A COURT TRIAL

So 12.04.1964, nachmittags, National Guard Armory
Birmingham, Alabama, USA
Übersetzung anzeigen von:

Ein Gerichtsprozess

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Let’s bow our heads now.

Our Heavenly Father, we thank Thee for this, another opportunity that we have to come to speak of the lovely Lord Jesus.

And now, as it’s raining outside, may the Spirit of the Lord rain upon us, on the inside, down in our hearts, and make known to us His Divine province, our... the will of God to be willed in our life.

We set this day aside, Father, after the morning services, and things, we are going to pray for Thy sick children. I pray, God, that this will be a day that we’ll long remember because of Your blessings upon us.

We pray for this ministerial group, all the brothers, all the ministers around through this country here. God bless their ministry and may they grow deeper experiences all the time in Christ. That’s our desire, Lord, to know You better. I pray for each church and each denomination, that it’ll grow in the grace and power of God.

We pray for all the sick and the afflicted, now, that they’ll be healed.

And if there would be chance, there’s some here with us, today, that doesn’t know Thee as their Saviour, may this be the day that they’ll say that one altogether “Yes!” to You.

Bless Thy Word. For we ask it in Jesus’ Name. Amen.

You may be seated.

Lasst uns jetzt unsere Häupter verneigen.

Unser himmlischer Vater, wir danken Dir für diese, eine weitere Gelegenheit, die wir haben, um über den lieben Herrn Jesus zu sprechen.

Und nun, da es draußen regnet, möge der Geist des Herrn auf uns herabregnen, in unsere Herzen, und uns seine göttliche Bestimmung bekannt machen, unseren... den Willen Gottes, der in unserem Leben geschehen soll.

Wir legen diesen Tag beiseite, Vater, nach der morgendlichen Versammlung und den Dingen, die wir tun, um für Deine kranken Kinder zu beten. Ich bete, Gott, dass dies ein Tag sein wird, an den wir uns lange erinnern werden, weil Du uns gesegnet hast.

Wir beten für diese Gruppe von Geistlichen, für alle Brüder, für alle Prediger, die hier im Land unterwegs sind. Gott segne ihren Dienst und mögen sie immer tiefere Erfahrungen in Christus sammeln. Das ist unser Wunsch, Herr, Dich besser kennen zu lernen. Ich bete für jede Gemeinde und jede Konfession, dass sie in der Gnade und Kraft Gottes wächst.

Wir beten für alle Kranken und Bedrängten, dass sie geheilt werden.

Und wenn es einen Anlass gibt, dass heute einige unter uns sind, die Dich nicht als ihren Retter kennen, dann möge dies der Tag sein, an dem sie ganz und gar "Ja" zu Dir sagen werden.

Segne Dein Wort. Darum bitten wir in Jesu Namen. Amen.

Ihr könnt euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I certainly want to thank, first, this group of ministers here of... of this Birmingham, and the parts of the country here, where they come in on this sponsorship, to help me to come here. And I... I tell you, I think that ministers like that is to be honored.

You, congregation, should honor your... your pastor, because, see, he’s out, he’s a shepherd. And if he finds something where he thinks it’d be good feeding, he’ll lead his flock to it. And sometimes, it’s disagreeable; sometimes, it’s, some of them don’t see it that way, and maybe they don’t like that for their sheep, don’t like the kind of pastoring. But to be one of the feeders, also, a shepherd, I just try to bring the real Grass of God, the real Food, the Word.

And so, I... I appreciate them so much and I pray that God will ever bless them. And may their life be an influence to whosoever they come in contact with.

Each one of us has ministries. A certain ministry will catch the eye of a certain person where the other one wouldn’t do it. See? So, we put ourselves together, as I said at the beginning, to try to bring the best that we know how with our ministry, my ministry, theirs, and so forth, we put them together to try to help you people to know more about Jesus Christ, and to be better, fit servants for Him as the... as the time approaches where we have to meet Him.

Ich möchte vor allem dieser Gruppe von Geistlichen hier in Birmingham und in den anderen Teilen des Landes danken, die mir durch ihre Unterstützung geholfen haben, hierher zu kommen. Und ich... Ich sage euch, ich denke, dass solche Geistlichen geehrt werden sollten.

Ihr, als Gemeinde, solltet euren... euren Pastor ehren, seht, er ist draußen, er ist ein Hirte. Und wenn er etwas findet, von dem er glaubt, dass es eine gute Nahrung ist, wird er seine Herde dorthin führen. Und manchmal ist das unangenehm; manchmal ist es so, dass manche das nicht so sehen und vielleicht mögen sie diese Art der Seelsorge für ihre Schafe nicht. Aber einer der Hirten zu sein, ein Hirte, ich versuche einfach, das wahre Gras Gottes zu bringen, die wahre Nahrung, das Wort.

Und so, ich... Ich schätze sie so sehr und bete, dass Gott sie immer segnen möge. Und möge ihr Leben einen Einfluss auf alle haben, mit denen sie in Kontakt kommen.

Jeder von uns hat einen Dienst. Ein bestimmter Dienst wird einer bestimmten Person ins Auge fallen, wo ein anderer es nicht tun würde. Seht ihr? Wir haben uns also zusammengetan, wie ich zu Beginn sagte, um mit unserem Dienst, meinem Dienst, ihrem Dienst usw. das Beste zu tun, was wir können, um euch zu helfen, mehr über Jesus Christus zu erfahren und bessere, fähige Diener für Ihn zu sein, wenn die Zeit naht, in der wir Ihm begegnen müssen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: MarRöd

Now, I want to thank the... the people here that let us have this armory. This is a nice building. And we appreciate that very much. We thank them with all of our heart. And I pray that each and every one of them will, if they’re not saved, will be saved; and in that great hall of God, yonder, when the angels sing, when the redeemed walks in, why, I trust that every one of them will be there without missing a one.

And now, I thank you people. I never got a chance to ask the manager, but I believe that all the expenses and things were met. And I... I appreciate that, every offering, everything that you did. And usually they take up a... an off-... (Did they do that?) You didn’t have to do that. They said... He said they give a offering after everything was paid.

You know, I been a ma-... in behind the pulpit, now, for thirty-three years. And I never took a offering in my life, never one time, even in my own church, never took a offering in my life. I worked when I pastored the church there, the tabernacle at Jeffersonville, I... seventeen years with the Public Service Company, and never one time took an offering in my life. I paid my own expenses and so forth, and paid my tithes, and everything I could, right into the church, and everything went right into the church.

And now, usually out here, they give me an offering. And I want to make it clear ( ’cause some of the trustees are sitting, present, now): The offerings that’s given to me, the money, it doesn’t go directly to me. I get a salary from the church: I get one hundred dollars a week, that’s fifty-two hundred dollars a year, a hundred dollars a week. But now to the offering that you give to me, it’s designated to the work of the Lord. Here is what the trustees does with it: It cannot be spent for nothing else. It’s earmarked, as we call it, that it cannot be spent for nothing else. That money goes into a certain treasure; when that treasure builds up, called, “for overseas missions,” designated to that...

Ich möchte den Leuten hier danken, die uns dieses Waffenarsenal überlassen haben. Das ist ein schönes Gebäude. Und wir wissen das sehr zu schätzen. Wir danken ihnen von ganzem Herzen. Und ich bete, dass jeder Einzelne von ihnen, wenn er nicht gerettet ist, gerettet wird; und in der großen Halle Gottes dort drüben, wenn die Engel singen, wenn die Erlösten hineingehen, dann vertraue ich darauf, dass jeder Einzelne von ihnen dort sein wird, ohne einen zu vermissen.

Und nun danke ich euch. Ich hatte nie die Gelegenheit, den Manager zu fragen, aber ich glaube, dass alle Ausgaben und Dinge bezahlt wurden. Und ich... ich weiß das zu schätzen, jedes Angebot, alles, was sie getan haben. Und normalerweise nehmen sie ein... ein Opf-... (Habt ihr das getan?) Das musstet ihr nicht tun. Sie sagten... Er sagte, sie geben eine Opfergabe, nachdem alles bezahlt wurde.

Wisst ihr, ich stehe jetzt seit dreiunddreißig Jahren auf der Kanzel. Und ich habe noch nie in meinem Leben eine Opfergabe genommen, nicht ein einziges Mal, nicht einmal in meiner eigenen Gemeinde, ich habe noch nie eine Opfergabe genommen. Ich habe gearbeitet, als ich Pastor der Gemeinde dort war, im Tabernakel in Jeffersonville, ich... siebzehn Jahre bei der Public Service Company, und habe nie in meinem Leben eine Gabe genommen. Ich bezahlte meine eigenen Ausgaben und so weiter, und zahlte meinen Zehnten und alles, was ich konnte, direkt an die Gemeinde, und alles ging direkt an die Gemeinde.

Und jetzt, hier draußen, geben sie mir normalerweise ein Opfer. Und ich möchte es klarstellen (weil einige der Trustees jetzt hier sitzen, anwesend sind): Die Opfergaben, die mir gegeben werden, das Geld, es geht nicht direkt an mich. Ich erhalte ein Gehalt von der Gemeinde: Ich bekomme einhundert Dollar pro Woche, das sind zweihundertfünfzig Dollar im Jahr, hundert Dollar pro Woche. Aber das Opfer, das sie mir geben, ist für die Arbeit des Herrn bestimmt. Das ist es, was die Trustees damit tun: Es kann für nichts anderes ausgegeben werden. Es ist, wie wir es nennen, zweckgebunden, d.h. es kann für nichts anderes ausgegeben werden. Dieses Geld fließt in einen bestimmten Schatz; wenn sich dieser Schatz ansammelt, der "für die Übersee-Missionen" genannt wird, ist er dafür bestimmt...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And now many times, overseas, you can see what we get up against here in the United States, and you can imagine what it would be over there. And when we go over there to those poor people that don’t have nothing, not even enough to eat, way back in those heathen lands... I’ve seen little mothers laying on the street and their little babies, their cheeks sunk in, and dying, and the mother try to give you the baby; and if you’d take that one, here’s another one, here’s another one, another one; and nothing at all to eat. And we rake out enough in our garbage cans to feed those people. That’s right. We don’t realize how well off we are.

And in the African jungles and so forth, what’s them people got to bring me over there? They haven’t got one cent, they don’t, no way at all of getting me there. And I feel that they should hear the Gospel, too, and the Gospel that... that the Lord Jesus has given us this week.

I take that money, ’cause I... you give it to me, and I’m the steward of it. So it goes in, by me working in this foundation, then it cannot be spent for nothing else, but overseas missions.

And it takes this same Gospel right over there to them. Don’t... I go myself, so that I know that I do the very best I can, knowing that I have to answer for every cent of that money. And I... I want to be a good steward to God. And if I can’t be faithful over those things, then how am I going to be faithful over other things. You see? So, I want to... want to thank you.

Wenn man sieht, womit wir hier in den Vereinigten Staaten konfrontiert sind, kann man sich vorstellen, wie es dort drüben aussieht. Und wenn wir zu den armen Menschen dort drüben gehen, die nichts haben, nicht einmal genug zu essen, weit weg in diesen heidnischen Ländern... Ich habe kleine Mütter gesehen, die auf der Straße lagen und ihre kleinen Babys, deren Wangen eingefallen waren und die im Sterben lagen, und die Mutter versuchte, einem das Kind zu geben; und wenn man das nimmt, hier ist noch eins, hier ist noch eins, noch eins; und überhaupt nichts zu essen. Und wir sammeln genug in unseren Mülltonnen, um diese Menschen zu ernähren. Das ist richtig. Wir merken gar nicht, wie gut es uns geht.

Und in den afrikanischen Dschungeln und so weiter, was haben die Leute dort, um mich zu versorgen? Sie haben nicht einen Cent, sie haben überhaupt keine Möglichkeit, mich dorthin zu bringen. Und ich finde, dass sie auch das Evangelium hören sollten, das der Herr Jesus uns diese Woche gegeben hat.

Ich nehme das Geld, denn ich... ihr habt es mir gegeben, und ich bin der Verwalter davon. Wenn ich also in dieser Stiftung arbeite, kann es für nichts anderes ausgegeben werden als für die Mission in Übersee.

Und es bringt dasselbe Evangelium direkt zu ihnen hinüber. Nein, nicht... Ich gehe selbst hin, damit ich weiß, dass ich mein Bestes tue, weil ich weiß, dass ich für jeden Cent dieses Geldes geradestehen muss. Und ich... Ich will ein guter Verwalter für Gott sein. Und wenn ich bei diesen Dingen nicht treu sein kann, wie soll ich dann bei anderen Dingen treu sein? Versteht ihr? Also, ich möchte euch... danken.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And the offering that was given to me (as... as the brother just said) this afternoon, I... I asked them not to do that. But, usually if they don’t... and they know this: if the expenses cannot be made, then we take some of that offering of, that’s been sent in by mail, at the church (where it’s designated to this other), then we write off the expenses. We don’t want... don’t want it to cost nobody. See? We never...

And I have absolutely told the manager in every meeting (Brother Jack Moore, setting here, was one of my first men in the field; he knows that I never would stand still for no begging for money: “Who’ll give this? And who’ll give that?”), “Pass the collection plate, and forget about it.” God, it’s when He... when He quits furni-... when He quits supplying my needs out here, it’s time for me to leave the field then. So, I don’t believe in this begging, and pulling, and persuading, and threatening, and... and everything else for money. No, sir.

When I first come into the ministry, I found out, through history, there is three things that’s hurts a man, a servant of Christ. And when he... God will bless him and give him just a little ministry, then the first thing you know, one of the downfalls is money.

Next is popularity: When he gets to thinking he’s somebody, right then he’s on his road out. See. We’re... there’s no big shots among us, we’re all the same, we’re God’s children (See?); there’s none of us big, and none of us little, we’re all God’s children.

Then (money, popularity), and women: And I’m noted as a woman-hater so, you know, you, that’s way away, so that... that’s out of the picture. I got one woman, is all the woman in the world, and that’s my wife, sweetest woman that God ever put on earth, for me. That’s right. She’s mine, and mine alone; and I’m hers, and hers alone. And that: when I was a young man I thought that; now I’m an old man and I still think it.

Und das Angebot, das mir heute Nachmittag gemacht wurde (wie... wie der Bruder gerade sagte), ich... Ich habe sie gebeten, das nicht zu tun. Aber normalerweise, wenn sie nicht... und sie wissen das: wenn die Ausgaben nicht getätigt werden können, dann nehmen wir etwas von der Gabe, die per Post geschickt wurde, in der Gemeinde (wo es für diese andere bestimmt ist), dann schreiben wir die Ausgaben ab. Wir wollen nicht, dass es jemanden etwas kostet. Seht ihr? Wir haben nie...

Und ich habe dem Manager in jeder Versammlung gesagt (Bruder Jack Moore, der hier sitzt, war einer meiner ersten Männer auf dem Gebiet; er weiß, dass ich niemals stillstehen würde, wenn jemand um Geld bettelt: "Wer wird dies geben? Und wer gibt das?"), "Gebt den Sammelteller weiter und vergesst es." Gott, es ist, wenn Er... wenn Er aufhört, meine Bedürfnisse hier draußen zu befriedigen, dann ist es Zeit für mich, das Feld zu verlassen. Also, ich glaube nicht an dieses Betteln und Ziehen und Überreden und Drohen und... und alles andere für Geld. Nein.

Als ich zum ersten Mal in den Dienst kam, fand ich durch die Geschichte heraus, dass es drei Dinge gibt, die einen Mann, einen Diener Christi, verletzen. Und wenn er... Gott segnet ihn und gibt ihm nur einen kleinen Dienst, dann ist das erste, was ihm zum Verhängnis wird, Geld.

Der nächste ist Beliebtheit: Wenn er denkt, er sei jemand, dann ist er auf dem Weg nach draußen. Seht ihr? Wir sind... es gibt keine Großen unter uns, wir sind alle gleich, wir sind Gottes Kinder (Seht ihr?); keiner von uns ist groß, und keiner von uns ist klein, wir sind alle Gottes Kinder.

Dann (Geld, Popularität), und Frauen: Und ich bin als Frauenhasser bekannt, also, weißt du, du, das ist weit weg, also das... das ist aus dem Blickfeld. Ich habe eine Frau, das ist die einzige Frau auf der Welt, und das ist meine Frau, die süßeste Frau, die Gott je auf die Erde gesetzt hat, für mich. Das ist richtig. Sie gehört mir, und nur mir; und ich gehöre ihr, und nur ihr. Und das: als ich ein junger Mann war, dachte ich das; jetzt bin ich ein alter Mann und denke es immer noch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

So I... she... I’ve tried to shun those things, and tell the Lord Jesus, “God, it’s so hard being out here, ’cause the ministry is so much different. It just... just puzzles people every way. I have hard enough to fight those things with Satan, let alone these others.” So, I’m out to do the very best I can, for everybody I can; to the Kingdom of God be glorified.

Now, thank you kindly. And I hope, someday, I can come back and see you again, see, I hope I can.

And I hope when I come again... [The congregation said, “Amen."] Thank you. And I hope, when I come again, it won’t be like this: where you got three days; nervous, upset; run in, present something that, you don’t even know what you’re going into; you... you... you wonder. It’s a wonder you have as much faith in it as you do. If we could sit down and begin back here in Genesis, day after day, and night after night, and place that down there. See, it’s got kind of, you know, you kind of get to feeling like there’s spooks around you. You know what I mean. You... you don’t know.

Like the disciples one night: They were up on a stormy sea, and... and the little boat was waterlogged, and... and all hopes of survival was gone. And they were screaming, crying; of course, as Christians, they were praying. And all at once they seen Him come walking on the water. And they thought it was a s-... ghost, they thought it was a spirit, and they were scared, and they begin... they begin screaming out.

And just think: the only thing that could help them, it looked spooky to them. They was afraid of it. That’s again: When the only hope we have is Him, and His very promise of the Word, and yet, we’re afraid of it (You see?), just... just afraid to give it our trust. It... it’s too bad. But remember, history always repeats itself. It has to remain that way. And I’ve heard you through the week, and through other...

Also habe ich... sie... Ich habe versucht, diese Dinge zu meiden und dem Herrn Jesus zu sagen: "Gott, es ist so schwer, hier draußen zu sein, weil der Dienst so viel anders ist. Es ist einfach... es verwirrt die Menschen in jeder Hinsicht. Ich habe es schon schwer genug, mit Satan zu kämpfen, ganz zu schweigen von diesen anderen Dingen." Ich will also mein Bestes geben, für jeden, den ich erreichen kann, damit das Reich Gottes verherrlicht wird.

Nun, vielen Dank. Und ich hoffe, dass ich euch eines Tages wiedersehen kann, ich hoffe, dass ich das kann.

Und ich hoffe, wenn ich wiederkomme... [Die Versammlung sagt: "Amen."] Danke. Und ich hoffe, wenn ich wiederkomme, wird es nicht so sein wie jetzt: Man hat drei Tage Zeit, ist nervös, aufgeregt, rennt rein und präsentiert etwas, von dem man nicht einmal weiß, worauf man sich einlässt; man... man... man wundert sich. Es ist ein Wunder, dass du so viel Vertrauen in die Sache hast, wie du es hast. Wenn wir uns hinsetzen und hier in der Genesis anfangen würden, Tag für Tag und Nacht für Nacht, und das hier hinlegen würden. Siehst du, es ist irgendwie, weißt du, man bekommt das Gefühl, dass es um einen herum spukt. Ihr wisst, was ich meine. Man... man weiß es nicht.

Wie die Jünger eines Nachts: Sie waren auf einem stürmischen Meer, und... und das kleine Boot war voll Wasser, und... und alle Hoffnung auf Überleben war dahin. Und sie schrien und weinten; als Christen beteten sie natürlich. Und auf einmal sahen sie ihn auf dem Wasser gehen. Und sie dachten, es sei ein Gespenst, sie dachten, es sei ein Geist, und sie hatten Angst und fingen an... sie fingen an zu schreien.

Und stellt euch vor: Das Einzige, was ihnen helfen konnte, sah für sie unheimlich aus. Sie hatten Angst vor Ihm. Das ist es wieder: Wenn die einzige Hoffnung, die wir haben, Er ist, und Seine Verheißung des Wortes, und dennoch haben wir Angst davor (seht ihr?), einfach... einfach Angst, Ihm unser Vertrauen zu schenken. Es... es ist schade. Aber denkt daran, die Geschichte wiederholt sich immer. So muss es auch bleiben. Und ich habe dich die ganze Woche über gehört, und über andere...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I see you, many of you, perhaps, take the tapes, and so forth, which my ministry, in that way, goes around and around the world, everywhere. Many times you hear me say, “Those denominations...“ and kind of condemn denominations.

It isn’t I’m condemning the people; I’m condemning the system (See?); not the denomination, the people in there. Oh, no. My people, formerly, were Catholic; I’m Irish descent, they’re Catholic; and I know there’s some fine Catholic people. Some of them are my own people. They’re fine. There are fine Methodist, Baptist, Presbyterian, Lutheran; every denomination’s fine people.

But them systems that keep us separated, that’s the thing I’m against. We are one in heart. We must be that way. And then our systems, see, draws a doctrinal line and that’s...

If the first church ever started, the first church, any church, would say, “We believe this,” and end their doctrine with a comma, instead of a period, we... there’d never been nothing but one church. That’s all. See. “We... we believe this, plus as much as God will let us know otherwise.” But when we say, “We believe this, and this is it, and that is all”: then, we die right there, you see, because God is Eternal and He’s growing on.

So, thank you very much. And I want you to know, there isn’t a minister or person in the world, that I know of, any human being, no matter who it would be, but, what my heart beats for: I want them for the Kingdom of God. I’m working for one place, up there, not for any certain denomination.

I was a Missionary Baptist, ordained a Missionary Baptist, by Doctor Roy E. Davis, from Fort Worth, Texas. And I was... stayed in the church. Fine... fine bunch of brothers; and I’ll still say, “There’s some of the finest men in the world, in the Missionary Baptist Church.”

Ich sehe, dass viele von euch vielleicht die Kassetten und so weiter mitnehmen, die mein Dienst auf diese Weise in der ganzen Welt verbreitet, überall. Oft hört man mich sagen: "Diese Denominationen..." und die Denominationen irgendwie verurteilen.

Ich verurteile nicht die Menschen, sondern das System (Seht ihr?), nicht die Denomination, die Menschen darin. Oh, nein. Meine Leute waren früher katholisch; ich bin irischer Abstammung, sie sind katholisch; und ich weiß, dass es einige gute katholische Leute gibt. Einige von ihnen sind meine eigenen Leute. Sie sind gut. Es gibt gute Methodisten, Baptisten, Presbyterianer, Lutheraner; in jeder Denomination gibt es gute Menschen.

Aber diese Systeme, die uns trennen, sind das, was ich ablehne. Wir sind eins im Herzen. So müssen wir auch sein. Und dann ziehen unsere Systeme eine doktrinäre Linie, und das ist...

Wenn die erste Gemeinde, die jemals gegründet wurde, die erste Gemeinde, irgendeine Gemeinde, sagen würde: "Wir glauben dies", und ihre Lehre mit einem Komma statt mit einem Punkt abschließen würde, dann... dann gäbe es nur eine einzige Gemeinde. Das ist alles. Seht ihr? "Wir... wir glauben dies, plus so viel, wie Gott uns sonst wissen lässt." Aber wenn wir sagen: "Wir glauben dies und das und das ist alles", dann sterben wir auf der Stelle, denn Gott ist ewig und Er wächst weiter.

Also, vielen Dank. Und ich möchte, dass ihr wisst, dass es keinen Minister oder Menschen auf der Welt gibt, den ich kenne, kein menschliches Wesen, egal wer es ist, aber mein Herz schlägt für Ihn: Ich will sie für das Reich Gottes. Ich arbeite für einen Ort, dort oben, nicht für eine bestimmte Denomination.

Ich war ein Missionsbaptist, ordiniert als Missionsbaptist von Doktor Roy E. Davis aus Fort Worth, Texas. Und ich war... blieb in der Gemeinde. Ein guter... guter Kreis von Brüdern; und ich sage immer noch: "Es gibt einige der besten Männer der Welt in der Missionary Baptist Gemeinde."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

But when this gift was ministered to me, they couldn’t go to that. The pastor even said I’d lost my mind. Me, with a grammar school education, would preach to kings, potentates, monarchs; and healings and things. He said, “It can’t be.” But it was, see, ’cause He did it. He said, “Billy, you’ll become a holy-roller.” I don’t know what I am, but I know Who I believe. Uh-huh. I’m...

Someone said, not long ago, he said... a very fine man, riding with Brother Jack Moore and I, William Booth-Clibborn; I think one of the shrewdest preachers I ever heard, can preach the Gospel in, fully, in seven dialects.

And I said something to him (about something he had mentioned, to something I had said), I said, “Well, that’s just what the Scripture says, Brother Booth.”

He turned around (if anybody ever knowed him, he’s a real diplomat, an Englishman) and he said, “You just don’t know your Bible.”

I said, “But I know the Author real well.” And that’s... You see?

So, to know Him, is Life. And so... and so he... That’s right, know Him, to know Him, is Life. And I know something happened to me. I’m not what I used to be. Like the ol’ colored lady (if this will be excused, please, ’cause this is not a place for a joke, and it isn’t a joke, it actually happened), an ol’ colored lady, she says, “I’s like to give a testimony.”

“Stand up, sister, and testify,” I said.

She said, “You know,” said, “I hain’t what I want to be,” and she said, “I hain’t what I ought to be,” but, said, “then I hain’t what I used to be.”

Aber als mir diese Gabe zuteil wurde, konnten sie sich nicht darauf einlassen. Der Pastor sagte sogar, ich hätte den Verstand verloren. Ich, mit einer gymnasialen Ausbildung, würde zu Königen, Potentaten, Monarchen predigen; und Heilungen und so weiter. Er sagte: "Das kann nicht sein." Aber es war so, denn Er hat es getan. Er sagte: "Billy, du wirst ein Heiliger-Roller werden." Ich weiß nicht, was ich bin, aber ich weiß, an wen ich glaube. Uh-huh. Ich bin...

Jemand sagte, vor nicht allzu langer Zeit, er sagte... ein sehr guter Mann, der mit Bruder Jack Moore und mir unterwegs war, William Booth-Clibborn; ich glaube, einer der klügsten Prediger, die ich je gehört habe, kann das Evangelium in sieben verschiedenen Sprachen predigen.

Und ich sagte etwas zu ihm (über etwas, das er erwähnt hatte, zu etwas, das ich gesagt hatte), ich sagte, "Nun, das ist genau das, was die Schrift sagt, Bruder Booth."

Er drehte sich um (wer ihn kennt, weiß, dass er ein echter Diplomat ist, ein Engländer) und sagte: "Du kennst deine Bibel einfach nicht."

Ich sagte: "Aber ich kenne den Autor sehr gut." Und das ist... Versteht ihr?

Ihn zu kennen ist also Leben. Und so... und so hat er... Das stimmt, Ihn zu kennen, Ihn zu kennen, ist Leben. Und ich weiß, dass etwas mit mir passiert ist. Ich bin nicht mehr der, der ich einmal war. Wie die alte farbige Dame (wenn ihr das bitte entschuldigt, denn dies ist kein Ort für Witze, und es ist kein Witz, es ist wirklich passiert), eine alte farbige Dame, sie sagt: "Ich möchte ein Zeugnis ablegen."

"Steh auf, Schwester, und lege Zeugnis ab", sagte ich.

Sie sagte: "Wisst ihr, ich bin nicht das, was ich sein möchte", und sie sagte: "Ich bin nicht das, was ich sein sollte", aber dann sagte sie: "Ich bin nicht das, was ich einmal war."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

She got started anyhow. So that’s the way I feel, too. I, not what I want to be, and not what I ought to be, but I know I ain’t... I’m not what I used to be. Something happened to me about thirty-five years ago. And He’s been in my heart ever since. And I love Him with all that’s in me.

And I love you. How can I love Him without loving you? I got a boy here in the meeting, and a little grandson. I’d rather, if you got any compliments, pass it on them, instead of me, ’cause I’m a parent. So, God feels the same way. If we can’t love one another who we have seen, how are we going to love God, then? See? We must love one another, and honor one another.

If I come here to deceive you into something that’s a trap, or something another, something, God would never honor it. Look what He would do to me. What am I doing to His children? I could never get right with God on that. No.

But I come because I love you, and God knows that’s the truth. And I... I want to do everything I can, that the joy that’s laid up for you... I think the big table is spread, each one of you has a right to it.

Some people say Divine healing isn’t so. I know it is. See. I... You’re too late to tell me that. See. I know... I know that’s so. And the Holy Spirit, and those things, I know it’s true. And why would you stand off to one side with a... with a... an old cold potato, holding in your hand, gnawing on it, with a great big dinner set for every one of the saints of God. See. It’s all for us. He’s the same yesterday, today and forever. Thanks to you a million.

Sie hat auf jeden Fall angefangen. Und so fühle ich mich auch. Ich bin nicht das, was ich sein will und nicht das, was ich sein sollte, aber ich weiß, ich bin nicht... Ich bin nicht mehr der, der ich einmal war. Vor etwa 35 Jahren ist etwas mit mir passiert. Und seitdem ist Er in meinem Herzen. Und ich liebe Ihn mit allem, was in mir ist.

Und ich liebe dich. Wie kann ich Ihn lieben, wenn ich dich nicht liebe? Ich habe einen Jungen hier in der Versammlung und einen kleinen Enkelsohn. Wenn ihr ein Kompliment habt, dann gebt es lieber an sie weiter als an mich, denn ich bin ein Elternteil. Gott sieht das genauso. Wenn wir einander nicht lieben können, die wir gesehen haben, wie sollen wir dann Gott lieben? Seht ihr? Wir müssen uns gegenseitig lieben und ehren.

Wenn ich hierher käme, um euch in eine Falle zu locken oder in etwas anderes, würde Gott das niemals anerkennen. Schaut, was er mit mir machen würde. Was tue ich Seinen Kindern an? Damit könnte ich mich niemals mit Gott vertragen. Nein.

Aber ich komme, weil ich euch liebe, und Gott weiß, dass das die Wahrheit ist. Und ich... Ich will alles tun, was ich kann, damit die Freude, die für euch bereit liegt... Ich denke, der große Tisch ist gedeckt, jeder von euch hat ein Recht darauf.

Manche Leute sagen, göttliche Heilung sei nicht so. Ich weiß, dass sie es ist. Seht ihr? Ich... Du kommst zu spät, um mir das zu sagen. Siehst du? Ich weiß... Ich weiß, dass es so ist. Und der Heilige Geist und diese Dinge, ich weiß, dass es wahr ist. Und warum solltet ihr mit einer alten kalten Kartoffel in der Hand dastehen und daran knabbern, während ihr ein großes Essen für alle Heiligen Gottes vorbereitet habt? Seht ihr? Es ist alles für uns. Er ist derselbe gestern, heute und für immer. Tausendfachen Dank an dieser Stelle.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And now, in... I hope to be back someday, if Jesus tarries. Now I guess you wonder why... Someone said the other day... I stood by a very famous man. I love the man. There is no need in me call, not to call his name. He is my, one of my bosom friends, Oral Roberts. Oral come to my meeting. Brother Jack Moore was along. He had a little, ragged tent setting up across the field, over there on the... on the east side of Kansas City, and I was over in a auditorium, something a little bigger than this. He come over, sit on the sideline, said, “Brother Branham, do you think God would hear my prayer?”

I said, “He’ll hear anybody’s prayer.”

Now the man don’t know what he’s worth, building a fifty-million-dollar seminary, with a three-million-dollar office. I think that’s a credit, and a contribution to the faith of one, single, little Oklahoma boy, for God.

Ich hoffe, dass ich eines Tages zurückkomme, wenn Jesus verzögert. Jetzt fragt ihr euch sicher, warum... Jemand sagte neulich... Ich stand neben einem sehr bekannten Mann. Ich liebe den Mann. Es gibt keinen Grund für mich, seinen Namen nicht zu nennen. Er war einer meiner Busenfreunde, Oral Roberts. Oral kam zu meinem Treffen. Bruder Jack Moore war auch da. Er hatte ein kleines, lumpiges Zelt auf der anderen Seite des Feldes aufgebaut, drüben auf der Ostseite von Kansas City, und ich war drüben in einem Auditorium, das etwas größer war als dieses. Und er kam rüber, setzte sich an die Seitenwand und sagte: "Bruder Branham, denkst du, Gott wird mein Gebet erhören?"

Ich sagte: "Er hört das Gebet von jedem."

Nun, der Mann weiß nicht, was er wert ist, er hat ein fünfzig Millionen Dollar teures Seminar gebaut, mit einem drei Millionen Dollar teuren Büro. Und ich denke, das ist ein Verdienst und ein Beitrag zum Glauben eines einzigen kleinen Jungen aus Oklahoma, für Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Tommy Osborn, he was up there that night when that maniac run to the platform in Portland, Oregon, to kill me. And he said, “You deceiver!” Said, “You...“ Just called me everything. Great, big man. About fifty preachers, on the platform, fled from him. He was a insane out of the institution. Huge, big arms. Stood six, nearly seven-foot tall. Great, big arms. I weighted a hundred and twenty-eight pounds. He run out on the platform, said, “Tonight, I’m going to knock you plumb out in the middle of that place.”

I knowed better than to say anything to him. And everybody scattered back. And I just stood still. Don’t... don’t try to inject your own thoughts; if you do, you’re going to be lost. I just stood still. And I heard myself say this, that’s, the Holy Spirit saying it through my lips.

Remember, God only works through man. He chose man. He... He could have had the Gospel preached through the stars, or through the trees, or through the wind, but He chose man. That’s what He’s ever done, chose man. “Revealing His secrets,” and His foreknowledge and stuff, “to His servants the prophets,” He said.

Now, the fellow was standing just a few feet from me, and he had threatened what he was going to do. He looked like a Goliath. And there the Holy Spirit said, “Because that you have challenged the Word of God, tonight you’ll fall over my feet.”

Tommy Osborn war in jener Nacht dabei, als dieser Wahnsinnige in Portland, Oregon, auf die Plattform rannte, um mich zu töten. Und er sagte: "Du Betrüger!" Er sagte: "Du..." Er nannte mich einfach alles. Ein großer, starker Mann. Etwa fünfzig Prediger auf der Plattform flohen vor ihm. Er war ein Wahnsinniger aus der Anstalt. Riesige, starke Arme. War über 1,80m groß, fast 2,00m. Große, starke Arme. Ich brachte einhundertachtundzwanzig Pfund auf die Waage. Er rannte auf die Plattform und sagte: "Heute Nacht werde ich dich in der Mitte des Platzes umhauen."

Ich wusste es besser, als ihm etwas zu sagen. Und alle wichen zurück. Und ich stand einfach still. Versucht niemals, eure eigenen Gedanken einzubringen; wenn ihr das tut, werdet ihr euch verirren. Ich stand einfach nur still. Und ich hörte mich selbst dies sagen, das heißt, der Heilige Geist sprach es durch meine Lippen.

Vergiss nicht, Gott wirkt nur durch den Menschen. Er wählte den Menschen. Er hätte das Evangelium durch die Sterne, durch die Bäume oder durch den Wind verkünden lassen können, aber er wählte den Menschen. Das ist es, was er immer getan hat: Er hat den Menschen erwählt. Er "offenbarte seine Geheimnisse" und sein Vorwissen und so weiter "seinen Dienern, den Propheten", sagte er.

Der Kerl stand nur ein paar Meter von mir entfernt und hatte gedroht, was er tun würde. Er sah aus wie ein Goliath. Und da sagte der Heilige Geist: "Weil du das Wort Gottes herausgefordert hast, wirst du heute Nacht vor meine Füße fallen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Well, now you can imagine, a man in that kind of a rage would think about a man weighing about a hundred and twenty-eight pounds, to nearly three hundred pounds of... of like a mountain standing before you, what he thought. He said, “I’ll show you whose feet I’ll fall over,” and he jerked back his big fist. I never moved; just stood there. And he walked up to me, drawed back like this, to hit me.

And I heard myself, nothing that I had to say at all, said, “Satan, come out of the man.” No louder than that.

And when he drawed his fist back; his hands went up, his eyes pushed way out, and went around and around. His tongue went out, and slobbers fell from his mouth. He turned around and around and around, and fell down and pinned my feet to the floor.

And then here come the policemen out, and they was hunting for him. I had led those two police to Christ, back there in the dressing room in this big auditorium.

And so I think we had sixty some odd hundred on the inside, and pretty near twice that on the outside. It pouring down rain. Them standing, up-and-down the streets, with umbrellas.

And he held me on the floor. And he said, “Is he dead?”

I said, “No, sir.”

“Well,” said, “is he healed?”

I said, “No, sir. He worships that spirit, you see. And no way of helping him, at all, until he gets that out of his head.” I said, “But I wish you would roll him off of my feet, so I can move.” See?

Nun könnt ihr euch vorstellen, was ein Mann in dieser Art von Wut über einen Mann denken würde, der etwa einhundertachtundzwanzig Pfund wiegt, bis hin zu fast dreihundert Pfund - wie ein Berg, der vor euch steht, was er dachte. Er sagte: "Ich werde dir zeigen, über wessen Füße ich stolpere", und er schlug mit seiner großen Faust zu. Ich habe mich nicht bewegt, ich stand einfach nur da. Und er ging auf mich zu, holte so aus, um mich zu schlagen.

Und ich hörte mich selbst, ohne dass ich irgendetwas zu sagen gehabt hätte, sagen: "Satan, komm aus dem Mann heraus." Nicht lauter als das.

Und als er seine Faust zurückzog, gingen seine Hände hoch, seine Augen traten weit hervor und drehten sich im Kreis. Seine Zunge streckte sich heraus, und Schlabber fiel aus seinem Mund. Er drehte sich herum und herum und herum, fiel hin und drückte meine Füße auf den Boden.

Und dann kamen die Polizisten heraus und jagten nach ihm. Ich hatte die beiden Polizisten zu Christus geführt, dort hinten im Umkleideraum in diesem großen Saal. Und dann...

Ich glaube, wir hatten etwa sechzig oder hundert drinnen und fast doppelt so viele draußen. Es regnete in Strömen. Sie standen mit Regenschirmen die Straßen auf und ab.

Und er hielt mich auf dem Boden fest.

Und er fragte: "Ist er tot?"

Ich sagte: "Nein."

"Nun", sagte er, "ist er geheilt?"

Ich sagte: "Nein. Er vergöttert diesen Geist, versteht ihr. Und es gibt keine Möglichkeit, ihm zu helfen, bis er das aus seinem Kopf bekommt." Ich sagte: "Aber ich wünschte, ihr würdet ihn mir von den Füßen rollen, damit ich mich bewegen kann." Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Tommy Osborn saw that, and he went home and nailed hisself in a room for three days.

He drove all the way to Jeffersonville. And he come down, a little nervous fellow running around his car. He said, “You think I got a gift of healing?”

I said, “Tommy, you look like a prosperous boy, and something that would be a credit to the Kingdom of God.” I said, “Tommy, don’t do that. Don’t go to thinking about those things.” I said, “You know God called you to preach the Gospel. If He calls you to preach the Gospel, Divine healing is included in it.” And he went up with Brother Bosworth.

Tommy Osborn sah das, ging nach Hause und vernagelte sich selbst für drei Tage in einem Zimmer.

Er fuhr den ganzen Weg nach Jeffersonville. Und er kam herunter, ein kleiner nervöser Kerl, der um sein Auto herumlief. Er fragte: "Glaubst du, ich habe die Gabe zu heilen?"

Ich sagte: "Tommy, du siehst aus wie ein wohlhabender Junge, der dem Reich Gottes zur Ehre gereichen würde." Ich sagte: "Tommy, tu das nicht. Denke nicht über solche Dinge nach." Ich sagte: "Du weißt, dass Gott dich berufen hat, das Evangelium zu predigen. Wenn er dich beruft, das Evangelium zu predigen, dann gehört göttliche Heilung dazu." Und er ging mit Bruder Bosworth hinauf.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And the other day I stood and looked at his building, and, oh, my, a million and a half dollars, or something, in it. And I looked over there, Oral was standing there. I was waiting. I had been up. Oral was so nice, and all of them, showing me around. Real nice brothers!

And I stood there, and I thought, “Think, I was on the field before they started. They, each one, tell you that they caught the inspiration from that.” And I thought, “I’d hate for them to come to my office.” Huh! I got one little typewriter sitting in the end of a trailer. Uh-huh. See? “I’d hate for them to see it.” And I thought, “Lord, looky here, look at this big building worth three million dollars, they say.”

Und neulich stand ich da und sah mir sein Gebäude an, und, oh je, anderthalb Millionen Dollar oder so etwas darin. Und ich schaute hinüber, Oral stand dort. Ich habe gewartet. Ich war schon aufgestanden. Oral war so nett, und sie alle führten mich herum. Wirklich nette Brüder!

Und ich stand da, und ich dachte. "Denk nach, Ich war auf dem Feld, bevor sie anfingen. Jeder von ihnen sagt, dass sie sich davon haben inspirieren lassen." Und ich dachte: "Ich würde es hassen, wenn sie in mein Büro kämen." Aha! Ich habe eine kleine Schreibmaschine, die am Ende eines Wohnwagens steht. Uh-huh. Seht ihr? "Ich möchte nicht, dass ihr das seht." Und ich dachte: "Mein Gott, sieh dir das an, sieh dir dieses große Gebäude an, das angeblich drei Millionen Dollar wert ist."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And I thought... I looked down the road, and I went; it said, “the future home” of So-and-so. “Future home.”

And I thought. But I... I don’t say this in disregarding these brothers, but just what was said to me. I thought, where is my future home? Something said, “Look up.” So that’s good enough for me. As long... I’ll look for mine up There. So I don’t say that they won’t be There, too, you see, but that was just to encourage me, you see.

I wouldn’t have sense enough to know how to handle money like that. God knows that, too. And then what if I had great big obligations like that, do you think I could come here to this place? You think I could hold a three-days meeting here like Brother Roberts? When, Brother Roberts has to have around ten thousand every day. Why, I would go wild the first day, to meet that. See? Why, I can hold a meeting where there is five people, or two people, or one person, or go wherever He sends me. I have no need of anything but more of Him. So that’s what I want you to pray, that I’ll have more of Him, to know Him. The Lord bless you!

Und ich dachte... Ich sah die Straße hinunter und ging weiter. Da stand: "Das zukünftige Zuhause von So-und-so." "Zukünftiges Zuhause".

Und ich dachte... Aber ich... ich sage das nicht, um diese Brüder zu missachten, sondern nur, weil es zu mir gesagt wurde. Ich dachte: Wo ist meine zukünftige Heimat? Etwas sagte: "Sieh nach oben." Das ist gut genug für mich. Solange... Ich werde dort oben nach meiner Heimat suchen. Ich sage nicht, dass sie nicht auch dort sein werden, aber das war nur, um mich zu ermutigen, verstehst du?

Ich hätte nicht genug Verstand, um zu wissen, wie man mit Geld so umgeht. Auch das weiß Gott. Und was wäre, wenn ich so große Verpflichtungen hätte? glaubst du, ich könnte dann hierher kommen? Meinst du, ich könnte hier ein dreitägiges Treffen abhalten wie Bruder Roberts? Bruder Roberts muss jeden Tag etwa zehntausend Leute versammeln. Ich würde am ersten Tag durchdrehen, um das zu schaffen. Seht ihr? Ich kann eine Versammlung mit fünf Leuten abhalten, oder mit zwei Leuten, oder mit einer Person, oder ich kann hingehen, wohin Er mich schickt. Ich brauche nichts anderes als mehr von Ihm. Deshalb möchte ich, dass ihr dafür betet, dass ich mehr von Ihm bekomme, dass ich Ihn kennenlerne. Der Herr segne euch!

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Every crowd, now, they have three classes of people: believers, make-believers, unbelievers. You have it in every crowd.

Jesus had it in His, and I showed you the other night how He segregated them by saying things and never explaining it. See? He never said why they’d have to eat His body, why He come; how He was to come down, same One going up. When, these people knowed He was just a man, had a bad name to begin with, but He said it just to test their faith.

Those disciples never moved. They couldn’t explain it. But look what Peter said, “Lord, where would we go to?” See, they had seen the Word of God for that day, that was promised for then, vindicated. They say, “We know that That is the source.”

Jedes Volk hat drei Klassen von Menschen: Gläubige, Scheingläubige und Ungläubige. Das gibt es in jeder Menschenmenge.

Jesus hatte sie in Seiner, und ich habe euch neulich Abend gezeigt, wie Er sie voneinander trennte, indem Er Dinge sagte, ohne sie zu erklären. Seht ihr? Er hat nie gesagt, warum sie Seinen Körper essen müssen, warum Er gekommen ist; wie Er herabkommen sollte, ebenso wie Er aufsteigen würde. Diese Leute wussten, dass Er nur ein Mensch war, der von Anfang an einen schlechten Ruf hatte, aber Er sagte es einfach, um ihren Glauben zu prüfen.

Diese Jünger rührten sich nicht. Sie konnten es sich nicht erklären. Aber sieh, was Petrus sagte, "Herr, wohin sollen wir gehen?" Sie hatten gesehen, dass sich das Wort Gottes für diesen Tag, das für damals verheißen war, bestätigt hatte. Sie sagten: "Wir wissen, dass Das die Quelle ist."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Look at the Shunammite woman, the same way, when she got the little boy from the blessing of Elijah. She said, “Saddle me a mule, and don’t you stop till I bid you.” See? And she went to the man of God. And he didn’t know. But she knowed if God could have that prophet to tell her she would have a son, she could find out why God took her son. And she was persistent in doing so. And you remember, she stayed with her... her... her faith till she found out what was the... what caused it. And Elijah went, not even knowing what he would do, walked up-and-down the floor; laid his body upon the baby, and it come to life.

You see, it’s because that people believe. They... they can’t explain. No one can explain God. But when you see God doing something in His Word, that He promised He would do it!

Seht euch die schunamitische Frau an, als sie den kleinen Jungen durch die Segnung Elias bekam. Sie sagte: "Sattelt mir ein Maultier, und hört nicht auf, bis ich es euch sage." Seht ihr? Und sie ging zu dem Mann Gottes. Und er wusste es nicht. Aber sie wusste, wenn Gott diesen Propheten hätte, der ihr sagen würde, dass sie einen Sohn haben würde, könnte sie herausfinden, warum Gott ihren Sohn genommen hatte. Und sie blieb hartnäckig darin, dies zu tun. Und du erinnerst dich, sie blieb bei ihrem Glauben, bis sie herausfand, was die Ursache dafür war. Und Elia ging hin, ohne zu wissen, was er tun würde, ging auf dem Boden auf und ab, legte seinen Körper auf das Baby, und es wurde lebendig.

Siehst du, das ist der Grund, warum die Menschen glauben. Sie... sie können es nicht erklären. Keiner kann Gott erklären. Aber wenn ihr seht, dass Gott etwas in Seinem Wort tut, das Er versprochen hat, dass Er es tun würde!

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Look at those drunken Roman soldiers on that day just before the crucifixion took place. Setting Him out there, and smacking Him on the face and in the cheeks, and things like, said, “Now, if You’re a prophet, tell us who hit You.” He knowed who hit Him, but He didn’t have to clown. See? He just... He just did...

He said, “Verily, verily...“ Saint John 5:19, now listen. “Verily, verily, I say unto you, the Son can do nothing in Himself; but what He sees the Father doing, that doeth the Son likewise.” Therefore, He never done one miracle until God showed Him, by a vision, what to do, according to His Own Words. “The Son can do nothing in Himself,” not what He hears, “but what He sees the Father doing, that doeth the Son.”

No prophet, no seer in the Bible, ever done thing at random. God shows first. So no... no human flesh, not even the flesh of Jesus Himself, can glorify. It’s all in God. God does the showing, the seeing, we just act it out as He shows us and tells us. Each one of us does that.

Sieh dir diese betrunkenen römischen Soldaten an jenem Tag an, kurz bevor die Kreuzigung stattfand. Sie stellten Ihn da draußen hin und schlugen Ihm ins Gesicht und auf die Wangen und so weiter, und sagten: "Wenn du ein Prophet bist, dann sag uns, wer Dich geschlagen hat." Er wusste, wer Ihn schlug, aber Er musste keinen Clown spielen. Seht ihr?

Er hat einfach... Er hat einfach... Er sagte: "Wahrlich, wahrlich..." Johannes 5,19, hört zu. "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich aus tun; sondern was er den Vater tun sieht, das tut auch der Sohn." Deshalb hat er nie ein Wunder getan, bis Gott Ihm durch eine Vision zeigte, was zu tun ist, gemäß Seinen Eigenen Worten. "Der Sohn kann nichts aus Sich selbst heraus tun," nicht was Er hört, "sondern was Er den Vater tun sieht, das tut auch der Sohn."

Kein Prophet, kein Seher in der Bibel, hat jemals etwas zufällig getan. Gott zeigt es zuerst. Also kein menschliches Fleisch, nicht einmal das Fleisch Jesu selbst, kann verherrlichen. Es ist alles in Gott. Gott macht das Zeigen, das Sehen, wir handeln nur so, wie er es uns zeigt und uns sagt. Jeder von uns tut das.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

So may the Lord bless you now. And I’m going to ask you again, this afternoon, as we read the Word... And you’re such a nice people, I could just stand and talk to you and talk to you.

But I want to say, again, I am doing a discredit to the Message that God has given me, by just run in here... We would have had five services, but I think we couldn’t get the auditorium, so we had to just make it four; here three nights, and then a healing service. What, see, you don’t even know the first approaches. So maybe someday, if God willing, I... and the help of God and co-operation of you fine people, I would like to come back and get all my brothers, all of them together. We, it may sound a little funny, but, “Come, let us reason together,” saith the Lord. Let... let’s just see that till... until that time. If I don’t get to do it, remember, when I see you again on the side of the River, God will witness again that this is the Truth I’m telling you. It’s His Word.

Wouldn’t I be a hypocrite, what a... what a... What would I have in store? I’ve got a wife and some children at home, crying on the telephone, a while ago, “Why don’t you come on home?” See? But there is other children that’s sick and needy. There is other men’s wives, and husbands, that need salvation. I can’t do that, if I expect to cross the River. See, over There I’ll set down and rest a little while then. Until then, I’m getting old, and I can’t... I can’t feel like I did when I first started years ago, but I... I just go, anyhow. Just go, anyhow, because this is the last opportunity I’ll be able to do it in, in this life. The other Life, it won’t require this.

So möge der Herr euch jetzt segnen. Und ich werde euch heute Nachmittag, während wir das Wort lesen, noch einmal fragen... Ihr seid so nette Leute, ich könnte stehen bleiben und mit euch reden und reden.

Aber ich möchte noch einmal sagen, dass ich die Botschaft, die Gott mir gegeben hat, in Misskredit bringe, wenn ich hier einfach reinlaufe... Wir hätten fünf Versammlungen gehabt, aber ich glaube, wir konnten den Saal nicht bekommen, also mussten wir vier machen; hier drei Abende, und dann eine Heilungsversammlung. Was, seht ihr, ihr kennt nicht einmal die ersten Ansätze. Vielleicht möchte ich eines Tages, so Gott will, mit Gottes Hilfe und der Mitarbeit von euch guten Menschen, zurückkommen und alle meine Brüder, alle zusammenbringen. Es mag sich vielleicht etwas komisch anhören, aber: "Kommt, lasst uns gemeinsam beratschlagen", sagt der Herr. Lasst... lasst uns einfach sehen, bis... bis zu dieser Zeit. Wenn ich es nicht schaffe, denkt daran, wenn ich euch am Ufer des Flusses wiedersehe, wird Gott wieder bezeugen, dass dies die Wahrheit ist, die ich euch sage. Es ist Sein Wort.

Wäre ich nicht ein Heuchler, was für ein... was für ein... Was hätte ich denn auf Lager? Ich habe eine Frau und ein paar Kinder zu Hause, die vor einer Weile am Telefon riefen: "Warum kommst du nicht nach Hause?" Seht ihr? Aber es gibt andere Kinder, die krank und bedürftig sind. Es gibt Frauen und Ehemänner, die Erlösung brauchen. Das kann ich nicht tun, wenn ich erwarte, den Fluss zu überqueren. Seht ihr, dort drüben werde ich mich niederlassen und eine Weile ausruhen. Bis dahin werde ich alt, und ich kann mich nicht mehr so fühlen wie damals, als ich vor Jahren angefangen habe, aber ich... ich gehe einfach, egal. Ich mache einfach weiter, denn dies ist die letzte Gelegenheit, in der ich es in diesem Leben tun kann. Im anderen Leben wird das nicht mehr nötig sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Let us stand now in respect of His Word, while we turn to Mark the 16th chapter. And I’m going to begin to read from the 9th verse. Listen closely, if you wish.

This is the closing message. This today is the closing message for this part of the campaign here. And this that I’m reading is the closing Words, the last things that Jesus said to His Church before He went away, the last Words right immediately after the resurrection.

The 16th chapter of Saint Mark, I’m going to begin with the 9th verse:

Now when Jesus was risen early the first day of the week, he appeared first unto Mary Magdalene, out of whom he had cast seven devils.

And she went and told them that had been with him, as they mourned and wept.

And they, when they... heard that he was alive...

Just think of that, “when they heard He was alive.” Oh, my! I hope we can hear the same thing today, and know that He is alive. Uh-huh.

...heard that he was alive, and had been seen of her, believed not.

After that he appeared (unto the others) in another form unto two of them, as they walked, and went into the country.

That was Cleopas and his friend, going to Emmaus.

And they went and told it to the residue: neither believed they them.

After, afterward he appeared unto the eleven as they sat at meat, and upbraided them with their unbelief and hardness of heart, because they believed not them which had seen him after he was risen.

Wonder if He would do the same thing to us now? See?

And he said unto them, Go ye into all the world, and preach the gospel to every creature.

He that believeth and is baptized shall be saved... he that believeth not shall be damned.

And these signs shall follow them that believe; In my name they shall cast out devils; they shall speak with new tongues;

They shall take up serpents; and if they drink any deadly thing, it shall not hurt them; they shall lay their hands on the sick, and they shall recover.

So then after the Lord had spoken unto them, he was received up into heaven, and sat at the right hand of God.

And they went forth, and preached every where, the Lord working with them... confirming the word with signs following. Amen.

Now my text, this afternoon, I’m going to take out of here: "A Court Trial".

Now let us bow our heads.

Lasst uns in Bezug auf Sein Wort aufstehen und zu Markus, dem 16. Kapitel, gehen. Und ich beginne mit dem 9. Vers. Hört genau zu, wenn ihr möchtet.

Dies ist die Abschlussbotschaft. Dies ist heute die Abschlussbotschaft für diesen Teil des Feldzugs hier. Und das, was ich hier lese, sind die Schlussworte, die letzten Worte, die Jesus zu Seiner Gemeinde sagte, bevor Er wegging, die letzten Worte unmittelbar nach der Auferstehung.

Das 16. Kapitel von Markus, ich beginne mit dem 9ten Vers:

Als nun Jesus am ersten Tag der Woche früh auferstanden war, erschien Er zuerst Maria Magdalena, von der Er sieben Teufel ausgetrieben hatte.

Und sie ging hin und verkündigte es denen, die mit Ihm gewesen waren, da sie trauerten und weinten.

Und sie, als sie hörten, dass Er lebte...

Denkt daran, "als sie hörten, dass Er lebte". Oh, my! Ich hoffe, wir können heute das Gleiche hören und wissen, dass Er lebt. Uh-huh.

...als sie hörten, dass Er lebte, und von ihr gesehen worden waren, glaubten sie nicht.

Danach erschien Er (den anderen) in einer anderen Gestalt zweien von ihnen, als sie auf dem Weg waren und in das Land gingen.

Das war Kleopas und sein Freund, die nach Emmaus gingen.

Und sie gingen hin und erzählten es den Übriggebliebenen: Und sie glaubten ihnen nicht.

Danach erschien er den Elf, als sie beim Essen saßen, und tadelte sie wegen ihres Unglaubens und ihrer Herzenshärte, weil sie denen nicht glaubten, die Ihn gesehen hatten, nachdem Er auferstanden war.

Ob Er jetzt dasselbe mit uns tun würde? Seht ihr?

Und Er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und prediget das Evangelium aller Kreatur.

Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden... wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.

Und diese Zeichen werden denen folgen, die glauben: In meinem Namen werden sie Teufel austreiben; sie werden mit neuen Zungen reden;

Sie werden Schlangen aufheben; und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schaden; sie werden den Kranken die Hände auflegen, und sie werden gesund werden.

Und nachdem der Herr zu ihnen geredet hatte, wurde er in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes.

Und sie zogen aus und predigten überall, und der Herr wirkte mit ihnen... und bestätigten das Wort durch nachfolgende Zeichen. Amen.

Nun werde ich meinen Text von heute Nachmittag hier herausnehmen: "Ein Gerichtsprozess". Lasst uns nun unsere Häupter beugen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Our Gracious Heavenly Father, we ask You now to take Your Word; and as we bring up, this afternoon, this trial of Thy Word, we pray that we’ll sense the Presence of the resurrected Jesus, and may we not be so slothful. And as You said to those when You talked to them on the road to Emmaus, how that You spoke to them and You told them that they were... “What was they worried about? What they so sad about?”

And they said, that, “You must be a stranger.” And told Him that... “Jesus of Nazareth, Who was a prophet in deed.”

And when they addressed You as a prophet, then it was just no more than behooving that You should go to the Word, being a prophet, for the Word comes to the prophet. Then You turned to them, and said, “Fools, and slow of heart to believe, not to believe all that the prophets have said concerning Christ, how He must suffer all these things that You have said, and then enter into His glory.” And beginning from the Old Testament, way back at the beginning, He expounded to them what the prophets had said about Himself. But, then, still they didn’t understand.

But once inside the building, the doors closed, then You done something just the way You did it before You were crucified, and then their eyes were opened. You vanished quickly out of their sight. And they ran and told these, that they sat at dinner, the supper. And upbraided them because of their unbelief, when You appeared into the walls and told them that they should have believed You, and the hardness of their heart.

And how these disciples rejoiced because You were made known, because You did something the same way that You did it before Your crucifixion. They knew that was You; the same yesterday, today, and forever.

O God, please, today, do it again. Come into our midst. And You promised these things for the last days. And may our hearts not be so dull with the... with modern theology and the things of the world, that we’ll fail to see You. Open our understanding, eyes, for we ask it in Jesus’ Name. Amen.

You may be seated.

Unser gnädiger himmlischer Vater, wir bitten Dich jetzt, Dein Wort zu nehmen; und während wir heute Nachmittag diese Prüfung Deines Wortes vorbringen, beten wir, dass wir die Gegenwart des auferstandenen Jesus spüren werden, und dass wir nicht so träge sein mögen. Und wie Du zu jenen sagtest, als Du auf dem Weg nach Emmaus zu ihnen sprachst, wie Du zu ihnen sprachst und Du sagtest ihnen, sie seien... "Worüber haben sie sich Sorgen gemacht? Worüber waren sie so traurig?"

Und sie sagten: "Du musst ein Fremder sein." Und sagten zu Ihm... "Jesus von Nazareth, der in Wahrheit ein Prophet war."

Und als sie Dich als Prophet ansprachen, da war es nur recht und billig, dass Du zum Wort gingst, da Du ein Prophet bist, denn das Wort kommt zum Propheten. Da hast Du Dich zu ihnen gewandt und gesagt: "Ihr Toren und trägen Herzen, die nicht glauben wollen, was die Propheten über Christus gesagt haben, wie Er all das erleiden muss, was Du gesagt hast, und dann in Seine Herrlichkeit einzugehen." Und ausgehend vom Alten Testament, ganz am Anfang, erklärte Er ihnen, was die Propheten über Sich selbst gesagt hatten. Aber sie haben es immer noch nicht verstanden.

Aber als sie im Gebäude waren, die Türen sich schlossen, da hast Du etwas getan, genau so wie Du es getan hast, bevor Du gekreuzigt wurdest, und dann wurden ihre Augen geöffnet. Du bist schnell aus ihrem Blickfeld verschwunden. Und sie liefen hin und erzählten es denjenigen, die beim Abendessen saßen, dem Abendmahl. Und tadelten sie wegen ihres Unglaubens, als Du in den Mauern erschienst und ihnen sagtest, dass sie Dir hätten glauben sollen, und wegen der Härte ihres Herzens.

Und wie diese Jünger sich freuten, weil sie Dich erkannten, weil Du etwas auf dieselbe Weise getan hast, wie Du es vor Deiner Kreuzigung getan hast. Sie wussten, dass Du es bist, derselbe gestern, heute und für immer.

O Gott, bitte, tu es heute wieder. Komm in unsere Mitte. Und Du hast diese Dinge für die letzten Tage versprochen. Mögen unsere Herzen nicht so abgestumpft sein von der modernen Theologie und den Dingen dieser Welt, dass wir es versäumen, Dich zu sehen. Öffne unser Verständnis, unsere Augen, denn darum bitten wir im Namen Jesu. Amen. Ihr könnt euch hinsetzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, I trust that the appearing of His a vindicated resurrection this week, what little that we have seen, you could at this time, in this stage, being your first time, be a little skeptic of it, because the only thing you see is just the minor part. But it’s never one time been wrong, in the tens of thousands times thousands of times. It’s never been wrong. How many in here is a witness of that, raise up your hands, that’s been... See? Never, no matter what nation, where, place, it’s never said anything would happen but what happened exactly that way. So, nothing can be that accurate but God, alone. See? Certainly.

But, course, it’s got to look shady. It has to be that way. So did it in His day, and so forth. Even His birth, and everything else, looked shady. God does that just to test the faith of His people.

Nun, ich vertraue darauf, dass das Erscheinen Seiner Auferstehung diese Woche bestätigt wird, das Wenige, was wir gesehen haben, zu diesem Zeitpunkt, in diesem Stadium, da es das erste Mal ist, ein wenig skeptisch sein könnte, weil das Einzige, was man sieht, nur ein kleiner Teil ist. Aber es war nicht ein einziges Mal falsch, nicht ein einziges Mal, zehntausendmal tausendmal. Es hat sich nie geirrt. Wie viele hier sind Zeugen dafür, hebt eure Hände hoch, das war... Seht ihr? Niemals, egal welche Nation, egal wo, egal welcher Ort, es wurde nie gesagt, dass etwas anderes passieren würde als das, was genau so passiert ist. Also kann nichts so präzise sein, außer Gott allein. Seht ihr? Sicherlich.

Aber natürlich muss es zwielichtig aussehen. Es muss so sein. So war es auch zu Seiner Zeit, und so ist das. Sogar seine Geburt und alles andere sah dubios aus. Gott tut das nur, um den Glauben seines Volkes zu prüfen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, this afternoon, I thought it would be no more than right... And after His appearing before us and go through the building and discern the thoughts of the heart. And I’ve only used three or four little Scriptures, with you.

Which, God knows that all Scriptures join together. There is not one error in any of It. Not one contradicts the other one. Now, people say it does. I’ve offered a year’s salary to anybody will show it to me, where the Word contradicts Itself. It does not contradict Itself. If it does, it’s no good to me. It must be exactly the Truth.

Now, God is going to judge the world by something. If He judges it by the church, then what church? Cause, one different from the other. But He’s going to judge it by Jesus Christ. The Bible said so. And Christ is the Word. “In the beginning was the Word, and the Word was with God.” He judged it in the days of Noah, and He judged it in the days of Moses. He judged it in every day, and His day, and even to this day, by the same promised Word for that age. We either believe It, or don’t believe It, but He is responsible to make His Word right.

Nun, heute Nachmittag, dachte ich, es wäre nicht mehr als recht... Und nach seinem Erscheinen vor uns und durch das Haus gehend und die Gedanken des Herzens erkennend.

Und ich habe nur drei oder vier kleine Schriftstellen verwendet, mit euch. Und Gott weiß, dass alle Schriften zusammengehören. Es gibt keinen einzigen Fehler in einer von ihnen. Nicht eine widerspricht der anderen. Nun, die Leute sagen, dass es so ist. Ich habe jedem ein Jahresgehalt angeboten, der mir zeigt, wo das Wort sich selbst widerspricht. Es widerspricht sich nicht selbst. Wenn es das täte, wäre es für mich wertlos. Es muss genau die Wahrheit sein.

Nun wird Gott die Welt nach etwas richten. Wenn Er sie nach der Gemeinde richtet, nach welcher Gemeinde dann? Denn eine ist anders als die andere. Aber Er wird sie nach Jesus Christus richten. So steht es in der Bibel. Und Christus ist das Wort. "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott." Er richtete es in den Tagen Noahs, und Er richtete es in den Tagen Moses. Er richtete es zu jeder Zeit, zu seiner Zeit und sogar bis zum heutigen Tag, durch dasselbe verheißene Wort für dieses Zeitalter. Entweder wir glauben daran oder wir glauben es nicht, aber Er ist dafür verantwortlich, Seinem Wort Recht zu geben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

You know, in Matthew 12 there, it said that, that... “Though He had did so many things, yet the people could not believe. Because, Isaiah says, ‘They got hearts, they can’t understand; eyes, they can’t see; ears, they can’t hear.’” It had to be fulfilled.

And so does this have to be fulfilled. “They’d be heady, high-minded, lovers of pleasure more than lovers of God, false accusers, incontinent, and despisers of those that are good; having a form of godliness, and denying the Power thereof, the Power of the God that they have the form of.” What a saddening thing! What if that was you? Think of a man or woman that can’t believe that. What if that was you? Just think of it. It... it’s to be pitied, not to be scorned, but to be pitied. It certainly is the Truth. Notice now.

Wisst ihr, in Matthäus 12 heißt es, dass, dass... "Obwohl Er so viele Dinge getan hatte, konnte das Volk nicht glauben. Denn, so sagt Jesaja, 'Sie haben Herzen, die nicht verstehen; Augen, die nicht sehen; Ohren, die nicht hören.'" Es musste erfüllt werden.

Und so muss auch dies erfüllt werden. "Sie werden hochmütig sein, mehr vergnügungssüchtig als gottesliebend, falsche Ankläger, zügellos und Verächter des Guten; sie haben eine Form der Gottseligkeit und verleugnen deren Kraft, die Kraft des Gottes, dessen Form sie haben." Was für eine traurige Sache! Was wäre, wenn ihr das wärt? Denkt an einen Mann oder eine Frau, die das nicht glauben können. Was wäre, wenn ihr das wärt? Denkt einfach daran. Es ist zu bedauern, nicht zu verachten, sondern zu bemitleiden. Es ist wirklich die Wahrheit. Beachtet jetzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Today I’m going to call what we’d call... for a few minutes now, before we pray for the sick. And we’re going to try to be out of here within the next forty minutes, if possible, but I want to have just a little trial first.

And now the case is, today, in this court trial. Now if you’ll just listen closely, and keep in mind what I’m trying to say. It won’t be long. The case, is, “The Word of God’s promise versus the world.” Now a... a case cannot be called unless it’s for some cause. You have to present the case. And the case that’s called in this court room this afternoon... Now I want you, every one, I... I charge you, to listen to the case. Now the case, is, “The Word of God’s promises versus the world,” the case.

And the cause for the indictment, is, “A breach of promise.” Can you hear me all right? Raise up your hands, if you’re around everywhere now, you can hear. The... the indictment, is, “A breach of promise. God made a promise and didn’t stick to it.” God’s Word made a promise, so He’s being... He’s being brought in for a court case. “Breach of promise.”

Heute werde ich das ansprechen, was wir als... ein paar Minuten lang, bevor wir für die Kranken beten. Und wir werden versuchen, innerhalb der nächsten vierzig Minuten von hier weg zu sein, wenn möglich, aber ich möchte vorher noch eine kleine Gerichtsverhandlung abhalten.

Und nun ist der Fall heute in diesem Gerichtsprozess. Jetzt hört bitte genau zu und merkt euch, was ich zu sagen versuche. Es wird nicht lange dauern. Der Fall lautet: "Das Wort des Versprechens Gottes gegen die Welt". Ein Verfahren kann nur dann aufgerufen werden, wenn es einen Grund dafür gibt. Man muss den Streitfall darlegen. Und der Streitfall, der heute Nachmittag in diesem Gerichtssaal verhandelt wird... Ich möchte, dass ihr euch alle den Fall anhört, ich bitte euch. Der Fall lautet: "Die Verheißungen des Wortes Gottes gegen die Welt",

der Streitfall. Und der Grund für die Anklage lautet: "Ein Bruch des Versprechens". Könnt ihr mich gut hören? Hebt eure Hände hoch, wenn ihr jetzt irgendwo in der Nähe seid, könnt ihr mich hören. Die Anklage lautet: "Ein Bruch des Versprechens. Gott gab ein Versprechen und hat sich nicht daran gehalten." Gottes Wort hat ein Versprechen gegeben, also wird er vor Gericht gestellt. "Bruch des Versprechens".

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, the prosecuting attorney always represents the state, if I understand the courts right. So the prosecuting attorney in this is representing the world, and the prosecuting attorney is Satan. He represents the world because the world belongs to him. And he is representing the world, and he is their prosecuting attorney.

The defendant in this case is Almighty God, the defendant.

And now the defendant always has a defense witness. And the defense witness in this case is the Holy Ghost. And now we’re going to...

And the... the prosecuting attorney also has some witnesses in the case, and I’m going to name them. And one of them is Mr. Unbeliever, the next one is Mr. Skeptic, and the next one is Mr. Impatient. These are the one that is trying to get judgment against God.

Now we have the... all the... the characters called in now. And we’re in court, so we’re going to call the court to order. All right.

Nun vertritt der Staatsanwalt immer den Staat, wenn ich die Gerichte richtig verstehe. In diesem Fall vertritt der Staatsanwalt also die Welt, und der Staatsanwalt ist Satan. Er vertritt die Welt, weil die Welt ihm gehört. Und er vertritt die Welt, und er ist ihr Staatsanwalt.

Der Angeklagte in diesem Fall ist der allmächtige Gott, der Angeklagte.

Und nun hat der Angeklagte immer einen Verteidigungszeugen. Und der Zeuge der Verteidigung in diesem Fall ist der Heilige Geist. Und jetzt werden wir...

Und der Staatsanwalt hat auch einige Zeugen in diesem Fall, und ich werde sie namentlich nennen. Einer von ihnen ist Herr Unglaube, der nächste ist Herr Skeptiker, und der nächste ist Herr Ungeduld. Das sind die, die versuchen, ein Gerichtsurteil gegen Gott zu bekommen.

Jetzt haben wir die... all die Charaktere, die vorgeladen sind. Und wir sind im Gerichtssaal, also werden wir das Gericht zur Ordnung rufen. Also gut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

The order... order is... The court is called to alter, or to order, and the prosecuting attorney now is going to call his first witness to give witness. And his first witness to the stand is Mr. Unbeliever.

And his complaint is, that, “God’s Word of promise is not altogether true.” That’s what his complaint is, the first witness is. He claims that he is a believer; though he isn’t; but he claims he is. And he claims that he was “attending here, sometime ago, a Holy Ghost, so-called, meeting, where the people were laying hands upon the people, and giving their Scriptural rights to do this, reading it out of Mark 16,” where I’ve just read. “‘They shall lay hands upon the sick, and they shall recover.’”

Mr. Unbeliever testifies, and he says, that, “I had the hands of this, what was called, the Holy Ghost filled preacher, lay his hands upon me, according to Mark 16, the promise that God made. And the man said he was a believer. And many claimed to be healed. And he laid his hands upon me, and that’s been two months ago, and nothing has happened. Therefore, the promise is not true.” All right. We ask Mr. Unbeliever to step down.

Die Ordnung... Ordnung ist, das Gericht wird zur Sitzung gerufen, oder zur Ordnung. Und der Staatsanwalt wird nun seinen ersten Zeugen aufrufen, um auszusagen.

Und sein erster Zeuge im Zeugenstand ist Herr Unglaube. Und seine Beschwerde ist, dass "Gottes Wort der Verheißung nicht ganz wahr ist". Das ist seine Beschwerde, die der erste Zeuge vorbringt. Er behauptet, er sei ein Gläubiger, obwohl er es nicht ist, aber er behauptet, er sei einer. Und er behauptet, dass er "vor einiger Zeit an einer so genannten Heilig-Geist-Versammlung teilgenommen hat, bei der die Leute die Hände auf die Menschen legten und ihre biblischen Rechte darlegten, dies zu tun, indem sie aus Markus 16 vorlasen", wo ich gerade gelesen habe. "Sie sollen den Kranken die Hände auflegen, und sie werden gesund werden."

Herr Unglaube bezeugt, und er sagt: "Ich hatte die Hände dieses, wie man es bezeichnete, vom Heiligen Geist erfüllten Predigers, der mir die Hände auflegte, gemäß Markus 16, dem Versprechen, das Gott gegeben hatte. Und der Mann sagte, er sei ein Gläubiger. Und viele behaupteten, geheilt zu sein. Er legte mir die Hände auf, und das ist jetzt zwei Monate her, und nichts ist geschehen. Deshalb ist die Verheißung nicht wahr." In Ordnung. Wir bitten Herrn Unglaube zurückzutreten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

The prosecuting attorney, Satan, calls his next witness. Next witness stands up, is Mr. Skeptic. Now he testifies. He said, “I went to a church. I was sick, and I went to a church that was supposed to have a godly pastor in it, that had faith in God’s Word. And he had a... a little cruse of oil sitting upon his... on his desk. And all of his people that come in there, that wanted to be prayed for, he anointed them with oil, reading the promise out of God’s Word, in James 5:14.

“Read the Word, and said, ‘If there be any sick among you, let them call the elders of the church, let them anoint them in oil and pray over them, and the prayer of faith shall save the sick, and God shall raise him up. If they’ve did any sin, it shall be forgiven him.’ And now,” he said, “I had this pastor, who I’d heard testimonies from others, anoint me with oil, reading the Scripture to me, out of God’s promise. And that has been over a month ago, and I’m still just as sick as I was when he anointed me.” Therefore, that’s his complaint. Let Mr. Skeptic step down.

Der Staatsanwalt, Satan, ruft seinen nächsten Zeugen auf. Der nächste Zeuge wird aufgerufen, es ist Herr Skeptiker. Jetzt wird er seine Aussage machen. Er sagte: "Ich ging in eine Gemeinde. Ich war krank und ging in eine Gemeinde, die angeblich einen gottesfürchtigen Pastor hatte, der an Gottes Wort glaubte. Und er hatte eine kleine Ölflasche auf seinem Pult stehen. Und alle, die zu ihm kamen und für sich beten lassen wollten, salbte er mit Öl, indem er die Verheißung aus dem Wort Gottes in Jakobus 5,14 vorlas.

"Er las das Wort und sagte: 'Wenn jemand unter euch krank ist, soll er die Ältesten der Gemeinde rufen, diese sollen sie mit Öl salben und für sie beten, und das Gebet des Glaubens wird den Kranken retten, und Gott wird ihn aufrichten. Wenn sie eine Sünde begangen haben, so wird sie ihnen vergeben werden. Und jetzt", sagte er, "hat mich dieser Pastor, von dem ich schon von anderen gehört hatte, mit Öl gesalbt und mir die Schrift vorgelesen, aus Gottes Verheißung heraus. Und das ist jetzt über einen Monat her, und ich bin immer noch genauso krank wie damals, als er mich gesalbt hat." Deshalb, ist das seine Beschwerde. Herr Skeptiker möge zurücktreten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And the prosecuting attorney, Satan, calls his... his next witness. His next witness is Mr. Impatient. That’s a rascal. See? Excuse that expression. See? He just makes you, gets you so nervous, you don’t know what you’re doing. See?

Mr. Impatient, he claims that he... “One day, while reading the Bible...“ All these claim to be believers now. And they... He claims that he was “reading the Bible,” and he “come across the passage of Mark 11:22 and 23, where Jesus Himself made the promise, that, ‘If you say to this mountain “be moved,” and don’t doubt in your heart, but believe that what you’ve said will come to pass, you can have what you have said.’ And again He says, ‘If you, when you pray, believe that you receive what you ask for.’” Now he says, “I have been a... a crippled in my feet, lame in my feet, for some thirty years. And I accepted that promise, five years ago, and nothing has happened since. I’m still just as crippled as I ever was.” Now, now the pros-... Then he steps down.

Und der Staatsanwalt, Satan, ruft seinen... seinen nächsten Zeugen auf. Sein nächster Zeuge ist Herr Ungeduldig. Das ist ein Gauner. Seht ihr? Entschuldigt diesen Ausdruck. Seht ihr?

Er macht dich einfach so nervös, dass du nicht weißt, was du tust. Siehst du? Herr Ungeduldig, er behauptet, dass er... "Eines Tages, als ich die Bibel las..." All diese Leute behaupten jetzt, gläubig zu sein. Und sie... Er behauptet, er habe "in der Bibel gelesen" und sei "auf die Stelle in Markus 11,22 und 23 gestoßen, wo Jesus selbst das Versprechen gibt: 'Wenn du zu diesem Berg sagst: "bewege dich", und nicht in deinem Herzen zweifelst, sondern glaubst, dass das, was du gesagt hast, geschehen wird, so wirst du bekommen, was du gesagt hast.' Und wieder sagt er: 'Wenn ihr, wenn ihr betet, glaubt, dass ihr bekommt, worum ihr bittet.'" Jetzt sagt er: "Ich war ein Krüppel in meinen Füßen, lahm in meinen Füßen, etwa dreißig Jahre lang. Und ich habe dieses Versprechen vor fünf Jahren angenommen, und seitdem ist nichts passiert. Ich bin immer noch genauso verkrüppelt, wie ich es immer war." Jetzt, jetzt der Staats-... Daraufhin tritt er zurück.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now the prosecuting attorney has to kind of show the case off. So the prosecuting attorney, which is Satan, says to the public, see, “These people claim to be believers. And God is not justified in placing such rashel promises in His Word, when He doesn’t back it up.” See, he is indicting God. “He put these promises in His Word, for His believing children. And His believing children stepped up here and testifies that they have accepted this claim, that He has made in His Word, to be the Truth, and they have no results from It at all.”

Therefore he is indicting God, trying to get a case against Him, to say that, “God has put something in His Word, for His believing children, and does not stand behind what He promised.”

Jetzt muss der Staatsanwalt den Fall gewissermaßen darstellen. Also sagt der Staatsanwalt, der Satan ist, der Öffentlichkeit: "Diese Leute behaupten, gläubig zu sein. Und Gott ist nicht im Recht, wenn er solche übereilten Versprechungen in sein Wort setzt, wenn er sie nicht erfüllt." Seht ihr, er klagt Gott an. "Er hat diese Verheißungen in sein Wort gelegt, für seine gläubigen Kinder. Und seine gläubigen Kinder sind hier aufgestanden und bezeugen, dass sie diese Behauptung, die Er in Seinem Wort gemacht hat, als die Wahrheit akzeptiert haben, und sie haben überhaupt keine Wirkungen davon."

Daher klagt er Gott an und versucht, einen Rechtsstreit gegen ihn zu führen, um zu sagen, dass "Gott etwas in sein Wort für seine gläubigen Kinder hineingelegt hat und nicht zu dem steht, was er versprochen hat."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Also he claims that, that, “He is unfair to make such a promise to people, to His believing children, and is not able to back up what He said He would do.” Now the prosecuting attorney is showing a hard case here against the defendant. “He is not able to back It up, because we got witnesses here, that, ‘He does not stand behind the Word that He promised.’”

Yet, the prosecuting attorney speaks on. The prosecuting attorney says, which is Satan, “Yet, God promises, that, ‘All things are possible to believers.’ God says that in His Word.” The prosecuting attorney is... is... is sealing up his case now, you see. He thinks he’s got it because the three witnesses that give witness, and give it to the Scripture, and has quoted the Scripture right, and everything the way they’ve... they’ve done it. And now the prosecuting attorney is also sealing them little places, that, “God promises that, ‘All things are possible to them that believe.’”

Er behauptet auch, dass "er ungerecht ist, wenn er den Menschen, seinen gläubigen Kindern, ein solches Versprechen gibt und nicht in der Lage ist, zu dem zu stehen, was er gesagt hat." Der Staatsanwalt legt hier einen harten Fall gegen den Angeklagten vor. "Er ist nicht in der Lage, es zu gewährleisten, weil wir hier Zeugen haben, die sagen, dass 'Er nicht hinter dem Wort steht, das Er versprochen hat.'"

Doch der Staatsanwalt spricht weiter. Der Staatsanwalt sagt, und dieser ist Satan: " Trotzdem verspricht Gott, dass 'alle Dinge möglich sind für Gläubige.' Gott sagt das in Seinem Wort." Der Staatsanwalt ist dabei, seinen Fall abzuschließen, wie ihr seht. Er glaubt, dass er es geschafft hat, weil die drei Zeugen, die es bezeugen, sich auf die Schrift berufen und die Schrift richtig zitiert haben, und alles so gemacht haben, wie sie es gesagt hatten. Und nun versiegelt der Staatsanwalt auch noch die kleinen Stellen, dass "Gott verheißt: 'Alle Dinge sind möglich denen, die glauben.'"

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Yet, again the prosecuting attorney speaks, Satan, and said, “God promises to be alive after He has been crucified. Promises, He promises He is alive yet. And, also, He promises in His Scripture, Hebrews 13:8, that, ‘He is the same yesterday, today, and forever.’ And He is unable to support or back up what He promises.” He is nailing it down, real tight, so that there’s not a... a chance to get out of it. “He is not able to do it. God cannot keep His Word,” other word. “He claims that He is alive from the dead.

“He claims, also, in John 14:12, that, ‘He that believeth in Me, the works that I do shall he do also.’ He hasn’t been able to support that.

Doch wieder spricht der Staatsanwalt, Satan, und sagt: "Gott verspricht, dass Er lebt, nachdem Er gekreuzigt worden ist. Verheißt, Er verheißt, dass Er noch am Leben ist. Und außerdem verheißt Er in Seiner Schrift, Hebräer 13,8, dass 'Er derselbe ist gestern, heute und für immer'. Und Er ist nicht in der Lage, das, was Er verspricht, zu stützen oder zu bestätigen." Er nagelt es fest, ganz fest, so dass es keine Chance gibt, davon abzuweichen. "Er ist nicht in der Lage, es zu tun. Gott hält Sein Wort nicht", ein anderes Wort. "Er behauptet, dass er von den Toten auferstanden ist."

Er behauptet auch in Johannes 14,12: 'Wer an Mich glaubt, wird die Werke, die Ich tue, auch tun.' Er hat das nicht belegen können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He said also, in the Scripture, ‘Yet a little while and the world seeth Me no more, yet ye shall see Me. For because I live, you live also.’

“Notice again, He claims that in Mark... the... the 17th chapter, speaking of the days of Sodom, which we’re now living, ‘like it was in the days of Sodom,’ that the scene of the world would be in the same position. And that God would come down, being the Word manifested in flesh here on earth, and would be able to do just the same things that... that... that God did, which was a man in human form, which was called, by Abraham, ‘Elohim.’ And Jesus said, ‘When the Son of man is being revealed’ in the last days, that He would reveal Himself in the same manner that was taken in the days of Lot, giving the scene.

“He also promises, that, ‘He would be with us, even in us, unto the consummation, or the end of the world.’ And He also claims, that, ‘Both heavens and earth will fail, but His Word will never fail.’”

Er sagte auch in der Heiligen Schrift: "Noch eine kleine Weile, und die Welt wird Mich nicht mehr sehen,

doch ihr werdet Mich sehen. Denn weil ich lebe, lebt auch ihr.'" " Beachtet noch einmal, dass er im 17. Kapitel in Markus von den Tagen Sodoms spricht, in denen wir jetzt leben, "wie es in den Tagen Sodoms war", dass die Szene der Welt in der gleichen Lage sein würde. Und dass Gott als das fleischgewordene Wort hierher auf die Erde kommen würde und in der Lage wäre, genau die gleichen Dinge zu tun, die... die... die Gott tat, der ein Mensch in menschlicher Gestalt war und von Abraham "Elohim" genannt wurde. Und Jesus sagte: "Wenn der Menschensohn in den letzten Tagen geoffenbart wird", dann wird Er sich auf dieselbe Weise offenbaren, wie es in den Tagen Lots geschah, indem Er die Szene darstellt.

"Er verheißt auch: 'Er wird bei uns sein, ja in uns sein, bis zur Vollendung oder bis zum Ende der Welt.' Und Er behauptet auch, dass 'Himmel und Erde vergehen werden, aber Sein Wort wird niemals vergehen.'"

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now I think the prosecuting attorney thinks he has his case pretty well sealed up. He has got witnesses to prove that this Word is not the Truth.

Now you are both judge and jury, this afternoon. You, your mind, is the jury. And your actions is the judge. You, you’re whatever your jury’s verdict is. You’ll act out what your verdict is. See? You’ll have to do that, ’cause your actions speaks louder than your words. See? That’s right. You can say something, but if you don’t mean it, you can’t act it. See? Your actions will go louder than your words. Notice.

Now let the prosecuting attorney step down. He has give, had his witnesses, and they’ve testified. And the prosecuting attorney has placed the Word out here and sealed It just the way he wants It. For, he thinks he’s got the case completely sealed up now, so let the prosecuting attorney and his witnesses step down from the stand.

Nun denke ich, dass der Staatsanwalt denkt, dass er seinen Fall ziemlich gut unter Dach und Fach hat. Er hat Zeugen, die beweisen, dass dieses Wort nicht die Wahrheit ist.

Nun seid ihr heute Nachmittag Richter und Geschworene zugleich. Ihr, euer Verstand, soll die Geschworenen sein. Und eure Handlungen sind der Richter. Ihr, ihr seid, was auch immer das Urteil der Geschworenen sein wird. Du handelst, wie dein Urteil ausfällt. Seht ihr? Das müsst ihr tun, denn eure Taten sprechen lauter als eure Worte. Seht ihr? Das ist richtig. Ihr könnt etwas sagen, aber wenn ihr es nicht so meint, könnt ihr es auch nicht tun. Seht ihr? Eure Taten werden lauter sein als eure Worte. Beachtet.

Nun lass den Staatsanwalt zurücktreten. Er hat seine Zeugen geladen, und sie haben ausgesagt. Und der Staatsanwalt hat das Wort hier draußen platziert und es so versiegelt, wie er es haben will. Denn er glaubt, dass er den Fall jetzt vollständig unter Dach und Fach hat, also lasst den Staatsanwalt und seine Zeugen aus dem Zeugenstand zurücktreten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now we will call the defense witness, the Holy Spirit. You know, if there’s a defendant, there has to be a defense witness. So we’ll call the defense witness to defend the defendant, the Holy Spirit.

The first thing the Holy Spirit says when He steps up, is this. He wants to call the attention of the pros-... to the prosecutor, the one that’s trying to try the case that’s indicted, that, “The prosecutor has misinterpreted the Word to the people, just like he did the first human being, Eve, in the garden of Eden. He has misinterpreted the Word to the people.” And the Holy Spirit, the defense witness, calls the attention to this.

Nun werden wir den Zeugen der Verteidigung aufrufen, den Heiligen Geist. Ihr wisst, wenn es einen Angeklagten gibt, muss es auch einen Zeugen der Verteidigung geben. Wir rufen also den Zeugen der Verteidigung auf, um den Angeklagten zu verteidigen, den Heiligen Geist.

Das erste, was der Heilige Geist sagt, wenn Er hervortritt, ist dies. Er will den Ankläger, denjenigen, der versucht, den Fall zu verhandeln, der angeklagt ist, darauf aufmerksam machen, dass "der Ankläger das Wort an die Menschen falsch interpretiert hat, genauso wie er es mit dem ersten Menschen, Eva, im Garten Eden getan hat. Er hat das Wort an das Volk falsch interpretiert". Und der Heilige Geist, der Zeuge der Verteidigung, weist uns darauf hin.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“Notice, he said that, the... the prosecutor has said, that, ‘These promises are to believers.’ And, that, believers is the only thing that the promise is to, not to unbelievers and skeptics.” The defense witness, His claims, that, “God distinctly said that it was to believers; and calls the attention that each one that testified, in protest against the Word, admitted that others claimed to be healed.” See? So that throws him out right now, see, but let’s go on with the case a little while.

And the defense witness should know whether they are believers or not, because He is the One that quickens the Word. He knows whether they believe or not. Don’t you think so? [Congregation says, “Amen."] He should know. He knows whether they are believers or not, because He is the only one can put Life in the Word. Here would be my body standing here without a spirit, I’d be dead; but it’s only life can quicken this body to move. And it’s only the Holy Spirit that can quicken the Word. He is the only one can put It in action, and He ought to know whether they are believers or not. And against their own testimony that they said, “Others claimed to be healed, and others claimed to see these things,” but they didn’t. Now, see, his witness is already condemned.

"Beachtet, er sagte, dass der Ankläger gesagt hat: 'Diese Verheißungen gelten den Gläubigen.' Und, dass die Verheißungen nur für Gläubige gelten, nicht für Ungläubige und Skeptiker." Der Zeuge der Verteidigung behauptet, dass "Gott deutlich gesagt hat, dass es für Gläubige gilt", und macht darauf aufmerksam, dass "jeder, der im Widerspruch zum Wort bezeugt hat, zugegeben hat, dass andere behauptet haben, geheilt zu sein." Seht ihr? Das wirft ihn also sofort aus dem Rennen, seht ihr, aber lasst uns ein wenig mit dem Fall weitermachen.

Und der Zeuge der Verteidigung sollte wissen, ob sie gläubig sind oder nicht, denn Er ist es, der das Wort belebt. Er weiß, ob sie glauben oder nicht. Meint ihr nicht auch? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Er sollte es wissen. Er weiß, ob sie gläubig sind oder nicht, denn Er ist der Einzige, der Leben in das Wort bringen kann. Würde mein Körper ohne Geist hier stehen, wäre ich tot; aber nur das Leben kann diesen Körper beleben und bewegen. Und es ist nur der Heilige Geist, der das Wort beleben kann. Er ist der Einzige, der es in die Tat umsetzen kann, und Er sollte wissen, ob sie gläubig sind oder nicht. Und gegen ihr eigenes Zeugnis, das sie sagten: "Andere beanspruchten, geheilt zu sein, und andere beanspruchten, diese Dinge zu sehen", aber sie taten es nicht. Nun, seht, sein Zeugnis ist bereits widerlegt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

But, now, He quickens the Word. And again He wants to call the attention of the word of the prosecutor, or the prosecutes that’s in question. “He never set any certain time for this healing. He said, ‘The prayer of faith shall save the sick. God shall raise them up.’ He said, ‘They shall lay hands upon the sick.’ And He didn’t say they’d jump up right then and be healed. He said, ‘They shall recover, if they believed.’ See, misquoting the Word! See?”

I think we got a good defense witness. Now, there, He should know whether they believe or not. He could say that. And He... He certainly does correct the Scripture here, because the defense witness always did that, in the Bible terms. The Word always corrects Itself.

And we find that He said, that, “Satan, has misquoted the Word to that unbeliever, and the unbeliever knowed no different. But the one that believed It, knowed just exactly what It said, and held onto It.” See? See? What their claims was, they couldn’t prove it. But they claimed it, themselves, and they was.

Aber, nun, Er belebt das Wort. Und wieder will Er die Aufmerksamkeit des Anklägers oder der Ankläger auf das Wort lenken, das in Frage gestellt wird. Er hat nie eine bestimmte Zeit für diese Heilung festgelegt. Er sagte: 'Das Gebet des Glaubens wird die Kranken retten. Gott wird sie auferwecken.' Er sagte: 'Sie sollen den Kranken die Hände auflegen.' Und Er sagte nicht, dass sie dann sofort aufspringen und geheilt werden. Er sagte: 'Sie werden gesund werden, wenn sie glauben.' Seht, falsche Auslegung des Wortes! Seht ihr?"

Ich denke, wir haben einen guten Zeugen der Verteidigung. Nun, Er sollte wissen, ob sie glauben oder nicht. Er könnte das sagen. Und Er... Er korrigiert hier sicherlich die Schrift, denn der Verteidigungszeuge hat das immer getan, im Sinne der Bibel. Das Wort korrigiert sich stets selbst.

Und wir finden, dass Er sagte: "Der Satan hat das Wort dem Ungläubigen falsch zitiert, und der Ungläubige wusste es nicht anders. Aber derjenige, der es glaubte, wusste genau, was es sagte, und hielt daran fest." Seht ihr? Seht ihr? Was sie beanspruchten, sie konnten es nicht beweisen. Aber sie beanspruchten es für sich, und das taten sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Like we claim to be saved. They say, “Well, show me how you’re saved.” My life proves I’m saved. The way I act, proves whether I’m saved or not. No matter how much I testify about it here, you’ll know how I live whether I’m saved or not.

Same way it is by healing. If you accept it and believe it, you’re going to act like it. There is going to be such a change in you! There is nothing can take it out of your mind, no more than your salvation. It’s God’s Word. You’ve got to accept it on the same basis.

“By faith you are saved.” Jesus said to the woman that touched His garment, He said, “Thy faith has saved thee.” Now, I’m not a scholar by a long ways, but I have looked up a few words. Now that word there comes from the Greek word sozo, which means, “saved,” just like materially saved or spiritually saved. “You’re saved, sozo.” He saved her from a prematured grave, just the same as He saves you from hell. Sozo, the same Greek word is used. Notice, “Thy faith has sozo, saved thee from the sickness that you had.” Notice, same word every time.

So wie wir beanspruchen, gerettet zu sein. Sie sagen: "Nun, zeig mir, wie du gerettet bist." Mein Leben beweist, dass ich gerettet bin. Die Art und Weise, wie ich handle, beweist, ob ich gerettet bin oder nicht. Egal, wie viel ich hier darüber aussage, ihr werdet wissen, wie ich lebe, ob ich gerettet bin oder nicht.

Genauso verhält es sich mit der Heilung. Wenn du es annimmst und glaubst, wirst du dich auch so verhalten. Es wird eine solche Veränderung in dir stattfinden! Es gibt nichts, was dich davon abbringen kann, genauso wenig wie deine Errettung. Es ist Gottes Wort. Du musst es auf derselben Grundlage annehmen.

"Durch den Glauben wirst du gerettet." Jesus sagte zu der Frau, die sein Gewand berührte: "Dein Glaube hat dich gerettet." Nun, ich bin bei weitem kein Gelehrter, aber ich habe ein paar Worte nachgeschlagen. Dieses Wort kommt von dem griechischen Wort „sozo“, was bedeutet, "gerettet", genau wie materiell oder geistig gerettet. "Du bist gerettet, sozo." Er hat sie vor einem verfrühten Grab gerettet, genauso wie Er sie vor der Hölle rettet. Sozo, das gleiche griechische Wort wird verwendet. Bemerkt: "Dein Glaube hat dich sozo gerettet von der Krankheit, die du hattest." Beachtet, jedes Mal dasselbe Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“Again calling the attention now, the prosecutor has misquoted the Word, and God never said that they would jump up, right quick, as soon as they had hands laid on them. But He said, ‘They that believe, would recover.’ That is, if he believes! It’s only to believers.

“And again the... the defense witness wants to call the attention, to the court this afternoon, that, God said that His Word was a seed. ‘The Word is a seed that a sower sowed.’ If this soil, Seed falls in the right kind of soil, that’s got enough fertility in it to make this Seed spring to life, quicken it, it’ll live.”

"Ich möchte noch einmal darauf aufmerksam machen, dass der Ankläger das Wort falsch zitiert hat, und Gott nie gesagt hat, dass sie sofort aufspringen würden, sobald man ihnen die Hände auflegt. Sondern Er sagte: 'Diejenigen, die glauben, werden genesen'. Das heißt, wenn er glaubt! Das gilt nur für Gläubige.

"Und erneut möchte der Zeuge der Verteidigung das Gericht heute Nachmittag darauf aufmerksam machen, dass Gott sagte, sein Wort sei ein Same. Das Wort ist ein Same, den ein Sämann gesät hat. Wenn dieser Boden, dieses Samenkorn, in die richtige Art von Boden fällt, der genug Fruchtbarkeit in sich hat, um dieses Samenkorn zum Leben zu erwecken, es zu beleben, wird es leben."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now when a man plants a seed. If you’re a farmer, or know anything about planting any seed; if you plant a seed today, some corn, say, you put it in your garden. And tomorrow morning you’d go out and dig it up and look at it, and say, “Well, there’s no difference in it.” You plant it back. And the next day, you go back, look at it, and say, “There is no difference in it.” It will never come up. It can’t do it. When you dug it up, you spoiled the picture right there. You’ve got to commit it to the earth, and then it’s up to the earth to do the rest of it.

And every time that you look at your symptoms, testify about them, complain about them, God can never heal you. You commit it to God and believe His Word. He’ll bring it to pass. Whether it’s sprouting, whether it’s whatever it’s doing, you don’t care. God promised it, and potentially you have your healing when you accept it. It’s in seed form.

Wenn nun ein Mensch einen Samen pflanzt. Wenn ihr Landwirte seid oder irgendetwas über das Pflanzen von Samen wisst: Wenn ihr heute einen Samen pflanzt, sagen wir, etwas Mais, dann setzt ihr ihn in euren Garten. Und morgen früh gräbt man ihn aus und sieht ihn an und sagt: "Nun, es ist kein Unterschied." Du pflanzt ihn wieder ein. Und am nächsten Tag gehst du wieder hin, schaust es dir an und sagst: "Es ist kein Unterschied." Er wird niemals aufgehen. Er kann es nicht tun. Als du ihn ausgegraben hast, hast du das Bild genau dort verdorben. Ihr müsst es der Erde übergeben, und dann ist es an der Erde, den Rest zu erledigen.

Und jedes Mal, wenn du dir deine Symptome ansiehst, sie bezeugst, über sie klagst, kann Gott dich niemals heilen. Übergib sie Gott und glaube seinem Wort. Er wird es geschehen lassen. Ob es sprießt, ob es was tut, ist dir egal. Gott hat es versprochen, und du hast möglicherweise deine Heilung, wenn du sie annimmst. Es ist in Form von Samen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

If I asked you for a oak tree, and you gave me an acorn, potentially I have a oak tree. And if I asked you for a ear of corn, and you gave me a grain of corn, potentially I have a ear of corn. Then I commit it to the ground, and water it, and keep all the weeds away from it, that would draw the strength from the ground around it, keep the weeds out. Then it’ll automatically grow, because it’s committed, and it’s a germitized seed. Now if the seed isn’t germitized, it won’t. But if the seed has a germ of life into it, there is nothing can keep it from growing.

Wenn ich dich um einen Eichenbaum gebeten habe und du mir eine Eichel gegeben hast, habe ich möglicherweise einen Eichenbaum. Und wenn ich dich um eine Ähre bitten würde und du mir ein Korn geben würdest, hätte ich möglicherweise eine Ähre. Wenn ich sie dann in den Boden setze, sie gieße und alles Unkraut von ihr fernhalte, wird sie die Kraft aus dem Boden um sie herum ziehen und das Unkraut fernhalten. Dann wird es automatisch wachsen, denn es ist ein gekeimter Samen. Wenn der Same nicht gekeimt ist, wird er nicht keimen. Aber wenn der Same einen Keim des Lebens in sich trägt, kann ihn nichts am Wachsen hindern.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Someone said, “What do you think about the resurrection?”

Go out here in the wintertime, pour a piece of concrete down in your yard, and where is you thickest of grass next year when the spring comes? At the edge of the walk. See, when that sunshine, and the world rocks around into position of that sun again, there is no way at all to hide it. Life finds its way. It winds its way under that concrete, and so forth, and comes right out to the end of the walk, and sticks its head up, in praises to Almighty God. The sun, s-u-n, controls all botany life.

And the S-o-n controls all Eternal Life. For, Him, and Him alone, has Eternal Life. Can’t hide It! There is bound to be a resurrection. Don’t care where you’re at, you’re coming, anyhow.

And you’ve got to get healed if you believe it and accept it. It’s a seed that a sower sowed, and it fell into the ground. And if it comes... Some fell on rocks, you know, it didn’t have no root; some fell in thorns and disappointments, and that choked it out. But some went where there was no weeds and thorns and rocks.

Now it depends on what you... If you let some unbeliever come to your house, or... or some unbelieving person tell you, “Why, there’s that stuff, that’s no... there is no such a thing as That,” you are letting weeds come in. You resent that!

Say, “God said so! That settles it. I’m healed because I believe it in my heart.” And that faith laying there, and all the unbelief taken away from it, it’s got to bring it out. That’s right.

Jemand fragte: "Was denkst du über die Auferstehung?"

Geht im Winter hierher, schüttet ein Stück Beton in euren Garten, und wo ist im nächsten Jahr, wenn der Frühling kommt, das dichteste Gras? Am Rande des Weges. Seht ihr, wenn die Sonne scheint und die Welt sich wieder in die Position der Sonne bringt, gibt es keine Möglichkeit, sie zu verstecken. Das Leben findet seinen Weg. Es schlängelt sich unter dem Beton hindurch und so weiter, bis es schließlich am Ende des Weges steht und den Kopf in die Höhe streckt, um den allmächtigen Gott zu preisen.

Die Sonne, s-u-n, steuert alles botanische Leben. Und der S-o-h-n beherrscht alles ewige Leben. Denn Er, und Er allein, hat das Ewige Leben. Man kann es nicht verbergen! Es wird zwangsläufig eine Auferstehung geben. Es ist egal, wo du bist, du kommst auf jeden Fall.

Und du musst geheilt werden, wenn du daran glaubst und es annimmst. Es ist ein Same, den der Sämann gesät hat und der in die Erde gefallen ist. Und wenn er kommt... Manche fielen auf Felsen, sie hatten keine Wurzeln; einige fielen in Dornen und Enttäuschungen, und das erstickte es. Aber einige fielen dorthin, wo es kein Unkraut, keine Dornen und keine Felsen gab.

Jetzt kommt es darauf an, was du... Wenn ihr einen Ungläubigen in euer Haus kommen lasst oder eine ungläubige Person, die euch sagt: "Da ist dieses Zeug, das gibt es nicht... so etwas gibt es nicht", dann lasst ihr Unkraut ins Haus. Das missfällt euch!

Sagt: "Gott hat es gesagt! Damit ist die Sache erledigt. Ich bin geheilt, weil ich es in meinem Herzen glaube." Und dieser Glaube, der da liegt, und all der Unglaube, der ihm genommen wurde, muss ihn zum Vorschein bringen. Das ist richtig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, the defense witness wants to call a... a few witnesses to the platform. Would we have time to do it? The defense witness wants to call a witness now, His witnesses, as the prosecuting attorney called his witness. The defense witness shall call, first, the prophet Noah, and let him witness. “Noah, what do you have to say now, this afternoon, about it?”

He said, “I was lived in a scientific age far beyond the scientifics of this age. It had never rained upon the earth. God watered the earth by the vegetation, and so forth, by springs which was beneath the earth. But one day God came to me, and told me that it was going to rain waters out of the skies. I gave my message. And He told me to build an ark. That I did, and said it was going to rain water out of the skies.

“And Mr. Unbeliever, Mr. Skeptic, and all them fellows sitting there, they scoffed at me, and laughed at me, for believing for such a miracle as that, when scientifically proved there is no water up there.

Nun, der Zeuge der Verteidigung möchte ein... ein paar Zeugen auf die Plattform rufen. Hätten wir die Zeit dazu? Der Zeuge der Verteidigung möchte jetzt einen Zeugen aufrufen, seine Zeugen, so wie der Staatsanwalt seinen Zeugen aufgerufen hat. Der Zeuge der Verteidigung möchte als erstes den Propheten Noah aufrufen, und ihn bezeugen lassen. "Noah, was hast du jetzt, heute Nachmittag, dazu zu sagen?"

Er sagte: "Ich lebte in einem wissenschaftlichen Zeitalter, das weit über die Wissenschaftlichkeit dieses Zeitalters hinausging. Es hatte noch nie auf der Erde geregnet. Gott bewässerte die Erde durch die Vegetation und so weiter, durch Quellen, die unter der Erde waren. Aber eines Tages kam Gott zu mir und sagte mir, dass es Wasser aus dem Himmel regnen würde. Ich gab meine Botschaft weiter. Und er sagte mir, ich solle eine Arche bauen. Das tat ich und sagte, es würde Wasser aus dem Himmel regnen.

"Und Herr Unglaube, Herr Skeptiker und all die anderen, die dort saßen, verspotteten mich und lachten mich aus, weil ich an ein solches Wunder glaubte, obwohl wissenschaftlich erwiesen ist, dass es dort oben kein Wasser gibt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

They could shoot the moon; they could shoot the stars. They could do things of that type, they built things then that we can’t build today, so they proved, scientifically, there wasn’t any rain up there.”

But Noah said, “God told me it was going to rain. And I believed, if God said so, He is able to put water up there, so I pounded away. Mr... Mr. Unbelief scoffed at me, Mr. Skeptic doubted me. Mr. Impatience! I pounded away, till I built the ark. Every day they come by, and said, ‘Well, I guess it’s going to rain today? Ha-ha-ha!’”

See, same way, “I thought you was well. I thought you was going to get well.”

“‘Where is the rain at? You know, after all, prophet Noah, as you’re supposed to be one, you said that.’” Now remember, them’s not that... That’s people that’s pretending they are believers. No, Mr. Unbelief and Mr. Skeptic, and those are, they play claim they’re believers.

Sie konnten auf den Mond schießen; sie konnten auf die Sterne schießen. Sie konnten Dinge dieser Art tun, sie haben damals Dinge gebaut, die wir heute nicht mehr bauen können, Sie haben also wissenschaftlich bewiesen, dass es dort oben keinen Regen gibt."

Aber Noah sagte: "Gott hat mir gesagt, dass es regnen wird. Und ich glaubte, wenn Gott es gesagt hat, dann kann er auch Wasser dort oben hinbringen, also hämmerte ich los. Herr... Herr Unglaube spottete über mich, Herr Skeptiker zweifelte an mir. Herr Ungeduld! Ich hämmerte weiter, bis ich die Arche gebaut hatte. Jeden Tag kamen sie vorbei und sagten: "Nun, ich schätze, heute wird es regnen? Ha, ha, ha!'"

Seht, in der gleichen Weise: "Ich dachte, du wärst gesund. Ich dachte, du würdest gesund werden."

'Wo ist der Regen geblieben? Weißt du, immerhin hast du das gesagt, Prophet Noah, der du doch einer sein sollst.' Aber denk dran, das sind nicht die... Das sind Leute, die so tun, als ob sie gläubig wären. Nein, Herr Unglaube und Herr Skeptiker, und das sind, sie geben vor, gläubig zu sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“‘Well, the prophet, Noah, we always knowed you was a false prophet, ’cause you got foolish ideas that don’t cope with science. It don’t cope with the modern trend. See, you, you don’t cope with our pastors. There is something wrong. We know that you’re not really a prophet. But you said it was going to rain, that was a month ago, no rain yet.’

“Two years passed, ‘Hey, hey, prophet, I thought you said that God said so?’

“He did say so.

“‘Well, two years has passed!’”

“Five years, twenty years, fifty years, the ark is completed.” Noah was setting in the door. “Here comes Mr. Scoffer, Mr. Unbeliever, Mr. Skeptic, Mr. Impatient, ‘Well, now, where is the rain?’

“God said it was going to rain. He didn’t say when. He said, ‘It was going to rain.’ He didn’t say when. He just said, ‘It’s going to rain. Get an ark. You’ll be safe in it. It’s going to rain.’ He didn’t say when it was going to rain. He said, ‘It’s going to rain,’ and I built the ark.

“‘Well, it looks to me, like, if you built the ark and you’ve done your part, God will do His part.’

“He will, but He didn’t say when He would do it. He just said it’s going to do it. ‘It’s going to rain.’”

'Nun, der Prophet Noah, wir wussten immer, dass du ein falscher Prophet bist, weil du törichte Ideen hast, die nicht mit der Wissenschaft vereinbar sind. Sie passen nicht zum modernen Trend. Siehst du, du kommst mit unseren Pastoren nicht klar. Da stimmt etwas nicht. Wir wissen, dass du nicht wirklich ein Prophet bist. Aber du hast gesagt, dass es regnen wird, das war vor einem Monat, es hat noch immer nicht geregnet.'

Zwei Jahre vergingen. 'Hallo, hallo, Prophet, ich dachte, du hättest gesagt, dass Gott das gesagt hat?'

'Er hat es gesagt.'

'Nun, zwei Jahre sind vergangen!'

"Fünf Jahre, zwanzig Jahre, fünfzig Jahre, ist die Arche fertig." Noah stand in der Tür. "Hier kommt Herr Spötter, Herr Unglaube, Herr Skeptiker, Herr Ungeduld, 'Nun, wo bleibt der Regen?'"

"Gott sagte, dass es regnen würde. Er hat nicht gesagt, wann." Er sagte: "Es wird regnen." Er hat nicht gesagt, wann. Er sagte nur: "Es wird regnen. Macht eine Arche. Darin werdet ihr sicher sein. Es wird regnen." Er hat nicht gesagt, wann es regnen wird. Er sagte: "Es wird regnen, und ich baute die Arche.'"

"Nun, mir scheint, wenn du die Arche gebaut und deinen Teil getan hast, wird Gott seinen Teil tun."

"Das wird Er, aber Er hat nicht gesagt, wann er es tun wird." Er sagte nur, dass er es tun wird. "Es wird regnen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

So, we find out, he said then, “Years passed, to a hundred and nineteen years, and just lacking about seven days in being a hundred and twenty years. Mr. Unbelief, Mr. Scoffer, all these others, Mr. Skeptic, rather, and Mr. Impatient, they all made fun of me, and everything, and said I was ‘Crazy, to believe such a rashel promise as that. That, if God did promise me that, He told something that wasn’t true, and He wasn’t able to back up what He said.’ But I believed God, and held steady. There you are, I believed Him. I held steady.

“And, you know, one day they come up to laugh at me, and the door was shut. They said, ‘Well, the old fanatic went out there and shut the door, I suppose.’ But I heard them. But I told them, ‘God shut the door. No doubt that the rain will fall today! That’ll be it.’

“The first day passed by, there was no rain, then they really scoffed at me. ‘Telling, “God shut the door.” I don’t believe such stuff as that. Noah shut the door, hisself, him and his sons.’ See, Scoffer, Unbeliever, Skeptic!

So finden wir heraus, dass er dann sagte: "Die Jahre vergingen, bis zu hundertneunzehn Jahren, und es fehlten nur etwa sieben Tage, dass es hundertzwanzig Jahre wurden. Herr Unglaube, Herr Spötter, all die anderen, Herr Skeptiker und Herr Ungeduldig, sie alle machten sich über mich lustig und sagten, ich sei verrückt, so ein unsinniges Versprechen wie dieses zu glauben. Wenn Gott mir das versprochen hat, dann hat Er etwas gesagt, das nicht wahr ist, und Er war nicht in der Lage, das, was Er gesagt hat, zu bestätigen. Aber ich glaubte Gott und blieb standhaft. Da habt ihr es, ich glaubte Ihm. Ich blieb standhaft.

Und wisst ihr, eines Tages kamen sie zu mir, um mich auszulachen, und die Tür war zu. Sie sagten: "Nun, der alte Fanatiker ist wohl rausgegangen und hat die Tür zugemacht, nehme ich an." Aber ich habe sie gehört. Doch ich sagte ihnen: "Gott hat die Tür geschlossen. Kein Zweifel, dass es heute regnen wird!

Das wird's sein." "Der erste Tag verging, es gab keinen Regen, da spotteten sie wirklich über mich. Sie sagten: "Gott hat die Tür geschlossen." Ich glaube nicht an so ein Zeug. Noah hat die Tür selbst geschlossen, er und seine Söhne. Seht ihr, Spötter, Ungläubige, Skeptiker!

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“All right, it went on for a while, but on May the seventeenth, one morning, it rained. And it... it absolutely destroyed all those people that was put to a test against the Word of God, and saved those who believed God and made preparations for it.”

Noah said, “Let me testi-...“

“No, Noah, step down. Let’s call another witness. We haven’t got time this afternoon.”

Let’s let the... the defense witness now call the second witness. He’ll call Abraham.

Abraham said, “I was just an ordinary man, a believer, and God spoke to me by His Word, and said, one day, that I’d ‘have a child, by Sarah.’ Sarah was sixty-five, and I was seventy-five. I married her when she was about sixteen years old. She was my half sister. And she was sterile, and I was. She was barren, and I was sterile, so there was no way for us to have this child. And so we went on, for years. But God promised it, and we went down and got all the birdeye and the pins, and the everything, got ready for the baby, and made the little booties. And Sarah...

“And the first month passed by, I said, ‘Sarah?’ Remember, she’s about twenty years a-past menopause. See? And said, ‘Now, Sarah, is there any difference this last... these last twenty-eight days?’

“‘No, no difference.’

“Well, I knowed we was going to have the baby, anyhow. And we went on and on, year after year, and I still believed God.

Na gut, das ging eine Weile so weiter, aber am siebzehnten Mai, eines Morgens, regnete es. Und es vernichtete all die Menschen, die gegen das Wort Gottes auf die Probe gestellt wurden, und rettete diejenigen, die Gott glaubten und sich darauf vorbereiteten.

Noah sagte: "Lass es mich bezeu..."

"Nein, Noah, tritt zurück. Lass uns einen anderen Zeugen aufrufen. Wir haben heute Nachmittag keine Zeit mehr."

Der Zeuge der Verteidigung soll nun den zweiten Zeugen aufrufen. Er will Abraham aufrufen.

Abraham sagte: "Ich war nur ein gewöhnlicher Mann, ein Gläubiger, und Gott sprach zu mir durch sein Wort und sagte mir eines Tages, dass ich 'ein Kind von Sarah haben würde'. Sarah war fünfundsechzig, und ich war fünfundsiebzig. Ich heiratete sie, als sie etwa sechzehn Jahre alt war. Sie war meine Halbschwester. Und sie war unfruchtbar, und ich war es auch. Sie war unfruchtbar, und ich war unfruchtbar, also gab es für uns keine Möglichkeit, ein Kind zu bekommen. Und so ging es jahrelang weiter. Aber Gott hat es versprochen, und wir gingen hinunter und besorgten all die Veilchen und Haarnadeln und alles, um uns auf das Baby vorzubereiten, und machten die kleinen Stiefelchen. Und Sarah...

"Und der erste Monat verging, Ich sagte: 'Sarah?' Denkt daran, sie ist etwa zwanzig Jahre über die Menopause hinaus. Seht ihr? Und ich sagte: 'Nun, Sarah, gibt es einen Unterschied in diesen letzten achtundzwanzig Tagen?'"

"Nein, kein Unterschied."

"Nun, ich wusste trotzdem, dass wir das Baby bekommen würden. Und so ging es weiter und weiter, Jahr für Jahr, und ich glaubte immer noch an Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“Mr. Unbeliever, Mr. Skeptic, and Mr. Impatient, tried their best to get a way. They tried to tell me I was wrong. ‘Why, Abraham, you was a successful farmer, you were a fine man, everybody thought of you, but you went off on the deep end. You are believing something that can’t be true. It’s unscientific for an old man like you, and an old woman like Sarah, to have a baby.’

“But I believed God, anyhow! It was twenty-five years later. He didn’t tell me when I was going to have that baby, but He said I would have it. And I believed God, and counted anything that was contrary as though it was not.”

"Herr Unglaube, Herr Skeptiker und Herr Ungeduldig versuchten ihr Bestes, um einen Ausweg zu finden. Sie versuchten, mir zu sagen, dass ich mich irrte. Aber Abraham, du warst ein erfolgreicher Farmer, du warst ein guter Mann, alle hielten große Stücke auf dich, aber du bist auf die schiefe Bahn geraten. Du glaubst etwas, das nicht wahr sein kann. Es ist unwissenschaftlich, dass ein alter Mann wie du und eine alte Frau wie Sarah ein Kind bekommen."

"Aber ich habe Gott trotzdem geglaubt! Das war fünfundzwanzig Jahre später. Er sagte mir nicht, wann ich das Kind bekommen würde, aber Er sagte, ich würde es bekommen. Und ich habe Gott geglaubt und alles, was dagegen war, als ob es nicht wäre."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“He staggered not at the promise of God through unbelief. No matter how many scoffers said, ‘You’re not! You can’t be! It’s impossible! Get next to yourself! You’re crazy!’ He said he grew stronger and stronger, all the time.” That’s what genuine faith does. It don’t know no doubt. But if you don’t know that, you’ll give up right quick.

“So, well, Abraham, I... I think you would... you would make a very good witness.”

“The Word didn’t say when I was going to have the baby, the first month, but It said we would have the baby.”

"Er wankte nicht vor der Verheißung Gottes durch Unglauben. Wie viele Spötter auch sagten: 'Du bist es nicht! Das kannst du nicht sein! Das ist unmöglich! Geh neben dich! Du bist verrückt!' Er sagte, er wurde immer stärker und stärker, die ganze Zeit. Das ist es, was echter Glaube tut. Er kennt keinen Zweifel. Aber wenn du das nicht weißt, gibst du schnell auf.

"Nun, Abraham, ich denke, du würdest einen sehr guten Zeugen abgeben."

"Das Wort sagte nicht, wann ich das Kind bekommen würde, im ersten Monat, aber es sagte, wir würden das Kind bekommen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

All right, let’s call another witness right quick. Isaiah, the prophet, let’s ask him something.

“Why,” he said, “the Lord spoke to me one day, in prophecy. I was a... a prophet. Everybody knowed that what I said, the Lord honored, and they all believed me as a prophet. And one day there come something rashel, and It said, ‘A virgin shall conceive.’ Well, now, that was unusual.”

And it’s usually in that unusual thing that God works. See, it’s too strange. Like Joseph, he... he wanted to believe Mary, but it was so unusual, you see, too unusual.

So he said, “When I made that prophecy, everybody believed me. So every young girl got ready, that was unmarried, got ready to... to have a virgin-born Child. Day after day, year after year, passed on, and then they begin to believe that I was a false prophet. But I know it was the same God that had always made these promises, so I stayed right with it. And it was some eight hundred years later, before the baby come, but a virgin did conceive. His Words come to pass.”

In Ordnung, lasst uns schnell einen anderen Zeugen aufrufen. Jesaja, den Propheten, Wir wollen ihn etwas fragen.

"Nun", sagte er, "der Herr hat eines Tages zu mir gesprochen, in einer Prophezeiung. Ich war ein... ein Prophet. Alle wussten, dass der Herr das, was ich sagte, ehrte, und sie glaubten mir alle als Propheten. Und eines Tages kam etwas zu mir, und es hieß: "Eine Jungfrau wird schwanger werden. Nun, das war ungewöhnlich."

Und gewöhnlich ist es das Ungewöhnliche, in dem Gott wirkt. Seht ihr, es ist zu seltsam. Wie Joseph, er wollte Maria glauben, aber es war so ungewöhnlich, dass es zu ungewöhnlich war.

So sagte er, "Als ich diese Prophezeiung machte, glaubten mir alle. So machte sich jedes junge Mädchen, das unverheiratet war, bereit, ein jungfräuliches Kind zu bekommen. Tag für Tag, Jahr für Jahr, verging, und dann begannen sie zu glauben, dass ich ein falscher Prophet sei. Aber ich wusste, dass es derselbe Gott war, der immer diese Verheißungen gegeben hatte, also blieb ich dabei. Und es dauerte etwa achthundert Jahre, bis das Baby kam, aber eine Jungfrau wurde schwanger. Seine Worte sind in Erfüllung gegangen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Quickly, let’s call another witness. Let’s call Moses. “Moses, you were born...“

All prophets are predestinated, we know that. “Gifts and callings, without repentance.” “Jeremiah,” God said, “before you was even conceived in your mother’s wombs, I knew you and sanctified you, and ordained you a prophet to the nations.” Jesus Christ was the woman’s “seed,” from the garden of Eden. John the Baptist, seven hundred and twelve years before he was born, Isaiah saw him, said, “He’s the voice of one crying in the wilderness, ‘Prepare the way of the Lord.’” See, gifts and callings ain’t laying hands on one another. It’s what God does. Born, from birth, see, those gifts are right in you when you are born.

Lasst uns schnell einen anderen Zeugen rufen. Rufen wir Mose. "Mose, du wurdest geboren..."

Alle Propheten sind vorherbestimmt, das wissen wir. "Gaben und Berufungen sind ohne Reue." "Jeremia", sagte Gott, "noch bevor du im Schoß deiner Mutter empfangen wurdest, habe ich dich erkannt und geheiligt und dich zum Propheten für die Völker bestimmt." Jesus Christus war der "Same" der Frau aus dem Garten Eden. Johannes der Täufer, siebenhundertzwölf Jahre bevor er geboren wurde, sah Jesaja ihn, und sagte: "Er ist die Stimme eines Rufenden in der Wüste: 'Bereitet den Weg des Herrn.'" Seht ihr, Gaben und Berufungen sind kein gegenseitiges Handauflegen. Es ist das, was Gott tut. Geboren, mit der Geburt, seht ihr, diese Gaben sind direkt in einem angelegt, wenn man geboren wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Notice. Moses, borned to be a prophet. And here he was out in the wilderness, after forty years of getting rid... rid of his education that he had got down from Egypt. And yet God appeared to him, and spoke in a sign, and in a voice; a Pillar of Fire, and a voice that was very Scriptural. “And said this, ‘I am with you, Moses. You will be My mouth.’” And Moses said, “I complained. I... I didn’t think that my mouth was worthy. ‘I... I stammer a little. My... my... my speech is not good.’ And God said to me, ‘Who made the mouth of man? And, if you can’t believe that, I know Aaron can speak well, your brother. You be God, and let him be your prophet; let him perform, and you speak the Word. And I’ll be in your mouth and speak the Word.’ Now, that’s a pretty good set-up, so away I went.

“And everybody laughed at me, because I was right then eighty years old. I had white beard hanging way down like this. And I had my wife sitting on a mule, and the little Gershom on her side, and I was going down to Egypt. And my eyes set towards Heaven, and this old crooked stick in my hand. I was going down to take over; a one-man invasion.” And the thing of it was, he did it. That’s right. He did it with a crooked stick, where he couldn’t do it with an army. But, God said so, that settles it.

Bemerkt. Moses, geboren, um ein Prophet zu sein. Und hier war er draußen in der Wüste, nachdem er vierzig Jahre lang seine Erziehung, die er in Ägypten erhalten hatte, losgeworden war. Und doch erschien ihm Gott und sprach durch ein Zeichen und eine Stimme, eine Feuersäule und eine Stimme, die sehr biblisch war. "Und sprach dies, 'Ich bin mit dir, Mose. Du wirst mein Mund sein.'" Und Mose sagte: "Ich beschwerte mich. Ich... ich dachte, mein Mund sei nicht würdig. Ich stottere ein wenig. Meine... meine... meine Rede ist nicht gut.' Und Gott sagte zu mir: 'Wer hat den Mund des Menschen gemacht? Und wenn du das nicht glauben kannst, weiß ich, dass Aaron, dein Bruder, gut reden kann. Du bist Gott, und lass ihn dein Prophet sein; Lass ihn wirken, und du sprichst das Wort. Und ich werde in deinem Mund sein und das Wort sprechen.' Nun, das ist ein ziemlich gutes Arrangement, also ging ich los.

"Und alle lachten über mich, denn ich war damals schon achtzig Jahre alt. Ich hatte einen weißen Bart, der so herunterhing. Und meine Frau saß auf einem Maultier, und der kleine Gershom an ihrer Seite, und ich ging hinunter nach Ägypten. Und meine Augen waren zum Himmel gerichtet, und diesen alten krummen Stock in meiner Hand. Ich wollte hinunterziehen, um die Macht zu übernehmen; eine Ein-Mann-Invasion." Und das war es, was er tat. Das ist richtig. Er tat es mit einem krummen Stock, wo er es mit einer Armee nicht hätte tun können. Aber Gott hat es gesagt, und damit ist die Sache erledigt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“So when I first come before holy father Pharaoh, the pastor, you know, and performed the miracle that God told me to do; a sign with my hand, or with a stick; you know, pastor Pharaoh, down there, he didn’t want to co-operate with me, to begin with. But when I had to force my way in, to get it, you know, he kind of made, tried to make the work of the Lord look shady. He said he had some magicians there that could do the same thing. And the carnal impersonators raised up to impersonate.”

That’s just exactly what Satan does in every move. Carnal impersonator; somebody see something done, and somebody try to impersonate it.

“When them carnal impersonators come up, and turned those sticks into serpents, just like I did, pastor Pharaoh said, ‘You see, it’s nothing but a magician, a souped-up magician. And we got the same thing here, and scientific, so forth. We, you, just did exactly. We got hospitals and things now.’ Course, I believe that, but that ain’t what God said. See?”

Now he said, “Notice,” said, “we... he tried to make it look shady, on my part. But I was positive, I knowed that voice that spoke to me was the written and spoken Word of God for this era. So I just held steady, and He just shuffled them all away from me. He finally brought us to the mountain where He told me. After a long, long time; not that day, but a long time afterwards, we finally come to the mountain where He said, ‘for a sign’ I would ‘return to this mountain.’ I held steady.”

"Als ich also das erste Mal vor den heiligen Vater Pharao, den Pastor trat und das Wunder vollbrachte, das Gott mir aufgetragen hatte, ein Zeichen mit meiner Hand oder mit einem Stock, da wollte der Pastor Pharao da unten erst einmal nicht mit mir zusammenarbeiten. Aber als ich mich mit Nachdruck durchsetzen musste, um es zu bekommen, hat er versucht, das Werk des Herrn fragwürdig aussehen zu lassen. Er sagte, er habe dort einige Zauberer, die das Gleiche tun könnten. Und die fleischlichen Nachahmer erhoben sich, um sich auszugeben."

Das ist genau das, was Satan bei jedem Schritt tut. Fleischliche Nachahmer; jemand sieht, wie etwas getan wird, und jemand versucht, es nachzuahmen.

"Wenn diese fleischlichen Nachahmer auftauchen und diese Stöcke in Schlangen verwandeln, so wie ich es tat, sagte der Pastor Pharao: 'Siehst du? das ist nichts anderes als ein Magier, ein aufgeblasener Magier. Und wir haben das Gleiche hier, wissenschaftlich und so weiter. Wir, ihr habt genau das getan. Wir haben Krankenhäuser und dergleichen jetzt.' Natürlich glaube ich das, aber das ist nicht das, was Gott gesagt hat. Seht ihr?"

Nun sagte er: "Beachtet", sagte er, "wir... er versuchte, es von meiner Seite aus dubios aussehen zu lassen. Aber ich war mir sicher, ich wusste, dass die Stimme, die zu mir sprach, das geschriebene und gesprochene Wort Gottes für diese Zeit war. Also blieb ich einfach standhaft, und Er schob sie einfach alle von mir weg. Schließlich brachte Er mich zu dem Berg, wo Er es mir sagte. Nach langer, langer Zeit (nicht an diesem Tag, aber lange danach) kamen wir schließlich zu dem Berg, von dem Er sagte, dass ich 'zum Zeichen zu diesem Berg zurückkehren würde.' Ich blieb standhaft."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Let’s just grab another witness, right quick, before we leave. Let’s pull up Joshua here.

Joshua said, “Moses took one out of every tribe, every denomination, and he sent us over to spy out the land. And when we got there at the river, and looked across there and seen those Amalekites, and the Amorites, Perizzites, and what-more, said, they were giants.” Said, “The people screamed out, for fear, ‘Well, we can’t do that! If we ever sponsor a meeting like that, our organization will turn us out. We just can’t do it. We... we can’t have things like that. It’s too shady, see. We just can’t. Why, it’s impossible.’ And when they come back, yet they had the evidence, brought back grapes from that land.”

Lasst uns noch schnell einen weiteren Zeugen holen, bevor wir aufhören. Holen wir Josua hierher.

Joshua sagte: "Mose nahm einen aus jedem Stamm, jeder Konfession, und er sandte sie aus, um das Land zu erkunden. Und als wir dort am Fluss ankamen und hinübersahen und die Amalekiter sahen und die Amoriter, Perisiter und was weiß ich noch alles, da sagten wir, es seien Riesen." Er sagte: "Das Volk schrie aus Furcht auf, 'Also, das können wir nicht tun! Wenn wir jemals ein solches Treffen sponsern, wird unsere Organisation uns ausschließen. Wir können das einfach nicht tun. Wir... wir können so etwas nicht machen. Es ist zu dubios, seht ihr. Wir können das einfach nicht. Das ist doch unmöglich.' Und als sie zurückkamen, hatten sie doch den Beweis, brachten Trauben aus diesem Land zurück."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And, the trouble of it is, how can a man, or a church, or a denomination, that’s ever tasted of the evidence that He is alive, and then deny Him when He is resurrected among us? How can you do it, Pentecost? You’ve spoke with tongues and interpret tongues, as you claim, and then how could you turn the very promised Word down for this age? Take part of It, and you say, “It’s a good Land. We had no idea!” It was a good Land. It’s proven to be a good Land, but that one bunch of grapes wasn’t all of It. All Palestine was full of it! We believe in speaking in tongues, and all these other miracles and things, and praying for the sick.

And then when the promise comes up here, to something else, “As it was in the days of Sodom.” Malachi 4 said, “Just before the great time when the Gentile world will burnt up just like Sodom was burned, and then the righteous will walk out upon the wicked, I’ll send to you Elijah anointed with the Spirit, and he will turn the hearts of the children back to the Faith of the fathers.” “Return back,” always, each one of the times he come, that’s what it was.

And why can you doubt that, when He brings Christ, the promise, the prophets, the Word, and everything, and it perfectly identifies it; and then turn back and say, “No, don’t you co-operate with that meeting. If you do, I’ll give you your papers”?

Would be my part, they could have their goatskins! My name is written on the Lamb’s Book of Life, and every believer.

Und das Problem ist, wie kann ein Mensch oder eine Gemeinde oder eine Konfession, die jemals den Beweis hatte, dass Er lebt, Ihn dann verleugnen, wenn Er unter uns auferstanden ist? Wie kannst du das tun, Pfingsten? Ihr habt mit Zungen geredet und legt Zungen aus, wie ihr behauptet, und wie könnt ihr dann das verheißene Wort für dieses Zeitalter ablehnen? Nehmt einen Teil davon, und ihr sagt: "Es ist ein gutes Land. Wir hatten keine Vorstellung!" Es war ein gutes Land. Es hat bewiesen, dass es ein gutes Land ist, aber diese eine Traube war nicht das ganze Land. Ganz Palästina war voll davon! Wir glauben an die Zungenrede und all die anderen Wunder und Dinge und das Gebet für die Kranken.

Und dann, wenn die Verheißung hier auftaucht, zu etwas anderem, "Wie in den Tagen von Sodom." Maleachi 4 sagt: "Kurz vor der großen Zeit, wenn die heidnische Welt verbrannt wird, so wie Sodom verbrannt wurde, und dann werden die Gerechten über die Bösen hinweggehen, werde ich euch Elia senden, der mit dem Geist gesalbt ist, und er wird die Herzen der Kinder zum Glauben der Väter zurückbringen." "Kehrt um", immer, jedes Mal, wenn er kam, war es so.

Und warum sollte man daran zweifeln, wenn Er Christus bringt, die Verheißung, die Propheten, das Wort, und alles, und es perfekt identifiziert; und dann umkehren und sagen: "Nein, mach nicht mit bei diesem Treffen. Wenn ihr das tut, dann gebe ich euch eure Papiere"?

Wäre das mein Teil, könnten sie ihre Ziegenhäute haben! Mein Name steht im Buch des Lebens des Lammes geschrieben, und jeder Gläubige.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

So they come back, and Joshua said, “When they all come...“ I could stay there a long time, but I’m sure you know what I’m talking about.

So Joshua said, “I stilled the people. Said, ‘I don’t care how great they seem to be, how much opposition, how much fanatically it seems! Remember, God said, when we were in Egypt, “I have given you this land. I give it to you.”’”

Now he isn’t just going in there, sweep it out and plaster the walls, and tell you come in and get you a Morris chair and sit down, say, “We’ll have the maids to fix the bed for you.” He don’t do it that way. You’ve... Joshua was told by God, “Everywhere the soles of your feet steps, that I’ve given you.” Footsteps meant possession. And every promise in the Book is to believers, but you’ve got to make footprints through It. You got to fight every inch of the way. You haven’t got no fight in you, then get out of the game.

Sie kommen also zurück, und Josua sagt, "Wenn sie alle kommen..." Ich könnte noch lange hier bleiben, aber ihr wisst sicher, wovon ich spreche.

So sagte Josua: "Ich habe das Volk beruhigt. Ich sagte: 'Ich kümmere mich nicht darum, wie groß sie zu sein scheinen, wie viel Widerstand, wie viel Fanatismus es zu geben scheint! Erinnert euch daran, dass Gott sagte, als wir in Ägypten waren: "Ich habe euch dieses Land gegeben. Ich gebe es euch."'"

Nun geht er nicht einfach da rein, fegt alles aus und streicht die Wände, und sagt: "Kommt rein, holt euch einen Morris-Stuhl und setzt euch hin, und sagt: "Die Dienstmädchen sollen das Bett für euch machen." So macht er es nicht. Sie haben... Gott sagte zu Josua: "Wo immer deine Schritte hintreten, das habe ich dir gegeben." Schritte bedeuteten Besitz. Und jede Verheißung im Buch gilt den Gläubigen, aber man muss seine Fußstapfen darin hinterlassen. Ihr müsst um jeden Zentimeter des Weges kämpfen. Wenn ihr keinen Kampf in euch habt, dann steigt aus dem Spiel aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I went in here, not long ago, I believe it was in this state. Georgia Tech, or somewhere up there, was having a... I don’t know... know now, that might have been in the East. I went into a football stadium, I seen a little... a little sign that always kind of inspired me. Had a sign up over the door, when I come out from the dressing rooms. In there it had a sign, said, “It’s not the size of the dog in the fight, it’s the size of the fight that’s in the dog.” And that’s right.

It... it ain’t how much D.D.D., Ph. D., LL.D., you got. It’s how much of Christ that’s in you. Depends on how much faith is there, not how much you can explain this and explain that, and explain This away. It’s how much faith you’ve got in God, to believe that He tells the Truth. Well, that’s up to you. Depends on what breed you are. If you’re Abraham’s Seed, you do like Abraham does, “Call things, that were not, as though they were.”

Ich war hier, vor nicht allzu langer Zeit, ich glaube, es war in diesem Staat. Georgia Tech, oder irgendwo da oben, hatte ein... Ich weiß es nicht mehr... weiß es jetzt nicht mehr, es könnte im Osten gewesen sein. Ich ging in ein Football-Stadion. Ich sah ein kleines Schild, das mich immer irgendwie inspiriert hat. Über der Tür hing ein Schild, als ich aus der Umkleidekabine kam. Darauf stand: "Es kommt nicht auf die Größe des Hundes im Kampf an, sondern auf die Größe des Kampfes, welche im Hund steckt." Und das ist richtig.

Es... es kommt nicht darauf an, wie viel D.D.D., Ph.D., LL.D. besitzen. Es kommt darauf an, wie viel von Christus in dir ist. Es kommt darauf an, wie viel Glaube da ist, nicht wie viel ihr dieses und jenes erklären oder wegerklären könnt. Es geht darum, wie viel Glauben ihr an Gott habt, um zu glauben, dass Er die Wahrheit sagt. Nun, das hängt von euch ab. Es hängt davon ab, welcher Rasse ihr angehört. Wenn du Abrahams Same bist, machst du es wie Abraham: "Nennst Dinge, die nicht sind, als ob sie wären."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now Joshua said, “I stilled the people, by telling them, ‘Keep quiet! God said so!’” “God said it, that’s true. But, you know, they was only two days from there. That’s Kadesh-Barnea. They was only two days, they would have been in the promised land.”

But Joshua said, “It was forty years before we took the land. He didn’t say when we’d take the land. But He said He let that old generation die off, them unbelievers, and raised up another generation that believed. He didn’t say when they’d take the land. But He said they would take the land, and we took it!” I think he’s a good witness. Don’t you think so? [Congregation says, “Amen."] Sure do. “We took the land, after so many years.”

Nun sagte Josua: "Ich habe das Volk beruhigt, indem ich ihnen sagte: 'Schweigt! Gott hat es gesagt!'" "Gott hat es gesagt, das ist die Wahrheit. Aber weißt du, sie waren nur zwei Tage von dort entfernt. Das ist Kadesch-Barnea. In nur zwei Tagen wären sie im gelobten Land gewesen."

Aber Josua sagte: "Es waren vierzig Jahre, bevor wir das Land einnahmen. Er hat nicht gesagt, wann wir das Land einnehmen werden. Aber Er sagte es. Er ließ das alte Geschlecht absterben, die Ungläubigen, und erweckte ein neues Geschlecht, das glaubte. Er sagte nicht, wann sie das Land einnehmen würden. Aber Er sagte, sie würden das Land einnehmen, und wir nahmen es ein!" Ich denke, er ist ein guter Zeuge. Findet ihr nicht auch? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Ja, sicher. "Wir haben das Land genommen, nach so vielen Jahren."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now it’s getting late. Now just let me have one more witness. Can we? I got a dozen wrote down here. We could call a hundred, or two, but let me just call one more. And if you’ll pardon me, may I be that witness? [Congregation says, “Amen."] I’d like to take the stand for Him. Them days are back there; this is here now. I know that would be their testimony, but let me take the witness stand once. Oh, my!

I remember down there, when I was a little boy. You’ve read my life story, and you know the story. I remember, on the river down there, when I was a young Baptist preacher, and was baptizing there. About ten thousand people standing on the bank, when one afternoon... My first great revival, somewhat around a thousand converts, and I was baptizing them out there in the water. The seventeenth person, I was leading out into the water. I heard a noise, and I looked around. It was hot. It was on June, 1933, at the foot of Spring Street at Jeffersonville, Indiana.

Jetzt ist es schon spät. Jetzt will ich nur noch einen Zeugen gebrauchen. Können wir? Ich habe hier ein Dutzend aufgeschrieben. Wir könnten hundert aufrufen, oder zwei, aber lasst mich nur noch einen aufrufen. Und wenn ihr mich entschuldigt, darf ich dieser Zeuge sein? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Ich würde gerne für Ihn in den Zeugenstand treten. Das liegt dort hinten; dies ist jetzt hier. Ich weiß, dass das ihre Zeugenaussage sein würde, aber lasst mich einmal in den Zeugenstand treten. Oh, my!

Ich erinnere mich an die Zeit, als ich ein kleiner Junge war. Ihr habt meine Lebensgeschichte gelesen, und ihr kennt die Geschichte. Ich erinnere mich an den Fluss dort unten, als ich ein junger Baptistenprediger war und dort taufte. Etwa zehntausend Menschen standen am Ufer, als eines Nachmittags... Meine erste große Erweckung, etwa tausend Bekehrte, und ich taufte sie da draußen im Wasser. Die siebzehnte Person, die ich ins Wasser führte. Da hörte ich ein Geräusch und sah mich um. Es war heiß. Es war im Juni 1933, am Fuße der Spring Street in Jeffersonville, Indiana.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I was leading them out there. And the banks, all up-and-down, was just crowded with people. I walked out with this little boy. I had seen him at the altar. I said, “Son, have you accepted Jesus Christ to be your personal Saviour?”

He said, “I have.”

His name was Edward Colvin. And I said, “Edward, do you know what I’m doing now?”

He said, “I do, Brother Branham.”

I said, “I am baptizing you, showing to this audience out here, that you’ve accepted Christ as your personal Saviour. When I baptize you in the Name of Jesus Christ, you take on His Name. You rise for a new life. And when you leave here, you’re to walk a new life. Do you understand that, Edward?”

He said, “I do.”

I said, “Bow your head.”

I said, “Heavenly Father, as this young man has confessed his faith in You. And as Thou hast commissioned us to ‘go into all the world and preach the Gospel, baptizing them into the Name of the Father, Son, and Holy Ghost,’ commissioning them to believe all things which You have taught.”

“I therefore baptize thee, my beloved brother, in the Name of the Lord Jesus Christ.”

And as I laid him into the water, I come up, I heard something going, “Whooosh!” I looked at the crowd, and it... I heard a Voice say, “Look up!”

I thought, “What is that?” Billy here, his mother, two or three years before we was married, she was standing there. I seen her face, white. She had a camera in her hand.

Ich führte sie dort hinaus. Und die Ufer, die ganze Straße hinauf und hinunter, waren voll mit Menschen.

Ich ging mit diesem kleinen Jungen hinaus. Ich hatte ihn vor dem Altar gesehen. Ich sagte: "Sohn, hast du Jesus Christus als deinen persönlichen Retter angenommen?"

Er sagte: "Das habe ich."

Sein Name war Edward Colvin. Und ich sagte: "Edward, weißt du, was ich jetzt tue?"

Er sagte: "Ich weiß es, Bruder Branham."

Ich sagte: "Ich taufe dich und zeige damit diesem Publikum hier draußen, dass du Christus als deinen persönlichen Erlöser angenommen hast. Wenn ich dich im Namen Jesu Christi taufe, nimmst du Seinen Namen an. Du stehst auf zu einem Neuen Leben. Und wenn du von hier weggehst, sollst du ein Neues Leben führen. Verstehst du das, Edward?"

Er sagte: "Ich will."

Ich sagte: "Beuge dein Haupt."

Ich sagte: "Himmlischer Vater, da dieser junge Mann seinen Glauben an Dich bekannt hat. Und wie Du uns beauftragt hast, 'in alle Welt zu gehen und das Evangelium zu predigen und sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes zu taufen' und sie zu beauftragen, alles zu glauben, was Du gelehrt hast. So taufe ich dich, mein geliebter Bruder, auf den Namen des Herrn Jesus Christus."

Und als ich ihn ins Wasser legte, kam ich hoch, und ich hörte etwas: "Whooosh!" Ich schaute in die Menge, und es... Ich hörte eine Stimme, die sagte: "Schau nach oben!"

Ich dachte: "Was ist das? Billy hier, seine Mutter, zwei bis drei Jahre bevor wir geheiratet haben, stand dort. Ich sah ihr Gesicht, weiß. Sie hatte eine Kamera in der Hand.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“Look up!” I heard it the second time. I was scared. I looked around, the people standing there just looking, just dumfounded. I heard it say again, “Look up!”

And when I looked, here come that same Pillar of Fire that led Israel through the wilderness. Thousands of eyes looking at It coming right down over where I was standing. And said, “As John the Baptist was sent forth to forerun the first coming of Christ, your Message shall cover the earth and forerun the Second Coming of Christ.”

That went into the newspaper, on the Associated Press. Doctor Lee Vayle, here this afternoon, picked it up, plumb in Canada and around, “Local Baptist preacher, while baptizing, a mystic Light appears over him.”

Right yonder in Dallas, Texas, or Houston, Texas, a few years ago. When people doubted It, and I hardly know what to do. When a fine Baptist preacher wanted to debate with Brother Bosworth, “There wasn’t no such as Divine healing.” And when he lost the debate, by one hundred percent, he said, “Let me see this Divine healer come forth and perform!” I said...

I come down. I was in the balcony. I said, “I am not a Divine healer, sir.”

"Schau nach oben!" Ich hörte es zum zweiten Mal. Ich war erschrocken. Ich schaute mich um, die Leute, die dort standen, schauten nur, waren verblüfft. Ich hörte es wieder sagen: "Schau nach oben!"

Und als ich hinschaute, kam dieselbe Feuersäule, die Israel durch die Wüste geführt hatte. Tausende von Augen schauten sie an und kamen direkt auf mich zu, wo ich stand. Und sie sagte: "Wie Johannes der Täufer ausgesandt wurde, um dem ersten Kommen Christi vorauszugehen, so wird deine Botschaft die Erde bedecken und dem zweiten Kommen Christi vorausgehen."

Das kam in die Zeitung, in die Associated Press. Doktor Lee Vayle, der heute Nachmittag hier war, hat es aufgegriffen, in Kanada und anderswo, "Örtlicher Baptistenprediger, während er tauft, erscheint ein mystisches Licht über ihm."

Gerade dort in Dallas, Texas, oder Houston, Texas, vor ein paar Jahren. Als die Leute zweifelten, und ich kaum wusste, was ich tun sollte. Als ein guter Baptistenprediger mit Bruder Bosworth debattieren wollte, "So etwas wie göttliche Heilung gibt es nicht." Und als er die Debatte verlor, hundertprozentig, sagte er: "Lasst mich sehen, wie dieser göttliche Heiler hervorkommt und wirkt!"

Ich sagte... Ich komme runter. Ich war auf der Galerie. Ich sagte: "Ich bin kein göttlicher Heiler."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I said, “You wouldn’t want to be called a ‘Divine Saviour.’” I said, “Mr. Bosworth has asked you this question: ‘Was the redemptive names of Jehovah applied to Jesus, yes or no?’” And you can’t answer him. Just one question, that was all. If He is Jehovah-Jireh, He must be; if He isn’t, He isn’t a Saviour. And you can’t separate the names. He is Jehovah-Rapha, the healer! ‘Same yesterday, today, and forever!’”

That man could not move, but stand there and stutter. And many of you was there, I guess, to hear it. So the debate was give to Mr. Bosworth. And he never even got one point, and when it was... That was by officials of the city, that’s not interested in either side, just knowing what the Scripture said.

And then he just kept saying, “Let him come forth.”

They didn’t know I was up there. And I was sitting up there with my wife and little Becky. She’s graduates this year from high school. And I was sitting there, she was just a year old. I was holding her in my arms.

And he said, Brother Bosworth said, “I know Brother Branham is in the meeting. If he wants to come dismiss it, all right.” But said I... And everybody begin to look around.

And there stood about so many hundreds of people, thousands, about thirty thousand people. We was been having eight hundred, all along, over at the music house. And, this, the people come in by planes, by trains, and every...

Ich sagte: "Sie würden nicht als 'göttlicher Erlöser' bezeichnet werden wollen." Ich sagte: "Herr Bosworth hat ihnen diese Frage gestellt: 'Wurden die Erlösernamen Jehovas auf Jesus angewandt, ja oder nein?'" Und du kannst ihnen nicht antworten. Nur eine Frage, das war alles. Wenn er Jehova-Jireh ist, muss Er es sein; wenn nicht, ist Er kein Retter. Und man kann die Namen nicht voneinander trennen. Er ist Jehova-Rapha, der Heiler! 'Derselbe gestern, heute und für immer!'"

Dieser Mann konnte sich nicht bewegen, sondern nur dastehen und stottern. Und viele von euch waren wohl dabei, die das hören wollten. Die Debatte wurde also an Herrn Bosworth übergeben. Und er bekam nicht einmal einen Punkt, und als es dann soweit war... Das waren Beamte der Stadt, die sich für keine der beiden Seiten interessierten und nur wussten, was in der Schrift stand.

Und dann sagte er einfach: "Lasst ihn herauskommen."

Sie wussten nicht, dass ich da oben war. Ich saß dort oben mit meiner Frau und der kleinen Becky. Sie macht dieses Jahr ihren Abschluss an der High School. Und ich saß dort, sie war gerade ein Jahr alt. Ich hielt sie in meinen Armen.

Und er sagte, Bruder Bosworth sagte: "Ich weiß, dass Bruder Branham in der Versammlung ist. Wenn er kommen will, kann er sie entlassen, in Ordnung." Aber ich sagte... Und alle fingen an, sich umzusehen.

Und da standen so viele Hunderte von Menschen, Tausende, etwa dreißigtausend Menschen. Wir hatten achthundert, die ganze Zeit über, drüben im Musikhaus. Und die Leute kamen mit Flugzeugen, mit Zügen und so...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And there is where I knew; all the Pentecostal groups come together then. It’ll take a persecution, to run you people together. You’ll never believe it, but when that time comes...

See, one thing they believed in common, Divine healing, so the Oneness, Twoness, Threeness, Fourness, and whatever it was, all come together. And there they was.

And this man said, “There is nobody believes in Divine healing but a bunch of holy-rollers.”

Raymond Richey raised up, said, “What would you consider holy-rollers?” Said, “What would you consider sane people?”

He said, “Baptist.”

He said, “All right. How many in this building now can show by a doctor’s certificate that Jesus Christ healed you while Brother Branham was here?” And three hundred stood up. Said, “What about that?” See? So he just got fighting angry.

I thought I’d walk down. I heard the Holy Spirit say, “Go down.” I looked, and here was this Light hanging right above where I was at. I walked down there.

I said, “If the gift is in question, that’s different. But I’m not a healer. God is the healer.” And I said, “If I testify for God, God is obligated to testify for me.”

Und da wusste ich Bescheid; alle Pfingstgruppen kommen dort zusammen. Es wird eine Verfolgung brauchen, um euch zusammenzuführen. Ihr werdet es nicht glauben, aber wenn diese Zeit kommt...

Siehst du, eine Sache, die sie gemeinsam glaubten, göttliche Heilung, also das Einssein, das Zweieinssein, das Dreieinssein, das Viereinssein und was immer es war, alle kamen zusammen. Und da waren sie.

Und dieser Mann sagte: "Es gibt niemanden, der an göttliche Heilung glaubt, außer einem Haufen heiliger Roller."

Raymond Richey erhob sich und fragte: "Was würden Sie als Heilige Roller bezeichnen?" Er fragte: "Was sind für dich vernünftige Leute?"

Er sagte: "Baptisten."

Er sagte: "In Ordnung. Wie viele in diesem Gebäude können durch ein ärztliches Attest nachweisen, dass Jesus Christus sie geheilt hat, als Bruder Branham hier war?" Und dreihundert standen auf. Sagte: "Was ist damit?" Seht ihr? Da wurde er richtig wütend.

Ich dachte, ich gehe runter. Ich hörte den Heiligen Geist sagen: "Geh hinunter." Ich schaute hin, und da war dieses Licht, das genau über mir hing, wo ich war.

Ich ging dort hinunter. Ich sagte: "Wenn die Gabe in Frage steht, ist es anders. Aber ich bin kein Heiler. Gott ist der Heiler." Und ich sagte: "Wenn ich für Gott Zeugnis ablege, ist Gott verpflichtet, für mich Zeugnis abzulegen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, the Douglas Studio, with a big camera setting there. They said, this minister said, “Take some glossies of that old man; I’m going to skin him and pull his hide off of him, and tack his skin on my study door, for a memorial to Divine healing.” Could you imagine a Christian saying that about another one? See, you’re known by your fruit. So, and he took six glossies. And he put his fist up under Brother Bosworth’s nose, before they started the debate, he said, “Take it like this,” and he took it. Brother Bosworth just stood there.

And you know what? When he took that to the studio back there, to examine it, there wasn’t one of them. Every one of them was perfectly blocked out. God would not permit that infidel to put his finger under a godly man’s nose, like that, had the pictures taken.

Nun, das Douglas Studio, war mit einer großen Kameraeinstellung dort. Sie sagten, dieser Minister sagte: "Mach ein paar Hochglanzfotos von diesem alten Mann; ich werde ihn häuten und ihm das Fell abziehen und seine Haut an meine Studiotür heften, als Erinnerung an die göttliche Heilung." Könnt ihr euch vorstellen, dass ein Christ das über einen anderen sagt? Seht ihr, man erkennt euch an euren Früchten. Und so nahm er sechs Glanzbilder. Bevor sie mit der Debatte begannen, hielt er Bruder Bosworth seine Faust unter die Nase, und er sagte: "Nimm es so", und er nahm es. Bruder Bosworth stand einfach nur da.

Und wisst ihr was? Als er sie mit ins Studio nahm, um sie zu untersuchen, war kein einziger von ihnen zu sehen. Jedes einzelne Bild war vollkommen unkenntlich gemacht. Gott würde nicht zulassen, dass dieser Ungläubige einem gottesfürchtigen Mann die Faust unter die Nase hält und Bilder machen lässt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And while I was standing there, I said, “If it’s in question about the gift of God, for discernment, that’s the promised Scripture. That can be proved. That can be proved.” But I said, “As for me being a healer, no, sir, I am not a healer, sir.”

He said, “As a man, I respect you. As a minister, I... I don’t think much of you.”

I said, “I’ll return the compliments,” and so just went ahead like that.

So he said, “I’d like to see you perform. I’d like to see you hypnotize somebody, and let me see them a year from today.” He started to turn around.

I said, “If I speak for God, God is duty bound to speak for me.” I no more than said that, and here come that whirl again. Right down in the audience where It was, there come that Pillar of Fire down. And that big studio camera, now, snapped the picture.

George J. Lacy, the head of the FBI for fingerprint and document, took it at midnight that night. When they put it, It was the only one that had a picture. And you...

How many has got it on your shelves now in your home? See? Hangs in Washington, DC, in a hall... hall of religious art, “The only supernatural Being was ever photographed in all the world’s history.”

Und während ich dort stand, sagte ich: "Wenn es um die Gabe Gottes geht, um die Unterscheidung, dann ist das die verheißene Schrift. Das kann bewiesen werden. Das kann bewiesen werden." Aber ich sagte: "Was die Frage betrifft, ob ich ein Heiler bin, nein, ich bin kein Heiler."

Er sagte: "Als Mann respektiere ich dich. Als Prediger halte ich nicht viel von dir."

Ich sagte: "Ich will das Kompliment erwidern," und machte einfach so weiter.

So sagte er: "Ich würde gerne sehen, wie du auftrittst. Ich würde gerne sehen, wie du jemanden hypnotisierst, und ich möchte sie in einem Jahr wiedersehen." Er begann sich umzudrehen.

Ich sagte: "Wenn ich für Gott spreche, ist Gott verpflichtet, für mich zu sprechen." Mehr habe ich nicht gesagt, und da kam wieder dieser Wirbel. Unten im Publikum, wo es war, kam die Feuersäule herunter. Und die große Studiokamera knipste das Bild.

George J. Lacy, der Leiter des FBI für Fingerabdrücke und Dokumente, nahm es um Mitternacht in dieser Nacht auf. Als sie es aufnahmen, war es die einzige mit einem Bild.

Und du... Wie viele haben es jetzt in euren Regalen zu Hause? Seht ihr? Es hängt in Washington, D.C., in einer Halle... einer Halle für religiöse Kunst: "Das einzige übernatürliche Wesen, das jemals in der Weltgeschichte fotografiert wurde."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

What is It? Watch It! Look at It this week. Look what It’s done. “Yesterday, today, and forever, the same!” Now, if I had ten thousand tongues, I could not get through speaking for Him. Yes, sir.

My pastor said to me, back there, said, “Boy, you had a dream!” No matter what he had...

I remember when I first started out, and met you people here in these countries. He told me, said, “The first gift will be that you,” the Voice behind this, “will be you put your hands upon the sick, and, don’t say nothing, It’ll say what it is.” How many remembers that? [Congregation says, “Yes."] And I said... “Then it will come to pass,” He said to me that night when He met me at Green’s Mill, and He... I asked Him about it, and He said, “That’s the way it was in the early days.” Said, “Our Lord, they... they did it the same way. And this is the hour that this must be fulfilled.”

Was ist es? Seht Es euch an! Seht Es euch diese Woche an. Seht, was Es getan hat. "Gestern, heute und für immer derselbe!" Selbst wenn ich zehntausend Zungen hätte, könnte ich nicht ausreichend für Ihn sprechen. Ja.

Mein Pastor sagte zu mir: "Junge, du hattest einen Traum!" Egal, was er hatte...

Ich erinnere mich, als ich anfing und euch Leute hier in diesen Ländern kennenlernte. Er sagte mir: "Die erste Gabe wird sein, dass du", so die Stimme dahinter, "deine Hände auf die Kranken legst und nichts sagst, Es wird sagen, was es ist." Wie viele erinnern sich daran? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Und ich sagte... "Dann wird es geschehen," sagte Er zu mir in jener Nacht, als Er mich in Green's Mill traf, und Er... Ich fragte Ihn danach, und Er sagte: "So war es in den ersten Tagen." Ich sagte: "Unser Herr, sie... sie haben es genauso gemacht. Und dies ist die Stunde, in der es sich erfüllen muss."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I know there is a lot of fanaticism in the world. I’m not responsible for other men’s testimonies. I only have to answer for mine. I’m on the witness stand, in a defense for God and His Word, that I know It’s true. And His Word, when I heard Him tell me that, I would not have believed it if He hadn’t a-showed me in the Bible that it’s promised for this day.

How many remembers I told you it’d come to pass, He said, that, “You’d know the very secret of their heart”? Raise up your hand. See? And did it? [Congregation says, “Amen."] It’s thirty-three years later. It didn’t happen right then. It come into it, like a seed growing. It’s come up, like His Word. And, today, I am a witness that He lives. I am a witness that He heals.

Ich weiß, dass es eine Menge Fanatismus in der Welt gibt. Ich bin nicht verantwortlich für das Zeugnis anderer Menschen. Ich muss nur für mein eigenes Zeugnis einstehen. Ich stehe im Zeugenstand, um Gott und Sein Wort zu verteidigen, von dem ich weiß, dass Es wahr ist. Und Sein Wort, als ich es von Ihm hörte, hätte ich es nicht geglaubt, wenn Er es mir nicht in der Bibel gezeigt hätte, dass es für diesen Tag verheißen ist.

Wie oft habe ich euch schon gesagt, dass Er sagte: "Du wirst das Geheimnis ihrer Herzen kennen"? Erhebt eure Hand. Seht ihr? Und ist es geschehen? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Es ist dreiunddreißig Jahre später. Es geschah nicht sofort. Es kam dazu, wie ein Samen, der wächst. Es ist aufgegangen, wie Sein Wort. Und heute bin ich ein Zeuge, dass Er lebt. Ich bin ein Zeuge, dass Er heilt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Listen. We haven’t got much time left; just for the prayer line.

Remember, I’m going to close the case, and just leave it like this. If... You can believe any witnesses you want to, but, remember, your mind is your jury. In every case there has to be a jury. And then the way you act, hereafter, will pronounce your verdict.

Now we’re going to do just what the Bible said, “Lay hands upon the sick, and they shall recover.” That is, the believers. “These signs shall follow them that believe.” Now if you believe it, we believe it; hundreds here could stand, around over the nation.

Florence Nightingale, the late Florence Nightingale’s great-granddaughter in London, England. Laying, you seen her picture there, nothing but a shadow. Cancer had eat her up. You see her picture on the next page?

Hört zu. Wir haben nicht mehr viel Zeit; nur noch für die Gebetsreihe.

Vergiss nicht, ich schließe den Fall ab und lasse ihn einfach so stehen. Wenn... Ihr könnt allen Zeugen glauben, denen ihr wollt, aber denkt daran, euer Gewissen ist eure Geschworener. In jedem Fall muss es eine Geschworenengruppe geben. Und so wie sie sich dann entscheiden, wird auch ihr Urteil ausfallen.

Nun werden wir genau das tun, was die Bibel sagt, "Legt den Kranken die Hände auf, so werdet ihr genesen." Das heißt, die Gläubigen. "Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben." Jetzt, wenn ihr es glaubt, wir glauben es; Hunderte könnten hier stehen, überall in der Nation.

Florence Nightingale, die Urenkelin der verstorbenen Florence Nightingale in London, England. Liegend, ihr habt ihr Bild dort gesehen, nichts als ein Schatten. Der Krebs hatte sie aufgefressen. Ihr seht ihr Bild auf der nächsten Seite?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Look at Congressman Upshaw, in the wheel chair, sixty-six years. Stood there at California that night. And come in, I walked to the platform, was standing there. And they started the prayer line.

I said, “I see a... a... a... a colored lady here before me, and she has got a little old baby. There is a doctor standing, that’s... that’s operated on that baby and has paralyzed it. The doctor was thin. He was wearing tortoise-shell glasses. And it paralyzed the baby.”

Way down on the outside there, a typical old aunt Jemima weighted about two hundred and fifty pounds, here she come, knocking ushers every way, pulling that stretcher her baby was on. Said, “Lordy, mercy, that was my baby.”

And the usher said, “You can’t come in the line, you haven’t a prayer card, lady.” Well, I said, “Lady...“

She said, “I is going up there.” And they couldn’t hold her. She was too big for them, so she was pushing right on through the line. She went on up.

And when she got there, almost there, I said, “Just a minute, lady. If the Lord God could know what you was out there...“ I said, “That’s the baby, all right.” I said, “I cannot tell you nothing about it.” I said, “Only thing I know is just pray for the baby, and I’ll do that from right here.” I said, “But the only thing I can say is what I seen.”

She said, “That was about two years ago, sir.” And she said, “My baby, when they removed the tonsils, it paralyzed the baby.” And said, “It’s been paralyzed ever since.”

I said, “Well, if your faith could touch Him, to bring that down, why don’t you just set there and pray?”

I turned around. I said, “As I was saying, in my message...“ And I looked, and I seen going down through the street, looked like an alley, a little, colored girl, the same one, with a doll on her arm, rocking it as she went along.

I said, “Auntie, God has heard your prayer. The baby is healed.” Up got the baby. And I had to quieten it, with like a militia, and take that baby down through the crowd like that.

Seht euch den Kongressabgeordneten Upshaw an, im Rollstuhl, sechsundsechzig Jahre. Er stand an diesem Abend in Kalifornien. Und als ich reinkam, bin ich zur Plattform gegangen, stand dort. Und sie bildeten die Gebetslinie.

Ich sagte: "Ich sehe hier vor mir eine... eine... eine farbige Dame, und sie hat ein kleines, altes Baby. Da steht ein Arzt, der dieses Baby operiert hat und es dadurch gelähmt hat. Der Arzt war schmächtig. Er trug eine Schildkrötenbrille. Und sie hat das Baby gelähmt."

Und dann kam eine typische alte Tante Jemima, die ungefähr zweihundertfünfzig Pfund wog, und stieß die Platzanweiser von allen Seiten an, um die Bahre zu ziehen, auf der ihr Baby lag. Sie sagte: "Oh Gott, Gnade, das war mein Baby."

Und der Platzanweiser sagte: "Sie können nicht in die Linie kommen, sie haben keine Gebetskarte, Lady." Nun, ich sagte, "Lady..."

Sie sagte: "Ich gehe da hoch." Und sie konnten sie nicht halten. Sie war zu groß für sie, also drängte sie sich durch die Linie. Sie ging hinauf.

Und als sie dort ankam, fast dort, sagte ich: "Einen Moment, Lady. Wenn der Herrgott wüsste, was du da draußen bist..." Ich sagte: "Das ist das Baby, ja." Ich sagte: "Ich kann dir nichts darüber sagen." Ich sagte: "Das Einzige, was ich weiß, ist, für das Baby zu beten, und das werde ich von hier aus tun." Ich sagte: "Aber das Einzige, was ich sagen kann, ist, was ich gesehen habe."

Sie sagte: "Das war vor etwa zwei Jahren." Und sie sagte: "Mein Baby, als sie die Mandeln entfernten, lähmte es das Baby." Und sie sagte: "Es ist seither gelähmt."

Ich sagte: "Nun, wenn dein Glaube ihn berühren könnte, um das zu beheben, warum setzt du dich nicht einfach hin und betest?"

Ich drehte mich um. Ich sagte: "Wie ich schon sagte, in meiner Botschaft..." Und ich schaute und sah, wie ein kleines farbiges Mädchen die Straße hinunterging, die wie eine Gasse aussah, mit einer Puppe auf dem Arm, die sie schaukelte, während sie weiterging.

Ich sagte: "Tantchen, Gott hat dein Gebet erhört. Das Baby ist geheilt." Und das Baby wurde hochgehoben. Und ich musste es beruhigen, mit einer Art Miliz, und das Baby so durch die Menge tragen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Just a few minutes, I said, “I see an old man. He is on a hay stack, now he’s a young boy, he fell and hurt his back.” I said, “They had to bore holes in the floor to keep his cot from vibration off the floor.” A bunch of believers, everybody in one heart and one accord, setting, hundreds times hundreds. And I said, “He becomes a great man, a speaker of some sort.” And it left me. And I went on, started on.

Just then, Doctor Ern Baxter found out, way back there in a wheel chair, a group way back in the back. He said, “That was Congressman Upshaw. Did you ever hear of him?”

I said, “No, sir.”

He said, “Back years ago, he run for President.”

I said, “I don’t know him, sir,” I said.

He said, said, “If I’ll bring him, to show?”

And I said, “Who is he?”

Said, “Setting right there.”

Nur ein paar Minuten, dann sagte ich: "Ich sehe einen alten Mann. Er sitzt auf einem Heuhaufen, jetzt ist er ein kleiner Junge, er ist gestürzt und hat sich den Rücken verletzt." Ich sagte: "Sie mussten Löcher in den Boden bohren, damit seine Liege nicht vom Boden vibriert." Eine Menge von Gläubigen, alle in einem Herzen und in einem Einklang, umgeben von Hunderten und Aberhunderten. Und ich sagte: "Er wird ein großer Mann, eine Art Redner." Und es verließ mich. Und ich ging weiter, machte weiter.

Gerade da bemerkte Doktor Ern Baxter einen in einem Rollstuhl, eine Gruppe ganz hinten. Er sagte: "Das ist der Kongressabgeordnete Upshaw. Hast du je von ihm gehört?"

Ich sagte: "Nein."

Er sagte: "Vor Jahren kandidierte er für das Präsidentenamt."

Ich sagte: "Ich kenne ihn nicht," sagte ich.

Er sagte: " Und wenn ich ihn herbringe, um ihn vorzustellen?"

Und ich sagte: "Da ist er?"

Er sagte: "Er sitzt da drüben."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And so they wheeled him up, his wife did. He said, “Young man, how’d you ever know me?” Said, “Doctor Roy E. Davis, the one that ordained you in the Missionary Baptist church, and... and he was the... the head speaker for the Southern Baptist Convention,” he said, “he was the one sent me here for you to pray.” Said, “I’ve been prayed for, since I was a little boy, but I always believed that God would heal me ’cause I took the right stand in the time of prohibition. I, when liquor was going to be brought in, I was called one of the dry bones.” He said, “I lost the president of the United States because of my stand.”

I said, “That’s a gallant thing, sir.” I said, “May the Lord bless you.”

I said, “All right, bring your first patient here, the first person who’s to come up.” When it did, something happened to the lady, and It told her about it.

And I turned, to look again. And I seen that old Congressman with a pin-striped suit on, a red necktie, going down, bowing hisself like this, to the people, just walking right across the people.

I said, “Congressman, Jesus Christ has honored you. You’re eighty-six years old now, but God has honored you. Looked like, when He was going to heal you, He’d a healed you when you was a boy. And your bones is all brittle in there, or all... You know, flexible, and so forth.” I said, “Look like He’d a healed you then, but He has healed you now.”

He said, “Do you mean I’m healed now?”

I said, “THUS SAITH THE LORD.” I said, “Have you got a pin-striped suit?” He... he was wearing a dark suit, with a red tie. I said, “You got a pin-striped suit?”

Said, “Yes, sir, just bought one the other day.”

I said, “Rise up. Jesus Christ makes you whole.”

And how many knows it, his testimony? Stood on the Billy Graham’s meeting, on the White House steps, and sang "Leaning On The Everlasting Arm". Never went to crutches or wheel chairs again, as long as he lived.

Und so brachten sie ihn hoch, seine Frau tat es. Er sagte: "Junger Mann, woher kennst du mich eigentlich?" Er sagte: "Doktor Roy E. Davis, derjenige, der dich in der missionarischen Baptistengemeinde ordiniert hat, und... und er war der Hauptsprecher der Southern Baptisten Konferenz," sagte er, "er war derjenige, der mich hierher schickte, um für dich zu beten." Er sagte: "Man hat für mich gebetet, seit ich ein kleiner Junge war, aber ich habe immer geglaubt, dass Gott mich heilen würde, weil ich in der Zeit der Prohibition den richtigen Standpunkt eingenommen habe. Als Alkohol eingeführt werden sollte, wurde ich als einer der vertrockneten Knochen bezeichnet." Er sagte: "Ich habe den Präsidenten der Vereinigten Staaten wegen meiner Haltung verloren."

Ich sagte: "Das ist eine galante Sache." Ich sagte: "Möge der Herr dich segnen."

Ich sagte: "In Ordnung, bringt euren ersten Kranken her, die erste Person, die hochkommen soll." Als das geschah, geschah etwas mit der Lady, und er erzählte es ihr.

Und ich drehte mich um, um wieder zu schauen. Und ich sah den alten Abgeordneten im Nadelstreifenanzug und mit roter Krawatte, wie er sich vor den Leuten verbeugte und einfach an ihnen vorbeiging.

Ich sagte: "Herr Abgeordneter, Jesus Christus hat dich geehrt. Du bist jetzt sechsundachtzig Jahre alt, aber Gott hat dich geehrt. Es sah so aus, als hätte er dich geheilt, als du noch ein Junge warst. Und deine Knochen sind ganz brüchig, oder ganz... Du weißt schon, elastisch, und so weiter." Ich sagte: "Sieht aus, als hätte Er dich da schon geheilt, aber Er hat dich jetzt geheilt."

Er sagte: " Du meinst, ich bin jetzt geheilt?"

Ich sagte: "SO SPRICHT DER HERR." Ich fragte: " Hast du einen Nadelstreifenanzug?" Er trug einen dunklen Anzug mit einer roten Krawatte. Ich sagte: " Hast du einen Nadelstreifenanzug?"

Er sagte: "Ja, ich habe mir erst neulich einen gekauft."

Ich sagte: "Steh auf. Jesus Christus macht dich gesund."

Und wie viele kennen es, sein Zeugnis? Er stand auf dem Billy-Graham-Treffen, auf den Stufen des Weißen Hauses, und sang „Leaning on the everlasting arm“. Er ging nie wieder an Krücken oder in den Rollstuhl, solange er lebte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Jack Moore and I was down there in Old Mexico, that night where I had to be let down over the wall. A little woman there, a little, Mexican Catholic. The night before that, laid hands on an old blind man, he got his sight. And this little woman, they said... Billy come to me, said, “Daddy...“ I called the man, “Mañana.” Mañana means “tomorrow,” he was so slow. He was giving out the prayer cards; and Billy went with him, see he didn’t sell one.

So he said he give out all the prayer cards. And said, “Some woman has got a baby that died this morning.”

It was nearly ten o’clock at night. Outside, in that bull ring there, and the... and the rain just a pouring down, some kind of a big open field like.

Jack Moore und ich waren unten in Old Mexico, in der Nacht, in der ich über die Mauer heruntergelassen werden musste. Dort war eine kleine Frau, eine kleine mexikanische Katholikin. In der Nacht davor legte sie einem alten blinden Mann die Hände auf, er bekam sein Augenlicht zurück. Und diese kleine Frau, sie sagte... Billy kam zu mir und sagte: "Daddy..." Ich rief den Mann an, "Mañana". Mañana bedeutet "morgen", er war so langsam. Er verteilte die Gebetskarten; und Billy ging mit ihm, um zu sehen, dass er keine einzige verkaufte.

So sagte er, er habe alle Gebetskarten verteilt. Und sagte: "Eine Frau hat ein Baby gehabt, das heute Morgen gestorben ist."

Es war fast zehn Uhr nachts. Draußen, in der Stierkampfarena, und es regnete in Strömen, wie auf einem großen offenen Feld.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And he said... They brought me in, and let me down some ladder steps. Brother Jack Moore and them is here now. He was on the platform.

Said, “I’ve got three hundred ushers standing there, and can’t hold that woman.” Said, “She’ll climb up over their shoulders, run between their legs. And I told her she couldn’t get up here, because she didn’t have a prayer card. And we ain’t got no more prayer cards.” She didn’t care about that. She wanted to have hands laid on that baby.

She seen a Catholic man, that had been blind for twenty or thirty years, receive his sight by being prayed for. She... and the rack of old garments. You think this is something? Oh, three times this platform, stacked that high, with just as far as you could see, with old shawls and hats. How they ever knowed who it belonged to, I don’t know. But, they believed; simple, child faith.

Und er sagte... Sie brachten mich rein und ließen mich ein paar Leitern hinunter. Bruder Jack Moore und die anderen sind jetzt hier. Er war auf der Plattform.

Er sagte: "Ich habe dreihundert Platzanweiser da stehen und kann diese Frau nicht halten." Er sagte: "Sie wird über ihre Schultern klettern und zwischen ihren Beinen hindurchlaufen. Und ich habe ihr gesagt, dass sie hier nicht hochkommen kann, weil sie keine Gebetskarte hat. Und wir haben keine Gebetskarten mehr." Aber das war ihr egal. Sie wollte, dass man dem Baby die Hände auflegt.

Sie sah, wie ein katholischer Mann, der seit zwanzig oder dreißig Jahren blind war, sein Augenlicht erhielt, indem für ihn gebetet wurde. Sie... und der Ständer mit den alten Kleidern. Du denkst, das ist etwas? Oh, dreimal diese Plattform, so hoch gestapelt, so weit man sehen konnte, mit alten Schals und Hüten. Woher sie jemals wussten, wem das gehörte, weiß ich nicht. Aber sie glaubten; einfacher, kindlicher Glaube.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

So I said, “Well,” I said to Brother Jack. He and I part our hair the same, you know, so I... I said, “Brother Jack, she wouldn’t know the difference between you and I. You go down there and pray for the baby.”

And he said, “All right, Brother Branham.” He started down. Now, Jack is sitting right there. So we was... He started.

I started to preach, like this. And I looked, and I seen a little, Mexican baby, a little black-faced baby standing here in front of me, just smiling, its little gums. He didn’t have any teeth. I said, “Wait a minute. Wait a minute. Bring the baby here.”

I said, “Lord God, I don’t know.”

She run up, and have a crucifix in her hand, hollering, “Padre,” it means “father.”

I said, “Stand up now.”

She had a little, blue-looking blanket; and a little baby, stiff, dead, laying on it; just soaking wet, her hair all down. Pretty little lady, probably her first baby; in her twenties, you know, and she was just holding it down like this. And I... I said, “I’ll pray for the baby.” I laid my hands. They don’t interpret the prayer.

I said, “Lord God, I only seen the vision. I don’t know.” And about that time, it let out a kick, and begin screaming and crying like that.

I said, “Brother Espinoza,” to the... the chairman of the meeting, I said, “don’t you just take that woman’s testimony. You send a witness to that, to the doctor.”

The doctor signed the witness which appears in the men’s Voice Of Healing. “The baby died with double pneumonia, that morning at nine o’clock, in his office, pronounced dead, no respiration; had been laying in the rain all day, dead, and was healed.” Is alive today, as far as I know, living to the Kingdom of God.

I have many things, out of Africa, where I seen thirty thousand raw heathens give their life to Jesus Christ.

God keeps His Word. He is the same yesterday, today, and forever, as His witness.

Also sagte ich zu Bruder Jack: "Nun", sagte ich. Er und ich haben den gleichen Haarscheitel, also sagte ich: "Bruder Jack, sie würde den Unterschied zwischen uns beiden nicht merken. Du gehst da runter und betest für das Baby."

Und er sagte: "In Ordnung, Bruder Branham." Er ging hinunter. Jack saß genau dort.

Und wir waren... Er fing an. Ich fing an zu predigen, etwa so. Und ich sah ein kleines mexikanisches Baby, ein kleines schwarzgesichtiges Baby, das hier vor mir stand und lächelte, mit seinem kleinen Zahnfleisch. Es hatte keine Zähne. Ich sagte: "Warte mal. Wartet einen Moment. Bring das Baby her."

Ich sagte: "Herr Gott, ich weiß es nicht."

Sie rannte hoch, hatte ein Kruzifix in der Hand und rief: "Padre", das bedeutet "Vater".

Ich sagte: "Steh jetzt auf."

Sie hatte eine kleine, blau aussehende Decke; und ein kleines Baby, steif, tot, es lag darauf; klatschnass, das Haar ganz heruntergelassen. Eine hübsche kleine Frau, wahrscheinlich ihr erstes Baby; in ihren Zwanzigern, ihr wisst schon, und sie hielt es einfach so fest. Und ich sagte: "Ich werde für das Baby beten." Ich legte meine Hände auf. Sie haben das Gebet nicht übersetzt.

Ich sagte: "Herr Gott, ich habe nur die Vision gesehen. Ich weiß es nicht." Und etwa zu dieser Zeit stieß es einen Fußtritt aus und begann zu schreien und zu weinen.

Ich sagte: "Bruder Espinoza", sagte ich zum Vorsitzenden der Versammlung, "nimm nicht einfach das Zeugnis dieser Frau. Schickt dem Arzt einen Zeugen dafür."

Der Arzt unterschrieb das Zeugnis, das in der Menschen Stimme der Heilung erscheint. "Das Baby starb an einer doppelten Lungenentzündung, an diesem Morgen um neun Uhr, in seinem Büro, für tot erklärt, keine Atmung; hatte den ganzen Tag im Regen gelegen, tot, und wurde geheilt." Lebt heute noch, soviel ich weiß, im Reich Gottes.

Ich habe viele Dinge aus Afrika gesehen, wo ich sah, wie dreißigtausend raue Heiden ihr Leben Jesus Christus übergaben.

Gott hält sein Wort. Er ist derselbe gestern, heute und für immer, das ist Sein Zeugnis.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

You are... your mind is the jury. And your action is your judge.

Now bow your heads just a moment.

Lord Jesus, the trial hasn’t started; how many more could we call up here on the platform! You said, “If... if they lay hands on the sick, they shall recover.” You said, “The works that I do shall you also.” The woman touched Your garment, You turned and told her what had happened. And You keep all Your Words. There is none of them wrong. The wrong is in the unbeliever, Lord. Mr. Unbeliever, he is the one that contaminates the person; Mr. Skeptic; and that impatient one that can’t wait upon the Lord, and yet calling himself the Seed of Abraham. O Holy Spirit, the defense witness, You know who has faith and who don’t.

But, God, I pray that You’ll move back every unbelief, this afternoon. And may the great Judge of all the earth come forward now, the One Who wrote the Word. He is the Word. May He come forward.

Ihr seid, euer Gewissen ist der Geschworene. Und euer Handeln ist euer Richter.

Neigt nun für einen Moment eure Köpfe.

Herr Jesus, der Prozess hat noch nicht begonnen; wie viele könnten wir noch hier auf die Plattform rufen! Du hast gesagt: "Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund." Du hast gesagt: "Die Werke, die Ich tue, sollt auch ihr tun." Die Frau hat Dein Gewand berührt, Du hast Dich umgedreht und ihr gesagt, was geschehen ist. Und Du hältst alle Deine Worte. Keines von diesen Worten ist falsch. Das Unrecht liegt bei den Ungläubigen, Herr. Der Unglaube ist derjenige, der den Menschen verunreinigt, der Skeptiker und der Ungeduldige, die nicht auf den Herrn warten können und sich dennoch Abrahams Same nennen.

O Heiliger Geist, der Zeuge der Verteidigung, Du weißt, wer Glauben hat und wer nicht. Aber, Gott, ich bete, dass Du heute Nachmittag jeden Unglauben zurückdrängen wirst. Und möge der große Richter der ganzen Erde jetzt hervortreten, der Eine, Der das Wort geschrieben hat. Er ist das Wort. Möge Er hervortreten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And as these people pass through here, to be healed this afternoon, may each one of them make up their mind now. They’re on trial. I’m laying it right in their laps, Lord. Their mind is their jury. And the way they act from here on, when they pass through this line, will prove what they think about the Word of God.

So grant, Lord, that this last message that You preached to Your disciples when You commissioned them, the last Words that fell from Your sacred lips, “If they lay hands on the sick, they shall recover.” That is, believers. Last things You said. The first commission You ever commissioned man to do, Matthew 10, was, “Heal the sick, cast out devils; freely as you receive, freely give.” The last commission, “Go into all the world, cast out devils; lay hands on the sick, they shall recover.”

Lord, may the people realize that that faith anchors like it did to all these witnesses. They believe it! No matter, don’t have to happen now; but, what You said, You bring it to pass. You said, “If you don’t doubt in your heart, by-and-by it shall come to pass.” The seed has to grow. May the people see it and understand. For we ask it in Jesus’ Name. Amen.

Und während diese Menschen hier durchgehen, um heute Nachmittag geheilt zu werden, möge jeder von diesen Menschen jetzt seine Entscheidung treffen. Eure Prüfung steht an. Ich lege sie euch direkt in den Schoß. Euer Gewissen ist eure Geschworene. Und die Art und Weise, wie euer Verhalten von nun an ist, wenn sie diese Linie passieren, wird beweisen, was ihr über das Wort Gottes denkt.

So gewähre, Herr, dass diese letzte Botschaft, die Du deinen Jüngern verkündet hast, als Du sie beauftragt hast, die letzten Worte, die von Deinen heiligen Lippen fielen: "Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund." Das heißt, die Gläubigen. Die letzten Dinge, die Du gesagt hast. Der erste Auftrag, den Du den Menschen gegeben hast, Matthäus 10, lautete, "Heilt die Kranken, treibt die Teufel aus; wie ihr empfangt, so gebt auch freiwillig." Der letzte Auftrag, "Geht in die ganze Welt, treibt die Teufel aus; legt den Kranken die Hände auf, sie sollen gesund werden."

Herr, möge das Volk erkennen, dass der Glaube so verankert ist, wie er es bei all diesen Zeugen war. Sie glauben es! Wie auch immer, es muss nicht jetzt geschehen; aber was Du gesagt hast, das lässt Du geschehen. Du hast gesagt: "Wenn ihr nicht in eurem Herzen zweifelt, wird es nach und nach geschehen." Die Saat muss aufgehen. Mögen die Menschen es sehen und verstehen. Darum bitten wir in Jesu Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Are you a believer? [Congregation says, “Amen."] Now, He keeps all of His Words. You believe that? [“Amen.”] Now real reverent, everybody just a moment, before we call the prayer line. We want order.

Now, remember, have you made up your mind? Have you come to a verdict, jury? Raise your hands if you’ve come to a verdict. Is God justified or not justified? Is His Word... Is He the same yesterday, today, and forever, or is He not? Now if you raise your hand, pass through this line, then the way you act from here out, do you act like Abraham or Mr. Unbeliever? See, Mr. Skeptic, Mr. Impatient, discard them! Believe Jesus Christ, the same yesterday, today, and forever.

Bist du ein Gläubiger? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Er hält alle seine Worte. Glaubst du das? ["Amen."] Jetzt ganz ehrfürchtig, jeder nur einen Moment, bevor wir die Gebetslinie aufrufen. Wir wollen Ordnung.

Nun, denkt daran, habt ihr euch entschieden? Seid ihr zu einem Urteil gekommen, Geschworene? Hebt eure Hände, wenn ihr zu einem Urteil gekommen seid. Ist Gott gerechtfertigt oder nicht gerechtfertigt? Ist sein Wort... Ist Er derselbe gestern, heute und für immer, oder ist Er es nicht? Wenn ihr die Hand hebt, diese Linie durchlauft, dann handelt ihr von nun an so, handelt ihr wie Abraham oder wie Herr Unglaube? Seht, Herr Skeptiker, Herr Ungeduldig, wirf sie weg! Glaube an Jesus Christus, der gestern, heute und für immer derselbe ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I’m a stranger to you. But now to let you know that He still is here, and if you’ll just accept His Word in your heart.

Now you might not be able to do this. We have one of them in one generation. There was one Moses; none of the rest of them didn’t have to turn saw-... dust into fleas, and so forth, and water into blood. There was one Moses; the rest of them just believed what he said. See?

There was a group up there wanted to make a organization out of it, Dathan and them. And God said, “Separate yourself from them,” and the world took them. See? And that was only a... That was a type, of this being the antitype. The world gets them, by-and-by. You see what happens to every one of them.

“If thou canst believe, all things are possible.” Do you believe that? [Congregation says, “Amen."] Sure, all things are possible, if they believe. All right, you pray. You put your faith in Almighty God.

Ich bin ein Fremder für euch. Aber jetzt sollt ihr wissen, dass Er immer noch da ist, und wenn ihr nur Sein Wort in euer Herz aufnehmt.

Nun könnt ihr das vielleicht nicht tun. Wir haben einen von ihnen in einer Generation. Es gab nur einen Mose; keiner der anderen musste ... Staub in Flöhe verwandeln und so weiter, und Wasser in Blut. Es gab nur einen Mose; der Rest von ihnen glaubte einfach, was er sagte. Seht ihr?

Es gab eine Gruppe da oben, die wollte eine Organisation daraus machen, Dathan und sie. Und Gott sagte: "Trenne dich von ihnen", und die Welt nahm sie auf. Seht ihr? Und das war nur ein... Das war ein Typus, der das Gegenbild darstellt. Die Welt bekommt sie, nach und nach. Du siehst, was mit jedem von ihnen geschieht.

"Wenn du glauben kannst, sind alle Dinge möglich." Glaubt ihr das? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Sicher, alle Dinge sind möglich, wenn man glaubt. In Ordnung, betet. Setzt euer Vertrauen in den allmächtigen Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

There was a question here that I wanted to say here. Yes. When your neighbors see you, and the people that sees you come through this line this afternoon, when they see you coming through this line, they will know what your verdict is after here, the way you act and the way you testify. If, the next time you run to your pastor, “Oh, I didn’t get it. I want to try it again.” You see, you’re digging up the seed, it will never come to pass. See? Don’t dig up your seed. Commit it, and leave it there. Forget about it. That’s up to God. In your heart, if you can believe it, it’ll happen.

Es gab hier eine Frage, die ich hier loswerden wollte. Ja. Wenn eure Nachbarn euch sehen, und die Leute, die euch heute Nachmittag durch diese Linie kommen sehen, wenn sie euch durch diese Linie kommen sehen, dann werden sie wissen, wie euer Urteil nachher ausfällt, so wie ihr euch verhaltet und so wie ihr Zeugnis ablegt. Wenn ihr das nächste Mal zu eurem Pastor rennt und sagt: "Oh, ich habe es nicht verstanden. Ich möchte es noch einmal versuchen." Seht ihr, ihr gräbt die Saat aus, sie wird niemals aufgehen. Seht ihr? Grabt eure Saat nicht aus. Legt ihn ein und lasst ihn dort. Vergesst es. Das hängt von Gott ab. In deinem Herzen, wenn du daran glaubst, wird es geschehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Do you believe that, sir, sitting right there with that gray-looking suit on, sitting right back there looking at me? Do you believe that? Then your nervousness left you. I never seen the man in my life. Are we strangers to one another, sir? That’s right. That’s what you’re suffering with.

That you might know, me being a servant of God, the woman sitting next to you is suffering with stomach trouble. That’s right. You believe it? Raise up your hand, that you believe you’re healed. Just have faith.

Woman sitting next to her has heart trouble. Do you believe that, that God will heal you? All right, sir. If you believe it, you can have it.

One sitting next to her has female trouble. Do you believe that God will heal you?

The woman sitting next to that, the heavyset lady, she has got diabetes. You believe God will heal you?

The woman sitting up there has got something wrong with her. She has got... she has got female trouble, sitting right up there on the end of the row.

I believe that’s her daughter sitting right back from her there, has got some kind of a head trouble, was caused by an accident. Is that right? Raise up your hands, in the balcony.

What is He? I’m His witness, that He’s alive here this afternoon. He’s the same yesterday, today, and forever. He keeps all His Words. “The works that I do shall you.”

Glaubst du das, wie du da in deinem grauen Anzug sitzt und mich anschaust? Glaubst du das? Dann hat dich deine Nervosität verlassen. Ich habe den Mann noch nie in meinem Leben gesehen. Sind wir einander fremd? Das stimmt. Das ist es, woran du leidest.

Damit du weißt, dass ich ein Diener Gottes bin, die Frau, die neben dir sitzt, leidet an einer Magenverstimmung. Das ist richtig. Glaubst du es? Erhebe deine Hand, dass du glaubst, dass du geheilt bist. Hab einfach Glauben.

Die Frau, die neben ihr sitzt, hat Herzbeschwerden. Glaubst du daran, dass Gott sie heilen wird? In Ordnung. Wenn du es glaubst, kannst du es haben.

Eine Frau, die neben ihr sitzt, hat ein Frauenleiden. Glaubst du, dass Gott dich heilen wird?

Die Frau, die daneben sitzt, die korpulente Dame, sie hat Diabetes. Glaubst du, dass Gott dich heilen wird?

Die Frau, die da oben sitzt, hat etwas, das nicht in Ordnung ist mit ihr. Sie hat... sie hat ein Frauenleiden, sie sitzt da oben am Ende der Reihe.

Ich glaube, das ist ihre Tochter, die gleich hinter ihr sitzt, sie hat eine Art Kopfweh, das durch einen Unfall verursacht wurde. Ist das richtig? Hebt eure Hände hoch, auf der Galerie.

Was ist Er? Ich bin sein Zeuge, dass Er heute Nachmittag hier am Leben ist. Er ist derselbe gestern, heute und für immer. Er hält alle Seine Worte. "Die Werke, die ich tue, sollt ihr tun."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

What did them people, up in the balcony? Somebody else believe, for a minute.

Now you want me to point you some unbelievers? Might embarrass you. How many seen it done? It only does. You have to let the wheat and the weeds grow together.

All the people in this row here, that’s got prayer cards, form a... Wait, let’s hold still just a minute.

How many believing pastors are here this afternoon, that’s on... on trial, also, and you believe that Mark 16 is true? Raise your hands. All believing pastors come here.

If I leave here, and you see what’s going to take place this afternoon, and these people being healed; then some of them say... See, usually, an evangelist with a little different ministry would go in, he leaves the pastor flat, before the congregation. The congregation say, “Oh, if Brother Roberts comes back, Brother Osborn, Brother So-and-so, or Brother Branham, somebody, oh, he...“ Your pastor has the same right to this that I do; anybody else. See, your pastor is a man sent from God, the same as any other evangelist.

And I want the real God-fearing, believing pastors come here and stand with me just a minute. Walk up here just a minute, form yourself a double line right here. I mean man that really believe now. Don’t let unbelievers come up; you’ll hinder the sick. If you... if you judge this Scripture right, and today while God has appeared to us here and showed that He is on trial. And we have believed Him and know that He tells the Truth and He’s right. You believe it? [Congregation says, “Amen."] Sure, if you believe it! Amen.

Was haben die Leute da oben auf der Galerie gemacht? Jemand anderes glaubt, für eine Minute.

Soll ich euch nun ein paar Ungläubige zeigen? Das könnte euch peinlich sein. Wie viele haben das schon gesehen? Das tut es auch. Ihr müsst den Weizen und das Unkraut zusammen wachsen lassen.

Alle Leute in dieser Reihe hier, die Gebetskarten haben, bilden eine... Wartet, lasst uns einen Moment stillhalten.

Wie viele gläubige Pastoren sind heute Nachmittag hier, die auch vor Gericht stehen, und glauben, dass Markus 16 wahr ist? Hebt eure Hände. Alle gläubigen Pastoren kommen hierher.

Wenn ich hier weggehe und ihr seht, was heute Nachmittag geschehen wird, und diese Menschen geheilt werden, dann sagen einige von ihnen... Seht, normalerweise geht ein Evangelist mit einem etwas anderen Dienst hinein, er lässt den Pastor vor der Gemeinde stehen. Die Gemeinde sagt: "Oh, wenn Bruder Roberts zurückkommt, Bruder Osborn, Bruder So-und-so, oder Bruder Branham, jemand, oh, er..." Euer Pastor hat das gleiche Recht darauf wie ich, wie jeder andere auch. Seht, euer Pastor ist ein von Gott gesandter Mann, genau wie jeder andere Evangelist.

Und ich möchte, dass die echten gottesfürchtigen, gläubigen Pastoren hierher kommen und sich kurz zu mir stellen. Kommt hierher, nur eine Minute, und bildet eine Doppellinie genau hier. Ich meine Männer, die jetzt wirklich glauben. Lasst keine Ungläubigen heraufkommen; ihr würdet die Kranken behindern. Wenn ihr... wenn ihr diese Schrift richtig beurteilt, und heute, da Gott uns hier erschienen ist und gezeigt hat, dass Er vor Gericht steht. Und wir haben Ihm geglaubt und wissen, dass Er die Wahrheit sagt und dass Er recht hat. Glaubt ihr das? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Sicher, wenn ihr es glaubt! Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

You believe that nervousness left you, sir, sitting out there at the end? You believe He’ll make you well? All right.

And your stomach trouble, next to him, do you believe that God will heal the stomach trouble and make you well? You believe that, you can have it also.

Is this all the believing pastors there is in here today? All right, that’s enough. One is enough.

Let all the people that’s got prayer cards, that believe Mark 16...

Now remember, don’t you come in if you don’t believe it. See? Don’t come up here, in that hypocrisy. See? That’s worse than everything. If you don’t believe it, say, “No, I don’t believe it,” go on with Mr. Unbeliever, Mr. Skeptic, or somebody else.

Glaubst du, dass die Nervosität dich verlassen hat, als du da draußen gesessen hast? Glaubst du, dass er dich gesund machen wird? Ganz recht.

Und dein Magenleiden, neben ihm, glaubst du, dass Gott das Magenleiden heilen und dich gesund machen wird? Wenn du das glaubst, kannst du es auch haben.

Ist das alles, was es heute an gläubigen Pastoren hier gibt? In Ordnung, das ist genug. Einer ist genug.

Lasst alle Leute, die Gebetskarten haben, die an Markus 16 glauben...

Denkt daran, kommt nicht herein, wenn ihr nicht daran glaubt. Seht? Kommt nicht hierher, mit dieser Heuchelei. Seht? Das ist schlimmer als alles andere. Wenn du es nicht glaubst, sag: "Nein, ich glaube es nicht". dann geh zu Herr Unglaube, Herr Skeptiker oder zu jemand anderem.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

But if you’re a genuine Seed of Abraham, and you want to take your stand. Your verdict has been... has been met, and you want to show the world that your verdict is met, that you believe that every Word that Jesus Christ said is the same. And the witnesses proved it to you, this afternoon, that He is the same yesterday, today, and forever.

Let those that got prayer cards here, walk right down here and stop right here. Now just stand right there, if you will. Now just form a line. Then all that’s in this section here, that’s got prayer cards, turn and go around the back, and fall in line right behind them on this side. Now let all that’s... that’s in this other section over here, turn and go back to the wall, that way, and follow right in behind this line here, as they come down. Let all that’s in the balcony follow right behind this. All you that’s got prayer cards, to be prayed for, and made up your mind, your verdict is settled, it’s done been reached, go towards the wall and form a line coming right in behind here.

Aber wenn du ein echter Same Abrahams bist und deinen Standpunkt einnehmen willst. Dein Urteil ist gefällt worden, und du willst der Welt zeigen, dass dein Urteil gefällt wurde, dass du glaubst, dass jedes Wort, das Jesus Christus gesagt hat, dasselbe ist. Und die Zeugen haben euch heute Nachmittag bewiesen, dass er gestern, heute und für immer derselbe ist. Diejenigen, die eine Gebetskarte haben, sollen hierher gehen und genau hier stehen bleiben.

Stellt euch einfach hier hin, wenn ihr wollt. Bildet jetzt einfach eine Reihe. Alle, die in diesem Bereich sind und Gebetskarten haben, drehen sich um und gehen hinten herum und stellen sich an dieser Seite direkt hinter ihnen auf. Alle, die in dem anderen Bereich hier sind, drehen sich um und gehen zurück zur Wand, in diese Richtung und reihen sich direkt hinter dieser Reihe ein, wenn sie herunterkommen. Alle, die auf der Galerie sind, sollen genau hinter dieser Linie folgen. Alle, die eine Gebetskarte haben, für die gebetet werden soll, und die sich entschieden haben, ihr Entschluss ist gefasst, es ist vollbracht, geht zur Wand und bildet eine Linie, die genau hier hinten ankommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, what did the Bible say? Let me read it again. A strange thing, it just fell open to the place. I believe the Lord wants us to read that again, see. “Afterwards He appeared unto the eleven.” He has did us the same way, this afternoon. He is here. How many believes that Christ and the Holy Ghost, that the Spirit of Christ is the Holy Ghost? [Congregation says, “Amen."] Of course, it is.

There is no three or four Gods. There is only one God. There is three attributes of God; Father, Son, and Holy Ghost, but they’re not three Gods. That’s heathen. See, there is only one God. And that’s attributes. God the Father was in the wilderness, as a Pillar of Fire. All right. God the Son; God the Father created the body which was God the Son, and lived in the Son. See? “God was in Christ, reconciling the world to Himself.” Do you believe that? [Congregation says, “Amen."] If you’re a Christian, you believe it.

Nun, was sagt die Bibel? Lasst sie mich noch einmal lesen. Seltsam, es fiel einfach auf die Stelle. Ich glaube, der Herr möchte, dass wir das noch einmal lesen, seht ihr? "Danach erschien Er den Elf." So hat Er es auch mit uns gemacht, heute Nachmittag. Er ist hier. Wie viele glauben, dass Christus und der Heilige Geist, dass der Geist von Christus der Heilige Geist ist? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Natürlich ist das so.

Es gibt keine drei oder vier Götter. Es gibt nur einen Gott. Es gibt drei Eigenschaften Gottes: Vater, Sohn und Heiliger Geist, aber das sind nicht drei Götter. Das ist heidnisch. Seht, es gibt nur einen Gott. Und das sind die Eigenschaften. Gott der Vater war in der Wüste, als Feuersäule. Nun gut. Gott der Sohn; Gott der Vater schuf den Körper, welcher Gott der Sohn war, und lebte in dem Sohn. Seht ihr? "Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit sich selbst." Glaubt ihr das? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Wenn ihr Christen seid, glaubt ihr es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And then, “A little while and the world seeth Me no more.” And now look, Jesus said, “I came from God, and I return to God.” After His death, burial, resurrection, He ascended up.

And when Saul of Tarsus was on his road down to Damascus, a big Light, Pillar of Fire again, struck before him. Is that right? [Congregation says, “Amen."] What did It do? It struck him blind. And when he raised up, he said... Now remember, he’s a Hebrew. He knowed what that was, or he wouldn’t have said, “Lord.” “Lord, Who are You?” He knowed that his people followed that Light, that Pillar of Fire. It brought them out of Egypt. “Lord, Who are You that I persecute?”

He said, “I am Jesus. Yeah, hard for you to kick against the pricks.”

It was Him that come in as a Pillar of Fire that night and turned Peter out of jail.

And now look, if that same Spirit returns, won’t It have the same attributes that It had here, if It’s the Light? [Congregation says, “Amen."] Well, what is this Pillar of Fire, That? Now, if I never see you men again, and you people, my testimony has proven true. The Bible testifies of it.

Scientific world testifies of it, that, George J. Lacy said, “I often said it was psychology, myself, Mr. Branham. But,” said, “I’ve had It under ultra ray and every kind of a infra ray and everything that I can find. The Light struck the lens, and this lens won’t take psychology.”

So if I live or die, it’s true, anyhow. The church knows it, true. Science knows it, true. Now what about you?

Und dann: "Noch eine kleine Weile, und die Welt wird mich nicht mehr sehen." Und nun seht, Jesus sagte: "Ich bin von Gott gekommen und ich kehre zu Gott zurück." Nach seinem Tod, seinem Begräbnis und seiner Auferstehung ist Er aufgestiegen.

Und als Saulus von Tarsus auf dem Weg nach Damaskus war, erschien vor ihm ein großes Licht, wieder eine Feuersäule. Ist das richtig? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Was hat es getan? Sie schlug ihn blind. Und als er sich aufrichtete, sagte er... Denkt daran, er ist ein Hebräer. Er wusste, was das war, sonst hätte er nicht gesagt: "Herr." "Herr, wer bist Du?" Er wusste, dass sein Volk dem Licht folgte, der Feuersäule. Sie hat sie aus Ägypten herausgeführt. "Herr, wer bist Du, dass ich Dich verfolge?"

Er sagte: "Ich bin Jesus. Ja, es ist schwer für dich, gegen den Stachel zu treten."

Er war es, der in jener Nacht als Feuersäule hereinkam und Petrus aus dem Gefängnis befreite.

Und nun sieh, wenn derselbe Geist wiederkommt, wird Er dann nicht dieselben Eigenschaften haben, die Er hier hatte, wenn Er das Licht ist? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Nun, was ist diese Feuersäule, das? Und wenn ich euch und euer Volk nie wieder sehe, mein Zeugnis hat sich bewahrheitet. Die Bibel bezeugt es.

Die wissenschaftliche Welt bezeugt es, George J. Lacy sagte: "Ich habe selbst oft gesagt, es sei Psychologie, Herr Branham. Aber", sagte er, "ich habe es mit Ultra- und allen Arten von Infrarotstrahlen und allem, was ich finden kann, untersucht. Das Licht hat die Linse getroffen, und diese Linse verträgt keine Psychologie."

Also, ob ich lebe oder sterbe, es ist auf jeden Fall wahr. Die Gemeinde weiß es, es ist wahr. Die Wissenschaft weiß es, es ist wahr. Und was ist mit dir?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Remember, it’s not me. It’s Him. It’s not me. I’m nobody but just one of you all. It’s Him. He has to get somebody. Nobody is worthy of it, but somebody has to do it. Remember, it’s not an easy job, but it’s a glorious job to know that your Lord is here and you can tell your brethren the Truth. But it’s hard when they won’t believe it, but, that, we all have to confront that. Remember now.

Now, you audience, are you all about lined up now? Looks like they are. Now if there is some in the balcony, follow right in behind this line here.

Erinnere dich, es liegt nicht an mir. Er ist es. Es liegt nicht an mir. Ich bin niemand, sondern nur einer von euch allen. Es geht um Ihn. Er muss jemanden erreichen. Niemand ist dessen würdig, aber jemand muss es tun. Denkt daran, es ist keine leichte Aufgabe, aber es ist eine herrliche Aufgabe, zu wissen, dass dein Herr hier ist und du deinen Brüdern die Wahrheit sagen kannst. Aber es ist schwer, wenn sie es nicht glauben wollen, aber dem müssen wir uns alle stellen. Erinnert euch jetzt.

Nun, ihr Zuhörer, seid ihr jetzt alle aufgereiht? Sieht so aus. Wenn noch jemand auf der Galerie ist, dann reiht euch hinter dieser Linie hier ein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now remember, these are your pastors and so forth, man of God, who believe God. Are you believers? You stood here to make a testimony that you believe this Mark 16 is true? [The ministers say, “Amen."] All right.

Now the Bible said, “The prayer of faith shall save the sick; God shall raise them up. If they lay hands on the sick, they shall recover.” Now we’re going to pray for you, now, while you’re standing reverently, quietly. And then when you pass through here, just like you was coming...

You had confessed that you believe Jesus Christ to be the Son of God. And then you go to the pool to be baptized, or the creek, river, or wherever it’s at. And when you are baptized, that’s all the preacher can do. Preach the Word; you believe it; you are baptized for the remission of your sins; rise up a new life. Then the way you act, from there on, proves whether you really accepted Christ or not.

Erinnert euch jetzt daran, dass dies eure Pastoren und so weiter sind, Männer Gottes, die an Gott glauben. Seid ihr gläubig? Seid ihr hier, um zu bezeugen, dass ihr glaubt, dass Markus 16 wahr ist? [Die Prediger sagen: "Amen."] Nun gut.

Nun sagt die Bibel: "Das Gebet des Glaubens wird die Kranken retten; Gott wird sie aufrichten. Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund." Wir werden jetzt für euch beten, während ihr ehrfürchtig und still dasteht. Und dann, wenn ihr hier durchgeht,

so wie ihr gekommen seid... Ihr habt bekannt, dass ihr an Jesus Christus als den Sohn Gottes glaubt. Und dann geht man zum Teich, um sich taufen zu lassen, oder zum Bach, Fluss oder wo auch immer es sein mag. Und wenn ihr getauft seid, ist das alles, was der Prediger tun kann. Das Wort predigen; du glaubst es; du wirst zur Vergebung deiner Sünden getauft; du erhebst dich zu einem Neuen Leben. Dann beweist die Art und Weise, wie du dich von da an verhältst, ob du Christus wirklich angenommen hast oder nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now if you believe in Divine Healing, and have accepted Him now as your healer, we are standing here to lay hands on the sick. The way you act, from the end of that line on, the rest of your life, will be the judge, no matter what you say. See what I mean? And you’re just as sure to get well as you are to remain a Christian. How long are you a Christian after that? As long as you believe. And you’re healed as long as you believe. Notice:

These signs shall follow them that believe; In my name they shall cast out devils; they shall speak with new tongues;

They shall take up serpents... if they drink a deadly thing, it shall not hurt them; they shall lay their hands upon the sick, and they shall recover.

Wenn ihr nun an die göttliche Heilung glaubt und Ihn als euren Heiler angenommen habt, stehen wir hier, um die Hände auf die Kranken zu legen. Die Art und Weise, wie ihr euch ab dem Ende dieser Linie für den Rest eures Lebens verhaltet, wird der Richter sein, egal was ihr sagt. Versteht ihr, was ich meine? Und es ist genauso sicher, dass ihr gesund werdet, wie es sicher ist, dass ihr ein Christ bleibt. Wie lange ist man danach ein Christ? Solange du glaubst. Und du bist geheilt, solange du glaubst. Beachte:

Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben; In meinem Namen werden sie Teufel austreiben; sie werden mit neuen Zungen reden;

sie werden Schlangen aufheben... und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schaden; sie werden den Kranken die Hände auflegen, und sie werden gesund werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

In the face of this, my mind reached the verdict about thirty-five years ago. He’s the same yesterday, today, and forever. By believing Him, He has identified Himself here this afternoon, infallible proof, a miracle. Anything that’s unexplainable is a miracle; to show, He does every time.

You say, “Why don’t you just...“

Did you know, one woman touched His garment, and He said, “I got weak.” How many knows that? “Virtue has gone from Me.” Now, He was the Son of God. How about me, a sinner saved by grace? See?

But He promised it would do it. It’s His promise. He don’t have to do it, but He promised He would do it.

Angesichts dessen kam mein Gewissen vor etwa fünfunddreißig Jahren zu dem Urteil. Er ist derselbe gestern, heute und für immer. Wenn man Ihm glaubt, hat Er sich heute Nachmittag hier zu erkennen gegeben, ein unfehlbarer Beweis, ein Wunder. Alles, was unerklärlich ist, ist ein Wunder; um das zu zeigen, tut Er es jedes Mal.

Du sagst: "Warum machst du nicht einfach..."

Wusstet ihr, dass eine Frau Sein Gewand berührte und Er sagte: "Ich wurde schwach." Wie viele wissen das? "Die Tugend ist von mir gewichen." Nun, Er war der Sohn Gottes. Was ist mit mir, einem Sünder, der aus Gnade gerettet wurde? Seht ihr?

Aber Er hat versprochen, dass Er es tun würde. Das ist sein Versprechen. Er muss es nicht tun, aber Er hat versprochen, dass Er es tun wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now do you believe it, all in the line, believe? Your mind has reached that verdict? Now it’s going to be in your lap now. Your mind has reached that verdict, that you believe that Jesus Christ spoke these Words. If you do, you in the prayer line raise your hands. All in the prayer line, accept your healing upon the basis of this, that you believe your pastors and all of us, that we are serving the true living God. And that witness that you seen of Him this afternoon, identifies Him here with us, the One that made the Word, the same yesterday, today, and forever. If you do, raise up your hands. It’s got to happen, just got to happen! I don’t care who you are, if you’ll stay with that, it’s got to happen. Just the same as the rains come; just the same as Moses brought them out of Egypt; the same as a virgin brought forth a child without a earthly father; it’ll be the same thing, if you don’t doubt it.

Glaubt ihr es nun, alle in der Linie, glaubt ihr? Ist euer Gewissen zu diesem Entschluss gekommen? Jetzt wird es euch in den Schoß fallen. Euer Gewissen ist zu dem Urteil gelangt, dass ihr glaubt, dass Jesus Christus diese Worte gesprochen hat. Wenn ihr das tut, hebt eure Hände in der Gebetsreihe. Alle in der Gebetslinie, nehmt eure Heilung auf der Grundlage dessen an, dass ihr euren Pastoren und uns allen glaubt, dass wir dem wahren, lebendigen Gott dienen. Und das Zeugnis, das ihr heute Nachmittag von Ihm gesehen habt, identifiziert Ihn hier mit uns, den Einen, der das Wort gemacht hat, derselbe gestern, heute und für immer. Wenn ihr das tut, hebt eure Hände. Es muss geschehen, es muss einfach geschehen! Es ist mir egal, wer du bist, wenn du dabei bleibst, muss es geschehen. Genauso, wie der Regen kommt; genauso, wie Mose sie aus Ägypten herausgeführt hat; genauso, wie eine Jungfrau ein Kind ohne irdischen Vater zur Welt gebracht hat; es wird dasselbe sein, wenn du nicht daran zweifelst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Roy, come here now and take this, sing Only Believe. Just a minute, till we pray. Ministers, let’s bow our heads; congregation everywhere.

Our Heavenly Father, the... the strain of this moment! We are wondering, Lord, just how many really believes. The seed has been sown. The Word has been read. Christ, the Holy Ghost, has appeared before us and showed that Life that was in this Light, and He was the Light of the world, He’s the Light now. He’s the great Eternal Light, and He has appeared before us, this afternoon, and done just what He said He would do in this generation. The Word has been thoroughly spoken. The Word has been thoroughly identified. And the people, now, if they just thoroughly believe it with all their heart...

Roy, komm jetzt her und nimm das, sing Glaube nur. Nur eine Minute, bis wir beten. Prediger, lasst uns unsere Köpfe neigen; die Versammlung überall.

Unser himmlischer Vater, die... die Anspannung in diesem Moment! Wir fragen uns, Herr, wie viele wirklich glauben. Die Saat ist gesät worden. Das Wort ist gelesen worden. Christus, der Heilige Geist, ist vor uns erschienen und hat das Leben gezeigt, das in diesem Licht war, und Er war das Licht der Welt, Er ist jetzt das Licht. Er ist das große, ewige Licht, und Er ist heute Nachmittag vor uns erschienen und hat genau das getan, was Er gesagt hat, dass Er es in dieser Generation tun würde. Das Wort ist gründlich gesprochen worden. Das Wort ist gründlich erkannt worden. Und die Menschen müssen es jetzt nur noch von ganzem Herzen glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

We are praying for them, Father. Take all unbelief...

May the man that would witness against You, this afternoon, old man Unbelief, Skeptic, and Impatience, may he be cast from among us today. May he go into outer darkness. May he leave this building; that the great defense witness, the Holy Ghost, can quicken every Word as they pass by. Grant it. May they go from here, their... their mind has already passed the verdict, and they’re coming through.

And now, Holy Spirit, quicken that Word to them, that the work is finished as soon as the last application has been done by laying hands on the sick. Grant it, Lord. I claim every one of their healing, in the Name of Jesus Christ.

Wir beten für sie, Vater. Nimm allen Unglauben...

Möge der Mann, der heute Nachmittag gegen Dich zeugen will, der alte Mann des Unglaubens, der Skeptiker und der Ungeduld, möge er heute aus unserer Mitte verstoßen werden. Möge er in die äußere Finsternis gehen. Möge er dieses Gebäude verlassen, damit der große Zeuge der Verteidigung, der Heilige Geist, jedes Wort beleben kann, während sie vorbeigehen. Gewähre es. Mögen sie von hier gehen, ihr... ihr Gewissen hat das Urteil bereits gefällt, und sie kommen durch.

Und nun, Heiliger Geist, belebe sie mit dem Wort, dass das Werk vollendet ist, sobald die letzte Anwendung durch Handauflegen auf die Kranken erfolgt ist. Gewähre es, Herr. Ich erhebe Anspruch auf die Heilung eines jeden von ihnen im Namen Jesu Christi.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, next thing to be done, is laying on of hands. Just like the ceremony for baptism, and you’re buried with Him then, and you rise and walk away with a new life. See? You might not feel like it, but you believe it. Just keep staying with it; finally, after a while, you find out you got a new life. That’s the same way it is here. It’s a seed that’s sown. We’re planting it now, by laying hands upon it. What do we do in this? Identifying ourself. Like in the Old Testament, they laid hands upon their sacrifice, to identify themself; by faith we lay our hands upon Christ, to identify ourself with Him. Today we lay our hands upon the sick, to identify ourself with this Word. See? You believe now, and the Lord will make you well.

Das nächste, was zu tun ist, ist das Auflegen der Hände. Genau wie bei der Zeremonie der Taufe wird man dann mit ihm begraben, steht auf und geht mit einem Neuen Leben davon. Seht ihr? Ihr fühlt euch vielleicht nicht danach, aber ihr glaubt es. Bleibt einfach dabei; und schließlich, nach einer Weile, wirst du herausfinden, dass du ein Neues Leben hast. So ist es auch hier. Es ist ein Samen, der gesät wird. Wir säen ihn jetzt aus, indem wir die Hände auf den Samen legen. Was tun wir dabei? Wir identifizieren uns selbst. Wie im Alten Testament legten sie die Hände auf ihr Opfer, um sich zu identifizieren; wir legen im Glauben unsere Hände auf Christus, um uns mit ihm zu identifizieren. Heute legen wir unsere Hände auf die Kranken, um uns mit diesem Wort zu identifizieren. Seht ihr? Du glaubst jetzt, und der Herr wird dich gesund machen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, Brother Borders is going to be singing, quietly, and the organs, pianos, and so forth, "Only Believe". “All things are possible, only believe.”

And just imagine now, Jesus coming down from that mountain. There the disciples had failed, upon an epileptic case, after He give them power to cast out devils, just a few days before that. It wasn’t that they didn’t have power, but He said, “Your unbelief was the reason of that.” See? But when he come to Jesus, he knowed he hit faith there.

Now believe with all your heart, now, while we quietly sing Only Believe now. Brother Borders.

[Brother Branham and the ministers pray and lay hands on those coming through the prayer line, while the congregation prays and quietly sings "Only Believe".]

[Blank spot on tape.]

...believe,

All things are possible, only believe.

Now let us sing it like this, all that does.

Now I believe,

Do you? Let’s raise our hands!

...now I believe,

O God! In Jesus’ Name, heal these, Lord, that these handkerchiefs represent. For Your glory, grant it, Lord.

...I believe;

Now I believe, oh, it’s now I believe,

All things are possible, it’s now I believe.

Bruder Borders wird jetzt leise mit Orgel und Klavier das Lied "Glaube nur" singen. "Alle Dinge sind möglich, man muss nur glauben."

Und stellt euch jetzt vor, wie Jesus von diesem Berg herunterkommt. Dort hatten die Jünger bei einem epileptischen Fall versagt, nachdem Er ihnen nur wenige Tage zuvor die Macht gegeben hatte, Teufel auszutreiben. Es war nicht so, dass sie keine Macht gehabt hätten, sondern Er sagte: "Euer Unglaube war der Grund dafür." Seht ihr? Aber als er zu Jesus kam, wusste er, dass er dort den Glauben traf.

Glaube nun von ganzem Herzen, während wir jetzt leise singen Glaube nur. Bruder Borders.

[Bruder Branham und die Prediger beten und legen die Hände auf diejenigen, die durch die Gebetslinie kommen, während die Gemeinde betet und leise "Glaube nur" singt.]

[Leere Stelle auf dem Band.]

...Glaube,

Alle Dinge sind möglich, glaube nur.

Nun lasst es uns so singen, das tut alles.

Jetzt glaube ich,

Ihr auch? Heben wir die Hände!

jetzt glaube ich,

O Gott! In Jesu Namen, heile diese, Herr, die diese Taschentücher darstellen. Zu Deinem Ruhm, gewähre es, Herr.

...ich glaube;

Jetzt glaube ich, oh, jetzt glaube ich,

Alle Dinge sind möglich, jetzt glaube ich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

You know what we have done? We have followed the commandments of Jesus Christ. Now are you still with your verdict, “I am healed. It’s impossible for me not to get well, because God made the promise. With my dying lips, the last thing on my lips, ‘I believe I am healed.’”? [Congregation says, “Amen."] Do you believe it like that? I believe it. God bless you, my brother, sister.

Now let us stand up to our feet, just a moment. I don’t know when it will be; I hope right away:

But till we meet! till we meet!

Till we meet at Jesus’...

He’s in our presence now.

Till we meet! till we meet!

God be with you till we meet again!

Let’s bow our heads, while we hum it. [Brother Branham begins humming "God Be With You".] Till we meet!

O God, let Thy Word be a lamp now. What we have seen and heard and read, and may it guide us to Your feet. May we ever remain there, believing Your Word, everything that You promised. Grant it, Lord.

Till we meet! till we meet!

God be with you till we meet again!

Let us bow our heads now while our most lovely brother, Brother Johnson, takes the dismissing prayer. God bless you, Brother Johnson.

Wisst ihr, was wir getan haben? Wir haben die Gebote von Jesus Christus befolgt. Nun seid ihr immer noch bei eurem Urteil, "Ich bin geheilt. Es ist unmöglich, dass ich nicht gesund werde, denn Gott hat es versprochen. Mit meinen sterbenden Lippen, dem letzten Wort auf meinen Lippen, 'Ich glaube, dass ich geheilt bin'"? [Die Versammlung sagt: "Amen."] Kannst du es auch so glauben? Ja, ich glaube es. Gott segne dich, mein Bruder, meine Schwester.

Nun lasst uns aufstehen, nur einen Moment. Ich weiß nicht, wann es sein wird; ich hoffe, sofort:

Aber bis wir uns wiedersehen, bis wir uns wiedersehen!

Bis wir uns bei Jesus treffen...

Er ist jetzt in unserer Gegenwart.

Bis wir uns wiedersehen, bis wir uns wiedersehen!

Gott sei mit euch, bis wir uns wiedersehen!

Lasst uns unsere Häupter neigen, während wir es summen. [Bruder Branham beginnt zu summen: "Gott sei mit dir!"] Bis wir uns wiedersehen!

Oh Gott, lass Dein Wort jetzt eine Leuchte sein. Was wir gesehen und gehört und gelesen haben, möge uns zu Deinen Füßen führen. Mögen wir immer dort bleiben, im Glauben an Dein Wort, an alles, was Du versprochen hast. Gewähre es, Herr.

Bis wir uns wiedersehen, bis wir uns wiedersehen!

Gott sei mit euch, bis wir uns wiedersehen!

Lasst uns nun unsere Häupter neigen während unser liebenswerter Bruder Johnson das Entlassungsgebet spricht. Gott segne dich, Bruder Johnson.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon