REMEMBERING THE LORD

Di 22.01.1963, abends, Southside Assembly Of God
Phoenix, Arizona, USA
Übersetzung anzeigen von:

Gedenke des Herrn

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Thank you. Lord bless you, brother. Happy to be in, tonight, in the Southside Assemblies of God, to worship with you people, enjoying this fine fellowship that you are no doubt constantly enjoying.

Just being a little tired. We was down last night at... at Tucson, for the banquet down there, and we certainly had a... a wonderful time. The Lord blessed us. And I been living on the good part of it, all day long.

So, now, I met, heard someone last night. I never knew Brother Carl Williams’ son. I was, today, just bragging on that certain young man that got up and was talking about the... the young people’s rally. And I told my daughter. I said, “Now, you want to make it your business to get in there.”

She said, “I don’t know nobody in there.”

I said, “You’ll know somebody, or everybody will know you. Just go on in, anyhow.”

And I’m praying that she receives the baptism of the Holy Ghost during this rally up there.

I said, “That fine young man standing there, and his face shining with the glory of God!” And I was repeating it to Billy.

He just stood and looked at me, said, “Daddy, don’t you know who that was?” Said, “That was Brother Carl Williams’ son.”

Well, that, I... I know you have come from good stock. If you... See?

Der Herr segne euch, Brüder! Ich bin froh, heute abend hier zu sein, hier auf der Südseite in der Assemblies of God, mit euch Gemeinschaft zu haben; und ich weiß, ihr erfreut euch dieser Gemeinschaft fortwährend. Ich bin ein wenig müde. Gestern abend war ich Tucson und wir hatten dort ein Bankett und es war eine herrliche Zeit. Der Herr segnete uns, und ich habe mich seit dem immer noch daran genährt.

Ich hörte jemand gestern abend und wußte nicht, daß es der Sohn Bruder Williams' war. Ich sprach von ihm, wie sehr ich ihn schätze und das was er gesagt hat. Er sprach, er wird für die Jugendlichen eine besondere Zusammenkunft haben, und ich sagte meiner Tochter: "Gehe du dort hin."

Sie sagte: "Ich kenne dort keinen." "Gut, dann werden sie dich alle kennenlernen. Geh nur hin." sagte ich. Ich bete, daß sie die Taufe des Heiligen Geistes empfängt.

Und ich sagte: "Dieser feine junge Mann, sein Angesicht leuchtete von der Herrlichkeit Gottes..."

Und Billy schaute mich an und sagte: "Daddy, weißt du es nicht? Das war der Sohn von Carl Williams."

Nun, ich weiß, daß er von guter Herkunft ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

So glad to be in Phoenix tonight.

Well, if there ain’t Brother Pat Tyler. Where in the world did you come from, brother? I suppose hitchhiked, from New York here. That’s just about the way it goes.

Remember seeing Brother Gene, Brother Leo, here tonight, Brother Ed Daulton, many of my friends around here, and Brother Ed Hooper. And, my, up here tonight I got a good view of everybody, and can look around, fine.

So froh, hier in Phoenix zu sein heute abend. Dort sehe ich Pat Tyler. Woher kommst du, Bruder? Ich nehme an, du bist von New York per Anhalter gekommen. Ich sehe Bruder Gene, Bruder Leo, Bruder Ed und viele meiner Freunde. Von hier habe ich heute abend eine gute Übersicht. Ich kann alle übersehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Well, I’m getting a little bit tired. I been going quite hard, and so we are... are long hours. And I... My wife said, “Say, I notice you begin to talk in your second voice.”

I said, “I had to call on it this time.”

Sometimes when I talk, I go down, talk deep in my throat, then that part gets sore and wore out. I come up, the top part, and talk from there out, like that. We just have to learn all kind of things when just working for the Lord, don’t we, when we wear out?

And, my, I hope all these are ministers back here. If it is, my, we’re right in good keeping tonight, such a fine bunch of men setting together. Well, that reminds me of the promise, that, “We’re setting together in Heavenly places, Christ Jesus,” where His Blood cleanses us from all sin.

Ihr wißt, ich werde langsam müde. Ich bin immer unterwegs gewesen. Es sind immer viele Stunden und meine Frau sagte mir: "Hör mal, du sprichst mit deiner zweiten Stimme. Wie kommt das?"

"Ja," sagte ich, "manchmal spreche ich tief und wenn der Bereich heiser wird, spreche ich hoch. Auf die Art muß ich mir helfen." Ihr wißt, man muß allerhand Dinge lernen, wenn man für den Herrn wirkt. Ich hoffe, daß alle, die hinter mir sitzen, Prediger sind. Heute muß ich besonders aufpassen - solch eine feine Gruppe von Menschen, die hier zusammen sitzen.

Nun, das erinnert mich an die Verheißung, daß wir in himmlische Örter in Christus Jesus versetzt worden sind. Sein Blut reinigt uns von aller Sünde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now I’m going to try, truly, to let you out early tonight. Remembering now that, tomorrow night, we’re over to Brother Shores. Is that his name? [A brother says, “That’s right."] Brother Shores, at Eleventh and Garfield. That’s another Assembly of God out there. Yeah. Assembly of God there, and the First Assembly of God.

And then I’m just going to listen to these other guys for a while now, until next Sunday morning, I suppose, over to the convention. I’m... We’re going to have a wonderful time. I just feel that we are going to have a good time.

Ich werde versuchen euch früh heute abend zu entlassen. Morgen abend sind wir bei Bruder Shores. Ihr kennt das Lokal, es ist das Assemblies of God dort... die erste Assemblies of God.

Dann habe ich die Gelegenheit die anderen Freunde hier zu hören, die zur Konferenz gekommen sind. Ich habe das Gefühl, es wird eine herrliche Zeit sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And my purpose of being here is kind of, oh, kind of pinch-hitting, you know, going around helping every place, and little fellowship with the brethren, and have a night here and there, to let get acquainted. And... and maybe a little revival spirit begin to strike the people, and then make that lead up, what we can, into there, and then the great climax. And I think, Brother Oral Roberts is the person this time to bring the climax at the banquet next Monday night. And I know we’re expecting a great time, and all through the rest of the week.

So you pray for us now, and go out in the streets, in the hedges and highways. And “ask” them? No. “Compel them.” Compel them, compel them to come in. For this would be a wonderful time for Phoenix to get its great visitation that you... And I know that God is willing when we are ready, yes, sir, when we are ready. Let’s... That’s why we... these revivals are, is to try to meet conditions, and get prayed up, and get ready for this thing to happen.

Mein Zweck hier zu sein ist, um zu helfen, von einem Ort zum anderen zu gehen, mit den Brüdern Gemeinschaft zu haben - einen Abend hier, den anderen dort -, um bekannt zu werden. Vielleicht wird der Geist der Erweckung Fuß fassen und dann kommt der große Höhepunkt. Ich glaube, Bruder Oral Roberts wird die Person sein, die die letzte Botschaft bringen wird in dieser Konferenz, am Montag abend. Wir werden ein herrliche Zeit haben.

Nun, betet für uns, geht auf die Straßen an die Hecken und an die Zäune und ladet ein. Nicht nur, daß ihr sie bittet, sondern daß ihr sie nötigt hereinzukommen wie geschrieben steht. Es ist eure Gelegenheit. Ich weiß, Gott ist bereit, wenn wir bereit sind. Deshalb haben wir diese Erweckungsversammlungen. Wir beten durch und machen uns bereit, damit Gott wirken kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, just before we approach the Word, let’s speak to the Author, as we bow our heads in prayer. Now with our heads and hearts bowed to God, I’m sure, in a audience of this size, there is bound to be many requests. And if you have one, and like to be remembered to God, just raise up your hand, and in behind that, say, “Lord, remember me.”

Nun, ehe wir uns dem Worte nahen, laßt uns zu dem Autor sprechen und unsre Häupter im Gebet neigen. Während wir unsre Herzen und Häupter gebeugt haben vor Gott, bin ich sicher in solch einer Versammlung müssen viele Fürbitten und Gebetsanliegen sein. Wenn wir ihrer vor Gott gedenken sollen, bitte hebt eure Hände und sagt: "Herr, gedenke meiner."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Our Heavenly Father, You know what is behind each of these hands. You know what flashed on their mind, and Thou art more than able to answer each request. And we pray that You will grant it, Lord. We ask that Your favor will smile upon us, tonight, in the way of the pouring out of the Holy Ghost upon us.

And remembering, Lord, that, tomorrow night in the... the First Assembly of God, that You’ll pour out Your blessings again upon us. And then over at the Ramada, the finishing up of the week, O God, may there be literally hundreds saved. Grant it, Lord. May there be such a... such a pouring out of the Spirit till the newspapers cannot hold their peace any longer, but they’ll have to publish to the public what is being done. Grant it, Lord.

Just make Yourself known to Your people, Lord. May their humble hearts reach out by faith and believe that we will receive these things that we’re asking for.

Unser Himmlischer Vater, Du weißt, was hinter dem Aufheben der Hände ist. Du weißt, was in ihre Gedanken kam. Du bist mehr als imstande, jede Bitte zu erhören. Ich bitte, gewähre sie ihnen.

Wir bitten, daß Dein Wohlgefallen auf uns ruhen möchte und Dein Heiliger Geist über uns ausgegossen werde. Herr, wir gedenken daran, daß Du auch morgen abend, dort in der Assemblies of God, Deine Segnungen neu über uns ausgießen möchtest. Und dann in der nächsten Versammlung, oh Gott, mögen wörtlich Hunderte gerettet werden.

Möge solch eine Ausgießung des Heiligen Geistes stattfinden, daß selbst die Zeitungen nicht mehr darüber schweigen können, sondern der Öffentlichkeit mitteilen müßten, was geschieht. Gewähre es, Herr. Mache Dich Deinem Volke bekannt. Möge Deine Hand uns erreichen, während wir unsre Hand Dir entgegenstrecken. Herr, wir bitten Dich, gewähre, worum wir flehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Then we would pray, Lord, for the ones who would like to be here tonight and cannot get here. They’re sick and afflicted, and... and in such conditions that they couldn’t get here. We pray for them, Lord. May the Holy Spirit visit each and every one.

Bless these brethren who has come for such a long ways across the icy fields. And many still on the road, coming. Protect them, Lord. Bring them in safely.

Now, bless this Assembly, this fine pastor, his congregation, his trustees, deacons, and all that they stand for, Lord. We pray that You’ll be with them and help them. Now we pray that You’ll give us Thy Word. We can only read It, Lord, and read the text. Thou has to furnish the context, and we’re looking to Thee. In the Name of Jesus Christ. Amen.

Herr, viele möchten heute abend hier sein und können es nicht, weil sie krank oder in einer Verfassung sind, daß sie nicht kommen konnten. Wir beten für sie. Möge der Heilige Geist jeden einzelnen von ihnen besuchen.

Segne diese Brüder, die so weit hergekommen sind. Viele sind noch unterwegs und kommen. Bewahre sie und bringe sie sicher hierher.

Segne diese Versammlung, diesen feinen Pastor, die Gemeinde, die Vorsteher und Ältesten. Herr, wir bitten Dich, sei mit ihnen und hilf ihnen. Jetzt beten wir, gib uns Dein Wort. Wir können es nur lesen, und zwar den Text, aber Du mußt den Zusammenhang offenbaren. Deshalb schauen wir auf zu Dir. Im Namen Jesu Christi, Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

In the... the book of 1 Corinthians, the 11th chapter. If someone... You know, you usually like to read, or mark down a place, say, “I...“ Maybe someone would find something behind it that they could maybe improve on what’s been said. Or, ministers, and sometimes the laity, takes it, and... and reads it over, and listens to what’s been said. Many times I do that, mark down a text. So if you wish to read behind us tonight, turn to 1 Corinthians, the 11th chapter, and we’ll begin reading at the 23rd verse:

For I have received of the Lord that which also I delivered unto you, That the Lord Jesus the same night... which he was betrayed took bread:

And when he had given thanks, he brake it, and said, Take, eat: this is my body, which is broken for you: this do in remembrance of me.

After the same manner also he took the cup, and when he had supped, saying, This is the cup of the new testament in my blood: this do you, as oft as ye drink it, in remembrance of me.

And now for a text, I’d like to take from there: "Remembering The Lord".

Now, of course, any, we all know, in... in our church, we read this at the communion service each night. And it is a... a... a great text to read, or a great Scripture at that time, and it applies there. But I just wanted those words, “In remembrance of me.”

Im 1. Korintherbrief, dem 11. Kapitel, möchte ich lesen. Diejenigen, die mitlesen oder es sich aufschreiben möchten, es ist möglich, daß ihr später nachlesen könnt und noch etwas findet, das wir nicht berührt haben. Lest noch einmal nach. Hört auf das, was gesagt wird. Oft mach ich das auch. Nun, wenn ihr mitlesen wollt, schlagt 1. Korinther 11 auf. Wir beginnen mit dem Vers:

Denn ich habe es meinerseits vom Herrn her so überkommen, wie ich es euch überliefert habe. Der Herr Jesus, in der Nacht, in der Er verraten wurde, nahm Er Brot:

Sprach das Dankgebet, brach das Brot und sagte: Dies ist Mein Leib, der für euch gebrochen wird. Dies tut zu Meinem Gedächtnis.

Ebenso nahm Er auch den Kelch nach dem Mahl und sagte: Dieser Kelch ist der neue Bund in Meinem Blut. Dies tut sooft ihr trinkt zu Meinem Gedächtnis.

Nun, als Thema möchte ich den Gedanken nehmen, "Gedenket des Herrn." Wir alle wissen, daß wir diesen Text zum Abendmahl lesen. Es ist ein wichtiger Text in der Heiligen Schrift und ist im Zusammenhang mit dem Abendmahl gesprochen und geschrieben. Mir geht es um die Worte "zu Meinem Gedächtnis".

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, communion has many times been the great dispute down through the ages, between Protestant and Catholic. They say the Catholic takes this communion, and they take it in hopes that they have did something to merit some good thing, that their sins will be forgiven by doing it. The Protestant takes it as in remembrance that Christ has already forgive them, and they take it in rejoicing that they’re already forgiven.

Paul goes on to say in here, that... that, how to come to the Lord’s table. If there’s anything wrong, make it right before we get there. “For he that eateth and drinketh unworthily, eateth and drinketh damnation to himself, not discerning the Lord’s body.” And now we are very, very much to be in prayer when we take communion.

Sehr oft ist über das Abendmahl durch die Zeitalter gestritten worden. Die Katholiken, sie nehmen das Abendmahl in der Hoffnung, daß wenn sie es tun, daß ihnen Vergebung zuteil werden wird. Die Protestanten nehmen das Abendmahl zum Gedächtnis, daß Christus ihnen vergeben hat. Sie nehmen es und frohlocken, daß sie Vergebung empfangen haben.

Paulus sagt hier, daß man in Ehrfurcht vor den Herrn kommen soll, um das Abendmahl zu nehmen. Jeder prüfe sich selber, denn wer unwürdig ist und trinkt und den Leib des Herrn nicht unterscheidet, dem wird's nicht helfen. Seht, wir müssen sehr im Gebet sein, ehe wir das Abendmahl nehmen und die Dinge ordnen, die geordnet werden müssen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But I’ve wondered many times if, that word, we use it just right, communion. Now, commune means “to talk to,” see, “to commune with.” And I wonder if really, when we meet together like this in Heavenly places, if that isn’t communion, that we are communing with God, talking to Him.

And, then, if we just set still and let Him answer us back! Many things, and the one of the horrible things that I do, I try to do all the talking, and... and not set still long enough for Him to answer me back. We do that so many times in prayer. I think if we would get off of our heart what’s in it, and express ourself to the Lord Jesus, and then just kneel, and just be still a while and... and just see what He would say back to us. See?

And sometimes I’ve did that, and my whole opinion was changed, you see. I’d go ask Him something, “Now, Lord, these people, really, they got something. I... I believe they want me over there.” And I’d just start praying, and first thing you know, I... I’m just satisfied that that’s the Lord’s will; but, after I pray, if I just... just linger a little while, see, then it’s changed, altogether, sometimes, sent somewhere else.

Nun, das Wort hier bedeutet, Gemeinschaft zu haben, miteinander zu sprechen. Wenn wir zusammenkommen, versetzt in himmlische Örter, das ist Gemeinschaft. Wir haben Gemeinschaft mit Gott, wir reden mit Ihm. Und dann sitzen wir still und lassen Ihn zu uns reden. Das Schlimme, was ich tue, ist oft, daß ich das Reden mache ohne mir Zeit zu nehmen, daß Er zu mir reden kann.

Seht, wenn wir von unseren Herzen das gesagt haben und zum Ausdruck gebracht haben, dann sollten wir knien bleiben und stille sein, um zu sehen, was Er uns sagen möchte. Ich habe das oft getan und meine ganze Meinung wurde geändert. Oft bitten mich Leute, daß ich irgendwo hinkommen soll. Ich bete und dann als erstes bin ich zufrieden und sage: "Gut, vielleicht ist es der Wille des Herrn." Dann aber, wenn ich mir Zeit nehme im Gebet, stille werde, dem Herrn alles hinlege und Gemeinschaft mit Ihm habe - oh, welch eine herrliche Gemeinschaft.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Just commune with the Lord. Oh, what glorious fellowship, just to get down and talk, and commune, and wait for Him to talk back.

And to think of what a great Person that is you’re talking to, the Creator Himself, and communing with Him Who put your life in this volcanic ash that you’re living in. And then someday you’ll have to leave there, and then it’s in His hands where it goes from there on. And you have the privilege now to make your choice which way that soul goes when it leaves.

And what a wonderful thing to commune with Him upon the basis of His promises, then hear Him commune back to you, and say, “It’s all well.” My, that... that really expresses it right. We don’t have to look to any creed. We don’t have to look to... to any dogmas. Only thing we have to do is just know that He witnesses back His Word, that it’s settled, and that’s all of it. Then the burden rolls away.

I’ve thought of coming to this table, that we call it tonight, now that I’ve got it expressed that it’s just as much communion here as it would be taking what we call the Lord’s supper.

Seht, ihr nehmt euch Zeit, ihr kniet nieder, ihr betet, ihr habt Gemeinschaft und ihr redet mit Gott - oh, welch eine große Person ist es, mit der ihr redet - dem Schöpfer selber. Mit Ihm Gemeinschaft zu pflegen, Er, der euch das Leben gegeben hat.

Eines Tages werdet ihr von hier gehen, ihr seid in Seiner Hand, ihr habt jetzt das Vorrecht, die Entscheidung zu treffen, wo eure Seele hingehen soll. Habt Gemeinschaft mit Ihm. Aufgrund Seiner Verheißungen wißt ihr, daß Er mit euch reden wird, so gewiß ihr mit Ihm redet. Darin kommt es in rechter Weise zum Ausdruck. Wir haben keine Glaubenssatzung, keine Dogmen. Wir haben nur eins, zu wissen, daß Er Zeugnis ablegt von Seinem Worte. Dann wird die Last von uns genommen.

Nun, ich freue mich, daß ich heute abend hier sein darf. Es ist ja wie der Tisch des Herrn, zu dem wir herantreten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

You know, them eastern people back there has got that thing all mixed up, and... and I can’t get them straightened out on it. And all up in the north, they take me to when I go to supper, and they say it’s dinner. I... I... They say it’s breakfast, and lunch, and... and... and... and dinner. Now, where does my supper come in at? I’m trying to find out. See? And they say, “Oh, that’s all.”

I said, “But it wasn’t, we didn’t take the Lord’s dinner. He called it the supper, the Lord’s supper.” And I feel like I’ve missed a meal, if you call it, start calling it that way.

But now when we come together in this way, there God comes down. And the... the communion table is, actually, break, broken, bodies of the Body of the Lord that we separate among us. Now, that is the literal Body, of the... the bread that we break, representing the Body of Christ.

Ihr wißt, im Osten haben wir Menschen, die diese Begriffe verwechselt haben. Ich möchte eigentlich dahin bringen, daß sie das rechte Verständnis haben. Wenn ich vom Abendbrot spreche, sprechen sie vom Mittag. Sie sagen Frühstück, Lunch und Dinner. Nun, wo bleibt mein Abendbrot?

Ich meine, daß ich eine Mahlzeit verpaßt habe.

Nun, wenn wir so zusammenkommen, neigt Sich Gott herab, bricht uns Sein Brot und speist uns. Seht, im Abendmahl gedenken wir des Leidens und des Sterbens Jesu Christi. Das Brot repräsentiert den Leib Jesu Christi.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Did you notice on the Day of Pentecost, what a great thing we have there? That, God, Who led the children of Israel through the wilderness, He, that great Pillar of Fire. And on the Day of Pentecost, this great Fire fell, and then divided Itself among His people. Oh, to think how that He wants us to sit together in Heavenly places, then, each one enjoying that warmth of the Fire of the Holy Spirit. “Cloven tongues set upon them like Fire, licks of Fire,” God dividing Hisself amongst the Church. Oh, wouldn’t that, though, just set our hearts burning. That’s when we can come together in Heavenly places.

Aber seht, zu Pfingsten, dort sehen wir etwas Großes. Derselbe Gott, der die Kinder Israels führte oder leitete mit der Feuersäule, derselbe Gott kam im demselben Feuer herab und hat Sich unter Seinem Volke aufgeteilt. Er möchte, daß wir mit Ihm in himmlische Orte versetzt sind. Jeder spürt die Hitze des Heiligen Geistes und des Feuers. Damals erschienen ihnen Zungen wie vom Feuer zerteilt in der ganzen Gemeinde, in all denen sie versammelt waren und ihre Herzen brannten. Das ist, wenn wir in himmlische Örter versetzt sind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, we know that His table, where the people set together and commune with Him, is like an oasis in a desert. And an oasis, in the desert, where there’s a great spring, where weary travelers come and set around this oasis in the desert, and... and refresh themselves, and then remembering how it got there.

And that’s the way it is in the Church, that, this table of communion where all the blessings of God, the full Gospel, everything that God has for His Church, is brought out, laid out among us. And it’s like an... an oasis in this hot, burning, sinful desert that we’re traveling through. And then when we come in, and talk of, read the menu, and then we see that He turns back around, and He’s not fresh out of this, or fresh out of that, or this struck off, but He’s the same yesterday, today, and forever. He’s got everything on the menu, ready to give it out. That’s the good part. Then we can just look over the menu and just take the whole thing. I just like to... I like the complete course. Don’t you? [Congregation says, “Amen."] I just like to take it.

Nun, hier sind wir an Seinem Tische als Menschen. Es ist wie eine Oase in einer Wüste, einer Oase mit einer großen Quelle. Dort, wo müde gewordene Wanderer hinkommen können, um sich hinzusetzen mitten in der Wüste, um sich selber zu erfrischen an der Quelle. Dann vergessen sie alle Mühsal und freuen sich.

So ist es mit der Gemeinde. Dieser Tisch der Gemeinschaft, wo alle Segnungen Gottes, das volle Evangelium, alles, was Gott für Seine Gemeinde hat, wird hier aufgetischt. Es ist wie eine Oase und in dieser sündigen Wüste, in der wir uns befinden.

Wir kommen zu dieser Oase und können hier die Speisekarte Gottes lesen und wissen, daß Gott nichts altes sondern neues zubereitet hat. Es ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Alles auf der Speisekarte, das tischt Er auf. Seht, wir müssen nur richtig sehen. Wenn ich irgendwo esse, dann nimm ich die ganze Mahlzeit, wie sie auf der Speisekarte steht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And while we are enjoying these blessings, each one feeling His Presence, and saying, “Amen. Praise God! Hallelujah!” so forth, in that we can remember the One that brought it to us and made it possible, the death of the Lord Jesus Christ, the Son of God. Remember Him. I think that’s what, many times, that maybe we enjoy so many blessings, that we forget just where they come from.

One time I was amazed. Went with a bunch of Christians of a certain church, and they set down to eat, and never returned thanks to God, for their food. Well, I thought it was kind of strange. And I went to another house, and they, still, they just went ahead and eat. And I... I questioned it. And they said, “Oh, well. That’s just... God just provides that, anyhow. See?”

I said, “It reminds me of a hog under a apple tree, you know. The apples will fall off, and beat him on the head all day long; he’ll never look up, see where they’re coming from.”

And that, you know, we, I think it pays us to stop and look up, see where these things are coming from. Oh, how glorious it is to remember our Lord, remember what all He did for us, and remember that there was no one else could make this possible. There is nothing could make it possible but our Lord. And He so freely did it, when there was no worthy person; there was no prophet, there was no sage, no potentate, no monarch, no king. No one could do it but the Lord Jesus, Himself, and He so willingly did it for us. Let’s just remember. He’s done it for His children down through the age.

Während wir uns dieser Segnungen erfreuen, jeder, der Seine Gegenwart verspürt sagt: "Amen. Preis sei Gott. Hallelujah!" Seht, wir können uns an den erinnern, der uns das Heil gebracht, der dieses alles möglich gemacht hat - der Herr Jesus Christus, der Sohn Gottes. Sehr oft erfreuen wir uns der Segnungen und vergessen woher sie kommen.

Ich war einmal erstaunt, als ich mit Christen irgendwo zusammen war, von einer bestimmten Gemeinde. Sie setzten sich hin und haben dem Herrn nicht gedankt für die Speise. Ich dachte, das ist befremdend. Ich ging wieder wo anders hin und auch dort aßen sie ohne zu danken. Ich habe dann gefragt, wie das möglich ist. "Ach," sagten sie, "Gott hat das sowieso schon vorbereitet."

Ich sagte: "Das erinnert mich an ein Schwein unter einem Apfelbaum. Die Äpfel fallen ihm auf den Kopf und es schaut nicht nach oben, woher sie kommen, sondern frißt sie einfach auf." Ich glaube, es lohnt sich, daß wir einmal stille werden und aufschauen, um zu wissen, woher diese herrlichen Dinge kommen. Wie wunderbar ist es des Herrn zu gedenken und all dessen, was Er für uns getan hat. Niemand anders hätte es tun können.

Er hat's getan. Er allein, unser Herr, machte es möglich. Von Sich aus hat Er es gemacht. Kein Prophet, kein Monarch, kein König, niemand hat's getan. Der Herr Jesus hat es getan. Er hat es freiwillig getan. Vergeßt es nicht. Er hat es durch die Zeitalter hindurch für Seine Kinder getan.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now let’s just talk a few moments on something that somebody would have to remember. I’d imagine, way over in Glory tonight, there’s a man by the name of Noah, and he certainly has a lot to remember the Lord for. For in the time that when God was going to destroy all the wickedness off of the face the earth, God remembered Noah. And Noah remembers how he escaped the wrath of God, by God’s mercy. How that the... the great waters started flowing down the streets, and the winds howled, and the rocks moved from the mountains! And what a terrible storm! Houses blew away, and the fountains broke up, and God had Noah inside the ark. Now, if that ain’t a wonderful place to remember Him by, yeah, yes, to be inside the ark, safely secured in the Presence of God, to live with Him!

Nun wollen wir für einige Momente von dem sprechen, was einige in Erinnerung zurückgerufen haben. Wir beginnen mit Noah. Noah hatte vieles, an das er gedenken konnte. Dann in der Zeit, als Gott die Bosheit sah und die Menschen zerstören wollte, gedachte Gott an Noah und Noah gedachte an Gott. Er entkam dem Zorn Gottes durch Gottes Barmherzigkeit. Wie die großen Wasser, die kamen, über die Straßen dahinfegten, die Winde und die Katastrophe hereinbrach. Ein mächtiger Sturm, die Wände vielen um und brachen zusammen, aber Gott hatte Noah innerhalb der Arche. Ein wunderbarer Ort daran zu denken, was Gott Gutes an ihm getan hat. Er saß sicher in der Arche, dort in der Gegenwart Gottes und war sicher.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Then we could call another group of people, or at least I’d say three, and they were called Shadrach, Meshach, and Abednego. How that they had took their stand for God, remembering that He keeps His promise! And how that, in this great hour, because of their stand, even their own brethren, many of them, had turned off into the world. But they were going to stand, regardless, and they took a stand for God. And when the furnace was het seven times hotter than it ever was het before, and they was pushed into this furnace.

And they can certainly remember that fourth Man that was in there with them, that kept all the... the heat and the death away from them. There is something about that fourth Man. Might talk about Him a while, yes, sir, how that He was the only One could make that possible. There was no other person could do it but that fourth Man. And He was the One that provided life, in the jaws of death. Amen. And He... He kept the fire blazes back, and preserved them. And, oh, as long as there can be a memory, and it’ll never fade out, so they can remember that great day down in Babylon.

Dann könnten wir noch andere erwähnen, vielleicht drei: Sadrach, Mesach und Abendnego, wie sie ihren Stand eingenommen haben für Gott. Sie wußten, Gott hält Seine Verheißungen. In der großen Stunde der Prüfung mußten sie um ihres Standes willen, den sie eingenommen haben, leiden. Andere sind in die Welt gegangen, aber sie standen für Gott.

Als der Ofen siebenmal heißer wie je zuvor geheizt war, wurden sie hineingeworfen in diesen Ofen. Aber sie gedachten des vierten Mannes mehr als all den Umständen. Und ich sage euch, es ist etwas um diesen vierten Mann dort in dem Feuerofen. Er war der einzige, der ihnen helfen konnte, der die Kraft des Feuers wegnehmen konnte und der mit ihnen war.

Er war es, der das Leben in den Klauen des Todes vermittelte. Er hat die Kraft des Feuers gelöscht und hat sie bewahrt. Solange diese Drei ein Gedächtnis haben werden, werden sie sich an diese große Tat erinnern.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

There was another man down at Babylon, can remember also, and that was Daniel, when he had purposed in his heart that he wasn’t going to defile himself with the things of the world.

That’s a good stand to take. That’s where we people ought to take, kind of buckle up the armor a little tighter. That’s it. We’re not going to defile ourself with the things of the world, no matter what the other church does. Ourselves, we’re going to buckle it on. We’re going to stay right with that Word.

No matter what comes or goes, we’re not defiling ourself. If the rest of them want to do it, go ahead and do it. If them women want to cut their hair, let them cut it. We’re not. That’s right. If they want to wear manicure, let them go. Ever what that stuff is, paint, let them go ahead and do it. We’re not going to do it. If the rest of them says they can smoke cigarettes and get by, well, let them go ahead. But we’re not going to do it. That’s all. Uh-huh.

Dort in Babylon war noch ein großer Mann, Daniel. Er hatte sich in seinem Herzen entschlossen, sich nicht mit den Dingen dieser Welt zu verunreinigen. Das ist ein guter Stand, den man einnimmt.

Da sollten wir unsre Waffenrüstung anziehen und fester schnallen, ehe wir uns mit den Dingen dieser Welt beschmutzen.

Ganz gleich was die Gemeinden tun, wir wollen die Waffenrüstung Gottes feste anziehen und unsren Stand einnehmen, ohne uns zu verunreinigen. Wenn der Rest es tun will, wenn die Frau ihr Haar schneiden möchte, laßt sie gehen, aber ihr müßt eure Entscheidung treffen. Wenn sie sich bemalen wollen, laßt sie gehen, aber wir werden es nicht tun. Wenn der Rest sagt, wir können rauchen, es schadet uns nicht, deshalb werden wir es nicht tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

The rest of them can go home, dismiss Sunday... Sunday school early, for a television program, or Wednesday night, omit the whole service for a certain program. No matter what they do, we’re going to serve the Lord.

We’re going to take the place like Joshua, “For me and my house, we’re going to serve the Lord.” We remember what He did to bring this blessing to us, and we cherish it so much that we cannot defile it in any way. It’s a treasure of Eternal Life that we have, and we by no means want to defile ourselves with the things of the world, not at all.

And Daniel purposed in his heart the same thing, though he become a citizen there; but not by his choice, because he was an alien. And every born-again Christian is an alien just as soon as he’s born again, because he’s Heavenly bound. His... his possession lays in Heaven.

Der Rest kann nach Hause gehen und sogar die Sonntagsschule früh entlassen, oder am Mittwoch abend den Gottesdienst ausfallen lassen, um ein Fernsehprogramm zu sehen. Nein, laßt sie es tun, wir aber wollen dem Herrn dienen. Wie Josua sagte: "Ich und mein Haus werden dem Herrn dienen." Wir gedenken an den, der uns alle Segnungen gebracht hat. Wir schätzen es so sehr, wir gehen auf Seinem Wege und danken Ihm für das ewige Leben, das Er uns geschenkt hat. In keiner Weise wollen wir uns mit den Dingen der Welt beschmutzen.

Daniel war fest entschlossen in seinem Herzen, den Weg Gottes zu gehen. Er war ein Fremdling und jeder wiedergeborene Christ ist ein Fremdling in dieser Welt. Sein Ziel ist der Himmel und sein Besitztum ist im Himmel.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And here some time ago, the wife and I, about two years ago, was... Brother Mercier and them would get a little kick out of this, as to say. We was over to the shopping center. And in our city, it’s... Oh, there’s many religious people, so-called. But we seen a... a woman that had on a skirt, and it was the strangest thing, ’cause none of the rest of them seemed to have on one. And... and so we know many of them that sing in choirs and everything. And the... and so we... My wife said to me, she said, “Well, why?”

And I said, “Well, you see, they’re not... they’re not of our citizenship.”

She said, “What?”

I said, “No, they’re not of our...“

Said, “They’re Americans, aren’t they?”

I said, “Sure. They’re Americans. That may be true enough.”

I find in traveling, in missions, in missionary and around the world, I go in to... to Germany, there is a national spirit, called, it’s a German spirit. It’s the spirit of the nation. I go up in Switzerland, I find out, just brothers, almost speaking the same language, but there’s another spirit. See? And it’s a different spirit in Switzerland. Then I come over to Finland, it’s altogether a different spirit. Then I come to America, there’s a spirit of America. That’s right.

“Well, you say, aren’t we...“ She said, “Aren’t we American citizens? Why is it that our people, so-and-so?”

And I said, “Well, you see, honey, you see, each nation lives off, on the spirit of the nation. That’s the national spirit.”

She said, “Well, then, wouldn’t we be living on the American spirit?”

I said, “Oh, no.” I said, “We are born again. We live on a Heavenly Spirit, where holiness, righteousness.”

And we, we’re not Americans, as far as that goes, because America is just a earthly nation. But when a man of Germany, of Switzerland, or wherever he may be, when he becomes born of Heaven, he takes on a Heavenly Spirit. And his nature and his makeup look for things above, where Christ sets at the right hand of God. Amen. Oh, how we ought to remember that, that He died that we might be able to be fortified from this thing, inoculated. That’s right.

Vor einiger Zeit, ungefähr vor zwei Jahren, sprach ich mit meiner Frau - ich glaube, Bruder Mercier war dabei - und wir waren im Shopping-Center unsrer Stadt. Dort sahen wir dann eine Frau, die tatsächlich ein Kleid anhatte. Es schien so, als hätten die anderen keines an. Wir wissen, viele von ihnen singen so gekleidet im Chor usw. und mein Frau sagte mir: "Warum? Was meinst du?"

Ich sagte: "Sie haben nicht unsre Staatsbürgerschaft."

Sie sagte: "Was? Sie sind doch Amerikaner oder nicht?"

Ich sage: "Ja, Amerikaner sind sie. Das ist sicher wahr."

Ich habe sie ja in der Mission während meinen Reisen gefunden... Wenn ich in ein Land geh, z.B. nach Deutschland, da ist ein nationaler Geist. Es ist ein deutscher Geist. Ja, der Geist der Nation. Wenn ich in die Schweiz gehe - sie sind ja Brüder und sprechen fast die gleiche Sprache -, dort ist dennoch ein anderer Geist. Seht, in der Schweiz ist ein anderer Geist. Geh ich nach Finnland, ist wieder ein anderer Geist. Komm ich nach Amerika, ist der Geist amerikanisch.

Und sie fragte wieder: "Sind wir nicht gleichermaßen amerikanische Staatsbürger?"

Ich sagte: "Hör mal, jede Nation lebt im Geiste der Nation, einem nationalen Geiste."

Und sie sagte dann: "Leben wir dann nicht im amerikanischen Geiste?"

Ich sagte: "Nein, wir sind wiedergeboren. Wir leben durch den himmlischen Geist." Seht, es ist Gerechtigkeit. Wir sind nicht Amerikaner. Nein, denn Amerika ist nur ein irdische Nation. Ob jemand aus Deutschland, aus der Schweiz oder woher sie sein mögen, wer wiedergeboren ist, empfängt den himmlischen Geist. Seine Natur, sein Wesen, alles ist mit Christus verbunden und wir werden dort hingezogen, wo Christus ist zur Rechten Gottes. Wir sind geschützt von den Dingen dieser Welt. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

A good healthy plant don’t... You don’t need to spray a good healthy plant. The bugs won’t get on it, anyhow. That’s right. No bugs will bother a healthy plant. It’s that hothouse type that has to be sprayed all the time, some kind of a hybrid affair. And that’s the way it is today. We have to spray and baby the church too much. It ought to be a rugged individual of Christ, washed in the Blood of Jesus Christ, and born of the Spirit of God. And all the worldly bugs scatter. They don’t even fool around, anyhow. That’s awful rude, but I hope it took hold. It’s kind of a rude expression, but you know what I’m talking about.

Seht, eine gute, gesunde Pflanze braucht nicht gesprüht zu werden. Keine Würmer werden ein gesunde Pflanze anfressen, sondern die aus der künstlichen Brutstätte, die muß man immerzu behandeln. Aber wer draußen gewachsen ist, in der Rauheit jedes Wetters, da braucht man sich keine Sorgen zu machen. Wiedergeboren durch den Heiligen Geist und weltliche Insekten werden uns nichts antun können. Unsere Wurzeln sind tief hineingegangen, jawohl. Vielleicht ein etwas sonderbarer Vergleich, aber ihr wißt, was ich meine.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Oh, how Daniel, and purposing that in his heart, he can well remember the payoff. And someday we’ll remember the payoff, too. So when he come to remember that, in the hour of distress, God sent an Angel in the lions’ den, and closed the mouth of the lions, that they could not bother him. What a memory to think about! He, throwed into a lions’ den, because he had purposed in his heart to serve God, and he could remember that. How did it go? Something like this, “God has sent His Angel. He seen the innocence of my heart.” Oh, there you are, the innocence of your heart. God could see that in Daniel, and his purpose to do what was right, and He sent His Angel and had kept the lions from bothering him at all. What a memory! We could go on and on, with that.

Daniel hatte sich in seinem Herzen entschlossen mit Gott zu bleiben und auch wir werden daran denken, was die Belohnung sein wird, denn auch er dachte daran. In der Stunde der Entscheidung sandte Gott einen Engel zu ihm in den Löwengraben und hat die Löwenrachen verschlossen, damit sie ihm nichts antun. Welch eine Erinnerung, hineingeworfen in den Löwengraben um des willen, daß er seinem Gott diente. Gott sandte Seinen Engel, Er sah die Unschuld seines Herzens. Da habt ihr es: Die Unschuld eures Herzens - Gott sah es in Daniel. Er sah seinen Beweggrund und Er sandte Seinen Engel, um die Löwen zurückzuhalten, daß sie ihm nichts antun. Welch ein Gedächtnis daran.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Let’s just remember another person right away here, or group of people, that’s Israel. When Israel had put their place, theirselves in position, to take the stand for God. And there was coming a death angel one night, that was going to take the firstborn of every house. And how that Israel was even commanded to remember that the blood was on the doorpost. That was the thing that held back the wrath of God, and kept there, them alive, was the blood on the door. It was a memorial. And it, always, it’s still a memorial, the blood on the doorpost and on the lintel. What a memorial night that was! And it was to be rehearsed down through the... the ages that was to come, that God, at that night, made a difference between the righteous and the unrighteous.

Vielleicht noch jemand, an den wir denken wollen... Eine Gruppe von Menschen, Israel. Israel war in der Lage, um ihren Stand für Gott einzunehmen, dann kam der Todesengel in jener Nacht und überall, wo das Blut angestrichen wurde, da blieben die Erstgeborenen am Leben. Seht, das Blut hielt den Zorn Gottes zurück und sie blieben am Leben. Das Blut wurde an die Türpfosten und an die Oberschwelle gestrichen. Und als Gedächtnis mußten sie es in Erinnerung behalten von Geschlecht zu Geschlecht, daß Gott sie auf diese Weise bewahrt hat. Durch die Zeitalter hindurch mußten sie daran denken, daß Gott in jener Nacht einen Unterschied gemacht hat zwischen den Gerechten und den Ungerechten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Oh, I don’t know whether it’d be night or not, but there’s coming a day when God is going to show the difference between the righteous and the unrighteous. And it’ll be a memorial to us, to know that the Blood is certainly upon the lintel and the doorpost. And wherever you look, or your understanding; you look with your eyes, and see with your heart. That’s right. You’ll remember you’re looking through the Blood of the Lord Jesus, the way He would look through it. What a time! They were...

Es kommt der Tag, wo Gott den Unterschied zeigen wird zwischen den Gerechten und den Ungerechten. Oh, möchte das Blut über uns sein, wo immer ihr hingeht, was immer ihr denkt oder wohin ihr seht, daß das Blut über euch wäre und ihr daran denkt, daß das Blut Jesu Christi euch erlöst hat. Welch ein Zeit war es für Israel!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Israel had another thing they could always remember, that when they took their step upon what they heard Moses say, that great vindicated prophet with the Word of God, and when they took their stand to march. Because, they seen God vindicate that the message that he was bringing was the truth, and it was according to the Scriptures, and God was with him. And he had met this One Who had no name, called the I AM. He had really met Him, because they had seen Him working with Moses.

And then they had another great memorial, that when they started on the march, there went a Pillar of Fire before them, to lead the way. What a memory they could think of, a memorial thing, that they didn’t need no compass. Amen. What did I say? They didn’t need no compass. They had the Light of God to lead them.

Noch etwas anderes konnten sie gedenken. Sie hatten Moses gehört, diesen große bestätigte Prophet Gottes, der das Wort des Herren hatte, sie nahmen ihren Stand ein und sie sahen, daß Gott die Botschaft, die er brachte, bestätigt hatte. Sie war gemäß der Schrift und er war mit Ihm. Er hatte den getroffen, der sich als der "Ich bin" vorgestellt hatte. Sie sahen, daß Er mit Moses war.

Sie hatten noch ein anderes großes Gedächtnis, als sie ihre Reise begannen, war die Feuersäule vor ihnen, um sie auf dem Wege zu leiten. Sie brauchten keinen Kompaß. Amen. Was hab ich gesagt? Sie brauchten keinen Kompaß. Sie hatten das Licht Gottes, das sie leitete.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

What a memorial it was to the wise men, how they needed no compass, and a Star led them.

What a memorial it is to us today, to have a Holy Ghost to lead us; not some creed, or some fashion, or something to lead us, or some man-made something. But the Holy Spirit comes in with the tie-post of the Word, and confirms His Word, and proves that it is... is the truth. What a memorial to our hearts, to know that the living God still lives. Oh!

Remembering Him, what He did, led them all the way to the promised land, by this way.

Welch ein Gedächtnis für sie. Dann denke ich noch an die Weisen, die auch keinen Kompaß brauchten. Der Stern leitete sie. Heute haben wir den Heiligen Geist, der uns leitet. Nicht irgendeine Glaubenssatzung oder was Menschen gemacht haben, sondern der Heilige Geist kommt herein mit dem Wort, bestätigt das Wort und beweist es als wahr. Welch ein Gedächtnis in unseren Herzen, daß der lebendige Gott Sich als lebendig erweist. Oh, wir gedenken Seiner und das, was Er getan hat. Er leitete sie zum verheißenen Land.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Elijah had a great thing to remember God by, when he had done his duty, exactly what God told him to do, to command the rain, not even dew to fall until he’d call for it. Went up and set down by the brook Cherith, in there. He stayed there for all this time. How he could remember that! How was he going to get food, through these years? But God served him with the ravens. A God of Heaven! No question, “Where did the ravens get the food?” We don’t know, can’t tell. The only thing, that he just knowed, he just committed hisself to God’s Word, what He promised him. And God took care of the rest of it.

That’s all we have to do. Brethren, that’s all we need. It just takes Him at His word. How is He going to do it? I don’t know. But, you see, we try to inject our own ideas, and there is where we mess up.

What if he’d said, “This other brook down the hill would be just as good, ’cause it’s got more water in it”? Huh-uh. No.

Elia hatte ebenfalls etwas Großes, das er gedenken konnte. Er tat seine Pflicht und zwar das, was Gott ihm gesagt hat. Er sprach: "Weder Tau noch Regen wird fallen, es sei denn auf mein Wort. Er saß dort am Bach Kedron und in dieser ganzen Zeit, wie konnte er sich später daran erinnern, daß er gespeist wurde. Gott bediente ihn durch die Raben, die ihm die Mahlzeiten brachten.

Wir brauchen nicht zu fragen, woher sie die Speise nahmen. Nein, er hatte sich selber Gott übergeben und Gott hat für den Rest gesorgt. Seht, das brauchen wir nur zu tun. Das ist alles, was wir benötigen, Brüder. Nehmt Ihn bei Seinem Worte. "Wie wirst Du es tun, oh Gott?" Das ist nicht unsre Sache.

Wir brauchen Ihm unsre Ideen nicht vorzuschlagen. Nein, Er weiß, was Er tut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

What if Abraham would have thought that he ought to take Sodom? It never would have happened right. But Abraham took the way the Lord led him, his one promise he had to hold to.

Elijah could remember when he had done all he could do. He... he had rebuked all the... the women of that day, that tried to fashion after the first lady, the president’s wife, and... and all those things that he... he had rebuked. And... and they called him an old, I guess, just an old, simple sort of a fellow. And he went, but done exactly what God told him to do. And then it come to a showdown, where he said, “Let’s see which, these things, are right. Now, you call the prophets of... of Baalim up here, and... and you call his prophets. And let me call on the Lord.” Oh, what a showdown, when he knowed His Word had promised it.

Nun, wenn Abraham gedacht hätte... Ihr wißt was geschah, ehe Sodom zerstört wurde. Abraham wandte sich dem Wege zu, den Gott ihn gehen ließ.

Elia hatte alles getan, was er tun konnte. Ihr wißt, die Frauen jener Zeit haben versucht der Frau des Präsidenten nachzuahmen und er hatte dagegen gesprochen. Ich nehme an, sie nannten ihn den alten, einfachen Mann, aber er tat genau das, was Gott ihm gesagt hatte.

Dann aber kam die Entscheidung und er sagte: "Laßt uns sehen wer der wahre Gott ist. Ruft die Propheten Baals zusammen. Ruft seinen Propheten und ich werde den Herrn anrufen." Oh, welch ein Entscheidung. Er wußte, sein Wort ist Gottes Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

What could we say today as Christians, in the front of Buddhism, Mohammedanism, or anything else? “Let’s see who is God.” Amen.

Some time ago, down there in India, where we was at... at the meeting, and there there had been many people, but four or five come to the platform. And there was no way of estimating how many people were there. And I prayed for a little leper. He had no arms, and his ears was eat off, and little stubs. And he was trying to hug me, and I hugged him, and prayed with him. The Lord told me what was wrong with him, and... and about his life.

And... and I could see the Rajas and those setting out there. They said, “That’s telepathy, you see.” You could... you could tell it, the way they was thinking, what they were... what they were going to put back to me.

That day, I’d been entertained in the temple of the Jains, where there was about seventeen different religions in there, and every one of them against Christianity, and, “There was nothing to Christianity.”

But, that night, God changed the program. We got to reading off the menu, by His spring. So the Holy Spirit begin revealing. And after a bit, an Indian came by, and he was blind. I said, “The man is blind. We can all see that. But he’s a married man. He has two sons.” I said, “I’ll spell their name. I... I can’t pronounce it.” And that was just exactly right.

Wir als Christen in dieser Zeit, inmitten einer Welt von Heiden, von Buddhisten, von Mohammedanern und anderen, laßt uns sehen wer Gott ist. Vor einiger Zeit in Indien, als wir dort die Versammlungen hatten, zu der viele Menschen kamen - es war schwer zu schätzen, wieviele Menschen anwesend waren -, an dem Abend hatten wir ungefähr für fünf auf der Plattform gebeten und der Herr sagte mir gleich vom ersten an, wer er ist usw..

Ich konnte unterscheiden, daß die Dasitzenden dachten, das ist Telepathie. Ich wußte, sie wollen mich angreifen.

Dann aber kam der nächste Tag, wo wir in einem Tempel zusammen waren, wo ungefähr siebzehn verschiedene Religionen anwesend waren, bzw. ihre Vertreter. Dann haben wir aber gesehen, was Gott vorbereitet hat. Ich laß auf Seiner Speisekarte.

An dem Tage kam ein Blinder und ich sagte: "Ihr alle könnt sehen, daß der Mann blind ist. Aber ich möchte euch sagen, daß er verheiratet ist und zwei Söhne hat." Ich habe seinen Namen buchstabiert, weil ich ihn nicht aussprechen konnte in ihrer Sprache.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I... I could... Them what they call holy men, and all of them out there, and them Mohammedan priests, and sitting out there. And so they... they knew then, they thought I was reading their mind, a telepathy.

And so I happened to look back, and this blind man, just a vision above, was standing there looking at me. Oh, my! You know, God’s servant, the Holy Spirit, had already brought the... what the menu wrote, you know. I know it was ready to be served.

I said, “Now, they was telling me today that the Mohammedan religion is the greatest in the world, and the Buddhas, and all.” I said, “Now, I want some of you priests out there, the Buddha priests, the Mohammedan priests, come give this man his sight, sure, now, if he... he is so great. This man is a worshipper of the sun. And we all know, we who believe that he was wrong, he worshipped the creation instead of the Creator.” I said, “He was wrong, and we know that. But,” I said, “surely the God that’s the Creator; and the man is willing to come and serve that Creator; surely He’s ready to manifest Hisself.”

Dort saßen die Mohammedanerpriester und die anderen und dachten, ich lese die Gedanken des Mannes. Dieser blinde Mann, ich schaute ihn an und dann sah ich in einer Vision, daß er mich mit offenen Augen angesehen hat. Oh, ihr wißt, der Heilige Geist hatte da bereits geoffenbart, was geschehen würde. Ich wußte, es wird offenbar.

Ich konnte sagen: "Mir wurde heute gesagt, daß die Mohammedanerreligion, die Buddhisten usw., daß es alle große Religionen sind. Nun aber ist die Stunde gekommen, in der sie es beweisen können. Ich sagte: "Dieser Mann ist Sonnenanbeter. Wir wissen, daß er verkehrt ist, denn er hat anstatt den Schöpfer die Schöpfung angebetet. Wir wissen, er hat verkehrt gehandelt. Aber wir wissen auch, daß der Gott, der der Schöpfer ist, weiß, daß dieser Mann Ihn gesucht hat und Er ist bereit Seine Macht zu offenbaren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, I want to say something. I wouldn’t have said that by no means if I hadn’t have seen that vision. I knowed better than that. You see, that’s what we don’t want, to go presuming. Presume means “you’re advancing without authority.” That’s why we want to watch when you say it’s THUS SAITH THE LORD, not just an impression, but something you know definitely, positive, the Lord has said it. And I felt very consoled with seeing the vision, knowed it had never failed.

And I said, “Now, the... the... If this man is wrong... Now, the Mohammedans say he was wrong, and then you making a... a... a Mohammedan. Then, Buddha would say he was wrong. And the Sikhs, and the Jains, and what-more, they’d all say he’s wrong. But surely there’s a Right somewhere.” Oh, my! Oh, what a glorious thing! Then I said, “Now, the One that will give him his sight, he promised he would serve that God.”

He went blind, from looking at the sun, ’cause it was the sun god. See? And he thought that paid his way in Heaven. Now, we could remember Christ, that He... He suffered not to put our eyes out, but to give us sight. See?

Ich hätte das nie gesagt, was ich gesagt habe, es sei denn ich habe es in einer Vision gesehen. Es ist kein Wollen eurerseits, sondern Gott zeigt euch, dann ist es ein "So spricht der Herr" und ihr wißt genau, der Herr hat gesagt, es wird geschehen. Ich fühlte mich sehr getröstet, als ich die Vision sah.

Ich sagte dann: "Die Mohammedaner sagen, dieser Mann ist verkehrt, aber der Buddha, die Sikhs und die Jains, wie sie alle heißen, werden es auch sagen. Aber hört mal: Irgendwo muß es auch das Richtige unter all diesem Verkehrtem geben." Oh, welch eine herrliche Lage und Momente waren es!

Ich fragte: "Wieviele von euch werden diesem Gott dienen, der Sich hier offenbaren wird? Ihr wißt, dieser Mann, er dachte, durch das Anbeten der Sonne würde er seinen Weg zum Himmel finden. Unser Gott ist nicht gekommen, um uns das Augenlicht zu nehmen sondern uns das Augenlicht zu geben."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

So then, and if... I said, “Now, the One that will come and produce this, I’ll follow that clan.” I said, “I’ll serve the One that gives him back his sight.” And that was the quietest group I ever heard. Nobody said. Then I said, “Well, there is the Mohammedan priest out there now, why don’t you come give him his sight?” I said, “Why? Is because you can’t. And neither can I. But the God of Heaven has raised up His Son, Jesus Christ, Who has showed me a vision just now, that the man is going to receive his sight. If it isn’t so, then I’m a false witness of this Christ. And if he does, then I’m a true witness of Him. And you have to re-... You should repent, or you must, if you... or you’ll perish in the clans that you’re in now.” What a time!

Dann sagte ich: "Wenn jemand jetzt kommen kann und diesem Mann das Augenlicht wiedergeben, dessen Gott wollen wir dienen." Es war so stille, man hätte ein Stecknadel fallen hören. Niemand sagte etwas. Ich sagte ganz laut: "Dort ist der Mohammedanerpriester, ich bitte ihn zu kommen, diesem blinden Manne das Augenlicht zu geben." Ich sagte: "Warum kommt er nicht? Weil er es nicht vermag." So habe ich die anderen alle aufgefordert. Dann sagte ich: "Der Gott des Himmels, der Jesus Christus von den Toten auferweckt hat, Er hat mir in der Vision gezeigt, daß dieser Mann sehen wird. Und wenn es nicht geschieht, bin ich ein falscher Zeuge. Wenn es geschieht, bin ich Sein wahrer Knecht und ihr müßt Buße tun oder ihr kommt um in dem, worin ihr euch befindet."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And I said, “Now, if that’s false, then you should put me on a plane and send me back to the United States, and never let me in here again.”

Oh, but when our God came on the scene! The man, as soon as I prayed for him, he could see as good as I could. He run and grabbed the mayor of the city around the neck and begin to hug him. And, why, we was about four hours. I didn’t have shoes, no pockets in my coat, and the militia couldn’t hold them back, and it was a stampede. And you should see what...

But what was it? The same God, the same God that could call fire, bring fire down, to take away His sacrifice; can bring His Holy Spirit, to confirm His Word, that It’s the Truth, as long as you are sure that is the Truth.

Ich sagte: "Wenn dieser Mann jetzt nicht sehen wird, tut mich auf das nächste Flugzeug und sendet mich nach Amerika zurück." Oh wie wunderbar, wenn Gott Sich bereit macht zu offenbaren. Ich habe gerade ein Wort gesprochen und der Mann konnte sehen. Er rannte sofort weg, umarmte den Bürgermeister, freute sich von ganzem Herzen und rannte umher.

Was war es? Derselbe Gott, der Feuer vom Himmel fallen lassen konnte, derselbe Gott kann mit Seinem Heiligen Geist herabkommen, um Sein Wort zu bestätigen, sofern ihr sicher seid, daß es die Wahrheit ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, Elijah was positive that was the truth. He had heard the Voice of God. There’s no question to him.

And there’s no question in your heart tonight, that God still gives the Holy Ghost like He did on the Day of Pentecost, it’ll happen. If there’s no question that He keeps His Word and heals the sick, it’s got to happen. But you got to be positive of it. You’ve got to really see it by the real eyes of faith, then accept it and stand right there.

And he had a lot to remember God for, when he was... Now he has a lot to remember, what He did in them days.

Elia war sicher, daß es die Wahrheit ist. Er hatte die Stimme gehört und in ihm war keine Frage. Wenn heute abend keine Frage in eurem Herzen ist, daß Gott euch den Heiligen Geist gibt, wie damals zu Pfingsten, wird es geschehen. Wenn keine Frage mehr da ist, ob Er Sein Wort hält oder nicht, dann wird es geschehen. Ihr müßt sicher sein, ihr müßt es sehen und erkennen im Glauben, annehmen und darauf stehen bleiben. Seht, dieser Mann, nachdem er sehend geworden ist, hat er viel, an das er zurückdenken kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

The immoral woman that Jesus found up at Sychar up there, that she was a Samaritan, which was rather an offcast people that really believed God. They was about half Jew and half Gentile, and they were a... a race. They believed in God. And this little, immoral woman in her condition, very marred by sin, and one day perhaps had got discouraged with all their traditions of the elders, of pots and kettles, and washings, and so forth.

She went out one day to the same old Jacob’s well up there, and she was going to let down her... her bucket, to get some water. And she changed springs. Oh, how she can remember that there was One setting there that said, “In Him was living Water.” What a thrill it was to her, when that living Well revealed her sins, and told her where she was wrong, and described what she had did to her. And it put a message in her heart, that set her on fire with the glory of God; and into the city, and to the men.

Die Frau damals am Brunnen, auch sie hat viel gehabt, an das sie zurückdenken konnte. Ihr wißt, die Samariter waren sowieso benachteiligt. Man hat sie als halb jüdisch und halb heidnisch betrachtet, aber sie glaubten auch an Gott. Diese unmoralische Frau in ihrer Verfassung glaubte dennoch.

Eines Tages war sie enttäuscht von ihrer eigenen Religion. Sie ging zurück zu dem alten Brunnen Jakobs und sie ließ ihren Krug oder den Eimer herunter. Dann hat sie ihre Quelle oder Brunnen gewechselt. Oh, wie hat sie sich daran erinnern können, daß Einer dasaß, der von dem lebendigen Wasser sprach, das Er geben wollte und gegeben hat. Welch eine Überwältigung, als die lebendige Quelle für sie aufbrach. Er sagte ihr die Sünde ihres Lebens, was sie getan hat. Es war eine Botschaft in ihrem Herzen, die in ihr brannte mit der Herrlichkeit Gottes. Sie lief in die Stadt und sagte: "Komm und seht wen ich gefunden habe!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, you know, that really isn’t legal in that country, for a woman to go through the streets, and especially a woman marked with immorality. But I’m telling you, when she got cleansed and a drink of that fresh Water, you try to stop her? It was like trying... trying to put a... a fire out, or a house on fire, and it real dry, and a high wind in dry weather, that was really blowing that blaze.

And you couldn’t stop her, because she had found something that was real. Her sins was revealed. And when her sins and wrong was revealed, she can remember tonight, in Glory. She can remember that there was a Spring for her. There was a place where, all the creeds and... and the churches had turned her down, but yet she found an oasis. She found a place where there is Somebody Who cared. What a rejoicing!

And how we can rejoice with her, we who was bound down with creeds that pulled us away from God, and we found a Fountain filled with Blood drawn from Emmanuel’s veins. There we lost all of our starchy condition. And... and we drank from the Fountain and refreshed. And we remember the One who paid the price, that we could have His Spirit upon us, Jesus Christ, the Son of God. What a memory to remember by!

Das war nicht anständig in dem Lande, daß eine solche Frau den Leuten in der Stadt eine solche Ankündigung macht. Aber wenn jemand aus der frischen Quelle trinkt, den könnt ihr nicht festhalten. Es ist, als wolltet ihr ein Haus löschen, das brennt und trocken ist in einem mächtigen Sturm. Der Sturm heizt das Feuer noch mächtiger an.

Sie hatte etwas gefunden, das echt war. Und als ihre Sünde offenbar wurde, sie denkt heute noch daran in der Herrlichkeit, daß für sie ein Brunnen aufgebrochen oder eine Quelle geöffnet wurde. Gemeinden hatten sie abgelehnt, aber sie fand eine Oase, einen Ort, eine Stätte, wo jemand war, der um sie gesorgt hat. Sie frohlockte.

Wie können wir frohlocken? Er hat uns gefunden in Satzungen und ferne von Gott. Aber Er fand uns, hat uns zur Quelle gebracht, zu dem Born gefüllt mit Blut. Dort haben wir alles verloren und haben getrunken von dem Born, der gefüllt ist und sind erfrischt worden. Wir gedenken an den, der den Preis bezahlt hat: an Jesus Christus, den Sohn Gottes, dessen Geist auf uns ruht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I imagine tonight that Hagar could have something to think about, too, when she had been put out, misunderstood. Now there’s many of us here can think about Hagar, as she, her being misunderstood.

Who walks the right life with God, who takes the straight, narrow way, but what knows what to be misunderstood means? I’m misunderstood. Every person, all you brethren that try to live right, and you sisters, you’re misunderstood.

Your neighbors think you’re some old model, and they try to throw off on you. “Why don’t you attend these societies? And why don’t you have these card parties, when things?” And you shun those things. You’re misunderstood.

Ich kann mir vorstellen, daß heute abend auch Hagar etwas zu berichten hat. Sie wurde hinweggetan, mißverstanden. Viele sind es, die an Hagar heute abend denken könnten. Wer wandelt so mit Gott, wer wandelt auf dem schmalen Weg? Menschen, die mißverstanden worden sind. Jeder, der auf diesem schmalen Weg gewandelt ist und versucht hat richtig zu leben, der wird mißverstanden. Ihr Schwestern und eure Nachbarn, ihr wißt, man wird euch mißverstehen. Man ist nicht in dem Verein oder in jenem Verein, nicht hier zum Kartenspiel und nicht dort zur Gesellschaft. Ihr seid mißverstanden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

So was Hagar misunderstood. And she had her child, little Ishmael, that was the fruit of her womb, from a legal marriage to her husband Abraham. And she was... she was a slave girl. And she had been given by her mistress, Sarah, to Abraham, to wife; which, polygamy was legal in them days. And she lawfully had married the man, because she had been given to him. She had bore the child, just what their hopes was. There’s nothing the woman had done out of the way. And, yet, misunderstood by her mistress, and put out into the wilderness to die. What a place to be!

And the water was spent from the bottle. Little Ishmael’s throat was beginning to dry. He was crying for water. It got worse. And only a mother’s heart could hear that baby cry of a little, parched lips in... in the desert somewhere, of her only child, and feeling his little body drying out, and he’s dying. No water, just rocks and sand, as you would look out here in the deserts of Phoenix. Not a place. Misunderstood! What a time!

So war Hager mißverstanden. Sie hatte ihr Kind, Ismael, es war die Frucht ihres Leibes durch eine rechtmäßige Heirat als Frau Abrahams. Sie war ja als Magd genommen worden, dann aber hatte Sarah sie rechtmäßig dem Abraham gegeben. Es war gemäß dem Gesetz und er hatte sie geheiratet. Sie wurde ihm gegeben und sie hat ihr Kind gehabt. Das war ihre Hoffnung. Sie hat nichts Ungeschicktes getan und doch wurde sie mißverstanden von Sarah und hinausgetan. Welch eine Stätte, um sich dort in der Wüste aufzuhalten. Die Kehle Ismaels war trocken und er rief um Wasser.

Nur das Herz einer Mutter kann einen solchen Streit richtig verstehen. Lippen trocken, irgendwo in der Wüste, das einzige Kind und sie fühlte, daß der Körper des Kindes schwach wurde und dem Tode entgegen ging. Kein Wasser, nur Felsengestein und Sand dort in der Wüste. Mißverstanden - welch ein Zeit!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

There she was, a slave girl, to begin with, and had tried to act in the right way that she was supposed to act. And here she’s got the baby in her arms, and it dying. And she was so sad. She laid it under a little bush. And went about a bow-shot, and she knelt down to pray. And there appeared a well, oh, my, “The well of Him that liveth and seeth me.” Still stands today. It was put there, some way. That well still stands as a memorial.

I haven’t got education enough to pronounce it. But I... I tried it, a while ago, when I was writing some little notes. And I... I tried to pronounce it. I couldn’t do it. But you know what it is. I... I call it one thing, another. I said, “I better not say that. It’ll just show my ignorance worse.”

Dort war sie als Magd von Anfang an, hat versucht das Richtige zu tun, was ihr aufgetragen war. Hier mit dem Baby in den Armen, das im Sterben lag. Und dort war sie traurig, legte sich unter einen Busch und betete. Dann sah sie eine Quelle, einen Brunnen. Oh, die Quelle dessen, der lebt und der mich sieht. Noch heute gibt es diese Quelle. Irgendwie ist diese Quelle dort hingekommen und ist heute noch da zum Gedächtnis.

Ich habe nicht genug Bildung, um diese Quelle mit Namen zu nennen. Ihr wißt es ja selber und könnt es in der Bibel nachlesen. Manchmal mag ich Dinge nicht auszudrücken, sonst meine ich, erfahren die Leute noch mehr von meiner Unwissenheit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But one thing I want to say. I know where there is another Well that was put down on the Day of Pentecost. It’s just as open tonight as it was the time when it was opened back there, and the waters is just as fresh to every man or woman that wants to take the right road with God’s Word, and walk with Him.

I come to this well, remembering Jesus Who made it possible that me, an alien, a drunkard’s son, could come up to that Well and be pardoned of my sins, and drink of Eternal Life.

Oh, how Hagar must have felt when she seen that well! It saved the life of her and her child. She sure can remember that oasis, all the days of her life, and all... all through time that she can remember it.

Aber am Tage zum Pfingsten brach eine Quelle auf, sie ist heute noch geöffnet und das lebendige Wasser strömt mächtig hervor. Ob Mann oder Frau, wer kommen will, darf kommen und trinken. Kommt zu dieser Quelle.

Wir als Fremdlinge, wir kommen und trinken von dieser Lebensquelle. Wie muß Hagar gefühlt haben, als sie die Quelle sah. Sie hat ihr Leben und das Leben ihres Kindes gerettet. Sicher hat sie alle Tage ihres Lebens daran denken müssen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

We could go on and on, with characters. But, let’s just think this, don’t miss seeing your well now. Don’t miss seeing the spot of refreshment that brings Life.

Jesus was sent from Herod to... from Pilate to Herod, for mockery. What he missed! What, what was the matter with Pilate?

And then when Pilate sent Jesus to Herod, and then how foolish Herod was. When, he had heard of Him, and he had heard of His ministry. And Pilate being a Jew... Or, Herod, I believe it was, Herod was a Jew. And standing there before Him! And there he was, standing in the Presence of all the prophets had prophesied about, from Eden out. Standing in the Presence, and he never asked pardoning of his sin. He never... he never... he never... Wonder if he even thought, he took a second thought, of what, Who he was standing before? He never probably knew Whose... Whose Presence he was standing in.

Oh, you say, “That was... that was a horror! That was the most foolish thing.” It was. It was the most foolish thing that the man ever done.

Wir könnten fortfahren über solche Dinge zu sprechen. Bitte überseht eure Quelle nicht, bitte seht doch den Ort der Erfrischung, der euch Leben bringt. Jesus wurde von Pilatus zum Herodes geschickt und man hat über ihn gespottet. Was haben diese Leute versäumt? Was war los mit Pilatus?

Als Pilatus Jesus zu Herodes sandte, wie töricht war Herodes. Er hatte von Ihm gehört, er hatte von Seinem Predigtdienst gehört. Pilatus könnte man es entschuldigen aber Herodes, als Jude, dort stand der Meister vor ihm. Er, von dem alle Propheten geweissagt haben, angefangen schon vom Garten Eden, wurde schon von Ihm und Seinem Kommen gesprochen und er bat Ihn nicht um Vergebung Seiner Sünden. Er hat noch nicht einmal daran gedacht. Wo wird er stehen an jenem Tage? Er wußte noch nicht mal, in wessen Gegenwart er stand.

Ihr sagt, das ist etwas Furchtbares, etwas Törichtes. Es war auch so. Es war das Törichtste, das der Mann hätte tun können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Well, we think of... of how bad off he was.

But wait a minute. We have men today do the same thing, stand by the same Fountain, and still make the same mistake that he did.

All the prophets, for four thousand years had pointed to Him. But because He didn’t come in the way of their creeds, said He would come, they cast Him out.

There, exactly right. It’s exactly right. Yes, sir. Still cast Him out. They don’t want nothing to do with it, ’less it comes according to their book, you know, the way that their textbook reads it, you see. It has to come that way.

Oh, all the prophets through four thousand years had spoke of Him, and here He stood before him, and he never said a thing about, ask for pardoning. There he is in the Presence, and the... the fulfillment of all of the words of the Hebrew prophets, standing right before him, and he never asked for pardon. He just stood there. Oh, that was a terrible thing!

Ja, wir denken, wie furchtbar er dran war. Aber ein Moment, bitte. Wir haben heute Menschen, die das gleiche tun. Sie stehen an derselben Quelle und machen immer noch denselben Fehler, den er getan hat. 4.000 Jahre haben Propheten von Ihm gesprochen, aber weil Er nicht kam wie ihre Satzung es sagte, hat man Ihn hinausgetan. Seht, so ist es jetzt wieder, natürlich. Jawohl, noch immer wird Er hinaus getan. Sie wollen Ihn nicht, es sei denn es kommt gemäß ihrem Buch, so wie sie es geschrieben haben.

Aber alle Propheten durch 4.000 Jahre haben von Ihm gesprochen und dort stand Er vor ihm, doch er bat nicht um Vergebung. Dort ist er in der Gegenwart dessen, der die Erfüllung der hebräischen Propheten war. Er stand vor ihm, aber er bat Ihn nicht um Vergebung. Das war etwas Furchtbares.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But we do the same today. Only, we stand by Him, after six thousand years. We make a greater mistake than Herod, and Pilate, and... and Caiaphas, and the priests of that day, because we got two thousand more years of record added. And we still make that same mistake. Just, I just...

I suppose that... that Herod never even give it a serious thought.

Now, I just wonder how serious we think about This. How serious do you try to consider this Word? What does that Word mean to you? Do you know that is God in print form? But we ride right over it, for some sort of a creed, and say, “Days of miracles is past. Dr. Jones said so-and-so, so that settles it.” And, yet, this Bible laying in every book store, pretty near, Bible stand, churches. And ministers, and so forth, standing there, and read over the top of it, and ignore it, because of creed, try to place it back in some other age.

Aber wir tun dasselbe heute. Wir stehen hier nach den 6.000 Jahren und wir machen einen größeren Fehler wie Herodes, Pilatus, Kaiphas und wer immer damals noch war. Denn wir haben .000 Jahre mehr von dem, was Er getan hat und wir machen immer noch denselben Fehler. Ich nehme an, daß Herodes nicht einmal ernsthaft darüber nachgedacht hat.

Ich frage mich, wie ernsthaft denken wir darüber nach. Wie ernsthaft denkt ihr über dieses Wort nach? Was bedeutet euch dieses Wort? Wißt ihr, daß es Gott in Schriftform ausgedrückt ist? Aber wir gehen einfach darüber hinweg und sagen: "Die Wunder sind vorbei, denn Dr. Jones hat es gesagt." Nun, diese Bibel liegt hier, sie ist in jedem Buchhandel zu haben, in den Gemeinden, in den Häusern, und Prediger lesen darüber hinweg, gehen darüber hinweg, weil ihre Satzung etwas anderes sagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

As I’ve made the remark, two or three times since being in Phoenix, it struck me so. Men are that way. They always praise God for what He has done, and looking forward what He will do, and ignoring what He’s doing right now. They do it. They fail to see it.

Now, perhaps Herod could have praised God for what He brought the children out of the wilderness, so forth. And they said, “Someday He will send a Messiah. Glory to God! We’ll see Him then.” And here He was, standing right before them, and they never knew Him.

“He was in the world, and the world was made by Him, and the world knew Him not. But as many as did receive Him, to him... gave them the power to become sons of God.” I like that. Yes, sir.

There in His Presence.

Ich habe hier in Phoenix schon zwei oder drei mal die Bemerkung gemacht, Menschen danken Gott immer für das, was Er getan hat und schauen nach dem, was Er tun wird, gehen aber an dem vorbei, was Er tut. Sie sehen es einfach nicht.

Nun, vielleicht hätte Herodes Gott gepriesen für das... Er führte die Kinder Israels heraus aus der Wildnis, aber jetzt war derselbe Messias hier vor ihm und er sah und erkannte Ihn nicht.

"Er war in der Welt, und die Welt war durch Ihn gemacht worden, und die Welt erkannte Ihn nicht. Aber so viele ihn aufnahmen, denen gab Er Macht Kinder Gottes zu werden, die an Seinen Namen glauben." Jawohl, dort in Seiner Gegenwart.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I suppose he never took a serious thought about it. And many today do the same thing, don’t take it seriously. They don’t take a serious thought. They think, “Now here, I go to church, and I’m just as good as you are.”

Now, you just don’t want to take that attitude. You could be as good as me, and be no good at all. See? But you want to not make any man your example. You want to make God your Example, Jesus Christ, and you want to take His Word. And if you don’t...

Er wird niemals ernsthaft darüber nachgedacht haben. Seht, sie denken nicht ernsthaft darüber nach. Sie meinen: "Ich gehe zur Kirche. Ich bin genau so gut wie du."

Nein, diese Einstellung könnt ihr nicht haben. Ihr könnt nicht sagen, ihr seid so gut wie ich oder jemand anders. Nein, nicht ein Mensch ist euer Beispiel oder Vorbild; Jesus Christus ist euer Beispiel und ihr müßt Sein Wort nehmen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, remember, the Bible said, over in the book of Revelation. This is the complete revelation of Jesus Christ. “Whoever takes one Word out of It, or puts one word to It, his part will be taken out of the Book of Life.” So That is the Revelation.

“God in sundry times and divers manners,” Hebrews 1, “spoke to the fathers through the prophets, but this last days through His Son, Christ Jesus.” And, Christ, revealing Himself, making Himself known, taking His Word and just making It grow.

Nun seht, die Bibel sagt in der Offenbarung von der vollen Offenbarung Jesu Christi. "Wer ein Wort davonnimmt oder dazutut, dessen Teil wird vom Baum des Lebens weggenommen."

Denn Gott hat es gemäß Hebräer 1 vor Zeiten durch die Propheten auf mancherlei Weise gesprochen, aber in den letzten Tagen durch Seinen Sohn Jesus Christus. Christus offenbart Sich, läßt Sich erkennen und gibt das Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Standing the other day, talking, I believe, with Brother Carl Williams, there was a palm tree. I believe it was Brother Carl, or someone. And I said, “Isn’t that a beautiful tree?”

He said, “Yes.”

I said, “What is it? Volcanic ash.”

That’s all it is, dust of the earth, with a life in it. And that life was a certain kind of life, made it a palm tree. Over here stands another, it’s a different kind of a tree. It’s a fig tree. What is it? Volcanic ash from the earth, with the fig tree life in it.

Well, look at us. What are we? The same as that tree, volcanic ash, but with a human life in it. And that human life is of the earth, and must go back to the earth.

But there is a Life that comes from Above, that, a man, he lives by that Life. It’s Eternal Life.

How foolish! Could not we seriously consider that, friends?

Ich glaube, ich sprach zu Carl Williams darüber. Ich sagte: "Hör mal, siehst du diesen Baum hier? Ist es ein schöner Palmbaum?"

"Was ist es denn?", fragte ich. "Es ist einfach Erde. Es ist aus Erde hervorgekommen."

Hier der Palmbaum und hier der Feigenbaum, der ein andere Art von Baum ist, aber aus derselben Erde hervorgekommen und ein anderes Leben ist. Was sind wir? Wir sind von dieser Erde genommen, irdisch, mit einem menschlichen Leben. Seht, dieses menschliche Leben ist irdisch und muß zur Erde zurückkehren. Aber es gibt ein Leben, das von oben kommt und deshalb müssen wir wiedergeboren sein. Wir müssen das ewige Leben haben. Wie töricht sind Menschen, wenn sie nicht ernsthaft darüber nachdenken?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, it isn’t an emotion. It isn’t keeping a lot of creeds. It’s an experience. It’s a Birth. First, you have to experience a death before you can witness a Birth. Like, line that right: experience death, and then witness a Birth. Any seed has to do the same thing. And this Seed is God. And when It’s placed into your heart, it brings forth the Birth of a son of God.

And that’s the way Jesus was when He was on earth. He said, “Who can condemn Me of sin? Who can accuse Me, rather, of sin?” Sin is “unbelief.” “If... if you can’t believe Me, believe the works.” “Search the Scriptures. In Them you think you have Eternal Life. They are the Ones that testify of Me. They’re the Ones tells Who I am. And if I don’t meet that qualification, just exactly what the Scripture said, the Father said I would be, when I come; if I don’t meet that, then I’ve done wrong.”

Es ist nicht eine Gemütsbewegung. Es geht nicht darum, Lehrsatzungen zu halten. Es ist eine Erfahrung, ein Erlebnis, es ist eine Geburt durch den Heiligen Geist. Seht, es ist eine Erfahrung, ihr sterbt euch selber, die Geburt geschieht und ihr lebt ferner für Gott. Es ist der göttliche Same, der in euer Herz hineingelegt wird und dann die Geburt als Sohn oder Tochter Gottes hervorbringt.

Jesus konnte sagen: "Wer kann Mich einer Sünde überführen?" Auch sagte Er: "Wenn ihr Mir nicht glauben könnt, glaubt doch den Werken, die geschehen. Forscht in der Schrift, sie sind, die von Mir zeugen. Sie sagen euch, wer Ich bin. Und wenn Ich nicht alle Qualifikationen, von denen die Schrift sagt, dann glaubt Mir nicht. Aber wenn sie offenbar werden..."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Oh, if we Christians, if we ministers, if we men, women, Pentecostals, and the rest of us, if we can’t take what God said His Church should be, if we can’t measure up to the statue that He said, then we can be condemned of sin, of unbelief. We try to say that the days of miracles is past, and all these other things, that, and so-and-so, and so-and-so, then we can be accused of unbelief. For, there’s only one sin, and that’s unbelief. “He that believeth not is condemned already.” See? You don’t even get to first base if you don’t believe. “He that cometh to God must believe that He is, and a Rewarder of those that diligently seek Him.” So what if a church...

That’s what God wants. That’s what God will have, a bunch of people that can say, “What has Jesus Christ promised? What has been promised in this last days that hasn’t been manifested through us?” Amen. Then we can set down, remember Him, remembering Him when we come together.

Oh, wenn wir Christen, wenn wir Prediger, wenn wir Männer und Frauen, ihr Pfingstler und der Rest, wenn wir nicht nehmen können, was Gottes Wort sagt, wenn wir nicht leben können gemäß dem vollen Mannesalter Jesu Christi und gemäß dem, was Gott gesagt hat, dann werden wir der Sünde des Unglaubens verdammt werden.

Wenn wir sagen, die Wunderzeichen sind vorbei, denn So-und-so hat es gesagt, dann sind auch wir daran schuldig geworden um unseres Unglaubens willen. Es gibt nur eine Sünde, an der alles hängt und das ist die Sünde des Unglaubens. Alles andere folgt dieser Sünde.

Wer zu Gott kommt, muß glauben, daß Gott da ist und daß Er die belohnt, die zu Ihm kommen. Seht, Gott will eine solche Gemeinde haben und Er wird sie haben. Menschen, die sich selbst gestorben sind, was hat Jesus Christus verheißen? Was ist verheißen worden für diese letzte Zeit und ist nicht offenbart worden in diesen letzten Tagen? Amen! Seht, jetzt können wir daran denken. Wir gedenken an Ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

If there’s anything we’re lacking, let’s do it. If there’s anything lacking with us, let’s get back to that. Let’s remember what He required, not what we think we ought to have, but what He said we’ve got to have. See? We got to have it that way, the way that He said it. But wonder if we just...

We say, “Well, I... I... I belong to this.”

I wonder if you give it a serious thought, to know that that don’t mean a thing to God. That don’t mean nothing. Herod probably... probably said, “Well, now wait just a minute here. You know who I am?” See? He never thought seriously. And we ought to think seriously.

You know what he did? When Christ was placed before him, for the first time, that all the prophets, sages, and down through the ages, that spoke of this One coming. And there He stood right before him. You know, his... the... On the occasion, that God placed Christ before Herod, he only asked for entertainment.

Was uns fehlen mag, laßt es uns tun und erfüllen. Laßt uns zurückkommen, damit es offenbar werden kann. Was fordert Er? Nicht was wir meinen, sondern was Er von uns fordert, daß wir haben müssen. Wir müssen Ihm folgen, indem wir den Weg gehen, den Er fordert.

Ihr sagt: "Ich gehöre hier oder dort hin." Denkt doch einmal ernsthaft über die Dinge Gottes nach. Was ihr denkt bedeutet gar nichts.

Herodes hat auch wahrscheinlich gesagt: "Weißt du nicht, wer ich bin?" Er hat nie daran gedacht zu erfahren, wer der ist, der vor ihm stand. Laßt uns geistlich denken.

Als Christus vor ihn gestellt wurde, Er von dem alle Propheten und alle Alten gesprochen haben, und hier stand Er vor ihm. Es war die Gelegenheit, die Gott ihm, dem Herodes, gegeben hat - vielleicht die einzige Gelegenheit. Er aber wollte Unterhaltung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I wonder, brethren. Let’s think seriously now. We Pentecostal people, I wonder if we receive the Holy Ghost just for entertainment? But there’s more than that goes with It. There’s a life got to be lived. I wonder if that’s the hindrance of our churches today, brethren. I wonder if that’s the reason that we’re still back here in the wilderness, wandering around, instead of over in the promised Land, possessing all things? I wonder if there isn’t something we haven’t thought seriously enough about it. See? You must think seriously.

If Pilate would have did that, he would have released Him. If... if Herod would have did that, he would have released Him. But he didn’t think seriously, his first occasion.

And then what did he do? He asked for some tricks.

Oh, they, that’s what it is today. They want to make Christianity a trick, some little gimmick that you got in your hand. And, listen, Pentecostal people, be deeply sincere in these things. When you speak with tongues, and give the interpretation, you be sure that that’s interpretation. See? Don’t have a gimmick. Why do you want a gimmick, when God has got the real thing for you? See? Why accept a substitute, when the skies are full of the real. See? See? We must be sincere. You mustn’t try to just kind of ignore it and pass it over. We mustn’t do that. We mustn’t ask for tricks.

We must ask for service. Amen.

Ich frage mich, Brüder... denkt ernsthaft nach. Ich frage mich, ob wir Pfingstler den Heiligen Geist empfangen haben, nur um eine Schöne Unterhaltung zu haben oder ob wir wie Josua bereit sind vorwärts zu gehen. Wir müssen in das verheißene Land hineingehen und es in Besitz nehmen. Haben wir vielleicht nicht ernsthaft genug darüber nachgedacht? Ihr müßt ernsthaft nachdenken.

Wenn Pilatus so nachgedacht hätte und wenn Herodes so nachgedacht hätten, sie hätten Ihn freigelassen. Sie haben nicht ernsthaft nachgedacht über die Situation, in der sie sich befanden.

Was war mit den Priestern? Heute machen sie aus dem Christentum eine Art Trick, daß man irgend etwas herzaubert für die Menschen. Nein, es ist eine persönliche Angelegenheit. Ihr müßt selber darüber nachdenken und müßt es in Empfang nehmen. Natürlich! Macht nichts von selber und macht euch selber auch nichts vor. Gott hat das Echte für euch. Warum wollt ihr Ersatz nehmen, wenn der Himmel voller Realität ist. Wir müssen aufrichtig sein und nicht versuchen an dem, was Gott tut, vorbeizugehen. Nein, wir müssen uns fragen, was es bedeutet und wie wir Ihm dienen können. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

“Lord, if I’m to be the doormat, make me the best doormat You ever had. Whatever I am to be, let me be.” Not, “Make me... If I can’t be a Billy Graham, or an Oral Roberts, why, I ain’t going to be at all.” See? Why, you’re just as much thought of as Billy Graham and Oral Roberts, if... if you got a... if you’re the doormat, if you are God’s. God needs a doormat; He... He wants a good doormat. That’s all. See? It doesn’t matter.

But we go along, presuming that we’re supposed to be this or that. Don’t do that.

Just ask for service, whatever it is. See? Whatever it is, let God choose your service. See? And then when He gives you service, remember that it is Jesus that directed you here. You were born for that purpose. Be a... a good servant to Him, wherever it is. Yes.

"Wenn ich ein Türmatte sein soll, dann mach aus mir die beste Fußmatte, die es gibt, aber laß es mich sein." Nicht, daß ihr sagt: "Wenn ich kein Billy Graham oder Oral Roberts sein kann, dann will ich gar nichts sein." Was ist denn? Nun, was ist wenn ihr eine Türmatte sein könnt und es ist im Plane Gottes, dann werdet es und seid zufrieden. Es macht doch keinen Unterschied. Aber wir gehen einher und nehmen dieses und jenes an und meinen, alle müssen uns dienen. Nein, fragt, wie ihr Gott dienen könnt. Und wenn Er euch etwas auftragen wird, dann wird der Herr Jesus euch auch leiten. Er wird euch führen und ihr tut das, was Er euch aufgetragen hat, richtig und gut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Jesus said, “Why do you call Me ‘Lord,’ and do not the things that I tell you to do?” We ought to study the Scripture. We ought to find out what God’s program and plan is. He said, “You call Me ‘Lord.’” Said, “But why do you call Me ‘Lord,’ when you don’t do the things that... that I command you to do?” See? Yes.

Lord is “ownership.” The landlord owns the... the land. And the people, today, they’ll gladly accept Jesus for a Saviour. They... they don’t want to go to hell. They’ll... they’ll accept Him as a Saviour. But when it comes to “Lord,” oh, no. Huh-uh. See?

Lord, is, you to be His property. If He wants a floor mat, He makes you a floor mat. And you’re just as happy, a floor mat, as you would be a, morning star. See? See? See? You... you... you want... We... we want...

We don’t want to have Him “Lord.” We want a Saviour, but we don’t want “Lord.” Then He comes “Lord,” and He speaks to you about certain things of the Word. “Well, I now, I... I don’t know about That now, see. Well, just... I just can’t imagine me doing That.”

Der Herr Jesus sagte: "Warum nennt ihr mich Herr und tut nicht, was Ich euch gesagt habe?" Wir sollten die Schrift durchforschen und sollten herausfinden, was Gottes Programm, was Gottes Plan ist. Er sagte: "Ihr nennt Mich Herr. Warum nennt ihr Mich Herr, wenn ihr nicht tut, was Ich euch gesagt habe?" Natürlich.

"Herr" bedeutet Eigentümer. Der Herr ist der Eigentümer, er besitzt etwas. Viele sind es, die Jesus als Retter annehmen, weil sie nicht zur Hölle wollen, aber sie wollen Ihn nicht als Herren haben, daß sie Sein völliges Eigentum sind, daß Er über sie bestimmt.

Wenn ihr sagt "Er ist mein Herr.", damit sagte ihr "Ich bin Sein Eigentum und Er bestimmt über mich." Dann wärt ihr so froh als Fußmatte als wäret ihr ein Morgenstern, wenn ihr wißt, ihr seid im Willen Gottes. Die meisten wollen Ihn als Retter aber nicht als Herren. Wenn Er Herr ist, dann spricht Er zu euch und ihr werdet es befolgen. Ihr könnt nicht sagen: "Ach, das ist nicht für mich."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

You ladies here, you say, I’ll get tired after while. No. I won’t.

I’ll be like the fellow said one time, he went to preach a revival. He said he preached on repentance; the third night, repentance; fourth night, repentance. He preached a full week on repentance.

And the pastor of the church and some of them, got back and told him, said, “Brother, we... we really admire your sermon. But haven’t you got another one?”

Said, “Oh, yes, sir.” Said, “I got another one. But let them all repent, then I’ll preach on something else.” So, yes, sir.

Let the church get started on its ABC’s. Then we’ll go to algebra then, how... how to be prophets, and get gifts, and so forth like that. But let’s first learn this first step, first. Learn to walk before you can run, you know. So, and if you’re weary with the footman, what are you going to do? All right.

Ihr Frauen hier, vielleicht meint ihr, daß es ermüdend ist dasselbe zu sagen. Irgend jemand predigte über Buße, am dritten Abend, am vierten Abend, vier Wochen in derselben Gemeinde.

Dann kam jemand und sagte: "Bruder, wir sind froh für deine Predigten, aber hast du kein anderes Thema?"

Er sagte: "Ich habe viele andere Themen, aber ihr habt ja noch keine Buße getan.

Laßt die Gemeinde ihr ABC begreifen, dann geht ihr über zur Algebra. Dann können die Gaben offenbar werden. Laßt uns erst mal gehen lernen, ehe wir laufen wollen. Seht? Ihr wißt was ich meine.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But we... we want to remember our Lord. That’s what you got to remember, that it’s Him you’re serving. You don’t get these gifts just to have a lot of fun out of them. That’s right. After all, there’s many that talk about gifts, that I’m sure, from the way they act, they don’t know what it is. See? See?

The gift, gifts of God, and things, are not something that’s just played with. The gifts of God are gracious, and they’re weary. They’re wearisome. Didn’t Ja-... In the Presence of God, is not shouting. The Presence, that’s just God’s blessings He pours upon you. See? But the Presence of God is a troublesome thing.

I don’t want you to forget to get that tape, if you can, Sirs, What Time Is It? And remember that.

Nun, wir wollen des Herrn Gedenken. Er ist es, dem ihr dient. Es sind nicht nur die Gaben, die ihr bekommt, um damit Spaß zu haben. Nein, es sind viele, die von Gaben reden. Aber wenn ich sehe, wie sie damit umgehen, weiß ich, daß sie nichts davon kennen.

Die Gaben Gottes sind nicht etwas, womit man spielen könnte. Die Gaben Gottes sind gnädig gegeben und wer sie hat, der wird besorgt sein in der Gegenwart Gottes. Es ist nicht Jauchzen, nein, es sind die Segnungen. Aber die Gegenwart Gottes ist etwas Furchterregendes. Ich wünsche nicht, daß ihr versäumt das Tonband "Meine Herren, wie spät ist es?" zu hören.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Jacob, when he laid on that pillow, rock, one night. And the Lord appeared to him in a vision, and he saw Angels descending and ascending. When he got up, he said, “This is a dreadful place, none other than the house of God.” Dreadful place!

When Isaiah the prophet had prophesied for many years, under Uzziah. And when Uzziah was taken away from him, because he tried to usurp the part of a priest, and he was stricken with leprosy and died. And Isaiah probably had been forty years old, fifty. And he had been a prophet, oh, ever since a baby, because prophets are born. “Their gifts and callings are without repentance.” And there he was, a... a prophet of the Lord, down in there, praying, one day, and confessing his sins down at the altar.

And all of a sudden, he came into the Presence of God, and seen God setting in the Heaven, and His train. He saw Seraphims with Their holy faces shaded with wings, and Their feet covered with wings, and flying with wings, crying, “Holy, holy, holy, Lord God Almighty.” Yeah.

And Isaiah remembered then that his little journey wasn’t very much. What did he cry? He knowed, his... his gift, he hadn’t acted right with it. He was far away. He said, “Lord, I’m a man of unclean lips, and I... I... I dwell among people with unclean lips.” And then the Angel... See, it’s a dreadful thing. He said, “Woe is me.”

Als Jakob sich hingelegt hatte, einen Stein als Kissen benutzte und die Engel hinabsteigen sah, sagte er: "Es ist ein furchtbarer Ort. Es ist das Haus Gottes."

Als der Prophet Jesaja, der viele Jahre geweissagt hatte unter dem König Usija, genommen wurde, weil er versucht hat den Dienst eines Priesters zu gehen. Er wurde vom Aussatz getroffen und genommen. Aber Jesaja weissagte schon als Kind, denn er war als Prophet geboren, wie es bei allen Propheten der Fall ist.

Aber dann, dort in der Gegenwart Gottes, bekannte er seine Sünden obwohl er Prophet war. Er sah Cherubime und Seraphime, wie sie sich mit zwei Flügeln deckten und mit zwei flogen usw. und riefen: "Heilig, heilig, heilig ist Gott, der Herr Zebaoth."

Jesaja erinnerte sich dann daran, daß seine kleine Reise nicht sehr viel gewesen war. Sein Gabe und alles was er hatte, er damit nicht recht gehandelt. Jetzt begriff er: "Ich bin ein Mann mit unreinen Lippen und ich wohne unter Menschen mit unreinen Lippen." Dann kam der Engel des Herrn. Es war etwas Furchtbares und er sagte: "Wehe mir."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

It’s not the thing of blessing, and shouting, and screaming. That’s good. Now, remember, I’m not condemning that. But, I’m telling you, that’s not what I’m talking about.

It’s the power and the Presence of God, which brings such a holy fear, until you’re paralyzed in His Presence. You’ll always remember. You remember it.

And Isaiah remembered, as long as he lived. I imagine, when the saws was cutting through his body, he still remembered those Angels crying, “Holy, holy, Lord God!” Certainly.

Jacob, in his last hours, could remember those Angels ascending and descending, and it was such a dreadful thing to him.

It’s not what people think it is. It’s something different. What we need to do is come into His Presence, remembering Him, that He brought us here not for frolic, but for service, brought us in here to... to work for Him.

He had something to remember.

Es war nicht Jauchzen und Jubeln. Nein, er sagte: "Wehe mir." Ich verurteile das Jauchzen und Jubeln nicht, das ist nicht wovon ich jetzt spreche. Nein, ich spreche von der Kraft der Gegenwart des Lebendigen Gottes, die solch eine heilige Atmosphäre und Furcht über die Versammlung bringt, daß ihr wie gelähmt seid. Daran werdet ihr euch immer erinnern. Jesaja hat das gedacht solange er lebte, was er dort erfahren hatte. Er hat immer daran gedacht, was er gesehen und gehört hat.

Seht, auch Jakob, er konnte sich bis zur letzten Stunde seines Lebens an das erinnern, was er gesehen hat. Es ist nicht was Menschen denken, sondern was sie erlebt haben. Wir müssen in Seine Gegenwart kommen und wissen, Er hat uns nicht hierher aus Zeitvertreib gebracht, sondern um Ihm zu dienen. Er hat uns Sein Wort gegeben und wir haben Vieles, an das wir denken können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

What about Judas Iscariot? He’s got something to remember, too. Judas has got something he’s remembering tonight. Certainly is. And he’ll always remember it. Certainly. Why? He sold the Lord Jesus for personal gain.

I wonder, tonight, if there isn’t many doing that same thing today, selling your birthrights for personal gain, when you should be on fire for Christ. When you should be doing something for Him, working for Him, or something, you go join somewhere where you can live any way you want to and still claim to be a Christian. That’s what the world is looking for tonight. The world, I said, not the believer.

The believer is looking for every straight road he can walk in, to get right.

But the unbeliever is wanting somewhere where he can go and just maintain his profession of a Christian, and then just live anyway he wants to. That’s what this nation wanted for a president, and that’s what they got. Exactly. That’s what the... that’s what the church wants, that’s what they got. Yes, sir. That’s what you get.

Aber auch Judas Ischariot hatte etwas, an das auch er sich erinnern könnte und vielleicht denkt er immer noch daran. Er hat den Herrn Jesus verkauft, um sich persönlich zu bereichern.

Ich frage mich heute abend, ob nicht viele heute dasselbe tun. Sie verkaufen ihr Erstgeburtsrecht um des persönlichen Gewinnes willen. Ihr solltet feurig sein für Gott. Ihr solltet etwas für Ihn tun, für Ihn wirken und nicht dort hingehen, wo ihr leben könnt wie ihr wollt und auch noch zu beanspruchen Christ zu sein.

Nein, die Welt und die Gläubigen sind ein Unterschied. Die Welt sieht zu, daß sie vom Licht wegkommt, aber die Gläubigen wandeln im Lichte.

Es hat keinen Sinn, sich als Christ zu bekennen und zu leben wie man will. Das wollte diese Nation als Präsident und das hat sie bekommen. Das ist was die Kirchen und die Gemeinden wollen und das haben sie bekommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But the believer wants to get everything shaved off of him. “He wants to lay aside every sin, and the weight that so easily beset him; he might run with patience the race that’s set before him, looking to the Author and Finisher of our Faith, Jesus Christ.” Yeah. Remembering Him, as we lay aside every weight. Women letting their hair grow. Men quit being Ricky, and come on into church and do what’s right, and all this other kind of stuff. And pastors with deacons on their board, married three or four times; and all these things, compromising, because they pay heavy on the plate and all; have to knuck down to some organization because they tell you this is It, and the Bible says something different. “Lay aside every weight.”

Aber die Gläubigen wollen, daß das alles von ihnen genommen wird, daß sie jede Sünde und Last ablegen, die sie bedrückt, damit sie vorwärts laufen können, aufschauend auf Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens. Sie denken an Ihn und wir denken an Ihn. Frauen, laßt euer Haar wachsen. Männer, hört auf verkehrt zu handeln, zu rauchen usw..

Ihr Prediger mit euren Diakonen an eurer Seite, die drei-, viermal verheiratet sind, schließt keine Kompromisse nur weil sie finanziell viel opfern. Es muß überall Ordnung hereingebracht werden. Meint nicht, ihr gehört zu einer Organisation und damit ist es gut. Legt beiseite alle Sünde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Remember Jesus. He become very unpopular. The young Rabbi was One of the greatest Men in the world, in the day when He was healing the sick and doing everything well, making people healed, and giving the sight to the blind, showing the people, and manifesting God through them, by the thought of their own mind. He could speak to them. He was a great Rabbi.

But one day He set down and begin to tell them the Gospel Truth. He wasn’t popular from then on. No, He never. The first thing you know, and all the group walked away. And then the seventy said, “This is a hard saying. Who can understand it?” And they walked away.

Then He stood and asked the disciples, “Will you go also?”

They said, “Where would we go, Lord? You, alone. We’ve sold out. We’re ready, no matter what it is. We’re ready to go.” Let’s remember Him like that.

Remember, He was our Example. He done everything, condemned every Pharisee, condemned everything of the world, went through the world without a spot on Him. He was a Lamb examined by God. He said, “This is My beloved Son. I’m well pleased in Him.” He lived such a life.

And then He took all the sin of the world, my sin and your sin, and laid it upon Him. And then even the perspiration coming from His sacred brow, like drops of Blood, spatting on there. Not because that He was guilty, but was my guilt doing that, and your guilt.

And if He can do that for you and I, how could we stand up under some dogmas and nonsense of the world, and the things of this modern day? We ought to remember our Lord, remember what He paid for this price of salvation. Never be ashamed of it. “Be ready to give any man account for the hope that rests within you.” We should do that, brethren.

Gedenket Jesus. Vielleicht werdet ihr unpopulär. Damals war Jesus als junger Rabbi ein bekannter Mann. Leute wurden gesund, Blinde wurden sehend und der Herr offenbarte Seine Macht und Herrlichkeit. Er konnte ausspreche, was Er aussprach und es geschah.

Aber als Er begann die Wahrheit Gottes zu lehren, dann war Er nicht mehr populär. Die Leute gingen von Ihm weg und auch die Siebzig sagten: "Das ist eine harte Rede." Und sie gingen weg von Ihm.

Und so wandte Er Sich an die Zwölf: "Wollt ihr auch von Mir gehen?"

Petrus antwortete: "Wohin sollen wir gehen, Herr? Nur Du hast Worte des ewigen Lebens. Wohin Du gehst, gehen auch wir. Wir sind bereit." Laßt uns auf diese Weise auch Seiner gedenken.

Er war unser Beispiel. Er hat alles getan. Er hat die Pharisäer verurteilt. Er ging durch diese Welt ohne auch nur einen Flecken an Sich zu haben und mit dem Zeugnis Gottes: "Dies ist Mein geliebter Sohn, an dem Ich Wohlgefallen gefunden habe."

Er nahm alle Sünde, meine Sünde, eure Sünde, auf Sich und trug sie dahin. Sein Schweiß lief von Seinen heiligen Augenbrauen über die Wangen. Was war es? Nicht, weil Er schuldig war, sondern weil es meine Schuld und dein Schuld war. Es war unsre Schuld.

Nun, wenn er das alles für uns getan hat, wie können wir in Selbstgerechtigkeit auf Dogmen stehen bleiben in dieser modernen Zeit? Laßt uns des Herrn gedenken.

Laßt uns des Preises gedenken, den Er für uns bezahlt hat. Schämt euch Seiner niemals. Ihr solltet immer daran denken, Brüder.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

We’re getting in the last hours now. The sun is setting. Civilization has come from the East. Now it’s on the West Coast. It can go no further. The barrier is there, and all the sin of the world is heaping up, and rolling up in shameful waves of Hollywood. It’s bounced plumb back into the church. And what a time it is! We ought to remember that, brethren.

Remember our Lord. What would He do if He stood here today? He would hold to that Word. In the midst of every temptation, He’d stay that Word. He did it. He was your Example.

When Satan come to Him and said, “Turn these stones into bread,” He said, “It’s written...“ See, constantly with the Father’s Word. We must remember and do the same thing. He was our Example. Yes, sir.

Denn wir kommen in die letzte Stunde hinein. Die Sonne geht unter. Die Zivilisation kam vom Osten und ist im Westen angelangt. Alles in dieser Welt kommt zum Höhepunkt. Ihr seht was in Hollywood vor sich geht, was in den Gemeinden vor sich geht. Welch eine Zeit ist das!

Laßt und des Herrn gedenken, denn Er gedachte unser. Haltet fest an Seinem Worte in mitten all der Prüfungen, all der Versuchungen. Er war euer Beispiel und Vorbild.

Als Satan zu Jesus kam und sagte: "Es steht geschrieben...", sagte der Herr: "Es steht abermals geschrieben..." Laßt uns das gleiche tun. Er war unser Beispiel.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Those priests of that day will have a lot to remember, too. They’re remembering it tonight in the world of the lost.

You say, “Brother Branham, would you call those priests... ? Holy priests, that, they were godly men.”

Now, wait a minute. They made themselves godly. They had a false holiness, a false piety that wasn’t really belonged of God. Jesus plainly told them, “You are of your father the devil, and his works you’ll do.” And He told them what they were. And they have a lot to remember, too. Because, when they seen that genuine manifestation of the Messiah, proving that He was Messiah, they deliberately turned It down and said It was a evil spirit doing that. Said, “It was Beelzebub.”

And Jesus pronounced that that was blasphemy. “Whosoever would speak a word against the Holy Spirit would never be forgiven.” They got a lot to remember. Let’s not take their place, brethren. Let our lot not be like theirs.

But if I have to be, let me be like Nathanael, saying, “Thou art the Son of God. You are the King of Israel.” Let me stand as one of those. Let me stand.

Let you women stand as the woman at the well, how she stands tonight. She’s got a lot to remember, as we spoke of. She found a fountain.

Diese Priester, auch sie werden vieles zu denken haben aus jener Zeit. Ihr sagt: "Bruder Branham, waren sie nicht heilige Männer?"

Nein, sie hatten eine falsche Pietät, sie hatten eine falsche, eine eigene Gerechtigkeit und Heiligkeit. Jesus sagte: "Euer Vater ist der Teufel und seine Werke tut ihr." Sie haben an vieles zu denken aus jener Zeit. Sie haben die echte Offenbarung und Kundgebung des Messias gesehen, die bewiesen hat, daß Er der Messias ist. Aber sie sagten, es sei ein böser Geist und lehnten es ab. Sie sagte, es ist Beelzebub.

Aber Jesus sage, es ist Lästerung und wer immer gegen den Heiligen Geist lästert, dem wird's nicht vergeben werde. Laßt uns nicht ihren Platz einnehmen, Brüder. Laßt uns nicht sein, wie sie gewesen sind.

Nein, laßt mich sein, wie Nathanael war, indem er sagte: "Du bist Christus, der König Israels, der Sohn Gottes." Laßt mich so dastehen, wie er dagestanden hat. Ihr Frauen, steht da wie die Frau am Brunnen. Sie hatte an Vieles zurückzudenken. Sie fand den Brunnen, die Quelle.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And now, those priests, they’ll have... Why did they do it? Because of pure green jealousy. That’s the only way. They was zealous of their creed. They were. They were zealous of their traditions. Their elders had set up a tradition which was contrary to the Word, and they were zealous of that tradition.

Brethren, let’s you and I not have to answer for that, zealous of any tradition. Let’s remember Jesus, what He was. Stay with what He said. By just pure green jealousy, they did these things. Oh, what a thing! Yes, sir. They...

The rich man has got a lot to remember, too. He was presented with the opportunity to receive Jesus Christ, but he loved the praises of men more than the praises of God. And, remember, the Bible plainly says that he remembered it after he was dead and in hell, and the message come back to him, “Remember, in your lifetime, you had the opportunity.”

And Phoenix, you’ve got the opportunity. The world has got the opportunity. Don’t let it cross your path and you fail to see it, like Herod and... and... and many of them did.

Warum taten es die Priester damals? Es war Eifersucht. Sie hatten Angst um ihre Satzungen, um ihre Tradition, um ihre Überlieferungen, die im Gegensatz zum Worte Gottes waren. Sie waren neidisch um des alles willen.

Brüder, laßt nicht solch ein Neid in uns sein. Nein, laßt uns an Jesus denken, wie Er war, wie Er handelte. Aber sie waren voller Eifersucht und taten das alles aus Neid.

Auch der reiche Mann hat etwas, an das er sich erinnern kann. Er hatte die Gelegenheit Jesus Christus anzunehmen, aber er hatte das Ansehen bei den Menschen mehr im Auge als das Wohlgefallen Gottes. Die Bibel sagt es klar, daß er sich daran erinnerte, als er in der Hölle war und die Botschaft kam zurück, die hieß: "Erinnere dich, während deines Lebens hast du die Gelegenheit gehabt."

Phoenix, ihr hattet die Gelegenheit. Die Welt hat die Gelegenheit. Laßt diese Gelegenheit nicht verstreichen, während sie euren Pfad kreuzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, they show that those priests actually knew Who He was, ’cause Nicodemus expressed it when he come. He was one of the chief of the Pharisees. He said, “Rabbi, we know that You’re a teacher comes from God, ’cause no man could do those things except God was with him.” See, they knew it. But, see, they got to remember that. They knew better, but didn’t do it.

Let your creed hold you down, from the baptism of the Holy Spirit, because they tell you there’s no such a thing.

Diese Priester wußten eigentlich, wer Er war, denn Nikodemus, einer der Hauptpharisäer, er sagte: "Wir wissen, Deine Lehre kommt von Gott, denn niemand kann tun, was Du tust, es sei denn, Gott ist mit ihm." Auch daran müssen sie denken. Sie wußten es besser, handelten aber nicht danach. Will euch eure Satzung zurückhalten von der Taufe des Heiligen Geistes, dann reißt euch davon los.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Here a few months ago, I was out at the hospital to pray for a woman, in our city in Indiana. And there was a little lady laying there, wanted to get right with God. She had been... She was a backslider. She once come to my church. She went back out. And, course, seven devils entered, worse than they ever was. And there she lay, in a hospital, dying.

She said, “Brother Branham, I don’t want to die like this.”

And I said, “All right, sister. You don’t have to, if you still got a desire in your heart to serve God. He’s never left you. You left Him, but He never left you. Now you can, if you can.”

She said, “I... I want to, Brother Branham.”

I said, “All right, we’ll pray.”

There was another lady laying there, with her lips down, looked at me with a... like she could run through me, and her and her son. She was lying on the bed; going to an operation, the day before. And I said... And I seen her go, looking at her son, looking over at me.

And... and I said, “Do you mind if we have a word of prayer?”

She said, “Pull that curtain.”

I said, “Well, I... Are you a believer?”

She said, “I said, ‘Pull that curtain.’”

I said, “I just asked you.”

She said, “I’ll give you to understand, we are Methodist.”

I said, “Well, that certainly expresses it then, see.” See?

What was it? She didn’t want to see some other person, that poor, backslidden woman come back to God. Now, she had been a Methodist, it’d been different, you see. Didn’t remember Jesus there, you see. She just remembered her creed.

Just remember. All right. Oh, what a horrible thing it’ll be in that Day of the Judgment.

Ich denke jetzt daran, als ich in meiner Stadt zum Krankenhaus gerufen wurde wegen einer Frau, die zurückgefallen war. Sie war einmal in meiner Gemeinde, ging aber dann zurück und sieben Teufel haben sie in Besitz genommen. Dann lag sie also im Krankenhaus im Sterben und sie ließ mich rufen.

Ich kam hin und fragte sie: "Hast du immer noch ein Verlangen Gott zu dienen?"

Sie sagte: "Ja."

Ich sagte: "Du hast Gott verlassen, aber Gott hat dich nicht verlassen."

Und sie wollte, daß ich für sie bete.

Eine Frau lag im Nebenbett, sie hatte ihre Lippen schon zu. Ich wußte, irgend etwas kommt... Sie war gerade am Vortage operiert worden.

Ihr Sohn, der auch da war, schaute mich an und ich fragte ihn: "Dürfen wir jetzt beten?"

Aber sie schrie: "Zieh den Vorhang zu!"

Ich fragte: "Bist du gläubig?"

Sie aber sagte: "Ich habe gesagt: Zieh den Vorhang zu! Und ich möchte dich wissen lassen, daß wir Methodisten sind."

"Ja, das erklärt alles" sagte ich. Was war es? Sie wollte nicht einmal zusehen, wie eine andere Person, die mit dem Tode kämpft und jetzt zu Gott zurückkommt, daß ich mit ihr bete. Seht ihr, warum hat sie sich nicht an das erinnern können, was Jesus getan hat. Wie furchtbar wird es sein am Tage des Gerichtes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Few weeks ago I was riding on an elevator in Louisville. I was going up for an examination, a physical examination, to a doctor friend of mine, to get a... a... a pass, so if I want to go overseas with Brother Rowe and them right away. And so I thought I’d take my physical while I had a chance, and I went up.

There... there was some men with us, going up on the floor. We went way up, about eight floors, in Louisville, and at a building, and, so, the Heyburn building. And when I was up just about as high as we could get, to stop, these... One of these fellows was drinking a little, I think. He looked around, said, “Well, boys, I guess this is as high as we’ll ever get.” Said, “We better get off.” I never said nothing. He didn’t know I was a preacher. So, I just waited to get off.

I said, “Just a minute. That remark you made.” I said, “If we’re trusting in our own merits, this is as high as we’ll ever get, but,” I said, “if we’ll trust in Jesus! Remember Him.” Amen.

We can go higher, when we pass, as the Brother Outlaw singers said the other night, Jupiter, Venus, Neptune, Mars, the Milky White Way, and go on, and on, and on. There’s no difference. Beyond every solar system, into the heavens of Heaven! I’m glad for that.

Just remember that He went on and above such things as that. Yes. If we’re trusting in our merits, we’re certainly lost. But if we trust in His merits, we’re saved.

Vor einigen Tagen war ich in einem Fahrstuhl in Louisville. Ich mußte Impfungen usw. bekommen, weil ich nach Übersee wollte und es Pflicht war. Ich wollte mit Bruder Roland gehen und mußte diese Behandlung über mich ergehen lassen. Der Fahrstuhl ging wohl bis zum achten Stockwerk, welches das letzte in dem Gebäude war.

Als wir dann oben waren, war dort ein Mann, der betrunken im Fahrstuhl war und sagte: "Jungs, das ist so hoch, wie wir nur kommen könne. Raus hier."

Ich habe nichts gesagt. Er wußte nicht, daß ich Prediger war. Ich dachte nur, wenn ich hier raus bin werde ihn schon noch erwischen. Ich ging also hin und sagte: "Hör mal, wenn wir auf uns selber vertrauen, werden wir nicht höher gelangen als das, wo wir jetzt sind. Aber wenn wir Jesus vertrauen, werden wir eines Tages höher hinaufgehen."

Wir können höher hinaufgehen, bis wir an allem, was im Universum ist vorbeiziehen, am Jupiter, am Mars, an der Milchstraße, bis wir in der Herrlichkeit Gottes landen. Jawohl. Ich bin so froh darüber. Er ist hinaufgegangen und wir werden Ihm folgen. Wir vertrauen Ihm - nicht uns, nein - Ihm vertrauen wir. Er hat uns alles geschenkt und Er hat uns gerettet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Oh, we can remember Jesus in His grace, that He lifted us up and promised it, that, even now, right now, we don’t have to be earth bound. See? We’re not earth bound now. We’re Heaven bound. “We’re already dead. Our lives are hid in Him, through Christ.” And we’re raised with Him; not, we’re not... we’re not dead with Him. “We are raised with Him, and we’re setting in Heavenly places.”

Remembering Him, setting in Heavenly places! “When, Brother Branham?” Right now. Yes. We won’t be raised with Him. We’re already raised with Him. This is the Firstfruits of our resurrection: passed from death unto Life, and alive for evermore; setting in Heavenly places in Christ Jesus, already raised with Him from the dead. Yes. What a glorious thing it is to be setting in Heavenly places with... with Jesus Christ, the Son of God! Yes, sir. We can remember Him now, and all of His promises that He made us, while we’re setting right here now.

Jesus, in Seiner Gnade, Er hat uns jetzt schon erhoben. Wir sind nicht mehr erdengebunden. Nein, wir gehören zum Himmel, denn wir sind hier schon gestorben. Unser Leben ist verborgen in Christus, in Gott. Wir sind auferstanden mit Ihm. Wir sind nicht nur mit Ihm gestorben, wir sind mit Ihm auferstanden und in himmlische Örter mit Ihm versetzt. Wir sitzen mit Ihm in himmlischen Örtern.

"Wann, Bruder Branham?"

Schon jetzt! Jawohl! Wir sind schon mit Ihm auferstanden. Dies ist schon die Erstlingsfrucht der Auferstehung; das Leben ist da; der Tod ist verschlungen worden und wir sind mit Christus in das Himmlische versetzt worden. Jawohl! Welch eine herrliche Sache ist es, in das Himmlische mit Jesus Christus, dem Sohne Gottes, versetzt worden zu sein.

Nun, wir gedenken Seiner und all Seiner Verheißungen, die Er gegeben hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I was looking at that clock back there, and I thought “My, I’m doing real well. I’m getting done here now, seven o’clock.” I had about three more pages of notes, and I pushed them back under there. When I looked down at my watch, and seen it wasn’t seven o’clock. So I thought, “I’m doing real well.” Where have I been? Have I been lost all this time? I knowed I... I felt awful good, but I didn’t know I felt that good. And... and I’d... I kept looking at that clock, and I thought there is something wrong, somewhere.

Well, that’s what’s going to happen, one of these days, friends. Time is going to stop. And we’re going to take our sky-ride into Eternity, where there’s no more time. Won’t it be wonderful?

But while we’re setting here now, where time means nothing to us, we’re already lifted up into Heavenly places.

Während wir hier sitzen, mußte ich auf die Uhr schauen und ich fragte mich, warum die Zeit nicht weitergeht. Sie ist stehen geblieben. Ich habe hier noch drei Seiten gehabt, schaute dann auf meine Uhr und wußte, daß es nicht erst 19 Uhr war sondern später. Nun, ich hoffe, daß ihr euch gut gefühlt habt und daß es euch zum Nutzen sein wird.

Ihr wißt, eines Tages wird die Zeit stehen bleiben und wir werden in die Herrlichkeit hinaufgenommen werden - in die Ewigkeit, wo es keine Zeit mehr geben wird. Hier sitzen wir jetzt in der Zeit, aber wir sind schon erhoben in das Himmlische.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

What can we remember? We can remember every promise that He made us. “If ye abide in Me, and My Word is in you, you can ask what you will.” Is that right?

I can remember Saint John 5:24, “He that heareth My Words, and believeth,” not make-believeth, now, but, “believeth on Him that sent Me, hath,” that’s present tense, “everlasting Life, and shall not come into the condemnation of Judgment, but has passed from death unto Life.” And we’re living right now in Christ Jesus, setting in the Heavenly. That’s what He promised. We can remember.

We can remember how He told, made Himself known as the Messiah amongst the people. The believers saw it. And we remember, in Saint John 14:12, that He said, “He that believeth on Me, the works that I do shall he do also.” We can remember He promised that.

We can remember He promised in the last days that the Holy Spirit would be manifested in human flesh, just exactly like He did at Sodom before it was burned. We remember Jesus made that promise. I remember it. He said so. Jesus said so. I believe it just as much, if I was setting right there and He told me about it, ’cause it’s right Here, and that’s the way I believe that Word. I remember He said so. That’s all.

“The works that I do shall he do also.”

Woran können wir zurückdenken? Wir denken an jede Verheißung, die Er gemacht hat. "Wenn ihr in Mir bleibt und Meine Worte in euch bleiben, so könnt ihr bitten was ihr wollt und es wird euch zuteil werden." Ich denke an Johannes 5, : "Wer an mich glaubt, der hat das ewige Leben und ist vom Tode ins Leben hinübergegangen." Er ist hindurchgekommen. Wir leben in Jesus Christus und sind ins Himmlische versetzt. Er hat's verheißen.

Daran denken wir. Wir denken daran, wie Er Sich als Messias unter dem Volk geoffenbart hat. Die Gläubigen sahen es und wir erinnern uns an Johannes 14, 1: "Wer an mich glauben wird, wird dieselben Werke tun, die Ich getan habe und noch größere." Das ist Seine Verheißung.

Er hat verheißen, daß in der letzten Zeit der Heilige Geist Sich hier unter uns als Menschen offenbaren wird, wie es damals geschah zu der Zeit Sodoms. Seht, wir denken daran. Er hat's gesagt. Ich glaube es so, als hätte ich dabei gesessen, als Er es ausgesprochen hat. Ich glaube Sein Wort in der Gesamtheit. Er hat gesagt: "Die Werke, die Ich tue, werdet auch ihr tun."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I remember, I was reading in the Scripture, other night, where Jesus said, when, “I have many things to reveal to you, tell you. But, you, I can’t do it now. But when the Holy Ghost is come, you see, He will bring these things back to your remembrance, and then He will show you things that’s going to come.”

I remember that the Holy Spirit spoke and said, “The Word of God is sharper than any two-edged sword, piercing to asunder the marrow of the bone, and is a Discerner of the thoughts and the intents of the heart.”

Ich denke daran, als ich die Schriftstelle las, wo Jesus sagte: "Vieles hätte Ich euch zu sagen, aber ihr könnt es jetzt nicht ertragen. Wenn der Heilige Geist gekommen sein wird, Er wird euch alles lehren, Er wird euch an alles erinnern, was Ich euch gesagt habe und Er wird euch das Zukünftige verkündigen." Das Wort sagt, es ist schärfer als ein zweischneidiges Schwert und es dringt hindurch und scheidet Seele und Geist, Mark und Bein. Daran denken wir.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I remember that Jesus passed through a crowd one day, and a little woman touched His garment. And went out there and set down, and out in there, stood up, or wherever she was. And Jesus turned and said, “Who touched Me?”

When, Peter thought He’d went out of His mind. He said, well, rebuked Him and said, “Well, everybody is touching You.”

He said, “But I perceive. I gotten weak. Virtue has gone.” He looked all around. He found the little woman, told her, “Her blood issue. Her faith had saved her.”

I remember that the Bible teaches, in Hebrews, that He is now a High Priest, oh, that can be touched by the feeling of our infirmity. That’s right.

I remember the Bible said, in Hebrews 13:8. I’m remembering Jesus. He made... In Hebrews 13:8, He said, “Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever.” Oh, how we can remember Him! Yes, sir. Oh, how we...

“Yet a little while and the world sees Me no more; yet ye shall see Me,” the Church, the believer, “for I’ll be with you, even in you, to the end of the world.” That’s right. “I will never leave you.” Oh, it’s not just something that happens today and gone tomorrow. It’s Eternal. “I’ll never leave you. I’ll never forsake you.” Oh, my! That would make us scream, shout, cry.

Jesus Christus ging durch eine Volksmenge. Eine Frau berührte den Saum Seines Gewandes und sie wurde geheilt. Jesus wandte Sich um und fragte: "Wer hat Mich berührt?" Petrus und die anderen dachten, das Volk drängt Ihn und jeder berührt Ihn.

Aber Jesus sagte: "Ich habe gespürt, daß Kraft von Mir ausgegangen ist."

Jesus fand die Frau, sagte ihr von der Krankheit des Blutflusses und sagte: "Dein Glaube hat dich geheilt."

Seht, im Hebräerbrief steht geschrieben - und daran denken wir -, daß Er Hohepriester ist, der jetzt Mitgefühl hat mit unseren Schwachheiten. Ich denke daran, was die Bibel in Hebräer 13, 8 sagt: "Jesus Christus, derselbe gestern, heute und derselbe in alle Ewigkeit." Oh, wie wunderbar! Wir könnten an das alles denken. Seht: "Nur eine kleine Weile und die Welt sieht Mich nicht mehr. Ihr aber (die Gemeinde, die Gläubigen) werdet Mich sehen, denn Ich bin mit euch und auch in euch bis an das Ende der Welt. Ich werde euch nie verlassen." Es ist nicht etwas, das heute kommt und morgen weg ist. Nein, Er ist immer mit uns. Nie wird Er uns verlassen. Oh wie wunderbar! Wir sollten jauchzen, jubeln und wir könnten weinen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

We want to consider this seriously. Remember Jesus, not just in a haphazard way. He promised this. And if that isn’t no good, then the Bible is no good. And then what are we setting here for? What are we even living for? What are you trying for? What’s your efforts for? What are you sweating it out for? If it’s any right, at all, it’s either every bit right or none of it right. Remember, it wasn’t you or I, or your pastors, that made the promise. It was Jesus made these promises. I remember He said it.

Wir sollten ernsthaft darüber nachdenken. Nicht, daß Jesus nur halbwegs eine Verheißung gemacht hat, zu der Er nicht steht - nein, Er hat's gesagt und Er steht dazu. Weshalb sind wir hier überhaupt zusammengekommen? Was wollen wir? Was ist euer Bestreben? Weshalb sind wir hier? Seht, wenn es so ist, dann wissen wir, daß die ganze Bibel richtig ist. Jedes Wort ist wahr. Nicht ihr, nicht ich, nicht euer Prediger, wir haben nicht die Verheißungen gemacht; Jesus hat die Verheißungen gegeben und darauf können wir uns verlassen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I remember He said, “Go into all the world and preach the Gospel to every creature.” How far? “All the world.” Yeah. Two-thirds of it don’t know nothing about Christ yet. “All the world, to every creature. These signs shall follow them that believe.” I remember He said that. If I can remember that, how can I accept something, then, that says that that day is gone? I remember He said, “To all the world, every creature. And these signs shall follow them that believe.”

How can I put myself with a group of people that deny that Word, when God was watching over His Word, to vindicate It? How can I hook myself up with unbelievers?

Er sagte: "Geht in alle Welt, predigt das Evangelium jeder Kreatur." Zweidrittel der Menschheit hat es noch nicht gehört, aber es soll in die ganze Welt gebracht werden. "Diese Zeichen werden folgen denen, die da glauben." Ich denke daran, daß Er es gesagt hat. Wie kann ich etwas anderes aufnehmen, wenn ich an das denke, was Er gesagt hat? Er sagte: "Gehet in alle Welt, predigt der ganzen Schöpfung und diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben." Wie könnte ich mit einer Gruppe von Menschen sein, die das Wort leugnen, die es ablehnen? Denn ich weiß, Gott wacht über Seinem Worte, um es zu bestätigen. Wie könnte ich da mit Ungläubigen zusammen sein?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

O God, let me remember Jesus. Let me remember the stand that He took. Let me remember that He is my Saviour. Let me remember that I am dead. I’m no more. I been dead thirty-three years. This is Christ that lives within me.

And if I look out and see him doing things uncommonly, unseemingly, then I know that I never died; William Branham is still alive; you’re still alive. As long as you’re disobeying His commandments, then you’re still alive. But when you’re obeying His commandment, “If you love Me, keep My saying.”

Oh Gott, laß mich an das denken, was Du gesagt hast. Jesus, laß mich an das denken, was Du gesagt hast, und an den Stand den Du eingenommen hast. Ich bin tot und daran denke ich. Ich bin gar nicht mehr, denn ich bin vor 33 Jahren gestorben und jetzt lebt Christus in mir. Wenn man an sich selber sieht, daß etwas Ungeziemtes getan wird, dann sind wir noch nicht gestorben. Dann lebt ihr noch selber. Aber wenn ihr im Gehorsam tut, was Gottes Wort sagt - Jesus sagte: "Wer Mich liebt, wird Mein Wort halten" - dann lebt Er in euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

How wonderful, to think that He promised this! “Yet a little while, and the world won’t see Me no more. The world won’t see Me, but yet you’ll see Me.” Oh! “Wherever two or three are assembled together, I’ll be in their midst.” I remember that. You remember that, brother? [The brethren say, “Amen."]

“And the works that I do, they’ll do it also.” What kind of works did He do? There you are. See?

“Oh, well, course, now, Brother Branham, that was for another day. It’s... it’s not that.”

I remember that’s what He said. I don’t remember what you said. That’s all gone, see, but I remember what He said. See? “He that will come after Me will deny himself,” deny his own thoughts, deny his own thinking. You could deny your father, your mother, your wife, your children; but there is something so real that you can’t deny That. It keeps you. And He’s here.

Now let’s just remember every promise that He made, as we bow our heads.

Er hat verheißen: "Eine kleine Weile und die Welt sieht Mich nicht mehr, aber ihr werdet Mich sehen." Oh, wie wunderbar! "Wo immer Zwei oder Drei in Meinem Namen versammelt sind, dann bin Ich mitten unter ihnen." So hat Er es gesagt, denkt daran! Glaubt ihr es? "Die Werke, die Ich tue, werde auch ihr tun." Welche Werke hat Er getan? Seht ihr es?

Nun, ihr sagt: "Bruder Branham, das war für eine andere Zeit?"

Nein, ich denke an das, was Er gesagt hat und nicht an das, was ihr sagt. "Jeder, der Mir nachfolgen will, verleugne sich selbst", sein eigenes Denken, seine eigenen Gedanken. Ihr könnt euren Vater, eure Mutter, eure Kinder leugnen, aber das Wort Gottes ist so real und echt, das könnt ihr nicht leugnen. Er ist hier gegenwärtig. Gedenkt an jede Verheißung, die Er machte, indem wir die Häupter beugen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Our Heavenly Father, there was many requests just a few moments ago. Uplifted hands come up from all over the building. But, Father, Thou art the living God. And I pray Thee, Lord Jesus, to bless these people. May Your Holy Spirit dwell upon them, give to them Eternal Life, give to them what they have need of.

Let us remember, You made the promise. You are the one that’s responsible for this promise. Let us remember, no matter what any one else says, You are the One. You are the One that we’re looking to, to fulfill Your promise. You’re the One said, that, “He that believeth in Me, though he were dead yet shall he live. Whosoever liveth and believeth in Me shall never die.” I remember You said that, Lord.

And then You said, those who did believe in You... Now, You said, if we believe, we had Eternal Life. And You said, those that did believe in You, the works that You did they would do also.

Now, Father, we know that You are God, and we know that there is none other but You. And we believe You, and we are trusting You now, in the Name of Jesus Christ.

Unser himmlischer Vater, es waren viele Fürbitten zu Anfang, denn die Hände erhoben sich im ganzen Gebäude. Vater, Du bist der lebendige Gott und ich bete zu Dir. Oh Herr Jesus, segne diese Menschen. Möge Dein Heiliger Geist in ihnen wohnen. Gib ihnen das ewige Leben. Gib ihnen, was sie bedürfen. Wir gedenken Deiner. Du hast die Verheißung gegeben. Du bist verantwortlich für die Verheißung. Wir denken nicht an das, was jemand anderes sagte; Du bist es, der geredet hat. Zu Dir schauen wir auf, Deine Verheißungen zu erfüllen.

Du hast gesagt: "Wer an Mich glaubt, der soll leben, wenn er auch gleich stürbe. Und wer an Mich glaubt und lebt, der wird nimmer mehr sterben." Und Du hast gesagt, oh Herr: "Die, die an Mich glauben, die haben das ewige Leben." Auch hast Du gesagt: "Wer an Mich glaubt, wird das tun, was Ich getan habe."

Nun, Vater, wir wissen, daß Du Gott bist. Und wir wissen, es gibt keinen anderen außer Dir. Wir glauben Dir und wir vertrauen Dir im Namen Jesu Christi.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, with your heads bowed, how many in this building that knows that you’re not remembering your Lord in the way that you should remember Him? And at the end of this little, chopped-up Message, you’re willing to raise your hands and say, “God, make Yourself so real to me till I remember You upon my... Your commandments will be on my bedpost? ‘I put the Lord always before me,’ as David said. Lord, give me more of You, that I can remember You.” Put up your hand, say, “Pray for me, brother.” That’s almost unanimously everywhere. “Lord Jesus, be merciful to me.”

Während eure Häupter gebeugt sind, wie viele in diesem Gebäude sind, die wissen, daß sie dem Herren nicht so dienen und Seiner nicht so gedenkt, wie sie es sollten? Wollt ihr nicht eure Hände erheben und dadurch bezeugen, daß ihr immer den Herrn vor Augen haben werdet, wie David es gesagt hat: "Gib mir mehr von Dir, Herr, daß ich Deiner gedenken kann."? Oh, überall haben die Leute wie einmütig ihre Hände erhoben. "Herr Jesus, sei mir gnädig."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, is there those here tonight who has never confessed Him as your Lord? And now you might stand before Him... And we’ve told you, just a few moments ago, that He promised, that, “Where two or three are assembled, I’ll be in their midst.” Now, He promised that. Then, He’s got to be here. And you’ve never accepted Him as your Lord?

Will you do that rashal thing that Herod did? Will you give that commitment that Pilate did, to brush Him off on somebody else? “My mother, she was a Christian. My daddy got enough religion for all of us.” Would you do that? “My wife is a religious woman.”

Sind solche hier, die Ihn noch nicht als Herrn bekannt haben und nun vor Ihm stehen? Er hat's verheißen: "Wo Zwei oder Drei versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen." Das hat Er verheißen, dann muß Er hier sein. Wollt ihr Ihn jetzt als Herrn annehmen?

Oder wollt ihr tun, was Herodes tat? Wollt ihr tun, was Pilatus getan hat? Wollt ihr Ihn einfach abweisen und sagen: "Ja, meine Mutter ist eine Christin und mein Vater ist Christ" oder "Meine Frau ist religiös"?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

What about you? Will you raise your hands and say, “God, remember me. I’m a sinner, and I want to be right with You. I’ll raise my hand”? How many hands in here that’s that way? Is there... You mean there’s not a sinner in the building? God bless you, lady. God bless you, lady, here. There you are. I thought there was something pulling wrong here. I...

You understand, that, Jesus said He was here. And He knows your thoughts, you see, in your heart. Thank you for your sincerity. Really, there is more that should raise their hand.

Was ist mit euch? Wollt auch ihr eure Hände heben und sagen: "Herr, gedenke meiner. Ich bin ein Sünder."? Hebt eure Hände. Wie viele wollen ihre Hände heben? Ist kein Sünder im Gebäude?

Gott segne dich, Frau. Gott segne dich, Frau. Und dort... Ja, ich wußte, daß etwas nicht stimmen konnte. Jesus sagte, Er ist hier. Er kennt eure Gedanken und eure Herzen. Ich danke euch für eure Aufrichtigkeit. Es sollten noch mehr ihre Hände erheben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But would you raise your hand then? Say, “Re-... Brother Branham, I... I’m just playing the part of hypocrisy. I go to church. But when it really comes to being born again, I just join church. I really don’t know Christ. I still love the world as much as I ever did. I... I just... Oh, I enjoy going, listen at a message or something. But when it really comes to taking time and loving to go out, and spend them hours in prayer with Him, and commune with Him, remembering Him, I... I don’t do that. I don’t even have the desire to do it. I know then, Brother Branham, I can’t be right and have that kind of a feeling. So, I’m raising my hand to God, ‘Be merciful to me.’” Raise your hand. Be honest with it. That’s right. God bless you. That’s right. Yes, sir. Lord bless you. Amen.

I’m just waiting, see if the Holy Spirit would reveal something else. God bless you sir. God bless you. Sure. I just want Him to search your heart. That’s what He’s here for. All right. God bless you, little lady. That’s very fine.

Wollt ihr es noch tun und sagen: "Bruder Branham, ich habe nur geheuchelt. Ich gehe zur Gemeinde, aber ich bin nicht wiedergeboren. Ich kenne Christus noch nicht in der Weise. Ich liebe immer noch die Welt. Und ich gehe zwar, um die Predigt zu hören, aber ich nehme mir nicht die Zeit, um Stunden zu beten und Gemeinschaft mit Ihm zu haben. Das tue ich nicht. Ich hab noch nicht mal ein Verlangen danach. Ich weiß, Bruder Branham, ich kann nicht recht sein, ohne daß diese in meinem Leben ist."? Wollt ihr jetzt eure Hände heben? Seid offen.

Oh, das ist recht. Danke schön. Jawohl, der Herr segne euch. Amen. [Es ist jetzt stille in der Versammlung.] Ich warte jetzt, um zu sehen, ob der Heilige Geist noch etwas offenbaren wird. Prüft eure Herzen, denn Er durchforscht sie jetzt. Gut, Gott segne dich, Frau. Das ist fein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Just as you think of it, take it seriously now.

“Oh, Brother Branham, I... I got to hurry home.” Listen. You’re going to hurry out of this life, one day, too. See? Think of it now. This is the hour. This is the time.

Say, “Well, I tell you. Our pastor, he’s a... he’s a brilliant man, very educated. I’d rather hear it from...“

It don’t make any difference who brings the Message. It’s... it’s not the messenger. It’s the Message you hear. See? No matter what type of a man would walk in the door there and... and give you a message that... that you... you inherited a million dollars, you’d accept the... the money. Accept your pardon.

With your heads bowed now, and your eyes closed, I’m going to ask you something real sincerely. And I want you to tell me the truth.

Women, you wearing short hair, how many really feel that you should have long hair? Raise your hand and say... God bless you. That’s good. I know you did. I... I... There’s hopes for you. But when you’re so seared, that you can’t do it, you don’t even feel condemned, see, then there is something happened to you. Because, the Word said you should.

Während ihr jetzt darüber nachdenkt, nimmt es ernst. Ihr sagt: "Bruder Branham, ich muß mich nach Hause beeilen." Eines Tages werdet ihr euch aus diesem Leben beeilen. Denkt jetzt darüber nach, denn dies ist die Stunde, dies ist die Zeit. Ihr sagt: "Unser Pastor ist ein feiner Mensch, Er kann die Botschaft bringen." Es ist nicht der Botschafter, es ist die Botschaft. Ganz gleich wer kommt und euch die Botschaft bringt. Wenn jemand zu euch käme und sagen: "Hier ist eine Million Dollar", ihr würdet das Geld annehmen - ganz gleich wer es euch bringt. So müßt ihr auch eure Vergebung, das Wort und die Verheißungen annehmen.

Beugt noch mal eure Häupter, ich möchte euch noch etwas ganz Ernsthaftes fragen. Ihr Frauen, die ihr das Haar ganz kurz geschnitten habt und wißt, es sollte lang sein und ihr wollt es wachsen lassen, dann hebt eure Hände. Danke schön. Gott segne euch. Ich habe Hoffnung für euch. Oh, wenn es soweit mit euch wäre, daß ihr das Empfinden nicht mehr hättet, was dann? Seht, das Wort sagt es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

How many, you women, wear shorts and them clothes, or smoke cigarettes; and... and you men, too, that know that you’re doing wrong? And say, “I don’t want to do that, Brother Branham. I really love God, but that... that thing just holds onto me. And I know it’s an evil thing. I’m going to raise my hand. In... in raising my hand, I’m asking God to move it from me.” Raise your hand. Be honest. God bless you. That’s right. Yeah. That’s right.

That’s sincerity. That’s honest. God will give us a healing meeting in a minute, on that sincerity. We can believe that. Have faith in God.

Wie viele von euch Frauen tragen kurze Hosen, rauchen usw.? Ihr Männer auch, wißt ihr, daß ihr verkehrt handelt und wollt es nicht mehr tun? Dann sagt: "Bruder Branham, damit soll jetzt Schluß sein. Ich hebe meine Hand und damit bitte ich Gott alles von mir zu nehmen." Seid jetzt ehrlich und aufrichtig. Danke schön. Gott segne euch. Das ist Aufrichtigkeit. Das ist Ehrlichkeit. Gott wird euch gleich eine Heilungsversammlung geben aufgrund dieser Aufrichtigkeit, wenn wir es so glauben können. Habt Glauben an Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Heavenly Father, You seen the hands. You know the conditions of the people. You know what’s all is in their hearts, Lord. I pray that You give forgiveness to every one of them. And, now, give to them the desire of their heart. Move their heartaches. Do that, Lord, which they have need of knowing. I pray that You’ll grant it to them, through the Name of Thy beloved Son, our Lord Jesus. We ask it for God’s glory. I commit them to Thee, Father, God, that You will perform Your work in them, through Jesus Christ’s Name. Amen.

Himmlischer Vater, Du hast die Hände gesehen. Du kennst die Verfassung der Menschen. Du weißt, was in ihren Herzen ist. Ich bete, daß Du jedem Einzelnen Vergebung zuteil werden läßt.

Gib ihnen das Verlangen ihres Herzens. Nimm das, was ihnen Schmerzen bereitet. Gib ihnen, was sie benötigen, was sie wissen müssen und empfangen sollten. Ich bitte es im Namen Deines geliebten Sohnes, des Herrn Jesus. Dir übergebe ich sie, Vater, daß Du Dein Werk in ihnen tun könntest. Im Namen Jesus Christi, Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, as you raise your head. How many feel lots difference about it, just raise your hand, say, “I feel lots different.” Now, how many knows that He promised that He... He’s “the Lord heals all of our diseases”? Do you believe that? [Congregation says, “Amen."] Would you?

How many of you believe that He promised this, that, “A little while and the world won’t see Me no more, yet you’ll see Me”? You believe that? [Congregation says, “Amen."] Do you believe it’s possible then, if Hebrews 13:8 here said, “Jesus Christ, same yesterday and forever,” you believe it’s possible that we could see God? [“Amen.”] How would we see Him? In the manifestation of His Spirit, His living Being. Would you believe that? [“Amen.”]

I’m going to ask my brethren not to pray on this, back there. Only, pray for me. Let the audience, this time. We’re coming on to the meeting in a few days, and we’ll maybe catch that.

Nun, während ihr eure Häupter emporhebt, wie viele fühlen schon jetzt den Unterschied? Wie viele wissen, daß Er verheißen hat: "Ich bin der Herr, dein Arzt" und daß Er es tun wird?

Wie viele glauben, daß Er verheißen hat: "Eine kleine Weile und die Welt sieht Mich nicht mehr, ihr aber werdet Mich sehen." Glaubt ihr das? Glaubt ihr, daß es möglich ist, daß Hebräer 13, 8 offenbar werden kann, daß Jesus derselbe ist und wir Ihn sehen können? Wie können wir Ihn sehen? Indem Er Sich offenbart durch Seinen Geist. Könnt ihr das glauben? Ich bitte euch, daß ihr nun alle betet und daß ihr alle aufmerksam seid.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I want this audience in one control. I want to take these spirits under my control, in the Name of Jesus Christ, for His glory, that His Spirit might operate and prove to you that He still lives.

I take His Word here. It said that, Saint John, Saint John the 14th chapter and 12th verse, said, “He that believeth in Me, the works that I do shall he also.” Do you believe that? [Congregation says, “Amen."]

Then, every one of you people out there, that’s sick or needy, or have need of something, you pray. Just touch, remember, the hem of His garment. “He’s the High Priest that can be touched by the feeling of our infirmities.”

Does the Bible say that, brethren? [The brethren say, “Amen."]

Jeder Geist, der gegenwärtig ist, ist jetzt unter meiner Kontrolle zur Ehre Gottes, damit der Heilige Geist frei wirken kann und euch beweisen, daß der Herr gegenwärtig ist. Johannes 14, 1: "Wer an Mich glaubt, wird die Werke tun, die Ich getan habe." Glaubt ihr das? Dann alle, die ihr hier seid, die ihr krank seid und um etwas betet, vergeßt es nicht und berührt den Saum Seines Gewandes. Er ist der Hohepriester, Er hat Mitgefühl mit unseren Schwachheiten. Das sagt die Bibel.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And then how would He act, if He was the High Priest? The same way He did when He was here, ’cause He’s the same High Priest. How would He do it? When His body is the Sacrifice on the Throne of God, how could He do it? He sent His Spirit back, the Holy Ghost. “And He will take the things that’s Mine, and show them to you.” Now, if you want to see if God...

The reason I base this upon this, knowing this, I know that the Message that I preach to the people is the Truth. I... I... I believe that with all my heart. Though, It cuts off here, a little bit that way; not to be mean, not to be different, but to be honest. And, therefore, I know He said that. If He would take the things that was of God... And this ought to make you to know it.

Wie würde Er handeln? Er würde so handeln, wie Er es tat, als Er auf Erden wandelte. Was würde Er tun? Seht, Sein Leib ist dargebracht worden und Er hat Seinen Geist gesandt. Er nimmt das alles und zeigt es uns.

Nun, wenn ihr es sehen wollt... Ihr wißt ja, warum ich dieses auf die Grundlage des Wortes lege, weil ich weiß, Gottes Wort ist die Wahrheit und ich glaube von ganzem Herzen. Nicht, um etwas vorzuführen, nein. Ich bin aufrichtig und ehrlich. Ich weiß, Er hat's gesagt und Er tut es. Deshalb wißt ihr es auch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

If He take the things that is of Christ, and will show it to you, and show you things to come, and do the very works that He did, that’s the Holy Spirit. It’s got to be.

Pray now, and you touch His garment. I’ll yield myself to Him, and see what He will say to you. Just pray.

Is there some here that’s never been in the meeting before? Would you raise your hand? Yes, there’s plenty.

Remember, Jesus Christ never at one time ever claimed to heal people. He said, “It’s not Me that doeth the works. It’s My Father,” and in Saint John, the 5th chapter and the 19th verse.

When He passed through the pool of Bethesda, and there laid great multitudes, of numbers of people, maybe thousands laying there, lame, blind, halt, twisted, He went to a man that had maybe a prostate trouble, or might he had tubercular. It was retarded. He’d had it for thirty-eight years. And He told him, “Take up your bed and go into the house.”

The man could walk. He said, “When I’m coming down, somebody else...“ And there was men there way worse than he was.

But Jesus knew that he was there, and knew he was in that condition.

Das was Christus gehört und was Er zugesagt hat, das tut Er. Er macht es offenbar. Der Heilige Geist ist gegenwärtig. Betet einfach und berührt den Saum Seines Gewandes. Ich weihe mich Ihm, um zu sehen, was Er euch sagen wird. Betet. Ist jemand hier, der nie vorher in der Versammlung war? Hebt eure Hände. Jawohl, es sind genügend.

Denkt daran, Jesus Christus hat nicht einmal gesagt: "Ich heile euch jetzt." Er sagte: "Nicht ich tue die Werke, sondern Mein Vater tut die Werke." In Johannes 5, 19 heißt es, nachdem Er am Teiche Bethesda war, wo viele Kranke gelegen hatten, vielleicht Tausende Blinde, Lahme, Krüppel usw., ging Er zu einem Manne, der wohl ein Prostataleiden und Tuberkulose hatte. Er konnte sich noch ein wenig bewegen.

Diesem Mann sagte Er: "Nimm dein Bett und gehe nach Hause." Jedesmal, wenn er hinein wollte, ging schon jemand anders vor ihm hinein. Jesus aber kannte ihn und seinen Zustand.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

When He was questioned, He said, “Verily, I say unto you, the Son can do nothing in Himself. But what He sees the Father doing, that doeth the Son likewise.”

That’s His same position today. No prophet, no one has ever been able to do anything outside of the sovereignty of God’s will, that’s right, what God will.

I don’t know. I want, if... That’s the reason. I know bunch of these ministers setting here. There’s not too many out there that I know. If I should see Him over someone, I would try to, if being willing, I tell the people that I knew them.

You pray, and see if He is still the High Priest that can be touched. That would put Him right here before us, and you’d see that He’s here. Is that right? Say, “Amen.” [Congregation says, “Amen."] It’d certainly make Him here. Just have faith.

Als Jesus nachher zur Rede gestellt wurde, sagte Er: "Wahrlich, wahrlich, der Sohn kann nichts tun als nur das, was der Vater Ihm sagt." In derselben Verfassung sind wir heute. Kein Prophet, niemand kann irgend etwas tun, es sei denn Gott tut es in Seiner Souveränität, gemäß Seinem Willen.

Ich weiß nicht, was Er tun wird. Hier sind so viele Prediger, aber unter der Versammlung sind nicht viele, die ich kenne. Und wenn ich jemand gezeigt bekomme, den ich kenne, dann würde ich es euch sagen.

Seht nun, ob Er immer noch der Hohepriester ist, der Sich in derselben Weise offenbart wie damals. Wenn Er es tut, wollt ihr dann "Amen" sagen? Danke schön. Habt nur Glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Here is a little lady setting right here with her head up in the air, praying just as hard as she can. She wearing a green coat, setting right there. She is praying for a condition that’s in her head. That she... That bothers her. Is that right, lady? Raise up your hand if that’s so. If I’m a stranger to you, wave your hand back and forth. It’s left you now.

Say, will you do me a favor while you’re there? That Light switched right over on the lady setting next to you there. She is praying also. I want to ask you something. You said, “Remember me, Lord.” All right, He has. You suffer with a sinus condition. If that’s right, raise up your hand, and wave your hand. All right. There you are. See?

Hier sitzt ein kleine Frau, die ihr Haupt erhoben hat und sehr ernst betet. Sie hat einen grünen Mantel und sitzt dort. Sie betet für etwas, das mit ihrem Kopf zu tun hat, eine Schwierigkeit, die sie beunruhigt. Stimmt das, Frau? Wenn es so ist, hebe deine Hand. Wenn ich dir fremd bin, winke mit deiner Hand. Es hat dich jetzt verlassen.

Wirst du mir einen Gefallen tun? Das Licht ging direkt zu der Frau neben dir, die auch betet. Ich bitte dich um etwas. Du hast gesagt: "Gedenke meiner, Herr" Er hat es getan. Du hast eine Stirnhöhlenentzündung. Wenn das stimmt, hebe deine Hand.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

You believe? [Congregation says, “Amen."] Now, “A little while and the world won’t see Me no more.” Ask those women. You see them. Ask them if I know them.

Here, here sets a young man setting here, praying for his father. I never knowed you. Don’t know who you are. No. Know nothing about you. But you’re praying for your father. He’s not here. He’s across a great water somewhere. He is suffering with stomach trouble. He’s in Puerto Rico. That’s THUS SAITH THE LORD. That’s right. You believe.

See what I mean?

Here is a lady setting here, look interested, the red hat. Mrs. Aldridge, Aldridge. Uh-huh. Yeah. She is suffering with heart trouble. You believe that God will heal you? All right.

You do me a favor? There’s a lady setting next there, by the name, Mrs. Cook. Mrs. Cook has got trouble with her legs. That’s right. Mrs. Cook, raise up your hand. If I’m a total stranger, raise up your hand. All right. Have faith in God.

Lay your hand on the woman next to her. She is Miss Russell. She is suffering with lung trouble. Raise up your hand, Miss Russell, and believe it with all your heart, if I’m a stranger to you.

Glaubst du? Nun, "eine kleine Weile und die Welt wird Mich nicht sehen." Frag diese Frau, ob ich sie kenne.

Hier sitzt ein junger Mann, der für sein Vater betet. Ich weiß nicht, wer du bist, gar nichts. Du betest für dein Vater, der nicht hier ist. Er ist auf Übersee und leidet am Magen. Er ist in Puerto Rico. Es ist "So spricht der Herr." Glaubt ihr? Seht ihr, was ich meine?

Dort sitzt eine Frau. Frau Aldridge, ja. Du leidest am Herzen. Glaubst du, daß Gott dich heilen wird? In Ordnung, wirst du mir ein Gefallen tun? Die Frau neben dir heißt Frau Cook, sie hat etwas mit ihren Beinen. Stimmt das, Frau Cook? Dann hebe deine Hand. Wenn ich euch beiden total fremd bin, dann hebt eure Hände. Danke. Habt Glauben an Gott.

Die Frau neben dir ist Frau Russel, die ein Lungenleiden hat. Heb deine Hand, Frau Russel. Glaube von ganzem Herzen, du bist geheilt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

What about the next? Yeah. Only thing you have to have is faith.

The lady next to her is suffering with stomach trouble, too, and her name is Mrs. Dillman. If you’ll believe with all your heart, you can be.

Mrs. Harmon, setting next to her, just come from the hospital. She’s had a... a operation for a... a rectal trouble. You believe, Mrs. Harmon? If you do believe with all your heart, you can go home, be made well.

How many believes now? [Congregation says, “Amen."]

“A little while and the world will see Me no more.” And then what am I trying to say? Remember, Jesus promised. Jesus said, “I’ll be with you, even in you, to the end of the world. The works that I do shall you also.” Remembering Jesus promised these things, Jesus brings them to pass.

Was ist mit der Nächsten? Ihr braucht nur zu glauben. Die Frau neben dir hat ein Magenleiden und ihr Name ist Frau Dillman. Glaubst du von ganzem Herzen? Frau Harmon sitzt neben ihr. Sie kam gerade aus dem Krankenhaus, denn sie wurde operiert und zwar am Mastdarm. Wenn du von ganzem Herzen glaubst, kannst auch du geheilt sein.

Wie viele sind hier, die jetzt glauben? "Eine kleine Weile und die Welt sieht Mich nicht mehr." Was versuch ich euch zu sagen? Gedenket Jesus Christus, Er hat es verheißen. Jesus sagte: "Ich werde mit euch sein, ja in euch sein, bis an das Ende der Welt. Und die Werke, die Ich tue, werdet auch ihr tun." Denket an Jesus, Er hat es verheißen und Er tut es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, also, remember that Jesus promised, that, “He that believeth on me has everlasting Life.” You that raised your hand, a while ago, after this healing service will you come up here now and stand here for prayer? He promised to give Eternal Life the same as He promised healing.

Now, did you know He promised this also? “These signs shall follow them that believe. If they lay hands on the sick they shall recover.” Do you believe that? Now lay your hands on one another then. See, He’s here. I can’t heal you. He’s already done it. Now put your hands on somebody, and pray for somebody, right next to you there. Amen.

Now bow your heads and pray just like you do in your church.

Nun, denkt auch daran, daß Jesus gesagt hat: "Wer an Mich glaubt, hat das ewige Leben." Ihr, die ihr die Hände erhoben habt, jetzt habt ihr den Heilungsgottesdienst gesehen. Wollt ihr anschließend kommen und beten? Er hat's verheißen: ewiges Leben, Heilung usw..

Er hat verheißen: "Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben. Wenn ihr den Kranken die Hände auflegt, werden sie gesund werden." Legt einander die Hände auf. Ich kann euch nicht heilen, denn Er hat es schon getan. Legt jetzt einander die Hände auf. Amen. Beugt eure Häupter und betet, wie ihr es in eurer Gemeinde tun würdet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Pray, “Lord God, heal this person. This person is praying for me.” And just ask God to heal and make well. Believe it with all your heart. “Lord, I believe Jesus Christ, the same yesterday, today, and forever.” His Word can’t fail.

Remember, He promised, “A little while and the world won’t see Me.” They don’t see Him at the dog race tonight. They don’t see Him in the picture show. They don’t see Him in these formal churches. But you see Him. He’s here. Remember, He promised it, and He’s here to answer your prayer and give you the desire of your heart.

Lay your hands on one another and pray.

Lord Jesus, I come, remembering that You said, “In My Name they shall cast out devils.” And I cast every spirit of unbelief away from this audience, away from these people, for the glory of God.

Sagt: "Herr Gott, heile diese Person, denn diese Person betet für mich." Betet, daß die Heilung geschehe. Glaubt von ganzem Herzen.

Herr, ich glaube, Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Sein Wort kann nicht versagen. Erinnert euch und gedenket Seiner Verheißung "Eine kleine Weile und die Welt sieht Mich nicht mehr. Ihr aber werde Mich sehen." Sie sehen Ihn heute abend nicht, aber ihr seht Ihn. Ihr erlebt Ihn, denn Er ist gegenwärtig. Nehmt auf, was Er euch gegeben hat. Gedenkt an Seine Verheißungen. Er ist gegenwärtig, eure Gebete zu beantworten gemäß der Verheißung.

Legt einander die Hände auf und betet. Herr Jesus, ich komme jetzt zu Dir und ich denke daran, daß Du gesagt hast: "In Meinem Namen werden sie Teufel austreiben." Im Namen Jesu Christi treibe ich jeden Teufel aus dieser Versammlung heraus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra