THE STATURE OF A PERFECT MAN

So 14.10.1962, vormittags, Branham Tabernacle
Jeffersonville, Indiana, USA
Übersetzung anzeigen von:

Die Gestalt eines vollkommenen Mannes

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Herkunft der Übersetzung : Voice Of God Recordings

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Text-Hinweise
Die §§19-20 und 22-23 wurden auf Wunsch von BurKra aktualisiert mit dem Wortlaut aus dem Familienaltar - mr

Thank you, Brother Neville. Lord bless you.

It’s nice to be back in the tabernacle again this morning. A gracious “good morning,” to you all. And I trust that this will be a great day for us all, in the... the Presence of our Lord. And now I got a lesson this morning. I want to get right straight to this lesson, because it’s a... I think it’s important. And it’s a... And to keep the crowd from being so upset, you know, have to stay long, many standing. I’ll go right straight into the lesson.

Danke Bruder Neville. Der Herr segne dich. Es ist schön, heute Morgen wieder zurück im Tabernakel zu sein. Euch allen ein gnadenreiches "Guten Morgen." Und ich vertraue darauf, dass dies ein gewaltiger Tag für uns alle in der - der Gegenwart unseres Herrn sein wird. Und nun habe ich heute Morgen eine Belehrung. Ich möchte geradewegs direkt zu dieser Belehrung kommen, denn es ist eine... Ich denke, dass es wichtig ist. Und es ist eine... Und um die Menschenmenge nicht aus der Fassung zu bringen, wisst ihr, lange bleiben zu müssen, viele stehen. Ich werde geradewegs in diese Belehrung gehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And now, tonight, I want to speak on the subject of "The Guide Of My Life". And I hope that many that can, as many as can be, will be present at that time, for tonight. However, if you have a church of your own, we’re... of course, we want you to be at... at your church. That’s your duty to be there, where your post of duty is, to let your light shine.

Now, we keep hoping that, each time when you come back, we’ll have a little more room around here. But we’re having difficult with it, oh, everywhere. Them trustee board has certainly dug into everything. And they send to one place, they’ll okay it; then send it somewhere else, and they veto it. And send it back, and they okay it over here, and back. Oh, what a time we’ve had! But, you know, Satan is always a fighter against what’s right. Just remember, you’re always right about...

Und nun möchte ich heute Abend über das Thema Der Führer meines Lebens sprechen. Und ich hoffe, dass so viele, die können, so viele wie möglich, dann für heute Abend anwesend sein werden. Wenn ihr jedoch eine eigene Gemeinde habt, sind wir... natürlich möchten wir, dass ihr in - in eurer Gemeinde seid. Das ist eure Pflicht, dort zu sein, wo euer Platz ist, um euer Licht scheinen zu lassen.

Nun, wir verbleiben in der Hoffnung, dass jedes Mal, wenn ihr zurückkommt, wir hier herum mehr Platz haben werden. Aber wir haben damit Schwierigkeiten, oh, überall. Die Verwalter haben gewiss alles ausprobiert. Und wenn sie sich an eine Stelle wenden, geben sie es frei; wenden sie sich dann an eine andere Stelle, erheben sie Einspruch dagegen. Und schicken es zurück und geben es hier drüben frei und zurück. Oh, was für eine Zeit wir gehabt haben! Aber wisst ihr, Satan ist immer ein Kämpfer gegen das, was richtig ist. Denkt einfach daran, ihr seid damit immer richtig...

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I was wondering where you was at, Anthony. I see you met your father. And I looked across, out in the audience. He said you was sitting there. We’re happy to have you and your father here with us, Brother Milano from New York. Hoping, going overseas this time, I get another spring-off, out of New York, out there somewhere, if the Lord willing.

And so we are very happy for every one of you. Just... just fine for you to be here.

And we had a great time last night, or at least I did. I had a... [Congregation says, “Amen."] “And Isaiah in the temple.” And so you...

And this morning, we want to speak on the subject, or teach, rather, if we can, “Building the living Tabernacle; building the... building the living Tabernacle of the living God’s dwelling place, the perfect Man; the living Tabernacle of the living God, where He dwells.” And if...

Ich habe mich gefragt, wo du warst, Anthony. Ich sehe, du trafst deinen Vater. Und ich schaute über die Zuhörerschaft hinaus. Er sagte, dass du da sitzen würdest. Wir sind glücklich, dich und deinen Vater hier bei uns zu haben, Bruder Milano aus New York. Ich hoffe, wenn ich diesmal nach Übersee gehe, einen weiteren Absprung von New York aus zu bekommen, irgendwo da draußen, so der Herr will.

Und so sind wir für jeden einzelnen von euch sehr glücklich. Einfach - einfach schön für euch, hier zu sein.

Und wir hatten gestern Abend eine gewaltige Zeit, oder ich zumindest. Ich hatte eine... [Versammlung sagt: "Amen." - Verf.] "Und Jesaja im Tempel." Und so, ihr...

Und heute Morgen möchten wir über das Thema sprechen oder vielmehr lehren, falls wir es können: "Den lebendigen Tabernakel bauen; den - den lebendigen Tabernakel des Wohnortes des lebendigen Gottes, den vollkommenen Menschen; den lebendigen Tabernakel des lebendigen Gottes, wo Er wohnt, bauen." Und falls...

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I understand that they have some of this good singing here. I don’t get to hear it. And tonight, I’m going to try to get down here. My wife has told me about a Brother Ungren, I believe his name was, from down in... in Tennessee. Now, he was here last night. I don’t see him this morning, but I suppose he’s here somewhere. And I’d like to hear him sing tonight, if I can, that, either Down From His Glory, or How Great Thou Art. I’d like to hear that. How many would like to hear Brother Ungren? [Congregation says, “Amen."] Oh, I... I like good singing. And Meda said that he had a kind of a baritone. And it reminds me of our Brother Baxter; he’s a singer, too, as we all know. And Down From His Glory, or How Great Thou Art. I believe I located him now, over... That be all right, Brother Ungren, tonight, if you will, if you stay over? You going to stay, or try to stay over for the night service? Well, I... I... Well, don’t... I tell you, how about this, if we... I don’t want to cause anybody any friction. But why not, then, if we would, during the time of The Seven Seals, when we preach that, if you’d come. I’d like to tape it off, you see, to get it, How Great Thou Art, and, also, Down From His Glory, in that time.

Ich habe mitbekommen, dass sie etwas von diesem richtig guten Singen hier haben. Ich komme nicht dazu, es zu hören. Und heute Abend werde ich versuchen, hier herunterzukommen. Meine Frau hat mir von einem Bruder Ungren, glaube ich, war sein Name, unten aus - aus Tennessee erzählt. Nun, er war gestern Abend hier. Ich sehe ihn heute Morgen nicht, aber ich vermute, dass er irgendwo hier ist. Und ich würde ihn gern, falls ich kann, heute Abend singen hören, entweder Herab Aus Seiner Herrlichkeit oder Wie Groß Bist Du. Ich würde das gerne hören. Wieviele würden gern Bruder Ungren hören? [Versammlung sagt: "Amen." - Verf.] Oh, ich - ich mag richtiges Singen. Und Meda sagte, dass er so eine Art Bariton hätte. Und es erinnert mich an Bruder Baxter; wie wir alle wissen, ist er auch ein Sänger. Und Herab Aus Seiner Herrlichkeit oder Wie Groß Bist Du. Ich glaube, ich habe ihn jetzt ausfindig gemacht, drüben... Wäre das heute Abend in Ordnung, Bruder Ungren, falls du möchtest, falls du bleibst? Bleibst du oder versuchst du, für die Abendversammlung zu bleiben? Na gut, ich - ich... na gut, nicht... Ich sage dir, wie wäre es, wenn wir... ich möchte für niemanden irgendwelche Reiberei verursachen. Doch warum nicht dann, während der Zeit Der Sieben Siegel, wenn wir das predigen, falls du kommst. Ich würde es gern während dieser Zeit aufnehmen, verstehst du, um es zu bekommen, Wie Groß Bist Du und auch Herab Aus Seiner Herrlichkeit, während dieser Zeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Oh, isn’t it wonderful to serve the Lord? [Congregation says, “Amen."] I don’t know what I would do if I wasn’t a Christian! ...?... It’s just so good to be a Christian. I just feel like just jumping up-and-down and screaming, the top of my voice. To be a Christian, think of it, all anchored away in Christ!

I know I call this man’s name wrong each time. It’s either S.T. or T.S., or something like that. Sumners, Brother Sumner. He... I want to thank him and his precious little wife. I think that she spent about, it looked like, about six months, on typing out this Seven Church Ages. And now we’ve got it back here, typed out, ready for proofing, and going into book form, The Seven Church Ages. Sister Sumner, wherever you are, surely you’ll let us pay you for that. That, that’s took a lot of work. Why, it’s that thick. It would take me about six months to read through it, let alone have to take it off of tape, and then turn it around and take the repeats out, and make it into a book. We’ll get it ready and send it to press right away, for we think it’s a thing that the people should have a hold of right now, and you can study it. And Billy was just showing me, when I come in back there, a few minutes ago, that... that... that it was... it was ready now to go to the printer. So, sister, the tabernacle will pay you for that. I don’t expect you to do that for nothing. And... and or either we... If we get the book and have to make a price on it, or something, we’ll put a price where you get something whenever they sell it, whatever it is. You just talk to the board, the trustee board, or some of them there, and they’ll take care of it for you. The Lord bless you real good.

Oh, ist es nicht wunderbar, dem Herrn zu dienen? [Versammlung sagt: "Amen." - Verf.] Ich weiß nicht, was ich tun würde, wenn ich kein Christ wäre!...?... Es ist einfach so gut, ein Christ zu sein. Ich fühle mich einfach danach, einfach auf- und abzuspringen und so laut ich nur kann zu schreien. Ein Christ zu sein, denkt mal, alles hinwegverankert in Christus!

Ich weiß, ich nenne den Namen dieses Mannes jedesmal verkehrt. Es ist entweder S.T. oder T.S. oder so ähnlich. Sumners, Bruder Sumner. Er... Ich möchte ihm und seiner kleinen, kostbaren Frau danken. Ich glaube, dass sie ungefähr, wie es aussah, ungefähr sechs Monate damit verbrachte, die Sieben Gemeindezeitalter zu tippen. Und jetzt haben wir es hier zurückbekommen, getippt, fertig zum Überprüfen und in Buchform zu gehen, Die Sieben Gemeindezeitalter. Schwester Sumner, wo immer du bist, du wirst uns bestimmt dafür bezahlen lassen. Das, das hat eine Menge Arbeit gekostet. Ja doch, es ist so dick. Es würde mich ungefähr sechs Monate kosten, es durchzulesen, geschweige denn, es vom Tonband nehmen zu müssen und es dann umzudrehen und die Wiederholungen herauszunehmen und es zu einem Buch zu machen. Wir werden es fertigbekommen und es geradewegs zum Druck schicken, denn wir glauben, dass es eine Sache ist, von der die Menschen gerade jetzt Besitz ergreifen sollten und ihr es studieren könnt. Und Billy zeigte mir gerade, als ich vor ein paar Augenblicken da hinten hereinkam, dass - dass - dass es - es nun fertig wäre, um zum Drucker zu gehen. So Schwester, der Tabernakel wird dich dafür bezahlen. Ich erwarte nicht, dass du es umsonst tust. Und - und oder entweder wir... Wenn wir das Buch bekommen und es mit einem Preis belegen müssen oder so, werden wir einen Preis nehmen, wovon du etwas bekommst, wenn sie es verkaufen, was immer es ist. Sprich einfach zum Vorstand, dem Verwaltungsvorstand oder einigen von ihnen da. Und sie werden sich für dich darum kümmern. Der Herr segne euch reichlich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Little old Brother and Sister Kidd sitting here, somewhat under a hundred, just a little bit. And I met her a while ago, and she said, “Well, this will probably be the last time I get to see you, Brother Billy.” Said, “I’m getting so old.”

I said, “Oh, my! I don’t want to hear you say that. You’re just like a little old mother and dad.” We love Brother and Sister Kidd. We, every one, do. And it just...

It does something to me when I see them walk in the church, and a little old couple like that. And just think, they were preaching the Gospel before I was born. And I’m an old man. Yes, just think, they were preaching before I was born. And here I am now, I get thinking I’m getting so old. I just about thinking about ready to give up. I see Brother and Sister Kidd come in, “Glory to God! Hallelujah!” I say, “No, I feel fine.” Yes, sir. To see them, how they can, how they really inspire you!

Then you realize that, nearly my age, again, and then still going on the field. Come down this morning and asked for books, if they could take books and sell them. Wanted tapes, so they could go out, win souls by playing these tapes, at nearly a hundred years old. Now where is your “two wings” we was talking about last night? Yes. I begin to think about, “Where is mine?” when he said that... that yesterday. How old are you, Sister Kidd? [Sister Kidd says, “I’m eighty-one."] Eighty-one. How old are you, Brother Tom? [Brother Kidd says, “Eighty-two.”] Eighty-one and eighty-two years old, and still using their wings, in action, still going.

Guter alter Bruder und gute alte Schwester Kidd sitzen hier, etwas jünger als hundert, nur ein wenig. Und ich traf sie vor einer Weile und sie sagte: "Nun ja, Bruder Billy, dies wird wahrscheinlich das letzte Mal sein, dass ich dich zu sehen bekomme." Sagte: "Ich werde so alt."

Ich sagte: "Oh my, ich möchte dich das nicht sagen hören. Ihr seid einfach wie eine gute alte Mutter und ein guter alter Vater." Wir lieben Bruder und Schwester Kidd. Wir, jeder einzelne, tun es. Und es ist einfach...

Es bedeutet etwas für mich, wenn ich sie in die Gemeinde kommen sehe und ein gutes altes Paar wie sie. Und denkt nur, sie predigten das Evangelium, bevor ich geboren war. Und ich bin ein alter Mann. Ja. Denkt nur, sie predigten, bevor ich geboren war. Und hier bin ich nun, es kommt in meine Gedanken, dass ich so alt werde. Ich denke fast daran, soweit zu sein, aufzugeben. Ich sehe Bruder und Schwester Kidd hereinkommen: "Ehre sei Gott! Halleluja!" Ich sage: "Nein, ich fühle mich gut." Ja mein Herr. Sie zu sehen, wie sie können, wie sie euch richtig inspirieren!

Dann erkennt ihr, fast noch mal mein Alter, und gehen immer noch hinaus. Kamen heute Morgen herunter und fragten nach Büchern, ob sie Bücher nehmen und sie verkaufen könnten. Wollten Tonbänder, so dass sie hinausgehen könnten, um Seelen durch Abspielen dieser Tonbänder zu gewinnen, mit einem Alter von nahezu einhundert Jahren. Nun, wo sind eure "Zwei Flügel", worüber wir gestern Abend sprachen? Ja. Ich fange an, darüber nachzudenken: "Wo sind meine?" als er das - das gestern Abend sagte. Wie alt bist du, Schwester Kidd? [Schwester Kidd sagt: "Ich bin einundachtzig." - Verf.] Einundachtzig. Wie alt bist du, Bruder Tom? [Bruder Kidd sagt: "Zweiundachtzig.“] Einundachtzig und zweiundachtzig Jahre alt und gebrauchen immer noch ihre Flügel, immer noch in Aktion.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Anything gets wrong in Ohio, that Sister Kidd knows about, the phone rings up home. The other day, she rang, and a little baby, a little girl baby, I believe it was, was born, and the bowels on the outside of it. [Sister Kidd says, “Bladder."] Bladder, on the outside of the baby. And the doctor didn’t know what to do about it, and he was afraid to undertake the operation. We prayed. [“Operated, Brother Branham, and put it back, because, they said, ‘It couldn’t live.’ And they just put its bowels back in.”] Put the bowels back in, with an operation, and thought it couldn’t live. And it did live. [“No passage.”] No passage then for... for the... from the rectum, for the food to pass through. And Sister Kidd called again. We offered prayer again, and now it’s got a normal passage. And here she is, as a witness; the doctor, also. See? It’s a witness that the Lord Jesus, the great Creator! See what Satan tried to do? Cut that baby’s life off. And then, see, then I believe the lady come to the Lord. [“She got back to the Lord, right at my house.”] Come back to the Lord. Sister Kidd led her back to Christ, after this great miracle happened for her baby.

Wenn irgendetwas in Ohio schief läuft, worüber Schwester Kidd Bescheid weiß, klingelt Zuhause das Telefon. Neulich rief sie an und ein kleines Baby, ein kleines Mädchen war es, glaube ich, war geboren und mit ihren Gedärmen außen. [Schwester Kidd sagt: "Gallenblase." - Verf.] Gallenblase außerhalb des Babys. Und der Arzt wusste nicht, was er damit tun sollte und fürchtete sich, die Operation durchzuführen. Wir beteten. ["Operierten, Bruder Branham, und legten es zurück, weil sie sagten: 'Es könnte nicht leben.' Und sie legten einfach ihre Gedärme zurück hinein.“] Legten die Gedärme durch eine Operation zurück hinein und dachten, es könnte nicht leben. Und es lebte. ["Kein Durchlaß.“] Kein Durchlaß dann für - für den... vom Mastdarm für die Speise, um durchzugehen. Und Schwester Kidd rief noch mal an. Wir brachten noch einmal Gebet dar und nun hat es einen normalen Durchlaß. Und hier ist sie als Zeuge; auch der Arzt. Seht ihr? Es ist ein Zeugnis, dass der Herr Jesus, der große Schöpfer! Seht ihr, was Satan zu tun versucht hat? Das Leben dieses Babys zu beenden. Und dann, seht, dann glaube ich, kam die Dame zum Herrn. ["Sie kam zurück zum Herrn, direkt in meinem Haus.“] Kam zurück zum Herrn. Schwester Kidd führte sie zu Christus zurück, nachdem dieses gewaltige Wunder für ihr Baby geschah.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I had a call from California, yesterday, a little brother minister out there, that I was with when I first went to California, years ago. His little grandson was born with... with four... three valves closed in its heart. And I told him of that case. I said, “The God that could create this other and make it right, can certainly heal your grandson.” Just tell the boy to be of a good courage.

And the boy was at the meeting when I was first in California, about eighteen years ago now, sixteen years ago, it has been. And I was in California. And he wa-... The meeting so influenced that boy until... When they got the baby, and it was born, and they seen there was something wrong, it was blue, and they tried to pump oxygen into it, and so forth. And it wasn’t look like going to survive, and the doctors then give examination, and found that three valves was closed up in its heart. No opening at all, see, just... just one valve pumping. And he called his daddy, and said, “Daddy, call Brother Branham, right at once. Tell him that all... ‘Just ask Christ. He’ll do it.’” That’s it. Oh, my! That influence, what they see, see, we spoke of, last night. The right thing at the right time.

Ich bekam gestern einen Anruf aus Kalifornien, ein kleiner Predigerbruder da draußen, mit dem ich zusammen war, als ich vor Jahren das erste Mal nach Kalifornien ging. Sein kleiner Enkel war mit - mit vier... drei geschlossenen Klappen in seinem Herzen geboren. Und ich erzählte ihm von diesem Fall. Ich sagte: "Der Gott, der diesen anderen erschaffen und es in Ordnung bringen konnte, kann gewiss deinen Enkel heilen." Sage dem Jungen einfach, guten Mutes zu sein.

Und der Junge war in der Versammlung, als ich das erste Mal in Kalifornien war, vor nun ungefähr achtzehn Jahren, vor sechzehn Jahren ist es gewesen. Und ich war in Kalifornien. Und er... Die Versammlungen beeinflussten den Jungen so sehr, bis... Als sie das Baby bekamen und es geboren war und sie sahen, dass etwas nicht in Ordnung war, war es blau und sie versuchten, Sauerstoff in es hineinzupumpen und so weiter. Und es sah nicht so aus, als würde es überleben und dann führten die Ärzte eine Untersuchung durch und fanden heraus, dass drei Klappen in seinem Herzen geschlossen waren. Überhaupt kein Öffnen, seht, nur - nur eine Klappe pumpte. Und er rief seinen Papa an und sagte: "Papa, rufe sofort Bruder Branham an. Sage ihm, dass alle... 'Bitte einfach Christus. Er wird es tun.'" Das ist es. Oh, my! Jener Einfluß, was sie sehen, seht, wir sprachen gestern Abend davon. Die richtige Sache zur richtigen Zeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Well, we go on talking, never would get in the lesson, wouldn’t we? It’s just like molasses on a cold morning, it just as thick as it can be, you know, and all clinging together. We’re very happy to have a fellowship like that. Yes, sir.

So now let’s quieten ourselves, now, and get down to the lesson now. Going maybe... I don’t know whether you can see that or not, on the blackboard. Maybe if I turn that up like that, in a few moments, why, we’ll be able, now, some of you, to... [Brother Edgar “Doc” Branham says, “Want a spot on it?"] What say? [“You want a spot on it?”] No, I don’t think so, right now, Doc. Just maybe in a little bit. [“Right on the floor, I can put a spot on it.”] Well, we’ll... we’ll do that when I get a few... Got a spot here? All right. Let’s just turn it right on it. Can you see way back there? Can you? If you can see, raise up your hand, if you can see that blackboard, read that on there. No. All right. Get the spot.

Nun gut, wenn wir weiterreden, würden wir nie zu unserer Belehrung kommen, stimmts? Es ist einfach wie Sirup an einem kalten Morgen, es ist einfach so dick, wie es sein kann und alles klebt zusammen. Wir sind sehr glücklich, solch eine Gemeinschaft zu haben. Ja, mein Herr.

So, lasst uns jetzt zur Ruhe kommen, nun, und jetzt zur Belehrung gelangen. Ich gehe vielleicht... Ich weiß nicht, ob ihr das sehen könnt oder nicht, an der Tafel. Wenn ich sie vielleicht in einigen Augenblicken so nach oben drehe, ja doch, werden wir in der Lage sein, nun, einige von euch, zu... [Bruder Edgar "Doc" Branham sagt: "Möchtest du einen Scheinwerfer darauf gerichtet haben?.“] Was sagst du? [Willst du einen Scheinwerfer darauf gerichtet haben?.“] Nein, ich glaube jetzt nicht, Doc. Vielleicht einfach ein wenig später. [Ich kann einen Scheinwerfer direkt am Boden darauf richten.“] Nun gut, wir werden - wir werden das tun, wenn ich ein paar... Haben wir einen Scheinwerfer hier? In Ordnung. Lasst es uns direkt darauf werfen. Könnt ihr weit dahinten sehen? Könnt ihr? Wenn ihr sehen könnt, erhebt eure Hand, wenn ihr die Tafel sehen könnt, das darauf lest. Nein. In Ordnung. Holt den Scheinwerfer.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, while they’re making ready for that...

I’m getting started late this morning; or, no, no, about fifteen minutes early. And so, then, we’ll just take our time now, because we don’t want to get in a hurry. When you get in a hurry, then you just ruin the things you were going to say. Now, I was listening at a tape, the other day, as I told you, and I got so ashamed of myself; not what I was saying, but the way I was saying it too fast, and it’s just a nervous pitch. I feel like waiting. It...

Nun, während sie das dafür fertigmachen...

Ich fange heute Morgen spät an; oder nein, nein, ungefähr fünfzehn Minuten früher. Und deshalb werden wir uns jetzt einfach Zeit nehmen, weil wir nicht in Eile geraten wollen. Wenn ihr in Eile geratet, ruiniert ihr nur die Dinge, die ihr sagen wolltet. Nun, ich hörte neulich ein Tonband, wie ich euch sagte, und ich war so beschämt; nicht darüber, was ich sagte, sondern weil ich es zu schnell sagte und es ist einfach ein nervöser Lärm. Ich möchte abwarten. Es...

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I... I just seen the other day where they was going to build a big zoo, here in the middle of Louisville. And Mr. Brown, I believe it was, over there, offered one million dollars towards the zoo. Well, if I had it, I’d almost give them that to turn them animals loose. I... I don’t believe in caging anything up like that. I just... I go to the zoo and see them poor old animals, bears, and lions, and things, walking back and forth, prisoned for life, you see. Makes you feel bad. After all, they’re captured by the intelligence of a man who is smarter than they are. See? And they capture them and put them in captivity.

And I think about: the devil does that. He takes precious people who should roam God’s great places, and fields, and... and things like that, then put him in a prison house of some denomination, or some creed, or something, and bind him up in there. And what a horrible thing it is.

And I don’t like zoos. But I feel something like one of those animals, when you’re all caged up and just trying to get loose, you know, to... to get out to do something.

Ich - ich sah gerade neulich, wo sie beabsichtigen, hier einen großen Zoo zu bauen, hier mitten in Louisville. Und Herr Brown war es, glaube ich, da drüben, bot eine Million Dollar für den Zoo. Nun gut, wenn ich es hätte, würde ich es ihnen fast geben, diese Tiere freizulassen. Ich - ich glaube nicht daran, irgendetwas so einzusperren. Ich einfach... Ich gehe in den Zoo und sehe diese armen guten alten Tiere, Bären und Löwen und so, gehen auf und ab, fürs Leben eingesperrt, seht ihr. Läßt euch schlecht fühlen. Schließlich sind sie durch die Intelligenz eines Menschen eingesperrt, der klüger ist als sie. Seht ihr? Und sie fangen sie und bringen sie in Gefangenschaft.

Und ich denke, wie der Teufel das tut. Er nimmt kostbare Menschen, die Gottes gewaltige Plätze durchwandern sollten und Felder und - und solche Dinge, bringt ihn dann ins Gefängnis irgendeiner Denomination oder eines Glaubensbekenntnisses oder so etwas und bindet ihn da drinnen fest. Und welch eine schreckliche Sache das ist.

Und ich mag keine Zoos. Doch ich fühle etwas so wie eines dieser Tiere, wenn ihr ganz eingesperrt seid und versucht einfach, frei zu werden, wisst ihr, um - um hinauszugelangen, um etwas zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, before we approach the Word, let’s approach the Author of the Word, as we bow our heads now in prayer.

Our gracious Heavenly Father, we have assembled this morning again in the Name of the Lord Jesus, Thy precious Son. God, incarnate, came to the earth, for the propitiation of our sins, and died, the Righteous; that we, by His righteous, being unrighteous may be made perfect in Him. We come confessing that we are unworthy, Lord. There is nothing good about us. And we’re all in one big jail house. No matter what corner we stand in, we’re still all in jail. One could not help the other. But, God, in His infinite mercy, came down and opened the prison doors, to set us free. We’re no longer caged up now. We’re not in the zoo of the world, but now we are free. We’re outside.

Nun, bevor wir uns dem Wort nahen, lasst uns dem Verfasser des Wortes nahen, während wir unsere Häupter jetzt im Gebet beugen.

Unser gnädiger Himmlischer Vater, wir haben uns heute Morgen wieder in dem Namen des Herrn Jesus versammelt, Deinem kostbaren Sohn. Gott leibhaftig, kam zur Erde für die Sühnung unserer Sünden und starb, der Gerechte; damit wir durch Seine Gerechtigkeit als Ungerechte in Ihm vollkommen gemacht werden mögen. Wir kommen bekennend, dass wir unwürdig sind, Herr. Es gibt nichts Gutes über uns. Und wir waren alle in einem großen Gefängnis. Ganz gleich, in welcher Ecke wir standen, wir waren immer noch alle im Gefängnis. Einer konnte dem anderen nicht helfen. Doch Gott, in Seiner unendlichen Barmherzigkeit, kam herab und öffnete die Gefängnistüren, um uns freizusetzen. Wir sind jetzt nicht mehr länger eingesperrt. Wir sind nicht im Zoo der Welt, sondern jetzt sind wir frei. Wir sind draußen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Oh, how we love Him and adore Him! How we can walk through the great fields of His promise, and see them made manifest before us! And by our own eyes, see the great God of Eternity unfold Himself before us, and make Hisself real, like He did to the prophets of old. Knowing this, that they rest with an assurance, that someday we will again be restored back, after this life is over, on the resurrection, unto an Eternal Life that shall never fade. Our bodies will not get old. And we’ll never die. And we’ll never be hungry. And we’ll never have a want. But we shall walk with Him. We want to hear Him say, “Enter into the joys of the Lord, that’s been prepared for you since the foundation of the world.” Back before sin entered in, how He had the preparation made, like for Adam and Eve, that they would never have to be sick or have a trouble. And now He prepared it for us, and He foreknew we were coming. Sin made the great blockade, and now sin has been took away, by the Blood of Jesus. Now, we are bound for the promised Land, by the promise of God, which is Eternal.

Oh, wie wir Ihn lieben und Ihn anbeten! Wie wir durch die gewaltigen Felder Seiner Verheißung wandeln können und sie sich vor uns manifestieren sehen! Und mit unseren eigenen Augen sehen wir den großen Gott der Ewigkeit Sich vor uns entfalten und Sich wirklich machen, wie Er es den damaligen Propheten gegenüber tat. Dies wissend, dass sie mit einer Sicherheit ruhen, dass wir eines Tages wieder zurückerstattet werden, nachdem dieses Leben vorüber ist und die Auferstehung zum Ewigen Leben, das niemals zerrinnen wird. Unsere Leiber werden nicht alt werden. Und wir werden niemals sterben. Und wir werden niemals hungrig sein. Und wir werden niemals einen Wunsch haben. Doch wir werden mit Ihm gehen. Wir möchten Ihn sagen hören: "Tritt ein in die Freuden des Herrn, die für dich seit Grundlegung der Welt bereitet sind." Zurück, bevor die Sünde hereinkam, wie Er die Vorbereitung gemacht hatte, wie für Adam und Eva, damit sie nie krank sein müssen oder ein Problem haben. Und jetzt hat Er es für uns bereitet und Er wusste vorher, wir kämen. Sünde machte die große Blockade und jetzt ist die Sünde durch das Blut von Jesus weggenommen worden. Jetzt sind wir für das Verheißene Land durch die Verheißung Gottes bestimmt, welches Ewig ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Bless us now, Father, as we study Thy Word. We want to know what kind of people we must be, in order to be There. Help us today in this school, that we might have the great Master Teacher with us, the Holy Spirit, that would come down and reveal Himself to us, by His Word. For we ask it in His Name and for His glory. Amen.

Segne uns nun, Vater, während wir Dein Wort studieren. Wir möchten wissen, welche Art Menschen wir sein müssen, um Dort zu sein. Hilf uns heute in dieser Schule, damit wir den großen Meisterlehrer mit uns haben mögen, den Heiligen Geist, der herabkommen würde und Sich uns durch Sein Wort offenbart. Denn wir bitten es in Seinem Namen und zu Seiner Ehre. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, first, I would like for you to turn with me to 2 Peter, the 1st chapter. I want to read a portion of this Scripture, 2 Peter, the 1st chapter. And now to you that’s got your pencils and paper...

And I believe I was told this morning that... that some time, turning my head away from there, it dims the tape. I really don’t mean to do that. And I believe, sometime, if we’d figure on getting a... a web mike, and hanging it on the ceiling here. No matter where you’d be then, you’d be right. It would be perfect, just all around, just a mike above the ceiling.

Nun, zuerst möchte ich, dass ihr mit mir im Zweiten Petrus, das 1. Kapitel, aufschlagt. Ich möchte einen Teil dieser Schriftstelle lesen, Zweiter Petrus, das 1. Kapitel. Und nun für euch, die ihr eure Bleistifte und Papier habt...

Und ich glaube, dass mir heute Morgen gesagt wurde, dass... dass manchmal, wenn ich meinen Kopf von da wegdrehe, es das Tonband undeutlich macht. Ich tue das wirklich nicht absichtlich. Und ich glaube, irgendwann, wenn wir versuchen würden, ein - ein Netzmikrophon zu bekommen und es hier an die Decke hängen. Ganz gleich, wo ihr dann wäret, wäret ihr richtig. Es wäre einfach überall herum vollkommen, einfach ein Mikrophon an der Decke.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And now, as while I’m talking; and if you, after service, or want to, can sketch off this skeleton here. Then I also have it typed out here. I’ll take a tack and put it on the front here, if you’d like to do it sometime. Come in a little early this afternoon, so that we would understand.

Und nun, während ich spreche; und wenn ihr nach der Versammlung oder wenn ihr wollt, diesen Entwurf hier abzeichnen könnt. Dann habe ich es auch hier maschinengeschrieben. Ich werde eine Heftzwecke nehmen und es hier vorne anbringen, wenn ihr es irgendwann tun möchtet. Kommt heute nachmittag ein wenig früher, damit wir es verstehen würden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now we are approaching The Seven Seals. We have just finished The Seven Church Ages. And this is a Message on teaching, that ties the man in, that’s going to be redeemed by the Blood of the Lord Jesus, and is going to be in that Church age, that Eternal Church age at the end of the Seals. Now we know that we have Seven Trumpets, Seven Plagues, Vials, and so forth, that we get into, as we go along. But we’re waiting for more room so the people can be seated.

Now, and I thought this would tie in just where I was expecting. I didn’t expect to draw this skeleton, but the other day I was with some precious friends of mine, Coxes, down in Kentucky. I went down, thought maybe get in one more day of squirrel hunting before the season closed. And I was up in the woods with my friend, Charlie, standing there, and Rodney, his brother. I didn’t even see a squirrel. I think I scared them all away, when I got to shouting up there in the woods. This is what come to me, boys, and... and Sister Nellie and Margie, and when I told you I’d tell you Sunday when I got to it. That’s what come to me, on a message I was going to speak on. And how the rest of it tied right into it! And, oh, I like that. Had a... a real... real spirit of shouting, up there in the woods.

Nun nähern wir uns Den Sieben Siegeln. Wir haben gerade Die Sieben Gemeindezeitalter beendet. Und dies ist eine Botschaft der Belehrung, die den Menschen einbindet, der durch das Blut des Herrn Jesus erlöst wird und in diesem Gemeindezeitalter sein wird, dem Ewigen Gemeindezeitalter am Ende der Siegel. Jetzt wissen wir, dass wir Sieben Posaunen haben, Sieben Plagen, Zornschalen und so weiter, wo wir hineingelangen, während wir fortschreiten. Doch wir warten auf mehr Platz, damit die Menschen sich setzen können, nun.

Und ich dachte, dies würde genau hineinpassen, wo ich es annahm. Ich nahm nicht an, diesen Entwurf zu zeichnen, doch neulich war ich mit einigen meiner kostbaren Freunde, den Coxes, unten in Kentucky. Ich ging runter, dachte vielleicht noch einen Tag zum Eichhörnchenjagen zu bekommen, bevor die Saison endete. Und ich war oben in den Wäldern mit meinem Freund Charlie, der da steht, und Rodney, seinem Bruder. Ich habe nicht mal ein Eichhörnchen gesehen. Ich denke, ich habe sie alle vertrieben, als ich da oben in den Wäldern jubelte. Dies kam zu mir, Jungs, und - und Schwester Nellie und Margie und als ich euch sagte, ich würde es euch Sonntag erzählen, wenn ich dazu komme. Das kam zu mir für eine Botschaft, über die ich sprechen wollte. Und wie das übrige davon direkt hineinpasste! Und oh, ich mag das. Hatte einen - einen richtigen - richtigen Geist des Jubelns da oben in den Wäldern.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

So now, let us read now, 1 Peter, or... 2 Peter, rather, the 1st chapter, portion of it:

Simon Peter, a servant and an apostle of Jesus Christ, to them that have obtained like precious faith with us through the righteousness of God and our Saviour Jesus Christ:

I like the way that’s stated right there, because my whole subject this morning is based on faith. See? Let me read that again. Listen close:

Simon Peter, a servant and an apostle of Jesus Christ, to them that obtain... obtained like precious faith... through the righteousness of God... our Saviour and Jesus Christ:

Notice, he is saying, that, “I have obtained this faith, and I’m addressing this to them that has obtained the like precious faith.” I want... It’s not to the outside world. This is to the Church, see, those that are in Christ:

Grace and peace be multiplied unto you through the knowledge of God, and (through) of Jesus Christ our Lord,

According as his divine power has given unto us all things... his divine power now has given unto us all things that pertain unto life... godliness, through the knowledge of him that has called us to glory and virtue:

Whereby are we given unto... given unto us exceeding great and precious promises: that by these (these promises) we might be partakers of the divine nature...

So nun, lasst uns jetzt lesen, Erster Petrus, oder... vielmehr Zweiter Petrus, das 1. Kapitel, Teil Davon.

Simon Petrus, Knecht und Apostel Jesu Christi, denen, die einen gleich kostbaren Glauben mit uns empfangen haben durch die Gerechtigkeit unseres Gottes und Heilandes Jesus Christus:

Ich mag die Weise, wie es direkt da ausgedrückt ist, weil mein ganzes Thema heute Morgen auf Glauben gegründet ist. Seht ihr? Lasst mich das noch mal lesen. Hört genau zu.

Simon Petrus, Knecht und Apostel Jesu Christi, denen, die einen gleich kostbaren Glauben... empfingen - empfangen durch die Gerechtigkeit unseres Gottes... unseres Heilandes und Jesus Christus:

Beachtet, Er sagt, dass: "Ich habe diesen Glauben empfangen und ich schreibe dies an die, die den gleichen kostbaren Glauben empfangen haben." Ich möchte... Es ist nicht für die Außenwelt. Dies ist für die Gemeinde, seht, für jene, die in Christus sind.

Gnade und Friede werde euch immer reichlicher zuteil in der Erkenntnis Gottes und (durch) Jesu, unseres Herrn!

Da seine göttliche Kraft uns alles... seine göttliche Kraft uns nun alles zum Leben... Gottseligkeit geschenkt hat durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch seine eigene Herrlichkeit und Tugend, durch die er... uns die kostbaren und größten Verheißungen geschenkt hat, damit ihr durch sie (diese Verheißungen) Teilhaber der göttlichen Natur werdet,...

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now let that soak real deep now. Not preaching this morning; we just teaching this lesson. “Divine nature.” Let me read that 4th verse again now, so you won’t miss it:

Whereby we are given... Whereby are given unto us exceeding great and precious promises: that by these (these promises) we might be partakers of the divine nature, having escaped the corruption that is in the world through lust.

See, “the world,” we’ve escaped that now. He’s addressing this to the Church. That’s why we’re here this morning, is to find out what is the way, what is God’s requirement. There’s not a person in here, that loves God, but wants to... wants to become more like Christ. Now it’s laid out here. Every Christian! I’m an old veteran. Look at Brother and Sister Kidd here, they’re probably the oldest in the building. But if I’d ask them, “What is your heart’s desire?” It’d be, “Closer to God.” When you learn of Christ, there’s something about Him that’s so loving, you just try to get right into Him.

Lasst das jetzt wirklich tief einsinken. Ich predige heute Morgen nicht; wir lehren diese Lektion einfach. "Göttliche Natur." Lasst mich diesen 4. Vers jetzt noch mal lesen, damit ihr es nicht verpasst. "Durch die uns gegeben..." durch die er uns die kostbaren und größten Verheißungen geschenkt hat, damit ihr durch sie (diese Verheißungen) Teilhaber der göttlichen Natur werdet, die ihr dem Verderben, das durch die Begierde in der Welt ist, entflohen seid.

Seht die Welt an, wir sind ihr entflohen. Er adressiert dies an die Gemeinde. Es gibt hier keine Person, die Gott liebt und Christus nicht ähnlicher werden will. Jeder Christ. Ich bin ein alter Veteran. Schaut euch Bruder und Schwester Kidd hier an; sie sind wahrscheinlich die Ältesten im Gebäude. Wenn ich sie jedoch fragen würde: „Was ist euer Herzenswunsch?“ wäre es: „Näher zu Gott.“ Wenn ihr von Christus lernt, ist da etwas an Ihm, was so lieblich ist, dass ihr einfach versucht, gerade in Ihn hineinzukommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Excuse this expression. I told my wife, here not long ago, she... both getting old, and I said to her, I said, “Do you love me like you used to?”

She said, “I certainly do.”

And I said, “You know, I love you so much till I would like to take you and pull you inside of me, so we could just be, really, be one, more.”

Now, that, multiply that by a hundred million, and then you’ll find out how that the believer, who falls in love with Christ, wants to get into Him, because it’s a love. And here He’s going to show us how that, through these promises, we might be partakers of Christ’s Divine nature. These, mortal body, how that we can be partakers.

Entschuldigt diese Aussage: Neulich sprach ich hier zu meiner Frau, wir beide werden alt, und ich sagte zu ihr: „Liebst du mich wie früher?“

Sie sagte: „Gewiss.“

Und ich sagte: „Weißt du, ich liebe dich so sehr, dass ich dich einfach nehmen und dich direkt in mich hineinziehen würde, damit wir wirklich eins sein könnten.“ Junge, nimm das mit hundert Millionen mal und dann werdet ihr herausfinden, wie der Gläubige, der sich in Christus verliebt, in Ihn hineingelangen möchte, denn es ist Liebe. Und hier zeigt Er uns, wie wir durch diese Verheißungen Teilhaber der göttlichen Natur werden können, wie diese sterblichen Leiber, wie wir Teilhaber sein können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I might say something here. The reason I believe... Now someone got me all wrong, here not long ago. I got a letter from the ministerial association, that said that I believed that there was... “We were soul-mated. And we must leave our companions if we’re not soul-mated to them, to marry another one that we were soul-mated to.” Oh, my!

I said, “I’m not guilty of a heresy like that.” I’ve always been against that. I... I don’t believe in that. Certainly not. I believe that God gives us a mate. That’s true. And then we become part of each other. That’s right. And ’fore a man gets married, he should think these things over, study it.

Ich mag hier etwas sagen. Der Grund, ich glaube... Nun, jemand hier, nicht lange her, verstand mich völlig falsch. Ich bekam einen Brief von der Ministerialvereinigung, der sagte, dass ich glaubte, es gäbe... "Wir wären Seelen-gepaart. Und wir müssten unsere Partner verlassen, wenn wir nicht zu Ihnen Seelen-gepaart wären, um einen anderen zu heiraten, zu dem wir Seelen - gepaart wären." Oh my!

Ich sagte: "Ich bin solch einer Ketzerei nicht schuldig." Ich bin immer dagegen gewesen. Ich - ich glaube nicht daran. Gewiss nicht. Ich glaube, dass Gott uns einen Partner gibt. Das ist wahr. Und dann werden wir Teil voneinander. Das stimmt. Und bevor ein Mann verheiratet wird, sollte er diese Dinge überdenken, es studieren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

A young man asked me the other day, said, “You think I could, ought to get married, Brother Branham, to such-and-such a girl?”

I said, “How much do you think of her?”

He said, “Oh, my, I just love her.”

I said, “Well, if you’re not going to live without her, you better marry her then. But if you can live without her, you better not. So, but if it’s going to kill you, you better... you better go ahead and get married,” I said. And so what I was trying to get to him, this, that, if you love her so much!

Now, right now, before you’re married, everything is just fine and dandy. But after you get married, then the toils and trials of life come in. That’s when you’ve got to be so in love that you understand one another. When you’re disappointed in her, she disappointed in you, you still understand one another.

Ein junger Mann fragte mich neulich, sagte: „Denkst du, ich sollte dieses gewisse Mädchen heiraten, Bruder Branham?“

Ich sagte: „Wie oft denkst du an sie?“

Er sagte: „Du meine Güte, ich liebe sie einfach.“

Ich sagte: „Na gut, wenn du nicht ohne sie leben kannst, dann heirate sie lieber. Aber wenn du ohne sie leben kannst, lieber nicht, doch wenn es dich umbringen würde, gehe lieber hin und heirate sie.“ Und was ich ihm damit klarmachen wollte, ist dies: Wenn du sie so sehr liebst…Nun, jetzt bevor ihr verheiratet seid, ist alles einfach schön und prima. Aber wenn ihr verheiratet seid, kommen die Mühen und Teste des Lebens. Dann müsst ihr so verliebt sein, dass ihr einander versteht. Wenn du von ihr enttäuscht bist oder sie von dir, werdet ihr euch trotzdem verstehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

That’s the way it is with Christ. See? We’ve got to be so in love with Him, till when we ask for something, and He doesn’t give it to us, that doesn’t shake us a bit. See? See? Why? And the only way you can do that, is to become partakers of His Divine nature, then you’ll understand the reason He can’t give it to you. “Partakers of His Divine nature.”

And look here, “Having escaped the corruption that is in the world through lust.” Escaped it! See who it’s to? It’s to the Church, them who are in Christ, has been exalted above these things. Not he exalted himself, but Christ brought him up.

So ist es mit Christus. Seht, wir müssen so in Ihn verliebt sein, dass wenn wir Ihn um etwas bitten und Er es uns nicht gibt, es uns überhaupt nichts ausmacht. Warum? Und die einzige Weise, wie ihr es tun könnt, ist Teilhaber Seiner Göttlichen Natur zu werden. Dann versteht ihr den Grund, warum Er es euch nicht geben kann: Teilhaber Seiner göttlichen Natur. Und schaut hier: "Sind dem Verderben, das durch die Begierde in der Welt ist, entflohen." Dem entflohen! Seht ihr, für wen es ist? Es ist für die Gemeinde, jene, die in Christus sind, sind über diese Dinge erhoben worden. Er hat sich nicht selbst erhoben, sondern Christus brachte ihn herauf.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

To my colored brethren and sisters who are present this morning, I don’t mean this through any harm. But, was in a meeting some time ago, I don’t know whether I ever said it in the tabernacle. I’ve told it many places. There was a colored sister said, “Can I have a testimony, or testify?”

“Certainly, sister, go right ahead.”

She said, “I want to make this testimony for the glory of God.” She said, “You know, I... I ain’t what I ought to be,” and she said, “I... I ain’t what I want to be, but,” she said, “one thing sure, I ain’t what I used to be.”

Meine farbigen Brüder und Schwestern, die heute Morgen hier sind, ich meine dies nicht, um irgendwen zu verletzen. Doch es war vor einiger Zeit in einer Versammlung, ich weiß nicht, ob ich es je im Tabernakel sagte. Ich erzählte es an vielen Orten. Da gab es eine farbige Schwester, die sagte: "Kann ich ein Zeugnis haben oder Zeugnis geben?" "Gewiss Schwester, fange gleich an."

Sie sagte: "Ich möchte dieses Zeugnis zur Ehre Gottes geben." Sie sagte: "Weisst du, ich - ich bin nicht, was ich sein sollte“, und sie sagte: "Ich - ich bin nicht, was ich sein möchte, doch", sagte sie, "eine Sache ist sicher, ich bin nicht das, was ich einmal war."

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

See? She had come from somewhere. She had been brought up.

That’s how we know we’ve passed from death unto Life. We look back to the pit where we was hewed from. See? We’re not what we want to be; we’re not even what we ought to be; but one thing we’re thankful for, we’re not what we used to be. That’s right. We’re on the road.

“And having escaped the corruption of the world.” Having escaped that, the lust and corruption of the world, you’re above that.

Seht? Sie war von irgendwoher gekommen. Sie war heraufgebracht worden.

Daran erkennen wir, dass wir vom Tod zum Leben hindurchgedrungen sind. Wir schauen auf die Grube zurück, aus der wir gehauen wurden. Seht? Wir sind nicht, was wir sein möchten; wir sind nicht mal, was wir sein sollten; doch für eine Sache sind wir dankbar, wir sind nicht, was wir waren. Das stimmt. Wir sind unterwegs.

"Und sind dem Verderben der Welt entflohen." Sind dem entflohen, der Begierde und dem Verderben der Welt, ihr seid darüber hinaus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now that’s... now that’s the type of person that He’s talking to, the person that has escaped these things, see, the corruption of the world.

And besides this, giving all diligence, add unto your faith virtue; and to virtue knowledge;

And to knowledge temperance... to temperance patience; ...to patience godliness;

And to godliness brotherly kindness; and to brotherly kindness charity.

Nun, das - das ist die Art Person, zu der Er spricht, zu der Person, die diesen Dingen entflohen ist, seht, dem Verderben der Welt.

eben deshalb wendet aber auch allen Fleiß auf und reicht in eurem Glauben die Tugend dar, in der Tugend aber die Erkenntnis; in der Erkenntnis aber die Enthaltsamkeit;... der Enthaltsamkeit aber das Ausharren;... dem Ausharren aber die Gottseligkeit, in der Gottseligkeit aber die Bruderliebe; in der Bruderliebe aber die Liebe!

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now He has given us the outline here what to do, know how to do it. Now, as I said, we all are trying to come closer to God. That’s why I chose this Message this morning, for the church, knowing that people are traveling. For last night, I said, “How many is here, out-of-town?” About ninety-eight percent of the people, from out-of-town. “How many is here from a hundred miles?” Why, it went over, I guess, eighty percent. “How many is here from over five hundred miles?” And nearly a... a third of the people were here from over a hundred, five hundred miles away. Think of it, of the people traveling. Well, those people doesn’t come to church like that just to be seen. There’s no... as what the outside world would see any beauty around this place. They’re all common people, poor, ordinarily dressed. There’s no great anthems from some pretended-to-be Angelic choir, pipe organs, and some stained glass windows. You have a hard time getting a seat on a bench and stand around a wall. They don’t come for such as that. But they come because inside of them is something that sees a beauty that the natural eye doesn’t see. It’s a spiritual eye that catches the beauty of Christ. That’s why they come.

Jetzt hat Er uns hier den Umriss gegeben, was zu tun ist, zu wissen, wie es zu tun ist. Nun, wie ich sagte, wir alle versuchen, näher zu Gott zu kommen. Deshalb habe ich heute Morgen diese Botschaft gewählt, für die Gemeinde, weiß, dass die Menschen Strecken fahren. Denn gestern Abend sagte ich: "Wieviele sind hier von auswärts?" Ungefähr achtundneunzig Prozent der Menschen sind von auswärts. "Wieviele sind hier aus dem Umkreis von 100 Meilen?" Ja doch, es ging über achtzig Prozent. "Wieviele sind hier aus dem Umkreis von über fünfhundert Meilen?" Und nahezu ein - ein Drittel der Menschen hier waren von über einhundert, fünfhundert Meilen entfernt. Denkt einmal, wie die Menschen Strecken fahren. Nun gut, solche Menschen kommen nicht einfach so zur Gemeinde, nur um gesehen zu werden. Es gibt keine... was die Außenwelt als irgendwelche Schönheit an diesem Platz sehen könnte. Sie sind alle gewöhnliche Menschen, arm, einfach gekleidet. Es gibt keine gewaltigen Hymnen von einem sich als Engel darstellenden Chor, Orgelpfeifen und einige gefärbte Glasfenster. Es ist schwierig, einen Sitzplatz auf einer Bank zu bekommen und an den Wänden entlang zu stehen. Sie kommen nicht für so etwas. Doch sie kommen, weil an ihrer Innenseite etwas ist, das eine Schönheit erkennt, die das natürliche Auge nicht wahrnimmt. Es ist ein geistliches Auge, das die Schönheit von Christus erfasst. Darum kommen sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

So, for days before we have the service, I constantly pray. Go to the woods, take in my pocket... Tell the wife, “I’m going out squirrel hunting this morning.” And I put a pencil and a tablet of paper in my pocket. As soon as it gets light enough to see, I’m sitting up against a tree somewhere, hands up in the air, and saying, “Lord, what can I do today? What will You give me for Your children?”

Then when I strike something that seems to burn down, comes something like this. When His Presence gets near, I begin to hear something like way off in a distance, something on this order. “Two times two equal four.” Closer, “Two times two equal four. Two times two equal four. Two time two equal four.” [Brother Branham speaks each repeat a little faster.] On, on, on, like that. It’s His Presence coming in.

So, tagelang bevor wir die Versammlung haben, bete ich anhaltend. Gehe in die Wälder, nehme meine Tasche... sage zu meiner Frau: "Ich gehe heute Morgen Eichhörnchen jagen." Und ich lege einen Bleistift und einen Papierblock in meine Tasche. Sobald es hell genug wird, um zu sehen, sitze ich irgendwo gegen einen Baum gelehnt, mit erhobenen Händen und sage: "Herr, was kann ich heute tun? Was wirst Du mir für Deine Kinder geben?"

Wenn ich dann auf etwas stoße, das herunterzubrennen scheint, kommt so etwas wie dies. Wenn Seine Gegenwart nahe kommt, fange ich an, etwas wie weit entfernt zu hören, etwas wie dies. "Zwei mal zwei ist vier." Näher: "Zwei mal zwei ist vier. Zwei mal zwei ist vier. Zwei mal zwei ist vier." [Bruder Branham spricht jede Wiederholung etwas schneller - Verf.]Weiter, weiter, so weiter. Seine Gegenwart kommt herein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Yield yourself, and after a while you break away from yourself. There comes the vision, “Go to such-and-such a place, and such-and-such a thing.” See? Starts off, from meditating your mind on God, out of the world, away from the world, out in the wilderness, to yourself.

And It starts coming, “One, one...“ I say, any number, or anything, just something starts gradually, faintly coming in. Then it comes faster, faster. You sit there and raise up your hands, don’t say a word, just hold your hands in the air. First thing you know, your whole being is caught away. Then you see things that He wants you to know, showing you things that is to come.

Sometimes it comes up to a spot, until a certain spot, and then stops. It doesn’t go into a vision. Then Scriptures just pour together. [Brother Branham snaps his finger three times.] I grab my pencil, so I won’t forget it, and write it down, write it down.

And I come home and look it over, and study it. And sometimes it don’t even make sense to me when I’m looking it over. And then, after while, here it is! That strikes, and away it goes again. Then I get a little book like this, and just start sketching down, just as hard as I can, what He tells me. I thought, “Lord, I’m going down to the tabernacle and tell them. I... ‘Come on down.’ I got something for them.” Well, that’s how it come. That’s exactly. Until, first, He gives it to me, I cannot give it out.

So, then, upon these little sketches that you see me looking down upon. And this, first, I started, I didn’t get this part here until just about a day or two ago, up in the woods.

Unterwerft euch und nach einer Weile brecht ihr von euch selbst los. Da kommt die Vision: "Gehe zu dem-und-dem Ort und tue die-und-die Sache." Seht? Es beginnt beim Nachsinnen über Gott, heraus aus der Welt, weg von der Welt, draußen in der Wildnis, bei euch selbst.

Und Es beginnt zu kommen: "Eins, eins..." Ich sage, irgendeine Zahl oder irgendetwas, etwas beginnt einfach allmählich, kommt schwach herein. Dann kommt es schneller, schneller. Ihr sitzt da und erhebt eure Hände, sagt kein Wort, haltet einfach eure Hände in die Luft. Die erste Sache, wisst ihr, euer ganzes Wesen ist weggenommen. Dann seht ihr Dinge, die Er euch wissen lassen möchte, zeigt euch Dinge, die kommen werden.

Manchmal kommt es bis zu einem Punkt, bis zu einem bestimmten Punkt und hört dann auf. Es geht in keine Vision. Dann kommen Schriftstellen einfach zusammen. [Bruder Branham schnalzt dreimal mit seinem Finger - Verf.] Ich ergreife meinen Bleistift, damit ich es nicht vergesse und schreibe es nieder, schreibe es nieder.

Und ich komme nach Hause und gehe darüber und studiere es. Und manchmal macht es nicht mal Sinn für mich, wenn ich darübergehe. Und dann, nach einer Weile, hier ist es! Das trifft es und weg geht es wieder. Dann habe ich so ein kleines Buch wie dieses und fange einfach an aufzuzeichnen, was Er mir sagt, einfach so gut ich kann. Ich dachte: "Herr, ich gehe zum Tabernakel runter und sage es ihnen. Ich... 'Kommt runter.' Ich habe etwas für sie." Nun ja, so kommt es. Ganz genau. Bevor Er es mir zuerst gibt, kann ich es nicht ausgeben.

So, dann, auf diese kleinen Aufzeichnungen, auf die ihr mich runterschauen seht. Und mit diesem fing ich zuerst an. Ich habe diesen Teil hier nicht bis vor ungefähr ein oder zwei Tagen oben in den Wäldern bekommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, these people are... are... Peter is saying, here, how that we must be partakers of His Divine nature. Now, each one of us are trying to grow into the stature of God.

Now, after we get through with the Seven Seals, then, at that time of the sounding of the Seventh Seal, or the loosening... Course, we know what a seal is, is to loose the ministry, to loose Seven Seals. And we’ll see that right on the chart. Is loosing a Message, something that’s sealed up.

Nun, diese Leute sind - sind... Petrus sagt hier, wie wir Teilhaber Seiner Göttlichen Natur sein müssen. Nun, jeder von uns versucht, in die Gestalt von Gott hineinzuwachsen.

Nun, nachdem wir mit den Sieben Siegeln durch sind, dann zur Zeit des Ertönens des Siebten Siegels oder dem Öffnen... Natürlich wissen wir, was ein Siegel ist, es ist den Dienst zu öffnen, Sieben Siegel zu öffnen. Und wir werden das direkt auf der Aufzeichnung sehen. Es ist eine Botschaft zu öffnen, etwas, das versiegelt ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Last Sunday night, I preached on, “The Key.” And the key is faith. The faith holds the key, and the key is the Scripture. And Christ is the Door. See? So faith takes the little hinges of the Scripture and unlocks the glories and good of God, out to His people. See? So, it’s, faith holds the key that unlocks Christ to the people; unlocks it, reveals it.

So, today, we’re going to try to take that same key, to unlock the way to become a virtuous Christian in the stature of God, that, and be a living Tabernacle for the living God to dwell in.

Remember, God reveals Himself in three ways. First time, He revealed Hisself in a Pillar of Fire, that was called the Fatherhood. Then that same God, made manifested in Jesus Christ, which He built a body, made this body. Thirdly, through the death of that body, He sanctified a Church that He can dwell in. It was God above us; God with us; God in us; the same God.

That’s the reason it was called Father, Son, Holy Spirit. Not three Gods; three offices of one God. They’d have only thought of that at the Nicene Council, we wouldn’t have been all messed up, would we? That’s right. Not three gods.

Letzten Sonntag Abend predigte ich über "Den Schlüssel." Und der Schlüssel ist Glaube. Der Glaube hält den Schlüssel und der Schlüssel ist die Schrift. Und Christus ist die Tür. Seht? So nimmt Glaube die kleinen Angelpunkte der Schrift und schließt die Herrlichkeiten und Güte Gottes für Sein Volk auf. Seht ihr? So hält Glauben den Schlüssel, der Christus für die Menschen aufschließt, schließt es auf, offenbart es.

So werden wir heute versuchen, den gleichen Schlüssel zu nehmen, den Weg aufzuschließen, um ein tugendhafter Christ in der Gestalt Gottes zu werden, das, und ein lebendiger Tabernakel zum Wohnen für den lebendigen Gott zu sein.

Denkt daran, Gott offenbart sich in drei Weisen. Das erste Mal offenbarte Er sich in einer Feuersäule, das wurde die Vaterschaft genannt. Dann manifestierte sich dieser selbe Gott in Jesus Christus, welchem Er einen Leib baute, machte diesen Leib. Drittens, durch den Tod dieses Leibes, heiligte Er eine Gemeinde, in der Er wohnen kann. Es war Gott über uns; Gott mit uns; Gott in uns; derselbe Gott.

Darum wurde es Vater, Sohn, Heiliger Geist genannt. Nicht drei Götter; drei Ämter eines Gottes. Wenn sie nur beim Konzil von Nizäa daran gedacht hätten, wären wir alle nicht so durcheinander, stimmts? Das stimmt. Nicht drei Götter.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

The people couldn’t understand how Jesus talked to the Father, and He and the Father are One. Well, there the whole thing is. Sure, just unfolds it. Certainly. See? It’s not three Gods. Three offices! Three ma-...

What is it? God condescending to His creation. God wants to be worshipped. The word God means “object of worship.” And it’s God trying to condition His people, so He can get from them what He created them for. He never made you to be something else besides a son and daughter of God. If you have missed that, of being a son and daughter of God, you’ve missed the mark.

And “miss,” the word s-i-n means “to miss the mark,” miss the mark. Then, if I’m shooting at a target, driving a tack at fifty yards, and I shoot; take my gun down and shoot, and I miss it, four or five inches, what’s happened? My gun needs tuning up. There’s something wrong. And if I miss faith in God, if I miss being a Christian... God put you here to be a Christian. If you’re off to one side, come back and get tuned up. And there’s only one thing can tune you up, that’s the Scripture. The Holy Spirit in the Scripture, tune you, bring you directly onto the target again. That’s right.

Die Menschen konnten nicht verstehen, wie Jesus zum Vater sprach und Er und der Vater Eins sind. Nun gut, da ist die ganze Sache. Sicherlich, entfaltet es einfach. Gewiss. Seht ihr? Keine drei Götter. Drei Ämter! Drei Ma-...

Was ist es? Gott kam zu Seiner Schöpfung herab. Gott möchte angebetet werden. Das Wort Gott bedeutet "Gegenstand der Anbetung." Und es ist Gott, der versucht, Sein Volk in den Zustand zu bringen, damit Er von ihnen das bekommen kann, wofür Er sie geschaffen hat. Er machte euch niemals etwas anderes als ein Sohn und eine Tochter Gottes zu sein. Wenn ihr das verfehlt habt, ein Sohn und eine Tochter Gottes zu sein, habt ihr das Ziel verfehlt.

Und "verfehlen", das Wort S-ü-n-d-e bedeutet "das Ziel verfehlen“, das Ziel verfehlen. Dann, wenn ich auf eine Zielscheibe schieße, eine Heftzwecke in siebenundvierzig Metern hineintreibe, und ich schieße; nehme mein Gewehr runter und schieße und ich es zehn oder zwölf Zentimeter verfehle, geschah was? Mein Gewehr muss eingestellt werden. Da stimmt was nicht. Und wenn ich Glauben an Gott verfehle, wenn ich verfehle, ein Christ zu sein... Gott hat euch hierher gestellt, ein Christ zu sein. Wenn ihr auf einer Seite weggegangen seid, kommt zurück und werdet angepasst. Und es gibt nur eine Sache, die euch anpassen kann, das ist die Schrift. Der Heilige Geist ist die Schrift, passt euch an, bringt euch direkt wieder auf die Zielscheibe. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, we are going to study His Word. Stephen said, in Acts 7, and also in... Let’s just read that. (Talking about now, we’re talking about a Tabernacle of God.) Now, Stephen said... (Being, it’s going to be a living Tabernacle of the living God.) Stephen said, in Acts the 7th chapter, and I believe we... in Acts 7, beginning about the 44th verse:

Our fathers had the tabernacle of witness in the wilderness, as he has appointed, speaking unto Moses, that he should make it according to the fashion that he had seen.

Which also our fathers had, our fathers that come in after brought in... Jesus unto the possession of the Gentiles, who God drove out before the face of our fathers, unto the day of David;

Who found favour before God, and desired to find a tabernacle for the God of Jacob.

But Solomon built him a house.

Howbeit the most High dwelleth not in temples made with hands; as saith the prophet,

Heaven is my throne, and earth is my footstool: what house will you build me? saith the Lord: or what is the place of my rest?

Jetzt werden wir Sein Wort studieren. Stefanus sprach in Apostelgeschichte 7. Und auch in... Lasst uns das gerade lesen, sprechen jetzt darüber, wir sprechen über einen Tabernakel Gottes. Nun, Stefanus sprach. Seiend... Es wird ein lebendiger Tabernakel für den lebendigen Gott sein. Stefanus sprach in Apostelgeschichte, dem 7. Kapitel. Und ich glaube, wir... In Apostelgeschichte 7, ungefähr beim 44. Vers beginnend.

Unsere Väter hatten das Zelt des Zeugnisses in der Wüste, wie der, welcher zu Moses redete, befohlen hatte, es nach dem Muster zu machen, das er gesehen hatte.

Und unsere Väter hatten, unsere Väter übernahmen es und führten es... Josua ein bei der Besitzergreifung des Landes der Nationen, den Gott austrieb von dem Angesicht unserer Väter hinweg, bis zu dem Tag Davids, der Gnade fand vor Gott und eine Wohnstätte zu finden begehrte für den Gott Jakobs.

Salomo aber baute ihm ein Haus.

Aber der Höchste wohnt nicht in Wohnungen, die mit Händen gemacht sind, wie der Prophet spricht: Der Himmel ist mein Thron und die Erde der Schemel meiner Füße. Was für ein Haus wollt ihr mir bauen, spricht der Herr, oder welches ist der Ort meiner Ruhe?

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now in the... Now, “tabernacle,” is, course, a place where we go to rest, now, get freshness, and so forth, like resting from sleep, or so forth. Now, Hebrews 10, and the 5th verse, Paul brings it in.

Wherefore when he cometh into the world, he saith, Sacrifice...

That’s Christ.

...Sacrifice and offering thou wouldest not, but a body hast thou prepared me:

What is the Tabernacle now? A Body, God tabernacling in a Body.

God once, up high, when He come down on the mountain, even if a... a bullock or a cow touched the mountain, he must be killed. God is holy.

Last evening, when those Angels covered Their faces. Holy Seraphims with holy faces, don’t even know what sin means, and They have to cover Their face, in the Presence of God; cover Their feet, in humility.

Now, holy God could not condone sin, so nothing could touch the mountain where God was.

Then God was made flesh and dwelt among us, in the form of Jesus Christ, His Son, His creation. Then that Son gave His life, and the Blood cell of God was broken, that the Life might come out of the Blood, to us.

Through that Blood we are cleansed. And now our blood, our life, which came by living through sexual desire, brought our life in the world. The Blood of Jesus Christ cleanses us, changes our nature, by sending upon us the Holy Spirit; then we become into the Divine nature of God, then we become a dwelling place for God.

Nun, im... Nun, "Tabernakel" ist natürlich ein Ort, wo wir uns ausruhen, nun, erfrischt werden und so weiter, wie Ausruhen vom Schlaf oder so. Nun, Hebräer 10 und im 5. Vers bringt Paulus es ein.

Darum spricht er, als er in die Welt kommt: Schlachtopfer... (Das ist Christus)... Schlachtopfer und Opfergabe hast du nicht gewollt, einen Leib aber hast du mir bereitet;

Was ist nun der Tabernakel? Ein Leib, Gott tabernakelt in einem Leib.

Gott einst hoch oben, als Er auf den Berg herniederkam, wenn selbst ein - ein Ochse oder eine Kuh den Berg berührte, musste er getötet werden. Gott ist heilig.

Gestern Abend, als jene Engel Ihre Angesichter bedeckten. Heilige Seraphine mit heiligen Angesichtern, wissen nicht einmal, was Sünde bedeutet, und Sie müssen Ihr Angesicht in der Gegenwart Gottes bedecken; bedecken Ihre Füße in Demut.

Nun, der Heilige Gott konnte Sünde nicht erdulden, deshalb konnte nichts den Berg berühren, wo Gott war.

Dann wurde Gott Fleisch gemacht und wohnte in der Gestalt von Jesus Christus, Seinem Sohn, Seiner Schöpfung, unter uns. Dann gab dieser Sohn Sein Leben und die Blutzelle Gottes wurde zerbrochen, damit das Leben aus dem Blut zu uns kommen möge.

Durch dieses Blut sind wir gereinigt. Und unser Blut nun, unser Leben, das durch Leben durch sexuelles Verlangen kam, brachte unser Leben in die Welt. Das Blut von Jesus Christus reinigt uns, verändert unsere Natur durch das Senden des Heiligen Geistes auf uns; dann werden wir in die Göttliche Natur Gottes, dann werden wir ein Wohnort für Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Jesus said, “At that day you’ll know that I am in the Father, and the Father in Me; I in you, and you in Me.” See?

Know how that God is in His Church. The Church is now supposed to be taking the place of Christ, carrying on His ministry. “He that believeth on Me, the works that I do shall he do also. Yet a little while, and the world seeth Me no more; yet you shall see Me, for I will be with you, even in you, to the end of the world.” See? There it is, carrying on His work.

Jesus sagte: "An jenem Tag werdet ihr wissen, dass Ich im Vater bin und der Vater in Mir; Ich in euch und ihr in Mir." Seht?

Erkennen, wie Gott in Seiner Gemeinde ist. Die Gemeinde sollte jetzt die Stelle von Christus einnehmen, Seinen Dienst fortsetzen. "Der an Mich glaubt, wird die Werke, die Ich tue auch tun. Noch eine kleine Weile und die Welt sieht Mich nicht mehr; doch ihr werdet Mich sehen, denn Ich werde mit euch sein, sogar in euch, bis zum Ende der Welt." Seht? Da ist es, Sein Werk fortsetzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, God, or the Bible said here, that. Stephen spoke of Solomon building a temple, “And the Most High don’t dwell in temples made with hands. ‘For Heaven is My Throne, and earth is My footstool. And where is the place of My rest?’ ‘But a Body has Thou prepared Me.’” Amen. There you are.

“A Body has Thou prepared Me.” God dwells in the stature of a man, reflecting Himself into that Being. Perfect worship! God in us, being His Tabernacle, God manifesting. Oh, how we could stay on that till you would almost suffocate in here, from heat.

Nun, Gott oder die Bibel sagten hier dieses. Stefanus sprach davon, dass Salomo einen Tempel baute: "Und der Allerhöchste wohnt nicht in Tempeln, gebaut mit Händen. 'Denn der Himmel ist Mein Thron und die Erde Mein Fußschemel. Und wo ist der Ort Meiner Ruhe?' 'Doch einen Leib hast Du Mir bereitet.'" Amen. Da habt ihr es.

"Einen Leib hast Du Mir bereitet." Gott wohnt in der Gestalt eines Menschen, reflektiert Sich in diesem Wesen. Vollkommene Anbetung! Gott in uns als Sein Tabernakel, Gott manifestiert sich. Oh, wie wir damit verbleiben könnten bis ihr fast vor Hitze hier drinnen umkommen würdet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Notice, that, God has always, at all time, reflected Himself in man.

That was God in Moses. Look at him, born a leader; Christ. In the time he was born there was a persecution of children, trying to find him; same it was with Christ. And he was... he was delivered in that time; so was Christ. He was a law-giver; so was Christ. Moses went up, forty days, and got the commandments, and come down. Christ went in the wilderness, forty days, and come back, saying, “You’ve heard of them of old time, ‘Thou shalt not commit adultery.’ But, I say to you, whosoever looketh upon a woman, to lust after her, has committed adultery with her already.” See? All these different things, that, God reflecting Himself.

Beachtet, dass Gott Sich immer, zu allen Zeiten, im Menschen reflektiert hat.

Das war Gott in Moses. Schaut ihn an, als Führer geboren; Christus. Zur Zeit, als er geboren wurde, gab es eine Verfolgung von Kindern, versuchten ihn zu finden; dasselbe war mit Christus. Und er wurde - er wurde zu jener Zeit befreit; so auch Christus. Er war ein Gesetzgeber; so auch Christus. Moses ging hinauf, vierzig Tage, und empfing die Gebote und kam herab. Christus ging in die Wüste, vierzig Tage und kam zurück, sagte: "Ihr habt von altersher gehört: 'Ihr sollt nicht ehebrechen.' Doch Ich sage euch, wer immer auch eine Frau anschaut ihrer zu begehren, hat schon mit ihr Ehebruch begangen." Seht? All diese verschiedenen Dinge, Gott reflektiert Sich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Look at Joseph, born a spiritual boy among a... a bunch of brethren. They were all good men, all them patriarchs. But, when Joseph come, he was different. He could see vision, interpret dream, and he was hated of his brethren because of that. Because of the very work that God had put him on earth to do, his brothers hated him for it. See? And it was all pointing to the cross. And, look, he was sold for almost thirty pieces of silver, by his brethren. Throwed into a ditch, to be dead, by his brethren. Was took up from that ditch, and went and sit on the right hand of Pharaoh. And no man could come to Pharaoh, who controlled the world at that day, no one could come to Pharaoh, only through Joseph. No man can come to God, only through Christ. And when Joseph left the palace, before he left, there was a trumpet sounded, and runners run before him, holler, “Bow the knee! Joseph is coming!” No matter where you was, or what you were doing, how important your job was; you had to fall on your knees until Joseph got there.

And when the Trumpet sounds, one of these days, every knee shall bow and every tongue shall confess. When Christ, our Joseph, shall leave Glory and come, your work won’t be important then. Every knee shall bow, and confess Him to be the Son of God. That’s right.

Schaut Josef an, als ein geistlicher Junge unter einem - einem Haufen von Brüdern geboren. Sie waren alle gute Männer, all diese Patriarchen. Doch als Josef kam, war er anders. Er konnte Visionen sehen, Träume auslegen, und er wurde deswegen von seinen Brüdern gehasst. Genau wegen der Aufgaben, wofür Gott ihn auf die Erde brachte, dafür hassten ihn seine Brüder. Seht? Und alles deutete zum Kreuz hin. Und schaut, er wurde für fast dreißig Silberlinge von seinen Brüdern verkauft. Von seinen Brüdern in eine Grube geworfen, um tot zu sein. Wurde aus dieser Grube herausgehoben und ging und saß zur Rechten Pharaos. Und niemand, der die Welt an jenem Tag kontrollierte, konnte zu Pharao kommen, niemand konnte zu Pharao kommen, nur durch Josef. Niemand kann zu Gott kommen, nur durch Christus. Und wenn Josef den Palast verließ, bevor er ging, wurde eine Posaune geblasen und Läufer liefen voraus, riefen: "Beugt die Knie! Josef kommt!" Ganz gleich, wo ihr wart oder was ihr tatet, wie wichtig eure Arbeit war; ihr musstet auf eure Knie fallen, bis Josef dort ankam.

Und wenn die Posaune an einem dieser Tage ertönt, wird sich jedes Knie beugen und jede Zunge wird bekennen. Wenn Christus, unser Josef, die Herrlichkeit verlassen wird und kommt, dann wird eure Arbeit nicht wichtig sein. Jedes Knie wird sich beugen und Ihn als den Sohn Gottes bekennen. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Oh, how we see Him in David! How David, a rejected king, throwed off his own throne, by his brethren, his own son, sit upon the Mount of Olives, as he went up, top of the Mount of Olives, looked back over at Jerusalem and cried; for there his own people, that he had served them and taught them of God, and his own people turned him off and throwed things at him, spit on him and made fun, when he started up the hill and was rejected. Oh, how perfect of the Son of God, eight hundred years later; a rejected King, among His Own people, sit on the mount and wept over Jerusalem, as a rejected King.

What was it? God reflecting Himself in those prophets, reflecting Christ.

Then there came One which was the perfection of God. It was God among us.

And since that time, He has reflected Himself in His Church, this side of Calvary. So, you see, we’re all trying to get to this dwelling place, Tabernacle of the living God.

Oh, wie wir Ihn in David sehen! Wie David, ein verworfener König, von seinen Brüdern, seinem eigenen Sohn von seinem eigenen Thron geworfen auf dem Ölberg saß, als er zur Spitze des Ölbergs hinaufging, über Jerusalem schaute und weinte; wegen seinem eigenen Volk, denen er diente und ihnen von Gott lehrte, und sein eigenes Volk verwarf ihn und warf ihm Dinge nach, spuckte ihn an und machte sich lustig, als er begann, den Berg hinaufzugehen und verworfen war. Oh, wie vollkommen vom Sohn Gottes, achthundert Jahre später; ein verworfener König unter Seinem Eigenen Volk, saß auf dem Berg und weinte über Jerusalem, als ein verworfener König.

Was war es? Gott reflektiert Sich in jenen Propheten, reflektiert Christus.

Dann kam da Einer, der die Vollkommenheit Gottes war. Es war Gott unter uns.

Und seit dieser Zeit hat Er Sich in Seiner Gemeinde reflektiert, diesseits von Golgatha. So, ihr seht, wir alle versuchen zu diesem Wohnort zu gelangen, Tabernakel des lebendigen Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now there’s some people... We notice here, he said, “First we have faith, virtue, knowledge, temperance, patience, goodness or godliness, and brotherly love.” All right. Brotherly kindness, and then add love. Let me read this, all, over again, so you be sure to get it now. Now we going to start at the 5th verse:

And besides this, giving all diligence, add to your faith virtue; and to virtue knowledge;

And to knowledge temperance; and to temperance patience; and to patience godliness;

And to godliness brotherly kindness; and to brotherly kindness charity, which is love.

...if these things be in you, and abound, they make you that ye shall neither be barren or unfruitful in the knowledge of our Lord Jesus Christ.

Now, Peter is outlining something here for us, that how to get there.

Nun, es gibt einige Leute...

Wir bemerken hier, Er sagte: "Zuerst haben wir Glauben, Tugend, Erkenntnis, Enthaltsamkeit, Ausharren, Güte oder Gottseligkeit und Bruderliebe." In Ordnung. Bruderliebe und dann fügt Liebe hinzu. Lasst mich dies alles noch mal lesen, damit ihr sicher seid, es jetzt zu erfassen. Jetzt werden wir mit dem 5. Vers beginnen.

Eben deshalb wendet aber auch allen Fleiß auf und reicht in eurem Glauben die Tugend dar, in der Tugend aber die Erkenntnis, in der Erkenntnis aber die Enthaltsamkeit, in der Enthaltsamkeit aber das Ausharren, in dem Ausharren aber die Gottseligkeit, in der Gottseligkeit aber die Bruderliebe, in der Bruderliebe aber die Liebe, was Liebe ist.

... wenn diese Dinge bei euch vorhanden sind und zunehmen, lassen sie euch im Hinblick auf die Erkenntnis unseres Herrn Jesus Christus nicht träge und nicht fruchtleer sein.

Petrus gibt uns hier nun einen Überblick, wie dahinzugelangen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now I want to say this, that, there are some people who have a portion of this virtue, knowledge, wisdom, patience, and so forth, that don’t even profess to be Christian. Now we just... we’re teaching Sunday school. And that’s true. There’s some people have a portion of this, that don’t even pretend to be Christian. But that doesn’t... That won’t do it. It’s like a black bird trying to put peacock feathers in his wings, to make him a peacock. He only disgraces himself. Be better to stay a black bird. See? When he tries to exercise these things without being a Christian, he’s just simply all out of place.

It’s like a sycamore tree trying to manufacture apples. It couldn’t do it, see, although it’s a tree. But it can’t manufacture apples.

It’s like a mule trying to manufacture wool, trying to be a sheep when he’s a wool, or, he’s a mule. You see, he can’t manufacture wool. He can’t do it. Wool is a gift to a sheep, not to a mule. He might try to act like a sheep, but he’s still a mule. See? So, he say, “Well, I can eat like a sheep. I can do this like a sheep.” And no matter what you can do, you’ve got to be a sheep in order to have wool.

Jetzt möchte ich dies sagen, dass es einige Leute gibt, die eine Portion dieser Tugend, Erkenntnis, Weisheit, Ausharren und so weiter haben, die nicht einmal vorgeben, Christen zu sein. Nun, wir einfach... wir lehren Sonntagsschule. Und das stimmt. Es gibt einige Leute, die eine Portion davon haben, die nicht einmal vorgeben, Christen zu sein. Doch das tut nicht... Das ist es nicht. Es ist, als wenn ein schwarzer Vogel versucht, sich Pfauenfedern in seine Flügel zu stecken, um sich als ein Pfau zu machen. Er bringt nur Schande auf sich. Es wäre besser, ein schwarzer Vogel zu bleiben. Seht? Wenn er versucht, diese Dinge auszuführen, ohne ein Christ zu sein, ist er ganz einfach fehl am Platz.

Es ist, als wenn ein Maulbeerfeigenbaum versucht, Äpfel hervorzubringen. Er könnte es nicht tun, seht, obwohl er ein Baum ist. Doch er kann keine Äpfel hervorbringen.

Es ist, als wenn ein Esel versucht, Wolle hervorzubringen, versucht ein Schaf zu sein, wenn er ein - er ein Esel ist. Seht ihr, er kann keine Wolle hervorbringen. Er kann es nicht tun. Wolle ist eine Gabe eines Schafes, nicht eines Esels. Er mag versuchen, sich wie ein Schaf zu benehmen, doch er ist trotzdem ein Esel. Seht? So, er sagt: "Nun gut, ich kann wie ein Schaf fressen. Ich kann dies wie ein Schaf tun." Und ganz gleich, was ihr tun könnt, ihr müsst ein Schaf sein, um Wolle zu haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And let me stop here a minute. The sheep doesn’t manufacture wool. He has wool because he is a sheep. A lot of people trying to say, “Well, I’ll try to get good. I’ll try to do this.” Don’t manufacture nothing. No, you can’t do it. A sheep doesn’t, isn’t asked, isn’t expected to manufacture wool. It bears wool, and it does it because it’s a sheep.

And when you’re a Christian, you just bear the fruit of the Spirit. You don’t... you don’t manufacture it. You don’t try to make it up. You try... Don’t make yourself something that you’re not. You just become what you’re supposed to be, and then it takes care of itself.

Und lasst mich hier für einen Augenblick anhalten. Das Schaf bringt keine Wolle hervor. Es hat Wolle, weil es ein Schaf ist. Eine Menge Leute versuchen zu sagen: "Na gut, ich werde versuchen, gut zu werden. Ich werde versuchen, dies zu tun." Produziert nichts. Nein, ihr könnt es nicht tun. Ein Schaf tut nicht, wird nicht gebeten, wird nicht erwartet, Wolle hervorzubringen. Es trägt Wolle und es tut dies, weil es ein Schaf ist.

Und wenn ihr ein Christ seid, tragt ihr einfach die Frucht des Geistes. Ihr - ihr produziert es nicht. Ihr versucht nicht, es zu machen. Ihr versucht... Macht euch nicht zu etwas, was ihr nicht seid. Ihr werdet einfach nur das, was ihr sein sollt und dann sorgt es für sich selbst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Have you heard people say, “Well, I tell you. I’m... I’ve joined church. I... I really ought to quit this lying”? You’re trying to manufacture something again, now. You can’t do it, so there’s no need of trying to, no more than a... than a... a mule can make hisself have wool. He can’t do it.

Or, a vulture trying to eat with a dove, a vulture trying... a vulture trying to be a dove. Could you imagine a buzzard out there, say, “You know, I’m a dove,” and put a few feathers in him, say, “See, I look like...“ See? He’d just be all out of shape. That’s a... a man who professing to be something when he’s not. See, you can’t do it.

You can’t say, “Now look, I’m supposed to have virtue, so I’ll have virtue. I’m supposed to live godliness, so I’ll just have it.” Why, you’re only trying to place feathers. Though they’re in your reach, but you can’t put the feathers in the wrong bird. See? It just won’t work. And it only shows what a hypocrite that bird is.

Habt ihr Leute sagen hören: "Nun ja, ich sage dir. Ich bin - ich ging zur Gemeinde. Ich - ich sollte wirklich dieses Lügen aufhören"? Ihr versucht, jetzt wieder etwas zu produzieren. Ihr könnt es nicht tun, deshalb braucht ihr es nicht zu versuchen, nicht mehr als ein - als ein - ein Esel sich Wolle machen kann. Er kann es nicht tun.

Oder ein Geier versucht, mit einer Taube zu fressen, ein Geier versucht - ein Geier versucht, eine Taube zu sein. Könnt ihr euch vorstellen, ein Bussard da draußen sagt: "Weisst du, ich bin eine Taube" und steckt ein paar Federn an, sagt: "Seht, ich sehe aus wie..." Seht? Er wäre einfach völlig aus der Form. Das ist ein - ein Mensch, der vorgibt, etwas zu sein, wenn er es nicht ist. Seht, ihr könnt es nicht tun.

Ihr könnt nicht sagen: "Nun schaut, ich sollte Tugend haben, deshalb werde ich Tugend haben. Ich sollte Gottseligkeit leben, deshalb habe ich es einfach." Ja doch, ihr versucht einfach, Federn anzustecken. Obwohl sie in eurer Reichweite sind, doch ihr könnt die Federn nicht in den falschen Vogel stecken. Seht? Es würde einfach nicht gehen. Und es zeigt nur, welch ein Heuchler dieser Vogel ist. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

See? Could you imagine an old buzzard trying to have couple of dove feathers, say, “Looky here, see, I’m a dove”? See? Why, we all know he’s a buzzard. See? See? That’s all. We can tell that he’s a buzzard.

Well, now that’s the way it is, trying to... to manufacture Christianity. You can’t do it. The first thing you’ve got to do, is be born again. You’ve got to be changed. See? And when you’re changed, you become a new creation. Now you’re getting right, now. See? Now you don’t have to worry about the feathers, it’ll take care of itself, when... when you are born again. Yes, sir.

Like I’ve always said. You take a... a hog, scrub him up and put a tuxsailor suit on him, or tuxedo suit, rather, on him, and turn him out there; he go right to a mud hole and wallow. Cause, you see, it wouldn’t do any good. He’s a hog. That’s his nature. Wallowing is his nature. You’ve got to change his nature, and (he) the rest of it will take care of itself.

Könnt ihr euch vorstellen, ein alter Bussard versucht, ein paar Taubenfedern zu haben, sagt: "Schaut mal her, seht, ich bin eine Taube"? Seht? Ja doch, wir alle wissen, er ist ein Bussard. Seht? Seht? Das ist alles. Wir können bezeugen, dass er ein Bussard ist.

Nun gut, das ist jetzt wie es ist, zu - zu versuchen, Christentum zu produzieren. Ihr könnt es nicht tun. Die erste Sache, die ihr tun müsst, ist wiedergeboren zu sein. Ihr müsst verändert werden. Seht? Und wenn ihr verändert seid, werdet ihr eine neue Schöpfung. Nun, jetzt werdet ihr richtig. Seht? Jetzt müsst ihr euch nicht um die Federn sorgen, es wird für sich selbst sorgen, wenn - wenn ihr wiedergeboren seid. Ja, mein Herr.

Wie ich immer sagte. Nehmt ein - ein Wildschwein, schrubbt es ab und zieht ihm einen Anzug an oder vielmehr einen Smoking und bringt es nach draußen; er geht geradewegs zu einem Schlammloch und suhlt sich. Weil, seht ihr, es würde nichts bringen. Er ist ein Wildschwein. Das ist seine Natur. Suhlen ist seine Natur. Ihr müsst seine Natur verändern und (er) das übrige wird für sich selbst sorgen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, notice. You must be born again, that is, changed. There’s got to be a change.

You say, “Well, Brother Branham, I know this certain woman over here, why, she never did do anything wrong. She’s a good woman. Or, this such-and-such a man, he’s a good man. He never does anything. You know he doesn’t harm anybody.” That doesn’t mean one thing. He might make a good neighbor, but he isn’t a Christian until he’s born again.

Jesus said, “Except a man be born again,” Saint John 3, that, “he can’t even see the Kingdom.” Now, that means, see, it means to “understand.”

You look at anything, say, “I just don’t see it.” You mean you don’t understand it.

Nun beachtet. Ihr müsst wiedergeboren sein, das ist verändert. Es muss eine Veränderung geben.

Ihr sagt: "Nun gut, Bruder Branham, ich kenne diese bestimmte Frau hier drüben, ja doch, sie tat nie irgendetwas verkehrt. Sie ist eine gute Frau. Oder dieser So-und-So, er ist ein guter Mann. Er tut niemals etwas. Ihr wisst, er tut niemanden etwas zuleide. Das heißt gar nichts. Er mag ein guter Nachbar sein, doch er ist kein Christ, bis er nicht wiedergeboren ist.

Jesus sagte: "Wenn jemand nicht von neuem geboren wird“, Johannes 3, dass "er das Königreich nicht einmal sehen kann." Nun das bedeutet sehen, es bedeutet zu "verstehen."

Ihr schaut auf etwas, sagt: "Ich kann es einfach nicht sehen." Ihr meint, ihr versteht es nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

A man can’t understand why people shout. A man can’t understand why a human being’s language would change and he’d speak in tongue. The natural man can’t see how a glory of God would come over a man’s eyes, and he’d see vision and tell man of certain things, and what to do; tell them things that’s fixing to happen, and fix things to come to pass, like the Lord did for us here last night, even. See? See? The... the natural mind tries to figure out. “Well, what did he do? Or, what kind of a hoax is he using? What gimmick has he got?” To see a man speaking in tongues, they’d say... and somebody interpret and tell just exactly to a certain member of the Body what they’ve done, and what they should not do. See? See? They think it’s some kind of a hoax. “There’s something fixed up between them.”

They can’t understand it until that man is born again. Then when he’s born again, then he’s in line of fellowship, because he is a new creation. That old suspicious, doubting character he was, is dead. Now, he’s a new creation. So, you see, he don’t have to add anything to his, now, because it’ll automatically be added.

Ein Mensch kann nicht verstehen, warum die Menschen jauchzen. Ein Mensch kann nicht verstehen, warum die Sprache eines menschlichen Wesens sich verändert und er in Zungen spricht. Der natürliche Mensch kann nicht verstehen, wie eine Herrlichkeit Gottes über die Augen eines Menschen kommt und er Visionen sieht und den Menschen gewisse Dinge sagt und was zu tun ist; ihnen Dinge sagt, die geschehen werden und Dinge festlegt, um zu geschehen, wie es der Herr sogar gestern Abend hier für uns tat. Seht? Seht? Der natürliche - natürliche Verstand versucht es herauszufinden. "Nun ja, was tat er? Oder welche Art Schabernack benutzt er? Welchen Dreh hat er raus?" Jemanden in Zungen sprechen sehen, würden sie sagen... und jemand legt aus und sagt ganz genau zu einem gewissen Glied des Leibes, was sie getan haben und was sie nicht tun sollten. Seht? Seht? Sie denken, es ist eine Art Schabernack. "Sie haben sich untereinander abgesprochen."

Sie können es nicht verstehen, bis dieser Mensch wiedergeboren ist. Wenn er dann wiedergeboren ist, dann ist er im Einklang mit der Gemeinschaft, weil er eine neue Schöpfung ist. Dieser alte argwöhnische, zweifelnde Charakter, der er war, ist tot. Jetzt ist er eine neue Schöpfung. So, ihr seht, er braucht sich jetzt nichts hinzufügen, weil es automatisch hinzugefügt wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Notice, you must be born again. And when you’re born again, you can’t be born again without having faith. That’s right. So, you see, on my chart here, I got the very foundation, faith is the foundation of all of it. “For without faith it’s impossible to please God. He that cometh to God must believe that He is, and a Rewarder of those that diligently seek Him.” See? He must be. And when you’re a skeptic of the Bible, when you’re skeptic of the Word being right, you just might as well stay back until first you believe it.

What is sin? Unbelief. There’s only two elements that controls the human being. That’s either doubt or faith, one or the other. You’re possessed of one that dominates your life. Just depends on how much faith you have, how high you can rise.

But, first, it’s got to be faith. Let me stay on that foundation for a while.

Beachtet, ihr müsst wiedergeboren sein. Und wenn ihr wiedergeboren seid, könnt ihr nicht wiedergeboren sein, ohne Glauben zu haben. Das stimmt. So, ihr seht auf meiner Aufzeichnung hier habe ich genau die Grundlage, Glaube ist die Grundlage von allem. "Denn ohne Glauben ist es unmöglich, Gott zu gefallen. Derjenige, der zu Gott kommt, muss glauben, dass Er ist und ein Belohner derer, die Ihn eifrig suchen." Seht? Er muss sein. Und wenn ihr der Bibel gegenüber skeptisch seid, wenn ihr dem Wort gegenüber skeptisch seid, ob es richtig ist, mögt ihr euch lieber zurückhalten, bis ihr es zuerst glaubt.

Was ist Sünde? Unglaube. Es gibt nur zwei Elemente, die das menschliche Wesen kontrollieren. Das ist entweder Zweifel oder Glaube, das eine oder das andere. Ihr seid von einem besessen, das euer Leben beherrscht. Es hängt einfach davon ab, wieviel Glauben ihr habt, wie hoch ihr euch erheben könnt.

Doch zuerst muss es Glaube sein. Lasst mich eine Weile auf dieser Grundlage verweilen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, faith is what you must believe. Faith is what... “Faith is the substance of things hoped for.” It’s, you already have it when you have faith, because it’s revealed in faith. “Faith is the substance of things hoped for,” Hebrews 11, see, “the evidence.” What is it? What kind of an evidence? A holy evidence.

Therefore, when you say, “Brother Branham, I believe that God is a Healer.” Well, if you believe that, and then accept Him as your Healer, and not lying, but actually believing that by His stripes you are healed, there’s nothing going to turn you from it. It’s a settled thing. Now you might have hope, just keep dodging to this and dodging to that. But when you got faith, you know it, because it is the evidence. You’ve already got it. I was...

Nun, Glaube ist, was ihr glauben müsst. Glaube ist, was... "Glaube ist die Verwirklichung von Dingen, die man hofft." Es ist, ihr habt es schon, wenn ihr Glauben habt, weil es in Glauben offenbart ist. "Glaube ist die Verwirklichung von Dingen, die man hofft“, Hebräer 11, seht, "das Überführtsein." Was ist es? Welche Art Überführtsein? Ein heiliges Überführtsein.

Deshalb, wenn ihr sagt: "Bruder Branham, ich glaube, dass Gott ein Heiler ist." Nun gut, wenn ihr das glaubt und Ihn dann als euren Heiler annehmt und nicht lügt, sondern tatsächlich glaubt, dass ihr durch Seine Striemen geheilt seid, gibt es nichts, was euch davon abbringen wird. Es ist eine erledigte Sache. Nun, ihr mögt Hoffnung haben, springt zu diesem und springt zu jenem. Doch wenn ihr Glauben habt, wisst ihr es, denn es ist der Beweis. Ihr habt es bereits bekommen. Ich war...

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

How many, anybody, ever hear Oral Roberts this morning, when he was preaching this morning, Oral Roberts? I... I heard him say something or other about that there was a faith, that of deliverance, praying the prayer of faith, of deliverance. He said, “Make your contact by touching radio, make your contact by touching something, in order...“ The man was doing that, so that it would give the people something that they could put their hands on. Something, you say, “I got it now, because he told me to touch my radio. I got it.” See? Now, that’s all right. But, now, real genuine faith doesn’t have to touch none of that stuff. Now, I’m not condemning Brother Oral, not at all. He’s doing a great work, and a godly man, and I... I sure think a lot of Oral Roberts. Too bad we ain’t got more of them.

But what I’m trying to say, that... that, faith doesn’t need anything. See? Faith believes God’s Word. For faith cometh by “touching”? No. “Faith cometh by hearing, and hearing the Word of God.” That anchors it. It’s there. See? And faith, as it said, has no distance to it. Faith is right now. Faith is here.

Wieviele, jeder, hat je Oral Roberts heute Morgen gehört, als er heute Morgen predigte, Oral Roberts? Ich - ich hörte ihn irgendwie darüber sprechen, dass es einen Glauben gäbe, der zur Freisetzung, das Gebet des Glaubens zur Freisetzung zu beten. Er sagte: "Stellt euren Kontakt durch Berühren des Radios her, stellt euren Kontakt durch Berühren von etwas her, um..." Der Mann tat das, damit es den Menschen etwas gäbe, was sie berühren könnten. Etwas, ihr sagt: "Ich habe es jetzt, weil er mir sagte, mein Radio zu berühren. Ich habe es." Seht? Nun, das ist in Ordnung. Doch nun, wirklich echter Glaube muss nichts von dem Zeug berühren. Nun, ich verurteile Bruder Oral nicht, überhaupt nicht. Er leistet eine großartige Arbeit und ein frommer Mann und ich - ich halte sicherlich eine Menge von Oral Roberts. Zu schade, dass wir nicht mehr von ihnen haben.

Doch was ich versuche zu sagen, dass - dass Glaube braucht gar nichts. Seht? Glaube glaubt Gottes Wort. Denn Glaube kommt durch "Berühren"? Nein. "Glaube kommt durch Hören, und Hören des Wortes Gottes." Das verankert es. Es ist da. Seht? Und Glaube, wie gesagt, kennt keine Entfernung. Glaube ist gerade jetzt. Glaube ist hier.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now like if there’s somebody...

That little baby, the other day. That mother that Sister Kidd and them talked about, that had that little baby with the bowels out, with no opening at the rectum, to pass the food through. Now, this lady, hearing Sister Kidd and them testify, believed that if she could get in contact, and I pray for that baby. Now, see, God gives us people...

Some of us have experiences with God, so... so real that God becomes just like going here, like, and talking to Brother Neville or somebody that you’re acquainted with. And we sometimes ask those people to pray for us. That’s what we’re supposed to do. Then if we got faith that that man or woman, whoever is praying for us, is talking to God, then our faith is gripped. It’s clenched. It’s settled.

Nun, wie als wenn es jemanden gibt...

Das kleine Baby neulich. Diese Mutter, über die Schwester Kidd und sie sprachen, die das kleine Baby mit den Gedärmen nach außen, mit keiner Öffnung am Mastdarm hatte, um die Nahrung durchgehen zu lassen. Nun, diese Dame, als sie Schwester Kidd und sie zeugen hörte, glaubte, dass wenn sie in Kontakt kommen könnte und ich für das Baby bete. Nun seht, Gott gibt uns Menschen...

Einige von uns haben Erfahrungen mit Gott, so - so wirklich, dass Gott so wird, als wenn Er hier geht und zu Bruder Neville oder jemanden spricht, mit dem ihr vertraut seid. Und manchmal bitten wir jene Menschen, für uns zu beten. Das sollten wir tun. Dann, wenn wir Glauben haben, dass dieser Mann oder diese Frau, wer immer für uns betet, zu Gott spricht, dann hat unser Glaube Halt. Es ist festgemacht. Es ist erledigt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Here. The Roman went out to meet Jesus. And he said, “I... I’m not worthy that You’d come under my roof. I’m not. I... I’m not worthy. And I... I didn’t... I... I don’t count myself that way. But,” said, “my son is very sick. And You just speak the Word, see, and my son will live.”

What was it? Distance made no difference. See? Because, God is omnipresent. God is omnipotent. And everywhere God is, omnipotence is there. And God, being omnipresent, that makes God everywhere, all over. See? God is just as great in Germany, in Switzerland, and down in Africa, right this minute, as He is right here. Oh! There you are.

So now he said, “I’m not worthy that You’d come to my roof. Just speak the Word.” What was it? It was that Roman’s faith. He believed it.

And Jesus said, “Go your way. Your son lives.”

And he took out, two-day’s journey. And the next day, ’fore he got home, he met some of his servants coming. And they said, “Thy son liveth.”

And the Roman was so thrilled, until he said, “What time of day did he start getting better? What part of the day?”

He said, “About the eleventh hour, he begin to amend.”

And the Roman knew that it was the very time that Jesus said, “Thy son liveth,” and he had believed. Amen.

Hier. Der Römer ging aus, um Jesus zu treffen. Und er sagte: "Ich - ich bin nicht würdig, dass Du unter mein Dach kämest. Ich bin es nicht. Ich - ich bin nicht würdig. Und ich - ich tat nicht... Ich - ich halte mich nicht dafür. Doch“, sagte, "mein Sohn ist sehr krank. Und sprich Du nur das Wort, siehe und mein Sohn wird leben."

Was war es? Entfernung machte keinen Unterschied. Seht? Weil Gott allgegenwärtig ist. Gott ist allmächtig. Und überall wo Gott ist, ist Allmacht da. Und Gott, als allgegenwärtig, das macht Gott überall, gänzlich. Seht? Gott ist gerade in dieser Minute genauso groß in Deutschland, der Schweiz und unten in Afrika, wie Er gerade hier ist. Oh! Da habt ihr es.

So, jetzt sagte er: "Ich bin nicht würdig, dass Du zu meinem Dach kämest. Sprich nur das Wort." Was war es? Es war der Glaube dieses Römers. Er glaubte es.

Und Jesus sagte: "Geh hin. Dein Sohn lebt."

Und er machte sich auf, Zweitagesreise. Und am nächsten Tag, bevor er heimkam, traf er einige seiner Diener, die kamen. Und sie sagten: "Dein Sohn lebt."

Und der Römer war so entzückt, bis er sagte: "Zu welcher Tageszeit fing er an, besser zu werden? An welchem Teil des Tages?

Er sagte: "Ungefähr um die elfte Stunde fing er an, sich zu bessern."

Und der Römer wusste, dass es genau zu der Zeit war, als Jesus sagte: "Dein Sohn lebt“, und er hatte geglaubt. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Omnipotent, omnipresent, omniscient, infinite, that’s God. So, when they make a phone call and say, “Pray!” That contact! And your faith brings God. It’s the thing that brings the prayer and God, together, on the scene. Prayer! Faith changes from here to here. It brings it together.

“Speak the Word. All I want You to do is say the Word, and everything is all right.” See, He didn’t have to be there. “Just say the Word.” Why? God is omnipresent. He’s all-powerful. He’s just as powerful beneath the world as He is on top the world, or on either side. He’s God. “And the only thing You have to do is just speak the Word,” he said.

And, now, faith does the rest of it. Faith does the rest. So you must have faith for a foundation. All Christianity, all you are, all you’ll ever be, is based upon faith in the Word.

Allmächtig, allgegenwärtig, allwissend, allumfassend, das ist Gott. So, wenn sie einen Telefonanruf machen und sagen: "Bete!" Dieser Kontakt! Und euer Glaube bringt Gott herbei. Es ist die Sache, die das Gebet und Gott zusammenbringt, auf die Szene bringt. Gebet! Glaube verändert von hier nach hier. Er bringt es zusammen.

"Sprich das Wort. Alles, was ich von Dir möchte ist, sprich das Wort und alles ist in Ordnung." Seht, Er musste nicht dort sein. "Sprich einfach das Wort." Warum? Gott ist allgegenwärtig. Er ist all-mächtig. Er ist genauso mächtig unter der Welt wie Er auf der Spitze der Welt ist oder an jeder Seite. Er ist Gott. "Und die einzige Sache, die Du tun musst ist, sprich einfach das Wort“, sagte er.

Und nun, Glaube macht das übrige. Glaube macht das übrige. Deshalb müsst ihr Glauben als Grundlage haben. Das ganze Christentum, alles was ihr seid, alles was ihr je sein werdet, ist auf Glauben in das Wort basiert.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

That’s the reason I believe the Word. See?

I can’t put my faith on nothing else. If I was going to put it on the church, which church would I put it on: Catholic, Lutheran, Methodist, Baptist, Pentecostals? Where would I put it on? I don’t know. They all scruple up and everything else, twist lines, and everything else.

But when I put my faith in His Word, it’s anchored. Nobody interpret It. Here It is, THUS SAITH THE LORD. Then I believe That. There’s the basis.

Darum glaube ich das Wort. Seht?

Ich kann meinen Glauben auf nichts anderes legen. Wenn ich ihn auf die Gemeinde legen würde, auf welche Gemeinde würde ich ihn legen: Katholiken, Lutheraner, Methodist, Baptist, Pfingstler? Worauf würde ich ihn legen? Ich weiß nicht. Sie alle haben Bedenken und alles Mögliche, verdrehen Grundsätze und alles Mögliche.

Doch wenn ich meinen Glauben in Sein Wort lege, ist er verankert. Keiner legt Es aus. Hier ist Es, SO SPRICHT DER HERR. Dann glaube ich Das. Da ist die Grundlage.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

A fine little doctor down here in the city, a buddy of mine, Doctor Sam Adair. We’ve been boys together. You all know Sam. And he said to me, he said, “Bill...“ After that vision come, told him where he’d build his place, how it would look. Now go in there, ask him sometime if that isn’t true. Two or three years before it happened, told him where it would be. I said, “You’ll almost take that city block.” And there ain’t but one thing between him and that, and that’s that rehabilitation place. Doctor Adair has got the rest of it, and apothecary. That’s all. Doctor Adair filled that just exactly, that vision. Where, a place that he said, “It can’t even be touched for twenty-five years. It’s in court.”

I said, “Doctor, the Lord gives it to you, because of your humility.”

He said, “I’m no good.”

I said, “You’re a turtle. You got a shell on the outside, a crust that you’ll look at your friends out here, but inside you’re a real guy. Come out of that shell.” I said, “God give it to you.”

He said, “I’ve never doubted you, Billy, but I’ll have to doubt that.”

I said, “Go on to your office.” And so he went on out.

The next morning, he called me up, said, “I’m freezing to death.”

I said, “What’s the matter?” It was around July. I said, “What’s the matter, Doc?”

Said, “I’ve already bought the place, Billy. They had a meeting last night in Boston, and I’ve already bought the place this morning.”

Said, “I told you.”

I was down there the other day, talking to him, when the gun exploded in my face. He said, “I imagine I’ve told that to a thousand people that come in here, like that.” What is it? Now, when God speaks anything, it’s got to happen.

Ein feiner kleiner Doktor hier unten in der Stadt, mein Kumpel, Doktor Sam Adair. Wir sind zusammen Jungen gewesen. Ihr alle kennt Sam. Und er sagte zu mir, er sagte: "Bill..." Nachdem diese Vision kam, sagte ihm, wo er seine Niederlassung bauen würde, wie es aussehen würde. Jetzt geht dahin, fragt ihn einmal, ob das nicht wahr ist. Zwei oder drei Jahre, bevor es geschah, sagte ihm, wo es sein würde. Ich sagte: "Du wirst fast diese Stadtzeile einnehmen." Und da ist nur eine Sache zwischen ihm und dem, und das ist diese Rehabilitationsstelle. Doktor Adair hat das übrige davon und die Apotheke. Das ist alles. Doktor Adair füllte dies ganz genau, diese Vision. Wobei, ein Platz, wovon er sagte: "Es kann die nächsten fünfundzwanzig Jahre nicht einmal berührt werden. Es liegt bei Gericht."

Ich sagte: "Doktor, der Herr gibt es dir wegen deiner Demut." Er sagte: "Ich bin nicht gut."

Ich sagte: "Du bist eine Schildkröte. Du hast eine Schale an der Außenseite, eine Kruste, wie du für deine Freunde da draußen aussiehst, doch innen bist du ein echter Bursche. Komm aus dieser Schale heraus." Ich sagte: "Gott gibt es dir."

Er sagte: "Ich habe dich nie angezweifelt, Billy, doch das muss ich anzweifeln." Ich sagte: "Gehe in dein Büro." Und so ging er hinaus.

Am nächsten Morgen rief er mich an, sagte: "Ich friere mich tot."

Ich sagte: "Was ist los?" Es war um Juli herum. Ich sagte: "Was ist los, Doktor?"

Sagte: "Ich habe den Platz schon gekauft, Billy. Sie hatten gestern Abend ein Treffen in Boston und ich habe den Platz heute Morgen schon gekauft." Sagte: "Ich sagte es dir."

Neulich war ich da unten, sprach mit ihm. Als das Gewehr in mein Gesicht explodierte... Er sagte: "Ich nehme an, ich erzählte das Tausenden von Menschen, die hierherkommen." Was ist es? Nun, wenn Gott irgendetwas sagt, muss es geschehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Last evening some friends come in. They had heard that vision told about the caribou that had forty-two-inch horn, and the silver-tip grizzly bear. I don’t know how many people that’s come at the house, wants to see that. I said, “Here’s the tape measure. Get on the horn.” He heard it told before it happened. See? Why? When God says anything, it’s got to happen. That’s the reason, it’s based.

Now, here is the plan of salvation. And then if His vision happened perfectly, exactly the way they say they do, and this church here knows that’s right, then what about His Word? See? That’s more sure than the vision. If the vision didn’t speak with the Word, then the vision is wrong. But it’s the Word, first, because the Word is God. See? So, He’s omnipresent. He spoke that here, and make it come to pass in Canada. Amen. See, He is omnipresent. All right.

Gestern Abend kamen einige Freunde herein. Sie hatten die Vision über das Karibu, was das 107 cm Geweih hatte und den Silberschwanz-Grizzlybären erzählt bekommen. Ich weiß nicht, wieviele Menschen zum Haus gekommen sind, die das sehen wollten. Ich sagte: "Hier ist das Maßband. Lege es an das Geweih." Er bekam es erzählt, bevor es geschah. Seht? Warum? Wenn Gott irgendetwas sagt, muss es geschehen. Das ist der Grund, es ist gegründet.

Nun, hier ist der Plan der Erlösung. Und dann, wenn Seine Vision vollkommen geschah, genauso wie sie gesagt wurden, und diese Gemeinde hier weiß, dass das stimmt, was ist dann mit Seinem Wort. Seht? Das ist sicherer als die Vision. Wenn die Vision nicht mit dem Wort sprach, dann ist die Vision verkehrt. Doch das Wort ist zuerst, denn das Wort ist Gott. Seht? So, Er ist allgegenwärtig. Er sprach das hier und ließ es in Kanada geschehen. Amen. Seht, Er ist allgegenwärtig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

First, you must be borned again. And then when you’re borned again, you have faith; you believe the Word. Until you’re borned again, you’ll argue against It. If you’re just religiously inclined, and... and you got a... a... a little human knowledge that you should do right, you’ll never be able to agree upon the Word of God. You’ll never do it. You’ve got to be borned again. And, borned again, it produces faith. All right. Then, after you get faith, this right here, f-a-i-t-h, faith, then you’re just in position of growing.

In Ordnung.

Zuerst, ihr müsst wiedergeboren sein. Und wenn ihr dann wiedergeboren seid, habt ihr Glauben; ihr glaubt das Wort. Bis ihr wiedergeboren seid, werdet ihr gegen Es argumentieren. Wenn ihr nur religiös geneigt seid und - und ihr habt ein - ein - ein wenig menschliche Erkenntnis, dass ihr euch richtig verhalten solltet, werdet ihr nie in der Lage sein, mit dem Wort Gottes übereinzustimmen. Ihr werdet es nie tun. Ihr müsst wiedergeboren sein. Und wiedergeboren, es bringt Glauben hervor. In Ordnung. Dann, nachdem ihr Glauben habt, dies direkt hier, G-l-a-u-b-e-n, Glauben, dann seid ihr erst in der Lage zu Wachsen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, a lot of people go up to the altar, and pray, and say, “Lord, forgive me.” And a great experience of sanctification come upon them, and things. Then you have a great time, get up to the altar, shouting. You go back, say, “Bless God, I got it.” No, you just started to a place where you can grow. You ain’t done nothing yet. See? The only thing you done is just laid the foundation.

Now you’re going to build a house, and you pour the foundation, say, “Boy, I got her.” See? You got the foundation to build your house on. Now you got to build a house.

Now there’s where the thing comes in, this morning, we’re going to talk about now. All right. A house, this foundation is first. What is the foundation of Christianity? Faith in the Word of God. That’s your foundation. Then you begin to grow. Then you start, you begin to add to this foundation.

Nun, eine Menge Menschen gehen hoch zum Altar und beten und sagen: "Herr, vergib mir." Und eine große Erfahrung der Heiligung kommt auf sie und so. Dann habt ihr eine gewaltige Zeit, gelangt zum Altar hoch, jauchzt. Ihr geht zurück, sagt: "Gepriesen sei Gott, ich habe es." Nein, ihr habt nur an einer Stelle angefangen, wo ihr wachsen könnt. Ihr habt noch nichts getan. Seht? Die einzige Sache, die ihr getan habt, ihr habt nur die Grundlage gelegt.

Nun seid ihr dabei, ein Haus zu bauen und ihr gießt das Fundament, sagt: "Junge, ich habe es geschafft." Seht? Ihr habt die Grundlage, um euer Haus darauf zu bauen. Nun müsst ihr ein Haus bauen.

Nun, da ist es, wo die Sache heute Morgen hereinkommt, über die wir jetzt sprechen werden. In Ordnung. Ein Haus, dieses Fundament ist zuerst. Was ist das Fundament des Christentums? Glauben in das Wort Gottes. Das ist euer Fundament. Dann fangt ihr an zu wachsen. Dann fangt ihr an, ihr beginnt, zu diesem Fundament hinzuzufügen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, building a house, you put your uprights and everything else. Brother Wood, and some of these carpenters and contractors here could tell us how you build your house. See? But I’m going to tell you how to build your spiritual house, where God can dwell. He wants to dwell in you. He wants to make you like Himself. He wants you to be reflected, reflecting, rather, His Being.

Nun, ein Haus bauen, ihr stellt eure Stützen und alles andere auf. Bruder Woods und einige dieser Zimmerleute und Unternehmer hier könnten uns sagen, wie ihr euer Haus bauen sollt. Seht? Doch ich werde euch sagen, wie ihr euer geistliches Haus baut, worin Gott wohnen kann. Er möchte in euch wohnen. Er möchte euch wie Sich machen. Er möchte euch reflektieren, besser gesagt, Sein Wesen reflektieren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

You know, in the old time when they used to make gold, before they had the smelter to burn it out, they used to beat the gold out, beat the sludge out, the iron and copper and stuff, out, and just keep beating, and turn it over, and beating it. The Indians do that now, beating gold, and they beat it. You know how they could tell all the iron was out of it, and all the dirt and stuff, and the dross was out of it? When the one that was beating could see his own reflection, like a mirror, in it. It was clean and clear enough till it reflected the beater.

That’s the way God does. He takes the gold that He has found in the earth, and He beats it, by the Holy Spirit, turn it over, and over, and over, and beating it until (He receives) He can see His reflection. [Brother Branham clapped his hands several times throughout this sentence.]

And that’s what we’re supposed to do, reflect the Son of God.

Wisst ihr, wenn sie in alten Zeiten Gold zu machen pflegten, bevor sie den Schmelzer hatten, es auszubrennen, pflegten sie das Gold auszuschlagen, den Bodensatz auszuschlagen, das Eisen und Kupfer und das Zeug heraus und schlugen einfach weiter und drehten es um und schlugen es. Die Indianer tun das jetzt, schlagen Gold, und sie schlagen es. Wisst ihr, wie sie wussten, dass das ganze Eisen heraus war und der ganze Schmutz und das Zeug und die ganze Schlacke? Wenn derjenige, der schlug, seine eigene Reflektion darin wie in einem Spiegel sehen konnte. Es war sauber und klar genug, bis es den Schlagenden widerspiegelte.

So tut es Gott. Er nimmt das Gold, das Er in der Erde gefunden hat und schlägt es durch den Heiligen Geist, dreht es immer wieder und wieder und wieder und schlägt, bis (Er erhält) Er Seine Reflektion sehen kann. [Bruder Branham klatscht achtmal während dieses Satzes in seine Hände - Verf.]

Und das sollten wir tun, den Sohn Gottes reflektieren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And now we’re supposed to do His work. He said, “He that believeth on Me...“ Saint John 14:7, “He that believeth on Me, the works that I do shall he do also.” You’re beginning to reflect the works of Christ.

But so many of us try to do the works of Christ before the reflection of Christ is in us. Now there’s the trouble. We find those things happening. You know it. I know it. We see these, stumbles along the road. We find the scrap heap of ministers, of Christians, piled along the road, is because they didn’t go into it right.

And that’s why I’m here this morning, is to try to teach this little church, and myself, how that we can become the dwelling place of the living God. How many like to be that? [Congregation says, “Amen."] The dwelling place of the living God!

Und jetzt sollten wir Sein Werk tun. Er sagte: "Wer an Mich glaubt..." Johannes 14, 7: "Wer an Mich glaubt, der wird auch die Werke tun, die Ich tue." Ihr fangt an, die Werke von Christus zu reflektieren.

Doch so viele von uns versuchen, die Werke von Christus zu tun, bevor die Reflektion von Christus in uns ist. Nun, da ist das Problem. Wir sehen diese Dinge geschehen. Ihr wisst es. Ich weiß es. Wir sehen diese, Stolpersteine auf dem Weg. Wir finden den Schrotthaufen von Predigern, von Christen auf dem Weg aufgestapelt, weil sie da nicht richtig hineingegangen sind.

Und deshalb bin ich heute Morgen hier, um zu versuchen, dieser kleinen Gemeinde und mir zu lehren, wie wir der Wohnort des lebendigen Gottes werden können. Wieviele möchten das gern sein? [Versammlung sagt: Amen. - Verf.] Der Wohnort des lebendigen Gottes!

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now here is what we do. What’s the first thing? Have faith and be born again. That’s laying the foundation.

Then, after we lay the foundation, secondly you add to your foundation. “Add to your faith,” Peter said here. Add to your... First you have faith, then you add virtue to your faith. This is the next column. First, pour your foundation, faith. Then, to your faith, add virtue.

Now, right there knocks a lot of us down. Yes, sir. Yes. “Add virtue to your faith.” That doesn’t just mean living a virgin life, you know, like the woman or a man, and so forth. That doesn’t have nothing to do with that.

The Bible said, we read over here in the Book of Luke, where It said, “Virtue went out of Him.” That right? [Congregation says, “Amen."] If we’re going to be like Him, we must have virtue, then. We must have it, to be like Him.

Nun, hier ist, was wir tun. Was ist die erste Sache? Habt Glauben und seid wiedergeboren. Das legt die Grundlage.

Dann, nachdem wir die Grundlage legen, fügt ihr zweitens zu eurer Grundlage hinzu. "Fügt zu eurem Glauben hinzu“, sagte Petrus hier. Fügt hinzu zu eurem... Zuerst habt ihr Glauben, dann fügt ihr Tugend zu eurem Glauben hinzu. Dies ist die nächste Säule. Gießt zuerst euer Fundament, Glauben. Dann fügt zu eurem Glauben Tugend hinzu.

Nun direkt hier schlägt es eine Menge von uns nieder. Ja, mein Herr. Ja. "Fügt Tugend zu eurem Glauben hinzu." Das bedeutet nicht nur, ein jungfräuliches Leben zu leben, wisst ihr, wie die Frau oder ein Mann und so weiter. Das hat nichts damit zu tun.

Die Bibel sagte, wir lesen hier drüben im Buch von Lukas, wo Es heißt: "Tugend ging von Ihm aus." Stimmt das? [Versammlung sagt: "Amen." - Verf.] Wenn wir wie Er sein werden, dann müssen wir Tugend haben. Wir müssen es haben, um wie Er zu sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Is the first song that I ever loved, in... in the hymns, one of the greatest, was, To Be Like Jesus. Well, if I’m going to be like Jesus, I’ve got to have virtue, and a pass that it can pass forward from me to the people. Because, “Virtue went out of Him to the people.” Virtue! And before you can let it out, you’ve got to have it first. You haven’t got it, it won’t come out. There’s nothing for it to come out of.

What if someone tried to draw virtue out of us, and the check would return “insufficient funds”? See? No, no, none there to draw from, check bounced. Somebody looking at you as a Christian, and tomorrow see you out here carrying on like a sinner, not much virtue can be drawed from that. See? Right.

Virtue must be in us. And until we get virtue... Then when we get true virtue, we can add it to our faith. That’s the next foundation wall.

Es ist das erste Lied in den Hymnen, das ich immer liebte, eines der gewaltigsten, war "Zu Sein Wie Jesus". Nun gut, wenn ich wie Jesus sein werde, muss ich Tugend haben und einen Weg, damit es von mir zu den Menschen ausgehen kann. Denn "Tugend ging von Ihm zu den Menschen aus." Tugend! Und bevor ihr es herauslassen könnt, müsst ihr es zuerst haben. Wenn ihr es nicht habt, wird es nicht herauskommen. Es ist nichts da, um herauszukommen.

Was geschähe, wenn jemand versuchte, Tugend aus uns herauszuziehen und der Scheck käme zurück "nicht genug Kapital"? Seht? Nein, nein, nichts zum Abheben da, Scheck geplatzt. Jemand sieht dich als Christ an und sieht dich morgen wie ein Sünder herumlaufen, davon kann nicht viel Tugend gezogen werden. Seht? Richtig.

Tugend muss in uns sein. Und bis wir Tugend haben... Wenn wir dann echte Tugend haben, können wir es zu unserem Glauben hinzufügen. Das ist die nächste Grundmauer.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, first you must have faith. Faith alone won’t do it. You’ve got... Peter said, “Then add virtue to your faith.” You must have virtue, in order to add it to your faith.

Now, then, it might be, the reason you don’t have it, because many churches of today teach you don’t have to have it, or the days of it is passed. “They don’t have to have it. Only thing you have to do is just join church. Yeah, days is passed.”

Virtue, anyone knows what the word virtue means, see, and we must have it. If virtue went from Him, to heal the woman that was sick, He’s expecting the same virtue in His Church, because He was our example. And if He had virtue to give to the people, He expects us to have virtue to give to the people. And what is virtue? Virtue is strength, power.

Some of them don’t even believe in power of God. They say, “That... that... that’s passed. Only thing you have to do is just put your name on the book, and be sprinkled, or poured, or baptized, or whatevermore. And that’s all you have to do.”

But Peter said here, “Add virtue.”

Nun, zuerst müsst ihr Glauben haben. Glauben allein wird es nicht tun. Ihr müsst... Petrus sagte: "Dann fügt Tugend zu eurem Glauben hinzu." Ihr müsst Tugend haben, um es zu eurem Glauben hinzuzufügen.

Nun, der Grund, dass ihr es nicht habt, mag sein, dass viele Gemeinden von heute lehren, dass ihr es nicht haben müsst oder dass die Zeit vorbei ist. "Sie müssen es nicht haben. Die einzige Sache, die ihr tun müsst, ist nur der Gemeinde anzugehören. Jawohl, die Zeit ist vorbei."

Tugend, jeder weiß, was das Wort Tugend bedeutet, seht, und wir müssen es haben. Wenn Tugend von Ihm ausging, um die Frau, die krank war, zu heilen, erwartet Er dieselbe Tugend in Seiner Gemeinde, weil Er unser Beispiel war. Und wenn Er Tugend hatte, um sie den Menschen zu geben, erwartet Er von uns, Tugend zu haben, um sie den Menschen zu geben. Und was ist Tugend? Tugend ist Kraft, Macht.

Einige von ihnen glauben nicht einmal an Gottes Macht. Sie sagen: "Das - das - das ist vorbei. Die einzige Sache, die ihr tun müsst, schreibt einfach euren Namen in das Buch und werdet besprengt oder untergetaucht oder getauft oder was auch immer. Und das ist alles, was ihr tun müsst."

Doch Petrus sagte hier: "Fügt Tugend hinzu."

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, Peter is talking about building the House of God, see, the Temple of God, fixing it to a place. And after you have virtue, you must have... After you have faith, you must have virtue with it. That’s right. Have virtue for the whole world.

I preached a sermon about twenty years ago, I guess, on Rev. Mr. Lily. Lily, the pastor. Took it from the text to where Jesus said, “Consider the lily, how they neither toil or spin. Yet I say to you, Solomon in all of his glory is not arrayed like one.”

Look at the lily. It comes from way down in the muck. And every minute of the day it has to be drawing from the earth. See? And what does it do with this virtue that it draws? It gives it out. It makes a beautiful sight for the admirer. It opens up itself for honey, for the bee to come and get his part. Don’t complain. It’s just got it, to give out. What if the bee come in there; insufficient funds, no honey? That little bee would scratch his head and say, “What kind of a lily is that?”

Nun, Petrus spricht über das Bauen des Hauses Gottes, seht, des Tempels von Gott, es zu einem Ort zurechtmachen. Und nachdem ihr Tugend habt, müsst ihr haben... Nachdem ihr Glauben habt, müsst ihr Tugend damit haben. Das stimmt. Habt Tugend für die ganze Welt.

Ich predigte vor ungefähr zwanzig Jahren, nehme ich an, eine Predigt über Pastor Herr Lilie. Lilie, der Pastor. Nahm es von dem Text, wo Jesus sagte: "Betrachtet die Lilie, wie sie sich weder abmüht noch spinnt. Doch Ich sage euch, Salomo in seiner ganzen Herrlichkeit ist nicht gekleidet wie eine."

Schaut euch die Lilie an. Sie kommt von weit unten aus dem Schlamm. Und jede Minute des Tages muss sie aus der Erde ziehen. Seht? Und was tut sie mit dieser Tugend, die sie zieht? Sie gibt sie aus. Sie ist ein wunderbarer Anblick für den Bewunderer. Sie öffnet sich für Honig, für die Biene, um zu kommen und ihren Teil zu bekommen. Beschwert sich nicht. Sie hat es einfach, um es auszugeben. Was, wenn die Biene kommt; unzureichende Mittel, kein Honig? Diese kleine Biene würde sich am Kopf kratzen und sagen: "Welche Art Lilie ist das?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

If a man coming along, trying to find salvation, go to the church that believes the days of miracles is past?

Like Jack Coe once said. Going into a restaurant, and have a great big menu; begin to read it down, T-bone steaks and things. Say, “I’ll take a T-bone.”

“Well, that was for a day passed. We don’t have it.”

Might as well lay the menu down and get out, see, that’s right, ’cause they ain’t got nothing to eat, anyhow. So you might as well go where a restaurant has got something to eat.

And the spiritual man, growing, needs something to eat on. That’s the Word of God. I believe every Word of It.

God has a table spread where the saints of God are fed,

He invites His chosen people, “Come and dine.”

With His manna He does feed, He supplies our every need,

Oh, it’s sweet to sup with Jesus all the time.

That’s right. Yes, sir. He’s got It. The Church has It, the Church of the living God, that’s built up into this perfect man, of the knowledge of Christ.

Falls ein Mensch vorbeikommt, um Errettung zu finden, zu der Gemeinde geht, die glaubt, dass die Tage der Wunder vorbei sind?

Wie Jack Coe einmal sagte. Geht in ein Restaurant und hat eine gewaltig große Speisekarte; fängt an es runterzulesen, T-Bone Steaks und so. Sagt: "Ich werde ein T - Bone nehmen." "Nun ja, dass galt für einen vergangenen Tag. Wir haben es nicht."

Könnt genauso gut die Speisekarte hinlegen und rausgehen, seht, das stimmt, weil sie sowieso nichts zu essen haben. Deshalb könnt ihr genauso gut dahingehen, wo ein Restaurant etwas zu essen hat.

Und der geistliche Mensch, im Wachstum, braucht etwas, wovon er isst. Das ist das Wort Gottes. Ich glaube jedes Wort Davon.

Gott hat einen Tisch bereitet, wo die Heiligen Gottes gespeist werden, Er lädt Sein erwähltes Volk ein: "Kommt und speist." Er speist mit Seinem Manna, Er sorgt für all unsere Bedürfnisse, Oh, wie süß, die ganze Zeit mit Jesus zu essen.

Das stimmt. Ja, mein Herr. Er hat Es. Die Gemeinde hat Es, die Gemeinde des lebendigen Gottes, die in diesen vollkommenen Menschen zur Erkenntnis von Christus aufgebaut wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, now you must have virtue.

I said then, the first thing you know, there’s somebody loves to smell the odor. He ain’t selfish. He’s got odor. Before he can give out odor, he has to have it. Before he can give out honey, he has to have it. Before he can give out beauty, he has to have it.

Before you can give out virtue, you have to have it. So, add to your faith, virtue. Amen. Understand? We could stay on that a long time, but our time would get away from us. Adding virtue to your faith.

Nun, jetzt müsst ihr Tugend haben.

Ich sagte dann, die erste Sache, wisst ihr, es gibt jemanden, der es liebt, den Duft zu riechen. Er ist nicht selbstsüchtig. Er hat Duft. Bevor er Duft ausgeben kann, muss er ihn haben. Bevor er Honig ausgeben kann, muss er ihn haben. Bevor er Schönheit ausgeben kann, muss er sie haben.

Bevor ihr Tugend ausgeben könnt, müsst ihr sie haben. Deshalb fügt zu eurem Glauben Tugend hinzu. Amen. Versteht ihr? Wir könnten eine lange Zeit damit verweilen, unsere Zeit würde weglaufen. Fügt Tugend zu eurem Glauben hinzu.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, first is faith, then virtue.

And then, thirdly, you add knowledge. Knowledge, now, that don’t mean worldly knowledge, ’cause that’s foolishness to God; but knowledge to judge, judge (what?) right from wrong. How do you judge it, then, if you’ve got Christian knowledge with your virtue and faith? You judge whether the Word is right or wrong. And if you can lay aside all your creeds, and all your unbelief, everything that you claim you have done, then you have knowledge to believe that God cannot lie. “Let every man’s word be a lie, but Mine be true.” See? Now you’re getting knowledge. That’s supreme knowledge. You don’t have to have four degrees in some college, or something like that, to have it, because all these virtues are given to you by God, to place upon the foundation of your faith, that you might come to the full stature of a real, living man of God. Yes, sir.

Nun, zuerst ist Glauben, dann Tugend.

Und dann drittens fügt ihr Erkenntnis hinzu. Erkenntnis jetzt, das bedeutet nicht weltliche Kenntnis, denn das ist Torheit für Gott; doch Erkenntnis zu beurteilen, beurteilen (was?) richtig von falsch. Wie beurteilt ihr es dann, wenn ihr christliche Erkenntnis mit eurer Tugend und eurem Glauben habt? Ihr beurteilt, ob das Wort richtig oder falsch ist. Und wenn ihr eure ganzen Glaubensbekenntnisse beiseite legen könnt und euren ganzen Unglauben, alles, was ihr beansprucht, getan zu haben, dann habt ihr Erkenntnis zu glauben, dass Gott nicht lügen kann. "Lasst jedermanns Wort Lüge sein, doch Meines wahr sein." Seht? Jetzt bekommt ihr Erkenntnis. Das ist höchste Erkenntnis. Ihr müsst nicht vier Auszeichnungen in irgendeiner Hochschule haben oder so etwas, um es zu haben, weil euch alle diese Tugenden von Gott gegeben sind, um sie auf die Grundlage eures Glaubens zu legen, damit ihr zur vollen Gestalt eines echten, lebendigen Menschen Gottes kommen mögt. Ja, mein Herr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Add, add knowledge, because, knowledge of His Word. You must believe it in this way. Such as, you should believe today that the... and accept it, that the days of miracles is not passed. Knowledge that what God said, God is able to perform.

Abraham believed that. And when he was a hundred years old, he staggered not at the promise of God through unbelief. Look how ridiculous that Word looked. Here’s a man, a hundred years old, looking for a baby to be born into his home, by a woman ninety years old. See? Almost fifty years passed bearing, lived with her since she was a... a young girl, or teen age. And here he is, his life stream was dead. And Sarah’s womb was dead. And all hopes is gone, as far as it was hopes. But, yet, against hope, he believed in hope, because he had knowledge that God was able to keep everything that He promised.

Fügt hinzu, fügt Erkenntnis hinzu, wegen Erkenntnis Seines Wortes. Ihr müsst es so glauben. Genauso wir ihr heute glauben solltet, dass die... und es annehmt, dass die Zeit der Wunder nicht vorbei ist. Erkenntnis, dass was Gott sagte, Gott in der Lage ist, auszuführen.

Abraham glaubte das. Und als er hundert Jahre alt war, schwankte er nicht an der Verheißung Gottes durch Unglauben. Schaut... [Leere Stelle auf dem Tonband - Verf.] Schaut wie lächerlich dieses Wort aussah. Hier ist ein Mann, hundert Jahre alt, schaute nach einem Baby aus, das in seinem Heim von einer neunzig Jahren alten Frau geboren werden sollte. Seht? Fast fünfzig Jahre nach der Zeit des Kinderkriegens, lebte mit ihr seit sie ein - ein junges Mädchen oder Teenager war. Und hier ist er, sein Lebensstrom war tot. Und Sarahs Schoß war tot. Und alle Hoffnung ist dahin, soweit es Hoffnung betraf. Doch trotzdem, gegen Hoffnung glaubte er an Hoffnung, weil er die Erkenntnis hatte, dass Gott in der Lage war, alles, was Er versprach, zu halten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, when you got it like that, then add that to your faith. When you got true virtue, add it to your faith. When you can walk out here on the street, live like a Christian, act like a Christian, be a Christian, add that to your faith. When you have knowledge...

You say, “Well, I don’t know now whether this Scripture is just right. Now here is Acts 2:38, I don’t know how to go about it with Acts 28:19. I don’t.” All right. You don’t... don’t add nothing, ’cause you ain’t got It yet. See? What are you going to do? Because, you haven’t got knowledge enough to know of God, yet, that the Bible doesn’t contradict Itself. Leave it alone. Don’t say no more about it. See? Leave it alone.

But when you can see that the Scripture is not contradictory, that you can say that; and can see, that, by the revelation of God, the whole Word is wrote in mysteries, and only the knowledge of God can reveal It; then when you get and say, punctuate every Word of God with an “amen,” then add that to your faith.

Nun, wenn ihr es so bekommen habt, dann fügt es zu eurem Glauben hinzu. Wenn ihr echte Tugend habt, fügt sie zu eurem Glauben hinzu. Wenn ihr hier draußen auf die Straße gehen könnt, wie ein Christ lebt, wie ein Christ handelt, ein Christ seid, fügt das zu eurem Glauben hinzu. Wenn ihr Erkenntnis habt...

Ihr sagt: "Nun ja, ich weiß nicht, ob diese Schriftstelle genau richtig ist. Nun hier ist Apostelgeschichte 2, 38. Ich weiß nicht, wie das auf 28, 19 zu beziehen. Ich weiß nicht." In Ordnung. Ihr fügt nichts hinzu, weil ihr Es noch nicht bekommen habt. Seht ihr? Was werdet ihr tun? Weil ihr noch nicht genug Erkenntnis habt, von Gott zu wissen, dass Sich die Bibel nicht widerspricht. Lasst es sein. Sagt nichts mehr darüber. Seht? Lasst es sein.

Doch wenn ihr sehen könnt, dass die Schrift sich nicht widerspricht, dass ihr das sagen könnt; und sehen könnt, dass durch die Offenbarung Gottes, das ganze Wort in Geheimnissen geschrieben ist und dass nur die Erkenntnis Gottes Es offenbaren kann; wenn ihr es dann habt und sagt, jedes Wort Gottes mit einem "Amen" betont, dann fügt das zu eurem Glauben hinzu.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Oh, you’re getting to be a pretty good man right now. See? You’re coming up, see. What with? With faith, then with virtue, then knowledge. See how it’s building this man? You can see there’s no... no way escaping it. This is the way to become in the full stature of Christ. Yes, sir.

To judge, judge right. Judge whether it’s right or wrong, to believe God’s Word. Judge whether it’s right or wrong, whether I should serve a creed or serve God. Judge whether it’s right or wrong, I should be born again or join a church. Then you’re beginning. Judge right, when the preacher says, “The days of miracles is passed.” The Bible said, “Jesus Christ the same yesterday, today, and forever.” Now which you going to believe?

When you say, “I’ll take God.” Now, you don’t say that just to say, “Well, I... I take it,” just from your heart. But, something in you, your faith pushes out there. There you are. Your faith says, “I know He’s the same. Amen. I’ve witnessed Him the same. There’s nothing can take it away from me. I know He’s real.” Amen. Then add that to your faith. Lay it down on the foundation.

Oh, ihr werdet gerade jetzt ein ganz schön guter Mensch. Seht? Ihr kommt weiter hinauf, seht? Womit? Mit Glauben, dann mit Tugend, dann Erkenntnis. Seht, wie dieser Mensch gebaut wird? Ihr könnt sehen, es gibt keinen - keinen Weg, dem zu entkommen. Dieses ist der Weg, in die volle Gestalt von Christus zu werden. Ja, mein Herr.

Zu beurteilen, richtig zu beurteilen. Beurteilen, ob es richtig oder falsch ist, Gottes Wort zu glauben. Beurteilen, ob es richtig oder falsch ist, ob ich einem Glaubensbekenntnis oder Gott dienen sollte. Beurteilen, ob es richtig oder falsch ist, ob ich wiedergeboren sein sollte oder einer Gemeinde angehöre. Dann fangt ihr an. Richtig beurteilen, wenn der Prediger sagt: "Die Zeit der Wunder ist vorbei." Die Bibel sagte: "Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und für immer." Was werdet ihr jetzt glauben?

Wenn ihr sagt: "Ich werde Gott nehmen." Nun, ihr sagt das nicht einfach, um zu sagen: "Na gut, ich - ich nehme es“, einfach von eurem Herzen. Doch etwas in euch, euer Glaube drängt es da heraus. Euer Glaube sagt: "Ich weiß, Er ist derselbe. Amen. Ich habe Ihn als denselben erlebt. Es gibt nichts, was es von mir wegnehmen kann. Ich weiß, Er ist wirklich." Amen. Dann fügt das zu eurem Glauben hinzu. Legt es auf die Grundlage nieder.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra