THERE IS ONLY ONE WAY PROVIDED BY GOD FOR ANYTHING

Mi 31.07.1963, abends, Marigold Center
Chicago, Illinois, USA
Übersetzung anzeigen von:

Es gibt nur einen Weg, den Gott bereitet hat, für alle Dinge

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Herkunft der Übersetzung : Voice Of God Recordings

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Thank God, Brother Carlson. Really nice, and... and the Lord bless you. Good evening, friends. Now, before we sit down, let’s just speak to the great King that we’re all here to worship.

Danke, Bruder Carlson. Wirklich nett, dich zu treffen, und der Herr segne dich. Guten Abend, Freunde. Nun, ehe wir uns setzen, lasst uns einfach zu dem großen König sprechen, welchen anzubeten wir alle hier sind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Our Heavenly Father, we are grateful for the opportunity to be back again in this great city, Chicago, to be assembled here with those who are waiting for the Coming of the Lord Jesus. And we pray, Father, as our efforts has been put forth, in both the man and women, boys and girls, to see a revival or stirring, maybe to call in a few more that’s left out in the city. May this be that great time that when the last will be called in before the judgment strikes this country. Father, we believe that there is still more waiting, and we’re hunting for them. Send them in, this time, Father. Grant it, that they might receive Christ, and be numbered among those elected that will be taken away in a great Rapture that lays in the future. Grant it, Lord.

These efforts that we put forth, and has been put forth by our Brother Carlson and all of them here, that, this place that they have converted from an old whiskey house and a wrestling arena, unto a house of the Lord. Lord, may it be a memorial and a representation of the conversion of sinners, to Christ.

Hear us, Father, in these things, healing the sick and doing these great things that we ask, for it’s in the Name of Jesus Christ, and for His honor and glory, we ask it. Amen.

You may be seated. Thank you, very much.

Unser himmlischer Vater, wir sind dankbar für die Gelegenheit, wieder zurück in dieser großen Stadt Chicago zu sein, um hier mit jenen versammelt zu sein, die auf das Kommen des Herrn Jesus warten. Und wir beten, Vater, während unsere Anstrengungen unternommen worden sind, sowohl von Männern als auch Frauen, Jungen und Mädchen, um eine Erweckung oder Bewegung zu sehen, vielleicht um ein paar weitere hereinzurufen, die in der Stadt außen vor geblieben sind. Möge dies jene große Zeit sein, wo der Letzte hereingerufen wird, ehe das Gericht über dieses Land hereinbricht. Vater, wir glauben, dass da immer noch weitere sind, die warten, und wir sind auf der Suche nach ihnen. Sende sie zu dieser Zeit herein, Vater. Gewähre es, auf dass sie Christus annehmen und zu der Zahl jener Auserwählten gezählt werden, die in einer großen Entrückung hinweggenommen werden, die in der Zukunft liegt.

Gewähre es, Herr.

Diese Anstrengungen, die wir unternehmen, und bereits von unserem Bruder Carlson und allen von ihnen hier unternommen worden sind, die, dieser Ort, den sie von einem alten Whisky-Haus und einer Ringkampf-Arena in ein Haus des Herrn umgewandelt haben. Herr, möge er eine Gedenkstätte und eine Verkörperung der Bekehrung von Sündern zu Christus sein.

Höre uns, Vater, in diesen Dingen, indem Du die Kranken heilst und diese großen Dinge tust, die wir erbitten, denn es ist im Namen Jesu Christi und zu Seinem Ruhm und Ehre, dass wir es bitten. Amen.

Ihr könnt euch setzen. Vielen Dank.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

It’s always a privilege to come to Chicago. I’ve always felt that way. I haven’t been here for sometime, because I don’t live here no more, I... I live in Arizona, in Tucson. And we’re here in Jeffersonville, on the summer’s vacation, and I leave here on Monday morning. And as soon as I arrive home, things are waiting me to go back to Tucson again.

And, but, I’m here making tapes, Messages that I send away on tapes. And the Lord has been blessing us. Sunday morning we had a four-hour Message. I don’t expect to do that here. But four hours on the threefold revelation of Jesus Christ being the... God’s hidden secret from the foundation of the world. And the Lord certainly blessed us. We’ve had great blessings, and God has healed the sick among us.

Es ist immer ein Vorrecht, nach Chicago zu kommen. Ich habe das immer so empfunden. Ich bin eine geraume Zeit nicht hier gewesen, weil ich nicht mehr hier wohne, ich–ich wohne in Arizona, in Tucson. Und wir sind hier in Jeffersonville für den Sommerurlaub, und ich reise hier am Montagmorgen ab. Und gleich wenn ich Zuhause ankomme, erwarten mich die Dinge, dass ich wieder zurück nach Tucson gehe.

Und, aber ich bin hier und mache Tonbänder, Botschaften, die ich auf Tonbändern hinausschicke. Und der Herr hat uns gesegnet. Sonntagmorgen hatten wir eine Botschaft von vier Stunden. Ich nehme nicht an, dass ich das hier mache. Aber vier Stunden über die dreifache Offenbarung, dass Jesus Christus das... Gottes verborgenes Geheimnis seit Grundlegung der Welt ist. Und der Herr hat uns gewiss gesegnet. Wir hatten große Segnungen und Gott hat die Kranken unter uns geheilt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

A few, about three weeks ago, while I was speaking, a man standing before us, his... He is an Englishman. His wife is Norwegian. And she is a very fine nurse, and he a very fine man. And so, the man, I was speaking of a complexes. And the man kind of resented it, when I said it. And I told him a couple years ago, when I first met him, that, “He was bothered with a murmur in his heart.” He hardly wanted to believe that, I think, at first, and then finally the doctor told him he had the murmur in his heart. And that morning he had kind of been a little tore up. And when I said that, he resented it, and quickly dropped dead, right on the floor, fell out in the floor. And his wife got down to examine him, and he was gone.

Vor ein paar, ungefähr drei Wochen, während ich gerade sprach, da war ein Mann, der vor uns stand, seine... Er ist ein Engländer. Seine Frau ist eine Norwegerin. Und sie ist eine sehr feine Krankenschwester und er ein sehr feiner Mann.

Und so, der Mann, ich sprach über Komplexe. Und der Mann hat es irgendwie übel genommen, als ich es sagte. Und ich hatte ihm vor einigen Jahren gesagt, als ich ihm das erste Mal begegnete, dass „er von einem Herzgeräusch geplagt würde“. Er hat das kaum glauben wollen, denke ich, zunächst, und dann hat ihm schließlich der Arzt gesagt, er hätte das Herzgeräusch.

Und an jenem Morgen war er irgendwie ein wenig aufgewühlt gewesen. Und als ich das sagte, hat er es übel genommen und ist alsbald tot umgefallen, direkt auf den Fußboden, fiel hinaus auf den Fußboden. Und seine Frau kniete sich nieder, um ihn zu untersuchen, und er war tot.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And I had to quieten the audience, and then step off the platform, got down to where he was, took his pulse. There was no pulse. And his eyes... You know, when the heart stops, the eyes flies backwards. And tried to pull his eyes, seen him in that condition, and knew he was gone. And the Lord Jesus said, “Speak.”

And I said, “Lord Jesus, give him back his life.”

He looked up at me, said, “Brother Branham.”

And he is alive, tonight, and he’ll probably attend this meeting. He has been attending them right along. And he will, probably. I don’t see him here tonight. Mr. Way, are you here? I... I don’t... Why, sitting right here in front of me. Yeah, yeah, right here in front of me. I didn’t know that. And now here he is tonight, very healthy. Would you just stand up so the people can see that God can raise the dead, now come back? And his wife, a fine Norwegian nurse. Praising the Lord! [Congregation applauds.]

Is your lovely little wife with you? [Brother Way says, “No, she is attending that sick person, Brother Branham."] She has gone to attend for the... attend to the sick. His wife is a very lovely person who tries to take care of the sick. That’s in her heart. She nurses, constantly. And she is attending the... some of the sick in the back now. And so we’re so grateful to the Lord.

Und ich musste die Zuhörerschaft beruhigen und dann von der Plattform steigen, kam dorthin, wo er war, nahm seinen Puls.

Da war kein Puls. Und seine Augen... Wisst ihr, wenn das Herz stillsteht, drehen sich die Augen nach hinten. Und ich versuchte, seine Augen vorzuholen, sah ihn in diesem Zustand und wusste, dass er tot war. Und der Herr Jesus sagte: „Sprich.“ Und ich sagte: „Herr Jesus, gib ihm das Leben zurück.“ Er schaute zu mir hoch und sagte: „Bruder Branham.“

Und er lebt heute Abend, und er wird wahrscheinlich diese Versammlungen besuchen. Er hat sie bislang immer überall besucht. Und er wird es, wahrscheinlich. Ich sehe ihn hier heute Abend nicht. Herr Way, bist du hier? Ich–ich kann nicht...

Na, er sitzt gleich hier vor mir. Ja, ja, gleich hier vor mir. Ich wusste das nicht. Und hier ist er jetzt heute Abend, sehr gesund.

Stehst du bitte mal auf, damit die Leute sehen können, dass Gott die Toten auferwecken kann, von den...? Und seine Frau, eine treffliche norwegische Krankenschwester. Dem Herrn den Preis! [Die Versammlung klatscht.]

Ist deine liebe Frau bei dir? [Bruder Way sagt: „Nein, sie kümmert sich um diese kranke Person, Bruder Branham.“] Sie ist fort, um sich für die... um die Kranken zu kümmern.

Seine Frau ist eine sehr liebenswürdige Person, die versucht, sich um die Kranken zu kümmern. Das ist in ihrem Herzen. Sie hilft beständig Kranken. Und sie kümmert sich um die... einige der Kranken jetzt im hinteren Bereich. Und so sind wir dem Herrn so dankbar.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, I, coming in, heard Brother Vayle speak just before me. And I’ll try each night to get out real early, as early as I possibly can. And I’ll be praying for the sick, and just as the Lord will lead; and asking God to bless Brother Carlson and all the group here, in Chicago, that’s waiting for the Coming of the Lord.

Maybe a little later on in the week, I might tell you a vision I had this morning, little after daylight, just as I started to come up here, concerning this; and maybe sometime when I get a little more time during the week, the Lord willing.

Now, how many is here that’s never been in one of the meetings before, let’s see your hands, that’s never been in one of the meetings. Well, well, we’re happy to have you here in this little tabernacle, tonight, and in this arena, where I think it was once used for wrestling (wasn’t it?) or boxing, and so forth.

Nun, ich, als ich hereinkam, habe ich Bruder Vayle gerade vor mir sprechen hören. Und ich werde jeden Abend versuchen, wirklich früh fertig zu sein, so früh wie ich nur kann. Und ich werde für die Kranken beten, und einfach wie der Herr führen wird; und bitte Gott, Bruder Carlson zu segnen und die ganze Gruppe hier in Chicago, die auf das Kommen des Herrn wartet.

Vielleicht ein wenig später in der Woche werde ich euch vielleicht eine Vision erzählen, die ich heute Morgen hatte, kurz nach Tagesanbruch, gerade als ich mich aufmachte, hierher zu kommen, diesbezüglich; und vielleicht irgendwann, wenn ich ein wenig mehr Zeit bekomme während der Woche, so der Herr will.

Nun, wie viele sind hier, die noch nie zuvor in einer der Versammlungen gewesen sind, lasst mal eure Hände sehen, die noch nie in einer der Versammlungen gewesen sind. Nun gut, wir sind froh, euch hier zu haben, in diesem kleinen Tabernakel heute Abend, und in dieser Arena, wo ich meine, sie wurde einmal für Ringkämpfe benutzt (nicht war?) oder Boxen, und so weiter.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

I remember I preached here, not long ago, in Vincennes, Indiana... Evansville, Indiana, rather, where I went into Golden Gloves, as a... a kid. Then I got to fight in professional fights, as a boy, and I won fifteen straight professional fights. And I lost one, and that was by a draw in Evansville, Indiana. And in the same arena, where I had fought this man, I went back preaching the Gospel. I said, “Now I’m fighting, not my brother, but the devil that’s been binding my brother.” That’s...

And so here we are tonight, and the place is converted from trying to bind one another by wrestling knots, and trying to tie the devil in such a knot, by the Scripture, he can’t get out of it until he takes the count. That’s right. And now we pray that the Lord will help us do this.

Ich erinnere mich, ich predigte hier vor nicht langer Zeit in Vincennes, Indiana... Evansville, Indiana, vielmehr, wo ich zu den Golden Gloves gegangen bin, als–als Kind. Dann habe ich bei professionellen Kämpfen mitgekämpft, als junger Mann, und ich habe fünfzehn professionelle Kämpfe nacheinander gewonnen. Und ich habe einen verloren, und das war durch ein Unentschieden in Evansville, Indiana. Und in derselben Arena, wo ich gegen diesen Mann gekämpft hatte, dorthin bin ich zurück und habe das Evangelium gepredigt. Ich sagte: „Jetzt kämpfe ich, nicht gegen meinen Bruder, sondern den Teufel, der meinen Bruder gebunden hält.“ Das ist...

Und so sind wir heute Abend hier, und das Gebäude ist davon umgewandelt worden, dass man versucht, einander durch Ringkampf-Griffe zu binden, und dass man versucht, den Teufel so in die Mangel zu nehmen, durch die Schrift, dass er da nicht herauskommt, ehe er ausgezählt ist. Das stimmt. Und jetzt beten wir, dass der Herr uns helfen wird, dies zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Just again now, would there be any, just before we read the Word, like to be remembered in prayer? Just raise your hands. I know it’s hot in here tonight, that’s the reason we’ll hurry.

And, remember, come back tomorrow night. And that’s Wednesday night, Thursday night, Friday night. And I think, Saturday morning, I seen it on the list, for a Business Men’s breakfast, Saturday morning. Saturday night, at Lane Tech High School. And Sunday, Sunday afternoon and Sunday night, here. Let us...

What? [A brother says, “Kind of speak more into this mike."] Into this? All right. [“This one right here.”] Yes. Can you hear that better? [Congregation says, “Yes.”] Is that? That’s fine. All right, sir, I’ll remember to stand to this side.

Now let’s bow our heads.

Jetzt noch einmal, wären welche da, ehe wir gleich das Wort lesen, die gerne im Gebet bedacht werden möchten? Hebt einfach eure Hand. Ich weiß, dass es heute Abend heiß hier drinnen ist, das ist der Grund, weshalb wir uns beeilen werden.

Und denkt daran, kommt morgen Abend zurück. Und das ist Mittwochabend, Donnerstagabend, Freitagabend. Und ich denke, Samstagmorgen, ich habe es auf der Liste gesehen, für das Frühstück der Geschäftsleute, Samstagmorgen. Samstagabend in der Lane Tech Schule. Und Sonntag, Sonntagnachmittag und Sonntagabend, hier. Lasst uns...

Wie bitte? [Ein Bruder sagt: „Sprich etwas mehr in dieses Mikrofon.“] In dies? In Ordnung. [„Dieses gleich hier.“] Ja. Könnt ihr das besser hören? [Die Versammlung sagt: „Ja.“] Ist es das? Das ist gut. In Ordnung, ich werde es mir merken, auf dieser Seite zu stehen.

Lasst uns jetzt die Häupter beugen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, Heavenly Father, as we approaching this hour, where man and women has to make a choice, we realize that we’ll not be able to go out of this building the same as we come in. We can never enter the House of the Lord, and go out the same; we go better or worse. Grant, Lord, that we can go out, tonight, better than we was coming in.

And these few words, and these texts, Scriptures that I have written down here for a little Message, tonight, may it be to the honor of Christ. May His people, in hearing It, receive faith, for truly we believe we’re living in the last hours of the last day. The sun has been setting for quite a while. God’s longsuffering has held it up. It’s the shadows are gathering now. And we pray, God, that You’ll let us realize this more than ever before in life.

Bless those people who raised their hands. Forgive our sins. Give us faith in Thy Word and the Coming of Thy Son. For we ask it in His Name and for His glory. Amen.

Nun, himmlischer Vater, während wir dieser Stunde nahen, wo Männer und Frauen eine Entscheidung treffen müssen, erkennen wir, dass wir es nicht vermögen werden, aus diesem Gebäude hinauszugehen als dieselben, wie wir reingekommen sind. Wir können das Haus des Herrn niemals betreten und als dieselben hinausgehen; wir gehen besser oder schlechter.

Gewähre, Herr, dass wir heute Abend besser hinausgehen können, als wir‘s waren, als wir reinkamen.

Und diese wenigen Worte und diese Texte, Schriftstellen, die ich hier für eine kleine Botschaft heute Abend aufgeschrieben habe, möge es zu Christi Ehre sein. Möge Sein Volk, wenn sie Es hören, Glauben empfangen, denn wir glauben wahrhaftig, dass wir in den letzten Stunden des letzten Tages leben. Die Sonne ist jetzt seit geraumer Zeit im Untergehen. Gottes Langmut hat es aufgehalten. Es ist, die Schatten sammeln sich jetzt. Und wir beten, Gott, dass Du uns dies mehr als jemals zuvor im Leben erkennen lässt.

Segne diese Menschen, die ihre Hände erhoben haben. Vergib unsere Sünden. Gib uns Glauben an Dein Wort und das Kommen Deines Sohnes. Denn wir bitten es in Seinem Namen und zu Seiner Ehre. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

[Someone says, “And they asked if you would pray. There is a lady in the back, she was very, very sick, and has fainted."] Just a moment. There is a lady way back in the back, that’s fainted, I believe it is, and she is sick. Let us just pray.

Heavenly Father, in the Name of Jesus Thy Son, may the power that raised that young man that night, that sit all night long, listening to Paul preach, may the same power that raised him up to health again, may it do likewise for this our sister who fainted, perhaps because of the heat, and is back there sick. Let the Holy Spirit, Lord, of Life, come upon her and strengthen her mortal life. Grant this, Lord. We commit it to You now, in the Name of Jesus Christ Thy Son. Amen.

Let me hear from you. If it gets worse, I’ll go back and see her.

[Jemand sagt: „Und sie baten darum, dass du betest. Da ist eine Dame im hinteren Bereich, sie war sehr, sehr krank und ist ohnmächtig geworden.“] Einen Moment. Da ist eine Dame ganz hinten im rückwärtigen Bereich, die ohnmächtig geworden ist, glaube ich war es, und sie ist krank. Lasst uns einfach beten.

Himmlischer Vater, im Namen Jesu, Deines Sohnes, möge die Kraft, die jenen jungen Mann in jener Nacht auferweckte, der die ganze Nacht dasaß und Paulus beim Predigen zuhörte, möge dieselbe Kraft, die ihn wieder zur Gesundheit erweckt hat, möge sie es gleichermaßen für diese unsere Schwester tun, die ohnmächtig geworden ist, vielleicht aufgrund der Hitze, und dort hinten krank ist. Lass den Heiligen Geist, Herr, des Lebens, auf sie kommen und ihr sterbliches Leben kräftigen. Gewähre dies, Herr. Wir übergeben es jetzt Dir, im Namen Jesu Christi, Deines Sohnes. Amen.

Geben Sie mir Bescheid. Wenn es schlimmer wird, gehe ich nach hinten und schaue nach ihr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now over in the Book of Saint John, the 12th chapter and the 32nd verse, I wish to read for a little portion of Scripture, just in the way of make a text, to build a context. And I do see that it’s difficult for you to hear me, I can tell the way you’re acting, a rebound in... in the building, and I’ll try to speak just as plain as I can. I want to read this text, Jesus speaking:

Then I, if I be lifted up from the earth, will draw all man unto me.

I want to take this for a text: "There Is Only One Way Provided By God For Anything". One way God has provided to meet everything. Now, any other way, besides this way, would be a perverted way, to God’s. God can only have one way to do anything. His first way is always the only way that He can ever do it. For, God, making a choice or a decision, must forever remain with that decision. And if He changes that decision, for a better way, then it shows that God is not God, He is not infinite, He found something better than He knew at the first place. He, He doesn’t change. He makes His ways perfect. His Words are perfect. And any way that takes away, or adds to, anything that God has provided, is wrong.

I believe, in the last Book of the Bible, called the Revelation, it’s written, “If any man shall add one word, or take a Word from It, his same, his part will be taken from the Book of Life.”

Jetzt drüben im Johannes-Evangelium, dem 12. Kapitel und dem 32. Vers, möchte ich als einen kleinen Abschnitt aus der Schrift lesen, einfach in der Weise, um einen Text zu beschaffen, um einen Kontext aufzubauen. Und ich sehe sehr wohl, dass es schwer für euch ist, mich zu hören, ich sehe es an der Weise, wie ihr euch verhaltet, ein Störgeräusch im–im Gebäude, und ich werde versuchen, so deutlich zu sprechen, wie ich nur kann. Ich möchte diesen Text lesen, hier spricht Jesus: Dann ich, wenn ich von der Erde erhöht werde, so will ich alle zu mir ziehen.

Ich möchte dies als Text nehmen: Es gibt nur Einen Weg, den Gott bereitet hat, für alle Dinge. Einen einzigen Weg hat Gott bereitet, um allen Dingen zu begegnen. Nun, jeder andere Weg, außer diesem Weg, wäre ein verdrehter Weg, Gottes Weg gegenüber. Gott kann nur einen einzigen Weg haben, um irgendwas zu tun. Sein erster Weg ist immer der einzige Weg, wie Er es jemals tun kann. Denn Gott, wenn Er eine Wahl oder eine Entscheidung trifft, muss allezeit bei jener Entscheidung verbleiben. Und wenn Er diese Entscheidung ändert, um eines besseren Weges willen, dann zeigt es, dass Gott nicht Gott ist, Er ist nicht unendlich, Er hat etwas Besseres gefunden, als was Er anfangs kannte. Er, Er ändert sich nicht. Er macht Seine Wege vollkommen. Seine Worte sind vollkommen. Und jeder Weg, der hinwegnimmt oder hinzufügt, zu irgendwas, was Gott bereitet hat, ist verkehrt.

Ich glaube, im letzten Buch der Bibel, genannt die Offenbarung, steht geschrieben: „Wenn jemand ein Wort hinzufügt oder ein Wort Davon wegnimmt, so wird sein, sein Teil aus dem Buch des Lebens herausgenommen werden.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And now, therefore, God has made a way, and a perfect way, and we must walk right with it, not trying to make It any better, not trying to take anything away from It, inject anything, or take anything from It. We must take It just the way that God has placed It. Anything else is wrong.

Even in the Book of Genesis, the beginning, God said, in Genesis 1, talking about nature. He said, “Let every seed bring forth of its kind.” Every seed must keep in its kind. Now, to change that, would be to do something God said not to do.

And now we find out, and now look at man, what he has done by crossing God’s way of life. We want to take this for a background, to say what I want to say to you about the Lord Jesus. See, when man... When God made a seed, He made it perfect, and now man has tried to inject something to that seed.

Und nun, deshalb, Gott hat einen Weg gemacht, und zwar einen vollkommenen Weg, und wir müssen geradewegs damit wandeln, nicht versuchen, Ihn irgendwie besser zu machen, nicht versuchen, irgendetwas Davon wegzunehmen, irgendwas dazuzugeben oder irgendwas Davon wegzunehmen. Wir müssen Es ganz genau in der Weise nehmen, wie Gott Es festgesetzt hat.

Alles andere ist verkehrt.

Selbst im Ersten Buch Mose, dem Anfang, hat Gott gesagt, in 1. Mose 1, beim Reden über die Natur. Er sagte: „Ein jeder Same bringe nach seiner Art hervor.“ Jeder Same muss innerhalb seiner Art bleiben. Nun, das zu verändern, würde bedeuten, etwas zu tun, wovon Gott sagte, man soll es nicht tun.

Und jetzt finden wir heraus, und schaut euch jetzt den Menschen an, was er angestellt hat, indem er Gottes Weg des Lebens gekreuzt hat. Wir wollen dies als Hintergrund nehmen, um zu sagen, was ich euch über den Herrn Jesus sagen möchte.

Seht, als der Mensch... Als Gott einen Samen schuf, machte Er ihn vollkommen, und jetzt hat der Mensch versucht, etwas zu diesem Samen dazuzugeben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

For instance, today, coming up, I noticed in southern Indiana, and all up through Indiana, and along, there were, what we said, “hybrid corn.” And what a fine big ear that corn is, but it isn’t any good. It looks better, but it isn’t better. It’s absolutely no good at all.

And we find out, that by hybreeding chickens, we find it. Did you every try to eat fried chicken in these days? Well, you can’t hardly do it. It... it smells and tastes just like, I mean, it tastes like a chicken smelled. So what is it? There is eight hundred people laying sick in Jeffersonville, Louisville and New Albany, now, from eating eggs from hybrid chickens. See, they’ve taken the chicken and breed it different ways.

And then, another thing, they are getting to a place where they spray with this mosquito stuff, and get this DDT. The chickens and animals pick that up.

Zum Beispiel heute, als ich herfuhr, da habe ich im Süden von Indiana, und ganz durch Indiana hinauf und entlang, bemerkt, da war, was wir sagten, „gekreuzter Mais“. Und was für eine vorzügliche, große Ähre dieser Mais ist, aber er taugt nichts.

Er sieht besser aus, aber er ist nicht besser. Er taugt absolut überhaupt nichts.

Und wir finden heraus, dass durch das Kreuzen von Hühnern, da finden wir, dass... Habt ihr in diesen Tagen jemals versucht, gebratene Hähnchen zu essen? Nun, du kannst es kaum. Es–es riecht und schmeckt genau wie, ich meine, es schmeckt genau wie ein Huhn riecht. Was ist es also? Da sind achthundert Leute, die jetzt in Jeffersonville, Louisville und New Albany krank daniederliegen, durch das Essen von Eiern von gekreuzten Hühnern. Seht, sie haben das Huhn genommen und haben es auf verschiedene Weisen gezüchtet.

Und dann, eine weitere Sache, sie gelangen dahin, wo sie mit diesem Insektenzeug spritzen, und besorgen sich dieses DDT. Die Hühner und Tiere fangen sich das ein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

We are certainly living in the last day. They are breeding different things together, crossing over, and it makes a... a... a product that’s no good.

Through doing this, I was reading in a medical journal, I believe it was, and then in Reader’s Digest, of how that it’s changed the course of life for people. It’s even perverting man and women, that man are becoming more like women, and women like man. Men are becoming a... a sissy, and... and women are becoming masculine. It’s hybrid stuff. You see, that cell that we eat from this animal that’s hybrid, is actually not the right cell for us. Therefore, in doing that, see, that cell from the animal, or the cell from the wheat, or from the corn, it’s not the right cell.

Wir leben gewiss am letzten Tag. Sie züchten verschiedenartige Dinge zusammen, kreuzen, und es ergibt ein – ein–ein Erzeugnis, das nichts taugt.

Dadurch, dass sie dies tun, las ich in einer MedizinFachschrift, glaube ich war es, und dann im Reader‘s Digest, wie es den Verlauf des Lebens für Menschen verändert hat.

Es verdreht sogar Männer und Frauen, dass Männer mehr wie Frauen werden und Frauen wie Männer. Männer werden zu einem–einem Weichling, und–und Frauen werden männlich.

Es ist gekreuztes Zeug. Seht, diese Zelle, die wir von diesem Tier essen, das gekreuzt ist, ist eigentlich nicht die richtige Zelle für uns. Deshalb, indem man das macht, seht, diese Zelle von dem Tier, oder die Zelle vom Weizen oder vom Mais, sie ist nicht die richtige Zelle.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

In order to let this grow, look like bigger, it has to be sprayed all the time.

Now, a genuine plant, a good healthy plant, does not have to be sprayed at all. No bugs will bother it, because it has a repellent, itself, that it puts out, that keeps all the bugs off of it. Now, that’s God’s way.

What brought sickness into the world was sin. When man dropped away from God’s provided way, he opened himself to every devil there was, to sickness, and so forth. Because, he has to keep medicine, and sprayed, and it’s just each generation in-breeding into another. Now you might be a Christian, and your wife might be a Christian; but the genes of your body is still the inheritance from your father and your grandfather, and on down. As Daniel said, “Each generation will get weaker and wiser.” And it’s got the whole race, the whole human race, dying.

Um dies wachsen, größer aussehen zu lassen, muss es die ganze Zeit gespritzt werden.

Nun, eine original-echte Pflanze, eine gute, gesunde Pflanze, muss überhaupt nicht gespritzt werden. Sie wird von keinen Käfern geplagt werden, weil sie selber ein Abwehrmittel hat, das sie absondert, das alle Käfer von ihr fern hält. Nun, das ist Gottes Weg.

Was die Krankheit in die Welt hineinbrachte, war die Sünde.

Als der Mensch von Gottes vorbereitetem Weg abfiel, öffnete er sich jedem Teufel, den es gab, Krankheit und desgleichen.

Denn er muss Medizin vorhalten und spritzen, und es ist einfach jede Generation das Einzüchten in eine andere. Nun, du bist vielleicht ein Christ und deine Frau ist vielleicht ein Christ; aber die Erbanlagen deines Leibes sind trotzdem das Erbe von deinem Vater und deinem Großvater, und weiter runter. Wie Daniel sagte: „Jede Generation wird schwächer und weiser.“ Und es hat die ganze Rasse, die ganze menschliche Rasse, in den Tod gegeben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Just think, a few years ago, you never heard of anybody getting hurt playing baseball. Now they have to use a helmet, to bat with, they kill so many every year. You hit the man, he is so soft, he is like a guinea pig, he just dies right now. And you notice, again, they used to...

Like this boxing, I believe it was Bob Fitzsimmons and Corbett, fought a hundred and twenty-five rounds. Now two to ten rounds, and then you have to work on them for a month to get them back to life again. And then they fought bare-fisted, and now we got a feather-bed around our... our hands when we fight. And now they’re going to have to stop the game, is because every time you hit one, it nearly kills him. See? And you see, you, it’s...

And the whole race is gone. There is not a hope left. Everything is at its end: cattle, corn, everything.

Now, you cannot take a plant that’s been planted, and hybrid it into something, to bring it back again and plant it, it will not do it. It will not reproduce itself. It can’t. Because, God’s Commandment still stands the same, “Every seed must bring forth of its kind.” And if it isn’t, it’s a hybrid seed with a perverted life, and it’ll soon die. You plant a hybrid corn, it’ll get up just about to where the ear should set in, it’ll turn yellow and go back.

Bedenkt nur, vor ein paar Jahren habt ihr nie davon gehört, dass sich jemand beim Baseball spielen verletzt hat. Jetzt müssen sie beim Schlagen einen Helm benutzen, sie töten so und so viele jedes Jahr. Wenn ihr den Mann trefft, ist er so weich, er ist wie ein Meerschweinchen, er stirbt einfach auf der Stelle. Und ihr bemerkt wiederum, sie haben früher...

Wie dieses Boxen, ich glaube, es war Bob Fitzsimmons und Corbett, sie haben hundert-fünfundzwanzig Runden gekämpft.

Jetzt, zwei bis zehn Runden, und dann müsst ihr sie einen Monat lang aufpäppeln, um sie wieder ins Leben zurückzuholen. Und dann, sie haben mit bloßen Fäusten gekämpft, und jetzt haben wir ein Federpolster um unsere–unsere Hände herum, wenn wir kämpfen. Und jetzt werden sie das Spiel einstellen müssen, weil jedes Mal, wenn ihr einen trefft, tötet es ihn beinahe. Seht? Und, seht ihr, ihr, es ist...

Und die ganze Rasse ist dahin. Da ist keine Hoffnung übrig.

Alles ist an seinem Ende: Rinder, Mais, alles.

Nun, ihr könnt keine Pflanze nehmen, die gepflanzt wurde, und sie in etwas hineinkreuzen, um sie wieder zurückzubeschaffen und sie zu pflanzen, sie wird es nicht tun.

Sie wird sich nicht selber fortpflanzen. Sie kann es nicht. Denn Gottes Gebot bleibt immer noch gleichermaßen bestehen: „Jeder Same muss nach seiner Art hervorbringen.“ Wenn er es nicht ist, ist er ein gekreuzter Same mit einem verdrehten Leben, und wird bald sterben. Wenn ihr einen gekreuzten Mais pflanzt, er wird ungefähr genau bis dorthin emporkommen, wo die Ähre einsetzen sollte, er wird gelb werden und zurückgehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now that’s the same way that they have did it through animals. They’ve did it through seeds. They’ve did it through everything else.

And they’ve did it in the church. It’s try to make a prettier church, a better place, a... a beautiful thing, great things. They’ve hybrid it, by mixing it with some kind of man-made doctrines, and so forth, and it gets up to the Word, where It could reproduce itself again, and dies again. See? And there’s... You just simply...

There is one way to do anything, and that’s God’s way. And outside of that, it’s all off, because it will not reproduce itself again. I got Scriptures for these things, to prove that it’s to be here in the last days.

Nun, das ist die gleiche Weise, wie sie es bei den Tieren gemacht haben. Sie haben es bei den Samen gemacht. Sie haben es bei allem anderen gemacht.

Und sie haben es in der Gemeinde gemacht. Es ist, zu versuchen, eine schönere Gemeinde zu machen, einen besseren Ort, eine–eine wunderschöne Sache, große Dinge. Sie haben es gekreuzt, indem sie es mit irgendwelchen menschengemachten Lehren vermischt haben, und dergleichen, und es kommt empor zum Wort, wo Es sich selbst wieder fortpflanzen könnte, und stirbt wieder. Seht? Und da ist... Ihr habt einfach...

Es gibt einen Weg, wie man etwas macht, und das ist Gottes Weg. Und außerhalb dessen, ist alles daneben, weil es sich nicht selber wieder fortpflanzen wird. Ich habe Schriftstellen für diese Dinge, um zu beweisen, dass es in den letzten Tagen hier sein soll.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

When I heard that egg situation the other day, I went back in my book where the Lord spoke to me in 1931, and there I had written in my book, “In the last days, warn the people not to eat eggs or live in a valley.” And, see, not know what fallout and things would be, see, but yet the Lord forewarned that, way back thirty years ago, see, “Not to live in a valley, in the last days,” and, “Don’t eat eggs,” everything will be poisoned. See? And that’s just what’s happened. Now imagine that, thirty something years ago.

God’s Word is the seed. Jesus said so, that, “The Word of God was a Seed that a sower sowed.” And This is the only Seed that will produce Eternal Life. Now we can have all other kinds of lifes, but life... church life, home life, family life, national life. But the only Eternal Life comes through God’s Word. That’s... that’s the only Seed that can produce Eternal Life. And now they are trying to, they interbreed This with creed, put some creed, some denominational sticker or something on It. And what they have did, by doing this, it’s got the church to a place till it grows up to a place to where it ought to be receiving the Seed, the real Word, and it’s a hybrid condition, it’ll fall back to its denominational teaching, and leave the real Word of God alone.

Als ich neulich von dieser Ei-Problematik hörte, da bin ich in meinem Buch zurückgegangen, wo der Herr 1931 zu mir gesprochen hat, und da hatte ich in mein Buch geschrieben: „In den letzten Tagen, warne die Menschen, sie sollen keine Eier essen oder in einem Tal leben.“ Und seht, ohne zu wissen, was radioaktiver Niederschlag und die Dinge sein würden, seht, aber dennoch hat der Herr im Voraus davor gewarnt, damals vor langen dreißig Jahren, seht: „Nicht in einem Tal zu leben, in den letzten Tagen“, und, „keine Eier zu essen“, alles wird vergiftet sein. Seht? Und das ist genau, was passiert ist. Nun, stellt euch das vor über dreißig Jahren vor.

Gottes Wort ist der Same. Jesus sagte es so, dass „das Wort Gottes ein Same wäre, den ein Sämann säte“. Und Dies ist der einzige Same, der ewiges Leben hervorbringt.

Nun, wir können alle anderen Arten von Leben haben, aber Leben... Gemeinde-Leben, häusliches Leben, Familien-Leben, nationales Leben. Aber das einzige ewige Leben kommt durch Gottes Wort. Das ist... das ist der einzige Same, der ewiges Leben hervorbringen kann. Und jetzt versuchen sie, sie kreuzen Dies mit Glaubensbekenntnissen, heften Dem ein Glaubensbekenntnis, einen konfessionellen Anstecker an oder so. Und was sie getan haben, indem sie dies gemacht haben, es hat die Gemeinde an einen Punkt gebracht, bis sie an eine Stelle emporwächst, wo sie eigentlich den Samen empfangen sollte, das echte Wort, und es ist ein gekreuzter Zustand, er wird auf seine konfessionelle Belehrung zurückfallen und das echte Wort Gottes außer Acht lassen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Therefore, we are at the end time. There is not one hope left. We cannot build upon this nation. This nation is based upon politics. Politics is finished. They’re... It’s just as corrupt as it can be. When you...

Did you read Life magazine, where this attorney, or... or this judge, his son, a boy? He was so hard on racing these Rickys, and so forth, out here, these hot rods. And his boy killed a big bunch of people, a little... a little boy, little baby boy, and a bunch. And the judge set him free. All a political play-up!

Deshalb, wir sind in der Endzeit. Es ist keine einzige Hoffnung mehr übrig. Wir können nicht auf diese Nation bauen.

Diese Nation ist auf Politik gegründet. Die Politik ist am Ende.

Sie sind... Es ist einfach so korrupt, wie es nur sein kann.

Wenn ihr...

Habt ihr das Life Magazin gelesen, wo dieser Anwalt, oder – oder dieser Richter, sein Sohn, ein Junge? Er war so hart beim Rasen, diese Rickys, und dergleichen, hier draußen, diese aufgemotzten Autos. Und sein Junge hat eine große Schar von Leuten getötet, einen kleinen... einen kleinen Jungen, einen kleinen Burschen, und eine Gruppe. Und der Richter hat ihn freigelassen. Alles ein politisches Scheinspiel!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

See, national life is gone. Natural botany life is gone. It’s so interbred and everything till it has not life in it. Human life is a constant mess.

And spiritual life is at the lowest ebb it’s ever been. See? See, there, it’s so hybrid. Everything bred in and added something to it, to make it better this a way. I tell you, even to our Pentecostal moves; when, we used to go down in old barrooms like this, and places.

I was converted in a converted barroom. And I feel very much at home now. I look back there and see that counter, and so forth. It was a little, colored church, where I received the baptism of the Holy Ghost, was led there by the Lord.

Now, to see these kind of places, they... they don’t want to. They got to have the big flowery name behind it. It’s got to have so much behind it, or people won’t... It’s got to be so pretty, outwardly, until if it... it isn’t that way, then the people don’t want nothing to do with it. But watch the Word of the Lord!

Seht, das nationale Leben ist dahin. Das natürliche pflanzliche Leben ist dahin. Es ist so gekreuzt und alles, dass es kein Leben darin hat. Das menschliche Leben ist ein einziges Durcheinander.

Und das geistliche Leben ist auf dem niedrigsten Tiefpunkt, den es jemals hatte. Seht? Seht, da, es ist so gekreuzt. Alles hineingezüchtet und etwas da hinzugefügt, um es in dieser Weise besser zu machen. Ich sage euch, selbst bis hin zu unseren Pfingst-Bewegungen; wo wir früher einmal in alte Kneipen wie diese gegangen sind und solche Orte.

Ich habe mich in einer umgewandelten Kneipe bekehrt. Und ich fühle mich jetzt ausgesprochen zu Hause. Ich schaue dort nach hinten und sehe den Tresen, und dergleichen. Es war eine kleine, farbige Gemeinde, wo ich die Taufe des Heiligen Geistes empfing, wurde dort vom Herrn hingeführt.

Nun, diese Art von Gebäuden zu sehen, sie–sie wollen nicht.

Sie müssen unbedingt den großen, blumigen Namen dahinter haben. Es muss so viel dahinter haben, oder die Leute wollen nicht... Es muss so hübsch sein, äußerlich, dass wenn es–es nicht so ist, dann wollen die Leute nichts damit zu tun haben.

Doch beachtet das Wort des Herrn!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, God has got a way of doing things, and we must do it in the way that He wants it done. If it isn’t, then it’s not effective. Jesus found something like it, when He come in His day. He said, “You, by your traditions, has made the... the Word of God of none effect, by your traditions.” See, they had hybred into, injected into God’s Commandments their own traditions, which made the Commandments of no effect.

Today, I know it’s become the same thing. There is not a thing left, my Christian friend, but the Coming of the Lord Jesus Christ. That’s the only hope that the church has. As far as it comes, if it ever takes up a denomination again, it’s finished, because every denomination finished when it become a denomination. It’s the very thing...

Nun, Gott hat einen Weg, wie Er Dinge tut, und wir müssen es auf die Weise machen, wie Er es getan haben möchte. Wenn nicht, hat es keine Wirkung. Jesus hat so etwas Ähnliches vorgefunden, als Er an Seinem Tag kam. Er sagte: „Ihr, durch eure Traditionen, habt das–das Wort Gottes außer Kraft gesetzt, durch eure Traditionen.“ Seht, sie hatten ihre eigenen Traditionen in Gottes Gebote hineingekreuzt, dazugegeben, was die Gebote außer Kraft setzte.

Heute, weiß ich, ist es die gleiche Sache geworden. Da ist nicht eine Sache übrig, mein gläubiger Freund, als das Kommen des Herrn Jesus Christus. Das ist die einzige Hoffnung, die die Gemeinde hat. So weit wie sie kommt, wenn sie jemals wieder mit einer Konfession anfängt, ist sie erledigt, denn jede Konfession war erledigt, als sie eine Konfession wurde. Es ist genau dasjenige...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

I’ll say something here, maybe I oughtn’t to say, but yet I believe I ought to say it.

If you noticed, Lucifer is exactly doing the same thing, today, that he did at the beginning. See? Lucifer, at the beginning, wanted to build himself a kingdom which was greater and more beautiful than Michael’s kingdom, Christ. He, that was his ambitions, to achieve something like that. And what did he get to do it by? He took fallen angels who had lost their first estate. He took that to do it with.

And, today, Lucifer has got into the church, and taken away the Word, and injected denomination. And he is building a church, the ecumenical move that’s going on now, to unite all the protestants together, and altogether come into Catholic. And this pope they got in now, to do the same thing, exactly what the Scripture said it would do. And what’s he doing it by? He is doing it by man of those great ecumenical moves, who does not know God; and the many of them in the Pentecostals, ’cause they’re doing the same. What is it? He is doing it with fallen angels, fallen Lutherans, fallen Methodists, fallen Pentecostals, and lost their original estate from the Word of God, and going right back in to make a great big ecumenical move. Fallen messengers, messengers who once stayed with the Word, but sold out their birthrights and joined in with the world. The same thing, it’s at the last day. And their Lu-... And Lucifer is achieving today, by man with those spirits in them, that he did with angels at the beginning, fallen angels who kept not their first estate to obey God. And he is doing the same thing today.

Ich werde hier etwas sagen, was ich vielleicht nicht sagen sollte, aber dennoch glaube ich, dass ich es sagen sollte.

Wenn ihr es bemerkt habt, Luzifer macht ganz genau dieselbe Sache heute, die er am Anfang tat. Seht? Luzifer, am Anfang, wollte sich ein Königreich bauen, das größer und schöner war als Michaels Königreich, Christus. Er, das war sein Bestreben, so etwas zustande zu bringen. Und was hat er bekommen, durch was er es tun konnte? Er nahm gefallene Engel, die ihren ersten Stand verloren hatten. Er hat das genommen, um es damit zu tun.

Und heute ist Luzifer in die Gemeinde hineingelangt und hat das Wort weggenommen und Konfession hineingegeben. Und er baut eine Gemeinde, die ökumenische Bewegung, die jetzt im Gange ist, um alle Protestanten zusammen zu vereinigen, und ganz und gar ins Katholische zu kommen. Und dieser Papst, den sie jetzt reingebracht haben, um die gleiche Sache zu machen, ganz genau was die Schrift sagte, was es tun würde. Und wodurch macht er es? Er macht es durch Männer jener großen ökumenischen Bewegungen, die Gott nicht kennen; und viele von ihnen bei den Pfingstlern, denn sie machen das Gleiche. Was ist es? Er macht es mit gefallenen Engeln, gefallenen Lutheranern, gefallenen Methodisten, gefallenen Pfingstlern, die ihren ursprünglichen Stand aus dem Wort Gottes verloren haben und direkt zurück hineingehen, um eine große ökumenische Bewegung zu machen. Gefallene Botschafter, Botschafter, die einmal beim Wort gestanden haben, aber ihr Erstgeburtsrecht verkauft haben und sich der Welt angeschlossen haben. Eine gleiche Sache, ist am letzten Tag. Und ihr Lu-... Und Luzifer bringt heute zustande, durch Männer, die diese Geister in sich haben, was er mit Engeln am Anfang tat, gefallenen Engeln, die ihren ersten Stand nicht behielten, um Gott zu gehorchen. Und er macht die gleiche Sache heute.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Oh, you will never find any way, any way at all; I don’t care if you’re in a barroom, or you’re on the street, or wherever you are. God’s provided way for man, to come to Christ and receive Eternal Life. Jesus said, “I, if I be lifted up from the earth, I’ll draw all man unto Me.” That’s God’s only way. “If I be lifted up from the earth, I will draw all man unto Me.”

He is the same yesterday, today, and forever. He said, in Saint John, the 14th chapter and the 12th verse, “He that believeth on Me, the works that I do shall he do also.” God’s provided way. Mark 16 said, “These signs shall follow them that believe. In My Name they shall cast out devils. They shall speak with new tongues. If they should take up serpents or drink deadly things, it wouldn’t harm them. They’ll lay their hands on the sick, and they shall recover.” The very things that Christ did! That’s...

Oh, ihr werdet niemals einen Weg finden, überhaupt keinen Weg; mir ist gleich, ob ihr in einer Kneipe seid oder auf der Straße seid oder wo ihr auch seid. Gottes vorbereiteter Weg für den Menschen, zu Christus zu kommen und ewiges Leben zu empfangen. Jesus sagte: „Ich, wenn ich von der Erde erhöht werde, so will ich alle zu mir ziehen.“ Das ist Gottes einziger Weg. „Wenn ich von der Erde erhöht werde, so will ich alle zu mir ziehen.“

Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Er sagte, in Johannes, dem 14. Kapitel und dem 12. Vers: „Wer an Mich glaubt, wird die Werke, die Ich tue, auch tun.“ Gottes vorbereiteter Weg. Markus 16 sagt: „Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben. In Meinem Namen werden sie Teufel austreiben. Sie werden mit neuen Zungen reden. Wenn sie Schlangen aufheben oder etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schaden. Sie werden ihre Hände auf die Kranken legen, und sie werden gesund werden.“ Genau die Dinge, die Christus tat! Das ist...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

He was God’s Word made manifest. He was God’s promise, vindicated. He was. He was God in a flesh form. The Bible said that, “God was in Christ.” That great Jehovah that created heavens and earth, was made manifest in a body, the Lord Jesus. And in that one Man, He could achieve. Till... He tried it through Moses, and He did it in Jacob, and He did it in Joseph. But He come in His fullness, in the Man Christ, He was the fullness of the Godhead bodily, where God could express Himself. And He said, “Who can accuse Me of sin? Sin is ‘unbelief.’ If I haven’t done exactly what the Scripture said I would do, then who can condemn Me and say where I failed in one way?” See, it’s God’s provided way.

And Christ, the Just One, had to die in order to produce Eternal Life by His Blood, giving His Blood cell, that He might give us Eternal Life. That’s God’s provided way.

Er war Gottes Wort sichtbar kundgetan. Er war Gottes Verheißung bestätigt. Er war... Er war Gott in einer Fleischesform. Die Bibel sagt, dass „Gott in Christus war“.

Dieser große Jehova, der die Himmel und Erde erschuf, wurde sichtbar kundgetan in einem Leib, dem Herrn Jesus. Und in jenem einen Menschen, konnte Er zustande bringen. Bis...

Er versuchte es durch Mose, und Er tat es in Jakob, und Er tat es in Joseph. Doch Er kam in Seiner Fülle, in dem Menschen Christus, Er war die Fülle der Gottheit leibhaftig, wo Gott sich selbst ausdrücken konnte. Und Er sagte: „Wer kann Mich einer Sünde beschuldigen? Sünde ist ‚Unglaube‘. Wenn Ich nicht ganz genau das getan habe, was die Schrift sagt, was Ich tun würde, wer kann Mich dann verurteilen und sagen, wo Ich auf eine Weise versagt hätte?“ Seht, es ist Gottes vorbereiteter Weg.

Und Christus, der Gerechte, musste sterben, um ewiges Leben hervorzubringen durch Sein Blut, indem Er Seine Blutzelle gab, auf dass Er uns ewiges Leben gebe. Das ist Gottes vorbereiteter Weg.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

There has never been anything that ever beat God’s way on anything. I don’t care what it is. If people would just don’t try to inject their own ideas, but just take it the way God said it, believing It. See, it seems to be so hard for man just to get out of his own ideas, just he’s got to have something to do into It, himself. He has always gaummed up, if you’d excuse the expression, he has always gaummed up God’s way for him, by injecting his own way into It.

Have they ever, do you think they could find a better way for a chicken to be born, than to peck its way out of the shell? I just wonder if you could find any better way. No, sir. He is born with a little pip on the end of his little bill. And every time his little head nods back and forth, “Amen, Amen, Amen,” he scratches that shell till he scratches hisself out. Yes, sir. You will never find a better way, because that is God’s provided way.

Es hat nie etwas gegeben, das Gottes Weg jemals bei irgendwas übertroffen hat. Mir ist gleich, was es ist. Wenn die Menschen doch nur nicht versuchen würden, ihre eigenen Ansichten dazuzugeben, sondern es einfach so nehmen, wie Gott es sagte, und Es glauben. Seht, es scheint für den Menschen so schwer zu sein, einfach aus seinen eigenen Ansichten rauszukommen, einfach, er braucht etwas, was er selber Dazu beitragen kann. Er hat immer besudelt, wenn ihr diesen Ausdruck entschuldigt, er hat immer Gottes Weg für ihn besudelt, indem er seinen eigenen Weg Dazu hineingegeben hat.

Haben sie jemals, meint ihr, sie könnten es, einen besseren Weg für die Geburt eines Huhns finden, als sich seinen Weg aus der Schale herauszuschlagen? Ich frage mich einfach, ob ihr einen besseren Weg finden könntet. Absolut nicht. Er wird mit einer kleinen Spitze am Ende seines kleinen Schnabels geboren.

Und jedes Mal, wenn sein kleiner Kopf vor- und zurücknickt: „Amen, Amen, Amen“, zerkratzt er diese Schale, bis er sich selbst herausgekratzt hat. Jawohl. Ihr werdet niemals einen besseren Weg finden, denn das ist Gottes vorbereiteter Weg.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, what if he had the little pip on his bill, and you said, “Poor little chicky; you know, I’m going to get a better way for you, I’m just going to crack the shell and pick you out”? It would kill him. That’s right. He would die. He wouldn’t live.

He has got to do that in order to build his strength enough to receive the air and things when he comes out. If he... He is provided with a tool. He has got that little pip. You’ve seen it, little birds and chickens. And as he nods his little head, he scratches that egg back and forth until he peeps his way out.

If you’ll take that as an example, or in a way of making a point, that’s God’s way for Christians to be born. Not walk up to the altar and give a man your right hand, and put your name on the book. But get down there and peep and cry and beg and plead until God gives you strength, then you come forth out of the shell of the world.

If somebody, pastor, just cracks the shell and takes you out, say, “Oh, well, that’s all right, we’ll take you in anyhow,” you’re dead. That’s all there is to it.

You’ve got to come God’s provided way. And that’s the way the rest of them had to come, by being born of the Spirit of God. Stay there until! How long? Until! He told them first groups of pentecostals to “tarry in the city of Jerusalem, until.” Don’t make any difference, one day, five days, nine days, or whatever it was, stay there until they are filled with the Spirit, till they’re born again.

Nun, was wenn er die kleine Spitze an seinem Schnabel hätte und ihr sagen würdet: „Armes, kleines Küken; weißt du, ich werde dir einen besseren Weg beschaffen, ich werde die Schale einfach aufbrechen und dich rausholen?“ Es würde ihn töten.

Das stimmt. Er würde sterben. Er würde nicht überleben.

Er muss das tun, um seine Kraft aufzubauen, genügend, um die Luft aufzunehmen und die Dinge, wenn er herauskommt.

Wenn er... Er ist mit einem Werkzeug ausgerüstet. Er hat diese kleine Spitze. Ihr habt es gesehen, kleine Vögel und Hühner. Und während er mit seinem kleinen Kopf nickt, kratzt er das Ei vor und zurück, bis er sich seinen Weg hinausstreckt.

Wenn ihr das als Beispiel nehmt oder in einer Weise, um einen Punkt zu machen, das ist Gottes Weg, wie Christen geboren werden sollen. Nicht zum Altar nach vorne zu gehen und einem Mann deine rechte Hand zu reichen und deinen Namen ins Buch einzutragen. Sondern dort niederzuknien und sich zu strecken und zu weinen und zu bitten und zu flehen, bis Gott dir Kraft gibt, dann kommst du aus der Schale der Welt heraus.

Wenn jemand, Pastor, die Schale einfach aufbricht und dich rausholt und sagt: „Oh, nun, das ist in Ordnung, wir nehmen dich trotzdem auf“, dann bist du tot. Das ist alles, was es damit auf sich hat.

Du musst Gottes vorbereiteten Weg kommen. Und das ist der Weg, wie der Rest von ihnen kommen musste, indem sie vom Geist Gottes geboren wurden. Bleibe dort, bis! Wie lange? Bis! Er hat den ersten Gruppen von Pfingstlern aufgetragen, „in der Stadt Jerusalem zu warten, bis“. Es macht keinen Unterschied, ein Tag, fünf Tage, neun Tage, oder wie viele es auch waren, bleibe dort, bis sie mit dem Geist erfüllt sind, bis sie wiedergeboren sind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Ducks and geese, they have never found a way for ducks and geese to... to get ready to come South, from the North here, than God’s provided way for them to swarm. Some time ago, I had a great lesson on that. I was down in Texas, and I noticed, we was going down a road, and traffic was stopped for most a half a mile. And I said to some of them, “What’s the matter?”

He said, “The geese is all across the road.”

Well, finally, when I got up there, you couldn’t hear yourself think. They were having a revival. They were all getting ready for a flight. They were going home, going up North to their house, where they could raise some little ones. And they were having a revival, swarming, before going.

Now, that’s God’s provided way, a swarm, all of them get together. One was way over here, and one way over there, and one way over somewhere else, one in one rice paddy, and one in a wheat field; but something another, some way, on a certain day, (I don’t know why, how), but on a certain day, here they all come together, just looked like something drawed them. We call it “instinct.” It’s a God-given instinct, a get-together before the flight.

Enten und Gänse, sie haben nie einen Weg gefunden für Enten und Gänse, um–um sich bereit zu machen, um in den Süden zu kommen, hier aus dem Norden, als Gottes vorbereiteten Weg für sie, einen Schwarm zu bilden. Vor einiger Zeit habe ich eine große Lektion darüber bekommen. Ich war unten in Texas, und ich bemerkte, wir fuhren eine Straße entlang und der Verkehr wurde für einen guten halben Kilometer angehalten. Und ich sagte zu einigen von ihnen: „Was ist los?“ Er sagte: „Die Gänse sind überall auf der Straße.“

Nun, schließlich, als ich dorthin kam, konntest du dich selbst nicht denken hören. Sie hatten eine Erweckung. Sie machten sich alle bereit für einen Flug. Sie gingen nach Hause, gingen hinauf in den Norden zu ihrem Haus, wo sie ein paar Junge großziehen konnten. Und sie hatten eine Erweckung, bildeten einen Schwarm, ehe sie abflogen.

Nun, das ist Gottes vorbereiteter Weg, ein Schwarm, sie kommen alle zusammen. Einer war ganz weit hier drüben, und einer ganz weit dort drüben, und einer ganz weit irgendwo sonst, einer in einem Reisfeld, und einer in einem Weizenfeld; aber irgendwie, auf eine Weise, an einem bestimmten Tag (ich weiß nicht wie und warum), aber an einem bestimmten Tag, hier kommen sie dann alle zusammen, es sah einfach aus, als hätte sie etwas gezogen. Wir nennen es „Instinkt“. Es ist ein gottgegebener Instinkt, ein Zusammenkommen vor dem Flug.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

You see what God is trying to do now? Pull His Church from one side to the other, to get the revival, old-time revival like the geese has always done.

Now what if they tried another way, said, “Well, now we’ll just take it another way”? They would never get there. No, sir. What if you’d say, “Well, now I’ll tell you what, we’ll make a better way for them. We’ll herd them all into a coop and take them up in a coop, put them in a little chicken coop, or make it a duck coop or a goose coop, or whatever you want to do it, and put them into that and then take them up there”? You think that would be a better way, say, “Oh, we can give them... Oh, I tell you, we could feed them better, along the road”? No, you couldn’t.

Seht ihr, was Gott jetzt versucht zu tun? Seine Gemeinde von einer Seite zur anderen zu ziehen, um die Erweckung zu bekommen, die altertümliche Erweckung, wie es die Gänse immer gemacht haben.

Nun, was wenn sie einen anderen Weg ausprobieren würden, sagen: „Nun, jetzt werden wir es einfach auf einem anderen Weg angehen.“? Sie würden niemals dort ankommen. Absolut nicht. Was wenn ihr sagen würdet: „Nun, jetzt sage ich euch was, wir machen einen besseren Weg für sie. Wir scheuchen sie alle in einen Vogelstall und bringen sie in dem Vogelstall hinauf, tun sie in einen kleinen Hühnerstall, oder macht daraus einen Entenstall oder einen Gänsestall, oder wie ihr es auch tun wollt, und steckt sie da rein und bringt sie dann dort hinauf.“? Meint ihr, das wäre ein besserer Weg, zu sagen: „Oh, wir können ihnen geben... Oh, ich sage dir, wir könnten sie unterwegs besser füttern.“? Nein, das könntet ihr nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

There is such grain that’s in the ponds and in the fields, weeds and things that they have to get, in order to give them strength to be what they are when they get there. They, if they didn’t get that, they wouldn’t be... they couldn’t raise their young ones. They wouldn’t be genuine ducks. They would be hybrids like we are, you see, if they had to take that. But God has got a way of... of doing it.

Put them in a coop, you know what them ducks would know right now? Put them in a denomination like that, they knowed that they were ready for the slaughter. That’s all. That’s what you do when you put them together in a coop, they’re going for the slaughter. The ducks got better sense than we got, on that. When you go to cooping them all up together in a man-made prison, well, then, you see, the duck knows he hasn’t got his freedom to fly in the air, and do as God provided for him to do. And put him in a coop, then he... he is gone. That’s all. You coop them when they’re slaughtering. And the duck knows better. We ought to know.

Da sind solche Körner, die in den Teichen und auf den Feldern sind, Schilf, und Dinge, die sie bekommen müssen, um ihnen die Kraft zu geben, das zu sein, was sie sind, wenn sie dort ankommen. Sie, wenn sie das nicht bekommen, wären sie nicht... könnten sie ihre Jungen nicht großziehen. Sie wären keine echten Enten. Sie wären Kreuzungen wie wir, seht ihr, wenn sie das nehmen müssten. Doch Gott hat einen Weg, wie – wie Er es macht.

Sie in einen Vogelstall zu stecken, wisst ihr, was die Enten augenblicklich wissen würden? Sie so in eine Konfession zu stecken, da wüssten sie, dass sie bereit wären für den Schlachter.

Das ist alles. Das ist, was ihr macht, wenn ihr sie zusammen in einen Vogelstall steckt, sie gehen zum Schlachter. Die Enten haben mehr Verstand als wir, was das anbelangt. Wenn ihr anfangt, sie alle zusammen in einem menschengemachten Gefängnis einzupferchen, nun, dann, seht ihr, weiß die Ente, dass sie ihre Freiheit nicht hat, um in der Luft zu fliegen, und zu tun, was Gott für sie zu tun bereitet hat. Und sie in einen Vogelstall zu stecken, dann ist sie... ist sie erledigt. Das ist alles. Ihr pfercht sie ein, wenn man schlachtet. Und die Ente weiß es besser. Wir sollten es wissen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Neither can you choose them a better route to go. Route, if you want to call it, up here, I think. Down home, in the South, it’s still route, but up here I think they call it a route. Do you think, if you could say, “Now listen, I’ll tell you what you ought to do. You ought to go back a certain way and come down another way, and down over this way.” Do you think you could choose a better way for them to go, than God’s provided way for them to go? Well, you would get them in some kind of a... a something, you would draw them across here with some magnetic or something. They would never... You would draw them through storms, and through everything else, half of them would be lost.

Well, you can’t give them a better way. They, they go God’s provided way. They can scent those storms, miles away, and know how to ground themselves and get ready for the storm, and rise again. God has got a provided way for them, and they got duck sense enough to follow God’s provided way. We don’t. We try to make a better way than God made for us. See, we want to have something into it, ourself. A duck don’t pay no attention to what; he just goes the way God wants him to go, the way his ancestors did, the way his great-great-great-great-great-grandmother did, and on like that.

Ebenso wenig könnt ihr ihnen eine bessere Strecke aussuchen, die sie gehen sollen. Strecke, wenn ihr es so nennen wollt, hier oben, denke ich. Unten daheim, im Süden, ist es immer noch Strecke, aber hier oben, denke ich, nennen sie es eine Strecke. Meint ihr, wenn ihr sagen könntet: „Hört mal zu, ich sage euch, was ihr tun solltet. Ihr solltet einen bestimmten Weg zurückgehen und einen anderen Weg entlang kommen und über diesen Weg entlang.“ Meint ihr, ihr könntet einen besseren Weg aussuchen, den sie gehen sollen, als Gottes vorbereiteten Weg, den sie gehen sollen? Nun, ihr würdet sie in irgend so eine – eine Sache reinbringen, ihr würdet sie hier mit irgendeinem Magneten oder so herüberziehen. Sie würden niemals... Ihr würdet sie durch Stürme und durch alles andere hindurchziehen, die Hälfte von ihnen ginge zugrunde.

Nun, ihr könnt ihnen keinen besseren Weg geben. Sie, sie gehen Gottes vorbereiteten Weg. Sie können diese Stürme wittern, Kilometer weit weg, und wissen, wie sie sich unten auf dem Boden halten und auf den Sturm vorbereiten müssen, und sich wieder erheben. Gott hat einen vorbereiteten Weg für sie, und sie haben genügend Enten-Verstand, um Gottes vorbereitetem Weg zu folgen. Wir nicht. Wir versuchen, einen besseren Weg zu machen, als Gott für uns gemacht hat. Seht, wir wollen selber etwas dazu beitragen. Eine Ente kümmert sich nicht darum, was; sie geht einfach auf dem Weg, wie sie Gottes Willen nach gehen soll, so, wie es ihre Vorfahren gemacht haben, so, wie es ihre Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Großmutter gemacht hat, und in der Weise weiter.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

If we would just take our ancestry on back, to Pentecost, we’d know how to get there. God had a provided way, by His Word and by His Holy Spirit. But we want to go some other way that Doctor So-and-so said, or a certain group of man got together and said. That’s way off of God’s provided way. The church sailed good in God’s provided way, to the council at Nicaea, Rome, and there is where they made their fatal mistake. What if you could take...

And now you think about finding them a better way, or could you find them a better leader than God’s provided leader for them? Now maybe you would take an old gander out here somewhere, and take him out there and feed him on certain vitamins, and so forth, and give him a special call, you know. Send him out there, and put a little honker on his mouth, that you might have a... a... a melody that he could almost yodel with that, and you might write it up in all the papers, “A... a duck that can yodel. And, oh, all the ducks is bound to find him. He’ll know which way to take them, because he is really cultured and educated, and he is fixed up. He can do it.” You might... He might set out there and yodel, all afternoon, there never be a duck come around him.

“My sheep know My Voice, a stranger they will not follow.”

Wenn wir unsere Ahnenreihe nur weiter zurück bis nach Pfingsten nehmen würden, wüssten wir, wie wir dort hinkommen. Gott hatte einen vorbereiteten Weg, durch Sein Wort und durch Seinen Heiligen Geist. Doch wir wollen einen anderen Weg gehen, den Doktor Sowieso gesagt hat, oder für den eine bestimme Gruppe von Männern zusammenkam und gesagt hat. Das ist weit von Gottes vorbereitetem Weg entfernt. Die Gemeinde ist in Gottes vorbereitetem Weg gut vorangesegelt, bis zum Konzil in Nicäa, Rom, und dort ist, wo sie ihren tödlichen Fehler begangen haben. Was, wenn ihr nehmen könntet...

Und jetzt denkt ihr darüber nach, einen besseren Weg für sie zu finden, oder könntet ihr ihnen einen besseren Führer finden, als Gottes vorbereiteten Führer für sie? Nun, vielleicht würdet ihr einen alten Gänserich hier draußen irgendwo nehmen, und ihn dort draußen nehmen und ihn mit bestimmten Vitaminen füttern, und dergleichen, und ihm einen besonderen Ruf geben, wisst ihr. Ihn dort hinausschicken und ihm eine kleine Gänseschrei-Pfeife auf den Mund stecken, so dass ihr womöglich eine–eine–eine Melodie habt, mit der er beinahe jodeln könnte, und ihr schreibt darüber vielleicht in allen Zeitungen: „Eine–eine Ente, die jodeln kann. Und, oh, alle Enten werden ihn unweigerlich finden. Der weiß, welchen Weg er sie führen muss, denn er ist wirklich kultiviert und gebildet, und er ist hergerichtet. Er vermag es.“ Ihr könnt... Er sitzt vielleicht dort draußen und jodelt den ganzen Nachmittag, es wird nie eine Ente zu ihm kommen.

„Meine Schafe kennen Meine Stimme, einem Fremden werden sie nicht folgen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

He might sound prettier. He might have better wings. He, might be fed better. He might be a better cultured duck. He might be able to do the twist or anything, out there. You couldn’t tell what he could do. But I’m telling you, the ducks would never follow him if he didn’t give that certain sound that was right. That’s right. Ducks know their leader, by a God-given sound, a God-given instinct. And you will never be able to get one any better than that, ’cause that’s God’s actual provided way for them.

And notice, again, if you had trained an old goose or a duck, to take that group, you would probably take him right in a huddle of shotguns, where people are watching for him. But, you know, this God-provided leader takes him to God’s provided place where He has got for him. He takes him right straight, why, to Louisiana, and down into the rice paddies where they’re protected, the rest of the year. Why, certainly. God knows what to do, and the duck knows to do what God wants him to do, or provided for him. Notice.

Er mag sich schöner anhören. Er mag bessere Flügel haben.

Er–er mag besser genährt worden sein. Er mag eine besser kultivierte Ente sein. Er mag in der Lage sein, den Twist-Tanz zu machen oder sonst was, dort draußen. Ihr wüsstet gar nicht, was er nicht alles könnte. Aber ich sage euch, die Enten würden ihm niemals folgen, wenn er nicht jenen deutlichen Ton gibt, der richtig wäre. Das stimmt. Enten erkennen ihren Führer, durch einen gott-gegebenen Ton, einen gott-gegebenen Instinkt.

Und ihr werdet es niemals vermögen, einen Besseren als den zu bekommen, denn das ist Gottes tatsächlich vorbereiteter Weg für sie.

Und bemerkt nochmals, wenn ihr eine alte Gans oder eine Ente trainiert hättet, um diese Gruppe mitzunehmen, würdet ihr sie wahrscheinlich direkt in eine Traube von Schrotflinten führen, wo die Leute nach ihr auf der Lauer liegen.

Doch wisst ihr, dieser gott-vorbereitete Führer bringt sie an Gottes vorbereiteten Ort, den Er für sie dahat. Er bringt sie schnurstracks nach, na, Louisiana, und runter auf die Reisfelder, wo sie geschützt sind, für den Rest des Jahres. Na, gewiss. Gott weiß, was zu tun ist, und die Ente weiß, dass sie tun muss, was Gott von ihr verlangt, oder für sie bereitet hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Could you think you could invent a better provided instrument than what God has got for him? Now, that little duck never left the pond. He was born up there in the north woods. He never was off the pond, in his life, but somehow he sails right up. Can go east, west, north, south, whichever way he wants to go; but something constrains him to go right straight south, tells him how to bypass the cold spells, the storms and everything, and get out of it, right where the food is. God has an instrument in that duck, that leads him just exactly right. And they’ve never been able to find any better way for him (no, sir) than God’s provided way.

Bemerkt.

Könntet ihr euch vorstellen, ihr könntet ein besser vorbereitetes Hilfsmittel erfinden, als das, was Gott für ihn hat? Nun, jene kleine Ente hat den Teich noch nie verlassen. Sie wurde dort oben in den Wäldern des Nordens geboren. Sie war noch nie im Leben vom Teich weggewesen, doch irgendwie fliegt sie geradewegs hinauf. Sie kann nach Osten, Westen, Norden, Süden gehen, in welche Richtung sie auch gehen möchte; doch irgendwas drängt sie dazu, schnurstracks nach Süden zu gehen, sagt ihr, wie sie die Kältewellen umgeht, die Stürme und alles, und da herauskommt, direkt wo die Speise ist. Gott hat ein Hilfsmittel in jener Ente, das sie ganz genau richtig führt. Und sie haben niemals vermocht, einen besseren Weg für sie zu finden (absolut nicht) als Gottes vorbereiteten Weg.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

They, they have never been able to find a better way for a baby to get what he wants, than to cry for it. You might, you might tell him, “Well, he could... he could shake his little fist, or he could goo like that,” but he’ll never get the attention like crying. He has got to cry for it. That’s all. You might say, “Well, now, I’ll put my alarm clock on. And I’ve got to feed this baby at a certain time, so many minutes, to so many, much time I got to feed him.” You turn that alarm clock on, and stick the bottle in his mouth, he’ll goo and spit it out. Put the milk in his mouth, and he’ll spit it out. It’s not time yet. But God has got a provided way, He turns the little alarm clock on, down there, and, when it is, he ain’t going to stop until he gets his bottle. That’s all. He cries for it.

Sie, sie haben nie vermocht, einen besseren Weg für ein Baby zu finden, um zu bekommen, was es möchte, als danach zu weinen. Ihr könntet, ihr könntet zu ihm sagen: „Nun, es könnte – es könnte sein Fäustchen schütteln, oder es könnte so gurren“, aber es wird niemals die Aufmerksamkeit erlangen wie beim Weinen. Es muss danach weinen. Das ist alles. Ihr mögt sagen: „Nun, jetzt, ich werde meinen Wecker stellen. Und ich muss dieses Baby zu einer bestimmten Zeit füttern, so und so viele Minuten, bis so viel, viel Zeit muss ich ihn füttern.“ Wenn ihr den Wecker läuten lasst und ihm die Flasche in den Mund steckt, wird es gurren und es ausspucken. Steckt ihm die Milch in den Mund und es wird sie ausspucken. Es ist noch nicht an der Zeit.

Doch Gott hat einen vorbereiteten Weg, Er dreht den kleinen Wecker auf, dort unten, und wenn das geschieht, wird es keine Ruhe geben, ehe es seine Flasche bekommt. Das ist alles. Es weint danach.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, God recommends this way, also, to His baby children, to cry, His believers to cry for what they want. That’s right. Cry for Him, for your needs.

Now, don’t listen to intellectual speeches, somebody say, “Well, now I tell you, this baptism of the Holy Spirit that they talk about, this Divine healing, and that kind of stuff, well, I tell you, it isn’t for... it isn’t, today; I can explain it, that it’s not for today.” Listen, a real genuine baby of God won’t pay no attention to that.

He will scream, and yell, and kick up his heels, until he gets a vindicated answer back from that promise out of God’s Word, ’cause, “Man don’t live by bread alone, but by every Word that comes out of the mouth of God, proceeds from the mouth of God.” He cries and cries until that Word of promise is vindicated. God’s little child living on the Word of God, there is not a better way in the world for him. That’s all. He lives on what the Lord says for him to live by, and he stays there until it happens; cries, kicks up his heels, and just stays at it.

Nun, Gott empfiehlt diesen Weg auch Seinen kleinen Kindlein, zu weinen, Seinen Gläubigen, dass sie weinen für das, was sie wollen. Das stimmt. Weint nach Ihm, für eure Nöte.

Nun, hört nicht auf intellektuelle Reden, jemand sagt: „Nun, na ich sage dir, diese Taufe des Heiligen Geistes, über die sie reden, diese göttliche Heilung, und dieses Zeugs, nun, ich sage dir, es ist nicht für... heute ist es nicht; ich kann es erklären, dass es nicht für heute ist.“ Hör zu, ein wahres, echtes Baby Gottes wird dem keine Beachtung schenken.

Es wird schreien und rufen und seine Fersen in die Luft schlagen, bis es eine bestätigte Antwort von jener Verheißung aus dem Worte Gottes zurückerhält, denn: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes hervorgeht, das aus dem Mund Gottes ergeht.“ Es schreit und schreit, bis jenes Wort der Verheißung bestätigt ist. Gottes kleines Kind, das von dem Worte Gottes lebt, da gibt es keinen besseren Weg auf der Welt für ihn. Das ist alles. Er lebt davon, wovon der Herr ihm sagt, er soll davon leben, und er bleibt dort, bis es geschieht; schreit, schlägt seine Fersen in die Luft und bleibt einfach daran.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Some of them say, “Oh, you can’t receive the Holy Ghost, there is no such a thing.” They tried to tell us that years ago, that there was no such a thing as speaking with tongues, and prophecy, and all these great gifts that God promised in the early church, and gave to them. “Them days has passed.”

You think that stopped that hungry-hearted people? They took a hold of this Word, and knowed that the Bible said He... “The promise is unto you, and to your children, and to them that’s far off, even as many as the Lord our God shall call.” They stayed there on their faces, and cried, and begged, and kicked up their heels, and screamed until God poured out the same Holy Ghost, upon them, that He did on them at the beginning. Amen. What is it? It’s God’s provided way. That’s right. They believed it, and God provided the way for them. Peter give them the provided way on the Day of Pentecost.

Manche von ihnen sagen: „Oh, du kannst den Heiligen Geist nicht empfangen, so etwas gibt es gar nicht.“ Sie haben uns das vor Jahren versucht zu erzählen, dass es so etwas nicht gäbe wie das Sprechen in Zungen und Weissagung, und all diese großen Gaben, die Gott in der Urgemeinde verheißen hat, und ihnen gab.

„Diese Tage sind vergangen.“

Meint ihr, das hätte jene Menschen mit ihren hungrigen Herzen aufgehalten? Sie haben dieses Wort ergriffen und gewusst, dass die Bibel sagt, dass Er... „Die Verheißung gilt euch und euren Kindern, und denen, die in der Ferne sind, so viele der Herr, unser Gott, hinzurufen wird.“ Sie blieben dort auf ihrem Angesicht und weinten und flehten und schlugen ihre Fersen in die Luft, und schrien, bis Gott denselben Heiligen Geist auf sie ausgoss, den Er auf sie am Anfang goss. Amen. Was ist es? Es ist Gottes vorbereiteter Weg. Das stimmt. Sie glaubten es, und Gott bereitete den Weg für sie. Petrus gab ihnen den vorbereiteten Weg am Tage zu Pfingsten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Some of them says, “Shake hands, be sprinkled, come into the church, this is It, that’s that.” God has got to judge the church, the world, by something. If He is going to judge it by the church, which church will it be? If He judges it by the Catholic church, which Catholic church? If He judge it by the Romans, the Orthodox is lost. And if they judge it by the Orthodox, the Greek Orthodox, then the others are lost. If they judge it by the Baptist, the Methodist is lost. By the... Cause, you can’t add one word, or take one from It. See? So, remember, one word disbelieved!

One word caused every heartache, every sickness, every death, and even the coming of the Lord Jesus to die to redeem us. Eve, she disbelieved, just reasoned with Satan, or Satan reasoned with her. “Well, that, honestly, God won’t do it.”

See, that’s Lucifer’s business today, say, “God can’t turn us down. We’re too big a people. We stand tens of thousands, millions strong. You think God could turn us down?” He, sure, He has already done it. When you reject His Word, you’re on the other side. It isn’t God turns you down; you’ve turned God down. That’s where it’s at. See? See?

Manche von ihnen sagen: „Schüttelt die Hände, lasst euch besprengen, kommt in die Gemeinde, dies ist Es, das ist das.“ Gott muss die Gemeinde, die Welt, durch irgendetwas richten.

Wenn Er sie durch die Gemeinde richten wird, welche Gemeinde wird es sein? Wenn Er sie durch die katholische Kirche richtet, welche katholische Kirche? Wenn Er sie durch die römische richtet, ist die orthodoxe verloren. Und wenn sie sie durch die orthodoxe richten, die griechisch-orthodoxe, dann sind die anderen verloren. Wenn sie sie durch die Baptisten richten, sind die Methodisten verloren. Durch die... Denn ihr könnt kein Wort hinzufügen oder eines Davon wegnehmen. Seht? Und so, denkt daran, ein einziges Wort nicht geglaubt!

Ein einziges Wort verursachte jedes Herzeleid, jede Krankheit, jeden Tod, und sogar das Kommen des Herrn Jesus, um zu sterben, um uns zu erlösen. Eva, sie verwarf es zu glauben, hat einfach mit Satan logisch argumentiert, bzw. Satan hat mit ihr logisch argumentiert. „Nun, das, ehrlich, Gott wird es nicht tun.“

Seht, das ist Luzifers Geschäft heute, zu sagen: „Gott kann uns nicht abweisen. Wir sind zu viele Leute. Wir sind zehntausende, Millionen stark. Denkst du, Gott könnte uns abweisen?“ Er, sicher, Er hat es bereits getan. Wenn du Sein Wort verwirfst, bist du auf der anderen Seite. Es ist nicht, dass Gott dich abweist; du hast Gott abgewiesen. Da liegt die Sache.

Seht? Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

You’ve got to take the Bread of Life. “Man shall not live by bread alone, but by...“ A few of the words, a word every now and then? “By every Word that proceeds out of the mouth of God, man shall live by That.” And this Scripture is written by the Holy Spirit, that’s right, and the Holy Ghost is God. And, every, this man “moved, the hol-, by the Holy Ghost,” wrote this Bible. And I believe every Word of It is perfectly the Truth of God, and cannot be tampered with. And we’ll be judged by this Book, at the end of the... of life’s journey. Yes, sir.

I don’t believe in intellectual speeches. I believe in the Word Itself, and then stay with that promise until it’s made manifest and fulfilled, then you’ve got it. What? “Man shall not live by bread alone, but by every Word that proceeds out of the mouth of God.”

Du musst das Brot des Lebens nehmen. „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von...“ Ein paar wenigen der Worte, einem Wort ab und zu? „Von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes hervorgeht, Davon soll der Mensch leben.“ Und diese Schrift wurde vom Heiligen Geist geschrieben, das stimmt, und der Heilige Geist ist Gott. Und jeder, dieser Mann „getrieben des heili-... vom Heiligen Geist“, schrieb diese Bibel. Und ich glaube, dass jedes Wort von Ihr vollkommen die Wahrheit Gottes ist und nicht verfälscht werden darf. Und wir werden durch dieses Buch gerichtet werden, am Ende der... der Lebensreise.

Jawohl.

Ich glaube nicht an intellektuelle Reden. Ich glaube an das Wort selbst, und dann bleibe bei der Verheißung, bis sie sichtbar kundgetan und erfüllt ist, dann hast du es. Was? „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes hervorgeht.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

I was just thinking the other day. The Bible said, that, “The sins of Sodom vexed the soul of Lot, daily.” I just thought, how many Lot’s is there in this United States! Man sitting in their study, good man, sitting in their study, looking out the window, and seeing these modern stripteases on the street, and carrying on, the way there. They can’t say nothing about it. They know it’s wrong. They can’t say nothing, half their cong-... yeah, ninety percent of their congregation wear it. Bobbed-haired women, wearing shorts, man smoking cigarettes, taking sociable drinks, telling dirty jokes! They know better than to say that. If they do, their denominational headquarters, they stir up something like that, they’re excommunicated from it. See, a modern Lot, of not the common audacity, not the real spiritual Truth within them, enough grace to stand, that will look upon sin, and can’t call it out.

God, give us an Abraham that’ll separate themselves from these things. Right. Oh, at the day that we are living! Yes, sir.

Ich habe letztens einfach so gedacht. Die Bibel sagt, dass „die Sünden Sodoms die Seele Lots täglich quälten.“ Ich dachte einfach, wie viele Lots gibt es in diesen Vereinigten Staaten! Männer, die in ihrem Studierzimmer sitzen, gute Männer, die in ihrem Studierzimmer sitzen, zum Fenster hinausschauen und diese modernen Striptease-Frauen auf der Straße sehen, und wie sie dort herummachen. Sie können nichts dagegen sagen.

Sie wissen, dass es verkehrt ist. Sie können nichts sagen, die Hälfte ihrer Versam-... ja, neunzig Prozent ihrer Versammlung tragen es. Frauen mit abgeschnittenen Haaren, die kurze Hosen tragen, Männer rauchen Zigaretten, trinken ein geselliges Glas Alkohol, erzählen schmutzige Witze! Sie sind klug genug, das nicht anzusprechen. Wenn sie es tun, wird die Hauptzentrale der Konfession, wenn sie so etwas aufrühren, werden sie von ihr exkommuniziert. Seht, ein moderner Lot, ohne die ganz gewöhnliche Kühnheit, ohne die echte, geistliche Wahrheit in ihnen, genügend Gnade, um stehen zu bleiben, die auf die Sünde schauen und nicht dagegen ansprechen können.

Gott, gib uns ein paar Abraham, die sich von diesen Dingen trennen. Genau. Oh, an dem Tag, an dem wir leben! Jawohl.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

His Word is always the Truth, always the Truth. His believing children believe for it, and cry for it, until His Word is vindicated. And His Word is always His will. If you want to know what the will of God is, find it in the Bible. It’s God’s Word. Anything contrary to It, is perverted. And don’t get into that hybrid condition. What God said, that’s the Truth.

If somebody takes you, and say, “Now, I come into the church, and I tell you, we don’t believe in receiving the baptism of the Holy Ghost. We don’t believe that. We believe that you actually, believe, when you believe, you receive the Holy Ghost.”

Paul said, in Acts the 19th chapter, “Have you received the Holy Ghost since you believed?” See? “Have you received the Holy Ghost?”

“Well, how did you receive the Holy Ghost?” you said.

Peter said, on the Day of Pentecost, said, “Repent, every one of you, be baptized in the Name of Jesus Christ for the remission of your sins, and you shall receive the gift of the Holy Ghost.” That’s what He said. “The promise is unto you, and to your children.”

Sein Wort ist immer die Wahrheit, immer die Wahrheit. Seine gläubigen Kinder glauben danach, und rufen danach, bis Sein Wort bestätigt ist. Und Sein Wort ist immer Sein Wille. Wenn du wissen willst, was der Wille Gottes ist, finde ihn in der Bibel. Es ist Gottes Wort. Alles, was Dazu im Gegensatz steht, ist verdreht.

Und komme nicht in diesen gekreuzten Zustand. Was Gott gesagt hat, das ist die Wahrheit.

Wenn jemand dich nimmt und sagt: „Nun, ich komme in die Gemeinde und ich sage dir, wir glauben nicht daran, dass man die Taufe des Heiligen Geistes empfängt. Wir glauben das nicht. Wir glauben, dass du eigentlich glaubst, wenn du glaubst, empfängst du den Heiligen Geist.“

Paulus sagte, in Apostelgeschichte dem 19. Kapitel: „Habt ihr den Heiligen Geist empfangen, nachdem ihr gläubig geworden seid?“ Seht? „Habt ihr den Heiligen Geist empfangen?“ „Nun, wie hast du den Heiligen Geist empfangen?“, sagst du.

Petrus sagte am Tage zu Pfingsten, sagte: „Tut Buße, jeder von euch, lasst euch taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.“ Das ist, was er sagte. „Die Verheißung gilt euch und euren Kindern.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

It’s like people reading the prescription on a medicine bottle and won’t take the medicine. What good does it do to read the prescription? Well, they go away to seminaries, and learn church history, and we learn ethics of the church, and learn what the Bible says, and all the Greek words, and we can tell you what it means; but that’s just telling you what the bottle says, what the directions says. I can tell you what Peter said on the Day of Pentecost, I can tell you that the promise is unto you, but you say, “I believe That.” I can believe this medicine setting here for the disease is right, but, until I take it, I got to take it! See, the... the sincerity of it doesn’t... Now you say, “I sincerely believe that. That’s true.” But you’ve got to take it. And when you take it, it shows the effects upon the patient. And when you take God’s Word, it shows genuine Holy Ghost effects, by faith, Abraham’s Seed. It does something to you. It takes a hold of you. It shakes the unbelief out of you, and sets your affections on things Above.

Es ist wie mit Leuten, die das Rezept auf einer Medizinflasche lesen und die Medizin nicht nehmen wollen.

Was nutzt es, das Rezept zu lesen? Nun, sie gehen fort auf Predigerseminare und lernen die Kirchengeschichte und wir lernen die Sittenlehre der Gemeinde, und lernen, was die Bibel sagt und alle griechischen Worte, und wir können euch sagen, was es bedeutet; aber das bedeutet nur, euch zu sagen, was die Flasche sagt, was die Gebrauchsanweisung sagt. Ich kann euch sagen, was Petrus am Tage zu Pfingsten sagte, ich kann euch sagen, dass die Verheißung euch gilt, doch ihr sagt: „Ich glaube Das.“ Ich kann glauben, dass diese Medizin, die hier für die Krankheit steht, richtig ist, doch bis dass ich sie nehme, ich muss sie nehmen! Seht, die–die Aufrichtigkeit in der Sache ist unerheblich. Ihr sagt: „Ich glaube das aufrichtig. Das ist wahr.“ Aber ihr müsst es nehmen. Und wenn ihr es nehmt, zeigt es die Auswirkungen bei dem Patienten. Und wenn du Gottes Wort nimmst, zeigt Es echte Heilig-Geist-Auswirkungen, durch Glauben, Abrahams Same. Es bewirkt etwas an euch. Es gewinnt einen Halt an euch. Es schüttelt den Unglauben aus euch heraus und richtet eure Neigungen auf Dinge von Oben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Where, Jesus said, “If I be lifted, I will draw all men unto Me.” And He is the Word. “In the beginning was the Word, the Word was with God, and the Word was God. And the Word was made flesh and dwelt among us.” And the Word is still God. And if the Word be lifted up, and you receive It into your heart, It’ll draw you to God. That’s right, because It is God. Amen. Oh, how I love Him. The Word is always the Truth. Yes, sir. Never a better way than God’s provided way!

Wo Jesus sagte: „Wenn Ich erhöht werde, so will Ich alle zu Mir ziehen.“ Und Er ist das Wort. „Im Anfang war das Wort, das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns.“ Und das Wort ist immer noch Gott. Und wenn das Wort erhöht wird, und ihr Es in euer Herz aufnehmt, wird Es euch zu Gott ziehen. Das stimmt, denn Es ist Gott. Amen. Oh, wie ich Ihn liebe. Das Wort ist immer die Wahrheit. Jawohl. Niemals ein besserer Weg als Gottes vorbereiteter Weg!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

There was a prophet, one time, by the name of Job. He needed, he... he needed some comfort. And he... his church members come, and condemning him, and saying, “Job, you know, you... you... you... you’re just not right with God.” And... and they condemned him. But he still needed a comforter. His wife couldn’t even comfort him. She said, “Job, you ought to curse God, and then die the death.”

But he said, “Thou speakest like a foolish woman.” And Job stayed with it until God provided for him a vision of Jesus Christ. Now do you believe that? [Congregation says, “Amen."]

Es war einmal ein Prophet mit Namen Hiob. Er brauchte, er – er brauchte einen Trost. Und er... seine Gemeindemitglieder kamen und verurteilten ihn und sagten: „Hiob, weißt du, du–du–du–du bist mit Gott einfach nicht in Ordnung.“ Und–und sie verurteilten ihn. Doch er brauchte trotzdem einen Tröster. Selbst seine Frau konnte ihn nicht trösten. Sie sagte: „Hiob, du solltest Gott fluchen und dann des Todes sterben.“

Doch er sagte: „Du sprichst wie eine törichte Frau.“ Und Hiob blieb daran, bis Gott für ihn eine Vision von Jesus Christus bereitete. Nun, glaubt ihr das? [Die Versammlung sagt: „Amen.“]

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

It said, when the vision come, he said, “I know my Redeemer liveth, and at the last days He’ll stand upon the earth. And though the skin worms destroys this body, yet in my flesh shall I see God; whom I shall see for myself, mine eyes shall behold, another.”

Now remember, the vision is, he saw Jesus. And Jesus is the Word. Then when Job needed a comforter, God sent him a vision of the Word. Amen. Whew!

That’s the comfort I get, is reading the Word, believing the Word, what the Word says. Jesus said, “Let every man’s word be a lie, and Mine be True.” Don’t care what someone else says. I... I respect what they say. But when it comes to believing, if it’s contrary to God’s Word, I don’t believe it. I do not believe nothing but what God’s Word said, for, “Man shall live by every Word that comes out of the mouth of God,” not just so much of the Word. He said, “all the Word,” the whole Bible through. “Man shall live by every Word that proceeds out of the mouth of God.” Now, that’s how man lives. That’s God’s provided way for him to live.

Es heißt, als die Vision kam, da sagte er: „Ich weiß, dass mein Erlöser lebt, und in den letzten Tagen wird Er auf der Erde stehen. Und obgleich die Würmer in meiner Haut diesen Leib zerschlagen, werde ich doch in meinem Fleisch Gott schauen; den ich selber sehen werde, meine Augen werden schauen, Fremder.“

Nun denkt daran, die Vision ist, er sah Jesus. Und Jesus ist das Wort. Folglich, als Hiob einen Tröster brauchte, sandte Gott ihm eine Vision des Wortes. Amen. Huh!

Das ist der Trost, den ich bekomme: das Wort zu lesen, das Wort zu glauben, was das Wort sagt. Jesus sagte: „Lasst jedes Menschenwort eine Lüge sein, Meines aber wahr.“ Mir ist egal, was irgend sonst jemand sagt. Ich–ich respektiere, was sie sagen.

Aber wenn es dahin kommt, zu glauben, wenn es im Gegensatz zu Gottes Wort steht, dann glaube ich es nicht. Ich glaube rein gar nichts, als was das Wort Gottes sagt, denn „der Mensch soll von jedem Wort leben, das aus dem Munde Gottes ergeht“, nicht bloß einen gewissen Teil des Wortes. Er sagte: „Das ganze Wort“, durch die ganze Bibel. „Der Mensch lebt von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes hervorgeht.“ Nun, das ist, wie der Mensch lebt. Das ist Gottes vorbereiteter Weg für ihn, wie er leben soll.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And Job was a prophet that lived even before the Bible was written. And notice, he was a prophet, and the Word of the Lord comes to the prophet. And then when he wanted comfort, he could find none. He went to his church, and his church didn’t... didn’t have any comfort for him, but accusation against him. But he stayed until God showed him the Word, by vision, and then he was comforted. And he stayed on his feet, and the lightnings flashed and the thunders roared. And he said, “Though the skin worms destroys this body, yet in my flesh shall I see God. He talked to me. Let death or anything else strike me, it doesn’t make a bit of difference, ’cause I’ll see God. I saw the vision of His Word.”

Und Hiob war ein Prophet, der sogar noch ehe die Bibel geschrieben wurde gelebt hat. Und bemerkt, er war ein Prophet, und das Wort des Herrn kommt zu dem Propheten. Und dann, als er Trost wollte, konnte er keinen finden. Er ging zu seiner Gemeinde, und seine Gemeinde hatte–hatte keinen Trost für ihn, sondern Anklage gegen ihn. Doch er blieb, bis Gott ihm das Wort zeigte, durch Vision, und dann war er getröstet. Und er blieb auf den Füßen, und die Blitze zuckten und die Donner grollten. Und er sagte: „Obgleich die Würmer in meiner Haut diesen Leib zerschlagen, werde ich doch in meinem Fleisch Gott schauen. Er hat mit mir geredet. Lass den Tod oder irgendetwas anderes mich ereilen, es macht nicht den geringsten Unterschied, denn ich werde Gott sehen. Ich sah die Vision Seines Wortes.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Israel, one day, they was in Egypt, down there in captivity. And they needed a way, they needed a way out of Egypt. And, notice, we find out that a man got trained, by the name of Moses. He was trained in all the military might, next Pharaoh to be, down in Egypt. He was trained in all the military might. He thought someday he would deliver His people. And he come out, this mighty man, mighty in word and deed, Moses. And he tried with his military might, but it wasn’t God’s provided way. He lacked something.

But one day when he was on the backside of the desert, what he lacked, the burning bush had. And Moses saw a vision of the Word, that was God. And when he did, the vision spoke the Word. “I remember My promise,” amen, “to Abraham, Isaac, and to Jacob. And I remember I promised them, and I’ve come down to deliver them.” Amen. Oh, my! Then, as I spoke the other night at the Tabernacle, Moses become a prisoner to God.

Israel, eines Tages, sie waren in Ägypten, dort unten in Gefangenschaft. Und sie brauchten einen Weg, sie brauchten einen Weg aus Ägypten heraus. Und bemerkt, wir finden heraus, dass ein Mann trainiert wurde mit Namen Mose. Er wurde in der ganzen militärischen Macht trainiert, als nächster Pharao, unten in Ägypten. Er wurde in der ganzen militärischen Macht trainiert. Er dachte, eines Tages würde er Sein Volk befreien.

Und er kam hervor, dieser mächtige Mann, mächtig in Wort und Tat, Mose. Und er hat es mit seiner militärischen Macht versucht, aber es war nicht Gottes vorbereiteter Weg. Ihm fehlte etwas.

Doch eines Tages, als er auf der Rückseite der Wüste war, was ihm fehlte, hatte der brennende Busch. Und Mose sah eine Vision des Wortes, das war Gott. Und als er es tat, sprach die Vision das Wort. „Ich gedenke Meiner Verheißung“, amen, „an Abraham, Isaak und an Jakob. Und Ich gedenke, Ich habe es ihnen verheißen, und Ich bin herabgekommen, um sie zu befreien.“ Amen. O my! Dann, wie ich es neulich Abend im Tabernakel sagte, wurde Mose ein Gefangener Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Unless God can get you, a prisoner! Paul become a prisoner. See, you can’t look at what you think, you can’t look what somebody else thinks. You’ve got to go just what He says do. You’re a prisoner.

Paul knew that he was pressed in the spirit to go a certain place, when he didn’t want to go. He knowed that the Spirit forbid him to go certain places. He knowed he had to hold his peace at many times.

That little old fortuneteller run out after him one day, a hollering around behind him. And Paul, with that Spirit of God in him, wanted to rebuke it, and day after day. And finally he got the message, “Rebuke him,” and he turned around. He couldn’t do it till God said so. Amen.

Oh, if the church could only be so in the glorious Presence of God, someday God will turn loose His Power into It, things will take place. But you can’t mix your diet; you’ll become a hybrid. Stay exactly what God said. Stay right in the Word, and God will vindicate It to be the Truth. Yes, sir.

Es sei denn, dass Gott dich als Gefangenen bekommt! Paulus wurde ein Gefangener. Seht, du kannst nicht auf das schauen, was du denkst, du kannst nicht darauf schauen, was jemand anders denkt. Du musst genau dahin gehen, was Er aufträgt zu tun. Du bist ein Gefangener.

Paulus wusste, dass er im Geist gedrängt wurde, an einen bestimmten Ort zu gehen, als er nicht gehen wollte. Er wusste, dass der Geist es ihm wehrte, an bestimmte Ort zu gehen. Er wusste, dass er oftmals schweigen musste.

Diese kleine, alte Wahrsagerin jagte ihm eines Tages nach, rief beständig hinter ihm her. Und Paulus, mit diesem Geist Gottes, er wollte ihm gebieten, und Tag für Tag. Und schlussendlich bekam er die Botschaft: „Gebiete ihm“, und er drehte sich um. Er konnte es nicht tun, ehe Gott es sagte. Amen.

Oh, wenn die Gemeinde nur so in der herrlichen Gegenwart Gottes sein könnte, eines Tages wird Gott Seine Kraft in Sie hinein loslassen, Dinge werden geschehen. Aber ihr könnt eure Nahrung nicht vermischen; ihr werdet eine Kreuzung. Bleibt ganz genau, was Gott gesagt hat. Bleibt genau im Wort, und Gott wird Es als Wahrheit bestätigen. Jawohl.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

God provided Israel a way. He anointed a prophet, sent a Pillar of Fire, and vindicated the Word that the prophet spoke, by signs, by signs of creation. “Moses, go stretch your stick out over the sea, out towards the East, and say, ‘Let there come flies.’” And Moses, a man with the Word of God, knowing that a man cannot create, he stuck his pole back towards the East, like that, and said, “Let there be flies all over Egypt.” And flies, created, and come into existence by the word of a man.

God uses a man for His instrument. He can only speak through man. “I am the Vine, ye are the branches.” That’s right. He said...

Gott bereitete Israel einen Weg. Er salbte einen Propheten, sandte eine Feuersäule und bestätigte das Wort, das der Prophet sprach, durch Zeichen, durch Zeichen der Erschaffung. „Mose, gehe hin, strecke deinen Stab aus über das Meer, hinaus in Richtung Osten, und sage: ‚Es sollen Fliegen kommen.‘“ Und Mose, ein Mann mit dem Wort Gottes, der wusste, dass ein Mensch nicht erschaffen kann, er streckte seinen Stab so nach hinten in Richtung Osten und sagte: „Es sollen Fliegen überall in ganz Ägypten werden.“ Und Fliegen entstanden und kamen in Existenz durch das Wort eines Mannes.

Gott gebraucht einen Mann als Sein Werkzeug. Er kann nur durch Menschen sprechen. „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.“ Das stimmt. Er sagte...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

There was no frogs. He said, “Moses, go out there and raise up thy stick, and call for frogs.” That was God’s commission to him.

And Moses say, “Now wait a minute, wait a minute, now maybe the days of that... I never did hear of such a thing as that. I better go a little easy”? He didn’t have any intellectual denominations to tell him what to do.

He lived by the promise of God. He was a prisoner in the house of God. He could only go and do as the Spirit let him do it. Amen. And he raised up the stick, and spoke, and frogs come into existence. Sure.

Da waren keine Frösche. Er sagte: „Mose, gehe dort hinaus und erhebe deinen Stab und rufe Frösche herauf.“ Das war Gottes Auftrag an ihn.

Und Mose sagt: „Einen Augenblick mal, Augenblick mal, vielleicht sind die Tage dafür jetzt... Von so einer Sache habe ich noch nie was gehört. Ich mach mal lieber halblang.“? Er hatte keine intellektuellen Konfessionen, die ihm sagten, was er tun sollte.

Er lebte von der Verheißung Gottes. Er war ein Gefangener im Hause Gottes. Er konnte nur gehen und tun, wie es der Geist ihm gestattete. Amen. Und er erhob den Stab und sprach und Frösche kamen in Existenz. Sicher.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

They provided a lamb when they needed something for their sin. God’s provided way made a lamb. God’s provided way made a way across the Red Sea when they was in a trap. God’s provided way provided them a prophet, provided them a Pillar of Fire to follow them, a vindication of the Word, a man proved of God, that what he said come to pass, showed him exactly what it was. And yet, when they crossed the sea, they wanted a law. See, that’s just human beings. That’s just the way man operates, he wants to inject his own ways.

Oh, God’s provided way is always the way of sending His Word.

Sie bereiteten ein Lamm, als sie etwas für ihre Sünde brauchten. Gottes vorbereiteter Weg schuf ein Lamm. Gottes vorbereiteter Weg schuf einen Weg über das Rote Meer, als sie in der Falle saßen. Gottes vorbereiteter Weg bereitete ihnen einen Propheten, bereitete ihnen eine Feuersäule, die ihnen folgen sollte, eine Bestätigung des Wortes, ein Mann erwiesen von Gott, dass was er sagte, auch geschah, zeigte ihm ganz genau, was es war. Und doch, als sie das Meer überquerten, wollten sie ein Gesetz. Seht, das ist einfach wie Menschen sind. Das ist einfach die Weise, wie der Mensch funktioniert, er möchte seine eigenen Wege dazugeben.

Oh, Gottes vorbereiteter Weg ist immer der Weg, Sein Wort zu senden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Death struck Egypt. He was going to kill everything in Egypt. Now remember, when the boils were breaking out, when the fire was falling, and when the rains come and the hail come, God provided a place for His elect not to get into that. He had a place called Goshen. Now there was coming a spirit of death upon the land. And every man, remember, death is the reason we die. And Israel had to have something to keep them from dying, or death would have struck them, too. Cause, the pen-, pen-... the wages of sin is death, and Israel had sinned. And God, so that they would not die, His people who were trying to follow Him, He provided a lamb, and a blood over a door, that protected their first-born. God’s provided way. While, Egypt thought they could shut theirselves in, around all their great theologians and witch doctors, and whatever they had, the... and death angel swept right in over top of that, ’cause it was without blood.

Der Tod schlug Ägypten. Er würde alles in Ägypten töten.

Nun denkt daran, als die Beulen ausbrachen, als das Feuer fiel, und als die Regengüsse kamen und der Hagel kam, bereitete Gott einen Ort für Seine Auserwählten, um da nicht hineinzugeraten.

Er hatte einen Ort genannt Gosen. Jetzt kam ein Geist des Todes über das Land. Und jeder Mann, denke daran, der Tod ist der Grund, weshalb wir sterben. Und Israel brauchte etwas, was sie davon abhielt zu sterben, ansonsten hätte sie der Tod ebenfalls getroffen. Denn die Stra-, Stra-... der Lohn der Sünde ist der Tod, und Israel hatte gesündigt. Und Gott, damit sie nicht sterben würden, Sein Volk, das versuchte Ihm nachzufolgen, bereitete Er ein Lamm und ein Blut über einer Tür, das ihre Erstgeborenen beschützte. Gottes vorbereiteter Weg. Während Ägypten dachte, sie könnten sich einbunkern, rings um all ihre großen Theologen und Zauberdoktoren, und was sie auch hatten, der... und der Todesengel ist direkt darüber hinweg eingedrungen, denn es war ohne Blut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And any religion today that hasn’t got the Blood Life of Jesus Christ behind it, the death angel is on it; right, death angel, separated from God. Yes, indeedy, Ichabod is wrote on every bit of it that hasn’t got the Blood.

You say, “Well, I’m glad, the Blood!”

If the Blood hasn’t taken effect, if it hasn’t taken effect and you see it in your life, as a consecrated child of God, with what Jesus said would take place, then be careful, you might have something else besides the Blood. You might have a little injection of theology in there, or something, a little inject of some sensation. You say, “I quivered. I shook. I danced. I’ve did this.” Be careful.

If the medicine ever strikes you, it’s good for every human being. It’ll save from sin. It’ll clean up, from a life of sin. It’ll make a different person out of you. It’ll take the doubt away, and it’ll make you a new creation in Christ Jesus. Amen.

Death struck Egypt. God separated a belief from unbelief, that day, by the... by the blood upon the door.

Und jede Religion heute, bei der das Blut-Leben Jesu Christi nicht dahinter steht, auf der befindet sich der Todesengel; genau, der Todesengel, getrennt von Gott. Jawohl, genau, Ikabod steht restlos angeschrieben auf allem, was das Blut nicht hat.

Du sagst: „Nun, ich bin froh, das Blut!“

Wenn das Blut keine Wirkung gezeigt hat, wenn es keine Wirkung gezeigt hat und du es in deinem Leben siehst, als ein geweihtes Kind Gottes, mit dem, was Jesus sagte, was geschehen würde, dann sei vorsichtig, du hast möglicherweise etwas anderes als das Blut. Du hast vielleicht eine kleine Hinzugabe von Theologie dort drinnen oder so, eine kleine Hinzugabe von einer Sinneswahrnehmung. Du sagst: „Ich habe gezittert. Ich habe mich geschüttelt. Ich habe getanzt. Ich habe dies getan.“ Sei vorsichtig.

Wenn die Medizin jemals bei dir anschlägt, tut sie jedem Menschen gut. Sie wird von Sünde retten. Sie wird von einem Leben der Sünde reinigen. Sie wird aus dir einen anderen Menschen machen. Sie wird den Zweifel hinwegnehmen und sie wird dich zu einer neuen Schöpfung in Christus Jesus machen. Amen.

Der Tod schlug Ägypten. Gott trennte einen Glauben vom Unglauben, an jenem Tag, durch das... durch das Blut an der Tür.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Moses, a faithful servant who followed every precept of God, when he come to a place he had to die. He was getting so old, a hundred and twenty years old, he had to die. He had no place to die. He didn’t want to die down there with them murmurs and everything like that. God provided him a rock. Amen. He started climbing, till he got above all the unbelief, and God had a rock laying there. And he died on that rock, looking to the promised land.

That’s the place. That Rock is Christ Jesus, that points you to the promised land. You get on Him one time, and you’ll see every promise of God is true. Absolutely. That’s right. “If... if ye abide in Me, and My Word in you, then ask what you will and it’ll be done for you.” Cause, He is the Word. It just manifests Itself through you, when you abide in Him.

Notice, after he died, he was way up in the wilderness, he needed pallbearers. God provided Angels. Why? Because no man on this earth could take him where he was going. Had to take somebody to pack him over There, and took Angels along Home.

Mose, ein treuer Diener, der jedem Gebot Gottes folgte, als er an eine Stelle kam, wo er sterben musste. Er wurde so alt, einhundert-und-zwanzig Jahre alt, er musste sterben.

Er hatte keinen Ort zum Sterben. Er wollte nicht dort unten sterben mit diesem Murren und all dergleichen. Gott bereitete ihm einen Felsen. Amen. Er begann zu klettern, bis er über all den Unglauben hinauf kam, und dort hatte Gott einen Felsen bereitliegen. Und er starb auf diesem Felsen, mit dem Blick auf das verheißene Land.

Das ist der Ort. Dieser Fels ist Christus Jesus, der euch zum verheißenen Land weist. Steige du einmal auf Ihn, und du wirst sehen, dass jede Verheißung Gottes wahr ist. Absolut. Das stimmt. „Wenn–wenn ihr in Mir bleibt, und Mein Wort in euch, dann bittet, was ihr wollt, und es wird euch widerfahren.“ Denn Er ist das Wort. Es manifestiert sich einfach durch dich, wenn du in Ihm bleibst.

Bemerkt, nachdem er gestorben war, war er hoch oben in der Wüste, er brauchte Sargträger. Gott bereitete Engel.

Warum? Weil kein Mensch auf dieser Erde ihn dahin bringen konnte, wohin er ging. Musste jemanden nehmen, der ihn Dort hinübertrug, und nahm Engel mit sich nach Hause.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Enoch needed a ladder, one day. He had walked five hundred years with God, and had pleased Him. He needed a ladder. God provided him a highway, walked right up Home.

Elijah needed a rope, one time, and God give him a chariot with horses to it. Oh, my!

Samson needed a spear, and God give him a jaw bone of a wild mule, and he beat down a thousand Philistines with it.

God provides your needs. God has a way.

What if Sam... what if Samson said, “Now wait a minute. This jaw bone isn’t sharp. It isn’t a spear. Look at them big thick helmets on them Philistines”? He just took God’s provided way, and beat right into it.

That’s all you need, is to take what God says. And go to beating with it, just as hard as you can, you’ll get yourself free after a while. Yes, sir. Yes.

Henoch brauchte eines Tages eine Leiter. Er war fünfhundert Jahre mit Gott gewandelt und hatte Ihm wohlgefallen. Er brauchte eine Leiter. Gott bereitete ihm einen Hochweg, ist direkt oben nach Hause gelaufen.

Elia brauchte einmal ein Seil, und Gott gab ihm einen Wagen mit Pferden daran. O my!

Simson brauchte einen Speer, und Gott gab ihm einen Kinnbacken eines Wildesels, und er schlug eintausend Philister damit nieder.

Gott bereitet, was ihr benötigt. Gott hat einen Weg.

Was, wenn Sim-... was wenn Simson gesagt hätte: „Einen Augenblick mal. Dieser Kinnbacken ist nicht scharf. Er ist kein Speer. Schaut euch diese großen, dicken Helme auf den Philistern an.“? Er nahm einfach Gottes vorbereiteten Weg und schlug unversehens drein.

Das ist alles, was du brauchst: das zu nehmen, was Gott sagt.

Und anzufangen, damit zuzuschlagen, einfach so fest, wie du nur kannst, du wirst dich nach einer Weile befreien. Jawohl. Ja.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Joshua needed a bridge. God provided a... a power, a flood gate, spiritual flood gate that held back Jordan, so he could go on and fulfill God’s Word, the promise. He needed a bridge.

Daniel needed a fence, to keep the lions off of him. God give him an Angel. See, that’s God’s provided way. What needed, God provided, and God provided it in His Own way.

Now what if Daniel would have said, “Now wait a minute. I could think of a better way than that Pillar of Fire standing here before me now. That, that lion, might not have any effect upon him. He might come right on through that Pillar of Fire. If You’ll just get me a great big fence and fence me in”? See, that would have been Daniel trying to do something.

But he just accepted God’s provided way, laid down and went to sleep, and slept all night, just in peace. God provided a way. Yes, sir. Oh, my!

Josua brauchte eine Brücke. Gott bereitete eine–eine Kraft, ein Schleusentor, ein geistliches Schleusentor, das den Jordan zurückhielt, damit er voranschreiten und Gottes Wort erfüllen konnte, die Verheißung. Er brauchte eine Brücke.

Daniel brauchte einen Zaun, um sich die Löwen vom Leib zu halten. Gott gab ihm einen Engel. Seht, das ist Gottes vorbereiteter Weg. Was nötig war, hat Gott bereitet, und Gott bereitete es auf Seine eigene Weise.

Nun, was wenn Daniel gesagt hätte: „Einen Augenblick mal.

Ich komme auf einen besseren Weg als diese Feuersäule, die jetzt hier vor mir steht. Dieser, dieser Löwe, es mag bei ihm keine Wirkung zeigen. Er kommt vielleicht direkt weiter durch jene Feuersäule durch. Wenn Du mir nur einen großen Zaun besorgst und mich einzäunst.“? Seht, das wäre Daniel gewesen, der versucht hätte etwas zu tun.

Doch er nahm einfach Gottes vorbereiteten Weg an, legte sich nieder und schlief ein, und schlief die ganze Nacht, einfach in Frieden. Gott bereitete einen Weg. Jawohl. O my!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

The Hebrew children needed some water, a fire hose down there, to put out all that fire when they jumped in there. But God provided them a fourth Man. Yes, sir. That’s all they needed.

What if say, “Now wait a minute, just somebody else to go in there, that won’t help. We got to have a fire hose to put all this out”?

They accepted God’s provided way, and He kept the fire off of them. There wasn’t even the smell of fire on them. They went God’s provided way.

The wise men needed a compass to guide them to the new-born Babe, but God provided a Star. See? They took the Star. That’s all they needed.

The world needed a Saviour. God provided a Son. Amen.

Die Männer im Feuerofen brauchten Wasser, einen Feuerwehrschlauch dort unten, um das ganze Feuer zu löschen, wenn sie dort hineinsprangen. Doch Gott bereitete ihnen einen vierten Mann. Jawohl. Das war alles, was sie brauchten.

Was, wenn sie sagen: „Einen Augenblick mal, einfach dass noch einer da reingeht, das nutzt nichts. Wir brauchen einen Feuerwehrschlauch, um dies alles zu löschen.“?

Sie nahmen Gottes vorbereiteten Weg an, und Er hielt das Feuer von ihnen fern. Da war nicht mal der Geruch von Feuer an ihnen. Sie gingen Gottes vorbereiteten Weg.

Die Weisen brauchten einen Kompass, um sie zu dem neugeborenen Baby zu führen, doch Gott bereitete einen Stern.

Seht? Sie nahmen den Stern. Das war alles, was sie brauchten.

Die Welt brauchte einen Retter. Gott bereitete einen Sohn. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

The church needed power. God provided the Holy Ghost. He didn’t provide a book of ethics. He didn’t provide a Christian government. He provided the Holy Ghost. That’s what God provided. He never said, “Go up there and study up at Jerusalem up there, until I get a certain amount of education in you, till I in-documate you, and so-and-so.” He said, “Wait until you’re endued with Power from on High. After the Holy Ghost has come upon you, then you shall be My witnesses in Jerusalem, Samaria, in Chicago, Illinois, and so forth, see, all the world.” That is God’s provided witness, is the Holy Ghost. God didn’t provide a book of ethics. He did not provide a denomination.

They said, “We want to become full Christians.”

“Well, now you wait till you study so long, wait till you learn the creeds”? He never said learn anything. He said, “Wait till you’re filled.” Amen.

Die Gemeinde brauchte Kraft. Gott bereitete den Heiligen Geist. Er hat keine Sittenfibel bereitet. Er hat keine christliche Regierung bereitet. Er bereitete den Heiligen Geist. Das ist, was Gott bereitete. Er hat nie gesagt: „Geht dort hinauf und studiert dort oben in Jerusalem, bis Ich eine gewisse Menge an Bildung in euch hineinbekomme, bis Ich euch indoktriniere, und soundso.“ Er sagte: „Wartet, bis ihr angetan seid mit Kraft aus der Höhe. Nachdem der Heilige Geist auf euch gekommen ist, dann werdet ihr Meine Zeugen sein in Jerusalem, Samaria, in Chicago, Illinois, und so weiter, seht, der ganzen Welt.“ Das ist Gottes vorbereiteter Zeuge: der Heilige Geist. Gott bereitete keine Sittenfibel. Er bereitete keine Konfession.

Sie sagten: „Wir wollen vollwertige Christen werden.“

„Nun, wartet jetzt, bis ihr so lange studiert habt, wartet, bis ihr die Glaubensbekenntnisse gelernt habt.“? Er hat nie gesagt, lernt was. Er sagte: „Wartet, bis ihr gefüllt seid.“ Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Someone said the other day, said, “Why, Mr. Branham, don’t you believe in denominations?”

I said, “I got nothing against the people in them, but I certainly don’t believe in their systems.”

He said, “Well, why? How would we pay? What will we do?”

I said, “That wasn’t God’s provided way in the first place.”

He said, “What denomination do you belong to?”

I said, “None.”

Said, “What do you belong to?”

I said, “A Kingdom.”

Said, “How do you get in There?”

I said, “You are born in It.” Amen.

You are born into the Kingdom of God. How? By the Holy Ghost. That’s God’s witness. He gives witness by the Word of God, that we’ve passed from death unto Life, because we are in the Kingdom of God. That’s God’s.

Jemand sagte letztens, sagte: „Aber, Herr Branham, glauben Sie nicht an Konfessionen?“

Ich sagte: „Ich habe nichts gegen die Leute dort drinnen, aber ich glaube gewiss nicht an ihre Systeme.“

Er sagte: „Nun, warum? Wie würden wir zahlen? Was werden wir tun?“

Ich sagte: „Das war von vornherein überhaupt nicht Gottes vorbereiteter Weg.“

Er sagte: „Welcher Konfession gehören Sie an?“

Ich sagte: „Keiner.“

Er sagte: „Zu was gehören Sie?“

Ich sagte: „Einem Königreich.“

Er sagte: „Wie kommt man Da rein?“

Ich sagte: „Man wird Da reingeboren.“ Amen.

Du wirst in das Reich Gottes hineingeboren. Wie? Durch den Heiligen Geist. Der ist Gottes Zeuge. Er legt durch das Wort Gottes Zeugnis ab, dass wir vom Tod zum Leben hindurchgedrungen sind, weil wir im Reich Gottes sind. Dass Gott...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

God needed a leader for the Church. He didn’t educate a bishop, neither did He send a high priest or a pope, or no one else. But He sent the Holy Ghost. A man die, and their systems die, and everything else. But the Holy Ghost is the Eternal God, and He cannot die. He give them an Eternal Leader, and that is the Holy Ghost. They needed something to guide them, to tell them what to do, how to live, how to meet the public, how to meet the fierceness of the day, how to combat sickness, how to combat this, how to combat sin. Man has drawed all kinds of ways of joining this, and creeds of this, and documents of this, and baptisms of this, and every kind of sensations, and little quivers and funny feelings, and everything else. But still remains, the Holy Ghost is God’s provided way for His Church. Amen.

Gott brauchte einen Führer für die Gemeinde. Er hat keinen Bischof ausgebildet, ebenso wenig hat Er einen Hohenpriester gesandt oder einen Papst, noch jemand anders. Sondern Er sandte den Heiligen Geist. Ein Mensch stirbt und ihre Systeme sterben, und alles andere. Doch der Heilige Geist ist der ewige Gott, und Er kann nicht sterben. Er gab ihnen einen ewigen Führer, und das ist der Heilige Geist. Sie brauchten etwas, was sie leitete, ihnen sagte, was sie tun sollten, wie sie leben sollten, wie sie der Öffentlichkeit begegnen sollten, wie sie dem Grimm des Tages begegnen sollten, wie sie die Krankheit bekämpfen sollten, wie sie dies bekämpfen sollten, wie sie die Sünde bekämpfen sollten. Der Mensch hat alle möglichen Wege entworfen, des Beitretens von diesem, und der Glaubensbekenntnisse von diesem, und Urkunden von diesem, und Taufen von diesem, und alle möglichen Sinneswahrnehmungen und kleines Gezittere und komische Gefühle und alles andere. Doch es bleibt bestehen, der Heilige Geist ist Gottes vorbereiteter Weg für Seine Gemeinde. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And the Holy Ghost is God, and God is the Word. The Holy Ghost is this Word made full vindicated. The Holy Ghost is the thing that brings this promised Word to life.

You say, “I’ve had a feeling.” If it don’t vindicate this Word, forget that feeling. Yes, sir.

They say, “Well, I’ve done this. I’ve done that. And I’ve been baptized this way, that way.”

I don’t care what you’ve been done. If the Holy Ghost is on you, this Word is vindicated through you. Because, Jesus said, “These signs shall follow them that believe; to all the world, and every creature.” Amen. God’s provided way!

Und der Heilige Geist ist Gott, und Gott ist das Wort. Der Heilige Geist ist dieses Wort völlig zur Bestätigung gebracht.

Der Heilige Geist ist die Sache, die dieses verheißene Wort zum Leben bringt.

Du sagst: „Ich hatte ein Gefühl.“ Wenn es dieses Wort nicht bestätigt, vergiss das Gefühl. Jawohl.

Du sagst: „Nun, ich habe dies getan. Ich habe das getan. Und ich bin auf diese Weise, jene Weise getauft.“

Mir ist egal, was du getan hast. Wenn der Heilige Geist auf dir ist, wird dieses Wort durch dich bestätigt. Denn Jesus sagte: „Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben; bis in alle Welt und jeder Schöpfung.“ Amen. Gottes vorbereiteter Weg!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Two thousand years! That went all right for about three hundred years, then they had a council meeting one time, at Nicaea, Rome, and they wanted to inject something. Then after Martin Luther, another angel of God brought forth the message, then they had another injection. And then after John Wesley, they had another injection. And they just so forth, a council meeting, until they got this place, until the churches has become hybrid by the ethics of man’s teaching, and there’s a great falling away now.

The church needs a Scriptural sign, Truth, in this last days. It needs something.

Look at the different denominations, the twistings; as we close now, before we have the prayer line. Look at the twistings of the Scripture. Think of our different denominations. Think of our Pentecostal ways. Think of our Baptist, our Presbyterian, our Lutheran, even to our Independents, whatever more. A fellow don’t know where to stand.

Zweitausend Jahre! Das ging etwa dreihundert Jahre lang ganz gut, dann hatten sie einmal eine Konzilversammlung, in Nicäa, Rom, und sie wollten etwas hinzugeben. Dann, nach Martin Luther, ein weiterer Engel Gottes brachte die Botschaft hervor, dann hatten sie eine weitere Hinzugabe. Und dann, nach John Wesley, hatten sie eine weitere Hinzugabe. Und sie haben einfach, so weiter, eine Konzilversammlung, bis sie an diese Stelle kamen, bis die Gemeinden durch die Sitten der Lehren von Menschen gekreuzt worden sind, und es findet jetzt ein großer Abfall statt.

Die Gemeinde braucht ein schriftgemäßes Zeichen, Wahrheit, in diesen letzten Tagen. Sie braucht etwas.

Schaut euch die unterschiedlichen Konfessionen an, die Verdrehungen; während wir jetzt schließen, ehe wir die Gebetsreihe haben. Schaut euch die Verdrehungen der Schrift an. Denkt an unsere unterschiedlichen Konfessionen. Denkt an unsere pfingstlichen Arten und Weisen. Denkt an unsere Baptisten, unsere Presbyterianer, unsere Lutheraner, selbst bis hin zu unseren Unabhängigen, egal wer. Da weiß keiner, wo er stehen soll.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

The church needs, today, a Scriptural vindication. What did Jesus say in Saint John, the 14th chapter and the 12th verse? “He that believeth on Me, the works that I do shall he do also. The very things that I do shall he do also.” Notice, He promised, “As it was in the days of Jonas, the prophet, so shall it be at the coming of the Son of man.” See? He said, “For as Jonas was in the belly of the whale, three days and nights, and was raised up as was from the dead, that will be a sign to a wicked and adulterous, generation.”

Now we are living in the last days, with a promised sign of the resurrection. After two thousand years of in-documenting and drawing off the road, and this way, and that way, till people don’t know what to do. But Jesus told them, and promised them, “As it was in the days of Lot and Sodom, so shall it be in the coming of the Son of man.”

Compare it today. Take Genesis 6, and look what He said; how that “renown man,” how “women would get pretty.” We got the prettiest group of women that ever was on earth, since that time. Women are much prettier than they was years ago. They got so many different things to make them pretty. So many different paints and powders and fixes and hair-do’s and everything, and immoral clothes and things, till they make them attractive.

Die Gemeinde braucht heute eine schriftgemäße Bestätigung. Was hat Jesus in Johannes, dem 14. Kapitel und dem 12. Vers, gesagt? „Wer an Mich glaubt, wird die Werke, die Ich tue, auch tun. Genau dieselben Dinge, die Ich tue, wird er auch tun.“ Bemerkt, Er hat verheißen: „Wie es war in den Tagen Jonas, des Propheten, so wird es sein beim Kommen des Menschensohnes.“ Seht? Er sagte: „Denn gleichwie Jona drei Tage und Nächte im Bauch des Walfisches war, und als von den Toten auferweckt wurde, das wird ein Zeichen für ein böses und ehebrecherisches Geschlecht sein.“

Nun, wir leben in den letzten Tagen, mit einem verheißenen Zeichen der Auferstehung. Nach zweitausend Jahren des Indoktrinierens und Herunterziehens von der Straße, und diese Richtung und jene Richtung, bis die Menschen nicht wissen, was sie tun sollen. Doch Jesus sagte ihnen, und verhieß ihnen: „Wie es war in den Tagen Lots und Sodoms, so wird es sein beim Kommen des Menschensohnes.“

Vergleicht es heute. Nehmt 1. Mose 6 und schaut, was Er sagte; wie die „berühmten Männer“, wie die „Frauen schön werden würden“. Wir haben die schönste Gruppe von Frauen, die es jemals auf Erden gab, seit jener Zeit. Frauen sind sehr viel schöner als sie es vor Jahren waren. Sie haben so viele verschiedene Dinge, um sie schön zu machen. So viele verschiedene Schminken und Puder und Aufhübschungen und Frisuren und alles Mögliche, und unmoralische Kleidung und die Dinge, so dass sie sie attraktiv machen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

A man come to me yesterday, he said, “I got a boy, sixteen, Brother Branham. I got a boy, twelve. I take them on the street, these little stripteases out here.” He said, “The boys, they’re little males,” he said, “what can I tell them?”

I said, “Sir, I don’t know. Take them to Christ, and let them get saved and filled with the Holy Ghost, and they’ll turn their heads to them modern stripteases.”

Remember, when the sons of God looked upon the daughters of man and seen they were fair, they took unto them women, took unto them women. Look over here at this great scandal in England, look through the United States, look at these call girls in the U.N., everything else, oh, it’s just terrible. And that’s it, man “renown.” We’re right back in that hour, the red lights are flashing everywhere, the coming of the... of the Lord. And Jesus said, “As it was before Sodom was burned, so will it be at the coming of the Son of man.” [Blank spot on tape.] That’s right.

Ein Mann kam gestern zu mir, er sagte: „Ich habe einen Jungen von sechzehn Jahren, Bruder Branham. Ich habe einen Jungen, von zwölf Jahren. Ich nehme sie mit auf die Straße, diese kleinen Striptease-Frauen hier draußen.“ Er sagte: „Die Jungen, sie sind kleine, männliche Geschöpfe“, sagte er, „was kann ich ihnen sagen?“

Ich sagte: „Werter Mann, ich weiß es nicht. Bring sie zu Christus und lass sie gerettet werden und gefüllt mit dem Heiligen Geist, und dann werden sie ihre Köpfe von diesen modernen Striptease-Frauen wegdrehen.“

Denkt daran, als die Söhne Gottes auf die Töchter der Menschen schauten und sahen, dass sie schön waren, nahmen sie sich Frauen, nahmen sie sich Frauen. Schaut hier drüben auf diesen großen Skandal in England, schaut in den ganzen Vereinigten Staaten, schaut auf diese Callgirls in der UN, alles andere, oh, es ist einfach furchtbar. Und das ist es, „berühmte“ Männer. Wir sind direkt zurück in jener Stunde, die roten Warnlichter leuchten überall auf, das Kommen des–des Herrn.

Und Jesus sagte: „Wie es war, ehe Sodom verbrannt wurde, so wird es sein beim Kommen des Menschensohnes.“ [Leerstelle auf dem Band.] Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

The women are becoming so, they don’t realize what they’re doing; an evil spirit upon them. Why would a woman take her clothes off like that, to expose herself? She don’t mean to be bad, they... they, they’re just caught in that trap, and they don’t know it. See, just like it was back there in that time. Female flesh being displayed everywhere, see, very attractive, runs the sons of God right out of their mind, nearly, and then a Sodom and Gomorrah law to protect her from it. What a disgrace, and our government standing for such stuff as that!

Die Frauen werden so, sie erkennen nicht, was sie tun; ein böser Geist auf ihnen. Warum würde sich eine Frau so die Kleider ausziehen, um sich zu entblößen? Sie will nicht schlecht sein, sie–sie–sie sind einfach in dieser Falle gefangen, und sie wissen es nicht. Seht, genau wie es damals dort zu der Zeit war.

Frauen-Fleisch überall zur Schau gestellt, seht, sehr attraktiv, es bringt die Söhne Gottes beinahe um den Verstand, und dann ein Sodom-und-Gomorra-Gesetz, um sie davor zu schützen. Was für eine Schande, und unsere Regierung steht für solch ein Zeugs ein!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

I wish I could be governor for a while, or have this nation. Ever I caught a woman dressed like that, she would go to the woman’s prison for lifetime. She would never be able... Yeah. [Congregation applauds..] If I caught a woman and a man like that, ...?... [Congregation applauds.] If a woman and a man was caught living like that, they would both become sterile, that’s all there is to it; and performed right out in public, by the doctors. Yes, sir. We would put...

The penalty is just a little old... What is law without penalty? The penalty of God’s law is death. Sin is death. That’s right. We need a law that’s stern. We... Oh, my! What we’ve got now, a bunch of politics, can be swayed any way you want to. The whole thing is corruptible.

Hurry, church, back to the Word of the living God! Live off of That, and That alone, ’cause That’s what God’s people should live by.

Ich wünschte, ich könnte eine Weile mal Gouverneur sein, oder diese Nation haben. Wenn ich jemals eine Frau erwischen würde, die so gekleidet ist, würde sie lebenslänglich ins FrauenGefängnis gehen. Sie würde niemals in der Lage sein... Ja. [Die Versammlung klatscht.] Wenn ich eine Frau und einen Mann so ergreifen würde ...?... [Die Versammlung klatscht.] Wenn eine Frau und ein Mann dabei ergriffen würden, so zu leben, würden sie beide unfruchtbar gemacht werden, das ist alles, was es damit auf sich hat; und direkt öffentlich von den Ärzten durchgeführt. Jawohl. Wir würden...

Die Strafe ist nur ein kleines, altes... Was ist das Gesetz ohne Strafe? Die Strafe des Gesetzes Gottes ist der Tod. Sünde ist der Tod. Das stimmt. Wir brauchen ein Gesetz, das streng ist.

Wir... O my! Aber was wir jetzt haben, ein Haufen Politik, der in jede Richtung hin und her bewegt werden kann, wie ihr wollt.

Die ganze Sache ist korrumpierbar.

Eile, Gemeinde, zurück zum Wort des lebendigen Gottes! Lebe Davon, und Davon allein, denn Das ist, wovon Gottes Volk leben soll.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

God promised this church a Scriptural sign. He said the resurrection would be reproduced, Jesus Christ and His Church would become so they would be one, in the last days. He promised it. Now we know that it’s true.

Now, He also promised that there would be a restoring of the Faith. We read over in Jude, that said in Jude, “Earnestly contend for the Faith that was once delivered to the saints.” Now we are promised, in Malachi 4, by the same system He always did, that we would be restored back to the original Faith. Oh, oh, my! Back to the original Seed, back to the Seed like it begin on the Day of Pentecost, back to the same Doctrine, Word by Word, power by power, Spirit, by the same thing just exactly like it was back in the beginning, through signs and wonders of the living Presence of Jesus Christ. After two thousand years, He is still alive. And He is the same yesterday, today, and forever.

Gott hat dieser Gemeinde ein schriftgemäßes Zeichen verheißen. Er hat gesagt, die Auferstehung würde wieder hervorgebracht, Jesus Christus und Seine Gemeinde würden so werden, sie würden eins sein, in den letzten Tagen. Er hat es verheißen. Nun, wir wissen, dass es wahr ist.

Nun, Er hat auch verheißen, dass es eine Wiedererstattung des Glaubens geben würde. Wir lesen drüben in Judas, dass es in Judas heißt: „Kämpft ernstlich für den Glauben, der einmal den Heiligen übergeben worden ist.“ Nun ist uns verheißen, in Maleachi 4, durch dasselbe System, das Er immer genommen hat, dass wir zurück zum ursprünglichen Glauben wiedererstattet würden. Oh, o my! Zurück zum ursprünglichen Samen, zurück zum Samen, wie er am Tage zu Pfingsten begann, zurück zur selben Lehre, Wort für Wort, Kraft für Kraft, Geist für G-..., dieselbe Sache, ganz genau wie es damals am Anfang war, durch Zeichen und Wunder der lebendigen Gegenwart Jesu Christi.

Nach zweitausend Jahren ist Er immer noch lebendig. Und Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

I told Billy, “At thirty minutes, throw something at me, I’d quit preaching.” Now I’ve done went over that time. Notice, I just get...

I know we ain’t got much more time, and the hour is here.

Friends, don’t just come to the meeting, say, “Well, I really enjoyed it. It was a little hot, but I enjoy it.” Don’t do that.

Be sincere. Move into it. Make confessions. Clean yourself up. If there is little doubts and flustrations in your heart, don’t even come in the prayer line. No, sir. I want clean. Our confessions is a roundabout way.

Ich sagte zu Billy: „Nach dreißig Minuten, schmeiß was nach mir, dann hör ich auf zu predigen.“ Jetzt bin ich über die Zeit bereits drüber. Bemerkt, ich bekomme einfach...

Ich weiß, ich ha-... wir haben nicht mehr viel Zeit, die Stunde ist hier.

Freunde, kommt nicht einfach nur zur Versammlung und sagt: „Nun, ich hab mich daran wirklich erfreut. Es war ein wenig heiß, aber ich habe mich daran erfreut.“ Mache das nicht.

Sei aufrichtig. Steige hinein. Mache Schuldbekenntnisse.

Reinige dich. Wenn es in deinem Herzen kleine Zweifel und Aufgeregtheiten gibt, komme nicht mal in die Gebetsreihe.

Absolut nicht. Ich möchte saubere. Unsere Schuldbekenntnisse erfolgen durch die Blume.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

I had a woman on an interview here, a few weeks ago. And she said... I found in there where she had a baby, belonged to another man. And she had lived with two boys, and she had took this one boy and married him because she liked him better, and said the baby was his. And she knowed all the time it belonged to somebody else.

And she said, “I confessed that.”

I said, “Yeah, here is the way you said it. ‘O Deary, O Deary, what if you thought something, O Deary? You know, old John, old boy, old boy, what... what if I told you this baby belonged to somebody else? Hee-hee, you wouldn’t believe it, would you?’ ‘No.’ ‘Well, what if it did? Oh, say, John, are we going out tonight to have some hamburgers?’” That’s not confession. Get down on your knees!

Ich hatte eine Frau hier bei einem Einzelgespräch vor ein paar Wochen. Und sie sagte... Ich fand dort, wo sie ein Baby hatte, das von einem anderen Mann war. Und sie hatte mit zwei jungen Männern gelebt, und sie hatte diesen einen Jungen genommen und ihn geheiratet, weil er ihr besser gefiel, und sagte, das Baby wäre von ihm. Und sie wusste die ganze Zeit, dass es von jemand anders war.

Und sie sagte: „Ich habe das bekannt.“

Ich sagte: „Ja, hier ist, wie du es sagtest: ‚O Liebes, o Liebes, was wenn du was gedacht hättest, o Liebes? Weißt du, alter John, alter Junge, alter Junge, was–was wenn ich dir sagen würde, dieses Baby wäre von jemand anders? He-he, du würdest es nicht glauben, oder?‘ ‚Nein.‘ ‚Nun, was wenn doch? Oh, sag mal, John, gehen wir heute Abend aus und essen Hamburger?‘“ Das ist kein Schuldbekenntnis. Begib dich runter auf die Knie!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

That’s the way people come to God. “O Lord, You’re so good, You just let me do anything I want to.” Don’t you believe that. God has got a law you live by. Until you clean up, and wash out, and confess, and believe with all your heart, come back to the Word of God, you are still guilty. You can’t do that.

You got to tear the thing down. People has got to come, godly, sincerely, get down on their knees and stay there until the results takes place, let that Holy Ghost power of God’s love injects into your heart and makes you confess all your sins and all your unbelief, and accept Jesus Christ.

Das ist die Weise, wie Menschen zu Gott kommen. „O Herr, Du bist so gut, Du lässt mich einfach alles tun, was ich will.“ Glaube das ja nicht. Gott hat ein Gesetz, nach dem du lebst.

Bis du dich reinigst und sauber wäschst und bekennst und von ganzem Herzen glaubst und zum Wort Gottes zurückkommst, bist du immer noch schuldig. Du kannst das nicht machen.

Du musst die Sache niederreißen. Die Menschen müssen gott-wohlgefällig, aufrichtig kommen, sich runter auf die Knie begeben und dort solange bleiben, bis die Ergebnisse stattfinden, zulassen, dass diese Heilig-Geist-Kraft der Liebe Gottes sich in dein Herz hineindrückt und dich dahin bringt, alle deine Sünden und allen deinen Unglauben zu bekennen und Jesus Christus anzunehmen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

God has sent everything He could.

Watch how He proved it in the first time, like Brother Vayle was saying a while ago. See? How did they know He was Messiah when He seen the woman at the well? He told her what was wrong with her. Quickly, that woman in that horrible condition, living with six husbands. Said, “You’ve had five, and the one you’re living with now is not your husband.” Six husbands, six man on the string, she was running with, in that condition.

But when she was told, she seen That, the Word of God sharper than a two-edged sword, a discerner of the thoughts of the heart. She said, “Sir, You must be a prophet.” Now, the Word of the Lord comes to the prophet, see, to reveal these things. Said, “You must be a prophet. We ain’t had prophets for hundreds of years. But,” said, “You must be a prophet. Now we know that we’re looking for the Messiah, and, when the Messiah comes, that’s what He will do.”

Jesus said, “I am He.”

Gott hat alles gesandt, was Er konnte.

Beachtet, wie Er es beim ersten Mal bewiesen hat, wie Bruder Vayle es vor einer Weile gesagt hat. Seht? Woher wussten sie, dass Er der Messias war, als Er die Frau am Brunnen sah? Er sagte ihr, was mit ihr verkehrt war. Augenblicklich hat jene Frau, in diesem furchtbaren Zustand, die mit sechs Männern lebte. Er sagte: „Fünf hast du gehabt und der, mit dem du jetzt lebst, ist nicht dein Ehemann.“ Sechs Ehemänner, sechs Männer am Bändchen, mit denen sie rumlief, in dem Zustand.

Doch als es ihr gesagt wurde, hat sie gesehen, dass das Wort Gottes schärfer ist als ein zweischneidiges Schwert, ein Unterscheider der Gedanken des Herzens. Sie sagte: „Herr, Du musst ein Prophet sein.“ Nun, das Wort des Herrn kommt zu dem Propheten, seht, um diese Dinge zu offenbaren. Sie sagte: „Du musst ein Prophet sein. Wir hatten seit hunderten von Jahren keine Propheten mehr gehabt. Aber“, sagte sie, „Du musst ein Prophet sein. Nun, wir wissen, dass wir nach dem Messias Ausschau halten, und wenn der Messias kommt, das ist, was Er tun wird.“ Jesus sagte: „Ich bin es.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And the people of the city, of that entire city of Sychar, every man believed Jesus Christ. He didn’t have to do it again. He did it that one time, and every man believed Him because the woman said so. Her testimony, she had been changed so, they couldn’t keep from believing it. Oh, give us men and women with positive testimonies, that will bring man to repentance again. They believed on the Lord Jesus Christ.

Now, by that sign, He proved that He was the Messiah.

God, help me, by the same sign, with His Spirit, to prove that He is still the Messiah. Amen. Only by the Word of God shall we live. His promise is that He would do it.

Und die Menschen der Stadt, jener ganzen Stadt Sychar, jeder Mann glaubte Jesus Christus. Er brauchte es nicht noch einmal tun. Er tat es dieses eine Mal, und jeder Mann glaubte Ihm, weil die Frau das sagte. Ihr Zeugnis, sie war so verändert worden, sie konnten gar nicht anders, als es glauben. Oh, gebe uns Männer und Frauen mit völlig gewissen Zeugnissen, die die Menschen wieder zur Buße bringen. Sie glaubten an den Herrn Jesus Christus.

Nun, durch jenes Zeichen bewies Er, dass Er der Messias war.

Gott, helfe mir, durch jenes selbe Zeichen, mit Seinem Geist, zu beweisen, dass Er immer noch der Messias ist. Amen. Allein vom Worte Gottes sollen wir leben. Seine Verheißung ist, dass Er es tun würde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now accept God’s provided way at the end time. If you’re sick tonight, God has a provided way. Jesus Christ is the provided way. If you’re sinful, tonight, unbelieving, can’t live right, can’t seem to get settled down; Jesus Christ is God’s provided way. Just believe Him. He is the same yesterday, today, and forever. Then He and the Holy Spirit, which He is, Holy Spirit is Jesus, and Christ in form of the Spirit. “A little while and the world seeth Me no more, yet ye shall see Me, because I will be with you, even in you.” The Holy Spirit, Christ, calling It, “I.” See? Christ, God the Holy Spirit in Him, was to be in His Church, “unto the end of the world.” God’s Word. “And the works that I do shall you also. A little while and the world won’t see Me no more, yet you shall see Me, for I am going to be in you. He that believeth on Me, the works that I do shall he also. In you, until the end of the world.” God has a provided way for His believing children. Jesus Christ is that way, the same yesterday, today, and forever.

Nehmt Gottes vorbereiteten Weg jetzt in der Endzeit an.

Wenn ihr heute Abend krank seid, Gott hat einen vorbereiteten Weg. Jesus Christus ist der vorbereitete Weg. Wenn ihr heute Abend sündig seid, ungläubig, nicht richtig leben könnt, scheinbar nicht zur Ruhe kommen könnt; Jesus Christus ist Gottes vorbereiteter Weg. Glaubt Ihm einfach. Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Dann hat Er, im Heiligen Geist... Der Er ist, der Heilige Geist ist Jesus in (Christus) in der Form des Geistes. „Eine kleine Weile und die Welt sieht Mich nicht mehr, doch ihr werdet Mich sehen, denn Ich werde bei euch sein, sogar in euch...“ Der Heilige Geist: Christus nannte Ihn Ich. Seht? Christus, Gott, der Heilige Geist in Ihm, sollte in Seiner Gemeinde sein „... bis ans Ende der Welt“. Gottes Wort.

„Und die Werke, die Ich tue, werdet ihr auch tun. Eine kleine Weile und die Welt sieht Mich nicht mehr, doch ihr werdet Mich sehen, denn Ich werde in euch sein. Wer an Mich glaubt, wird die Werke, die Ich tue, auch tun. In euch, bis ans Ende der Welt.“ Gott hat einen vorbereiteten Weg für Seine glaubenden Kinder. Jesus Christus ist dieser Weg, derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Let us bow our heads just a moment.

While you have your heads bowed, do you believe that He is the way? Is there some here that would like to believe that, and never has accepted it yet? Friend, will you raise your hand, be that sincere here in this old arena, tonight, and say, “Brother Branham, pray for me. I don’t want, I... I... I don’t want to meet God this way”? And remember...

Lasst uns einen Moment die Häupter beugen.

Während ihr eure Häupter gebeugt habt, glaubt ihr, dass Er der Weg ist? Sind welche hier, die das glauben möchten, und es noch nie angenommen haben? Freund, möchtest du deine Hand erheben, hier in dieser alten Arena heute Abend so aufrichtig sein und sagen: „Bruder Branham, bete für mich. Ich möchte nicht, ich–ich–ich möchte Gott nicht in dieser Weise begegnen.“? Und denkt daran...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

We broke in on a conversation, picking up a phone in a certain place, the other day. And the woman had just got in, and a man was calling her back, that was out with her, and this woman is supposed to be a Christian. And he said, “Is your husband still asleep?” “Yeah.” Said, “If he ever finds out, we...“ Said, “Don’t make any difference to me,” and a little baby crying.

Do you realize? Can you understand? This adulterous, dirty, filthy world, she is at the end. God is going to...

Wir sind in eine Unterhaltung reingeraten, als wir letztens das Telefon an einem bestimmten Ort abnahmen. Und die Frau war gerade reingekommen und ein Mann rief sie zurück, der mit ihr ausgegangen war, und diese Frau hat eigentlich ein Christ sein sollen. Und er sagte: „Schläft dein Mann immer noch?“ „Ja.“ Er sagte: „Wenn er je herausfindet, dass wir...“ Sie sagte: „Das wäre mir egal“, und ein kleines Baby, das weinte.

Ist euch bewusst? Könnt ihr begreifen? Diese ehebrecherische, dreckige, schmutzige Welt, sie ist am Ende.

Gott wird...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

There won’t be one building setting by another one, in Chicago one of these days, or nowhere else. God is fixing to rain out that sixth seal upon the earth, break that seal and turn loose the wrath of God upon the earth. But before He does that, the Church will be gone. The Bride will be gone; the church won’t, she’ll go through the tribulation, but the Bride will be gone. His little wife won’t go through that.

Don’t you want to be one of them members of Her, tonight? If you do, and want to be remembered in prayer, with your head bowed, raise your hand. God bless you. God bless you, and you, and you.

Es wird kein Gebäude mehr neben dem andern stehen, in Chicago, eines dieser Tage, oder sonstwo. Gott ist im Begriff dieses sechste Siegel auf die Erde herabzuregnen, dieses Siegel zu brechen und den Zorn Gottes auf die Erde loszulassen. Doch ehe Er das macht, wird die Gemeinde fort sein. Die Braut wird fort sein; die Gemeinde nicht, sie wird durch die Trübsal gehen, doch die Braut wird fort sein. Seine kleine Frau wird da nicht durchgehen.

Wollt ihr nicht eines dieser Glieder von Ihr heute Abend sein? Wenn ja, und ihr im Gebet bedacht werden möchtet, mit eurem Haupt gebeugt, hebt eure Hand. Gott segne dich. Gott segne dich, und dich und dich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Our Heavenly Father, all the words that I could say, wouldn’t mean nothing in comparison with one Word You would say. I’m just a man quoting what You said. I pray for these who raised their hands. God, grant it.

That great vision, this morning, tore me up, Lord. I’m still tore up. And I pray that... that You’ll help me, quieten me, Lord. I’m nervous, and I ask that... that You will help.

If there be these that’s raised their hands tonight, strayed into the building here, of some means, let the great Holy Spirit speak to them now, and may they come sweetly to You. I know the custom is, Lord, call people around the altar. We believe that’s all right. But according to the Scripture, they said, “As many as believed, was baptized.”

Unser himmlischer Vater, alle Worte, die ich sagen könnte, würden nichts bedeuten im Vergleich zu einem Wort, das Du sagen würdest. Ich bin nur ein Mann, der zitiert, was Du sagtest. Ich bete für diese, die ihre Hände erhoben haben. Gott, gewähre es.

Diese große Vision heute Morgen hat mich aufgewühlt, Herr.

Ich bin immer noch aufgewühlt. Und ich bete, dass–dass Du mir hilfst, mache mich ruhig, Herr. Ich bin nervös, und ich bitte, dass – dass Du hilfst.

Wenn solche hier wären, die heute Abend ihre Hände gehoben haben, die hier auf irgendeine Weise in das Gebäude gestoßen sind, lass den großen Heiligen Geist jetzt zu ihnen sprechen und mögen sie lieblich zu Dir kommen. Ich weiß, dass es üblich ist, Herr, die Menschen zum Altar zu rufen. Wir glauben, das ist in Ordnung. Doch gemäß der Schrift, sagten sie: „Wie viele nun glaubten, ließen sich taufen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And I pray, God, that these people would rush up for Christian baptism, believing on You, and confessing their sins, and accepting Jesus Christ and His Blood for their pardon, then rise and be baptized, calling upon the Name of the Lord, washing away their sins. And then may they be filled with the Holy Spirit of His promise, sealed, that Life that changes their whole nature, gives them a new hope, lets them look on; they become a prisoner, from any desire, any ambitions.

Like the great Saint Paul, wanted to be a rabbi. He wanted to be a great man. He trained. His father and mother trained him to be so. And back there on the backside of that desert, after meeting that Pillar of Fire that day, that had told him, “It’s hard for you to kick against the pricks.” Called his name, “Saul, Saul!” How could a Pillar of Fire call his name? But He said, “I am Jesus.” And he knew that’s what Jesus did when He was on earth. He knowed that Pillar of Fire was the Christ that led his people out of Egypt, through the wilderness, and he knowed that That was still the anointed.

Und ich bete, Gott, dass diese Menschen zur christlichen Taufe eilen, indem sie Dir glauben und ihre Sünden bekennen und Jesus Christus und Sein Blut für ihre Begnadigung annehmen, sich dann erheben und taufen lassen, indem sie den Namen des Herrn anrufen und ihre Sünden abwaschen.

Und mögen sie dann gefüllt werden mit dem Heiligen Geist Seiner Verheißung, versiegelt, jenes Leben, das ihre ganze Natur verändert, ihnen eine neue Hoffnung gibt, sie vorwärts schauen lässt; sie werden ein Gefangener, hinweg von jedem Verlangen, jedem hohen Ziel.

Wie der große Apostel Paulus, der ein Rabbi sein wollte. Er wollte ein großer Mann sein. Er trainierte sich. Sein Vater und seine Mutter trainierten ihn, das zu sein. Und dort hinten auf der Rückseite jener Wüste, nachdem er der Feuersäule an jenem Tag begegnet war, die ihm gesagt hatte: „Es ist schwer für dich gegen den Stachel auszuschlagen.“ Nannte seinen Namen: „Saul, Saul!“ Wie könnte eine Feuersäule seinen Namen nennen? Doch Er sagte: „Ich bin Jesus.“ Und er wusste, das ist, was Jesus tat, als Er auf Erden war. Er wusste, dass jene Feuersäule der Christus war, der sein Volk aus Ägypten führte, durch die Wüste, und er wusste, dass das immer noch der Gesalbte war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And, Lord, we know You’re still the same today. I pray for each one. Give them peace in their hearts, Lord. Sanctify this little church, and may all that’s connected with it, and all the strangers in our gates, for Jesus’ sake I ask it.

And then, Father, I pray also that You’ll heal the sick. Vindicate what I’ve said, to be true. My time is running out, Lord, I’m getting old, and I pray that You’ll help me just to win every soul that I can. And, God, let the people see, tonight, that if the Almighty Himself comes down in our midst and proves that He is the same yesterday, today, and forever, may the people see that, “Man shall not live by bread alone, but by every Word that comes from the mouth of God.” Grant it, Lord. And not hybrid themselves by some great infections of... of some disease germ that brings unbelief in their heart, but may that infection be taken out by the power of the Spirit; and the germ of Eternal Life might live in them, that they might grow to the full stature of Jesus Christ, that, in this last day, that He and His wife would be one. Grant it, Lord. I ask in Jesus’ Name. Amen.

Und, Herr, wir wissen, dass Du heute immer noch derselbe bist. Ich bete für jeden Einzelnen. Gib ihnen Frieden in ihren Herzen, Herr. Heilige diese kleine Gemeinde, und mögen es alle, die mit ihr verbunden sind, und alle Fremden in unseren Toren, um Jesu willen bitte ich es.

Und dann, Vater, bete ich auch, dass Du die Kranken heilst.

Bestätige, was ich gesagt habe als wahr. Meine Zeit läuft aus, Herr, ich werde langsam alt, und ich bete, dass Du mir hilfst, einfach jede Seele zu gewinnen, die ich nur kann. Und, Gott, lass die Menschen heute Abend sehen, dass wenn der Allmächtige selbst in unsere Mitte herabkommt und beweist, dass Er derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit, mögen die Menschen sehen, dass „der Mensch nicht allein vom Brot leben soll, sondern von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes kommt.“ Gewähre es, Herr. Und sich nicht durch irgendwelche großen Infektionen von – von irgendeinem Krankheitskeim kreuzen, der Unglauben in ihr Herz hineinbringt, sondern möge diese Infektion durch die Kraft des Geistes herausgenommen werden; und der Keim des ewigen Lebens in ihnen leben, auf dass sie zur vollen Gestalt Jesu Christi emporwachsen, damit an diesem letzten Tag, damit Er und Seine Frau eins seien. Gewähre es, Herr. Ich bitte in Jesu Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now believe, you people that raised your hand. If you believe on the Lord Jesus Christ, and accept Him as your Saviour, and believe Him, that His Blood, and that alone, atones for your sin, then I want you to see some of these ministers here, for baptism right away. They’ll tell you what to do from there.

Now for the sick and afflicted, those who have prayer cards, let’s start from number one, and start and get a few of them up here, I say about one to fifteen. I’m running about fifteen, twenty minutes late. I should have been out, fifteen, twenty minutes ago.

Glaubt jetzt, ihr Leute, die ihr eure Hand erhoben hattet.

Wenn ihr an den Herrn Jesus Christus glaubt und Ihn als euren Retter annehmt und Ihm glaubt, dass Sein Blut, und das allein, eure Sünde sühnt, dann möchte ich, dass ihr einige dieser Prediger hier unverzüglich für die Taufe aufsucht. Sie werden euch sagen, was ihr von dort aus tun sollt.

Jetzt für die Kranken und Geplagten, jene, die Gebetskarten haben, lasst uns bei Nummer eins beginnen, und anfangen und ein paar von ihnen hier nach oben holen, ich sage mal etwa eins bis fünfzehn. Ich bin fünfzehn, zwanzig Minuten zu spät dran.

Ich hätte vor fünfzehn, zwanzig Minuten fertig sein sollen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Number one, who has got it, the prayer card number one? Raise up your hand, ever who has prayer card number one. [Brother Lee Vayle says, “Had they better stand, brother, stand?"] Stand up, ever who has got prayer card number one. If you can, stand up. We can’t see too good here, it’s the lighting situation is not good. Prayer card number one, number two, number three, number four, five, six, seven, eight.

This lady here, while you’re get-... One to fifteen, stand up now, while the rest of us bow our heads. Come right over here, come right over here, number one to fifteen, while we bow our heads and pray for this lady, that she is sick over here. Mrs. Way has her here, now, while we pray again for her. It’s awfully hot in here, tonight, the perspiration is just squashing out of my shoes.

Nummer eins, wer hat sie, die Gebetskarte Nummer eins? Heben Sie Ihre Hand, wer immer die Gebetskarte Nummer eins hat. [Bruder Lee Vayle sagt: „Sollen sie nicht lieber aufstehen, Bruder, aufstehen?“] Stehen Sie auf, wer immer die Gebetskarte Nummer eins hat. Wenn Sie können, stehen Sie auf.

Wir können hier nicht allzu gut sehen, die Lichtverhältnisse sind nicht gut. Gebetskarte Nummer eins, Nummer zwei, Nummer drei, Nummer vier, fünf, sechs, sieben, acht.

Unsere Schw-... eine Dame hier, während ihr bekomm-...

Eins bis fünfzehn, steht jetzt auf, während der Rest von uns die Häupter neigt. Kommt direkt hier herüber, kommt direkt hier herüber, Nummer eins bis fünfzehn, während wir unsere Häupter beugen und für diese Dame beten, die hier drüben krank ist. Frau Way hat sie jetzt hergebracht, während wir noch einmal für sie beten. Es ist furchtbar heiß hier drinnen, heute Abend, der Schweiß quillt mir nur so aus den Schuhen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Let’s pray now, all with our heads down.

Our Heavenly Father, grant these blessings to us, in the Name of Jesus Christ Thy Son. Let grace and mercy, peace, help our dear sister, God, as she is sick and needy. Let the Holy Ghost come upon her, Father, and give to her, back, good health again. She is sick; come to church, tonight, want to enjoy it, and here we find her sitting here sick, faint, because of the hotness of the heat of the church. God, grant her healing. I pray these blessings in Jesus Christ’s Name. Amen.

Lasst uns jetzt beten, alle mit unseren Häuptern gebeugt.

Unser himmlischer Vater, gewähre uns diese Segnungen, im Namen Jesu Christi, Deines Sohnes. Lass Gnade und Erbarmen, Frieden, unserer teuren Schwester helfen, Gott, wo sie krank und bedürftig ist. Lass den Heiligen Geist auf sie kommen, Vater, und gib ihr wieder gute Gesundheit zurück. Sie ist krank; kam heute Abend zur Gemeinde, wollte sich daran erfreuen, und hier finden wir sie krank hier sitzen, ohnmächtig, weil es von der Hitze der Gemeinde so heiß ist. Gott, gewähre ihre Heilung. Ich erbete diese Segnungen in Jesu Christi Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

All right, the Lord bless now. Believe. I seen her nod her head to Sister Way. She is to herself now. And now if some of you want to take her out where she can get a little air. It’s awfully hot. If you’d just stand right here and know what it... what it means by this time now!

Now, let’s see, how many you got? [Brother Vayle says, “Ten."] One, two, three, four, five, six, seven. All right.

Let’s get the prayer line started. Now everyone just as reverent as you can. Now everyone be praying. While, the pianist give us a chord over there, if you will.

Only believe, only believe,

All things are possible, only believe.

In Ordnung, der Herr segne jetzt. Glaubt. Ich sah, wie sie Schwester Way mit dem Kopf zunickte. Sie ist jetzt bei sich. Und jetzt, wenn jemand von euch sie hinausbringen möchte, wo sie ein wenig Luft bekommt. Es ist furchtbar heiß. Wenn ihr nur genau hier stehen würdet und wüsstet, was es... was es jetzt zu dieser Zeit bedeutet!

Jetzt, lasst uns sehen, wie viele habt ihr? [Bruder Vayle sagt: „Zehn.“] Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben. In Ordnung.

Lasst uns die Gebetsreihe beginnen. Jedermann jetzt einfach so andächtig, wie ihr nur könnt. Alle jetzt im Gebet. Während uns der Pianist dort drüben bitte einen Akkord gibt.

Glaube nur, glaube nur,

Alles ist möglich, glaube nur.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

That’s good. Now everyone reverently and in prayer now. All right. Now don’t move around no more. Don’t. Don’t. You people going in and out, don’t do that, see, ’cause this is very dangerous, see, very, very dangerous. All right. Now everybody quieten down, and pray, and believe now with all your heart.

[Brother Vayle says, “We’ve got four missing."] What say? [“Got four missing.”] Well, they don’t answer to their call. That’s all I know, just make the call. All right.

How many is missing? Two is missing, number two? Who has got prayer card number two? Is there other speaking people here besides English? Prayer card number two?

Das ist gut. Nun, jeder jetzt andächtig und im Gebet. In Ordnung. Geht jetzt nicht mehr hin und her. Macht nicht. Macht nicht. Ihr Leute, die ihr rein und raus geht, macht das nicht, seht, denn dies ist sehr gefährlich, seht, sehr, sehr gefährlich. In Ordnung. Jedermann werde jetzt stille und bete, und glaubt jetzt von ganzem Herzen.

[Bruder Vayle sagt: „Vier fehlen uns.“] Was sagst du? [„Uns fehlen vier.“] Nun, sie antworten nicht auf ihren Ruf, das ist alles, was ich weiß; sie haben es verpasst, aufgerufen zu werden. In Ordnung.

Wie viele fehlen? Zwei fehlt, Nummer zwei? Wer hat Gebetskarte Nummer zwei? Sind anderssprachige Leute hier, außer Englisch? Gebetskarte Nummer zwei?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

The boy just mixes those cards up and hands them out, they, anybody gets them. Don’t take it if you’re not coming. See? You must come up, if you’re coming. Don’t give it to nobody else; you have to come yourself.

Prayer card number two? All right, if it’s not here, let’s bow our heads. It’s awfully hot, very, very hot. And maybe this lady here has it. Have you got prayer card number two, lady? You got prayer card number two? Maybe she is Norwegian or something, and don’t speak. Billy, check that card down there, somebody, and see if she has number two card. Yeah. Now... [Someone says, “Yeah."] Number two. All right.

Number one, two, all right. Yeah. Okay, now, one, two, three, four, five, six, seven, eight, nine, ten. There is about two or three more missing. One to fifteen, if you will.

Der Junge mischt diese Karten einfach durch und teilt sie aus, sie, jeder bekommt sie. Nehmt sie nicht, wenn ihr nicht kommt. Seht? Ihr müsst nach vorne kommen, wenn ihr kommt.

Gebt sie nicht jemand anders; ihr müsst selber kommen.

Gebetskarte Nummer zwei? In Ordnung, wenn sie nicht hier ist, lasst uns die Häupter beugen. Es ist furchtbar heiß, sehr, sehr heiß. Und vielleicht hat diese Frau sie hier. Haben Sie die Gebetskarte Nummer zwei, meine Dame? Haben Sie die Gebetskarte Nummer zwei? Vielleicht ist sie aus Norwegen oder so, und spricht nicht. Billy, überprüft die Karte dort unten, irgendwer, und seht nach, ob sie die Karte Nummer zwei hat. Ja.

Nun... [Jemand sagt: „Ja.“] Nummer zwei. In Ordnung.

Nummer eins, zwei, in Ordnung. Ja. Gut, nun, eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht, neun, zehn. Es fehlen noch ungefähr zwei oder drei weitere. Eins bis fünfzehn, bitte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Well, everybody reverent now, see. All right, now be real reverent, and pray now. How many is going to be praying? Raise your hands, “I’m going to be praying. I’m going to be praying, believing God.”

Now how many out here doesn’t have a prayer card, and you know God is going to, will heal you, let’s see your hand. You, you believe God will heal you. Everybody, all right, everywhere now, everyone believe. Just have faith. Don’t doubt. Believe God, with all your heart. All right.

Come, lady.

It’s kind of makes everybody hurry and excitable, and the Spirit of the Lord don’t like that at all. See? Let’s get quiet, see. Quiet yourself, just say, “Lord, here I am, I’m here to serve You. I love You, and I know You will grant my request.” That’s it.

Now can you hear me? I’ll try to stand right here.

Nun, alle jetzt andächtig, seht. In Ordnung, seid jetzt richtig andächtig und betet jetzt. Wie viele werden im Gebet sein? Hebt eure Hände: „Ich werde im Gebet sein. Ich werde im Gebet sein und Gott glauben.“

Nun, wie viele hier haben keine Gebetskarte, und ihr wisst, dass Gott euch heilen wird, lasst mich eure Hand sehen. Ihr, ihr glaubt, Gott wird euch heilen. Alle, in Ordnung, überall jetzt, glaubt alle. Habt einfach Glauben. Zweifelt nicht. Glaubt Gott, von ganzem Herzen. In Ordnung.

Komme, meine Dame.

Es lässt jeden irgendwie in Eile und Aufregung geraten, und der Geist des Herrn mag das überhaupt nicht. Seht? Lasst uns zur Ruhe kommen, seht. Werdet stille, sagt einfach: „Herr, hier bin ich, ich bin hier, um Dir zu dienen. Ich liebe Dich und ich weiß, Du wirst meine Bitte gewähren.“ Das ist es.

Jetzt, könnt ihr mich hören? Ich werde versuchen, gleich hier zu stehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

A lady here. Here is a beautiful Bible picture again. Here is a lady that’s a colored lady. I’m a white man. Certainly brings out a beautiful Bible picture, to you strangers.

Jesus met the woman at the well. She was a Samaritan, He was a Jew, and they begin to talk. He said, “Bring Me a drink.” Went to talking to her, and He found out what her trouble was. But first He asked her to give a drink, and she wouldn’t grant it, because she was of another race. And He let her know, right away, there was no difference in races.

And here we are, tonight, after two thousand years. Now, Jesus Christ promised that the things that He did, the believer would do also. Is that right? Everybody believe that? [Congregation says, “Amen."] Saint John, 14th chapter, 12th verse. And, now, why? He was the Word. Is that right? And He said, “If ye abide in Me, My Words in you, ask what you will.” Now if this woman is sick, I couldn’t heal her. Nobody could heal her; God already done it. If she is a sinner, I couldn’t save her. God has already did it; she just has to believe it.

Eine Dame hier. Hier ist wieder ein schönes Bild aus der Bibel. Hier ist eine Dame, die eine farbige Dame ist. Ich bin ein weißer Mann. Das holt gewiss ein schönes Bild aus der Bibel hervor, für euch Fremden.

Jesus traf die Frau am Brunnen. Sie war eine Samariterin, Er war ein Jude, und sie fingen an zu reden. Er sagte: „Bringe Mir zu trinken.“ Er fing an, mit ihr zu reden, und Er fand heraus, was ihre Schwierigkeit war. Doch zuerst bat Er sie, etwas zu trinken zu geben, und sie wollte dem nicht nachkommen, weil sie einer anderen Rasse angehörte. Und Er ließ sie unverzüglich wissen, dass es keine Rassenunterschiede gibt.

Und hier sind wir heute Abend, nach zweitausend Jahren.

Nun, Jesus Christus hat verheißen, dass die Dinge, die Er tat, die würde der Gläubige auch tun. Stimmt das? Nun, glauben das alle? [Die Versammlung sagt: „Amen.“] Johannes, 14. Kapitel, 12. Vers. Und, nun, warum? Er war das Wort. Stimmt das? Und Er sagte: „Wenn ihr in Mir bleibt, Meine Worte in euch, dann bittet, was ihr wollt.“ Nun, wenn diese Frau krank ist, könnte ich sie nicht heilen. Niemand könnte sie heilen; Gott hat es bereits getan. Wenn sie ein Sünder ist, könnte ich sie nicht retten. Gott hat es bereits getan; sie muss es einfach nur glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

But now if Jesus is the same yesterday, today, and forever, and give an Eternal sign of His resurrection, in this last days, then He would speak through me if I am His servant and called for this purpose. Now all servants are not called to do that, see, but there is, at least, in a generation, one that did have that. Now, but if this be so, it’s to show to the rest of them, in your ministry, that God is with you.

See, He does other things. I have spoke in tongues. I don’t, I don’t do it all the time. I’ve done it four or five times in my life. I didn’t know what I was doing. Hearing myself speaking one day, get in a thought, look around and seeing what was going on. Heard somebody, sound like speak in German. I looked and see where it was. It was me doing it, myself. See? And I thought I could run through a troop and leap over a wall then. But find out, it was me, I just kept real still till He got finished then. Then, it was the Holy Spirit making intercessions for a woman that later on showed up, and very, very bad with TB, and the Lord healed her.

Doch jetzt, wenn Jesus derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit, und ein ewiges Zeichen Seiner Auferstehung gegeben hat, in diesen letzten Tagen, dann würde Er durch mich sprechen, wenn ich Sein Diener bin und zu diesem Zweck berufen. Nun, nicht alle Diener sind berufen, das zu tun, seht, doch es gibt, mindestens, einen in einer Generation, die das haben. Nun, aber wenn dies so ist, soll es dem Rest von ihnen zeigen, in euren Diensten, dass Gott bei euch ist.

Seht, Er tut andere Dinge. Ich habe in Zungen gesprochen.

Ich mache das, mache das nicht die ganze Zeit. Ich habe es vier oder fünf Mal in meinem Leben gemacht. Ich wusste nicht, was ich gerade tat. Ich hörte mich eines Tages sprechen, bekam einen Gedanken, blickte mich um, um nachzusehen, was vor sich ging.

Ich hörte jemanden, es klang, als spreche er deutsch. Ich schaute, um zu sehen, wo es war. Ich war es selber, der es tat. Seht? Und ich dachte da, ich könnte Feindesscharen überrennen und über eine Mauer springen. Doch ich fand heraus, es war ich, ich habe mich einfach ganz still verhalten, bis Er zu Ende war, und es war der Heilige Geist, der für eine Frau fürbittend eintrat, die später eintraf, und sehr, sehr schlimm dran war mit Tuberkulose, und der Herr heilte sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

But now, here to this audience, this lady is strange. She is a colored lady, and she is somewhere around my age, but I’ve never seen her. She is just a woman. Now, she is standing here for some reason. I don’t know. I... I couldn’t tell you. I don’t know nothing about her. But if the Holy Spirit can reveal to me what her trouble is, or what she is here for, or... or what she wants, or something like that, or what she has done, or what she ought to have done, or something like that, then, and let her be the judge whether it’s right or not. Would that convince everybody that Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever? [Congregation says, “Amen."]

We’ll talk to each other, just a moment, ’cause, get quiet, you see. The Holy Spirit is very timid, and I just talking to you like our Lord did the woman at the well.

Doch jetzt, hier zu dieser Zuhörerschaft, diese Frau ist eine Fremde. Sie ist eine farbige Dame und sie ist um und bei in meinem Alter, aber ich habe sie nie gesehen. Sie ist nur eine Frau. Nun, sie steht hier aus irgendeinem Grund. Ich weiß es nicht. Ich–ich könnte es euch nicht sagen. Ich weiß nichts über sie. Doch wenn der Heilige Geist mir offenbaren kann, was ihre Schwierigkeit ist, oder wofür sie hier ist, oder–oder was sie möchte, oder so etwas Ähnliches, oder was sie getan hat, oder was sie hätte tun sollen oder etwas in der Richtung, dann, und lasst sie der Richter sein, ob es stimmt oder nicht. Würde das jeden überzeugen, dass Jesus Christus derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit? [Die Versammlung sagt: „Amen.“]

Wir werden einen Moment miteinander reden, denn, stille werden, sehen Sie. Der Heilige Geist ist sehr scheu, und ich rede nur zu Ihnen, wie es unser Herr mit der Frau am Brunnen getan hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, see, it wouldn’t be me, ’cause I don’t know you. But, you see, I’m a body of flesh, you’re a body of flesh; but inside of you is a spirit and a soul, inside of me is a spirit and a soul. And then when this Spirit inside of me, if it be the Spirit of Christ, see, then, and a gift that I was born...

Just like you’d go to sleep and dream anything, you would dream a dream. Now, see, this five senses has to come inactive, and then you are over here in dream land. And then when these five senses come active again, you’re awake, see, ’cause your subconscious is way out from your first conscious.

But when they’re both right together, you don’t go to sleep, you just break over into that. See? You’re still in your five senses. You understand? That’s a gift, where, it’s a prophetic gift, that a vindication that Christ is still the same. See? See?

Nun, sehen Sie, es wäre nicht ich, denn ich kenne Sie nicht.

Doch, sehen Sie, ich bin ein Körper aus Fleisch, Sie sind ein Körper aus Fleisch; doch in Ihrem Inneren ist ein Geist und eine Seele, in meinem Inneren ist ein Geist und eine Seele. Und dann, wenn dieser Geist in meinem Inneren, wenn er der Geist Christi ist, sehen Sie, dann, und eine Gabe, mit der ich geboren wurde...

Genau wie, wenn Sie einschlafen würden und etwas träumen, Sie würden einen Traum träumen. Nun, sehen Sie, diese fünf Sinne müssen inaktiv werden, und dann sind Sie hier drüben im Traumland. Und dann, wenn diese fünf Sinne wieder aktiv werden, sind Sie wach, sehen Sie, denn Ihr Unterbewusstsein ist weit von Ihrem ersten Bewusstsein entfernt.

Aber wenn sie beide genau beieinander liegen, schläft man nicht ein, man taucht einfach da hinein. Seht? Man ist immer noch in seinen fünf Sinnen. Verstehen Sie? Das ist eine Gabe, wo, es ist eine prophetische Gabe, dass, eine Bestätigung, dass Christus immer noch derselbe ist. Seht? Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

We have ministers who is trained in the Word. We have different ones, man like Oral Roberts, who just lays hands on, and shakes the people, and say, “Bless God, you just receive it.” See, and he is just one of them burly type with it. See, that’s God’s man, see, being there is other type that don’t do that, but they do something else. All of it is gifts of the Spirit; apostles, prophets, and pastors. You believe in that, don’t you? [Congregation says, “Amen."]

Do you believe God sent me to do that? [The sister says, “I know it."] You do. Thank you, sister. Yes, sir. Why did I call you ‘sister’? Because, when you said that, I felt the Spirit say that’s right.

Wir haben Prediger, die im Wort trainiert sind. Wir haben unterschiedliche Leute, Männer wie Oral Roberts, die einfach Hände auflegen und die Menschen schütteln und sagen: „Preis Gott, empfange es einfach.“ Seht, und er ist einfach einer von dieser kräftigen Art damit. Seht, das ist Gottes Mann, seht, und da sind andere Arten, die das nicht machen, aber sie machen etwas anderes. Sie alle sind Gaben des Geistes; Apostel, Propheten und Pastoren. Ihr glaubt daran, oder? [Die Versammlung sagt: „Amen.“]

Glauben Sie, Gott hat mich gesandt, das zu tun? [Die Schwester sagt: „Ich weiß es.“] Sie tun es. Danke, Schwester. Jawohl. Warum habe ich dich ‚Schwester‘ genannt? Weil, als du das sagtest, fühlte ich den Geist sagen, das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now you are here, and I see you now; people can still hear me. The woman is having a sleepless time. She can’t sleep. That’s right. Very getting sick, too. Can’t hardly eat, you’re getting very sick. Just... And you’re afraid it’s gallstones. That’s right. That’s exactly. You’re right. Sick, nausea feeling. That’s right. Then you... you are...

There is somebody else that you’re interested in. That’s your, that’s your husband. And he has a... a... a kind of a... a nervous, mental nervousness, kind of a real mental nervous. And he is bothered with some kind of a trouble he is in. He is trying to get something, something, a... a business deal, it’s a pension or something he is trying to get. That’s right, a pension he is trying to get. That’s it. Yes, sir, a pension. And then there is...

Nun, du bist hier, und ich sehe dich jetzt; wenn die Leute mich immer noch hören können. Die Frau hat eine schlaflose Zeit. Sie kann nicht schlafen. Das stimmt. Sehr... du wirst auch krank, du kannst kaum essen, du wirst sehr krank. Einfach...

Und du hast Angst, es sind Gallensteine. Das stimmt. Das stimmt ganz genau. Du hast Recht. Krank, Übelkeitsgefühl. Das stimmt.

Dann bist du–du...

Da ist noch jemand, an dem du interessiert bist. Das ist dein, das ist dein Mann. Und er hat so eine–eine–eine Art von–von nervöser, psychischer Nervosität, so eine richtige psychische Nervosität. Und er plagt sich mit irgend so einer Art von Schwierigkeit, in der er steckt. Er versucht, etwas zu bekommen, etwas, einen–einen Geschäftsabschluss, es ist eine Pension oder so, die er versucht zu bekommen. Das stimmt, eine Pension versucht er zu bekommen. Das ist es. Jawohl, eine Pension. Und dann ist da...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

I see a little boy, is about twelve years old, or something like that. He’s just a little fellow, and he is really not your son. He’s a... he’s a... You’ve raised him, and there is something you think, that, he, something has went wrong with him. He isn’t. He is just a little boy. He’ll be all right. Sure. It’s okay. Believe the right thing. Everything will be all right. Go, believing it. [Congregation rejoices..] God bless you, sister.

By the way, do you believe God can tell me who you are? Do you believe that God can tell me who you are, lady? Mrs. Red, that’s who you are. That’s right. [Congregation rejoices.]

Sonny, it’s all right. You mind your auntie. She thought something had happened, but it hasn’t. You’re just a little boy. You don’t mean to do that. Go ahead, you’ll be all right. Amen.

My, how the Holy Spirit would like to break through on that! See?

Ich sehe einen kleinen Jungen, ist etwa zwölf Jahre alt oder so ungefähr. Er ist nur ein kleiner Bursche, und er ist in Wirklichkeit nicht dein Sohn. Er ist ein... er ist ein... Du hast ihn großgezogen, und da ist etwas, wovon du denkst, dass er, etwas mit ihm verkehrt gelaufen ist. Ist es nicht. Er ist nur ein kleiner Junge. Er wird ganz in Ordnung sein. Sicher. Es ist schon gut. Glaube die richtige Sache. Alles wird in Ordnung sein. Gehe, glaube es. [Die Versammlung frohlockt.] Gott segne dich, Schwester.

Übrigens, glaubst du, Gott kann mir sagen, wer du bist? Glaubst du, dass Gott mir sagen kann, wer du bist, meine Dame? Frau Red, das ist, wer du bist. Das stimmt. [Die Versammlung frohlockt.]

Junge, es ist alles in Ordnung. Achte auf deine Tante. Sie dachte, etwas wäre geschehen, aber das ist es nicht. Du bist nur ein kleiner Junge. Du willst das gar nicht tun. Gehe weiter, du wirst ganz in Ordnung sein. Amen.

My, wie sehr der Heilige Geist doch in der Sache durchbrechen möchte! Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

How do you do? If the Holy Spirit can tell me what your trouble is, you believe me then, will you? [The sister, says, “I believe."] You believe. All right. You have a... a nervous condition. You have roaring in your head. [“That’s right.”] “Oo-oo-oo,” going like that all the time. That’s right. Then you was examined for a growth, and they found the growth is in the rectum. Do you believe with all your heart now? [“Yes.”] That’s... that’s right. [“Amen.”] Go on your road, believing, and you’ll get well. Believe. Got what you want? All right. [“Amen.”] See? ...?...

You believe with all your heart? [The sister says, “I do."] Just have faith. Don’t doubt. Believe that Jesus Christ the same yesterday, today, and forever. Is a younger person that you’re here for. No, it’s two. You got two daughters, and they both have like a nervous break, like. That’s right. Lord God, be merciful to them children. Do you believe if I’ll just... If I will speak His Word, do you believe they’ll come out of it? [“I know it.”] Then go, receive it. God bless you. [Congregation rejoices.]

“If thou canst believe, all things are possible.”

Wie geht es Ihnen? Wenn der Heilige Geist mir sagen kann, was Ihre Schwierigkeit ist, glauben Sie mir dann, tun Sie das? [Die Schwester sagt: „Ich glaube.“] Sie glauben.

In Ordnung. Sie haben eine–eine Nervosität. Sie haben ein Rauschen im Kopf. [„Das stimmt.“] „Uuh-uuh-uuh“, das die ganze Zeit so geht. Das stimmt. Dann wurden Sie auf ein Gewächs untersucht, und sie fanden, das Gewächs ist im Mastdarm. Glauben Sie jetzt von ganzem Herzen? [„Ja.“] Das – das stimmt. [„Amen.“] Ziehen Sie Ihre Straße, im Glauben, und Sie werden gesund werden. Glauben Sie. Haben Sie, was Sie wollen? In Ordnung. [„Amen.“] Seht? ...?...

Glauben Sie von ganzem Herzen? [Die Schwester sagt: „Ja.“] Haben Sie einfach Glauben. Zweifeln Sie nicht. Glauben Sie, dass Jesus Christus derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit. Es ist eine jüngere Person, für die Sie hier sind. Nein, es sind zwei. Sie haben zwei Töchter, und sie haben beide so etwas wie einen Nervenzusammenbruch, so ähnlich. Das stimmt.

Gott der Herr sei den Kindern gnädig. Glauben Sie, wenn ich einfach... Wenn ich Sein Wort spreche, glauben Sie, sie werden da herauskommen? [„Ich weiß es.“] Dann gehen Sie, empfangen Sie es. Gott segne Sie. [Die Versammlung frohlockt.] „Wenn du glauben kannst, alle Dinge sind möglich.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

You believe in it, don’t you? You believe with all your heart? Do you believe that baby with that throat trouble will get all right? All right, you can have it, sir. I see that woman flashing here, and back there, and here, and I thought, “What was it?” Setting there praying for her baby. All right, it’ll get over it. It’ll be all right. Don’t doubt it.

Do you believe with all your heart? Do you believe that Jesus Christ the same yesterday, today, and forever? If the Lord Jesus will reveal to me what your trouble is, you’ll believe Him? You have a nervous condition, complications; course, a woman your age. But, yet, here is the great thing, it’s a growth. Do you believe God can tell me where the growth is? It’s on your left breast. That’s right? All right. Go, believe it, and it’ll come off.

Have faith in God. Don’t doubt.

Sie glauben daran, nicht wahr? Glauben Sie von ganzem Herzen? Glauben Sie, das Baby mit dem Halsleiden wird in Ordnung kommen? In Ordnung, Sie können es haben, mein Herr.

Ich sehe, wie diese Frau hier aufblitzte und dort hinten, und hier, und ich dachte: „Was war es?“ Saß dort und betete für ihr Baby.

In Ordnung, es wird darüber hinwegkommen. Es wird ganz in Ordnung sein. Zweifle es nicht an.

Glauben Sie von ganzem Herzen? Glauben Sie, dass Jesus Christus derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit? Wenn der Herr Jesus mir offenbaren wird, was Ihre Schwierigkeit ist, werden Sie Ihm glauben? Sie haben eine Nervosität, Komplikationen; natürlich, eine Frau Ihres Alters. Aber doch, hier ist die große Sache, es ist ein Gewächs. Glauben Sie, Gott kann mir sagen, wo das Gewächs ist? Es ist auf Ihrer linken Brust. Stimmt das? In Ordnung. Gehen Sie, glauben Sie es, und es wird abfallen.

Habt Glauben an Gott. Zweifelt nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

I seen something blessed happen, and something horrible happen, just then. “Obedience is better than sacrifice, hearkening, unto the fats of rams.” Is that right? [Congregation says, “Amen."] Lord Jesus, be merciful. My, oh, my! Obedience, sincerity and obedience; how the Lord Jesus did something just then! I’m going to tell you just in a minute.

Just believe. Don’t doubt.

You believe God will heal you there, sister with the little yellow dress on, sitting there praying? Okay, it’s all right. All right, you receive it.

Just have faith. Don’t doubt. Believe.

Sitting right back there in that second row, you got throat trouble, too, that lady looking right there at me. Do you believe that Jesus Christ will make you well? You do? Yes. You had to give it up, give somebody a place to get out. Five minutes more, and you would have been healed. He missed it, but you got it. You can have your request now. It leaves you.

Ich sah etwas Segensreiches geschehen, und etwas Furchtbares geschehen, gerade eben. „Gehorsam ist besser als Opfer, Aufmerken als das (was?) Fett der Widder.“ Stimmt das? [Die Versammlung sagt: „Amen.“] Herr Jesus, sei gnädig.

My, o my! Gehorsam, Aufrichtigkeit und Gehorsam; wie der Herr Jesus doch gerade da etwas getan hat! Ich werde es euch gleich erzählen.

Glaubt einfach. Zweifelt nicht.

Glauben Sie, Gott wird Sie dort heilen, Schwester mit dem kleinen, gelben Kleid, die Sie dort sitzen und beten? Ok, es ist alles in Ordnung. In Ordnung, empfangen Sie es.

Habt einfach Glauben. Zweifelt nicht. Glaubt.

Die Sie genau dort hinten in der zweiten Reihe sitzen, Sie haben auch ein Halsleiden, diese Frau, die gleich hier auf mich schaut. Glauben Sie, dass Jesus Christus Sie gesund machen wird? Sie tun es? Ja. Sie mussten aufstehen, jemandem einen Platz geben, um rauszukommen. Fünf Minuten länger, und Sie wären geheilt worden. Er hat es verpasst, aber Sie haben es bekommen. Sie können Ihr Anliegen jetzt haben. Es verlässt Sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Do you believe that God can make you well? [The sister says, “Yes, sir."] Do you believe God can tell me what your trouble is? [“Yes.”] Got diabetes. [“Yes.”] Your husband is here with it, too, isn’t he? [“Yes, sir.”] That’s right. Both of you be well. Go, believe it with all your heart.

Asthmatic, nervous... Do you believe God can make you well? You believe it with all your heart? Let me lay hands on you as you pass by. In the Name of Jesus Christ, may she be healed. Grant it.

Arthritis. Do you believe that God will make you well? [The sister says, “Yes, I do."] Well, just go, say, “Thank You, Lord God. I believe with all my heart.” Yes, sir.

Oh, my! Nervous, arthritis, stomach. Just believe with all your heart. Go on, say, “Thank You, Lord, for making me well.”

You know, the blood is where our life is, isn’t it? But God can heal anything (do you believe that?), blood, anything else. All right, it’s over. Go, say, “Thank You, Lord.” Go, believe with all your heart.

Glauben Sie, dass Gott Sie gesund machen kann? [Die Schwester sagt: „Ja.“] Glauben Sie, dass Gott mir sagen kann, was Ihre Schwierigkeit ist? [„Ja.“] Sie haben Diabetes.

[„Ja.“] Ihr Mann ist auch damit hier, nicht wahr? [„Ja.“] Das stimmt. Seien Sie beide gesund. Gehen Sie, glauben Sie es von ganzem Herzen.

Asthmatiker, nervös. Glauben Sie, dass Gott Sie gesund machen kann? Glauben Sie es von ganzem Herzen? Lassen Sie mich Ihnen die Hände auflegen, während Sie vorübergehen. Im Namen Jesu Christi, möge sie geheilt sein. Gewähre es.

Arthritis. Glauben Sie, dass Gott Sie gesund machen wird? [Die Schwester sagt: „Ja, das tue ich.“] Nun, gehen Sie einfach, sagen Sie: „Danke, Herr, mein Gott. Ich glaube von ganzem Herzen.“ Jawohl.

O my! Nervös, Arthritis, Magen. Glauben Sie nur von ganzem Herzen. Gehen Sie weiter, sagen Sie: „Danke, Herr, dass Du mich gesund gemacht hast.“

Wissen Sie, das Blut ist, wo unser Leben liegt, nicht wahr? Doch Gott kann alles heilen (glauben Sie das?), Blut, alles andere. In Ordnung, es ist vorbei. Gehen Sie, sagen Sie: „Danke, Herr.“ Gehen Sie, glauben Sie von ganzem Herzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

What if I just laid hands on you, and said, “The Lord bless you,” would you believe you would be healed? Come through, then, see. In the Name of Jesus Christ, God, make him well. Have faith.

I never seen so many people this... This lady here has arthritis, too, complications, things. Yeah, that’s right. Do you believe God makes you well? All right. Go on, say, “Thank You, Lord Jesus.”

Was, wenn ich Ihnen nur die Hände auflegen würde und sage: „Der Herr segne dich“, würden Sie glauben, Sie würden geheilt werden? Kommen Sie dann durch, sehen Sie. Im Namen Jesu Christi, Gott, mache ihn gesund. Haben Sie Glauben.

Ich habe noch nie so viele Leute gesehen, die so... Diese Frau hier hat auch Arthritis, Komplikationen, Dinge. Ja, das stimmt. Glauben Sie, dass Gott Sie gesund macht? In Ordnung.

Gehen Sie weiter, sagen Sie: „Danke, Herr Jesus.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

How many out there wants to believe now? “Man shall not live by bread alone, but by every Word that proceeds from the mouth of God.”

Do you believe that the mouth of God said this, the... ? Jesus Christ is God in flesh. We know that. No argument about that. He wasn’t just a prophet; He was God, God made manifest in the flesh. The last thing He said, according to the Gospel, when He left the earth, “These signs shall follow them that believe. If they lay their hands on the sick, they shall recover.” Do you believe that with all your heart? [Congregation says, “Amen."] Now how many believers are here, raise up your hands. All right.

Wie viele da draußen wollen jetzt glauben? „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes hervorgeht.“

Glaubt ihr, dass der Mund Gottes dies gesagt hat, der...? Jesus Christus ist Gott im Fleisch. Wir wissen das. Darüber gibt es keinen Streit. Er war nicht nur ein Prophet; Er war Gott, Gott sichtbar kundgetan im Fleisch. Das Letzte, was Er sagte, gemäß dem Evangelium, als Er die Erde verließ: „Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben. Wenn sie ihre Hände auf die Kranken legen, werden sie gesund werden.“ Glaubt ihr das von ganzem Herzen? [Die Versammlung sagt: „Amen.“] Nun, wie viele Gläubige sind hier, hebt eure Hände. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now I want you to do something. How many here has something wrong with them, that they want to be prayed for? Raise up your hands. Now, looks like everyone. Now, here is what you do. You exercise your faith, I’ll exercise my faith, and we’ll make a union (it’s getting late) by God. And then will you pray for the person that’s got their hands laid on you? Because, they are going to be praying for you, see, you.

Like, like here was someone, they had their hands on me, I have my hands on them; I’m praying for them, they’re praying for me. I’m saying, “Lord, I am a believer. This lady, this gentleman, this boy, girl, whatever, is suffering. Please, Dear God. I suffer, I know what they’re going through with. Heal them, Dear God.”

Be deeply sincere now, be deeply sincere, and just pray like that you would want them to pray for you. See? Do to others as you would have others do to you. Now you pray for the person you put your hand on, just the way that you would want Jesus to pray for you, see, and watch what happens. See, God’s Word can’t fail. Is that right? [Congregation says, “Amen."] It’s the Truth. It, it just can’t fail.

Jetzt möchte ich, dass ihr etwas tut. Bei wie vielen hier ist etwas nicht in Ordnung, für das sie Gebet wünschen? Erhebt eure Hände. Nun, sieht so aus wie alle. Nun, hier ist, was ihr macht. Übt ihr euren Glauben aus, ich werde meinen Glauben ausüben, und wir werden eine Vereinigung bilden (es wird spät) durch Gott. Und dann, werdet ihr bitte für die Person beten, die ihre Hände auf euch gelegt hat? Denn sie werden für euch beten, seht, euch.

Wie wenn, wie wenn, hier wäre jemand, sie hätten ihre Hände auf mir, ich habe meine Hände auf ihnen; ich bete für sie, sie beten für mich. Ich sage: „Herr, ich bin ein Gläubiger.

Diese Dame, dieser Mann, dieser Junge, Mädchen, was es auch ist, leidet. Bitte, teurer Gott. Ich leide, ich weiß, durch was sie durchgehen. Heile sie, teurer Gott.“

Seid jetzt tief aufrichtig, seid tief aufrichtig, und betet einfach so, wie ihr wollt, wie sie für euch beten sollen. Seht? Handelt an anderen so, wie ihr wollt, dass andere an euch handeln. Nun, betet für die Person, auf die ihr eure Hand gelegt habt, genau auf die Weise, wie ihr wollen würdet, dass Jesus für euch betet, seht, und schaut, was geschieht. Seht, Gottes Wort kann nicht versagen. Stimmt das? [Die Versammlung sagt: „Amen.“] Es ist die Wahrheit. Es, es kann einfach nicht versagen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, now first thing we do, let’s just wait just a moment and confess all of our unbelief. Let... Confess all of our sins, confess all that we’ve ever done, that’s wrong. Let’s just say, “Lord Jesus, forgive me.” Let... I want this to be a real meeting where Jesus Christ can be manifested, Jesus Christ to be magnified. Now while I’m talking to you, just confess everything, say, “Lord, I... I’ve had a lot of doubts. But right here in Your Presence tonight, when I... I stand and see the very thing that’s totally impossible without You, no one can do that.”

You’d be ashamed to call it “an evil spirit,” ’cause that’s unforgivable, see. See, Jesus said so. Call the work of the Holy Spirit, that the Bible said He would do, then call it an evil spirit, then it’s... then that’s unforgivable. See?

Nun, nun, das Erste, was wir machen, lasst uns einfach einen Moment warten und all unseren Unglauben bekennen. Lasst...

Alle unsere Sünden bekennen, alles bekennen, was wir jemals getan haben, das verkehrt ist. Lasst uns einfach sagen: „Herr Jesus, vergib mir.“ Lasst... Ich möchte, dass dies eine echte Versammlung ist, wo Jesus Christus manifestiert werden kann, Jesus Christus hoch gepriesen wird. Nun während ich mit euch rede, bekennt einfach alles, sagt: „Herr, ich–ich hatte viele Zweifel. Aber genau hier in Deiner Gegenwart heute Abend, wo ich–ich stehe und genau dasjenige sehe, was ohne Dich völlig unmöglich ist, niemand vermag das.“

Ihr würdet euch schämen, es „einen bösen Geist“ zu nennen, denn das ist unvergebbar, seht. Seht, Jesus sagte es so. Das Werk des Heiligen Geistes, von dem die Bibel sagt, dass Er es tun würde, es dann einen bösen Geist zu nennen, dann ist es... dann ist das nicht vergebbar. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

So you say, “I’m standing right here now, knowing that, setting here,” whatever position you’re in, “knowing that, that... that... that You’re here. Why, you couldn’t do these things... And now, our Brother Branham, he just has faith to believe that Your Word is true, and he has a gift. I have a gift, too, a gift of Your love. I have a gift of Your Spirit in me. I have a gift in me, and in that gift is healing. Now, I’m... I’m asking healing for my sick friends sitting here. I’m asking healing, and they’re going to ask healing for me. Now You forgive me of my sins. And, Lord Jesus, if I’ve done or said anything wrong, forgive me. Reveal it to me, Lord, I’ll go make it right. If You’ll just reveal it and show me what I’ve done wrong, I’ll go make it right.”

Sagt also: „Ich stehe jetzt genau hier und weiß, dass, sitze hier“, in welcher Position ihr auch seid, „und weiß, dass-dass–dass–dass Du hier bist. Denn du könntest diese Dinge gar nicht tun... Und nun, unser Bruder Branham, er hat einfach Glauben, um zu glauben, dass Dein Wort wahr ist, und er hat eine Gabe. Ich habe auch eine Gabe, eine Gabe Deiner Liebe.

Ich habe eine Gabe Deines Geistes in mir. Ich habe eine Gabe in mir, und in jener Gabe ist Heilung. Nun, ich–ich erbitte Heilung für meine kranken Freunde, die hier sitzen. Ich erbitte Heilung, und sie werden Heilung für mich erbitten. Vergib mir nun meine Sünden. Und, Herr Jesus, wenn ich etwas Falsches getan oder gesagt habe, vergib mir. Offenbare es mir, Herr, ich gehe hin und bringe es in Ordnung. Wenn Du es nur offenbarst und mir zeigst, was ich falsch gemacht habe, werde ich hingehen und es in Ordnung bringen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And I pray now for mercy for this audience. Grant it, Lord. Have mercy upon the sick and the afflicted. Those people are here praying. They believe. They’ve seen You present. I seen You, Lord. All of us has seen the very evidence of the living God.

We’ve far forgot. We’ve went so much hard, Lord, on the other side, on the hybrid side, denominationals, and creeds, and big churches, and the care of the day. We Pentecostals, Lord, has seen You do so much, till we just harden ourself away from You, almost. It’s... it’s pitiful, Father. Forgive us of this thing. We’ve seen so much as it gradually come up to this, until we’ve, well, we... we’ve just forgotten the blessings, Lord. Forgive us, and help us. Will You, Lord?

Und ich bete jetzt um Gnade für diese Zuhörerschaft.

Gewähre es, Herr. Erbarme Dich über die Kranken und die Geplagten. Diese Menschen sind hier und beten. Sie glauben.

Sie haben Dich gegenwärtig gesehen. Ich habe Dich gesehen, Herr. Wir alle haben den direkten Beweis des lebendigen Gottes gesehen.

Wir haben lange vergessen. Wir sind so angestrengt, Herr, auf die andere Seite gelaufen, auf die gekreuzte Seite, konfessionelle, und Glaubensbekenntnisse, und große Gemeinden, und die Sorge des Tages. Wir Pfingstler, Herr, haben Dich so viel tun sehen, bis wir uns einfach beinahe von Dir hinwegverhärten.

Es ist... es ist erbärmlich, Vater. Vergib uns diese Sache. Wir haben so viel gesehen, während es nach und nach zu diesem hinaufgekommen ist, bis wir, nun, wir–wir haben einfach die Segnungen vergessen, Herr. Vergib uns und hilf uns. Tust Du das, Herr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now have mercy, and may the great Holy Spirit, that’s present now, take charge of every believer in here. And now, as Your servant, I pray for every sick person here. I... I ask You, Lord, to charge the hands that’ll be laid upon the sick. Let... let the power of the Holy Ghost be upon each one of these men, women, boys and girls, as we’re setting together, Lord. People setting here, sick, Lord, that they’ll... They come out here to be well. Let them come tomorrow night, well. Grant it, Lord, please do. Hear my prayer. I... I pray with all my heart, that You’ll do it, confessing everything that I know that’s wrong. And now help us, and now let the Holy Ghost take charge. And these people laying their hands upon one another, may that they be made well, right now. Grant it, Father, through Jesus Christ’s Name.

Erbarme Dich jetzt und möge der große Heilige Geist, der jetzt gegenwärtig ist, jeden Gläubigen hier drinnen übernehmen.

Und jetzt, als Dein Diener, bete ich für jede kranke Person hier.

Ich–ich bitte Dich, Herr, die Hände zu übernehmen, die auf die Kranken gelegt werden. Lass–lass die Kraft des Heiligen Geistes auf einem jeden dieser Männer sein, Frauen, Jungen und Mädchen, während wir beisammensitzen, Herr. Menschen sitzen hier krank, Herr, dass sie... Sie kommen hierher, um gesund zu sein. Lass sie morgen Abend gesund kommen. Gewähre es, Herr, bitte. Höre mein Gebet. Ich–ich bete von ganzem Herzen, dass Du es tust, indem ich alles bekenne, wovon ich weiß, dass es verkehrt ist. Und hilf uns jetzt, und lass den Heiligen Geist es jetzt übernehmen. Und diese Menschen, die einander die Hände aufgelegt haben, mögen sie gerade jetzt gesund gemacht werden.

Gewähre es, Vater, durch Jesu Christi Namen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And now, Satan, I charge you, by the Blood of Jesus Christ, that all-sufficient Blood; that through that Life that was in that Blood, that’s now in our hearts, we’ve been changed from what we once was, to Christians. We once was doubters, now we’re believers. Our sins are under the Blood.

“He that will confess his sins shall have forgiveness.” We have confessed our sins, and we have forgiveness. Now we stand, no more... Our sins are in the Sea of Forgetfulness. We can no more be accused of sin. We have confessed it. We made things right. And now the great chasm, that was between us and God, has been taken away. God put the sin in the Sea of Forgetfulness. He could never even remember us anymore as sinners. We are no longer sinners. We are sons and daughters, and now we’re here for deliverance for the flesh. And because we are believers, the Word said, the Word, the Word that Christ left us, said, “These signs shall follow them that believe. If they lay their hands on the sick, they shall recover.” And this we are doing, by faith we are doing it, in the Name of Jesus Christ.

Und jetzt, Satan, ich gebiete dir, durch das Blut Jesu Christi, das allgenügende Blut; dass durch jenes Leben, das in dem Blut war, das jetzt in unseren Herzen ist, sind wir von dem, was wir einstmals waren, verändert worden, zu Christen. Einmal waren wir Zweifler, jetzt sind wir Gläubige. Unsere Sünden sind unter dem Blut.

„Wer seine Sünden bekennt, wird Vergebung erlangen.“ Wir haben unsere Sünden bekannt, und wir haben Vergebung.

Jetzt stehen wir nicht länger... Unsere Sünden sind im Meer der Vergessenheit. Wir können nicht länger der Sünde beschuldigt werden. Wir haben sie bekannt. Wir haben die Dinge in Ordnung gebracht. Und jetzt ist der große Abgrund, der zwischen uns und Gott war, hinweggenommen worden. Gott tat die Sünde in das Meer der Vergessenheit. Er könnte sich nicht einmal mehr an uns als Sünder erinnern. Wir sind nicht länger Sünder. Wir sind Söhne und Töchter, und jetzt sind wir hier für Befreiung für das Fleisch. Und weil wir Gläubige sind, sagt das Wort, das Wort, das Wort, das Christus uns hinterlassen hat, sagt: „Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben.

Wenn sie ihre Hände auf die Kranken legen, werden sie gesund werden.“ Und dies tun wir, durch Glauben tun wir es, im Namen Jesu Christi.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, each person in here, lay your hands on somebody by you. Lay your hands on somebody by you, and now say:

[Congregation repeats after Brother Branham.] Satan, I charge thee. I charge thee, Satan, in the Name of Jesus Christ, let loose of my friend. Come out of here. You are defeated. My friend is well. I believe Jesus Christ now makes me well, to honor Him, to bring praise.

Believe it with all your heart, all your soul, all your mind, and God Almighty will grant it. God bless you.

Nun, jede Person hier drinnen, legt eure Hände auf jemanden in eurer Nähe. Legt eure Hände auf jemanden in eurer Nähe, und sagt jetzt:

[Die Versammlung spricht Bruder Branham nach.] Satan, ich gebiete dir. Ich gebiete dir, Satan, im Namen Jesu Christi, gieb meinen Freund los. Komme hier heraus. Du bist besiegt. Mein Freund ist gesund. Ich glaube, dass Jesus Christus mich jetzt gesund macht, um Ihn zu ehren, um Preis darzubringen.

Glaubt es von ganzem Herzen, eurer ganzen Seele, eurem ganzen Verstand, und der allmächtige Gott wird es gewähren.

Gott segne euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka