Wer ist Gott?

ATTITUDE AND WHO IS GOD?

Di 15.08.1950, abends, Tent Meeting
Cleveland, Ohio, USA
(Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd)
PDF-Download
(Druckereinstellung für Broschürendruck:
"beidseitig drucken" und "auf kurzer Seite wenden")
Übersetzung anzeigen von:

Information/notes to this message
Source transcript: VOGR

Good evening. Very happy to be here again tonight to read a Scripture, and to pray for the sick and the needy.

I was very happy to hear of the great victory last night that the Lord gave. Just at the end of the service, it seemed to be that the Spirit of the Lord broke forth, came down upon the people, and there was glorious things was done for His glory. I’m very thankful for that. And it can be each night.

Some of those were on cots, and some in ambulance stretchers setting here reset... Course, they have to tell me that. I just become lost to the things myself. But God will respect the prayer of faith. He will respect people’s faith who believe in Him. Don’t you believe that? With all the heart, I believe it.

Guten Abend. Ich freue mich sehr, heute Abend wieder hier zu sein, um eine Schriftstelle zu lesen und für die Kranken und Bedürftigen zu beten.

Ich habe mich sehr gefreut, von dem großen Sieg zu hören, den uns der Herr gestern Abend bereitet hat. Gerade am Ende des Gottesdienstes schien es, als ob der Geist des Herrn hervorbrach, auf das Volk herabkam und zu Seiner Ehre herrliche Dinge getan wurden. Dafür bin ich sehr dankbar. Und das kann jede Nacht so sein.

Einige von denen, die auf Feldbetten und auf Krankentragen lagen, wurden verlegt... Natürlich müssen sie mir das sagen. Alleine verliere ich den Überblick über so etwas. Aber Gott wird das Gebet des Glaubens respektieren. Er wird das Vertrauen der Menschen respektieren, die an Ihn glauben. Glaubt ihr das? Von ganzem Herzen glaube ich daran.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, the meetings are going on, and we’re feel ourselves that we’re having a—a glorious time.

I was talking to the minister brethren today. We were out this morning for just a—a—a breakfast. They taken me out. And I was very happy to get personally acquainted with many of your fine ministers from different churches. Some of them from the Pentecostal church, and some from the, I believe, Foursquare, and some the Church of God, and the Missionary Fellowship church; and all those dear brothers all together as one. That’s the way we—when God can work with us, when we get like that. When ministers get their hearts together, then they’ll bring the church together.

Jetzt gehen die Versammlungen weiter, und wir haben selbst das Gefühl, dass wir eine herrliche Zeit haben.

Ich habe heute mit den Prediger-Brüdern gesprochen. Wir waren heute Morgen gemeinsam frühstücken. Sie hatten mich eingeladen. Und ich habe mich sehr gefreut, viele eurer hervorragenden Prediger aus verschiedenen Gemeinden persönlich kennen zu lernen. Einige von ihnen aus der Pfingstgemeinde, einige aus der, wie ich glaube, Foursquare, und einige aus der Gemeinde Gottes und der Gemeinde der Missionsgemeinschaft, und all diese teuren Brüder einheitlich beieinander. So ist es, wenn wir... wenn Gott mit uns arbeiten kann: wenn wir so werden. Wenn die Prediger ihre Herzen zusammenbringen, dann bringen sie die Gemeinde zusammen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

You know, I—I believe that when Jesus shall appear, that He will not ask us whether we belong to certain denomination of church. He’s going to... We’re going to be judged according to what we’ve done about Him in our heart.

Christianity doesn’t mean somebody that belongs to a certain church; it means that somebody’s been borned in the Kingdom of God. See?

Now, I know that we have denominations of churches today who deny that Blood. Why, brother, sister, if you take the Blood of Christ out of here, you—you haven’t got no more than just some philosophy or something. It’s the Blood that makes an atonement. It’s the Blood that saves. And it’s the Blood that heals. It’s the Blood that cleanses. That is the real thing of God, is the Blood.

Wisst ihr, ich glaube, dass Jesus, wenn Er erscheinen wird, uns nicht fragen wird, ob wir einer bestimmten Glaubensrichtung angehören. Er wird... Wir werden danach gerichtet werden, was wir in unserem Herzen mit Ihm gemacht haben.

Christentum bedeutet nicht, dass jemand einer bestimmten Kirche angehört, sondern es bedeutet, dass jemand in das Reich Gottes hineingeboren wurde. Versteht ihr?

Nun, ich weiß, dass es heutzutage Glaubensrichtungen gibt, die dieses Blut verleugnen. Aber, Bruder, Schwester, wenn man das Blut Christi herausnimmt, hat man nicht mehr als irgendeine Philosophie oder so etwas. Es ist das Blut, das versöhnt. Es ist das Blut, das rettet. Und es ist das Blut, das heilt. Es ist das Blut, das reinigt. Das ist, worum es bei Gott geht: das Blut!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And I’m—I’m happy tonight to know that people still believe in the Blood (See?), the Blood of Christ. And I do not believe in this social gospel they have today, and these cults that go around saying, “Well, there’s no such a thing as the Blood, and—and the Holy Spirit.” You just... You’re not a Christian when you do that. You can’t be. You—you can’t be a Christian without being borned again. That’s right. You can’t be, no matter what you try to profess.

But He said, “No man can say Jesus is the Christ, only by the Holy Ghost.” See? If you’re just taking what somebody else said, you’re going by what someone said. But you’ll never know it until the Holy Ghost has filled you with His Presence, and witnessed to you that He is the Holy Spirit and is right. I know you that believe that Jesus Christ the Son of God, is born in the Spirit of God. But you are only taking what somebody else said until it’s a witness to you. See?

Und ich bin heute Abend glücklich zu wissen, dass die Menschen immer noch an das Blut glauben (seht?), das Blut Christi. Und ich glaube nicht an dieses soziale Evangelium, das es heutzutage gibt, und diese Sekten, die umhergehen und behaupten: "Ach, so etwas wie das Blut und den Heiligen Geist gibt es gar nicht." Du hast einfach... Du bist kein Christ, wenn du das tust. Du kannst keiner sein. Man kann kein Christ sein, ohne wiedergeboren zu sein. So ist es. Man kann es nicht sein, egal, was man vorgibt zu sein.

Denn Er sagte: "Kein Mensch kann sagen, Jesus sei der Christus, als nur im Heiligen Geist." Versteht ihr? Wenn man einfach das übernimmt, was jemand gesagt hat, dann hält man sich an das, was jemand gesagt hat. Aber du wirst es nie wissen, bis der Heilige Geist dich mit Seiner Gegenwart erfüllt und dir bezeugt, dass Er der Heilige Geist ist und Recht hat. Ich kenne euch, die ihr glaubt, dass Jesus Christus, der Sohn Gottes, im Geiste Gottes geboren wurde. Aber ihr übernehmt nur das, was jemand anderes gesagt hat, solange, bis es euch bezeugt wird. Versteht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

I remember a dear brother, belonged to the same church that I belonged to. He said, “Brother Branham, the Bible said that whosoever believeth that Jesus Christ is the Son of God, is borned of the Spirit of God.”

And I said, “And it’s also written: that no man can say that Jesus is the Christ, only by the Holy Ghost.” See? It’s all... See?

He said, “Well, if you believe it...”

I said, “You’re taking what somebody else said. You’ve got to have a witness of that (See?), know yourself.”

You’re saying what mother said, what father said, what the minister said. But when He asked Peter, “Who do you say I am.”

He said, “Thou art Christ, the Son of—of—of God.”

He said, “Blessed art thou, Simon Bar-jonas, for flesh and blood has not revealed this to you, but My Father which is in heaven. And upon this rock I’ll build My church, and the gates of hell shall not prevail against it.” Hold fast to the Rock. Do what’s right. God will bless you.

Ich erinnere mich an einen lieben Bruder, er gehörte derselben Gemeinde an, der auch ich angehörte. Er sagte: "Bruder Branham, die Bibel sagt, dass jeder aus dem Geist Gottes geboren ist, der daran glaubt, dass Jesus Christus der Sohn Gottes ist."

Und ich erwiderte: "Und es steht auch geschrieben: Niemand kann sagen, dass Jesus der Christus ist, als nur durch den Heiligen Geist." Versteht ihr? Es ist alles... Seht?

Er sagte: "Nun, wenn man es glaubt..."

Ich antwortete: "Du hat nur übernommen, was jemand anderes gesagt hat. Aber du musst einen Zeugen dafür haben (Versteht ihr?), auf dass du es selbst weißt."

Man sagt, was Mutter gesagt hat, was Vater gesagt hat, was der Prediger gesagt hat, aber als Er Petrus fragte: "Wer, sagst du, dass ich bin?", da antwortete er: "Du bist Christus, der Sohn Gottes."

Er sagte: "Gesegnet bist du, Simon Bar-Jonas, denn Fleisch und Blut haben dir das nicht offenbart, sondern mein Vater im Himmel. Und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht besiegen." Haltet euch am Felsen fest. Tut, was richtig ist. Gott wird euch segnen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, in Luke the 7th chapter, I wish to read tonight the first ten verses. Always try to read, because that I—I know that God will honor His Word.

Now when he had ended all this—his saying in the audience of the people, he entered into Capernaum.

And a certain centurion’s servant, who was very... was dear unto him, was sick, and ready to die.

And when he heard of Jesus, he sent unto him the elders of the Jews, beseeching him that he would come and heal his servant.

And when he came to Jesus, and besought him instantly, saying, That he was worthy for whom he should do this:

For he loves our nation, and he has built us a synagogue.

Jesus went with them. And when he was now not far from the house... sent friends to him, saying unto him, Lord, trouble not thyself: for I am not worthy that thou should enter under my roof:

Oh, I love that.

Wherefore, neither thought I myself worthy to come unto thee:...

He sent the Jews, you see?

...but say the word, and my servant shall be healed.

I like... [Blank spot on tape.]

For I am also a man set under authority, having under me soldiers, and I say unto one, Go, and he goeth; and to another, Come, and he cometh; and to my servant, Do this, and he doeth it.

When Jesus heard these sayings, he marveled at him, and turned him about, and said unto the people that followed him, I say unto you, I have not found so great faith, no, not in Israel.

And they... were sent returned to the house, and found his servant whole that had been sick.

Nun, ich möchte heute Abend aus Lukas, dem 7. Kapitel, die ersten zehn Verse lesen. Ich versuche immer zu lesen, weil ich weiß, dass Gott Sein Wort ehren wird.

Nachdem Jesus alle seine Reden an das Volk, das ihm zuhörte, beendet hatte, ging er nach Kapernaum hinein.

Dort lag der Diener eines Hauptmanns, der diesem besonders wert war, todkrank darnieder.

Weil nun der Hauptmann von Jesus gehört hatte, sandte er Älteste der Juden zu ihm mit der Bitte, er möge kommen und seinen Diener gesundmachen.

Als diese zu Jesus kamen, baten sie ihn inständig mit den Worten: Er verdient es, dass du ihm diese Bitte erfüllst;

denn er hat unser Volk lieb, und er ist es, der uns unsere Synagoge gebaut hat.

Da machte sich Jesus mit ihnen auf den Weg. Als er aber nicht mehr weit von dem Hause entfernt war, sandte der Hauptmann Freunde ab und ließ ihm sagen: Herr, bemühe dich nicht, denn ich bin nicht wert, daß du unter mein Dach trittst.

Oh, wie ich das liebe.

Darum habe ich mich auch nicht für würdig gehalten, selbst zu dir zu kommen...

Er hatte die Juden geschickt, versteht ihr?

...sprich vielmehr nur ein Wort, so muß mein Diener gesund werden.

Ich liebe... [Leere Stelle auf dem Band.]

Denn auch ich bin ein Mensch, der unter Vorgesetzten steht, und habe Mannschaften unter mir; und wenn ich zu einem sage: Geh, so geht er, und zu einem anderen: Komm, so kommt er, und zu meinem Diener: Tu das, so tut er’s.

Als Jesus das hörte, wunderte er sich über ihn und sagte, zu der ihn begleitenden Volksmenge gewandt: Ich sage euch: Selbst in Israel habe ich solchen Glauben nicht gefunden!

Als dann die Abgesandten in das Haus zurückkehrten, fanden sie den Diener von seiner Krankheit genesen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Let’s pray just a moment. Our Heavenly Father, we have come again tonight, and minimum going into the second week now, quite a long series of services. We're thankful that many cots that set here, are empty and gone tonight. Many who were setting bound, are up moving among those who are—are healthy today. Many who were sick, troubled, near death; are now healed. And we’re thankful, Lord, for these things. Many that were sinners, bound down with shackles of sin, hundreds have been converted, brought into the recognition of God, fellowship of the Holy Spirit by the Blood of His Son, Christ Jesus. Now, we love You for that.

And now, Lord, tonight begins the eighth night. And I ask Thee tonight, Lord, as—tonight may be a real time of fellowship around the Word, fellowship around the Spirit of God, that all that are hearing me, with one great coming forth tonight, might receive faith to be healed. May this be a glorious meeting that’ll long be remembered because of Your Presence.

Lasst uns kurz beten. Unser himmlischer Vater, wir sind heute Abend wieder gekommen und gehen nun mindestens in die zweite Woche, eine ziemlich lange Reihe von Gottesdiensten. Wir sind dankbar, dass viele Feldbetten, die hier aufgestellt wurden, bereits leer und weg sind. Viele derer, die ans Bett gefesselt waren, bewegen sich heute unter denen, die gesund sind. Viele, die krank waren und dem Tod nahe waren, sind jetzt geheilt. Und wir sind dankbar, Herr, für diese Dinge. Viele, die Sünder waren, und mit Ketten der Sünde gefesselt waren, Hunderte haben sich bekehrt und wurden zur Erkenntnis Gottes gebracht, in die Gemeinschaft des Heiligen Geistes durch das Blut seines Sohnes, Christus Jesus. Nun, dafür lieben wir Dich.

Und nun, Herr, heute beginnt der achte Abend. Und ich bitte Dich, Herr, heute Abend, dass heute Abend eine echte Zeit der Gemeinschaft um das Wort, eine Gemeinschaft um den Geist Gottes sein möge, auf dass alle, die mir zuhören, bei einem gewaltigen Hervorkommen heute Abend den Glauben erhalten, geheilt zu werden. Möge dies eine ruhmreiche Versammlung sein, an die man sich wegen Deiner Gegenwart noch lange erinnern wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Grant, Lord, that something will be said tonight, or done, that will cause the wayward to turn to Christ. For we believe, and feel pressed in the Spirit, that great judgments are upon these lands in the last days. Plagues, disease germs already bred up to be scattered throughout the nations. No doctor know even how to take a hold of it. O God, we’ll have to believe in Divine healing then. When nations are breeding germs together, to burst them in bombs, and millions die in hours over it.

But oh, we’re so thankful that when the destroying Angel went forth, You said, “Touch not none that has the Seal of the Father upon their forehead. They are Mine.” Oh, we’re so glad tonight, to be under the Blood, safely protected; as Israel in the days of old, putting the blood upon the lintel of the door, and upon the door post, sign of the cross. When the death angel was sweeping the land, the dark wings bowed down, but when he seen the blood, It rose again, and “I will pass over you.”

Gewähre, Herr, dass heute Abend etwas gesagt oder getan wird, das den Widerspenstigen veranlassen wird, sich Christus zuzuwenden. Denn wir fühlen, dass der Geist uns drängt und wir glauben, dass in den letzten Tagen bedeutende Gerichte über diesen Ländern sein werden. Seuchen, Krankheitskeime, die bereits gezüchtet wurden, um in alle Länder zerstreut zu werden. Kein Arzt hat eine Ahnung, wie man sie in den Griff bekommen soll. O Gott, deshalb müssen wir an göttliche Heilung glauben. Wenn Nationen gemeinsam Keime züchten, um sie durch Bomben zum Auseinanderfliegen zu bringen und Millionen Menschen innerhalb weniger Stunden daran sterben.

Aber oh, wir sind so dankbar, dass Du sagtest, als der Zerstörungsengel auszog: "Berühre niemanden, der das Siegel des Vaters auf seiner Stirn trägt. Sie sind mein." Oh, wir sind so froh, heute Abend unter dem Blut zu sein, sicher beschützt; wie Israel damals das Blut auf den Sturz der Tür und auf den Türpfosten gestrichen hat, als Zeichen des Kreuzes. Als der Todesengel über das Land flog, senkten sich die dunklen Flügel nach unten, aber als er das Blut sah, erhoben sie sich wieder, und: "Ich werde an euch vorüberziehen".

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Waiting... Sacrificial Lamb’s been killed. We take His body under the Blood, safe, and O God, waiting for the midnight hour to come when the “march out” is called. We’re going out some of these nights to the promised land, girded, shod with the Gospel of peace, the full armor of—on the whole armor of the Gospel, going forward. Help us, dear God, to buckle up tight tonight, examine the post and the lintel to see if the Blood’s there, then walk forward to challenge every enemy, knowing that our great Chief Captain, the One that met Joshua after crossing the river, said, “I’m the Captain of the host of the Lord...” O God, Joshua trembled. He knew that You were leading.

And we know tonight, the Morning Star is over us. Banners are gleaming, the colors streaming. And we’re bound to win if we trust in Him Who will not fail us.

Grant it tonight, Lord, that many things may be done. Send Your Spirit. Give people faith to... Sometimes it startles them, Father. They can’t realize the—the Presence, this great thing, the Jehovah of the Old Testament, Jesus of the New, the Holy Spirit of this day, standing here tonight to make good any promise that He made. Bless us, Lord.

Then send Your gifts, which is secondarily to all this, that It might work to bring the people to edify the Church, to bring us to a realization of Your Presence. For we ask it in the Name of Thy Son, Jesus. Amen.

Wir warten... Das Opferlamm ist getötet worden. Wir bringen Seinen Leib unter das Blut, geborgen, o Gott, und warten auf die Mitternachtsstunde, wenn zum "Ausrücken" gerufen wird. In einer dieser Nächte werden wir ausziehen ins gelobte Land, umgürtet, ausgestattet mit dem Evangelium des Friedens und mit der ganzen Rüstung des... in voller Rüstung des Evangeliums vorwärts marschieren. Hilf uns, teurer Gott, dass wir uns heute Abend feste zusammenreißen und nachsehen, ob an Pfosten und Türsturz das Blut angebracht ist. Und hilf uns dann vorwärts zu gehen, um jeden Feind herauszufordern, in dem Wissen, dass unser großer Oberbefehlshaber, der Josua nach der Überquerung des Flusses begegnete und sagte: "Ich bin der Oberste des Heeres des Herrn...". O Gott, Josua zitterte. Er wusste, dass Du führst.

Und wir wissen, dass der Morgenstern heute Abend über uns steht. Die Banner wehen, die Farben glänzen. Und der Sieg ist unser, wenn wir auf Ihn vertrauen, der uns nicht enttäuschen wird.

Gewähre es heute Abend, Herr, dass viele Dinge geschehen mögen. Sende Deinen Geist. Schenke den Menschen Glauben an... Manchmal erschreckt es sie, Vater. Sie können nicht fassen, dass die... die Gegenwart, diese große Sache, der Jehova des Alten Testaments, Jesus des Neuen, der Heilige Geist dieses Tages, heute Abend hier steht, um jedes Versprechen einzulösen, das Er gegeben hat. Segne uns, Herr.

Dann sende Deine Gaben, die gegenüber all dem zweitrangig sind, dass sie bewirken, dass die Menschen dazu gebracht werden, die Gemeinde zu erbauen, und dass wir zur Vergegenwärtigung Deiner Anwesenheit gebracht werden. Denn wir bitten es im Namen Deines Sohnes Jesus. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

The nights grow on. Of course, I tire and tire more. It is a truth that I believe, as a physical man tears down, the spiritual man has a chance. That’s what fasting and things are for. He can have a chance to work upon these five senses of ours, to bring us to believe and have faith in Him.

I like the attitude of this centurion tonight, that we’ve just read of. He—he was a man that felt unworthy. As long as you’re feeling unworthy of the blessing you’re asking, you’re pretty apt to get it. But when you get to a place where you think that God just owes it to you, that’s when you’re—you’re mistaken. We’re in debt to God, not God in debt to us. We’re indebted to God.

Die Abende werden immer länger. Natürlich ermüde ich immer mehr. Es ist eine Wahrheit, dass ich glaube, dass so wie der leibliche Mensch abnimmt, der geistige Mensch zunimmt. Dafür ist das Fasten und so da. Er bekommt eine Gelegenheit an unseren fünf Sinnen zu arbeiten, uns zum Glauben zu bewegen und Vertrauen in Ihn zu bekommen.

Mir gefällt die Haltung dieses Hauptmanns heute Abend, von dem wir gerade gelesen haben. Er war ein Mensch, der sich unwürdig fühlte. Solange man sich des Segens, um den man bittet, unwürdig fühlt, ist man ziemlich geeignet, ihn zu erhalten. Aber wenn ihr in den Zustand kommt, an dem ihr glaubt, dass Gott ihn euch einfach schuldig ist, dann irrt ihr euch. Wir stehen in Gottes Schuld, nicht Gott in unserer. Wir sind Gott zu Dank verpflichtet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

And this Roman, Italian, whatever he was, he said, “Lord, I’m not worthy that You’d come under my roof, and neither thought I worthy to come face You.” In other words, “I sent Your church to meet You and to ask this question. But I have faith. I know that You’re a man under authority, for I’m under authority. And You don’t have to come down to my house to put Your hands on my—my servant. You don’t have to come here and say any prayer.”

Notice. Now, be sure to get this. He said, “I’m a man under authority also. And if I say to this man, ‘You go do it,’ he will do it. And if I say to this man, ‘You come here,’ he will come. I’m under authority. And them who are under me has to obey me.”

And he knew that that was the Son of God, and that every sickness and every demon was under Him. And all He had to do is just speak the Word, not pray, just speak the Word (That’s all.), and it would be done, because every demon would have to obey Him. Do you believe that tonight? Every demon will obey God. It has to. Everything obeys God. And it’ll obey you if you have faith.

Und dieser Römer, Italiener, was auch immer er war, sagte: "Herr, ich bin nicht würdig, dass Du unter mein Dach kommst, und ich halte mich auch nicht für würdig, Dir gegenüberzutreten." Mit anderen Worten: "Ich habe Deine Glaubensbrüder zu Dir gesandt, damit sie Dir diese Frage stellen. Aber ich habe Glauben. Ich weiß, dass Du ein Mann unter Befehlsgewalt bist, denn auch ich bin unter Befehlsgewalt. Und Du brauchst nicht in mein Haus zu kommen, um meinem Diener die Hände aufzulegen. Du musst nicht herkommen und irgendein Gebet sprechen."

Beachtet! Seid sicher, dass ihr das begreift. Er sagte: "Ich bin auch ein Mann unter Befehlsgewalt. Und wenn ich zu diesem Mann sage: 'Du gehst und tust das', dann wird er es tun. Und wenn ich zu jenem Mann sage: 'Komm her', dann wird er kommen. Ich stehe unter Befehlsgewalt. Und die, die mir unterstehen, müssen mir gehorchen."

Und er wusste, dass das der Sohn Gottes war, und dass jede Krankheit und jeder Dämon Ihm untertan waren. Und alles, was Er tun musste, war nur das Wort zu sprechen, nicht zu beten, sondern nur das Wort zu sprechen (das ist alles), und es würde getan werden, denn jeder Dämon würde Ihm gehorchen müssen. Glaubt ihr das heute Abend? Jeder Dämon wird Gott gehorchen. Er muss. Alles gehorcht Gott. Und er wird dir gehorchen, wenn du Glauben hast.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

Joshua stopped the sun. Is that true? Somebody said, “All things are possible with God, nothing impossible.” But all things are possible to you also. Nothing impossible to them that believe. All things are possible. Brought right down and made you, if you just know Who God was.

Well, I’m afraid that the Church doesn’t know their authority. I’m afraid that Holy Ghost born men doesn’t realize their authority where—or the authority that God has permitted to His Church. “I’ll give unto thee the keys to the Kingdom. Whatever you bind on earth will be bound in heaven, whatever you loose will be loosed. I give you power over serpents, and over all kinds of diseases, oh, everything, and nothing shall harm you.” Exercise your faith. Let it loose. Let God have His way. God will grant it to you.

Josua hat die Sonne angehalten. Stimmt das? Jemand sagte: "Mit Gott sind alle Dinge möglich, nichts ist unmöglich." Aber auch für euch sind alle Dinge möglich. Nichts ist unmöglich für die, die glauben. Alles ist möglich. Alles wurde herabgesandt und ihr wurdet dazu bestimmt... wenn ihr nur wüsstet, wer Gott ist.

Nun, ich befürchte, dass die Gemeinde ihre Vollmacht nicht kennt. Ich befürchte, dass Menschen, die vom Heiligen Geist geboren wurden, ihre Autorität nicht wahrnehmen, bzw. die Befehlsgewalt, die Gott Seiner Gemeinde zugestanden hat. "Ich werde dir die Schlüssel zum Königreich geben. Was immer du auf Erden bindest, wird im Himmel gebunden sein. Was immer du loslässt, wird im Himmel losgelassen werden. Ich gebe dir Macht über Schlangen und über alle Arten von Krankheiten, oh, über alles, und nichts wird dir schaden." Trainiert euren Glauben. Lasst ihn fließen. Seid in Gottes Wille und Gott wird ihn euch gewähren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, let’s look Who God is, just a little bit. I’m feeling for something tonight. I’ve asked God something. And I—I believe He’s going to grant it to me. I believe it with all my heart. Now, you be in prayer. I can’t speak until He speaks.

Let’s just take back and find out just a minute Who God is. Let’s look back at the beginning of time. This is a—a little picture I want to draw so you can get some conception of Who this Being is in our midst tonight, that’s moving among us. If you could only realize Who that is, healing would be a secondarily or a minor thing to you. If you could just see Who He is.

Nun, lasst uns betrachten, wer Gott ist, nur für eine kleine Weile. Ich habe für heute Abend so ein Gefühl. Ich hatte Gott um etwas gebeten. Und ich glaube, Er wird es mir gewähren. Ich glaube es von ganzem Herzen. Nun, seid einfach im Gebet. Ich kann nichts darüber sagen, bis Er spricht.

Lasst uns nur kurz zurückgehen und herausfinden, wer Gott ist. Lasst uns zurückblicken auf den Anfang der Zeit. Dies ist eine kleine Skizze, die ich zeichnen will, damit ihr euch ein ungefähres Bild davon machen könnt, wer dieses Wesen ist, das heute Abend unter uns ist, das sich unter uns bewegt. Wenn ihr nur erfassen könntet, wer das ist, dann wäre Heilung für euch eine zweitrangige oder untergeordnete Sache. Wenn ihr nur erkennen könntet, wer Er ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, let’s take back a—a hundred billion years ago, and then take back a hundred billion years before that. And just keep on going back.

Here not long ago, I was in California. There’s an observatory. They have a glass there. And they can see a hundred and twenty million years of light-space. When I ...?... how fast light travels. And beyond that is still space. That’s where we’re hanging in that tonight.

But let’s think of before there ever was anything, there was God. He was in the beginning. And let’s see Him, and picture Him out there in—in space. That’s Jehovah we’re speaking of. And watch how the trinity of God comes to man just for a moment.

Nun, lasst uns die Zeit hundert Milliarden Jahre zurückdrehen und dann noch einmal hundert Milliarden Jahre. Und wir gehen einfach weiter und weiter zurück.

Vor nicht allzu langer Zeit war ich in Kalifornien. Dort gibt es ein Observatorium. Sie haben dort ein Okular. Und sie können damit Hundertzwanzig Millionen Lichtjahre weit sehen. Wenn ich mir vorstelle wie schnell sich das Licht fortbewegt. Und darüber hinaus ist immer noch Raum. Darin hängen wir heute Abend.

Aber lasst uns daran denken, bevor es jemals etwas gab, gab es Gott. Ihn gab es schon am Anfang. Und lasst uns Ihn betrachten und uns Ihn da draußen im Raum vorstellen. Das ist Jehova, von dem wir sprechen. Und beobachten wir für einen Moment, wie die Dreieinigkeit Gottes zum Menschen kommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And there, that great space where no one can fathom in their mind beyond that, that space, eternity. That’s Jehovah God out there. And we’re taught in the beginning, that the Logos, or the Son of God went out of God.

Now, I do not believe in eternal sonship. That’s even radical to even mention such a thing, eternal sonship. How... He had a eternal sonship ...?... way, it’s even eternal sonship, how could He be a Son? He had to have a beginning. See?

Und dort, dieser riesige Raum, wo niemand in seiner Vorstellung jenseits dessen ergründen kann, dieser Raum, die Ewigkeit, das ist Jehova Gott da draußen. Und uns wird gelehrt, dass der Logos, oder der Sohn Gottes, am Anfang von Gott hervorgegangen ist.

Nun, ich glaube nicht an die ewige Sohnschaft. Das ist sogar krass, so etwas überhaupt zu erwähnen, ewige Sohnschaft. Wie... Wenn Er eine ewige Sohnschaft... wenn es so etwas wie ewige Sohnschaft gäbe, wie kann Er dann Sohn sein? Er musste einen Anfang haben. Versteht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

So He first was God, Jehovah. And out of Him... Let’s just picture now as a little drama so you can get it. Let’s see coming out of space where there’s nothing, let’s make it a little white Light, like a mystic Light, like a Halo. And that was the Logos that went out of God in the beginning. That was the Son of God that came out of the bosom of the Father. That was what was in the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God. And the Word was made flesh and dwelled among us. In the beginning was God. And then out of God came the Logos, a part of God that went out of God.

Let’s notice this. Now, I have to make this before going back into it, just like a little picture drama here for you a moment, in order to get one point to you, Who... What is in our midst tonight.

Er war also zunächst Gott allein, Jehova. Und aus ihm heraus... Lasst es uns jetzt einfach wie ein kleines Schauspiel vorstellen, damit ihr es verstehen könnt. Stellen wir uns vor, wie aus dem Raum, wo nichts ist, ein schwaches weißes Licht hervorkommt, wie ein mystisches Licht, wie ein Lichthof. Und das war der Logos, der am Anfang von Gott ausging. Das war der Sohn Gottes, der aus dem Busen des Vaters hervorkam. Das war, wenn es heißt: Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns. Im Anfang war Gott. Und dann kam aus Gott der Logos, ein Teil Gottes, der von Gott ausging.

Lasst uns das festhalten. Nun, ich muss das hier für euch kurz machen, bevor ich weiter darauf eingehe, dieses kleine Schauspiel, um euch einen Aspekt zu vermitteln, wer... Was heute Abend in unserer Mitte ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And in there... Now, see, this is just like a child playing before the door. It was the Son of God, the Logos. And I can see Him out there, and He spake, and said, “Let there be light.” And there was nothing. But there was something happened, and a atom turned there and begin to whirl around this a way. The sun begin to come into existence, because He said, “Let there be.” There’s the authority.

Where did He make it from? I don’t know. There was nothing to make it from. But He believed His own Word, and there was light. I can see a piece fly off of that; it’s a meteor. After a few million years, or a hundred billions of years, if you want to call it, and it circled way out. I see Him standing there watching it. And it falls down in here. He stops it after it falls a few million years, and let it hang there in orbit. Here goes another one flying off the sun. It goes over here and hangs down, stops it there.

Und darin enthalten... Nun, seht, das ist genau wie ein Kind, das vor der Tür spielt. Es war der Sohn Gottes, der Logos. Und ich kann Ihn da draußen sehen, und Er sprach und sagte: "Es werde Licht." Und da war nichts. Aber es geschah etwas, und ein Atom entstand und begann auf diese Weise umher zu wirbeln. Eine "Sonne" begann zu entstehen, weil Er sagte: "Es werde Licht." Da ist die Befehlsgewalt.

Woraus hat Er es geschaffen? Ich weiß es nicht. Es gab nichts, woraus er es hätte machen können. Aber Er glaubte an Sein eigenes Wort, und da war Licht. Ich kann ein Stück davonfliegen sehen. Es ist ein Meteor. Nach ein paar Millionen Lichtjahren, oder, wenn ihr wollt, nach hundert Milliarden Lichtjahren, drehte er sich ganz weit da draußen. Ich stelle mir vor, wie Er dort steht und beobachtet. Und er fliegt hier an diese Stelle. Er stoppt ihn, nachdem er ein paar Millionen Lichtjahre weit geflogen war und lässt ihn dort am Himmel verharren. Und schon fliegt wieder ein Stück von dieser "Sonne" weg. Es fliegt dort rüber und Er lässt es dort verharren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

What’s He doing? Writing His first Bible. Notice, the human beings once looked towards the heavens. And He puts all the stars in the heavens, the zodiac, starting off with the Virgin, ending up with Leo the Lion. First coming of Christ, the second coming. Came by the Virgin, come again as the Lion of the tribe of Juda. There He puts the first Bible.

Oh, back in those days of—ancient days, they looked at those things. Today, He’s got His Bible wrote here. But He wrote It in the heavens, that man would look up and realize that Jehovah the Creator lived above. And then I can see Him, He looked at that...

I can see Him speak to this world hanging there as an icicle, whatever it was, way away. And He moved it over here. I can see this little Light go out. Now, we got two now. The Father, and out of the Father came the Light, the Son. And I can see that Light moving over here and pulled the earth over near the sun to dry it off. And it begin to ...?... and raise the water up, separating the land, earth from the water, and so forth.

Then He begin to create. And He made the fishes of the sea, the vegetable life. Put the cattles on the hill. It all looked good to Him.

Then He said, “Let us make man in Our own image, after Our likeness.” Is that right? All right. So He made a man. God was Spirit; he had to be a spirit man made in His image. He put him here on the earth to lead the animal life and so forth, like the Holy Spirit should be leading the Church today. That was man.

Was macht Er da? Er schreibt seine erste Bibel. Beachtet, dass die Menschen einst in den Himmel schauten. Und Er platziert alle Sterne in den Himmel, den Tierkreis, beginnend mit der Jungfrau und endend mit Leo, der Löwe. Das erste Kommen Christi, das zweite Kommen. Er kam durch die Jungfrau und kommt wieder als der Löwe des Stammes Juda. Dort hat Er die erste Bibel geschrieben.

Oh, damals, in grauer Vorzeit, haben sie auf diese Dinge geachtet. Heute hat Er seine Bibel auf Papier geschrieben. Aber damals schrieb Er sie in den Himmel, dass der Mensch aufschauen würde und erkennt, dass Jehova der Schöpfer oben lebt. Und dann stelle ich mir vor, wie Er auf diesen Eisblock schaute...

Ich stelle mir vor, wie Er zu dieser Welt sprach, die dort als Eisblock baumelte, oder was immer es auch war, weit draußen. Und Er bewegte sie hierher. Ich stelle mir vor, wie dieses kleine Licht hervorkommt. Jetzt haben wir zwei. Der Vater, und aus dem Vater kam das Licht, der Sohn. Und ich stelle mir vor, wie dieses Licht hinüberreicht und die Erde in die Nähe der Sonne zog, damit sie trocknet. Und sie bewirkte, dass das Wasser begann sich zu heben und somit das Land trennte... Erde vom Wasser trennte und so weiter.

Dann beginnt Er zu erschaffen. Und Er schuf die Fische im Meer, das pflanzliche Leben. Er stellte das Vieh auf den Hügel. Und all dieses sah gut aus in Seinen Augen.

Dann sagte Er: "Lass uns den Mensch erschaffen, nach unserem Bilde, uns ähnlich." Stimmt das? Ja. Also schuf Er einen Menschen. Gott war Geist. Um Ihm ähnlich zu sein, musste er also ein Geist-Mensch sein. Er platzierte ihn hier auf die Erde, damit er das tierische Leben und so weiter führe, so wie der Heilige Geist heute die Gemeinde führen soll. Das war der Mensch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Then when He put him... There’s no man to till the soil, and He put him in five senses. There’s where scientists could ...?... They’re fearful, mixed up. He might’ve give him a hand like a monkey and a foot like a bear, put whatever He wanted to, but He put His Spirit in him, and made him a soul. There’s the difference. We’re not coming from any animal life. No, sir. We’re not at any senses of animal life. God made us. That’s right.

Then however, notice. Then he was here on the earth, and He gave him a helpmate, and so forth. He had blessed fellowship with his Father, speaking.

Als er ihn dann... Es gab keinen Menschen, der den Boden bestellte, und so tat Er ihn in fünf Sinne. Das ist, wo die Wissenschaftler ...?... Sie sind verunsichert, durcheinander. Er mag ihm Hände wie die eines Affen und Füße, wie die eines Bären gegeben haben, Er konnte ihm geben, was Er wollte, aber Er hat Seinen Geist in ihn gegeben und machte ihn zu einer Seele. Das ist der Unterschied. Wir entstammen keinem tierischen Leben. Nein. Auf keinen Fall. Wir sind nicht von tierischem Leben, in keinem Sinne. Gott hat uns erschaffen. So ist es.

Wie auch immer, beachtet weiter: Dann war er hier auf der Erde, und Er gab ihm eine Gefährtin und so weiter. Er hatte gesegnete Gemeinschaft mit seinem Vater, sie redeten miteinander.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And then, we’re going to make this second man... The first man, you can’t see him. God... second man was a halo. And now He takes a third man and makes him like a little white cloud, coming over, we can see him; Holy Spirit coming down. And he’s all man. That’s the soul of man, eternal then.

And after this man sinned, he marred that soul. Blackness, darkness come into it. And then God came down and lived in man, suffered with man, to redeem man; and the Holy Spirit comes into man and drives that blackness and sin away from him, and brings it back into perfect fellowship, a part of God. And now, we, by the Blood of Christ, Who cleanses us from sin, we become sons and daughters of God.

Who is God? The One that stood there and rolled stars off of His hands, and rolls worlds out of His hands, and made the things which do not appear: Deity. And Deity Himself lives in man. The Creator, that made heavens and earth, lives in mankind.

Und dann werden wir diesen zweiten Mensch... Den ersten Mensch kann man nicht sehen. Gott... der zweite Mensch war ein Lichthof. Und jetzt nimmt Er einen dritten Mensch und macht ihn wie eine kleine weiße Wolke, die herüberkommt, wir können ihn sehen. Der Heilige Geist kommt herab. Und er ist ganz Mensch. Das ist die Seele des Menschen, ewig also.

Und als dieser Mensch gesündigt hat, hat er diese Seele verdorben. Schwärze, Dunkelheit kam in ihn. Und dann kam Gott herab und lebte im Menschen, litt mit dem Menschen, um den Menschen zu erlösen. Und der Heilige Geist kommt in den Mensch und treibt diese Schwärze und Sünde von ihm weg und bringt sie zurück in die vollkommene Gemeinschaft, als ein Teil Gottes. Und nun werden wir durch das Blut Christi, das uns von der Sünde reinigt, Söhne und Töchter Gottes.

Wer ist Gott? Der, der dastand und die Sterne aus Seinen Händen rollen ließ und der die Welten aus Seinen Händen rollen lässt und die Dinge machte, die nicht sichtbar sind: Gottheit. Und die Gottheit selbst lebt im Menschen. Der Schöpfer, der die Himmel und Erde schuf, lebt in den Menschen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Why, no wonder, cripples, when you realize that can straighten out; the Creator’s here. No wonder blind and they can’t see opens up, the Creator’s here, the Creator. Realize Who we...

The Bible said, “We are sons and daughters of God.” His offspring. Now, then we’re something like God was. Jesus said Hisself, “It is written, ‘you’re gods.’ Written in your law.” We become a part of God, a son of God by adoption through Jesus Christ.

Therefore, if you realize that the very God that made the dirt and the earth, and whatever’s here, is living among men, where is our faith at, friends?

And He said, “These things that I do,” when He was on earth, “greater shall you do, for I go unto My Father. Whatsoever things you desire, when you pray, believe you receive them; you shall have them. That’s the Creator speaking. Is that right? Then it doesn’t lay in Him; it lays in us.

Then we, in fellowship, what Adam lost in the fall, Christ restored in His death. (Do you believe that?) to bring man back into fellowship with God.

Now, the Church has moved up to that fellowship with God, communion, like Adam had in the beginning in the garden of Eden, taken all sin away, free from condemnation, Holy Spirit cleansing us from all sin. Now, you’re free to exercise the next step in God. See?

Deshalb ist es kein Wunder, ihr Krüppel, wenn ihr euch ausstrecken könnt: der Schöpfer ist hier. Kein Wunder, wenn Blinde, die nicht sehen können, sehend werden: der Schöpfer ist hier. Der Schöpfer. Begreift ihr, wen wir...

Die Bibel sagt: "Wir sind Söhne und Töchter Gottes." Seine Sprösslinge. Nun, dann sind wir so etwas wie Gott. Jesus sagte: "Es steht geschrieben: 'Ihr seid Götter'. Geschrieben in eurem Gesetz." Wir werden ein Teil Gottes, ein Sohn Gottes durch Adoption über Jesus Christus.

Wenn ihr also erfasst, dass genau der Gott, der den Dreck und die Erde und was auch immer hier ist, erschaffen hat, dass Er unter den Menschen lebt, wo ist dann unser Glaube, Freunde?

Und er sagte: "Das, was ich tue", als Er auf Erden war, "Größeres werdet ihr vollbringen, denn ich gehe zu meinem Vater. Was auch immer ihr euch wünscht, wenn ihr betet, glaubt, dass ihr es empfangt, und ihr werdet es bekommen." Das ist der Schöpfer, der das sagt! Stimmt das? Dann liegt es also nicht an Ihm, sondern an uns.

Was also die Gemeinschaft betrifft, hat Christus das, was Adam beim Sündenfall verloren hat, in Seinem Tod wiederhergestellt... (Glaubt ihr das?) ...um den Menschen wieder zurück in die Gemeinschaft mit Gott zu bringen.

Nun, die Gemeinde ist zu dieser Gemeinschaft mit Gott aufgestiegen, zur heiligen Gemeinschaft, so wie Adam sie am Anfang im Garten Eden hatte, von aller Sünde los und frei von der Verdammnis. Der Heilige Geist reinigt uns von aller Sünde. Jetzt seid ihr frei, den nächsten Schritt in Gott zu tun. Versteht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

If you were dying... I’ve stood by their side. I’ve seen them that thought they were saved, and held them when they were dying. I’ve seen those who really knew they were saved, and went out screaming the victory. That’s right. I’ve watched them in all the phases as it comes. Be sure that you’re right with God before you leave here. Don’t take what somebody else says; you be sure yourself that you’re right about God.

Now, Deity here with us, Deity in us. “Yet a little while and the world seeth Me no more.” Is that Scripture? “Yet ye shall see Me, for I’ll be with you, even in you, unto the end of the world.” Then Christ is in His Church until there’s no more world. Then if we can find where Christ is working in His Church, that’s the Church I want to be in.

Wenn ihr im Sterben liegt... Ich habe an ihrer Seite gestanden. Ich habe diejenigen gesehen, die dachten, sie wären gerettet und habe sie gehalten, als sie gestorben sind. Ich habe diejenigen gesehen, die beim Gehen den Sieg ausgerufen haben, weil sie wirklich wussten, dass sie gerettet sind. Das stimmt. Ich habe sie in allen Stufen beobachtet, wie es kommt. Seid sicher, dass ihr mit Gott im Reinen seid, bevor ihr von hier geht. Übernehmt nicht einfach das, was jemand anderes sagt. Seid selber sicher, dass ihr hinsichtlich Gott Recht habt.

Nun, Gottheit hier bei uns, Gottheit in uns. "Noch eine kleine Weile und die Welt sieht mich nicht mehr." Ist das die Schrift? "Aber ihr werdet mich sehen, denn ich werde bei euch sein, sogar in euch, bis ans Ende der Welt." Dann ist Christus in Seiner Gemeinde, bis es keine Welt mehr gibt. Wenn wir dann herausfinden können, wo Christus in Seiner Gemeinde wirkt, dann ist das die Gemeinde, in der ich sein möchte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, the believer today. Most people, say he’s a good man, he pays tithings to the church; he’s a good member. That’s very fine. That’s a moral life. Now, no one could speak evil of that. But that’s not what I’m talking about. Jesus judged a man a believer, a different type of a character.

Jesus, the last Words that He said when He left the world, “Go ye into all the world and preach the Gospel to every creature.” Is that right? “He that believeth and is baptized shall be saved. He that believeth not shall be damned.” Is that right?

Now, every church will come that far, but what about the rest of it? He said, “These signs shall follow them that believe.” Do you believe it? “These signs shall follow them that believe: In my name shall they cast out devils; speak with new tongues; take up serpents, or drink deadly things shall not harm them; if they lay their hands on the sick they shall recover.” And He was taken up from the midst of them, and the disciples returned with great joy, and preached the Word, everywhere, the Lord working with them, confirming the Word with signs and wonders. Is that right?

Nun, der Gläubige heutzutage. Die meisten Leute sagen, er sei ein guter Mensch, er zahle den Zehnten an die Gemeinde; er ist ein gutes Mitglied. Das ist sehr gut. Das ist ein moralisches Leben. Nun, niemand könnte schlecht darüber reden. Aber davon spreche ich nicht. Jesus bewertete einen Menschen als Gläubigen, das ist eine andere Art von Persönlichkeit.

Jesus, die letzten Worte, die Er sagte, bevor Er die Welt verließ: "Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur." Stimmt das? "Wer glaubt und getauft wird, der wird gerettet werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden." Stimmt das?

Nun, jede Gemeinde wird so weit kommen, aber was ist mit dem Restlichen? Er sagte: "Diese Zeichen werden folgen denen, die glauben." Glaubt ihr daran? "Diese Zeichen werden folgen denen, die glauben: In meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, in neuen Zungen reden, werden Schlangen aufheben und, wenn sie etwas Todbringendes trinken, wird es ihnen nicht schaden. Kranken werden sie die Hände auflegen, und sie werden gesund werden." Und Er wurde aus ihrer Mitte aufgenommen, und die Jünger kehrten mit großer Freude zurück und predigten das Wort überall, wobei der Herr mit ihnen wirkte und das Wort mit Zeichen und Wundern bestätigte. Stimmt das?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, that was to be preached until Jesus returned. O God, give us men and women of courage. Somebody who will stand and call right right and wrong wrong. It’s either right or wrong. If that isn’t the... If that isn’t... I read that Mark 16. If that isn’t the truth, I don’t believe the Bible. And if I don’t believe the Bible...

If I was—wasn’t for Jesus, I’d be here against Him. God grant the day when men and women will be what they say they are. If you’re Christian, live like it, be like it, act like it. If you’re not, be against it, so people will know where you’re standing. If I didn’t believe it, I’d be against it.

But I’m willing to put my soul on any phase of that Word, to say that It’s the truth. I believe that’s the inspired Word of God. And I believe that every Word of It is inspired. And I’m willing to trust my life any time on God’s Word and His promises, for It is true.

Nun, das galt es zu predigen, bis Jesus zurückkehrt. O Gott, gib uns mutige Männer und Frauen. Jemanden, der aufsteht und das Richtige richtig und das Falsche falsch nennt. Es ist entweder richtig oder falsch. Wenn das nicht die... Wenn das nicht... Ich habe Markus 16 gelesen. Wenn das nicht die Wahrheit für mich ist, dann glaube ich der Bibel nicht. Und wenn ich nicht glaube, dass die Bibel...

Wenn ich nicht für Jesus bin, dann bin ich hier gegen Ihn. Möge Gott den Tag kommen lassen, an dem Männer und Frauen das sein werden, was sie vorgeben zu sein. Wenn du Christ bist, dann lebe so, sei so, handele so. Wenn du keiner bist, dann sei dagegen, damit die Menschen wissen, wo du stehst. Wenn ich nicht daran glauben würde, wäre ich dagegen.

Aber ich bin bereit, meine Seele auf jeden Abschnitt dieses Wortes zu setzen, und zu sagen, dass Es die Wahrheit ist. Ich glaube, dass es das inspirierte Wort Gottes ist. Und ich glaube, dass jedes Wort davon inspiriert ist. Und ich bin bereit, mein Leben jederzeit Gottes Wort und Seinen Verheißungen anzuvertrauen, denn Es ist wahr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, just a little instance or two, then we’ll start praying for the sick.

Notice. Now, the only way that you’ll ever get anywhere with God, is to believe that He’s here, and He’s a rewarder of those who diligently seek Him. You’ve got to believe that. And God...

If I should say to—to this man, young fellow, two of them setting here in wheelchairs. If I would say to them, “Rise up, you’re healed. You can walk.” And now, many of these people sitting along here in these wheelchairs, if I’d say to them, “Rise up and walk, for Christ has healed you.”

Now, if they’d say, “Now, look. I’ve been crippled a...” That would be all of it. That’s all.

You’ve got to have faith to believe that I have told you the truth. And I would not tell you, unless first I knowed it was the truth. And I’m sure, though me being a man, and subject to mistakes, that God is infallible, and can’t make a mistake. See?

And He said, “If you believe. According to your faith, be it unto you.” Is that right? We believe it.

Nun, nur ein oder zwei kleine Beispiele, dann fangen wir an, für die Kranken zu beten.

Beachtet! Der einzige Weg, wie ihr bei Gott jemals weiterkommen werdet, ist zu glauben, dass Er hier ist, und dass Er ein Belohner derer ist, die Ihn eifrig suchen. Das müsst ihr glauben. Und Gott...

Wenn ich zu diesem Mann sagen soll... ein junger Mann, zwei von ihnen sitzen hier in Rollstühlen. Wenn ich zu ihnen sagen würde: "Steht auf, ihr seid geheilt. Ihr könnt gehen." Und da sitzen nun wirklich viele in Rollstühlen. Wenn ich zu ihnen sagen würde: "Steht auf und geht, denn Christus hat euch geheilt."

Nun, wenn sie dann sagen würden: "Sieh mal, ich bin gelähmt seit...", dann wär’s das gewesen. Das war’s.

Ihr müsst Vertrauen haben, zu glauben, dass ich euch die Wahrheit gesagt habe. Und ich würde euch nichts sagen, es sei denn, ich wüsste vorher, dass es die Wahrheit ist. Und ich bin sicher, dass, obwohl ich ein Mensch bin und Fehlern unterworfen bin, dass Gott unfehlbar ist und keinen Fehler machen kann. Versteht ihr?

Und Er sagte: "Wenn ihr glaubt. Euch geschehe nach eurem Glauben!" Stimmt das? Wir glauben es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, many times, I look on the sick. People criticizing and poke their finger at me, say, “Well, I brought somebody down there, and they wasn’t nothing happened to them.” That same old devil that said, “Come down off of the cross, we’ll believe You.” It still lives in man today ...?...

Friend, I couldn’t say nothing, to be honest before God, until I knew about it. Would you expect me to stand up here upon the—the... Well, I call the intoxication of your rebuke, or something, and do something wrong to cause God’s Church to have a reproach upon it? Never.

I listen to one person, and that’s God. Managers, or anything... I have, I think, the best managers in the world. They don’t... They can set a meeting anywhere they wish to, but I’m at liberty.

Whatever the Spirit of God says do, do it. If He called me from this platform right now to go pray for somebody across the nation, I’d go right now. That’s right. And no matter what happened here, I’d go right then. It’s better to obey than to sacrifice. That’s true.

Nun, oft schau ich auf die Kranken. Leute kritisieren mich und zeigen mit dem Finger auf mich. Sie sagen: "Tja, ich habe jemanden hergebracht, aber es ist nichts passiert". Das ist derselbe alte Teufel, der sagte: "Komm vom Kreuz runter, dann glauben wir dir." Er lebt noch heute in Menschen ...?...

Um ehrlich vor Gott zu sein, Freund, ich kann nichts sagen, bis ich davon erfahre. Würdet ihr erwarten, dass ich hier oben stehe, auf dem... Soll ich die Vergiftung eurer Zurechtweisung oder so verkünden und damit etwas Falsches tun, damit Gottes Gemeinde ein Vorwurf gemacht werden kann? Niemals.

Ich höre nur auf Einen, und das ist Gott. Die Verwalter und alle... Ich glaube, dass ich die besten Verwalter der Welt habe. Sie schreiben mir keine... Sie können Versammlungen vereinbaren, wo immer sie wollen, aber ich fühle mich frei.

Was immer der Geist Gottes euch anweist, das tut. Wenn Er mich genau jetzt von diesem Podium abberufen würde, um für jemanden am anderen Ende des Landes zu beten, dann würde ich jetzt sofort gehen. Das stimmt. Und egal, was hier passiert, ich würde sofort gehen. Es ist besser zu gehorchen, als zu opfern. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

But if He tells me something... Sometimes I’ll catch the person and look right at them. And many times, if you’ll notice, I’m always turning. That’s... I know that, the pull of the faith coming in to me. If I stop, It’ll start calling people. See? And I try to keep from that just as much as I possibly can, looking right upon the audience, ’cause as soon as you contact a person, the visions start raising. Nine out of ten will start. And when they do, then that... But that doesn’t heal the person.

But if... If you can get the people to believe then... Sometimes, speaking to them, telling them what’s wrong, well then, it’ll—it’ll... they’ll believe. That’ll give them faith. But I couldn’t tell you what’s wrong with you until God first showed me. I’m...

Aber wenn Er mir etwas sagt... Manchmal erfasse ich die Person und schaue sie direkt an. Und falls ihr das bemerkt habt, oft drehe ich mich ganz weg. Das ist... Ich weiß, wenn ich das nicht tue, dass der Sog des Glaubens, der mich erfasst... Es fängt an, die Menschen direkt aufzurufen. Versteht ihr? Und ich versuche, so weit wie ich kann zu vermeiden, das Publikum direkt anzuschauen, denn sobald man eine Person kontaktiert, beginnen die Visionen einzusetzen. Neun von zehn werden einsetzen. Und wenn sie das tun, dann... Aber das heilt die Person ja nicht.

Aber wenn... Wenn man es schafft, die Menschen zum Glauben zu bewegen, dann... Manchmal, wenn ich mit ihnen rede und ihnen sage, was mit ihnen los ist, dann wird es... dann glauben sie. Das gibt ihnen Vertrauen. Aber ich könnte euch nicht sagen, was mit euch los ist, es sei denn Gott zeigt es mir zuerst. Ich bin...

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Jesus passed by the cripples and left them lay there. He said, “I can do nothing except the Father shows Me first.” Is that right? Saint John 5:19. “Verily I say unto you, the Son can do nothing in Himself but what He sees the Father doing.” See? It has to be showed first.

Balaam, when he tried to curse Israel, he blessed Israel. And Balak asked him, "Why?"

He said, “How can any prophet say anything ’less God put it in his mouth.” See? You can’t say it. There’s no need.

So, just keep praying, everybody in the attitude of prayer, and then believe. And if God tells me anything to say to you, I’ll say it. And when I say it, believe it.

Jesus ging an den Krüppeln vorbei und ließ sie dort liegen. Er sagte: "Ich kann nichts tun, es sei denn der Vater zeigt es mir zuvor." Stimmt das? Johannes 5,19. "Wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich selbst aus tun, außer was er den Vater tun sieht." Versteht ihr? Es muss zuerst gezeigt werden.

Bileam, als er versuchte, Israel zu verfluchen, segnete er Israel. Und Balak fragte ihn: "Warum?"

Er antwortete: "Wie kann ein Prophet etwas sagen, es sei denn Gott legt es ihm in den Mund." Seht ihr? Man kann es nicht sagen. Es gibt keine Notwendigkeit.

Also, betet einfach weiter, jeder sei in Gebetshaltung, und dann glaubt. Und wenn Gott mir irgendetwas sagt, was ich euch sagen soll, dann werde ich es sagen. Und wenn ich es sage, dann glaubt es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Here not long ago, a lady come in the prayer line. She’s having a fast line. She’s walking across ...?... I believe it Tulsa, Oklahoma. And she was walking through the line on her crutches. And I said, “Sister, will you believe me as God’s servant?”

She said, “Yes, sir.”

I said, “Go up to the place and throw your crutches down, and go on down walking.”

And she said, “But, sir, I—I’ve been on these crutches here for two years.”

I said, “You’ll probably always be on them.” And she went on. It was over.

Vor nicht allzu langer Zeit kam eine Frau in die Gebetsreihe. Sie hat sich vorgedrängelt und ging einfach quer... Ich glaube, Tulsa, Oklahoma. Und sie ging an ihren Krücken durch die Reihe. Und ich sagte: "Schwester, wirst du mir, als Diener Gottes, glauben?"

Sie antwortete: "Jawohl."

Ich sagte: "Dann geh hoch, wirf dort deine Krücken weg, und komm frei gehend wieder herunter."

Und sie erwiderte: "Aber, ich gehe doch bereits seit zwei Jahren an diesen Krücken hier."

Ich sagte: "Und wahrscheinlich wirst du immer an ihnen gehen." So ging sie weiter. Es war vorbei.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

About a twenty minutes later, a lady come through that two ushers had to help her. And I felt the Spirit drawing to her. She looked up, and she was crying.

I said, “Mother, do you believe?”

She said, “I believe with all my heart, that whatever you’d ask God, God would do it.”

I said, “Walk up there (as I told the lady a while ago), and throw those crutches away and go on.”

Just stood and watched her. She walked up there. They had to help her, poor old thing, so feeble. She held one like that. Took her crutches, and throwed them down. And down through that building she went, around and around just a screaming.

Now, what if she wouldn’t have done that. See, see? I have to know first. And you obey and do what you’re told to do.

Ungefähr zwanzig Minuten später war eine Frau an der Reihe, der zwei Ordner helfen mussten. Und ich fühlte, wie der Geist zu ihr hin zog. Sie blickte auf und sie weinte.

Ich fragte: "Mütterchen, glaubst du?"

Sie antwortete: "Ich glaube von ganzem Herzen, dass Gott dir alles erfüllt, worum du Ihn bittest."

Ich sagte: "Geh dort hinauf (wie ich der anderen Frau kurz vorher sagte), wirf die Krücken weg und gehe."

Ich stand einfach da und beobachtete sie. Sie ging dort hinauf. Sie mussten ihr helfen, die arme Alte war so schwach. Sie hielt sich so an einem fest. Dann nahm sie ihre Krücken und warf sie weg. Und dann ging sie durch das Gebäude hinunter, umher und umher, nur jauchzend.

Nun, was wäre gewesen, wenn sie das nicht getan hätte? Seht? Seht? Ich muss es zuerst wissen. Und ihr gehorcht und tut, was man euch sagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

When you get out of here and some critical doctor... All doctors won’t be that narrow minded. But if some critical doctor tells you you’re not healed, and so forth, and don’t believe in that. You just go right on, and do what God told you to do. Don’t you listen to none of it. Go to another doctor if you want to see a doctor, that’ll serve God—serve God. Now, you...

Now, remember. I am not against doctors, or medical treatments, hospitals, or any of them. Anything that can help anybody, relieve poor suffering humanity, God bless every effort that’s put forth. I pray that God will send some kind of a—a serum somewhere to those scientists, that’ll kill every cancer there is in the world. I hope that He will send something that’ll kill TB, or anything can be done. I trust that He will do it. I pray that He will do it.

Wenn du von hier weggehst und ein kritischer Arzt... Nicht alle Ärzte sind so engstirnig. Aber wenn irgendein kritischer Arzt dir sagt, dass du nicht geheilt bist und so weiter, dann glaube nicht daran. Geh einfach weiter und tu, was Gott dir gesagt hat. Hört nicht auf sowas. Geht zu einem anderen Arzt, wenn ihr einen Arzt aufsuchen wollt, zu einem der Gott dient. Nun, ihr...

Nun, erinnert euch. Ich bin nicht gegen Ärzte oder medizinische Behandlungen, Krankenhäuser oder irgend so etwas. Alles, was irgendjemandem helfen kann, alles, was der armen, leidenden Menschheit helfen kann, Gott segne jede Anstrengung, die unternommen wird. Ich bete, dass Gott diesen Wissenschaftlern irgendwo ein Serum schickt, das jeden Krebs vernichtet, den es auf der Welt gibt. Ich hoffe, dass Er etwas schickt, das Tuberkulose beseitigt, oder irgendetwas, das getan werden kann. Ich vertraue darauf, dass Er es tun wird. Ich bete, dass Er es tun wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

But now, brother, there’s no healing can take place unless God calls for it Himself. “I’m the Lord that healeth all of thy diseases.” It can only be through God. The best of doctors take their own medicine and die. That’s true. They’ll go along here...

Here not long ago, I seen where a Christian Science woman was trusting God for her child in California. It died. And from Maine to California, the papers throwed it out: “Divine Healing. All Fanaticism. Baby dies without medical treatment.” And the same time that was passing over the nation, the doctors lost at least ten thousand cases. But they wouldn’t want to brand medical science fanaticism.

Aber nun, Bruder, es kann keine Heilung stattfinden, wenn Gott sie nicht selbst ausruft. "Ich bin der Herr, der all deine Krankheiten heilt." Es kann nur durch Gott geschehen. Die besten Ärzte nehmen ihre eigene Medizin und sterben. Das stimmt. Trotzdem hören sie nicht auf...

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich mitbekommen, dass eine Frau in Kalifornien, die der "Christlichen Wissenschaft" angehört, wegen ihres Kindes auf Gott vertraute. Es starb. Und von Maine bis Kalifornien stand in den Schlagzeilen der Zeitungen: "Göttliche Heilung - Alles Fanatismus! Baby stirbt ohne medizinische Behandlung!" Und zur gleichen Zeit, während das übers Land ging, verloren die Ärzte mindestens zehntausend Fälle. Den Fanatismus der medizinischen Wissenschaft wollen sie aber nicht anprangern.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

If I could go here at the graveyard here tonight, and say, “All you died under medical treatments, stand up. And all you died under trusting the Lord, and stand up.” Weigh it in the balance. Sauce for the goose is for the gander. And if you have to measure all Divine healing because one case was lost; then if one case is lost under medical treatment, it’s fanaticism. Come, let us reason together. That is right.

If one case was lost by Divine healing, ’cause someone had not enough faith to walk up to receive it, and it all had to be branded fanaticism, then one medical treatment that was lost, one patient, when there’s hundreds dying in your city and around about, daily under medical treatment... That’s right.

Wenn ich heute Abend hier auf den Friedhof gehen und sagen könnte: "Alle ihr, die ihr aufgrund medizinischer Behandlung gestorben seid, steht auf. Und alle, die gestorben sind, weil sie auf den Herrn vertrauten, steht auf." Wägt es ab. Gleiches Recht für alle. Und wenn man alle Fälle von göttlicher Heilung in die Waagschale werfen muss, weil ein Fall verloren ging, dann lasst uns im Gegenzug auch medizinische Behandlung als Fanatismus einstufen, wenn durch sie ein Fall verloren geht. Kommt, lasst uns darüber nachdenken. Es stimmt.

Wenn auf der Seite der göttlichen Heilung ein Fall verloren ging, weil jemand nicht genug Glauben hatte, seine Heilung zu empfangen, und deshalb alles als Fanatismus gebrandmarkt wird, dann ist auf der Seite der medizinischen Behandlung ein verlorener Patient... wobei in eurer Stadt und Umgebung täglich Hunderte aufgrund medizinischer Behandlung sterben. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, the thing that men ought to do, if you got any heart, if they’re not wild about money, and afraid they’re going to lose a few pennies, if you’ll just come together and say, “Brothers, ministers, and all together, let’s work together with this thing, and try to help our fellow man,” it’ll be better off, the world will be. God would bless us then. That’s true.

I do not say anything against medical science, or against anything. I’m not here to make judgment. I’m here to preach the Gospel, and pray for the sick. And I can heal no one. No doctor can heal anyone. They never did claim to be healers. Mayos’ is the best authorities, I guess, they have. They said, “We do not claim to be healers. We claim to assist nature. There’s One Healer; that’s God.” That’s right. That’s the best authority.

So if a doctor tells you he’s a healer, he’s a quack. That’s all. That’s true. As a minister, I’ve seen just as many quack ministers as I have doctors too. Anything that don’t believe in God’s Word, to me, is a quack. That’s right. You’re willing to stand out and take the Word the way it is, and say it’s right or wrong. True. Now, believe God. Have faith in God.

Das, was Männer tun sollten, wenn Sie ein Herz haben, wenn sie nicht auf Geld aus sind und keine Angst haben, dass sie ein paar Pfennige verlieren könnten, wenn ihr euch einfach treffen und sagen würdet: "Predigerbrüder und alle miteinander, lasst uns in dieser Sache zusammenarbeiten und versuchen, unseren Mitmenschen zu helfen", dann würde es der Welt besser gehen. Gott würde uns darin segnen. Das ist wahr.

Ich sage nichts gegen medizinische Wissenschaft oder so etwas. Ich bin nicht hier, um ein Urteil zu fällen. Ich bin hier, um das Evangelium zu predigen und für die Kranken zu beten. Und ich kann niemanden heilen. Kein Arzt kann jemanden heilen. Sie haben nie behauptet, Heiler zu sein. Mayos' ist wohl die erste Instanz, die es auf diesem Gebiet gibt. Sie sagten: "Wir erheben nicht den Anspruch, Heiler zu sein. Wir erheben den Anspruch, der Natur zu helfen. Es gibt nur einen Heiler und das ist Gott." Das stimmt. Das ist die höchste Autorität.

Wenn euch ein Arzt also sagt, er sei ein Heiler, dann ist er ein Quacksalber. Nichts anderes. Das ist wahr. Als ein Prediger habe ich unter den Predigern nicht minder viele Quacksalber gesehen, wie unter den Ärzten. Jeder, der nicht an Gottes Wort glaubt, ist für mich ein Quacksalber. Das stimmt. Seid bereit, dadurch hervorzustechen, dass ihr das Wort Gottes nehmt, wie es ist und sagt, ob etwas richtig oder falsch ist. Das ist wahr. Nun, glaubt an Gott. Habt Vertrauen in Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And when the inspiration of the Holy Spirit is here to inspire you, remember, God will make your body come into your confession. If you say you’re a drunkard, and want a drink, don’t worry, you’ll soon be one. If you say you’re a sinner, and want to sin, you’ll be right into it.

If you say you’re a Christian and believe it all along, God will bring... Your testimony will bring you right into it. If you believe in healing, and believe that God has healed you, confess it, and God will make your body obey your confession, for He’s the High Priest of your confession; setting at the right-hand of the Father now with His own Blood to make intercessions for any confession upon anything that He died for.

And He died to rid sin. And sickness is the result of sin. “He was wounded for our transgressions, with His stripes we are healed.” Remember that. Have faith. Don’t waiver. Stand on it.

Und wenn die Inspiration des Heiligen Geistes hier ist, um dich zu inspirieren, dann denk daran, dass Gott deinen Körper in dein Bekenntnis einbinden wird. Wenn du sagst, dass du ein Säufer bist und etwas trinken willst, dann mach dir keine Sorgen, du wirst bald einer sein. Wenn du sagst, du bist ein Sünder, und sündigen willst, dann bist du schnell dabei.

Wenn du sagst, dass du ein Christ bist und es durchgehend glaubst, dann wird Gott dir... Dein Zeugnis wird dich geradewegs hineinbringen. Wenn du an Heilung glaubst und glaubst, dass Gott dich geheilt hat, bekenne es, und Gott wird deinen Körper dazu bringen, deinem Bekenntnis zu gehorchen, denn Er ist der Hohepriester deines Bekenntnisses; er sitzt jetzt zur Rechten des Vaters mit Seinem eigenen Blut, um für alles, wofür Er gestorben ist, Fürbitte für jedes Bekenntnis zu leisten.

Und Er starb, um die Sünde loszuwerden. Und Krankheit ist die Folge der Sünde. "Er wurde für unsere Übertretungen verwundet, durch Seine Striemen wurden wir geheilt." Vergesst das nicht. Habt Vertrauen. Verzichtet nicht darauf, sondern besteht darauf.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Just thinking of a case one time, one of the worst I ever seen. Just before the prayer line. You’d like to... How many would like to use these things now, so you can send and get some of these testimonies. I shall tell you night after night. All right. If you want this testimony, write to... Let’s see. Write to Reverend G. H. Brown, 505 Victor Street, Little Rock, Arkansas, for this.

And as I was telling, they made fun of that handkerchief, about it being done. I couldn’t expect unbelievers to believe that. It’s for those who believe.

Gerade kommt mir ein Fall in den Sinn, einer der schlimmsten, den ich je gesehen habe. Kurz vor der Gebetsreihe. Würdet ihr gerne... Wie viele würden jetzt gerne davon Gebrauch machen, dass ihr anfragen und einige dieser Zeugnisse erhalten könnt? Ich werde euch Abend für Abend darüber berichten. In Ordnung. Wenn ihr dieses Zeugnis haben wollt, dann schreibt an... Lasst mich nachsehen. Schreibt hierfür an Ehrwürden G. H. Brown, Victor Straße 505, Little Rock, Arkansas.

Und wie ich schon sagte, sie haben sich über das Taschentuch lustig gemacht, darüber, dass es gemacht wurde. Ich kann von Ungläubigen nicht erwarten, dass sie das glauben. Es ist für diejenigen, die glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, it was in this same meeting, and the same night. The little lady was there with her handkerchief that was not stained with the blood. And there her arm was laying wide open, and standing there before thousands of people as a witness. And the blood was stopped, and they couldn’t understand why it was stopped. Because God stopped it.

How do you ever get here on earth anyhow. How’s the germ of life ever formed. Notice. It’s by the Creator, God.

Nun, es war in der gleichen Versammlung und am selben Abend. Die nette Frau war dort mit ihrem Taschentuch, das nicht mit dem Blut befleckt war. Und da lag ihr Arm weit offen, und sie stand dort vor Tausenden von Menschen als Zeugin. Und das Blut wurde gestoppt, und sie konnten nicht verstehen, warum es gestoppt wurde. Weil Gott es gestoppt hat.

Wie kommt man überhaupt jemals hierher auf die Erde? Wie ist der Keim des Lebens überhaupt entstanden. Beachtet. Er ist vom Schöpfer, Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, closely for a moment. About eleven o’clock, Brother Brown said to me in the auditorium, he said, “Brother Branham, when can you get to the psychopathics cases that they’re...” They usually keep them to themself, because they disturb. And sometimes, when those spirits come out of the people, it’s horrible the way they act.

He said, “I got the awfulest scare I ever seen in my life before they brought you.” We’s having a glorious meeting. Said, “We’ve put him down on the basement, down in there.”

And I just come down the street, and was amazed. You know that little song, “Only Believe”? I was coming down that morning in the elevator, and I heard someone singing, “Only believe, all things are possible, only believe.” And it was the elevator boy, standing there switching his gear around ...?...

Lasst mich kurz darauf eingehen. Gegen elf Uhr sagte Bruder Brown im Auditorium zu mir: "Bruder Branham, wann kommst du an die Fälle von Psychopathen, die sie..." Sie behalten sie gewöhnlich zurück, weil sie stören. Und manchmal, wenn diese Geister aus den Menschen herauskommen, ist es schrecklich, wie sie sich verhalten.

Er sagte: "Ich hatte die schrecklichste Angst, die ich je hatte, bevor sie dich herbrachten." Wir hatten eine herrliche Versammlung. Er sagte: "Wir haben ihn in den Keller gebracht, da unten."

Ich war auf dem Weg nach unten auf die Straße und war erstaunt. Kennt ihr das kleine Lied: "Glaube nur"? Ich kam an jenem Morgen im Aufzug nach unten und hörte jemanden singen: "Glaube nur, alle Dinge sind möglich, glaube nur". Und es war der Lift Boy, der da stand und jeweils den Hebel betätigte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And I went on down, and started down along the street like that, way down through the back part of the city. And I heard a mother rocking a little baby in an old cane bottom chair—hickory bottom. How many knows an old hickory bottom chair, when we used to lace them with hickory. And raised and rocked on one myself.

There was that little old mother had her baby up, and she would just lay back ...?... “Only Believe, only believe, All things are possible.”

And I said, “O God, how I thank You." That lady visit the meeting.

Went on down. And one of the cutest little things though, was a little boy. He was playing some marble there, and I was walking by and watching him. And little fellow had one of his trouser legs down and one up. And he started to shoot his marble like that, and he got down to me, raised up, brushed his leg off, said, “Only Believe, only believe, All things are...”. Singing “Only Believe” ’fore he was going to shoot his marble ...?...

Und ich fuhr weiter nach unten und ging dann so die Straße entlang, bis ganz in den hinteren Teil der Stadt. Und ich hörte, wie eine Mutter ein kleines Baby in einem alten Schaukelstuhl mit einem Sitz aus Rindengeflecht schaukelte. Wie viele kennen noch diese Stühle mit einem Sitz aus Rindengeflecht, wo wir uns den Sitz selber aus Walnussbaumrinde geflochten haben? Ich bin selbst auf einem aufgezogen und geschaukelt worden.

Da war diese liebe einfache Mutter, die ihr Baby auf dem Arm hielt, und sie lehnte sich so zurück und sang: "Glaube nur, glaube nur, alles ist möglich."

Ich sagte: "Oh Gott, wie danke ich dir." Diese Frau kam in die Versammlung.

Und so ging ich weiter. Das Allerliebste war allerdings ein kleiner Junge. Er spielte gerade mit seinen Murmeln als ich vorbeiging und ihn dabei beobachtete. Und der kleine Knopf hatte ein Hosenbein unten und eines oben. Er war gerade dabei, eine seiner Murmeln zu werfen, er stand auf, wischte sein Knie ab, kam in meine Richtung und sang: "Glaube nur, glaube nur, alles ist...". Er sang: "Glaube nur", bevor er seine Murmel geworfen hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

That night in the service, Brother Brown said, “Come down here, Brother Branham, and I’ll show you a sight that you’ve never seen.”

And I went down the steps, and there stood a very typical old Arkansas brother, standing there with a pair of washed out overalls on, standing on—on the steps as you went down to the auditorium.

And I said, “Howdy do, sir.”

And he said, “Howdy do, Brother Branham.”

And I went on down. And I said, “Where’s the case?”

Said, “There she is.”

And laying over there was a lady. A strong looking, great strong arms and limbs. And the blood was just trenching down the leg like that. Was laying on her back, her feet sticking right up and her hands, right up like that, laying on her back, laying over in a corner. And I said, “Why’s she bleeding?”

Said, “Brother Branham.” Said, “She lost her mind from a shot that the doctor give her in the menopause.” ...?... but the... In the menopause, and gave her a shot, and it went to her mind. And she lost her mind.

And said, “She’s been in the institution two years.” And said, “I’ve got five little children at home.” Said, “I’ve sold my farm and everything I have.” Said, “to try to treat her.” And said, “They finally had to take her away.” He said, “And I’ve... Say, I’ve heard that there’s been a lady before from over at Pineville, over there at the Mississippi, at the institution..." [Blank spot on tape.] ...had been insane ten years, and received her mind when I passed by.

And she grabbed a hold of my pants legs, trouser legs. And her daughter said, “God have mercy.”

Said, “Brother Branham, ask God.”

I said, “You believe He will do it?”

Said, “Yes.”

And then I asked God to bless her, and there bumping her head on the floor like that. And her a young lady...

An jenem Abend im Gottesdienst sagte Bruder Brown: "Komm runter, Bruder Branham, und ich zeige dir etwas, das du noch nie gesehen hast."

Und ich ging die Stufen hinunter, und da stand ein ganz typischer alter Bruder aus Arkansas mit einem Paar ausgewaschener Overalls an, er stand auf den Stufen, die zum Auditorium hinunterführen.

Und ich sagte: "Hallo."

Und er antwortete: "Hallo, Bruder Branham."

Und ich ging weiter nach unten und fragte ihn: "Wo ist der Fall?"

Er antwortete: "Dort."

Und da drüben lag eine Dame. Sie war kräftig gebaut, mit kräftigen Armen und Gliedmaßen. Und das Blut lief einfach so das Bein hinunter. Sie lag auf dem Rücken, die Füße ragten nach oben, und sie hielt ihre Hände nach oben, so lag sie da auf dem Rücken, drüben in einer Ecke. Und ich fragte: "Warum blutet sie?"

Er antwortete: "Bruder Branham", sagte er, "sie verlor den Verstand, nachdem der Arzt ihr eine Spritze gab, weil sie in den Wechseljahren ist." ...?... aber die... sie ist in den Wechseljahren, und er gab ihr eine Spritze, und die hat ihren Verstand angegriffen. Und sie hat ihren Verstand verloren.

Weiter sagte er: "Seit zwei Jahren ist sie in der Anstalt. Wir haben fünf kleine Kinder. Meinen Bauernhof und alles, was ich habe, habe ich verkauft, um ihre Behandlung bezahlen zu können." Er fuhr fort: "Schließlich mussten sie sie wegbringen." Er sagte: "Und ich habe... Ich habe gehört, dass schon einmal eine Frau von drüben in Pineville, drüben am Mississippi, die in der Anstalt..." [Leere Stelle auf Band.] ...sie war zehn Jahre lang geisteskrank und erhielt ihren Verstand wieder, als ich vorbeikam.

Und sie griff nach meinen Hosenbeinen. Und ihre Tochter sagte: "Gott sei ihr gnädig."

Sie sagte: "Bruder Branham, bitte Gott."

Ich sagte: "Glaubst du, dass Er es tun wird?"

Sie sagte: "Ja."

Und während sie ihren Kopf so auf den Boden stieß bat ich Gott sie zu segnen. Und sie, eine junge Dame...

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And I about oh, two weeks after that, I was in San Antonio. I heard someone arguing outside the little place where I was at, a little tourist camp. Said, “I want see Brother Branham.”

And Brother Kidson said, “I just can’t permit that.” Said, “He’s in there praying.”

He said, “Well, I just want to shake his hand.”

And I looked out the window. I seen he was a soldier boy. I opened the door and I said, “You want to see me, sir?”

And he said, “Are you Brother Branham?” He said, “Is it... Oh, Brother Branham.” He come threw his arms around me. Kissed me on the side of the neck.

And I said, “What’s the matter, soldier boy?”

He said, “Brother Branham, you remember the other night over in San Antonio where a lady was bumping her head against the side?”

I said, “Oh, are you related?”

“Yeah.” Said, “That was my mother.” Said, “I went overseas; she didn’t even know I was in the war.” And said, “She was in there for ten years.” And said, “Brother Branham, they dismissed her from the institution, sent her home.” Said, “She’s preparing dinner when I left.” He said, “I just wanted to hug you, and say that I’m so happy that mother is home in her right mind.”

And I said, “Well, now, brother, are you a Christian?”

He said, “Yes, brother, He brought me through the battles and everything. I trusted Him.”

Well, I said, “Well, God bless you. Just go give praise to God.”

Und etwa zwei Wochen danach war ich in San Antonio. Ich hörte einen Tumult vor der kleinen Behausung, in der ich einquartiert war, in einem kleinen Ferienpark. Jemand sagte: "Ich möchte Bruder Branham sehen."

Und Bruder Kidson sagte: "Das kann ich einfach nicht erlauben." Er sagte: "Er ist da drin und betet."

Er sagte: "Nun, ich möchte ihm nur die Hand schütteln."

Und ich blickte aus dem Fenster und sah, dass er ein Soldatenjunge war. Ich öffnete die Tür und rief: "Suchen Sie mich?"

Und er sagte: "Sind sie Bruder Branham?" Er sagte: "Ist das... Oh, Bruder Branham!" Er kam, warf seine Arme um mich und küsste mich seitlich auf den Hals.

Ich fragte ihn: "Was ist los, Soldatenjunge?"

Er sagte: "Bruder Branham, erinnern sie sich an den Abend neulich in San Antonio, als eine Frau ihren Kopf so gegen die Seite stieß?"

Ich fragte ihn: "Oh, sind Sie verwandt mit ihr?"

"Ja", sagte er, "das war meine Mutter. Ich ging nach Übersee und sie wusste nicht einmal, dass ich im Krieg war. Sie war zehn Jahre lang da drin." Und er fuhr fort: "Bruder Branham, sie wurde aus der Anstalt entlassen und nach Hause geschickt. Bevor ich ging, hat sie das Abendbrot zubereitet." Und weiter: " Ich wollte sie nur umarmen und sagen, dass ich so glücklich bin, dass Mutter wieder bei klarem Verstand zu Hause ist."

Und ich fragte ihn: "Nun, Bruder, bist du ein Christ?"

Er antwortete: "Ja, Bruder, Er hat mich durch Schlachten und alles andere gebracht. Ich habe Ihm vertraut."

Und ich sagte zu ihm: "Nun, Gott segne dich. Geh und preise Gott."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And they had heard of this, and he told me... the man on the steps that night said, he heard about it. And I said, “Well—well, and your wife?”

And he said, “Yeah...”

I said, “Well, I shall go out.”

At that time, there was no discerning. It hadn’t come to me yet of knowing what was... I had to take hold of people’s hands to contact their body. That never come till just right, just about a year ago this time, I guess, in Vancou—or, Regina, I believe it was, in Canada. Then... He promised it would come, but it hadn’t come yet. Now, as quick as I get through, we’ll start the prayer line.

Und sie hatten davon gehört, und er erzählte mir... der Mann auf der Treppe an diesem Abend sagte, er habe davon gehört. Und ich sagte: "Gut, gut, und deine Frau?"

Und er sagte: "Das ist es ja..."

Ich sagte: "Nun, ich werde zu ihr gehen."

Zu jener Zeit hatte ich die Geisterunterscheidung noch nicht. Es war mir damals noch nicht bewusst, was... Ich musste die Hände der Leute ergreifen, um körperlich ihre Leiden zu erfassen. Die Geisterunterscheidung kam erst vor ungefähr so einem Jahr, ich glaube, in Vancou-... in Regina, glaube ich, in Kanada. Dann... Er hatte versprochen, dass sie kommen würde, aber es war noch nicht soweit. Sobald ich fertig bin, beginnen wir mit der Gebetsreihe.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Notice. And I said, “I’ll go out and take a hold of her hand and see if...”

He said, “Brother Branham, don’t you go.” Said, “She’ll kill you.” He said, “I couldn’t even get an ambulance to bring her here.” Said, “I hired a brother, five of them. And they got her in a car.” And said, “She kicked all the glasses out of the car, and them five men gotten a hold of her. That’s why she’s bleeding like that.” Said, “She can’t get off her back, though she’s been there for two years on her back.”

I said, “Well, I’ll go over and see...”

He said, “Don’t do that.” I said, “Oh, she won’t...”

And I walked over. Young in the way, not knowing exactly how to deal with demons. And you never know until you’re inspired (See?) ...?... Better be careful what you’re doing then. Remember when some boys who didn’t have the authority tried to do something like that? He come on them.

Deshalb sagte ich: "Ich gehe zu ihr und nehme ihre Hand, dann werde ich sehen, ob..."

Er sagte: "Bruder Branham, tu das nicht. Sie wird dich umbringen. Ich konnte nicht einmal einen Krankenwagen besorgen, um sie herzubringen." Er sagte: "Ich habe einen Bruder angeheuert, fünf von ihnen. Und die haben sie in einem Auto hergebracht." Er fuhr fort: "Die fünf Männer mussten sie festhalten, weil sie alle Scheiben aus dem Auto getreten hat. Deshalb blutet sie auch so." Er sagte: "Sie kann sich nicht aufrichten, obwohl sie schon seit zwei Jahren auf dem Rücken liegt."

Ich sagte: "Nun, ich gehe zu ihr rüber und werde sehen..."

Er sagte: "Tu das nicht! Oh, sie wird nicht..."

Und ich ging rüber. Jung auf dem Weg, wusste ich nicht so richtig, wie man mit Dämonen umgeht. Und man weiß es nicht, bis man inspiriert wird (Versteht ihr?) ...?... Man ist deshalb besser vorsichtig, was man tut. Erinnert ihr euch, wie einige Jungen, die nicht die Autorität dazu hatten, so etwas versuchten? Er kam auf sie zu.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And I walked over to where she was. She just laid there. And she had her hands up, batting her eyes, looking right back like that. And I said, “Howdy do, sister.”

She never made a move. And I caught her by the hand... “Let me have your hand.” I took her by the hand like that.

And there was a great thing that God was with me, and merciful to my ignorance. With that strong arm, ten times her normal power. If anybody ever dealt with insanity, that’s the devil that’s on those people, demons.

Well, if the power of the devil could make a man ten times his strength, what would the power of God on you do, if you’re crippled or whatever it is. How much stronger God is than the devil, when it’s on you. See?

Und ich ging rüber, wo sie war. Sie lag einfach da. Und sie hatte die Hände erhoben, zuckte mit den Augen und schaute so zurück. Und ich sagte: "Hallo, Schwester."

Sie machte keine Bewegung. Ich nahm sie bei der Hand... "Gib mir deine Hand." Dann nahm ich sie so bei der Hand.

Und es war eine große Sache, dass Gott mit mir war, und mir in meiner Unwissenheit barmherzig war. Mit diesem starken Arm, zehnmal so stark wie ihre normale Kraft. Wenn jemand jemals mit Wahnsinn zu tun hatte, es ist der Teufel, der auf diesen Menschen lastet, Dämonen.

Wenn die Kraft des Teufels einen Menschen zehnmal so stark machen kann, was wird dann erst die Kraft Gottes in euch bewirken, wenn ihr verkrüppelt seid oder was auch immer. Wie viel stärker ist Gott als der Teufel, wenn Er über einen kommt. Versteht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Then, she jerked me with that big arm. And I was way smaller then than I am now, weighed about a hundred and thirty pounds. And she pulled me so hard till she pulled me off the floor. And she would’ve threw me right against the wall with that arm, like that. And just by the grace of God, my foot here, hit right across her bosoms. And it jerked out of her hands.

And now, listen. I turned and started to run, and jumped on the steps. And here come that woman across the floor on her back, doing just like this here, just like a serpent, moving, chasing me across the floor: demons, the devil.

I believe in a personal devil. Yes, sir. That’s what was on that woman. She was crawling like a serpent, moving her body, chasing me.

Dann riss sie mich mit ihrem starken Arm an sich. Und ich war damals viel zierlicher als heute, ich wog etwa 59 kg. Und sie zog mich so stark, dass ich vom Boden abhob. Und sie hätte mich mit ihrem Arm direkt gegen die Wand geschleudert, ungefähr so. Und nur durch Gottes Gnade traf mein Fuß hier, genau über ihren Busen. Und sie entglitt ihrer Hand.

Und dann... Hört zu! Ich drehte mich um, begann zu rennen und sprang auf die Stufen. Und da kommt diese Frau auf dem Rücken über den Boden gekrochen, bewegt sich so, genau wie eine Schlange, bewegt sich und jagt mich quer durch den Raum: Dämonen, der Teufel.

Ich glaube an einen personifizierten Teufel. Aber sicher. Er war auf dieser Frau. Sie kroch wie eine Schlange, bewegte ihren Körper, jagte mich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And I got up on the steps. I... Why, I been in the institutions, seen... I seen all kinds of sights. I’ve seen young ladies strip their clothes, and—and take the—the part of the bedpan and wash her face with it, and everything else in institutions. But never did I ever see anything like that.

And here she was chasing me, and a hissing and a blowing like a serpent. He said, “I told you.”

I said, “Brother, I never seen anything like that.” I said, “My, that’s truly the devil in her.”

He said, “And Brother Branham, she’s a good woman.” He said, “Now, you say there’s no vibrations, and what can I do?” Said, “I’ve sold my mule, the last thing I had to get the brothers, to hire them to bring her this two hundred and something miles down here.” And just broke down to crying, throwed his head against the wall like that.

Und ich rettete mich auf die Treppe. Ich... Ich war in den Anstalten und sah... Ich habe alles Mögliche gesehen. Ich habe gesehen, wie junge Frauen sich ausziehen und-und sich mit dem Inhalt der Bettpfanne ihr Gesicht waschen und alles andere, in den Anstalten. Aber so etwas hatte ich noch nie gesehen.

Und hier war sie hinter mir her und zischte und fauchte wie eine Schlange. Er sagte: "Ich habe es dir gesagt."

Ich sagte: "Bruder, so etwas habe ich noch nie gesehen. Meine Güte, das ist wirklich der Teufel in ihr."

Er sagte: "Aber sie ist eine gute Frau, Bruder Branham." Er sagte: "Du sagst, Du hast keine Schwingungen vernommen. Was kann ich jetzt noch tun? Ich habe mein Maultier verkauft, das Letzte, was ich hatte, um die Brüder dazu zu bewegen, sie diese 350 km hierher zu bringen." Dann brach er verzweifelt in Tränen aus und warf den Kopf so gegen die Wand.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

I said, “Just a minute, brother.” I said, “Those vibrations don’t mean nothing. That just tells of the disease. See? Do you believe if I’ll ask God?”

He said, “I believe with all my heart.”

And I turned around, and she was putting her big strong feet against the side of the wall, and kicked like that. And there was a bench setting there where... that somebody had been setting on. And she hit that with her head, and just a big piece of hair flew out of her head, and the blood came out, and broke off a piece. And she grabbed that, and threw it like that, and knocked the plastering from the wall, broke through ...?... And she’s going, “Hee-hee-hee, hee-hee-hee.” A real funny laugh like that. Just carrying on.

And I said, “Well, I never seen anything like that.”

And she turned herself around to look at me; she said, “William Branham, you have nothing to do with me. I brought her here.”

Well, the man looked at me, he said, “Why, that’s the first words she’s spoke in two years.” Said, “She don’t even know her own name. How’d she know you?”

I said, “Brother, listen. That’s not her. That’s that devil recognizing the gift of God. That’s what it is.” I said, “He knows that. And he knows his time’s come.”

She said, “I brought her here. You have nothing to do with me.”

I said, “Do you believe, sir?”

He said, “With all my heart.”

I said, “Satan, I...” And she’s about as far from me as that center post. I said, “Satan, this man has done all that he can do, and doctors and everything has done all they can do. And you’re determined to hold the woman. But I adjure thee by Jesus Christ, the Son of God, that you come out of the woman and leave her.” She just laid there and blowed two or three times.

Ich sagte: "Einen Moment, Bruder. Diese Schwingungen bedeuten gar nichts. Das gibt mir nur Aufschluss über die Krankheit. Verstehst du? Wirst du glauben, wenn ich Gott bitte?"

Er antwortete: "Ich glaube von ganzem Herzen."

Und ich wandte mich um, und sie stellte ihre kräftigen, starken Füße an die Wand und trat dagegen. Und dort stand eine Bank, auf die sich jemand setzten konnte. Und sie schlug mit dem Kopf dagegen, wobei ein Stück abbrach, dabei flog ein großes Haarbüschel von ihrem Kopf, und sie begann zu bluten. Und sie schnappte sich das Stück Holz und warf es so, dass es den Putz von der Wand schlug und die ...?... durchbrach. Dabei machte sie: "He-he-he, he-he-he." Es war ein wirklich eigenartiges Lachen. So machte sie einfach weiter.

Ich sagte: "Nun, so etwas habe ich noch nie gesehen."

Und sie drehte sich nach mir um und sagte: "William Branham, du hast nichts mit mir zu tun. Ich habe sie hierhergebracht."

Der Mann sah mich an und sagte: "Das sind die ersten Worte, die sie seit zwei Jahren spricht." Er sagte: "Sie kennt nicht einmal ihren eigenen Namen. Woher kennt sie dich?"

Ich sagte: "Bruder, hör zu. Das ist nicht sie. Das ist der Teufel, der die Gabe Gottes erkennt. Das ist, was es ist." Ich sagte: "Das weiß er. Und er weiß, dass seine Zeit gekommen ist."

Sie sagte: "Ich habe sie hierhergebracht. Du hast nichts mit mir zu tun."

Ich sagte zu dem Mann: "Hast du Glauben?"

Er sagte: "Von ganzem Herzen."

Ich sagte: "Satan, ich..." Und sie befand sich etwa so weit von mir entfernt wie dieser Mittelpfosten. Ich sagte: "Satan, dieser Mann hat alles getan, was er tun kann, und die Ärzte und alle haben getan, was sie tun können. Und du bist entschlossen, die Frau festzuhalten. Aber ich beschwöre dich bei Jesus Christus, dem Sohn Gottes, dass du aus der Frau herauskommst und sie verlässt." Sie lag nur da und hat zwei oder drei Mal gefaucht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

I looked around at him, and I said, “Do you believe?”

He said, “Brother Branham, I haven’t got nothing else to do but believe.” Said, “What shall I do with her?”

I said, “Take her on back to the institution. Let them face the ...?...” If you don’t doubt. Now, you seen something that that woman there... [Blank spot on tape.]

“ ...?... you can realize now that she called my name, and she don’t know me.” He said... I said, “And Satan knew that gift.”

And he said, “I’ll do just what you tell me to do.”

I said, “Go, thanking God for her healing. Take her on back to the institution. She’ll be coming home one of these days.”

He said, “All right.”

Ich sah mich um und fragte ihn: "Hast du Glauben?"

Er sagte: "Bruder Branham, es bleibt mir nichts Anderes mehr, als zu glauben. Was soll ich mit ihr tun?"

Ich sagte: "Bringt sie zurück in die Anstalt. Dort soll man sie ...?..." Wenn du nicht zweifelst. Nun, du hast etwas erlebt, was die Frau dort... [Leere Stelle auf Band]

"...?... hast jetzt miterlebt, wie sie meinen Namen gerufen hat, obwohl sie mich nicht kennt." Er sagte... Ich sagte: "Und Satan hat diese Gabe erkannt."

Und er sagte: "Ich werde genau das tun, was du mir sagst."

Ich sagte: "Gehe und danke Gott für ihre Heilung. Bringe sie zurück in die Anstalt. Sie wird in den nächsten Tagen nach Hause zurückkehren."

Er sagte: "In Ordnung."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

About three weeks from ...?... Jones, stopping in for a two day’s service. And I looked, setting out there, and I seen a man and his wife, and five little children, one little baby about three years old. I seen the woman kept waving at me. I wondered why she was waving. And she said... She was waving. Her husband kept w- ...?...

I thought, “Well, who is that?”

Her husband said, “Don’t you know me, Brother Branham?”

I said, “No, I don’t.”

Said, “You remember the woman over there, that was in the insane institution?”

I said, “Yes sir.”

“This is her.”

And I said, “Yes?”

He said, “I taken her on back the next morning.” And said, “And we had no trouble with her at all. We put her in the i—institution as you said do. And the following morning, she was setting up in her cell when the nurse went in. She ate her breakfast, and the third day she was dismissed from the institution, came home in her right mind, a normal woman.”

Brother, hallelujah. I say this: That Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever. And every demon knows the authority of God. And it don’t really have to be anything else but to believe on the Jesus Christ with all your heart, and be healed. That’s right. Do you believe this?

Ungefähr drei Wochen nach ...?... Jones, der für einen zweitägigen Gottesdienst vorbeikam. Und ich sah... wie ich da draußen saß, da sah ich einen Mann und seine Frau und fünf kleine Kinder, eins davon ein Kleinkind, etwa drei Jahre alt. Ich sah, wie die Frau mir ständig zuwinkte. Ich fragte mich, warum sie mir zuwinkte. Und sie sagte... Sie winkte mir zu. Ihr Mann blieb ...?...

Ich dachte: "Wer mag das sein?"

Ihr Mann sagte: "Kennst du mich nicht, Bruder Branham?"

Ich antwortete: "Nein."

Er sagte: "Kannst du dich an die Frau damals erinnern, die in der Irrenanstalt war?"

Ich antwortete: "Jawohl."

"Das ist sie."

Und ich sagte: "Im Ernst?"

Er sagte: "Ich hatte sie am nächsten Morgen wieder mit nach Hause genommen. Wir hatten überhaupt keinen Ärger mit ihr. Wir brachten sie in die Anstalt, wie du uns sagtest. Und am nächsten Morgen, als die Krankenschwester hereinkam, saß sie aufrecht in ihrer Zelle. Sie aß ihr Frühstück, und am dritten Tag wurde sie aus der Anstalt entlassen, und sie kam als normale Frau bei klarem Verstand nach Hause."

Bruder, halleluja. Ich sage dies: Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und für immer. Und jeder Dämon kennt die Autorität Gottes. Und es benötigt eigentlich nichts Anderes, als von ganzem Herzen an Jesus Christus zu glauben, um geheilt zu werden. Das stimmt. Glaubt ihr das?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Oh, men, women, brothers and sisters, why, why can’t we now, with one accord, say, “Jesus, I believe You, and I’m accepting it.” Oh, how glorious it would be. How wonderful.

Listen, the apostolic way of holding a healing meeting is to be preaching, seeing what God is doing, and then speaking it out where you find faith, men and women to believe, to have faith in God to believe on God, and God will grant it to them. Do you believe it? Be in prayer. Let’s ask God to help us, just a minute.

O Jesus, surely, Lord, truth will take hold. Surely, truth will be. O God, You know all these people in here. You know their conditions. You know all about them. You know their faith. And Father, I pray that—that You’ll give them faith. Faith cometh by hearing, hearing of the Word. Grant it tonight.

Bless this audience with a great outpouring of Thy blessings. May men and women realize that it’s Thee; that what the Word is being taught, believe on the Lord.

Oh, Männer, Frauen, Brüder und Schwestern, warum, warum können wir jetzt nicht einmütig sagen: "Jesus, ich glaube Dir, und ich nehme es an." Oh, wie herrlich wäre das. Wie wunderbar.

Hört, die apostolische Art und Weise, eine Heilungsversammlung abzuhalten, besteht darin, zu predigen, zu sehen, was Gott tut, und es dann auszusprechen, wo man Glauben findet, Männer und Frauen die glauben, die Gott vertrauen und Ihm glauben, und Gott wird es ihnen gewähren. Glaubt ihr das? Seid im Gebet. Lasst uns Gott bitten, dass Er uns hilft, nur eine Minute.

O Jesus, Herr, die Wahrheit wird ganz sicher Einzug halten. Gewiss, die Wahrheit wird sich durchsetzen. O Gott, Du kennst all die Menschen hier drin. Du kennst ihren Zustand. Du weißt alles über sie. Du kennst ihren Glauben. Und Vater, ich bete dafür, dass Du ihnen Glauben schenkst. Der Glaube kommt durch das Hören, das Hören des Wortes. Gewähre es heute Abend.

Segne diese Zuhörerschaft mit einer großen Ausgießung Deines Segens. Mögen Männer und Frauen erkennen, dass Du es bist, dass das, was das Wort lehrt, der Glaube an den Herrn ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

We’re thinking of the Centurion now when he said, “I’m not worthy that You come under my roof, just speak the Word. For I’m under authority, and You have an authority. And whatever You say, it’s going to be just that way.” Lord, give men and women tonight, to know that You are still in authority. You have authority over cripples, over blindness, over cancer, over all diseases, over sin. You duly deserve it.

You died for that purpose. You took our place at the cross. You bore in Your body the infirmities. And now, Lord, to free us... And You sent the Holy Spirit, and He testifies of it. You sent the Word; It testifies of it. You sent ministers; they testify of it. You sent Your gift, and it testifies of it.

O God, grant that a great arm of faith will move through the building and heal those that are in need, for we ask it in His Name, and for His glory. Amen.

Wir denken jetzt an den Zenturio, als er sagte: "Ich bin es nicht wert, dass du unter mein Dach kommst, sprich einfach das Wort. Denn ich habe Befehlsgewalt, und auch Du hast eine Befehlsgewalt. Und was immer Du sagst, genau so wird es ausgeführt werden." Herr, gib den Männern und Frauen heute Abend die Gewissheit, dass Du immer noch Befehlsgewalt besitzt. Du hast Befehlsgewalt über Krüppel, über Blindheit, über Krebs, über alle Krankheiten und über Sünde. Du hast sie gebührend verdient.

Du bist für diesen Zweck gestorben. Du hast unseren Platz am Kreuz eingenommen. Du hast die Gebrechen in Deinem Leib getragen. Und nun, Herr, um uns zu befreien... Und Du hast den Heiligen Geist gesandt, und Er bezeugt es. Du hast das Wort gesandt, Es bezeugt es. Du hast Prediger gesandt, sie bezeugen es. Du hast Deine Gabe gesandt, und sie gibt davon Zeugnis.

O Gott, gewähre, dass sich ein langer Arm des Glaubens durch das Gebäude bewegt und diejenigen heilt, die in Not sind, denn wir bitten es in Seinem Namen und zu Seiner Ehre. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Oh, my. I love Him with all my heart. And I want everybody to know that, that I love the Lord Jesus with all my soul, heart, and mind.

Someone said not long ago, give me a threat in a certain city, said, “If you don’t quit preaching Divine healing, we’ll throw a bomb on the platform.”

I said, “The smoke won’t dry till I’ll be in glory.” I said, “That’s all right.” Why do we fear? My, if God be for you, who can be against you? You know, it’s written in the Bible it’s better that a millstone was hanged at your neck and drowned in the depths of the sea, than to offend these that believe in Me? “These signs shall follow them that believe in Me. Touch not My anointed. Do My prophets no harm.”

If you fight, God can’t fight. Stand still; let God fight, He will bring it to pass. Amen. He will put every critic, everything to shame. Do you believe Him, brethren? Let’s settle down to faith.

Oh, ich liebe Ihn von ganzem Herzen. Und ich will, dass jeder weiß, dass ich den Herrn Jesus von ganzer Seele, von ganzem Herzen und von ganzem Verstand liebe.

Vor nicht allzu langer Zeit hat mich jemand in einer gewissen Stadt bedroht und gesagt: "Wenn Sie nicht aufhören, göttliche Heilung zu predigen, werden wir eine Bombe aufs Podium werfen."

Ich antwortete: "Nur zu. Noch ehe der Rauch sich verzogen hat werde ich in der Herrlichkeit sein." Warum fürchten wir uns? Meine Güte, wenn Gott für euch ist, wer kann dann gegen euch sein? Wisst ihr, dass in der Bibel geschrieben steht, dass es besser ist, wenn man einen Mühlstein an den Hals gehängt bekommt und in den Tiefen des Meeres ertränkt wird, als wenn man diejenigen beleidigt, die an mich [Jesus] glauben? "Diese Zeichen werden denen folgen, die an mich glauben. Tastet meine Gesalbten nicht an und fügt meinen Propheten kein Leid zu."

Wenn ihr kämpft, kann Gott nicht kämpfen. Bleibt still und lasst Gott kämpfen, Er wird es zu Ende bringen. Amen. Er wird jeden Kritiker und solche beschämen. Glaubt ihr Ihm, Geschwister? Lasst uns im Glauben ruhen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

I feel strangely somehow tonight. I’ve asked God, tonight... I will tell you what I did. I asked Him, when I come over here to let this be the night, that when sickness leaves the people everywhere. It kinda broke in a little last night. And there was those who were in need, raised and went out of this building whole. It can be tonight a hundred percent. See? Dealing with one at a time, I—I... With those prayer cards, I—I just have to take one at a time. And here It comes through the different diseases. That only tells what’s wrong with the person. But it’s the faith in God that heals us. Believe the authority. Believe God. Look and live.

Oh, the brass serpent couldn’t pray for nobody, could it? The brass serpent didn’t... What did they do to the brass serpent? You believe that was God’s gift to Israel? - They looked and lived.

The Angel on the pool of water at Bethesda didn’t pray for nobody. They stepped in the water and was healed. Is that right? God is the only way that you can be healed.

Now, look this a way to me. God has blessed to tell you the Word. I believe God...

Irgendwie fühle ich mich heute Abend seltsam. Ich habe Gott gebeten, heute Abend... Ich werde euch sagen, was ich getan habe. Als ich hierherkam habe ich Ihn darum gebeten, dies den Abend sein zu lassen, an dem die Krankheit die Menschen überall verlässt. Gestern Abend hat es irgendwie bereits begonnen, denn da gab es diejenigen, die in Not waren, die aufstanden und dieses Gebäude gesund verließen. Heute Abend kann dies ausnahmslos geschehen. Versteht ihr? Wenn ich mich jeweils nur einem zuwenden kann, muss ich... Mit den Gebetskarten muss ich jeden einzeln drannehmen. Und so geht es durch die einzelnen unterschiedlichen Krankheiten. Da kommt nur zur Sprache, was mit der jeweiligen Person nicht stimmt. Aber es ist der Glaube an Gott, der uns heilt. Glaube der Autorität. Glaube Gott. Schau auf und lebe.

Oh, die eherne Schlange konnte für niemanden beten, oder? Die eherne Schlange hat nicht... Was haben sie mit der ehernen Schlange getan? Glaubt ihr, dass sie Gottes Gabe an Israel war? - Sie schauten sie an und lebten.

Der Engel am Teich zu Bethesda hat für niemanden gebetet. Sie traten ins Wasser und wurden geheilt. Stimmt das? Gott ist der einzige Weg, wie ihr geheilt werden könnt.

Nun, seht mich auf diese Weise an. Gott hat gesegnet, indem Er euch das Wort sagt. Ich glaube Gott...

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

How many prayer... (Prayer cards?) All right. I guess there’s plenty of them. All the prayer cards are out. Maybe come ...?...

Oh, my. Look on your prayer card, what you’ve got wrote on the thing. You got diseases and things. That’s all you can be told up here. Well, why don’t you accept it without that? That’s the idea. Be faithful. Believe.

My, as I look over this audience of... Something’s taking place with me right now. I don’t know what... I can’t call that prayer line, somehow. I believe God is wanting something else for this time. I believe He will answer my prayer. There’s something...

Now, friends, I’m not stalling. God knows my heart. I’m standing here, because I believe the Holy Spirit’s wanting to do something for the people. Oh, my, how glorious. Every one, just be in prayer.

Wie viele Gebets-... (Gebetskarten?) - In Ordnung. Ich schätze, es gibt genug davon. Alle Gebetskarte wurden ausgegeben. Vielleicht kommen ...?...

Du liebe Zeit. Schaut auf eure Gebetskarte, was darauf geschrieben steht. Ihr habt Krankheiten und so. Das ist alles, was man euch hier oben erzählen kann. Nun, warum nehmt ihr es nicht ohne das an? Darum geht es. Seid vertrauensvoll. Glaubt.

Meine Güte, wenn ich so über dieses Publikum schaue... Irgendetwas passiert gerade mit mir. Ich weiß nicht, was... Irgendwie kann ich diese Gebetsreihe nicht aufrufen. Ich glaube, Gott will dieses Mal etwas Anderes. Ich glaube, Er wird mein Gebet erhören. Da ist etwas...

Nun, Freunde, ich will euch nicht hinhalten. Gott kennt mein Herz. Ich stehe hier, weil ich glaube, dass der Heilige Geist etwas für die Menschen tun will. Oh, meine Güte, wie herrlich. Seid einfach alle im Gebet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Just a minute. I want to go down here and look the... into the audience. Just look around. Everybody look this way and have faith and believe, just make a circle and come through the building. Have faith down here.

God bless you, brother. Believe right over top of your back there, step aside. I believe I see a lady there looking to me, trying to believe. Young lady setting there and believing. Do you believe me, sister, with all your heart? Do you believe God sent me here for your healing? You’re a stranger to me ...?... I don’t know you. God knows I know nothing of you. Now, I know nothing of you now. But I want you to look this a way. I want you to believe.

One thing, I know this: that you haven’t lived the life that you want to live, have you? You haven’t been the Christian that you wanted to be and desire to be. That is true. You haven’t lived the victorious life, ’cause it’s gathering dark around you. But I see also...

Here, here is what’s wrong with you. If I can tell you what’s wrong with you, will you believe me? All right. You’re suffering with a—a kidney... No, it isn’t, it’s a bladder trouble. Is that right? Inflammation in your bladder. If that’s right, hold up your hand? I want you to go home. You believe my word will be authority to you, out of the Word of God? Go home and serve God with all your heart, you shall be over that. Amen. You accept it? Say “Amen.” Amen. You do.

Nur einen Moment noch. Ich will runtergehen und den... ins Publikum schauen, mich einfach umsehen. Schaut in diese Richtung und habt Vertrauen und Glauben, bildet einfach einen Kreis und kommt durch das Gebäude. Habt Vertrauen hier unten.

Gott segne dich, Bruder. Wachse über dich hinaus und trete zur Seite. Ich glaube, ich sehe dort eine Frau, die in meine Richtung schaut und zu glauben versucht. Die junge Dame, die dort sitzt und Glauben hat. Glaubst du mir, Schwester, von ganzem Herzen? Glaubst du, dass Gott mich zu deiner Heilung hierher gesandt hat? Du bist mir fremd ...?... Ich kenne dich nicht. Gott weiß, dass ich nichts von dir weiß. Nun, ich weiß bislang nichts von dir. Aber ich möchte, dass du in diese Richtung schaust. Ich möchte, dass du glaubst.

Eines weiß ich, dass du nicht das Leben gelebt hast, das du leben wolltest, oder? Du bist nicht der Christ gewesen, der du sein wolltest und angestrebt hast. Das ist wahr. Du hast nicht das siegreiche Leben gelebt, weil es dunkel um dich herum ist. Aber ich sehe auch...

Hier, hier ist, was mit dir nicht stimmt. Wenn ich dir sagen kann, was mit dir los ist, glaubst du mir dann? Also gut... Du leidest an einer Nieren-... Nein, das ist es nicht, es ist ein Blasenleiden. Stimmt das? Eine Blasenentzündung. Wenn das stimmt, dann hebe die Hand. Ich möchte, dass du nach Hause gehst. Glaubst du, dass mein Wort für dich die Autorität ist, aus dem Wort Gottes? Geh nach Hause und diene Gott von ganzem Herzen, du wirst es überwinden. Amen. Nimmst du es an? Sage: "Amen". Du tust es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

There sets a gentleman setting in front of you there, holding a prayer card in his hands. Something ...?... setting out there ...?... All right. Looky here, this way, sir. I see you setting there. You’re suffering with arthritis, aren’t you: arthritis. Say, you’re the father of this girl, too, aren’t you? Isn’t that right? Stand on your feet. Jesus Christ healed you of that arthritis. You don’t need it any more. Go on out of the building with her and glorify God. You’re healed now. You don’t need your prayer card. Throw it down on the floor and go on. You don’t need the thing.

Let’s say, “Praise the Lord,” everybody. Here’s what God wants to do with the people. Go right on out rejoicing.

Dort sitzt ein Mann, er sitzt direkt vor dir dort, und hält eine Gebetskarte in den Händen. Etwas ...?... sitzt da draußen ...?... In Ordnung. Sehen Sie hierher, in diese Richtung. Ich meine dich dort. Du leidest an Arthritis, nicht wahr: Arthritis. Ach, und außerdem bist du der Vater dieses Mädchens, nicht wahr? Ist es nicht so? Steh auf. Jesus Christus hat dich von dieser Arthritis geheilt. Du brauchst sie nicht mehr. Geh zum Gebäude hinaus und verherrliche Gott. Du bist jetzt geheilt. Du braucht deine Gebetskarte nicht mehr. Wirf sie auf den Boden und gehe. Du brauchst das Ding nicht mehr.

Lasst uns sagen: "Preis dem Herrn", ein jeder. Genau das ist es, was Gott mit den Menschen tun will. Geht jubelnd hinaus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

What about you, sister, setting there in the wheelchair? Or, you’re not in... No, yes, it’s for your child. Look this a way. Child’s afflicted, spastic, like a child. I see you had something on your mind, and say... Oh, I see. You’ve been in my services before. Isn’t that right? Isn’t that true? You’re sure... No, it’s another service. You was in another service besides this. Say, you had a little girl that’s been healed. Is that right? Cross-eyed, real hideous. It’s healed. Is that right? If it is, raise your hand and say it’s... That’s the truth, sister. God bless you. Jesus Christ, the Son of God can’t fail.

What do you think about it, sister? Suffering here with arthritis? Get up on your feet. Jesus heals you now of your arthritis. Hallelujah. Have faith in God.

Look sister. You here with the red hat on. Look this a way. Do you believe with all your heart? If you’ll look this a way just a moment, if you can, just... You’re suffering with cancer. Is that right? And you’ve been operated on for that cancer. Is that right? It failed. Jesus Christ has healed you of the cancer now. That’s right. Have faith. Believe.

Was ist mit dir, Schwester, die du da im Rollstuhl sitzt? Oder, du sitzt nicht im... Nein... ja, es ist für dein Kind. Sieh hierher. Das Kind ist geplagt, spastisch, wie ein Kind. Ich sehe, dass du etwas auf dem Herzen hattest, und sage... Ach so, jetzt verstehe ich. Du warst schon einmal in meinen Versammlungen. Stimmt's? Ist es nicht so? Du bist sicher... Nein, es ist eine andere Versammlung. Du warst in einer anderen Versammlung als dieser. Ja, du hast ein kleines Mädchen, das geheilt wurde. Stimmt das? Es hat geschielt, wirklich schlimm. Sie ist geheilt. Stimmt das? Wenn das stimmt, dann heb deine Hand und sag, dass, es... Das ist die Wahrheit, Schwester. Gott segne dich. Jesus Christus, der Sohn Gottes kann nicht versagen.

Was denkst du darüber, Schwester, die du an Arthritis leidest? Steh auf. Jesus heilt dich jetzt von deiner Arthritis. Halleluja. Hab Vertrauen in Gott.

Schau her, Schwester. Du hier mit dem roten Hut. Sieh her. Glaubst du von ganzem Herzen? Wenn du nur einen Moment hinsehen würdest, wenn das geht, nur... Du leidest an Krebs. Ist das richtig? Und du bist wegen diesem Krebs operiert worden. Ist das richtig? Es ist fehlgeschlagen. Aber Jesus Christus hat dich jetzt von dem Krebs geheilt. Das stimmt. Hab Vertrauen. Glaube.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

What about you, lady, setting next to her. You want to be healed? Look on me and believe. You believe God sent me as His prophet? I see that you’re suffering... Say, you belong to a different church too, don’t you, from this... Let me say this: you’re a—a Quaker, I believe, by faith. Isn’t that right? If it is, raise your hand and say that’s right. That’s right ...?... see the sign of a place you’re worshipping. You’re bothered with epilepsy. Is that right? Epilepsy? Have faith in God. He will make you well, and maybe He’ll heal you completely whole. Do you believe it with all your heart? Go worship Him and believe Him.

The little lady setting there. That female trouble you had, sister, is done left you about ten minutes ago when you was setting there. Raise up.

Now, you, putting your arm around her. Uh-huh. You was real nervous too, wasn’t you. You got healed also.

And the lady with her eye trouble setting right there next, too was healed a few minutes ago also. You’re healed, sister. God bless you.

Was ist mit dir, meine Dame, die neben ihr sitzt? Wollen sie geheilt werden? Sehen sie mich an und glauben sie. Glauben sie, dass Gott mich als Seinen Propheten gesandt hat? Ich sehe, dass sie leiden... Sie gehören auch einer anderen Gemeinde an, nicht wahr... Lassen sie mich folgendes sagen: Sie sind ein Quäker, so glaube ich, dem Glauben nach. Ist es nicht so? Wenn ja, dann heben sie die Hand und sagen sie, dass das richtig ist. - Das stimmt! ...?... sehe das Zeichen eines Ortes, wo sie anbeten. Sie werden von Epilepsie geplagt. Stimmt das? Epilepsie? Haben sie Vertrauen in Gott. Er wird bewirken, dass es ihnen besser geht, und vielleicht heilt Er sie auch ganz. Glauben sie von ganzem Herzen? Gehen sie hin, beten sie Ihn an und glauben sie Ihm.

Die demütige Frau, die dort sitzt. Das Frauenproblem, das du hattest, Schwester, hat dich vor etwa zehn Minuten verlassen, als du dich dort hingesetzt hast. Steh auf.

Und jetzt du, die du deinen Arm um sie legst. Mhm. Du warst auch sehr verängstigt, nicht wahr? Du bist auch geheilt.

Und die Dame mit den Augenproblemen, die gleich nebenan sitzt, wurde auch vor ein paar Minuten geheilt. Du bist geheilt, Schwester. Gott segne dich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, let’s... Why are you pointing your finger... The little girl pointing to me? Look on me. You believe that Jesus Christ sent me here? Will you accept my word as a prophet, the little girl was born deaf and dumb. Is that right? Jesus Christ makes her whole ...?... that’s right. Hallelujah! Jesus Christ, the same God.

This lady setting here, clapping her hands, looking this way, setting blind beside that little boy there. Have faith, sister. Jesus Christ will heal you and make you whole. You believe that? You believe it with all your heart? Have faith. Sis, touch her on the arm there. You believe it with all your heart? Rise up and come over this a way then. Have faith. God bless you. Don’t doubt. You got your sight now. If you’ll just come on move this a way. Come on this a way and move on. God will get—making you have your... Hallelujah. God bless you. God bless you, sister. He’s healed you.

Look this a way, every one. Have faith; don’t... Keep your eyes this a way, everywhere.

Nun, lasst uns... Warum zeigst du mit dem Finger...? Das kleine Mädchen, das auf mich zeigt. Sieh mich an. Glaubst du, dass Jesus Christus mich hierhergeschickt hat? Willst du mein Wort als Prophet annehmen? Das kleine Mädchen wurde taubstumm geboren. Stimmt das? Jesus Christus macht es gesund ...?... das ist richtig. Halleluja! Jesus Christus, derselbe Gott.

Diese Dame, die dort sitzt, sie klatscht in die Hände, schaut in diese Richtung, sie sitzt dort neben dem kleinen Jungen und ist blind. Habe Vertrauen, Schwester. Jesus Christus wird dich heilen und gesundmachen. Glaubst du das? Glaubst du das von ganzem Herzen? Hab Vertrauen. Du, Schwester, berühre sie am Arm. Glaubst du von ganzem Herzen? Dann steh auf und komm hier rüber. Hab Vertrauen. Gott segne dich. Zweifle nicht. Du hast dein Augenlicht erhalten. Wenn du dich bitte nur ein wenig hier rüber bewegen würdest? Komm hierher und geh vorwärts. Gott wird dafür sorgen, dass du dein... Halleluja. Gott segne euch. Gott segne dich, Schwester. Er hat dich geheilt.

Seht alle her. Habt Vertrauen. Seid nicht... Blickt in diese Richtung, ihr alle.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Lady, you setting bound in that wheelchair there, in that chair. Do you believe, setting there with the green looking dress on? Stand up on your feet. Jesus Christ healed you. That’s right.

Let’s say, “Praise the Lord.” Come forward. Who wants to be healed by the Spirit of the Lord? Somebody help the lady get on her feet. Here she comes, been bound, walking. Let’s say, “Praise the Lord,” everybody. Coming out of her chair... Come forward. Accept Jesus as your Healer now. Come believing.

Almighty God, Author of Life, Giver of every good gift, send Thy blessings upon this people. Believe Him, friends. I now through His faith and in the Name of Jesus Christ... Every person in here that’s a believer have faith...

God healed you then, sister. Have faith, believe. You with that...

Raise up your hands, accept Him at this minute. Say, “Lord...” You don’t need them prayer cards. Everybody believe. Throw your prayer cards in the air. Say, “I believe Christ.” Get rid of your prayer cards. That’s the way to do it. Hallelujah!

Du Frau, die du dort gefesselt in diesem Rollstuhl sitzt, in diesem Stuhl. Glaubst du? Dort, mit dem grünlichen Kleid an. Erhebe dich. Jesus Christus hat dich geheilt. Das stimmt.

Lasst uns sagen: "Preis dem Herrn." Kommt nach vorne. Wer möchte durch den Geist des Herrn geheilt werden? Kann der Frau bitte jemand auf die Beine helfen? - Hier kommt sie. Zuvor gefesselt, jetzt gehend. Lasst uns alle sagen: "Preis dem Herrn". Sie kommt aus ihrem Stuhl... Sie kommt nach vorn. Nehmt Jesus jetzt als euren Heiler an. Kommt im Glauben.

Allmächtiger Gott, Urheber des Lebens, Geber aller guten Gaben, sende Deinen Segen auf dieses Volk. Glaubt Ihm, Freunde. Durch Seinen Glauben und im Namen Jesu Christi erkläre ich jetzt... Jede Person hier drin, die gläubig ist, habe Vertrauen...

Gott hat dich damals geheilt, Schwester. Habe Vertrauen, glaube. Du mit diesem...

Hebt eure Hände, nehmt Ihn gerade jetzt an. Sagt: "Herr..." Ihr braucht diese Gebetskarten nicht. Seid alle gläubig. Werft eure Gebetskarten in die Luft. Sagt: "Ich glaube Christus." Werft eure Gebetskarten weg. So ist es recht! Halleluja!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd