Ernstlich kämpfen für den Glauben, der einstmals den Heiligen überliefert worden ist

EARNESTLY CONTENDING FOR THE FAITH THAT WAS ONCE DELIVERED UNTO THE SAINTS

Mo 15.08.1955, abends, Missionszelt
Karlsruhe, Land Baden-Württemberg, Deutschland
(Übersetzung von Br.Schäu)
Übersetzungen anzeigen von:

Hinweise zum engl. Original
Source transcript: VOGR

Hinweise zur Übersetzung
Transkript der Simultanübersetzung während der Predigt

I went to my room. I went to praying for you, that God would let you all live a long life full of victory, and someday I could meet every one of you and shake your hand. I know He will. Then I was real tired. I had been very tired for several days. See, I just go from one meeting to another.

I was with the Methodist people in America with a great meeting. And I just left there one day, come all night over here, started right in here. So there’s about six hours difference in time. So I’m all turned around. My nights are days; my days are nights.

...und als ich in mein Zimmer ging, da ging ich ins Gebet für euch, dass euch Gott allen... dass Gott euch allen ein langes Leben geben möchte, voller Sieg, und an einem Tag ich jeden von euch treffen könnte und eure Hand schütteln. Und ich weiß, Er wird es tun. Dann wurde ich betrübt. Ich wurde müde. Ich war mehrere Tage lang sehr müde, Es geht mir so... ich gehe gerade eben von einer Versammlung zur anderen.

Ich war in Amerika mit den Methodisten in einer großen Versammlung. Und ich ging eines Tages von dort weg, flog dann die ganze Nacht hindurch hier herüber, und begann dann hier. So ist es etwa ein sechsstündiger Zeitunterschied. Und so bin ich ganz durchgedreht worden. Meine Nächte sind Tage und meine Tage sind Nächte.

Übersetzung von Br.Schäu

I—I took off my wet clothes a while ago. And I thought I’d lie down just a moment. And I thought I’d wake up just in a little bit and went to sleep. And when Brother Guggenbühl and those come after me, they woke me up. So I had to hurry to get here. So I am trusting to God that He will anoint me for the service tonight. And you pray for me too, that God will help me. Thank you.

Now, I want to read some Scripture.

(I—I’ll just read it, and you can quote; it’s short.)

In the Book of Jude and the 3rd verse, it reads like this:

Beloved, when I gave all diligence to write unto you of the common salvation, it was needful for me to write unto you, and to exhort you that you should earnestly contend for the faith that was once delivered unto the saints.

Ich nahm vor einiger Zeit meine nassen Kleider ab und ich dachte, ich lege mich jetzt einen Moment hin. Und ich dachte, ich wache dann in einer kurzen Zeit wieder auf... und begann zu schlafen. Und als Bruder Guggenbühl und die nach ihm kamen, da weckten sie mich auf. So musste ich mich also beeilen, um hierher zu kommen. So vertraue ich Gott, dass Er mich salbe, für den Dienst heute Abend. Und betet auch ihr für mich, dass Gott mir helfen möchte. Ich danke euch.

Nun möchte ich einige... nun möchte ich einige Schriftstellen lesen. Im Buch Juda... im Brief des Judas, im 3. Vers. Da lautet es folgendermaßen:

Geliebte, ich habe allen Fleiß aufgewandt um euch zu schreiben, von unserer gemeinsamen Errettung. Da hielt ich es für nötig, euch zu schreiben, und euch zu ermahnen, dass ihr ernstlich kämpfen sollt für den Glauben, der einstmals den Heiligen überliefert wurde.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, I want to quote that real close, “That you should earnestly contend for the faith that was once delivered unto the saints.” Now, that book is written in mystery. No one understand it by mental understanding. You’ll never understand it by education. You only can understand it as God will reveal it.

God said in His Word, “I’ve hid it from the eyes of the wise and prudent. And I will reveal it unto babes, such as will learn.” So no matter how we try to think it is. It’s all written in mysteries by the Holy Spirit. And the Holy Spirit reveals it as you open your heart. So let us bow our heads and talk to Him, and let Him reveal it, while we speak to the Author of this Book. Shall we pray.

Nun möchte ich das hier kurz zusammenfassen: Ihr sollt "Ernstlich kämpfen für den Glauben, der einmal den Heiligen übergeben worden ist". Nun, dieses Buch ist geheimnisvoll geschrieben. Niemand kann mit seinem natürlichen Verstand verstehen. Ihr werdet es nie vermögens der Bildung verstehen. Ihr könnt es nur verstehen, wenn Gott es offenbart.

Gott sagt in Seinem Wort: "Ich habe es verborgen, von den Augen der Weisen und Klugen, Und ich werde es offenbaren, den Kleinen, Unmündigen, so wie wir es lernen... sein wollen." So spielt es keine Rolle, wie wir darüber denken. Es ist im Geheimnis geschrieben durch den Heiligen Geist. Und der Heilige Geist offenbart es, wenn ihr euer Herz auftut. So wollen wir unsere Häupter beugen und zu Ihm sprechen, und lass Ihn es uns offenbaren, während wir reden, zu dem Urheber/Verfasser dieses Buches. Wollen wir beten:

Übersetzung von Br.Schäu

Our heavenly Father, here we are tonight way over in this lovely land of Germany among these humble, lovely people. They love You. They proved it this afternoon, when they stood to their feet and wanted You to come into their hearts. Now, Father, that they may know that You are real and You’re the only true living God, and Jesus Christ is Your Son, will You reveal to us tonight, by Your great Spirit, the revelation of Your Bible. For we ask it Jesus’ Name. Amen.

Now, the subject: “Earnestly Contending For The Faith That Was Once Delivered Unto The Saints.”

Unser himmlischer Vater, hier stehen wir heute Abend, weit hier in diesem lieblichen Land Deutschland, unter diesen demütigen, lieben Leuten, die Dich lieben. Sie haben es heute Mittag bewiesen, als sie auf ihre Füße standen und Dich baten, in ihre Herzen zu kommen. Nun, Vater, möchten sie erkennen, dass Du eine Wirklichkeit bist, und dass Du der einzige lebendige Gott bist, und dass Jesus Christus Dein Sohn ist. Möchtest Du heute Abend uns offenbaren, dass Du ein großer Geist bist, der Geist der Offenbarung der Bibel. Denn wir bitten es in Jesus Namen. Amen.

Nun, der Gegenstand: "Ernstlich für den Glauben zu kämpfen, der einst den Heiligen überliefert wurde."

Übersetzung von Br.Schäu

Now, I just want to speak a few moments, for there’s many to be prayed for. And I want each one of you to have faith in God, for God has already provided a healing for you. Each one of you that is sick tonight is already healed in the eyes of God. For Jesus, when He died at the cross, He provided a Blood from His back for your healing. Then in the sight of God you are already healed. Every sinner, you are already saved; for God, at Calvary, by Jesus Christ, wounded Him for your transgressions hundreds of years ago. Now, the only thing that you have to do to become a Christian is to accept—to accept what God—what God has already provided for you, for salvation and also for healing.

Nun möchte ich nur einige Augenblicke sprechen, denn es gibt viele, die mit sich beten lassen wollen. Und ich möchte, dass jeder Einzelne von euch glauben an Gott haben möchte, denn Gott hat schon vorgesehen, Heilung für dich, Jeder Einzelne von euch, der heute Abend krank ist, ist schon geheilt in den Augen Gottes. Denn Jesus, als Er am Kreuze starb, da hat Er vorgesehen, Blut von Seinem Rücken, für deine Heilung. Dann, in den Augen Gottes bist du schon geheilt. Jeder Sünder, ihr seid schon gerettet. Denn Gott hat auf Golgatha, durch Jesus Christus, Ihn verwundet, für deine Übertretungen, vor hunderten von Jahren. Nun, das Einzige, was du tun musst, um ein Christ zu werden, ist anzunehmen, was Gott für dich schon vorgesehen hat, für die Rettung und auch für Heilung.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, first place, the Word of God is the only plan and the only truth about God. The Word is God. You understand? The... “In the beginning...” I’m quoting Scripture. “In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God.” So the Word is God.”

Now, then if God has said something, it’s up to God to take care of His own Word. Now, if I didn’t believe that, I certainly wouldn’t want to be telling you all. I would rather go to heaven and stand in the Presence of God, to be judged an infidel, than to go to heaven and be judged a hypocrite. I would rather take my chance, as against Him, than to be a pretender.

Nun, an erster Stelle sagt das Wort Gottes: es ist die einzige... der einzige Plan und die einzige Wahrheit über Gott. Das Wort ist Gott. Verstehst du? "Am Anfang..." Ich zitiere Schriftstellen: "Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott." So ist das Wort: Gott.

Nun, wenn Gott etwas gesagt hat, dann liegt es an Gott, dass Er für sein eigenes Wort nun Sorge trägt. Nun, wenn ich das nicht glauben würde, dann würde ich es euch bestimmt nicht sagen wollen. Dann würde ich lieber gen Himmel gehen und in der Gegenwart Gottes stehen, um gerichtet zu werden als Ungläubiger/Untreuer, als in den Himmel zu gehen und gerichtet zu werden als ein Heuchler. Ich würde lieber meine Gelegenheit wahrnehmen gegen Ihn, als ein Heuchler, ein Vorgeber zu sein

Übersetzung von Br.Schäu

What good would it do me to come over here and tell you something that wasn’t so? It’s dangerous flying the ocean. It’s hard for me to leave my children crying. I’ve got a little ten- weeks-old baby. And when mother was holding him up, and he tried to hold his little hand for me, looked like... My little girl holding onto my leg, saying, “Daddy, don’t go,” it’s not easy. But there’s little girls in Germany who’s to be prayed for. I must go tell them and pray for them.

Now, I didn’t come for money. I didn’t come for popularity. I didn’t come to build new churches. Neither did I come to tear down the ones that is built. I come for one purpose: the love in my heart of Jesus Christ for you people. And I—I mean that.

Was würde es mir nützen, hier herüber zu kommen, um dir etwas zu sagen, das nicht so ist. Es ist gefährlich über das Meer zu fliegen. Es ist schwer für mich, meine Kinder, die schreien, zu verlassen. Ich habe ein kleines Baby, das zehn Wochen alt ist, und als die Mutti ihn in die Höhe hob, und er versuchte mit seinen kleinen Händchen nach mir zu greifen, und da hing mein anderes kleines Mädchen an meinem Bein, und sagte: "Papa, geh doch nicht." Das ist nicht leicht. Aber es sind auch kleine Mädchen in Deutschland, mit denen gebetet werden soll. "Ich muss gehen, und ihnen sagen, und für sie beten."

Nun, ich bin nicht um des Geldes wegen gekommen. Ich bin nicht gekommen, um Volksgunst zu erlangen. Ich bin nicht gekommen, um neue Kirchen oder Gemeinden zu gründen, noch bin ich gekommen um die bestehenden Kirchen niederzureißen. Ich bin für einen Zweck gekommen: Die Liebe [Jesu Christi] in meinem Herzen für euch, ihr Lieben. Und ich meine das wirklich so.

Übersetzung von Br.Schäu

Because if I would die an—an impersonator, a hypocrite, I would be lost. No matter what I done. I’d be lost. I want to go to heaven. I got a father up there. And I got loved ones up there. And Jesus is there. And I want to see them. So I come with all my heart, to try to tell you what the Lord Jesus has done for you. You accept it.

Now, to our text: “Earnestly contending for the faith that was once delivered to the saints.”

Now, every one of us wants to believe that our church does that. The Methodists, they say they are contending for it. The Baptists, they say they contend for it. The Catholic, they say they contend for it. The Lutheran, they say they contend for it. The Pentecostal, they say they contend for it. The Nazarene, they say they contend for it. But they different so much one from another. Now, there’s only... I believe that they do. And I love them all. I have nothing against any.

But we want to find out, really, what is the faith. Well, if the Nazarenes different from the Pentecost. And the Pentecost different from the Methodists. The Lutheran different from the Catholic. How we going to know? There’s only one way, what the Bible says. That must be the truth.

Denn wenn ich sterben würde, als ein Vorspiegler falscher Tatsachen, als ein Heuchler, dann wäre ich verloren. Es würde nichts ausmachen, was ich auch getan hätte, ich wäre verloren. Ich möchte gen Himmel gehen. Ich habe dort den Vater, und ich habe Geliebte dort droben. Und Jesus ist dort. Und ich möchte sie sehen. So komme ich von ganzem Herzen, um zu versuchen euch zu erzählen, was der Jesus für euch getan hat. Nehmt es an und ihr habt es.

Nun, was unseren Text betrifft: "Ernstlich kämpfen für den Glauben, der einstmals den Heiligen überliefert worden ist."

Nun, jeder unter uns möchte glauben, dass unsere Kirch... oder Gemeinde das tut, die Methodisten, sie sagen: "Ja, wir kämpfen dafür." Die Baptisten, sie sagen, sie kämpfen dafür. Die Katholiken, sie sagen, sie kämpfen dafür. Die Lutheraner, sie sagen, sie kämpfen dafür. Die Pfingstler, sie sagen, sie kämpfen dafür. Die Nazarener, sie sagen, sie kämpfen dafür. Aber sie sind voneinander so sehr verschieden. Nun, ich glaube, dass sie es wirklich tun. Und ich liebe sie alle. Ich habe nichts gegen irgendeinen.

Aber wir möchten herausfinden, was wirklich der Glaube ist. Nun, wenn die Nazaräer von den Pfingstlern verschieden sind, und die Pfingstler verschieden von den Methodisten, und die Lutheraner verschieden von den Katholiken, wie werden wir es dann kennen? Es gibt nur einen Weg: Was die Bibel sagt, das muss die Wahrheit sein.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, it was to contend for “the” faith, “the,” not “a.” “The” one faith. There is only really one faith, one Lord, one God, one baptism, one faith.

Now, so we have to go back to find out what this faith is. Now, I ask you, as my dear beloved brother and sister, that you will take this under consideration. Because, it must come from the Bible. Now, it may be a little different from what you’ve been taught.

When Jesus came, the church was looking for Him to come. But He come so much different, until they failed to recognize Him. Could it be so again today that the same thing has happened? Let’s see.

Now, if it is the faith that was delivered to the saints, it’ll have to come from the New Testament, because they were only called “saints” in the New Testament. So let’s go back.

Nun, also man sollte kämpfen für "den" Glauben. "Den", nicht für "einen" - "Den" einen Glauben. Es gibt nur einen wirklichen Glauben, einen Herrn, einen Gott, eine Taufe, einen Glauben.

Nun, so müssen wir also zurückgehen, um herauszufinden, was dieser Glaube ist. Nun, ich frage euch, meine geliebten Brüder und Schwestern, und bitte euch, dass ihr dies in Erwägung zieht. Denn es muss von der Bibel kommen. Nun, es mag von dem, was man euch bisher gelehrt hat ein bisschen verschieden sein.

Als Jesus kam... die Kirche schaute nach Ihm aus, dass Er kommen sollte. Aber Er kam mit einer so verschiedenen Weise, dass sie sogar Ihn nicht erkannten. Könnte es so heute auch sein, dass dasselbe geschieht? Lasst uns sehen.

Nun, wenn es der Glaube ist, der den Heiligen überliefert worden ist, dann muss er aus dem Neuen Testament kommen, denn sie wurden nur im Neuen Testament "Heilige" genannt. So lasst uns zurückgehen.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, how many in here has ever read the New Testament? Would you raise your hand? Wonderful. Now, you can—you can follow me and see if I misquote the Scriptures. It is so hard through an interpreter. I will just quote it.

Now, in the beginning, the first one of the New Testament was John the Baptist. John stood between law and grace. He never come under the Christian dispensation, neither was he under the law. He was the forerunner of Jesus Christ, “A voice of one crying in the wilderness, ‘Make a way, a path for the Lord!’” That is right, isn’t it? Amen.

Then, the first one to introduce the faith for the Christian church was none other than Jesus Himself. He was the introduction of the faith that was to be handed to the Christian church. Do you believe that?

Nun, wie viele hier, unter uns, haben jemals das Neue Testament gelesen? Wollt ihr bitte eure Hand erheben. Wunderbar. Nun, ihr könnt mir folgen, und ihr könnt sehen, ob ich die Schriftstellen falsch anführe. Es ist so schwierig durch einen Übersetzer. Ich möchte sie nur anführen.

Nun, am Anfang, der erste im Neuen Testament war Johannes, der Täufer. Johannes stand zwischen Gesetz und Gnade. Er gehört nicht in den christlichen Zeitraum hinein, noch war er unter dem Gesetz. Er war ein Vorläufer Jesu Christi. Die Stimme eines Rufenden in der Wüste: "Bereitet den Weg und einen Pfad für den Herrn!" Stimmt das, nicht wahr?

Dann, der erste, der den Glauben einführte für die christliche Gemeinde, das war kein anderer, als Jesus selber. Er war die Einführung des Glaubens, der der christlichen Gemeinde überliefert werden sollte. Glaubt ihr das?

Übersetzung von Br.Schäu

Now, we’ll have to see what He was. We’ll have to see what kind of a church He organized, and see what kind of doctrine He preached, and what kind of a works He did, and what He left for the people to do. And then see if the disciples, if they done the same thing He did, and the way they did; then we’ll know, by the Bible, what was the faith that was once delivered to the saints. Would that be true? Amen.

Now, when Jesus came, we all know about His birth, born in a manger. And He went out the way of capital punishment. (Out of the world, through capital punishment, executed) through a stable door to a rugged cross.

His life was completely misunderstood. The first time that the Angels introduced Him, and the wise men followed the star, when He was first born He was persecuted until the day He died by the church. That’s true. We know... He was misunderstood, but He was God’s Son.

Nun müssen wir sehen, was Er war. Wir müssen sehen, was für eine Art von Gemeinde Er einrichtete, und müssen sehen, welche Art von Lehren Er predigte, und was für eine Art von Werken Er tat, und was Er den Leuten zu tun übrig ließ. Und dann sehen, ob die Jünger, ob die dieselben Dinge getan haben, die Er getan hat. Und in der Weise, wie sie es taten, werden wir durch die Bibel erkennen, was der Glaube war, der einst den Heiligen überliefert worden ist. Würd' das stimmen? - Amen.

Nun, als Jesus kam, wir wissen alle über Seine Geburt, geboren... von einer Jungfrau geboren. Und Er ging aus dem... Und Er wurde von der Welt bestraft mit dem Tode. Durch ein Standes... Stalltür... und es ging von dort... zu einem rauen Kreuz hin. Von der Stalltür zum Kreuz.

Sein Leben wurde vollkommen missverstanden. Zum ersten Mal, als die Engel Ihn ankündigten, und die Weisen vom Morgenland den Sternen folgten, als Er zuerst geboren war, das wurde Er verfolgt, bis zum Tage an dem Er starb. Von der Kirche. Stimmt das? Er wurde missverstanden, aber Er war Gottes Sohn.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, His work began after His baptism at the age of thirty. Immediately after God the Father came down in the form of the Holy Ghost, look—looked like a dove and went into Him, His works began, not before. And neither can it begin in you, until Jesus comes in the form Holy Ghost to live in you.

Now, watch. Immediately He started praying for the sick. And the people begin to get healed. The lawyers, the doctors, they come out and they criticized Him. But let’s see what kind of a faith He introduced to them.

We’ll start in the book of Luke. We find out that in the book of Luke, why the first thing we find him a doing; standing, praying for the sick. He had a man by the name of Philip, got converted. He got saved, and he went to find his friend. That was a good sign he got saved. He wanted to tell somebody else.

Nun, Sein Werk begann nach Seiner Taufe, im Alter von 30 Jahren. Alsbald, nachdem Gott, der Vater, in der Form/Gestalt des Heiligen Geistes herabkam... in der Gestalt wie eine Taube und in ihn ging, da begannen Seine Werke, nicht vorher. Und noch können sie... so können sie auch nicht in dir beginnen, bis Jesus kommt, in der Form des Heiligen Geistes, um in dir zu leben.

Nun, pass auf. Alsbald begann Er mit dem Gebet für die Kranken. Und die Leute begannen geheilt zu werden. Die Gesetzesgelehrten und die Doktoren, sie kamen heraus, und sie kritisierten ihn. Aber lasst uns sehen, was für eine Art von Glauben sie... Er ihnen brachte.

Wir wollen im Lukas-Evangelium beginnen. Wir finden, dass im Buch Lukas... da sehen wir ihn, wie Er da stand und für die Kranken betete. Ein Mann mit Namen Philippus wurde bekehrt. Er wurde gerettet. Und er ging und suchte seinen Freund auf. Das war ein gutes Zeichen, dass er gerettet wurde. Er wollte es dann gleich jemand anders sagen.

Übersetzung von Br.Schäu

Every man that finds Christ, it’s so much to him, he wants to tell his friends and everybody. So he went around into another part of the country. And he finds a man who was his friend. His name was Nathanael. And he found Nathanael under a tree, praying. So he said, “Come, see Who I have found; Jesus of Nazareth, the Son of Joseph.”

And Nathanael was very much religious. And he said, “Could there any good thing come out of Nazareth?”

And Nathanael or Philip, gave him the best answer I know. He said, “Come and see.” That’s so good. That’s good yet. “Come and see. Look for yourself.”

Jeder Mensch, der Christus findet, das ist für ihn so etwas Großes, dass er es seinen Freunden sagen muss und jedermann. So ging er also in ein anderes Teil des Landes und er fand den Mann, der sein Freund war. Sein Name war Nathanael. Und er fand Nathanael unter einem Baum, betend. So sagte er: "Komm und sieh, wen ich gefunden habe: Jesum von Nazareth, den Sohn des Josef."

Und Nathanael war sehr religiös. Und er sagte: "Kann von Nazareth auch etwas Gutes kommen?"

Und Philippus gab ihm die beste Antwort, die ich nur kenne. Er sagte: "Komm, und schau Dir‘s mal an." Das ist gut. Das ist immer noch gut. Komm und sehe. Schau mal selber.

Übersetzung von Br.Schäu

And Nathanael went with him. Then when he come to where Jesus was, I can imagine seeing him come up to where the prayer line was, where Jesus was praying for the sick. Jesus stopped, looked around, and He said, “Behold, an Israelite in whom is no guile.”

Why, it astonished him, that is, the—the Nathanael. He said, “How did He know me?” He said, “Rabbi, how do You know me? I’ve never seen you before. And You have never seen me. How did You know I was a righteous man?” You see, he could’ve been a sinner.

Und Nathanael ging mit ihm. Dann, als er an den Ort kam, an dem Jesus war, da könnte ich mir vorstellen, da kam er dahin, wo die Gebetslinie sich aufgestellt hatte, und wo Jesus für die Kranken gerade betete. Jesus hielt inne, schaute herum und sagte: "Siehe, ein Israelit in dem kein Falsch ist."

Ach, das brachte ihn ins Erstaunen (das ist Nathanael). Er sagte: "Wie kann der Mann mich kennen?" Er sagte: "Meister! Wie kennst Du mich? Ich habe Dich nie zuvor gesehen. Und Du hast niemals mich gesehen. Wie hast Du erkannt, dass ich ein gerechter Mann sei? Du siehst, ich hätte ein Sünder sein können."

Übersetzung von Br.Schäu

Now, the word, “Behold, an Israelite in whom there is no guile,” if I’d say that to you in German tonight, I’d say, “A righteous man in whom is the truth. He’s not a liar, a righteous man!”

Why, he said, “How did You know I was?”

Listen to Jesus. He said, “Before Philip called you, when you were under that tree, I saw you.” Amen. What did Philip say...

What did Nathanael say? He said, “Thou art the Son of God. Thou art the King of Israel.”

And He said, “Because I told you that, you believe Me? Then you shall see greater things.”

Now, what did the Pharisees say? They said, “He has a devil. He is Beelzebub. He is the prince of all the devils.” In other words, He was a... They believed Him to be a spiritualist, a work of devils, mind reader, or a fortuneteller. “He was the king of all of them,” that’s what the Pharisees said.

I wonder what they’ll say in Germany if He would come tonight and do the same thing. What attitude would they take? I hope they take Nathanael’s attitude, don’t you? Amen.

Nun, das Wort: "Siehe, das ist ein Israelit, in dem kein Falsch ist", wenn ich das heute Abend zu euch auf Deutsch sagen würde, dann würde ich sagen: "Gerechte Leute, in denen die Wahrheit ist. Er ist kein Lügner. Ein gerechter Mann."

Aber er sagte: "Wie erkanntest Du das, dass ich das bin?"

Höre auf Jesus. Er sagte: "Bevor Philippus dich gerufen hat, als du unter jenem Baum saßest, da sah ich dich." Amen.

Was sagte Nathanael? Er sagte: "Du bist der Sohn Gottes. Du bist der König Israels."

Und Er sagte: "Weil ich dir das gesagt habe, glaubst du mir? Dann wirst du größere Dinge sehen."

Nun, was sagten die Pharisäer? Sie sagten: "Er hat den Teufel. Er i... Er hat den Beelzebub. Er ist der Fürst aller Teufel." Mit anderen Worten: Sie glaubten, Er sei Spiritist. Das seien Teufelswerke. Das sei Gedankenleserei oder Zukunftssagen ...?... "Er sei der König von all dem", das sagten die Pharisäer.

Ich möchte wissen, was sie in Deutschland sagen, wenn Er heute Abend käme und dieselben Dinge täte. Was für eine Haltung würden sie einnehmen? Ich hoffe, sie würden die Haltung Nathanaels einnehmen. Würdet ihr das nicht tun?

Übersetzung von Br.Schäu

That was what was Jesus introduced. One day he had to go down to Samaria. And that is down the valley from Jerusalem, but He had to go up around the way... I mean to Jericho, I meant. And He had to go up to Samaria. I wonder why. And He set down on the well. The well, if I had time I would explain to you what those wells are, just outside the city where all the people come and get their water. And he sent His disciples away to buy food. And he set down under the vine back against the well. It was near noon. And out came a woman, and she lets down her water pot to get some water. And Jesus said to her, “Bring Me a drink.”

And she turned and she said, “It’s not customary for you Jews to have any fellowship with we Samaritans.” See, there was a racial condition, like there is in the world today.

Das war das, was Jesus einführte. Eines Tages musste Er nach Samaria hinab ziehen. Und das ist von Jerusalem aus drunten in einem Tal... Aber... nach Jericho meine ich. Und Er hatte nach Samaria hinauf zu gehen. Ich frage mich, warum? Und Er saß am Brunnen. Die Brunnen... wenn ich Zeit hätte, dann würde ich euch erklären, was diese Brunnen sind. Außerhalb der Stadt, wo alle Leute hin kommen und ihr Wasser schöpfen. Und Er sandte seine Jünger weg um Speise zu kaufen, und Er saß nieder unter den Weinstöcken und den Rücken gegen den Brunnen gewandt. Es war nahe am Mittag, und eine Frau kam heraus, und sie ließ ihren Wasserkrug hinunter, um Wasser zu schöpfen. Und Jesus sagte zu ihr: "Gib mir zu trinken."

Und sie drehte sich um und sagte: "Das ist uns nicht gewohnt, dass du, ein Jude, dass du Gemeinschaft hast mit uns Samaritern." Es war also eine rassische Verschiedenheit, wie es heute in der Welt ist.

Übersetzung von Br.Schäu

And Jesus said, “If you knew Who you were talking to, why, you’d ask Me for a drink. And I’d give you water that you don’t come here to draw.”

Why, she said, “The well is deep. And You have nothing to draw with.”

What do you think Jesus was doing? I believe you’ll be able to answer that after tonight. Jesus was contacting her spirit. And as soon as He found where her trouble was, He said, “Go, get your husband.” That’s what He said. Is that right?

And she said, “I have no husband. What are you asking me about a husband? I don’t even have a husband.”

He said, “That’s right. You got five. And the one you have now is not your husband.”

She said, “Sir, I perceive that You’re a prophet.”

Und Jesus sagte: "Wenn du wüsstest, zu wem du sprichst... Warum fragst du mich nicht um trinken? Und ich würde dir Wasser geben, dass du nicht hier herkommen und schöpfen bräuchtest."

Sie sagte: "Der Brunnen ist doch tief, und du hast nichts, um zu schöpfen."

Was glaubt ihr, was Jesus tun würde? Ich glaube, ihr werdet es nach dieser Abend-Versammlung beantworten können. Jesus nahm Kontakt auf mit ihrem Geist. Und sobald er herausfand, wo ihre Not lag, das sagte Er: "Geh, hole Deinen Mann." Das sagte Er. Stimmt das?

Und sie sagte: "Ich habe keinen Mann. Was fragst du mich nach meinem Mann? Ich habe doch gar keinen."

Er sagte: "Das stimmt. Du hast fünf. Und der eine, den du jetzt hast, der ist nicht dein Mann."

Sie sagte: "Mein Herr, ich bemerke, dass du ein Prophet bist."

Übersetzung von Br.Schäu

Notice. She said, “We know, we Samaritans, we know that when Messiah cometh, He will tell us these things. But Who are You?” Do you see friends? Not Beelzebub. That was the very sign of the Messiah. Do you understand?

The woman said, “When the Messiah cometh (which is Jesus), He will do these things. He will be able to know what we’re thinking of. He will be able to tell us our sins, and tell us whether we’re wrong or right by this supernatural power. But Who are You? Are You a prophet?”

Jesus said, “I am He.” Amen. “I am the Messiah. I am He that speaketh to thee.”

That was Jesus yesterday. That’s Jesus today. That’s Jesus tomorrow. That’s Jesus forever. The Bible says, “Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever.” Is that right? Then if he’s raised from the dead, He could do the same things He did yesterday, He will do today. He will do tomorrow and will forever. Amen.

Merkt! Sie sagte: "Wir wissen, wir Samariter, wir wissen, denn wenn, dass... wenn der Messias kommt, dass Er uns diese Dinge sagen wird. Aber wer bist du?" Seht ihr, Freunde? Nicht Beelzebub. Das war ein ausgesprochenes Zeichen des Messias. Versteht ihr das?

Die Frau sagte: "Wenn der Messias kommen wird (welcher Jesus, der Christus, ist), Er wird diese Dinge tun. Er wird in der Lage sein, das zu erkennen, was wir denken. Er wird uns unsere Sünden sagen können, und sagen, ob es mit uns stimmt, oder nicht, durch seine übernatürliche Kraft. Aber wer bist du? Bist du ein Prophet?"

Jesus sagte: "Ich bin es. Ich bin der Messias. Ich bin es, der zu dir spricht."

Das war Jesus gestern. Das ist Jesus heute. Das ist Jesus morgen. Das ist Jesus für immer. So sagt die Bibel: "Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und für ewig." Stimmt das? Dann, wenn Er von den Toten auferweckt ist, dann kann Er dieselben Dinge tun, die Er gestern tat ...kann Er heute tun. Er wird sie morgen tun und wird sie immer tun. Amen.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, the woman run into the city and she said, “Come, see a Man that told me everything I ever did.” Now, she was excited. She was thrilled because she had met Him. Now, He never told her everything she did. He just told her that one thing. But she knew if God could reveal that to Him. God could reveal everything to Him. Amen. That was Jesus yesterday. That’s Jesus today.

And one day He was coming out of Jericho, and a blind man was setting against the wall, many yards from where He passed by. Thousands of people were following Him. A lot of them a hollering to Him, “Hypocrite, Beelzebub, impostor; away with such a fellow.”

And others were saying, “Hosanna to the King.” Some of them were blessing Him, and some were cursing Him. Oh, such a noise.

Nun, die Frau lief in die Stadt und sagte: "Kommt, seht den Mann, der hat mir alles gesagt, das ich jemals getan habe." Nun, sie war außer sich. Sie war erschüttert/erschauert, weil sie Ihn getroffen hatte. Er hat ihr erzählt, was sie tat. Nicht alles hat Er erzählt, aber das Eine. Aber sie wusste, wenn Gott das ihm offenbaren konnte, dann konnte Gott auch alles ihm offenbaren. Amen. Das war Jesus gestern. Das ist Jesus heute.

Und eines Tages kam er zu Jericho heraus, und ein Blinder saß an der Mauer, viele Meter von der Stelle entfernt, wo Er vorüberging. Tausende von Leuten folgten Ihm. Und sie nannten Ihn "Heuchler, Beelzebub", nannten Ihn "Aufschneider. Weg mit diesem..."

Und andere sagten: "Hosianna dem König." Andere segneten und... Er war ein Segen, und andere verfluchten Ihn. Oh, so ein Durcheinander.

Übersetzung von Br.Schäu

Jesus, knowing He was going to Calvary to die for the sins of the world, walked unmoved, following the Father, doing nothing but what God told Him, looking towards Calvary. In a few days He must die for the sins of the world.

How would He have ever heard that blind man? But the blind man cried, “O Jesus, Thou Son of David, have mercy on me.” And the faith of that blind beggar stopped Jesus in His tracks. He stopped, said, “Bring him here.” See what faith will do?

Jesus wusste, dass Er ans Kreuz nach Golgatha ging, um für die Sünden der Welt zu sterben. Ging vorwärts und folgte dem Vater, tat nichts, als was Gott ihm sagte. Er sagte... Er schaute nach Golgatha. In wenigen Tagen würde Er sterben für die Sünden der Welt.

Wie würde Er dann diesen Blinden noch je hören können? Aber der Blinde schrie: "Oh, Jesus, Du Sohn Davids, habe Erbarmen mit mir." Und der Glaube dieses blinden Mannes hat Jesus in seinem Weg aufgehalten. Er hielt inne. Sagte: "Bring ihn her." Seht ihr, was der Glaube vermag?

Übersetzung von Br.Schäu

One day, going through a crowd... A little woman had spent all of her money for the doctors, and none of them could do her no good. She had a blood issue. It was her age, perhaps menopause. And said she had spent all her money. The doctors couldn’t help her. She had heard about Jesus. She said, “I’m not worthy to go to Him. But if I can ever touch His clothes, I believe God is in Him. If I can touch His clothes, I’ll get well.”

Now, she had no Scripture about that. But her faith went beyond that. But you’ve got Scripture tonight to believe what I’m trying to tell you, thousands times more than that woman had. But she pressed through the crowd; she crawled up behind Him, touched His garment, and went back, and stood in the crowd.

Everybody around Jesus... Jesus stopped. He said, “Who touched Me?”

Everybody said, “Not me.” The Bible said all denied.

But He said, “Somebody touched Me.”

Peter said, “Well, everybody is touching You, Lord.”

“Yes," He said, "but somebody has touched Me. I’m getting weak. Virtue’s going out.”

And He looked around over the crowd. And everybody saying, “Not me.”

Eines Tages, als ich zu einer Menschenmenge ging, da kam eine kleine Frau... als Er dahin ging, da... sie hatte all ihr Geld für die Ärzte ausgegeben, und es konnte nichts nützen. Sie hatte einen Blutfluss. Es war im Alter. Sie... vielleicht war es... Und sie hat all ihr Geld gegeben. Die Ärzte konnten ihr nicht helfen. Sie hatte von Jesus gehört. Sie sagte: "Ich bin nicht würdig zu Ihm zu gehen. Aber wenn ich nur Sein Kleid anrühre... Ich glaube, dass Gott in Ihm ist, und wenn ich Sein Kleid anrühren kann, dann werde ich gesund."

Nun, sie hatte keine Schriftstelle dafür, aber der Glaube ging vorwärts. Aber ihr habt heute Abend Schriftstellen, um das zu glauben, was ich euch zu sagen versuche. Tausendmal mehr, als jene Frau hatte. Aber sie drängte sich durch die Menge, berührte Seine Kleider und ging zurück und trat wieder unter die Menge.

Alle um Jesus herum... Jesus hielt inne. Er sagte: "Wer hat mich angerührt?

Alle Leute sagten: "Ich war's nicht." Die Bibel sagt, sie leugneten es alle ab.

Aber Er sagte: "Jemand hat mich angerührt."

Petrus sagte: "Aber Herr, es haben dich doch alle berührt."

Er sagte: "Ja, aber doch hat mich jemand angerührt. Ich werde schwach. Kraft ist von mir ausgegangen."

Und Er schaute über die Menge, und alle Leute sagten: "Ich war's nicht."

Übersetzung von Br.Schäu

But He found that little woman. Oh, He said, “Thy faith has saved thee.” For she felt in her heart, with faith in Him, that if she could touch Him, she’d be healed.

That was Jesus yesterday. That’s Jesus today. That’s Jesus forever. He never said, “I healed you.” He said, “Your faith has healed you.” If a little woman’s faith pulled Jesus around in the crowd, and pick her out, and tell her that her faith had made her whole from that blood issue, that ought the same Jesus tonight. Amen.

Jesus didn’t claim to be a big person. He didn’t dress any different from other men. He didn’t dress like a rabbi. He walked among men. He looked like an ordinary men. He walked with men. He dressed like men. And He lived among men, so much that they didn’t even know Him. He did not dress like a priest. He dressed like an ordinary man.

And He didn’t say, “I’m a healer.” But He said, “I can do nothing. It’s not Me that doeth the work. It’s the Father that dwelleth in Me. The Holy Spirit is in Me. He doeth the work.” That was Jesus yesterday. That’s Jesus today. That’s Jesus forever. Amen.

Never be a boaster. “I belong to so-and-so.” No.

Aber Er sah diese kleine Frau. Oh! Er sagte: "Dein Glaube hat dich gerettet." Denn sie fühlte in ihrem Herzen, dass Glauben... mit Glauben, dass sie Ihn berühren konnte und geheilt würde.

Das war Jesus gestern. Das ist Jesus heute. Das ist Jesus für ewig. Er sagte nie: "Ich habe dich geheilt." Er sagte: "Dein Glaube hat dich geheilt." Wenn eine kleine Frau... der Glaube einer kleinen Frau, Jesus in Bewegung versetzen kann, in... unter der Menge, dass Er sie herauskriegt und ihr sagte, dass ihr Glaube sie von dem Blutfluss geheilt habe, das ist derselbe Jesus heute Abend. Amen.

Jesus hat nicht den Anspruch erhoben eine große Person zu sein. Er hat sich nicht anders angezogen als die andern Leute. Er hat sich nicht wie ein jüdischer Rabbi angezogen. Er ist unter den Menschen gewandelt und hat ausgesehen, wie ein gewöhnlicher Mensch. Er hat mit den Menschen gewandert. Er hat sich wie die Menschen angezogen, und er lebte unter den Menschen. So sehr, dass sie ihn nicht einmal kannten. Er hat sich nicht als ein Priester gekleidet, er hat sich als ein gewöhnlicher Mensch gekleidet.

Und er hat nicht gesagt: "Ich bin ein Heiler", sondern er sagte: "Ich kann nichts tun. Nicht ich tue die Werke. Der Vater tut sie, der in mir wohnt. Der Heilige Geist ist in mir. Er tut die Werke." Das war Jesus gestern. Das ist Jesus heute. Das ist Jesus für ewig. Amen.

Sei nie ein Aufschneider. "Ich gehöre da- oder dorthin." Nein.

Übersetzung von Br.Schäu

“Not Me, the Father that dwelleth in Me, He doeth the work.” And if Jesus, the Son of God, never taken credit (credit, never taken glory) for healing sick, how could you expect a man to take glory for it? Any true spirit will speak of God and say Jesus is the Son of God, Who died for the person.

Now, look at Jesus again. I see Him. He goes through the pool of Bethesda. Many great multitudes of people, thousands laid there. Look what kind of people was laying there. The Bible says, “Lame, blind, halt, withered, waiting for the moving of the water.” For an Angel come down every month or two, and ever who stepped in the water first, got healed, if they had faith of whatever disease they had. Do you believe God sent an Angel? If you do say, “Amen.” [Congregation says, “Amen.”] An Angel came down.

"Nicht ich, der Vater, der in mir wohnt, Er tut die Werke." Und wenn Jesus, der Sohn Gottes, nie-nie Herrlichkeit für sich in Anspruch nahm, dass er Kranke geheilt hat, wie könntet ihr dann erwarten, dass ein Mensch Ehre in Anspruch nehmen sollte? Jeder wahre Geist wird von Gott sprechen und sagen: "Jesus ist der Sohn Gottes, der für die Sünder starb.

Nun, schau wieder auf Jesus. Ich sehe Ihn. Er geht in den Teich Bethesda. Viele große Menschenmengen, tausende lagen dort. Schaut es la... Kranke lagen dort. Die Bibel sagt: "Lahme, Blinde, Vertrocknete, Verdörrte... Gelähmte, sie warteten auf die Bewegung des Wassers." Denn ein Engel kam herab, jeden Monat oder zwei, und jeder, der zuerst in das Wasser hineintrat wurde geheilt, wenn sie Glauben hatten, was für Krankheiten sie auch hatten. Glaubt ihr, dass Gott einen Engel sandte? Wenn ihr glaubt, dann sagt: "Amen." [Die Versammlung sagt: "Amen."] Ein Engel kam herab.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, a lot of aristocrats said, “They’re—they’re crazy. That’s no Angel.” But God was healing anyhow. God has always had a place of healing, since He’s been God and man’s been man. That’s right. There’s always been a preparation for healing since Genesis.

When He raised the brass serpent, they started worshipping that. He tore that down. Then He sent an Angel on a pool of water. And the—the history says it was terrible. For when the Angel went to moving on the water, the waters were troubled.

Nun, eine Menge von Aristokraten sagten: "Ach, die sind verrückt. Das ist doch kein Engel." Aber Gott hat trotzdem geheilt. Gott hat immer einen Ort der Heilung, seit Er Gott geworden ist und Gott ist für die Menschen. Das stimmt. Es ist seit dem ersten Buch Moses immer wieder eine Vorbereitung gewesen für Heilung.

Als er die eherne Schlange errich... aufrichtete, da begannen sie sie anzubeten. Und er riss sie nieder. Dann sandte Er einen Engel an den Teich, und die Geschichte sagt: "Es war schrecklich." Denn wenn der Engel sich anschickte, das Wasser zu bewegen, da wurden die Wasser berührt.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, you German people, here in this lovely land where there’s lakes and things, rivers, the famous Rhine. You know what troubled waters is, you boatmen... When the... Troubled waters is when the current is going one way and the wind is moving in another way. Dangerous waters...

So when this Angel came down and begin to trouble the water, the first one in that had faith, all the virtue of the Angel went onto the man, and he was healed. And he went out rejoicing. And the Angel went back for maybe a month or two, but they waited patiently. And when the water would get troubled, they would fight one another with knives to get in.

Nun, ihr lieben Deutschen, hier in diesem lieben Land, da sind Seen, Flüsse, der berühmte Rhein. Ihr wisst, was berührtes, bewegtes Wasser ist, ihr Bootsfahrer... Wenn das in Bew... Wallung gebrachte Wasser... das ist so, wenn die Strömung so fließt und der Wind in einer anderen Richtung bläst. Das sind gefährliche Strömungen.

So, als dieser Engel herabkam und das Wasser in Bewegung setzte, da hat der erste, der hereinkam und Glauben hatte, alle die Kraft des Engels in sich hineinbekommen und er wurde geheilt. Und er ging hinaus mit Freude. Und der Engel ging zurück... angesichts der Menge. Aber sie warteten geduldig. Und wenn das Wasser wieder in Wallung kam, da stießen sie einander mit den Fäusten, um hineinzukommen.

Übersetzung von Br.Schäu

Jesus come walking through that crowd, full of virtue. The woman had just touched His garment and had been healed. Here he comes walking in through that crowd. He walked by the blind. He went by the lame. He went by the halt, never touched any of them. And He went over to a man, laying on a little quilt, that had some kind of a disease. He could walk. He wasn’t going to die with it. He’d had it twenty-eight years. It was retarded. And He walked over to that man, and He said, “Will thou be made whole?” Never said nothing to the blind, lame, and halt. Went over to this man that wasn’t helpless, maybe prostate trouble or TB, something. It wasn’t going to bother him too much. He said, “Will thou be made whole?”

Why, he said, “Sir, I have no one to put me in the water. While I’m coming, somebody beats me there.”

Jesus said, “Take up your bed and go into your home,” and then walked away and left all the rest of them.

Jesus kam und wandelte durch diese Menge voller Kraft. Die Frau hatte seine Gewänder berührt und wurde geheilt. Hier kommt Er nun und wandelt durch diese Menge. Er wandelte an Blinden vorbei. Er ging an Lahmen vorbei. Er ging bei den anderen vorbei. Berührte nie einen von ihnen. Und Er ging zu einem Mann hinüber, der auf einem kleinen Bett lag, und der eine Art von Krankheit hatte. Er konnte wandeln. Er sollte nicht sterben. Er hatte es 38 Jahre. Es war lange, lange. Und Er ging zu diesem Mann hinüber: "Willst du gesund werden?" Er trat niemals zu den Blinden und Lahmen und andern Gebrechlichen. Er ging zu diesem Mann hin, der nicht hilflos war, vielleicht war es eine... war es TB oder eine andere Sache. Irgendetwas war mit ihm, das ihn nicht zu allzusehr quälte. Er sagte: "Willst Du gesund werden?"

Er sagte: "Ach, ich habe keinen, der mich ins Wasser bringt. Und wenn ich komme, dann schlägt mich jemand auf die Seite."

Jesus sagte: "Nimm dein Bett und gehe nach Hause." Und dann ging Er davon und ließ die andern alle übrig liegen.

Übersetzung von Br.Schäu

What do you think in Jerusalem they thought about that? Here He was, Son of God, full of virtue, making sick well, and walked by a scene like that and healed a man that was almost well anyhow, and walked away and left the rest of them laying there. “And they say He was full of compassion?” Oh, my. That stirred up the church. They found the man packing his bed on the Sabbath. Then they called Jesus to question.

If He would come to this city tonight, that same attitude would be taken in any city in the world tonight. They would say this, “If He is a healer, let me see Him heal this one.” See? The devil takes his man, but the devil returns in another man. See, the critics, they don’t understand. They say, “Heal this one, and we’ll believe you.” That’s the same spirit, said, “Come off the cross. Come down from the cross and I’ll believe you.”

Was glaubt ihr, was die Leute in Jerusalem darüber gedacht haben? Da war es. Der Sohn Gottes, voller Kraft, Kranke gesund machend und ging an einer... einem Schaubild wie ...?... und heilte den Mann, der doch noch ziemlich gesund war und lief vorbei und ließ den Rest liegen. "Und sie sagen, Er sei voller Mitleid." Oh. Das hat die Kirche in Wallung gebracht. Und sie ärgerten sich, dass der Mann sein Bett am Sabbat trug. Und dann nahmen sie Jesus ins Verhör.

Wenn Er heute Abend in diese Stadt käme, dann würde in jeder Stadt der ganzen Welt heute Abend dieselbe Haltung eingenommen werden. Sie würden sagen: "Wenn Er ein Heiler ist, dann lass mich doch mal sehen, wie Er den da heilt." Sieh, der Teufel nimmt seine Leute, aber der... aber der Teufel kehrt zu einem anderen zurück. Die Kritiker, sie verstehen nicht. Sie sagen: "Heile einmal den, und ich will dir glauben." Das ist derselbe Geist, der... der von Kreuz herabkam.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, notice after Jesus was called in question... Now, listen close and read it. Here is the keynote. Jesus said. I’ve been quoting from Saint John 5, and now the 19th verse. Jesus answered the question, Saint John 5:19. Listen to what Jesus said. “Verily, verily...” that means “absolutely, absolutely,” I say unto you, the Son can do nothing in Himself. But what He sees the Father doing, that doeth the Son likewise.” Amen. Do you see, it isn’t in man. It wasn’t in the Son of man. It’s in God. No flesh glories in His Presence. Jesus said, “I can’t do nothing until the Father shows Me a vision; and when I see a vision, then I do it.” How many understand, say, “Amen.” [Congregation says, “Amen.”] Now, let me say it again. Jesus said, “I can do nothing in Myself.”

Now, let’s suppose if they’re just making somebody comfortable. Listen to this. This is life. This might mean your healing.

Nun, bemerke, nachdem Jesus ins Verhör genommen wurde... Hört genau... und las. Hier ist ein Kino. Jesus sagte... Ich habe von Johannes 5 zitiert. Und nun den 19. Vers. Jesus hat die Frage beantwortet. Johannes 5, Vers 19. Hört, was Jesus sagte: "Wahrlich, wahrlich..." Das bedeutet: 'Absolut, bestimmt', "...sage ich euch: Der Sohn kann nichts tun in sich selber, aber was er sieht den Vater tun, das tut der Sohn ebenfalls." Amen. Seht ihr? Es liegt nicht im Menschen. Es lag nicht im Sohn des Menschen. Es liegt in Gott. Kein Fleisch ist herrlich in Seiner Gegenwart. Jesus sagte: "Ich kann nichts tun, bis der Vater eine Vision, eine Schau gibt. Und wenn ich eine Schau habe, eine Vision sehe, dann tue ich es." Wie viele verstehen das? Sagt "Amen." [Die Versammlung sagt "Amen".] Nun, lasst es mich nochmal sagen. Jesus sagte: "Ich kann nichts tun für mich selber, von mir."

Hört aufmerksam zu und beruhigt das Kind jetzt 'n bisschen. Hört jetzt, wie es ist. Das ist das Leben. Das kann deine Heilung in dich fließen.

Übersetzung von Br.Schäu

“Verily, verily, I say unto you, the Son can do nothing in Hisself. I only do what the Father shows Me to do. I see a vision, and then I go do what He shows Me.” How many understands that? Hold up your hand. Thank you.

That was Jesus yesterday. That’s Jesus today. That’s Jesus forever. He can only do as God will show. He saw visions. Look at Him. Nowhere in the Bible did Jesus ever perform a miracle or do anything unless first God showed Him by a vision. That’s His own Word. Amen.

“I only do what the father shows Me.” Saint John 5:19. Now, He said, “These things that I do shall you also.” How many’s read that in the Bible? Say “Amen.” [Congregation says, “Amen.”]

"Wahrlich, wahrlich, ich sage zu euch, der Sohn kann nichts tun von sich selber. Ich tue nur, was der Vater mir zu tun zeigt. Ich sehe eine Vision, und dann werde ich tun, was Er mir zeigt." Wie viele verstehen das? Hebt eure Hände auf. - Danke euch.

Das war Jesus gestern. Das ist Jesus heute. Das ist Jesus für ewig. Er kann nur tun, wenn Gott es zeigt. Er rettet. Schaut auf ihn. Nirgends in der Bibel hat Jesus jemals ein Wunder getan oder irgendetwas getan, wenn nicht zuerst Gott durch eine Vision ihm gezeigt hat, dass es... Das ist Sein eigenes Wort. Amen.

"Ich tue nur, was der Vater mir zeigt." Johannes 5, Vers 19. Nun, Er sagte: "Die Dinge, die ich tue, werdet ihr auch tun." Wie viele haben das schon in der Bibel gelesen? Sagt "Amen." [Die Versammlung sagt: "Amen".]

Übersetzung von Br.Schäu

“These things that I do shall you also, and more than this shall you do, for I go to the Father. Yet a little while, and the unbeliever, the world will see Me no more. But ye shall see Me. (Who? The believers, the church.) Ye shall see Me. For I will be with you. I’ll be in you to the end of the world,” Jesus Christ the same yesterday, today, and forever.

If He has risen from the dead, He is not a dead Christ. Sometimes churches act like He’s dead. But praise God, He is not dead. He is a living for evermore. And He’s here. And He will live His same Life, and do the same things that He promised. If He doesn’t, He isn’t God, and His Word’s not right. For He said, “Ye shall see Me, for I’ll be with you to the end of the world.” Amen. He will be in us.

Now, let’s see if the apostles taken that doctrine.

"Diese Dinge, die ich tue, werdet ihr auch tun, und Größere denn diese werdet ihr tun, denn ich gehe zum Vater. Noch eine kurze Zeit, und die Ungläubigen, die Welt, wird mich nicht mehr sehen. Aber ihr werdet mich sehen." Wer? - Die Glaubenden. Die Gemeinde. "Ihr werdet mich sehen, denn ich werde mit euch sein. Ich werde in euch sein, bis an das Ende der Zeitalt... der Welt." Jesus Christus, derselbe gestern, heute und für ewig.

Wenn Er von den Toten auferweckt ist... Er ist kein toter Christus. Manchmal tun die Kirchen so, als ob Er tot wäre, aber Preis sei Gott: Er ist nicht tot. Er lebt... ist lebendig für ewig. Und Er ist hier. Und Er lebt dasselbe Leben und tut dieselben Dinge, die Er verheißen hat. Wenn Er's nicht tut, ist er nicht Gott, und sein Wort stimmt nicht, denn Er hat gesagt: "Ihr werdet mich sehen, denn ich werde mit euch sein, bis ans Ende der Weltzeit." Amen. Er wird in uns sein.

Nun wollen wir sehen, ob die Apostel diese Lehre übernommen haben.

Übersetzung von Br.Schäu

Just a moment. I think Nicodemus really expressed the thought to the—of the Pharisees when he slipped around through the dark to come to find Jesus. And he said, “Rabbi, we know that You’re a teacher.” Now, listen, “We.” Who? The church, the Pharisees, they couldn’t accept Him or they’d be excommunicated. “But we know that You’re a teacher come from God. For no man can do the things that You do without God being with Him.” Is that right?

Philip expressed it... I mean, Peter expressed it at Pentecost in Acts 2. Why, he said, “Ye men of Israel, Jesus of Nazareth, a man approved of God among you...” Not by his education, not by his great theology... How? “...by signs and wonders which God did with Him, among you all, which you all witnesses.” Is that right? That’s what he said.

Nur einen Augenblick. Ich glaube, dass Nikodemus wirklich die Gedanken der Pharisäer zum Ausdruck brachte, als er in der Dunkelheit hereinschlüpfte, um Jesus aufzusuchen. Und er sagte: "Meister, wir wissen, dass du ein Lehrer bist." Hört! "Wir" Wer? Die Gemein-... Kirche, die Pharisäer, sie konnten Ihn nicht annehmen, denn sie haben Ihn ja aus der Kirche ausgeschlossen. "Aber wir wissen, dass du ein Lehrer bist, von Gott gekommen. Denn niemand kann die Dinge tun, die du tust, es sei denn Gott mit ihm." Stimmt das?

Petrus hat es erklärt an Pfingsten, in Apostelgeschichte 2, als er sagte: "Ihr Männer von Israel, Jesus von Nazareth, ein Mann, von Gott bestätigt, unter euch..." Nicht durch Bildung, nicht durch große Theologie, sondern "...durch Zeichen und Wunder, die Gott durch Ihn tat, unter euch allen. Dessen seid ihr alle Zeugen." Stimmt das? Das sagte er.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, that’s the faith that was delivered to the saints. We’re supposed to contend for that. What happened? The apostles had it. Look at Peter on the housetop. He saw a vision that told him to go over to the Gentiles and preach the Gospel. The house of Cornelius...

Look way down when Paul, great Pharisee was struck off of his horse and was blinded. And he went down and laid in the street called Straight in the city of Damascus. Way down in Damascus, a pastor of a little mission hid back, because the church was going to get after them...

Paul came down, the great Pharisee with a letter to arrest them people, practicing Divine healing, speaking about the resurrection of the dead. “Away with such a people.” And God struck him blind, and he fell on his face.

Nun, das ist der Glaube, der den Heiligen überliefert wurde. Und wir sollen für diesen kämpfen. Was geschah? Die Apostel hatten es. Petrus, auf dem Dach des Hauses, er sah eine Vision, die sagte ihm, er sollte hinübergehen zu den Heiden und das Evangelium predigen. In das Haus des Kornelius...

Schau hinüber, als Paulus, ein großer Pharisäer, auf seinem Pferd einherschritt und blind... geblendet wurde. Und er wurde in eine Straße geführt, die man "die Gerade" nannte, in der Stadt Damaskus. Weit in Damaskus, da wohnte ein Pastor einer kleinen Missionsgemeinde, verborgen, denn die Gemeinde wurde verfolgt...

Paulus kam dorthin, der große Pharisäer, mit einem Brief, um diese Leute einzusperren, weil sie die göttliche Heilung ausübten, weil sie über die Totenauferweckung gesprochen haben. "Weg mit diesen Leuten." - Und Gott schlug ihn blind nieder, und er fiel auf sein Angesicht.

Übersetzung von Br.Schäu

And down in this little mission, a uneducated person, a little fellow named Ananias, he saw a vision. And he came, walking through the town, down by the main pump, the cistern, or the well. And he saw the vision where he was supposed to go. And he went in. He said, “Paul, on your road down, you were struck down. The Lord Jesus appeared to you.” Why, sure, that was right. How did he know it? He was contending for the faith that was once delivered to the saints. He laid his hands upon him. God opened his eyes. It was a vision.

Paul never said, “Come, lay your hands on me.”

God told Ananias, “Go lay your hands on Paul.” See, it’s God by vision.

Paul, out in the sea fourteen days and nights, no sun or moon, all hopes was gone they’d ever be saved. Two hundred and eighty men on ship, the ship was waterlogged about to sink. All was crying. They wasn’t eating.

Und klein... in dieser kleinen Missionsgemeinde, da war ein kleiner, ungebildeter Mann, ein kleiner Mann mir Namen Ananias, er sah eine Vision. Und er kam (und ging in die Stadt) dort bei dem großen Brunnen zu stehen. Da sah er eine Vision, wo er hingehen sollte, und er ging. Er sagte: "Paulus, auf dei... auf dem Weg, du bist dort nieder geschlagen worden. Der Herr Jesus ist dir erschienen." Ah, das war bestimmt richtig. Wie wusste er es denn? Er kämpfte für den Glauben, der einmal den Heiligen überliefert wurde. Er legte seine Hände auf ihn und öffnete seine Augen. Es war eine Vision.

Paulus hat nie gesagt: "Komm und lege mir die Hände auf."

Gott sagte dem Ananias: "Geh und lege dem Paulus die Hände auf." Du siehst, es ist Gott durch Vision.

Paulus, auf dem Meer, vierzehn Tage und Nächte, keine Sonne, keinen Mond, alle Hoffnung ist versunken. Zweihundertachtzig Menschen auf dem Schiff. Das Schiff wurde auf dem Wasser getrieben, nicht... es... dass es nicht sank. Immer schrien sie. Sie waren in Not.

Übersetzung von Br.Schäu

Paul went down in the bulkhead and begin to pray one night. Here he comes running up the steps, said, “Brethren, be of a good cheer. For the Angel of God Whose servant I am, stood by me last night. He said, ‘Don’t fear, Paul.’ Got to come before Caesar. And lo, God’s give all that sail with you to you.” But he said, “I saw in the vision that the ship’s going to be wrecked on a certain island.” He said, “Wherefore, brethren, be of a good cheer. For I believe God, and it shall be just as he showed me,” Jesus Christ the same yesterday, today, and forever. Do you believe it?

He has raised from the dead. He’s here tonight. Now, what does He do? He works through individuals as He has called. “God has set (not the church has set), but God has set in the church: first, apostles; second, prophets; teachers; evangelists.” All kinds of gifts God has placed in the church for the perfecting, or drawing together.

Paulus ging hinunter in die Kabine und begann eines Nachts zu beten. Dann kam er und rannte die Treppen hinauf und sagte: "Brüder, habt guten Mut, denn der Engel Gottes, dem ich diene, stand letzte Nacht bei mir und sagte: 'Paulus, hab keine Angst, du musst vor Cäsar kommen, vor den Kaiser, und alles sagen, was Gott dir aufgetragen hat.'" Aber er sagte: "Ich sah im Gesicht, dass das Schiff Schiffbruch erleiden werde, auf einer bestimmten Insel." Er sagte: "Deshalb, Brüder, habt guten Mut, denn ich glaube Gott, und es wird geschehen genauso, wie Er es mir gezeigt hat." Jesus Christus, derselbe gestern, heute und für ewig. Glaubt ihr es?

Er ist von den Toten auferweckt. Er ist heute Abend hier. Nun, was tut Er? Er wirkt durch bestimmte, einzelne Menschen, wie Er sie berufen hat. "Gott hat gesetzt..." Nicht die Gemeinde hat sie gesetzt, sondern Gott hat sie gesetzt in der Gemeinde: "zuerst Apostel, zum zweiten Propheten, Lehrer, Evangelisten." Alle Arten von Gaben. Gott hat in die Gemeinde gesetzt für die Vollendung, für die Zusammenfügung.

Übersetzung von Br.Schäu

I want to ask you something. The early church operated under every one of the gifts. Do you believe that? Now, look. This is to you Pentecostal people. You believe in speaking in tongues. That’s right. It’s the Bible. I shall not take it out. God put it in there, and it’s God’s Word.

Paul said, “If one—if you all speak with tongues, and one comes in, uneducated, he will say, 'You’re all mad'. The unbeliever doesn’t understand. But", he says, "if one is a prophet, and will reveal the thing, then they’ll fall down and say, ‘God is with you.’”

Ich möchte euch etwas fragen. Die Urgemeinde hat betätigt eine jede einzelne der Gaben. Glaubt ihr das? Nun, pass auf! Das ist für euch Pfingstler. Ihr glaubt ans Zungenreden. Das stimmt. Das ist richtig. Das steht in der Bibel. Ich möchte es nicht ausklammern. Gott hat es hineingelegt, und es ist Gottes Wort.

Paulus sagte: "Wenn ihr alle mit Zungen redet, und es kommt ein Ungelehrter, ein Laie herein, er wird sagen: 'Ihr seid alle verrückt.' Die Ungläubigen verstehen das nicht. Aber", er sagte: "wenn einer ein Prophet ist und die Dinge offenbaren kann, dann werden sie auf ihr Angesicht fallen und werden sagen: 'Gott ist unter euch.'"

Übersetzung von Br.Schäu

Paul was setting in the church, thirty-three years after the death of Jesus, for the church to continually to contend for the faith that was once delivered to the saints.

At the end of the Bible, they begin to get other teachers, said, “Well, that’s not so. Maybe it could be wrong. They had never been with Jesus." So Jude raised up. He said, “I want you to earnestly contend for the faith that was once delivered to the saints.”

Paulus war in der Gemeinde, 33 Jahre nach dem Tod Jesu, damit die Gemeinde beständig kämpfen sollte für den Glauben, der einmal den Heiligen überliefert wurde.

Am Ende der Bibel, begannen sie eine Menge von Lehrern zu ...?... und sie sagten: "Ach, das ist nicht so. Vielleicht ist das falsch. Wir waren nie mit Jesus zusammen." So stand Judas auf, und er sagte: "Ich möchte, dass ihr ernstlich kämpft, für den Glauben, der einmal den Heiligen überliefert wurde."

Übersetzung von Br.Schäu

Now, before I call the prayer line, I want to say this to you. Do you believe that Jesus raised from the dead literally physically bodied? Do you believe it? [Congregation says, “Yes.”] Thank you.

I believe that He is alive tonight. I believe this is God’s infallible Word. And God will keep His Word. Do you believe that? [Congregation says, “Yes.”] Then if Jesus has raised from the dead, and will come here tonight, and do the same things that He did here on earth, do what the Father shows Him, will you believe Him, love Him, and worship Him, and live true to Him? If you will, raise your hand. Thank you.

Nun, bevor wie die Gebetskette aufrufen, möchte ich euch dieses sagen: Glaubt ihr, dass Jesus buchstäblich, dem Leibe nach, aus den Toten auferweckt wurde? Glaubt ihr es? [Die Versammlung sagt: "Ja".] Danke euch.

Ich glaube, dass Er heute Abend lebendig ist. Ich glaube, dass dieses das untrügliche Wort Gottes ist, und Gott wird Sein Wort halten. Glaubt ihr das? [Die Versammlung sagt: "Ja".] Wenn also Jesus von den Toten auferweckt worden ist und heute Abend hierher kommt und dieselben Dinge tut, die Er hier auf Erden tat und tut, was der Vater Ihm zeigt, wollt ihr Ihm dann glauben, Ihn lieben und Ihn anbeten und Ihm treu ergeben leben? Wenn ihr das wollt, hebt eure Hand. - Danke euch.

Übersetzung von Br.Schäu

That’s a great statement. But, friend, as a man, a Christian, I believe Him. His Word is not stumbling to me. What He said is the truth. I believe it. And I’ll believe that each one of you in your churches... I have nothing against your churches. I never come here to make differences in your churches. I come with God’s love that you go to your church and be a better Christian. And get other sinners to believe and come to church, any church that believes God. See what I mean? Now, that’s a great statement.

Now, let us pray. Our Father, Who art in heaven, we pray in the Name of the Lord Jesus that You will come to us tonight. Father, it is today in Germany like it was in Palestine after Your resurrection. There was two disciples. They were walking along the road on a Easter morning, sad. They thought You were dead. They were on their road to Emmaus. And out from one side of the road stepped the resurrected Jesus. They didn’t know Him. Father, I’m sure that You’ve got children here tonight, that You’ve walked with, and You’ve helped, and they didn’t recognize it was You.

Das ist eine große Feststellung. Aber, meine Freunde, als ein Mensch, ein Christ, glaube ich Ihm. Sein Wort ist nicht für mich ein Anstoß. Was Er sagt ist die Wahrheit. Ich glaube es. Und ich glaube, dass jeder von euch und eure Gemeinden... Ich habe nichts gegen eure Kirchen. Ich bin nie gekommen, hierher, um Verschiedenheiten unter euch aufzureiben. Ich komme mit dem Handschuh Gottes, dass ihr in eure Kirchen geht... mit Gottes Liebe, dass ihr in eure Kirchen zurückgeht und bessere Christen seid, und andere Sünder bekommt... gewinnt zum Glauben und in die Gemeinde kommt. Seht ihr, was ich meine? Nun, das ist eine große Aussage.

Wollen wir beten. Unser Vater, der Du in den Himmeln bist, wir beten im Namen des Herrn Jesus Christus, dass Du heute Abend zu uns kommen möchtest. Vater, es ist heute in Deutschland wie es in Palästina war, nachdem... nach der Auferstehung. Es waren zwei Jünger, die gingen auf der Straße, am Ostermorgen, traurig. Sie dachten, Du seiest tot. Sie waren auf der Straße nach Emmaus und von der einen Straßenseite her kam der auferstandene Jesus. Sie kannten Ihn nicht. Vater, ich bin sicher, dass Du heute Abend Kinder hier hast, mit denen Du gewandelt bist und geholfen hast, und wir haben nicht erkannt, dass Du es warst.

Übersetzung von Br.Schäu

When the disciples got to the inn, they asked You to come in. Once when You got inside, the doors closed behind You... God, do that to everyone tonight. Come into every heart. Close the unbelief behind. Then when You set down at the table, You done something different from other men. You did something like other men don’t do. They knew it was You. They were happy. They returned, rejoicing.

Oh, Jesus, for Your Gospel’s sake, do something a little different tonight. Do it the way You done when You were here on earth, that this people would know that we’re not false witnesses of the resurrection, for Thou art here. And we will return to our homes rejoicing, for we know then that Jesus has risen from the dead, and Christianity is the only true religion. And Jesus is the Author, and God is His Father. Grant it, Lord.

Wenn die Jünger an den... hinkamen, da baten sie Dich hereinzukommen, ins Gasthaus. Als Du hereinkamst und die Tür hinter Dir verschlossen war... oh, möchte Gott das heute Abend jedem tun. Mögest Du in jedes Herz kommen und schließ dem Unglauben die Tür zu. Dann als Du zu Tische saßest, da hast Du etwas anderes getan als sonst. Du hast etwas getan, das andere nicht tun. Sie wussten, Du warst es. Sie waren glücklich. Sie kamen mit Freude zurück.

Oh Jesus, um Deines Evangeliums willen, tu etwas verschiedenes, etwas anderes heute Abend. Oh Jesus, tu es so, wie Du es auf Erden damals getan hattest, dass diese Leute erkennen möchten, dass wir keine falschen Zeugen sind von der Auferstehung, denn Du bist hier. Und wir werden in unsere Wohnungen zurückkehren mit Freude, denn wir wissen, dass Jesus von den Toten auferweckt ist, und das Christentum die einzige wahre Religion ist, und Jesus der Urheber dessen. Und Gott ist Sein Vater. Gewähre es, Herr.

Übersetzung von Br.Schäu

And may Your unworthy servant from—be able to submit myself to You, that You could take this poor wretched body and declare Your Name among the people. Here I am, Father. I submit myself unto Thee. Let the great Holy Ghost come and declare the resurrection, in Jesus’ Name. Amen.

Now, we cannot stand too many people at a time. Now, just a little bit ago before the service started, Doctor Guggenbühl and the boys passed out some prayer cards. Who has prayer cards? Raise up your hand. All right.

Now, look on your card. And see what number there is. (What is it? Prayer cards A. How many now? Fifty.) Doctor Guggenbühl said they gave out prayer card A-1 to 50. Who has prayer card number 1? Raise up your hand if you can. The man, would you come here? Who has number 2? Raise up your hand. Over here. Number 3? Hold up hand. Lady over here. Number 4? Hold up your hand. Number 4? Number 5? Hold up your hand. Over here.

Und möge Dein unwürdiger Knecht sich selber Dir unterwerfen können, dass Du diesen armen, wracken Leib nehmen kannst und Deinen Namen proklamieren unter den Leuten. Hier, Vater, bin ich. Ich übergebe mich Dir. Lass den großen Heiligen Geist kommen und proklamiere die Auferstehung, im Namen Jesu. Amen.

Wir können nicht zu viele Leute auf einmal haben. Erst eine kurze Zeit bevor die Versammlung begann, da kam Dr. Guggenbühl und der Junge und haben einige Gebetskarten ausgeteilt. Wer hat Gebetskarten, der möchte bitte seine Hand erheben.

Nun, schaut auf eure Karten, und schaut, was für eine Nummer es ist. Dr. Guggenbühl hat gesagt, sie haben die Gebetskarten mit dem Buchstaben A ausgegeben. Eins bis fünfzig. Wer hat Gebetskarte Nummero eins? Erhebe bitte Deine Hand. Der Mann. Möchtest Du bitte hierher kommen. Wer hat Nummero zwei? Erhebe Deine Hand. Bitte komm dort rüber. Nummero drei? Erheb Deine Hand. Die Dame. Bitte dort hinüber. Nummero vier? Bitte erhebe Deine Hand. Nummer vier? Bitte dort hin. Nummero fünf? Erhebe Deine Hand. Bitte dort hin.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, just we’ll wait a minute. We don’t want you to be disturbed. Everybody be sure to keep reverent. Be real reverent. Now, it’s not a game.

Our heavenly Father, these people is Your children. And they have laying here great box of handkerchiefs. They’re going out here in Germany and many other places to the poor, sick, and needy. Look out there, Father. That poor old blind daddy, the handkerchief here represents, setting there in that little room tonight waiting for the handkerchief. Look at that sick mother in the hospital. Look at that little baby, very near death. O God, be merciful.

Nun, warten wir einen Augenblick. Wir möchten nicht, dass ihr in Unruhe kommt. Jeder möge sicher sein und andächtig bleiben. Seid wirklich andächtig. Es ist nicht...

Unser himmlischer Vater, diese Leute, als Deine Kinder, haben wir hergebracht. Eine große Anzahl von Taschentüchern, die hier in Deutschland und an andere Orte sollen sie gehen, an die Armen, Kranken und Bedürftigen. Schau herab, Vater, oh, auf diesen armen, alten Vater, dessen Tasch... dessen Tuch sich hier befindet, der heute Abend in jenem kleinen Raum sitzt und wartet auf das Tüchlein. Schau auf jene kranke Mutter im Krankenhaus. Schau auf jenes kleine Kind, das so nahe dem Tode ist. Oh Gott, sei gnädig.

Übersetzung von Br.Schäu

And we’re taught in the Bible that You promised the children of Israel a land of blessing. And on the road over to get them, the Red Sea got in their way. God was moving in a Pillar of Fire. And You looked down on the Red Sea, through the Pillar of Fire with angered eyes. For it was cutting off the people from the blessings that He had promised. And the sea got scared and moved back. And Israel went on to the promised land.

O God, You promised us health. And I pray that when I send these handkerchiefs, and they’re laid upon the sick bodies, may God look back to the Blood of Jesus from Calvary, and may the demons of sickness get scared and move away, and may they get good health and strength. O God, I bless these handkerchiefs of this purpose, in the Name of Jesus Christ, God’s Son. Amen.

Und wir sind gelehrt in der Bibel, dass Du den Kindern Israels verheißen hast ein Land des Segens. Und als sie hinüber kamen, da ist die rot... der Rote Meer ihnen im Wege stand, und Gott ist in einer Feuersäule vorangezogen, und Er hat auf das Rote Meer herabgeschaut, durch die Feuersäule hindurch, oh, mit... mit den Augen, denn es hielt ab die Leute von den Segnungen, die Er verheißen hatte. Und als es so war, und als es zurückging, Israel in das verheißene Land ging.

Oh Gott, Du hast uns Gesundheit verheißen. Und ich bete, denn wenn wir... wenn wir diese Handtücher übersenden und sie auf die kranken Leiber gelegt werden... Oh mögest Du Gott herabschauen auf das heilige Blut Jesu von Golgatha, und die Dämonen der Krankheit erschüttert werden lassen und wegfliehen lassen. Und mögen die Leute gute Gesundheit bekommen. O Gott, ich segne diese Tücher zu diesem Zwecke, im Namen Jesu Christi, Gottes Sohn. Amen.

Übersetzung von Br.Schäu

The Lord bless. Now, we’ll get to the rest of the prayer cards just in a few... We just can’t have too many standing. How many here that does not have prayer card, you will not be called to the prayer line, and you’re sick, and you want Jesus to heal you? Would you raise your hand? Thank you.

I ask you one thing. You believe with all your heart that Jesus Christ raised from the dead, and God is here. He’s the same Jesus that you can touch the hem of His garment. He will heal you right out there. Just believe.

Now, Brother Arganbright, would you stand here? The reason that I get those around me who I know. I know their diseases. I know what’s wrong with them. And when the anointing of the Holy Ghost comes, every spirit becomes subject, and I can know who they are.

Der Herr segne. Nun möchten wir die übrigen Gebetskarten noch nehmen. Wir können nicht zu viele stehen lassen. Wie viele sind hier, die keine Gebetskarte haben? Ihr werdet nicht in die Gebetslinie gerufen und seid krank, und ihr möchtet Jesus haben, der euch geheilt hat. Möchtet ihr eure Hand erheben. Danke euch.

Ich bitte euch um Eines: Glaubt von ganzem Herzen, dass Jesus von den Toten auferweckt ist, und dass Gott hier ist. Er ist derselbe Jesus. Du kannst den Saum Seines Kleides berühren, Er wird dich auch da draußen heilen. Glaube nur.

Nun, Bruder Arganbright, möchtest Du hierher stehen? Der Grund, dass ich solche Leute um mich herum habe, die ich kenne, ich kenne ihre Krankheiten, ich weiß, was mit ihnen... Und wenn die Salbung des Heiligen Geistes kommt, dann wird jeder Geist unterworfen, und ich kann wissen, wer sie sind.

Übersetzung von Br.Schäu

Now, I do not know none of you. I can’t even speak your language. I never seen you in my life. But God knows you all. He knows what’s wrong with you. He knows what you’ve done in life. And if He will come and do the same thing that He did when He was in Jesus, you believe Him? The Lord bless you.

Now, in the Name of Jesus Christ, everyone be quiet. Be reverent. No matter what goes on up here. Don’t get panicky. Stay quiet. Stay reverent. The sicknesses are demons. I’ll prove that this week by the Bible. They don’t like to leave. The only one can make them, is your faith in Jesus Christ. Now, be reverent.

Nun, ich kenne keinen von euch. Ich kann nicht einmal eure Sprache sprechen. Ich habe euch nie in meinem Leben gesehen, aber Gott kennt euch alle. Er weiß, was mit euch nicht stimmt. Er weiß, was ihr im Leben getan habt, und wenn Er kommt und dieselben Dinge tut, die Er tat, als Er in Jesus war, dann glaubt ihm. Der Herr segne euch.

Nun, im Namen Jesus Christi, jedermann möge still sein. Seid andächtig. Es spielt keine Rolle, was hier geschieht. Werdet nicht panisch. Bleibt ruhig. Bleibt andächtig. Krankheiten sind Dämonen. Ich werde das diese Woche aus der Schrift beweisen. Sie möchten nicht weichen. Der einzige, der es bewirken kann, ist dein Glaube an Jesus Christus. Nun, seid ehrfürchtig.

Übersetzung von Br.Schäu

And now, you bring your prayer line. Now, I want you to be real reverent. It’s very hard. It comes from God. And it has to be Divine. Here stands a man. I never saw him in my life. We were born many thousands of miles apart. This is our first time meeting.

Now, I’m going to ask my interpreter to be alert (be ready.) Audience, be ready. Just look this way and believe the Lord Jesus Christ, the Son of God.

Now, I say to you all, God be with you.

Now, this man standing here is just like the woman at the well. I don’t know him. The only thing I could do would be talk to him a minute. And if God could reveal to me what’s his trouble, just like He did through Jesus to the woman at the well... If Jesus will do that, will you believe Him? Will you accept Him as your Healer? Now, what’s to this man? Stand up...

Und nun bringt eure Gebetslinie. Nun, ich möchte, dass ihr wirklich andächtig seid. Es ist sehr schwierig. Es kommt von Gott, und es muss göttlich sein. Hier steht ein Mann. Ich sah ihn niemals in meinem Leben. Wir wurden viele Meilen... von Kilometer entfernt... Das ist die erste Zeit, dass ich ihn treffe.

Nun werde ich meinen Übersetzer fragen... Seid bereit. Auch die Zuhörerschaft sei bereit. Schaut gerade hier her, und glaubt dem Herrn Jesus Christus, dem Sohn Gottes.

Nun, ich sage zu euch allen: Gott sei mit euch.

Nun, dieser Mann, der hier steht, das ist so, wie die Frau am Brunnen. Ich kenne ihn nicht. Das einzige, was ich tun kann, das ich eine Minute zu ihm spreche, und wenn Gott mir offenbaren könnte, was seine Not ist, wie Er es durch Jesus tat, bei der Frau am Brunnen... Wenn Jesus das tun wird, werdet ihr Ihm dann glauben? [Die Zuhörerschaft sagt: "Ja."] Würdet ihr Ihn als euren Heiler annehmen? Ich geb Acht auf diesen Mann. Trete ein bisschen herüber, Bruder.

Übersetzung von Br.Schäu

Look this way. I am a stranger to you, sir. I have never seen you. But God knows you and He knows me. If we are strangers and know not each other, raise up your hand. If we are strangers, if you do not know me, raise up your hand ...?... What was it? [Interpreter says, “He doesn’t know you.”] (Yes, well, tell him to raise his hand so the ...?... So the people will know I had no contact with you.)

Of course I can see, and so they can they, that you have a bad eye. Anyone can see that. But Jesus knows other things. And if Jesus will reveal something about him, then you’ve all promised to believe the Lord Jesus. Now, let us look to God.

Schaue hierher. Ich bin ein Fremder ihnen gegenüber, mein Herr. Ich habe sie nie gesehen. Aber Gott kennt sie, und Er kennt mich. Wenn wir Fremde sind und nicht einander kennen, dann erhebe deine Hand. Wenn wir Fremde sind... [Übersetzer: "Wenn du ihn nicht kennst..."] ...dann erhebe deine Hand, bitte. [Übersetzer zu dem Bruder: "Wenn du ihn nicht kennst. Kennen sie Bruder Branham?" Der Bruder sagt: "Nein." Übersetzer zu Br. Branham: "Nein, also... He doesn't know you." Übersetzer zu dem Mann: "Ja... also erheben sie dann bitte die Hand, wenn sie ihn nicht kennen, dass die Zuhörer es sehen."] So die Leute werden wissen, dass ich mit ihnen keinen Kontakt hatte.

Natürlich, ich kann sehen, und sie auch, dass du ein schlechtes Auge hast. Das kann jeder sehen. Aber Jesus weiß andere Dinge, und wenn Jesus offenbaren wird, etwas über ihn, dann habt ihr ja alle versprochen, dass ihr dann dem Herrn Jesus glauben wollt. Nun, lass uns zu Gott schauen.

Übersetzung von Br.Schäu

The man is in a dying condition. He is suffering. He has been to a doctor. And the doctor examined the stomach. And it is a cancer. And the cancer is on the duodenal of the stomach, where the food empties out. Either, faith, or the man dies. That is true. You believe Jesus is here? [Congregation says, “Amen.”]

You believe? I want to ask you something. There is something moving on you now, a feeling that you know that you’re in the presence of Something, not your brother. You know that you’re in the Presence of Jesus. For He’s standing here. He knows you. Come, let me pray.

Shall we bow our heads. Dear heavenly Father, have mercy upon this man and heal him. Let him live, Lord. This demon called cancer has come upon him. And I now ask that it goes away. In the Name of Jesus Christ, I curse this cancer, and may it go from him. Amen.

Go, be of good courage. Testify at the end of the week.

Der Mann ist in einer sterbenden Verfassung. Er leidet. Er war bei einem Arzt und der Arzt hat den Magen untersucht. Und es ist ein Krebs. Und der Krebs ist am Ausgang des Magens, wo die Speise sich entleert. Entweder Glauben oder der Mensch stirbt. Stimmt das? [Der Bruder sagt: "Ja, das stimmt." Übersetzer zum Bruder: "Erhebe deine Hand, wenn's stimmt."] Glaubt ihr, dass Jesus hier ist? [Die Zuhörerschaft sagt: "Ja."]

Glaubt ihr? [Übersetzer zum Bruder: "Glauben sie, dass Jesus sie heilen wird?" Der Bruder sagt: "Ja, ich glaube es sicher."] Ich möchte sie etwas fragen. Es bewegt sich jetzt etwas über ihnen, ein Gefühl, das sie kennen. Es ist die Gegenwart von einem Etwas. Es ist nicht dein Bruder. Du weißt, dass du in der Gegenwart Jesu Christi stehst. Denn Er steht hier. Er kennt sie. Komm, lass mich beten.

Wollen wir unser Haupt neigen. Geliebter himmlischer Vater, habe Erbarmen mit diesem Menschen und heile ihn. Lass ihn leben, Herr. Und dieser Dämon, der Krebs heißt und auf ihn gekommen ist... Und ich bitte ihn, dass er geht... ich fluche diesem Krebs, er soll von ihm gehen.

Geh, und sei guten Mutes.

Übersetzung von Br.Schäu

Here is a lady. I never seen her. But God knows her. And God can make her well or give her whatever she’s here for. I never seen the woman. I know nothing of her. God knows her and can heal her.

The lady setting there with arthritis, you believe Jesus make you well? If you’ll stand up, the lady with the brown dress on. Yeah. Lady, raise to your feet. Your faith has made you whole.

Let’s say, “Praise the Lord.”

Hier ist eine Frau. Ich habe sie nie gesehen. Aber Gott kennt sie. Und Gott kann sie gesund machen oder geben, was immer sie möchte. Ich habe sie nie gesehen. Ich weiß nichts von ihr. Gott kennt sie und kann sie heilen.

Die Dame, die dort mit Arthritis sitzt, glaubst du, dass Jesus dich heilt? Du kannst aufstehen. Es ist eine Frau mit einem braunen Kleid an. Steh auf deine Füße. Dein Glaube hat dich gesund gemacht.

Lasst uns sagen: "Preis dem Herrn."

Übersetzung von Br.Schäu

Now, look this way quickly right away. Watch. Lady, I don’t know you. But God knows you. Do you believe Jesus Christ to be the Son of God? If God will tell me what you’re here for, that you believe that He will heal you? With all your heart? Now, I can’t heal you. God can heal you. But I don’t know you. But God does. And if He will explain and let me know what you’re coming to Him for, you believe Him?

The lady has a dark spirit with her. That trouble is in her side, the right side. It’s a lump. It’s a cancer, and it’s in your right side. That’s right. Raise your hand. Raise your hand if that’s true.

And here’s more than that. all your life you’ve had a feeling that you wanted to serve Jesus. You have never accepted Him yet. But you want Him for your Saviour. That is true. Will you now accept Jesus as your Saviour? If you will, wave your hand to Him. Hallelujah.

Aber schaut her. Pass auf. Da ist eine Dame. Ich kenne sie nicht. Aber Gott kennt sie. Glauben sie Jesus Christus, dass Er der Sohn Gottes ist? Wenn Gott mir sagen wird, wozu sie hier sind, glauben sie dann, dass Er sie heilen wird? [Die Frau sagt: "Ja."] Von ganzem Herzen? [Die Frau sagt: "Ja."] Ich kann nicht heilen. [Die Frau sagt: "Nein."] Gott kann heilen. [Die Frau sagt: "Ja."] Aber ich kenne sie nicht. Aber Gott tut es. Und wenn Er erklären wird und wissen lässt, wofür sie gekommen sind, glauben sie Ihm dann? [Die Frau sagt: "Ja. Ja, ich glaube."]

Dann, meine Dame, sie haben einen dunklen Geist um sich herum. Ihre Not ist in der Seite, die rechte Seite. Es ist eine Lunge. Es ist ein Krebs und es ist auf ihrer rechten Seite. Stimmt das? Erheben sie ihre Hand und schwingen sie ihre Hand, wenn es stimmt.

Und es ist mehr als dieses. Ihr ganzes Leben hatten sie ein Gefühl, dass sie Jesus dienen wollten. Sie haben ihn noch nicht angenommen, aber sie möchten Ihn als ihren Heiland. Stimmt das? Wollen sie jetzt den Herrn Jesus annehmen als ihren Retter? [Die Frau sagt: "Ja."] Wenn sie es wollen, dann schwenken sie die Hand. Halleluja! (Die Zuhörerschaft ruft: "Halleluja!"]

Übersetzung von Br.Schäu

Almighty God, in the Name of Jesus Christ I condemn this demon, that he goes from my sister. And may he go and never bother her no more. This I ask in Jesus’ Name. Amen.

You are a Christian now. And God be with you. Now, go; the lump will leave. Amen.

If God knows what you have had, what you have been, you know whether that’s true or not. What I said is the truth. Is that right? Then he knows what will be. Go and don’t doubt. You’ll get well. You feel happy now. You are a Christian. God bless you. Let us say, “Amen.” [Congregation says, “Amen.”] Give praise to God. Don’t doubt. Have faith.

Allmächtiger Gott, im Namen Jesu Christi verdamme ich diesen Dämon, dass er von meiner Schwester weiche. Und möge er gehen und nicht mehr sie quälen. Dies bitte ich in Jesu Namen. Amen.

Sie sind jetzt ein Christ und Gott ist mit ihnen. Nun, gehe. Der Herr wird sie leiten. Amen.

Wenn Gott weiß, was sie gehabt haben, was sie gewesen sind, so wissen sie ja , dass das wahr ist, oder nicht. Was ich gesagt habe ist die Wahrheit. Stimmt das? [Die Frau sagt: "Ja. Ja. Ja."] Dann weiß Er auch, was geschehen wird. Geh und zweifle nicht und du wirst gesund. Du fühlst dich jetzt glücklich. Du bist ein Christ. [Die Frau sagt: "Ja."] Gott segne dich. Lasst uns... [Die Zuhörerschaft ruft: "Amen!"] Gott sei Dank. Zweifelt nicht. Habt Glauben.

Übersetzung von Br.Schäu

Oh, what a time. Believe now, and you shall have what you’ve asked for. I am watching the Light. It’s still over the lady. Do you wish to get over that skin disease, lady, that you have? You believe that Jesus make you well, setting here on the front row? You believe, lady setting right here? While you were setting there, while you were looking this way, you said, “I wish I was up there. I would be healed.” That is true. If that’s true, raise your hand. Amen.

I am not reading your mind. I had my back turned to you. But your faith touched Jesus and now you’re healed. Your faith has made you whole. You don’t need prayer card. You need faith in Jesus. Amen. He is risen from the dead. He does as He sees. Have faith. Don’t doubt.

Oh, eine Zeit. Glaubt jetzt, und ihr werdet haben, worum ihr gebetet habt. - Ich beobachte das Licht. Es ist immer noch über der Dame. Möchtest du diese Hautkrankheit loswerden, die du hast, meine Dame? Glauben sie, dass Jesus sie gesund macht? Sie, die sie hier an der Vorderseite sitzen. Glauben sie, meine Dame? Während sie dort saßen, während sie in diese Richtung blickten, da dachten sie: "Ich wünschte, ich wäre hier oben. Ich würde geheilt werden." Stimmt das? Wenn es stimmt, dann erheben sie ihre Hand. Amen.

Ich lese nicht ihre Gedanken. Ich habe meinen Rücken ja ihnen zugewandt. Aber dein Glaube hat Jesus berührt. Und nun bist du geheilt. Dein Glaube hat dich geheilt. Du brauchst keine Gebetskarte. Du brauchst Glauben an Jesus Christus. Er ist von den Toten auferstanden. Er tut... Habt Glauben. Zweifelt nicht.

Übersetzung von Br.Schäu

The lady is stranger to me. I do not know her. You have faith, and you believe with all heart. I see a—a hospital, a place where the men dressed with white. And they are ministering to you. You come from hospital. And you have been nervous, real scared, upset. And something has been talking to you, telling you that you were going to lose your mind ...?... That is true. Right. Do you believe Jesus Christ? Then go home and get well. In the Name of Lord Jesus Christ, cursed be this disease.

Oh Satan, you’re exposed. Come out of the woman, in the Name of Jesus Christ. Amen. Go rejoicing. Amen. God bless you. All right.

Die Dame ist mir fremd. Ich kenne sie nicht. Sie haben Glauben, und sie glauben von ganzem Herzen. Ich sehe ein Krankenhaus. Ein Ort, wo die Männer weiß gekleidet sind, und wo sie ihnen dienen. Sie kommen vom Krankenhaus. Und sie sind nervös gewesen, sehr erschüttert und durcheinander. Und etwas hat zu ihnen gesprochen und hat gesagt, sie würden den Verstand verlieren. Sie waren so nervös, und sie haben die Dinge genommen... Stimmt das? Glauben sie Jesus Christus? [Die Frau sagt: "Ja."] Dann geh heim und sei gesund. Im Namen des Herrn Jesus Christus, verflucht sei diese Krankheit.

Oh Satan, du bist bloßgestellt. Komm heraus aus der Frau. Im Namen Jesu Christi. Amen. Geh und freue dich. Gott segne dich.

Übersetzung von Br.Schäu

Will they bring the next patient? Lady, I do not know you. The parents of the children? Do you believe me to be God’s prophet? You do? You are strangers to me. I do not know you. I’ve never seen you. The woman is a Christian. The man is trying—is trying to accept Christ as his Saviour, wanting to be a Christian. That is true. Her spirit feels welcomed. He is coming to the Light.

You don’t come from here. You come from another city. Long road, from below, coming up. You’re from a city, a beautiful city. And it sets where lots of water is. It looks like Switzerland. You bring your child. The child has epilepsy spells that shake. If that is true, raise up your hand. Amen. Do you believe Jesus Christ will bless your child and these spells will leave it? Then you’ll serve God all your life.

Almighty God, I bless this child in the Name of Jesus Christ and may the evil spirit leave and may the baby get well, in Jesus’ Name. Amen.

Now, let us hear what happens to the baby. Watch it start getting better, then you come tell us about it. Amen.

Bringt bitte den Nächsten. Meine Dame, ich kenne sie nicht. Sie sind die Eltern des Kindes. Glaubt ihr, dass ich ein Prophet Gottes bin? [Der Mann der Frau sagt: "Ja."] Ihr tut es. Ihr seid mir Fremdlinge. Ich kenne euch nicht. Ich habe euch nie gesehen. Die Frau ist eine Christin. Der Mann versucht Jesum als seinen Heiland anzunehmen. Er möchte ein Christ werden. Das stimmt. Ihr Geist fühlt sich willkommen. Er kommt zum Licht.

Ihr kommt nicht von hier. Ihr kommt von einer anderen Stadt. Eine lange Wegstrecke von dort unten... kommt herauf. Ihr seid von einer Stadt, einer sehr schönen Stadt. Und es ist eine Menge Wasser dort. Es schaut wie Schweiz aus... wie die Schweiz. Ihr bringt euer Kind. Das Kind hat Epilepsie, es schüttelt... es schüttelt so hin und her. Wenn das stimmt, dann hebt eure Hände... - Amen! [Die Zuschauerschaft ruft: Amen!"] Glaubt ihr an Jesus Christus, er wird euer Kind segnen und das wird ihn verlassen? Dann würdet ihr Gott dienen euer ganzes Leben lang.

Allmächtiger Gott, ich segne dieses Kind im Namen Jesu Christi, und möge der böse Geist es verlassen, und möge das Kind gesund werden. Im Namen Jesu Christi. Amen.

Nun, lasst uns hören, was mit dem Kind los ist. Beachtet, wie es besser wird, und dann kommt, und sagt uns, wie es ist. Amen. [Die Zuschauerschaft sagt: Amen!"]

Übersetzung von Br.Schäu

All right, bring the next. How do you do? We are strangers to each other. I do not know you. God knows you. Be reverent.

That lady, setting right there with a lady’s trouble, right over from that post, the Light is hanging over you, lady. It’s a lady’s trouble, yes, raise up to your feet and accept your healing. Do you believe? That’s it. Your faith has made you whole. God healed you, lady.

Let us say, “Amen.” Praise the Lord. His great mighty Being is here now. All devils is defeated through the Blood of Jesus Christ. God is still God. Amen.

Wie geht es ihnen? Wir sind einander fremd. Ich kenne sie nicht. Gott kennt sie. Seid andächtig.

Jene Dame, die dort mit einer Frauenkrankheit leidet, das Licht hängt über dir, wo der Pfosten ist, mit der Frauenkrankheit, steh auf deine Füße auf und nehme deine Heilung an. Glaubst du? Das ist es. Dein Glaube hat dich geheilt. Gott hat dich geheilt durch Kraft.

Lasst uns "Amen" sagen. [Die Zuschauerschaft ruft: Amen!"] Preist den Herrn. Sein großes, mächtiges Wesen, Er ist jetzt hier. Alle Teufel sind besiegt durch das heilige Blut Jesu. Gott ist immer noch Gott. Amen. [Die Zuschauerschaft ruft: Amen!"]

Übersetzung von Br.Schäu

That man setting out yonder, back beyond the post, that has to get up at night so many times, do you believe Jesus Christ healed you? You’re well. Christ healed you. You don’t have a prayer card. Praise the Lord. You see what I mean? Your faith makes you well. Amen.

Believe. Oh, my. What a difference. Have faith. The lady’s a stranger. I do not know you. I have never seen you. We are strangers. But I notice around you, you have phobia of the... something about wintertime. When wintertime comes, you resent it, get scared when wintertime comes. It makes you all upset. And it makes you constipated, and you can’t eat right. That is true. I curse that devil, in the Name of Jesus Christ. Go home; it won’t bother you no more. It has left you. Amen. God bless you.

Let’s just say, “Praise the Lord.” You believe? Don’t be disturbed. Demons will scream and everything. But we’re in the Presence of Christ. No wonder evil spirits cry out; they know their time has come.

Jener Mann, der dort sitzt, dort am Pfosten, er muss nachts so oft heraus, glaubst du, Jesus Christus heilt dich? Du bist gesund. Christus heilt dich. Du brauchst keine Gebetskarte. Preis dem Herrn. Seht ihr, was ich meine? Dein Glaube macht dich gesund. Amen.

Glaubt. Oh, was für ein Unterschied. Habt Glauben. Die Dame ist mir fremd. Ich kenne sie nicht. Ich habe sie nie gesehen. Wir sind fremd. Aber ich bemerke um sie herum, sie haben... Phobie? ...etwas um sich herum, so wie Winter. Wenn der Winter kommt, dann äh... dann sind sie so mitgenommen, wenn der Winter kommt. Es macht sie ganz durcheinander. Und es macht sie ganz... und sie können nicht recht essen. Das ist wahr. Ich verfluche diesen Teufel im Namen Jesu Christi. Geh heim, und es wird dich nicht mehr quälen. Er hat dich verlassen. Amen. Gott segne dich.

Preis dem Herrn. Glaubt ihr? Bitte, seid nicht durcheinander. Die Teufel werden immer schreien. Aber wir stehen in der Gegenwart Jesu. Kein Wunder, dass die bösen Geister schreien. Sie wissen, dass ihre Zeit gekommen ist.

Übersetzung von Br.Schäu

I’m stranger. Do you believe me to be His prophet? With all your heart? Would you like to go home and eat your supper and be well? You’ve had stomach trouble. Go, eat your supper. Your faith has healed you. Jesus Christ makes you well. Amen. Praise the Lord. Oh, my. The Lord Jesus raised from the dead. He’s here.

Do you believe, my sister? With all your heart? You believe Jesus, the Son of God? You believe me to be His prophet? If God will tell me what you want, will you accept it? If you will, raise your hand. You have, between you and I is blood. You have diabetes in the blood. Now, that’s right. Wave your hand if that’s right. All right. Then believe God. Come here.

I curse this disease. O Satan, you have hid from the doctor, but you can’t hide from God. Come out of the woman, in the Name of Jesus Christ. Amen. Go believing and you shall be well. You got to only believe.

Ich bin fremd, dir gegenüber. Glauben sie, dass ich Sein Prophet bin? Von ganzem Herzen? Wollen sie heimgehen, und dein Abendessen zu sich nehmen und gesund sein? Sie hatten Magenbeschwerden. Geh, iss dein Abendessen. Dein Glaube hat dich geheilt. Jesus macht dich gesund. Amen. Oh. Der Herr Jesus, von den Toten auferweckt, Er ist hier.

Glauben sie, Schwester? [Die Schwester sagt: "Ja."] Von ganzem Herzen. [Ja.] Sie glauben, dass Jesus der Sohn Gottes ist? [Ja.] Glauben sie, dass ich Sein Prophet bin? Wenn Gott mir sagen wird, was sie möchten, wollen sie es annehmen? Wenn sie es wollen, dann heben sie ihre Hand. Zwischen mir und ihnen... Blut. Sie haben Zucker. Im Blut. Blutzucker. Stimmt das? Wenn es stimmt, dann heben sie die Hand. [Ja.] Dann glauben sie Gott. Komm her.

Ich verfluche diese Krankheit. Oh Satan, du hast dich vorm Arzt versteckt, aber vor Gott kannst du nicht verborgen sein. Komm heraus aus der Frau im Namen Jesu Christi. Amen. Gehe, glaube, und du wirst gesund sein. Glaube nur.

Übersetzung von Br.Schäu

You are nervous, upset, causes you to have stomach trouble. You can’t eat. Your food sours. And when you lay down at night, you have flutters sometimes around the heart. You think it’s heart trouble. It’s not. It’s nerves. It’s a peptic ulcer in the lower part of the stomach that burns and hurts. That is true. Do you believe God? Do you believe Jesus to be the Son of God? Do you believe I to be His prophet? Do you believe that’s Jesus revealing to me?

Then Jesus said this, “These signs shall follow them that believe. If they lay their hands on the sick, they shall recover.” Then in the Name of Jesus Christ, I cast away this demon of power, and set my sister free to be well, in Jesus’ Name. Amen. God bless you.

Sie sind nervös, durcheinander, und so haben sie Magenbeschwerden. Sie können nicht essen. Ihre-ihre Knie sind sauer. Wenn sie sich hinlegen, nachts, dann haben sie Schwierigkeiten um das Knie rum. Sie denken, es ist Herzbeschwerden, es ist keine. Es sind Nerven. Es ist eine... 'ne Geschwür, drunten im Magen. Das ist... es brennt. Und dieses schmerzt. Stimmt das? [Die Frau sagt: "Ja."] Glauben sie Gott? Glauben sie Jesus, dass Er der Sohn Gottes... Glauben sie, dass ich Sein Prophet bin? Glauben sie, dass Jesus es ist, er es mir offenbart?

Dann sagt Jesus folgendes: "Diese Zeichen werden folgen denen die glauben. Wenn sie die Hände auf die Kranken legen, dann werden sie geheilt werden." Dann, im Namen Jesu Christi jage ich sie weg, diesen Dämon, der Krankheit und setze unsere Schwester frei, dass sie gesund sein möge. Im Namen Jesu. Amen. Gott segne dich.

Übersetzung von Br.Schäu

Let’s say, “Praise be to God.” Amen.

Do you want to get over that foot trouble you’re having? You believe Jesus will heal you of your foot trouble? If you believe, you can have it. Can you accept it? If you can, give Him praise. Amen.

What if I told you that the Lord healed you while you were setting in the seat, would you believe me? Then, go home. Your faith has healed you, in Jesus’ Name.

Lasst sagen: "Preis sei Gott." [Die Zuschauerschaft ruft: Amen!"]

Möchten sie diese Fußkrankheit loswerden, die sie haben? Glauben sie, dass Jesus sie heilt von ihrer Fußkrankheit? Wenn sie glauben, können sie's haben. Können sie's annehmen? Wenn sie können, geben sie Ihm Ehre. Amen.

Was hab ich gesagt? Dass der Herr dich geheilt hat, während sie im Stuhl saßen. Wollen sie glauben? Dann geh heim. Dein Glaube hat dich geheilt. In Jesu Namen.

Übersetzung von Br.Schäu

What if I told you that your heart trouble can be made well in Jesus’ Name? You believe it? Then go. As you...

Just a minute. Demons screamed. Something called for help. Demon power... It come from the audience. When this woman was healed, that demon spirit screaming to one another for help. It’s the spiritual world. We’re not talking about the outside.

It’s this lady laying in this chair with a red dress on. Have you a prayer card? No? Do you believe me to be His prophet? You were laying there looking to me, believing, saying, “Wonder if I could be well?” If God will reveal to me what your trouble is, will you accept Jesus as your Healer? Will you do it? It was heart trouble, the same thing that was the matter with this woman. Take up your bed. Go into your home. Don’t doubt nothing, and you’ll get well too. Hallelujah.

Don’t doubt. Now, when the service is out, where we can get through the crowd, take up your bed. Go into your home. Hallelujah. Jesus heals. Do you believe?

Wenn ich ihnen sage, dass ihre Herzbeschwerden gesund geheilt werden können, im Namen Jesu. Glauben sie das? Dann gehe.

Einen Augenblick. Dämonen schrien. Jemand schrie für Hilfe. Dämonische Kraft... Sie kommt von der Zuhörerschaft. Als diese Frau geheilt wurde, dann sind diese dämonischen Geister... haben gegenseitig um Hilfe geschrien. Es ist eine geistige Welt, wir reden nicht vom Äußerlichen.

Ist diese Dame, die in diesem Stuhl liegt, mit dem roten Gewand an. Haben sie eine Gebetskarte? Nein? Glauben sie, dass ich Sein Prophet bin? Sie lagen dort, schauten auf mich, glaubend, sagend: "Oh, wenn ich gesund werden könnte." Wenn Gott mir offenbaren wird, was deine Not ist, wirst du dann Jesus als deinen Heiler annehmen? Wollen sie das? Es war Herzbeschwerde. Dasselbe, was diese Frau hatte. Nimm dein Bett. Geh heim. Zweifle nicht. Sei gesund. Halleluja.

Zweifelt nicht. Nun, wenn der Gottesdienst vorüber ist, so dass du zu dieser ...?... Nimm dein Bett. Geh heim. Halleluja. Jesus heilt. Glaubst du?

Übersetzung von Br.Schäu

What about you, sir? Right here, clapping your hands. You believe? You think God will heal of that back trouble? You believe He will make you well? You do? Let’s... Do you believe this? Do you believe that Jesus Christ make you well? Do you believe? All of you believe Jesus heal you, stand up on your feet, quickly. Raise up to your feet.

Let us pray. Our heavenly Father, in the Name of the Lord Jesus I condemn every devil spirit. I cast out all the evil. In the Name of Jesus Christ, may the devil leave.

Was ist mit dir, mein Herr? Gerade da. Klapp in deine Hände. Du glaubst? Glaubst du, dass Gott für deine Rückenkrankheit dich heilt? Er macht dich gesund. Glaubst du es? Steh auf. Glaubst du, dass Jesus dich gesund macht? Alle die glauben: steht auf. Steht auf.

Lasst uns beten. Unser himmlischer Vater, im Namen des Herrn Jesus verdamme ich jeden Teufel und treibe ...?... in Jesu Namen ...?... mö-...


[Der Übersetzer Br. Schäufele links neben Br. Branham]

Übersetzung von Br.Schäu