ZACCHAEUS, THE BUSINESSMAN

Mo 21.01.1963, abends, Ramada Inn
Tucson, Arizona, USA
Übersetzung anzeigen von:

Zachäus, der Geschäftsmann

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Herkunft der Übersetzung : Voice Of God Recordings

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Everybody has been testifying tonight, giving such great experiences. And I certainly enjoy those things. And it seemed like that everybody had a little sense of humor to their testimony.

And I might add this to mine. As the colored lady wanted to testify not long ago, she says, “Elder, could I testify?”

I said, “Just go ahead.”

And she said, “I... I... I hain’t what I... what I ought to be, and... and I... and I hain’t what I want to be,” she said, “but I ain’t what I used to be, too.”

So then it’s about the way that I feel among such a group. I’m not what I ought to be, or what I want to be, but, I know one thing, I’m not what I used to be. And I press towards the mark of the high Calling.

Jeder hat heute Abend Zeugnis abgelegt und so großartige Erlebnisse geschildert. Und ich erfreue mich sehr an diesen Dingen. Und es schien so, dass jeder ein wenig Sinn für Humor bei seinem Zeugnis hatte.

Und ich könnte das zu meinem hinzufügen. Wie die farbige Dame vor Kurzem ein Zeugnis geben wollte, sie sagte: „Ältester, könnte ich ein Zeugnis geben?“ Ich sagte: „Natürlich.“

Und sie sagte: „Ich... ich... ich bin nicht das, was ich... was ich sein sollte, und... und ich... und ich bin nicht das, was ich sein möchte“, sie sagte: „aber ich bin auch nicht das, was ich einmal war.“

Also ist das ungefähr so, wie ich mich in einer solchen Gruppe fühle. Ich bin nicht das, was ich sein sollte oder was ich sein möchte, aber eines weiß ich, ich bin nicht das, was ich einmal war. Und ich dränge vorwärts zu dem Ziel der hohen Berufung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

So good to be here. We’ve had one of the finest times of fellowship with our brethren, up in the Maricopa Valley, this last two weeks. I’m rather hoarse. And we have seen our Heavenly Father do great things for us. And we’re just doing this to kind of get the people to praying, and expecting the great climax to come during this convention. When...

I heard that I was having the privilege of coming down to this chapter, with my good friend, Brother Tony. And I’ve asked three times, tonight, how do you pronounce that name? And I... I just can’t get it. And so just “Tony,” if that’s all right. I think we’re not too formal here, anyhow, are we? You know, that’s kind of godly. You know, the Bible said, “God is without form.” So we don’t have any form.

Es ist so schön, hier zu sein. Wir hatten eine wirklich gute Zeit der Gemeinschaft mit unseren Brüdern oben im Maricopa Valley in den letzten zwei Wochen. Ich bin ziemlich heiser. Und wir haben gesehen, wie unser Himmlischer Vater große Dinge für uns getan hat. Und wir machen das nur, um die Leute dahin zu bekommen, dass sie beten und wir erwarten, dass der große Höhepunkt während dieser Konferenz kommt. Als...

Ich hörte, dass ich das Vorrecht habe, mit meinem guten Freund Bruder Tony zu dieser Versammlung zu kommen. Und ich habe heute Abend dreimal gefragt, wie man diesen Namen ausspricht? Und ich... ich bekomme es einfach nicht hin. Und so sage ich einfach „Tony“, wenn das in Ordnung ist. Ich denke, wir sind hier sowieso nicht zu förmlich, oder? Wisst ihr, das ist irgendwie göttlich. Ihr wisst, dass die Bibel sagt: „Gott ist ohne Form.“ Also haben wir auch keine Form.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Seeing the great things that our Heavenly Father has done for us this week, we’re happy to come down and share these blessings at this chapter, and get to meet some brethren, and you people from down here in this part of... of Arizona. Which, we all know, down here, that this is the capital. I’ve told them all week that Phoenix was just the outskirts of Tucson, always. See? They won’t believe it, but we welcome them to our fellowship. This is, because we’re way higher. They have to look up to us, you see, up here at Tucson. And so you all come on over, and we’ll go over and visit Phoenix now, next week, or the end of this week, for this time of fellowship up there.

Da wir die großartigen Dinge sehen, die unser Himmlischer Vater in dieser Woche für uns getan hat, freuen wir uns, hierher zu kommen und diese Segnungen mit dieser Versammlung zu teilen und einige Brüder zu treffen, und euch Leute von hier unten in diesem Teil von... von Arizona. Von dem wir alle hier unten wissen, dass dies die Hauptstadt ist. Ich habe ihnen die ganze Woche gesagt, dass Phoenix immer nur der Außenbezirk von Tucson ist. Seht ihr? Sie wollen es nicht glauben, aber wir heißen sie in unserer Gemeinschaft willkommen. Das ist so, weil wir viel höher sind. Sie müssen zu uns aufschauen, wisst ihr, hier oben in Tucson. Und so kommt ihr alle mit und wir werden hinübergehen und jetzt nächste Woche oder Ende dieser Woche Phoenix besuchen, um dort oben eine Zeit der Gemeinschaft zu haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

We had a great thing to happen just before I come out on this trip. I would just like to take just a few moments’ time because I think it’d be worthwhile. I...

In traveling all these years and trying to stand between the gap, different organizations and people, the Christian Business Men was kind of a little oasis for me, to believe that God made of one blood, all nations. And I... I believe that. I believe that His people are in all churches. If He’s God at all, He’s God of the whole human race, God of the creation. And He certainly can...

Kurz bevor ich auf diese Reise ging, ist etwas Großartiges passiert. Ich möchte mir einfach ein paar Augenblicke Zeit nehmen, weil ich glaube, dass es das wert ist. Ich...

In all den Jahren, in denen ich gereist bin und versucht habe, die Kluft zwischen den verschiedenen Organisationen und Menschen zu überbrücken, waren die Christlichen Geschäftsleute so etwas wie eine kleine Oase für mich, um zu glauben, dass Gott aus einem Blut alle Nationen gemacht hat. Und ich... ich glaube das. Ich glaube, dass Sein Volk in allen Gemeinden ist. Wenn Er überhaupt Gott ist, dann ist Er der Gott der ganzen Menschheit, der Gott der Schöpfung. Und Er kann sicherlich...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Look out upon the deserts and the mountains, you can see what He loves, because He expresses Hisself in His creation. And we can see that there is a God. And these people, the Full Gospel Business Men, when going into their chapters, speaking for them, then it gives me an opportunity to get to speak to all the different groups, together.

I was called up to, what we would call in kind of a worldly expression, pinch-hit for Demos Shakarian. You know what a... what a arm full that is. But I was at Cincinnati a few days ago, and Sister Shakarian, as I understand, went through an operation. Brother Miner Arganbright, one of the officials, came by and said, “Ride up to Cincinnati with me.”

I said, “I’ve got hundreds of people laying here, from all over the world, laying in these hospitals and rooms, waiting for me to pray for them. Been waiting on interviews, maybe some as much as two or three years, waiting, and they finally got in here.”

And he said, “Well, just run up a few minutes with me.”

I said, “Well, what time is the breakfast?” It’s about a hundred and twenty miles, I guess, from where I live.

And he said, “Well, it starts about eight o’clock.”

I said, “Well, I tell you. We will go up then, about four o’clock, and get there for the breakfast. I’ll hurry right back.”

And when I got up there, Brother Shakarian wasn’t there. And I walked in. Said, “Just what we were looking for!” And so that night, sometime, I got to come back home.

Schaut auf die Wüsten und die Berge, da könnt ihr sehen, was Er liebt, weil Er Sich in Seiner Schöpfung ausdrückt. Und wir können sehen, dass es einen Gott gibt. Und diese Leute, die Geschäftsleute des Vollen Evangeliums, wenn ich zu ihren Treffen gehe und zu ihnen spreche, dann gibt mir das die Möglichkeit, zu den ganzen verschiedenen Gruppen zusammen zu sprechen.

Ich wurde gerufen, um für Demos Shakarian einzuspringen, wie wir es etwas weltlich ausdrücken würden. Ihr wisst, was für eine... was für eine große Aufgabe das ist. Aber ich war vor ein paar Tagen in Cincinnati, und Schwester Shakarian hatte eine Operation, wie ich hörte. Bruder Miner Arganbright, einer der Vorsteher, kam vorbei und sagte: „Komm mit mir nach Cincinnati.“

Ich sagte: „Ich habe hier Hunderte von Menschen aus der ganzen Welt, die in diesen Krankenhäusern und Räumen liegen und darauf warten, dass ich für sie bete. Sie warten auf Interviews, manche warten vielleicht schon seit zwei oder drei Jahren, und sie sind endlich hier angekommen.“

Und er sagte: „Nun, fahre einfach ein paar Minuten mit mir.“

Ich sagte: „Nun, wann ist das Frühstück?“ Es ist ungefähr einhundertzwanzig Meilen von meinem Wohnort entfernt.

Und er sagte: „Nun, es fängt so gegen acht Uhr an.“

Ich sagte: „In Ordnung, wir machen es so. Wir werden dann so gegen vier Uhr losfahren und zum Frühstück dort sein. Dann fahre ich schnell wieder zurück.“

Und als ich dort ankam, war Bruder Shakarian nicht da. Und ich ging hinein. Sie sagten: „Genau das haben wir erwartet!“ Und so musste ich in dieser Nacht irgendwann nach Hause kommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

During that time, there had been a Baptist minister that had just laid right on Billy’s shoulder, my son, and said, “You don’t understand, sir.” He said, “My wife is dying.”

And he said, “Well, sir, when dad gets back.” Said, “We’re obligated to these people, that we come.”

You know, in the prayer line, many times, going through, and maybe offering a prayer. But you... And sometimes a case goes deeper than that. See, God heals on condition, and there might be something in that person’s life. And I don’t care how much medicine the doctor would give them, they’d never get well until that thing is cleared up.

In dieser Zeit war da ein Baptistenprediger, der sich an die Schulter von Billy, meinem Sohn, lehnte und sagte: „Du verstehst es nicht, mein Herr.“ Er sagte: „Meine Frau liegt im Sterben.“

Und er sagte: „Nun, mein Herr, wenn Papa zurückkommt.“ Er sagte: „Wir sind diesen Leuten verpflichtet, dass wir kommen.“

Wisst ihr, oft geht man durch die Gebetsreihe und betet vielleicht für die Menschen. Aber ihr... Manchmal gehen die Sachen tiefer. Seht ihr, Gott heilt unter Bedingungen, und da könnte etwas im Leben dieser Person sein. Und es spielt keine Rolle, wieviel Medizin der Arzt ihnen geben würde, sie würden nie gesund werden, bis diese Sache geklärt ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

If you went into a doctor’s office and told him you were sick, and told him your symptoms, and he was in a hurry, he would probably give you a little prescription with some anesthetic in it, of some sort, some aspirin. The doctor is merely trying to get rid of you, just at that time, ’cause he hasn’t time. A real good doctor, before he give you the medicine, would diagnose that case, thoroughly, till he found out what was wrong, then give you the medicine.

And sometimes we find people going through these prayer lines, out across the nations, and they just run up and think that the Lord ought to heal them right then. But there is something maybe down in there, and we set before the Lord until He reveals that, what that is. There is something got... There’s a... there’s a reason for everything. And you’ve got to find the reason, first, and then you can find what to work on.

Wenn ihr in eine Arztpraxis geht und ihm sagt, dass ihr krank seid und ihm eure Symptome schildert und er es eilig hat, würde er euch wahrscheinlich ein kleines Rezept über irgendein Betäubungsmittel oder so etwas geben, ein paar Aspirin. Der Arzt versucht nur, euch gerade da loszuwerden, weil er keine Zeit hat. Ein wirklich guter Arzt würde den Fall gründlich diagnostizieren, bevor er euch die Medizin gibt, bis er herausgefunden hat, was nicht stimmt, und euch dann erst die Medizin geben.

Und manchmal sehen wir überall in den Ländern Menschen, die durch diese Gebetsreihen gehen, und sie kommen einfach her und denken, dass der Herr sie sofort heilen sollte. Aber vielleicht ist da etwas verborgen und wir stehen vor dem Herrn, bis Er es offenbart, was es ist. Es gibt etwas... Es gibt eine... es gibt eine Ursache für alles. Und ihr müsst zuerst die Ursache finden und dann seht ihr, woran ihr arbeiten müsst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And this young fellow just kept persistent. And I got in the next morning around two o’clock. And about five, my son called me, and he said, “Do you know a girl named Jean Dyer?”

I said, “Jean Dyer, sounds familiar.”

He said, “She said she used to play the piano for you.”

“Oh,” I said, “that isn’t Dr. Dyer, the surgeon here, a famous surgeon in Louisville?”

Said, “That’s... that’s it. Well, his daughter Jean is dying over at the Saint Edwards Hospital in... or Saint Anthony Hospital, rather, in Louisville.” And said, “Her husband has laid right on the steps all day.”

“Well,” I said, “well, I’ll try to wedge it in today.”

Said, “Now, she doesn’t know she’s got cancer. Don’t tell her.”

Und dieser junge Mann blieb einfach hartnäckig. Und ich kam am nächsten Morgen gegen zwei Uhr nach Hause. Und gegen fünf rief mein Sohn mich an und er sagte: „Kennst du ein Mädchen namens Jean Dyer?“

Ich sagte: „Jean Dyer, das kommt mir bekannt vor.“

Er sagte: „Sie sagte, sie hat früher für dich Klavier gespielt.“

„Oh“, sagte ich: „ist das nicht Dr. Dyer, der Chirurg hier, ein berühmter Chirurg aus Louisville?“

Er sagte: „Das... das stimmt. Nun, seine Tochter Jean liegt im Sterben drüben im Saint Edwards Krankenhaus in... oder eher Saint Anthony Krankenhaus in Louisville.“ Und er sagte: „Ihr Mann war den ganzen Tag lang hier auf der Treppe.“

„Nun“, sagte ich: „nun, ich werde versuchen, es heute dazwischenzuschieben.“

Er sagte: „Nun, sie weiß nicht, dass sie Krebs hat. Sag es ihr nicht.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

So, finally, that day, when I got over to the room; a fine young lady.

She had played the piano for me, in the... when I was at the auditorium, where I seen Brother Allen’s people, here tonight. Brother Allen just left that same auditorium in Louisville. That’s Memorial Auditorium. And Jean Dyer was the pianist at the church of the Open Door, the old synagogue. And so she had seen some great things that the Lord God had did. She told her father.

He just said, “That’s pure psychology. The man is only reading the mind of the people. There’s... He just guessed at that.”

She said, “Daddy, it can’t be a guess every time.” See? Said, “It just can’t be.”

“Well,” he said, “Jean, forget that stuff.”

Als ich dann endlich an diesem Tag dort in das Zimmer kam; eine feine junge Dame.

Sie hatte das Klavier für mich gespielt, im... als ich im Auditorium war, wo ich hier heute Abend die Leute von Bruder Allen gesehen habe. Bruder Allen hat gerade genau das Auditorium in Louisville verlassen. Das ist das Memorial Auditorium. Und Jean Dyer war die Klavierspielerin in der Gemeinde der Offenen Tür, in der alten Synagoge. Und so hatte sie einige große Dinge gesehen, die Gott, der Herr getan hatte. Sie hatte es ihrem Vater erzählt.

Er sagte nur: „Das ist reine Psychologie. Der Mann liest nur die Gedanken der Menschen. Es ist... Er hat das einfach nur geraten.“

Sie sagte: „Papa, es kann nicht jedes Mal nur geraten sein.“ Seht ihr? Sie sagte: „Das kann einfach nicht sein.“

„Nun“, sagte er: „Jean, vergiss dieses Zeug.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And she was engaged to a fine boy that was going to the Baptist seminary at the time. She got married and moved over to Rockford, Illinois, to where this boy’s home was. And somehow or another she tried to hold on to her testimony. But the boy went out in secular work, and after while got almost away from the Lord.

The girl had a... a female disorder. She went home to her father. He knew she needed an operation. He found in her what is called... And I don’t know the medical term of it, but, ’cause I know there’s a couple of doctors setting here now. So, it was called, like, the chocolate tumor. And it’s a... Inside, when he taken it out, he must have spilled some of it. And the cells was malignant. And they sewed her up, give her some x-ray and therapy.

So, when she got home, she continued on having pain and trouble.

Und sie war mit einem netten Jungen verlobt, der zu der Zeit auf das Baptistenseminar ging. Sie hat geheiratet und ist nach Rockford, Illinois gezogen, wo dieser Junge herkam. Und irgendwie hat sie versucht, an ihrem Zeugnis festzuhalten. Aber der Junge ging dann weltlicher Arbeit nach und entfernte sich nach einer Weile fast vom Herrn.

Das Mädchen hatte ein... ein Frauenleiden. Sie ging nach Hause zu ihrem Vater. Er wusste, dass sie eine Operation brauchte. Er fand bei ihr etwas, das... Und ich kenne den medizinischen Begriff dafür nicht, aber weil ich weiß, dass hier jetzt auch ein paar Ärzte sitzen. Also, man nannte es so etwas wie den braunen Tumor. Und es ist ein... Im Inneren, als er ihn herausnahm, muss er etwas davon verschüttet haben. Und die Zellen waren bösartig. Und sie haben sie zugenäht und ihr einige Bestrahlungen und Therapie gegeben.

Und als sie nach Hause kam, hatte sie weiterhin Schmerzen und Probleme.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

A year later, she returned for a complete hysterectomy. And when they removed the organs, they found the cancer had went up into the colon and wrapped around. There was nothing could be done. They tried x-ray again. It didn’t work. So they just taken her to the hospital and told her she just had a severe female trouble, and trying to cure it up. And the girl was dying.

Her husband knew it. So he come over and had got a hold of some of the books of mine, that Jean had read. And so he begin to come to the hospital, reading them to her.

And when we went in to pray for her, she was telling me about it. I said, “Jean, he’s a fine boy.” And I didn’t want to let... I keep the secret, ’cause I knew that... that he... She didn’t know she had cancer. And so, two days afterwards, they was going to have a... a colostomy. So taking...

Before taking the girl up, well, they let me come over and pray with her. I got her in a room. And soon as I got... There was an unbelieving nurse on duty; had three nurses, three hour shifts. And soon as we could get rid of the nurse, and get her out of the room, so a vision could happen...

Ein Jahr später kam sie zurück für eine komplette Entfernung der Gebärmutter. Und als sie die Organe entfernten, stellten sie fest, dass der Krebs bis in den Dickdarm vorgedrungen war und sich dort herumgewickelt hatte. Man konnte nichts mehr machen. Sie versuchten es wieder mit Bestrahlungen. Es funktionierte nicht. Also brachten sie sie einfach ins Krankenhaus und sagten ihr, dass sie einfach ein schweres Frauenleiden habe und dass sie versuchen, es zu heilen. Und das Mädchen lag im Sterben.

Ihr Mann wusste es. Also ging er hin und holte einige meiner Bücher, die Jean gelesen hatte. Und so begann er, ins Krankenhaus zu gehen und sie ihr vorzulesen.

Und als wir hineingingen, um für sie zu beten, erzählte sie mir davon. Ich sagte: „Jean, er ist ein guter Junge.“ Und ich wollte nicht... ich wollte das Geheimnis für mich behalten, weil ich wusste, dass... dass er... Sie wusste nicht, dass sie Krebs hatte. Und so sollten sie zwei Tage später eine... eine Kolostomie durchführen. Also nahmen...

Bevor sie das Mädchen dort hinbrachten, nun, sie ließen mich kommen und mit ihr beten. Ich brachte sie in ein Zimmer. Und sobald ich... Eine ungläubige Krankenschwester hatte Dienst; es gab drei Krankenschwestern in Drei-Stunden-Schichten. Und sobald wir die Krankenschwester loswerden und sie aus dem Zimmer bekommen konnten, damit eine Vision kommen könnte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And we prayed with her a little while there, and I seen her. She is dark hair. She’s only about thirty-six years old. Dark hair had turned gray. She was standing in the vision.

I said, “Jean, now look. I’m going to be real honest with you.” I said, “You’ve been in the meetings long enough to know that I would not tell you nothing in the Name of the Lord unless it was so.” I said, “Now, Jean, you got cancer.”

She said, “I suspicioned it, Brother Branham.”

And I said, “That operation, day after tomorrow, is a colostomy. But, don’t worry. I’ve seen, from the Lord, you’re going to be well.” And she just rejoiced. So I went home.

Und wir beteten dort eine kleine Weile mit ihr, und ich sah sie. Sie ist dunkelhaarig. Sie ist nur etwa sechsunddreißig Jahre alt. Das dunkle Haar war grau geworden. Sie stand dort in der Vision.

Ich sagte: „Jean, hör zu. Ich werde ganz ehrlich zu dir sein.“ Ich sagte: „Du warst schon lange genug in den Versammlungen, um zu wissen, dass ich dir nichts im Namen des Herrn sagen würde, wenn es nicht so wäre.“ Ich sagte: „Also, Jean, du hast Krebs.“

Sie sagte: „Ich habe es vermutet, Bruder Branham.“

Und ich sagte: „Diese Operation übermorgen ist eine Kolostomie. Aber mach dir keine Sorgen. Ich habe vom Herrn gesehen, dass du gesund wirst.“ Und sie erfreute sich einfach. Also ging ich nach Hause.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And the next day they was going to, the day after, rather, they were going to take her for the colostomy that morning, and they had to... they had to wait a few minutes after they had her prepped, and so forth, and ready to go. And there was... She had the regular feeling that human beings should have at that time, and they taken her to the bathroom, and she had a complete, normal elimination. The doctor was so astounded. He checked her again. The next morning... They let it go, cancel the operation. Dr. Hume, a very fine specialist, surgeon, friend of mine, was going to perform the operation.

And the next morning she had a complete, normal elimination again. And her father, Dr. Dyer, called me on the phone. And between sobs, said, “Brother Branham, I’ve been a critic of what you’re talking about.” He said, “But I’m a believer now, that the God of Abraham, Isaac, and Jacob still lives.”

He’s ever was God, He remains God. And we know that He is just as great here in Tucson as He is anywhere, because He’s omnipresent, omnipotent, and infinite, and we know that He can do all things.

Und am nächsten Tag oder eher den Tag danach wollten sie sie an diesem Morgen für die Kolostomie holen und sie mussten... sie mussten ein paar Minuten warten, nachdem sie sie vorbereitet hatten und so weiter und sie bereit waren zu gehen. Und da war... Sie hatte das normale Gefühl, das Menschen zu dieser Zeit haben sollten, und sie brachten sie zur Toilette, und sie hatte einen vollständigen, normalen Stuhlgang. Der Arzt war so erstaunt. Er untersuchte sie noch einmal. Am nächsten Morgen... Sie ließen es sein, sagten die Operation ab. Dr. Hume, ein sehr guter Spezialist, Chirurg, ein Freund von mir, sollte die Operation durchführen.

Und am nächsten Morgen hatte sie wieder einen vollständigen, normalen Stuhlgang. Und ihr Vater, Dr. Dyer, rief mich an. Und unter Schluchzen sagte er: „Bruder Branham, ich war ein Kritiker von dem, worüber du sprichst.“ Er sagte: „Aber jetzt glaube ich, dass der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs immer noch lebt.“

Er war immer Gott, Er bleibt Gott. Und wir wissen, dass Er hier in Tucson genauso groß ist wie überall, denn Er ist allgegenwärtig, allmächtig und unendlich, und wir wissen, dass Er alle Dinge tun kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, to not hold you very long. Usually, I very seldom, when I... If I was going to preach, oh, I’d be sure to get you out within six hours. That’s a short sermon. But I’m not going to do that tonight. I got services tomorrow night, next night, and on.

We’ll try... fixing to go overseas again, the Lord willing, right away.

I want to say to all the people here, friends, that maybe some of you I’ve met before, and maybe there’s many here that I have not met before. I greet you in the Name of our Lord Jesus, the Son of God. May His peace ever be with you.

Nun, um euch nicht zu lange aufzuhalten. Normalerweise mache ich sehr selten, wenn ich... Wenn ich predigen würde, oh, ich würde euch sicherlich innerhalb von sechs Stunden entlassen. Das ist eine kurze Predigt. Aber das werde ich heute Abend nicht tun. Ich habe morgen Abend eine Versammlung, den nächsten Abend und so weiter. Wir werden versuchen...

Wir stehen kurz davor, direkt wieder nach Übersee zu gehen, so der Herr will.

Ich möchte allen hier Anwesenden, Freunden sagen, dass ich vielleicht einige von euch schon einmal getroffen habe, und vielleicht gibt es hier viele, die ich vorher noch nicht getroffen habe. Ich grüße euch im Namen unseres Herrn Jesus, dem Sohn Gottes. Möge Sein Friede immer mit euch sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And speaking sometime in these chapters, it kind of causes people to... like for my minister brothers here, to say...

Somebody said to me one time, said, “Billy, well, what are you... what are you hanging around with that bunch of businessmen?” Said, “I thought you was a preacher.”

“Oh,” I said, “I... I am a businessman.”

He said, “A businessman?”

I said, “Sure.”

Said, “I... I... I didn’t know that.”

I said, “Yeah, I’m a businessman.”

Said, “What kind of business are you in?”

I said it fast, so he... I said, “I’m in the Life assurance.”

He said, “What?”

I said, “The Life assurance.”

He said, “What do you mean?”

I said, “The Eternal Life assurance.”

Now, if any of you people would like to talk a policy over with me, I’ll be glad to see you right after the service. I’m... I’m here for the business.

Und wenn ich manchmal bei diesen Treffen hier spreche, das bringt die Leute irgendwie dazu... wie für meine Predigerbrüder hier, zu sagen...

Jemand sagte einmal zu mir, er sagte: „Billy, nun, warum... warum hängst du mit diesen ganzen Geschäftsleuten herum?“ Er sagte: „Ich dachte, du wärst ein Prediger.“ „Oh“, sagte ich: „Ich... ich bin ein Geschäftsmann.“

Er sagte: „Ein Geschäftsmann?“

Ich sagte: „Sicher.“

Er sagte: „Ich... ich... ich wusste das nicht.“

Ich sagte: „Ja, ich bin ein Geschäftsmann.“

Er sagte: „In welcher Art von Geschäft bist du tätig?“

Ich sagte es schnell, damit er... Ich sagte: „Ich bin in der Lebensversicherung.“

Er sagte: „Was?“

Ich sagte: „Die Lebensversicherung.“

Er sagte: „Was meinst du damit?“

Ich sagte: „Die Ewige-Lebens-Versicherung.“

Nun, wenn jemand von euch mit mir über eine Versicherungspolice sprechen möchte, würde ich mich freuen, gleich nach der Versammlung mit euch zu sprechen. Ich bin... ich bin hier, um Geschäfte zu machen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Remember a friend of mine, Snyder was his name. We went to school together. And now, insurance, I’ve got a friend that’s in the insurance business. Got a brother in the insurance business, but I... I really don’t have any insurance. So I’m... This Wilmer Snyder, a friend of mine, boyhood friend, came up to me not long ago, and he said, “Say, Billy,” said, “I’d like talk to you about some insurance.”

I said, “Now, Wilmer.” I said, “I tell you what. Let’s talk about hunting.”

He said, “No. I want to talk about insurance.”

Well, I had to say it fast for him, too. I said, “I got assurance.” Not insurance; assurance, you see.

And my wife looked around at me, as if to say, “Why, you little storyteller.” She knowing I didn’t have any insurance.

And he said, “Oh, pardon me, Billy.” Said, “That’s right. Your brother is an agent. I know Jesse.”

And I said, “Well,” I said, “it just isn’t exactly with him.”

He said, “What kind of insurance do you have?”

And I said, I said, “I have Eternal Life.”

He said, “The what?”

And I said, “The Eternal Life.”

“Well,” he said, “I don’t believe I ever heard of that company.” Said, “No. It’s strange.”

And I said, “Here is what it is, Wilmer.” I said, “It’s blessed assurance, Jesus is mine. Oh, what a foretaste of glory Divine! I’m an heir of salvation, purchased of God, born of His Spirit, washed in His Blood.”

He said, “That’s awful nice, Billy, but that won’t put you out here in the graveyard.”

I said, “But it’ll get me out. I’m not... I’m not so bothered about getting in. It’s getting out, is what I’m thinking about.”

Now, if you got any worry, I’ll talk with you about it.

Ich erinnere mich an einen Freund von mir, sein Name war Snyder. Wir sind zusammen zur Schule gegangen. Und nun, Versicherung, ich habe einen Freund, der im Versicherungsgeschäft ist. Ich habe auch einen Bruder im Versicherungsgeschäft, aber ich... ich habe tatsächlich keine Versicherung. Also bin ich... Dieser Wilmer Snyder, ein Freund von mir, ein Jugendfreund, kam vor Kurzem zu mir und er sagte: „Sag mal, Billy“, er sagte: „Ich würde gerne mit dir über Versicherungen reden.“

Ich sagte: „Nun, Wilmer.“ Ich sagte: „Ich sage dir was. Lass uns über die Jagd reden.“

Er sagte: „Nein. Ich möchte über eine Versicherung reden.“

Nun, ich musste es für ihn auch schnell sagen. Ich sagte: „Ich habe eine Sicherheit.“ Keine Versicherung; eine Sicherheit, versteht ihr.

Und meine Frau sah mich an, als wollte sie sagen: „Na, du kleiner Märchenerzähler.“ Sie wusste, dass ich keine Versicherung hatte.

Und er sagte: „Oh, Verzeihung, Billy.“ Er sagte: „Das stimmt ja. Dein Bruder ist ein Versicherungsvertreter. Ich kenne Jesse.“

Und ich sagte: „Nun“, sagte ich: „es ist nicht wirklich bei ihm.“

Er sagte: „Was für eine Versicherung hast du?“

Und ich sagte, ich sagte: „Ich habe Ewiges Leben.“

Er sagte: „Was für eine?“

Und ich sagte: „Das Ewige Leben.“

„Nun“, sagte er: „Von dieser Gesellschaft habe ich, glaube ich, noch nie gehört.“ Er sagte: „Nein. Das ist seltsam.“

Und ich sagte: „Ich sage dir, was es ist, Wilmer.“ Ich sagte: „Es ist seliges Wissen, Jesus ist mein. Oh, welch ein Vorgeschmack von Himmlischer Herrlichkeit! Ich bin ein Erbe der Erlösung, von Gott erkauft, aus Seinem Geist geboren, in Seinem Blut gewaschen.“

Er sagte: „Das ist sehr schön, Billy, aber das wird dich nicht hier auf den Friedhof bringen.“

Ich sagte: „Aber es wird mich dort herausbringen. Ich mache... ich mache mir nicht so viele Sorgen, wie ich da hineinkomme. Wie ich da herauskomme, darüber denke ich nach.“

Nun, wenn ihr irgendwelche Sorgen habt, werde ich mit euch darüber sprechen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Just for a little... a little talk from the Scripture, though it be businessmen. But I’ve identified myself as a businessman with you.

And many of my minister brethren out here, I seen rise up, a few moments ago. And so maybe sometime, the Lord willing, I’d like to get with the group and come have a good union meeting with the ministers down here. I know one little brother here. I met him. Whittle, I believe, was his name. We were out together, one time. Now, I mispronounced that, too. He let me know that was all right.

And so my name is Bran-ham, you know. Someone said to me, said, “Are... Brother Bran-ham, are you any relation to Abraham?”

I said, “His son.”

“‘Father of nations.’ Being dead in Christ, we are Abraham’s seed, and heir with him according to the promise.” That’s the Scripture.

Now, I don’t have the time to hold you here, to preach, because the Ramada would never let you have it again.

Nur für eine kleine... eine kleine Unterhaltung aus der Schrift, auch wenn ihr Geschäftsleute seid. Aber ich habe mich unter euch als Geschäftsmann ausgewiesen.

Und viele meiner Predigerbrüder hier draußen habe ich gerade aufstehen sehen. Und so würde ich vielleicht irgendwann so der Herr will mit der Gruppe zusammenkommen und ein gutes Gewerkschaftstreffen mit den Predigern hier haben. Ich kenne hier einen kleinen Bruder. Ich habe ihn getroffen. Ich glaube, sein Name war Whittle. Wir waren einmal zusammen unterwegs. Nun, ich habe das auch falsch ausgesprochen. Er hat mir versichert, dass das in Ordnung sei.

Und so heiße ich Bran-ham, wisst ihr. Jemand sagte zu mir, er sagte: „Bist... Bruder Bran-ham, bist du irgendwie mit Abraham verwandt?“

Ich sagte: „Sein Sohn.“

„‚Vater vieler Völker.‘ Da wir in Christus gestorben sind, sind wir Abrahams Same und Erben mit ihm gemäß der Verheißung.“ Das ist die Schrift.

Nun, ich habe nicht die Zeit, euch hier festzuhalten, um zu predigen, sonst würde das Ramada euch nie mehr herkommen lassen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

So I remember when I first come among the Pentecostal people, years ago, I was in Mishawaka. There was two groups of them. One was called P. A. of W.; another one, P. A. of J. C., I believe. And they had their... their convention in the northlands, because there was segregation, and so the colored brethren could attend the meeting. I watched them all day, how peculiar, no more church-manners. My! I was setting there, and we Baptists, you know, we kind of try to act kind of churchy in church. But these fellows didn’t have any Baptist manners at all, or any church manners. They would run, scream, shout, get blue in the face. And I thought, “My, my!” And so I begin to notice the way they were carrying on.

And so he said, “All ministers, on the platform. Every minister, no matter what denomination, come up on the platform for this evening.” Was about five hundred of us setting on the platform. So he said, “Just raise up and say your name, set down.” I... I come by, mine. I... I said my name, set down. On down. After while, they had a man... They had had some fine preachers that day. Oh, they was really scholars, and real men. And I knowed I had no business up there, with my seventh-grade education, standing before those fellows, when they was going to talk on theology.

So erinnere ich mich daran, als ich vor Jahren das erste Mal zu den Pfingstlern kam, ich war in Mishawaka. Es gab zwei Gruppen von ihnen. Die eine hieß P. A. von W.; die andere P. A. von J. C., glaube ich. Und sie hatten ihre... ihre Versammlung dort in den Nordstaaten, weil Rassentrennung herrschte, und so konnten die farbigen Brüder auch an der Versammlung teilnehmen. Ich beobachtete sie den ganzen Tag, wie seltsam sie waren, keine Gemeinde-Manieren. My! Ich saß da, und wir Baptisten, wisst ihr, wir versuchen, uns in der Gemeinde irgendwie gemeindemäßig zu benehmen. Aber diese Leute hatten überhaupt keine Baptisten-Manieren oder irgendwelche Gemeinde-Manieren. Sie rannten, schrien, jauchzten, wurden ganz blau im Gesicht. Und ich dachte: „Meine Güte!“ Und so begann ich zu beobachten, wie sie sich verhielten.

Und dann sagte er: „Alle Prediger auf die Plattform. Jeder Prediger, egal welcher Konfession, kommt für diesen Abend hoch auf die Plattform.“ Es waren ungefähr fünfhundert von uns auf der Plattform. Dann sagte er: „Steht auf und sagt euren Namen und setzt euch hin.“ Ich... ich kam dann an die Reihe. Ich... ich sagte meinen Namen und setzte mich hin. Und so weiter. Nach einer Weile hatten sie einen Mann... Sie hatten ein paar gute Prediger an diesem Tag. Oh, das waren wirklich Gelehrte und echte Männer. Und ich wusste, dass ich da oben nichts zu suchen hatte mit meiner siebenjährigen Schulbildung, um vor diesen Männern zu stehen, wenn sie über Theologie reden würden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

But I thought, “Well, for this evening meeting, they’ll certainly have their most foremost speaker for the evening.”

And so, after while, they said elder somebody was going to speak. It was an old colored man, came out. And he looked to be about eighty-five years old. And he had on one of those old long, what we used to call down in the south, preacher coats, you know; kind of a swallow-tail, you know, the strips up-and-down it. A little rim of white hair around his head. And he had to lead the old fellow out, he was so old.

And he got out there and took his text from over in Job. He said, “‘Where was you when I laid the foundation of the world? Declare unto Me where fastened.’” Said, “‘When the morning stars sang together, and the sons of God shouted for joy,’” said, “‘where was you?’” God talking to Job.

Aber ich dachte: „Nun, für diese Abendversammlung werden sie sicherlich ihren besten Redner für den Abend haben.“

Und so sagten sie nach einer Weile, dass Ältester Soundso sprechen würde. Es war ein alter farbiger Mann, der herauskam. Und er sah aus, als wäre er ungefähr fünfundachtzig Jahre alt. Und er trug einen dieser alten langen, wie wir sie im Süden nannten, Predigermäntel, wisst ihr; eine Art Schwalbenschwanz, wisst ihr, mit den schmalen Streifen oben und unten. Ein kleiner Kranz von weißen Haaren war um seinen Kopf. Und er musste den alten Kerl hinaufführen, so alt war er.

Und er ging dort hoch und nahm seinen Text aus Hiob. Er sagte: „‚Wo warst du, als Ich die Erde gründete? Sage Mir, wo sie befestigt ist.‘“ Er sagte: „‚Als die Morgensterne miteinander sangen und die Söhne Gottes vor Freude jubelten‘“, er sagte: „‚wo warst du?‘“ Gott sprach mit Hiob.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Well, all the brethren that day had been preaching about the Life of Christ, and the coming of John, breaching the way between, and so forth, very scholarly.

But this old man didn’t preach about anything was that going on down here on the earth. He took Him up back yonder about ten million years before the world was ever formed. And brought Him, what was taking on in Heaven, then come down the horizontal rainbow. He done that all in about five minutes, and one breath, looked like. When he got through, he jumped up in the air about three feet, looked to me, like, and kicked his heels together. Come clipping around there. And he had twice as much room as I got. He said, “You just ain’t got enough room up here for me to preach,” and he set down.

I thought “That’s what I need. If that’ll make an old man feel like that, what would it do me if I ever found that fountain of youth?”

Old man, eighty-five years old, and could act like that! Well, my, he come out there, he was kind of holding. But I noticed when that Spirit struck him, he renewed his youth like the eagle, you know.

Nun, alle Brüder hatten an diesem Tag über das Leben Christi und das Kommen des Johannes gepredigt, der den Weg dazwischen geebnet hat und so weiter, sehr gelehrt.

Aber dieser alte Mann predigte nicht über irgendetwas, was hier unten auf der Erde vor sich ging. Er brachte Ihn dorthin zurück, etwa zehn Millionen Jahre, bevor die Welt überhaupt entstanden war. Und brachte Ihn, was im Himmel vor sich ging, und kam dann den horizontalen Regenbogen herunter. Er tat das alles in etwa fünf Minuten und einem Atemzug, so schien es. Als er fertig war, sprang er etwa drei Fuß hoch in die Luft, so sah es für mich aus und schlug seine Fersen aneinander. Er sprang dort umher. Und er hatte doppelt so viel Platz wie ich. Er sagte: „Ihr habt hier oben einfach nicht genug Platz für mich, um zu predigen“, und er setzte sich.

Ich dachte: „Das ist es, was ich brauche. Wenn das einen alten Mann so fühlen lässt, was würde es für mich bewirken, wenn ich jemals diesen Lebensbrunnen finden würde?“

Ein alter Mann, fünfundachtzig Jahre alt, der so handeln konnte! Nun, meine Güte, als er dort hochging, musste er sich irgendwie festhalten. Aber ich habe bemerkt, als dieser Geist ihn traf, erneuerte er seine Jugend wie ein Adler, wisst ihr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now over in the book of Saint Luke I would like to read just a little verse or two, for just a few Words here, to blend in with something that’s been said, and all together, and the hymns that’s been sang. And the Lord add His blessings to the reading of Saint Luke 19:

And Jesus entered and passed through Jericho.

...behold, there was a named man named Zacchaeus, which was the chief among the publicans, and he was rich.

And he sought to see Jesus who he was; and could not because of the press... he was of a little stature.

And he ran before, and climbed up into a sycamore tree to see him: for he was to pass that way.

And when Jesus came to the place, he looked up, and saw him, and said... Zacchaeus, make haste... come down; for to day I must abide at thy house.

Jetzt möchte ich dort im Lukasevangelium nur einen oder zwei kleine Verse lesen, nur für einige Worte hier, die zu dem passen, was gesagt worden ist und alles zusammen, und die Lieder, die gesungen wurden. Und der Herr füge Seinen Segen zum Lesen von Lukas 19 hinzu.

Und Jesus ging hinein und zog durch Jericho.

...siehe, da war ein genannt Mann genannt Zachäus, der war ein Oberster der Zöllner, und er war reich.

Und er begehrte, Jesus zu sehen, wer er wäre; und konnte nicht wegen der Volksmenge, ... er war klein von Gestalt.

Und er lief voraus und stieg auf einen Maulbeerbaum, damit er ihn sähe; denn dort sollte er durchkommen.

Und als Jesus an die Stelle kam, sah er auf, erblickte ihn und sagte... Zachäus, steig eilends herab; denn ich muss heute in deinem Hause einkehren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

It must have been an awful bad night. The little fellow hadn’t slept at all. He just rolled and tossed around all night. We’re all acquainted with those kinds of nights: can’t rest, can’t go to sleep. And he just rolled all night, tossing around.

You know, his wife, Rebekah, she was a believer, and she was interested in her husband who had a business in Jericho. And he belonged to many societies of that day, no doubt. And Rebekah had got acquainted with a... a prophet named Jesus of Nazareth, Who they claimed to be the Son of God. And she was interested in her husband meeting this Man.

Because, she knew that the Jewish people had been taught, that, “If a man was a prophet, that what he said would come to pass. But if what he said did not come to pass, then don’t hear him.” God had left that Word to them, by His prophets. That’s how a prophet was identified.

And the great lawgiver, Moses, he also had left the commandment, “The Lord your God shall raise up a Prophet likened unto me. It shall come to pass that whosoever shall not hear this Prophet will be cut off from among the people.”

Es muss eine richtig schlimme Nacht gewesen sein. Der kleine Kerl hatte überhaupt nicht geschlafen. Er wälzte sich die ganze Nacht hin und her. Wir kennen alle diese Art von Nächten: nicht zur Ruhe kommen, nicht schlafen können. Und er wälzte sich die ganze Nacht und warf sich hin und her.

Wisst ihr, seine Frau Rebekka, sie war gläubig und sie interessierte sich für ihren Mann, der ein Geschäft in Jericho hatte. Und er gehörte zweifellos vielen Gesellschaften jener Zeit an. Und Rebekka hatte Bekanntschaft mit einem... einem Propheten namens Jesus von Nazareth gemacht, von Dem behauptet wurde, der Sohn Gottes zu sein. Und sie war daran interessiert, dass ihr Mann diesen Mann traf.

Denn sie wusste, dass das jüdische Volk gelehrt worden war, dass: „Wenn ein Mann ein Prophet wäre, würde das, was er sagte, in Erfüllung gehen. Wenn aber das, was er sagte, nicht eintrat, dann soll man nicht auf ihn hören.“ Gott hatte ihnen das Wort durch Seine Propheten hinterlassen. So wurde ein Prophet ausgewiesen.

Und der große Gesetzgeber Mose, er hatte auch das Gebot hinterlassen: „Der Herr, euer Gott, wird einen Propheten wie mich erwecken. Es soll geschehen, dass jeder, der diesen Propheten nicht hört, ausgetilgt wird aus dem Volk.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And Rebekah was fully persuaded, when she seen Jesus of Nazareth could stand and tell the persons the things that were in their heart, predict things that was to happen, come just exactly the way He said it, never failed one time. And He was correctly on the Word of God. She believed it.

But Zacchaeus, her husband, had got mixed up. And, well, the real truth of it was, he had never seen Jesus.

And truly that’s a bad thing, to try to judge a man before you hear him. Should never do that. Many times we are still guilty of that, in this day. We hear of a man, and, before we even talk to him, we... we still... we done passed our opinion on him, by somebody else’s opinion. And it’s not a good thing. We ought to go, see for ourself.

Und Rebekka war völlig überzeugt, als sie sah, dass Jesus von Nazareth aufstehen und den Menschen die Dinge sagen konnte, die in ihren Herzen waren, Dinge voraussagen konnte, die geschehen sollten und es geschah genau so, wie Er es sagte, kein einziges Mal versagte es. Und Er stand korrekt auf dem Wort Gottes. Sie glaubte es.

Aber Zachäus, ihr Mann, war durcheinander gekommen. Und nun, die Wahrheit war, er hatte Jesus nie gesehen.

Und das ist wirklich eine schlechte Sache, zu versuchen, einen Menschen zu beurteilen, bevor man ihn gehört hat. Das sollte man nie tun. Oft sind wir auch heute noch dessen schuldig. Wir hören von einem Mann, und bevor wir überhaupt mit ihm gesprochen haben, haben wir... wir noch... haben wir unsere Meinung über ihn gebildet durch die Meinung eines anderen. Und das ist keine gute Sache. Wir sollten hingehen und uns selbst überzeugen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Like it was said one time, “Could any good thing come out of Nazareth?”

When Philip had went to see Nathanael and found him under a tree, and he said, “Come, see Who we found, Jesus of Nazareth, the Son of Joseph.”

He said, “Now, could there be any good thing come out of Nazareth?”

He gave him one of the best words that he could have give him. “Come, see.” Don’t set home and criticize. Come, see for yourself.

And when he come, Jesus saw him coming up. He said, “Behold an Israelite in whom there is no guile.”

He said, “Rabbi,” which means teacher, “when did You know me?”

He said, “Before Philip called you, when you were under the tree, I saw you.”

That was enough. Said, “Rabbi, Thou art the Son of God. Thou art the King of Israel,” because he saw the very word that... that Moses had said would take place. They hadn’t had a prophet for four hundred years, and here was a Man exactly on the Word.

So wie es einmal gesagt wurde: „Könnte irgendetwas Gutes aus Nazareth kommen?“

Als Philippus zu Nathanael ging und ihn unter einem Baum fand und er sagte: „Komm und sieh, Wen wir gefunden haben, Jesus von Nazareth, den Sohn Josephs.“

Er sagte: „Nun, könnte irgendetwas Gutes aus Nazareth kommen?“

Er sagte ihm eines der besten Worte, das er ihm hätte sagen können. „Komm, sieh.“ Sitz nicht zu Hause und kritisiere. Komm, sieh es dir selbst an.

Und als er kam, sah ihn Jesus heraufkommen. Er sagte: „Siehe, ein Israelit, in dem kein Falsch ist.“

Er sagte: „Rabbi“, was Lehrer bedeutet: „wann hast Du mich gekannt?“

Er sagte: „Bevor Philippus dich rief, als du unter dem Baum warst, habe Ich dich gesehen.“

Das war genug. Er sagte: „Rabbi, Du bist der Sohn Gottes. Du bist der König Israels“, weil er genau das Wort sah, von... von dem Mose gesagt hatte, dass es geschehen würde. Sie hatten seit vierhundert Jahren keinen Propheten mehr gehabt, und hier war ein Mann, der genau gemäß dem Wort war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

How that little woman at the well of Samaria must have felt when she came out to get some water one day, and there set a Man, a Jew. He must have looked about fifty years old, although He was only thirty. His work must have broke Him down.

When they were having the feast of... of tabernacles, they were all rejoicing. And Jesus cried, as it was quoted a while ago, “Come unto Me.” So then He begin to give His great lecture.

And the... and the Jews said to Him, “Do you mean You seen Abraham? And You’re a Man not over fifty years old, say You seen Abraham? Now we know You’re mad.” And the word mad there means “crazy.” “We know You’re crazy. You got a devil.”

He said, “Before Abraham was, I am.” That was I AM that spoke to Moses in the burning bush.

Wie muss sich diese kleine Frau am Brunnen von Samaria gefühlt haben, als sie eines Tages herausging, um Wasser zu holen, und dort saß ein Mann, ein Jude. Er muss ungefähr fünfzig Jahre alt ausgesehen haben, obwohl Er erst dreißig war. Sein Wirken muss Ihn so gezeichnet haben.

Als sie das... das Laubhüttenfest feierten, jauchzten sie alle. Und Jesus rief aus, wie es vorhin zitiert wurde: „Kommt her zu Mir.“ Und dann fing Er an, Seine große Predigt zu halten.

Und die... und die Juden sagten zu Ihm: „Du meinst, Du hast Abraham gesehen? Und Du bist ein Mann, nicht über fünfzig Jahre alt und sagst, Du hast Abraham gesehen? Nun wissen wir, dass Du irre bist.“ Und das Wort irre bedeutet dort „verrückt.“ „Wir wissen, dass Du verrückt bist. Du hast einen Teufel.“

Er sagte: „Bevor Abraham war, bin Ich.“ Das war der ICH BIN, der aus dem brennenden Busch zu Mose gesprochen hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And we notice that when He was setting... He had need go by Samaria. Because, Israel had heard the message, and He was coming now to the three races: the Jews, Gentiles, and Samaritans; Ham, Shem, and Japheth’s people. And He’s... The Gospel must be introduced to them. And He come to the city called Sychar, and there, setting on the well. And sent His disciples into the city, to get food.

A little woman came out. We’d call her today, well, maybe “the red light,” some foul name. You know what I mean. And so she seen Jesus... I mean, she never saw Jesus setting over, just an ordinary Jewish Man setting against the wall. Of the little well, out the end of the street, of the... where the city come to get their water. This little Fellow setting there, unnoticed. She came up maybe about eleven o’clock in the day, to get the water, the family’s water for the day. And she let down the bucket to get it, and, before she could windle it up, she heard Someone say, “Bring Me a drink.”

She looked over and seen it was a Jew. And she might have said something like this, “Sir, it’s not customary for You to say such a thing. I am a Samaritan. You’re a Jew. And we have no... There’s a segregation here. We don’t have such dealings with each other.”

Und wir sehen, dass als Er sich aufmachte... Er musste durch Samaria gehen. Denn Israel hatte die Botschaft gehört, und Er kam nun zu den drei Volksstämmen: den Juden, den Heiden und den Samaritern; dem Volk von Ham, Sem und Japheth. Und Er ist... Das Evangelium muss ihnen gebracht werden. Und Er kam in die Stadt Sychar und setzte sich dort an den Brunnen. Und sandte Seine Jünger in die Stadt, um Speise zu holen.

Da kam eine kleine Frau heraus. Wir würden sie heute vielleicht, nun, „das rote Licht“ nennen oder irgendein Schimpfwort. Ihr wisst, was ich meine. Und so sah sie Jesus... Ich meine, sie hat nicht Jesus dort sitzen sehen, nur einen gewöhnlichen jüdischen Mann, der an der Mauer saß. Der kleine Brunnen hinten am Ende der Straße der... wo die Stadt hinging, um Wasser zu holen. Dieser kleine Kerl saß unbemerkt dort. Sie kam vielleicht gegen elf Uhr am Tag her, um das Wasser zu holen, das Wasser der Familie für den Tag. Und sie ließ den Eimer hinunter, um es zu holen, und bevor sie ihn wieder hochziehen konnte, hörte sie Jemanden sagen: „Bring Mir etwas zu trinken.“

Sie schaute hinüber und sah, dass es ein Jude war. Und sie könnte ungefähr so etwas gesagt haben: „Herr, es ist nicht üblich, dass Du so etwas sagst. Ich bin eine Samariterin. Du bist ein Jude. Und wir haben keine... Hier gibt es eine Trennung. Wir haben keinen solchen Umgang miteinander.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And He went to speaking. The course went on, about whether she worshipped at Jerusalem. He said, “We Jews know what we worship, for salvation is of the Jews.” And the course went on for a while. And after while He said to her, “Go, get your husband and come here.”

She said, “I have no husband.”

Said, “You have said the truth, for you’ve had five husbands, and the one you’re living with now is not your husband.”

She said, “Sir, I perceive that You’re a prophet.” Now, see, they hadn’t had a prophet for four hundred years, since Malachi. Said, “I perceive that You’re a prophet. We know, when the Messiah cometh, He will tell us these things. That would be the sign of a prophet. When Messiah cometh, He will tell us these things.”

Jesus said, “I am He, that speaks with you.”

She ran into the city and said, “Come, see a Man that told me the things that I’ve done. Isn’t this the very Messiah?” How that Light first broke forth upon a little woman in that condition!

What a... what a rebuke it was to those priests of the temple of that day, who seen Him do that same thing, and called Him, “Beelzebub, a devil, unclean spirit doing these works”! When, the Scripture so plainly vindicating that it would be the Messiah. Now we...

Und Er fing an zu sprechen. Die Unterhaltung ging weiter darüber, ob sie in Jerusalem anbetet. Er sagte: „Wir Juden wissen, was wir anbeten, denn das Heil kommt von den Juden.“ Und die Unterhaltung ging eine Weile weiter. Und nach einer Weile sagte Er zu ihr: „Geh, hole deinen Mann und komm her.“

Sie sagte: „Ich habe keinen Mann.“

Er sagte: „Du hast die Wahrheit gesagt, denn du hattest fünf Ehemänner, und der, mit dem du jetzt lebst, ist nicht dein Ehemann.“

Sie sagte: „Herr, ich erkenne, dass Du ein Prophet bist.“ Nun, seht ihr, sie hatten seit vierhundert Jahren keinen Propheten mehr gehabt, seit Maleachi. Sie sagte: „Ich erkenne, dass Du ein Prophet bist. Wir wissen, wenn der Messias kommt, wird Er uns diese Dinge sagen. Das wäre das Zeichen eines Propheten. Wenn der Messias kommt, wird Er uns diese Dinge sagen.“

Jesus sprach: „Ich bin Es, der mit dir redet.“

Sie rannte in die Stadt und sagte: „Kommt, seht einen Mann, der mir gesagt hat, was ich getan habe. Ist das nicht genau der Messias?“ Wie ist dieses Licht zuerst über einer kleinen Frau in diesem Zustand aufgegangen!

Was für... was für eine Zurechtweisung war das für die Priester des Tempels jenes Tages, die Ihn das Gleiche tun sahen und Ihn „Beelzebub, einen Teufel, einen unreinen Geist, der diese Werke tut“ genannt haben! Wenn die Schrift so deutlich bestätigte, dass es der Messias sein würde. Nun haben wir...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Rebekah had seen all this, and she was anxious that her husband could once set where Jesus of Nazareth was. And she understood that He was to be in Jericho, her city, that day. And she got to praying for him. I hope there’s many Rebekahs here tonight, that you will pray for your husband, that sometime Jesus will pass their way. And she had prayed all night, as we would make it a drama.

And you know, when someone goes to praying for you, sincerely, you... you don’t get no rest. You can tell, there is something is taking place.

And then towards morning, we’d say... Zacchaeus had a habit of getting up rather late, because, perhaps we’ll say, he had a restaurant, and he let the... his... his management, and so forth, take care of this business. But that morning, he got up real early, groomed himself real nice, and put on his best garments. And Rebekah, after praying through the night, and seeing he was very restless...

Rebekka hatte das alles gesehen und sie war darauf bedacht, dass ihr Mann einmal da sein könnte, wo Jesus von Nazareth war. Und sie hatte gehört, dass Er an diesem Tag in Jericho sein sollte, ihrer Stadt. Und sie fing an, für ihn zu beten. Ich hoffe, dass heute Abend viele Rebekkas hier sind, dass ihr für eure Männer betet, dass Jesus irgendwann an ihnen vorbeikommt. Und sie hatte die ganze Nacht gebetet, wenn wir es so wie ein Drama erzählen würden.

Und wisst ihr, wenn jemand anfängt, aufrichtig für euch zu beten, dann kommt ihr... ihr kommt nicht zur Ruhe. Ihr merkt, dass da irgendetwas passiert.

Und dann gegen Morgen, wir sagen mal... Zachäus hatte die Angewohnheit, ziemlich spät aufzustehen, weil er, vielleicht sagen wir, er hatte ein Restaurant und er ließ die... sein... sein Management und so weiter sich um dieses Geschäft kümmern. Aber an diesem Morgen stand er sehr früh auf, machte sich sehr gut zurecht und zog seine besten Gewänder an. Und Rebekka, nachdem sie die ganze Nacht gebetet hatte und sah, dass er sehr unruhig war...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And listen, Rebekah, when you see your Zacchaeus getting kind of restless, just remember, God is answering prayer, you see. That’s the way it happens. When you see him getting so he can’t give you a good word, just remember, keep holding on. It isn’t long till God is going to pass him by that way.

He got real restless. When he was up, put on his best garments. And I can see Rebekah turn over and say, “Zacchaeus, you’re up very early this morning, my dear.”

“Oh, yes. Uh, I just, uh, huh-huh-huh, hum. You know, I... I just thought I’d step out for a bit of fresh air.”

But, he had on his mind, “I couldn’t get that Fellow off of my mind. You know what I’m going to do? I’m going to go down there to the gate where He comes in. And when He comes in that gate, I’m going to give Him a piece of my mind, for having my wife out, these meetings, and carrying on like this. I’m going to tell Him what I think about Him.” You know, usually people build up that kind of a complex, you know, just on hearing something.

Und hör zu, Rebekka, wenn du siehst, dass dein Zachäus irgendwie unruhig wird, dann denke daran, dass Gott Gebete erhört, weißt du. So geschieht das. Wenn du siehst, dass er so unruhig wird, dass er dir kein gutes Wort mehr sagen kann, dann denke einfach daran, halte weiter fest. Es wird nicht lange dauern, bis Gott ihm auf seinem Weg begegnen wird.

Er wurde richtig unruhig. Als er aufgestanden war, zog er seine besten Gewänder an. Und ich kann sehen, wie Rebekka sich umdreht und sagt: „Zachäus, du bist heute Morgen sehr früh auf, mein Lieber.“

„Oh ja. Uh, ich habe nur, uh, huh-huh-huh, hum. Weißt du, ich... ich dachte nur, ich gehe mal raus an die frische Luft.“

Aber er hatte in seinen Gedanken: „Ich konnte diesen Kerl nicht aus dem Kopf bekommen. Wisst ihr, was ich tun werde? Ich werde dort zu dem Tor gehen, durch das Er hereinkommt. Und wenn Er durch das Tor kommt, werde ich Ihm mal meine Meinung darüber sagen, dass meine Frau dort zu diesen Versammlungen geht und sich so benimmt. Ich werde Ihm sagen, was ich von Ihm halte.“ Wisst ihr, meistens bauen Menschen so einen Komplex auf, wisst ihr, wenn sie nur irgendetwas gehört haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

So he got all groomed. He slipped down. He looked back up, the house, and see if there was anybody looking, and seemed like nobody was looking. But Rebekah was watching through the crack of the window, seeing what he did. And instead of turning down towards his restaurant, he went down towards Straight Street.

You know, you usually find Jesus on Straight Street. That right. Straight in your business! You want to find Him, be honest, be sincere, be straight with God and with men, be straight with your neighbor.

So he slips down the street, ’cause he knowed He was to enter at this certain gate. He had been delayed a bit that morning, because two blind men needed healing, as the Scripture tells us, and He had healed those. And when he got down to the gate where Jesus was supposed to come in... You know, the Bible said, “He was kind of short in stature.” And when he got there, some of those great big people were standing there, and he couldn’t even get a place, to get up to see Him. They was hanging on the walls and everywhere.

You know, there is something about it, that, when Jesus comes around, it always attracts an attention somehow. They were there, ready to sing, “Hosanna!” And they...

Also hat er sich zurechtgemacht. Er schlich sich hinaus. Er schaute wieder hoch zum Haus, um zu sehen, ob jemand hinsah und es schien, als würde niemand hinsehen. Aber Rebekka schaute durch den Fensterspalt und sah, was er tat. Und anstatt in Richtung seines Restaurants zu gehen, ging er hinunter in Richtung der Geraden Straße.

Wisst ihr, normalerweise findet ihr Jesus auf der Geraden Straße. Das stimmt. Geradlinig in eurem Geschäft! Wenn ihr Ihn finden wollt, seid ehrlich, seid aufrichtig, seid geradlinig mit Gott und mit den Menschen, seid geradlinig mit eurem Nachbarn.

Also schleicht er die Straße hinunter, denn er wusste, dass Er durch dieses bestimmte Tor hineinkommen sollte. Er wurde an diesem Morgen ein wenig aufgehalten, weil zwei blinde Männer Heilung brauchten, wie die Schrift uns sagt, und Er hatte sie geheilt. Und als er zu dem Tor kam, durch das Jesus hineinkommen sollte... Wisst ihr, die Bibel sagte: „Er war ziemlich klein von Gestalt.“ Und als er dort ankam, standen dort einige dieser sehr großen Menschen und er konnte nicht einmal einen Platz bekommen, um sich hinzustellen und Ihn zu sehen. Sie hingen an den Mauern und überall.

Wisst ihr, es ist etwas daran, dass, wenn Jesus kommt, das erregt irgendwie immer Aufmerksamkeit. Sie waren da, bereit zu singen: „Hosanna!“ Und sie...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

He said, “Now, I’ll never be noticed here. And I won’t be able to notice Him, ’cause He will walk perhaps in the middle of the street, with a body guard, and I won’t be able to see this Fellow. But I do not believe that He’s a prophet, because I been taught that the days of prophecy and the days of miracles is past.” You know, time hasn’t changed too much since then.

If God ever was God, He is still God. If He isn’t, then He never was God. You can’t just say He is God one time, and not God the next. He doesn’t get older. He can’t change His mind. He’s got to stay with His decisions. Therefore, you can rest assure that, what He said, that He will do. That’s what...

Er sagte: „Nun, hier werde ich nie auffallen. Und ich werde nicht in der Lage sein, Ihn zu bemerken, denn Er wird vielleicht mitten auf der Straße gehen, mit einem Leibwächter, und ich werde nicht in der Lage sein, diesen Kerl zu sehen. Aber ich glaube nicht, dass Er ein Prophet ist, denn ich wurde gelehrt, dass die Tage der Weissagung und die Tage der Wunder vorbei sind.“ Wisst ihr, die Zeit hat sich seitdem nicht allzu sehr verändert.

Wenn Gott jemals Gott war, dann ist Er immer noch Gott. Wenn Er es nicht ist, dann war Er nie Gott. Ihr könnt nicht einfach sagen, dass Er das eine Mal Gott ist und das nächste Mal nicht mehr Gott ist. Er wird nicht älter. Er kann Seine Meinung nicht ändern. Er muss bei Seinen Entscheidungen bleiben. Deshalb könnt ihr sicher sein, dass Er das, was Er gesagt hat, auch tun wird. Das ist es, was...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

“Abraham believed God, called things which were contrary as though they were... they were not. The things that seemed real, what his eyes could see, but it was contrary to the Word of God, and he... he for... he doesn’t... didn’t even look at them. He called them as they were not. He believed God.” He never just held on for one day. He went on down through life, twenty-five years, before Isaac was ever born. And he got stronger, all the time.

We today claim to be, by grace, and by the mercy and the adoption by Christ, that we become the Seed of Abraham, and we can’t trust God twenty-four hours. But the real Seed of Abraham takes a hold of God’s Word and nothing is going to move him from it.

„Abraham glaubte Gott, nannte die Dinge, die im Gegensatz waren, als ob sie... sie nicht wären. Die Dinge, die real schienen, was seine Augen sehen konnten, aber es war im Gegensatz zum Wort Gottes, und er... er für... er hat nicht... er schaute sie nicht einmal an. Er nannte sie, als wären sie nicht. Er glaubte Gott.“ Er hielt nicht nur einen Tag lang fest. Er ging weiter durchs Leben, fünfundzwanzig Jahre, bevor Isaak überhaupt geboren wurde. Und er wurde die ganze Zeit stärker.

Wir beanspruchen heute, dass wir durch die Gnade und die Barmherzigkeit und die Adoption durch Christus der Same Abrahams werden, und wir können Gott keine vierundzwanzig Stunden lang vertrauen. Aber der wahre Same Abrahams ergreift Gottes Wort und nichts wird ihn davon abbringen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

God told Abraham, when he was seventy-five years old, and Sarah was sixty-five, they was going to have a baby. Why, they went and got all the pins and birdeye, and got ready for it. That’s right. There wasn’t nothing going to stop them. They knowed it.

The first twenty-eight days passed. He said, “How you feeling, Sarah?”

“No different.”

“Glory to God! We’re going to have it, anyhow.”

“How do you know?”

“God said so. That settles it.”

The next month, “How do you feel?”

“There’s no difference.”

“Well, it’s a greater miracle than ever now. It’s two months late.” See?

Twenty-five years, “How are you feeling, Sarah?”

“No different.”

“Glory to God! We’ll have it, anyhow. God said so.”

And then we call ourself the Seed of Abraham. What God says, God is able to perform, to do what He said He would do. I can’t keep my word all the time. You can’t neither. But He has to, to be God.

Gott sagte zu Abraham, als er fünfundsiebzig Jahre alt war und Sarah fünfundsechzig, dass sie ein Kind bekommen würden. Nun, sie gingen los und besorgten sich die ganzen Nadeln und Windeln und bereiteten sich darauf vor. Das stimmt. Nichts konnte sie aufhalten. Sie wussten es.

Die ersten achtundzwanzig Tage vergingen. Er sagte: „Wie fühlst du dich, Sarah?“ „Kein Unterschied.“

„Preis sei Gott! Wir werden es auf jeden Fall bekommen.“

„Woher weißt du das?“

„Gott hat es gesagt. Das erledigt es.“

Im nächsten Monat: „Wie fühlst du dich?“

„Da ist kein Unterschied.“

„Nun, jetzt ist es ein größeres Wunder denn je. Es ist zwei Monate zu spät.“ Seht ihr?

Fünfundzwanzig Jahre: „Wie fühlst du dich, Sarah?“

„Kein Unterschied.“

„Preis sei Gott! Wir werden es auf jeden Fall bekommen. Gott hat es gesagt.“

Und dann nennen wir uns der Same Abrahams. Was Gott sagt, kann Gott auch ausführen, Er tut, was Er gesagt hat. Ich kann mein Wort nicht immer halten. Ihr könnt es auch nicht. Aber Er muss es, um Gott zu sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

So, we find out that this man did not believe that, this little businessman of the city of Jericho. He had a great business. He thought he was doing all right. He had favor with the priests and with the synagogue. He had favor with the churches, and the Kiwanis, and... and many of the organizations of that day, as we would say. Still, that doesn’t mean God, yet.

Prosperity never means God, always. Sometimes it’s vice versa.

God said, “When you were setting in the field,” told Israel, in her own blood, then she was willing to serve Him. But when she got sufficient, she thought she was, then didn’t want no more to do with Him, turned her back upon Him.

So stellen wir fest, dass dieser Mann das nicht glaubte, dieser kleine Geschäftsmann aus der Stadt Jericho. Er hatte ein großes Geschäft. Er dachte, es ginge ihm gut. Er war bei den Priestern und in der Synagoge angesehen. Er war bei den Gemeinden angesehen und den Kiwanis und... und vielen der Organisationen jener Zeit, wie wir sagen würden. Trotzdem bedeutet das noch nicht Gott.

Reichtum bedeutet nicht immer Gott. Manchmal ist es umgekehrt.

Gott sagte: „Als du auf dem Feld warst“, sagte es Israel, in ihrem eigenen Blut, da war sie bereit, Ihm zu dienen. Aber als sie das Genüge hatte oder dachte, es zu haben, dann wollte sie nichts mehr mit Ihm zu tun haben, kehrte Ihm den Rücken zu.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Isaiah got that example from Uzziah the king, ’cause Uzziah was a great man as long as he kept humble before God. He never played politics. He stayed with God, and God blessed him. His kingdom was next to Solomon’s. But, when he got self-centered!

That’s what’s the trouble with the people today. Don’t you never let that happen to this businessmen’s organization, or you’re gone to the dust like the rest of them. Whenever a people gets to a place till... till prosperity begins to blind their eyes from the Word of God, they’re on the rocks.

Uzziah was a great man, but he tried to take the place of a preacher, one day, to go in and burn incense. And the high priest, with scores of other priests, come told him, “You’re not supposed to do that. You’re a layman.”

Jesaja bekam dieses Beispiel von König Usia, denn Usia war ein großer Mann, solange er demütig vor Gott blieb. Er betrieb keinerlei Politik. Er verblieb bei Gott und Gott segnete ihn. Sein Königreich war beinahe wie das von Salomo. Aber als er selbstsüchtig wurde!

Das ist das Problem mit den Menschen heute. Lasst das niemals mit dieser Organisation der Geschäftsleute passieren, sonst zerfallt ihr zu Staub wie alle anderen. Immer wenn ein Volk an den Punkt kommt, dass... dass der Wohlstand anfängt, ihre Augen vor dem Wort Gottes zu verblenden, stehen sie auf der Kippe.

Usia war ein großer Mann, aber er versuchte eines Tages, den Platz eines Predigers einzunehmen, um hineinzugehen und zu räuchern. Und der Hohepriester kam mit vielen anderen Priester und sagte ihm: „Es steht dir nicht zu, das zu tun. Du bist ein Laie.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And you businessmen remember that, too. We preachers have enough hard time keeping this Thing straight. It’s not for laymen. Laymen has their part, but the pulpit is for the minister that’s ordained. “God sets, in the Church, men for these things.”

And then we find out that he took the censor and went in, anyhow. And God struck him with leprosy, and he died a leper. See, when we get exalted up!

Zacchaeus was almost in that condition. He was prosperous. He stood in good with the rabbi. He stood in good with all the societies. So he thought, if he got in some trouble, he’d get backed up, the Sanhedrin was right for him. He stands at the gate. He is going to do something now. He is going to walk out and take this Guy, and tell Him to His face, “You’re a false prophet. There nothing to You. You’re just only taking a mental telepathy, and deceiving the people.” See, he never stopped to read the Word.

That’s where the mistake is made today.

If Israel would have did that instead of doing what they did, they’d been better off today. But they had to be done that way. It had to be fulfilled, their eyes to be blinded, that we would have an opportunity. Hadn’t been for that, where would we been? Notice.

Und ihr Geschäftsleute merkt euch das auch. Wir Prediger haben es schwer genug, diese Sache auf dem rechten Weg zu halten. Es ist nicht für Laien. Die Laien haben ihren Teil, aber das Pult ist für den eingesetzten Prediger. „Gott setzt in die Gemeinde Männer für diese Dinge.“

Und dann sehen wir, dass er das Räucherfass nahm und trotzdem hineinging. Und Gott schlug ihn mit Aussatz, und er starb als Aussätziger. Seht ihr, wenn wir uns erheben!

Zachäus war fast in diesem Zustand. Er war erfolgreich. Er stand sich gut mit dem Rabbi. Er hatte ein gutes Verhältnis zu allen Gesellschaften. Also dachte er, wenn er in Schwierigkeiten geriete, hätte er Rückendeckung, denn der Hohe Rat stand hinter ihm. Er steht am Tor. Er wird jetzt etwas tun. Er wird hinausgehen und diesen Kerl ergreifen und Ihm ins Gesicht sagen: „Du bist ein falscher Prophet. Mit Dir hat es nichts auf sich. Du betreibst nur mentale Telepathie und täuschst die Leute.“ Seht ihr, er hat nie innegehalten, um das Wort zu lesen. Dort wird auch heute der Fehler gemacht.

Wenn Israel das getan hätte, anstatt das zu tun, was sie taten, wären sie heute besser dran. Aber es musste so geschehen. Es musste erfüllt werden, ihre Augen mussten verblendet werden, damit wir eine Gelegenheit bekommen würden. Wäre das nicht gewesen, wo wären wir dann? Beachtet es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

But when he got there, he finds out that he can’t even see nothing. He can’t see the street, there is just so many people gathered around, everywhere. So he thinks, “You know what? He’s going up... They tell me, Rebekah told me, that, today, He was going to eat at... at Lavinski.” I hope there’s no Lavinski here. But, his restaurant, his competitor. Uh-huh. So he was going to eat over to his restaurant, perhaps. “So I know, to get there, we’ll have to go down, turn off of Straight Street here, down Hallelujah Avenue,” we’ll call it.

Them is crude names, but I just do that to make my drama. “And we have to turn the corner here, off of Straight Street, to Hallelujah Avenue.” You just keep that street long enough, and you’ll get on Hallelujah Avenue. Just stay straight.

Aber als er dort ankommt, stellt er fest, dass er überhaupt nichts sehen kann. Er kann die Straße nicht sehen, es sind einfach so viele Leute überall herum versammelt. So denkt er sich: „Weißt du was? Er geht nach... Ich habe gehört, Rebekka hat mir erzählt, dass Er heute bei... bei Lavinski essen würde.“ Ich hoffe, hier ist kein Lavinski. Aber sein Restaurant, sein Konkurrent. Uh-huh. Also wollte er vielleicht drüben in seinem Restaurant essen. „Also ich weiß, um dorthin zu kommen, müssen wir hinuntergehen und von der Geraden Straße hier in die Halleluja Allee abbiegen“, so nennen wir es mal.

Das sind plumpe Namen, aber ich mache das nur, um mein Drama zu verdeutlichen. „Und wir müssen hier um die Ecke biegen, von der Geraden Straße auf die Halleluja Allee.“ Ihr müsst nur lange genug auf dieser Straße bleiben, dann kommt ihr auf die Halleluja Allee. Bleibt einfach geradlinig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

So he goes down, quickly. He said, “I’m little in stature.” Groomed his little self: pulled his beard down; seen he was perfumed just right; his nails all polished. Stood on the corner, said, “I’ll see Him when He passes by, and I’ll tell Him what I think of Him when He passes by.” So he stands on the corner.

And he got to thinking, “You know what? That same group will follow Him. They’ll be right here, and they’ll just... I’m so little, I’ll never be able to see Him, so I won’t do much good standing here. I won’t be no better off here than I was down there. And, you know, believe what... what I’ll do? Here is a sycamore tree standing here, so I believe I’ll just get up in this sycamore tree. And then I’ll be able to see Him, and get a good look at Him when He passes by. So He will never see me up there in that tree. And there’s a limb that runs out there; and I’ll just set right on that limb and watch Him when He comes in view, and when He goes out of view. I’ll get a good look at this Fellow.”

Also geht er schnell da entlang. Er sagte: „Ich bin klein von Gestalt.“ Er machte sich zurecht: kämmte seinen Bart nach unten; sah zu, dass er gut parfümiert war; dass seine Nägel poliert waren. Er stand an der Ecke und sagte: „Ich werde Ihn sehen, wenn Er vorbeikommt, und ich werde Ihm sagen, was ich von Ihm halte, wenn Er vorbeikommt.“ So stand er also an der Ecke.

Und er dachte sich: „Weißt du was? Dieselbe Gruppe wird Ihm folgen. Sie werden genau hier sein und sie werden... Ich bin so klein, ich werde Ihn nie sehen können, also bringt es nicht viel, hier zu stehen. Ich werde hier nicht besser dran sein als da unten. Und weißt du, glaubst du, was... was ich machen werde? Hier steht ein Maulbeerbaum, also werde ich wohl einfach auf diesen Maulbeerbaum klettern. Und dann werde ich in der Lage sein, Ihn zu sehen und einen guten Blick auf Ihn zu werfen, wenn Er vorbeikommt. So wird Er mich niemals dort oben in diesem Baum sehen. Und da ist ein Ast, der dort hinüberreicht; und ich werde mich einfach auf diesen Ast setzen und Ihn beobachten, wenn Er in Sichtweite kommt, und wenn Er außer Sichtweite geht. Ich werde einen guten Blick auf diesen Kerl bekommen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And so, first thing you know, he begin to try to see how high the first limb was, and it was a little out of his reach.

You know, really, the first step is just a little out of our reach. We have to accept it by faith. Yeah. It’s just a little more than the human mind can explain. You can’t explain God. If you do, then He’s no more accepted by faith. You have to believe Him. “He that cometh to God must believe that He is, and a Rewarder of those that diligently seek after Him.”

So we find this notable little fellow, one of the businessmen of the city, he said, “Now, how will I get up?” And perhaps maybe the garbage disposal hadn’t come by that morning, and there was some cans setting in the corner, full of... of the carrion in the city. So they... He said, “If I could get a hold of that can, I could reach up and get a hold of the limb.”

Strange, how God gets men to do things ridiculous. So, but, you know, if you’re determined you want to see Jesus, you’ll do things ridiculous, if you’re determined you want to; you’re... you’re really sincere, you want to really know what It’s all about.

Und ehe man sich versieht, versucht er zu sehen, wie hoch der erste Ast war, und er war ein wenig außerhalb seiner Reichweite.

Wisst ihr, der erste Schritt ist tatsächlich ein wenig außerhalb unserer Reichweite. Wir müssen ihn im Glauben annehmen. Ja. Es ist nur ein bisschen mehr, als der menschliche Verstand erklären kann. Ihr könnt Gott nicht erklären. Wenn ihr das tut, dann wird Er nicht mehr durch Glauben angenommen. Ihr müsst Ihm glauben. „Wer zu Gott kommt, muss glauben, dass Er ist und ein Belohner ist für die, die Ihn eifrig suchen.“

So sehen wir diesen bemerkenswerten kleinen Kerl, einen der Geschäftsleute der Stadt, er sagte: „Nun, wie soll ich da hinaufkommen?“ Und vielleicht war die Müllabfuhr an diesem Morgen noch nicht vorbeigekommen, und es standen ein paar Kübel in der Ecke, voll mit... mit dem verdorbenen Fleisch der Stadt. Sie... Er sagte: „Wenn ich diesen Kübel nehme, könnte ich nach oben reichen und den Ast ergreifen.“

Seltsam, wie Gott Menschen dazu bringt, lächerliche Dinge zu tun. Aber nun, wisst ihr, wenn ihr entschlossen seid, dass ihr Jesus sehen wollt, werdet ihr lächerliche Dinge tun, wenn ihr entschlossen sind, dass ihr es wollt; ihr seid... ihr seid wirklich aufrichtig, ihr möchtet wirklich wissen, was es Damit auf sich hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And that was Zacchaeus’ opinion. He wanted to find out what all this was about, he had been hearing. So he says, “Now there is nobody around, so I’ll slip over and get a hold of the garbage can and pull it out here, and get out here to the... the tree. And then I can get up on the first limb, and get up... up over the street when He passes by.” But when he started to pull the can, it was too heavy for him to pull. He was kind of a short man, small in stature. The only thing to do, then, he’d have to pack it. Now, he had on his good clothes.

See how the devil does? He just tries to put everything in your way. So he... he’ll move everything, every doubt, every flaw that he can, to keep you from seeing what’s Truth. He’s just good at doing that.

Und das war Zachäus’ Meinung. Er wollte herausfinden, was es mit all dem auf sich hatte, was er gehört hatte. Also sagt er: „Jetzt ist niemand in der Nähe, also werde ich hinüberschleichen und mir den Müllkübel schnappen und ihn hierherziehen und hier zu dem... dem Baum gehen. Und dann kann ich auf den ersten Ast klettern und hochkommen über... über die Straße, wenn Er vorbeikommt.“ Aber als er anfing, den Kübel zu ziehen, war er zu schwer für ihn. Er war ein ziemlich kleiner Mann, von kleiner Gestalt. Dann blieb ihm nichts anderes übrig, als ihn zu tragen. Jetzt hatte er aber seine guten Sachen an.

Seht ihr, was der Teufel macht? Er versucht einfach, euch alles in den Weg zu stellen. So er... er wird alles in Bewegung setzen, jeden Zweifel, jeden Fehler, den er nur kann, um euch davon abzuhalten, die Wahrheit zu sehen. Er ist einfach gut darin, das zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

“So I got on my best clothes,” he might have said. “And here, I... I, if I take hold of that garbage can, I’ll get dirty.”

You know, there is some people thinks, to set in a meeting like this might get you a little dirty, kind of amongst the society and celebrity of the city. But if you’re really determined to see Jesus, you’ll come, anyhow. That’s right. So, there’s only one thing to do, if a man is determined to see Christ, there’s nothing going to stop him.

So he reaches down and gets a hold of this garbage can, and here he come. Just about the time he got it hugged up in his arms, good, his competitors come around the corner, two or three of them. Said, “Well, look at Zacchaeus. He has changed his position. He works for the city now.” I’d imagine his little face got awful red.

I wonder, tonight, if the boss would walk in and see some of you businessmen here, setting in a meeting like this that’s called “holy-rollers,” wonder if your face... Well, you’re already identified, so you might as well set still now. Zacchaeus done had it in his arms; he had done give away. And you’ve done got in here, so you might just set still, go on through with it, setting in there.

„Jetzt habe ich meine besten Kleider angezogen“, hat er vielleicht gesagt. „Und hier, ich... ich, wenn ich diesen Müllkübel anfasse, werde ich schmutzig.“

Wisst ihr, manche Menschen denken, in einer Versammlung wie dieser zu sein, könnte einen ein bisschen beschmutzen, so unter der feinen Gesellschaft und der Prominenz der Stadt. Aber wenn ihr wirklich entschlossen seid, Jesus zu sehen, werdet ihr trotzdem kommen. Das stimmt. So gibt es nur eine Sache zu tun, wenn ein Mann entschlossen ist, Christus zu sehen, wird ihn nichts aufhalten.

Also reicht er hinunter und packt diesen Müllkübel, und hier kommt er. Gerade als er seine Arme fest darum geschlungen hat, kommen seine Konkurrenten um die Ecke, zwei oder drei von ihnen. Sie sagten: „Nun, schaut euch Zachäus an. Er hat seine Stelle gewechselt. Er arbeitet jetzt für die Stadt.“ Ich kann mir vorstellen, dass sein kleines Gesicht furchtbar rot wurde.

Ich frage mich, wenn der Chef heute Abend hereinkommen würde und einige von euch Geschäftsleuten hier sieht, die in einer solchen Versammlung sitzen genannt „heilige Roller“, ob euer Gesicht... Nun, ihr seid bereits ausgewiesen, also könnt ihr jetzt auch genauso gut sitzen bleiben. Zachäus hatte es bereits in seinen Armen; er war schon aufgeflogen. Und ihr seid hier reingekommen, also könnt ihr einfach sitzen bleiben und es durchziehen, hier zu sitzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

He had his arm around the garbage pail. What a thing for a businessman! Here he comes, his face red. And them saying, “Well, what you know, Zacchaeus?” You know, it been pretty sharp, the business had, so he finds out. Say, “Here he is. Now he’s working for the city. I know, I know his business is bad, look what kind of a job he’s got.”

He was determined to see Jesus, regardless. He had heard about it, and he wanted to know for himself.

I would to God that every man would take that attitude. If you’ve ever heard of Him, find out. He’s not dead. He’s alive, just as much here in this place tonight as He was on the shores of Galilee. “Lo, I’m with you always, even to the end of the world. The works that I do, shall you do also.” That isn’t so, then He was a false Messiah; He wasn’t the... the Messiah that He’s supposed to be. But if He does maintain and keep His promise, He is still God that makes Hisself known to the people. He would have to do the same things He did. That’s His way of doing things. He’d have to show Himself the way He did then. Hebrews 13:8, Paul speaking to the Jews, he said, “Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever.” Therefore, He must be the same in principle, the same in power, the same in everything that He was. He must be the same today.

Er hatte seinen Arm um den Müllkübel gelegt. Was für eine Sache für einen Geschäftsmann! Da kommt er, mit rotem Gesicht. Und sie sagen: „Nun, was sagt man dazu, Zachäus?“ Wisst ihr, das Geschäft war ziemlich scharf gewesen, das stellt er fest. Sie sagen: „Hier ist er. Jetzt arbeitet er für die Stadt. Ich weiß, ich weiß, sein Geschäft läuft schlecht, seht, was für einen Job er hat.“

Er war trotzdem entschlossen, Jesus zu sehen. Er hatte davon gehört, und er wollte es selbst sehen.

Ich wünschte bei Gott, dass jeder Mensch diese Einstellung hätte. Wenn ihr jemals von Ihm gehört habt, findet es heraus. Er ist nicht tot. Er lebt, genauso hier heute Abend an diesem Ort wie an den Ufern von Galiläa. „Siehe, Ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt. Die Werke, die Ich tue, sollt ihr auch tun.“ Wenn das nicht so ist, dann war Er ein falscher Messias; Er war dann nicht der... der Messias, der Er sein sollte. Aber wenn Er Seine Verheißung einhält und erfüllt, dann ist Er immer noch Gott, der Sich den Menschen kundtut. Er müsste dieselben Dinge tun, die Er getan hat. Das ist Seine Weise, Dinge zu tun. Er müsste Sich so zeigen, wie Er es damals getan hat. Hebräer 13:8, Paulus spricht zu den Juden, er sagt: „Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.“ Deshalb muss Er derselbe sein im Grundsatz, derselbe in der Kraft, derselbe in allem, was Er war. Er muss auch heute derselbe sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Sometimes, we see the works of God, I know there’s hypocrisy mixed with it. When you find a bogus dollar, what does that speak to you, you businessmen? Will you quit? Will you take all the money out of the bank and throw it in the... in the river because you found a bogus dollar? That bogus dollar only means that there’s a real dollar it’s made off of. And Pentecost is full of carnal impersonations. But what does it mean? There’s a real one there somewhere. It’s somebody trying to impersonate something that somebody else really has. It’s only a meal ticket. It’s only of Something that’s genuine, behind the thing, that somebody is trying to impersonate.

So we find, Zacchaeus gets his garbage pail. And his competitors going down the street, laughing at him. But it didn’t make any difference. He was determined to see Jesus. Then he’d have an opinion of Him.

We could just get that feeling among us, if we could just be determined, that we are going to find out what This is all about, if it’s the Truth.

Manchmal sehen wir die Werke Gottes, ich weiß, es ist Heuchelei dabei. Wenn ihr einen gefälschten Dollar finden, was sagt euch das, ihr Geschäftsleute? Werdet ihr aufgeben? Werdet ihr das ganze Geld aus der Bank holen und es in den... in den Fluss werfen, weil ihr einen gefälschten Dollar gefunden habt? Dieser gefälschte Dollar bedeutet nur, dass es einen echten Dollar gibt, nach dem er nachgemacht wurde. Und Pfingsten ist voll von fleischlichen Nachahmungen. Aber was bedeutet das? Irgendwo gibt es da einen echten. Es ist jemand, der versucht, etwas nachzuahmen, was ein anderer wirklich hat. Es ist nur das natürliche Auskommen. Es ist Etwas Echtes hinter der Sache, die jemand versucht, nachzuahmen.

So sehen wir, wie Zachäus seinen Müllkübel nimmt. Und seine Konkurrenten gehen die Straße entlang und lachen ihn aus. Aber das machte keinen Unterschied. Er war entschlossen, Jesus zu sehen. Dann würde er eine Meinung über Ihn haben.

Wenn wir nur dieses Gefühl unter uns bekommen könnten, wenn wir einfach entschlossen wären, dass wir herausfinden werden, was es Damit auf sich hat, ob es die Wahrheit ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

“If God be God, serve Him.” Elijah the prophet said that, on top of Mount Carmel. “If God be God, serve Him. If he Baalim be God, serve him.” If Jesus Christ can’t declare Hisself just the same as He always was, then He did not raise from the dead.

If we only try to get the people in upon a psychological appeal, if we can only change them from Methodist to Baptist, or Baptist to Pentecostals, what is it? It’s a bunch of psychology. That’s right.

A living God Who created heavens and earth is still the same Creator. He is still, in principle, the same God that He ever was. I’m glad I seen God before the church got a hold of me, to know that there was such...

I see their fusses, and the stews, and whining. It’s always been that way, all. They had the same thing, all through the Scripture.

„Wenn Gott Gott ist, dann dient Ihm.“ Der Prophet Elia sagte das auf dem Gipfel vom Berg Karmel. „Wenn Gott Gott ist, dann dient Ihm. Wenn der Baal Gott ist, dient ihm.“ Wenn Jesus Christus Sich nicht als derselbe ausweisen kann, der Er immer war, dann ist Er nicht von den Toten auferstanden.

Wenn wir nur versuchen, die Leute mit einem psychologischen Appell zu gewinnen, wenn wir sie nur von Methodisten zu Baptisten oder von Baptisten zu Pfingstlern ändern können, was ist das dann? Es ist ein Haufen Psychologie. Das stimmt.

Ein lebendiger Gott, Der Himmel und Erde erschaffen hat, ist immer noch derselbe Schöpfer. Er ist im Grundsatz immer noch derselbe Gott, der Er immer war. Ich bin froh, dass ich Gott erlebt habe, bevor die Gemeinde mich zu fassen bekommen hat, um zu wissen, dass es einen Solchen gibt.

Ich sehe ihr Getue und das Geschrei und Gejammer. Es war schon immer und bei allen so gewesen. Es war durch die ganze Schrift hindurch dasselbe.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

But this little fellow wanted to see Jesus, and he was determined to do it. He was a businessman, and he wanted to do business right. So, he, when he got determined... His wife home, praying, and the prayer of Rebekah was following him. And the little fellow had to get up the tree. He had to shinny up the...

I didn’t mean that. That’s a Southern expression, of “shinny.” How many knows what “shinny up a tree”? Well, how many of you Kentuckians are around here anyhow?

He had to shinny up the tree, go up the tree. And here he is, setting up there now in the tree, wiping the garbage off of his new garment; picking the splinters out of his knees and hands, where he had climbed the tree. But no matter what taken place, he was determined to see Jesus.

Aber dieser kleine Kerl wollte Jesus sehen und er war entschlossen, es zu tun. Er war ein Geschäftsmann, und er wollte sein Geschäft richtig führen. Also, er, als er entschlossen war... Seine Frau war zu Hause und betete, und das Gebet von Rebekka folgte ihm. Und der kleine Kerl musste auf den Baum steigen. Er musste hochkraxeln...

Das habe ich nicht so gemeint. Das ist ein Ausdruck aus dem Süden, „kraxeln.“ Wie viele wissen, was „am Baum hochkraxeln“ heißt? Nun, wie viele von euch Kentuckianern gibt es hier überhaupt?

Er musste am Baum hochkraxeln, auf den Baum steigen. Und hier ist er nun, sitzt dort oben im Baum und wischt sich den Müll von seinem neuen Gewand; zieht die Splitter aus seinen Knien und Händen, wo er den Baum hinaufgestiegen war. Aber egal, was passierte, er war entschlossen, Jesus zu sehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And if you’re really...

Hear me. If you are really determined to see Him, you don’t care what you have to go through with, how much criticism, what other people says. You want to see Jesus, you’ll do anything to see Him. You’ll wait your turn. You’ll do whatever you’re supposed to do, just so you get to see Him.

Trouble of it is, of today, they’re not thirsting enough. There’s not enough thirst and hunger for the people. I believe the church ought to be a little more saltier than what it is.

Salt creates a thirst. Salt is the savor if it contacts. “But if the salt has lost its savor, it’s henceforth good for nothing,” but become an organization. That’s right. But you got to have the savor in it. The savor is the salt, the strength.

If a man sees Christ living in you, it’ll make him thirst to be like you. It’ll make him see Jesus in you, make him see God.

How did they know Moses was of God? [Blank spot on tape.] And they knowed that God was with him.

Und wenn ihr wirklich...

Hört mir zu. Wenn ihr wirklich entschlossen seid, Ihn zu sehen, macht es euch nichts aus, was ihr durchmachen müsst, wie viel Kritik, was andere Leute sagen. Wenn ihr Jesus sehen wollt, werdet ihr alles tun, um Ihn zu sehen. Ihr werdet warten, bis ihr dran seid. Ihr werdet alles tun, was ihr tun sollt, nur damit ihr Ihn sehen könnt.

Das Problem heute ist, dass sie nicht genug Durst haben. Es gibt nicht genug Durst und Hunger für die Menschen. Ich glaube, die Gemeinde sollte ein bisschen salziger sein als sie ist.

Salz erzeugt einen Durst. Salz ist der Geschmack, wenn es in Kontakt kommt. „Aber wenn das Salz seinen Geschmack verloren hat, ist es fortan zu nichts mehr zu gebrauchen“, sondern wird zu einer Organisation. Das stimmt. Aber ihr müsst den Geschmack darin haben. Der Geschmack ist das Salz, die Kraft.

Wenn ein Mensch sieht, dass Christus in euch lebt, wird er danach dürsten, so zu sein wie ihr. Es lässt ihn Jesus in euch sehen, lässt ihn Gott sehen.

Woher wussten sie, dass Mose von Gott war? [Leere Stelle auf dem Tonband.] Und sie wussten, dass Gott mit ihm war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now we notice, like Peter said on the Day of Pentecost, about, “You men of Israel, how you...“ Indicted that generation for crucifying the Son of God. Said, “You... Jesus of Nazareth, a Man that was approved of God among you, vindicated of God, by signs and wonders which God did through Him; you’ve took the Prince of Life, with wicked hands, and crucified.”

Nun bemerken wir, wie Petrus am Tag zu Pfingsten sagte: „Ihr Männer Israels, wie ihr...“ Er klagte jene Generation dafür an, dass sie den Sohn Gottes gekreuzigt hatten. Er sagte: „Ihr... Jesus von Nazareth, ein Mann, der von Gott unter euch anerkannt war, von Gott bestätigt durch Zeichen und Wunder, die Gott durch Ihn tat; ihr habt den Fürsten des Lebens mit bösen Händen ergriffen und gekreuzigt.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Did not Nicodemus well express all their feelings? It was a social prestige of belonging to something, that kept them from seeing Jesus. Said to Him, “Rabbi, we know that You’re a Teacher, comes from God, ’cause no man could do these signs lest God is with him.” They recognized it. But because of social prestige, they was ashamed to admit it.

They ought to have been like the blind man that Jesus healed.

They said, “This Man is a sinner.”

He said, “It’s a strange thing. You, leaders of the day, and don’t know where this Man come from?” Said, “Whether He’s a sinner or not, I don’t know. But this one thing I do know: wherein I was once blind, I can now see.” That’s it. That’s one thing he did know.

I like the positive testimony of men who stand in the midst of people and say, “I know there is something. Something happened to me.”

As I tried to say about the colored sister, “I’m not what I want to be, or not what I ought to be, but yet I know I’m not what I used to be.” Something had took a hold of her.

Hat Nikodemus nicht ihrer aller Gefühle gut ausgedrückt? Es war das gesellschaftliche Ansehen, zu etwas zu gehören, das sie davon abhielt, Jesus zu sehen. Er sagte zu ihm: „Rabbi, wir wissen, dass Du ein Lehrer bist, der von Gott kommt, denn kein Mensch könnte diese Zeichen tun, es sei denn, Gott ist mit ihm.“ Sie erkannten es. Aber wegen des gesellschaftlichen Ansehens schämten sie sich, es zuzugeben.

Sie hätten wie der Blinde sein sollen, den Jesus geheilt hat.

Sie sagten: „Dieser Mann ist ein Sünder.“

Er sagte: „Das ist eine seltsame Sache. Ihr seid die Führer dieser Zeit und wisst nicht, woher dieser Mann kommt?“ Er sagte: „Ob Er ein Sünder ist oder nicht, das weiß ich nicht. Aber das eine weiß ich: Wo ich einst blind war, kann ich jetzt sehen.“ Das ist es. Das ist die eine Sache, die er wusste.

Ich mag das positive Zeugnis von Leuten, die inmitten der Menschen stehen und sagen: „Ich weiß, dass da etwas ist. Irgendetwas ist mit mir geschehen.“

So wie ich versucht habe, es wie die farbige Schwester zu sagen: „Ich bin nicht das, was ich sein möchte, oder nicht das, was ich sein sollte, aber dennoch weiß ich, dass ich nicht das bin, was ich einmal war.“ Etwas hatte sie ergriffen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Zacchaeus, setting up there, what a mess he was in, setting up there. And you know...

Listen to me. Men who believe God, get in messes, anyhow. They do things that’s absolutely contrary to the run of the day.

Listen to Moses. One day, a sheepherder. A great warrior in Egypt, to deliver his people, and had failed. Then he become a sheepherder, for forty years. A good old man, settled down, fine fellow, had a wife and baby; Zipporah, Gershom. Now we notice that, after God found him, and he saw God in the burning bush, the next day he had his wife setting on a mule, a child on her hip. The white beard flied. A crooked stick in his hand, leading this mule; the wind blowing. His bald head shining, in the hot sun, going down to Egypt.

Somebody would say, “Moses, what are you doing?”

“I’m going down to Egypt, to take over.” A one-man invasion, but he done it. Why? God told him to do it. That’s why. See, it looked... looked crazy. Where, the man had run from the place, now he’s going right back.

That’s the way people who find God, determined to see Him.

Zachäus saß dort oben, in was für einem Durcheinander war er, als er dort saß. Und wisst ihr...

Hört mir zu. Menschen, die Gott glauben, geraten auf jeden Fall in ein Durcheinander. Sie tun Dinge, die absolut im Gegensatz zum Zeitgeist sind.

Achtet auf Mose. Eines Tages war er ein Schafhirte. Er war ein großer Krieger in Ägypten, um sein Volk zu befreien, und hatte versagt. Dann wurde er vierzig Jahre lang ein Schafhirte. Ein guter alter Mann, der sesshaft geworden war, ein feiner Kerl, hatte eine Frau und ein Kind; Zippora, Gerschom. Nun bemerken wir, dass, nachdem Gott ihn gefunden hatte und er Gott im brennenden Busch gesehen hat, am nächsten Tag setzte er seine Frau auf ein Maultier, ein Kind auf ihrer Hüfte. Der weiße Bart wehte. Einen krummen Stab in seiner Hand, er führte das Maultier; der Wind wehte. Sein kahler Kopf leuchtete in der heißen Sonne, er ging hinunter nach Ägypten.

Jemand würde sagen: „Mose, was tust du?“

„Ich gehe hinunter nach Ägypten, um es zu übernehmen.“ Eine Ein-Mann-Invasion, aber er hat es getan. Warum? Gott sagte ihm, er solle es tun. Das ist der Grund. Seht ihr, es sah... sah verrückt aus. Denn der Mann war von diesem Ort geflohen, jetzt geht er geradewegs zurück.

Das ist der Weg der Menschen, die Gott finden, die entschlossen sind, Ihn zu sehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Here he sets. After while, he got to thinking, “You know, Rebekah told me this Man was a Prophet. I’m doubting that very much. I don’t believe in it. I don’t believe there is prophets of this day. If it would, my priest would have told me about it. My priest is one of God’s servants, so he would told me about it.” That’s fine.

But, see, never did the organized religion of the world ever accept a messenger from God at no time, never did. Didn’t Jesus say to them, “You blind Pharisees, you garnish the tombs of the prophets, and you’re the one that put them in there. Which one of the prophets did the Father send, that you didn’t kill and put in the tomb, because he showed forth the coming of the Just One?” See?

Hier sitzt er. Nach einer Weile kommt er ins Grübeln: „Weißt du, Rebekka hat mir gesagt, dass dieser Mann ein Prophet ist. Das bezweifle ich sehr. Ich glaube nicht daran. Ich glaube nicht, dass es heute noch Propheten gibt. Wenn es so wäre, hätte mir mein Priester davon erzählt. Mein Priester ist einer von Gottes Dienern, also hätte er mir davon erzählt.“ Das ist gut.

Aber seht ihr, die organisierte Religion der Welt hat niemals einen Botschafter Gottes angenommen, zu keiner Zeit, niemals. Hat Jesus nicht zu ihnen gesagt: „Ihr blinden Pharisäer, ihr schmückt die Gräber der Propheten, und ihr seid es, die sie dort hineingebracht haben. Welchen der Propheten hat der Vater gesandt, den ihr nicht getötet und ins Grab gebracht habt, weil er das Kommen des Gerechten angekündigt hat?“ Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

There, then, we find, here he is, setting up there. You know what? I hope this drama doesn’t sound ridiculous, but I’m going to think he said, “Now, wait a minute, if that Fellow would happen to see me setting up here on this limb!” And he set down where two limbs crossed. And was setting there, thinking it over.

That’s a good place to set, where your ways and God’s ways meet. That’s a good place to think it over. And I hope that every person in here, that hasn’t never met Him, and really know that you’re born again of the Spirit of God, that you’re setting on that limb tonight. But, you businessmen, I hope you’re setting where we’re trying to say Zacchaeus set, up in the sycamore tree, with the limbs where two ways met, yours and God’s.

And he said, “You know what I believe I’ll do? I’ll just pull in these leaves here and camouflage myself.” He wrapped hisself all up. He left hisself one little window that he might look through, you know, one leaf, could pull it down, and say, “I’ll see Him when He comes, but He will never see me. He will never know I’m up here.”

Da sehen wir dann, hier ist er, sitzt dort oben. Wisst ihr was? Ich hoffe, dass dieses Drama nicht lächerlich klingt, aber ich denke, er sagte: „Jetzt warte mal, wenn dieser Kerl mich zufällig sieht, wie ich hier oben auf diesem Ast sitze!“ Und er setzte sich dort hin, wo sich zwei Äste kreuzten. Und dort saß er und dachte darüber nach.

Das ist ein guter Ort, um sich niederzulassen, wo sich deine Wege und Gottes Wege kreuzen. Das ist ein guter Ort, um darüber nachzudenken. Und ich hoffe, dass jeder hier, der Ihm noch nicht begegnet ist und wirklich weiß, dass er vom Geist Gottes wiedergeboren ist, dass er sich heute Abend auf diesen Ast setzt. Aber ihr Geschäftsleute, ich hoffe, ihr sitzt dort, wo wir sagen wollen, dass Zachäus saß, oben im Maulbeerbaum mit den Ästen, wo sich zwei Wege kreuzen, euer und Gottes Weg.

Und er sagte: „Weißt du, was ich wohl tun werde? Ich werde einfach diese Blätter hier zusammenziehen und mich tarnen.“ Er wickelte sich ganz ein. Er ließ sich ein kleines Fenster über, durch das er schauen konnte, wisst ihr, ein Blatt, er konnte es herunterziehen und sagen: „Ich werde Ihn sehen, wenn Er kommt, aber Er wird mich nicht sehen. Er wird nicht wissen, dass ich hier oben bin.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

So while he set there, after while, thinking about it, there come a noise around the corner.

It’s a strange thing, but, everywhere God is, there seems to be a lot of noise. That’s strange, but it is.

You know, Isaiah, in the temple, after Uzziah’s death, he was down there. And he heard a noise, and the whole temple was rocking. The posts was moved out of their places. And there was Angels, Seraphims, there, which are Cherubims, burners of the sacrifice, to give the repented the right of way to the altar. Those great Beings, beyond Angels, with Their wings over Their faces, and wings over Their feet, and flying with two wings, crying, “Holy, holy, holy, is the Lord God Almighty.”

Während er also dort saß und eine Weile darüber nachdachte, kam ein Geräusch um die Ecke.

Es ist eine seltsame Sache, aber überall, wo Gott ist, scheint es viel Lärm zu geben. Das ist seltsam, aber es ist so.

Wisst ihr, Jesaja war im Tempel, nach Usias Tod war er dort unten. Und er hörte ein Geräusch, und der ganze Tempel bebte. Die Pfosten wurden aus ihren Plätzen bewegt. Und da waren Engel, Seraphim, welches die Cherubim sind, die Brenner des Opfers, um den Bußfertigen den Zugang zum Altar zu bahnen. Jene großen Wesen, mehr als Engel, mit Ihren Flügeln über Ihren Angesichtern und Flügeln über Ihren Füßen und mit zwei Flügeln flogen sie und riefen: „Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der Allmächtige Gott.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

If an Angel covers His holy face, to meet God, how we going to take a creed and cover ours with it? Going to take the Blood of Jesus Christ to cover us, then we’re sons. Not a fashion of this, or fashion of that, but the Blood. God has always... His only place to meet man for fellowship is under the shed Blood, where the Life germ...

In the old sacrifice under the... the Mosaic law, they brought an animal. And when they broke the blood cell of this animal, the lamb, the worshipper worshipped. But the life that was in the animal could not come back upon the worshipper, because it was a animal’s life without a soul. And it could not come back upon the worshipper. Therefore it only was a... a hide. It was just a place to last till a certain time.

Wenn ein Engel Sein heiliges Angesicht bedeckt, um Gott zu begegnen, wie werden wir dann ein Glaubensbekenntnis nehmen und unseres damit bedecken? Wir brauchen das Blut Jesu Christi, um uns zu bedecken, dann sind wir Söhne. Nicht dieser Brauch oder jener Brauch, sondern das Blut. Gott hat immer... Sein einziger Ort, um mit den Menschen Gemeinschaft zu haben, ist unter dem vergossenen Blut, wo der Lebenskeim...

Im alten Opfer unter dem... dem mosaischen Gesetz brachten sie ein Tier dar. Und als sie die Blutzelle dieses Tieres, des Lammes, brachen, betete der Anbeter an. Aber das Leben, das in dem Tier war, konnte nicht auf den Anbeter zurückkommen, weil es das Leben eines Tieres ohne Seele war. Und es konnte nicht auf den Anbeter zurückkommen. Deshalb war es nur ein... ein versteckter Ort. Es war nur ein Ort, der bis zu einer bestimmten Zeit Bestand hatte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

But then when the Emmanuel’s vein was broke, Jesus was neither Jew nor Gentile. See? The male sex puts out the germ through the hemoglobin, and the blood cell is from the male. The female...

And you Catholic people, not to disagree with you, but call her, “Mary, mother of God,” how could God have a mother? She was an incubator.

You say, “Well, the... the egg come from the woman.”

But the egg didn’t come from Mary. If the egg come from Mary, then there had to be a sensation. Look where you put God. God created both egg and blood cell.

He was neither Jew nor Gentile. He was God, nothing less. He was God, manifested in flesh. Did not He say, we read in the Scriptures, that, “God was in Christ, reconciling the world to Himself”? He was Emmanuel. He said, “To Me, who...“

He said in the Scriptures here, rather, “Who can accuse Me of sin? Where have I failed to do exactly what was written of Me? Search the Scriptures. You think you have Eternal Life, in searching Them, and They are They that testify of Me. And if I do not the works of My Father, then believe Me not. But if I do the works, though you can’t believe Me, believe the works that I do, for they witness Who I am.”

Oh, what the Christian is so short today, of the privilege that God give him, and of the things in the Bible! How I would like to take a text from there! Time won’t permit it.

Aber als dann die Ader Immanuels zerbrochen wurde, Jesus war weder Jude noch Heide. Seht ihr? Das männliche Geschlecht bringt den Keim durch das Hämoglobin hervor, und die Blutzelle ist vom Mann. Das weibliche...

Und ihr Katholiken, nicht um euch zu widersprechen, aber ihr nennt sie: „Maria, die Mutter Gottes“, wie konnte Gott eine Mutter haben? Sie war eine Brutstätte.

Ihr sagt: „Nun, das... das Ei kommt von der Frau.“

Aber das Ei kam nicht von Maria. Wenn das Ei von Maria gekommen wäre, hätte es ein Ereignis geben müssen. Schaut, wo ihr Gott hingestellt habt. Gott hat sowohl das Ei als auch die Blutzelle geschaffen.

Er war weder Jude noch Heide. Er war Gott, nichts weniger. Er war Gott, manifestiert im Fleisch. Sagte Er nicht, wir lesen in der Schrift, dass: „Gott in Christus war und die Welt mit Sich versöhnte“? Er war Immanuel. Er sagte: „Zu mir, der...“

Er sagte vielmehr hier in der Schrift: „Wer kann mich der Sünde anklagen? Wo habe Ich versäumt, genau das zu tun, was von mir geschrieben wurde? Durchforscht die Schrift. Ihr meint, Ewiges Leben zu haben, wenn ihr Sie durchforscht, und Sie ist Es, die von mir zeugt. Und wenn ich die Werke meines Vaters nicht tue, so glaubt mir nicht. Wenn ich aber die Werke tue, so ihr mir nicht glauben könnt, glaubt doch den Werken, die ich tue, denn sie bezeugen, wer ich bin.“

Oh, der Christ kommt heute viel zu kurz bezüglich des Vorrechtes, das Gott ihm gegeben hat und der Dinge der Bibel! Wie gerne würde ich einen Text von dort nehmen! Die Zeit lässt es nicht zu.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

He heard the noise. He raised up. He said, “Well, that must be them holy-rollers coming.” Dropped the leaf down, waited a minute. After while, he noticed, coming around the corner.

There must have been a great, sturdy fellow out in front. I can see him, kind of a tall-like fellow, large, straight-shouldered, about sixty-five years old, walking along with a stick in his hand. That must have been the one that we call, He called, “Simon,” and give him another name of Peter, which means “confession,” or “little stone.”

Er hörte den Lärm. Er richtete sich auf. Er sagte: „Nun, das müssen diese heiligen Roller sein, die da kommen.“ Er ließ das Blatt fallen und wartete eine Minute. Nach einer Weile bemerkte er, wie sie um die Ecke kamen.

Da muss ein großer, stämmiger Kerl vorne gewesen sein. Ich kann ihn sehen, eine Art hochgewachsener Kerl, groß, mit breiten Schultern, etwa fünfundsechzig Jahre alt, der mit einem Stock in der Hand dort entlangging. Das muss der gewesen sein, den wir, den Er „Simon“ nannte und ihm einen anderen Namen gab, Petrus, was „Bekenntnis“ bedeutet oder „kleiner Stein.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Behind, twelve men around Him. People running out, to touch the... the Rabbi as He came by. I can hear them say, “Don’t touch the Rabbi. He has been tired. He has preached all night. Virtue has gone from Him. He is hoarse, from speaking. Don’t touch our Master. He must go down now. He must have His lunch. It’s time for Him to eat. And please don’t touch Him. Stand aside, will you, please, and let the Rabbi through.”

Here He stands. And when Zacchaeus, our little businessman of Jericho, when he got the first look at Jesus, He looked different from any man he had ever seen.

Dahinter waren zwölf Männer um Ihn herum. Die Leute liefen herzu, um den... den Rabbi zu berühren, als Er vorbeikam. Ich kann sie sagen hören: „Berührt den Rabbi nicht. Er ist müde gewesen. Er hat die ganze Nacht lang gepredigt. Kraft ist von Ihm ausgegangen. Er ist heiser vom Sprechen. Fasst unseren Meister nicht an. Er muss jetzt hinuntergehen. Er muss Sein Mittagessen einnehmen. Es ist Zeit für Ihn zu essen. Und bitte fasst Ihn nicht an. Geht doch bitte an die Seite, und lasst den Rabbi durch.“

Da steht Er. Und als Zachäus, unser kleiner Geschäftsmann aus Jericho, als er den ersten Blick auf Jesus bekam, sah Er anders aus als alle Menschen, die er je gesehen hatte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Let’s put in a little insert here. A lady might have walked out with a little baby. Zacchaeus looks over this way, to see who it is. “Oh, I remember when the doctor was at the house the other day. I was standing there when the priest was standing there, also. The doctor says, ‘The child can’t live. Put it in the room and shut all the doors. Don’t let no air.’ And here that fanatical family has heard of this false Man, calls Hisself a Prophet of Galilee. Coming up here, and bringing that baby, why, this, the law of the city ought to get a hold of Him. I’ll see to that, when we meet, the board. We’ll find out if a man, who would follow a fanatic of something like that, couldn’t be taken care of. He’s mentally off at his mind.”

Lasst uns hier einen kleinen Einschub machen. Eine Frau könnte vielleicht mit einem kleinen Kind herausgekommen sein. Zachäus schaut in diese Richtung, um zu sehen, wer es ist. „Oh, ich erinnere mich daran, als der Arzt neulich im Haus war. Ich stand dort, als der Priester auch dort stand. Der Arzt sagte: ‚Das Kind kann nicht leben. Legt es in das Zimmer und schließt alle Türen. Lasst keine Luft herein.‘ Und hier hat diese fanatische Familie von diesem falschen Mann gehört, der Sich selbst einen Propheten aus Galiläa nennt. Hier kommen sie an und bringen dieses Kind, nun, das Gesetz der Stadt sollte Ihn ergreifen. Dafür werde ich sorgen, wenn wir uns mit dem Vorstand treffen. Wir werden sehen, ob man sich nicht um einen Mann, der so einem Fanatiker folgt, kümmern müsste. Er ist geistig nicht bei klarem Verstand.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And I see the man run out and say, “I have a dying child here, sir. Would you just let the Prophet touch him? I believe that He is the Prophet of God. I have seen Him in other meetings, and I’ve heard of Him, and I know.”

“No. I’m sorry. There is so many.”

But, after while, the little woman comes out, holding the baby, and the baby lifeless. “Just let Him touch it. That’s all I want. I believe Him. I believe, if He will touch my baby!”

“We just can’t do it, madam.” Him way out from them, yet, stops in His tracks.

And then I can see Zacchaeus pull his leaf back and watch.

Said, “Bring the baby here.”

When they brought the baby there, just a little body, steaming, so hot. They pulled back the covers. Places His fingers upon it. The mother standing there, with her pretty, Jewish eyes. The tears streaking down her cheeks. And the father standing there, with his hands in the air, believing. And He lays His finger over on the baby, and the fever left. The little fellow jumped out of the mother’s arms and went on down the street.

Zacchaeus changed his mind. “There must be something real about this Man. But, I’d better be careful. I’d better keep my leaf down, so He won’t see me. He is coming by this way.”

Und ich sehe, wie der Mann hinausläuft und sagt: „Ich habe hier ein sterbendes Kind, mein Herr. Würdet ihr den Propheten ihn einfach berühren lassen? Ich glaube, dass Er der Prophet Gottes ist. Ich habe Ihn in anderen Versammlungen gesehen und ich habe von Ihm gehört und ich weiß es.“

„Nein. Es tut mir leid. Da sind so viele.“

Aber nach einer Weile kommt die kleine Frau heraus, sie hält das Kind, und das Kind ist leblos. „Lasst Ihn es einfach berühren. Das ist alles, was ich will. Ich glaube Ihm. Ich glaube, wenn Er mein Baby berührt!“

„Wir können es einfach nicht tun, meine Dame.“ Er ist weit von ihnen entfernt, und doch bleibt Er auf der Stelle stehen.

Und dann sehe ich, wie Zachäus sein Blatt zurückzieht und es beobachtet.

Er sagte: „Bringt das Kind her.“

Als sie das Kind brachten, nur ein kleiner dampfender Körper, so heiß. Sie zogen die Decke zurück. Er legt Seine Finger darauf. Die Mutter steht da mit ihren schönen, jüdischen Augen. Die Tränen laufen ihr über die Wangen. Und der Vater steht dort mit seinen Händen erhoben, er glaubt. Und Er legt Seinen Finger auf das Kind und das Fieber weicht. Der kleine Kerl sprang aus den Armen der Mutter und lief die Straße hinunter.

Zachäus änderte seine Meinung. „Da muss etwas Echtes an diesem Mann sein. Aber ich muss besser vorsichtig sein. Ich halte besser mein Blatt unten fest, damit Er mich nicht sieht. Er kommt hier vorbei.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

You can never get a true look at Jesus Christ and ever remain the same. There is something about Him that’s different from all other men. When you ever hear Him speak, you’ll be like the Roman soldiers, “Never a man spoke like this.”

The priests spoke of something. Man is still got the same nature. We have it today. Man is always praising God for what He did do, and looking forward for what He will do, and ignoring what He is doing. That’s just the nature of man. It’s always been that nature.

But a man once look, Jesus Christ, he’ll never be the same, can see Him manifested.

That’s the reason, when you’re sealed with the Holy Ghost, the seal is on both sides of the paper, both coming and going. They can see the walk, the talk, the Life of Christ reflecting in that, in His people. That was His purpose of death, that the Church might continue His work. But we’ve conglomerated up in a bunch of everything.

Ihr könnt niemals einen echten Blick auf Jesus Christus werfen und jemals derselbe bleiben. Da ist etwas an Ihm, das anders ist als bei allen anderen Menschen. Wenn ihr Ihn jemals sprechen hört, werdet ihr so sein wie die römischen Soldaten: „Niemals hat ein Mensch so gesprochen.“

Die Priester sprachen von etwas. Der Mensch hat immer noch die gleiche Natur. Wir haben sie heute noch. Der Mensch lobt Gott immer für das, was Er getan hat und hält Ausschau nach dem, was Er tun wird und ignoriert, was Er gerade tut. Das ist einfach die Natur des Menschen. Es war schon immer diese Natur gewesen.

Aber ein Mensch, der einmal auf Jesus Christus schaut, der wird nie wieder derselbe sein, kann Ihn manifestiert sehen.

Das ist der Grund, wenn ihr mit dem Heiligen Geist versiegelt seid, ist das Siegel auf beiden Seiten des Blattes, im Kommen und Gehen. Sie können den Wandel, die Rede, das Leben Christi sehen, das sich darin widerspiegelt, in Seinem Volk. Das war der Zweck Seines Todes, dass die Gemeinde Sein Werk fortsetzen könnte. Aber wir haben uns in einem Haufen von allem Möglichen vermischt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now we notice, as He started going on, walking down the street. Zacchaeus raises his leaf a little higher, wants to get a real good look at Him as He passes. Now he’s all covered over, camouflaged real good. And after while, he has to raise like this, to look. Jesus was coming right beneath him.

Just as He passed by, Jesus stopped, looked up, said, “Zacchaeus, make haste. Come down out of the tree. I’m going home with you for dinner today.” What a difference! He knew that was a Prophet that the Lord God had raised up. Not only knowed he was in the tree, but knowed what his name was.

The Bible said, “The Word of God is sharper than a two-edged sword, piercing even to the sunder, the marrow of the bone, and a Discerner of the thoughts and intents of the heart.” “In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God. And the Word was made flesh and dwelt among them. And we beheld Him, the only Begotten of the Father.”

There He was, the Word of God, manifested to this Zacchaeus. Down out of the tree he come, quickly, to repent.

Jetzt sehen wir, wie Er weitergeht, die Straße hinunter. Zachäus hebt sein Blatt ein wenig höher, er will einen richtig guten Blick auf Ihn werfen, während Er vorbeigeht. Jetzt ist er vollständig bedeckt, richtig gut getarnt. Und nach einer Weile muss er sich so aufrichten, um sehen zu können. Jesus kam direkt unter ihm vorbei.

Gerade als Er vorbeikam, blieb Jesus stehen, schaute auf und sagte: „Zachäus, beeil dich. Komm vom Baum herunter. Ich gehe heute mit dir zum Abendessen nach Hause.“ Was für ein Unterschied! Er wusste, dass dies ein Prophet war, den Gott, der Herr, erweckt hatte. Er wusste nicht nur, dass er auf dem Baum war, sondern auch, wie er hieß.

Die Bibel sagt: „Das Wort Gottes ist schärfer als ein zweischneidiges Schwert, durchdringt sogar das Mark der Knochen und ist ein Unterscheider der Gedanken und Absichten des Herzens.“ „Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und das Wort war Gott. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter ihnen. Und wir sahen Ihn, den Eingeborenen Sohn des Vaters.“

Da war Er, das Wort Gottes, das sich diesem Zachäus offenbarte. Er stieg vom Baum herab, um schnell Buße zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Zacchaeus, businessman here tonight, remember, you cannot hide under fig leaves. He knows just exactly where you’re setting. He knows you. He knows who you are. He knows your name. He knows why you’re here. He knows all about it. That’s right.

And we who have met Him, and know Him, and become His disciples, we know what He is and what He does for the people. We know that He remains the same.

Zacchaeus come down, in a penitent attitude. He said, “If... Lord, if I have cheated any man, I’ll pay it back. I’ll take my money; I’ll give to the poor.” See, he had already found that Pearl of great price. He had found something that was more than his business. He had found something, that Something.

And all men tries to achieve something. But if you lose Eternal Life, what all your achievement done for you? The greatest treasure that a man can find is to find release.

Zachäus, du Geschäftsmann hier heute Abend, denk daran, du kannst dich nicht unter Feigenblättern verstecken. Er weiß genau, wo du dich aufhältst. Er kennt dich. Er weiß, wer du bist. Er kennt deinen Namen. Er weiß, warum du hier bist. Er weiß alles darüber. Das stimmt.

Und wir, die wir Ihm begegnet sind und Ihn kennen und Seine Jünger geworden sind, wir wissen, was Er ist und was Er für die Menschen tut. Wir wissen, dass Er derselbe bleibt.

Zachäus kam mit einer reumütigen Einstellung herunter. Er sagte: „Wenn... Herr, wenn ich jemanden betrogen habe, werde ich es zurückzahlen. Ich nehme mein Geld; ich werde es den Armen geben.“ Seht ihr, er hatte bereits diese kostbare Perle gefunden. Er hatte etwas gefunden, das mehr war als sein Geschäft. Er hatte etwas gefunden, dieses Etwas.

Und alle Menschen versuchen, etwas zu erreichen. Aber wenn ihr das Ewige Leben verliert, was haben euch eure ganzen Errungenschaften dann gebracht? Der größte Schatz, den ein Mensch finden kann, ist Befreiung zu finden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

As I said, in the Old Testament, when the blood cell was broke from the lamb, it could not come back upon the worshipper, therefore he went out with the same desire to sin. But in this case, when, by faith we lay our hands upon the Blood cell that was broke at Calvary; not Jewish, neither was it the blood cell of a Gentile. It was the Blood of God, and when that Life that come out of there brings back the Life of God to us, which is Eternal Life. The Greek word there is used, Zoe, which means, “God’s Own Life,” and the very Life that was in Christ, which was God.

The body was a Man, of course. But God, the Creator, Who made the first man! Where did he come from if He didn’t make him? God, the Creator, without the help of anything, created Adam. God, the Creator, made the Man, Christ Jesus, His Son, in the womb of Mary. And He was Emmanuel. And when sin...

Not because He had to die; He laid it down. But because sin struck, the spear that broke His heart, then something taken place. Life come back upon the worshipper. And what is it? “Then we have no more conscience of sin,” says the writer of Hebrew. “The sin desire is gone.” Then, now we are free.

Wie ich schon sagte, im Alten Testament, als die Blutzelle des Lammes zerbrochen wurde, konnte sie nicht auf den Anbeter zurückkommen, deshalb ging er mit dem gleichen Verlangen zu sündigen hinweg. Aber in diesem Fall, wenn wir durch den Glauben unsere Hände auf die Blutzelle legen, die auf Golgatha zerbrochen wurde; weder jüdisch noch war es die Blutzelle eines Heiden. Es war das Blut Gottes, und wenn das Leben, das dort herauskam, das Leben Gottes zu uns zurückbringt, welches das Ewige Leben ist. Dort wird das griechische Wort Zoe gebraucht, das bedeutet: „Gottes Eigenes Leben“ und genau das Leben, das in Christus war, welches Gott war.

Der Leib war natürlich ein Mensch. Aber Gott, der Schöpfer, Der den ersten Menschen geschaffen hat! Woher kam er, wenn Er ihn nicht gemacht hat? Gott, der Schöpfer, schuf Adam ohne die Hilfe von irgendjemandem. Gott, der Schöpfer, schuf den Menschen Christus Jesus, Seinen Sohn im Schoß von Maria. Und Er war Immanuel. Und als die Sünde...

Nicht, weil Er sterben musste; Er legte es nieder. Aber weil die Sünde den Speer schlug, der Sein Herz brach, da geschah etwas. Das Leben kommt zurück auf den Anbeter. Und was ist es? „Dann haben wir kein Gewissen mehr von der Sünde“, sagt der Schreiber des Hebräerbriefs. „Das Verlangen zur Sünde ist weg.“ Dann, jetzt sind wir frei.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Zacchaeus; when they seen Jesus climbing Golgotha, to be crucified.

No doubt but what the devil had always doubted Him. The devil doubted Him when he first saw Him, when He went into the wilderness, after the Holy Spirit came on Him. He said, “If Thou be the Son of God, show us a miracle. Turn these stones into bread.” That devil hasn’t died yet. “Show me a miracle.”

Jesus said, “It’s written, that, ‘Man shall not live by bread alone.’”

When they caught Him over there in the yard, the devil’s group, them Roman soldiers, bound His hands behind Him, and then he beat Him on the back with the reeds and cat-of-nine-tails, until to fulfill the prophecy of the prophets. “For He was wounded for our transgressions, bruised for our iniquity, the chastisement of our peace upon Him, and with His stripes we were healed.”

Zachäus; als sie Jesus nach Golgatha hinaufsteigen sahen, um gekreuzigt zu werden.

Kein Zweifel, dass der Teufel Ihn immer angezweifelt hatte. Der Teufel zweifelte Ihn an, als er Ihn zum ersten Mal sah, als Er in die Wüste ging, nachdem der Heilige Geist auf Ihn gekommen war. Er sagte: „Wenn Du der Sohn Gottes bist, zeige uns ein Wunder. Verwandle diese Steine in Brot.“ Der Teufel ist noch nicht gestorben. „Zeige mir ein Wunder.“

Jesus sagte: „Es steht geschrieben: ‚Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.‘“

Als sie Ihn dort drüben im Garten ergriffen, die Gruppe des Teufels, diese römischen Soldaten, fesselten sie Seine Hände hinter Ihm und dann schlug er Ihn mit den Rohrstöcken und der Neunschwänzigen Katze auf den Rücken, bis die Weissagungen der Propheten erfüllt wurden. „Denn Er wurde um unserer Übertretungen willen verwundet, um unserer Missetat willen zerschlagen, die Strafe unseres Friedens lag auf Ihm und durch Seine Striemen sind wir geheilt.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

And while He was bending over... And the soldiers tied a rag around His head, and hit Him on the head with a reed. And passed it one to another, and said, “If You be a Prophet, tell us who hit You. We’ll believe You.” That mockery, and the drunken spit of the soldiers upon His face!

The devil said, “That can’t be God. That can’t be even a prophet. He’s a deceiver.” Not knowing that the Scriptures must be fulfilled.

Then when we see Him going up Calvary, look at Him. I want this audience to get a vision of Him. Let’s go back, nineteen hundred years ago, for a moment, and give me your attention. It’s dark over Jerusalem. Why? The sacrifices is refused by Jehovah. Something is fixing to happen. As the blood is burnt on the altar, God refused it. The real Sacrifice is going up the street. I can hear the bumping of something. Look down, there goes that old rugged cross, under Roman capital punishment, of a Man that done nothing.

And I can see a little woman run out in front, and say, “What has He done but heal your sick and raise the dead?”

Somebody slapped her in the face, and said, “Would you believe that woman before you’d believe your priest? Away with such a Man!”

Und während Er sich krümmte...

Und die Soldaten banden einen Lumpen um Sein Haupt und schlugen Ihn mit einem Rohrstock auf das Haupt. Und reichten es herum und sagten: „Wenn Du ein Prophet bist, so sage uns, wer Dich geschlagen hat. Wir werden Dir glauben.“ Diese Verspottung und die betrunkene Spucke der Soldaten auf Seinem Gesicht!

Der Teufel sagte: „Das kann nicht Gott sein. Das kann nicht einmal ein Prophet sein. Er ist ein Verführer.“ Nicht wissend, dass die Schrift erfüllt werden muss.

Wenn wir Ihn dann nach Golgatha hinaufgehen sehen, schaut Ihn an. Ich möchte, dass die Zuhörer hier eine Vorstellung von Ihm bekommen. Lasst uns für einen Moment neunzehnhundert Jahre zurückgehen, und passt jetzt auf. Es ist dunkel über Jerusalem. Warum? Die Opfer sind von Jehova abgelehnt worden. Etwas ist im Begriff zu geschehen. Während das Blut auf dem Altar verbrannt wird, lehnt Gott es ab. Das wahre Opfer geht die Straße hinauf. Ich kann hören, wie etwas poltert. Schaut hinab, da geht das alte, raue Kreuz unter der römischen Todesstrafe für einen Mann, der nichts getan hat.

Und ich sehe eine kleine Frau vorneweg laufen und sagen: „Was hat Er anderes getan, als eure Kranken zu heilen und die Toten aufzuerwecken?“

Jemand gab ihr eine Ohrfeige und sagte: „Würdet ihr eher dieser Frau glauben als eurem Priester? Fort mit einem solchen Mann!“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Look at His coat. There is little red spots all over it, in the back. As He goes further up the hill, them spots get bigger and bigger. After while, they all run into one. There is something splashing against Him. What is it? It’s His Blood. And the cross is dragging out the footprints of the Bearer.

I can see that bee of death come up there, buzzing around Him. “I’ll get Him now. If He was a prophet, He would have... He would have done something down there when they spit in His face. If He was a prophet, He couldn’t do what He’s doing now. I know that I’ll get Him.”

You know, every bee, every insect, has a stinger in it, and that stinger is a bad thing.

And death has a stinger in it. But God had to be made flesh. He could sting a prophet and hold him. He could sting a righteous man and hold him. He stung David and held him. But here is God, and he don’t know it. This bee rises out of hell, buzzes around Him. “I’ll get Him.”

But when a bee ever anchors his stinger deep enough, it pulls his stinger out of him.

And when that bee of death could anchor his stinger in a man like me or you, he could get by with it. But there was a... a body prepared; but when he anchored that stinger in Jehovah, the flesh of God, created, not some sexual desire. When he anchored in that flesh, he lost his stinger. Then, he has no more stinger.

Seht euch Sein Gewand an. Da sind überall kleine rote Flecken hinten am Rücken. Als Er den Hügel weiter hinaufgeht, werden die Flecken größer und größer. Nach einer Weile laufen sie alle ineinander über. Da bespritzt Ihn etwas. Was ist es? Es ist Sein Blut. Und das Kreuz zieht die Fußspuren des Trägers in die Länge.

Ich kann diese Todesbiene sehen, wie sie kommt und um Ihn herumsummt. „Ich werde Ihn jetzt kriegen. Wenn Er ein Prophet wäre, hätte Er... Er hätte dort unten etwas getan, als sie Ihm ins Gesicht spuckten. Wenn Er ein Prophet wäre, könnte Er nicht tun, was Er jetzt tut. Ich weiß, dass ich Ihn kriegen werde.“

Wisst ihr, jede Biene, jedes Insekt trägt einen Stachel in sich und dieser Stachel ist eine üble Sache.

Und der Tod trägt einen Stachel in sich. Aber Gott musste Fleisch werden. Er konnte einen Propheten stechen und ihn festhalten. Er konnte einen rechtschaffenen Mann stechen und ihn festhalten. Er stach David und hielt ihn fest. Aber hier ist Gott, und das weiß er nicht. Diese Biene steigt aus der Hölle hervor und summt um Ihn herum. „Ich kriege Ihn.“

Aber wenn eine Biene ihren Stachel einmal tief genug verankert hat, zieht es ihren Stachel aus ihr heraus.

Und wenn diese Todesbiene ihren Stachel in einem Menschen wie mir oder dir verankern könnte, könnte sie damit durchkommen. Aber da war ein... ein Leib vorbereitet; aber als sie diesen Stachel in Jehova verankerte, das Fleisch Gottes, das erschaffen war und nicht durch irgendein sexuelles Verlangen kam. Als sie sich in diesem Fleisch verankerte, verlor sie ihren Stachel. Dann hat sie keinen Stachel mehr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

No wonder that great Saint Paul could stand, when they was building a place there to cut his head off with. He said, “O death, where is your stinger? Grave, where is your victory? But thanks be to God, Who gives us the victory through our Lord Jesus Christ.” Yes.

Oh, when a man once catches that in view, everything else is secondarily. Your business is secondarily, everything else. No, it doesn’t matter too much. You’re just only going to stay here for a short time, but That’s first. “What will it profit a man if he loses... gains the whole world, and loses his soul?”

Kein Wunder, dass der große Heilige Paulus stehen konnte, als sie dort einen Ort bereiteten, um ihm den Kopf abzuschlagen. Er sagte: „O Tod, wo ist dein Stachel? Grab, wo ist dein Sieg? Aber Dank sei Gott, Der uns den Sieg gibt durch unseren Herrn Jesus Christus.“ Ja.

Oh, wenn ein Mensch das einmal erkennen kann, ist alles andere zweitrangig. Euer Geschäft ist zweitrangig, und auch alles andere. Nein, das ist nicht so wichtig. Ihr werdet nur für kurze Zeit hier bleiben, aber Das ist das Wichtigste. „Was nützt es einem Menschen, wenn er verliert... die ganze Welt gewinnt und seine Seele verliert?“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Zacchaeus! Oh, Zacchaeus! Maybe it isn’t Rebekah at home, praying, but maybe a mother that’s done passed beyond the veil. Her prayers are still laying on the altar of God. If that’s so, Zacchaeus, come out from behind those sycamore leaves tonight: that crown of that denominational creed that you’re holding onto, without the New Birth; that something that you are holding onto, and you’ve never had any evidence that God was in it. He knows right where you’re setting. Why don’t you do it?

Zachäus! Oh, Zachäus! Vielleicht ist es nicht Rebekka, die zu Hause betet, sondern vielleicht eine Mutter, die bereits hinter den Vorhang gegangen ist. Ihre Gebete liegen immer noch auf dem Altar Gottes. Wenn das so ist, Zachäus, dann komm heute Abend hinter diesen Wacholderbaumblättern hervor: diese Krone dieses konfessionellen Glaubensbekenntnisses, an dem du festhältst, ohne die Neue Geburt; dieses Etwas, an dem du festhältst, und du hattest nie einen Beweis dafür, dass Gott darin war. Er weiß genau, wo du sitzt. Warum tust du es nicht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Let’s bow our heads just a moment.

Almighty God, the great and terrible Jehovah Who roared off of Mount Sinai, even till the people said, “Let Moses speak and not God, or we die.” Speak tonight, our Heavenly Father, in mercy and forgiveness, into the heart of the people that doesn’t know You. And let them know that this is the time. That, they are maybe hiding behind their business. There may be many businessmen here, Father, that... that doesn’t really know You. Maybe they do belong to church, and we say nothing evil against that. But they’ve never been born again. They don’t know really what it is.

And we know that not one tittle or one jot shall in no wise ever pass from Your Word. You said, “Heavens and earth will pass away, but My Word shall not.” And You said, “Except a man be born again, of water and Spirit, he will in no wise enter into the Kingdom.” I pray, Father, that You’ll speak to hearts tonight just at this time. Let men and women think seriously, just at this moment, knowing that we’re living in the closing hours.

Lasst uns unsere Häupter für einen Moment beugen.

Allmächtiger Gott, der große und schreckliche Jehova, Der vom Berg Sinai herabdonnerte, bis das Volk sogar sagte: „Lass Mose sprechen und nicht Gott, sonst sterben wir.“ Sprich heute Abend, unser Himmlischer Vater, mit Gnade und Vergebung in die Herzen der Menschen, die Dich nicht kennen. Und lass sie wissen, dass dies die Zeit ist. Dass sie sich vielleicht hinter ihren Geschäften verstecken. Es mag hier viele Geschäftsleute geben, Vater, die... die Dich nicht wirklich kennen. Vielleicht gehören sie zur Gemeinde, und wir sagen nichts Schlechtes dagegen. Aber sie sind nie wiedergeboren worden. Sie wissen nicht wirklich, was das ist.

Und wir wissen, dass kein Strichlein und kein Jota von Deinem Wort jemals vergehen wird. Du hast gesagt: „Himmel und Erde werden vergehen, aber Mein Wort wird nicht vergehen.“ Und Du hast gesagt: „Es sei denn, ein Mensch ist wiedergeboren aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen.“ Ich bete, Vater, dass Du heute Abend gerade jetzt zu den Herzen sprichst. Lass Männer und Frauen gerade jetzt ernsthaft nachdenken, weil wir wissen, dass wir in den abschließenden Stunden leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Israel is in her homeland, the great calendar of God. She is returning back, looking, “Where is the Messiah?”

We know that when Joseph made hisself known to his brothers, that he dismissed the Gentiles from the courts. His wife and children were in the palace. There must be a taking away of the Gentile, that Israel might be made known. Then there’ll come a time of a wailing and screaming and crying, “Where did You get those scars?”

He said, “In the hands of My friend. From My friends I have got these scars in My hand,” in the house where He was really should be accepted, when He makes Hisself known to Israel again.

God, while the Gentiles has a chance, may they repent quickly and come to You.

Israel ist in ihrem Heimatland, der große Kalender Gottes. Sie kehrt zurück und hält Ausschau: „Wo ist der Messias?“

Wir wissen, dass als Josef sich seinen Brüdern zu erkennen gab, dass er die Heiden aus den Höfen entließ. Seine Frau und seine Kinder waren im Palast. Es muss eine Hinwegnahme der Heiden erfolgen, damit Israel zur Erkenntnis kommt. Dann wird eine Zeit des Wehklagens und des Schreiens und des Weinen kommen: „Woher hast Du diese Narben?“

Er sagte: „Von den Händen Meiner Freunde. Von Meinen Freunden habe Ich diese Narben in Meiner Hand bekommen“, in dem Haus, wo Er eigentlich hätte angenommen werden sollen, wenn Er Sich Israel wieder zu erkennen gibt.

Gott, solange die Heiden noch die Gelegenheit haben, mögen sie schnell Buße tun und zu Dir kommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

While we have our heads bowed, Zacchaeus, I want you to be real honest just a moment, and Rebekahs, too. In this little broke-up Message, if there has been something speak to your heart and said, “I’ve never received that experience of... of the Holy Spirit, the full Gospel, but I’d like to have it. I want you to remember me in prayer, Brother Branham. I’m just going to raise my hand, not to you, but to God.” And say, “Pray for me.” And I’ll finish the prayer, remembering you. God bless you. God bless you, you, you, you, dozens of hands.

You say, “Does that do any good, Brother Branham?” Certainly. “Why is it?”

You see, science tells you that you can’t raise your hand, actually. Cause, why? The gravitation of the earth would hold your hand down. But you’ve got a spirit of life in you. And that life that’s in you, another Life came to it and said, “You’re wrong.”

And you broke the rules of science, and raised that hand towards the Creator, and said, “Remember me.” He will. If you really meant that, He will take you at your word. God bless you back there. Somebody else now before we close? Just going to say a little word of prayer, pray just in a moment. God bless you, sir. God bless you. Somebody else?

Während wir unsere Häupter gebeugt haben, Zachäus, möchte ich, dass du für einen Moment ganz ehrlich bist, und Rebekka auch. In dieser kleinen abgehackten Botschaft, wenn da etwas zu deinem Herzen gesprochen hat und du sagst: „Ich habe diese Erfahrung des... des Heiligen Geistes noch nie empfangen, das volle Evangelium, aber ich würde es gerne haben. Ich möchte, dass du für mich betest, Bruder Branham. Ich werde einfach meine Hand heben, nicht zu dir, sondern zu Gott.“ Und sagen: „Bete für mich.“ Und ich werde das Gebet beenden, indem ich deiner gedenke. Gott segne dich. Gott segne dich, dich, dich, dich, Dutzende von Händen.

Du sagst: „Bringt das etwas, Bruder Branham?“ Sicherlich. „Warum?“

Seht ihr, die Wissenschaft sagt euch, dass ihr die Hand eigentlich nicht heben könnt. Warum? Die Schwerkraft der Erde würde eure Hand unten halten. Aber ihr habt einen Geist des Lebens in euch. Und dieses Leben, das in euch ist, ein anderes Leben kam dazu und sagte: „Ihr seid verkehrt.“

Und ihr habt die Regeln der Wissenschaft gebrochen und diese Hand zum Schöpfer erhoben und gesagt: „Gedenke meiner.“ Er wird es tun. Wenn ihr das wirklich ernst gemeint habt, wird Er euch beim Wort nehmen. Gott segne dich da hinten. Ist da noch jemand, bevor wir schließen? Ich möchte einfach ein kleines Wort des Gebets sagen, gleich kurz beten. Gott segne dich, mein Herr. Gott segne dich. Noch jemand?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

[A sister in the congregation quotes some Scriptures.] Amen. Of mercies, this little handmaid rising up under the Spirit, speaking forth a promise.

Would you... would you raise your hand if you haven’t done it? And say, “Just...“ That’s all I’m going to ask you to do. Just raise your hand, recognize yourself being wrong, and you want mercy. The House is open. “There is a Fountain in the house of David, open for sin and uncleanliness.” Will you accept it tonight, someone else, before we close now? It’s been forty, fifty hands go up in the building, of men and women, young and old, put up their hands. All right. God bless you, sir. All right.

Let us pray.

[Eine Schwester in der Gemeinde zitiert einige Bibelstellen.] Amen. Diese Gnade, diese kleine Magd erhebt sich unter dem Geist und spricht eine Verheißung aus.

Würdet ihr... würdet ihr eure Hand heben, wenn ihr es noch nicht getan habt? Und sagen: „Nur...“ Das ist alles, worum ich euch bitten werde. Hebt einfach eure Hand, erkennt, dass ihr verkehrt seid und Gnade möchtet. Das Haus ist offen. „Da ist ein Born im Haus Davids, geöffnet für die Sünde und Unreinigkeit.“ Will noch jemand es heute Abend annehmen, bevor wir jetzt schließen? Es sind vierzig, fünfzig Hände im Gebäude erhoben worden von Männern und Frauen, jung und alt, die ihre Hände heben. In Ordnung. Gott segne dich, mein Herr. In Ordnung.

Lasst uns beten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Lord Jesus, I believe that these hands was raised in the deepest of sincerity. You know their objective. You know their motive of doing so. And I pray, Heavenly Father, that Your Divine mercy will rest upon each of them. May tonight be a changing time. May they slide down out of the tree of self-styled Phariseeism. May they slide down out of the tree, before Jesus Christ, and say, “Lord, if I did wrong, I’m willing to make it right.” And from this little banquet room tonight, Father, You’ll go home with them, too, and dine with them, and ever remain with them through life and all Eternity. Won’t You grant this, as I offer my prayer to You in their behalf?

You said, “No man can come to Me except My Father draws him first. And all that the Father has given Me will come to Me.” You promised that.

And now, Lord God, these are give for trophies of grace and love. They’re in Your hands, and no man can pluck them out. With honest sincerity in their heart, honest confession that they have made, that they want to turn from the ways of the world, to the ways of God, for their life.

Receive them, O Lord, I ask, as I intercede for them, standing before Your great White Throne. By faith we stand there, looking upon the ivory Throne of God, with the Bloody Sacrifice laying before us, making intercessions on our profession. Help them, Father. I present them to You as love gifts, in the Name of Jesus Christ. Amen. Amen.

Herr Jesus, ich glaube, dass diese Hände in tiefster Aufrichtigkeit erhoben wurden. Du kennst ihre Ziele. Du kennst ihre Motive, es zu tun. Und ich bete, Himmlischer Vater, dass Deine Göttliche Gnade auf jedem Einzelnen von ihnen ruhen wird. Möge der heutige Abend eine Zeit der Veränderung sein. Mögen sie vom Baum des selbstgemachten Pharisäertums heruntergleiten. Mögen sie vor Jesus Christus von dem Baum heruntergleiten und sagen: „Herr, wenn ich Unrecht getan habe, bin ich bereit, es wiedergutzumachen.“ Und von diesem kleinen Bankettsaal heute Abend, Vater, wirst Du auch mit ihnen nach Hause gehen und mit ihnen speisen und für immer bei ihnen bleiben, durch das Leben und die ganze Ewigkeit hindurch. Willst Du das nicht gewähren, während ich Dir mein Gebet für sie darbringe?

Du hast gesagt: „Niemand kann zu Mir kommen, es sei denn, Mein Vater zieht ihn zuerst. Und alle, die der Vater Mir gegeben hat, werden zu Mir kommen.“ Das hast Du verheißen.

Und nun, Herr unser Gott, bringen wir sie dar als Trophäen der Gnade und Liebe. Sie sind in Deinen Händen und niemand kann sie herausreißen. Mit ehrlicher Aufrichtigkeit in ihrem Herzen und dem ehrlichem Bekenntnis, das sie abgelegt haben, dass sie sich für ihr Leben von den Wegen der Welt zu den Wegen Gottes wenden möchten.

Nimm sie an, oh Herr, das bitte ich, während ich für sie Fürbitte halte, stehend vor Deinem großen Weißen Thron. Im Glauben stehen wir dort und schauen auf den elfenbeinfarbenen Thron Gottes mit dem Blutigen Opfer, das vor uns liegt und Fürsprache einlegt für unser Bekenntnis. Hilf ihnen, Vater. Ich übergebe sie Dir als Liebesgaben im Namen Jesu Christi. Amen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw

Now, each of you that raised your hand, I want to ask you to do something for me. I want you to meet some of these ministers here, and tell them that you’ve accepted Christ as your Saviour, and you want to be baptized, and you want to be filled with the Holy Spirit. And God will grant that to you.

Now, I was thinking of something else, but we won’t have time, because it’s... it’s just about five minutes the time we should close the place, but we... we appreciate your patience.

And all your hands that went up, now, I didn’t know just where they was at, just everywhere. But when you raised your hand, surely you meant that. You wouldn’t raise your hand just to be doing it. If you did, that’s hypocrisy. Raise your hand. Don’t never do nothing ’less you’re really sincerely doing it. And when you make that decision, and down in your heart you mean that you’ve done it, then walk sincerely with it. God will honor you.

Say, by the way, did you ever know what happened to Zacchaeus? Would you like to know what happened to him? He become a member of the Full Gospel Business Men’s Association of Jericho. Don’t you want to join, too?

Nun, ich möchte jeden von euch, der seine Hand gehoben hat, bitten, etwas für mich zu tun. Ich möchte, dass ihr einige dieser Prediger hier trefft und ihnen sagt, dass ihr Christus als euren Retter angenommen habt und dass ihr getauft werden möchtet und mit dem Heiligen Geist erfüllt werden möchtet. Und Gott wird euch das gewähren.

Nun, ich dachte noch an etwas anderes, aber wir werden keine Zeit haben, denn es... es sind nur noch etwa fünf Minuten, bis wir den Ort schließen sollten, aber wir... wir schätzen eure Geduld.

Und alle eure Hände, die hochgingen, nun, ich weiß gar nicht genau, wo sie waren, einfach überall. Aber als ihr eure Hand gehoben habt, habt ihr das sicherlich so gemeint. Ihr würdet nicht die Hand heben, nur um es zu tun. Wenn ihr das getan hättet, ist das Heuchelei. Hebt eure Hand. Tut niemals etwas, wenn ihr es nicht wirklich aufrichtig tut. Und wenn ihr diese Entscheidung getroffen habt und es tief in eurem Herzen so meint, dass ihr es getan habt, dann wandelt aufrichtig darin. Gott wird euch ehren.

Sagt mal, wisst ihr eigentlich, was mit Zachäus passiert ist? Möchtet ihr wissen, was mit ihm geschah? Er wurde ein Mitglied der Vereinigung der Geschäftsleute des Vollen Evangeliums von Jericho. Möchtet ihr nicht auch beitreten?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: AchGaw