PRESENT STAGE OF MY MINISTRY

Sa 08.09.1962, abends, Branham Tabernacle
Jeffersonville, Indiana, USA
Übersetzung anzeigen von:

Der gegenwärtige Stand meines Dienstes

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

Herkunft der Übersetzung : Voice Of God Recordings

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

...-vival, being very tired and worn. And we have had very much fellowship along the road, wonderful meetings, with greeting the Christians from place to place, from up, down the East Coast, and also up the West Coast into Canada. And with fine cooperation among all the different denominational churches, of the Assemblies of God, and the United Pentecostal, Church of God, Foursquare, and many of the other organizations which cooperated, having great meetings. A great success, as far as it could be called success today, and perhaps maybe many would call it “great.” But, myself, I’m a... a... a revivalist. And the revival, nationally speaking, is just about ended. And we are... I like to see revival where hearts are on fire, not adding members, but revival. Our Lord did many miracles of healing the people, and, of course, several got saved. And now I’m home, resting for a little while, and going back into the service in a few weeks, the Lord willing.

...-weckung, und bin sehr müde und abgeschlagen. Und wir haben sehr viel Gemeinschaft unterwegs gehabt, wunderbare Versammlungen, und haben die Christen gegrüßt von Ort zu Ort, von oben, die Ostküste hinunter, und auch die Westküste hinauf nach Kanada hinein. Und mit ausgezeichneter Zusammenarbeit unter all den verschiedenen konfessionellen Gemeinden, den Assemblies of God und den Vereinigten Pfingstlern, Gemeinde Gottes, Foursquare und vielen der anderen Organisationen, die zusammengearbeitet haben, und hatten großartige Versammlungen. Ein großer Erfolg, so weit man es heute einen Erfolg nennen könnte, und möglicherweise vielleicht würden es viele „großartig“ nennen. Doch ich selber, ich bin ein... ein... ein Erweckungsmensch. Und die Erweckung, in nationaler Hinsicht gesprochen, ist so gut wie zuende. Und wir sind... Ich mag es, Erweckung zu sehen, wo Herzen brennen, nicht das Hinzufügen von Mitgliedern, sondern Erweckung. Unser Herr hat viele Wunder getan, die Leute zu heilen, und natürlich wurden etliche gerettet. Und jetzt bin ich zu Hause und ruhe mich ein kleines Weilchen aus, und gehe in ein paar Wochen zurück in den Dienst, so der Herr will.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And now this is to the many peoples and friends of mine around the world. I wish to state tonight, here in the tabernacle... If you, any of you were present and could see, they’re real warm in the tabernacle tonight. People are packed in and all around, stand indoors, and outside in their cars and things, and it’s very hot, and it’d be difficult for the people and for myself also.

But I have come to this place that I want to explain what stage of time we’re living in according to the ministry that the Lord give me. And I wanted to record it from the tabernacle. It came on my heart last spring, but I waited till I got back here so I could get a... a recording of it, to send it to you peoples of the world.

Und dies ist jetzt an die vielen Leute und Freunde von mir gerichtet auf der ganzen Welt. Ich möchte heute abend vortragen, hier im Tabernakel... Wenn ihr, jemand von euch anwesend wäre und es sehen könnte, es ist ihnen richtig warm heute abend im Tabernakel. Die Leute sind dicht an dicht und überall, stehen innen, und draußen in ihren Autos und diese Dinge, und es ist sehr heiß, und es wird schwierig sein für die Leute und für mich ebenfalls.

Doch ich bin an diesen Punkt gelangt, dass ich erklären möchte, in welchem Abschnitt der Zeit wir gerade leben, gemäß dem Dienst, den der Herr mir gegeben hat. Und ich wollte es vom Tabernakel aus aufnehmen. Es ist mir letzten Frühling aufs Herz gekommen, aber ich habe gewartet, bis ich hierher zurückkomme, damit ich eine... eine Aufnahme davon bekäme, um sie an euch Leute der Welt zu schicken.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

It’s been about thirty-two years ago, that when the Lord Jesus, within a hundred and fifty yards of where I’m present standing now, here in Jeffersonville at Eighth and Penn Street, the morning when I laid the cornerstone on this tabernacle, just being then merely a swamp. And I lived just across the way to my left here. It was before I was married. I was living with my father and mother. That the Lord Jesus woke me up the morning that the cornerstone was to be laid, about early, about six o’clock. And I had been lying in bed for some time, with my heart full of joy, thinking of this great time that the Lord God was going to give me a tabernacle to preach in. I was merely a young boy then. And that day I... the girl that I was going with, which was soon to be my wife the following year, was to be with us the day we was to lay the cornerstone.

Es war vor etwa zweiunddreißig Jahren, als der Herr Jesus, innerhalb von einhundert-und-fünfzig Metern von wo ich jetzt gegenwärtig stehe, hier in Jeffersonville auf der Achten und Penn Straße, an dem Morgen, als ich den Eckstein auf dieses Tabernakel legte, welches damals bloß lediglich ein Sumpf war. Und ich wohnte gleich auf der anderen Seite des Weges hier zu meiner Linken. Es war, ehe ich verheiratet war. Ich wohnte bei meinem Vater und meiner Mutter. Dass der Herr Jesus mich an dem Morgen, an dem der Eckstein gelegt werden sollte, aufweckte, gegen, früh, gegen sechs Uhr. Und ich hatte schon einige Zeit im Bett gelegen, mit dem Herzen voller Freude, und hatte an diese großartige Zeit gedacht, wo Gott der Herr mir ein Tabernakel geben würde, in dem ich predigen konnte. Ich war damals lediglich ein junger Bursche. Und an dem Tag, ich... das Mädchen, mit dem ich ging, das schon bald meine Frau sein sollte im Jahr darauf, sollte bei uns sein an dem Tag, an dem wir den Eckstein legen sollten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And I remember that morning when I had wakened up, and laying in the room, the upstairs right here on Seventh Street. Something said, “Rise up to your feet.” And I got up. And I saw, as it was, a great place, and it was like a... a... a place where they would... a river run in the valley. And I got down there to the river and I understood it was a place where John the Baptist had been baptizing the people, and they had turned it into a hog lot. And I was very critical of it, just saying that it should not be done.

And while I was there, there was a... a Voice spoke to me and took me up, and I noticed this tabernacle in just about the state it’s in right now. But there were so many people till they were just packed all in, in the tabernacle, in this condition, about the state it’s at now. And I... I was happy, standing behind the pulpit, saying, “God, how good You are to give me a tabernacle.”

And, at that time, the Angel of the Lord spake to me, and said, “But this is not your tabernacle.”

Und ich erinnere mich, an dem Morgen, als ich wach geworden war und im Zimmer lag, im oberen Stockwerk gleich hier auf der Siebten Straße. Etwas sagte: „Erhebe dich auf deine Füße.“ Und ich stand auf. Und ich sah, wie man sagt, eine große Stätte, und es war wie eine... eine... eine Stätte, wo sie gewöhnlich... ein Fluss verlief im Tal. Und ich kam dort hinunter an den Fluss, und wie ich vernahm, war es eine Stätte, wo Johannes der Täufer die Leute getauft hatte, und sie hatten es in ein Schweine-Gelände verwandelt. Und ich war dem äußerst kritisch gegenüber, habe einfach gesagt, dass man das nicht tun sollte.

Und während ich dort war, war dort eine... eine Stimme, die zu mir sprach und mich aufhob, und ich bemerkte dieses Tabernakel in etwa genau dem Zustand, in dem es jetzt gerade ist. Doch es waren so viele Leute da, dass sie einfach alle hineingepfercht waren, im Tabernakel, in diesem Zustand, in etwa dem Zustand, in dem es sich jetzt befindet. Und ich... ich war glücklich, stand hinter dem Podium und sagte: „Gott, wie gut Du bist, mir ein Tabernakel zu geben.“

Und zu der Zeit sprach der Engel des Herrn zu mir und sagte: „Aber dies ist nicht dein Tabernakel.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And I said, “Then, Lord, where is my tabernacle?”

And He taken me up in the Spirit again, and set me down in a grove. And way down the grove was just rows of trees setting just level, about twenty-feet tall, or thirty. And they looked like fruit trees, and they were in great big green buckets.

And then I noticed to my right hand and to my left hand, there was an empty bucket on either side, and I said, “What about these?”

And He said, “You’re to plant in them.” So I pulled a limb from the tree to my right and placed it in a bucket on the right side, and a limb from the left hand and placed it in a bucket on the left side. Quickly they growed all the way into the skies.

And He said, “Hold out your hands and gather the fruit thereof.” And in one hand fell a great yellow apple, mellow and ripe. And in the other hand fell a great yellow plum, mellow and ripe. And said, “Eat the fruit thereof, because it’s pleasant.” And I ate from one and from the other, very delicious. You know the vision, it’s wrote in one of the books, I think, "Life Story", or "Prophet Visits Africa".

Und ich sagte: „Dann, Herr, wo ist mein Tabernakel?“

Und Er hob mich wiederum im Geist auf und setzte mich in einem Hain nieder. Und den ganzen Hain hinunter waren einfach nur Reihen von Bäumen, die einfach auf gleicher Höhe standen, ungefähr sechs Meter hoch, oder neun. Und sie sahen wie Frucht-Bäume aus, und sie waren in riesigen, grünen Kübeln.

Und dann bemerkte ich zu meiner Rechten und zu meiner Linken, da war auf jeder Seite ein leerer Kübel, und ich sagte: „Was ist mit diesen?“

Und Er sagte: „In denen sollst du pflanzen.“ Und so zog ich einen Ast von dem Baum rechts von mir und setzte ihn in einen Kübel auf der rechten Seite ein, und einen Ast von links und setzte ihn in einen Kübel auf der linken Seite ein. Alsbald wuchsen sie bis ganz in den Himmel hinein.

Und Er sagte: „Halte deine Hände auf und sammele die Frucht davon.“ Und in die eine Hand fiel ein großer, gelber Apfel, saftig und reif. Und in die andere Hand fiel eine große, gelbe Pflaume, saftig und reif. Und sagte: „Iss die Frucht davon, denn sie ist lieblich.“ Und ich aß von der einen und von der anderen, überaus köstlich. Ihr kennt die Vision, sie steht in einem der Bücher geschrieben, ich meine, "Lebensgeschichte" oder "Prophet besucht Afrika".

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And just then I held up my hands, and was shouting the glory of God. And all of a sudden, that Pillar of Fire came down over the top of those trees, and the roar and the lightnings flashed, and the winds blew real hard, and the leaves begin to blowing from the trees. And I looked way down, here stood the shape of this tabernacle, the way it sets now. And at the end where the pulpit would be, there were three trees, and those three trees taken shape of three crosses. And I noticed that both plums and apples were gathered in a clusters around the middle cross. And I ran real fast, screaming to the top of my voice, and fell down upon this cross, or by the cross, and threw my arms around it. And the winds begin to shake, and the... the fruit from the cross, and it fell all over me. And I was so happy, just rejoicing. And It said, “Eat the fruit thereof, because it’s pleasant.”

Und eben da hielt ich meine Hände empor und pries laut die Ehre Gottes hinaus. Und, urplötzlich, kam die Feuersäule über die Wipfel jener Bäume herab, und das Grollen und die Blitze zuckten, und die Winde bliesen richtig kräftig, und die Blätter begannen von den Bäumen zu wehen. Und ich schaute ganz weit hinunter, hier stand die Form dieses Tabernakels, so wie es jetzt steht. Und am Ende, wo das Podium wäre, da waren drei Bäume, und diese drei Bäume hatten die Form von drei Kreuzen angenommen. Und ich bemerkte, dass sowohl Pflaumen als auch Äpfel zu Trauben gesammelt waren um das mittlere Kreuz herum. Und ich rannte richtig schnell und schrie so laut ich nur konnte, und fiel auf dieses Kreuz nieder, bzw. neben das Kreuz, und warf meine Arme um es herum. Und die Winde begannen zu rütteln, und, die... die Früchte vom Kreuz herunter, und es fiel rings überall auf mich. Und ich war so glücklich, habe einfach frohlockt. Und Er sagte: „Iss die Frucht davon, denn sie ist lieblich.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And then this circling of Fire called out, said, “The harvest is ripe, and the laborers are few.” And He said, “Now, when you come to yourself again, or come out of this, read 2 Timothy 4. 2 Timothy 4.” And then I came to myself. And I stood there rubbing my face and my hands. And just then, in the corner of the room, sun shining high, then I must have been under the vision for some hour or more, and It said, “2 Timothy 4.” And I reached quickly for my Bible, and read 2 Timothy 4.

Und dann rief dieses Kreiselnde aus Feuer aus, sagte: „Die Ernte ist reif, und die Arbeiter sind wenige.“ Und Er sagte: „Nun, wenn du wieder zu dir kommst, oder hier herauskommst, lies 2.Timotheus 4. 2.Timotheus 4.“ Und dann kam ich zu mir. Und ich stand dort und rieb mir das Gesicht und die Hände. Und gerade da dann, in der Ecke des Zimmers, die Sonne schien von hoch oben, folglich muss ich eine gute Stunde oder mehr unter der Vision gewesen sein, und Es sagte: „2.Timotheus 4.“ Und ich langte rasch nach meiner Bibel und las 2.Timotheus 4.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, I wish to read that now. And as strange as it seems, as I read this 2 Timothy 4, the place that I stopped, and many times that I’ve preached on that here in this tabernacle, it seems strange that I’d always stop on that. Now in 2 Timothy 4, the first five verses. Which, five is the number of “grace.” I read this:

I charge thee... before God, and the Lord Jesus Christ, who shall judge the quick and the dead at his appearing and his kingdom;

Preach the word; be instant in season, and out of season; reprove, rebuke, exhort with all longsuffering and doctrine.

For the time will come when they will not endure sound doctrine; but after their own lusts shall heap... shall they heap to themselves teachers, having itching ears;

And they shall turn away their ears from the truth, and shall be turned into fables.

But watch thou in all things, endure afflictions, and do the work of an evangelist, and make full proof of thy ministry.

Nun, ich möchte das jetzt lesen. Und so befremdlich es auch erscheint, während ich dieses 2.Timotheus 4 gelesen habe, die Stelle, an der ich anhielt, und oftmals, wenn ich darüber gepredigt habe hier in diesem Tabernakel, es erscheint befremdlich, dass ich immer bei der anhielt. Jetzt in 2.Timotheus 4, die ersten fünf Verse. Und fünf ist die Zahl der „Gnade“. Da lese ich dies:

Ich gebiete dir... vor Gott und dem Herrn Jesus Christus, der die Lebendigen und die Toten richten wird bei seinem Erscheinen und seinem Reich:

Predige das Wort; sei bereit zu rechter Zeit und zur Unzeit; überführe, weise zurecht, ermahne mit aller Langmut und Lehre.

Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen werden, sondern nach ihren eigenen Lüsten häufen... werden sie sich selbst Lehrer aufhäufen, weil ihnen die Ohren jucken;

Und sie werden ihre Ohren von der Wahrheit abwenden und sich in Fabeln hineinwenden.

Du aber sei nüchtern in allen Dingen, ertrage Leiden und tue das Werk eines Evangelisten und richte deinen Dienst völlig aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Did you ever notice, and I never noticed it till this last May, I never read any more of that Scripture until there? That’s all I ever read of it ’cause that seemed like that it... it was suffices, because it was telling me to preach the Word and to endure afflictions, and to be longsuffering, for the time was coming when they would not endure sound Doctrine, but after their own lusts shall heap teachers, having itching ears, and would be turned from Truth unto fables. But, now, He never said I was an evangelist. He said, “Do the work of an evangelist.” Paul telling Timothy, see. Did you notice how it says? He didn’t say, “Now, you have been called to be an evangelist.” It said, “Do the work of an evangelist.” See? Now, we notice there then. Now, if I would say with all my heart and the best of my knowledge, that has been fulfilled to the letter. Just exactly. And that’s thirty years ago.

Habt ihr je bemerkt, und ich habe es erst diesen letzten Mai bemerkt, ich habe von dieser Schriftstelle nie noch mehr vorgelesen als bis dorthin? Das ist alles, was ich je davon vorgelesen habe, denn das erschien so, als wäre es... es genügend, denn es sagte mir, ich solle das Wort predigen und Leiden ertragen und langmütig sein, denn es würde eine Zeit kommen, wo sie die gesunde Lehre nicht ertragen würden, sondern sich nach ihren eigenen Lüsten Lehrer aufhäufen würden, weil ihnen die Ohren jucken, und von der Wahrheit zu den Fabeln gewendet würden. Doch, nun, Er hat nie gesagt, ich wäre ein Evangelist. Er sagte: „Tue das Werk eines Evangelisten.“ Hat Paulus zu Timotheus gesagt, seht. Habt ihr bemerkt, wie es heißt? Er hat nicht gesagt: „Nun, du bist berufen worden, ein Evangelist zu sein.“ Es hieß: „Tue das Werk eines Evangelisten.“ Seht? Nun, wir bemerken dann dort. Nun, wenn ich von ganzem Herzen sagen würde, und nach meinem besten Wissen: das ist auf den Buchstaben genau erfüllt worden. Ganz genau. Und das war vor dreißig Jahren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And so far as I know, that every vision that He’s ever give me has been fulfilled, except the one that I’m a change in my ministry, to where I’m to pray for people in a little place like a little room under a tent, or a big auditorium or something. It looked, to me, like a tent. You remember that, two or three years ago? Most all of it was brought to pass. I was to go down in Mexico, and how it would rain that night and what would take place down there. And He told me my ministry of the First Pull. Remember about catching the little bitty fish, or missing it? Second one was a small fish. But then He told me, “On the Third Pull, don’t fail. See? And don’t tell people.” I’m always trying to explain what I’m trying to do. He let me know not to tell people what you’re doing. Just do what He tells me to do and let it alone. See?

Und so weit wie ich weiß, dass jede Vision, die Er mir jemals gab, erfüllt worden ist, außer derjenigen, dass ich, eine Veränderung in meinem Dienst, dahin, wo ich für Menschen beten soll in einem kleinen Ort wie einem kleinen Raum unter einem Zelt, oder einem großen Saal oder so. Es sah, für mich, wie ein Zelt aus. Erinnert ihr euch daran, vor zwei oder drei Jahren? Das meiste davon ist erfüllt worden. Ich sollte unten nach Mexiko gehen, und wie es an jenem Abend regnen würde, und was dort unten stattfinden würde. Und Er sagte mir meinen Dienst des Ersten Zuges. Erinnert ihr euch, darüber, den klitzekleinen Fisch zu fangen, oder ihn zu verpassen? Der Zweite war ein kleiner Fisch. Doch dann sagte Er zu mir: „Beim Dritten Zug versage nicht. Seht? Und sag den Leuten nichts.“ Ich versuche immer zu erklären, was ich versuche zu tun. Er ließ mich wissen, ich soll den Leuten nicht sagen, was man tut. Einfach das tun, was Er mir aufträgt zu tun, und es in Ruhe lassen. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

But I’m that type of person, I have no secrets, so I just tell everything I know. So, that’s... that’s just the breed, I guess. But that, I try... I love people, and I want people to be saved so bad till I try to tell them everything I know, unless it’s something He’s told me not to tell, of course, so that they won’t miss it. See? I want them to see it so close that there’ll be no error in it.

Doch ich bin diese Art von Person, ich habe keine Geheimnisse, und so sage ich einfach alles, was ich weiß. Und so, das ist... das ist einfach die Rasse, nehme ich an. Doch das, ich versuche... Ich liebe die Leute, und ich möchte so sehr, dass die Leute gerettet werden, bis dass ich versuche, ihnen alles zu sagen, was ich weiß, es sei denn, es wäre etwas, wovon Er mir sagte, ich soll’s nicht sagen, natürlich, damit sie es nicht verpassen. Seht? Ich möchte, dass sie es so genau sehen, dass es dabei keinen Fehler gibt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, that come to pass just exactly. Now remember, the charge was, if we’ll study that for a moment, “I charge thee before God, and the Lord Jesus Christ, Who shall judge the quick and the dead at His appearing in His Kingdom.” See? “Judge... Charge you before God, and Christ, that you... that you preach the Word.” And so help me, till this night, as far as I have any knowledge of, I’ve never preached nothing but the Word, see, and stayed right with It. It’s been a lot of trouble, and I’ve went through lots of persecutions and lots of trials, had to separate from many precious friends because of that very statement, “Preach the Word.” And I... I have...

Nun, das ist ganz genau geschehen. Nun denkt daran, das Gebot war, wenn wir das einen Moment studieren: „Ich gebiete dir vor Gott und dem Herrn Jesus Christus, der die Lebendigen und die Toten richten wird bei Seinem Erscheinen in Seinem Reich.“ Seht? „Richte... Gebiete dir vor Gott und Christus, dass du... dass du das Wort predigst.“ Und so wahr mir Gott helfe, bis zu diesem Abend, soweit ich irgend davon Kenntnis habe, habe ich nie etwas anderes gepredigt als das Wort, seht, und bin direkt Daran verblieben. Es ist eine Menge Schwierigkeiten gewesen, und ich bin durch jede Menge Verfolgungen und jede Menge Prüfungen gegangen, musste mich von vielen kostbaren Freunden trennen aufgrund genau jener Aussage: „Predige das Wort.“ Und ich... ich habe...

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

You remember in the vision, or, the little translation as I would call it, recently, where I was taken and saw those people and looked back to myself and all those millions there. And I said, “I want to see Jesus.”

And He said, “He’s higher.”

Well, see, when people die, they... they don’t immediately go up with God. Now, you, I’m sure you’ll understand that. Maybe I ought to explain it the best that I can. Are you in a hurry then? [Congregation shouts, "No! No!"] Let’s take our time then... ["Amen!"] ...and... and... and try to make it just as clear as I can.

Erinnert ihr euch in der Vision, oder der kleinen Entrückung, wie ich es nennen würde, kürzlich, wohin ich genommen wurde und jene Leute sah und auf mich selbst zurückschaute, und all jene Millionen dort. Und ich sagte: „Ich möchte Jesus sehen.“

Und Er sagte: „Er ist höher.“

Nun, seht, wenn Leute sterben, gehen sie... gehen sie nicht sofort hinauf zu Gott. Nun, ihr, ich bin mir sicher, ihr werdet das verstehen. Vielleicht sollte ich es erklären, so gut ich es kann. Seid ihr dann in Eile? Nehmen wir uns dann doch die Zeit und... und... und versuchen, es so deutlich zu machen, wie ich nur kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, when we come along, we remember that we live here in three dimensions. And I don’t know whether I can name them or not. One of them is light, and the other is matter. Tommy, you remember what the third is? [Someone says something.] Huh? [“Atom.”] Atom? [Someone else says, “Time.”] Time. Right. Now, light, matter, and time. And our five senses contact them dimensions. Our sight contacts light, our feeling contacts matters, and so forth.

Nun, wenn wir daherkommen, erinnern wir uns, dass wir hier in drei Dimensionen leben. Und ich weiß nicht, ob ich sie benennen kann oder nicht. Eine von ihnen ist Licht und die andere ist Materie. Tommy, erinnerst du dich, was die dritte ist? [Jemand sagt etwas.–Verf.] Hm? [„Atom.“] Atom? [Jemand anders sagt: „Zeit.“] Zeit. Genau. Nun, Licht, Materie und Zeit. Und unsere fünf Sinne kontaktieren diese Dimensionen. Unser Sehvermögen kontaktiert Licht, unser Tastsinn kontaktiert Materie, und dergleichen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, but we have contact through science, the fourth dimension, as it was. Because coming right through this building now comes pictures, voices of radio, pictures on television, that our senses does not contact that, but yet they have a... a tube or a crystal that picks up those ether waves and manifests them. So, you see, right in this building now is live actions of people, in the air, live voices. They’re here. We know it. They’re absolutely the truth. And the only thing you do, they... they catch it on... I don’t understand the mechanics of... of those things that science has invented, but we know that it proves to us there is a fourth dimension.

Now, the fifth dimension is where the sinner, the unbeliever dies and goes to. The fifth dimension is the, kind of the, well, the horrible dimension. Now this man...

And when a Christian dies, he goes into the sixth dimension.

And God is in the seventh dimension.

Now then, you see, the Christian when he dies, he goes under the altar of God, right into the Presence of God, under the altar. And he’s at rest.

Nun, doch durch die Wissenschaft haben wir Kontakt, die vierte Dimension, wie man sagt. Denn es kommen direkt durch dieses Gebäude jetzt gerade hindurch kommen Bilder, Stimmen vom Radio, Bilder im Fernsehen, die unsere Sinne, sie kontaktieren das nicht, aber dennoch haben sie eine... eine Röhre oder ein Kristall, die diese Äther-Wellen auffangen und sie manifestieren. Und so, seht ihr, direkt in diesem Gebäude jetzt sind lebendige Handlungen von Leuten, in der Luft, lebendige Stimmen. Sie sind hier. Wir wissen es. Sie sind absolut die Wahrheit. Und das einzige, was ihr macht, sie... sie fangen es ein auf... Ich verstehe die Mechanik dieser... dieser Dinge nicht, die die Wissenschaft erfunden hat, aber wir wissen, dass es uns beweist, es gibt eine vierte Dimension.

Nun, die fünfte Dimension ist, wo der Sünder, der Ungläubige stirbt und hingeht. Die fünfte Dimension ist die, gewissermaßen die, nun, die furchtbare Dimension. Nun, dieser Mann...

Und wenn ein Christ stirbt, geht er in die sechste Dimension hinein.

Und Gott ist in der siebten Dimension.

Nun, dann, seht ihr, der Christ, wenn er stirbt, er geht unter den Altar Gottes, direkt in die Gegenwart Gottes hinein, unter den Altar. Und er ruht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

To break it down, when a man has a nightmare, he’s not altogether asleep, neither is he awake. He’s between sleep and awake, and that’s what makes him have a horrible shaking and screaming, because he’s not asleep, he’s not awake. And to take that, shows where a man goes when he dies unconverted. He’s lived his time up, he’s dead on earth; and he cannot go in the Presence of God, because he’s not fit to go there without the Blood. And he’s caught. And he cannot come back to earth, because his time’s finished here on earth, and he’s caught between, and he’s in a nightmare. See? He can’t go in the Presence of God, to rest. And he can’t back, come to earth, because his time’s up. He’s in a nightmare, and there he stays until the day of the judgment. A horrible thing to be in, see.

And now in this vision, I believe I was caught to that sixth dimension, looking back down here and could see back. See, the sight isn’t exactly with the eyes, that’s earthly. But sight is a greater thing than... The sight that they have there, their contact is far beyond any contact that our natural senses would contact.

Um es aufzugliedern, wenn ein Mensch einen Albtraum hat, dann schläft er nicht gänzlich, ebenso wenig ist er wach. Er ist zwischen schlafen und wachen, und das bewirkt bei ihm dann ein furchtbares Zittern und Schreien, denn er schläft nicht, noch ist er wach. Und wenn man das nimmt, zeigt es, wo ein Mensch hingeht, wenn er unbekehrt stirbt. Er hat seine Lebenszeit aufgebraucht, er ist auf Erden tot; und er kann nicht in die Gegenwart Gottes gehen, weil er ungeeignet ist dort hingehen zu können ohne das Blut. Und er ist gefangen. Und er kann nicht zurück auf die Erde kommen, denn seine Zeit hier auf Erden ist abgelaufen, und er ist dazwischen gefangen und er ist in einem Albtraum. Seht? Er kann nicht in die Gegenwart Gottes gehen, um zu ruhen. Und er kann nicht zurück, auf die Erde kommen, denn seine Zeit ist aufgebraucht. Er ist in einem Albtraum, und dort verbleibt er bis zum Tage des Gerichts. Eine furchtbare Sache, da drinnen zu sein, seht.

Und jetzt, in dieser Vision, ich glaube, ich wurde in jene sechste Dimension entrückt, schaute zurück hier nach unten und konnte zurücksehen. Seht, das Sehvermögen liegt nicht genau bei den Augen, das ist irdisch. Sondern das Sehvermögen ist etwas größeres als... Das Sehvermögen, das sie dort haben, ihr Kontakt übersteigt bei weitem jeden Kontakt, den unsere natürlichen Sinne kontaktieren würden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Here sometime ago I was explaining it. I was looking at a television picture where they let a man down, I think two mile or a mile deep in the ocean, and they had ray lights that went out. They was showing marine life. And there come fish by, that horrible-looking creatures. That, it’s midnight, ink black down there. And they had phosphorus on their nose and they had no eyes. Now, they have to be fed, so it looked like, to find their food, they were guided with another sense; not sight, ’cause they didn’t have eyes, couldn’t use them down there. But they were guided with another sense that they could contact their food. And I thought, “If I could have control of that little fish with my sight, how much greater could I supply his food and lead him places, how much greater my sight is than his radar he contacts.” See? And I thought, “If I could just lead him!”

Then it come to me, “If I could only surrender myself to God, how much greater is the sight and senses of God, Who could guide us much more than the things that we see, because the faith that He supplies us is the evidence of things not seen with our eyes.” Then if that little fish could never come up to the top of the water like other fish, because he’s pressurized. You bring him up, he would explode. No more than we can go up higher and keep from exploding. We are pressurized for the... the place that we live.

Hier vor einiger Zeit habe ich es erklärt. Ich betrachtete einen Fernsehfilm, wo sie einen Mann, ich meine, drei Kilometer oder zwei Kilometer tief in den Ozean hinabließen, und sie hatten Leuchtstrahler, die hinausgingen. Sie zeigten das Leben im Meer. Und dort kamen Fische vorbei, jene grässlich aussehenden Kreaturen. Die, es ist Mitternacht, pechschwarz dort unten. Und sie hatten Phosphor auf ihrer Nase und sie hatten keine Augen. Nun, sie müssen sich ernähren, und so sah es aus, um ihre Nahrung zu finden, als wären sie durch einen anderen Sinn gelenkt; nicht das Sehvermögen, denn sie hatten keine Augen, könnten sie dort unten nicht verwenden. Doch sie wurden durch einen anderen Sinn gelenkt, damit sie ihre Nahrung kontaktieren könnten. Und ich dachte: „Wenn ich die Kontrolle über diesen kleinen Fisch haben könnte mit meinem Sehvermögen, in welch größerem Maße könnte ich doch für seine Nahrung sorgen und ihn an Stellen führen, wie viel größer ist mein Sehvermögen doch als sein Radar, das er kontaktiert.“ Seht? Und ich dachte: „Wenn ich ihn nur führen könnte!“

Dann kam es mir: „Wenn ich mich Gott nur ausliefern könnte, wie viel größer ist doch das Sehvermögen und die Sinne Gottes, Der uns viel eher lenken könnte als die Dinge, die wir sehen, denn der Glaube, mit dem Er uns versorgt, ist das Überführtsein von Dingen, die mit unseren Augen nicht gesehen werden.“ Wenn dieser kleine Fisch dann nie an die Wasseroberfläche heraufkommen könnte wie andere Fische, weil er druck-angepasst ist. Wenn ihr ihn hinaufholt, würde er explodieren. Genauso wenig wie wir höher hinaufgehen können und verhindern, dass wir explodieren. Wir sind druck-angepasst für den... den Ort, an dem wir leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

But now if that little fish could ever come up here and be me, would he ever want to be that little fish again down in that midnight blackness? He’d never want to be a fish no more, because he’s something greater than a fish, he’s a man; his senses are greater, his understanding is greater, his intelligent is supreme. Then multiply that by ten million, then you get what it is when you pass from this into the Presence of God yonder, where the human being is so much farther than what we are here. You’d never want to be a human being like this no more, down in this pesthouse of sickness and corruption. It’s been that in my heart, that I’ve tried these thirty years to preach the Gospel around the world, to tell people that there is a Heaven to... to gain and there’s a hell to shun, and there is a God that loves you, and a... a redeeming power that’s laying ready to pick you up at any time that you’re ready to receive it.

Wenn dieser kleine Fisch aber jetzt jemals hier heraufkommen könnte und ich sein, würde er jemals wieder dieser kleine Fisch sein wollen unten in dieser Mitternachts-Dunkelheit? Er würde niemals mehr ein Fisch sein wollen, denn er ist etwas größeres als ein Fisch, er ist ein Mensch; seine Sinne sind größer, sein Verständnis ist größer, seine Intelligenz ist allerhöchsten Ranges. Multipliziert das dann mit zehn Millionen, dann erhaltet ihr, was es ist, wenn ihr von diesem hinübergeht droben in die Gegenwart Gottes hinein, wo der Mensch so viel weiter ist, als wir es hier sind. Ihr würdet niemals mehr ein Mensch sein wollen wie dieser, unten in diesem Pesthaus der Krankheit und Verderbtheit. Es ist das in meinem Herzen gewesen, dass ich diese dreißig Jahre versucht habe, das Evangelium auf der ganzen Welt zu predigen, um den Menschen zu sagen, dass es einen Himmel gibt, den es zu... zu erlangen gilt, und es eine Hölle gibt, der es zu entkommen gilt, und es einen Gott gibt, der einen liebt, und eine... eine Kraft der Erlösung, die bereitliegt, euch jeder Zeit aufzuheben, wenn ihr bereit seid, sie anzunehmen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Like a man drowning, a rope hanging there, he thinks, “Well, the rope, I could pull myself out, but I’m not worthy to get the rope.” The rope was put there for that very purpose, for you to pull yourself out with. That’s the reason Jesus Christ died, for the very purpose of saving sinners. And He dangled the rope of Eternal Life, which this very night will pass over every sinner’s head in here, and a welcome sign hanging on it, “Come up out of it.” If... if you... if you wish to do it, the preparation is made.

Wie ein Mann, der ertrinkt, es hängt ein Seil dort, er denkt: „Nun, das Seil, ich könnte mich herausziehen, aber ich bin nicht würdig, das Seil zu bekommen.“ Das Seil wurde für genau diesen Zweck dort hingehängt, damit du dich selbst damit herausziehst. Das ist der Grund, weshalb Jesus Christus starb, für genau den Zweck Sünder zu retten. Und Er hat das Seil des Ewigen Lebens herabbaumeln lassen, welches an eben diesem Abend jetzt am Kopf eines jeden Sünders hier drinnen vorüberziehen wird, und an dem ein Schild des Willkommens hängt: „Komm hinauf, da raus.“ Wenn... wenn du... wenn du es tun möchtest, die Vorkehrung ist getroffen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, when I seen that place and that condition that those people were in, and how beyond anything that this world could ever think of, it was glorious. There could not be sin there, no death nor nothing could enter that spot. And there was no different between man and women, only the... the sex glands was gone from them, and there could never be no more adultery, no more nothing. But she was still a woman in the way of figure, and man was still figure, and they’ll forever be that way. Because when God...

Jetzt, als ich jenen Ort sah und jenen Zustand, in dem jene Menschen waren, und wie es über alles hinaus, was dieser Welt jemals in den Sinn käme, herrlich war. Es konnte dort keine Sünde geben, kein Tod und nichts konnte in jenen Ort hineinkommen. Und es unterschied sich nichts zu Männern und Frauen, nur hatten sie die... die Geschlechtsdrüsen nicht mehr, und es konnte dort niemals mehr Ehebruch geben, gar nichts mehr. Doch sie war immer noch eine Frau, der Figur nach, und der Mann war immer noch Figur, und sie werden in Ewigkeit so sein. Denn wenn Gott...

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now this might be good, some of you high school kids that’s getting this stuff taught into you here about evolution. Now, I believe in evolution, but not in the way that man evoluted from... from some lower specie. Their own theory backfires upon them when they try to hybreed anything, it won’t breed itself back. So, you see, it... it’s backfired on them.

Dies ist jetzt vielleicht gut, manche von euch Kindern auf der Oberschule, die ihr dieses Zeugs hier eingebläut bekommt über Evolution. Nun, ich glaube an Evolution, aber nicht in der Weise, dass der Mensch sich von... von einer niedrigeren Art höherentwickelt hat. Ihre eigene Theorie geht bei ihnen nach hinten los, wenn sie versuchen etwas zu kreuzen, es bringt sich nicht selbst wieder hervor. Ihr seht also, es... es ging bei ihnen nach hinten los.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, I believe that when God begin to bathe the earth, maybe the first thing He did come forth with was a jellyfish, and from that to a frog, and on up. But, you see, it’s continually come closer and closer to the image of man, and man was a reflection of God. And that’s the reason that grass become evoluted, maybe grass, and then from grass come flowers, from flowers come shrubs, from shrubs come tree. Why? It’s a picture of the Tree of Life standing on the other side. And everything on this side that’s natural is a shadow of the Supernatural or the Eternal on the other side. Therefore, as long as there’s a born-again Christian on the earth, and we got a body here like this, it’s the very reflection of one that’s waiting on the other side where there is no death and sorrow. And that’s what makes our hearts hunger for such as that. See, there’s something in us that calls out. We just... There’s something that tells us it’s there. I believe through these years... I apologize before God and the people, of being stupid and being... making many mistakes. But through these many years I have been privileged to see many millions of people come into the Kingdom of God, and have been thankful to the Lord to let me lead them there. And I believe they’ll be there on that day.

Nun, ich glaube, dass als Gott begann die Erde zu überströmen, vielleicht war die erste Sache, mit der Er hervorkam, tatsächlich eine Qualle, und von da zu einem Frosch und weiter hinauf. Doch, seht ihr, es kam beständig näher und näher an das Ebenbild des Menschen heran, und der Mensch war eine Widerspiegelung Gottes. Und das ist der Grund, weshalb das Gras eine höhere Entwicklung erreichte, vielleicht Gras, und ab Gras kamen dann Blumen, ab Blumen kamen Sträucher, ab Sträuchern kamen Bäume. Warum? Es ist ein Bild des Baumes des Lebens, der auf der anderen Seite steht. Und alles auf dieser Seite, das natürlich ist, ist ein Schatten des Übernatürlichen oder des Ewigen auf der anderen Seite. Deshalb, solange es einen wiedergeborenen Christen auf der Erde gibt, und wir hier einen Leib wie diesen haben, ist es die direkte Widerspiegelung von einem, der auf der anderen Seite wartet, wo es keinen Tod und kein Leid gibt. Und das ist, was unsere Herzen hungern lässt nach so etwas. Seht, da ist etwas in uns, das ausruft. Wir haben einfach... Da ist etwas, das uns sagt, es ist da. Ich glaube durch all diese Jahre hindurch... Ich entschuldige mich vor Gott und den Leuten, dass ich dumm war und war... und viele Fehler gemacht habe. Doch durch all diese vielen Jahre hindurch ist es mein Vorrecht gewesen zu sehen, wie viele Millionen Menschen in das Reich Gottes hineinkamen, und bin dem Herrn dankbar gewesen, mir zu gestatten, sie dorthin zu führen. Und ich glaube, sie werden an jenem Tage dort sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, the vision was fulfilled. And how I ever come to ever stop, not knowing, on that 5th verse. That’s all I ever read. But there’s some more to that chapter, several more verses. Now, you might, in your hotel room or home tonight, soon as we dismiss, read the rest of that, ’cause I’ve got several Scriptures wrote out here that I want to refer to, and notes that I want to refer to. And I want you to read it when you go home. I’ll quote it, it’ll be on the tape. You want to mark some of it down, why, it’ll be all right.

Nun, die Vision wurde erfüllt. Und wie ich je dazu kam, je anzuhalten, ohne es zu wissen, beim 5. Vers. Das ist alles, was ich je las. Doch das Kapitel besteht noch aus mehr, etlichen weiteren Versen. Nun, ihr mögt heute abend in eurem Hotelzimmer oder zu Hause, sobald wir schließen, den Rest davon lesen, denn ich habe etliche Schriftstellen hier aufgeschrieben, auf die ich mich beziehen möchte, und Notizen, auf die ich mich beziehen möchte. Und ich möchte, dass ihr es lest, wenn ihr nach Hause geht. Ich werde es zitieren, es wird auf dem Tonband sein. Wenn ihr einiges davon notieren wollt, na, das wird in Ordnung sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, do you believe that men and women, which I know you do, are led by the Spirit of God to do things? See? And Jesus was our pattern. If you would notice it, I want to turn, you turn with me, to Saint Luke, the 4th chapter, just a minute. And I want to show you something striking. And just so we won’t get to too much of these references, but that you’ll be able to read with me here, for on this one, for just a few moments. Saint Luke, the 4th chapter and the 14th verse, we begin. Now watch real close here if you want to see something happen, this paralleled. Now notice:

And Jesus returned in the power of the Spirit unto Galilee... He returned in the power of the Spirit unto Galilee: and there went out a fame of him throughout all the regions around about.

And he taught in their synagogues, being glorified of all.

And he came to Nazareth, where he had been brought up: and, as his custom was, he went into the synagogue on the sabbath day, and stood up for to read.

And there was delivered unto him the book of the prophet Isaiah. And when he had opened the book, he found the place where it is written, was written,

The Spirit of the Lord is upon me, because he has anointed me to preach the gospel to the poor; and he hath sent me to heal the brokenhearted, and to preach deliverance to the captives, and to recover sight to the blind, and to set at liberty, them that are bruised.

And to preach the acceptable year of our Lord.

And he closed the book...

Nun, glaubt ihr, dass Männer und Frauen, und ich weiß, ihr tut es, vom Geist Gottes geleitet sind Dinge zu tun? Seht? Und Jesus war unser Muster. Wenn ihr es bemerken würdet, ich möchte aufschlagen, schlagt ihr es mit auf, Lukas, das 4. Kapitel, eine Minute mal. Und ich möchte euch etwas bemerkenswertes zeigen. Und nur damit wir uns nicht zu viele dieser Verweisstellen vornehmen, sondern dass ihr in der Lage wärt hier mit mir mitzulesen, für, bei diesem hier, für ein paar Momente nur. Lukas, das 4. Kapitel und der 14. Vers, fangen wir an. Gebt jetzt gut acht hier, wenn ihr etwas geschehen sehen wollt, eine Entsprechung hierzu. Bemerkt jetzt:

Und Jesus kehrte in der Kraft des Geistes zurück nach Galiläa... Er kehrte in der Kraft des Geistes zurück nach Galiläa, und das Gerücht von ihm erscholl durch alle umliegenden Gegenden.

Und er lehrte in ihren Synagogen und wurde von allen gepriesen.

Und er kam nach Nazareth, wo er großgezogen worden war, und ging nach seiner Gewohnheit am Sabbattag in die Synagoge und stand auf, um vorzulesen.

Und es wurde ihm das Buch des Propheten Jesaja gereicht. Und als er das Buch geöffnet hatte, fand er die Stelle, wo geschrieben steht, geschrieben stand: Der Geist des Herrn ist auf mir, denn er hat mich gesalbt, den Armen das Evangelium zu predigen; und er hat mich gesandt, zu heilen, die zerbrochenen Herzens sind, und zu predigen den Gefangenen die Befreiung und den Blinden wiederzugeben das Augenlicht, und zu entlassen die Zerschlagenen in die Freiheit,

und zu predigen das angenehme Jahr unseres Herrn.

Und er schloss das Buch...

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, if you want to, if you want a reference to that, I’ve got it here, just a moment, if I maybe pick it up out of the marginal reading here. If you notice, that’s also you’ll find it over in Mark and different places, but in Isaiah 61:1 and 2. Now, isn’t it strange that He stopped right there, and the very next verse... That was what was applied to His first coming. And the second, next verse, is applying to His Second Coming, at judgment. He stopped and closed the book. If any of you are reading a Scofield Bible, you’ll find a footnote on it there. See? Watch your footnote, a mark to a footnote, see, and you’ll notice there. “A comparison with the... the message quoted, in Isaiah 61:1 and 2, affords the instance of the...“ Where, the Scripture here, preaching, Jesus was to preach the acceptable year of the Lord; and the next verse comes out with His Coming and judgment. See? And you see how He stopped right at that.

Nun, wenn ihr möchtet, wenn ihr dazu eine Verweisstelle möchtet, ich habe sie hier, einen Augenblick, wenn ich sie vielleicht hier dem Randverweis entnehme. Wenn ihr bemerkt, das steht auch, ihr findet es drüben in Markus und verschiedenen Stellen, doch in Jesaja 61:1 und 2. Nun, ist es nicht befremdlich, dass Er genau dort anhielt, und der allernächste Vers... Das war, was auf Sein erstes Kommen bezogen wurde. Und der zweite, nächste Vers, bezieht sich auf Sein Zweites Kommen, beim Gericht. Er hielt an und schloss das Buch. Falls jemand von euch eine Scofield Bibel liest, ihr findet dort eine Fußnote darüber. Seht? Beachtet eure Fußnote, ein Zeichen zu einer Fußnote, seht, und ihr werdet dort bemerken. „Ein Vergleich mit der... der zitierten Botschaft, in Jesaja 61:1 und 2, bietet das Beispiel für die...“ Wo die Schrift hier, zu predigen, Jesus sollte das angenehme Jahr des Herrn predigen; und der nächste Vers berichtet von Seinem Kommen und Gericht. Seht? Und ihr seht, wie Er genau bei dem anhielt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And how I never noticed that, and how I always stopped at this 5th verse, “For the time will come when they do not endure sound Doctrine, but will heap themselves with teachers, having itching ears, and will be turned from the Truth to fables. But do the work of an evangelist, make full proof of your ministry.” See? And by God’s help and grace I’ve tried to do that. And I want my friends, both here and out into the lands where the tapes will go, the reason that I have took the stand that I have for the Word, is this very reason. “Preach the Word.” That’s the reason I would not tally-ate with any of the creeds, any the denominations, because I have been commissioned of God to stay with the Word. Now if anybody else wants to do anything else, that’s up to them.

Und wie ich das doch nie bemerkt habe, und wie ich doch immer bei diesem 5. Vers anhielt: „Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen werden, sondern werden sich selbst Lehrer aufhäufen, weil ihnen die Ohren jucken, und werden von der Wahrheit weggewendet werden zu den Fabeln. Doch tue das Werk eines Evangelisten, richte deinen Dienst völlig aus.“ Seht? Und durch Gottes Hilfe und Gnade habe ich versucht, das zu tun. Und ich möchte, dass meine Freunde, sowohl hier als auch draußen in den Ländern, wo die Tonbänder hingehen werden, der Grund, weshalb ich den Stand eingenommen habe, den ich einnahm, für das Wort, ist genau dieser Grund: „Predige das Wort.“ Das ist der Grund, weshalb ich mit keinem der Glaubensbekenntnisse, keiner der Konfessionen übereingegangen bin, weil ich von Gott beauftragt worden bin, beim Wort zu bleiben. Nun, falls irgendwer etwas anderes tun möchte, das ist deren Sache.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And if you notice, in the vision that I had of my ministry, it was I’ve never crossed those trees. I have never proselyted. I have never said, “All you trinitarians be oneness” or “all you oneness be trinitarians.” I have planted in their own vessels. Just exactly. I went to the trinitarian, I went to the oneness, I went to everybody, and stayed between and never joined any of them; but stayed between, being a brother, just exactly what that vision said do. And I’ve eat the fruit from both sides, salvation on both sides.

Und wenn ihr bemerkt, in der Vision, die ich hatte von den... meinem Dienst, es war, ich habe diese Bäume nie überschritten. Ich habe nie Anhänger geworben. Ich habe nie gesagt: „Ihr Trinitarier alle, werdet Einheitsleute“ oder „ihr Einheitsleute alle, werdet Trinitarier.“ Ich habe in ihre eigenen Gefäße gepflanzt. Ganz genau. Ich ging zu den Trinitariern, ich ging zu den Einheitsleuten, ich ging zu jedermann, und blieb dazwischen und habe mich keiner von ihnen angeschlossen; sondern blieb dazwischen, war ein Bruder, ganz genau was die Vision mir aufgetragen hatte zu tun. Und ich habe die Frucht von beiden Seiten gegessen, Errettung auf beiden Seiten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And now, did you notice, there’s many trinitarian people sitting here, there’s many oneness, and there’s many different ones. But how little you would be to fuss about it, because if that part of the vision was true, the other part’s true, too. Both fruits was found in the cross. See? Both of them was in the cross, all clustered together, and both plums and pear, or peach, plums and apples rained down on me there. Both of them. All found in the cross, because they all believed in God and are filled with the Holy Ghost, and have the Christian works and signs following.

Now, the denomination won’t have nothing to do with it. It’ll be the born again that will have anything to do with it. It’ll be your experience with God that will have to do with it. Now, we see so much of that. I’ve got several Scriptures here that I’d like to refer to. Maybe I will a little later on.

Und nun, habt ihr bemerkt, es sitzen viele Dreieinigkeitsleute hier, da sind viele Einheitsleute, und da sind viele verschiedene. Aber wie klein wäre man doch, wenn man darüber viel Aufhebens macht, denn wenn der Teil der Vision wahr gewesen ist, ist der andere Teil auch wahr. Beide Früchte wurden im Kreuz gefunden. Seht? Beide von ihnen waren im Kreuz, alle in Trauben zusammen, und sowohl Pflaumen als auch Birne, bzw. Pfirsich, Pflaumen und Äpfel regneten dort auf mich herab. Beide von ihnen. Wurden alle im Kreuz gefunden, denn sie alle glaubten an Gott und sind erfüllt mit dem Heiligen Geist, und haben die mitfolgenden christlichen Werke und Zeichen.

Nun, die Konfession wird nichts damit zu tun haben. Es werden die Wiedergeborenen sein, die irgendwas damit zu tun haben werden. Es wird dein Erlebnis mit Gott sein, das damit etwas zu tun haben wird. Jetzt, wir sehen so viel davon. Ich habe etliche Schriftstellen hier, auf die ich mich gerne beziehen möchte. Vielleicht mache ich das ein wenig später.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

But now I want to take you from the 5th verse, on down to the 18th verse. And now to save time, I... I won’t read it. But now Paul, starting off over here in Timothy again, if you notice how he begin to speak, it’s pathetic. Now if you notice after the 5th verse:

For I am now ready to be offered, and my time of... departure is at hand.

Fixing to leave the scene. Starts off, see:

I have...

Well, watch:

My...

I’m ready, and my departure is at hand.

I have fought a good fight, I have finished my course, I have kept the faith:

Henceforth there is laid up for me a crown of righteousness, which the Lord, the righteous judge, will give me at that day: and not only me only, but... all them also that love his appearing.

And then he goes ahead to tell,

Do all, do these things...

What? For him to bring the coat. Now we start right off, and he says:

...Demas has forsaken me...

There must come a time in his ministry when he was a young evangelist, a young prophet, everybody was for him. But now you notice on down in here, said:

...all men has forsaken me...

What for? - The Word!

Aber jetzt möchte ich euch vom 5. Vers an weiter runter nehmen zum 18. Vers. Und jetzt, um Zeit zu sparen, werde ich... ich es nicht vorlesen. Doch jetzt, Paulus, als er hier drüben in Timotheus wiederum begann, wenn ihr bemerkt, wie er anhob zu sprechen, es ist bemitleidenswert. Jetzt, wenn ihr es bemerkt, nach dem 5. Vers:

Denn ich werde schon geopfert, und meine Zeit des... Abscheidens ist nahe.

Im Begriff, die Bildfläche zu verlassen. Beginnt, seht: „Ich habe...“ Nun, beachtet. „Mein...“

...ich bin bereit, und mein Abscheiden ist nahe.

Ich habe einen guten Kampf gekämpft, ich habe meinen Lauf vollendet, ich habe den Glauben gehalten.

Hinfort liegt für mich bereit die Krone der Gerechtigkeit, die mir der Herr, der gerechte Richter, an jenem Tage geben wird; nicht allein mir aber allein, sondern auch allen, die sein Erscheinen liebhaben.

Und dann fährt er fort zu sagen: „Tue alles, tue diese Dinge.“ Was? Dass er den Mantel bringen soll. Jetzt beginnen wir sogleich, und er sagt:

...Demas hat mich verlassen...

Es musste eine Zeit kommen in seinem Dienst, als er ein junger Evangelist war, ein junger Prophet, wo alle für ihn waren. Aber jetzt bemerkt ihr hier drinnen weiter unten, er sagte:

...alle haben mich verlassen...

Um wes willen? Des Wortes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

When Jesus, the young Prophet of Galilee, He got a time and He was forsaken. All man who stay with God’s Word gets to that place where they are forsaken by the world and the religious world. Jesus fed five thousand, one day, and they picked up baskets full of... of fragments off of five loaves and two fishes. And the very next day, I believe it was, He begin to come down with the Word, and all of them begin to depart from Him. And He looked around to the disciples, and said, “Will you go, also?” Even seventy of His Own ordained ministers left Him. And He said, “Will you go, also?”

And then Peter spoke those notable words, by saying, “Lord, where would we go? Thou only has Eternal Life.”

Als Jesus, der junge Prophet aus Galiläa, Er hatte eine Zeit, wo Er verlassen wurde. Alle Männer, die bei Gottes Wort verbleiben, gelangen an diesen Punkt, wo sie von der Welt und der religiösen Welt verlassen werden. Jesus speiste fünftausend, eines Tages einmal, und sie hoben Körbe voll mit... mit Brocken von fünf Broten und zwei Fischen auf. Und gleich am allernächsten Tag, glaube ich war es, fing Er an mit dem Wort aufzuwarten, und sie alle fingen an, von Ihm zu gehen. Und Er schaute sich um zu den Jüngern und sagte: „Wollt ihr auch gehen?“ Selbst siebzig Seiner eigenen, ordinierten Prediger verließen Ihn. Und Er sagte: „Wollt ihr auch gehen?“

Und dann sprach Petrus jene bedeutsamen Worte, indem er sagte: „Herr, wohin sollten wir gehen? Du allein hast Ewiges Leben.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Notice. But the time come when the forsaking time come, and it’s... it’s got to come. It must come. And now I’ve got several prophets and things in here to refer to, to prove to you that that time come. And it’s arrived for me. No need of trying to rub away from it, it’s here and you just must take it. They didn’t rub away from it, they stood and took it, and not being ashamed of the Gospel.

You notice Paul, “I’ve fought a good fight. I’ve finished my course. I’ve kept the Faith.” Oh, my! On down here it said, “I’ve fought with beasts. And I... I was delivered out of the lion’s mouth.” And the things that he went, God was good to him. But the time had come when he was going to depart.

Bemerkt. Doch die Zeit kam, als die Zeit des Verlassens kam, und sie... sie muss kommen. Sie muss kommen. Und jetzt habe ich etliche Propheten und die Dinge hier drinnen, auf die ich mich beziehen kann, um euch zu beweisen, dass diese Zeit kam. Und sie ist für mich angekommen. Man braucht gar nicht erst versuchen, sich davon loszulösen, sie ist hier und man muss es einfach einstecken. Sie haben sich davon nicht losgelöst, sie haben sich hingestellt und es eingesteckt, und haben sich des Evangeliums nicht geschämt.

Bemerkt ihr Paulus: „Ich habe einen guten Kampf gekämpft. Ich habe meinen Lauf vollendet. Ich habe den Glauben gehalten.“ O my! Hier weiter unten heißt es: „Ich habe mit wilden Tieren gekämpft. Und ich... ich bin aus dem Rachen des Löwen errettet worden.“ Und die Dinge, die er ging, Gott war gut zu ihm. Doch die Zeit war gekommen, als er abscheiden würde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, let’s just wonder, why would a man, a minister, associate like Demas was to Paul, ever leave Paul?

You know Brother Baxter, many of you remember him. He used to read... It was about Demas. He said, “You know what I’m going to do, Brother Branham, when I get to Heaven, the first thing I’m going to do?”

And I said, “What?”

He said, “I’m going to walk right up and find out where Demas is, I’m going to sock him just as hard as I can.” And said, “He’s going to turn around and say, ‘Baxter, what’d you do that for?’” He said, “Why did you leave poor little Paul when everybody forsaken him?” I don’t prescribe to that, I don’t believe they’ll have some fights up there, but I just thought about Brother Baxter saying that ’cause he felt so sorry for Paul.

Nun, fragen wir uns doch einmal, warum würde ein Mann, ein Prediger, Mitarbeiter, wie es Demas für Paulus war, Paulus jemals verlassen?

Wisst ihr, Bruder Baxter, viele von euch erinnern sich an ihn. Er las früher... Es war über Demas. Er sagte: „Weißt du, was ich tun werde, Bruder Branham, wenn ich in den Himmel komme, das erste, was ich machen werde?“

Und ich sagte: „Was?“

Er sagte: „Ich werde direkt hinlaufen und herausfinden, wo Demas ist, ich werd’ dem so fest ich nur kann eine knallen.“ Und sagte: „Er wird sich umdrehen und sagen: ‚Baxter, wozu hast du das gemacht?‘“ Er sagte: „Warum hast du den armen, kleinen Paulus verlassen, als alle ihn verließen?“ Dem pflichte ich keinesfalls bei, ich glaube nicht, dass sie dort oben Kämpfe austragen werden, doch ich dachte einfach daran, dass Bruder Baxter das sagte, weil ihm Paulus so leidtat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Well, what had Paul done? He had preached just as loyal as he could, and the Holy Spirit was on him. And when he wrote down there about those lady ministers and things, I imagine there was a blow up. Said, “Let the women keep silent in the churches, not permitted them to speak,” and him in jail right then.

Could you imagine what some of them bishops said? “Huh! That guy up there in jail, what business he got writing down here with us? See? And he’s got Timothy, a winebibber, with him. And so here he is up there now, that he’s feeding Timothy on wine, and here he is laying in jail, and writing down, tell us what the Holy Ghost ought to tell us to do.”

But he said, “If... What? Come the Word of God out of you, and came It from you only? If any man thinks himself to be spiritual or a prophet, let him acknowledge that what I write is the Commandments of the Lord.” See?

Nun, was hatte Paulus getan? Er hatte so getreu gepredigt, wie er nur konnte, und der Heilige Geist war auf ihm. Und als er dort hinschrieb über jene Predigerinnen und die Dinge, da stelle ich mir vor, da gab es einen Knall. Sagte: „Lasst die Frauen in den Gemeinden schweigen, es ist ihnen nicht gestattet zu sprechen“, und er befand sich da gerade im Gefängnis.

Könntet ihr euch vorstellen, was einige von diesen Bischöfen sagten? „Ha! Der Kerl da oben im Gefängnis, was hat der damit zu schaffen, hier bei uns hinzuschreiben? Seht? Und er hat Timotheus, einen Weinsüffler, bei sich. Und hier ist er also jetzt dort oben, dass er Timotheus Wein zur Nahrung gibt, und hier liegt er nun im Gefängnis und schreibt hin, sagt uns, was der Heilige Geist uns sagen sollte, zu tun.“

Doch er sagte: „Wenn... Wie? Kam das Wort Gottes aus euch heraus, und kam Es von euch allein? Wenn jemand glaubt, geistlich zu sein oder ein Prophet, so soll er erkennen, dass das, was ich schreibe, die Gebote des Herrn sind.“ Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

See, the time comes, friends. And I want the people in the land that the tapes goes to, to remember that the separating time has to come. It must do it. I don’t know how far I am from the end time, my end of the road. I don’t know. That’s up to God. I don’t know what tomorrow is, and who... I don’t know what it holds, but I know Who’s holding it. So that’s where my faith is built, on that.

Now, I imagine Demas didn’t forsake him and start off to nightclubs. I don’t imagine Demas did that, ’cause Demas was a Spirit-filled man. He was a great helper. If you ever took the history of Demas, he was a notable preacher, a fine cultured man, highly polished, educated. He was a smart man. But why would he forsake Paul? That’s the thing. What made him do it, forsake Paul? I don’t believe he wanted to go to a nightclub or anything. But I believe it was God separating Paul. Now I imagine Demas...

Seht, die Zeit kommt, Freunde. Und ich möchte, dass die Leute in dem Land, in das die Tonbänder gehen, im Kopf behalten, dass die Trennungszeit kommen muss. Sie muss es tun. Ich weiß nicht, wie weit ich von der Endzeit entfernt bin, meinem Ende des Weges. Ich weiß es nicht. Das liegt bei Gott. Ich weiß nicht, was der morgige Tag ist, und wer... Ich weiß nicht, was er bereithält, aber ich weiß, Wer ihn hält. Dort also ist mein Glaube gebaut, darauf.

Nun, ich stelle mir vor, Demas hat ihn nicht verlassen und hat begonnen in Nachtklubs zu gehen. Ich stelle mir nicht vor, dass Demas das gemacht hat, denn Demas war ein Geist-erfüllter Mann. Er war ein großartiger Gehilfe. Wenn ihr die Geschichte von Demas je durchgenommen habt, er war ein bedeutender Prediger, ein trefflicher, kultivierter Mann, höchst geschliffen, gebildet. Er war ein schlauer Mann. Aber warum würde er Paulus verlassen? Das ist die Sache. Was hat ihn dazu bewogen, Paulus zu verlassen? Ich glaube nicht, dass er in einen Nachtklub gehen wollte oder so. Sondern ich glaube, dass es Gott war, der Paulus absonderte. Nun, ich stelle mir vor, Demas...

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Let’s take some of Demas’ thoughts. As I was sitting down on the hillside, wondering the other day, about daylight, and I was thinking, “Why would Demas want to leave that fellow? Why would he leave that poor little preacher that led him to the Lord, the man who spearheaded the revival amongst the Gentiles, a prophet indeed?” No one could say but what he was a prophet. He was more than a prophet, he was an apostle, and a great and mighty apostle to the Gentiles. And Demas would associated with Paul, had fellowship, and seen the Spirit of God move upon that man. And why would he turn his back on such a person as that, had been vindicated that he was a servant of Christ? Did you notice Paul here, “Loving this present world.” Now, I don’t think Demas backslid. I don’t think he did that. But I think he... he got the wrong opinion of Paul.

Lasst uns einige der Gedanken von Demas hernehmen. Als ich unten am Hügel so dasaß und mich fragte letztens, bei Tagesanbruch, und ich dachte so: „Warum würde Demas diesen Mann verlassen wollen? Warum würde er diesen armen, kleinen Prediger verlassen, der ihn zum Herrn geführt hat, den Mann, der die Erweckung unter den Heiden angeführt hatte, ein Prophet fürwahr?“ Niemand kam umhin, sagen zu müssen, dass er ein Prophet war. Er war mehr als ein Prophet, er war ein Apostel, und zwar ein großer und gewaltiger Apostel an die Heiden. Und Demas war mit Paulus zusammen gewesen, hatte Gemeinschaft, und hatte gesehen wie der Geist Gottes sich auf diesen Mann bewegte. Und warum würde er solch einer Person den Rücken kehren, der bestätigt gewesen war, dass er ein Diener Christi war? Habt ihr Paulus hier bemerkt: „Lieb gewonnen diese jetzige Welt.“ Nun, ich denke nicht, dass Demas zurückfiel. Ich denke nicht, dass er das tat. Sondern ich denke, er... er hat von Paulus die falsche Meinung bekommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, Demas come out of a rich family and he was wealthy, and money sometimes means religion to people. Like they say in California, “If you haven’t got three Cadillacs, you’re not spiritual.” So it means, if you’re not successful, if you don’t have the finest church there is in the city, the people won’t go. It’s almost that way here, Poogh. You, you’ve got to have the finest church in the country, or they say, “You, oh, you mean you joined up with a little bunch like that?”

Did you know our Lord didn’t have a place to lay His head? Did you know He only owned one coat? See? And He had... He was just kind of a person was pushed about. And He didn’t have no place to lay His head. But they could have thought the same thing, and did, about Him.

Nun, Demas entstammte einer reichen Familie und er war wohlhabend, und Geld bedeutet für die Leute manchmal Religion. Wie sie in Kalifornien sagen: „Wenn du nicht drei Cadillacs besitzt, bist du nicht geistlich.“ Es bedeutet also, wenn du nicht erfolgreich bist, wenn du nicht die schönste Gemeinde in der Stadt hast, gehen die Leute nicht hin. Es ist hier fast schon genauso, Poogh. Man, man muss die schönste Gemeinde in der Gegend haben, ansonsten sagen sie: „Du, och, du meinst, du hast dich einem kleinen Haufen wie dem angeschlossen?“

Habt ihr gewusst, dass unser Herr keine Stätte hatte, wo Er Sein Haupt hinlegen konnte? Habt ihr gewusst, dass Er nur einen einzigen Mantel besaß? Seht? Und Er hatte... Er war nur so eine Person, die herumgeschupst wurde. Und Er hatte keine Stätte, wo Er Sein Haupt hinlegen konnte. Doch sie hätten das gleiche, und haben es auch getan, über Ihn denken können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And, now, I believe Demas saw a failing, seemingly, in Paul’s ministry. I think that he thought the old fellow was washed up, before God. Now, he thought that a people that would pluck their eyes out to give to Paul...

Now, Paul said that, he said, “You would have, at least, plucked your eyes out, to give them to me.” Cause, Paul, we think, had bad eyes, ’cause he said, “I’ve wrote with such big letters.” He said, “big letter,” but I’ve got the... the lexicon, and it says, “with big letters.” He was in Rome, in prison there. It was something wrong, he said his eyes had been bothering him since the Heavenly vision. So he... The people would have plucked out their eyes, seeing Paul suffer, his eyes bothering him, and he suffering. And he asked the Lord to heal him, three times. And he said, “Except I would get exalted above the abundance of the Revelation, there was sent to me a messenger of the devil that he might buffet me.” Now, it would get pretty good, then hit him again. Then he’d get good, and hit him again.

Und jetzt, ich glaube, Demas sah ein Versagen, ein scheinbares, im Dienst des Paulus. Ich denke, dass er dachte, der alte Kerl wäre ausrangiert vor Gott. Nun, er dachte, dass ein Volk, die ihre Augen ausreißen würden, um sie Paulus zu geben ...

Nun, Paulus sagte das, er sagte: „Ihr hättet als mindeste eure Augen ausgerissen, um sie mir zu geben.“ Denn Paulus, wie wir meinen, hatte schlechte Augen, denn er sagte: „Ich habe mit solch großen Buchstaben geschrieben.“ Er sagte: „großem Brief“, aber ich habe das... das Lexikon, und es heißt: „mit großen Buchstaben“. Er war in Rom, dort im Gefängnis. Irgendwas stimmte nicht, er sagte, seine Augen hätten ihm seit der himmlischen Vision zu schaffen gemacht. Und so hat er... Die Leute hätten ihre Augen ausgerissen, wie sie Paulus leiden sahen, weil ihm die Augen zu schaffen machten und er litt. Und er bat den Herrn, ihn zu heilen, drei Male. Und er sagte: „Damit ich mich nicht überhebe über die außerordentliche Größe der Offenbarung, wurde mir ein Botschafter des Teufels gesandt, auf dass er mich mit Fäusten schlage.“ Nun, es wurde recht gut, hat ihn dann erneut geschlagen. Dann war ihm wieder gut, und schlug ihn erneut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

You see, Paul had a ministry greater than all the rest of the apostles put together. Some of them could have said, “Well, I walked with Jesus.” Why, man on the street walked with Him when He was here. But Paul saw Him in the Pillar of Fire after He was dead, buried, ascended into Heaven, and returned back and called Paul, see, see, on the road down to Damascus. And he had a greater ministry than Matthew, Mark, Luke, or any of them others. He was far beyond them. And he said, “Except I get exalted now and say, ‘Now, you fellows don’t know nothing about It. I seen the Lord after His resurrection.’”

Well, they say, “We walked with Him.” Well, so did all them people down around in Galilee and Nazareth and through the country there. They all walked with Him.

Seht, Paulus hatte einen Dienst, der größer war, als alle übrigen Apostel zusammengenommen. Manche von ihnen hätten sagen können: „Nun, ich bin mit Jesus gewandelt.“ Na, Männer auf der Straße wandelten mit Ihm, als Er hier war. Doch Paulus sah Ihn in der Feuersäule, nachdem Er gestorben, begraben, aufgefahren war in den Himmel, und zurückkehrte und Paulus berief, seht, seht, auf dem Weg hinab nach Damaskus. Und er hatte einen größeren Dienst als Matthäus, Markus, Lukas oder irgendeiner von den anderen. Er hat sie weit übertroffen. Und er sagte: „Damit ich mich jetzt nicht überhebe und sage: ‚Nun, ihr Burschen wisst rein gar nichts Darüber. Ich habe den Herrn nach Seiner Auferstehung gesehen.‘“

Nun, sie sagen: „Wir sind mit Ihm gewandelt.“ Nun, das haben auch all die Leute unten ringsum in Galiläa und Nazareth und dort im ganzen Land getan. Sie sind alle mit Ihm gewandelt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

But, you see, Paul had talked with Him and saw Him in the form that He was before He was made flesh. See? And He commissioned Paul in that state, while He was in that Light. He commissioned Paul. And... and Paul had saw Him. And he said, “Except I get exalted, feel a little higher than some of you brethren, there was given to me a messenger of the devil,” that keeps him beat down. And he said, “I sought the Lord three times to take it away from me. And He said, ‘Saul, or Paul, My grace is sufficient.’” Then Paul said, “I’ll glory in my infirmities, ’cause when I am weak then I am strong. See, I will glory in it!”

Doch, seht ihr, Paulus hatte mit Ihm geredet und Ihn gesehen in der Gestalt, die Er war, ehe Er Fleisch wurde. Seht? Und Er beauftragte Paulus in dem Zustand, während Er in dem Licht war. Er beauftragte Paulus. Und... und Paulus hatte Ihn gesehen. Und er sagte: „Damit ich mich nicht überhebe, meine, ein wenig höher zu stehen als einige von euch Brüdern, wurde mir ein Botschafter des Teufels gegeben“, der ihn niedergeschlagen hält. Und er sagte: „Ich habe den Herrn drei Mal gesucht, ihn von mir zu nehmen. Und Er sagte: ‚Saulus, oder Paulus, Meine Gnade genügt.‘“ Dann sagte Paulus: „Ich rühme mich meiner Schwachheiten, denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark. Seht, ich werde mich dessen rühmen!“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, did you notice now, a man that had a ministry greater than any of the rest of them that had been on the field, Paul, the greatest ministry of all of them, that had seen Jesus in a Pillar of Fire, and commissioned him to do what he done, and was vindicated by the same God, and the same Power, with signs and wonders beyond any question; and was so poor he only had one coat, preaching to a bunch of people that would have plucked their eyes out, and some of them millionaires. And yet Paul had one coat. He said, “Bring that coat, getting cold up here.” He was in the mountain country. He only had one coat.

And Demas, to a man that was of high standing, high caliber, cultured, educated, and a rich man that had many changes of clothes, “That guy, was something wrong with him. That had so many friends that would pluck their eyes out to give it to him, and yet he was so poor he had one coat. Something was wrong with Paul.”

Jetzt, habt ihr bemerkt, nun, ein Mann, der einen Dienst hatte, der größer war als irgendeiner von den übrigen allen, die auf dem Feld gewesen waren, Paulus, der größte Dienst von allen von ihnen, der Jesus in einer Feuersäule gesehen hatte, und ihn beauftragt hatte zu tun, was er tat, und von demselben Gott bestätigt war, und derselben Kraft, mit Zeichen und Wundern über jedwede Zweifelsfrage hinaus; und war so arm, dass er nur einen Mantel hatte, und predigte zu einer Schar von Leuten, die sich die Augen ausgerissen hätten, und manche von ihnen Millionäre. Und dennoch hatte Paulus einen einzigen Mantel. Er sagte: „Bring den Mantel mit, es wird hier oben langsam kalt.“ Er war im Gebirge. Er hatte nur einen Mantel.

Und Demas, für einen Mann, der von hoher Stellung war, hohem Kaliber, kultiviert, gebildet, und ein reicher Mann, der viele Kleider zum wechseln hatte: „Der Kerl, mit dem stimmt was nicht. Der so viele Freunde hatte, die sich die Augen ausreißen würden, um’s ihm zu geben, und dennoch war er so arm, dass er einen einzigen Mantel hatte. Mit Paulus stimmte irgendwas nicht.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Oh, you know, that spirit don’t leave the world, they still have it that way. Money ain’t God. There’s only one God. See? But people think because you have a big ministry you ought to own all this and all this, and all these great big things, and big schools and big so-and-so. God doesn’t deal in them things. Or, at least, that’s been my opinion. God deals with an individual. He never did ordain us to go do such things.

But Paul, with one coat, and he tells Timothy here to bring it to him because it was getting cold up there. Uh-huh. A man that had a ministry that preached to tens of thousands that Paul did, and a ministry that could do all kinds of miracles, and seen Jesus in a Pillar of Fire, commissioned him, and yet owned one coat. Demas said, “A fellow like that,” he’d turn away from him.

Oh, wisst ihr, dieser Geist geht nicht aus der Welt, sie haben das immer noch so. Geld ist nicht Gott. Es gibt nur einen Gott. Seht? Doch die Leute meinen, weil ihr einen großen Dienst habt, solltet ihr all dies und all dies besitzen, und all diese großen, gewaltigen Dinge, und große Schulen und große so-und-so. Gott verhandelt in diesen Dingen nicht. Oder zumindest ist das meine Meinung gewesen. Gott verhandelt mit einer Einzelperson. Er hat uns nie dazu verordnet, hinzugehen und solche Dinge zu tun.

Doch Paulus, mit einem einzigen Mantel, und er sagt Timotheus hier, er soll ihm den mitbringen, denn es würde dort oben langsam kalt werden. Hm-hm. Ein Mann, der einen Dienst hatte, der zu Zehntausenden predigte, was Paulus tat, und ein Dienst, der alle möglichen Wunder tun konnte, und Jesus in einer Feuersäule gesehen hatte, ihn beauftragt hatte, und dennoch einen einzigen Mantel besaß. Demas sagte: „Solch ein Kerl“, er würde sich von ihm abwenden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, when he was up here preaching towards Troas, we find out that there’s a man up there was a coppersmith. And he was a rascal. And he hated Christianity. And he done everything to Paul that he could do to him, had him throwed in jail. And every... even Paul warns Timothy of the same thing, “Watch that guy.” And here’s Demas! O God, let the people hear it! Here stood Demas standing by a man that struck a man blind, for disputing with him. Now, you Church of Christ preachers, put on your coats now. I had one tell me one time, said, “Smite me blind! Smite me blind! You got the Holy Ghost, smite me blind.”

I said, “You’re already blind.” See?

Now, why didn’t Paul smite the coppersmith blind? That same kind of a spirit that’s on people that think that, is the same thing was on Demas. A man that could smite a man blind, for disputing with him, and then turn and let a coppersmith spoil his ministry in the city. No doubt Demas said, “He, he’s washed up, he’s lost all of his gifts. He’s... he’s lost his gifts of smiting blind.”

Don’t you see how that spirit still lives, say, “You’re washed up, brother”? Oh! It... it just goes over the people’s head. They just don’t get it, that’s all there is to it. See? They just can’t see it. See? They don’t understand.

Nun, als er hier oben bei Troas war und predigte, da finden wir heraus, dass es dort oben einen Mann gab, der ein Kupferschmied war. Und der war ein Schurke. Und er hasste das Christentum. Und er hat Paulus alles angetan, was er ihm nur antun konnte, ließ ihn ins Gefängnis werfen und alles... Paulus warnt sogar Timotheus vor der gleichen Sache: „Vor dem Kerl hüte dich.“ Und hier ist Demas! O Gott, lass die Menschen es hören! Hier stand Demas, und stand neben einem Mann, der einen Mann mit Blindheit schlug, dafür, dass er mit ihm stritt. Nun, ihr Prediger von der Gemeinde Christi, zieht euch jetzt euer Fell an. Einer hat mir mal gesagt, sagte: „Schlag mich mit Blindheit! Schlag mich mit Blindheit! Wenn du den Heiligen Geist hast, schlag mich mit Blindheit.“

Ich sagte: „Sie sind bereits blind.“ Seht?

Nun, warum hat Paulus den Kupferschmied nicht mit Blindheit geschlagen? Jene selbe Art von Geist, der auf Leuten ist, die das denken, ist das gleiche, was auf Demas war. Ein Mann, der einen Mann mit Blindheit schlagen konnte, dafür, dass er mit ihm stritt, und dreht sich dann um und lässt einen Kupferschmied seinen Dienst in der Stadt kaputt machen. Demas hat unzweifelhaft gesagt: „Er, er ist ausrangiert, er hat alle seine Gaben verloren. Er hat... er hat seine Gaben verloren, mit Blindheit schlagen zu können.“

Seht ihr nicht, dass dieser Geist immer noch lebt, sagen: „Du bist ausrangiert, Bruder.“? Oh! Es... es geht über die Köpfe der Leute einfach hinweg. Sie begreifen es einfach nicht, das ist alles, was es damit auf sich hat. Seht? Sie können es einfach nicht sehen. Seht? Sie verstehen nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now Demas... didn’t smite that man blind because he wanted to. Didn’t Jesus say, “I do nothing till the Father shows Me first”? Haven’t I told you years ago, with my own mother was laying, dying, and would say, “Bill, what’s my outcome?” I couldn’t say nothing till God said so first. And that’s just what happened. Man can’t, man is a failure to begin with. He’s only an agent to which God works through, and God works His Own will. But when you see these super-duper people that’s always having this and that and the other, you’d better stay away from it. See? Jesus Himself didn’t do that. He said, “I only work as the Father works. He shows Me what to do and then I go do it. I can’t do other... anything otherwise than that.”

Nun, Demas... hat den Mann nicht mit Blindheit geschlagen, weil er es wollte. Hat Jesus nicht gesagt: „Ich tue nichts, ehe der Vater es Mir nicht zuerst zeigt.“? Habe ich euch nicht vor Jahren gesagt, als meine eigene Mutter sterbend daniederlag, und sagte: „Bill, wie geht das für mich hier aus?“ Ich konnte nichts sagen, ehe Gott es nicht zuerst gesagt hatte. Und das ist genau, was geschah. Der Mensch kann nicht, der Mensch ist ein Fehlschlag von Anfang an. Er ist nur ein Bevollmächtigter, durch welchen Gott wirkt, und Gott wirkt Seinen eigenen Willen. Aber wenn ihr diese prima tollen Leute seht, die immer dies und das und solches haben, dann bleibt lieber davon fern. Seht? Jesus selbst hat das nicht gemacht. Er sagte: „Ich wirke nur, sowie der Vater wirkt. Er zeigt Mir, was Ich tun soll, und dann gehe Ich hin und tue es. Ich kann nichts anders... irgendwas anderes tun als das.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And here Demas saw Paul, a man that had a ministry like that, and yet was so poor that he only owned one coat, and wanted Timothy to bring it to him. One coat! But, Paul set the example like Christ was, He had one coat. Then why does riches and lots of money and things mean so much to people today? Notice now. And he had power till, anybody that was contrary to what he preached, he turned around and said, “You’ll be blind for a season.” And the man was blind.

And here was a coppersmith, done ten times to him what that man done, and yet got away with it. Demas must have thought, “Well, see, the old fellow’s washed up now. He’s lost his ministry.” No, no, he hadn’t lost his ministry, not at all. God don’t do things like that. God’s not an Indian giver. Yeah. Notice now.

Und hier sah Demas Paulus, einen Mann, der solch einen Dienst hatte, und dennoch so arm war, dass er nur einen Mantel besaß, und wollte, dass Timotheus ihm den brachte. Einen Mantel! Doch Paulus setzte das Beispiel wie Christus war, Er hatte einen einzigen Mantel. Warum bedeuten dann Reichtümer und viel Geld und diese Dinge den Leuten heute so viel? Bemerkt, jetzt. Und er hatte Kraft, bis dass jeder, der im Gegensatz zu dem stand, was er predigte, er sich umdrehte und sagte: „Du wirst eine Zeit lang blind sein.“ Und der Mann war blind.

Und hier war ein Kupferschmied, hat ihm zehn Mal mehr angetan, als jener Mann getan hatte, und ist dennoch damit durchgekommen. Demas muss gedacht haben: „Nun, seht, der alte Kerl ist jetzt ausrangiert. Er hat seinen Dienst verloren.“ Nein, nein, er hatte seinen Dienst nicht verloren, überhaupt nicht. Gott tut solche Dinge nicht. Gott ist kein indianischer Geber. Ja. Bemerkt jetzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Paul was something on the order like Elijah. Elijah the prophet went up on the mountain by the commission of God, and called for fire to fall out of Heaven, and it fell. And he called for water, and it come. And then he commanded by the message of God and killed four hundred priests, chopped their heads off, let them roll down the hill; and then run at the threat of a... a woman, one little hypocrite woman, or, she was an infidel. Jezebel, that one little woman which was the keynote to every bit of it, she was the one caused it. Looked like he’d have got her first. But God has ways of doing things, and His servants only can work according if he works according to the will of God.

Paulus war ungefähr ganz nach der Art wie Elia. Elia der Prophet ging auf den Berg hinauf durch den Auftrag Gottes, und rief, dass Feuer aus dem Himmel fallen soll, und es fiel. Und er rief Wasser herbei, und es kam. Und dann befahl er, anhand der Botschaft Gottes, und tötete vierhundert Priester, schlug ihnen die Köpfe ab, ließ sie den Berg herunterrollen; und nahm dann Reißaus angesichts der Drohung einer... einer Frau, eine einzige kleine heuchlerische Frau, bzw. sie war eine Ungläubige. Isebel, diese eine kleine Frau, die der Leitgedanke zu jedem Teil des Ganzen war, sie war diejenige, die es verursacht hatte. Sah aus, als hätte er sie zuerst gekriegt. Doch Gott hat Arten und Weisen, wie Er Dinge tut, und Seine Diener können nur demgemäß wirken, so er denn gemäß dem Willen Gottes wirkt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Don’t you see, friends, you’ve got to move according to God’s way of moving. How many times have I set in council of brethren, and how I would like to walk over and shake their hand and say, “Brethren, it doesn’t make any difference, let’s just be brethren along.” How can I do that and keep my commission, “Preach the Word”? Don’t want to do that.

I’ve stood amongst ministers, and say, “Brother Branham, my aunt’s over here. I know you’re a prophet sent from God. Go over and restore her sight.” Wish I could, I’d do it. I can’t do it till He tells me to do it. See? No one could do it. Elijah couldn’t do it, no one else could do it.

Seht ihr nicht, Freunde, ihr müsst voranschreiten gemäß der Art und Weise wie Gott voranschreitet. Wie oft habe ich im Rat von Brüdern gesessen, und wie gern würde ich hinübergehen und ihre Hand schütteln und sagen: „Brüder, es macht keinen Unterschied, lasst uns nur zusammen Brüder sein.“ Wie kann ich das tun und meinen Auftrag behalten: „Predige das Wort.“? Möchte das nicht tun.

Ich habe unter Predigern gestanden, und sagen: „Bruder Branham, meine Tante ist hier drüben. Ich weiß, du bist ein Prophet gesandt von Gott. Gehe dort hin und gib ihr das Augenlicht zurück.“ Ich wünschte, ich könnte es, ich würde es tun. Ich kann es nicht, ehe Er es mir aufträgt zu tun. Seht? Niemand könnte das. Elia konnte das nicht, niemand anders konnte das.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now we find out that Paul... Demas preaching with Paul, had seen Paul see a crippled man laying there, and said, “I perceive you have faith to be healed. Stand up on your feet! Jesus Christ makes you well.” Had seen him heal the sick, and yet he leaves his friend Theophilus sick.

“Paul’s lost his ministry.” That’s what Demas must have thought. “Why didn’t he, if he had a gift of healing, why didn’t he go up there and heal that buddy that had stood by him so faithful? He said, ‘I’ve left him up there sick. And I ain’t got no coat, and I want you to bring me that coat along. And be careful that coppersmith, he just ruined that meeting in the city. I had to leave the town. He put me in jail.’” I imagine Demas said, “What kind of a preacher has this turned out to be?” See?

And, brother, they got a lot of them Demas spirits in the world today. They don’t know what it’s all about. See? No need trying to explain it to them, ’cause they won’t get it anyhow. See? See? A servant of Christ follows the Footprints.

Jetzt finden wir heraus, dass Paulus... Demas, der mit Paulus predigte, hatte gesehen wie Paulus einen Verkrüppelten dort liegen sah und sagte: „Ich erkenne, du hast Glauben, geheilt zu werden. Stell dich auf deine Füße! Jesus Christus macht dich gesund.“ Hatte gesehen wie er die Kranken heilte, und dennoch lässt er seinen Freund Theophilus krank zurück.

„Paulus hat seinen Dienst verloren.“ Das war, was Demas gedacht haben musste. „Warum hat er nicht, wenn er doch eine Gabe der Heilung hatte, warum ist er nicht dort oben hingegangen und hat diesen Kameraden geheilt, der so treu zu ihm gestanden hatte? Er sagte: ‚Ich habe ihn dort oben krank zurückgelassen. Und ich habe keinen Mantel, und ich möchte, dass du mir diesen Mantel mitbringst. Und sei vorsichtig, der Kupferschmied, er hat gerade erst die Versammlungen in der Stadt gesprengt. Ich musste die Stadt verlassen. Er hat mich ins Gefängnis geworfen.‘“ Ich stelle mir vor, dass Demas sagte: „Als was für eine Art Prediger hat dies sich entpuppt?“ Hm?

Und, Bruder, sie haben eine Menge von diesen Demas-Geistern heute auf der Welt. Sie wissen nicht, um was es eigentlich geht. Seht? Man braucht gar nicht erst versuchen, es ihnen zu erklären, denn sie werden es ohnehin nicht begreifen. Seht? Seht? Ein Diener Christi folgt den Fußspuren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

One of our deacons here, I don’t know whether he’s here tonight or not, it’s Tony Zabel. He’s usually around here. And he came to me and he said here not long ago before he got... come over here, he said... he said, “I... I had a dream, a funny dream.” He said, “I... I dreamed I was trying to find my way upward towards Heaven.” He said, “I seen a man coming with a black robe on and was a... a... a reading a book.” And said, “I... I got to this man, and I asked him, ‘Which a-way to Heaven?’ And he said, ‘Ask the man ahead of me.’” And that was a... a pastor of a church that he had went to.

Einer unserer Diakone hier, ich weiß nicht, ob er heute abend hier ist oder nicht, es ist Tony Zabel. Er ist gewöhnlich hier irgendwo. Und er kam zu mir und er sagte hier vor nicht langer Zeit, ehe er ging... hier herüberkam, er sagte... er sagte: „Ich... ich hatte einen Traum, einen komischen Traum.“ Er sagte: „Ich... ich träumte, ich versuchte, meinen Weg hinauf gen Himmel zu finden.“ Er sagte: „Ich sah wie ein Mann herankam, der einen schwarzen Talar trug und ein... ein... ein Buch las.“ Und sagte: „Ich... ich gelangte zu diesem Mann und ich fragte ihn: ‚Wie komm ich hier zum Himmel?‘ Und er sagte: ‚Fragen Sie den Mann vor mir.‘“ Und das war ein... ein Pastor einer Gemeinde, zu der er gegangen war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

He went a little farther and he met another man, he had on a black robe and was singing songs, going on. And that was another pastor. Both them pastors are personal friends of mine. And he said... And fine man. And he said, “‘Which way do I get up the top of the mountain here?’ He said, ‘Look here.’ Said, ‘See, standing way up there on the top, that little bitty guy?’ I said, ‘Yes.’” Said, “There stood a guy with a pair of overalls on, wearing a little cowboy hat.” [Blank spot on tape.]

Someone said, down in Kentucky, said, talking about me down there, said, “That guy looks anything like but a preacher.” Might look like a farmer or something, but... but, you know, it ain’t looks.

Er ging ein wenig weiter und er traf einen weiteren Mann, der trug einen schwarzen Talar und sang Lieder, immerfort. Und das war ein weiterer Pastor. Diese Pastoren sind alle beide persönliche Freunde von mir. Und er sagte... Und treffliche Männer. Und er sagte: „‚Auf welchem Weg komme ich hier oben auf den Gipfel des Berges?‘ Er sagte: ‚Schauen Sie her.‘ Sagte: ‚Sehen Sie ganz weit dort oben auf dem Gipfel stehend, diesen ganz kleinen Kerl?‘ Ich sagte: ‚Ja.‘“ Er sagte: „Da stand ein Kerl, der eine Arbeitshose anhatte und einen kleinen Cowboy-Hut trug.“ [Leerstelle auf dem Band.–Verf.]

Jemand sagte, unten in Kentucky, sagte, als er von mir dort unten redete, sagte: „Der Kerl sieht nach allem aus, außer einem Prediger.“ Sehe vielleicht aus wie ein Bauer oder so, aber... aber, wisst ihr, es kommt nicht aufs Äußere an.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And said that it was me standing up there. And he... he climbed up till he got to me, and said I got him by the arm and led him on up till I got top of the hill. And there was a wilderness to go through. And I said, “Tony, I must leave you here and you must walk some of this by yourself.”

He said, “Brother Branham, what can I do from here on?”

Said I said, “Come here, Tony, look down there. You see them barefooted tracks with Blood in them?” I said, “That’s what I’ve followed all the way. Just stay on That.” That’s the only thing I know to point man to; not to a creed or a sensation of some sort, but to those bloody Footprints that leads to the Bible, the Blood of Jesus Christ.

Und sagte, dass ich es war, der dort oben stand. Und er... er stieg hinauf, bis er zu mir gelangte, und sagte, ich nahm ihn am Arm und führte ihn weiter hinauf, bis ich auf den Gipfel des Berges gelangte. Und da war eine Wüste, durch die man durch musste. Und ich sagte: „Tony, ich muss mich hier von dir trennen, und du musst ein Stück hiervon alleine gehen.“ Er sagte: „Bruder Branham, was kann ich von hier an tun?“

Er sagte, ich sagte: „Komm mal her, Tony, schau dort hinunter.

Siehst du diese barfuß gesetzten Spuren mit Blut darin?“ Ich sagte: „Dem bin ich den ganzen Weg entlang gefolgt. Bleib einfach Darauf.“ Das ist das einzige, was ich weiß, auf das man Menschen hindeuten kann; nicht auf ein Glaubensbekenntnis oder irgendeine Sinneswahrnehmung, sondern auf jene blutigen Fußspuren, die zur Bibel führen, das Blut Jesu Christi.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, how that man must have felt, a man with so many millionaire friends, and one coat. A man that was... had power to smite a man blind, and let a man run him out of town. Never done a thing about it, got up and went out. Prayed for the sick and had left his friend sick. And Demas left him. All the rest of them left him. All of them left him. Paul said, “All men left me.” Every one of them left him.

I say this. When a man stands true to the Word, not just in one meeting, but in every meeting, when a man stands true to the Word, the time will come when they’ll leave him. Exactly. They did it. They did it to our Lord. They’ll leave him when he stands for Truth. “All men has forsaken me.” And now what do you think that Demas and some of them men thought when we all know, that know the Scripture, that Luke was a doctor, and Paul, wherever he went, took this doctor with him? And preaching Divine healing, and leaving his friend sick. So poor, he had one coat. And let a man run him out of town, when he could smite a man blind. See, they thought he was washed up. But he wasn’t! He was exactly in the bloody Footprints. He was following on. I hope you’re understanding. He said, “All man has forsaken me.”

Nun, wie sich dieser Mann doch gefühlt haben muss, ein Mann mit so vielen Millionärsfreunden und einem einzigen Mantel. Ein Mann, der... Vollmacht hatte, einen Mann mit Blindheit zu schlagen, und zuließ, dass ein Mann ihn aus der Stadt jagte. Hat nie etwas dagegen unternommen, ist aufgestanden und hinausgegangen. Betete für die Kranken und hatte seinen Freund krank zurückgelassen. Und Demas verließ ihn. Alle übrigen alle verließen ihn. Sie alle verließen ihn. Paulus sagte: „Alle haben mich verlassen.“ Jeder einzelne von ihnen verließ ihn.

Ich sage dies. Wenn ein Mann treu zum Wort steht, nicht bloß in einer Versammlung, sondern in jeder Versammlung, wenn ein Mann treu zum Wort steht, wird die Zeit kommen, wo sie ihn verlassen werden. Ganz genau. Das taten sie. Das haben sie unserem Herrn getan. Sie werden ihn verlassen, wenn er für die Wahrheit einsteht. „Alle haben mich verlassen.“ Und was meint ihr jetzt, was haben Demas und einige von diesen Männern gedacht, wo wir alle wissen, die die Schrift kennen, dass Lukas ein Arzt war, und Paulus, wo immer er hin ist, diesen Arzt mit sich mitnahm? Und predigt göttliche Heilung und lässt seinen Freund krank zurück. So arm, dass er einen einzigen Mantel hatte. Und lässt zu, dass ein Mann ihn aus der Stadt jagt, wo er einen Menschen mit Blindheit schlagen konnte. Seht, sie dachten, er wäre ausrangiert. Aber das war er nicht! Er war ganz genau in den blutigen Fußspuren. Er folgte weiter. Ich hoffe, ihr versteht. Er sagte: „Alle haben mich verlassen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Demas, loving this present world, popularity of men. “Hello, Doctor Demas. I know you got your Ph.!”

Oh, sure, they love that. Jesus said, “How you like to stand in synagogues, and be called ‘Rabbi,’ and so forth.” Said, “You only receive more damnation.” See?

Now, we know when they seen this doctor following him, or with him, and Paul took Luke, said, he said... said here, “Luke is... Luke is the only one hadn’t forsaken. And Luke is... is good to him. But, Luke is prosperous to him. He needs Luke for his ministry.” And this doctor following a man around wherever he went, and preached Divine healing. And a man that preached Divine healing could heal the crippled and raise up the dead, and everything else, and see mighty visions, and speak things that would come to pass, and left his own co-worker sick. And could have had a million dollars and built buildings worth tens of thousands of dollars, and big schools and things like that, and didn’t even have but one coat to put on his back.

Demas, der diese jetzige Welt liebgewann, Beliebtheit von Menschen. „Hallo, Doktor Demas. Ich weiß, Sie haben Ihren Doktor-Abschluss!“

Oh, sicher, sie lieben das. Jesus sagte: „Wie liebt ihr es doch in den Synagogen zu stehen und ‚Rabbi‘ genannt zu werden, und dergleichen.“ Sagte: „Ihr empfangt nur desto mehr Verdammnis.“ Seht?

Nun, wir wissen, als sie sahen wie dieser Arzt ihm folgte, oder bei ihm war, und Paulus Lukas nahm, sagte, er sagte... sagte hier: „Lukas ist... Lukas ist der einzige, der nicht verlassen hatte. Und Lukas ist... ist gut zu ihm. Doch Lukas ist ihm förderlich. Er braucht Lukas für seinen Dienst.“ Und dieser Arzt, der einem Mann überallhin folgte, wo er auch hinging, und predigte göttliche Heilung. Und ein Mann, der göttliche Heilung predigte, der die Verkrüppelten heilen und die Toten auferwecken konnte, und alles andere, und gewaltige Visionen sehen und Dinge sprechen, die dann geschahen, und ließ seinen eigenen Mitarbeiter krank zurück. Und hätte eine Million Dollar haben können und Gebäude bauen, die zehntausende von Dollar wert waren, und große Schulen und solche Dinge, und hatte nichts weiter als einen einzigen Mantel, den er sich hinten umwerfen konnte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Demas said, “I ain’t associating with a guy like that. He’s just... He’s a low class of person. I’ll go up with the denominational brethren. I’ll go up where I’ll be somebody.” If it was such a thing, I’d like to walk, and right after Baxter gets through, see, for leaving that poor little guy in that shape. He ought to have been standing by him. Paul was the one led him to Christ. But, you see, it’s without knowing the Spirit, knowing what the will of God is, then doing the will of God. See? Now, but there he left him in that condition. Left him! All men had forsaken him.

Demas sagte: „Mit so einem Kerl habe ich keinen Umgang. Er ist bloß... Er ist ein Mensch von niedrigem Stand. Ich gehe hinauf zu den konfessionellen Brüdern. Ich gehe hinauf, wo ich jemand sein werde.“ Wenn es so etwas gäbe, würde ich gerne gehen, und gleich nachdem Baxter fertig ist, seht, dafür, dass er diesen armen, kleinen Kerl in dem Zustand verlassen hat. Er hätte bei ihm stehen sollen. Paulus war derjenige, der ihn zu Christus geführt hat. Doch, seht ihr, es ist ohne den Geist zu kennen, zu wissen, was der Wille Gottes ist, den Willen Gottes dann auch zu tun. Seht? Nun, aber da hat er ihn in dem Zustand verlassen. Verließ ihn! Alle hatten ihn verlassen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

How I think of that! How a servant that’ll stand true to the Word, sooner or later, just remember, the people are going to forsake him. Now, we want to strike that just for a few minutes, and I won’t keep you too long now, ’cause I want you here in the morning. Always when God’s servant stands true to the Word, all forsake him. And it... Now, just take anywhere you want to, anytime in the Bible or in history, that when a man stayed true, no matter how popular he was, when he stayed true to the Word, the time come when the religious world forsaken him and cut him off. Now, just read it, if you take the Bible from Genesis over to the Book of Revelation, and pick up in the Pre-Nicene Council and take down to the Nicene Fathers, and every man, every saint, every prophet, every true servant of God that stayed with the Word, was forsaken by the ecclesiastical thing and cast down. And Paul was one of them.

Wie ich doch daran denke! Wie doch ein Diener, der treu zum Wort stehen wird, früher oder später, behaltet das jetzt, werden die Leute ihn verlassen. Jetzt wollen wir uns das bloß ein paar Minuten lang vornehmen, und ich werde euch jetzt nicht zu lange dahalten, denn ich möchte, dass ihr morgen früh hier seid. Immer wenn der Diener Gottes treu zum Wort steht, verlassen ihn alle. Und es... Nun, nehmt einfach überall, wo ihr wollt, zu irgendeiner Zeit in der Bibel oder in der Geschichte, dass wenn ein Mann treu blieb, ganz gleich, wie beliebt er war, wenn er dem Worte treu blieb, kam die Zeit, wo die religiöse Welt ihn verließ und ihn kaltstellte. Nun, lest es einfach, wenn ihr die Bibel nehmt vom Ersten Buch Mose bis rüber zum Buch der Offenbarung, und nehmt es beim Vor-Nizäischen Konzil wieder auf und nehmt es bis runter zu den Nizäischen Vätern, und jeder Mann, jeder Heilige, jeder Prophet, jeder echte Diener Gottes, der beim Wort verblieb, wurde von der kirchlichen Sache verlassen und niedergeworfen. Und Paulus war einer von ihnen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And if there’d be one today, it’d be the same thing. It’s exactly the truth. You have to hit that place. It has to come. They think that a man that would have a ministry like that, he ought to have the world right under his thumb. He should, but they won’t come under his thumb. See? And a man like that wouldn’t put a ministry, or a world under his thumb; he’d put it under his Master’s thumb, ’cause he’s not here representing himself, he’s representing his Master.

Und wenn es heute einen gäbe, wäre es das gleiche. Es ist ganz genau die Wahrheit. Ihr müsst auf diesen Punkt stoßen. Er muss kommen. Sie meinen, dass ein Mann, der einen solchen Dienst hätte, er sollte die Welt direkt unter seiner Fuchtel haben. Das sollte er, aber sie wollen unter seine Fuchtel nicht kommen. Seht? Und ein solcher Mann würde einen Dienst, oder eine Welt nicht unter seine Fuchtel stellen; er würde ihn unter die Fuchtel seines Meisters stellen, denn er ist nicht hier und repräsentiert sich selbst, er repräsentiert seinen Meister.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

You know, men try to seek honor one from another, and they honor one another, and dishonor God by doing so. See? We try and make big people among us, and when we’re no big people and little people, we’re all little people. There’s only one big One among us, and that’s our Lord. See? And we make our organization so much bigger than God, “the great holy church of this, that, or the other, the great holy bishops,” and so forth. There’s no such things as that. That’s honor of man. There’s only One holy, and that’s God. And the Holy Ghost, which is God, is among us. It’s not us that’s holy, it’s the Holy Spirit that’s in us. It’s not... When we see things done, it isn’t us doing, it’s the Holy Spirit. Jesus said, “It’s not Me that doeth the works, it’s My Father. He dwelleth in Me, and He’s the One that does the works.” And it isn’t him that... that’s doing it. All right. But we find them true servants down through the time.

Wisst ihr, Menschen versuchen Ehre voneinander zu suchen, und sie ehren einander, und verunehren Gott, indem sie das tun. Seht? Wir versuchen und schaffen große Leute unter uns, und, wo wir doch keine großen Leute und kleinen Leute sind, wir sind alle kleine Leute. Es gibt nur einen Großen unter uns, und das ist unser Herr. Seht? Und wir machen unsere Organisation so viel größer als Gott: „die große, heilige Kirche hiervon, davon oder jenem, die großen, heiligen Bischöfe“, und dergleichen. Solcherlei Sachen gibt es nicht. Das ist Ehre von Menschen. Es ist nur Einer heilig, und zwar Gott. Und der Heilige Geist, welcher Gott ist, ist unter uns. Es sind nicht wir, die heilig sind, es ist der Heilige Geist, der in uns ist. Es ist nicht... Wenn wir Dinge geschehen sehen, tun nicht wir etwas, es ist der Heilige Geist. Jesus sagte: „Es bin nicht Ich, der die Werke tut, es ist Mein Vater. Er wohnt in Mir, und Er ist Derjenige, der die Werke tut.“ Und es ist nicht jener, der... der es tut. In Ordnung. Aber wir finden diese treuen Diener durch die ganze Zeit hindurch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now here is the thing I want to kind of exercise on for a few moments. Now, it’s usually at such a time as this when men has stayed true to the Word and all men have forsaken him until God steps in in defense of that person and crowns his ministry. That’s right. What a consolation. Our consolation is built in the promise of God’s Word. No matter what the world says, what the world does, that’s not our hopes, is not built in what the world is doing.

Hier ist jetzt die Sache, an der ich mich ein paar Augenblicke ein wenig betätigen möchte. Nun, es ist gewöhnlich zu solch einer Zeit wie dieser, wenn Männer dem Wort treu geblieben sind und alle ihn verlassen haben, dass Gott zur Verteidigung dieses Menschen eingreift und seinen Dienst krönt. Das stimmt. Welch ein Trost. Unser Trost gründet sich in der Verheißung des Wortes Gottes. Ganz gleich, was die Welt sagt, was die Welt tut, das ist nicht unsere Hoffnung, sie gründet sich nicht darin, was die Welt macht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

I think that song is so pretty. Wish I could sing. I always wanted to sing. See? “They that wait upon the Lord, shall renew their strength, they shall mount up with wings like an eagle, they’ll run and not be weary, if they walk they’ll not faint; teach me, Lord, to wait. Teach me, Lord, to wait down on my knees.” I like that. “And in Your Own good time You’ll answer my pleas; teach me not to rely on what others do, but just wait in prayer for an answer from You.” That’s it. That’s the true servant that waits for his Master’s turn, knowing this, that the Scriptures cannot fail regardless of what happens. The Scripture’s got to stand true. In such a time as that, is when God usually steps in to help them.

Ich denke, das Lied ist so schön. Ich wünschte, ich könnte singen. Ich habe immer singen wollen. Seht? „Die da harren auf den Herrn, die erneuern ihre Kraft, schwingen auf sich empor wie ein Adler, werden laufen und nicht müde, wenn sie gehen, ermatten sie nicht; lehr’ mich, Herr, zu warten. Lehre mich, Herr, zu warten unten auf meinen Knien.“ Ich mag das. „Und zu Deiner eigenen rechten Zeit, wirst Du meine Bitten erhören; lehre mich, mich nicht zu verlassen auf das, was andere tun, sondern einfach im Gebet zu warten auf eine Antwort von Dir.“ Das ist es. Das ist der wahre Diener, der auf den Zug seines Meisters wartet, indem er dies weiß, dass die Schrift nicht versagen kann, ungeachtet dessen, was auch geschieht. Die Schrift muss zutreffend bestehen bleiben. In solch einer Zeit wie der, ist es, wenn Gott gewöhnlich eingreift, um ihnen zu helfen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Let us look at Elijah when he had been forsaken. Why? Because he had stayed true to the Word. He said, “All men has forsaken me.” And he was excommunicated from society, from the organization, from the even national organization, of the national church of Israel, the priest and all had throwed him out, and he had not even a coat as much as Paul, but a little piece of sheepskin, or, leather draped around him, and set up on a mountain and was fed by the birds. Yes, sir. Why? For the Word-of-God’s sake, ’cause he was true to THUS SAITH THE LORD. Now they all went modern. The first lady of the land, Jezebel, had got all of the fashions and things out. And the priests had give in to it and so forth, and all of the preachers and so forth, they coordinated into it. But not Elijah, he stayed true to that Word. And for such a thing he was forsaken, till he cried out, “Lord, I’m the only one left, and they even seek my life.”

But God give him some consolation, said, “I got seven thousand yet down there.”

Lasst uns auf Elia schauen, als er verlassen worden war. Warum? Weil er dem Wort treu geblieben war. Er sagte: „Alle haben mich verlassen.“ Und er wurde von der Gesellschaft exkommuniziert, von der Organisation, von der sogar nationalen Organisation, der nationalen Kirche von Israel, der Priester und alle hatten ihn hinausgeworfen, und er hatte noch nicht einmal einen Mantel, so viel wie Paulus, sondern ein kleines Stück Schafsfell oder Leder, das um ihn herumhing, und setzte sich oben auf einen Berg und wurde von den Vögeln ernährt. Jawohl. Warum? Um des Wortes Gottes willen, denn er war dem SO SPRICHT DER HERR treu. Jetzt waren sie alle modern geworden. Die oberste Frau des Landes, Isebel, hatte alle Moden und die Dinge rausgeholt. Und die Priester hatten dem nachgegeben und dergleichen, und alle Prediger und dergleichen, sie haben da mitgespielt. Aber nicht Elia, er blieb dem Wort gegenüber treu. Und um solch einer Sache willen, wurde er verlassen, bis dass er ausrief: „Herr, ich bin der einzige, der übrig ist, und sie trachten sogar nach meinem Leben.“

Doch Gott gab ihm einen Trost, sagte: „Ich habe noch sieben Tausend dort unten.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

See, I don’t believe Elijah felt puffed up about that, that he was the only one, but I think he was just so forsaken. Every time he’d go up to a priest to hold a meeting, they’d turn him out. He’d go down here, “Get out of here, you fanatic! Get out of here! Go do this!” It showed when Elisha come along, his successor. Well, what did they do? They even... The young fellow was baldheaded, and they sent their little children out to make fun of them old “quacks.” Said both of them was considered quacks, said, “Old baldhead! Baldhead, why didn’t you go up like Elijah did?” They didn’t believe he went up. Uh-huh. See? Just they thought he was a bunch of quacks. But they were true to the Word, with an vindicated ministry. Elijah stood. All right.

Seht, ich glaube nicht, dass Elia darüber aufgeblasen war, dass er der einzige war, sondern ich denke, er war bloß so verlassen. Jedes Mal, wenn er zu einem Priester hinaufging, um eine Versammlung abzuhalten, haben sie ihn ausgestoßen. Dann ging er hier hin: „Raus hier, du Fanatiker! Raus hier! Mach dies mal!“ Es zeigte sich, als Elisa kam, sein Nachfolger. Nun, was haben sie gemacht? Sie haben sogar... Der junge Bursche war kahlköpfig, und sie schickten ihre kleinen Kinder raus, um sich über diese alten „Quacksalber“ lustig zu machen. Sagten, alle beide wurden für Quacksalber gehalten, sagten: „Alter Kahlkopf! Kahlkopf, warum bist du nicht hinaufgefahren wie Elia?“ Sie haben nicht geglaubt, dass er hinaufgefahren war. Hm-hm. Seht? Sie dachten, er wäre bloß ein Haufen Quacksalber. Doch sie waren dem Wort gegenüber treu, mit einem bestätigten Dienst. Elia blieb stehen. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Daniel took a true stand. You know where I get that in Daniel 12, or Daniel 9, I believe it is. When you... Daniel took a true stand for the Word. What happened to him? When he was the right-hand man to the king, but he took a true stand for the Word, and was excommunicated and throwed into a lions’ den. A man of God standing true to the Word!

The Hebrew children stayed true to the Word, under the king’s proclamation that “whosoever shall not bow to that image when the psaltery sound and the trumpets be blowed out, and so forth, ever who will not bow to our image will be throwed into the fiery furnace,” and they turned their back to the image. And re-... They, regardless of how unpopular they become, regardless of how excommunicated they’d be from the society, they stayed true to the Word. I like that.

Daniel nahm einen treuen Stand ein. Ihr wisst, woher ich das bekomme, aus Daniel 12, oder Daniel 9, ist es glaube ich. Wenn ihr... Daniel nahm einen treuen Stand ein für das Wort. Was ist mit ihm passiert? Wo er doch die rechte Hand des Königs war, aber er nahm einen treuen Stand ein für das Wort, und wurde exkommuniziert und in eine Löwengrube geworfen. Ein Mann Gottes, der treu zum Wort steht!

Die Hebräer-Knaben blieben dem Wort gegenüber treu, unter der Verfügung des Königs, dass „alle, die sich nicht vor diesem Bild verneigen, wenn der Psalter erklingt und die Posaunen geblasen werden, und dergleichen, jeder, der sich nicht vor unserem Bild verneigt, wird in den Feuerofen geworfen werden“, und sie kehrten dem Bild den Rücken zu. Und un-... Sie, ungeachtet, wie unbeliebt sie wurden, ungeachtet, wie exkommuniziert sie von der Gesellschaft wären, sie blieben dem Wort gegenüber treu. Ich mag das.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Jacob, another. He had a... been away from home for a long time, and he had a call to go home to see his people. And he was on his road, true to his call, true to his leading. He had things fine over there, but God begin to deal with him to go home. And, on his road home, was throwed between two tight places. His wife and children on this side; and his hated brother, Esau, coming here with an army to meet him. And he stood at the little brook, brook Peniel there, and there he stood. And what a condition! Esau, hating him, coming with an army to meet him, and here was his wife, two wives and children all on this side of the brook, and he was caught in a tight place. Why? Because he’d have stayed in his own land it’d been all right. But he had a call, the Word of God had called him to his homeland. Hallelujah! God bless a man. He got a change, too. Yes, sir.

Jakob, ein weiterer. Er hatte einen... war eine lange Zeit lang von Zuhause fort gewesen, und er hatte einen Ruf, nach Hause zu gehen, um seine Volksgenossen zu sehen. Und er war auf seinem Weg, seinem Ruf gegenüber treu, seiner Führung gegenüber treu. Die Dinge liefen für ihn dort drüben ausgezeichnet, doch Gott begann mit ihm zu verhandeln, nach Hause zu gehen. Und auf seinem Wege nach Hause geriet er zwischen zwei Orten in die Klemme. Seine Frau und Kinder auf dieser Seite; und sein verhasster Bruder, Esau, der ihm hier mit einem Heer entgegenzog. Und er stand an dem kleinen Bach, Bach Pniel dort, und dort stand er nun. Und welch ein Zustand! Esau, der ihn hasste, der ihm mit einem Heer entgegenzog, und hier war seine Frau, zwei Frauen und Kinder alle auf dieser Seite des Baches, und er steckte in einer Klemme gefangen. Warum? Denn wenn er in seinem eigenen Land geblieben wäre, wäre alles in Ordnung gewesen. Doch er hatte einen Ruf, das Wort Gottes hatte ihn in sein Heimatland gerufen. Halleluja! Gott segne einen Mann. Er bekam auch eine Veränderung. Jawohl.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Jesus, true to the Father’s Word, “I do only that which the Father says. It’s written, ‘The man shall not live by bread alone, but by every Word that proceeds out of the mouth of God.’”

Jesus, forever true to that Word, it come a time when He lost all the friends He had. Every one of them forsaken Him and went away. All of them. And the people saw Him mocked, scoffed, lost confidence in Him. “How could a man that could speak to a dead man in the grave and raise him up, how could a man that could foretell events to the mark and never had... never fail; and set in the courts with His face bleeding from plucks of beard, and the gaumiest drunken spit from the soldiers running down His face, with a rag on His head, and hitting Him on the head with a stick, and saying, ‘Prophesy and tell us who hit You, and we’ll believe it’?” Well, the disciples just walked away, said, “Ah!”

Jesus, dem Wort des Vaters gegenüber treu: „Ich tue einzig das, was der Vater sagt. Es steht geschrieben: ‚Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes hervorgeht.‘“

Jesus, dem Worte ewiglich treu, es kam eine Zeit, da Er alle Freunde verlor, die Er hatte. Jeder einzelne von ihnen verließ Ihn und ging fort. Alle. Und die Leute sahen wie Er verhöhnt, verspottet wurde, verloren das Vertrauen in Ihn. „Wie konnte ein Mann, der zu einem toten Mann im Grab sprechen konnte und ihn auferwecken, wie konnte ein Mann, der Ereignisse zielgenau vorhersagen konnte und es nie... nie daneben lag; und saß in den Gerichtshöfen mit blutendem Gesicht vom Herausraufen des Bartes, und die schmierigste Trinker-Spucke von den Soldaten lief Ihm das Gesicht herunter, mit einem Tuch auf Seinem Haupt, und schlugen Ihn mit einem Stock auf den Kopf und sagten: ‚Weissage und sage uns, wer Dich geschlagen hat, so werden wir es glauben.‘?“ Nun, die Jünger sind einfach davongegangen, sagten: „Ach!“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

See, they so quickly forget what God did! How Moses said at the Red Sea, when he stood there and said, “God has done ten outstanding miracles, are you still so delinquent that you don’t know that He’s still God?” He went down there and he smote the lands, he... he put a curse on the lands. He brought frogs, fleas, flies, everything, and a... a blast that killed all the firstborn, and the death angel passed through the land, and yet those people didn’t want to follow him at the Red Sea. How quickly, as soon as your popularity... When they seen this great shining spears of a hundred thousand men coming like that, or maybe, yeah, or maybe a million men coming, and the roar of the chariots and the dust flying, they just give up and fell back, “And, Moses, we ought to have died back there.” See? God said He let them die in the wilderness for unbelief. “Moses, your ministry is washed up, that’s all. You ain’t no more.” See, they don’t understand. They don’t get it.

Seht, sie vergessen so schnell, was Gott getan hat! Wie Mose es sagte am Roten Meer, als er dort stand und sagte: „Gott hat zehn herausragende Wunder getan, seid ihr immer noch so kriminell, dass ihr nicht wisst, dass Er immer noch Gott ist?“ Er ging dort hinab und er schlug die Äcker, er... er legte einen Fluch auf die Äcker. Er ließ Frösche, Flöhe, Fliegen kommen, alles mögliche, und einen... einen Schmetterstoß, der alle Erstgeburt tötete, und der Todesengel zog durch das Land, und dennoch wollten ihm diese Leute am Roten Meer nicht folgen. Wie schnell doch, sobald deine Beliebtheit... Als sie sahen wie diese großen, funkelnden Speere von einhundert-tausend Mann in der Weise herankamen, oder wie vielleicht, ja, oder wie vielleicht eine Million Männer herankamen, und das Dröhnen der Streitwagen und wie der Staub flog, da haben sie einfach aufgegeben und sind zurückgefallen: „Und, Mose, wir hätten damals dahinten sterben sollen.“ Seht? Gott sagte, dass Er sie in der Wüste sterben ließ wegen Unglaubens. „Mose, dein Dienst ist ausrangiert, das ist alles. Dich gibt’s nicht mehr.“ Seht, sie verstehen nicht. Sie begreifen es nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And now the same thing was when Jesus, the young Rabbi or Teacher, or Prophet of Galilee, when He was doing all those miracles and things, “How could He ever stand and put up with such a thing as that? How could He let a man bind Him with chains, when He could break the seal off of a grave and raise a dead man out of Eternity? How could He do it, when He could speak to a widow’s dead son and raise him to live again; and Lazarus, dead and rotten in the grave, and bring him out? How could He stand, say, ‘I’m the Resurrection and Life. He that believeth in Me though he were dead yet shall he live. Whosoever liveth and believeth in Me shall never die.’ And stand and be bound with fetters and spit in the face, and not open His mouth?” The disciples, “He’s lost His ministry.” Yeah, that’s the way it goes. God, this poor world!

Und nun, die gleiche Sache gab es, als Jesus, der junge Rabbi oder Lehrer, oder Prophet aus Galiläa, als Er all diese Wunder und die Dinge tat: „Wie konnte Er sich je hinstellen und sich solch eine Sache gefallen lassen? Wie konnte Er zulassen, dass Ihn ein Mann mit Ketten band, wo Er doch das Siegel von einem Grab aufbrechen und einen Toten aus der Ewigkeit auferwecken konnte? Wie konnte Er das tun, wo Er doch zum toten Sohn einer Witwe sprechen und ihn wieder zum Leben erwecken konnte; und Lazarus, der tot und verwest war im Grab, und ihn herausholen? Wie konnte Er sich hinstellen und sagen: ‚Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an Mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt. Wer da lebt und an Mich glaubt, wird niemals sterben.‘ Und stellt sich hin und wird mit Fesseln gebunden und Spucke im Gesicht, und öffnet Seinen Mund nicht?“ Die Jünger: „Er hat Seinen Dienst verloren.“ Ja, das ist die Weise, wie es läuft. Gott, diese arme Welt!

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Even His church, the twelve that He had delighted in and told them everything, and loved them, they turned their back upon Him. Only one stood by Him, that was the man John. Right at an hour when everything was gone, and all hopes was gone, there He was bound, and took up there and mocked and spit, and put His back to the... Not knowing that that fulfilled the Scriptures.

Selbst Seine Gemeinde, die zwölf, an denen Er Seine Freude gehabt und ihnen alles gesagt hatte, und sie liebte, sie kehrten Ihm den Rücken zu. Nur einer stand Ihm bei, und das war der Mann Johannes. Genau zu einer Stunde als alles dahin war, und alle Hoffnung dahin war, da war Er nun gebunden und wurde dort hinaufgebracht und verhöhnt und Spucke, und stellten Seinen Rücken ans... Ohne zu wissen, dass das die Schrift erfüllte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Why, don’t you know that the things that are going on today is fulfilling the Scriptures exactly to the letter? Why does people may say these things? Why does these denominations rage? Why do they do that? It’s written in the Scriptures they’ll do it. They walk right into it and do it themselves, blindly, not knowing they’re doing it. You think Judas knowed he was playing the part of Judas? You think Pharaoh knowed he has playing the part, when God raised him up for that purpose? You think Esau would have done the things he did? Certainly not. Said, “They got eyes and can’t see, ears and can’t hear.” But watch the Scripture, just unfolding. See? We’re at the end time, it’s got to be this way.

Na, wisst ihr denn nicht, dass die Dinge, die heute vor sich gehen, die Schrift bis auf den Buchstaben genau erfüllen? Warum mögen die Leute diese Dinge sagen? Warum toben diese Konfessionen? Warum tun sie das? Es steht in der Schrift geschrieben, dass sie es tun werden. Sie laufen direkt da hinein und tun es selber, aus Blindheit, ohne zu wissen, dass sie es tun. Meint ihr, Judas wusste, dass er die Rolle von Judas spielte? Meint ihr, Pharao wusste, dass er die Rolle gespielt hat, als Gott ihn zu dem Zweck erweckte? Meint ihr, Esau hätte die Dinge getan, die er tat? Gewiss nicht. Sagte: „Sie haben Augen und können nicht sehen, Ohren und können nicht hören.“ Doch beachtet die Schrift, sich einfach entfalten. Seht? Wir sind in der Endzeit, es muss in dieser Weise sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, His church forsaken Him. All men and nature forsaken Him. Talk about somebody being forsaken, Paul had no forsakening at all to what He had. Even the very creation that He created was forsaking Him. The moon and stars and sun, and everything, blinding off. Man, God, nature and everything forsook Him, nothing standing there, He died alone. Did He lose His ministry? He was fulfilling His ministry, not losing it. That goes with it. That’s the thing that takes place. That has to go with it.

Nun, Seine Gemeinde verließ Ihn. Alle Menschen und die Natur verließen Ihn. Sprecht mal davon, dass wer verlassen ist, Paulus hatte überhaupt kein Verlassen-Werden verglichen mit dem, was Er hatte. Selbst die Schöpfung, die Er erschaffen hatte, verließ Ihn. Der Mond und die Sterne und die Sonne, und alles, verblichen. Der Mensch, Gott, die Natur und alles verließen Ihn, nichts stand dort, Er starb allein. Hat Er Seinen Dienst verloren? Er hat Seinen Dienst erfüllt, ihn nicht verloren. Das geht damit einher. Das ist das, was stattfindet. Das muss damit einhergehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, everything forsaken Him. But it was at this time that God stepped in on the scene, because any man that knows the Word will stay with the Word, knowing that the Word is God. See? And the Word has to unfold Itself. The unfailing Word must unfold Itself. It’s got to, in order, because the Word is God. And if It worked on others all down through the age, It’ll work the same way right now, because It’s God. Don’t never forget that. For Jesus knowed that He being the fullness of the Word, He was not only a Prophet, He was God Himself. He was the Word. That’s the reason not only man forsook Him, but also nature forsook Him. The whole creation forsook Him, everything, the stars, the moon, and no light when He died. Everything forsaken Him, see, because He was Creator of all things. “He was in the world, and the world was made by Him, and the world knew Him not.” See? He was Creator of all things. All things! Now, the only thing, that we... We don’t create but we try to convert, and those who we try to convert is the ones who forsakes and walks away. See? When the time comes for the Word to make Its real show, it has to be that way. Now, just remember, it was then that God steps in on the scene.

Nun, alles verließ Ihn. Doch es war zu dieser Zeit, dass Gott auf der Bildfläche eingriff, denn jeder Mensch, der das Wort kennt, wird beim Wort verbleiben, weil er weiß, dass das Wort Gott ist. Seht? Und das Wort muss Sich entfalten. Das nimmer versagende Wort muss Sich entfalten. Das muss Es, um, weil das Wort Gott ist. Und wenn Es bei anderen funktionierte durchs ganze Zeitalter hindurch, wird Es auf die gleiche Weise genau jetzt funktionieren, denn Es ist Gott. Vergesst das niemals. Denn Jesus wusste, dass Er die Fülle des Wortes war, Er war nicht nur ein Prophet, Er war Gott Höchstselbst. Er war das Wort. Das ist der Grund, weshalb Ihn nicht nur die Menschen verließen, sondern auch die Natur Ihn verließ. Die ganze Schöpfung verließ Ihn, alles, die Sterne, der Mond, und kein Licht als Er starb. Alles verließ Ihn, seht, denn Er war Schöpfer aller Dinge. „Er war in der Welt und die Welt wurde durch Ihn gemacht, und die Welt erkannte Ihn nicht.“ Seht? Er war Schöpfer aller Dinge. Aller Dinge! Nun, das einzige, das wir... Wir erschaffen nicht, sondern wir versuchen umzuwandeln, und jene, die wir versuchen umzuwandeln, sind diejenigen, die verlassen und davongehen. Seht? Wenn die Zeit kommt für das Wort, Seine echte Vorführung zu geben, es muss so sein. Nun, behaltet das jetzt, es ist zu der Zeit, dass Gott auf der Bildfläche eingreift.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And in the life of our Lord Jesus, the mighty works that He done for the first year and six months of His life, oh, how He was a mighty Man! There never was nothing like Him on earth, never was since, never will be after. But what happened? He got more mockery than any, all the rest of them put together. Mocked by nature and mocked by creation, mocked by everything, because it was in a perverted condition. That’s the reason men’s hearts mock the true servant of God, because it’s perverted. Nature is perverted, that’s the reason.

Und im Leben unseres Herrn Jesus, die mächtigen Taten, die Er tat während des ersten Jahres und sechs Monaten Seines Lebens, ach, wie war Er doch ein gewaltiger Mann! Es hat nie etwas vergleichbares wie Ihn auf Erden gegeben, hat es seither nicht, wird es auch hernach nicht. Doch was geschah? Er bekam mehr Spott als jeder, alle übrigen alle zusammengenommen. Verspottet von der Natur und verspottet von der Schöpfung, verspottet von allem, weil es in einem verdrehten Zustand war. Das ist der Grund, weshalb die Herzen der Menschen den wahren Diener Gottes verspotten, weil es verdreht ist. Die Natur ist verdreht, das ist der Grund.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

If nature is as pretty as what it is, being perverted, what will it be when it gets converted back to the will of God? If a land can bear grapes that takes two man to pack them on their back, what will it be, and that a perverted land, what will it be when it’s converted back to God? Christ comes, the desert shall blossom as a rose. It’ll be a conversion. And the dry places will spring up from the water, and the earth shall bloom and blossom. Oh, that will be a time, and when men’s hearts shall be converted into godly men, that’s been to making their choice now, will live in that place. Amen.

Wenn die Natur so schön ist, wie sie es ist, und dabei verdreht ist, was wird sie erst sein, wenn sie umgewandelt wird zurück zum Willen Gottes? Wenn ein Land Trauben tragen kann, für die man zwei Männer braucht, die sie auf dem Rücken schleppen, was wird es erst sein, und das ein verdrehtes Land ist, was wird es erst sein, wenn es umgewandelt ist zurück zu Gott? Christus kommt, die Wüste soll wie eine Rose erblühen. Es wird eine Umwandlung sein. Und die dürren Orte werden sprießen vom Wasser, und die Erde wird blühen und grünen. Oh, das wird eine Zeit sein, und wenn die Herzen der Menschen umgewandelt werden zu gottgefälligen Menschen, die gewesen sind, um jetzt ihre Wahl zu treffen, sie werden an jenem Ort leben. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

“That dark hour, mid rendering rocks and darkening skies,” said the poet, “my Saviour bowed His head and died; the opening veil revealed the way to Heaven’s joys and endless day.” He had to do that in order to make a way for us. That’s right. But what did God do? He was true to the Word and He embraced the cross. But was it the end of His ministry? Was His ministry washed up? God crowned it with the greatest crown that ever could been crowned. He crowned it on Easter morning, on the resurrection. He crowned the ministry of our Lord Jesus, He raised from the dead and is alive for evermore. He wasn’t washed up because all men forsook Him, He was crowned! Yes, sir. Yes, sir. He was crowned because that He was, had been forsaken, and He must do that when He raised Him from the dead.

„Jene finstere Stunde, inmitten zerreißender Felsen und sich verfinsternder Himmel“, sagte der Dichter, „neigte mein Heiland Sein Haupt und starb; der geöffnete Vorhang offenbarte den Weg zu Himmelsfreuden und unendlichem Tag.“ Er musste das tun, um für uns einen Weg zu machen. Genau. Doch was hat Gott gemacht? Er war dem Wort gegenüber treu, und Er nahm das Kreuz an. Doch war es das Ende Seines Dienstes? War Sein Dienst ausrangiert? Gott krönte ihn mit der größten Krone, die je zur Krone gegeben werden konnte. Er krönte ihn am Ostermorgen, bei der Auferstehung. Er krönte den Dienst unseres Herrn Jesus, Er stand von den Toten auf und ist lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit. Er war nicht ausrangiert, weil alle Ihn verließen, Er wurde gekrönt! Jawohl. Jawohl. Er wurde gekrönt, weil Er (wurde) verlassen worden war, und Er musste das tun, als Er Ihn von den Toten auferweckte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

The same was with Elijah. We spoke of him a few moments ago. Elijah, that poor old broke down prophet laying out there in the wilderness, and had to be fed by what the birds would bring him. And his little old skinny drawed up, brown-looking body, little cruse of oil hanging on his side, his whiskers all out, and head probably bald and sunburned, crippling, going down on a stick like this, but down beneath that little old heart beat the Spirit of God. When God seen His little old tired servant getting down to the end, everybody forsaking him, and everything else, did He let him down? He sent a chariot down, picked up His tired servant, “You don’t even have to walk up like Enoch did, I’ll just take you home in a chariot.” That’s right. He crowned his ministry with a chariot ride home. That’s not so bad, you know. Yeah. Yes, he didn’t have to walk home, He just sent a chariot and picked him up ’cause he was tired. I like that. Amen. Poor, little, old tired servant, He picked him up and took him Home.

Das gleiche war mit Elia. Wir sprachen von ihm vor ein paar Momenten. Elia, jener arme, alte, zerbrochene Prophet, der dort draußen in der Wüste lag und durch das ernährt werden musste, was die Vögel ihm brachten. Und sein kleiner, alter, dürrer, zusammengezogener, bräunlich aussehender Leib, ein kleiner Ölkrug, der ihm an der Seite hing, seine Barthaare ganz lang, und der Kopf wahrscheinlich kahl und sonnenverbrannt, krüpplig werdend, ging so am Stock seinen Weg entlang, doch tief unter jenem kleinen, alten Herzen schlug der Geist Gottes. Als Gott sah wie Sein kleiner, alter, müder Diener langsam ans Ende hinunterkam, alle ihn verließen, und alles andere, hat Er ihn im Stich gelassen? Er sandte einen Wagen herab, sammelte Seinen müden Diener auf: „Du musst nicht mal hinauflaufen wie Henoch, Ich bring dich einfach in einem Wagen nach Hause.“ Das stimmt. Er krönte seinen Dienst mit einer Wagenfahrt nach Hause. Das ist gar nicht so übel, wisst ihr. Ja. Ja, er brauchte nicht nach Hause zu laufen, Er sandte einfach einen Wagen und sammelte ihn auf, weil er müde war. Ich mag das. Amen. Armer, kleiner, alter, müder Diener, Er sammelte ihn auf und nahm ihn nach Hause.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

It was at the time that Daniel stood so loyal to God, that he went in... They said, “That man, you know, he was once a great fellow here in this kingdom. He’s told all kinds of things. And he’s brought the soothsayers in, he taught them things.” And the Medes-Persians and how he done. But under the reign of Darius, it was Daniel that stayed true to God. It was Daniel that stayed with the Word of God and wouldn’t mingle with anything else. And he said, “Well, his ministry’s washed up, because I seen it in the local paper, he’s going to be throwed to the lions’ den in a few days.” Going to Federal prison, or something, you see. “But we’re going to throw him into the lions’ den.” But what did God do? God sealed His ministry with a change of the king’s heart, that Darius sent to every language, people across the world, that every man should fear at the God of Daniel, because He was a God that could deliver. Amen.

So, you see, it’s at that time when men forsake men, God’s servants that stay true to the Word, that God seals their ministry with a crowning time.

Es war zu der Zeit als Daniel so ergeben zu Gott stand, dass er hineinging... Sie sagten: „Jener Mann, wisst ihr, er war einstmals ein großer Mann hier in diesem Königreich. Er hat alle möglichen Dinge mitgeteilt. Und er hat die Wahrsager heraufgebracht, er hat sie Dinge gelehrt.“ Und den Medern und Persern, und was er getan hat. Doch unter der Herrschaft Darius, da war es Daniel, der Gott treu blieb. Es war Daniel, der beim Wort Gottes verblieb und sich mit nichts anderem vermischt hat. Und er sagte: „Nun, sein Dienst ist ausrangiert, denn ich hab es in der Lokalzeitung gesehen, er wird in wenigen Tagen in die Löwengrube geworfen werden.“ Kommt ins Bundesgefängnis oder so, seht ihr. „Aber wir werden ihn in die Löwengrube werfen.“ Doch was hat Gott getan? Gott versiegelte Seinen Dienst mit einem Wandel im Herzen des Königs, dass Darius an jede Sprache, Menschen auf der ganzen Welt sandte, dass jedermann den Gott Daniels fürchten solle, denn Er wäre ein Gott, der erretten konnte. Amen.

Ihr seht also, es ist zu der Zeit, wenn Menschen Menschen verlassen, Gottes Diener, die dem Wort treu bleiben, dass Gott ihren Dienst versiegelt mit einer Krönungszeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Yes, it was the Hebrew children under the reign of Nebuchadnezzar, when they wouldn’t bow to the image. They stayed true to God because God Word said, “Don’t bow before any image, to worship it.” They stayed true to the Word. And it was in the local paper, in the news, all about it, whatever it was in them days. They had ways to scatter news. Not in a local newspaper, of course not, just saying that so you’ll have some idea. But it was in there they was going to burn them in the fiery furnace seven times hotter. For days before that, they throwed in all the material to get the furnace so hot that it was seven times hotter, overheated seven times. Why, it would have consumed them, to get in a hundred yards of it. But they went right in the fiery furnace, and come right out without even any smell of fire on them. And Nebuchadnezzar said, “Every man that fails to worship this God, let his children and him be killed, his house burned and made a dunghill.” That’s right. See? He... They had a world-wide revival because they were true to the Word. That’s what happens. Yes, sir. Stay true to the Word, yes, and it always pays out wonderful.

Ja, es waren die Hebräer-Knaben unter der Herrschaft Nebukadnezars, als sie sich nicht vor dem Bild verneigten. Sie blieben Gott treu, denn Gottes Wort sagte: „Verneigt euch vor keinem Bild, um es anzubeten.“ Sie blieben dem Wort treu. Und es stand in der Lokalzeitung, in den Nachrichten, die ganze Sache, was immer das in jenen Tagen war. Sie hatten Mittel, um Nachrichten zu verbreiten. Nicht in einer Lokalzeitung, natürlich nicht, ich sage das bloß, damit ihr eine Vorstellung habt. Doch es stand da drin, sie würden sie sieben Mal heißer im Feuerofen verbrennen. Tagelang davor, warfen sie das ganze Material hinein, um den Ofen so heiß zu bekommen, dass er sieben Mal heißer war, sieben Mal überhitzt. Na, es hätte sie verzehrt, hundert Meter an ihn heranzukommen. Doch sie gingen direkt in den Feuerofen und kamen direkt heraus ohne auch nur einen Geruch von Feuer an sich zu haben. Und Nebukadnezar sagte: „Jeder Mann, der es unterlässt diesen Gott anzubeten, dessen Kinder und er sollen getötet werden, sein Haus verbrannt und zu einem Dunghaufen gemacht werden.“ Das stimmt. Seht? Er... Sie hatten eine weltweite Erweckung, weil sie dem Wort gegenüber treu waren. Das ist, was geschieht. Jawohl. Bleibe dem Wort gegenüber treu, ja, und es zahlt sich immer wunderbar aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Jacob, we mentioned him a while ago. I got his name wrote down here. Here he was, a little coward, but he was staying. He was afraid of Esau over there. My, my! And he knowed he was away from God. Been away from God all these years, but he always tried to stay true to that Word. And here God called him and told him to go to his home. Here he was right in the line of duty, and there was Esau with an army. It was at that time that he was changed from the name of Jacob, “supplanter, shyster,” to Jacob... “a prince before God,” when he walked out the next morning, with his ministry crowned. Walked right out and meets Esau, and wanted no help from him. Amen. True to the Word. That’s the way God does things, isn’t it? He... He does things in His Own way. All right.

Jakob, wir haben ihn vor einer Weile erwähnt. Ich habe seinen Namen hier notiert. Hier war er nun, ein kleiner Feigling, doch er blieb. Er hatte Angst vor Esau dort drüben. My, my! Und er wusste, er war ferne von Gott. War all diese Jahre ferne von Gott gewesen, doch er hat immer versucht, dem Wort gegenüber treu zu bleiben. Und hier hatte Gott ihn gerufen und ihm gesagt, er soll in seine Heimat gehen. Hier war er direkt auf dem Pfad der Pflicht, und da war Esau mit einem Heer. Es war zu der Zeit, dass er vom Namen Jakob, „Überlister, Halunke“, verändert wurde zu Jakob... „einem Fürsten vor Gott“, als er am nächsten Morgen hinausschritt und sein Dienst gekrönt war. Schritt geradewegs hinaus und trifft Esau, und wollte keinerlei Hilfe von ihm. Amen. Dem Wort gegenüber treu. Das ist die Weise, wie Gott Dinge tut, nicht wahr? Er... Er tut Dinge auf Seine eigene Weise. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Many of my brethren, they’re having great popularity today amongst their denominational brethren. You just speak one name, boy, and it’s just like fire, anywhere, that’s right, you say this certain name of this person. And, after all, when the Lord spoke to me down on the river that day, it spearheaded that revival around the world, from there come every one of those great evangelists.

They went right back with their brethren, see, those denominations in which they come out of. They come out here and hold this meeting, mixed up with the denominations, they go right back into them again. They got a lot of favor, big names on radio, papers, and everything. Everybody speaks well of them.

Viele meiner Brüder, sie erfreuen sich großer Beliebtheit heute unter ihren konfessionellen Brüdern. Du sprichst nur einen Namen, Junge, und es ist einfach wie Feuer, überall, das stimmt, du sagst diesen bestimmten Namen dieser Person. Und letzten Endes, als der Herr unten auf dem Fluss an jenem Tag zu mir sprach, hat es jene Erweckung auf der ganzen Welt angeführt, von dort kam jeder einzelne dieser großen Evangelisten.

Sie gingen direkt zurück zu ihren Brüdern, seht, jenen Konfessionen, in denen sie herauskamen. Sie kommen hier hinaus und halten diese Versammlung ab, durchmischt mit den Konfessionen, sie gehen direkt wieder zurück in sie hinein. Sie verfügen über viel Gunst, große Namen im Radio, den Zeitungen und allem. Jedermann spricht gut von ihnen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

But all men has forsaken me because I’ve took a true Word, and stood by the Word. I’ve stayed right here to what He said to me, preached the Word, not a denominational philosophy. “Preach the Word,” that was my commission, “stay with the Word.” And, brethren, who is listening to this on tape, I was a great guy when I come among you, just healing the sick, speaking of visions and showing things. But when I went to tell you the Truth about the Word, what did you turn your back on me for? Do you realize it’s just fulfilling what the Scripture said? Yes, it does that way. Now I can hardly get in a place.

Doch alle haben mich verlassen, weil ich ein wahres Wort genommen habe, und beim Wort stand. Ich bin direkt hier an dem verblieben, was Er zu mir sagte, habe das Wort gepredigt, keine konfessionelle Philosophie. „Predige das Wort“, das war mein Auftrag, „bleibe beim Wort.“ Und, Brüder, die ihr euch dies auf Tonband anhört, ich war ein großer Mann, als ich in eure Mitte kam und nur die Kranken heilte, von Visionen sprach und Dinge zeigte. Doch als ich hinging und euch die Wahrheit über das Wort sagte, wozu habt ihr mir den Rücken gekehrt? Ist euch bewusst, dass es nur erfüllt, was die Schrift sagte? Ja, das tut es so. Jetzt komme ich kaum noch in ein Gebäude.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Letter comes all the time. One come the other day, said, “Brother Branham, I had the greatest of confidence in you, but I heard you say that a certain denomination which I belong to was backsliding.” Said, “I have no more confidence in you at all now, from now on.” Said, “There was about twenty-five of the brethren of my denomination setting in one of your meetings,” said, “we just got... got right up and went off when you said that.”

Well, all men has forsaken me, but there’s one thing, He stood by me! ...?... I’m not, I wasn’t disobedient to the Heavenly vision that happened down there on the river. I’ve stayed true to Him. He’s been true to me. I’m trusting in Him, someday, I don’t know when, for a crowning of my ministry. I’ve stayed just as true as I could be. I don’t know what it’ll be. I don’t know when it’ll be. And I, just when He’s ready, I am. I don’t care. I hope He will crown my ministry of this, of letting me take the clothes of the Word, and dress His Bride in the clothe of the Word, and for His righteousness. I hope He will crown me, let me stand on that day, say, “Behold the Lamb of God that takes away the sin of the world.”

Der Brief kommt unaufhörlich. Einer kam neulich, sagte: „Bruder Branham, ich hatte das allergrößte Vertrauen zu dir, aber ich habe dich sagen hören, dass eine bestimmte Konfession, der ich angehöre, dabei sei zurückzufallen.“ Sagte: „Ich habe jetzt überhaupt kein Vertrauen mehr zu dir, von jetzt an.“ Sagte: „Es haben ungefähr fünfundzwanzig Brüder aus meiner Konfession in einer deiner Versammlungen gesessen“, sagte, „wir sind einfach... sind sofort aufgestanden und gegangen, als du das sagtest.“

Nun, alle haben mich verlassen, aber da ist eines, Er stand mir bei! ...?... Ich bin nicht, ich war der himmlischen Vision nicht ungehorsam, die dort unten auf dem Fluss geschah. Ich bin ihr treu geblieben. Er ist mir treu gewesen. Ich vertraue auf Ihn, eines Tages, ich weiß nicht wann, eine Krönung meines Dienstes zu bekommen. Ich bin so treu geblieben, wie ich nur sein konnte. Ich weiß nicht, was es sein wird. Ich weiß nicht, wann es sein wird. Und ich, eben dann, wenn Er bereit ist, bin ich es. Das ist mir gleich. Ich hoffe, Er krönt meinen Dienst hiermit, mich die Kleider des Wortes nehmen zu lassen und Seine Braut zu kleiden in das Kleid des Wortes, und zu Seiner Gerechtigkeit. Ich hoffe, Er krönt mich, lässt mich an jenem Tage dastehen, sagen: „Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw