Erläuterung des Dienstes

EXPLAINING THE MINISTRY

Mo 29.01.1962, abends, Ramada Inn
Phoenix, Arizona, USA
Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd
Übersetzung anzeigen von:

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Thank you Brother Demos. I haven’t got no business up here, taking up Brother Brown’s time and others. But I do appreciate the opportunity to be at Phoenix, and it’s... No way for me to express how I feel towards the people here in Phoenix, that’s gathered in (like I do people everywhere), and the fellowship that we have had this week—or last week, rather, among those churches out there.

I got to visit ten different churches, three or four different organizations. And the fellowship among the brethren certainly was tremendous. I remember when Brother Williams came by. I believe he was just coming down from Mayos’, and we had some time together.

Now, speaking of this convention... And I’ve spoke many times with the Business Men. Someone said one time to me, said, “Hey, you’re a preacher. What business you got with a businessman?”

I said, “I am a businessman.”

And said, “What kind of a business are you in?”

I said, “Insurance—assurance. Life insurance.” If anybody’s interested in a policy, I’d like to talk it over with you after the service.

Vielen Dank, Bruder Demos. Ich habe hier oben nichts verloren und nehme dabei auch noch die Zeit von Bruder Brown und den anderen weg. Aber ich weiß die Gelegenheit zu schätzen, in Phoenix zu sein, und es ist... Ich kann nicht ausdrücken, was ich für die Menschen hier in Phoenix empfinde, die sich hier versammelt haben (so wie ich es für die Menschen überall tue), und für die Gemeinschaft, die wir diese Woche - oder vielmehr letzte Woche - unter den Gemeinden da draußen hatten.

Ich durfte zehn verschiedene Gemeinden besuchen, von drei oder vier verschiedenen Organisationen. Und die Gemeinschaft unter den Geschwistern war zweifellos enorm. Ich erinnere mich, als Bruder Williams vorbeikam. Ich glaube, er kam gerade von der Mayo-Klinik herunter, und wir hatten etwas Zeit miteinander.

Da wir gerade von dieser Konferenz sprechen... und ich habe oft bei Christlichen Geschäftsleuten gesprochen... Einmal hat mich jemand gefragt: "Hey, sie sind doch ein Prediger. Was haben Sie mit Geschäftsleuten zu tun?"

Ich antwortete: "Ich bin auch ein Geschäftsmann."

Und er fragte: "In welcher Branche sind sie tätig?"

Ich erwiderte: "Versicherung... Zusicherung. Lebensversicherungen." Wenn jemand an einer Versicherungspolice interessiert ist, würde ich das gerne nach der Versammlung mit euch besprechen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

An insurance agent, one time he come to my house. And we were good friends together, went to school. His name is Wilbur Snyder; he may be setting here tonight. So he said to me; he said, “Billy, I would like to interest you in an insurance policy.”

Well, I had a little funny feeling about it. And I... Not about him, but just that insuring my life. It’s already insured. So I said, “Wilbur,” I said, “I don’t have any insurance like that, I don’t think.” I said, “I have one policy,” and I said, “I believe that’ll be enough.”

And he said, “Oh, you already have insurance, Billy?”

And I said, “Yes, uh-huh.”

And my wife looked around at me as if to say, “What’s happened to him?”

And said, “Have a... What kind of a insurance do you have, Billy?”

I said, “Blessed assurance, Jesus is mine.”

And he said, “Billy, that won’t put you up here in the graveyard.”

I said, “It’ll get me out. I’m not worried about getting there. I’m never worried about getting there. I’ll be there. It’s just getting out.”

So this policy that I speak of... So I’m a businessman. So happy to be affiliated with these people who have—is carrying the same policy; Eternal Life insurance.

Einmal kam ein Versicherungsvertreter zu mir nach Hause. Wir waren gute Freunde. Wir sind zusammen zur Schule gegangen. Er heißt Wilbur Snyder, vielleicht ist er heute Abend ja anwesend. Und er sagte zu mir: "Billy, ich würde dir gern den Abschluss einer Lebensversicherung schmackhaft machen."

Nun, ich hatte ein etwas komisches Gefühl dabei. Und ich... Nicht wegen ihm, sondern einfach wegen dem Gedanken, mein Leben zu versichern. Es ist bereits versichert. Also antwortete ich ihm: "Wilbur, ich kann mir nicht vorstellen, dass ich so eine Versicherung abschließen werde." Ich fuhr fort: "Ich habe bereits eine Police, und ich glaube, die reicht."

Und er sagte: "Oh, du bist also bereits versichert, Billy?"

Ich antwortete: "Ja. Mhm."

Und meine Frau sah sich um nach mir als wollte sie sagen: "Was ist in ihn gefahren?"

Und er sagte: "Hast du... Was für eine Versicherung ist das, Billy?"

Ich sagte: "Selige Versicherung, Jesus ist mein".

Und er erwiderte: "Billy, die wird dich nicht unter die Erde bringen."

Ich sagte: "Aber sie wird mich rausbringen. Ich mach mir keine Sorgen, wie ich ins Grab komme. Darüber hab ich mir noch nie Sorgen gemacht. Dahin werde ich sowieso kommen. Es geht nur darum, wieder rauszukommen."

Und deshalb ist diese Versicherungspolice, von der ich spreche... Deshalb bin ich also ein Geschäftsmann. Ich bin so glücklich, mit diesen Leuten verbunden zu sein, die die gleiche Police haben, die Ewiges-Leben-Versicherung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And now, yesterday was the first time I ever tried to see that the Holy Spirit would speak in one of these conventions. And I will tell you, why, we’re there just relaxed, and shouting, and carrying on with the rest of them, having a good time. And it’s kind of hard then. Usually in services like that, I don’t eat maybe for a day or two, come in to the service and stand there. It is a mysterious thing, yet, I know it comes from God. I’m assured of that, that it comes from God.

Und jetzt, gestern war es das erste Mal, dass ich mich darum bemühte, dass der Heilige Geist auf einer dieser Konferenzen spricht. Und ich werde euch sagen, warum, wir sind dort einfach locker und amüsieren uns und hängen mit den anderen ab und haben eine gute Zeit. Und das macht es dann irgendwie schwierig. Normalerweise esse ich bei solchen Konferenzen vielleicht ein oder zwei Tage lang nichts, komme in die Versammlung und stehe dann dort. Es ist eine seltsame Sache, aber ich weiß, dass sie von Gott kommt. Ich bin dessen gewiss, dass es von Gott kommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

As a little boy, when I was first born... You’ve read my story, how that Light was hanging over the little bed where I was born. My mother, father, they knowed nothing of what it was. And later, when I was just a little fellow, It spoke to me, and said, “Don’t never drink, (It just...) or smoke, or defile yourself in any way. There’s a work to do when you get older.” It went on.

And my people thought maybe... When visions first started breaking before me, why, I’d go tell my mother, “You know, I—I saw a certain-certain thing happen.”

She’d say, “Billy, you went to sleep.”

“No, mother, I did not go to sleep.” And we’d find out it happened just exactly that way.

Als ich ein kleiner Junge war, bei meiner Geburt... Ihr habt meine Geschichte gelesen, wie dieses Licht über dem Bettchen hing, als ich geboren wurde. Meine Mutter, mein Vater, sie wussten nicht, was es war. Und später, als ich noch ein kleiner Junge war, da sprach Es zu mir: "Trinke und rauche niemals, oder mache dich in irgendeiner Weise unrein. Es gibt eine Arbeit zu tun, wenn du älter bist." Und so ging es weiter.

Und meine Leute dachten, dass vielleicht... Als die Visionen anfingen einzusetzen, sagte ich zu meiner Mutter: "Weißt du, ich habe etwas Bestimmtes geschehen sehen."

Jedesmal sagte sie: "Billy, du bist eingeschlafen."

"Nein, Mutter, ich bin nicht eingeschlafen." Und dann mussten wir feststellen, dass es genau so eingetroffen ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And my Christian friends, we never know what time is our last meeting. If we meet here next year (I hope we do), but there’s no doubt some of us won’t be here; we’ll have to go on before next year. In a group of this many people, where there’s sickness, and elderly people, and so forth... And we’ve all got to meet our testimony again there. So we must be sincere.

I appreciated what Brother Ford said a few moments ago. There’s only one thing that’s right, and that’s God’s Word. That’s exactly right. Stay right with That. Then, “If ye abide in Me, My words in you, then ask what you will.”

Und meine christlichen Freunde, wir wissen nie, wann wir uns das letzte Mal begegnen. Wenn wir uns nächstes Jahr wieder hier treffen (und ich hoffe, dass wir das tun) dann besteht darüber kein Zweifel, dass einige unter uns nicht mehr dabei sein werden, weil sie übers Jahr weitergezogen sind. In einer Gruppe von so vielen Menschen, wo es Krankheit gibt, und ältere Menschen und so weiter... Und dort werden wir alle wieder unserem Zeugnis begegnen. Deshalb müssen wir also ernsthaft sein.

Ich weiß zu schätzen, was Bruder Ford vor einigen Augenblicken gesagt hat. Es gibt nur eine Sache, die richtig ist, und das ist Gottes Wort. Das stimmt genau. Bleibt geradewegs dabei, denn: "Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch, dann bittet, um was ihr wollt."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, here’s the way it’s always seemed to me, friends: that if God ever was God, He’s still God. And if He doesn’t keep His Word, then there’s nothing to It.

Like a young fellow one time went away to a college to learn to be a minister. And while he was gone, the mother fell violently sick. And she sent to the college to have the boy to return back home, because they thought the mother was going to die. And then the next morning, another telegram comes, said, “She’s all right.”

About a year later, the boy visited home. He said, “Mother, I would like to know what the doctor did for you, and who the doctor was. That was the quickest case of pneumonia I ever knowed of being made well.”

And she said, “Oh, son,” said, “It—it wasn’t a doctor.” And said, “Again, it was a Doctor.”

Said, “What was his name?”

Said, “Dr. Jesus.”

He said, “Why, you mean Jesus, the Christ?”

Nun, Freunde, mein Wahlspruch war schon immer: Wenn Gott jemals Gott war, dann ist er immer noch Gott. Und wenn Er Sein Wort nicht hält, dann ist es überhaupt nichts wert.

Wie ein junger Bursche, der einmal auf die Hochschule ging, um fürs Pfarramt zu studieren. Und während er weg war, wurde die Mutter schwerkrank. Und sie schickten eine Nachricht an die Hochschule, dass der Junge nach Hause kommen soll, weil man dachte, die Mutter würde sterben. Und am nächsten Morgen kam ein weiteres Telegramm, in dem stand: "Es geht ihr gut."

Etwa ein Jahr später kam der Junge zu Besuch nach Hause. Er sagte: "Mutter, ich würde gerne wissen, was der Arzt für dich getan hat und wer der Arzt war. Das war die schnellste Heilung einer Lungenentzündung, von der ich je vernommen habe."

Und sie erwiderte: "Oh, mein Sohn, es war kein Arzt." Sie fuhr fort: "Andererseits... es war doch ein Arzt."

Er fragte: "Wie hat er geheißen?"

Und sie antwortete: "Dr. Jesus."

Er sagte: "Was? Meinst du Jesus, den Christus?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Said, “Yes.” Said, “You know where that little bunch of people down there on the side of the street, that’s got that little mission?”

“Yes.”

Said, “They were holding a meeting there one night. And they had a prayer meeting. And the doctor told me that I could not get well. I was done too far gone.” And said, “They said they felt led to come up there and pray for me.” And she said, “You know what, son?” Said, “Glory to God, Jesus healed me.”

And so the boy said, “Mother, Tsk, tsk, tsk, tsk, ridiculous. Why, you even act like them. You shouldn’t do that.”

“Oh,” she said, “but, son, it’s right in the Bible.” Said, “They read it to me right out of the Bible.”

Why, said, “Mother,” said, “you... that—that’s not right.” Said, “Those people are illiterate. They—they don’t understand the Bible.” Said, “We learned those things in the college.” Said, “They don’t underst...”

Said, “Son, wait just a minute. I marked it down.” She went over and read Mark 16. “Lay hands on the sick and they shall recover.”

“Oh,” he said, “Mother, you understand that we learned in the college; Mark 16 from the 9th verse on is not even inspired.”

She said, “Hallelujah. Hallelujah.”

He said, “Mother, what’s the matter with you?”

Said, “I was just thinking. If God could heal me with uninspired Word, what could He do with that’s really inspired.”

So Brother Ford, I believe It’s all inspired. And that’s what It’s for.

Sie antwortete: "Genau. Kannst du dich noch an die kleine Gruppe von Leuten erinnern, die da unten an der Straßenecke diese kleine Mission hat?

"Ja."

Sie sagte: "Sie hielten dort eines Abends einen Gottesdienst ab. Und sie hatten eine Gebetsversammlung. Und der Arzt hatte mir gesagt, dass ich nicht mehr gesund werden kann. Die Entzündung war zu weit fortgeschritten." Und weiter: "Sie sagten, sie fühlen sich geführt, zu mir zu kommen, um für mich zu beten." Und sie sagte: "Weißt du was, mein Sohn? Preis sei Gott! Jesus hat mich geheilt."

Und so sagte der Junge: "Mutter! Tz, tz, tz, tz. Lachhaft! Du benimmst dich sogar wie sie. Das solltest du nicht tun."

"Oh", sagte sie, "aber, mein Sohn, es steht so in der Bibel. Sie haben es mir direkt aus der Bibel vorgelesen."

"Mutter!", sagte er, "Du... Das... Das ist nicht richtig." Er sagte: "Diese Leute wissen gar nichts. Sie... die verstehen die Bibel nicht. Das haben sie uns in der Hochschule beigebracht. Die haben keine Ah-..."

Sie unterbrach ihn: "Sohn, warte Mal. Ich habe es aufgeschrieben." Sie ging hin und las Markus 16. "Legt den Kranken die Hände auf, und sie werden gesund."

"Oh", sagte er, "Mutter, versteh doch. Wir haben in der Hochschule gelernt, dass Markus 16 vom 9. Vers an nicht einmal inspiriert war."

Sie jubelte: "Halleluja. Halleluja."

Er sagte: "Mutter! Was ist los mit dir?"

Sie antwortete: "Ich hab mir nur vorgestellt, wenn Gott mich mit einem uninspirierten Wort heilen konnte, was kann Er dann erst mit dem Teil tun, der wirklich inspiriert ist."

Also Bruder Ford, ich glaube, dass alles Wort inspiriert ist. Und dafür ist es da.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

I’ve almost left the field from service, because it’s so tremendous around home. People come from everywhere. And there’s nothing... I cannot manufacture a vision. It takes God to do that.

But let’s... How many of you people ever seen that picture? They’ve taken it now many times. I guess there’s hundreds in here that has it. That’s come through Washington, DC, through the—the J. Edgar Hoover outfit, George J. Lacy of the FBI fingerprint and documents. It’s been taken many times. It’s a little Light, about so big around, amber light burning. And that’s the One that always talked to me.

Ich habe fast aufgegeben außerorts zu predigen, weil es zu Hause so großartig ist. Die Leute kommen von überall her. Und es gibt nichts... Ich kann selbst keine Vision produzieren. Gott muss das tun.

Aber lasst uns... Wie viele von euch haben dieses Bild schon einmal gesehen? Es wurde bereits von vielen mitgenommen. Ich schätze, es gibt Hunderte hier, die es haben. Es wurde in Washington, DC geprüft, durch die J.-Edgar-Hoover-Einrichtung, von George J. Lacy vom FBI, Abteilung Fingerabdrücke und Dokumente. Viele haben mittlerweile eins mitgenommen. Es ist ein kleines Licht, ungefähr so groß, ein gelblich brennendes Licht. Und das ist derjenige, der immer mit mir gesprochen hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And let’s just search back. If that isn’t Scriptural, then leave it alone. If I ever say anything in your presence, as a doctrine or a teaching, that’s not in the Bible, forget it, because it’s not right. And if the—any angel (I don’t care how real he looks, and how inspired he is), if he speaks contrary to the Word of God, leave him alone. He’s not of God. Galatians 1:8 said, “An angel from heaven preach any other doctrine than this is, what already taught, let him be accursed.” We don’t—We don’t take nothing but just what God...

Und lasst uns einfach nachschlagen. Wenn es nicht biblisch ist, dann vergesst es. Wenn ich in eurer Gegenwart jemals etwas sage, sei es als Glaubenssatz oder Lehre, das nicht in der Bibel steht, dann vergesst es, denn es stimmt nicht. Und wenn der... Wenn irgendein Engel (es ist mir egal, wie real er aussieht und wie inspiriert er ist), wenn er etwas im Widerspruch zum Wort Gottes sagt, dann vergesst ihn. Er ist nicht von Gott. In Galater 1,8 heißt es, wenn: "Ein Engel vom Himmel eine andere Lehre predigt als diese, die bereits gelehrt wurde, der sei verflucht." Wir akzeptieren nichts anderes als das, was Gott...

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, we find out that in the Bible, when God led the children of Israel across the wilderness... (Now, I’m not taking Brother Brown’s time, I hope.) But when...

I know it’s hard, setting there under a strain. And a minister should be off in a room somewhere, and walk right before his congregation, out of the sweetness of God, and—and alone studying. And I know it’s hard.

Nun, wir stellen fest, dass in der Bibel, als Gott die Kinder Israels durch die Wüste führte... (Nun, ich hoffe, ich nehme nicht die Zeit von Bruder Brown.) Aber wenn...

Ich weiß, es ist schwer, dort unter Anspannung zu sitzen. Ein Pastor sollte sich irgendwo in einem abgeschiedenen Raum aufhalten, dort in Ruhe studieren, und dann aus der Lieblichkeit Gottes heraus direkt vor seine Gemeinde treten. Ich weiß, es ist schwer.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

So when God led the children of Israel from Egypt... Remember the Angel of the Covenant was a Pillar of Fire. We all know that. That was the Angel of the Covenant. And we know that that was Jesus Christ. And we find out that Moses forsook Egypt, esteemed the reproach of Christ greater riches than that which Pharaoh could offer him in Egypt.

We find out when this Angel was made manifest, that He was the Son of God. He stood on the earth. We know the works that He did when He was here on earth. We find out that His, He was to be the Messiah, and the Messiah had a sign that would follow the Messiah. And that was the sign of the prophet, as Israel was always taught to believe their prophets. When He was here, He said, “I come from God, and I go to God.”

Als Gott also die Kinder Israels aus Ägypten führte... Denkt daran, dass der Engel des Bundes eine Feuersäule war. Wir alle wissen das. Das war der Engel des Bundes. Und wir wissen, dass das Jesus Christus war. Und wir stellen fest, dass Mose Ägypten verlassen hat und die Schande Christi als größeren Reichtum erachtete, als denjenigen, den ihm der Pharao in Ägypten bieten konnte.

Wir stellen fest, als dieser Engel sichtbar gemacht wurde, dass Er der Sohn Gottes war. Er stand auf der Erde. Wir kennen die Werke, die Er tat, als Er hier auf Erden war. Wir stellen fest, dass Er der Messias sein sollte, und der Messias hatte ein Zeichen, das dem Messias folgen würde. Und das war das Zeichen des Propheten, denn Israel wurde immer gelehrt, seinen Propheten zu glauben. Als Er hier war, sagte Er: "Ich komme von Gott, und ich gehe zu Gott."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

After His death, burial, and resurrection, Paul was on his road down to Damascus. And on his road down, he was stricken down by a Light, Pillar of Fire. Now, remember, first It was a Pillar of Fire, then was made flesh, then returned back to God. And now, here Paul sees It. None of the rest of them saw It: just Paul.

You know, you can see things many times that others don’t have nothing, can’t see it at all. Those soldiers, or ever who was it was, temple guards that were with Paul, did not see that Light. But It was so real to Paul till It put his eyes out. And Paul cried out, said... he said... First, the Voice said from the Pillar of Fire, said, “Saul, Saul, why persecutest thou Me?”

And he said, “Who are You, Lord?”

And He said, “I’m Jesus, and it’s hard for you to kick against the pricks.” How many ever read that? Sure.

Nach Seinem Tod, Begräbnis und Seiner Auferstehung war Paulus auf dem Weg nach Damaskus. Und auf seinem Weg dorthin wurde er von einem Licht, der Feuersäule, niedergestreckt. Nun, erinnert euch: Zuerst war Er eine Feuersäule, dann wurde Er Fleisch, dann ist Er wieder zu Gott zurückgekehrt. Und jetzt, hier sieht Paulus Sie. Kein anderer sah Sie, außer Paulus.

Wisst ihr, man kann oft Dinge sehen, die andere nicht wahrnehmen... überhaupt nicht sehen können. Die Soldaten, oder was auch immer sie waren, Tempelwächter, die bei Paulus waren, haben dieses Licht nicht gesehen. Aber für Paulus war Es so real, dass Es sogar sein Augenlicht auslöschte. Und Paulus schrie auf, sagte... er sagte... Zuerst sagte die Stimme, von der Feuersäule ausgehend: "Saul, Saul, warum verfolgst du mich?"

Und er sagte: "Wer bist Du, Herr?"

Und Er antwortete: "Ich bin Jesus, und es wird schwer für dich werden, gegen die Stacheln auszuschlagen!" Wie viele haben das schon mal gelesen? Sicher.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Then He had been in the Spirit, made manifest in flesh to take away sins, God; returned back to God, Spirit. And now, when they take this picture today, with us, the people of the Lord, and It’s the same Pillar of Fire...

Now, the only way It can be proven that It’s the same Pillar of Fire, It’ll do the same works if It is the same Pillar of Fire, the Spirit of God. Jesus said, “A little while and the world seeth Me no more. Yet ye shall see Me, for I will be with you, even in you, to the end of the world.” Hebrews 13:8 said, “Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever.” Then if this Spirit doesn’t produce the Life of Christ, then it isn’t the Spirit of God.

Also, zuerst war Er in Geistform, dann wurde Er im Fleisch sichtbar, um Sünden wegzunehmen, Gott; kehrte zurück zu Gott, Geist. Und jetzt, wenn sie heute dieses Bild machen, mit uns, dem Volk des Herrn... und es ist die gleiche Feuersäule...

Nun, es kann nur dadurch bewiesen werden, dass es dieselbe Feuersäule ist, wenn sie dieselben Werke tut, wenn es dieselbe Feuersäule ist, der Geist Gottes. Jesus sagte: "Noch eine kleine Weile und die Welt sieht mich nicht mehr. Aber ihr werdet mich sehen, denn ich werde mit euch sein, sogar in euch, bis ans Ende der Welt." In Hebräer 13,8 heißt es: "Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und für immer." Wenn dieser Geist also nicht das Leben Christi hervorbringt, dann ist es nicht der Geist Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, if I stood here with nail scars in my hand, and—and prints of—all over my head here with—from a crown of thorns, and told you that the Spirit of God was in me, that wouldn’t make it so. My hands could be actually scarred. That wouldn’t be an evidence. But when you can say that the Spirit of God is in us, then the works of God will be manifested through your life.

In other words, if a tree... if a vine... He’s the Vine (Saint John 15); we are the branches. Now, the vine does not bear fruit; it’s the branches. But it gets its energy from the vine.

Now, Jesus doesn’t have any hands on earth but yours and mine. He doesn’t have any—or any mouth on earth but yours and mine. Then we become energized with the Spirit of Christ. And if the Life that’s in the Vine is in the branch, the branch will produce the fruits that’s in the Vine. Certainly. We know that—many times, hundreds of people, coming from everywhere, from all nations.

Nun, wenn ich hier mit Nägelmalen in der Hand und Druckstellen um den ganzen Kopf herum von einer Dornenkrone stehen und behaupten würde, dass der Geist Gottes in mir ist, dann würde das nicht bedeuten, dass es so wäre. Meine Hände könnten tatsächlich vernarbt sein. Das wäre kein Beweis. Aber wenn sich die Werke Gottes im Leben zeigen, dann kann man sagen, dass der Geist Gottes in uns ist.

Mit anderen Worten, wenn ein Baum... wenn eine Weinstock... Er ist der Weinstock (Johannes 15), wir sind die Reben. Nun, der Weinstock bringt keine Frucht, sondern die Reben. Aber sie beziehen ihre Energie vom Weinstock.

Nun, Jesus hat keine anderen Hände auf Erden als eure und meine. Er hat keinen anderen Mund auf Erden als deinen und meinen. Dann werden wir mit dem Geist Christi energetisiert. Und wenn das Leben, das im Weinstock ist, in der Rebe ist, wird die Rebe die Früchte hervorbringen, die im Weinstock sind. Gewiss. Wir haben das oft und oft erlebt, Hunderte von Menschen, die von überall her kommen, aus allen Nationen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, before I set down, I’d like to say this. Many times people comes like this: There’s a man in here somewhere tonight (supposedly). He come up home, not long ago—just to give you a little illustration. Brother Welch Evans, I suppose he’s here. Are you here, Brother Evans? Raise up your hand if you are. Yeah, over here against the wall. He comes—drives about seven hundred miles one way, every Sunday, when I’m to speak at the Tabernacle. Right about fifteen hundred miles a trip on Sunday—start on Saturday, go gets back Monday or Tuesday.

Bevor ich mich setze, möchte ich noch Folgendes sagen: Oft kommen die Menschen von... Es soll heute Abend ein Mann hier anwesend sein, der... Er ist vor nicht allzu langer Zeit erst nach Hause gekommen... Nur um euch etwas zu veranschaulichen. Bruder Welch Evans, ich nehme an, dass du hier bist. Bist du hier, Bruder Evans? Hebe die Hand, wenn du hier bist. - Ja, dort drüben an der Wand! Er fährt jeden Sonntag eine Strecke von über elfhundert Kilometer, wenn ich im Tabernakel sprechen soll. Nahezu 2.400 Kilometer an einem Wochenende. Er fährt samstags los und ist dann montags oder dienstags wieder daheim.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

He had a new station wagon. He brought it to Louisville. And they got a—had a great thieving ring in Louisville. And they’d—they’d steal cars, take them to Bowling Green, about a hundred and eighteen miles below, run them into a paint shop, paint them, run them out. And you don’t have to have a title to sell a car in Kentucky. They take the number off the block and make you a title. And, oh, it was a horrible ring. Mr. Evans, not knowing this, come in to the—to Miller’s cafeteria, left his car open, went into the cafeteria; he come back out. His tape recorder, their clothes, their car and all, was gone. He and Brother Fred Sothmann...

Er hatte einen neuen Kombi. Er kam damit nach Louisville. Und es gab eine große Diebesbande in Louisville. Sie klauten Autos und brachten sie nach Bowling Green, etwa 180 Kilometer südlich von der Stadt, brachten sie in eine Lackiererei, lackierten sie um und haben sie dann vertickt. Und man muss keine Papiere haben, um ein Auto in Kentucky zu verkaufen. Aber sie nehmen die Fahrgestellnummer und machen sich einfach selber Papiere. Und, oh, es war eine schreckliche Bande. Mr. Evans, der das nicht wusste, kam in Millers Cafeteria, ließ sein Auto offen, ging in die Cafeteria. Und als er wieder heraus kam, war sein Auto mitsamt seinem Tonbandgerät, seiner Kleidung und allem anderen verschwunden. Er und Bruder Fred Sothmann...

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And then, they consulted one another. They didn’t know what to do, and they said, “Let’s go up to Brother Branham.” They come up there at the house.

I said, “Well, I don’t know. We’ll just pray.”

Now, you might think this would be wrong. But getting down, praying, I cannot make it happen. God has to do it. I don’t control it; it controls me. See?

Then I saw the car on the road, going towards Bowling Green. A young fellow was driving it. He was dressed with an overall jacket on, had a brown tie. I started praying just as the vision was. The man turned hisself around in the road. The man had been a Christian, and the Holy Spirit stopped him, turned him around, and I saw him where he parked the car. Told Mr. Evans, “Go to such and such a place, and you’ll find your car there. And you just filled your tank up.”

“Yes.”

“It’ll be about half empty, because he’s drove about a hundred miles in it.”

Mr. Evans turned around, went out of the place. I held him there for a while until the vision could be brought to pass. Mr. Evans, on his road out to Mr. Sothmann’s. Right on the side of the street, coming from Louisville, all the way over to Jeffersonville, across the river, parked the car right in that place, and it was setting there with the keys in it, ready. Is that right, Mr. Evans?

See, prayer. I want to tell you, you don’t have to see a vision. But just pray. See? The Holy Spirit convicted the man and turned him around.

Und dann haben sie sich untereinander beraten. Sie wussten nicht, was sie tun sollen und beschlossen: "Lasst uns zu Bruder Branham gehen." Sie kamen hoch, zu mir nach Hause.

Ich sagte: "Nun, ich weiß auch nicht. Wir werden einfach beten."

Nun, man könnte meinen, dass das falsch wäre, weil mit Auf-die-Knie-gehen-und-beten kann ich nichts geschehen lassen. Gott muss es tun. Ich lenke nicht, sondern ich werde gelenkt. Versteht ihr?

Dann sah ich das Auto auf der Straße, das in Richtung Bowling Green fuhr. Ein junger Mann saß am Steuer. Er trug eine Jeansjacke und eine braune Krawatte. Ich begann zu beten, gerade als die Vision kam. Der Mann wendete auf der Straße. Der Mann war ein Christ gewesen, und der Heilige Geist hielt ihn an und bewegte ihn zum Wenden. Und ich sah, wo er den Wagen geparkt hatte. Ich sagte zu Herr Evans: "Gehe nach zu dieser-und-dieser Stelle, und du wirst dein Auto dort finden. Und du hast erst vollgetankt."

"Ja."

"Der Tank wird halb leer sein, weil er damit ca. 160 km gefahren ist."

Herr Evans drehte sich um und ging. Ich hatte ihn eine Weile aufgehalten, bis die Vision verwirklicht werden konnte. Dann war Herr Evans auf dem Weg raus zu Herrn Sothmann. Direkt an der Straßenseite, von Louisville kommend, den ganzen Weg hinüber nach Jeffersonville, auf der anderen Seite des Flusses, parkte das Auto genau an besagter Stelle, und es stand dort bereit, mit den Schlüsseln, die steckten. Stimmt das, Herr Evans?

Seht ihr? - Gebet! Ich möchte euch sagen, dass man keine Vision sehen muss, sondern betet einfach. Versteht ihr? Der Heilige Geist hat ihn verurteilt und bewirkt, dass er gewendet hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

The same thing happened down there, when this... Mexico, about the little baby there, the little dead baby that night, the little mother I was telling you about. Its spirit had gone. Same thing our Lord did when He was here on earth, when the spirit of Lazarus was four days somewhere. But with the Holy Spirit, He turned the spirit of Eli-... of Lazarus back.

Many times people come, of all kinds of things, and says, ask these different questions. Here, a few... Brother Fred Sothmann, I believe I see him standing there at the door. He had just...

One thing, you can see what I mean. We do not believe in taking a gift of God, and making a ouija board out of it. You shouldn’t do that. Just in cases... And God won’t work it like that. It takes Him to do it after all.

Some friends was coming to see him. The trailer was locked up. He had no, couldn’t find the keys for two or three days. He was just frantic; the people was coming. He called. He said, “Brother Branham, one time the sons of Jesse was out hunting for some mules, and they couldn’t find them. So they went down to Samuel, and asked where it was. And Samuel told them that the—the mules had already returned.” He said, “Will you ask God about the keys?”

Said, “Go to your closet” (after prayer) “look in a little sweater that you was wearing a few days ago.” And there was the keys. See, what is it? It means this one thing, friends: that God is still just as much God as He ever was. See? Now, we—we must cope with that. We must believe that. We must know that that is true.

Das Gleiche passierte dort unten, als dieser... in Mexiko, mit dem kleinen Baby dort, das kleine tote Baby in jener Nacht, und der jungen Mama, von der ich euch erzählt habe. Sein Geist war gegangen. Es war dasselbe, was unser Herr tat, als Er hier auf Erden war, als der Geist von Lazarus vier Tage lang irgendwo war. Aber durch den Heiligen Geist bewirkte Er, dass der Geist von Eli-... von Lazarus zurückkehrte.

Viele Male kommen Menschen aus allen möglichen Gründen und sagen... und stellen diese verschiedenen Fragen. Hier ein paar... Bruder Fred Sothmann, ich glaube, ich sehe ihn dort an der Tür stehen. Er hatte gerade...

(Eine Sache. Dass ihr versteht, was ich meine: Wir glauben nicht daran, eine Gabe Gottes zu nehmen und daraus ein Ouija zu machen. Das solltet ihr auch nicht tun. Nur für den Fall... Und Gott lässt sich auch nicht auf diese Weise benutzen. Es muss es aus freien Stücken tun.)

Einige Freunde wollten ihn besuchen. Der Wohnwagen war verschlossen. Er hatte keine... konnte die Schlüssel zwei oder drei Tage lang nicht finden. Er war einfach verzweifelt; die Leute kamen. Er rief mich an und sagte: "Bruder Branham, einmal waren die Söhne von Jesse auf der Suche nach einigen Maultieren, und sie konnten sie nicht finden. Also gingen sie zu Samuel hinunter und fragten ihn, wo sie sind. Und Samuel sagte ihnen, dass die Maultiere bereits zurückgekehrt seien. Er sagte: "Würdest Du bitte Gott nach den Schlüsseln fragen?"

Die Antwort nach dem Gebet: "Geh zu deinem Schrank und schau nach bei einem dünnen Pullover, den du vor ein paar Tagen getragen hast." Und da waren die Schlüssel. Seht ihr, was es ist? Das bedeutet eines, Freunde: dass Gott immer noch genauso viel Gott ist, wie Er immer war. Seht ihr? Nun, damit müssen wir zurechtkommen. Wir müssen daran glauben. Wir müssen wissen, dass das wahr ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

But those gifts will only operate... And it cannot operate through an individual. It takes the faith of some other individual to operate that gift.

The woman that touched His garment... Why many of them was touching Him, but that woman’s faith touched Him. And during the time of the faith touching Him, it was... She never exactly touched Him; she touched God. And that’s what brought the results.

It’s always that way. If your faith can touch Him, then that kind of a gift is just a—a discernment that God speaks back through an individual. So that you... Many of you raised your hands the first time you’d ever seen It. Now, Jesus promised that gift to return to the church before the end time.

Aber diese Gaben funktionieren nur... Und sie kann nicht von dem, der sie hat in Gang gesetzt werden. Es bedarf des Glaubens einer anderen Person, um diese Gabe zu aktivieren.

Die Frau, die Sein Gewand berührte... Nun, da waren viele, die ihn berührt hatten, aber der Glaube dieser Frau hat Ihn berührt. Und zur selben Zeit, in der der Glaube Ihn berührte, war es... Sie berührte nie wirklich ihn, sondern sie berührte Gott. Und das war es, was die Resultate hervorbrachte.

Es ist immer so. Wenn dein Glaube Ihn berühren kann, dann ist diese Art von Gabe nur eine-eine Unterscheidungsfähigkeit, dass Gott durch ein Individuum antwortet. So dass ihr... Viele von euch haben die Hand gehoben, als ihr es zum ersten Mal erlebt habt. Nun, Jesus hat versprochen, dass diese Gabe vor der Endzeit in die Gemeinde zurückkehren wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

I was talking to Brother Demos a few moments ago about a Scripture, that if you people only knew, and I trust that you do... When you see these fine brethren of the denominational churches; Episcopalians, Presbyterians, Methodists, coming in to get this, don’t you know your Scripture, what happens then? Don’t... I don’t mean to scold when I stand up here and say things, but it’s for your good.

Now, no more than I said that, the Holy Spirit begins to move right here now. How many ever seen that picture? When I meet you at the Judgment Bar, you see if this isn’t right. That same Light isn’t two feet from where I’m standing right now. That’s right. What is it? It’s the risen Lord that Paul met on the road down to Damascus. It produces His Life. I’d better set down.

Vor ein paar Minuten habe ich mich mit Bruder Demos über eine Schriftstelle unterhalten, die... wenn ihr Leute nur wüsstet, und ich vertraue darauf, dass ihr es wisst... Wenn man sich vorstellt, wie diese feinen Brüder der konfessionellen Gemeinden hereinkommen, Episkopale, Presbyterianer, Methodisten, und mit der Frage konfrontiert werden: "Kennt ihr eure Bibel nicht?", was geschieht dann? Seid nicht... Ich will nicht schimpfen, wenn ich hier aufstehe und so etwas sage, aber es ist zu eurem Wohl.

Genauso wenig, wie ich das gesagt habe, beginnt der Heilige Geist genau hier und jetzt zu wirken. Wie viele haben dieses Bild je gesehen? Wenn ich euch am Tag des Gerichts treffe, dann werdet ihr erkennen, dass es stimmt. Dasselbe Licht ist gerade mal einen halben Meter von da entfernt, wo ich gerade stehe. Das stimmt. Was ist es? Es ist der auferstandene Herr, dem Paulus auf der Straße nach Damaskus begegnet ist. Es bringt Sein Leben hervor. - Ich werde mich lieber setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

How many really believes that with all your heart? - My! I know you did. One of those visions makes you weaker than if you’d stand here and preach for three hours.

Jesus... When the Father wants to show a vision... Now, when Lazarus died, the Father had showed Jesus what was going to take place. Now, remember, John 5:19, Jesus said, “Verily, verily, I say unto you, the Son can do nothing in Himself, but what He sees the Father doing: that doeth the Son likewise.” How many knows that that’s the Scripture? Then Jesus Christ never did one thing until God showed Him first. Is that right? So it’s not me says, does the works, it’s My Father that dwelleth in me. Now, we know that to be true. It’s always the Spirit of God.

Wie viele glauben das wirklich von ganzem Herzen? - Oh! Ich wusste, dass ihr es tut. Eine dieser Visionen macht einen schwächer, als wenn man hier steht und drei Stunden lang predigt.

Jesus... Wenn der Vater eine Vision zeigen will... Nun, als Lazarus starb, hatte der Vater Jesus gezeigt, was geschehen würde. Erinnert euch, in Johannes 5,19 sagte Jesus: "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich selbst aus tun, sondern nur das, was er den Vater tun sieht; das tut auch der Sohn." Wie viele wissen, dass das die Schrift ist? Dann hat Jesus Christus also nie etwas getan, es sei denn Gott hat es ihm zuerst gezeigt. Stimmt das? Es bin also nicht ich, der etwas sagt und die Werke tut, sondern es ist mein Vater, der in mir wohnt. Nun, wir wissen, dass das wahr ist. Es ist immer der Geist Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, He seen a vision of Lazarus, and went on till He knowed that Lazarus was dead, and said so, and returned back. He never said one thing about getting weak. But a little woman with a blood issue touched His garment, and He said, “I perceive that virtue’s gone out of Me.”

Why? Listen, friends. Once was God using His gift with Lazarus; the next was the woman using God’s gift by her faith. Do you understand? See, the woman, her... Jesus never said—turned around and said, “Well now, you know I’ve got power, so I healed you.” He said, “Thy faith has saved thee. Thy faith...” Her faith did it.

Nun, er sah eine Vision von Lazarus und ging weiter, bis ihm klar wurde, dass Lazarus tot war und es ihm berichtet wurde, dann kehrte zurück. Er verlor nie ein Wort darüber, dass er schwach wurde. Aber eine unscheinbare Frau mit einem Blutungsproblem berührte sein Gewand, und er sagte: "Ich merke, dass Heilkraft aus mir gewichen ist."

Warum? Hört zu, Freunde. Einmal benutzte Gott seine Gabe mit Lazarus; als nächstes benutze die Frau durch ihren Glauben Gottes Gabe. Versteht ihr? Seht ihr, die Frau, ihre... Jesus drehte sich nie um und sagte: "Nun, du weißt, dass ich Macht habe, also habe ich dich geheilt." Er sagte: "Dein Glaube hat dich gerettet. Dein Glaube..." Ihr Glaube hat es bewirkt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

I don’t know how I could make it clearer to you, any more than to say that—that that same God... Not here just with me. If He would just be with me and not with you, why it would never take place. It takes you and I together. You’ve got to have faith. I’ve got to have faith. And a gift is just like pulling into a—out of low gear into high gear. See, it’s just knowing to shift the gear; that’s the gift. It’s still the same person, but shifting your soul into the Presence of God and just see what He will say.

Now, I know He’s here. You believe it? Have faith. Trust God.

Ich weiß nicht, wie ich es euch deutlicher machen könnte, als zu sagen, dass derselbe Gott... Nicht nur hier mit mir. Wenn Er nur mit mir und nicht mit dir wäre, dann würde es nicht geschehen. Er benötigt dich und mich gemeinsam. Du musst Glauben haben, und ich muss Glauben haben. Und eine Gabe ist so, wie wenn man aus dem niedrigen in den hohen Gang schaltet. Seht, es ist einfach nur, dass man weiß, wie man den Gang schaltet; das ist die Gabe. Es ist immer noch dieselbe Person, aber Sie "schaltet" deine Seele hoch in die Gegenwart Gottes und wartet ab, was Er sagen wird.

Nun, ich weiß, dass Er hier ist. Glaubt ihr es? Habt Glauben und vertraut Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Yesterday it was hard. I couldn’t hardly... It was my first time; I was a little nervous. I didn’t know this was fixing to happen. But there’s people right here now can be healed. How many sick people out there is actually in your heart will admit you’re praying right now? Raise your hands. Sure.

Lady setting right over here. She’s praying for her little girl. She’s Mrs. Boggs. That hemorrhage, if you will believe that with all your heart, that’ll stop. Do you believe it, Mrs. Boggs, that your child will be healed?

Gestern war es schwer. Ich konnte kaum... Es war das erste Mal, dass ich ein wenig unsicher wurde. Ich wusste nicht, dass das passieren würde. Aber hier sind jetzt Menschen, die geheilt werden können. Wie viele kranke Menschen werden da draußen in ihrem Herzen zugeben, dass sie gerade beten? Hebt die Hände. Sicher.

Die Frau, die dort drüben sitzt. Sie betet für ihr kleines Mädchen. Sie heißt Frau Boggs. Die Blutung wird aufhören, wenn sie das von ganzem Herzen glauben. Glauben sie daran, Frau Boggs, dass ihr Kind geheilt wird?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

I see a Light hanging back here. It’s over a man that’s sure to die if he doesn’t have faith. The reason of this, there was a woman yesterday that requested prayer for this man. He’s got cancer on his face, and he’s praying. Mr. Peterson is his name. If you will believe with all your heart, God will make you well. Will you accept it, sir? You will? Raise up to your feet. God bless you. The man... I never seen him in my life. I never heard of him, never knowed nothing about him. If—if we’re strangers to one another, mister, ever who you are, raise your hand, if that’s right.

You believe? Just pray. I challenge you in Jesus’ Name. Just be reverent just a minute. Just pray. Everybody’s praying. Just have faith.

Ich sehe dort hinten ein Licht hängen. Es ist über einem Mann, der sicher sterben wird, wenn er keinen Glauben hat. Der Grund dafür ist, dass da gestern eine Frau war, die um Gebet für diesen Mann ersucht hat. Er hat Krebs im Gesicht, und er betet. Sein Name ist Herr Peterson. Wenn sie von ganzem Herzen glauben, wird Gott sie gesund machen. Werden sie es annehmen? Ja? Stehen sie auf. Gott segne sie. Der Mann... Ich habe ihn noch nie im Leben gesehen. Ich habe nie von ihm gehört, habe nie etwas über ihn erfahren. Wenn wir einander fremd sind, mein Herr, wer immer sie sind, dann heben sie die Hand, wenn das stimmt.

Glaubt ihr? Betet einfach. Ich fordere euch dazu auf, in Jesu Namen. Seid einfach ehrfürchtig, nur einen Moment. Betet einfach. Alle beten. Habt einfach Glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

I thought it was Florence, but it isn’t. It’s an older woman. It’s your mother. I never seen her, as I know of, in my life. She’s a stranger to me. But between me and you stands your mother. She’s going blind, something wrong with her eyes, like cataracts in her eyes. You believe? Now, she’s faded away. Now, Sister Shakarian, you know I don’t know your parents, your people. I’ve never seen them.

Ich dachte, es sei Florence, aber sie ist es nicht. Es ist eine ältere Frau. Es ist deine Mutter. Ich habe sie, soweit ich weiß, noch nie in meinem Leben gesehen. Sie ist eine Fremde für mich. Aber zwischen mir und dir steht deine Mutter. Sie wird blind, etwas stimmt nicht mit ihren Augen, es ist so etwas wie der graue Star. Glaubst du? Nun, sie ist verblasst. Schwester Shakarian, du weißt, ich kenne weder deine Eltern noch dene Verwandtschaft. Ich habe sie nie gesehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

There’s a little lady setting right here. She’s got spiritual problems she’s praying over. She’s kind of turning gray. God, don’t let her miss it. She’s praying for someone else too. She’s not from here. She’s from another city by the sea coast. She’s from Los Angeles. Her name is Mrs. Pascoe. Stand up to your feet. You’ll never be bothered no more. Your faith has saved you. God bless you.

Don’t never doubt again. Don’t never doubt again. He’s here. THUS SAITH THE LORD.

Hier drüben sitzt eine kleine Frau. Sie hat Glaubensprobleme, über die sie betet. Sie wird irgendwie grau. Gott, lass sie es nicht verpassen. Sie betet auch für jemand anderen. Sie ist nicht von hier. Sie kommt aus einer anderen Stadt, an der Meeresküste. Sie kommt aus Los Angeles. Ihr Name ist Frau Pascoe. Stehen sie auf. Sie werden nie mehr davon belästigt werden. Ihr Glaube hat sie gerettet. Gott segne sie.

Zweifle nie wieder. Zweifle nie wieder. Er ist hier. SO SPRICHT DER HERR.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

I’m going to step out just a moment. I’ll be right back. Just kind of gets me... It’s just flying everywhere. You see? I’ll be back in just in a minute... I’ll be right back. [Brother Branham leaves the pulpit for a minute. A brother sings a bit. Then Brother Branham returns, humming.]

The Lord said to me when I stepped back there, said, “Pray, pray.” I—I know... Don’t think I’m beside myself. I’m not. I know where I am. Now, if there’s a critic that wants to criticize, now’s your time to stand.

Ich werde einen Moment hinausgehen. Ich bin gleich wieder da. Das bringt mich irgendwie... Es bewegt sich einfach überall hin. Versteht ihr? Ich bin gleich wieder da. [Bruder Branham verlässt für eine Minute das Pult. Ein Bruder singt ein wenig. Dann kommt Bruder Branham zurück und summt.]

Der Herr sagte zu mir, als ich hinausging: "Bete, bete." Ich weiß... Denkt nicht, dass ich neben mir stehe. Das tu ich nicht. Ich weiß, wo ich stehe. Wenn es einen Kritiker gibt, der Kritik üben will, dann ist jetzt deine Zeit gekommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Little sister there from Long Beach, don’t worry. It’s all over now. Have faith.

Now, I want you just to put your hands on one another. God, Who says these things, knows all what’s right. Surely. The Bible... A man can come and speak anything. It can be right or wrong. But when God confirms that it’s right, then that’s right. The Word of God is right. Everything else is wrong if it’s contrary to the Word of God. The Word of God said, “These signs shall follow them that believe; if they lay their hands on the sick they shall recover.”

Our Heavenly Father, I’m only doing this at Your command, Lord. It seems like it’s all out of order from the regular program. But when You moved there in the corner in the building, You said, “Go back, pray.” I’m just doing what You told me to do, Lord.

Die kleine Schwester dort aus Long Beach, mach dir keine Sorgen. Es ist jetzt alles vorbei. Hab Vertrauen.

Ich möchte, dass ihr euch jetzt einfach einander die Hände auflegt. Gott, der diese Dinge sagt, weiß alles, was richtig ist. Sicher. Die Bibel... Ein Mensch kann kommen und alles Mögliche sagen. Es kann richtig oder falsch sein. Aber wenn Gott bestätigt, dass es stimmt, dann ist es richtig. Das Wort Gottes stimmt. Alles andere ist falsch, wenn es im Widerspruch zum Wort Gottes steht. Das Wort Gottes sagt: "Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben; wenn sie ihre Hände den Kranken auflegen, werden sie genesen."

Unser himmlischer Vater, ich tue dies nur auf Dein Geheiß, Herr. Es scheint so, als wäre das alles außerhalb des regulären Programms. Aber als Du Dich in die Ecke des Gebäudes bewegt hast, hast Du gesagt: "Geh zurück, bete." Ich tue nur, was Du mir befohlen hast, Herr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

I pray that the Holy Spirit, at this moment, will shake this audience in such a way that they’ll realize that the living, risen Lord Jesus is in the midst of us tonight, moving over us, through us, in us.

Look, Lord, they have their hands on each other. And they have need of the Holy Ghost. They have need of healing, many troubles... Let the God Who just spoke in those visions, let the God that raised up His Son, Christ Jesus, and has presented Him to us in these last days, let Him come in the power of the resurrection and heal every person that’s in Divine Presence. Make well every one, and fill with the Holy Ghost. Lord, I offer this prayer in obedience to Your wishes, in the Name of Jesus Christ. Amen.

Ich bete, dass der Heilige Geist in diesem Augenblick diese Zuhörerschaft so erschüttert, dass sie erkennen, dass der lebendige, auferstandene Herr Jesus heute Abend mitten unter uns ist und sich über uns, durch uns, in uns bewegt.

Sieh, Herr, sie haben ihre Hände einander aufgelegt. Und sie brauchen den Heiligen Geist. Sie bedürfen der Heilung vieler Schwierigkeiten... Lass den Gott, der gerade in diesen Visionen gesprochen hat, lass den Gott, der Seinen Sohn, Christus Jesus, auferweckt und Ihn uns in diesen letzten Tagen vorgestellt hat, lass Ihn in der Kraft der Auferstehung kommen und jeden Menschen heilen, der in göttlicher Gegenwart ist. Mache jeden Menschen gesund und erfülle ihn mit dem Heiligen Geist. Herr, ich spreche dieses Gebet im Gehorsam gegenüber Deinen Wünschen, im Namen Jesu Christi. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd