WHEN THEIR EYES WERE OPENED, THEY KNEW HIM

Do 12.03.1964, abends, Municipal Auditorium
Beaumont, Texas, USA
Übersetzung anzeigen von:

Als ihnen die Augen aufgetan wurden, erkannten sie Ihn

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Let us bow our heads a moment for prayer. As this music sweetly comes through these microphones, "Only Believe", I wonder if we have requests, tonight, that we would want to make known to God. And with our hands up, we promise we’ll believe as we raise our hands. The Lord bless.

Our Heavenly Father, we are approaching Thee, in the Name of the Lord Jesus, because that You’ve promised, if we did it this way, that You would hear us. And we pray that You will receive what we have need of, into Thy knowing, Lord, and will reward us according to our faith. We know You will, because You promised. There is many requests. Many hands were up; mine, too, Lord. I’m praying that You will just meet with us, tonight, and show us the way we should live and what we should do to have faith in You. Get glory out of the service, Lord, as we commit ourselves to Thee, in Jesus’ Name. Amen.

...may be seated.

Lasst uns unsere Häupter kurz zum Gebet neigen. Während die Melodie zu "Glaube nur" sanft über diese Lautsprecher tönt, frage ich mich, ob es heute Abend Anliegen gibt, die wir Gott vorbringen möchten. Und mit erhobenen Händen geloben wir, dass wir gläubig sein werden, während wir unsere Hände heben. Möge der Herr euch segnen.

Unser himmlischer Vater, wir wenden uns an Dich, im Namen des Herrn Jesus, weil Du uns versichert hast, dass Du uns erhören wirst, wenn wir es auf diese Weise tun. Und wir beten, dass Du das, was wir brauchen, in Dein Bewusstsein aufnimmst, Herr, und dass Du uns in dem Maße belohnen wirst, in dem wir glauben. Wir wissen, dass Du es tun wirst, denn Du hast es uns zugesichert. Es gibt viele Anliegen. Viele Hände wurden erhoben; auch meine, Herr. Ich bete, dass Du uns heute Abend begegnest und uns zeigst, wie wir leben sollen und was wir tun sollen, um Vertrauen in Dich zu haben. Erhalte den Ruhm aus der Versammlung, Herr, während wir uns Dir hingeben, in Jesu Namen. Amen.

Ihr könnt euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

...?... I’m certainly surprised, tonight, to see many of my friends sitting here on the platform with me. Brother Lee Vayle was one of the managers. Brother... All right, I can’t call that German name, Hierholzer. I get it backwards all the time. Brother Don Ruddell and all the brothers here, everybody, I acquainted with all of them, so I’m certainly glad to have them here tonight to... to pray with us while we are preaching the Word, praying for the sick.

Now, I think, tomorrow night, and then Sunday afternoon, back there, then Saturday night is to be somewhere else. - Have you been praying today? [Congregation says, “Amen."] - Fine.

I’m sorry I kept you late, last evening. But it was a new place, everything new, and you know it takes just a little bit to get used to each other. As I used to say, forgive the expression, “Get all the spooks away, where we know one another, so we...", all the funny feelings.

...?... Ich bin einigermaßen überrascht, heute Abend viele meiner Freunde hier auf dem Podium bei mir sitzen zu sehen. Bruder Lee Vayle war einer der Organisatoren. Bruder... Okay, ich kann diesen deutschen Namen nicht aussprechen: Hierholzer. Ich spreche ihn immer falsch herum aus. Bruder Don Ruddell und all die anderen Brüder hier, ich kenne sie alle, deshalb bin ich froh, dass sie heute Abend hier sind, um... um mit uns zu beten, während wir das Wort predigen und für die Kranken beten.

Nun, ich denke, morgen Abend und am Sonntagnachmittag sind wir wieder hier, aber am Samstagabend versammeln wir uns woanders. - Habt ihr heute schon gebetet? [Die Versammelten sagen: "Amen."] - Gut.

Es tut mir leid, dass es gestern Abend so lange gedauert hat. Aber es war ein neuer Ort, alles ungewohnt, und ihr wisst ja, man braucht immer ein bisschen, um sich aneinander zu gewöhnen. Verzeiht mir diesen Ausdruck, aber ich sage mir immer: "Räume alle Gespenster aus dem Weg, und lass uns einander kennenlernen, so dass wir..." Ihr wisst schon, all diese komischen Gefühle.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Sometimes you meet in places... Oh, no disregarding to this auditorium, but, see, it isn’t always religious services, I suppose, held here. It’s all kinds of services. And in there, as odd as it might seem, but there is spirit of everything. If you don’t have spirit in you, you are dead. And people with different spirit congregate together.

Jesus could not heal among a crowd like that. He come in His own country, and they didn’t believe Him, and He could do no mighty works there. One day He had to lead a... a man that was blind, all the way out of the city, before He could get him to... to see, and get his... And one with his hearing.

See, sometime you’ve got to get together where believers are assembled together and believe. And this place is dedicated now to the service of the Lord Jesus Christ. And it’s a church now, just as much church as... Wherever the people are... are meeting together, that is the church. So now, tonight, we are very, very indeed privileged people, we feel, to be here tonight, to assemble with you all, to... to pray and recognize Jesus Christ among us.

Manchmal trifft man sich an Orten, wo... Oh, nicht dass ich diese Halle hier geringschätzen will, aber seht, hier werden ja nicht nur Gottesdienste abgehalten. Hier finden alle Arten von Versammlungen statt. Und hier herinnen, so seltsam es auch klingen mag, aber hier ist Geist von allem Möglichen. Wenn man keinen Geist in sich hat, dann ist man tot. Und hier kommen Menschen mit unterschiedlichem Geist zusammen.

Inmitten einer solchen Ansammlung konnte Jesus nicht heilen. Er kam in sein eigenes Land, und sie glaubten ihm nicht. Deshalb konnte Er dort keine mächtigen Werke tun. Eines Tages musste Er einen Blinden den ganzen Weg aus der Stadt führen, bevor er ihn zum Sehen bringen konnte... Und einen mit seinem Gehör.

Seht, manchmal muss man zusammenkommen, wo Gläubige versammelt sind, die glauben. Und dieser Ort ist jetzt dem Gottesdienst des Herrn Jesus Christus geweiht. Deshalb ist es jetzt eine Kirche, eine Kirche genau wie... Wo immer die Menschen sich versammeln, da ist die Kirche. Und so empfinde ich, dass wir heute Abend in der Tat sehr, sehr bevorrechtigte Menschen sind, dass wir heute Abend hier sein dürfen, um uns mit euch allen zu versammeln, um zu beten und Jesus Christus unter uns zu erkennen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, you know, the Presbyterians have a lot of... or an Episcopalians, I believe it is, up-and-down, up-and-down; raise up and say something, sit down; raise up and say something, sit down. And I’m going to ask you to stand again while I read the Word.

In Luke, the 24th chapter, if you will listen closely now. It’s quite a lengthy Scripture. I wish to begin with the 13th verse of Luke 24:

And, behold, two of them went that same day to a village called Emmaus, which was from Jerusalem about threescore furlongs.

And they talked together of all these things which had happened.

And it came to pass, that, while they communed to-... communed together and reasoned, Jesus himself drew near, and went with them.

But their eyes were holden that they should not know him.

And he said unto them, What manner of communication are these that you have one to another, as you walk, and are sad?

And the one of them, whose name was Cleopas, answering said unto him, Art thou only a stranger in Jerusalem, and has not known the things which are come to pass... in these days?

And he said unto them, What things? And they said unto him, Concerning Jesus of Nazareth, which was a prophet mighty in deed and word before God and all the people:

And how the chief priests and the rulers delivered him to be condemned to death, and have crucified him.

But we trusted that he had been he which should have redeemed Israel: and beside all this, to day is the third day since these things were done.

Yea... certain women also of our company made us astonished, which were early at the sepulchre;

And when they found not his body, they came, saying, that they also had seen a vision of angels, which said... he was alive.

And certain of them which were with us went to the sepulchre, and found it even... as the women had said: but him they saw not.

Then said he unto them, O fools, and slow of heart to believe all that the scriptures have spoken:

Ought not Christ to have suffered these things, and to entered into his glory?

And beginning at Moses and all the prophets, he expounded unto them... all the... the scriptures the things concerning himself.

And they drew nigh unto the village, where they went: and he made as though he would have gone further.

But they constrained him, saying, Abide with us: for it is towards evening, and the day is far spent. And he went in to tarry with them.

And it came to pass, as he sat at meat with them, he took bread, and blessed it... and gave it to them.

And their eyes were opened, and they knew him; and he vanished out of their sight.

And they said one to another, Did not our hearts burn within us, while he talked with us by the way, and while he opened to us the scripture?

Nun, wie ihr wisst, gibt es bei den Presbyterianern... bzw. die Episkopalen sind es, glaube ich, eine Menge auf und ab, auf und ab; aufstehen und etwas sagen, sich setzen; aufstehen und etwas sagen, sich setzen. Und ich möchte euch jetzt bitten, wieder aufzustehen, während ich das Wort lese.

Aus Lukas, dem 24. Kapitel. Bitte hört jetzt gut zu. Es ist eine ziemlich lange Bibelstelle. Ich möchte mit dem 13. Vers aus Lukas 24 beginnen:

Und siehe, zwei von ihnen gingen an demselben Tag zu einem Dorf namens Emmaus, das von Jerusalem 60 Stadien entfernt war.

Und sie redeten miteinander von allen diesen Geschehnissen.

Und es geschah, während sie mit... miteinander redeten und sich besprachen, da nahte sich Jesus selbst und ging mit ihnen.

Ihre Augen aber wurden gehalten, sodass sie ihn nicht erkannten.

Und er sprach zu ihnen: Was habt ihr unterwegs miteinander besprochen, und warum seid ihr so traurig?

Da antwortete der eine, dessen Name Kleopas war, und sprach zu ihm: Bist du der einzige Fremdling in Jerusalem, der nicht erfahren hat, was dort geschehen ist in diesen Tagen?

Und er sprach zu ihnen: Was? Sie sprachen zu ihm: Das mit Jesus, dem Nazarener, der ein Prophet war, mächtig in Tat und Wort vor Gott und dem ganzen Volk;

wie ihn unsere obersten Priester und führenden Männer ausgeliefert haben, dass er zum Tode verurteilt und gekreuzigt wurde.

Wir aber hofften, er sei der, welcher Israel erlösen sollte. Ja, bei alledem ist heute schon der dritte Tag, seit dies geschehen ist!

Zudem haben uns auch einige Frauen aus unserer Mitte in Verwirrung gebracht; sie waren am Morgen früh beim Grab,

fanden seinen Leib nicht, kamen und sagten, sie hätten sogar eine Erscheinung von Engeln gesehen, welche sagten, er lebe.

Und etliche der Unsrigen gingen hin zum Grab und fanden es... wie es auch die Frauen gesagt hatten; ihn selbst aber haben sie nicht gesehen.

Und er sprach zu ihnen: O ihr Unverständigen, wie ist doch euer Herz träge, zu glauben an alles, was die Propheten geredet haben!

Musste nicht der Christus dies erleiden und in seine Herrlichkeit eingehen?

Und er begann bei Mose und bei allen Propheten und legte ihnen in... all-... allen Schriften aus, was sich auf ihn bezieht.

Und sie näherten sich dem Dorf, wohin sie wanderten; und er gab sich den Anschein, als wollte er weitergehen.

Und sie nötigten ihn und sprachen: Bleibe bei uns, denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt! Und er ging hinein, um bei ihnen zu bleiben.

Und es geschah, als er mit ihnen zu Tisch saß, nahm er das Brot, sprach den Segen... und gab es ihnen.

Da wurden ihnen die Augen aufgetan, und sie erkannten ihn; und er verschwand vor ihnen.

Und sie sprachen zueinander: Brannte nicht unser Herz in uns, als er mit uns redete auf dem Weg, und als er uns die Schriften öffnete?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Let us pray.

Lord Jesus, we are aware that this is true. There is not anything in the world more truer than Thy Word. There is not anything in the world more greater than Thy Word. And we pray that You will reveal this story to us, in our hearts tonight, and will make this part of the Scripture be relived again, tonight, that we might recognize the Lord Jesus as they did. Only, they recognized Him a... a day after His resurrection, and now may we recognize Him after two thousand years. We ask in Jesus’ Name and for His glory. Amen.

Be seated.

Lasst uns beten.

Herr Jesus, wir sind uns bewusst, dass dies wahr ist. Es gibt nichts auf der Welt, das wahrer ist als Dein Wort. Es gibt nichts auf der Welt, das größer ist als Dein Wort. Und wir beten, dass Du uns diese Geschichte heute Abend in unseren Herzen offenbarst und diesen Teil der Schrift heute Abend noch einmal erleben lässt, damit wir den Herrn Jesus erkennen, so wie sie damals. Nur, sie haben Ihn einen... einen Tag nach Seiner Auferstehung erkannt, und nun mögen wir Ihn nach zweitausend Jahren erkennen. Wir bitten in Jesu Namen und zu seiner Ehre. Amen.

Ihr könnt euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Thanks for the little welcome sign on the back of the church... auditorium.

My subject tonight was: "When Their Eyes Were Opened, They Knew Him".

Now our setting, tonight, is the first Easter. The great dark day of crucifixion was past. Our Lord Jesus had come to the world and had clearly identified Himself to be the Son of God. All the Scriptures, had been pertaining to Him, He had fulfilled. Even the last hours on the cross had been fulfilled. Now the resurrection had come, which was promised also. But the people at that day were somewhat like we are, today. They had, in the enthusiasm of what they had been seeing, the supernatural, and so forth, they had failed to recognize all the Scripture that pertained to Him. They had recognized some of it, and believed, and some of it they had not recognized.

I think that’s a whole lot like today, that many times we’ll accept some of the things that Jesus has said, but not all the things that He said. People sometimes get, say, “Well, we believe this, but we don’t believe this.” Well, you can’t believe this without believing this. See, you’ve got to believe it all. It’s either all God, or it isn’t any God. And so it all must be fitted in right, in its place.

Danke für das kleine Willkommensschild auf der Hinterseite der Kirche... der Halle.

Mein Thema heute Abend heißt: "Als ihnen die Augen aufgetan wurden, erkannten sie Ihn".

Unser Schauplatz heute Abend ist das erste Osterfest. Der große dunkle Tag der Kreuzigung war vorbei. Unser Herr Jesus war in die Welt gekommen und hatte sich klar als der Sohn Gottes zu erkennen gegeben. Alle Schriften, die sich auf Ihn bezogen, hatte Er erfüllt. Selbst die letzten Stunden am Kreuz waren erfüllt worden. Nun war die Auferstehung geschehen, welche ja auch verheißen war. Aber die Menschen damals waren ähnlich wie wir heute. Sie hatten in der Begeisterung über das, was sie sahen, das Übernatürliche und so weiter, nicht die ganze Schrift erkannt, die sich auf Ihn bezog. Sie hatten einiges davon erkannt und glaubten, und einiges davon hatten sie nicht erkannt.

Ich denke, das ist heute ganz ähnlich, nämlich dass wir oft einige Dinge, die Jesus gesagt hat, gelten lassen, aber eben nicht alles, was Er gesagt hat. Die Leute sagen manchmal: "Nun, das glauben wir, aber das andere glauben wir nicht." Nun, man kann nicht das eine glauben, ohne das andere zu glauben. Seht, ihr müsst alles glauben. Entweder ist Gott alles, oder es ist gar kein Gott. Und so muss alles richtig eingeordnet werden, an seine Stelle.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And as I said last evening, God has lotted that, His Scripture, from the beginning, before there was any time, when He was eternal. He all... He is the Eternal One, and then these things that’s happening now are only the attributes of God’s thinking. At first, it has to be a thought, and then a word. And a word, when... a thought expressed is a word. And then, it spoken, it has to happen. And the whole thing is God unfolding Himself in His attributes, and then God being made material, tangible, that we can talk to, speak with, in His whole church body and everything...

Therefore, your name was in His thinking. That’s how you have eternal life. You can’t have it no other way. If you got eternal life, you always was. See? You, if otherwise, you just can’t say, “Well, I belong to church, I do this.” No, sir. Eternal life never had a be-... Anything that was eternal never did begin and cannot end. So you were only in His thinking, your name, who you are and what you are. That’s the only way you could ever have eternal life, ’cause you always was.

Und wie ich bereits gestern Abend gesagt habe, hat Gott das (Seine Schrift) von Anfang an festgelegt, bevor es irgendeine Zeit gab, als Er ewig war. Er exis-... Er ist der Ewige, und dann sind diese Dinge, die jetzt passieren, nur die Auswirkungen von Gottes Denken. Zuerst muss es einen Gedanken geben, und dann ein Wort. Und ein Wort, wenn... ein Gedanke, der ausgedrückt wird, ist ein Wort. Und dann, wenn es ausgesprochen ist, muss es geschehen. Und das Ganze ist, dass Gott sich in Seinen Eigenschaften entfaltet, und dann wird Gott materiell, greifbar gemacht, dass wir mit Ihm reden können, sprechen können, in Seinem gesamten Gemeindeleib und alles...

Deshalb war dein Name in Seinem Denken. So hast du ewiges Leben. Anders kannst du es nicht haben. Wenn du ewiges Leben hast, dann bist du immer gewesen. Verstehst du? Ansonsten... Du kannst nicht sagen: "Nun, ich gehöre dieser Kirche an." oder "Ich tue dies-und-das." Nein. Das Ewige Leben hatte nie einen An-... Alles, was ewig ist, hat nie begonnen und kann nicht enden. Deshalb geht es nur über Sein Denken, dein Name, wer du bist und was du bist. Das ist die einzige Art, wie du jemals ewiges Leben bekommen konntest, weil du immer gewesen bist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And those, no matter what they are, they are eternally dead, they were dead from the beginning. The Bible said, “The woman that lives in pleasure is dead while she is alive.” Right. See, she’s always been dead. She’s dead in sin and trespasses.

And now if you were in the quickening, at His beginning, that’s what He come to redeem. And your name was put on the Lamb’s Book of Life, in His thinking, at the beginning. And He come to redeem all names that’s in that Book; no more, not one more; just what was in There. When the last name is redeemed, He takes His Book and claims what He has redeemed.

Now, and what a... a strange thing it would be if we couldn’t believe all that’s written in the Scripture, for the whole thing is God’s Word. It’s all inspired, every bit of It, and we believe every bit of It.

Und jene, wer sie auch sein mögen, die ewig tot sind, die waren von Anfang an tot. Die Bibel sagt: "Die Frau, die in Lust lebt, ist tot, während sie lebt." Genau. Versteht ihr? Sie war schon immer tot. Sie ist tot in Sünde und Übertretungen.

Und wenn du bei der Erstbelebung dabei warst, bei Seinem Anfang, dann ist Er gekommen, um dich zu erlösen. Und dein Name wurde in das Buch des Lebens des Lammes geschrieben, in Seinem Denken, am Anfang. Und Er ist gekommen, um alle Namen, die in diesem Buch stehen, zu erlösen; nicht mehr, keinen Einzigen mehr; nur diejenigen, die darin stehen. Wenn der letzte Name erlöst ist, nimmt Er Sein Buch und beansprucht, was Er erlöst hat.

Nun, und was für eine seltsame Sache wäre es, wenn wir nicht alles glauben könnten, was in der Schrift geschrieben steht, denn das Ganze ist Gottes Wort. Es ist alles inspiriert, jedes bisschen, und wir glauben jedes bisschen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now this glorious scene that we have before us, tonight, is Jesus up from the dead, in a springtime, walking around. Up from the spring, the resurrection, the first Flower to rise from the dead, our Lord Jesus! He was the First Fruits of them that slept. The Easter Flower that come up, the first One that stuck Its head up after the cold midnight of darkness and sin; He had paid the sin price, and God raised Him up on the third day. We believe that with all of our heart, that God raised Him up on the third day, according to His promise. And we believe it according to the Scripture, that He raised Him up, the third day. He was the first One that raised up from the dead, the First Fruits of the ones that slept.

Nun, diese herrliche Szenerie, die wir heute Abend vor uns haben, ist: Jesus, der in einem Frühjahr von den Toten auferstanden und der umhergeht. Auferstanden im Frühling, in der Auferstehungzeit des Jahres, die erste Blume, die sich von dem Totenbett erhoben hat, unser Herr Jesus! Er ist die Erstlingsfrucht derer, die entschlafen sind. Die Osterblume, die aufgegangen ist, die erste, die nach der kalten Mitternacht der Finsternis und der Sünde ihr Köpfchen emporgestreckt hat. Er hat den Sündenpreis bezahlt, und Gott hat Ihn am dritten Tag auferweckt. Wir glauben das von ganzem Herzen, dass Gott Ihn am dritten Tag auferweckt hat, wie Er es versprochen hat. Und wir glauben es nach der Schrift, dass Er Ihn am dritten Tag auferweckt hat. Er ist der erste, der von den Toten auferweckt wurde, die Erstlingsfrucht derer, die entschlafen sind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And to think of it, that great distress through the four thousand years that the world had groped in sin, and knowed not the way out, here He is back from the dead! What a time, a springtime! The church ought to a-been singing the glorious hallelujahs. But instead of that, they were moping around, sad and everything, because they failed to believe all He said.

And that’s the same thing it is tonight, because they fail to believe all He said and promised. That’s what, the church is in such a condition tonight, that it’s in, it’s because we have failed to believe all that He said He would do. All the Scriptures that pertains to Him, we fail to believe It all. We bang It around, mix It up, and put something else to It.

If we believe the whole Thing, there would be a spring of joy in our souls, because we are raised with Him in the likeness of His resurrection, now sitting in Heavenly places in Christ Jesus, with all principalities and powers and darkness under our feet. We have a right, with the Blood of Jesus Christ, our Token, that we are a purchased of God. That, God has paid our redemption, through Jesus Christ, and we have a right to hold that Token over anything that we ask, and receive it. God said so! That settles it. If we could just believe all the Scriptures!

Und wenn man sich das vorstellt, diese große Not durch die viertausend Jahre, in denen die Welt in Sünde getappt ist und den Ausweg nicht kannte, hier ist Er zurück von den Toten! Was für eine Zeit, was für ein Frühling! Die Gemeinde hätte die glorreichen Hallelujas singen sollen. Aber stattdessen bliesen sie Trübsal, waren traurig und alles, weil sie darin versagt hatten, alles zu glauben, was Er sagte.

Und so ist es auch heute Abend, weil sie darin versagen alles glauben, was Er gesagt und versprochen hat. Das ist, warum die Gemeinde heute Abend in einem solchen Zustand ist, in dem sie sich befindet, weil wir darin versagt haben, alles zu glauben, was Er sagte, dass Er tun würde. Alle Schriften, die sich auf Ihn beziehen, wir versagen darin, alles zu glauben. Wir bringen es durcheinander, vermischen es und setzen etwas anderes dazu.

Wenn wir die ganze Sache glauben würden, gäbe es eine Quelle der Freude in unseren Seelen, denn wir sind mit Ihm auferweckt gleichsam Seiner Auferstehung und sitzen jetzt in himmlischen Örtern in Christus Jesus, mit allen Mächten und Gewalten und der Finsternis unter unseren Füßen. Wir haben das Recht, mit dem Blut Jesu Christi, unserem Wertzeichen, Erkaufte Gottes zu sein. Das heißt, Gott hat unsere Erlösung bezahlt, durch Jesus Christus, und wir haben das Recht, dieses Wertzeichen über alles zu halten, was wir erbitten und es empfangen. Gott hat es gesagt! Damit ist es festgelegt. Wenn wir nur allen Schriftstellen glauben könnten!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

But the thing of it was, the sad part, many people that knew Him and loved Him, did not recognize that He had risen from the dead.

So is it today! Many people, who believe and even teach that He rose from the dead, still doesn’t recognize It. They certainly cannot comprehend. And it’s too much of a... a phenomena. It’s too unusual. The unusual things is where God is, if it’s according to His promise.

Many loved Him, and knew it not. It was just absolutely too unusual for them to believe what those witnesses that come from the tomb and said, “We saw a company of Angels, that said, ‘He has raised from the dead.’”

“Oh, well, we...“

See, if they had just looked into the Scripture; He promised it, that He would do it.

And just like at the Pharisees and religious teachers of His day, if they had only looked into the Scriptures, like He said to. “Search the Scriptures, for in Them you think you have Eternal Life, and They are They that testify of Me,” that tell Who He is.

And if those disciples on that day had just a looked into the Scripture, they would have found in the Scripture that He promised to raise up again. And God promised to raise Him up, and He did.

Aber das Traurige daran war, dass viele Menschen, die Ihn kannten und liebten, nicht erkannten, dass Er von den Toten auferstanden war.

So ist es auch heute! Viele Menschen, die gläubig sind und sogar lehren, dass Er von den Toten auferstanden ist, erkennen es immer noch nicht. Sie können es einfach nicht begreifen. Dazu ist es zu phänomenal. Es ist zu ungewöhnlich. Aber Gott ist, wo Ungewöhnliches ist, wenn es gemäß Seiner Verheißung ist.

Viele liebten Ihn und erkannten es nicht. Es war einfach viel zu außergewöhnlich für sie, als dass sie glauben konnten, was diese Zeugen, die von Seinem Grab kamen, sagten: "Wir sahen eine Schar Engel, die sagten: 'Er ist von den Toten auferstanden.'"

"Ach, nun, wir..."

Versteht ihr, wenn sie nur in die Schrift geschaut hätten, dort hat Er doch angekündigt, dass Er es tun würde.

Und mit den Pharisäern und den religiösen Lehrern Seiner Zeit war es das Gleiche, wenn sie nur in die Schrift geschaut hätten, so, wie Er sagte: "Ihr erforscht die Schriften, weil ihr meint, in ihnen das ewige Leben zu haben; und sie sind es, die von mir Zeugnis geben", die teilen mit, wer Er ist.

Und wenn die Jünger an jenem Tag einfach in die Schrift geschaut hätten, hätten sie in der Schrift gefunden, dass Er angekündigt hatte, wieder aufzuerstehen. Und Gott hat verheißen, Ihn aufzuerwecken, und Er tat es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Yet... His promised Word was written that He would do it to them. The Word said that He would raise up.

He had promised it, but yet they were sad and all beat out, and everything. They thought they had lost everything they had, and everything had failed. And it was the darkest hour that, I guess, they had ever seen. They had had hopes in Him, and believed in Him, and seen His great manifestation of miracles and signs and wonders, and all the vindication of the Messiah. And then to see Him stand there and die, and have spit put upon His face, and, when, He could discern the thoughts that was in the hearts of the people.

But... If I make this with a... a worldly expression, forgive it. But, “when the... the chips are down,” that’s when you still believe.

Trotzdem... Sein Versprechen stand geschrieben, dass Er es auch mit ihnen tun würde. Das Wort sagt, dass Er auferwecken wird.

Er hatte es angekündigt, aber trotzdem waren sie traurig und völlig niedergeschlagen, und alles. Sie dachten, sie hätten alles verloren, was sie hatten, und alles sei gescheitert. Und es war die dunkelste Stunde, die sie wohl je erlebt hatten. Sie hatten ihre Hoffnung auf Ihn gesetzt und an Ihn geglaubt und sowohl Seine gewaltigen Demonstrationen von Zeichen und Wundern gesehen, wie auch Seine umfassende Bestätigung als Messias. Und dann zu sehen, wie Er dasteht und stirbt, und wie Ihm ins Gesicht gespuckt wird, und das, obwohl Er die Gedanken wahrnahm, die in den Herzen der Menschen waren.

Aber... Vergebt mir, wenn ich das etwas weltlich ausdrücke, aber "wenn alle Stricke reißen", gerade dann müsst ihr immer noch glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

When they put a rag around His face, those drunken soldiers, and put a rag around His face, and took a stick and hit Him on the head, said, “Now, we understand that You’re a prophet. If You are a prophet,” and they passed that stick one to the other, and said, “tell us who hit You. We’ll believe it.”

See, looked like that He... He... He had got caught in a trap. And they thought, “Well, if they’d ever say anything to... to Him, He’d just smite them blind. He would smite them dead, if they’d say anything.” See, that’s not always God’s purpose in doing things. See?

When He was on the cross, and Caiaphas and the... the priest all said, “If Thou be the Christ, tell us plainly. Come down off the cross, we’ll believe You.” See, they just couldn’t understand how God could ever go to the cross and die. But, that’s the reason God was made flesh, so He could die.

The Pharisees paid Him the greatest compliment He ever had, when they said others He could not... “Others He did save, Hisself He cannot save.” Certainly, that was a compliment. If He saved Hisself, He could not save others. He had to give Hisself.

That’s the reason God was made flesh, in order to die, that He could suffer and take the penalty upon Himself. He couldn’t do it as long as He was Jehovah, in the spirit. God the Father, in spirit, could not do it. But when God was made flesh and dwelt among us, a human Being, then He could taste death, and takes the penalty that He had put upon all human beings. He took it upon Himself, and paid the price.

Als sie Ihm einen Lappen über das Gesicht legten, diese betrunkenen Soldaten, als sie Ihm einen Lappen übers Gesicht legten und einen Stock nahmen und Ihm damit auf den Kopf schlugen und sagten: "Nun, wir haben gehört, dass Du ein Prophet bist. Wenn Du ein Prophet bist", und sie reichten den Stock von einem zum anderen und sagten: "dann sag uns, wer dich geschlagen hat. Wir werden es glauben."

Seht, es sah so aus, als ob Er... Er... Er in eine Falle getappt war. Dabei dachten sie: "Wenn sie Ihm etwas antun, dann schlägt Er sie mit Blindheit. Er würde sie totschlagen, wenn sie Ihn etwas antun würden." Wie ihr seht, ist es nicht immer Gottes Absicht, die Dinge so zu erledigen. Versteht ihr?

Als Er am Kreuz hing und Kaiphas und die Priester sagten: "Wenn du der Christus bist, dann sag es gerade heraus. Steig vom Kreuz herab, dann glauben wir dir." Sie konnten einfach nicht verstehen, wie Gott ans Kreuz gehen und sterben konnte. Aber das ist der Grund, warum Gott Fleisch wurde, damit Er sterben konnte.

Die Pharisäer machten Ihm das größte Kompliment, als sie sagten, dass Er andere nicht... "Andere hat er gerettet, aber sich selbst kann er nicht retten." Das war gewiss ein Kompliment. Wenn Er sich selbst gerettet hätte, hätte Er andere nicht retten können. Er musste sich selbst opfern.

Das ist der Grund, warum Gott Fleisch geworden ist, um zu sterben, damit Er leiden und die Strafe auf sich nehmen konnte. Er konnte es nicht tun, solange Er Jehova war, im Geiste. Gott der Vater, im Geist, konnte es nicht tun. Aber als Gott Fleisch wurde und unter uns wohnte, als menschliches Wesen, da konnte Er den Tod schmecken und die Strafe auf sich nehmen, die Er auf alle Menschen gelegt hatte. Er nahm sie auf sich selbst und bezahlte den Preis.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Yet, His promised Word had promised this resurrection, but they did not understand that it would be so. They couldn’t just absolutely get to it. The Word... He was the vindication of His promise. Jesus, talking to this Cleopas and his friend, on the road to Emmaus, was the vindication of His promised Word, and yet they did not understand it.

And may I say it today: After two thousand years of teaching, believing, still He is alive, and people cannot perceive it. They cannot understand it. The main thing is they’ve been so in-documated with other things, too many cares, and too much other stuff. That’s the reason they cannot understand it.

They were too sad and tore up, to understand it.

Obwohl Sein verheißenes Wort diese Auferstehung angekündigt hatte, konnten sie es nicht fassen, dass es tatsächlich so sein würde. Sie konnten es einfach absolut nicht nachvollziehen. Das Wort... Er war die Bestätigung seiner Verheißung. Jesus, der mit diesem Kleopas und seinem Freund auf dem Weg nach Emmaus gesprochen hat, war die Bestätigung Seines verheißenen Wortes, und doch hatten sie es nicht begriffen.

Und lasst mich heute Abend sagen: Nach zweitausend Jahren Belehrung und des Glaubens ist Er immer noch am Leben, und die Menschen können es nicht wahrnehmen. Sie können es nicht fassen. Hauptsächlich, weil sie so sehr mit anderen Dingen beschäftigt sind, zu viele Interessen und zu viel anderes Zeug. Das ist der Grund, warum sie es nicht verstehen können.

Sie waren zu traurig und niedergeschlagen, um es zu begreifen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, notice, they were talking about Him. Now they was on the road over to Emmaus, they was going to go back to their old job again. And Peter went a fishing, and some of the rest of them went with him. And Cleopas and his friend, said, “Well, we’ll go over to Emmaus.” That’s perhaps where they lived, and about a Sabbath-day’s journey, a few miles across the hill.

And this beautiful Easter morning, Jesus up from the dead! Up! His Word, God’s Word, had been fulfilled. “I’ll not leave My Holy One see corruption, neither will I suffer My... I will not... not leave His soul in hell, neither will I suffer My Holy One to see corruption,” was the Word. Notice, David spoke it.

Jesus said, “Destroy this temple, and I’ll raise it up in three days.” See? “The Son of man goes up to Jerusalem, be given into the hands of the Gentiles, and cruel man, be scoffed and scourged, and crucified, but on the third day He shall rise up again.” He said so, that ought to have settled it.

And here these man that He told that to, that knowed the Word, walking along the road, sad about it. Can you imagine such a sight? But it certainly has repeated again. It’s repeated again.

Nun, beachtet, sie haben über Ihn gesprochen. Sie waren gerade auf dem Weg nach Emmaus, sie wollten wieder zu ihrer alten Arbeit zurückkehren. Und Petrus ging fischen, und einige der anderen gingen mit ihm. Und Kleopas und sein Freund sagten: "Gut, dann gehen wir rüber nach Emmaus." Das war vielleicht dort, wo sie lebten und etwa eine Sabbat-Tageswanderung entfernt, ein paar Kilometer hinter dem Hügel.

Und dieser schöne Ostermorgen, Jesus war von den Toten auferstanden! Auferstanden! Sein Wort, Gottes Wort, hatte sich erfüllt: "Ich werde meinen Heiligen nicht der Verwesung überlassen, noch werde ich meine... Ich werde... seine Seele nicht in der Hölle lassen, und ich werde nicht zulassen, dass mein Heiliger die Verwesung sieht", war das Wort. Bedenkt, David hat das gesprochen.

Jesus sagte: "Zerstört diesen Tempel, und ich werde ihn in drei Tagen wieder aufrichten." Seht? "Der Menschensohn geht hinauf nach Jerusalem, wird in die Hände der Heiden gegeben und grausam gegeißelt und gekreuzigt, aber am dritten Tag wird Er auferstehen." Das hatte Er gesagt, damit hätte es erledigt sein müssen.

Und hier gehen diese Menschen, denen Er das gesagt hatte, die das Wort kennen, die Straße entlang und sind traurig darüber. Könnt ihr euch so einen Anblick vorstellen? Aber es hat sich sicherlich nochmals wiederholt. Es hat sich nochmals wiederholt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

We find out, as they went along the road, one great thing about them, they were talking about Him when He appeared.

Now that’s the trouble today, the reason I think He don’t appear to so many of us, is because we don’t talk about Him enough. We’ve got other things we got to talk about. Our denominational difference, we got to fuss about that. We got to talk about communism. We got all kinds of programs, and everything else, all got us tied up. We don’t have time to talk about Him. The church program, who is going to be the elected pastor, who is going to do this, and who is going to do that, we are talking about everything else but Him.

When, we ought to be talking about Him! It’s always. That should be our... our... That should be our objective, that should be our... our whole life, is in Him.

I said to a man the other day... He said, “Why, do you believe that stuff?”

I said, “Sir, I spent my life. That right. I’d give my life for It. I wish I had ten thousand lives to give for It. I still believe It.”

Wir stellen fest, als sie so die Straße entlanggingen, dass sie sich über Ihn unterhalten haben (und das war großartig von ihnen), als Er erschien.

Nun, das ist das Problem heutzutage, der Grund, warum ich denke, dass Er so vielen von uns nicht erscheint, ist, dass wir uns nicht genug über Ihn unterhalten. Wir haben andere Dinge, über die wir reden müssen. Unsere konfessionellen Unterschiede, darüber müssen wir uns aufregen. Wir müssen über den Kommunismus reden. Wir haben alle möglichen Themen und so, die uns binden. Wir haben keine Zeit, um über Ihn zu reden. Das Gemeindeprojekt, wer zum Pastor gewählt werden soll, wer dieses und wer jenes tun soll, wir reden über alles andere als über Ihn.

Dabei sollten wir über Ihn reden! Unentwegt. Das sollte unser... unser... Das sollte unser Ziel sein, dass unser... unser ganzes Leben in Ihm ist.

Neulich habe ich zu einem Mann gesagt... Er sagte: "Ach, glauben sie dieses Zeug wirklich?"

Ich antwortete: "Mein ganzes Leben lang. Das stimmt. Ich würde mein Leben dafür geben. Ich wünschte, ich könnte zehntausend Leben dafür geben und würde es immer noch glauben."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Sure, we must be talking about Him, if we want to see Him. That’s when... Always.

They should have recognized Him, but they never. When He walked up by the side of them, they should have knowed. Remember, they had been walking with Him for three years. And here the... Could you imagine? His disciples that had walked with Him for three years, here He is walking right along by them, and just as blind as a bat. Why? Because they didn’t know the Scripture. And, yet, He had told them the Scripture.

And here He was, Emmanuel, “...made flesh, ...dwelt among us,” and the Pharisees didn’t recognize it. They couldn’t understand that, how this Man... Well, they crucified Him, because... he said, “He broke the Sabbath and... and made Himself God.” That’s the reason they crucified Him. Now we find out, that the reason they failed to know that, is because they did not know the Scripture.

Now these disciples should have recognized Him, but they didn’t know the Scripture. Here... He then revealed to them... Notice, as He begin to go along, He revealed to them the Scripture promises concerning Himself for that age; not the Scripture promises in Noah’s age, not the Scripture promises for other ages. The Scripture promise concerning Himself for that age, that showed exactly who He was. See?

Ganz klar, wir müssen über Ihn reden, wenn wir Ihn sehen wollen. Dann wird... Unentwegt!

Sie hätten Ihn erkennen müssen, aber sie taten es nicht. Als Er an ihrer Seite ging, hätten sie Ihn wiedererkennen müssen. Denkt daran, sie waren drei Jahre lang mit Ihm gegangen. Und jetzt... Könnt ihr euch das vorstellen? Seine Jünger, die drei Jahre lang mit ihm gegangen waren, hier geht Er direkt an ihrer Seite, und sie sind blind wie ein Maulwurf. Und warum? Weil sie die Schrift nicht verstanden. Und das, obwohl Er ihnen doch die Schrift erklärt hatte.

Und hier war Er, Emmanuel, "...wurde Fleisch, ...wohnte unter uns", und die Pharisäer haben es nicht wahrgenommen. Sie konnten das nicht nachvollziehen, wie dieser Mann... Nun, sie kreuzigten Ihn, weil Er, wie man sagte, den Sabbat brach und... und sich selbst zu Gott machte. Deshalb haben sie Ihn gekreuzigt. Und jetzt stellen wir fest, dass der Grund, warum sie darin versagten, es zu erkennen, der war, dass sie die Heilige Schrift nicht verstanden.

Diese Jünger hätten ihn erkennen müssen, aber sie verstanden die Schrift nicht. Sodann... Dann offenbarte Er ihnen... Beachtet, als Er anfing, weiterzugehen, hat Er ihnen die Verheißungen der Schrift über sich selbst für das damalige Zeitalter offenbart; nicht die Verheißungen der Schrift für Noahs Zeitalter, nicht die Verheißungen der Schrift für andere Zeitalter. Die Verheißungen der Schrift über sich selbst für das damalige Zeitalter enthüllten exakt, wer Er war. Versteht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

He begin to ask them, said, “Why you so sad?”

“Why,” they said, “are You a stranger here?” Looking Him right in the face. “Are You a stranger here, and don’t know what’s happened? Why, Jesus of Nazareth, a prophet approved of God, and we hoped that He would be the One that would deliver Israel; and this is the third day, and they’ve crucified Him, and all these things." And He just...

He said, “What things happened?” Just like He knowed nothing about it. See, He just act as if He... He didn’t know nothing about it.

Zuerst fragte Er sie: "Warum seid ihr so traurig?"

"Ja, bist Du denn ein Fremder hier?", gaben sie zur Antwort, und haben Ihm dabei direkt ins Gesicht gesehen. "Bist du ein Fremder hier und weißt nicht, was geschehen ist? Jesus von Nazareth, ein von Gott bestätigter Prophet, und wir haben gehofft, dass Er derjenige ist, der Israel erlösen wird; und heute ist der dritte Tag, und sie haben ihn gekreuzigt, und all das." Und Er hat einfach...

Er hat gefragt: "Was, all das?" Als ob Er nichts davon wusste. Versteht ihr, Er tat einfach so, als ob Er... als ob Er nichts davon wusste.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

But now, remember, when He begin to speak then, He begin to reveal to them the promises concerning Himself. Said, “Don’t you know how Christ must first suffer and enter into His glory?” And then He begin, with the Scriptures, from Moses and all the prophets, and revealed to them the Scriptures pertaining to Himself, the Messiah. What the Messiah was to be, what the acts that He must do, everything that He must be, He revealed that to them, and He... they still did not understand.

If that isn’t a repeat, today! He is doing the same, and still the church mopes in darkness. Revealing to them who He is and what He is, and... and still they say, “Well, now, I believe my church teach...“ There you are. You see, that’s the reason you...

Go back to the Scripture, search the Scripture, They’ve got the Truth. We get it so twisted. “How do we know it’s the Scripture?” When it’s a Scripture promised for that age.

Now, He didn’t go back and say, “You remember Moses, what he done?” See? He revealed to them the Scripture pertaining to Himself, for that age. He was the light of that age.

Moses was the light of his age. Jeremiah was the light of his age. It was the... God’s light shining forth for the Word that was promised for that age. Every age has its promised Word. God sends His prophets and reveals that Word; vindicates His prophet, first, then reveals that Word and makes it live.

Aber jetzt, erinnert euch, als Er dann zu sprechen begann, begann Er ihnen die Verheißungen bezüglich seiner selbst zu offenbaren. Er sagte: "Wisst ihr nicht, dass Christus erst leiden muss und dann in Seine Herrlichkeit eingehen muss?" Und dann begann Er anhand der Schriften, von Mose und allen Propheten, und offenbarte ihnen die Schriftstellen, die sich auf Ihn selbst, den Messias, bezogen. Was der Messias zu sein hatte, welche Werke Er tun muss; alles, was Er sein muss, zeigte Er ihnen, und trotzdem hatten sie es immer noch nicht begriffen.

Wenn das nicht eine Wiederholung ist, heute! Er tut dasselbe, und noch immer tappt die Gemeinde im Dunkeln. Er offenbart ihnen, wer Er ist und was Er ist, und... und immer noch sagen sie: "Nun, ich glaube aber, meine Gemeinde lehrt..." Da habt ihr es. Seht ihr, das ist der Grund, warum ihr...

Kehrt zurück zur Heiligen Schrift und durchforscht sie, da steht die Wahrheit. Aber wir bringen alles durcheinander. "Woher wissen wir, dass es sich mit der Schrift deckt?" - Wenn es eine Schriftstelle ist, die für dieses Zeitalter angekündigt wurde.

Er wandte sich nicht zurück und sagte: "Erinnert ihr euch an Mose, was er getan hat?" Versteht ihr? Er enthüllte ihnen die Schriftstellen, die sich auf Ihn selbst bezogen, für das damalige Zeitalter. Er war das Licht jenes Zeitalters.

Mose war das Licht seines Zeitalters. Jeremia war das Licht seines Zeitalters. Es war das Licht Gottes, das immer für das Wort aufleuchtete, das für jedes einzelne Zeitalter verheißen war. Jedes Zeitalter hat sein verheißenes Wort. Gott sendet seine Propheten und offenbart dieses Wort; zuerst bestätigt Er seinen Propheten, dann offenbart Er das Wort und macht es lebendig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And Jesus was the Christ. And everything that pertained to the Christ, He had vindicated it. A virgin birth, healed the sick, discerned the thoughts in their hearts, everything that He was supposed to do to be... be the Messiah, and, yet, raised from the dead, and they still didn’t recognize it. They still didn’t know it. After the Scriptures had been revealed, still they never recognized Him, though He was that promised Word. Now remember how beautiful that is, the Word that He was revealing to them, show them. They had walked right with Him for three years, and recognized that, knowed that He fulfilled that Word. There they went, walking on down to Emmaus, “Is that so?” Huh! Just didn’t understand it! They didn’t get it.

Und Jesus war der Christus. Und alles, was diesen Christus betraf, hatte Er erfüllt. Eine jungfräuliche Geburt, Er heilte die Kranken, Er erkannte die Gedanken in ihren Herzen, alles, was Er tun sollte, um der Messias zu sein, und dennoch... Er stand von den Toten auf, und dennoch haben sie es immer noch nicht begriffen. Sie erkannten es immer noch nicht. Nachdem die Schriftstellen offengelegt worden waren, haben sie Ihn immer noch nicht erkannt, obwohl Er das angekündigte Wort war. Stellt euch nur mal vor, wie wunderbar das ist, das Wort, das Er ihnen enthüllte und ihnen aufzeigte. Drei Jahre lang waren sie direkt mit Ihm gewandelt und erkannten und wussten, dass Er dieses Wort erfüllte. Und dort waren sie unterwegs nach Emmaus und fragten: "Ist das so?" Hm! - Sie haben es einfach nicht kapiert! Sie haben es nicht begriffen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Notice! Then when it come to the place, after Him revealing the Word, over again, to them, and show them how Christ must do these things, and still they didn’t get it. Notice the rebuke they got, them preachers, for not knowing and recognizing the fulfilled Scripture that was fulfilled before their eyes. Notice His words to them, “Fools, slow of understanding.” Here was God Himself, the resurrected Messiah, walking along with them, showing them. Said, “Why, don’t you understand that Christ must do these things? Don’t you know that it must be this a way, and this a way, and thus and thus?”

And all day long, expounding to them the Scriptures, and still, “Is that so?” And didn’t know that was Him standing right there.

Then He looked around. After He had preached the Word, and had told them and showed them the things that was supposed to be, and still they didn’t understand it. He said, “Fools, and slow of heart to understand... (See?) ...understand the a vindicated Scripture of the hour,” the Scripture that pertained to Him in that day. Yet He was with the disciples, but they knew not the written Word when they seen It made manifest.

I want to let that soak, just a moment. See? See, didn’t know when the... Read it out of the Scripture, that it’s a promise for this day, and then watch God make it manifest, and still say, “I wonder.” Same thing, see, just exactly. We’re still dealing with human beings.

Passt auf! Dann, als es zu der Stelle kam, nachdem Er ihnen das Wort offenbarte, zum wiederholten Male, und ihnen darlegte, wie Christus diese Dinge tun musste, und trotzdem haben sie noch nicht verstanden. Beachtet die Zurechtweisung, die sie erhielten, diese Prediger, weil sie die erfüllte Schrift nicht kannten und nicht erkannten, wie sie vor ihren Augen erfüllt wurde. Beachtet Seine Worte an sie: "Unverständige! Träge im Verstehen!" Hier war Gott selbst, der auferstandene Messias, der mit ihnen ging und es ihnen aufzeigte. Er sagte: "Warum versteht ihr nicht, dass Christus diese Dinge tun muss? Wisst ihr nicht, dass es auf diese Weise und auf diese Weise und so und so sein muss?"

Und den ganzen Tag lang erklärte Er ihnen die Heilige Schrift, und immer noch: "Ist das so?" Und sie erkannten nicht, dass es Er selbst war, der dort vor ihnen stand.

Dann wandte Er sich um. Nachdem Er das Wort gepredigt hatte und ihnen von allem berichtet und aufgezeigt hatte, was geschehen musste, und sie es immer noch nicht verstanden hatten, sagte Er: "Ihr Unverständigen, wie ist doch euer Herz träge, die ihr nicht versteht... (Seht?) ...die ihr die Schrift der Stunde nicht versteht", die Schrift, die sich an jenem Tag auf Ihn bezog. Obwohl Er doch bei den Jüngern war, haben sie das geschriebene Wort nicht erkannt, als sie zusahen, wie es geschah.

Ich möchte das nur einen Moment einwirken lassen. Versteht ihr? Seht, sie haben nicht erkannt, wann die... Sie hatten aus der Schrift vorgelesen, dass es eine aktuelle Verheißung ist, und dann sahen sie, wie Gott es geschehen ließ, und trotzdem sagten sie: "Ich wundere mich." Die gleiche Sache, versteht ihr? Genau das Gleiche. Wir haben es immer noch mit menschlichen Wesen zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And we find out that He rebuked them, sharply. They were disciples. Because, they didn’t know the Word, that, when It was made manifest before them, they didn’t understand it.

What? The same thing has happened today. But in the minds of the people... It makes you feel sorry for them, because one has got a group going this a way, and one has got one going this a way, and all they think about is making that group grow. That’s the reason that Christ can’t reveal Himself to the people.

Why, the Church ought to be the most... Why, it ought to be in its glorious stage now, and the power of His resurrection, great signs and wonders.

Instead of that, they have fooled around so much with this, till they’re walking blindly into the Ecumenical Council, to take on the mark of the beast, and know it not; that’s exactly, knowing His Word saying that it would do that. And they think it’s real good, it’s nice, makes a good offer, and so they’ll do it.

Und wir finden heraus, dass Er sie scharf zurechtgewiesen hat (sie waren Jünger), weil sie das Wort nicht kannten, dass, als es vor ihnen offenbart wurde, sie es nicht verstanden haben.

Was... Dasselbe hat sich heute wiederholt. Aber in den Köpfen der Leute... Sie tun einem leid, denn eine Gruppe geht in diese Richtung, und eine geht in jene Richtung, und alles, woran sie denken, ist, ihre Gruppe zu vergrößern. Das ist der Grund, warum Christus sich den Menschen nicht offenbaren kann.

Nun, die Gemeinde sollte doch die glorreichste... Sie sollte mittlerweile in ihrem glorreichen Stadium sein, in der Kraft Seiner Auferstehung, mit großen Zeichen und Wundern.

Stattdessen haben sie so viel damit rumgespielt, bis sie blindlings in das Ökumenische Konzil marschieren, um das Malzeichen des Tieres anzunehmen, und sie wissen es nicht. Genau so geschieht es, und das, obwohl sie Sein Wort kennen, das besagt, dass es geschehen wird. Und dabei bilden sie sich ein, dass es wirklich gut ist, dass es nett ist, dass es ein gutes Angebot ist, und deshalb willigen sie ein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

How can two walk together? What are you Pentecostals going to do? You’re going to have to sacrifice your fundamental doctrine of the baptism of the Holy Ghost, to do it. Certainly, you are. And there you are. What are you going to do when that time comes? Just foolishly walking right into it!

Some of the leaders of Pentecostal people, full-Gospel people, stand in these councils, and sit before the Vatican, and in the hierarchies, and so forth, and say, “It’s the most spiritual feeling.”

A man that’s that numb to the Spirit of God, that would cause such as that, no wonder He would say, “Fools, and slow of heart to understand what the Scripture said.” He would speak out tonight, if He was speaking through a vessel, He would say the same thing. “Fools, and slow of heart to understand how that when the Word is made manifest right there, and then walk right into it.”

Wie können zwei zusammen gehen...? Was werdet ihr Pfingstler tun? Ihr werdet eure fundamentale Lehre von der Taufe des Heiligen Geistes opfern müssen, um das zu tun. Gewiss, das werdet ihr. Und da habt ihr es. Was werdet ihr tun, wenn diese Zeit kommt? - Einfach törichterweise direkt hineinlaufen!

Einige der Leiter der Pfingstler, der Leute mit vollem Evangelium, stehen in diesen Konzilen und sitzen vor dem Vatikan und in den Hierarchien und so weiter und sagen: "Das ist ein überaus spirituelles Gefühl."

Ein Mensch, der so empfindungslos gegenüber dem Geist Gottes ist, der so etwas verursachen würde, kein Wunder, dass Er gesagt hat: "Unverständige und träge im Herzen, zu verstehen, was die Schrift sagt." Er würde heute Abend, wenn Er durch ein Gefäß sprechen würde, dasselbe sagen: "Unverständige und zu träge im Herzen zu verstehen, anstatt dass ihr geradewegs hineinmarschiert, wenn doch das Wort mitten unter euch offenbart wird."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Same now! We’re too busy with our programs. Too... They were too busy, listening to Him, and doing other things. And... and so we find out, that, now we got so many different creeds, we have so many television programs.

And now we got an anti-communist move. I was listening to "Life Line", the other morning, giving the documented statements of it, that... that, communism, why, you would never sweep it out. Why, they’ve been in here for years and years and years. All these different programs and systems, so said "Life Line", even into these drives like with cerebral palsy, and stuff like that in it, in the anti-communist movement. Anti-communist movement, communists is in there inspiring it, just to find out who is who. Oh, my! I’m not interested in that.

I’m interested in the Coming of Jesus Christ, for a Church.

Wie auch heute! Wir sind zu sehr mit unseren Programmen beschäftigt. Zu... Auch sie waren zu beschäftigt, Ihm zuzuhören und was anderes zu tun. Und... und so stellen wir fest, dass wir... Heute haben wir so viele verschiedene Glaubensrichtungen, und wir haben so viele Fernsehprogramme.

Und jetzt gibt es eine antikommunistische Bewegung. Ich hörte neulich bei "Life Line" die dokumentierten Aussagen darüber: "Der... Dieser Kommunismus? - Der kann niemals ausgerottet werden! Warum nicht? - Weil wir bereits seit -zig Jahren damit unterwandert sind. All diese verschiedenen Programme und Systeme," so hieß es in 'Life Line', "auch diese Kampagnen wie die gegen Kinderlähmung und so, die wurden bereits alle unterwandert, sogar die antikommunistische Bewegung selbst. Die antikommunistische Bewegung ist mit Kommunisten unterwandert, welche sie anspornt, nur um herauszufinden, wer wer ist. Du liebe Zeit! Mich interessiert das nicht.

Ich interessiere mich für das Kommen von Jesus Christus, für eine Gemeinde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Ministers ought to be busy about that, and seeing what the Scriptures promised today. I’m not looking for a taking over, of communists. I’m looking for a coming Kingdom, Jesus Christ, and the Millennium to set in. Not even (absolutely) interested in communism or none of their -isms, or your religious -isms, none of it! I’m interested in Jesus Christ, and Him only, get the people to see Him. He is here, proving Himself, here showing exactly what He said He would do in the last days.

Die Prediger sollten sich damit beschäftigen und sehen, was die Heilige Schrift heute verheißt. Ich halte nicht Ausschau nach einer Machtübernahme durch Kommunisten. Ich halte Ausschau nach dem Einsetzen eines kommenden Königreichs, Jesus Christus und des Tausendjährigen Reichs. Ich interessiere mich absolut nicht für den Kommunismus oder irgendeinen ihrer -ismen, oder Ihre religiösen -ismen, nichts davon! Ich bin an Jesus Christus interessiert, und nur an Ihm, damit die Menschen Ihn sehen. Er ist hier, bestätigt sich selbst und zeigt hier genau das, was Er sagte, was Er in den letzten Tagen tun werde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now they didn’t understand it. They were too busy.

Yet, they claim today to believe that He raised from the dead. Everybody, you believe He raised from the dead? Those who really claim to be Christians, believe that. And then He can come right around and do exactly what He said He would do after His resurrection, and still they don’t see it. Yes, sir. Oh! It’s the truth. They, they just still don’t see it.

Creeds, educational programs, they’ve got their ministers out and got them so educated. It’d blind, blind to their man-made theologies, that they’re off of the Word of God.

Nun, sie haben es nicht verstanden. Sie waren zu beschäftigt.

Und doch behaupten sie heute, zu glauben, dass Er von den Toten auferstanden ist. Glaubt ihr alle, dass Er von den Toten auferstanden ist? Diejenigen, die wirklich in Anspruch nehmen, Christen zu sein, glauben das. Und dann kann Er kommen und genau das tun, was Er sagte, dass Er nach Seiner Auferstehung tun würde, und trotzdem sehen sie es nicht. Jawohl. Oh! Es ist die Wahrheit. Sie, sie sehen es einfach immer noch nicht.

Glaubensbekenntnisse, Bildungsprogramme, sie haben ihre Prediger weggeschickt und derart schulen lassen, dass sie jetzt wegen ihren selbstgebastelten Theologien zu blind sind, um zu erkennnen, wie weit sie sich von Gottes Wort entfernt haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

As I said last night, God don’t need any interpreter. I can’t interpret His Word, neither can anybody interpret His Word. He is His Own interpreter. When He said He would do anything, He does it, and that settles it. That’s all there is to it. He said He would do it, and He did it. That settles it. He don’t need nobody to tell this is That, or that is That. He does it, Himself. Our interpretations is nothing to the Scripture. He speaks, Himself, and that’s the way it is.

When the beginning, when He said, “Let there be light,” and there was light. That don’t need any interpretation. “A virgin shall conceive,” did! “I’ll pour out My Spirit upon all flesh,” He did. Don’t need any interpretation.

What He said He would do in this day, He has done it. It don’t need to be interpreted; it interprets itself. He is His Own interpreter.

Wie ich gestern Abend sagte: Gott braucht keinen Ausleger. Ich kann Sein Wort nicht auslegen, noch kann irgendjemand Sein Wort auslegen. Er ist Sein eigener Ausleger. Wenn Er gesagt hat, Er würde etwas tun, dann tut Er es auch, und damit ist die Sache erledigt. Mehr gibt es nicht zu sagen. Er sagte, Er würde es tun, und Er tat es. Damit ist es erledigt. Er braucht niemanden, der sagt, dass dieses so und jenes so ist. Er tut es selbst, höchstpersönlich. Unsere Auslegungen sind nichts im Vergleich zur Heiligen Schrift. Er spricht, höchstpersönlich, und so ist es eben.

Am Anfang, als Er sagte: "Es werde Licht", dann wurde es Licht. Das braucht keine Auslegung. "Eine Jungfrau wird schwanger werden", und sie wurde es! "Ich werde meinen Geist ausgießen über alles Fleisch", Er tat es. Das braucht keinerlei Auslegung.

Was Er sagte, dass Er in diesen Tagen tun werde, das hat Er getan. Es muss nicht ausgelegt werden; es legt sich selbst aus. Er ist Sein eigener Ausleger.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, but we’re so busy about other things, and we’ve taken our people off. And lot of our full-Gospel missions, and so forth, and schools, gives a man a psychiatric test before... a mental test, before a... a psychologist, before he can be... become a missionary, to see if his IQ is high enough. Isn’t that something? I could imagine that in some formal, distant something that died many years ago. But as fresh as Pentecost is, how could they ever do a thing like that?

Did you imagine the IQ they required on the Day of Pentecost? Faith in God, that’s what they required. Right! That’s the requirement. “If thou believest, these signs shall follow them that believe,” Jesus said. He never said test them for their IQ. He said, “Go into all the world,” missionaries, “make disciples of all nations. These signs shall follow them that believe!” That’s the IQ, God’s IQ, whether you got enough faith to make these things live and be real, Christ manifested to the people.

But, today, we want to test them with some kind of an educational program. My!

Nun, aber wir sind so mit anderen Dingen beschäftigt, und wir haben unsere Leute weggeschickt. Und viele unserer Volles-Evangelium-Missionen und so weiter, und Bibelschulen, sie unterziehen die Leute einem psychiatrischen Eignungstest, bevor... einem mentalen Test, bevor... durch einen Psychologen, bevor er ein Missionar werden kann, um zu sehen, ob sein IQ hoch genug ist. Das ist doch was, oder? Ich könnte mir das bei einem förmlichen, distanzierten Etwas vorstellen, das schon vor vielen Jahren gestorben ist. Aber so frisch wie Pfingsten ist, wie können sie nur jemals so etwas machen?

Könnt ihr euch vorstellen, welchen IQ man am Tag der Pfingsten brauchte? - Glaube an Gott! Das war es, was erwartet wurde. Genau! Das ist die Voraussetzung. "Wenn du glaubst. Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben", sagte Jesus. Er hat nie gesagt: "Unterzieht sie einem IQ-Test", sondern: "Geht in alle Welt", Missionare, "und machet Jünger aus allen Völkern. Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben!" Das ist der richtige IQ, Gottes IQ, ob ihr genug Glauben haben, um diese Dinge lebendig und real werden zu lassen, Christus, der sich den Menschen kundtut.

Aber heute wollen wir sie einer Art von Bildungsprogrammtest unterziehen. Meine Güte!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Testing Jack Ruby, the other day, for insanity. They’re still doing it. The whole world is insane. Sure, the man is crazy. No man could shoot another without being crazy. The whole world is crazy. Certainly, it is. The farmer, he is crazy to the businessman. The businessman is crazy, to the farmer. Who is crazy? The whole group is.

There is only one sane thing, and that’s Jesus Christ the Son of God, and His Gospel has the answer to every thing. Our books of psychology, and all these things, are nonsense. If it’s contrary to this Word, throw it away. God’s Word is right, and all others are wrong.

We see these things. No wonder the world has become drenched in blood! No wonder the things are the way they are now! We don’t... It’s just every time... Wonder if Oswald, that murdered our President, wonder if he would have got an insane test. I doubt it. But, you see, how can a man run in and shoot another man, then take his life and go on? Now, I’m in Texas, I’ll just stop on that. But let me tell you something, ever... The Lord will take care of it all, someday, at His Coming. Notice, you have no right to take any man’s life. No, sir. God is the only one has right to take life. It’s true.

Neulich wurde Jack Ruby auf Unzurechnungsfähigkeit getestet. Sie tun es immer noch. Die ganze Welt ist verrückt. Sicher, der Mann ist verrückt. Kein Mann könnte einen anderen erschießen, ohne verrückt zu sein. Die ganze Welt ist verrückt. Ganz sicher ist sie das. Der Bauer, er ist verrückt für den Geschäftsmann. Der Geschäftsmann ist verrückt für den Bauern. Wer ist verrückt? - Alle miteinander sind es.

Es gibt nur eine vernünftige Sache, und das ist Jesus Christus, der Sohn Gottes, und Sein Evangelium hat die Antwort auf alles. Unsere Psychologiebücher, und all dieses Zeug, sind Unsinn. Wenn es im Widerspruch zu diesem Wort steht, dann wirf es weg. Gottes Wort stimmt, und alles andere ist verkehrt.

Wir beobachten diese Dinge. Kein Wunder, dass die Welt in Blut getränkt ist! Kein Wunder, dass die Dinge so sind, wie sie jetzt sind! Wir wissen nicht... Es ist nur, dass jedes Mal... Ich frage mich, ob Oswald, der unseren Präsidenten ermordet hat, ob er wohl einen Unzurechnugsfähigkeitstest bekommen hätte. Ich bezweifle es. Aber seht, wie kann ein Mann reinrennen, einen anderen Mann erschießen? Wie kann er einem das Leben nehmen und dann weitermachen, als ob nichts gewesen wäre? Nun, ich bin in Texas, ich werde damit aufhören. Aber lasst mich euch etwas sagen, immer... Der Herr wird sich um alles kümmern, eines Tages, bei Seiner Wiederkunft.

Denkt daran, ihr habt kein Recht, jemandem das Leben zu nehmen. Niemals. Gott ist der Einzige, der das Recht hat, Leben zu nehmen. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now watch, the Word truly written, the promise for that age, perfectly vindicated, and they still didn’t recognize It. Notice, they had just acknowledged Him to be a prophet, Jesus of Nazareth. “Are You just... Are You a stranger here? Jesus of Nazareth, which was a prophet mighty in deed before God and the people.” Acknowledged Him to be a prophet! Then, if they had acknowledged Him to be a prophet, a prophet is sent for that age that he lives in. He is to manifest God’s promise. The Word comes to the prophet. And if He was the prophet, then the promised Word for that age was to be manifested by Him, and still they didn’t see Him. They just couldn’t see it.

They said, “He was a prophet, mighty in deed,” and what His works was, “mighty in Word before God, and so forth. He was great, and we hoped...“ Israel had their hopes built upon Him; spiritual Israel, not the church Israel, the... just the nation. The... the people, the real spiritual Israel had their hopes built upon Him.

And, notice, then when they acknowledged Him as a prophet, what did He go to? He done just exactly what a prophet should do, He went right straight back to the Word. See? Right back, to show. If He was a prophet that they said He was, He goes right back to show the Word promised of Himself, of that day. Still they didn’t recognize Him. Walked right along, blind as they could be, didn’t recognize it. The promised Word for their age, He was the prophet to manifest that same thing.

Nun, seht, das Wort, wahrhaftig geschrieben, die Verheißung für jenes Zeitalter, vollkommen bestätigt, und trotzdem erkannten sie es immer noch nicht. Beachtet, sie hatten ihn gerade als Propheten bezeichnet, Jesus von Nazareth.

"Bist nur du... Bist Du fremd hier? Jesus von Nazareth, der ein in der Tat mächtiger Prophet war, vor Gott und den Menschen." Sie haben Ihn als Propheten anerkannt! Wenn sie Ihn also als Propheten anerkannt hatten... Ein Prophet wird für das Zeitalter, in dem er lebt, gesendet. Er soll die Verheißung Gottes bekanntmachen. Das Wort kommt zu dem Propheten. Und wenn Er der Prophet war, dann musste das verheißene Wort für jenes Zeitalter durch ihn bekanntgemacht werden, und trotzdem haben sie Ihn nicht erkannt. Sie haben es einfach nicht begriffen.

Sie sagten: "Er war ein in der Tat mächtiger Prophet", und was Seine Werke waren, "mächtig im Wort vor Gott, und so weiter. Er war gewaltig, und wir hatten gehofft..."

Israel hatte seine Hoffnungen auf Ihn gebaut; das geistliche Israel, nicht die Gemeinde, das... nur die Nation. Das... das Volk, das wahre geistliche Israel hatte seine Hoffnung auf Ihn gebaut.

Und beachtet, als sie Ihn als Propheten anerkannten, was tat Er dann? Er tat genau das, was ein Prophet tun sollte, Er ging direkt zurück zum Wort. Versteht ihr? Direkt dorthin, um es zu zeigen. Wenn Er ein Prophet war, von dem sie sagten, dass Er es war, ging Er direkt zurück, um das verheißene Wort zu zeigen, das auf Ihn selbst damals zutraf. Trotzdem erkannten sie Ihn nicht. Sie gingen einfach weiter, so blind es nur ging und erkannten es nicht. Das verheißene Wort für ihr Zeitalter, Er war der Prophet, um genau das zu offenbaren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now look, He said, “Fools, slow of heart to understand all the prophets has said about Christ, how that He must suffer these things that He said, and then enter into His glory, and raise up the third day. All these things He’s supposed to do, and yet you don’t understand?” They ought to have knowed that there was a Man that was making vindication of what they were saying they believed. But still they couldn’t see it. He was a sure sign of a true... true prophet, always; to go not back to some other word, back to some other, but to prove a Word that today He is living in His promise.

Nun seht, Er sagte: "Unverständige, die trägen Herzens sind, alles zu verstehen, was die Propheten über Christus gesagt haben, dass Er diese Dinge erleiden muss, die Er gesagt hat, und dann in Seine Herrlichkeit eingehen und am dritten Tag auferstehen wird, alles, was Er tun wird, und trotzdem versteht ihr es nicht?" Sie hätten erkennen müssen, dass dieser Mann die Bestätigung dessen war, was sie vorgaben, zu glauben. Aber trotzdem konnten sie es nicht wahrhaben. Er war immer ein eindeutiges Zeichen eines wahren Propheten, der das Wort belegte, dass Er in seiner heutigen Verheißung lebt und sich nicht auf irgendein anderes Wort bezog, oder auf irgendjemand anderen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now remember, before He come, John came on the scene. He was a prophet. And what was he? A forerunner of the Messiah. And he said, “I am not no Messiah.” They thought he was, because he was a prophet. He said, “I’m not the Messiah. I’m not even worthy to unloose His shoes, but He is standing among you.” Oh, John was positive He was there, ’cause He knowed he had to introduce Him.

His father was a priest. He didn’t go to their seminary, to learn to be a priest. His job was too important. He went to the wilderness, to be alone with God. He didn’t want to carry a fellowship card from anybody, or they’d say this, that, or the other, ’cause they’d get all mixed up and influenced by... by the order of the man of that day. His job was important. He had to depend on God alone, for he was to announce the Messiah.

Jesus said, “He was a bright and shining light, and for a season you desired to walk with him, enjoyed walking by him. But I have greater witness than John.” See? He’s... Still they didn’t believe it.

A sure sign of a true prophet, going up, taking them back to the Word. They could not understand His manner of talk.

Erinnert euch, bevor Er kam, trat Johannes auf den Plan. Er war ein Prophet. Und was war er? Ein Vorläufer des Messias. Und er sagte: "Ich bin nicht der Messias." Sie dachten, Er wäre es, weil er ein Prophet war. Er sagte: "Ich bin nicht der Messias. Ich bin nicht einmal würdig, ihm die Schuhe aufzuschnüren, aber Er befindet sich mitten unter euch." Oh, Johannes war sich sicher, dass Er da war, denn er wusste, dass er Ihn vorstellen musste.

Sein Vater war ein Priester. Er ging nicht auf das Priesterseminar, um zu lernen, Priester zu sein. Seine Arbeit war zu wichtig. Er ging in die Wildnis, um mit Gott allein zu sein. Er wollte nicht von irgendjemandem eine Mitgliedskarte bei sich tragen, oder dass man ihm dieses, jenes oder das andere beibringt, denn sie waren alle durcheinander und waren beeinflusst von... von der menschlichen Ordnung jener Tage. Seine Arbeit war wichtig. Er musste sich allein auf Gott verlassen, denn er sollte den Messias ankündigen.

Jesus sagte: "Er war ein helles und leuchtendes Licht, und eine Zeitlang wolltet ihr mit ihm gehen und hattet Freude daran, mit ihm zu gehen. Aber ich habe ein bedeutenderes Zeugnis als Johannes." Versteht ihr? Er ist... Trotzdem glaubten sie es nicht.

Ein sicheres Zeichen für einen wahren Propheten, der mit hoch ging und sie zum Wort Gottes zurückführte, trotzdem konnten sie Seine Sprechweise nicht verstehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And, look, the Scripture had said that was going to happen, exactly word by word the way it was. Even David, hundreds of years before that, about eight hundred years, cried the very same thing that He said on the cross. And no doubt, that in the temple that morning, they might have sang that same song, Psalms 22, “My God, My God, why has Thou forsaken Me?” In the temple singing about it, and, the God that they claimed that they served, they were crucifying.

So is it today! The God that they claim that they believe in, that manifests Himself, they will... you will shut up every door, and no cooperation, no nothing else. They... It’s contrary to their creeds. O fools, slow of heart to know the day that we live in! Has not God promised this in the last days? How this Laodicea church would be lukewarm, and Jesus on the outside, trying to get in for a little cooperation? What is Jesus? The Word, the true Word that’s made manifest. On the outside, trying to get in, and couldn’t get in.

Und, seht, die Schrift hatte gesagt, dass das passieren würde, genau Wort für Wort, so wie es geschah. Sogar David rief hunderte Jahre davor, etwa achthundert Jahre davor, dasselbe aus, was Er am Kreuz ausrief. Und womöglich haben sie an jenem Morgen im Tempel genau dieses Lied gesungen, Psalm 22: "Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?" Den Gott, von dem sie vorgaben, Ihm zu dienen, haben sie gekreuzigt, und im Tempel haben sie davon gesungen.

So ist es auch heute! Der Gott, von dem vorgeben, an Ihn zu glauben, Er manifestiert sich... und ihr verschließt die Türen, verweigert die Zusammenarbeit, und auch sonst alles. Sie... Weil es ihren Glaubensbekenntnissen widerspricht. O ihr Unverständigen, die ihr träge im Herzen seid, den Tag zu erkennen, in dem wir leben! Hat Gott das nicht für die letzten Tage verheißen? Wie diese Laodizea-Gemeinde lauwarm sein würde, und Jesus draußen steht und versucht, für ein wenig Zusammenarbeit reinzukommen? Was ist Jesus? Das Wort, das wahre Wort, das sichtbar geworden ist. Er ist draußen und versucht reinzukommen, aber Er kann nicht rein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

The hour we’re living, course, blind, same way. Jesus said they’d be like that. The prophets said they’d be like that. “Heady, high-minded, lovers of pleasure more than lovers of God. Trucebreakers, false accusers, incontinent, despisers of those that are good, having a form of godliness, denying the Power thereof,” the Power of His resurrection, His manifestation that He is the same yesterday, today, and forever. And He lives today, evermore, to vindicate the things that He had said. I’m not yelling at you, but I want you to hear.

True, their eyes were still closed.

Die Stunde, in der wir leben, ganz klar, blind, in derselben Weise. Jesus sagte, sie würden so sein. Die Propheten sagten, sie würden so sein. "Übermütige, Hochmütige, die das Vergnügen mehr lieben als Gott. Friedensbrecher, Verleumder, Zügellose, Verächter der Guten, die eine Form von Gottesfurcht haben aber ihre Kraft verleugnen", die Kraft Seiner Auferstehung, Seine Manifestation, dass Er derselbe ist gestern, heute und für immer. Und Er lebt heute und immerdar, um alles, was Er gesagt hat, zu bestätigen. Ich schreie euch nicht an, aber ich möchte, dass ihr zuhört.

Es stimmt, ihre Augen waren immer noch verschlossen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Notice, though they could not believe, there was something in them, they invited Him to come in. He act like He was going on by.

He might act like that to you, tonight. Now I'm closing. I’m going to close early so I can have a prayer line. He might act like He is going to pass you by. Maybe your prayer card won’t be called, but, remember, maybe He’s just giving you a test, too. See, He is just as much God out there as He is up here, or anywhere else. He proves that, day after day, night after night. He is God, everywhere. See? He is omnipresent.

Now remember, He makes out like He is going to pass by. And they constrained Him. Now, they didn’t understand what He was talking about, but yet their minds all... They didn’t know what to believe.

Now there is just a many a person like that, today. There is a many a person like that in Beaumont, tonight. They don’t know what to believe. But you know what they did? They did the most wisest thing that any man could do, they invited Him in. That’s it. That’s it. It’s then, and then only, can He reveal Hisself, when He is invited to come in. Welcome Him in, say, “Lord Jesus, I know the Scripture says that. I might not understand it, but come into my heart. I want to accept You. I want to believe You. Then, manifest Yourself to me.”

Beachtet, obwohl sie nicht glauben konnten, war da etwas in ihnen, denn sie luden Ihn ein, hereinzukommen. Er tat so, als würde er weitergehen.

Vielleicht verhält Er sich heute Abend dir gegenüber auch so. Ich komme jetzt zum Schluss. Ich komme heute früher zum Schluss, damit ich eine Gebetsreihe haben kann. Vielleicht tut Er so, als würde Er an dir vorbeigehen. Vielleicht wird deine Gebetskarte nicht aufgerufen, aber bedenke, vielleicht testet Er dich auch nur. Seht, Er ist da draußen genauso Gott wie hier oben oder irgendwo anders. Er belegt das, Tag für Tag, Abend für Abend. Er ist Gott! Überall! Versteht ihr? Er ist allgegenwärtig.

Nun, denkt daran: Er tat so, als würde Er vorbeigehen. Und sie bedrängten Ihn. Sie verstanden nicht, wovon Er sprach, und doch waren all ihre Gedanken... Sie wussten nicht, was sie glauben sollten.

Es gibt heute viele solcher Menschen. Auch in Beaumont gibt es viele solcher Menschen, heute Abend. Sie wissen nicht, was sie glauben sollen. Aber wisst ihr, was sie getan haben? Sie taten das Klügste, was man nur tun kann, sie haben Ihn hereingebeten. Das ist es. Das ist es. Weil dann, und nur dann, kann Er sich offenbaren, wenn Er eingeladen wird, hereinzukommen. Lade Ihn ein und sage: "Herr Jesus, ich weiß, dass die Schrift das sagt. Ich verstehe es vielleicht nicht, aber komm in mein Herz. Ich möchte Dich annehmen. Ich möchte Dir glauben. Dann bekunde Dich mir gegenüber."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Notice, they invited Him in. Now, they couldn’t explain it, they... they, it’s a... He, He just... They didn’t understand what He was talking about. It was all mixed up, to them. They couldn’t understand it, but yet they said, invite, constrained Him, “You must come in!”

He said, “No, I... I got to be going on.”

“Oh, but, Lord, You... You must come in! You, You must come in!” And constrained Him until, called upon Him, and until He had to go in.

That’s the way you do. And then when He gets inside, that’s when He can reveal Hisself. He can make Hisself known when inside.

Notice how He did it after His resurrection. The true promised Word, see, they did not realize Who He was. But once inside of them, then He opened their eyes. That way, when He got inside the building with them there, He opened their eyes after He got inside. He opened their eyes. What? By not lift up His hand and said, “Open, let your eyes come open.” Their eyes were open, anyhow, physically.

Beachtet, sie haben Ihn eingeladen. Nun, sie konnten es nicht erklären, sie... es ist ein... Er hat einfach... Sie haben nicht verstanden, wovon Er sprach. Es war alles verworren für sie. Sie konnten es nicht verstehen, aber dennoch sagten sie... luden sie Ihn ein... drängten sie Ihn, "Du musst reinkommen!"

Er sagte: "Nein, ich... ich muss weiterziehen."

"Oh, aber, Herr, Du... Du musst reinkommen! Du... Du musst reinkommen!" Und drängten Ihn und forderten Ihn auf, bis Er einfach nachgeben musste.

So macht man das. Und dann, wenn Er hineingeht, dann kann Er sich offenbaren. Er kann sich offenbaren, wenn Er drinnen ist.

Beachtet, wie Er es nach Seiner Auferstehung tat. Das wahre verheißene Wort, versteht ihr, ihnen wurde nicht bewusst, wer Er war. Aber sobald Er in ihnen war, hat Er ihnen die Augen geöffnet. Auf dieselbe Weise hat Er ihnen die Augen geöffnet, nachdem Er in das Gebäude hineingegangen war, in dem sie sich befanden. Er hat ihnen die Augen geöffnet. Wie? Nicht indem Er Seine Hand hob und sagte: "Öffnet euch. Eure Augen sollen geöffnet sein." Ihre Augen waren ja bereits auf, physisch gesehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Like down at Dathan, or... or Dothan, rather, it was, down there when they had... Elijah was down there. And the... the Syrians was upon them, and Gehazi cried out, “My father, the Syrians are everywhere!”

And Elisha walked out there and said, “There is more with us than there is with them.” Said, “Lord, open that boy’s eyes.” And around that old prophet, and over the hill, were chariots of Fire and Angels of Fire.

And the Bible said, “He smote the Syrians blind.” He went out there and said, “Are you looking for Elijah?”

They said, “Yes, we’re looking for him.”

“Come on, I’ll show you where he is at.” And they could see, physically, walking right down. But they were blind to who he was.

And that is, tonight, you might have twenty-twenty vision in your eyes. But, your spirit, can you understand that It’s a promised Word of this day? It’s God’s promise. God get inside, then open your eyes. “Oh, that’s Him, is it?” He promised it.

Wie dort unten bei Dathan, oder... oder vielmehr Dothan, es war dort unten, als sie... Elia war da unten. Und die... die Syrer haben sie überfallen, und Gehasi schrie: "Mein Vater, die Syrer sind überall!"

Und Elisa ging dort hinaus und sagte: "Es sind weit mehr bei uns als bei ihnen." Er sagte: "Herr, öffne die Augen des Jungen." Und um den alten Propheten herum und auf dem Hügel waren Wagen aus Feuer und Engel aus Feuer.

Und die Bibel sagt: "Er schlug die Syrer mit Blindheit." Er kam heraus und fragte: "Sucht ihr Elia?"

Sie antworteten: "Ja, nach ihm suchen wir."

"Kommt mit, ich zeige euch, wo er ist." Und sie konnten ihn sehen, physisch, wie er da langging. Aber sie waren blind dafür, wer er war.

Und das ist... heute Abend... vielleicht habt ihr einwandfreie Augen. Aber, euer Geist... ist euch bewusst, dass es ein verheißenes Wort für diesen Tag gibt? Es ist Gottes Verheißung. Wenn Gott hineinkommt, dann öffnet Er die Augen: "Oh, das ist Er. Stimmt's?" Er hat es verheißen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Notice, inside, He opened their eyes to Who He was, Who He was. Now if He can get inside of you, tonight, to your faith line, He can open your eyes, to show you Hebrews 13:8 is right, that, “He’s the same yesterday, today, and forever.” If He can get inside and open your eyes, He will do the same now.

Just as He did for that woman at the well, we talked about last night. Now notice, she knew, by Scripture, what He was to be. Now, that was the good part about that woman.

Many of us, today, don’t know, by Scripture, what He is today. We put Him in a manger, every Christmas. Yeah, we take an Easter rabbit and make it His resurrection. No wonder we’re all scrupled up. See? That’s right. No wonder we don’t know where we’re at. But this woman knew, she had in her mind, down in her heart was that Seed.

As I’ve drawed it, to my good friend, Jack Moore, today.

How that those Pharisees on the black side here, their heart was black back there. They had no Life, to begin with. As they got a little lighter, as they went up, because they were religious and helped keep the laws. And when the Word, back there in the beginning, was shining down through the Word, the Bible, to them; they were walking, but back there they had no Light.

Beachtet, drinnen öffnete Er ihre Augen, wer Er war. Wer Er war. Nun, wenn Er heute Abend in euch hineingehen kann, in euren Glaubensbereich, dann kann Er euch die Augen öffnen, um euch bewusst zu machen, dass Hebräer 13,8 stimmt, dass "Er derselbe ist gestern, heute und für immer." Wenn Er in euch hineingehen und eure Augen öffnen kann, wird Er das jetzt auch tun.

So wie Er es bei der Frau am Brunnen getan hat, über die wir gestern Abend gesprochen haben. Bedenkt, sie wusste durch die Schrift, was Er sein würde. Nun, das war das Gute an dieser Frau.

Viele von uns wissen heute der Heiligen Schrift nach nicht, was Er heute ist. Wir legen Ihn jedes Jahr zu Weihnachten in eine Krippe. Ja, wir nehmen einen Osterhasen und machen daraus Seine Auferstehung. Kein Wunder, dass wir alle verunsichert sind. Seht ihr? Das stimmt. Kein Wunder, dass wir nicht wissen, woran wir uns befinden. Aber diese Frau wusste es, sie hatte in ihrer Gesinnung... tief in ihrem Herzen war dieser Same.

Wie ich es meinem guten Freund Jack Moore heute aufgezeichnet habe.

Diese Pharisäer auf der schwarzen Seite hier, ihr Herz war damals gänzlich schwarz. Ursprünglich hatten sie gar kein Leben. Dann wurden sie ein wenig heller, als sie aufstiegen, weil sie religiös waren und dabei geholfen haben, die Gesetze zu halten. Als das Wort (dort am Anfang) durch das Wort, die Bibel, zu ihnen hinunterschien, da bewegten sie sich, aber ursprünglich hatten sie kein Licht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Here was this little, ill-famed prostitute, her first life up here was as black as it could be, from her life. She was a prostitute. Secondly, down, was just a little bit of Light, because she had a conception of what the Messiah would be.

Here stood Jesus, between them.

When He did the Messiahic sign, showed them Who He was and everything, it blackened the whole thing of those Pharisees. They went back to the blackness. They had nothing down here to anchor on. They called Him “Beelzebub,” a devil. And that light they did have, went out, and they perished in it.

Here was this woman, black in sin as she could be, but in her heart she knew what that Messiah would be. She knowed what sign He would show. And as soon as He said to her...

He said, “Bring Me a drink.” She said... He was contacting her spirit, to see where she was standing.

And she said, “It’s not customary.”

He said, “If you knew Who you were talking to, you’d ask Me for a drink.” And the conversation went on. Directly He found just exactly where her thoughts was, and what was in her heart.

She knew right then that, when Messiah come, Messiah had to be God.

Hier war diese junge Prostituierte mit dem schlechten Ruf, ihr erstes Leben hier oben war so schwarz, wie es nur sein konnte, wegen ihres Lebenswandels. Sie war eine Prostituierte. Dann, später, war da ein bisschen Licht, denn sie hatte eine Vorstellung davon, was der Messias sein würde.

Hier stand Jesus, zwischen den beiden.

Als Er das messianische Zeichen tat und ihnen zeigte, wer Er war und alles, dann verdunkelte sich alles bei den Pharisäern. Sie gingen zurück in die Schwärze. Sie hatten tief hier drinnen nichts, woran sie sich festhalten konnten. Sie nannten Ihn "Beelzebub", einen Teufel. Und das Licht, das sie hatten, erlosch, und sie kamen darin um.

Hier war diese Frau, schwarz in Sünde, wie sie nur sein konnte, aber in ihrem Herzen wusste sie, was dieser Messias sein würde. Sie wusste, welches Zeichen Er zeigen würde. Und sogleich, als Er zu ihr sagte...

Er sagte: "Bring mir etwas zu trinken", da sagte sie... Er nahm Kontakt zu ihrem Geist auf, um zu sehen, wo sie stand.

Und sie antwortete: "Das ist unüblich."

Er sagte: "Wenn du wüsstest, mit wem du sprichst, würdest du Ihn bitten, dir zu trinken zu geben." Und das Gespräch ging weiter. Er fand genau heraus, woran sie dachte und was in ihrem Herzen war.

Und sie wusste sofort, wenn der Messias kommt, dass der Messias Gott sein muss.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

God is the Word. The Word is a discerner of the thoughts in the heart. That’s what was in the prophets. That woman knowed more than half of the preachers in America knows tonight, that’s right, that’s exactly right, and her in that... that stage. But, see, she was ordained to Light, and as soon as that Light broke...

And she thought He was just an ordinary man, maybe a proposition. She said, “Why, our fathers worshipped in this mountain. And You say in Jerusalem, being a Jew,” and so forth, the conversation...

He said, “Go get your husband and come here.”

She said, “I don’t have any husband.”

Said, “You’ve said right. You’ve had five.”

What??? That little speck of Light, of knowing Who He was, that looked like it could be so, “Sir, I perceive that You’re a prophet. I know, when the Messiah cometh, that’s what He’ll do.”

He said, “I am He.”

She said, “That settled it!” See?

All of her blackness was made white. All the Pharisees’ white was made black, by rejecting It. That’s the difference. Shining Light through the Word. See? Because her name had been put on the Lamb’s Book of Life before the foundation of the world, she recognized It right now. It took that little Seed, was laying back behind all this vulgar dirt and everything like that, and cleaned it out.

Gott ist das Wort. Das Wort ist ein Unterscheider der Gedanken im Herzen. So war es bei den Propheten. Diese Frau wusste mehr als die Hälfte der Prediger in Amerika heute Abend weiß, das stimmt, das stimmt genau, und sie in diesem... diesem Zustand. Aber, seht ihr, sie war für das Licht bestimmt, und sobald dieses Licht anbrach...

Vermutlich dachte sie zuerst, dass Er nur ein gewöhnlicher Mann wäre, vielleicht ein Freier. Sie sagte: "Also, unsere Väter haben auf diesem Berg angebetet. Und ihr sagt, weil ihr Juden seid, dass man in Jerusalem..." und so weiter, das Gespräch...

Er sagte: "Geh, hol deinen Ehemann und kommt her."

Sie erwiderte: "Ich habe keinen Ehemann."

Er sagte: "Das hast du richtig gesagt. Du hast fünf gehabt."

Was??? Dieser kleine Lichtfunke, zu wissen, wer Er war, dass es danach aussah, dass es so sein könnte: "Herr, mir wird bewusst, dass du ein Prophet bist. Ich weiß, wenn der Messias kommt, wird Er genau das tun."

Er sagte: "Ich bin Er."

Sie sagte: "Damit ist alles klar!" Versteht ihr?

Ihre ganze Schwärze wurde weiß gemacht. All das Weiß der Pharisäer wurde schwarz, weil sie Ihn ablehnten. Das ist der Unterschied. Licht, das durch das Wort leuchtet. Versteht ihr? Weil ihr Name vor Grundlegung der Welt in das Buch des Lebens des Lammes geschrieben wurde, wurde es ihr jetzt bewusst. Es nahm diesen kleinen Samen, der hinter all dem vulgären Schmutz und so verborgen lag und hat ihn ausgeputzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

That’s what He come for, to clean out them kind that the Father had give Him before the foundation of the world. Amen. I feel religious, when I know that to be the Truth. “Not he that willeth, or he that runneth; it’s God.” Amen. Not how much you done, or how much you didn’t do. No man sought God; God sought you.

And when the Light flashed, them Pharisees said, “Oh, that! I’ve heard that stuff before. He is Beelzebub. That’s a fortuneteller.” Then the whole thing went black.

And this little woman, black up here, and white down here. She said, “I know when the Messiah cometh... I am looking for Him. When He comes, He’ll do that. You must be His prophet.”

He said, “No, I am Him.”

She said, “Come, see a Man that told me the things I’ve done. Isn’t that the Word that discerns the thoughts that’s in the heart? Isn’t that the very Messiah?” She ought to be in the United States, preaching tonight, as much as I’m against it. She, she ought to be here doing something like that, showing some of these fellows what is the Messiah.

Deshalb ist er gekommen, um diejenigen, die der Vater Ihm vor Grundlegung der Welt gegeben hat, auszuputzen. Amen. Ich fühle mich religiös, wenn ich erkenne, dass das die Wahrheit ist. "Nicht derjenige, der will, oder derjenige, der rennt, sondern allein Gott." Amen. Nicht, wie viel du getan hast oder wie viel du nicht getan hast. Nicht der Mensch hat Gott gesucht, sondern Gott hat euch gesucht.

Und als das Licht aufblitzte, sagten die Pharisäer: "Oh, das! Sowas habe ich schon mal gehört. Er ist Beelzebub. Das ist ein Wahrsager." Damit wurde alles schwarz.

Und diese kleine Frau, anfangs schwarz und am Ende weiß. Sie sagte: "Ich weiß, wenn der Messias kommt... Ich halte Ausschau nach ihm. Wenn Er kommt, wird Er das tun. Du musst Sein Prophet sein."

Er antwortete: "Nein, ich bin Er."

Sie rief: "Kommt, seht euch einen Mann an, der mir gesagt hat, was ich alles getan habe. Ist das nicht das Wort, das die Gedanken des Herzens unterscheidet? Ist das nicht der Messias selbst?" Sie sollte in den Vereinigten Staaten sein und heute Abend predigen, so sehr ich auch dagegen bin. Sie sollte hier sein und so etwas tun, um einigen dieser Leute hier zu zeigen, was der Messias ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Notice, once inside, opened their eyes. Then, by the Scripture, He showed Himself. Now He opened their eyes.

Then when she said that, He come in. She, the... What was come in? The revelation! This Seed that was down here, when that Son Light turned on it!

You can take a seed and bury it under a rock.

I seen, not long ago, where they had sunflower seeds they’d had in a package for nearly four thousand years, in Egypt. They took that seed, and some of that wheat that was in the garner, that Joseph put in there, all those years. And when it was placed in the ground, and the sun struck it, it lived. That germ of life stayed there.

Oh, brother, when we were ordained of God, before the foundation of the earth, to be sons and daughters of God... When that Light strikes it, there is no denomination, no church boundaries, there is no criticism, there is nothing going to stop it. It’s going to live, ’cause God said it would.

They recognized it. Her eyes come open, and she knew it. She knew it, once inside.

Bemerkt, einmal drinnen, öffnete Er ihre Augen. Dann, anhand der Schrift, zeigte Er sich selbst. Jetzt öffnete Er ihre Augen.

Und als sie das sagte, kam Er herein. Sie, die... Was ist hineingekommen? Die Offenbarung! Dieser Same, der hier unten war, als das Licht des Sohnes auf ihn fiel!

Man kann einen Samen nehmen und ihn unter einem Felsbrocken begraben.

Ich habe kürzlich mitbekommen, dass sie Sonnenblumenkerne hatten, die seit fast viertausend Jahren in Ägypten in einem Behälter aufbewahrt wurden. Nach all den Jahren nahmen sie diesen Samen, etwas von diesem Weizen, der einst von Josef in dem Kornspeicher aufbewahrt wurde. Und als er in die Erde gelegt wurde und das Sonnenlicht ihn traf, kam er zum Leben. Dieser Keim des Lebens war noch vorhanden.

Oh, Bruder, wenn wir von Gott bestimmt wurden, vor Grundlegung der Erde, Söhne und Töchter Gottes zu sein... Wenn einen dieses Licht trifft, gibt es keine Konfession, keine Kirchenschranken, keine Kritik, nichts, das es aufhalten kann. Er kommt zum Leben, denn Gott hat es so beschlossen.

Es wurde ihnen bewusst. Und auch ihre Augen wurden aufgetan, und es wurde ihr bewusst. Sie wusste es, sobald Er drin war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

She knew the Scripture, that’s the reason she knew Him. These disciples after His resurrection, didn’t know the Scripture, and that’s the reason they didn’t know Him.

And that’s the way the Pharisees didn’t know it. He said, “Search the Scriptures. You think you have Eternal Life, I... They’re the one that tell you Who I am.”

Oh, the vindication of His Being! Then when the promise is a vindicated, their eyes were opened, and they knew Him.

Also, that same thing that opened eyes, closed eyes, too. Those who made fun of It, Eternally put them back to where they was at the beginning, you see, closed their eyes.

Peter’s eyes was opened by the same thing. He was looking for it. Nathanael’s eyes... Jesus said He knew them before the foundation of the world, that they were to be these messengers.

Sie kannte die Schrift, das ist der Grund, warum sie Ihn erkannte. Diese Jünger nach Seiner Auferstehung kannten die Schrift nicht, und das ist der Grund, warum sie Ihn nicht erkannten.

Und das ist der Grund, warum die Pharisäer Ihn nicht erkannten. Er sagte: "Forscht in der Schrift. Ihr glaubt, ihr habt das ewige Leben, ich... Sie ist es, die euch sagt, wer ich bin."

Oh, die Bestätigung Seines Daseins! Als dann die Verheißung bestätigt wurde, wurden ihre Augen aufgetan, und sie erkannten Ihn.

Und dieselbe Sache, welche die Augen aufgetan hatte, hat auch die Augen verschlossen. Diejenigen, die sich über Ihn lustig gemacht haben, hat sie ewig wieder dorthin zurückgeführt, wo sie zu Beginn waren und ihre Augen verschlossen. Versteht ihr?

Petrus' Augen wurden durch dieselbe Sache aufgetan. Er hat danach gesucht. Ebenso die Augen von Nathanael. Jesus sagte, Er kannte sie schon vor Grundlegung der Welt, und dass sie diese Gesandten sein würden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, in the face of all of this, in this age that we’re living in, what has it done to your eyes? Now that’s the question, not what it done to theirs. Which side are you on, tonight? Now you’ve got to be either associated with the Pharisees, or associated with the apostles, or the believers. Now, it’s done something for you. You’re just... you’re just up against It. It’s done something. If you’d a-been living in that day, what would you have a-done? What... what does your present state now identify you? Where does it make you? Think of it.

“Well, my church...“ That’s what the Pharisees said. See?

Are you ready to recognize Jesus Christ, through the Power of His resurrection? Are you willing to forsake everything and walk with Him? Are you ready to believe Him, taking His Light and Life to others? What has it done? As He... as He is revealed in these last days, He promised it.

Nun, angesichts all dessen, in diesem Zeitalter, in dem wir leben, was hat es mit euren Augen gemacht? Das ist jetzt die Frage, nicht, was es mit ihren Augen damals gemacht hat. Auf welcher Seite steht ihr heute Abend? Entweder seid ihr auf der Seite der Pharisäer oder auf der Seite der Apostel, vielmehr der Gläubigen. Nun, es hat etwas in euch bewirkt. Ihr müsst... Ihr müsst euch einfach damit auseinandersetzen. Es hat etwas bewirkt. Wenn ihr zu der damaligen Zeit gelebt hättet, was hättet ihr getan? Was... Womit identifiziert ihr euch in eurem gegenwärtigen Stand? Was macht es aus euch? Denkt darüber nach.

"Nun, meine Gemeinde..." - Das ist es, was die Pharisäer gesagt haben. Versteht ihr?

Seid ihr bereit, Jesus Christus zu erkennen, durch die Kraft Seiner Auferstehung? Seid ihr bereit, alles aufzugeben und mit Ihm zu gehen? Seid ihr bereit, Ihm zu glauben und Sein Licht und Leben zu anderen zu bringen? Was hat es bewirkt? Wie Er... wie Er in diesen letzten Tagen enthüllt wird, so hat Er es verheißen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now you say, “Brother Branham, the Messiah was revealed then. I know the Scripture said so.”

Well, that same Messiah is promised to reveal Himself today. Same thing! Now, Hebrews 13:8, now listen, identifies Him to be “the same yesterday, today, and forever.” John 14:8... Said that, “He that believeth in me..." See? "...the works that I do shall he do also.” John 14, nine-... here we find, He said, “A little while, and the world order, kosmos, won’t know me anymore. They’ll be totally blind. They won’t see me anymore. Then a little while and they won’t see me, yet your eyes will be opened, for you shall see me; for I will be with you, even in you, to the end of the world.” Same yesterday, today, and forever.

Luke 17:28 said... Jesus said that, “In the last days, the setting of the world would be just like it was when the Gentiles was destroyed at Sodom and Gomorrah.” Not in Noah’s time, as the flood (He give the immorals of that day), but He said, “As it was in the days of Sodom.” Now that was a Gentile world that was destroyed with fire. God put a rainbow in the sky, no more water, but it’s fire this time. Now the Gentile world is ready for destruction.

Ihr mögt sagen: "Bruder Branham, damals wurde der Messias offenbart. Ich weiß, dass die Heilige Schrift das sagt."

Nun, es ist verheißen, dass sich derselbe Messias heute genauso offenbart. Genau gleich! Nun, hört gut zu: Hebräer 13,8 beschreibt Ihn als "derselbe gestern, heute und für immer." Johannes 14,8 besagt, dass "wer an mich glaubt, der wird die Werke, die ich tue, auch tun." Johannes 14, neun-... hier finden wir, dass Er sagt: "Eine kleine Weile, und die Weltordnung, der Kosmos, wird mich nicht mehr wahrnehmen. Sie werden völlig blind sein. Sie werden mich nicht mehr sehen. Noch eine kleine Weile, dann werden sie mich nicht mehr sehen, aber eure Augen werden aufgetan werden, und ihr werdet mich sehen; denn ich werde bei euch sein, sogar in euch, bis zum Ende der Welt." Derselbe gestern, heute und für immer.

In Lukas 17,28 heißt es... Jesus sagte: "In den letzten Tagen wird der Zustand der Welt so sein, wie er war, als die Heiden in Sodom und Gomorra vernichtet wurden." Er sprach nicht von Noahs Zeit und der Flut, der die Unmoralischen jener Tage übergeben wurden, sondern Er sagte: "Wie es in den Tagen Sodoms." Nun, das war eine heidnische Welt, die mit Feuer vernichtet wurde. Gott setzte einen Regenbogen in den Himmel, was bedeutet, dass es nicht mehr mit Wasser geschieht, sondern mit Feuer dieses Mal. Die heidnische Welt ist für die Vernichtung fällig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

He promised that there would be a great perversion in the land.

If you ever seen some of the pictures, the way the women dress in there, that blue under their eyes, look like they had cankered. Look what they’re doing today! Immorality, perversion, oh, some of the most hideous things, and this nation is gulfed in it. It leads the rest of the world in divorces. Our women has lost their... their... their moral standard. They have broke the backbone of the nation. And all of them, half the things in America is built upon, is sex; everything, their whiskey, their tobaccos, and everything else. And the doctors saying, “It’s poison. It’ll kill you.” They puff it right on, just the same. They’ll do it, anyhow. They have no sense of warning.

And the Scriptures says for them not to cut their hairs off, and things. And I’m not talking about them women of the world; that’s cannon fodder, anyhow. But I’m talking about you Pentecostal women. You know better than that. The Bible said that Samson’s hair separated him; a Nazarite birth separated him to the Word of God. Women, it’ll do the same to you, a separated person. And a Nazarite is separated to the Word, away from the things of the world. And you preach it, and cry it, and scream it, and come back the next year and it’s worse than it was when you were there.

Er hat verheißen, dass eine große Perversion im Land sein würde.

Habt ihr euch einmal Bilder von damals angesehen? Die Art und Weise, wie sich die Frauen dort kleiden, dieses Blau unter den Augen, sie sehen aus, als hätten sie Krebs gehabt. Vergleicht es mit heute! Unmoral, Perversion, ach, einige der abscheulichsten Dinge, und diese Nation ist darin versunken. Sie führt den Rest der Welt bei Scheidungen an. Unsere Frauen haben ihre... ihre... ihre moralischen Werte verloren. Sie haben das Rückgrat der Nation gebrochen. Und alle... die Hälfte von dem, worauf Amerika aufgebaut ist, ist Sex, alle... ihre Whiskeysorten, ihre Tabakwaren und das alles. Und obwohl die Ärzte sagen: "Es ist Gift. Es wird euch umbringen", paffen sie es trotzdem weiter. Sie tun es trotzdem. Sie scheren sich nicht um Warnungen.

Die Heilige Schrift sagt, sie sollen sich nicht die Haare abschneiden und so. Und ich rede jetzt nicht von den Frauen der Welt, das ist sowieso Kanonenfutter. Sondern ich rede von euch Pfingstler-Frauen. Ihr wisst es doch besser. Die Bibel sagt, dass Simsons Haare ihn absonderten. Eine Nasiräer-Geburt hat ihn für das Wort Gottes abgesondert. Frauen, es bewirkt dasselbe mit euch, damit seid ihr Abgesonderte. Und ein Nasiräer ist für das Wort abgesondert von den Dingen dieser Welt. Und man predigt das Wort und ruft und brüllt es hinaus, und wenn man im nächsten Jahr zurückkommt, dann ist es schlimmer als im Jahr zuvor.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

There’s nothing left but Divine judgment of God. The atomic bombs and missiles and things, for the whole world...

The comedians on television, and tell, and... and radio and things, are whistling and singing, and cracking dirty jokes, and saying curse words and awful things that should not even be allowed, and the whole magazines and things are plastered full of naked, immoral women, everything, trying to appease the mind, trying to quieten you. It reminds me of a little boy whistling in the dark, going through the graveyard, trying to make hisself think he’s not afraid. You’re scared to death, and you know it. You know you’re in for judgment, and it’s coming because you’ve blasphemed the Holy Ghost, and you’ve turned down the resurrected Jesus Christ. Exactly. Their eyes are closed. They don’t know it.

Sodom and Gomorrah. Jesus said, “As it was at Sodom and Gomorrah.” As I repeated to you last night, there has never been a time in history that’s been set like this.

Es bleibt nichts mehr übrig außer dem Strafgericht Gottes. Die Atombomben und Raketen und Dinge, denn die ganze Welt...

Die Humoristen im Fernsehen und... und im Radio und so weiter, sie erzählen und pfeifen und singen und reißen schmutzige Witze, und benutzen Schimpfwörter und scheußliche Redewendungen, die gar nicht erlaubt sein sollten. Und all die Zeitschriften und Magazine sind vollgepflastert mit nackten, unmoralischen Frauen, alles um den Verstand abzulenken, um euch zu betören. Es erinnert mich an einen kleinen Jungen, der im Dunkeln pfeifend über den Friedhof geht und versucht, sich vorzumachen, er habe keine Angst. Dabei habt ihr Todesangst und ihr wisst es. Ihr wisst, dass das Gericht über euch hereinbricht, nämlich weil ihr den Heiligen Geist gelästert und den auferstandenen Jesus Christus ablehnt habt. Ganz genau. Ihre Augen sind verschlossen, und sie wissen es nicht.

Sodom und Gomorra. Jesus sagte: "Wie es in Sodom und Gomorra war." Wie ich euch gestern Abend wiederholt habe, hat es nie eine Zeit in der Geschichte gegeben, die so eingestellt war wie diese.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Look, Lot...

There is always three classes of people.

Lot represented the church, nominal. He is out in Sodom out there, where the women had their hairs cut, and they were having great things, and he was one of the head men of the city, and great things like that, and, “Let me get by.” But, actually, down in his heart, it vexed his soul. He knowed better; he had been with Abraham.

Abraham never went down in it, at the beginning. He was the elected that God give a promise to, that was looking for a coming son, a promised son.

Sodom was still in its matter. And, remember, them two Angels went down there to preach.

One stayed with Abraham and that group.

Now, watch, they went down there to preach.

Seht, Lot...

Es gibt immer drei Kategorien von Menschen.

Lot repräsentierte die Gemeinde, die es nur dem Namen nach war. Er war da draußen in Sodom, wo die Frauen sich die Haare schneiden ließen, und wo es ein reichhaltiges Angebot gab, und er war einer der Oberhäupter der Stadt, und großartige Dinge wie so etwas, und: "Macht Platz!" Aber eigentlich, ganz tief im Herzen, wurde seine Seele davon gequält. Er wusste es besser! Er war mit Abraham zusammen gewesen.

Abraham hat sich von Anfang an niemals darauf eingelassen. Er war der Auserwählte, dem Gott eine Verheißung gab, der auf einen kommenden Sohn wartete, einen verheißenen Sohn.

Sodom war immer noch ein Thema. Und denkt daran, die zwei Engel gingen dort hinunter, um zu predigen.

Einer blieb bei Abraham und dieser Gruppe.

Nun, seht, sie gingen dort hinunter, um zu predigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And, remember, since we have been in this church ages, there has never been a man sent to the church, his name ending with h-a-m, until now. G-r-a-h-a-m, the messenger of the hour, to the church in Babylon, down there in Sodom. The great evangelist is doing a great job out of it, too. He is blasting them, right and left. They don’t pay any attention to it. He said, “I’ll have thirty thousand converts in six weeks; go back in another six weeks, ain’t got thirty.”

What’s the matter? They don’t go nowhere. Walk up chewing chewing-gum, smoking cigarettes, and everything else, to make a confession, or what they call “a decision.” That’s all right, let the evangelist carry it the way God says to.

To me, it isn’t a decision. It’s a birth! You’ve got to be born. You’ve got something has got to happen.

Here we are, though, there, h-a-m.

Und bedenkt, seit wir in diesen Gemeindezeitaltern sind, ist noch nie ein Mann zur Gemeinde gesandt worden, dessen Name mit h-a-m endet, bis jetzt. G-r-a-h-a-m, der Sendbote der Stunde an die Gemeinde in Babylon, dort unten in Sodom. Der große Evangelist macht auch einen tollen Job daraus. Er bombardiert sie von rechts und von links. Aber sie schenken ihm keine Beachtung. Er hat gesagt: "In sechs Wochen habe ich dreißigtausend Neubekehrte; komme ich nach weiteren sechs Wochen zurück, sind es nicht einmal mehr dreißig."

Was ist das Problem? - Sie gehen nicht weiter. Sie kommen hoch, um ein Bekenntnis abzulegen (oder was sie eine "Entscheidung" nennen) und kauen dabei Kaugummi, rauchen Zigaretten und was sonst noch alles. Schon gut, soll der Evangelist es so machen, wie Gott es sagt.

Für mich ist es keine "Entscheidung", sondern eine Geburt! Man muss geboren werden. Es muss etwas passieren.

Aber wir waren bei h-a-m.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Notice, up here on the hill, there was One stayed with Abraham, but watch what kind of sign He showed. And that was the Ab-... God had showed Abraham sign after sign, but that was the last one before the promised son came; the last one. The Man, He looked like a man. He was just an ordinary Man, dressed; dust on His clothes, said He had been in a journey, Abraham washed His feet.

And then when He sit there, with His back turned to the tent, now watch, He said, “Abraham.” A day or two before, he had been Abram, and she had been Sara, S-a-r-a. Now she is S-a-r-a-h, “princess.” He is not Abram. Abraham, “the father of nations.” He had to change his name. Notice, He said, “Abraham, where is your wife, Sarah?”

Now remember, he was a hundred, and she was ninety. Said, “She is in the tent, behind You.”

He said, “I am going to visit you according to the promise.” See? And that’s the twenty-eight days, with Sarah.

And Sarah laughed, as it was, up her sleeve, said, “Me, an old woman, have pleasure with my lord; him being old, too?”

He said, “Why did Sarah doubt that, saying in her heart, ‘How can these things be?’”

And she denied it.

But He said, “Yes, you did say it.”

Beachtet, hier oben auf dem Hügel, da war Einer, der bei Abraham blieb, aber achtet darauf, was für ein Zeichen Er zeigte. Und das war das Ab-... Gott hatte Abraham ein Zeichen nach dem anderen gezeigt, aber das war das letzte, bevor der verheißene Sohn kam; das letzte. Der Mann, er sah aus wie ein Mensch. Er war ein ganz normaler Mensch, angezogen; Staub auf seinen Kleidern, er sagte, er sei auf einer Reise gewesen, Abraham wusch ihm die Füße.

Und dann, als Er dort saß, mit dem Rücken zum Zelt, jetzt passt auf, da sagte Er: "Abraham." Ein oder zwei Tage zuvor war er Abram gewesen, und sie war Sara, S-a-r-a. Jetzt ist sie S-a-r-a-h, "Prinzessin". Er ist nicht mehr Abram sondern Abraham, "der Vater der Völker". Er musste seinen Namen ändern. Er sagte: "Abraham, wo ist deine Frau, Sarah?"

Nun erinnert euch, er war hundert, und sie war neunzig. Er antwortete: "Sie ist im Zelt, hinter dir."

Er sagte: "Ich werde dich besuchen, wie es verheißen wurde." Seht ihr? Und das sind die achtundzwanzig Tage, bei Sarah.

Und Sarah lachte gleichsam in sich hinein und sagte: "Ich, ein altes Weib, soll mich mit meinem Herrn vergnügen, der auch alt ist?"

Er sagte: "Warum hat Sarah daran gezweifelt und in ihrem Herzen gesagt: 'Wie kann das sein?'"

Und sie hat es abgestritten.

Aber er sagte: "Doch, du hast es gesagt."

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Jesus said, “Just as it was...“

Now watch. How did Abraham recognize that? Now, Abraham called Him, “Elohim.” How many knows that’s true, Bible readers? Yes, sir. Elohim is the all-sufficient One, the great Creator Himself. Why did he call Him Elohim? Because He could discern the thoughts that was in the heart. That’s the Word. Hebrews 4, said... said, “The Word of God is sharper than a two-edged sword, piercing asunder the bone and marrow, and discerns the thoughts and intents of the heart.”

That’s how the prophets... Jesus called them, “gods”. That’s how Jesus proved Himself, and that woman knowed He was the Word, He could discern the thoughts.

Jesus hat gesagt: "So wie es war..."

Und jetzt passt auf. Wie hat Abraham das erkannt? Nun, Abraham nannte Ihn "Elohim". Wie viele wissen, dass das wahr ist, Bibelleser? Jawohl! Elohim ist der allmächtige Eine, der große Schöpfer selbst. Warum nannte er Ihn "Elohim"? Weil Er die Gedanken unterscheiden konnte, die im Herzen waren. So lautet das Wort. In Hebräer 4 heißt es: "Das Wort Gottes ist schärfer als ein zweischneidiges Schwert, es durchdringt Mark und Bein und unterscheidet die Gedanken und Sinne des Herzens."

Das ist, wie die Propheten... Jesus nannte sie "Götter". So hat sich Jesus selber ausgewiesen, und die Frau wusste, dass Er das Wort war, dass Er die Gedanken unterscheiden konnte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And Jesus said, “As it was in the days of Sodom, so shall it be at the coming of the Son of man, when the Son of man is being revealed.”

What has it done to your eyes? Can He get inside, tonight? I hope He can. Just remember, let us just be reverent and believe with all of our heart.

He promised, remember, Malachi 4, there would come forth a Message that would “restore the... the Faith of the fathers again, bring the children back to the fathers.” Oh, Pentecostal professors, may God open your blinded eyes in this day, away from your indifferences of denominations, and your creeds and things that you’re so selfish and fighting over, and look to the Son of God when He’s here. Two thousand years, He’s still alive and among us tonight, vindicating His promise.

May God, tonight, as He gets us together like He did them at Emmaus, close the doors and reveal something to us. Remember, the reason they knowed that was Him, He did it just like He did it before He was crucified; and then He vanished out of their sight, to get away from them. He did it that way. May He come tonight, among us, and open our eyes, by revealing Himself to us, by the same things that He did when He was here on earth, because He promised. He is the same yesterday, today, and forever. May the Lord help us to see Him as He appears to us.

Let us bow our heads.

Und Jesus hat gesagt: "Wie es in den Tagen Sodoms war, so wird es auch beim Kommen des Menschensohns sein, wenn der Menschensohn offenbart wird."

Was hat es mit deinen Augen gemacht? Kann Er reinkommen, heute Abend? Ich hoffe, Er kann. Und denkt daran, lasst uns einfach ehrfürchtig sein und von ganzem Herzen glauben.

Erinnert euch, Er hat in Maleachi 4 versprochen, dass eine Botschaft kommen wird, die "den Glauben der Väter wiederherstellt und die Kinder zu den Vätern zurückbringt." Oh, Pfingstprofessoren, möge Gott eure verblendeten Augen in diesen Tagen auftun, weg von euren Gleichgültigkeiten der Konfessionen und euren Glaubensbekenntnissen und Dingen, über die ihr so egoistisch seid und euch streitet, und auf den Sohn Gottes schauen, wenn Er hier ist. Zweitausend Jahre und Er ist immer noch lebendig, und Er ist heute Abend unter uns, um Sein Versprechen zu erfüllen.

Denkt daran, der Grund, warum sie erkannten, dass Er es war, war, dass Er es genau so tat, bevor Er gekreuzigt wurde; und dann verschwand Er aus ihren Augen, um von ihnen wegzugehen. Er hat es auf diese Weise getan. Möge Er heute Abend zu uns kommen und uns die Augen öffnen, indem Er sich uns offenbart, durch die gleichen Dinge, die Er tat, als Er hier auf der Erde war, denn Er hat es verheißen. Er ist derselbe gestern, heute und für immer. Möge der Herr uns helfen, Ihn so zu sehen, wie Er sich uns zeigt.

Lasst uns unser Haupt neigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

[Blank spot on tape.]

What is my objective? What is my motive towards my objective? Lord God, I can’t say yes or no. You are the One who is compelling This. You promised it, and I pray that You’ll let the people see and understand, tonight. Let them, one time, Lord, open them hearts, wide open, say, “Come in, Lord, now reveal Yourself to me.” And may their eyes come open then, to realize it.

May there not be a sinner left in the building tonight, an unbeliever. Oh, there might be those here who would be a... who would... would simply resent me calling them a sinner. But, Father, God, You called the Pharisees, that were religious and staunch religionists, “devils” said, “you are of your father, the devil, and his works you do,” because they didn’t recognize the vindicated Word, the Messiah. They could believe Him, in spirit; but when in flesh, no. And, yet, their Scripture said that He would be “God with us.”

Father, I pray, tonight, that You’ll grant again. Is there any here that needs their eyes opened? Give them the eyesalve that You promised in Revelation 3, at the Laodicea Age; buy salve, that their eyes might be opened tonight, that they might recognize the hour that we’re living, and the vindication of the promise of God in this hour. We ask it in Jesus’ Name. Amen.

[Leere Stelle auf dem Band.]

Was ist mein Ziel? Was ist mein Motiv für mein Ziel? Herr Gott, ich kann nicht ja oder nein sagen. Du bist derjenige, der dies bestimmt. Du hast es verheißen, und ich bete, dass du es die Menschen heute Abend sehen und verstehen lässt. Lass sie, einmal, Herr, ihre Herzen weit öffnen und sagen: "Komm herein, Herr, offenbare Dich mir jetzt." Und mögen ihnen dann die Augen aufgehen, damit es ihnen bewusst wird.

Möge es heute Abend keinen Sünder mehr im Gebäude geben, keinen Ungläubigen. Oh, es mag hier welche geben, die es mir übel nehmen würden, wenn ich sie Sünder nenne. Aber, Vater, Gott, Du hast die Pharisäer, die religiös und überzeugte Anhänger ihrer Religion waren, "Teufel" genannt und gesagt: "Ihr seid von eurem Vater, dem Teufel, und seine Werke tut ihr", weil sie das bestätigte Wort, den Messias, nicht anerkannt haben. Sie konnten Ihm glauben, im Geist; aber im Fleisch, nein. Und doch sagte ihre Schrift, dass Er "Gott mit uns" sein würde.

Vater, ich bete heute Abend, dass Du es wieder gewähren wirst. Wenn hier jemand ist, der seine Augen aufgetan haben möchte, dann gib ihnen die Augensalbe, die Du in Offenbarung 3, für das Zeitalter von Laodizea, verheißen hast; kauft Salbe, dass ihre Augen heute Abend geöffnet werden, damit sie die Stunde erkennen, in der wir leben, und die Bestätigung der Verheißung Gottes in dieser Stunde. Wir bitten darum in Jesu Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

What prayer cards? K. Where’d we... We started from one, last night, didn’t we? [Someone says, “Yes, sir."] But we haven’t got too much time, fifteen or twenty minutes left. Let’s begin... And he give out prayer card K. Now you hold your cards, we’re going to get to every one of them.

There's something... Now, after speaking... It used to be that, ever who spoke, they did the speaking. You remember that, I’d just walk right in and start the prayer line. It was much easier. But, today, I... I... I got to do something else. See? And I... I got to bring This, that’s all. If it’s received... I... I can just sow Seed. I... I can’t make It live. It has to fall in the right kind of ground.

You know, His Own Seed, they said He sowed. Some fell by the wayside, didn’t do no good at all. Some fell in thorns, but, and on stony ground. But some went over in good soil. That was the Son of God.

I can just sow Seeds, the same way. See?

May He take my ignorance, lay it over to one side; and take my heart, that I believe Him, and look down and see if I love Him, or not; and then forgive me of all my sins, and use me in any way that He... He can get glory out of me. Life or death, doesn’t matter, just so it glorifies Him.

Welche Gebetskarten? "K". Wo hatten wir... Gestern Abend hatten wir mit der "1" begonnen, stimmt's? [Jemand sagt: "Genau."] Aber wir haben nicht viel Zeit, vielleicht noch fünfzehn oder zwanzig Minuten. Lasst uns also beginnen... Er hat Gebetskarten mit "K" verteilt. Haltet deshalb eure Karte bereit, wir werden zu jeder einzelnen kommen.

Es ist etwas... Nun, nach dem Predigen... Früher war es so, dass, wer auch immer gepredigt hat, ein anderer gepredigt hat. Ihr könnt euch bestimmt daran erinnern. Ich musste nur reinkommen und konnte direkt mit der Gebetsreihe beginnen. Das war viel einfacher. Aber heute muss ich... ich... Ich muss etwas anderes machen. versteht ihr? Und ich... Ich muss das eine bringen, nichts anderes. Wenn es empfangen wird... Ich... Ich kann nur säen, aber ich kann es nicht zum Leben erwecken. Es muss auf den richtigen Boden fallen.

Ihr wisst, dass Er Seinen eigenen Samen gesät hat. Mancher fiel an den Wegesrand, das hat rein gar nichts gebracht. Mancher fiel in die Dornen und auf steinigen Boden. Aber mancher fiel auf guten Boden. Das war der Sohn Gottes.

Ich kann nur Samen säen, auf die gleiche Weise. Versteht ihr?

Möge Er meine Unkenntnis nehmen, sie beiseitelegen und mein Herz nehmen, dass ich Ihm glaube, und herabschauen und sehen, ob ich Ihn liebe oder nicht und dann mir alle meine Sünden vergeben und mich auf jede Weise benutzen, dass Er... Er kann durch mich verherrlicht werden. Leben oder Tod, das ist egal, Hauptsache, Er wird verherrlicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now I ask everyone, in the Name of the Lord Jesus, please be seated just for a few minutes. Don’t walk around. This is going to be always like this. Can you... can you imagine the expectation of the appearing of Jesus Christ?

Now if I walked out here, as a man, said, “I am the Lord Jesus,” had long hair; we don’t know whether He did or not. “I’ve got nail scars in my hands,” uh-huh, any hypocrite can do that. “I got oil and blood, and every...“ That, still, that hasn’t... The Scripture didn’t promise that.

How would you know Jesus? You don’t... You say, “Well, I’d know Him by His picture.” No, that’s some psychology painted that. We don’t know what He looked like. See? I don’t know what He was. That’s... See, it has to be that way.

Rebekah didn’t know what Isaac looked like, but it was love, anyhow. See? She didn’t know what he looked like; she just had to go. The types! She seen him and loved him. She was willing to go, anyhow, no matter what he looked like.

But how would I know Him? Jesus said, “By their fruits they are known.” Now if Jesus was here, He would not be in a physical form like me, ’cause that body is setting at the right hand of the Majesty, but His Life is here.

And, remember, this is the last promise, the last sign that the church gets, before the promised sign... promised Son returns. That Scripture cannot be broken, you know. Immediately after Sodom, the promised son arrived, and Sodom was burned. So shall it be again!

Nun bitte ich im Namen des Herrn Jesus alle, dass ihr nur für ein paar Minuten sitzen bleibt. Geht nicht umher. Es läuft immer gleich ab. Könnt... Könnt ihr euch die Erwartung des Erscheinens von Jesus Christus vorstellen?

Wenn ich jetzt hier rausgehen würde, als ein Mensch und sagen würde: "Ich bin der Herr Jesus" und hätte lange Haare (obwohl wir nicht wissen, ob Er lange Haare hatte oder nicht), "Ich habe Nägelmale an den Händen" (Aha, jeder Heuchler kann das), "Ich habe Öl und Blut, und alles..." (All das ist immer noch kein...). Die Schrift hat so etwas nicht verheißen.

Woran werdet ihr Jesus erkennen? Jedenfalls nicht... Du magst sagen: "Nun, ich erkenne Ihn an Seinem Aussehen." Nein, das ist eine Art Psychologie, die das gemalt hat. Wir wissen nicht, wie Er tatsächlich aussah. Versteht ihr? Ich weiß nicht, was Er gewesen ist. Das ist... Seht, es muss so sein.

Rebekka hatte keine Ahnung, wie Isaak aussieht, aber da war trotzdem Liebe. Versteht ihr? Sie wusste nicht, wie er aussieht, sie musste einfach mitgehen. Diese Typisierung! Sie sah ihn und liebte ihn. Sie war bereit zu gehen, ganz gleich, wie er aussah.

Woran werde ich Ihn also erkennen? Jesus sagte: "An ihren Früchten erkennt man sie." Nun, wenn Jesus hier wäre, dann wäre Er nicht in einer leiblichen Form hier, so wie ich, denn dieser Leib sitzt zur rechten Hand der Majestät, aber Sein Leben ist hier.

Und denkt daran, dieses ist die letzte Verheißung, das letzte Zeichen, das die Gemeinde bekommt, bevor der verheißene Sohn wiederkommt. Ihr wisst, dass diese Schrift nicht widerrufen werden kann. Unmittelbar nach Sodom kam der verheißene Sohn, und Sodom wurde niedergebrannt. So wird es wieder sein!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Let’s call from prayer card, say about... What’d we go, one to fifteen, last night? Let’s take the other fifteen, eighty-five to a hundred. Prayer card K. Was that it, K? K, eighty-five, who has it? Raise up your hand. Yes, is somewhere? Eighty-five, come over here. Eighty-six, eighty-seven, eighty-eight, eighty-nine, ninety, in K. Ninety, ninety-five, a hundred, line up down here, while I speak with the rest of the audience, just a moment.

How many here does not have a prayer card? And you’re really sincere, and you want God to help you, raise up your hands, “I... I haven’t a prayer card, Brother Branham.” Now watch. Now don’t move around. Sh! Just let them that’s coming out, come up here, just a minute. Be real reverent now, just a few minutes.

Think, we’re in the Presence of the Judge of Heaven and earth. How reverent would you be if you could see Him standing here? You would be on your knees, screaming, crying, everything. But He’s here. He promised it, “Where two or three are gathered in My Name...“ That don’t mean, ’cause you’ve just been said, “Here’s a Name.” That means, “...in His Name, I am in their midst.”

Lasst uns die Gebetskarten aufrufen, ab, sagen wir... Wie weit sind wir gestern Abend gekommen? Von 1 bis 15? Dann lasst uns jetzt die anderen fünfzehn nehmen, von 85 bis 100. Gebetskarte K. War es K? Wer hat K-85? Hebe Deine Hand. Ja. Ist sie irgendwo? 85, komm hier herüber. 86, 87, 88, 89, 90, mit K. 90, 95, 100, stellt euch hier in einer Reihe auf, während ich kurz mit dem Rest der Zuhörerschaft rede.

Wie viele hier haben keine Gebetskarte und sind wirklich aufrichtig und wollen, dass Gott ihnen hilft, hebt eure Hand: "Ich... ich habe keine Gebetskarte, Bruder Branham." Nun passt auf. Und geht jetzt nicht mehr umher. Schhh! Lasst diejenigen, die rauskommen, schnell hier nach oben kommen. Und seid jetzt bitte ganz ehrfürchtig, nur für eine Weile.

Denkt daran, wir sind in der Gegenwart des Richters des Himmels und der Erde. Wie ehrfürchtig würdet ihr sein, wenn ihr Ihn hier stehen sehen könntet? Ihr würdet auf euren Knien sein und schreien, weinen und alles. Aber Er IST hier. Er hat es verheißen: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind..." Das bedeutet nicht, weil man euch lediglich gesagt hat: "Hier ist ein Name." Das bedeutet: In Seinem Namen "bin ich mitten unter ihnen".

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Notice. Now, are they all there, that I called? No. K, eighty-five, was that what I called, or ninety? [Someone says, “Eighty-five."] Eighty-five, eighty-five to one hundred, stand over here. If you can’t come, some...

There’s a person on a cot here, somebody check his card. Maybe the man can’t walk. See if... see if that’s his number. I see he has a prayer card in his hand. If that’s him, why, you can push him into the prayer line. K, eighty-five to one hundred. If there is somebody can’t get up, maybe somebody deaf; look around at one another’s cards. And while you’re doing that, look here to me, the rest of you.

Gebt jetzt acht. Sind alle da, die ich aufgerufen habe? Nein. War es die K-85, die ich aufgerufen habe oder die 90? [Jemand sagt: "85"]. 85. 85 bis 100, stellt euch hier auf. Wenn ihr nicht gehen könnt, dann sollen ein paar...

Hier liegt jemand auf einer Trage, jemand soll sich mal seine Karte ansehen. Vielleicht kann der Mann nicht gehen. Seht nach, ob... ob das seine Nummer ist. Ich sehe, dass er eine Gebetskarte in der Hand hält. Wenn er dabei ist, könnt ihr ihn dann bitte in die Gebetsreihe tragen. K-85 bis 100. Wenn jemand nicht aufstehen kann, oder vielleicht jemand, der taub ist; schaut die Karten der anderen an. Und während ihr das tut, schauen die anderen zu mir her.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, do you believe that, “He, in the beginning, was the Word, and the Word was with God, and the Word was God; and the Word was made flesh and dwelt among us”? “The same yesterday, today, and forever.” You believe that? Then, what the Word has always done, it was a discerner of the thoughts of the heart. That’s the reason them people knew that Jesus was Messiah. Is that right? How many knows that?

Now, there was a little woman, one time, that she believed if she could touch His garment she would be made well. Do you remember the story? Now, remember, she just believed. He was in physical form then.

And, remember, He just did that one time. He only told the woman what she had done; she had too many husbands. And that entire city of Sychar believed on Him, because of the woman’s testimony, and her a prostitute.

Nun, glaubt ihr, dass "Er im Anfang das Wort war, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott; und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns"? "Derselbe gestern, heute und für immer." Glaubt ihr das? Und außerdem, was das Wort immer getan hat, es hat die Gedanken des Herzens unterschieden. Das ist der Grund, warum die Leute wussten, dass Jesus der Messias war. Stimmt das? Wie viele wissen das?

Es gab einmal eine kleine Frau, die glaubte, wenn sie Sein Gewand berühren könnte, würde sie gesund werden. Erinnert ihr euch an die Geschichte? Erinnert euch daran: Sie glaubte einfach. Er war damals in leiblicher Form da.

Und bedenkt, dass Er das nur einmal getan tat. Er sagte der Frau nur, was sie getan hatte: Sie hatte zu viele Ehemänner. Und die gesamte Stadt Sychar glaubte an Ihn, wegen dem Zeugnis der Frau, und dabei war sie eine Prostituierte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

And now they won’t believe if a... a godly minister, ordained of God, with the Gospel, can tell them. They still don’t, won’t believe it. See? See? Just so dull, dark! Honest to goodness, the whole world, look like it’s got a pressure on it. Just, I don’t know how to explain it, but it’s here. Friends, wake up! It’s later than we think.

Now you sit there and look to Him. Now the Bible said, in Hebrews 4, that, “He is a High Priest that can be touched with the feeling of our infirmities.” Is that right? Now if He is that High Priest, and you’ve touched Him, you would touch like that woman touched. Now, He didn’t feel the physical touch; He said, “I perceive that I got weak.” Virtue gone from Him. Now if He is still the High Priest, you can still draw virtue from Him, because He is the same yesterday, today, and forever.

Then how does He do? Like God said. In the days of Sodom, what was that sign? God, Elohim, in man, that eat, drink. Do you understand that? Jesus was God in man. That’s the reason He discerned their thoughts, God in man! Repeated it again... Said it would be repeat again in the last days. “When He would be revealed, it would be like it was in the days of Sodom.” Dozens times dozens of Scriptures that’s been looked over. But you don’t have to have the interpretation; God will interpret it if it’s right. He’ll prove it’s right. Now have faith and believe. One word from Him should settle it.

Und jetzt wollen sie es nicht glauben, selbst wenn ein... ein gottesfürchtiger Prediger, von Gott berufen, mit dem Evangelium, es ihnen sagt. Sie können und wollen es dennoch nicht glauben. Seht ihr? Versteht ihr? Diese Zeit ist trübe, dunkel! Ehrlich, die ganze Welt sieht aus, als ob sie unter einem gewissen Druck steht. Ich weiß nicht, wie ich es erklären soll, aber es ist da. Freunde, wacht auf! Es ist später, als wir denken.

Nun, schaut auf Ihn, die ihr da sitzt. Die Bibel sagt in Hebräer 4: "Er ist ein Hohepriester, der Mitgefühl mit unseren Schwachheiten haben kann". Stimmt das? Wenn Er dieser Hohepriester ist und du Ihn berührt hast, dann hast du Ihn berührt, so wie diese Frau Ihn damals berührt hat. Er hat diese Berührung nicht physisch wahrgenommen, sondern sagte: "Ich merke, dass ich schwach geworden bin." Tugend ist von Ihm gewichen. Wenn Er nun immer noch derselbe Hohepriester ist, dann kannst du auch immer noch Tugend von Ihm schöpfen, denn Er ist derselbe gestern, heute und für immer.

Wie macht Er das dann? So, wie Gott gesagt hat. Was war das Zeichen in den Tagen von Sodom? Gott, Elohim, im Menschen, der isst und trinkt. Begreift ihr das? Jesus war Gott im Menschen. Das ist der Grund, warum Er ihre Gedanken erkannt hat. Gott im Menschen! Es wird sich wiederholen... Er sagte, das würde sich in den letzten Tagen wiederholen. "Wenn Er offenbar wird, wird es sein wie in den Tagen Sodoms." Aber ihr müsst die Auslegung davon nicht selbst vornehmen. Gott wird es auslegen, wenn es richtig ist. Er wird bestätigen, dass es richtig ist. Habt nun Vertrauen und glaubt. Ein Wort von Ihm wird alles regeln.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, Heavenly Father, this is Your Word, the best that I know. Now it’s all in Your hands, Father. I commit myself to You, with this audience. Let it be tonight, when we go from here, may we say, “Did not our hearts burn within us, as our Lord Jesus, in the form of the Holy Spirit, talked to us while we were there?” Grant it, Father. I pray in the Name of Jesus, for His glory. Amen.

Nun, himmlischer Vater, das stimmt nach meinem besten Wissen mit Deinem Wort überein. Jetzt liegt alles in Deinen Händen, Vater. Ich übergebe mich Dir mitsamt dieser Zuhörerschaft. Mögen wir heute Abend, wenn wir von hier weggehen, sagen: "Brannte nicht unser Herz in uns, als unser Herr Jesus in der Gestalt des Heiligen Geistes zu uns sprach, während wir dort waren?" Gewähre es, Vater. Ich bete im Namen Jesu, zu Seiner Ehre. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now have faith, believe. I believe Brother Pearry is going to move this around here, in just a minute.

And now, remember, these people I know not. They’re... I know these ministers here, I know each of them, but I don’t see anyone else that I know. I know there is some people out there that I would know. If I’m not mistaken, I think this is Brother Pat Tyler sitting right here; I’m not sure, sitting right...

In the prayer line, if I don’t... You know I know nothing about you, raise up your hands. You that’s in this prayer line here, that’s got the card, to come, raise up your hands. Yes, sir. Now, out there, you know the same.

Now here is Truth. If He is risen from the dead, then He promised that God would be made known in human flesh. Now, no matter how much He anoints me, you’ve got to be anointed with faith to believe it. See? It takes both of us. You... The woman that touched His garment, she had to believe. He would have went on by. See? She had to believe it. See?

Habt jetzt Vertrauen, glaubt. Ich glaube, Bruder Pearry wird das hier gleich in die Hand nehmen.

Und vergesst nicht, ich kenne diese Menschen nicht. Sie sind... Diese Prediger hier kenne ich, die kenne ich alle, aber sonst kann ich niemanden erkennen, den ich kenne, obwohl ich weiß, dass es da draußen einige gibt, die ich kennen würde. Wenn ich mich nicht irre, ist das z.B. Bruder Pat Tyler, der dort sitzt. Ich bin mir nicht sicher, er sitzt dort...

Ihr in der Gebetsreihe, wenn ich keinen... Alle, die bestätigen können, das ich nichts über euch weiß: hebt eure Hand; unter all denen, die hier in der Gebetsreihe stehen, die eine Gebetskarte haben, um aufgerufen zu werden, hebt eure Hand. Danke. Und ihr da draußen, ihr wisst das auch.

Hier ist die Wahrheit. Wenn Er tatsächlich von den Toten auferstanden ist, dann hat Er versprochen, dass Gott in Menschengestalt bekannt gemacht wird. Doch ganz gleich, wie sehr Er mich salbt, du musst mit Glauben gesalbt sein, um es zu glauben. Verstehst du? Es braucht uns beide. Du... Die Frau, die Sein Gewand berührte, musste glauben, sonst wäre Er vorbeigegangen. Versteht ihr? Sie musste es glauben. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

It’s God! Now if somebody thinks, “A gift is a... a great big knife. God give you a gift, you can take it and slice it, and do what...“ You’ve got the wrong conception of a gift. A gift is knowing how to get yourself out of the way, and let God do what He wants to do. See, it’s knowing how to relax yourself, that God can use you in the way that He wants to. Just get yourself out of the way. See?

Now I don’t know none of these people, don’t know this person here. Here is a lady standing here, she looks about like my precious one that just passed on to Glory, recently. Wouldn’t I be a horrible thing, if my mother could look from Glory tonight, think I’d come here to deceive a poor person like that? What objective would I have? I’d be insane. I’m here to try to help you, lady.

And the only thing I can do is just do what I’m commissioned to do. I can’t make people believe. I can’t make no one believe.

Only... I have... I’m not a theologian. I’m not even... I’m not a ke-... I don’t call myself a preacher, see, because I have no education. A preacher today is somebody that’s got their Bachelor of Art and Doctor’s degree. Why, I don’t know what them things are.

Somebody asked me the other day, said, “You don’t use your nouns and pronouns right.”

I said, “I don’t know what they are. I... I don’t know.” I didn’t know what a noun was, or a pronoun. I couldn’t tell you, to save my life, difference between a noun and pronoun. I can’t tell you.

But one thing I know, I know Him, the Power of His resurrection. That’s all I care about, see. “Him,” is the One I want to know. “To know Him, is Life.” And that’s what I’m after, Life, to live. That’s what you’re here for, Life, to live.

Es ist Gott! Wenn nun jemand denkt, dass eine Gabe wie... wie ein großes Messer ist... Gott hat dir eine Gabe gegeben, und du kannst sie jetzt benutzen, um alles klein zu schneiden, und um alles zu tun, was du willst... dann habt ihr eine falsche Vorstellung von einer Gabe. Eine Gabe ist das Wissen, wie man sich selbst aus dem Weg räumt und Gott tun lässt, was Er tun will. Seht ihr, es geht darum zu wissen, wie man sich selbst entspannt, damit Gott einen so gebrauchen kann, wie Er es möchte. Man muss sich selbst aus dem Weg räumen. Versteht ihr?

Nun, ich kenne keinen einzigen dieser Menschen hier, ich kenne auch diese Person hier nicht. Hier steht eine Frau, die so aussieht wie meine kostbare Mama, die vor kurzem in die Herrlichkeit eingegangen ist. Wäre es nicht eine schreckliche Sache, wenn meine Mutter heute Abend von der Herrlichkeit aus sehen könnte, dass ich hierherkommen würde, um eine arme Person so zu täuschen? Welches Motiv sollte ich haben? Ich wäre verrückt. Aber ich bin hier, um dir zu helfen, Frau.

Und das Einzige, was ich tun kann, ist, das zu tun, wozu ich beauftragt worden bin. Ich kann die Menschen nicht zum Glauben bewegen. Ich kann niemanden zum Glauben zwingen.

Nur... Ich habe... Ich bin kein Theologe. Ich bin noch nicht einmal... Ich bin kein... Ich nenne mich auch nicht 'Prediger', weil ich keine Ausbildung habe. Heutzutage ist ein 'Prediger" jemand, der einen Hochschulabschluss und einen Doktortitel hat. Aber davon habe ich keine Ahnung.

Neulich hat mich jemand zurechtgewiesen: "Sie gebrauchen Ihre Nomen und Pronomen nicht richtig."

Ich antwortete: "Ich weiß nicht, was das ist. Ich... ich weiß es wirklich nicht." Ich wusste weder, was ein Nomen ist, noch was ein Pronomen ist. Ich könnte euch um nichts in der Welt den Unterschied zwischen einem Nomen und einem Pronomen erklären. Ich kann es einfach nicht.

Aber eines weiß ich, ich kenne Ihn, die Kraft Seiner Auferstehung. Das ist alles, was mich interessiert, versteht ihr? 'Er' ist derjenige, den ich kennen will. "Ihn zu kennen ist Leben." Und das ist es, wonach ich strebe, 'Leben', um zu leben. Deshalb bist du hier: wegen 'Leben', um zu leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, lady, if the Lord Jesus will reveal to me something that you have done, something that you ought not have done, something that you’re here for... Like He did the woman, told her what was wrong with her; maybe tell what’s wrong with you, if there is, then you’ll know whether it’s the truth or not. You’ll be witness of that. Would that make you... You would know there is Something, something had to come from somewhere. It couldn’t be natural. It’d have to be Supernatural. All right. Would it cause you to believe that this Word that I’ve said, it would be God interpreting His Own Word, then that would be God vindicating?

Will the audience believe the same? [Congregation says, “Amen."] Be reverent now. Now remember, be real reverent.

Nun, Frau, wenn der Herr Jesus mir etwas offenbaren wird, das du getan hast, etwas, das du nicht hättest tun sollen, etwas, weswegen du hier bist... So wie Er der Frau sagte, was mit ihr los war, so kann Er auch sagen, was mit dir nicht in Ordnung ist, falls es so ist, dann wirst du wissen, ob es die Wahrheit ist oder nicht. Du wirst es bezeugen können. Würde das dann bewirken, dass du... Du würdest wissen, dass da irgendetwas ist, das irgendwo hergekommen sein muss. Es kann nicht natürlich sein. Es muss etwas Übernatürliches sein. In Ordnung. Würde es dich zum Glauben bewegen, dass dieses Wort, das ich gesagt habe, dass es Gott ist, der sein eigenes Wort auslegt, und dass dieses dann eine Bestätigung Gottes wäre?

Und würde das Publikum dasselbe glauben? (Die Versammlung sagt: "Amen.") Seid jetzt ehrfürchtig. Denkt daran, seid wirklich ehrfürchtig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

You say, “You’re stalling, Brother Branham”? - Yes, certainly! I don’t know the woman. It’s got to take something else, the Angel of the Lord, the Holy Spirit Itself.

That Pillar of Fire that led the children through Israel... Israel through the wilderness. See, when He was there, He was Jesus. “Moses esteemed... esteemed the reproach of Christ greater riches than that of Egypt.” He forsook Egypt.

When Jesus was here on earth, He said, “I come to God, and... go to God.” He died, buried, rose, ascended up.

And Saul, on his road down to Damascus, was struck down by that same Light. And that Jew would have never called some freak light, “Lord.” And he said, “Lord, who are You?” He knowed that was the Lord that led his people through the wilderness.

He said, “I am Jesus.” The same yesterday, today, and forever.

Now if that same Light is among us, see, then It vindicates Itself by producing what It did there. Now if He will do that, that’ll make us believe and be happy, won’t it? May He grant it.

Ihr sagt: "Du hältst uns hin, Bruder Branham!"? - Ja, natürlich. Ich kenne die Frau nicht. Es bedarf schon etwas anderem, dem Engel des Herrn, dem Heiligen Geist selbst.

Die Feuersäule, die die Kinder Israels durch die Wüste führte, seht, als Er dort war, das war Jesus. "Mose achtete die Schmach Christi für einen größeren Reichtum als die Schätze Ägyptens." Er hatte Ägypten den Rücken gekehrt.

Als Jesus hier auf der Erde war, sagte er: "Ich komme von Gott und gehe zu Gott". Er ist gestorben, begraben, auferstanden und aufgefahren.

Und Saulus wurde auf seinem Weg nach Damaskus von demselben Licht niedergestreckt. Und dieser Jude hätte niemals irgendein eigenartiges Licht "Herr" genannt. Er fragte: "Herr, wer bist Du?" Er wusste, dass dies derselbe 'Herr' war, der Sein Volk durch die Wüste geführt hat.

Er antwortete: "Ich bin Jesus." Derselbe gestern, heute und für immer.

Wenn nun dasselbe Licht unter uns ist, dann bestätigt es sich selbst, indem es das hervorbringt, was es damals getan hat. Nun, wenn Er das tun wird, dann wird es uns gläubig werden lassen und uns glücklich machen, oder? Möge Er es gewähren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

You are... I’m just getting you to say something. See, when you... When you get yourself away, it lifts way up; and just any word you say, anything. See, you’re a human being, got a spirit. And whatever that spirit is, soon as It anoints us, you see, I can see just what it is and which way you’re going there, by the... That’s a gift of God. That’s the way He did it... said to the woman. Same thing, exactly the same thing.

Now, you are here, because you’re... in behalf of somebody else. You’re wanting prayer for somebody else, and that somebody else is in the hospital. Yeah. And it’s tuberculosis. And that’s your husband. That’s right. And another thing I seen, he is shadowed to death. There is a dark spirit over him, because he isn’t a Christian. That’s right. Isn’t that true? See? He isn’t a Christian. He is shadowed to death. And you’re interested that he does receive Christ.

And I see you’ve had some trouble, too. Or they’re expecting you to have TB, or something another. That’s it, you had an x-ray or something. They’ve... they’ve just x-rayed you for TB. That is right, isn’t it?

Now, will you go to believe with all your heart? Now, just as you have believed... Whatever you believed This was, now, That knows it, just as you believed it. Go to him, tell him what’s happened here, and maybe that dark spirit will leave, he’ll be saved, then he’ll get up and come home. Now, believe with all your heart now. God bless you.

You believe? [Congregation says, “Amen."] That’s... You can judge It whatever you wish to. It’s up to you now.

Du bist... Ich will dich nur dazu bringen, etwas zu sagen. Sieh mal, wenn du... Wenn du dich davon löst, dann wird alles hochgehoben, jedes Wort, das du sagst, alles. Sieh mal, du bist ein menschliches Wesen, das einen Geist hat. Und was auch immer dieser Geist ist, sobald Er uns salbt, sieh mal, dann kann ich genau sehen, was es ist und warum du in diese Situation gekommen bist, durch die... Das ist eine Gabe Gottes. So hat Er es getan... was Er zu der Frau sagte. Das ist dasselbe, haargenau dasselbe.

Nun, du bist hier, weil du... Du bist für jemand anderen hier. Du möchtest Gebet für jemand anderen, und dieser jemand ist im Krankenhaus. Ja, genau. Es ist Tuberkulose. Und es geht um deinen Mann. Das ist richtig. Und noch etwas, das ich gesehen habe: Er ist vom Tod überschattet. Es liegt ein dunkler Geist über ihm, weil er kein Christ ist. Ja, das ist richtig. Ist es nicht so? Siehst du? Er ist kein Christ, und er ist dem Tod geweiht. Und du bist daran interessiert, dass er Christus annimmt. Und ich sehe, dass du auch Probleme gehabt hast... vielmehr man vermutet, dass auch du TBC hast, oder so etwas. Ja genau. Du bist geröntgt worden oder so. Man hat dich erst kürzlich auf TBC geröntgt. Das ist doch richtig, oder?

Nun, willst du von ganzem Herzen glauben? Nun, so wie du geglaubt hast... Was immer du glaubst, was Das gerade war, Es weiß genau, wie du es geglaubt hast. Geh zu ihm, sag ihm, was hier geschehen ist, und vielleicht wird dieser dunkle Geist dann verschwinden, und er wird gerettet werden, dann wird er aufstehen und nach Hause kommen. Glaube jetzt von ganzen Herzen. Gott segne dich.

Glaubt ihr? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Das ist... Ihr könnt es beurteilen, wie ihr wollt. Es liegt jetzt an euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

How do you do, lady? I suppose we are strangers to one another, but you believe that God could reveal to me your troubles? [The sister says, “Yes, sir."] And if He would, it would cause you to believe greatly, wouldn’t it? - "...that man come up to hear and see." You believed that a few minutes ago. - Uh... No! You are here standing for somebody else, too, that’s your husband. [“Yes, sir.”] Do you believe that the Lord Jesus can reveal to me what is wrong with your husband? Do you believe it? He has a hernia. That’s right. And there is a child here that has an affliction, that you are praying for, too. Do you believe that that will happen, too? All right. Do you believe with all your heart now? Just as you have believed, so be it un-... See, I can’t heal. I can only pronounce, see, what I see. And you believe with all your heart, it’ll be the way you have believed it. You believe it, and the Lord bless you. God bless you.

Just don’t doubt. Have faith.

Wie geht es dir, Frau? Ich schätze, dass wir einander fremd sind, aber glaubst du, dass Gott mir deine Probleme offenbaren kann? [Die Schwester sagt: "Ja."] Und wenn Er das täte, würdest du sehr gläubig werden, nicht wahr? - "...dass der Mann heraufkommt, um zu hören und zu sehen." Das hast du vor ein paar Minuten noch geglaubt. - Ähm... Nein! Du stehst hier auch für jemand anderen, nämlich für deinen Mann. ["Ja."] Glaubst du, dass der Herr Jesus mir offenbaren kann, was mit deinem Mann nicht stimmt? Glaubst du das? Er hat einen Leistenbruch. Ja, das stimmt. Und außerdem geht es Dir um ein Kind, das ein Leiden hat und für das du auch betest. Glaubst du auch, dass das geschehen wird? In Ordnung. Glaubst du jetzt von ganzem Herzen? So wie du geglaubt hast, soll es auch... Ich kann nicht heilen, verstehst du? Ich kann nur verkünden, was ich sehe. Und wenn du von ganzem Herzen glaubst, dann wird es so geschehen, wie du es geglaubt hast. Glaube es, und der Herr segne dich. Gott segne dich.

Zweifelt nur nicht. Habt Vertrauen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Just real reverent. Now if... if you start... Don’t start moving around. See, you’re sitting real nice. Stay like that and listen, for a few minutes.

How do you do, sir? I don’t know you, we’re strangers to each other, but we’ve got to meet at the Judgment Bar of Christ and answer for our... our appearing here tonight. You believe that, don’t you? You certainly do. I... I just watch a Light, sir, see, it’s anointing, the Holy Spirit.

Now, you’re suffering with your stomach. Your stomach is bothering you. That’s right. And you’ve got something you’re trying to get rid of, a habit. And that’s really what’s causing your stomach, it’ll go to cancer pretty soon if you don’t stop it, smoking. Do you believe that God will take it away from you and make... and make you well? You will? Do you believe if I laid hands upon you now, while this Something that you know that seems mysterious to you, but that anointing of Christ, if I’ll ask Him to take that thing away from you and make you well, you can lay her down and walk away? Do you believe that? [The man says, “I believe that."] Come here. Come here, sir.

Satan, upon the basis of our faith, the Presence of Jesus Christ Who triumphed over you and all your kind, I charge this devil, that’s sending this man to a premature grave, with them cigarettes, come out of him, in the Name of Jesus Christ. Amen.

Go now and be over with it. Believe, and live like you should.

Do you believe? [Congregation says, “Amen."] Just keep believing.

Einfach ganz ehrfürchtig. Nun, wenn... wenn ihr jetzt beginnt... Fangt nicht an, umherzugehen. Versteht ihr? Bleibt schön sitzen. Bleibt, wo ihr seid und hört zu, nur ein Weilchen.

Wie geht es dir? Ich kenne dich nicht, wir sind einander fremd, aber wir werden uns vor dem Richterstuhl Christi wiederfinden und uns für unser Erscheinen hier verantworten müssen. Das glaubst du doch, oder? Ja, das tust du. Ich... Ich beobachte nur ein Licht, es ist die Salbung, der Heilige Geist.

Du leidest unter deinem Magen. Dein Magen macht dir zu schaffen. Ja, das ist richtig. Und du hast etwas, das du loswerden willst, eine Gewohnheit. Und das ist die eigentliche Ursache für deinen Magen, es wird bald zu einem Krebs werden, wenn du nicht damit aufhörst, mit dem Rauchen. Glaubst du, wenn ich dir jetzt die Hände auflege, während dieses Etwas, das du kennst und das dir rätselhaft erscheint, aber die Salbung Christi ist, wenn ich Ihn darum bitte, diese Sache von dir wegzunehmen und dich gesund zu machen, dass du sie ablegen kannst und davonkommst? Glaubst du das? [Der Mann sagt: "Ich glaube es."] Dann komm näher. Komm näher.

Satan, auf der Grundlage unseres Glaubens, der Gegenwart Jesu Christi, der über dich und deinesgleichen triumphiert hat, beschwöre ich diesen Teufel, der diesen Mann in ein vorzeitiges Grab schicken will, mit diesen Zigaretten, komm aus ihm heraus, im Namen Jesu Christi. Amen.

Geh jetzt und lass es hinter dir. Glaube und lebe so, wie du es solltest.

Glaubt ihr? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Glaubt einfach weiter.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

How do you do, mighty friendly-looking lady? Do you believe Jesus Christ to be the Son of God? Do you believe me to be His servant? The reason I say that, when He... Did you ever read my book? It said in there, “If you can get the people to believe you.” See, that’s the main thing, you got to believe it. You’ve just... No other way to approach God but, through a gift, but to believe it.

Like Martha said, “I... I believe that You’re the Son of God. If You had been here, my brother would not have died.” See? She approached it right. When, she had a right to fuss at Him about not coming, but she didn’t do it. She come with reverence, and she got what she asked for.

Now, do you believe that... that God is present and knows all things? And you believe that He is able to reveal to me the things that’s wrong with you? The trouble is in the stomach. You have complications, many things wrong. And you got complications, that’s a growth that’s in the stomach. That’s right about that. That’s right. All right. Miss Whitley, you go on back down, believe with all your heart, and you’ll get well. All right. Strange I called your name? He knows you, too, see.

Wie geht es Ihnen, äußerst freundlich dreinblickende Frau? Glauben Sie, dass Jesus Christus der Sohn Gottes ist? Glauben Sie, dass ich Sein Diener bin? Der Grund, warum ich das sage, ist, dass Er... Haben Sie je mein Buch gelesen? Da steht drin: "Wenn du die Leute dazu bringst, dir zu glauben." Sehen Sie, das ist die Hauptsache, Sie müssen es glauben. Sie haben nur... Es gibt keine andere Möglichkeit, sich Gott mittels einer Gabe zu nähern, als an sie zu glauben.

Wie Martha sagte: "Ich... ich glaube, dass Du der Sohn Gottes bist. Wenn Du hier gewesen wärst, wäre mein Bruder nicht gestorben." Sehen sie? Sie hat sich der Sache richtig genähert. Als... Sie hätte ein Recht darauf gehabt, sich über Ihn zu ärgern, weil Er nicht kam, aber sie tat es nicht. Sie kam mit Ehrfurcht und hat bekommen, worum sie gebeten hatte.

Nun, glauben Sie, dass... dass Gott anwesend ist und alle Dinge weiß? Und glauben Sie, dass Er mir offenbaren kann, was bei ihnen nicht in Ordnung ist? Das Problem liegt im Magen. Sie haben Beschwerden, vieles stimmt nicht. Und Sie haben Beschwerden, weil da ein Geschwür im Magen ist. Das ist richtig. Ja, das ist richtig. In Ordnung. Fräulein Whitley, gehen Sie wieder runter und glauben Sie von ganzem Herzen, dann werden Sie wieder gesund. In Ordnung. Seltsam, dass ich Ihren Namen genannt habe. Er kennt Sie auch, sehen Sie?

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

How do you do? Now, you got a lady’s trouble, and that shows that it’s in the ovaries, and it’s a cyst in the ovaries. Do you believe that Jesus Christ can remove that cyst? I ought to tell you what happened to my wife just recently. See, when... You heard the testimony? Well, can’t yours be like hers? All right, it’ll be that way if you’ll just believe it with all your heart.

Look here, young lady. Yours is a lady’s trouble, too, female disorder. Do you believe that Jesus Christ is present to make you well and to heal you? And you believe then that it’ll all be gone, and all over with, and you’ll get well and be... live a normal life? All right. Go, believe it now, it’ll just be that way.

Do you believe that God can heal sugar diabetes, too, make you well? All right, just keep on walking across the platform, saying, “I believe Him.” And you’ll get over it if you just believe it. A blood transfusion of Calvary will make it so.

Wie geht es Ihnen? Nun, Sie haben ein Frauenleiden, und es zeigt sich, dass es in den Eierstöcken ist, und es ist eine Zyste in den Eierstöcken. Glauben Sie, dass Jesus Christus diese Zyste entfernen kann? Ich sollte Ihnen erzählen, was meiner Frau erst kürzlich passiert ist. Sehen Sie, als... Sie haben das Zeugnis gehört? Kann Ihres nicht so sein wie das ihrige? In Ordnung, es wird so sein, wenn Sie es nur von ganzem Herzen glauben.

Sehen Sie her, junge Frau. Sie haben auch ein Frauenleiden, eine Frauenkrankheit. Glauben Sie, dass Jesus Christus da ist, um Sie gesund zu machen und zu heilen? Und glauben Sie dann, dass alles vorbei sein wird, dass Sie gesund werden und ein normales Leben führen können? In Ordnung. Gehen Sie, glauben Sie jetzt, und es wird genau so geschehen.

Glauben Sie, dass Gott auch Zuckerdiabetes heilen und Sie gesund machen kann? In Ordnung, gehen Sie einfach weiter über das Podium und sagen Sie: "Ich glaube Ihm." Und Sie werden es überwinden, wenn Sie es nur glauben. Eine Bluttransfusion von Golgatha wird es bewirken.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Now, there’s something happened in the audience, I didn’t get it just right.

A lady sitting right here, looking at me, is suffering with stomach trouble. Do you believe that Jesus Christ makes you well?

Right next to her is a lady that’s got a heart trouble. Right back there with the... Right behind, the dark-looking hat on, with a heart trouble.

You had it, too. You did have it. See, I said you had it. You’re both free now. Jesus Christ makes you both well. All right, go on the road then, and God bless you. Have... have faith, believe with all your heart.

At your age, you have complications, many things wrong. But one of the main things you want prayed for, is your heart, too. Do you believe He’ll make you well from that heart trouble, and heal you? All right. Go, believing it, saying, “Thank You, Lord,” and you’ll have your healing.

Nun, es ist etwas im Publikum passiert, aber ich habe es nicht richtig mitbekommen.

Eine Frau, die hier sitzt und mich anschaut, leidet an Magenbeschwerden. Glauben Sie, dass Jesus Christus Sie gesund macht?

Gleich daneben sitzt eine Frau mit Herzproblemen. Gleich da hinten mit dem... Gleich dahinter, mit dem dunkel aussehenden Hut, mit einem Herzleiden.

Du hattest es auch. Ihr hattet es. Versteht ihr, ich sagte, ihr 'hattet' es. Ihr seid jetzt beide frei. Jesus Christus macht euch beide gesund. In Ordnung, dann zieht eure Straße, und Gott segne euch. Habt... habt Glauben, glaubt von ganzem Herzen.

In deinem Alter... Du hast Probleme, vieles stimmt nicht. Aber eines der wichtigsten Dinge, für die auch du gebetet haben möchtest, ist dein Herz. Glaubst du, dass Er dich von deinem Herzleiden befreien und heilen wird? In Ordnung. Gehe hin, glaube und sage: "Danke, Herr", dann wirst du deine Heilung bekommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

A nervousness has bothered him a long time, give him a prostate, getting up at night, but one of the main things you have, is this diabetes. Do you believe that God can heal you of that and make you well? Just keep moving on, saying, “Thank You, Lord Jesus. I believe with all my heart.”

God can heal any kind of blood disease, anemia, or anything else. Do you believe that? All right. Just go on, and God will make you well. Believe it.

How do you do? I see you trying to get up from the bed, real slow, arthritis just about got you. But you believe that he’s going to leave you, tonight, and now you’re going to be well? Just keep walking across the platform, saying, “Thank You, Lord Jesus,” and believe with all your heart.

Do you believe with all your heart? - (Let him go ahead. He was healed there, anyhow, so just... just... He caught that, himself, though!) - Come. Do you believe the Lord Jesus can heal stomach trouble and make you well, and send you home to eat? Go ahead and believe it, and Jesus Christ will make you well.

Eine Nervosität, die ihn lange Zeit belastet hat, eine Prostata, das Aufstehen in der Nacht, aber eines der Hauptprobleme, die Sie haben, ist dieser Diabetes. Glauben Sie, dass Gott Sie davon heilen kann und Sie gesund macht? Machen Sie einfach weiter und sagen Sie: "Danke, Herr Jesus. Ich glaube von ganzem Herzen."

Gott kann jede Art von Blutkrankheit, Anämie oder alles andere heilen. Glauben Sie das? In Ordnung. Gehen Sie einfach weiter, und Gott wird Sie gesund machen. Glauben Sie es.

Guten Tag, wie geht es Ihnen? Ich sehe, wie Sie versuchen, vom Bett aufzustehen, ganz langsam, die Arthritis hat Sie ziemlich im Griff. Aber glauben Sie, dass sie Sie heute Abend verlassen wird und Sie wieder gesund werden? Dann gehen Sie einfach quer über dieses Podium und sagen Sie: "Danke, Herr Jesus", und glauben Sie von ganzem Herzen.

Glauben Sie von ganzem Herzen? - (Lassen Sie ihn vorgehen. Er wurde sowieso bereits geheilt, bleiben Sie also nur... nur... Und er hat das von ganz allein herausgefunden!) - Kommen Sie. Glauben Sie, dass der Herr Jesus ihre Magenbeschwerden heilen und Sie gesund machen kann und Sie nach Hause schicken kann, wo Sie essen können? Glauben Sie es fest, und Jesus Christus wird Sie gesund machen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Come, lady. Do you believe the back trouble, ...?... trouble, things, will leave you, as you go across this? Keep moving, saying, “I thank You, Lord Jesus.”

What do you all think? Has... has this done anything to your eyes, for the day? Do you believe with all your hearts? [Congregation says, “Amen."] Just look going there, with the people!

Now you in the audience, you believe. See what Jesus Christ the Son of God... if He is still the Son of God.

Yeah, those people going... sitting, and they’re all happy; looking to one another, rejoicing, telling one another about what great things the Lord has done.

Little lady sitting here, suffering with a back trouble. Sitting right here, with the gray-looking hair; no, the lady behind you. You touched Something, didn’t you? You know it wasn’t me. It was Him, the High Priest. Do you believe with all your heart, that your back won’t bother you no more?

Would you like to lay them cigarettes down, and say, “I’ll never pick them up again, sir,” the lady sitting next to her? You tried it a long time, but you can’t have faith over it, somehow. You believe now you got faith over it? Raise your hands if you say, “I believe it now.” All right, don’t smoke no more. Go home and be well. Do as you ought to do.

“If thou canst believe!”

Kommen Sie, Frau. Glauben Sie, dass die Rückenbeschwerden, die ...?... -probleme und so weiter, Sie verlassen werden, während Sie hier durch gehen? Gehen Sie weiter und sagen Sie: "Ich danke Dir, Herr Jesus."

Was denkt ihr alle darüber? Hat... hat dies irgendetwas in euren Augen für diesen Tag bewirkt? Glaubt ihr von ganzem Herzen? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Schaut nur, wie es dort zugeht, bei den Leuten!

Und ihr, die ihr im Publikum sitzt, glaubt. Seht, was Jesus Christus, der Sohn Gottes... wenn Er immer noch der Sohn Gottes ist.

Ja, diese Leute sitzen da und sie sind überglücklich. Sie schauen einander an, freuen sich und erzählen einander, was für großartige Dinge der Herr getan hat.

Hier sitzt eine kleine Frau, die ein Rückenleiden hat. Genau hier sitzt sie, die mit dem gräulichen Haar, nein, die Frau hinter Ihnen. Sie haben etwas berührt, nicht wahr? Sie wissen genau, dass nicht ich es war. Er war es, der Hohepriester. Glauben Sie von ganzem Herzen, dass Ihr Rücken Sie nicht mehr plagen wird?

Möchten Sie die Zigaretten weglegen und sagen: "Ich werde sie nie wieder in die Hand nehmen."? Die Frau, die neben ihr sitzt. Sie haben es seit langem versucht, aber Sie können irgendwie nicht daran glauben. Glauben Sie jetzt, dass Sie den Glauben dafür haben? Heben Sie die Hand, wenn Sie sagen: "Ich glaube es jetzt." In Ordnung, dann rauchen Sie nicht mehr. Gehen Sie nach Hause und seien Sie gesund. Tun Sie, was Sie tun sollten.

"Wenn du glauben kannst!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

The little lady sitting here with the red coat on, looking at me, suffering with arthritis. Do you believe that God can make you well, lady? You do? All right. You can have yours. All right.

Did that thrill you, sister sitting over there? The lady has got complications. She is going to miss it. God, help me. Mrs. Cox, do you believe? All right. Didn’t... He thought he would get by with that, but he didn’t do it. You got it, though.

Let’s say, “Praise the Lord,” friends. Don’t you know...

Die kleine Frau, die hier mit dem roten Mantel sitzt und mich anschaut, leidet an Arthritis. Glauben Sie, dass Gott Sie gesund machen kann, Frau? Glauben Sie das? In Ordnung. Sie können Ihre Heilung haben. In Ordnung.

Hat dich das beeindruckt, Schwester, die da drüben sitzt? Die Frau hat Schwierigkeiten. Sie wird es verpassen. Gott, hilf mir. Frau Cox, glauben Sie? In Ordnung. Er hat nicht... Er dachte, er käme damit durch, aber er hatte keinen Erfolg. Sie jedoch haben es geschafft.

Lasst uns sagen: "Gelobt sei der Herr", Freunde. Wisst ihr denn nicht...

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd

Sir, you have cancer, yellow jaundice. You can’t live, laying there. That’s right. I don’t, I can’t heal you. But you couldn’t hide what’s wrong with you. See, it’s there. You, you can’t live sitting there, you know that, ’cause you’re... you’re gone. They say it’s in your stomach, and it is. It’s in the liver, which is causing the jaundice to come up. But do you believe with all your heart, and ready now, like those men who laid at the gate down there at Samaria, say, “Why sit we here till we die?” You’re going to die, laying there. You’ve only got one chance, and that is to accept Him while you’re in His Presence, and believe it with all your heart. Will you do that? Then, in the Name of Jesus Christ, believe it with all your heart, and rise up, take your cot and go home, thanking and praising God.

Do you believe, that... Oh, God will give him strength, don’t worry about that. If he... There he is, going to take his cot, fold her up and go home.

The rest of you believe? Stand up on your feet now. What about you getting up? I don’t care what’s wrong with you, raise up. Raise your hands and give Him praise.

Lord Jesus, they’re in Your hands, in the Name of Jesus Christ!

Mein Herr, Sie haben Krebs... und Gelbsucht. So, wie Sie da liegen, können Sie das nicht überleben. Das stimmt. Und ich... ich kann Sie nicht heilen. Aber Sie können nicht verbergen, was mit Ihnen los ist. Sehen Sie, die Fakten sind nun einmal vorhanden. Und Sie wissen, dass Sie das nicht überleben werden, wenn Sie liegenbleiben, denn Sie sind... Sie sind so gut wie tot. Es heißt, es ist im Magen, und das stimmt auch. Es ist auch in der Leber. Was die Gelbsucht hervorruft. Aber glauben Sie von ganzem Herzen und sind jetzt bereit, wie die Männer, die dort unten in Samarien am Tor lagen, zu sagen: "Warum sollen wir hier sitzen, bis wir sterben?" Sie werden sterben, wenn Sie dort liegen bleiben. Sie haben nur eine Chance, nämlich Ihn anzunehmen, während Sie in Seiner Gegenwart sind, und von ganzem Herzen zu glauben. Werden Sie das tun? Dann, im Namen Jesu Christi, glauben Sie von ganzem Herzen, stehen Sie auf, nehmen Sie Ihr Bett und gehen Sie nach Hause, danken Sie Gott und preisen Sie ihn.

Glaubt ihr, dass... Oh, Gott wird ihm Kraft geben, macht euch darüber keine Sorgen. Wenn er... Da ist er, er nimmt seine Pritsche, faltet sie zusammen und geht nach Hause.

Glaubt ihr anderen auch? Steht jetzt auf. Wie wär's, wenn auch ihr aufsteht? Es ist mir egal, was mit euch los ist. Steht auf! Hebt eure Hände und lobt Ihn.

Herr Jesus, sie sind in Deinen Händen, im Namen Jesu Christi!

Verantwortlich für diese Übersetzung: MarRöd