INFLUENCE

So 15.03.1964, nachmittags, Municipal Auditorium
Beaumont, Texas, USA

Einfluss

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.

Herkunft der Übersetzung : Voice Of God Recordings

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Our Heavenly Father, we are indeed grateful this afternoon for this, another privilege to stand in the pulpit, to proclaim the unsearchable riches of Jesus Christ, to a dying world that’s without God, without Christ, without hope, and no hope of going with Jesus when He comes. And we are trying, Lord, to present Jesus Christ to the nations. And while we’re assembled here this afternoon, may the Holy Spirit speak and warm our hearts, and encourage us in the Way, may the sick be healed and the sinners be saved, and those who are discouraged be encouraged. And may God receive all the glory and the honor, and may it be given to His Name, for that’s our purpose. For we ask it in Jesus’ Name. Amen.

Be seated.

Unser Himmlischer Vater, wir sind heute Nachmittag wirklich dankbar für dieses weitere Vorrecht, hinter dem Podium zu stehen, um den unerforschlichen Reichtum Jesu Christi einer sterbenden Welt zu verkünden, die ohne Gott ist, ohne Christus, ohne Hoffnung und ohne Hoffnung, mit Jesus zu gehen, wenn Er kommt. Und wir versuchen, Herr, den Nationen Jesus Christus vorzustellen. Und während wir heute Nachmittag hier versammelt sind, möge der Heilige Geist sprechen und unsere Herzen erwärmen und uns auf dem Weg ermutigen, mögen die Kranken geheilt und die Sünder gerettet werden, und diejenigen, die entmutigt sind, ermutigt werden. Und möge Gott alle Ehre und Ruhm empfangen und möge sie Seinem Namen gegeben werden, denn das ist unser Ziel. Denn wir bitten es in Jesu Namen. Amen.

Ihr dürft euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

I am happy this afternoon to stand here again, and at Beaumont. And I’m usually tired. I’ve been going since Christmas, straight. It isn’t so much of the preaching that I do, that makes me tired. It’s the visions that make me tired. Our Lord, one caused Him to turn around, and say His strength had left Him. One vision upon the prophet, Daniel, he said he was troubled at his head for many days. And so we... we can’t explain those things. We just know they’re so, and no one knows any better than those it happened to. And so we are happy, though. What I’m trying to do is use a prophetic gift for an evangelistic work, and it just doesn’t work that way, right. It’s too hard.

So, but I want to say this, when I come to the end of the road, and when this city here arises up, and if the... this generation in the last days, I... I don’t want any man’s blood upon me. I want to be free from all the blood. And I’ve tried my best to... to present it in a Scriptural way, this ministry that the Lord has given me, in every way that I know how. And I know the Holy Spirit, by His grace, lets me live so, that I don’t think there’s been any marks.

Ich freue mich, heute Nachmittag wieder hier in Beaumont zu sein. Und eigentlich bin ich müde. Seit Weihnachten geht es in einem durch. Es ist nicht so sehr das Predigen, das mich ermüdet. Es sind die Visionen, die mich ermüden. Unser Herr, eine hat Ihn dazu veranlasst, sich umzudrehen und zu sagen, dass Seine Kraft Ihn verlassen habe. Eine Vision war auf dem Propheten Daniel und er sagte, er sei tagelang im Kopf bekümmert gewesen. Und so können wir... wir können diese Dinge nicht erklären. Wir wissen nur, dass es so ist, und niemand weiß es besser als die, die es erleben. Und so sind wir trotzdem glücklich. Was ich versuche, ist, eine prophetische Gabe für ein evangelistisches Werk zu benutzen, und so funktioniert das einfach nicht, nicht wahr. Es ist zu schwer.

Nun, aber lasst mich dies sagen, wenn ich an das Ende meines Weges komme und wenn diese Stadt hier sich erhebt und wenn die... diese Generation in den letzten Tagen, ich... ich möchte dann nicht das Blut irgendeines Menschen an mir haben. Ich möchte frei sein von allem Blut. Und ich habe mein Bestes versucht, diesen Dienst, den der Herr mir gegeben hat, in einer Schriftgemäßen Weise zu... zu präsentieren, so gut ich es nur kann. Und ich weiß, dass der Heilige Geist mich durch Seine Gnade so leben lässt, dass ich nicht glaube, dass es irgendwelche Makel hinterlassen hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

I’m grateful to Brother Pearry Green and to these brethren here that’s put forth their efforts to make this a meeting of success. If there’s anybody lost, in this city, in this generation, it certainly won’t be upon them fellows, because they have turned every stone to try to make it a... a success. Feeding the people, getting them places to sleep, and... and on television, everywhere, just taking the money right out of their own pockets and placing it right out, so that... They knowed that the... the... the crowds that we have wouldn’t be able to support such as that, and so they took it out of their own pockets, to do it.

So I think that’s wonderful, like somebody with a vision like that. I believe it was said over in Hebrews, the 11th chapter, “Of whom the world is not worthy.” And to stick their neck out, in the time that when the... the ministry is so unpopular amongst too many of the people that should believe it. Those who...

It’s been talked about, but, when something happens, then they fail to see it.

Ich bin Bruder Pearry Green und diesen Brüdern hier dankbar, die sich dafür eingesetzt haben, diese Versammlung zu einem Erfolg zu machen. Wenn in dieser Stadt, in dieser Generation irgendjemand verloren geht, dann liegt es sicherlich nicht an ihnen, denn sie haben alles dafür getan und versucht, es zu einem... einem Erfolg zu machen. Sie haben die Leute verpflegt, ihnen Übernachtungsmöglichkeiten besorgt und... und die Fernsehübertragung überall ermöglicht, sie haben einfach das Geld direkt aus ihren eigenen Taschen genommen und es bezahlt, damit... Sie wussten, dass die... die... die Menschenmengen, die hier sind, nicht in der Lage wären, das so zu unterstützen, und so nahmen sie es aus ihren eigenen Taschen, um es zu ermöglichen.

So denke ich, dass es wunderbar ist, jemanden mit einer solchen Vision zu haben. Ich glaube, es steht in Hebräer im 11. Kapitel: „Derer die Welt nicht wert ist.“ Und den Kopf so zu riskieren in einer Zeit, wo der... der Dienst so unbeliebt ist bei zu vielen der Menschen, die daran glauben sollten. Diejenigen, die...

Es wurde darüber gesprochen, aber wenn etwas geschieht, dann versagen sie darin, es zu sehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

But it’s just got to be that way. You... you have to just straighten up your shoulders and walk on, to know that. Remember, before you, it was the same thing. They march right down the road the same way. The people has never knowed their hour of visitation. None of the prophets was ever known.

Jesus said, “You put them in the tombs. You garnish their tombs now. You’re the ones that put them in there. Which one did God send that you didn’t persecute and slay?”

Let’s take it from then on out. Come down through Martin Luther, and down through, well, Irenaeus, and Saint Martin. And all down through the ages it’s been the same way, even to Jona... Joan of Arc, a prophetess of the Lord.

And you Catholic people. When that woman would see visions, and so forth, and tell them, they’d come to pass just as she said. What did you do? You burnt her to the stake, for a witch. About two hundred years later, you woke up and found out what you had done. Course, they done penance, they dug up the bodies of those priests that had her burned, and throwed them in the river. That’s a great penance to do. They failed.

Aber es muss einfach so sein. Man... man muss einfach seine Schultern aufrichten und weitergehen, um es zu sehen. Denkt daran, vor euch war es genauso gewesen. Sie gehen auf dieselbe Weise gerade diesen Weg entlang. Die Menschen haben nie ihre Stunde der Heimsuchung erkannt. Keiner der Propheten wurde jemals erkannt.

Jesus sagte: „Ihr habt sie in die Gräber gebracht. Jetzt schmückt ihr ihre Gräber. Ihr seid diejenigen, die sie dort hineingebracht haben. Welchen von ihnen hat Gott gesandt, den ihr nicht verfolgt und getötet habt?“

Lasst es uns von da aus betrachten. Von Martin Luther an und weiter bei, nun, Irenäus und Sankt Martin. Und durch alle Zeitalter hindurch war es genau so gewesen, sogar bei Jona... Johanna von Orleans, eine Prophetin des Herrn.

Und ihr Katholiken. Wenn diese Frau Visionen sah und so weiter und ihnen davon erzählte, geschahen sie genau so, wie sie es sagte. Was habt ihr getan? Ihr habt sie als Hexe auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Etwa zweihundert Jahre später seid ihr aufgewacht und habt festgestellt, was ihr getan habt. Natürlich haben sie Buße getan, sie gruben die Leiber dieser Priester aus, die sie verbrannt hatten und warfen sie in den Fluss. Was für eine großartige Wiedergutmachung. Sie haben versagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

They said Saint Patrick was a Roman Catholic. Anybody that knows history knows that’s wrong. He absolutely, firmly, disagreed with the pope. Never would go to sit... He... he wouldn’t believe it at all. Sucat was his name; it wasn’t Saint Patrick. But after he was dead and gone, and you kill thousands of his children. His schools, he wouldn’t permit a crucifix or nothing to be in his schools, and still stands, up in Northern Ireland today, the same thing. He... he wouldn’t let that enter into his schools. Said, “The people would be looking at images, instead of what he wants them to see.” He had the power of the Holy Ghost. He spoke with tongues. He had great miracles and signs. Why don’t the church preach that today? See?

And all those people, they never know them till they’re gone, passed on, then we try to build their tombs.

Sie behaupten, dass Sankt Patrick römisch-katholisch gewesen sei. Jeder, der die Geschichte kennt, weiß, dass das nicht stimmt. Er hat absolut und entschieden nicht mit dem Papst übereingestimmt. Er setzte sich nie... Er... Er glaubte es absolut nicht. Sucat war sein Name; es war nicht der Heilige Patrick. Aber nachdem er gestorben und fort war, habt ihr Tausende seiner Kinder getötet. Seine Schulen, er hat kein Kruzifix oder so etwas in seinen Schulen geduldet und genau dasselbe gilt noch heute dort in Nordirland. Er... er ließ nicht zu, dass das in seine Schulen hineinkam. Er sagte: „Die Menschen würden auf die Abbilder sehen, anstatt darauf, was er sie sehen lassen möchte.“ Er hatte die Kraft des Heiligen Geistes. Er sprach in Zungen. Er hatte große Zeichen und Wunder. Warum predigt die Kirche das heute nicht? Seht ihr?

Und diese ganzen Menschen, sie wurden nie anerkannt, bis sie gegangen waren, gestorben sind, dann versuchen wir, ihre Gräber zu bauen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

It’s truly that we’re living in...

The church is always living in a glare of a light of another day. And, then, a glare is a false light. What is a glare? It’s like a mirage on the road. The sun shines down and makes a mirage. It looks like water, but, it, you never can get to it; it’s not there. That’s the way the people does today. They’re promising something that’s going to be way off, or something that’s way back there, or way up here, but they never get to it.

I’m so thankful that our God is not a God like that. “He is the same yesterday, today, and forever.” We get to it when we believe it. It’s right there, everything that’s promised for the age. Makes it hard, but yet as we must go right on just the same, believing.

Es ist wirklich so, wir leben in...

Die Gemeinde lebt immer in dem Glanz eines Lichtes eines anderen Tages. Und nun, ein Glanz ist ein falsches Licht. Was ist ein Glanz? Es ist wie eine Fata Morgana auf der Straße. Die Sonne scheint herunter und verursacht eine Fata Morgana. Es sieht aus wie Wasser, aber ihr könnt da nie hingelangen; es ist nicht da. So machen es die Menschen heute. Sie versprechen etwas, das noch sehr weit entfernt ist oder etwas, das sehr weit zurückliegt oder sehr weit oben ist, aber sie gelangen nie dorthin.

Ich bin so dankbar, dass unser Gott nicht so ein Gott ist. „Er ist derselbe gestern, heute und für immer.“ Wir gelangen dahin, wenn wir es glauben. Es ist genau dort, alles, was für das Zeitalter verheißen ist. Das macht es schwer, aber dennoch müssen wir genau so einfach im Glauben weitergehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

And I certainly appreciate you all’s fine cooperation while here in the city.

I was here many years ago with my old friend, Brother Bosworth, and Raymond Richey, and many of the brethren come over here. I still believe the same Gospel. I haven’t changed one bit; just still the same thing. But, you see, the revival was going on then. And where there is no revival, you just can’t get things done.

The ministry is far more advanced. It was only telling you, then, this would come. How many remembers that? Sure, you do. And it come just exactly like it said it would.

Then I’d take the people and lay my hands upon them; I told you what He told me, and that’s just the way it happened. It’s just exactly. It’s never failed to be the truth, each and every time, so it has to come from God. No one could doubt that.

Und ich schätze die gute Zusammenarbeit mit euch allen hier in der Stadt sehr.

Ich war vor vielen Jahren mit meinem alten Freund, Bruder Bosworth und Raymond Richey hier, und viele der Brüder kommen hierher. Ich glaube immer noch dasselbe Evangelium. Ich habe mich kein bisschen verändert; es ist immer noch die gleiche Sache. Aber seht ihr, damals war die Erweckung im Gange. Und wo es keine Erweckung gibt, können die Dinge einfach nicht geschehen.

Der Dienst ist viel weiter fortgeschritten. Ich habe euch damals gesagt, dass dies kommen würde. Wie viele erinnern sich daran? Sicher erinnert ihr euch. Und es ist ganz genau so gekommen, wie es gesagt wurde.

Damals habe ich die Menschen genommen und ihnen die Hände aufgelegt; ich habe euch gesagt, was Er mir gesagt hat und genau so ist es geschehen. Es stimmt ganz genau. Es hat sich immer als die Wahrheit erwiesen, jedes einzelne Mal, also muss es von Gott kommen. Niemand könnte das anzweifeln.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

But, you see, the revival is not on.

Just your presence, to walk in with the people, why, the people would get up out of cots and stretchers, and walk around. Just lay your hands upon them, and, my, that just sent them whirling. I’ve seen lines where there be four and five hundred people come through the lines, deaf, dumb, blind, cross-eyed, and not one of them fail but what was healed, every one of them.

Try it today? See, there is no fire. In Rome, when the... the fires went out in the temple at Vista, the people went home. See? Now there is no revival fire to back it up, see, it’s, that’s just it.

After a while, if the world stands, they’ll start living in the glare again. See? And that’s the way it always has done, passed over and missed them; and that generation is to be judged for what passed over them, they fail to see it.

Jesus Christ is alive this afternoon. He is walking around here with us now. He is ever present. “Wherever two or three are assembled in My Name, I am in their midst.” Believe that, won’t you? [Congregation says, “Amen."]

Aber seht ihr, es ist keine Erweckungszeit.

Allein die bloße Gegenwart, wenn man zu den Menschen ging, nun, die Menschen standen von den Liegen und Bahren auf und gingen umher. Man hat ihnen nur die Hände aufgelegt und my, das hat sie einfach schon aufgewirbelt. Ich habe Gebetsreihen gehabt, wo vier- und fünfhundert Menschen durch die Reihen gekommen sind, taub, stumm, blind, schielend, und jeder von ihnen wurde geheilt, jeder Einzelne von ihnen.

Probiert es heute. Seht ihr, da ist kein Feuer. Als in Rom die... die Feuer im Tempel von Vista erloschen, gingen die Menschen nach Hause. Seht ihr? Jetzt gibt es kein Erweckungsfeuer, um es zu untermauern, seht ihr, das ist es einfach.

Nach einer Weile, wenn die Welt bestehen bleibt, werden sie wieder anfangen, in dem Glanz zu leben. Seht ihr? Und so ist es immer gewesen, es zog an ihnen vorüber und hat sie verpasst; und diese Generation wird für das gerichtet werden, was an ihnen vorübergezogen ist und sie darin versagen, es zu erkennen.

Jesus Christus lebt heute Nachmittag. Er wandelt jetzt hier mit uns. Er ist immer gegenwärtig. „Wo immer zwei oder drei sich versammeln in Meinem Namen, bin Ich mitten unter ihnen.“ Ihr glaubt das, nicht wahr? [Die Versammlung sagt: „Amen.“—Verf.]

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

I hope, if the Lord tarries, I get to come back and be with you some time, again. If I never see you again; when I meet you there at the Judgment Seat of Christ, where we’ll all meet, remember, I have told you the Truth. I’ll still be saying that when I meet you There. Until then, may the Lord bless you, richly.

Pray for me. I need your prayers. I’m not as young as I was then. That’s about twelve, fourteen years ago.

And somebody asked me the other day, said, “How old are you, Brother Branham?”

I said, “Just past twenty-five.” I said, “Twenty-five years ago I... I passed it.” And I... you don’t... You... you can tell it. A man only...

When you are born, you start growing, like a candle, or burned. You are lit, but you grow until you’re about twenty-two to twenty-three. I don’t care how well you take of yourself, you start dying right there, and you keep getting lower and lower till it burns out.

I asked, in a Kiwanis one day when I was speaking, I said, “I want somebody...“

A doctor told me, said, “I cannot believe the story of Christ, because I can’t believe the virgin birth.” He said, “I don’t believe there is such a thing.”

I said, “The natural birth is more mysterious to me than the virgin birth.”

The natural birth, to see how it happens, and how it’s decided, when that’s pollened, which egg, when there is thousands of germs and thousands of eggs. Not the first two meets, that settles it, but maybe... You say, “Well, if two in front.” Oh, no. See, it’ll stand. One maybe will raise up, the germ from the very back of the sperm, on this side, and the middle one of the egg it decides whether it’s going to be a girl or a boy, black-headed, red-headed, blue eyes, or whatever it’s going to be. Something makes that decision. The rest of them is done away with.

Ich hoffe, wenn der Herr verzieht, dass ich noch einmal zurückkommen und einige Zeit bei euch sein kann. Wenn ich euch nie mehr wiedersehe; wenn ich euch dort am Richterstuhl Christi treffe, wo wir uns alle treffen werden, denkt daran, dass ich euch die Wahrheit gesagt habe. Das werde ich immer noch sagen, wenn ich euch Dort begegne. Möge der Herr euch bis dahin reichlich segnen.

Betet für mich. Ich brauche eure Gebete. Ich bin nicht mehr so jung wie damals. Das ist etwa zwölf, vierzehn Jahre her.

Und neulich fragte mich jemand und sagte: „Wie alt bist du, Bruder Branham?“

Ich sagte: „Knapp über fünfundzwanzig.“ Ich sagte: „Vor fünfundzwanzig Jahren habe ich... habe ich es überschritten.“ Und ich... ihr seht... Man... man kann es erkennen. Ein Mensch kann nur...

Wenn man geboren wird, beginnt man zu wachsen wie eine Kerze, oder man brennt. Man wird angezündet, aber man wächst, bis man etwa zweiundzwanzig bis dreiundzwanzig Jahre alt ist. Es spielt keine Rolle, wie gut man auf sich achtgibt, genau dort fängt man an zu sterben und man geht immer weiter und weiter abwärts, bis man abbrennt.

Ich fragte eines Tages in einem Kiwanis, als ich dort sprach, ich sagte: „Ich möchte, dass jemand...“

Ein Arzt sprach mit mir, er sagte: „Ich kann die Geschichte von Christus nicht glauben, weil ich nicht an die jungfräuliche Geburt glauben kann.“ Er sagte: „Ich glaube nicht, dass es so etwas gibt.“

Ich sagte: „Die natürliche Geburt ist für mich rätselhafter als die jungfräuliche Geburt.“

Zu sehen, wie die natürliche Geburt geschieht und wie es entschieden wird, wenn es befruchtet wird, welches Ei, wenn es Tausende von Keimen und Tausende von Eiern gibt. Nicht die ersten beiden, die aufeinandertreffen, entscheiden es, sondern vielleicht... Ihr sagt: „Nun, die beiden vorderen.“ Oh nein. Seht ihr, es wird stehen. Vielleicht wird sich der Keim aus dem hintersten Teil des Spermas auf dieser Seite erheben und das mittlere der Eier entscheidet, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird, schwarzhaarig, rothaarig, blauäugig oder was auch immer es sein wird. Etwas trifft diese Entscheidung. Der Rest von ihnen wird weggetan.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

It’s so mysterious to see the work of God, and then to see people with the little finite mind, like we are, try to deny His great works!

This fellow said to me, well, he “couldn’t believe anything that couldn’t be scientifically proved.”

I said, “Do you believe you’ve got a soul?”

He said, “Sure.”

I said, “Then scientifically prove me you got one.” I said, “You... you believe that there is such a thing as love?”

He said, “Sure.”

I said, “You love your wife?”

“Yeah.”

I said, “Then you show me, scientifically, of what part of you is love. I want to buy some. I’ll go to the drugstore, wherever they sell it. I need a whole lot of it. I’d like to buy some love.” See? The...

All the whole armor of God is supernatural. Love, joy, peace, longsuffering, gentleness, meekness, patience, and the Holy Ghost. See? Every armor of the believer is looking at the Unseen, believing what is said. See? You don’t see what you believe. See? You don’t. You don’t see it, anyhow. You look it, with your eyes; you see with your heart. See? You look at anything, say, “I just don’t see it,” you mean you don’t understand it. See?

Es ist so geheimnisvoll, das Werk Gottes zu sehen und dann die Menschen mit diesem kleinen endlichen Verstand zu sehen, den wir haben, die versuchen, Seine großen Werke zu verleugnen!

Dieser Kerl sagte zu mir, nun, dass er „nichts glauben könnte, was nicht wissenschaftlich bewiesen werden kann.“

Ich sagte: „Glaubst du, dass du eine Seele hast?“

Er sagte: „Sicher.“

Ich sagte: „Dann beweise mir wissenschaftlich, dass du eine hast.“ Ich sagte: „Du... du glaubst, dass es so etwas wie Liebe gibt?“

Er sagte: „Sicher.“

Ich sagte: „Liebst du deine Frau?“

„Ja.“

Ich sagte: „Dann zeige mir wissenschaftlich, welcher Teil von dir Liebe ist. Ich möchte etwas davon kaufen. Ich gehe in die Drogerie, wo immer sie es verkaufen. Ich brauche eine ganze Menge davon. Ich möchte gerne etwas Liebe kaufen.“ Seht ihr? Der...

Die ganze Waffenrüstung Gottes ist übernatürlich. Liebe, Freude, Frieden, Langmut, Sanftmut, Demut, Geduld und der Heilige Geist. Seht ihr? Jede Rüstung des Gläubigen ist, auf das Unsichtbare zu sehen und zu glauben, was gesagt ist. Seht ihr? Man sieht nicht, was man glaubt. Seht ihr? Ihr seht es nicht. Ihr seht es sowieso nicht. Ihr schaut mit euren Augen; ihr seht es mit eurem Herzen. Seht ihr? Ihr schaut euch irgendetwas an und sagt: „Ich sehe es einfach nicht“, ihr meint, dass ihr es nicht versteht. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

So I asked him this, I said, “If I had a jug of water, and I set a glass here. And I’m pouring water out of this jug, into the glass, and it gets half full; and then I just keep pouring water, and then it starts going down. Scientifically tell me where the water is going.” See?

I said, “When I was a little boy, sixteen years old, I eat the same food I eat right now, beans, bread, potatoes, meat.” I said, “Every time I eat, what did it do? It built blood cells. I got bigger and stronger, all the time, and when I got about twenty-two. I eat more and better now than I did then, ‘cause I didn’t have it then to eat. But I eat more and better than I did, now I’m getting older and weaker. And, yet, that food builds blood cells. I’m adding new life all the time, and going down all the time.” It’s an appointment. We’re going to keep it, that’s with God. That’s right. We’re going to.

You can’t scientifically prove God. You just believe God, and you believe Him according to His Word.

Also habe ich ihn gefragt, ich sagte: „Wenn ich einen Krug mit Wasser hätte und ein Glas hier hinstellen würde. Und ich gieße Wasser aus diesem Krug in das Glas und es wird halb voll; und dann gieße ich einfach weiter Wasser ein, und dann fängt es an, runter zu gehen. Erkläre mir wissenschaftlich, wohin das Wasser geht.“ Seht ihr?

Ich sagte: „Als ich ein Junge war, sechzehn Jahre alt, habe ich das gleiche Essen gegessen, das ich jetzt esse, Bohnen, Brot, Kartoffeln, Fleisch.“ Ich sagte: „Jedes Mal, wenn ich aß, was hat es bewirkt? Es baute Blutkörperchen auf und ich wurde immer grösser und stärker. Und als ich etwa zweiundzwanzig Jahre alt wurde... ich esse heute mehr und besser als damals, weil ich es damals noch nicht hatte, aber ich esse mehr und besser als damals. Jetzt werde ich älter und schwächer. Und doch bildet diese Nahrung Blutzellen. Ich füge ständig neues Leben hinzu und werde dennoch immer schwächer.“ Es ist eine Verabredung. Wir werden sie einhalten, und zwar mit Gott. Das stimmt. Wir werden sie einhalten.

Ihr könnt Gott nicht wissenschaftlich beweisen. Ihr glaubt Gott einfach und ihr glaubt Ihm gemäß Seinem Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Now, this afternoon, I want to thank each and every one of you. The nice little sister there on the... on the piano, this one over here. And all you people, ministers, every one of you, the Lord bless you.

The night won’t get too dark, the rain wouldn’t fall too hard, but what I’d help you if I could. I used to say I could come to you, but there’s too many now. It’s, I been over the world, you see, and it’s everywhere. But just give me a ring, or write me a letter; I’ll send you a prayer cloth, anything I can do, everything absolutely free. There is no money in this. See? The...

I kept my meetings like this so I could come where they haven’t got any money. I held a meeting, here not long ago, in a... a tabernacle that only held twenty people, a two nights meetings. It was awful, down about ten below zero, but the Lord sent me there and great things happened.

I don’t have... I don’t have no big programs, radio, television, all this other stuff. Other brothers have that. They are maybe intelligent, intellectual man. They know what to do, and the Lord is granting it. Like, Oral Roberts, and man like that who have to have thousands of dollars a day, he can’t operate no other way; and that’s for a good cause. And that isn’t mine.

I wanted mine to stay little and humble, wherever I can go, and wherever God calls me. I have nothing to hold me then. I just take off and go wherever it is. That’s my ministry.

Pray for me, that the Lord will help me to keep the Faith, and not look back; look forward to where I’m going. Not look where I’ve been; look where I’m going. “Forgetting those things are in the past, we press towards the mark of the high calling in Christ.”

Nun möchte ich heute Nachmittag jedem Einzelnen von euch danken. Der netten kleinen Schwester dort am... am Klavier, dieser hier drüben. Und ihr alle, ihr Prediger, jeder Einzelne von euch, der Herr segne euch.

Die Nacht könnte nicht zu dunkel werden, der Regen nicht zu stark fallen, wo ich euch nicht helfen würde, wenn ich es könnte. Früher habe ich immer gesagt, ich könnte zu euch kommen, aber jetzt sind es zu viele. Es ist, ich bin um die ganze Welt gereist, seht ihr, und es ist überall. Aber ruft mich einfach an oder schreibt mir einen Brief; ich schicke euch ein Gebetstuch, alles, was ich tun kann, alles ist absolut kostenlos. Es ist nicht mit Geld verknüpft. Seht ihr? Der...

Ich habe meine Versammlungen so beibehalten, damit ich dorthin kommen konnte, wo sie kein Geld haben. Ich habe hier vor Kurzem eine Versammlung in einem... einem Tabernakel gehabt, wo nur zwanzig Leute waren, zwei Abende mit Versammlungen. Es war schrecklich, etwa zehn Grad unter Null, aber der Herr hat mich dorthin gesandt und große Dinge sind geschehen.

Ich habe keine... ich habe keine großen Programme, Radio, Fernsehen und so etwas alles. Andere Brüder haben das. Sie sind vielleicht intelligente, intellektuelle Männer. Sie wissen, was zu tun ist, und der Herr gewährt es ihnen. Wie Oral Roberts und solche Männer, die täglich Tausende von Dollar haben müssen, anders kann es bei ihm nicht laufen; und das ist für einen guten Zweck. Aber das ist nicht meine Sache.

Ich wollte, dass mein Dienst immer klein und demütig bleibt, wo immer ich hingehen kann und wo auch immer Gott mich ruft. Ich habe dann nichts, was mich hält. Ich fahre einfach los und gehe dorthin, wo immer es ist. Das ist mein Dienst.

Betet für mich, dass der Herr mir hilft, den Glauben zu bewahren und nicht zurückzuschauen; sondern nach vorne zu schauen, wo ich hingehe. Nicht zu sehen, wo ich gewesen bin; sondern zu sehen, wo ich hingehe. „Die Dinge vergessen, die hinter uns sind, wir strecken uns aus nach der hohen Berufung in Christus.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

I want to read some out of God’s Bible, today. Chose just a little text, ‘cause I told you I’d come down and pray for the sick this afternoon. All those holding prayer cards, and those who want to be prayed for, will be. We’ll do that. And I always try to keep my promise.

Now, somebody, when you say that, say, “Well, you promised to be in a certain place.”

I wouldn’t doubt but what there is four or five places in the United States right here, I’m supposed to be today, where somebody said I’d be there. I never said I’d be there. But they say it, you see, put it in the paper. And they call home, all the time, “Well, what’s the matter?” Say to the wife, or some of the office force, “Well, he was supposed to be here. They advertised him here. Well, the advertisement is in the paper.” I didn’t even know nothing about it. I can’t help that. I’m only responsible for what I say, myself.

Ich möchte heute etwas aus Gottes Bibel lesen. Ich habe nur einen kleinen Text ausgesucht, weil ich euch gesagt habe, dass ich heute Nachmittag herkommen und für die Kranken beten werde. Für alle, die Gebetskarten haben und für diejenigen, die Gebet wünschen, werden wir beten. Wir werden das tun. Und ich versuche immer, mein Versprechen zu halten.

Nun, jemand, wenn ihr das sagt, sagen sie: „Nun, du hast versprochen, an einem bestimmten Ort zu sein.“

Ich bezweifle nicht, dass es genau hier in den Vereinigten Staaten vier oder fünf Orte gibt, wo ich heute sein sollte, wo irgendjemand gesagt hat, dass ich dort sein würde. Ich habe nie gesagt, dass ich dort sein würde. Aber sie sagen es, seht ihr, sie setzen es in die Zeitung. Und sie rufen die ganze Zeit zu Hause an: „Nun, was ist los?“ Sie sagen meiner Frau oder jemandem aus dem Büro: „Nun, er sollte eigentlich hier sein. Sie haben ihn hier angekündigt. Nun, die Ankündigung ist in der Zeitung.“ Ich habe noch nicht einmal etwas davon gewusst. Ich kann da nichts für. Ich bin nur verantwortlich für das, was ich selber sage.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

So now, this afternoon, I want us all, again, if we will, stand for the reading of the Word.

And we’re going to try to get out within about one more hour, the Lord willing, so you can be fresh to go to church tonight. And the reason we have these meetings on Sunday afternoon, so we won’t rob anybody from your churches. The people that wants to be prayed for here, the sick and the afflicted, well, we always get to pray for them, then it don’t interrupt your service.

No matter, there is many times there is man I don’t dis-... I disagree with, and they disagree with me. But if it can’t be upon tolerance, and upon the thoughts of better fellowship and things, then I... I won’t say nothing about it. If I can disagree with a man, ever so much, if I can’t put my arm around him and, from my heart, know he’s my brother, then I oughtn’t to be talking to him. That’s right. We’ve got to do that.

So möchte ich, dass wir heute Nachmittag alle wieder aufstehen, wenn wir möchten, um das Wort zu lesen.

Und wir werden versuchen, innerhalb von etwa einer Stunde fertig zu sein, so der Herr will, damit ihr heute Abend frisch seid, um zur Gemeinde zu gehen. Und der Grund, warum wir diese Versammlungen am Sonntagnachmittag haben, ist, damit wir niemanden aus seiner Gemeinde wegholen. Die Menschen, die Gebet wünschen, die Kranken und Leidenden, nun, wir werden immer für sie beten, dann stört es euren Gottesdienst nicht.

Egal, es gibt oft Menschen, mit denen ich über-... mit denen ich nicht übereinstimme, und sie stimmen nicht mit mir überein. Aber wenn es nicht um Toleranz gehen kann und um die Gedanken an eine bessere Gemeinschaft und so weiter, dann werde ich... ich werde nichts dazu sagen. Wenn ich mit einem Mann nicht übereinstimmen kann, ganz und gar nicht, wenn ich meinen Arm nicht um ihn legen kann und nicht von ganzem Herzen weiß, dass er mein Bruder ist, dann sollte ich nicht mit ihm reden. Das stimmt. Das müssen wir tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Now you that wants to turn in your Bibles, turn to Isaiah, the 6th chapter. I want to read from there this afternoon, for the closing service, take a text.

In the year that... Uzziah died I saw also the Lord sitting upon a throne, high and lifted up, and his train filled the temple.

Above it stood the seraphims: each... had six wings; with twain he covered his face, and with twain he covered his feet, and with twain he did fly.

And one cried unto the other, and said, Holy, holy, holy, is the Lord God of hosts: the whole earth is full of his glory.

And the posts of the door moved at the voice of him that cried, and the house was filled with smoke.

Then said I, Woe is me! for I am undone; because I am a man of unclean lips, and I dwell in the midst of a people of unclean lips: for my eyes have seen the King, the Lord of hosts.

Then flew one of the seraphims unto me, having a live coal in his hand, which he had taken with the tongs from off the altar:

And he laid it upon my mouth, and said, Lo, this has touched thy lips; and thine iniquity is taken away, and thy sin is purged.

Also I heard the voice of the Lord, saying, Whom shall I send, and whom will go for us? Then said I, Here am I; send me.

Wenn ihr nun eure Bibeln aufschlagen möchtet, schlagt Jesaja, das 6. Kapitel auf. Ich möchte heute Nachmittag daraus lesen für den Abschlussgottesdienst, einen Text daraus nehmen.

In dem Jahr, da... Usia starb, sah ich den Herrn sitzen auf einem hohen und erhabenen Thron, und sein Saum füllte den Tempel.

Seraphim standen über ihm; ein jeglicher... hatte sechs Flügel; mit zweien bedeckte er sein Angesicht, und mit zweien bedeckte er seine Füße, und mit zweien flog er.

Und einer rief zum andern und sprach: Heilig, heilig, heilig ist der HERR der Heerscharen; die ganze Erde ist voll seiner Herrlichkeit.

Und die Pfosten der Tür bebten von der Stimme ihres Rufens, und das Haus wurde mit Rauch erfüllt.

Da sprach ich: Wehe mir! denn ich vergehe; denn ich bin ein Mann unreiner Lippen und ich wohne unter einem Volk von unreinen Lippen: denn meine Augen haben den König, den HERRN der Heerscharen, gesehen.

Da flog der Seraphim einer zu mir und hatte eine glühende Kohle in seiner Hand, die er mit der Zange vom Altar genommen hatte,

und er berührte meinen Mund damit und sprach: Siehe, dieses hat deine Lippen berührt, dass deine Missetat von dir genommen werde und deine Sünde gesühnt sei.

Und ich hörte die Stimme des Herrn, dass er sprach: Wen soll ich senden und wer wird für uns gehen? Da sprach ich: Hier bin ich; sende mich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Let us bow our heads.

Most Gracious Lord, take these words, and may the meditation of our heart now be acceptable unto Thee. May the great Holy Spirit move into the lips of the speaker and the ears of the hearer, that together it might bring honor to Thy Name, through Thy Word, for we ask it for the glory of God. Amen.

You may be seated.

Lasst uns unsere Häupter beugen.

Gnädigster Herr, nimm diese Worte und möge das Sinnen unseres Herzens Dir nun angenehm sein. Möge der große Heilige Geist in die Lippen des Redners und in die Ohren der Hörer kommen, damit alles zusammen Deinem Namen Ehre bringe durch Dein Wort, denn wir bitten es zur Ehre Gottes. Amen.

Ihr dürft euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

I’m going to watch now, what, so we can have plenty of time for the prayer service. Now listen close as I try, with these few Scriptures and notes that I have wrote down here, to speak it. Sometimes, I’m not tired and wore out, I never (where) write down a Scripture, knowed I can remember it. But lately it’s just been so I just sometimes I for-... I can’t think of it. So I just jot it down here, a... a little something like a certain Scripture, I know what that means, and I just go from there on.

I want to speak on the subject of: "Influence".

Now, you know, there is somebody that you are influencing. Your life is a written epistle read of all man. Therefore, if your life isn’t according to your testimony, or your testimony according to your life, rather, then there is... you are putting a stumbling block in somebody’s way, for somebody is watching you. Some little child is watching his mother, watching his dad.

Ich werde jetzt achtgeben, damit wir genügend Zeit für den Gebetsgottesdienst haben. Hört jetzt gut zu, während ich versuche, mit diesen paar Schriftstellen und Notizen, die ich hier aufgeschrieben habe, darüber zu sprechen. Manchmal bin ich nicht müde und erschöpft, dann schreibe ich nie (irgendwo) eine Bibelstelle auf, wohl wissend, dass ich sie mir merken kann. Aber in letzter Zeit war es einfach so, dass ich manchmal einfach nur ver-... Es fällt mir nicht mehr ein. Also notiere ich es mir hier einfach, eine... eine Kleinigkeit wie eine bestimmte Schriftstelle, ich weiß, was das bedeutet und von da aus fange ich einfach an.

Ich möchte über das Thema sprechen: "Einfluss".

Nun, wisst ihr, es gibt jemanden, den ihr beeinflusst. Euer Leben ist ein geschriebener Brief, gelesen von jedermann. Wenn euer Leben also nicht mit eurem Zeugnis oder eher euer Zeugnis nicht mit eurem Leben übereinstimmt, dann gibt es... dann legt ihr jemandem einen Stolperstein in den Weg, denn jemand beobachtet euch. Ein kleines Kind beobachtet seine Mutter, beobachtet seinen Vater.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Here some years ago, I read a little article, around Christmas, that was... sure did warm my heart, was grief. When a... a... a fellow had been out, and was a good man, he didn’t... he didn’t drink, really. But he... he had been out, around Christmas, and visiting his colleagues, and they all said to him, said, “John, have a little, just a little drink,” and from house to house he... he got too much. And he had to go back home. And crossing the park, his little boy was with him, and he... he missed the little boy. And turned around and looked, and the little boy was just going from one side to another. And the dad waited till the little boy got to him.

He said, “Why are you going all over the park, son? What makes you walk like that?”

He said, “Daddy, I’m trying to walk in your footsteps.” And that’s right. See? The little...

The man picked up the little boy, and sit down, took the little fellow in his arms. He said, “God, You forgive me. I want to walk straight, so my son behind me will walk straight.”

And that’s what we want to do, as Christians. We want to walk like Christians, live like Christians, talk like Christians.

Vor einigen Jahren las ich um Weihnachten herum einen Artikel, der... wirklich mein Herz bekümmert hat. Als ein... ein... ein Kerl unterwegs war, und er war ein guter Mann, der nicht... der nicht wirklich trank. Aber er... er ist um Weihnachten herum ausgegangen und hat seine Kollegen besucht, und sie sagten alle zu ihm, sie sagten: „John, trink ein wenig, nur ein wenig“, und er zog von Haus zu Haus, er... er trank zu viel. Und er musste nach Hause zurückkehren. Und als er den Park durchquerte, sein kleiner Junge war bei ihm, und er... er sah den kleinen Jungen nicht mehr. Und er drehte sich um und schaute, und der kleine Junge schwankte einfach von einer Seite zur anderen. Und der Vater wartete, bis der kleine Junge zu ihm kam.

Er sagte: „Warum schwankst du so durch den Park, mein Sohn? Warum läufst du so?“

Er sagte: „Papa, ich versuche, in deinen Fußstapfen zu laufen.“ Und das stimmt. Seht ihr? Der kleine...

Der Mann hob den kleinen Jungen hoch und setzte sich, nahm den kleinen Kerl in seine Arme. Er sagte: „Gott, vergib mir. Ich möchte geradlinig gehen, damit mein Sohn hinter mir geradlinig gehen kann.“

Und das ist es, was wir als Christen tun wollen. Wir wollen wie Christen wandeln, wie Christen leben, wie Christen reden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Many years ago, when they used to have slavery in the South, they down in Kentucky and Alabama, and down where I come from. They used to take the colored and auction them off, at the... at the auction block, just like if you’d have used cars or something. I believe no man is to be a slave. “God made man, and man made slaves.” And they used to come by and buy them, just like you would buy a used car, get a bill of sales, and so forth. That was a terrible thing.

So they, one day, there was a buyer come by to... a broker, to an old plantation that had many slaves. And he said, “How many slaves you got?”

“Oh,” said, “around a hundred and fifty out there, I guess.”

Said, “Could I go out and look over them?”

He said, “Sure, help yourself.”

So he went out to look over the... the slaves. And when he looked around, he noticed them fellows, always they were sad. They, the Boers, brought them over from Africa and unloaded them in Cuba out there, and then sent them over here in the South and sold them for slaves. And they knowed they’d never go back home. They know that they’d never see their father and mother, no more, or their children, husband, wives, and so forth. They were... they were a victim of circumstance that they didn’t make themselves. And here they was, away from home, and sad. And sometimes they’d have to take whips and whip them, just like they do a beast, cattle, and oxen, horses, and things, and then they... they make them work.

Vor vielen Jahren, als sie noch Sklaverei im Süden hatten, dort unten in Kentucky und Alabama und dort, wo ich herkomme. Sie nahmen die Farbigen und versteigerten sie an dem... an dem Versteigerungspodest, als ob sie Gebrauchtwagen oder so etwas wären. Ich glaube, dass kein Mensch ein Sklave sein sollte. „Gott schuf den Menschen, und der Mensch schuf die Sklaven.“ Und sie kamen vorbei und kauften sie, genau wie man einen Gebrauchtwagen kauft, einen Kaufbeleg bekommt und so weiter. Das war eine schreckliche Sache.

Also kamen sie... eines Tages kam ein Käufer vorbei, zu... einem Händler, um... zu einer alten Plantage, die viele Sklaven hatte. Und er sagte: „Wie viele Sklaven haben Sie?“

„Oh“, sagte er: „etwa hundertfünfzig da draußen, schätze ich.“

Er sagte: „Könnte ich hinausgehen und sie mir ansehen?“

Er sagte: „Sicher, nur zu.“

Also ging er hinaus, um sich die... die Sklaven anzusehen. Und als er sich umsah, sah er diese Kerle, sie waren immer traurig. Sie, die Buren haben sie aus Afrika herübergebracht und sie dort in Kuba abgeladen und sie dann hier in den Süden gesandt und sie als Sklaven verkauft. Und sie wussten, dass sie nie wieder nach Hause zurückkehren würden. Sie wussten, dass sie ihren Vater und ihre Mutter oder ihre Kinder, Ehemann, Ehefrau und so weiter niemals wiedersehen würden. Sie waren... sie waren ein Opfer von Umständen, die sie nicht selbst herbeigeführt hatten. Und hier waren sie weit weg von zu Hause und traurig. Und manchmal wurden sie mit Peitschen ausgepeitscht, genauso wie man es bei einem Tier tun würde, Rinder und Ochsen, Pferde und so weiter, und dann zwangen sie... sie zwangen sie zum Arbeiten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

And this they noticed, this young broker noticed there was one of those young slaves they didn’t have to whip him. My, he had his chin up, his shoulders back, and he was really right on the mark all the time. They didn’t have to be doing anything to him. [Brother Branham snaps his finger.] He had the job done. So the owner of the slaves said... The broker said to this owner, said, “I’d like to buy that slave.”

He said, “Oh, no.” Said, “He’s not for sale.”

He said, “Well, why ain’t he for sale?” Said, “What you,” said, “what do you... What makes him that way?” Said, “Is he the boss over the rest of them?”

Said, “Oh, no. He’s a slave.”

Said, “Do you feed him different than you do the rest of them?”

He said, “No, they all ate out in the galley, together.” Said, “He’s just a slave.”

He said, “Well, what makes him act different than the rest of them?”

Said, “You know, I often wondered that, too, till I found out that over in the homeland, in Africa where they come from, his father is the king of a tribe. And, yet, he’s an alien, far from home, but he knows he’s the son of a king, and he acts like it.” Oh, my!

What ought Christians to do? We’re sons and daughters of the King. Though we’re an aliens, let’s act like sons and daughters. Women, let your hair grow out. Quit wearing them clothes that you wear, immoral and things. Man, get back to where a man ought to be. Don’t... Act like sons and daughters of God. You’re an alien here, but, remember, we are sons of the King.

See the influence that the man had upon the rest of them, his moral kept the rest of them’s hopes high.

Und hier haben sie bemerkt, dieser junge Händler bemerkte, dass da einer dieser jungen Sklaven war, den sie nicht auspeitschen mussten. My, er hielt seinen Kopf hoch, hatte die Schultern zurückgeworfen und er machte alles jederzeit genau richtig. Sie brauchten gar nichts machen. [Bruder Branham schnippt mit dem Finger—Verf.] Er hatte die Arbeit erledigt. Der Besitzer des Sklaven sagte also... Der Händler sagte zu diesem Besitzer, er sagte: „Ich möchte gerne diesen Sklaven kaufen.“

Er sagte: „Oh nein.“ Er sagte: „Er ist unverkäuflich.“

Er sagte: „Nun, warum ist er unverkäuflich?“ Er sagte: „Was tun“, er sagte: „was tun Sie... Wodurch ist er so?“ Er sagte: „Ist er der Boss der anderen?“

Er sagte: „Oh nein. Er ist ein Sklave.“

Er sagte: „Bekommt er etwas anderes zu essen als die anderen?“

Er sagte: „Nein, sie essen alle zusammen dort in der Kantine.“ Er sagte: „Er ist nur ein Sklave.“

Er sagte: „Nun, was lässt ihn dann anders handeln als alle anderen?“

Er sagte: „Wissen Sie, das habe ich mich auch oft gefragt, bis ich herausfand, dass drüben in der Heimat in Afrika, wo sie herkommen, sein Vater der König eines Stammes ist. Und obwohl er ein Fremdling und weit weg von zu Hause ist, weiß er, dass er der Sohn eines Königs ist und er verhält sich auch so.“ Oh my!

Was sollten die Christen tun? Wir sind Söhne und Töchter des Königs. Obwohl wir Fremdlinge sind, sollten wir uns wie Söhne und Töchter verhalten. Frauen, lasst euch die Haare wachsen. Hört auf, diese Kleider zu tragen, die ihr tragt, unmoralisch und so weiter. Männer, kommt dorthin zurück, wo ein Mann sein sollte. Tut nicht... Verhaltet euch wie Söhne und Töchter Gottes. Ihr seid Fremdlinge hier, aber denkt daran, wir sind Söhne des Königs.

Seht euch den Einfluss an, den der Mann auf die anderen hatte, seine Moral hielt die Hoffnungen der anderen aufrecht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

We find out that this king, Uzziah, was a shepherd boy in the days of Isaiah, the prophet. Isaiah was a prophet.

Prophets are born. They just not laying their hands on them, and making them prophets. They are born, foreordained of God. “Gifts and callings are without repentance.” There is a... a gift of prophesy in the church, and it must be judged by three people before the voice should ever be heard amongst the congregation, but that’s just a gift of prophesy. But a prophet is absolutely ordained with THUS SAITH THE LORD, from childhood up.

And Isaiah was a prophet of the Lord, and he had been taken to the temple. And he had... This Uzziah, this young shepherd boy, was a... a great influence upon this young prophet. Because, Uzziah, in 2 Chronicles 26, tells us that he had became king of Israel when he was just sixteen years old. His father Amaziah died, and he took his place, to rule, as it was the custom that the... the son succeeded the... the king. And they took and made him king when he was just sixteen years old. And had his father, Uzziah... Amaziah was a... was a great man. He was a... a... a godly man. And having this godly parent, well, it made him do the thing that was right, because he was influenced by his father. See?

Today, how can you expect but what we ain’t going to have more Oswalds and Jack Ruby’s. Look at...

Wir finden heraus, dass dieser König Usia ein Hirtenjunge war in den Tagen von Jesaja, dem Propheten. Jesaja war ein Prophet.

Propheten werden geboren. Sie legen ihnen nicht einfach die Hände auf und machen sie zu Propheten. Sie sind geboren und von Gott vorherbestimmt. „Gaben und Berufungen sind unbereubar.“ Es gibt eine... eine Gabe der Weissagung in der Gemeinde, und sie muss von drei Menschen beurteilt werden, bevor die Stimme jemals wieder in der Gemeinde gehört werden sollte, aber das ist nur eine Gabe der Weissagung. Aber ein Prophet ist von Kindheit an absolut mit dem SO SPRICHT DER HERR vorherbestimmt.

Und Jesaja war ein Prophet des Herrn, und er war in den Tempel gebracht worden. Und er hatte... Dieser Usia, dieser junge Hirtenjunge hatte einen... einen großen Einfluss auf diesen jungen Propheten. Denn Zweite Chronik 26 sagt uns, dass Usia König von Israel geworden war, als er gerade sechzehn Jahre alt war. Sein Vater Amazja starb und er nahm seinen Platz ein, um zu regieren, wie es der Brauch war, dass der... der Sohn dem... dem König nachfolgte. Und sie nahmen ihn und machten ihn zum König, als er gerade sechzehn Jahre alt war. Und hatte seinen Vater, Usia... Amazja war ein... war ein mächtiger Mann. Er war ein... ein... ein gottesfürchtiger Mann. Und dass er diesen gottesfürchtigen Elternteil hatte, nun, es brachte ihn dazu, das Richtige zu tun, weil er von seinem Vater beeinflusst war. Seht ihr?

Was könnt ihr heute anderes erwarten, als dass wir noch mehr Oswalds und Jack Ruby‘s bekommen. Schaut auf...

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

I left my motel, a while ago, and such a drunken mess of a bunch of Californians out there, laying out there, them women stripped naked out on that, out there with just a little bit of strap around them, or something another, out there. And man drinking whiskey on... on ice and stuff, and carrying on, falling around the pools. How can you expect their children, young ones there in the yard, playing around, be anything but an Oswald or something like that? It’s the influence that’s put before them.

Oh, America is rotten to the core. She is going to reap what she sowed. A just God cannot let her get by with anything else.

You say, “Are you Am-...“

I, certainly, I’m American. On the fields, in Germany and Japan, there is American graves marked all... all through there, my people, Branhams. And if I had to go, I’d give my life for it.

Ich habe vor einer Weile mein Motel verlassen, und da draußen war so ein betrunkenes Durcheinander von einem Haufen Kalifornier, die dort lagen, diese Frauen waren nackt ausgezogen, mit nur einem kleinen Träger um sich oder irgendwie so etwas da draußen. Und Männer, die Whisky auf... auf Eis und so ein Zeug trinken und herummachen und sich ins Schwimmbad fallen lassen. Wie kann man erwarten, dass ihre Kinder, die Kleinen, die dort im Garten herumspielen, irgendetwas anderes als ein Oswald oder so etwas werden sollen? Es ist der Einfluss, der auf sie ausgeübt wird.

Oh, Amerika ist durch und durch verdorben. Sie wird ernten, was sie gesät hat. Ein gerechter Gott kann sie nicht damit durchkommen lassen.

Ihr sagt: „Bist du Am-...“

Ich, natürlich bin ich Amerikaner. Auf den Feldern dort in Deutschland und Japan gibt es über... überall dort amerikanische Gräber, wo meine Leute gekennzeichnet sind, Branhams. Und wenn ich gehen müsste, würde ich mein Leben dafür geben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

But let me tell you something. We need a stirring, this nation does. The things that we once had, we’ve lost, and we’re trying to live upon a reputation of what somebody else done. We’ll reap for it. God made Israel, a people after His own heart; He made them reap. And we’ll reap, too, for what we are doing. We have nothing else in front of us, but reaping. We’ve crossed the line of grace and mercy, and nothing else left but a reaping. Mark that in your Bibles. I’m an old man. But you mark that down and find out whether that isn’t true or not. Maybe when I’m gone, and on and on, you’ll find out that those words are true. We’re going to get it. We are weighed in the balance and found wanting, and there is no way out. That’s right. We’ve done crossed that line. You’ve got to reap what you sow, every time.

Aber lasst mich euch etwas sagen. Wir brauchen ein Wachrütteln, das braucht dieses Land. Die Dinge, die wir einst hatten, haben wir verloren, und wir versuchen, von dem Ruf dessen zu leben, was jemand anderes getan hat. Wir werden das ernten. Gott ließ Israel, ein Volk nach Seinem eigenen Herzen; Er ließ sie ernten. Und wir werden auch das ernten, was wir tun. Wir haben nichts anderes vor uns als zu ernten. Wir haben die Grenze der Gnade und Barmherzigkeit überschritten und es bleibt nichts anderes übrig, als eine Ernte. Markiert das in euren Bibeln. Ich bin ein alter Mann. Aber schreibt das auf und findet heraus, ob das wahr ist oder nicht. Vielleicht, wenn ich nicht mehr da bin und noch später werdet ihr feststellen, dass diese Worte wahr sind. Wir werden es bekommen. Wir werden auf der Waage gewogen und für zu leicht befunden, und es gibt keinen Ausweg. Das stimmt. Wir haben diese Grenze überschritten. Ihr werdet immer ernten, was ihr sät, jedes Mal.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

So this young fellow was such an influence upon this, the young king was an influence on... on the young prophet. And he leaned upon the arm of this prophet, because that he... he knowed he was a prophet. And he had him right with him all the time, and to... to draw his influence from his visions, and so forth, from God, to know how to conduct his kingdom.

And it made him a great man. He ignored the politics of that day, and the popular opinions, and served God with a true heart. That’s the kind of a president we need. That’s the kind of a... a leader we need over the people of any nation, anywhere. His kingdom was next to Solomon’s. There was nothing... God just blessed him and held back no blessing, because he served Him.

And this was a great help to young Isaiah, because that he seen how God would bless them that was true to His Word. No matter how difficult it was, stay true to that Word. And it’s an example today, also, to us, to stay true to the Word. And it had a great influence upon him.

Dieser junge Kerl hatte also so einen Einfluss darauf, der junge König war ein Einfluss auf... auf den jungen Propheten. Und er stützte sich auf den Arm dieses Propheten, weil er... er wusste, dass er ein Prophet war. Und er hatte ihn die ganze Zeit bei sich, um den Einfluss von seinen Visionen und so weiter von Gott zu... zu bekommen, um zu wissen, wie er sein Reich führen sollte.

Und das machte ihn zu einem großen Mann. Er ignorierte die Politik jenen Tages und die Meinungen des Volkes und diente Gott mit einem treuen Herzen. Das ist die Art von Präsident, die wir brauchen. Das ist die Art eines... eines Führers, den wir für die Menschen jeder Nation und überall brauchen. Sein Königreich war beinahe wie das von Salomo. Es gab nichts... Gott segnete ihn einfach und hielt keinen Segen zurück, weil er Ihm diente.

Und dies war eine große Hilfe für den jungen Jesaja, weil er sah, wie Gott diejenigen segnen würde, die Seinem Wort gegenüber treu waren. Egal, wie schwierig es ist, bleibt diesem Wort treu. Und das ist heute auch ein Beispiel für uns, dem Wort treu zu bleiben. Und es hatte einen großen Einfluss auf ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Now, he planted vineyards, and he was a herdsman, and he had all kinds of herds and vineyards. If you want to read, in 2 Chronicles 26 there, and different places of the Scripture, that speaks of... of Uzziah. He was a great man. He... he loved the outdoors, and, such a fine fellow! God blessed everything he done. It just prospered and went right on. And no nations bothered him. They was afraid of him, and because he served the Lord God that was with him; not because they was afraid of his military force, but they was afraid of the God that he served.

That’s ought to be our memorial. “Our God we trust,” it says on our dollars, but I wonder sometimes.

Now, but this all happened, and it shows here an example. I’d like to draw from this, this afternoon, to show that how God can bless a man and... and make him a great man. But, you know, when this king got... felt secure, felt to a place that... that he was just absolutely anchored, and there was no way for him to ever fall, got lifted up in pride. That’s when he took his tumble. That’s when any man will take his tumble.

Nun, er pflanzte Weinberge und er war ein Hirte, und er hatte alle Arten von Herden und Weinbergen. Wenn ihr es dort in Zweite Chronik 26 lesen möchtet und in verschiedenen Stellen der Schrift, die von... von Usia sprechen. Er war ein großer Mann. Er... er liebte die freie Natur, und er war so ein feiner Kerl! Gott segnete alles, was er tat. Es gedieh einfach und schritt voran. Und keine Nationen behelligten ihn. Sie fürchteten sich vor ihm, und zwar weil er Gott dem Herrn diente, der mit ihm war; sie fürchteten nicht seine Militärmacht, sondern sie fürchteten den Gott, dem er diente.

Das sollten wir im Gedächtnis behalten. „Wir vertrauen unserem Gott“, das steht auf unseren Dollarscheinen, aber manchmal wundere ich mich.

Nun, aber dies alles geschah, und es zeigt hier ein Beispiel. Ich möchte das heute Nachmittag betrachten, um zu zeigen, wie Gott einen Menschen segnen und... und ihn zu einem großen Mann machen kann. Aber wisst ihr, als dieser König... sich sicher fühlte und das Gefühl hatte, an einem Ort zu sein, wo... wo er einfach absolut verankert war und es nicht möglich wäre, dass er jemals fallen könnte, erhob er sich im Stolz. Das war der Zeitpunkt, als er fiel. Das ist der Zeitpunkt, an dem jeder Mensch fallen wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

I think that’s what’s the matter with a lot of our peoples today, we get lifted up. I think that’s what causes organizations to do what they do. They get a better class, of what they call, “a more intellectual, better class of people,” they think. Man, their sch-... all their ministers with high school and college education, two or three years of psychology, give them mental tests and brain waves, and everything, to see if they fit the case, and sometimes know no more about God than a rabbit does about snowshoes. That’s right. Right. That mental has nothing to do with it. It’s the power of the Holy Ghost. It’s not in your mind; it’s in your heart. Right. But, see, we get... Then they get lifted up, “Our, we go to the best church in town. We belong to the first church. We belong to where the mayor goes. We belong to this.”

And all these things there, see, what it is, then the people just simply can’t stand to hear That. They just think that you’re just... just a terrible person. But, what it is, there is no place for the Seed to anchor. There is nothing for It to lay on; just rock. It’ll never take hold. “The birds fly around and pick It up,” the Bible said.

Ich denke, das ist es, was mit vielen unserer Völker heute los ist, wir erheben uns. Ich denke, das ist es, was Organisationen dazu veranlasst, das zu tun, was sie tun. Sie werden zu einer besseren Klasse, sie nennen es „eine intellektuellere, bessere Klasse von Menschen“, das denken sie. Die Menschen mit ihren Sch-... die ganzen Prediger mit ihrer Hochschule und Universitätsbildung und zwei oder drei Jahren Psychologie, sie geben ihnen verstandesmäßige Prüfungen und prüfen die Gehirnströme und so weiter, um zu sehen, ob sie geeignet sind, und manchmal wissen sie nicht mehr über Gott als ein Kaninchen über Schneeschuhe. Das stimmt. Genau. Dieser Verstand hat nichts damit zu tun. Es ist die Kraft des Heiligen Geistes. Es ist nicht in eurem Verstand; es ist in eurem Herzen. Genau. Aber seht ihr, wir werden... Dann erheben sie sich: „Unsere, wir gehen in die beste Gemeinde der Stadt. Wir gehören zur ersten Gemeinde. Wir gehen dorthin, wo der Bürgermeister hingeht. Wir gehören dorthin.“

Und diese ganzen Dinge dort, ihr seht, was es ist, dann können die Menschen es einfach nicht ertragen, Das zu hören. Sie denken einfach, dass du nur... nur eine schreckliche Person bist. Aber was es ist, es gibt keinen Platz, wo der Same sich verankern kann. Es gibt nichts, worauf Er liegen kann; nur Felsen. Er wird keinen Halt finden. „Die Vögel fliegen umher und picken Ihn auf“, sagte die Bibel.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

But when this king got lifted up, and felt secure, he got lifted up in pride.

I notice, a lot of times, we find even people, evangelists, get to a spot where many of them has been accused of things, and maybe some of it is true, of drinking, and so forth. What it is, I think they build a little kingdom around them, and think them people love them so well, there is no way at all for the... Them people, they can just do anything they want to, and, “Those people will overlook it.”

The people might, but what about God? That’s where we fail to see. It’s God is the One doing the looking. See? God knows it. When you see Truth and Light, and reject It, God knows what you’ve done. You’ll never go no further till you come right back to that spot again. You can’t cross over that. You’ve got to come right back to where you left off.

Aber als dieser König sich erhob und sich sicher fühlte, erhob er sich in seinem Stolz.

Ich habe festgestellt, dass wir oft sogar Leute finden, Evangelisten, die dahin kommen, wo vielen von ihnen Dinge vorgeworfen werden und vielleicht ist einiges davon wahr, das Trinken und so weiter. Was es ist, ich glaube, sie bauen ein kleines Königreich um sich herum auf und denken, dass sie von den Menschen so sehr geliebt werden, dass es überhaupt keine Möglichkeit für sie gibt, zu... Diese Leute, sie können einfach alles tun, was sie wollen und denken: „Diese Menschen werden es übersehen.“

Die Menschen vielleicht schon, aber was ist mit Gott? Das ist es, was wir nicht beachten. Denn Gott ist ist Derjenige, der es beobachtet. Seht ihr? Gott weiß es. Wenn du die Wahrheit und das Licht siehst und Es ablehnst, dann weiß Gott, was du getan hast. Du wirst niemals weiterkommen, bis du genau zu diesem Punkt zurückkommst. Du kannst da nicht drüber hinweggehen. Du musst genau wieder dahin zurückkommen, wo du abgewichen bist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

He got so lifted up into his mind, and... and got so self-secure and everything, so much, that he tried to take a minister’s place. He tried to go in and offer incense, as we know in the Bible, to burn incense, which was only for a Levite to do it, a priest that was anointed for that job. He tried to take his place.

And here we have an influence of this king, to let people know that this carnal impersonation of each other, today, it’s not of the Lord. You’re not ordained to such things. You’ll never take another man’s place, and another man can’t take your place. Find where your place is and abide there. See?

He thought, “Well, now I... Bless God, I’m a king, and the Lord has been good to me. I can do this. I’ve got this. This is my ministry.” And come to find out, that, in his going on like that, and tried to go over, and step over what God was blessing him at.

Er hat sich in seinen Gedanken so sehr erhoben und... und ist so selbstsicher und so weiter geworden, so sehr, dass er versuchte, den Platz eines Predigers einzunehmen. Er versuchte, hineinzugehen und ein Rauchopfer darzubringen, wie wir es aus der Bibel kennen, das Rauchopfer zu bringen, was nur ein Levit tun durfte, ein Priester, der für diese Aufgabe gesalbt war. Er versuchte, seinen Platz einzunehmen.

Und hier haben wir einen Einfluss dieses Königs, um die Menschen wissen zu lassen, dass diese fleischliche Nachahmung untereinander heute nicht vom Herrn ist. Ihr seid nicht für diese Dinge bestimmt. Ihr könnt niemals den Platz eines anderen einnehmen, und ein anderer kann euren Platz nicht einnehmen. Findet heraus, wo euer Platz ist und bleibt dort. Seht ihr?

Er dachte: „Nun, jetzt bin ich... Gott sei gepriesen, ich bin ein König und der Herr ist gut zu mir gewesen. Ich kann dieses tun. Ich schaffe das. Dies ist mein Dienst.“ Und wir finden heraus, indem er so redete und versuchte, es zu übertreten, ging er über das hinaus, worin Gott ihn gesegnet hatte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

If you’re a good laymember, be a good laymember.

If you’re a good housewife, if God has blessed you as a housewife and made you loyal and true, sister, you just continue to be that. Don’t get thinking, you, God called you to be a preacher, or... or a deacon, or something else.

And... and you do the same, man. Wherever God has blessed you, there abide, ‘cause that’s where He has set you at. You do just what He tells you to do, and see where He blesses you.

But, don’t never try to step in, that’s... that’s a grass roots of Pentecost. When Mrs. McPherson... As I was reading her book, I didn’t... I wasn’t a minister in her days. And they said, “When she would walk out on the platform with these, like wings, you know,” or, you know, kind of a robe like that, “every lady preacher wore the same thing. Every one of them carried a Bible the same way Mrs. McPherson.”

Did you ever listen to these radio programs? Every fellow, “Lord bless you, real good, fellow,” a Billy Graham. It’s carnal impersonations.

Wenn du ein gutes Gemeindemitglied bist, sei ein gutes Gemeindemitglied.

Wenn du eine gute Hausfrau bist, wenn Gott dich als Hausfrau gesegnet und dich treu und aufrichtig gemacht hat, Schwester, dann bleib einfach dabei. Fang nicht an zu denken, dass Gott dich berufen hat, ein Prediger zu sein oder... oder ein Diakon oder so etwas.

Und... und das gilt auch für dich, Mann. Wo immer Gott dich gesegnet hat, bleibe dort, denn dort hat Er dich hingestellt. Tu einfach das, was Er dir zu tun sagt und siehe, wo Er dich segnet.

Aber versucht nie, dort hineinzugehen, das ist... das ist eine Grundlage von Pfingsten. Als Mrs. McPherson... Als ich ihr Buch las, habe ich nicht... Zu ihrer Zeit war ich noch kein Prediger. Und sie sagten: „Wenn sie zum Podium kam mit so etwas wie diesen Flügeln, wisst ihr“, oder mit so einer Art von Robe, wisst ihr, „dann trug jede Frauenpredigerin dasselbe. Jede von ihnen trug ihre Bibel auf dieselbe Weise wie Mrs. McPherson.“

Habt ihr jemals diese Radiosendungen gehört? Jeder Kerl: „Der Herr segne dich wirklich reichlich, Kumpel“, wie Billy Graham. Es sind fleischliche Nachahmungen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

I was reading the... the history of Martin Luther. And the history said, “It wasn’t so much of a mystery that Martin Luther could protest the Catholic church and get by with it, but to hold his head above all the fanaticism that followed his revival.” That’s right.

Hold yourself clean and clear, to your calling. Stay with God’s Word and don’t move for nothing. And stay, abide in your calling. If He give you a job out there, as a farmer, farm good. God bless you at it, and pay your tithes and whatever it is, your offerings, to help the ministry go on. If He made a mechanic out of you, and blessed you in that work, stay with it and thank Him for it. See? You just abide where God calls you.

Ich las die... die Geschichte von Martin Luther. Und die Geschichte sagte: „Es war nicht so verwunderlich, dass Martin Luther gegen die katholische Kirche protestieren und damit durchkommen konnte, sondern dass er seinen Kopf über all den Fanatismus halten konnte, der seiner Erweckung folgte.“ Das stimmt.

Haltet euch rein und klar euer Berufung gegenüber. Verbleibt bei Gottes Wort und weicht durch nichts davon ab. Und bleibt, verbleibt bei eurer Berufung. Wenn Er dir dort draußen eine Arbeit als Landwirt gibt, dann arbeite gut. Gott segne dich darin, und zahle deinen Zehnten und was es auch ist, dein Opfer, um dem Dienst zu helfen, weiterzugehen. Wenn Er dich zu einem Mechaniker gemacht und dich in dieser Arbeit gesegnet hat, dann bleibe dabei und danke Ihm dafür. Seht ihr? Bleibt einfach bei dem, wozu Gott euch ruft.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

We find here an influence. And then when he was tried to be corrected, the minister run after him, and said, “Say! Wait a minute! You wasn’t called for that.” Oh, did he get angry! Why, he was ready to have his head cut off.

See, there is another thing we have to know. No matter how much God has blessed you, you haven’t got no right to rebuke the anointed of the Lord, or say anything against them. That’s right. God is the one to take care of that. They need any rebuking, that’s His children, you let them alone. You’re not supposed to do that. See?

And when you... you tell people of their sins, and tell them they’re doing wrong, “Come out! Don’t just try to get to Heaven on an organizational system or something.” My, goodness, they would, they’ll... They want to blow up. They will. They want to find fault with you; they won’t... they won’t even sit and listen at you; get up and go out, and ill-mannered, and just act any way. You see, that goes to show, the first place, poor raising, home manners. Certainly does.

Wir finden hier einen Einfluss. Und als er dann korrigiert werden sollte, lief der Prediger ihm nach und sagte: „Sag mal! Warte einen Augenblick! Du wurdest nicht dazu berufen.“ Oh, wurde er wütend! Nun, er war bereit, ihm den Kopf abschlagen zu lassen.

Seht ihr, da ist noch etwas, das wir wissen müssen. Egal, wie sehr Gott euch gesegnet hat, ihr habt kein Recht, die Gesalbten des Herrn zurechtzuweisen oder etwas gegen sie zu sagen. Das stimmt. Gott ist Derjenige, der sich darum kümmert. Wenn sie irgendeine Zurechtweisung brauchen, Seine Kinder, dann lasst ihr sie in Ruhe. Ihr solltet das nicht machen. Seht ihr?

Und wenn ihr... ihr den Menschen ihre Sünden vorhaltet und ihnen sagt, dass sie verkehrt handeln: „Kommt heraus! Versucht nicht nur, durch ein Organisationssystem oder so in den Himmel zu kommen.“ Meine Güte, sie würden, sie werden... Sie gehen in die Luft. Das tun sie. Sie wollen einen Fehler bei euch finden; sie werden nicht... sie werden nicht einmal sitzen und euch zuhören; sie stehen auf und gehen raus und sind unhöflich und benehmen sich einfach irgendwie. Seht ihr, das zeigt in erster Linie eine schlechte Erziehung, schlechte Manieren. Sicherlich tut es das.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

But we find out that this guy had taken this attitude in doing the thing he did. What happened to him? The Lord struck him with leprosy, right there in the building. And what is leprosy the type of? Sin, unbelief. There is no other sin but unbelief. “He that believeth not is condemned already.” And sin is the only unbelief there is.

I was preaching one time in a Methodist church, and I said, “Smoking cigarettes is not a sin. Committing adultery is not a sin. Taking the Lord’s Name is not sin.”

It’s too much for one sister; she raised up, said, “Pray tell me, Reverend Branham, what is sin?”

I said, “Unbelief.”

You do those things because you do not believe. That’s exactly. The reason you refuse to walk in the Light of the Word is because you disbelieve the Word. That makes you an unbeliever.

Aber wir finden heraus, dass dieser Kerl diese Einstellung bekommen hatte, als er diese Sache tat. Was geschah mit ihm? Der Herr hat ihn genau dort in dem Gebäude mit Aussatz geschlagen. Und wofür steht Aussatz? Sünde, Unglaube. Es gibt keine andere Sünde als Unglauben. „Wer nicht glaubt, ist bereits verdammt.“ Und die Sünde ist der einzige Unglaube, den es gibt.

Ich habe einmal in einer Methodistengemeinde gepredigt und gesagt: „Zigaretten rauchen ist keine Sünde. Ehebruch zu begehen ist keine Sünde. Den Namen des Herrn zu missbrauchen ist keine Sünde.“

Das war zu viel für eine Schwester; sie erhob sich und sagte: „Dann sag mir bitte, Reverend Branham, was ist Sünde?“

Ich sagte: „Unglaube.“

Ihr tut diese Dinge, weil ihr nicht glaubt. Das stimmt genau. Der Grund, warum ihr nicht im Licht des Wortes wandeln wollt, ist, dass ihr dem Wort nicht glaubt. Das macht euch zu einem Ungläubigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

A fellow said to me, said, “I wouldn’t care how many cases you could show, and how many cases the doctor could show, of different healings,” said, “I do not believe in healing. It’s not so.”

I said, “Certainly, it wasn’t sent to unbelievers. It was only sent to those who believe.”

It’s only for believers. He said, “He that believeth, all things are possible,” not him that unbelieveth.

And one speck of unbelief against the Word of God, and you’ll stay out of the Kingdom of Heaven. It took Eve out. It caused all this trouble, once just to pervert the Word just a little bit. You’ve got to stay straight with It, what It says.

Ein Kerl sagte zu mir, er sagte: „Es wäre mir egal, wie viele Fälle von verschiedenen Heilungen du mir zeigen könntest und wie viele Fälle der Arzt zeigen könnte“, er sagte: „Ich glaube nicht an Heilung. Das gibt es nicht.“

Ich sagte: „Gewiss, es wurde auch nicht für Ungläubige gesandt. Es wurde nur für diejenigen gesandt, die glauben.“

Es ist nur für Gläubige. Er hat gesagt: „Wer da glaubt, dem sind alle Dinge möglich“, nicht für den Ungläubigen.

Und durch ein Körnchen Unglaube dem Wort Gottes gegenüber bleibt ihr dem Himmelreich fern. Es hat Eva herausgebracht. Das hat diesen ganzen Ärger verursacht, nur einmal das Wort ein wenig zu verdrehen. Ihr müsst genau Dabei verbleiben, was Es sagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt GötBad

Now we find out, this man got all haughty and puffed up, and his face got red, and he turned around and tell them priests, and, the first thing you know, he broke out with leprosy. Right there in his rage, he was smitten. He never did get over it. What? Disbelieving the Word of God that was trying to be told to him.

There is a real example in that. Notice. He was... He disbelieved, and, in his anger, he was smitten with leprosy; and died, out in his own home, was never permitted to the kingdom anymore, the king’s place. His son had to take his place and... and help the best they could, and he was left like that until he died. Now, you see, he never did recover.

Jesus said, “One word against It will never be forgiven,” the Word, “neither in this world or the world that is to come.” It’s unpardonable.

Jetzt finden wir heraus, dass dieser Mann ganz hochmütig wurde und sich aufblähte und sein Gesicht rot wurde, und er drehte sich um und sagte es diesen Priestern, und ehe man sich versieht, brach der Aussatz bei ihm aus. Genau dort in seinem Zorn wurde er davon befallen. Er ist es nie mehr losgeworden. Was? Der Unglaube an das Wort Gottes, das man ihm sagen wollte.

Darin liegt ein gutes Beispiel. Beachtet. Er war... Er glaubte nicht, und in seinem Zorn wurde er mit Ausschlag geschlagen; und er starb draußen in seinem eigenen Haus, er wurde nie mehr in das Königreich, an den Platz des Königs gelassen. Sein Sohn musste seinen Platz einnehmen und... und helfen, so gut er konnte, und so blieb er bis zu seinem Tod. Nun, ihr seht, er wurde nie wieder gesund.

Jesus sagte: „Ein Wort Dagegen wird nie vergeben werden“, gegen das Wort, „weder in dieser Welt noch in der zukünftigen Welt.“ Es ist unentschuldbar.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

So you see why the world is ready for judgment? The great evangelists and things that’s covered the earth with the Gospel, been laughed at, made fun of, everything else. There is nothing left. There is no way for it to ever come back. They’ve blasphemed the Holy Ghost, and made fun of It, and everything else. And they’ve... And, they, there is no way for it to ever come back. It’s got to be paid for. There is no way out of it. God is just; it would be against His justice, be against His... His... His Being, what He is. And now it’s got to be paid for.

Seht ihr nun, warum die Welt bereit ist für das Gericht? Die großen Evangelisten und so weiter, die die Erde mit dem Evangelium bedeckt haben, wurden ausgelacht, verspottet und so weiter. Es bleibt nichts mehr übrig. Es gibt keine Möglichkeit, dass es jemals zurückkommt. Sie haben den Heiligen Geist gelästert und sich Darüber lustig gemacht und vieles mehr. Und sie haben... Und sie, es gibt keine Möglichkeit, dass es jemals zurückkommt. Es muss dafür bezahlt werden. Es führt kein Weg daran vorbei. Gott ist gerecht; es wäre gegen Seine Gerechtigkeit, es wäre gegen Sein... Sein... Sein Wesen, was Er ist. Und jetzt muss dafür bezahlt werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: MarRöd unbekannt

So this king, no matter how much God loved him, what a great man he was, how much degrees he had, yet he done wrong and he had to reap what he sowed. And every man will have to do it.

Then was a lesson to the young prophet. Then was a real lesson! By this, Isaiah learned that God orders His man to his place, Himself. Not what somebody else orders. God orders His man to the job, now, orders him to his place. He is not try to take another’s place.

The vision, the thing was so great until it drove this prophet to the temple, to pray.

I wonder, today, if we would see the death of the churches, to see the... the dying out of the people, from the Spirit, going on back and serving their creeds, if it oughtn’t to drive believers to their knees.

It made a real believer, an ordained believer, Isaiah the prophet, go to his knees. He went to the temple, and there he begin to pray.

And, in the temple, he saw God on His throne, lifted way up high. God was going to show him what to look at. Not look at one another; look up there to what He is, what, He lifted up high on His throne.

Dieser König, egal wie sehr Gott ihn geliebt hat, was für ein großartiger Mann er war, wie viele Abschlüsse er hatte, er hat dennoch falsch gehandelt und er musste das ernten, was er gesät hat. Und jeder Mensch wird das tun müssen.

Das war eine Lehre für den jungen Propheten. Das war ihm eine wirkliche Lehre! Hierdurch lernte Jesaja, dass Gott Selbst Seinen Mann an seinen Platz stellt. Nicht das, was irgendein anderer anordnet. Gott beauftragt Seinen Mann für das Werk, nun, beauftragt ihn an seinen Platz. Er soll nicht versuchen, den Platz eines anderen einzunehmen.

Die Vision, die Sache war so groß, dass sie diesen Propheten in den Tempel trieb, um zu beten.

Ich frage mich, wenn wir heute den Tod der Gemeinden sehen, wir sehen das... das Aussterben der Menschen dem Geist gegenüber, wie sie zurückgehen und ihren Glaubenssatzungen dienen, ob das die Gläubigen nicht auf ihre Knie bringen sollte.

Es brachte einen echten Gläubigen, einen geweihten Gläubigen, den Propheten Jesaja, dazu, auf die Knie zu gehen. Er ging in den Tempel, und dort begann er zu beten.

Und im Tempel sah er Gott auf Seinem Thron, hoch erhaben. Gott wollte ihm zeigen, worauf er schauen sollte. Nicht aufeinander zu schauen; schaut dort hinauf zu dem, was Er ist, wo Er hoch erhoben auf Seinem Thron ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Note the Heavenly Seraphims with coverings over Their faces. Now, the Seraphims is the burners of the sacrifice, which is one of highest orders of Angels. They’re next to the Cherubims. There it was Angels, and then Seraphims, and then Cherubims. And Seraphims is actually the burner of the sacrifice, making the way for the sinners’ approach, a real high order of holiness in the temple of God.

And he saw, when he was down on the floor at the altar, praying, “Lord, I’m a man of unclean lips, and I dwell among unclean people.” And he was making his confession.

And when he did, he looked up and he saw these Seraphims. They had two wings over Their faces, and two wings over Their feet, and were flying with two wings, crying, “Holy, holy, holy is the Lord God Almighty! Holy, holy, holy, all of God is holy! Holy, holy, holy is the Lord God Almighty!”

Beachtet die Himmlischen Seraphim mit Bedeckungen über Ihren Angesichtern. Nun, die Seraphim bringen das Brandopfer dar, das ist eine der höchsten Ordnungen der Engel. Sie stehen neben den Cherubim. Dort gibt es Engel, dann kommen die Seraphim und dann die Cherubim. Und die Seraphim bringen tatsächlich das Brandopfer dar und bereiten den Weg vor für die Annäherung der Sünder, ein sehr hoher Orden der Heiligkeit im Tempel Gottes.

Und er sah, als er auf dem Boden vor dem Altar lag und betete: „Herr, ich bin ein Mensch mit unreinen Lippen und ich wohne unter einem unreinen Volk.“ Und so bekannte er das.

Und als er das tat, schaute er auf und sah diese Seraphim. Sie bedeckten mit zwei Flügeln Ihr Angesicht und mit zwei Flügeln Ihre Füße und mit zwei Flügeln flogen sie und riefen: „Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der Allmächtige Gott! Heilig, heilig, heilig, Gott ist vollkommen heilig! Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der Allmächtige Gott!“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Let’s look at the vision the prophet saw, and break it down. Two wings covered Their faces. Think of it, even holy Angels had to hide Their sinless faces, to stand in the Presence of God. Was given wings to hide Their face, in the Presence of the holy God! How are you and I going to stand There, if the Seraphims had to use wings, God’s provided way to hide Their face, to stand in His Presence, to sing, “Holy, holy, holy is the Lord God Almighty”? Reverence in His Presence!

Now we don’t have any reverence to God. Everybody just thinks he is so secured, till they... they don’t... they don’t reverent God like they should. Why? Why do they do this? Because they’re not conscious of His Presence. That’s the reason people do that. They, they don’t recognize It. They can’t, they can’t comprehend that they’re in the Presence of God. Their minds become so perverted and taken up in the things of the world, till they don’t even pay any attention to It. They go to church, sure. But to realize that you’re in the Presence of God! Not only in a church; wherever you are, you’re in the Presence of God.

If they could do as David said, “I put the Lord always before my face, therefore I shall not be moved.” As long as the Lord was before him, he could not be moved.

And these Heavenly sacrifice burners with wings over Their faces, and crying, “Holy, holy, holy,” to stand in the Presence of God, what will happen to a sinful people that won’t reverence God?

Lasst uns auf die Vision schauen, die der Prophet gesehen hat und sie herunterbrechen. Zwei Flügel bedeckten Ihre Angesichter. Stellt euch vor, sogar heilige Engel mussten Ihre sündlosen Angesichter verbergen, um in der Gegenwart Gottes zu stehen. Ihnen wurden Flügel gegeben, um Ihr Angesicht in der Gegenwart des heiligen Gottes zu bedecken! Wie werdet dann ihr und ich Dort stehen, wenn die Seraphim Flügel benutzen mussten, das war Gottes vorbereiteter Weg, Ihre Angesichter zu bedecken, um in Seiner Gegenwart zu stehen und zu singen: „Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der Allmächtige Gott“? Ehrfurcht in Seiner Gegenwart!

Heute haben wir gar keine Ehrfurcht vor Gott. Jeder denkt einfach, er sei so sicher, dass sie... sie ehren nicht... sie ehren Gott nicht so, wie sie sollten. Warum? Warum tun sie das? Weil sie sich Seiner Gegenwart nicht bewusst sind. Das ist der Grund, warum die Menschen das tun. Sie, sie erkennen Es nicht. Sie können es nicht, sie können nicht begreifen, dass sie sich in der Gegenwart Gottes befinden. Ihre Gesinnung wird so verdreht und mit den Dingen der Welt verstrickt, bis sie Es nicht einmal mehr beachten. Sie gehen zur Gemeinde, sicher. Aber zu erkennen, dass ihr in der Gegenwart Gottes seid! Nicht nur in einer Gemeinde; wo immer ihr seid, seid ihr in der Gegenwart Gottes.

Wenn sie es so tun könnten, wie David gesagt hat: „Ich habe den Herrn allezeit vor Augen, deshalb werde ich nicht wanken.“ Solange der Herr vor ihm war, konnte er nicht wanken.

Und diese Himmlischen Brenner des Opfers, die Ihr Angesicht mit Flügeln bedeckten und riefen: „Heilig, heilig, heilig“, um in der Gegenwart Gottes zu stehen, was wird mit einem sündigen Volk geschehen, das Gott nicht ehren will?

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

You say, “Well, Brother Branham, you just said They were provided with two wings.”

And you are provided with something, too, the Blood of Jesus Christ. That’s your covering. That, you don’t stand as a Seraphim, you don’t stand as a Cherubim, you don’t stand as an Angel. But, you stand as a redeemed son or daughter of God, by this Blood. You don’t have to have these wings that They had. They’re a special covering for Them in that Presence. But you’ve got the Blood of Jesus Christ for a covering, to stand There. Now how... Now, you, if you’ve got that Blood, then you honor God, you love God, you respect God; and God is the Word.

Now notice, secondly, with two wings They covered Their feet. What did that mean? Humility before God, in His Presence.

Like Moses at the burning bush, took off his shoes, when he heard Him say, “I AM THAT I AM.”

Paul, on his road down to Damascus, he... he fell on his face.

John, when he saw the... the Spirit of God above Jesus, he said, “I have need to be baptized of Thee, and why comest Thou unto me?”

Ihr sagt: „Nun, Bruder Branham, du hast gerade gesagt, dass Sie mit zwei Flügeln ausgestattet waren.“

Und ihr seid auch mit etwas ausgestattet, mit dem Blut Jesu Christi. Das ist eure Bedeckung. Denn ihr steht nicht als Seraphim, ihr steht nicht als Cherubim, ihr steht nicht als Engel. Aber ihr steht als ein erlöster Sohn oder Tochter Gottes, durch dieses Blut. Ihr braucht diese Flügel nicht, die Sie hatten. Das ist eine spezielle Bedeckung für Sie in dieser Gegenwart. Aber ihr habt das Blut Jesu Christi als eine Bedeckung, um Dort zu stehen. Nun, wie... Nun für euch, wenn ihr dieses Blut habt, dann ehrt ihr Gott, ihr liebt Gott, ihr achtet Gott; und Gott ist das Wort.

Nun, beachtet als zweites, dass sie mit zwei Flügeln Ihre Füße bedeckten. Was bedeutete das? Demut vor Gott in Seiner Gegenwart.

Wie Mose am brennenden Busch seine Schuhe auszog, als er Ihn sagen hörte: „ICH BIN DER ICH BIN.“

Paulus auf seinem Weg nach Damaskus, er... er fiel auf sein Angesicht.

Johannes, als er den... den Geist Gottes über Jesus sah, sagte er: „Ich muss von Dir getauft werden, und warum kommst Du zu mir?“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Here is a good example. Always be conscious of your littleness, not your bigness.

Today, we... we Americans, so much, that we try to think that we’re big somebody, “We belong to something big, some big organization, some great big something that’s got...“ Oh, great big, big, big is all we see.

And that when... One time, in the Bible, we have an example of that. There was a... a prophet went back in the cave and... Elijah. And God was trying to attract his attention, to come out. And there come the fire, and smoke, and... and blusterous winds across the mountains, and thunder, and earthquakes, and shakings, and everything else. The prophet never even moved. God wasn’t even in it. But when that still, small Voice spoke, he covered his face and come forward. When the still, small Voice of God’s Word speaks, not a racket, not our big denominations, not our big something, but that still, small Voice, of the Word, that’s looked over. That should call a man to repentance. God in His Word!

Yet, He covered His feet; and become conscious of He... our littleness before God.

Hier ist ein gutes Beispiel. Seid euch immer eurer Niedrigkeit bewusst, nicht eurer Größe.

Heute sind wir... wir Amerikaner so weit, dass wir versuchen zu denken, dass wir jemand Großes sind: „Wir gehören zu etwas Großem, einer großen Organisation, irgendetwas sehr Großem, das...“ Oh, sehr groß, groß, groß ist alles, was wir sehen.

Und das als... An einer Stelle in der Bibel haben wir ein Beispiel dafür. Es gab einen... einen Propheten, der sich in die Höhle zurückzog und... Elia. Und Gott versuchte, seine Aufmerksamkeit zu erlangen, damit er herauskam. Und da kam das Feuer und der Rauch und... und stürmische Winde über die Berge, und Donner und Erdbeben und Erschütterungen und so etwas alles. Der Prophet bewegte sich nicht einmal. Gott war nicht einmal darin. Aber als diese stille, kleine Stimme sprach, verhüllte er sein Gesicht und trat hervor. Wenn die stille, kleine Stimme des Wortes Gottes spricht, kein Lärm, nicht unsere großen Denominationen, nicht unser großes Etwas, sondern diese stille, kleine Stimme des Wortes, die übersehen wird. Das sollte einen Menschen zur Buße rufen. Gott in Seinem Wort!

Jedoch bedeckte Er Seine Füße und wurde sich Seiner... unserer Niedrigkeit vor Gott bewusst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Thirdly, He could fly by the other two.

Now remember, two, He covered His face, in the Presence of God, and to be reverent. Secondly, the two wings over His feet meant humility, before God. And third set of wings, now, He put Hisself into action. He could fly with them two wings, see. Two over His face, two over His feet, and flying with two, now what was it? Reverence, humility, and in action.

God showed the prophet how His prepared servant must be; reverent, humble, and in action. Now he seen something different from Uzziah produced. He was showing the prophet what he must be, not like Uzziah, but to be like these Heavenly Cherubims. And if you want to look at a king, a earthly king... Look at a Heavenly One, exalted above all the Heavens, and His train filled the Heavens.

There we see that He was giving him something to look at, to influence him different from what he had been looking at, thinking, “A man that served God and prospered, and everything, was fine.”

Drittens konnte Er mit den beiden anderen fliegen.

Denkt jetzt daran, mit zweien bedeckte Er Sein Gesicht in der Gegenwart Gottes, um ehrfürchtig zu sein. Zweitens, die zwei Flügel über Seinen Füßen bedeuteten Demut vor Gott. Und mit dem dritten Flügelpaar setzte Er Sich selbst in Bewegung. Er konnte mit diesen zwei Flügeln fliegen, seht ihr. Zwei über Seinem Gesicht, zwei über Seinen Füßen und mit zweien flog er, was war es nun? Ehrfurcht, Demut und in Aktion.

Gott zeigte dem Propheten, wie Sein vorbereiteter Diener sein muss; ehrfürchtig, demütig und in Aktion. Nun sah er etwas anderes, als was Usia hervorgebracht hatte. Er zeigte dem Propheten, wie er sein sollte, nicht wie Usia, sondern wie diese Himmlischen Cherubim. Und wenn ihr auf einen König schauen wollt, einen irdischen König... Schaut auf einen Himmlischen, der über alle Himmel erhaben ist und Sein Saum erfüllte die Himmel.

Dort sehen wir, dass Er ihm etwas zum Anschauen gab, um ihn anders zu beeinflussen, als was er vorher angeschaut hatte, als er dachte: „Ein Mann, der Gott diente und Erfolg hatte und so weiter sei in Ordnung.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

But Isaiah got his... his mind upon a man.

And a man is a failure, to begin with. I don’t care who he is. “He is born in sin, shaped in iniquity, come to the world speaking lies,” so he’s a total failure. I don’t care if he’s a bishop, pope, presbyter, or whatevermore he might be. He is a failure, to begin with, and don’t never look to one. I don’t care, “Though he moves mountains with faith, and though he gives all of his goods to feed the poor.” Still, look at Jesus Christ. He is the One. Look to Him, not at some man.

Find now that He was showing here what a servant of God must be, how he must be humble and reverent and in action.

Go into action! Many of us can be humble, many of us can be reverent, but it’s hard to get them in action.

But now we notice that God was showing how He was preparing His servant, what he must be. Those Cherubims were, or... or Seraphims, was God’s servants.

Aber Jesaja hatte seine... seine Gedanken auf einen Menschen gerichtet.

Und ein Mensch ist von vornherein ein Versager. Es ist mir egal, wer er ist. „Er ist in Sünde geboren, in Ungerechtigkeit geformt, kommt in die Welt und spricht Lügen“, also ist er ein totaler Versager. Es ist mir egal, ob er Bischof, Papst, Presbyter oder was auch immer er sein mag. Er ist von vornherein ein Versager, und schaut niemals auf einen. Es ist mir egal: „Obwohl er im Glauben Berge versetzt und obwohl er seine ganzen Güter gibt, um die Armen zu speisen.“ Dennoch, schaut auf Jesus Christus. Er ist der Eine. Schaut auf Ihn, nicht auf irgendeinen Menschen.

Wir sehen jetzt, dass Er hier zeigte, was ein Diener Gottes sein muss, wie er demütig und ehrfürchtig und in Aktion sein muss.

Setzt euch in Bewegung! Viele von uns können demütig sein, viele von uns können ehrfürchtig sein, aber es ist schwer, sie zum Handeln zu bewegen.

Aber jetzt sehen wir, dass Gott zeigte, wie Er Seinen Diener dafür vorbereitete, was er sein muss. Diese Cherubim waren oder... oder Seraphim, sie waren Gottes Diener.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Notice, like the woman at the well, when she was looking for a Scripture to be fulfilled. That we spoke on, two or three times this week. When, she was looking for that to be fulfilled. The... the girl, as far as we know, didn’t go to church. She probably... They was so far away from the Word, and things like that, they... and calling their creeds and things. As Jesus said, “You’ve took your traditions, and made the... the Word of God of no effect.”

It’s about the same thing today. The creeds that we’re taught, and things, has put the Word of God out of action. The Word can’t come forth. And the things said, true; they’re so in-documated with something else, they can’t see It.

Remember, that Voice will haunt not only you here. This tape goes all over the world. I’m not exactly speaking to you all here. But if there is somebody here needs it, well, that, it’s for you then. See? But, remember that that Voice will haunt you as long as you live. In the day of your dying, it’ll haunt you. Obey It! Come back!

Our traditions has took the Word of God and made It of no effect.

Beachtet, wie die Frau am Brunnen, als sie danach Ausschau hielt, dass sich eine Schriftstelle erfüllte. Darüber haben wir diese Woche zwei- oder dreimal gesprochen. Als sie danach Ausschau hielt, dass es sich erfüllte. Das... das Mädchen ging, soweit wir wissen, nicht in die Gemeinde. Wahrscheinlich... Sie waren so weit entfernt vom Wort und diesen Dingen, dass sie... und sie beriefen sich auf ihre Glaubensbekenntnisse und so weiter. Wie Jesus sagte: „Ihr habt eure Traditionen genommen und das... das Wort Gottes wirkungslos gemacht.“

So ungefähr ist es auch heute. Die Glaubensbekenntnisse und so weiter, die uns gelehrt wurden, haben das Wort Gottes außer Kraft gesetzt. Das Wort kann nicht hervorkommen. Und die Dinge, die gesagt werden, die wahr sind; sie sind so sehr mit etwas anderem indoktriniert, dass sie Es nicht sehen können.

Denkt daran, diese Stimme wird nicht nur euch hier nachgehen. Dieses Tonband geht um die ganze Welt. Ich spreche nicht nur genau zu euch allen hier. Aber wenn hier jemand ist, der es braucht, nun, dann ist es für euch. Seht ihr? Aber denkt daran, dass diese Stimme euch nachgehen wird, solange ihr lebt. An eurem Sterbetag wird Sie euch nachgehen. Gehorcht Ihr! Kommt zurück!

Unsere Traditionen haben das Wort Gottes genommen und Es wirkungslos gemacht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

The Word of God being made manifest, and the people stand around and say, “Well, I guess that’s pretty good.” See? My, oh, my! It ought to set your soul on fire. It ought to do something, but it doesn’t. It doesn’t do it. We find God...

When this woman... Them priests and things, probably she didn’t go to church ’cause she see no reason to go, of something like that. But she had read the Scriptures. For notice, she knowed, quickly, when He’s told her what her trouble was, why, she said, “Why, we know that You must be a prophet. We haven’t had one for the hundreds of years. But You must be a prophet, we know.” Now, see, my opinion, she thought...

If you’ll take that marginal reading there, and read it in your Scripture, it goes back to “the Prophet,” which was Christ.

Said, “We know we... You must be a prophet. We know that the Messiah, when He comes, this will the thing that He’ll do. He’ll be identified by this.”

And Jesus said, “I am He that speaks to you.”

She went into action. She couldn’t stand it no longer. The very thing that they was looking for, was on earth right then, and she saw It. No matter how much she was in a bad shape, a prostitute, or a woman like that, could not... The man on the street wouldn’t even listen to her. They wouldn’t today. But stop her, how could you do it? It was like a house on fire, in a high wind. You couldn’t put it out. A fire got burning in her heart.

She said, “Come, see a Man Who told me the things I’ve done. Isn’t this the very Messiah?” And it stuck, too. When, Jesus didn’t have to do that one more time. The people believed her because... believed Jesus because of her testimony. See? What did it do? She was humble, reverent, and in action. She went to action when she seen the thing happen.

Das Wort Gottes wird kundgetan und die Leute stehen herum und sagen: „Nun, ich denke, das ist ganz gut.“ Seht ihr? My, oh my! Es sollte eure Seele in Brand setzen. Es sollte etwas bewirken, aber das tut es nicht. Es tut es nicht. Wir finden Gott...

Als diese Frau... Diese Priester und so weiter, wahrscheinlich ging sie nicht in die Gemeinde, weil sie keinen Grund dafür sah, zu so etwas zu gehen. Aber sie hatte die Schriften gelesen. Denn beachtet, sie wusste sehr schnell, als Er ihr sagte, was ihr Problem war, da sagte sie: „Nun, wir wissen, dass Du ein Prophet sein musst. Wir haben seit Hunderten von Jahren keinen gehabt. Aber Du musst ein Prophet sein, das wissen wir.“ Nun, seht ihr, meiner Meinung nach dachte sie...

Wenn ihr diese Randnotiz dort nehmt und es in eurer Schrift lest, geht es zurück auf „den Propheten“, der Christus war.

Sie sagte: „Wir wissen, dass wir... Du musst ein Prophet sein. Wir wissen, dass der Messias, wenn Er kommt, das ist es, was Er tun wird. Daran wird Er erkannt werden.“ Und Jesus sagte: „Ich bin Es, der mit dir spricht.“

Sie trat in Aktion. Sie konnte es nicht länger aushalten. Genau das, wonach sie Ausschau hielten, war genau dann auf der Erde, und sie erkannte Es. Egal, in welchem schlechten Zustand sie war, eine Prostituierte oder so eine Frau, sie konnte nicht... Der Mann auf der Straße würde ihr nicht einmal zuhören. Heute würden sie es auch nicht tun. Aber sie aufzuhalten, wie könnte man das tun? Es war wie ein brennendes Haus bei starkem Wind. Ihr könntet es nicht auslöschen. Ein Feuer brannte in ihrem Herzen.

Sie sagte: „Kommt und seht einen Mann, Der mir alles gesagt hat, was ich getan habe. Ist das nicht der Messias?“ Und das blieb auch hängen. Wenn, Jesus brauchte das nicht noch einmal tun. Die Leute glaubten ihr, weil... sie glaubten Jesus aufgrund ihres Zeugnisses. Seht ihr? Was hat es bewirkt? Sie war demütig, ehrfürchtig und in Aktion. Sie trat in Aktion, als sie die Sache geschehen sah.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

His signs ought to influence, today. The promised signs of today, the promised Word that’s laid out for this today, to see God fulfilling what He said He would do, it ought to do something to us. But it doesn’t.

Just like it did to the Jews. They were so religious that they... they didn’t think they needed It. They, they thought they had everything.

And that’s the way with the world today. It’s got plenty to eat, plenty to wear, fine churches, big places, fine educated ministers, and so they don’t need nothing else. “But you don’t know,” the Scripture said, “you are naked, miserable, blind, and don’t know it.” “Don’t know it,” and you can’t tell them no different. They continually wade right on down that line, and fail to let the Word of God influence them to believe Jesus Christ is raised from the dead, and alive today, the same yesterday, today, and forever, showing Himself alive. They just simply dead.

Seine Zeichen sollten auch heute beeinflussen. Die für heute verheißenen Zeichen, das verheißene Wort, das für heute ergangen ist, zu sehen, dass Gott das erfüllt, was Er sagte, das Er tun würde, das sollte etwas bei uns bewirken. Aber das tut es nicht.

Genau wie es bei den Juden war. Sie waren so religiös, dass sie... dass sie dachten, sie brauchen Es nicht. Sie, sie dachten, sie hätten alles.

Und so ist es auch heute mit der Welt. Sie haben genug zu essen, genug Kleidung, schöne Gemeinden, große Orte, gut ausgebildete Prediger, und so brauchen sie nichts anderes. „Aber ihr wisst nicht“ sagte die Schrift: „dass ihr nackt, elend, blind seid und es nicht wisst.“ „Sie wissen es nicht“, und ihr könnt es ihnen nicht anders sagen. Sie waten fortwährend weiter in dieser Richtung und lassen sich nicht vom Wort Gottes beeinflussen, daran zu glauben, dass Jesus Christus von den Toten auferweckt wurde und heute lebt, derselbe gestern, heute und für immer, Sich selbst als lebendig erweist. Sie sind einfach nur tot.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Everywhere, everywhere you go, seems to be the same thing. It had to be that way, though, you know. He has to be put out of the church. There is no way at all for it to keep from being this a way. God said it would be this a way. But if... if...

Let it shake you, let it shake you good. No matter what nation you’re in, wherever you’re at, whoever you are, let it wake you up.

Hours come and go. The first thing you know, you’ll be saying, “Well, I... I thought there was supposed to be this happen before the Rapture.”

There might be a Voice come back like it did one time, “It’s already happened and you didn’t know it.”

You’ll be all anchored off in a church somewhere, saying, “I’m just as secure as I can be,” and, the first thing you know, the Rapture will be gone. It’s going to be a secret, sudden going, nobody know nothing about it. The world will keep right on going.

Like Noah went into the ark. You remember, after Noah went into the ark, he set there seven days after God closed the door. God closed the door, and Noah set in the ark for seven days before anything happened.

And the door of mercy will be closed in your face, and might already be. And just think of it, the people will go ahead preaching, people think they’re getting saved, putting their names on books, joining church, shouting, jumping up-and-down.

Überall, wohin man auch geht, scheint es dasselbe zu sein. Es musste aber auch so sein, wisst ihr. Er muss aus der Gemeinde hinausgetan werden. Es gibt überhaupt keine Möglichkeit, es aufzuhalten, dass es so kommt. Gott sagte, dass es so sein würde. Aber wenn... wenn...

Lasst es euch aufrütteln, lasst es euch richtig aufrütteln. Egal, in welchem Land ihr seid, wo immer ihr seid, wer ihr auch seid, lasst es euch aufwecken.

Die Stunden kommen und gehen. Ehe ihr euch versieht, werdet ihr sagen: „Nun, ich... ich dachte, dieses sollte vor der Entrückung geschehen.“

Vielleicht kommt eine Stimme zurück, wie sie es einmal tat: „Es ist bereits geschehen und ihr habt es nicht gewusst.“

Ihr werdet irgendwo in einer Gemeinde verankert sein und sagen: „Ich bin so sicher, wie ich nur sein kann“, und ehe ihr euch versieht, wird die Entrückung geschehen sein. Es wird ein geheimes, plötzliches Hinweggehen sein, niemand wird etwas davon wissen. Die Welt wird einfach weitergehen.

So wie Noah in die Arche ging. Ihr erinnert euch, nachdem Noah in die Arche gegangen war, saß er dort für sieben Tage, nachdem Gott die Tür geschlossen hatte. Gott schloss die Tür und Noah saß sieben Tage lang in der Arche, bevor irgendetwas geschah.

Und die Tür der Gnade wird vor euch geschlossen werden und vielleicht ist sie das schon. Und stellt euch nur vor, die Menschen werden weiter predigen, die Menschen denken, sie werden gerettet, sie tragen ihre Namen in Bücher ein, treten der Gemeinde bei, jauchzen, springen auf und ab.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Why, I’ve seen Mohammedans shout. I’ve heard... people drink blood out of a human skull, and speak in tongues, and do all those things. That ain’t no sign you’re saved. Oh, no.

“Having the form of godliness.” What is “the Power thereof” they’re speaking of?

See, those things could happen, and it’ll be a past time and you won’t know it. You can’t afford to take that kind of a chance. Don’t do it, friends. Come in while you can. Don’t be influenced by some great big building, some great big organization, some great high-polished scholar. Let the Word of God influence you. That’s exactly what caused those apostles. When they seen that Word made manifest, that influenced them, “We are sure!”

Might stand quoting again.

Nun, ich habe Mohammedaner laut rufen gehört. Ich habe gehört... Menschen trinken Blut aus einem menschlichen Schädel und sprechen in Zungen und tun diese ganzen Dinge. Das ist kein Zeichen dafür, dass man gerettet ist. Oh nein.

„Eine Form der Gottseligkeit haben.“ Was bedeutet „deren Kraft“, von der sie sprechen?

Seht ihr, diese Dinge könnten geschehen, und es wird bereits vergangen sein und ihr werdet es nicht merken. Ihr könnt es euch nicht leisten, ein solches Risiko einzugehen. Tut es nicht, Freunde. Kommt herein, solange ihr noch könnt. Lasst euch nicht von irgendeinem großen Gebäude, einer großen Organisation oder irgendeinem hochgebildeten Gelehrten beeinflussen. Lasst euch vom Wort Gottes beeinflussen. Das ist genau das, was diese Apostel bewegt hat. Als sie sahen, wie dieses Wort kundgetan wurde, hat sie das beeinflusst: „Wir sind sicher!“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Jesus, with great crowds of thousands a following Him, He said, “That’s too many. Look, look, something strange here, there is few are called... Yeah, many are called, few are chosen.”

So then He seen the great congregations, He said, “Except you eat the flesh of the Son of man, drink His Blood, you have no Life in you.” He never explained it.

I wonder if He would say that in Beaumont, today, no matter how popular He was, what do you think doctors, and fine cultured people, and scientists, would say? “That Man is a vampire. Well, He wants you to drink His Blood? Well, what kind of a... You are going off on a tantrum.”

Jesus never explained it. He wanted to shake them parasites off of Him. That’s right. Then they all got up and left.

Das könnte noch einmal zitiert werden. Jesus hatte große Menschenmengen von Tausenden, die Ihm folgten, Er sagte: „Das sind zu viele. Schaut, schaut, etwas ist hier seltsam, wenige sind gerufen... Ja, viele sind gerufen, wenige sind erwählt.“

Als Er dann die großen Ansammlungen sah, sagte Er: „Wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohnes esst und Sein Blut trinkt, habt ihr kein Leben in euch.“ Er hat es nie erklärt.

Ich frage mich, wenn Er das heute in Beaumont sagen würde, egal wie beliebt Er wäre, was würden eurer Meinung nach Ärzte und feine kultivierte Menschen und Wissenschaftler sagen? „Dieser Mensch ist ein Vampir. Nun, Er möchte, dass ihr Sein Blut trinkt? Nun, was für eine Art von... Ihr bekommt einen Wutanfall.“

Jesus hat es nie erklärt. Er wollte die Parasiten von Sich abschütteln. Das stimmt. Dann standen sie alle auf und gingen fort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt GötBad

Then He looked around to those apostles which was not ordained to Life, but He had chosen them. They wasn’t ordained. He said, “What will you say when you see the Son of man ascending up into Heaven from whence He come?” Oh, that was a choker. What did He...

Them... them ministers said, “Ascend up into Heaven? Well, this Man was born right here in Galilee. He was born in Nazareth. We know His mother, His... His brothers. We know the cradle He was rocked in. We seen His baby clothes. We speak to His mother. And then say this Man come, go back up where He come from? He come from Nazareth. What does He say, ‘Heaven’?”

He never explained it. Too many parasites yet. “They got up, and they walked with Him no more.” That’s what the Bible said.

Dann blickte Er sich zu diesen Aposteln um, die nicht zum Leben bestimmt waren, aber Er hatte sie auserwählt. Sie waren nicht bestimmt. Er sagte: „Was werdet ihr sagen, wenn ihr den Menschensohn in den Himmel aufsteigen seht, von wo Er gekommen ist?“ Oh, das schnürt einem den Hals zu. Was hat Er...

Diese... diese Prediger sagten: „In den Himmel auffahren? Nun, dieser Mann wurde genau hier in Galiläa geboren. Er wurde in Nazareth geboren. Wir kennen Seine Mutter, Seine... Seine Brüder. Wir kennen die Wiege, in der Er geschaukelt wurde. Wir haben Seine Babykleidung gesehen. Wir sprechen mit Seiner Mutter. Und dann sagt dieser Mann, Er kommt, geht dorthin zurück, von wo Er gekommen ist? Er kommt aus Nazareth. Wieso sagt Er: ‚Himmel‘?“

Er hat es nie erklärt. Immer noch zu viele Parasiten. „Sie standen auf und wandelten nicht mehr mit Ihm.“ So steht es in der Bibel.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt GötBad

Then He turned around and said, “I... You all want to go, too?” to the twelve.

Remember, they couldn’t explain it, but they knowed it. They knowed He was, so they said to Him. He had influenced them by His a vindicated signs from God. Watch.

He said, “Do you want to go, also?” to the twelve.

Peter said, “Lord, who would we go to? For we are sure...“ Now, that, look, study that. What is it? “We know what the Word says for today. We know what the Messiah is supposed to do if He comes today. We have seen this thing being met of God.”

He said it later on, at Pentecost. He said, “Jesus of Nazareth, a Man approved of God among you, by the things that He is supposed to do. And you’ve taken the Prince of Life and crucified Him, and... and God raised Him up, which you’re witnesses of it.”

Notice here, see, he said, “Where would we go?”

Jesus said, “I chose twelve of you, and one of you is the devil.”

And there’s only eleven standing there, out of a thousands times thousands. Eleven standing there. Oh, my! Influenced! Sure.

Dann drehte Er sich um und sagte: „Ich... Wollt ihr auch gehen?“, zu den Zwölf.

Denkt daran, sie konnten es nicht erklären, aber sie wussten es. Sie wussten, dass Er es war, also sagten sie zu Ihm... Er hatte sie durch Seine von Gott bestätigten Zeichen beeinflusst. Passt auf. Er sagte: „Wollt ihr auch gehen?“, zu den Zwölf.

Petrus sagte: „Herr, zu wem sollten wir gehen? Denn wir sind sicher...“ Nun seht her, betrachtet das. Was ist es? „Wir wissen, was das Wort für heute sagt. Wir wissen, was der Messias tun soll, wenn Er heute kommt. Wir haben gesehen, wie Gott diese Sache erfüllt.“

Er sagte es später, am Tag zu Pfingsten. Er sagte: „Jesus von Nazareth, ein Mann unter euch, der von Gott anerkannt ist durch die Dinge, die Er tun sollte. Und ihr habt den Fürsten des Lebens genommen und Ihn gekreuzigt und... und Gott hat Ihn auferweckt, wovon ihr Zeugen seid.“ Beachtet es hier, seht ihr, er sagte: „Wohin sollen wir gehen?“

Jesus sagte: „Ich habe zwölf von euch erwählt, und einer von euch ist der Teufel.“

Und nur elf standen dort von tausend mal tausend. Elf standen dort. Oh my! Beeinflusst! Sicherlich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

This little woman, when she was influenced, she went into action. She had to do something about it. She had to tell somebody else.

And every real true soul that strikes Christ, you got to tell somebody about It.

Peter, when he took Him at His Word, that night on the sea, saw Him out there, had been... or that day, it was. They had been fishing all night, and they hadn’t caught nothing, seined back and forth. That’s a discouraged time, if anybody is a fisherman. Seined all night, and he was a fisherman, too. His father was a fisherman. He had been on that lake all of his life, and his parents and his grandparents come from that lake. And he knowed when the moon was right, and which way the wind was blowing, and all the signs. And he fished for a living. So he had fished all night, and had taken nothing.

Then they found out, the next day, that... that they said this Prophet was going to speak, down on the bank. And I imagine, out of their little huts come the little women, and so forth, coming down to hear Him. The crowds got so great, around the bank, He had to borrow this boat, and Peter’s boat. To come out and wash their nets, and not even one fish, and throwed them up on there; was discouraged.

Diese kleine Frau, als sie beeinflusst wurde, trat sie in Aktion. Sie musste etwas damit tun. Sie musste es jemandem erzählen.

Und jede wirklich echte Seele, die Christus trifft, ihr müsst jemandem Davon erzählen.

Als Petrus Ihn in jener Nacht auf dem See bei Seinem Wort nahm, als er Ihn dort sah, war er... oder beziehungsweise an diesem Tag. Sie hatten die ganze Nacht lang gefischt und sie hatten nichts gefangen, haben vorwärts und rückwärts gefischt. Das ist eine entmutigende Zeit für jemanden, der ein Fischer ist. Er hat die ganze Nacht lang gefischt, und er war auch Fischer. Sein Vater war Fischer. Er war sein ganzes Leben lang auf diesem See gewesen, und seine Eltern und Großeltern kamen von diesem See. Und er wusste, wann der Mond richtig stand und in welche Richtung der Wind wehte und er kannte die ganzen Anzeichen. Und er fischte für seinen Lebensunterhalt. So hatte er die ganze Nacht lang gefischt und nichts gefangen.

Dann fanden sie am nächsten Tag heraus, dass... dass gesagt wurde, dieser Prophet würde dort am Ufer sprechen. Und ich stelle mir vor, wie die Frauen und so weiter dort aus ihren Hütten kamen, um Ihn zu hören. Die Menge wurde so groß um das Ufer herum, dass Er sich dieses Boot ausleihen musste, das Boot von Petrus. Sie kamen heraus und wuschen ihre Netze, sie hatten keinen einzigen Fisch gefangen, sie warfen es alles dorthin und waren entmutigt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

And sometimes at that discouraging moment, if you’ll watch, that’s when He comes around. But don’t be blind enough to miss it. See? When you see everything happening the way it is in the world today, don’t be afraid. See? Don’t be afraid. Just... just remember, He promised to come to you.

And now notice when He come, He told Peter, said, “Now launch out into the deep and let down for the draught.”

Peter said, “Perhaps. I never seen this done before. I... I don’t know. I fished, all my life, here. The... the signs, we just got through fishing, all night, through that same water. And, yet, but there isn’t nothing. We haven’t took a thing. But at Thy Word, Lord,” there it is, “I’ll let down the net. Your Word!”

Und manchmal ist es in diesem entmutigenden Moment, wenn ihr es beobachtet, dann kommt Er auf den Plan. Aber seid nicht so blind, um es zu verpassen. Seht ihr? Wenn ihr alles seht, was heute so in der Welt geschieht, dann fürchtet euch nicht. Seht ihr? Fürchtet euch nicht. Denkt... denkt nur daran, Er hat verheißen, zu euch zu kommen.

Und beachtet nun, als Er kam, sprach Er zu Petrus und sagte: „Nun fahre hinaus auf die Tiefe und lass dein Netz zu einem Fang hinab.“

Petrus sagte: „Vielleicht. Ich habe so etwas noch nie gesehen. Ich... ich weiß nicht. Ich habe mein ganzes Leben lang hier gefischt. Die... die Zeichen, wir haben gerade die ganze Nacht lang in diesem Wasser gefischt. Und dennoch haben wir nichts bekommen. Wir haben gar nichts gefangen. Aber auf Dein Wort, Herr“, da ist es: „will ich das Netz hinablassen. Dein Wort!“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

You might have went through every hospital. Brother King, they might be saying that you’re going to die. They might be saying, sister, this, that, or the other. I don’t care what they said. “At Thy Word, Lord, I’ll let down the net!”

When he seen that Word vindicated, when Jesus told him something, he believed it, and he let down that net into the water where there was no fish. But, if God said so, He could put fish there, the same as He put water in the skies.

He can put healing in your body, I don’t care if there is nothing there. You’re trust Him to raise it up in the last days. “At Thy Word, Lord, I’ll let down the net.”

It so influenced that fisherman, till he left the fish and all, and followed Jesus. It was an influence, when he took Him at His Word. Then what did He do?

“Well,” he said, “thank You, Lord, for a nice mess of fish.”

Said, “Leave your net alone. From henceforth you’ll catch man.” The apostle went into action!

Ihr mögt durch jedes Krankenhaus durchgegangen sein. Bruder King, sie mögen sagen, dass du sterben wirst. Sie mögen dies, das oder jenes sagen, Schwester. Es ist mir egal, was sie gesagt haben. „Auf Dein Wort, Herr, lasse ich das Netz hinab!“

Als er dieses Wort bestätigt sah, als Jesus ihm etwas sagte, glaubte er es und er ließ das Netz ins Wasser hinab, wo es keine Fische gab. Aber wenn Gott es gesagt hat, konnte Er dort Fische hineintun, so wie Er Wasser in den Himmel bringen konnte.

Er kann Heilung in euren Leib bringen, es spielt keine Rolle, ob da etwas vorhanden ist. Ihr vertraut darauf, dass Er es in den letzten Tagen aufrichten wird. „Auf Dein Wort, Herr, lasse ich das Netz herunter.“

Das hat diesen Fischer so beeinflusst, bis er den Fisch und alles andere verließ und Jesus nachfolgte. Es war ein Einfluss, als er Ihn bei Seinem Wort nahm. Was hat Er dann getan?

„Nun“, sagte er: „danke, Herr, für diese große Menge an Fischen.“ Er sagte: „Lass dein Netz zurück. Von nun an wirst du Menschen fischen.“ Der Apostel trat in Aktion!

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Finally, at the end of the road, when they were going to crucify him, kill him, and he run out of the city. And on the road out, as the history tells us, he was running for his life, getting out of the city, and he met Jesus coming back. He said, “Where goest thou, Simon?” Or, Simon said to Him, “Where goest Thou, Lord?”

He said, “I’m going back in the city to be crucified again.”

Simon turned and went back. And when they got him, said, don’t... They put him on a cross. Said, “Don’t hang me like that. Put my head down, and my feet up!”

He had been influenced when he seen Jesus resurrected from the dead; influenced for his death, he was influenced for anything. He went into action. Death couldn’t even stop it. The crucifixion couldn’t stop it. He was influenced by Jesus.

Schließlich, am Ende des Weges, als sie ihn kreuzigen und ihn töten wollten, rannte er aus der Stadt hinaus. Und auf dem Weg hinaus, wie uns die Geschichte erzählt, rannte er um sein Leben, verließ die Stadt und er traf Jesus, der zurückkam. Er sagte: „Wohin gehst du, Simon?“ Oder Simon sagte zu Ihm: „Wohin gehst Du, Herr?“

Er sagte: „Ich gehe zurück in die Stadt, um wiederum gekreuzigt zu werden.“

Simon kehrte um und ging zurück. Und als sie ihn hatten, sagte er: „Nicht...“ Sie hängten ihn an ein Kreuz. Er sagte: „Hängt mich nicht so auf. Hängt meinen Kopf nach unten und meine Füße nach oben!“

Er war beeinflusst worden, als er Jesus von den Toten auferstehen sah; beeinflusst für seinen Tod, er war für alles beeinflusst. Er trat in Aktion. Nicht einmal der Tod konnte ihn aufhalten. Die Kreuzigung konnte ihn nicht aufhalten. Er war von Jesus beeinflusst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

The blind man healed. They told him hold his peace, but he scattered His fame everywhere. His people said, now, the priests said, “Now if anybody goes and attends that revival, they’ll just come get their church papers, that’s all.” And the father and mother were scared of that. See? So they said...

They come, said, “How did this boy get his sight?”

Said, “He’s... he’s of age; ask him.” They were afraid.

But he that had been healed was influenced. Amen.

He said, “This Man is a sinner. Give praise to God! We don’t know where this Man comes from. He has no... He has no credentials. We’re not cooperating with Him. We have nothing to do with Him. We don’t know where He comes from. We know He’s a sinner and... and from the devil.”

This man had a good answer for them. He said, “Now this is really a strange thing.” Said, “Now, you are supposed to be the leaders of the land. And that Man give me my sight, and yet you don’t where He come from.” He said, “Now, whether He’s a sinner, or not, I can’t tell you that. But this one thing I do know, wherein I was once blind, I can now see.”

He had been influenced. He didn’t care to stand before priests or anything. He had been influenced. His parents, even the miracle on their own son didn’t influence them, but it influenced him.

Der blinde Mann, der geheilt wurde. Sie befahlen ihm zu schweigen, aber er verbreitete Seinen Ruhm überall hin. Seine Leute sagten: „Nun...“ Die Priester sagten: „Wenn jetzt irgendjemand an dieser Erweckung teilnimmt, der kann direkt kommen und sich seine Gemeindepapiere abholen, das ist alles.“ Und der Vater und die Mutter hatten davor Angst. Seht ihr? Also sagten sie...

Sie kamen und sagten: „Wie bekam dieser Junge sein Augenlicht?“

Sie sagten: „Er ist... er ist volljährig; fragt ihn.“ Sie hatten Angst.

Aber derjenige, der geheilt wurde, war beeinflusst. Amen.

Er sagte: „Dieser Mann ist ein Sünder. Gib Gott die Ehre! Wir wissen nicht, woher dieser Mann kommt. Er hat keine... er hat keine Qualifikation. Wir arbeiten nicht mit Ihm zusammen. Wir haben nichts mit Ihm zu tun. Wir wissen nicht, wo Er herkommt. Wir wissen, dass Er ein Sünder ist und... und vom Teufel kommt.“

Dieser Mann hatte eine gute Antwort für sie. Er sagte: „Nun, das ist wirklich eine seltsame Sache.“ Er sagte: „Nun, ihr solltet die Führer des Landes sein. Und dieser Mann gibt mir mein Augenlicht, und doch wisst ihr nicht, woher Er kommt.“ Er sagte: „Nun, ob Er ein Sünder ist oder nicht, das kann ich euch nicht sagen. Aber diese eine Sache weiß ich, wo ich einstmals blind war, kann ich jetzt sehen.“

Er war beeinflusst worden. Es war ihm egal, ob er vor Priestern oder wem auch immer stand. Er war beeinflusst worden. Seine Eltern, sogar das Wunder an ihrem eigenen Sohn beeinflusste sie nicht, aber es beeinflusste ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

The people at Pentecost, as I said last night, with their Eternal Life policy, when they went up to draw their... the dividends on It. Notice when they were influenced. They had been holy, been reverent before God. They had covered their faces from the things of the world, and their feet in humility. And when they felt the Power of God come, as was promised by Joel, as was promised by the prophets, as was promised by Jesus! “Wait up there at the city of Jerusalem until you’re endued with Power from on High.” As soon as that God, in the Person of the Holy Ghost, came down upon them, they were influenced. They didn’t care how many people laughed at them. Out into the street they went, staggering like drunk man. They were influenced by the Holy Ghost. You can be influenced, too. They stood right...

Watch him. He didn’t go around and say some kind of a creed. He went right straight back to the Word, and said, “You men of Jerusalem, you that dwell in Judaea, let this be known unto you, and harken to my words. These are not drunk as you suppose, seeing it’s the third hour of the day. But this is That that was spoke of by the prophet Joel, ‘And it shall come to pass in the last days,’ saith God, ‘I’ll pour out My Spirit upon all flesh.’” They were influenced by the Word, to the Word. It ought to do us the same way.

They got in actions, yes, when His promise was fulfilled.

Die Menschen zu Pfingsten, wie ich gestern Abend gesagt habe, gingen mit ihrem Versicherungsschein des Ewigen Lebens dort hinauf, um ihre... die Dividenden Darauf abzuholen. Beachtet, als sie beeinflusst waren. Sie waren heilig, waren ehrfürchtig vor Gott. Sie hatten ihre Gesichter vor den Dingen der Welt verhüllt und ihre Füße in Demut. Und als sie spürten, wie die Kraft Gottes kam, wie es durch Joel verheißen wurde, wie es durch die Propheten verheißen wurde, wie es durch Jesus verheißen wurde! „Wartet dort oben in der Stadt Jerusalem, bis ihr mit der Kraft von Oben angetan werdet.“ Sobald dieser Gott in der Person des Heiligen Geistes auf sie herabkam, wurden sie beeinflusst. Es war ihnen egal, wie viele Menschen über sie lachten. Sie gingen hinaus auf die Straße und schwankten wie Betrunkene. Sie waren vom Heiligen Geist beeinflusst. Ihr könnt auch beeinflusst werden. Sie standen genau...

Beobachtet ihn. Er ging nicht umher und sagte irgendeine Art von Glaubensbekenntnis auf. Er ging geradewegs zurück zum Wort und sagte: „Ihr Männer von Jerusalem und ihr, die ihr in Judäa wohnt, dies sei euch kundgetan und höret meine Worte. Diese sind nicht betrunken, wie ihr meint, es ist ja erst die dritte Stunde des Tages. Aber dies ist Das, wovon der Prophet Joel gesprochen hat: ‚Und es wird geschehen in den letzten Tagen‘ spricht Gott: ‚Ich werde Meinen Geist ausgießen auf alles Fleisch.‘“ Sie wurden durch das Wort zum Wort hin beeinflusst. Das sollte bei uns genauso sein.

Sie traten in Aktion, ja, als Seine Verheißung erfüllt wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

When, they seen that Jesus promised them that He would send the promise of the Father upon them, Luke 24:49, “Behold, I send the promise of My Father upon you; but tarry ye.” Tarry don’t mean pray, it just means wait. Tarry means “wait.” “Wait up there at the city of Jerusalem until you’re endued with Power from on High.” And when this influence of the Holy Ghost struck them, It filled them. They seen the Word, that Jesus promised, fulfilled.

Now, I wonder if it would take the same influence on us this afternoon? If we seen what He promised to do in the last days, fulfilled, what kind of an influence would It give us? What? All we have seen done in these last days ought to put us in action. It sure ought to, with reverence and humility.

Als sie sahen, dass Jesus ihnen verheißen hatte, dass Er die Verheißung des Vaters auf sie senden würde, Lukas 24:49: „Siehe, Ich sende die Verheißung Meines Vaters auf euch; aber bleibt dort.“ Bleiben bedeutet nicht beten, es bedeutet einfach warten. Bleiben heißt „warten.“ „Wartet dort in der Stadt Jerusalem, bis ihr angetan werdet mit Kraft aus der Höhe.“ Und als dieser Einfluss des Heiligen Geistes sie traf, erfüllte Er sie. Sie sahen das Wort, das Jesus verheißen hatte, erfüllt.

Nun, ich frage mich, ob das heute Nachmittag den gleichen Einfluss auf uns hätte? Wenn wir das erfüllt sehen, was Er verheißen hat, in den letzten Tagen zu tun, welche Art von Einfluss würde Es auf uns haben? Was? Alles, was wir in diesen letzten Tagen gesehen haben, sollte uns in Aktion versetzen. Das sollte es sicher, mit Ehrfurcht und Demut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt GötBad

Beyond any shadow of doubt, the claim that was made thirty years ago, about a Pillar of Fire, that the cameras caught. Your Texas camera caught it not long ago. Scientific research, throwed it through all kinds of research that they could find, by the FBI. And... [Blank spot on tape.] ...Took in Texas, for a Texan. When you see the sign, it cannot be disproved. It’s the truth. But will you believe the Voice that follows the sign? The sign is scientifically proved. Now, someday when Jesus returns and catches the people, all the way they are, it’ll be made known, too.

Über jeden Zweifel erhaben ist die Behauptung, die vor dreißig Jahren über eine Feuersäule aufgestellt wurde, die die Kameras aufgenommen haben. Eure Kamera hier in Texas hat sie vor Kurzem noch aufgenommen. Wissenschaftliche Untersuchungen und allen Arten von Nachforschungen, die man machen konnte, wurden durch das FBI gemacht. Und... [Leere Stelle auf dem Tonband—Verf.] ...?... Es wurde in Texas für einen Texaner aufgenommen. Wenn ihr das Zeichen seht, es kann nicht widerlegt werden. Es ist die Wahrheit. Aber werdet ihr der Stimme glauben, die dem Zeichen folgt? Das Zeichen ist wissenschaftlich bewiesen. Nun, wenn Jesus eines Tages wiederkommt und die Menschen so vorfindet, wie sie sind, wird es auch bekannt gemacht werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Notice, the Pillar of Fire should put us in action, as the Pillar of Fire vindicates Its promise of the last days. Jesus said, “I come from God, and I go to God,” and what He would do in the last days. And here He is, both scientific and spiritually, in the Word proving it, that He come from God and still remains the same. He is still God, for the promise in the last days. It should put us in actions.

Signs of the Coming is at hand. Jesus said, “As it was at Sodom, just before the world was burnt, the Gentile world,” this would return. It should influence us and put us in action, too. When we see the Word fulfilled, that He promised, it should put us in action.

Beachtet, die Feuersäule sollte uns in Aktion setzen, während die Feuersäule Ihre Verheißung der letzten Tage bestätigt. Jesus sagte: „Ich komme von Gott und Ich gehe zu Gott“, und was Er in den letzten Tagen tun würde. Und hier ist Er sowohl wissenschaftlich als auch geistlich im Wort und beweist, dass Er von Gott kommt und immer noch derselbe bleibt. Er ist immer noch Gott, für die Verheißung in den letzten Tagen. Das sollte uns in Aktion setzen.

Die Zeichen des Kommens sind nahe. Jesus sagte: „So wie es in Sodom war, kurz bevor die Welt verbrannt wurde, die heidnische Welt“, würde dies wiederkehren. Es sollte uns beeinflussen und auch in Aktion setzen. Wenn wir das Wort erfüllt sehen, das Er verheißen hat, sollte es uns in Aktion setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

We, like the prophet, have seen the outcome of self-exalted denominations, lose their place. I want that to soak real deep, ‘cause I may never talk to you again. But, men and women, may I say this, and speak to you freely, this afternoon, in the Name of Jesus Christ. Man who are sensible thinkers, man who are not so stuffed shirt, so far away from God by traditions; that, they have seen the Pentecostal church, you seen the Baptist, Methodist, and Presbyterian, you seen the Catholic church, lose its position in God, lose their hold on the Word, when they accepted creeds.

Wir haben, wie der Prophet, das Resultat von überheblichen Denominationen gesehen, wie sie ihre Position verloren haben. Ich möchte, dass das wirklich tief einsinkt, weil ich vielleicht nie mehr zu euch sprechen werde. Aber Männer und Frauen, lasst mich dies sagen und heute Nachmittag frei zu euch sprechen im Namen Jesu Christi. Männer, die vernünftige Denker sind, Männer, die nicht so aufgeblasen und durch Traditionen so weit von Gott entfernt sind; dass sie die Pfingstgemeinde gesehen haben, ihr habt die Baptisten, Methodisten und Presbyterianer gesehen, ihr habt gesehen, wie die katholische Kirche ihre Position in Gott verloren hat, ihren Halt am Wort verloren hat, als sie Glaubensbekenntnisse angenommen haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

I... I was interviewed by a priest, not long ago, and he said to me, he said, “Why, I...“ He asked me about a certain thing, and these things. He said, “Well, the Catholic church used to do that.”

I said, “When? The Catholic church wasn’t organized for three hundred years after the death of the last apostle.”

He said, he said, “You are trying to try your case by a Bible.”

I said, “That’s the Word.”

He said, “God is in His church.”

I said, “God is in His Word. Everything else be a lie, and His true.”

And he said, “Well, that’s just a Book that... that the early Catholics wrote.”

I said, “Then I’m an early Catholic. I believe just what It said.” I don’t... I said then...

He said, “Well, see, we’re a greater church now.”

I said, “Then where have you lost? What’s happened? If the early church cast out devils, and proved Jesus alive upon the earth, by spiritual signs and wonders; and here you got thousands of intercessors, of all kinds of dead women and dead men, and everything, making intercessors. In the Bible, the first pope said, that, ‘There is no other mediator between God and man but the Man Christ Jesus.’”

Losing your hold on the Word, and accepting creeds and self-exaltation by man’s exhortation, we have seen them lose their hold with the great Holy Spirit.

Ich... ich wurde vor Kurzem von einem Priester interviewt und er sagte zu mir, er sagte: „Nun, ich...“ Er fragte mich nach einer bestimmten Sache und diese Dinge. Er sagte: „Nun, das hat die katholische Kirche früher gemacht.“

Ich sagte: „Wann? Die katholische Kirche war dreihundert Jahre nach dem Tod des letzten Apostels noch nicht organisiert.“

Er sagte, er sagte: „Du versuchst, deine Sache anhand einer Bibel zu verhandeln.“

Ich sagte: „Das ist das Wort.“

Er sagte: „Gott ist in Seiner Kirche.“

Ich sagte: „Gott ist in Seinem Wort. Alles andere sei eine Lüge, und Seins ist wahr.“

Und er sagte: „Nun, das ist nur ein Buch, das... das die frühen Katholiken geschrieben haben.“

Ich sagte: „Dann bin ich ein früher Katholik. Ich glaube genau das, was Es sagt.“ Ich glaube nicht... Ich sagte: „Dann...“

Er sagte: „Nun, du siehst, wir sind jetzt eine größere Kirche.“

Ich sagte: „Wo habt ihr dann verloren? Was ist geschehen? Wenn die frühe Kirche Teufel austrieb und Jesus auf der Erde durch geistliche Zeichen und Wunder als lebendig erwies; und hier habt ihr Tausende von Fürsprechern, alle möglichen Arten von toten Frauen und toten Männern und so weiter, die Fürsprache halten. In der Bibel sagte der erste Papst, dass: ‚Es keinen anderen Mittler zwischen Gott und Mensch gibt als den Menschen Christus Jesus.‘“

Sie haben ihren Halt an dem Wort verloren und Glaubensbekenntnisse und Selbsterhöhung durch menschliches Zureden angenommen, wir haben gesehen, wie sie ihren Halt an dem großen Heiligen Geist verloren haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

We’ve seen the Pentecostals do the same thing. And you see it. When they organize, they die. There is no way back; there never has been, and there never will be. God is against the thing. It’s really sin. Said, in the last days He’d say, “Come out from among them, My people, that you touch not their unclean things; and I’ll receive you.”

Wir haben gesehen, wie die Pfingstler dasselbe getan haben. Und ihr seht es. Wenn sie sich organisieren, sterben sie. Es gibt keinen Weg zurück; es hat nie einen gegeben und es wird nie einen geben. Gott ist gegen die Sache. Es ist wirklich Sünde. Er sagte, in den letzten Tagen sagte Er: „Komm heraus aus ihrer Mitte, Mein Volk, dass du ihre unreinen Dinge nicht anrührst; und Ich werde dich aufnehmen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Like the Uzziah, what did he try to do? He tried to take the place of an anointed office, God’s anointed office. Uzziah tried to usurp that authority, because he was a great man.

We’ve seen these self-styled organizations crowd out everything that is God, and trying to take the office of the Church, the anointed Church. And by creeds, we’ve found that they’re dead in unbelief, and they’ll never rise again. They’ll die in the leper camp with the rest of them.

See there? Man, thinking man, Scripture-believing man see that. If you’re born of God, you see it. God so clearly identifying the thing, to influence you. As we’ve preached all week, and things, what it’s to do, attract the attention. It influences you, to see where they’ve went and what’s happened, every one of them.

If they organize another one, it’ll do the same thing. But there’ll be no more of them. No. They, it’s over now. It’s too late now.

Lose their hold, by accepting creeds and man-made doctrines. They’re scared, just come and stand by It. See?

Wie dieser Usia, was versuchte er zu tun? Er versuchte, den Platz eines gesalbten Amtes einzunehmen, Gottes gesalbtes Amt. Usia versuchte, diese Autorität an sich zu reißen, weil er ein großer Mann war.

Wir haben gesehen, wie diese selbsternannten Organisationen alles verdrängen, was Gott ist und versuchen, das Amt der Gemeinde einzunehmen, der gesalbten Gemeinde. Und wir sehen, dass sie durch Glaubensbekenntnisse im Unglauben tot sind und sich nie wieder erheben werden. Sie werden im Lager der Aussätzigen zusammen mit dem Rest von ihnen sterben.

Seht ihr es? Menschen, denkende Menschen, Menschen, die an die Schrift glauben, sehen das. Wenn ihr von Gott geboren seid, seht ihr es. Gott weist die Sache so klar aus, um euch zu beeinflussen. Wie wir die ganze Woche darüber gepredigt haben, was es bewirken soll, die Aufmerksamkeit zu bekommen. Es beeinflusst euch zu sehen, wohin sie gegangen sind und was mit jedem Einzelnen von ihnen passiert ist.

Wenn sie noch eine weitere organisieren, wird es dasselbe bewirken. Aber es wird keine weiteren mehr davon geben. Nein. Sie, es ist jetzt vorbei. Es ist jetzt zu spät.

Sie verlieren ihren Halt, indem sie Glaubensbekenntnisse und menschengemachte Lehren annehmen. Sie fürchten sich, einfach zu kommen und Dafür einzustehen. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt.
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: unbekannt

Like Uzziah trying to usurp the place of a... a anointed office, because he was a big fellow, big fellow. And among God’s people there is no big fellows. We’re al