WHAT SHALL I DO WITH JESUS CALLED CHRIST?

So 24.11.1963, vormittags, Branham Tabernacle
Jeffersonville, Indiana, USA
Übersetzung anzeigen von:

Was soll ich mit Jesus tun, den man Christus nennt?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Lord bless you, Brother Vayle. Morning, friends. [Congregation says, “Good morning, Brother Branham."] I’m always late. Billy was telling me I had, this morning, and I got around thirty private interviews, and I’ve had two of them, so, I believe two or three. So I just can’t get to everybody, you know, and people waiting, and been waiting on the list for months and months. And the Lord has been doing some great things in there. Oh, He’s... He’s our God. Isn’t He? [“Amen.”]

Gott segne dich, Bruder Vayle. Guten Morgen, Freunde. Ich komme immer zu spät. Billy sagte mir, daß ungefähr dreißig Personen auf eine Aussprache warten, und ich habe zwei oder drei davon gehabt, glaube ich. Ich kann einfach nicht allen nachkommen. Ihr wißt, die Menschen warten, und sie stehen schon seit Monaten auf der Liste. Doch der Herr hat einige große Dinge getan. Oh, Er ist unser Gott, nicht wahr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now I’m sure, this morning, that we’re all aware of the great sadness that’s happened to this nation, of the loss of our President, Mr. Kennedy. Though I disagreed with the man in his politics and in his religion, but yet he doesn’t deserve to die like that. No. And leave those little children behind, and no daddy. And a mother that’s... Mrs. Kennedy, though I certainly wouldn’t agree with her, and her ways and things, maybe, but, remember, she’s a mother. She just lost her babies, and she lost her husband. And he fell right in her lap, and her own husband’s blood poured out over her lap. That’s awful.

Did you ever think... Sometimes we think she sets a pace for the nation, in styles and things. That may be so, too. But did you know, Mrs. Kennedy never did hear one of these Messages I preach about that? If she might hear one of them Message, she might do different. And some of our sisters that hear it, and still won’t cope with it. See? See? See? She was raised a Catholic; that’s all she knows. Nothing against that, see. She... That’s a system. Nothing against the people, the Catholic people. That’s a system, the Catholic system, just like Presbyterian, Methodist, or any of the rest of them, see, or Pentecostal, any of it. It’s the system, not the people.

Mr. Kennedy, I think, done a... a good job of being President. My heart goes out for his wife. And I feel real sad about it, that even our own nation would, the hoodlums and so forth in our nation, would do a thing like that.

Ich bin sicher, daß wir uns alle der großen Tragik bewußt sind, die diese Nation durch den Verlust unseres Präsidenten, Herrn Kennedy, getroffen hat. Obwohl ich mit ihm in seiner Politik und seiner Religion nicht übereinstimmte, hat er es doch nicht verdient, so zu sterben. Nein! Seine Kinder bleiben nun ohne Vater zurück. Und auch wenn ich die Art von Frau Kennedy und die Dinge, die sie tut, bestimmt nicht billige - doch denkt daran, sie ist eine Mutter. Sie hat ein Kind verloren und auch ihren Mann. Er fiel direkt in ihren Schoß und das Blut ihres eigenen Mannes lief über ihren Schoß. Das ist furchtbar.

Manchmal meint man, daß sie in Sachen Mode tonangebend in der Nation ist. Habt ihr je darüber nachgedacht? Das mag zutreffen, aber wißt ihr, Frau Kennedy hat nie eine dieser Botschaften gehört, in denen ich über diese Dinge spreche. Wenn sie eine dieser Botschaften hörte, würde sie vielleicht anders handeln. Manche von unseren Schwestern, die sie hören, wollen trotzdem nicht danach tun. Sie ist katholisch erzogen worden und weiß es nicht anders. Es ist ein System. Nichts gegen die katholischen Menschen; das ist das katholische System, genauso wie die Presbyterianer, Methodisten, Pfingstler und alle ihr System haben. Das System ist es, nicht die Menschen.

Herr Kennedy, meine ich, hat als Präsident gute Arbeit geleistet. In meinem Herzen fühle ich mit seiner Frau mit. Ich finde es wirklich traurig, daß es in unserer Nation Verbrecher gibt, die etwas derartiges tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

If you can’t disagree with a person, right, and take your own stand; and is no reason to kill another man, just because of things like that. And them little children know, said, one little fellow said, “Now I don’t have nobody to play with me no more. Daddy is gone.” See?

So I’ve always thought that would be my state, someday. It’s almost happened several times, as you know, of being shot in foreign nations; when they’ve had to hold their bodies over me, keep me from being shot, at a distance.

So if a man dies like that... But, that’s the... the price that’s paid, that goes with the glory of different things. See? I think we average about every fourth President, one out of four, is assassinated, and I feel very bad about it. Shame that we’d have such a person in America, would do a thing like that.

And now, yet, as I said, I... I disagreed with his politics. I’m... I don’t, didn’t agree with his ideas of what he was trying to do. But, you see, he’s another man. And I didn’t agree with his system of religion. I... I certainly didn’t agree with that. But, yet, he... he was raised that way. That’s... that’s what it was. As I said, maybe he’d have heard something different, it might have been different.

Wenn man mit einer Person nicht übereinstimmt und seinen eigenen Standpunkt vertritt, dann ist das doch kein Grund, einen Menschen um einer solchen Sache willen zu töten. Eines von seinen Kindern sagte: "Jetzt habe ich niemanden mehr, der mit mir spielt. Mein Papa ist nicht mehr da." Ich habe immer gedacht, daß dies eines Tages mein Los sein wird. Mehrere Male, wie ihr wißt, ist es fast geschehen. In anderen Ländern mußte man sich vor mich stellen, um mich davor zu bewahren, aus einer gewissen Entfernung erschossen zu werden.

Wenn also ein Mann so stirbt, dann ist das der Preis, der wegen der Berühmtheit in verschiedenen Bereichen bezahlt wird. Ich meine, daß im Durchschnitt wohl jeder vierte Präsident ermordet wurde. Ich empfinde darüber sehr schlecht. Es ist eine Schande, daß wir hier in Amerika eine Person haben, die so etwas tut.

Wie ich schon sagte, war ich mit seiner Politik nicht einverstanden. Ich war mit ihm in seinen Vorstellungen über das, was er zu tun versuchte, nicht einig, doch seht, er ist ein anderer Mensch als ich. Ich stimmte mit dem System seiner Religion nicht überein, ganz gewiß nicht. Doch so ist er aufgewachsen. Deshalb war es so. Wie ich bereits gesagt habe, wäre er vielleicht nicht so gewesen, wenn auch er etwas anderes gehört hätte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

We have a... a thing here we do, that whenever one of our people dies, or something, even though out... I think as a... as a American church, as a body of Americans...

The American people voted Mr. Kennedy in for President. And that was... That’s the reason that we’re a democracy. I didn’t vote for Mr. Kennedy. I voted for Mr. Nixon, ’cause I knowed Mr. Nixon, personally. And I... I liked him, and I... and I voted for him, personally, because I liked him. But the peoples of this country, Americans, my fellow citizens of this nation, elected Mr. Kennedy. And the way they did it, well, that’s up between them and God, but that’s that much.

Wir haben hier die Gewohnheit, der Hinterbliebenen zu gedenken, ob sie zu uns gehören oder nicht. So denken wir als amerikanische Gemeinde, als Amerikaner. Das amerikanische Volk hat Herrn Kennedy ja als Präsidenten gewählt, und wir haben eine Demokratie. Ich habe nicht für Herrn Kennedy gestimmt. Ich habe für Herrn Nixon gestimmt, weil ich ihn persönlich kenne. Ich mochte ihn und habe ihn gewählt, eben weil ich ihn mochte. Doch die Menschen dieses Landes, meine Mitbürger dieser Nation, haben Herrn Kennedy gewählt. So, wie sie es taten, bleibt es zwischen ihnen und Gott. Das soll genügen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But I think, for the sake of this mother, a human being, a mother of children, Mrs. Kennedy, couldn’t we just stand a moment for a prayer for her?

Lord Jesus, we human beings, we have a feeling for one another. And we are sorry, Lord, that our President was shot down the way he was, in cold-blooded murder. And we’re so sorry that our nation has come to this spot, that such people like that are... are in our nation, that would kill a human being in cold-blooded murder; like they shot that colored brother not long ago, and just shot him right down in cold-blood, of race prejudice. And we’re so sorry that such people exist among us, Lord. We, our weakness, has brought this about.

And we pray for Mrs. Kennedy, that wife of this, the President. And know them little babies looking upon their... their father, that left them a few days before that, happy man, and scuffled and played with them on the floor. Now they have no father. And for that woman that... his wife, that her own husband fell right in her lap, and his blood run out upon her dress; just burying her baby.

Doch ich meine, um dieser Mutter willen, die ein menschliches Wesen, eine Mutter von Kindern ist - Frau Kennedy, für sie wollen wir jetzt beten. Laßt uns dazu aufstehen.

Herr Jesus, wir Menschen haben Mitgefühl miteinander. Es tut uns leid, Herr, daß unser Präsident in solch einer Weise erschossen wurde. Es war kaltblütiger Mord. Es tut uns so leid, daß unsere Nation dahin gekommen ist, daß solche Menschen in unserem Land sind, die einen anderen Menschen brutal ermorden, wie sie auch den farbigen Bruder vor kurzem erschossen haben. Nur wegen der Rassenvorurteile wurde er kaltblütig niedergeschossen.

Es tut uns so leid, daß solche Menschen unter uns leben, Herr. Wir - unsere Schwachheit hat es dahin gebracht. Wir beten für Mrs. Kennedy, die Frau des Präsidenten. Wir wissen, daß die Kinder nach ihrem Vater schauen, der sie vor einigen Tagen verließ. Er war ein glücklicher Mann, spielte und balgte sich mit ihnen auf dem Boden herum. Jetzt haben sie keinen Vater mehr. Wir gedenken seiner Frau, deren Ehemann direkt auf ihren Schoß fiel und dessen Blut über ihr Kleid lief. Sie trug ihr Kind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And yet, Lord, we might believe the woman being in the wrong, of the... the... the way that she has set a pace in the nation, of her dressing and so forth; but that... that could be to the American people, in whole, they, that that’s what they want. So we... we pray for her, this morning, that You’ll help her. And may there be a time in this deep bereavement that she’ll find what is Truth, Jesus Christ! Grant it, Lord, the One Who only can give peace and comfort in the hour of trouble.

And help us, Lord, to continue to be, with all of our hearts, a shining light, that we don’t know what time or what influence we might be having upon somebody else. Let us shine forth the Light of Christ until He comes. Then the Great Shepherd of the flock, Who knows all justice, will bring every sin into recompense, and He’ll know just how to do it. And till then, we commit ourselves into Your hands, for Your love and mercy upon us. In Jesus’ Name. Amen.

Herr, wir mögen glauben, daß die Frau verkehrt ist, weil sie in dieser Nation mit ihrer Kleidung usw. tonangebend ist. Doch das könnte auf das amerikanische Volk im ganzen zutreffen. Sie wollen es so. Wir beten heute morgen für sie, daß Du ihr hilfst. Möge es in dieser tiefen Trauer einen Zeitpunkt geben, wo sie die Wahrheit - Jesus Christus - findet. Gewähre es, Herr, denn Du allein kannst Frieden und Trost in der Stunde des Unglücks geben.

Herr, hilf uns, weiterhin mit unserem ganzen Herzen ein helles Licht zu sein. Wir wissen nicht, zu welcher Zeit wir auf jemanden Einfluß haben mögen. Gib, daß wir das Licht Christi hervorstrahlen, bis Er kommt. Dann wird der große Hirte der Schafe, der die gesamte Rechtsprechung kennt, jede Sünde bestrafen. ER wird wissen, wie es zu tun ist. Bis dahin überlassen wir uns Deinen Händen. Deine Liebe und Barmherzigkeit sei über uns. In Jesu Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Yes, I don’t think no man deserves to die like that. Now, Mr. Lincoln didn’t deserve to die like that. Mr. McKinley didn’t deserve to die like that. Huey Long didn’t deserve to die like that; none of them fellows. I don’t believe in that. Murders, that’s bad. Our boys didn’t fight oversea for something like that. Our flag wasn’t raised for something like that. We’re not American citizens for something like that. No. Although, our nation is warped and twisted with sin, that’s what... that’s what does these things. That’s sin.

Ja, ich meine, daß niemand es verdient, so zu sterben. Herr Lincoln hatte es nicht verdient, so zu sterben; Herr McKinley hatte es nicht verdient, so zu sterben; Huey Long hatte es nicht verdient, so zu sterben - keiner von ihnen. Ich glaube nicht an dieses Morden. Es ist böse. Unsere Jungs haben nicht für etwas derartiges in Übersee gekämpft. Unsere Flagge wurde nicht für etwas derartiges errichtet. Wir sind nicht amerikanische Staatsbürger für etwas wie dieses. Nein! Unsere Nation ist in Sünde verstrickt und eingewickelt - dadurch geschehen diese Dinge; es ist die Sünde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, today we got... I’m going to teach Sunday school, and a couple of things that I would like to make mention it to the church. And that is, the first thing, I’d like to you forgive me for holding you all so long on Sunday mornings when I have these Messages. And then if the Lord will... The reason I do this, is because that I... I’m here in among my people and I... I teach doctrines just as strong as I know how. I don’t teach these doctrines out to other places. I just stand on the... the main fundamentals of the Gospel. But these doctrines that’s strong, I... I don’t teach them out in... in other places. And then, here, it takes me an hour, sometime, two or three hours, to get through my Message. And I hold you here sometimes, twelve-thirty, one o’clock. And that’s just minor what I used to do. I’d stay all night, nearly, sometime. I’ve went, we started in, many a time, to eight o’clock and go home the next morning at two or three, that’s right, from the meetings.

Nun, heute werde ich wie in einer Sonntagsschule lehren. Es sind einige Dinge, die ich vor der Gemeinde erwähnen möchte. Als erstes möchte ich, daß ihr mir vergebt, weil ich euch am Sonntagvormittag, wenn ich diese Botschaften bringe, immer so lange festhalte. Der Grund, weshalb ich das tue, liegt darin, weil ich hier unter meinem Volk bin und die Lehren so scharf darlege, wie ich nur kann. Ich lehre sie nicht an anderen Orten, sondern dort beziehe ich mich lediglich auf die grundlegenden Wahrheiten des Evangeliums. Ich bringe diese kräftigen Lehren nicht an anderen Orten. Hier brauche ich manchmal zwei, drei Stunden, um meine Botschaft durchzunehmen. Manchmal halte ich euch bis 12:30 oder 13:00 Uhr hier fest. Das ist das mindeste, was ich brauche. Manchmal müßte ich fast die ganze Nacht hierbleiben. Oftmals begannen wir um 8:00 Uhr abends und gingen am nächsten Morgen um zwei oder drei Uhr aus der Versammlung nach Hause. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But I... I... I’m going to try to, when I come with you again, and just a... a little... a sermon instead of so much teaching of this, unless I notify you ahead-of-time that it will be something. Cause, I got the Seven Trumpets, I believe, coming up, which ties right in on the Sixth Seal. When the Sixth Seal sounded, all Seven Trumpets went off at once, you see. And so we... I’d like to get that to the Church before His Coming, if... or my going, or whatever it might be, if I can.

Now, if we do that, then we’ll notify you ahead-of-time. And maybe then, as we see this morning, the halls jammed, and the walls, and around, we’ll try... We got a place now we might be able to get up here. It seats about three thousand people, and it’s a nice auditorium of a school right above us here. And the Seven Trumpets, we’ll try to preach them up there at that school. And that’ll give plenty of seating room, you see, so we can get the people in.

Doch wenn ich wieder zu euch komme, werde ich versuchen, eine Predigt zu halten, anstatt so viel Belehrung dieser Art zu geben, es sei denn, ich benachrichtige euch im voraus, daß es etwas derartiges sein wird, denn ich habe noch die Sieben Posaunen. Ich glaube, daß sie in Verbindung mit dem sechsten Siegel sind. Wenn das sechste Siegel ertönt, werden alle sieben Posaunen auf einmal hervorkommen. Ich werde versuchen, es der Gemeinde vor Seinem Kommen, oder bevor ich gehen muß, was immer es auch sein mag, zu bringen, wenn es mir möglich ist. Wenn wir das tun, werden wir euch vorher benachrichtigen. Und vielleicht, weil wir an diesem Morgen den Saal überfüllt und die Menschen an den Wänden stehen sehen, werden wir versuchen, in der Nähe einen anderen Raum zu bekommen. Dort haben etwa dreitausend Menschen Platz. Es ist ein schönes Auditorium in einer Schule hier in der Nähe. Wir werden dann dort in der Schule über die "Sieben Posaunen" sprechen. Dort wird genügend Sitzmöglichkeit sein, damit wir alle hineinbekommen können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

We want to report, at the New York, we just had a wonderful time. The Morris Auditorium there, we just had to turn the people away, each night. They was jammed in. The fire... The man that owned the place... Fire marshal would close the place down if we let them stand, jammed in like that. And then we had to turn them out. And people out on the street, walking up-and-down the street, praying that somebody would get tired and get up and go out, so that they could get in and get a seat. See? Just one person, they just wait out there for the one person, to get in. And one that’s next one at the door, and then they let one in like that. When somebody get up and go out, had to go home early, well, they’d come in and share that much of it. See, they’d come. It’s very fine, fine bunch of people. And I believe the world, the Christian church, is hungering for God.

Wir möchten einen Bericht aus New York geben. Es war einfach eine herrliche Zeit. Das Morris-Auditorium war überfüllt, so daß wir jeden Abend Menschen wegschicken mußten. Sie waren so zusammengedrängt, daß der Eigentümer, bzw. die Feuerwehraufsicht den Saal geräumt hätte, wenn wir die Menschen so zusammengedrängt hätten stehen lassen. Deshalb mußten wir sie hinausschicken. Dann gingen die Menschen die Straße auf und ab und beteten, daß jemand dort drinnen müde wird, aufsteht und herauskommt, damit sie hineingehen und einen Sitzplatz bekommen können. Sie warteten nur, daß irgend jemand herauskommt, damit sie hinein konnten. Wenn jemand ging, der nahe am Eingang saß und früher nach Hause mußte, dann kam jemand anders herein, um den Platz einzunehmen und den letzten Teil noch mitzubekommen. Es ist eine feine Gruppe von Menschen. Ich glaube, die Welt - die christliche Gemeinde hungert nach Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now I’m... I’m... I’m trusting that... Thank you, brother. I’m... I’m trusting that... that God will grant us this opportunity, where we can come together and have those last Seven Trumpets. I like to be led to do those things, so that you’ll know.

Then at the business men’s breakfast... Usually, their chapter there, I think they said they had anywhere from fifty up to a hundred at their breakfast. And that morning they sold seventeen hundred tickets, and let the rest of the place in, to pack the place out. And every corridor, and around the walls, and up-and-down the steps, was standing with people. And some high-ranking ministers, a couple of priests, and... and so forth, were there to hear the Message. And so, I understand, I believe it helped a little. It might have done some... some more, better than what we would really think it would be.

Ich vertraue, daß Gott uns die Gelegenheit geben wird, damit wir zusammenkommen und die letzten sieben Posaunen durchnehmen können. Ich möchte mich in diesen Dingen geleitet wissen, damit ihr es auch versteht.

Beim Frühstück der Geschäftsleute haben sie dort gewöhnlich zwischen fünfzig und hundert Teilnehmer, glaube ich. An dem Morgen aber verkauften sie eintausendsiebenhundert Eintrittskarten und ließen den Rest der Leute stehend teilnehmen. Der Saal und alle Gänge waren überfüllt; auf den Stufen, an den Wänden und überall standen die Menschen. Hochangesehene Prediger, einige Priester und andere waren dort, um die Botschaft zu hören. Ich glaube, es hat ein wenig geholfen. Vielleicht hat es mehr ausgerichtet, als wir tatsächlich meinen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, then, tonight the... We’re going to have a... the Message tonight, the Lord willing, on a... on a subject of... of how, about your conditions with Christ. And now that’ll... It’ll be short. We want to start, I want to be on the platforms at seven-thirty. If... What time do you usually start, at seven-thirty? [A brother says, “We start at seven-thirty, but we’ll start at seven."] Oh, seven, and I’ll be on the platform by seven-thirty, and that ought to get me off by eight-thirty, if the Lord is willing, ’cause I... I just... I’m just going to be as quick as I can, and I’m going to start practicing.

Nun, so der Herr will, werden wir heute abend eine Botschaft über das Thema "Was sind deine Bedingungen Christus gegenüber?" haben. Sie wird nur kurz sein. Ich möchte um 19:30 Uhr auf der Plattform stehen. Wann beginnt ihr gewöhnlich, um 19:30? Um 19:00 Uhr, und um 19:30 Uhr werde ich auf der Plattform sein; dann müßte ich um 20:30 Uhr schließen, so der Herr will. Ich werde mich beeilen, so gut ich kann. Ich beginne, das in die Tat umzusetzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Then another thing, is, might be some strangers hear the people laugh. Cause, I try to get away from here, but I can’t do it. It’s kind of... I hope it don’t sound sacrilegious, but my mother used to say, when people get together like that, it’s just like sorghum molasses on a cold morning. You know, it’s thick, and running slow. And so that’s about the way it is. I run slow in these Messages, because the... the sweetness of the sugarcane of God, you know, kind of thickens us up together. And I... I... I don’t, wouldn’t want it no other way. I... I want it just that way. Where, I remember we used to stand and sing that song.

Blest be the tie that binds

Our hearts in Christian love;

Our fellowship of kindred mind

Is like to that Above. See?

We asunder part,

It gives us inward pain;

But we shall still be joined in heart,

And hope to meet again.

And I... I trust that that’ll always be our... our goal here. Many of those old saints has fell asleep since then, but we’re still joined in heart. And I think that vision that morning, to see them over there, and the blessed and glory of the young statures of man and womanhood, still look like they did here, when they was here on earth. I think they’re waiting our coming. Someday we will join them, God being willing. Now I... I...

Falls jemand fremd hier ist: Die Menschen lachen, weil ich immer versuche, schnell fertig zu werden, aber ich schaffe es nicht. Ich hoffe nicht, daß es sich lästerlich anhört, doch meine Mutter pflegte zu sagen, wenn Menschen so zusammenkommen, ist es wie Melasse aus Kaffernhirse an einem kalten Morgen. Ihr wißt, sie ist dickflüssig und läuft langsam. So ähnlich ist es. Ich gehe langsam in diese Botschaften hinein, denn, wißt ihr, die Süße des Zuckerrohres Gottes verbindet uns miteinander. Anders möchte ich es nicht haben, sondern nur so. Ich erinnere mich, daß wir dastanden und das Lied sangen:


"Gesegnet sei das Band."


Ich vertraue, daß dies immer unser Ziel hier sein wird. Viele von diesen alten Heiligen sind seitdem entschlafen, doch im Herzen sind wir immer noch verbunden. Ich denke an die Vision an jenem Morgen, als ich sie dort drüben in diesem gesegneten Zustand der Herrlichkeit als junge Männer und Frauen sah, die immer noch so aussahen wie damals, als sie hier auf der Erde waren. Ich glaube, daß sie auf unser Kommen warten. Eines Tages, so Gott will, werden wir sie treffen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And remember the services, the song services will begin at seven o’clock tonight, instead of seven-thirty.

And then, next week, I’m at Shreveport, Louisiana, and there at the Life Tabernacle at Shreveport, Louisiana. And I think they’re trying to get the auditorium across the street. Brother Moore called last night, said they... It’s a annual convention, and they’re expecting a great host of people.

Denkt daran, der Gottesdienst wird heute abend um 19:00 anstatt um 19:30 Uhr beginnen. In der nächsten Woche bin ich dann in Shreveport, Louisiana, in dem Gotteshaus dort. Ich glaube, sie versuchen, das Auditorium auf der anderen Straßenseite zu bekommen. Bruder Moore rief gestern abend an und sagte, daß es eine Jahresversammlung sein wird und daß sie eine große Menge Leute erwarten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I want to give a little testimony just before I read the Scriptures. A... a lady was setting here the other day, there was... Tell you what the influence is of somebody praying for another. I just happened to look down and seen another lady I just... Margie Cox, Brother Rodney Cox’s wife setting here. And last week, I believe it was, when we were here, the Holy Spirit was giving discernment across the buildings, you know, how people told. And she was setting... She is setting right here now. But she was just beyond there somewhere. And I... I looked over, and there was a lady that... that was called, that had the sugar diabetes. And Margie was... And in the vision it was Margie. And Margie was standing there; and yet I looked down, I seen her, and it was a... And I thought... And I looked to see this other woman, and Margie was in the vision, but the Light was over the woman. So I... I watched.

And I thought, well, if I call Margie, they’ll say, “Sure, that, sure.” Somebody know them, say, “Why, he... he... Her husband is just one of his... his bosom friends. They live together, sleep together, hunt together, and... and everything. Sure, that’s, he would know that.” But Margie didn’t know that. But I called the other lady, which was a... I believe, was a sister out of Chicago, as I learned later.

Bevor ich die Schriftstellen lese, möchte ich ein kleines Zeugnis geben. Neulich saß eine Dame hier. Ich sage euch jetzt, was die Wirkung der Kraft von jemandem ist, der für andere betet. Zufällig blickte ich hinunter und sah eine andere Dame, Margie Cox, die Frau von Bruder Rodney Cox, die hier sitzt. Ich glaube, es war vergangene Woche, als wir hier waren und der Heilige Geist die Unterscheidung im ganzen Gebäude gab. Ihr wißt, wie die Menschen reden. Jetzt sitzt sie hier vorne, doch neulich war sie irgendwo dort hinten. Ich sah hinüber, und es wurde eine Frau gerufen, die Diabetes hatte. In der Vision sah ich Margie. Margie aber stand dort, doch ich schaute hinunter und sah sie. Dann sah ich mich um nach der anderen Frau. In der Vision sah ich Margie, aber das Licht war über der Frau.

Deshalb gab ich acht. Ich dachte: "Wenn ich Margie rufe, wird man sicher sagen: 'Ihr Mann ist einer seiner engsten Freunde; sie wohnen zusammen, schlafen zusammen, jagen zusammen und alles andere. Sicher wird er es wissen.'" Margie aber wußte das nicht. Und ich rief die andere Dame; ich glaube, es war eine Schwester aus Chicago, wie ich später erfuhr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But then come, that in her... the factory, they’re giving diabetic tests. And... and she had diabetes. And so she was on her road, day before yesterday, to the clinic for it. And... and so when she mentioned it, then I called her memory of this. And I said, “Come here, Sister Margie.” And told her about how she had been getting numb in her hands, and... and how that the real bad feeling.

The little lady works day and night, almost, up there, to... loyal little mother, to help her husband to pay for their home that they’re trying to build. And... and her and her little sister, Nellie, and Charlie, that’s the brother of Rodney, his wife, and all of them working together at them factories there, just as hard as they can go. And standing the reproach. They let their hair grow out, and taking make-up off, things like that, when become Christians. I believe in giving credit where credit is deserved. And I certainly have a warm place in my heart for those two young women.

And then took her by the hand and prayed for her. And she went up, and they couldn’t find a trace of the diabetes nowhere. It’s gone, so.

A lady set right in here somewhere, that was called, and it was a sister by the name of Bruce. I don’t see her this morning, but she was always... She’s a very much of a woman to pray. And this woman come in and, was last time I was here, and there was no... no prayer cards give, or nothing, so there wouldn’t be nobody, no prayer line, so they just...

Da stellte es sich heraus, daß von der Firma aus ein Zuckertest veranlaßt worden war. Und sie hatte Diabetes. Deshalb war sie am vorgestrigen Tag auf dem Weg in die Klinik gewesen. Als sie das erwähnte, rief ich es ihr wieder in Erinnerung. Dann sagte ich: "Komm her, Schwester Margie." Ihr sagte ich, daß ihre Hände gefühllos geworden seien und wie unangenehm das wäre. Die arme kleine Frau arbeitet beinahe Tag und Nacht. Sie ist eine pflichtbewußte Mutter, die ihren Mann unterstützt, damit sie das Haus bezahlen können, das sie bauen wollen. Sie, ihre Schwester Nelly, Charlie, der Bruder von Rodney, und seine Frau, sie alle arbeiten zusammen in dieser Fabrik dort, so schwer, wie sie nur können, und halten die Schmach aus. Sie lassen ihr Haar wachsen und tragen kein Make-up, und all diese Dinge, die wir nicht mehr tun, wenn wir Christen werden. Ich glaube daran, daß man Ehre geben sollte, wem sie gebührt. Ich habe diese beiden jungen Frauen einfach ins Herz geschlossen.

Dann nahm ich ihre Hand und betete für sie. Sie ging hin, und man konnte nicht einmal mehr eine Spur von Diabetes finden. Sie ist vorbei. Dort saß noch eine Frau, die ebenfalls gerufen wurde. Es war eine Schwester mit dem Namen Bruce. Ich sehe sie heute morgen nicht, aber sie kommt immer. Sie ist eine echte Frau, die betet. Diese Frau kam herein, als ich das letzte Mal hier war; damals wurden keine Gebetskarten ausgegeben, so daß keine Gebetsreihe aufgerufen wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

The Holy Spirit just called over the audience.

And this little Miss Bruce, she was... was healed once, herself, with cancer. And she... and she just always got a burden on her heart for somebody else, and she was just praying. And there was a lady from Louisville, that was dying, cancer in the throat. And while she was praying, the Holy Spirit goes right to that woman, calls her, and whatever It did, tell her who she was, told her, rather, who she was, and what her trouble was, and about her having cancer, and said she, it would be all right. And the little lady went home.

A couple days after that, she just started choking to death, nearly, just her throat swelled way up. She give a big cough, and the cancer jumped out. And she’s perfect. See?

Der Heilige Geist rief Leute aus der Versammlung heraus. Diese kleine Mrs. Bruce wurde einmal von Krebs geheilt, und in ihrem Herzen fühlt sie immer mit jedermann mit. Sie betete. Dort war eine Dame aus Louisville, die an Kehlkopfkrebs im Sterben lag, und während sie betete, rief der Heilige Geist diese Frau, sagte ihr genau, wer sie war und was ihre Schwierigkeit sei, daß sie Krebs hatte und daß sie gesund sein würde. Die Dame ging nach Hause. Einige Tage danach wäre sie fast erstickt. Ihr Kehlkopf schwoll an. Sie hustete heftig, und der Krebs kam heraus. Jetzt ist sie vollkommen gesund.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

What happened, you see, the lump, itself, is a malignancy that’s got a life in it. See? Cancer, that comes from the... the word, the medical term, of “crab,” which means it got a lot of legs, like the... the crab you get from the sea and... and it sucks your blood from you. And this malignant growth in her throat had, it was, that’s what it was doing.

Now, see, I’m not dealing with the growth. I’m dealing with the life that’s in the growth. See? The life that’s in the growth is what we’re dealing with. See? “In My Name they shall cast out devils.” The word devil is “tormentor,” like of the body. And this was a devil.

Ihr wißt, was geschehen ist: Das bösartige Geschwür hat Leben in sich. Das Wort "Krebs" ist der medizinische Ausdruck für "Krabbe", das bedeutet, es hat eine Menge Füße wie die Krebse, die ihr am Meer findet und die Blut von euch saugen. Dieses bösartige Gewächs in ihrem Rachen tat dasselbe. Seht ihr, ich befasse mich nicht mit dem Gewächs, sondern mit dem Leben, das in dem Gewächs ist. Es ist das Leben in dem Gewächs, mit dem wir uns befassen. "In Meinem Namen werden sie Teufel austreiben." Das Wort Teufel bedeutet "Peiniger" - auch des Körpers. Und dies war ein Teufel.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And then when the life went out of the growth, of course, that let the growth begin to swell.

Just like a little dog that’s run over on the street, something like that, let it lay there in the sun for a few days, then, and it gets twice its size.

Well, that’s what was making the little woman get worse. Many times I’ve explained it. If you get worse, that’s the very sign that you’re healed, you see. And so it was just getting worse all the time, and choking her, ’cause it was swelling. And the... But it had let loose, the life was out of it. And her coughing like that, you see, [Brother Branham coughs.] like that, sprung, pulled it loose from the rest of her flesh. And the dead substance, just the body with no life in it, the cancer gone, jumped out, see, fell out.

Als dann das Leben aus dem Gewächs gegangen war, begann das Gewächs natürlich anzuschwellen. Wie ein junger Hund, der auf der Straße überfahren wird - wenn man ihn einige Tage in der Sonne liegen läßt, wird er zweimal so groß. Nun, das war es, weshalb es dieser Frau schlechter ging. Ich habe das oft erklärt: Wenn es euch schlechter geht, dann ist das ein Zeichen, daß ihr geheilt seid. Seht ihr? Die ganze Zeit wurde es schlechter und würgte sie, denn es war angeschwollen. Doch es mußte sich lösen, denn das Leben war nicht mehr darin. Als sie so hustete, sprang es heraus, denn es hatte sich von dem übrigen Fleisch gelöst. Die toten Substanzen des Körpers sprangen heraus; sie hatten kein Leben mehr in sich. Der Krebs hatte sie verlassen, der Dämon war draußen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

So, that’s what, the body went out then. That wasn’t the devil went out. That was the house that he lived in. He went out because the woman’s faith in what was told her, knowing that Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever, that’s what killed the cancer, took the life out.

Now, she could of went... went back to the doctor, and the doctor said, “Nonsense, the... the... the thing is just there the same as it always was.” But that was right, the growth was there, but not the life, wasn’t there. See?

Dieses Gewebe kam nun heraus. Es war nicht der Teufel, der da herauskam. Es war nur die Unterkunft, in der er gewohnt hatte. Er war herausgekommen, weil die Frau daran geglaubt hatte, was ihr gesagt worden war, und sie wußte, daß Jesus Christus derselbe ist, gestern, heute und in Ewigkeit. Das hatte den Krebs getötet und das Leben aus ihm herausgenommen. Sie ging zum Arzt, und er sagte: "Unsinn, das Ding ist noch genauso da, wie es immer war." Das stimmte, das Gewächs war da, doch darin war kein Leben mehr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, what if that had been somewhere where it could not have... have passed out?

Is that the picture? [Brother Neville says to Brother Branham, “That’s a picture of a growth that passed from Mrs. Baker, from over at Springville, Indiana. And she... This is an enlarged picture, that she passed, after prayer."] Here is the picture of the growth from Mrs. Baker, from Springfield, Indiana, that passed, after prayer. That’s a picture of it. See, that’s the body that the devil lived in.

Just like you live in this body you live in; it might be little, big, redheaded, blackheaded, whatever it is. See? The devil either lives in this body, or Christ lives in that body. Well, then when the life goes out of it, your body is still here on earth, see, but the life isn’t there.

When the life went out, the body was still there. And then it tore loose from her body and was cast out, the body went out.

But if it’s in a place it can’t pass out, then your heart has to pick up that dead substance and purify the blood, each time it beats. It causes fever, and everything else, because it’s an infection. You see? And your heart has to... I think the heart purifies the blood as it passes. Is that right, Sister Dauch? I think that’s right. The heart, as it beats, it purifies. A nurse, you know, and another one setting here in front of her. Puri-... picks up the... And that’s what causes fever from an infection. It picks up the infection and... and runs up a fever.

Nun, was wäre gewesen, wenn es sich an einer anderen Stelle befunden haben würde, wo es nicht herausgekonnt hätte? Hier ist die Aufnahme eines Gewächses von Mrs. Baker aus Springville, Indiana, das nach dem Gebet herauskam. Dies ist die Aufnahme davon. Seht, das ist der Leib, in dem der Teufel wohnte, genauso wie ihr in einem Leibe wohnt. Der Leib, in dem ihr wohnt, kann klein oder groß, rot oder schwarzhaarig, oder wie auch immer sein. Entweder wohnt der Teufel in diesem Leib, oder Christus wohnt darin. Wenn dann das Leben herausgeht, ist euer Leib immer noch hier auf Erden, doch das Leben befindet sich nicht mehr darin. Als das Leben herausging, war der Leib noch da. Dann löste er sich von ihrem Gewebe und wurde erbrochen - er kam heraus. Wenn es sich aber an einer Stelle befindet, wo es nicht herauskommen kann, dann muß euer Herz mit jedem Schlag dafür sorgen, daß das Blut diese tote Substanz aufnimmt und sie zersetzt. Es verursacht Fieber und alles mögliche, weil es eine Infektion ist. Begreift ihr das? Ihr wißt, das Blut, das durch das Herz fließt, muß die Reinigung vollziehen. Stimmt das, Schwester Dauch? Ich meine, das stimmt. Das Herz schlägt, und die Reinigung wird vollzogen. Hier sitzt eine Krankenschwester und vor ihr noch eine. Eine Infektion verursacht Fieber. Es nimmt die Infektion auf, und schon steigt die Körpertemperatur.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, the people, you see, it’s your faith. It’s never your feelings. It’s nothing, whether it’s so, if my hand isn’t straight. That doesn’t have one thing to do with it. It’s my faith that does that. See? Right before us, we see the image of a perfect healed person, by faith. And then we just make step by step till we step right into that person, and just walk right on with it. See? There you are. And that, that’s what does it, your faith; not your feelings. Your faith does it. The thanks and praise be to God!

Nun, ihr Menschen, ihr seht, es ist euer Glaube. Niemals ist es euer Gefühl. Es hat überhaupt nichts zu sagen, ob es so ist, oder ob meine Hand noch nicht gerade ist; das hat nichts damit zu tun. Es ist mein Glaube, der es bewirkt. Im Glauben sehen wir direkt vor uns schon das Bild einer vollkommen geheilten Person. Und wir gehen Schritt für Schritt vorwärts und versetzen uns in die Person, wir gehen regelrecht mit ihr mit. Da habt ihr es! Dadurch geschieht es. Euer Glaube - nicht euer Gefühl - euer Glaube bewirkt es. Dank und Preis sei Gott dafür.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now just a moment of prayer, and we got a subject here that we want to give a consideration to, and a little time that the Lord would deal with us according to this.

And, now, and then if some of you has to go this morning, and won’t be in the evening service, the Lord willing, I... I want to be here again. The family is coming back Christmas week. And then, the Sunday after Christmas, the Lord willing, I want to preach my Christmas Message here at the tabernacle; Sunday after Christmas. The Lord willing, the text will be, The Tramp On The Street.

So let us bow our heads now and offer prayer ’fore we read the text.

Nun wollen wir kurz beten. Wir haben hier ein Thema, dem wir Beachtung schenken möchten. Für eine kurze Zeit möge der Herr demgemäß mit uns verhandeln. Manche von euch werden nach dem Morgengottesdienst abreisen und zur Abendversammlung nicht mehr hier sein. So der Herr will, möchte ich wieder zurückkommen. Die Familie kommt in der Weihnachtswoche. Wenn der Herr es gestattet, werde ich am Sonntag nach Weihnachten hier in der Kapelle meine Weihnachtsbotschaft predigen; am Sonntag nach Weihnachten. So der Herr will, soll der Titel "Ein Wanderer auf der Straße" lauten. Laßt uns jetzt die Häupter beugen und beten, ehe wir den Text lesen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Lord Jesus, be Thou near us just at this time. And we know that it’s difficult in our small church, and when many stand. And... and we’re here not because of the comfort of the place, that gives us physically comfort, because it is not comfortable. And we’re not here to be seen. But we’re here because that we feeled Your Presence. And we know that You’re here. And we’re here for correction. And we’re here, knowing that we’re in the house of God. And we feel good to be here, no matter how discomfortable it is, the standing, and... and setting crowded up, but we’re here because that we... we feel that God is here.

And the same way that boy must have felt that night, when Paul preached all night long, what a long message, from probably the going down of the sun until the rising of the sun, the next morning. And a young fellow setting way up high, he fell off and they thought he was gone. And Paul laid his body over him, and the Spirit of God that was on the messenger brought back the spirit of life into the boy’s body. And he said, “He’ll be all right,” and the young man lived. He was interested in what Paul was saying.

And, God, we’re interested this morning what the Holy Spirit might say to our hearts. And we pray that You will break the Bread of Life to each one of us, that when we leave here today, that we’ll not leave this building the same people we were when we come in. May the Christians be closer to You. May the sinners turn today. May the sick be healed. And may the Kingdom of God come nigh unto us, or even to be in us. For we ask it in Jesus Christ’s Name, as we wait on His Spirit to give us the Words. Amen.

Herr Jesus, sei Du uns gerade in dieser Zeit nahe. Wir wissen, daß es in unserer kleinen Kapelle schwierig ist. Viele stehen. Wir sind nicht hier, weil es ein bequemer Ort ist, der uns physische Bequemlichkeit bietet, denn es ist hier nicht bequem. Wir sind auch nicht hier, um gesehen zu werden. Wir sind hier, damit wir Deine Gegenwart verspüren. Wir wissen, daß Du hier bist. Wir sind hier, um zurechtgebracht zu werden. Wir wissen, daß wir uns hier im Hause Gottes befinden. Wir fühlen uns wohl hier, ganz gleich wie unbequem es ist und wie zusammengedrängt wir stehen oder sitzen müssen. Dennoch sind wir hier, weil wir fühlen, daß Gott hier ist.

Genauso muß der Junge empfunden haben, als Paulus die ganze Nacht hindurch predigte. Was war es für eine lange Botschaft! Vielleicht dauerte sie von Sonnenuntergang bis zum Aufgang der Sonne am nächsten Morgen. Ein Junge, der oben auf der Fensterbank saß, fiel herunter, und sie dachten, daß er tot wäre. Paulus legte sich über ihn, und der Geist Gottes, der auf dem Botschafter war, brachte den Geist des Lebens in den Leib des Jungen zurück. Er sagte: "Es wird gut sein mit ihm.", und der junge Mann lebte.

Er war an dem interessiert, was Paulus sagte. O Gott, wir sind heute morgen an dem interessiert, was der Heilige Geist unseren Herzen sagen möchte. Wir bitten Dich darum, jedem einzelnen das Brot des Lebens zu brechen, damit wir, wenn wir heute von hier gehen und dieses Gebäude verlassen, nicht mehr die gleichen Menschen sind, die wir waren, als wir hereinkamen. Mögen die Gläubigen Dir näher gekommen sein; mögen die Sünder heute umkehren; mögen die Kranken geheilt werden; möge das Reich Gottes uns nahe kommen und sogar in uns sein, denn wir bitten es im Namen Jesus Christus, während wir darauf warten, daß Sein Geist uns die Worte eingibt. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now let’s read some of the Scripture, which is... God’s Word is always right.

And now, and each one, I see you’re very kind to the ones that’s standing. I see somebody raise up and set down, and give somebody else a seat. That’s very fine. I wish we had more room, but we just haven’t got it, and at this time.

Turn to Matthew 27, and we’ll read from the 11th verse, and then we’ll speak on this subject.

And Jesus stood before the governor: and the governor asked him, saying, Art thou the King of the Jews?... Jesus said unto him, Thou sayest.

And when he was accused of the chief priests and the elders, he answered nothing.

Then said Pilate unto him, Hearest thou not how many things they witness against thee?

And he answered him to never a word; insomuch that the governor marvelled greatly.

Now at the feast the... the governor... wont to release unto the people a prisoner, whom they would.

And they had then been a noble prisoner, called Barabbas.

Therefore when they were gathered together, Pilate said unto them, Whom will ye that I release unto you? Barabbas, or Jesus which is called Christ?

For he knew that for envy they had delivered him.

And he was set down on the judgment seat, his wife sent unto him, saying, Have... nothing to do with this just man: for I have suffered many things this day in a dream because of him.

But the chief priests and elders persuaded the multitude that they should ask for Barabbas, and destroy Jesus.

The governor answered and said unto them, Whether of these twain will ye that I release unto you?... (Just think of that!) ...They said, Barabbas.

Pilate said unto them, What shall I do then with Jesus which is called Christ? What shall I do then with Jesus which is called Christ? And they all say unto him, Let him be crucified.

And the governor said... what evil has he done? But they cried out the more, saying, Let him be crucified.

Then Pilate saw that he could prevail nothing, but that rather a tumult was made, he took water, and washed his hands before the multitude, saying, I am innocent of the blood of this just person: see ye to it.

Then answered all the people, and said, His blood be on us, and on our children.

Then released he Barabbas unto them: and when he had scourged Jesus, he delivered him to be crucified.

Laßt uns nun aus der Schrift lesen, denn Gottes Wort ist immer richtig. Ich sehe, daß ihr Sitzenden zu denen, die stehen müssen, zuvorkommend seid. Ich sehe, wie sie aufstehen, damit andere Platz nehmen können. Das ist sehr fein. Ich wünschte, wir hätten mehr Platz. Doch im Moment haben wir ihn nicht.

Wir schlagen Matthäus 27 auf, lesen von Vers 11 und werden dann über dieses Thema sprechen:

Jesus aber wurde dem Statthalter vorgeführt, und dieser befragte ihn mit den Worten: "Bist du der König der Juden?" Jesus antwortete: "Ja, ich bin es." Während er dann von den Hohenpriestern und Ältesten angeklagt wurde, gab er keine Antwort. Da fragte ihn Pilatus: "Hörst du nicht, was sie alles gegen dich aussagen?" Doch er antwortete ihm auf keine Frage, so daß der Statthalter sich sehr verwunderte. An jedem Fest aber pflegte der Statthalter dem Volke einen Gefangenen nach ihrer Wahl freizugeben. Man hatte aber damals einen berüchtigten Gefangenen namens Barabbas. Als die Menge nun versammelt war, fragte Pilatus sie: "Wen soll ich euch freigeben, Barabbas oder Jesus, den man Christus nennt?" Er wußte nämlich wohl, daß sie ihn aus Neid überantwortet hatten. Während er aber auf dem Richterstuhl saß, schickte seine Frau zu ihm und ließ ihm sagen: "Habe du mit diesem Gerechten nichts zu schaffen! Denn ich habe heute nacht im Traum viel um seinetwillen ausgestanden." Die Hohenpriester und Ältesten aber redeten auf das Volk ein, sie möchten sich den Barabbas erbitten, Jesus dagegen hinrichten lassen. Da richtete der Statthalter die Frage an sie: "Wen von den beiden soll ich euch freigeben?" Sie riefen: "Barabbas!" Pilatus fragte sie weiter: "Was soll ich denn mit Jesus machen, den man Christus nennt?" Sie riefen alle: "Ans Kreuz mit ihm!" Der Statthalter entgegnete ihnen: "Was hat er denn Böses getan?" Sie schrien nur noch lauter: "Ans Kreuz mit ihm!" Als nun Pilatus einsah, daß er nichts erreichte, der Lärm vielmehr immer größer wurde, ließ er sich Wasser reichen, wusch sich vor dem Volk die Hände und sagte: "Ich bin an dem Blut dieses Gerechten unschuldig; seht ihr zu!" Da antwortete das gesamte Volk mit dem Ruf: "Sein Blut komme über uns und unsere Kinder!" Daraufhin gab er ihnen Barabbas frei, Jesus aber ließ er geißeln und überwies ihn dann zur Kreuzigung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

What a sad picture! I call a text of this, if you’d want to letter it that way, or call it that. And maybe the tape would want to be titled this: "What Shall I Do With Jesus Called Christ?" And the subject I want to use, after that being the text; I want to use the subject, “with Jesus on your hands.” With Jesus on your hands, what will you do?

Was für ein trauriges Bild! Wenn man diesem Text eine Benennung geben wollte, würde ich diesen Titel wählen, und vielleicht kann man das Tonband so bezeichnen: Was soll ich mit Jesus tun, den man Christus nennt? Aufgrund des gelesenen Textes möchte ich noch als Thema hinzufügen: Jesus ist in eure Hände gegeben. Jesus ist in eure Hände übergeben, was werdet ihr mit Ihm tun?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Our scene starts, this morning, in the judgment hall; where Pilate, the governor, had been called on the scene, to... to act and... and make a judgment. It was early in the morning, a while before the daylight, and he had been disturbed out of his sleep, and... and had been called out to hear the... the case of this Man.

It was a time of the crucifixion of our Lord and Saviour, Jesus Christ. He had... He had done nothing, as they could find in Him, and He had... He had answered everything. It was just the hour that it had to be that way.

There is nothing that can happen without there is something behind it to cause it that way. There’s got to be some reason for everything that takes place. Because it’s... it’s motivated, of course, by the... the spirit that’s in beings, and in human beings, and so forth. There’s a motive, motive of it, and a... and an objective, and there’s got to be a reason.

And it, reason this had to happen to this greatest Man that ever lived on the earth, or ever could live; the reason it happened this way, because it was time for it to happen. See? It must be thus, and there was no way to escape it. It, it had to be that time.

And Jesus had come to the earth just exactly the way that God’s Word had predicted He would come. He did just exactly what the Word said He would do. He lived the life, just exactly, and God made known, or manifested, the Seed of that time.

Unsere Handlung heute morgen beginnt in der Gerichtshalle, wohin Pilatus, der Statthalter, zu einer Verhandlung gerufen wurde und das Urteil fällen sollte. Es war früh am Morgen, noch vor Tagesanbruch. Er war aus dem Schlaf gerissen und gerufen worden, um sich den Fall dieses Mannes anzuhören.

Es war die Zeit der Kreuzigung unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus. ER hatte nichts getan, was sie an Ihm hätten finden können, und Er hatte alles beantwortet. Es war lediglich die Stunde, in der es so sein mußte. Nichts kann geschehen, es sei denn, etwas ist dahinter, das es so verursacht. Für alles, was stattfindet, muß es einen Grund geben, denn es wird motiviert durch den Geist, der in dem Wesen - in dem menschlichen Wesen ist. Es hat einen Zweck und ein Ziel, und es muß einen Grund dafür geben. Der Grund, weshalb dieses mit dem größten Manne, der je auf Erden lebte, so geschehen mußte, war, weil die Zeit dafür gekommen war. Es mußte so sein, und es gab keinen Weg, dem zu entrinnen. Es mußte auch jene Zeit sein. Jesus war genau in der Weise auf diese Erde gekommen, wie Gottes Wort es von Ihm vorausgesagt hatte. ER tat genau, was das Wort sagte, das Er tun würde; Er lebte genau das Leben. Gott offenbarte den Samen jener Zeit und tat ihn kund.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now remember, God...

The Bible begins in Genesis and goes to Revelation. Now here is the lesson that I... I want you to understand, that... See, in each generation it’s been spoke, in the Bible, of a certain thing happening through each generation.

Like Daniel saw the... interpret the dream of Nebuchadnezzar; how the Gentile kingdoms would come in, and how they would go down, and how they would go out. And each one of those people in them races and those nations, that Gentile powers that control, has controlled the world, has done just exactly the way that the vision said they would do.

Nun, denkt daran, die Bibel beginnt in 1. Moses und geht bis zur Offenbarung. Hier ist nun die Lektion, die ich euch verständlich machen möchte. Seht, in der Bibel steht für jede Generation immer eine bestimmte Sache, die geschehen soll - für alle Generationen. Daniel sah und deutete den Traum Nebukadnezars; wie die heidnischen Königreiche beginnen, wie sie zerfallen und enden würden. Jedes dieser Völker, Rassen und Nationen - dieser heidnischen Mächte übte die Herrschaft über die Welt aus und handelte genauso, wie es in der Vision gezeigt wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

When Nebuchadnezzar, the head of gold, was taken, then the Medes-o-Persias came in; and the nature of them, according to the... the nature of the material, and according to what the prophet said, just exactly. Nebuchadnezzar, the head of gold, which is the greatest and first of the Kingdom. Then the Medes-o-Persia being silver. And then on down into the thighs, of... of being of brass. And each metal gets harder and harder; gold being the softest. And it ends up in iron, which is the hardest of all of that, is iron.

Now, each one of those kingdoms come down just exactly, by nature, the way that the prophet said that they would do. And what was he doing? He was sowing a seed for the nations to watch, and each time that when that kingdom was issued in, it had to do according to what that Word said.

Als Nebukadnezar, das Haupt von Gold, hinweggenommen wurde, kamen die Meder und Perser. Ihr Wesen entsprach genau der Beschaffenheit des Materials, gemäß dem, was der Prophet gesagt hatte. Nebukadnezar, das Haupt von Gold, versinnbildlichte das größte und das erste der Königreiche. Die Meder und Perser waren das Silber. Dann ging es hinunter in die Hüften aus Erz. Jedes Metall wurde härter; Gold ist am weichsten, und es endet mit dem Eisen. Das Eisen ist das härteste von allen. Jedes einzelne dieser Königreiche war genauso beschaffen, wie der Prophet es gesehen hatte. Was tat er dadurch? Er hat einen Samen gesät, damit die Nationen darauf achtgeben. Jedesmal, wenn ein Reich erstand, mußte es so geschehen, wie das Wort es sagte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And then Messiah was to come on the scene. And when Christ come on the scene, He had to answer those Words of God that was to be fulfilled, that the prophet spoke of, that what He would do.

Moses said, “He’ll be a... He’ll be a Prophet likened unto me.” And if you would have... we had time to type that back and show just how that in that tremendous time, when Israel was in captivity by Egypt, of how that Moses was born a odd, peculiar child; and how that he... he come up, and was raised up, and how that he was hid in the bulrushes; and how that he become a leader, went into the mountains and got the law, and came back down. And was not only a leader; but he was a priest, and a king, and a governor. All those things, and how that just typed up Christ exactly. And Moses said, “The Lord your God shall raise up a Prophet like me.” See?

Dann sollte der Messias erscheinen. Als Christus auftrat, mußte Er die Antwort auf all die Worte Gottes sein, die erfüllt werden sollten, denn die Propheten haben davon geredet, was Er tun würde. Moses hatte gesagt: "ER wird ein Prophet sein wie ich." Wenn wir Zeit hätten, könnten wir zurückgehen und zeigen, wie es schon vorschattiert wurde; wie in der schrecklichen Zeit der ägyptischen Gefangenschaft Moses als ein ungewöhnliches, ein besonderes Kind geboren wurde, wie man ihn im Schilf versteckte, wie er aufwuchs, wie er erzogen und zu einem Führer wurde, auf den Berg hinaufstieg, das Gesetz empfing und wieder herunterkam. Er war nicht nur ein Führer, er war auch ein Priester, ein König und ein Herrscher. All diese Dinge haben Christus genau vorschattiert. Moses sagte: "Der Herr, euer Gott, wird euch einen Propheten wie mich erwecken." (5. Mos. 18).

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, when Christ was born, Israel was again in captivity by the Roman Empire. And what was He? Born a peculiar Child, and odd, how He was raised up. How He went up into the mountains, and came down and said, “You’ve heard them say, them of old times, ‘Thou shall not steal.’ You heard them say, ‘Thou shall not commit adultery,’ but I say, whosoever looketh upon a woman to lust after her, has committed adultery ready.” A Law-Giver, see, and a King, a Priest, a Prophet, just exactly like him. So all these things had to be fulfilled, and when that space laying there for the life of the Messiah, when that was perfectly vindicated.

Now, this may be the last long lesson I teach for a while. I want you to get it close now.

Als Christus geboren wurde, befand sich Israel wieder in Gefangenschaft, und zwar in der des römischen Reiches. Was war Er? ER wurde als ein besonderes Kind geboren, und es war ungewöhnlich, wie Er aufwuchs, daß Er ins Gebirge ging, herunterkam und sagte: "Ihr habt gehört, daß denen zur alten Zeit geboten wurde: 'Du sollst nicht stehlen.' Ihr habt gehört, daß ihnen gesagt wurde: 'Du sollst nicht ehebrechen!' ICH aber sage euch: Wer ein Weib ansieht, ihrer zu begehren, hat bereits Ehebruch begangen." Seht ihr - Er war Gesetzgeber, König, Priester, Prophet; genau wie er. All das mußte erfüllt werden, und auch der Abschnitt, der nun gekommen war, damit das Leben des Messias in vollkommener Weise bestätigt wurde.

Dieses mag die letzte lange Lektion sein, die ich vorerst lehre. Und ich möchte, daß ihr es so gut wie möglich erfaßt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

When the Word has been spoken for this certain generation, there is going to be somebody rise on the scene that’ll fulfill that Word, because God has spoke It. It’s a vindication of the spoken Word. And Jesus met every qualification, and was the Word, vindicated as Messiah, exactly. There is also Words, spoken in the Bible, for the last day. Those Words have to come to life.

Wenn das Wort auch für diese bestimmte Generation gesprochen wurde, dann wird irgend jemand auftreten, durch den dieses Wort erfüllt wird, denn Gott hat es ausgesprochen. Es ist eine Bestätigung des gesprochenen Wortes. Und Jesus erfüllte jede Bedingung und war das bestätigte Wort als der Messias. Ganz genau. Es sind auch Worte für die letzten Tage in der Bibel. Diese Worte müssen zum Leben hervorkommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And we find here that, when in the days of our Lord, the church had already rejected Him before He come to Pilate’s judgment hall. They had turned Him down, from the very day that His ministry started to prophesying and telling them a Truth about the Word. Then, they could not understand that, how Him, being a Man, could know what was in the people’s hearts. Little did they know, that, the Word is God! “And the Word,” the Bible said, “is a discerner of the thoughts and intents of the heart.”

And they wanted to call Him an evil spirit. He said, “I’ll forgive you for that. But when the Holy Spirit comes to do the same thing, to speak a word against It will never be forgiven.”

And all these things that He prophesied to be in this day, something has to bring that to life. But when It’s brought to life, It’ll be so much different than people thinks It is, till it’ll... it’ll only be the Elected will see It. Always, just the Elected is the only thing that’ll see It, because It is elected and ordained to see It.

Hier stellen wir fest, daß Ihn die Kirche - die Gemeinde in den Tagen unseres Herrn bereits abgelehnt hatte, ehe Er im Gerichtssaal vor Pilatus gestellt wurde. Sie hatten Ihn direkt von dem Tage an abgelehnt, als Er Seinen prophetischen Dienst begann und ihnen die Wahrheit über das Wort sagte. Sie konnten nicht begreifen, daß Er, der doch ein Mensch war, wissen konnte, was in den Herzen der Leute war. Wie wenig wußten sie davon, daß Gott das Wort ist. Und die Bibel sagt: "Das Wort unterscheidet die Gedanken und Beweggründe des Herzens." (Heb. 4, 12).

Sie wollten Ihn als bösen Geist bezeichnen. ER sprach: "ICH vergebe euch das, wenn aber der Heilige Geist kommt und dasselbe tut und ein Wort dagegen gesprochen wird, so wird es nie vergeben werden." All das, was Er für diese Zeit vorausgesagt hat, muß durch etwas zum Leben gebracht werden. Wenn es jedoch zum Leben gebracht worden ist, dann wird es so ganz anders sein, als die Menschen es sich vorstellen. Es wird so sein, daß nur die Auserwählten es sehen werden. Es sind immer nur die Auserwählten, die es erkennen, denn sie sind erwählt und dazu bestimmt, es zu sehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Therefore, it cannot, no other way.

Jesus said, “You can’t come to Me. No man can come except My Father draws him; and all that He has give Me will come to Me.” See? See? So there was no way. He said, “You got eyes and you can’t see; ears, you can’t hear.” Said, “Well did Isaiah prophesy of you.” See? Isaiah’s prophecy springing up, being made manifest.

Don’t forget that, here or a tape listener, that God’s Word must be manifested. God is obligated to see that It does it.

Just as John the Baptist was foreordained to forerun the coming of Christ, there had to be some man rise up to take that place. That Word has to be fulfilled.

Deshalb kann es nicht anders sein. Jesus sagte: "Ihr könnt nicht zu Mir kommen. Niemand kann zu Mir kommen, es sei denn, Mein Vater zieht ihn zuerst. Und alle, die Er Mir gegeben hat, werden zu Mir kommen." Einen anderen Weg gibt es nicht. ER sprach zu ihnen: "Ihr habt Augen, seht aber nicht; habt Ohren und hört doch nicht. Recht hat Jesaja von euch geweissagt." Die Weissagung Jesajas hat es zum Vorschein gebracht, und dann wurde es erfüllt. Vergeßt das nicht, die ihr hier seid oder die ihr die Tonbänder hört: Gottes Wort muß kundgetan werden. Gott ist verpflichtet, dafür zu sorgen, daß es geschieht.

Weil Johannes der Täufer vorherbestimmt war, dem Kommen Christi vorauszugehen, deshalb mußte solch ein Mann auftreten und den Platz einnehmen. Das Wort muß erfüllt werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Then when Jesus come as the anointed Messiah, and done just exactly what the Word of God said He would do; and yet the Jews were looking for something else, “a King coming with a rod of iron in His hand,” which was way in the future. But He fulfilled every Word.

There one day in Capernaum, when He picked up the Scripture and read, (did you notice?) He just read part of that Scripture. And then He laid the Book down, and said, “Today this is fulfilled.”

Dann kam Jesus als der gesalbte Messias und tat genau das, was das Wort Gottes von Ihm sagte. Und doch hielten die Juden nach etwas anderem Ausschau: Sie dachten, ein König würde auftreten, mit einem eisernen Stab in seiner Hand. Das war jedoch in weiter Zukunft. ER erfüllte aber jedes Wort. Eines Tages in Kapernaum nahm Er die Schrift und las daraus vor. Habt ihr beachtet, daß Er nur einen Teil jener Schriftstelle las und dann das Buch weglegte und sagte: "Heute ist dieses erfüllt", nämlich, daß Er das angenehme Jahr, das Jubeljahr, predigen sollte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

When He was to preach the year of jubilee, now, why didn’t He read the rest of It? Because It pertains to His other Coming. They had no need of knowing that. That’s for the age that when He will come in.

But the age that He was in, that’s the reason He could say, “This Scripture is fulfilled today in your eyes. Right here you see It. ‘To preach the acceptable season, and bind up the brokenhearted, and heal the sick.’” That’s what He come for.

The rest of It was... was to bring judgment to the Gentiles, and so forth, so that comes next. See, the Gentile had to reject Him, first.

Nun, warum hat Er nicht auch den Rest davon gelesen? Weil es Sein anderes Kommen betrifft. Das brauchten sie nicht zu wissen. Das ist für das Zeitalter, in dem Er kommen wird. Doch Er bezog sich auf das Zeitalter, in dem ER sich befand. Das ist der Grund, daß Er sagen konnte: "Heute ist diese Schrift vor euren Augen erfüllt - direkt hier, ihr seht es -, um die angenehme Zeit zu predigen und alle diejenigen zu verbinden, die zerbrochenen Herzens sind, und die Kranken zu heilen." Dazu war Er gekommen. Der weitere Teil bezog sich auf das Gericht über die Heiden und so weiter, auf das, was als nächstes kommt. Seht, die Heiden müssen Ihn zuerst ablehnen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, at the crucifixion, where we are today on the subject, of, “Jesus on your hands.” God’s Word had been thoroughly vindicated, had been proven over and over, that He was the answer to God’s Word. Where that the scribes...

You see, God has already got It laid out. Let the ministry study It. But, you see, they take somebody else’s word about It; some group of men. They’re so blinded to the Truth, that, when the Truth is presented, they fail to see It. But, you see, God is just, He’s got It wrote out there. He’s got wrote out, right here in the Book, what’s going to happen today, so It will be fulfilled. But others that’s not ordained to see It, will never see It, see, they... they got It all mixed up.

And that’s the Way they had It then. They had never knowed that It was Him.

Nun zurück zur Kreuzigung, wovon wir heute sprechen, zu dem Thema: Jesus ist in eurer Hand. Gottes Wort ist genau bestätigt worden; es ist immer wieder bewiesen worden, daß Er die Antwort des Wortes Gottes war. Gott hat es bereits ausgelegt. Laßt es die Prediger studieren, doch seht, sie nehmen das, was jemand anders - irgend eine Gruppe darüber sagt.

Sie sind der Wahrheit gegenüber so verblendet, daß sie die Wahrheit nicht sehen, wenn sie ihnen dargeboten wird. Doch seht, Gott ist gerecht. ER hat es niederschreiben lassen. ER hat hier in diesem Buch niederschreiben lassen, was heute geschehen soll. Deshalb wird es auch erfüllt werden. Die anderen, die nicht dazu bestimmt sind, es zu sehen, werden es niemals sehen. Seht, sie haben alles durcheinander gebracht. So war es auch damals. Sie erkannten nicht, daß Er es war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And by the signs that He was the Messenger of that time, nobody could deny it. His prophet spoke of it; he said, “I, I’ve got to decrease, but He will increase. I’m not worthy to unloose His shoes, but He is standing among you now,” said John. “And He will come. And the axe is laid to the root of the tree; and the trees that doesn’t bring forth fruit will be taken out of the forest, that, or out of the... the vineyard, or the... or the orchard. It won’t be there no more.”

Durch das Zeichen war Er als Botschafter jener Zeit bestätigt worden. Niemand konnte es leugnen. Sein Prophet sprach davon. Er sagte: "Ich muß abnehmen, Er aber muß zunehmen. Ich bin nicht wert, Seine Schuhriemen aufzulösen." Johannes sagte weiter: "ER ist jetzt mitten unter euch. ER wird auftreten. Die Axt ist den Bäumen schon an die Wurzel gelegt. Jeder Baum, der keine Frucht bringt, der wird aus dem Walde genommen, beziehungsweise aus dem Obstgarten oder dem Weinberg, und wird nicht mehr da sein."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, we find that those things happened just exactly the way that He said. He could discern their thoughts in their heart. He was a Prophet. Everything that He foretold, just happened exactly the way He said it.

“I go up to Jerusalem. There I’ll be delivered into the hands of sinful men. And they shall evilly mistreat Him, and He’ll be crucified. And on the third day He’ll rise up again.” But said, “See that you tell no man this.” And He blinded It from them, that they didn’t understand It until That was fulfilled.

Wir stellen fest, daß diese Dinge genauso geschahen, wie er sagte. ER konnte die Gedanken der Herzen unterscheiden. ER war ein Prophet. Alles, was Er voraussagte, ist genauso geschehen, wie Er es gesagt hatte. "ICH werde nach Jerusalem hinaufgehen und dort in die Hände der Sünder überantwortet werden. Sie werden Ihn mißhandeln, und Er wird gekreuzigt werden, am dritten Tage aber wieder auferstehen." Doch Er sprach auch: "Sagt niemandem etwas davon." ER verbarg es vor ihnen, damit sie es nicht verstanden, bis es erfüllt war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

See, many times that He lets us become blind until the hour that we have need of It. He lets us become blind to the things that we see today, for this is the hour we have need of It, to vindicate the day that we’re in. See? Our fathers didn’t know these things. The Bible said that they wouldn’t know them. He had hid them up, and in... in the last days It would be revealed to the sons of God; or, make, they would be manifested, to be shown His glory and His praises upon the earth.

And all that Daniel said about the last days, and how that, “They that know their God will do exploits.” And just so many Scriptures tying in this day that we’re living in! How that these evil, deceiving times would be on the earth! And just exactly what we’re having now fulfills It.

Seht, oft läßt Er zu, daß wir bis zu der Stunde, in der wir es nötig haben, blind dafür sind. ER ließ uns blind sein für Dinge, die wir heute sehen, denn dies ist die Stunde, in der wir es benötigen, daß der Tag, in dem wir leben, bestätigt wird. Unsere Väter haben diese Dinge nicht gewußt. Die Bibel sagt, sie würden sie nicht wissen. ER hielt sie verborgen bis in die letzten Tage, in denen sie den Söhnen Gottes geoffenbart werden. Sie werden geoffenbart, damit sich Seine Herrlichkeit zu Seinem Lobpreis auf Erden erweist.

All das sagte Daniel über die letzten Tage und daß diejenigen, die Gott erkennen, große Taten vollführen werden. Es gibt so viele Schriftstellen, die in Verbindung mit der Zeit stehen, in der wir leben, zum Beispiel, daß böse, verführerische Zeiten auf Erden sein werden. Genau das, was wir jetzt haben, ist die Erfüllung dessen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

They, they had... they had been given a chance to see Him, and, but they rejected their very Messiah.

And today it’s the same thing, the very same thing. We are given the opportunity, because God cannot judge without first having... being justified for His judgment.

Now, if you told a... a certain person going down the road, speeding; you’d stop them, say, “There is a... a hole in the road down there. If you continue that speed, you’ll be killed.”

And they say, “Nonsense, I know what I’m doing.” Then, you see, the blood can’t be upon you, because you have thoroughly warned them.

Well, God does the same thing by His Word. He thoroughly warns the people of oncoming judgment, and shows His signs and wonders that’s predicted in the Bible for that age. He shows them, and the people just walk right over It.

It’s not easy for a person to go to hell. A man fights his way to hell. The first lie you ever told, you know it was wrong. First cigarette you ever smoked, you knowed was wrong. The first evil you did, you knowed was wrong. But in your conscience, told you it was wrong, but you continually run through the red light, run over the barricades. You’re reckless. You want to do it, anyhow, show you’re some big guy. See? But, remember, you fight your way to hell. It’s not easy to go to hell.

Ihnen wurde die Gelegenheit gegeben, Ihn zu sehen, doch sie haben ihren Messias abgelehnt. Heute ist es das gleiche, genau dasselbe. Uns ist die Gelegenheit gegeben worden, denn Gott kann nicht richten, ohne sie uns vorher angeboten zu haben, damit Sein Gericht auch gerechtfertigt ist.

Wenn ihr jemanden mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Straße fahren sehen würdet, und ihr hieltet ihn an und sagtet: "Dort ist ein Loch in der Straße, wenn du mit dieser Geschwindigkeit weiterfährst, wirst du getötet werden", und man würde sagen: "Unsinn, ich weiß, was ich tue!", seht, dann kann sein Blut nicht auf euch sein, denn ihr habt ihn vorher deutlich gewarnt. Das gleiche tut Gott durch Sein Wort. ER warnt die Menschen deutlich vor dem herannahenden Gericht. ER zeigt Seine Zeichen und Wunder, die in der Bibel für dieses Zeitalter vorausgesagt wurden. ER zeigt sie, doch die Menschen gehen einfach darüber hinweg. Es ist nicht leicht für jemanden, zur Hölle zu gehen. Ein Mensch erkämpft sich seinen Weg zur Hölle. Als ihr die erste Lüge ausgesprochen habt, wußtet ihr, daß es verkehrt war. Als ihr das erste Mal etwas Böses getan habt, wußtet ihr, daß es verkehrt war. Euer Gewissen hat euch gesagt, daß es verkehrt ist, doch ihr seid fortwährend bei rot über die Ampel gefahren, ihr habt die Sperre durchbrochen. Ihr seid unbekümmert und wollt es trotzdem tun, um zu zeigen, was für ein toller Kerl ihr seid. Doch denkt daran, ihr erkämpft euch damit den Weg zur Hölle. Es ist nicht einfach, zur Hölle zu gehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

You have to reject Truth.

Before you have the wreck, you have to run the red light. Before you have the wreck, you have to, down there in the road, you have the... the warnings that’s been put up. But, you, you got your own way about it, man has today. And he knows more than anybody else, and he won’t listen to the... the signs and warnings of the oncoming Judgment, and those who reject Christ.

Dazu müßt ihr die Wahrheit ablehnen. Bevor ihr einen Zusammenstoß habt, müßt ihr bei rot über die Ampel gefahren sein. Ehe ihr den Zusammenstoß habt, müßt ihr die Warnungen, die entlang der Straße aufgestellt sind, mißachtet haben. Ihr wollt aber euren eigenen Willen durchsetzen. Das tun die Menschen heute. Einer ist klüger als der andere, und keiner von denen, die Christus ablehnen, hört auf die Zeichen der Warnung, die das herannahende Gericht ankündigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now notice, and what they had accepted in the stead of this Christ. Now think of the church of that day, the blindness of them. They had rejected a public murderer, Barabbas. A man who had been proven to be a murderer, and was really waiting his judgment. And he... he been proven to... to be a murderer, and was a bad man. And just because that... that the Life of Jesus...

Which, He, He challenged them. He said, “Which one of you can accuse Me of sin?” Sin is “unbelief.” “If I do not the works of My Father, then believe Me not; if I haven’t told you the Truth of the Scripture. And the Scripture has spoke for Me, Itself. Search the Scriptures,” He said, “for in Them you think you have Eternal Life, and They are the Ones that testify of Me in this age.”

Beachtet, was sie damals anstelle von Christus angenommen haben! Denkt über die Gemeinde und ihre Blindheit in jener Zeit nach. Sie hatten sich einen öffentlichen Mörder namens Barabbas ausgesucht, einen Mann, der als Mörder überführt worden war und auf seine Verurteilung wartete. Es war erwiesen, daß er ein Mörder und ein gefährlicher Mensch war. Und hier ging es um das Leben Jesu; nur weil Er sie herausgefordert und gesagt hatte: "Wer von euch kann Mich einer Sünde beschuldigen." Sünde ist Unglaube! "Wenn Ich nicht die Werke Meines Vaters tue, so glaubt Mir nicht, und wenn Ich euch nicht die Wahrheit der Schrift gesagt habe und die Schrift selbst für Mich spricht. Forschet in der Schrift," sprach Er, "denn ihr meint, das ewige Leben darin zu haben, und sie ist es, die Zeugnis von Mir in diesem Zeitalter ablegt."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But they said, “He makes Himself God. He makes Himself something.” He made nothing... God made Him God; He was God. He was the fulfilling of the Scripture. He never made Hisself anything. God made Him what He was. And, then, it’s because it was the hour for that Word to be fulfilled. So, but they couldn’t see It, because It was against their denominational ideas, what they had built up about the Christ. And it was too blinded from the Word.

Sie aber sagten: "ER macht sich selbst zu Gott. ER macht etwas aus sich." ER machte nichts aus sich - Gott machte Ihn zum Herrn. ER war Gott. ER war die Erfüllung der Schrift. ER machte überhaupt nichts aus sich selbst. Gott machte Ihn zu dem, was Er war. Jetzt aber war die Stunde gekommen, in der jenes Wort erfüllt werden mußte. Sie jedoch konnten es nicht sehen, weil es nicht den Vorstellungen entsprach, die sich ihre Denomination über Christus gemacht hatte. Sie waren zu sehr geblendet vom Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, and besides that, to get rid of this Fellow, they had to accept a murderer, a public menace, too. It was an indebtment to society, indebtment to them; a murderer! Had to accept that, because, to... to reject Christ.

And before any man or woman can accept wrong, they have to reject right. There is something about nature, got a law to it, that you have to reject the right thing before you can receive the wrong thing.

As I have just quoted, to... to keep from telling a lie... You... you told a lie against your better judgment. You told a lie against your conscience. You told a lie against what your mother or parents taught you to do. Or, even nature itself teaches you shouldn’t do it. So, therefore, you, to reject Truth, you have to accept a... a... a lie, and you have to reject Truth before you can accept the lie. See?

Anstatt dessen mußten sie einen Mörder nehmen, eine Bedrohung für die Öffentlichkeit, um diesen Mann loszuwerden. Sie waren es der Gesellschaft schuldig, sie waren es ihnen schuldig. Einen Mörder! Das mußten sie annehmen, um Christus abzulehnen. Bevor ein Mann oder eine Frau das Verkehrte annehmen können, müssen sie das Rechte abgelehnt haben. Es ist so etwas wie ein Naturgesetz, daß man das Richtige ablehnen muß, bevor man das Verkehrte annehmen kann. Ich habe bereits erwähnt, daß man sich davon fernhalten soll, eine Lüge auszusprechen. Ihr habt eine Lüge ausgesprochen gegen eure eigene Überzeugung. Ihr habt eine Lüge ausgesprochen gegen euer Gewissen. Ihr habt eine Lüge ausgesprochen im Gegensatz zu dem, was eure Mutter oder die Eltern euch zu tun lehrten. Sogar die Natur selbst lehrt euch, daß ihr es nicht tun solltet. Deshalb müßt ihr eine Lüge annehmen, um die Wahrheit abzulehnen. Und ihr müßt die Wahrheit ablehnen, bevor ihr die Lüge annehmen könnt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

So that’s the way these fellows had done, they had rejected the Truth. And He was the Truth. “I am the Way, the Truth, and the Life.”

“In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God. And the Word was made flesh and manifested before us.” In 1 Timothy 3:16, “Without controversy, great is the mystery of godliness, for God was manifested in the flesh, handled with our hands.” God, Jehovah! It’s... it’s astounding, it’s startling, to think that the God Who put the... the... the solar system into space, that made stars that’s a thousand times bigger than this world...

And if one of those stars would start to the earth, at ten thousand miles an hour, why, it would take it a hundred million years to get here; it’s so far away. And two little stars setting, look like a inch apart, from here, they’re further apart than we are from them. And, yet, there is not one of them but what holds its place. And that great galaxy, oh, my, the massness and the vastness of God Who could make those things! Each one has to hold the other one. That’s the reason it stays the way it is. If they got out of cater, the whole system would fall.

That’s what happened in Eden. When Eve got out of cater with the commandments of God, the whole race fell.

That’s what’s the trouble today. We shouldn’t be broke up in organizations and denominations, and so forth. We should be sons and daughters of God, holding the great galaxy of the world together.

Genau das haben diese Menschen getan. Sie hatten die Wahrheit abgelehnt, denn Er war die Wahrheit: "ICH bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns." In 1. Tim. 3, 16 steht: "Und etwas unbestreitbar Großes ist das Geheimnis der Gottseligkeit: Gott ist geoffenbart im Fleisch", hatte Hände wie wir - Gott! Jehovah! Das versetzt uns in Erstaunen.

Es ist kaum faßbar, wenn wir daran denken, daß der Gott, der das Sonnensystem in das Universum stellte, der Sterne schuf, die tausendmal größer sind als diese Welt, und wenn einer dieser Sterne sich mit einer Geschwindigkeit von zehntausend Meilen pro Stunde der Erde nähern würde, dann würde es hundert Millionen Jahre dauern, bis er hier ankommt. So weit ist er weg. Oder zwei kleine Sterne, die dort stehen, und es sieht aus, als wären sie ganz nahe beisammen, sind weiter auseinander, als wir von ihnen entfernt sind. Und doch gibt es nicht einen, der nicht an seinem Platz bleibt. Oh, diese großen Galaxien! Gott in Seiner gewaltigen Größe konnte diese Dinge machen, und ein jedes muß das andere halten. Das ist der Grund, weshalb es so bleibt, wie es ist. Wenn sie aus ihrer Bahn kämen, würde das ganze System zusammenbrechen.

Das war es, was in Eden geschah: Als Eva den Weg der Gebote Gottes verließ, fiel die ganze Menschheit. Das ist es, was auch die Schwierigkeiten heute verursacht. Wir sollten nicht in Denominationen und Organisationen zersplittert sein. Wir sollten Söhne und Töchter Gottes sein, die das große System der Welt zusammenhalten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

New York, last week, I was listening at a message quoted, or said by Einstein, the great scientist, the... the what is called the brain of the... of the time. And I was... heard that. Then I went to hear Norman Vincent Peale, on his psychology about how people should do, or walk, and project themselves into psychology.

Then, on Einstein, he was speaking of a galaxy that was out between the system there, out from stars. And if a person could travel at the speed, I believe he said, of light... Now, I think, what is that... eighty-six thousand? [Brother Neville says, “Hundred and eighty-six."] Hundred, hundred and eighty-six thousand miles per second, that light travels. And now break that down in five minutes, how many millions and billions of miles you’d be. And a... a hundred and twenty million years of light-time it would take you to get to that galaxy. And then a hundred and twenty, or a hundred and fifty million years; a hundred and fifty millions over, and a hundred and fifty million back.

And they hit something that stumped them. And they, after going out there and coming back, you would actually take you three million years to make the trip, three hundred million years. Three hundred million years to make the trip, and, when you come back to the earth, actually you’ve only been gone fifty years. You break into Eternity. There is no end to It.

Letzte Woche hörte ich in New York einen Vortrag über Einstein, den großen Wissenschaftler, der "das Gehirn der Zeit" genannt wird. Dann ging ich noch hin, um Norman Vincent Peale über seine Psychologie sprechen zu hören, wie die Leute handeln und wandeln und sich in die Psychologie hineinvertiefen sollten. Derjenige, der über Einstein sprach, sagte etwas von einer Galaxie, die außerhalb dieses Sternensystems ist. Wenn sich eine Person mit Lichtgeschwindigkeit, glaube ich, bewegen würde - die Lichtgeschwindigkeit ist 186.000 Meilen in der Sekunde. Ich überschlug, wie viele Millionen und Billionen von Meilen man in fünf Minuten zurücklegen könnte. Es würde 120 Millionen Lichtjahre dauern, bis man bei jener Galaxie ankommt; 120 oder 150 Millionen Lichtjahre. 150 Millionen hin und 150 Millionen zurück.

Sie erwähnten etwas, das uns verblüffte. Man braucht tatsächlich 300 Millionen Jahre, 300 Millionen Jahre für die Reise. Wenn man dann zur Erde zurückkommt, wäre man in Wirklichkeit nur fünfzig Jahre weg gewesen. Es geht in die Ewigkeit hinüber. Sie hat kein Ende.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And to think, that, the God Who made all of that and set it in order, and spoke of it, come down and was made flesh among us, to redeem us. And would so honor us with His august Presence, that He... He would stand here on this sinful earth in the last days, and prove His Word to be so, because He’s obligated to that Word. Amen. The sovereignty and the justice of that great One Who holds those things in His hand!

Wenn man bedenkt, daß es derselbe Gott ist, der all das durch Sein Wort geschaffen und die Ordnung dessen festgesetzt hat, der zu uns herabkam und Fleisch wurde, um uns zu erlösen, und daß Er uns mit Seiner erhabenen Gegenwart ehren und in den letzten Tagen hier auf dieser sündigen Erde sein würde, um Sein Wort als wahr zu beweisen, weil Er daran gebunden ist! Amen. Dieses souveräne und gerechte Wesen hält diese Dinge in Seiner Hand.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Notice, the nations. The... the church has to turn His Word down, first. Then, after the church turned It down, and called Him “a Beelzebub, or an evil spirit,” then It was brought before the government, so that the whole race had to be condemned. Now we find Jesus, this morning, before a... a governor, Pilate, a Roman, to be tried. And we find that the church turned Him down, first, because that they didn’t believe His Message, because they didn’t know the Word.

Beachtet, die Gemeinde muß das Wort zuerst ablehnen. Nachdem sie es dann abgelehnt und Ihn Beelzebub oder bösen Geist genannt hatte, wurde es vor die Regierung gebracht, damit die ganze Menschheit verdammt werden konnte. Nun, an diesem Morgen sehen wir Jesus vor dem Herrscher Pilatus, einem Römer, um abgeurteilt zu werden. Wir stellen fest, daß die Gemeinde Ihn vorher abgelehnt hatte, weil sie Seine Botschaft nicht glaubten, denn sie kannten das Wort nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Jesus told them, “If you would have... would have heard Moses, you would believe My Word, because he is the one that spoke of Me.” See? There is the Word that the prophet... Which, the... the Lord comes to the prophet, and the prophet spoke the Word for the hour to come. And here It was identified, and said, “You say you know Moses and he is your guide. You don’t know Moses, nor you don’t know his Word.” In other words, He said, “I am the Word. I am the identified Word that Moses spoke would come, and you condemn Me.” See? For their traditions, see, the church condemned Him.

Jesus sagte ihnen: "Wenn ihr auf Moses gehört hättet, würdet ihr auch meinem Worte glauben, denn er hat von Mir gesprochen." Dort ist das Wort, von dem der Prophet sprach. Der Herr kam zu den Propheten, und der Prophet sprach das Wort für die Stunde, die kommen sollte. Hier nun war es bestätigt. ER sprach: "Ihr behauptet, daß ihr Moses kennt und daß er euer Führer ist. Doch ihr kennt Moses nicht, ihr kennt sein Wort nicht." In anderen Worten sagte Er: "ICH bin das Wort. ICH bin das bestätigte Wort, von dem Moses sagte, daß es kommen würde, und ihr verdammt Mich." Die Gemeinde verwarf Ihn wegen ihrer Traditionen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, we find Him now before Pilate, and thoroughly approved, too, identified to the time, or the church, by the messenger of the time. They had been given a chance to see and believe, but rejected It. Why did they reject It? Many of them wanted to believe That; but their traditions, not the people, but their traditions!

Jetzt finden wir Ihn vor Pilatus. ER war bestätigt und durch den Botschafter jener Zeit vor der Gemeinde identifiziert worden. Sie hatten die Gelegenheit bekommen zu sehen und zu glauben, lehnten sie jedoch ab. Warum taten sie das? Viele von ihnen wollten es glauben, doch ihre Traditionen hinderten sie daran. Es waren nicht die Menschen, sondern ihre Traditionen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, you see, like Nicodemus came by night, and he said, “Master, we know that You’re a Teacher comes from God. We know that Thou comest from God. No man can do these things that You do except God be with Him. We...“ Who is “we” he’s talking of? The church, the Pharisees, the leaders of that day. “We know. We are thoroughly convinced that You’re that Person.” Why then couldn’t they do it? Because, their system. I want that to soak real deep, ’cause that’s what I’m getting to. See? The system that they had already joined themselves into, was the one that they couldn’t move. Though they did see that That was Messiah, but the system that they was connected with would not let them accept It.

Do you... you understand? [Congregation says, “Amen."] Now I want to ask, from this visible audience, how many understands what I’m speaking of? Raise your hands. All right.

Now, a system! They believed It, and they knowed It was.

Ihr wißt, Nikodemus kam bei Nacht und sagte: "Meister, wir wissen, daß Du ein Lehrer bist und von Gott kommst. Wir wissen, daß Du von Gott kommst. Kein Mensch kann die Dinge tun, die Du tust, es sei denn, Gott ist mit Ihm." Wer sind diese "wir", von denen er spricht? Die Gemeinde, die Pharisäer, die Führer jener Zeit! "Wir wissen, wir sind vollkommen überzeugt, daß Du diese Person bist." Warum konnten sie es dann nicht tun? Wegen ihres Systems. Ich möchte, daß das wirklich tief eindringt, denn darauf kommt es mir an. Es war das System, mit dem sie sich verbunden hatten, das sie nicht bewegen konnten, obwohl sie sahen, daß dies der Messias war. Doch das System, zu dem sie gehörten, ließ es nicht zu, daß sie Ihn annahmen. Versteht ihr das? Ich möchte nun von der Zuhörerschaft, die hier ist, wissen: Wie viele verstehen, wovon ich spreche? Hebt eure Hand. In Ordnung. Sie glaubten und wußten, daß Er es war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

How I’d like to say that same thing today! We see what’s supposed to be here today, and we see It, but the system won’t let them accept It. They are so indocumated with the system! See, it isn’t the person, it is the system.

Just as I have spoke of the President that was just assassinated. Not the man; far as I know, he’s a good man, he never done anything evil as I know of. But it’s the system. It isn’t the people; it’s the system.

It wasn’t the Jews; it was their system. That system condemned Him, because It didn’t tolerate with their system. Do you understand? [Congregation says, “Amen."] Now, the same things takes place now. And they chose this public enemy, a murderer.

But the issue now has involved the government. So the government has to pronounce this sentence, because, to take a life, it must come before the government. They wasn’t allowed to do that, because they were under the... the rulership of Rome, and they couldn’t take a life no matter how much their church said, “We got to do it.” Why, they... they couldn’t do it without, first, Rome giving them the sanction to it. So, it has to be brought before the government. Now the government is involved in the thing.

Now, if that isn’t a picture of today, I don’t see what. See, just exactly!

Dasselbe möchte ich von heute behaupten. Wir wissen, was heute sein soll, und sehen es auch, aber das System wird nicht zulassen, daß sie es annehmen. Sie sind so geschult von dem System. Es ist nicht die Person, es ist das System, so, wie ich von dem Präsidenten gesagt habe, der gerade ermordet worden ist; es ist nicht der Mann - soweit ich weiß, war er ein guter Mensch und hat nie etwas Böses getan - sondern es ist das System. Es sind nicht die Menschen, es ist das System.

#077. Nicht die Juden waren es, sondern ihr System. Das System verwarf Ihn, denn es vertrug sich nicht damit. Versteht ihr das? Dasselbe fand bis jetzt immer wieder statt. Sie entschieden sich für den Feind der Öffentlichkeit, einen Mörder. Doch nun wurde die Angelegenheit der Regierung vorgelegt. Die Obrigkeit mußte den Urteilsspruch verkünden, denn wenn ein Todesurteil gefällt werden sollte, mußte die Regierung eingeschaltet werden. Es war ihnen nicht gestattet, das zu tun, denn sie standen unter der Herrschaft Roms. Sie konnten kein Todesurteil aussprechen, ganz gleich, wie bestimmt ihre Kirche sagte: "Wir müssen es tun." Erst wenn Rom ihnen die Genehmigung dazu gab, konnten sie es tun. Deshalb mußte es vor die Regierung gebracht werden, und nun wurde ihr die Angelegenheit vorgelegt. Wenn das kein Bild auf heute ist, dann weiß ich nicht! Es ist genauso!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

The church turns It down, now it’s the government involved. The time had come where the nation, of all, whole, had to come. The issue was made. The showdown was at hand. The whole nation had rejected Him, and the bringing down the wrath of God upon them. And before the... Even the church had rejected Him, that would bring the wrath upon the church. But now the nation has rejected Him, to bring the wrath upon all.

And, today, the world has rejected Him, to bring judgment to the entire world. All nations must be judged.

Die Gemeinde lehnt es ab. Nun ist es der Regierung übergeben. Die Zeit war da, daß die ganze Nation kommen mußte, denn die Angelegenheit wurde nun geklärt. Die Entscheidung kam. Das ganze Land hatte Ihn abgelehnt und dadurch den Zorn Gottes über sich gebracht. Vorher hatte die Gemeinde Ihn abgelehnt. Das brachte den Zorn über die Gemeinde. Doch nun hatte die Nation Ihn verworfen und brachte dadurch den Zorn über alle. Heute hat die Welt Ihn abgelehnt, und das bringt das Gericht über die ganze Welt. Alle Nationen müssen gerichtet werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And we know that that happened in the time of the great Roman general, Titus. He besieged Jerusalem, and then finally just... They eat one another’s children; eat the bark off the tree, and the grass off the ground. And... and then Titus rode right in and just tore down the walls and burnt the city, and the blood run down... down the streets like that, where he murdered them in there.

And it had to. Before a just God could let a people, that He had chosen, to come under such a thing as that, there... there has to be a just reason. He is just. His... His laws demand His justice. And a law without penalty is not law.

If I would say, made a law here in the city, “It’s a... a... a fine to run a red light,” and then there’s no penalty to it, you’d just keep on running red lights. But there’s got to be a penalty.

And the penalty of God’s law, to reject His program, is death. And there had to be a death, so it had to be paid.

Wir wissen, daß es zur Zeit des großen römischen Generals Titus geschah. Er belagerte Jerusalem so lange, daß sie schließlich die Kinder voneinander aßen. Sie aßen die Rinde von den Bäumen und Gras vom Erboden. Dann zog Titus ein, riß die Mauern nieder und zündete die Stadt an. Das Blut derer, die er dort ermordete, floß durch die Straßen. Bevor ein gerechter Gott ein Volk, das Er erwählt hatte, in solch eine Lage wie diese kommen ließ, mußte ein triftiger Grund vorhanden sein. ER ist gerecht. Seine Gebote fordern Seine Gerechtigkeit, und ein Gesetz ohne Strafe ist kein Gesetz.

#080. Wenn ich ein Gesetz hier in der Stadt machen und sagen würde: "Es ist richtig, bei rot über eine Ampel zu fahren.", dann gäbe es dafür keine Strafe und ihr könntet weiterhin bei rot über die Ampel fahren. Doch es muß eine Strafe geben. Die Strafe im Gesetz Gottes, wenn man Sein Programm ablehnt, ist der Tod. Es muß einen Tod geben, damit die Strafe vollzogen werden kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

We stand in a similar trial this morning, the world over, a trial. All denominations has turned down the Word. I know this sounds very harsh. And I want the ministers who is listening, here present and those on tape, also, to try to understand this now, that I try to make it plain. But I’m holding my point, or making my point here, and saying that we are standing, today, in another Pilate’s judgment hall.

You say, “If I’d have stood there, I’d have spoke out for Jesus Christ.” And, well, what are you doing about it now? That’s the thing. See? “No matter how much the church had turned Him down, I’d have stood by His side.” You’ve got the opportunity. Uh-huh. See? They, they turned Him down.

Wir befinden uns heute morgen auf der ganzen Welt in einer ähnlichen Gerichtsverhandlung. In einer Gerichtsverhandlung! Alle Denominationen haben das Wort abgelehnt. Ich weiß, das klingt sehr hart. Deshalb möchte ich versuchen, es den Predigern, die hier anwesend sind, und auch denjenigen, die das Tonband hören, verständlich und deutlich zu machen. Doch ich möchte herausstellen, daß auch wir heute in einem Gerichtssaal des Pilatus stehen.

Ihr sagt: "Wenn ich dort gestanden hätte, würde ich für Jesus Christus ausgesagt haben." Doch was tut ihr jetzt mit Ihm? Darauf kommt es an. Seht ihr? "Ganz gleich, wie sehr die Gemeinde Ihn abgelehnt hätte, ich würde zu Ihm gestanden haben." Ihr habt die Gelegenheit dazu. Man lehnte Ihn ab.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now He is tried, today, or just has been tried, or, and on trial, for a world system to be formed, of what’s called, the council of churches, to... to... to form in the... in the World Council of church. Now, and what have they done? They have voted that they will absolutely unite themselves together and have a council of churches.

And in this Council of Churches, that all churches must belong to this council, or, if they don’t, you’re not even allowed to preach, you’re not even allowed to have a prayer for the sick. And your church can be used for anything they want to use it for. If they want to store boxes in it, or ammunition, or whatever they want to do, you have no control of it at all. You either belong to the Council of Churches or you don’t belong at all.

And that’s the system that’s being formed here in the United States, that fulfills the Scripture, to the dot. It fulfills what the Lord spoke to me in 1933, see, and we’re standing at that time this morning.

And Jesus Christ, the Word, is at trial, today, as it was on the crucifixion, and now He’s on our hands. He’s on the hands of the world. The Word has been clearly identified, around the world, see, and He stands in on trial. All denominations turned Him down. And now He is tried as a... in the Council of the Churches, and they reject Him again and choose rather as they did then.

Nun, auch heute wird Er verurteilt oder ist gerade verurteilt worden oder steht noch vor Gericht, denn man bildet ein Weltsystem, das sie Kirchenrat nennen, um es zum Weltkirchenrat zu machen. Was haben sie dadurch getan? Sie haben damit erklärt, daß sie sich vollständig zusammenschließen und einen Kirchenrat haben werden. Alle Gemeinden müssen dann zu diesem Kirchenrat gehören, und wenn nicht, erlaubt man euch noch nicht einmal zu predigen oder für die Kranken zu beten. Euer Gotteshaus könnte für alles, was sie wollen, gebraucht werden. Wenn sie Kisten darin lagern wollen oder Munition, was auch immer, ihr hättet keinen Einfluß darauf. Entweder ihr gehört dem Kirchenrat an, oder ihr gehört nirgends dazu. Dieses System, das hier in den Vereinigten Staaten geformt wird, erfüllt die Schrift bis auf den Punkt. Dadurch erfüllt sich, was der Herr mir 1933 sagte. Heute morgen sind wir in dieser Zeit angekommen. Jesus Christus, das Wort, befindet sich heute wiederum in einer Gerichtsverhandlung, wie es zur Zeit der Kreuzigung geschah. ER ist in unserer Hand. ER ist in die Hände der Welt übergeben. Das Wort ist in der ganzen Welt klar bewiesen worden. Jetzt steht Er vor Gericht. Alle Denominationen lehnten Ihn ab. Jetzt wird Er vom Kirchenrat verurteilt. Sie verwerfen Ihn wieder und wählen dasselbe wie damals.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

You see, the nature in history repeats itself, because nature continues the same. Trees still continue to grow, and vegetables come up, and flowers, and the world turns just as it always is. It’s nature. And the nature of each age produces, again, and re-reproduces the... the reflection of what a... a... a nature was before them. And, today, we find ourselves again standing on that same place.

Now, Jesus was “the Word,” Saint John, the 1st chapter. We all believe That. He was the Word. And because He was the Word... Please understand. He was the Word, and He had to be against the system.

And they did not... they did not reject Him because of His miracles. They did not. They said... He said, “Which can accuse Me?”

“And what evil had He done?” said the little lady. “What evil has He done but heal the sick?”

Ihr seht, die Natur wiederholt sich im Laufe der Geschichte, denn sie bleibt dieselbe. Die Bäume wachsen immer noch, Pflanzen und Blumen kommen immer noch hervor. Die Welt dreht sich, wie sie es immer getan hat, denn es ist ihre Art. In jedem Zeitalter bringt die Natur etwas hervor und wiederholt dasselbe, was damals hervorkam.

Heute stellen wir fest, daß wir wieder an dem gleichen Ort stehen. Gemäß Johannes 1 war Jesus das Wort. Wir alle glauben das. ER war das Wort, und weil Er das Wort war - bitte versteht es - weil Er das Wort war, mußte Er gegen das System sein. Sie haben Ihn nicht wegen Seiner Wunder abgelehnt. ER sagte: "Wer kann Mich beschuldigen?"

"Was hat Er Böses getan?", fragte die Frau. "Was hat Er Böses getan? ER hat lediglich die Kranken geheilt."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Said, “We don’t condemn Him for these things.” See? “We condemn Him because Him, being a man, makes Hisself God.” And their own Scriptures said that He would be God.

In Isaiah, the great prophet who wrote a sixty-six Books of Isaiah, and starts off with the... At the first, like the beginning; and in the middle of the Book come John the Baptist; and ends up in the Millennium reign. And sixty-six Books in the Bible, like there is sixty-six chapters in Isaiah. It’s remarkable it falls that way. This Isaiah 9:6, he said, “Unto us a Child is born, unto us a Son is given; and His Name shall be called, ‘Counsellor, Prince of Peace, Mighty God, The everlasting Father, Wonderful.’”

And the blind traditions, or systems, could not see that That was God; by their own prophet, that who the Word came to, that said that He would be God. The blind systems! So they had rejected the Word, and desired a murderer instead, Barabbas.

Sie sagten: "Wir verurteilen Ihn nicht um dieser Dinge willen; wir verurteilen Ihn, weil Er ein Mensch ist und sich selbst zu Gott macht." Ihre eigene Schrift aber sagte, daß Er Gott sein würde. Der große Prophet Jesaja, der Sechsundsechzig Kapitel schrieb, hat schon im ersten Teil darüber gesprochen. In der Mitte des Buches berichtet er über das Kommen Johannes des Täufers, und er endet mit dem Tausendjährigen Reich. Es sind Sechsundsechzig Bücher in der Bibel und Sechsundsechzig Kapitel in Jesaja. Es ist bemerkenswert, daß es so ist. In Jesaja 9, 5 sagte er:

"...denn ein Kind wird uns geboren, ein Sohn uns geschenkt werden,... und sein Name lautet: Wunderrat, Heldengott, Ewigvater, Friedefürst. "

Wegen der blinden Traditionen und Systeme konnten sie nicht sehen, daß Er Gott war. Ihre eigenen Propheten, zu denen das Wort kam, sagten, daß Er Gott sein würde. Die blinden Systeme! Deshalb lehnten sie das Wort ab und verlangten an dessen Stelle einen Mörder, Barabbas.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And, today, the Word, being clearly for this day, has been vindicated. It’s been made real. It’s been shown to be the Truth. “And at the last days,” as Jesus said, “as it was in the days of Sodom,” and so forth, “so shall it be at the coming of the Son of man.” The very God, Himself, Who was the Word, predicted the end-time and what would happen; and the Lights would break forth in the evening time; and how that, Malachi 4, He would send forth these things and prove them.

And it’s been brought to the place of a decision, and the churches has turned It down.

Das Wort für diesen Tag ist sehr deutlich bestätigt worden. Es wurde verwirklicht. Es ist als Wahrheit bewiesen worden. In den letzten Tagen soll es so sein, wie Jesus sagte: "Wie es war in den Tagen Sodoms und so weiter, so wird es sein, wenn der Menschensohn wiederkommt." Gott selbst, das Wort, hat die Endzeit vorausgesagt und was geschehen würde. Das Licht sollte zur Abendzeit hervorbrechen. Gemäß Maleachi 3, zweiter Teil, würde Er die Dinge hervorbringen und sie beweisen. Es ist an einen Ort der Entscheidung gebracht worden, und die Kirchen - Gemeinden haben es abgelehnt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And what have the churches desired? A murderer of the Word, one who takes a system. If the system is contrary to the Word, then it’s a murderer to the Word. And they’ve desired a denomination tradition, in the stead of the true Word being manifested and proved that It’s God amongst the people; by science, through pictures, a Light, the same Angel of the Lord, the Pillar of Fire.

The same One that lived on earth in the... in the body of Jesus Christ, has come upon His people in the last days, where science has took the picture of It. The church has seen Its works. It’s thoroughly identified, by tapes and everything, around and around the world, and personally ministered.

And still, in all of that, their systems are desiring a Council of Churches to condemn the Truth. Desiring a murderer that would shut off, or stop, or shut out. And, it’ll do it, they’ll stop such a Thing. And the Council of Churches will have to do it. There is the mark of the beast; antichrist, against the Word, which is Christ. But not their creden-...

Was haben die Kirchen dafür gefordert? Einen Mörder des Wortes; jemanden, der ein System vorzieht. Wenn das System im Gegensatz zum Worte steht, dann ist es ein Mörder des Wortes. Sie verlangten nach einer Denomination, einer Tradition anstatt nach dem wahren Wort, das kundgetan wurde und durch die Wissenschaft, durch Aufnahmen, bewiesen hat, daß Gott unter den Menschen ist. Das Licht, derselbe Engel des Herrn, die Feuersäule - derselbe, der in dem Leibe Jesu Christi auf Erden wohnte, ist in den letzten Tagen zu Seinem Volk herabgekommen. Sogar die Wissenschaft hat Aufnahmen davon gemacht. Die Gemeinde hat Seine Werke gesehen. Es ist durch Tonbänder genauestens bestätigt worden, und ich habe persönlich in der ganzen Welt gedient. Und trotz alledem verlangen sie wegen ihrer Systeme nach dem Kirchenrat, um die Wahrheit zu verurteilen; sie fordern einen Mörder, der sie ausschließt, unterdrückt oder preisgibt; und er wird es tun. Sie werden so etwas unterbinden; das wird der Weltkirchenrat tun. Da ist das Malzeichen des Tieres. Antichrist - gegen das Wort, welches Christus ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

They think it’s tradition. They think that their traditions is of God. See? But it won’t stand up with the Word, and neither does God vindicate it to be right. Jesus stood up with the Word, but not with their council; but with the Word. And the Word proved that He was God.

And It proves today that It’s God, because It lives the same Life, It does the same thing among us that It did back there, and predicted.

So what do they do? They accept something that... They have accepted, already, the very system that’ll crucify That. And the crucifixion of free interdenominational is at hand. That’s right.

Sie meinen, es ist die Tradition. Sie meinen, ihre Traditionen seien von Gott. Doch sie halten dem Worte nicht stand, und Gott bestätigt es nie als richtig. Jesus trat auf mit dem Wort; nicht mit ihrem Konzil, sondern mit dem Wort. Das Wort bewies, daß Er Gott war. Es beweist auch heute, daß es Gott ist, denn es bringt dasselbe Leben hervor; es bewirkt unter uns dasselbe, was es damals tat und was vorausgesagt wurde.

Nun, was aber tun sie? Sie haben bereits genau das System angenommen, wodurch die Auserwählten gekreuzigt werden. Die Kreuzigung der Freien, nicht zu den Denominationen Gehörenden, ist nahe. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, that doesn’t contrary the Scriptures. It’s with the Scriptures. “And they formed a image unto the beast.” Uniting the world denominations in one Protestant, forming the mark of the beast, the image of the beast, according to Revelation 13:8. “And they made an image unto the beast.”

The beast is “Rome.” We all know that. But always it’s been Rome, all... How can it be... how can it be Russia, when the Bible says Rome? See, the people just get the wrong impression. See? How can it be some other thing, when it’s predicted it has to come out of Rome?

Das ist nicht im Gegensatz zur Schrift. Es stimmt mit der Schrift überein. "Sie fertigten dem Tier ein Bild an." Die Denominationen der Welt werden zu einer protestantischen vereinigt, wodurch das Bild des Tieres geformt wird - das Bild des Tieres gemäß Offb. 13. "Sie fertigten dem Tier ein Bild an." Das Tier ist "Rom", das wissen wir alle. Es ist immer Rom gewesen. Wie kann es Rußland sein, wenn die Bibel sagt, daß es Rom ist. Die Leute haben lediglich einen verkehrten Eindruck. Wie kann es etwas anderes sein, wenn vorausgesagt wurde, daß es von Rom kommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Go back to Daniel again, the iron and clay in the feet; the iron never ceased, from the knees down to the end. And anyone knows that Russia wasn’t even known of then. It was Rome. The red dragon was Rome. It’s always Rome. And that iron never changed to something else, from Rome to something else; it remained Rome. And the beast is Rome!

Geht nochmals zu Daniel zurück, zu den Füßen aus Ton und Eisen. Das Eisen hörte nicht auf, von den Knien bis zum Ende. Jeder weiß, daß Rußland damals noch nicht einmal bekannt war. Es war Rom. Der rote Drache war Rom. Immer ist es Rom. Das Eisen hat sich nie zu etwas anderem gewandelt, es ist immer Rom geblieben. Das Tier ist Rom!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And the Rome had a religious system whose deadly head... or deadly wound killed him in his head, but he was revived again, from pagan Rome to papal Rome. And now they’re to make an image to it, out of the beast that comes up out of Revelation 13.

Did you ever notice? This nation is numbered thirteen, and appears... I don’t say this is... It’s... it’s strange, though, that it would happen mathematically, ma-... just exactly in order with the Scripture. It’s found in the 13th chapter of Revelation, this nation.

All the other beasts come up out of water, which is thickness and multitudes of people, the Bible said; but this little beast come up out of the earth, where there was no people. Yet, he was a lamb, freedom of religion; then he spake like a dragon, and united himself with the power and done all that the dragon did before him. Exactly. So there you are. It’s... it’s just got to be that way. No other way of getting around it.

Rom hatte ein religiöses System, dessen Haupt wie zum Tode verwundet war, aber es wurde wieder geheilt - vom heidnischen Rom zum päpstlichen Rom. Sie werden das Bild des Tieres anfertigen, das gemäß Offb. 13 hervorkommen wird. Habt ihr je beachtet, daß die Zahldieser Nation "13" ist? Ich sage es nicht nur, daß es so ist, sonderbarerweise ist es sogar mathematisch eingeordnet, und es wird dadurch genau in Übereinstimmung mit der Schrift gebracht. Diese Nation finden wir im 13. Kapitel der Offenbarung.

Die anderen Tiere kamen aus dem Wasser hervor, welches Scharen und Völkerschaften bedeutet, wie die Bibel sagt. Doch dieses kleine Tier kam aus der Erde hervor, wo keine Menschen waren. Es glich einem Lamm - Religionsfreiheit, redete dann jedoch wie ein Drache. Es vereinigte in sich die Macht des Drachens und übte all das aus, was er vorher getan hatte. Da habt ihr es. Es muß einfach so sein, es gibt keine Möglichkeit, daran vorbeizukommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And here we are, today, forming a system. A system! We can’t wait till some... We tried to make everybody become a... a Lutheran; and couldn’t do it. Try to make them all become a Baptist; we couldn’t do it. All become a Methodist, or all a Pentecostal; they couldn’t do it. So, to order to do this, the time is so short, they have formed a council, a head, a image to the beast. That’s exactly what they’ve done. And what is it? The crucifixion of the Word, again, is at hand. It’s on trial and will soon come to the floor.

Hier sind wir heute angekommen; es wird ein System geformt. Ein System! Wir können nicht abwarten, bis es soweit ist. Man hat versucht, jeden zu einem Lutheraner zu machen und vermochte es nicht zu tun. Man versuchte, alle zu Baptisten zu machen, doch es klappte nicht. Man versuchte, alle zu Methodisten oder zu Pfingstlern zu machen, aber man konnte es nicht. Die Zeit ist so kurz. Um dies zu tun, haben sie ein Konzil gebildet, ein Haupt, ein Bildnis des Tieres. Genau das haben sie getan. Was ist es? Die Kreuzigung des Wortes ist wieder nahe! Es ist vor Gericht, und es wird bald zur Entscheidung kommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Notice, the manifested Word, from the denomination. It manifests. The... the Word difference from the denomination.

What is this, what is this system? It’s a satellite to Rome. Did the Bible say it would be that? Yes, sir! Revelation 17, they saw Rome raise up itself in an ecclesiastical system, of a woman. A woman, the church is always represented by a woman.

Cause, the Bride of Christ is a woman. Eve was the one fell; she is the One to be redeemed. And the Church (is what?) is a woman that’s redeemed.

Beachtet, das zeigt den Unterschied zwischen dem Wort und der Denomination. Was ist es? Was ist dieses System? Es ist ein Satellit Roms. Hat die Bibel gesagt, daß es so sein würde? Jawohl! In Offb. 17 wird Rom als Weib dargestellt, nachdem es sich zu einem geistlichen System erhoben hatte. Ein Weib! - Die Kirche wird immer als Weib dargestellt, denn auch die Braut Christi ist ein Weib. Eva war es, die gefallen ist. Sie ist es, die erlöst werden muß. Und die Gemeinde ist das Weib, welches erlöst wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And this woman set upon the beast with seven heads. And we know about the seven hills, and so forth, as the Bible said it would be. There is no mistake. There is no chance for a mistake. See?

And notice then, we find out, that she was a “MOTHER OF HARLOTS.” See? And mother and daughter unites together again in friendship. Where, once, the daughter run away from the mother, to try to live decent, for her mother was so low-down and ornery till the girl left home. Uh-huh. But now, since she’s begin to get a little age, she, and doing so many evil things, herself; she sees her mother, she thinks her mother was right, so she is forming a system of her own. See? Exactly.

Dieses Weib saß auf einem Tier mit sieben Köpfen; wir wissen um die sieben Hügel und so weiter, wie es die Bibel voraussagte. Darin ist kein Fehler; es ist kein Fehler möglich. Beachtet, wir stellen weiter fest, daß sie eine Mutter von Dirnen war. Mutter und Tochter vereinigen sich wieder in Freundschaft. Einst ist die Tochter von der Mutter weggelaufen und versuchte, vernünftig zu leben, denn ihre Mutter war so tief gesunken, daß die Tochter ihr Zuhause verließ. Doch jetzt, nachdem sie ein wenig älter geworden ist, tut sie selbst so viel Böses. Sie sieht ihre Mutter und meint, ihre Mutter war im Recht. So formt sie ihr eigenes System.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Uniting denominational, Protestantism, fulfills exactly what the Scripture said of Revelation 17. “All, whose names were not written in the Lamb’s Book of Life, was belong to her.” One or the other, either the beast or the image of the beast. The Bible said so.

And Jesus spoke of this, not as communism. But in Matthew the 24th chapter, beginning with the 21st to the 26th verse, He predicted that the spirit in this system would be so much like the real thing till it would deceive the very Elected if it was possible; the Elected, whose Names are put on the Lamb’s Book of Life before the foundation of the world. And, frankly, it got them so tied up, until He said if He didn’t cut the work short, for their sake, there would be no flesh saved upon the earth.

Die Vereinigung der protestantischen Denominationen erfüllt genau das, was die Schrift in Offb. 17 sagt. "Alle, deren Namen nicht im Lebensbuch des Lammes geschrieben stehen, werden zu ihr gehören." Das eine oder das andere. Entweder gehört ihr zu dem Tier oder zu dem Bild des Tieres. So sagt es die Bibel. Jesus hat darüber gesprochen, es aber nicht als den Kommunismus bezeichnet. In Matth. 24, 21-26 hat Er vorausgesagt, daß der Geist dieses Systems dem Echten so ähnlich sein würde, daß, wenn möglich, sogar die Auserwählten verführt würden. Die Namen der Auserwählten sind vor Grundlegung der Welt in das Lebensbuch des Lammes geschrieben worden. Genau gesagt, sind sie so verstrickt, daß Er sagte, wenn die Tage um der Auserwählten willen nicht verkürzt werden, würde kein Fleisch auf Erden gerettet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And we’ve only got...

This is... this is ’64, isn’t it? And I think they claim about seventeen years is off of that, so, according to the calendar. And we got ’64, 1964, which will make (what is that?) thirty-six years left, to the twenty-first century.

And every two thousand years, the world has come to the end of its world system, religious system, to the end of all systems, and God had to step in. He did in the days of Noah; first two thousand years. The second two thousand years; the system come back to where our text calls, this morning, and He sent again His Word. He sent His Word by a prophet, Noah’s time, prophet Noah; and the people rejected It, for their system. He sent His Word again in the time of Jesus, the Word manifested in the fullness; the people rejected It.

Wir haben das Jahr 1964 vor uns, und ich meine, sie behaupten, daß wir dem Kalender nach siebzehn Jahre zurück liegen. Wir begeben uns jetzt in das Jahr 1964, dann hätten wir also noch sechsunddreißig Jahre bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. Nach zweitausend Jahren war die Welt immer am Ende ihres Weltsystems, ihres religiösen Systems und all ihrer Systeme angekommen, und Gott mußte eingreifen. ER tat es in den Tagen Noahs, nach den ersten zweitausend Jahren. Nach den zweiten zweitausend Jahren kam das System dahin, wie wir es in unserem Text heute morgen betrachteten. ER sandte wiederum Sein Wort, wie Er Sein Wort zur Zeit Noahs durch einen Propheten, den Propheten Noah gesandt hatte. Wegen ihres Systems lehnten es die Menschen ab. Zur Zeit Jesu sandte Er wieder Sein Wort und offenbarte es in Seiner ganzen Fülle. Aber die Menschen lehnten es ab.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And now it’s 1964, leaving thirty-six years until the even two thousand more years; and the Word has been brought forth, and the system has rejected It.

How close are we? May be later than we think, see, that anytime it could happen. Maybe it’s already happened, for all we know, as I spoke the last Sunday being here. The last name might have been on that Book; when it is, there is no more coming in. The world will move on just as it was, but the Church is sealed. Notice now as we go on here.

Nun haben wir bald 1964, und es bleiben noch sechsunddreißig Jahre, bis die nächsten zweitausend Jahre voll sind, und das Wort ist wieder ergangen, die Systeme jedoch haben es abgelehnt. Wie nahe ist es? Vielleicht ist es später, als wir meinen. Es könnte zu jeder Zeit geschehen. Vielleicht ist es schon geschehen, denn wir alle wissen, wie ich es am letzten Sonntag, als ich hier war, sagte, daß der letzte Name, der im Buch ist, bereits gerufen worden sein könnte. Wenn es so ist, kann niemand mehr hereinkommen. Die Welt wird weitermachen wie bisher, doch die Gemeinde ist dann versiegelt. Gebt jetzt acht, während wir hiermit fortfahren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Their names... Now, he will not deceive those whose names are written on.

What is it? It’s got to be a system. See? And just think, to belong to that denomination in that system, what do you do then? Where have you done? You’re sealed away, see, from the Word, to a murderous system that takes away, “Of having a form of godliness, but denying the Power thereof.” It’s the mark of the beast. Exactly. See?

Diejenigen, deren Namen darin geschrieben stehen, wird er nicht verführen. Was ist es? Es muß ein System sein. Denkt nur: Was tut ihr dann, wenn ihr zu einer Denomination in diesem System gehört? Was habt ihr dadurch getan? Ihr seid vom Worte hinweg in einem mörderischen System eingeschlossen, welches zwar die Form der Gottseligkeit hat, jedoch dessen Kraft verleugnet. Es ist das Malzeichen des Tieres. Genau!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

It’s the beast over there, what he did; and here is the image, the same thing. And the beast was so great, that formed that great universal church at Nicaea, see, that they made all the... all the world come to that, to that one system. And they thought it was so great, “Nobody was able to make war with them,” said the Bible, until they made a image unto the beast, and brought all Protestants into the Council of Churches; which formed a system, that you were not even thought of as a Christian or anything else unless you belonged to that system.

Seht, es ist das, was das Tier dort drüben getan hat, und hier ist das Bildnis, die gleiche Sache. Das Tier hatte solch eine Macht und formte in Nizäa diese große, universelle Kirche, und sie zwangen die ganze Welt, diesem einen System beizutreten. Sie dachten, es sei so gewaltig. "Niemand war imstande, Krieg gegen sie zu führen", sagt die Bibel, so daß sie das Bild des Tieres anfertigten und alle Protestanten in den Weltkirchenrat hineinbrachten. Dadurch bildeten sie ein System, und ihr werdet nicht einmal als ein Christ betrachtet, es sei denn, ihr gehört zu diesem System.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

There is the difference between the mark of the beast and the Sealing of God. God seals by His Word. You believe the Word is? [Congregation says, “Amen."]

Now you say, “Is that right, Brother Branham?” Yes, sir.

Now, I know you Sabbatarians, or Seventh-day Adventists, say, “The keeping the Sabbath day.” But that is not. Not to be nasty with you, but that’s absolutely unscriptural.

Ephesians 4:30, says, “Grieve not the Holy Spirit of God, whereby you are sealed unto the day of your redemption.” See?

Das ist der Unterschied zwischen dem Malzeichen des Tieres und der Versiegelung Gottes. Gott versiegelt durch Sein Wort. Glaubt ihr, daß es das Wort ist? Ihr fragt: "Stimmt das, Bruder Branham?" Jawohl.

Ich weiß, ihr Sabbatisten oder Siebentagsadventisten sagt: "Es ist das Halten des Sabbattages." Doch das ist es nicht - nicht um garstig zu euch zu sein, aber das ist überhaupt nicht schriftgemäß. Eph. 4, 30 sagt:

Und betrübet nicht den Heiligen Geist Gottes, mit dem ihr auf den Tag der Erlösung versiegelt seid.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, the Holy Spirit is the Word. God is not three. He is the same God in three dispensations, three offices. God, the Father, over the law; God, the Son, in grace; and God, the Holy Ghost, as you call It, the same God in the Holy Ghost dispensation. God, the Father, was the Word; God, the Son, was the Word; and God, the Holy Ghost, is the Word. See, it’s just three offices. And to re-... And the Holy Ghost seals you, therefore you’re sealed by the Word.

Now you say, “Well, I’m sealed by...“

Well, then, it identifies itself. See? It proves. You can’t belong to a system, and be sealed with the system and the Word, see, ’cause it’s contrary, one to the other. You can’t do it. All right.

Der Heilige Geist ist das Wort. Gott besteht nicht aus dreien. ER ist derselbe in drei Zeitabschnitten, drei Offenbarungsformen. Gott, der Vater als Gesetzgeber, Gott als Sohn in Gnade, und Gott, der Heilige Geist, wie ihr es nennt. Derselbe Gott in dem Zeitabschnitt des Heiligen Geistes. Gott, der Vater, war das Wort, Gott, der Sohn, war das Wort. Gott, der Heilige Geist, ist das Wort. Seht, es sind einfach drei Offenbarungsformen. Der Heilige Geist versiegelt euch, deshalb seid ihr durch das Wort versiegelt.

Nun, ihr sagt: "Ich bin versiegelt durch..." Nun, dann wird es sich beweisen und bestätigen. Ihr könnt nicht zu einem System gehören und mit dem System und dem Wort versiegelt sein, weil das eine im Gegensatz zum anderen steht. Das geht nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now we find out, that, the big machine mechanics, the mechanics of the big machine, that is to...

The machine, it’s got... a automobile, it’s got pistons, valves, and carburetor, and so forth. That’s the... that’s the mechanics.

I’d like to say something to the Church right here, brings to my memory. See, that’s what’s... I believe we’re so close to the end, I... I’m going to say something now. See? See? The... the mechanics, there is so many people trying to explain the mechanics when you don’t know it. See? The only thing you... And, you know, you should know it. The mechanics is known. Now what if Moses...

What if somebody would have said, “Noah, I want you to explain the... the mechanics of how the ark float. How that?” He couldn’t do it.

You don’t have to know the mechanics; just the Dynamics of It. See, the Dynamics is what you want to know.

“How?” Well, if somebody come up to Israel, and said, “Say, Moses, I want to understand. How could you create animals with your own word?”

He said, said, “It ain’t my word. It’s God’s Word. He told me to do it.” See?

Wir stellen fest, daß eine große Maschinerie, ein Auto zum Beispiel, Kolben, Ventile, einen Vergaser usw. hat. Das ist der mechanische Teil. Hier möchte ich der Gemeinde etwas sagen, das mir gerade in den Sinn kommt.

Ich glaube, daß wir dem Ende sehr nahe sind, und werde jetzt etwas sagen. Es gibt so viele Menschen, die versuchen, die Mechanik zu erklären, obwohl sie nicht Bescheid darüber wissen. Wißt ihr, man sollte sich darin auskennen und Bescheid darüber wissen. Was wäre, wenn jemand gesagt hätte: "Noah, ich werde dir die Mechanik erklären, wie die Arche schwimmen wird." Er konnte es nicht. Ihr braucht die Mechanik nicht unbedingt zu kennen, sondern lediglich die Dynamik. Seht, die Dynamik ist es, worüber ihr Bescheid wissen solltet. Wenn jemand aus dem Volke Israel zu Moses gekommen wäre und gesagt hätte: "Moses, ich möchte begreifen, wie du durch dein eigenes Wort Tiere erschaffen konntest."

Er hätte gesagt: "Es ist nicht mein Wort, es ist Gottes Wort. ER hat es mir zu tun geboten."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

“I... I... I... Tell, explain to me how that you made flies come upon the earth, when there wasn’t any, that many flies on the earth.” See? Moses couldn’t explained it, himself. You don’t have to. “How’d you make the east wind come and blow a hole across the Red Sea, and we all followed you on dry land. Explain the mechanics of that. What... what... what was the... the... the system that you used, Moses? What? Tell me the scientific research of what atom you let loose.” See? See?

He didn’t know it. He, well, he didn’t know the mechanics; he just knowed the dynamics. And... and that’s the way.

I can’t tell you how I’m living. I can’t tell you how you’re living, but you’re living. I can’t tell how your heart, and your food goes in and makes blood. And takes the... the strength of that food, and... and goes into that third wall of the intestinal track and turns it back to a blood life, and sends it back up through you. I... I can’t explain that, but it does it. See, it does it. I... I can’t explain it. I don’t know the mechanics. It’s the dynamics.

"Erkläre mir, wie du die Fliegen auf die Erde hast kommen lassen, obwohl vorher keine da waren, und dann so viele Fliegen die Erde bedeckten." Moses konnte es selbst nicht erklären. Ihr braucht es auch nicht. "Wie hast du das gemacht, daß der Ostwind kam und eine Spalte in das Rote Meer blies, so daß wir dir alle auf trockenem Land folgen konnten. Erkläre uns den mechanischen Teil. Was für ein System hast du gebraucht, Moses? Sage mir aufgrund der wissenschaftlichen Forschung, welch ein Atom du losgelassen hast."

Seht, er wußte es nicht. Er kannte die Mechanik nicht. Er kannte lediglich die Dynamik. Genausowenig kann ich euch sagen, wie ich lebe. Ich kann euch nicht sagen, wie ihr lebt - aber ihr lebt. Ich kann nicht sagen, wie euer Herz funktioniert und eure Nahrung zur Blutbildung beiträgt, wie die Nahrung durch die Darmwände dringt, zu Energie umgewandelt und vom Blut aufgenommen wird, das dann durch euch fließt. Ich kann das nicht erklären, doch es geschieht trotzdem. Seht, das bewirkt es. Ich kann es nicht erklären. Ich kenne die Mechanik nicht, sondern nur die Dynamik.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, Moses might have knowed the mechanics, but it wasn’t nobody else’s place to understand it but Moses. They knowed it worked, and that satisfies. Why can’t the people be satisfied that way today? See? Everybody couldn’t be a Moses. There was just one Moses. They just knowed it was of God. They seen it was of God.

And they followed on and done fine until they begin to question it, wanted to raise up somebody else to do the same thing, Korah, Dathan. And when they got somebody to bring some carnal impersonations in, finally God said, “Separate yourself. Don’t get into that organizational system. See, step out of it! I’m going to swallow it up.” And He opened the earth and swallowed it. See?

Moses mag die Mechanik gekannt haben, doch es stand keinem anderen zu, es zu verstehen, als nur Moses. Sie wußten, daß es funktionierte, das genügte. Warum können die Menschen heute nicht damit zufrieden sein? Es konnte doch nicht jeder ein Moses sein. Es gab nur einen Moses. Sie wußten lediglich, daß es von Gott war. Sie sahen, daß Gott es war. Sie folgten ihm, und es ging gut, bis sie anfingen, es in Frage zu stellen und jemand anders erheben wollten, um dieselbe Sache zu tun: Korah und Dathan usw. Als sie dann jemanden fanden, der menschliche Nachahmungen hereinbrachte, sagte Gott: "Sondere dich ab. Begib dich nicht in dieses organisierte System hinein. Gehe aus ihm heraus. ICH werde es verschlingen." Und Er tat die Erde auf und verschlang es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

You don’t know, you don’t have to know the mechanics. Just know the dynamics, the thing that pulsates it, that makes it true, and see if it hits the target that the Bible promised it would hit in this day. See, it’s the Word again, back to the Word.

Ihr braucht die Mechanik nicht zu verstehen. Das Wesentliche ist, die Dynamik, das, was dahintersteht, zu erkennen. Und gebt acht, ob es das Ziel trifft, welches die Bibel für diese letzten Tage verheißen hat. Es ist wieder das Wort. Zurück zum Wort!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, the big machine is setting up now, and ready to move. The mechanics is already there. They’ve already got the mechanical system of an organization that’s going to bring, upon the earth, “a peace,” they say. They got a... like a U.N.

The nations are united together. It’s a uniting time. I just preached on it, recently. The... They’re uniting together, to bring what? A world peace. They did that in the League of Nations. They’ve always done it, and it never works. It can’t work. The U.N. is nothing but a big rubber balloon that’s carried about by every nation’s wind of doctrine. It’ll bust and blow up at anything. It can’t work.

Neither can the Council of Churches work. It’s an organization by man, contrary to the system... or with their system contrary to the Word of God, and it can’t work.

Die große Maschine wird jetzt errichtet und ist bereit, in Bewegung gesetzt zu werden. Der mechanische Teil ist da. Sie haben bereits das mechanische System einer Organisation, das, wie sie sagen, Frieden auf der Erde bringen wird. Sie haben so etwas wie die UNO. Die Nationen sind vereinigt. Es ist eine Zeit der Vereinigung. Vor kurzem habe ich darüber gepredigt. Wofür vereinigen sie sich? Für einen Weltfrieden. Das wollten sie im Völkerbund. Das taten sie immer, doch niemals ist es ihnen geglückt. Es kann nicht gelingen. Die UNO ist nichts anderes als ein Luftballon, der vom Wind jeder Nation und Lehre hin- und hergeweht wird. Er wird bersten und platzen bei jeder Gelegenheit. Es kann nicht gelingen, genausowenig wird der Weltkirchenrat wirksam sein. Es ist eine menschliche Organisation, und ihr System ist im Gegensatz zum Worte Gottes. Es kann nichts ausrichten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

“How can two walk together unless they be agreed?” You can’t do it. And how can the Christian church, will have to...

The... the Pentecostals, the Assemblies of God, and the... the great other churches of the... of the Pentecostal kingdom, and of the Full Gospel people, how can they forfeit their evangelical teachings, the very principles that they’ve stood on? And where they was raised up, to come out of those organizations and condemn it; and they have to forfeit their evangelical doctrine, to walk with men who disagree upon the principles of the Bible, and Divine Healing, and the Power of God, and Jesus Christ. “How can two walk together except they be agreed?”

"Wie können zwei miteinander gehen, es sei denn, sie stimmen überein?" Ihr könnt es nicht tun. Wie kann die christliche Gemeinde, die Pfingstler, die Assemblies of God und all die anderen großen Gemeinden im pfingstlichen Bereich und die Menschen des vollen Evangeliums, wie können sie die Lehren des Evangeliums preisgeben, die Grundsätze, auf denen sie standen? Sie wurden erhoben, um aus diesen Organisationen herauszukommen und sie zu verurteilen. Nun müssen sie ihre evangelischen Lehren preisgeben, um mit Menschen zu gehen, die mit den Prinzipien der Bibel, mit göttlicher Heilung, der Kraft Gottes und Jesus Christus, nicht übereinstimmen. Wie können zwei miteinander wandeln, es sei denn, sie stimmen überein?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

There you are, that’s the hour that we have arrived at, and that’s the big machine that’s set up. Now they’ve got the mechanics. The only thing they have to have is Satan in there, with the dynamics, to force the marking of the beast. When she is forced down, then the dynamics is working. The mechanics is there. They’ve already got them.

Da habt ihr es! In dieser Stunde sind wir angekommen. Das ist die große Maschine, die errichtet wurde. Jetzt haben sie die Mechanik. Das einzige, was sie noch benötigen, ist, daß Satan mit der Dynamik darin ist, um das Malzeichen der Tieres zu erzwingen. Wenn sie es erzwungen haben, ist die Dynamik wirksam. Die Mechanik haben sie bereits.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Let me say something, too; this uniting time, to see churches uniting, nations uniting. It’s a uniting time of God and His Bride, too. And I say this with reverence and respect. I believe that the Bride of Christ is called. I believe She is sealed in the Kingdom of God. I believe the mechanics is there. They’re waiting for the Dynamics that’ll take Her off the earth, into Glory, in the Rapture. I believe it with all my heart. Yes, sir. We don’t know how He’s going to do it, but He shall do it.

He is the Dynamics. We just become members of the machine, of His Body, forming ourself into His image, and see Him uniting Himself with us, in His works, with His love gifts, as He hands them to us just before the Wedding Supper. And we’re waiting, watching for that.

Sie haben diese bereits. Laßt mich noch etwas sagen. Diese Zeit der Vereinigung, in der sich Kirchen und Nationen vereinigen, ist auch die Zeit der Vereinigung Gottes mit Seiner Braut. Ich sage dieses mit Ehrfurcht und Respekt. Ich glaube, daß die Braut Christi gerufen worden ist. Ich glaube, daß sie in das Reich Gottes hineinversiegelt ist. Ich glaube, daß die Mechanik vorhanden ist. Sie wartet auf die Dynamik, die sie in der Entrückung von der Erde in die Herrlichkeit hinaufnimmt. Ich glaube es von ganzem Herzen. Jawohl! Wir wissen nicht, wie Er es tun wird, aber Er wird es tun. ER ist die Dynamik. Wir sind lediglich Glieder der Maschinerie - Seines Leibes - und werden in Sein Bild umgestaltet. Wir sehen, daß Er sich in Seinen Werken und mit den Gaben Seiner Liebe, die Er uns direkt vor dem Hochzeitsmahl darreicht, mit uns vereinigt. Wir warten darauf und halten danach Ausschau.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Their big church is to be united.

The Dynamics of this Church will be a refilling of the Holy Spirit that we have worked in a small measure while the Headstone is coming down to unite with the Body. But when that Head and Body unites together, the full power of the Holy Ghost would raise Her up just exactly like that; even the dead, that’s dead in Christ, for hundreds of years ago, will rise in the beauty of His holiness, and take a flight to the skies. The Dynamics is the Holy Spirit.

Die Dynamik dieser Gemeinde wird eine neue Erfüllung mit dem Heiligen Geist sein, die in einem geringen Maß unter uns wirksam gewesen ist, während der Schlußstein herabkommt, um sich mit dem Leibe zu vereinigen. Wenn sich aber das Haupt und der Leib vereinigen, wird die volle Kraft des Heiligen Geistes sie erheben, daß sogar die Toten, die vor Hunderten von Jahren in Christus entschlafen sind, in der Schönheit Seiner Heiligkeit auferstehen werden und einen Flug hinauf in den Himmel nehmen. Die Dynamik ist der Heilige Geist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And now the dynamics of this great regime that they’ve got built, this big machine will work someday in the united council of the World Council of Churches, which will make a forcing, too. Remem-... but remember...

You say, “When that happens...“ It’s going to be too late then for you. You’re already in it. Whether you want to be, or not, you’re already there. See? Notice, you’ve already got that spirit upon you.

In the day when the... when the... the winds of the Spirit is blowing from east, north, west, and south, persuading people out of it, and showing the people!

That’s the reason I’ve been so against that system. I seen there was something there, a darkness. As I seen them women the way they wore that stuff on their face, I told you last Sunday, I knew there was something coming.

Why was I always against such stuff? I didn’t know it; I know it now. Why was I always against organized religion? Is because (I see it now) it’s the mark of the beast. See? I never said that till just the last couple weeks. See?

Now, after the church politics, then what happens? After the Word has been truly vindicated? Now, look, it’s finally got to a place there’s got to be a settlement.

Die Dynamik dieses großen Systems, das man errichtet hat, diese große Maschine wird irgendwann wirksam sein, wenn der Weltkirchenrat vereinigt ist, der einen Druck ausüben wird. Ihr sagt: "Wenn das geschieht..." - dann wird es für euch zu spät sein; ihr seid bereits darin. Ob ihr es wollt oder nicht, ihr seid bereits dort.

Beachtet, der Geist ist bereits auf euch. In den Tagen, wo der Wind des Geistes von Osten, Süden, Norden und Westen weht, überzeugt er die Menschen, daß sie dort herauskommen, und zeigt es den Menschen. Das ist der Grund, weshalb ich so gegen dieses System bin. Ich habe gesehen, daß dort etwas aus der Finsternis war, als ich die Frauen sah, wie sie dieses Zeug auf ihrem Gesicht trugen, wie ich euch am letzten Sonntag sagte. Ich wußte, daß etwas kommt.

Warum bin ich immer gegen dieses Zeug gewesen? Ich wußte es nicht. Jetzt weiß ich es. Warum war ich immer gegen organisierte Religion? Jetzt sehe ich es. Es ist das Malzeichen des Tieres. Ich habe das nie gesagt - erst seit ein paar Wochen. Was geschieht nach der Kirchenpolitik, nachdem das Wort wahrhaftig bestätigt wurde? Es ist schließlich soweit gekommen, daß eine Entscheidung getroffen werden muß.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Their next move now was...

What was the Jews’ next move after the church turned It down? Church turned the Word down. They wanted nothing to do with It. “It was a evil spirit.” It knowed the thoughts that was in their heart. “It was evil.” Yet, It was the Word. The works that He did, testified of Him, vindicated Who He was. They didn’t want nothing to do with It.

Then, the next thing, comes to a government. And this is a church government, because the whole nations is involved. There was a heathen nation controlling over a religious nation. Now, it’s, all thing is religion, so it has to come to a world religion.

Oh, my, a blind man could see that! And what does a blind man say when he sees this? When he sees it, he’ll come out of his blindness.

Was war das nächste, das die Juden taten, nachdem die Gemeinde das Wort abgelehnt hatte? Sie wollten nichts damit zu tun haben, meinten: "Es war ein böser Geist." ER kannte die Gedanken ihrer Herzen. Sie dachten: "Es war vom Bösen." Doch es war das Wort. Die Werke, die Er tat, legten Zeugnis von Ihm ab; sie bewiesen, wer Er war. Sie aber wollten nichts mit Ihm zu tun haben. Als nächstes schreitet die Regierung ein. Es ist eine Kirchenregierung, denn alle Nationen sind daran beteiligt. Damals herrschte eine heidnische Nation über eine religiöse Nation. Deshalb ist es zu einer Weltreligion gekommen. Oh, ein Blinder kann das sehen. Was tut ein Blinder, der das sieht? Wenn er es sieht, kommt er aus seiner Blindheit heraus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Notice there when this world council comes together, “What will we do with this Jesus called Christ?” They certainly don’t want nothing to do with It. So there is only one thing to do, then, exactly what they did then, they’ll crucify It, certainly, shut It up. “It can’t be no more. It won’t be allowed to do it.” The force of the religion of the nations won’t let them do it no more. Such ministry that goes on here, and things like that, will be absolutely closed out. You can’t do without a sanction from the headquarters, the head of the church, see, a image unto the beast. Oh! We’re here, that’s all. We... we... we’ve arrived. And truly vindicated;

Beachtet, wenn dieses Weltkonzil zusammenkommt, was wird man dann mit Jesus, der Christus genannt wird, tun? Sie wollen gewiß nichts damit zu tun haben. Dann bleibt nur eines übrig - genau das, was sie damals taten. Sie werden die Kreuzigung vollziehen, gewiß - es zum Schweigen bringen, es nicht mehr gestatten, es wird nicht mehr erlaubt sein, daß dies getan wird. Der Zwang durch die Religionen und die Nationen wird sie das nicht mehr tun lassen. Solch ein Dienst, wie er hier vor sich geht, und derartige Dinge werden absolut ausgeschlossen sein. Ihr könnt es nicht mehr tun ohne die Zustimmung vom Hauptquartier, dem Haupt der Kirche. Ein Bildnis des Tieres! Hier befinden wir uns. So ist es! Wir sind hier angekommen, es ist genau bestätigt worden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Next move is to crucify Him.

Same as now, causing all who don’t join with them, will be shut out and not be allowed to preach, you see. That crucifies, afresh, the vindicated Word of promise. Stops it, “You’re not allowed to have it no more. No more healing services. No more prayer for the sick. No, sir! You can’t do it. No, none of this other. No, sir! You’ll come through the Council of Churches or you don’t have it at all.”

Now you can see why I’m against denomination religion, because it is the mark of the beast. Rome is the head of it, the first one. That’s exactly right. And it causes all to take it by joining the daughters, that is the image. The mother of it made the same thing. Where was Rome first organized? What was the first organized religion in the world? The Roman Catholic. Anybody got a word that says it isn’t so, just let me hear it. It’s not here. The first organization, the first church was ever organized, was at Nicaea, Rome. Yes, sir. And that’s exactly what they did.

Das nächste ist die Kreuzigung. Dasselbe ist jetzt - sie versuchen, daß alle, die ihnen nicht beitreten, ausgeschlossen werden und es ihnen nicht gestattet wird zu predigen. Seht ihr? Dadurch wird das bestätigte Wort der Verheißung abermals gekreuzigt. Man wird verhindern und euch nicht mehr gestatten, weiterhin Heilungsgottesdienste zu haben und für die Kranken zu beten. Nein. Ihr könnt es nicht mehr tun. Ganz gleich, ob es dies oder jenes ist: Entweder tretet ihr im Rahmen des Kirchenrates auf, oder es wird euch überhaupt nicht erlaubt.

Jetzt könnt ihr sehen, weshalb ich gegen die Denominationsreligion bin, denn es ist das Malzeichen des Tieres. Rom ist das Haupt, das erste. Das stimmt genau. Und es verursacht, daß alle es annehmen, indem sie den Töchtern beitreten - das ist das Bild. Ihre Mutter tat das gleiche. Wo wurde Rom am Anfang organisiert? Welches war die erste organisierte Religion der Welt? Die römisch-katholische. Wenn mir irgend jemand ein Wort zeigen kann, daß dem widerspricht, dann laßt es mich hören. Es gibt keines. Rom war die erste Organisation, die erste Kirche, die je organisiert wurde; das war zu Nizäa. Jawohl! Genau das taten sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And what did Luther do after his death? They did the same thing they done at Nicaea, Rome. What’d they do after Wesley? What’d they do after all the great moves that’s come up? They did the same thing, made daughters unto the harlot, just exactly as perfect.

Was geschah nach dem Tode Luthers? Man tat dasselbe wie zu Nizäa - Rom. Was taten sie nach Wesley? Was geschah nach all den großen Bewegungen, die hervorkamen? Sie taten dasselbe - dadurch wurden sie Töchter der Hure. Genauso ist es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Like, by the same, we find out here...

I had a little Scripture wrote down here. Maybe I better omit that. But, and watch, they had...

The organizing of the church has got the same system together today. Only thing they need is the dynamics of it, just something to set it in force. And it’s coming to a showdown, right away.

The Catholic church and the Protestant churches will become friends. I’ve told you that ever... ever since, for the last thirty something years. They will unite together. And you see exactly what they’re doing now. The... the Protestant will never become Catholic, but they’ll be associated brotherhood, a mark of the beast, likened unto the beast.

Dasselbe stellen wir hier fest. Ich hatte mir hier eine Schriftstelle vermerkt. Vielleicht sollte ich das lieber weglassen. Doch gebt acht: Die organisierte Kirche hat heute das gleiche System zustandegebracht. Sie brauchen nur noch die Dynamik dazu, das ihm die Macht verleiht, und dann kommt es gleich danach zur Kraftprobe.

Die katholische Kirche und die protestantischen Kirchen werden sich befreunden. Ich habe euch seit etwa dreißig Jahren immer wieder gesagt, daß sie sich vereinigen werden. Jetzt seht ihr deutlich, was sie tun. Die Protestanten werden zwar nicht zu Katholiken, aber sie werden sich in Brüderlichkeit vereinigen - es ist das Malzeichen des Tieres und dem Tier ähnlich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Like by the same means that the mother, Eve, corrupted the whole world to a physical death. The mother, Eve! Listen. Mother Eve corrupted the whole human race, by physical death, (how?) by rejecting the Word and accepting something almost like It. She caused all physical death because she left the true Word, and believed the true Word all but just a little bit. One little disagreement with the full Word of God caused every heartache, every death and everything has ever been on the earth. Eve done it, the mother of death. Now you see where we’re coming? The mother of death, notice, she just disbelieved the Word.

She said, “God has said...“

Satan said, “That’s right.”

“God has said...“

“That’s right.”

“God has said...“

“That’s right.”

“God has said...“

“Yes, that, that’s exact. In... in a way, that’s right, but, see, that... that... that isn’t all of It. See, you’ll... you’ll have your eyes opened, you’ll be...“

But God has said, and that settles it, the Word! See, it started with just a little misconstruing of the Word, and, the same thing, it’s ending the same way.

Genauso verdarb die Mutter, Eva, die ganze Welt und warf sie in den physischen Tod. Höret: Die Mutter, Eva, hat die ganze Menschheit verdorben und dem physischen Tod preisgegeben. Wie? Indem sie das Wort verwarf und etwas annahm, das so ähnlich aussah. Sie verursachte allen physischen Tod, weil sie das wahre Wort verlassen hat. Sie glaubte das wahre Wort, nur ein klein wenig davon nicht. Alles Herzeleid, jedes Sterben, alles, was es auf Erden gibt, wurde dadurch verursacht, weil sie ein ganz klein wenig vom vollen Wort Gottes abwich. Eva tat das - die Mutter des Todes. Seht ihr jetzt, wohin wir gelangen? Die Mutter des Todes! Beachtet, sie zweifelte das Wort nur an. Sie sagte: "Gott hat gesagt."

Satan antwortete: "Das ist richtig."

"Gott sagte."

"Das ist richtig."

"Gott sagte."

"Das ist richtig."

"Gott hat gesagt."

"Ja, in gewisser Weise ist das richtig. Doch sieh, das ist nicht alles. Deine Augen werden geöffnet, und du wirst klug sein."

Doch Gott hatte es gesagt. Damit war es erledigt. Das Wort! Seht, es begann mit einer kleinen Mißdeutung des Wortes. Mit derselben Sache und auf die gleiche Weise endet es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Notice, a daughter is a product of a mother and father, by a union. Now here is something shocking. But death, physical, physical death is the uniting of mother Eve and Satan, together, by disbelieving God’s Word. They united and brought in the... the product of death. She, the... Death is a product of uniting Satan and Eve, together.

Eve had the Word. Satan is against the Word. And, look, almost ninety-nine and ninety-nine hundredths of It, Satan admitted was right. “So close,” the Bible said, “in the last days, would deceive the very Elected if it was possible.” See how it comes in, how it’s always been, how it’s going out? The same way, united of unbelief in all the full Word of God. You got it? That’s what brought death, is uniting unbelief with the Word. Unbelief, just a little, bitty part of it; little, bitty, teeny bit, one hundredth of one percent. But It must be one-hundred percent! That’s all.

Beachtet, eine Tochter ist das Ergebnis der Vereinigung von Mutter und Vater. Nun, hier kommt etwas Schockierendes: physischer Tod jedoch - leiblicher Tod kam durch die Vereinigung von Mutter Eva mit Satan, indem das Wort Gottes nicht geglaubt wurde. Sie vereinigten sich und brachten das Produkt des Todes hervor. Der Tod ist ein Ergebnis der Vereinigung Satans mit Eva.

Eva hatte das Wort. Satan ist gegen das Wort. Doch seht! Es waren fast neunundneunzig Prozent, die der Satan als richtig anerkannte. Es ist so dicht beisammen, und die Bibel sagt, daß in den letzten Tagen sogar die Auserwählten verführt würden, wenn es möglich wäre. Seht, wie es beginnt, wie es immer war und wie es zum Abschluß kommt. Genauso - indem man sich vereinigt und nicht das ganze Wort Gottes glaubt. Habt ihr das begriffen? Das brachte den Tod: als der Unglaube mit dem Wort verbunden wurde. Nur durch einen winzigen Teil, durch ein wenig, durch ein Prozent Unglauben. Es müssen aber hundert Prozent sein. So ist es!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Notice, God’s daughter, the Church, the Bride, is also a product, of God and His Word, uniting. The Holy Spirit uniting in a body of flesh, It produced the Son of God, a product of the righteousness of God. And in the last day, as we’re told, “as it was in the days of Sodom,” the Bride will be united by the Word of God made manifest in the flesh, the Holy Spirit sealing them into God, and sealing unbelief out, on the outside.

Beachtet, auch die Tochter Gottes, die Gemeinde, die Braut ist das Ergebnis einer Vereinigung, der Vereinigung Gottes mit Seinem Wort. Die Vereinigung des Heiligen Geistes mit einem Fleischesleib brachte den Sohn Gottes hervor. ER war ein Produkt der Gerechtigkeit Gottes. In den letzten Tagen, wie uns gesagt wird, wird die Braut durch das Wort Gottes, das im Fleisch geoffenbart wird, wie es in den Tagen Sodoms war, vereinigt werden. Der Heilige Geist versiegelt sie in Gott hinein und versiegelt den Unglauben hinaus - nach draußen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

As I said, if the life of Beethoven was in you, you would live like Beethoven; if the life of Hitler was in you, you would live like Hitler. And when the Life of Christ is in you, you’ll live like Christ, and the works of Christ you do. And that’ll be. If Christ lived today, He would do exactly what the Word said He would do today. And the Word said that, “He is the same yesterday, today, and forever.” Why can’t this blind ecclesiastical world see the time that they’re living? See?

Wie ich gesagt habe, würdet ihr wie Beethoven leben, wenn das Leben Beethovens in euch wäre. Wenn das Leben Hitlers in euch wäre, würdet ihr wie Hitler leben. Und wenn das Leben Christi in euch ist, werdet ihr wie Christus leben und die Werke Christi tun. Und wenn Christus heute lebt, wird Er genau das tun, was das Wort sagt, daß Er heute tun wird. Wenn das Wort sagt: "ER ist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit", warum kann dann diese blinde religiöse Welt die Zeit, in der wir leben, nicht erkennen?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Eve caused all physical death, by trying to inject some heresy of Satan into the Word. And that’s the same thing that happened to the church, at Nicaea, Rome, by taking dogmas instead of the Word. That’s the same thing in the Methodist, Baptist, Presbyterian, as the Light springs forth in each age and they turn It down.

That’s the reason the Lutheran died when Wesley rose up. It was in another age. The Word come forth, and they had to accept It or die. That’s the reason that the Pentecostals are dying now, because the age is here. The Word has been made manifest, the eagle time, the time of the Word to return back, “to restore the Faith of the fathers, back to the children again.” And they’re so united, they turn It down, and they ain’t nothing but spiritual death. At always...

Eva verursachte allen physischen Tod, indem sie versuchte, die Irrlehre Satans in das Wort hineinzufügen. Das gleiche ist der Kirche zu Nizäa - Rom widerfahren, indem sie Dogmen anstelle des Wortes annahm. Das gleiche trifft auf die Methodisten, Baptisten und Presbyterianer zu. In jedem Zeitalter bricht das Licht hervor, doch sie lehnen es ab. Das ist der Grund, weshalb die Lutheraner starben, als Wesley auftrat. Es war ein anderes Zeitalter. Das Wort kam hervor, und sie mußten es annehmen oder sterben. Das ist der Grund, weshalb die Pfingstler jetzt sterben, denn das Zeitalter, in dem das Wort geoffenbart worden ist, die Adlerzeit ist da. Es ist die Zeit, in der das Wort zurückkehrt, um den Glauben der Kinder zu dem der Väter zurückzuerstatten. Doch sie sind so vereinigt und lehnen es ab. Es bleibt nichts übrig als geistlicher Tod. So war es immer.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

God’s Body, united as His Bride, being One; Him and Christ, together, is the Spirit working in the flesh of the Church like It worked in the flesh of Jesus Christ, ’cause It’s part of His Body. Not twain; but One! They are One. A husband and wife is no longer two, but one. And Christ and His Body is One. And the same Spirit was in Christ is in His Bride, in His Body, that unites Them together with all the Word. And God living in there, Himself, manifesting it.

Der Leib Gottes, vereinigt als Braut, ist eins - er und Christus zusammen, während der Geist in den fleischlichen Leibern der Gemeinde wirkt, wie Er im Fleischesleibe Jesu Christi wirkte, denn es ist ein Teil Seines Leibes, nicht zwei, sondern eins. Sie sind eins. Mann und Frau sind nicht länger zwei, sondern eins. Christus und Sein Leib sind eins. Derselbe Geist, der in Christus war, ist in Seiner Braut, in Seinem Leibe, und Er vereinigt sie mit dem ganzen Wort. Und Gott selbst wohnt darin und offenbart sich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And the antichrist, is to say, “Oh, I believe in Christ, I believe in the Gospel, I believe in these Things, but, you know...“ There you are. “But, you know, the days of miracles is past. There is no such as that, see.” There you are. “Oh, I don’t believe you have to be baptized in the Name of Jesus Christ.”

But the Bible said you did. Now I want some theologian to disagree with that. See? See? It’s got to be. You say, “Well, baptism don’t make any difference.” Well, then, why was it written? Why did it make a difference to Paul? Why did it make a difference to all the rest of them? You’re either baptized...

The Bible said, “You have a name that you live, and you’re dead,” ’cause there’s not another name given under Heaven.

Why will you preach in It, pray in It, everything else, but, when you come to the pool, you reject It? Uh-huh. See?

"Aber du weißt doch, daß die Tage der Wunder vorbei sind. So etwas gibt es nicht." Seht ihr? Da habt ihr es. "Oh, ich glaube nicht, daß man im Namen Jesu Christi getauft werden muß."

Doch die Bibel sagt, daß ihr es müßt. Ich möchte einen Theologen sprechen, der das widerlegen kann. Es muß so sein. Ihr sagt: "Es ist doch egal, wie man getauft ist." Weshalb steht es dann geschrieben? Warum war es Paulus nicht egal? Warum war es allen anderen nicht egal? Entweder ihr seid richtig getauft oder überhaupt nicht.

Die Bibel sagt: "Du hast den Namen, daß du lebst, und bist tot.", denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben. Warum predigt ihr dann in ihm, betet und tut alles andere in ihm, und wenn ihr zum Taufbecken kommt, lehnt ihr ihn ab?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

I said to a man the other day, I said, “What if a man...“

He said, “Don’t make any difference.”

I said, “If a man come to you, and then said he was baptized in the name of ‘the Rose of Sharon, the Lily of the Valley, and the Morning Star,’ would you say he’s all right?”

He said, “No, sir.”

I said, “Would you rebaptize him?”

“Yes.”

I say, “How would you baptize?”

Said, “In the name of ‘the Father, Son, and Holy Ghost.’”

I said, “All right, now you did exactly, you placed... If you call those ‘names,’ you did the same thing he did when he said, ‘Rose of Sharon, Lily of the Valley, and Morning Star,’ because that’s a title, and ‘Father, Son, and Holy Ghost’ is a title. See?”

He said, “But Jesus said baptize, ‘the Name.’”

I said, “That’s exactly what He meant do. But what in, not... not... He didn’t say, ‘call these words.’ ‘Baptize them in the Name,’ Name! Oh, my!” I said, “‘Father, Son, and Holy Ghost’ is titles. ‘The Name of the Father, Son... The Name of the Father, Son, and the Holy Ghost.’ See?” I said, “What did Peter say It was? What did the rest of them say It was? See? What is It? Uh-huh. The ‘Lord Jesus Christ’ is the Name of the ‘Father, Son, and Holy Ghost.’” He’s got about thirty thousand natives he’ll have to rebaptize again now. See? All right. But that’s right.

Neulich sprach ich mit einem Mann, der sagte: "Es spielt doch keine Rolle." Ich antwortete: "Wenn jemand zu dir käme und sagte, er sei im Namen der Rose Sarons, der Lilie im Tale und des hellen Morgensterns getauft, würdest du sagen, daß es in Ordnung ist?"

Er antwortete: "O nein!"

Ich fragte: "Würdest du den Betreffenden nochmal taufen?"

"Ja."

Ich fragte: "Wie würdest du taufen?"

Er sagte: "Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes."

Ich sagte: "Nun, dann hättest du genau das gleiche getan. Wenn du die Namen nennen würdest, hättest du dasselbe getan, wie jener, als er sagte 'Rose Sarons, Lilie im Tale und Morgenstern,' denn das sind Titel, und Vater, Sohn und Heiliger Geist sind ebenfalls Titel."

Er antwortete: "Jesus sagte aber doch: 'Taufet im Namen...'"

Ich antwortete: "Genau das meinte Er auch. Aber Er sagte nicht: 'Wiederholt diese Worte', sondern: 'Taufet sie auf den Namen.' Namen! Vater, Sohn und Heiliger Geist sind Titel. Es geht um den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes." Ich fragte: "Was sagte Petrus, wie er lautet? Was sagte der Rest von ihnen, wie er lautet? Wie lautet er? Herr Jesus Christus ist der Name des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes." Er hat etwa dreißigtausend Eingeborene, die er jetzt noch einmal taufen muß. In Ordnung! Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

Paul said, “If an Angel from Heaven...“ Paul told those people that wasn’t baptized in the Name of Jesus Christ, Acts 19:5, that, in order to receive the Holy Ghost, they had to come. Though they were shouting and praising God, and doing great things, he said they had to come back and be rebaptized, again, in the Name of Jesus Christ. After John the Baptist had baptized them, had to come back and be rebaptized.

And he said, in Galatians 1:8, “If a Angel from Heaven teaches any other thing than I’ve taught you, let him be accursed.” Yes, sir. So we have to stay right with that Word, every Word of It. See?

Paulus sagte: "Und wenn ein Engel vom Himmel euch etwas anderes verkündigt." Paulus war es, der den Menschen, die nicht im Namen Jesu Christi getauft waren, sagte, daß sie noch einmal getauft werden mußten, um den Heiligen Geist zu empfangen (Apg. 19, 5). Obwohl sie jauchzten, Gott priesen und große Dinge taten, sagte er ihnen, daß sie noch einmal im Namen Jesu Christi getauft werden müßten, nachdem Johannes der Täufer sie getauft hatte. Sie mußten kommen und noch einmal getauft werden. In Gal. 1, 8 sagte er: "Auch wenn ein Engel aus dem Himmel euch etwas anderes lehrt, als das, was ich euch gelehrt habe, der sei verflucht." Jawohl. Wir müssen beim Wort bleiben, bei jedem Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

Notice. Oh, don’t have no flaws; be absolutely sure. If there’s anything doubting in your mind, you better straighten it up now. Don’t wait till then, it’s too late. Don’t wait till you take the mark so deep you’ll never see It any more, you’ll be blind.

He blinded Israel, that He might manifest His Word. He’s doing the same thing to the Gentiles, ’cause here... here they are walking right into it just the same as they did then.

Beachtet! Habt keinen Makel, seid absolut sicher. Wenn irgendein Zweifel in eurer Gesinnung ist, dann begradigt es am besten jetzt sofort. Wartet nicht, bis es zu spät ist. Wartet nicht, bis das Malzeichen so tief eingedrungen ist, daß ihr es nie mehr sehen werdet. Ihr werdet sonst blind sein. ER hat Israel mit Blindheit geschlagen, um Sein Wort kund zu tun. Dasselbe tut Er mit den Heiden. Hier habt ihr es. Sie gehen genauso hinein, wie diejenigen damals.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

Notice, Eve rejected and forfeited her rights. After she had seen the Word vindicated by God, what He had done, she rejected It and forfeited her rights. The same thing they done at Nicaea, Rome. And the same thing they’re doing now at the Council of Churches, just exactly. Brethren, there is, from Genesis to Revelation, the same thing. That’s what Israel done. That’s what Pilate done. That’s what the whole thing done, always, from Eve till now, same thing. They reject the vindicated Word and take a dogma, instead. That forms death, spiritual death.

Dead! The Word is still preached to the dead. Exactly! Won’t be through the Millennium, now, see. They’re... they’re, already preached to. May be getting It right now. See?

Beachtet! Nachdem Eva gesehen hatte, was Gott getan und daß Er das Wort bestätigt hatte, lehnte sie es trotzdem ab und gab ihre Rechte preis. Sie verwarf es und verwirkte ihre Rechte. Das gleiche taten sie zu Nizäa - Rom. Das gleiche tun sie jetzt im Konzil der Kirchen. Genau dasselbe. Brüder, es ist vom 1. Moses bis hin zur Offenbarung die gleiche Sache. Israel tat es. Pilatus tat es. Das haben sie alle getan. Immer. Von Eva bis jetzt. Dasselbe. Sie verwerfen das bestätigte Wort und nehmen statt dessen ein Dogma an. Das bringt den Tod - geistlichen Tod. Tot! Das Wort wird dennoch den Toten gepredigt. So ist es! Das wird nicht während des Tausendjährigen Reiches sein. Ihnen wird jetzt schon gepredigt. Vielleicht trifft das gerade jetzt zu.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Cain’s sons, which was the product of unbelief of the Word of God, Cain’s sons scoffed at prophet Noah’s message. You notice that? With God’s Word he had brought the... the predicted judgment, and had vivid signs, vindicated signs that the time was at the end, and Cain’s sons scoffed at It.

So as they do now. So, that, they did in the day of Jesus. So they did all through the ages. It’s always been. They scoff and make fun of It. He said, “In the last days there will come scoffers, saying, ‘There is no difference in the time, since our fathers fell asleep.’” You, see?

So did the sons of the devil, through the religious system, at the Word made manifest in the time of Jesus Christ. Look, religious systems of Jewish people, (Sister Rose), Jewish people who should have knowed better, but their system caused them to reject and scoff at the Word of God (that they claimed they believed) made manifest, not one Word out of the way. They did the same thing.

Die Söhne Kains, der ja ein Produkt des Unglaubens an das Wort Gottes war, die Söhne Kains spotteten über die Botschaft des Propheten Noah. Habt ihr das bemerkt? Durch das Wort Gottes brachte er das vorhergesagte Gericht und hatte lebendige Zeichen, die bestätigten, daß die Zeit zu Ende war. Die Söhne Kains spotteten darüber, so, wie man es jetzt tut. Sie taten es auch in den Tagen Jesu. Das taten sie in allen Zeitaltern. So ist es immer gewesen. Sie spotten und machen sich darüber lustig. ER sagte: "In den letzten Tagen werden Spötter auftreten." "Seitdem die Väter entschlafen sind, bleibt ja alles doch so, wie es seit Beginn der Schöpfung gewesen ist." Seht ihr?

Das taten die Söhne des Teufels durch das religiöse System mit dem Wort, das in der Zeit Jesu Christi geoffenbart wurde. Seht, es waren religiöse Systeme des jüdischen Volkes, jüdische Menschen, die es hätten wissen müssen, doch ihr System veranlaßte sie, das geoffenbarte Wort, das sie doch zu glauben beanspruchten, zu verwerfen und zu verhöhnen. Nicht ein Wort war falsch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Same as they do today. The religious system in this big machine that they’ve got set up now will, absolutely, has turned down the promises at the end-time; with the end-time Message, and the end-time sign, the end-time everything that’s supposed to be, as God predicted it, Word by Word.

It’s on tape. If... if they shoot me down, or whatever they might do, they’ll never stop that Message! See? It’ll go on just the same. See? It’s already out. It’s taped. It’s gone. See? They could never... It’s... It’s the Word of the end, right now. Per-... Thoroughly vindicated and proved, over and over and over, by signs, wonders, by mechanics, by... by... by Dynamics, by... by science, by the church, by God Himself, has proved that it’s the hour; both by the Word, and by signs and wonders.

Doch sie taten das gleiche, so, wie sie es jetzt tun. Das religiöse System in dieser großen Maschinerie, die sie errichteten, hat die Verheißungen der Endzeit, die zur Endzeitbotschaft gehören, das Endzeitzeichen, alles, was in der Endzeit sein sollte, wie Gott es Wort für Wort voraussagte, abgelehnt. Es ist auf Tonband. Wenn sie mich niederschießen, oder was immer sie tun mögen, sie werden die Botschaft niemals aufhalten. Sie wird so vorwärts gehen. Sie ist bereits ergangen. Es ist das Wort für das Ende; gerade für jetzt. Durch Zeichen und Wunder, durch die Mechanik und die Dynamik, durch die Wissenschaft und durch die Gemeinde ist es vollkommen bestätigt und bewiesen worden. Gott selbst hat durch beides, durch das Wort und durch Zeichen und Wunder bewiesen, daß dies die Stunde ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

A Message approved of God among you, by signs and wonders of the hour. A Message that Jesus Christ is not dead, but living just the same as He ever was, and sending forth. And it exactly fulfills Malachi 4 and all the other Scriptures that Jesus said would be in the last days, is totally fulfilled, both scientifically, by the world. And the magazines packed big pictures of circles of Light, that was predicted here. The Angels of God, which has come down, that they know nothing about. And all over, everywhere, it’s proven, world-over!

Next is crucifixion, and we’re facing it. As Jesus said then, “What shall I say, ‘Save Me, Father, from this hour’? But, no. Thy will be done, see, on earth, as it is in Heaven.”

That’s what the Church says, today, from its heart, “Me join with something... ? No, Lord, no. Thy will be done, as it is in Heaven.”

Es ist eine Botschaft, die Gott durch Zeichen und Wunder der Stunde unter euch bestätigt hat, eine Botschaft, daß Jesus Christus nicht tot ist, sondern lebt und derselbe ist, der Er immer war. Dadurch erfüllen sich Maleachi 3, zweiter Teil, und all die anderen Schriftstellen, von denen Jesus mit Bezug auf die letzten Tage sprach, vollkommen. Durch die Wissenschaft wurde es auch von der Welt bestätigt. Die Wochenzeitschriften brachten große Aufnahmen von dem Lichtkreis. Es ist hier vorausgesagt worden, daß Engel Gottes herabkommen würden, worüber die Reporter jedoch nichts wußten. Überall wurden die Aufnahmen gemacht. Es ist weltweit bewiesen worden.

Das nächste ist die Kreuzigung, und wir gehen darauf zu. Jesus sagte damals: "Was soll Ich sagen? 'Vater, errette Mich aus dieser Stunde!'? Nein! Nicht Mein, sondern Dein Wille geschehe, auf Erden wie im Himmel."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra