HE THAT IS IN YOU

So 10.11.1963, abends, Branham Tabernacle
Jeffersonville, Indiana, USA
Übersetzung anzeigen von:

Er, der in euch ist

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Thank you, Brother Neville. The Lord bless you.

Let’s just remain standing just a moment while we pray. Let’s bow our heads now. And all that would like to be remembered in this prayer, raise your hands and say, “God, it’s me.”

Der Herr segne euch. Laßt uns noch einen Moment zum Gebet stehen bleiben; wir beugen dazu unsere Häupter. Alle, die wünschen, daß ich ihrer in diesem Gebet gedenke, hebt eure Hände und sagt: "O Gott, es geht um mich."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Most Holy and Gracious God, we bring this people before You, with the requests that they have. They asked to be remembered. And, Lord, my hand up also. I pray Thee to be merciful to us. Thou knowest our needs, and we would pray, as You have taught us to pray, “Thy Kingdom come. Thine will be done on earth, as it is in Heaven.” Father, we would ask tonight for mercy, for liberty of Spirit, that we might be able to bring to the people the Gospel Truth, and the what we believe to be the Message of this hour, for Your Church. Lord, praying that we are a portion of that Church that’s to be called out in the last days! Father, if we are not that portion, then reveal to us what we must do to be that portion. And give us grace, power, in this trying hour that’s upon the earth to try all them that dwell here. Give us of Thy Holy Spirit, to lead us and guide us, that we might finally, at the end, come to Thee in peace, for that Eternal Life that all believers has looked forward to since the beginning of time. Help us, Lord. We ask in Jesus’ Name. Amen.

You may be seated.

Heiliger und gnädiger Gott, wir bringen diese Menschen mit den Anliegen, die sie haben, vor Dich. Sie baten darum, daß wir ihrer gedenken. Herr, auch meine Hände sind erhoben. Ich bitte Dich, sei uns gnädig. DU kennst unsere Nöte. Wir möchten beten, wie Du uns zu beten gelehrt hast: "Dein Reich komme, Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auch auf Erden." Vater, wir bitten heute abend um Gnade und um die Freiheit des Geistes, damit wir imstande sind, den Menschen die Wahrheit des Evangeliums zu bringen. Wir glauben, daß dies die Botschaft dieser Stunde für Deine Gemeinde ist. Herr, wir bitten, daß auch wir ein Teil der Gemeinde sind, die in den letzten Tagen herausgerufen werden soll. Vater, wenn wir noch nicht daran teilhaben, so offenbare uns, was wir tun müssen, um ein Teil davon zu werden. Gib uns Gnade und Kraft in der Stunde der Prüfung, die über alle Bewohner der Erde kommt. Gib uns Deinen Heiligen Geist, daß Er uns führe und leite, damit wir schließlich am Ende im Frieden zu Dir ins ewige Leben kommen können, nach dem alle Gläubigen Ausschau hielten seit dem Anfang der Zeit. Hilf uns, Herr. Wir bitten es in Jesu Namen. Amen. Ihr mögt euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I am indeed grateful for the privilege of being out here tonight... tonight, and for the grace of God that’s been given to us through Jesus.

And then about the... the Message this morning, now, I want everyone to thoroughly understand. Now, I am trusting to God that it isn’t that time. See? But the Message is truth. The Message is true. It will, it will be sometime, if this isn’t that time. And it looks so much like the time, till I felt like Paul of old, who said, “I haven’t shunned to declare to you the whole Counsel,” see, everything that’s to be done.

Ich bin wirklich dankbar für das Vorrecht, heute abend hier sein zu dürfen, und für die Gnade Gottes, die uns durch Jesus geschenkt wurde.

Was die Botschaft von heute morgen betrifft, möchte ich, daß jeder sie genau versteht. Ich hoffe vor Gott, daß es noch nicht die Zeit ist, doch die Botschaft ist wahr. Die Botschaft ist wahr. Irgendwann wird es so sein, wenn dies noch nicht die Zeit ist. Es sieht so aus, als wäre die Zeit da, deshalb empfand ich wie Paulus damals, der sagte: "Ich habe nicht versäumt, euch den ganzen Ratschluß Gottes zu verkündigen."; alles, was geschehen sollte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

There was one thing that I did this morning, that I’m sorry that I said it. I... I called a brother’s name that I think is in error. I shouldn’t have done that. I never call a person’s name; and if the tape would happen to fall in his hands. And I want to see him and talk to him, because I think the brother, a great man, a good man that’s preached right here in the pulpit, Brother David duPlessis. And I didn’t mean to call his name. I was worried about the Message, and so forth, about whether what if it is this time, and I called the brother’s name. I don’t do that. I’m sorry I did it. I love Brother David duPlessis. He is our brother, and I... I do think that a smart man like that should be more instructed in the Scripture.

Eine Sache, die ich heute morgen sagte, tut mir leid. Ich habe den Namen eines Bruders genannt, von dem ich meine, daß er im Irrtum ist. Das hätte ich nicht tun sollen. Ich nenne nie den Namen einer Person. Sollte das Tonband in seine Hände gelangen, möchte ich ihn aufsuchen und mit ihm sprechen, denn ich meine, der Bruder ist ein großer und guter Mann, der hier auf diesem Podium predigte; es ist Bruder DuPlessis. Ich hatte nicht vor, seinen Namen zu nennen. Ich war so um die Botschaft besorgt, besonders darum, wenn jetzt die Zeit schon da wäre; da habe ich den Namen des Bruders genannt. Das tue ich sonst nicht. Es tut mir leid, das getan zu haben. Ich liebe Bruder David DuPlessis, er ist unser Bruder. Ich meine, daß ein solch gescheiter Mann wie er in der Schrift mehr unterwiesen sein müßte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I tell you what it is. It’s, the talk that David and I had...

He once spoke for me in the meetings. He preached right from this pulpit, or the old church, right here from the pulpit. And his brother, Justus, was my interpreter in South Africa, where I’m returning. And they’re out of a fine family, a Pentecostal home, a real fine person. David was, I believe, the chairman, one time, of the World Pentecostal Assemblies, and at the Pentecostal World Conference. He was one of the chairmen. And later he come to the United States and settled in, out in Texas, with Brother Gordon Lindsay, and then just started preaching around different places.

Ich sage euch, was gewesen ist, Ich sprach einmal zu David, der ja in den Versammlungen früher für mich gesprochen hat. Er predigte von diesem Pult aus, wohl noch in der alten Kapelle. Sein Bruder Justus war mein Übersetzer in Südafrika, wohin ich zurückkehre. Sie kommen aus einer feinen Familie - einer Pfingstfamilie. Er ist eine wirklich feine Person. Ich glaube, David war einmal der Vorsitzende bei einer Welt-Pfingst-Konferenz. Er war einer der Vorsitzenden. Später kam er in die Vereinigten Staaten und ließ sich in Texas bei Bruder Gordon Lindsay nieder. Dann begann er, an verschiedenen Orten zu predigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But what it was, where I think that our precious brother made the error; just like I’m subject, or anyone else; he started dealing with the up-and-ups. He kept talking about the Princeton University and the places that was inviting him, thinking that he was doing what was right, and was feeding fodder right into the machine; see, and such rejoicing!

As not only that, but the Full Gospel Business Men, which sponsors my meeting, worldwide... wide. See? I... I love those men, see, but I certainly don’t agree with them upon the principles that they... they are... they’re... They have... they have left from where, their principles, they started, and now becoming just like any other organization or anything. See? And what it is, they’re not trying to remain pentecostal, but they’re trying to mix pentecost and the rest of it together.

Doch worin ich meine, daß unser geliebter Bruder den Fehler gemacht hat, wie es mir und allen anderen passieren könnte, ist, daß er anfing, sich mit den Hohen und Höchsten zu befassen. Er sprach von der Princeton Universität und den Stellen, die ihn eingeladen haben. Er nahm an, das Rechte zu tun, und meinte, "Futter in die Maschine zu tun". Solch ein Frohlocken! Doch nicht nur er, sondern auch die Geschäftsleute des vollen Evangeliums, die meine Versammlungen weltweit unterstützen. Ich liebe diese Männer, doch gewiß stimme ich in den Prinzipien nicht mit ihnen überein. Sie haben die Grundsätze verlassen, mit denen sie begonnen haben, und werden jetzt so, wie jede andere Organisation. Es liegt daran, daß sie nicht versuchen, Pfingstler zu bleiben, sondern daß sie bestrebt sind, Pfingsten und alle übrigen miteinander zu vermischen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And looks to me like that Brother duPlessis, a wonderful, fine man like that, would know enough about the Scripture that when he sees the sleeping virgin trying to buy Oil, the time is passed. See? Remember, when she came to buy Oil, there was no Oil left. That’s the Scripture. And she said, “Give us of your Oil,” to the Church, but she did not receive It. She might jump up-and-down, speak in tongues, and whatevermore, but, according to God’s Own Word, she did not receive It. And she was out into outer darkness; and there was weeping, wailing, and gnashing of teeth, when the elected Bride had done gone in. The... the wise virgin had Oil in her lamp.

Ich meine, daß Bruder DuPlessis, ein solch hervorragender und feiner Mann, die Schrift genügend kennen müßte, um zu wissen, daß die Zeit ab gelaufen ist, wenn die törichten Jungfrauen kommen, um Öl zu Kaufen. Denkt daran, als sie kamen, um Öl zu kaufen, war keines mehr übrig. Das ist die Schrift. Sie sagten zur Gemeinde: "Gebt uns von eurem Öl." Aber sie empfingen es nicht. Sie mögen auf und ab springen, in Zungen reden und was sonst noch, doch gemäß dem Worte Gottes haben sie es nicht empfangen. Sie waren draußen in der Finsternis, wo Heulen und Zähneknirschen war, nachdem die auserwählte Braut hineingegangen war - die klugen Jungfrauen, die Öl in ihren Lampen hatten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, I... I know another man, something that happened just the other day. What it is, is these fine people, see, getting a little, you know what I mean, a little hold among the people. And the first thing you know, they feel that that’s God doing that. And many times, that’s the devil doing that. See?

Jesus had a chance to come before Herod; He had a chance before many, and they wanted to use Him for showmanship. See?

That’s all they are trying to do to Pentecost. Pentecost come out of those things, to be different. “And like a hog to its wallow, and a dog to its vomit, turns right back again,” and now in the Ecumenical Council. See? It’s too bad. It’s a shame.

Ich kenne einen anderen Mann und weiß, was neulich geschah. Es liegt daran, daß diese feinen Menschen ein wenig Anklang unter dem Volk finden. Ihr wißt, was ich meine. Dann meinen sie sofort, daß es Gott ist, der es so fügt. Doch oft ist es der Teufel, der das tut.

Jesus hatte die Möglichkeit, vor Herodes zu treten; Er hatte die Gelegenheit. vor viele zu treten, und man wollte Ihn als Attraktion haben. Das versuchen sie, mit Pfingsten zu tun. Die Pfingstler sind aus diesen Dingen herausgekommen, um anders zu sein. Doch, wie ein Hund zu seinem Gespei und ein Schwein in die Schwämme, so kehren sie wieder dahin zurück und gehen jetzt in den ökumenischen Rat hinein. Es ist furchtbar. Es ist eine Schande.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

God keep me little and humbles, so that He can reveal His Truth. See? I never want to do that; no bright lights, and no flare and flash to the world. Let me take the way with the Lord’s despised few. Let me stay with the Word.

Gott erhalte mich gering und demütig, damit Er Seine Wahrheit offenbaren kann. Seht, das möchte ich niemals: Rampenlicht, die Scheinwerfer dieser Welt. - Laß mich den Weg mit den wenigen Verachteten des Herrn gehen. Laß mich mit dem Wort verbleiben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now talking about the Ecumenical Council consolidating with the Vatican. Do you believe that they could consolidate on the Word? They might in organization, but they can’t on the Word. See? That’s right. So there is nothing to compromise. See? An organization, it’s all the same, everything the same; it’s perfectly in line, mother and daughter. But when it comes to this Word, I’m just as firmly against Methodist and Baptist and Presbyterians, as I am against Catholicism, ’cause it’s mother and daughter, according to this Word. It’s this Word that I stand by, see, This, every Word of It.

Weil wir gerade über den ökumenischen Rat und die Vereinigung mit dem Vatikan sprechen: Glaubt ihr, daß sie sich auf dem Wort vereinigen könnten? Sie vermögen es in Organisationen, aber sie vermögen es nicht mit dem Worte. So gibt es nichts, mit dem man Kompromisse schließen könnte. Eine Organisation - sie sind doch alle gleich. Es ist dasselbe. Sie stimmen vollkommen überein: Mutter und Tochter. Wenn es um dieses Wort geht, dann muß ich genauso kühn gegen Methodisten, Baptisten und Presbyterianer auftreten, wie ich es gegen den Katholizismus tue, denn gemäß diesem Wort sind sie Mutter und Töchter. Es ist dieses Wort, auf dem ich stehe, und zwar auf jedem Worte davon.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, this precious brother, he and his wife are my close friends. Many of you seen the magazine, where how that that precious, God-sent brother could ever let his wife... Somebody told her she looked like Jacqueline Kennedy, and she bushed up a one of them great big haircuts and thing. What is it? She associates with them kind of people, all the time, and finally...

A good man taking a bad woman, she’ll either become a good woman or... I mean, a good man taking a bad woman, she’ll either become a good woman or he’ll become a bad man. Show me your company, I’ll tell you who you are. See? Birds of a feather, flock together. Keep away from shiny stuff!

Dieser geliebte Bruder - er und seine Frau stehen mir sehr nahe. Viele von euch haben die Zeitschrift gesehen. Wie konnte dieser geliebte, von Gott gesandte Bruder seiner Frau gestatten, ihr Haar so zu frisieren, daß jemand ihr sagte, sie sähe aus wie Jacqueline Kennedy. Was ist es? Sie hat fortwährend Umgang mit dieser Art von Menschen. Wenn ein guter Mann eine schlechte Frau nimmt, wird entweder sie zu einer guten Frau werden oder er zu einem schlechten Mann. Zeige mir, mit wem du Umgang hast, und ich werde dir sagen, wer du bist. Gleich und gleich gesellt sich gern! Haltet euch fern von all diesem glänzenden Zeug!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I climbed down in a mine, the other day, way in the top of the mountains on the Arizona and... and Mexico line. Brother Sothmann and I, setting here, was up there together. And I got in there and dug out a bunch of what... It looks just exactly like gold. But the only way you can tell it isn’t gold, it shines better than gold. It shines. And gold does not shine, it glows. See? And what it’s called, is “fool’s gold.” It’s not even worth as much as the rock that it’s in. It’s called iron pyrite. I think, in the... the... The scientists claim that the waters and the leaking acids, and things, never got there quite enough to harden it and bringing it into a place to make it gold. So it... it shines better, but it don’t have the chemical in it.

And that’s just the way a lot of make-belief Christianity is, see, it’ll shine, and like Hollywood. But the Church glows with the Gospel.

Vor einigen Tagen bin ich mit Bruder Sothmann, der hier sitzt, im Gebirge von Arizona, nahe der Grenze von Mexiko in ein Bergwerk hinuntergestiegen. Dort habe ich einen Brocken ausgegraben, der aussah wie Gold. Doch nur dadurch, daß er heller strahlte als Gold, konnte man erkennen, daß es kein Gold ist. Er glitzerte, aber Gold glitzert nicht, es hat einen warmen Schein. Das andere wird "Narrengold" genannt. Es ist nicht einmal soviel wert wie das Felsengestein, in dem es sich befindet. Eisenkies oder Pyrit wird es genannt. Ich glaube, die Wissenschaftler behaupten, daß das Wasser und die Säuren nicht tief genug eingedrungen sind, um es zu härten und zu Gold zu machen. Obwohl es heller strahlt, hat es nicht die chemischen Bestandteile in sich. So ist es auch mit dem Christentum, bei dem der Glaube nur gemacht ist: Es strahlt wie Hollywood. Doch die Gemeinde ist durchglüht mit dem Evangelium.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, some sister here, Billy just showed me, was nice enough to go get this Life magazine, this picture, and blow it up, of that of the seven Angels, and have it taken and sent to me. That is the picture. And now if you’ll notice here, as it was leaving, ascending back, when the Angels had brought Their Message, it was in the form of a pyramid; just exactly what I told you, three months before it happened, the way it would be. Is that right? [Congregation says, “Amen."]

And the notable Angel, with His wings back on the side, back, laying back, you remember? And said, “He had His head... coming this speed.” Don’t you even see the wings there? And there is the Angel there, just exactly the way it was said.

Wie Billy mir zeigte und mitteilte, war eine Schwester so nett und hat die Wochenzeitschrift Life-Magazin mit dem Bild der sieben Engel, das man aufgenommen hat, gekauft und mir zugesandt. Das ist das Bild. Wenn ihr beachtet, als die Wolke sich zu erheben begann, nachdem die sieben Engel ihre Botschaft gebracht hatten, formte sie sich zu einer Pyramide, genauso wie ich es euch drei Monate vorher sagte, ehe es geschah. Stimmt das? Ihr erinnert euch daran, daß mir ein Engel besonders auffiel, er hatte seine Fittiche seitwärts nach hinten gestreckt. Ich sagte: "Er hatte sein Haupt erhoben, als wollte er reden." Habt ihr die Flügel hier gesehen? Dort ist der Engel. Genauso, wie es gesagt wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, only God can do that. They have a photograph laying here, too, of a woman that said... Many times, people say...

In the... the discernment, say, “This person is shadowed to death, a dark shadow.”

Now they say, “Well, he just says that.” See, that’s the people that can’t go all the way, they can’t see that. They can shout with you, they can... they can talk with you; but when it comes to really believing all, whole soul and body, they can’t do it.

So, but you see, if God is in it, and telling the Truth, this is the last time of history. This is the last of the world’s history. It’s closing. There’ll be time no more, someday. God is confirming everything, both spiritually and scientifically.

When I said, a little boy, “A Pillar of Light, looked like a star.”

Nur Gott kann das tun. Man hat hier auch ein Foto von einer Frau hingelegt. Durch die Gabe der Unterscheidung wurde gesagt: "Diese Person ist vom Tode überschattet. Es ist ein dunkler Schatten."

Manchmal heißt es dann: "Das hat er nur so gesagt." Seht, das sind die Menschen, die nicht den ganzen Weg gehen können; sie können das nicht sehen. Sie mögen mit euch jauchzen, sie mögen mit euch reden, wenn es aber darauf ankommt, wirklich alles zu glauben, mit ganzer Seele und dem ganzen Sein, dann können sie es nicht. Doch seht, wenn Gott darin ist und die Wahrheit sagt, dann geschieht es jetzt zum letzten Mal in der Geschichte. Dies ist der Abschluß der Weltgeschichte. Sie geht zu Ende. Eines Tages wird die Zeit nicht mehr sein. Gott bestätigt es, geistlich und wissenschaftlich.

#018. Schon als Junge sagte ich: "Es ist eine Säule von Licht, die wie ein Stern aussieht."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

How many remembers, old times, they used to call It “Star”? When It appeared down here on the river, when He said, “As John the Baptist, sent...“

Now, finally, That come down, and the picture was taken of It. We used to have one here, somewhere. Yeah, they say it’s over on the corner; I can’t see it. Scientifically proves that’s the Truth.

And now, and saying the people were “shadowed.” Now, here was a woman, a photograph. There it is, regular, just like any other photograph; like one taking this one, a machine. I said... A person was wondering about that. And said to the woman, “You are shadowed to death, with cancer. There is a dark shadow.” She turned and took the picture. The woman has been here to testify, and may be here yet tonight, for all I know. See?

Now, there is the woman with like a black hood over her. All right, now, there is the scientific proof that that is the truth. And immediately after the woman was pronounced “well,” they took the picture, and it wasn’t there. What struck the lens then? And what left, that didn’t... wasn’t on the lens when it was pronounced that she was healed? See?

Wie viele erinnern sich an die alten Zeiten, in denen man sie "Stern" nannte? Als es dort am Fluß erschien, als Er sagte: "Wie Johannes der Täufer gesandt wurde..."

Bis es dann hinunterkam und die Aufnahme gemacht wurde. Wir hatten schon eine hier. Man sagt, sie ist dort in der Ecke. Ich kann sie von hier aus nicht sehen. Es wurde wissenschaftlich bewiesen, daß es die Wahrheit ist,

Wenn ich sage, daß ein Schatten über bestimmten Menschen war - nun ist hier ein Foto von einer Frau; es sieht aus wie jedes andere Foto, so, als ob man diesen Apparat aufnehmen würde. Ich sagte zu der Frau: "Ein Todesschatten ist über dir, du hast Krebs. Dort ist ein dunkler Schatten." Irgend jemand, eine Frau, begriff das nicht ganz, wandte sich um und fotografierte. Sie war hier, gab ein Zeugnis, und soweit ich weiß, ist sie noch heute abend hier. Da ist die Frau mit der schwarzen Maske über ihr. In Ordnung, das ist der wissenschaftliche Beweis, daß es wahr ist. Direkt nachdem der Frau mitgeteilt wurde, daß sie gesund sei, ist eine andere Aufnahme gemacht worden, auf der nichts mehr zu sehen war. Was war es, das die Linse aufnehmen konnte? Was war es, das die Linse nicht mehr aufnehmen konnte, nachdem die Heilung über sie ausgesprochen war?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, standing here, told you that the Angels was coming.

Brother Fred, being one... I seen Brother Fred a while ago. I thought he was right over here, but I’ve missed him somewhere. Oh, back here, that’s right. He was standing within a... a two mile, or a mile and a half, or two mile, of where I was; heard the explosion, felt the rock, and everything else, when it went off. That right, Brother Fred?

And there was the Angels that sent back with them Message. And here it even is in the pyramid form, as I showed you what it would be in here, told you how They’d be standing, before I left.

Photograph after photograph, across the country, took it, plumb into Mexico, being thirty miles high and twenty-seven miles across it. And so high that even moisture or nothing can... Moisture don’t travel over about eight or nine miles, high, then they was out to a place where there’s nothing to make moisture. See? And this was, I think it was either twenty-seven miles high and thirty miles across it, or either it was... it was twenty-... or thirty miles high and twenty-seven miles across it, one or the other. The Life magazine packed it, or Look. Which was it, Look or Life? Life, Life magazine. I think, May the 17th, issue. That’s it.

Ich stand hier und sagte euch, daß die Engel herabkommen werden. Bruder Fred, den ich vor in gesehen habe, war einer der Brüder. Ich dachte, er steht dort drüben, aber irgendwie sehe ich ihn nicht mehr. Oh, er ist dort hinten. Er stand etwa eineinhalb bis zwei Meilen von der Stelle entfernt, wo ich mich befand, und hörte die Explosion, spürte die Erschütterung und alles andere, was dabei geschah. Stimmt das, Bruder Fred? Dort war der Engel, der mich mit der Botschaft zurücksandte. Es war in Form einer Pyramide, wie ich es euch schon vorher dargelegt hatte. Ehe ich von hier ging, hatte ich euch bereits gesagt, wie sie aufgestellt sein würden. In der ganzen Umgebung, bis hinein nach Mexiko, wurden Aufnahmen gemacht. Die Wolke war dreißig Meilen hoch und siebenundzwanzig Meilen breit. Sie befand sich so hoch oben, wo es gar keine Feuchtigkeit mehr gibt, denn die Feuchtigkeit steigt nicht höher als etwa acht bis neun Meilen. Weiter oben kann keine Feuchtigkeit mehr erzeugt werden. Das Life-Magazin veröffentlichte es, soweit ich weiß, in der Ausgabe vom 17. Mai. War es das Look- oder Life-Magazin? Das Life-Magazin. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now there it is, scientifically, proof that it is the Truth, so therefore we... we don’t worry about whether it’s Truth; both scientifically, and spiritually, what was said come to pass. So, the Message of the Seven Seals, in their closing, that’s the Message of the entire Bible. The Seven Seals closes the New Testament and sealed it up. That is true. Now, we know that that is, by prophetic utterance, by scientific, and by the Word. Three has give the witness to it, that it’s the Truth.

Dort ist der wissenschaftliche Beweis, daß es die Wahrheit ist. Deshalb sind wir unbesorgt, denn es ist die Wahrheit und wurde wissenschaftlich und geistlich bewiesen. Was vorhergesagt wurde, das geschah. So ist also die Botschaft der sieben Siegel, wenn sie zum Abschluß kommen, die Botschaft der ganzen Bibel. Die sieben Siegel bilden den Abschluß des Neuen Testaments und versiegelten es. Das ist wahr. Wir wissen das durch prophetische Aussprüche, durch die Wissenschaft und durch das Wort. Drei haben Zeugnis davon abgelegt, daß es die Wahrheit ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Therefore, we know that we’re at the end time. We’re here. I don’t know how far away, I... I... He’ll never let us know that, because His Coming will be “as a thief in the night.” My friends, my brother, sister, let’s just be ready, regardless. Let’s just chaste ourself. See? Because, the world will go right on. They’ll never even know it’s happened. When the doors of mercy is closed, preachers will be preaching salvation, be... be causing people to repent, going right on just like it always did. It did in other ages, and it did in... It will in this age.

And the Rapture will be so sudden and so quick, that the world will never even miss them, that they’re gone. Right. They’ll know nothing about it. He comes and slips Her away. It’ll be gone, they’ll know nothing about it.

So, be in prayer. Pray for me. I’ll pray for you. We don’t know when that hour will be, but we believe it’ll be soon. Stay away from shiny things. Stay with the Gospel, see, stay right there now, and pray.

Deshalb wissen wir, daß wir jetzt in der Endzeit sind. Ich weiß nicht, wie weit Sein Kommen noch entfernt ist, das wird Er uns nie wissen lassen, denn Er wird kommen "wie ein Dieb in der Nacht". Aber, Freunde, meine Brüder und Schwestern, laßt uns einfach bereit sein. Wir wollen uns reinigen; denn die Welt wird weitermachen wie eh und je. Sie werden nicht einmal wissen, daß es geschehen ist. Nachdem die Gnadentür geschlossen sein wird, werden Prediger noch weiterhin das Heil verkündigen und die Menschen zur Buße rufen. Man wird weitermachen, wie man es immer tat. So war es in anderen Zeitaltern, so wird es in diesem Zeitalter sein. Die Entrückung wird so plötzlich und so schnell sein, daß die Welt gar nicht merken wird, daß sie hinweggenommen wurden. Das stimmt. Sie werden nichts davon wissen. ER kommt und nimmt sie unbemerkt hinweg. Es wird geschehen sein, ohne daß sie etwas davon wissen. Seid deshalb im Gebet. Betet für mich; ich bete für euch. Wir wissen nicht, wann diese Stunde sein wird, doch wir glauben, daß es bald soweit ist. Haltet euch fern von den glänzenden Dingen. Verbleibt mit dem Evangelium. Bleibt hier und betet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, Billy wrote me a letter here, or a note rather, and said someone wanted to dedicate a baby. If that’s right, (is it?) raise up your hand, if some... Yeah, two babies. All right, bring them up right away. And Brother Neville... And I wonder if our sister at the piano would come over here just a moment, for the baby dedication. We don’t want to leave out anything.

Now, remember, by this time tomorrow night, the Lord willing, I’ll be in New York City. And we’re going there on the battleground, to “fight the good fight of Faith.”

So just right here, sister, if you will. Right here in front, and I’ll pick them up. Yes, ma’am. Thank you. And now we are...

How many will pray for me? [Congregation says, “Amen."] Now, if God is willing; which, I hope He is; Sunday, a week... If it’s all right with Brother Neville. [Brother Neville says, “That’s fine.”] Sunday, a week, I’ll be back again, on my road to Louisiana, and stop over for a meeting here at the church. [“Amen.”]

Billy hat mir eine Notiz überreicht, darauf steht: "Jemand möchte ein Kind segnen lassen." Stimmt das? Hebt bitte die Hand, wenn jemand sein Kind segnen lassen möchte. Ja, es sind zwei Babies. Bringt sie bitte hierher. Bruder Neville, komme du auch. Vielleicht kann unsere Schwester für einen Moment ans Klavier kommen und während der Kindersegnung spielen. Wir möchten nichts versäumen.

Denkt daran, so der Herr will, werde ich morgen abend um diese Zeit in New York sein. Wir gehen dort auf das Schlachtfeld, "um den guten Kampf des Glaubens zu kämpfen".

Schwester, komm bitte direkt hier nach vorn. Ich werde sie aufnehmen.

Wie viele werden für mich beten? So Gott will, und das hoffe ich, werde ich Sonntag in einer Woche, wenn es Bruder Neville recht ist, wieder hier sein. Ich komme auf meinem Wege nach Louisiana wieder hier vorbei und werde die Reise unterbrechen, um in der Gemeinde eine Versammlung zu halten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I want to thank you all for your kindness. That lady that sent me that candy up there, I... I appreciate that. Don’t know who the lady was. Someone sent me a box of candy and some little puffballs like that. It was really, really delicious. I’m filled up on it right now, and I... I thank you. And you think them little things don’t mean much? It sure does; little token. And different ones handing in their little love gifts. And showing Billy Paul, and giving them, and things. I... I get it, see. You don’t know how I appreciate it! God bless you. I’ll remember it, see, how much more does He remember it. “Insomuch as you have done unto the least of these My little ones, you have done it to Me.” See? Now, mercy will be shown when mercy is given.

Euch allen möchte ich für eure Freundlichkeit danken. Der Dame, die mir die Süßigkeiten sandte, möchte ich wissen lassen, daß ich das sehr schätze. Ich weiß nicht, wer die Dame ist, durch irgend jemanden hat sie mir eine Packung Süßigkeiten und Windbeutel zukommen lassen. Sie waren sehr, sehr köstlich. Ich bin jetzt noch voll davon. Vielen Dank. Ihr meint vielleicht, diese Kleinigkeiten bedeuten nicht viel. Gewiß tun sie es, es sind Liebeszeichen. Auch andere haben kleine Liebesgaben abgegeben, haben sich auch an Billy Paul erkenntlich gezeigt und ihm Dinge geschenkt. Ihr wißt nicht, wie sehr ich es schätze, wenn ich etwas bekomme. Gott segne euch. Ich werde es nicht vergessen. Wieviel weniger wird Er es vergessen. "Was ihr getan habt an einem der Geringsten, die an Mich glauben, das habt ihr Mir getan." Barmherzigkeit wird denen erwiesen, die Barmherzigkeit üben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, we have some fine little fellows here. Would you... I want you to stay there and sing Bring Them In, afterwards. All right, you brothers come up here just a minute.

My, here’s the first one, a little pair of brown eyes looking at me, with a big, cute smile. Little girl, what’s her... [The mother says, “Sharon Rose. Sharon Rose."] Sharon Rose, that’s a great name to me. [“We named her, Brother Branham, after yours.”] After my little girl that’s gone on. [“We named her before she was even born, Brother Branham.”] Named it before she was born. If it to be a little girl, you was going to name it Sharon Rose. [“We were sure she was going to be a girl. She had to be.”] Had to be. [“Sharon Rose Goodman.”]

You know what? I don’t know that you know it or not; if my wife was standing here, she would probably almost faint. This is the same kind of a dress that my little girl had at the dedication, little Sharon Rose. This one may be... May this one live; where, God taken mine up.

What’s your last name? [The mother says, “Goodman.”] Mrs. and... Are you from here in the city? [“Chicago.”] Chicago. Brother and Sister Goodman, God bless you.

Jetzt haben wir die Kleinen hier. Ich möchte, daß ihr aufsteht und singt: "Bringt sie herein." Brüder, kommt jetzt hierher. (Kindersegnung).

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

You know, my little Sharon looked like that. I don’t guess there’s anybody here remembers her by how she looked. She had little brown eyes like that, like her mother, real sweet little girl with dark hair. Just about...

How old is the baby? [The mother says, “Five months."] Five months. She was eight months when God called her up. I seen her, a little after that. You know the story. [“We have it at home, on the tape.”] You have it at home, on the tape.

Sharon Rose comes from the Word. I turned it around, from, “the Rose of Sharon.” And He needed a little one, of them, on His altar, so He took it. See? And I’ll be with her again. May your little Sharon live to fulfill the life that she would have lived here on earth. And may she be with you in Glory, as I feel that my Sharon will be with me.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden

How do you do? See? You talk about a friendly little thing, look at this! She is just all smile.

Let us bow our heads.

Dear God, as I hold this little treasure, a little Sharon Rose. You know in my heart, Lord, what I’m thinking, so I don’t have to express it. Blessed be the Lord God Who gives these little jewels to our hearts! Bless this Goodman home. May the parents be honored, which they are, to have such a jewel in home. May it remain in their home, Lord. And if there is a tomorrow, make it a honorable woman for tomorrow.

And now, Lord God, in obedience to what You commissioned us, by Your example, to do, You took little children in Your arms and blessed them, and said, “Suffer little children to come to Me.” And they bring the baby to me, being Your servant, as You have said Your servants to carry on Your work. And here stands Your servants, Brother Neville, and Brother Capps, and myself. And now, Lord God, from the arms of the father and mother, we give to You little Sharon Rose Goodman, who we dedicate for a life of service, in the Name of Jesus Christ. Amen.

God bless you! [Sister Goodman says, “Brother Branham, we also have five more at home, two girls and two boys."] Five little ones, besides this! [“Yes.”] How sweet! God bless you, Brother Goodman. God bless you, Sister Goodman. And may the Lord bless little Sharon!

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden

How do you do, brother? Now let’s see, I... I... Arnett. [The father says, “Arnett."] Arnett. Arnett, that’s right. [“Named after... named after you.”] Is that right? William, William Arnett? [“James William Arnett.”] James William Arnett. That’s a fine boy. You know, some things we have in common, he and I, already; names, and then we part our hair alike, you see. He’s a fine boy, Jimmy. Guess that’s what you call him, James? [“James.”] James, then, all right.

Wonder if I could hold him? [“He might let you.”] I don’t know. Now, Jimmy, well, we are real buddies. You know that, don’t you? All right.

Let us bow our heads.

Lord God, Thou hast blessed this home, the Arnett home with this fine little boy. And I pray that You’ll bless his father, his mother, his loved ones. They are Christians. How that his father fought so hard, them cigarettes and different things, from... One day it come through, “THUS SAITH THE LORD.” He was like the woman that was persistent that she was going to get there. Although his business failed him, and everything seemed to be failing, he still taken a portion of his money and waited for interview after interview, till one morning it happened. He believed that it would.

Now he brings this little boy that You have blessed him with, O God, the fruit of their union. I bless this little James William Arnett, in the Name of Jesus Christ. Give him a long life. Make him a worthy man of Your Gospel for tomorrow, if there is a tomorrow. And, finally, in the Kingdom that is to come, may we be there together. I... Your servants, we lay our hands upon him and dedicate him to Jesus Christ, for this life of service. Amen.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden

Bless you. God bless you, brother. Got two more? These are the same ones. All right.

I believe you could almost lift me, instead of me lifting you. This is... [Brother Arnett says, “That’s... that’s Al."] Alfred, and Al and Martha. Just let the congregation, I like for them to see children. I think, when they’re little, young, they’re sweet.

Now let’s lay our hands upon them.

Likewise, Almighty God, we Your servants, lay our hands upon these children, the little brother and sister of this little boy that just dedicated here. We lay our hands upon them for a... a dedication, from the mother and father, to the arms of Jesus Christ, for a life of service, in the Name of Jesus Christ. Amen.

God bless you, Al and Martha. Sister, really nice seeing you again. The Lord be with you.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden

This young fellow, my, he’s a good boy. I used to be able to part my hair like that. See? What’s his name? [The father says, “Terrell Keith Walker."] Ke-... [“Terrell Keith Walker.”] Herrell Keith Walker. What a fine boy!

I wonder, I just don’t know, see. He looks at me kind of like he might. Wonder if I could hold him? [The baby speaks.] Is that right, Keith? Oh, he’s a fine boy. Sure. Isn’t that a darling little boy? Herrell. [The mother says, “Terrell.”] Herrell, Terrell Keith Walker.

Almighty God, from the arms of the parents to the arms of Jesus Christ, little Terrell Keith Walker, we lay our hands upon him in dedication to Almighty God. As the father and mother so desire that this baby shall be raised in the admonition of God. If there is a tomorrow, make him a servant worthy of this dedication, for we Your servants lay our hands upon this baby and dedicate him to the Lord Jesus Christ. Amen.

Bless you, Brother Walker. Is this Sister Walker? [Sister Walker says, “Yes, sir."] It’s really fine. You got a fine boy, and may God bless you.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden

[Brother Gramby speaks to Brother Branham.] All right, sir. [Brother Gramby continues speaking.] Yeah. [“And prayed for her when she was born. She was born with a knot in her jaw. And you prayed for her, and that moved immediately.”] This little girl, is Brother Grimsley our... [The brother says, “Gramby.”] Gramby. I... I get that mixed up. I got a Brother Grimsley, I keep thinking... Brother Gramby brings this little girl. And when she was born, she had a big knot in her face. And I prayed for her, and the knot moved. And now they want to pray, because... Is the parents Christians? [“Not Christians.”] They’re not Christians. And they’re afraid that a evil spirit is taking the child over, and they want it moved.

Let us pray.

Lord Jesus, upon this little child, as it leans over the altar... Which, You’ve showed grace, to remove a tumor knot in its mouth. Now a evil spirit tries to take the child’s life. No doubt but what You could use this girl, and planning on doing it, and Satan is trying to beset the plan. Therefore, we charge Satan, in Jesus Christ’s Name, to take his... his hands and hisself away from this child; as we give her to the Lord Jesus Christ, for the glory of God. Amen.

Brother Gramby, you believe. The child is too little to hardly have faith, but it’ll be...

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden

I love Him. Don’t you? [Congregation says, “Amen."] He is wonderful.

Now, everybody, I promised tonight that I would be out by eight-thirty, so that gives me a half hour. I don’t know now about that. I may be just a little bit later than that. But let us now...

Ich liebe Ihn, ihr nicht auch? ER ist wunderbar. Ich habe euch versprochen, heute abend um 20:30 Uhr zu schließen, so bleibt mir noch eine halbe Stunde. Ich weiß es nicht, aber vielleicht wird es doch etwas später.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I’m glad to see Brother Dauch here this morning. And I don’t know where the other man went; but this morning, if he ever had a second, there was a man setting right back there, was a perfect second to him. I said, “Which is Brother Dauch?” I looked back and forth, and I was going to name it; and I was so wrapped up in the Message. You know, Brother Dauch, you look just like you always did. I’m so glad to see him in that condition.

Just recently, I had a long-distant call from Tucson, to pray for him again, that something else had happened to him. Brother Dauch is, I think, ninety or either ninety-one. Is ninety years old, I believe, or ninety-one. And your body gets run down. But, “Many are the afflictions of the righteous, but God delivereth him out of them all.” And sometime, when the body gets to a place to where it will not anymore hold together, I know he’s holding to a Hand. Though a clod of dirt, God promised to raise it up again, in the last days. And I’m so thankful.

Ich bin froh, Bruder Dauch heute morgen hier gesehen zu haben. Ich weiß nicht, wohin der andere Mann ging; doch wenn ihm je einer ähnlich sah, dann war es der Mann heute morgen, der dort hinten saß. Er war ein genaues Ebenbild. Ich fragte: "Welcher von den beiden ist Bruder Dauch?" Ich schaute hin und her und wollte es schon erwähnen, war aber so mit der Botschaft beschäftigt. Bruder Dauch, du weißt, du siehst so aus, wie eh und je. Ich bin so froh, ihn in dieser Verfassung zu sehen.

Vor kurzem hatte ich ein Ferngespräch aus Tucson, daß ich wieder für ihn beten soll. Es war wieder etwas bei ihm aufgetreten. Bruder Dauch ist über neunzig Jahre alt, glaube ich. Euer Körper läßt nach. "Zahlreich sind die Leiden des Gerechten, doch aus allen rettet ihn der Herr." Doch wenn dann der Zeitpunkt kommt, wo der Leib aufgeben muß, weiß ich, daß Er meine Hand hält. Und wenn auch nur noch ein Klumpen Erde davon übrig bleibt - Gott hat verheißen, ihn am Jüngsten Tage aufzuerwecken. Dafür bin ich so dankbar.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I remember Brother Dauch, when he come into the pool here to be baptized in the Name of Jesus Christ, and he didn’t even have any clothes here to be baptized in, but wanted to go anyhow. And God has been gracious to that man. Just think, he’s twenty years over the time that God promised him. See? If that isn’t grace!

And still laying, the other day, with a complete heart failure, and a heart attack, see, on top of that. And if God didn’t heal that man and bring him up from there, instantly. And I believe, since then, his physician has died. Is that right? I under-... Yeah, that even the physician, the Jewish physician that... that was doctoring him, and things, and stood in the hall and talked to me about him, he has done gone on. See?

My, how much, how deep is Thy love, O Lord! How great is Thy love!

Ich erinnere mich noch daran, als Bruder Dauch in das Taufbecken kam, um auf den Namen Jesu Christi getauft zu werden. Er hatte nicht einmal Taufkleidung mit, wollte aber trotzdem getauft werden. Gott ist diesem Manne gnädig gewesen. Denkt nur, er hat die von Gott verheißene Zeit bereits um 20 Jahre überschritten. Wenn das keine Gnade ist! Vor einigen Tagen lag er mit totalem Herzversagen darnieder, und dazu kam noch ein Herzinfarkt. Oh, wenn Gott diesen Mann nicht geheilt und wieder aufgerichtet hätte! Ich glaube, inzwischen ist sein Arzt gestorben. Stimmt das? Es war ein jüdischer Arzt, der ihn behandelte und mit dem ich im Flur ein Gespräch über ihn hatte. Er ist schon gestorben. Oh. wie tief ist Deine Liebe, O Herr! Wie groß ist Deine Liebe!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, we have some handkerchiefs here that we’re going to pray over, just in a few moments. But I’m going to speak a little bit on faith, and then we’ll see what the Lord leads, what we’re going to do from then on. Well, let’s just leave it up to Him, that’s the best way. Oh, to be setting together in Heavenly places!

I spoke to some of my friends, today, after I come out of the Blue Boar over there. And I said, “You going to stay for the service?”

“Yes.”

I said, “You’ll probably have to drive till twelve or one o’clock.” They expect to get home around six in the morning, long ways away. Remember, they’re human, and get tired just like me. A way down in Tennessee, and around, they’re going. The Lord bless them.

Hier liegen Taschentücher, über denen ich in Kürze beten werde. Zunächst jedoch werde ich zu euch über den Glauben sprechen. Dann werden wir sehen, wie der Herr leitet, und was wir anschließend tun.

Wir wollen es einfach Ihm überlassen, das ist das beste.

Oh, wir sind versammelt in himmlischen Örtern! Heute sprach ich zu einigen meiner Freunde, nachdem ich aus dem Blue Boar Restaurant kam. Ich sagte: "Ihr bleibt doch zum Gottesdienst hier?" "Ja."

Ich sagte: "Ihr werdet vielleicht bis zwölf oder ein Uhr morgens fahren." Aber es ist ein weiter Weg, sie werden wohl doch erst gegen sechs Uhr morgens zu Hause sein. Denkt daran, es sind Menschen, die genauso müde werden, wie ich auch. Sie fahren nach Tennessee und in andere Richtungen. Der Herr segne sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

There is so many things I could say; I just take up all the time. But I... I don’t get to see you so often, and I... I... I just love to talk to you, somehow. But if I don’t get to tell you all I think about you, here... See?

I want to tell them brothers. Some of them dismissed their churches.

Brother Jackson, here this morning, gave that beautiful interpretation of a... of an unknown tongue that some brother spoke in, and confirming or backing up that It was God. Did you notice, He never said It wasn’t wrong, He never said It wasn’t so; He just give warning to listen. See? See? So, Brother Junior was here this morning, and dismissed his church.

And I understand that other of the brothers from down... the other churches, from here at Sellersburg.

And... and Brother Ruddell, he was here this morning. I don’t know whether they are here tonight or not. All right, here again tonight! Well, the Lord bless you, Brother Ruddell. And you...

I just can’t express it, just what I think. But maybe... Well, when we get over on the other side, I want to set down with you for just ten thousand years, apiece, you see. Then, see, we’ll talk it all over.

Es gibt so viele Dinge, die ich sagen könnte. Damit würde ich die ganze Zeit ausfüllen. Ich sehe euch ja nicht mehr allzuoft und spreche einfach gern zu euch. Auch wenn ich nicht dazukomme, euch alles zu sagen, so denke ich an euch alle hier. Es sind auch Brüder hier, die ihre Gottesdienste abgesagt haben.

Bruder Jackson, der heute morgen hier war, gab eine wunderbare Auslegung der Zungenrede, die ein anderer Bruder brachte. Dadurch wurde bestätigt, daß es von Gott war. Habt ihr beachtet, Er sagte nicht, daß es verkehrt ist, und auch nicht das Gegenteil, Er gab nur die Warnung, zu hören. Bruder Jackson hatte heute morgen den Gottesdienst in seiner Kirche abgesagt, und soweit mir bekannt ist, taten es auch andere Brüder aus der Nähe von Sellersburg.

Bruder Ruddell war heute morgen ebenfalls hier. Ich weiß nicht, ob sie jetzt auch anwesend sind. Sie sind hier! Der Herr Jesus segne euch, Bruder Ruddell und all ihr anderen. Ich kann es einfach nicht ausdrücken, was ich empfinde. Wenn wir dort drüben angekommen sein werden, möchte ich mich einmal mit euch allen zehntausend Jahre lang zusammensetzen, damit wir dann über alles sprechen können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And while the harvest is ripe, and the laborers are few, let’s dig right into it, by chance there might be a sinner setting by. There might be someone that tonight might change the whole course.

And if it wasn’t the time, this morning, tonight might close the Books. Remember, there will not be one more come in when them names are redeemed.

Before, now, everybody listen real close before I read the Scripture.

All that ever would be redeemed, God put their name on the Lamb’s Book of Life before the world ever come into creation. How many knows that? That’s the Scripture. [Blank spot on tape.] And the antichrist, in the last days, is going to be so close like the real thing, real Church, everything just like Judas was, until it would deceive that very Elected if it was possible. Is that right? But no man can come to Jesus except God sends him, and all that God did give to Him will come to Him. And when He takes that Book, the last name...

Doch jetzt, wo die Ernte reif ist und der Arbeiter wenige sind, laßt uns ans Werk gehen, denn vielleicht ist noch irgendwo ein Sünder. Es könnte jemand hier sein, dessen Leben heute abend völlig verändert wird. Wenn es nicht heute morgen war, dann könnte es heute abend sein, daß die Bücher geschlossen werden. Denkt daran, es wird keiner mehr hinzukommen, wenn alle Namen der Erlösten gerufen worden sind.

Höret jetzt alle genau zu, ehe ich aus der Schrift vorlese. Alle, die einmal erlöst werden würden, deren Namen hat Gott in das Lebensbuch des Lammes geschrieben, ehe die Welt geschaffen wurde. Wie viele wissen das? Das sagt die Schrift. Der Antichrist wird in den letzten Tagen der echten Sache - der echten Gemeinde - so ähnlich sein, genauso wie Judas, daß womöglich sogar die Auserwählten verführt würden, wenn es möglich wäre. Ist das richtig? Niemand kann zu Jesus kommen, es sei denn, Gott zieht ihn. Alle, die Gott Ihm gegeben hat, werden zu Ihm kommen. Wenn Er das Buch nimmt, ist der letzte Name hereingekommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

See, all in the Lutheran age, He pulled them out. All in the Wesley age, He pulled them out. All in the different ages, and the Pentecostal age, He pulls them out. They’re over here, won’t be judged with them. They’re rapturing. And then when the last name comes out, that was put on the Lamb’s Book of Life, that was slain before the foundation of the world; when that last name has been redeemed, His work is finished, He comes forth to claim what He has redeemed. That makes our heart bleed. But if it went on a thousand years later, there would not be one redeemed.

And no one can be redeemed unless they were put on the Lamb’s Book of Life before the foundation of the world. Who are they? I don’t know. Nobody else knows, see, just God alone. I’m trusting that every one of us, our names were on that Book. If mine was on there, I’m sure to be there; if it wasn’t, I won’t be there. That’s all. See, just, that’s just up to God. “It’s not him that willeth, him that runneth, but God that showeth mercy.” See?

Seht, im Zeitalter Luthers hat Er alle herausgezogen; in dem Zeitalter Wesleys hat er sie alle herausgezogen; im Pfingstzeitalter, in den verschiedenen Zeitaltern, hat Er sie herausgezogen. Sie sind schon drüben und werden mit den übrigen nicht gerichtet, denn sie haben Anteil an der Entrückung. Wenn der letzte herauskommt, dessen Name im Lebensbuch des geschlachteten Lammes seit Grundlegung der Welt geschrieben steht, wenn er die Erlösung erlebt, ist Sein Werk vollendet. ER kommt dann hervor und stellt den Anspruch auf alle, die Er erlöst hat. Das läßt unser Herz bluten, denn auch wenn danach noch tausend Jahre vergingen, würde niemand mehr erlöst werden, es sei denn, er ist vor Grundlegung der Welt in das Lebensbuch des Lammes geschrieben worden. Wer ist es? Ich weiß es nicht. Niemand weiß es; nur Gott allein. Ich vertraue, daß jeder Name von uns allen in dem Buch steht. Wenn meiner darin steht, bin ich sicher, daß ich dort sein werde. Wenn es nicht so ist, dann werde ich nicht dort sein. Seht, es hängt alles von Gott ab. "Es liegt nicht an unserem Wollen oder an unserem Laufen, sondern an Gott, der Seine Barmherzigkeit erweist."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now let us now approach the Word, with all reverence and sincerity. And I think that’s one thing we must do, see. Let’s stop so much nonsense! Be reverent, sincere!

I notice those confessions sometimes when they... On television, when they had that Billy Graham’s meeting; not nothing against Billy Graham. But out there in California, the man preached a wonderful message that last night; preached the very same thing that I preached here not long ago, on Daniel, “Thou art weighed in the balance and found wanting.” How many saw it? Many of you, I guess.

Jetzt wollen wir uns mit aller Ehrfurcht und Aufrichtigkeit dem Wort nahen. Ich meine, daß dies eine Sache ist, die wir tun müssen. Laßt uns aufhören mit allem Unsinn. Seid andächtig und aufrichtig. Ich habe mir diese Bekenntnisse in den Versammlungen, die Billy Graham hatte, im Fernsehen angesehen. Ich habe nichts gegen Billy Graham. Er predigte dort in Kalifornien am letzten Abend eine wunderbare Botschaft, und zwar über dieselbe Sache, die ich hier vor nicht langer Zeit aus Daniel predigte. "Gewogen, gewogen und zu leicht erfunden." Wie viele haben es gesehen? Viele von euch, nehme ich an.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Look, did you notice those people coming from the aisles, chewing chewing gum, laughing, punching one another? That’s not walking up between death and Life. That’s not sorry for sin, and repentance. See? It’s just what Billy said, “Making a decision.” And a cold, dry-eyed consent, decision, is nothing, not a thing. You’ve got to be sorry for sin, and turn from it.

And Billy himself said, “Proves that, out of thirty thousand, you can’t find thirty in a year.” Said, the other day, “What’s the matter with New York? I had that great meeting there, and what happened? Sin is worse than it ever was.”

And it will continue to get worse.

Habt ihr diese Menschen beobachtet, die in den Gängen nach vorne kamen, wie sie Kaugummi kauten, lachten und einander anstießen? Das ist doch kein Gang auf Leben und Tod. Das ist kein Leidtragen um Sünde und auch keine Buße. Eine mit trockenen Augen getroffene Entscheidung ist nichts. Seht, es ist gar nichts. Die Sünde muß euch leid tun, und ihr müßt euch davon abwenden. Billy hat selbst gesagt: "Es ist erwiesen, daß man von dreißigtausend in einem Jahr nicht mehr dreißig finden kann.", und ein anderes Mal: "Was ist los mit New York? Ich hatte dort eine große Versammlung, und was geschah? Die Sünde ist schlimmer als je zuvor." Es wird noch schlimmer werden!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

There will be no re-... national repentance. The nation is gone. Just you, individuals; and soon that’ll be over, if it isn’t already. Now, you just mark that down, you young children. See how far Brother Branham... It ain’t Brother Branham. That what I’ve said is right or wrong. Sin will get worse and worse until one day the skies will catch on fire, she’ll fall to the earth, and the earth will burn with fervent heat. But, the Redeemed won’t be here then, they’ll be gone.

Diese Nation wird nicht Buße tun, denn die Nation ist dahin. Es geht nur um euch als einzelne. Und es wird bald vorbei sein, wenn es das noch nicht schon ist. Schreibt euch das auf, ihr jungen Leute. Seht, wie weit das, was Bruder Branham gesagt hat, richtig oder falsch ist - es ist nicht Bruder Branham. Die Sünde wird immer schlimmer werden, bis eines Tages der Himmel brennen und auf die Erde herunterfallen wird, die dann durch das verzehrende Feuer verbrennen wird. Doch die Erlösten sind dann nicht mehr hier, sie werden hinweggenommen sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now in the Book of Saint Mark the 11th chapter, 1 John 4:4 and in Matthew 28:20, I wish to read.

Now, first, I wish to read from Saint Mark, the 11th chapter, and the 12th verse to the 24th.

Listen real close now as we read. And now this is going to back up for a little testimony, and a few words of exhortation, and then we’ll see what the Lord will have us to do. Everybody just remain seated and be prayerful now, as we read.

Mark 11:12:

And on the morrow, when they... came from Bethany, he was hungry:

And seeing a fig tree far off having leaves, he came, if happily he might find any thing thereon: and when he come to it, he found nothing but leaves; for the time of figs was not yet.

And Jesus answered and said unto it, No man eat fruit of thee from henceforth for ever. And his disciples heard it.

And they came to Jerusalem: and Jesus went into the temple, and began to cast out them that sold and bought in the temple, and overthrew the tables of the moneychangers, and the seats of them that sold doves;

And would not suffer that any man should carry any vessel through the temple.

And he taught, saying unto them, It is... written, My Father’s house shall be called the... of all nations the house of prayer? but you have made it a den of thieves.

And the scribes and the chief priests heard it, and sought how they might destroy him: for they... for they feared him, because all the people was astonished at his doctrine.

And when evening was come, he went out of the city.

And in the morning, (now that’s another day), as they passed by, they saw the fig tree dried up from the roots.

Within twenty-four hours, the miracle had taken place, after He said to it, “No man eat.” Nothing, looked like, happened then; but, by the next day, it was dried up.

And Peter calling to remembrance said unto him, Master, behold, the fig tree which thou did curse is withered away.

...Jesus answering him, said unto them, Have faith in God.

For verily I say unto you, That whosoever shall say unto this mountain, Be thou removed, and be thou cast into the sea; and shall not doubt in his heart, but shall believe that those things which he said shall come to pass; he shall have whatsoever he saith.

Therefore I say unto you, What things soever you desire, when you pray, believe that you receive them, and you shall have them.

And when you stand praying, forgive, if you have ought against any: that your Father also which is in heaven may forgive you your trespasses.

But if you do not forgive, neither will your Father which is in heaven forgive your trespasses.

It’s on conditions.

Jetzt möchte ich aus Markus 11; 1. Johannes 4, 4 und Matthäus 28, 20 lesen.

Zuerst aus Markus 11, 12-24. Höret genau zu, wenn wir lesen. Das wird die Grundlage sein für ein kleines Zeugnis und einige Worte der Ermahnung. Dann wollen wir sehen, was der Herr möchte, daß wir tun. Bleibt alle sitzen und seid im Gebet, während wir lesen.


Als sie dann am folgenden Morgen von Bethanien wieder aufgebrochen waren, hungerte ihn.

Als er nun in der Ferne einen Feigenbaum sah, der Blätter hatte, ging er hin, ob er nicht einige Früchte an ihm fände, doch als er zu ihm hinkam, fand er nichts als Blätter, denn es war noch nicht die Feigenzeit.

Da rief er dem Baume die Worte zu: "Nie mehr in Ewigkeit soll jemand eine Frucht von dir essen!" Und seine Jünger hörten es.

Sie kamen dann nach Jerusalem, und als er dort in den Tempel hineingegangen war, machte er sich daran, die, welche im Tempel verkauften und kauften, hinauszutreiben, stieß die Tische der Geldwechsler und die Sitze der Taubenhändler um

und duldete nicht, daß jemand ein Hausgerät über den Tempelplatz trug.

Und er belehrte sie mit den Worten: "Steht nicht geschrieben: 'Mein Haus soll ein Bethaus für alle Völker heißen'? Ihr aber habt eine 'Räuberhöhle' aus ihm gemacht!"

Die Hohenpriester und Schriftgelehrten hörten davon und überlegten, wie sie ihn umbringen könnten; denn sie hatten Furcht vor ihm, weil seine Lehre auf das ganze Volk einen tiefen Eindruck machte.

- Und so oft es Abend geworden war, gingen sie aus der Stadt hinaus.

Als sie nun am folgenden Morgen vorübergingen, sahen sie den Feigenbaum, von den Wurzeln aus verdorrt (Innerhalb von vierundzwanzig Stunden war das Wunder geschehen, nachdem Er gesagt hatte: "Niemand wird je wieder Frucht von dir essen. Nichts deutete in dem Moment an, daß schon etwas geschehen wäre, doch bis zum nächsten Tag war der Baum verdorrt.)

Da erinnerte sich Petrus und sagte zu ihm.: "Rabbi, sieh doch: der Feigenbaum, den du verflucht hast, ist verdorrt!"

Jesus gab ihnen zur Antwort: "Habt Glauben an Gott!

Wahrlich ich sage euch: Wer zu dem Berge dort sagt.: 'Hebe dich empor und stürze dich ins Meer!' und in seinem Herzen nicht zweifelt, sondern glaubt, daß das, was er ausspricht, in Erfüllung geht, dem wird es auch erfüllt werden.

Darum sage ich euch: Bei allem, was ihr im Gebet erbittet, glaubt nur, daß ihr es empfangen habt, so wird es euch zuteil werden.

Und wenn ihr dastehen und beten wollt, so vergebt, wenn ihr etwas gegen jemand habt, damit auch euer himmlischer Vater euch eure Übertretungen vergebe."

"Wenn aber ihr nicht vergebt, so wird auch euer himmlischer Vater euch eure Übertretungen nicht vergeben." (Das ist eine Bedingung.)

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now I would like to read 1 John 4:4:

Ye are of God, little children, and have overcome them: because... (listen close) ...greater is he that is in you, than he that is in the world.

May I read it again now.

Ye are of God, little children, and have overcome them: (talking of the antichrist), because greater is he that’s in you, than he that is in the world.

Two pronouns, see, “he,” personal pronoun; “he” that is in the world, and “He” that’s in you. “He that’s in you is greater than he that’s in the world.”

Jetzt möchte ich aus 1. Johannes 4, 4 lesen:


Ihr seid aus Gott, Kindlein, und habt sie überwunden, weil der, welcher in euch ist stärker ist, als der in der Welt


Laßt es mich noch einmal lesen:


Ihr seid aus Gott, Kindlein, und habt sie überwunden, weil der, welcher in euch ist, stärker ist, als der in der Welt (Zwei Fürwörter, er persönliches Fürwort, der in der Welt ist, und Er, der in euch ist; Er, der in euch ist, ist größer als der, der in der Welt ist.)

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, and the... the 28th chapter of Saint Matthew, and the 20th verse:

Teaching them to observe all things whatsoever I have commanded you... lo, I am with you always, even to the end of the world.

Now a text from that, tonight, I would like to use this as a text: "He That Is In You". And on this I wish to build faith, of course, for a prayer service. And just as quick...

Und jetzt Matthäus 28, 20:


Und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!


Aus diesem Text möchte ich für den heutigen Abend folgendes Thema wählen: ER, der in euch ist. Damit möchte ich natürlich den Glauben für den Gebetsgottesdienst aufbauen und sobald wie möglich damit beginnen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, it is as I have told you, I like to post you on events that has taken place. And I usually wait until I come to the... the church here, to say the events. And then if others likes to hear it, they can pick it up through the tapes. But I wait till I’m here.

And there is, at least, to this event that I’m going to tell you about just now, there is several men here that’s witness of these, Christian brothers. One that was present, was Brother Banks Wood. Another that was present, was Brother David Wood. Another, that’s present here, was Brother Evans and his son, Ronald. Another one was present, is our noble deacon, Brother Wheeler. And another, present, was Brother Mann. Is Brother Mann here, from New Albany? A Methodist preacher that I baptized in the Name of Jesus Christ, just recently, he was there, also, when this happened.

Es ist so, wie ich euch gesagt habe: ich möchte euch über die Ereignisse, die geschehen sind, auf dem laufenden halten, und gewöhnlich warte ich ab, bis ich hier zur Gemeinde komme, um die Begebenheiten zu sagen, und wenn andere es hören wollen, können sie es dann von den Tonbändern erfahren, doch ich warte damit, bis ich hierher komme. Zu diesem Ereignis, von dem ich euch jetzt erzählen werde, gibt es einige Männer - christliche Brüder -, die Zeugen waren und die hier sind. Einer von ihnen, der dabei war, ist Bruder Banks Wood. Ein anderer, der anwesend war, ist Bruder David Wood. Auch Bruder Evans, der hier ist, war mit seinem Sohn Ronald anwesend. Ein weiterer, der dabei war, ist unser edler Diakon, Bruder Wheeler. Und auch Bruder Mann, ein Methodisten-Prediger aus New Albany, den ich vor kurzem auf den Namen Jesu Christi taufte, war dort, als es geschah.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

It’s been for some time, for a few years, that I have had a deep burden on my chest that I... in my heart. It felt to me as if I had done something wrong. And I searched my life, over and over and over, to see what was wrong. “Lord, if... if I have done anything wrong, then You just reveal it to me, what’s wrong, and I’ll go and make it right.” But nothing would be revealed to me. I’d say, “Did I hurt somebody? Did I leave something undone? Have I... do I read enough? Do I pray enough?” And I’d read and pray. And... and I’d... I’d say, “Reveal it to me. Did I harm somebody, somewhere? If I did, I’ll make it right. Just show me; I don’t want this burden.” And for the last five years, since I come off the field, there has been a burden hanging in my heart.

Schon seit einiger Zeit, seit ein paar Jahren habe ich eine große Not auf meinem Herzen verspürt. Ich fühlte mich dabei, als hätte ich etwas Verkehrtes getan. Ich habe mein Leben immer und immer wieder durchforscht, um festzustellen, was verkehrt wäre." Herr, wenn ich etwas Verkehrtes getan habe, dann offenbare es mir, und ich werde hingehen. um es in Ordnung zu bringen." Doch nichts ist mir geoffenbart worden. Ich sagte: "Habe ich jemanden verletzt? Habe ich etwas ungetan gelassen? Habe ich nicht genug gelesen, nicht genug gebetet?" Ich las, betete und dachte nach: "Offenbare es mir. Habe ich jemandem irgendwie weh getan? Wenn ich es tat, werde ich es in Ordnung bringen. Zeige es mir. Ich möchte diese Last nicht auf mir haben." Die letzten fünf Jahre, seit ich vom Missionsfeld zurücktrat, lag diese Last auf meinem Herzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I’ve went to the mountains. I’ve went to the seaside. I’ve went everywhere, and prayed and prayed and prayed, and it just wouldn’t let up. And I thought of everything, if I done anything. But it, still, it wouldn’t let up; I was just in bondage, like.

And it’s very strange that this would be lifted just at the time this Message come forth, see, of this morning. Now, was it God holding back for this? I don’t know. See, I... These things was all in my mind. You can imagine what’s in a man’s heart when you put up with that, see, to think of what is taking place; and, know, to tell the people, knowing that some will get the wrong slant, and some will go this way, and that way. And you know how it is. And some will believe, and some won’t. And, but that’s what you have to put up with.

Ich ging ins Gebirge. Ich ging ans Meer. Ich ging überallhin; betete und betete und betete und betete, doch es ließ nicht nach. Ich habe über alles nachgedacht, ob ich irgend etwas getan habe. Doch immer noch ließ es nicht nach. Ich war wie gefesselt. Es ist ganz sonderbar, daß es hinweggenommen wurde, als diese Botschaft für den heutigen Vormittag hervorkam. War es Gott, der es dafür zurückhielt? Ich weiß es nicht. Seht, all diese Dinge sind in meinen Gedanken. Ihr könnt euch vorstellen, was im Herzen eines Menschen ist, wenn man damit fertig werden muß; wenn man daran denkt, was geschieht, und weiß, daß man es den Menschen sagen soll; wenn man weiß, daß einige es falsch verstehen werden und daß manche diese und andere jene Richtung einschlagen werden; wenn man weiß, wie es ist, daß manche es glauben werden und die anderen nicht. Doch damit muß man fertig werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

How can you say it without hurting? How can you say it, that it’ll take effect? How can you say it, to show the people that you’re not... not picking on them, that you love them? How can you be strict and firm, and yet be loving? And, oh, how you going to present it? And then woe unto me if I don’t present it! See? And there you are. See? No wonder, it keeps you nervous and tore up.

Wie kann man es sagen, ohne zu verletzen? Wie kann man es sagen, daß es auch seine Wirkung erzielt? Wie kann man es sagen und den Menschen zeigen, daß man nicht auf ihnen herumhackt, sondern daß man sie liebt? Wie kann man streng und entschlossen und dennoch liebevoll sein? Wie soll man es darlegen? Und wehe mir wenn ich es nicht bringe! Seht, da habt ihr es. Kein Wunder, daß man ständig nervös und innerlich zerrissen ist,

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I had come down from... from... come up from Arizona, to meet a bunch of brethren here, that goes hunting with me up in Colorado, each year.

Now, some people has wondered, “Why do you go hunting? What makes you?”

See, here, you are filling up, I’m emptying out; there, I’m filling up, so I can empty out. See? Now, I don’t go just to shoot game. Why, people, anyone here that goes with me, knows that I pass by hundreds of head of game and never even touch them. I don’t.

Ich war aus Arizona gekommen, um hier eine Anzahl Brüder zu treffen, die jedes Jahr mit mir nach Colorado zur Jagd gehen. Manche haben sich gewundert: "Warum gehst du jagen? Was bewegt dich dazu?" Seht, hier werdet ihr gefüllt, ich werde entleert. Dort werde ich gefüllt, damit ich hier ausleeren kann. Seht ihr? Ich gehe nicht nur, um auf Wild zu schießen. Jeder von denen, die mit mir gehen, weiß, daß ich an Hunderten von Wildtieren vorbeigegangen bin, ohne sie anzutasten. Ich tue es nicht deshalb.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, here not long ago, I begin to shoot game for the Christian businessmen, when they go up and say, “Billy, get me a bull, get me a cow, get me a elk, get me this, or that, the other.” I’d go out and just shoot game, from right and left. The Lord helped me so I could see and find game, and pretty fair shooting, and hit them. And... and they just set around and talk about their business.

Then the Lord told me not to do that no more. And I... I felt bad about it, so I promised Him I wouldn’t do it no more. No. I said, “If it’s emergency and somebody needs it, I’ll do it. But if they don’t need it, I won’t do it.” Just them men, they got plenty of money to buy beef and stuff. So why should I do that? Let the animal live if you’re not going to use it.

Vor nicht langer Zeit ging ich hin und schoß Wild für die christlichen Geschäftsleute. Wenn man hingeht, sagen sie: "Billy" beschaffe mir einen Stier oder eine Kuh, einen Elch, dies oder jenes." Ich ging hin und erlegte das Wild zu meiner Rechten und zu meiner Linken. Der Herr half mir es zu entdecken, zu finden und gut zu schießen, so daß ich traf, und sie saßen da und sprachen über ihre Geschäftsangelegenheiten.

Dann sagte mir der Herr, daß ich das nicht mehr soll. Ich empfand deshalb sehr schlecht und versprach Ihm, daß ich es nicht mehr tun würde. Ich sagte: "Wenn eine Notlage ist und jemand es wirklich benötigt, würde ich es tun." Diese Männer haben genügend Geld, um Rindfleisch zu kaufen, und was sie haben möchten. Warum sollte ich es dann tun? Sollen die Tiere doch leben, wenn sie keine Verwendung dafür haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

So I just go to be alone. And any man, that ever goes hunting with me, know I don’t hunt with anybody. I go out to myself, to get alone. I go with them, to have fellowship at night, stand around and pray, and so forth.

But there was many other ministers there. There was, up in the mountains this year, was our Brother Palmer. I believe I saw him somewhere a while... Here he is, setting here, Brother Palmer. And a Brother Bob Lambert, he was here this morning, I heard him shouting somewhere. I guess he is still here. And then there was a brother... the two Martin boys, I guess they’re here. Are they, the Martin boys? Brother, the Brother Martin. You called me the other day, that was good. That boy was healed, that brother minister.

Ich gehe dorthin, um allein zu sein. Alle, die mit mir auf die Jagd gehen, wissen, daß ich mit keinem anderen zusammen jage. Ich gehe und bleibe für mich allein. Am Abend habe ich dann mit ihnen Gemeinschaft. Wir kommen zum Gebet zusammen. Viele Prediger waren dort. Dort im Gebirge war in diesem Jahr auch unser Bruder Palmer. Ich meine, ihn hier irgendwo gesehen zu haben. Er sitzt hier. Auch Bruder Bob Lambert war heute morgen hier. Ich habe ihn irgendwo gehört. Ich nehme an, daß er immer noch hier ist. Auch die beiden Martin-Jungs waren dabei. Ich vermute, daß auch sie hier sind. Sind sie hier, die Martin-Jungs? Bruder Martin, du hast mich vor einigen Tagen angerufen, das war gut; der junge Prediger-Bruder wurde geheilt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Are you here, the one I prayed for, on the phone, the other day? I forget his name, from down in Arkansas there. His wife called me; the man was all swelled up in the side, and high fever, dying. The same man that was called out, down at the... the Little Rock, or the Hot Springs meeting, setting in the meeting.

And it’s a fine-looking fellow. If he’s here, I guess he won’t raise up now, at all. But I forget his name. I can’t think of his name. [Someone says, “Brother Blair."] Blair, Brother Blair. Somebody...

Well, now, setting in the meeting at Little Rock, how many was at, I mean, at the Hot Springs, how many was at the meeting? And the Holy Spirit called that young fellow and told him that the devil was trying to get him to renounce me, to say I was a “false prophet.” And the man witnessed it was the truth. You see what the devil was doing? The man don’t go to doctors. He don’t believe in going to doctors. But the Satan knew this disease was going to strike him, and he could kill him right there. See? So he was trying to get him to renounce me. And the Holy Spirit, in grace, called him out and told him not to do that; the man, being a stranger, called him not to do that.

Bist du hier, für den ich vor einigen Tagen am Telefon betete? Er ist aus Arkansas. Ich habe seinen Namen vergessen. Seine Frau rief mich an, der Mann war an einer Seite angeschwollen, hatte hohes Fieber und lag im Sterben. Derselbe Mann wurde damals in der Versammlung in Little Rock bzw. Hot Springs gerufen. Er ist ein gut aussehender Mann. Wenn er hier ist, wird er sich wohl nicht erheben. Ich habe seinen Namen vergessen. Ich kann mich nicht daran erinnern. Es ist Bruder Blair. Wie viele waren in der Versammlung in Little Rock bzw. Hot Springs? Dort rief der Heilige Geist diesen jungen Mann und sagte ihm, daß der Teufel versuche, ihn dahin zu bringen, mich abzulehnen und zu sagen, daß ich ein falscher Prophet sei. Der Mann bezeugte, daß es die Wahrheit war. Seht ihr, was der Teufel zu tun versuchte? Der Mann geht zu keinem Arzt, er glaubt nicht daran, daß man zum Arzt gehen soll. Satan wußte, daß diese Krankheit ihn so treffen würde und daß er ihn direkt dort töten könnte. Deshalb versuchte er, ihn dahin zu bekommen, daß er mich ablehnt. Aus Gnaden hat der Heilige Geist ihn gerufen und ihm gesagt, daß er es nicht tun soll. Der Mann war mir fremd. Ihm wurde gesagt, daß er es nicht tun soll.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And the other night, his wife called me and said, “Brother Branham, I believe that he’s dying.” Said, “He is... he is all swelled out. And, his fever, he’s out of his head, nearly.” And said, “The last thing he said, ‘Call Brother Branham.’”

I said, “Have you got anything, your purse with a handkerchief?”

“No.” I was in Tucson; she was in Arkansas.

And I said, “You got any?”

She said, I believe, her “scarf.”

I said, “Now put your hand on the scarf, and hold the receiver in the other hand.” And I prayed and asked God to be merciful and to renounce that enemy.

And she went and laid the scarf on the man. And the next morning, he called me.

An einem Abend rief mich seine Frau an und sagte: "Bruder Branham" ich glaube, er stirbt. Er ist ganz geschwollen und hat Fieber, er ist fast von Sinnen. Als letztes sagte er: "Rufe Bruder Branham an."

Ich fragte: "Hast du deine Handtasche mit einem Taschentuch bei dir?" "Nein." Ich war in Tucson, sie in Arkansas.

Ich fragte: "Hast du irgend etwas?"

Sie antwortete: "Ich habe einen Schal."

Ich sagte: "Lege deine Hand auf den Schal und hake das Telefon mit der anderen Hand." Ich betete und bat Gott darum, daß Er barmherzig sei und daß Er ihn vom Feinde befreit.

Sie ging hin und legte ihrem Mann den Schal auf. Am nächsten Morgen rief er mich an.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, in about twenty-four hours, or less than that.

Our precious brother, I haven’t seen him tonight yet, Brother Roy Roberson. And at once, you know, Brother Roy was kind of a military man. If he’s here, I... I hope he understands, because I... I... I’m not condemning that. But everything is strict, he was a sergeant in the Army, you know, and you have to kind of get use to handling men like they do in the Army. “Well, these spiritual things for somebody else,” not him! But the Lord spared him. He would have been dead; they laid him out for dead, for a long time. The Lord healed him; he’s followed ever since. But all this spiritual stuff, he didn’t know about, and visions.

Das geschah in weniger als vierundzwanzig Stunden. Unseren teuren Bruder Roy Roberson habe ich heute abend noch nicht gesehen. Ihr wißt ja, daß Bruder Roy einst bei der Armee war. Wenn er hier ist, hoffe ich, daß er es versteht, denn ich verurteile das nicht. Er nimmt alles genau. Er war Feldwebel bei der Armee und hatte sich daran gewöhnt, mit den Menschen umzugehen wie es in der Armee geschieht. Die geistlichen Dinge waren für alle anderen, nicht für ihn. Doch der Herr hat ihn erhalten. Er wäre sonst schon tot, man hatte ihn längere Zeit zu den Sterbenden gelegt. Aber der Herr heilte ihn; seitdem steht er in Seiner Nachfolge. Doch all diese geistlichen Dinge, die Visionen usw. kannte er nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And here not long ago, many know the vision that was give to Brother Roy even before I went out there, about him seeing me standing up on the mountain there, in that Light, and a Voice coming from me. That took all doubt from Brother Roy.

And the other night he was stricken in such a place until he was so sick, and got so high in fever, and stuff. And the doctor had give him medicine, everything, and then it didn’t do no good. And he even become to a place till he couldn’t even move hisself anymore. His legs and things was, like, paralyzed.

And the poor little brother has been shot to pieces, with shrapnel from a eighty-eight, German eighty-eight. And it... it was just the... And I think all of his whole crew was killed, but him, and there he was blowed to pieces.

And you know what happened? I told his noble wife, Sister Roberson, to... She said... I said, “Got anything there?”

She said, “I got a handkerchief you once prayed over.”

“Go get it.” And I was in Tucson, and laid her hand upon that, and prayed and rebuked, and said, “Sister Roberson, it’s going to be gone.”

Just Something told me there, “It’s going to be gone. Say it!” And within a half hour, the fever was gone; he was in the kitchen, hunting something to eat. See? See?

What I’m trying to say, “Don’t never lose your confidence.” Don’t let Satan tell you evil about me; ’cause, there’s much. But you keep that confidence; ’cause, if you don’t, it won’t happen. Don’t look to me, as a man; I’m a man, I’m full of mistakes. But look to what I’m saying about Him. It’s Him. He is the One.

Viele von euch wissen von der Vision, die Bruder Roy nun vor kurzem hatte, ehe ich dorthin ging. Er sah mich darin auf dem Berg stehen und das Licht und eine Stimme, die daraus sprach. Das hat jeden Zweifel von Bruder Roy genommen.

An einem Abend wurde er so schlimm heimgesucht - er wurde krank, hatte hohes Fieber, und der Arzt verschrieb ihm Medizin. Doch sie half ihm nicht, er geriet in eine Verfassung, daß er sich nicht mehr bewegen konnte. Seine Beine und alles war wie gelähmt.

Der arme Bruder wurde von einer Schrapnell, von einem deutschen 88 Geschoß getroffen, und ich glaube, er war der einzige von der gesamten Besatzung, der überlebte, er war jedoch schwer verwundet.

Wißt ihr, was geschah? Ich sagte seiner edlen Frau, Schwester Roberson: "Hast du etwas dort?"

Sie sagte: "Ich habe ein Taschentuch. Er möchte, daß darüber gebetet wird."

"Gehe, hole es." Ich befand mich in Tucson. Sie legte ihre Hand darauf, ich betete und gebot und sagte: "Schwester Roberson es wird geschehen."

Etwas hatte mir gesagt: "Es wird verschwinden, sprich es aus." Innerhalb einer halben Stunde war das Fieber gewichen, und er kam in die Küche und verlangte etwas zu essen.

Was ich zu sagen versuche, ist: Verliert nie euer Vertrauen. Laßt euch vom Satan nichts Übles über mich sagen, denn davon gibt es soviel, sondern haltet fest am Vertrauen. Wenn ihr das nicht tut, wird es nicht geschehen. Schaut nicht auf mich als Mensch, denn ich bin nur ein Mensch und bin voller Fehler. Schaut auf das, was ich über Ihn sage. ER ist es. ER ist es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

As we were in Colorado, see, as we were up there, we went back. And it had been real dry. Game was scarce. Brother Wheeler, the Lord blessed him and gave him a... a fine trophy, and we was so happy about that. It was the first time he was ever in the woods hunting, and the Lord blessed him. And then I had shot a big trophy that I had looked for for twenty years, been watching him, Brother Banks and I been after him for a long time. And when I did... Shooting my rifle in down in the hot country, bringing it up into a cold, it swelled the stock, although it glass bedded. And it shot it several inches off, and hit the animal, standing between trees, where it oughtn’t to hit him; lower than that, which would have humanely killed the animal in a second. But it hit him so high, it, he jumped, like he fell like that.

Seht, als wir dort in Colorado waren und uns da oben befanden, gingen wir zurück, denn es war sehr trocken und Wild war rar. Der Herr segnete Bruder Wheeler und gab ihm eine schöne Trophäe. Darüber haben wir uns sehr gefreut, weil es das erste Mal war, daß er in den Wäldern jagte. Der Herr segnete ihn. Dann erlegte ich ein großes Stück Wild, nach dem ich seit zwanzig Jahren gesucht hatte. Bruder Banks und ich waren seit langem hinterher gewesen. Ich hatte mein Gewehr in einer warmen Gegend eingeschossen und es dann in die kalte gebracht, dadurch hatte sich der Schaft verzogen, obwohl es in Glas gebettet war, und der Schuß war einige Zoll danebengegangen. Das Tier stand zwischen Bäumen und wurde getroffen, wo es nicht hätte sein sollen. Hätte ich es an einer tieferen Stelle getroffen, wäre es innerhalb einer Sekunde tot gewesen. Doch es wurde weiter oben getroffen, so daß es aufsprang, und es schien, als fiele es hin.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And Billy was with me, and he said, “That got him.” And I thought it did, too; but when we went over there, it wasn’t so. He said, “You hit a tree.” I looked up and down, there was no mark on the tree. And then I went to searching for it.

And then there come a warning sign. There was practically a hundred men, just above us. And Brother Palmer and them is a witness of that. And Brother Evans, that’s right, he was there; Brother Welch Evans and his boy, Ronnie. I believe I called them, a while ago. And great loads of men had went up above us, what they call the cow camp up there, where the cowboys stays and rides, keeps the cows separated. I used to stay in that camp myself and herd those cattle and keep them apart.

Billy war bei mir und sagte: "Es ist getroffen." Auch ich dachte es, doch als wir dorthin kamen, war dem nicht so. Er sagte: "Du hast einen Baum getroffen." Ich sah mich um, fand aber keine Spur davon an einem Baum. So ging ich los, um danach zu suchen. Dann ertönte ein Warnsignal. Etwa hundert Männer waren noch ein wenig weiter oben als wir; Bruder Palmer und Bruder Evans, sein Sohn Ronnie und andere sind Zeugen dafür. Eine große Anzahl von Männern ist noch weiter hinaufgegangen, bis dorthin, was man als "Kuhweide" bezeichnet, wo die Cowboys sich aufhalten und herumreiten, um die Kühe gesondert zu halten. Ich selbst war eine Zeit dort gewesen und habe das Vieh überwacht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And then, so, in there, there was about a hundred men. But anyone knows, in that country, when a blizzard is forecast, you better get away right now. That’s why Brother Palmer and them left early, because they only had a three-speed transmission in their car, and they had to get out of there; ’cause, weather, you’re there, and you might stay for weeks. So they said, “There is a blizzard coming,” the forecast, the papers, the radio. Load after load, practically everything from up around in there left out. They’d gone, right now, ’cause they knowed to get out of there.

Dort waren also etwa hundert Männer. Jeder in der Gegend weiß. daß man sich am besten sofort in Sicherheit bringt, wenn ein Schneesturm angesagt wird, Deshalb sind Bruder Palmer und andere vorzeitig abgereist, denn sie haben nur eine Drei-Gang-Schaltung in ihrem Wagen und mußten von dort wegkommen, sonst kann es sein, daß man wochenlang dort bleiben muß. Die Wettervorhersagen in den Zeitungen und im Radio hatten einen Schneesturm angekündigt. Ganze Scharen, praktisch alle, verließen die Gegend. Sie taten es unverzüglich, denn sie wußten, daß sie von dort weg mußten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But my brethren had two deer license, and they... they didn’t want to go. So I... I said, “Well, we’ll stay.” But I had a meeting coming up, in about six days, and I had to go back to Tucson.

So, my little wife, I... we’ve been married twenty-two years. And twenty years, on our anniversary, I’ve been up there every time; just happens to hit there. So I... I got a little place I always walk out and pray, and it looked like a place where I had took her.

You know, I made kind of a little thing, you know, I didn’t have enough money to take a hunting trip and my honeymoon, so I... I... I kind of took my wife on a hunting trip for the honeymoon. So we was in New York, and I remember helping her up over logs and things, getting to a place. And I got a little place out there, I always think of her when I go there on our anniversary. October the twenty-third is when season is open there. And, twenty years, I haven’t been home, always up there.

Meine Brüder hatten noch zwei Wildplaketten und wollten deshalb nicht abreisen. So sagte ich: "Gut, wir bleiben hier." Doch ich hatte eine Versammlung anberaumt, die in etwa sechs Tagen stattfinden sollte, und mußte deshalb nach Tucson zurück.

Meine Frau und ich sind seit zweiundzwanzig Jahren verheiratet. Zwanzig Jahre war ich jedesmal am Hochzeitstag dort oben. Es war immer so ausgekommen. Ich habe dort eine Stelle, wohin ich immer gehe und bete, sie sieht der Stelle ähnlich, wohin ich sie einmal mitgenommen hatte.

Wißt ihr, ich habe einmal etwas gemacht: Weil ich nicht genügend Geld für die Hochzeitsreise und den Jagdausflug hatte, nahm ich meine Frau mit auf den Jagdausflug, der dann zugleich unsere Hochzeitsreise war. Wir waren in New York, und ich erinnere mich, wie ich ihr über Baumstämme hinweghalf, um an diesen Platz zu gelangen. Nun habe ich eine ähnliche Stelle und denke an sie, wenn ich an unserem Hochzeitstag dorthin gehe. Am 23. Oktober beginnt dort die Jagdsaison, und zwanzig Jahre war ich zu der Zeit nicht zu Hause, sondern immer dort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

So that day was our anniversary. And Brother Mann... I said, “Now if you brethren...“ I said, to the fire, that morning, “Now if...“ That night, rather. “If you all want to stay now, remember, we may be in here for a month.” Cause I’ve seen twenty-foot of snow fall in just a little, overnight. Just, you would go out there, and you’re just as dry and nice; and the next morning, snow was this deep, over, maybe over top of your tent. So then I said... And then you stay there till that melts off. So you’re about fifteen to twenty miles back in the wilderness. And so then I said... And if it gets emergency, course, they send in helicopters and get you out. But, usually, they just... nobody perishing, they just have to wait there.

Das war an unserem Hochzeitstag. Ich sagte zu Bruder Mann und den anderen: "Macht abends Feuer. Wenn ihr also hierbleiben wollt, dann bedenkt, daß wir womöglich einen Monat hier sind.", denn ich habe schon erlebt, daß in einer Nacht zwanzig Fuß Schnee gefallen sind. Wenn man dorthin geht, kann es sein, daß alles schön und trocken ist, und schon am nächsten Morgen liegt so viel Schnee, daß er höher ist als euer Zelt. Dann muß man dort bleiben, bis er schmilzt, denn man ist etwa fünfzehn bis zwanzig Meilen in der Einöde. Wenn es kritisch wird, werden Hubschrauber geschickt, und man wird herausgeholt es kommt niemand um. Doch gewöhnlich muß man so lange warten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

So everybody scats just as soon as they hear that broadcast, a forecast, rather. So we were back there, and I said, “Now you make up your mind. If you want to stay, I’m here to hunt with you, and I’ll call my wife and tell her, ‘Happy Anniversary!’” But I said, “Then, in that, I will also, I’ll, we will... We’ll get some groceries, ’cause we might have to stay in here.” We was out of bread then. And I don’t want to see anymore flapjacks for a long time, them pancakes! So, then, I had been eating them in Canada, for about twenty-one days, and I sure had a fill of them things. And so then I wanted to get some bread.

Jeder verschwindet, sobald er die Wettervorhersage hört. Wir aber waren dort draußen, und ich sagte: "Entscheidet euch jetzt. Wenn ihr bleiben wollt, werde ich hier mit euch jagen. Ich werde meine Frau anrufen und ihr alles Gute zum Hochzeitstag wünschen." Ich sagte: Dann kaufen wir aber einige Lebensmittel, weil wir vielleicht hierbleiben müssen." Wir hatten kein Brot mehr, und ich will jetzt lange Zeit keine Pfannkuchen mehr sehen. In Canada habe ich sie etwa zwanzig Tage lang gegessen. Ich hatte wirklich genug davon. Deshalb wollte ich Brot holen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

So they just said they wanted to stay. So there wasn’t nothing to do... to stay. But Brother Mann and I went out, and we went down there and I got the groceries. And I called the wife, and the phone wouldn’t answer. No one answered; so I waited about a hour till we got the groceries shopped, went back, called, she didn’t answer. And I had to call Sister Evans.

I believe Sister Evans is here. And I told... Yeah, Brother Evans, Sister Evans is here.

So I called Sister Evans, for Brother Evans, and told him. She said, “I’ll call Sister Branham and tell her.” A “Happy Anniversary,” of course, you know. So, but she had gone shopping, to get some groceries for the children.

And then we come back. And the next morning, what was in the skies but clouds. It hadn’t rained up there all fall, and it was really dry. And they had to prolong the hunting season, a few days extra, on account of the dryness.

Sie sagten, daß sie dort bleiben wollten. So blieb mir nichts anderes übrig, als zu bleiben. Bruder Mann und ich fuhren hinunter, und ich holte Lebensmittel. Ich rief meine Frau an, doch niemand nahm das Telefon ab, niemand antwortete. So wartete ich etwa eine Stunde, bis wir alle Lebensmittel eingekauft hatten, ging dann zurück und rief wieder an, doch niemand antwortete. Ich rief dann Schwester Evans an. Ich glaube, daß sie hier ist. Ja, Bruder und Schwester Evans sind hier.

Ich rief also Schwester Evans im Auftrag von Bruder Evans an, und sie sagte: "Natürlich werde ich Schwester Branham anrufen und ihr alles Gute zum Hochzeitstag wünschen." Sie war weggegangen, um Lebensmittel für die Kinder einzukaufen.

Dann fuhren wir zurück. Am nächsten Morgen war der Himmel von Wolken bedeckt. Es hatte den ganzen Herbst dort oben noch nicht geregnet, deshalb war es sehr trocken. Wegen der Trockenheit mußten sie die Jagdsaison um einige Tage verlängern.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Well, I said to the brethren that morning, “Now, the first drop of rain starts to fall, the first snow, the first sleet, anything, take for the camp just as hard as you can, ’cause within fifteen minutes you can’t see your hand before you. See? And it’ll just twist and blow, and I don’t care how well you know the country, you... you’re going to stay right there, and you’ll perish. Cause sometimes you can’t even breathe, the sleet blowing so, and, you die right there.” And I said, “As soon as it starts with that sleet, you take for the camp just at hard as you can, I don’t care where you are.”

An dem Morgen sagte ich zu den Brüdern. "Sofern es anfängt zu regnen, zu hageln oder zu schneien, kommt so schnell ihr könnt zum Lager, denn in fünfzehn Minuten werdet ihr die Hand vor euch nicht mehr sehen. Es wird drunter und drüber gehen. Ganz gleich, wie gut ihr die Gegend kennt, wenn ihr nicht zurückkommt, werdet ihr dort umkommen. Manchmal könnt ihr kaum noch atmen, und wenn der Hagel so herabprasselt, müßt ihr sterben. Sobald er einsetzt, begebt euch so schnell ihr könnt zum Lager, ganz gleich wo ihr seid."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Well, I said, “Go up here and set in these gulches, and I’ll climb way high and roll rocks over the hill, and so forth, scare the deers off the top, and run them down, you pick out what you want.”

So I started climbing high, and about time I got up to where we call, “the saddle,” a little place there that I always cross over to go to a place called “Quaker Knob,” right on the Continental Divide there, way high. And when I got to almost this little saddle, this... the clouds getting blacker and blacker. Wasn’t a car left, just us up there, as far... and the cowboy on the camp. So it got... it got worse and worse. So, in a few minutes, it started raining. Well, I took my gun and put it under my coat, keep the scope from smoking up, and... and the stock getting wet; whether run into a bear or something, coming back, so I... I held my scope like that and set down under a tree, a little bit. And I set there, and praying. I said, “Lord God, You’re the Great Jehovah, and I love You.”

Ich sagte: "Kommt hierher in diese Schlucht. Ich werde hoch hinaufsteigen und Gestein den Berg hinunterrollen, damit das Wild aufgescheucht und heruntergetrieben wird, dann könnt ihr davon erlegen, was ihr möchtet."

So begann ich, hoch hinaufzusteigen, und nach einiger Zeit kam ich an eine Stelle, die man "Sattel" nennt. Ich überquere ihn jedesmal, um zu dem Punkt, der "Quaker Knob" genannt wird und der dort oben an der Wasserscheide liegt, zu gelangen. Als ich fast an dem Sattel angelangt war, wurden die Wolken immer dunkler. Kein Auto war mehr dort. Die Cowboys befanden sich im Lager. Es wurde immer schlimmer. Innerhalb weniger Minuten begann es zu regnen. Ich tat mein Gewehr unter den Mantel, damit das Zielfernrohr innen nicht beschlug und der Schaft nicht naß wurde, so daß ich es gebrauchen konnte, wenn ein Bär kommen würde. So hielt ich mein Zielfernrohr und setzte mich unter einen Baum. Ich saß dort und betete Ich sagte: "Herr, Gott, Du bist der große Jehova, ich liebe Dich."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

How many experiences have I had! I pointed out to the brethren, Brother Palmer and them, the places. Where, the eagle, you know, I seen him rise up that day, you know, and how... That the places where it all taken place in there. It’s a temperamental thing to me, in there. I’ve had so many great experiences with my Lord, up in them mountains. So you just can’t go there without seeing Him; He’s just everywhere.

So then as I... I set there, then the sleet started, and the wind twisting, like that. And I said, “Well, I know the way down, but I better get off of here right now.” So I said...

It looked down, and I couldn’t even see the bottoms no more; them clouds just whirling and twisting, and sleet blowing. And there it was, the blizzard! Forecast for several days, “A big blizzard coming!”

Wie viele Erlebnisse hatte ich gemacht! Ich habe Bruder Palmer und den Brüdern die Stelle gezeigt, wo ich den Adler an jenem Tage aufsteigen sah. In der Gegend sind die Stellen, wo das alles geschah. Dort werde ich immer in besonderer Weise berührt. In dem Gebirge hatte ich so viele große Erlebnisse mit meinem Herrn. Ihr könnt dort nicht hinaufgehen, ohne Ihn zu sehen; Er ist einfach überall.

Als ich dort saß, begann der Graupelschauer. Der Wind wehte. Ich sagte: "Ich kenne den Weg nach unten, aber ich muß mich sofort aufmachen."

Ich schaute hinunter und konnte das Tal nicht mehr sehen. Die Wolken wurden hin- und hergewirbelt und die Graupeln herabgeweht. Da war er, der Schneesturm! Es war schon einige Tage vorhergesagt worden, daß ein großer Schneesturm kommen sollte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Brother Tom is here. Brother Tom Simpson, coming down from Canada, heard the forecast, and he was advised not to go through that part of the country, ’cause this forecast said, “It’ll be blizzard.” Where are you, Brother Tom? I think that, yeah, right here. And he... The blizzard was coming! Everybody had done set in for it.

Bruder Tom, der hier ist, Bruder Tom Simpson, der aus Canada kam, hatte die Wettervorhersage gehört. Man riet ihm, nicht durch diese Gegend zu fahren, weil vorhergesagt worden war, daß ein Schneesturm kommen sollte. Wo befindest du dich, Bruder Tom? Dort ist er. Der Schneesturm kam. Jeder hatte sich darauf eingestellt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Well, I put my gun back under my shirt, like this, my red shirt, started walking down the mountain. And as I started, I got about a half a mile from the saddle; and, oh, my, the big drops of snow, like that, and the wind twisting up, on that mountain, and blowing. I couldn’t see the bottom no more. I could see about twenty feet in front of me, or thirty. And I knowed to come right down this little, what we called, “a little hog back,” little ridge, then come off to the creek, and then I knowed to follow the creek, and where to go to, if it got real bad.

Ich steckte mein Gewehr unter meine rote Jacke und ging den Berg hinunter. Als ich etwa eine halbe Meile von dem Sattel entfernt war, kamen große Schneeflocken herunter. Der Wind wirbelte durch das Gebirge. Ich konnte das Tal nicht mehr sehen, nur noch etwa zwanzig, dreißig Fuß weit. Ich wußte, daß ich den Kamm, den wir "Schweinerücken" nennen, hinuntergehen mußte und daß ich dann zu einem Bach gelangen würde. An diesem Bach mußte ich entlanggehen, dann würde ich wissen, wohin ich gelange, wenn es tatsächlich schlimm werden sollte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And so then I started down, and got about half way down there, and Something said to me, just as plain as you hear me, “Stop, and go back!”

Well, I thought, “What was I thinking about? Maybe it’s just my mind.” And I just couldn’t make another step forward.

David had fixed me a sandwich that morning, and I think he tried to get even with me for fixing his daddy one, one time, of onion and honey, that’s all we had. So he fixed me a baloney and, oh, I don’t know what all it was, wrapped in there! And I had it in my shirt, and it done got wet through my shirt. I thought, “I’ll just stop and eat this, and maybe I’ll... It’ll be all right then.” So I pulled out the sandwich, about ten o’clock, and I started eating the sandwich. And as I eat the sandwich, I thought, “Now I’ll be all right.”

And I started to move on, but Something said, “Go back where you come from!”

Ich ging etwa eine halbe Meile hinunter, da sprach etwas zu mir, so klar, wie ihr mich hört: "Halte an und gehe zurück!"

Ich dachte: "Worüber habe ich denn nachgedacht? Vielleicht ist es nur mein Verstand." Ich konnte keinen Schritt mehr weitergehen.

Am Morgen hatte mir David ein belegtes Brot zurechtgemacht. Ich meine, er versuchte mir heimzuzahlen, daß ich seinem Papa einmal eine Schnitte mit Zwiebeln und Honig gemacht hatte. Wir hatten sonst nichts gehabt. Er bereitete mir irgend etwas Unsinniges zu; ich wußte nicht, was er alles hineingetan hatte. Ich hatte es in meiner Jacke, und es wurde naß, da dachte ich mir: "Ich werde anhalten und es essen. Vielleicht geht es mir dann besser." So fing ich also um etwa 10:00 Uhr an, die Schnitte zu essen. Dabei dachte ich: "Jetzt wird es mir wie der gutgehen." Ich begann weiterzugehen doch jemand sagte: "Gehe zurück, von wo du gekommen bist!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

“Go back through that storm, a half a mile or more back up the mountain, into that dark timber?” Where, you can then hardly see as far as that organ! But I’m getting to be an old man, and I’ve been a Christian now for thirty-three years; and I know, no matter what, how ridiculous it seems, mind the Lord, do what the Lord says.

And I turned and went back to the saddle, feeling my way back. Oh, the sleet getting harder and harder; getting darker and darker. And I sit down there, and just put my coat up like this, or my shirt over the scope again; set down. I thought, “What am I doing here? Why would I come back up here?”

Durch den Sturm sollte ich zurückgehen - mehr als eine halbe Meile den Berg hinauf, durch den dunklen Wald, wo man kaum soweit sehen konnte wie bis zu der Orgel? Ich werde langsam alt, bin nun seit dreiunddreißig Jahren ein Christ, und ich weiß, ganz gleich, was es ist und wie sonderbar es zu sein scheint: Gehorcht dem Herrn. Tut, was der Herr sagt!

Ich kehrte um und tastete mich bis zu dem Sattel zurück. Das Schneetreiben nahm immer mehr zu, und es wurde immer dunkler. Dort setzte ich mich, tat meinen Mantel hoch und deckte mein Zielfernrohr wieder zu. Als ich mich setzte, dachte ich: "Was tue ich hier? Weshalb bin ich wieder hier heraufgekommen?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And I just waited a few minutes. And I started to get up again, and just as plain as I’d ever want to hear, a Voice said, “I am the Creator of heavens and earth! I make the winds and the rain.” I took off my hat.

I said, “Great Jehovah, is that You?”

He said, “I was the One Who made the winds to cease upon the sea. I was the One Who made the waves to go down. I created heavens and earth. Was not I not the One that told you to speak to those, for squirrels, and they come into existence? I am God.”

Now, when a voice speaks to you, watch the Scripture. If it’s not Scriptural, you leave it alone; I don’t care how plain it is, you stay away from it.

I said, “Yes, Lord.”

He said, “Speak to those winds and that storm, and it’ll go away.” Now, this Bible lays before me, which my life is in That.

I raised up, I said, “I do not doubt Your Voice, Lord.” I said, “Clouds, snow, rain, sleet, I resent your coming. In the Name of Jesus Christ, go to your places! I say that the sun must come out immediately and shine for four days, till our hunting trip is over and I leave with my brethren.”

Ich wartete einige Minuten und begann, noch weiter hinaufzusteigen, und so klar, wie man es nur hören kann, sagte eine Stimme: "ICH bin der Schöpfer Himmels und der Erde. Ich mache den Wind und den Regen." Ich nahm meinen Hut ab und sagte: "Großer Jehova, bist Du es?"

ER antwortete: "ICH war es, der dem Wind auf dem Meer zu schweigen gebot. ICH war es, der den Wellen gebot, sich zu legen. ICH habe Himmel und Erde geschaffen. War Ich es nicht, der dir sagte, daß du die Eichhörnchen ins Dasein sprechen solltest, die dann auch erschienen? ICH bin Gott."

Wenn eine Stimme zu euch spricht, beachtet die Schrift. Wenn es nicht schriftgemäß ist, habt nichts damit zu tun; ich gebe nichts darum, wie klar es ist, nehmt Abstand davon.

Ich antwortete: "Ja, Herr."

ER sprach: "Sprich zu diesem Wind in dem Sturm, und er wird wegziehen." Nun, die Bibel liegt vor mir, in ihr ist mein Leben.

Ich stand auf und sagte: "Herr, ich zweifle nicht an Deiner Stimme." Dann sprach ich: "Wolken, Schnee, Regen, Graupeln, ich lehne euer Kommen ab. Im Namen Jesu Christi: Geht an euren Platz zurück! Ich gebiete, daß die Sonne unverzüglich hervorkommt und vier Tage lang scheint, bis unser Jagdausflug zu Ende ist und ich mit meinen Brüdern abfahre." Zuerst kam es in Strömen herunter, dann wurde es immer weniger, bis es schließlich ganz aufhörte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

It was just gushing, just went, “Whoooossssh,” like that. And it started go, going, “Whoosh,” then it went, “whew, whew, whew, whe.” Stopped!

I stood real still. My brethren up there, and wondering what was happening. And the sleet, rain stopped. There came a wind whirling down through the mountains, lifted up the clouds, and one went this way; east, north, west, and south. And, within a few minutes, the sun was shining nice and warm. That’s truth! God knows that’s truth!

I just stood there, just looking around; with my hat off, looking. I... You say... I got numb, all over.

I thought, “The very God of Creation, it’s all in His hands. What’s He telling me?”

And I picked up my gun, wiped off the scope, started to walk back, go down the hill. And Something said to me, “Why don’t you stroll with Me through this wilderness, walk with Me?”

I said, “Yes, Lord, with all my heart; it would be one of the greatest things I could do, was walk with You.” So I put my gun over my shoulder, and I started walking down through that; never a axe laid in it, virgin timber, walking through there.

Ich stand ganz stille. Meine Brüder, die sich unten befanden, fragten sich, was dort wohl geschah. Die Graupeln und der Regen hörten auf. Dann fuhr ein Wind durch das Gebirge, riß die Wolkendecke auf, und sie verzogen sich in alle vier Himmelsrichtungen. In wenigen Minuten schien die Sonne angenehm warm. Das ist wahr! Gott weiß, daß es die Wahrheit ist. Ich stand dort, hatte meinen Hut abgenommen und sah zu.

"Hast du das jetzt gesagt?" Ich erstarrte gänzlich.

Ich dachte: "Alles ist in der Hand Gottes, der die Schöpfung ins Dasein rief. Was sagt Er mir dadurch?"

Ich nahm mein Gewehr, wischte das Zielfernrohr ab und begann, den Berg hinunterzugehen. Jemand sprach zu mir: "Warum wandelst du nicht auch durch diese Einöde mit Mir?"

Ich antwortete: "Ja, Herr, von ganzem Herzen. Eins der größten Dinge, die ich tun kann, ist, mit Dir zu wandeln." Ich hing mein Gewehr über die Schulter und ging durch den unberührten Wald, an den noch nie eine Axt gelegt worden war, abwärts.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And as I did, walked along, down along these game trails, I felt like, “I believe I will go up to the place where... yesterday was our anniversary, and I will stand there just a few minutes; just as a little salute to Meda, at where it’s a little bunch of quaking asp, up on a little knob.” And I said, “I believe I’ll walk up there, just as a salute to our anniversary. Then I’ll go back down on this other side, in these dark timbers, and walk around, and go around over by, towards Corral Peaks, and come back down that way.” Just walking and rejoicing.

I was saying, “Father, I know You are walking with me. And what a privilege; there is nobody greater I could be walking with; the very God!” And that warm sunshine!

Als ich so die Wildpfade entlang bergabwärts ging, dachte ich: "Ich glaube, ich werde zu dem Platz gehen - gestern war ja unser Hochzeitstag - und mich dort als Gruß für Meda ein paar Minuten aufhalten, dort wo diese kleine Gruppe von Espen auf einer Anhöhe steht." Ich dachte: "Dort gehe ich hin, einfach als Gruß zu unserem Hochzeitstag. Dann werde ich auf der anderen Seite dieses dunklen, dichten Waldes weitergehen, hinüber zu den Corral-Höhen, und von dort aus herunterkommen." Ich ging frohlockend dahin.

Ich sagte: "Vater, ich weiß, Du gehst mit mir. Welch ein Vorrecht! Es gibt keinen Größeren, mit dem ich wandeln könnte, als mit Gott selbst." Die Sonne schien so warm, besonders als ich aus dem Gebirgswald herauskam.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Even to when I come out of the mountains. I stopped at filling stations, and I said, “Beautiful day!” Three days later. It never rained in that part of the country until the four days was over. The sun shined every day. Is that right, brethren? [The brethren say, “Amen."] See? And not a cloud in the sky.

And I come out to a filling station, I said, “Sure a beautiful day.”

“Yes, it is!”

I said, “Been awful dry.”

Said, “It’s a strange thing!” This attendant said, said, “You know, they told us we was going to get a big blizzard, but all of a sudden it stopped!”

Drei Tage später hielt ich an einer Tankstelle an und sagte: "Ein herrlicher Tag." In der Gegend hat es die vier Tage hindurch nicht geregnet, jeden Tag schien die Sonne, und nicht eine Wolke war am Himmel.

Ich kam zur Tankstelle und sagte: "Ein wirklich herrlicher Tag."

"Ja, das stimmt."

Ich sagte: "Es war sehr trocken."

Der Tankwart sagte: "Es ist sonderbar. Weißt du, man sagte uns, daß wir einen Schneesturm bekommen sollten, doch ganz plötzlich hörte er auf."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I come on down, on the New Mexico line. Billy and I, my son, we went into a little place there to get some... the morning we left, and I said, “Sure a pretty day.”

“Yes, it is!”

I said, “Look like it been pretty dry.”

“Yes, it has been!”

I said, “Are you from here?”

Said, “No, I’m from Wisconsin,” or somewhere. Said, “I been out here about twenty years, so I guess you could call it home.”

I said, “You’re a native then, I guess.” So I said, “Yes, sir,” I said, “looks like it’s been awful dusty.”

Said, “You know, the strangest thing happened!” Said, “We had a forecast that we was going to get a blizzard, a lot of snow; and it actually started, and then quit!”

I said, “You don’t say so,” and so calm.

And I come home. And Brother Tom said that he was told not to go that way, a blizzard was through. And he come right through the country, without even a sprinkle of rain or anything! He is still God, see, just as much as He ever was. See?

Mein Sohn Billy und ich fuhren weiter, nahe der Grenze nach NeuMexiko. Wir kehrten irgendwo ein, um etwas zu uns zu nehmen, denn wir waren frühmorgens abgereist. Ich sagte: "Ein wirklich herrlicher Tag."

"Ja, so ist es."

Ich sagte: "Es sieht aus, als war es sehr trocken."

"Ja, das war es."

Ich fragte: "Bist du von hier?"

"Nein", meinte der Betreffende, "ich komme aus Wisconsin, doch ich bin hier schon zwanzig Jahre, und so kann man es wohl als "zu Hause" bezeichnen."

Ich sagte: "Dann bist du vermutlich schon hier einheimisch. Es sieht aus, als wäre es sehr trocken gewesen.

Er antwortete: "Weißt du, es geschah etwas ganz Eigenartiges! In der Wettervorhersage wurde ein Schneesturm angekündigt, eine Menge Schnee. Er begann tatsächlich, und dann hörte er plötzlich auf."

"Was du nicht sagst!"

Als ich nach Hause kam, berichtete Bruder Tom, daß man ihm geraten hatte, nicht diese Strecke zu fahren, weil ein Schneesturm erwartet würde. Er fuhr durch die ganze Gegend, ohne auch nur einen Tropfen Regen gesehen zu haben. Gott ist immer noch Gott, wie Er es eh und je war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Walking up there, I was going along... Now, this part, I hope my wife don’t get this tape. See? But I’m going to tell you something. And, now, I... I don’t tell you... I’ll just tell you the Truth, see, and that’s the only way to do it. I’ve often wondered why she didn’t complain about me going on those trips on our anniversary. You know what I had made up in my mind? I said, “There is so many people around the house. And then I’m always, you know how I am, nervous. And everything I talk, I want to talk about, is God, the Bible, or something. Maybe she just thinks it’s a little rest for her. She get me away for a few days, to go hunting.” I, half thinking of that, going along there.

Ich hoffe, daß meine Frau dieses Tonband nicht bekommt, doch ich werde euch etwas erzählen. Ich sage euch nichts anderes als die Wahrheit. Nur so sollte man es tun. Ich habe mich oft gefragt, warum sie sich nie beklagt hat, daß ich immer am Hochzeitstag diese Ausflüge unternehme. Wißt ihr, wozu ich mich entschlossen hatte? Ich dachte: "Um das Haus herum sind so viele Menschen," ihr wißt ja, wie ich bin - ich bin immer so nervös; außerdem möchte ich immer über Gott oder die Bibel sprechen, "vielleicht nimmt sie es als kleine Ruhepause für sich an, wenn ich einige Tage zur Jagd weg bin. Dann ist sie mich ein paar Tage los." Während ich dort entlang ging, dachte ich ungefähr so.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

That, I’m... I, I’ll apologize to her, and I’m... I’m asked God to forgive me for such thoughts. Cause, I was going along there, I thought, “Well, she thinks... Well, my goodness! She, she is a worker, you know, and... and all the time when she’s out in the kitchen or somewhere out in the...“

And any of you knows her, that washing machine is going all the time. And so I’d go out, I’d pull her; I said, “Don’t be washing like that. Talk to me. See, I love you. I want you to tell me something; tell me you do, too.”

She said, “Well, you know I do,” then right on washing just as hard as she ever was.

“I don’t want you to do that. I want you to come in here and set down by me.”

“Oh, Bill, I got so much work to do!”

And I thought, “Well, see, going up here, she gets time to do her work.” Going along there, thinking that.

Now, remember, I laid this Bible up here so you’d see that I’m before the Word.

Ich werde mich bei ihr entschuldigen und Gott darum bitten, mir zu vergeben, daß mich solche Gedanken beschäftigen. Ich dachte: Nun, sie ist ja so fleißig, entweder ist sie in der Küche oder sonstwo beschäftigt."

Jeder, der sie kennt, weiß, daß die Waschmaschine immer läuft. So ging ich hin und sagte: "Wasch doch nicht immer, sprich mit mir. Ich liebe dich. Ich möchte, daß du mir etwas sagst: Sage mir, daß du es auch tust."

Sie sagte: "Das weißt du doch", und wusch im gleichen Tempo weiter.

Ich sagte: "Ich möchte nicht, daß du das jetzt tust, sondern daß du hereinkommst und dich zu mir setzt."

"Oh, Bill, ich habe doch jetzt so viel zu tun."

So dachte ich, daß ich dorthin fahre, damit sie Zeit hat, ihre Arbeit zu tun. An all das dachte ich, als ich dort entlang ging.

Denkt daran, ich habe die Bibel hierher gelegt, damit ihr sehen könnt, daß ich vor diesem Wort stehe.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

As I was walking along, something happened to me. I started...

First, I was thinking about when I taken her on the honeymoon up there. She was a pretty, little, black-headed, brown-eyed girl, and I was lifting her over these logs, you know, and everything, and trying to get her up there, this place where I had killed some bear. And I wanted to show her one, and so... where I got these bear. And she had on my cowboy boots. And that’s about twenty-two years, or twenty-one years before that; twenty-two years, I believe it was, ago. We were married on 1941. And I was picking her up, you know, over these logs.

And I thought, “Now, poor little fellow, putting up with me, she’s done turned gray.” Yeah. I thought, “Well,” and I went... [Brother Branham clears his throat.] And I hadn’t shaved for a few days, and I found out I was gray, too! And I seen my beard sticking out of here, gray, and I thought, “Old boy, you’re just about finished now. See, you, you’re going to do anything, you better hurry up. You’re getting old, too.” See?

Während ich so dahinging, geschah etwas mit mir. Als ich losging, dachte ich zuerst daran, wie ich sie auf der Hochzeitsreise mit dorthin genommen hatte. Sie war ein hübsches, schwarzhaariges, braunäugiges Mädchen, und ich habe sie über die Baumstämme gehoben und versucht, sie dorthin zu führen, wo ich den Bären getötet hatte. Ich wollte meiner Frau zeigen, wo der Bär gewesen war. Sie hatte meine Cowboystiefel an. Das war vor etwa zweiundzwanzig Jahren. Wir haben 1941 geheiratet. Ich hob sie damals über die Baumstämme.

Ich dachte: "Armes Kleines! Du mußt mich ertragen, bist schon grau geworden." Ich ging weiter. Einige Tage hatte ich mich nicht rasiert und stellte fest, daß auch ich grau geworden bin. Ich sah meine grauen Bartstoppeln und dachte: "Alter Junge, mit dir geht es bald zu Ende. Wenn du noch etwas tun willst, dann mußt du dich beeilen. Auch du wirst alt."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And so as I went along like that, something taken place. All of a sudden, in every motion, principle, I was a boy, I thought as a boy. And I had my head down, and I looked up. And just as plain as I ever saw her, there she stood before me with her arms out. And I stopped; rubbed my face. I looked. I said, “Meda, is that you, Honey?”

I looked here, I thought, “Now what’s happened?” And I thought, “Yes, I’m walking with Him.” And it changed then, I was back an old man again, and the vision was gone from front of me.

And I stopped; I took my hat off again, put it over my heart. I said, “Jesus, my heart has been so burdened, for years. I don’t have to tell You that I’m burdened. I’ve repented, I’ve repented, I’ve done everything I know. And why has it this burden don’t leave me?”

Als ich so dahinging, geschah etwas. Ganz plötzlich wurde ich jung: In meinen ganzen Bewegungen und in meinem Wesen war ich wieder jung und dachte wie ein junger Mann. Ich hatte mein Haupt gebeugt und schaute dann auf: da sah ich sie ganz deutlich. Sie stand vor mir und hatte ihre Arme ausgestreckt. Ich blieb stehen, rieb mein Gesicht, schaute und sagte: "Meda, Liebling, bist du es?"

Ich schaute hin und überlegte: "Was ist geschehen?" Ich dachte: "Ja, ich wandle mit Ihm." Dann wurde alles wie vorher, ich war wieder ein alter Mann; die Vision hatte mich verlassen.

Ich blieb stehen, nahm meinen Hut wieder ab, legte ihn auf mein Herz und sagte: "Herr Jesus, jahrelang ist mein Herz so beschwert gewesen. Ich brauche Dir nicht zu sagen, daß ich beschwert bin. Ich habe Buße getan und Buße getan, ich habe alles getan, was ich wußte. Warum werde ich diese Last nicht los?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And I just started walking on. And as I climbed this little knoll, just about thirty, forty yards in front of me; I started up this little knoll, I begin to feel real weak. And there was a little quaking asp, about ten inches through, come up and made like a L, and then went up again. And just as I got there, I felt so weak I was staggering. So I just... I had my cap back on again. And I just laid my head up against this; fit me just right, to lay my head right here against that little quaking asp, like this. It’s really a poplar. It’s like, looks like a birch, you see. And it’s a... I was laid against there. And I was just standing there with my head down, that warm sun hitting me in the back. And I think, “The very God, that departed that rain and that wind!”

And I heard something going, “pat, pat, spat.”

I thought, “What’s that? The water is all blowed off. Sun is out. What’s that spat?” I looked down; it was water from my own eyes, cutting down through the gray beard and dropping off on the dry leaves that God had dried up, laying before me. I just stood there like this, just against the tree. My hand, this hand down, my head laying against the tree, my hand on the rifle sling, like this, standing there, crying.

Ich ging wieder weiter. Als ich den kleinen Hügel, der etwa vierzig Meter vor mir war, zu besteigen begann, wurde ich sehr schwach. Dort war eine kleine, zitternde Espe, ungefähr zwölf Zoll im Durchmesser. Sie war an einem Punkt gebogen und wuchs dann wieder gerade weiter. Als ich dort ankam, war ich so schwach, daß ich stolperte. Ich hatte meinen Hut wieder auf und lehnte meinen Kopf an. Es ergab sich, daß ich mich gegen diese Espe lehnte, oder war es tatsächlich eine Pappel, bzw. eine Birke? Dort lehnte ich mich an. Ich stand da, hatte mein Haupt gebeugt, die warme Sonne schien mir auf den Rücken, und ich dachte an Gott, der den Regen und den Wind weichen ließ.

Da hörte ich etwas tropfen.

Ich dachte: "Was ist das? Der Regen hat sich verzogen, die Sonne scheint. Was tropft hier?" Ich schaute herunter, und es war Wasser aus meinen Augen, das durch den grauen Bart hinunterlief und auf die trockenen Blätter fiel, die Gott getrocknet hatte und die vor mir lagen. Ich stand so gegen den Baum dort gelehnt. Die eine Hand ließ ich hängen, den Kopf hatte ich an den Baum gelehnt, die andere Hand hielt den Gewehrriemen. So stand ich da und weinte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I said, “God, I’m not worthy to be Your servant.” And I said, “I, I’m sorry, I... I made a... I’ve made many mistakes. I didn’t mean to make mistakes, Lord. You’ve been so good to me.”

My eyes closed; and I heard something going, “stomp, stomp; stomp, stomp.”

I raised my eyes, and standing right in front of me come three deer. And I thought, “There is Brother Evans’ one, Brother Wood’s. And there is the three deer, see, just what I’m looking for.” Now, the rain dried up; I reached to get my rifle. I said, “I can’t do that. I promised God that I wouldn’t do that.” See? “I promised Him I wouldn’t do it.”

And something said to me, “But there it is!”

And I thought, “Yes, Sa-... That’s what a... a man told David, one time, ‘God has delivered him, I said, into your hands!’” You know, King Saul.

And Joab told him, said, “Kill him! There he lays!”

And he said, “God forbid that I’d touch His anointed.”

Ich sagte: "O Gott, ich bin nicht wert, Dein Knecht zu sein." Ich sagte: "Es tut mir leid, daß ich so viele Fehler gemacht habe, Herr. Ich hatte nicht vor, Fehler zu machen. Du bist so gut zu mir gewesen."

Meine Augen fielen zu, da hörte ich etwas. Ich öffnete meine Augen: Ganz nahe bei mir waren drei Hirsche. Ich dachte: "Einer für Bruder Evans, einer für Bruder Woods; da sind unsere drei Hirsche." Das ist, was ich wollte, und ich richtete mich auf und reichte hin, um mein Gewehr zu nehmen. Doch ich sprach: "Das kann ich nicht tun. Ich habe Gott versprochen, daß ich es nicht mehr tun würde. Ich habe Ihm versprochen, es nicht zu tun."

Etwas sagte mir: "Aber sie sind dort."

Ich dachte: "Ja, das sagte ein Mann damals dem David: 'Gott hat ihn in deine Hände gegeben.' "Ihr wißt, es war König Saul.

Joab sagte zu ihm: "Töte ihn! Dort liegt er."

Er antwortete: "Gott gestattet mir nicht, Seinen Gesalbten anzutasten."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And those deer stood there and looked at me. And I thought, “They can’t get away. There is no way for them to get away. They’re not thirty yards from me. And I got this rifle, standing here, and there is three deer. Nah, I can’t do it. I... I just can’t do it.” It was a doe and two big fawns. So I... I... I just couldn’t take the rifle. I said, “I can’t.” I... I never moved. I just stayed there. I said, “I can’t do it, ’cause I promised God I wouldn’t do it. Though, them brethren, they... they don’t need them deer. See? I... I can’t do this. I just can’t do it.”

Die Hirsche standen dort und schauten mich an. Ich dachte: "Sie können nicht entkommen. Es gibt für sie keine Möglichkeit zu entkommen. Sie sind keine dreißig Meter von mir entfernt, und ich habe das Gewehr bei mir. Ich stehe hier, und da sind die drei Hirsche. Ich kann es nicht tun. Ich kann es einfach nicht." Es war eine Hirschkuh mit zwei prächtigen Jungen. Ich konnte das Gewehr einfach nicht nehmen und sagte wieder: "Ich kann nicht." Ich blieb stehen und bewegte mich nicht. Ich sprach: "Das kann ich nicht tun, ich habe es Gott versprochen. Die Brüder brauchen die Hirsche nicht. Ich kann es nicht tun. Ich kann einfach nicht."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And that doe come, walked. Now listen, there had been a hundred men shooting at them up there, for four or five days. Scary? The first sign of red... And I had on a red shirt, red cap. The first sign, they’re gone; but they were standing there, all three of them, looking right at me.

I said, “Mother, take your babies and go on out in the woods. You’re in my hands. I... Your life is in my hands, but I ain’t going to hurt you. I promised God that I wouldn’t.” See? And she walked closer. She would look at me. All of them walked closer, till they come so close they could eat out of my hands, nearly. They, and the wind blowing right on them. So she turned around, walked back a little piece, all three of them.

And here she come back again, walked right up to me. I never moved; just stood there. I said, “Go on out into the woods; I love it, too. Live! See, your life is in my hands, but I’ll spare you. You couldn’t get away. You know you couldn’t.” I can kill all three of them in just about one second, three seconds, anyhow, just as fast as I could fire; and they couldn’t get away, standing right by me. See? And I said, “I spare you. Go on, live.” And I stood there. They went walking on, went on into the woods.

Die Mutter kam noch näher. Denkt daran, etwa hundert Mann haben dort vier, fünf Tage lang geschossen. Beim ersten roten Zeichen ich trug ein rotes Hemd und eine rote Mütze -, beim ersten roten Zeichen würden sie weglaufen. Doch alle drei blieben stehen und schauten mich an.

Ich sprach: "Mutter, nimm deine Jungen und geht in den Wald hinein. Ihr seid mir ausgeliefert, euer Leben ist in meiner Hand, doch ich werde euch kein Leid zufügen. Ich habe Gott versprochen, es nicht zu tun." Sie kam noch näher und sah mich an. Alle kamen näher, sie traten heran, so daß sie fast aus meiner Hand fressen konnten. Der Wind wehte direkt in ihre Richtung. Da wandten sie sich um und gingen alle drei ein Stück zurück.

Dann kam sie wieder auf mich zu, ganz nahe. Ich stand da, bewegte mich nicht und sprach: "Gehe in den Wald hinein, auch ich liebe das Leben. Dein Leben ist in meiner Hand, doch ich werde dich verschonen. Du könntest nicht entkommen, das weißt du." Ich hätte alle drei innerhalb von Sekunden töten können, so schnell ich nur abfeuern konnte. Sie standen so nahe bei mir und hätten nicht fliehen können. Ich sagte: "Ich werde euch verschonen. Gehet hin und lebt." Ich stand dort und sah, wie sie in den Wald hineingingen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I wiped my face like that, and just then something happened. A Voice spoke out, just as clear, right out of them blue skies, not a cloud. It all been within just about... just a little bit of time. And a Voice spoke out, and said, “You remembered your promise, didn’t you?”

I said, “Yes, Lord.”

He said, “I’ll remember Mine, too. ‘I’ll never leave you nor forsake you.’” The burden left my heart. It hasn’t been there since; may it never again.

Then I come to Tucson. Strange thing, I have never had so much happening, since I’ve come down. I... I believe it was God holding for that hour. I believe the time is now at hand, for something must take place.

Ich wischte mein Gesicht, und dann geschah etwas. Eine Stimme ertönte aus dem wolkenlosen Himmel heraus, ganz klar. Alles geschah innerhalb einer kurzen Zeit. Eine Stimme ertönte und sprach: "Du gedachtest deiner Verheißung, nicht wahr?"

Ich sagte: "Ja, Herr."

ER antwortete: "Auch Ich gedenke Meiner. ICH werde dich nie verlassen und nie versäumen." Die Last wurde von meinem Herzen genommen und ist seitdem nicht mehr dagewesen. Möge sie nie wieder dasein.

Dann kam ich nach Tucson. Es ist sonderbar, niemals ist so viel geschehen wie jetzt, seitdem ich hierher kam. Ich glaube, daß Gott es für diese Stunde aufbewahrte. Ich glaube, daß die Zeit jetzt nahe ist, denn es muß etwas geschehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

If we only could receive this Truth! Now just a moment. If we only could realize what this Scripture mean, “He that is in you is greater than he that’s in the world.” We can’t understand That, yet we say we believe It. And we know It’s true, but we really don’t understand It.

...greater is he that’s in you, than he that’s in the world.

What is in you, that’s greater? It’s Christ, the Anointed! God, that was in Christ, is in you. “Greater is He that’s in you, than he that’s in the world.”

Then if He is in you, it’s not you any more living, it’s Him living in you. See? It’s not your thinking, what you would think about This; it’s what He said about This. See? Then, if He is in you, He absolutely would not deny what He said. He couldn’t do it. But He would keep what He has said, and He is trying to find that person that He can vindicate Himself through.

Wenn wir diese Wahrheit nur annehmen könnten. Nur einen Moment. Wenn wir doch nur begreifen könnten, was diese Schriftstelle bedeutet:

...Er, der in euch ist, ist größer als der in der Welt.

Obwohl wir es nicht begreifen können, bekennen wir, daß wir es dennoch glauben. Wir wissen, daß es wahr ist, doch wirklich verstehen können wir es nicht.

...Der in euch ist stärker als der in der Welt.

Wer ist in euch, der stärker ist? Es ist Christus, der Gesalbte. Gott, der in Christus war, ist in euch.

...mächtiger ist Er, der in euch ist, als der, welcher in der Welt ist.

Wenn Er also in euch ist, seid ihr es nicht mehr, die da leben - Er ist es, der in euch lebt. Es ist nicht euer Denken und was ihr darüber meint, sondern das, was Er darüber gesagt hat. Wenn Er in euch ist, wird Er gewiß nicht leugnen, was Er gesagt hat. Das könnte Er nicht tun. Er würde halten, was Er zugesagt hat. ER versucht, die Person zu finden, durch die Er sich bestätigen kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, that doesn’t mean He has to do it to everybody. In the time that Moses led the children of Israel, there was one, that was Moses. The rest of them just followed the Message. See? Some of them tried to raise up to impersonate it, and God said, “Separate yourself,” and just swallowed them up. See? See?

Das bedeutet nicht, daß Er es bei allen tun muß. Zu der Zeit, als Moses die Kinder Israel leitete, gab es nur einen, das war Moses. Die übrigen folgten einfach der Botschaft. Manche versuchten, sich zu erheben und es nachzuahmen. Gott aber sprach: "Sondere dich ab"", und sie wurden einfach verschlungen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, but, “He that’s in you is greater than he that’s in the world,” God in you, like He was in Jesus Christ. Because, what all God was, He poured into Christ; and all Christ was, He poured into the Church. See, that’s God in you, “He that’s in you.”

No wonder winds and waves obeyed Him, obeyed His Words; obeyed His Words, because It was God’s Word through Him. He was a Man; but He was the Word, made flesh. See? And when He spoke, it was God speaking through human lips. See? No wonder the winds and the waves... The very Creator, that created the winds and the waves, was in Him. Now, think of it! Think deep now, ’fore I come to this moment of closing. No wonder demons paralyzed at His Word! It was God in Him. It was God in Christ. The demons was paralyzed. No wonder the dead, that was turning back to the dust, could not lay there, at His Word! For, He was the Word.

He said to Lazarus, after being dead and stinking, four days; his face, nose, had fell in, in that much time. “Lazarus, come forth!” And a man, dead, raised up on his feet. Why? It was God. He that was in Christ was God. The dead could not stand in His Presence. It was God in Christ.

ER, der in euch ist, ist größer als der in der Welt - Gott in euch, wie Er in Jesus Christus war. Denn alles, was Gott war, ergoß sich in Christus, und alles, was Christus war, goß Er in die Gemeinde hinein. ER, der in euch ist - das ist Gott in euch.

Kein Wunder, daß Wind und Wellen Ihm - Seinem Wort gehorchten. Sie gehorchten Seinen Worten, denn es war Gottes Wort durch Ihn. ER war Mensch, doch Er war das Wort, das Fleisch geworden war. Wenn Er sprach, war es Gott, der durch menschliche Lippen redete. Kein Wunder, daß Wind und Wellen gehorchten. Derselbe Schöpfer, der Wind und Wellen schuf, war in Ihm. Denkt darüber nach. Denkt gründlich darüber nach, ehe ich zum Schluß komme. Kein Wunder, daß Dämonen auf Sein Wort hin gelähmt waren. Es war Gott in Ihm. Es war Gott in Christus. Die Dämonen waren gelähmt. Kein Wunder, daß der Tote, der schon im Begriff war, wieder zu Staub zu werden, auf Sein Wort hin dort nicht liegenbleiben konnte, denn Er war das Wort. ER sprach zu Lazarus, der vier Tage tot war und bereits in Verwesung überging - sein Gesicht und seine Nase waren in dieser Zeit schon eingefallen. "Lazarus, komm heraus!", und ein toter Mann stand auf seinen Füßen! Weshalb? Es war Gott. ER, der in Christus war, ist Gott. Der Tod konnte in Seiner Gegenwart nicht standhalten. Es war Gott in Christus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

The winds, now, remember, God created the winds; it’s air. God created the waves; it’s water. But when the devil got into it, he got it tumbling, to bring destruction. God created men, to be sons of God, but when the devil gets into them, see, it’s trouble. Now, that was the devil that got into the winds that sent that storm. Couldn’t the Creator, that created the wind, say, “Go back where I created you”?

Isn’t that the same Creator was standing on Colorado hill the other day? [Congregation says, “Amen."] See?

Isn’t that the same One that could take a piece of fish and break it, and another piece grow on? He didn’t actually have to have that. He could have said it.

Isn’t that the same Creator that created squirrels? [Congregation says, “Amen."] Then, He that was in Christ is in us, see, for It does the same works He did, the same thing.

The dead could not stand in His Presence, at His Word.

Denkt daran, Gott hat den Wind - die Luft - geschaffen. Gott hat das Wasser und die Wellen gemacht. Doch als der Teufel in sie hineinfuhr, brachte er sie in Aufruhr, um dadurch Vernichtung zu bringen. Gott schuf die Menschen zu Söhnen Gottes, wenn aber der Teufel in sie hineinkommt, gibt es Schwierigkeiten. Es war der Teufel, der in den Wind fuhr und einen Sturm auslöste. Konnte da der Schöpfer, der den Wind gemacht hatte, nicht sagen: "Weiche zurück, Denn Ich habe dich geschaffen!"? War es nicht derselbe Schöpfer, der vor kurzem dort auf der Bergesspitze stand? Ist es nicht derselbe, der einen Fisch nahm und ihn brach, und schon war wieder ein Stück da? Das hätte Er noch nicht einmal nötig gehabt. ER hätte sie ins Dasein sprechen können. Ist es nicht derselbe Schöpfer, der die Eichhörnchen erschuf? Deshalb ist der, welcher in Christus war, auch in uns, denn Er tut die gleichen Werke, dasselbe, was Er getan hat. Die Toten konnten in Seiner Gegenwart auf Sein Wort hin nicht tot bleiben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Look, we have five bona-fide statements, of people “dead,” and the Lord giving vision, and going to them and raising them back. Here sets one, right here now, that died right where he is setting right there. And here he is alive, tonight; fell in a heart attack. There is his wife, a nurse. We went down; everything was gone, his eyes set, and gone. Here he is, alive. “For greater is He that’s in here, in us, than he that’s in the world!” See?

Seht, wir haben fünf glaubwürdige Erklärungen von Menschen, die tot waren; der Herr gab eine Vision, ich ging zu ihnen, und sie wurden auferweckt. Hier sitzt gerade jemand, der dort starb, wo er jetzt sitzt. Er ist am Leben, obwohl er einem Herzanfall erlegen war. Da ist seine Frau, eine Krankenschwester. Wir gingen zu ihm, nichts war mehr zu spüren, seine Augen waren starr. Er war tot. Hier ist er nun, und er lebt. Denn Er, der hier drinnen ist, in uns, ist größer als der in der Welt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Greater is He! It’s God, the Creator! The winds and the waves had to obey Him. Demons become paralyzed. All nature obeyed Him, because He was the Creator of nature. Oh, when we think that, it takes the bite out. Then we understand these things, you see. What is it? It isn’t man. Man cannot do that; man is part of the creation. See? But it’s the winds and the waves that obeys the Creator. See?

And takes the Creator to do it, “For He that’s in you is greater than he that’s in the world.” He that can cause the turmoil, that’s he that’s in the world. He that’s in you, is the Creator, Who made the winds. He can rebuke the devil out of the winds, and there is a calm. He can rebuke the devil out of the storm, and there is no storm. He’s the Creator. “And greater is He that’s in you, than he that’s in the world.” See?

ER ist größer, denn Er ist Gott, der Schöpfer. Wind und Wellen mußten Ihm gehorchen. Dämonen wurden gelähmt. Die gesamte Natur gehorchte Ihm, denn Er war der Schöpfer der Natur. oh, wenn wir darüber nachdenken, trifft es den Kern. Seht, dann verstehen wir diese Dinge. Was ist es? Es ist kein Mensch. Ein Mensch kann das nicht tun, denn er ist ein Teil der Schöpfung. Doch die Winde und Wellen gehorchen dem Schöpfer. Nur der Schöpfer vermag es zu tun, "denn Er, welcher in euch ist, ist stärker als der in der Welt". Er, der den Aufruhr verursacht, das ist der, welcher in der Welt ist. ER, der in euch ist, das ist der Schöpfer, der den Wind machte. ER kann den Teufel, der im Winde ist, schelten, und alles wird still. ER kann den Teufel, der im Sturm ist, schelten, und der Sturm legt sich. ER ist der Schöpfer, und der, welcher in euch ist, ist stärker als der in der Welt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

The devil is of the world. The world belonged to him. It’s always been his. “Why art thou fallen, O Lucifer, the son of the morning?” See, this world belonged to him. That’s when he, kicked out of Heaven, he come back to it. See?

He was the one who said to Christ, “These kingdoms are mine, I do with them as I will.” They belong to him, and he is the one that’s “in the world.”

John had just told the disciples, “You’ve heard of antichrist who is to come, and is already here working in the children of disobedience. But, little children, you’re not of this world. You’re of God. And greater is He that’s in you, than he that’s in the world.” That’s Christ in you!

Seht, der Teufel ist von der Welt. Die Welt gehört ihm schon seit jeher. "Oh, wie bist du gefallen, Lucifer, Sohn der Morgenröte!" Seht, diese Welt gehört ihm. Er wurde aus dem Himmel gestoßen und kam auf sie herab.

Er war es, der zu Christus sagte: "Diese Königreiche gehören mir, ich kann sie geben, wem ich will." Sie gehören ihm, und er ist derjenige, der "in der Welt" herrscht.

Johannes hatte den Jüngern gesagt: "Ihr habt von dem Antichrist gehört, der kommen wird und bereits hier wirksam ist in den Kindern des Ungehorsams. Doch ihr, Kindlein, seid nicht von dieser Welt, ihr seid aus Gott. Er, welcher in euch ist, ist stärker als der in der Welt." Das ist Christus in euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

He that... that created the heavens and earth, was made manifest in the Person of Jesus Christ; God in Christ, reconciling the world to Himself.

Let’s say you say, “That was the Son of God, though, Brother Branham.” All right, let’s find out if He is the Eternal, everlasting God.

Greater was He that was in Joshua, than the sun. And Joshua was a man, sin-born, like you and I. And greater was He that was in Joshua, and in the sun that was running by the commandment of God. God commanded that sun to shine and turn itself around, and it’s governed and controlled by the laws of God. But greater was He that was in Joshua, than the laws of God was; because the Creator, Himself, was in Joshua when Joshua looked up to the sun and said, “You stand there where you’re at. And, moon, you hang there where you’re at, till I finish this battle.” And the sun and the moon obeyed him, for He that was in Joshua was greater than the... the sun and the moon. He that was in Joshua!

ER, der Himmel und Erde geschaffen hat, offenbarte sich in der Person Jesu Christi; Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit sich selbst. Wir wollen sehen. Ihr sagt: "Das war nicht der Sohn Gottes, Bruder Branham." Nun gut, laßt uns herausfinden, ob Er der ewige, immerwährende Gott ist.

ER, der in Josua war, war größer als die Sonne. Josua war ein Mann, in Sünden geboren wie du und ich. Doch Er, der in Josua war, war größer, als was in der Sonne war, die durch den Befehl Gottes ihre Bahn geht. Gott gebot der Sonne zu scheinen und ihre Bahn zu ziehen. Sie wird gelenkt und überwacht durch die Gesetze Gottes. Doch Er, der in Josua war, war größer als die Gesetze Gottes; denn der Schöpfer selbst war in Josua, als er zu ihr aufsah und sagte: "Bleibe stehen, wo du gerade bist. Und Mond, bleibe du, wo du bist, bis ich diesen Kampf beendet habe." Und die Sonne und der Mond gehorchten ihm! Denn Er, der in Josua war, ist größer als die Sonne und der Mond - Er, der in Josua war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

He that was in Moses, was greater than Egypt. Egypt was the mighty armies of the world, they had the world conquered at that time. But greater was He that was in Moses, than Egypt was, because Moses overcome Egypt. Greater was He that was in Moses, than even nature itself. Did you ever think that God took His Word and give It to Moses, and said, “Go out there and command that the sun don’t shine”? And the sun was pitch dark! Is that right? He can make the sun to shine and the clouds to go back, or He can make the sun to be black. He is God; He can do whatever He wishes to, and He is in the believing child! Amen. That’s it.

ER, der in Moses war, war stärker als Ägypten. Ägypten hatte die mächtigsten Streitkräfte der Welt. Sie hatten die ganze damalige Welt erobert. Doch Er, der in Moses war, war stärker als Ägypten, denn Moses überwand Ägypten. ER, der in Moses war, ist sogar größer als die Natur. Habt ihr je darüber nachgedacht, daß Gott Sein Wort nahm, es Moses gab und sagte: "Gehe hin und gebiete, daß die Sonne nicht scheint."? Und die Sonne wurde stockfinster. Stimmt das? ER kann die Sonne scheinen und die Wolken sich verziehen lassen, oder Er kann die Sonne dunkel werden lassen. ER ist Gott; Er kann tun, was immer Er möchte, und Er ist in Seinem gläubigen Kind. Amen. So ist es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

There wasn’t a flea in sight. It might have been wintertime, there’s no flies, but God said to Moses, “Go speak My Words, and I’ll put in your mind what to say. And you go out there and pick up some dirt off the ground, and throw it up into the air, the dust.”

And said, “Let there be fleas!” And fleas was crawling probably several inches deep, all over the ground, in a few hours. Is that right? The Creator!

There wasn’t any frogs, so he stretched out his rod and said, “Let there be frogs!” And they were everywhere, piled up, till the whole land was stinking. Is that right?

Dort waren keine Mücken in Sicht. Es könnte Winter gewesen sein da gibt es keine Fliegen, doch Gott sagte zu Moses: "Gehe, sprich Mein Wort aus. ICH werde dir eingeben, was du sagen sollst. Gehe hinaus, strecke deinen Stab aus und schlage mit ihm den Staub auf dem Erdboden."

Er sagte: "Es sollen Fliegen kommen." In wenigen Stunden krochen womöglich einige Zoll hoch Fliegen über den Erdboden. Stimmt das? Der Schöpfer!

Es waren keine Frösche da, so streckte er seinen Stab aus und sprach: "Es sollen Frösche kommen!" Und schon waren sie überall aufgehäuft, so daß es im ganzen Lande stank. Stimmt das?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

When he come to the Red Sea and it was in his way, God said, “Speak to the sea.” And Moses spoke to the sea; and greater is He that was in Moses, than the sea was itself. Is that right? Oh, my! Now, you see, greater was He that was in Moses, than he that’s in the world. Greater is He that was in Moses, than any nature there is in the world. He commanded nature. At whatever God told him to say, he said it, and that’s the way it was.

That same God is with us tonight! Not only with us, but in us! He’s proved He was in us. “Greater is He that’s in you, than he that’s in the world.” What are we afraid of, the world?

Als er zum Roten Meer kam, und es ihm im Weg war, sagte Gott: "Sprich zum Meer!" Und Moses sprach zum Meer. ER, der in Moses war, ist stärker gewesen als selbst das Meer. Stimmt das? Seht, Er, der in Moses war, war größer als der in der Welt. ER, der in Moses war, ist größer als irgendein Wesen, das es in der Welt gibt. Er gebot der Natur - alles, was Gott ihm sagte, sprach er aus, und es geschah so.

#181. Derselbe Gott ist heute abend bei uns. Nicht nur bei uns, sondern in uns. ER hat bewiesen, daß Er in uns ist. "ER, der in euch ist, ist stärker als der in der Welt." Wovor fürchten wir uns in der Welt?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Here the other day they found a... a some kind of a dinosaur tooth, up here around of... I guess you all heard about it; up here at the Niagara Falls. Said, “It weighed six pound.” I thought they was going to say it come out of a man, but I... I think they finally defined it as some kind of a prehistoric animal. Those animals probably lived one time on the earth. Where are they now?

Do you know, God Almighty could command dinosaurs to come upon this earth, in the next hour they’d be forty miles deep? You know, God could destroy this world with fleas? He could call for fleas. Where do they go when they die? What happens to the housefly? What happens to the grasshopper? Wintertime comes, and goes forty below zero; and, go out the next spring, grasshoppers all over everywhere. Where did they come from? He’s the Creator that speaks it into existence! He is God! Nature obeys His Word.

Vor kurzem fanden sie hier an den Niagarafällen einen Zahn eines Dinosauriers. Ich nehme an, ihr habt davon gehört. Man sagte, er wog sechs Pfund. Ich dachte, sie würden sagen, er stammt von einem Menschen, doch schließlich haben sie ihn als von einem aus der Urzeit stammenden Tier bezeichnet, glaube ich. Vielleicht lebten diese Tiere einst auf Erden. Wo sind sie jetzt? Wißt ihr, daß der allmächtige Gott gebieten könnte, daß Dinosaurier auf diese Erde kommen? In einer Stunde könnten sie vierzig Meilen groß sein. Wißt ihr, daß Gott diese Welt mit Fliegen zerstören könnte? ER könnte Fliegen ins Dasein rufen. Wohin gehen sie, wenn sie sterben? Was geschieht mit der Hausfliege? Was geschieht mit dem Grashüpfer? Der Winter mit seinen vierzig Grad unter Null bricht herein, und doch kommen im nächsten Frühjahr überall Grashüpfer hervor. Woher kommen sie? ER ist der Schöpfer, der sie ins Dasein ruft. ER ist Gott. Die Natur gehorcht Seinem Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Where many of our brethren gets excited, they get impressed that God says do a certain thing, and they say it’s THUS SAITH THE LORD when it isn’t. That’s the reason it don’t happen.

But when it’s God really telling you, it’s got to happen, it’s got to be that way. See? When God speaks it, it has to be.

Greater is He that was in Moses, than he that was in Egypt. Greater is He that was in Moses, than anything Pharaoh could do, all of his enchantments. Greater was He that was in Moses, than the he that was in the magicians. See? Greater was He that was in Moses, than all nature.

So werden viele unserer Brüder aufgeregt: Sie haben den Eindruck, daß Gott sagt: "Tue eine gewisse Sache.", dann sagen sie: "Es ist SO SPRICHT DER HERR", obwohl es nicht so ist. Das ist der Grund, weshalb es nicht geschieht. Doch wenn Gott es tatsächlich sagt, dann muß es so sein.

ER, der in Moses war, ist größer als der, welcher in Ägypten war. ER, der in Moses war, ist stärker als irgend etwas, das Pharao tun konnte - als alle seine Zauberkünstler. ER, der in Moses gewesen ist, war stärker als der, welcher in den Zauberern war. ER, der in Moses war, ist größer als die gesamte Natur.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Greater! He that was in Daniel was greater than the lions. He could stop them hungry lions. So anything that can stop anything, is greater than what he stopped. So the lions rushed out, hungry, to eat Daniel; and greater was He that was in Daniel, than he that was in the lion.

Now, when the lion was first created, he was a friend of man. It’s the devil that makes him do that. That’s right. In the Millennium, the wolf and the lamb shall feed together, and the lion shall eat straw like the bullock, and shall lay down with the bullock. They’ll not hurt or destroy in the Millennium. The devil will be gone. It’s the devil that makes wild beasts tear and rip and eat, and things like that, the way they do. It’s Satan that does that. But greater was He that was in Daniel, than he that was in the lion. See? Greater was He in that prophet, than he that was in the lion.

ER, der in Daniel war, ist stärker als die Löwen. ER konnte die hungrigen Löwen zurückhalten. Wenn man etwas aufhalten kann, ist man größer als das, was man aufhalten kann. Die Löwen waren hungrig und stürzten heraus, um Daniel zu fressen. Doch Er, der in Daniel war, ist stärker als der in den Löwen.

Am Anfang, als die Löwen geschaffen wurden, waren sie Freunde des Menschen. Es ist der Teufel, der sie so handeln läßt. Das stimmt. Im Tausendjährigen Reich werden der Wolf und das Lamm zusammen weiden, und der Löwe wird Stroh fressen wie der Stier, und sie werden sich zusammen lagern. Im Tausendjährigen Reich werden sie nicht mehr verletzen noch zerstören. Der Teufel wird verschwunden sein. Es ist der Teufel, der die wilden Tiere beeinflußt, zu zerreißen und so zu fressen, wie sie es tun. Es ist Satan, der das tut. Doch Er der in Daniel war, ist stärker als der in den Löwen. Größer war Er, der in dem Propheten war, als der, welcher in den Löwen war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Greater was He that was in the Hebrew children, greater was He that was in them, than he that was in the fire. For they were throwed into the fire; and He that was in them, was with them, and kept the fire from burning them when the furnace was het seven times hotter than it ever was het, heated. That right? Greater was He that was with the Hebrew children, than he that was in the world.

There set Nebuchadnezzar, or Belteshazzar. Nebuchadnezzar, I believe it was, that had the furnace het seven times hotter than it ever was. Inspired by the devil, to take these people, because they were standing for the Word of God; and throwed them into this furnace, seven times hotter than it ever was, and it couldn’t even burn them. For greater was He that was with Shadrach, Meshach, and Abednego, than he that’s in the world. Absolutely! Oh, my!

Stärker war der, welcher in den drei Hebräern war, als der, der das Feuer verursachte. Sie wurden in das Feuer geworfen, und Er, der in ihnen war, ist bei ihnen gewesen und gestattete nicht, daß sie vom Feuer verbrannt wurden. Der Ofen wurde siebenmal heißer geheizt als je zuvor. Stimmt das? Doch Er, der bei den drei Hebräern war, ist stärker als der, welcher in der Welt ist.

Nebukadnezar befahl, daß der Ofen siebenmal heißer geheizt werden sollte als je zuvor. Er war vom Teufel inspiriert und wollte diese Leute vernichten, weil sie auf dem Worte Gottes standen. Deshalb ließ er sie in den siebenmal stärker geheizten Ofen werfen. Doch sie verbrannten nicht. Denn Er, welcher in Sadrach, Mesach und Abednego war, ist stärker gewesen, als der, welcher in der Welt war. Gewiß!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Greater was He that was in Elijah, than the brassy skies was, ’cause he could bring rain out of a brassy skies that hadn’t rained for three years and six months.

Greater is He that was in Elijah, than death. For, when it come time for him to die, God seen that old, tired prophet. He had been rebuking Jezebel and all of her paint and modern things, and he was kind of tired, so He didn’t even let him walk home, like He did Enoch. He sent a chariot and picked him up, and took him up Home. Greater is He that was in Elijah, than he that was in Jerusalem and in Judaea, and in the mountains. Greater was He is in Elijah, than death itself. Greater is He that was in Elijah, than the grave; ’cause he escaped the grave, he escaped death, and he just went up Home in a chariot. See, greater was He, and He was in Elijah.

You say, “Oh, well, that was a great man.”

Wait a minute! The Bible said, “He was a man that had like passions,” like you and I. That’s right. But when he prayed, he believed he got what he prayed for; what Jesus said to us, “When you pray, believe that you receive what you ask for, it shall be done.” He prayed earnestly that it wouldn’t rain, and it didn’t rain for three years and six months. See? Greater was He that was in Elijah, than nature.

ER der in Elia war, war stärker als der Himmel, der wie Erz aussah denn er gebot, daß Regen komme, obwohl es schon dreieinhalb Jahre nicht mehr geregnet hatte. ER, der in Elia war, war stärker als der Tod, denn als die Zeit kam, wo er sterben sollte, sah Gott den alten müden Propheten an, der Isebel mit all ihrer Schminke und den modernen Dingen gescholten hatte und der nun müde war, und Er ließ ihn nicht wie Henoch einfach nach Hause gehen, sondern Er schickte einen Wagen, ließ ihn einsteigen und nach Hause bringen ER, der in Elia war, ist größer als das, was in Jerusalem, in Judäa und im Gebirge war, Er ist sogar stärker als selbst der Tod. ER, der in Elia war, ist größer als das Grab, denn er ist dem Grabe und dem Tode entronnen und fuhr in einem Wagen hinauf nach Hause. ER war größer und war in Elia.

Ihr sagt: "Nun gut, das war ein großer Mann."

Einen Moment bitte! Die Bibel sagt: "Er war ein Mensch von gleicher Art wie wir." Das stimmt. Doch als er betete, glaubte er, daß er empfing, worum er betete. Das sagte Jesus uns: "Wenn ihr betet, glaubet, daß ihr es empfangen habt, so wird es euch zuteil werden." Er betete ernsthaft, daß es nicht regnen sollte, und es regnete dreieinhalb Jahre nicht. ER, der in Elia war, ist größer als die Natur.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Then what about healing the sick? See? Greater is He that’s in you, than the sickness. See? Because, that’s an interruption, interrupting the very laws of God, sickness is. Well, the “greater” is He that’s in you, that’s the Healer and Creator, than the... than the devil that’s interrupted the very program of your life. “Greater is He that’s in you, than he that’s in the world.” See?

Greater was He that was in Elijah! Greater was He in Isaiah, than time was; or any of those prophets, because they seen past the time. See?

Greater is He that was in Job, than even the skin worms, and death and the grave. Because, by a vision he saw the coming of the Lord, and said, “My Redeemer liveth, and at the last day He’ll stand upon the earth; and though after my skin worms destroys this body, yet in my flesh shall I see God.” See? Greater is He that was in Job, than death; greater, ’cause death tried to take him and he couldn’t do it. It couldn’t do it, because he said, “I’ll rise up again,” and he did. He did it.

Was ist dann mit der Heilung der Kranken? ER, der in euch ist, ist stärker als die Krankheit. Denn sie stört die Gesetze Gottes - das tut die Krankheit. ER aber, welcher in euch ist - das ist der Heiler und Schöpfer - Er ist größer als der Teufel, der euer Leben stört. "ER, welcher in euch ist, ist stärker als der in der Welt." Größer war der in Elia. ER, der in Jesaja und in den anderen Propheten war, ist größer als die Zeit, denn sie schauten über die Zeit hinaus.

Hiob sah das Kommen des Herrn und sagte: "Ich aber, ich weiß, daß mein Erlöser lebt und als letzter auf der Erde auftreten wird; und danach werde ich, mag jetzt auch meine Haut so ganz zerfetzt und ich meines Fleisches ledig sein, Gott schauen." ER, welcher in Hiob war, ist größer gewesen als der Tod. Der Tod versuchte, ihn zu packen, vermochte es aber nicht. Er konnte es nicht tun, denn er sagte: "Ich werde wieder auferstehen.", und so geschah es. Er erlebte es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Listen, wish we had time to go further on this. But I’d like to ask the question, that I heard remarked the other day, about, “Christ in you.”

Now, don’t... don’t let it rest upon something that you’ve done; say, “I felt a little shiver. I... I... I spoke in tongues. I... I danced in the spirit.” Nothing against that, now. That’s all right, see, that’s, but don’t rest upon that. See?

Your life has got to be This. [Brother Branham pats his Bible.] This is It. You and This has to become one, see, and then This manifests Itself. See?

Höret! Ich wünschte, wir hätten Zeit, damit fortzufahren. Doch ich möchte euch aufgrund einer Bemerkung, die ich hörte, über Christus in euch eine Frage stellen. Begnügt euch nicht mit dem, was ihr getan habt. Sagt nicht: "Ich fühlte einen Schauer. Ich sprach in Zungen. Ich tanzte im Geiste." Nichts gegen all dieses, das ist in Ordnung, doch verlaßt euch nicht darauf. Euer Leben muß es sein. Darauf kommt es an. Ihr müßt damit eins werden. Dann tut es sich von selber kund.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now what if... what if tonight that you could say, with all your heart, that the spirit of Shakespeare lived in you, that Shakespeare lived in you? You know what you’d do? You’d do the works of Shakespeare. You would. You would. You would create poems and... and plays, and so forth, because Shakespeare was that type of an artist, a great writer, poem writer. Now, if Shakespeare lived in you, the works of Shakespeare you would do. Is that right?

What if Beethoven lived in you? What if Beethoven lived in you? You know what you’d do? You would write songs like Beethoven, the great composer. You would write songs like Beethoven, because Beethoven would be your life. You would be a Beethoven, reincarnated, again. If Beethoven lived in you, the works of Beethoven you would do, ’cause Beethoven lived in you. Is that right?

Was wäre, wenn ihr heute abend von ganzem Herzen sagen könntet, daß der Geist Shakespeares in euch lebt, daß Shakespeare in euch wohnt? Wißt ihr, was ihr dann tun würdet? Ihr würdet die Werke Shakespeares tun. Dann würdet ihr Gedichte, Dramen usw. schreiben, denn Shakespeare war so eine Art von Künstler - ein großer Dichter und Schriftsteller. Wenn nun Shakespeare in euch wohnte, würdet ihr die Werke Shakespeares tun.

Was wäre, wenn Beethoven in euch lebte, wenn Beethoven in euch wohnte? Wißt ihr, was ihr tun würdet? Dann würdet ihr Musikwerke wie Beethoven, dieser große Komponist, schreiben. Ihr würdet dann Musikwerke schreiben, denn euer Leben wäre das von Beethoven. Ihr würdet der verkörperte Beethoven sein. Wenn Beethoven in euch wohnte, würdet ihr die Werke Beethovens tun, denn Beethoven lebte in euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But He that is in you is Christ! And if Christ is in you, the works of Christ you will do, if Christ lives in you. He said so. Saint John 14:12, “He that believeth in Me, the works that I do shall he do also,” if you was in Christ, or if Christ lived in you. Then, Christ is the Word. Is that right? And the Word come to His prophets. See? And if, you, Christ lived in you, the works of Christ would be done through you, the Life of Christ would be lived through you. The works He did, the life He lived, and everything, it would live in you; just like if Shakespeare, Beethoven, or... or whoever it was lived in you.

If His Life! But if you’re still living your own life, then your own works you’ll do. See? But if you’re living the Life of Christ, if Christ is in you, “He that’s in you is greater than he that’s in the world.” If your doubts and flusterations about God’s promise is in you, then Christ isn’t there; see, you’re only worked up. But if the Life, if Christ is living in you, His Word He will recognize and His promise He’ll do. See? He’ll do.

Doch Er, der in euch ist, das ist Christus. Und wenn Christus in euch ist, wenn Christus in euch wohnt, werdet ihr die Werke Christi tun. Das sagte Er in Johannes 14, 12: "Wer an Mich glaubt, wird die Werke, die Ich getan habe, auch tun." - wenn ihr in Christus seid und Christus in euch wohnt. Christus ist das Wort. Stimmt das? Das Wort kommt zu Seinen Propheten. Wenn Christus in euch wohnte, würden durch euch die Werke Christi geschehen; das Leben Christi würde durch euch ausgelebt werden. Die Werke, die Er tat, das Leben, das Er führte - alles, würde durch euch leben, genauso, als lebte Shakespeare oder Beethoven in euch.

Nur wenn Sein Leben in euch wohnt! Wenn ihr aber immer noch euch selber lebt, dann werdet ihr eure Werke tun. Wenn jedoch Christus in euch wohnt und ihr das Leben Christi auslebt, dann ist "Er, der in euch ist, größer als der in der Welt". Wenn Zweifel und Verwirrung über Gottes Verheißung in euch herrschen, dann ist Christus nicht dort, und ihr steigert euch nur in etwas hinein. Wenn aber das Leben Christi in euch ist, wird Er Sein Wort anerkennen und Seine Verheißung erfüllen. ER wird es tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

“When thou prayest, believe that you receive what you ask for, and it shall be given to you. If you say to this mountain, ‘Be moved,’ and don’t doubt in your heart, but believe that what you say will come to pass, you can have what you say. The Father worketh, and I worketh hitherto. Verily, verily, I say unto you, the Son can do nothing in Himself; but what He sees the Father doing, that doeth the Son likewise.” See? And when the Father showed Him what to do; walked out there without a failure of anything, and said, “Let it be,” and it was.

And that same Christ lives in you. It lives in us. Then His works we’ll do, because Christ is the Word, and the promise of the Word brings healing to you. Do you believe that? [Congregation says, “Amen."] Sure!

"Wenn ihr betet, glaubt, daß ihr empfangen habt, worum ihr bittet, und es wird euch gegeben werden. Wenn ihr zu diesem Berge sagt: 'Versetze dich!' und in eurem Herzen nicht zweifelt, sondern glaubt, daß geschieht, was ihr sagt, dann könnt ihr haben, was ihr aussprecht." "Der Vater wirkt, und auch Ich wirke. Wahrlich, wahrlich, Ich sage euch, der Sohn kann nichts von sich aus tun, sondern, was Er den Vater tun sieht, das tut der Sohn gleichermaßen." Als der Vater Ihm zeigte, was Er tun sollte, trat Er auf ohne ein einziges Versagen und sprach: "Es geschehe", und es geschah. Derselbe Christus wohnt in euch. ER lebt in uns. Deshalb tun wir Seine Werke, denn Christus ist das Wort. Eine Verheißung des Wortes bringt euch Heilung. Glaubt ihr das? Gewiß!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

He said, “I will not leave you comfortless.” As I pray, asked a while ago, there in Matthew 24, see, or Matthew 28:20. See? He said, “I will come to you, be in you. I,” the Person, Christ, in the form of the Holy Ghost, “will come and live in you. Then you won’t be your... you won’t be yourself no more. I’ll be in you. And greater is He that’s in you, than he that’s in the world.” See? Hebrews 13:8 says, “He is same, yesterday and forever.”

He that was in Noah was greater than the judgments of water.

ER sprach: "ICH werde euch nicht trostlos zurücklassen," wie Ich vorhin in Meinem Gebet bat; wie Er es auch in Matth. 28, 20 ausdrückt. "ICH komme wieder zu euch und werde in euch sein." "ICH" - die Person Christi in der Gestalt des Heiligen Geistes "werde kommen und in euch wohnen. Dann werdet ihr nicht mehr ihr selbst sein, sondern Ich werde in euch sein. Und Er, der in euch ist, ist größer als der, welcher in der Welt ist." Hebräer 13, 8 sagt: "ER ist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And He that’s in you is greater than the judgments of fire. See? He that’s in you is greater, because He paid the judgment and conquered the judgment for you. See? There is no fear about it. See, you’re in there. Yes.

Greater is He that was in Noah, than he that was in the judgments of the water, that destroyed the world which believed not. Because, Noah believed. And greater was He in him, that believed Him that spoke to him, than he that was in the world. That, Noah escaped all the judgment, because of the Word of God was greater than that, and he lifted above the judgments.

“Greater!” How we could hang on that for a while! See?

ER, der in Noah war, ist größer gewesen als das Gericht durch das Wasser. ER, der in euch ist, der ist größer als das Gericht durch das Feuer. ER, der in euch ist, Er ist größer, denn Er bezahlte die Gerichtsforderung für euch und hat das Gericht überwunden. Wir brauchen uns davor nicht zu fürchten. Ihr seid hineingenommen. Ja, Er, der in Noah war, ist größer als der, welcher in den Gerichten des Wassers war und die ungläubige Welt zerstörte, denn Noah glaubte. ER, der in ihm war, dem er glaubte und der zu ihm geredet hatte, ist größer als der, welcher in der Welt war. Noah entkam dem ganzen Gericht, denn das Wort Gottes war größer. Er wurde über das Gericht erhoben. Größer; wir könnten uns noch viel länger damit befassen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Greater is He that was in David, than the bear that stole his sheep. Greater is He that was in David, than the lion that come in and took one of his lambs. Greater is He that was in David, than the enemy, Goliath. The great Philistine that stood there, some twelve, fourteen feet tall, with fourteen-inch fingers on him; with a spear like a weaver’s needle; and covered all over with two or three inches thick, of steel or metal, brass. But what was in David was greater than what it was in him.

He was power, muscles. He was a warrior. He could, just said he’d pick up David by the end of his spear and hang him up, and let the birds eat him.

And David said, “You meet me as a Philistine, in the name of a Philistine. You curse me in the name of the Philistine god.” And said, “You’ve made your brag what you’ll do. And you meet me with a armor and a spear. But I meet you in the Name of the Lord God, and today I’ll take your head from your shoulders.” And he did it, because greater was He that was inspiring David for that courage.

ER, der in David war, ist stärker als der Bär, der sein Schaf gestohlen hatte. ER, der in David war, ist stärker als der Löwe, der eines seiner Lämmer holte. ER, der in David war ist mächtiger gewesen als der Feind Goliath, dieser große Philister, der ihm mit einer Größe von 12-14 Fuß und mit 14 Zoll langen Fingern gegenüber stand, einen Speer wie ein Weberbaum hatte und einen Schuppenpanzer mit einem Gewicht von fünftausend Schekeln Erz trug. Doch der, welcher in David war, ist stärker als das, was in ihm war. Er hatte Kraft, er hatte Muskeln, er war ein Kämpfer. Er meinte, David mit der Spitze seines Speeres aufspießen und ihn dann den Vögeln zum Fraß vorsetzen zu können.

David sagte. "Du begegnest mir als ein Philister in dem Namen der Philister. Du fluchst mir im Namen des Gottes der Philister. Du hast damit geprahlt, was du tun wirst. Du trittst gegen mich mit einer Rüstung und einem Speer an. Doch ich begegne dir im Namen Gottes, des Herrn. Heute noch werde ich den Kopf von deinen Schultern hauen." Er tat es, denn Er, der David mit solchem Mut erfüllte, war stärker.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Greater is He that’s in you, than that wheel chair. Greater is He that’s in you, than that stretcher. Greater is He that’s in you, than that cancer. Greater is He that’s in you, than that affliction. Greater is He, than anything that there is the devil could put on you. “Greater is He that’s in you, than he that’s in the world.” Greater is He! Yes!

Greater was David, what was in David; God in David.

He is in us, that’s, the Christ. He was the conqueror of every enemy, for us. When He was here on earth, He conquered sin, He conquered sickness, He conquered death, He conquered hell, He conquered the grave, and now He lives in us as the Conqueror! He conquered sickness, hell, death, grave, and come to us to set us free from all those things. And greater is He that’s in you, than he that can put these bluffs over on you. Yes! “Greater is He that’s in you, than he that’s in the world.”

ER, der in euch ist, ist größer als der Rollstuhl. ER, der in euch ist, ist größer als die Tragbahre. ER, der in euch ist, ist stärker als Krebs. ER, der in euch ist, ist größer als euer Leiden. ER, der in euch ist, ist größer als alles, was der Teufel euch aufbürden mag. "ER, welcher in euch ist, ist stärker als der in der Welt." Ja, Er ist stärker!

ER, der in David stärker war, war Gott. ER, der in uns ist, das ist Christus. ER ist der Sieger, der jeden Feind für uns überwunden hat. Als Er hier auf Erden war, besiegte Er die Sünde, Er besiegte die Krankheit, Er besiegte den Tod, Er besiegte die Hölle, Er besiegte das Grab. Jetzt lebt Er als Sieger in uns. ER hat die Krankheit, die Hölle, den Tod und das Grab besiegt und kam zu uns, um uns von all diesen Dingen zu befreien. ER, der in euch ist, ist größer als der, welcher diese Täuschungen über euch bringt. Ja, "Er, welcher in euch ist, ist stärker als der in der Welt."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

That’s how these miracles happen. That’s how that wind ceased, the other day. Could a human being do that? No, sir, it’s impossible. When I stood there, crying, and them winds ripping, and...

How many is in here, was up there? Let’s see you raise your hands. Raise your hands up, everybody was up there, that up in Colorado then at... at that time. All right. Brother Fred, I guess, is the only one that was present, then. I thought maybe Brother Mann was here, but he... Brother, Brother Evans, wasn’t he? Brother Evans was up there at that time. Yeah. All right. And, yeah.

Notice. Isn’t that the truth? Isn’t that the way it happened? The rains just ceased, and the winds ceased to blow. What was it? At my word? No! Because He told me to do it. And greater is He that’s in us, than any nature. Isn’t that the same God that could still the waves on the sea, could make the winds go back to their place? Isn’t He the same One that could darken the sun, could make the sun shine? Well, “Greater is He that’s in you, than he that’s in the world.” See? All right.

Deshalb geschehen diese Wunder. Deshalb legte sich neulich der Wind. Könnte ein Mensch das tun? Nein, das ist unmöglich. Als ich dort stand und weinte und der Wind tobte - wieviele, die dort waren, sind heute hier? Laßt uns eure Hände sehen. Hebt eure Hand, alle, die zu der Zeit dort oben in Colorado waren. Bruder Fred ist wohl der einzige hier, der dort anwesend war. Ich dachte, auch Bruder Mann und Bruder Evans seien hier. Bruder Evans war zu der Zeit dort. In Ordnung.

Gebt acht! Ist das nicht die Wahrheit? Ist es nicht so geschehen, daß der Regen einfach aufhörte und der Wind sich legte? Was war es? Mein Wort? Nein! ER gebot mir. Und Er, der in uns ist, ist stärker als jede Naturgewalt. Ist es nicht derselbe Gott, der die Wellen des Meeres zum Stillstand bringen und dem Wind gebieten konnte, zu seinem Ort zurückzukehren? Ist es nicht derselbe, der die Sonne verdunkeln und sie wieder scheinen lassen kann? "Denn Er, welcher in euch ist, ist größer als der in der Welt." Seht ihr? In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now that’s why these true miracles can be done, because it’s a promise of God, “The things that I do, shall you also.” Saint John 14:12. He, Christ, that stilled the winds and the waves, is the Creator of them. He is still just as much Creator as He was then. He’s the same yesterday, today, and forever.

He healed the sick and destroyed sin, and changed it all for you, and come to you that He might dwell with you. He conquered all these, to come and live in us. He is that Conqueror that’s already conquered these things; proved it in the Scriptures, come back and conquered everything, and proved to you that He is the same God. And after nineteen hundred years, here He is still doing the same thing among us that He did then, that conquered death, hell, sickness, and the grave!

Nun, deshalb können diese echten Wunder geschehen, denn es ist eine Verheißung Gottes: "Die Werke, die Ich tue, werdet ihr auch tun." (Joh. 14, 12). ER, Christus, der den Wind und die Wellen stillte, ist auch ihr Schöpfer. ER ist immer noch derselbe Schöpfer, der Er damals war - Er ist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit. ER heilte die Kranken, vernichtete die Sünde und veränderte das alles für euch und kommt zu euch, damit Er in euch wohne. ER überwand dies alles, um zu kommen und in uns zu wohnen. ER ist der Überwinder, der über diese Dinge bereits gesiegt hat; Er bewies es in der Schrift, kam zurück, überwand alles und bewies euch dadurch, daß Er derselbe Gott ist. Nach neunzehnhundert Jahren tut Er immer noch dasselbe unter uns, was Er damals tat. ER besiegte den Tod, die Hölle, die Krankheit und das Grab.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

This Christ, this “He,” He is He that’s in you. He is Christ. As John said, “He that’s in you is greater than he that’s in the world.” That was Christ! He is greater than all of the world because He conquered the world, and is the greater, than all those things, because He conquered it for us. “And we are more than conquerors through Him that loved us and gave Hisself for us,” that He might come back and do His works through us, to prove to us that He is the same yesterday, today, and forever.

When He was on earth, He proved when He stood among the people, He was Messiah. He could discern the thoughts that’s in their hearts. And the Bible said, Moses said, that, “He would be a prophet.” Is that right? He knew the secrets of the heart. He knew who the people were. He know what was wrong with them. Have we seen that done? [Congregation says “Amen."] Time after time!

Dieser Christus, dieser Er - ER, der in euch ist, Er ist Christus. So, wie Johannes sagte: "ER, der in euch ist, ist stärker als der in der Welt." Es ist Christus! ER ist stärker als die ganze Welt, denn ER hat die Welt überwunden und ist größer als all diese Dinge, weil Er sie für uns überwand, und wir sind mehr als Überwinder durch Ihn, der uns geliebt und sich für uns hingegeben hat, damit Er zurückkommen, Seine Werke durch Uns tun und uns dadurch beweisen kann, daß Er derselbe ist, gestern, heute und in Ewigkeit. Als Er hier auf Erden unter den Menschen war, bewies Er, daß Er der Messias ist. ER konnte die Gedanken ihrer Herzen unterscheiden. Die Bibel - Moses - sagte, daß Er ein Prophet sein würde. Stimmt das? ER kannte Die Geheimnisse der Herzen. ER wußte, wer die Leute waren. ER wußte. was mit ihnen nicht stimmte. Haben wird das geschehen sehen? Immer wieder!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

We know that the dead has been raised, right from the dead. Some of them has been dead for a day and a half. Well, died one morning, and they brought it back that night, and traveled all night; and the next day about noon, or a little after noon, it come in to where the tent was. A little dead baby, cold, and laying in the mother’s arms. And the Lord God brought, spoke the Word of Life, and that baby warmed up and started crying; hand it back to its mother’s arm.

Mrs. Stadklev, standing there to see that done, that’s the reason she cried so for her baby, wanted me to fly to Germany. But the Lord said, “That’s My hand; don’t you rebuke that.” See, you know better.

When He told Moses, said, “Speak to the rock,” don’t smite it. That meant “speak,” don’t smite, see. You got to obey what He says do. “But no man can do nothing in himself,” he’s got to hear it first from God.

Wir wissen, daß Tote auferweckt wurden. Einige von ihnen waren schon eineinhalb Tage tot oder starben am Morgen, und man brachte sie am Abend. Man fuhr die ganze Nacht und den nächsten Tag bis zum Mittag oder zum frühen Nachmittag, um dahin zu kommen. wo das Zelt stand. Ein Baby lag tot im Arm der Mutter und war schon kalt. Gott, der Herr sprach das Wort des Lebens, und dieses Baby wurde wieder warm und begann zu schreien, und ich legte es in die Arme der Mutter zurück.

Mrs. Stadklev stand dabei und sah das geschehen. Deshalb wollte sie, daß ich nach Deutschland fliege, als sie betroffen war und um ihr Baby weinte. Doch der Herr sprach: "Das ist Meine Hand, lehne dich nicht dagegen auf." Seht, da wußte ich Bescheid. Als Er zu Moses sprach und sagte: "Sprich zu dem Felsen" - nicht: "Schlage ihn.", dann bedeutete es "sprechen" und nicht, ihn zu schlagen. Ihr seht, man muß dem gehorchen, was Er gebiete', denn niemand kann etwas aus sich selbst heraus tun, Gott muß es ihm zuerst sagen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now the Word of God promised that He lives. And, because He lives, you live. He promised, that, “The works that I do shall you also. The same things, only more of it, will you do, because I go to the Father.” He conquered all things. He is the One that stopped...

He is the One that made those squirrels. That happened two times. Happened once down at your place, Charlie. And it happened... it happened up here when, brethren, Brother Fred and Brother Banks and them up there with us.

It’s happened in Germany, when them fifteen witch doctors, on each side of me, said... Because Billy and Brother Arganbright wouldn’t let them... them see me, they said, “Well, we’ll cause that tent to blow away.” And they set down there, with their enchantments, and called on their god, the devil, and here he come with a storm. About thirty thousand, forty thousand Germans out there, and that tent just raising up-and-down like this.

Them, and then cut, took a scissor and cut a feather, and pointed it back like that. And saying their, going through all their enchantments, and saying the three holy words they say, “The Father, the Son, the Holy Ghost; lu-lu-lu-lu-lu-lu! The Father, the Son, the Holy Ghost; lu-lu-lu!”

Going like that, and actually the storm come up. Sure. “He’s the prince of the powers of the air,” Satan.

Das Wort Gottes verhieß, daß Er leben wird, und weil Er lebt, deshalb lebt auch ihr. ER hat verheißen: "Die Werke, die Ich tue, sollt auch ihr tun - dieselben Dinge, nur mehr davon werdet ihr tun denn Ich gehe zum Vater." ER überwand alles. ER ist derjenige, der den Schneesturm stoppte. ER ist derjenige, der die Eichhörnchen schuf. Es geschah zweimal; einmal dort unten bei dir, Charlie, und es geschah dort oben, als Bruder Fred und Bruder Banks mit uns dort oben waren.

Es ereignete sich in Deutschland, als die fünfzehn Hexenmeister, die rechts und links von mir standen, sagten: "Nun, wir werden verursachen, daß dieses Zelt weggeblasen wird.", weil Billy und Bruder Arganbright sie nicht zu mir lassen wollten. Sie setzten sich mit ihren Zaubergegenständen hin, riefen ihren Gott, den Teufel, an, und schon kam er mit einem Sturm. Ungefähr dreißig- oder vierzigtausend Menschen waren dort, und dieses Zelt schwankte auf und ab. Dann nahmen sie eine Schere, halbierten eine Feder und zeigten damit in der Weise. Dort saßen sie, führten ihre Zauberstücke auf und sprachen die drei heiligen Worte aus. Sie sagten: "Der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Der Vater, der Sohn und der Heilige Geist."

Dies alles ging so vor sich, und der Sturm kam tatsächlich auf, sicher, denn Satan ist der Machthaber, der die Gewalt über die Luft hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And they called the storm. And, now, even that great big tent setting out like that, oh my, it’d cover about a city block; and it built up, built out of two-by-four’s, and just canvas tacked over it. The wind got under there and just raised it, like that. And that wind, and lightning flying like that, I just continually preached.

And, oh, they was just going into a big enchantment, going on and on like that, saying those little holy words they said, “The three high holy words: Father, Son, and Holy Ghost,” on both sides like that. Then I seen him bow, and surrounded by devils there, but not bound.

And I said to Brother Lowster, “Don’t interpret this.”

I said, “Brother Arganbright, just pray.”

I said, “Lord God, Creator of heavens and earth, You sent me here. I set my foot on this German soil, in the Name of Jesus Christ, because You sent me here. That cloud has no power over me. It does not, because I’m anointed and sent here for the salvation of this people.”

“I command you, in Jesus’ Name, to depart from here.”

Sie riefen den Sturm herbei. Dieses riesengroße Zelt hatte die Fläche von einem Häuserblock. Man hatte Kanthölzer aufgestellt und ein Zelttuch darüber gespannt. Der Wind fuhr darunter und hob es hoch. Während es stürmte und Blitze aufleuchteten, predigte ich einfach weiter.

Dann fingen sie an, ein großes Zauberstück aufzuführen, machten so weiter und sagten diese heiligen Worte. Sie sprachen: "Die drei hohen heiligen Worte: Vater, Sohn und Heiliger Geist", auf beiden Seiten. Ich sah, wie er sich verneigte, umgeben von Teufeln, die noch nicht gebunden sind.

Zu Bruder Lauster sagte ich: "Übersetze das jetzt nicht."

Dann sprach ich: "Bruder Arganbright, bete.

Ich betete: "Herr, mein Gott, Schöpfer des Himmels und der Erde, Du hast mich hierher gesandt. Ich setze meinen Fuß im Namen Jesu Christi auf den deutschen Boden, denn Du hast mich hierher gesandt. Diese dunkle Macht hat keine Gewalt über mich. Sie hat es nicht, denn ich bin gesalbt und zum Heil für diese Menschen hierher gesandt. Ich gebiete in Jesu Namen, daß es von hier weicht."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And the thunders, going, “Bang! Bang! Bang!” Went, “Grrrrrrrrr,” rolled away, and right straight over the tent, blowed back; and the sun shined out.

Within ten minutes, there was about ten thousand around the altars and things, screaming for mercy, to see the power of God. Why? “Greater is He that’s in you, than he that’s in the world.” See?

“Greater is He that’s in you, than he that’s in the world.” See the afflictions in the thing, oh, brother, sister, we have not one worry at all. The greatness is God, and He is in you. Do you believe that? [Congregation says, “Amen."]

Die Donnerschläge krachten direkt über dem Zelt, dann verzogen sich die Wolken, und die Sonne brach durch.

Innerhalb von zehn Minuten standen zehntausend um den Altar herum und schrien um Gnade, weil sie die Macht Gottes gesehen hatten. Weshalb? "ER, der in euch ist, ist stärker als der in der Welt." Seht ihr?

"ER, der in euch ist, ist größer als der in der Welt." Seht, die Leiden und die anderen Dinge - oh, Bruder, Schwester, wir brauchen uns überhaupt nicht zu sorgen. Gott ist der Größte, und Er ist in euch. Glaubt ihr das?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now I’ve went way overtime. It’s fifteen minutes, about, after nine. And I know these people have a long way to drive.

Let’s bow our heads just a moment.

O Father God, Thou knowest about Colorado. You know those things are true. And I say it for Your glory, that these people might know. After all the scientific proving, of the pictures, and of the works of the Holy Ghost. And, Lord, Thou knowest that He... that I plainly stated to the people, and always do, that it’s because You promised it. And You are here, trying to find someone that You can confirm Yourself through, to let others see that You live, and You are the same yesterday, today, and forever. I pray Thee, Lord, to be merciful, and to guide and direct us in our thoughts.

There are those setting here who are sick and afflicted. There are those who perhaps may die if they don’t get help from You. Many of them, perhaps, is at the end of the road, where the doctors cannot help no more. Thou art God, and You’re the same yesterday, today, and forever. And Your Presence is here.

Nun, ich habe die Zeit überzogen. Es ist ungefähr fünfzehn Minuten nach neun. Ich weiß, diese Menschen müssen weite Strecken fahren.

Laßt uns nun für einen Moment unsere Häupter beugen.

O Gott, unser Vater, Du weißt die Sache von Colorado. DU weißt, daß diese Dinge wahr sind, und ich sage sie zu Deiner Ehre, damit diese Menschen alles über die wissenschaftlichen Beweise der Aufnahmen und die Werke des Heiligen Geistes wissen. Herr, Du weißt, daß ich es den Menschen deshalb immer so genau darlege, weil Du sie verheißen hast. DU bist hier und möchtest jemanden finden, durch den Du Dich bestätigen kannst, damit andere sehen, daß Du lebst und daß Du derselbe bist, gestern, heute und in Ewigkeit. Ich bitte Dich, Herr, mögest Du barmherzig sein und unsere Gedanken führen und leiten.

Hier sind Kranke und Leidende. Vielleicht sind Menschen hier, die sterben werden, wenn sie nicht Hilfe von Dir bekommen. Viele von ihnen sind vielleicht am Ende ihres Weges, wo ihnen die Ärzte nicht mehr helfen können. DU bist Gott, Du bist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit, und Deine Gegenwart ist hier.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And, Lord, we don’t know what this Third Pull, as we have referred to It, will be. I don’t know what. But we know one thing, that the First Pull was perfection. The Second Pull, being the five, was grace.

And, God, I pray tonight that You will reveal Yourself to us, that after these things, saying, “He that’s in you!” And You said, “The works that I do shall you also,” and said You did nothing till the Father showed You.

And we seen what You did when You was able to tell Apostle Peter who he was, what his father’s name was. Tell Nathanael what his mission was, how he come to be there, where he was beforehands, what he had done. Told the woman, at the well, of her sins and what she was, living in this adultery with these six men; five she had had, and one she was living with now was not her husband. Thou art still the same God. You told...

Herr, wir wissen nicht, was der dritte Zug, auf den wir uns bezogen haben, sein wird. Ich weiß es nicht. Aber eines wissen wir: daß der erste Zug in Vollkommenheit ausgeführt wurde. In dem zweiten Zug geschahen die fünf Dinge, welches Gnade bedeutet. O Gott, ich bete heute abend: Offenbare Dich uns nach all den Beispielen, in denen wir sagten: "ER, der in euch ist..." DU sprachst: "Die Werke, die Ich tue, sollt auch ihr tun." und sagtest auch, daß Du nichts getan hast, bis der Vater es Dir gezeigt hatte.

Wir sehen, was Du tatst: DU warst imstande, dem Apostel Petrus zu sagen, wer er war und auch den Namen seines Vaters; dem Nathanael zu sagen, wer er war, wie er dorthin gekommen, wo er vorher gewesen war und was er getan hatte; Du konntest der Frau am Brunnen ihre Sünden sagen, daß sie mit den sechs Männern im Ehebruch gelebt hatte - fünf hatte sie gehabt und der, mit dem sie jetzt lebte, war nicht ihr Mann. DU bist immer noch derselbe Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

It was Bartimaeus’ blind condition, as he stood there; but yet, in his heart, he had a sight, that he could see; that, if that was Jehovah manifested in the Sonship of Jesus Christ, that He was able to know his cry. And he cried out, “Thou Son of David, have mercy on me!” And it stopped You, and You turned and healed him, O Father, telling him that his faith had saved him.

That little anemia woman, that through this blood issue and the change of life, and for many years it could not stop. She had spent all of her money for doctors, and none of them could help her. She came to one of Your meetings as You was talking to a man there at... at Galilee, as You was on Your road to Jairus’ house. This little woman had said within her heart, without a Scripture behind it, “If I can only touch His garment, I... I believe that I’ll be made whole.” And she got her desire when she touched Your garment. And You told her that her faith had did this, described her wants, and she was made whole.

We are told in the Word that You’re an High Priest, that’s setting on High, ever living to make intercessions. And... and also that You, being the High Priest, at this time, that can be touched by the feeling of our infirmities. Lord God, grant that every person here tonight may be... have the privilege of touching You tonight, the great High Priest, and be made well. For the Glory of God, I ask it in Jesus’ Name. Amen.

Bartimäus stand wegen seiner Blindheit dort, und doch konnte er in seinem Herzen sehen, daß Er imstande war, seinen Notschrei zu kennen, wenn es Jehova war, der sich in der Sohnschaft Jesu Christi kundtat. Und er rief aus: "Du Sohn Davids" erbarme Dich meiner! Dadurch bliebst Du stehen, wandtest Dich um und heiltest ihn. O Vater, Du sagtest ihm, daß sein Glaube ihn gerettet hat.

Jene kleine Frau hatte durch den Blutfluß, der viele Jahre nicht aufhörte, ihr ganzes Geld für die Ärzte ausgegeben, und keiner von ihnen konnte ihr helfen. Sie kam zu einer Deiner Versammlungen, als Du dort in Galiläa mit dem Mann sprachst und auf dem Weg zum Hause von Jairus warst. Diese Frau hatte in ihrem Herzen gesagt: "Wenn ich nur den Saum Seines Gewandes berühren könnte! Ich glaube, daß ich dann geheilt werde.", ohne daß sie eine Schriftstelle dafür hatte. Das Verlangen ihres Herzens wurde ihr gegeben, als sie Dein Gewand berührte. DU sagtest ihr, daß ihr Glaube dies bewirkt hatte, hast ihren Wunsch geschildert, und sie wurde geheilt.

Das Wort sagt uns, daß Du dort oben unser Hohepriester bist, der fürbittend für uns eintritt. Es sagt uns auch, daß Du als Hohepriester auch jetzt noch berührt werden kannst und Mitgefühl mit unseren Schwachheiten hast. Herr, unser Gott, gewähre, daß jede Person heute abend das Vorrecht hat, Dich, den Hohenpriester, zu berühren und geheilt zu werden. Zur Ehre Gottes bitte ich es in Jesu Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, I don’t... Is there prayer cards? I... I told Billy not... has anybody got a prayer cards? All right, that’s right, I told him not to give them out. I thought maybe I’d get a little long, as I... oh, I just talk so much. But, look, see, and you told me, when I said, “I’ll try to be out at eight-thirty,” you laughed, and I... I knew you knew what you were talking about. I... I’m... but I... I love you. See?

What, what I’m trying to do, I’ve always tried this, friend; never for somebody to say, “Brother Branham did this.” Brother Branham can’t do nothing. See? It’s Jesus Christ. And He that’s in me is in you. You just have to believe. Isn’t that right? See? He that’s in you is greater than your disease.

Nun, ich weiß nicht, ob Gebetskarten ausgeteilt wurden. Ich habe Billy nichts gesagt. Hat jemand eine Gebetskarte? In Ordnung, dann ist es gut. Ich habe ihm nicht gesagt, sie auszuteilen. Ich dachte, vielleicht spreche ich ein wenig länger - oh, ich rede einfach so viel. Und als ich sagte: "Ich werde versuchen, um 20:30 Uhr zu enden," da habt ihr gelacht, und ich wußte, daß ihr Bescheid wußtet. Doch ich liebe euch.

Ich habe immer versucht, euch klar zu machen, Freunde, daß nie jemand sagt: "Bruder Branham hat das getan." Bruder Branham kann nichts tun. Es ist Jesus Christus. Und Er, der in mir ist, ist auch in euch. Ihr müßt nur glauben. Stimmt das? ER, der in euch ist, ist stärker als eure Krankheit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now how many people in here is sick in their bodies, don’t know me, but you believe that you have faith enough to touch the High Priest, raise up your hand, say, “I believe it”? All right. Oh, there’s practically everywhere, hands. All right. How many in here that knows me, and knows I know nothing about what you have need of, and you want God to touch you? Raise up your hand. See? See? All right.

Frankly, there is nobody in here that I know anything about, right at this present time, of being sick. But this boy setting here, I know him. I’ve prayed for him, many times. I can’t think of his name, but he’s from down in Kentucky. He writes to me all the time, personal friend of Brother and Sister Wood and them, and comes up there. And he’s attended the meeting for a long, long time. That’s the only person that I know.

Now, Brother Dauch, as far as I know, is all right, or he wouldn’t be setting here. He was very sick the other day, and the Lord healed him.

I don’t know this person. And I don’t know who it is has these crutches here; maybe that person in the chair. I... I don’t know.

And I... I know lots of you. But God in Heaven knows, at this time, I don’t know what you want. I have no idea.

Nun, wie viele hier, die mich nicht kennen, sind dem Leibe nach krank, und ihr glaubt, daß ihr genügend Glauben habt, um den Hohenpriester zu berühren? Erhebt eure Hand und sagt: "Ich glaube." In Ordnung. Oh, praktisch überall sind die Hände erhoben. Gut. Wie viele sind hier, die mich kennen und die wissen, daß ich nicht weiß, was ihr benötigt, und ihr möchtet, daß Gott euch berührt. Hebt eure Hand. In Ordnung.

Genaugenommen, gibt es niemanden hier, von dem ich im Moment weiß, daß er krank ist. Doch, den Jungen, der hier sitzt, kenne ich. Ich habe schon oft für ihn gebetet. Ich kann mich an seinen Namen nicht erinnern, aber er stammt aus Kentucky. Er schreibt mir immer, ist ein persönlicher Freund von Bruder und Schwester Wood und kommt öfter hierher. Er kommt schon sehr, sehr lange zur Versammlung. Das ist die einzige Person, die ich kenne.

Nun, Bruder Dauch ist, soweit ich weiß, gesund, sonst würde er nicht hier sitzen. Er war kürzlich sehr krank, doch der Herr heilte ihn.

Diese Person kenne ich nicht. Ich weiß auch nicht, wem diese Krücken hier gehören, vielleicht dieser Person hier; ich weiß es nicht. Ich kenne viele von euch, doch Gott im Himmel weiß, daß ich keine Ahnung habe, was ihr heute von Ihm möchtet. Ich weiß es nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

It’s kind of hard here in the tabernacle, ’cause, see, I know a lot of people.

Now here is what it is. When you come to a place... Now, I come here, sometimes, and I say, “All right, we’ll give everybody a prayer card and line them up. Come up on the platform.” Somebody will go away... Now you can’t...

Now, friends, I’m going to open up my heart and tell you something. You can’t hide that. Just what you’re thinking, I know it. That’s right. I know what you’re thinking. See? And sometimes you say, “Brother, I believe.” Why, well, you believe to an extent. See? See? I know.

And right here, when I, just right now, the anointing is just coming upon me, you see. And I can just feel that pulse, like, a beating, see, a throb from different places. See?

But now don’t... don’t no more disbelieve. Believe all the Message. Believe That. If it isn’t, if it isn’t written in the Bible, then don’t you believe it. But if It is in the Bible, then the Holy Spirit that’s living in us is duty bound to perform that if we believe It. Is that right? [Congregation says, “Amen."]

I know it’s hard. See, nothing comes easy.

Nun, es ist irgendwie schwierig hier in der Kapelle; das ist deshalb, weil ich viele Leute hier kenne. Manchmal komme ich hierher und sage: "In Ordnung, wir werden jedem eine Gebetskarte geben und sie alle aufstellen und auf die Plattform kommen lassen." Nun, Freunde, werde ich euch mein Innerstes kundtun und euch etwas sagen. Ihr könnt nicht verbergen, was ihr denkt; sogar das weiß ich. Das stimmt. Ich weiß, was ihr denkt.

Manchmal sagt ihr: "Bruder, ich glaube..." In einem gewissen Ausmaß glaubt ihr auch. Ich weiß es. Gerade jetzt kommt die Salbung über mich, ich spüre dieses Pulsieren. Es ist wie ein Pochen; ein Dröhnen von verschiedenen Stellen. Seid jetzt nicht ungläubig, glaubt die ganze Botschaft. Glaubt, daß sie wahr ist. Wenn es nicht in der Bibel geschrieben steht, dann glaubt es nicht. Aber wenn es in der Bibel steht, dann ist der Heilige Geist verpflichtet, es auszuführen, wenn wir es glauben. Stimmt das? Ich weiß, es ist schwer. Nichts ist einfach.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

It was hard for Him to die, that this might be produced to you. It was hard for Him to go to Calvary; He wanted to stay, even so much till He cried, “Not My will, but Thine be done.” See? See? He don’t want to leave; He was a young Man, and He had His brethren. He loved them just like I love you. But He... He couldn’t live, and them live also, so He died that we might live. That wasn’t easy. He had to do it. Look what a death laid before Him, “Father, the hour has come, and shall I pray that You take this cup away from Me? No.” He didn’t want to do that; He wanted God’s will to be done.

Es war schwer für Ihn, zu sterben, damit euch dieses zuteil werden konnte. Es war schwer für Ihn, nach Golgatha zu gehen. ER wollte so gerne bleiben, aber Er rief aus: "Nicht Mein, sondern Dein Wille geschehe." ER wollte nicht weggehen, denn Er war ein junger Mann und hatte Seine Brüder. ER liebte sie, so, wie ich euch liebe. Doch es war nicht möglich, daß Er lebte und auch sie lebten. Und so starb Er damit wir leben konnten. Das war nicht leicht. Doch Er mußte es tun. Seht, was für ein Tod vor Ihm lag! "Vater, die Stunde ist gekommen. Soll Ich beten, daß Du diesen Kelch von Mir nimmst? Nein!", das wollte Er nicht tun - Er wollte, daß der Wille Gottes geschieht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, look, if you’ll believe that same thing! Now, don’t... don’t... don’t shadow It, at all. Just believe it. Just absolutely believe it. Don’t doubt. You believe it.

If I bring the people up in a prayer line, and I say, “All right, now this person, you know I don’t know you.”

“No, that’s right, Brother Branham.”

Then right out there you’ll catch somebody that says, “Uh-huh, but he’s reading what they put on that prayer card! Telepathy!” It just verily will do it.

Then I’ll say, “All right, now this Sunday we’re not going to give out any prayer cards. I want everybody here, that’s a stranger, never was in here before, you stand up.” See? And... and then the Holy Spirit will turn right around and discern what was all in them. See? Is that right? [Congregation says, “Amen."] You seen it both ways.

“Oh, well, there is something wrong with that.” See? See? There, there is no way, you... you... you can’t... See, as long as Satan can get possession, he’ll just make you believe anything.

And he’ll show you every fault that I’ve got, and I got plenty of them he can show you. Don’t you look at that! Don’t you look at that. I’m a man. See? But, remember, this Word of God is the Truth, and I’m trying to live by It.

Nun seht, wenn ihr das glaubt, laßt keinen Schatten darauf fallen glaubt es einfach; glaubt es einfach voll und ganz. Zweifelt es nicht an. Glaubt es!

Wenn ich die Menschen in der Gebetsreihe aufstelle, sage ich oft: "In Ordnung, nun zu dieser Person: Du weißt, daß ich dich nicht kenne."

"Ja, das stimmt, Bruder Branham."

Dann werdet ihr irgend jemanden finden, der sagt: "Ach, er liest, was sie auf ihre Gebetskarte geschrieben haben! Telepathie!" So machen sie es.

"Nun," sage ich, "in Ordnung. An diesem Sonntag werden wir keine Gebetskarten austeilen. Ich möchte, daß jeder aufsteht, der mir fremd ist und nie zuvor hier war." Und der Heilige Geist unterscheidet, was in ihnen ist. Stimmt das? Ihr seht, es gibt beide Arten.

Dann heißt es: "Oh, irgend etwas stimmt damit nicht!" Seht, solange Satan von euch Besitz ergreifen kann, wird er es fertigbringen, daß ihr nichts glaubt. Er wird euch jeden Fehler zeigen, den ich habe, und ich habe eine Menge, die er euch zeigen kann. Aber seht nicht darauf! Schaut nicht darauf, ich bin nur ein Mensch, sondern denkt daran, daß das Wort Gottes die Wahrheit ist, und ich versuche, danach zu leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

If I go out here and start doing things wrong, that’s not right, sinning, and drinking, and, or smoking, or... or doing things that’s not right, you... you come and call me down, ’cause that... that ain’t becoming. I... I want then to leave the world. I don’t... I want to leave before that happens. See? I don’t want to do that.

But as long as I’m trying to live what’s right and do what’s right, see, and try to live like a Christian ought to, and then let God take His Word and hearing me stand by It. Though It cost me so many friends and popularity of the world, and things like that, and hated by many, and denominations, kicked out, yet I want to be true to this Word. It’s God’s Word, and I love God. So it’s God’s Word, and I... I tell you that, “He is the same yesterday, today, and forever,” and He is in us now. And if the...