VICTORY DAY

So 21.04.1963, vormittags, House Meeting
Sierra Vista, Arizona, USA

Siegestag

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Herkunft der Übersetzung : Voice Of God Recordings

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

You can be seated if you will. And I want to express my gratefulness to God, for the privilege of being here and to meet fellow citizens of the Kingdom of God. While you people have gathered out here, this morning, in this brother’s home, to... to have some fellowship together, it kind of reminds me of the early Church. The way Christianity first started out, was, the Bible said, “It was from house to house. They met and broke the bread with singleness of heart.” And that’s what we want to have this morning, while we’re here, is singleness of heart, one purpose.

One... one thing that we’re trying to achieve, and, that is, to fulfill the plan of God for our lives, while we’re here on earth. And perhaps, maybe, God, many thousands years ago, but He’s, by His infinite wisdom, knew that we would be here this morning, and would be back here on this prairie, or... or desert here, in the little building. He knew that thousands of years ago.

Ihr könnt euch setzen, wenn ihr möchtet. Und ich möchte Gott gegenüber meine Dankbarkeit ausdrücken für das Vorrecht, hier zu sein und Mitbürger des Königreiches Gottes treffen zu können. Während ihr Leute euch hier draußen heute Morgen versammelt habt, im Haus dieses Bruders, um-um etwas Gemeinschaft zusammen zu haben, es erinnert mich so ein wenig an die Urgemeinde. Die Weise, wie das Christentum anfangs begonnen hat, war, die Bibel sagt: „Es war von Haus zu Haus. Sie trafen sich und brachen das Brot mit Einfältigkeit des Herzens“ Und das ist, was wir heute Morgen haben wollen, Während wir hier sind: Einfältigkeit des Herzens, eine Absicht.

Eine-eine Sache, die wir versuchen zu erreichen, und das ist, den Plan Gottes für unser Leben zu erfüllen, während wir hier auf Erden sind. Und vielleicht hat Gott möglicherweise, vor vielen tausend Jahren, doch Er hat, durch Seine unendliche Weisheit, gewusst, dass wir heute Morgen hier sein würden, und hier hinten auf dieser Prärie sein würden, oder-oder Wüste hier, in dem kleinen Gebäude. Das hat Er vor tausenden von Jahren gewusst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, we met some of our friends that was coming over this morning from Tucson, the Stricker family. And they had had a generator to go bad in their car. We gathered up what we could get, to bring them along, the lady here and the... the children. And they’re coming on, a little later, if they can get their generator fixed. It was some little crossroads out here. I don’t know where it was at. But we’re happy to be here.

And now, Brother Isaacson here, and we hardly know each other, no more than just we know that we’re brothers in Christ. And we have had times of fellowship together. And I believe our first meeting was at... up in Phoenix, years ago. And if his wife is present, I wouldn’t know her. Now, that’s how well we’re acquainted, to know who his wife is, or his family.

Coming in I met one of our colored brethren standing at the door, a very fine fellow with a handshake, you know, made you kind of feel like you was just so welcome, you know, to come in, and... and to be among this crowd like this this morning, and It gives me a privilege.

Nun, wir haben einige unserer Freunde getroffen, die heute Morgen aus Tucson herüberkamen, die Familie Stricker, Und bei ihnen im Auto ist ein Generator kaputtgegangen. Wir sammelten auf, was wir konnten, um sie mitzunehmen, die Dame hier und die-die Kinder. Und sie kommen ein wenig später nach, wenn sie ihren Generator repariert bekommen. Es war irgendeine kleine Kreuzung hier draußen. Ich weiß nicht, wo es war. Aber wir sind froh hier zu sein.

Und jetzt, Bruder Isaacson hier, und wir kennen uns kaum, nicht mehr als nur zu wissen, dass wir Brüder in Christus sind. Und wir haben Zeiten der Gemeinschaft zusammen gehabt. Und ich glaube, unsere erste Begegnung war bei... oben in Phoenix, vor vielen Jahren. Und falls seine Frau hier anwesend ist, ich würde sie nicht kennen. Nun, das ist, wie gut wir uns kennen, zu wissen, wer seine Frau ist oder seine Familie.

Als ich hereinkam, traf ich einen unserer farbigen Brüder, der an der Tür stand, ein sehr feiner Mann, mit einem Handschlag, wisst ihr, hat euch irgendwie das Gefühl gegeben, als wart ihr einfach nur willkommen, wisst ihr, hereinzukommen, und-und heute Morgen so unter dieser Menschenmenge zu sein, und Es gibt mir ein Vorrecht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And now, I’ve had the privilege of speaking in many crowded areas, where they would have maybe thousands times thousands of people would gather. But I... The memorials of my ministry is times like this, when there’s maybe a dozen, or two, setting together, seemingly that God deals closer to people. I think we feel more acquainted, and... and as we assemble in small gathering. It seems like where God’s Word is so... so eminent to us, is when we, He said, “Wherever two or three are gathered in My Name, there I am in their midst.”

Last night, near midnight, I was just assembled with... in the home where there was a man and his wife, and a young girl, was losing her mind, over a little affair that had taken place. And while we are... were assembled together, just the young lady and I, in a room, ’cause the things that had to be said, that was, I’d rather we’d been together. And there came this Light, this Angel of the Lord, and assembled right over where we were at, showing that... that God keeps His promise.

Und nun, ich hatte das Vorrecht, an vielen vollen Plätzen zu sprechen, wo sie vielleicht tausende mal tausende von Leuten hatten, die zusammenkamen. Doch ich... Die Gedenksteine meines Dienstes sind Zeiten wie diese, wo vielleicht ein Dutzend oder zwei beisammensitzen, es scheint, dass Gott mit den Menschen eingehender verhandelt. Ich denke, wir fühlen uns vertrauter und-und, während wir uns in kleiner Zusammenkunft versammeln. Da scheint es, wo das Wort Gottes uns so-so hervorsticht, wenn wir, Er sagte: „Wo zwei oder drei sich in Meinem Namen versammeln, da bin Ich mitten unter ihnen.“

Gestern Abend, gegen Mitternacht, war ich gerade versammelt mit... im Haus, wo ein Mann war und seine Frau, und ein junges Mädchen, das ihren Verstand über eine kleine Angelegenheit verlor, die geschehen war. Und während wir... zusammen versammelt waren, nur die junge Dame und ich, in einem Zimmer, denn die Dinge, die gesagt werden mussten, das waren, da war es mir lieber, wir waren beisammen. Und dort kam dieses Licht, dieser Engel des Herrn, und versammelte sich direkt oben drüber, wo wir waren, und zeigte, dass-dass Gott Seine Verheißung hält.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And yesterday, where there was a young man of twenty-two years old, of a very prominent family, had taken the mumps, and the mumps had fell on him. And many you adults know what that is, especially in the male. Males, it really just almost kills them. And this boy, for several days, right on two weeks, had been running a fever of a hundred and five. Now, you know that’s in stroking condition there. And the doctors had just simply played out all they’d had, with penicillins and everything, to strike that fever for that infection. But seemed like it didn’t take any effect. But in one minute’s time before God, every speck of the fever left the young man. He rose up, well. And just goes to show the main Person is Christ.

That’s what we’re here, this morning in this home, is to serve Christ, upon this sabbath day.

Und gestern war dort ein junger Mann von zweiundzwanzig Jahren, von einer sehr bekannten Familie, der Mumps bekommen hatte, und Mumps hatte ihn befallen. Und viele von euch Erwachsenen wissen, was das ist, besonders bei den Männern. Männer, es tötet sie einfach wirklich beinahe. Und dieser Junge, für mehrere Tage, ganze zwei Wochen, hatte ein Fieber von vierzig-einhalb gehabt. Nun, ihr wisst, das ist dort im Bereich eines Hirnschlags. Und die Ärzte hatten einfach alles zur Anwendung gebracht, was sie hatten, mit Penizillin und allem Möglichen, um das Fieber zu brechen wegen der Infektion. Doch es schien, als würde es keine Wirkung zeigen. Doch innerhalb einer Minute vor Gott verließ jedes Fünkchen des Fiebers den jungen Mann. Er stand gesund auf. Und daran zeigt sich einfach, dass die Hauptperson Christus ist.

Das ist, wofür wir heute Morgen hier sind in diesem Zuhause, um Christus zu dienen an diesem Sabbat-Tag.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

I’ve looked forward for the time of coming here, meeting with our precious brother, and you people. I have received your tithings that brother has sent me, many times, from this little gathering out here. And such treasures as that, I hold very sacred to my own being, because I know that I have to answer someday from where it went from there. And I certainly want to appreciate, do appreciate, and want to express my gratefulness of the loyalty of you people, of... of this thought that you have did, knowing that the tithings that you have. And meeting in houses like this and, yet, want what little you have to go, the best of your knowledge, to the support of the... of the ministry. Then, from there on, I have to be responsible for it. And I want to be a good steward to our Lord, and when I have to answer at that Day, for what we’ve did on earth.

Ich habe Ausschau gehalten nach der Zeit, hierher zu kommen, mich mit unserem kostbaren Bruder zu treffen, und euch Leuten. Ich habe euren Zehnten erhalten, den der Bruder mir gesandt hat, mehrere Male, von dieser kleinen Zusammenkunft hier draußen, Und solche Schätze wie die, halte ich meinem eigenen Dasein gegenüber für sehr heilig, denn ich weiß, dass ich eines Tages dafür Rechenschaft ablegen muss, wo es von da aus hingegangen ist.

Und ich möchte gewiss schätzen, schätze es, und möchte meine Dankbarkeit für die Treue von euch Leuten ausdrücken, dieses-dieses Gedankens, was ihr getan habt, wo ich weiß, dass der Zehnte, den ihr habt. Und wo ihr euch in dieser Weise in Häusern versammelt, und doch wollt ihr, dass das Wenige, was ihr habt, dahin geht, nach eurem besten Wissen, für die Unterstützung des-des Dienstes. Dann, von da an, muss ich dafür verantwortlich sein. Und ich möchte ein guter Haushalter für unseren Herrn sein, und wenn ich an jenem Tag Rechenschaft geben muss für das, was wir auf Erden getan haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, there’s one thing, back here we’re not be bothered too much with the roar of traffic, and that’s good.

And so now, I just hardly know how to say this, but I wish we were holding a revival back here, where we have several days of it. Because, this way, you just come in and say, “How do you do? I’m glad to meet you,” and speak a few moments about the Lord, and gone again. I’m supposed to be in Tucson at one-thirty. And how that it... We just meet here like that, and shake one another’s hands, and say, “How do you do? Glad to have met you,” and take off.

But, you know, I think of a Day when we will meet where we won’t say good-bye. We won’t say, “It’s nice to see you. Hope you come back again.” Where, we would count here maybe a couple hours together. There we can, we might set down and talk for a million years, if there’s such a thing as time, and we won’t... won’t be any less time than it was when we set down. See? It’s just Eternity. There’s no... there’s no end to it. And to think of the time that we’re out, and like that, and when we’ll walk down through the corridors of God’s great paradise, and the Angels singing anthems.

Nun, eine Sache hat es, hier hinten werden wir nicht allzu sehr mit Verkehrslärm gestört, und das ist gut.

Und jetzt also, ich weiß kaum, wie ich dies sagen soll, aber ich wünschte, wir würden hier hinten eine Erweckung halten, wo wir mehrere Tage davon haben. Denn so kommst du nur herein und sagst: „Wie geht es euch? Ich bin froh euch so sehen“, und sprichst ein paar Momente über den Herrn und bist wieder weg. Ich soll um ein Uhr dreißig in Tucson sein. Und wie es doch... Wir treffen uns einfach so hier und schütteln einander die Hände und sagen: „Wie geht es dir? Froh, dich getroffen zu haben“, und fahren weg.

Doch, wisst ihr, ich denke an einen Tag, wenn wir uns treffen, wo wir nicht Auf Wiedersehen sagen werden. Wir werden nicht sagen: „Schön dich zu sehen. Ich hoffe, du kommst einmal wieder.“ Wo wir hier vielleicht auf ein paar Stunden des Beisammenseins kommen würden. Dort können wir, setzen wir uns vielleicht hin und unterhalten uns Millionen Jahre, wenn es dort so etwas gibt wie Zeit, und wir werden nicht-werden kein bisschen weniger Zeit haben, als da, wo Wir uns hingesetzt haben. Seht? Es ist einfach Ewigkeit. Sie hat-sie hat kein Ende. Und an die Zeit zu denken, wenn wir draußen sind, und in der Weise, und wenn wir die Korridore des großen Paradieses Gottes hinunterwandeln und die Engel Lieder singen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And... and now is the time where we have to... to fight, to win the battle, and to overcome the things of the world.

And There, well, there won’t be any fight There. The last prayer will be made; they won’t have to have prayer meetings no more. There’ll be no more place for the people get saved. There’ll be no sickness to be healed. And it’ll just be one great glorious thing.

And what could we as human beings, this morning, what... what could we promise? What could we look at anything that’d be any greater than looking to that promise of that time. See?

Und-und jetzt ist die Zeit, wo wir kämpfen müssen, um den Kampf zu gewinnen und die Dinge der Welt zu überwinden.

Und Dort, nun, Dort wird es keinen Kampf geben. Das letzte Gebet wird gesprochen sein; sie werden keine Gebetsversammlungen mehr haben müssen. Dort wird es keinen Ort mehr geben, damit die Menschen gerettet werden. Dort wird es keine Krankheit geben, die geheilt werden müsste. Und es wird einfach eine einzige große, herrliche Sache sein.

Und was könnten wir als Menschen heute Morgen, was-was könnten wir versprechen? Auf was könnten wir irgend schauen, das größer wäre, als auf diese Verheißung jener Zeit zu schauen. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

We think of... here I look at the changing of the ages, from little nursing babies on their mother’s laps, to the little school boys, the teen-age girls and boys, and then the middle age, and then the elder. See? And the... the school boy, last year was on his mother’s lap, a nursing baby. See? And the teen-age entered school just last year, seemingly. And the middle age was a teen-age. And then the old age. Just... Oh! See? It’s just like a vapor that flies into the earth and falls away. Solomon said, I believe it was, “It’s like a flower. It rises up, and then it’s cut down, and wastes away.” And we... we want to make benefit of what time we are here.

Wir denken an... hier schaue ich auf den Alterswechsel, von kleinen Säuglingen auf dem Schoß ihrer Mutter, zu den kleinen Schuljungen, die jugendlichen Mädchen und Jungen, und dann die mittleren Alters, und dann die Älteren, Seht? Und der-der Schuljunge war letztes Jahr auf dem Schoß seiner Mutter, ein Säugling. Seht? Und der Jugendliche ist letztes Jahr erst in die Schule gekommen, so scheint es. Und der im mittleren Alter war ein Jugendlicher. Und dann der Alte. Einfach... Oh! Seht? Es ist einfach wie ein Dunst, der in die Erde fliegt und hinwegfällt. Salomo, glaube ich, war es, der sagte: „Es ist wie eine Blume. Sie geht auf, und dann wird sie abgeschnitten und schwindet dahin.“ Und wir-wir wollen die Zeit, die wir hier sind, nutzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

So now let us speak to Him, now, as we bow our heads in prayer.

And if there would be anyone here that would like to be remembered in prayer, for instance, like being sick, or have need, if you would just make it known to God in your heart, say, “Now, Lord, I’ve entered, to... to ask in this petition.” And if you would just, so I would know, kind of, if you’d just raise your hand up, and just, like that, say, “Remember me.” The Lord bless you richly.

Lasst uns also jetzt zu Ihm sprechen, jetzt, während wir unsere Häupter im Gebet beugen.

Und wenn jemand hier sein sollte, der im Gebet bedacht werden möchte, zum Beispiel wenn ihr krank seid oder eine Not habt, wenn ihr das Gott einfach in eurem Herzen bekannt machen möchtet, sagt: „Nun, Herr, ich bin gekommen, um-um bei dieser Bitte zu erbeten.“ Und wenn ihr einfach, damit ich es irgendwie wusste, wenn ihr einfach eure Hand hochhebt und einfach, in der Weise, sagt: „Denke an mich.“ Der Herr segne euch reichlich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Almighty God, Who formed the heavens and the earth, by Thy Word, we have assembled here this morning to speak of this Word, and of the great One Who is the Word.

We thank Thee for this grand privilege of coming back at the backside of the desert. It was there one day where a burning bush drawed the attention of a runaway prophet. And there he was commissioned anew, and was sent, which became a great deliverer of the people of that day, of God’s heritage that was in bondage. O great God, won’t You come to the backside of the desert this morning with us? As we know, You’re in great cathedrals, and around the world, but knowing that You are the infinite God, and there’s no place too small. Or, no place, or no matter how well we’re scattered across the face of the earth, yet You’re omnipresent, can be everywhere at all times. We thank Thee for this.

Allmächtiger Gott, der Du die Himmel und die Erde gebildet hast durch Dein Wort, wir haben uns hier heute Morgen versammelt, um von diesem Wort zu sprechen, und von der großen Person, der das Wort ist.

Wir danken Dir für dieses große Vorrecht, zurück auf die Rückseite der Wüste kommen zu können. Es war dort eines Tages, wo ein brennender Busch die Aufmerksamkeit eines davongelaufenen Propheten anzog. Und dort wurde er neu beauftragt und wurde ausgesandt, der ein großer Befreier des Volkes jenes Tages wurde, des Erbes Gottes, das in der Knechtschaft war. O großer Gott, möchtest Du nicht heute Morgen mit uns auf die Rückseite der Wüste kommen? Wie wir wissen, bist Du in großen Kathedralen und auf der ganzen Welt, aber wo wir wissen, dass Du der unendliche Gott bist, und dass kein Ort zu klein wäre. Oder kein Ort, oder ganz gleich, wie sehr wir auch auf dem ganzen Angesicht der Erde zerstreut sind, Du bist dennoch allgegenwärtig, kannst allezeit überall sein. Wir danken Dir dafür.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And in this assembly this morning, we thank Thee for our brother and... and his little flock here, and for their courage and loyalty to the Cause of God in the earth today, and we ask Your blessings upon them. And may, as long as there is a desiring heart for Christ, may there always be a messenger somewhere to grant, bring the Message to that hungry heart.

And we pray, Heavenly Father, for the need of those people who raise their hands just now. You know what was pulsating under their hand, around their heart. They had a need. If it’s sickness, Lord... You Who taken Paul Sharrit that was just spoke of just a matter of hours ago, when he was laying between death and life, with a raging fever that all the medical science could not stop, and yet one small word of prayer stopped the fever immediately.

Und in dieser Versammlung heute Morgen danken wir Dir für unseren Bruder und-und seine kleine Herde hier, und für ihren Mut und ihre Treue gegenüber der Sache Gottes heute auf der Erde, und wir bitten, dass Dein Segen auf sie komme. Und möge, solange es ein Herz mit einem Verlangen nach Christus gibt, möge da allezeit ein Botschafter irgendwo sein, um die Botschaft diesem hungrigen Herzen zu gewähren, zu bringen.

Und wir beten, himmlischer Vater, für die Not jener Leute, die jetzt gerade ihre Hände heben. Du weißt, was unter ihrer Hand gepocht hat, um ihr Herz herum. Sie hatten eine Not. Wenn es Krankheit ist, Herr (Du, der Du Paul Sharritt nahmst, von dem gerade gesprochen wurde, vor nur wenigen Stunden, als er zwischen Tod und Leben lag mit einem wütenden Fieber, das die ganze medizinische Wissenschaft nicht aufhalten konnte, und ein kleines Wort des Gebets jedoch hat das Fieber augenblicklich beendet;

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

You’re Jehovah God. Show that You’re just as well represented, and just as real today, here on the backside of this desert, as You was the days with Moses at the backside of the desert there.

We thank Thee, because I know that You’ll hear prayer. And we come to Thee most humbly and most sincerely, knowing that it would be wrong to ask You things that we’re just imagining in our mind. We want to be earnest and dead sure, that what we’re asking, we must believe it, and... and... and know that it is God’s will to give it to us, ’cause we have solved it out in our hearts, with all we know, Lord.

So, I pray that You’ll heal every sick person that’s here this morning. Save every one that’s lost. Grant it. May something be said or done today, that will cause them, in the place where they’re seated, or standing around the walls, or wherever it may be, that the anchoring faith of God will move into their hearts and that’ll settle it, once for all. Grant it, Father.

Bless the brother that’s let us have the home here for the service.

Now speak to us through Thy Word, for that’s why we’re here, Lord. We love to fellowship with each other, but yet it’s You that we want, Lord. We can go out under the trees somewhere and set down and talk with each other. But, here, we are assembled to find favor with You. Won’t You meet with us now, Lord? We have opened the seat in our heart, that You to be throned today, to talk to us, and tell us of the needs that we have, and Your love expressed to us as we express our love to You. This we ask in Jesus Christ’s Name. Amen.

Du bist Jehova-Gott), zeige, dass Du heute ebenso sehr repräsentiert und ebenso real bist, hier auf der Rückseite der Wüste, wie Du es in den Tagen bei Mose auf der Rückseite der Wüste dort warst.

Wir danken Dir, weil ich weiß, dass Du Gebet hörst. Und wir kommen mit größter Demut und größter Aufrichtigkeit zu Dir, mit dem Wissen, dass es falsch wäre, Dich um Dinge zu bitten, die wir uns nur in unserem Verstand einbilden. Wir wollen ernst und todsicher sein, dass das, was wir bitten, das müssen wir glauben und-und-und wissen, dass es Gottes Wille ist, es uns zu geben, denn wir haben es in unseren Herzen mit allem, was wir Wissen, Herr, abschließend geklärt.

Und so bete ich, dass Du jede kranke Person, die heute Morgen hier ist, heilst. Rette jeden, der verloren ist. Gewahre es. Möge heute etwas gesagt oder getan werden, das bei ihnen bewirkt, an dem Ort, wo sie sitzen oder entlang der Wände stehen oder wo immer es sein mag, dass der verankernde Glaube Gottes in ihre Herzen einzieht, und das wird es ein für alle Mal erledigen. Gewähre es, Vater.

Segne den Bruder, der uns das Haus für den Gottesdienst überlassen hat.

Sprich jetzt zu uns durch Dein Wort, denn das ist, Weshalb wir hier sind, Herr. Wir lieben es, Gemeinschaft miteinander zu haben, aber dennoch bist es Du, den wir wollen, Herr. Wir können nach draußen unter die Bäume irgendwo gehen und uns hinsetzen und miteinander reden. Doch hier sind wir versammelt, um Gunst bei Dir zu finden. Möchtest Du Dich nicht jetzt mit uns versammeln, Herr? Wir haben den Stuhl in unserem Herzen geöffnet, dass Du heute den Thron einnimmst, um zu uns zu reden, und uns von den Nöten sagst, die wir haben, und Deine Liebe uns ausgedrückt wird, wie wir unsere Liebe Dir ausdrücken. Dies bitten wir im Namen Jesu Christi. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

There, if there’s someone back in there, that wants to set down, I see some chairs here, that you could be assembled, and want to be more comfortable.

Now, these times that we’re living in is tremendous times. And yesterday, while I was thinking of what would I say today, knowing I’ve looked forward to coming down here, and what would I say when I come down, the little prayer meeting? And I asked the Lord to help me. And... and I picked up a few notes on a Scripture here, that I’d like to express to you people this morning, while we’re waiting for the Lord’s blessings.

And we pray now that you’ll open your heart and understand the least, faintest little knock of Christ at the heart. Remember, you, if you’re not a believer, and never have accepted Christ yet, this will be the grandest thing that ever happened to you, will be gathered in this home this morning, that when that knock come to your heart, if you’ll accept it, it’s a door to Life. To turn it away is death. And that’s why we’re here this morning, to show to you that there is an open door to every believer that can believe.

Dort, falls jemand dort hinten drin ist, der sich setzen möchte, ich sehe ein paar Stühle hier, damit ihr euch mitversammeln könnt, und es bequemer haben möchtet.

Nun, diese Zeiten, in denen wir leben, sind gewaltige Zeiten. Und gestern, als ich darüber nachdachte, was ich heute sagen würde, wo ich Wusste, dass ich mich darauf gefreut habe, hierher zu kommen, und was würde ich sagen, wenn ich dort hinkäme, zu der kleinen Gebetsversammlung? Und ich bat den Herrn, mir zu helfen. Und-und ich habe hier ein paar Notizen über eine Schriftstelle bekommen, die ich euch Leuten gegenüber heute Morgen ausdrücken möchte, während wir auf die Segnungen des Herrn warten.

Und Wir beten jetzt, dass ihr euer Herz öffnet und das geringste, schwächste kleine Klopfen Christi am Herzen versteht. Denkt daran, ihr, wenn ihr nicht gläubig seid und Christus noch nie angenommen habt, dies wird die größte Sache sein, die euch je widerfahren ist, versammelt zu sein in diesem Haus heute Morgen, dass wenn jenes Klopfen zu eurem Herzen kam, wenn ihr es annehmt, ist es eine Tür zum Leben. Es abzuweisen ist der Tod. Und das ist, warum wir heute Morgen hier sind, um euch zu zeigen, dass es eine offene Tür gibt für jeden Gläubigen, der glauben kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now I want to read from the Book of the Revelation of Jesus Christ, the 15th chapter. I want to read a portion, the first four verses of the 15th chapter of the Book of the Revelation:

And I saw another sign in heaven, great and marvelous, seven angels having... seven last plagues; for in them is filled up with the wrath of God.

And I saw as it were a sea of glass mingled with fire: and them that had gotten the victory over the beast, and over his image, and over his mark, and over the number of his name, stood on the sea of glass, having... harps of God.

And they sang the song of Moses a servant of God, and the song of the Lamb, saying, Great and marvelous are thy works, Lord God Almighty; just and true are thy ways, thou King of saints.

Who shall not fear thee, O Lord, and glorify thy name? for thou only are holy: and all nations shall come and worship before thee; for thy judgments are made manifest.

Nun, ich möchte aus dem Buch der Offenbarung Jesu Christi lesen, das 15. Kapitel. Ich möchte einen Teil, die ersten vier Verse des 15. Kapitels aus dem Buch der Offenbarung lesen:


Und ich sah ein anderes Zeichen im Himmel, das war groß und wundersam: sieben Engel, die... sieben letzte Plagen hatten; denn in ihnen ist mit dem Zorn Gottes angefüllt.

Und ich sah etwas wie ein gläsernes Meer; das mit Feuer durchmengt war; und die den Sieg errungen hatten über das Tier und über sein Bild und über sein Malzeichen und über die Zahl seines Namens, die standen am gläsernen Meer und hatten Harfen Gottes.

Und sie sangen das Lied Moses, des Knechtes Gottes, und das Lied des Lammes und sprachen: Groß und wundersam sind deine Werke, Herr, allmächtiger Gott; gerecht und wahrhaftig sind deine Wege, du König der Heiligen.

Wer sollte dich nicht fürchten, Herr; und deinen Namen preisen? Denn du allein bist heilig. Und alle Völker werden kommen und vor dir anbeten; denn deine Urteile sind offenbar geworden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And if the Lord will, I would like to take a text from that, to call it a V-day, "Victory Day", as we symbolize that, a complete victory.

These people, that in the chapter that we’re... have just read, had just gotten the victory. I think that the word victory is a great word in the English language. It means that you have... you have defeated the enemy, and you’ve overcome, and you are a victor holding victory. And we sing songs and cheer in a victory. And here we find that there was something, these people had come to this sea of glass, mingled with fire. And they had gotten the victory over the beast, over his image, over the mark, and the letter of his name. All these things, they had gotten the victory over them, and were victors standing on the other side, on the sea of glass mingled with fire, singing the songs of praise to Almighty God.

Und so der Herr Will, möchte ich davon einen Text nehmen, um ihn einen Siegestag zu nennen, Siegestag, wie wir das symbolisieren, einen vollständigen Sieg.

Diese Menschen, die in dem Kapitel, das Wir gerade gelesen haben, hatten gerade eben den Sieg erlangt. Ich denke, das Wort Sieg ist ein großes Wort in der englischen Sprache. Es bedeutet, dass ihr-ihr den Feind besiegt habt, und ihr habt überwunden, und ihr seid ein Sieger, der den Sieg besitzt. Und wir singen Lieder und jubeln bei einem Sieg. Und hier finden wir, dass da etwas war, diese Menschen Waren an dieses gläserne Meer gekommen, das mit Feuer durchmengt war. Und sie hatten den Sieg errungen über das Tier, über sein Bild, über das Malzeiehen und den Buchstaben seines Namens. Alle diese Dinge, sie hatten den Sieg über sie errungen und Waren Sieger, die auf der anderen Seite standen, am gläsernen Meer, das mit Feuer durchmengt war, und sangen die Lieder des Lobpreises dem allmächtigen Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, to speak of victory and V-days, and so forth, it brings us back to the thought of war, when we think of V-day. Because, just recently, in the last few years, we come to a... a... a day that we called V-day, of the war, where they gotten the victory over the enemy. And it’s too bad that we have to think it, but the world has been soaked with human blood ever since the blood of righteous Abel.

The first human blood to strike the earth was righteous Abel. And he, the reason he had to shed his blood, was because that he had been right with God. And God had accepted his... his atonement that he had, by faith had offered to God, this lamb.

And his jealous brother, being jealous of him, slew righteous Abel. And that same reason has, just about, caused the shedding of all human blood upon the face of the earth. And the old earth is certainly soaked with it, of all across the world, human blood.

Nun, von Sieg und Siegestagen zu sprechen und dergleichen, das bringt uns zurück zum Gedanken des Krieges, wenn wir an den Siegestag denken. Denn erst kürzlich, in den letzten paar Jahren, sind wir an einen-einen-einen Tag gekommen, den wir Siegestag genannt haben, des Krieges, wo sie den Sieg über den Feind errungen haben. Und es ist wirklich schade, dass wir dies denken müssen, aber die Welt ist seit dem Blut des gerechten Abel mit Menschenblut durchtränkt worden.

Das erste Menschenblut, das die Erde traf, war der gerechte Abel. Und er, der Grund, weshalb er sein Blut vergießen musste, war, weil er mit Gott in Ordnung gewesen war. Und Gott hatte sein » sein Sühnopfer angenommen, das er, durch Glauben, Gott geopfert hatte, dieses Lamm.

Und sein eifersüchtiger Bruder, der auf ihn eifersüchtig war, erschlug den gerechten Abel. Und dieser gleiche Grund hat, in etwa, das Vergießen alles menschlichen Blutes auf dem Angesicht der Erde verursacht. Und die alte Erde ist gewiss damit durchtränkt, überall auf der Welt, Menschenblut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

We... There’s a reason for that. There is some reason that they would be, that this human blood was shed. And we find that the first reason was because of jealousy, that... that Cain was jealous of Abel because that God accepted Abel’s sacrifice. And Hebrews 11 tells us that... that... that, “Abel offered unto God a more excellent sacrifice than that of Cain, and God testifying by it.” And Cain, course, being jealous of this, because his sacrifice was rejected, and Abel’s accepted. And Abel did this by faith. The Bible said that he did this “by faith.”

Seeing that... that, the two boys trying to find favor with God, to come back, because they know that they were just fresh from the garden of Life. And they had fell, on the other side, by the transgression of their parents, had made them subjects to death; just like we all stand, this morning, subjects to death. And they wanted to know how to get back into that place where they could find Life again. And, in doing so, they... they were trying to find favor with God.

And Cain offered a beautiful sacrifice of flowers and the fruits of the field, or whatever it was he put upon the altar.

Wir... Es gibt einen Grund dafür. Es gibt einen Grund, dass sie, dass dieses Menschenblut vergossen wurde. Und wir stellen fest, dass der erste Grund Eifersucht war, dass-dass Kain auf Abel eifersüchtig war, weil Gott Abels Opfer angenommen hatte. Und Hebräer 11 sagt uns, dass-dass-dass „Abel Gott ein wertvolleres Opfer darbrachte als das von Kain, und Gott dadurch Zeugnis ablegte.“ Und Kain war hierauf natürlich eifersüchtig, weil sein Opfer verworfen wurde und Abels angenommen. Und Abel tat dies durch Glauben. Die Bibel sagt, dass er dies „durch Glauben“ tat.

Zu sehen, dass-dass die beiden Jungen versucht haben, Gunst bei Gott zu finden, um zurückzukommen, weil sie wissen, dass sie gerade frisch aus dem Garten des Lebens heraus waren. Und sie waren auf die andere Seite gefallen, durch die Übertretung ihrer Eltern, hatte sie dem Tod unterworfen; genau wie wir alle heute Morgen dastehen, dem Tod unterworfen. Und sie wollten wissen, wie man zurück in den Ort hineingelangt, wo sie wieder das Leben finden konnten. Und, indem sie das taten, haben sie-haben sie versucht, Gunst bei Gott zu finden.

Und Kain opferte ein wunderschönes Opfer aus Blumen und den Früchten des Feldes, oder was es auch war, was er auf den Altar gelegt hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

But Abel, by spiritual revelation, revealed to him that it was not the fruit of the field that caused the death. “It was blood that caused the death.” So, he offered back blood of an innocent substitute, and God accepted it. And that has been God’s propitiation for our sins, ever since that very day. No other way, because if He had accepted on any other basis, then we’d have had to come to that basis, to be, to find favor with God. But God accepted only the innocent blood of an innocent subject. See?

And therefore, if the beauty and the big places would have been God’s acceptance, today we’d... We would have wondered, “Would He come back on the backside of the desert, to this little home setting here by the railroad track? Would He come back here and meet with us?” But if it had been a great cathedral, or the beauty that... that Cain offered, why, we’d find we’d just been talking to ourselves, and to the air.

But God came on the basis of the shed blood. So, no matter, today, how small we are, how poor we are, or how much we would like to be, offer to God a greater place, but God wouldn’t accept it, no more than He will right now, because we’re coming on the basis of the shed Blood of an innocent Substitute, which is Christ dying for us sinners.

Doch Abel, durch geistliche Offenbarung, offenbarte ihm, dass es nicht die Früchte des Feldes waren, die den Tod verursacht hatten. „Es war Blut, das den Tod verursacht hatte.“ Und so hat er das Blut eines unschuldigen Stellvertreters zurückgeopfert, und Gott hat es angenommen. Und das ist Gottes Versöhnung für unsere Sünden von eben jenem Tage an gewesen. Kein anderer Weg, denn wenn Er es auf irgendeiner anderen Grundlage angenommen hätte, dann hätten Wir auf jener Grundlage kommen müssen, um, um Gunst bei Gott zu finden. Doch Gott hat nur das unschuldige Blut eines unschuldigen Tieres angenommen. Seht?

Und deshalb, wenn die Schönheit und die großen Orte Gottes Annahme gefunden hätten, würden wir heute... Hätten wir uns gefragt: „Würde Er wohl zurück auf die Rückseite der Wüste kommen, zu diesem kleinen Zuhause, das hier an der Eisenbahnstrecke steht? Würde Er hierhin zurückkommen und uns begegnen?“ Doch wenn es eine große Kathedrale gewesen wäre oder die Schönheit, die-die Kain opferte, na, dann hätten wir festgestellt, dass wir einfach mit uns selbst geredet hätten und mit der Luft.

Doch Gott kam auf der Grundlage des vergessenen Blutes. Ganz gleich also, heute, wie klein wir sind, wie arm wir sind, oder wie sehr wir gerne Gott einen größeren Ort darbringen wollen, aber Gott hat es nicht angenommen, ebenso Wenig wie Er es jetzt gerade tun wird, denn wir kommen auf der Grundlage des vergossenen Blutes eines unschuldigen Stellvertreters, welcher Christus ist, der für uns Sünder starb.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, the reason that this Blood has been shed, is because, I believe, that man wants to... God invites man to look, but man wants to... to show himself. Man wants to look at what God is trying to show him, on the basis of his... his own idea about it. See? God is trying to show man something, but the man wants to accept it upon what he... the way he looks at it.

But it’s just like anyone wanting to show a scene. There’s got to be a reason to show this scene. There’s... If you say, “Look yonder at the mountain,” now there’s something there that struck your attention, that you’re trying to ask me to look at that mountain. See? Or, “Look at this tree,” see, there is something about that tree that you want me to see.

Now, God is trying to get man to look to that innocent Substitute for a way back. And man wants to look at it in his own way. He don’t want to see what God is trying to show him, in this innocent Substitute. Therefore, that’s what’s caused the trouble. Then, when man does, as it was, picks up the glasses, to view off in a long distance, to see what God is trying to show him, he fails to focus his glasses right.

Nun, der Grund, weshalb dieses Blut vergossen wurde, ist, glaube ich, weil der Mensch möchte... Gott lädt den Menschen ein hinzuschauen, doch der Mensch möchte-möchte sich selber zeigen, Der Mensch möchte auf das, was Gott ihm versucht zu zeigen, hinschauen auf der Grundlage seiner-seiner eigenen Ansicht darüber. Seht? Gott versucht, dem Menschen etwas zu zeigen, doch der Mensch möchte es auf der Basis annehmen, was er... wie er auf die Sache schaut.

Aber es ist genau wie jemand, der eine Landschaft zeigen möchte, Es muss einen Grund geben, warum diese Landschaft gezeigt werden soll. Da ist... Wenn du sagst: „Schau dir drüben den Berg an“, nun, etwas ist dort, das deine Aufmerksamkeit erlangt hat, dass du versuchst mich zu bitten, auf diesen Berg zu schauen. Seht? Oder: „Schau dir diesen Baum an“, seht, irgendetwas muss mit dem Baum sein, das du mich sehen lassen möchtest.

Nun, Gott versucht den Menschen dahin zu bekommen, dass er auf diesen unschuldigen Stellvertreter als seinen Rückweg schaut. Und der Mensch möchte in seiner eigenen Weise darauf schauen. Er möchte nicht sehen, was Gott ihm zu zeigen versucht, mit diesem unschuldigen Stellvertreter. Deshalb, das ist, was die Schwierigkeit verursacht hat, wenn der Mensch dann doch, wie man sagt, das Fernglas in die Hand nimmt, um weit in die Ferne zu blicken, um zu sehen, was Gott versucht, ihm zu zeigen, versagt er darin, sein Fernglas richtig einzustellen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Here on the road, not long ago, coming from a trip up in the mountains, someone was said, “Here, take these glasses and look over here at a certain thing.” Well, I picked up the glasses. I saw three or four different objects. Now, you see, I knowed that there was something wrong with that. See? Now, this antelope standing in the field, there seemed to be three or four of them standing together. Now, what it was, the antelope was just perfectly one antelope. The glass was all right. But what I had to do, was to draw that focus till I got all three of the antelopes into one, and made one antelope. See? And then that... See, behind me, I knew there was a... to be one antelope, because that’s what I was told. But to pick up the glass and look through it, I saw, say, three antelopes standing there. Well, the glass was out of focus. I... I have to focus that glass back, till I get it into a place to where I see the one antelope. And then the glass draws it close enough to me till I can see what it looks like.

Hier auf der Straße, vor nicht langer Zeit, als ich von einem Gang oben in den Bergen zurückkam, sagte jemand: „Hier, nimm dieses Fernglas und schau dir hier drüben eine bestimmte Sache an.“ Nun, ich nahm das Fernglas in die Hand. Ich sah drei oder vier verschiedene Gegenstände. Nun, seht ihr, ich wusste, dass damit etwas verkehrt War. Seht? Nun, diese Antilope, die auf dem Feld stand, da schienen drei oder vier zu sein, die beieinander standen. Nun, was es war, die Antilope war einwandfrei eine Antilope. Das Fernglas war in Ordnung. Doch was ich tun musste, war, diesen Brennpunkt zu verschieben, bis ich alle drei Antilopen in eine hineingebracht und eine einzige Antilope erhalten hatte. Seht? Und dann, hat das... Seht, ich wusste, dass hinter mir eine... eine Antilope sein sollte, denn das ist, was man mir gesagt hatte. Doch als ich das Fernglas in die Hand nahm und da durchschaute, sah ich, sagen wir, drei Antilopen, die dort standen, Nun, das Fernglas war falsch eingestellt. Ich » ich muss den Brennpunkt des Fernglases justieren, bis ich es so eingestellt habe, dass ich die eine Antilope sehe. Und dann holt das Fernglas es nahe genug zu mir heran, dass ich sehen kann, wie es aussieht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, God gives us the Bible. Now, the Bible is the Word, and the Word is God. So, that is our binoculars. That’s our glasses. But, then, when we go to looking in the Bible, and seeing four or five different ways, well, it needs focusing, you see. And we... we got to bring the thing into the place where we see the one solemn purpose for God.

But man wants to start an organization, run this way. And the other one wants to, “Well, I don’t... I think I can be a bigger fellow than him, so I’ll start over here. We’ll school our boys better, and we’ll do this and so forth.” See? They fail to get the glass in focus. God wants them to see one thing, and that’s the innocent Blood that was shed for their sins. That’s exact. That’s the real thing, no matter...

Nun, Gott gibt uns die Bibel. Nun, die Bibel ist das Wort, und das Wort ist Gott. Das ist also unser Feldstecher. Das ist unser Fernglas. Doch dann, wenn wir in die Bibel hineinschauen und vier oder fünf verschiedene Möglichkeiten sehen, nun, dann muss es richtig eingestellt werden, seht ihr. Und wir-wir müssen die Sache dahin bringen, wo wir den einen feierlich-ernsten Zweck für Gott sehen.

Doch der Mensch möchte eine Organisation beginnen, in diese Richtung laufen. Und der andere möchte: „Nun, ich... ich denke, ich kann ein größerer Mann sein als er, und so fange ich hier drüben an. Wir werden unsere jungen Männer besser ausbilden, und wir werden dies tun und dergleichen.“ Seht? Sie versagen darin, das Fernglas richtig einzustellen. Gott möchte, dass sie eine Sache sehen, und das ist das unschuldige Blut, das für ihre Sünden vergossen wurde. Das stimmt genau. Das ist die echte Sache, ganz ungeachtet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

We don’t need an organization. I have nothing against them, only they... the damage that they do, to pull people out and separate brotherhood and things.

But we only need to look at one thing, and that’s our Substitute. That’s right. And that Substitute is Jesus Christ.

And then today you see how we are twisted out in organizations. And they say, “The Methodists is having a revival. Course, that don’t mean the Baptists. That’s the Methodists. And these are having a revival, and so forth.” And they... they cut the other fellow out, all the time. But we don’t want to see it that way.

We want to keep pulling that focus till we find out that there is one God. When you see three of them out there, you better focus the glass a little better. See? You’re... you’re seeing something wrong. So you’d better bring it in, and find out there is one God over us all, and He’s the God of the human race.

Wir brauchen keine Organisation. Ich habe nichts gegen sie, nur dass sie... den Schaden, den sie anrichten, indem sie Menschen hinausziehen und Bruderschaft trennen und die Dinge.

Doch wir brauchen nur auf eine Sache schauen, und das ist unseren Stellvertreter. Das stimmt, Und dieser Stellvertreter ist Jesus Christus.

Und heute seht ihr dann, wie wir völlig verdreht sind in Organisationen. Und sie sagen: „Die Methodisten machen eine Erweckung. Das betrifft natürlich die Baptisten nicht. Das sind die Methodisten. Und diese machen eine Erweckung, und dergleichen.“ Und sie-sie halten den anderen die ganze Zeit außen vor, Doch wir wollen es so nicht sehen.

Wir wollen diesen Brennpunkt so lange verschieben, bis Wir herausfinden, dass es einen Gott gibt. Wenn ihr drei von ihnen dort draußen seht, stellt ihr lieber das Fernglas ein bisschen besser ein. Seht? Ihr-ihr seht etwas Falsches. Und so bringt ihr es lieber rein und findet heraus, es gibt einen Gott über uns allen, und Er ist der Gott der Menschheit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And if He’s God, at all, He’s interested in every human being, because it’s His creation. And He’s interested in the children. He’s interested in the old age and the middle age. He’s interested in the... the colors of us, and the white, the brown, the black, the... the yellow, the different shades of our skins from the country that we come from and our forefather. He’s interested in all of us. He’s just not interested in the Jews, alone, or in... or in the yellow race, black race, white race, whatever it is.

He’s interested in the whole human race, and trying to get the human race to focus His Word down to one thing, and say, “There is one God, and that God give an innocent Substitute, by coming; becoming, Himself, Man, in order to take away sin, to save the whole human race.”

Und wenn Er überhaupt Gott ist, dann ist Er an jedem Menschen interessiert, denn es ist Seine Schöpfung. Und Er interessiert sich für die Kinder. Er interessiert sich für die Alten und die mittleren Alters. Er interessiert sich für-für unsere Hautfarbe, und die Weißen, die Braunen, die Schwarzen, die » die Gelben, die unterschiedlichen Schattierungen unserer Haut von dem Land, aus dem wir stammen und unser Vorvater, Er ist an uns allen interessiert Er ist nicht nur an den Juden interessiert, oder an... oder an der gelben Rasse, schwarzen Rasse, weißen Rasse, was es auch sei.

Er ist an der ganzen Menschheit interessiert und versucht die Menschheit dahin zu bekommen, Sein Wort auf eine Sache einzustellen und zu sagen: „Es gibt einen Gott, und dieser Gott hat einen unschuldigen Stellvertreter gegeben, indem Er kam; selber Mensch wurde, um die Sünde hinweg zu nehmen, um die ganze Menschheit zu retten.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

John the prophet so beautifully illustrated, “Behold the Lamb of God, that takes away the sin of the world,” whosoever. The whole sin problem is settled right there in that one innocent Substitute.

But when man begins to get a hold of God’s binoculars here, he... he begins to... He looks at so much of the natural, he fails to see the spiritual application that the Word gives.

Now, see, that’s one of the great things that man does when he tries to look, because he looks like Cain looked through the glasses. He looked at a... a personal achievement.

Cain thought, “Now, if I can get Abel out of the way, then I’m the only one. Then, see, there, the other fellow is out of the way.” That’s what man has tried to do, down through the years, is try to get the other fellow out of the way.

When, he ought to be trying to bring the other fellow in the way with him, and... and be a brother, you see, instead of trying to say, “Oh, that little group, just rake them out. And this over here, oh, well, they are this, or that.” See? We shouldn’t do that. We should be trying to bring the whole thing to one... one solid picture, and that is Jesus Christ.

Johannes der Prophet hat es so wunderschön veranschaulicht: „Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt“, wer da will. Die ganze Sündenfrage ist genau dort in jenem einen unschuldigen Stellvertreter erledigt.

Doch wenn der Mensch anfängt, den Feldstecher Gottes hier zu ergreifen, dann fängt er-er an zu... Er schaut auf so viel vom Natürlichen, dass er versäumt, die geistliche Anwendung zu sehen, die das Wort gibt.

Nun, seht, das ist eines der großen Dinge, die der Mensch tut, wenn er versucht zu schauen, denn er schaut wie Kain durch das Fernglas geschaut hat. Er schaute auf eine-eine persönliche Errungenschaft. Kain dachte: „Nun, Wenn ich Abel aus dem Weg geräumt bekomme, dann bin ich der Einzige. Dann, seht, dort, der andere ist aus dem Weg.“ Das ist, was der Mensch in all den Jahren versucht hat zu tun: zu versuchen, den anderen aus dem Weg zu bekommen.

Wo er doch versuchen sollte, den anderen mit ihm auf den Weg zu bringen, und-und ein Bruder zu sein, seht ihr, anstelle zu versuchen zu sagen: „Oh, diese kleine Gruppe, harkt sie einfach raus. Und diese hier drüben, oh, nun, sie sind dies oder das.“ Seht? Wir sollten das nicht tun, Wir sollten versuchen, das Ganze in ein-ein einziges geschlossenes Bild zu bringen, und das ist Jesus Christus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

A young lady, last night, in an interview, she said... But she said... A minister’s daughter had had some kind of a little love affair, and... and she had lost her mind about it. She gone, a breakdown. A very beautiful young woman, and about twenty-three years old.

And when she was a little girl, of about twelve, she was in Chicago. And setting in the meeting... Or, Elgin, it was. And setting in the meeting, the Holy Spirit went out through the audience and called her, who she was, and said, “You got a murmuring heart. The doctor says you can’t live to fifteen years old. But, THUS SAITH THE LORD, you’re healed.” And she never even... never even felt a heart trouble, since.

And last night she had a different type of a heart trouble. It was a spiritual, heart trouble. Her lover had run off and married some other woman. And, yet, she was still in love. And this boy telling that he was in love, yet, with her, and his “father had caused it.”

I said, “Oh, nonsense. He didn’t have to marry the other girl. He did it because he failed to have the right kind of love for you.” That’s exactly.

Eine junge Dame gestern Abend in einem Einzelgespräch, sie sagte... Aber sie sagte... Eine Predigertochter hatte irgend so ein kleines Liebesverhältnis und-und sie hat darüber ihren Verstand verloren. Sie bekam einen Zusammenbruch. Eine sehr schöne junge Frau, und ungefähr dreiundzwanzig Jahre alt.

Und als sie ein kleines Mädchen war, von etwa zwölf Jahren, War sie in Chicago. Und als sie in der Versammlung saß... Oder Elgin war es, Und als sie in der Versammlung saß, ging der Heilige Geist hinaus durch die Zuhörerschaft und rief sie, wer sie war, und sagte: „Du hast Herzgeräusche. Der Arzt sagt, du wirst keine fünfzehn Jahre alt werden. Doch SO SPRICHT DER HERR, du bist geheilt.“ Und sie hat seither nicht einmal-nicht einmal ein Herzleiden gespürt.

Und gestern Abend hatte sie eine andere Art von Herzleiden. Es war ein geistliches Herzleiden, Ihr Geliebter War davongelaufen und hatte eine andere Frau geheiratet. Und trotzdem war sie immer noch verliebt. Und dieser Junge sagte, dass er immer noch in sie verliebt Wäre und „sein Vater hätte es verursacht“.

Ich sagte: „Ach, dummes Zeug. Er hätte das andere Mädchen nicht heiraten brauchen. Er hat es getan, Weil er für dich nicht die rechte Art von Liebe hatte.“ Das stimmt ganz genau.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

But, see, being all wound up into that, the girl set there in... in such a stoop, like. And she said, “Oh, I know Johnny loves me. I know.” See? That’s all she could see. She lived in that one little world, by herself, she had formed herself in there.

And I took a hold of her hand. I said, “Listen to me.” And the Lord showed a vision, you see, that she knowed I knowed nothing about, that something had taken place, some transaction between them. And when that was said, then that snapped her right quick. I said, “Now, while you’re out of there, look to Calvary. There, you’re going out here and started trying to drink, and a minister’s daughter, a Pentecostal minister’s daughter, and doing the things that you’re doing, trying to drown that sorrow; that man, and somebody that don’t care the snap of their finger for you.” I said. “Look yonder to Calvary, girl. That’s the only way back.”

Doch, seht, weil sie davon so eingenommen war, saß das Mädchen dort so-so niedergebeugt. Und sie sagte: „Oh, ich weiß, Johnny liebt mich. Ich weiß es.“ Seht? Das ist alles, was sie sehen konnte. Sie lebte in dieser einen kleinen Welt, für sich, die sie sich selbst dort zurechtgeformt hatte.

Und ich nahm sie bei der Hand. Ich sagte: „Hör mir zu.“ Und der Herr zeigte eine Vision, seht ihr, wovon sie wusste, dass ich nichts darüber wusste, dass etwas geschehen war, ein Austausch zwischen ihnen. Und als das gesagt wurde, hat das sie sofort zurückgerissen. Ich sagte: „Jetzt, während du von dort heraus bist, schaue auf Golgatha. Dort, du gehst hier raus und hast versucht anzufangen zu trinken, und das als Predigertochter, die Tochter eines Pfingstpredigers, und tust die Dinge, die du tust, in dem Versuch diesen Kummer zu ertränken; diesen Mann, und jemand, der sich nicht die Bohne was aus dir macht.“ Ich sagte: „Schau drüben nach Golgatha, Mädchen. Das ist der einzige Weg zurück.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

We got to get ourselves focused, till, whether we live or die, sink or drown, it’s Calvary, Christ. That’s the thing that God wants us to come back to.

And men, in the focus of God’s Word, instead of bringing It together and making It say the one thing that God makes It say, we look at the natural side. Therefore, it... it, man doing that, he gets hisself into a place that he just takes off after the thing that’s presented. “Here is an opportunity that we, us little group, we can do this, and we can... We won’t have nothing to do with the rest of them.” And... and that, see, that’s the first thing is presented; instead of focuses in, to know that it’s brotherly love that we should have for one another, and... and to understand one another, and to love one another, and to worship with one another. They degrade a man because of his clothes he wears, or the... or the education he has, or the color of his skin, or... or something like that. Or his... And that, therefore, it separates the people, and man takes off after that.

Wir müssen uns selbst so einstellen, dass es, ob wir nun leben oder sterben, untergehen oder ertrinken, es Golgatha ist, Christus. Das ist, Wovon Gott möchte, dass wir dorthin zurückkommen.

Und Männer, im Brennpunkt des Wortes Gottes, anstelle Es zusammenzubringen und Es die eine Sache sagen zu lassen, die Gott Es sagen lässt, schauen wir auf die natürliche Seite. Deshalb, in-indem der Mensch das macht, bringt er sich an einen Punkt, dass er einfach der Sache nacheilt, die vorgestellt wird. „Hier ist eine Gelegenheit, dass wir, unsere kleine Gruppe, Wir können dies tun und wir können... Wir werden nichts mit den übrigen zu tun haben.“ Und-und das, seht, das ist die erste Sache, die vorgestellt wird; anstelle den Brennpunkt einzustellen, um zu wissen, dass es brüderliche Liebe ist, die wir für einander haben sollten, und-und um einander zu verstehen, und um einander zu lieben und miteinander anzubeten; setzen sie einen Menschen herab aufgrund der Kleidung, die er tragt, oder der-oder der Bildung, die er hat, oder seiner Hautfarbe, oder-oder irgend so etwas. Oder seiner... Und das, deshalb trennt es die Leute und die Menschen eilen dem nach.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

It never gives the inward man a chance to operate. Now, we are... we are a triune being: soul, body, and spirit. Now, but when the natural mind... The two spiritual forces that works in you is your mind and your... and your spirit. See? Now, the natural mind, that’s highly polished, will try to achieve something by his intelligence. See? And when he does that, the very thing when he does that, he throws hisself away from the spiritual man that’s in him. And there what causes the trouble, right there, see, he tries to make it out in himself.

Es gibt dem inwendigen Menschen nie die Gelegenheit, tätig zu werden. Nun, wir sind-wir sind ein dreieiniges Wesen: Seele, Leib und Geist, Nun, aber wenn der natürliche Verstand... Die beiden geistlichen Kräfte, die in euch wirken, ist dein Verstand und dein-und dein Geist. Seht? Nun, der natürliche Verstand, der überaus geschliffen ist, er wird versuchen, etwas durch seine Intelligenz zustande zu bringen, Seht? Und wenn er das macht, genau das, wenn er das macht, bringt er sich völlig von dem geistlichen Menschen ab, der in ihm ist, Und da ist, was die Schwierigkeit verursacht, genau dort, seht, er versucht, selbst dahinter zu kommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

As I spoke here, not long ago, I believe was at the tabernacle, that, “God is so great, He can become so simple.”

Now, see, when we get great, we can’t be simple. See? We, we know too much. And we... we got to, “Oh, it’s just got to be this way, the way we say It, or It isn’t, at all.” See? Well, that way, we miss God.

But if a man could just, a great man, could just get greater and greater, and keep on getting greater, what would he do? He’d just become right straight back again to so humble, and so simple, till people walk over the top of him and not know it, see, the great person that’s in their midst.

Just the same thing as we do. We... we measure a electron, we split an atom, and we send a... a message to the moon, and walk over common grass that we know nothing about. That’s right. The little flower, no one can explain or can find the life that hides in that little seed down in the earth, to bring forth a flower next year. A common blade of grass, all the scientists in the world couldn’t make one sprig of the grass, not one blade. See? You can’t do it, because it holds life.

Wie ich hier vor nicht langer Zeit gesprochen habe, ich glaube, es war im Tabernakel, dass „Gott so groß ist, dass Er so einfach werden kann“.

Nun, seht, wenn wir groß werden, können wir nicht einfach sein. Seht? Wir, wir wissen zu Viel. Und wir-wir müssen: „Oh, es muss einfach auf diese Weise sein, die Weise, wie wir Es sagen, oder es gibt Es überhaupt nicht.“ Seht? Nun, auf die Weise verpassen wir Gott.

Aber wenn ein Mann einfach, ein großer Mann, einfach größer und größer werden könnte, und immer größer wird, was würde er tun? Er würde einfach direkt wieder zurückgelangen, so demütig und so einfach zu sein, bis dass die Leute ihn achtlose übergehen und es nicht wissen, seht, die große Person, die in ihrer Mitte ist.

Genau dieselbe Sache, wie wir es tun. Wir-wir messen ein Elektron, wir spalten ein Atom und wir senden eine-eine Botschaft zum Mond, und gehen über gewöhnliches Gras, über das wir gar nichts wissen, Das stimmt, Die kleine Blume, niemand kann das Leben erklären oder finden, das sich in jenem kleinen Samen unten in der Erde verbirgt, um im nächsten Jahr eine Blume hervorzubringen. Ein gewöhnlicher Grashalm, alle Wissenschaftler der Welt würden nicht vermögen, einen einzigen Graszweig, einen einzigen Halm herzustellen, Seht? Ihr könnt es nicht, weil Leben darin ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And therefore, see, we...

It’s been said, “Fools walk with hobnailed shoes where Angels fear to trod.” And that’s really true. We walk over the simple things. We walk over God.

We walk over a... a orchid, looking for a daisy. Now, that’s it, see, walking over the orchid. And if we just simplify ourselves, get down. No one could look at even...

That vine out there, what is it? God. What is it? It’s volcanic ash, with a life in it. Turn, look away, there’s a mighty tree stand there, cottonwood, I believe. What is it? It’s a volcanic ash, with a different kind of life in it. This kind of life, made a... made a tree. That kind of life, made a vine. See?

And what are we? Volcanic ash, with life in it. What made us what we are? We would just be no more than that, but God put Eternal Life in us, and then we become subjects of God. Then, we’re... we’re watching, focus the Word then to God.

But man never gives the inside man a chance to explain what is right, therefore that’s what causes the trouble.

Und deshalb, seht, wir...

Es wurde mal gesagt: „Toren laufen mit beschlagenen Schuhen, wo Engel sich fürchten zu wandeln.“ Und das ist Wirklich wahr. Wir gehen über die einfachen Dinge hinweg. Wir gehen über Gott hinweg.

Wir laufen über eine-eine Orchidee hinweg auf der Suche nach einem Gänseblümchen. Nun, das ist es, seht, über die Orchidee hinwegzulaufen. Und wenn wir uns nur einfach machen, runterkommen, Niemand könnte schauen, selbst auf eine...

Der Weinstock dort draußen, was ist er? Gott. Was ist es? Es ist Vulkanasche, mit einem Leben darin. Dreht euch um, schaut hinaus, da steht ein mächtiger Baum, eine Pappel, glaube ich. Was ist es? Es ist Vulkanasche, mit einer anderen Art von Leben darin. Diese Art von Leben, machte einen-machte einen Baum. Jene Art Von Leben, machte einen Weinstock. Seht?

Und was sind wir? Vulkanasche mit Leben darin. Was hat uns zu dem gemacht, was wir sind? Wir würden einfach nicht mehr sein als das, doch Gott hat ewiges Leben in uns hineingelegt, und dann werden wir Angehörige Gottes. Dann geben wir-wir acht, stellen das Wort dann auf Gott ein.

Aber der Mensch gibt dem inwendigen Menschen nie die Gelegenheit zu erklären, was richtig ist, deshalb ist das, was die Schwierigkeit verursacht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Watch. We find, if he doesn’t do it, then what happens? We find that his temper, like Cain, got up, see, right quick. He was jealous. He didn’t like God, to offer his, to accept Cain’s... Abel’s sacrifice instead of his. He wanted to go, too. He wanted his own sacrifice. He wanted his own way, see, instead of coming over to Abel, and saying, “Oh, my brother, I am so happy that God has accepted. Now we got a way, that we know that Jehovah accepts this way, because He’s proved it by receiving your sacrifice.” Wouldn’t that been the thing to... to done? But instead of that, he got jealous.

Now, don’t you see that same thing today in men? [Congregation says, “Amen."] See? It’s just his way. See?

Beachtet. Wir stellen fest, wenn er es nicht macht, was geschieht dann? Wir stellen fest, dass sein Jähzorn, wie Kain, erregt wurde, seht, auf der Stelle. Er war eifersüchtig. Ihm hat nicht gefallen, dass Gott sein Opfer darbrachte, Kains Opfer annahm... Abels Opfer anstelle seines eigenen, Er wollte auch gehen. Er wollte sein eigenes Opfer. Er wollte seinen eigenen Weg, seht, anstelle zu Abel herüber zu kommen und zu sagen: „Oh, mein Bruder, ich bin so froh, dass Gott angenommen hat. Jetzt haben wir einen Weg, dass wir wissen, dass Jehova diesen Weg annimmt, denn Er hat es bewiesen durch die Annahme deines Opfers.“ Wäre das nicht die Sache gewesen, die-die getan werden musste? Doch stattdessen wurde er eifersüchtig.

Nun, seht ihr nicht die gleiche Sache in den Menschen heute? [Die Versammlung sagt: „Amen.“-Verf.] Seht? Es ist einfach sein Weg, seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, instead of accepting the way that God vindicates to be Truth, the way that God Himself moves upon the scene, and saying, “This is it. These signs shall follow them that believe. I’ll be with you, even in you. A little while, and the world won’t see Me no more; yet you’ll see Me, for I’ll be with you, even in you.” See, the world, you... “The world won’t see Me, but you will.” See, “Cain won’t see Me, but you will, Abel.” You see? Because, it’s... it’s the same thing.

And instead of coming and saying, “Well, wonderful, we see God in the midst of the people, working, let’s do that,” no, sir, with creed, the same thing, and, greed, rather, and with jealousy, the same thing that Cain has, he requires the blood of his brother. He tries to wipe him out of the way, get rid of him. “They’re nothing but a bunch of holy-rollers. They’re little.” See? You know what I mean. That’s what starts the trouble. There’s where trouble begins. That’s where the broken vows. There’s where broken fellowship separates. That’s the thing that breaks up homes. That’s the thing that starts the... the wheel moving towards divorces. That’s the very thing that breaks the fellowship.

Nun, anstelle den Weg anzunehmen, den Gott als Wahrheit bestätigt, den Weg, den Gott selbst auf die Bildfläche führt und spricht: „Dies ist es. Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben. Ich werde bei euch sein, sogar in euch. Eine kleine Weile, und die Welt sieht Mich nicht mehr; doch ihr werdet Mich sehen, denn Ich werde bei euch sein, sogar in euch.“ Seht, die Welt, ihr... „Die Welt wird mich nicht sehen, aber ihr werdet es.“ Seht: „Kain wird mich nicht sehen, aber du Wirst es, Abel.“ Seht ihr? Denn es ist-es ist das Gleiche.

Und anstelle zu kommen und zu sagen: „Nun, Wunderbar, Wir sehen Gott inmitten der Menschen wirken, lasst uns das machen“, absolut nicht, mit Glaubensbekenntnis das Gleiche und, Habgier, vielmehr, und mit Eifersucht, das Gleiche, was Kain hat, er verlangt das Blut seines Bruders. Er versucht, ihn aus dem Weg zu räumen, ihn loszuwerden. „Sie sind nichts weiter als ein Haufen heiliger Roller. Sie sind kleine.“ Seht? Ihr wisst, was ich meine. Das ist, was die Schwierigkeit anfängt. Da ist, wo die Schwierigkeit beginnt. Das ist, wo die gebrochenen Gelübde. Da ist, wo gebrochene Gemeinschaft auseinander geht. Das ist die Sache, die Heime zerbricht. Das ist die Sache, die das-das Rad in Richtung Scheidung in Bewegung setzt. Das ist genau dasjenige, was die Gemeinschaft zerbricht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

That’s the thing that broke the fellowship in Eden, is because that Eve failed to keep the focus, of her looking on God’s Word, and listened to the reasonings of the enemy. See? See? If she just stayed right with, “God said so. That settles it. God said so,” but she didn’t want to do that. See? She changed the focus of her glass, and begin to see, instead of being just one way, there become two ways. See? She saw, “Well, now, maybe this man could be right. Maybe he is right. Now, we know God is right, and maybe he is right. This is just more light on what God said.” You see there?

There is the same thing happens today, exactly right back to the same spot. See? See? You see two ideas. There’s only one. There’s not no creed. It’s the Word, it’s God’s Word, God’s purpose, God’s plan. All other plans are no good.

That, and Eve did this evil thing, and that’s the reason today that God, in His Word, never permits women to be ministers. See? It’s just not permitted in the Word.

Das ist die Sache, welche die Gemeinschaft in Eden zerbrach: Weil Eva darin versagte, den Brennpunkt ihres Schauens auf Gottes Wort beizubehalten, und auf die Verstandesüberlegungen des Feindes hörte. Seht? Seht? Wenn sie nur genau dabei geblieben wäre: „Gott hat es so gesagt, Das erledigt es. Gott hat es so gesagt“, aber sie hat das nicht tun wollen. Seht? Sie veränderte den Brennpunkt ihres Fernglases und fing an zu sehen, anstelle, dass da nur ein Weg war, waren da auf einmal zwei Wege. Seht? Sie sah: „Nun, jetzt, vielleicht könnte dieser Mann Recht haben. Vielleicht hat er Recht. Nun, wir wissen, Gott hat Recht, und vielleicht hat er Recht. Dies ist nur mehr Licht auf das, was Gott gesagt hat.“ Seht ihr dort?

Da ist die gleiche Sache, die heute geschieht, ganz genau direkt zurück zur selben Stelle. Seht? Seht? Ihr seht Zwei Ansichten. Da ist nur eine. Da ist kein Glaubensbekenntnis. Es ist das Wort, es ist Gottes Wort, Gottes Absicht, Gottes Plan. Alle anderen Pläne taugen nichts.

Das, und Eva tat diese böse Sache, und das ist der Grund heute, dass Gott, in Seinem Wort, Frauen niemals erlaubt, Prediger zu sein. Seht? Es ist im Wort einfach nicht erlaubt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

This morning, in our home, we were talking, and setting at the breakfast table, early. We had wanted to start, so we get here on time, and get back to the other appointment. So, we, I said... We was talking at the table. And... and we was talking about, the word come up, about Angels. My little boy, Joseph, setting there, said something about Angels. And he said, “Now, daddy,” he said, “the Angels...“

I said, “God is a Man.”

“But,” said, “the... the Angels are women.”

I said, “There is no such a thing.” See? He said...

“Well, They got...“ Sarah, my daughter, said, “But, daddy,” said, “there, they, they got skirts on.” Said, “They, they are women.”

I said, “That’s, some psychologist drawed that picture.”

Heute Morgen, bei uns Zuhause, da haben wir uns unterhalten und saßen früh am Frühstückstisch. Wir wollten aufbrechen, damit wir hier rechtzeitig eintrafen und zu dem anderen Termin zurückkommen. Und so, wir, ich sagte... Wir unterhielten uns am Tisch. Und-und wir sprachen über, das Wort kam auf, über Engel. Mein kleiner Junge, Joseph, der dort sitzt, sagte etwas über Engel.

Und er sagte: „Nun, Papa“, sagte er, „die Engel... “

Ich sagte: „Gott ist ein Mann.“

„Aber“, sagte er, „die-die Engel sind Frauen.“

Ich sagte: „So etwas gibt es nicht.“ Seht?

Er sagte: „Nun, Sie haben... “

Sarah, meine Tochter, sagte: „Aber, Papa“, sagte sie, „dort, sie-sie haben Röcke an.“ Sie sagte: „Sie- sie sind Frauen.“

Ich sagte: „Das ist... irgendein Psychologe hat dieses Bild gemalt.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

They never did see, in the Bible, an Angel called “she.” It was “he,” always, he, he, he, not... not “she.” There’s no such a thing as an Angel being a woman. There never was, in the Bible. And there’s not, in the Church of the living God. There’s no such a thing as a messenger woman. An angel is a “messenger.” So, God never permit it.

Because, the Bible says, “Adam was first formed, and then Eve. And Adam was not deceived, but the woman being deceived was in the transgression.” See? Therefore, she... Said, Paul said, “I suffer not a woman to teach, or have any authority, but to be in silence, as also saith the... the law.”

Sie haben nie in der Bibel einen Engel gesehen, der „sie“ genannt wurde. Es war „er“, immer, er, er, er, nicht-nicht „sie“. So etwas gibt es nicht, wie dass ein Engel eine Frau wäre. Das hat es in der Bibel nie gegeben. Und das gibt es auch nicht in der Gemeinde des lebendigen Gottes. So etwas wie einen weiblichen Botschafter gibt es nicht. Ein Engel ist ein „Botschafter“. Und so, Gott hat es nie erlaubt.

Denn die Bibel sagt: „Adam wurde zuerst gebildet, und dann Eva, Und Adam wurde nicht verführt, die Frau aber wurde verführt und geriet in Übertretung“ Seht? Deshalb, sie Sagte, sagte Paulus: „Einer Frau aber gestatte ich nicht, dass sie lehre, auch nicht, dass sie irgendwie herrsche, sondern sie soll stille sein, wie auch das-das Gesetz sagt.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, in that, you see, now, now, like our Pentecostal groups, it’s the grass root of that. See? What they do, they get the focus, “Well, now, here, here is a woman can preach like a lightning.” Well, that’s no doubt, at all. Absolutely. I heard some women preachers, could preach, that men couldn’t even stand in the shadow of doing it, but that doesn’t have one thing to do with what’s righteous; see, doesn’t have one.

Paul said, “If one speaks in tongues and there be no interpreter, then let him hold his peace.”

Say, “I can’t hold my peace.”

But the Bible said you can, see, so that’s it. See? It must be done in order, placed in order, put in its place, and there remain ever in its place.

See, there, you get out of focus. That causes hard feelings, greed, and so forth. Instead of focusing ourselves back with the Word, we focus ourselves out, and see, “Well, let them do what they see.” See, like that, just the way, then. All right.

Nun, darin, seht ihr, nun, nun, wie unsere Pfingstgruppen, es ist die Basis davon. Seht? Was sie machen, sie bekommen als Brennpunkt: „Nun, jetzt hier, hier ist eine Frau, die predigen kann wie ein Blitz.“ Nun, das ist überhaupt keine Frage. Absolut. Ich habe Predigerinnen gehört, die predigen konnten, dass Männer nicht einmal im Schatten stehen könnten, wenn sie es täten, aber das hat nicht eine Sache damit zu tun, was rechtschaffen ist; seht, nicht eine.

Paulus sagte: „Wenn einer in Zungen spricht und kein Ausleger da ist, dann soll er stille sein.“ Du sagst: „Ich kann nicht stille bleiben.“

Aber die Bibel sagt, du kannst es, seht, das ist es also. Seht? Es muss in der rechten Ordnung getan werden, in die rechte Ordnung gesetzt, an seinen Platz gestellt, und dort allezeit an seinem Platz verbleiben.

Seht, dort verlierst du deinen Brennpunkt, Das verursacht Groll, Habgier und dergleichen, Anstelle dass wir uns zurück mit dem Wort scharf stellen, stellen wir uns unscharf und sehen: „Nun, lass sie tun, was sie sehen.“ Seht, in der Richtung, genauso dann...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, we find that it breaks up the fellowship of homes. It breaks up the fellowship of churches. It breaks up the fellowship of nations, that same thing.

Nations wants to see their own way. Germany wants to see their way, alone. Russia wants to see their way, alone. America wants to see her way, alone. See? Then, see, that’s it. It’s the spirit of the nations. You find it wherever you go, you find a national spirit. I went in, and they have different ways. It’s so strange. If I had the time, I’d just like to skip through some of the nations and show you.

When you go in, you go into Germany, you find a military spirit. Everything is military. You have to stand straight, walk straight, cut your corners, and everything. It’s military.

You go into France, you find an immoral spirit: just women, and wine, and liquor, and... and stuff like that. See?

In Ordnung.

Nun, wir finden, dass es die Gemeinschaft von Heimen zerbricht. Es zerbricht die Gemeinschaft von Gemeinden. Es zerbricht die Gemeinschaft von Nationen, diese gleiche Sache.

Nationen wollen ihren eigenen Weg sehen. Deutschland möchte alleine seinen Weg sehen. Russland möchte alleine seinen Weg sehen. Amerika möchte alleine seinen Weg sehen, Seht? Dann, seht, das ist es, Es ist der Geist der Nationen. Ihr findet ihn, überall wohin ihr geht, findet ihr einen Nationalgeist, Ich bin nach, und sie haben unterschiedliche Lebensweisen. Es ist so befremdlich. Wenn ich die Zeit hätte, ich möchte einfach einige Nationen kurz anreißen und es euch zeigen.

Wenn ihr nach, ihr nach Deutschland geht, findet ihr einen militärischen Geist. Alles ist Militär. Ihr müsst gerade stehen, gerade laufen, eure Ecken schneiden und alles. Es ist Militär.

Wenn ihr nach Frankreich geht, findet ihr einen unmoralischen Geist: nur Frauen und Wein und Alkohol und-und so ein Zeug, Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

You go into Finland, you find a loyal spirit, kind of like, everything is honest. “We must pay off everything.” See? It must be done. It’s just got to be that way. No matter how hard they have to work, what it costs, it must be that way.

You come into America, you find a big, “Ha, ha, ha, ha, ha!” That’s what it is. Yeah. That’s the American spirit. Somebody tell a dirty joke on the radio, and everybody laugh at it. Ernie Ford, or... or some of them, cracking jokes that they have, you know, everywhere, Arthur Godfrey and that group like that, see, that’s... that’s American spirit. You find it that way.

Wenn ihr nach Finnland geht, findet ihr einen Treuegeist, alles ist irgendwie ehrlich, „Wir müssen alles abbezahlen.“ Seht? Es muss getan werden. Es muss einfach so sein. Ganz gleich wie schwer sie arbeiten müssen, was es auch kostet, es muss so sein.

Wenn ihr nach Amerika kommt, findet ihr ein großes: „Ha, ha, ha, ha, ha!“ Das ist, was es ist. Ja, Das ist der amerikanische Geist, Jemand erzählt einen dreckigen Witz am Radio und alle lachen darüber. Ernie Ford, oder-oder jemand von denen, die Witze reißen, die sie haben, wisst ihr, überall, Arthur Godfrey und so eine Gruppe, seht, das ist-das ist der amerikanische Geist, Ihr findet das so.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And then those spirits get jealous of another spirit. And what do they do? They cause war. That’s right.

Now, you see, every nation is controlled by Satan. The Bible said so. He’s the god of the nations. Satan took Jesus up, top the mountain, and said... showed Him all the kingdoms was in the world, all the kingdoms, in a moment of time. Said, “These are mine. I do with them anything I want to.” Said, “I’ll give them over to You, if You’ll worship me.”

Jesus said, “Get behind Me, Satan.” He knew He was going to fall heir to them in the Millennium. See? So, He didn’t have to bow down to him. He knowed they was going...

Now, when God comes again, and take, makes His Kingdom here, see, there will not be any different kinds of spirit: a German spirit, and a French spirit, and a... a Norwegian spirit, and American spirit. There won’t be that. It’ll be one Spirit, amen, the Spirit of God, living in every heart. That’s right. And there’ll be one flag, one nation, one people, a brotherhood, a Fatherhood of God, and a brotherhood of men. Sonship! Yes.

Und dann werden diese Geister auf einen anderen Geist eifersüchtig, Und was machen sie? Sie verursachen Krieg. Das stimmt.

Nun, seht ihr, jede Nation wird vom Satan kontrolliert. Die Bibel sagt das. Er ist der Gott der Nationen. Satan nahm Jesus hinauf auf die Spitze des Berges und sagte... zeigte Ihm alle Reiche, die es auf der Welt gab, alle Reiche, in einem einzigen Augenblick. Er sagte: „Diese gehören mir. Ich mache mit ihnen alles, was ich will.“ Er sagte: „Ich gebe sie Dir, wenn Du mich anbetest.“

Jesus sagte: „Gehe hinter Mich, Satan.“ Er wusste, dass Er sie im Tausendjährigen Reich ererben würde. Seht? Und so musste Er sich nicht vor ihm beugen. Er wusste, sie würden...

Nun, wenn Gott wiederkommt und ergreift, Sein Königreich hier aufrichtet, seht, wird es keine verschiedenartigen Geister geben: ein deutscher Geist und ein französischer Geist und ein-ein norwegischer Geist und ein amerikanischer Geist. Dort wird es das nicht geben. Es wird ein Geist sein, amen, der Geist Gottes, der in jedem Herzen lebt. Das stimmt. Und dort wird es eine Fahne geben, eine Nation, ein Volk, eine Bruderschaft, eine Vaterschaft Gottes und eine Bruderschaft der Menschen. Sohnschaft! Ja.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Then we find that, because that people do this, and... and cause these great fusses, and so forth... Now, see, as long as Satan controls it, there is going to be wars and troubles, and war. Jesus said, in Saint John... Saint Matthew 24, said, “You’ll hear of wars, and rumors of wars, and wars, and war.” Why? Cause, the prince of the earth, the Satan, the power of the nations... There is a national spirit here, a national spirit here. It’s devils. They can’t get along with one another. See?

Did you ever take a bunch in the Eskimo country up there, where we go on dogsleds, northern Alaska, and way up around in the Northwestern Territory? When the... the guide there was tying off these dogs, called Huskies... And he tie one here, and one out there, and one over here.

I said, “Why you doing that for?”

Said, “They are so full of the devil, they’d kill one another.” See? Just... just kill, that’s all they think about.

Well, that’s... that’s the devil, you see. He’s a killer. He, just he, the... the nation just... Even devils fighting devils. See? They just fight one another.

But, God is all love, see, so you can’t do nothing but love one another.

So, you see, the whole principle bases right back again to them spirits, exactly back to the beginning. Genesis is the seed chapter, and it produces everything, then, that we have in the earth today.

Dann finden wir, dass weil die Menschen dies tun und-und diese großen Aufregungen verursachen, und dergleichen... Nun, seht, solange Satan es kontrolliert, wird es Kriege und Drangsale und Krieg geben. Jesus sagte, in Johannes... Matthäus 24, sagte: „Ihr werdet von Kriegen und Kriegsgerüchten und Kriegen und Krieg hören.“ Warum? Weil der Fürst der Erde, der Satan, die Kraft der Nationen... Hier ist ein Nationalgeist, hier ein Nationalgeist. Es sind Teufel. Sie kommen miteinander nicht aus. Seht?

Habt ihr jemals eine Gruppe genommen, dort oben in den Eskimo-Landschaften, wo wir auf Hundeschlitten fahren, in Nord-Alaska, und weit oben in der Gegend des Nordwest- Territoriums? Als der-der Führer dort diese Hunde losgebunden hat, die man Huskys nennt Und er hat den einen hier angebunden, und einen dort außen, und einen hier drüben. Ich sagte: „Wozu machst du das denn?“

Er sagte: „Sie sind so voll des Teufels, sie würden einander töten.“ Seht? Einfach-einfach töten, das ist alles, Woran sie denken.

Nun, das ist-das ist der Teufel, seht ihr. Er ist ein Mörder. Er, einfach er, die-die Nation ist einfach... Sogar Teufel bekämpfen die Teufel. Seht? Sie bekämpfen sich einfach gegenseitig. Doch Gott ist durch und durch Liebe, seht, und so kannst du nichts anderes tun als einander zu lieben.

Ihr seht also, das ganze Prinzip gründet sich direkt wieder hinten bei diesen Geistern, ganz genau hinten beim Anfang, Das Erste Buch Mose ist das Samenkapitel und es bringt alles hervor, dann, was wir heute auf Erden haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now we have wars and victories, great victories. One nation will come in and beat down the other one, say, “Glory! We got the victory. We beat them up.” And... and then, the first thing you know, they’ll become friends and shake hands, and have a trade between one another.

And after while, it’s another president, or another king will come in, or another ruler, another system. And, first thing you know, here they are, their grandchildren are back with guns, fighting one another, again. “Wars, and rumors of wars.” And this other one will run up over the other one, “Now you’ll serve me, you know. I’m the victor, and you’re the... you’re the one that’s out.” And so forth. You just...

As I once heard a remark, “God made man, and man made slaves.” God didn’t make man to rule over one another. God made man to be brothers, that’s right, to be brothers, not to rule over one another. No superior race, no superior nation, no superior language. We have one language, Heavenly. See? That’s right. We have one brotherhood: that’s man. That’s man, no matter who he is.

Jetzt haben wir Kriege und Siege, große Siege. Eine Nation kommt her und schlägt die andere nieder, sagt: „Hurra! Wir haben den Sieg. Wir haben sie fertig gemacht.“ Und-und dann, ehe man sich versieht, werden sie Freunde und schütteln sich die Hände und betreiben Handel untereinander.

Und nach einer Weile ist ein anderer Präsident da oder ein anderer König kommt dran, oder ein anderer Herrscher, ein anderes System. Und ehe man sich versieht, hier sind sie dann, ihre Enkel sind zurück an den Waffen und bekämpfen sich wieder. „Kriege und Kriegsgerüchte.“ Und dieser andere wird den anderen überfahren: „Jetzt dienst du mir, weißt du. Ich bin der Sieger und du bist der-du bist der, der draußen ist.“ Und so weiter. Ihr...

Wie ich einmal eine Bemerkung hörte: „Gott machte den Menschen, und der Mensch hat Sklaven gemacht.“ Gott hat den Menschen nicht dazu gemacht, über einander zu herrschen. Gott hat den Menschen dazu gemacht, Brüder zu sein, das stimmt, Brüder zu sein, nicht um übereinander zu herrschen. Keine überlegene Rasse, keine überlegene Nation, keine überlegene Sprache. Wir haben eine Sprache, die himmlische. Seht? Das stimmt. Wir haben eine Bruderschaft: nämlich die Menschen. Nämlich die Menschen, ganz gleich, Wer er ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Why should we fight and kill one another? But they do it. Then sometime, a good nation, or a nation that’s got a system in it, is trying to do right, and fighting for its rights, then the evil nation will come in over it. And then here they’ll take over, and this nation become that. And then back and forth, just changing, back and forth.

The nations has had many, many great national victories that they’ve tried, as they have tried to fight for their liberties, and what they hold for their... their own. And they have... they have what? As long as Satan controls them, they’re going to continue to fight. But they have won many great victories, great victories. We could go back, from the very beginning, and show where nation has ruled over nation, and the celebration of great victories, and so forth.

Like, in the First World War, when we had the First World War, when many of the nations come together and met on the grounds in Germany. And where Belgium and different ones of the nations was fighting under the different flags, was called World War One. Now I...

Warum sollten wir einander bekämpfen und töten? Aber sie tun es. Dann, manchmal, eine gute Nation oder eine Nation, die ein System bei sich hat, sie versucht das Richtige zu tun und kämpft für ihre Rechte, und dann kommt die böse Nation über sie herein. Und dann übernehmen sie hier und diese Nation wird das. Und dann vor und zurück, einfach im Wechsel, vor und zurück.

Die Nationen haben viele, viele große, nationale Siege gehabt, die sie versucht haben, während sie versucht haben für ihre Freiheiten zu kämpfen, und was sie für ihren-ihren Besitz halten. Und sie haben-sie haben Was? Solange Satan sie kontrolliert, werden sie fortfahren zu kämpfen. Aber sie haben viele große Siege errungen, große Siege. Wir könnten zurückgehen, gleich vom Anfang an, und zeigen, wo Nation über Nation geherrscht hat, und das Feiern großer Siege und dergleichen.

Wie im Ersten Weltkrieg, als wir den Ersten Weltkrieg hatten, als viele der Nationen zusammenkamen und sich in Deutschland auf den Feldern aufgestellt haben, Und wo Belgien und verschiedene von den Nationen unter den unterschiedlichen Fahnen gekämpft haben, das wurde der Erste Weltkrieg genannt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

There is two brothers setting here, or three, maybe four of you, that can remember that. I can remember it. I’m fifty-four.

And I remember, as a little boy, about nine, eight or nine years old, in 1914. Let’s see, nine, ten, eleven, twelve, thirteen, fourteen. I was five years old when it broke out. I remember when they said there was going to be war. And my daddy was about twenty-two, and they had to send him to war. Oh, I couldn’t think of that, sending my daddy to war. He come up the road. He was on a spring wagon. And he had a... And he had went down to the store, which was several miles below us, and he had a sack of beans on there. We... And so I said... I picked up the beans. I thought, “If them come and starts any war, I’ll hit them with this sack of beans if they come.” See? Now, they was a... Just the thought of war, my daddy having to go to war!

Nun, ich...

Es sitzen zwei Brüder hier, oder drei, vielleicht vier, die sich daran erinnern können, Ich kann mich daran erinnern. Ich bin vierundfünfzig.

Und ich erinnere mich, als ein kleiner Junge von ungefähr neun, acht oder neun Jahren, im Jahre 1914. Lasst mal sehen, neun, zehn, elf, zwölf, dreizehn, vierzehn. Ich war fünf Jahre alt, als er ausbrach, Ich erinnere mich, als sie sagten, es würde Krieg geben. Und mein Vater war ungefähr zweiundzwanzig, und sie mussten ihn in den Krieg schicken. Oh, das konnte ich mir nicht vorstellen, meinen Papa in den Krieg schicken. Er kam die Straße herauf, Er war auf einer gefederten Kutsche, Und er hatte einen... Und er war unten im Geschäft gewesen, das etliche Kilometer unterhalb von uns lag, und er hatte einen Bohnensack da oben drauf. Wir... Und so sagte ich... Ich hob die Bohnen hoch. Ich dachte: „Wenn die kommen und einen Krieg anfangen, dann schlag ich die mit diesem Bohnensack, wenn sie kommen.“ Seht? Nun, sie waren ein... Allein der Gedanke an Krieg, dass mein Papa in den Krieg gehen musste!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Well, the... the trumpet sounded, and... and the “Buy your bonds,” and so forth.

And as we all remember it, “We’ll go over and have this World War, and we’ll settle it. And then they’ll organize.” They organized what they called the League of Nations. “And then there’s going to be a peace, Eternal peace. That’s all. No more war.”

In a merely little twenty years, we were right back in her again, just as hot as ever, in another world war. See? Wars! Why? It’s greed, jealousy. See? As soon as Kaiser Wilhelm left Germany, then some fellow come in, by name of Adolf Hitler, an Austrian, and got those people’s minds all scattered up, which is demon inspired, that they could whip the world. And, they, and there you was. See?

Nun, die-die Trompete erscholl und-und die „Kauft eure Anleihen“, und so weiter.

Und wie wir uns alle erinnern: „Wir gehen rüber und machen diesen Weltkrieg und wir erledigen es. Und dann organisieren sie.“ Sie organisierten, was sie den Völkerbund nannten. „Und dann wird es einen Frieden geben, ewigen Frieden. Das war’s. Krieg gibt’s nicht mehr.“

In nur zwanzig wenigen Jahren, waren wir direkt wieder da zurück, so heiß wie eh und je, in einem weiteren Weltkrieg. Seht? Kriege! Warum? Es ist Habgier, Eifersucht. Seht? Gleich nachdem Kaiser Wilhelm Deutschland verlassen hatte, kam ein Kerl ans Ruder namens Adolf Hitler, ein Osterreicher, und hat den Verstand der Menschen völlig verwirrt, was dämonisch inspiriert ist, dass sie die Welt schlagen könnten. Und sie, und da hattet ihrs. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

It’s devil against devil, again, you see, like that. And the innocent subjects of those nations, that, they just lead one another to war, to war, to war. And it’s just been that way, all along.

Now, now, we find out, then, the next thing you know, another war come up. Now, again, the whole world went to war again, with better instruments, and better planes, and bigger bombs. And they fought, and bled, and died, and starved, and froze, and everything else. War, war, war!

Es ist wieder Teufel gegen Teufel, seht ihr, in der Weise. Und die unschuldigen Angehörigen dieser Länder, die, sie führen sich einfach gegenseitig in den Krieg, in den Krieg, in den Krieg, Und es ist einfach die ganze Zeit so gewesen.

Nun, jetzt finden wir heraus, ehe man sich dann Versah, kam ein weiterer Krieg herauf. Nun, wieder, die ganze Welt zog wieder in den Krieg, mit besserem Gerät und besseren Flugzeugen und größeren Bomben. Und sie haben gekämpft und geblutet und sind gestorben und verhungert und erfroren und alles andere, Krieg, Krieg, Krieg!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Then there come a day, what we call, the V-day. There’s where I drawed this text from, that V-day, Victory Day. That was the day that they took the victory, and where the... the armies took the victory over other armies, V-day. Now, there was a D-day, and then there was a V-day. The D-day is when they went in to fight. The V-day is when a peace was signed, when Germany and the rest of their allied nations and all surrendered to the... to the... to the other nations.

And what did we do? At V-day, we sang songs. We screamed. We throwed our hats in the air. We shot the guns in the air. We cried. We blowed whistles. We beat drums. We, we played music. We, we beat one another on the back. What was it? It was a victory. Oh, we had the victory. How these... Why, we felt, “We have won. We have won.” The flags went up, and the trumpets sounded, and, oh, what a time we had! “Victory, victory, victory! We won.”

And it was a great thing. It brought peace to the... to the Christian nations, as so-called. And we had a little time of breathing. Some of the boys that was living, come back home and so forth. But, many great, them days, has been, many of them, and great wars.

Dann kam ein Tag, den wir den Siegestag nennen, Da ist, woher ich diesen Text bezogen habe, diesen Siegestag, Siegestag. Das war der Tag, an dem sie den Sieg erlangt haben und wo die-die Armeen den Sieg über andere Armeen erlangt hatten, Siegestag. Nun, es hat einen Angriffstag gegeben, und dann war da ein Siegestag. Der Angriffstag War, wo sie reingegangen sind, um zu kämpfen. Der Siegestag War, als ein Friede unterzeichnet Wurde, als Deutschland und der Rest ihrer Verbündeten Nationen und alle sich den-den-den anderen Nationen ergeben haben.

Und was haben wir gemacht? Am Siegestag haben wir Lieder gesungen. Wir haben geschrien. Wir haben unsere Hüte in die Luft geworfen. Wir haben mit Gewehren in die Luft geschossen. Wir haben geweint. Wir haben Pfeifen geblasen. Wir haben Trommeln geschlagen, Wir-wir haben Musik gespielt. Wir-wir haben einander auf den Rücken geschlagen. Was war es? Es war ein Sieg. Oh, wir hatten den Sieg. Wie diese... Na, wir fühlten: „Wir haben gewonnen. Wir haben gewonnen.“ Die Fahnen gingen hoch und die Trompeten ertönten und, oh, was für eine Zeit Wir hatten! „Sieg, Sieg, Sieg! Wir haben gewonnen.“

Und es war eine große Sache. Es hat den-den christlichen Nationen, den so genannten, Frieden gebracht. Und wir hatten eine kleine Verschnaufpause. Einige von den Jungs, die überlebt haben, kamen zurück nach Hause und so weiter. Doch es hat viele solche große Tage gegeben, viele von ihnen, und große Kriege.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

But, you know, all along where there has been that kind of a battle fought, there has also been God’s believing people has had many great V-days, too. Oh, yes! There’s been on both sides, where the glass has focused and went to the natural side, with V-days; also where it focuses into the Word in the Scripture, it brings another V-day sometimes.

We’ve had many of them great battles against our enemy. And God has had great men out here that’s standing at the front, who has been able to... to capture, by the Spirit of God, the thoughts of the people, and throw it into the Kingdom of God yonder, and come out victorious.

We fight it every day. Every Christian fights a battle, every day. We’re in a warfare right now, going on constantly within us, between right and wrong. “Shall we receive It? What shall we do? Shall we bow to the world? Shall we give up this thought that we got?”

Doch, wisst ihr, die ganze Zeit über, wo diese Art von Kampf gekämpft wurde, hat es auch Gottes gläubiges Volk gegeben, das ebenfalls viele große Siegestage gehabt hatte. O ja! Es hat sie auf beiden Seiten gegeben, wo das Fernglas scharf gestellt wurde und auf die natürliche Seite gegangen ist, mit Siegestagen; ebenso dort, wo es in das Wort hinein, in die Schrift, scharf gestellt wird, bringt es manchmal einen anderen Siegestag.

Wir hatten viele dieser großen Kämpfe gegen unseren Feind. Und Gott hat große Männer hier draußen gehabt, die an der Front standen, die es vermocht haben, durch den Geist Gottes, die Gedanken der Menschen einzufangen, und es droben in das Königreich Gottes hineinzuführen, und siegreich hervorzukommen.

Wir bekämpfen es jeden Tag. Jeder Christ kämpft jeden Tag einen Kampf, Wir sind genau jetzt gerade in einem Krieg, der unaufhörlich in uns vor sich geht, zwischen richtig und verkehrt. „Sollen wir Es annehmen? Was sollen Wir tun? Sollen wir uns vor der Welt beugen? Sollen wir diesen Gedanken aufgeben, den Wir haben?“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And if we see It, focus It. Take It from Genesis to Revelation. She is THUS SAITH THE LORD, each time, right down through there. We can’t give It up. We can’t compromise with the rest of them. We just can’t do it. We’ve got to stay here. That’s all. No matter how great the enemy is, and how much machinery he’s got against us, and how many organizations, and how many of this, that, or the other. We, yet, we have pulled this focus, of God’s Word, till we find that there’s one thing, and that’s the Blood of Jesus Christ. And He’s the same yesterday, today, and forever.

Therefore, don’t make any difference what anyone else says. They say, “The days of miracles is past. There’s no such a thing as Divine healing. There’s no baptism of the Holy Ghost. And the baptism in the Name of Jesus Christ, that was for the disciples only.” And all these things, they try to focus off of it. Still, it focuses right back to the Word, and nobody can say it’s not there. That’s right.

Und wenn wir Es sehen, stellt Es scharf. Nehmt Es von Erste Mose bis Offenbarung. Sie ist SO SPRICHT DER HERR, jedes Mal, dort ganz gerade durch. Wir können Es nicht aufgeben. Wir können keine Kompromisse schließen wie der Rest von ihnen. Wir können es einfach nicht. Wir müssen hier bleiben. Das ist alles, Ganz gleich, wie groß der Feind ist und was für eine umfangreiche Maschinerie er gegen uns hat, und wie viele Organisationen und wie viele dies, das oder jenes. Wir, trotzdem haben wir diesen Brennpunkt eingestellt, des Wortes Gottes, bis wir herausfinden, dass es eine einzige Sache gibt, und das ist das Blut Jesu Christi, Und Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.

Deshalb, es macht keinen Unterschied, was irgend sonst jemand sagt, Sie sagen: „Die Tage der Wunder sind vorbei. So etwas wie göttliche Heilung gibt es nicht. Die Taufe des Heiligen Geistes gibt es nicht. Und die Taufe auf den Namen Jesu Christi, das War nur für die Jünger.“ Und alle diese Dinge, sie versuchen den Brennpunkt davon wegzulegen. Dennoch stellt es sich genau auf das Wort scharf, und niemand kann sagen, es Wäre nicht da. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

So, we’re in a warfare. And God’s heroes has always had warfare.

And you, little church, remember back here, you are a part of that unit. You’re an outpost back here. That, you know what an outpost is. You should, by being some of it right here by you. So, you’re an outpost back here, to a place, to... to keep up the banners, to do what’s right, to still claim Jesus Christ is the only hope of the world; not the Methodist church, the Baptist church, the Presbyterian idea, Catholic, or Jewish, or whatever it might be; race, clan, or color. That’s not it. It’s Jesus Christ. See? He is the One. He’s our Victor. He is the One. He’s the Chief Captain of the move. This is His orders. We got to carry out orders. How could you ever...

Some of you boys served in the war. How could you ever... The captain give an order, and you turn around and do something backwards, why, you’ll mess the whole army up. That’s right. You’ll throw it into a riot. You’ve got to carry out the orders. The only way you can do it, is focus it, and see the purpose, what it’s all about. All right.

Wir sind also in einem Krieg. Und Gottes Helden haben immer Kriege gehabt.

Und ihr, kleine Gemeinde, denkt hier hinten daran, ihr seid ein Teil dieser Einheit. Ihr seid ein Vorposten hier hinten. Der, ihr Wisst, was ein Vorposten ist. Das solltet ihr, wo ihr so etwas gleich hier in eurer Nähe habt, Und so seid ihr ein Vorposten hier hinten, an einem Platz, um-um das Banner hochzuhalten, um zu tun, was richtig ist, um immer noch den Anspruch zu stellen, dass Jesus Christus die einzige Hoffnung der Welt ist; nicht die Methodisten-Kirche, die Baptistengemeinde, die Ansicht der Presbyterianer, Katholiken oder Juden, oder Was es auch sei; Rasse, Sippe oder Hautfarbe. Das ist es nicht. Es ist Jesus Christus. Seht? Er ist Derjenige. Er ist unser Sieger. Er ist Derjenige. Er ist der Oberste Heerführer der Bewegung. Dies sind Seine Befehle. Wir müssen Befehle ausführen. Wie könntet ihr jemals...

Einige von euch jungen Männern haben im Krieg gedient. Wie könntet ihr jemals... Der Hauptmann gibt einen Befehl, und ihr dreht euch um und macht etwas Rückwärtsgewandtes, na, ihr bringt die ganze Armee durcheinander. Das stimmt, Ihr löst einen Aufruhr bei ihr aus. Ihr müsst die Befehle ausführen. Die einzige Weise, wie du es tun kannst, ist, stell den Brennpunkt scharf und sieh dir die Absicht an, worum es eigentlich geht. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

We have had many great battles, spiritual battles. Many great V-days that the Church has had; I mean the Church, the Body of Christ. I’m not talking about the organization system now. I’m talking about the Body of Christ. The Body of believers, down through the ages, has had many great V-days.

We talk about, we’ve had several wars, the wars and rumors of wars, and V-days, and V-days, and V-days. And it’ll finally wind up into the great battle of Armageddon. That’ll be the last of it. When she comes to the battle of Armageddon, that’ll settle the whole thing. Just before the great Millennium, Armageddon is to clean off the earth. She repurifies herself with this atomic blowing, and the volcanic ash and thing sinks this soaked blood of men and upon the earth, and sin and crime. She sinks beneath the earth, and the volcanic brays out again, and renews and cleans the earth for the great Millennium. He cleans His Church, during that time, for a people to live here. Amen. I... I say, I like that. Yes, sir. There’s coming a time when it’ll be great.

Wir haben viele große Kämpfe gehabt, geistliche Kämpfe. Viele große Siegestage, die die Gemeinde gehabt hat; ich meine die Gemeinde, den Leib Christi. Ich spreche jetzt nicht vom organisationellen System. Ich spreche vom Leib Christi. Der Leib der Gläubigen, durch die Zeitalter hindurch, hat viele große Siegestage gehabt.

Wir sprechen von, wir haben etliche Kriege gehabt, die Kriege und Kriegsgerüchte und Siegestage und Siegestage und Siegestage. Und es wird schlussendlich in der großen Schlacht von Armageddon enden. Das wird die letzte sein. Wenn sie zur Schlacht von Armageddon kommt, wird das die ganze Sache beenden.

Unmittelbar vor dem großen Tausendjährigen Reich soll Armageddon die Erde sauber reinigen, Sie reinigt sich wieder mit diesem atomaren Wehen und der Vulkanasche und den Dingen, versenkt dieses durchtränkte Menschenblut und, auf der Erde und Sünde und Verbrechen. Sie versinkt in die Erde und die Vulkane speien wieder hervor und erneuern und reinigen die Erde für das große Tausendjährige Reich. Er reinigt Seine Gemeinde, Während jener Zeit, für ein Volk, das hier leben soll. Amen. Ich-ich sage, ich mag das. Jawohl. Es kommt eine Zeit, wenn es großartig sein wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, great V-days, we think of the time. Let’s just go back. We got a few minutes now to think of some of the warriors. Let’s go back and think of one of the... We could go way back. But let’s just go back as far as Moses. Moses had a time that he went down in a great warfare, because the church, in itself, had long forgotten victory.

That’s what’s the matter with the church today. We’ve too long forgotten that Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever. We forgot that God is a Healer, can make the sick well. We forgot that the baptism of the Holy Ghost was poured out upon the disciples, and given from generation to generation, for anybody, whosoever will could come. We’ve forgotten that, long, long ago.

Nun, große Siegestage, wir denken an die Zeit. Lasst uns einfach zurückgehen. Wir haben jetzt ein paar Minuten, um an einige der Krieger zu denken. Lasst uns zurückgehen und denken an einen der... Wir könnten weit zurückgehen. Aber lasst uns nur so weit bis Mose zurückgehen. Mose hatte eine Zeit, wo er in einen großen Krieg hinab zog, denn die Gemeinde an sich hatte seit langer Zeit den Sieg vergessen.

Das ist, was mit der Gemeinde heute los ist. Wir haben zu lange vergessen, dass Jesus Christus derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit. Wir haben vergessen, dass Gott ein Heiler ist, der die Kranken gesund machen kann. Wir haben vergessen, dass die Taufe des Heiligen Geistes auf die Jünger ausgegossen wurde, und von Generation zu Generation für jeden gegeben war, dass alle, die kommen wollen, kommen können. Wir haben das vor langer, langer Zeit vergessen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

So had Israel forgotten. They had become satisfied down in Egypt, and then become slaves.

And now here was Moses that went down, within his own intellectual affair to, or, intellectual achievement to try to, and under a military force, to bring out Israel, and failed to do it.

But just a Word from God, on the backside of the desert, boiled the whole thing up again. What happened to Moses? He got his glasses focused. God’s only purpose wasn’t to marry this beautiful Ethiopian colored girl back there, and... and to settle down and have children, and... and raise his father-in-law’s sheep. But his mission was... was to deliver the children of God, out from under that bondage. That was his commission. That’s what he was born for.

And each one of us is born for something. We just wasn’t put here for nothing. That mountain never happened out there just to be. That tree was put there for a purpose. Everything is for a purpose. It’s got to serve. And we are here for a purpose. Maybe it’s to testify to one person and get them saved, and out of that might come a preacher will send a million souls to Christ.

Ebenso hatte es Israel vergessen. Sie waren unten in Ägypten zufrieden geworden, und dann wurden sie Sklaven.

Und hier war jetzt Mose, der hinabging, in seiner eigenen intellektuellen Angelegenheit, um... oder intellektuellen Errungenschaft, um zu versuchen, und mittels militärischer Kraft, Israel herauszubringen, und versagte darin.

Doch nur ein Wort von Gott, auf der Rückseite der Wüste, kochte die ganze Sache wieder hoch. Was geschah mit Mose? Er bekam sein Fernglas scharf gestellt, Gottes einzige Absicht war es nicht, dieses schöne, äthiopische, farbige Mädchen dort hinten zu heiraten und-und sich niederzulassen und Kinder zu bekommen und-und die Schafe seines Schwiegervaters großzuziehen. Sondern sein Auftrag war es-war es, die Kinder Gottes zu befreien, hinaus aus der Knechtschaft. Das war sein Auftrag. Das ist, wofür er geboren wurde.

Und jeder Einzelne von uns ist für irgendetwas geboren. Wir wurden hier nicht einfach für nichts hingestellt, Dieser Berg dort draußen ist nicht entstanden, nur um da zu sein. Dieser Baum wurde dort zu einem Zweck hingestellt, Alles ist für einen Zweck, Es muss dienen. Und wir sind hier für einen Zweck. Vielleicht ist es, um einer einzigen Person Zeugnis abzulegen und sie zu retten, und daraus kommt vielleicht ein Prediger hervor, der Millionen Seelen zu Christus führt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Look at Dwight Moody’s conversion, and many of those. You see? Just one little old woman, with a... Little old wash woman with a message on her heart, to do something for God, and she rented an old livery stable, and got a minister to come down and preach. And nobody but a little old boy, with their hair hanging down his neck, and his daddy’s suspenders on, went down there and knelt down at the altar that night. Dwight Moody, that sent a half a million souls to Jesus Christ. See? That woman had something to do. She’s... It was for a purpose. She was made a wash woman, for a purpose.

Don’t despise where God has got you. But, serve your purpose. There’s coming a great victory day, one of these days, where the battle is over.

Schaut euch Dwight Moodys Bekehrung an, und viele von denen. Seht ihr? Nur eine kleine, alte Frau mit einer... Eine kleine, alte Waschfrau mit einer Botschaft auf ihrem Herzen, etwas für Gott tun zu sollen, und sie mietete einen alten Pferdestall an und besorgte sich einen Prediger, der runterkam und predigte. Und niemand außer einem kleinen, alten Jungen, dem das Haar bis in den Nacken runterhing und der die Hosenträger seines Vaters trug, ging dort hin und kniete sich an jenem Abend am Altar nieder. Dwight Moody, der eine halbe Million Seelen zu Jesus Christus führte. Seht? Diese Frau hatte etwas, was sie tun musste. Sie... Es war zu einem Zweck. Sie wurde zu einem Zweck zu einer Waschfrau gemacht.

Verachte nicht, wo Gott dich hat. Sondern diene deinem Zweck. Es kommt ein großer Siegestag, eines dieser Tage, wo der Kampf vorüber ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, notice. Moses, he went down, after got his glasses focused and seen that it was God’s program, what he was to do. He went down. He fought hard. He had many great battles. But one of his great, trying battles, I’d like to... to bring it. When, he had achieved, by showing signs and wonders, by different things that God had showed him, to speak the Word and it would become material and happen.

Same thing we have today, speak the Word over the sick, [Brother Branham snaps his finger.] and watch It heal, and do these other things that God’s Word spoke through human lips. “You say to this mountain, ‘Be moved,’ and don’t doubt, but believe what you said will come to pass, you can have what you’ve said.” Jesus said so. Now, we believe that, and hold to it, and take it, and believe it.

And now, Moses had done that. And he got down there, and God had proved to being with him. But after getting him all together, God...

Nun, bemerkt, Mose, er ging hinab, nachdem er sein Fernglas scharf gestellt bekommen hatte und sah, dass es Gottes Programm war, was er tun sollte, Er ging hinab. Er kämpfte hart. Er hatte viele große Kämpfe. Aber einer seiner großen Kämpfe der Versuchung, ich möchte ihn-ihn bringen. Als er zustande gebracht hatte, indem er Zeichen und Wunder zeigte, durch unterschiedliche Dinge, die Gott ihm gezeigt hatte, um das Wort zu sprechen und es gegenständliche Gestalt annahm und geschah.

Das Gleiche haben Wir heute, sprich das Wort über die Kranken [Bruder Branham schnippt mit den Fingern.-Verf.] und sieh, wie Es heilt und diese anderen Dinge tut, die Gottes Wort durch menschliche Lippen sprach. „Wenn ihr zu diesem Berge sprecht: ,Hebe dich hinweg‘, und nicht zweifelt, sondern glaubt, dass das, was ihr sagt, geschieht, dann könnt ihr haben, was ihr gesagt habt.“ Das hat Jesus gesagt. Nun, wir glauben das und halten daran fest und nehmen es und glauben es.

Und nun, Mose hatte das getan. Und er kam dort unten hin und Gott hatte bewiesen, dass Er mit ihm war. Doch nachdem er ihn ganz beisammen hatte, hat Gott...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

It seems like, the Christian life, if the fellow is not absolutely centered on Christ, the Christian life, seems like, holds so many disappointments. But those disappointments are... are God’s Divine will happening for us. Now, it don’t seem like it would be that, but it’s God’s way of doing things. He lets us hit the river, to see what we’ll do.

Moses led the children of Israel right in the path of duty, and Pharaoh’s army behind him, and the dust boiling from a... a half-a-million men in arms. And here was two million helpless Jews with nothing, standing there, men, women, children, and so forth. And the Red Sea had him cut off. The dead sea had him cut off. He... There’s no place to go. See? But Moses had a V-day when he prayed through. He went and begin to cry out to the Lord.

And the Lord said, “Why you crying to Me? I commissioned you to do it. Speak to the children, that they go on in the line of duty.” Amen. There you are. “Don’t cry out to Me. You’re commissioned to take these people over there. Just speak to them, that they go forward, stay straight in the path of duty.” Amen.

What a courage that ought to be for the sick person! What a courage that ought to be for the backslider! Turn yourself around, and start back. Stay in the line of duty. It’s God’s business to open up Red Seas. It’s God’s business. You just speak and move forward. That’s all you have to do.

Es scheint als, das christliche Leben, wenn der Mann nicht vollständig auf Christus ausgerichtet ist, dann hält das christliche Leben, so scheint es, so viele Enttäuschungen bereit. Aber diese Enttäuschungen sind-sind Gottes göttlicher Wille, der uns widerfährt. Nun, es scheint zwar nicht so zu sein, aber es ist Gottes Weg, Dinge zu tun. Er lässt uns an den Fluss geraten, um zu sehen, was wir tun werden.

Mose führte die Kinder Israel genau auf dem Pfad der Pflicht, und die Armee des Pharao war hinter ihm, und der Staub Wogte nur so, von einer-einer halben Million Männer in Waffen, Und hier standen zwei Millionen hilfloser Juden, die gar nichts hatten, Männer, Frauen, Kinder und dergleichen. Und das Rote Meer hatte ihn abgeschnitten. Das Tote Meer hatte ihn abgeschnitten. Er... Da war kein Ort, wo sie hin konnten. Seht? Aber Mose hatte einen Siegestag, als er durchbetete. Er ging hin und begann zum Herrn zu rufen.

Und er Herr sagte: „Warum schreist du zu Mir? Ich habe dir das aufgetragen. Sprich zu den Kindern, dass sie auf dem Pfad der Pflicht vorangehen.“ Amen. Da habt ihr es. „Schreie nicht zu mir. Du bist beauftragt, diese Menschen dort hinüberzubringen, Sprich einfach zu ihnen, dass sie vorwärts gehen, bleibe geradewegs auf dem Pfad der Pflicht.“ Amen.

Was für ein Mut sollte das für den Kranken sein! Was für ein Mut sollte das für den Zurückgefallenen sein! Drehe dich um und mach dich auf zurück. Bleibe auf dem Pfad der Pflicht, Es ist Gottes Aufgabe, Rote Meere zu öffnen, Es ist Gottes Aufgabe. Sprich du einfach und gehe vorwärts, Das ist alles, was du tun musst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And Moses, that great V-day, was at the sea down there. Oh, what a V-day that was for Moses, and for the children of Israel who obeyed the voice of their prophet, when they spoke and went forward. Moses said, “Haven’t I... You’ve seen ten miracles already, and still you doubt.” And he started walking towards the sea, with that stick in his hand. And God sent in a wind over the night and blowed that sea from one side to the other, and they walked across on dry land, a V-day.

Looky here. They stood, even our text today said, that, “They stood and sang the song of Moses, on the sea of glass mingled with fire.” See? See? They sung. And Moses, when he crossed over, and he didn’t know what to do. And he got over... Here come Pharaoh’s army, trying to impersonate the things that he was doing. Carnal comparisons! And what happened? The sea fell in and drowned them, every one. And he saw the dead taskmasters.

Miriam grabbed a tambourine and down the bank she went, beating this tambourine. And the daughters of Israel followed her, shouting, and beating tambourines, and dancing. And Moses sung in the Spirit. If that ain’t an old-time Holy Ghost meeting, I never seen one. [Blank spot on tape.]

“These Egyptians that you look at today, you’ll never see them again.” Amen. What a day! It’s all over.

Someday there’ll come another V-day for the Christian, too. That’s right.

Und Mose, jener große Siegestag War dort unten am Meer, Oh, welch ein Siegestag war das für Mose und für die Kinder Israel, die der Stimme ihres Propheten gehorchten, als sie sprachen und vorwärts gingen. Mose sagte: „Habe ich nicht... Ihr habt bereits zehn Wunder gesehen und trotzdem zweifelt ihr.“ Und er begann auf das Meer zuzulaufen, mit dem Stab in der Hand. Und Gott sandte über Nacht einen Wind und blies das Meer von einer Seite zur anderen, und sie wandelten auf trockenem Boden hinüber, ein Siegestag.

Schaut hier. Sie standen, selbst unser Text heute sagte, dass „sie standen und das Lied Moses sangen, an dem gläsernen Meer, das mit Feuer durchmengt war.“ Seht? Seht? Sie sangen. Und Mose, als er hinüberzog, und er wusste nicht, was er tun sollte. Und er kam hinüber... Hier kam die Armee des Pharao und versuchte die Dinge nachzuahmen, die er tat. Fleischliche Vergleiche! Und was geschah? Das Meer stürzte herein und ertränkte sie alle. Und er sah die toten Sklaventreiber.

Miriam schnappte sich ein Tamburin und lief zum Ufer hinunter und schlug auf dieses Tamburin. Und die Töchter Israel folgten ihr, priesen laut und schlugen Tamburine und tanzten. Und Mose sang im Geist. Wenn das keine altertümliche Heilig-Geist-Versammlung ist, habe ich nie eine gesehen, [Leerstelle auf dem Band. - Verf.]

„Diese Ägypter, die ihr heute seht, werdet ihr nie wiedersehen.“ Amen. Was für ein Tag! Es ist alles vorbei.

Eines Tages wird ein anderer Siegestag auch für die Christen kommen, Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Notice, Joshua had a V-day at the river, too. Joshua had a V-day at Jericho. He certainly did. There where he had crossed, he had a V-day, first, at the river. There he is in the month of April, probably a mile across, Jordan was, ’cause up in top of the mountains up there, there is snow melting. And all over the plains, the river was spread.

And no doubt the enemy would have said, “Now, God is quite a... a General, isn’t He? Lead His army right up here to the time of spring, when the river is its worst, when it’s the worst time to cross, and then lead His army up here, and led them to cross.” No.

God lets disappointments happen, to show victory. Oh, if we could only see that! See? You’d only see that these things that seems to be so burring you, and upsetting you, they are trials. They are things, to stand still, focus your glasses on the Word of God. And speak the Word, and then just walk forward. That’s all there is to do it.

We get to a time, we say, “God, I don’t know what to do. I’m up against it.”

Speak the word, “Lord, I believe.” And just start walking forward. God does the opening up of the sea. You just keep walking. See?

Bemerkt, auch Josua hatte einen Siegestag am Fluss. Josua hatte einen Siegestag bei Jericho, Das hatte er gewiss. Dort, wo er hinübergezogen war, hatte er zuerst einen Siegestag am Fluss. Dort ist er nun im Monat April, der Jordan war wahrscheinlich anderthalb Kilometer breit, denn dort oben auf den Spitzen der Berge ist der Schnee geschmolzen, Und überall in den Niederungen hatte sich der Fluss ausgedehnt.

Und ohne Zweifel hat der Feind gesagt: „Nun, Gott ist schon ein-ein toller General, nicht wahr? Führt Sein Heer genau zur Frühlingszeit hier heran, wo der Fluss am schlimmsten ist, wenn es die schlechteste Zeit für eine Überquerung ist, und dann führt Er Sein Heer hier heran und führte sie, dass sie rübersetzten.“ Nein.

Gott lässt Enttäuschungen geschehen, um den Sieg zu zeigen. Oh, wenn wir das nur sehen könnten! Seht? Wenn ihr nur sehen würdet, dass diese Dinge, die euch anscheinend so klettenhaft befallen und mitnehmen, sie sind Prüfungen. Sie sind Dinge, bei denen ihr still stehen bleiben und euer Fernglas auf das Wort Gottes scharf stellen müsst. Und sprich das Wort und gehe dann einfach vorwärts. Das ist alles, was man da tun muss.

Wir kommen an eine Zeit, wo wir sagen: „Gott, ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich bin in der Klemme.“

Sprich das Wort: „Herr, ich glaube.“ Und fange einfach an vorwärts zu gehen. Gott übernimmt das Öffnen des Meeres. Laufe du nur einfach weiter. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, we find out that Joshua, right at that time, he prayed. And the Lord told him that what would happen. And he had a V-day. He overcome. Then, when he overcome the river and got on the other side, what did he do? He put the ark...

Which, the Word was in the ark. He put that first. Then the singers, and so forth, come behind it. But the ark went forth, first.

When Israel went to battle, the first thing went forth was singers. And singers went forth, singing. Then they blowed trumpets, and so forth. Then the ark moved up. Then, when the ark moved up, then they set the ark down, and the... the battle started.

Notice. But now, in this, when Joshua took the Word first, and put the Word first, he crossed down a...

God had told him, “As I was with Moses, so I’ll be with you. I’ll not fail you. I’ll be with you. No man is going to stand before you, all the days of your life. I’m going to be right there. Don’t fear what’s going to take place. I’ll be right there.” Then what, with a commission like that, what could Joshua do but put the Word first? Amen. There you are. With a commission from God, put the Word first. And it brought a V-day. Oh, it’s got to come. That’s all.

Nun, wir finden heraus, dass Josua, genau zu der Zeit, er betete. Und der Herr sagte ihm, was geschehen würde. Und er hatte einen Siegestag. Er überwand. Dann, als er den Fluss überwunden hatte und auf die andere Seite gelangt war, was hat er gemacht? Er stellte die Bundeslade...

Und das Wort war in der Bundeslade. Er stellte das an erste Stelle. Dann kamen die Sänger und dergleichen, dahinter. Aber die Bundeslade zog als erstes los.

Als Israel in den Kampf zog, war das Erste, was hinauszog, die Sänger. Und die Sänger zogen singend hinaus. Dann bliesen sie die Posaunen und dergleichen. Dann rückte die Bundeslade vor. Dann, nachdem die Bundeslade vorgerückt War, stellten sie die Bundeslade hin und der-der Kampf begann.

Bemerkt. Aber jetzt, hierbei, als Josua zuerst das Wort nahm und das Wort an erste Stelle stellte, überquerte er einen...

Gott hatte ihm gesagt: „Wie ich mit Mose gewesen bin, so Will Ich mit dir sein. Ich will dich nicht verlassen. Ich Werde mit dir sein. Niemand soll dir widerstehen dein Leben lang, Ich werde immer da sein. Fürchte dich nicht, was geschehen wird. Ich werde immer da sein.“ Was konnte er dann, bei solch einem Auftrag, was konnte Josua anderes tun als das Wort an erste Stelle stellen? Amen. Da habt ihr es. Mit einem Auftrag von Gott, stelle das Wort an erste Stelle. Und es brachte einen Siegestag. Oh, er muss kommen. Das ist alles.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

He put the Word first, and what happened? The ark went down first, to the water. When it did, the sea opened up, the river, rather, and they crossed over.

Then what’s he going to do after he gets over there? What’s the next thing is going to take place, when he gets over there on the other side? Then he finds out, they’re all walled in, because of the fear of him when he comes over.

But he met the Chief Captain, one day. And he had another V-day. He told him exactly what to do, and the walls of Jericho fell down. How is he going to do it?

The natural man looking through the glass there, say, “Now, here, You brought me over here, and here I am. Look at the opposition. Why, they’re all on the inside, with their slings. If we ever get close to that wall, woe unto us. They got rocks laid in there, their big slings. They got spears. They got bows. They got everything laying in there. And they just...“

But, see, Joshua put God first. And when he did...

It isn’t how you’re going to get there. That’s up to God. Just keep on moving, follow the Word.

He said, “March around, seven days. And on the seventh day, march seven times. On... At the last time around, sound the trumpet.” God’s place, to take the natural away. And the spiritual moved in, and the walls fell. And they went right straight up and took the thing. Yes, sir. God had a V-day then.

Er stellte das Wort an erste Stelle, und was geschah? Die Bundeslade ging zuerst hinunter ins Wasser, Als sie es tat, öffnete sich das Meer, der Fluss vielmehr, und sie zogen hinüber.

Was wird er dann machen, nachdem er dort hinübergelangt? Was ist die nächste Sache, die geschieht, wenn er dort hinüber auf die andere Seite gelangt? Dann findet er heraus, dass sie alle mit Mauern umschlossen sind, aufgrund ihrer Furcht vor ihm, wenn er herüberkäme.

Doch eines Tages begegnete er dem Obersten Heerführer. Und er hatte einen weiteren Siegestag. Er sagte ihm ganz genau, was er tun musste, und die Mauern Jerichos stürzten ein. Wie wird er es tun?

Der natürliche Mensch schaut dort durchs Fernglas und sagt: „Nun, hier, Du hast mich hier herübergebracht, und hier bin ich nun. Schau Dir den Gegner an. Na, sie befinden sich alle innen drin mit ihren Schleudern. Wenn Wir je in die Nähe der Mauer kommen, wehe uns. Sie haben Steine dort drinnen liegen, ihre großen Schleudern. Sie haben Speere. Sie haben Bogen. Sie haben alles Mögliche dort drinnen liegen. Und sie sind einfach... “ Doch, seht, Josua stellte Gott an erste Stelle. Und als er es tat...

Es geht nicht darum, wie du dort hingelangst. Das ist Gottes Sache. Ziehe einfach weiter, folge dem Wort.

Er sagte: „Marschiere sieben Tage herum. Und am siebten Tag marschiere sieben Mal. Am Bei der letzten Umrundung blast die Posaune.“ Gottes Ort, um das Natürliche hinweg zu nehmen. Und das Geistliche rückte heran und die Mauern fielen. Und sie zogen geradewegs hinauf und nahmen die Sache ein. Jawohl. Gott hatte da einen Siegestag.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Abraham had a V-day, after being promised so long for this child, God testing him for his love and his loyalty; to whose seed we are, if we believe God.

And Abraham had a V-day. When was it? The day that he left the land of the Shinar plains? Not exactly. He crossed over, that’s right, the Euphrates, and come on this other side, to sojourn. That was a good day. That still was kind of a...

But his main V-day was up on Mount Jireh, when he got up there that day, when God give him the final test. When, he had his only son. He said, “Now, Abraham, take him up there to that mountain, and offer him up for a sacrifice. I’ve made you a father of nations. Here is the only thing that you’ve got, to make you ‘father of nations,’ is through this son. I want you to kill him.” Oh, you see it? “Destroy everything. Destroy the very purpose. Here you are, Abraham, you’re about a hundred and fourteen, fifteen years old now. And you waited for twenty-five years for the baby. And now the boy is fifteen or sixteen years old. And I want you to take him up and kill him, so that I can make you a father of nations.” Oh, my! Yes.

Abraham hatte einen Siegestag, nachdem ihm dieses Kind so lange verheißen worden war, womit Gott ihn auf seine Liebe und seine Treue testete; dessen Same wir sind, wenn wir Gott glauben.

Und Abraham hatte einen Siegestag. Wann war das? An dem Tag, als er das Land der Ebenen von Sinear verließ? Nicht ganz genau. Er zog hinüber, das stimmt, über den Euphrat und kam auf diese andere Seite, um sich als Fremdling aufzuhalten. Das War ein guter Tag. Das war immer noch so eine Art...

Aber sein Haupt-Siegestag war oben auf dem Berg Jireh, als er dort an jenem Tag hinaufging, als Gott ihm die letzte Prüfung gab. Als er seinen einzigen Sohn hatte. Er sagte: „Nun, Abraham, nimm ihn dort oben auf den Berg und bringe ihn als Opfer dar. Ich habe dich zum Vater von Völkern gemacht. Hier ist das Einzige, was du hast, um dich zum ‚Vater von Völkern' zu machen: durch diesen Sohn. Ich möchte, dass du ihn tötest.“ Oh, seht ihr es? „Zerstöre alles. Zerstöre den Zweck. Hier bist du nun, Abraham, du bist jetzt ungefähr einhundertvierzehn, -fünfzehn Jahre alt. Und du hast fünfundzwanzig Jahre auf das Baby gewartet. Und jetzt ist der Junge fünfzehn oder sechzehn Jahre alt. Und Ich möchte, dass du ihn hinaufbringst und ihn tötest, damit Ich dich zum Vater von Völkern machen kann.“ O my! Ja.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Abraham never moved. He never, never quivered at the Word of God. Said, “Yes, Lord. Here I go.” Picked up the wood, and took Isaac right up to the top of the hill, just exactly in obedience. Why? He put the commandment of God first. How is he going to be a father of nations, when he’s only got one son, and over a hundred years old now? How did he do it? Because, this, he said, “I...“ He perceived that if God was able to give him Isaac, as one from the dead, He could also raise him up from the dead again.

Now, friends, the God that has raised us from the things of the world and the corruption of this earth, can’t He much more give us Eternal Life and put us in a Land where there’s no death? See? We look at these little trials, and we think they are something. Why, they’re nothing but little testing times. See? God tested Abraham, but when he got his V-day is when he went up there in obedience to the Word.

Abraham hat nie gewankt. Er hat, als das Wort Gottes erging, nie, nie gezittert. Er sagte: „Ja, Herr. Ich bin unterwegs.“ Nahm das Holz auf und brachte Isaak geradewegs hinauf auf die Spitze der Anhöhe, ganz genau im Gehorsam. Warum? Er stellte das Gebot Gottes an erste Stelle. Wie wird er ein Vater von Völkern werden, wo er doch nur einen Sohn hat und jetzt über einhundert Jahre alt ist? Wie hat er es gemacht? Deswegen, er sagte: „Ich... “ Er erkannte, dass wenn Gott in der Lage war, ihm Isaak zu geben, als einen von den Toten, dann konnte Er ihn auch wieder von den Toten auferwecken.

Nun, Freunde, der Gott, der uns von den Dingen der Welt und der Verderbtheit dieser Erde auferweckt hat, kann Er uns nicht umso mehr das ewige Leben geben und uns in ein Land Versetzen, wo es keinen Tod gibt? Seht? Wir schauen auf diese kleinen Prüfungen und wir denken, sie wären schon Was. Na, sie sind nichts weiter als kleine Prüfungszeiten. Seht? Gott prüfte Abraham, doch wo er seinen Siegestag errang, war, als er dort im Gehorsam zum Wort hinaufging.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm