HOW CAN I OVERCOME?

So 25.08.1963, vormittags, Branham Tabernacle
Jeffersonville, Indiana, USA

Wie kann ich überwinden?

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

Herkunft der Übersetzung : VbC Bieselsberg
Vertreiber : VbC Bieselsberg

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Let’s bow our heads for prayer.

Our Father, we thank Thee, this morning, for this grand time of coming together again, and to opening up the Word of the Lord, laying It here before us. And—and with prayer now, that the Holy Spirit will take that which is God, and will deliver It to us, that we might leave this place of worship today with happy hearts full of joy. See Your great power of deliverance, Lord, how it delivers the captive and sets them free, makes known to us “the things that was, and which is, and shall come.” And we just thank Thee for these things.

We pray that You’ll bless us as we study Thy Word now together. And when we leave, may it be said in our hearts, as we go along the way, “Our hearts burned within us as He, the Holy Ghost, talked to us while we were in the way.”

Wir möchten unsere Häupter neigen zum Gebet.

Unser Vater, wir danken Dir heute Morgen für diese großartige Zeit, dass wir wieder zusammen kommen und das Wort des Herrn öffnen dürfen, das hier vor uns liegt. Und wir beten jetzt, dass der Heilige Geist das nehmen wird, was Gott ist, und es uns verkündet, damit wir diesen Anbetungsort heute mit glücklichen Herzen voller Freude verlassen können und Deine große Macht der Befreiung sehen, Herr, wie sie die Gefangenen löst und sie frei macht, uns die Dinge bekannt macht, die waren, die sind und kommen werden. Und wir danken Dir einfach für diese Dinge.

Wir beten, dass Du uns segnest, während wir Dein Wort jetzt zusammen betrachten. Und wenn wir von hier gehen, möge es in unseren Herzen gesagt werden, wenn wir auf dem Weg sind: „Unsere Herzen brannten in uns, als Er, der Heilige Geist, zu uns redete, als wir auf dem Weg waren.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Bless every minister today, everywhere, Thy servants that’s standing for This, Thy Truth. Answer their prayers for the sick. Heal the sick bodies of those that are suffering.

Lord, we would ask that You’d go out among the people and seek out that predestined seed out there, Lord, and bring it around, in some way, that the Light will fall across the path, Lord. For, we believe that the hour is getting late, the sun is swiftly sinking in the west, then will soon be that “time shall be no more.” Time and Eternity will blend together when God and His people blends together. And we pray, God, that, at that time, that we will be numbered among those that’ll be blended into Christ, that’s called His Bride.

Help us, today, as we prepare, knowing not what tomorrow will hold, but we are ready to receive anything, Lord, as far as we know, that Thou has for us. We are ready to receive It. We ask this blessing for the glory of God, in the Name of Jesus Christ. Amen.

You may be seated.

Segne jeden Prediger heute, überall, Deine Diener, die für diese Deine Wahrheit einstehen. Beantworte ihre Gebete für die Kranken! Heile die kranken Leiber von denen, die da leiden!

Herr, wir bitten, dass Du zu den Menschen hinausgehst und diesen vorherbestimmten Samen dort draußen heraussuchst, Herr, und ihn auf irgend eine Weise herbringst, ja dass das Licht über seinen Pfad fällt, Herr. Denn wir glauben, dass die Stunde spät wird, die Sonne sinkt schnell im Westen. Dann wird es bald sein, dass keine Zeit mehr sein wird. Zeit und Ewigkeit werden ineinander übergehen, wenn Gott und Sein Volk ineinander übergehen. Und wir beten, Gott, dass wir zu dieser Zeit unter diejenigen gezählt werden, welche mit Christus verbunden sein werden – die Seine Braut genannt werden.

Hilf uns heute, während wir uns zubereiten, denn wir wissen nicht, was das Morgen hält. Doch wir sind bereit, alles anzunehmen, Herr, was Du für uns hast, soweit wir es wissen. Wir sind bereit, es anzunehmen. Wir bitten diesen Segen zur Ehre Gottes, in dem Namen von Jesus Christus. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I was sure happy, this morning, when I walked in and saw that the—the people gathered together for the service of the Lord. And we are giving announcement now for tonight. There will be healing service tonight. We’ll be praying for the sick, tonight. Just a few moments ago, they...

As I come in, Billy, my son, told me, said, “There’s a—a gentleman here, that’s just a poor man that’s drove from a long distance.” And said, “I—I put him in the room, Dad.”

Ich war bestimmt glücklich heute Morgen, als ich herein gekommen bin und gesehen habe, dass die Menschen sich zum Dienst des Herrn versammeln. Und für heute Abend geben wir jetzt bekannt: Heute Abend wird ein Heilungsgottesdienst sein. Wir werden für die Kranken heute Abend beten.

Gerade vor einem Moment, als ich herein gekommen bin, sagte mir Billy, mein Sohn: „Es ist ein Mann hier, einfach ein armer Mann, der eine ganz lange Strecke gefahren ist.“ Und er sagte: „Ich habe ihn in das Zimmer gesetzt, Papa.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I—I got in late last night, and—and didn’t get to study much on the Sunday school subject that I was going to talk on, this morning. So I picked up some little notes that I picked from what I heard some brother say, and took from that a text, to kind of have the Sunday school lesson this morning; and while we prepare, and make ready for the evening service.

And Billy said, “There’s a man in there that’s sick.” Said, “I—I—I wish you’d go by and see him.” So, I went into the room just now. And a brother about my age, and his wife, setting in there. And the Holy Spirit came down among us in the room just now.

Just think, just making mention of healing service, and there He was. See? And He told this brother all about what he had done, and what he had been doing, and what caused his trouble, and where he come from, and all about him. And there was a great dark shadow hung in the room. Then it started getting lighter, lighter, lighter, and lighter, then the Holy Spirit took a hold.

Ich bin gestern Abend spät heimgekommen und kam nicht dazu, so viel zu dem Sonntagsschulthema zu studieren, über das ich heute Morgen sprechen werde. So nahm ich ein paar kleine Notizen in die Hand, welche ich von dem aufgeschrieben hatte, was ich einen Bruder sagen hörte. Davon habe ich ein Thema bekommen, um eine Art Sonntagsschullektion heute Morgen zu haben; während wir uns vorbereiten und bereit machen für den Abendgottesdienst.

Und Billy sagte: „Dort ist ein Mann drin, der krank ist. Ich hätte gerne, dass du vorbeigehst und bei ihm hineinschaust.“ So ging ich gerade vorher in das Zimmer hinein. Und ein Bruder, ungefähr in meinem Alter, und seine Frau saßen dort drin. Und der Heilige Geist kam unter uns herab gerade vorher in dem Zimmer.

Denkt nur, ich erwähnte gerade einen Heilungsgottesdienst, und dort war Er auch schon, seht. Und Er sagte diesem Bruder alles, was er tat und was er getan hatte und was sein Problem verursachte und wo er herkam und alles über ihn. Und da hing ein großer dunkler Schatten in dem Zimmer. Dann wurde es heller, heller, heller und heller, dann hatte der Heilige Geist es übernommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

Now, I think the man is in the... somewhere back here now. He and his wife maybe can’t get into the building, but they said they were going to stay, anyhow, for the service. They come from up around, near Yakima, Washington, and drove in. And he’s a minister of the Gospel.

But just to see the grace of—of God there! Where, the man had been in the institution and had treatments and everything. The Holy Spirit revealing all this. When, the doctors trying hard to do everything that they could, perhaps, for the man, but it just took that certain little touch from God, to turn the tide. Shock treatments is all right, but it’s kind of like we’d call “a shot in the dark,” you know. You, it might make you worse, see, ’cause you’d forget everything you ever knew, when they put that medicine in you. But the Lord God, how His grace and mercy! And even before I ever offered a word of prayer for him, it was already over. See? It just took that certain something of God, that certain touch, to do it.

Ich denke, der Mann ist irgendwo hier hinten jetzt. Er und seine Frau können vielleicht nicht ins Gebäude hereinkommen, doch sie sagten, dass sie dennoch zum Gottesdienst bleiben werden. Sie kommen von dort oben, bei Yakima, Washington, und sind hergefahren. Und er ist ein Prediger des Evangeliums.

Doch seht einfach die Gnade Gottes dort! Der Mann war in der Anstalt gewesen und hatte Behandlungen und alles Mögliche. Der Heilige Geist hat das alles offenbart. Die Ärzte haben sich alle Mühe gegeben, vielleicht alles für den Mann zu tun, was sie konnten. Doch es benötigte nur diese bestimmte kleine Berührung von Gott, das Blatt zu wenden. Schockbehandlungen sind in Ordnung, aber es ist ein wenig wie wir sagen würden „ein Schuss ins Blaue“, wisst ihr. Es kann schlimmer mit dir werden, weil du vielleicht alles vergisst, was du jemals gewusst hast, wenn sie dir diese Medizin verabreichen. Doch der Herr Gott, wie groß ist Seine Gnade und Barmherzigkeit! Und sogar bevor ich überhaupt ein Wort des Gebets für ihn ausgesprochen hatte, war es bereits vorüber. Seht, es benötigte nur dieses bestimmte Etwas von Gott, diese bestimmte Berührung, um es zu bewirken.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

I oughtn’t to say this. Yeah. I’d look over, see the man now. Well, I didn’t know whether you’d make it today, or not.

Down in the country where I been staying, this week. I—I—I love my friends down there. It’s a little vacation before these big meetings, you see. And I come home, to go down there and go out squirrel hunting with these brethren. And this family, families, rather, that I stay with down there, are certainly lovely people. And the man, a real brother, friends; they are.

And one of them is a great lover of—of hunting dogs. And he has a pen full of them up there. And—and I seen the prettiest little hound down there, a little fellow, was what I call about that, “half a dog high and two dogs long,” you know, that—that was running around the house there. And I thought, “My, wouldn’t Joe like to have something like that!”

Ich sollte das gar nicht sagen. Ja, ich habe den Mann jetzt dort drüben gesehen. Nun, ich habe nicht gewusst, ob er es heute schafft oder nicht.

Unten in dem Gebiet, wo ich diese Woche gewesen bin. Ich liebe meine Freunde dort unten. Es war ein kleiner Urlaub vor diesen großen Versammlungen, seht ihr, und ich bin heimgekommen, um dann dort zur Eichhörnchenjagd zu gehen mit diesen Brüdern. Und diese Familie, oder vielmehr Familien, wo ich dort unten übernachtet habe, sind bestimmt liebe Menschen. Und der Mann ist ein wirklicher Bruder und Freund. Das sind sie.

Und einer von ihnen ist ein großer Liebhaber von Jagdhunden. Er hat einen Zwinger voll davon dort oben. Und ich habe den hübschesten kleinen Hund dort unten gesehen, einen kleinen Kerl, von dem ich sagen würde: „ein halber Hund hoch und zwei Hunde lang“, wisst ihr, der dort um das Haus herum lief. Ich dachte: „Ach, wollte Joe nicht so einen haben!“

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

And, course, out in Arizona, couldn’t use him. He’d get in the cactus, and that would be the end of him. So then I said, too, “You can’t have it. They don’t use dogs in there, in that part of the country. Cause, they, well, they just couldn’t use them. They would... too, the weather, the—the condition of the country with cactus, and they’d get killed.” And then, true, a hound out there, a—a wolf, or something would kill him, perhaps, anyhow, if he’d get out.

So then this man said to me, “You can just have him.” But I—I couldn’t take him. I—I appreciated it. Come to find out, it was one of his favorite dogs.

Aber natürlich draußen in Arizona könnte man ihn nicht gebrauchen. Er würde in einen Kaktus geraten und das wäre sein Ende. So sagte ich dann auch: „Du kannst ihn nicht bekommen. Sie können Hunde dort in diesem Teil des Landes nicht gebrauchen. Denn, ja klar, sie könnten sie einfach nicht gebrauchen. Auch das Wetter, die Zustände in dem Land mit Kakteen, sie würden dort sterben. Und dann freilich, ein Jagdhund dort draußen, ein Wolf oder so etwas würde ihn vielleicht sowieso töten, wenn er hinausgeht.

So sagte dieser Mann zu mir: „Du kannst ihn einfach mitnehmen.“ Aber ich konnte ihn nicht mitnehmen. Ich wusste es zu schätzen. Wie ich mitbekam, war es einer seiner Lieblingshunde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

And this man has got a lovely little wife and little kiddies. And the other day, she started to back out with his car, and she had this Oldsmobile car. And the little dog is only about that long, just a puppy. And she run right straight over him. That Oldsmobile going right across the little dog, in its back here, and mashed it down, where the rocks on the driveway had just pinched across its little stomach down here, you know. And—and the little wife, instead of running the little dog over to the veterinary... Course, the veterinary would just put it to sleep right then, and killed it. See?

There was another young man with me. And soon as he got up there, said, “If that was my dog, I’d shoot it.” Said, “That’s all. Let it suffer like that?”

I said, “Well, let’s not shoot it.” I said, “Let’s wait a little bit.”

Got everybody away, and went and prayed for it. The little dog followed me up on the porch. And he, [Congregation rejoices.] yes, he... See? “Whatsoever things that you desire, when you pray, believe that you receive it; ye shall have it, be given to you.” “Whatsoever things.” That’s our Lord God. Isn’t it? [Congregation says, “Amen”.] He’s—He’s marvelous and wonderful. And we certainly love Him, this morning; and expecting Him, and knowing.

Und dieser Mann hat eine liebe Frau und kleine Kinder. An einem Tag wollte sie mit seinem Auto rückwärts herausfahren. Sie hatte dieses Oldsmobile-Auto. Und der kleine Hund ist nur ungefähr so lang, ein ganz junger Hund. Und sie fuhr genau über ihn hinweg. Dieses Oldsmobile-Auto rollte genau über den kleinen Hund hinweg, an seinem Rücken hier, und quetschte ihn zusammen. Die Felssteine an der Hofeinfahrt haben seinen kleinen Bauch hier unten gerade eingequetscht, wisst ihr. Und die kleine Frau, anstatt dass sie den kleinen Hund schnell zum Tierarzt brachte… Natürlich hätte der Tierarzt ihn nur noch einschläfern können und hätte ihn getötet.

Da war ein anderer junger Mann bei mir. Und sobald er das sah, sagte er: „Wenn das mein Hund wäre, würde ich ihn erschießen. Das ist alles. Sollte man ihn so leiden lassen?“

Ich sagte: „Ach, wir wollen ihn nicht erschießen. Wir wollen ein bisschen warten.“

Ich ließ alle weggehen, ging und betete für ihn. Und der kleine Hund folgte mir auf die Veranda. Seht: „Was ihr auch verlangt, wenn ihr betet, glaubt, dass ihr es empfangen werdet, ihr werdet es haben, es wird euch gegeben werden.“ Was es auch immer sei. Das ist unser Herr Gott. Ist es nicht so? Er ist herrlich und wunderbar. Und wir lieben Ihn sicher heute Morgen und erwarten Ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

Seen, the other day, a—an old couple, the mother and father of a very fine member of this—this congregation of believers. And the mother is, oh, I guess she’s close to hundred, and the dad is, too. And for around twelve years this man has never moved; on his back, just laying straight out. Or, can’t lay on his side, or nothing. Laid there for twelve years. Just old age! And the mother is now about his age, I guess, somewhere close to a hundred, and poor old thing is just about lost her mental control. She is thinking somebody is taking all she has.

And I looked at the... across the table, at all of us, young and old, setting there. And I said, “Where are we going? What are we doing?” And the lady that I was staying with then, that was her mother and dad. And I said, “You’re headed that way, too. Exactly, every one of us.” See?

Vor kurzem habe ich ein altes Paar gesehen, die Mutter und der Vater eines sehr feinen Gläubigen von dieser Versammlung. Und die Mutter ist – oh, ich denke, sie ist fast hundert – und der Vater auch. Und vielleicht zwölf Jahre lang konnte dieser Mann sich gar nicht bewegen. Auf seinem Rücken lag er einfach ausgestreckt da. Er konnte sich nicht mal auf die Seite legen, gar nichts. So lag er zwölf Jahre lang. Noch dazu in diesem Alter! Und die Mutter ist jetzt ungefähr sein Alter, denke ich, irgendwo kurz vor Hundert, und die Ärmste hat noch fast ihren Verstand verloren. Sie dachte, jemand nimmt ihr alles weg, was sie hat.

Und nun, ich schaute über den Tisch auf jeden von uns, Jung und Alt, wie wir dort saßen. Und ich sagte: „Wohin gehen wir? Was tun wir?“ Und die Frau, bei der ich übernachtete, das war ihre Mutter und ihr Vater. Und ich sagte: „Du steuerst auch darauf zu.“ Genau, jeder einzelne von uns. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

Just think of it, just a moment, before we start our lesson. That’s where you’re headed. What are you struggling for? So you can live. What are you living for? So you can die. Wouldn’t it be most foolish if we didn’t accept God’s provision for Eternal Life? What could we think about? What—what could be on our mind, that would attract our attention from... to anything? What if you owned a hundred million dollars, and you owned the state of—of Indiana, or any other state, or even the nation, or, as far as that concern, the entire world?

You live long enough, you’ve got to come to that, too. See? And constantly, day by day, every time your heart beats, you’re going right straight to that. See? You, there’s no winning for you. You’re on the losing side, and, you, you’ve got to lose. But remember the promise, that, “He that’ll lose his life for My sake shall find it.” Now, what would be any more of a treasure to find than Life, though you found the whole world to be yours? But, if you—if you find Life, you found the greatest thing that could be found. I want to...

Denkt mal daran für einen Moment, bevor wir unsere Lektion anfangen. Das ist, worauf wir zusteuern. Wofür kämpft ihr euch ab? Damit ihr leben könnt. Wofür lebt ihr? Damit ihr sterben könnt. Wäre es nicht das Allerdümmste, wenn wir Gottes Vorkehrungen für ewiges Leben nicht annehmen würden? An was könnten wir denken? Was könnte in unserem Sinn sein, das unser Interesse auf irgend etwas anderes ziehen würde? Was wäre, wenn du hundert Millionen Dollar hättest und dir der Staat Indiana gehören würde, oder irgend ein anderer Staat, oder sogar die Nation, oder soweit das gehen würde, die ganze Welt?

Wenn du lang genug gelebt hast, musst du dennoch auch an diesen Punkt kommen. Seht, und fortwährend, Tag um Tag, jedes Mal, wenn dein Herz schlägt, steuerst du geradewegs darauf zu. Seht, so wird es keinen Gewinn für dich geben. Du bist auf der Verliererseite und du musst verlieren. Doch denke an die Verheißung: „Wer sein Leben verliert um Meinetwillen, der wird es finden.“ Nun, was wäre ein größerer Schatz als der, das Leben zu finden, selbst wenn dir die ganze Welt gehören würde? Aber wenn du Leben findest, hast du die größte Sache gefunden, welche man finden kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

Looked to my left and saw again, just now, another trophy of the grace of the Lord. About a few weeks ago, I was called to the phone. And a lovely member of this church, or this body... I don’t want to call this so much as a church. I—I want to call this, that...

Like I was talking to some people, they said, “Well, what church you belong to?”

I said, “I don’t belong...”

“What denomination you belong to?”

I said, “None.”

Said, “Well, what do you belong to?”

I said, “A Kingdom.”

A Kingdom! “And by one Spirit we are baptized into that Kingdom.” By one Spirit, all, into this Kingdom! Jesus said, “Pray, ‘Thy Kingdom come. Thine will be done on earth, as it is in Heaven.’” Now, He stood one day before Mount Transfiguration, He said, “Verily I say to you, that some stand here, shall not taste death, until they see the Kingdom come in power.” It was foreshowed, as we’ve been through it, Mount Transfiguration. And the Bible said, “The Kingdom of God is within you.” So, this is a Kingdom people that professes that this is not their home. This is not our home. We are looking for the Coming of the King, set up the Kingdom.

Als ich zur Linken schaute, sah ich gerade noch eine weitere Trophäe der Gnade des Herrn. Ungefähr vor ein paar Wochen wurde ich ans Telefon gerufen. Und ein lieber Angehöriger dieser Gemeinde, oder dieses Leibes… Ich möchte dies nicht so sehr als eine Gemeinde bezeichnen. Ich möchte dies bezeichnen als…

Wie ich mit manchen Leuten redete, sie sagten: „Ach, zu was für einer Gemeinde gehören Sie?“

Ich sagte: „Ich gehöre nicht…“

„Zu welcher Konfession gehören Sie?“

Ich sagte: „Zu keiner.“

„Aber, zu was gehören Sie dann?“

Ich sagte: „Zu einem Königreich.“

Einem Königreich! „Und durch einen Geist sind wir in dieses Königreich hinein getauft.“ Durch einen Geist, alle, hinein in dieses Königreich! Jesus sagte: „Betet: Dein Reich komme. Dein Wille geschehe auf Erden, so wie es ist im Himmel.“ Nun, Er stand eines Tages vor dem Verklärungsberg, Er sagte: „Wahrlich, Ich sage euch, dass einige hier stehen, die den Tod nicht schmecken werden, bis sie das Königreich mit Macht haben kommen sehen.“ Es war vorher angekündigt, wie wir durchgegangen sind, am Verklärungsberg. Und die Bibel sagt: „Das Königreich Gottes ist mitten unter euch.“ Es handelt sich also um das Volk eines Königreichs, welches bekennt, dass sie hier nicht zu Hause sind. Dies ist nicht unser Zuhause. Wir schauen nach dem Kommen des Königs aus, dass Er das Königreich aufrichtet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

I was called on an emergency case, of a—an old brother that’s been like a daddy to me. And he... I hadn’t knowed him very long, but I remember the day that I took him in here for water baptism. And the man will soon be ninety-one years old. And his lovely wife called me, and her being a nurse, said, “He had a complete heart failure.” Besides that, he had... Oh, I call... can’t call the name. Heart attack. [A sister says, “Coronary”.] Coronary heart attack. Thank you. Coronary heart attack, and a complete heart failure. Doctor give no hopes, at all. And the man was dying, and he called for me.

Ich wurde zu einem Notfall gerufen, zu einem alten Bruder, der zu mir wie ein Vater gewesen war. Ich hatte ihn noch nicht sehr lange gekannt, doch ich erinnere mich an den Tag, als ich ihn hier hinein zur Wassertaufe nahm. Und der Mann wird bald 91 Jahre alt sein. Und seine liebe Frau rief mich an, und sie als eine Krankenschwester sagte: „Er hatte ein völliges Herzversagen.“ Außerdem hatte er noch… Oh, ich kann nicht den Namen sagen. Herzanfall. [Eine Schwester sagt: „Herzinfarkt.“] Herzinfarkt. Danke. Herzinfarkt und völliges Herzversagen. Der Arzt gab überhaupt keine Hoffnung. Und der Mann lag im Sterben und hat nach mir gerufen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

And I got in my little old Ford, and started up the road to Ohio, as hard as I could. And didn’t know, one of my wheels out of line, ripped the tire off of it. And so then I... getting up there. Coming out of a filling station, about eleven o’clock. I was worried about him. I—I love him. And I know, if—if it continues on, the Lord tarries, why, sooner or later, we’re going to have to give each other up.

But, that won’t hurt the Rapture, now. See? No. They come first, then. Them are privileged, that’s gone on. They come first. See? See? “We which are alive and remain, to the Coming of the Lord, will not hinder or prevent those that are asleep. The trumpet of God shall sound; the dead in Christ shall rise first. Then when our eyes behold our loved ones, then we’ll be changed, in a moment, in a twinkling of an eye, and with them shall be caught up together.” See? The ones that goes first are privileged above those that are living.

Und ich stieg in meinen kleinen alten Ford und fuhr die Straße hoch nach Ohio, so schnell wie ich konnte. Und ehe ich es mir versah, geriet einer meiner Räder aus der Bahn: Der Reifen platzte. So dann als ich dort ankam… Es war ungefähr elf Uhr, als ich aus einer Tankstelle herauskam. Ich machte mir Sorgen um ihn. Ich liebe ihn. Obwohl ich weiß, wenn es weitergeht und der Herr verzieht, ja früher oder später werden wir einander aufgeben müssen.

Aber das hat jetzt nichts mit der Entrückung zu tun. Seht? Nein. Sie kommen dann zuerst. Sie sind bevorrechtigt, die vorausgegangen sind. Sie kommen zuerst. Seht? Wir, die wir leben und bis zum Kommen des Herrn übrigbleiben, werden die Entschlafenen nicht abhalten. Die Posaune Gottes wird erschallen, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen. Danach wenn unsere Augen unsere Lieben gesehen haben, dann werden wir verwandelt, in einem Augenblick, in einem Augenzwinkern, und werden zusammen mit ihnen entrückt werden. Seht, diejenigen, welche vorausgehen, sind gegenüber denjenigen bevorrechtigt, welche noch leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

As I stepped out of the station, just at eleven o’clock, the Holy Spirit said to me, “Don’t worry about him. You’ll shake his hand, on the street again, and he’ll come in the church,” man ninety-one years old, dying.

When I met his wife and his loved ones in the hospital at Lima, they told me about his condition. Went in, looked at him in there. He said, “But he’s something strange.” Said, “He—he started changing for the better, at eleven o’clock.” Well, and I’d... The Lord had showed them people so many things, they know that I just didn’t say that. Because, they said it to me first, “He started changing.” They knowed that I would tell them the truth.

So, last Sunday, as I was going into the Blue Boar Cafeteria in Louisville, where I think about eighty percent of this congregation gathers on Sunday afternoon, to eat, who did I see coming down the street? I tell you, my heart quivered when I seen our Brother Dauch coming down the street, exactly what He told me. I shook his hand, on the—on the street.

Als ich aus der Tankstelle trat, gerade um elf Uhr, sagte der Heilige Geist zu mir: „Mache dir keine Sorgen um ihn! Du wirst wieder seine Hand schütteln auf der Straße, und er wird in die Gemeinde kommen“ – ein Mann mit 91 Jahren, im Sterben.

Als ich seine Frau und seine Lieben im Krankenhaus in Lima traf, erzählten sie mir von seinem Zustand. Ich ging hinein und schaute ihn dort drinnen an. Er sagte: „Aber hier etwas Merkwürdiges.“ Sie sagten: „Mit ihm fing es an, besser zu werden um elf Uhr.“ Nun, und ich… Der Herr hatte diesen Menschen so vieles gezeigt, und sie wissen, dass ich das gar nicht gesagt habe. Denn sie haben es mir zuerst gesagt: „Mit ihm fing es an, besser zu werden.“ Sie wussten, dass ich ihnen die Wahrheit sagen würde.

So letzten Sonntag, als ich in die „Blue Boar Cafeteria“ in Louisville hinein ging, wo denke ich vielleicht 80 Prozent dieser Versammlung sich am Sonntagnachmittag zum Essen versammeln, wen sah ich da die Straße herab kommen? Ich sage euch, mein Herz war bewegt, als ich unseren Bruder Dauch die Straße herab kommen sah, genau, was Er mir gesagt hatte. Ich schüttelte seine Hand, auf der Straße.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

Then I—I come back here for last Sunday night and spoke on the subject of the unity, of The Uniting Of The Time Sign. So... And then that brought that to pass, just what He said. And here he sets in the church today, right here by us, as a trophy of the grace of God. When shaking his hand under the tent, oxygen tent he was under, I said, “Brother Dauch, you’ll be all right. I’ll see you in church again. That, that’s THUS SAITH THE LORD.” See? Here he sets in the church, right here now, Brother Dauch.

Dann kam ich hier letzten Sonntagabend zurück und sprach über das Thema der Vereinigung: „Die Vereinigung des Zeitzeichens.“ So dann brachte es genau das zum Geschehen, was Er gesagt hatte. Und hier sitzt er in der Gemeinde heute, gerade hier mit uns, als eine Trophäe der Gnade Gottes. Als ich ihm unter dem Sauerstoffzelt die Hand schüttelte, sagte ich: „Bruder Dauch, du wirst gesund werden. Ich werde dich wieder in der Gemeinde sehen. Das ist ‚So spricht der HERR.‘“ Hier sitzt er in der Gemeinde, gerade hier jetzt, Bruder Dauch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

If I’m not mistaken, the minister I was talking about, a few moments ago, the Holy Spirit came in and revealed all these things; told him how it happened, and told him what he done; how it happened, how it come to pass, all that’s been taking place since then, even to the character of his family, and all about that. And told him, that, “It’s over.” And the minister is setting right over here, at the right hand. Would you just raise up your hand, sir? There, he and his wife, exactly, just now.

Here sets Brother Dauch, right here now. Oh, my!

Isn’t He wonderful? [Congregation says, “Amen”.] “Those things which was, which is, and shall come to pass.” One, two, three witnesses. “The things which was, what you have done; the things that’s going on now; and the things that will come to pass.” And every time, exactly, exactly upon the Word. That’s only God can do that. Oh! Aren’t we most happy for these things? [“Amen”.]

Wenn mich nicht alles täuscht, der Prediger, über den ich vorher gesprochen habe, wo der Heilige Geist herein gekommen ist und all diese Dinge geoffenbart hat, ihm gesagt hat, wie es geschah und was er getan hat, wie es geschah, wie es sich zugetragen hat, alles, was seitdem geschehen ist, sogar bis zum Charakter seiner Familie und alles darüber. Und sagte ihm: „Es ist vorüber.“ Und der Prediger sitzt gerade hier drüben auf der rechten Seite. Würden Sie gerade Ihre Hand heben, mein Herr? Dort, er und seine Frau, genau, gerade jetzt. Und hier sitzt Bruder Dauch, gerade hier jetzt.

Oh, ist Er nicht wunderbar? Die Dinge, welche waren, welche sind und welche geschehen werden. Ein, zwei, drei Zeugen von den Dingen, welche waren, was Du getan hast; die Dinge, die jetzt vor sich gehen; und die Dinge, die geschehen werden. Und jedes Mal genau, genau in Übereinstimmung des Wortes. Das kann nur Gott tun. Oh! Freuen wir uns nicht sehr über diese Dinge?

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

Now, reason I was taking just a little bit extra time, Billy had to go get his wife and baby. And he said, “Daddy, don’t start preaching till I get back.” So, I—I think he’s back now. And I ought to have that much time, anyhow. And I’m trying to get away from these four hours of strain that I put you all under here, and make it thirty-five, forty minutes, you see, and trying to keep it.

Now, I was commented one time in Chicago. I got it to a thirty minute, or something, thirty-five minutes. And last Sunday night was only forty-five minutes. Billy said, “You’re really improving, dad. I’m kind of proud of you, for that.”

Well, maybe, this morning, to make it a little Sunday school type, I won’t keep you too long. Then you can go out and have your lunch, and pray, and come back tonight for healing services. We’re going to form a prayer line tonight and pray for the sick.

Nun, der Grund, warum ich mir gerade etwas Zeit genommen habe, Billy musste gehen und seine Frau und Kind holen. Und er sagte: „Papa, fange nicht mit dem Predigen an, bis ich zurück komme.“ So denke ich, jetzt ist er zurück. Ich sollte sowieso nicht so viel Zeit verwenden. Ich versuche wegzukommen von diesen vier Stunden Anstrengung, unter die ich euch alle hier gebracht habe, und mache daraus 35, 40 Minuten, seht ihr, und versuche, es einzuhalten.

Nun, jemand gab einmal in Chicago einen Kommentar ab. Ich schaffte es zu einer 30-Minuten- oder 35-Minuten-Predigt. Und letzten Sonntagabend waren es nur 45 Minuten. Billy sagte: „Du machst wirklich Fortschritte, Papa. Ich bin dafür irgendwie stolz auf dich.“

Nun, vielleicht heute Morgen machen wir es ähnlich einer kleinen Sonntagsschule. Ich werde euch nicht zu lange halten. Dann könnt ihr gehen und Mittag essen und beten und heute Abend zurückkommen zum Heilungsgottesdienst. Wir werden heute Abend eine Gebetsreihe bilden und für die Kranken beten

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

Now, if you know any peoples around, anywhere, that’s sick and wants to be prayed for, you bring them here tonight. See? If you have to bring them, any way, get them here. See? That’s the main thing, is, bring them here tonight. We all meet together. That way... It’s hard to make calls, going place after place; then you leave off somebody, and there’s a hard feeling. But if I can get them all in one place, then I could pray for them. Now, if you’ll... If the people wants to be prayed for, they... You say, “Will they?” Oh, certainly. They’ll be prayed for. Bring them on in. The Lord willing, we’ll be here, pray for everybody. Cause, I feel that that third pull is beginning to move, you see, with—within me. And I—I—I want to pray for everybody.

Nun, wenn ihr irgend jemand in der Gegend kennt, der krank ist und möchte, dass für sie gebetet wird, dann bringt sie heute Abend her. Seht, wenn ihr sie irgendwie bringen könnt, dann bringt sie her. Das ist die Hauptsache: Bringt sie heute Abend her! Wir treffen uns alle zusammen. Es ist schwer anzurufen und von Ort zu Ort zu gehen. Dann lässt du jemanden aus und das gibt ein schweres Gefühl. Aber wenn man sie alle an einem Ort zusammen bringen kann, dann kann ich für sie beten. Nun, wenn die Leute möchten, dass für sie gebetet wird… Du sagst: „Wird es auch?“ Oh, bestimmt. Es wird für sie gebetet. Bringt sie nur herein! So der Herr will, werden wir hier sein und für alle beten. Denn ich fühle, dass dieser dritte Zug anfängt sich zu bewegen. Seht ihr, es ist in mir, und ich möchte für alle beten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

Now let us turn, this morning to a familiar old Scripture where I kind of picked up in a hurry last night, being real sleepy, and wrote out a few more Scriptures to go with it. And taking kind of complimentary. I heard some brother, once, use this text. And I thought... I jotted it down. I thought, “Well, I believe I’ll jot that down, ’cause it might come in handy.”

Lot of times we do that. I notice, many of you here, had a piece of paper. And a minister can be saying something, and then you’ll—you’ll hit that point, something will strike within you. And then if the Holy Spirit is doing that, then you’ll start building from that very point right there, a message for the Lord. And that’s all right. I’ve noticed in meetings, wherever you go, just preachers and people jotting down. That’s all right. We—we are here, that’s what we’re here for, is to try to help one another along these roads.

Nun, wir möchten heute Morgen eine bekannte alte Schriftstelle aufschlagen, die ich gestern Abend irgendwie in Eile herausgesucht habe, als ich richtig müde war. Und ich habe noch ein paar weitere damit zusammenhängende Bibelstellen heraus geschrieben. Und um höflich zu sein: Ich hörte einmal einen Bruder diese Stelle benutzen und ich dachte… Ich schrieb schnell mit. Ich dachte: „Nun, ich glaube, ich werde das schnell aufschreiben, denn es wird vielleicht mal nützlich sein.“

Viele Male tun wir das. Ich habe bemerkt, dass viele von euch hier ein Blatt Papier haben. Und ein Prediger kann etwas sagen und dann triffst du diesen Punkt, etwas wird in dir getroffen. Und wenn der Heilige Geist das tut, dann wirst du genau von diesem Punkt anfangen, eine Botschaft für den Herrn aufzubauen. Und das ist in Ordnung. Ich habe in Versammlungen bemerkt, wo man auch hingeht, wie Prediger und andere einfach mitschreiben. Das ist in Ordnung. Dafür sind wir hier, dass wir versuchen, einander auf diesen Wegen zu helfen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer

And now let’s turn to Revelation, the 3rd chapter, at the church ages, repeating a church age. But now we are... we... there. Yeah. I could take this one text, and with the Holy Spirit, preach on It a hundred years and never get what’s in It out. Because, in this one text, like all other texts of the Bible, It’s all tied together.

And I want to take my subject, this morning, of this: How Can I Overcome? Now, I chose this because that I think that it’s a time that we should never let the Spirit of revival die. We’ve got to keep in revival, constantly revived, every day. Paul said he had to “die daily, that Christ could live.” And we must never let that revival die, within us.

Now, Revelation, the 3rd chapter, and beginning with the 21st verse, we read this:

To him that overcometh will I grant to sit with me in my throne, even as I... overcome, and am set down with my Father in his throne.

He that has an ear, let him hear what the Spirit saith unto the churches.

Und nun wollen wir Offenbarung 3 aufschlagen, bei den Gemeindezeitaltern, und ein Gemeindezeitalter wiederholen. Doch nun sind wir… Ja, ich könnte diese eine Stelle nehmen, und mit dem Heiligen Geist darüber 100 Jahre lang predigen und trotzdem nicht heraus bekommen, was darin liegt. Denn in dieser einen Stelle – wie bei allen anderen Stellen der Bibel – ist alles zusammen verbunden.

Und ich möchte mein Thema heute Morgen so nennen: Wie kann ich überwinden? Nun, ich habe dies ausgewählt, weil ich denke, es ist eine Zeit, in der wir den Geist der Erweckung niemals sterben lassen sollten. Wir müssen in Erweckung bleiben, beständig jeden Tag erweckt werden. Paulus sagte, er musste täglich sterben, damit Christus in ihm leben konnte. Wir dürfen diese Erweckung in uns niemals sterben lassen.

Nun, Offenbarung im 3. Kapitel, wir fangen an zu lesen bei Vers 21:

Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, so wie auch ich überwunden habe und mich mit meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe.

Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Did you notice the—the ’rangements of that? See? “Set with Me in My throne,” not “on My throne.” “In My throne,” that’s in His domain. See? And there, as—as Christ is the Ruler, throne Ruler at this time, of the complete domain of God, so will the Church be with Him, the Bride be with Him, in His throne, in the entire domain. See? Not “on My throne,” but “in My throne,” see, where His domain reaches. A throne is over a domain, and—and a domain reaches just as far as its boundaries does. And this is from Eternity to Eternity. Just think of it!

Habt ihr bemerkt, wie es angeordnet wird? (Eigentlich ist gemeint:) „Mit Mir in Meinem Thron sitzen” (so in der englischen Bibel), nicht „auf Meinem Thron”. „In Meinem Thron” heißt nämlich „in Seinem Herrschaftsbereich”. Und wie nun Christus der Herrscher ist, der Herrscher auf dem Thron zu dieser Zeit von dem gesamten Herrschaftsbereich Gottes, so wird die Gemeinde mit Ihm sein, die Braut wird mit Ihm sein, in Seinem Thronbereich, im gesamten Herrschaftsbereich. Seht, nicht „auf Meinem Thron”, sondern „in Meinem Thron”, wohin Seine Herrschaft reicht. Ein Thron ist über einen Herrschaftsbereich, und ein Herrschaftsbereich erstreckt sich soweit wie seine Grenzen sind. Und das ist von Ewigkeit zu Ewigkeit. Stellt euch das mal vor!

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, as we study this, my purpose of this is just not to come here to—to fellowship with you people. Which, I love to do that. But if—if I had a chance to do that, I would come to your home, and shake your hand and talk with you, and set down, eat dinner with you; and set down, under the shade tree, and talk and fellowship a while.

But when we come here, we are here for one specific purpose. This is the house of correction. This is the throne. This is the throne of God, and judgment goes forth from the house of God. And here is where we come together, gather in love, with one another, as only Christians can love. But, in here, we are... we are under a—a—a—a leadership of the Holy Spirit. The Holy Ghost is among us. And we’re here to be... to take reckoning among us, to see where our short places are, our shortcoming, and how can we catch from where we should be, over to where we ought to be now; where we are, and where we ought to be. And that’s what we study. Ministers study those places, for their people. When they see the people, the lack, then they begin on that.

Nun, während wir dies studieren, habe ich nicht die Absicht, einfach herzukommen, um mit euch Gemeinschaft zu haben. Obwohl ich das gerne tue. Doch wenn ich eine Gelegenheit hätte, das zu tun, würde ich zu euch nach Hause kommen, euch die Hand schütteln, mit euch reden, mich niedersetzen und mit euch essen; vielleicht unter einem schattigen Baum sitzen, miteinander reden und eine Weile Gemeinschaft haben.

Aber wenn wir hierher kommen, dann kommen wir für eine bestimmte Absicht her. Dies ist das Haus der Korrektur. Dies ist der Thron. Dies ist der Thron Gottes, und Gericht geht hervor vom Hause Gottes. Und hier ist es, wo wir zusammenkommen, uns miteinander in Liebe versammeln, wie nur Christen lieben können. Doch hier drin sind wir unter einer Führerschaft des Heiligen Geistes. Der Heilige Geist ist unter uns. Und wir sind hier, um uns einzuschätzen, um zu sehen, wo unsere schwachen Stellen sind, unser Mangel, und wie wir da hinkommen können, wo wir jetzt eigentlich sein sollten; von wo wir jetzt sind, dahin wo wir sein sollten. Und das ist, was wir studieren. Prediger studieren diese Stellen für ihre Leute. Wenn sie sehen, wo es mangelt bei den Leuten, dann fangen sie damit an.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, soon, I think that the church maybe should be taking just a little step higher at this time. I don’t plan on doing it this morning, of showing these things. But I—I think, shortly, the Lord willing, before we preach on those Trumpets, I want to—to—to bring the Church just something that—that you should know, I believe, now.

Nun, bald, denke ich, sollte die Gemeinde in dieser Zeit vielleicht einfach einen kleinen Schritt höher kommen. Ich habe das nicht für heute Morgen geplant, diese Dinge zu zeigen. Aber ich denke, bald – so der Herr will – bevor wir über diese Posaunen predigen, möchte ich der Gemeinde einfach etwas bringen, was ihr wissen solltet, glaube ich, jetzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And now we’re speaking on this, “overcoming.” The word "overcome", of course, you know what it means. You’ve got to have something to overcome. And this church age that the Holy Spirit was speaking about here, at the Laodicea Church Age, as we have just been through it, needed a rebuking. Laodicea had to be rebuked, because of its—its different towards Christ. It had put Christ outside, in—in their age. And Christ was on the outside, trying to get back on the inside. That’s love. After He had been put out of His Own house, was trying to come back in, and said, “He that’ll open the door, I’ll come in to him.” See? The church, itself, in whole, had put Him out.

But now notice. His call here is not to just the church. “He that overcometh.” See? Not the church; that would be she, see, the church body. But it’s “he that overcometh,” the individual that will overcome, now.

And Laodicea had it coming to her.

Und nun sprechen wir über „Überwinden“. Das Wort „Überwinden“, ihr wisst natürlich, was es bedeutet. Ihr müsst etwas zu überwinden haben. Und dieses Gemeindezeitalter, über welches der Heilige Geist hier gesprochen hat, beim Laodizea-Gemeindezeitalter, wie wir gerade durchgegangen sind, benötigte einen Tadel. Laodizea musste getadelt werden wegen seiner Gleichgültigkeit gegenüber Christus. Es hatte Christus in seinem Zeitalter nach draußen gestellt. Und Christus war draußen und versuchte, wieder herein zu kommen. Das ist Liebe. Nachdem Er aus Seinem eigenen Haus hinaus getan worden war, versuchte Er, wieder herein zu kommen und sagte: „Wenn jemand die Tür öffnet, zu dem werde Ich herein kommen.“ Die Gemeinde selbst als Ganzes hatte Ihn hinausgetan.

Doch beachtet jetzt. Sein Ruf hier gilt nicht einfach nur der Gemeinde. „Wer überwindet.“ Seht, nicht die Gemeinde. Das wäre „sie“, der Gemeindeleib. Aber es ist: „Wer überwindet“, der einzelne, der überwinden wird.

Nun, und an Laodizea erging es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now we see, then, knowing that this is the Laodicea Age, and knowing that this age needs a sharp rebuke from God. It needs a sharp rebuke. And when our clergy gets so soft and doty, like some aged grandfather to his grandchildren, ever what they do is perfect. And they’re...

It’s been said so much, that God is such a good God, until they try to make God just a big doty grandfather. You see? But He is not. He is a Father, and a Father of righteousness, of correction. And love is always corrective. See? Love corrects. No matter how bad it hurts, it still corrects.

A real mother will correct her children. A real dad will correct. See? If you just get soft and doty, and let it...

Nun sehen wir dann, wir wissen, dass heutzutage das Laodizea-Zeitalter ist und wir wissen, dass dieses Zeitalter einen scharfen Tadel von Gott benötigt... Es benötigt einen scharfen Tadel. Und wenn unsere Geistlichkeit so weich und gemütlich wird, wie ein älterer Großvater mit seinen Enkeln: was sie auch tun, ist vollkommen…

Es wird so viel gesagt, dass Gott solch ein guter Gott ist, bis sie aus Gott einfach einen gemütlichen Großvater machen. Seht ihr? Aber das ist Er nicht. Er ist ein Vater, und ein Vater der Gerechtigkeit, der Korrektur. Und Liebe ist immer korrigierend. Seht, Liebe korrigiert. Ganz gleich, wie sehr es weh tut, sie korrigiert dennoch.

Eine wirkliche Mutter wird ihre Kinder korrigieren. Ein wirklicher Vater wird korrigieren. Seht, wenn ihr nur weich und gemütlich werdet und es laufen lasst…

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I was crossing an old log the other day, down a—a wash, or what is called a hollow. And I jumped up on this log. On the outside, it looked good, looked like a big old beech log. But when I jumped on it, oh, a great chunk of it fell off. It was real rotten and doty. I said, “That’s the way the Christians are becoming.” They been dead in sin and trespasses, so long, till become doty. They can hold no weight, at all. They—they don’t know what the overcoming means. And I begin to think of this text, then. Overcome, keep Life in you. When life went out, that’s what brought that log to that condition. See? And it made it worse than ever when it laid in the branch where the water was.

Vor kurzem kam ich an einem alten Baumstamm vorbei, unten an einem Bach, und ich sprang hoch auf diesen Stamm. Von außen sah er gut aus wie ein großer alter Buchenstamm. Aber als ich auf ihn sprang, fiel ein großes Stück davon ab. Er war wirklich verrottet und aufgeweicht. Ich sagte: „Das ist so, wie die Christen werden.” Sie sind so lang tot in Sünde und Übertretung, bis sie verweichlicht werden. Sie können überhaupt nichts aushalten. Sie wissen gar nicht, was Überwinden bedeutet. Ich fing dann an, daran zu denken: Überwinden, halte das Leben in dir! Als das Leben herausging, das ist es, was diesen Stamm in diesen Zustand brachte. Seht, und es wurde mit ihm schlimmer denn je, als es in dem Bereich lag, wo das Wasser war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And then, there, you take a Christian, that’s supposed to be a Christian, let the Life of God go from him, and the experience, the joy of serving Christ; and, living in a church where such is going on, he rottens twice as quick, right, living right under.

So, if we are trying to follow the Message of the hour, or at least this part of the Message, we should live constantly in the Life of Christ. See? Cause, if it don’t, you lay around, and know That, these things that you’re supposed to do, and don’t do it. The Bible said, “He that knoweth to do good, and doeth it not, to him it’s sin.” Then you become doty, rotten, when you’re separated from the Life of God. So, strive with all that’s in you, to stay in the Life of Christ, that you would be fruit-bearing.

Und wenn man hier einen Christen nimmt, der ein Christ sein sollte, und das Leben Gottes von ihm gehen lässt, die Erfahrung und die Freude Christus zu dienen, und er lebt in einer Gemeinde, wo so etwas vor sich geht; dann verrottet er doppelt so schnell. Genau, weil er ja gerade darunter lebt.

Wenn wir also versuchen, der Botschaft der Stunde zu folgen, oder zumindest diesem Teil der Botschaft, sollten wir fortwährend in dem Leben von Christus leben. Seht, denn wenn es nicht so ist, liegt ihr umher und wisst von den Dingen, welche ihr tun solltet, tut sie aber nicht. Die Bibel sagt: „Wer nun Gutes zu tun weiß und es nicht tut, für den ist es Sünde.“ Dann werdet ihr verweichlicht und verrottet, wenn ihr von dem Leben Gottes getrennt seid. Deshalb strebt danach mit allem, was in euch ist, in dem Leben von Christus zu bleiben, damit ihr Frucht tragt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

We see this age that we’re living in. It’s one of the grandest ages of all ages. This Laodicea Church Age is the grandest of all the church ages, because it’s the ending of time and the blending of Eternity. And, then, it’s the greatest sinful age. It’s more sin in this age than there’s ever been. And the powers of Satan is—is many times harder to fight against than it was in any age. See? Here!

Back there in early ages, a Christian could, for his profession of being a church... of belonging to Christ, could be beheaded for it. He could be killed, and put out of his misery, and go to meet God, quickly.

But now the enemy has come in, in the name of the church, and it’s so deceiving. This is the great age of deception. When, Christ said so, “The two spirits would be so close in the last days till it would deceive the very Elected if it was possible.” See? See? See? Remember, Christ spoke of an elected people for the last day. See? “It would deceive the very Elected if it were possible.” So close!

Wir sehen dieses Zeitalter, in dem wir leben. Es ist eines der gewaltigsten Zeitalter von allen Zeitaltern. Dieses Laodizea-Gemeindezeitalter ist das gewaltigste von all den Gemeindezeitaltern, weil es das Zuendegehen der Zeit ist und der Übergang zur Ewigkeit. Und dann ist es das größte sündige Zeitalter. Es gibt mehr Sünde in diesem Zeitalter als es jemals gegeben hat. Und die satanischen Mächte sind oftmals schwerer zu bekämpfen als es in irgend einem anderen Zeitalter war.

Damals in den frühen Zeitaltern konnte ein Christ für sein Bekenntnis, in einer Gemeinde zu sein, Christus zu gehören, er konnte dafür enthauptet werden. Er konnte getötet werden, kam heraus aus seinem Elend und ging Gott zu begegnen, ganz schnell.

Aber nun ist der Feind herein gekommen im Namen der Gemeinde, und es ist so verführerisch. Dies ist das große Zeitalter der Verführung. Wenn es Christus so gesagt hat: „Die zwei Geister werden in den letzten Tagen so nah beieinander sein, bis es sogar die Auserwählten verführen würde, wenn es möglich wäre.“ Seht ihr? Denkt daran, Christus sprach von einem auserwählten Volk für den letzten Tag, seht. Es würde sogar die Auserwählten verführen, wenn es möglich wäre. So nahe beieinander!

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

The people so live, people can live a clean, holy life; not be sinful, adulterers, and drinkers, and liars, gamblers. They can live above that, and still not with It.

This is the—the age of Life, personal Life of Christ, where, the—the chemical of His Body, what was in Him.

First, under justification, the water baptism. Second, under the new Birth, of Wesley, sanctification, which cleanses. And thirdly, under the baptism of the Holy Spirit, putting that sanctified vessel into service. See? The word sanctify means, it’s a compound Greek word which means “cleaned and set aside for service,” set aside for service. Now the Holy Spirit puts it in service. See?

Die Menschen können ein sauberes, heiliges Leben leben; nicht sündig sein, Ehebrecher, Trinker, Lügner oder Spieler. Sie können über diesem leben und dennoch nicht dabei sein. Dies ist das Zeitalter des Lebens, persönliches Leben von Christus, wo die Substanz Seines Leibes, was in Ihm war…

Zuerst unter Rechtfertigung, die Wassertaufe. Als zweites unter der neuen Geburt bei Wesley, Heiligung, welche reinigt. Und als drittes unter der Taufe des Heiligen Geistes, welche das geheiligte Gefäß in den Dienst hinein stellt. Seht, das Wort „heiligen“ bedeutet, es ist ein griechisches Wort mit doppelter Bedeutung, was bedeutet „gereinigt und beiseite gestellt zum Dienst“. Beiseite gestellt zum Dienst! Nun, der Heilige Geist stellt es in den Dienst. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And we’ll notice, “When the unclean spirit is gone from a man, he walks in dry places.” That’s exactly what the church has done, Baptists, Methodists, those who believed in sanctification. “Then,” Jesus said, “the unclean spirit that went out, returns back to this church body and finds the house garnished, swept clean, living pure, clean lives.” All right. “But then if that house isn’t filled, occupied, then he comes in with seven other evil demons worse than he was, and the last stage of this place is seven times worse than it was at the first place.” They had been better to stay Lutheran, than it would to be to receive that Light and fail to follow It. So will the Pentecostals, see, you know what I mean, the house is garnished.

Und wir stellen fest: „Wenn der unreine Geist von einem Menschen gegangen ist, durchgeht er wasserlose Stätten.“ Das ist genau, wie es bei der Gemeinde war, Baptisten, Methodisten, diejenigen, welche in Heiligung geglaubt haben. „Dann“, sagte Jesus, „der unreine Geist, der heraus gegangen ist, kehrt zu diesem Gemeindeleib zurück und findet das Haus geschmückt, gekehrt und sie leben ein reines, sauberes Leben.“ Gut. Aber wenn dann dieses Haus nicht gefüllt wird, bewohnt, dann kommt er mit sieben anderen bösen Dämonen herein, schlimmer als er war, und der letzte Zustand dieses Ortes ist siebenmal schlimmer als es am Anfang war. Sie wären besser Lutheraner geblieben, als dass sie dieses Licht empfangen hätten und dann verfehlen, ihm zu folgen. So wird es auch mit den Pfingstlern sein. Ihr wisst, was ich meine. Das Haus ist geschmückt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

As I was talking to someone, the other day, said, “They’re very careful, even many of the holiness groups, not to call the Holy Ghost, ‘Holy Ghost,’ ’cause they identify themselves with Pentecostals when they do that. They say, ‘Holy Spirit,’ see, keep from saying, ‘Holy Ghost.’” Because, the Pentecostal, common people, just call It what the Bible says, “Holy Ghost.” Which, Holy Spirit and Holy Ghost is the same thing. But they’re very careful about it. They don’t want to be identified with them tongues-speaking people; and that’s the Holy Spirit, Itself. See?

What happened then? When the enemy, that went out under sanctification, that was washed out, returned back and found the house not filled with the Holy Spirit, now the state of the church is joined with the—with the league of churches, with the World Council of Churches. And it’s a state now that connects it with Roman Catholicism and all the rest of it, and now it’s seven times worse than it was when it come out of Lutheranism. That’s where man takes it.

Wie ich mit jemandem vor kurzem sprach, der sagte: „Sie achten sehr darauf, gerade viele der Heiligkeitsgruppen, den Heiligen Geist nicht ‚Heiliger Geist‘ zu nennen, weil sie sich mit den Pfingstlern identifizieren, wenn sie das tun. Sie sagen ‚Heiligkeitsgeist‘, damit sie nicht ‚Heiliger Geist‘ sagen müssen.“ Denn die Pfingstler, gewöhnliche Leute, nennen es einfach so, wie die Bibel sagt: „Heiliger Geist“. Wobei Heiliger Geist und Heiligkeitsgeist ja dasselbe ist. Doch sie achten sehr darauf. Sie möchten nicht mit diesen Zungen redenden Leuten identifiziert werden. Und das ist doch der Heilige Geist Selber.

Seht, was geschah dann? Als der Feind, der unter der Heiligung hinaus ging und herausgewaschen wurde, zurück kam und das Haus nicht mit dem Heiligen Geist erfüllt vorfand – jetzt ist der Zustand der Gemeinde verbunden mit dem Bund der Kirchen, mit dem Weltkirchenrat. Und es ist ein Zustand jetzt, der es mit dem römischen Katholizismus verbindet und allen übrigen davon, und nun ist es siebenmal schlimmer als es war, als sie aus dem Lutheranertum heraus gekommen war. Soweit hat sie der Mensch gebracht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And then look at the Laodicea Church Age after has received the Holy Ghost, and with the knowledge and the Spirit of God within It, and then the works of God is denied by it, and call It “an evil work.” Then what about that? There is where Christ is put out of His Own church. See? He... It never showed Him in the church until it come to Laodicea; and when He got to Laodicea, He had been put out of His church, trying to get back in.

Now, see, justification never put Him in. Sanctification just cleaned the place for Him. But when the baptism of the Holy Spirit come, it put Him in the people. And now they turned Him out, when He begin to show Hisself, that He’s the same yesterday, today, and forever. They turned Him out because they have denominated, and the—the Spirit of the Lord don’t agree with their denomination. You understand now? [Congregations says, “Amen”.] That, they put Him out. “We don’t want nothing to do with this telepathy. It’s—it’s of the devil. It’s fortune-telling. Or... ” See?

They don’t understand. “Eyes, and can’t see; ears, and can’t hear.” See? God only opens eyes as He will. “He hardens who He hardens, He wishes to, and—and—and gives Life to those who He desires to.” That’s what the Scripture said.

Und dann schaut auf das Laodizea-Gemeindezeitalter, nachdem es den Heiligen Geist empfangen hat, mit der Erkenntnis und dem Geiste Gottes in sich, und dann verleugnen sie die Werke Gottes und nennen es ein übles Werk. Was soll man dann davon halten? Das ist, wo Christus aus Seiner eigenen Gemeinde hinausgetan wurde. Seht ihr? Es zeigte Ihn nie in der Gemeinde, bis es nach Laodizea kam; und als Er nach Laodizea kam, wurde Er aus Seiner Gemeinde hinausgetan und Er versucht, wieder hinein zu kommen.

Nun seht, die Rechtfertigung hat Ihn nicht hineingebracht. Die Heiligung hat nur den Platz für Ihn gereinigt. Aber als die Taufe des Heiligen Geistes kam, hat sie Ihn in die Menschen hineingebracht. Und nun haben sie Ihn hinausgeworfen, als Er anfing, Sich Selbst zu zeigen, dass Er derselbe ist gestern, heute und für immer. Sie haben Ihn hinausgeworfen, weil sie Konfessionen gebildet haben und der Geist des Herrn nicht mit ihren Konfessionen übereinstimmt. Versteht ihr jetzt? Deshalb haben sie Ihn hinausgeworfen. „Wir möchten nichts mit dieser Telepathie zu tun haben. Es ist vom Teufel. Es ist Wahrsagerei…“

Sie verstehen es nicht. Sie haben Augen und können nicht sehen, Ohren und können nicht hören. Seht, Gott öffnet die Augen nur, wie Er will. Er verhärtet, wen Er verhärten möchte, und gibt Leben, wem Er möchte. Das ist, was die Schrift sagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, we see these hours that we’re in, this stage, and we see what it was. And the Holy Ghost is rebuking the age that put Him out. But, in all that, did you notice, “To him that overcometh”? [Congregation says, “Amen”.] Even in that worldly, wicked church age, “Him that overcometh.”

We find here that God has always had overcomers. He’s had overcomers in every age. There’s always, every time, in every age that there’s been on the earth, God has always had somebody He could put His hands on, as a witness in the earth. He’s never been without a witness, though sometimes just one. But somebody overcome, now, like the saints of old.

Nun, wir sehen diese Stunden, in denen wir sind, dieser Zustand, und wir sehen, was es war. Und der Heilige Geist tadelt das Zeitalter, welches Ihn hinausgetan hat. Aber in all dem, habt ihr beachtet: „Wer überwindet“? Sogar in diesem weltlichen, bösen Gemeindezeitalter: „Wer überwindet.“

Wir finden hier, dass Gott immer Überwinder hatte. Er hatte Überwinder in jedem Zeitalter. Gott hat immer, zu jeder Zeit, in jedem Zeitalter, das es auf Erden gab, jemanden gehabt, auf den Er Seine Hände legen konnte, als ein Zeuge auf der Erde. Er ist nie ohne einen Zeugen gewesen, obwohl es manchmal nur einer war. Doch jemand hat überwunden. Nun, wie die Heiligen damals...

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And a—a very fine man, a scholar, was saying, after The Seven Seals, he said, “Brother Branham, you being a—a typist, typologist, rather,” said, “how in the world are you going to put that Church in the Rapture without the Tribulation period, in a type?” He said...

You see, if it’s a type, there’s got to be a... there’s got... If there’s an antitype, there’s got to be a type for that antitype to come from. And everything I say, that is true, has a type. It has a type. You have a shadow. And the Bible said, “The old things was a shadow of the new things to come.”

He said, “But now you took the Old Testament as a shadow. Now,” he said, “what you going to do with this Church?”

Und ein sehr feiner Mann, ein Gelehrter, hat nach den Predigten über die sieben Siegel gesagt: „Bruder Branham, du als einer, der gerne Schattenbilder benutzt“, sagte er, „wie in der Welt wirst du ein Schattenbild finden, dass diese Gemeinde ohne die Trübsalsperiode in die Entrückung geht?“ sagte er.

Seht ihr, wenn es ein Schattenbild gibt, muss es ein Bild geben, von welchem dieses Schattenbild herkommt. Und alles, was ich sage, das ist wahr und hat ein Bild. Es hat ein Bild und davon hat es einen Schatten. Und die Bibel sagt, dass die alten Dinge ein Schatten des neuen waren, welches kommen sollte.

Er sagte: „Aber nun hast du das Alte Testament als einen Schatten genommen. Nun“, sagte er, „was wirst du mit dieser Gemeinde tun?“

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

This man comes from a... A great man, a great teacher that’s a bosom friend of mine, very good man, and he’s a lovely brother. I—I’d be daresn’t to say one word against the brother. I wouldn’t, anyhow. As—as a... As a Christian, I wouldn’t say nothing against him. He—he—he don’t agree with me on that one subject, but he—he’s my precious brother. We eat together. And, oh, he’s just a dandy fellow. I take his magazine, read his articles. And he writes some of mine, and so forth. And I’ve took a many a texts out of what I—I’ve read—read of his articles, hear him say. He’s a great man, but he—he just can’t agree with me. I appreciate that, of his sincerity. Though he don’t just, one of these pushover, just have to agree with everything you say. He’s got his own conviction, and he stands for it. I appreciate that. And he’s a good man. Oh, I—I am not a teacher or scholar, at all, but this man is both teacher and scholar.

Dieser Mann kommt von einer großen… Ein großer Lehrer, der ein enger Freund von mir ist, sehr guter Mann, und er ist ein lieber Bruder. Ich würde nicht wagen, nur ein Wort gegen den Bruder zu sagen. Ich würde das sowieso nicht tun. Als ein Christ würde ich nichts gegen ihn sagen. Er stimmt mit mir bei diesem einen Thema nicht überein, dennoch ist er mein kostbarer Bruder. Wir essen zusammen. Und oh, er ist einfach ein klasse Kerl. Ich nehme seine Zeitschriften und lese seine Artikel. Und er schreibt manche von mir und so weiter. Und ich habe schon viele Themen daraus genommen, was ich von seinen Artikeln gelesen habe oder ihn sagen hörte. Er ist ein großer Mann, doch er sieht es einfach anders als ich. Ich schätze das als seine Aufrichtigkeit. Er ist nicht einer, der sich einfach so leicht auf etwas einlässt und mit allem übereinstimmen muss, was man sagt. Er hat seine eigene Überzeugung und dafür steht er. Ich weiß das zu schätzen. Und er ist ein guter Mann. Oh, ich bin kein Lehrer oder Studierter, überhaupt nicht, doch dieser Mann ist sowohl Lehrer als auch Studierter.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

But I—I can’t agree with him, ’cause I don’t see it. But, it doesn’t pertain to salvation, it’s pertaining to the Coming of the Lord. He sees that the Church has to go through the Tribulation period, for purification. I say the Blood of Jesus Christ purified the Church. See? It needs no...

I believe that the church goes through the Tribulation period, church organization, but the Bride does not. Would you choose a woman you had to purify before you married her? See? Christ’s Bride is chosen, and She is Elected. And She is God’s Bride, the Bride of Jesus Christ.

Aber ich kann mit ihm nicht übereinstimmen, weil ich es nicht sehe. Aber es hat nichts mit der Erlösung zu tun, es hat mit dem Kommen des Herrn zu tun. Er sieht, dass die Gemeinde zur Reinigung durch die Trübsalsperiode gehen muss. Ich sage, das Blut von Jesus Christus reinigt die Gemeinde. Sie braucht nicht mehr…

Ich glaube, dass die Gemeinde durch die Trübsalsperiode geht, die Gemeinde-Organisation, aber die Braut nicht. Würdet ihr eine Frau erwählen, die ihr erst reinigen müsst, bevor ihr sie heiratet? Christi Braut ist erwählt, und sie ist auserwählt, und sie ist Gottes Braut, die Braut von Jesus Christus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And now he said, “How you going to type that, if that Bride goes forth, goes up before She goes through the Tribulation period?” Said, “I got Scripture that shows you that the Church is in the Tribulation period.”

I said, “Just read the Sixth Seal, that’s all, she is right there under the Tribulation period. But find out, just before that, the Bride is done gone. See? She is in Glory at that time. She has no purification.” See?

“He that believeth on Me has everlasting Life, and shall not come into condemnation or the Judgment, but has passed from death unto Life.” Christ gave the promise that we would not even stand at the Judgment. So freely did He take my place, until I’m absolutely free. When I’m pardoned, I’m pardoned. How can He take me out of the pawnshop, got a clear receipt, if... How can He be my Redeemer, and take me from the pawn shop, and the broker still say I belong to him? I got a written receipt, amen, see, wrote by the Blood of Jesus Christ. See? Now, in that, here is where we come.

Und nun sagte er: „Was wirst du diesem für ein Schattenbild geben, wenn diese Braut hinaufgehen soll, bevor sie durch die Trübsalsperiode geht? Ich habe Schriftstellen, welche dir zeigen, dass die Gemeinde in der Trübsalsperiode ist.“ Ich sagte: „Lies einfach das sechste Siegel, das ist alles, sie ist gerade dort unter der Trübsalsperiode. Doch finde heraus, gerade davor ist die Braut schon weggegangen. Sie ist zu der Zeit bereits in der Herrlichkeit. Sie braucht keine Läuterung mehr.“ Seht?

„Wer an Mich glaubt, der hat ewiges Leben und wird nicht in die Verurteilung kommen oder ins Gericht, sondern ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen.“ Christus hat die Verheißung gegeben, dass wir nicht einmal vor dem Gericht stehen werden. So frei hat Er meinen Platz eingenommen, so dass ich absolut frei bin. Wenn mir vergeben ist, ist mir vergeben. Wie kann Er mich aus dem Pfandhaus nehmen, mir einen Löschungsbeleg geben, wenn… Wie kann Er mein Erlöser sein und mich aus dem Pfandhaus nehmen, und der Händler sagt trotzdem, ich gehörte ihm? Ich habe einen schriftlichen Beleg, seht, geschrieben durch das Blut von Jesus Christus. Nun, dadurch ist es, dass wir kommen können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

He said, “Now, how are you going to get, separate that elected Bride you talk about now, how you going to put That under a type?”

I said, “Very good.” I say, “Here it is. Now, in Matthew, the 27th chapter and the 51st verse.” If we...

Let me just read it, and then we—we got it good. Then we find out whether it was typed or not, whether it’s the elected Bride. Matthew, the 27th chapter and the—and the 51st verse. All right. We read this, at the crucifixion of our Lord:

And, behold, the veil of the temple was rent in twain from the top to the bottom;...

Er sagte: „Nun, wie wirst du diese erwählte Braut, von der du jetzt sprichst, auseinander halten? Wie wirst du das in einem Schattenbild darstellen?“

Ich sagte: „Sehr gut.“ Ich sagte: „Hier ist es. Nun, in Matthäus, 27. Kapitel und 51. Vers.“ Ich möchte es gerade lesen, und dann verstehen wir es gut. Dann finden wir heraus, ob es als Schattenbild dargestellt war oder nicht, ob es die auserwählte Braut ist. Matthäus 27. Kapitel und 51. Vers. Gut, wir lesen so, bei der Kreuzigung unseres Herrn:

Und siehe, der Vorhang im Tempel riss von oben bis unten entzwei…

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, that was the law. The law ended right there. Because, the veil kept the congregation from the holy articles of God. Only an anointed priest went in there, and, that, once a year. Remember? [Congregation says, “Amen”.] Now, God, with His Own hand, notice, “from the top to the bottom,” not from the bottom to the top. It’s some forty-feet high. Notice, not from the bottom to the top, but “from the top to the bottom,” showed it was done by God. Rent the veil in two, then though, anyone, whosoever will, may come and partake of His holiness. See? All right.

...from top to the bottom; and the earth did quake, and the rocks rent;

And the graves were opened; and many bodies of the saints which slept arose,

And came out of the graves after his resurrection,... went into the holy city, and appeared to many.

Nun, das war das Gesetz. Das Gesetz hat gerade dort aufgehört, denn der Vorhang hielt die Versammlung von den heiligen Artikeln Gottes fern. Nur ein gesalbter Priester durfte dort hineingehen, und das nur einmal im Jahr. Erinnert ihr euch? Nun, Gott mit Seiner eigenen Hand, beachtet: von oben nach unten, nicht von unten nach oben. Er ist vielleicht 12 Meter hoch. Beachtet, nicht von unten nach oben, sondern von oben nach unten, was zeigte, dass es durch Gott getan wurde. Der Vorhang riss entzwei, damit jeder, wer auch immer wollte, kommen und Seiner Heiligkeit teilhaftig werden könnte. Seht ihr? Gut.

…von oben bis unten entzwei, und die Erde erbebte, und die Felsen spalteten sich. Und die Gräber öffneten sich, und viele Leiber der entschlafenen Heiligen wurden auferweckt

und gingen aus den Gräbern hervor nach seiner Auferstehung und kamen in die heilige Stadt und erschienen vielen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

There is that Elected, that Bride. Not all of the Jewish church come forth at that time. All of them made the same sacrifice. All of them was under the shed blood of the lamb. But there was an elected Group; and that elected Group, as soon as the event come, that really believed in It with sincerity. Now I’m coming to the word overcome. Now hold that. These that had really overcome, sincerely making the same offering that the rest of them made, but, in sincerity, overcome the things of the world. When the propitiation correctly was made for them, they were in paradise until that play at that time. When that time was made, they had overcome and was resting, sleeping; see, “many bodies of those that slept in the dust,” see, slept.

Da ist diese Auserwählte, diese Braut. Nicht alle von der jüdischen Gemeinde kamen hervor zu der Zeit. Alle von ihnen haben das gleiche Opfer dargebracht. Alle von ihnen waren unter dem vergossenen Blut des Lammes. Doch da war eine auserwählte Gruppe; und diese auserwählte Gruppe, sobald das Ereignis kam, glaubten sie wirklich aufrichtig daran. Nun komme ich zu dem Wort „überwinden“. Nun behaltet das! Diejenigen, die wirklich überwunden hatten, aufrichtig das gleiche Opfer dargebracht haben wie die übrigen es taten, jedoch in Aufrichtigkeit haben sie die Dinge der Welt überwunden. Als das Sühnopfer richtig für sie dargebracht worden war, waren sie im Paradies bis zu jener Zeit. Als jene Zeit kam, hatten sie überwunden und ruhten schlafend; seht, viele Leiber der Entschlafenen im Staub. Seht, schlafend.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, if we had time, we could go on back to Daniel, when, Daniel, that elected one that had overcome. And He said, “Close up the Book, Daniel, for thou shall rest in thy lot. But when the Prince shall come, which will stand for the people, thou shall stand in that lot.” Here it is. Daniel, this prophet of God, saw the end time coming. And He said, “Daniel, you’ll stand in your lot at that day.” And here he was, come forth; not all of Israel, but the Bride-type of Israel. Now, the rest of Israel don’t come forth until the general resurrection.

Nun, wenn wir Zeit hätten, könnten wir zurückgehen zu Daniel, als Daniel, dieser Auserwählte, überwunden hat. Und Er sagte: „Schließe das Buch, Daniel, denn du wirst ruhen in deinem Erbteil. Doch wenn der Fürst kommen wird, welcher für das Volk einstehen wird, wirst du stehen in deinem Erbteil.“ Hier ist es. Daniel, dieser Prophet Gottes, sah die Endzeit kommen. Und Er sagte: „Daniel, du wirst stehen in deinem Erbteil an jenem Tag.“ Und hier war er, kam hervor; nicht ganz Israel, doch der Brauttyp von Israel.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And now, at the Coming of the Lord Jesus, those who are really loving His Coming, that’s living for it; when He appears in the sky, the Church that’s dead in Christ shall rise, and those will be changed in a moment. The rest of them will know nothing about it. Remember, “Appeared to those in the city.” See? The—the—the Rapture will be like that. We’ll see each other, and we’ll see them. The rest of the world won’t see them. It’ll be caught away as a secret going. Waiting for that time!

Then returning back to the earth for that glorious Millennium, then the thousand years... “The rest of the dead lived not for a thousand years.”

Nun, die übrigen von Israel kommen nicht hervor bis zur allgemeinen Auferstehung. Und nun, diejenigen, welche wirklich Sein Kommen lieben, die dafür leben, werden beim Kommen des Herrn Jesus, wenn Er im Himmel erscheint, auferstehen; die Gemeinde, die gestorben ist in Christus; und jene werden in einem Augenblick verwandelt werden. Die übrigen wissen gar nichts darüber. Denkt daran, Er ist jenen in der Stadt erschienen. Seht, die Entrückung wird auch so sein. Wir werden einander sehen und wir werden sie sehen. Die übrigen in der Welt werden sie nicht sehen. Sie werden weggenommen in einem geheimen Hinweggehen, wartend auf jene Zeit!

Dann kehren sie auf die Erde für jenes glorreiche Millennium zurück, die eintausend Jahre. Die übrigen der Toten lebten nicht tausend Jahre.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And then come forth the general resurrection, where, all Israel. And also, looky there, the twelve apostles, the twelve patriarchs, all represented. And we ain’t never got to that yet. Maybe, the Lord willing, we’ll get to it in the Testament, how that those walls of jasper, and twelve stones, twelve gates, twelve foundations, all of that’s represented. Here they are on twelve thrones, the angel-messengers of those days, to pass judgment upon those who rejected their message. Amen. There comes forth that great hour. Yeah.

What a day, what a time that we’re living! How that we should check up, Church. Now we talk about these things coming, that’s going to come. Now, today, let’s drop back here and see, check ourselves and see if we’re right in the Faith.

Und dann kommen sie bei der allgemeinen Auferstehung hervor, wo ganz Israel...

Und auch, schaut dort, die zwölf Apostel, die zwölf Stammesväter waren alle da. Und da sind wir noch gar nicht hingekommen. Vielleicht, so der Herr will, werden wir da hinkommen in dem Testament, wie jene Mauern von Jaspis, zwölf Steine, zwölf Tore, zwölf Grundsteine, alles davon da ist. Hier sind sie auf zwölf Thronen, die Engel-Botschafter jener Tage, um Gericht über diejenigen auszuüben, die ihre Botschaft verworfen haben. Amen. Da kommt diese große Stunde hervor.

Ja, welch ein Tag, welch eine Zeit, in der wir leben! Wie wir uns prüfen sollten, Gemeinde! Nun, wenn wir über diese kommenden Dinge sprechen, die auf uns zukommen, dann wollen wir heute hier innehalten, uns selbst prüfen und sehen, ob wir richtig in dem Glauben stehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now let’s talk of a few overcomers for a few minutes, in the days of Noah’s time, which was typed by Jesus Christ, of being like today.

I suppose to have ten minutes. Now I’ll be a half hour. I just getting started, the first page. I’ll skip a few of them, if I can. And get what...

In Noah’s time, type of today: Jesus referred to it, and said, “As it was in Noah’s time, so shall it be in the Coming of the Son of man. In Noah’s time, so shall it be in the Coming of the Son of man.” Notice, there were all that antediluvian world, perhaps of millions of people, there was eight overcomers. Eight people overcome, that was real, genuine overcomers. There was Noah’s three sons and their wives, and Noah and his wife. Eight overcome, that entered the ark at the appropriate time. How did they do it? They listened to the Word of God. They wasn’t caught outside the door. They were caught inside the door.

Wir möchten jetzt einige Minuten über ein paar Überwinder sprechen. Die Tage von Noah wurden von Jesus Christus so beschrieben, dass sie wie die heutigen wären.

Ich nehme an, wir haben noch zehn Minuten. Nun, ich werde eine halbe Stunde brauchen. Ich fange gerade bei der ersten Seite an. Ich werde einige davon auslassen, wenn ich kann…

Beachtet: Noahs Zeit ist ein Schattenbild von heute. Jesus hat darauf verwiesen und gesagt: „So wie es in Noahs Zeit war, so wird es sein beim Kommen des Menschensohns.” So wie in Noahs Zeit, wird es sein beim Kommen des Menschensohns. Beachtet, in dieser ganzen vorsintflutlichen Welt mit vielleicht Millionen von Menschen, da waren acht Überwinder. Acht Menschen haben überwunden, das waren wirklich echte Überwinder. Das waren Noahs drei Söhne, ihre Frauen und Noah und seine Frau. Acht haben überwunden und gingen zur rechten Zeit in die Arche. Wie haben sie es getan? Sie haben auf das Wort Gottes gehört. Sie blieben nicht vor der Tür stehen. Sie wurden innerhalb der Tür erfunden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Oh, my beloved friends, don’t let that door shut. Jesus said, “As it was in that day, so shall it be in the Coming of the Son of man.” (Thank you, brother.) “So shall it be in the Coming of the Son of man.” Now, there’s somebody is going to get caught outside that door.

Many of them might have had good intentions, and, “Some day, if such things happen, we’ll go in with Brother Noah, ’cause he’s a fine fellow.” But, you see, it caught just eight inside.

Now, think hard now. If you are laying around, getting doty, get in. Hurry, quick, ’cause the door might close at any time.

O meine geliebten Freunde, lasst diese Tür nicht zugehen! Jesus sagte: „Wie es an dem Tage war, so wird es sein beim Kommen des Menschensohns.” (Danke, Bruder.) „So wird es sein beim Kommen des Menschensohns.” Nun, wenn jemand außerhalb dieser Tür angetroffen werden wird...

Viele von ihnen haben vielleicht gute Absichten gehabt: „Eines Tages, wenn solche Dinge geschehen, werden wir mit Bruder Noah hineingehen, weil er ist schon ein feiner Kerl.” Doch seht ihr, es wurden nur acht erfunden, welche drinnen waren.

Nun, denkt jetzt gut darüber nach. Wenn du herumliegst und gemütlich geworden bist, gehe hinein! Beeile dich, schnell, denn die Tür könnte zu jeder Zeit zugehen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And there’s always been an ark in God’s economy. There was an ark in the days of Noah, for the saving of His people. There was an ark in the days of the law, ark of testimony. In the days of the law, they followed the ark.

And there is a third dispensation now; like Noah’s time, Lot’s time, and now this time. There is an ark now. And that ark is not a denomination, neither is it a good works that you do. It’s “by one Spirit,” Romans 8:1, “we are all baptized into one Body, in the domain of that Kingdom, one Spiritual baptism.” No matter how good, how bad, whatever, you’re in that Kingdom by—by Holy Ghost baptism. See? That’s the only way you overcome. It’s all that is under the shed Blood is overcomers, ’cause you cannot overcome, yourself. It’s He that overcome for you. You’re resting.

“How will I know then, Brother Branham, that I’m in There?” Watch what kind of a life you’re living. Just look around. See if it’s just lived out of you, automatically. Or, do you have to strain and pull, see, then you’re doing it. But don’t try to do it. Did you ever try? Yeah. Don’t.

Und es hat in Gottes Haushalt immer eine Arche gegeben. Da war eine Arche in den Tagen von Noah für die Rettung seiner Leute. Da war eine Arche in den Tagen des Gesetzes: die Lade des Zeugnisses in den Tagen des Gesetzes. Sie folgten der Bundeslade.

Und da ist jetzt ein dritter Heilsabschnitt, wie Noahs Zeit, Lots Zeit und jetzt diese Zeit. Da gibt es jetzt eine Arche, und diese Arche ist weder eine Denomination noch sind es gute Werke, die du tust, sondern es ist durch einen Geist. Römer 8,1. Wir sind alle hinein getauft in einen Leib in den Bereich dieses Königreiches, eine geistliche Taufe. Es macht nichts aus, wie gut, wie schlecht oder was auch immer, du bist in diesem Königreich durch die Taufe des Heiligen Geistes. Das ist der einzige Weg, wie du überwinden wirst. Alle, die unter dem vergossenen Blut sind, sind Überwinder, denn du kannst selbst nicht überwinden, es ist Er, der für dich überwunden hat. Du bist zur Ruhe gekommen.

„Wie weiß ich dann, Bruder Branham, dass ich drinnen bin?“ Beobachte, welche Art von Leben du lebst! Schau dich nur um! Sieh, ob es sich einfach automatisch von dir herauslebt. Oder musst du dich anstrengen und ziehen? Dann tust du es. Aber probiere nicht, es selber zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Just like putting a little baby’s arm in a sleeve hole, you see. He’s just up, down, over, and everything else. See? He can’t do it. “Put on your coat, honey.” He can’t do it. Little arm is up, down, around. It takes your steady hand.

Oh, how glad I am, I can just yield my hand to Father, say, “Lord Jesus, I can’t get in There. You help me. Put the coat on me.” I quit trying. Just let Him do it. See?

Es ist wie mit einem kleinen Kind, welches den Ärmel in der Jacke sucht, seht ihr. Es ist mal drüber, drunter und überall hin. Seht, es schafft es nicht. „Zieh deine Jacke an, Liebling.” Es kann es nicht. Der kleine Arm ist mal drüber, mal drunter, mal neben dem Ärmelloch. Es benötigt deine feste Hand. Oh, wie froh bin ich, ich kann meine Hand einfach dem Vater übergeben und sagen: „Herr Jesus, ich kann dort nicht hinein kommen. Hilf mir! Zieh mir die Jacke an!” Ich höre auf, es zu versuchen. Lasse es doch einfach Ihn tun!

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra BurKra

If the little baby keeps trying, “Oh, I can do it. I can do it.” And he’s just everywhere. He can’t do it.

Neither can you, neither can I, but if we’ll just hold still and let Him do it. Just yield to Him, “Here, Lord, here I am. Just—just let me be nothing. I—I yield. You put my hand in the right place.” That’s the victory. That’s overcoming.

The thing you have to overcome is yourself, your idea, your thing, and surrender yourself to Him. He overcome for you. He knows the way; we don’t.

Wenn das kleine Kind weiter versucht: „Oh, ich kann es doch. Ich kann es schaffen.” Und sein Arm geht überall hin… Es schafft es nicht.

Genauso wenig können du oder ich es schaffen, aber wenn wir nur einfach still halten werden und es Ihn tun lassen. Übergib dich einfach Ihm: „Hier, Herr, hier bin ich. Lass mich einfach nichts sein. Ich übergebe mich. Lege Du meine Hand an die richtige Stelle.” Das ist der Sieg. Das ist Überwinden.

Die Sache, welche du überwinden musst, bist du selber, deine Ideen, deine Angelegenheiten, und dich selber Ihm übergeben. Er hat für dich überwunden. Er weiß den Weg, wir nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra BurKra

But in Noah’s time there was eight overcomers, and that’s what went in. They were caught inside.

Now look, friends. I believe they’re taping this. And if it’s on television, or not tel-... pardon me, a tape. Whatever you do, who is listening now, or who will listen hereafter, the hour is very late, and you do have good intention, but be caught inside. Now, don’t struggle. “Not him that willeth, or him that runneth, but God.” Just let God. Just yield yourself to Him and walk on, with a perfect, satisfied faith, that, “What God has promised He is able to perform.” Not joining one denomination, another denomination, running this, that, or the other, trying this. Just yield yourself to God, and walk with Him, peaceful, quiet, not interrupted. Just keep on walking with Him. That’s right.

That’s what I told our brother that just had the—the breakdown. See? “Just yield to Him. He’s here, He Who knowed what you have done, and what caused your being and doing this way, and all that. He knows all about you, and now He’s just told you back just what to do. Now,” I said, “only thing you have to do is just go do it. That is, forget all about the past, walk, live for the future, in the Glory and Presence of God.”

Eight overcomers.

Doch in Noahs Zeit gab es acht Überwinder, welche hinein gegangen sind. Sie wurden innerhalb erfunden.

Nun schaut, Freunde. Ich glaube, sie nehmen das auf. Und wenn es im Fernsehen ist, oder nicht Fern-… entschuldigt mich, auf Tonband. Was ihr auch tut, wer jetzt zuhört oder später zuhören wird, die Stunde ist sehr spät. Ihr habt bestimmt gute Absichten, doch seid innerhalb erfunden! Nun, müht euch nicht ab! Es liegt nicht an jemandes Wollen oder Laufen, sondern an Gott. Überlasse es doch einfach Gott! Übergib dich einfach Ihm und wandle weiter mit einem vollkommenen, zufriedenen Glauben, dass „was Gott verheißen hat, er auch zu tun vermag.” Nicht einer und wieder einer anderen Denomination anschließen, hier und dahin laufen oder dorthin und dies ausprobieren. Übergib dich einfach Gott und wandle mit Ihm, friedevoll, ruhig, ununterbrochen. Wandle einfach weiter mit Ihm! Das stimmt.

Das ist, was ich unserem Bruder gesagt habe, der vorhin den Zusammenbruch hatte. Seht? „Übergib dich einfach Ihm! Er ist hier! Er, der wusste, was du getan hast und was bewirkt hat, dass du so warst und so gehandelt hast, und all das. Er weiß alles über dich, und jetzt hat Er dich zurück und einfach gesagt, was zu tun ist. Nun“, sagte ich, „das einzige, was du tun musst, ist einfach, gehe und tue es. Das ist: Vergiss alles über die Vergangenheit, gehe weiter, lebe für die Zukunft, in der Herrlichkeit und Gegenwart Gottes.“

Acht Überwinder.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra BurKra

In the days of Daniel’s time, there was four overcomers that could stand the test of fire and lion.

Now, we’re expected to be tested. That’s a good lesson for my—my brother back there, also. “He that cometh to God must first be tested.” Tested (what?) with the Word. That’s God’s test. Do you believe it? [Congregation says, “Amen”.] “He that cometh to God must be tested.” That only shows a true child, then, see, be tested. And when the test comes on... You can’t overcome ’less there’s a test give to you. And when test is given, it’s to see whether you can overcome or not. And Jesus said, “To him that overcometh,” the test. The test is the greatest thing that ever happened to you. I believe it’s written in the Scripture, Peter said, that, “Our trials are worth more to us than precious gold.” It’s a testing time. It’s one good evidence to us that God is with us, when we’re tested, for all children of God are tested and tried.

In den Tagen von Daniel gab es vier Überwinder, welche die Prüfung mit dem Feuer und den Löwen bestehen konnten.

Nun, wir erwarten geprüft zu werden. Das ist auch eine gute Lektion für meinen Bruder dort hinten. Wer zu Gott kommt, muss zuerst geprüft werden. Geprüft mit was? Mit dem Wort. Das ist Gottes Prüfung. Glaubt ihr es? Wer zu Gott kommt, muss geprüft werden. Das zeigt dann nur, dass es ein wahres Kind ist, seht, wenn es geprüft wird. Und wenn die Prüfung herankommt… Du kannst ja gar nicht überwinden, es sei denn, dass dir eine Prüfung widerfährt. Und wenn die Prüfung kommt, geschieht sie, damit man sieht, ob du überwinden kannst oder nicht. Und Jesus sagte: „Wer überwindet…”, die Prüfung. Die Prüfung ist die größte Sache, die dir je passieren kann. Ich glaube, es ist in der Schrift geschrieben, Petrus sagte, dass unsere Prüfungen mehr wert für uns sind als kostbares Gold. Es ist Prüfungszeit. Es ist ein guter Beweis für uns, dass Gott mit uns ist, wenn wir geprüft werden, denn alle Kinder Gottes werden geprüft und getestet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra BurKra

And Daniel, a man, a prophet; Shadrach; Meshach; and Abednego; Daniel was the prophet; and that was the size of the Church in that day, I mean, the Bride. There’s lots of church, about two million of them went down there. But there was... That was the size of the overcomer. And them overcomers was put to the test. And every overcomer has to be put to the test. And when they said, “You take back what the Word says, or either be throwed in the fiery furnace,” they refused anything but the Word.

Und Daniel, ein Mann, ein Prophet… Sadrach, Mesach und Abednego… Daniel war der Prophet, und so groß war die Gemeinde damals, ich meine, die Braut. Es gab viele Gemeinden, ungefähr zwei Millionen von ihnen wurden dorthin verschleppt. Doch das war die Zahl der Überwinder. Und diese Überwinder wurden zur Prüfung zugelassen. Und jeder Überwinder muss zu der Prüfung gelangen. Als sie sagten: „Ihr nehmt zurück, was das Wort sagt, sonst werdet ihr in den Feuerofen geworfen”, da haben sie alles verleugnet, aber nicht das Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And when Daniel was given a test, that he should take back what the Word said, that they should lean towards the temple, as Solomon prayed, and He would deliver them from all things. God would hear from Heaven if they’d lay... look towards the temple and pray. And said, “If any man prays within these amount of days... And we are Medo-Persians, who cannot change or alter our laws. That man will be throwed into the lions’ den.”

They set a trap for him. I believe that prophet knew that. But they set a trap for him. He walked humbly. When it come time for him to pray... When, he knowed, at the home place in Jerusalem, there was a burning sacrifice on the altar. Daniel wasn’t afraid of them spies. Raised up the shades, and threw back the shutters, and knelt down on his knees, and throwed his hands up to God and prayed. Why? Live or die, he had the victory. And, therefore, so much victory till the lions couldn’t eat it. He—he overcome.

The... Shadrach, Meshach, Abednego had so much victory until the lion... till the fire couldn’t burn them. You know, victory is a hard thing to burn out, or eat up, or anything. See? So, they, they had it.

Und als Daniel eine Prüfung bekam, dass er zurücknehmen sollte, was das Wort sagt, dass sie sich in Richtung des Tempels wenden sollten, wie Salomo gebetet hatte, damit Er sie von allen Dingen befreien würde. Gott würde vom Himmel hören, wenn sie in Richtung des Tempels blicken würden und beteten. Und es hieß: „Wenn irgend jemand innerhalb dieser bestimmten Tage betet – und wir sind Medo-Perser, die ihre Gesetze weder ändern noch widerrufen können – dieser Mann wird in die Löwengrube geworfen.“

Sie stellten ihm eine Falle. Ich glaube, dieser Prophet wusste das. Sie hatten ihm eine Falle gestellt. Er ging demütig weiter. Als seine Zeit kam zu beten… Er wusste ja, in der Heimatstadt Jerusalem da war ein Brandopfer auf dem Altar. Daniel fürchtete sich nicht vor diesen Spionen. Er zog die Rollläden hoch, machte die Fensterläden auf und kniete sich nieder auf seine Knie, warf seine Hände hoch zu Gott und betete. Warum? Leben oder sterben, er hatte den Sieg – so viel Sieg, bis die Löwen ihn gar nicht fressen konnten. Er hat überwunden.

Sadrach, Mesach und Abednego hatten so viel Sieg, bis die Löwen… bis das Feuer sie nicht verbrennen konnte. Wisst ihr, Sieg kann nur schwerlich verbrannt oder aufgefressen werden oder sonst etwas, seht ihr? So, sie hatten es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I might mention another character. In the days of Lot, Jesus referred to it, there were only three that overcome, Lot and his two daughters. Not even his wife; didn’t overcome. She—she started out. She’s a type. Wish we had time. My thirty minutes is up right now. See? See? She, she done all right, she left.

Now I’ve got to give this to you, just a moment. Many of you has left, too. Many of you left these things, to take your stand, after you search It through the Scripture and find It’s right. You seen the vindication of Almighty God; not by some, what somebody said was a vindication. What the Bible said would be, and here It is doing it. You saw It was the Truth. So, you’ve set out, to leave Sodom, leave the denomination, leave the things that bind you to a creed; and to follow Christ, by the Holy Spirit vindicating Himself by the written Word of God. In other words, you took the Bible instead of the creed. You’ve set out, to follow.

Ich möchte einen weiteren Charakter anführen. In den Tagen von Lot – Jesus hat sich darauf bezogen – da gab es nur drei, die überwunden haben: Lot und seine zwei Töchter. Nicht einmal seine Frau hat überwunden. Sie hat gut angefangen. Sie ist ein Schattenbild. Ich wünschte, wir hätten Zeit. Meine dreißig Minuten sind eigentlich jetzt vorbei. Sie hat es gut gemacht, sie ist mit weggegangen.

Nun, ich muss euch das gerade einen Moment nahebringen. Viele von euch sind auch mit weggegangen. Viele von euch haben diese Dinge verlassen, um euren Stand einzunehmen, nachdem ihr die Schrift durchforscht und herausgefunden habt, dass es richtig ist. Ihr habt die Bestätigung des allmächtigen Gottes gesehen; nicht was irgend jemand gesagt hätte, war die Bestätigung. Was die Bibel darüber gesagt hat, und hier ist es und geschieht es. Ihr habt gesehen, dass es die Wahrheit war. So habt ihr euch aufgemacht, Sodom zu verlassen, die Denominationen zu verlassen, die Dinge zu verlassen, welche euch an ein Glaubensbekenntnis binden, um Christus nachzufolgen, durch den Heiligen Geist, der Sich Selbst durch das geschriebene Wort Gottes bestätigt. In anderen Worten: Ihr habt die Bibel genommen anstelle eines Glaubensbekenntnisses. Ihr habt euch aufgemacht nachzufolgen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Well, Lot’s wife did the same thing, you know. She set out, to go with Lot, follow her husband, her children, her loved ones, but It wasn’t in her heart. She still loved the world. So it’s possible you can make a start, and still be the world in you. See? She never overcome. And even though she was well on the road, it finally overthrowed her. She had to take that one big, long, last look. There’s where she got caught. Don’t even look back. Don’t have no desires. Keep going. Put your mind on Calvary and keep moving towards Christ. See?

Nun, Lots Frau hat dasselbe getan, wisst ihr. Sie hat sich aufgemacht, um mit Lot zu gehen, ihrem Ehemann zu folgen, ihren Kindern, ihren Geliebten, doch es war nicht in ihrem Herzen. Sie hat immer noch die Welt geliebt. So ist es möglich, dass ihr einen Anfang macht, und die Welt ist immer noch in euch. Seht, sie hat nie überwunden. Und obwohl sie gut auf dem Weg war, hat es sie schließlich zu Fall gebracht. Sie musste diesen einen großen, langen, letzten Blick machen. Das war es, wo sie gefangen wurde. Schaut nicht einmal zurück! Habt kein Verlangen danach! Geht weiter! Setzt euren Sinn auf Golgatha und geht weiter hin zu Christus!

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

She started out, as an overcomer, but she never did overcome. Oh, she left the denomination. She did. She walked out of Sodom, with Lot. But she wanted to go back and have her hair cut. You know what I mean. See? She had to go back. She just couldn’t stand the—the test. She had to look back again, to see what the rest of them was doing. “Oh, you know, I had some good friends down there, after all. And, after all, this might be just a little—a little move. I don’t know whether it could be right or not. I—I’ve only got this man’s word for it, though he’s my husband. But yet... ” Your pastor is your husband, spiritually speaking, you see. “Now, whether it could be right or not, I don’t know. Maybe he, his revelation wasn’t right.”

Then, if you’re not perfectly satisfied, you’re not perfectly know that It’s the Word of God, then—then you can’t go. See? You got to be really sold out. You’ve got to know. Not just say, “Well, I see others doing it. I see a sign.”

Seht, sie hat angesetzt als ein Überwinder, doch sie hat nie überwunden. Oh, sie hat die Denomination verlassen. Ja, sie hat es. Sie ist aus Sodom herausgegangen mit Lot. Doch sie wollte zurückgehen und ihre Haare schneiden lassen. Ihr wisst, was ich meine. Sie musste zurückgehen. Sie konnte die Prüfung einfach nicht bestehen. Sie musste wieder zurückschauen, um zu sehen, was die anderen von ihnen tun. „Oh, wisst ihr, ich hatte schließlich auch manch gute Freundinnen dort unten. Und außerdem ist dies vielleicht alles nur eine kleine, kurz andauernde Bewegung. Ich hab keine Ahnung, ob es richtig sein könnte oder nicht. Ich habe ja nur dieses Mannes Wort dafür, obwohl er mein Ehemann ist. Aber dennoch…“ Euer Pastor ist euer Ehemann, geistlich gesprochen, seht ihr. „Nun, ob es richtig sein könnte oder nicht, ich weiß nicht. Vielleicht war seine Offenbarung gar nicht richtig.“

Dann wenn du nicht vollkommen zufriedengestellt bist, wenn du nicht vollkommen weißt, dass es das Wort Gottes ist, dann kannst du nicht gehen. Du musst wirklich ausgeliefert sein. Du musst es wissen. Nicht einfach sagen: „Nun, ich sehe, die anderen tun es. Darin sehe ich ein Zeichen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra MarRöd

You know, Israel started out, I could say the same thing and bring it in here. They started out, two million strong, and ended up with two men. Right. They saw the works of God. They saw the manifestation of the Spirit. They saw great, mighty miracles being done there in Egypt, and everything, and started out. But it—it wasn’t in their heart. They didn’t overcome. They just come out. And Jesus said, “And they perished in the wilderness,” and are Eternally dead. “Every one of them is dead,” that means Eternal separation. Every one of them rotted in the wilderness.

Wisst ihr, Israel hat auch gut angefangen. Ich könnte dasselbe dazu sagen und es hier herein bringen. Sie haben mit zwei Millionen angefangen und endeten schließlich bei zwei Menschen. Richtig. Sie haben die Werke Gottes gesehen. Sie haben die Kundwerdung des Geistes gesehen. Sie haben große, mächtige Wunder gesehen, welche dort in Ägypten getan wurden, und alles Mögliche, und haben gut angefangen. Aber es war nicht in ihren Herzen. Sie haben nicht überwunden. Sie sind nur herausgekommen. Und Jesus sagte: „Und sie kamen in der Wüste um und sind ewiglich tot.“ Jeder von ihnen ist tot. Das bedeutet ewige Trennung. Jeder einzelne von ihnen verrottete in der Wüste.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

But there was two men, Joshua and Caleb. And when it come to the showdown, the obstacles was so great till they looked like grasshoppers side of them. Joshua screamed out with Caleb, and said, “We are more than able to do it.” Why? “God said so.” And they were overcomers. They overcome. They was the ones that was privileged, out of that whole great organization of people, to take the real, elected Bride into the promised land. Joshua and Caleb in the front lines out there, as the two generals, led them right down to the river, and crossed the river, over into the promised land. Why? They believed the Word, no matter what.

Doch da waren zwei Männer: Josua und Kaleb. Und als es zur Entscheidung kam, waren die Hindernisse so groß, dass sie neben ihnen wie Heuschrecken aussahen. Josua rief aus mit Kaleb und sagte: „Wir sind mehr als in der Lage, es zu schaffen.“ Warum? „Gott hat es so gesagt.“ Und sie waren Überwinder. Sie haben überwunden. Sie waren von dieser ganzen großen Organisation diejenigen, welche bevorrechtigt waren, die wirkliche, auserwählte Braut in das verheißene Land hinein zu bringen. Josua und Kaleb in der Frontlinie dort draußen, als die zwei Generäle, führten sie gerade hinab zum Fluss und überquerten den Fluss hinüber in das verheißene Land. Warum? Sie haben dem Wort geglaubt, ganz gleich, was geschah.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Then, Dathan raised. Dathan, rather, raised up, and so did Korah, and they tried to say, “This man is trying to make himself above all the rest of us; he’s more holy than the rest of them.” After God had thoroughly vindicated the man. They said, “We’ll just start a group of people and we’ll make this, that, or the other, and we’ll make our organizations, we’ll do... ” And they died and perished.

But those men had that Word of the Lord, and they stayed with It, and they went over.

“Not he that starts; he that finishes.” Many start the race, but there’s One finishing it. There’ll be many churches start, many groups of people. There’ll be one Group finish. That’s the overcomers.

Dathan erhob sich, genauso Korah, und sie versuchten zu sagen: „Dieser Mann will sich über den Rest von uns stellen. Er denkt, er wäre heiliger als die anderen.“ Nachdem Gott den Mann doch völlig bestätigt hatte! Sie sagten: „Wir werden einfach eine andere Gruppe anfangen. Wir werden dies, das und jenes machen. Wir werden unsere Organisationen machen. Wir werden es tun.“ Und sie starben und kamen um.

Doch jene Männer hatten das Wort des Herrn und sie blieben dabei und sie gingen hinüber.

„Nicht wer anfängt; sondern wer vollendet.” Viele fangen den Lauf an, aber einer vollendet ihn. Es wird viele Gemeinden geben, welche anfangen, viele Gruppen von Menschen. Aber es wird eine Gruppe geben, welche vollendet. Das sind die Überwinder.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Lot’s day, yes, she had to have that one great, long look back. “Oh, I’m leaving So-and-so down there, them fine times we used to have. I’ll never forget it.” And she was caught, shut out, like it was in the days of Noah. She was shut out, without mercy, and she perished. And the—the lump still stands there today. They claim (I don’t know) you could break a piece off of it and it’ll grow back, a salt pillar. You ever see that picture of Sodom And Gomorrah, you’ll see the original pillar of salt that stood there.

Now, there’s a difference between a pillar of salt and a Pillar of Fire. See? You have to turn one way. Yeah.

An Lots Tag… Ja, sie musste diesen einen großen, langen Blick zurück machen. „Oh, ich verlasse So-und-so dort unten. Diese guten Zeiten, die wir gehabt haben, ich werde sie nie vergessen.“ Und sie wurde ausgeschlossen erfunden, wie es in den Tagen von Noah war. Sie wurde ausgeschlossen, ohne Gnade, und sie kam um. Und die Säule steht heute immer noch dort. Sie behaupten – ich weiß nicht – man könne ein Stück davon abbrechen und es wird wieder nachwachsen, eine Salzsäule. Wenn ihr mal das Bild von Sodom und Gomorra seht, werdet ihr die originale Salzsäule sehen, die dort stand.

Nun, es gibt einen Unterschied zwischen einer Salzsäule und einer Feuersäule.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Notice, in John the Baptist’s time. In John the Baptist’s time, there was found six that had overcome. All ages, they’ve had overcomers. In John’s time they had six, that was Joseph and Mary, Zacharias and Elisabeth, Simeon and Ann. A man and a woman, a man and a woman, a man and a woman; see, type of Christ, the Church; Christ, the Church; Christ, the Church; Christ, the Church. See? See?

Notice, it starts from the natural man. No, Mo-... Joseph, the natural man, Joseph, what was he? A carpenter. Then the priest, what was he, see? A minister in the house of the Lord; Zacharias. And from that, to Simeon, a prophet and a prophetess. See?... ?... Justification, sanctification, baptism the Holy Ghost. Amen. Don’t you see it? [Congregation says, “Amen”.] Perfectly. Six overcome. All the rest of them, they offered their sacrifice and everything, but these were Elected. They overcome.

Beachtet, in der Zeit von Johannes dem Täufer wurden sechs gefunden, welche überwunden haben. In allen Zeitaltern hatten sie Überwinder. In Johannes’ Zeit waren es sechs: Das waren Joseph und Maria, Zacharias und Elisabeth, Simeon und Hanna. Ein Mann und eine Frau, ein Mann und eine Frau, ein Mann und eine Frau; seht, ein Schattenbild von Christus und der Gemeinde. Christus und die Gemeinde; Christus und die Gemeinde; Christus und die Gemeinde. Seht ihr?

Beachtet, es fängt beim natürlichen Menschen an. Joseph, der natürliche Mann Joseph, was war er? Ein Schreiner. Dann der Priester, was war er? Ein Diener im Hause des Herrn – Zacharias. Und von da zu Simeon, einem Propheten und einer Prophetin. Seht dort: Rechtfertigung, Heiligung, Taufe des Heiligen Geistes. Amen. Seht ihr es nicht? Vollkommen. Sechs haben überwunden. Alle anderen brachten ihr Opfer dar und alles Mögliche, doch diese waren auserwählt. Sie haben überwunden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Notice each church age. The same overcome when they, each son out of each church age, overcome the temptation of that age. I got the Scriptures here. I don’t think we really have time to make it, but we know each one of the church ages. Same now. It’s just like someone who is...

See, as I said at the beginning, you are born defeated. And that birth can never bring you to—to Life, because you’re born defeated. And you’re in a defeated world, amongst defeated people, amongst defeated creeds, defeated denominations. You’ve got to come to victory some way.

Beachtet, in jedem Gemeindezeitalter. Dieselben haben überwunden, als sie… Einige aus jedem Gemeindezeitalter haben die Versuchung jenes Zeitalters überwunden. Ich habe die Schriftstellen hier. Ich denke nicht, dass wir wirklich Zeit haben, es zu schaffen, aber wir kennen ja jedes einzelne von den Gemeindezeitaltern. Dasselbe jetzt. Es ist genauso wie jemand, der…

Seht, wie ich am Anfang gesagt habe, ihr seid besiegt geboren. Und diese Geburt kann euch nie zum Leben bringen, weil ihr besiegt geboren seid. Und ihr seid in einer besiegten Welt, unter besiegten Menschen, unter besiegten Glaubensbekenntnissen, besiegten Denominationen. Irgendwie müsst ihr doch zum Sieg kommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

It’s just like a lily. Where is... A lily, I think, is one of the most prettiest flowers that there is. I’m very fond of those great calla lilies and pond lily. I think there’s nothing hardly as pretty as a great big pond lily, call it water lily. How it’s radiance! Now, where does it come from? It’s a little seed, down in the bottom of a muddy, mucky pond. And that little seed, yet, all the radiance that’ll ever shine in it, is in it right then, when it’s in that mud. But it has to strive, daily, knowing that there is something. It’s black. It’s dirty. It’s mucky. It’s slimy. In that slime that it’s living in, yet it presses its way through the mud, the muck, and the waters, and the stagnant places, until it sticks its head above, in the light, and expresses what’s been hid in it all the time.

I think that’s an overcomer, that, once in sin, once did things that was wrong, don’t worry about it now. Once did things that was wrong, then, now why look back into the pond again? See? Look, you have...

Es ist wie mit einer Lilie. Eine Lilie, denke ich, ist eine der schönsten Blumen, die es gibt. Ich liebe sehr diese großen Calla-Lilien und Teichlilien. Ich denke, es gibt kaum etwas Schöneres als eine große Teichlilie oder Wasserlilie. Welch ein strahlender Glanz! Nun, woher kommt sie? Sie ist ein kleiner Same unten auf dem Boden eines schlammigen, dreckigen Teiches. Und in diesem kleinen Samen steckt doch die ganze Strahlkraft, die je darin strahlen wird, gerade dann, wenn er in diesem Schlamm liegt. Doch er muss täglich kämpfen, denn er weiß, da gibt es etwas. Es ist schwarz. Es ist schmutzig. Es ist schlammig. Es ist schleimig. In diesem Schlamm, in dem er lebt, drückt er sich dennoch seinen Weg durch den Schlamm, Dreck und abgestandenem Wasser hindurch, bis er seinen Kopf in das Licht hochstreckt und zum Ausdruck kommt, was die ganze Zeit darin verborgen war.

Ich denke, das ist ein Überwinder, der einmal in Sünde Dinge tat, welche verkehrt waren. Macht euch keine Sorgen darüber jetzt! Einmal tat er Dinge, welche verkehrt waren. Doch warum jetzt wieder in den Teich zurückschauen?

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

God, by His predestination, see, has brought this seed to life, and it’s pressing itself, see, coming to light. And now, on top of all of that, it has overcome. See? It doesn’t express itself down there. It’s getting up, to express itself.

Neither did you, in your—your sin, and adultery, and everything that you lived in. You didn’t express nothing. But there was a seed in there, and it got a chance to press itself into Light. And now you’re in the Presence of Jesus Christ, with the Son Light. It brought out what you really was in the beginning. You see what I mean? You saw the Light. You bloomed out. You laid your heart open, and now you’re a lily.

Gott durch Seine Vorherbestimmung hat diesen Samen zum Leben gebracht, und er drückt sich selbst durch und kommt zum Licht. Und nun, wo er über dem allem ist, hat er überwunden. Seht? Er wird sich nicht dort unten zum Ausdruck bringen. Er kommt hoch, um sich zum Ausdruck zu bringen.

Genauso wenig war es mit euch in eurer Sünde, Ehebruch und allem, in welchem ihr lebtet. Da habt ihr nichts zum Ausdruck gebracht. Aber da war ein Same da drinnen, und er bekam eine Gelegenheit, sich selbst ins Licht hinein zu drücken. Und nun seid ihr in der Gegenwart von Jesus Christus in dem Licht des Sohnes. Es brachte heraus, was ihr wirklich im Anfang gewesen seid. Seht ihr, was ich meine? Ihr habt das Licht gesehen. Ihr seid aufgeblüht. Ihr habt euer Herz offen gelegt, und nun seid ihr eine Lilie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

You remember my sermon on the lily? Reverend Lily, how he toils. “And, yet, does he not spin. And yet, Solomon, in all of his glory, is not arrayed like one of these.” He—he—he—he—he... Look at him. He’s ready to gi-... .He takes nothing for himself. The lily don’t care nothing about himself. What does he do? He—he throws his beauty out, his life, that others might see. His life is expressed out, that others might see the glory, what’s in him, that was in him in that mud. Now he’s on top.

That’s the overcomer. He overcome the mud. He overcome the things of the world. And now he freely gives hisself out. Everybody can look at him. His life, you can’t put a finger on it. See? He’s a real overcomer. You can’t say nothing about him now. Say, “He come out of the mud.” But he’s not in the mud now. He’s on top of it. Amen. You can’t now point back what he was. What is he now? He’s on top.

Then the bee comes by and say, “That’s wonderful perfume. I believe I’ll go and get my part.”

He just opens up his heart, “Come on now. All right.” Everything takes from him. See? He, he’s a real pastor. He expresses the Glory of God. And look where he come from. He had to overcome, to do that.

Erinnert ihr euch an meine Predigt über die Lilie? Der Prediger „Lilie“, wie er sich abmüht, und doch spinnt er nicht. „Und doch ist Salomo in all seiner Herrlichkeit nicht gekleidet wie eine von diesen.“ Schaut auf ihn! Er ist bereit, sich hinzugeben. Er nimmt nichts für sich selbst. Die Lilie kümmert sich nicht um sich selbst. Was tut er? Er präsentiert seine Schönheit, sein Leben, damit andere sehen mögen. Sein Leben ist zum Ausdruck gebracht, damit andere die Herrlichkeit sehen mögen, welche in ihm ist. Diese war in ihm in diesem Schlamm. Jetzt ist er an der Oberfläche.

Das ist der Überwinder. Er hat den Schlamm überwunden. Er hat die Dinge der Welt überwunden. Und nun gibt er sich freiwillig hin. Jeder kann sein Leben anschauen. Man kann keinen Finger auf ihn zeigen. Seht, er ist ein wirklicher Überwinder. Man kann nichts Schlechtes über ihn jetzt sagen, nur: „Er ist aus dem Schlamm herausgekommen.“ Aber er ist jetzt nicht mehr in dem Schlamm. Er ist jetzt an der Oberfläche. Amen. Man kann jetzt nicht mehr darauf zurückzeigen, was er war. Was ist er jetzt? Er ist an der Oberfläche.

Dann kommt die Biene vorbei und sagt: „Das ist ein wunderbarer Duft. Ich glaube, ich gehe hin und hole mir meinen Teil.“

Er macht einfach sein Herz auf: „Komm nur herein!“ Jeder nimmt von ihm. Seht? Er ist ein wirklicher Hirte. Er bringt die Herrlichkeit Gottes zum Ausdruck. Und schaut, wo er herkommt! Er musste überwinden, um das zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: DanMer
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra