Höret auf Ihn

HEAR YE HIM

So 13.03.1960, abends, Madison Square Garden
Phoenix, Arizona, USA
Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon
Übersetzung anzeigen von:

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

[Tape begins incompletely.]... faith shall save the sick and God shall raise them up. [Blank spot on tape.] Would you come forth, brethren, as we could put our hands upon these... I know in this... We always have heard them ask, “Have you anointed those cloths?” Many people anoint them, and it’s all right. God blesses it. But if you watch the Scripture, Paul didn’t anoint them, but he took from his body. See? So we’re going to pray over them now, and you pray with us, each one. Let us bow our heads now for prayer.

Our precious Lord, we stand here tonight in the shadows of Thy mercy, asking as the Church of the living God for these precious cloths that’s here, handkerchiefs and little parcels. We ask that You’ll bless them, Father, and may whosoever they are laid upon, may the Holy Spirit come on them; may they be healed, delivered from every affliction. We lay our hands by faith as believing brothers and sisters; by faith we do this, while we ask it in Jesus’ Name. Amen.

[Das Band beginnt unvollständig.] ...der Glaube wird die Kranken retten und Gott wird sie aufrichten. Würdet ihr hervortreten, Brüder, wenn wir unsere Hände auf diese... Ich weiß, in diesem... Wir haben sie immer fragen hören: "Habt ihr diese Tücher gesalbt?" Viele Leute salben sie, und es ist in Ordnung. Gott segnet sie. Aber wenn man sich die Schrift ansieht, hat Paulus sie nicht gesalbt, sondern er nahm sie von seinem Körper. Seht. Also werden wir jetzt über diese beten, und ihr betet mit uns, jeder von euch. Lasst uns jetzt unsere Häupter zum Gebet neigen.

Unser kostbarer Herr, wir stehen heute Abend hier im Schatten Deiner Barmherzigkeit und bitten als Gemeinde des lebendigen Gottes um diese kostbaren Tücher, die es hier gibt, um Taschentücher und Päckchen. Wir bitten Dich, Vater, dass Du sie segnest, und möge der Heilige Geist auf sie kommen, auf wen auch immer sie gelegt werden, möge sie geheilt und von jeder Bedrängnis befreit werden. Wir legen unsere Hände im Glauben als gläubige Brüder und Schwestern auf; durch den Glauben tun wir dies, während wir im Namen Jesu darum bitten. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Thank you, brethren. You may be seated. I would like to say this: that I have had many meetings in Phoenix that has produced greater crowds, but I have never had a more enjoyable stay. And with the fellowship, that has been one of the greatest I have ever had. We have visited different churches. We come in with the Assemblies of God... And the first time I remember of ever getting to meet in personally, Brother Shores. And I don’t say this, him standing here... But when you can hear other ministers of different faiths that would (not just same faith, but of different denominations) speak well of him—good man. That’s right. Other men who would disagree with him probably upon doctrine of the Bible and little amateur things, would disagree with him, and yet says, “Brother Branham, that’s a godly man.” So we’re thankful for the cooperation of the Assemblies of God, all out through the city, the different Assemblies and so forth. May the Lord bless them richly.

Danke, liebe Brüder. Ihr dürft euch setzen. Ich möchte Folgendes sagen: Ich hatte viele Zusammenkünfte in Phoenix, die größere Menschenmengen hervorgebracht haben, aber ich hatte noch nie einen angenehmeren Aufenthalt. Und mit der Gemeinschaft war das eine der größten, die ich je hatte. Wir haben verschiedene Gemeinden besucht. Wir kommen mit den Assemblies of God und (das erste Mal, dass ich mich erinnere, ihn jemals persönlich getroffen zu haben) mit Bruder Shores. Und ich sage das nicht, weil er hier steht... aber wenn ihr andere Minister anderen Glaubens hören könnt, die (gleichen Glaubens, aber unterschiedlicher Konfessionen) gut von ihm sprechen würden - ein guter Mann. So ist es. Andere Männer, die ihm wahrscheinlich in Bezug auf die Lehre der Bibel und kleine Laiendinge widersprechen würden, würden ihm widersprechen und dennoch sagen: "Bruder Branham, das ist ein gottesfürchtiger Mann". Wir sind also dankbar für die Zusammenarbeit der Assemblies of God, überall in der Stadt, in den verschiedenen Versammlungen und so weiter. Möge der Herr sie reichlich segnen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

While we were here, and we had to come from the Assemblies over here, why we... It’s an interdenominational affair. And then I find that there’s different groups. And I’m glad that there is different groups. I’m glad that God makes us different. God is a God of variety. He has big mountains and little mountains, and He has... He has deserts and He has swamps. He has white flowers, and blue flowers, and—and red flowers, and He has little bitty men, great big men, and short women, fat women, skinny women, and oh, just all—all different kinds. He’s a God of variety. Some red-headed, black-headed, some men with wavy hair, and some with none at all and just... Well, He’s just a God of variety. See? He just makes things the way He wants them.

Während wir hier waren und von den Versammlungen hierher kamen, warum wir... Es ist eine überkonfessionelle Angelegenheit. Und dann stelle ich fest, daß es verschiedene Gruppen gibt. Und ich bin froh, daß es verschiedene Gruppen gibt. Ich bin froh, dass Gott uns unterschiedlich macht. Gott ist ein Gott der Vielfalt. Er hat große Berge und kleine Berge, und er hat... Er hat Wüsten und er hat Sümpfe. Er hat weiße Blumen, und blaue Blumen, und-und rote Blumen, und Er hat kleine klitzekleine Männer, große große Männer, und kleine Frauen, dicke Frauen, dünne Frauen, und oh, einfach alle-alles verschiedene Arten. Er ist ein Gott der Vielfalt. Einige rothaarige, schwarzköpfige, einige Männer mit gewelltem Haar, und einige mit gar keinem, und einfach... Nun, er ist einfach ein Gott der Vielfalt. Seht. Er macht die Dinge einfach so, wie er sie will.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

That’s... way I think about... He makes white men, brown men, black men, yellow men; God of variety. See? And we have difference of churches. We have one of one kind and one of another, but we can all be human beings together. The black man can give the white man a blood transfusion. Vice versa, the Indian can give the white man, the white man the Indian; for God made of one blood, all nations. So He made us to be one people.

But just as Solomon’s temple was cut out in different parts of the country... But when they come together (they was different kinds of stones), but when it come time for it to be fitted together, they all went stone into stone, no hammers, no saws, forty years in its building. I believe when God gets ready to take the church, we won’t be arguing whether we’re Methodist, or Baptist, or... whether what we are, it’ll just all go together.

Das ist... so denke ich über... Er macht weiße Männer, braune Männer, schwarze Männer, gelbe Männer; Gott der Vielfalt. Seht. Und wir haben unterschiedliche Gemeinden. Wir haben eine von einer Art und eine von einer anderen, aber wir können alle zusammen Menschen sein. Der schwarze Mann kann dem weißen Mann eine Bluttransfusion geben. Und umgekehrt, der Inder kann dem Weißen geben, der Weiße dem Inder; denn Gott hat alle Nationen aus einem Blut gemacht. So hat er uns zu einem einzigen Volk gemacht.

Aber so wie Salomons Tempel in verschiedenen Teilen des Landes ausgeschnitten wurde... Aber wenn sie zusammenkommen (es handelte sich um verschiedene Arten von Steinen), aber als es an der Zeit war, sie zusammenzufügen, gingen sie alle Stein an Stein, keine Hämmer, keine Sägen, vierzig Jahre in seinem Gebäude. Ich glaube, wenn Gott bereit ist, die Gemeinde zu sich zu nehmen, werden wir nicht mehr darüber streiten, ob wir Methodisten oder Baptisten sind, oder was wir sind - es wird einfach alles zusammenpassen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Sunday, a week, I had a great fellowship down to Brother Fuller, Faith Temple. Brother Fuller’s a wonderful man. He represents the—the interdenomination. The... what they... believe it’s called, you know, the independent churches. And he and Brother Groomer... them... it’s the independent brethren... wonderful bunch of men, and fine Christian people... had a wonderful welcome.

Then today, I was with Brother Outlaw, the man that sponsored me first when I come to Phoenix, he and Brother Garcia, the Mexican people. And up at the... Brother Outlaw has the Jesus’ Name Tabernacle. We certainly had a wonderful time there this morning. The Holy Spirit was there. And they had a choir that sang. And I—I got a whole handful of their records and I just can’t wait to get home and... They sang that “Up, Up, Up, Up.” I like that.

You know, I—I got a little Southern in me that likes to clap my hands, you know, and you know, just kind of feel my religion. So we had a wonderful time there this morning in fellowship with our Brother Outlaw. The Lord met with us in a great way. And that way...

Am Sonntag in einer Woche hatte ich eine großartige Gemeinschaft bis hinunter zu Bruder Fuller, Faith Temple. Bruder Fuller ist ein wunderbarer Mann. Er repräsentiert die... die Konfession. Die... wie sie... glauben, dass man sie die unabhängigen Gemeinden nennt. Und er und Bruder Groomer... sie... es sind die unabhängigen Brüder... ein wunderbarer Haufen von Männern und guten Christen... hatten einen wunderbaren Empfang.

Heute war ich dann bei Bruder Outlaw, dem Mann, der mich zuerst gesponsert hat, als ich nach Phoenix kam, er und Bruder Garcia, das mexikanische Volk. Und oben beim... Bruder Outlaw hat den Tabernakel im Namen Jesu. Wir hatten heute Morgen eine wunderbare Zeit dort. Der Heilige Geist war dort. Und sie hatten einen Chor, der sang. Ich habe eine Handvoll ihrer Platten und kann es kaum erwarten, nach Hause zu kommen und... Sie sangen das "Up, Up, Up, Up". Das gefällt mir.

Weißt du, ich habe einen kleinen Südstaatler in mir, der gerne in die Hände klatscht, weißt du, und, wisst ihr, ich fühle einfach irgendwie meine Religion. So hatten wir dort heute Morgen eine wunderbare Zeit in Gemeinschaft mit unserem Bruder Outlaw. Der Herr ist uns auf großartige Weise begegnet. Und auf diese Weise...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He represents the United Pentecostal Church, and the others represents the Independents. And Brother here that represents the Assemblies of God; and we’re all one in Christ Jesus. All have the Holy Ghost. Next time, coming back, I’ll try to get with other churches, the ones that I didn’t get to get with. Just to let you know that we love you; no matter what you believe; it’s Who you believe. That’s good. It’s Who you believe. And we all believe on the Lord Jesus Christ for our salvation. Don’t trust in our own works or in our affiliation with church, but we trust in what He did for us when He died at Calvary.

Er vertritt die Vereinigte Pfingstgemeinde, und die anderen vertreten die Unabhängigen. Und der Bruder hier vertritt die Assemblies of God; und wir sind alle eins in Christus Jesus. Alle haben den Heiligen Geist. Wenn ich das nächste Mal wiederkomme, werde ich versuchen, mit anderen Gemeinden zusammenzukommen, mit denen, mit denen ich nicht zusammengekommen bin. Nur um Sie wissen zu lassen, dass wir Sie lieben, egal, was Sie glauben; es geht darum, wem du glaubst. Das ist gut. Es geht darum, wem Sie glauben. Und wir alle glauben an den Herrn Jesus Christus zu unserer Errettung. Wir vertrauen nicht auf unsere eigenen Werke oder auf unsere Zugehörigkeit zur Gemeinde, sondern wir vertrauen auf das, was Er für uns getan hat, als Er auf Golgatha starb.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Such a great, fine groups of people that’s attended the meetings. These men, many of them’s closed their churches during this meeting. We thank you for it. The Christian Businessmen, the chapter was organized during this stay here. I—I like that. I’m glad it happened while I was here. I’m for the Christian Businessmen, long as they keep pushing on that way to help the church, not to take the church’s place, but to help the church give fellowship with businessmen. Why, businessmen can testify to businessmen. It would, if it’s carried that way like it has been, it’ll build the church, make it greater. We’re thankful for anything that builds the Kingdom of God.

Es ist eine sehr große, feine Gruppe von Menschen, die an den Versammlungen teilgenommen hat. Viele dieser Männer haben während dieser Tagung ihre Gemeinden geschlossen. Wir danken Ihnen dafür. Die christlichen Geschäftsleute, das Chapter wurde während dieses Aufenthaltes hier organisiert. Ich... ich mag das. Ich bin froh, dass es geschah, während ich hier war. Ich bin für die Christlichen Geschäftsleute, solange sie auf diesem Weg weitermachen, um der Gemeinde zu helfen, nicht um den Platz der Gemeinde einzunehmen, sondern um der Gemeinde zu helfen, Gemeinschaft mit Geschäftsleuten zu haben. Warum, Geschäftsleute können Geschäftsleuten Zeugnis geben. Wenn es so weitergeführt wird, wie es bisher der Fall war, wird es die Gemeinde aufbauen, sie größer machen. Wir sind für alles dankbar, was das Reich Gottes aufbaut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And then I want to thank each and every one of you for your fine cooperation, coming night after night. This has been about fifteen days of service and... I... My little boy, Joseph, when we heard Indiana’s got eighteen inches of new snow... all... state of emergency and schools all closed and everything...

My little boy, Joe, said “Daddy, why can’t we stay two or three days, and we’ll go out on South Mountain and hunt gila monsters again?” Pretty smart boy for four years old.

I said “Honey, I’d like to do that, but sister’s got to get back in school and...” And then we’ve got to come right straight back to Tulsa with Brother Roberts and Brother Osborn and the—all the brethren throughout that country with the full cooperation... It’s wonderful how people are coming together in that manner. That’s what I’ve lived to see, that brethren could reach across the fence. That’s it; that’s it; that’s it, be brothers.

We are not divided,

All one body we;

One in hope and doctrine,

One in charity.

This great onward Christian soldiers, that’s just what we’re looking for, the coming of the Lord Jesus.

Und dann möchte ich jedem Einzelnen von Ihnen für Ihre gute Zusammenarbeit danken, die Abend für Abend kommt. Es waren etwa fünfzehn Tage Gottesdienst und... Mein kleiner Junge, Joseph, als wir hörten, daß in Indiana achtzehn Zentimeter Neuschnee gefallen sind... alles... Ausnahmezustand und alle Schulen geschlossen und alles...

Mein kleiner Junge, Joe, sagte: "Daddy, warum können wir nicht zwei oder drei Tage bleiben? Und wir gehen wieder auf den South Mountain und jagen wieder Gila-Monster?" Ziemlich schlauer Junge für vier Jahre.

Ich sagte: "Liebling, das würde ich gerne tun, aber die Schwester muss wieder in die Schule und..." Und dann müssen wir direkt zurück nach Tulsa kommen, mit Bruder Roberts und Bruder Osborn und den - allen Brüdern im ganzen Land mit der vollen Kooperation... Es ist wunderbar, wie die Menschen auf diese Weise zusammenkommen. Das ist es, was ich miterlebt habe, dass die Brüder über den Zaun gelangen konnten. Das ist es, das ist es; das ist es, seid Brüder.

Wir sind nicht geteilt,

wir sind alle ein Leib;

einer in Hoffnung und Lehre,

in einer Nächstenliebe.

Diese großen vorwärts strebenden christlichen Soldaten, das ist genau das, was wir suchen, das Kommen des Herrn Jesus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, I want to thank you all for... They just told me, just now (Brother David and—and my field secretary, Mr. Mercier) just told me that you had given two love offerings of this meeting to me. Thank you, my precious friends. That love offering will be placed in the foundation of the Branham Tabernacle, and will be used to sponsor meetings. I’m paid a salary: hundred dollars a week. And so then, that will go for the Kingdom of God.

At each of those churches, at Brother Outlaw’s church this morning and down to Brother Fuller’s church Sunday week, I’ve tried to not let them do it, but they’d... By the time I enter the door, Brother Fuller’d hand a check in my hand of... I forget just what it was, around a hundred dollars for missionary. And this morning, Brother Outlaw’s church gave a hundred and one dollars and fifty cents, missionary offering. Secretary has it, goes right into the foundation to send us overseas to preach the Gospel. Someday, I pray in heaven that that’ll be mortar to your eternal home on the other side.

Nun möchte ich euch allen danken für... Ihr habt mir gerade gesagt, gerade eben (Bruder David und-und mein Feld Sekretär, Herr Mercier) haben mir gerade gesagt, daß Sie mir zwei Liebesopfer dieses Treffens gegeben haben. Ich danke euch, meine lieben Freunde. Dieses Liebesopfer wird in das Fundament des Tabernakels Branham gelegt und zur Förderung von Treffen verwendet werden. Ich bekomme ein Gehalt: hundert Dollar pro Woche. Und dieses wird so für das Königreich Gottes verwendet.

In jeder dieser Gemeinden, in der Gemeinde von Bruder Outlaw heute Morgen und in der Gemeinde von Bruder Fuller in der Sonntagswoche, Ich habe versucht, es sie nicht tun zu lassen, aber sie... Als ich durch die Tür kam, gab mir Bruder Fuller einen Scheck in die Hand... Ich hatte vergessen, wie viel es war, etwa $100 als "Missions Opfer". Und heute Morgen gab die Gemeinde von Bruder Outlaw einhunderteinundfünfzig Dollar und fünfzig Cent für die Mission. Der Sekretär hat es, es geht direkt in die Stiftung, um uns nach Übersee zu schicken, damit wir das Evangelium verkünden. Eines Tages bete ich im Himmel, dass dies der Mörtel für ihre ewige Heimat auf der anderen Seite sein wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

We thank you for all your fine cooperation, for your buying of the tapes, for the books and everything. And they just about take care of their self. Sometimes we have to let the campaign catch up the books, because if no one has any money and they want the books, they can have it anyhow, free. That’s right. It’s not the idea... Just so I can get enough back to have them printed again to take them out. And we... The boys work on a very small salary on selling those things; they work all through the foundation of the church.

And the church... If you want receipts for those things, we have a number now at Washington, DC that you can officially get... your redemp... your... off of your income tax, from Washington, DC.

Wir danken euch für all eure gute Zusammenarbeit, für den Kauf der Bänder, für die Bücher und alles andere. Und sie kümmern sich fast nur um sich selbst. Manchmal müssen wir beim Feldzug die Bücher einholen lassen, denn wenn niemand Geld hat und die Bücher will, können sie diese trotzdem haben. Sie sind dann frei erhältlich. Das ist richtig. Es ist nicht die Idee... Nur damit ich genug zurückbekomme, um sie noch einmal drucken zu lassen, um sie zu nehmen. Und wir... Die Jungs arbeiten mit einem sehr geringen Gehalt am Verkauf dieser Dinge; sie arbeiten bis zur Gründung der Gemeinde.

Und die Gemeinde... Wenn ihr Quittungen für diese Dinge wollt, haben wir jetzt eine Nummer in Washington, DC, die ihr offiziell von eure Einkommenssteuer erhalten könnt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Thank you again for everything that you’ve done, for the fine people who’s been ushers and helped in the prayer lines; and above all things, we thank God from the depths of our heart, every one of us, for His Presence in every one of the churches and here in this auditorium. Night after night have we seen His great hand stretch out in mercy to heal the sick, to prove His appearance, and His second coming being close at hand.

I’d like to ask tonight, while the auditorium’s about packed out, I think, tonight, this arena, that I’d ask you all to pray for me. It may be, within the next few days, week, or three or four or five weeks, that Brother duPlessis and myself will be going to Europe (all through Europe) in meetings. Perhaps a little later in the summer, going down into Australia and New Zealand.

And then it was by the Christian Businessmen wants thirty days over in (What was the name?), Cuba, where the government is inviting us to come, and Haiti’s, and those places in there. And then also, where we were at, down there in the Caribbean Islands and Puerto Rico, the same group that sponsored Billy Graham had a meeting with me there and wants the entire island... Make a—a rim-fire around, night in this place and night in that place, and then come back to the ballpark again for a great meeting in the ballpark. The great compliments they said about the meeting and things... Oh, the harvest is truly ripe, laborers are few. Let’s pray to the Lord that...

Noch einmal vielen Dank für alles, was ihr getan habt, für die guten Leute, die bei den Gebetslinien Platzanweiser und Helfer waren; und vor allem danken wir Gott aus der Tiefe unseres Herzens, jedem von euch, für Seine Gegenwart in jeder einzelnen Gemeinde. Und hier in diesem Auditorium haben wir Nacht für Nacht gesehen, wie Seine große Hand in Gnade ausgestreckt wurde, um Kranke zu heilen, um Sein Erscheinen zu beweisen, und wie Seine zweite Ankunft in greifbare Nähe rückte.

Ich möchte euch heute Abend, da der Saal fast voll ist, ich glaube, heute Abend, in dieser Arena, bitten, für mich zu beten. Es kann sein, dass Bruder duPlessis und ich in den nächsten Tagen, Wochen oder drei oder vier oder fünf Wochen zu Treffen nach Europa (durch ganz Europa) reisen werden. Vielleicht etwas später im Sommer, wenn wir nach Australien und Neuseeland reisen.

Und dann war es für die christlichen Geschäftsleute, die dreißig Tage in Kuba verbringen wollen, wohin die Regierung uns einlädt, und in Haiti, und diese Orte dort. Und dann auch, wo wir dort unten auf den Karibischen Inseln und in Puerto Rico waren, hatte dieselbe Gruppe, die Billy Graham gesponsert hat, dort ein Treffen mit mir und möchte, dass die ganzen Inseln... einen Bogen weit herum machen, eine Nacht an diesem Ort, eine Nacht an jenem Ort, und dann wieder in den Baseball-Park zurückkommen für ein großartiges Treffen im Baseball-Park. Die großen Komplimente, die sie über das Treffen und die Dinge gesagt haben... Oh, die Ernte ist wirklich reif, es gibt nur wenige Arbeiter. Lasst uns zum Herrn beten, dass...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I want to thank the homes that I visit for being so nice, especially Brother and Sister Sharrit and Brother and Sister Williams, and all the fine fellowship everywhere. We sure appreciate you with all of our heart. I say that for my wife, my family, my son, Brother David duPlessis, Brother Roy Borders, my associate Brother Gene Goad, and Brother Leo Mercier. The whole staff... Brother Sothmann (Fred Sothmann from Canada) which is also on the staff at the church, is one of the trustees in the foundation. We thank you all that... from our hearts. God be with you, and we hope to be back with you again before Jesus comes, if it’s possible. God bless you, make your churches prosper, and many souls be saved.

Ich möchte den Häusern, die ich besuche, dafür danken, dass sie so nett sind, besonders Bruder und Schwester Sharrit und Bruder und Schwester Williams und all die schöne Gemeinschaft überall. Wir wissen dies von ganzem Herzen zu schätzen. Ich sage das für meine Frau, meine Familie, meinen Sohn, Bruder David duPlessis, Bruder Roy Borders, meinen Mitarbeiter Bruder Gene Goad und Bruder Leo Mercier. Der ganze Stab... Bruder Sothmann (Fred Sothmann aus Kanada), der ebenfalls zum Personal der Gemeinde gehört, ist einer der Treuhänder der Stiftung. Wir danken euch allen dafür... von ganzem Herzen. Gott sei mit euch, und wir hoffen, wieder bei euch zu sein, bevor Jesus kommt, wenn es möglich ist. Gott segne euch, lassen euch eure Gemeinden gedeihen, wo viele Seelen gerettet werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, let us bow our heads just a moment for prayer. Now heavenly Father, we most surely want to thank You. For it’s been Your Grace that’s did all of this for us. We have did it, Lord, coming here to have fellowship with the churches, with the brethren; get to meet the precious souls again. We feel like Paul did that time when they followed him down as far as the seashore and then knelt down and prayed. Lord, that same Spirit lives in men and women right here in Phoenix. And when we see them, and get to fellowship again, and talk about You and Your coming, and preaching the Word, and seeing Your sick children helped, the churches built with new members coming in, we are so grateful to You, Lord. It’s been a—the amazing grace.

We pray that You’ll bless this city and all of its ministers, and may the church grow and prosper through Jesus Christ.

Laßt uns nun unsere Häupter nur einen Augenblick zum Gebet neigen. Nun, himmlischer Vater, wir wollen Dir ganz sicher danken. Denn es war deine Gnade, die all das für uns getan hat. Wir haben es getan, Herr, indem wir hierher gekommen sind, um Gemeinschaft mit den Gemeinden, mit den Brüdern zu haben; um die kostbaren Seelen wieder zu treffen. Wir fühlen uns wie Paulus damals, als sie ihm bis zum Meeresufer folgten und sich dann hinknieten und beteten. Herr, derselbe Geist lebt in den Männern und Frauen hier in Phoenix. Und wenn wir sie sehen und wieder zur Gemeinschaft kommen und über Dich und Dein Kommen sprechen und das Wort Gottes predigen und sehen, wie Deine kranken Kinder geholfen haben, wie die Gemeinden gebaut wurden und neue Mitglieder aufgenommen wurden, dann sind wir Dir, Herr, so dankbar. Es war eine - die erstaunliche Gnade.

Wir beten, dass Du diese Stadt und alle ihre Amtsträger segnest und dass die Gemeinde durch Jesus Christus wachsen und gedeihen möge.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, we’re coming to the Word, at the final words of this revival. Father God, we want You to have the final words. We want to feeled Your blessing upon us, and hear Your Voice speak to us again tonight. And as we endeavor to read Thy sacred and holy inspired Word, we pray that the Holy Ghost will take the words and divide them severally in the hearts as He desires and where they’re needed. May the Seed fall on fertile ground, grow into great trees of salvation. Grant it, Lord. Bless us and help us as we further go into the service. In the Name of Thy dear, precious Child, the Lord Jesus, we ask this. Amen.

Nun kommen wir zum Wort, zu den letzten Worten dieser Erweckung. Vater Gott, wir wollen, daß Du die letzten Worte hast. Wir möchten Deinen Segen auf uns spüren und Deine Stimme heute Abend wieder zu uns sprechen hören, wenn wir uns bemühen, Dein heiliges und inspiriertes Wort zu lesen. Wir beten, dass der Heilige Geist die Worte aufnimmt und sie in den Herzen trennt, wie er es wünscht und wo sie gebraucht werden. Möge der Same auf fruchtbaren Boden fallen und zu großen Bäumen der Erlösung wachsen. Gewähre es, Herr. Segne uns und hilf uns, wenn wir weiter in den Dienst treten. Im Namen Deines geliebten, kostbaren Kindes, des Herrn Jesus, bitten wir Dich darum. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I wish to turn tonight to Matthew the 17th chapter, to read for just a moment, a few verses. While you’re turning, I’d like to say to the audience also, that I appreciate your compliments to my associate, Brother David duPlessis. The fine things that I’ve been told about his teaching... I thank you all for your compliment. I’m sure it will do you good.

Now, the 17th chapter of Saint Matthew’s gospel, beginning with the 1st verse:

And after six days Jesus takes Peter, James, and John his brother, and bringeth them up into a high mountain apart.

And was transfigured before them: and his face did shine as the sun... his raiment was as white as the light.

And, behold, there appeared unto them Moses and Elias talking with him.

Then answered Peter, and said unto Jesus, Lord, it is good for us to be here: if thou wilt, let us make here three tabernacles; one for thee... one for Moses, and one for Elias.

While he yet spake, behold, a bright cloud overshadowed them: and... a voice out of the cloud, which said, This is my beloved Son, in whom I am well pleased; hear ye him.

Ich möchte mich heute Abend Matthäus, dem 17. Kapitel zuwenden, um kurz einige Verse vorzulesen. Während wir gerade dabei sind, möchte ich den Zuhörern auch sagen, dass ich Ihre Komplimente an meinen Mitarbeiter, Bruder David DuPlessis, zu schätzen weiß, die schönen Dinge, die mir über seine Lehre erzählt wurden. Ich danke euch allen für eure Komplimente. Ich bin sicher, es wird euch gut tun.

Nun zum 17. Kapitel des Matthäusevangeliums, beginnend mit dem ersten Vers:

Und nach sechs Tagen nimmt Jesus Petrus, Jakobus und Johannes, seinen Bruder, und bringt sie zu einem hohen Berg hinauf,

und wurde vor ihnen verklärt: und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne... sein Gewand war so weiß wie das Licht.

Und siehe, da erschienen ihnen Mose und Elias, die mit ihm redeten.

Da antwortete Petrus und sprach zu Jesus: Herr, es ist gut für uns, hier zu sein: Wenn du willst, lass uns hier drei Laubhütten machen, eine für dich... eine für Mose und eine für Elia.

Als er noch redete, siehe, da überschattete sie eine helle Wolke: und... eine Stimme aus der Wolke sprach: Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe; hört auf Ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I want to take those last three words for a text: “Hear Ye Him.” I go back again tonight with a very small text for such an audience, three words. But they’re... If we can have obedience to those three words tonight, you’ll see a repeat of Pentecost in this building. It’s just small, but oh, there’s enough power in there, that the rest of the Bible will connect to it. “Hear Ye Him.” It isn’t too many words.

Sometimes we have found brethren of the precious faith... And I’ve heard this myself, when they would say, “Oh, Brother Branham, I don’t believe it’s any use for me to go on any further. I was over to hear Billy Graham, and oh, there was so many thousands of people. And I was out to hear our most noble brother, Oral Roberts, and thousands of people packed in the tent. So it just seems like, that maybe my little crowd doesn’t mean very much.”

But you’re so wrong. Do you appreciate your finger? You wouldn’t want your finger to say, “Because I’m not a eye or ear, I won’t act any more.” It’s so different.

Ich möchte diese letzten drei Worte für einen Text nehmen: "Hört auf Ihn." Ich gehe heute Abend noch einmal mit einem sehr kleinen Text an diese Zuhörerschaft heran - drei Worte. Aber sie sind... Wenn wir diesen drei Worten heute Abend Gehorsam leisten können, werdet ihr in diesem Gebäude eine Wiederholung von Pfingsten sehen. Sie ist kurz, aber oh, es ist genug Kraft da drinnen, dass der Rest der Bibel sich mit ihm verbinden wird. "Hört auf Ihn." Es sind nicht zu viele Worte.

Manchmal haben wir Brüder des kostbaren Glaubens gefunden... Und ich habe das selbst gehört, als sie sagten: "Oh, Bruder Branham, ich glaube nicht, dass es für mich von Nutzen ist, noch weiter zu gehen. Ich war drüben, um Billy Graham zu hören, und oh, da waren so viele Tausende von Menschen. Und ich war draußen, um unseren edelsten Bruder, Oral Roberts, und Tausende von Menschen zu hören, die in das Zelt gepackt waren. Es scheint also, dass meine kleine Menge vielleicht nicht viel bedeutet.

Aber da liegt ihr so falsch. Schätzt ihr euren Finger? Du würdest nicht wollen, dass dein Finger sagt: "Weil ich kein Auge und kein Ohr bin, werde ich nicht mehr handeln." Es ist so anders.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

It reminds me of a little story once that when the late King George came to Canada to visit, he and his precious wife. The king was suffering at that time with multiple sclerosis—which he had wired later and I had the privilege of praying for him, getting a letter from him. And the day that he was to pass through Vancouver, British Columbia, he was setting up in his chariot as he rode down the street. And all the people turned the schools out, the teachers... And they made ready to visit the king and to have a great time.

And I remember my associate, Brother Ern Baxter. Brother Baxter said, “Brother Branham, when I stood there and seen the king pass by, and his lovely wife in her pretty blue dress,” said, “I just chuckled and cried.” See, it meant something to him; that was the king and the queen passing by.

And I thought, “If to see the king of Britain pass by (the Canadian people, which are parts of his subjects) if they could feel that way, and the emotion would rise to see the king Eng—of England pass by, what will it be when the King of Glory goes by?”

Es erinnert mich einmal an eine kleine Geschichte, als der verstorbene König George zu Besuch nach Kanada kam, er und seine kostbare Frau. Der König litt zu dieser Zeit an Multipler Sklerose, woraufhin ich einige Zeit später das Vorrecht hatte, für ihn zu beten und einen Brief von ihm zu erhalten. Und an dem Tag, an dem er durch Vancouver, Britisch-Kolumbien, fahren sollte, richtete er sich in seinem Streitwagen ein, während er die Straße hinunterfuhr. Und all die Leute fuhren die Schulen ab, die Lehrer... Und sie machten sich bereit, den König zu besuchen und eine tolle Zeit zu haben.

Und ich erinnere mich an meinen Mitarbeiter, Bruder Ern Baxter. Bruder Baxter sagte: "Bruder Branham, als ich dort stand und den König und seine reizende Frau in ihrem hübschen blauen Kleid vorbeigehen sah, sagte ich: "Ich habe mich nur zusammengekniffen und geweint." Siehst du, es bedeutete ihm etwas; das waren der König und die Königin, die vorbeigingen.

Und ich dachte: "Wenn der König von Britannien (das kanadische Volk, das Teil seiner Untertanen ist) vorbeiziehen sehen würde, wenn es sich so fühlen könnte und die Emotionen steigen würden, den König von England vorbeiziehen zu sehen, was würde es sein, wenn der König des Ruhmes vorbeizieht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

All the little children was given a little British flag, and when the king come by, they was to wave this little flag, and—and sing, “God Save the King” as it went by. And when it come time, the king had passed on down the street and had entered his hotel or wherever he was to stay, the children was to return back to school. And in a certain school all of them returned but one little girl. And the teacher was so upset about it, she went out into the streets to look for the little fellow, and she found this little girl standing by a telegraph pole, leaning up against it, and just weeping her little heart out. And so, she run to the little girl, small in stature, and picked her up, and she was sobbing like her little heart would break. And she said, “What’s you crying for, honey? Did you not see the king?”

She said, “Yes, I saw him.”

Well, said, “Did you wave your flag of loyalty as he passed by?”

She said, “I waved my flag to the king when he passed by.”

“And you saw him?”

“Yes, I saw him.”

Then she said, “Why are you crying?”

She said, “Teacher, I saw the king, but I’m so little—the king didn’t see me.”

Allen kleinen Kindern wurde eine kleine britische Flagge gegeben, und wenn der König vorbeikam, sollten sie diese kleine Fahne schwenken und im Vorbeigehen "Gott bewahre den König" singen. Und wo die Zeit gekommen war, war der König auf der Straße vorbeigekommen und hatte sein Hotel oder wo auch immer er sich aufhielt, betreten, und die Kinder sollten wieder zur Schule zurückkehren. Und in einer bestimmten Schule kehrten alle bis auf ein kleines Mädchen zurück. Und die Lehrerin war darüber so aufgebracht, dass sie auf die Straße ging, um nach dem kleinen Mädchen zu suchen, und sie fand dieses kleine Mädchen, das an einem Telegraphenmast stand, sich an ihn lehnte und ihr kleines Herz ausweinte. Und so rannte sie zu dem kleinen Mädchen, klein von Statur, und hob sie auf, und sie schluchzte, als würde ihr kleines Herz brechen. Und sie sagte: "Warum weinst du, Schatz? Hast du den König nicht gesehen?"

Sie sagte: "Doch, ich habe ihn gesehen."

Und sie sagte: "Hast du deine Fahne der Loyalität geschwungen, als er vorbeiging?"

Sie sagte: "Ich schwenkte dem König meine Fahne, als er vorbeiging."

"Und du hast ihn gesehen?"

"Ja, ich habe ihn gesehen."

Dann sagte sie: "Warum weinst du?"

Sie sagte: "Frau Lehrerin, ich habe den König gesehen, aber ich bin so klein - der König hat mich nicht gesehen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

That isn’t so with Jesus. No matter how little you do, He knows everything that you do. It’s recorded in heaven, just as much for your account as it is Billy Graham’s, or Oral Roberts’, or any of the rest of them that has great meetings. It’s not the big things sometimes we do; it’s the little things we leave undone.

Now, Jesus is no respect of groups. Jesus met in all kinds of groups, all sizes and all walks of life. One time we have a record of Him meeting with five hundred; sometime with thousands. One time we see him with twelve; sometime once with three, and even to one. No matter the size of group, the main thing is Jesus is there to meet with that group. No matter how small your church is, or how large it is, how many you preach to; the question is, are you so committed to God that Jesus meets in your company?

Das ist bei Jesus nicht so. Egal, wie wenig du tust, Er weiß alles, was du tust. Es ist im Himmel aufgezeichnet, und zwar genau so sehr auf euer Konto wie auf das von Billy Graham oder Oral Roberts oder eines der anderen, die große Versammlungen abhalten. Es sind nicht die großen Dinge, die wir manchmal tun; es sind die kleinen Dinge, die wir unerledigt lassen.

Nun, Jesus hat keinen Respekt vor Gruppen. Jesus traf sich in allen Arten von Gruppen, in allen Größen und in allen Lebensbereichen. Einmal haben wir einen Bericht über seine Begegnungen mit fünfhundert, einmal mit Tausenden. Ein Mal sehen wir ihn mit zwölf, ein anderes Mal mit drei und sogar mit einem. Ganz gleich, wie groß die Gruppe ist, die Hauptsache ist, dass Jesus da ist, um sich mit dieser Gruppe zu treffen. Ganz gleich, wie klein eure Gemeinde ist oder wie groß sie ist, wie vielen ihr predigt; die Frage ist, ob ihr euch so sehr Gott verpflichtet fühlt, dass Jesus sich in eurer Gemeinschaft trifft.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

This must been a special occasion, a great occasion. Peter called it later, the holy mountain. Now, I do not believe that Peter meant that the mountain was holy. I believe Peter meant that the holy God met them on the mountain. It isn’t the holy church; it isn’t the holy people; it’s the Holy Ghost in the people that makes it something. Not the church, nor the people; it’s the Holy Spirit.

When God starts to do anything major, He usually declares it in the heavens first. And this must’ve been a special occasion. They were going up to what we call Mount Transfiguration. And He had said a few days before, “Verily, I say unto you, there’s some standing here that shall not see death until they see the Son of—the Kingdom of God coming in power.”

Dies muss ein besonderer Anlass sein, ein großer Anlass. Petrus nannte es später den heiligen Berg. Nun glaube ich nicht, dass Petrus meinte, der Berg sei heilig. Ich glaube, Petrus meinte, dass der heilige Gott ihnen auf dem Berg begegnet ist. Es ist nicht die heilige Gemeinde; es sind nicht die heiligen Menschen; es ist der Heilige Geist in den Menschen, der es zu etwas macht. Nicht die Gemeinde, auch nicht die Menschen; es ist der Heilige Geist.

Wenn Gott beginnt, etwas Bedeutendes zu tun, bekundet er es gewöhnlich zuerst im Himmel. Und das muss ein besonderer Anlass gewesen sein. Sie gingen hinauf zu dem, was wir den Berg der Verklärung nennen. Und Er hatte ein paar Tage zuvor gesagt: "Wahrlich, ich sage euch, hier stehen einige, die den Tod nicht sehen werden, bis sie den Sohn Gottes - das Reich Gottes - in Macht kommen sehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I believe as... Perhaps all the ministers, or many of them, knows that this setting meant the coming—the order of the coming of Christ. The first thing they seen, and how the order was, they seen Jesus, which was to appear, and then they seen the coming of the glorification, and Moses, and Elijah, the very order of the second coming. Then when they looked back, they saw Jesus only, when they looked again.

Now, we find that He taken them up there for a purpose. And He took three. In the Old Testament, also, the New, three is a confirmation. “In the mouth of two or three witnesses, let every word be established.” That’s in the Old, and both in the New Testament. And we notice that Jesus taken with Him, Peter, James, and John: three earthly witnesses to bear record. And God had on the mountain: Moses, Elijah, and Jesus, for a heavenly witness. God’s fixing to do something great.

Ich glaube als... Vielleicht wissen alle Prediger, oder viele von ihnen, daß diese Erscheinung das Kommen - die Abfolge des Kommens Christi - bedeutete. Das erste, was sie sahen, und wie die Abfolge war, sie sahen Jesus, der erscheinen sollte, und dann sahen sie das Kommen der Verherrlichung, und Moses und Elia, die Abfolge des zweiten Kommens. Als sie dann zurückblickten, sahen sie Jesus erst, als sie wieder hinsahen. Nun stellen wir fest, dass Er sie zu einem bestimmten Zweck dorthin gebracht hat. Und Er nahm drei. Auch im Alten Testament, auch im Neuen Testament, sind drei eine Bestätigung. "Im Munde von zwei oder drei Zeugen soll jedes Wort bestätigt werden." So steht es im Alten und im Neuen Testament. Und wir stellen fest, dass Jesus mit Petrus, Jakobus und Johannes drei irdische Zeugen zu Protokoll nahm. Und Gott hatte auf dem Berg: Moses, Elias und Jesus als himmlische Zeugen. Gott ist fest entschlossen, etwas Großes zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

What I think that God was doing here—one of the things that I would like to call your attention to—I believe that God was trying to place, or to follow His own laws. God has to follow His own laws. He has to live in His own laws. That’s the reason that I believe that Jesus was more than a prophet. Jesus was God made flesh. God could’ve not sent another person borned of a man and woman to take the place and to be—take the—swallow up death, because that God had to take His own penalty. God could not die in the Spirit, so He was made flesh and dwelt among us in order to take death, and our condemnation was placed upon His precious body and He died for us all. There in that precious body which sets at the right hand of His Majesty tonight, God cannot look at sickness no more; it’s condemned. He cannot look at sin no more; it’s condemned. There sets the Atonement, the bruised and then smitten body of the Lord Jesus, setting on His right hand in heaven. That’s what makes us have faith, because He’s setting there to make intercessions upon our confession.

Was Gott meiner Meinung nach hier getan hat - eines der Dinge, auf die ich eure Aufmerksamkeit lenken möchte - ich glaube, dass Gott versucht hat, seine eigenen Gesetze zu setzen oder seinen eigenen Gesetzen zu folgen. Gott muß seinen eigenen Gesetzen folgen. Er muss in Seinen eigenen Gesetzen leben. Das ist der Grund, warum ich glaube, dass Jesus mehr als ein Prophet war. Jesus war der fleischgewordene Gott. Gott hätte keinen anderen Menschen, der von einem Mann und einer Frau geboren wurde, an seine Stelle setzen können, um den Tod zu verschlingen, weil dieser Gott seine eigene Strafe nehmen musste. Gott konnte nicht im Geist sterben, also musste er Fleisch werden und wohnte unter uns, um den Tod auf sich zu nehmen, und unsere Verurteilung wurde auf Seinen kostbaren Körper gelegt, und Er starb für uns alle. Dort in diesem kostbaren Körper, der heute Abend zur Rechten Seiner Majestät liegt. Gott kann die Krankheit nicht mehr anschauen; sie ist verurteilt. Er kann die Sünde nicht mehr anschauen; sie ist verurteilt. Dort sitzt das Sühnopfer, der zerschlagene und dann geschlagene Leib des Herrn Jesus, zu Seiner Rechten im Himmel. Das ist es, was uns zum Glauben bringt, denn er sitzt dort, um für unser Bekenntnis Fürbitten einzulegen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

God also here was doing what we call in the Bible, the placing of a son. Now, in the Old Testament when a child was born (a son in a home), then that son was a son as soon as he was borned, of course. He was the son of the father. But yet before he fell heir to the kingdom of his father, or the possession, the first that son had to be raised and tried. He had to find out whether this son was a true son or was he just simply a roustabout. And this son would never be heir if he wasn’t qualified to take his father’s place. But if he was qualified and took the father’s place, then all that the father had was given to his son.

There’s where I think that many of us Pentecostal people has made a mistake. We think as soon as we become sons and daughters of God, that settles it. We just come into a place of trying. The Methodists said as soon as they shouted, that settled it. The Lutherans believed by faith on justification and thought it settled it. No matter what kind of a position God put you in, you’re still growing—going on towards perfection. And we’ll never reach it until Jesus comes.

Gott hat auch hier das getan, was wir in der Bibel nennen, nämlich die Einsetzung eines Sohnes. Nun, wenn im Alten Testament ein Kind geboren wurde (ein Sohn in einem Heim), dann war dieser Sohn natürlich schon bei seiner Geburt ein Sohn. Er war der Sohn des Vaters. Aber noch bevor er Erbe des Königreichs seines Vaters oder des Besitzes wurde, musste dieser Sohn als erster erzogen und vor Gericht gestellt werden. Er musste herausfinden, ob dieser Sohn ein echter Sohn war oder ob er nur ein Hilfsarbeiter war. Und dieser Sohn würde niemals Erbe werden, wenn er nicht qualifiziert wäre, den Platz seines Vaters einzunehmen. Aber wenn er qualifiziert wäre und den Platz des Vaters einnehmen würde, dann wäre alles, was der Vater hatte, seinem Sohn gegeben worden.

Da denke ich, dass viele von uns Pfingstlern einen Fehler gemacht haben. Wir denken, sobald wir Söhne und Töchter Gottes werden, wäre es damit geklärt. Wir kommen einfach an einen Ort der Versuchung. Die Methodisten sagten, sobald sie schrieen, sei die Sache erledigt. Die Lutheraner glaubten im Glauben an die Rechtfertigung und dachten, damit sei die Sache erledigt. Ganz gleich, in welche Lage Gott euch gebracht hat, ihr wächst immer noch - ihr wächst auf dem Weg zur Vollkommenheit. Und wir werden sie nie erreichen, bis Jesus kommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, in the Old Testament, God had His kingdom of the people ordered just like His Own under the old laws. Now, a father owned a p—piece of ground, had hired hands and all, out over the ground. We notice in King James Version in John 14; we read there, it said, “In My Father’s house is many mansions.” That sounds strange, doesn’t it? Mansions in a house. I don’t know whether it’s Moffatt (one of them I was reading, of the translators) made it more ridiculous than that. Said “In My Father’s apartment house is many apartments,” like we were going up there to have apartments to pay rent on. No, that’s all wrong.

And in the days of the translators of the King James Version (so I am told) that they translated in the language of that day. Now, in Eng—England, really the king was the father, and all of his domain was his household. That’s perfectly in line with the Old Testament: that the father was—had his domain, and he was the ruler in this domain. And as soon as the child was born, the father being so busy with other things, he sought out a tutor, or a raiser, of his child. And then, him knowing that this child was in line of heir of everything he had... His property, his good name, and everything that he had would go to this son; he sought the very best school teacher he could find to teach that child.

Nun, im Alten Testament hatte Gott sein Reich des Volkes genau wie sein eigenes nach den alten Gesetzen geordnet. Nun besaß ein Vater ein Stück Land, hatte Lohnarbeiter und alles über den Boden gepachtet. Wir bemerken in der King James Version in Johannes 14; wir lesen dort: "Im Hause meines Vaters gibt es viele Wohnungen". Das klingt seltsam, nicht wahr? Wohnungen in einem Haus. Ich weiß nicht, ob es Moffatt ist (einer der Übersetzer, die ich gelesen habe), der es noch lächerlicher gemacht hat. Er sagte: "In dem Wohnhaus meines Vaters gibt es viele Wohnungen", als ob wir dorthin fahren würden, um Wohnungen zu haben, um Miete zu bezahlen. Nein, das ist alles falsch.

Und in den Tagen der Übersetzer der King James Version (so sagte man mir), dass sie in die damaliger Sprache übersetzten. Jetzt, in England, war wirklich der König der Vater, und seine ganze Domäne war sein Haushalt. Das stimmt vollkommen mit dem Alten Testament überein: dass der Vater seine Domäne hatte, und er war der Herrscher in dieser Domäne. Und sobald das Kind geboren war, suchte sich der Vater, der so sehr mit anderen Dingen beschäftigt war, einen Erzieher oder eine Erzieherin für sein Kind. Und dann, als er wusste, dass dieses Kind als Erbe für alles, was er hatte, in Frage kam... Sein Besitz, sein guter Name und alles, was er hatte, würde an diesen Sohn gehen; er suchte den allerbesten Lehrer, den er finden konnte, um dieses Kind zu unterrichten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And God does the same to His children. When a man is borned into the body of the Lord Jesus, and becomes the son of God, God has sought the heavens for the best Tutor He knows of to put over His children. And it’s not a bishop, but it was the Holy Ghost, God put over His Church to raise His Church to believe in spiritual things and supernatural workings of God. He would not put a bishop over His Church that doesn’t believe in the days of... blaze... the days of miracles is past and all the supernatural’s gone. God wouldn’t do that. And the Holy Spirit was sent to govern and guide the church. God gave it to the Holy Spirit to do this.

Und Gott tut dasselbe mit seinen Kindern. Wenn ein Mensch in den Leib des Herrn Jesus hineingeboren wird und ein Sohn Gottes wird, hat Gott den Himmel nach dem besten Lehrmeister gesucht, den er kennt, um seine Kinder zu erziehen. Und es war kein Bischof, aber es war der Heilige Geist, den Gott über seine Gemeinde gesetzt hat, um seine Gemeinde zum Glauben an geistige Dinge und übernatürliche Werke Gottes zu erziehen. Er würde keinen Bischof über Seine Gemeinde setzen, der nicht an die Tage der... Feuersbrunst glaubt... die Tage der Wunder sind vorbei, und alles Übernatürliche ist verschwunden. Gott würde das nicht tun. Und der Heilige Geist wurde gesandt, um die Gemeinde zu regieren und zu leiten. Gott gab es dem Heiligen Geist, dies zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

The father would not seek a man would try to get a feather in his hat, as we call it, and say, “Well now, he will... he knows I’m the father, so he will... the son... the little... renegade, like, but he’d come up and... (to get a feather in his hat), ‘Oh, your son’s doing very well.’” He wouldn’t do that. He got a man that would tell him the truth, for he wanted to know just exactly the welfare of that boy at all times. That’s what God did. He never trusted it with any pope, bishop, or anything else; He sent the Holy Ghost upon the Church to be the Teacher and the Raiser of the Church. Therefore, the Holy Spirit will be honest with God.

Der Vater würde keinen Mann suchen, der versucht, sich eine Feder in den Hut zu stecken, wie wir es nennen, und zu sagen: "Nun gut, er wird... er weiß, dass ich der Vater bin, also wird er... der Sohn... der kleine... Abtrünnige, wie, aber er würde auftauchen und... (um eine Feder in seinen Hut zu bekommen), 'Oh, Ihrem Sohn geht es sehr gut.'" Das würde er nicht tun. Er hatte einen Mann, der ihm die Wahrheit sagen würde, denn er wollte immer genau wissen, wie es dem Jungen geht. Das ist es, was Gott getan hat. Er vertraute ihm nie einen Papst, Bischof oder irgendetwas anderes an; Er sandte den Heiligen Geist auf die Gemeinde, damit er der Lehrer und Erhalter der Gemeinde sei. Deshalb wird der Heilige Geist ehrlich mit Gott sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And now this raiser, this tutor, was supposed to come and bring word to the father, how the child was progressing. And how that tutor must have blushed, if the child was misbehaving itself, how that the—the little boy was not interested in the things of his father’s farm or kingdom.

How that the Holy Spirit must feel today, when It goes before God with a bowed, shamed face as it was, to have to take a report of our indifferences in the church today. How we’ve laid aside all the baptism of the Spirit, how that the churches are having a form of godliness and denying the power thereof. How He must blush to say, “Your daughters are dressing immorally.” How He must blush to say, “Your children can’t even agree with one another long enough to have a meeting.” How that they’re making fun of your people that’s been called out and filled with the Spirit. How the Holy Ghost must feel to go before God with such messages as that. Coming back, saying they’re having a form of godliness... They don’t believe in the supernatural no more. They won’t even go to church on Wednesday night; they stay to watch some favorite television program. How it must be...

Und nun sollte dieser Erzieher, dieser Lehrer, kommen und dem Vater mitteilen, wie das Kind Fortschritte macht. Und wie dieser Lehrer rot geworden sein muss, wenn das Kind sich schlecht benommen hat, wenn der kleine Junge sich nicht für die Dinge auf dem Hof oder im Königreich seines Vaters interessiert hat.

Wie muss sich der Heilige Geist heute fühlen, wenn er mit einem gebeugten, beschämten Gesicht vor Gott tritt, wie er war, um einen Bericht über unsere Gleichgültigkeit in der Gemeinde heute aufnehmen zu müssen. Wie wir die ganze Geistestaufe beiseite gelegt haben, wie die Gemeinden eine Form der Frömmigkeit haben und deren Kraft leugnen. Wie Er erröten muss, um zu sagen: "Eure Töchter kleiden sich unmoralisch". Wie Er erröten muss, um zu sagen: "Eure Kinder können sich nicht einmal lange genug miteinander vertragen, um eine Versammlung abzuhalten". Wie sie sich über die Menschen lustig machen, die herausgerufen und mit dem Geist erfüllt worden sind. Wie der Heilige Geist sich fühlen muss, um mit solchen Botschaften vor Gott zu gehen. Wie sie zurückkommen und sagen, dass sie eine Form der Frömmigkeit haben... Sie glauben nicht mehr an das Übernatürliche. Sie gehen am Mittwochabend nicht einmal mehr in die Gemeinde; sie bleiben, um irgendeine Lieblingssendung im Fernsehen zu sehen. Wie es sein muss...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“And Your gifts that You send down to Your church to confirm Your Word that You promised, people walk away and call it the works of the devil.” Now remember, the Holy Spirit’s got to bring to God everything that every professing Christian says about it. Because He sent...

Well, may the Father say, “Did You try? Did You knock at the heart’s door?”

“I knocked night after night, and they won’t listen.” How He must feel. How can... He trusted us. Like He did Adam and Eve, put them in the garden of Eden and trusted them to be right, to obey His Word. They fell; and as soon as man gets things in his hand, he will fall every time. He cannot hold it himself. It takes God to hold us.

"Und deine Gaben, die du in deine Gemeinde hinunter sendest, um dein Wort zu bestätigen, das du verheißen hast, gehen die Menschen weg und nennen es die Werke des Teufels. Nun denkt daran, daß der Heilige Geist Gott alles bringen muß, was jeder bekennende Christ darüber sagt. Denn Er sandte...

Nun, möge der Vater sagen: "Hast du es versucht? Hast du an die Tür des Herzens geklopft?"

"Ich klopfte Nacht für Nacht, und sie wollten nicht hören." Wie Er sich fühlen muss. Wie kann... Er hat uns vertraut. Wie Er es mit Adam und Eva getan hat. Setzte sie in den Garten Eden und vertraute darauf, dass sie rechtschaffen wären und Seinem Wort gehorchten. Sie fielen. Und sobald der Mensch die Dinge in seine Hand nimmt, wird er jedes Mal fallen. Er kann sie nicht selbst halten. Es braucht Gott, um uns zu halten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Then we notice again, that when... What if that boy was a good boy? Oh, how the teacher would shove out his chest, walk up to the father, and say, “I am so glad, sir, to bring you the message of the—how your son is progressing. He’s just as smart as he can be. He’s just—just like you. He’s a... as we would call it a chip off of the block. He’s just exactly like you; he loves the same thing you love. He does the work just exactly like you done it when you was out there.”

That’s the kind of a church that the Holy Ghost likes to witness for before God. “The kind of works,” Jesus said, “that I do, shall you also.” That’s the kind of a church that the Holy Spirit likes to witness before God.

Dann merken wir wieder, daß, wenn... Was, wenn der Junge ein guter Junge war? Oh, wie würde der Lehrer seine Brust herausdrücken, auf den Vater zugehen und sagen: "Ich bin so froh, Herr, euch die Botschaft zu überbringen, wie euer Sohn Fortschritte macht. Er ist so klug, wie er nur sein kann. Er ist genau... genau wie du. Er ist ein... wie wir es nennen würden, ein "Stück von demselben Holz". Er ist genau wie du. Er liebt dasselbe, was du liebst. Er macht die Arbeit genau so, wie du sie gemacht hast, als du da draußen warst."

Das ist die Art von Gemeinde, für die der Heilige Geist gerne vor Gott Zeugnis ablegt. "Die Art von Werken", sagte Jesus, "die ich tue, sollt auch ihr tun." Das ist die Art von Gemeinde, für die der Heilige Geist gern vor Gott Zeugnis ablegt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And then if that child (that son) did not obey and was not obedient child, it never was no more than a son; it remained a son, but yet it had no inheritance.

Now, we don’t want to stay in that place. The church ought to be a thousand miles up the road farther than it is tonight. The Pentecostal blessings has been falling on the people here in America for fifty years; and if anything, we’re dwindling instead of going on. “What are you preaching such as this for, Brother Branham?” I want to see the church of God in deep sincerity; I want to see the old fashioned prayer meetings. I want to see them times when they can’t leave church; they just stay all night, and pray, and fast, and call out till God answers. Instead of that, it seem like love has dwindled away from us. The love of God... just love...

Why, a real Christian can hardly wait: when the bell rings, he’s got the front seat, and there ready with the song book in his hand. But now, we say, “Oh, my, I don’t know.”

Oh, blest be the tie that binds

Our hearts in Christian love;

The fellowship of kindred minds

Is like to that above.

When we asunder part,

It gives us inward pain;

But we shall still be joined in heart,

And hope to meet again.

That’s the way real Christianity is a living experience. Pentecost is not a denomination; Pentecost is an experience that anybody can have if they’ll wish to have it. It’s something that you experience, the Holy Spirit.

Und dann, wenn dieses Kind (dieser Sohn) nicht gehorchte und kein gehorsames Kind war, war es nie mehr als ein Sohn; es blieb ein Sohn, und doch hatte es kein Erbe.

So wollen wir nicht an diesem Ort bleiben. Die Gemeinde sollte tausend Meilen weiter oben auf der Straße stehen, als heute Abend. Der pfingstliche Segen fällt seit fünfzig Jahren auf die Menschen hier in Amerika; und wenn überhaupt, dann schrumpfen wir, anstatt voranzugehen. "Wozu predigst du so etwas, Bruder Branham?" Ich möchte die Gemeinde Gottes in tiefer Aufrichtigkeit sehen; ich möchte die altmodischen Gebetstreffen sehen. Ich möchte die Zeiten sehen, in denen ihr die Gemeinde nicht verlassen könnt; ihr bleibt einfach die ganze Nacht und betet und fastet und ruft, bis Gott antwortet. Stattdessen scheint es, als ob die Liebe von uns gewichen ist. Die Liebe Gottes... einfach Liebe...

Ein echter Christ kann es kaum erwarten: Wenn die Glocke läutet, sitzt er auf dem Vordersitz und hält dort das Liederbuch in der Hand. Aber jetzt sagen wir: "Oje, ich weiß nicht."

Oh, gesegnet sei das Band,

das unsere Herzen in christlicher Liebe bindet;

die Gemeinschaft verwandter Geister

ist wie das oben genannte.

Wenn wir uns trennen,

verursacht es uns inneren Schmerz;

aber wir werden im Herzen verbunden bleiben

und hoffen, uns wieder zu treffen.

Auf diese Weise ist das wahre Christentum eine lebendige Erfahrung. Pfingsten ist keine Denomination; Pfingsten ist eine Erfahrung, die jeder machen kann, wenn er es wünscht. Es ist etwas, das man erlebt, der Heilige Geist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, when this boy, if he come up that way and did not become obedient, did not have the action of his father, did not try to carry his father’s business on the way his father did, then that child missed all its inheritance. Another brother had to take its place.

Now, today if we try to take the church before God under just common church creed or theology, that’s not the way Jesus took the church before the Father. God wants the church to be filled with the Holy Ghost, doing the same works that He did when He was here on earth. That’s the kind of Church that the Teacher, the Holy Spirit, will want to present before God.

Nun, wenn dieser Junge, wenn er so aufkam und nicht gehorsam wurde, nicht das Handeln seines Vaters hatte, nicht versuchte, die Geschäfte seines Vaters so zu führen, wie es sein Vater tat, dann hat dieses Kind sein ganzes Erbe verpasst. Ein anderer Bruder musste seinen Platz einnehmen.

Wenn wir heute versuchen, die Gemeinde vor Gott zu bringen, nur unter dem allgemeinen religiösen Glaubensbekenntnis oder der Theologie, dann ist das nicht die Art und Weise, wie Jesus die Gemeinde vor den Vater gebracht hat. Gott möchte, dass die Gemeinde mit dem Heiligen Geist erfüllt wird und dieselben Werke tut, die er tat, als er hier auf Erden war. Das ist die Art von Gemeinde, die der Lehrer, der Heilige Geist, vor Gott präsentieren will.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

As I told you one time here, the contract that... In the Old Testament, when it was wrote out and then tore apart, when they come together, it had to dovetail. Each piece of paper had to fit right in, and the whole program had to line up right. God confirmed His covenant with the people through Isaac to Christ; and at Calvary He tore the Messiah apart. He took the body and set it on His right side, and sent the Spirit down here upon the church. And the church will have to have the same Spirit, doing the same things that Jesus did; or it’ll never go in the rapture. Dovetailing...

Take this piece of paper here and tear it apart. Now, you couldn’t impersonate it if you had to. It’s got to come back the same paper, so them letters will come just exactly like they were. That’s exactly the way the church has got to be. Jesus was always about the Father’s business, doing that which was right in His sight, not just about, doing this and that, what the church becomes to do, but it is about the Father’s business, and Jesus had the testimony, “I always do that which pleases the Father.”

The type, Enoch, before the translation... Enoch walked with God five hundred years, and had a testimony that he pleased God. And he was a type of the raptured Church. Oh, but we’re short.

Wie ich euch hier einmal sagte, ist der Vertrag, der... Im Alten Testament, als er niedergeschrieben wurde und dann auseinandergerissen wurde, wenn dieser zusammenkamen, mußte er ineinandergreifen. Jedes Stück Papier mußte genau hineinpassen, und das ganze Programm mußte richtig ausgerichtet sein. Gott bestätigte seinen Bund mit dem Volk durch Isaak zu Christus; und auf Golgatha riss er den Messias auseinander. Er nahm den Leib und legte ihn an seine rechte Seite und sandte den Geist hierher auf die Gemeinde herab. Und die Gemeinde wird den gleichen Geist haben und die gleichen Dinge tun müssen, die Jesus getan hat, sonst wird sie nie in die Entrückung gehen. Übereinstimmung...

Nehmt dieses Stück Papier hier und reißt es auseinander. Nun, ihr könnt es nicht imitieren, wenn ihr es tun müsst. Es muss zu demselben Papier zurückkommen, damit die Briefe genau so kommen, wie sie waren. Genau so muss die Gemeinde sein. Jesus hat sich immer um die Angelegenheiten des Vaters gekümmert und das getan, was in seinen Augen richtig war. Es geht nicht nur darum, dies und das zu tun, was die Gemeinde tun soll, sondern es geht um die Angelegenheiten des Vaters, und Jesus hatte das Zeugnis: "Ich tue immer das, was dem Vater wohl gefällt".

Der Typ, Henoch, vor der Verwandlung... Henoch wandelte fünfhundert Jahre lang mit Gott und hatte das Zeugnis, dass er Gott gefiel. Und er war ein Typus der entrückten Gemeinde. Oh, wir haben zu wenig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Then that child... God had to raise up another child. And if Pentecost fails God, God’s able of these stones to rise children unto Abraham. God can call it from the Lutheran, from the Baptists, from the Presbyterians; God’s able of these stones to rise children to Abraham. Somebody’s going to see the vision and take it on.

I don’t mean to deafen you or scare the babies, but I just get a lot of steam, and I just got to blow it out somewhere; it builds up. I feel good, feel religious, ’cause I know that the very Holy Spirit that wrote the Word is here confirming It, “Word by word, letter by letter, line upon line, line upon line, here a little and there a little, and hold fast to that what’s good, for with stammering lips and other tongues will I speak to this people and this is the Rest, the Sabbath.” All of this they would not hear; for the Word does come letter by letter, line upon line.

Dann dieses Kind... Gott musste ein weiteres Kind aufziehen. Und wenn Pfingsten an Gott scheitert, kann Gott aus diesen Steinen Kinder zu Abraham erwecken! Gott kann es von den Lutheranern, den Baptisten, den Presbyterianern hervorrufen; Gott ist fähig, aus diesen Steinen Kinder zu Abraham zu erwecken. Jemand wird die Vision sehen und sie annehmen.

Ich will euch nicht betören oder die Babys erschrecken, aber ich bekomme einfach eine Menge Dampf, und ich muss ihn irgendwo ablassen; es staut sich auf. Ich fühle mich gut, fühle mich religiös, denn ich weiß, dass der Heilige Geist, der das Wort geschrieben hat, hier ist und es bestätigt, "Wort für Wort, Buchstabe für Buchstabe, Zeile für Zeile, Zeile für Zeile, hier ein wenig und dort ein wenig, und haltet an dem fest, was gut ist, denn mit stammelnden Lippen und anderen Zungen werde ich zu diesem Volk sprechen, und dies ist die Ruhe, der Sabbat. All das wollten sie nicht hören; denn das Wort kam Buchstabe für Buchstabe, Zeile für Zeile.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, if that child then did not obey, was not about the Father’s business, God would—could raise Him up another son. And that’s what He’s done through the ages: raising up a Luther; raising up a Methodist; raising up a Nazarene; raising up a Pilgrim Holiness; raising up a Pentecost. He will keep on raising and raising and raising until He gets one. Hallelujah. God, I hope to live to see that Church when She rises in the power and the beauty of the resurrection, with the powers of God working through Her, signs and wonders following the believers like it did in the—the New Testament. God in His power and in His might... Oh, how wonderful.

Nun, wenn dieses Kind dann nicht gehorchte, sich nicht um des Vaters Angelegenheiten kümmerte, könnte Gott ihm einen anderen Sohn erziehen. Und genau das hat er im Laufe der Jahrhunderte getan: einen Luther großgezogen; einen Methodisten großgezogen; einen Nazarener großgezogen; eine Pilgerheiligung großgezogen; ein Pfingstkind großgezogen. Er wird immer weiter aufstehen und aufstehen und aufstehen, bis er eines bekommt. Halleluja. Gott, ich hoffe, dass ich diese Gemeinde noch erleben werde, wenn sie in der Kraft und der Schönheit der Auferstehung aufsteigt, mit den Fähigkeiten Gottes, die durch sie wirkt, mit Zeichen und Wundern, die den Gläubigen folgt, wie sie es im Neuen Testament getan haben - Gott in seiner Macht und in seiner Kraft. Oh, wie wunderbar.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Then if this church did obey, how the Tutor like to come to the Father and say, “Oh, he is just wonderful. Why You... It... The work’s done just exactly the way You did it. You’ll get what I mean? That son of Yours down there, Father, is carrying the work, Your instructions just letter by letter, the way You done it.” That’s the kind of a church; that’s the one.

Wenn diese Gemeinde dann gehorchte, wie der Hauslehrer gerne zum Vater kommt und sagt: "Oh, er ist einfach wunderbar. Warum, die Arbeit ist genau so gemacht, wie du sie gemacht hast. Verstehst du, was ich meine? Dein Sohn da unten, Vater, führt die Arbeit aus, deine Anweisungen, gerade Brief für Brief, so wie du es getan hast." Das ist die Art von Gemeinde, das ist sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Then how the father says, “Sure proud of that son.” You know what happens? When he’s getting his chew—schooling, his training... Yet, he might not be able to exercise all authority; he hasn’t got it yet. He’s still a son, but he hasn’t been placed. Now, you ministers know where I’m—what I’m getting at: placing of a son.

Now, if that son proven to be a right kind of a son (loved the father’s business, stayed right with his instructions), the father then on a certain day took that son out before the public, set him up on a high place, clothed him in a beautiful garment, and he had what they call the adoption of a son, or placing a son positionally what he was.

They had a ceremony, and then the father said, “This, my son, I adopt him or place him positionally.” And if they had checks in those days, that son’s name on the check was just as good as his father’s name was, ’cause he was placed. And the son could fire who he wanted to; he could hire who he wanted to; he was in full possession of all the father had.

Dann, wie der Vater sagt: "Ich bin stolz auf den Sohn." Wisst ihr, was dann passiert? Wenn er seine Schul- und Ausbildungszeit bekommt... ist er dennoch vielleicht nicht in der Lage, alle Autorität auszuüben; er hat sie noch nicht. Er ist immer noch ein Sohn, denn er ist noch nicht eingesetzt worden. Nun, ihr Prediger wisst, worauf ich hinaus will: auf die Einsetzung eines Sohnes.

Wenn dieser Sohn sich als die richtige Art von Sohn erwiesen hat (er liebte die Geschäfte des Vaters, hielt sich an seine Anweisungen), dann hat der Vater an einem bestimmten Tag diesen Sohn vor die Öffentlichkeit geführt, ihn auf einen hohen Platz gestellt, ihn in ein schönes Gewand gekleidet, und er hatte das, was man die Adoption eines Sohnes nennt, oder einen Sohn so einsetzt, wie er war.

Es gab eine Zeremonie, und dann sagte der Vater: "Dieser, mein Sohn, adoptiere ich oder setze ihn in eine bestimmte Position". Und wenn es damals Schecks gab, war der Name dieses Sohnes auf dem Scheck genauso gut wie der Name seines Vaters, denn er wurde eingesetzt. Und der Sohn konnte feuern, wen er wollte; er konnte einstellen, wen er wollte; er war im vollen Besitz all dessen, was der Vater hatte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, you see, Jesus had proven to God that He’d been the right kind of Son. And God took Him up on the top of the mountain, brought witnesses out there—heavenly witnesses and earthly witnesses—and He clothed Him in immortality. When they looked up, they said, “His garments shined like the sun.” A supernatural something taken place. His garments glistened like the sun in its middle of the day, as white as they could be. God placed on Him that robe of immortality, showing that He had received Him.

That’s the thing that God will do to His sons here on earth someday. He will call you aside, Church, if you’ll only obey Him and stay on the Word and believe it. And He will place into the Church, before the coming of Jesus Christ... He will place into the Church... All the powers that Christ had in Him will be in the Church. All that God was, He poured into Jesus; all that Jesus was, He pours into the Church. God wanting His work done, He sent it into His Son; the Son wanting the work done, sent it into the Church. “At that day you’ll know that I’m in the Father, the Father in Me, and I in you, and you in Me.” At that day, because the same power of God, was in Jehovah God, rested in Jesus Christ. The same power that rested in Jesus Christ, rests in the placed sons in the body of Christ.

Ihr seht also, Jesus hatte Gott bewiesen, dass er die richtige Art von Sohn war. Und Gott nahm ihn auf den Gipfel des Berges, führte Zeugen dort hinauf - himmlische Zeugen und irdische Zeugen - und kleidete ihn in Unsterblichkeit. Als sie aufblickten, sagten sie: "Seine Kleider glänzten wie die Sonne". Ein übernatürliches Etwas geschah. Seine Kleider glitzerten wie die Sonne mitten am Tag, so weiß wie sie sein konnten. Gott legte ihm dieses Gewand der Unsterblichkeit an und zeigte damit, dass er ihn aufgenommen hatte.

Das ist die Sache, die Gott seinen Söhnen hier auf Erden eines Tages antun wird. Er wird euch beiseite rufen, Gemeinde, wenn ihr Ihm nur gehorcht und bei dem Wort bleibt und daran glaubt. Und Er wird euch in die Gemeinde setzen, bevor Jesus Christus kommt... Er wird in die Gemeinde hineinlegen... alle Kräfte, die Christus in ihm hatte, werden in der Gemeinde sein. Alles, was Gott war, hat er in Jesus ausgegossen; Alles, was Jesus war, hat Er in die Gemeinde eingegossen. Gott, der sein Werk getan haben wollte, sandte es in seinen Sohn; der Sohn, der Sein Werk getan haben wollte, sandte es in die Gemeinde. "An jenem Tag werdet ihr wissen, dass ich im Vater bin, der Vater in mir und ich in euch und ihr in mir." An jenem Tag, weil dieselbe Kraft Gottes in Jehova Gott war, ruhte in Jesus Christus. Dieselbe Kraft, die in Jesus Christus ruhte, ruht in den eingesetzten Söhnen im Leib Christi.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Placing of a son... Take him out in a certain place, have a ceremony before Angels, and place him positionally what he is in the body of Christ. Then that person has the authority. Let me say this, if you count me a fanatic from this night on. That very same thing that I’m speaking of will be done. There’ll be a power put into the Church, and now is coming in, that the Holy Spirit will so anoint the people, till they’ll speak the Word and It’ll create Itself right there. We haven’t seen powers like’s coming into the Church now. I know it for a fact.

“Say unto this mountain be moved. Don’t doubt in your heart, but believe that what you’ve said shall come to pass, you can have what you have said”: the placing of the Church in position, where the fulness of the power of the Holy Ghost comes into the Church. Then critics’ mouths will be shut. It’ll be a short time. Jesus come right off the mountain, went straight to Calvary. Notice, it won’t last long, but it’ll be here.

Der Einsetzung eines Sohnes... Nimmt ihn an einem bestimmten Ort heraus, feiert eine Zeremonie vor Engeln, und stellt ihn so auf, wie Er im Leib Christi ist. Dann hat diese Person die Autorität. Lasst mich dies sagen, auch wenn ihr mich ab heute Abend zu den Fanatikern zählt. Genau das Gleiche, wovon ich spreche, wird geschehen. Es wird eine Kraft in die Gemeinde gesteckt werden, und jetzt kommt sie herein, dass der Heilige Geist die Menschen so salben wird, bis sie das Wort sprechen werden und es sich selbst genau dort erschaffen wird. Wir haben noch keine Kräfte gesehen, die jetzt in die Gemeinde kommen. Ich weiß es mit Sicherheit.

"Sprich zu diesem Berg, der bewegt wird. Zweifle nicht in deinem Herzen, sondern glaube daran, dass das, was du gesagt hast, sich erfüllen wird, du kannst haben, was du gesagt hast.": die Gemeinde in die Lage zu versetzen, in der die Fülle der Kraft des Heiligen Geistes in die Gemeinde kommt. Dann werden die Münder der Kritiker verschlossen. Es wird nur noch kurze Zeit dauern. Jesus kam direkt vom Berg und ging direkt auf den Kalvarienberg. Beachtet, es wird nicht lange dauern, aber es wird hier sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, when the supernatural is done in the dedication... When the supernatural is done, it excites people, makes them get all excited and go haywire. When Moses done the supernatural down in Egypt, there was a mixed multitude that went with them, caused trouble in the camp. You know that; all Bible readers are aware of that. It caused a mixed multitude: believers mixed up with unbelievers. It caused trouble in the camp later on. When the supernatural’s done, it makes people excited and they go wrong.

That’s the same thing happened in your Pentecostal realm. The supernatural was done. God poured out the first thing, the gift of the Holy Ghost to let the people speak in tongues. And then they got a lot of impersonation with it, carnal comparison. Men get down and say a word over and over and over and over, till he gets some kind of a tongue to speak in. Or the supernatural in any way starts to being done, then there’s somebody tries to impersonate it.

Nun, wenn das Übernatürliche in der Weihe vollbracht ist... Wenn das Übernatürliche vollbracht ist, erregt es die Menschen, macht sie ganz aufgeregt und durcheinander. Als Mose unten in Ägypten das Übernatürliche vollbrachte, ging eine gemischte Menge mit ihnen, verursachte Ärger im Lager. Ihr wisst das; alle Bibelleser sind sich dessen bewusst. Es verursachte eine gemischte Menge: Gläubige vermischten sich mit Ungläubigen. Später verursachte es Ärger im Lager. Wenn das Übernatürliche geschehen ist, macht es die Leute aufgeregt und sie machen Fehler.

Dasselbe ist in eurem Pfingstbereich geschehen. Das Übernatürliche wurde getan. Gott goss als erstes die Gabe des Heiligen Geistes aus, um die Menschen in Zungen sprechen zu lassen. Und dann bekamen sie damit eine Menge Nachahmung, einen fleischlichen Vergleich. Männer steigen ab und sagen ein Wort wieder und wieder und wieder und wieder, bis er eine Art Zunge zum Sprechen bekommt. Oder das Übernatürliche in irgendeiner Weise anfängt, dann gibt es jemanden, der versucht, es zu imitieren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Do you know God never made two men the same? There’s no two of you in all the world, or ever has been, that’s got the same thumbprint. God makes men different, and He has diversities of gifts and sends them to His Church. But we just cramp down on one and there you go (You see?) you don’t get the wisdom of the Spirit. That’s the reason God can’t place us into the position where we should be in His body. For to one is given this sort of a gift; to another this sort of a gift; to another, another sort of a gift, and so forth—but all the same body. But we want to be just exactly like that other one. You can’t do that. You must use the wisdom of the Word. The Bible’s what our Blueprint is.

Wusstet ihr, dass Gott nie zwei Menschen gleich gemacht hat? Es gibt auf der ganzen Welt keine zwei, die den gleichen Daumenabdruck haben oder jemals hatten. Gott machte die Menschen verschieden, und Er hat verschiedene Gaben und sendet sie an Seine Gemeinde. Aber wir verkrampfen uns einfach in einem, und das war's. (Seht ihr?) Sie erhalten nicht die Weisheit des Geistes. Das ist der Grund, warum Gott uns nicht in die Position bringen kann, in der wir in seinem Körper sein sollten. Denn dem einen ist diese Art von Gabe gegeben; einem anderen diese Art von Gabe; einem anderen eine andere Art von Gabe und so weiter - aber alle haben denselben Leib. Aber wir wollen genau so sein wie der andere. Das kann man nicht tun. Ihr müsst die Weisheit des Wortes nutzen. Die Bibel ist es, welche unsere Richtschnur ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, when this son was placed... God placed His Son by the same law that He ordained for them. Now, as He ordained that there’d be death for disobedience, God came down and was made flesh, and took the disobedience upon Hisself, and died for the human race that He put death upon (or they’d brought death on themselves) and took death for them, that He might redeem them.

In the placing of a son that He had the orders of the Old Testament, God came down and placed His own Son. Right while they went up to the mountain, and all at once, the—the Angel of the Lord came, and the power of the Lord overshadowed them, and His garments begin to glisten like the sun. And they seen Moses and Elijah appear to Him and talking to Him, there came a Voice out of heaven saying, “This is My beloved Son, hear ye Him.” All the powers in heavens and earth was given to Him; He had been obedient. He was the Son of God then; God placing His own Son. Listen... Hear Ye Him.

Nun, als dieser Sohn platziert wurde... setzte Gott seinen Sohn durch dasselbe Gesetz ein, das er für sie bestimmt hatte. Als Er nun verfügte, dass es für den Ungehorsam den Tod geben sollte, kam Gott herab und wurde Fleisch und nahm den Ungehorsam auf sich und starb für die Menschen, denen Er den Tod auferlegte (oder die den Tod über sich selbst gebracht hatten) und nahm den Tod für sie, damit er sie erlösen könne.

Bei der Einsetzung eines Sohnes, den Er die Befehle des Alten Testaments hatte, kam Gott herab und setzte Seinen eigenen Sohn ein. Gerade als sie auf den Berg hinaufgingen, und zwar auf einmal, kam der Engel des Herrn, und die Macht des Herrn überschattete sie, und seine Kleider begannen zu glitzern wie die Sonne. Und sie sahen Mose und Elia, wie sie ihm erschienen und zu ihm sprachen und es kam eine Stimme aus dem Himmel, die sprach: "Das ist mein geliebter Sohn, höret auf ihn. Ihm wurden alle Kräfte in Himmel und Erde gegeben; Er war gehorsam gewesen. Er war damals der Sohn Gottes; Gott setzte seinen eigenen Sohn ein. Höret... Höret auf Ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, what taken place there? As soon as the supernatural was done, Peter got all excited. Said, “I’ll tell you what let’s do; let’s build three tabernacles here, make three different denominations, three different tabernacles. We’ll have one that wants to keep the law of Moses; we’ll let them worship in that tabernacle. One wants to keep the prophets’ saying; we’ll let them worship in this tabernacle. And the one that wants to believe what Jesus said, we’ll keep them in that tabernacle.”

I’m so glad that God stopped that. What if we’d have kept the law? The law has justice with no mercy; you can’t be saved by the law. The law has got no salvation in it. The law only condemns you; it tells you you are a sinner and guilty, but it has no mercy. It’s a policeman that throws you in jail without any way of getting out. I’m glad that we don’t have to listen to Moses, ’cause he brought the law.

Nun, was geschah dort? Sobald das Übernatürliche geschah, wurde Petrus ganz aufgeregt. Er sagte: "Ich werde euch sagen, was wir tun sollen; lasst uns hier drei Tabernakel bauen, drei verschiedene Konfessionen machen, drei verschiedene Tabernakel. Wir werden eine haben, die das Gesetz des Mose einhalten will; wir werden sie in diesem Tabernakel anbeten lassen. Einer will das Sprichwort der Propheten bewahren; wir lassen sie in diesem Tabernakel anbeten. Und wer glauben will, was Jesus gesagt hat, den lassen wir in diesem Tabernakel wohnen."

Ich bin so froh, dass Gott damit aufgehört hat. Was wäre, wenn wir das Gesetz eingehalten hätten? Im Gesetz gibt es Gerechtigkeit ohne Gnade; man kann nicht durch das Gesetz gerettet werden. Im Gesetz gibt es keine Rettung. Das Gesetz verdammt nur dich; es sagt euch, dass ihr ein Sünder und schuldig seid, aber es kennt keine Gnade. Es ist ein Polizist, die einen ins Gefängnis wirft, ohne eine Möglichkeit, wieder rauszukommen. Ich bin froh, dass wir nicht auf Moses hören müssen, denn er hat das Gesetz gebracht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And the prophets was justice. I don’t want God’s justice. No, I want His mercy, not justice. I... If I had justice, I’d be condemned; I want mercy. I don’t plead for His justice; I plead for His mercy. Moses... or Elijah, the one that was for the prophets... He went up on the mountain and set down there. No one was to come near him. And a mad king sent fifty, said, “If I be a man of God, let fire fall and consume you.” Justice—I don’t want that.

But before Peter got through speaking about those three different tabernacles, the Voice spoke out of glory and said, “This is My beloved Son; hear ye Him. Moses was gone; the law’s gone; the prophets are gone; but this is My beloved Son, hear ye Him.” No matter where you are: “Hear ye Him.” No matter what anything says: what mama says, what papa says, what the law says, what anything else says. “Hear ye Him.” He is the everlasting Voice. God positionally placed Him as your Mediator, as your Father, as your God. “This is My beloved Son; hear ye Him.”

Und die Propheten waren die Gerechtigkeit. Ich will keine Gerechtigkeit Gottes. Nein, ich will seine Gnade, nicht Gerechtigkeit. Wenn ich Gerechtigkeit hätte, wäre ich verdammt; ich möchte Barmherzigkeit. Ich plädiere nicht für ihre Gerechtigkeit, ich plädiere für Seine Barmherzigkeit. Moses... oder Elias, derjenige, der für die Propheten war... Er ging auf den Berg und ließ sich dort nieder. Niemand durfte sich ihm nähern. Und ein wahnsinniger König schickte fünfzig, sagte: "Wenn ich ein Mann Gottes bin, lass das Feuer fallen und es verzehrt euch". Gerechtigkeit - Das will ich nicht.

Aber bevor Petrus damit fertig war, über diese drei verschiedenen Tabernakel zu sprechen, sprach die Stimme aus der Herrlichkeit und sagte: "Dies ist mein geliebter Sohn; höret auf Ihn. Mose ist gegangen; das Gesetz ist gegangen; die Propheten sind gegangen; aber dies ist Mein geliebter Sohn, höret auf Ihn." Ganz gleich, wo ihr seid: "Höret auf Ihn." Ganz gleich, wer irgendetwas sagt: was Mama sagt, was Papa sagt, was das Gesetz sagt, was das Gesetz sagt, wer irgendetwas anderes sagt. "Höret auf Ihn." Er ist die immerwährende Stimme. Gott hat ihn als euren Mittler, als euren Vater, als euren Gott positioniert. "Das ist mein geliebter Sohn; höret auf Ihn."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Friends, the people of this nation and this world as I travel around it, I find are so hungry for real, genuine Christianity. We have got so much make-up, so much put on, so much impersonation, till the world is really hungry to see something real.

What a blow the other day, when Mr. Graham let that bunch of heathens stand there and challenge him to the Gospel that he was preaching. I don’t know what I would done, but I believe I’d be like the Hebrew children, “Our God is able to deliver us from this thing.” I’ll never let the Gospel be tramped on.

Look, it’s come to a place, friend, where the world is so awful, it’s going make you prove every inch of ground you stand on; Satan’s going do it. And it’s coming to a time where impersonations and carnal thinking is going to be circumcised from the real true body of Christ. And He’s going to have a body that’s pure, and holy, and filled with His Spirit, walking in His Spirit and doing the works that He did. Be faithful to that.

Freunde, die Menschen dieser Nation und dieser Welt, in der ich umherreise, finde ich, sind so hungrig nach realen, echten Christentum. Wir haben so viel Make-up, so viel aufgetragen, so viel imitiert, bis die Welt wirklich hungrig ist, etwas Echtes zu sehen.

Was für ein Schlag neulich, als Herr Graham diesen Haufen Heiden dort stehen ließ und ihn zu dem Evangelium herausforderte, das er predigte. Ich weiß nicht, was ich tun würde, aber ich glaube, ich wäre wie die hebräischen Kinder, "Unser Gott ist in der Lage, uns von dieser Sache zu befreien." Ich werde nie zulassen, dass das Evangelium mit Füßen getreten wird.

Seht, es ist an einen Ort gekommen, Freund, wo die Welt so schrecklich ist, dass ihr jeden Zentimeter des Bodens, auf dem ihr steht, unter Beweis stellen müsst; Satan wird es tun. Und es kommt zu einer Zeit, in der Imitationen und fleischliches Denken aus dem realen, wahren Leib Christi beschnitten werden. Und Er wird einen Körper haben, der rein und heilig und mit Seinem Geist erfüllt ist, der in Seinem Geist wandelt und die Werke tut, die Er getan hat. Seid dem treu.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Want something real... They’re hungering and thirsting to find the real thing. They don’t want psychology; they don’t want some intellectual speech; they want something that gives them the assurance, something that makes this Bible live again.

When I got off the airplane at Bombay, India, where we had our largest gathering, estimated some five hundred thousand to be in a meeting, the first one I met at the Taj Hotel where maybe four hundred or better missionaries had gathered together, was the bishop of the Methodist church there. He said to me, “Brother Branham, I might disagree with you upon your doctrine of Divine healing.” He said, “But you got a good name, and I—I want you to keep that clean, for it’s something for these people.” He said, “But don’t never call yourself a missionary here.” Said, “We had the Bible before—two thousand years before you was a nation.”

And that’s true; Saint Thomas went out and brought the Gospel to India. But what did they do? They turned it into a intellectual theology, and there it’s laid.

He said, “We hear, over here in India, that God has given you a gift to make this Bible live again. That’s what we’re interested in—to make the Bible live again.” That’s what hungry hearted souls want, is to see the Bible made real, to see God come on the scene, and do the way He did, the living Word become a living thing to us. Thirsting for real things... Too much impersonation...

Wollt ihr etwas Reales... ihr seid hungrig und dürstet nach diesem, das Echte zu finden. Ihr wollt keine Psychologie; ihr wollt keine intellektuelle Rede; ihr wollt etwas, das euch die Sicherheit gibt, etwas, das diese Bibel wieder lebendig macht.

Als ich in Bombay, Indien, wo wir unsere größte Zusammenkunft hatten, die auf etwa fünfhunderttausend geschätzt wurde, aus dem Flugzeug stieg, war der Bischof der dortigen Methodistischen Gemeinde der erste, den ich im Taj-Hotel traf, wo sich vielleicht vierhundert oder mehr Missionare versammelt hatten. Er sagte zu mir: "Bruder Branham, ich bin vielleicht anderer Meinung als du, was deine Lehre von der göttlichen Heilung betrifft." Er sagte: "Aber du hast einen guten Namen, und ich - ich möchte, dass du ihn sauber hältst, denn es ist etwas für diese Menschen." Er sagte: "Aber bezeichne dich hier niemals als Missionar." Er sagte: "Wir hatten die Bibel schon zwei Jahrtausende, bevor ihr eine Nation wurdet."

Und das ist wahr; Der heilige Thomas ging hinaus und brachte das Evangelium nach Indien. Aber was taten sie? Sie verwandelten es in eine intellektuelle Theologie, und da liegt es nun.

Er sagte: "Wir hören hier in Indien, dass Gott euch ein Geschenk gemacht hat, damit diese Bibel wieder lebendig wird. Das ist es, was uns interessiert - die Bibel wieder zum Leben zu erwecken." Das ist es, was die hungrigen Seelen wollen, nämlich zu sehen, wie die Bibel Wirklichkeit wird, zu sehen, wie Gott auf den Plan tritt und wie er es tat, wie das lebendige Wort für uns lebendig wird. Es dürstet nach echten Dingen... Zu viel Nachahmung...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I don’t know whether I ever told you this little story or not; it could stand it again. Everyone knows that I hunt; I love to hunt, borned in me, can’t help it. And one day, I was hunting up in the north woods with a fellow, that was a good hunter, a very fine man on tracking, a real good, dead shot. And he was a man you didn’t have to hunt up all the time; he—he knowed where he was at in the woods. And I enjoyed hunting with him.

And we’d leave one another, and I’d say, “I’ll meet you in... twenty miles over at a certain place, or so-and-so.” He’d be right there. And so you never had to worry about him being turned around or lost; he was part Indian himself and knew the woods. So he...

Ich weiß nicht, ob ich Euch diese kleine Geschichte jemals erzählt habe oder nicht; ihr könntet sie noch einmal ertragen. Jeder weiß, dass ich jage; ich liebe es, zu jagen, der in mir geboren wurde, kann nicht anders. Und eines Tages jagte ich oben in den nördlichen Wäldern mit einem Kerl, der ein guter Jäger war, ein sehr guter Mann auf der Fährte und ein wirklich guter Todesschütze. Und er war ein Mann, den man nicht ständig jagen musste; er wusste, wo er sich im Wald befand und ich habe die Jagd mit ihm genossen.

Wir verließen uns gegenseitig und ich sagte: "Wir treffen uns in... 20 Meilen an einem bestimmten Ort oder so." Er war genau dort. Und so mussten man sich nie Sorgen machen, dass er sich umdrehen oder sich verlaufen könnte; er war zum Teil selbst Indianer und kannte die Wälder.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

One day I went up to hunt with him. But that was the meanest man I ever met in my life—cruel-hearted. He would—loved to shoot little fawns (That’s the little baby deer.) just to make me feel bad, because I was a preacher. And he’d laugh at me, and say, “Oh, you’re chicken hearted. That’s what’s the matter with you preachers; you’re all chicken hearted.”

I said, “Bert, it’s not that.”

He said, “I thought you was a hunter.”

I said, “I’m a hunter, but I’m not a killer.” I said, “I—I don’t believe... I believe that’s murder, just to do that for meanness.”

Also er... Eines Tages ging ich mit ihm auf die Jagd. Aber das war der gemeinste Mann, den ich je in meinem Leben traf - mit einem grausamen Herzen. Er hätte am liebsten kleine Rehkitze (das ist ein kleines Rehbaby) geschossen, nur um mir ein schlechtes Gewissen zu machen, denn ich war ein Prediger. Und er lachte mich aus und sagte: "Oh, du bist zu feige. Das ist es, was mit euch Predigern los ist; ihr seid alle zu feige."

Ich sagte: "Bert, das ist es nicht."

Er sagte: "Ich dachte, du wärst ein Jäger."

Ich sagte: "Ich bin ein Jäger, aber ich bin kein Killer." Ich sagte: "Ich glaube nicht... Ich glaube, das ist Mord, nur um das aus Gemeinheit zu tun."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I do not believe in killing animals like that just for targets. If there’s anybody that’s a murderer, it’s the white man. Take him over in Africa one time, watch him; he will kill just as long as he can shoot and kill down. That’s right. It’s just right in him, his nature to do that. Kill out...

These poor Indians setting here, how they killed off their buffaloes and deers; just picked up bones and things, shooting them for targets. No wonder they got a bad feeling about it. God gave them—them heritage. We shot them all for targets. It’s a shame, disgraced, a stain on the flag... of anything. But just to be a killer...

And that’s what Bert was—he’s just a killer, just killed for the fun of it, killed four or five of them in one day, just for the fun of it. One year when I went up there, he’d made a little whistle that sounded like a little baby fawn, how it squeals, you know, calling for it’s mammy. And he showed it to me, and I said, “Bert, you’re not going use that.”

“Oh,” he said, “get next to yourself, preacher.” Said, “You’re too chicken hearted.”

And I said, “Bert, would you do that?”

“Well,” he said, “just follow me and see.”

Ich glaube nicht daran, Tiere auf diese Weise zu töten, nur um Ziele zu erreichen. Wenn es jemanden gibt, der ein Mörder ist, dann ist es der weiße Mann. Bringt ihn einmal nach Afrika, beobachtet ihn. Er wird gerade so lange töten, wie er schießen und töten kann. So ist es. Es liegt einfach in seiner Natur, dass er das tut. Töten...

Diese armen Indianer, die hier leben, wie sie ihre Büffel und Rehe getötet haben; sie haben einfach Knochen und andere Dinge aufgehoben und auf Ziele geschossen. Kein Wunder, dass sie ein schlechtes Gefühl dabei hatten. Gott gab ihnen ihr Erbe. Wir erschossen sie alle als Zielscheiben. Es ist eine Schande, eine Ungnade, ein Fleck auf der Flagge, wenn überhaupt. Aber einfach ein Killer zu sein...

Und das war Bert. Er ist nur ein Killer, der nur zum Spaß tötet, hat vier oder fünf von ihnen an einem Tag getötet, nur so zum Spaß. Als ich ein Jahr lang dort oben war, hatte er ein kleines Pfeifen gemacht, das wie ein kleines Babykitz klang, wenn es quiekt, wisst ihr, nach seiner Mami ruft. Und er zeigte es mir, und ich sagte: "Bert, diese wirst du nicht benutzen."

"Oh", sagte er, "reiß dich zusammen, Prediger." Er sagte: "Du bist zu feige."

Und ich sagte: "Bert, würdest du das tun?"

"Nun", sagte er, "folge mir einfach und sieh nach."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

We went hunting that day—about six inches of snow, good tracking weather—but deers, after they’ve been shot at a few times, are real wild in that country, the white-tail. They can hide and you can’t see them to save your life. And they won’t come out in daytime; they will not do it. So if they’re ever out, you’re going to get them around just break of day, or just a... before dark sets in. That’s when you find them. And we’d hunted till about eleven o’clock and didn’t even see one track; it was late before we went up there. And then...

The season had been in for a couple of weeks over on the north side of the road; opened up after Christmas on the south side of the—of the Presidential Range. So we was right behind Mount Washington. And when we were hunting that day, at about eleven o’clock... We usually carried some hot chocolate (got a lot of energy to it) we’d carry that with a little lunch in our back, where if we got lost or stranded, why, we could find our way around, and have something to eat to warm you up if we got too cold. It was very cold.

Wir gingen an dem Tag jagen. Etwa 15 cm Schnee, gutes Spuren Wetter... Aber Rehe, nachdem sie ein paar Mal angeschossen wurden, sind in diesem Land wirklich wild, wie der Weißschwänzler. Sie können sich verstecken und ihr könnt sie nicht sehen, um Ihr Leben zu retten. Und tagsüber kommen sie nicht mehr heraus; sie werden es nicht tun. Wenn sie also jemals herauskommen, werdet ihr sie bei Tagesanbruch oder kurz vor Einbruch der Dunkelheit fangen. Dann werdet ihr sie finden. Und wir haben bis etwa elf Uhr gejagt und nicht einmal eine Spur gesehen; es war spät, bevor wir dort hoch gingen. Und dann...

Die Jagdsaison war auf der Nordseite der Straße schon seit einigen Wochen vorbei; sie wurde nach Weihnachten auf der Südseite des Presidential Range eröffnet. Wir waren also direkt hinter dem Mount Washington. Und als wir an diesem Tag jagten, gegen elf Uhr... trugen wir gewöhnlich etwas heiße Schokolade bei uns, diese hat eine Menge Energie. Wir würden das mit einem kleinen Mittagessen im Rücken tragen, wo wir uns, wenn wir uns verirrten oder gestrandet sind, warum auch immer, zurechtfinden und etwas zum Aufwärmen essen konnten, wenn uns zu kalt wurde. Es war sehr kalt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And Bert set down at a narrow, little clearing there, and I was following him along, ’cause after noon we usually separated and hunted other ways coming back through the draws. And then when he set down there, he went back in his shirt like this—I thought he was going back to get his hot chocolate.

[Blank spot on tape.] Big doe raised up, right perfectly in sight. Now, that’s kind of strange for them to do that, eleven o’clock in the day. And he looked at me with them... sheepish look. And that doe... He whistled again, and the doe stepped right out into the open. Now, that’s very unusual. You could see her great big brown eyes and those big ears looking around.

Und Bert setzte sich dort auf einer schmalen, kleinen Lichtung nieder, und ich bin ihm gefolgt, denn nach dem Mittag trennten wir uns meist, jagten auf anderen Wegen und kamen durch die Auslosung zurück. Und als er sich dann dort absetzte, zog er sein Hemd so zurück. Ich dachte, er würde zurückgehen, um seine heiße Schokolade zu holen.

Ein großes Reh stand auf, genau in Sichtweite. Irgendwie seltsam, dass es das tut, elf Uhr am Tag. Und er sah mich mit seinem... verlegenen Blick an. Und dieses Reh... Er pfiff wieder, und das Reh trat hinaus ins Freie. Nun, das ist sehr ungewöhnlich. Man konnte ihre großen braunen Augen und die großen Ohren sehen, wie sie sich umsah.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Bert... We never carried a shell in the chamber, so he pulled back and put a shell in. When the rifle clicked down, the deer heard it, and she looked around. And he raised up with the rifle. Oh, I... That cross hair in that scope went right across her heart. I knowed in a couple of seconds, he’d blow her heart plumb out of her. And I thought, “How can he be so cruel?” I whispered to him, I said, “Bert, you’re not going to do that.”

But that deer wasn’t putting on nothing. She was a mother; she was borned a mother. There was something in her loved a baby. Did you ever notice, a little girl when she is born, she... When she gets big enough to walk around, she wants a doll. What is it? Mother to start with; it’s nature. And that deer’s nature was to hunt that baby. And she turned around and looked right straight at the hunter. She stuck those big ears up for a moment, but she knowed that baby was in trouble, and she started looking for it.

When I seen him level down, I thought, “Oh, my, how can you do that, Bert, kill that poor mother standing there like that, after deceiving her like it’s her baby calling?” And perhaps she had a fawn there somewhere, and she thought it was in trouble, and she was hunting it, because it was crying. Now, she wasn’t putting on; that was genuine. That was genuine mother’s love.

Bert... wir hatten nie eine Patrone in der Kammer, also zog er den Rückzug an und legte eine Patrone hinein. Als das Gewehr nach unten klickte, hörte es das Reh, und es sah sich um. Und er stand mit dem Gewehr auf. Oh, ich... Das Fadenkreuz auf dem Zielfernrohr war direkt auf ihr Herz gerichtet. Ich wusste, dass er ihr in ein paar Sekunden das Herz aus dem Leib schießen würde. Und ich dachte: "Wie kann er nur so grausam sein?" Ich flüsterte ihm zu und sagte: "Bert, das wirst du nicht tun."

Aber das Reh hat sich nichts anmerken lassen. Sie war eine Mutter; sie wurde als Mutter geboren. Es war etwas in ihr, das ein Baby liebte. Ist euch jemals aufgefallen, dass ein kleines Mädchen, wenn es geboren wird, sie... Wenn es groß genug ist, um herumzulaufen, will es eine Puppe. Was ist es? Die Mutterschaft, um damit anzufangen - das liegt in der Natur der Sache. Und die Natur dieses Rehs war es, dieses Baby zu suchen. Und sie drehte sich um und sah den Jäger direkt an. Sie steckte die großen Ohren einen Moment lang hoch, aber sie wusste, dass das Baby in Schwierigkeiten war, und sie begann, nach ihm zu suchen.

Als ich sah, wie er sich auf gleicher Höhe befand, dachte ich: "Oje, wie kannst du das tun, Bert? Die arme Mutter töten, die so dasteht, nachdem er sie so getäuscht hat, als ob ihr Baby sie gerufen hätte?" Und vielleicht hatte sie dort irgendwo ein Kitz, und sie dachte, es sei in Schwierigkeiten, und sie suchte es, weil es weinte. Nun, sie hat sich nichts anmerken lassen; das war echt. Das war echte Mutterliebe.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And when he started to shoot like that, I turned my head. I said, “Heavenly Father, be merciful to him. I love him. How can he be so cruel? That real loyal motherhood, and there he’s going to blow her heart out of her, when he’s deceived her and got her out there in the open, that mother with a fawn here somewhere, and he’s acting like he’s that fawn, crying for the mother.”

And I waited to hear the gun fire. I waited for about a minute; the gun never fired. I wondered what’s the matter. I turned around to look, and the gun barrel was going like this. He couldn’t hold it no longer. He looked around at me and the tears running down his cheek; he throwed the gun on the ground and grabbed me around the trouser leg. He said, “Billy, I’ve had enough of it. Lead me to that Jesus that you talk about, that’s so sweet and full of love.”

Und als er anlegte zu schießen, drehte ich meinen Kopf. Ich sagte: "Himmlischer Vater, sei barmherzig zu ihm. Ich liebe ihn. Wie kann er so grausam sein? Diese wirklich loyale Mutterschaft, und da wird er ihr das Herz aus dem Leib blasen, weil er sie betrogen hat und sie da draußen im Freien hat, diese Mutter mit einem Kitz hier irgendwo, und er benimmt sich, als sei er dieses Kitz und weint nach der Mutter".

Und ich wartete, um das Schießen zu hören. Ich wartete etwa eine Minute lang; die Waffe hat nie gefeuert. Ich fragte mich, was los ist. Ich drehte mich um, um nachzusehen, und der Lauf des Gewehrs verlief so. Er konnte es nicht mehr halten. Er sah sich zu mir um und die Tränen liefen ihm über die Wangen; er warf das Gewehr auf den Boden und packte mich um das Hosenbein. Er sagte: "Billy, ich habe genug davon. Führe mich zu diesem Jesus, von dem du sprichst, der so süß und voller Liebe ist."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

What was it? He saw something real; he saw something genuine. He saw something that she wasn’t impersonating; she wasn’t acting like it; she really had what she was acting out. That’s what the world is looking for in the church today, something that’s real.

Oh, with the rest of us, would you not like to be as much of a real, loyal Christian in your heart as that deer was a mother? Wouldn’t you like to have that? Would you? Would you raise your hands and say, “I would like to be that?”

God said, “This is My beloved Son; hear ye Him. The works that He does shall you do also.”

“Greater than this shall you do or more,” said Jesus. “I go to My Father.”

May God grant to you Phoenix people here is my prayer, that the loyalty of Christ will be in your heart, borned in there by a nature of the Holy Spirit, that’ll make you hunger for God and stand just as loyal for God and for His Word as the loyalty of motherhood stood in that old fawn—that old doe that day for her fawn. Let us pray.

Was war das? Er sah etwas Reales; er sah etwas Echtes. Er sah etwas, das sie nicht nachahmte; sie hat sich nicht so verhalten; sie hatte wirklich das, was sie auslebte. Das ist es, wonach die Welt heute in der Gemeinde sucht, etwas, das wirklich ist.

Oh, mit dem Rest von uns, Wäret ihr in eurem Herzen nicht gerne ein echter, loyaler Christ, so wie diese Reh Mutter war? Würdet ihr das nicht gerne haben? Würdest du das wollen? Würdet ihr eure Hände heben und sagen: "Das wäre ich gerne?"

Gott sagte: "Das ist mein geliebter Sohn; höre auf ihn. Die Werke, die Er tut, sollt auch ihr tun."

"Größere als die werdet ihr tun oder mehr", sagte Jesus. "Ich gehe zu meinem Vater."

Möge Gott euch Phoenix-Leuten hier gewähren, ist mein Gebet, dass die Treue Christi in eurem Herzen sein wird, geboren durch die Natur des Heiligen Geistes, der euch nach Gott hungern lässt und euch genauso treu für Gott und für Sein Wort stehen lässt, wie die Treue der Mutterschaft an jenem Tag in der alten Ricke für ihr Kitz stand. Lasst uns beten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Would there be, by chance, while you have your heads bowed... How many sinners in here would like to be remembered in a word of prayer as we close tonight? Would you raise your hands? The balcony to my right, first. God bless you all up there; God bless you. Just want to be a real Christian...

’Course I don’t blame you. You’ve seen a lot of people’s put on and act like... And it’s just made you sick. But you want to be real. My brother, my poor lost friend, there is a real Jesus Christ. There’s a real heavenly Father, a real Holy Spirit, real Angels. And there’s real Christians. I pray that God will make each one of you there in that balcony to my right, that raised your hand, a Christian like that.

Wäre es vielleicht möglich, dass, während ihr die Köpfe geneigt habt... Wie viele Sünder hier möchten heute Abend zum Abschluss mit einem Wort des Gebets bedacht werden? Würdet ihr eure Hände heben? Zuerst die Galerie zu meiner Rechten. Gott segne euch alle dort oben; Gott segne euch. Ich will einfach nur ein echter Christ sein...

Natürlich nehme ich euch das nicht übel. Ihr habt viele Leute gesehen, die sich so benommen haben... Und es hat euch einfach krank gemacht. Aber ihr wollt ein echter Christ sein. Mein Bruder, mein armer verlorener Freund, es gibt einen echten Jesus Christus. Es gibt einen echten himmlischen Vater, einen echten Heiligen Geist, echte Engel. Und es gibt echte Christen. Ich bete, dass Gott jeden von euch dort auf der Galerie zu meiner Rechten, der seine Hand hob, zu einem solchen Christen macht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

The balconies in front of me, would you raise your hand there and say, “Pray for me, Brother Branham. I want to be a Christian, just as much Christian as that deer was a mother, and my loyalty can be displayed for my Saviour.” God bless you; God bless you, sonny; God bless you, that’s mighty fine.

The balconies to my left, would you raise your hand, say, “Pray for me Brother Branham, that I’ll be the kind of a Christian... as much of Christian and borned in me, something in me, that I—I’ll be true to Christ, as that mother was to the call of her baby.” Would you raise your hand, anywhere at the balconies to the left?

Die Galerie vor mir, würdet ihr dort die Hand heben und sagen: "Bete für mich, Bruder Branham. Ich möchte Christ sein, so christlich, wie diese Reh Mutter war, und meine Loyalität soll für meinen Erlöser gezeigt werden. Gott segne euch; Gott segne dich, mein Sohn. Gott segne dich, Das ist sehr fein.

Die Galerie zu meiner Linken, würdet ihr eure Hand heben und sagen: "Beten für mich, Bruder Branham, dass ich die Art von Christ bin... so viel von Christ und in mir geboren, etwas in mir, dass ich... ich Christus treu sein werde, wie diese Mutter dem Ruf ihres Kindes folgte." Würdet ihr eure Hand heben, irgendwo an den Balkonen zur Linken?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Beneath the balconies, here on the left on the floor, would you raise your hands. God bless you, sir; God bless you all down there, that’s very fine. All back in there, God bless you; that’s good.

The straight center aisle here, how many would raise your hands and say, “Remember me.” God bless you, all right back through there... I see you, even way back to the colored people there, I see you. God bless you. He will make you that...

Now, beneath the balcony on the right and this aisle in here, how many would raise your hand, say, “Remember me, Brother Branham.” God bless you; that’s good, that’s fine; God be merciful to you.

Würdest du unterhalb der Galerie, hier links auf dem Boden, die Hand heben? Gott segne dich, Sir; Gott segne euch alle dort unten, das ist sehr schön. Alle sind wieder da drin, Gott segne euch. So ist es gut.

Der gerade Mittelgang hier, wie viele würden die Hände heben und sagen: "Gedenke meiner". Gott segne euch, alle da hinten. Ich sehe euch, sogar weit zurück zu den Farbigen dort, ich sehe euch. Gott segne euch. Er wird euch zu dem machen.

Nun, unter der Galerie rechts und diesem Gang hier drin, wie viele würden die Hand heben und sagen: "Vergiss mich nicht, Bruder Branham." Gott segne Euch; Das ist gut, das ist fein; Gott sei euch gnädig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, to my... back here behind me, back there... God bless you. That’s fine. I’ve been missing you back here for a couple nights. But God being with you now, may He grant it, give to you the desire of your heart.

Now, I want each one of you that raised your hand to pray with me. And I want you to believe God with all your heart. Now, there’s something made you raise your hand; it was something that you want to see that’s real. I want you to pledge to God tonight, if you’ll see Him come into this healing line and do the very same things that He did when He was here on earth: knowed the secrets of the heart, heal the sick and the afflicted, made the lame to walk, blind to see, deaf to hear, dumb to speak. We don’t know what’s going to be in here. If He does that, then you’ve seen a display of the Holy Spirit, the genuine Holy Spirit. Then I want you to come, as soon as the—the healing service is over, up and stand around the altar here where you can be prayed for. And then some minister can take you as shepherd to his flock, and there feed you and nourish you, until you be placed into the body.

Nun, zu meinem... Rücken hier hinter mir, dort hinten... Gott segne Euch. So ist es fein. Ich habe dich hier hinten ein paar Nächte lang vermisst. Aber da Gott jetzt bei dir ist, möge er dir den Wunsch deines Herzens erfüllen.

Jetzt möchte ich, dass jeder von euch, der die Hand gehoben hat, mit mir betet. Und ich möchte, dass ihr Gott von ganzem Herzen glauben. Nun, irgendetwas hat euch dazu gebracht, die Hand zu heben; es war etwas, das ihr sehen wollt, das echt ist. Ich möchte, dass ihr heute Abend Gott versprecht, wenn ihr Ihn in diese Heilungslinie kommen seht und genau die gleichen Dinge tun wird, die Er tat, als Er hier auf Erden war: die Geheimnisse des Herzens zu kennen, die Kranken und Leidenden zu heilen, die Lahmen zum Gehen, die Blinden zum Sehen, die Tauben zum Hören und die Stummen zum Sprechen zu bringen. Wir wissen nicht, was hier drin sein wird. Wenn er das tut, dann habt ihr eine Darstellung des Heiligen Geistes gesehen, des echten Heiligen Geistes. Dann möchte ich, dass ihr, sobald der Heilungsgottesdienst vorbei ist, aufsteht und hier um den Altar herum steht, wo für euch gebetet werden kann. Und dann kann dich ein Pastor als Hirte zu seiner Herde bringen und dich dort weiden und nähren, bis du in den Körper eingesetzt wirst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Our heavenly Father, there was some, maybe, thirty to fifty hands up tonight, all around, all in the balconies and all underneath the balconies, out in the center of the floor. Many people raised their hands, young and old and middle-aged, all wanting to be real. They want to be real Christians. They want to have, not a substitute, something that they had to impersonate someone, but a real experience given them of God alone, that makes them a real, loyal Christian. I pray, heavenly Father, that Thou wilt grant this blessing to each one.

Bless those, Lord, who are backslid tonight, that doesn’t walk in the faith any more, that’s turned aside to walk in this present world, loving it more than they do Christ. I pray that You’ll turn them aside tonight, and may they see something so real tonight, that they’ll... It’ll attract their attention like the burning bush did Moses. And may they come into sweet fellowship again with You and with the church. Grant it, Father.

Unser himmlischer Vater, es waren heute Abend vielleicht dreißig bis fünfzig Hände oben, überall ringsum, alle auf den Galerien und alle unter den Galerien, draußen in der Mitte des Bodens. Viele Menschen hoben ihre Hände hoch, jung und alt und mittleren Alters, die alle echt sein möchten. Ihr möchtet echte Christen sein. Ihr möchtet keinen Ersatz haben, nicht etwas, das ihr euch als jemand ausgeben müsst, sondern eine echte Erfahrung, die euch von Gott allein gegeben wird und die euch zu einem echten, loyalen Christen macht. Ich bete, himmlischer Vater, dass Du jedem von ihnen diesen Segen gewährst.

Segne jene, Herr, die heute Abend rückfällig geworden sind, die nicht mehr im Glauben wandeln, die sich abgewandt haben, um in dieser gegenwärtigen Welt zu wandeln, lieben diese mehr als Christus. Ich bete, dass Du sie heute Abend beiseite schickst, und mögen sie heute Abend etwas so Reales sehen, dass sie... Es wird ihre Aufmerksamkeit auf Dich ziehen, wie der brennende Busch auf Moses. Und mögen sie wieder in süße Gemeinschaft mit Dir und mit der Gemeinde kommen. Gewähre es, Vater.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And bless all the church. And may they set close together, in love and communion—all churches and all bodies of believers—until we see the perfect Son of God formed in our midst, to bring back the literal body of Christ. And the bodies of those asleep in Him shall be changed and made like into His own glorious body, whereby He’s able to subdue all things into Himself. Grant it, Father.

I ask this now, that You’ll come on the scene as we preached this morning, the God of history rise on the scene, the same God, to let people know that, “Fear not; I am with thee always to the end of the world.” May the voice of God ring through their hearts tonight, “This is My beloved Son; hear ye Him.” In Jesus Christ’s Name, we ask it. Amen.

Und segne die ganze Gemeinde. Und möget ihr in Liebe und Gemeinschaft eng beieinander stehen - alle Gemeinden und alle Körperschaften der Gläubigen -, bis wir den vollkommenen Sohn Gottes in unserer Mitte geformt sehen, um den buchstäblichen Leib Christi zurückzubringen. Und die Leiber derer, die in ihm schlafen, sollen verwandelt und seinem eigenen herrlichen Leib gleich gemacht werden, wodurch er in der Lage ist, alle Dinge in sich selbst zu unterwerfen. Gewähre es, Vater.

Ich bitte jetzt darum, dass Du auf den Schauplatz kommst, wie wir heute Morgen gepredigt haben, dass der Gott der Geschichte auf den Schauplatz kommt, derselbe Gott, um die Menschen wissen zu lassen: "Fürchtet euch nicht; ich bin bei euch, immerdar bis ans Ende der Welt. Möge die Stimme Gottes heute Abend durch eure Herzen klingen: "Das ist mein geliebter Sohn; höret auf ihn." Im Namen Jesu Christi bitten wir darum. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

We are setting here tonight, under great anticipations now, waiting in the prayer line. I believe Billy told me he give out fifty prayer cards to people, was that right? C... A-B-C... The third time we give out prayer cards. They’re not... I asked you how you wanted the meeting to go. And you asked for prayer cards tonight, so the whole group could come over and have hands laid upon them. That’s wonderful, the Scripture says that.

Now, so that they won’t be mixed up... That’s the reason we can’t run everybody. It’s not in an arena, you know, it is an arena, but now it’s a church. Brothers, will be fighting brothers tomorrow tonight, but we’re fighting the devil tonight in this arena. But we want to make it the church of God.

Wir sitzen heute Abend unter großer Vorfreude hier, wartend in der Gebetslinie. Ich glaube, Billy hat mir erzählt, dass er fünfzig Gebetskarten verteilt hat. Ist das richtig? C... A-B-C... Das dritte Mal geben wir Gebetskarten aus. Neulich Abend habe ich gefragt, wie ihr euch die Versammlung wünscht, und ihr habt heute Abend um Gebetskarten gebeten, damit die ganze Gruppe vorbeikommen und sich die Hände auflegen lassen kann. Das ist wunderbar, das sagt die Heilige Schrift.

Nun, damit sie nicht verwechselt werden... Das ist der Grund, warum wir nicht alle laufen lassen können. Das ist nicht eine Arena, wisst ihr. Es ist eine Arena, aber jetzt ist es eine Gemeinde. Brüder, werden morgen Abend gegen Brüder kämpfen, aber heute Abend kämpfen wir in dieser Arena gegen den Teufel. Aber wir wollen sie zur Gemeinde Gottes machen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Who has prayer card C, C like in Christ. C-number 1, would you raise up your hand? Someone with C number 1. Prayer card...

Wer hat Gebetskarte C, C wie in Christus. C-Nummer 1, würdest du die Hand heben? Jemand mit der C-Nummer 1. Gebetskarte...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

[Blank spot on tape.]... hem of Jesus garment and He felt her infirmity. When she touched Him, she—He felt her faith and looked out over the crowd, and found her, and told her that her blood issue had stopped. How many knows that to be the Scripture? How many knows that Jesus did not claim to be a healer; that He said, “I... The Son can do nothing in Himself, but what He sees the Father doing, that doeth the Son.” Saint John 5:19. No work when He was there... All right, does...

How many here believes that Jesus Christ is not dead, that He’s alive? How many believes that the Bible says in—in Hebrews 13:8 that Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever. Well, if He’s the same, He’s the same in principle, the same in power. How many knows that He said that a little while and no one would see Him no more, ’cause He was going to ascend up on high.

[Leere Stelle auf dem Band.] ...Saum des Gewandes Jesu und Er fühlte ihr Gebrechen. Als sie ihn berührte, fühlte er ihren Glauben und schaute über die Menge hinaus, fand sie und sagte ihr, dass ihr Blutproblem aufgehört hatte. Wie viele wissen, dass dies die Heilige Schrift ist? Wie viele wissen, dass Jesus nicht beanspruchte, ein Heiler zu sein; dass er sagte: "Ich... Der Sohn kann nichts aus mir selbst tun, sondern was er den Vater tun sieht, das tut auch der Sohn." Johannes 5,19. auf der Erde, als er dort war. Also gut.

Wie viele hier glauben, dass Jesus Christus nicht tot ist, sondern dass er lebt? Wie viele glauben, dass die Bibel in Hebräer 13,8 sagt, dass Jesus Christus gestern, heute und in Ewigkeit derselbe ist. Nun, wenn er derselbe ist, dann ist er derselbe in seinem Grundsatz und derselbe in seiner Kraft. Wie viele wissen, dass er gesagt hat, dass ihn bald niemand mehr sehen wird, weil er in die Höhe aufsteigen wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

But here’s what would take place, He would be the Vine and the Church would be the branches. How many knows that? How many knows that the—it ain’t the vine that bears fruit; it’s the branch. The fruit comes out on the branch. Then if ye are the branches, that is the Church, the members of the Church, the body. All right? Then if the branch—the—is in the vine, the branch will bear fruit of the vine. Is that right? Then that’s the Life of Christ in the Church bearing the same fruits that He did.

How did He let the people know He was the Messiah? Now, was the Gentiles looking for a Messiah in that day? No, sir, they were heathen. All right. Was the Jews looking for a Messiah? Yes. Was the Samaritans looking for a Messiah? Yes. How did He make Hisself known to them two... There’s only three people anyhow: Ham, Shem and Japheth’s people (according to Bible) the sons of Noah. That’s Jew, Gentile and Samaritan. You believe that?

Aber folgendes würde sich ereignen, Er wäre der Weinstock und die Gemeinde wäre die Reben. Wie viele wissen das? Wie viele wissen, dass es nicht der Weinstock ist, der Frucht bringt; es ist die Rebe. Die Frucht kommt an der Rebe hervor. Wenn ihr also die Reben seid, dann ist das die Gemeinde, die Glieder der Gemeinde, der Leib. Alles richtig. Wenn also die Rebe - die - am Weinstock ist, wird die Rebe die Frucht des Weinstocks tragen. Ist das richtig? Dann ist das das Leben Christi in der Gemeinde, das die gleichen Früchte trägt wie er.

Wie hat Er die Menschen wissen lassen, dass Er der Messias ist? Nun, suchten die Heiden an jenem Tag nach einem Messias? Nein, sie waren Heiden. Also gut. Suchten die Juden nach einem Messias? Ja. Suchten die Samariter nach einem Messias? Ja. Wie hat Er sich den beiden zu erkennen gegeben... Es sind sowieso nur drei Leute: Ham, Schem und Japheths Volk (nach der Bibel) die Söhne Noahs. Das sind Juden, Heiden und Samariter. Glaubt ihr das?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

How many knows that Peter was given the keys to the Kingdom? When did he open it to the Jews? Pentecost, is that right? When did he open it to the Samaritans? When Philip had went down there, and preached to them, and baptized them, and had a big revival on, the Holy Ghost had fell on them, Peter had the keys. Come down, laid hands on them and they received the Holy Ghost, is that right? When do the Gentiles get it? The house of Cornelius, the Roman. “While Peter yet spake these words, the Holy Ghost fell on them that heard the word.” Is that right?

But when Jesus was here, He only manifested Himself to Jew and Samaritan, only two looking for Him. When He did, how did He make them know that He was the Messiah? Moses said, “When the Messiah comes, the Lord your God shall raise up a Prophet liken unto me. It shall come to pass, whosoever not hear that Prophet will be cut off from amongst the people.”

Wie viele wissen, dass Petrus die Schlüssel zum Königreich gegeben wurden? Wann hat er sie den Juden geöffnet? An Pfingsten. Ist das richtig? Wann hat er es den Samaritern geöffnet? Als Philippus dorthin hinabgegangen war und ihnen gepredigt und sie getauft hatte und eine große Erweckung hatte, fiel der Heilige Geist auf sie. Peter hatte die Schlüssel. Er kam herab, legte ihnen die Hände auf und sie empfingen den Heiligen Geist. Ist das richtig? Wann bekommen es die Heiden? Das Haus des Cornelius, des Römers. "Während Petrus noch diese Worte sprach, fiel der Heilige Geist auf die, die das Wort hörten." Ist das richtig?

Aber als Jesus hier war, offenbarte er sich nur den Juden und Samaritern, nur zwei suchten nach ihm. Wie ließ er sie dann erkennen, dass er der Messias war? Mose sagte: "Wenn der Messias kommt, wird der Herr, euer Gott, einen Propheten auferwecken, der mir ähnlich ist. Es soll geschehen, wer nicht hören will, dass der Prophet aus dem Volk abgeschnitten wird".

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, this Messiah must be a Man (Is that right?), borned of a virgin, and would do the sign of a prophet, a master prophet, is that right? When Peter was told who he was, said, “Your name’s Simon; you’re the son of Jonas.” He worshipped Him and knowed that that was the Messiah.

When Philip went and found Nathanael under the tree and brought him back before Jesus, Jesus looked at him and said, “Behold, an Israelite in whom there’s no guile. (Tell me when you’re ready ...?...) Behold, an Israelite in whom there’s no guile.”

And when he said, “Rabbi, when did You know me?”

He said, “Before Philip called you, when you were under the tree, I saw you.” What eyes.

And what did he say? “Rabbi, Thou art the Son of God.” How did he recognize Him? By the sign. “Thou art the King of Israel.” He is.

Nun, dieser Messias muss ein Mensch sein (Ist das richtig?), geboren von einer Jungfrau, und würde das Zeichen eines Propheten, eines Meisterpropheten, tun, ist das richtig? Als Petrus gesagt wurde, wer er sei, sagte Er: "Dein Name ist Simon; du bist der Sohn des Jonas". Er betete ihn an und wusste, dass das der Messias war.

Als Philippus ging und Nathanael unter dem Baum fand und ihn vor Jesus brachte, sah Jesus ihn an und sagte: "Siehe, ein Israelit, in dem keine Arglist ist. (Sag mir, wenn du bereit bist für mich) Siehe, ein Israelit, in dem keine Arglist ist."

Und als er sagte: "Rabbi, wann hast du mich erkannt?"

Er sagte: "Bevor Philippus dich rief, als du unter dem Baum warst, da sah ich dich." Was für Augen. Und was hat er gesagt? "Rabbi, du bist der Sohn Gottes." Wie hat er ihn erkannt? An dem Zeichen. "Du bist der König von Israel." Das ist er.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Then when He went down to the Samaritans, He had need to go by. The disciples went in to buy some food; He set at the—on the little banister around the well, the public well there. A woman (a harlot, we know her to be) come out. She started to draw water, and Jesus looked at her and said, “Woman, bring Me a drink.”

She said, “It’s not customary; we got segregation. You Jews and us have no dealings with one another. It’s not right for You, being a Jewish man, to ask me, a Samaritan woman, such.”

He said, “But if you knew Who you were talking to, you’d ask Me for a drink.” And the conversation went on till Jesus found where her trouble was. Anybody know what her trouble was? She was living in adultery. And Jesus told her, said, “Go get your husband and come here.”

She said, “I have no husband.”

Said, “That’s right. You’ve lived with five, and the one you’re living with now is not your husband. You’ve said right.”

What did she say? She said, “Sir, I perceive that You’re a prophet. (Now, listen; that’s not all.) We know that when the Messiah cometh, that’ll be His sign. (How many knows the Scripture says that?) We know when Messiah cometh, He will show us all things. But Who are You?”

He said, “I am He, that speaks to you.”

What was her message now? Run into the city, and said, “Come, see a Man that told me the things that I’ve done. Isn’t this the very Messiah.”

Als er dann zu den Samaritern hinabging, musste er vorbeigehen. Die Jünger gingen hinein, um etwas zu essen zu kaufen; Er setzte sich an die kleine Balustrade um den Brunnen, den öffentlichen Brunnen dort. Eine Frau (eine Hure, wie wir sie kennen) kam heraus. Sie begann, Wasser zu schöpfen, und Jesus sah sie an und sagte: "Frau, bring mir etwas zu trinken."

Sie sagte: "Das ist nicht üblich; wir haben Rassentrennung. Ihr Juden und wir haben keinen Umgang miteinander. Es ist nicht richtig, dass Sie als jüdischer Mann mich, eine Samariterin, darum bitten."

Er sagte: "Aber wenn du wüsstest, mit wem du sprichst, würdest du mich um einen Trunk bitten." Und das Gespräch ging weiter, bis Jesus herausfand, wo ihre Schwierigkeit lag. Weiß jemand, was ihr Problem war? Sie lebte im Ehebruch. Und Jesus sagte es ihr und sprach: "Hol deinen Mann und komm her."

Sie sagte: "Ich habe keinen Mann."

Er sagte: "Das ist richtig. Du hast mit fünf gelebt, und der, mit dem du jetzt lebst, ist nicht dein Mann. Du hast richtig gesagt."

Und was hat sie gesagt? Sie sagte: "Sir, ich nehme wahr, dass du ein Prophet bist. (Jetzt hört zu; das ist noch nicht alles.) Wir wissen, dass, wenn der Messias kommt, das sein Zeichen sein wird. (Wie viele wissen, dass die Heilige Schrift das sagt?) Wir wissen, dass, wenn der Messias kommt, er uns alle Dinge zeigen wird. Aber wer bist du?"

Er sagte: "Ich bin Er, der zu dir spricht."

Was war nun ihre Botschaft? Sie lief in die Stadt und sagte: "Komm, sieh einen Mann, der mir gesagt hat, was ich getan habe. Ist das nicht der Messias selbst?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, God is infinite, do you believe that? He cannot change; He didn’t let neither of those people, tribes of people, cease their generation without seeing that sign. He prophesied that the Gentiles would see—receive it as it was in the days of Sodom, before the burning of Sodom. Now, if He gave that sign to them and just let us get on—in on intellectual, He cheated us out of something. He won’t do it; He’s the same. If that was His idea, if that was His...

When God’s ever called on the scene, in the way God acts the first time, He has to act forever that way. If it didn’t, He acted wrong at the first place. He done something wrong. But you notice, when God acts, He acts every time the same. If a sinner called, and He saved that sinner, the next sinner calls, He’s got to save, the next sinner, the next sinner, the next sinner, the next sinner, and all that call. If a man calls for healing of his body and God heals him, then the next one, the next one, the next one, the next one that calls got to be healed on the basis of faith for either one.

Nun, Gott ist unendlich, glaubt ihr das? Er kann sich nicht ändern; Er hat keines der beiden Völker, der Volksstämme, seine Generation aufgeben lassen, ohne dieses Zeichen gesehen zu haben. Er prophezeite, dass die Heiden es sehen würden - es empfangen würden, wie es in den Tagen von Sodom war, vor der Verbrennung von Sodom. Nun, wenn Er uns dieses Zeichen gab und uns einfach weitermachen lassen würde - auf intellektueller Ebene -, dann würde Er uns um etwas betrügen. Er wird es nicht tun; Er ist derselbe. Wenn das Seine Idee war, wenn das Seine war...

Wenn Gott je auf den Plan gerufen wird, so wie Gott beim ersten Mal handelt, muss er für immer so handeln. Wenn das nicht der Fall war, hat er sich an erster Stelle falsch verhalten. Er hätte etwas falsch gemacht. Aber man merkt, wenn Gott handelt, dann handelt er jedes Mal gleich. Wenn Er ein Sünder gerufen hat, und Er diesen Sünder gerettet hat, ruft den nächste Sünder an, Er muss retten, den nächsten Sünder, den nächsten Sünder, den nächsten Sünder, den nächsten Sünder und all diese Rufe. Wenn ein Mensch nach der Heilung seines Körpers ruft und Gott ihn heilt, dann muss der nächste, der nächste, der nächste, der nächste, der gerufen, auf der Grundlage des Glaubens für beides geheilt werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He showed the Jews the sign of the Messiah before their dispensation ended. He showed the Samaritans the sign of the Messiah before their dispensation ended, but not one time did He show that to the Gentiles. They wasn’t looking for no Messiah; now they are. Here’s that same Messiah that prophesied that He would do it, coming right back among the people; not me, us, the Church, world over, coming back, showing the very same things that He did right there. We must believe it. Now, you that want to see something that’s real, something that’s genuine, may the Holy Spirit be able to give it to you tonight.

How many did you say was here didn’t have prayer cards? Raise up your hand. ’Course you don’t. I mean sick, the prayer cards in the line. Now, pray just a minute while they’re finishing up that line.

Er zeigte den Juden das Zeichen des Messias, bevor ihre Befreiung endete. Er zeigte den Samaritanern das Zeichen des Messias, bevor ihre Befreiung endete, aber nicht ein einziges Mal hat Er das den Heiden gezeigt. Sie suchten nicht nach einem Messias; jetzt sind sie es. Hier ist derselbe Messias, der prophezeit hat, dass er es tun würde und direkt wieder unter die Menschen zurückkehren würde. Nicht ich, sondern wir, die Gemeinde, die Gemeinde auf der ganzen Welt, kam zurück und zeigte genau die gleichen Dinge, die er dort tat. Wir müssen daran glauben. Nun, ihr, die ihr etwas sehen wollt, das real ist, etwas, das echt ist, möge der Heilige Geist in der Lage sein, es euch heute Abend zu geben.

Wie viele, sagtet ihr, wären hier, die keine Gebetskarten haben? Hebt eure Hand. Natürlich habt ihr keine. Ich meine Kranke. Die Gebetskarten sind in der Gebetslinie. Jetzt betet noch eine Minute, während wir diese Linie fertigstellen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

What say? [Someone speaks to Brother Branham.] All right, all right... It’s—it’s okay. Just a minute. I’m trying to deal with the people out there now without the cards.

I keep thinking of that watch, but I don’t know when we’ll ever meet again. Let’s set quiet just a minute, get quiet. You get to pressing, then the devil gets to working on that (See?), trying to make it something that it isn’t.

Now, let’s have faith and believe. Let’s just believe with all of our hearts that Jesus Christ, the Son of God, is here, ready to give us what we desire. (Paul, all ready?) I want all around the building, everywhere you are, I want you to pray.

Was sagst du da? [Jemand spricht zu Bruder Branham.] Schon gut, schon gut... Es ist... Es ist okay. Nur eine Minute. Ich versuche, mit den Menschen da draußen jetzt ohne die Karten umzugehen.

Ich denke ständig an die Uhr, aber ich weiß nicht, wann wir uns wiedersehen. Beruhigen wir uns einen Moment, seien wir still. Ihr fängt an zu drücken, und dann macht sich der Teufel an die Arbeit (Seht ihr?) und versucht, etwas daraus zu machen, was es nicht ist.

Nun, lasst uns Glauben und Zuversicht haben. Lasst uns einfach von ganzem Herzen glauben, dass Jesus Christus, der Sohn Gottes, hier ist, bereit, uns das zu geben, was wir uns wünschen. (Paul, sind alle bereit?) Ich möchte, dass ihr überall um das Gebäude herum, überall, wo ihr seid, betet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And I want to ask you a question before I do it. Look here. That you might know the sincerity... This Bible, that I love and believe to be the Word of God, that Angel that you see on the picture... Well, I don’t have to tell you—there it is on the picture. There’s Mr. George J. Lacy, of the FBI, fingerprint and document, proves that the light was there and struck the lens; it ain’t psychology. He said, “The mechanical eye of this camera won’t take psychology.” Huh, certainly not.

So God being my judge, I see that Light. For revelation, for vision... If I never meet you no more till I meet you in the land of glory, and stand that day at the judgment seat of Christ where we’ll all come, I’ve told you the truth. I know you think that my not being educated, and I’m not much of a preacher, ’cause I have no education, but God just give me a gift: That’s just to get William Branham out of the way, so He can take the hull and speak through it Himself.

Und ich möchte euch eine Frage stellen, bevor ich beginne. Schaut hierher. Damit ihr in Aufrichtigkeit erkennt... Diese Bibel, die ich liebe und an die ich glaube, ist das Wort Gottes, Dieser Engel, den ihr auf dem Bild seht... Nun, ich muss euch nicht sagen, dass Er es auf dem Bild ist. Das ist Mr. George J. Lacy, vom FBI, Fingerabdruck und Dokument, welcher beweist, dass das Licht dort war und auf die Linse fiel; es ist keine Psychologie. Er sagte: "Das mechanische Auge dieser Kamera akzeptiert keine Psychologie." Hm, sicherlich nicht.

Da Gott also mein Richter ist, sehe ich dieses Licht. Zur Offenbarung, zur Vision... Wenn ich euch nicht mehr begegne, bis ich euch im Land der Herrlichkeit begegne und an jenem Tag am Richterstuhl Christi stehe, wohin wir alle kommen werden, habe ich euch die Wahrheit gesagt. Ich weiß, ihr denkt, dass ich nicht gebildet bin, und ich bin kein großer Prediger, denn ich habe keine Ausbildung, aber Gott hat mir einfach ein Geschenk gegeben: Das ist nur, um William Branham aus dem Weg zu räumen, damit er die Hülle nehmen und selbst durch sie sprechen kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, you pray, and I want you to be honest. And if God will do and act right here tonight, exactly like He did when He was in flesh here on earth, acting through our flesh, perform the same signs, the same wonders, then I want you to do this: stay a hold of the cross until God places you positionally where He wants you in the body of Christ. God, grant it.

It’s behind me. The lady is setting on the end of that row there, you—you’re wanting God, aren’t you? If God will explain to me your trouble, will you believe me to be His servant? You will? You had heart trouble. That’s right. If that’s right, wave your hand. Now, I don’t know you; have you a prayer card? No, you... ’Course you don’t. All right. Now, do you believe my... You believe that’s true? You believe that would be the same Spirit that told the woman she had five husbands? You believe it with all your heart, then you’ve got to be healed. See? I don’t know you, never seen you. You touched something, and He’s a High Priest that can be touched by the feeling of our infirmities. If the High Priest could be touched by the feeling of our infirmities, wouldn’t He act just like He did then if He’s the same High Priest?

Nun, betet, und ich möchte, dass ihr ehrlich seid. Und wenn Gott heute Abend genau hier tun und handeln wird, genau so, wie er es tat, als er hier auf Erden im Fleisch war, durch unser Fleisch handelte, dieselben Zeichen, dieselben Wunder vollbringt, dann möchte ich, dass ihr dies tut: Haltet das Kreuz fest, bis Gott euch an die Stelle setzt, wo er euch im Leib Christi haben möchte. Gott, gewähre es.

Es ist hinter mir. Die Dame sitzt an dem Ende der Reihe dort, du... du möchtest Gott, nicht wahr? Wenn Gott mir deine Schwierigkeiten aufzeigt, wirst du mir dann glauben, dass ich sein Diener bin? Wirst du? Du hattest Herzprobleme. Das ist richtig. Wenn das stimmt, winke mit der Hand. Also, ich kenne dich nicht; Hast du eine Gebetskarte? Nein, du... Natürlich hast du keine. Also gut, dann... Nun, glaubst du mein... Glaubst du, dass das wahr ist? Glaubst du, das wäre derselbe Geist, der der Frau sagte, dass sie fünf Ehemänner hatte? Du glaubst es von ganzem Herzen, dann müsst du geheilt werden. Siehst du? Ich kenne dich nicht, habe dich nie gesehen. Du hast etwas berührt, und er ist ein Hohepriester, den man durch das Gefühl unserer Gebrechen berühren kann. Wenn der Hohepriester vom Gefühl unserer Gebrechen berührt werden kann, würde er dann nicht genauso handeln wie damals, wenn er derselbe Hohepriester ist?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

That’s thrilled that woman setting next to you. It was you that drawed the Spirit of the Lord. Do you believe, lady, that God knows what’s wrong with you? If I tell you from here what’s wrong with you, will you accept your healing? Would it help you? A growth on your ear, you’re praying about. That’s right, isn’t it? You have faith? Believe now.

What about out in the audience here? That man setting there, head in his hands a praying, that’s got gland trouble and nervousness, if you’ll believe, sir, it’ll leave you, you can go home, be well. You accept your healing? Believe with all your heart? All right. You was praying then; that’s right. Jesus heals you.

Das ist großartig, dass diese Frau neben dir sitzt. Du warst es, welche den Geist des Herrn angezogen hat. Glaubst du, meine Dame, dass Gott weiß, was mit dir los ist? Wenn ich dir von hier aus sage, was mit dir los ist, wirst du dann deine Heilung annehmen? Würde es dir helfen? Ein Wucherung an deinem Ohr, über das du betest. Das ist doch richtig, oder nicht? Du hast Glauben? Glaube jetzt.

Was ist mit hier draußen in der Zuhörerschaft? Der Mann dort drüben, mit dem Kopf in den Händen und einem Betenden, hat Drüsenprobleme und ist nervös. Wenn du glaubst, Sir, dass es dich verlassen wird, kannst du nach Hause gehen, gesund werden. Du akzeptierst deine Heilung? Glaubst du von ganzem Herzen? In Ordnung. Du hast gerade gebetet; das ist richtig. Jesus heilt dich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

That woman right behind him there, do you believe God could tell me what trouble is? Believe your feet would get well? You do? Been bothering you for some time. You believe God knows who you are? Miss Hershey? That’s right. All right, you can go home now and be well if you believe it. Raise your hand, say, “I praise Him for it.” All right. Have faith in God; believe.

What about somebody in through here, some of you people, so you... There’s a man setting right here praying. I don’t know him, never seen him. Got arthritis. That’s his wife setting by him; she has arthritis too. Believe you’re missing it. Mr. Rinehart, believe with all your heart. Raise up and be healed, you and Mrs. Rinehart; Jesus Christ will make you whole. Amen. Believe now. Amen. M-m-mp... Glory! Oh, God, why can’t people see That? Don’t think I’m crazy; I’m not. Why...? Looks to me like that would set a place afire somewhere! Can’t you see that? It’s the living God making Himself real.

Diese Frau dort hinter ihm, glaubst du, Gott könnte mir sagen, was deine Schwierigkeiten sind? Glaubst du, dass deine Füße gesund werden? Tust du es? Es belästigt dich schon seit einiger Zeit. Glaubst du, dass Gott weiß, wer du bist? Frau Hershey? Das ist richtig. In Ordnung, du kannst jetzt nach Hause gehen und gesund sein, wenn du es glaubst. Hebe deine Hand und sage: "Ich preise Ihm dafür." Das ist gut. Glaubt an Gott; glaubt.

Gibt es hier drinnen jemanden, einige von euch Leuten, also... Da ist ein Mann, der hier betet. Ich kenne ihn nicht, habe ihn nie gesehen. Er bekam Arthritis. Das ist seine Frau, die bei ihm betet; sie hat auch Arthritis. Glaubt ihr, dass es von euch geht. Herr Rinehart, glaubst du von ganzem Herzen. Steh auf und lasse dich heilen, du und Frau Rinehart; Jesus Christus wird euch gesund machen. Amen. Glaubt jetzt. Amen. M-m-mp... Glory! Oh, Gott, warum können die Leute das nicht sehen? Haltet mich nicht für verrückt; Ich bin nicht verrückt. Warum...? Es sieht für mich so aus, als würde das irgendwo ein Feuer entfachen! Könnt ihr das nicht sehen? Das ist der lebendige Gott, der sich selbst verwirklicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

That little Indian woman setting back there, high blood pressure, believe, sister, be healed. You believe? Pink dress on, looking at me... All right. You believe the high blood pressure’s gone? All right. Wave your hand if you believe it’s gone. All right. God bless you; God loves you.

That thrilled another Indian girl setting back there, to see the other woman. You think God take that back trouble away from you, sister, with the little white... back there. You believe He’d take—make your back well? The Indian setting next to her has lung trouble; one next to her has back trouble too. You can’t... See, God knows all about you. You believe God will make you well, each one of you, setting back there on that back row? Can you understand English? All right, just believe with all your heart then; be made well.

Die kleine indische Frau, die da hinten zurückfiel, mit ihrem hohen Blutdruck, glaube, Schwester, werde geheilt. Du glaubst? Mit dem rosa Kleid an, du schaust mich an... In Ordnung. Glaubst du, dass der hohe Blutdruck weg ist? In Ordnung. Winke mit der Hand, wenn du glaubst, dass er weg ist. In Ordnung. Gott segne dich; Gott liebt dich.

Das erregte ein anderes indisches Mädchen, das sich dort zurückzog, um die andere Frau zu sehen. Du...?... Gott möge das Rücken Problem von dir nehmen, Schwester, mit dem kleinen weißen... da hinten. Glaubst du, er würde deinen Rücken gesund machen? Die Inderin neben ihr hat Lungenprobleme, einer neben ihr hat auch Rückenprobleme. Ihr könnt nicht... Seht, Gott weiß alles über euch. Ihr glaubt, Gott wird euch gesund machen, jeden von euch, die ihr in der hinteren Reihe dort hinten sitzt? Versteht ihr Englisch? Na gut, dann glaubt einfach von ganzem Herzen daran, dass ihr gesund werdet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Where’s that woman somebody pointed out to here? Is this the lady standing here? Look here, lady. Do you believe me to... Is that the woman in the line? Oh, I didn’t see her... Can’t get up, all right. Look here, if God will reveal what’s wrong with that woman standing there, will the rest of you in the line believe it so we can pray for all the people? You believe Him with all your heart now? How many believe that that’s real? How many believe that’s just as real as it can be? Bless your heart; that’s good. Now, you keep that Spirit right on you like that; keep that anointing. You too, sir.

Wo ist diese Frau, auf die hier jemand hingewiesen hat? Ist das die Dame, die hier steht? Schau hierher, Lady. Glaubst du, dass ich... Ist das die Frau in der Gebetslinie? Oh, ich ...?... seht ihr... Ich kann nicht aufstehen, In Ordnung. Schau hierher, wenn Gott offenbaren wird, was mit der Frau, die dort steht, nicht stimmt, wird der Rest von euch in der Gebetslinie es glauben, damit wir für alle Menschen beten können? Du glaubst jetzt von ganzem Herzen an Ihn? Wie viele glauben, dass das wirklich so ist? Wie viele glauben, dass das so real ist, wie es nur sein kann? Gesegnet sei dein Herz, das ist gut. Behalte diesen Geist genau so auf dir; behalte diese Salbung. Du auch, Sir.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Well, you’re really not so much praying for yourself. There’s a question in your mind that you’re praying for which is greater then for yourself. That’s right, isn’t it? That’s true. I don’t know you; far as I know, I’ve never seen you in my life. But God does know you. If God will reveal to me what that deepness is... It seems like your spirit keeps moving back. If God can reveal to me what that is, would you accept, if you get it, whatever you ask for? Would the rest of the people, join in with her?

It’s for somebody else she’s standing for. That’s a woman, much younger than she is... Oh, it’s her daughter. The daughter is shadowed for death; she has cancer. The cancer, she’s been operated on for it, and the cancer, it was—it was unsuccessful; they couldn’t stop it. The cancer is in the blood vessels; there’s two of them. And you are kind of a cripple. You... The reason you couldn’t come up the steps, you walk on a cane, or a stick, or... There’s something you walk on; I see you trying to get off the street. That’s right. You have been in my meetings before. You were prayed for once in my meeting and you had something wrong with you that... it was... you... hard to breathe—asthma. And the Lord healed you of it, that’s THUS SAITH THE LORD. You believe with all your heart? Or do you really believe?

Now, you know I don’t know you. I don’t know what I said; it’s on that tape down there. God knows; with my hand right on my Bible, as far as I know I never seen the woman in my life. Do you believe God can tell me who you are? Mrs. Schaeffer, you can go home now. Jesus Christ will grant you your request.

Say, “Praise the Lord” Don’t you believe?

Nun, du betest wirklich nicht so sehr für dich selbst. Es gibt eine Frage in deinem Verstand, für die du betest, die größer ist als für sich selbst. Das ist doch richtig, oder nicht? Ja, das ist wahr. Ich kenne dich nicht; soweit ich weiß, habe ich dich noch nie in meinem Leben gesehen. Aber Gott kennt dich. Wenn Gott mir offenbart, was diese Tiefe ist... Es scheint, dass dein Geist immer wieder zurückweicht. Wenn Gott mir offenbaren kann, was das ist, würdest du dann, wenn du es bekommst, alles annehmen, was du verlangst? Würde der Rest der Leute sich ihr anschließen?

Es ist für jemand anderen, für den du stehst. Es ist eine Frau, viel jünger als du bist... Oh, es ist deine Tochter. Die Tochter wird von dem Tod beschattet; sie hat Krebs. Der Krebs, sie ist deswegen operiert worden, und der Krebs, es war - es war erfolglos; sie konnten es nicht verhindern. Der Krebs befindet sich in den Blutgefäßen; es gibt zwei von ihnen. Und sie sind irgendwie ein Krüppel. Du... Der Grund, warum du die Stufen nicht hochkommen konntest, du gehst auf einem Stock, oder einem Stock, oder... Es gibt etwas, auf dem du gehst; Ich sehe, wie du versuchst, von der Straße wegzukommen. Ich sehe dich, wie du versuchst, von der Straße wegzukommen. Du warst schon zuvor in meinen Versammlungen. In meiner Sitzung wurde für dich gebetet, und du hattest etwas mit dir, das... es war schwer zu atmen, Asthma, und der Herr hat dich davon geheilt. das ist SO SPRICHT DER HERR. Glaubst du von ganzem Herzen oder glaubst du wirklich?

Du weißt, dass ich dich nicht kenne. Ich weiß nicht, was ich gesagt habe; es ist auf dem Band da unten. Gott weiß; mit meiner Hand direkt auf meiner Bibel, soweit ich weiß, habe ich die Frau noch nie in meinem Leben gesehen. Glaubst du, dass Gott mir sagen kann, wer du bist? Frau Schaeffer, du kannst jetzt nach Hause gehen. Jesus Christus wird dir deine Bitte gewähren.

Sage: "Lobet den Herrn." Glaubst du nicht daran?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now you realize lady, I would know what was wrong with you. But whatever I’d say or whatever, that wouldn’t do no—no more good then just what you’d just—just be prayed for and that would do it, wouldn’t it? But do you think you’re going to be a cripple? You think God is going to heal you, and the arthritis and things is going to leave you, and you’re going to be well? You do? That’s all you have to know. Just believe with all your heart.

Would you come? Now, you know I know what’s wrong with you. I don’t; God does; but I could tell you. Do you believe that God could reveal it to me? Would it help you? Are you Spanish? You’re Spanish. Would that help the Spanish people, you think, if I tell them what your trouble was? You think it would?

Spanish believing people, would it make you believe? This is your sister, my sister too. Would it? Well then, the diabetes will leave you; you can go home and be well. You believe that? All right, then you can go on your road and rejoice.

Nun du realisierst, meine Dame, ich würde wissen, was mit dir verkehrt ist. Aber was auch immer ich sagen würde oder was auch immer, es würde nichts nützen. Man müsste nur darum beten, und das würde genügen, nicht wahr? Aber glaubst du, dass du ein Krüppel sein würdest? Glaube, dass Gott dich heilen wird und die Arthritis und die Dinge werden dich verlassen, und du wirst gesund werden? Glaube das? Das ist alles, was du wissen musst. Glaube einfach von ganzem Herzen.

Würdest du kommen? Nun, du weißt, dass ich weiß, was mit dir los ist. Ich weiß es nicht; Gott weiß es; aber ich könnte es dir sagen. Glaubst du, dass Gott es mir offenbaren könnte? Würde es dir helfen? Bist du Spanierin? Du bist Spanierin. Würde es den Spaniern helfen, ihr denkt, wenn ich euch erzähle, was Ihr Problem wäre? Glaubt ihr, es würde helfen?

Würde es gläubigen Spaniern helfen, glaubt ihr, dass es euch glauben lassen würde? Das ist eure Schwester, meine Schwester auch. Würde es das? Nun denn, die Diabetes wird dich verlassen; Du kannst nach Hause gehen und gesund sein. Glaubst du es? Na gut, dann kannst du dich auf den Weg machen und dich freuen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

How do you do? All right, do you believe that all the white people out there’d believe if God would tell me what your trouble is? Then your nervousness will leave you; pretty near all of them out there’s suffering with it anyhow. See? And it’ll leave you can go home, be well. God bless you now. Have faith; believe. Do you believe with all your heart?

Oh my, that old asthmatic condition, you believe God’s going to make it well? All right, in the Name of the Lord Jesus, go and be made well.

Now, to the Indian, here’s your sister. The Indian people... How many Indians are in here can understand English? Raise up your hand, Indians. All right, here’s your sister, my sister too. I never met her in my life, know nothing about her. If God will tell me what’s wrong with her, you believe It’s the same Spirit that told the woman what her trouble was? Will you believe it, Indians? You understand English all right? Your heart will be well; go. Amen. Believe.

Wie geht es euch? In Ordnung. Glaubst du, dass all die Weißen da draußen glauben würden, wenn Gott mir sagen würde, was dein Problem ist? Dann wird deine Nervosität dich verlassen; fast alle von euch da draussen leiden sowieso darunter. Seht? Und dann könnt ihr nach Hause gehen und gesund sein. Gott segne euch jetzt. Habt Glaube. Glaubst du von ganzem Herzen?

Oh, my. Glaubst du, dass Gott dieses alte asthmatische Leiden heilen wird? Also gut, im Namen des Herrn Jesus, geh hin und lass dich gesund machen.

Nun zu dem Inder, hier ist deine Schwester. Das indische Volk... Wie viele Inder hier drinnen verstehen Englisch? Hebt eure Hand, Inder. Also gut, hier ist Ihre Schwester, meine Schwester auch. Ich habe sie nie in meinem Leben getroffen, weiß nichts über sie. Wenn Gott mir sagen will, was mit ihr los ist, glaubt ihr, dass es derselbe Geist ist, der der Frau gesagt hat, was ihr Problem ist? Werdet ihr es glauben, Inder? Versteht ihr gut Englisch? Dein Herz wird wieder gesund werden; Geh. Amen. Glaubt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Your trouble’s in your back. Go, believe and be healed. Have faith; don’t doubt.

You got arthritis for one thing, gland trouble and arthritis. Believe with all your heart; go, be healed.

A nervous condition, go; be healed; have faith. Do you believe with all your heart? All right, let us say, “Praise the Lord.”

You’re awful bothered about something. You’re afraid something’s happened, haven’t you? You believe the Lord Jesus can make you well of that rectal trouble? You’re praying for someone else. I seen him rise before me just then. It’s your brother. Your brother’s not here; he’s in California. You believe God can tell me what his trouble is? Asthma. Go on and believe now. Yes, sir. Go believing. Yes, don’t—don’t ...?...

Can God heal heart trouble? Yours? All right, then go on, believe. Let’s say, “Praise the Lord!” Everybody ...?...

Du hast Ärger im Rücken. Geh, glaube und werde geheilt. Habt Glauben, zweifelt nicht.

Du hast Arthritis bekommen, von einer Sache - Drüsenprobleme und Arthritis Glaube von ganzem Herzen; Geh, laß dich heilen.

Ein Nervenleiden. Geh, sei geheilt. Hab Glauben. Glaubst du von ganzem Herzen? In Ordnung, sagen wir: "Lobet den Herrn."

Du bist wegen irgendetwas schrecklich beunruhigt. Du hast Angst, dass etwas passiert ist, nicht wahr? Glaubst du, dass der Herr Jesus dich von diesen Darmbeschwerden heilen kann? Du betest für jemand anderen. Ich sah, wie er gerade vor mir aufstand. Es ist dein Bruder. Dein Bruder ist nicht hier; er ist in Kalifornien. Glaubst du, Gott kann mir sagen, was sein Problem ist? Er hat Asthma. Geh einfach weiter, glaube jetzt. Geh und glaube.

Kann Gott Herzbeschwerden heilen? Deines? In Ordnung, dann geh und glaube. Lasst uns sagen: "Lobet den Herrn!" Ihr alle...?...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, how many of you’ll join with me with all your heart now, and pray now while we pray for these people. It’s making me so weak; you’re becoming like, you’re just a shadow dancing around in front of me. Let’s pray just a little bit, you pray with me now. Come, sister.

Our heavenly Father, in Jesus’ Name, I pray for our sister, that You’ll heal her. “These signs shall follow them that believe.”

In the Name of Jesus Christ, may our brother be healed, Lord, in Jesus’ Name. Father God, I pray that You’ll heal our sister. In Jesus’ Name may she be healed.

Father God, I pray that You’ll heal sister. God, she’s been healed so many times; I pray that You’ll grant it again, in Jesus’ Name. (Okay, sister.)

Heavenly Father, I pray for our sister, that You’ll heal her in Jesus Christ’s Name.

God, I pray for the little boy, that You’ll heal him in the Name of Jesus Christ. Amen.

God, I pray for sister with this great church tonight, laying hands upon her as believers, in Jesus’ Name. Lay hands upon her, and ask that the devil depart in Jesus’ Name, Amen. You understand what I mean?

In the Name of Jesus Christ, may our sister be healed.

Come sister, you believe Him now? In the Name of Jesus Christ, may my sister be healed. Amen.

In the Name of Jesus Christ, may my brother be healed. Amen.

In the Name of Jesus Christ, may my sister be healed. Amen. All right.

Nun, wie viele von euch werden sich mir jetzt von ganzem Herzen anschließen und jetzt beten, während wir für diese Menschen beten. Es macht mich so schwach; ihr werdet so, als ob ihr nur ein Schatten wärt, der vor mir herumtanzt. Lass uns nun ein wenig beten, betet jetzt mit mir. Komm, Schwester.

Unser himmlischer Vater, im Namen Jesu bete ich für unsere Schwester, dass Du sie heilen wirst. "Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben."

Im Namen Jesu Christi, möge unser Bruder geheilt werden, Herr, in Jesu Namen. Vater Gott, ich bete für unsere Schwester, dass Du sie heilen mögest. Im Namen Jesu Christi möge sie geheilt werden.

Vater Gott, ich bete, dass du unsere Schwester heilst. Gott, sie ist schon so oft geheilt worden; ich bete, dass Du sie wieder heilst, in Jesu Namen. Amen. Geh glaubend.

Himmlischer Vater, ich bete für unsere Schwester, dass Du sie im Namen Jesu Christi heilst.

Gott, ich bete für den kleinen Jungen, dass Du ihn im Namen Jesu Christi heilst. Amen.

Gott, ich bete für die Schwester, dass du dieser großen Gemeinde heute Abend als Gläubige im Namen Jesu die Hände auf sie legst. Leg ihr die Hände auf und ich bitte, dass der Teufel im Namen Jesu Christi fortgeht. Versteht ihr, was ich meine?

Im Namen Jesu Christi möge unsere Schwester geheilt werden.

Komm Schwester, glaubst du ihm jetzt? Im Namen Jesu Christi, möge meine Schwester geheilt werden. Amen.

Im Namen Jesu Christi, möge mein Bruder geheilt werden.

Im Namen Jesu Christi, möge meine Schwester geheilt werden. Amen. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

You’re worried? You’re afraid of that operation for that tumor, but it’ll leave you if you’ll believe. You believe it? Then go rejoicing, saying, “Thank you, Lord Jesus.”

Do you believe, all of you? See? I just do that for a little rest just a minute. You just... God knows every heart, but Jesus, when one woman touched him, He said virtue went from Him. Is that right? How many knows that’s strength? Sure it is.

Would it help you if I told you what your trouble was? Would it help you? All right. You’re here for somebody else—your mother. She’s almost dead. She’s got cancer and heart trouble, so weak she has to take shots. That’s true, isn’t it? You love her; God loves her. May you find her in the condition that—that you want her to be, is my prayer. God of Heaven heal her in Jesus’ Name. Go and touch that handkerchief, be for her. Go, believing now.

Du machst dir Sorgen? Du hast Angst vor der Operation eines Tumors, aber er wird dich verlassen, wenn du daran glaubst. Glaubst du es? Dann geh und freu dich und sag: "Danke, Herr Jesus."

Glaubst du, ihr alle daran? Ich mache das nur für eine kleine Ruhepause, nur eine Minute. Ja. Gott kennt jedes Herz, aber Jesus, als eine Frau ihn berührte, sagte er, Tugend sei von ihm gewichen. Stimmt das? Wie viele wissen, dass das Stärke ist? Sicher ist es das.

Würde es dir helfen, wenn ich dir sage, was dein Problem ist? Würde es dir helfen? Also gut. Du bist wegen jemand anderem hier... Deine Mutter. Sie ist fast tot. Sie hat Krebs und Herzprobleme, ist so schwach, dass sie Schläge einstecken muss. Das ist wahr, nicht? Du lieben sie; Gott liebt sie. Mögest du sie in dem Zustand finden, in dem du sie haben möchtest, das ist mein Gebet. Gott des Himmels möge sie im Namen Jesu heilen. Geh und berühre das Taschentuch, für sie. Geh und glaube jetzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Come, my sister. In the Name of Jesus Christ, may she be healed. Grant it, Lord.

Come, sister, here. In the Name of Jesus Christ, may she be healed. Amen.

Oh, eternal God, I bless this woman and child. May the power of God come upon them and help them, in Jesus’ Name I pray. Amen. God bless you, sister; believe now.

In the Name of Jesus Christ, may you bless my brother, Father, as this great church prays for him.

Come, sister. In the name of Jesus Christ, God, may you bless my sister and heal her. Amen.

Come, sister. You believe? In the Name of Jesus Christ, I touch this woman’s hand, ask that she be healed.

Come sister. In the Name of Jesus Christ, I pray, God, that You’ll touch her and heal her, in... Now, don’t be worried about those hands, sister. Don’t—don’t—don’t be worried, just go on believing; it’ll be all right.

Komm, meine Schwester. Im Namen Jesu Christi möge sie geheilt werden. Gewähre es, Herr.

Komm, Schwesterherz. Im Namen Jesu Christi, möge sie geheilt werden. Amen.

Oh, ewiger Gott, ich segne diese Frau und dieses Kind. Möge die Kraft Gottes über sie kommen und ihnen helfen, im Namen Jesu Christi bitte ich. Amen. Gott segne dich, Schwester. Glaube jetzt.

Mögest du im Namen Jesu Christi meinen Bruder, Vater, segnen, so wie diese große Gemeinde für ihn betet.

Komm, Schwester. Im Namen Jesu Christi, Gott, mögest du meine Schwester segnen und sie heilen. Amen.

Du bist gläubig? Im Namen Jesu Christi berühre ich die Hand dieser Frau und bitte, dass sie geheilt wird.

Komm, Schwester. Im Namen Jesu Christi bete ich, Gott, dass du sie berührst und sie heilst, in... Sei nicht besorgt wegen dieser Hände, Schwester. Sei nicht beunruhigt, Glaube einfach weiter, es wird alles gut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

You believe God will heal you? [Sister speaks to Brother Branham.] Glands are bad, they’re cancerous. Will you believe God will make them healed and make them well for you? Then, heavenly Father, I pray that You’ll heal her and make her well, and so that she’ll... can be well again. I rebuke this devil in the Name of Jesus Christ. Amen. All right.

You believe that God will make you well, make your stomach well, make you to walk and be good again? God, I pray that You’ll grant it in Jesus’ Name. Amen.

Come, brother. God, our Father, I pray in Jesus’ Name, that You’ll heal him.

Come, little lady. You believe the Lord Jesus will make you well? Fine. Lord Jesus, I pray that You’ll heal this darling, little Indian girl and make her well, in Jesus’ Name. Amen ...?... healed? You believe on Him.

Heavenly Father, I pray for our sister, and pray that You’ll make her well, in Jesus’ Name. Amen.

God bless the little boy. I pray, Father God, that You’ll heal him and make him well, and so that he can go and play and be like other boys, in Jesus’ Name. You know Jesus can make you well? ...?... That’s right.

Glaubst du, dass Gott dich heilen will? [Die Schwester spricht zu Bruder Branham...] Die Drüsen sind schlecht, sie sind krebsartig. Wirst du glauben, dass Gott dich heilt und sie für dich gesund machen wird? Dann, himmlischer Vater, bete ich, dass Du sie heilst und gesund machen wirst, und dass sie... wieder gesund werden kann. Ich tadle diesen Teufel im Namen Jesu Christi. Amen.

Du glaubst, dass Gott dich gesund machen wird, dass dein Magen gesund wird, dass du wieder gehen und gesund sein wirst? Gott, ich bete, dass du es im Namen Jesu Christi gewährst. Amen.

Komm, Bruder. Gott, unser Vater, ich bete in Jesu Namen, dass du ihn heilst.

Komm, kleine Lady. Du glaubst, dass der Herr Jesus dich gesund machen wird? Fein. Herr Jesus, ich bete, dass Du dieses liebe, kleine indische Mädchen heilst und sie gesund machst, in Jesu Namen. Amen.

Himmlischer Vater, ich bete für unsere Schwester und bitte dich, dass du sie gesund machst, in Jesu Namen. Amen.

Gott segne den kleinen Jungen. Ich bete, Vater Gott, dass Du ihn heilst und gesund machst, damit er spielen gehen und wie andere Jungen spielen kann, in Jesu Namen. Weißt du, dass Jesus dich gesund machen kann? ...?... Ja, das weiß ich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Heavenly Father, I pray for my brother and ask that You heal him, in Jesus’ Name. Amen.

Come, brother, dear. Father God, I pray that You’ll take the infirmities and crippledness out of my brother, and make him well, in Jesus’ Name. Amen.

You believe, little lady? In the Name of Jesus Christ, may the Holy Spirit heal her and make her well. Amen.

You believe now, sister? In the Name of Jesus Christ, may you be healed and well. Amen.

You believe, sister dear? In the Name of Jesus Christ, may my sister be healed. Amen.

In the Name of Jesus Christ, may my sister be healed. Amen. Lord God...

Himmelischer Vater, ich bete für meinen Bruder und bitte Dich, daß Du ihn heilst, in Jesu Namen. Amen.

Komm, mein Bruder. Vater Gott, ich bete, daß Du meinem Bruder die Gebrechen und Krüppelhaftigkeit nimmst und ihn gesund machst, in Jesu Namen. Amen.

Glaubst du jetzt, kleine Lady? Im Namen Jesu Christi möge der Heilige Geist sie heilen und gesund machen. Amen.

Glaubst du jetzt, Schwester? Im Namen Jesu Christi, mögest du geheilt werden und gesund sein. Amen.

Du glaubst, treue Schwester? Im Namen Jesu Christi, möge meine Schwester geheilt werden. Amen.

Im Namen Jesu Christi, möge meine Schwester geheilt werden. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

[Blank spot on tape.]... are? You believe that He can make you well? Got a bad ear, can’t hear good out of it. Had a accident, long time ago, hurt your head, your chest. That’s right. You believe that God can make you well, make you hear in your ears again, good? All right, you do. Let’s pray; bow your heads just a minute.

In the Name of Jesus Christ, I rebuke this devil. Come out from the man. How long have you been this way? How long? 1944? See you’re hearing out of both ears? Hear me? Hear me? Now you can raise your head. Look here. Hear me, hear me? You’re healed. I see you got something you’ve been trying to overcome a long time, a habit. Go, give them up tonight. Believe in it. Cigarettes won’t bother you no more. [Blank spot on tape.]

I love Him, I love Him

Because He first loved me

And purchased my salvation

On Calvary’s tree.

[Leere Stelle auf dem Band.] ...sind? Glaubst du, dass Er dich gesund machen kann? Du hast ein schlechtes Ohr, kannst auf ihm nicht gut hören. Hattest einen Unfall, vor langer Zeit, dein Kopf und deine Brust wurde verletzt. So ist es. Du glaubst, dass Gott dich gesund machen kann, dass du wieder mit deinen Ohren gut hören kannst? In Ordnung, du tust es. Lasst uns beten; neigt eure Häupter einen Augenblick.

Im Namen Jesu Christi tadle ich diesen Teufel. Kommt heraus aus dem Mann. Wie lange hast du dies schon so? Wie lange? 1944? Wie man sieht, hörst du auf beiden Ohren? Hörst du mich? Hörst du mich? Jetzt könnt ihr den Kopf heben. Schaut her. Hörst du mich? Hören du mich? Du bist geheilt. Ich sehe, Du hast etwas, das du schon lange zu überwinden versuchen, eine Gewohnheit. Geh, gib sie heute Abend auf. Glaube daran. Zigaretten werden dich nicht mehr stören. [Leere Stelle auf dem Band.]

Ich liebe ihn, ich liebe ihn,

Weil er mich zuerst liebte

Und meine Erlösung brachte

auf Golgatha.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

With our heads bowed just a moment, if you will, I wonder now: Is them here that would like to come up around the altar and say, “I believe, God, that I’ve seen the real Holy Spirit moving among the people.” Would you like to do it? While we bow our heads and sing again... Everyone please, if you will bow your head and let’s pray and sing. (Brother Borders, lead this for me. I’m getting hoarse.) Come up around the altar here, and stand here for prayer. Will you do it? You who raised up your hand and wants to find the God that knows the secret of your heart. That’s the way, ladies, that’s the way. Let’s bow our heads now, while we sing.

I love Him, I...

Bei gebeugten Häuptern, wenn ihr so wollt, frage ich jetzt: Gibt es hier Menschen, die gerne um den Altar herum kommen und sagen möchten: "Ich glaube, Gott, dass ich gesehen habe, wie sich der wahre Heilige Geist unter den Menschen bewegt." Würdet ihr das gerne tun? Während wir unsere Häupter neigen und wieder singen... Ich bitte euch alle, die Häupter zu neigen, und lasst uns beten und singen. (Bruder Borders, führe du dies für mich. Ich werde heiser.) Kommt hier um den Altar herum und stellt euch hier zum Gebet hin. Möchtet ihr es tun? Du, der du deine Hand erhoben hast und den Gott finden willst, der das Geheimnis deines Herzens kennt. Das ist der Weg, meine Damen, das ist der Weg. Lasst uns jetzt die Häupter senken, während wir singen.

Ich liebe ihn, Ich...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon