PUTTING ON THE WHOLE ARMOR OF GOD

Do 07.06.1962, abends, Aberdeen High School
Aberdeen, North Carolina, USA
Übersetzung anzeigen von:

Die ganze Waffenrüstung Gottes anziehen

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Thank you very much. Thank you very much. You may be seated, friends. Thank you, Brother Vayle. That’s not worthy of a little introduction like that. But I sure appreciate them fine words. I’d have to live a big life to live to that. And so, I’m happy to be here tonight in Southern Pines, North Carolina. I always get that mixed up. If it’s North Carolina...

[Someone mentions, “Aberdeen”] What say? Aberdeen, Aberdeen. When I get that Southern Pines it seems to me like it ought to be in South Carolina. But it’s Southern Pines in North Carolina. I get it all mixed up. I’m just glad to be here though, and to have this time of fellowship with my precious friends, Brother Parker, Brother Lee Vayle, oh, all of them, and all those that are sojourning here, waiting for the coming of the Lord. And I’ve...

Ich danke dir vielmals. Ihr könnt euch setzen, Freunde. Ich danke dir, Bruder Vayle. Das ist - das habe ich nicht verdient, solch eine kurze Vorstellung wie diese. Aber ich schätze diese netten Worte ganz bestimmt. Ich müßte ein großartiges Leben führen, um dem gerecht zu werden. Und somit bin ich froh, heute abend hier in Southern Pines, North Carolina, zu sein. Ich verwechsle das immer miteinander, wißt ihr, mit North Carolina.

[Ein Bruder sagt irgend etwas über Aberdeen.] Was sagtest du? Aberdeen, Aberdeen. Wenn ich dieses Southern Pines höre, dann denke ich immer, daß es eigentlich in South Carolina liegen müßte. Aber es ist Southem Pines in North Carolina. Ich bringe es völlig durcheinander. Aber ich bin einfach froh darüber, hier zu sein und diese Zeit der Gemeinschaft mit meinen teuren Freunden zu haben, mit Bruder Parker, Bruder Lee Vayle und all denen; und mit all denjenigen, welche sich hier vorübergehend aufhalten und auf das Kommen des HERRN warten. Und ich habe...

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I really didn’t know Brother Parker as well as I wanted to. One day I was reading an article in a magazine, and I said, “Thomas Parker. I ought to know that name.” And just a little while, oh, I’d say a day or so, Brother Lee Vayle come in, said, “Why, you know who that is. That’s our friend up there.” And so we tried to get him on the phone, and I wanted to thank him for a comment that he’d passed in the magazine. And so then, that’s how we come to get connected for me to be here tonight to help him in this convention.

In Wirklichkeit kenne ich Bruder Parker gar nicht so gut, wie ich ihn eigentlich gerne kennen würde. Ich las einmal einen Artikel in einer Zeitschrift, und ich sagte: "Thomas Parker. Ich sollte diesen Namen kennen." Und vor kurzem, oh, ich würde sagen vor einem Tag oder so, da kam Bruder Lee Vayle herein und sagte: "Nun, du weißt, wer das ist. Das ist unser Freund da oben." Und somit versuchten wir, ihn an das Telefon zu bekommen; und ich wollte ihm für eine Bemerkung danken, welche er in der Zeitschrift gemacht hatte. Und auf diese Weise kamen wir dann miteinander in Kontakt, so daß ich heute abend hier bin, um ihm in dieser Versammlung zu helfen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

So glad to be here, Brother Thomas, and meet all these fine friends, and everybody again, and to have a time of fellowship. But you can imagine how I feel to stand here tonight to speak a Bible message, and men like that setting behind me.

Really, I feel something... Maybe I better do like Dwight Moody... They said he did when he was in England. He was speaking one night before the Cockneys, who really pronounce their words real right. And Mr. Moody didn’t have education, so he tried to read a Scripture, and he mispronounced three or four words; and he went back and tried it again and mispronounced it worse than ever. So he just closed the Bible, and looked up towards heaven, and said, “God, help me.” And he shook the country. So that’s it—that’s it. Just look to Him. That’s what we have to do.

Ich bin so froh darüber, hier zu sein, Bruder Thomas, und all diese netten Freunde und alle wiederzusehen; und eine Zeit der Gemeinschaft zu haben. Aber du kannst es dir vorstellen, wie ich mich fühle, heute abend hier zu stehen, um eine Botschaft aus der BIBEL zu sprechen, und solche Männer sitzen hinter mir.

Wirklich, ich empfinde etwas... Vielleicht täte ich besser daran, es so zu machen wie Dwight Moody... sie sagten, was er tat, als er in England war. Er sprach an einem Abend vor den Cockneys, welche ihre Worte wirklich absolut korrekt aussprechen. Und Herr Moody hatte keine Bildung, also versuchte er eine Bibelstelle vorzulesen. Und er sprach drei oder vier Worte falsch aus. Und er versuchte es noch einmal von vorne und sprach es noch schlechter aus als je zuvor. Also klappte er einfach die BIBEL zu, blickte zum Himmel hinauf und sagte: "GOTT, hilf mir." Und er rüttelte das Land wach. Das ist es also. Schaut nur auf IHN. Das ist es, was wir tun müssen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And the convention, I guess it’s all been announced. It’s going on up here at the Tabernacle, the Bible Tabernacle, I believe it’s called. And I’m sure if you’ll go up there, friends, you’ll certainly hear something. I’ve read many articles, but Brother Thomas happens to be among one of the great writers, I think of the day, his hold on the Word of God. And then, I’m sure it’ll do you good to go there.

I’m... May look a little butchered up tonight in the face, and my eyes. I guess you’ve already heard that I was shooting a rifle about four weeks ago, and... My recreation was always fishing, hunting, or—or something, and like that, the outdoors. I never did play golf, or ball, or horse racing, anything. I just love the outdoors. And I loved it so well...

Und die Versammlung - ich nehme an, es ist schon alles angekündigt worden -, sie findet hier oben im Tabernakel statt, im BIBEL-Tabernakel. Ich glaube, so heißt es. Und ich bin sicher, wenn ihr dort hingehen werdet, Freunde, dann werdet ihr mit Sicherheit etwas zu hören bekommen. Ich habe viele Artikel gelesen, aber Bruder Thomas ist nun einmal einer der großen Autoren dieser Zeit, denke ich; seine Festigkeit im WORT GOTTES. Und dann wird es euch guttun, dort hinzugehen, da bin ich sicher.

Ich bin... sehe heute abend im Gesicht vielleicht ein wenig abgeschlachtet aus, und meine Augen. Ich nehme an, ihr habt bereits schon gehört, daß ich vor ungefähr vier Wochen mit einem Gewehr geschossen habe, und... Meine Erholung war immer das Fischen, das Jagen oder irgend so etwas, im Freien. Ich habe niemals Golf oder Ball gespielt, Pferderennen oder so etwas gemacht. Ich liebe einfach das Freie. Und ich liebte es so sehr...

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

While I was in Africa I kind of fell in love with Roy Weatherby’s rifles. But I never could think I could afford one of them. And so they was... Some of my friends would’ve probably got me one if I’d have let them. But I couldn’t... As I told Brother Thomas this afternoon, I couldn’t think of letting some of my friends buy one of those expensive rifles for me, when I know missionaries hasn’t got shoes on their feet. I couldn’t feel right with the rifle.

So a friend of mine came. And I had another rifle there that a man gave Billy Paul. And he run the Weatherby Company in Indiana. And he said, “Let me have it bored out for you, and make a Weatherby rifle out of it.” Well, happened to be, he never bored it right, and I put the shell in to fire. About six tons of explosion right in my face, and about as high as those curtains, just red fire. The barrel went on the fifty-yard line, the stock went this way, and the gun melted in my hands. And I couldn’t see and hear nothing for a few moments.

Während ich in Afrika war, verliebte ich mich irgendwie in Roy Weatherbys Gewehre. Aber ich könnte mich niemals mit dem Gedanken abfinden, mir eines von ihnen leisten zu können. Und somit waren sie... Ein paar meiner Freunde hätten mir wahrscheinlich eines besorgt, wenn ich sie gelassen hätte. Aber ich könnte nicht... Wie ich heute nachmittag zu Bruder Thomas sagte, ich könnte mich nicht mit dem Gedanken abfinden, ein paar meiner Freunde eines dieser teuren Gewehre für mich kaufen zu lassen, wenn ich doch weiß, daß Missionare keine Schuhe an ihren Füßen haben. Ich könnte mir nicht richtig vorkommen mit dem Gewehr.

Also kam einer meiner Freunde an. (Und ich hatte dort ein anderes Gewehr, welches ein Mann Billy Paul schenkte.) Und er leitet die Weatherby-Gesellschaft in Indiana. Und er sagte: "Laß mich es für dich ausbohren und ein Weatherby-Gewehr daraus machen." Nun, wie es nun einmal so war - er hatte es durchaus nicht richtig ausgebohrt -, steckte ich die Patrone hinein, um zu schießen. Ich hatte ungefähr eine Sechs-Tonnen-Detonation genau in meinem Gesicht, und ungefähr so hoch, wie diese Vorhänge sind, war nur rotes Feuer zu sehen. Der Gewehrlauf flog auf die 50-Yards-Linie, und die Schulterstütze flog in diese Richtung; und das Gewehr schmolz in meinen Händen. Ich konnte eine kurze Zeit lang nichts sehen und nichts hören.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And when I could pull my hands open like this, to get my eyes open, this eye on this side, I could see blood shooting out like that. And I held my hand up like this, and this tooth was knocked off here where a piece of shrapnel went in—sewed a big ring around my face. And fifteen pieces just made a half-moon right under my eye and went all the way to the back of the eyeball, but never touched the sight.

And so when the doctor examined me, when he took me over there, he said, “Only thing I know, the good Lord must’ve been setting there with His servant or you wouldn’t even have a head and shoulders on, for all that explosion.”

Und als ich meine Hände so aufreißen konnte, um meine Augen zu öffnen, da konnte ich aus diesem Auge, auf dieser Seite, das Blut so herausschießen sehen. Und ich hielt meine Hand so drauf. Und dieser Zahn hier war abgebrochen, wo ein Stück Schrapnell rein flog; es nähte einen großen Kreis um mein Gesicht herum. Und fünfzehn Stücke bildeten unmittelbar unter meinem Auge regelrecht einen Halbmond und drangen ganz tief bis zum Augapfel ein, aber sie beeinträchtigten nicht im geringsten das Sehvermögen.

Und als der Arzt mich also untersuchte, als er mich nach dort drüben brachte, da sagte er: "Das einzige, was ich dazu sagen kann, ist, daß der gnädige HERR dort bei SEINEM Diener gesessen haben muß, sonst hättest du noch nicht einmal mehr einen Kopf und Schultern dran, bei dieser ganzen Detonation."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

So these are all good days and good times for me. I’m—I’m glad to be here, just... So I feel by that, that the Lord wasn’t finished with me yet. And maybe wants me to try to speak a little bit more for His people and to try and help. And I’m here to do all I can to make life a little easier for you, and try to help the best that I know how. So you’ll pray for me, I’m sure.

And... Yes, sir. Yes, sir. Yes, sir. Brother Vayle was just telling me that the amplifier here, it’s only—it’s got just a small mike. Can you hear back there all right? You can hear. That’s good.

So I never lost my sight, nor my hearing. I got a whistle tied down out here somewheres yet. And this right eye has got astigmatism in it. I suppose that’s the way you pronounce it, it’s nervous, shakes. But it’ll be all right; it’ll be just fine. So everything will be just fine and dandy. And I know it was for some purpose. We know that our Lord is always true, when He said He’d make everything work that way. So I’m just trusting it to be that way.

Dies sind also alles gute Tage und gute Zeiten für mich. Ich bin froh darüber, hier zu sein, einfach... Daran merke ich also, daß der HERR mit mir noch nicht fertig war. Vielleicht will ER, daß ich versuche, noch ein kleines bißchen mehr für SEIN Volk zu sprechen, und daß ich zu helfen versuche. Und ich bin hier, um alles zu tun, was ich tun kann, um euch das Leben ein wenig zu erleichtern. Ich versuche, nach meinem besten Wissen zu helfen. Ihr werdet also für mich beten, da bin ich sicher.

Und... Jawohl, mein Herr. Ja, mein Herr. Bruder Vayle sagte mir gerade, daß der Lautsprecher hier - daß er nur... er hat nur ein kleines Mikrophon. Könnt ihr da hinten gut hören? Ihr könnt hören. Das ist gut.

Ich habe also nicht im geringsten mein Sehvermögen verloren, noch mein Gehör. Ich hab' noch irgendwo hier außen eine Pfeife angebunden. Und in diesem rechten Auge habe ich einen Astigmatismus. Ich glaube, so spricht man es aus; es ist nervös und zuckt. Aber es wird in Ordnung sein, es wird einfach ausgezeichnet sein. Es wird also alles hervorragend und großartig sein. Und ich weiß, daß es irgendeinem Zwecke diente. Wir wissen, daß unser HERR immer zuverlässig ist, auch als ER sagte, daß ER alles dazu dienen ließe. Ich vertraue also einfach darauf, daß es so ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

He has told me many things, and let me bypass many troubles. But you know, He can’t let me bypass them all. We got to... We ministers have to suffer as well as you people there. The Lord sometimes speaks and lets us know how to bypass troubles, and do things. But remember, we get right into those places too, where we have to suffer right along with the rest of them. And it’s really more harder on us then it is on you, seems like. He just holds off a long time for us, you know, doesn’t answer all the time. So but we’re thankful that He always comes riding in on the wave. And so we’re thankful for that.

ER hat mir viele Dinge gesagt und mich vielen Unannehmlichkeiten aus dem Wege gehen lassen. Aber, wißt ihr, ER kann mich nicht sie alle umgehen lassen. Wir müssen... Wir Prediger müssen genauso leiden wie ihr hier. Manchmal spricht der HERR und läßt uns wissen, wie wir Schwierigkeiten umgehen und bestimmte Dinge tun können. Aber bedenkt, wir geraten auch direkt in Situationen hinein, in denen wir genau mit allen anderen zusammen leiden müssen. Und uns trifft es wirklich härter, als es euch trifft - so scheint es zumindest. ER hält es einfach lange Zeit von uns fern; ER antwortet nicht ständig, also... Aber wir sind dankbar dafür, daß ER immer auf der Welle herein getrieben kommt. Und somit sind wir dankbar dafür.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Everybody feel good? Sounds like a convention all right, everybody right in tune. Pray now. And tonight I drew a little context here from what might be called a text I want to read. And I’ve got some Scriptures and little notes wrote down here, and I’d like to make a little Sunday school class out of it, like.

And then I’d just like to ask... ’Course, usually at the beginning there’s not too many here. I could probably... When there’s sick people to be prayed for, could run a prayer line and catch them every one in one night. So maybe I’ll sort of ask tonight, and see how many was here to be prayed for; and kind of come to the convention, you want prayer for your sick bodies and would like to have us pray for you. Would you just raise up your hand, say, “I come with that intention.”

Fühlt sich jeder gut? Das hört sich nach einer Versammlung an, der es gut geht; alle genau im Einklang. Betet jetzt. Und heute abend habe ich hier einen kleinen Gedankenzusammenhang, den ich dem entnommen habe, was man einen Text nennen könnte, welchen ich vorlesen möchte. Und ich habe hier ein paar Bibelstellen und kurze Notizen aufgeschrieben, und ich würde daraus gerne so etwas wie eine kleine Sonntagsschul-Lektion machen.

Und dann würde ich einfach mal gerne fragen... Am Anfang sind normalerweise natürlich nicht allzu viele hier. Ich könnte wahrscheinlich... wenn es Kranke gibt, für die gebetet werden soll; wir könnten eine Gebetslinie abhalten und sie alle an einem Abend dran nehmen. Also werde ich heute abend vielleicht irgendwie danach fragen und schauen, wie viele denn hier wären, damit für sie gebetet wird; welche eigentlich deshalb zur Versammlung gekommen sind; die ihr ein Gebet für eure kranken Leiber wünscht und es gern hättet, wenn wir für euch beteten. Würdet ihr einfach mal eure Hand heben und sagen: "Ich bin mit dieser Absicht hergekommen."?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Well, that’s wonderful. That’s fine to see that the first night. Usually the people kind of wait till last, then it’s kind of hard. Wonderful to see you here with faith in God, that you believe that God will answer. And He will. He doesn’t fail. He just won’t fail. “Many are the afflictions of the righteous: but God delivereth them out of them all.” So as long as we get deliverance is the main thing. And we get between straits sometimes as Paul and those others who have gone on before us, the great saints and elected men of God. And we are—know, we can’t ask to be immune from troubles, but it always something behind it that God makes it work just right for all of us.

Gut, das ist wunderbar. Das ist hervorragend, dies am ersten Abend schon zu sehen. Normalerweise warten die Leute eigentlich bis zum letzten, dann ist es irgendwie schwierig. Es ist wunderbar, euch hier mit Vertrauen zu GOTT zu sehen, daß ihr glaubt, GOTT wird antworten. Und das wird ER. ER läßt nicht nach. ER wird einfach nicht aufhören. "Vielfältig ist das Unglück der Gerechten, aber GOTT errettet sie aus dem allen." [Psalm 34, 20] Also solange wir Befreiung erhalten - das ist die Hauptsache. Und wir sitzen manchmal in der Klemme, so wie Paulus und diese anderen, welche uns vorangegangen sind, die großen Heiligen, die auserwählten Männer GOTTES. Und wir sind... nein, wir können nicht darum bitten, frei von Schwierigkeiten zu sein; aber es... immer irgend etwas dahinter, so daß GOTT es uns allen einfach zum Guten dienen läßt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I believe a few moments ago... I’m not mistaken, I see my good friend, Brother Sullivan, setting down here too, all from down in Kentucky. Glad to see you, Brother Sullivan. And, Brother Iverson, Florida. And oh, everywhere. How many’s here from out of town? Let’s see your hands, from out of... Well, say, is there anybody here from town? Let’s see your hands, from the city, from around the city? Oh, what do you know. About twelve, fifteen, people I see. That’s a good representation from out of town there. That’s right. That’s usually what conventions draw.

Well, my wife used to sing a little song for me.

They’ll come from the east and west,

They’ll come from the lands afar,

To feast with our King,

To dine as his guests;

How blessed these pilgrims are!

Beholding his hallowed face,

Aglow with love Divine;

Blest partakers of his grace,

As gems in his crown to shine.

You know the song?

Jesus is coming soon,

Our trials will then be o’er.

Oh, what if our Lord this moment should come

For those who are free from sin?

Then would it bring you joy,

Or sorrow or deep despair?

When our Lord in glory comes,

We’ll meet Him up in the air.

Ich glaube, vor ein paar Augenblicken... Ich habe mich nicht versehen, ich sehe hier unten auch meinen guten Freund, Bruder Sullivan, sitzen; von da ganz unten aus Kentucky. Ich bin froh, dich zu sehen, Bruder Sullivan. Und Bruder Iverson aus Florida. Oh, von überall her. Wie viele hier sind von außerhalb der Stadt? Laßt uns eure Hände sehen. Nun, ich sollte besser fragen, gibt es hier jemanden aus der Stadt? Laßt uns eure Hände sehen. Aus der Stadt, aus dem Umkreis? Oh, sieh einer mal an. Ich sehe ungefähr zwölf, fünfzehn Leute. Diese Stadt ist hier gut vertreten. Das stimmt. Das ist es, was Versammlungen gewöhnlich anziehen. Nun, meine Frau sang früher immer ein kleines Lied für mich:


Sie werden vom Osten und vom Westen kommen,

Sie werden von den weit entfernten Ländern kommen,

Um mit unserem KÖNIG zu schwelgen, um als SEINE Gäste zu speisen;

Wie gesegnet diese Pilger doch sind!

SEIN heiliges Antlitz erblickend,

Vor GÖTTLICHER LIEBE glühend;

Glückselige Teilnehmer an SEINER Gnade,

Um als Juwelen in SEINER Krone zu funkeln.


Kennt ihr das Lied?


Bald wird JESUS erscheinen,

Unsere Prüfungen werden dann vorüber sein.

Oh, was wäre, wenn unser HERR in diesem Augenblick käme

Für diejenigen, welche frei von Sünde sind?

Würde es dir dann Freude bereiten,

Oder Sorgen und tiefe Verzweiflung?

Wenn unser HERR in Herrlichkeit kommt,

Dann werden wir IHM oben in der Luft entgegengehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

That’s our purpose of being here. Now, I’m not a singer, friends. I—I couldn’t sing. I... You know, I’ve always wanted to sing, brothers. So I’m going to tell you all, sometime you can hear me sing when I can sing. When you get up to heaven, and it’s all over, and in your great mansion... I’ve always loved the woods so well and everything, maybe I got a little cabin down in the corner of gloryland somewhere. You walk out on your big mansion patio some morning, or porch, and listen. Way down there in the woods you hear a voice coming up, singing “It’s amazing grace, how sweet the sound.” You say, “Brother Branham made it.”

When He can even take a wretch like me and save me, why, then there’s hope for all of us. And you’ll say, “Brother Branham made it, ’cause there he is still singing “Amazing Grace.” I always wanted to sing that. I can just hum it in my heart, but I hope someday I can really sing it.

Zu diesem Zwecke sind wir hier. Nun, ich bin kein Sänger, Freunde. Ich könnte nicht singen. Ich... das wißt ihr, ich wollte immer singen, Brüder. Also ich will euch allen etwas sagen, eines Tages könnt ihr mich singen hören, wenn ich singen kann. Wenn ihr nach oben kommt, in den Himmel, und es alles vorüber ist, und wenn ihr dann in eurer großen Villa seid... Ich habe immer die Wälder so sehr geliebt, und alles mögliche, vielleicht habe ich irgendwo hinten in der Ecke vom Land der Herrlichkeit eine kleine Hütte. An irgendeinem Morgen geht ihr hinaus auf die riesige Terrasse eurer Villa, oder auf die Veranda, und hört etwas. Von da ganz hinten aus den Wäldern hört ihr eine Stimme kommen, welche singt: "Es ist erstaunliche Gnade, wie wohlklingend ist dieser Schall." Dann werdet ihr sagen: "Bruder Branham hat es geschafft." Wenn ER sogar eine erbärmliche Person wie mich nehmen und retten kann, nun, dann besteht für uns alle Hoffnung. Und ihr werdet sagen: "Bruder Branham hat es geschafft, denn er singt dort noch immer 'Erstaunliche Gnade'." Ich wollte das immer singen. Ich kann es bloß in meinem Herzen summen, aber ich hoffe, daß ich es eines Tages wirklich singen kann

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Let’s turn to Ephesians the 6th chapter. And here it is almost time to let out, and we’re just getting started. Ephesians the 6th chapter, we’ll begin with the 10th verse and read a portion of the Word:

Finally, my brethren, be strong in the Lord, and in the power of his might.

Put on the whole armour of God, that ye may be able to stand against the wiles of the devil.

For we wrestle not against flesh and blood, but against principalities, against powers, against the rulers of... darkness of this world, against spiritual wickedness in high places.

Wherefore take unto you the whole armour of God, that ye may be able to withstand the—in the evil day, and having done all, to stand.

Stand therefore, having your loins girded about with truth, and having... the breastplate of righteousness;

And your feet shod with the preparation of the Gospel of peace;

And above all, taking the shield of faith, which ye shall be able to quench... the fiery darts of the wicked.

And take the helmet of salvation,... sword of the Spirit, which is the Word of God:

Praying always with all prayer and supplication in the Spirit... watching there with all perseverance and supplication for all saints;

Laßt uns dem 6. Kapitel von Epheser zuwenden. Und hier ist es fast schon Zeit, euch gehen zu lassen; und wir fangen gerade erst an. Epheser, das 6. Kapitel. Wir werden mit dem 10. Vers beginnen und ein Stück aus dem WORTE lesen:


Schließlich: Werdet stark im HERRN und in der Stärke SEINER MACHT!

Zieht die ganze Waffenrüstung GOTTES an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt.

Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Mächte, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die Geister der Bosheit in den himmlischen Welten.

Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung GOTTES, damit ihr an dem bösen Tag widerstehen und, wenn ihr alles ausgerichtet habt, stehen könnt.

So steht nun, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit, angetan mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit

und beschuht an den Füßen mit der Bereitschaft zur Verkündigung des EVANGELIUMS des Friedens.

Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt.

Nehmt auch den Helm des Heils und das SCHWERT des GEISTES, DAS ist GOTTES WORT.

Mit allem Gebet und Flehen betet zu jeder Zeit im GEIST, und wachet hierzu in allem Anhalten und Flehen für alle Heiligen...

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I would like to take a text from that from “Putting on the Whole Armor of God.” And I was thinking a while ago that this might be appropriate to kinda wedge in a little for the message for tomorrow morning, and for the following days at the convention; because it’s usually at a convention that these great men, who are called for this teaching, usually get the—the Word out to the people.

And so, Paul here is speaking of a soldier dressing, going to war, a soldier getting himself in armor, preparing for a—a battle. And I kind of like the way that he places it: preparation.

Daraus möchte ich gerne ein Thema nehmen, über "Das Anziehen der ganzen Waffenrüstung GOTTES". Und ich dachte mir vor einiger Zeit, daß dies vielleicht dafür geeignet wäre, um es für die Botschaft von morgen früh irgendwie ein wenig hinein zu pressen, und für die folgenden Tage auf der Versammlung; denn es ist in der Regel bei einer Versammlung so, daß diese großen Männer, welche zu diesem Lehren berufen sind, das WORT meist zu den Menschen hinausbringen. Und Paulus spricht hier also von einem Krieger, der sich rüstet und in den Krieg zieht; von einem Krieger, der eine Waffenrüstung anlegt und sich auf einen Kampf vorbereitet. Und ich mag einfach die Art, wie er es einordnet: als eine Vorbereitung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

You know, I believe it was Lincoln that said one time, “In the time of peace, prepare for war.” Or it might not have been he, but it sounds like, seems to me, rather, it was he that made that statement. “In time of peace, prepare for war.” And that would be a good thing for us to think about. In time while everything is running smooth, you better get ready, for Satan isn’t going to let it run smooth very long. You’re in a convention now, and everything will just pour along fine. But you’re going to leave here in a few days, and you’re going to meet the enemy. He might not even wait till you get ready to leave. He might attack any time. So he’s—he’s wicked and ruthless. He just carries on whenever he can. Whatever he can say or do, he does it right now, he... So it’s best to be dressed all the time.

You might meet him out on the street. You might meet him in your—in the car, hard telling where you meet him. Or he will meet you right in the seat there, and me right at the pulpit here, anywhere. He’s just—he’s just wicked. And he doesn’t care. So we want to be prepared for it.

And this great teacher, Saint Paul, was teaching the church how to put on the armor, and he was likening it to a soldier getting ready for the great battle ahead.

Wißt ihr, ich glaube, es war Lincoln, der einmal gesagt hat: "In der Zeit des Friedens, da bereitet euch auf den Krieg vor." Oder - es könnte sein, daß er es nicht gewesen ist; aber es hört sich so an, als ob... erscheint mir vielmehr so, daß er es war, der diese Aussage machte. "In der Zeit des Friedens, da bereitet euch auf den Krieg vor." Und das wäre eine gute Sache für uns, um mal darüber nachzudenken. In der Zeit, in der alles glatt geht, da machst du dich besser bereit, denn Satan wird es nicht gerade besonders lange reibungslos verlaufen lassen. Ihr seid jetzt in einer Versammlung, und alles wird einfach fortwährend großartig hervorsprudeln. Aber in ein paar Tagen werdet ihr von hier abreisen, und ihr werdet dem Widersacher begegnen. Vielleicht wartet er noch nicht einmal so lange, bis ihr fertig werdet, um abzureisen. Er könnte einfach jederzeit angreifen. Also er ist böse und skrupellos. Er treibt es einfach wüst, wann immer er kann. Was auch immer er sagen oder tun kann, das macht er sofort, er... Es ist also das beste, ständig gerüstet zu sein.

Es könnte sein, daß du ihm draußen auf der Straße begegnest. Es könnte sein, daß du ihm in deinem - im Auto begegnest. Es ist schwer zu sagen, wo du ihm begegnen wirst. Oder er wird dir unmittelbar auf dem Sitz dort begegnen. Oder direkt hier am Rednerpult - überall. Er ist einfach schlecht. Es ist ihm egal. Also wollen wir darauf vorbereitet sein. Und dieser große Lehrer, Paulus, lehrte die Gemeinde, wie sie die Waffenrüstung anzuziehen hat; und er verglich es mit einem Krieger, der sich für die große, bevorstehende Schlacht bereit macht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, we find out about, in nations... There is many times that nations, no matter whether they’re friendly or not friendly, each nation has its spies. Now, we have our spies all over the world. And every nation in the world has their spies here, whether they’re friendly or not friendly. They’re kind of a little suspicious, you know. Now, England is one of our sister nations, but yet we got spies in England. England’s got spies here. We have them everywhere. Yet... So they make their rounds. And they’re friendly, nice people; there’s really nothing you could say against them. But they’re just on the alert, watching, seeing what’s going on, and watching for some new weapon that’s going to be developed.

Wir erfahren jetzt davon, daß es in Nationen... Oftmals ist es so, daß Nationen - und dabei spielt es keine Rolle, ob sie miteinander befreundet sind oder nicht -, daß jede Nation ihre Spione hat. Wir haben jetzt auf der ganzen Welt unsere Spione. Und jede Nation auf der Welt hat ihre Spione hier, ob sie mit uns befreundet sind oder auch nicht. Sie sind einfach ein wenig mißtrauisch, wißt ihr. Nun, England ist eine unserer Schwester-Nationen, aber trotzdem haben wir Spione in England. Und England hat hier Spione. Wir haben sie überall. Sie machen also ihre Inspektionsrundgänge. Und sie sind freundliche, nette Menschen; es gibt wirklich nichts, was man gegen sie sagen könnte. Aber sie sind einfach auf der Hut, beobachten und schauen, was so vor sich geht; und sie halten Ausschau nach irgendeiner neuen Waffe, die entwickelt wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And they’ll slip right in and see how that weapon is, and then they’ll send it to their own country, and—and they’ll prepare for a counterattack. Whether if we would use this weapon, why, they could counterattack it to us. Or if we should use their weapon, or they use their weapon on us, our spies... And we’ll build up some weapon to combat the weapons that they’re planning on using. Or some secret—a secret service or some secret thing we are planning on doing. And they’ll make ready, because they got spies here for that purpose, to spy and see what we’re doing. We got spies there, spying out, seeing what they’re doing. Seems like we just can’t really trust one another. Just, it just looks like there’s something in human beings that just goes so far and that’s all the farther it can go.

Und sie werden sich direkt hinein schleichen und nachsehen, wie diese Waffe ist; und dann werden sie es ihrem eigenen Land schicken; und sie werden sich auf einen Gegenangriff vorbereiten. Ob... Wenn wir diese Waffe benutzen würden, nun, dann könnten sie sie uns bekämpfen. Oder falls wir ihre Waffe benutzen sollten, oder falls sie ihre Waffe gegen uns einsetzen sollten, dann würden unsere Spione... Und wir werden irgendeine Waffe herstellen, um die Waffe zu bekämpfen, welche sie beabsichtigen einzusetzen. Oder irgendeine geheime - einen Geheimdienst, oder irgendeine geheime Sache, welche wir zu tun beabsichtigen. Und sie werden sich darauf vorbereiten, denn zu diesem Zweck haben sie hier Spione, um zu spionieren und nachzusehen, was wir machen. Wir haben dort Spione, die sie ausspionieren und schauen, was sie so tun. Es scheint so, als könnten wir einfach einander nicht wirklich vertrauen. Einfach - es sieht einfach so aus, als ob es etwas in den Menschen gibt, das nur so weit geht, und als ob das alles wäre, je weiter es auch gehen kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I’m glad there’s something we can put complete trust in, aren’t you? Something that’s... We don’t have to wonder, think about, just know that we could just rest like little children. I think that’s the way we should be, especially Christians. We should be like... In the beginning you notice, man is trying to find that place, because when he was first made in the image of God, he didn’t have to shift for himself, and God taken care of him. But since he become a—an alien, or a—a wanderer, then he has to shift for himself, and he’s suspicious of everything. He’s just (if you excuse the expression) kind of spooky. Everything looks a little leery, he’s gone, he don’t want to wait for it.

Ich bin froh darüber, daß es etwas gibt, auf das wir unser vollkommenes Vertrauen setzen können, ihr etwa nicht? Etwas, das - über das wir nicht philosophieren, noch uns den Kopf zerbrechen müssen, sondern einfach wissen, daß wir wie kleine Kinder einfach ruhen könnten. Ich denke, das ist die Art und Weise, wie wir sein sollten, insbesondere Christen. Wir sollten sein wie... Ihr stellt fest, daß der Mensch anfangs... Der Mensch versucht, diesen Ort zu finden; denn als er anfangs im Ebenbilde GOTTES geschaffen wurde, da brauchte er nicht selbst für sich zu sorgen. Und GOTT sorgte für ihn. Aber seitdem er ein Fremdling geworden ist, ein Wanderer, da muß er selbst für sich sorgen, und er ist mißtrauisch gegen alles. Er ist einfach - wenn ihr die Ausdrucksweise entschuldigt - ein bißchen bänglich. Alles... sieht ein wenig bedenklich aus, und weg ist er; er möchte nicht erst darauf warten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, nations do these things. They spy out. And they’re constantly... Because that they have to do this, is because their old weapons that they used to use become obsolete. Now, what would we do with a bow and arrow that they once used? Or what would we do with the old weapons that they used in the First World War? The old Krag-Jorgensen rifle? Or what would we do with the Springfield? That’s been replaced. The last war was a Garand. This war with an atomic missile in it. See, it—it becomes obsolete.

Nationen tun jetzt diese Dinge. Sie spionieren aus. Und sie sind ständig dabei... Weshalb sie dies tun müssen, ist, weil ihre alten Waffen, welche sie früher benutzten, veraltet sind. Nun, was könnten wir schon mit Pfeil und Bogen ausrichten, welche sie früher benutzten? Oder was könnten wir mit den alten Waffen ausrichten, welche sie im Ersten Weltkrieg benutzten (das alte Krag-Jorgensen-Gewehr)'? Oder was könnten wir mit dem Springfield ausrichten, das abgelöst wurde? Im letzten Krieg war es ein Garand-Gewehr. In diesem Krieg... mit einem atomaren Projektil darin. Wißt ihr, es veraltet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

The old airplane that we used to—air knocker, that went across in the First World War, why, they used a three or four-engine plane in this last war. And now, it’s just junk, it’s no good; it’s obsolete. Spend millions of dollars to make them up, then—then throw them in a big molding pot and mold them out again, because that the enemy, and our spies reporting, has brought in news that they got a greater plane.

Now, we go by jet. Now, they got it so they can time it to a star, pull one lever, and the whole world goes into a cloud of dust. So it’s just about the end of this thing. And there is hardly anything they know what to do now. All the old weapons have been changed and become wreckage.

I was thinking, the old coal-burner train that used to take—come down through Jeffersonville there by the depot. And they’d have great lines of guns (and taken it over to Fort Knox where they’d been made), and tanks. That old steam engine that—there’s not any of them on the tracks no more. They’re all gone. And they’re setting around as relics. They used them in this last war. But now she’s a diesel. In just a few days she will be an atomic-driven affair. So they just all have to junk it and start over again.

Das alte Flugzeug, welches wir früher... die 'Luft-Klopfer', welche im Ersten Weltkrieg rüber flogen; nun, in diesem letzten Krieg benutzten sie ein drei- oder viermotoriges Flugzeug, und jetzt ist es bloß noch Schrott. Es taugt nichts mehr. Es ist veraltet. Erst geben wir Millionen von Dollars dafür aus, um sie zusammenzusetzen, dann schmeißen wir sie in einen großen Schmelztiegel und gießen sie wieder aus, weil der Feind - weil unsere Spione berichtet und die Nachricht übermittelt haben, daß sie ein größeres Flugzeug haben.

Jetzt fliegen wir mit einem Düsenflugzeug. Nun da sie es so haben, daß sie es zeitlich auf einen Stern abstimmen können, brauchen sie bloß einen Hebel zu ziehen, und die ganze Welt verwandelt sich in eine Staubwolke. Es ist also schon so ungefähr das Ende von dieser Sache. Und sie wissen jetzt kaum noch, was sie tun sollen. Die ganzen alten Waffen sind ausgetauscht worden und zu Trümmerhaufen geworden.

Ich dachte gerade an die alte... ein mit Kohlenheizung angetriebener Zug, welcher früher... brachte, kam dort am Bahnhof durch Jeffersonville hindurch. Und sie hatten lange Schlangen von Kanonen und Panzern und brachten sie rüber zu Fort Knox, wo sie hergestellt worden waren. Diese alte Dampflok, welche... war. Von ihnen befindet sich keine mehr auf den Gleisen. Sie sind alle verschwunden. Und sie stehen als Andenken in der Gegend herum. Sie benutzten sie in diesem letzten Krieg. Aber nun ist es eine Diesellok. In nur wenigen Tagen wird es eine atombetriebene Angelegenheit sein. Sie müssen es also einfach alle verschrotten und wieder von vorn anfangen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And you know in this warfare between nations, there’s a great warfare going on beyond that. And that’s the warfare between God and Satan, a great warfare. That was the first warfare, and it’s still raging. But, oh, I’m so glad it’ll soon come to an end. Then it’ll all be over. Satan has his agents out everywhere, watching, spying out on God’s people, God’s moves. The enemy is setting everywhere, watching, to see what he can do. And God’s got some out too ...?... So we are thankful for that.

And each nation equips its army with the best and the latest equipment that it can find. That’s the reason our old equipment becomes obsolete, is because that we find... Like Germany on the radar, and—and different things that we pick up from other nations, and something that we invent ourself. Now, they got a man whirling around in space. They all holler about that you know: “We got a man in space.”

Und an dieser Kriegführung zwischen den Völkern erkennt ihr, daß es darüber hinaus noch einen Krieg gibt, der im Gange ist. Und das ist der Streit zwischen GOTT und Satan, ein großer Kampf. Dies war die erste Schlacht, und sie tobt noch immer. Aber, oh, ich bin so froh darüber, daß sie bald zu Ende gehen wird. Dann wird es alles vorbei sein. Satan hat überall draußen seine Agenten, die beobachten und dem Volk GOTTES nachspionieren, der Bewegung GOTTES. Der Feind sitzt überall und beobachtet, um zu sehen, was er tun kann. Und GOTT hat auch einige draußen. Also sind wir dankbar dafür.

Und jede Nation stattet ihre Armee mit der besten und neusten Ausrüstung aus, welche sie entdecken kann. Das ist der Grund dafür, weshalb unsere alte Ausrüstung veraltet: weil wir... entdecken, so wie Deutschland mit dem Radar und verschiedene Dinge, welche wir von anderen Nationen übernehmen, und etwas, das wir selbst erfinden. Jetzt haben sie einen Mann, der im Weltraum herum saust. Wißt ihr, sie jubeln alle darüber: "Wir haben einen Mann im Weltraum."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Why, that’s nothing. We Christians have had one in space for two thousand years. That’s right. They’re ...?... hollering about that. That’s nothing new. That’s old to us; we knowed that all along. So, see? See, that’s just how far ahead we are. They just don’t realize it.

Yes, building great big roads and super things like that and trying to make the earth a better place and so forth; they don’t realize that the meek’s going to inherit it. So there—there you are. So just—just... See, God’s got it all figured out for us. That’s only thing we have to do, is just hold on to Him and just go right on. See? That’s, all believing. That’s all He asked us to do. He will take us right through.

Nun, das ist nichts Besonderes. Wir Christen hatten schon seit zweitausend Jahren EINEN im Weltraum. Das stimmt. Sie entgleiten - machen ein Geschrei darum. Das ist nichts Neues. Für uns ist das ein alter Hut; wir wußten das schon die ganze Zeit. Ihr seht also, das ist bloß, wie weit wir voraus sind. Sie erkennen es bloß nicht. Na klar, große, breite Straßen zu bauen und solche super Dinge und zu versuchen, aus der Erde eine bessere Stätte zu machen, und so weiter - sie machen sich nicht klar, daß die Sanftmütigen sie ererben werden. [Matthäus 5, 5] Da habt ihr's also. So, einfach... Wißt ihr, GOTT hat es alles für uns ausgetüftelt. Das ist... einzige, was wir zu tun haben, ist, uns einfach an IHM festzuhalten und einfach unbeirrt weiterhin zu glauben. Das ist alles, was ER uns zu tun gebeten hat. ER wird uns direkt hindurch führen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

So we find out that these secret agents of the enemy that sits around... Each nation now, will equips its men with the latest equipment, the very latest. And they study, and they do everything. They’re trying to counteract the other fellow’s weapons, and to get a little more modern weapon, a little—something with a little more punch to it. From the bow and arrow to a musket, and from a musket to a modern rifle, and from that to an atomic; they just keep building. And it keeps them busy all the time. And it’s the nation’s business. If they want to survive, they want to equip their soldiers with the best equipment that there is.

Wir stellen also fest, daß diese Geheimagenten des Feindes, welche in der Gegend herumsitzen... Jede Nation wird jetzt ihre Soldaten mit der neusten Ausrüstung ausstatten, mit der allerneusten. Und sie studieren, und sie tun alles... Sie versuchen die Waffen des anderen Zeitgenossen zu bekämpfen und eine etwas modernere Waffe zu bekommen, eine etwas... irgend etwas mit einer etwas größeren Durchschlagskraft. Von Pfeil und Bogen zu einer Muskete, und von einer Muskete zu einem modernen Gewehr, und von dem zu einem atomaren... Sie bauen einfach immer weiter. Es beschäftigt sie die ganze Zeit. Und es ist die Aufgabe der Völker. Wenn sie überleben wollen, dann müssen sie ihre Soldaten mit der besten Ausrüstung ausstatten, die es gibt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Well, God, you know He’s infinite. See, He don’t have to think anything better. He just got the best to begin with. So you can’t improve on it. Nothing to be done about it. He just give us the best; that’s His Word. Amen. That’s right. That’s His Word, the best that can be given. God gives His people the very best. And that’s what He chose for His children, the very, very best. I’m so glad of that. I see God, our Father, and the Kingdom that we are delegates of. He’s infinite.

Nun, GOTT... Ihr wißt, daß ER unendlich ist. Wißt ihr, ER braucht SICH nichts Besseres auszudenken. ER hat einfach schon von Anfang an das Beste. Folglich kann ER daran auch keine Verbesserungen vornehmen. Es gibt nichts, was daran gemacht werden muß. ER gibt uns einfach das Beste; das ist SEIN WORT. Amen. Das stimmt. Das ist SEIN WORT, das BESTE, DAS man geben kann. GOTT schenkt SEINEM Volk das ALLERBESTE. Und DAS ist es, was ER für SEINE Kinder ausgewählt hat: das ALLERALLERBESTE. Ich bin so froh darüber. Ich sehe GOTT, unseren VATER, und das Königreich, dessen Vertreter wir sind. ER ist unendlich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, these nations keep building, and studying, and working, and probing in science, and everything like that. But you see, God being infinite, therefore He knows the end from the beginning. And before it ever happens He knows how, when, and where. So we can rest assure that as long as we’re in Him everything’s going just fine. No need of being scared about anything. There isn’t anything can bother us. So we’re just resting peacefully like little children, and nothing can harm us. So the infinite God...

You see, that’s the reason I believe His Word, don’t you? Is because that that Word is He. “In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God. And the Word made flesh and dwelled among us.” Now. So therefore, God knew that Himself couldn’t fail because He was over Satan. So He just give Himself (See?), His Word. So that’s the defeat.

Diese Nationen bauen, studieren, arbeiten und erforschen jetzt weiterhin in der Wissenschaft, und all so was. Aber wißt ihr, da GOTT unendlich ist, kennt ER das Ende von Anfang an. Und bevor es jemals stattfindet, weiß ER schon wie, wann und wo. [Jesaja 46, 10] Wir können also mit der Gewißheit ruhen, daß, solange wir in IHM sind, alles einfach gut gehen wird. Es ist nicht nötig, sich vor irgend etwas zu fürchten. Es gibt nichts, was uns belästigen kann. Also ruhen wir einfach friedlich wie kleine Kinder, und nichts kann uns Schaden zufügen. Der unendliche GOTT also...

Wißt ihr, das ist der Grund, weshalb ich SEIN WORT glaube (Ihr etwa nicht?): weil ER dieses WORT ist. "Im Anfang war das WORT, und das WORT war bei GOTT, und GOTT war das WORT... und das WORT ward Fleisch und wohnte unter uns." [Johannes 1, 1 und 14] Nun, deshalb wußte GOTT also, daß ER keinen Mißerfolg haben könnte, weil ER über Satan war. Also gibt ER einfach SICH selbst, versteht ihr, SEIN WORT. DAS ist also die Besiegung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, God cannot make a decision today, and tomorrow come back and make a better decision (See?), because His first decision is perfect. He never has to change it. So therefore we can rest upon whatever God says. That’s the reason that I believe the Bible is God’s Word.

Now, the reason I believe that, that God has to judge the world by some standard. And if it’s by a church, which one is it? See, there’s hundreds of them, and the different churches and organizations. All right. But you can’t... the Lutherans say, “We have it.” And the Baptists say, “No, we got it.” And the Presbyterians say, “We got it.” And the Pentecostals say, “No, this is it.” The Nazarenes say, “No, this is it.”

You’d be confused. But you see, it’s the Word. I—I just believe it’s the Word. See? Just take it the way it’s wrote and believe it. And it’s of no private interpretation, it says. It’s just written there.

GOTT kann jetzt nicht heute eine Entscheidung treffen und morgen wiederkommen und eine bessere Entscheidung treffen, wißt ihr, weil SEINE erste Entscheidung perfekt ist. ER braucht sie niemals zu ändern. Darum können wir uns also auf alles verlassen, was GOTT sagt. Das ist der Grund, weshalb ich glaube, daß die BIBEL GOTTES WORT ist. Nun, der Grund, weshalb ich das glaube, ist, daß GOTT die Welt nach irgendeinem Maßstab beurteilen muß. Und wenn das nach einer Kirche geschähe, welche ist es dann? Wißt ihr, es gibt Hunderte von denen; und all die verschiedenen Kirchen und Organisationen. In Ordnung, aber man kann nicht... Die Lutheraner sagen: "Wir haben ES." Und die Baptisten sagen: "Nein, wir haben ES." Die Presbyterianer sagen: "Wir haben ES." Und die Pfingstler sagen: "Nein, dies ist ES." Die Nazarener sagen: "Nein, dies ist ES." Ihr wäret verwirrt. Aber ihr seht, es ist das WORT. Ich glaube einfach, daß es das WORT ist, wißt ihr. Nehmt ES einfach so, wie ES geschrieben steht, und glaubt ES. Und ES kommt von keiner eigenen Auslegung, steht geschrieben. [2. Petrus 1, 20] Es steht da doch geschrieben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And then if He’s got to judge the world by some standard, why, this... He’s watched over it, so it’s just the way it ought to be. So I just believe it like that. Just read it and say, “Yes, Lord.” And I believe when we believe God, every time God says anything, we punctuate it with “Amen.” That’s right, whatever God says. He said, “Jesus Christ the same yesterday, today, and forever.”

Now, somebody would say, “Well, in a way, I...”

“Amen.”

If He said, “Repent and be baptized and receive the Holy Ghost,”

“Amen,” See?

He said, “The just shall live by faith.” “Amen.”

And He said, “I’ll come again.”

“Amen.” And whatever He says, the Holy Spirit inside of us just punctuate with “Amen,” See? Then look for the next thing. See? Now, that’s—that’s wonderful that we can have a faith like that.

Und wenn ER dann die Welt nach irgendeinem Maßstab beurteilen muß, nun. dieser... ER hat darüber gewacht; ES ist also genau so, wie ES sein sollte. Also ich glaube ES einfach so. Ich lese ES einfach und sage: "Jawohl, HERR." Nun, ich glaube, wenn wir GOTT glauben und GOTT irgend etwas sagt, dann unterstreichen wir es jedesmal mit: "Amen!" Das ist richtig; alles, was GOTT sagt. ER sprach: "JESUS CHRISTUS ist DERSELBE gestern, heute und für immer." [Hebräer 13, 8]

Irgend jemand würde jetzt vielleicht sagen: "Gut, in gewisser Weise..." Puh - was?

"Amen!"

Wenn ER sprach: "Tut Buße, laßt euch taufen und empfangt den HEILIGEN GEIST." [Apostelgeschichte 2, 38]:

"Amen!" Versteht ihr?

ER sprach: "Der Gerechte wird aus Glauben leben." [Römer 1, 17]

"Amen!"

Und ER sprach: "ICH komme wieder." [Johannes 14, 3]

"Amen!" Und was auch immer ER sagt, der HEILIGE GEIST in uns wird es einfach mit "Amen!" unterstreichen, versteht ihr? Dann erwartet das nächste, schaut. Nun, das ist wunderbar, daß wir solch einen Glauben haben können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, the reason I know it’s right because God said over in the book of Revelation, “Whosoever shall take one part out of this Book, or add one part to It...” Oh, my, that must be what He’s going to judge the world by then.

Oh, you say, “He’s going to judge it by Christ.” He is the Word. Can’t get away from it. Now, it’s a—right back again; He is the Word. So now... So we know that Word is true. And if you say you have Christ and don’t believe this Word, there’s something wrong with what you got ...?... The Word is right. It’s got to be the Word.

Nun, der Grund, weshalb ich weiß, daß es stimmt, ist, daß GOTT drüben in Offenbarung sagt: "Wer auch immer einen Teil aus diesem BUCHE hinwegnehmen oder IHM einen Teil hinzufügen wird..." [Offenbarung 22, 18 und 19] Meine Güte, das muß es sein, wonach ER die Welt dann richten wird.

Oh, du sagst: "ER wird sie durch CHRISTUS richten." ER ist das WORT. Darüber kannst du dich nicht hinwegsetzen. Es kommt jetzt direkt wieder zurück, ER ist das WORT. Also nun... Wir wissen also, daß dieses WORT wahr ist. Und wenn du sagst, du hättest CHRISTUS, und glaubst dieses WORT nicht, dann stimmt irgend etwas nicht mit dem, was du hast. Das WORT ist richtig. Es muß das WORT sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, we find out that God gave His children the best. And therefore He don’t have to improve it. He just... He never changes. He hasn’t changed one bit since the first time He gave for His children’s protection. Now, when He knew... There’s war in heaven, He had to kick out Satan. Then He came down on the earth and fortified His children with His Word.

I want to ask you something. Just think, that... Now, Eve did not, while she’s standing in this great fort—fortress of His Word... Now, Satan was on the outside trying to use some kind of a technique to get her out of there, for as long as she stayed behind the Word, everything was fine. That’s where we make our mistake. We make our mistake when we get from behind the Word. So I believe all Bible believers think it that way. We get from behind the Word, then we’re in trouble. But as long as we keep the Word ahead of us... Don’t get ahead of the Word; let the Word get ahead of you. See? You just let It go first, and you just live right behind It. It plows the ditch, and you just walk in it. See? And that’s the way it goes.

Wir stellen jetzt fest, daß GOTT SEINEN Kindern das BESTE gab. Und darum braucht ER ES auch nicht zu verbessern. ER... ER verändert ES nie. ER hat ES kein bißchen verändert, seit ER ES das erstemal zum Schütze SEINER Kinder gab. Nun, als ER wußte... der Streit im Himmel, ER mußte Satan rausschmeißen. Dann kam ER auf die Erde herab und schützte SEINE Kinder mit SEINEM WORT.

Ich möchte euch jetzt um etwas bitten. Stellt euch einfach mal vor, daß... Nun, Eva hat nicht (während sie sich in dieser großen FESTUNG befand, im BOLLWERK SEINES WORTES)... Nun, Satan befand sich an der Außenseite und versuchte irgendeine Art von Technik anzuwenden, um sie da heraus zu locken; denn solange sie hinter dem WORTE blieb, war alles gut. Das ist es, wo wir unseren Fehler machen. Wir machen unseren Fehler, wenn wir unseren Platz hinter dem WORTE verlassen. Nun, ich denke, alle, die an die BIBEL glauben, sehen das so. Wir verlassen unseren Platz hinter dem WORT, und dann befinden wir uns in Schwierigkeiten. Aber solange wir das WORT vor uns behalten... Stellt euch nicht vor das WORT; laßt das WORT SICH vor euch stellen, versteht ihr? Laßt ES einfach vorangehen und lebt ihr nur genau dahinter. Schaut, ES bahnt den Weg, und ihr wandelt einfach darauf. Und so funktioniert es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, we find then in this great time of—of the beginning, when God fortified His children in this fortress of His Word, and—and told them, now that was it... Now, just think: Eve didn’t just turn the whole thing down. She didn’t say, “Well, God, I guess, is altogether wrong. I don’t believe a word of it.” No. “I believe half of it, Lord.” No. Satan just misconstrued a little bitty fraction of It, not all of it, just a little bit of it. And because that she listened to that one little term, it caused every funeral procession, made every grave, made every gray hair, every sick baby, every sin that was ever committed, because of just taking one little speck of God’s Word and just misplacing It.

Nun, wir stellen dann in dieser großen Zeit des Anfangs fest, als GOTT SEINE Kinder in dieser FESTUNG SEINES WORTES schützte und ihnen nun sagte, daß es DAS wäre... Denkt jetzt nur mal darüber nach, Eva hat nicht einfach die ganze SACHE abgelehnt. Sie sagte nicht: "Gut, ich nehme an, GOTT hat gänzlich unrecht. Ich glaube kein Wort davon." Nein. "Die Hälfte davon glaube ich, HERR." Nein. Satan legte bloß ein ganz kleines bißchen davon falsch aus; nicht alles davon, nur ein kleines bißchen davon. Und weil sie auf diese eine, kleine Formulierung hörte, verursachte es jeden Trauerzug, jedes Grab, jedes graue Haar, jedes kranke Baby, jede Sünde, welche jemals begangen wurde - weil nur eine kleine Stelle aus GOTTES WORT genommen und sie bloß falsch plaziert wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, if the infinite God, a God full of love, to misconstrue His Word (just don’t believe all of it, just part of it), would let all this happen because of just misbelieving a little bit of It, I believe we’re going to have to take every bit of it back again, ’cause just misturning it, saying, “The Bible says this, but honest it doesn’t mean that.” It does mean that. See? It means that just that way. So we must keep it that way, the way He said it.

But then Eve would... Now, we’re going to find out as soon as she had to get... Satan had to get her attention. Now, you remember, he’s in warfare with God, and men and women is His children. So He’s in warfare with Satan. So now remember, Satan comes down to use a tactic to try to counteract God’s warfare, His protection. He’s trying to find something that he can, a—a better weapon. So there is no better weapon that he could find. So then the only tactic he could use would be reasoning. Oh, when you stop to reason anything... “The Word says...”

“But let me see. That doesn’t mean the...”

“By His stripes we were healed.”

“That doesn’t say...” It does mean that too. That’s right.

Nun, wenn der unendliche GOTT, ein GOTT voller Liebe... Wenn SEIN WORT falsch auszulegen, nur nicht alles davon zu glauben (bloß einen Teil davon), dieses alles ausgelöst hat, nur weil ein kleines bißchen davon nicht geglaubt wurde, dann glaube ich, werden wir wieder jedes bißchen davon annehmen müssen. Denn lediglich ES zu verdrehen und zu sagen: "Die BIBEL sagt dies zwar, aber SIE meint das nicht wirklich so.",... SIE meint das so, wißt ihr. SIE meint das ganz genau so. Wir müssen es also so stehen lassen, und zwar so, wie ER es gesagt hat.

Aber dann hat Eva... Wir werden jetzt feststellen, sobald sie... Satan mußte ihre Aufmerksamkeit gewinnen. Bedenkt jetzt, er streitet mit GOTT, und Männer und Frauen sind SEINE Kinder. ER führt also mit Satan Krieg. Erinnert euch jetzt also daran, daß Satan herunter kommt, um eine Taktik anzuwenden, um zu versuchen, GOTTES Kriegführung, SEINE Abschirmung zu bekämpfen. Er versuchte etwas zu finden, was er... kann, eine bessere Waffe. Aber es gibt keine bessere Waffe, die er finden könnte. Folglich war dann die einzige Taktik, welche er anwenden konnte, Überzeugung durch vernünftige Überlegungen. Oh, wenn ihr aufhört, um irgend etwas mit dem Verstand zu ergründen... "Das WORT sagt...

aber laß mich mal überlegen. Damit ist nicht gemeint...

'Durch SEINE Striemen sind wir geheilt worden.' [Jesaja 53, 5; 1. Petrus 2, 24]

Das bedeutet nicht - das..." Das bedeutet es auch. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

“Whosoever will...”

“Well, I know the Holy Spirit was for them back in the early days, but it... Just reasons tell us that we...” Oh, no, don’t you do that. “Whosoever will... To you and to your children, and to them that’s far off, even as many as the Lord our God shall call.” See? No reasoning, don’t stop to reason. Just keep believing, just believing what He said.

“Well, Brother Branham, I’ve sought the Holy Ghost for—for ten years.” What you reasoning about? If you’ve carried out His plan, then just go on. Then just believe it. See? He laid down the plan and just follow that plan. Then it’s got to come out right. If it isn’t, then He told something wrong. See? So He can’t tell us nothing wrong and still be God. So you see, you got to believe it’s His Word, or you don’t believe Him at all. So—so it’s strange, isn’t it? But it’s really true. It really is the truth.

"Jeder, der es möchte." [Offenbarung 22, 17]

"Gut, ich weiß, der HEILIGE GEIST war für die ersten Christen damals, aber es... Die Vernunft sagt uns einfach, daß wir..." Oh, nein. macht das bloß nicht. "Jeder, der es möchte." "... für euch und für eure Kinder und für diejenigen, die noch weit entfernt sind. so viele der HERR, unser GOTT, herzurufen wird." [Apostelgeschichte 2, 39] Seht ihr? Kein verstandesmäßiges Überlegen. Hört nicht auf. um es mit dem Verstand zu ergründen. Glaubt einfach auch weiterhin. Glaubt IHM einfach, was ER sagt.

"Gut, Bruder Branham, ich habe zehn Jahre lang den HEILIGEN GEIST gesucht." Warum ergründest du es mit deinem Verstand? Wenn du SEINEN Plan ausgeführt hast, dann mach einfach weiter. Weißt du, glaub's dann einfach. ER hat den Plan entworfen und - befolge einfach diesen Plan. Dann muß es richtig werden. Wenn es das nicht ist, dann hat ER etwas Verkehrtes gesagt, verstehst du? Also ER kann uns nichts Falsches sagen und trotzdem GOTT bleiben. Ihr seht also, ihr müßt glauben, daß es SEIN WORT ist, oder ihr glaubt IHM überhaupt nicht. Also es ist eigenartig, oder? Aber es stimmt wirklich. Es ist tatsächlich die Wahrheit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, we find that this great enemy of God thought, “Now, as long as they will believe that Word I can never get to them. As long as that little family in Eden keeps behind that Word I can never touch them.” Neither can he today. Amen. He’s still blocked off. That’s right. “But if I can use some real good a strategy and just reason out... I give some human reasonings, because she’s human. And if I can just give human reasonings, then we’ll—we’ll—we’ll win the battle,” Satan and his Angels. But then Eve gave a way.

So therefore we know our enemy by his attacks. Maybe you didn’t get it just right, the way I said it. We know our enemy: when anyone, any spirit, any person tries to disagree with God’s Word, remember, that’s your enemy. That’s your enemy. We know his old attack. That’s the one he broke the human race down, and that’s the way he breaks them down yet today. And that’s the way he gets you away from God, is to disbelieve His Word. And the only way that you can ever stay in fellowship with God, and talk to Him in the cool of the evening, is stay fortified in the Word on both sides. Let the curtain of God’s Word drop all around you, and you be a drop right in the middle of it. That’s right. Then you’re fortified. Glory!

Wir stellen jetzt fest, daß dieser große Widersacher GOTTES dachte: "Nun, solange sie diesem WORTE glauben werden, kann ich niemals an sie herankommen. Solange diese kleine Familie in Eden hinter diesem WORTE bleibt, könnte ich sie niemals anrühren." Noch kann er es heute. Amen. Er wird noch immer abgeblockt, jawohl. "Aber wenn ich irgendeine richtig gute Taktik anwenden kann und einfach durch Argumente überzeuge... Ich würde irgendwelche menschlichen Überlegungen darbieten, weil sie ein Mensch ist. Und wenn ich bloß menschliches Überlegen erreichen kann, dann werden wir die Schlacht gewinnen," Satan und seine Engel. Aber... dann gab Eva es dran.

Deshalb erkennen wir also unseren Feind an seinem Angriff. Vielleicht habt ihr es nicht so richtig verstanden, so wie ich es gesagt habe. Wir erkennen unseren Feind. Wenn irgend jemand, irgendein Geist oder irgendeine Person, versucht, GOTTES WORT zu widersprechen, dann erinnert euch, das ist euer Feind. Das ist euer Feind. Wir kennen seinen früheren Anschlag. Das ist derjenige, er beugte das Menschengeschlecht; und das ist die Art und Weise, wie er sie auch heute noch besiegt. Und das ist auch die Art und Weise, wie er dich von GOTT weg bekommt; indem du SEIN WORT nicht glaubst. Und die einzige Möglichkeit, wie du jemals in Gemeinschaft mit GOTT verweilen und dich in der Kühle des Abends mit IHM unterhalten kannst, ist, im WORTE geschützt dazustehen. Das ist richtig. Laß den Vorhang von GOTTES WORT nach allen Seiten hin herunterfallen, und steh du genau mitten drin. Das ist richtig. Dann bist du in Sicherheit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, in order to do this, he has to make it very appealing, reasonings. And that’s the way Satan does. He’s good at the job. And he’s a good adversary. And he makes it appealing. He had to make it appealing to Eve. He said, “Now, look, dear, you know, you don’t know what’s right and wrong. And you—you must remember that it’s—this fruit is pleasant to the eye. It—it—it’ll make one wise, and all...” Oh, if that isn’t a good bait. “Just get your Ph.D., or LL., double L., Q.U., S.T.D., or something like that. You’ll be wise.”

Remember now, that isn’t what is it. It’s faith in God that does it. You might have enough degrees to plaster that wall with them and still not know God. See? You know God by faith, nothing else. How by faith, what? Faith in His Word. That’s the only way He recognizes faith. “Faith cometh by hearing, hearing the Word of God.” That’s how it comes, by hearing the Word of God.

Um dies jetzt zu bewerkstelligen, muß er es sehr schmackhaft machen, indem er gut zuredet. Und so macht Satan es. Er macht seine Sache gut, und er ist ein guter Gegner. Und er gestaltet es reizvoll. Er mußte es für Eva reizvoll machen. Er sagte: "Nun, schau mal, Liebste, du weißt ja... du weißt nicht, was richtig, und was verkehrt ist. Und du mußt bedenken, daß es - daß diese Frucht dem Auge gefällt. Es wird einen klug machen, und ganz..." Oh, wenn das kein guter Köder ist. "Mach doch deinen Dr. phil., Dr. jur., Dr. abcdefg... oder irgend so etwas. Du wirst gescheit sein."

Merkt euch jetzt, daß es das nicht ist. Es ist der Glaube an GOTT, der es bewirkt. Es könnte sein. daß du genügend akademische Grade besitzt, um die Wand damit zu tapezieren, und GOTT dennoch nicht kennst, weißt du. Man lernt GOTT durch Glauben kennen. Durch nichts anderes. Wie durch Glauben, an was? Durch Glauben an SEIN WORT. Das ist der einzige Glaube, den ER anerkennt. "Der Glaube kommt durch das Hören, das Hören aber durch das WORT GOTTES." [Römer 10, 17] Das ist es, wodurch er kommt: durch das Hören vom WORTE GOTTES.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, Satan made it appealing. He still makes it appealing. Now, I’m not belittling anything. I hope you don’t get me like that, I—I... If I do I don’t mean it that way. But Satan tries to make theology and—and education an appeal. Why, we’ve been trying to educate the world for two thousand years and getting worse off than it ever was. You can’t bring people to Christ by education, by denomination. They try to make it pretty. Sin is beautiful. Certainly, it’s pretty. Now, if you take in the Bible, we find out.

Nun, Satan machte es reizvoll. Er gestaltet es noch immer reizvoll. Ich verharmlose jetzt nichts. Ich hoffe, ihr faßt das nicht so auf. Ich... Wenn ich das tue, dann meine ich das nicht so. Aber Satan versucht, Theologie und Bildung zu einem Anreiz zu machen. Nun, wir haben zweitausend Jahre lang versucht, die Welt zu bilden, und sie ist dabei schlechter weggekommen als je zuvor. Man kann Menschen nicht durch Bildung oder Konfessionen zu CHRISTUS führen. Sie versuchen, es nett zu gestalten. Sünde ist schön. Mit Sicherheit ist sie schön. Wenn ihr jetzt die BIBEL nehmt, dann stellen wir darin fest...

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I was speaking here a few nights ago somewhere upon the subject of Noah and his days. Take Genesis 6, “when the sons of God saw the daughters of men.” And once I was studying history and I was listening to what the historian was giving his... Or no, I beg your pardon, it was a commentary, on what he thought the—the “sons of God” was. He said it was fallen Angels that pressed themselves into human flesh and seen women, and how appealing that women was. And these sons of God become flesh.

“If you take it that way,” I thought, “my precious brother, you’re more smarter than I. But if you do that, you make the devil a creator then.” So the devil cannot create. He just perverts what God’s created. There’s only one creation. That’s God: one Creator. A wrong is a right perverted. A lie is the truth misused. See? Adultery is the right act misused. See? All wrong is a right made perverted. And that’s all Satan can do, is just pervert what God’s already done (See?), a perversion. All right.

Vor ein paar Abenden sprach ich hier irgendwo über das Thema "Noah und seine Zeit." Nimm dir 1. Moses 6: "... da sahen die Söhne GOTTES, daß die Töchter der Menschen schön waren..." [1. Moses 6, 2] Und ich beschäftigte mich mal mit der Geschichte und hörte mir an, was... der Historiker gab seine... oder - nein, ich bitte um Entschuldigung, es war ein Kommentar darüber, was er dachte, was die Söhne GOTTES waren. Er sagte, sie waren gefallene Engel, welche sich selbst in menschliches Fleisch hinein preßten und Frauen erblickten; und wie reizend diese Frauen ausschauten. Und diese Söhne GOTTES wurden Fleisch.

"Wenn du es so verstehst," dachte ich, "mein teurer Bruder, dann bist du gescheiter als ich. Aber wenn du das tust, dann machst du den Teufel zu einem Schöpfer." Also der Teufel kann nicht schöpfen. Er entstellt lediglich das, was GOTT geschaffen hat. Es gibt nur eine Schöpfung - einen SCHÖPFER; und das ist GOTT. Etwas Verkehrtes ist etwas Richtiges, entstellt. Eine Lüge ist die Wahrheit, falsch dargestellt, versteht ihr? Ehebruch ist der richtige Akt, falsch eingesetzt, versteht ihr? Alles Verkehrte ist etwas Richtiges, das verdreht wurde. Und das ist alles, was Satan tun kann: lediglich das verdrehen, was GOTT bereits schon gemacht hat, wißt ihr, eine Verdrehung. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, we find that many times Satan makes it so—so appealing that you’d be more popular. Now, that’s what he did to Eve: wise, smart, rich. Today he’s made it so appealing till people want to put millions of dollars in buildings; and then preaching the coming of the Lord is at hand. The churches are building greater auditoriums, and—and buying up more land and—and everything; and then preaching the coming of the Lord is at hand, and missionaries on the field trying to get the Word to the poor people that haven’t heard it one time, and have to suffer for it. See? Don’t look right to me.

But Satan tries to make it appealing. He fixes the churches. Makes it an intellectual church, fine, intelligent.

Wir stellen jetzt fest, daß... Oftmals macht Satan es so reizvoll, daß du beliebter wärest (das war es jetzt, wie er bei Eva vorging): klug, gescheit, reich... Heute hat er es so reizvoll gemacht, daß die Menschen sogar Millionen von Dollars in Gebäude investieren wollen; und dann predigen sie, das Kommen des HERRN steht kurz bevor, wißt ihr. Die Kirchen bauen größere Auditorien und kaufen mehr Land auf und alles mögliche; und dann predigen sie, das Kommen des HERRN steht kurz bevor. Und Missionare an der Front, die versuchen, das WORT den armen Menschen zu bringen, welche ES noch nie gehört haben, müssen dafür büßen, wißt ihr. Es erscheint mir nicht richtig.

Aber Satan versucht, es reizvoll zu gestalten. Er macht die Kirchen zurecht, macht daraus eine intellektuelle Gemeinde, fein, intelligent...

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I live close to a—to a certain organization. It’s fine, wonderful people, I suppose. And a man... An old man, setting outside, waiting to be prayed for, because this minister didn’t believe in prayer for the sick, I wasn’t at the place at the time. The old man was waiting: storming, blowing. And because the old fellow was kind of, looked like a tramp (poor old fellow didn’t have much shoes on his feet, and his old coat was all ragged and torn) and... But this minister wouldn’t even let him come on the porch, get out of the rain. And I just wondered if when we get up to heaven if there’s just going to be a special little place for the intellectual, and the poor and everything somewhere else. Now.

Ich wohne in der Nähe einer bestimmten Organisation. Es sind nette, wunderbare Menschen, nehme ich an. Und ein Mann... Ein alter Mann saß draußen und versuchte, darauf zu warten, daß für ihn gebetet wird, weil dieser Prediger nicht an das Gebet für die Kranken glaubte - ich war zu der Zeit nicht zu Hause; der alte Mann wartete; es stürmte und wehte - und weil der alte Kamerad so ein bißchen nach einem Landstreicher aussah (der arme, alte Kerl hatte keine großartigen Schuhe an, und sein alter Mantel war völlig zerlumpt und zerfetzt). Aber dieser Prediger ließ ihn noch nicht einmal in die überdachte Vorhalle kommen, aus dem Regen heraus kommen. Und ich fragte mich bloß, ob es, wenn wir oben in den Himmel kommen, ob es dort wirklich einen gesonderten kleinen Ort für die Intellektuellen, die Armen und alle möglichen geben wird, irgendwo anders. Nein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I’m afraid there’s going to be a lot of disappointments at the judgment, because you know, Paul said over in Hebrews the 11th chapter, “They wandered about in sheepskins and goatskins; was destitute, and afflicted.” Look at Elijah in his cave, and how that if we’d see him come to our door today, with beards all out on his face, and his bald head shining, a piece of sheepskin draped around him, we’d probably run him out of the yard, some of our intellectual brethren. That’s right.

But you don’t know what’s beating beneath that little old skin there. See? The Holy Spirit may be tabernacled there. See? You must never do that. We must be brothers; treat a man, no matter if he’s in wrong, still treat him nice. Be nice to him. If you haven’t got that Spirit, then there’s something wrong. Jesus was nice to those who were ugly to Him. See? You must be Christians, full of love, ready to help any race, color, creed, anywhere, any time. See? We must be that way. That’s Christians. That’s the way Christ would have us. And to be a Christian is to be Christ-like.

Ich befürchte, daß es beim Jüngsten Gericht eine Menge Enttäuschungen geben wird. Denn ihr wißt ja... Paulus sagt drüben im 11. Kapitel von Hebräer: "Sie wanderten in Schafpelzen und Ziegenfellen umher, hatten Mangel und Ungemach." [Hebräer 11, 37] Seht euch Elia in seiner Höhle an, und wie dieser... Wenn wir ihn heutzutage an unsere Tür kommen sähen, mit überall aus seinem Gesicht heraushängenden Barten, mit seinem glänzenden, kahlen Kopf und mit einem Stück eines Schafpelzes, das er sich umgehängt hat, dann würden wir ihn wahrscheinlich von unserem Hof herunter jagen (ein paar unserer intellektuellen Brüder). Das stimmt.

Aber du weißt nicht, was unter diesem kleinen, alten Fell dort schlägt, weißt du. Es könnte sein, daß dort der HEILIGE GEIST beherbergt wird. Siehst du? Das darfst du niemals machen. Wir müssen Brüder sein! Behandle einen Menschen... Es spielt keine Rolle, ob er verkehrt ist - behandle ihn trotzdem nett. Sei nett zu ihm. Wenn du diesen GEIST nicht hast, dann ist da irgend etwas verkehrt. JESUS war nett zu denen, die schäbig zu IHM waren, wißt ihr. Ihr müßt Christen sein, voller Liebe, hilfsbereit - gegenüber jeder Rasse, Farbe und Glaubensbekenntnis; überall und zu jeder Zeit, versteht ihr? Wir müssen so sein. Das sind Christen. Das ist die Art und Weise, wie CHRISTUS uns handeln ließe. Und ein Christ zu sein, bedeutet, so wie CHRISTUS zu sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, Satan making everything so appealing though, and setting people aside, and, “You must believe this creed and that’s all you have to do.” And, “You must say this prayer, and cut out things and so forth.” It looks like... And the people continue on living; they still gamble, smoke, drink. Women wear immoral clothes, and—and—and they go to shows, dances, and play cards, just like they always did. See? But yet they belong to a great, high, intellectual group of people. See, Satan makes it real appealing, but that’s not it.

Did you notice Cain’s sacrifice, how appealing it looked, beautiful: the fruits of the field and the flowers. But Abel’s wasn’t appealing, pulling a little old lamb with a piece of (I don’t guess they had hemp in those days.), might’ve been a grapevine wrapped around his neck. And he took him up there and chopped his little throat with a rock until he bled to death. Wasn’t very appealing, but it was righteousness answering for sin.

Nun, da Satan alles so reizvoll gestaltet, wie ihr wißt, und zur Seite sitzende Menschen, die sagen: "Du mußt dieses Glaubensbekenntnis glauben; und das ist alles, was du zu tun brauchst," und, "du mußt dieses Gebet sprechen und Dinge unterlassen," und so weiter - es sieht so aus, als ob... Und die Menschen leben so weiter, sie spielen, rauchen und trinken noch immer. Die Frauen tragen unmoralische Kleidung, und sie gehen zu Shows, zum Tanz und spielen Karten - genau so, wie sie es immer getan haben, wißt ihr. Aber sie gehören trotzdem einer großen, hochintellektuellen Gruppe von Menschen an. Schaut, Satan gestaltet es wirklich reizvoll. Das ist es nicht!

Ist euch Kains Opfergabe aufgefallen, wie reizvoll sie aussah? Schön, die Früchte des Feldes und die Blumen, [1. Moses 4, 3 u. 4] Aber die von Abel war nicht gerade ansprechend, ein liebes, kleines Lamm zu töten mit einem Stück... Ich denke nicht, daß sie zu der Zeit einen Galgenstrick hatten. Es könnte ein Weinstock gewesen sein, den er um seinen Hals gewickelt hatte. Und er brachte es dort hinauf und zerhackte seine kleine Kehle mit einem Stein, so daß es verblutete. Es war kein besonders reizender Anblick, aber es war Gerechtigkeit, das Büßen für die Sünde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

But God just brings His Word more positive all time. He don’t have to refortify it, and bring something else up. He just makes His Word more real all the time. And the Bible said, “When the—when the enemy comes in like a flood, the Spirit of God raises a standard against it.” See? Now, what is... Then if the enemy comes in like a flood, and God’s fortification to His people to fortify them is the Word of God, so He just raises the Word, a Standard against him. Amen.

Now, He’s raised it three times. Did you know that? God’s always in threes. Don’t... That’s God’s perfect number. Like God, the very essence of love, Spirit covers all the solar systems, from eternity (if there was such a way) to eternity... All love, all power, real power. Now, that love there is not phileo (the Greek word puts it in—in “love”), but... fellowship love; but it’s Agapao, godly love. And He’s the fountain of all of that.

Aber GOTT bringt lediglich SEIN WORT ständig reeller hervor. ER braucht ES nicht erneut zu verstärken und irgend etwas anderes einzusetzen. ER macht lediglich SEIN WORT ständig wirklicher. Und die BIBEL sagt: "Wenn der Feind wie ein Strom hereinkommt, dann wird der GEIST GOTTES eine Standarte wider ihn erheben." [Jesaja 59, 19] Seht ihr? Was ist nun... Wenn dann der Feind wie ein Strom hereinkommt und GOTTES FESTUNG, um SEIN Volk zu schützen, das WORT GOTTES ist, dann erhebt ER also lediglich das WORT, eine STANDARTE, gegen ihn.

ER hat SIE jetzt dreimal erhoben. Wußtet ihr das? GOTT ist immer in Dreien. Macht nicht... Das ist GOTTES vollkommene Zahl. Wie GOTT, die wahre Substanz der LIEBE... GEIST erstreckt SICH über die ganzen Sonnensysteme, von Ewigkeit (falls es solch eine Strecke gibt) zu Ewigkeit. Die ganze LIEBE, die ganze MACHT - wirkliche MACHT. Diese LIEBE dort ist jetzt keine "Philo" (das griechische Wort, man übersetzt es ebenfalls mit "Liebe"), sondern - (freundschaftliche Liebe) -, sondern es ist "Agape", GÖTTLICHE LIEBE. Und ER ist die QUELLE von dem ganzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And now when all that... He anointed prophets, sexual-born men; but it wouldn’t work. Now, one time then God became man. And Jesus was that Man, and He was the expressed Image of the Father. See? In other words all this great purity of love, great purity of power, all this great thing was manifested in Him. Now therefore, He went down to the grave and died for us for our sanctification and justification, and then brings back the Holy Spirit (See?), for us. Now, therefore, we are the justified. Christ was the sanctification of God. We are the justification, Christ the sanctification, and the Father, Head. See?

Und wenn das alles jetzt... ER salbte Propheten, durch Sex auf die Welt gekommene Menschen; aber es funktionierte nicht. Nun, dann wurde GOTT eines Tages Mensch. Und JESUS war dieser MENSCH. Und ER war das zum Ausdruck gebrachte Ebenbild des VATERS, wißt ihr. [Hebräer 1, 3] Mit anderen Worten: diese ganze große Reinheit der LIEBE, große Reinheit der MACHT - diese ganze große Angelegenheit wurde in IHM sichtbar gemacht. Darum ging ER jetzt in die Gruft hinunter und starb für uns (für unsere Heiligung und Rechtfertigung), und danach bringt ER uns den HEILIGEN GEIST zurück, versteht ihr? Darum sind wir nun die Gerechtfertigten. CHRISTUS war die Heiligung von GOTT. Wir sind die Rechtfertigung, CHRISTUS die Heiligung, und der VATER, das HAUPT, versteht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Just like the Word in the beginning was spoken to us in the garden of Eden, spoken Word. And the second time it was made flesh and dwelt among us. And the third time it become part of us when the Holy Ghost dwelling in us, God coming into the man. First spoke the Word; the enemy tore it down. Then the Word was made flesh; He was crucified. But now (Amen.), there’s a difference in the Word. The Word is become the church, and the church is the Word. God... All that God was He poured into Christ. All Christ was poured into the church: the Holy Ghost. Now, the enemy’s got something. See, then he isn’t fighting something back here.

Many people just taken the letter. “The letter killeth. The Spirit giveth life,” See, see? And they take these creeds and so forth, still killeth. But when you are taking the Spirit, that’s God, Himself. How do you know it’s God? Because He’s taking the Word and manifesting It. See? Then it’s God, Himself. Oh, my, spoken Word. See? Yes, sir. Oh, my.

Genauso wie das WORT am Anfang, DAS im Garten Eden zu uns gesprochen wurde, das gesprochene WORT. Und das zweitemal wurde ES Fleisch und wohnte unter uns. Und beim dritten Mal wurde ES ein Teil von uns, und nun wohnt der HEILIGE GEIST in uns; GOTT kommt in den Menschen hinein. [1. Korinther 3, 16] Zuerst sprach ER das WORT; der Widersacher machte es zunichte. Dann wurde das WORT Fleisch, ER wurde gekreuzigt. Aber jetzt (Amen!) gibt es eine Besonderheit am WORT. Das WORT ist zur Gemeinde geworden, und die Gemeinde ist das WORT, GOTT. Alles, was GOTT war, goß ER in CHRISTUM hinein. Und alles, was CHRISTUS war, goß ER in die Gemeinde hinein: den HEILIGEN GEIST. Jetzt hat der Teufel etwas. Schaut, dann wird er diesmal nichts unterdrücken.

Viele Menschen haben bloß den Buchstaben genommen. "Der Buchstabe tötet. Der GEIST aber macht lebendig." [2. Korinther 3, 6] Seht ihr? Und sie nehmen sich diese Glaubensbekenntnisse, und so weiter - es tötet noch immer. Aber wenn du den GEIST empfängst, dann ist das GOTT selbst. Woher weiß man, daß es GOTT ist? Weil ER SICH das WORT nimmt und ES sichtbar werden läßt, versteht ihr? Dann ist es GOTT selbst. Meine Güte, das gesprochene WORT. Jawohl, mein Herr. Meine Güte!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I think of back in the days of Noah. Jesus compared it with today. As it was in the days of Noah... Genesis 6. I’ll hit that Scripture again right here. Did you notice, when the sons of God, which was the sons of Seth that come from Adam, and from Adam was God, son of God, son of Seth... Then the other side come from Cain, which was believing Satan’s lie: sons of Satan.

Now, when the Canaanite women—right at the end time before the destruction, they were very beautiful. Have you noticed the difference in the looks of women, some of you older men and women, for the last few years?

I was reading the other day where Pearl White... Many of you old timers remember one of the most beautiful women the nation had. And when Scott Jackson stabbed her to death, her silent lover, secret lover, rather... And her picture, why, she wouldn’t stand on the street with anything that looks pretty today. But you see, we’re coming closer to the end. And women are disguising themselves in a—a dress that makes themself. See? That is Canaanite. I better stop right there and move over here now (See?), ’cause I said I wouldn’t hit them again.

Ich denke an damals, zur Zeit Noahs. JESUS verglich es mit heute. "Und wie es in den Tagen Noahs war..." [Lukas 17, 26] 1. Moses 6. Ich werde auf diese Schriftstelle wieder zurückkommen, genau hierher. Ist euch aufgefallen, als die Söhne GOTTES, welche die Söhne Seths waren, welche von Adam kamen... Und von Adam kam GOTT - der SOHN GOTTES, ein SOHN Seths. [Lukas 3, 38] Die andere Linie stammte dann von Kain ab, welcher Satans Lüge glaubte; die Söhne Satans.

Als nun die kanaanäischen Frauen unmittelbar in der Endzeit vor der Zerstörung... Sie waren sehr hübsch. Ist euch während der letzten paar Jahre der Unterschied im Aussehen der Frauen aufgefallen, einigen von euch älteren Männern und Frauen? Ich las neulich davon, als Pearl White... Viele von euch älteren Jahrgängen erinnern sich noch an sie, eine der hübschesten Frauen, welche die Nation jemals hatte. Und als Scott Jackson sie erstach, ihr stiller Liebhaber, ihr heimlicher Liebhaber vielmehr... Und ihr Bild, nun, sie würde sich nicht mit irgend etwas von dem auf die Straße stellen, was heute hübsch aussieht. Aber ihr seht, wir nähern uns dem Ende. Frauen verhüllen sich in einem Kleid, das sie selbst ausmacht, wißt ihr. Das ist kanaanäisch. Ich sollte jetzt besser genau da aufhören und hier drüben fortfahren, wißt ihr, denn ich sagte, ich würde sie nicht mehr kritisieren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

All right, Satan has his intellectual giants. You remember they said there was giants in the land in them days. Giants, he still has them, intellectual giants. Oh, my. See? In them days when Noah spoke about, “There’s coming a flood.” See, they didn’t believe that, yet they were religious. But they—it didn’t stand up to their specification of science: how that it’s going to rain down there, when there’s no rain up there: prove it by science, there’s no rain up there.

Like that Russian fellow the other day in that orbit said he flew all around over there seventeen times around the world. He didn’t see no God, no Holy Spirit, no Angels. Poor ignorant man. Yes. That’s the same thing, their science, it just... They—they—they get so scientific they get dumb. See? Or—or excuse me; I oughtn’t to have said that. I mean they just overlook the real things. You see? Now, all right.

But today Satan’s got his intellectual giants. They can explain every bit of it away. Sure. “No such stuff. Aw, there’s... Divine healing? Aw, mental,” See?

The Spirit of the Lord to... The Bible said, “The Word of God is sharper than a two-edged sword (Hebrews, the 4th chapter), sharper than a two-edged sword, cutting to the marrow of the bone, and the—and even a—a discerner of the thoughts and the intents of the heart.” That’s Spirit of God, when Jesus stood and perceived what they were thinking about—when He—He was the Word.

Gut, Satan hat seine intellektuellen Riesen. Ihr erinnert euch daran, sie sagten, daß es zu der Zeit Riesen im Lande gab. Riesen. [1. Moses 6, 4] Er hat sie noch immer, intellektuelle Riesen. Meine Güte, versteht ihr? Zu der Zeit, als Noah sprach über... "Es wird eine Flut kommen." Wißt ihr, da glaubten sie's nicht. Aber trotzdem waren sie religiös. Aber sie... Es hielt nicht stand gegen ihre genaue Darstellung der Einzelheiten durch die Wissenschaft, daß es von dort oben herunter regnen würde, obwohl es da oben doch gar keinen Regen gab. Sie konnten es wissenschaftlich beweisen, daß es dort oben keinen Regen gab. So wie dieser russische Genösse neulich in dieser Umlaufbahn; er sagte, er flog dort oben überall herum, siebzehnmal um die Erde herum, und er sah keinen GOTT, keinen HEILIGEN GEIST und keine Engel. Ein armseliger, unwissender Mensch. Jawohl. Das ist dasselbe, was ihre Wissenschaft tat; sie hat einfach... Sie werden so wissenschaftlich, daß sie blöd werden, wißt ihr. Oder - verzeiht mir, das hätte ich nicht sagen sollen; ich meine, sie sehen einfach über die wirklichen Dinge hinweg, versteht ihr? Nun gut.

Aber heute hat Satan seine intellektuellen Riesen, sie können jedes bißchen DAVON durch Erklären beseitigen. Mit Sicherheit. "Ach, so etwas gibt es nicht. GÖTTLICHE Heilung? Ach, das ist doch geistesgestört!" Seht ihr? Der GEIST des HERRN durch-... Die BIBEL sagt: "Das WORT GOTTES ist schärfer als ein zweischneidiges Schwert..." (Hebräer, das vierte Kapitel) "... schärfer als jedes zweischneidige Schwert und dringt durch, bis ES scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein RICHTER der Gedanken und Gesinnungen des Herzens." [Hebräer 4, 12] Das war der GEIST GOTTES, als JESUS dastand und erkannte, worüber sie nachdachten, da ER das WORT war. [Lukas 5, 22]

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

When Philip came to Him and—and brought Nathanael with him, He said, “Behold, an Israelite in who there’s no guile.”

He said, “Rabbi, when did You ever see me?”

He said, “Before Philip called you, when you were under the tree I saw you.” Whew.

What was that? That was the Word. The Word’s sharper, fiercer... When the woman at the well come and said... When He asked for a drink and she said, “Why, it’s not customary. There’s segregation here. We... You are Jews and we’re Samaritans.”

But He said, “If you knew Who you were talking to, you’d ask Me for a drink.”

And the conversation went on till he found—that Word begin to find its place. Said, “Go, get your husband and come here.”

She said, “I don’t have any husband.”

Said, “You said the truth. You’ve had five, and the one you’re living with now is not yours.”

She said, “Sir, I perceive that Thou art the Anointed One, the Christ. I perceive that You are a prophet,” she said. “And we know when the Anointed One comes (is going to be the Word), He will tell us these things.”

He said, “I’m He that speaks with you.” See, see? There was the Word. Oh, that Word, my. Yes, sir. All right.

Als Philippus zu IHM kam und Nathanael mitbrachte, da sprach ER: "Siehe, ein Israelit, in dem kein Trug ist." [Johannes 1, 47] Er sagte: "RABBI, woher kennst DU mich?" ER sprach: "Ehe Philippus dich rief, als du unter dem Feigenbaum warst, sah ICH dich."

Was war das? Das war das WORT. Das WORT, schärfer... durchdringender. Als die Frau am Brunnen ankam und sagte... Als ER um etwas zu trinken bat und sie sagte: "Nun, es ist nicht üblich. Es gibt hier Rassentrennung. Wir... Ihr seid Juden, und wir sind Samariter." Aber ER erwiderte: "Wenn du wüßtest, mit WEM du sprichst, dann würdest du MICH um ETWAS zu trinken bitten."

Und das Gespräch ging weiter, bis ER herausfand... Dieses WORT fing an, SEINE Stelle zu finden. ER sprach: "Geh hin, hole deinen Mann und dann kommt her." Sie sagte: "Ich habe keinen Mann." ER sprach: "Du hast die Wahrheit gesagt. Du hast fünf gehabt, und derjenige, mit dem du nun zusammenlebst, ist nicht deiner." Sie sagte: "Mein HERR, ich erkenne, daß DU der GESALBTE bist, der CHRISTUS. Ich erkenne, daß DU ein PROPHET bist." Sie sagte: "Und wir wissen, wenn der GESALBTE kommt - ER wird das WORT sein -, dann wird ER uns diese Dinge sagen." ER sprach: "ICH bin's, DER zu dir spricht." Seht ihr? Seht ihr? Da war das WORT. Oh, dieses WORT! Meine Güte! Jawohl, mein Herr. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, see, the Word don’t have to be scientifically proved as long as it’s the Word. If it can be scientifically proved, then chances are it isn’t the Word. You say, “If it isn’t scientifically proved, it isn’t the truth.” Then if you got a mind... You believe you got a mind? Then scientifically prove you got one. Do you love? How many loves? Well, wonder if I could buy some down at the drugstore. I need a whole lot of it. See? Love, joy, peace, longsuffering, such, meekness, gentleness, patience, and faith: those things are—cannot be proved scientifically. And they’re the only lasting things that we have. That’s right. Not a thing lasting but that (See?), and not scientifically proven. All right.

Nun, wißt ihr, das WORT braucht nicht wissenschaftlich nachgewiesen zu werden, solange ES das WORT ist. Wenn es wissenschaftlich bewiesen werden kann, dann besteht die Möglichkeit, daß es nicht das WORT ist. Du sagst: "Wenn es nicht wissenschaftlich bewiesen ist, dann ist es nicht die Wahrheit." Wenn du einen Verstand hast, dann... Du glaubst, du hast einen Verstand? Dann beweise wissenschaftlich, daß du einen hast. Liebst du? Wie viele lieben? Gut, ich würde gerne mal wissen, ob ich unten in der Apotheke welche kaufen könnte. Ich brauche eine ganze Menge davon, wißt ihr. Liebe, Freude, Friede, Langmut, (solche Dinge), Sanftmut, Freundlichkeit, Geduld und Glaube: diese Dinge sind - können nicht wissenschaftlich bewiesen werden. Und sie sind die einzigen bleibenden Dinge, die wir haben. Das stimmt. Außer diesen bleibt nichts bestehen, wißt ihr, und sie sind nicht wissenschaftlich bewiesen. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now. But today... In Noah’s time they had those great giants, and today they got those great intellectual giants in the land too. That’s right. I can just... I hate to say this. If there’s one here, I hope I don’t hurt you. But it’s Satan’s spies again. What? Sure, intellectual giants come around to prove that all the shouting and saying “Amen,” and going to the altar, and breaking up because of your sins, that all that’s just emotion. See, that’s the scientific giant.

That’s the intellectual giant. “There’s no such a thing.” Walk up dry-eyed, and oh, just say, “Well, I’ll join this church, and I...” Oh, my. “Well, I believe Jesus Christ is the Son of God.” Satan does too: no sign that he’s saved. See? It takes more than that. It takes a new birth. That’s right; that’s right. So it takes... See, the Word. It takes a new birth. Not just saying that, it takes something that happens in here, and makes you different.

Nun, aber heute... Zu Noahs Zeit hatten sie diese großen Riesen, und heute haben sie ebenfalls diese großen intellektuellen Riesen im Land. Das stimmt. Ich sage dies nur sehr ungern. Falls es hier einen gibt, dann hoffe ich, daß ich dich nicht verletze. Aber sie sind schon wieder Satans Spione. Wie bitte? Gewiß. Intellektuelle Riesen kommen herum, um zu beweisen, daß das ganze Jauchzen, "Amen!" zu sagen, zum Altar hinzugehen und wegen seiner Sünden zusammenzubrechen... Dann sagen sie: "Ach, das ist bloß Emotion." Wißt ihr, das ist der wissenschaftliche Riese. Das ist der intellektuelle Riese. "So etwas gibt es nicht," kommt er ungerührt an und, oh, sagt lediglich: "Gut, ich werde dieser Gemeinde beitreten." und (ach, du meine Güte!): "Nun, ich glaube, JESUS CHRISTUS ist der SOHN GOTTES." Satan glaubt das auch; das ist kein Zeichen dafür, daß er gerettet ist. Es bedarf mehr als dessen. Es bedarf einer neuen Geburt. Das stimmt, das ist richtig. Es erfordert also... wißt ihr, das WORT. Es bedarf einer neuen Geburt. Nicht bloß, dies zu sagen; es erfordert etwas, was hier drin stattfindet und dich verändert.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And how glad we are tonight we got it. How many’s glad you got a new birth? Oh, I’m so happy. Let’s take a little step. I say a lot of things, just like any other man, you know, I get all mixed up and everything. But once in a while the Lord gives me something and I—I, well, I—I like it real good. And you know, reading... Every time I read His Word I always that, because that’s perfect. But sometimes He lets me say something, you know, it sounds real good to me. And He let me say something the other day, it just helped me so good. Oh, my. It sounds almost profound, if it’s not irreligious to say it, or not right to say it.

I’ll tell you what it was. I was thinking about our guarantee. How do we know... There’s so many different things, how do you know you’re right? So many religions in the world and things. Look. One time Israel was way down in Egypt, and as God’s people, they’d been down there for hundreds of years. And they were slaves, drove around any way. And the enemy would come out, and basketful of old molded bread and pitch it out. They had to eat it or die. And their young daughters was ravished. Nothing they could do about it: nothing. Wanted to kill their sons, they just killed them; that’s all. What a horrible thing it was.

Und wie froh wir heute abend doch darüber sind, daß wir sie haben! Wie viele sind froh darüber, daß ihr eine neue Geburt habt? Oh, ich bin so glücklich. Laßt uns einen kleinen Sprung machen. Ich sage eine Menge Dinge... genau wie jeder andere Mensch, wißt ihr, ich gerate ganz durcheinander und alles mögliche. Aber hin und wieder schenkt der HERR mir etwas, und ich, nun, es gefällt mir wirklich sehr gut. Und ihr wißt, daß das Lesen... Jedesmal wenn ich SEIN WORT lese, dann... ich das immer, weil DAS perfekt ist. Aber manchmal läßt ER mich etwas sagen, wißt ihr, das für mich sehr gut klingt. Und ER ließ mich neulich etwas sagen, das mir einfach so sehr half. Meine Güte! Es klingt fast tiefliegend, falls es nicht irreligiös ist, das zu sagen, oder nicht richtig, es zu sagen.

Ich sage euch, was es war. Ich dachte über unsere Garantie nach. Woher wissen wir... Es gibt so viele verschiedene Dinge, woher wißt ihr, daß ihr richtig seid? Es gibt so viele Religionen auf der Welt, und verschiedene Dinge. Schaut. Israel war einmal unten in Ägypten, und zwar als das Volk GOTTES; sie waren seit Hunderten von Jahren dort unten gewesen. Und sie waren Sklaven und wurden auf jede Weise durch die Gegend getrieben. Und der Feind kam heraus mit einem Korb, voll von altem, schimmeligen Brot, und warf es ihnen hin. Sie mußten es essen oder sterben. Und ihre jungen Töchter wurden vergewaltigt. Es gab nichts, was sie dagegen hätten unternehmen können. Nichts. Sie wollten ihre Söhne töten; sie töteten sie einfach, das war alles. [2. Moses 1, 16] Was für eine schreckliche Sache das doch war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

So coming down out of the wilderness come a prophet with a Pillar of Fire, they said, that followed him. He was coming to bring them a message that “There’s a land that God has for you.” And they listened to this prophet.

Out of the... Egypt they went by the hand of God. They came to a place called Kadesh-barnea. Kadesh-barnea was a judgment seat, a great judgment seat, one time, in the world I’m told. And there they had one among them by—a great warrior, by the name of Joshua. I believe it means “Jehovah-Saviour,” or “Jehovah-Saviour”: Joshua.

This great warrior, you know what he did? He wanted to show the children that that seat... None of them had ever been over there; they didn’t really know that land was there. They just believed it. That’s it. That’s it. Just what... This prophet brought them the Word of the Lord. ’Course the Word comes by the prophet. You see? So then they... so they come... And the Word of the Lord came to this prophet, and he brought it to them and said, “There’s a land flowing with milk and honey where you can have your own farms, raise your children and feed them, and live in peace.”

Und so kam aus der Wüste ein Prophet mit einer FEUERSÄULE herunter, wie sie sagten, WELCHE ihm folgte. Er kam, um ihnen eine Nachricht zu überbringen, daß... "Es gibt ein Land, das GOTT für euch bestimmt hat." Und sie hörten auf diesen Propheten.

Aus der... aus Ägypten zogen sie durch die Hand GOTTES hinaus. Sie kamen an einen Ort mit dem Namen "Kades-Barnea". [4. Moses 20, 1] Kades-Bamea war einmal ein Sitz der Gerichtsbarkeit, ein großer Gerichtsort auf der Welt, habe ich mir sagen lassen. Und dort hatten sie einen unter sich mit... einen großen Krieger namens Josua. Ich glaube, es bedeutet: JEHOVA-RETTER, oder... JEHOVA-RETTER - Josua. Dieser große Krieger - wißt ihr, was er tat? Er wollte den Kindern zeigen, daß dieser Sitz... Niemand war je dort drüben gewesen. Sie wußten nicht, ob sich dieses Land tatsächlich dort befand. Sie glaubten es einfach, das war's. Das war's. Bloß was... Dieser Prophet überbrachte ihnen das WORT des HERRN. Denn das WORT kommt durch den Propheten, wie ihr wißt. Sie kamen dann also... Und das WORT des HERRN kam zu diesem Propheten, und er überbrachte ES ihnen und sprach: "Es gibt ein Land, in dem es Milch und Honig fließt, wo ihr euern eigenen Hof haben, eure Kinder großziehen, sie ernähren und in Frieden leben könnt." [2. Moses 3, 8; 4, 29 u. 30]

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

So when Joshua got close there at the judgment, great Kadesh-barnea... And we all know the story. That’s where Israel had her judgment too. So then Joshua crossed over Jordan, went over into the promised land, and come back with the evidence that the land was real. He had grapes. He had grapes that they could taste, that the land was real. You could reach and taste the—the grapes. Why, they was so big that two men packed a bunch of them on their shoulder. “Oh,” he said, “the land is real.”

So the people crossed over. They made their homes; they had their own nation; they lived in peace. God’s hand was upon them and blessed them, and give them mighty men, and to think... But after while when they’d get old, they’d finally come down and die. And they’d die. And the first thing you know, the hillsides begin to be covered with graves, tombs of the righteous men, the prophets, and—and the sages and kings, and—and righteous men.

Als Josua dort also nahe an das Gericht herankam, an das große Kades-Barnea... Und wir kennen alle die Geschichte. Das war es, wo auch Israel sein Gericht hatte. Josua überquerte dann also den Jordan, zog in das Verheißene Land hinüber und kam mit dem Beweis zurück, daß das Land wirklich existierte. Er hatte Weintrauben mitgebracht. Er hatte Weintrauben mitgebracht, damit sie schmecken konnten, daß das Land existierte. Man konnte zulangen und die Weintrauben schmecken. Nun, sie waren so groß, daß zwei Mann eine Rebe von ihnen auf ihrer Schulter trugen. [4. Moses 13, 23] "Oh," sagte er, "das Land existiert wirklich."

Das Volk zog also hinüber. Sie errichteten ihre Häuser, sie hatten ihre eigene Nation und sie lebten in Frieden. GOTTES Hand ruhte auf ihnen, segnete sie und schenkte ihnen mächtige Männer; und darüber nachzudenken... Aber nach einiger Zeit, als sie alt wurden, da ging es ihnen schlechter und schließlich verstarben sie. Und sie starben. Und das erste, was man feststellen konnte, war, daß die Berghänge anfingen überzogen zu werden mit Gräbern, mit Gruften der rechtschaffenen Menschen, der Propheten, der Weisen und der Könige.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

So then another great warrior came down. Oh, he was king of all of them, called (the Frenchman calls Him “Jésus”) Jesus, the warrior. Jehovah. And He came down and He loved them. But He said, “You know, you have to get old to die. But there is life after death: life after death. ‘For in My Father’s house is many mansions: if it wasn’t so, I would’ve told you.’” See, what’s He doing? Telling us old people that there is a land... After we get through here, there’s another land. Not only was the Pillar of Fire following, He was the Pillar of Fire ...?... See? He was the Angel of the covenant.

Und so kam dann ein weiterer großer KRIEGER herab. Oh, ER war der KÖNIG von ihnen allen; man nannte IHN (die Franzosen nennen IHN "JESU") JESUS, der KRIEGER. JEHOVA! Und ER kam herab und ER liebte sie. Aber ER sprach: "Ihr wißt, daß ihr alt werden müßt, um zu sterben. Aber es gibt ein LEBEN nach dem Tod," (ein LEBEN nach dem Tod), "denn in MEINES VATERS Hause sind viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, so hätte ICH's euch gesagt." [Johannes 14, 2] Schaut, was tat ER? ER sagte uns alten Menschen, daß es ein Land gibt... wenn wir hier durch sind, daß es dann ein weiteres Land gibt. Die FEUERSÄULE folgte IHM nicht bloß, ER war die FEUERSÄULE. ER war der ENGEL des Bundes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

So here He was. And He said, “After man is finished here and you’ve lived your time out... This is seed time, but there is a land beyond this that a man lives.” He came to His Kadesh-barnea. It’s called Calvary. There not only was He judged, but He was judged for you and I. He took the sins of Adam. And there He stood the judgment, crossed over the river of Jordan of death. But on the third day He come back. What was He? Bringing the evidence, like Joshua; He brought the evidence that the land’s real. A man lives after death. Hallelujah. Man lives after he dies.

Job said in Job 14: “If a man dies, can he live again? Or shall he live again? All the days of my appointed time will I wait, till my change comes. I know my Redeemer liveth.” Being a prophet hundreds of years before... When Elihu talked to him and—and the Spirit of God came up on this prophet, broke out in boils, and in a terrible shape... He’d lost everything he had but his life.

Hier war ER also. Und ER sprach: "Nachdem der Mensch hier fertig ist und ihr eure Zeit zu Ende gelebt habt... Dies ist Saatzeit, aber über dieses Land hinaus gibt es eines, da ein Mensch leben wird." ER kam zu SEINEM Kades-Barnea. Es hieß "Golgatha". Dort wurde nicht nur ER gerichtet, sondern ER wurde für euch und für mich gerichtet. ER nahm die Sünden Adams auf SICH. Und dort nahm ER die Strafe auf SICH und überquerte den Jordan-Strom des Todes. Aber am dritten Tage kehrte ER zurück. Was brachte ER mit? Den Beweis, wie Josua; ER erbrachte den Beweis, daß das Land wirklich existiert! Ein Mensch lebt nach dem Tod! Halleluja! Der Mensch lebt, nachdem er stirbt!

Hiob sagte in Hiob 14: "Wenn ein Mann stirbt, kann er wieder leben?" Oder: "... wird er wieder leben? Alle Tage meiner Dienstzeit wollte ich harren, bis meine Ablösung käme!" [Hiob 14, 14] "Und ich weiß, daß mein ERLÖSER lebt." [Hiob 19, 25] Da er ein Prophet war, Hunderte von Jahren bevor... Als Elihu mit ihm sprach und der GEIST GOTTES auf diesen Propheten kam, bei dem überall Geschwüre ausbrachen, und der sich in einer furchtbaren Verfassung befand... Er hatte alles verloren, was er besaß, außer sein Leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And he was setting there, and the Spirit come upon him. He looked down through the stream of time for four thousand years, and he saw the coming of the Lord. He said, “I know my Redeemer liveth, and at the last days he will stand on the earth. Though the skin worms destroys this body, yet in my flesh shall I see God: Who I’ll see for myself, mine eyes shall behold, and not another.”

And here He was crossed over Jordan after He stood the judgment for the world. And crossed over Jordan, He come back. Some of them said, “It’s a spirit.”

Said, “Just handle me. Does a spirit have bones and flesh like I got? And by the way,” He says, “have you got something to eat?” Yes. And they give Him fish and bread. And He eat it. He said, “Now, spirit don’t eat like this.” Amen.

Und er saß da, und der GEIST kam auf ihn. Er blickte zurück auf den viertausend Jahre langen Lauf der Zeit, und er sah das Kommen des HERRN. Er sagte: "Ich weiß, daß mein ERLÖSER lebt, und in den letzten Tagen wird ER auf der Erde stehen; und selbst wenn die Haut... Würmer diesen Leib zerstören, so werde ich aus meinem Fleische GOTT anschauen, WELCHEN ich selbst mir anschauen, und DEN meine Augen sehen werden, und nicht ein anderer."

Hier war ER und überquerte den Jordan, nachdem ER für die Welt die Strafe auf SICH nahm. ER überquerte den Jordan und kam zurück! Einige von ihnen sagten: "ES ist ein Geist." "Faßt MICH doch an. Hat ein Geist Knochen und Fleisch, wie ICH es habe? Und nebenbei gesagt," sprach ER, "habt ihr etwas zu essen?" "Ja." sagten sie und gaben IHM Fisch und Brot. Und ER aß es! [Lukas 24, 37-42] ER sprach: "Nun, Geister können nicht so essen, wie ICH es tue!" Amen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

But He said, “Children, you go out here and be baptized in my Name now. And I want you to confess your sins. And you go and you wait up there at the city of Jerusalem, and I’m going to give you the earnest of that. I’m going to give you the earnest of your salvation.” You know what the earnest is. It is the down payment. It’s some of it... It’s just a little bit of the—the real. “Now, I will give you the earnest of it.” And then they waited until the day that it came, and they received the earnest of their salvation.

Now, think of it friends. There’s no more. We’re on our road. Where? To a promised land. Journeying—with what? The evidence. Our Joshua has come back. Glory. And we have the evidence. For once we were in sin and trespasses, but we died to the things of the world. And we are buried in Him and raised with Him in His resurrection. And now, we’re up above them things, passed from death unto Life. We’re living in it, the evidence. How do you know He lives? Well, I’m living above that, already raised up from that, done tasted the firstfruits of the resurrection. That’s it. That’s what I’m talking about.

Aber ER sprach: "Kinder, geht jetzt hier hinaus und laßt euch auf MEINEN Namen taufen. Und ICH möchte, daß ihr eure Sünden bekennt. Gehet hin und wartet dort oben in der Stadt Jerusalems, und ICH werde euch die Anzahlung darauf geben. ICH werde euch die Anzahlung auf eure Erlösung geben." [Lukas 24, 49] Ihr wißt, was die Anzahlung ist. Es ist die im voraus gezahlte Geldsumme. Es ist etwas von... Es ist nur ein kleines bißchen von dem Wirklichen. "ICH werde euch jetzt die Anzahlung darauf geben." Und dann warteten sie bis zu dem Tag, da ES kam: und sie erhielten die ANZAHLUNG auf ihre Erlösung.

Nun, denkt mal darüber nach, Freunde. Es gibt kein... mehr. Wir sind auf unserer Reise. Wohin? Zu einem Verheißenen Land. Eine Reise mit was? Mit dem Beweis. Unser JOSUA ist zurückgekehrt. Ehre sei GOTT. Und wir haben den Beweis! Denn einst befanden wir uns in Sünde und Übertretung, aber für die Dinge der Welt sind wir gestorben. Und in IHM wurden wir begraben und mit IHM sind wir bei SEINER Auferstehung auferstanden. [Römer 6, 4-11] Und jetzt befinden wir uns oben, stehen über diesen Dingen und sind vom Tode zum LEBEN übergegangen! [Johannes 5, 24; Epheser 2, 1-10] Wir leben dementsprechend, das ist der Beweis. Woher weiß man, daß ER lebt? Nun, ich führe ein Leben oberhalb dieser Dinge, bin bereits schon davon auferstanden und habe die ersten Früchte der Auferstehung geschmeckt. Das ist es. Das ist es, wovon ich spreche.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now. Yes, sir. The spies come in, these intellectual spies to spy out. And they find where something starts here, and they turn his guns in on it, and make all the women go to dressing evil, make all the men start hating and lying. Oh, he can just pour it on them (You see?), ’cause they’re real giants. But you know, that’s too much for the poor, humble children of God. Yes, that’s right.

You know, these people creep in, leading them away. You know Jude said, over in the book of Jude, he said, “They creep in—slip in. Men of old times was foreordained to this condemnation.” You don’t believe it, what about that? Yeah. “Foreordained to this condemnation...” What? Come in, these intellectual giants coming in, creeping in, “turning the grace of God into lasciviousness (You see?), turning away the faith of the people.” Oh, my. What do they do?

Nun, die Spione kommen allerdings herein, diese intellektuellen Spione, um auszuspionieren. Und sie entdecken, wo hier irgend etwas entsteht, und sie schwenken diese Geschütze hinein, richten sie darauf und veranlassen all ihre Frauen hinzugehen, um sich schlimm anzuziehen, und veranlassen all die Männer, damit anzufangen zu hassen und zu lügen. Oh, er wird es einfach über sie ausgießen, wißt ihr, denn sie sind echte Riesen. Aber wißt ihr, das ist zu viel für die armen, demütigen Kinder GOTTES. Jawohl, das stimmt.

Wißt ihr, diese Menschen schleichen sich ein und verleiten sie. [2. Timotheus 3, 6] Ihr wißt ja, daß Judas drüben im Judas-Brief sagte: "Denn gewisse Menschen haben sich heimlich eingeschlichen, die längst zu diesem Urteil vorher aufgezeichnet sind..." [Judas 4] Du glaubst es nicht, was ist denn damit? Jawohl: "... zu diesem Urteil vorher aufgezeichnet sind..." Zu Was? Sich einzuschleichen - diese intellektuellen Riesen kommen herein, schleichen sich ein und "verkehren die Gnade GOTTES in Ausschweifung," wißt ihr - und den Glauben der Menschen abzuwenden. Meine Güte, was tun sie?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

What do they do when they come in? They trying to cause you... They’re Satan’s spies, telling you “The days of miracles is past. There’s no such a thing as the Holy Spirit.” Oh, they come too late for that. We know better. Yes. Bless your little heart, we know better. Yes, sir.

But what did they do? They’re trying to cause you, just like Satan did, to lose your faith in the Word. They’re trying to say, “The days of miracles is past. That’s just mental workup. There’s nothing to it, and all these things here,” try to explain all the glory away, all the good away. “Oh, there’s no such a thing as Divine healing. Oh—oh, God don’t mean that...”

Was tun sie, wenn sie hereinkommen? Sie versuchen, dich dazu zu veranlassen... Sie sind Satans Spione, die euch sagen, daß... "Die Tage der Wunder sind vorbei. So etwas wie den HEILIGEN GEIST gibt es nicht." Oh, dafür kommen sie zu spät. Das wissen wir besser. Jawohl. Da kann sich euer demütiges Herz glücklich schätzen; das wissen wir besser. Jawohl, mein Herr.

Nun, was taten sie? Sie versuchen, dich dazu zu veranlassen - genau wie Satan es tat -, deinen Glauben an das WORT zu verlieren. Sie versuchen zu sagen: "Die Zeit der Wunder ist vorbei. Das ist bloß geistige Erregtheit. Da ist gar nichts dran, und an all diesen Dingen hier.", indem sie versuchen, die ganze Herrlichkeit und alles Gute durch Erklären zu beseitigen. "Oh, so etwas wie GÖTTLICHE Heilung gibt es nicht. Oh, GOTT meint damit nicht..."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Listen brother, I will show you, and you can show me, where God promised it to the church. And now, what I’m wanting you to do, is show me where He took it away from it. All right. Now, He don’t do that, no. If anything else, He add a little more to it. See? He don’t take it away; He just puts more to it like He did His Word. He said His Word; that’s it.

If the Old Testament, the old covenant, the old atonement had healing in it, how much is this better one? Sure. Got more than healing. Got healing soul, body, mind, spirit, everything. The ...?... It’s got Eternal Life in it; sure it has, because it’s the Life of God made manifest in His Word by believing It.

Now, they creep in. All right. And try to spoil your faith. They just try to take it away (See?) by their polished seminary reasonings, you know, they come in and reason out, “Now, looky here, isn’t it reason now? Could you just imagine in the days of Jesus they’d do the same thing? They’d come and say, “Now, isn’t it reasonable...”

Hör zu, Bruder, ich werde es dir zeigen (und du kannst es mir zeigen), wo GOTT es der Gemeinde versprochen hat. Und was ich jetzt von dir möchte, ist, daß du mir zeigst, wo ER es von ihr weggenommen hat. Nun, das tut ER nicht. Nein. Wenn ER irgend etwas anderes macht, dann wird ER es lediglich um ein klein wenig mehr ergänzen, wißt ihr. ER nimmt es nicht weg; ER legt lediglich noch mehr dazu, so wie ER bei SEINEM WORTE vorgegangen ist. ER sprach SEIN WORT; das war's.

Wenn das Alte Testament, der alte Bund, das alte Sühneopfer schon Heilung beinhaltete, um wieviel ist diese dann eine bessere? Mit Sicherheit. Es beinhaltet mehr als Heilung. Es beinhaltet Heilung für die Seele, für den Leib, für den Verstand, für den Geist und für alles mögliche. Es beinhaltet EWIGES LEBEN, gewiß tut es das (weil es das LEBEN GOTTES ist, DAS in SEINEM WORTE kundgetan wird), indem man es glaubt. Sie schleichen sich jetzt ein, in Ordnung. Und sie versuchen, euch den Glauben auszureden. Sie versuchen einfach, ihn abzuwenden, versteht ihr? Durch ihre geschulten, seminarischen Erwägungen, wißt ihr; sie kommen herein und stellen verstandesmäßige Überlegungen an: "Nun, sieh doch mal her, ist es jetzt denn nicht vernünftig...?" Könnt ihr euch das so richtig vorstellen, wie sie in den Tagen JESU dasselbe taten? Sie kamen an und sagten: "Nun, ist es denn nicht vernunftgemäß...?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I can imagine... I’ve always tried to dramatize, thinking of—of Philip when he come with Nathanael, and Nathanael said, “Now, let’s reason, Philip. Now, you know if the Messiah would come, He would come right down the corridors of heaven and would... You know what He would do? He would walk right down upon the temple yard where Moses dedicated. (That was Moses’ time. That’s right.) And He’d be up there, and Caiaphas our high priest would know all about it.” See, that’s only reasoning.

But how did He come? Not walking down the corridors of heaven, but up the muddy bank of the Jordan. Not to Caiaphas; but a fuzzy-looking preacher come out there with a piece of sheepskin wrapped him, was just a-blasting out them organizations of that day, tearing them to pieces, saying, “You generation of snakes in the grass. Who’s warned you to flee from the wrath to come?” What a difference. But just exactly the way He said He would come. But they just over-read it. You see that? Their intellectual giants had been reading to them. You see? You must just let God read it to you. The Holy Spirit wrote the Word, so the Holy Spirit interprets the Word ...?...

Ich kann mir vorstellen... Ich habe immer versucht, es lebendig darzustellen, indem ich an Philippus dachte, als er mit Nathanael ankam und Nathanael sagte: "Laß uns jetzt mal logisch nachdenken, Philippus. Nun, du weißt, wenn der MESSIAS käme, so käme ER geradewegs die Korridore des Himmels herab. Und weißt du, was ER tun würde? ER würde direkt auf den Tempelhof herabsteigen, wo Moses GOTT opferte." (Das war Moses Zeit. Das ist richtig.) "Und ER wäre dort oben, und Kaiphas, der Hohepriester, wüßte über das alles Bescheid." Schaut, das sind nur verstandesmäßige Überlegungen.

Aber wie kam ER? Nicht die Korridore des Himmels herabsteigend, sondern auf dem schlammigen Ufer des Jordans; nicht zu Kaiphas, sondern ein strubbelig aussehender Prediger kam dort an, in ein Stück Schaffell eingehüllt, einfach ein... Er wetterte gegen diese Organisationen von jenem Tag, riß sie in Stücke und sagte: "Ihr Schlangenbrut im Gras. Wer hat euch gewarnt, dem Zorn GOTTES zu entfliehen?" [Lukas 3, 7] Welch ein Unterschied. Aber ganz genau so, wie ER sagte, wie ER kommen würde. Aber sie überlasen es einfach. Ihre intellektuellen Riesen lasen ihnen vor, wißt ihr. Ihr müßt einfach GOTT es euch vorlesen lassen. Der HEILIGE GEIST schrieb das WORT, folglich legt der HEILIGE GEIST auch das WORT aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, all right. They tried in their days to tempt Noah not to believe the Word of God. I can see Noah going into that ark, you know. He preached; he said, “There’s coming a rain; that’s all there is to it. It’s coming down.”

Giants said, “Oh, my. Pay no attention to that old fogy. Why, he—he’s off at his mind. See? But he went ahead, and a hundred and twenty years built this ark.

Now, I can just imagine seeing... After God said, “All right, Noah. I’ve heard the last giant I believe I’m going to hear. Go on up in the ark. And Noah looked going in there, and there went the lion, the leopards, two by two. And I can hear all the people say, “Go on up there, you holy-roller, with your stinking animals.” You see? Hollering, “Go on up there with all those old stinking beasts, if you want to.” But you know, he didn’t stay with the stinking beasts. He just kept on climbing till he got up in the top. Then God shut the door.

Nun gut. Sie versuchten in ihrer Zeit, Noah dazu zu bringen, das WORT GOTTES nicht zu glauben. Ich kann Noah in diese Arche hineingehen sehen, wißt ihr. Er predigte, er sagte: "Es wird ein Regen kommen, das ist alles. Er wird herunterkommen." Die Riesen sagten: "Ach, du meine Güte! Schenkt diesem alten Knacker doch keine Aufmerksamkeit. Nun, er ist von Sinnen." Seht ihr? Aber er machte weiter und baute in 120 Jahren diese Arche.

Ich kann mir jetzt richtig vorstellen zu sehen... nachdem GOTT sprach: "In Ordnung, Noah. ICH habe den letzten Riesen gehört, den ICH haben werde. Gehe in die Arche hinein." Und Noah schaute, während er dort hineinging; und da liefen paarweise die Löwen, die Leoparden... Und ich kann all die Menschen sagen hören: "Geh doch da rein, du 'Heiliger Roller', mit deinen stinkenden Tieren," wißt ihr. "Geh doch da rein mit all diesen alten, stinkenden Viechern, wenn du willst."

Aber wißt ihr, er blieb nicht bei den "stinkenden Viechern". Er kletterte einfach weiter, bis er oben auf dem Deck ankam. Dann schloß GOTT die Tür. [1. Moses 7, 16]

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And then you know what? Noah had a trial of his faith. Yes, he did (See?), ’cause, you know, he went in there on the seventeenth of February. But you know what? It didn’t rain for seven days. The first day passed. I imagine some of the borderline believers come up and said, “Well, you know, the old man could’ve been right. You know, it might be there might be something up there we can’t even find. Maybe science didn’t look high enough. So we ...?... we’ll go up and stand around, just hang around the meeting awhile and see what takes place.”

Oh, my. It hasn’t changed. They just want to find one mistake. And it sure looked like they had it, ’cause the first day they come, said, “Well, we’ll get up there. And if it is, we’ll call Papa Noah, and tell him to come on down, let a ladder down and pick us up.” So all of them come around, the borderline believers. The rest of them went on jawing and laughing. Those others kind of hung around, listened to Noah once in a while, said, “Might be so, so we’ll stand around. Even if the door is closed, we can go in. Noah’s good hearted. He will let us in.” But you know, God closed the door. Noah had nothing to do with it.

Und wißt ihr, was dann geschah? Noahs Glaube wurde geprüft. Jawohl, das wurde er, wißt ihr; denn ihr wißt ja, er ging dort am 17. Februar hinein. Aber wißt ihr was? Es regnete sieben Tage lang nicht. Der erste Tag verging. Ich stelle mir vor, wie ein paar der 'Grenzlinien-Gläubigen' ankamen und sagten: "Nun, wißt ihr, der alte Mann könnte recht gehabt haben. Wißt ihr, es könnte sein, daß es dort oben irgend etwas gibt, was wir eben nicht entdecken können. Vielleicht hat die Wissenschaft nicht hoch genug gesehen. Wir werden also hingehen und in der Nähe bleiben, einfach eine kurze Zeit lang in der Versammlung herumlungern und schauen, was passiert."

Ach, du meine Güte. Es hat sich nicht geändert. Sie wollen bloß einen Fehler finden. Mit Sicherheit sah es so aus, als ob sie ihn hätten, denn am ersten Tag kamen sie an und sagten: "Nun, wir werden da schon noch raufkommen. Wenn es so ist, dann werden wir Papa Noah rufen und ihm sagen, er soll herunterkommen, eine Leiter herablassen und uns mitnehmen." Sie kamen also alle an, die 'Grenzlinien-Gläubigen'. Die übrigen von ihnen schwatzten und lachten weiter. Diese anderen lungerten so ein bißchen herum, hörten Noah hin und wieder mal zu und sagten: "Es könnte so sein, also werden wir in der Nähe bleiben. Auch wenn die Tür schon zu ist, können wir noch hineingehen. Noah hat ein gütiges Herz, er wird uns hereinlassen." Aber ihr wißt ja, GOTT schloß die Tür. Noah hatte nichts damit zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And then the first thing you know, the first thing Noah said, “All of you all get ready now. All you children get ready now. You’re going to hear a clap of something, and it’s going to be something you know nothing about. You never heard such a noise. Going to be worse than the blast. And it’s going to come out of the skies, and great darkness, I saw it in a vision. And water’s going to pour out there like fountains.”

First day the sun come up, they said, “Hey.” Ten o’clock, twelve o’clock, three o’clock, five o’clock: no rain. Noah thought, “Wait a minute.”

All of them said, “Aw, wasn’t nothing to it. Well, let’s try another day.” Second day. “It’ll be here in the morning. It’s a little late; that’s all right. It’ll be here.” And the next morning, nine o’clock, ten o’clock, eleven o’clock: no rain. Five days passed. Six days passed. He had to sweat it out. That’s right.

Und das erste, was ihr dann erfahrt - das erste, was Noah sagte, war: "Macht euch jetzt alle bereit. Kinder, macht euch jetzt alle bereit. Ihr werdet ein Klatschen von irgend etwas hören, und es wird etwas sein, was ihr überhaupt nicht kennt. Ihr habt noch nie solch ein Geräusch gehört. Es wird schlimmer sein als der Sturm. Und es wird vom Himmel herunterkommen, und es wird große Finsternis sein; ich sah es in einer Vision. Und Wasser wird sich daraus ergießen wie aus Quellen."

#099. Am ersten Tag kam die Sonne hervor, und sie sagten: "He!" Zehn Uhr, zwölf Uhr, drei Uhr, fünf Uhr - kein Regen. Noah dachte sich: "Moment mal!" Sie sagten alle: "Ach, da war nichts dran. Gut, laßt uns es noch einen Tag versuchen." Der zweite Tag. "Am Morgen wird es hier sein. Es kommt ein bißchen spät, das ist alles. Es wird hier sein." Und der nächste Morgen; neun Uhr, zehn Uhr, elf Uhr - und noch immer kein Regen. Es vergingen fünf Tage. Es vergingen sechs Tage. Er mußte es durchstehen. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

We have to sweat it out too. Uh-huh. But if God said anything, stay with it. It’s “By His stripes we are healed.” And we take His Word. Sweat it out. God promised the Holy Ghost. Be like old Buddy Robinson said, “Lord, if You don’t give me the Holy Ghost, when You come back You’ll find a pile of bones laying right here.” That’s it. Sweat it out. Stay there. “God said so.” Abraham sweated it out for twenty-five years for that baby. But it got there ...?... What difference? Just so it arrives. That’s all that’s necessary. He promised it, just stay with it.

Wir müssen auch durchhalten. Aber wenn GOTT etwas gesagt hat, dann bleibt dabei. Es heißt: "Durch SEINE Striemen sind wir geheilt worden!" [Jesaja 53, 5; 1. Petrus 2, 24) Und wir nehmen uns SEIN WORT. Haltet durch! GOTT verhieß den HEILIGEN GEIST. Seid so wie der alte Buddy Robinson, er sagte: "HERR, wenn DU mir nicht den HEILIGEN GEIST schenkst, dann wirst DU, wenn DU wiederkommst, genau hier einen Haufen Knochen vorfinden." Das ist es. Haltet durch. Bleibt da. "GOTT hat es so gesagt." Abraham hat fünfundzwanzig Jahre lang für dieses Kind durchgehalten. Aber es kam. Was macht das schon für einen Unterschied? Es geschieht genau so. Das ist alles, was zählt. ER hat es verheißen, also bleibt dabei.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And after seven days, then that morning he got up, he said, “Oh, oh, there it is.” Oh, what a feeling. My, could you imagine? He knowed that the promise was close. Why? He could feel... That morning before anything taken place, he could hear it way in the distance, a roar, that window open in the top, maybe twenty foot across or whatever it was, that big window up there. You know, that hot parched ground and that hot sun, that... You know when you get a real dry spell for a long time, then in the distance you can feel that cool wind coming in from that rain? He knowed it was coming.

That’s what’s the matter with the world today. You know the people look around, say, “Oh, the atomic bomb. We’re going to build a fallout shelter, we’re going to do this...” Nonsense. Nonsense. What you so scared about?

Und nach sieben Tagen stand er dann an dem Morgen auf und sagte: "Oh, oh, da ist es." Oh, was für ein Gefühl. Meine Güte, könntet ihr euch das vorstellen? Er wußte, daß die Verheißung nahe war. Woher? Er konnte spüren... An dem Morgen, noch bevor irgend etwas passierte, da konnte er es in weiter Ferne hören, ein Donnern... Dieses Fenster im Deck war offen, vielleicht zwanzig Fuß im Durchmesser, oder wie groß es auch gewesen sein mag; dieses große Fenster dort oben. Wißt ihr, daß dieser heiße, ausgetrocknete Erdboden und diese heiße Sonne... Wißt ihr, daß man, wenn man über einen langen Zeitraum eine richtige Trockenperiode hat, spüren kann, wie dieser kühle Wind von diesem Regen aus der Ferne herüber kommt? Er wußte, daß er kam!

Das ist es, was heute mit der Welt los ist. Ihr wißt, daß die Menschen sich umsehen und sagen: "Oh, die Atombombe! Wir werden einen Bunker gegen diesen radioaktiven Niederschlag bauen, wir werden dieses tun,..." Unsinn. Unsinn. Wovor fürchtet ihr euch denn so?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Noah said, “I... It just feels like what He told me.” That—that’s the same now. It feels just like what He told me. Yes, it changed me. And I believe that the coming of the Lord is so close we can just feel the breeze off of it. That’s what’s scaring the people and making the church get ready for—for the rapture to be caught up. Sure, we’re at the end time, sure.

So the first thing you know, the rains begin to fall and the floods begin to rise. The streets got full of water, day after day after day. And finally it went twenty feet over the highest mountain, and they perished in the water, all the unbelievers. But Noah floated right through it. Amen, amen. Yes.

Oh, believe God’s Word. No matter how unscientific it is, believe it; ’cause if it can be proved, then it can no more be faith. You’ve got to believe it when it can’t be proved. You—you got to believe it. Cause you to lose faith in the Word, and in God’s Word, but they want to take their intellectual part and do it. All right. They say, “This is it.”

Noah sagte: "Ich... Es fühlt sich genau so an, wie ER es mir gesagt hat." Jetzt ist es das gleiche. Es fühlt sich genau so an, wie ER es mir gesagt hat. Jawohl, ER hat mich verändert. Und ich glaube, das Kommen des HERRN ist so nah, daß wir gerade die davon ausgehende Brise spüren können. Diese ist es, was die Menschen in Panik versetzt und die Gemeinde sich für die Entrückung bereit machen läßt, um hinauf genommen zu werden. Gewiß, wir befinden uns in der Endzeit; mit Sicherheit.

Das erste, was ihr erfahrt, ist also, daß es anfing zu regnen und daß die Flut zu steigen begann. Die Straßen füllten sich Tag für Tag mit Wasser. Und schließlich stieg es auf zwanzig Fuß oberhalb des höchsten Berges [1. Moses 7, 20], und sie kamen im Wasser um - die ganzen Ungläubigen. Aber Noah trieb mitten hindurch. Amen. Jawohl. Alle... Glaubt GOTTES WORT. Es spielt keine Rolle, wie unwissenschaftlich es ist, glaubt es; denn wenn es bewiesen werden kann, dann kann es nicht mehr Glauben sein. Ihr müßt es glauben, wenn es nicht bewiesen werden kann. Dir müßt es glauben. Sie veranlassen einen, den Glauben an das WORT, an das WORT GOTTES, zu verlieren; aber sie wollen ihre intellektuellen Fähigkeiten benutzen und es damit bewerkstelligen. In Ordnung. Sie sagen: "Dies ist es."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

We... The Bible says that we don’t wrestle with toeholds, flesh and blood; but we wrestle against spiritual powers. Now, if you’d only realize it, as I said a while ago, we are risen with Him now. You’re not going to die. You’re already dead. See? But our Spirit is alive in Him. So we’re not wrestling against natural, scientific things; we’re wrestling against spiritual power.

You know, wrestlers, they practice on breaking toeholds and things. But you don’t break these toeholds. No. Could you imagine a wrestler come out now. My, with his fingernails polished, trunks on with all kinds of gold beads around it. Look like a pretty good wrestler, but that’s only intellectual. If he hasn’t got a hidden strength there, that when the enemy gets a toehold on him that he can pull him out of it (hallelujah), his intellectual beads around him and everything don’t make much difference. So all of our intellectual means nothing if there isn’t a hidden power of the Holy Spirit there (Hallelujah), to break the hold of the devil.

Wir... Die BIBEL sagt, daß wir nicht mit Zehengriffen kämpfen, gegen Fleisch und Blut; sondern wir kämpfen gegen geistliche Mächte. Wenn ihr es jetzt doch nur begreifen würdet. Wie ich es vor einem Augenblick sagte, wir sind jetzt mit IHM auferstanden. Ihr werdet nicht sterben. Ihr seid bereits schon tot, versteht ihr? [Kolosser 3, 3] Aber in IHM lebt unsere Seele. Wir kämpfen also nicht gegen natürliche, wissenschaftliche Dinge; wir kämpfen gegen geistliche Macht.

Wißt ihr, Ringkämpfer - sie üben sich darin, sich aus Zehengriffen und solchen Dingen zu lösen. Aber ihr löst euch nicht aus diesen Zehengriffen. Nein. Könntet ihr euch vorstellen, daß jetzt ein Ringkämpfer mit seinen (meine Güte!) polierten Fingernägeln ankommt, in Shorts mit allen Arten von goldenen Perlenbändern rundherum? Er sähe nach einem ziemlich guten Ringkämpfer aus, aber das ist nur verstandesmäßig. Wenn er da keine verborgene Stärke hat, so daß er sich, wenn der Gegner ihn im Zehengriff hat, daraus befreien kann (Halleluja!), dann würden seine verstandesmäßigen Perlenbänder und alles übrige um ihn hemm nicht viel daran ändern. Dieses ganze Verstandesmäßige bedeutet nichts, wenn es dort keine verborgene Kraft des HEILIGEN GEISTES gibt (Halleluja!), um die Macht des Teufels zu brechen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

But we’re in a wrestling match. We’re wrestling not with fine-dressed intellectual psychology, but we’re wrestling with the power and the promise of God which can break any hold on any devil at any time. Jesus, our Lord, proved it when He was Emmanuel, God Himself made flesh among us. And when He met Satan, to show that Satan could be defeated by the Word, every time Satan would come to Him He said, “It’s written. It’s written.” Oh, how I would like to take time here on some note I got wrote here, on the things that He said—how many times that He broke Satan’s power with “It’s written.” (Oh, my.), showing that that fortified person behind the Word of God can scream out, “It’s written, turn him loose. Turn loose, Satan, for it is written,” if you’re staying behind the Word. “If ye abide in Me, and My Word’s in you, ask what you will.” That’s right. Can’t be wrong; that’s got to be right.

Aber wir befinden uns in einem Ringkampf. Wir kämpfen nicht auffällig gekleidet, mit verstandesmäßiger Psychologie; sondern wir kämpfen mit der Kraft und der Verheißung GOTTES, welche jegliche Macht eines jeden Teufels zu jeder Zeit brechen kann. JESUS, unser HERR, bewies es, als ER IMMANUEL war, GOTT selbst Fleisch geworden unter uns. Und als ER Satan begegnete, um zu zeigen, daß Satan durch das WORT besiegt werden könnte, da sprach ER, jedesmal wenn Satan bei IHM ankam: "Es steht geschrieben! Es steht geschrieben!" Oh, wie gerne ich mir doch an dieser Stelle Zeit nehmen würde für eine Notiz, die ich mir hier aufgeschrieben habe; für die Dinge, welche ER sprach; wie oft ER Satans Macht mit "Es steht geschrieben!" brach (du meine Güte!), wobei ER zeigte, daß diese hinter dem WORT GOTTES geschützt dastehende Person ausrufen kann: "Es steht geschrieben! Laß ihn los. Laß los, Satan, denn es steht geschrieben," wenn ihr hinter dem WORTE bleibt. "Wenn ihr in MIR bleibt und MEINE WORTE in euch bleiben, so könnt ihr bitten, was ihr wollt." [Johannes 15, 7] Es kann nicht verkehrt sein; es muß richtig sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

Yes, we need that hidden strength like Samson had. I’ve seen the intellectual picture of Samson somebody drawed. He had shoulders, honest, I don’t believe the man could’ve stood on the platform. I never seen such shoulders. That’d be no mystery, how he could pick up a lion and tear him apart; or pick up the gates and walk up on the hill with it, or something like that. It wouldn’t be no mystery a man that size.

But he was a little bitty, curly-headed shrimp, about like that, mama’s little boy, little curls hanging down. But where that thing was, they couldn’t understand where that... how he could take the jawbone of a mule and upon them helmets about an inch and a half thick... And that old jawbone would’ve broke the first lick, an old powder dry jawbone. But he just knocked those Philistines right and left with it. What was it? It was a hidden power. See? Didn’t know where it was at. See?

Jawohl, wir benötigen diese verborgene Stärke, welche Simson hatte. Ich habe das verstandesmäßige Bild von Simson gesehen, das irgend jemand gezeichnet hat. Er hatte Schultern - ehrlich, ich glaube nicht, daß der Mann auf dem Podium hätte stehen können. Ich habe noch niemals solche Schultern gesehen. Das wäre nichts Unerklärliches, wie er einen Löwen hochheben und durchreißen konnte, oder die Flügel des Stadttores hochheben und damit den Berg hinauf spazieren konnte, oder irgend so etwas. [Richter 14, 6 und 16, 3] Es wäre nichts Unerklärliches bei einem Mann dieser Größe. Aber er war ein ganz kleiner, lockenköpfiger Knirps - ungefähr so. Muttis kleiner Junge mit kleinen herunterhängenden Löckchen. Aber was das Wichtigste war, sie konnten nicht begreifen, woher diese - wie er den Kinnbackenknochen eines Esels nehmen konnte und auf diese Helme, welche ungefähr 4 cm dick waren... Und dieser alte Kinnbackenknochen zerbrach nicht beim ersten Schlag, dieser alte, pulverisierte und vertrocknete Kinnbackenknochen. Aber er haute diesen Philistern damit einfach rechts und links eine runter. [Richter 15, 15] Was war es? Es war eine verborgene Kraft. Sie wußten nicht, wo sie sich befand, wißt ihr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

That’s what the church today, you got a hidden power (Oh, my.), something that fortifies them. What is it? It’s the Word, the manifestation of God’s grace with His people ...?... Yes, sir. Yes, if you don’t have the hidden power... Today we study in schools. We send our children to Bible school. That’s all right (uh-huh), nothing against it, not a thing. But that’s not what counts.

You know, Peter that night, oh, how he had... When the high priest come up (his servant), he pulled out his sword. He could duel. He pulled out his sword and chopped his ear off. Yeah, he had a lot of—of strength in his arms; but when he come to spiritual courage, he didn’t have it. He denied the Lord’s Word; because Christ was God’s Word made manifest. So he denied it.

Das ist es, was die Gemeinde heute... Sie hat eine verborgene Kraft (meine Güte), etwas, was sie schützt. Was ist es? Es ist das WORT, das Sichtbarwerden von GOTTES Gnade bei SEINEM Volk. Jawohl. Allerdings, wenn man die verborgene Kraft nicht hat... Heute studieren wir in Schulen. Wir schicken unsere Kinder zur BIBEL-Schule. Das ist alles in Ordnung, ich habe nichts dagegen, kein bißchen. Aber das ist nicht, worauf es ankommt.

Ihr wißt, daß Petrus in jener Nacht... Oh, wie hatte er... Als der Hohepriester ankam - sein Knecht, da zog er sein Schwert heraus. Er konnte sich duellieren. Er zog sein Schwert heraus und schlug ihm sein Ohr ab. [Matthäus 26, 51] O ja, er hatte eine ganze Menge Kraft in seinen Armen; aber als es um geistliche Beherztheit ging, da hatte er keine. Er verleugnete des HERRN WORT, denn CHRISTUS war GOTTES WORT sichtbar gemacht. Er verleugnete ES also! [Matthäus 26, 70-74]

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Oh, how I’d like to linger on that a few minutes, how that that Word... He said, “If I do not the works of My Father, then don’t believe Me. But if I do the works of My Father, then believe the works.” He said, “You hypocrites, you can see the signs in the skies (about, you know, rain coming and so forth).” but said, “The signs of the time you can’t discern. For you... If you’d have knowed Me, you’d have knowed My day.” You find it?

And Peter seen all that, and heard all that. And with an arm that could cut off that priest’s servant... He must have been a real swordsman, because he was a servant to the priest, and he was a guard. He came out there, could use his spear. But Satan was so, or—or Peter was so much better with the spear, or with his sword than he was with his spear, he chopped his ears off.

Oh, wie gerne würde ich mich ein paar Minuten lang daran aufhalten! Wie dieses WORT... ER sprach: "Wenn ICH nicht die Werke MEINES VATERS tue, so glaubt MIR nicht. Wenn ICH aber die Werke MEINES VATERS tue, so glaubt den Werken." [Johannes 10, 37 und 38] ER sprach: "Ihr Heuchler, ihr könnt die Zeichen am Himmel erkennen," (dafür, ihr wißt schon, daß es Regen geben wird, und so weiter), "aber", sprach ER, "die Zeichen der Zeit könnt ihr nicht erkennen." [Lukas 12, 56] "Denn ihr... Wenn ihr MICH erkannt hättet, so hättet ihr MEINEN Tag erkannt." Findet ihr es?

Und Petrus hatte all das gesehen und gehört. Und mit einem Arm, welcher dem Knecht des Priesters ein Ohr abschlagen konnte... Er muß ein wahrer Schwertkämpfer gewesen sein. Denn er war ein Knecht des Priesters, und er war ein Wächter. Er trat dort hervor und konnte mit seinem Speer umgehen, aber Satan war so - oder Petrus war so viel besser am Speer, oder mit seinem Schwert, als er es mit dem Speer war, daß er ihm sein Ohr abschlug.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

But when it come to real down-inside-of-him courage, he didn’t have it. No, he didn’t have it. When he had seen that Word... Now, I’m going to get religious. When he had seen that Word made manifest, and knowed that that was the day for it to be there, and seen it proved exactly what God said it would do, and then with all of his intellectual strength, with all of his physical being...

That’s the way it is today. Men who just walk up and put their name on a book, those who shake hands with a minister... And when it comes to standing in the office and the boss passes a drink, they’ll take it. They’re afraid of their job.

It comes to paying your tithes into your church, you’re afraid to do it, because you’re afraid you’ll starve to death, even though, God’s made the promise that He would take care of you. All these things...

And when you come to the church, and the Holy Spirit falls amongst the people, and something in your heart tells you, “This is it. That’s the Word.” When you see the baptism and everything else brought out in the Word, you’re afraid to take it. What’s the matter? You’re lacking courage, spiritual courage to stand up.

Aber als es um wirkliche Beherztheit tief in seinem Innern ging, da hatte er sie nicht. Nein, er hatte sie nicht. Als er dieses WORT gesehen hatte... Ich werde jetzt so allmählich gottesfürchtig. Als er dieses WORT sichtbar gemacht gesehen hatte und wußte, daß dies die Zeit war, da ES da sein sollte, und genau das bestätigt sah, was GOTT sagte, was ES tun würde, und dann mit seiner ganzen verstandesmäßigen Stärke, mit seinem ganzen körperlichen Wesen...

So ist es auch heute. Menschen, die bloß hingehen und ihren Namen in ein Buch eintragen; solche, die sich mit einem Prediger die Hände schütteln... Und wenn es darum geht, im Büro seinen Mann zu stehen, und der Chef reicht einem einen Drink, dann werden sie es annehmen! Sie haben Angst um ihren Job. Wenn es darum geht, eure Zehnten in eure Gemeinde einzuzahlen, dann habt ihr Angst davor, es zu tun, weil ihr befürchtet, ihr würdet verhungern; selbst dann, wenn GOTT versprochen hat, daß ER für euch sorgen würde. All diese Dinge!

Und wenn du zur Gemeinde kommst, der HEILIGE GEIST unter den Menschen fällt und irgend etwas in deinem Herzen dir sagt: "DIES ist es! Das ist das WORT!"; wenn du die Taufe und alles übrige im WORT hervorgehoben siehst, dann hast du Angst davor, es anzunehmen. Was ist los? Dir fehlt der Mut, die geistliche Beherztheit, dich zu erheben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

So he didn’t have it. He could duel. He could say, “Now, I belong to So-and-so; I give you to understand.” But that wasn’t what it was. But when he seen the Word manifested and then denied It, oh, what a horrible thing that was.

But, brother, after Pentecost he went up and put on the whole armor of God. He sure had courage then. Look at that same guy: a believer on Christ, followed Him hour by hour; but he’d only had seen the Word by letter; he’d only seen it manifested. But now it was in him. Glory. Hallelujah. The Word of... God’s fiery Word was burning in his own flesh. What was it? God in him. Amen. God, Christ, the hope of glory made manifest in a man in flesh... God knowed what He was doing. Yes, sir. It wasn’t no more trust to this, or that, or the other, it was God Himself. Amen.

Er hatte sie also nicht. Er konnte sich duellieren. Er konnte sagen: "Ich gehöre zu Soundso, solltest du wissen." Aber das war es nicht. Aber als er das sichtbar gewordene WORT sah und es dann verleugnete, oh, was für eine schreckliche Sache das doch war.

Aber, Bruder, nach Pfingsten ging er hin und zog die ganze Waffenrüstung GOTTES an. Dann hatte er mit Sicherheit Beherztheit! Seht euch denselben Burschen an: er glaubte an CHRISTUS und folgte IHM Stunde für Stunde nach. Er hatte das WORT nur durch Buchstaben gesehen, er hatte ES nur gesehen, als ES sichtbar geworden war; aber jetzt war ES in ihm! Gloria! Halleluja! Das WORT von... GOTTES feuriges WORT brannte in seinem eigenen Fleisch! Was war es? GOTT in ihm. Amen. GOTT, CHRISTUS, die HOFFNUNG der Herrlichkeit [Kolosser 1, 27], in einem Menschen sichtbar gemacht! GOTT wußte, was ER tat. Allerdings! Es war nicht mehr Vertrauen zu diesem oder jenem - es war GOTT selbst. Amen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Then he stood up there and he said, “Ye men of Israel, and you that dwell in Judaea, hear my voice: These are not drunk as you suppose. This is that which was spoke of by the prophet Joel; it’ll come to pass in the last days, saith God, ‘I’ll pour out My Spirit upon all flesh: and your sons and your daughters... Upon My handmaids and maidservants will I pour out My Spirit.’” Amen. No intellectual about that, he had something.

What was it? He had the whole armor of God on, not so much as the high priest’s dress; but he had something inside of him. The armor of God comes inside: the spiritual hidden power of God that the intellectual eye doesn’t see at all. Jesus never did say, “Did you see it?” He said, “Did you believe it?” Amen. Oh, my.

Dann stand er dort auf und sagte: "Ihr Männer Israels, die ihr in Judäa wohnt, hört auf meine Worte: Diese sind nicht trunken, wie ihr meint. Dies ist es, was durch den Propheten Joel gesagt ist; 'Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht GOTT, daß ICH von MEINEM GEIST ausgießen werde auf alles Fleisch, und eure Söhne und eure Töchter... und sogar auf MEINE Knechte und auf MEINE Mägde werde ICH von MEINEM GEIST ausgießen.'" [Apostelgeschichte 2, 14-18, Jesaja 44, 3] Die einzige Anleitung dazu; er hatte etwas!

Was war es? Er hatte die ganze Waffenrüstung GOTTES an. Nicht gerade so wie des Hohepriesters Gewand, sondern er hatte etwas an seiner Innenseite! Die Waffenrüstung GOTTES erscheint an der Innenseite; die verborgene, geistliche MACHT GOTTES, WELCHE das verstandesmäßige Auge gar nicht sieht. JESUS sagte niemals: "Siehst du das?" ER sprach: "Glaubst du das?" [Johannes 11, 26] Meine Güte!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I’ve often made a little rude mistake. Maybe... I didn’t mean to do it, but maybe I said it wrong. But I always said... Peter said then, “This is that.” And if this isn’t that, I want to keep this till that comes. I—I—I believe this is that though, ’cause it took a little sinner like me and done something to me. It put a love in my heart that’s burning. Oh, my. And now, it’s been burning for thirty years and it’s still burning, getting brighter all the time as I go towards that place. Yes, sir. Oh, my, His Word.

Peter standing there denied Him, but just a few days later stood before the whole multitude. Why? Then he had the intellectual side, the sword. “We had a million more last year; we had so many in our organizations.” But now he’s got something inside. Oh, my. He’s got the whole armor on. Oh, my. How wonderful. Oh, yes. All right.

Ich habe des öfteren einen kleinen, ungeschickten Fehler gemacht. Vielleicht... Ich beabsichtigte nicht, es zu tun; aber es kann sein, daß ich es verkehrt gesagt habe. Aber ich sagte immer, daß Petrus dann sagte: "DIES ist ES." Und wenn DIES ES nicht wäre, dann wollte ich so lange an DIESEM festhalten, bis ES kommt. Aber ich glaube, DIES ist ES; denn ES nahm einen erbärmlichen Sünder wie mich und tat etwas an mir. ES plazierte eine LIEBE in meinem Herzen, WELCHE brennt. Meine Güte! SIE brennt, und SIE brennt schon seit 30 Jahren, brennt noch immer und leuchtet immer mehr, während ich auf diesen Ort zugehe. Jawohl. Meine Güte, SEIN WORT.

Petrus stand da und verleugnete IHN, aber nur wenige Tage später stand er vor der ganzen Menschenmenge. Wieso? Da hatte er die verstandesmäßige Seite, das Schwert... "Letztes Jahr hatten wir eine Million mehr; wir hatten so viele in unseren Organisationen." Aber nun hatte er etwas an seiner Innenseite. Meine Güte. Er hatte die ganze Waffenrüstung an. Du meine Güte, wie wunderbar! O ja! In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Oh, God makes Himself present in His army then. Do you believe that? Now, God said, “I sent them the Word. Eve just walked right over the top of It, disbelieved It. I made It manifest, and they crucified it. I’m just getting tired. I’m coming Myself.” So here He come: God in you. God above us, the Pillar of Fire; God with us in Jesus Christ; God in us, the Holy Spirit. What is it? The same Word, the same God. Amen.

No more trusting in anything else, God come Himself. This was a man-sized job, so He just brought it on down, He come down Himself. “They won’t have to do nothing about it. Just let them surrender to me and I’ll walk in them, talk in them, speak in them, work in them.” Oh, my. That’s it. “I’ll do the do—I’ll do the work. Just let them just humble themselves. Let them just empty up. I’ll just beat my enemy out there through them.” That’s it. You can’t do it in yourself now; you’re not a match for him. But if you’ll just let God do it, get the Word in you, then it’ll all be taken care of.

Oh, dann ist GOTT selbst in SEINER Armee gegenwärtig. Glaubt ihr das? GOTT sprach jetzt: "ICH sandte ihnen das WORT. Eva übertrat ES leichtfertig, sie glaubte ES nicht. ICH ließ ES sichtbar werden, und sie kreuzigten ES. ICH bin es allmählich leid. ICH werde selbst kommen." Hier kam ER also, GOTT in euch. GOTT über uns, die FEUERSÄULE; GOTT bei uns, in JESUS CHRISTUS; GOTT in uns, der HEILIGE GEIST. Was ist es? Dasselbe WORT. derselbe GOTT! Amen.

Nie mehr auf irgend etwas anderes vertrauen; GOTT ist selbst gekommen. Dies war eine auf einen Menschen zugeschnittene Aufgabe, also brachte ER es einfach weiter runter und kam selbst herab. Sie brauchten dabei nichts zu tun. ER sprach: "Sie geben sich MIR hin, und ICH werde in ihnen wandeln, in ihnen reden, in ihnen sprechen und in ihnen wirken." Meine Güte. Das ist es. "ICH werde die Arbeit erledigen. Laß sie sich lediglich erniedrigen. Laß sie sich bloß ausleeren. ICH werde MEINEN Widersacher da schon durch sie hinausjagen." Das ist es. Du kannst es jetzt nicht aus eigener Kraft tun, du bist kein ebenbürtiger Gegner für ihn. Aber wenn du einfach GOTT es tun läßt, das WORT in dich aufnimmst, dann wird für alles gesorgt sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, God fortified His army. What with? Himself, in the form of prophets, apostles, teachers, pastors. What did He do? What was God doing? Listen, did you ever think what that offices of the church is? It’s God’s dress, inside dress, an apostle, a prophet, a seer. Foresee, before Satan ever gets to it, done told it. What is it? God dressed up in His church. These offices is God’s dress-wear. When you see those offices, pastors, teachers, evangelists, what is that? That’s God’s dress-wear, God’s Presence, God’s Spirit (And if...) working through man.

And if that office denies any of this Word, then it’s not God-dressing ...?... No, not that. That’s that wolf in sheep’s clothing. Watch that fellow. Beware of him.

But when he just takes what the Word says, remember, that’s God, ’cause He’s speaking His Word. See? But if he says, “Well, it isn’t...” Oh, oh, oh, oh, oh, oh, my. Get going, sheep; get going!

GOTT schützte jetzt SEINE Armee. Mit was? Mit SICH selbst, in Form von Propheten, Aposteln, Lehrern, Hirten... Was tat ER? Was hat GOTT gemacht? Horcht, habt ihr je darüber nachgedacht, was diese Ämter der Gemeinde sind? Sie sind GOTTES Anzug, der Anzug an der Innenseite - ein Apostel, ein Prophet, ein Seher... Sie sehen es im voraus, bevor Satan es überhaupt gewahr wird, es gesagt bekommt. Was ist es? GOTT, eingekleidet in SEINE Gemeinde. Diese Ämter sind GOTTES Bekleidung. Wenn ihr diese Ämter seht (Hirten, Lehrer, Evangelisten...), was ist das dann? Das ist GOTTES Bekleidung, GOTTES Gegenwart, GOTTES GEIST in einem - wirkt durch einen Menschen.

Und wenn dieser Dienst etwas von diesem WORT leugnet, dann ist es keine Bekleidung von GOTT. Nein, das nicht. Es ist dieser Wolf in Schafskleidern. [Matthäus 7, 15] Beobachtet diesen Kameraden. Nehmt euch vor ihm in acht. Aber wenn er nur das nimmt, was das WORT sagt, so denkt daran, das ist GOTT; denn er spricht SEIN WORT, versteht ihr? Aber wenn er sagt: "Nun, es ist nicht..." Ach, du meine Güte! Setzt euch in Bewegung, Schafe. Macht, daß ihr wegkommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

What did He do that for? Now, the world wouldn’t believe that Man rose again. They didn’t believe it in the first place. They said, “Why, why, they—they stole Him away. His disciples come, stole Him away. Yes. The—they didn’t believe it. They seen that. And God said, “Now, wait a minute, I’m going to come and be in it Myself. I’m going to meet My enemy in My church. I’m going to beat him on his own grounds.”

He did that once. Yeah. You know what He did? He took Moses and set him right under the enemy’s nose. Let the enemy feed him and raise him up right, like that. Went down, defeated the enemy and sunk him in the bottom of the Dead Sea. See? That’s right. Sure He is. Then to think, “Oh, infinite God.” What we got to worry about? He’s God. Just go ahead and believe Him. Sure.

Wozu hat ER das getan? Die Welt würde jetzt nicht glauben, daß dieser MANN wieder auferstand. Sie glaubten es von Anfang an nicht. Sie sagten: "Nun gut, sie haben IHN gestohlen. SEINE Jünger kamen und stahlen IHN." [Matthäus 28, 13] Jawohl, sie glaubten's nicht. Sie hätten das gesehen.

GOTT sagte SICH: "Einen Augenblick mal, ICH werde selbst kommen und in ihr sein. ICH werde MEINEM Widersacher in MEINER Gemeinde gegenübertreten. ICH werde ihn auf seinem eigenen Grund und Boden schlagen."

ER hat das schon einmal gemacht. Jawohl. Wißt ihr, was ER tat? ER nahm Moses und setzte ihn direkt dem Feind vor die Nase, ließ den Feind ihn ernähren und ordentlich großziehen und so. Er zog hinunter, besiegte den Feind und versenkte ihn auf den Grund des Roten Meeres. Das stimmt. Mit Sicherheit. Dann zu denken: "Oh, unendlicher GOTT!" Worüber müssen wir uns Sorgen machen? ER ist GOTT. Mach einfach weiter und glaube IHM. Ganz sicher.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now. He said He would—what He would do? He would come and vindicate Himself in His church, and they would vindicate His resurrection by His works. See? Yeah, John 14:12. I think that’s right: yeah, John 14:12. Jesus said, “He that believeth in Me, the works that I do shall he also.”

See, what is it? Now, you say, “I believe.” That’s just a word. But if you truly believe, that’s this. If He is the Word, then you got to believe all the Word. “He that believeth all of Me (just don’t believe part of it, believe all of Me), then the works that I do shall he do also,” for He is still the same Word. So if it’s the same Word, it would do the same works.

If this Holy Spirit that’s here today, if it isn’t the same Word that it was in the beginning... If It is, It’ll do the same works. That’s the reason Jesus said, “He that believeth in Me, the works that I do shall he do also.” Oh, I’d like to stay on that a little while, but getting too late. Why? The same Word, same works (See?), ’cause Jesus was God’s works, we know that.

Nun, ER sagte, ER würde - daß ER was tun würde? ER würde kommen und SICH in SEINER Gemeinde bestätigen, und sie würden SEINE Auferstehung durch SEINE Werke bestätigen, wißt ihr. Jawohl, Johannes 14, 12. Ich denke, das ist richtig. Ja, Johannes 14, 12. JESUS sprach: "Wer an MICH glaubt, der wird auch die Werke tun, die ICH tue."

Schaut, was ist es? Du sagst jetzt: "Ich glaube." Das ist lediglich ein Wort. Aber wenn du wahrhaftig glaubst, dann ist es DIESES! Wenn ER das WORT ist, dann mußt du das ganze WORT glauben. "Wer alles von MIR glaubt, nicht bloß einen Teil davon, sondern alles von MIR, der wird dann auch die Werke tun, welche ICH tue." Denn ER ist noch immer dasselbe WORT. Wenn ES also dasselbe WORT ist, dann würde ES auch dieselben Werke tun.

Wenn dieser HEILIGE GEIST, WELCHER heute hier ist, wenn ER nicht dasselbe WORT ist, WELCHES ES am Anfang war... Wenn ER das ist, dann wird ER auch dieselben Werke verrichten. Das ist der Grund dafür, daß JESUS sprach: "Wer an MICH glaubt, der wird auch die Werke tun, die ICH tue." Oh, ich würde gerne einen kurzen Augenblick dabei bleiben, aber es würde zu spät werden. Weshalb? Dasselbe WORT, dieselben Werke, wißt ihr; denn JESUS war GOTTES Werk, das wissen wir.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Matthew 28 said, “I’ll be with My army. Not only that, but I’m going in My army.” Oh, my. Think of it. Our great Warrior, great triumph, Word General in us. The Word Who was made flesh and triumphed over every devil, every sickness, even death, hell, and the grave, that same General is in us, with us. How long? “Till the end of the world,” right on down. Think of it: the One that’s leading the battle.

Every power of the enemy’s defeated. When He was here on earth, He took the Word and triumphed over everything Satan had. He triumphed over death. He triumphed over hell. He triumphed over the grave. He rose up on the third day, and He’s come back and now living in His church, this great Word Warrior, the Warrior that was the Word. And that same Warrior that is the Word is in us, living Himself, punctuating every sign of His resurrection and His coming. Amen. He’s doing it today in this evening time, when the great evening Lights are begin to shine. Hallelujah. Great Warrior, Christ, already triumphed. Ain’t a thing for me to do, just follow. Amen. Every power defeated. (Dodging a lot of Scriptures here.) I like that.

Matthäus 28 sagt: "ICH werde bei MEINER Armee sein; nicht nur das, sondern ICH wandle auch in MEINER Armee." [Matthäus 28, 20] Meine Güte, denkt mal darüber nach' Unser großer KRIEGER, unser großer SIEG und WORT-GENERAL ist in uns. Das WORT, WELCHES Fleisch wurde und über jeglichen Teufel, jede Krankheit, sogar über Tod, Hölle und das Grab triumphierte, derselbe FELDHERR ist in uns, ist bei uns. Wie lange? "Bis ans Ende der Welt." Immer weiter hindurch. Denkt mal darüber nach! DERJENIGE, DER die Schlacht leitet.

Jegliche Macht des Feindes ist aufgehoben worden! Als ER hier auf Erden war, da nahm ER das WORT und triumphierte über alles, was Satan hatte. ER triumphierte über den Tod. ER triumphierte über die Hölle. ER triumphierte über das Grab. ER stand am dritten Tage auf, und ER ist zurückgekehrt und wohnt jetzt in SEINER Gemeinde, dieser große WORT-KRIEGER! Der KRIEGER, WELCHER das WORT war. Und derselbe KRIEGER, WELCHER das WORT ist, wohnt selbst in uns und unterstreicht jedes Zeichen SEINER Auferstehung und SEINES Kommens mit "Amen!". ER tut es heute, in dieser Abendzeit, da diese großen Lichter des Abends zu leuchten beginnen. Halleluja! Der große KRIEGER, CHRISTUS, hat bereits schon den Sieg davongetragen. Es gibt nichts mehr für mich zu tun, lediglich zu folgen. Amen. Jede Macht ist aufgehoben worden. (Ich bin auf eine Menge Schriftstellen hier nicht eingegangen.) Ich mag das.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I think of that... One time here a few years ago, down in Jeffersonville, the Pfau Oil Company caught afire. And we got a bunch of little fire engines down there, and they come around looking like a kid with a hose out in the yard. The fire chief was running around there, you know, saying, “Uh, sprinkle a little bit up [Blank spot on tape.] here;” chewing on that cigar like a dehorned Texas steer. Going here, “Sprinkle a little bit over here.” All the fireman run around pull the hose, “Yes, sir, your Honor, sir, Swoosh, swoosh, swoosh, swoosh, swoosh!” fire burning right on, burning right on down.

After while they called Louisville. Across the bridge came the big fire engine. No more than they stopped, they had a folding ladder. Who was standing... Before the ladder started, the chief was on the front. When the ladder went up, the chief was at the top. When he got to the window, he didn’t stand there, “Spurt a little water here, spurt a little water there.” What did he do? He took the axe and throwed it through the window and said, “Come on, boys.” ...?... That’s what our Chief done. Hallelujah. Led the way to death, hell, and the grave, and said, “Come on, boys.” Not some kind of a creed. Oh, come on; He leads the way. Hallelujah. A few minutes the fire was out.

Ich denke an dieses... Vor ein paar Jahren geriet hier unten in Jeffersonville einmal die Pfau-Öl-Gesellschaft in Brand. Und wir hatten dort unten einen Haufen kleiner Feuerspritzen, und sie kamen daher und sahen aus wie ein Kind mit einem Schlauch draußen auf dem Hof. Der Feuerwehr-Chef lief da in der Gegend herum, ihr wißt schon, und sagte: "Puh, spritzt hier oben ein bißchen", wobei er auf dieser Zigarre herumkaute wie ein Texas-Ochse, dem die Homer entfernt wurden. Dann ging er hier her - "Spritzt hier drüben ein bißchen." Ein kleiner Feuerwehrmann lief durch die Gegend, zog den Schlauch - "Jawohl, Euer Gnaden, Sir." Und das Feuer brannte ungehindert weiter, es brannte weiterhin ungehindert.

Nach einiger Zeit riefen sie Louisville. Über die Brücke kam das große Löschfahrzeug herüber... nicht mehr, als daß sie anhielten, sie hatten eine Klappleiter. Wer stand schon mal...? Bevor sich die Leiter in Bewegung setzte, stand der Chef an der Front. Als die Leiter hochging, stand der Chef oben drauf. Als er am Fenster ankam, stand er da nicht: "Spritzt hier ein bißchen Wasser, spritzt dort ein bißchen Wasser." Was tat er? Er nahm die Axt, schlug sie durch das Fenster und sagte: "Na, kommt schon, Jungs!" Gloria! Das ist es, was unser CHEF getan hat. Halleluja! ER ging uns voran auf dem Weg zu Tod, Hölle und Grab und sprach: "Kommt her, Jungs!" Nicht irgendeine Art von Glaubensbekenntnis. Oh, kommt schon, ER geht voran. Halleluja! In wenigen Minuten war der Brand gelöscht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Let Him break the windows and walls of your creeds down and come in one time. All the superstitions and devils will fly ...?... Glory. Things will change. We need no great intellectual giants; we just follow the Chief. Chief come right down, and took the Word of God and broke right through it, said, “Here you are.”

You know, I’m told that a jet plane, after it goes so fast it gets to the sound barrier. And then it just has to quiver and shake until it gets through that sound barrier. And after it gets through there, she just runs free. Well, that’s the way it is, brother. You just die out to everything, till you get through the sin barrier. That’s the unbelief. Get through that, and everything will run fine. When you take God at His Word you can shake every devil away from you and run free, everything. Amen. Put on the full armor. Yes, sir.

Laßt IHN die Fenster und Wände eurer Glaubensbekenntnisse niederreißen und einmal hereinkommen. Die ganzen abergläubischen Vorstellungen und bösen Geister werden davon fliegen! Gloria! Die Lage wird sich ändern. Wir benötigen keine großen, verstandesmäßigen Riesen; wir folgen lediglich dem CHEF. Der CHEF ist direkt herunter gekommen, nahm das WORT GOTTES, brach mitten hindurch und sprach: "Da habt ihr's!"

Wißt ihr, man hat mir gesagt, daß ein Düsenflugzeug... nachdem es so schnell fliegt, daß es die Schallmauer erreicht. Und dann muß es sich einfach so lange schütteln und beben, bis es diese Schallmauer durchbrochen hat. Und nachdem es sie durchbrochen hat, fliegt es ganz gediegen weiter. Nun, so ist es auch mit der Gemeinde. Du stirbst einfach allem gegenüber ab, bis du diese Sündenmauer durchbrichst - das ist der Unglaube. Durchbrich sie, und alles wird gut!

Wenn du GOTT bei SEINEM WORTE nimmst, dann kannst du jeden Teufel von dir abschütteln und befreit wandeln, alles. Amen! Leg deine ganze Waffenrüstung an. Jawohl.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

The Chief is leading, leading us home. Amen. Come on home. “In My Father’s house are many mansions: if it wasn’t so, I’d have told you. I’ll not leave you comfortless: I’ll come again and be with you, even in you to the end of the world. The works that I do shall you do also. A little while and the world seeth Me no more; yet ye shall see Me: for I’ll be with you, even in you to the end of the world.” Chief, leading on. Amen.

My Lord knows the way through the wilderness. All I have to do is follow. Amen. Hear the tramp, tramp, tramping of the army, marching on to victory, not paying any attention to all this unbelief and old crows and buzzards hollering around here. We’re eagles. Let’s soar out of everything. Amen.

Der CHEF geht voran und führt uns nach Hause. Amen. Komm nach Hause! "In MEINES VATERS Haus gibt es viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, würde ICH's euch gesagt haben. ICH werde euch nicht trostlos zurücklassen, ICH werde wiederkommen und bei euch sein, sogar in euch, bis an das Ende der Welt. Die Werke, die ICH tue, werdet ihr auch tun. Noch ein Kleines, und die Welt sieht MICH nicht mehr; ihr aber werdet MICH sehen, denn ICH werde bei euch sein, sogar in euch, bis an das Ende der Welt." [Johannes 14, 2; 12, 18-19] Der CHEF geht voran. Amen.

Mein HERR kennt den Weg durch die Wüste. Alles, was ich zu tun habe, ist zu folgen. Amen. Hört das Getrampel, den Marsch, das Marschieren von der Armee, wie sie in den Sieg zieht; sie schenkt diesem ganzen Unglauben, diesen alten Krähen und Bussarden keine Aufmerksamkeit, welche hier in der Gegend herumschreien. Wir sind Adler. Laßt uns aus allem erheben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Here some time ago in the army... When the nation first provided a helmet (Oh, my!), that little rookie didn’t want to wear that; it seemed unnecessary. But when he got in battle he needed it. God don’t provide anything ’less He has need of it. Everything that He’s provides for you, you better take it ’cause you’re going to have need of it.

A little rookie with a ninety pound pack on his back in a training... He’s got his new suit on, you know, and he don’t see any necessary packing that ninety-pound pack with all these picks, and shovels, and hand grenades, and everything else. But let him get in battle once. Time will come when you must have it. That’s right.

Vor einiger Zeit hat hier in der Armee... Als die Nation sie zum ersten Mal mit einem Helm ausgestattet hat (ach, du meine Güte!), da wollte dieser engstirnige Rekrut ihn nicht tragen; es erschien ihm unwichtig. Aber als er in den Krieg mußte, da benötigte er ihn. GOTT stattet ihn nicht mit irgend etwas aus, was er nicht benötigt. Alles, was ER euch zur Verfügung stellt, das solltet ihr euch besser nehmen, denn ihr werdet es brauchen.

Ein kleiner Rekrut mit einem 90 Pfund schweren Gepäck auf seinem Rücken in einer Übung... Er hat seinen neuen Anzug an, wißt ihr, und er sieht keine Notwendigkeit darin, dieses 90 Pfund schwere Gepäck mit all diesen Pickeln, Spaten, Handgranaten und all den anderen Sachen zu schleppen. Aber laßt ihn einmal in den Krieg ziehen. Es wird die Zeit kommen, da du es haben mußt. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

That’s why the all-wise God equipped His army with the baptism of the Holy Ghost. He knowed these intellectual giants would stand in this last days. Hallelujah. He knowed they’d stand, and they’d be able to explain by their great wisdom, powers of Satan. Peter said, “They’re like a roaring lion, devouring what he will.” Yes.

But He said, “I’m not going to leave you comfortless. I’m coming again. I’m going to be with you.” He equipped His army with the baptism of the Holy Ghost. Said, “Go up there, every one of you and wait. (Luke 24:49) Behold, I send the promise of My Father upon you: but tarry ye in the city of Jerusalem, until—until you’re endued with power from on high. After this, the Holy Ghost is come upon you, then you shall be witnesses of me in Jerusalem, Judaea (Acts 1:8), plumb on down to the utmost parts of the world.”

Das ist es, weshalb der allwissende GOTT SEINE Armee mit der Taufe des HEILIGEN GEISTES ausgerüstet hat. ER wußte, daß in diesen letzten Tagen diese verstandesmäßigen Riesen aufstehen würden. Halleluja! ER wußte, sie würden aufstehen und wären durch ihre große Klugheit, durch Mächte Satans imstande, es zu erklären. Petrus sagte: "Sie sind wie ein brüllender Löwe, welcher verschlingt, was er will." [1. Petrus 5, 8] Jawohl!

Aber ER sagte: "ICH werde euch nicht trostlos zurücklassen. ICH komme wieder. ICH werde bei euch sein." ER stattete SEINE Armee mit der Taufe des HEILIGEN GEISTES aus. ER sagte: "Geht da hin, ein jeder von euch, und wartet dort." Lukas 24, 49: "Siehe ICH sende die Verheißung MEINES VATERS auf euch. Ihr aber, bleibt in der Stadt, bis ihr angetan werdet mit KRAFT aus der Höhe." "Hiernach, nachdem der HEILIGE GEIST auf euch gekommen ist, werdet ihr dann MEINE Zeugen sein, sowohl in Jerusalem als auch in ganz Judäa und Samaria," (Apostelgeschichte 1, 8), "und bis an das Ende der Erde."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

When the Holy Ghost fell and the fire begin to fall upon them, they were all filled with the Holy Ghost. And out into the streets they all run together. They said, “What meaneth all of this here? Why do we hear every man in our own language wherein we were born?” went ahead and called the different languages they were speaking. And others mocked said, “These are full of new wine.”

But Peter stood up in the midst of them and said, “You men of Jerusalem, and you that dwell in Judaea, let this be known unto you, and hearken to my words: These are not drunk like you suppose it is. Why, it’s only—why, it’s only the third hour of the day...” Nine o’clock in the morning, saloons ain’t even open yet. See? “This is it.” Yes, sir. “This is not that, but this is that which is spoke of by the prophet Joel,” coming back to that Word. And he hewed it, and he cut it from side to side. Amen.

Als der HEILIGE GEIST fiel und das FEUER auf sie herabzufallen begann, da wurden sie alle mit dem HEILIGEN GEIST erfüllt. Und sie liefen alle hinaus auf die Straßen und kamen zusammen. Sie sagten: "Was mag dies wohl sein? Wieso hören wir sie, ein jeder in unserer eigenen Sprache, in der wir geboren sind?" [Apostelgeschichte 2, 1-13], fuhren fort und nannten die verschiedenen Sprachen, in denen sie redeten. Und andere spotteten und sagten: "Diese sind voll süßen Weines."

Aber Petrus erhob sich mitten unter ihnen und sprach: "Ihr Männer Jerusalems und ihr, die ihr in Judäa lebt, dies sei euch kund, und hört auf meine Worte! Denn diese sind nicht trunken, wie ihr meint, denn es ist erst die dritte Stunde des Tages;" neun Uhr morgens, die Kneipen hatten noch gar nicht geöffnet, wißt ihr, "das ist es nicht, sondern dies ist es," (Jawohl!), "was durch den Propheten Joel gesagt ist," womit er wieder bei diesem WORT ankam. Und er behaute es und schliff es von allen Seiten. Amen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

And them elders was pricked to their heart and said, “Men and brethren, what can we do?”

He said, “Repent, every one of you, be baptized in the Name of Jesus Christ for the remission for your sins, and you shall receive the gift of the Holy Ghost. For the promise is unto you, and to your children, and them that’s far off, even as many as the Lord our God shall call.” Yes, sir. There’s the pattern; that’s what He said do. Follow it once and see if it’s right. Amen. Yes, sir. I like that, ’cause it’s a promise.

Und diesen Ältesten drang es durchs Herz, und sie sagten: "Ihr Männer und Brüder, was können wir tun?"

Er sagte: "Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen JESU CHRISTI zur Vergebung eurer Sünden, und ihr werdet die Gabe des HEILIGEN GEISTES empfangen. Denn euch gilt die Verheißung und euren Kindern und allen, die in der Ferne sind, so viele der HERR, unser GOTT, herzurufen wird." Jawohl. Da ist die Vorlage - was er sagte, was zu tun ist. Befolge es einmal und überzeuge dich davon, ob es stimmt. Amen! Jawohl, mein Herr. Ich mag das, denn es ist eine Verheißung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

In the Old Testament when the manna fell... The first manna that fell, God told them to go out there and get an omer full of that (omers full) and put it in the holiest of holies. If they tried to keep it over, it got little termites, wiggletails in it. You know what little wiggletails, we call them down south there. They get in the cistern and everything, you know, and little—little bugs. That’s what’s the matter with too many people’s experience. Got some bugs in it (See?), trying to keep it over on what they had two years ago. My, let’s get it right now again.

That manna fell every night, and that manna was Christ. See, you can’t keep yesterday’s experience. Got to have one right now. See? That’s right, today. But there was some of it kept back in the holiest of holies, which stayed. He said, “All the generations that follow after you, when they become a priest in the priesthood they can take a bite of the original manna that fell at the first.” See?

Im Alten Testament, als das Manna herabfiel, das erste Manna, welches herabfiel, da sagte GOTT ihnen, daß sie dort hinausgehen und einen Ghomer voll davon holen und in das Allerheiligste stellen sollten. Wenn man versuchte, es aufzubewahren, dann kamen kleine Termiten - 'Wackelschwänze' da hinein. [2. Moses 16, 20.32-33] Ihr wißt, was kleine 'Wackelschwänze'... wie wir sie dort unten im Süden nennen. Sie kommen in diese Zisternen und alles mögliche rein, wißt ihr, und... kleine - kleine Ungeziefer. Das ist es, was mit der Erweckung der meisten Menschen los ist. Sie haben ein paar Ungeziefer darin, wißt ihr, indem sie versuchen, es aufzubewahren - was sie vor zwei Jahren hatten. Meine Güte, laßt uns es genau jetzt von neuem holen, versteht ihr?

Dieses Manna fiel jeden Abend, und dieses Manna war CHRISTUS. Wißt ihr, ihr könnt nicht die Erweckung von gestern aufbewahren, ihr müßt genau jetzt eine haben, versteht ihr? Das stimmt, heute. Aber etwas davon wurde im Allerheiligsten aufbewahrt, welches erhalten blieb. Und ER sprach: "All die Geschlechter, die nach euch kommen, wenn sie Priester werden, das Priesteramt antreten, dann können sie einen Happen vom originalen Manna nehmen, welches beim ersten Mal fiel." Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Look, now Peter said the same thing. He... They said... He said, “This is that; this is it.” He said, “Now, repent all of you, and be baptized in the Name of the Lord Jesus Christ for the remission of your sins. You shall receive the gift of the Holy Ghost. For the promise is unto you (now we’re royal priests), and to your children, and to them that’s afar off, even as many as the Lord our God shall call.”

Every one will come through this—the formula, come up and really repent, and be baptized, look up to God, He will give you not a mouthful, but a heart full. Not a something, not some emotion or some psychology, but the real Holy Ghost, the original that fell on the day of Pentecost, just the same thing, yes, if you follow the prescription.

Just like giving medicine, so many doctors today... What if you took a—a druggist and didn’t fill out the prescription the way the doctor wrote it. You know what’d happen? It’d kill you. That’s what’s the matter you got so many dead church members. Glory. Brother, don’t tamper with it. That’s what the doctor wrote. Just take it the way it is. That’s all is to it. Got too many quack druggists. Yes, sir.

Schaut, Petrus sagte jetzt dasselbe. Sie sagten - er sagte: "Dies ist das, dies ist es." Er sagte: "Ein jeder von euch tue jetzt Buße und lasse sich taufen auf den Namen des HERRN JESU CHRISTI zur Vergebung eurer Sünden. Ihr werdet die Gabe des HEILIGEN GEISTES empfangen. Denn die Verheißung gilt euch", (wir sind jetzt königliche Priester), "und euren Kindern und allen, die in der Ferne sind, so viele der HERR, unser GOTT, herzurufen wird."

Ein jeglicher wird durch dieses Rezept hinzukommen; er wird ankommen, wirklich Buße tun und sich taufen lassen. Schau auf zu GOTT. ER wird dir nicht einen Mundvoll geben, sondern ein 'Herzvoll'. Nicht irgend etwas, nicht irgendeine Gemütsbewegung oder irgendeine Psychologie, sondern den echten HEILIGEN GEIST, den originalen, welcher am Tage zu Pfingsten herabkam; genau dieselbe SACHE. Jawohl, wenn du das Rezept befolgst - genauso wie man Medizin verabreicht.

So viele Ärzte heutzutage... Was wäre, wenn man einen Apotheker nähme und das Rezept nicht so ausfüllte, wie der Arzt es geschrieben hat? Wißt ihr, was geschehen würde? Es würde einen töten. Das ist es, was los ist. Ihr habt so viele tote Gemeindemitglieder. Gloria! Bruder, pfusch nicht DARAN herum; DAS ist, was der ARZT geschrieben hat. Nimm ES genau so, wie ES ist! Das ist alles. Wir haben zu viele Quacksalber. Jawohl.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

He knowed what His army needed. That’s the reason He equipped them with the Holy Ghost. They knew they’d have to... He’d have to have them, they’d have to have Him. Yes, sir. He knowed to be an effective witness, they—to witness His resurrection they would have to have the Holy Ghost.

Now, He said, Mark 16, “Go ye into all the world and preach the Gospel. (In other words, demonstrate the power.) And these signs shall follow them that accept the Gospel.” See? Not just say intellectual words, no, no. They couldn’t do that with intellectual words. That Word has to be made flesh, manifested. See? “These signs shall follow them that believe; in My Name they shall cast out devils, speak with new tongues, take up serpents, drink deadly things, lay hands on the sick, and they shall recover.” Demonstrate the power of the Holy Ghost, the Word made manifest. “These things I’m telling you will come to pass (like quickening Word), come to pass.” You have the power of the Holy Spirit in you. It’s not you; it’s the Holy Spirit doing it. See?

ER wußte, was SEINE Armee brauchte. Das ist der Grund, weshalb ER sie mit dem HEILIGEN GEIST ausgerüstet hat. Sie wußten, sie müßten... ER wußte, sie müßten IHN haben. Jawohl. ER wußte, wenn sie wirkungsvolle Zeugen wären, dann würden sie... um SEINE Auferstehung zu beweisen, müßten sie den HEILIGEN GEIST haben.

ER sprach jetzt in Markus 16: "Gehet hin in die ganze Welt und predigt das EVANGELIUM." (Mit anderen Worten: Demonstriert die KRAFT.) "Und diese Zeichen werden denen folgen, die das EVANGELIUM annehmen." Seht ihr? Nicht bloß intellektuelle Worte sprechen. Nein, nein. Sie könnten dies nicht mit verstandesmäßigen Worten bewerkstelligen. Dieses WORT muß Fleisch werden, sichtbar gemacht werden, versteht ihr? "Diese Zeichen aber werden denen folgen, die glauben: In MEINEM Namen werden sie Dämonen austreiben; sie werden in neuen Sprachen reden, werden Schlangen aufheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schaden; Schwachen werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden." [Markus 16, 15; 17 u. 18] Sie werden die MACHT des HEILIGEN GEISTES demonstrieren; das sichtbar gemachte WORT. "Diese Dinge, sage ICH euch, werden geschehen," (das ist lebendig machendes WORT), "sie werden stattfinden." Ihr habt die KRAFT des HEILIGEN GEISTES in euch. Ihr seid es nicht; es ist der HEILIGE GEIST, DER es tut, versteht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Now, to be an effective witness of God you have to have the Holy Ghost, because without the Holy Ghost you can’t make that live. And you know what you’ll do? You’ll take some intellectual giant’s idea about it, and bypass it, and say, “That was just for the apostles.”

Oh, there are people almost everywhere,

Whose hearts are all aflame.

With the fire that fell on Pentecost,

That cleansed and made them clean;

Oh, it’s burning now within my heart,

All glory to His Name!

I’m so glad that I can say I’m one of them! (Aren’t you glad of that?)

Though these people may not learned to be,

Or boast of worldly fame,

They have all received their Pentecost,

Baptized in Jesus’ Name;

And are telling now both far and wide,

His power is yet the same,

I’m so glad that I can say I’m one of them.

Um ein wirkungsvoller Zeuge GOTTES zu sein, mußt du jetzt den HEILIGEN GEIST haben; denn ohne den HEILIGEN GEIST kannst du nicht bewirken, daß dies lebt. Und weißt du, was du tun würdest? Du würdest die Idee irgendeines intellektuellen Riesen darüber annehmen, würdest daran vorbeigehen und sagen: "Das galt lediglich für die Apostel."


Oh, es gibt fast überall Menschen,

Deren Herzen vollständig in Flammen stehen

Von dem FEUER, DAS zu Pfingsten fiel,

WELCHES sie reinwusch und makellos machte;

Oh, ES brennt jetzt in meinem Herzen,

Der ganze Ruhm gebührt SEINEM Namen!

Ich bin so froh darüber, sagen zu können, daß ich einer von ihnen bin!

(Seid ihr etwa nicht froh darüber?)

Obwohl diese Menschen vielleicht nicht gebildet sind,

Oder mit weltlichem Ruhm prahlen,

Haben sie doch alle ihr Pfingsten empfangen,

Getauft auf JESU Namen;

Und erzählen jetzt überall,

Daß SEINE MACHT noch genau dieselbe ist;

Ich bin so froh darüber, sagen zu können, daß ich einer von ihnen bin.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Oh, I’m glad of that. Yes, sir. Yes, sir. You’d have to have the Holy Ghost to manifest these evening lights. That’s right. To make Mark—Hebrews 13:8, Jesus Christ the same yesterday, today, and forever, real. That’s right. Put on the whole armor of God. Don’t use it for a dress, or just to parade up and down. But what is it? Put on the whole armor of God, and so that when you got the armor of God on, you can take the sword of God with faith and cut your way through to any promise that God made you.

If sickness stands in your way, cut it out of the way: God’s promise. If sin stands in your way, cut it out of the way. That’s right. The whole armor... If the devil shoots a dart at you, knock it off and keep on cutting. That’s right. “Onward Christian soldiers marching as to war, with the cross of Jesus going on before.” Hallelujah.

I’m so glad that I can say I’m one of them.

One of them, one of them,

I’m so glad that I can say I’m one of them: (Hallelujah.)

One of them, one of them,

I’m so glad that I can say I’m one of them; (Aren’t you glad of that? Amen. Yes, sir.)

They were gathered in the upper room,

All praying in His Name,

They were baptized with the Holy Ghost,

And power for service came;

Now, what He did for them that day

He will do for you the same,

I’m so glad that I can say I’m one of them.

One of them, one of them,

I’m so glad that I can say I’m one of them;

One of them, one of them,

I’m so glad that I can say I’m one of them.

Oh, ich bin froh darüber. Allerdings. Jawohl. Ihr müßtet den HEILIGEN GEIST haben, um diese Lichter des Abends sichtbar werden zu lassen. Das stimmt. Um Markus - Hebräer 13, 8 ("JESUS CHRISTUS ist DERSELBE gestern, heute und in Ewigkeit.") Wirklichkeit werden zu lassen. Das stimmt. Zieh die ganze Waffenrüstung GOTTES an. Trag sie nicht als Kleidungsstück, oder lediglich zur Schau. Sondern wozu ist sie da? Leg die ganze Waffenrüstung GOTTES an und... so daß du, wenn du die Waffenrüstung GOTTES anhast, das SCHWERT GOTTES mit Glauben ergreifen und dir deinen Weg zu jeglicher Verheißung, welche GOTT dir gab, bahnen kannst. Wenn dir Krankheit im Wege steht, dann hau sie aus dem Weg zu GOTTES Verheißung. Wenn dir Sünde im Wege steht, dann hau sie aus dem Weg. Das ist richtig. Die ganze Waffenrüstung! Wenn der Teufel einen Pfeil auf dich schießt, dann hau ihn weg und schlag weiter. Das ist richtig. "Vorwärts, ihr Soldaten CHRISTI, marschiert wie in den Krieg, wobei euch das Kreuze JESU vorangeht." Halleluja!


Ich bin so froh darüber, sagen zu können, daß ich einer von ihnen bin.

Einer von ihnen, einer von ihnen,

Ich bin so froh darüber, sagen zu können, daß ich einer von ihnen bin: (Halleluja!)

Einer von ihnen, einer von ihnen,

Ich bin so froh darüber, sagen zu können, daß ich einer von ihnen bin.

(Freut ihr euch denn etwa nicht darüber?)

Sie hatten sich im Obersaal versammelt,

Und alle beteten in SEINEM Namen;

Sie wurden getauft mit dem HEILIGEN GEIST,

Und die KRAFT für den Dienst kam;

Was ER nun für sie an jenem Tage tat,

Das wird ER für dich genauso tun;

Ich bin so froh darüber, sagen zu können, daß ich einer von ihnen bin.

Einer von ihnen, einer von ihnen,

Ich bin so froh darüber, sagen zu können, daß ich einer von ihnen bin;

Einer von ihnen, einer von ihnen,

Ich bin so froh darüber, sagen zu können, daß ich einer von ihnen bin.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

In Memphis one day... You’ve heard me tell it, I guess. I just thought of it. I was coming, singing that little song. The airplane had stopped. A storm come up the night before. And I was coming from over at—at Dallas, Texas, and it stopped at Memphis. Storm brought it down. They put me up in the big hotel, told me next morning they’d call me, seven o’clock. And I was going to mail some mail real early, about five o’clock. I didn’t sleep too much. And on the road down the Holy Spirit said, “Turn and go back the other way.”

I walked a little farther, and there was some reels and guns and things setting in a shop, a big old Irish cop standing there. I walked over to this reels, and looking up and down, I thought, “He’s quit looking at me.” I said, “Lord, was that You?” Don’t you believe sons of God are led by the Spirit of God? Said, “Turn and go back the other way.” I just started and went back. And I went across, went way down in south Memphis there, got amongst where the colored people live. And I was going along there, thought, “My,” looked at my watch, “It’s time for the plane to leave.” Something just kept saying, “Go on, on.” The sun was up big, you know.

Eines Tages in Memphis... Ihr habt mich es erzählen hören, glaube ich. Ich dachte gerade eben daran. Ich kam... und sang dieses kurze Lied. Das Flugzeug hatte haltgemacht. Am Abend davor war ein Sturm aufgekommen. Und ich kam von drüben, aus Dallas, Texas, und machte in Memphis halt. Der Sturm zwang es dazu herunterzukommen. Sie brachten mich im großen Hotel unter und sagten mir, daß sie mich am nächsten Morgen um 7:00 Uhr wecken würden. Und ich ging ganz früh los, um noch einige Post abzuschicken; ungefähr um 5:00 Uhr. Ich hatte nicht besonders viel geschlafen. Und auf dem Weg dahin sprach der HEILIGE GEIST: "Kehr um und geh zurück in die andere Richtung."

Ich ging ein Stückchen weiter, und da standen ein paar Angelspulen, Gewehre und solche Dinge in einem Laden; und es stand dort ein großer, alter, irischer Polizist. Ich ging rüber zu diesen Angelspulen - er musterte mich von oben bis unten - und ich dachte: "Er hat aufgehört, mich anzusehen." Ich sagte: "HERR, warst DU das?" Glaubt ihr nicht, daß die Söhne GOTTES durch den GEIST GOTTES geleitet werden? [Römer 8, 14] ER sprach: "Kehr um und geh zurück in die andere Richtung." Ich machte mich gleich auf den Weg und ging zurück. Und ich ging rüber, ging da ganz weit nach Süd-Memphis rein und kam dort an, wo die Farbigen wohnen. Und ich ging dort entlang und dachte mir: "Meine Güte," ich schaute auf meine Uhr, "es ist Zeit zum Abflug für das Flugzeug." ETWAS sagte mir einfach immer wieder: "Geh weiter! Weiter!" Die Sonne war ganz aufgegangen, ihr wißt schon.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

I was going along there, and directly I looked, and hanging out over a little gate... And there stood a typical colored sister, looked like one of these Aunt Jemimas, her big fat cheeks hanging there. Tears was running down her cheeks; she said, “Good morning, parson.”

I said, “Good morning.” I said, “Auntie, how did you know I was a parson?” Now, down in the south that’s what a minister’s called. I said, “How’d you know I was a parson?”

She said, “Aw, I knew you was.” Said, “There’s one thing I just missed.” Said, “You was supposed to have on a little gray suit, and a little hat put on the side of your head,” said, “but where’s that briefcase you had?” I’d just set it down.

I said, “Left in the hotel.”

She said, “I knowed you was coming.”

I said, “My name’s Branham. Did you know?”

Said, “No, sir, Parson Branham, I don’t know you.” She said, “But did you ever hear in the Bible about that Shunammite woman?”

I said, “Yes.”

Said, “You know, she—she had a baby. She was too old to have a baby, and yet she had one.” And said that “Elijah, that prophet, went and told her about that baby ’cause she was kind to this prophet.”

I said, “Yes, I know the story very well, auntie.”

Ich ging da entlang, und ich blickte direkt... Und über eine kleine Pforte herüber lehnte sich... und es stand dort eine typische, farbige Schwester; sie sah aus wie eine dieser 'Tante Jemima's. Ihre großen, feisten Wangen hingen dort herunter, Tränen liefen über ihre Wangen, und sie sagte: "Guten Morgen, Pfarrer." Ich sagte: "Guten Morgen." Ich sagte: "Tantchen, woher wußtest du, daß ich ein Pfarrer bin?" Nun, so nennt man unten im Süden einen Prediger. Ich sagte: "Wie konntest du wissen, daß ich ein Pfarrer bin?" Sie sagte: "Ach, ich wußte, du bist einer." Sie sagte: "Aber es gibt da eine Sache, die ich wirklich vermißt habe." Sie sagte: "Du solltest einen schlichten, grauen Anzug anhaben und einen einfachen Hut auf der Seite deines Kopfes aufgesetzt haben." Und sie sagte: "Aber wo ist diese Aktentasche, die du hattest?" Ich hatte sie einfach abgestellt. Ich sagte: "Ich ließ sie im Hotel." Sie sagte: "Ich wußte, du würdest kommen." Ich sagte: "Mein Name ist Branham. Hast du das gewußt?"

Sie sagte: "Nein, mein Herr. Pfarrer Branham, ich kenne dich nicht." Sie sagte: "Hast du in der BIBEL schon mal von dieser Sunamitin gehört?" [2. Könige 4, 8-37] Ich sagte: "Ja." Sie sagte: "Weißt du, sie hatte ein kleines Kind. Sie war zu alt, um ein Kind zu bekommen, und dennoch bekam sie eins." Und sie sagte, daß... "Elisa, dieser Prophet, ging hin und erzählte ihr von diesem Kind, weil sie so nett zu diesem Propheten gewesen war." Ich sagte: "Ja, ich kenne die Geschichte sehr gut, Tantchen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

She said, “Well, I is that kind of woman.” And she said, “I prayed to the Lord, me and my husband, to give us a child. I said I’d raise him like she did.” And said, “He gave us a fine boy.” And said, “But my boy took the wrong road.” Said, “He got out amongst sinners and so forth, and went the way of the sin.” And said, “He’s laying in there dying. He’s caught a venereal disease.” And said, “He’s in there dying.” And said, “We didn’t know it, we Christians here.” And said, “It went so long till it turned into syphilitic.” And said, “He’s a—he’s dying.”

And said, “The doctor come and said that they couldn’t do nothing for him. His blood was four-plus and they’d give him Salvarsan, 606, and mercury, and everything, but it didn’t do no good. And it was—it was too far advanced: done eat holes in his heart.” And said. “He’s dying.” And she said, “I just couldn’t, parson, stand to see my baby die.”

Sie sagte: "Nun, ich war auch so eine Frau." Und sie sagte: "Ich betete zum HERRN, ich und mein Mann, daß ER uns ein Kind schenken möge. Ich sagte, ich würde ihn so großziehen, wie sie es tat." Und sie sagte: "ER schenkte uns einen prächtigen Jungen. Aber mein Junge wählte den falschen Weg. Er geriet unter Sünder und so weiter und ging den Weg der Sünde." Und sie sagte: "Er liegt da drin im Sterben. Er hat sich eine Geschlechtskrankheit zugezogen." Und sie sagte: "Er ist da drin und stirbt." Und sie sagte: "Wir kannten das nicht, wir Christen hier. Es entwickelte sich so lange, bis daraus Syphilis wurde." Und sie sagte: "Er liegt im Sterben."

Und sie sagte: "Der Arzt kam und sagte, daß sie nichts für ihn tun könnten. Sein Blut wäre A+, und sie würden ihm Silber 606 geben, Quecksilber und alles mögliche, aber es würde nichts nützen. Und es wäre zu weit fortgeschritten. Es hätte schon Löcher in sein Herz gefressen." Und sie sagte: "Er stirbt." Und sie sagte: "Ich konnte es einfach nicht mehr ertragen, Pfarrer, mein Kind sterben zu sehen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Said, “His father went on to work this morning.” And said, “All night long I was up, and I prayed. I said, ‘Lord God,’ said, ‘You’re the same God was back in the days of Elijah.’ And said, ‘Now, I—I—I is the kind of a woman she was, and You give me my baby here.’ And said, ‘He’s took the wrong road, Lord. But I’ve washed over boards and tried to serve You, and went to Your church, and listened to Your parsons.’ And said, ‘I—I tried and done everything I was told to do.’” She said, “‘I don’t want to see my baby die like that.’” She said, “‘If...’ And I said, ‘Lord, what can I do?’”

And said, “I fell asleep, and I dreamed I seen you coming down the street. And when I woke up He said, ‘Go out there and stand by the gate.’” And her back was still wet. She had a man’s shirt tied around her head. And as I looked down there, I looked at her, I thought. “My.”

She said, “Won’t you come in?”

Sie sagte: "Sein Vater ging heute morgen zur Arbeit." Und sie sagte: "Ich war die ganze Nacht über auf und betete. Ich sprach: 'HERR GOTT, DU bist derselbe GOTT, DER damals zur Zeit Elisas war.' Und ich sagte: 'Ich war jetzt auch so eine Frau, wie sie es war; und DU schenktest mir mein Kind hier.' Und ich sagte: "Er hat den falschen Weg gewählt, HERR. Aber ich habe Tische abgewischt und versucht, DIR zu dienen, ging zu DEINER Gemeinde und hörte DEINEN Pastoren zu. Ich versuchte und tat alles, wovon mir gesagt wurde, daß ich es tun solle.'" Sie sagte: "'Ich möchte mein Kind nicht so sterben sehen.'" Sie sagte: "'Wenn...' Und ich sagte: 'HERR, was kann ich tun?'"

Und sie sagte: "Ich schlief ein. Und ich träumte, daß ich dich die Straße herunter kommen sah. Und als ich aufwachte, da sprach ER: 'Geh dort hinaus und stelle dich an die Pforte.'" Und ihre Rückseite war noch immer naß. Sie hatte ein Herren-Hemd um ihren Kopf gewickelt. Und ich sah da runter, ich schaute sie an - ich dachte: "Du meine Güte!"

Sie sagte: "Möchtest du nicht hereinkommen?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

Oh, my. I opened that old gate back, a little old plowpoint hanging there for a gate weight. You know what they are. And then went on the inside. I been in kings’ palaces, you know, but never was I any more welcome then I was in that little colored house that morning, little old floor, and that little old iron bedstead there, poor. But laying on the bed was a great big, fine-looking boy. Looked to be about a hundred and ninety pounds, just strong, husky. And he had the sheet in his hand, or the little thing over him, going, “Uh, uh, uh.”

I said, “Good morning, sir.”

“Oh,” she said, “parson, he hasn’t knowed nothing for three or four days.” Said, “He—he thinks that—he thinks he’s out in the ocean or some big place.” Said, “He—he talked about it being dark. And he’s in a boat, and he can’t find his way back.” And said, “That’s what breaks my heart.” Said, “If I could just hear him say he was saved.”

I said, “Auntie, I pray for the sick.”

Ach, du meine Güte. Ich machte diese alte Pforte an der Rückseite auf, und da hing eine kleine, alte Pflugspitze zur Beschwerung der Pforte. Ihr wißt, was sie sind. Und dann ging ich hinein. Ich bin in Königspalästen gewesen, wie ihr wißt, aber niemals war ich willkommener, als ich es an jenem Morgen in diesem kleinen, farbigen Heim war. Eine kleine, alte Diele; und dieses schlichte, alte, eiserne Bettgestell dort - ärmlich. Aber auf dem Bett lag ein großer, kräftiger und gutaussehender junger Mann. Er sah nach ungefähr 190 Pfund aus; richtig kräftig, stämmig. Und er hielt das Laken in seiner Hand, oder das kleine Ding über ihm, und machte immer: "Uh, uh, uh."

Ich sagte: "Guten Morgen, mein Herr."

"Oh," sagte sie, "Pfarrer, er hat schon seit drei oder vier Tagen nichts mehr wahrgenommen." Sie sagte: "Er denkt, er wäre draußen auf dem Ozean oder auf irgendeinem großen Gewässer. Er sprach davon, daß es dunkel wäre. Und er befände sich auf einem Schiff und könnte nicht mehr zurückfinden." Und sie sagte: "Das ist es, was mir das Herz bricht. Könnte ich ihn doch bloß sagen hören, er sei gerettet."

Ich sagte: "Tantchen, ich bete für die Kranken."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

She wasn’t interested in that. She wanted to see that boy saved. That’s what she wanted to see, that boy saved. She knew she would see him again on the other side then. She said, “Now, he’s took the wrong road. Won’t you pray for him?”

I said, “Well, let’s pray.” I said, “Well, let’s pray.”

So we got down, and I said, “Auntie, you pray first.” Oh, my. When that dear old saint went to praying, you... It wasn’t something new with her. She talked to Him like she’d talked to Him before. Yes, she did. I just felt chills run all over me like that. I thought, “O God, how did You ever lead me down here like this?” I thought, “O God, You’re so wonderful.”

I’d watch her, and I raised up, and watched her. And she’d, tears running down. She said, “Lord, here I am.” Said, “I prayed, and You give me a dream and said this parson was coming. And waited right there.” I believe God works on both ends of the line. That’s ...?... Said, “I waited right here till he come.” And said, “Now, here he is.” Said, “Lord, if I could just hear my baby say ‘I—I’m saved,’” said, “it’ll be all right.” And she prayed, and then she stopped praying, said, “Amen.” She said, “Would you pray, parson?”

I said, “Yes ma’am, sister.” I put my hands over on his feet, cold.

Daran war sie nicht interessiert. Sie wollte sehen, daß dieser Junge gerettet ist. Das war es, was sie sehen wollte - daß dieser Junge gerettet ist. Sie wußte, daß sie ihn dann auf der anderen Seite wiedersehen würde. Sie sagte: "Nun, er hat den falschen Weg gewählt. Möchtest du nicht für ihn beten?" Ich sagte: "Gut, laß uns beten." Ich sagte: "Gut, laß uns beten."

Wir knieten uns also hin, und ich sagte: "Tantchen, du betest zuerst." Ach, du meine Güte! Als diese teure, alte Heilige zu beten anfing, da konnte man merken, daß es nichts Neues für sie war. Sie sprach zu IHM, als ob sie vorher schon mal zu IHM gesprochen hätte. Allerdings, das tat sie. Ich spürte überall so richtige Kälteschauer über mich rüber laufen. Ich dachte mir: "O GOTT, wie hast DU mich bloß auf diese Weise hergeführt?" Ich dachte: "O GOTT, DU bist so wunderbar."

Ich beobachtete sie... und ich richtete mich auf und beobachtete sie. Und sie - Tränen liefen herunter, und sie sagte: "HERR, hier bin ich. Ich betete, und DU schenktest mir einen Traum." Und sie sagte: "Dieser Pfarrer würde vorbeikommen. Und ich wartete genau dort." Ich glaube, GOTT arbeitet an beiden Enden der Kette. [Es folgen undeutliche Worte auf dem Tonband.] Sie sagte: "Ich wartete genau hier, bis er kam." Und sie sagte: "Hier ist er nun. HERR, könnte ich mein Kind doch bloß sagen hören: 'Ich bin gerettet.', so wäre alles in Ordnung." Und sie betete, und dann hörte sie auf zu beten und sagte: "Amen." Sie sagte: "Würdest du beten, Pfarrer?" Ich sagte: "Ja, Dame - Schwester." Ich legte meine Hände auf seine Füße - sie waren kalt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MicFri

She raised over and wiped the tears off her cheeks, like that. She kissed him on the cheek. No matter if he was in disgrace, she said, “Mama’s baby.” Now, see, that—that... No matter what he was, it’s still her baby. See? No matter... See, that’s it. You think of a mother’s love. Now, but God said, “A mother might forget her baby, but I can’t forget you.” See? “Your name’s engraved on the palms of my hands.” He loves you, don’t worry. If you’re taking His Word, just keep on.

She knelt back down. And I put my hands on his feet. He kept saying, “Uh, uh, it’s dark in here.” Said, “Uh, uh, dark in here. Oh, mama.”

I said, “Can’t you talk to him?”

Said, “No, he don’t know where he’s at.” Said, “He’s just been going like that for days.”