Gott weist sich durch Seine Charaktereigenschaften aus

GOD IDENTIFYING HIMSELF BY HIS CHARACTERISTICS

Fr 20.03.1964, abends, Denham Springs High School
Denham Springs, Louisiana, USA
Herkunft der Übersetzung: Voice Of God Recordings
(Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra)
PDF-Download
(Druckereinstellung für Broschürendruck:
"beidseitig drucken" und "auf kurzer Seite wenden")
Übersetzungen anzeigen von:

I was just kinda surprised to see my friend Joseph Boze there, and I turned around and took a little of the time to shake his hand. Let us turn now in the Word of God to Hebrews the 1st chapter. I want to read for a portion the 1st, 2nd, and 3rd verse, for a--to draw a text for tonight.

God, who at sundry times and in divers manners spake in times past unto the fathers by the prophets,

Hath in these last days spoken unto us by his Son, whom he has appointed heir of all things, by whom also he made the worlds;

Who being in the brightness of his glory, and the express image of his person, and upholding all things by the word of his power, when he had... set down on the right hand of the Majesty on high;

Ich war irgendwie überrascht, dort meinen Freund, Joseph Boze, zu sehen und ich drehte mich um und nahm mir die Zeit, seine Hand zu schütteln.

Lasst uns jetzt dem Wort Gottes zuwenden, zu Hebräer, dem 1. Kapitel. Ich möchte einen Teil lesen, den 1., 2. und 3. Vers, um davon einen Titel für den Abend herauszunehmen:

Nachdem Gott vorzeiten vielfach und auf vielerlei Weise geredet hat zu den Vätern durch die Propheten,

Hat er in diesen letzten Tagen zu uns geredet durch seinen Sohn, den er eingesetzt hat zum Erben über alles, durch den er auch die Welt gemacht hat;

Er ist der Abglanz seiner Herrlichkeit und das Ebenbild seines Wesens und trägt alle Dinge mit seinem kräftigen Wort und hat vollbracht die Reinigung von den Sünden und hat... sich gesetzt zur Rechten der Majestät in der Höhe;

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Let us bow our heads now for prayer. And now in His Divine Presence, if you have any request that you'd like to be made known to Him, would you just raise up your hand. And that's your request that God will...

Our heavenly Father, we are coming now up before Thy throne by faith in the Name of Jesus Christ Thy Son. And we have been given this assurance, that if we ask anything in His Name it'll be granted. And Thou knowest our desires and our need, and Thou hast promised that You would supply all that we have need of.

So, Father, we would pray as You taught us: "Thy kingdom come, Thine will be done in earth as it is in heaven," that our request tonight might be according to Your desire to give it.

And grant to us these privileges. Anoint the Word, Lord, and all the speakers and the hearers. And may the Holy Spirit come in and be the Doer of the Word tonight among us, for we ask it in His Name. Amen. May be seated.

Lasst uns nun unsere Häupter zum Gebet beugen. Und jetzt in Seiner Göttlichen Gegenwart, wenn du irgendein Anliegen hast, dass du Ihm bekannt machen möchtest, würdest du einfach deine Hand erheben und das ist dein Anliegen, dass Gott möchte...

Unser Himmlischer Vater, wir kommen nun hinauf vor Deinen Thron, im Glauben an den Namen von Jesus Christus, Deinem Sohn, Und uns ist dieses Versprechen gegeben worden, dass: „Wenn wir etwas in Seinem Namen bitten, es gewährt wird.“ Und Du kennst unser Verlangen und unsere Bedürfnisse und Du hast verheißen, dass Du uns mit allem versorgst, was wir benötigen. So beten wir, Vater, wie Du uns gelehrt hast: „Dein Reich komme, Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.“ Dass unser Anliegen heute Abend in Übereinstimmung mit Deinem Willen sein möge, es zu geben und uns diese Vorrechte zu gewähren. Salbe das Wort, Herr und alle Redner und Zuhörer und möge der Heilige Geist hereinkommen und heute Abend unter uns der Täter des Wortes sein, Denn wir bitten es in Seinem Namen, Amen. Ihr könnt euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Tomorrow morning, I understand, is the Full Gospel Business Men's breakfast. Usually where they have a chapter I have the privilege of speaking at their breakfast. To this time, that's the only organization--which is not an organization... But the only group that I--I belong to is the Christian Business Men. And now, I just speak for them internationally.

Now, tonight, we're trusting that this gathering will not be in vain. I've come to you tired, a worn-out throat, and received a little bronchial from... I've come from Tucson, where it's really good and dry. And I come here, and it's really good and wet. So there's quite a contrast. If you all got all the water over here, if you'd send it over our way we'd appreciate it. But you can't do that, of course.

But I tell you one thing, there's a parable there. All of our--our--our things in Arizona, our trees is full of stickers. Everything has a sticker. It's because it's dry. Now, if that same bush growed over here, it'd be a nice lovely leaf. See, it's without water. That's the reason it becomes a sticker. And when the church becomes without the Water of Life, it gets dry and sticky too: sticking and punching at everything. But where the waters of life flows, it opens up the leaf and makes it tender, mellow, and sweet, holy, and acceptable unto God.

So may the Lord God water us tonight, that we won't be stickers--but we'll be fine leaves that the wayward people might set down under the tree of our shade, and find rest to their souls.

Morgen früh, so habe ich gehört, ist das Frühstück der „Geschäftsleute des vollen Evangeliums“. Da wo sie eine Zweigstelle haben, habe ich gewöhnlich das Vorrecht, an ihrem Frühstück zu sprechen. Bis heute ist es die einzige Organisation, die keine Organisation ist, aber die einzige Gruppe, der ich-ich angehöre, ist die der Christlichen Geschäftsleute. Und jetzt spreche ich eben für sie international.

Nun, heute Abend vertrauen wir darauf, dass diese Versammlung nicht umsonst sein wird. Ich bin zu euch gekommen, müde, mit einem rauen Rachen und habe etwas Husten bekommen von...

Ich komme aus Tucson, wo es wirklich schön und trocken ist und bin hierhergekommen und es ist wirklich schön und feucht, so haben wir einen ziemlichen Gegensatz. Wenn ihr all das Wasser, das ihr hier habt, wenn ihr es nur in unsere Richtung runter schicken könntet, würden wir es schätzen. Aber natürlich könnt ihr das nicht tun.

Aber ich sage euch eins, es gibt in diesem Zusammenhang ein Gleichnis. Alle unsere-unsere-unsere Dinge in Arizona, unsere Bäume sind voller Stacheln. Alles hat Stacheln. Es ist, weil es trocken ist. Nun, wenn derselbe Busch hier drüben wachsen würde, hätte er schöne, liebliche Blätter. Seht, er hat kein Wasser, daher bekommt er Stacheln,

Und wenn die Gemeinde kein Lebenswasser bekommt, wird sie auch trocken und stachelig, stachelig und schlägt nach allem Möglichen. Aber da, wo das Wasser des Lebens fließt, öffnet es die Blätter und macht sie zart, mild, und lieblich, heilig und angenehm für Gott. Möge uns nun heute Abend der Herr Gott bewässern, damit wir nicht stachelig sind; sondern gute Blätter haben, damit sich die abgeirrten Menschen unter dem Baum in unserem Schatten niedersetzen und Ruhe für ihre Seelen finden können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, I want to take the text tonight, if the Lord willing (And I am pulling this little microphone just as close as I can because of the lack of voice.), I want to... From the reading here of Hebrews 1:1, I want to take a text of "God Identifying Himself By His Characteristics." May I repeat that again, because I know these acoustics is bad here. "God Identifies Himself By His Characteristics."

Now, most anything is identified by its characteristics. And I have a few Scriptures here, that I would, and note, that I would like to refer to. Now, a characteristic of anything identifies what it is. Now, like in all nature, flowers are identified many times by their characteristic. If they're close together, of one specie to another, the characteristic of that flower will identify what flower it is.

Nun möchte ich heute Abend den Text nehmen, so der Herr will, und ich ziehe das kleine Mikrophon ganz nah an mich heran, weil ich keine Stimme habe. Ich möchte aus der Lesung hier aus Hebräer 1,1, da möchte ich einen Text nehmen, wie: „Gott weist sich durch seine Charaktereigenschaften aus“. Darf ich das noch einmal wiederholen, denn ich weiß, die Akustik hier ist schlecht. Gott weist sich durch seine Charaktereigenschaften aus.

Nun, fast alles wird durch seine Charaktereigenschaften identifiziert. Und ich habe hier einige Schriftstellen, die ich würde... und Notizen, auf die ich verweisen möchte. Nun, eine Charaktereigenschaft von irgendetwas weist aus, was es ist.

Nun, wie in der gesamten Natur, da werden Blumen oftmals durch ihre Merkmale identifiziert. Wenn sie nahe beieinander liegen, eine Art mit der anderen, wird das Merkmal dieser Blume ausweisen, um welche Blume es sich handelt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

And in wildlife, many times... I'm--I'm a hunter. And you have to know the characteristic of the animal that you're hunting, or sometimes you can be certainly deceived. For instance, like the stone sheep way up in British Columbia... I was just under the Yukon this last fall. A couple of brethren here now was with me, and we were hunting. Now, if you didn't know the difference when you was tracking a sheep, or a deer, you couldn't tell the difference unless you was a shrewd hunter, because they make the same kind of tracks. They bound when they run away. And then, you see one standing at a distance with his head hid, why, you--you would hardly know the difference. They're about the same size across the rump part, that's white, just like the deer. It'd be very hard to tell them. But his horns identifies his characteristic, by them horns. The sheep has a horn that rounds, and a deer has prongs that run out. And another thing, a deer wouldn't go quite that high to feed.

And then the goat walking also... There's a characteristic in a goat and a sheep, that you'd have to know the difference in them when you were up high, because they both dwell high in the mountain. You have to know the difference. But if you notice, a goat stumbles himself as he walks, where a sheep sets his feet down like this as he walks the characteristic of the way he makes his track. You identify your game by the characteristics of what it does, and how it acts, and what it feeds, and everything. It identifies itself by its characteristic. And then, you jump one, and watch what it happens. You can tell the way they go. You can tell by that characteristic of different animals.

Und bei Wildtieren, oftmals...

Ich, ich bin ein Jäger Und ihr müsst die Eigenschaft des Tieres, das ihr jagt kennen, sonst könnt ihr zuweilen natürlich irregeführt werden. Zum Beispiel beim Stone-Schaf, hoch oben in British Columbia. Ich war gerade diesen letzten Herbst im Yukon, einige Brüder von hier waren da mit mir und wir haben gejagt.

Nun, wenn du den Unterschied nicht kennst, wenn du ein Schaf oder ein Hochwild verfolgst, so könntest du nicht den Unterschied sagen, es sei denn, du wärst ein pfiffiger Jäger. Denn sie machen die gleiche Art Fährte; sie springen, wenn sie wegrennen. Und dann siehst du eins in der Ferne stehen, mit seinem Kopf versteckt, aber nein, du-du kannst kaum den Unterschied erkennen. Sie haben fast die gleiche Größe am First; es ist weiß, genauso wie das Hochwild. Es ist sehr schwer, sie zu unterscheiden. Aber seine Hörner weisen sein Merkmal aus, durch seine Hörner. Das Schaf hat ein rundes Horn und ein Hochwild hat Gabeln, die herauslaufen. Und eine andere Sache ist, ein Hochwild geht nicht so hoch hinauf, um zu fressen.

Und dann die Ziege, auch im Gang gibt es eine Eigenschaft in einer Ziege und einem Schaf, den Unterschied musst du erkennen, wenn du dort oben wärst, denn sie beide verweilen hoch oben im Berg. Du musst den Unterschied wissen. Aber wenn du darauf achtest, eine-eine Ziege stolpert vor sich hin, wenn sie geht; wogegen ein Schaf seine Füße so aufsetzt, während es läuft. Die Eigenschaft, wie es seine Spur zieht. Du identifizierst dein Wild durch die Eigenschaften, wie es sich verhält und wie es handelt und was es frisst und so weiter. Es weist sich durch seine Merkmale aus. Und dann erschreckst du eins und schau was geschieht, du kannst sie an der Art erkennen, wie sie wegrennen. Du kannst durch diese Eigenschaften verschiedene Tiere unterscheiden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Then did you ever notice--I don't know whether you have them here or not: yellow hammers, with the (Flicker is the right name for them.) and a jaybird. A jaybird is about the same size of a yellow hammer. And you see the two flying, they're both about the same kind of bird. If you can't see the color, but just watch them, you can tell which is the yellow hammer.

The jaybird flies more or less in a beeline, but the yellow hammer flopping his wings... As he flaps his wings, he goes down and then up, down and then up. See? Makes himself in a bound like that. And you can tell that's the characteristic of the yellow hammer, the way he flies.

If you notice the--the quail, when he comes out, the way he comes up... And then, watch if you're in a swamp where quail might be, and a--and a snipe. You hunters know that. The Wilson snipe, and the jack snipe, they identify themselves by the way they come out, and the way they go. They identify by their characteristic of flying, of what kind of a bird they are. Therefore, if you just heard them, you can just tell what it was the way he went out, what he is by the characteristic of his flying.

Dann, habt ihr je bemerkt, ich weiß nicht, ob ihr sie hier habt oder nicht: die Goldammer; gut, Goldspecht ist ihr richtiger Name und einen Blauhäher. Ein Blauhäher hat fast die gleiche Größe, wie eine Goldammer. Und wenn ihr die beiden fliegen seht, dann sind sie fast die gleiche Art Vogel. Wenn du nicht die Farbe sehen kannst, sondern sie nur beobachtest, kannst du sagen, welche die Goldammer ist. Der Blauhäher fliegt mehr oder weniger schnurstracks geradeaus. Aber die Goldammer schlägt ihre Flügel; während sie ihre Flügel schlägt, geht sie runter und dann hoch, runter und dann hoch. Seht, sie springt irgendwie so und du kannst sagen, das ist die Charaktereigenschaft der Goldammer, die Art und Weise wie sie fliegt.

Wenn du die-die Wachtel beobachtest, wenn sie heraus kommt, die Art und Weise wie sie hochkommt. Und dann beachte, wenn du in einem Sumpf bist, wo Wachteln sein können und eine... und eine Schnepfe. Ihr Jäger kennt das. Die Wilson-Bekassine und die Zwergschnepfe, sie weisen sich durch ihre Eigenschaft aus, wie sie herausfliegen und die Art und Weise wie sie wegfliegen. Sie werden durch die Eigenschaft des Fluges ausgewiesen, welche Art Vogel sie sind. Deshalb, wenn du sie nur hörst, kannst du einfach bestimmen, wer es war, durch die Weise, wie er heraus fliegt, durch die Eigenschaft seines Fluges.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Like a man and a woman, they're both human beings, but a woman has different characteristics to a man. I was reading here some time ago about Solomon and the queen. I've never got around to preaching in my little message here to you on the queen of the south coming up to see Solomon, and seeing that gift of discernment. I was reading about that here not long ago, and they said that one of the puzzles that was put before Solomon was this queen took a woman, or women rather, and dressed them like men. Now, that was foreign in that day, but it certainly is up-to-date today. And--and you know that's wrong. The Bible said that a woman shouldn't do that. It's an abomination for a woman to put on a garment pertains to a man. The unchangeable God said that. So that is true. So we find out that Solomon no more than watched them; he had them to walk, or do something, and immediately he said, "It's women." See, he could tell by the characteristic of that woman, the way she handled herself, that she was woman and not men.

Wie ein Mann und eine Frau. Sie sind beide menschliche Wesen, aber eine Frau hat eine andere Charakteristik als ein Mann. Vor einiger Zeit las ich über Salomon und die Königin. Ich bin noch nicht dazu gekommen, euch hier meine kleine Botschaft über die Königin des Südens zu predigen, die hoch kam, um Salomon zu sehen und diese Gabe der Unterscheidung zu sehen. Ich las hier darüber, vor nicht langer Zeit und sie sagten, dass: „Eines der Rätsel, das Salomon vorgetragen wurde war, diese Königin nahm eine Frau oder Frauen, vielmehr und zog sie an wie Männer.“

Nun, damals war das unbekannt, aber heute ist es sicherlich Up-to-date. Und-und ihr wisst, dass dies verkehrt ist. Die Bibel sagt, dass eine Frau das nicht tun soll. „Es ist ein Gräuel für eine Frau, die Kleidung eines Mannes zu tragen.“ Und der unveränderliche Gott sagte das, somit ist es wahr.

So finden wir heraus, dass Salomon sie einfach nur beobachtete, er ließ sie vorgehen oder etwas tun und sagte sofort: „Es sind Frauen.“ Seht, er konnte es durch die Charakteristik dieser Frau sagen, durch die Art und Weise, wie sie sich verhielt, dass sie eine Frau und nicht ein Mann war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

And then, most anything that way with its characteristics is like... Many people are left-handed and right-handed. Their characteristic, the way they handle themselves you can tell whether it's a right, or the left-hand person by the way they conduct themselves, and the way they reach out, always with that left hand, or right hand.

And remember, Jesus had something like that, that two hands are just almost... They are the same. They've got the same kind of thumb prints, fingerprints, five fingers, small, index, and so forth. Just as the right hand and the left hand has the same kind of fingers normally, same size hand, just exactly, and the only difference there is in them is, one is left and the other one is right. That's the only difference you can tell. One is left, the other one right.

So then, in that Jesus said... I might drop a little point here. Jesus said in Matthew 24, that the characteristics of the spirits would be somewhat alike in the last days, so close that it would deceive the very elected if it was possible.

See, they'd just... You take your hand and just hold it up. See, if you don't notice, one of them looks like the other in every way. But one of them is left, and the other one's right. That's the way the spirits are in the last day. They're somewhat alike, but they have a characteristic that identifies them. One is right, and the other one's wrong. And it can be identified by its characteristic.

Und dann ist es so mit fast allem, mit seiner Charakteristik. So wie viele Menschen Linkshänder und Rechtshänder sind. Sie haben Charaktereigenschaften in der Art, wie sie sich verhalten. Du kannst sagen, ob es ein Rechts-oder Linkshänder ist, durch die Art wie sie sich verhalten, die Art und Weise wie sie nach etwas greifen, mit dieser linken Hand oder rechten Hand. Und erinnert euch, Jesus hatte etwas Ähnliches, das...

Zwei Hände sind fast... Sie sind gleich. Sie haben dieselben Daumenabdrücke, Fingerabdrücke, fünf Finger; Kleine, Zeigefinder und so weiter. So wie die rechte Hand und die linke Hand normalerweise die gleiche Art Finger hat, gleiche Handgröße, genau gleich. Und ihr einziger Unterschied ist, eine ist links und die andere rechts. Das ist der einzige Unterschied, den man benennen kann, Eine ist links, die andere rechts.

So dann diesbezüglich sagte Jesus ... Ich werde einen kleinen Punkt hier einwerfen. Jesus sagte in Matthäus 24, dass: „Die Charaktereigenschaften des Geistes in den letzten Tagen sich sehr ähnlich sind, so ähnlich, dass es wenn es möglich wäre die Auserwählten verführen würde.“ Seht, sie würden einfach...

Nehmt eure Hand und haltet sie hoch. Schaut, ob ihr nicht bemerkt, eine sieht genau wie die andere aus, aber eine von ihnen ist links und die andere ist rechts.

So ist es mit den Geistern am letzten Tag. Sie sind ziemlich gleich, aber sie haben eine Charaktereigenschaft, die sie ausweist. Einer ist richtig und der andere ist falsch und es kann durch seine Charaktereigenschaften ausgewiesen werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

The Spirit of God can be identified by Its characteristic. See the Spirit of God, and the spirit of the church... There's a church spirit. And the Spirit of God that's absolutely not like the church spirit at all. There's a denominational spirit.

There's a national spirit. There's a spirit of the nation. Every nation, when I go into... You walk in there, you find a different spirit. I went into Finland. Fine people, but there was a Finnish spirit. I go down into Germany; there's a German spirit.

Der Geist Gottes kann durch Seine Charaktereigenschaften ausgewiesen werden. Seht? Der Geist Gottes und der Geist der Gemeinde. Es gibt einen Gemeinde-Geist und einen Geist Gottes, der absolut nicht wie der Gemeinde-Geist ist, überhaupt nicht. Es gibt einen denominationellen Geist.

Es gibt einen nationalen Geist. Es gibt einen Geist der Nation. Jede Nation, wenn ich hineingehe, du gehst hinein, da findest du einen unterschiedlichen Geist. Ich ging nach Finnland, feine Menschen, aber da war ein finnischer Geist. Ich gehe nach Deutschland, da ist ein deutscher Geist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Here not long ago I was going with the wife, when we still lived in Indiana a couple years ago, over to the little supermarket. I'd just come home. We had to go get some food. And on my road over there, we... It was the summertime. You might not believe it, but we found a lady had a dress on. And it was so strange, it shocked me. I--I said, "Look at there. That looks strange. That woman's wearing a dress." The rest of them was wearing clothing didn't--not becoming to the woman.

And--and she said--I said, "Well, that's just the American spirit (See?) the spirit of America."

Now, the spirit of America, it's supposed to be a Christian nation, but the spirit of this nation is not Christian. It might be called a Christian nation, but it's a million miles from it in characteristic. So this woman... I said...

She said, "Well, aren't we Americans?"

Said, I said, "No. We live here. This is our country. We--we--we stay in it. We love it. It's the best nation in the world. But yet, we're not Americans." I said, "We are born from above. The Holy Spirit come down, and we belong to a Kingdom that's not of this world." I said, "That's the reason that our sisters wear dresses, wear long hair, don't wear makeup." See, their characteristics identify them as holiness unto the Lord from above.

Hier, vor nicht zu langer Zeit, ging ich mit meiner Frau, als wir noch in Indiana lebten, rüber in den kleinen Supermarkt. Ich war gerade heimgekommen. Wir mussten einige Lebensmittel einkaufen. Und auf meinem Weg dorthin, wir... Es war zur Sommerzeit, ihr mögt es nicht glauben, aber wir sahen eine Dame, die ein Kleid anhatte. Und es war so seltsam, ich... Es schockte mich. Ich-ich sagte: „Schau mal dort, das ist seltsam, diese Frau trägt ein Kleid.“ Die Übrigen trugen Kleidung, die nicht... die der Frau nicht zusteht. Und-und sie sagte... Ich sagte: „Nun, das ist einfach der amerikanische Geist, seht, der Geist Amerikas.“

Nun, der Geist Amerikas, es ist eine... es sollte eine Christliche Nation sein, aber der Geist dieser Nation ist nicht Christlich. Sie mag eine Christliche Nation genannt werden, aber gemäß der Charakteristik ist sie eine Million Meilen davon entfernt. So, diese Frau, ich sagte... Sie sagte: „Nun, sind wir nicht Amerikaner?“

Sagte, ich sagte: „Nein wir leben hier. Dies ist unser Land. Wir-wir-wir bleiben hier. Wir lieben es. Es ist die beste Nation in der Welt. Aber doch sind wir keine Amerikaner.“ Ich sagte: „Wir sind von Oben geboren. Der Heilige Geist kam herab und wir gehören einem Königreich an. Es ist nicht von dieser Welt.“ Ich sagte: „Deshalb tragen unsere Schwestern Kleider, tragen lange Haare, tragen kein Make-up. Seht, ihre Charakteristik weist sie aus als ,Heilig dem Herrn', von oben.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Therefore, we are seeking a Kingdom. We are seeking a King to come and receive His subjects to His Kingdom. And they are identified by the--their characteristics, that their treasures are not of this earth or of this nation. It's of above in glory. Therefore, they--they look for a city whose Builder and Maker is God. They are properly identified.

Wished I had enough voice to preach to you some night, but I--I get off of that.

Deshalb suchen wir ein Königreich. Wir suchen einen König, der kommt und Seine Untertanen in Seinem Königreich empfängt. Und sie sind durch ihre-ihre Charaktereigenschaften ausgewiesen, dass ihre Schätze nicht von dieser Erde, noch von dieser Nation sind. Sie sind von Oben, in der Herrlichkeit. Deshalb sie: „Suchen sie nach einer Stadt, Deren Erbauer und Schöpfer Gott ist.“ Sie sind ordnungsgemäß ausgewiesen.

Wünschte, ich hätte genügend Stimme, um zu euch einmal abends zu predigen. Aber ich-ich komme davon ab.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, identified by its characteristics. We find a good example here in the time of Israel coming to the promised land. And God had called them, according to His promise. He told Abraham that he would--his seed would be in this strange nation for four hundred years, and then He would deliver him with a great, mighty hand. And they'd go to a land then, was promised was flowing with milk and honey.

And then, when the time of the promise drew nigh, there come a Pharaoh who didn't recognize Joseph's great ministry that he had among them. And this... God raised up a prophet named Moses. And the man was taught in all the wisdom of the Egyptians. No doubt but what he was a great, smart, intellectual man, for he could teach the Egyptians wisdom. Looked like a properly fitted man for deliverance. But you see, what we call deliverance, and what God calls deliverance, is some difference.

Now, watch this man with all of his ethics. He knowed he was born to deliver the children of Israel. Yet, with all of his education, that's all he knowed about, and knowing that he was called of God to do the job... He had all of his... He had his Bachelor of Art, and Ph.D., and LL.D., and so forth. And he went out to deliver Israel and was a total failure.

Now, notice. Looked like him, being with his foot on the throne in Egypt to become the Pharaoh, that he could deliver the children of Israel after he become Pharaoh, because he was next in line for the--for the throne. But you see, that--in doing it that way, it wouldn't identify God's characteristic in delivering His people. He said He would deliver them. He would deliver them with a mighty hand. Not Moses with a mighty army, but God with a mighty hand.

Nun, ausgewiesen durch seine Charaktereigenschaften.

Wir finden hier ein gutes Beispiel in der Zeit Israels, wie sie in das verheißene Land kamen. Und Gott hatte sie gemäß Seiner Verheißung gerufen. Er sagte Abraham, dass er würde: „Sein Same würde in dieser fremden Nation für vierhundert Jahre verweilen und dann würde Er sie mit einer gewaltigen, mächtigen Hand befreien. Und sie würden dann in ein Land gehen, wie es verheißen war, das mit Milch und Honig fließt.“ Und dann, als die Zeit der Verheißung nahe gerückt war, da kam ein-ein Pharao, der Josefs großen Dienst, den er unter ihnen hatte, nicht kannte.

Und dann ließ Gott einen Propheten namens Mose erstehen. Und der Mann war in der ganzen Weisheit der Ägypter belehrt worden, Kein Zweifel, dass er ein großartiger, schlauer, intellektueller Mann war, denn er konnte den Ägyptern Weisheit lehren. Sah nach einem fachgerecht geeig-geeigneten Mann für Befreiung aus.

Aber seht ihr, was wir Befreiung nennen und was Gott Befreiung nennt, ist ein Unterschied,

Nun beobachtet diesen Mann mit all seiner Moral. Er wusste, er war geboren worden, um die Kinder Israels zu befreien. Doch mit all seiner Ausbildung, das war alles, über was er Bescheid wusste und seinem Wissen, dass er von Gott berufen war, um den Job auszuführen, hatte er all seine... Er hatte sein Bachelor of Art und sein Ph.D. und LL.D. und so weiter. Und er ging los, um Israel zu befreien und versagte gänzlich.

Nun beachtet, es sah so aus, als dass er seinen Fuß bereits auf dem Thron in Ägypten hatte, um der Pharao zu werden, dass er nachdem er Pharao geworden wäre, die Kinder Israels hätte befreien können, denn er war der nächste in der-der Thronfolge. Aber seht ihr, dadurch, es auf diese Weise zu tun, hätte es Gottes Charaktereigenschaften, Sein Volk zu befreien, nicht ausgewiesen.

Er sagte, Er würde sie befreien. Er würde „sie mit einer starken Hand befreien“, nicht Mose, mit einer starken Armee, sondern Gott, mit einer starken Hand.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

We find that this prophet run away, and was in the wilderness for forty years. It'd taken Pharaoh forty years to drill an education into him; it took God forty years to drill it out of him. So we find one day that he, on the backside of the desert, met the Lord God in a burning bush, in the form of a Pillar of Fire laying in a bush. And he was asked to take off his shoes, that the ground he was standing on was holy.

Now, look at this fine, cultured, educated man that had been. Watch the changing of his characteristics after he met God. He done the most... Sometimes God does things in such a simple way, and such a foolish way to the carnal way of thinking. Notice. A man who had been a total failure with all the Egyptian armies, and everything around him to do the will of God, with all of his education, at the age of forty years old in his prime, here he is eighty years old, the next morning, with his wife setting straddle of a mule with a young-un on her hip, and a stick in his hand, going down to Egypt to take over. You talk about a ridiculous sight.

But that was displaying the characteristics of God, because He had a man who would believe His Word. That's all. The thing of it was, could you imagine a one-man invasion going to Egypt, where an army had failed? But what was it? His characteristics, his tactics was changed. He was going in the Name of the Lord. "I AM THAT I AM." The thing of it was, he took over. He did, because he was going in the power of the Lord.

Wir finden heraus, dass dieser Prophet floh und für vierzig Jahre in der Wüste war. Pharao benötigte vierzig Jahre, um die Bildung in ihn hinein zu drillen und Gott benötigte vierzig Jahre, sie aus ihm heraus zu drillen. So finden wir heraus, dass er eines Tages am Ende der Wüste dem Herrn Gott in einem brennenden Busch begegnete, in der Form einer Feuersäule, die in einem Busch war. Und er wurde gebeten, seine Schuhe auszuziehen, weil der Boden, auf dem er stand heilig war. Nun schaut auf diesen feinen, kultivierten, ausgebildeten Mann, der er war, schaut auf die Veränderung seiner Charaktereigenschaften, nachdem er Gott begegnete. Er tat das höchst...

Manchmal tut Gott für die fleischliche Denkweise, Dinge in solch einer einfachen Weise und auf solch törichte Weise. Beachtet, ein Mann, der ein totaler Versager war; mit der gesamten ägyptischen Armee und all den Dingen um sich herum, um den Willen Gottes zu tun, mit all seiner Ausbildung, im Alter von vierzig Jahren, in seiner Hochform. Hier ist er, am nächsten Morgen, achtzig Jahre alt, mit seiner Frau, die auf einem Esel reitet, mit einem Kind auf ihrem Schoß und einem Stock in seiner Hand, gehen sie hinunter nach Ägypten, um die Macht zu ergreifen. Ihr sprecht von einem lächerlichen Anblick! Aber das stellte die Charakteristik Gottes dar, denn Er hatte einen Mann, der Sein Wort glaubte. Das ist alles, Die Sache war die, könnt ihr euch eine Ein-Mann-Invasion vorstellen, die nach Ägypten geht, wo doch eine Armee versagt hatte? Aber was war es? Seine Charaktereigenschaft, seine Taktik hatte sich geändert. Er ging im Namen des Herrn: „ICH BIN, DER ICH BIN.“ Die Sache war die, er hatte die Macht ergriffen. Er tat es, denn er ging in der Kraft des Herrn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

On his road leading Israel out to the promised land, he come in contact with his brother, his denominational brother, Moab. Now, Moab by no means were heathens. That was Lot's daughter's children. One of their children that had sprung Moab.

Now, up there... I want you to notice these two nations in contrast. Here was Egypt, a little scattered about, no nation to go to, no executives, or no king, or nothing, or any dignitaries among them, just a people on their road to a promised land. And here they had to go through the land of Moab. It was right in the line of promise.

And Moab also was a believer's in Jehovah. And they had a prophet. And Israel had a prophet. Both of them had prophets. And now, notice. They come to the place that the prophet of the organized nation was coming down to curse this other nation, because it was just a drifter, not having no certain place to stay. So they come down. And watch those two prophets.

When it comes fundamentally speaking, both of them were exactly right. Because notice, Balaam (the bishop) told them, "Now, you build me seven altars." Seven is the complete number of God, representing the seven church ages, the seven days of creation, so forth. Now, notice. Seven... God is completed in seven--seven altars. "And on each altar put a--a bullock."

Auf seinem Weg, Israel in das verheißene Land zu führen, kam er in Kontakt mit seinem Bruder, seinem denominationellen Bruder, Moab, Nun Moab waren keineswegs Heiden, Das waren die Kinder von Lots Tochter. Eines ihrer Kinder, das daraus» daraus hervorkam, war Moab,

Nun dort oben, ich möchte, dass ihr diese beiden Nationen im Vergleich betrachtet. Hier war Ägypten, eine kleine Verstreute, keine Nation, um hin zu gehen, keine Exekutiven, noch einen König, gar nichts, noch irgendwelche Würdenträger unter ihnen, nur ein Volk auf seinem Weg in ein verheißenes Land, Und hier mussten sie durch das Land von Moab gehen. Es befand sich genau auf der Strecke zur Verheißung,

Auch Moab waren Gläubige in Jehova und sie hatten einen Propheten. Und Israel hatte einen Propheten. Beide hatten Propheten.

Und beachtet nun, es kam soweit, dass der Prophet der organisierten Nation hinunter kam, um diese andere Nation zu verfluchen, weil sie nur Herumtreiber waren, keinen bestimmten Ort der Bleibe hatten. So kamen sie herab. Und beobachtet diese beiden Propheten: Fundamental gesprochen waren beide genau richtig. Denn beachtet, Bileam, der Bischof sagte ihnen: „Nun baut mir sieben Altäre.“

Sieben ist die vollkommene Nummer Gottes, sie repräsentiert die sieben Gemeindezeitalter, die sieben Tage der Schöpfung und so weiter. Nun beachtet, sieben, Gott ist vollkommen in sieben.

„Sieben Altäre und legt auf jeden einen-einen Jungstier.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, that's exactly the same altar they had down in Israel's camp. There they are down in Israel with the same altar they got up here, and the same sacrifice a bullock, and a bullock; a prophet and a prophet: two nations in contrast. A very perfect example of the day we're living. If we had time to go into it, notice, God doing this in parable, we would find out, paralleling.

Now, also, Balaam required a ram on each altar. That was speaking of his faith in a coming Messiah: a ram, a he-sheep. That's the same sacrifice they had down in Israel--down in the camp of Israel. Up here in Moab, the... Fundamentally they were both right, but notice, fundamentally in doctrine, but one prophet down in Israel's camp had the characteristics of God and the Word of God. He stayed with the promise of God for that age, because he was in a line going to the promised land. See?

Now, as far as the fundamental part, Balaam--Balak could be just as identified as Moses was. But you see, Moses, being the correct prophet of God, not only had the fundamental parts but had the identification of God. See? He was in line of duty exactly what was promised for that age, not for the age of Noah, but for the age then. "I will take you to a land that's flowing with milk and honey." They were on their way. And Israel was identified with their prophet, Moses, with the message of that age.

Nun das ist genau der gleiche Altar, den sie unten im Lager von Israel hatten. Dort sind sie unten in Israel mit dem gleichen Altar, den sie hier oben hatten; und dem gleichen Opfer, einem Jungstier und einem Jungstier; ein Prophet und ein Prophet. Zwei Nationen im Vergleich.

Ein echt vollkommenes Beispiel von dem Tag, in dem wir leben, wenn wir Zeit hätten, da hineinzugehen! Beachtet, Gott tat das im Gleichnis, damit wir es herausfinden würden, parallel.

Nun, auch Bileam forderte auf jedem Altar einen Widder. Dies sprach von seinem Glauben an den kommenden Messias. Ein Widder, ein männliches Schaf, das ist das gleiche Opfer, das sie unten in Israel hatten; unten im Lager Israels, hier oben bei- in Moabs. Fundamental waren sie beide richtig, aber beachtet fundamental in der Lehre.

Aber unten im Lager Israels hatte ein Prophet die Charaktereigenschaften von Gott und dem Wort Gottes. Er verblieb mit der Verheißung Gottes für jenes Zeitalter, denn er war auf dem Weg ins verheißene Land. Seht?

Nun, was den fundamentalen Teil angeht, konnte Bileam, Balak genauso ausgewiesen werden, wie Mose,

Aber ihr seht, Mose war der korrekte Prophet Gottes, er hatte nicht nur die fundamentalen Dinge, sondern hatte die Ausweisung Gottes. Seht, er war im Einklang mit der Pflicht, genau mit dem, was für dieses Zeitalter verheißen war; nicht für das Zeitalter von Noah, sondern für jenes Zeitalter. „Ich werde euch zu einem Land bringen, das mit Milch und Honig fließt.“ Sie waren auf ihrem Weg und Israel war mit ihrem Propheten Mose identifiziert, mit der Botschaft jenes Zeitalters.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

God characteristics identified in Moses: a Pillar of Fire was following him. He also had the atonement in action, not speaking of it, but had it in action: not what will be, what is right now. Notice. He had a brass serpent that had been lifted up for the sickness and diseases of the people. Therefore, Moses was practicing Divine healing. He had the atonement, the brass serpent symbolizing that God was in the camp. And the people were looking on that brass serpent and being healed.

He also had a smitten rock following him. And that was identifying God to keep the waters of life among them: joy and salvation, that they would not perish, but had Everlasting Life. It was a type of... That smitten rock in the wilderness was a type of Christ being smitten.

Then they were traveling in the line of promise. That was another identification, the--showing God's characteristic. No matter how fundamental this other one was with the Word, he had the fundamentalism plus the identification, and the characteristic of God among them. God identified Himself. Two prophets. Both of them prophets, both of them fundamental, but God identified His characteristics in Moses, because he had the characteristics of God with him.

Gottes Charaktereigenschaften ausgewiesen in Mose. Eine Feuersäule folgte ihm. Auch hatte er das Sühneopfer in Aktion; nicht in der Zukunft, sondern hatte es in Aktion. Nicht was sein wird; was gerade jetzt ist!

Beachtet, er hatte eine eherne Schlange, die für die Krankheiten und Leiden des Volkes erhöht worden war, daher praktizierte Mose Göttliche Heilung. Er hatte das Sühneopfer, die eherne Schlange symbolisierte, dass sich Gott im Lager befand und das Volk schaute auf diese eherne Schlange und wurde geheilt.

Auch hatte er einen geschlagenen Felsen, der ihm folgte. Und das identifizierte Gott, der das Wasser des Lebens unter ihnen aufrecht hielt, Freude und Errettung, dass sie nicht sterben würden, sondern ewiges Leben hatten, Es war ein Sinnbild auf... Dieser geschlagene Felsen in der Wüste war ein Sinnbild auf Christus, der geschlagen wurde.

Dann reisten sie in Übereinstimmung mit der Verheißung. Das war eine andere Identifikation, um Gottes Charaktereigenschaften zu zeigen. Egal wie fundamental dieser andere mit dem Wort war; er hatte das Fundamentale, plus die Identifikation und die Charaktereigenschaft Gottes unter ihnen. Gott wies sich selbst aus. Zwei Propheten, beide Propheten und beide fundamental; aber Gott wies Seine Charaktereigenschaften in Mose aus, denn er hatte die Charaktereigenschaften Gottes mit sich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, again, God's characteristics is always supernatural, because He is supernatural. God is supernatural. It's unusual always to the modern trend of thinking of the day. You know that. Gods always has upset the apple cart for the--for the religious groups in every age that's ever passed.

And not one time did ever a person, or group of people, ever organize theirself together upon a message, but what they died and went on the shelf and never raised again. There's no history. The Lutherans, the Presbyterians, the Methodists, the Baptists, the Pentecostals, and so forth, never raised again. When they go to grouping it...

God deals with individuals. Notice. He's so unusual to the way of thinking... See, we get off in a trend, and we have to believe it this way. And then God comes around with His Word that He's promised, and identifies Himself in that Word. This group can't go to it, because they don't believe in it. See? It's done cut itself off from it.

Nun sind wiederum Gottes Charaktereigenschaften immer übernatürlich, denn Er ist übernatürlich. Gott ist übernatürlich. Es ist immer ungewöhnlich, für den modernen Trend der Denkweise der Zeit. Ihr wisst das. Gott hat immer, hat für die- für die religiösen Gruppen in jedem vergangenen Zeitalter, das mühevoll Arrangierte durcheinandergebracht.

Und kein einziges Mal hat sich je eine Person oder eine Gruppe von Menschen jemals miteinander auf der Basis einer Botschaft organisiert, die dann nicht gestorben sind und dann zum alten Eisen gehörten und sich niemals wieder davon erhoben, Es gibt keinerlei Geschichte. Die Lutheraner, die Presbyterianer, die Methodisten, die Baptisten, die Pfingstler und so weiter, haben sich niemals wieder erhoben, wenn sie sich gruppierten. Gott verhandelt mit Einzelnen.

Beachtet, Gott ist bezüglich der Denkweise so ungewöhnlich. Seht, wir folgen einem Trend und wir haben Es auf diese Weise zu glauben. Und dann tritt Gott mit Seinem Wort auf, das Er verheißen hat und weist Sich in diesem Wort aus, Diese Gruppe kann Dem nicht folgen, denn sie glauben nicht Daran. Seht, sie haben sich selber Davon abgeschnitten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Like Joseph, he was a son of David, and a good man, Joseph, the husband of Mary. He was a good man, and no doubt read the Bible, the scrolls, continually because--and was looking for a Messiah to come, and should've knowed what the Scriptures said that would take place. Isaiah said, "A virgin shall conceive." Well, now, he was going with this young girl, Mary, probably eighteen years old; he was probably a bit older. And then when they were engaged to get married, she shows up to be mother. Now that was kinda hard for Joseph to kinda settle on that. No doubt but what Mary told him the visit of Gabriel. But we notice the way his character was leading him; he doubted it.

Now, she was found to be mother before they were wed. And in the Bible, that punishment is death by being stoned. A unwedded woman being--becoming mother, she had to be stoned. There was no prostitution in Israel. It was put out. So we find out... And Deuteronomy tells us that.

Wie Josef, er war ein Sohn Davids und ein guter Mann, Josef, der Ehemann von Maria. Er war ein guter Mann, und ohne Zweifel las er ständig die Bibel, die Schriftrollen, denn... und schaute nach dem Kommen eines Messias aus und hätte wissen müssen, was die Schrift sagt, was geschehen würde. Jesaja sagte: „Eine Jungfrau wird schwanger werden.“

Nun gut, er ging mit diesem Mädchen, Maria, vielleicht achtzehn Jahre alt und er war vermutlich etwas älter. Und dann, als sie verlobt waren um zu heiraten, erwies es sich, dass sie Mutter wurde. Nun, das war irgendwie schwer für Josef, sich damit abzufinden. Kein Zweifel, dass Maria ihm vom Besuch des Engels Gabriel erzählt hatte. Aber wir sehen die Weise, wie ihn seine Prägung führte, er zweifelte daran.

Nun, sie wurde schwanger bevor sie verheiratet waren. Und in der Bibel steht dafür die Todesstrafe durch Steinigen. Eine unverheiratete Frau, die schwanger ist, sie musste gesteinigt werden. Es gab keine Prostitution in Israel. Sie war ausgerottet. Das finden wir im fünften Buch Mose, es wird uns dort gesagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, we find that Mary, looked like she was trying to use Joseph just for a shield of some act that she had done. Because if she was found already to be mother before they were married, then she must be stoned. And she must have someone now that could stand as a shield for her. And that looked whole lot like it was what she was trying to do. But Joseph, looking unto her big pretty eyes...

And she'd say, "Joseph, Gabriel said to me, 'The Holy Spirit shall overshadow thee. And this Thing that will be conceived in me--in thee is of the Holy Spirit. It's God. It's what it's going to be called the Son of God.'"

And Joseph, he--he--he wanted to believe that, but it was so unusual. That'd never happened before.

Nun finden wir heraus, dass Maria, anscheinend versuchte sie Josef nur als ein Schutzschild für irgendeine Handlung, die sie begangen hatte, zu benutzen. Denn, wenn sie bereits als schwanger erfunden wurde, ehe sie verheiratet waren, dann musste sie gesteinigt werden und jetzt musste sie jemanden haben, der als ein Schutzschild vor ihr stand. Und es sah sehr danach aus, dass sie das zu tun versuchte.

Aber Josef schaute in ihre großen, schönen Augen hinein und sie würde sagen: „Josef, Gabriel sagte mir: ,Der Heilige Geist wird dich überschatten und dies Gezeugte, das du in dir.. in dir empfängst, ist vom Heiligen Geist, es ist Gott, das wird dann der „Sohn Gottes“ genannt werden‘.“ Und Josef, er-er-er wollte das glauben, aber es war so ungewöhnlich. Das war nie zuvor geschehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

And that's just the way today, if we could only... If I had some way of getting the people to see that the unusualness of anything... If it's identified by the Word, then its characteristics proves what it is. It's God in action. Joseph should've knowed this. He should've knowed a virgin shall conceive. But he was honest about it. He didn't want to put her away privily, but he--he was thinking on doing it.

And then the Angel of the Lord appeared to him in a dream. Did you ever wonder why He appeared in a dream? There was no prophets of them days. The dream was so simple it needed no interpretation. Said, "Joseph, thou son of David, fear not to take unto thee Mary thy wife, for that which is conceived in her is of the Holy Ghost." See? Then that settled it. See, He come to him in a dream, secondarily.

But you see, there was no prophet there to identify that Word, that this is the virgin that shall conceive. See? So therefore, He appeared to him in a dream, because he was honest, and just, and a good man. And I believe God will come to any good man in some way, and identify his doings to that good man for the age, if that man's called of God for that age. Now, but it was so unusual they just could not hardly grasp it.

Und so ist es heute. Wenn wir nur... Wenn ich nur eine Möglichkeit hätte, die Menschen sehen zu lassen, dass das Ungewöhnliche von irgendetwas, wenn es durch das Wort ausgewiesen ist, dann beweist die Charaktereigenschaft, was es ist. Es ist Gott in Aktion.

Josef sollte das gewusst haben. Er sollte gewusst haben, dass: „Eine Jungfrau schwanger werden wird.“ Aber er war diesbezüglich ehrlich. Er wollte sie nicht heimlich entlassen, aber er-er dachte darüber nach, es zu tun.

Und dann erschien ihm der Engel des Herrn in einem Traum. Habt ihr euch jemals gefragt, warum Er in einem Traum erschien? An jenem Tag gab es keine Propheten. Ihr Traum war so einfach, es bedurfte keiner Interpretation. Sagte: „Josef, Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, deine Frau zu dir zu nehmen; denn was in ihr gezeugt ist, das ist vom Heiligen Geist.“ Seht, dann war es erledigt. Seht, Er kam zu ihm in einem Traum, zweite Wahl, Denn seht ihr, es gab dort keinen Propheten, dieses Wort auszuweisen, dass: „Dies die Jungfrau ist, die empfangen soll.“ Seht? Deshalb also erschien Er ihm in einem Traum, denn er war ehrwürdig und gerecht und ein guter Mann.

Und ich glaube, Gott wird in irgendeiner Weise zu jedem guten Mann kommen, um seine Handlungen für dieses Zeitalter diesem guten Mann bekanntzumachen, wenn dieser Mann für dieses Zeitalter von Gott berufen ist.

Nun, es war aber so sehr ungewöhnlich, sie konnten es einfach kaum fassen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

But always the appearing according to the promised Word for the age, all this unusualness... Now, there's some people might go around and say, "Well, this is unusual. That's God. This is unusual." But, you see, it has to be identified by the Word, and the Word is God. See? And then the characteristic of this identification identifies who it is, 'cause God said this would happen, and it happens. See? The characteristic of it is God's Word being identified, by the characteristic of what's going on.

He said in the last days he'd pour out the Holy Ghost. He did it. The characteristics of it identified that it was God, His Word promised. See, it always identifies itself. Now, it always, every time, corrects the word when the word is said wrong. Did you ever notice? It was in the days of Noah that corrected that scientific age, that God was going to bring water down out of the heavens. It was Moses (See?) that corrected, when they was all settled down in Egypt, and so forth. But God's Word had to come to be identified. And the truth of the Word corrects the error.

Aber immer ist das Erscheinen gemäß dem verheißenen Wort für das Zeitalter ganz und gar ungewöhnlich. Nun, es gibt einige Menschen die herumgehen und sagen: „Gut, dies ist ungewöhnlich, das ist Gott. Dies ist ungewöhnlich.“

Aber ihr seht, es muss durch das Wort ausgewiesen werden und das Wort ist Gott. Seht? Und dann identifiziert die Charaktereigenschaft dieser Ausweisung, wer es ist, denn Gott sagte: „dies wird geschehen“, und es geschieht. Seht? Die Charakteristik davon ist, Gottes Wort wird durch die Charaktereigenschaft von dem, was vor sich geht, ausgewiesen.

Er sagte, in den letzten Tagen würde Er den Heiligen Geist ausgießen, Er tat es. Die Charaktereigenschaft davon weist aus, dass es Gott war, Sein verheißenes Wort. Seht, es weist sich immer selbst aus.

Nun, das Wort weist jedes Mal zurecht, wenn das Wort falsch wiedergegeben wird. Habt ihr das jemals bemerkt? Es war in den Tagen Noahs, da wurde das wissenschaftliche Zeitalter zurecht gewiesen, als Gott Wasser aus den Himmeln herabbringen wollte. Mose war es, seht, der sie zurechtwies, als sie sich alle unten in Ägypten niedergelassen hatten und so weiter, aber Gottes Wort musste kommen, um ausgewiesen zu werden. Und die Wahrheit des Wortes korrigiert den Irrtum.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Let me ask you something. We may go a little deep here. I'm not supposed to preach teaching, or doctrine. But let me just ask you one thing. Jesus was the Word. We know that. The Bible said It was, St. John, 1st chapter: "In the beginning was the Word, and the Word with God, and the Word was God. And the Word was made flesh and dwelled among us." He's still the Word. Then when He could perceive their thoughts, they ought to have knowed that that was the Word, because the Word of God said that's what He'd do. He was the prophet.

Lasst mich euch etwas fragen. Es kann sein, dass wir etwas tief hier hineingehen. Ich nehme an, ich soll keine Lehren oder Grundsätze predigen, aber ich darf euch eine Sache fragen.

Jesus war das Wort. Wir wissen das. Die Bibel sagt so. Johannes Evangelium, dem 1. Kapitel: „Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und das Wort war Gott. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns.“ Er ist noch immer das Wort. Dann, als Er ihre Gedanken erfassen konnte, da sollten sie gewusst haben, dass dies das Wort war, denn das Wort Gottes sagt, dass Er dies tun würde, Er war der Prophet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, notice. We find out that when He was born, about twelve years of age He went up to the feast of the tabernacle. And they'd went up there to the Passover, and on their road back... They'd went three day's journey and they missed Him, perceiving, thinking, rather, that--presuming that He was out among their people.

We could make a lesson out of that. That's so much today. Now, you Methodists, Baptists, Presbyterian, Lutheran, Catholic, whatever you are (See?), you're doing that same thing. You're perceiving because that Wesley had a great revival, Luther had a great revival, or Pentecost had a great revival, you're perceiving that He's among the people, when sometimes He isn't there.

They went to find Him. Where did they find Him? Where they left Him, at Jerusalem.

And when they found Him what was He doing? A little Boy twelve years old, probably never entered school, only what His mother taught Him, and here He was in the temple debating with those priests about the Word of God. And they were astonished at the wisdom of this Child. Why? He was the Word.

Nun beachtet, wir stellen fest, als Er geboren wurde, da ging Er im Alter von zwölf Jahren hinauf zum Laubhüttenfest. Und sie waren dort zum Passafest hinaufgegangen. Und auf ihrem Rückweg waren sie drei Tage unterwegs und sie vermissten Ihn; nahmen an, dachten, vielmehr vermuteten, dass Er unter ihren Leuten weilte.

Wir könnten daraus eine Lehrstunde machen. Davon haben wir heute so viel! Nun, ihr Methodisten, Baptisten, Presbyterianer, Lutheraner, Katholiken, was immer ihr seid, seht, ihr tut das Gleiche. Ihr vermutet, weil Wesley eine große Erweckung hatte, Luther eine große Erweckung hatte oder Pfingsten eine große Erweckung hatte, so vermutet ihr, dass Er unter den Menschen weilt, obwohl Er doch manchmal nicht dort ist.

Sie gingen und suchten Ihn. Wo haben sie Ihn gefunden? Da, wo sie Ihn verlassen hatten, in Jerusalem. Und als sie Ihn fanden, was tat Er? Ein kleiner Junge, zwölf Jahre alt, war wahrscheinlich nie zur Schule gegangen, hatte nur das gelernt, was Seine Mutter Ihn gelehrt hatte; und hier war Er im Tempel, debattierte mit jenen Priestern über das Wort Gottes. Und sie waren erstaunt über die Weisheit dieses Kindes. Wieso? Er war das Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, watch. And now, not dishonoring you Catholic people that call Mary the mother of God, but just let me show you a little error here. If the church is built upon Mary, watch what happened. Now, she come up and she said, "Oh, Your father and I have sought Thee with tears." Watch that statement. She then condemned her own testimony. She said, "Your father and I have sought You with tears."

Watch that Word. He was the Word. He said, "Know ye not that I must be about My Father's business?" Watch the Word correct the error.

Right there before those priests, she ruined her testimony. Said she was conceived by the Holy Ghost. And here she said Joseph is His father. See that Word catch it right quick? He was the Word. Now, you know a twelve-year-old boy wouldn't do that. He was the Word. He was the spoken Word of that age. So therefore, the identified characteristic of God was in Christ. He corrected the errors.

And He said... They said, "Why, we are Moses' disciples."

He said, "If you was Moses' disciples, you'd know Me. He wrote of Me. Moses said, 'The Lord your God shall raise up a prophet like me.' You would know Me if you knew Moses." And, see, the Word always corrects the error of the day. But the people don't like to believe it. They hang right on just the same.

Nun beachtet.

Und nun, ohne euch katholische Leute zu diskreditieren, die ihr Maria die Mutter Gottes nennt, aber lasst mich euch hier einen kleinen Irrtum aufzeigen. Wenn die Gemeinde auf Maria aufgebaut ist, beachtet was geschah. Nun kam sie herauf und sie sagte: „Oh, Dein Vater und ich haben Dich unter Tränen gesucht.“ Beachtet diese Aussage, demzufolge hat sie ihr eigenes Zeugnis zunichte gemacht, Sie sagte: „Dein Vater und ich haben Dich unter Tränen gesucht.“

Beachtet dieses Wort. Er war das Wort. Er sagte: „Wisst ihr nicht, das Ich in dem sein muss, was meines Vaters ist?“ Beachtet das Wort korrigiert den Irrtum. Genau dort vor jenen Priestern, ruinierte sie ihr Zeugnis. Sie sagte, sie war vom Heiligen Geist schwanger und hier sagte sie, Josef ist Sein „Vater“, Seht, wie es das Wort sofort erfasst? Er war das Wort. Nun, ihr wisst, ein zwölfjähriger Junge würde das nicht tun. Er war das Wort. Er war das gesprochene Wort jenes Zeitalters, deshalb war die ausgewiesene Charaktereigenschaft von Gott in Christus. Er korrigierte den Irrtum. Er sagte... Sie sagten: „Wieso, wir sind Moses Jünger.“ Seht?

Er sagte: „Wenn ihr Moses Jünger wäret, würdet ihr mich kennen. Er schrieb von mir. Mose sagte: ,Der Herr, euer Gott wird einen Propheten wie mich erwecken.‘ Wenn ihr Mose gekannt hättet, würdet Ihr mich kennen.“

Und seht, das Wort korrigiert immer den Irrtum des Tages. Aber die Menschen wollen das nicht glauben. Sie halten sich daran fest, wie immer.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

But Jesus corrected His own mother, and His mother was in the wrong, 'cause she'd already said that that was a Child conceived in her by the Holy Ghost. And here she turns her testimony around and said that Joseph was her father, was the father of--of Jesus.

Now, if--if Joseph... If He was the Son of Joseph, if He'd been about His father's business, He'd been down at the carpenter shop. But He was about His Father's business up there in the temple, rebuking those organizations. See? He was about His Father's business, just a twelve-year-old Lad. "Know ye not that I must be about My Father's business?"

Did you notice, when Jesus was tempted by Satan, His characteristic there when He was in His temptation identified Him to be God because He stayed with the Word. See?

"It is written," said Satan.

Jesus said, "It's also written," stayed right with the Word.

Aber Jesus korrigierte Seine eigene Mutter. Und Seine Mutter lag falsch, denn sie hatte bereits gesagt, dass dies ein Kind war, das durch den Heiligen Geist empfangen wurde und hier drehte sie ihr Zeugnis herum und sagte, dass Josef ihr „Vater“ war, der Vater von-von Jesus war. Nun, wenn-wenn Josef ...

Wenn Er der Sohn von Josef war, wenn Er in dem Geschäft Seines Vaters gewesen wäre, dann wäre Er unten in der Tischlerei gewesen.

Aber Er war in dem, was Seines Vaters war, dort oben im Tempel, wies jene Organisationen zurecht. Seht? Er war in dem, was Seines Vaters war, ein nur zwölf Jahre alter Jüngling. „Wisst ihr nicht, dass ich in dem sein muss, was meines Vaters ist?“

Habt ihr bemerkt, als Jesus von Satan versucht wurde? Da, als Er in Seiner Versuchung war, wiesen Ihn Seine Charaktereigenschaften aus, Gott Zu sein, denn Er verblieb mit dem Wort Seht? „Es steht geschrieben“, sagte Satan. Jesus sagte: „Es steht ebenfalls geschrieben“, verblieb exakt mit dem Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

"God in sundry times..." we read here. God in sundry times (That's old times.) in divers manners (many ways) identified Himself to His prophets by visions. That was the characteristic of a prophet was when he foretold things and it happened. Now, that was his characteristic of his identification, that God was with him. Then that give him the rights to interpret the Word for that day, because the Word of God come to the prophets. The characteristic of the prophet that he foretold...

The Bible said, "If there be one, and what he says comes to pass, then you hear him. But if it doesn't, don't believe him, don't fear him. But My... My Word's not in him. But if it does come to pass, then My Word's in him." That's his identification. That's the characteristic of a prophet.

Now, God in sundry times, that's how He showed His characteristics of identification of Himself to man, by speaking through a man that was called to be a prophet. Now, the Bible says that God in sundry times, divers manners, spoke to the fathers through the prophets.

„Nachdem Gott in vergangenen Zeiten“, lesen wir hier. „Nachdem Gott in vergangenen Zeiten“, das ist früher, „vielfältig“, auf vielerlei Weise, „sich Seinen Propheten durch Visionen auswies.“ Das war die Charakteristik eines Propheten, es war, wenn er Dinge vorhersagte und sie geschahen. Nun, das war seine Charakteristik seiner Ausweisung, dass Gott mit ihm war. Dies gab ihm dann das Recht, das Wort des Tages auszulegen weil: „Das Wort Gottes zu den Propheten kommt“, die Charakteristik des Propheten, die Er vorhersagte.

Die Bibel sagt: „Wenn derjenige da ist, und was er sagt tritt ein, dann hört ihn; aber wenn es das nicht tut, glaubt ihm nicht, fürchtet ihn nicht, aber mein... denn-denn mein Wort ist nicht in ihm, Aber wenn es eintritt, dann ist mein Wort in ihm.“ Das ist seine Ausweisung. Das ist die Charaktereigenschaft eines Propheten.

Nun, nachdem Gott in vergangenen Zeiten, so zeigte Er den Menschen Seine Charaktereigenschaften mit Ausweisung seiner selbst, indem Er durch einen Mensch sprach, der berufen war, ein Prophet zu sein. Nun die Bibel sagt, dass: „Nachdem Gott vielfältig und auf vielerlei Weise zu den Vätern geredet hat durch die Propheten“.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

We also read over in II Peter that the whole Word of God was wrote by them. Men of old moved by the Holy Ghost wrote the Bible. They were prophets. The Word come to them, and they wrote it, wrote it down under inspiration. First, they were identified prophets, then they--they wrote the Word of inspiration. And they had the interpretation of the Divine revelation, because it was God in the men. That's the way He showed Himself in His characteristics of identification. Their visions being a-vindicated was God's characteristic in them, making Himself known to the people.

Now, that's the only way He was in Christ. A prophet was just a little speck; Christ was the Fullness of God. And God was in Christ, reconciling the world to Himself. And His characteristics identified Him, what He was, insomuch that He said, "If I do not the works of My Father, then don't believe it. If I don't have the character of My Father, then don't believe Me, don't believe My claims. If I haven't got the character of My Father in Me, then don't believe it at all."

Wir lesen auch, drüben im Zweiten Petrus, dass das gesamte Wort Gottes durch sie geschrieben wurde. „Sondern vom Heiligen Geist getrieben haben Menschen in vergangenen Zeiten die Bibel geschrieben.“ Sie waren Propheten. Das Wort kam zu ihnen und sie schrieben Es, schrieben es nieder, unter Inspiration. Zuerst einmal waren sie ausgewiesene Propheten, dann sie... dann schrieben sie das Wort dieser Inspiration nieder und sie hatten die Interpretation der Göttlichen Offenbarung, denn es war Gott im Menschen,

Auf diese Weise zeigte Er Sich in Seinen Charaktereigenschaften mit der Identifikation, da ihre Visionen bestätigt wurden, war es Gottes Charaktereigenschaft in ihnen, so machte Er Sich dem Volk bekannt,

Nun, nur auf diese Weise war Er in Christus. Ein Prophet war nur ein kleiner Teil. Christus war die Fülle Gottes. Und Gott war in Christus, versöhnte die Welt mit sich selbst. Und Seine Charaktereigenschaften wiesen Ihn aus, was Er war, insoweit, dass Er sagte: „Wenn ich nicht die Werke meines Vater tue, dann glaubt es nicht. Wenn ich nicht den Charakter meines Vaters habe, dann glaubt mir nicht, dann glaubt meinem Anspruch nicht. Wenn ich nicht den Charakter meines Vaters in mir trage, dann glaubt es überhaupt nicht“.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, His characteristics never changes. God cannot change His character no more than--than a lamb can change its character, or any other thing changes its characteristics. Because as long as it's--it's in its original, it's original. And if you change anything, then you've changed it from its original.

It's just like you can take a hog, and you can wash a hog, and--and put that paint on his toenails, like the women does, and fix it up with lipstick, and put it on a nice dress, turn that old sow out, and she'll go right straight to the water and wallow again. Why? She's a hog; that's all. But, and... But you know, you wouldn't... A lamb wouldn't do that. He won't even get in that mud. He don't want nothing to do with it. It's the characteristics of it. See? You might dress him in the same kind of clothes, but he sure won't--he sure won't go. The outside doesn't matter; it's the inside.

Nun, Seine Charaktereigenschaften ändern sich nie. Gott kann Seinen Charakter nicht verändern, so wenig, wie-wie ein-ein Lamm seine Merkmale verändern kann oder irgendetwas anderes je seine Merkmale verändern kann. Denn solange es sich im Originalzustand befindet, ist es original. Und wenn man etwas verändert, dann hat man es vom Original her verändert.

Es ist genauso, wie wenn man eine-ein Hausschwein nimmt und man kann ein Hausschwein waschen und-und den Nagellack auf seine Fußnägel schmieren, wie es die Frauen tun und es mit Lippenstift herausputzen und ihm feine Kleidung anziehen. Macht diese alte Sau los, sie geht schnurstracks zum Schlamm und suhlt sich wieder. Wieso? Sie ist ein Hausschwein, das ist alles. Aber, und... Aber, wisst ihr, sie könnte keine...

Ein Lamm würde das nicht tun. Es würde nicht einmal in diesen Schlamm hineingehen. Es möchte nichts damit zu tun haben. Es sind seine Charaktereigenschaften. Seht? Ihr könnt es mit der gleichen Kleidung bekleiden, aber es wurde sicherlich nicht, es würde sicherlich nicht gehen. Das Äußere ist nicht wichtig; es ist das Innere.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, God being the Source of all life... Don't fail to get this. I'm trying with all that's within me to get you to see something. See? It's to your good, friends. It's for your behalf. See? I didn't come here just to be seen. I didn't come here--there was no other place to go. I come here because I felt to come here. I felt that the ministry the Lord had give me must be showed amongst the people here. And I'm trying to get you to see what God really is now.

He's His promised Word. He always is the Word. And He identifies Himself by the characteristic that He promised a certain character would rise at a certain time; that's in the Word. Then the characteristic of this person that is supposed to rise, identifies that that is the person. That's the reason Jesus had to be Who He was. They should've seen it.

No wonder they were blind. The things said... Though He had done so many miracles, yet they could not believe, because Isaiah said, 'They got eyes and can't see, and ears and can't hear.' See? Each age, not only his age, but every age, how God in sundry times, in divers manners... Still they just couldn't get it.

Nun, Gott, welcher der Urquell allen Lebens ist...

Versäumt nicht, dies zu bekommen. Ich versuche mit allem, was in mir ist, euch dazu zu bekommen, etwas zu sehen. Seht? Es ist zu eurem Guten, Freunde. Es ist um euret-euretwegen. Seht?

Ich bin nicht hier hergekommen, um gesehen zu werden. Ich bin nicht deshalb hier hergekommen, weil es keinen anderen Ort zu besuchen gab. Ich bin hier hergekommen, weil ich es auf dem Herzen hatte zu kommen. Ich empfand, dass dieser Dienst, den der Herr mir gegeben hat, unter den Leuten hier gezeigt werden muss und ich versuche, euch sehen zu lassen, was Gott jetzt wirklich ist. Er ist Sein verheißenes Wort. Er ist immer das Wort und Er weist Sich durch die Charakteristik aus, die Er verheißen hat. Ein gewisser Charakter würde zu einer gewissen Zeit hervorkommen, der im Wort zu finden ist, dann weist die Charaktereigenschaft dieser Person, die hervorkommen soll aus, dass dies die Person ist.

Deshalb war Jesus Derjenige, der Er war. Sie hätten es sehen müssen. Kein Wunder, sie waren blind. Die Sache... Sprach, obwohl Er so viele Wunder getan hatte, glaubten sie dennoch nicht, weil Jesaja es sagte: „Sie haben Augen und können nicht sehen und Ohren und können nicht hören.“ Seht? Jedes Zeitalter, nicht nur Sein Zeitalter; sondern jedes Zeitalter, wie: „Gott in vergangenen Zeiten vielfältig“, noch immer konnten sie es nicht bekommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, His characteristic never fails. It always is the same. Now remember, His characteristic, the characteristic of God cannot fail. If it does, then God's failed. And the Bible said in Hebrews 13:8 that Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever. Therefore, He is the unchangeable God. Whatever character He was at the beginning, He is still that same character. Every way He worked, any time He ever done anything, He does it the same way every time. If He doesn't, His--His character has changed. See? And His characteristics would display something that wasn't of God. See? So we wouldn't know where...

Nun, Seine Charaktereigenschaften versagen niemals. Sie sind immer dieselben. Nun, erinnert euch, Seine Charaktereigenschaften, die Charaktereigenschaften Gottes können nicht versagen. Wenn sie es tun, dann hat Gott versagt. Und die Bibel sagt in Hebräer 13,8, dass: „Jesus Christus derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit ist.“ Deshalb ist Er der unveränderliche Gott. Welchen Charakter Er am Anfang hatte, Er hat noch immer denselben Charakter. Jede Weise, wie Er wirkte, jederzeit, wann immer Er irgendetwas getan hat, Er tut es immer auf dieselbe Weise. Wenn Er es nicht tut, dann hat sich Sein Charakter verändert, seht, und Seine Charaktereigenschaften würden etwas zum Ausdruck bringen, was nicht Gott wäre. Seht? So wüssten wir nicht, wo...

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Like Paul said, "If the trumpet gives an uncertain sound who will know to prepare for battle?" If the trumpet gives an uncertain sound... Now, if the trumpet is supposed to sound "retreat," that's what we got to do, retreat. If the trumpet sounds "charge," that's what we're supposed to do is charge. But what is the trumpet? It's the Word of God. It identifies God.

Whether it's--whether it's "Go up," "Set down," "Retreat," "Stack arms," whatever it is, it's God's trumpet sound. And an uncertain sound... When the Bible says a certain thing's supposed to happen, somebody says, "Oh, that's for another day, that's..." Then there's a uncertain sound there. Then you don't know what to do.

Jesus said, "I have power to lay My Life down and raise it up again." No uncertain sound there.

The woman said, "We know Messiah cometh. And when He cometh, He'll tell us the things like He did."

He said, "I'm He." No uncertain sound there. "I am He." Amen.

They said, "Our fathers eat manna in the wilderness."

He said, "They're every one dead." He said, "But I am the Bread of Life that come from God out of heaven." No uncertain sound. "I'm the Tree of Life from the garden of Eden." No--no uncertain sound about that, certainly not, nothing uncertain about it.

He was certain in everything that He did. The Bible don't give an uncertain sound. It identifies the characteristic of God in Its sounding. Jesus said in St. John 10:37, "If I do not the works of My Father, and I don't have that character of My Father, then don't believe Me. They are the one... They identify His character in Me, His characteristics, because the Father is the Word." In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God. And the characteristic of God is displayed by His promise for that age.

Wie Paulus sagte: „Wenn die Posaune einen undeutlichen Ton gibt, wer wird wissen, sich zum Kampf zu rüsten, wenn die Posaune einen undeutlichen Ton gibt?“ Nun, wenn die Posaune zum „Rückzug“ blasen sollte, sollten wir das tun, zurückziehen. Wenn die Posaune zum „Angriff“ bläst, dann ist es das, was wir tun sollten, ist angreifen. Aber was ist die Posaune? Es ist das Wort Gottes. Es weist Gott aus, ob es heißt... ob es heißt „geht hoch, setzen, angreifen, setzt die Gewehre zusammen“, was auch immer es ist, Es ist Gottes Posaunenklang.

Und ein undeutlicher Ton, wenn die Bibel sagt, eine gewisse Sache sollte geschehen; jemand sagt: „Oh, das war für einen anderen Tag, dies.“ Dann ist da ein undeutlicher Ton. Dann wisst ihr nicht, was zu tun ist.

Jesus sagte: „Ich habe Macht, mein Leben niederzulegen und es wieder zu nehmen.“ Kein undeutlicher Ton diesbezüglich.

Die Frau sagte: „Wir wissen, der Messias kommt; und wenn Er kommt, wird Er uns die Dinge sagen, wie Er es tat.“

Er sagte: „Ich bin Er.“ Kein undeutlicher Ton diesbezüglich. „Ich bin Er.“ Mh-hm! Amen. Sie sagten: „Unsere Väter haben in der Wüste das Manna gegessen.“

Er sagte: „Sie sind alle gestorben.“ Er sagte: „Aber ich bin das Brot des Lebens, das von Gott aus dem Himmel kommt.“ Kein undeutlicher Ton. „Ich bin der Baum des Lebens aus dem Garten Eden.“ Nein, kein undeutlicher Ton darüber. Sicherlich nicht, Nichts Undeutliches darüber. Er war sich in allem, was Er tat gewiss.

Die Bibel gibt keinen undeutlichen Ton. Sie weist die Charakteristik Gottes in ihrem Klang aus.

Jesus sagte in Johannes 10,37: „Wenn ich nicht die Werke meines Vaters tue, wie... und ich nicht den Charakter meines Vaters habe, dann glaubt mir nicht. Sie sind es, Sie weisen Seinen Charakter in mir aus, Seine Charaktereigenschaften.“

Weil der Vater das Wort ist: „Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und das Wort war Gott“, und die Charaktereigenschaften werden dargestellt durch Seine Verheißung für jenes Zeitalter.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, if He had lived in Moses' time, it wouldn't have worked. And if Moses had lived in His time, it wouldn't have worked. If He'd lived in Noah's time it wouldn't have worked, or if Noah had lived in his time. Noah was prophesying of things for that day. And his characteristic and what he done identified him with the Word of God. Moses did the same thing. And here Jesus come. And the Word as promised for that age is identified in Jesus Christ by the characteristic of the Word, which is God. Amen.

Nun, hätte Er in Moses Zeit gelebt, hätte es nichts bewirkt. Und wenn Mose in Seiner Zeit gelebt hätte, hätte es nichts bewirkt. Wenn Er in Noahs Zeit gelebt hätte, hätte es nichts bewirkt, oder wenn Noah in Seiner Zeit gelebt hätte. Noah weissagte von Dingen für jenen Tag und seine Charakteristik und was er tat, wies ihn durch das Wort Gottes aus. Mose tat dasselbe.

Und hier kam Jesus und das Wort, das für jenes Zeitalter verheißen war, war in Jesus Christus durch die Charakteristik des Wortes ausgewiesen, das Gott ist. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

The pouring out of the Holy Ghost in the last days upon the common people has identified God's characteristic with the people. He promised it. It's the Word. He said He'd do it. Nobody can take it back. He said He would do it. So all these things that He's promised, that's what He does. It identifies His characteristic. Yes, sir. "Don't believe it, don't believe My claims, if My characteristic isn't that of God."

Now, notice in John 14:12, "He that believeth on Me," He said, "has My identification, My characteristic. He that believeth on Me, the works that I do shall he do also." That identifies that the character of Christ is in him, displaying the characteristics of Him. Amen. I feel pretty religious right now, if I am hoarse. Yes, sir. Oh, my.

Die Ausgießung des Heiligen Geistes auf die gewöhnlichen Leute in den letzten Tagen, hat Gottes Charakteristik mit den Leuten ausgewiesen. Er hat es verheißen. Es ist das Wort. Er sagte, Er würde es tun. Niemand kann es zurücknehmen. Er sagte, Er würde es tun.

Alle diese Dinge, die Er also verheißen hat, diese tut Er. Es weist Seine Charakteristik aus, Ja, mein Herr. „Glaubt es nicht, glaubt nicht meinen Ansprüchen, wenn meine Charaktereigenschaften nicht die von Gott sind.“

Nun beachtet in Johannes 14,12: „Wer an mich glaubt“, sagte Er: „besitzt meine Ausweisung, meine Charakteristik. Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue.“ Dies weist aus, dass der Charakter Christi in ihm ist, macht die Charaktereigenschaften von Ihm sichtbar. Amen.

Ich fühle mich gerade jetzt ganz schön religiös, obwohl ich heiser bin. Ja, mein Herr. Oh, my!

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

See, there's no mistake about it. His life... "He that believeth on Me, the works that I do shall he do also." See, that identifies the characteristics, same thing He said. "If My character doesn't identify Myself, God in--in Him," then he--don't believe Him. Now, He also said that He would be identified in that. Then that, if it doesn't identify Him, then He isn't what He says.

And today if Christ doesn't identify Hisself--the characteristic of Christ identify us as being of Christ, believing the Word... Jesus was the Word, so He had to believe the Word. And how can we say that we are of Christ and deny any Word in that Bible? The Holy Spirit of Christ is God in you. And it'll punctuate every promise with a "Amen."

The Bible said, "These signs shall follow them that believe."

The Spirit of God said, "Amen." See?

One of them don't--said, "No, that was for another age. That was for disciples only."

"Go ye into all the world and preach the Gospel to every creature. He (anywhere, all the world) that believeth, these signs shall follow him," same thing, same yesterday, today, and forever, the characteristic being identified. That makes Hebrews 1:1, "God of sundry times, speaking to the fathers by the prophets," identifying Christ resurrected today by the same characteristic that He did in sundry times.

Seht, es gibt keinen Fehler diesbezüglich! Sein Leben! „Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue.“ Seht, das weist die Charaktereigenschaft aus.

Dasselbe sagte Er hier: „Wenn mein Charakter mich nicht bekannt macht, Gott in-in ihm, dann glaubt (er) ihm nicht.“ Nun sagte Er auch, dass Er darin ausgewiesen wird. Dann ist es so, wenn es ihn nicht ausweist, dann ist er nicht das, was er sagt.

Und heute, wenn sich Christus nicht selbst ausweist, die Charaktereigenschaft von Christus weist uns aus, von Christus zu sein, das Wort zu glauben... Jesus war das Wort, so musste Er das Wort glauben. Und wie können wir sagen, wir sind von Christus und verleugnen irgendein Wort dieser Bibel? Der Heilige Geist Christi ist Gott in euch und Er wird jede Verheißung mit einem „Amen“ unterstreichen. Die Bibel sagte: „Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben.“ Der Geist Gottes sagt: „Amen.“ Seht?

Niemand sagt: „Nein, das war für ein anderes Zeitalter; das war nur für die Jünger.“

„Geht in die ganze Welt und predigt das Evangelium jeder Kreatur. Demjenigen, überall in der Welt, der glaubt, dem werden diese Zeichen genauso folgen.“ „Dasselbe gestern, heute und in Ewigkeit“, die Charaktereigenschaften werden bekanntgemacht.

Das bewirkt, dass Hebräer 1,1: „Nachdem Gott in vergangenen Zeiten zu den Vätern durch die Propheten gesprochen hat“, den heute auferstandenen Christus bekannt macht, und zwar durch dieselbe Charakteristik, die Er in vergangenen Zeiten hatte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Did you notice, God never changes His way. In the old Bible, when a dreamer dreamed a dream, and there was no prophet in the land to see if this dream was right or not, they had another way of finding out. They took that character, ever who dreamed the dream, took him down to the temple. The breastplate of Aaron, who was the high priest, hung on the post. And this dreamer told this dream. No matter how good it sound, how real it sound, if there wasn't a supernatural light flashed on those stones, which is called Urim Thummim (Bible readers understand.), then I don't care how real it sounded, it wasn't so. The unusualness of God, the character of God had to display its characteristics in the supernatural to show that He identified Himself on the message. Amen.

I say the same thing tonight. The old Urim Thummim's gone, but the Word's still the thing that identifies the characteristic of God, the promise of the hour that we're living. There is God's characteristics, identified by the promise of the hour that we're living in. That makes God the same as He was in sundry times.

Habt ihr bemerkt? Gott verändert Seine Art und Weise nie.

In der alten Bibel, wenn ein Träumer einen Traum träumte und es keinen Propheten im Land gab zu sehen, ob dieser Traum richtig war oder nicht, da hatten sie eine andere Möglichkeit das herauszufinden. Sie nahmen diese Person, wer auch immer den Traum geträumt hatte, und nahmen ihn hinunter zum Tempel. Die Brustplatte Aarons, der der Hohepriester war, hing an der Säule. Und dieser Träumer erzählte seinen Traum. Egal, wie gut er klang, wie real er klang; wenn kein übernatürliches Licht auf jenen Steinen aufleuchtete, die Urim Thummim genannt werden, (Bibelleser verstehen es); dann kümmere ich mich nicht mehr darum, wie real er klang, es war nicht so. Die Ungewöhnlichkeit Gottes, der Charakter Gottes musste Seine Charaktereigenschaften im Übernatürlichen darstellen, um zu zeigen, dass Er sich mit der Botschaft identifizierte. Amen.

Dasselbe sage ich heute Abend. Das alte Urim Thummim ist fort, aber das Wort immer noch die Sache, die die Charaktereigenschaft Gottes durch die Verheißung der Stunde, in der wir leben, ausweist.

Dies macht Gott zu demselben, der Er immer war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Look. In divers manners He spake to the fathers by the prophets. And the law and prophets were until John; since then the Kingdom of heaven. Notice, but in this last day, speaking the same thing He did then through His Son, Christ Jesus... God in sundry times, divers manners, spake to the fathers through the prophets; in this last day, doing the same thing, speaking to the people, the fathers through His Son Christ Jesus. Has raised Him up from the dead and He lives within us, identifying Himself and foretelling us things, that He's the Discerner of the thoughts and intents of the heart: Jesus Christ the same yesterday, today, and forever.

"God in sundry times, in divers manners, spake to the fathers through the prophets; but in this last days through Jesus Christ, His Son." The Scripture cannot be tampered with. It's exactly...

„In vergangenen Zeiten“, schaut, „auf vielerlei Weise, sprach Er zu den Vätern durch die Propheten.“ „Und das Gesetz und die Propheten waren bis Johannes, seitdem das Königreich des Himmels.“ Beachtet: „Aber an diesem letzten Tag“, sprach Er dasselbe wie damals: „durch Seinen Sohn Christus Jesus.“ „Nachdem Gott in vergangenen Zeiten vielfältig und auf vielerlei Weise zu den Vätern geredet hat durch die Propheten; an diesem letzten Tag“, tut dasselbe: „spricht zu den Leuten (den Vätern) durch Seinen Sohn Christus Jesus.“ Er ließ Ihn aus den Toten auferstehen und Er lebt in uns, weist Sich aus und sagt uns Dinge vorher, dass Er der Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens ist. Jesus Christus derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit! „Nachdem Gott in vergangenen Zeiten vielfältig und auf vielerlei Weise zu den Vätern geredet hat durch die Propheten, hat er in diesen letzten Tagen zu uns geredet durch Jesus Christus, Seinen Sohn.“ Die Schrift kann nicht manipuliert werden. Sie ist exakt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

As I've said before, God don't need anybody to interpret this Word. He interprets His own Word. When He says anything, it happens. That's the interpretation. See? He don't need anyone to say, "Well, I believe it means this..." God identifies it by His own interpretation.

If--if the promise is for that day... We can't live in the light of--of--of Luther, we can't live in the light of Wesley, we can't live in the light of any of those. We got to live in the light that's promised for this day.

Wie ich es zuvor schon sagte, Gott benötigt niemanden, um dieses Wort zu interpretieren. Er interpretiert Sein Eigenes Wort. Wenn Er etwas sagt, dann geschieht es, das ist die Interpretation. Seht? Er braucht keinen, der sagt: „Nun, ich glaube es bedeutet dies.“ Gott weist es durch Seine Eigene Interpretation aus, Seine.

So ist die Verheißung für diesen Tag! Wir können nicht im Licht von-von-von Luther leben. Wir können nicht im Licht von Wesley leben. Wir können nicht im Licht von irgendetwas leben. Wir müssen im Licht leben, das für diesen Tag verheißen ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

What if Moses would've went down in Egypt, and said, "Well, we're going to build a big ark. We're going to float out of this country. The Nile's going to come up." They'd look back in the scroll; there's no promise of that. That's right. But you see, he identified himself as God's prophet, for what he said come to pass. Then they knowed he had the Word of the Lord. Pharaoh had spears, but Moses had the Word. So when they got to the sea, the spears all went under the sea, and Moses took Israel across the sea on dry land, because he had the Word, and he was the Word of that hour.

Moses was the Word made manifest for that hour. Elijah was the Word made manifest for that hour. Christ is the Word made manifest. And the promises that He made "A little while, and the world seeth Me no more. Yet ye shall see Me, for I'll be with you, even in you to the end of the world. The works that I do shall you do also." He promised these things. What is it? It's the characteristic of God displaying His Word like He did in all ages.

Was wäre, wenn Mose runter nach Ägypten gegangen wäre und sagte: „Nun, wir werden eine große Arche bauen. Wir werden aus diesem Land heraustreiben. Der Nil wird anschwellen?“ Sie hätten in den Schriftrollen nachgesehen; es gibt keine solche Verheißung. Das stimmt. Aber, seht ihr, er wies sich als Gottes Prophet aus, denn was er sagte trat ein, dann wussten sie, dass er das Wort Gottes besaß. Pharao hatte Speere, aber Mose hatte das Wort. Als sie zum Meer kamen, da gingen die Speere alle unter; und Mose führte Israel auf trockenem Land übers Meer, weil er das Wort Gottes besaß und er das Wort für jene Stunde war. Mose war das manifestierte Wort für jene Stunde. Elia war das manifestierte Wort für jene Stunde.

Christus ist das manifestierte Wort und die Verheißungen die Er machte. „Eine kleine Weile und die Welt wird mich nicht mehr sehen; aber ihr werdet mich sehen, denn ich bin mit euch, sogar in euch, bis ans Ende der Welt. Die Werke, die ich tue, werdet auch ihr tun.“ Er hat diese Dinge verheißen. Was ist es? Es ist die Charaktereigenschaft Gottes, die Sein Wort wiedergibt, wie Er es in allen Zeitaltern getan hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Malachi 4, He said, "Before the great and terrible day of the Lord shall come, behold, I send unto you Elijah the prophet. And he will restore the faith of the children back to the fathers again, before that day come." He promised it.

Jesus said in the 17th chapter of St. Luke, "As it was in the days of Sodom, so shall it be in the coming of the Son of man, when the Son of man is being revealed." When the revelation is unfolding itself in the days when the world will be like Sodom, what will it be? The characteristic of that Scripture being fulfilled: God identifying Himself by His characteristic, characteristics that He's always been. He cannot leave that. In the last days He identified through His Son.

In Maleachi 3 sagte Er: „Ehe der große und furchtbare Tag des Herrn kommt, siehe, ich sende euch den Propheten Elia; und er wird das Herz der Väter wieder den Kindern zuwenden, ehe dieser Tag kommt.“ Er hat es verheißen.

Jesus sagte im 17. Kapitel vom Lukas Evangelium: „Wie es war in den Tagen Sodoms, so wird es sein, wenn der Sohn des Menschen kommt, wenn der Sohn des Menschen geoffenbart wird“. Wenn sich die Offenbarung entfaltet, an den Tagen, wenn die Welt wie Sodom sein wird, was wird es sein? Die Charakteristik dieser Schriftstelle wird sich erfüllen. Gott weist Sich durch Seine Charakteristik, Charaktereigenschaften aus, wie Er immer war, Er kann das nicht verlassen.

Die letzten Tage wies Er durch Seinen Sohn aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Notice, how God does these always, at the--as--as... He never changes His way. These three Men that talked to Abraham... As we was just speaking there at the days of Sodom, Abraham was a man who believed God. He took God at His promise. Sarah, his wife, was sixty-five years old. Abraham was seventy-five when God called him. He said they was going to have a child. Abraham would have a child by Sarah.

It might sound a little ridiculous, but I imagine she got all the--the little booties, and pins, and everything ready, because she was going to have this baby. After the first twenty-eight days, why, Abraham might've said, "Sarah, how do you feel, darling?"

"No different."

"Glory to God. We're going to have it anyhow."

"How do you know?"

"God said so."

A year passed. "How do you feel, dear?"

"No different."

"We're going to have it anyhow. God said so."

Five years passed. "How you feeling now, dear?"

"No different."

"We're going to have it anyhow. God said so."

Beachtet, wie Gott das immer an dem-wie Er im... Er verändert nie seine Art und Weise.

Diese drei Männer, die mit Abraham in den Tagen Sodoms sprachen, wie wir es gerade besprachen.

Abraham war ein Mann, der Gott glaubte. Er nahm Gott bei Seiner Verheißung, Sarah, seine Frau war fünfundsechzig Jahre alt, Abraham war fünfundsiebzig, als ihn Gott rief. Er sagte, sie werden ein-ein Kind bekommen; Abraham würde ein Kind durch Sarah bekommen. Es mag etwas lächerlich geklungen haben, aber ich stelle mir vor, sie hat all die-die kleinen Schühchen und Strampler und alles Mögliche bereit gelegt, denn sie würden dieses Baby bekommen.

Nach den ersten fünfundzwanzig Tagen, ja doch, da mag Abraham zu Sarah gesagt haben: „Wie fühlst du dich, Liebling?“

„Nicht anders.“

„Ehre sei Gott, wir werden es trotzdem bekommen.“

„Wie weißt du das?“

„Gott sagte so.“

Ein Jahr verging. „Wie fühlst du dich, Liebes?“

„Nicht anders.“

„Wir werden es trotzdem bekommen. Gott sagte so.“

Fünf Jahre vergingen. „Wie fühlst du dich, Liebes?“

„Nicht anders.“

„Wir werden es trotzdem bekommen. Gott sagte so.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

What was it? He had the promise of God. He believed God. And he acted like God. He held on to the promised Word. And twenty-five years passed. The booties had done turned yellow, but she still held on to them. Now, he's old and stooped over, and he's in a terrible shape. And Sarah's womb was as good as dead, and he's sterile, and what a condition they're in.

"How do you feel, Abraham, father of nations?" his make-believer friends would say to him.

"Well, glory to God. I feel fine. We're going to have that baby anyhow." Because "he staggered not at the promise of God through unbelief, but was strong, giving praise to God; for he was fully persuaded that what God said, God's able to perform." Amen. There is a characteristic of a believer. What about you? See? What about we, the children of Abraham?

Are we identified with the Word of God as a promise, and our characteristic identifies ourself that we actually believe it? Or do we just hem-haw, jump from here, and over here, and down here, and guess, and hem-haw around about it? Then we're not Christians. We're just making believe. But when we really stand to that promise, toe it right there and stay with it... Abraham did.

Was war es? Er hatte die Verheißung Gottes. Er glaubte Gott und er handelte wie Gott: er hielt am verheißenen Wort fest.

Fünfundzwanzig Jahre vergingen. Die Schühchen waren gelb geworden, aber sie hielten sie noch immer fest. Nun ist er alt und vornübergebeugt und er befindet sich in einem furchtbaren Zustand; und Sarahs Mutterleib ist so gut wie tot und er ist unfruchtbar. Und in welch einem Zustand befanden sie sich!

„Wie fühlst du dich, Abraham, Vater der Nationen?“ haben wohl seine scheingläubigen Freunde zu ihm gesagt.

„Nun gut, Ehre sei Gott, ich fühle mich gut. Wir werden dieses Baby trotzdem bekommen.“ Denn er zweifelte nicht an der Verheißung Gottes durch Unglauben; sondern war stark indem er Gott die Ehre gab, denn er war völlig überzeugt, dass Gott das, was Er verheißen hatte, auch zu tun vermag, Amen. Da haben wir die Charakteristik eines Gläubigen.

Was ist mit euch? Seht? Was ist mit uns, den Kindern Abrahams? Sind wir mit dem Wort Gottes, als Verheißung identifiziert und weist uns unsere Charakteristik aus, dass wir Es tatsächlich glauben? Oder werden wir nur hin- und hergeworfen, hüpfen von hier, nach da drüben und hier runter und vermuten, und werden deswegen hin-und hergeworfen? Dann sind wir keine Christen, wir sind nur Scheingläubige.

Aber wenn wir wirklich zu dieser Verheißung stehen, vertrauen Ihr genau dort und bleiben dabei! Abraham tat es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, we find out that one day he saw three Men come walking. The Bible said here, it was in the heat of the day; must have been about noon. These Men walked up, and was talking to him. We understand that two of them went down in Sodom. I believe we spoke on it the other night. One of them stayed with him. Watch this Man that he called--that stayed with him, what the Man did. One was identified by His characteristic, that He was Elohim. "Elohim," the very first word in the Bible, "In the beginning God..."

Now, any of you scholars know that that Word "God" there means in the Hebrew is "Elohim," which means "the Almighty, the All-sufficient, the Self-existing," needs no help from nobody, needs nobody's interpretation, He does His own. He's the all-sufficient God, omnipresent, omniscient, omnipotent. He's God.

Nun wir finden heraus, dass er eines Tages drei Männer kommen sah. Die Bibel sagt hier: „Es war, als der Tag am heißesten war“, es muss ungefähr um Mittag gewesen sein. Diese Männer kamen zu ihm und sprachen mit ihm. Wir lesen, dass zwei von ihnen nach Sodom runtergingen. Ich glaube, wir sprachen gestern Abend darüber. Einer von ihnen blieb bei ihm.

Beachtet diesen Mann, den er nannte... der bei ihm blieb, was der Mann tat. Der Eine wurde durch Seine Charakteristik ausgewiesen, dass Er Elohim war.

Elohim, genau das erste Wort in der Bibel: „Am Anfang Gott... “ Nun, jeder von euch Gelehrten weiß, dass das Wort Gott dort in Hebräisch „Elohim“, ist, was bedeutet: „der Allmächtige, der alles in allem Genügende, der Selbst-Existierende“, benötigt von niemanden Hilfe, benötigt niemandes Interpretation; tut Seine Eigene. Er ist der völlig-ausreichende Gott, allgegenwärtig, allwissend, allmächtig. Er ist Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

There He was. And Abraham now, this patriarch who had ahold of the Word, looked at this fellow. And when this fellow had his back turned to the tent, He said, "Where is your wife, Sarah?"

Said, "She's in the tent behind You."

Said, "I'm going to visit you according to the time of life, and you'll have this baby that I promised you."

And Sarah laughed about it. And the one was talking to him told him what Sarah said in the tent behind Him. Now, in Genesis you read that.

We find out that then Abraham, after this man had identified Himself... What was it? Hebrews 4th chapter, the 12th verse, said, "The Word of God is sharper, more powerful than a two-edged sword, a Discerner of the thoughts and intents of the heart." He knew that this was the man. He knowed there was no prophets in the land but him. And therefore, the Word of the Lord had come to him. And he was the prophet, and here the Word come to the prophet.

Da war Er, Und nun schaute Abraham, dieser Patriarch, der einen Halt am Wort hatte, auf diesen Mann. Und als dieser Mann Seinen Rücken dem Zelt zugewandt hatte, sagte Er: „Wo ist deine Frau, Sarah?“ Sprach: „Sie ist im Zelt hinter Dir.“

Sprach: „Ich werde übers Jahr, um diese Zeit wieder zu dir kommen, und du wirst dieses Baby haben, das ich dir verheißen habe.“

Und Sarah lachte darüber. Und Derjenige, der mit ihm sprach, sagte ihm, was Sarah im Zelt hinter Ihm, sagte,

Nun, das könnt ihr im 1. Mose nachlesen. Wir finden dann heraus, dass Abraham, nachdem dieser Mann sich selbst ausgewiesen hatte...

Was war es? Hebräer, das 4. Kapitel, der 12. Vers sagte: „Das Wort Gottes ist wirksam, schärfer als ein zweischneidiges Schwert, es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens.“

Er wusste, dass dies der Mann war. Er wusste, dass es im Land keinen Propheten, außer ihm gab und daher musste das Wort des Herrn zu ihm kommen. Und er war der Prophet und hier kam das Wort zum Propheten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Same thing with John the Baptist. There had not been a prophet for four hundred years. I remember, maybe old Dr. Davis is sitting here tonight, the old Missionary Baptist preacher that baptized me in the faith. He used to argue with me. He said, "Billy, you're just a kid now. You've got to listen to me."

I said, "All right, Brother Davis. I'm listening."

He said, "You see, John was not baptized. So he had been baptizing, but hadn't been baptized. Nobody was worthy to baptize him." That's good Baptist theology. "And here come Jesus."

And said, "Then John said, 'I have need to be baptized of Thee. Why comest thou to me?'"

"And He said, 'Suffer it to be so.'"

He said, "And then when he suffered Him," he said, "you see, then Jesus baptized John. And when He went out of the water, then the heavens opened, He saw God in the form of a dove, coming down and going on Him, and said 'This is My beloved Son, Whom I am pleased to dwell in.'"

But, no. Not disagreeing with Dr. Davis, but he was wrong. See, John was the prophet, and the Word always comes to the prophet. So if the Word was made flesh, it had to come to the prophet anyhow, 'cause He was testifying of the Word, and His very characteristic identified Him that. Here comes the Word.

Das gleiche mit Johannes dem Täufer, Es gab seit vierhundert Jahren keinen Propheten. Ich erinnere...

Vielleicht sitzt der alte Doktor Davis hier heute Abend, der alte Missionars Baptistenprediger, der mich im Glauben getauft hatte. Gewöhnlich argumentierte er mit mir. Er sagte: „Bil1y, du bist doch nur ein Kind. Du solltest auf mich hören.“ Ich sagte: „In Ordnung, Bruder Davis, ich höre.“

Er sagte: „Sieh mal, Johannes wurde nicht getauft, Er also taufte, aber er selbst war nicht getauft worden; niemand war würdig, ihn zu taufen.“ Das ist gute Baptistentheologie. „Und hier kommt Jesus und sagte dann... Johannes sagte: ,Ich habe es nötig, von Dir getauft zu werden. Wieso kommst Du zu mir?‘ Und Er sagte: ‚Lass es jetzt so geschehen‘." Er sagte: „Und dann, als er Ihn ,gewähren' ließ“, „seht ihr, dann taufte Jesus Johannes. Und als Er aus dem Wasser kam, da öffnete sich der Himmel, und er sah Gott wie eine Taube herniederfahren und auf Ihn kommen, sprach: ,Dies ist mein geliebter Sohn, in dem ich Wohlgefallen habe zu wohnen‘.“ Aber nein, nicht um mit Doktor Davis uneins zu sein, aber er war falsch.

Seht, Johannes war der Prophet und das Wort kommt immer zum Propheten. Also, wenn nun das Wort Fleisch wurde, musste Es ohnehin zum Propheten kommen; denn er zeugte von dem Wort und eben jene Charaktereigenschaft identifizierte ihn als solches. Hier kommt das Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, what happened? As soon as he walked into the face of Jesus, John said, "I have need to be baptized of thee. Why comest Thou unto me?"

Jesus said, "Suffer it to be so; for thus it is becoming to us, behooveth us to fulfill all righteousness." John being the prophet, Him being the Word, He was the Sacrifice, and He was fixing to enter His earthly ministry, and the Sacrifice had to be washed before it was presented. And John baptized Him 'cause he knowed, "Suffer that to be so; for thus it's becoming to us to fulfill all righteousness." The Sacrifice had to be washed before presented, and so John baptized Him. It wasn't Jesus baptizing John; John baptized Jesus. "Suffer it to be so."

Was geschah dann? Sobald er vor das Angesicht Jesu trat, sagte Johannes: „Ich habe es nötig, von Dir getauft zu werden; warum kommst Du zu mir?“

Jesus sagte: „Lass es jetzt so geschehen; denn so gebührt es uns, (es geziemt sich) alle Gerechtigkeit zu erfüllen.“ Johannes, der Prophet; Er, das Wort. Er war das Opfer und Er war dabei, Seinen irdischen Dienst anzutreten und das Opfer musste gewaschen werden, ehe es vorgeführt wurde. Und Johannes taufte Ihn, denn es war ihm bekannt. „Lass es jetzt so geschehen; denn so gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen.“ Das Opfer musste gewaschen werden, ehe es vorgeführt wurde und so taufte Ihn Johannes, Es war nicht Jesus, der Johannes taufte. Johannes taufte Jesus. „Lass es jetzt so geschehen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Notice. Here was Abraham. And he had the Word of the Lord. The Word of the Lord come to him. He was the prophet, and now here comes the Word. He called him A-bra-ham, not Abram. A few days before that his name was A-bra--was Abram. Now it's Abraham. His wife was Sarai, now it's Sarah. Not S-a-r-a, S-a-r-a-h. Not A-b-r-a-h-a-m... A-b-r-a-m, but A-b-r-a-h-a-m, Abraham. And this Man identified Himself when He said, "Abraham." Oh, my.

Abraham said, "Elohim." There's the Word and the prophet together, both characters identified. Elohim. He said, "Where is your wife, Sarah?"

Said, "She's in the tent behind You."

And the--then the miracle was done. Elohim. Abraham called Him the all-sufficient, almighty, omnipotent God.

Jesus said... When He was on earth He did the same thing that Elohim did. That identified His characteristic as being God. And He said before... In the last days just at the coming of the Son of man, when He's being revealed, this setting will take place again like it was at Sodom: Elohim among His people, the Almighty God. That's what the Scripture says: Elohim among the people.

Beachtet, hier war Abraham und er hatte das Wort des Herrn. Das Wort des Herrn kam zu ihm. Er war der Prophet. Und nun kommt hier das Wort. Er nannte ihn: „Abraham“, nicht Abram.

Wenige Tage zuvor war sein Name Abram-war Abram, jetzt ist er Abraham, Seine Frau hieß Sara, jetzt „Sarah“, nicht S-a-r-a; S-a-r-a-h. Nicht (A-b-r-a-h-a-m) A-b-r-a-m, sondern A-b-r-a-h-a-m, Abraham.

Und dieser Mann wies sich selbst aus, als Er: „Abraham” sagte! Oh, my! Abraham sagte: „Elohim!“

Hier ist das Wort und der Prophet zusammen, beide Charaktere kenntlich gemacht.

Elohim, Er sagte: „Wo ist deine Frau, Sarah?“

Sagte: „Sie ist hinter Dir im Zelt.“ Und der... Dann wurde das Wunder getan. Elohim! Abraham nannte Ihn: „Den alles in allem Genügenden, den Allmächtigen, der allmächtige Gott.“

Jesus sagte. Als Er auf Erden war, dass Er dasselbe tat wie Elohim. Das hat Seinen Charakter als Gott kenntlich gemacht.

Und zuvor sagte Er: „In den letzten Tagen wird es so sein, genau dann, wenn der Sohn des Menschen kommt, wenn Er geoffenbart wird, wird sich diese Szene wiederholen, wie es in Sodom war.“ Elohim inmitten Seines Volkes, der Allmächtige Gott! Das ist es, was die Schrift sagt. Elohim inmitten Seines Volkes!

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

For forty years He's been baptizing us with the Holy Ghost: Elohim, God. And the church... Look. Abraham seen one sign, another calling, a sign, a calling, a calling, a sign, waiting for that promised son. But the last sign that he saw, the last appearing, the last visit of God before the promised son arrived on the scene, was Elohim in human flesh. Then the promised son come.

And Abraham's seed is waiting for the promised Son, Jesus Christ. And they've seen signs, the pouring out of the Holy Ghost, speaking in tongues, Divine healing, and so forth. But when the Son of man is being revealed, Elohim will return back to the royal seed of Abraham, and show that same thing that He showed in that day. Amen. Elohim... As it was... Why? It'd be the characteristic of God. Now, if Christ was God... "Yet a little while, and the world seeth Me no more. Yet ye shall see Me; for I'll be with you, even in you to the consummation, the end. The works that I do shall you do also." Jesus said that in--in Luke the 17th chapter. All right.

Seit vierzig Jahren tauft Er uns mit dem Heiligen Geist, Elohim, Gott! Und die Gemeinde...

Schaut, Abraham sah ein Zeichen, eine weitere Berufung; ein Zeichen, eine Berufung; eine Berufung, ein Zeichen; wartete auf diesen verheißenen Sohn. Aber das letzte Zeichen, das er sah, das letzte Erscheinen, der letzte Besuch Gottes, ehe der verheißene Sohn auf die Szene kam, war Elohim in menschlichem Fleisch. Dann kam der verheißene Sohn.

Und Abrahams Same wartet auf den verheißenen Sohn, Jesus Christus. Und sie haben Zeichen gesehen, das Ausgießen des Heiligen Geistes, Zungenreden, Göttliche Heilung und so weiter. Aber wenn der Sohn des Menschen geoffenbart ist, wird Elohim zum königlichen Samen Abrahams zurückkehren und wird die gleiche Sache zeigen, die Er an jenem Tag zeigte, Amen, Elohim, so wie es war! Wieso? Es wird die Charakteristik Gottes sein.

Nun, wenn Christus Gott war: „Es ist noch eine kleine Zeit, dann sieht die Welt mich nicht mehr; ihr aber seht mich, denn ich werde mit euch sein, sogar in euch bis zur Vollendung, dem Ende. Die Werke, die ich tue, werdet auch ihr tun.“

Das sagte Jesus in-in Lukas, dem 17, Kapitel. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

When we believe, and see these last days, this setting is to be re-acted again. Therefore Hebrews 1:1, God in sundry times by the prophets identified Himself; in this last days has identified the resurrection of His Son from the dead by giving the church the same characteristic that He had, making Hebrews 13:8 exactly right.

No feathers can be picked out of that. That's eagle feathers. They stay tight because they're a heavenly bird. They... [Blank.spot.on.tape--Ed.] He feeds them eagle food.

Wenn wir glauben und diese letzten Tage sehen, dann wird sich diese Szene wiederholen.

Daher Hebräer 1,1: „Gott hat Sich in vergangenen Zeiten durch die Propheten ausgewiesen, in diesen letzten Tagen hat Er die Auferstehung Seines Sohnes aus den Toten kenntlich gemacht“, indem Er der Gemeinde dieselbe Charakteristik gab, die Er hatte, demzufolge ist Hebräer 13,8 genau richtig.

Daraus können keine Federn herausgezogen werden. Das sind Adlerfedern. Sie bleiben fest, denn es sind himmlische Vögel. [Leere Stelle auf dem Tonband]... sie geben ihnen Adlerspeise.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, we notice, that in the sundry times, in divers manner, He spoke to the fathers through the prophets; in the last days through His Son Jesus Christ, by raising Him up from the dead. And here He is among us, after two thousand years, the same Jesus, not one of the prophets, Jesus (Hallelujah.), the resurrected Son of God.

Jesus said one day; He said, "A wicked and adulterous generation seek after a sign. And they'll get a sign." A wicked and adulterous generation... When was the world any more wicked, or adultery, and perverted than it is now? "As it was in the days of Jonas... As Jonas was in the belly of a whale for three days and nights, so must the Son of man be in the heart of the earth three days and nights." Then a wicked and adulterous generation was to receive a sign. What kind of a sign? A sign of the resurrection. And we have it today. After two thousand years, He's still alive. He's among us tonight, the same yesterday, today, and forever, identifying Himself by the characteristic of God manifesting the Word in this day that He promised to do. Amen. There's the Word. Now, will you believe the sign is the next thing. Last days, His identification by His Son...

Nun bemerken wir, dass: „In den vergangenen Zeiten sprach Er auf vielerlei Weise durch die Propheten zu den Vätern, in diesen letzten Tagen durch Seinen Sohn Jesus Christus, indem Er Ihn aus den Toten auferweckt hat.“ Und hier ist Er unter uns, nach zweitausend Jahren, derselbe Jesus, nicht einer der Propheten; Jesus, Halleluja, der auferstandene Sohn Gottes!

Jesus sagte einmal, Er sagte: „Ein böses und ehebrecherisches Geschlecht begehrt ein Zeichen und es wird ihnen ein Zeichen gegeben werden.“ Ein böses und ehebrecherisches Geschlecht. Wann war die Welt mehr böse, oder ehebrecherischer und verdrehter als sie jetzt ist?

„Wie es war in den Tagen Jonas, als Jonas drei Tage und drei Nächte im Bauch des Fisches war, so wird der Menschensohn drei Tage und drei Nächte im Herzen der Erde sein.“

Dann sollte: „ein böses und ehebrecherisches Geschlecht“ ein Zeichen empfangen. Welche Art Zeichen? Ein Zeichen der Auferstehung, Und wir haben es heute, nach zweitausend Jahren, Er lebt immer noch. Er ist heute Abend unter uns, derselbe gestern, heute und in Ewigkeit, weist Sich durch die Charaktereigenschaften Gottes aus, manifestiert das Wort an diesem Tag, wie Er es verheißen hat zu tun. Amen.

Hier ist das Wort. Nun, das nächste ist, werdet ihr dem Zeichen der letzten Tage glauben, Seine Ausweisung durch Seinen Sohn?

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Notice. God spake to Moses in sundry times. In Deuteronomy 18:15, said, "The Lord your God shall raise a prophet liken unto me." Now, watch. That's the Word. That is the Word. That was God; that wasn't Moses. How would Moses know that? He was a man. But God speaking through Moses said this. You believe that? All right. Now, notice Jesus. Watch how His--His characteristics identified this promised word true. He certainly did. He was identified by this characteristic that Moses said He would be.

Many of them... Like today, they want to see some great leader, "Oh, this is Dr. Ph. so-and-so. He's out of Hartford University," or he's out of some great big somewhere like that. That's no identification of God. No, no. Not a thing about it.

The Word's what identifies God. See? Jesus was not a scholar. Neither was He a priest. Neither was He a rabbi to the world. He was a renegade to the world. But God was confirming His Word through Him, which made Him Emmanuel. That was His identification. Now, here Jesus meeting this exactly what God in sundry times said He would do, through Moses, what He would do.

Beachtet.

Gott sprach in vergangenen Zeiten zu Mose. In 5, Mose 18,15 heißt es: „Einen Propheten wie mich wird der Herr, dein Gott, erwecken.“ Nun schaut, Das ist das Wort. Das ist das Wort. Das war Gott, Das war nicht Mose. Wie konnte Mose das wissen; er war ein Mensch? Aber Gott, der durch Mose sprach, sagte das. Glaubt ihr das? In Ordnung.

Nun beachtet Jesus, schaut, wie Seine-Seine Charaktereigenschaften dieses verheißene Wort als wahr auswiesen. Gewiss tat Er das. Er wurde durch diese Charakteristik ausgewiesen, gemäß dem was Mose gesagt hatte, wie Er sein würde.

Viele von ihnen, wie auch heute, sie wollen irgendeinen großen Führer sehen. „Oh, dies ist Dr.Ph. So-und-so. Er kommt aus der Hartford Universität. Oder, er kommt aus etwas sehr bekanntem, großen Irgendwas.“ Das ist keine Ausweisung Gottes, Nein, nein. Nichts darüber. Das Wort ist es, was Gott ausweist, Seht?

Jesus war für die Welt kein Gelehrter, noch war Er ein Priester, noch war Er ein Rabbi. Für die Welt war Er ein Rebell.

Aber Gott bestätigte Sein Wort durch Ihn, das machte Ihn zu Emanuel. Das war seine Identifikation. Nun hier tat Jesus genau das, was Gott in den vergangenen Zeiten gesagt hatte, was Er durch Mose tun würde, was Er tun würde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, watch. When He met Peter, as we dramatized it the other night... When He met Peter and told Peter what his name was, this sign identified His Messiahic claims to Peter. For the Word had said, "The Lord your God shall raise up a prophet." And Peter come up (which was Simon then)--come up where He was at. And Jesus looked at him and said, "Your name is Simon, and you are the son of Jonas." That identified the character of Christ to be that Word that Moses promised. Peter recognized that that sign identified Jesus as Messiah. God was in Christ, the anointing for the last days.

To Nathanael... Remember, He told Simon his name. Now, watch. To Nathanael He told what he had done. "You were under the tree when I saw you." That identified Him Messiah. He said, "You are the Son of God. You are the King of Israel." He was identified by the characteristic of the promised Word, that He was to be the Messiah, "The Lord your God shall raise a prophet."

The little woman at the well--He told her what she was, and that identified Him as this promised Messiah. See, His character, His characteristics was... The Word being identified was His characteristics, showing that the Word was God. So that was God being identified in Christ.

Now, watch it. Note. To Peter, He was identified to Peter by calling his name. He was identified to Nathanael by telling him what he done. He was identified by the woman by telling what she was. What he--who he was, what he done, and what she was. He identified His Messiahic characteristic. That was to be the characteristic of the Messiah.

Nun schaut, als Er Petrus traf, wir haben es neulich abends dramatisiert, als Er Petrus traf und Petrus sagte, wie sein Name war. Für Petrus wies dieses Zeichen Seinen Messianischen Anspruch aus, denn das Wort sagte: „Der Herr dein Gott wird einen Propheten erwecken.“

Und Petrus, der damals noch Simon hieß, kam hinauf, kam dorthin, wo Er war. Und Jesus schaute auf ihn, sagte, „Dein Name ist Simon und du bist der Sohn von Jonas.“ Dies wies den Charakter Christi aus, dieses Wort zu sein, das Mose verheißen hatte. Petrus erkannte, dass dieses Zeichen Jesus als den Messias auswies. „Gott war in Christus“, die Salbung für diese letzten Tage. Für Nathanael... Denkt daran, Er nannte Simon seinen Namen.

Nun schaut, zu Nathanael sagte Er, was er getan hatte, „Du warst unter dem Baum, als ich dich sah.“ Das wies Ihn als Messias aus.

Sagte: „Du bist der Sohn Gottes. Du bist der König Israels.“ Er war durch die Charakteristik des verheißenen Wortes ausgewiesen, dass Er der Messias sein würde. „Der Herr, dein Gott, wird einen Propheten erwecken.“

Die kleine Frau am Brunnen, Er sagte ihr, was sie war, und das wies Ihn als diesen verheißenen Messias aus. Seht?

Sein Charakter, Seine Charaktereigenschaften waren das Wort, ausgewiesen. Seine Charaktereigenschaften zeigten, dass das Wort Gott war, daher war es Gott, der in Christus bekannt gemacht wurde. Nun beachtet es. Nehmt es zur Kenntnis.

Für Petrus, Er wurde für Petrus durch den Ausruf seines Namens kenntlich gemacht. Er wurde für Nathanael dadurch kenntlich gemacht, indem ihm gesagt wurde, was er tat. Er wurde für die Frau kenntlich gemacht, indem gesagt wurde, was sie war. Was er... wer er war; was er getan hatte; und was sie war. Er machte sich kenntlich durch Seine Messianische Charaktereigenschaft, wie die Charakteristik des Messias sein sollte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Look at the little woman say the same thing. "Sir, I perceive that You are a prophet. We haven't had a prophet for hundreds of years. We've had plenty of church, plenty of fusses and denominational difference. But we haven't had a prophet for hundreds of years. We know that when Messiah cometh this is what will identify Him."

He said, "I'm He that speaks to you." Nothing uncertain about it. "I am He." That identified Him.

The woman with the blood issue identified Him the Word. How? By what He done when her faith touched Him. He turned around and said, "Who touched Me?" He knowed something happened. That identified Jesus as Messiah.

She believed it, and she said, "If I can touch His garment, I'll be made well." So as soon as she touched, He turned.

He said, "Now, who touched Me?" And they all denied it. But His Messiahic characteristic... Amen. I hope you see that, congregation.

Schaut auf die kleine Frau, sie sagte das gleiche: „Herr, ich sehe, dass Du ein Prophet bist. Wir hatten seit hunderten von Jahren keinen Propheten, wir hatten viele Gemeinden, viel Streitereien und denominationelle Differenzen, aber wir hatten seit hunderten von Jahren keinen Propheten, wir wissen, wenn der Messias kommt, ist es dies, was Ihn erkenntlich machen wird.“

Er sagte: „Ich bin Er, der mit dir redet.“ Nichts Ungewisses darüber: „Ich bin Er.“ Das wies Ihn aus.

Die Frau mit dem Blutfluss bezeichnete Ihn als das Wort. Wie? Durch seine Handlung, die Er tat, als ihr Glaube Ihn berührte, Er drehte sich um und sagte: „Wer hat mich berührt?“ Er wusste, etwas war geschehen. Das machte Jesus als Messias erkenntlich,

Sie glaubte es und sie sagte: „Wenn ich Sein Gewand berühren kann, werde ich geheilt werden.“

Sobald sie Ihn also berührte, drehte Er sich um, sagte: „Wer hat mich jetzt berührt?“ Und sie alle verneinten es. Aber Seine Messianische Eigenschaft...

Amen! Ich hoffe, ihr als Versammlung seht das.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Listen, as we're closing. There. She touched Him. There was hundreds, maybe, trying to touch him. Peter even rebuked Him. Said, "Well, all of them's touching You."

He said, "Yes, but somebody touched Me different." That's that different, that faith touch. See? Said, "Somebody touched Me. It was a different touch. I got weak. Strength went out of Me. Virtue's gone from Me."

Now, there He stands. Now, even His own disciple saying, in other words, "You sound like You were some delinquent person. Why, people... everybody's touching You."

Watch. Watch His identification now. He turned around, looked through the crowd. He singled her right out. She couldn't hide herself any longer. He told her of her condition, and said her faith had made her well. She knowed by this that Hebrews 4:12, the Word discerns the thoughts and intents of the heart. His characteristic identified Him to be the Word of God made flesh, and dwelling among us. Amen.

I think the same thing tonight identifies Him the resurrected Jesus Christ, living among us tonight, the same yesterday, today, and forever. Now, as Hebrews 13:8 is true, His character will identify Him today as it did then, the same manner.

Hört zu, während wir schließen.

Dort berührte sie Ihn. Es gab vielleicht hunderte, die Ihn versuchten zu berühren. Petrus hat Ihn sogar korrigiert, sagte: „Nun, alle berühren sie Dich.“

Er sagte: „Ja, aber jemand hat mich auf andere Weise berührt.“ Das ist der Unterschied, diese Berührung im Glauben. Seht? Sagte: „Jemand hat mich berührt. Es war eine andere Art der Berührung, ich bin schwach geworden. Kraft ging von mir aus. Heilungskraft ging von mir aus.“ Nun, da steht Er.

Nun, sogar Seine eigenen Jünger sagen, in anderen Worten: „Du klingst... es klingt, als seist Du irgendeine pflichtvergessene Person. Wieso, die Leute, jeder berührt Dich.“

Beachtet Seine, beachtet jetzt Seine Identifikation, Er drehte sich um, schaute durch die Menge. Er suchte sie heraus. Sie konnte sich nicht länger verbergen. Er erzählte ihr von ihrem Zustand und sagte: „Dein Glaube hat dich gesund gemacht.“ Dadurch wusste sie es,

Hebräer 4,12: „Das Wort unterscheidet die Gedanken, die Absichten des Herzens.“ Seine Charakteristik wies Ihn als „das Fleisch gewordene Wort Gottes aus und es wohnt unter uns.“ Amen.

Ich denke, das Gleiche weist Ihn heute Abend aus, den auferstandenen Jesus Christus, der heute Abend unter uns lebt, derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Nun, so wie Hebräer 13,8 wahr ist, so wird Ihn Sein Charakter heute wie damals ausweisen, auf gleiche Weise.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Look at Cleopas, and them, after the resurrection. Jesus identified Himself the way He broke that bread. They... He done it just the way He did it before He was crucified. And then that identified His characteristic, 'cause that's the way He did it.

Now, if He was here tonight, how would He identify Himself? Just like He did yesterday, for He is the same today and will be forever. It's the identification.

Hebrews 4:14 and 15, "He is now..." says, "He is our High Priest that can be touched by the feeling of our infirmities." He is our High Priest right now. After His resurrection, after His death, after His burial, after His resurrection, after His ascension (Amen.), He still remains the same yesterday, today, and forever, a High Priest that can be touched by the feeling of our infirmities. Amen. He's that right now to every man and woman here that'll believe it. He is our High Priest, same yesterday, today, and forever.

He ever lives. Do you believe that? His characteristics continually identify Him the same as He was when He lived on earth. He's still living here tonight in the form of the Holy Spirit. He ever lives, and His characteristics follow Him just as it always did, if He's still living. I'm thankful tonight that "God in sundry times and divers manners spake to the fathers through the prophets; in this last days through His Son, Jesus Christ."

Schaut auf Kleopas und jene nach der Auferstehung. Jesus wies Sich durch die Art und Weise aus, wie Er das Brot brach, indem Er es genauso tat, wie Er es, ehe Er gekreuzigt wurde, getan hatte, Und sie... Das wies Seine Eigenschaft aus, weil Er es auf diese Weise tat.

Nun, wenn Er heute Abend hier wäre, wie würde Er Sich ausweisen? Einfach so, wie Er es gestern tat, denn Er ist derselbe gestern, heute und wird es in Ewigkeit sein. Es ist die Ausweisung. Hebräer 4, vier... 14 und 15: „Er ist jetzt...“ Es heißt: „Er ist unser Hohepriester, der berührt werden kann durch unsere Schwachheiten.“ Er ist gerade jetzt unser Hohepriester. Nach Seiner Auferstehung, nach Seinem Tod, nach Seinem Begräbnis, nach Seiner Auferstehung, nach Seiner Himmelfahrt, Amen, bleibt Er noch immer derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit, ein Hohepriester, der berührt werden kann durch unsere Schwachheiten. Amen. Er ist das gerade jetzt hier für jeden Mann und jede Frau, die es glauben wollen. Er ist unser Hohepriester, derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.

Er lebt in Ewigkeit. Glaubt ihr das? [Versammlung sagt: „Amen“] Seine Eigenschaften weisen Ihn ständig als denselben aus, der Er war, als Er auf Erden lebte. Hier heute Abend lebt Er immer noch in der Form des Heiligen Geistes. Er lebt ständig. Und Seine Eigenschaften folgen Ihm so, wie sie es immer taten, wenn Er immer noch lebt.

Heute Abend bin ich dankbar, dass: „Gott in den vergangenen Zeiten auf vielerlei Weise zu den Vätern durch die Propheten sprach, in diesen letzten Tagen durch Seinen Sohn Jesus Christus.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

My, I didn't know I'd talked that long. I forgot about it being like that. I'm sorry. I'll just--I'll stop. Let us pray.

Heavenly Father, great merciful God, Lord, I--I--maybe I talk too much. I pray, God, if I did, You forgive me. But, Lord, I cannot ask forgiveness for what I said. I said just what You've said in Your Word here. Now, just a word or two from You, Lord. Maybe everyone here will see it tonight. The little sick people will be healed when they see that You're still our great High Priest. I pray, Lord, that in these next few minutes that You'll make this message live again in reality, that what I've said by word. May Your characteristic identify You among us tonight, that You are the same yesterday, today, and forever. For it's in Jesus' Name we ask it. Amen.

My, ich wusste nicht, dass ich so lange gesprochen habe. Ich vergaß, dass ich so bin. Es tut mir leid. Ich werde einfach... ich werde aufhören. Lasst uns beten.

Himmlischer Vater, großer, gnädiger Gott! Herr, ich-ich... vielleicht habe ich zu viel geredet. Ich bete Gott, wenn ich es tat, vergib mir Aber Herr, ich kann nicht um Vergebung bitten, für das, was ich gesagt habe. Ich habe einfach das gesagt, was Du hier in Deinem Wort gesagt hast,

Nun, nur ein oder zwei Worte von Dir, Herr, vielleicht wird es heute Abend jeder hier sehen. Die kleinen, kranken Leute werden geheilt, wenn sie sehen, dass Du noch immer unser großer Hohepriester bist. Ich bete, Herr, dass Du in den nächsten wenigen Minuten diese Botschaft in Realität wieder leben lässt. Uber was ich durch das Wort gesagt habe, möge Dich heute Abend Deine Charaktereigenschaft unter uns ausweisen, dass Du derselbe bist, gestern, heute und in Ewigkeit, denn wir bitten es in Jesu Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Just a moment now. We... I--I'm just a little late. But would you all suffer long enough to have a little prayer line for fifteen, twenty minutes? If you will, hold up your hands, say, "We..." All right. Thank--thank you. I promised to let you out at 9:30. It's that time now. It's twenty minutes till... So, if you'll just give me about ten minutes, I'll hurry right up.

Let's see. What prayer cards did they give out today? O? What... Where--where'd we start the other night? 1? 1? Yeah. Uh-huh. Then we, last night we just... The Holy Spirit...

Nur einen Moment jetzt. Wir, ich-ich bin etwas spät, aber würdet ihr es alle lang genug aushalten, eine kleine Gebetsreihe von fünfzehn, zwanzig Minuten zu haben? Wenn ihr es wollt, haltet eure Hand hoch, sagt: „Wir... “ In Ordnung, Danke-Dankeschön. Ich habe versprochen, euch um neun Uhr dreißig zu entlassen. Das haben wir jetzt; es sind noch zwanzig Minuten bis dahin. Wenn ihr mir also ungefähr zehn Minuten geben wollt, ich werde mich sehr beeilen.

Lasst mal sehen, welche Gebetskarten sie heute ausgegeben haben? [Ein Bruder sagt: „O“] O? Wo, wo haben wir letzten Abend angefangen, eins, eins? [„Ich denke es war eins.“] Jawohl, uh-huh.

Und dann wir, gestern Abend, wir nur... der Heilige Geist...

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

I was listening today, and repeating what was said. Some of them French names, I... The Holy Spirit... The only way I could do it, just wait and see. See, sometimes when you see a vision, it's got to be turned around and translated, interpreted, a vision. Like you'd--you'd see a sheep. That might mean wool. See, you have to have also the translation of it (See?) and turn that vision around and translate it. And I noticed last night, I--I couldn't pronounce those French names. I had to spell it out.

In Africa and around those Hottentots, and heathens, and things, it would have to spell their name right out, tell them who they were, spell it right out in their language. They--they'd know what it was as soon as you'd spell it out. But, see, but He knows all languages. He's the eternal God.

Ich habe mir heute angehört und nochmal wiederholt, was gesagt wurde. Einige dieser französischen Namen, ich war... Der Heilige Geist; ich konnte es nur dadurch tun, einfach warten und sehen.

Seht, manchmal, wenn du eine Vision siehst, muss sie umgedreht und übersetzt werden. Sie ist interpretiert. Eine Vision, wie, wenn du-wenn du ein-ein Schaf siehst, das kann Wolle bedeuten. Seht, du musst auch die Übersetzung davon erhalten, seht, und dreh diese Vision um und übersetze sie.

Und gestern Abend bemerkte ich, ich-ich konnte diese französischen Namen nicht aussprechen, ich musste sie buchstabieren.

In Afrika und unter diesen Hottentotten und Heiden und Dingen, muss Es ihre Namen buchstabieren, ihnen sagen, wer sie sind, es einfach in ihrer Sprache buchstabieren, Sie, sie wissen was es war, sobald du es buchstabierst. Doch seht, denn Er kennt alle Sprachen. Er ist der Ewige Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Let's start tonight from, let's say 75 to a 100 in O. It's O? Is that what he said? O? Oh, yes. All right, who's got prayer card 75? Let's see it--in O, prayer card O-75. Raise up your hand, ever who has it. O. All right, come right over here. 75, 80, 85, 90, 95, 100. Come this way, if you will. All right. Just line right up over here, right quick, 'cause we won't have time. I'm going to just trust that you'll do it.

Look at your prayer card. Look at your neighbor's prayer card. What... if somebody's crippled up, move them right up in the prayer line. So if they got O, like just O-75 to 100, line up right over here if you will. Wherever you are, in the balconies, wherevermore, come right down and come to the line as quick as possible, if you will, so to save time.

Now, the rest of you here that does not have a prayer card, will you raise your hands, and say, "I haven't got a prayer card, Brother Branham, but I believe?" Raise your hands.

Lasst uns heute Abend von, sagen wir mal, fünfundsiebzig bis einhundert, in O beginnen, Ist es O, war es das, was er sagte? Ich... [Ein Bruder sagt: „Ja. O.“] O. O. Jawohl. In Ordnung. Wer hat die Gebetskarte fünfundsiebzig, zeigt mal? In O, Gebetskarte O, fünfundsiebzig, hebe deine Hand, wer sie auch immer hat. Os, In Ordnung. Komm gerade hier her, Fünfundsiebzig, achtzig, fünfundachtzig, neunzig, fünfundneunzig, einhundert, kommt hier her, bitte. In Ordnung, es ist, reiht euch hier drüben auf, schnell, denn wir haben nicht viel Zeit. Ich vertraue einfach darauf, dass ihr es tun werdet.

Schaut auf eure Gebetskarte. Schaut auf die Gebetskarte eures Nachbarn. Welche... Und wenn jemand verkrüppelt ist, schiebt sie einfach in die Gebetsreihe, So, wenn sie O, wie O haben, siebzig...

Fünfundsiebzig bis einhundert, reiht euch hier drüben auf, bitte. Wo immer ihr seid, im Rang, wo immer, kommt einfach herunter und kommt so schnell wie möglich in die Reihe, bitte, um Zeit zu sparen.

Nun, die Übrigen von euch hier, die keine Gebetskarte haben, wollt ihr eure Hände heben und sagen: „Ich habe keine Gebetskarte, Bruder Branharn, aber ich glaube?“ Hebt eure Hände.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, remember, I'm going to talk to you about the High Priest. He is a High Priest that can be touched by the feeling of our infirmities. He is Jehovah-jireh, the Lord's provided Sacrifice. He's Jehovah-rapha, the Lord that heals all thy diseases. You believe that? He's Jehovah-manasses, a buckler, a shield, or peace. He's still... Well, how many believes that all those redemptive Names of Jehovah was applied to Jesus? Sure. He had to be. If He--if He was... They're inseparable. So He had to be all of them. And if He's still Jehovah-jireh, He's Jehovah-rapha. If He's Jehovah-jireh, He's... Jehovah-jireh is the Lord's provided sacrifice for salvation. Then he's Jehovah-rapha, that heals all of our diseases. Amen. Healing can only come by God. All right.

Nun denkt daran, ich werde zu euch über den Hohepriester sprechen, „Er ist ein Hohepriester, der berührt werden kann durch unsere Schwachheiten.“ Er ist Jehova-Jireh: „das bereitete Opfer des Herrn.“ Er ist Jehova-Rapha: „der Herr, der alle deine Krankheiten heilt“ Glaubt ihr das? [Versammlung sagt: „Amen.“] Er ist Jehova-Manasseh. Ein Beschützer, ein Schild, unser Frieden, das ist Er immer noch. Nun gut, wie viele glauben, dass all diese Erlösungsnamen von Jehova auf Jesus angewandt wurden? [„Amen.“] Sicher, Er musste das sein. Wenn Er... wenn Er... Ja doch, weil sie unzertrennlich sind, daher musste Er sie alle sein. Und wenn Er noch immer Jehova-Jireh ist, ist Er Jehova-Rapha. Wenn Er Jehova-Jireh... Ist Er Jehova-Jireh: „das bereitete Opfer des Herrn für Errettung“, dann ist Er Jehova-Rapha, der „alle unsere Krankheiten heilt.“ Amen. Heilung kann nur von Gott kommen. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

While the people line up... I haven't got time to see who they are, and what they are. But now, all out there that knows that I don't know you, raise up your hand, say, "I have a need of God. But you don't know me, Brother Branham. But I have a need of God. I'm just going to raise my hand." Now, if you'll just settle for a few minutes; watch; be careful; be quiet. Now, I don't mean when I say, "Be quiet." If the Lord does anything, and you want to praise the Lord, that's worship. But what I mean, just run around, get up, you know. That's irreverent. See?

And the Holy Spirit's very timid, very timid. See? Just anything like that, It just leaves me and I just have to battle then again. See? But if you'll listen... You remember His first promise? "Get the people to believe you, and then be sincere. Nothing will stand before the prayer." You remember that? That's right. I haven't seen it fail yet, and it won't fail. It's God.

Während sich die Leute anstellen; ich habe keine Zeit zu sehen, wer sie sind und was sie sind. Jetzt aber, alle dort draußen, die wissen, dass ich euch nicht kenne, hebt eure Hand, sagt: „Ich brauche etwas von Gott. Jedoch kennst du mich nicht, Bruder Branham, aber ich brauche etwas von Gott. Ich werde einfach meine Hand erheben.“

Nun, wenn ihr euch einfach für wenige Minuten beruhigen könnt, schaut, seid vorsichtig, seid ruhig. Nun, ich meine damit nicht, wenn ich sage: „seid ruhig“... Wenn der Herr etwas tut, dann wollt ihr den Herrn preisen; das ist Anbetung. Aber was ich meine ist: „einfach herumrennen, aufstehen“, wisst ihr, das ist nicht ehrfürchtig, Seht? Und der Heilige Geist ist sehr scheu, sehr scheu. Seht? Nur so etwas ähnliches, es verlässt mich einfach und ich muss dann wieder neu kämpfen, seht? Aber, wenn ihr bitte hören wollt!

Erinnert ihr euch an Seine erste Verheißung? „Bekomme die Menschen dazu, dir zu glauben und dann sei aufrichtig, nichts wird deinem Gebet standhalten.“ Erinnert ihr euch daran? [Versammlung sagt: „Amen“] Das stimmt. Und das ist... Ich habe nie erlebt, dass es versagt und es wird nicht versagen. Es ist Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, we'll hurry with the prayer line so we'll get as many through as we can, on account of the people. But you that's got prayer cards that's not called tonight, hold your card. We're going to get you. All right. Now, you out there without prayer cards, remember... Or you out there, whether you have prayer cards or not, just believe that He is--like Hebrews the 4th chapter here, He's a High Priest that can be touched by the feeling of our infirmities. See if He remains... See if Jehovah has represented Himself among His people like He did at the days of Sodom. All right.

Nun, wir werden uns wegen der Menschen mit der Gebetreihe beeilen, damit wir so viele wie möglich durchbekommen. Aber ihr, die ihr Gebetskarten habt und sie werden nicht heute Abend aufgerufen, behaltet eure Karte, wir werden euch erreichen. In Ordnung.

Nun, ihr dort draußen ohne Gebetskarten, denkt daran. Oder, ihr dort draußen, ob ihr Karten habt oder nicht, glaubt einfach, dass Er so ist, wie hier in Hebräer, dem 4. Kapitel. „Er ist der Hohepriester, der berührt werden kann durch unsere Schwachheiten.“ Seht, ob Er nicht gleich bleibt. Seht, ob sich Jehova unter Seinem Volk dargestellt hat, wie Er es in den Tagen Sodoms tat. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

All right, sir. Now, let's pray. Now, be real reverent. Now remember, a word from God is more than anybody could say. Now this man here, I--I don't know him, I guess he's... You're a stranger to me, are you, sir? You're a stranger. We know one thing, that we've both got to stand in the Presence of God some day. As men we've got to meet there. This is our first time meeting.

Now if you come here... If you are sick, I don't know. It might be something else. See? But if I--if I laid hands on you, say, "Praise the Lord. Go get well," that's all right. You could believe that. But what if He tells you what's wrong with you? Now, see, that's different. Then you know that identifies his characteristic.

See, that wouldn't be my characteristic. I'm a man. I wouldn't know nothing about him; I just told him, "I don't know you." He don't know me. But what would that do? That would identify the characteristic of Jesus Christ, the same yesterday, today, and forever, knowing that it couldn't be me. Couldn't be me, 'cause I don't know the man. I raise my hand. Here's the Word. See? I don't know him; he don't know me.

In Ordnung, mein Herr. Nun lasst uns beten, seid jetzt wirklich ehrfürchtig. Nun denkt daran, ein Wort von Gott ist mehr, als irgendjemand sagen könnte. Nun, dieser Mann hier, ich-ich kenne ihn nicht. Und ich denke, er ist... Sie sind ein Fremder für mich, nicht wahr, mein Herr? [Der Bruder sagt: „Ja.“] Sie sind ein Fremder, Eines wissen wir, dass wir beide eines Tages in der Gegenwart Gottes stehen müssen; als Menschen werden wir uns Dort treffen. Dies ist unsere erste Begegnung.

Nun, als Sie hierher kamen, ob Sie krank sind, weiß ich nicht; es mag etwas anderes sein, verstehen Sie. Aber wenn ich... wenn ich Ihnen die Hände auflege, sage: „Gepriesen sei Gott! Gehen Sie, werden Sie gesund.“ Das ist in Ordnung. Sie könnten das glauben. Aber was wäre, wenn Er Ihnen sagt, was mit Ihnen verkehrt ist? Nun, sehen Sie, das ist etwas anderes, dann wissen Sie, dass dies Seine Charaktereigenschaft ausweist. Seht, das wäre nicht meine Charaktereigenschaft. Ich bin ein Mensch; ich wurde nichts über ihn wissen. Ich habe ihm gerade gesagt: „Ich kenne Sie nicht.“ Er kennt mich nicht. Aber was würde das zeigen? Das wurde die Charaktereigenschaft von Jesus Christus ausweisen, als derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. In dem Wissen, dass ich es nicht sein kann, ich kann es nicht sein, denn ich kenne den Mann nicht. Ich werde meine Hand erheben; das Wort ist hier. Seht? Ich kenne ihn nicht. Er kennt mich nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

But the characteristic of Jesus Christ... If Jesus was standing here, and you sick... If he'd say, "Lord Jesus, heal me," what would Jesus say to him?

"I've already done it." Is that right?

"He was wounded for our transgressions. With His stripes we were healed." All the redemption that we ever can have was settled at Calvary. From there on, it's faith to believe the finished work. Is that right? All right.

Now--now loo... If Jesus is alive, and I've talked of His Word... There you are--back to that simplicity, in faith believing His Word. When He met me that night, He said, "It'll come to pass that you'll even know the secrets of their heart. They won't believe that first sign of the hand. They will have to believe this one. If they don't do that, then blood curses the earth."

Just like it did in Moses' time. Said, "They won't believe them two signs. Then pour blood upon the earth." See? "Pour water upon the earth, and it'll become blood."

Aber die Charaktereigenschaft von Jesus Christus...

Wenn Jesus hier stehen würde, und er krank ist. Wenn er sagen würde: „Herr Jesus, heile mich.“ Was würde Jesus zu ihm sagen? „Ich habe es bereits getan.“ Stimmt das? [Versammlung sagt: „Amen.“]

„Er wurde verwundet für unsere Übertretungen; in Seinen Striemen sind wir geheilt worden.“ Die gesamte Erlösung, die wir je erhalten können, wurde auf Golgatha bezahlt. Seitdem ist es Glauben, das beendete Werk zu glauben. Stimmt das? [Versammlung sagt: „Amen“] In Ordnung.

Nun, nun wenn Jesus lebt und ich habe von Seinem Wort gesprochen... Da habt ihr es, zurück zu dieser Einfachheit und Glaube, Sein Wort zu glauben. Als Er mir an jenem Abend begegnete, sagte Er: „Es wird geschehen, dass du sogar die Geheimnisse ihrer Herzen kennen wirst. Sie werden diesem ersten Zeichen mit der Hand nicht glauben, dieses werden sie glauben müssen. Seht? Tun sie das nicht, dann wird Blut die Erde verfluchen.“

So wie es in der Zeit von Mose geschehen ist. Sprach: „Sie werden diesen beiden Zeichen nicht glauben, dann gieße Blut auf die Erde. Seht, gieße Wasser auf die Erde, es wird zu Blut werden“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Now, just to find out... If I can just see what your trouble is, that would satisfy, and make you believe, wouldn't it? You go ahead and be the characteristic of the person I'm talking about, Jesus Christ.

The man, as I look at him, moves back. He's shadowed. There isn't a thing that medicine would ever help the man. He's in a dying condition. That's right. He's had an operation, and the operation was a prostate operation. And it's cancer, and the cancer's scattered all through you. If that's right, raise up your hand. Only God can do any good.

But look. I want to say something to you, sir. That devil might have hid from the doctor's knife, but he can't hide from God. You believe that? Do you believe it? Then I pray that in the Name of Jesus Christ, may the thing leave you. May the man live. No, nothing, just got weak. All right.

Nun, nur um es herauszufinden. Wenn ich genau jetzt sehen kann, was Ihr Problem ist, das wurde sie zufriedenstellen und sie dazu bewegen zu glauben, nicht wahr? [Der Bruder sagt: „Sicher.“] Sie wissen, es müsste die Charaktereigenschaft von der Person sein, über die ich spreche: Jesus Christus.

Während ich ihn anschaue, entschwindet der Mann. Er ist überschattet, Es gibt keine Medizin, die dem Mann je helfen würde. Er befindet sich in einem sterbenden Zustand. Das stimmt. Er hatte eine Operation und die Operation war eine Operation der Prostata, Und es ist Krebs und der Krebs hat überall hin gestreut. Wenn das stimmt, heben Sie ihre Hand, Nur Gott kann ihn heilen. [Der Bruder sagt: „Halleluja! Halleluja! Halleluja!“] Aber sehen Sie, ich möchte Ihnen etwas sagen, mein Herr. Dieser Teufel konnte sich eventuell vor dem Messer des Arztes verstecken, aber er kann sich nicht vor Gott verstecken. Glauben Sie das? Glauben Sie es? [„Oh! Oh!“] Dann bete ich, dass im Namen von Jesus Christus, diese Sache ihn verlassen möge, möge der Mann leben. Es ist nichts; bin nur schwach geworden. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

You and I are strangers to each other. A man and a woman meets. Now, as a man I don't know you. And perhaps as a woman you don't know me, no more than you just seen my name, or picture, or something like that. But we don't know one another. That's our characters. We don't know one another. But the characteristic of Christ... He's the Word, and the Word is promised for this day. You heard me speak of It. Then His characteristics would identify Him here, not me, identify Him. I don't know you. You understand? Congregation understand that? I--I'm a man; I'm just your brother. Like the woman at the well. Say something's wrong, something's wrong with you, or what you want, or what you're here for, let God be the judge of that. You are suffering from anemia condition. That is right, isn't it?

I--I constantly hit that. Somebody thinking I guessed it. I don't guess that. No. Every once in a while I feel that somebody... You can't hide your thoughts now. Now, it's about... I know two real bad skeptics setting here. See? But remember, I can call your name too. God can. So you quit thinking...

Now, let me show you. Look here, lady. Look at me. I don't know what He told you, but I--I know what He is. And that's His characteristic, identified. Yes. It's anemic condition, the blood, water. Now, here--here's something. See if they think this is guessing. Got a child you're praying for that's here. That's right. That's got in its throat, tonsils, adenoids. It's up for an operation. Isn't that right? Take that handkerchief and put on it, and believe. Don't doubt. It won't need it. Believe with all your heart.

Sie und ich sind einander fremd, ein Mann und eine Frau begegnen sich. Nun, als Mensch kenne ich Sie nicht, Und vielleicht als Frau, kennen Sie mich nicht; haben vielleicht nur meinen Namen gesehen oder mein Bild oder so etwas. Aber wir kennen einander nicht. Das sind unsere Charaktere. Wir kennen den Charakter des anderen nicht. Aber die Charakteristik von Christus, Er ist das Wort und das Wort wurde für diesen Tag verheißen. Sie haben mich darüber sprechen gehört. Dann würden Ihn seine Charaktereigenschaften als hier anwesend ausweisen. Nicht ich weise Ihn aus. Ich kenne Sie nicht. Verstehen Sie. Versteht das unsere-unsere Versammlung? [Versammlung sagt: „Amen.“] Seht? Ich bin-ich bin ein Mensch. Ich bin nur euer Bruder.

Wie der Frau am Brunnen gesagt wurde, was verkehrt ist, etwas ist mit Ihnen verkehrt oder was möchten Sie oder warum sind Sie hier. Lasst Gott den Richter darüber sein. Sie leiden unter einem Zustand der Anämie. Das stimmt, nicht wahr? [Die Schwester sagt: „Ja.“]

Ich-ich stoße ständig darauf, dass jemand denkt, ich errate es. Ich errate das nicht. Nein. Ich spüre das immer mal wieder von jemandem. Ihr könnt jetzt eure Gedanken nicht verbergen, Nun, es sind ungefähr, ich weiß von zwei wirklich bösen Skeptikern, die hier sitzen. Seht? So, jetzt denkt daran, ich kann auch eure Namen ausrufen, Gott kann es, also hört auf, das zu denken. Lasst mich euch zeigen.

Schauen Sie hierher, meine Dame, Schauen Sie mich an. Ich weiß nicht, was Er Ihnen gesagt hat, aber ich-ich weiß, was Er ist. Und das ist Seine ausgewiesene Charaktereigenschaft. Ja, es ist ein Zustand der Anämie, das Blut, Wasser,

Nun hier, hier ist etwas. Seht, ob Sie denken, dass es eine Vermutung ist. Sie haben ein Kind das hier ist, für das Sie beten. [Die Schwester sagt: „Ja.“] Das stimmt. Es hat etwas in seinem Rachen, [„Jawohl.“], vergrößerte Mandeln. Es steht vor einer Operation. Stimmt das? [„Ja.“] Nehmen Sie dieses Taschentuch und legen Sie es auf und glauben Sie. [„Ja.“] Zweifeln Sie nicht, Es benötigt keine Operation. Glauben Sie jetzt mit Ihrem ganzen Herzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

How do you do? The thing is, for this woman here, that you are scared about something. You're afraid that a birthmark has turned to cancer. Now, go believing; it won't be that way. Go believe Him with all your heart. Characteristics, not of me, of Him. You believe now? That should make everybody believe.

Now, I don't know you. I'm a stranger to you. God knows you. Do you believe that... You know that I don't know you. And you know you don't know me. So do you believe that this Spirit that's speaking cannot be my spirit, because me, as a man, I don't know you? But the characteristic of the promised Word is the Word that's sharper than a two-edged sword, and discerns the thoughts and intents of the heart.

You are very sick. You had a woman's trouble, which was a womb. And that womb had cancer. And you went and taken some sort of a treatment. It's a radium treatment. And the only thing it done is scatter it all through you. And you'll--you'll die if God don't heal you. That's true. You believe now He will heal you? May the God of heaven rebuke that devil that's hid from the doctor. It might hide from radium, but not from the Holy Ghost. Go believing, my sister. Don't doubt at all, but believe.

Wie geht es Ihnen? Die Sache ist die, bei dieser Frau hier, dass Sie sich vor etwas fürchten. Sie befürchten, dass ein Muttermal zu Krebs geworden ist. [Die Schwester schreit auf: „Oh!“] Nun, gehen Sie im Glauben, und es wird nicht so sein. Gehen Sie einfach, glauben Sie mit Ihrem ganzen Herzen. Charaktereigenschaften, nicht von mir; sondern von Ihm!

Glaubt ihr jetzt? [Versammlung sagt: „Amen.“] Das sollte bewirken, dass jeder glaubt. [„Amen!“]

Nun, ich kenne Sie nicht. Ich bin Ihnen fremd. Gott kennt Sie. Glauben Sie das? Sie wissen, dass ich Sie nicht kenne und Sie wissen, Sie kennen mich nicht, glauben Sie also, dass dieser Geist, der hier spricht, nicht mein Geist sein kann? Denn ich, als ein Mensch, ich kenne Sie nicht. Aber die Eigenschaft des verheißenen Wortes ist das Wort, das schärfer ist als ein zweischneidiges Schwert und die Gedanken und Absichten des Herzens unterscheidet.

Sie sind sehr krank. Sie hatten eine Frauenkrankheit, es war in der Gebärmutter und es war Gebärmutterkrebs. Und Sie gingen und ließen eine gewisse Behandlung machen, es war eine Art Radium-Behandlung und alles was es bewirkt hat, es hat alles gestreut. Und Sie werden-Sie werden sterben, wenn Gott Sie nicht heilt. Das ist wahr. Glauben Sie jetzt, dass Er Sie heilen wird? [Die Schwester sagt: „Ja.“] Möge der Gott des Himmels diesen Teufel, der sich vor dem Arzt verborgen hat zurechtweisen. [„Oh! “] Er mag sich vor dem Radium verborgen haben, aber nicht vor dem Heiligen Geist. Gehen Sie, glauben Sie Ihm jetzt Schwester. Zweifeln Sie überhaupt nicht, sondern glauben Sie. [„Oh Gott, heile mich!“]

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Do you believe that God can heal that asthmatic condition and make you well? You believe it? Then go on your road rejoicing, saying, "Thank You, Lord. I believe my asthma's done."

How do you do? You're nervous. You been nervous for a long time. In that, it's caused a peptic ulcer to come to your stomach, which makes you--your stomach trouble. You want--you want to eat your supper? Will you do what I tell you to do? Go eat in the Name of the Lord Jesus.

Do you believe with all your heart? Well, you're a mighty fine young lady, looks to be. Do you believe me to be His servant? Do you believe His characteristic to be here, to the Word itself, the promise of this day, "The works that I do shall you also"? I can't heal; He's already did that. But His characteristic displays it, can tell what's wrong with you. You got a lady's trouble, female trouble. You believe that God heals it now? Go on your road, and it won't bother you no more. Believe with all your heart.

Glauben Sie, dass Gott diesen Asthma Zustand heilen und Sie gesund machen kann? [Der Bruder sagt: „Ja.“] Glauben Sie es? Dann ziehen Sie freudig ihrer Straße, sagen Sie: „Dank Dir, Herr. Ich glaube, mein Asthma ist fort.“

Wie geht es Ihnen? Sie sind nervös. Sie sind seit langem nervös, Dadurch hat es in ihrem Magen ein Magengeschwür verursacht, das macht Ihnen-Ihrem Magen Probleme. Und Sie möchten... Möchten Sie Ihr Abendessen essen? Werden Sie das tun, was ich Ihnen sage? Gehen und essen Sie, im Namen des Herrn Jesus.

Glauben Sie mit Ihrem ganzen Herzen? [Die Schwester sagt: „Ich tu‘s.“] Sieht so aus, als seien Sie eine sehr feine junge Dame. Glauben Sie mir, Sein Diener zu sein? [„Amen.“] Glauben Sie, dass Seine Charakteristik auch hier sein kann, das Wort selbst und die Verheißung dieses Tages: „Die Werke die ich tue, sollt auch ihr tun?“ [„Amen.“] Ich kann nicht heilen. Er hat das bereits getan; aber Seine Charaktereigenschaft stellt Ihn dar, kann sagen, was mit Ihnen verkehrt ist. Sie haben eine Frauensache, Frauenleiden. [„Ja, mein Herr.“] Glauben Sie, dass Gott es jetzt heilt? [„Ja. Amen.“] Ziehen Sie Ihres Weges, es wird Sie nicht mehr quälen. Glauben Sie mit Ihrem ganzen Herzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Do you believe me to be His servant? If God will tell me what's your trouble, will you believe it's the characteristic of Jesus Christ? It's in your back. It isn't no more. Go believe with all your heart.

Come, lady. You also have stomach trouble. Believe with all your heart, and go eat your supper. Forget about it. Jesus Christ makes you well.

Come. Your trouble is your blood, you're getting diabetes. You believe that God will make you well and heal you of that? Go on your road and say, "Thank you, Lord Jesus," Makes you well. Go believing with all your heart.

Come. Your back--you believe that God will heal the back, and make you well? Go on your road and rejoice, and say, "Thank You, Lord Jesus."

You also had something wrong with your back. Just keep on walking, saying, "Thank You, Lord. I'm healed." Believe it with all your heart.

You also have back trouble. What do you know about that? Believe with all your heart. Now, go on your road and be made well. Believe Jesus Christ makes you well. If thou canst believe, all things are possible. All right.

Glauben Sie mir, Sein Diener zu sein? [Die Schwester sagt: „Ja, mein Herr.“] Wenn mir Gott sagen wird, was Ihr Problem ist, werden Sie glauben, dass es die Charakteristik von Jesus Christus ist? Es ist in Ihrem Rücken. Es ist nicht mehr. Gehen und glauben Sie mit Ihrem ganzen Herzen. Glaube.

Komm, meine Dame. Auch Sie haben Magenprobleme. Glauben Sie mit Ihrem ganzen Herzen und gehen und essen Sie Ihr Abendessen. Vergessen Sie es. Jesus Christus macht Sie gesund.

Komm. Ihr Problem ist Ihr Blut. Sie sind Diabetiker. Glauben Sie, dass Gott Sie gesund machen wird und Sie davon heilt? Ziehen Sie Ihres Weges und sagen: „Dank sei Dir, Herr Jesus“, macht Sie gesund. Gehen und glauben Sie mit Ihrem ganzen Herzen.

Komm. Ihr Rücken, glauben Sie, dass Gott den Rücken heilen und Sie gesund machen wird? Ziehen Sie Ihres Weges und freuen Sie sich und sagen Sie: „Dank sei Dir, Herr Jesus.“

Auch Sie hatten etwas verkehrt mit Ihrem Rücken. Gehen Sie weiter und sagen: „Dank sei Dir, Herr. Ich bin geheilt.“ Glauben Sie es mit Ihrem ganzen Herzen.

Auch Sie hatten Rückenschmerzen. Was wissen Sie darüber? Glauben Sie jetzt mit Ihrem ganzen Herzen und ziehen Sie Ihres Weges und seien Sie gesund. Glauben Sie, Jesus Christus macht Sie gesund. „Wenn du glauben kannst, sind alle Dinge möglich.“ In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

What if I didn't say nothing to you, just passed by and laid hands on you? Do you believe she'd get well? They see what's wrong. You believe she would? Come here. I resent this devil. In the Name of Jesus Christ, may the power of God heal her now. Don't doubt. Don't doubt at all. You'll get ...?... Believe with all your heart.

If God doesn't heal you, you'll be on a crutch someday with arthritis. But you believe that God heals your arthritis? Then go, say, "Thank You, Lord. I believe You," and He'll make you well. All right.

Come now. It's really your age. You're real nervous. Get real nervous late of a evening, when you work and everything. You're real nervous. You believe now? It won't bother you no more then. Go on your road, say, "Thank You, Lord Jesus."

Come, sir. Do you believe that God heals heart trouble, will make your heart well? Just keep on moving, saying, "Thank You, Lord. I believe with all my heart."

Was ist, wenn ich nichts zu Ihnen sage; einfach vorbeigehe und Ihr die Hände auflege, glauben Sie, dass sie gesund wird? Sie sehen, was verkehrt ist. Glauben Sie, dass Sie es wird? Kommt her. Ich widerstehe diesem Teufel im Namen von Jesus Christus. Möge die Kraft Gottes dieses Kind heilen, Amen. Zweifelt nicht, zweifelt überhaupt nicht und sie wird gesund. Glaubt mit eurem ganzen Herzen.

Wenn Gott Sie nicht heilt, werden Sie eines Tages durch Arthritis auf Krücken gehen. Aber glauben Sie, dass Gott Ihre Arthritis heilt? Dann gehen und sagen Sie: „Dank sei Dir, Herr. Ich glaube Dir und Du machst mich gesund.“ In Ordnung.

Komm nun. Es ist wirklich Ihr Alter. Sie sind wirklich nervös. Werden sehr nervös, am späten Abend. Wenn Sie arbeiten und so, sind Sie sehr nervös. Glauben Sie jetzt? Dann wird es Sie nicht mehr quälen. Ziehen Sie Ihres Weges, sagen Sie: „Dank sei Dir, Herr Jesus.“

Kommen Sie, mein Herr. Glauben Sie, dass Gott Herzbeschwerden heilt? [Der Bruder sagt: „Ja.“] Wird Ihr Herz gesund machen? Bleiben Sie in Bewegung, sagen Sie: „Dank sei Dir, Herr. Ich glaube es mit meinem ganzen Herzen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

God heals TB. and makes well too. Do you believe that, sir, with all your heart? All right. Go on your road rejoicing, saying, "Thank You, Lord Jesus."

What about you, out there? Do you believe? How about the audience? Some of you in the audience now believe. This man setting right here with bronchitis, you believe that God will heal the bronchial trouble? All right, you can have what you've asked for then. Amen.

High blood pressure, setting right behind him there. Do you believe that God will heal your high blood? It left you, sir. I don't know him. Never seen him in my life.

Gott heilt TB und macht auch gesund. Glauben Sie das, mein Herr, mit Ihrem ganzen Herzen? [Der Bruder sagt: „Ich glaube es.“] In Ordnung. Ziehen Sie Ihres Weges und freuen Sie sich, sagen Sie: „Dank sei Dir, Herr Jesus.“

Was ist mit euch dort draußen, glaubt ihr? Wie steht es mit der Zuhörerschaft? Einige von euch in der Zuhörerschaft glauben jetzt.

Dieser Mann, der genau hier mit Bronchitis sitzt, glauben Sie, dass Gott das Problem der Bronchitis heilen wird? In Ordnung, dann können sie haben, um was Sie gebeten haben. Amen.

Hoher Blutdruck, sitzt gerade dort hinter ihm. Glauben Sie, dass Gott Ihren hohen Blutdruck heilen wird? Es hat Sie verlassen, mein Herr. Ich kenne ihn nicht, habe ihn nie in meinem Leben gesehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Say, sir, do you believe that them spasms in your muscles, nervous muscle spasms, do you believe that God will make it well? You do? Raise up your hand, if you believe. All right. Your wife's setting there; she's bothered with sinus trouble. Do you believe it leaves you too, sister?

The lady setting right behind us, there, has neuritis. Do you believe that God will heal your neuritis, lady? Here's a lady with a little red coat on here. She's setting there. She has sinus trouble too. You believe that God will heal your sinus trouble? Raise up your hand if you believe it.

Sagen Sie, mein Herr, glauben Sie, dass diese Krämpfe in ihren Muskeln, nervöse Muskelkrämpfe, glauben Sie, dass Gott es heilen wird? Tun Sie's? Erheben Sie Ihre Hand, wenn Sie glauben. In Ordnung.

Ihre Frau sitzt dort, sie wird mit Nasennebenhöhlenbeschwerden gequält. Glauben Sie, dass es Sie auch verlässt, Schwester?

Die Dame, die genau dort hinter uns sitzt hat Neuritis. Glauben Sie, dass Gott Ihre Neuritis heilen wird, meine Dame?

Hier ist eine Dame bekleidet mit einem kleinen Mantel, roten Mantel, hier. Sie sitzt dort. Auch sie hat Nasennebenhöhlenbeschwerden. Glauben Sie, dass Gott Ihre Nasennebenhöhlenbeschwerden heilen wird? Heben Sie Ihre Hand, wenn Sie es glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra

Anybody in here that believes that the characteristics of Jesus Christ is among us tonight, raise up your hand, and say, "I believe it."

All that's in here will accept Him as your healer, stand up on your feet, and say, "I believe it." Raise up, stand up, out of your chairs, whatever it is. Jesus Christ the same, yesterday, today, and forever. I give him to you in the Name of the Lord God.

Jeder hier drin, der glaubt, dass heute Abend die Charaktereigenschaften von Jesus Christus unter uns sind, hebe seine Hand, sage: „Ich glaube es.“ [Versammlung jubelt und sagt: „Ich glaube es! “]

Alle die hier drin sind, die Ihn als ihren Heiler annehmen möchten, steht auf und sagt: „Ich glaube es.“ Erhebt euch. Steht auf aus euren Stühlen, was immer es ist, Jesus Christus ist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit. Ich gebe Ihn euch, im Namen des Herrn Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BurKra