ADOPTION OR PLACING (Adoption 4)

So 22.05.1960, abends, Branham Tabernacle
Jeffersonville, Indiana, USA

Adoption 4

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

...Brother Neville, and good afternoon, evening, rather, to our precious friends, we are happy to be back here in the church tonight. A little warm, and so we’ll try to hurry just quick as possible, get right straight into the Message.

First, we have some announcements to make, and a—a special prayer request. I got your letters in back there, that was given, and for the sister that feels she has tumor on the brain. And there was another in Louisville; and another minister’s brother, his father has a heart attack; and there is many, many sick people in the world today. Many are calling in and we sure do pray for them with all of our heart, that God will help us.

...Bruder Neville, einen guten Nachmittag, es ist ja fast schon Abend, wünsche ich unseren kostbaren Freunden, wir sind froh hier heute Abend zurück zu sein in der Gemeinde. Es ist ein wenig warm und so werden wir uns beeilen und so schnell machen wie möglich, dass wir gleich in die Botschaft hinein gehen.

Aber zuerst haben wir einige Ankündigungen zu machen und da ist ein spezielles Gebetsanliegen. Ich bekam eure Briefe, sie wurden mir hinten gegeben. Von der Schwester, die fühlt, dass sie einen Gehirntumor hat und ein anderer Fall in Louisville und der andere Prediger Bruder, sein Vater hat eine Herzattacke. Und da sind viele, viele kranke Menschen in der Welt heute. Viele rufen an und ganz sicher beten wir für sie von ganzem Herzen, damit Gott uns helfen möge.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HanMun

Usually about ninety-five percent of my ministry is always that, praying for the sick, you see, but I—I just kind of got a—kind of got a little view that... I still pray for the sick, now, remember that. That goes right on with it. But, oh, if we can get the—the church where positionally set, then, and get in order so we can go to work, you see. Got to get organized, see, get everything together.

Something else just struck my heart, a few moments ago. That’s when a little old veteran man, one of his arms almost shot off, leg almost shot off. He is not around here to listen at me just now. But a real prince of a fellow, by the name of Roy Roberson, and one of our trustees here at the church, and one fine Christian gentleman. He stepped just there, and said, “Brother Branham, don’t forget the President.” Said, “It made me feel so sorry when he stepped,” saw on a television, “him stepping off of the plane, the tears coming down his cheeks, and his mouth twisting sideways.” You know, he was right over there with Roy and them, in that—that battle.

Für gewöhnlich sind fünfundneunzig Prozent meines Dienstes immer damit ausgefüllt für die Kranken zu beten (Seht ihr?), aber ich bin... ich habe eine... habe eine kleine Vorstellung davon... ich bete jetzt immer noch für die Kranken. Das sollt ihr wissen. Das geht gerade weiter, aber oh, wenn wir die Gemeinde dahin bringen könnten, dass sie ihre Position einnimmt und in Ordnung kommt, so dass wir an die Arbeit gehen können… Seht ihr? Sie muss in die Ordnung kommen (Seht ihr?) so dass alles passt. Und noch etwas anderes hat mein Herz vor wenigen Momenten berührt. Als ein kleiner, alter Veteran, ihm wurden ein Arm und ein Bein fast abgeschossen... Er ist jetzt nicht hier, dass er mich hören kann, allein er ist ein wunderbarer Gefährte, sein Name ist Roy Roberson, er ist einer der Treuhänder hier in der Gemeinde, ein feiner christlicher Gentleman... Er trat raus und sagte: „Bruder Branham, vergiss den Präsidenten nicht, er tat mir so leid, dort auf den Stufen“ Er sah ihn im Fernsehen, als er vom Flugzeug herunter stieg, Tränen rannten seine Wangen herunter und sein Mund war seitwärts verdreht... Wisst ihr, er war damals dort mit ihnen und mit Roy in dieser Schlacht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HanMun

No matter if you differ with him in politics, he is still our President. Yes, sir. To me, I—I am neither Democrat nor Republican. I’m a Christian. But I—I tell you, I certainly had a great admiration for—for President Dwight Eisenhower. Sir, he sure has been one great man, in my way of—of thinking. If he was running again, and I was voting, I would vote for him again. That’s right. I don’t care if he was—if he was a hundred years old, I would still be voting for him, because I like him. And let’s remember him in our prayers tonight.

J. T., I certainly appreciate that nice meeting, you all, you and Brother Willard had this week. If I’d have walked in from the outside, you all said, “All right, Brother Branham now, you know, so-and-so.” But it’s better just stand outside and listen at you, don’t you see? [Brother Branham laughs.] All right. So, very fine.

Egal, auch wenn ihr nicht mit seiner Politik einverstanden seid, er ist immer noch unser Präsident. Ja, mein Herr. Ich, ich bin weder Demokrat noch Republikaner, ich bin ein Christ. Aber ich sage euch, ich hatte ganz gewiss eine große Bewunderung für Präsident Dwight Eisenhower. Ja, mein Herr. So wie ich denke war er ein großer Mann. Wenn er wieder antreten würde und ich wählen würde, dann würde ich ihn wieder wählen. Das ist richtig. Es wäre mir egal, auch wenn er hundert Jahre alt wäre, ich würde trotzdem für ihn stimmen, denn ich mag ihn. Und heute Abend wollen wir seiner in unseren Gebeten gedenken.

J. T., ich schätze das nette Treffen von euch, welches du und Bruder Willard diese Woche hattet. Wenn ich von draußen herein gekommen wäre, dann hättet ihr alle gesagt: „Gut, Bruder Branham, weiß du so und so“, aber es ist besser außerhalb zu stehen und euch zuzuhören. Seht ihr das nicht auch so? (Bruder Branham lacht) Gut. Sehr schön.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HanMun

I got some offers for some churches, if you all want them, if you’re ready to go to pastoring now, if you got your training. And, which, I believe you have, and got all settled down. I got one in Oregon, some in Washington, California, and Arizona, different places. And if you want to ever take a church or anything, why, right here is a good place to start from, right here. And there is souls crying everywhere, even to the Indian reservations and whatever you want to go to. Just let us know, because I believe that you boys are anchored now. That’s right. I just love to see them do that.

There is Brother Ruddell up there on the road. Going up to have a meeting for him, in few days. Going to have a revival, Brother Ruddell is. And I—I remember I used to push that little fellow around everywhere, trying to make him get out in the harness and preach. He was so backward. He would say, “I just can’t talk.” You ought to hear him. Amen. See? You don’t know what you can do if you let the Holy Spirit get a hold of you. That’s right.

Ich habe für einige Gemeinden Opfergaben bekommen, wenn ihr alle sie wollt. Wenn ihr bereit seid um einen Pastor Dienst zu tun, wenn ihr euer Training habt und ich glaube ihr habt es, habt alles erledigt, ich habe eine in Oregon und einige in Washington, Kalifornien und Arizona, an verschiedenen Orten. Und wenn ihr wünscht eine Gemeinde zu übernehmen, dann ist das hier ein guter Platz um von hier aus zu beginnen, genau hier. Überall gibt es Seelen, die rufen, selbst in den Indianer Reservaten und wo immer ihr hin gehen wollt. Lasst es uns einfach wissen, denn ich glaube, dass ihr Jungs jetzt verankert seid. Das ist richtig. Ich liebe es zu sehen wenn sie das tun.

Dort ist Bruder Ruddell oben an der Straße. In einigen Tagen werden Versammlungen mit ihm stattfinden, eine Erweckung mit Bruder Ruddell. Ich erinnere mich wie ich diesen kleinen Burschen angetrieben habe, dass er das Geschirr [Gurtzeug] anlegt und hinaus geht und predigt. Er war so zurückgezogen. Er sagte: „Ich kann einfach nicht sprechen.“ Ha. Ihr solltet ihn mal hören. Seht ihr? Du weißt nicht zu was du fähig bist, bis du zulässt, dass der Heilige Geist dich zu fassen kriegt. Das ist richtig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HanMun

And Brother Graham Snelling in Utica, and Brother Junior Jackson down there. We—we consider all them our little sister churches, right with us. We’re all together. We don’t disagree on our doctrines, or our hopes and aims, our doctrines, are one. We stand together, just everything together. We are just one church. And we’d sure like to have them scattered throughout; we got some in Africa, some in India, and all around, over the country. That’s where we want them, scattering the News.

And I see these young fellows coming on, like Brother J. T. Parnell here, and—and Brother Willard and them, when they are coming on, young fellows, when I am getting older. If there is a tomorrow, they’ll be that men of tomorrow. I don’t want this Message to never die. It just can’t. It must live on. And I don’t believe we’ve got too much longer to bring It.

The little baby that they said was going to die, I see you’ve had it in church all day today, sister. That’s very fine. We thank the Lord for that, that the Lord is gracious, full of mercy. Just keep believing what was told you right here, see, it’ll be all right.

Bruder Graham Snelling in Utica und Bruder Junior Jackson dort unten, wir betrachten sie alle als unserer kleinen Schwester-Gemeinden, die zu uns gehören. Wir gehören zusammen. Wir haben keine unterschiedlichen Lehrmeinungen, Hoffnungen, Ziele wir sind eins in unserer Lehre. Wir stehen in allem zusammen. Wir sind eine Gemeinde und wir werden es sicher mögen, dass es überall solche gibt. Wir haben einige in Afrika, einige in Indien und im ganzen Land. Wir... Das ist wie wir es gerne sehen, so verstreuen sie die Botschaft.

Und ich sehe wie diese jungen Burschen kommen wie Bruder J. T. Parnell hier und Bruder Willard und sie alle, wie sie im Kommen sind, junge Burschen, während ich älter werde... Wenn es ein Morgen gibt, dann werden sie die Männer von Morgen sein. Ich möchte nicht, dass diese Botschaft jemals stirbt. Es darf einfach nicht sein. Sie muss weiter leben, aber ich glaube nicht, dass uns noch viel Zeit bleibt sie zu bringen.

Das kleine Baby, von dem sie sagten, dass es am Sterben sei, ich sehe, du hast es heute den ganzen Tag in der Gemeinde gehabt, Schwester. Das ist schön. Wir sind dem Herrn dankbar dafür, der Herr ist barmherzig, voller Gnade. Glaube einfach weiter was dir hier gesagt wurde. Seht ihr? Es wird alles gut sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HanMun

Now, are you enjoying teaching? You like teaching? [Congregation says, “Amen.”] Oh, I—I—I really think it does us good. It gives us a little rest from praying for the sick, and visions, and Divine healing. Course, now, tonight we... After the service, we’ll pray for the sick again, tonight. We always want to do that, baptize anybody at any time.

How many remembers when I used to walk the power lines? Well, I’ve walked right through the power lines, many times, had to walk thirty miles a day through the wilderness. I had two hundred and eighty miles of line to walk. I would go down through there, shirt in my hands, and, oh, so tired, walking through them jungles, and green briers cutting. Meet some old farmer and sit down under a tree and talk to him about being baptized in the Name of the Lord Jesus. He would say, “Well, I’ve always wanted to be baptized.”

I said, “It ain’t very far to the creek.”

Nun, mögt ihr es wenn gelehrt wird? Mögt ihr Lehre? Oh, ich denke wirklich, es tut uns gut. Es verschafft uns eine kleine Pause vom Beten für die Kranken, von den Visionen und göttlicher Heilung. Sicher werden wir heute Abend nach dem Gottesdienst wieder für die Kranken beten. Wir wollen das immer tun. Zu jeder Zeit auch jemanden taufen. Wie viele erinnern sich, wie ich entlang der Stromleitungen ging? Nun gut, ich bin viele Male die Stromleitungen entlang gegangen. Ich musste dreißig Meilen am Tag laufen, durch die Wildnis. Es waren zweihundert achtzig Meilen Stromleitung zu überwachen. Und ich lief dort, das Hemd in der Hand, müde, marschierte durch Gestrüpp und durch von Greenbrier gerodete Flächen.

Ich traf dort einen alten Farmer, der unter einem Baum saß und sprach zu ihm über die Taufe im Namen Jesus Christus. Er sagte: „Gut, ich wollte schon immer getauft werden.“ Ich sagte: „Es ist nicht weit zum Bach.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HanMun

And he would say...

And I’ve took a many of them right down there and baptized them in the Name of Jesus. Take right on down the line, just as hard as I could go. That’s right. Many time in my old working clothes, baptize one, come right down off of a pole. Set up there working across the pole; I was a lineman, too, working across the pole, with a man, talking to him about the Lord. He’d say, “Why, Billy, one of these days I’ll come up to your church and be baptized.”

I’d say, “Why do you want to wait till then for? We’re right by the river, there’s plenty of water right there.” Catch them right now. That’s right. That’s the time. Philip said...

Und er sagte... Oftmals habe ich jemanden dort hinunter genommen und ihn im Namen von Jesus getauft. Und dann bin ich weiter gelaufen, so schnell ich nur konnte. Das ist richtig. Oftmals in meiner alten Arbeitskleidung, habe jemand getauft, wenn ich gerade von einem Strommast herunter kam, ich saß dort oben und arbeitete oben am Strommast. Ich war auch Elektroinstallateur und hab oben am Strommast gearbeitet zusammen mit einem anderen Mann, ich sprach dabei zu ihm über den Herrn. Er sagte: „Gut Billy, eines Tages komme ich zu deiner Kirche und lasse mich taufen.“

Ich sagte: „Warum willst du so lange warten? Wir sind hier am Fluss und da gibt es genug Wasser gerade hier.“ Bring es direkt zu Ende. Das ist richtig. Das ist die richtige Zeit. Phillip sagte...

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

The eunuch said to Philip, “Here’s water, what does hinder us?” That’s right. Nothing. If you’re ready, that’s the time. Don’t let the devil get a chance to wedge something in there. Don’t put off for tomorrow the things that you could do today. Tomorrow might not come for you. I remember one time I did that, learned, taught me a lesson. I put off something that I should have done one day, and the next day was too late.

Der Eunuch sagte zu Philippus: „Hier ist Wasser, was hindert uns?“ Das ist richtig. Nichts, wenn du bereit bist, dann ist die richtige Zeit da. Gib dem Teufel keine Chance einen Keil dazwischen zu treiben. Verschiebe die Dinge nicht auf Morgen, die du heute erledigen kannst. Ein Morgen mag es für dich nicht mehr geben.

Ich erinnere mich, einmal tat ich das, ich habe daraus gelernt, es war mir eine Lektion. Ich habe etwas verschoben, das ich an diesem Tag hätte erledigen sollen, am nächsten Tag war es zu spät.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Now, truly I don’t want to keep you all this time. But I just get so—so wound up, and, I don’t know, I just feeling so good till I just get beside myself, almost. I just feel so good.

Now let us bow our heads just a moment before we approach the Word.

Our Heavenly Father, Thou art the living God, ever alive. The sun that just went down, that same sun, Daniel looked at it when it set, Jeremiah looked at it setting, Adam looked at it setting, Jesus looked at it setting. And it’s the same world that they lived in and walked in, and You still remain the same God.

Tonight there’s many requests. A man with tumor on the brain, a sister fears the same thing. You’re the only hope, Lord, there is for that. That tumor has become malignant, there’s nothing can be stopped. It’s way out of the reach of the hands of the doctor. But tonight we go with our little slingshot, after that lamb, to bring it back to Father’s fold. In the Name of the Lord Jesus we direct our prayer to slay the lion, the tumor, the malignancy, safely to bring them to the fold.

Nun, wirklich, ich will euch nicht die ganze Zeit halten, aber ich möchte es zu Ende bringen und ich weiß nicht, ich fühle mich dabei so gut, dass ich fast außer mir bin. Ich fühle mich so gut.

Nun, lasst uns unsere Häupter für einen Moment beugen, bevor wir uns dem Worte nähern. Unser Himmlischer Vater, du bist der lebendige Gott, immer am Leben. Die Sonne, welche gerade untergegangen ist, sie ist dieselbe Sonne, die Daniel anschaute als sie unterging, Jeremia sah sie, Adam sah sie und Jesus sah wie sie unterging. Es ist dieselbe Welt auf der sie lebten, sie wandelten darauf, aber du bleibst derselbe Gott.

Heute Abend gibt es viele Bitten, ein Mann mit einem Tumor in seinem Gehirn, eine Schwester, die dasselbe befürchtet. Du bist die einzige Hoffnung, Herr, die es für sie gibt. Dieser Tumor ist bösartig geworden, es gibt nichts was ihn aufhalten kann. Es ist außerhalb der Möglichkeiten des Arztes. Aber heute Abend gehen wir mit unserer kleinen Schleuder dem Lamm hinterher und bringen es zurück zur Herde des Vaters. Im Namen Jesus zielen wir mit unserem Gebet um den Löwen zu töten, den Tumor, die bösartige Erkrankung, damit sie sicher zur Herde zurück gebracht werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

And we, God, do remember tonight our lovely President, brother, our Dwight Eisenhower. He has guided the land, Lord, he’s tried to keep us out of war. He promised the Korean war would end if he had any way he could. He promised those mothers he’d bring those boys back. But he said, “For me to do it, I can’t do it. I can put my efforts, but God alone will have to do it.” And You was with him, Lord, and now it’s all settled up. Why couldn’t they have seen that in the first place? God, I pray that You’ll help him. Bless that gallant soul, Lord. And we pray that You’ll choose for us the leader that is to be next. Your predestinated will be done, Lord.

But the One that we are so interested in tonight, besides of our national affairs, is that great and glorious One that’s coming to set up a Kingdom that’ll have no end, the Lord Jesus, Thy Son. Then they’ll stack arms, the taps will sound and there’ll be no more wars. They’ll plant vineyards and eat the fruit of them. They’ll build houses, inhabit them. And there’ll never be no more trouble then after that.

Bless us now as we approach the Word. And, Father, Thou knowest the reason that I’m approaching the Word from this very Scripture here. It’s because that I—I feel that You want me to do it this way, that it’s Your Divine will, it’s in Your order, it’s in the... it’s the order of the day, to let the people positionally find their place and be ready for the hour of battle. As our brother said in his prayer to You not long ago, “Oh, You have trained us so long, Lord.” Now, Father, give us our ranks. Put us out there to what we’re supposed to do, so we can be about the Father’s business. For we ask it in Jesus’ Name, Thy Son. Amen.

Und Gott, wir gedenken heute Abend unseres herrlichen Präsidenten, Bruder –Dwight Eisenhower. Er hat das Land geführt, Herr, hat versucht uns aus dem Krieg heraus zu halten. Er hat versprochen den Korea-Krieg zu beenden, wenn er eine Möglichkeit hat. Er versprach den Müttern, dass er ihre Jungs zurück bringen würde. Aber er sagte: „Das zu tun, ich kann es nicht. Ich kann mich anstrengen, aber Gott allein muss es tun“. Und du warst mit ihm, Herr und jetzt hat es sich erledigt. Warum konnten sie das nicht so am Anfang sehen? Gott, ich bete, dass du ihm helfen mögest. Segne seine edle Seele, Herr. Und wir beten, dass du uns den Führer erwählen mögest, der als nächstes kommt. Das was du vorherbestimmt hast wird geschehen, Herr. Aber der an dem wir heute Abend so interessiert sind, neben den nationalen Angelegenheiten, ist der große und wunderbare, der kommt um sein Königreich zu errichten, welches kein Ende haben wird, Der Herr Jesus, dein Sohn. Dann werden die Waffen aufgestapelt, der Zapfenstreich wird erklingen und es wird keinen Krieg mehr geben. Sie werden Weinberge anbauen und die Frucht davon essen. Sie werden Häuser bauen und sie bewohnen. Und niemals wieder wird es danach Ärger geben.

Segne uns nun, wenn wir uns deinem Worte nähern. Und Vater, du weißt, warum ich mich dem Worte mit dieser speziellen Schriftstelle nähere. Es ist, weil ich fühle, dass du es möchtest, dass ich das tue, dass es dein göttlicher Wille ist. Es ist in deinem Auftrag, es ist in dem... Es ist der Auftrag des Tages, dass die Menschen positionell ihren Platz finden und fertig werden für die Stunde der Schlacht. Wie unser Bruder vor nicht allzu langer Zeit gebetet hat: „Oh, du hast uns so lange trainiert, Herr.“ Nun, Vater, gib uns unsere Front. Stelle uns dort hinaus, an die Stelle wo wir sein sollten damit wir dort tun was wir tun sollen. Damit wir in dem Handwerk sein können, was unseres Vaters ist. Denn wir bitten es im Namen deines Sohnes, Jesus. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Had rather a wonderful afternoon this afternoon, talking to a famous doctor in Louisville, his nurse. They heard about the glorious things of the Lord. And her father was a doctor. And she came over and set in my room most the afternoon, just come in, dropped in. A wonderful person; rather a little hard, you know, kind of a staunch, real Presbyterian to start with, but left with tears running down her cheeks. Oh, I... God’s got them just sticking everywhere, in doctors’ offices, in nurses. I don’t believe there’s a nurse in Norton’s Infirmary Hospital that I didn’t testify to about having the Holy Ghost, and asked her if she was baptized in the Name of Jesus. Not a doctor that I come in contact with, anywhere, or noth-... See?

Tell them about It. We ain’t got much time, brother. No matter how hard it seems here, just wait till you cross that last breath yonder and see, then you’ll wish you had done it. Yes, sir. Don’t wait till that time, let’s do it right now. This is the hour. Oh, they might disagree, and fume and fuss a little about it, but they don’t mean it. They really don’t mean it. They—they—they’re all right. They go to fussing at you, just—just remember, they—they don’t really mean it. They don’t mean it. They just maybe been taught something and they just hang to that, so you—you can see their idea. Don’t fuss with them, don’t fuss with no one, but just love them right into It. Then pray for them.

Ich hatte heute Nachmittag einen wundervollen Nachmittag, ich sprach mit der Sprechstundenhilfe von einem berühmten Arzt aus Louisville. Sie hatten von den fantastischen Dingen des Herrn gehört. Und ihr Vater ist auch ein Arzt. Sie kam herüber und saß fast den ganzen Nachmittag in meinem Raum, kam einfach herein, platzte herein, eine wundervolle Person, vielleicht ein wenig schwierig, wisst ihr, aber zuverlässig, eine echte Presbyterianerin, aber als sie ging, rannten Tränen ihre Wangen hinunter.

Oh, ich... Gott hat sie einfach überall, in den Praxen von Ärzten, Krankenschwestern. Ich glaube nicht, dass es im Norton`s Infirmary Hospital eine Krankenschwester gibt, der ich noch nicht in Bezug auf den Heiligen Geist Zeugnis abgelegt und sie gefragt habe, ob sie getauft wurde im Namen Jesus. Kein Arzt, mit dem ich in Kontakt kam, egal wo, niemand... Seht ihr?

Erzähle ihnen davon. Bruder, du hast nicht viel Zeit. Egal wie schwer es hier erscheint, warte bis du hinüber gegangen bist und deinen letzten Atemzug getan hast, dann wirst du es sehen, du wirst dir dann wünschen, du hättest es getan. Ja, mein Herr. Warte nicht, bis es soweit ist, lasst es uns gerade jetzt tun. Dies ist die Stunde. Oh, sie mögen anderer Meinung sein, rauchen und sich ein wenig aufregen, aber sie meinen das nicht so. Wirklich meinen sie das nicht. Sie sind schon in Ordnung. Sie werden sich ein wenig aufregen, aber denke daran, sie meinen es nicht so. Sie meinen es nicht so. Sie wurden vielleicht anders belehrt und hängen daran, du kannst dann sehen was ihre Vorstellung ist. Streite nicht mit ihnen, streite mit niemandem, liebe sie einfach hinein. Und dann bete für sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Well, I think we got down to the 9th verse, I’m not sure. That’s a long ways from the 3rd chapter, isn’t it, men? But oh, It’s honey in the rock, to me! We were speaking now, remember, so we can get a little background again. And now, Brother Neville, you—you pull me a little bit now if I fail to see the time getting away, so I can have prayer for the sick. We want to get every little speck that we can. And tonight I want an altar call. I... Ending up on this which I may be able just to read the rest of it.

But the purpose of this, is, seeing your position in Christ, seeing that it’s not something that you just stumbled into, or something that might have... you merited somewhere, but it’s what God did for you, Himself. Not that you were so good that you went to a church one night, that some poor brother led you up to the altar. And it wasn’t that. It was God, before the foundation of the world, predestinated you to Eternal Life. When you get there that day, no wonder the forty... twenty-four elders laid off their crowns, everybody laid down their crown, everyone fell on their faces, they didn’t have one thing they could say, no preacher, no elder, no nothing. All praise to the Lamb! God will gather in Him all things at that day. Oh, if we’d ever know and recognize Who that was Who they crucified. Now on the...

Gut, ich denke wir kamen bis zum 9. Vers. Ich bin mir nicht sicher. Ich... Das ist ein langer Weg vom 3. Kapitel, ist es nicht so, ihr Männer? Aber oh, es ist Honig in dem Felsen für mich. Erinnert euch, worüber wir sprachen, wir wollen noch einmal einen kleinen Hintergrund bekommen. Und nun, Bruder Neville, du zupfst mich ein wenig, wenn ich nicht bemerke wie die Zeit läuft, so dass ich noch für die Kranken beten kann. Wir wollen heute Abend jedes kleine Bröckchen in uns aufnehmen soweit möglich. Ich möchte dann noch einen Altarruf. Ich... Wir kommen hiermit zu Ende wen ich in der Lage bin den Rest davon zu lesen.

Aber der Zweck des Ganzen ist, dass ihr eure Position in Christus seht, ihr sollt verstehen, dass es nicht etwas ist wo ihr einfach zufällig hinein stolpert oder etwas was ihr euch irgendwie verdient, sondern es ist was Gott selbst für dich getan hat. Nicht, dass du so nett warst und eines Abends in die Gemeinde gekommen bist, und dass ein armer Bruder dich zum Altar geführt hat, das war es nicht.

Es war Gott, vor Grundlegung der Welt, der dich zum ewigen Leben vorherbestimmt hat. Wenn du an jenem Tag dorthin kommst, dann wird klar, dass es kein Wunder ist, dass die vierundzwanzig Ältesten ihre Kronen niederlegten, jeder legt seine Krone nieder und jeder fällt auf sein Angesicht, keiner konnte etwas sagen oder vorbringen, kein Prediger, kein Ältester, niemand. Alle preisen das Lamm, in ihm wird Gott alle Dinge zusammenfassen an jenem Tag. Oh, wenn wir nur begreifen könnten und erkennen würden, wer das war, den sie kreuzigten. Nun, am...

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

We start at the 8th verse, to get a little background:

Wherein he has abounded towards us in all wisdom and prudence;

Having made known to us the mystery of his will,...

“The mysteries of His will.” And remember how we hung on that? How many was here this morning, let’s see. How we stuck on that, “the mystery of His will.” Now, it is not just a little thing, then it’s a mystery. God’s will is a mystery. And each man has to seek out the will of God for his or her self, God’s mystery.

How do we find out? Paul, it was known to him. He said he didn’t confer with any man, no flesh and blood. He went to no school, no seminary. He had nothing to do with it. But he... It was revealed to him by Jesus Christ, Who met him on the road to Damascus, in a—a Light like a Pillar of Fire, and It called him. And he went to Arabia, and there dwelt three years. Oh, don’t you imagine that was some time, Brother Egan? Three years Paul down there in Arabia, rented him a little building somewhere, walking up and down the floor, with all the old scrolls. They didn’t have the new ones; Paul wrote them, mostly. Right in these old scrolls, how that God, at the beginning, predestinated us unto Eternal Life. How that He would send Jesus, that through this Sacrifice we would all have a right to the Tree of Life. Those who He foreknew, He called; those who He called, He has already justified; those who He justified, He has already glorified. God, since the beginning of the world, predestinated us to the adoption of sons. Now the whole creation groaning, waiting for the manifestation of the sons of God. Oh, I’d imagine Paul had a wonderful time. I like to have been there with him. Wouldn’t you?

Wir werden mit dem 8. Vers beginnen, um einen kleinen Hintergrund zu bekommen:

Nach dem Reichtum seiner Gnade, welche er gegen uns hat überströmen lassen in aller Weisheit und Einsicht,

indem er uns kundgetan hat das Geheimnis seines Willens...

„Das Geheimnis seines Willens...“ Und erinnert euch wie wir uns damit beschäftigt haben: „das Geheimnis seines Willens“. Nun, dies ist keine kleine Sache, es ist ein Geheimnis. Gottes Wille ist ein Geheimnis. Und jeder Mensch muss den Willen Gottes für sein oder ihr Leben erforschen, das Geheimnis Gottes.

Wie finden wir das heraus? Paulus, ihm war es bekannt. Er sagte, er hat sich nicht mit Menschen beratschlagt, nicht mit Fleisch und Blut. Er ging zu keiner Schule, zu keinem Seminar. Mit so etwas hatte er nichts zu tun. Sondern er... Es wurde ihm durch Jesus Christus offenbart, der ihm auf der Straße nach Damaskus begegnete, in einem Licht, wie eine Feuersäule und er rief ihn. Daraufhin ging er nach Arabien und blieb dort für drei Jahre. Oh, Bruder Egan, kannst du dir nicht vorstellen, dass das einige Zeit dauerte? Drei Jahre war er dort unten in Arabien, hat sich irgendwo ein kleines Gebäude gemietet und lief im Flur auf und ab mit all den Schriftrollen. Dort gab es noch keine neutestamentlichen, die meisten von ihnen hat Paulus später geschrieben. Er vertiefte sich in die alten Rollen, wie Gott uns am Anfang zu ewigem Leben vorherbestimmte, wie er Jesus senden würde, auf dass durch dieses Opfer wir alle ein Recht haben würden am Baum des Lebens. „Die welche er vorhergesehen hat, hat er gerufen, die welche er gerufen hat, hat er gerechtfertigt, die welcher er gerechtfertigt hat, hat er bereits verherrlicht.“

Gott, hat uns seit dem Ursprung der Welt vorherbestimmt zur Adoption der Söhne. Nun, die ganze Schöpfung stöhnt und wartet auf die Manifestation/das Erscheinen der Söhne Gottes. Oh, ich stelle mir vor, dass Paulus eine wundervolle Zeit hatte. Ich wäre gern dort bei ihm gewesen, ihr nicht auch?

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Now he said, “He made known to us the mystery.” Get the Holy Spirit on you sometime, and start running That and just watch how It goes. This afternoon I had, oh, about thirty minutes to study, just to look the lesson over; maybe not, I’ll say half of that, fifteen minutes between the times. And I got to running, and I thought, “The mystery, how mysterious!” And the Scripture packed me back into the Old Testament, then back over into the New Testament; tied something together, see the mystery of His Coming, the mystery of His will, the mystery of us sitting together. Remember, it cannot be taught in any seminary. It’s a mystery. You cannot know it by education, by theology. It’s a mystery that’s been hidden since the foundation of the world, waiting for the manifestation of the sons of God.

Nun, er sagt: „Er hat uns das Geheimnis kundgetan“. Bekomme mal den Heiligen Geist auf dich und beginn darüber nachzudenken, schau was dann passiert. Heute Nachmittag hatte ich etwa dreißig Minuten um zu studieren, einfach um die Lektion durchzusehen, vielleicht war es auch nicht so viel, ich will nicht sagen, dass es nur die Hälfte war, irgendwas zwischen einer halben Stunde und fünfzehn Minuten. Ich beeilte mich und dachte: „das Geheimnis, welches Geheimnis?“ Und die Schrift führte mich zurück ins Alte Testament und dann wieder ins Neue Testament, etwas verband sich, schaut, das Geheimnis seines Kommens, das Geheimnis seines Willens, das Geheimnis von uns die wir zusammen sitzen.

Erinnert euch, das kann in keinem Seminar gelehrt werden. Es ist ein Geheimnis, das verborgen war, seit Grundlegung der Welt, und es wartet auf das offenbar werden oder die Manifestation der Söhne Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Tell me, my brother, tell me, my sister, when was the time that the sons of God was ever to be manifested outside of this time now? When were there ever a time in the history, they was to manifest the time to deliver all nature? Nature, the nature itself is groaning, waiting for the time of the manifestation. Why, before the atonement was made, before the Holy Ghost was ever poured out, before all the—all the Old Testament, on down there, there couldn’t have been manifestations. It had to wait till this time. Now all things has been brought, coming, shaping up to a headstone, to the manifestations of sons of God coming back, and the Spirit of God coming into these men, so perfectly, until their ministry will be so close like Christ’s till it will join Him and His Church together.

Mein Bruder, meine Schwester, sagt mir, wann, wenn nicht zu dieser Zeit sollten die Söhne Gottes manifestiert werden? Wann war da je eine Zeit in der Geschichte, wo die Erlösung der ganzen Natur sich manifestieren konnte? Die Natur, selbst die Natur stöhnt, wartet auf die Zeit dieser Manifestation. Bevor die Sühne gebracht wurde, bevor der Heilige Geist ausgegossen wurde, bevor all die – das ganze Alte Testament, in all dieser Zeit konnte diese Manifestation nicht stattfinden. Man musste warten bis zu unserer Zeit. Nun, alle Dinge wurden eingebracht, kommen zusammen, fügen sich zusammen zum Schlussstein, dahin, dass die Manifestation der Söhne Gottes zurückkommt. Dass der Geist Gottes in diese Männer kommt, so vollkommen, bis ihr Dienst dem von Christus so ähnlich ist, dass er und seine Gemeinde sich verbinden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

How many ever studied the history of the pyramids? I guess maybe one lady here raised her hand. All right.

God wrote three Bibles. One of them was the Zodiac in the skies, that’s the first Bible. Man was to look up to realize that God is from above. Follow the Zodiac, did you ever study it? It even gives every age, even the cancer age. It gives the beginning, the fir-... the birth of Christ. What is the first figure in the Zodiac? The virgin. What’s the last figure? Leo the lion. The first Coming and the second Coming of Christ, all of it is written in there.

Then the next Bible was written, was in stone, called “pyramids.” God wrote in the pyramids. If you study them, watch the ancient histories and wars, how they were built before the antediluvian destruction.

Wie viele haben schon mal die Geschichte der Pyramiden studiert? Ich denke eine Dame hier hat die Hand erhoben. Gut.

Gott hat drei Bibeln geschrieben. Eine von ihnen ist der Tierkreis am Himmel. Das ist die erste Bibel. Der Mensch sollte hinauf schauen und erkennen, dass Gott von oben ist. Folgt einmal dem Tierkreis. Habt ihr es euch jemals angeschaut? Er beschreibt sogar jedes Zeitalter, sogar das Krebszeitalter. Am Anfang zeigt er uns die Geburt von Christus. Was ist die erste Darstellung im Tierkreis? Die Jungfrau. Was ist die letzte Darstellung? Leo der Löwe. Das erste und das zweite Kommen des Christus, all das ist darin niedergeschrieben.

Die nächste Bibel, die geschrieben wurde war in Stein geschrieben, man nennt sie Pyramide. Gott schrieb in die Pyramiden. Wenn du sie studierst, beachte die alten geschichtlichen Aufzeichnungen und Kriege, gebaut wurden sie vor der Zerstörung durch die Sintflut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

The third was wrote on paper, the Bible, for the great, smart intellectual world to come. Now, as God has moved down through the age, we’re at Leo the lion. We’re at the capping of the pyramid. We’re in the Book of the Revelation, at the last chapter. Science says we’re three minutes before midnight. Oh, think of where we’re at.

And notice, let’s take the pyramid, it’s easy. It runs kind of like in a triangle.

When we were down here beginning at the early age of the church, after the Reformation in Luther’s time, just a man to say he was a Christian, either meant his life or death. They kill him for even saying he was a Christian. Therefore to go through persecution... Every age, through every time, there’s been persecution. “All that live godly in Christ Jesus shall suffer persecution.” In the age of Luther, it was horrible to say “a Lutheran.” You was considered a fanatic, and could be put to death. Many times they killed them at stakes, burnt them, and everything else, for Lutherans.

Die dritte Bibel wurde auf Papier geschrieben, für die große, schlaue, intellektuelle Welt die kommen sollte. Nun, wie Gott sich durch die Zeitalter hindurch bewegt hat sind wir jetzt bei Leo dem Löwen. Wir sind dort wo die Pyramide ihren Schlussstein bekommt. Wir sind angelangt im Buch der Offenbarung und dort im letzten Kapitel. Die Wissenschaft sagt, es ist drei Minuten vor Mitternacht. Oh, denk mal darüber nach wo wir uns befinden.

Und beachtet, wenn wir die Pyramide betrachten, sie hat eine einfache Form. Sie zeigt sich in einem Dreieck. Wenn wir hier unten sind, am Anfang des frühen Zeitalters der Gemeinde, nach der Reformation in der Zeit von Luther. Wenn ein Mensch bekannte ein Christ zu sein konnte das Leben oder Tod bedeuten. Sie brachten ihn um, einfach weil er bekannte ein Christ zu sein. Deshalb, durch Verfolgung zu gehen... Jedes Zeitalter, zu jeder Zeit, gab es Verfolgung. „Alle, die gottgefällig in Christus leben leiden Verfolgung.“

In Luthers Zeitalter, war es schrecklich zu sagen: „ich bin ein Lutheraner“. Man ging davon aus, dass du ein Fanatiker bist und du konntest zum Tode verurteilt werden. Oftmals wurden sie auf Scheiterhaufen umgebracht man verbrannte sie und all so etwas, weil sie Lutheraner waren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Then the church narrowed, as like the pyramid. It come into another step of grace, which was sanctification. Wesley’s time, when he protested the Anglican church, taught sanctification. It come into the minority again, then they were called a bunch of fanatics.

How many in here that was Methodist, or used to be, or was once connected with Methodist church? Half of you. Did you know the Methodist church almost had the Holy Ghost one time? I’ve went to Methodist churches and see them fall on the floor, and throw water in their face and fan them with a fan, keep the Holy Ghost from coming on them. That’s right. Now, that’s the truth, down in the hills of Kentucky where we had Methodists. You guys are church joiners out here. We had Methodists back there, and Baptists. We got down at the altar and beat one another in the back till we got something. We come through, we lived different after that.

But you just come up and put your name on the book and say, “I’m a Methodist.” And get the salt shaker and sprinkle a little water on you, and that’s all of it. Go on out and wear shorts, make-up, run the horse races, bet, gamble, play slot machines and everything else, still good Methodists, see. That’s not Methodist. That’s just church joiners. That’s right. Baptist, the same way, Presbyterian, on down the same way.

Die Gemeinde verengte sich, wie bei einer Pyramide. Es ging weiter in eine weitere Stufe der Gnade, welches die Heiligung war, das war Wesleys Zeit, als er gegen die Anglikanische Kirche protestierte und die Heiligung lehrte. Es war wieder für eine Minderheit, auch sie nannte man eine Gruppe von Fanatikern.

Wie viele hier drinnen waren Methodisten oder waren verbunden mit der Methodisten Kirche? Etwa die Hälfte. Wusstet ihr, dass die Methodisten Kirche früher annähernd den Heiligen Geist hatten? Ich war in Kirchen der Methodisten und sah wie sie auf den Boden fielen, man spritzte ihnen Wasser ins Gesicht und fächelte ihnen Luft zu um den Heiligen Geist abzuhalten auf sie zu kommen. Das ist richtig. Nun, das ist die Wahrheit, dort unten in den Hügeln von Kentucky, wo wir Methodisten hatten. Ihr Burschen dort draußen seid nur jemand der einer Kirche beitritt. Wir hatten dort Methodisten und Baptisten. Wir knieten nieder am Altar und haben uns so lange auf den Rücken gehauen bis wir etwas empfingen. Wir sind durchgedrungen, Danach lebten wir anders.

Aber ihr kommt einfach vorbei, schreibt euren Namen in ein Buch und sagt dann: „Ich bin ein Methodist“. Man nimmt einen Salzstreuer und sprenkelt etwas Wasser auf euch und das ist es. Geht weiter, tragt Shorts, Makeup, geht zu Pferderennen, macht einen Wetteinsatz, Glücksspiel, spielt an Spielautomaten und all so etwas, aber ihr seid gute Methodisten. Seht ihr? Das sind keine Methodisten. Das sind nur Leute die zur Kirche gehen. Das ist richtig. Mit den Baptisten das gleiche, genau wie bei den Presbyterianern. Wie...

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

As David duPlessis said, “Grandchildren, God don’t have any grandchildren.” God never had a grandchild. He’s got sons, but no grandsons. That’s right. You... and people that come into the Methodist church, or Pentecostal church, or Baptist church, because your mother or father was Pentecostal or Baptist, then you’re a grandson. They were sons. You’re a grandson, see. So God don’t have anything like that. The church has a lot of that, but not—but not the—not the—not... God doesn’t.

David duPlessis sagte: „Enkel, Gott hat keine Enkel.“ Gott hatte nie Enkel. Das ist richtig… Ihr... Menschen, die ihr in die Methodistenkirche kommt oder in die Pfingstkirche, oder in die Baptistenkirche, ihr kommt dort hin, weil eure Mutter oder euer Vater ein Pfingstler oder ein Baptist war. Das macht euch zu einem Enkel. Wir sind aber Söhne und ihr seid Enkel. Seht ihr? Bei Gott gibt es so etwas nicht. In der Kirche gibt es viel davon, aber bei Gott gibt es so etwas nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Now, notice these, on down till it comes down now, as it becomes to the minority, the church. The Pentecostal age come in. That certainly cut off a lot of bumps. Then what did it do? It just left the Methodist and Lutheran all behind.

Now the Holy Spirit’s moved right on away from the Pentecostal age. What did they do? They organized, made themselves, “We are the Assemblies of God. We are the Oneness. We are the Twoness. We are the church of God. We are the this, or that. You don’t belong, you can’t get into Heaven unless you got your name on our book.” Oh, such nonsense! I don’t care if you’re a Baptist, Methodist, Presbyterian, you put your name on the Book of Life when God puts it on there. If you were predestinated to Eternal Life, God will call you some way, somehow, some—some way or other. He sure will. “All the Father has given Me will come to Me.” No matter what church you belong to, that has nothing to do with it. But the denomination will never do one thing to you, but might hinder you a lot from going on with God, but it’ll—it’ll never do nothing else. Congregate you together with a bunch of believers and unbelievers. Of course, you hit that everywhere you go, and they even had that in Heaven. So, it’s all right, but you’re looking to your denomination. Look to Jesus, He’s the One to look to.

Nun, gebt Acht, so ging es weiter hinunter bis zur heutigen Zeit. Die Gemeinde wird zu einer Minderheit in der Kirche. Das Pfingstzeitalter kam. Dadurch wurden sicherlich eine Menge Unebenheiten abgeschnitten. Dann hat es... Was geschah? Die Methodisten und die Lutheraner wurden zurückgelassen. Und jetzt hat sich der Heilige Geist auch vom Pfingstzeitalter hinweg bewegt. Was haben sie gemacht? Sie haben sich organisiert, haben etwas aus sich gemacht. „Wir sind die Assemblies von Gott. Wir sind die Einheit. Wir sind die Zweiheit. Wir sind die Gemeinde Gottes. Wir sind dies oder das. Du gehörst nicht zu uns? Du kommst nicht in den Himmel, es sei denn, dass dein Name in unserem Buch steht.“ Oh, was für ein Unsinn. Es ist mir egal ob du ein Baptist, Methodist oder Presbyter bist, dein Name wurde in das Buch des Lebens geschrieben, als Gott ihn dort hinein geschrieben hat. Wenn du zum ewigen Leben vorherbestimmt warst, dann wird Gott dich auf irgendeine Weise rufen, irgendwie, auf die eine oder andere Weise. Ganz sicher wird er das tun. „Alle die der Vater mir gegeben hat werden zu mir kommen.“ Egal zu welcher Kirche du gehörst, das hat nichts damit zu tun. Aber die Denomination wird dir keine Hilfe sein, sie wird dich sogar sehr daran hindern deinen Weg mit Gott zu gehen, etwas anderes wird sie nicht für dich tun. Sie wird dich zusammen bringen mit Gläubigen und Ungläubigen. Sicherlich, du wirst das vorfinden egal wo hin du gehst, das gab es sogar schon im Himmel. Damit ist das schon gut so, aber ihr schaut auf eure Denomination. Schaut auf Jesus, er ist der auf den man schauen soll.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Now as we’re coming right down to... they had... How many... I believe this woman here raised her hand, that you had studied the pyramids. You know, the pyramid never was capped. Was it? Never did have a capstone put on it. They never, couldn’t even find it. They don’t know what ever happened to it. Why? Why wasn’t the capstone put on it, the headstone, the top of it? Because He was rejected when He come. He was the rejected Stone. That’s right. But it will be capped. That’s right. And then those stones that fit around that Headstone, will have to be stones that’ll be so completely like that Stone, that’ll fit it, joint and every—everywhere. The pyramid is so perfect you can’t run a razor blade between them, where them stones go together. Such beautiful masonry. Some of them would weigh hundreds of tons up in the air, and so perfectly set together.

Nun, während wir hier herunter kommen... Sie hatten... Wie viele... Ich glaube diese Frau hier hat ihre Hand erhoben, sie hat die Pyramiden studiert. Ihr wisst ja, die Pyramide hat nie ihren Schlussstein empfangen, nicht wahr? Der Schlussstein wurde nie darauf gelegt. Sie konnten ihn nicht einmal finden. Man weiß nicht was damit geschah. Warum wurde der Schlussstein, der Hauptstein nicht oben an der Spitze angebracht? Weil er verworfen wurde, als er kam. Er war der verworfene Stein. Das ist richtig. Aber die Pyramide wird ihren Schlussstein empfangen. Das ist richtig. Und diese Steine, die zum Schlussstein hin passen, das müssen Steine sein, die diesem Stein so ähnlich sind bis sie exakt zusammen passen, von allen Seiten. Die Pyramide ist so perfekt, du kannst keine Rasierklinge dazwischen schieben, wenn diese Steine zusammen kommen, ein wunderschönes Mauerwerk. Einige von ihnen wiegen hunderte von Tonnen oben im Himmel und doch sind sie so perfekt zusammengesetzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

That’s the way God’s bringing His Church. We are fitly joined together, one heart and one accord. Now somebody say, “Well, the Lutherans back there had nothing.” Don’t you believe it. The Lutherans will come forth in the resurrection just the same as the rest will come forth in the resurrection. Baptist, Presbyterians, and all of God’s children, will come forth in that resurrection. And that’s the reason today people say, “Oh, well, there’ll be a sweeping revival that’ll go out here and save a hundred million Pentecostals. They’ll all get saved and there’ll be the Rapture.” You’re mistaken. That Rapture will be hundreds of thousands, that’s right, but they’ll be a made up in six thousand years of salvation too, six thousand years back. Man walks in the Light as the Light comes to him, he crosses the bridges when he comes to them. Now, if he refuses It, then he’s left in darkness. But if he keeps moving on!

Das ist die Art und Weise wie Gott seine Gemeinde zusammen bringt. Wir werden passend verbinden wir uns, ein Herz und ein Gleichklang. Nun, jemand mag sagen: „Gut, die Lutheraner damals hatten nichts.“ Glaubt so was nicht. Die Lutheraner werden in der Auferstehung hervor kommen, wie der ganze Rest von ihnen. Baptisten, Presbyter, und alle von Gottes Kindern, alle werden sie in der Auferstehung hervor kommen. Das ist der Grund, warum die Menschen heute sagen: „Oh, gut, da wird eine groß angelegte Erweckung kommen, durch die hunderte Millionen Pfingstler errettet werden, alle werden errettet und dann wird da eine Entrückung sein.“ Ihr seid da im Irrtum. Die Entrückung wird Hunderttausenden betreffen, das ist richtig, aber diese stammen aus sechstausend Jahren der Erlösung, aus den vergangenen sechstausend Jahren. Der Mensch wandelt in dem Lichte des Lichtes welches zu ihm kommt. Er überquert die Brücke und schließt sich ihnen an. Nun, wenn er das ablehnt, dann bleibt er in der Dunkelheit. Aber wenn er sich weiterbewegt...

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Now, notice, then the Coming of the Lord Jesus is so close at hand until the Spirit from way down in here... just barely justification, sanctification, baptism of the Holy Spirit, and now right into the time of the coming of the Headstone. The Church has got to be so perfectly like Christ until Christ and the Church can unite together, the same Spirit. And if the Spirit of Christ is in you, It makes you live the life of Christ, act the life of Christ, do the works of Christ. “He that believeth on Me, the works that I do shall he do also.” Jesus said that. See? Now we’re going to have, we got a ministry coming that’s just exactly like the life of Christ. What does that ministry identify? The Coming of the Lord.

Look at it in the world today, and watch what Khrushchev’s saying, all these other great things, and great world-wide conflicts right at hand, at anytime, could go to powder at any second. That’s right. And if that, we know that that’s close. Any sensible person can read in the newspaper or listen to a radio, and know that that is close. Well, remember, Christ comes for His Church before that happens. So how close is the Coming of the Lord Jesus? Maybe before this meeting ends tonight. We are at the end time. Certainly true.

Nun, beachtet, das Kommen des Herrn Jesus steht so nahe bevor, weil der Geist von hier unten kam, knappe Rechtfertigung, Heiligung, Taufe mit dem Heiligen Geist und nun kommt es zu der Zeit, wo der Schlussstein zurück kehrt... Die Gemeinde muss Christus so perfekt ähneln, bis Christus und die Gemeinde sich vereinigen können, derselbe Geist. Und wenn der Geist von Christus in euch ist, dann werdet ihr das Leben von Christus leben, wirken gemäß dem Leben von Christus, die Werke des Christus tun. „Er der an mich glaubt, die Werke die ich tue, wird er ebenfalls tun.“ Jesus hat das gesagt. Seht ihr? Nun wir werden haben... Wir haben einen Dienst, der kommt, exakt gemäß dem Leben von Christus. Was wird durch diesen Dienst kenntlich gemacht? Das Kommen des Herrn.

Schaut euch die Welt heute an, schaut was Khrushchev sagt und all diese anderen großen Dinge, große, weltweite Konflikte überall und zu jeder Zeit, wir könnten uns in Staub auflösen in jeder Sekunde. Das ist richtig. Wenn das geschieht, wissen wir, dass es nahe ist. Jede vernünftige Person kann die Zeitung lesen oder das Radio hören und dann wird sie wissen, dass es nahe ist. Gut, erinnert euch, Christus kommt für seine Gemeinde bevor es geschieht. Wie nahe ist also das Kommen des Herrn Jesus? Könnte es sein, dass er vor dem Ende dieser Versammlung heute Abend kommt? Das ist gewiss wahr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Watch the church as it’s come, as it move. Just take it in your own mind, you historians that studies history. Look at the Lutheran church under justification, coming just so freshly from Catholicism, look at it moving. Then look at Wesley coming a little closer, into sanctification, weaving into the Scriptures. Look at right in between, the Wesley. Then the next thing come in was the Pentecostal age. And the Pentecostal age with the restoration of the gifts, the spiritual gifts. Now, look at the age coming now right up to the Headstone. See what I mean? The Coming of the Lord, the made known. God and all creations is waiting for the church to positionally find its place.

Beobachte die Gemeinde wie es kommt, wie es sich bewegt. Denkt daran, ihr Historiker, die ihr heute studiert. Schaut auf die Gemeinde der Lutheraner unter der Rechtfertigung, sie kamen frisch aus dem Katholizismus schaut wie es sich bewegte. Dann schaut euch Wesley an er kam der Sache ein wenig näher, hinein in die Heiligung, verwoben mit der Schrift. Schaut wie es dazwischen war, bei Wesley. Das nächste was kommt, ist das Pfingstzeitalter, das Pfingstzeitalter mit der Wiedererstattung der Gaben, der geistlichen Gaben. Und jetzt schaut euch das kommende Zeitalter an, wo es zum Schlussstein kommt. Seht ihr was ich meine? Das Kommen des Herrn, er wird bekannt gemacht. Gott und alle seine Schöpfung warten darauf, dass die Gemeinde positionell ihren Platz findet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Trouble today, I... pretty near everyone I met. I was rolled out, we was taking... I have to have a physical examination, you know, if we’re going overseas, you missionaries and so forth know that. When I was taking examination they brought me out of the room there, I’d been drinking that old... looked to me like dough, or meal, or something, and I—I had been drinking it. And come out there, sit down, wait for a half hour and see whether it went out of my stomach or not. I looked across there, and there was some little woman, looked like she was just about to die. She was so... little legs and little arms. And I kept moving down from this man to that man, this man to that man, getting closer to her, till I got down to where she was. She looked like poor little thing was about to die. And I got up close to her, I said, “Pardon me, madam.”

She said, “How do you do?” Oh, she was so sick!

And I said, “What’s wrong?”

She said, “I went to Tucson to visit my daughter. I got sick, they can’t find what’s wrong.”

I said, “One thing I want to ask you.” I said, “I’m a Gospel preacher. Are you a Christian? Are you ready to go if that hour shall come?”

And she said, “I belong to such-and-such a church.”

I said, “That wasn’t the question I asked you. Are you a Christian filled with God’s Spirit and ready to go when He calls you?” The woman didn’t even know what I was talking about. See? Oh, what a pitiful sight the world is in!

Das ist das Problem heute, fast jeder den ich treffe... Man hat mich durchgeknetet, wir hatten... Wisst ihr, ich brauchte eine ärztliche Untersuchung wegen der Reise nach Übersee. Die Missionare wissen das. Als ich dort untersucht wurde musste ich den Untersuchungsraum verlassen. Ich hatte eine Flüssigkeit getrunken, die für mich aussah wie ein alter Teig, ich musste das trinken. Ich kam dann heraus und setzte mich hin und wartete eine halbe Stunde. Man wollte sehen ob es meine Magen verließ oder nicht. Ich schaute mich um und da war eine kleine Frau, die aussah als ob sie sterben müsste. Sie war so – kleine Arme und kleine Beine. Ich rutschte weiter von diesem Mann zu jenem Mann, dann von jenem Mann zu einem weiteren Mann, sodass ich ihr näher kam. Bis ich letztlich bei ihr war. Sie sah bedauernswert aus, so als ob sie sterben müsste. Als ich bei ihr war, sagte ich: „Entschuldigen Sie Madam.“

Sie sagte: „Guten Tag.“ Oh sie war so krank.

Ich sagte: „Ich kam nach Tucson um meine Tochter zu besuchen und wurde krank. Sie wissen nicht was mir fehlt.“

Ich sagte: „Ich möchte sie etwas fragen. Ich bin ein Prediger des Evangeliums, sind sie ein Christ? Sind sie bereit zu gehen wenn die Stunde kommt?“

Sie sagte: „Ich gehöre zu einer bestimmten Kirche.“

Ich sagte: „Das war nicht die Frage. Sind sie ein Christ gefüllt mit dem Geist Gottes und bereit zu gehen wenn sie gerufen werden?“ Die Frau wusste nicht einmal worüber ich sprach. Seht ihr? Oh, in welch einem bedauernswertem Zustand die Welt ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Now, “make known unto us the mysteries of His will,” the coming... Let me read you something. I was reading over... Let’s turn over now to “the mystery of His will.” Let’s turn to Hebrews here just a minute, the 7th chapter of Hebrews, I believe it is. And I’d like to read you something that would just make you feel so good when we think of us sitting together in Heavenly places. Hebrews, the 7th chapter:

For this Melchisedec, (now watch) king of Salem, priest of the most high God,...

Nun: „tut uns kund das Geheimnis seines Willens“, das Kommen des... Lasst mich euch etwas lesen. Ich habe es hier drüben gelesen... Lasst uns hinüber gehen zum „Geheimnis seines Willens“. Wir gehen zum Brief an die Hebräer für eine Minute, das 7. Kapitel von Hebräer. Ich glaube da steht es. Ich möchte euch etwas vorlesen, das euch gut fühlen lässt, wenn wir darüber nachdenken, dass wir in Himmlischen Orten sitzen. Hebräer, das 7. Kapitel.

Denn dieser Melchisedek... (Nun gebt Acht.) ...König von Salem, Priester des höchsten Gottes...

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

What’s the mystery now? Here’s the mystery, watch this. Who is this Fellow, “making, knowing, the mystery of His will,” this Melchisedec? I’m waiting for everybody here, the Bibles still turning. Hebrews, 7th chapter, Paul speaking, same man of Galatians:

For this Melchisedec, king of Salem, priest of the most high God,... met Abraham returning from the slaughter of the kings, and blessed him;

To whom also Abraham gave a part, tenth part of all; first being interpretation, by interpretation King of righteousness,... after that... King of Salem, (Who is this Fellow?) which is, King of peace;

Without father, without mother, without descent, having neither beginning of days, or ending of life;...

Was ist jetzt das Geheimnis? Hier kommt das Geheimnis, schaut euch das an. Wer ist dieser Bursche, der uns dazu bringt das Geheimnis seines Willens zu erkennen, wer ist dieser Melchisedek? Ich warte auf jedermann, bis ihr die Bibeln aufgeschlagen habt. Hebräer 7. Kapitel. Paulus spricht hier, derselbe wie an die Galater...

Denn dieser Melchisedek, König von Salem, Priester des höchsten Gottes... begegnete Abraham als er von der Schlacht der Könige kam und segnete ihn.

Welchem Abraham den zehnten Teil von allem gab, welcher zuerst gedeutet wird als König der Gerechtigkeit... und danach... König von Salem... (Wer ist dieser Bursche.) ...welcher der König des Friedens ist.

Ohne Vater und ohne Mutter, ohne Abstammung (Stammbaum) welcher keinen Anfang der Tage hat noch ein Ende des Lebens...

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Who was this Man? Who was He? He never had a father, He never had a mother, He never had when He begin, or never did have a time He’ll ever die. He met Abraham coming from the slaughter of the kings. What was he doing? He went out to get Lot, his lost brother, to bring him back. And he slaughtered the kings; which, them kings had slaughtered; I believe ten or fifteen kings, and their kingdoms. But Abraham armed his servants and went after him, separated himself by night, see, when he caught him in the nighttime. Oh, brother, we’re work in the darkness now, the only Light we have is the Gospel Light. But he separated himself, and caught him and brought him back. And on his road back, after the battle was over!

Let’s go to Genesis 14, just a minute, get the story more plainer. Let’s go over here in Genesis, the four-... I believe it’s the 14th, Genesis 14. Yes, let’s take Genesis 14:18, begin. Let’s start just a little before that. Let’s start, yeah, the 18th verse, Genesis 14:18, “And Melchisedec...” Now, that’s Abraham returning now from the slaughter of the kings. Came back, on his road back, bringing back Lot, all the people that they had taken away.

Wer war dieser Mann? Wer war er? Er hatte nie einen Vater und hatte nie eine Mutter, er hatte keinen Anfang und er würde niemals sterben. Er begegnete Abraham als er von der Schlacht der Könige kam. Was tat Abraham? Er ging hinaus um Lot zu holen, seinen verlorenen Bruder, um ihn zurück zu holen. Er erschlug die Könige, ich denke es waren zehn oder fünfzehn Könige und ihre Königreiche. Abraham bewaffnete seine Knechte und ging ihm nach, als einzelner bei Nacht. Schaut, wann hat er ihn eingefangen? In der Nacht. Oh, Bruder, wir arbeiten jetzt in der Dunkelheit. Das einzige Licht, das wir haben ist das Licht des Evangeliums. Abraham trennte sich, ging einzeln, fing ihn ein und brachte ihn zurück. Und auf seinem Weg heimwärts, nachdem die Schlacht geschlagen war...

Lasst uns 1.Mose 14 aufschlagen, gerade einen Moment, damit wir die Geschichte verstehen. Lasst uns aufschlagen 1.Mose, ich glaube das 14. Kapitel. 1.Mose 14. Ja, 1.Mose 14,18 dort beginnen wir. 1. Mose 14,18: „Und Melchisedek...“ Nun, hier kommt Abraham zurück von der Schlacht der Könige. Auf dem Heimweg, auf dem Weg nach Hause und bringt Lot zurück, alle Menschen die fortgeführt worden waren...

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

All!

Like David, who went and got the... What did David do? Took the little slingshot, went out and grabbed this little lamb out of the lion’s mouth. Think of a slingshot, going after a lamb. Who in the world would do that? Tell me what man in here will do it, rise up your hand. I’ll tell you right quick you’re wrong. You didn’t see me put mine up. No, I wouldn’t go after him with a thirty-ought-six, hardly. But he went after him with a slingshot, a little piece of leather like, with two strings on it, wind it around. Because... And when it come time for Goliath to make his boast, he went after Goliath, and he said, “The God of Heaven has let me deliver a lamb out of the mouth of a lion, out of the mouth of a bear.” He knew it wasn’t a slingshot. It was the power of God that went with him. He was the One that brought that lamb back.

Genau wie bei David, der hinging und nur eine Schleuder hatte... Was tat David? Er nahm seine kleine Schleuder, ging hinaus und entriss das kleine Lamm dem Rachen des Löwen. Denkt mal darüber nach, einem Lamm nachgehen mit einer Schleuder. Wer würde so etwas tun? Sagt mir mal welcher Mann hier drinnen würde so etwas tun, hebe bitte mal deine Hand. Ich werde dir da ganz schnell sagen, dass du falsch liegst. Wie ihr gesehen habt, habe ich meine Hand nicht erhoben. Nein, selbst mit einer 30-06 würde ich ihn wohl kaum verfolgen. Aber David ging ihm nach, mit einer Schleuder. Ein kleines Stück Leder mit zwei Schnüren daran, die man so herum wickelt. Und als die Zeit für Goliath kam um zu prahlen, da da ging er Goliath nach und sprach: „Der Gott des Himmels, der mich das Lamm aus dem Maul des Löwen befreien ließ und aus dem Maul des Bären“. Er wusste es war nicht die Schleuder. Es war die Kraft Gottes, die mit ihm war. Er war derjenige, der das Lamm zurück brachte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

And that’s what we say today. God’s got Davids sticking around, yes sir, that’s feeding Father’s sheep. And once in a while a tumor will come, or a cancer will come, or something, and jump plumb out of the hands of the doctor. That won’t stop that David, he’ll go right on out there after that fellow, with a little slingshot, of, “Ask anything in My Name, it shall be given.” I don’t care, doctors can laugh, and everybody else can make fun of him, he’ll go after him anyhow, bringing that sheep back to the fold. Yes, sir. “He’s God’s child, take your hand off of him!” Knock this lion down, then the lion rose up, he grabbed him by the beard and killed him; a little bitty ruddy boy, probably weigh eighty or ninety pounds.

Und das ist, was wir heute sagen. Gott hat solche Davids die herumstehen (Ja mein Herr.), solche die die Schafe des Vaters weiden. Und ab und zu wird ein Tumor kommen oder ein Krebs oder etwas anderes und es wird total der Hand des Arztes entgleiten. Aber das wird diesen David nicht aufhalten, er wird direkt diesem Gefährten hinter her gehen, mit einer kleinen Schleuder, welche ist: „Bittet in meinem Namen was ihr wollt und es wird euch gegeben.“ Es ist mir egal, die Ärzte mögen lachen und jedermann sonst mag sich über ihn lustig machen, er wird ihm trotzdem hinterher gehen und das Schaf zurück zur Herde bringen. Ja, mein Herr. „Es ist ein Kind Gottes nimm deine Hände von ihm.“

Er schlägt diesen Löwen nieder, wenn der Löwe sich wieder erhebt, dann fasst er ihn bei seinem Bart und tötet ihn. Ein kleiner, rötlicher Junge, wiegt vielleicht nur vierzig oder fünfundvierzig Kilo.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Watch. Melchisedec, the King of Salem which is King of Peace, which actually Salem lays across the hill. It’s the King of Jerusalem, Who it was. That’s exactly Who it was, King of Jerusalem. Which, Jerusalem was first called Salem, which was peace; that was Jerusalem first, before it was called Jerusalem. He was the King of Jerusalem. He was the King of righteousness, the King of peace, the King of Salem. He had no father, He had no mother, He had no beginning of days, He had no ending of life, He had no descent. Oh, oh, oh! Who is this Fellow? Watch Him. After the battle was over, after the victory was won, watch what He said. “And Melchisedec,” 18th verse, the 14th chapter, Genesis:

And Melchizedek king of Salem brought forth bread and wine: and he was the priest of the most high God.

And he blessed him, and said, Blessed be Abram of the most high God, possessor of heavens and earth:

And blessed be the most high God, which has delivered thine enemies into thy hand. And he gave him a tenth of all.

Let’s read a little farther.

And the king of Sodom said unto Abraham, Give me the persons, and take the goods for thyself.

And Abram said unto the king of Sodom, I have lifted up mine hand unto the Lord, the most high God, the possessor of heavens and earth, (Listen how he abbreviated that, hum, how he give it to him!)

That I will not take from a thread even to a shoelatch, and that I will not take any thing, not any thing that... and might say, and that of thine, lest thou should say, I have made Abram rich:

Save only that which the young men eat,...

Nun schaut Melchisedek, der König von Salem, welcher der König des Friedens ist. Eigentlich liegt Salem auf der anderen Seite des Hügels. Es ist der König von Jerusalem, er war es. Das ist exakt was er war, König von Jerusalem, denn Jerusalem wurde vorher Salem genannt und das bedeutet Friede, das war Jerusalem bevor es Jerusalem genannt wurde. Er war der König von Jerusalem. Er war der König der Gerechtigkeit/Heiligkeit, König des Friedens, der König von Salem. Er hatte keinen Vater, er hatte keine Mutter, keinen Anfang der Tage und kein Ende des Lebens. Er hatte keinen Stammbaum. Ha, ho, ho, ho, ho. Wer ist dieser Bursche? Betrachte ihn. Nachdem die Schlacht vorüber war, nachdem der Sieg errungen wurde, schaut was er da sagt. „Und Melchisedek...“ 18. Vers des 14. Kapitels von 1.Mose:

Und Melchisedek der König von Salem brachte Brot und Wein, er war der Priester des höchsten Gottes.

Und er segnete ihn und sprach, gesegnet sei Abraham von dem höchsten Gott, welcher die Himmel und die Erde sein eigen nennt.

Und gesegnet sei der höchste Gott, der dir deine Feinde in deine Hand gegeben hat. Und er gab ihm den Zehnten von allem.

Lasst uns noch ein wenig weiter lesen.

Und der König von Sodom sprach zu Abraham, gib mir die Menschen die Güter aber nimm für dich selbst.

Und Abraham sprach zu dem König von Sodom, ich habe meine Hände erhoben zu dem Herrn, dem allerhöchsten Gott, zu dem der die Himmel und dieErde besitzt... (Hört jetzt wie er das abkürzt, hm, wie er es ihm gibt.)

Ich werde weder einen Faden noch etwas Schellack nehmen, ich werde überhaupt nichts nehmen was dein ist (überhaupt nichts). Auf dass du nicht hinterher sagst, ich habe Abraham reich gemacht.

Gib nur den jungen Männern zu essen...

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Notice this Melchisedec as soon as He met Abraham coming from the slaughter of the kings. The mystery of God now being made known! Who was He? Nobody... They can’t find any history of Him, because He didn’t have any father, He didn’t have any mother, He never had any time He began, He never had any time He’d ever die, so ever Who He was is still alive. He never did have a beginning, so He couldn’t have been nobody else but El, Elah, Elohim; self-existence, self-abiding, Almighty God!

Jesus had a Father, Jesus had a mother; Jesus had a beginning of days, Jesus had an ending of earthly life. But this Man had neither father nor mother, amen, no father nor mother. Jesus had both Father and mother. This Man had neither father nor mother. Amen. And what did He do, after the battle was over, after Abraham had took his position?

After the church takes its position, we’re called to the adoption of sons, by the Holy Spirit. And when each man takes his position, what God has called him to do, and stand to the end of the road, going after the lost.

Beachtet diesen Melchisedek, sobald er Abraham begegnete als er von der Schlacht der Könige kam... Hier wird das Geheimnis Gottes bekannt gemacht. Wer war er? Niemand... Man kann keine historischen Aufzeichnungen über ihn finden, denn er hatte keinen Vater, er hatte keine Mutter, er hatte keinen Anfang, er hatte kein Ende um zu sterben. Wer er auch war, er ist immer noch am Leben. Er hatte nie einen Anfang, so konnte er niemand anderes sein als El, Elah, Elohim, der in sich selbst existierende, der unvergängliche. Der allmächtige Gott.

Jesus hatte einen Vater, Jesus hatte eine Mutter, Jesus hatte einen Anfang der Tage, das irdische Leben von Jesus hatte ein Ende. Dieser Mann jedoch hatte weder Vater noch Mutter (Amen), keinen Vater und keine Mutter. Jesus hatte sowohl einen Vater wie auch eine Mutter. Dieser Mann hatte weder Vater noch Mutter. Amen. Und was tat er? Nachdem die Schlacht vorüber war, nachdem Abraham seine Position eingenommen hatte...

Nachdem die Gemeinde ihre Position eingenommen hat, werden wir durch den Heiligen Geist zu der Adoption der Söhne Gottes gerufen. Und wenn jeder Mann seine Position eingenommen hat, in dem zu dem Gott ihn gerufen hat, was er tun soll. Wenn er alles erträgt/standhält bis ans Ende der Straße, den Verlorenen nachgeht...

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

First, Paul takes all the scare out of it, so now, “If you’re called, if you’re not just worked up in your mind by some kind of theology; if you’re really born of the Spirit, then God predestinated you before the foundation of the world, put your name on the Lamb’s Book of Life, and now we come together to sit in Heavenly places in Christ Jesus. A holy people, a holy nation, a peculiar people, royal priesthood, offering spiritual sacrifices unto God, that is, the fruits of our lips giving praise to His Name.”

People come in and say, “Them people are crazy.” Sure they are; the wisdom of God is foolish to man, and the wisdom of man is foolish to God. They’re contrary, one to the other.

Als erstes nimmt Paulus allen Schrecken heraus. Wenn ihr also nun gerufen seid, wenn ihr euch nicht nur mental hineingesteigert habt, durch irgendeine Theologie. Wenn ihr wirklich geboren wurdet durch den Geist, dann hat Gott euch vorherbestimmt vor Grundlegung der Welt. Dann hat er euren Namen geschrieben in das Lebensbuch des Lammes und jetzt kommen wir zusammen und sitzen in himmlischen Orten im Jesus Christus. „Ein Heiliges Volk, eine heilige Nation, ein sonderbares Volk, eine königliche Priesterschaft welche Gott geistliche Opfer darbringt. Das bedeutet, die Frucht unserer Lippen, seinen Namen zu preisen.“

Menschen kommen und sagen: „Diese Leute sind verrückt“. Sicher sind sie das, die Weisheit Gottes ist in den Augen der Menschen Torheit. Und die Weisheit der Menschen ist Torheit bei Gott. Das eine ist zum anderen im Wiederspruch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra BurKra HanMun

But a real Spirit-filled church, full of power of God, sitting together in Heavenly places, offering spiritual sacrifices, praises of God, the Holy Spirit moving among them, discerning sin and calling out the things that’s among them that’s wrong, straightened out and making it flat and level. Because why? Always in the Presence of God is that bloody Sacrifice.

Now remember, we went through it this morning. You wasn’t saved by the Blood, you’re kept saved by the Blood. But you were saved by grace, through faith, believing It. God knocked at your heart because He predestinated you. You looked up and believed it, accepted it. Now the Blood makes an atonement for your sins. Remember, I said, “God does not condemn a sinner for sinning.” He’s a sinner to begin with. He condemns a Christian for sinning. And then because He has condemned him, Christ took our condemnation. So there’s no condemnation to them which are in Christ Jesus, that walk not after the flesh, but after the Spirit. And if you do anything wrong, it isn’t wilfully. You don’t sin wilfully. A man that sins wilfully, goes out and wilfully sins, never come into that Body yet. But a man that’s once in there, he’s dead, and his life is hid in God, through Christ, sealed by the Holy Ghost, and the devil can’t even find him, he’s so far back in there. He’ll have to come out of there before the devil can ever get him. “For you are dead!”

Aber eine echte, geistgefüllte Gemeinde, voll der Kraft Gottes sitzt zusammen in himmlischen Orten und bringt geistliche Opfer dar, preist Gott, der Heilige Geist bewegt sich unter ihnen, erkennt die Sünde, ruft unter ihnen die Dinge heraus die falsch sind, richtet aus und macht alles eben bringt sie auf ein Niveau... Weshalb? In der Gegenwart Gottes ist immer das Blutopfer.

Nun, erinnert euch, heute Morgen haben wir das durchgenommen. Ihr wurdet nicht durch das Blut errettet, ihr bliebt gerettet durch das Blut. Gerettet wurdet ihr durch Gnade, indem ihr durch Glauben glaubt. Gott klopfte an euer Herz, weil er euch vorherbestimmt hatte. Ihr schautet auf und glaubtet, habt es akzeptiert. Nun, das Blut bewirkt eine Wiedergutmachung für eure Sünden.

Erinnert euch, ich sagte: „Gott verdammt nicht den Sünder weil er sündigt.“ Er ist in sich ein Sünder, Christus nahm unsere Verurteilung/Verdammung auf sich. Deshalb gibt es da keine Verurteilung mehr für die welche in Christus Jesus sind, sie wandeln nicht nach dem Fleisch sondern nach dem Geist. Und wenn ihr etwas Falsches tut, dann nicht mutwillig. Ihr sündigt nicht mutwillig. Ein Mensch der mutwillig sündigt, hinaus geht und mutwillig sündigt, ist bis jetzt noch nicht in diesem Leib. Ein Mensch der einmal dort drinnen ist, er ist tot, sein Leben ist durch Christus in Gott verborgen, versiegelt durch den Heiligen Geist. Der Teufel kann ihn nicht einmal finden, weil er so tief dort drinnen ist. Er müsste von dort heraus kommen, damit der Teufel ihn erreichen kann, denn er ist tot.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra BurKra HanMun

Tell a dead man he’s a hypocrite and see what happens. Kick him on the side and say, “you old hypocrite, you,” he’ll not say a word. And that’s right, he’ll just lay there.

And a man that’s dead in Christ, you can call him hypocrite, call him anything you want to, he’ll never rise up about it. If anything, he’ll slip off somewhere and pray for you. That’s right. But, oh, some of them’s very much alive. That’s what I think about, we’re supposed to bury dead people. Them that’s dead in Christ, we bury them in water. Sometimes we bury too many people that’s alive, too much malice and strife, and there’s too much in the church. But we can’t separate that, but God does. He knows His people. He knows His sheep. He knows every voice. He knows His children. He knows who He can call out, He knows who He’s predestinated. He knows who He’s given these things to, what He’s making Hisself known through. How He... God can put confidence in His children, on what to do, knowing that they will do exactly.

Do you believe God does that?

Sag mal zu einem toten Menschen er sei ein Heuchler und schau was geschieht. Trete ihn in die Seite und sage: „Du alter Heuchler, du...“ Er wird dir nicht mit einem Wort antworten. Das ist richtig, er wird einfach da liegen. Und ein Mensch der Tot ist in Christus, du kannst ihn einen Heuchler nennen, nenne ihn was du willst, er wird sich deshalb nicht erheben. Bei so etwas, wird er irgendwohin verschwinden und für dich beten. Das ist richtig.

Aber, oh, einige von ihnen sind noch sehr lebendig. Das ist woran ich denke, es wird von uns erwartet, dass wir tote Menschen begraben. Die welche tot sind in Christus, die beerdigen wir in Wasser. Manchmal beerdigen wir zu viele Menschen die noch sehr lebendig sind, zu viel Niedertracht und Unfriede. Von denen sind zu viele in der Gemeinde. Wir können das nicht trennen, aber Gott tut es. Er kennt sein Volk. Er kennt seine Schafe. Er kennt jede Stimme. Er kennt seine Kinder. Er weiß wen er heraus rufen kann, er weiß wen er vorherbestimmt hat. Er weiß wem er diese Dinge gegeben hat, durch welche er sich selber bekannt macht. Wie er... Gott kann in seine Kinder Vertrauen setzen indem was zu tun ist. Er weiß, dass sie genau das tun werden.

Glaubt ihr, dass Gott das so macht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra BurKra HanMun

Why, Satan said to—to Job one day... said to God one day, “Yeah, You got a servant.”

God said, “There’s none in the earth like him. He’s a perfect man.” Had confidence in him.

Satan said, “Oh, yes, he’s got everything easy. Let me have him a little while and I’ll make him cuss You to Your face.”

He said, “He’s at your hands, but don’t you take his life.” See? And he done everything but take his life.

But, oh, Job, instead of... what did he do? Did he cuss God when God took his children, when he done all these evil things to him, and everything? Job didn’t question. He fell on his face and worshipped, hallelujah, said, “The Lord gave and the Lord taken away, blessed be the Name of the Lord!” There you are.

God knowed His trust in Job. God knows how much He can trust you. He knows how much He can trust me. But what we’re speaking of now is placing this child.

Eines Tages sprach Satan zu Hiob – oder besser zu Gott: „Ja, du hat da einen Knecht.“

Gott sagte: „Da ist niemand auf Erden, der ihm gleich wäre. Ein vollkommener Mann.“ er setzte Vertrauen in ihn.

Satan sagte: „Oh ja, es läuft ja bei ihm auch alles sehr mühelos. Überlass ihn mir eine Weile und ich werde ihn dazu bringen, dass er dir ins Gesicht flucht.“

Er sagte: „Er ist in deiner Hand, sein Leben jedoch taste nicht an.“ Seht ihr? Und er tat alles nur sein Leben nahm er nicht.

Aber, oh, Hiob, anstelle dass er... Was tat er? Hat er Gott verflucht, als Gott seine Kinder nahm, als er all die bösen Dinge erfahren musste? Hiob stellte ihn nicht in Frage. Er fiel auf sein Angesicht und betete an (Halleluja). Sprach: „Der Herr hat gegeben und der Herr hat genommen, gesegnet sei der Name des Herrn.“ Das ist es. Gott wusste, dass er Hiob vertrauen konnte. Gott weiß auch wie sehr er dir vertrauen kann. Er weiß wie sehr er mir vertrauen kann. Aber worüber wir jetzt hier sprechen ist die Platzierung dieses Kindes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Now, when the Bible... When the battle is all over, when everything is finished, then what is the next thing we do? What is the thing we do after the battle’s over? Did you know what we do? We meet Melchisedec. Let’s turn Matthew 16:16, right quick, see if that’s right or not. Saint Matthew, 16th chapter and 16th verse. I’m pretty sure that’s right, Matthew 16:16. Matthew six-... No, that’s wrong, couldn’t be that close. 26:26. Oh, 16 here, He’s talking to Simon Peter; pardon, I didn’t mean to say that. 26:26, ’cause just the last supper, that’s what I’m trying to get to. Matthew, the 26th chapter and the 26th verse. Now we got her, here we are, at the last supper:

And as they were eating, Jesus took bread, and blessed it, and brake it, and gave it to His disciples, and said, Take, eat; this is my body.

And he took the cup, and gave thanks, and gave it to them, saying, Drink ye all of it;

For this is my blood of the new testament, for which is shed for many for the remission of sins (s-i-n-s, sins, Christians who does things wrong).

All right, “But—but...” Listen, 29th verse.

...I say unto you, I will not drink henceforth of the fruit of the vine, until that day when I drink it anew with you in my Father’s kingdom.

What? The same thing Melchisedec did after Abraham had got his position. Set his men in order, and won the battle, and had come home, and Melchisedec come out with bread and wine. After the battle’s over, then we’ll eat the Wedding Supper with the Lord Jesus in the new world. Oh, blessed be the Name of the Lord. All right.

Nun, wenn die Bibel – wenn die Schlacht vorüber ist, wenn alles beendet ist, was ist dann das nächste was wir tun? Was tun wir wenn die Schlacht vorbei ist? Wusstet ihr was wir dann tun? Wir treffen Melchisedek. Lasst uns aufschlagen, Matthäus 16:16, ganz schnell um zu sehen ob das richtig ist. Matthäus 16. Kapitel, der 16. Vers, ich bin mir ziemlich sicher, dass das die richtige Stelle ist. Matthäus 16,16, Matthäus 6... Nein, das ist verkehrt, es kann nicht so nahe dabei sein, 26,26. Hier im 16. spricht er zu Simon Petrus. Entschuldigt, ich wollte das nicht sagen. Es geht um das letzte Abendmahl, das ist wo ich hin möchte. Matthäus 26. Kapitel und der 26. Vers, jetzt haben wir es. Hier ist es, das letzte Abendmahl:

Und als sie aßen, nahm Jesus Brot, segnete es, brach es und gab es seinen Jüngern. Und er sprach: „Nehmt es und esst, dies ist mein Leib.

Und er nahm den Kelch, dankte und gab ihn ihnen, sprach dabei, Trinkt alle davon,

denn dies ist mein Blut des neuen Testamentes, welches vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden... (S-ü-n-d-e-n, Sünden, Christen, die falsche Dinge tun)

Gut, aber hört, der 29. Vers...

...Ich sage euch, von jetzt an werde ich die Frucht des Weines nicht trinken, bis zu dem Tag wenn ich auf neue mit euch trinken werde in meines Vaters Königreich.

Was? Dasselbe tat Melchisedek nachdem Abraham seine Position eingenommen hatte. Er hatte seine Männer in eine Schlachtordnung gebracht und die Schlacht gewonnen, er war auf dem Heimweg, da kam Melchisedek hervor mit Brot und Wein. Nachdem die Schlacht vorüber ist, werden wir das Hochzeitsmahl mit dem Herrn Jesus in der neuen Welt halten. Oh, gesegnet sei der Name des Herrn. Gut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

“The mysteries of His will, according to His good pleasure,” back over now again in Ephesians, 9, “which He has purposed in Himself.”

That in the dispensation of the fulness of time...

And remember that, we just passed over it. Ephesians, 1st chapter, 10th verse:

That in the dispensation of the fulness of time...

Now, we learned that the fulness of time is waiting for what? The fulness of all time, the time that when sin will cease, the time when death will cease, the time when sickness will cease, the time when sin will cease, the time when all of the perversions (that perverted things, that the devil has perverted) will cease, when time itself shall cease. Watch.

That in the dispensation of the fulness of time that he might gather... in one all things in Christ, both which are in heaven, and which are on the earth; even in him:

“Gather all things through Christ.” As I said this morning, all the little nuggets that we find, these great little things, you can polish them in Genesis, you can polish them in Exodus, you can polish them in Leviticus, and bring them through, and in Revelation they’ll end up being Jesus. You take Joseph, you take Abraham, you take Isaac, you take Jacob, you take David, you take any of those nuggets, those men of God, and see if you don’t see Jesus Christ displayed in each one of them. “That He might gather all things into One, Christ Jesus.”

"Das Geheimnis seines Willens, gemäß seinem Wohlgefallen..." (wir sind jetzt zurück in Epheser 9) "...welches er in sich selbst bestimmt hat"

für die Festsetzung der Fülle der Zeiten...

Beachtet dies, was wir gerade gelesen haben: Epheser 1. Kapitel, 10. Vers:

Für die Festsetzung der Fülle der Zeiten...

Nun, wir haben gelernt, die Fülle der Zeiten wartet auf was? Die Fülle aller Zeit, der Zeitpunkt, wenn die Sünde aufhört, die Zeit wenn der Tod aufhört, die Zeit wenn Die Krankheit ein Ende hat, die Zeit wenn die Sünde aufhört, die Zeit wenn alle Perversion, alles was der Teufel pervertiert (widernatürlich verdreht) hat aufhören wird, wenn selbst die Zeit aufhört. Schaut.

Dass in der Festsetzung der Fülle der Zeiten er versammeln möge... alle Dinge in einem in Christus, sowohl die im Himmel sind wie auch die welche auf Erden sind, auch in ihm.

„Alle Dinge versammelnd durch Christus...“ Wie ich heute Morgen sagte, all diese kleinen Nuggets die wir finden, diese großartigen kleinen Dinge, mit 1. Moses kannst du sie polieren. Du kannst sie polieren mit 2. Moses und mit 3. Moses und es zieht sich hindurch und in Offenbarung findet das alles seine Vollendung in Jesus. Du kannst Joseph nehmen, du kannst Abraham nehmen, Isaak, Jakob, David du kannst jedes dieser Goldstücke nehmen, diese Männer Gottes und dann schau mal ob du nicht Jesus in einem jeden von ihnen sehen kannst wie er sich entfaltet. „Auf dass er alle Dinge in einem versammeln möge, in Christus Jesus.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Now, a little farther now, now the 11th verse:

In whom also we have obtained an inheritance,...

Oh, “an inheritance.” Somebody has to leave you something, to inherit it. Is that right? An inheritance! What inheritance do we have? What inheritance did I have? I didn’t have any. But God left me an inheritance when He put my name on the Lamb’s Book of Life before the foundation of the world.

Oh, you say, “Now, wait a minute, brother, Jesus did that when He died for you.” No, He never. Jesus come to purchase that inheritance for me. Read the very next ver-... very next line:

In whom we also have obtained apparent... obtained an inheritance, being predestinated according to the purpose of him who worketh all things after the counsel of his own good will:

Nun, jetzt ein wenig weiter, im 11. Vers...

In welchem auch wir ein Erbe erhalten haben...

Oh: „ein Erbe...“ Jemand muss dir etwas hinterlassen, damit du es erbst. Ist das richtig? Ein Erbe, Was für ein Erbe haben wir? Was für ein Erbe hatte ich? Ich hatte keins. Aber Gott hinterließ mir ein Erbe, als er meinen Namen vor Grundlegung der Welt in das Lebensbuch des Lammes schrieb.

Oh, du sagst: „Nun warte mal eine Minute, Bruder. Jesus tat das als er für dich starb“ Nein, er hat das niemals getan. Jesus kam damit ich dies Erbe in Empfang nehmen kann. Lest mal den nächsten Vers oder die nächste Zeile:

Ich... in welchem wir auch tatsächlich ein Erbe erhalten, die wir vorherbestimmt waren gemäß der Bestimmung dessen, der alle Dinge bewirkt nach dem Ratschluss seines eigenen Wohlwollens.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

God, before the foundation of the world, as we’ve took it down through the lesson, you people, how we seen God was self-existent, how that in Him was love. In Him was to be God; there was nothing to worship Him. In Him was to be a Father; there was... He was by Himself. In Him was to be a Saviour; nothing lost. In Him was to be a Healer. That’s the attributes of Him. There was nothing there. So His Ownself, His Own good counsel produced these things, that He might through this one Man, Christ Jesus, gather it all together again. Oh! “Eye has not seen, ear has not...” No wonder it’s a mysterious thing!

Gott, hat vor Grundlegung der Welt, wie ich es schon in dieser Lektion durchgenommen habe ihr Leute. Wir haben gesehen, Gott existierte in sich selbst, in ihm war Liebe, in ihm war es Gott zu sein aber es gab niemand der in anbetete. In ihm war es Vater zu sein, dort war... er existierte in sich selbst. In ihm war es ein Erlöser zu sein: nichts verloren. In ihm war es ein Heiler zu sein. Das waren und sind seine Attribute. Doch da war nichts. So hat er in sich selbst, nach seinem eigenen guten Ratschluss all diese Dinge hervorgebracht, auf dass er durch diesen einen Mann, Jesus Christus, es alles wieder versammeln würde. Oh! "Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört..." Kein Wunder ist es eine geheimnisvolle Sache.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Look, “has predestinated us unto this inheritance.” If I’m a right inheritance of something, if God is knocking at my heart and saying, “William Branham, I called you a long time ago, before the foundation of the world, to preach the Gospel,” I have an inheritance, an inheritance of Eternal Life. Now, God sent Jesus to make that inheritance real to me, because there was nothing I could do to—to inherit it. It was blank, it was valid, there’s nothing I could do. But in the fulness of time God sent, in His Own good time, Jesus the Lamb, slain from the foundation of the world. His Blood was shed that I might go to my inheritance. To be what, what inheritance? The sonship, to be a son of God.

Schaut: „er hat uns vorherbestimmt zu diesem Erbe...“ Wenn ich der rechtmäßige Erbe von etwas bin, wenn Gott an mein Herz klopft und sagt: „William Branham, vor langer Zeit habe ich dich gerufen, vor Grundlegung der Welt, damit du das Evangelium predigst“ Ich habe ein Erbe, ein Erbe welches besteht in ewigem Leben. Gott sandte Jesus um dies Erbe für mich Wirklichkeit werden zu lassen denn es gab nichts was ich tun konnte um es in Besitz zu nehmen. Es war leer und doch rechtsgültig, da gab es nichts was ich tun konnte. Aber in der Fülle der Zeit, zu der Zeit als es ihm gut erschien sandte Gott Jesus das Lamm, welches geschlachtet war vor Grundlegung der Welt. Sein Blut wurde vergossen, damit ich mein Erbe empfangen könnte. Um was zu sein, welches Erbe? Die Sohnschaft, ein Sohn Gottes zu sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

And now This may just choke you to death. But did you know that men that are sons of God are amateur gods? How many ever knowed that? How many knows that Jesus said so? The Bible, Jesus said, “Did not your law say, itself, that you are ‘gods’? And if you call them gods...” Which, God said in Genesis 2 that they were gods, because they were, had full domain over the dominion of the world. He give him dominion over all things. And he lost his godship, he lost his sonship, he lost his domain, and Satan took it over. But, brother, we are waiting for the manifestations of the sons of God who will come back and take it over again. Waiting for the fulness of time, when the pyramid gets up to the top, when the full sons of God will be manifested, when the power of God will walk out (hallelujah) and will take every power that Satan’s got away from him. Yes, sir, it belongs to him.

Und nun, dies mag euch zu Tode würgen. Aber wusstet ihr, dass Söhne Gottes Götter sind in einem Anfänger Zustand? Wie viele von euch wussten das? Die Bibel, Jesus sagt: „Sagt nicht euer Gesetz dass ihr Götter seid? Und wenn ihr die Götter nennt...“ Gott sagt in 1. Moses 2, dass sie Götter waren denn sie hatten ihren vollen Wirkungsbereich, die Herrschaft über die Welt. Er gab ihnen Herrschaft über alle Dinge. Aber der Mensch verlor seine Gottheit, er verlor seine Sohnschaft, er verlor seinen Herrschaftsbereich, Satan hat es übernommen. Aber, Bruder wir warten auf die Manifestation der Söhne Gottes, die zurückkehren und wieder die Macht ergreifen werden. Wir warten jetzt auf die Fülle der Zeit, wenn die Pyramide zu ihrer Spitze kommt, wenn die Söhne Gottes in ihrer Fülle manifestiert werden. Wenn sie mit der Kraft Gottes hinaus ziehen (Halleluja) und jede Herrschaft übernehmen, die Satan ihnen weggenommen hat. Ja, mein Herr, es gehört ihnen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

He’s the Logos that went out of God, that is true, that was the Son of God. Then He made man that little god. And He said, “If they call those who the Word of God came to, the prophets, if they call them ‘gods’ who the Word of God came to...” And God said so, Himself, that they were gods. He told Moses, “I made you a god, and made Aaron your prophet.” Amen. Whew! I may act like a religious crank, but I’m not. Oh, when your eyes can come open and see those things. All right. He made man a god, a god in his domain. And his domain goes from sea to sea, from shore to shore; he has the control of it.

And when Jesus came, being the One God without sin, He proved it. When the winds blowed, He said, “Peace, be still!” Amen. And when the tree, He said, “No man eat from thee.”

“Verily, I say unto you, you that’s little gods, if you’ll say to this mountain, ‘be moved,’ and don’t doubt in your heart, but believe that what you’ve said will come to pass, you can have what you’ve said.”

Er ist der Logos, der aus Gott hervor kam, das ist die Wahrheit, das war der Sohn Gottes. Dann machte er den Menschen, einen kleineren Gott. Und er sagte: „Wenn sie die, zu denen das Wort Gottes kam, die Propheten, Götter nannten, sie nannten die Götter zu denen das Wort Gottes kam...“ Und Gott selbst sagte dass sie Götter waren. Er sprach zu Moses: „Ich habe dich zu einem Gott gemacht und Aaron zu deinem Propheten.“ Amen. Whew. Vielleicht benehme ich mich wie ein religiöser Sonderling, aber das bin ich nicht. Oh, wenn eure Augen geöffnet werden und ihr diese Dinge sehen könnt...

Gut. Er machte den Menschen zu einem Gott, einem Gott inb seinem Herrschaftsbereich. Und sein Herrschaftsbereich geht von einem Meer zum anderen, von Küste zu Küste. Er hat die Kontrolle darüber.

Als Jesus kam, war er der sündlose eine Gott und er bewies es. Als die Sturmwinde bliesen da sagte er: „Friede, werde ruhig.“ Amen. Und bei dem Baum sagte er: „“Kein Mensch soll mehr von dir essen.“

„Wahrlich, ich sage euch, zu euch, die ihr kleine Götter seid, wenn ihr zu diesem Berge sprecht, bewege dich hinweg und in eurem Herzen nicht zweifelt sondern glaubt, was ihr gesagt habt dass es geschehen wird, dann könnt ihr haben was ihr gesagt habt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

Go right back to Genesis, to the original, what is it? Now the world and nature is groaning, crying, everything’s moving. What? For the manifestation of the sons of God, when true sons, born sons, filled sons speak and their word is backed. I believe we’re on the border of it right now. Yes, sir. Say to this mountain, let it be so.

“Brother, I—I desire so-and-so, a certain thing done. I’m a believer in Jesus Christ.”

“I give it to you in the Name of the Lord Jesus Christ.” Amen. There’s a manifestation.

“Oh, brother, my crops are burning up out yonder. I haven’t had any rain.”

“I’ll send you a raining, in the Name of the Lord.” There she’ll come. Oh, waiting, groaning, all nature waiting for the manifestations of the sons of God. God ordained it at the beginning. He gave man the domain.

Geht mal direkt zurück zum Original, zu 1. Moses, wie ist es dort? Nun, die Welt und die Natur stöhnt und klagt, wohin bewegt sich alles? Zu der Manifestation der Söhne Gottes, wenn wahre Söhne, Söhne die geboren wurden, wenn Söhne die gefüllt sind sprechen und ihr Wort unterstützt wird. Ich glaube gerade jetzt stehen wir an der Grenze dazu. Ja mein Herr. Sprich zu dem Berg, so möge es geschehen.

„Bruder ich wünsche mir, dass eine bestimmte Sache erledigt wird. Ich bin ein Gläubiger in Jesus Christus.“

„Ich gebe es dir im Namen des Herrn Jesus Christus.“ Amen. Da ist die Manifestation.

„Oh, Bruder, meine Frucht verbrennt dort draußen. Wir hatten keinen Regen.“

„Ich schicke dir Regen im Namen des Herrn unseres Gottes...? ... gesegnet sei deine Ernte.“ Oh, darauf warten wir, stöhnen, die ganze Natur wartet auf die Manifestation der Söhne Gottes. Am Anfang hat Gott es so bestimmt. Er gab dem Menschen diesen Herrschaftsbereich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

He gave Jesus Christ, and Jesus gave it in His Name, with this assurance, “Ask the Father anything in My Name and I’ll do it.” Oh, Brother Palmer! Waiting for the manifestations of the sons of God, the position, the church!

As I said, the Book of Ephesians is the Book of Joshua, and Joshua placing the people where they belong. Now, if they wouldn’t stand still, and he put Ephraim here, and over on Manasseh’s land, and this one would come back fussing and stewing, how they ever going to get along? When one say, “I’m a Baptist, I’m a Methodist, I’m a Pentecostal, I’m Oneness, I’m Twoness, I’m So-and-so.”

How you going to do it? Stand still! God is wanting to place His Church, the sons and daughters of God. God, let me live to see it, is my prayer. So close till I can just feel it with my hands almost, look like. It’s right there. That’s what I’ve longed to see, waiting for the time when walk down the street; there lays a cripple laying there, from his mother’s womb, “Silver and gold have I none.” Oh, waiting for the manifestations of the sons of God, hallelujah, when God will make Hisself known, when they’ll stop sickness, they’ll stop cancer, they’ll stop diseases.

Er gab Jesus Christus und Jesus gab es in seinem Namen, mit dieser Sicherheit: „Bittet den Vater in meinem Namen was ihr wollt und ich werde es tun.“ Oh, Bruder Palmer. Warten auf die Manifestation der Söhne Gottes, die Gemeinde in ihrer Position...

Wie ich sagte, das Buch der Epheser ist das Buch Josua, Josua platzierte die Leute wo sie hin gehörten. Nun, wenn sie nicht still gehalten hätten, beispielsweise teilt er Ephraim dieses zu und der würde hinüber rennen auf das Land von Manasse. Dann würde der genervt zurückkommen und kochen vor Wut, wie würden sie da jemals zurechtkommen? Wenn einer sagt: „Ich bin ein Baptist, ich bin ein Methodist, ich bin ein Pfingstler, ich bin bei der Einheit, ich bin bei der Zweiheit, ich bin dies oder jenes.“ Wie soll das funktionieren? Steht still.

Gott wünscht seine Gemeinde zu platzieren, Söhne und Töchter Gottes. Gott, lass mich so lange leben, dass ich das erleben darf, ist mein Gebet. Es ist so nahe, dass ich es fast mit meinen Händen fühlen kann, es sieht fast so aus, als wäre es schon da. Das ist wonach ich mich gesehnt habe, das zu sehen. Wartend auf die Zeit, wenn wir die Straße hinunter gehen und es liegt dort ein Krüppel, verkrüppelt seit seiner Geburt. „Silber und Gold habe ich nicht...? ...“ Oh, wir warten auf die Manifestation der Söhne Gottes (Halleluja), wenn Gott sich selbst bekannt macht. Wenn sie die Krankheit stoppen, den Krebs stoppen, die Krankheiten stoppen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun

You think cancer’s something? The Bible said there’s coming a time when men will rot right in their flesh, and the buzzards will eat off of carcasses before they even die. Cancer’s a toothache to what’s coming. But, remember, that horrible thing was forbidden in that day to touch those who had the Seal of God. That’s what we’re striving for now, to get in and be positionally placed into the Kingdom of God before these horrible plagues strike. Oh, how good! The dispensation of time, fulness of time, the inheritance.

In whom we also... obtained... inheritance, being predestinated...

Ihr denkt Krebs ist etwas Schlimmes? Die Bibel sagt, dass da eine Zeit kommt, wenn die Menschen bei lebendigen Leib verfaulen werden, die Bussarde werden ihre Leichen fressen noch bevor sie sterben. Krebs ist wie Zahnschmerzen gegenüber dem was kommt. Aber erinnert euch, diese schreckliche Sache darf an jenem Tag die nicht antasten welche das Siegel Gottes haben. Das ist wonach wir jetzt streben, dort hinein zu kommen und positionell platziert zu werden im Königreich Gottes, bevor diese schreckliche Plage fällt. Oh, wie gut. Die Fülle der Zeit, die Fülle der Zeit, das Erbe...

In welchem wir auch... bekommen... das Erbe, weil wir vorherbestimmt sind...

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra HanMun