AND WHEN THEIR EYES WERE OPENED, THEY KNEW HIM

Do 16.04.1964, abends, McKay Auditorium
Tampa, Florida, USA
Übersetzung anzeigen von:

Und als ihre Augen geöffnet wurden, erkannten sie Ihn

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Herkunft der Übersetzung : Voice Of God Recordings

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

And out of Saint Luke’s Gospel, beginning with the 24th chapter and the 13th verse:

And, behold, two of them went the same day to a village called Emmaus, which was from Jerusalem about threescore furlong.

And they talked together of all these things which had happened.

And it came to pass, that, while they communed together and reasoned, Jesus himself drew near, and went with them.

But their eyes were holden that they should not know him.

And he said unto them, What manner of communications are these that you have one to another, as you walk, and are sad?

And the one of them, whose name was Cleopas, answering said unto him, Art thou only a stranger in Jerusalem, and has not known the things which are come to pass in these days?

And he said unto them, What things? And they said unto him, Concerning Jesus of Nazareth, which was a prophet mighty in deed and word before God and all the people:

And how the chief priests and the rulers delivered him to the... be condemned to death, and have crucified him.

But we trusted that he had been he which should have redeemed Israel: and besides all this, to day is the third day since these things were done.

Yea, and certain women also of our company made us astonished, which were early at the sepulchre;

And when they found not his body, they came, saying, that they had also seen a vision of angels, which said... he was alive.

And certain of them which were with us went to the sepulchre, and found it even... as the women had said: but him they saw not.

Then said he unto them, O fools... slow of heart to believe all that the prophets have spoken:

Ought not Christ to have suffered these things, and to entered into his glory?

And beginning at Moses and all the prophets, he expounded unto them... all the scriptures the things concerning himself.

And they drew nigh unto the village, where they went: and he made as though he would have gone further.

But they constrained him, saying, Abide with us: for it is towards evening, and the day is far spent. And he went in to tarry with them.

And it came to pass, as they sat at meat with them, he took bread, and blessed it, and brake it, and gave to them.

And their eyes were opened, and they knew him; and he vanished out of their sight.

And they said one to the other, Did not our hearts burn within us, while he talked to us by the way, and while he opened unto us the scripture?

Und aus dem Lukas-Evangelium, angefangen mit dem 24. Kapitel und dem 13. Vers.

Und siehe, zwei von ihnen gingen an demselben Tag zu einem Dorf namens Emmaus, das von Jerusalem etwa sechzig Stadien entfernt lag.

Und sie redeten miteinander von allen diesen Geschehnissen.

Und es geschah, als sie so miteinander redeten und sich befragten, da nahte sich Jesus selbst und ging mit ihnen.

Aber ihre Augen wurden gehalten, dass sie ihn nicht erkannten.

Er sprach aber zu ihnen: Was sind das für Reden, die ihr zwischen euch unterwegs verhandelt, und seid traurig?

Da antwortete der eine, dessen Name Kleopas war, und sprach zu ihm: Bist du der einzige Fremdling in Jerusalem, der nichts von all dem erfahren hat, was in diesen Tagen geschehen ist?

Und er sprach zu ihnen: Was denn? Sie aber sprachen zu ihm: Das von Jesus von Nazareth, der ein Prophet war, mächtig in Tat und Wort vor Gott und allem Volk;

Wie ihn unsere Hohenpriester und die Obersten überantwortet haben zu der... zur Verdammnis des Todes und ihn kreuzigten.

Wir aber hofften, dass er der sei, der Israel erlösen sollte. Und über das alles ist heute der dritte Tag, dass solches geschehen ist.

Auch haben uns einige Frauen aus unserer Mitte erschreckt, die frühe beim Grab gewesen sind.

Und als sie seinen Leib nicht fanden, kamen sie und sagten, sie hätten auch ein Gesicht von Engeln gesehen, die sagten, er lebe.

Und einige der Unseren gingen hin zum Grab und fanden es... wie die Frauen gesagt hatten; aber ihn sahen sie nicht.

Und er sprach zu ihnen: O ihr Toren,... trägen Herzens, alles das zu glauben, was die Propheten geredet haben! Musste nicht Christus solches leiden und in seine Herrlichkeit eingehen?

Und er begann bei Mose und allen Propheten und legte ihnen... alle Schriften aus, was von ihm gesagt war.

Und sie kamen nahe an das Dorf, zu dem sie gingen.

Und er stellte sich, als wollte er weitergehen.

Und sie nötigten ihn und sprachen: Bleibe bei uns; denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt.

Und er ging hinein, um bei ihnen zu bleiben.

Und es geschah, als er mit ihnen zu Tische saß, nahm er das Brot, dankte und brach‘s und gab‘s ihnen.

Da wurden ihre Augen geöffnet und sie erkannten Ihn.

Und er verschwand vor ihnen.

Und sie sprachen untereinander: Brannten nicht unsere Herzen in uns, als er mit uns redete auf dem Wege, und als er uns die Schrift öffnete?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von:

Let us pray, bow our heads now in prayer.

Most Holy God, we approach Thee in the Name of Jesus, Thy Son. And we believe that we are in the Presence of You now, as by faith we come to Your great altar where His Blood is There, to speaking for us in our behalf. And we are indeed a needy people, Lord. We’re needy of Thee, and we’re... we’re asking for Thy grace. And as we see the prophecies fulfilled today, that the... the church, of how we have become rich in the things of the world, and think we have need of nothing, and He said we were “naked, blind, miserable, and blind, and didn’t know it.” And, Father, we ask for grace, then, that You’ll open our eyes to the understanding of Thy Word, that we might understand the hour we’re living, that we might prepare ourselves for His appearing, as we truly believe it’s at hand. So now we would ask that You would give to us, tonight, the desires of our heart, according to Your riches in Glory.

Forgiving our sins, Lord. We... we pray that You’ll not look at our misunderstandings and our... our ignorance, concerning the things that we should know, that You’ll forgive us for that. And remember us, just human beings, Father, we’re subject to all kinds of mistakes and troubles. Thou art the infinite, infallible, everlasting God. We pray that You’ll be merciful to us and grant unto us the blessings that we ask for, for we ask it in Jesus’ Name. Amen.

You may be seated.

Lasst uns stehen-... die Häupter jetzt zum Gebet beugen.

Allerheiligster Gott, wir nahen uns Dir im Namen Jesu, Deines Sohnes. Und wir glauben, dass wir jetzt in Deiner Gegenwart sind, während wir durch Glauben zu Deinem großen Altar kommen, wo Sein Blut da ist, um für uns um unseretwillen zu sprechen. Und wir sind fürwahr ein bedürftiges Volk, Herr.

Wir bedürfen Deiner, und wir–wir bitten um Deine Gnade. Und während wir die Weissagungen heute erfüllt sehen, dass die – die Gemeinde, wie wir doch reich geworden sind in den Dingen der Welt und meinen, dass wir nichts bedürfen, und Er sagte, wir wären „nackt, blind, erbärmlich und blind, und wüssten es nicht“. Und, Vater, wir bitten dann um Gnade, dass Du unsere Augen für das Verständnis Deines Wortes öffnest, damit wir die Stunde verstehen, in der wir leben, damit wir uns auf Sein Erscheinen vorbereiten, da wir wahrhaftig glauben, dass es nahe bevorsteht. Und so bitten wir jetzt, dass Du uns heute Abend die Wünsche unseres Herzen gibst, gemäß Deines Reichtums in der Herrlichkeit.

Dass Du unsere Sünden vergibst, Herr. Wir–wir beten, dass Du nicht auf unser fehlerhaftes Verständnis und unsere – unsere Unwissenheit schaust hinsichtlich der Dinge, die wir wissen sollten, dass Du uns dies vergibst. Und gedenke unser, als einfach nur Menschen, Vater, wir sind allen Arten von Fehlern und Nöten unterworfen. Du bist der unendliche, unfehlbare, ewige Gott. Wir beten, dass Du uns gnädig sein wirst und uns die Segnungen gewährst, die wir erbeten, denn wir bitten es in Jesu Namen. Amen.

Ihr könnt euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, we are grateful again tonight for the opportunity to be here in the... this auditorium, and to have this grand time to fellowship again around the things of God.

I’m sorry to have kept you last night, against my promise, that, I told you we would be out each evening at... at between nine and nine-thirty. And I... I... I missed it last evening, and I... I’m sorry I did that. Now, tonight, I’ll try to redeem that, with you, because I know many of you work. And you have to go to work. You, you people, you women have to get your husbands off to work, so forth. And many of you work, and it’s hard.

And I think that, today, we’ve had much preaching. Many fine ministers, able ministers, that has brought us the Word, your pastors and... and evangelists, and so forth, that comes through the city. But, I think, the main thing that I’m trying to... to try to bring to you, is the... the reality of the Presence of Christ, that... that you might see Him and know that it’s Him, by His identified promise for the day.

Nun, wir sind heute Abend wieder dankbar für die Gelegenheit, hier zu sein in dem... diesem Saal, und diese großartige Zeit zu haben, um die Dinge Gottes herum wieder Gemeinschaft haben zu können.

Es tut mir Leid, euch gestern Abend gegen mein Versprechen dagehalten zu haben, dass ich euch gesagt habe, wir würden jeden Abend um–um zwischen neun und neun Uhr dreißig fertig sein. Und ich–ich–ich habe es gestern Abend nicht geschafft, und es–es tut mir Leid, dass ich das getan habe. Nun, heute Abend werde ich versuchen, das bei euch gutzumachen, denn ich weiß, viele von euch arbeiten. Und ihr müsst zur Arbeit gehen. Ihr, ihr Leute, ihr Frauen müsst eure Männer zur Arbeit losschicken und dergleichen. Und viele von euch arbeiten und es ist schwer.

Und ich denke, dass wir heute viel Predigen gehabt haben.

Viele vortreffliche Prediger, fähige Prediger, haben uns das Wort gebracht, eure Pastoren und–und Evangelisten, und dergleichen, die hier in die Stadt kommen. Aber ich denke, der Hauptpunkt, den ich versuche, versuche euch zu–zu bringen, ist die–die Wirklichkeit der Gegenwart Christi, damit–damit ihr Ihn seht und wisst, dass es Er ist, durch Seine ausgewiesene Verheißung des Tages.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, last evening we tried to give a little outline, and tonight we got another little outline, and maybe tomorrow night.

Then, the Lord willing, Saturday night, ’cause you won’t have to get up so early Sunday morning, I... I want to try to bring the Message in a... in a way that it would more understanding to pastors and those who can, to lay it back in the Scriptures.

And then, Sunday afternoon, we want... want to have a... a prayer line, and pray for the sick, by laying the hands upon the sick and praying for them in that manner. And we found that, successfully, those who cannot reach up by faith and just believe Him and accept it. My way of thinking it, that, it would be better if we could just raise up and accept Him.

Nun, gestern Abend haben wir versucht, es ein wenig zu skizzieren, und heute Abend skizzieren wir es ein wenig mehr, und vielleicht morgen Abend.

Dann, so der Herr will, am Samstagabend, denn ihr werdet am Sonntagmorgen nicht so früh aufstehen brauchen, möchte ich – ich versuchen, die Botschaft in einer... in einer Weise zu bringen, dass es–es für die Pastoren besser zu verstehen ist und jene, die es vermögen... um es zurück in die Schrift zu stellen.

Und Sonntagnachmittag dann, möchten–möchten wir eine – eine Gebetsreihe machen und für die Kranken beten, indem wir den Kranken die Hände auflegen und für sie in der Weise beten.

Und wir haben das als erfolgreich festgestellt, jene, die sich nicht im Glauben ausstrecken und Ihm einfach glauben können und es annehmen. Nach meinem Dafürhalten wäre es besser, wenn wir uns einfach erheben und Ihn annehmen könnten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Here in South Africa, when I was in a meeting there at Durban, where some nearly two hundred thousand people, I guess, had gathered at the Durban race track. There was, we bring... They only have five people on the platform. And when the fifth person was healed, at the platform, and it was asked the natives out there, where they were just laying... Oh, my!

Well, that’s one of the biggest race tracks in the world. It’s lots bigger than Churchill Downs, at Louisville. And the English all go there for their winter sports, racing. And we had the race track, and it was packed all the way full, and all the way across the track. And I was over on the other side, in a... a building. Sidney Smith, the mayor of Durban, taken me out there that day, to the race course.

Hier in Südafrika, als ich dort in Durban in einer Versammlung war, wo gut fast zweihundert-tausend Leute, schätze ich, sich auf der Rennbahn von Durban versammelt hatten. Da waren, wir brachten... Sie holten nur fünf Leute auf die Plattform. Und als die fünfte Person geheilt wurde, auf der Plattform, und die Eingeborenen dort gefragt wurden, wo sie einfach lagen... O my!

Nun, das ist eine der größten Rennbahnen auf der Welt.

Sie ist um vieles größer als Churchill Downs in Louisville.

Und die Engländer fahren dort alle hin für ihren Wintersport, Pferderennen. Und wir hatten die Rennbahn, und sie war bis zur Auslastung voll, und die ganze Bahn entlang. Und ich war drüben auf der anderen Seite, in einem–einem Gebäude. Sidney Smith, der Bürgermeister von Durban, brachte mich an dem Tag dorthin, zur Rennbahn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And I saw, with one congregational prayer, after those natives... Some of them didn’t know which was right and left hand. And I saw them, after they seen...

And I explained. I had fifteen different interpreters. When you say one sentence, you have to wait till fifteen different men say it. Now, you know how difficult that was, for the tribes. And then after that was over, and explain to them in a little manner of what Jesus was. I said, “Many of you here are tagged as Christians, still packing an idol in your hand, though.”

And I asked one. I said to Mr. Smith, I said, “What’s that native packing that idol for? And as you said, ‘That was a Christian tag.’”

He said, “It is.” Said, “He’s a Zulo.” Said, “I can speak his language. Just ask him.” And so he just did it for my benefit.

Und ich sah, mit einem einzigen Gebet für die ganze Versammlung, nachdem diese Eingeborenen... Einige von ihnen wussten nicht, was rechts und links war. Und ich sah sie, nachdem sie gesehen hatten...

Und ich erklärte es. Ich hatte fünfzehn verschiedene Übersetzer. Wenn man einen Satz sagt, muss man so lange warten, bis fünfzehn verschiedene Männer es sagen. Nun, ihr wisst, wie schwierig das war, für die Stämme. Und dann, nachdem das vorbei war, und ihnen auf eine einfache Weise erklären, was Jesus war. Ich sagte: „Viele von euch hier haben eine Erkennungsmarke als Christen.“ Trugen jedoch immer noch einen Götzen in ihrer Hand.

Und ich fragte einen. Ich sagte zu Herrn Smith, ich sagte: „Wozu trägt dieser Eingeborene den Götzen mit sich? Und, wo du gesagt hast, ‚das wäre eine christliche Erkennungsmarke‘.“

Er sagte: „Das ist sie auch.“ Er sagte: „Er ist ein Zulu.“ Er sagte: „Ich spreche seine Sprache. Frag ihn einfach.“ Und so hat er es um meinetwillen einfach gemacht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

So I... We pulled up close to him. And I called him, “Thomas.” He said, “Just say anything, ’cause he was a doubter.”

I said, “Thomas, are you a Christian?” And, yes, he... he believed in It. I said, “Well, what have you got that idol in your hand for?”

“Well, it... it was God, too. And his father packed this idol, and when the lion got after him. And he had it sprinkled with blood. And... and he built up a little fire, to say the prayer the witch doctor told him, and it scared the lion away.”

“Well,” I said, “I’m a... a...“ The word jagter, jagter means “a hunter.” Leeu, leeu jagter, that’s, “hunting lions.” I said, “I’m a... a lion hunter. And it was not the prayer that scared the lion away, it was the fire, the... the lion is afraid of fire.”

He said, “Well, he believed Amoyah.” Amoyah means it’s “an unseen force,” like God, or like the wind. See? Amoyah, something you can... “He believed Amoyah. But if Amoyah failed, this wouldn’t.” See? Now, that was the strength of Christianity, to them.

I told them. I said, “Now, see, whatever the missionary told you about Christ is right. See? But,” I said, “there is... See, he never told you all. He tried to tell you, that, ‘His great powers had ceased when He died back there at the cross, and we don’t no more have that.’ He is mistaken there. He’s alive, and right among us, see, just the same as He ever was.”

Und so habe ich... Wir sind nahe bei ihm rangefahren. Und ich nannte ihn „Thomas“. Er sagte: „Sag einfach irgendwas, denn er war ein Zweifler.“

Und ich sagte: „Thomas, bist du ein Christ?“ Und, ja, er–er würde Daran glauben. Und ich sagte: „Nun, wozu hast du diesen Götzen in deiner Hand?“

„Nun, er–er wäre auch Gott. Und sein Vater hätte diesen Götzen getragen, und als der Löwe ihm nachjagte. Und er hatte ihn mit Blut besprengt. Und–und er errichtete ein kleines Feuer, um das Gebet zu sprechen, das der Zauberdoktor ihm gesagt hatte, und es hat den Löwen verjagt.“

Nun, ich sagte, „Ich bin ein–ein...“ Das Wort "jagter", jagter bedeutet „ein Jäger“. Leeu–leeu jagter, das heißt „Löwen jagen“. Ich sagte: „Ich bin ein–ein Löwenjäger. Und es war nicht das Gebet, das den Löwen verjagt hat, es war das Feuer, der–der Löwe hat Angst vor Feuer.“

Er sagte: „Nun, er glaubt Amoyah.“ Amoyah bedeutet, es ist „eine unsichtbare Kraft“, wie Gott, oder wie der Wind. Seht? Amoyah, etwas, was du... „Er glaubt Amoyah. Aber wenn Amoyah versagt, dies nicht.“ Seht? Nun, das war die Stärke des Christentums für sie.

Und ich sagte ihnen. Ich sagte: „Nun, seht, was immer der Missionar euch über Christus gesagt hat, stimmt. Seht? Aber“, sagte ich, „da ist... Seht, er hat euch nicht alles gesagt. Er hat versucht, euch zu sagen, dass ‚Seine großen Kräfte aufgehört hätten, als Er damals dort am Kreuz gestorben ist, und wir das nicht mehr haben‘. Da irrt er sich. Er lebt, und ist direkt mitten unter uns, seht, ganz genau wie Er es immer war.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And when they seen that proved, just like you did last evening, they estimated twenty-five thousand healed at one time. Think of that.

And the next day, Mr. Smith called me, and he said, “Brother Branham, go to your window, looks out towards the Indian Ocean, your... your hotel room.” And there come seven great big English vans. Oh, my! We haven’t got a truck could hold one-third of what they would hold, just piled full of crutches and carriers, that they carried their loved ones out of the jungles, piled in there. They was on it, the day before. And here they are, walking behind these trucks, thousands of them, with their hands up, singing, “All things are possible. Only believe.”

Now, if the heathen, a man that don’t know which is right or left hand, a... a man that’s in that condition, can just see that happen one time, or one time read the Scripture and explain to him; what ought we, who claim to be Spirit-filled people, what ought we to do? See?

But, the thing of it is, we been so indocumated till every one gives his own opinion. And, well, it’s just difference from the people you’re meeting.

Und als sie das bewiesen gesehen haben, genau wie ihr gestern Abend, haben sie geschätzt, dass fünfundzwanzigtausend Leute auf einmal geheilt wurden. Bedenkt das mal.

Und am nächsten Tag hat mich Herr Smith angerufen, und er sagte: „Bruder Branham, geh an dein Fenster, mit Blick auf den Indischen Ozean, deinem–deinem Hotelzimmer.“ Und da kamen sieben riesengroße englische Busse. O my! Wir besitzen keinen Lastwagen, der auch nur ein Drittel von dem fassen kann, was die aufnehmen können, einfach aufgehäuft voller Krücken und Traggestelle, womit sie ihre Lieben aus dem Dschungel getragen haben, dort drinnen aufgetürmt. Am Tag zuvor waren sie noch darauf gewesen. Und hier sind sie nun, gehen hinter diesen Lastwagen her, tausende von ihnen, mit erhobenen Händen, und singen: „Alles ist möglich, glaube nur.“

Nun, wenn der Heide, ein Mensch, der nicht weiß, was rechts und links ist, ein–ein Mensch, der in dem Zustand ist, das einfach einmal geschehen sehen kann, davon dass man einmal die Schrift vorliest und es ihm erklärt; was sollten wir dann, die wir beanspruchen, geist-erfüllte Menschen zu sein, was sollten wir tun? Seht?

Doch die Sache ist, wir sind so indoktriniert worden, dass jeder seine eigene Meinung von sich gibt. Und, nun, es ist einfach der Unterschied von den Leuten, die man trifft.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

You know, there’s... And a heathen don’t altogether mean that you have to be illiterate. There’s educated heathens, you know, and they’re the worst of all. That, that’s right. When you go to pull it... I’ll tell you. In traveling the world, been several times around the world, but you know where they need missionaries worse than ever? U.S.A. Right here. Here is the field for the missionary. That’s right. Let some of them people come over, don’t know right and left hand, and teach these people what God is. Yeah. They got so much intellectuals, till they’ve lost the whole sight of the whole thing. Yeah. Just, they try to explain It, and try to... to work It out, or try to figure It out.

The native don’t try to figure out nothing. He just simply believes. And that’s what you have to do, to get right with God, is just believe. You can’t figure God out.

Wisst ihr, es gibt... Und ein Heide bedeutet aufs Ganze gesehen nicht, dass er ungebildet sein muss. Es gibt gebildete Heiden, wisst ihr, und das sind die Schlimmsten von allen. Das, das stimmt. Wenn ihr anfangt, daran zu ziehen... Ich sag‘s euch. Auf meinen Reisen um die Welt, ich bin etliche Male rund um die Welt gewesen, aber wisst ihr, wo sie Missionare dringender brauchen als je zuvor? USA. Genau hier. Hier ist das Missionsfeld für den Missionar.

Das stimmt. Lasst einige von den Leuten rüberkommen, die rechts und links nicht kennen, und diesen Leuten beibringen, was Gott ist. Ja. Sie haben so viele intellektuelle Fähigkeiten, bis sie die ganze Sache komplett aus den Augen verloren haben.

Ja. Einfach, sie versuchen Es zu erklären, und versuchen Es herauszuarbeiten, oder versuchen Es zu ergründen.

Der Eingeborene versucht überhaupt nichts zu ergründen.

Er glaubt einfach. Und das ist, was du tun musst, um mit Gott in Ordnung zu kommen: einfach glauben. Du kannst Gott nicht ergründen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

What if Moses... when he seen that bush not burning up? Now, Moses was a chemist. And Moses was taught in all the wisdom of the Egyptians. But when he saw that bush, it was strange. Why, he never said, “Now, I believe I’ll go over. When the fire goes out, I’ll take the leaves off that bush and take it down, the laboratory, find out what it’s sprayed with, see, to see why that bush could burn and... and it didn’t burn up.” That would been the scientific approach.

But what did he do? He took off his shoes and set down and talked to It. God talked back to him. See? When you humble yourself, humble yourself.

Was wenn Mose... als er sah, wie der Busch nicht verbrannte? Nun, Mose war ein Chemiker. Und Mose war in aller Weisheit der Ägypter unterrichtet. Doch als er jenen Busch sah, war der seltsam. Na, er hat nicht gesagt: „Nun, ich glaube, ich gehe mal rüber. Wenn das Feuer ausgeht, pflücke ich die Blätter von dem Busch und bringe sie runter ins Labor und finde heraus, womit er gespritzt wurde, seht, um nachzusehen, warum der Busch brennen konnte und–und er nicht verbrannt ist.“ Das wäre die wissenschaftliche Herangehensweise gewesen.

Aber was hat er gemacht? Er zog seine Schuhe aus und setzte sich hin und redete mit Ihm. Gott antwortete ihm. Seht? Wenn du dich demütigst...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

What if Martha would have said... when she heard that Jesus... After he sent, to come pray for Lazarus, had been dead four days. What if she would have run out, said, “I thought we was believing something”? She had a right to upbraid Him, you know, because He had failed to come when they called.

But, you see, she had the right approach. She went to Him, said, “Lord, if You had been here, my brother would not have died. And even now, whatever you ask God, God will give it to You.” Oh! What? That’s it. That’s the idea. See? She had the right approach.

Look at that faith, when it struck Jesus. He said, “Thy brother shall rise again.”

She said, “Yes, Lord. In the last day, at the general resurrection, he’ll rise. He was a good boy.”

He said, “I am the resurrection and life. He that believeth in Me, though He were dead, yet shall he live. Whosoever liveth and believeth in Me shall never die. Believest thou this?”

She said, “Yea, Lord. I believe that You are that Messiah, the Son of God that was to come into the world.” Oh, my!

“Where have you buried him?”

Demütige dich.

Was, wenn Martha gesagt hätte... als sie hörte, dass Jesus... Nachdem er hingesandt hatte, dass Er für Lazarus beten kommen soll, der vier Tage lang tot gewesen war. Was, wenn sie hinausgelaufen wäre und gesagt hätte: „Ich dachte, wir würden hier was glauben.“? Sie hatte ein Recht Ihm Vorwürfe zu machen, wisst ihr, denn Er hatte es unterlassen zu kommen, als sie gerufen hatten.

Doch, seht, sie hatte die richtige Herangehensweise. Sie ging zu Ihm und sagte: „Herr, wenn Du hier gewesen wärst, mein Bruder wäre nicht gestorben. Und selbst jetzt, was Du bittest von Gott, das wird Gott Dir geben.“ Oh! Was? Das ist es. Das ist der Grundgedanke. Seht? Sie hatte die richtige Herangehensweise.

Schaut euch diesen Glauben an, als er auf Jesus traf. Er sagte: „Dein Bruder wird auferstehen.“

Sie sagte: „Ja, Herr. Am Jüngsten Tag, in der allgemeinen Auferstehung, wird er auferstehen. Er war ein guter Junge.“

Er sagte: „Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an Mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt. Wer da lebt und an Mich glaubt, wird niemals sterben. Glaubst du dies?“

Sie sagte: „Ja, Herr! Ich glaube, dass Du jener Messias bist, der Sohn Gottes, der in die Welt kommen sollte.“ O my! „Wo habt ihr ihn beerdigt?“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

I was talking to a woman, not long ago. I’ve told this, this stand, again. It’s a people who claim to believe in Divine healing; it’s psychically and mentally believing, believe “mind over matter.” And they don’t believe that Jesus was Divine. And they said, that, “He was a good man, but He was a teacher and a philosopher, but He couldn’t be Divine.”

I said, “If He wasn’t Divine, He was the greatest deceiver the world ever had. Yes, sir. You can’t make nothing out of it but being Divine.”

She said, “If I prove to you, by your own Bible, He wasn’t Divine, will you accept it?”

I said, “You can’t prove it by the Bible that I read.”

She said, “Well, I’ll show you.”

I said, “All right.”

She said, “In Saint John, the 11th chapter,” said, “the Bible said, when Jesus went to the grave of Lazarus, ‘He wept.’”

I said, “Sure.”

She said, “Well, how could He weep, being Divine?”

I said, “Well, you just fail to see what He was. When He went to the grave, weeping, He was a Man. But when He pulled His little shoulders together, said, ‘Lazarus, come forth,’ and a man that been dead four days, come up out of the grave, that was more than a man. That was God in a Man.” See? Right.

Ich unterhielt mich mit einer Frau, vor nicht langer Zeit. Ich habe dies zitiert, diesen Stand, noch einmal, es ist, sie sind Leute, die vorgeben, an göttliche Heilung zu glauben: Es ist ein mentaler und geistiger Glaube, sie glauben Geist über Materie. Und sie glauben nicht, dass Jesus göttlich war. Und sie sagen, dass „Er ein guter Mann war, aber Er war ein Lehrer und ein Philosoph, aber Er könnte nicht göttlich sein“.

Ich sagte: „Wenn Er nicht göttlich war, war Er der größte Verführer, den die Welt jemals hatte. Jawohl. Du kannst nichts anderes daraus entnehmen, als dass Er göttlich ist.“

Sie sagte: „Wenn ich Ihnen beweise, anhand Ihrer eigenen Bibel, dass Er nicht göttlich war, werden Sie es annehmen?“ Ich sagte: „Sie können es nicht mit der Bibel beweisen, die ich lese.“ Sie sagte: „Nun, ich zeige es Ihnen.“ Ich sagte: „In Ordnung.“

Sie sagte: „In Johannes, dem 11. Kapitel“, sie sagte, „die Bibel sagt, als Jesus zum Grab von Lazarus ging, ‚weinte Er‘.“ Ich sagte: „Sicher.“ Sie sagte: „Nun, wie könnte Er weinen, wenn Er göttlich war?“

Ich sagte: „Nun, Sie versäumen einfach zu sehen, was Er war. Als Er zum Grab ging und weinte, da war Er ein Mensch.

Doch als Er Seine kleinen Schultern zusammenzog und sagte: ‚Lazarus, komm heraus‘, und ein Mann, der vier Tage tot gewesen war, aus dem Grab heraufkam, das war mehr als ein Mensch. Das war Gott in einem Menschen.“ Seht? Genau.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

He was a Man when He come down off the mountain, was hungry and looked for food on a tree. He cursed the tree because it had no food. He was a Man when He was hungry. But when He took five biscuits and two fish, and fed five thousand, take up seven basketfuls, that was more than the Man. That was God in a Man.

And God only represents Himself in man. He choose man.

When He was laying out there on that boat that night. Where, virtue went out of Him, all day, preaching, and people pulling after Him, discerning, and so forth. And the storm upon the sea. I guess ten thousand devils swore they would drown Him, that night, when He was laying back there, asleep on the back of the boat; them flopping around like a bottle stopper out there on the mighty sea somewhere. He was a Man when He was tired, laying there, sleeping. That’s right. But when He was once aroused, put His foot on the brail of the boat, looked up, said, “Peace, be still,” that was more than a Man there. Yeah. That was God in a Man.

Er war ein Mensch, als Er vom Berg herunterkam, hungrig war und an einem Baum nach Speise suchte. Er verfluchte den Baum, weil er keine Speise hatte. Er war ein Mensch, als Er hungrig war. Doch als Er fünf Brote nahm und zwei Fische und fünftausend speiste, und sie sieben Körbe voll aufgehoben hatten, das war mehr als der Mensch. Das war Gott in einem Menschen.

Und Gott repräsentiert sich nur im Menschen. Er hat sich den Menschen erwählt.

Als Er dort draußen in jener Nacht auf dem Boot lag. Wo den ganzen Tag Kraft von Ihm ausgegangen war, beim Predigen, und die Menschen an Ihm zogen, bei der Unterscheidung, und dergleichen. Und der Sturm auf dem Meer. Ich nehme an, zehntausend Teufel hatten sich in jener Nacht geschworen, sie würden Ihn ertränken, als Er dort hinten schlafend im hinteren Bereich des Bootes lag; als sie hin und her sprangen wie ein Flaschenverschluss dort draußen auf dem gewaltigen Meer irgendwo. Er war ein Mensch, als Er müde war, dort lag und schlief. Das stimmt. Doch als Er einmal aufgeweckt war, Seinen Fuß auf das Tauwerk des Bootes stellte, hinaufblickte und sagte: „Schweig, verstumme“, das war mehr als ein Mensch dort. Ja.

Das war Gott in einem Menschen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

He was a Man when He died on the cross, crying for mercy. He was a Man. But when He broke the seals of death, hell and the grave, and rose up on the third day, He proved He was more than a Man. It was God in a Man. No wonder, every man that’s ever amounted to anything believed that. All poets and everything that’s ever amounted to anything, believed that. That’s right. He was more than a Man. He was God.

Now, God, in His Own Son, built a body that He lived in, tabernacled, changed His strand. Just think. Jehovah laying in a manger, over a manure pile in a barn, crying like a little baby. Those little baby hands, little Jehovah coming down and veiling Himself in... in that form. Look at Jehovah out playing, as a teen-age boy. Look at Jehovah building in a carpenter shop. Jehovah hanging on the cross. Then, when He rose up, He proved He was Jehovah. That’s right. “God, in Christ, reconciled the world to Himself.” He was more than a philosopher. He was more than a prophet. He was Emmanuel.

Er war ein Mensch, als Er am Kreuz starb und um Erbarmen rief. Er war ein Mensch. Doch als Er die Siegel des Todes, der Hölle und des Grabes brach, und am dritten Tage auferstand, da bewies Er, dass Er mehr war als ein Mensch. Es war Gott in einem Menschen. Kein Wunder, jeder Mensch, der jemals etwas zuwege gebracht hat, hat das geglaubt. Alle Dichter und alles, was jemals etwas zuwege gebracht hat, hat das geglaubt. Das stimmt. Er war mehr als ein Mensch. Er war Gott.

Nun, Gott, in Seinem eigenen Sohn, baute sich einen Leib, in dem Er lebte, wohnte, wechselte Sein Ufer. Bedenkt das mal. Jehova, liegend in einer Krippe, über einem Dunghaufen in einer Scheune, und weint wie ein kleines Baby. Diese kleinen Säuglingshände, der kleine Jehova, der herabkommt und sich selbst in–in dieser Form verhüllt. Schaut euch Jehova an, draußen beim Spielen, wie ein jugendlicher Knabe. Schaut euch Jehova an, beim Bauen in einer Zimmermanns-Werkstatt.

Jehovah, hängend am Kreuz. Dann, als Er auferstand, bewies Er, dass Er Jehova war. Das stimmt. „Gott in Christus, versöhnte die Welt mit sich selbst.“ Er war mehr als ein Philosoph. Er war mehr als ein Prophet. Er war Immanuel.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, tonight, we’re going to approach this, a subject here. Well, we just read the Scriptures. And we’re going to take this for a text: And When Their Eyes Were Opened, They Knew Him.

Now, our scene starts off at a beautiful time, or setting, it was about this time of year. It was in a... a Easter. And it was the first, fine Easter. And Jesus was back from the dead, in the springtime, of Easter, living among the people again. And many, who loved Him, didn’t know it.

And that’s the same as it is today. There is many people that love Him, that really can’t believe that He’s with us now. They, they just can’t seem to comprehend that.

They, yes, many of them in that day, who had walked and talked with Him, could not comprehend that He was back from the dead, through they had witnesses, had been to the tomb, and so forth, and knew that He was up from the dead, but still they just couldn’t believe it. Why? I wonder why. See, that’s quite unusual. See? There’s... It’s too unusual.

And it’s usually in the unusual things that God is in. It’s the unusual things that makes Him God. See? That’s what makes Him what He is, is the things He does so unusual.

Nun, heute Abend werden wir uns diesem, einem Thema hier nahen. Nun, wir haben die Schrift gerade gelesen. Und wir werden dies als Text nehmen: Und als ihre Augen geöffnet wurden, erkannten sie Ihn.

Nun, unser Schauplatz setzt ein zu einer schönen Zeit, oder Rahmengeschehen, etwa um diese Zeit des Jahres. Es war an einem–einem Ostern. Und es war das erste, schöne Ostern. Und Jesus war von den Toten zurück, im Frühling zu Ostern, und lebte wieder unter dem Volk. Und viele, die Ihn liebten, wussten es nicht.

Und das ist genau so, wie es heute ist. Es gibt viele Menschen, die Ihn lieben, die nicht wirklich glauben können, dass Er jetzt bei uns ist. Sie, sie scheinen das einfach nicht begreifen zu können.

Sie, ja, viele von ihnen an jenem Tag, die mit Ihm gewandelt waren und geredet hatten, konnten nicht begreifen, dass Er von den Toten zurück war, obwohl sie Zeugen gehabt hatten, die beim Grab gewesen waren, und dergleichen, und wussten, dass Er von den Toten empor war, aber dennoch konnten sie es einfach nicht glauben. Warum? Ich frage mich, warum. Seht, das ist ziemlich ungewöhnlich. Seht? Da ist... Es ist zu ungewöhnlich.

Und es ist gewöhnlich in den ungewöhnlichen Dingen, in denen Gott ist. Es sind die ungewöhnlichen Dinge, die Ihn zu Gott machen. Seht? Das ist, was Ihn zu dem macht, was Er ist: es sind die Dinge, die Er so ungewöhnlich tut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, it was unusual when Joseph, before the birth, when he found Mary; his lovely little sweetheart that he was engaged to, to be married. He found her, she was to be mother, without being married. So she, no doubt, had told him of the visit of... of Gabriel, the Angel. And Joseph was a just man. He was a good man. And he was... he was. He wanted to believe her. I could imagine that he loved her with all his heart, seeing that young Hebrew maid, and... and looked into her eyes, and... and when she’d say, “Joseph, dear. The great Angel, Gabriel, visit me, and He said I’ll be ‘overshadowed by the Holy Spirit.’ And the Holy Thing that would be born in me, would be from me, would be called ‘the Son of God.’”

Now, he wanted to believe that. But there had never been anything happen like that, so it was too unusual. And, look, that was a just man, a good man, and the Scripture claiming that it would, “a virgin would conceive,” and he didn’t understand. See? The Scripture that said that Christ would be born that way, still, Joseph couldn’t understand it, because it was too unusual.

Nun, es war ungewöhnlich, als Joseph, vor der Geburt, als er Maria antraf; seinen lieben, kleinen Schatz, mit der er verlobt war, um zu heiraten. Er traf sie an, sie sollte Mutter werden, ohne verheiratet zu sein. Und so hatte sie ihm ohne Zweifel von–von dem Besuch Gabriels, des Engels, erzählt. Und Joseph war ein gerechter Mann. Er war ein guter Mann. Und er war–er war.

Er wollte ihr glauben. Ich könnte mir vorstellen, dass er sie von ganzem Herzen liebte, als er dieses junge, hebräische Mädchen sah und–und ihr in die Augen schaute und–und als sie sagte: „Joseph, Liebes. Der große Engel Gabriel hat mich besucht, und Er sagte, ich würde ‚vom Heiligen Geist überschattet werden‘.

Und das Heilige, das in mir geboren werden würde, würde...

von mir, würde ‚der Sohn Gottes‘ genannt werden.“

Nun, er wollte das glauben. Doch es war nie zuvor etwas Vergleichbares geschehen, und so war es zu ungewöhnlich. Und, schaut, da war ein gerechter Mann, ein guter Mann, und die Schrift erhob den Anspruch, dass es, „eine Jungfrau schwanger werden würde“, und er hat es nicht verstanden. Seht? Die Schrift, die sagte, dass Christus auf die Weise geboren werden würde, dennoch konnte Joseph es nicht verstehen, denn es war zu ungewöhnlich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now in them days, they had no prophets. The man was... They hadn’t had prophets for hundreds of years, and so God dealt with him in a dream. A dream is a secondarily way. The right way is always to the Word, first. Now, God has a way of proving whether his Word is right, or not. Or where there were any...

In the Old Testament, Aaron had the twelve stones, the birthstones, on his breastplate here. And they hung it on the post in the temple. If a prophet prophesied, or a dreamer told a dream, they take them down to this, what is called, as the ministers would know it, the Urim Thummim. And so, this, when this dreamer told his dream, or the prophet told his prophecy, and supernatural lights didn’t flash over that, to make the Urim Thummim, then, I don’t care how real it sound, it was wrong. The Urim Thummim had to witness it was right. Well, that, now, the Aaronic priesthood, was done away with, and the old Urim Thummim.

But God still has a Urim Thummim, and that’s the Word. If... if a prophet prophesies, or a dreamer dreams a dream, and is contrary to that Word, I don’t care how real it sounds, forget it. That’s God’s Urim Thummim. That’s it. And That has to answer back, to be true. That’s, God interpreted His Own Word.

Nun, in jenen Tagen hatten sie keine Propheten. Der Mann war... Sie hatten hunderte von Jahre keine Propheten gehabt, und so hat Gott mit ihm in einem Traum verhandelt. Ein Traum ist ein nachrangiger Handlungsweg. Der richtige Weg ist immer zuerst zum Wort. Nun, Gott hat einen Weg, wie man beweist, ob sein Wort richtig ist oder nicht. Oder wo da irgendwelche...

Im Alten Testament hatte Aaron die zwölf Steine, die Geburtssteine, hier auf seinem Brustschild. Und sie hingen es auf den Pfosten im Tempel. Wenn ein Prophet weissagte oder ein Träumer einen Traum erzählte, brachten sie sie zu diesem, was man, wie es die Prediger wissen werden, das Urim Thummim nennt. Und dieser, wenn dieser Träumer also seinen Traum erzählte oder der Prophet seine Weissagung erzählte, und keine übernatürlichen Lichter darüber aufleuchteten, um das Urim Thummim zu ergeben, dann ist mir gleich, wie echt es klang, es war verkehrt. Das Urim Thummim musste bezeugen, dass es richtig war. Nun, jenes, nun, das aaronitische Priestertum wurde abgeschafft, und das alte Urim Thummim.

Doch Gott hat immer noch ein Urim Thummim, und zwar das Wort. Wenn–wenn ein Prophet weissagt, oder ein Träumer einen Traum träumt, und im Gegensatz zum Wort ist, dann ist mir gleich, wie echt es klingt, vergesst es. Das ist Gottes Urim Thummim. Das ist es. Und Das muss Antwort geben, um wahr zu sein. Und das ist Gott, der Sein eigenes Wort auslegt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

So, God had no prophets in the land, in that day, so God spoke to Joseph in the secondarily way. Showing, that, if there isn’t anything present that should bring it forth, God can work through anything, anything that He has promised. See? He could work a dream. If there was no prophet, then He could work a dream.

So no matter what our little gifts are, God can speak to us in any way He wants to, but it has to be with the Word. See? It has to be according to the Word.

Now, we find out that his dream was according to the Word, because Isaiah said, “A virgin shall conceive,” and it was. His dream was according to the Word, and this was the one that had conceived. And then when the... the Spirit of the Lord, the Angel of the Lord, appeared to him, in this dream, and said, “Joseph, thou son of David, fear not to take unto thee Mary thy wife, for that which is conceived in her is of the Holy Ghost.” Well, that settled it then.

He was a just man. He wanted to believe it. He wanted to believe it, but it was so unusual to him.

And if a man wants to believe anything, and... and the Truth is before him, God will make some way to vindicate that, to prove it’s the Truth. God is obligated to do it, ’cause that’s what he saved him for, is those who are ordained to Life.

Und so hatte Gott an jenem Tag keine Propheten im Land, und so hat Gott zu Joseph auf dem nachrangigen Handlungsweg gesprochen. Und damit angezeigt, dass falls gegenwärtig nichts vorhanden ist, das es hervorbringen sollte, Gott durch alles wirken kann, alles, was Er verheißen hat. Seht? Er konnte einen Traum bewirken. Wenn es keinen Propheten gab, dann konnte Er einen Traum bewirken.

Ganz gleich also, was unsere kleinen Gaben sind, Gott kann zu uns auf jede Weise sprechen, wie Er möchte, aber es muss im Einklang mit dem Wort sein. Seht? Es muss gemäß dem Wort sein.

Nun, wir finden heraus, dass sein Traum gemäß dem Wort war, denn Jesaja sagte: „Eine Jungfrau soll schwanger werden.“ Und er war, sein Traum, war gemäß dem Wort, und diese war es, die schwanger geworden war. Und als dann der–der Geist des Herrn, der Engel des Herrn, ihm in diesem Traum erschien und sagte: „Joseph, du Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen, denn das, was in ihr geboren ist, ist von dem Heiligen Geist.“ Nun, das hat es dann erledigt.

Er war ein Gerechter. Er wollte es glauben. Er wollte es glauben, aber es war so ungewöhnlich für ihn.

Und wenn ein Mensch etwas glauben will, und–und die Wahrheit vor ihm liegt, wird Gott irgendeinen Weg schaffen, um das zu bestätigen, um zu beweisen, dass es die Wahrheit ist. Gott ist dazu verpflichtet, denn das ist, wozu Er ihn gerettet hat, jene, die zum Leben verordnet sind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, we find that that unusual thing was... was the thing that... that they couldn’t get. And this resurrection was unusual.

They, and, yet, if they would have noticed it, it was His promised Word. He had told them, said, “The Son of man goes up to Jerusalem, and He’ll suffer many things of the Gentiles, be delivered into their hands and be crucified, be buried; and will rise, the third day.” See? He said, also, “As Jonah laid in the belly of a whale, three days and nights, so must the Son of man be in the heart of the earth, three days and nights.” David, one of their prophets, prophesied, said, “I’ll not leave His soul in hell, neither will I suffer My Holy One to see corruption.” See? And all the prophets spoke of Him.

And looked like that these disciples, yet, looked like they would have, they would have recognized it, and should have knowed this. But, you see, it was withheld from them. And the promised Word to them, and yet they didn’t recognize It. See? It was fulfilled, exactly what He said would happen, what the Old Testament said would happen. It was perfectly fulfilled, and yet they didn’t understand it.

Nun, wir stellen fest, dass diese ungewöhnliche Sache die – die Sache war, die–die sie nicht verstehen konnten. Und diese Auferstehung war ungewöhnlich.

Sie, und dennoch, wenn sie es bemerkt hätten, es war Sein verheißenes Wort. Er hatte ihnen mitgeteilt und gesagt: „Der Sohn des Menschen geht hinauf nach Jerusalem, und Er wird Vieles von den Heiden erleiden, in ihre Hände überliefert werden und gekreuzigt werden, begraben werden; und wird am dritten Tage auferstehen.“ Seht? Er sagte ebenfalls: „Gleichwie Jona drei Tage und Nächte im Bauch des Walfisches lag, ebenso muss der Sohn des Menschen drei Tage und Nächte im Herzen der Erde sein.“ David, einer ihrer Propheten, weissagte und sagte: „Ich werde Seine Seele nicht in der Hölle lassen, und Ich will nicht zulassen, dass Mein Heiliger die Verwesung sehe.“ Seht? Und alle Propheten hatten von Ihm geredet.

Und es sah so aus, dass diese Jünger, dennoch, es sah so aus, als würden sie, würden sie es erkannt haben, und hätten dies wissen sollen. Doch, seht ihr, es war ihnen vorenthalten worden.

Und das verheißene Wort für sie, und dennoch haben sie Es nicht erkannt. Seht? Es war erfüllt, ganz genau was Er gesagt hatte, was geschehen würde, was das Alte Testament gesagt hatte, was geschehen würde. Es war vollkommen erfüllt, und dennoch haben sie es nicht verstanden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Notice, as they went now, two of them, Cleopas and his friend was on their road to Emmaus. And it was Sunday morning. So they was on their road over there, talking. They was going along the road, real sad. My, they were really let down with something, looked like a veil.

And God let’s things happen like that. He does that, purposely, just to... just to test you. Now let me get this before you, straight, so that you’ll understand that every son that comes to God has got to be child-trained. He’s got to be tested; every son. If you’re never tested, you’re not a son. If you can’t stand the chastisement of God, then you’re illegitimate, and not a child of God. You claim God is your Father, you say, “Oh, I can’t believe.” Well, that just shows that God is not your Father; see, you would... you would get It. Now notice, this testing, God tests every one of His children. All that come to Him must first be tested, tried, proved.

Bemerkt, als sie jetzt unterwegs waren, zwei von ihnen, Kleopas und sein Freund waren auf ihrem Weg nach Emmaus.

Und es war Sonntagmorgen. Und so waren sie auf ihrem Weg dorthin und unterhielten sich. Tief traurig gingen sie die Straße entlang. My, sie waren von etwas richtig enttäuscht, es sah aus wie ein Vorhang.

Und Gott lässt solche Dinge geschehen. Er tut das mit Absicht, einfach um.... einfach um dich zu prüfen. Lasst mich dies jetzt vor euch klarmachen, damit ihr es versteht, dass jeder Sohn, der zu Gott kommt, ein Kindes-Training erhalten muss.

Er muss geprüft werden; jeder Sohn. Wenn du nie geprüft wirst, bist du kein Sohn. Wenn du es nicht vermagst, die Züchtigung Gottes zu bestehen, bist du unehelich, und kein Kind Gottes. Du beanspruchst, dass Gott dein Vater ist, du sagst: „Oh, ich kann nicht glauben.“ Nun, das zeigt einfach, dass Gott nicht dein Vater ist; seht, du würdest... du würdest Es begreifen. Bemerkt jetzt, dieses Prüfen, Gott prüft jedes einzelne Seiner Kinder. Alle, die zu Ihm kommen, müssen zuerst geprüft, erprobt, erwiesen werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Look at Him when He was here on earth. One day He looked around, great crowds of people was with Him. Oh, when He first started out, He was real well-loved. All the churches opened their doors. “This young Rabbi, why, there’s no doubt but what’s a great Prophet raised up among us. He’s healing our sick. Why, He comes in in these healing services. He does great things.” That was fine. But one day there was too many following Him. See? That was the sign to attract the attention of the people.

Now, a Voice has to follow that sign. That was His Doctrine. Notice. But when the Voice came, oh, that was different. My! They, they crucified Him because He made Himself equal with God. When He was healing the sick, and performing the miracles, and discerning the thoughts in their heart, that was wonderful. But when He said, “I and My Father are one,” oh, my, That was too much for them. They couldn’t take That. See? They... That was too much.

“He makes Hisself God, so He... He tries to be equal with God.”

Well, He was. He was the Son of God. And He said, “You call them, who the Word came to, your law says that, that, ‘The Word came to the prophets,’ and you call them ‘gods.’ Then, if you could call a prophet, ‘god,’ how can you condemn Me when I say I’m the Son of God? Search the Scriptures; They’re the One who tells you what I’m supposed to do. If I don’t do according to what the Word says I’m to do, then don’t believe Me. But if I do the works of My Father, which is the Word, then... then believe the works that I do.” Still they could not do it.

Schaut auf Ihn, als Er hier auf Erden war. Eines Tages blickte Er sich um, große Volksscharen waren bei Ihm. Oh, als Er zu Anfang begann, da war Er allseits richtig beliebt.

Alle Gemeinden öffneten ihre Tore. „Dieser junge Rabbi, na, es steht außer Zweifel, dass ein großer Prophet in unserer Mitte aufgestanden ist. Er heilt unsere Kranken. Na, Er kommt mit diesen Heilungs-Gottesdiensten vorbei. Er tut große Dinge.“ Das war schön. Doch eines Tages folgten Ihm zu viele nach. Seht? Das war das Zeichen, um die Aufmerksamkeit der Menschen zu erlangen.

Nun, eine Stimme muss diesem Zeichen folgen. Das war Seine Lehre. Bemerkt. Doch als die Stimme kam, oh, das war was anderes. My! Sie, sie kreuzigten Ihn, weil Er sich Gott gleich machte. Als Er die Kranken heilte und die Wunder vollbrachte und die Gedanken in ihren Herzen unterschied, das war wunderbar. Doch als Er sagte: „Ich und Mein Vater sind eins“, o my, Das war zu viel für sie. Das konnten sie nicht vertragen. Seht? Sie... Das war zu viel.

„Er macht sich selbst zu Gott, und so versucht Er Gott gleich zu sein.“

Nun, das war Er. Er war der Sohn Gottes. Und Er sagte: „Ihr nennt die, an die das Wort erging, euer Gesetz sagt das, dass ‚das Wort zu den Propheten kam‘, und die nennt ihr ‚Götter‘.

Wenn ihr dann einen Propheten ‚Gott‘ nennen könnt, wie könnt ihr Mich verurteilen, wenn Ich sage, Ich bin der Sohn Gottes? Durchforscht die Schriften; Sie sind es, die euch sagen, was Ich tun soll. Wenn Ich nicht gemäß dem tue, was das Wort sagt, was Ich tun soll, dann glaubt Mir nicht. Wenn Ich aber die Werke Meines Vaters tue, der das Wort ist, dann–dann glaubt den Werken, die Ich tue.“ Dennoch konnten sie es nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

So, Jesus said, one day. Now watch. He don’t explain things. He just says it. Notice. He said, “Except you eat the flesh of the Son of man, and drink His Blood, you have no Life in you.”

Could you imagine what a fine intellectual bunch of people, a bunch of doctors standing out there, and rabbis, well-trained and highly educated people, thought, when He said that? Oh, I can imagine the doctor looked over, say, “Whew!” The... the ministers get up, say, “Huh-uh. Huh-uh. See, That, that brought it out, right there.”

Now, He never explained That. He never explained It. He didn’t have to. He didn’t have to explain It.

“Why,” they said, “well, why, He will make us... He wants us to be human vampires, drink human blood, and eat human flesh.”

He never said how it would be done. He just said, “Except you do it!” See?

Und so sagte Jesus eines Tages... Nun gebt Acht. Er erklärt die Dinge nicht. Er sagt es einfach nur. Bemerkt. Er sagte: „Wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohnes esst und Sein Blut trinkt, so habt ihr kein Leben in euch.“

Könnt ihr euch vorstellen, was eine vortreffliche, intellektuelle Schar von Leuten, eine Schar von Doktoren, die dort standen, und Rabbis, bestens trainierte und hochgebildete Menschen, dachten, als Er das sagte? Oh, ich kann mir vorstellen, der Doktor schaute herüber und sagt: „Huh!“ Die–die Prediger stehen auf und sagen: „Ne-ne. Ne-ne. Seht ihr, das–das hat es genau da an den Tag gebracht.“

Nun, Er hat Das nie erklärt. Er hat Es nie erklärt. Er brauchte es nicht. Er brauchte Es nicht erklären.

„Na“, sagten sie, „nun, na, Er will uns dazu bringen... Er will, dass wir Menschen-Vampire sind. Menschenblut trinken? Und Menschenfleisch essen?“

Er hat nie gesagt, wie es getan werden würde. Er hat nur gesagt: „Wenn ihr es nicht tut!“ Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And then that outside crowd, thousands, said, “Huh-uh. There He is. See? Yeah. I knew it would come out, after a while.” See, they were looking for it to come out, and He seen that it did come out. They were parasites, in the first place, so they walked with Him no more.

So, He turned around. He had seventy with Him. So, He said to that seventy, said, “What will you say when you see the Son of man ascending up into Heaven from whence He came?” Now, He never explained it.

They looked at one another, said, “Well, the Son of man ascending up from where He come from? Well, we know His mother. We know His brothers, His sisters. We seen the manger He was laid in when He was born. We seen the cradle He was rocked in. Why, He’s come from Nazareth. Coming from up There? This is a hard Saying.” And they didn’t walk with Him no more. See?

Und dann hat die außenstehende Menschenmenge, tausende, gesagt: „Oh-oh. Da haben wir Ihn. Seht? Ja. Ich wusste doch, es würde schon noch rauskommen.“ Seht, sie haben nur danach Ausschau gehalten, dass es rauskam, und Er hat dafür gesorgt, dass es rauskam. Sie waren von vornherein Parasiten, und so sind sie nicht länger mit Ihm gewandelt.

Und so hat Er sich umgewandt. Er hatte siebzig bei sich. Und so sagte Er zu jenen siebzig, sagte: „Was werdet ihr sagen, wenn ihr den Sohn des Menschen hinauffahren seht in den Himmel, von wo Er kam?“ Nun, Er hat es nie erklärt.

Sie schauten sich an und sagten: „Nun, der Sohn des Menschen hinauffahren, von wo Er kam? Nun, wir kennen Seine Mutter. Wir kennen Seine Brüder, Seine Schwestern. Wir haben die Krippe gesehen, in die Er gelegt wurde, als Er geboren wurde.

Wir haben die Wiege gesehen, in der Er geschaukelt wurde. Na, Er kam aus Nazareth. Von Dort oben soll Er kommen? Dies ist eine harte Rede.“ Und sie wandelten nicht länger mit Ihm. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, all the time, these disciples stood right there. They didn’t know It, either, but they believed It. They couldn’t explain It. He never explained It. But, see, they were ordained to Life. They couldn’t explain It, but they set there. So He turned and said, “I’ve chose twelve of you; one is a devil.” He said, “Do you want to go, also?”

And there is where Peter made those memorial words, “Lord, we are persuaded that You have the Word of Life, alone. Where would we go to?” That was it, you see. See?

He didn’t explain It. He said that so that they would turn down. See? Faith don’t ask, it don’t reason. It searches the Scripture for it. If they’d have searched the Scripture, there it would have been proven Who He was. But He shook them off like that, by saying things and never explain It.

Nun, die ganze Zeit über standen diese Jünger direkt dort vorort. Sie wussten Es auch nicht, aber sie glaubten Es. Sie konnten Es nicht erklären. Er hat Es nie erklärt. Doch, seht, sie waren zum Leben verordnet. Sie konnten Es nicht erklären, aber sie saßen dort. Und so wandte Er sich um und sagte: „Zwölf von euch habe Ich erwählt; einer ist ein Teufel.“ Er sagte: „Wollt ihr auch gehen?“

Und dort ist, wo Petrus diese erinnerungswerten Worte sagte: „Herr, wir sind überzeugt, dass Du allein das Wort des Lebens hast. Wohin sollten wir gehen?“ Das war es, seht ihr. Seht?

Er hat Es nicht erklärt. Er hat das gesagt, damit sie abweisen würden. Seht? Glaube fragt nicht, er stellt keine logischen Überlegungen an. Er durchsucht die Schrift danach. Wenn sie die Schrift durchforscht hätten, wäre es dort erwiesen worden, Wer Er war. Doch Er schüttelte sie so ab, indem Er Dinge sagte und Es nie erklärt hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And in the yards there, even, when they put this rag over His face, and some hit Him and smacked Him. Said, “If... if You be a prophet, tell us who hit You now, and... and we’ll... we’ll believe You.” Same thing, the same old devil that... that was up there, all along, when He was tempted, when He first started into His ministry. Said, “If Thou be the Son of God, command these stones to be turned to bread.” Same one. And them priests and rabbis up there, said, “If You are the Christ, come down off the Cross and prove it to us.” See? He could have done it. He knowed who hit Him, but He don’t clown for nobody.

He was the Word, and He’s still the Word. Always was the Word, and He remains the Word. And look back, they could have seen That, but they didn’t. They were...

Und selbst dort in den Gerichtshöfen, als sie dieses Tuch über Sein Gesicht zogen und einige Ihn schlugen und ohrfeigten.

Sie sagten: „Wenn–wenn Du ein Prophet bist, sage uns jetzt, wer Dich geschlagen hat, und–und wir–wir glauben Dir.“ Die gleiche Sache, der gleiche alte Teufel, der–der die ganze Zeit dort oben war, als Er versucht wurde, als Er am Anfang in Seinen Dienst eintrat. Er sagte: „Wenn Du der Sohn Gottes bist, so sprich, dass diese Steine zu Brot werden.“ Derselbe in jenen Priestern und Rabbis dort oben, der sagte: „Wenn Du der Christus bist, so steige vom Kreuz herab und beweise es uns.“ Seht? Er hätte es tun können. Er wusste, wer Ihn geschlagen hatte, aber Er spielt für niemanden den Clown.

Er war das Wort, und Er ist immer noch das Wort. Ist das Wort immer gewesen, und Er bleibt das Wort. Und im Rückblick hätten sie das sehen können, aber sie haben es nicht.

Sie waren...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Notice. On the road over, they were what? (The ones sitting here, I want you to pay close attention.) They were talking about Him when He appeared to them.

Now, that’s the way He comes, is when you are talking about Him. The trouble, today, we talk about so many other things besides Him. We always talking about what we got to do, and some business deal, or the washing has got to be done, or this kind of detergent you ought to use. When, you ought to be giving Him praise and glory. “There is where our treasures is, there our heart is also.”

They should have recognized Him, but they never. And so is it today. Yet, the Scripture said. See?

He... He revealed to them the Scripture promises concerning Hisself for that age. Remember, He begin with the beginning. He said, “O fools and slow of heart.” He explained to them the Scriptures. And after the Scriptures had been preached to them, yet they didn’t recognize Him. If that isn’t a... a modern congregation, I don’t know.

Bemerkt, auf der Wegstrecke waren sie...

Einer... Diejenigen, die hier sitzen, ich möchte, dass ihr gut aufpasst. Sie unterhielten sich über Ihn, als Er ihnen erschien.

Nun, das ist die Weise, wie Er kommt: wenn ihr über Ihn redet. Die Schwierigkeit heute ist, wir reden über so viele andere Dinge außer Ihm. Wir reden immer darüber, was wir tun müssen und irgendein Geschäftsabschluss, oder die Wäsche muss gemacht werden, oder diese Sorte von Waschmittel solltest du benutzen. Wo ihr doch Ihm Preis und Ehre geben solltet. „Da ist, wo unsere Schätze liegen, da ist auch unser Herz.“

Sie hätten Ihn erkennen sollen, aber das haben sie nicht. Und so ist es heute. Dennoch sagte es die Schrift. Seht?

Er–Er offenbarte ihnen die Schrift-Verheißungen in Bezug auf sich selbst für jenes Zeitalter. Denkt daran, Er begann beim Anfang. Er sagte: „O Toren, und trägen Herzens.“ Er erklärte ihnen die Schrift. Und nachdem ihnen die Schrift gepredigt worden war, haben sie Ihn trotzdem nicht erkannt. Wenn das nicht eine–eine Versammlung von heute ist, dann weiß ich‘s nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

They, the Scriptures, explained to them, and still they didn’t get it. They was walking right along, claimed to be His disciples. Still, they never recognized Him, after He had done told them the Scripture for that age, where God had lotted.

He said, “Don’t you know that Christ should have suffered these things, and entered into His glory and raised again? He...“ They should have noticed. Said, “Know you not all the prophets said about Christ?” And He begin back there, and explained the whole thing down to them, and laid it down to them. And still they never recognized it, after laying the Scripture out just as perfect as It could be. And them walking around It, supposed to be His disciples, “Uh, oh, is That so? Is That so?” And, yet, He was that Scripture fulfilled, standing there, and still they didn’t get it. See?

Sie, die Schriftstellen wurden ihnen erklärt, und sie haben es immer noch nicht verstanden. Sie gingen direkt nebenher, beanspruchten Seine Jünger zu sein. Dennoch haben sie Ihn nicht erkannt, nachdem Er ihnen die Schrift für das Zeitalter bereits gesagt hatte, wo Gott es zugeteilt hatte.

Er sagte: „Wisst ihr denn nicht, dass Christus solches leiden musste und zu Seiner Herrlichkeit eingehen und auferstehen?“ Er hä-... Sie hätten dies wissen sollen. Sagte: „Wisst ihr denn nicht all das, was die Propheten über Christus gesagt haben?“ Und Er fing dort hinten an und erklärte ihnen die ganze Sache von Grund auf und hat es ihnen auseinandergesetzt. Und sie haben es immer noch nicht erkannt, nachdem Er die Schrift dargelegt hatte, einfach so vollkommen, wie Sie nur sein konnte.

Und sie liefen Darum herum, die eigentlich Seine Jünger sein sollten: „Ach, oh, ist Das so? Ist Das so?“ Und dennoch war Er jene Schrift in Ihrer Erfüllung, wie Er dort stand, und sie haben es immer noch nicht verstanden. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now that’s just a very good picture of the day we’re living. I don’t say that bad. I say that for the Truth. That’s exactly right.

They still didn’t recognize Him, though His promises that He had made was fulfilled. And He was declaring to them, and standing right there in the Person, and still they never recognize It.

Notice the rebuke to them for not recognizing the Scripture fulfilled.

Now, when, they should have known. They were disciples. They were men who had done great sacrifice. They was men who loved Him. They were men who were trained by Him. And, yet, after Him telling them these things, stand in their company and saying this thing would happen, and here it happened, and, still, them standing right with Him after His resurrection, and did not recognize Him.

You say, “Could we do a thing like that?” It could be possible we could do that. That’s right. It could certainly be possible. After He promised in His Word, the thing that He was going to do, and we see it come to pass just as He said, and still we walk over it. That’s what they had done.

Now, He come right around, told them He was going to be crucified, raise up the third day, and begin then to tell them all about it.

Nun, das ist einfach ein sehr gutes Bild des Tages, in dem wir leben. Ich sage das nicht böse. Ich sage das um der Wahrheit willen. Das stimmt ganz genau.

Sie haben Ihn immer noch nicht erkannt, obwohl Seine Verheißungen, die Er gemacht hatte, erfüllt waren. Und Er verkündigte ihnen und stand direkt dort in Person, und sie haben Es immer noch nicht erkannt.

Bemerkt die Zurechtweisung für sie, dafür dass sie nicht erkannten, dass die Schrift erfüllt war.

Nun, als, sie hätten es wissen sollen. Sie waren Jünger.

Sie waren Männer, die große Opfer gebracht hatten. Sie waren Männer, die Ihn liebten. Sie waren Männer, die von Ihm trainiert worden waren. Und dennoch, nachdem Er ihnen diese Dinge gesagt hatte, in ihrer Mitte gestanden und gesagt hatte, dass dies geschehen würde, und hier hatte es sich zugetragen, und sie standen immer noch direkt bei Ihm nach Seiner Auferstehung und erkannten Ihn nicht.

Ihr sagt: „Könnten wir so etwas tun?“ Es wäre möglich, dass wir das tun könnten. Das stimmt. Es könnte gewiss möglich sein.

Nachdem Er in Seinem Wort die Sache verheißen hat, die Er tun würde, und wir sehen, wie sie genau so geschieht, wie Er es sagte, und trotzdem gehen wir darüber hinweg. Das ist, was sie getan hatten.

Nun, Er ging ohne Umschweife hin und sagte ihnen, Er würde gekreuzigt werden, am dritten Tage auferstehen, und fing dann an, ihnen alles darüber zu erzählen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And they were sad, said, “You know, some of the fellows went down to the grave, and some of the women. They said He would raise up from the dead. And all of this rumor has got stirred around.” And said, “Are You just a stranger around here? You don’t know these things?”

He said, “What things?” just like He didn’t know nothing about it. See, He said that, just to throw them off. And He did that, purposely, just to try.

And don’t you know He doesn’t change His nature? He does the same thing, just to... to try you, see what you will do. He’ll work around some way, It’ll be throwed before you, and just to see what you... what you say about It, your attitude, the way you take, what you think about It. He does that, purposely, does it yet, because that’s His unchanging nature.

Und sie waren traurig, sagten: „Weißt Du, einige von denen sind runter zum Grab, und einige von den Frauen. Sie sagten, Er würde von den Toten auferstehen. Dieses ganze Gerücht hat die ganze Gegend aufgewühlt.“ Und sagten: „Bist Du nur ein Fremder hier in der Gegend? Weißt Du diese Dinge nicht?“

Er sagte: „Was denn?“, so als würde Er nichts darüber wissen.

Seht, Er sagte das, nur um sie abzuschütteln. Und Er hat das mit Absicht getan, nur um auf die Probe zu stellen.

Und wisst ihr nicht, dass Er Seine Natur nicht ändert? Er macht das Gleiche, einfach um–um dich auf die Probe zu stellen, zu sehen, was du tun wirst. Er wird sich einen Weg herumund zurechtwirken, Es wird vor dich hingeworfen werden, und nur um zu sehen, was du... was du dazu sagen wirst, deine Einstellung, wie du es nimmst, was du darüber denkst. Er macht das mit Absicht, macht das immer noch, denn das ist Seine unveränderliche Natur.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

He did it the old times.

Remember Elijah. He even had a soldier to smite him. He said, “I was a sentry, standing by, to Ahab, and I let the prisoner get away.” He didn’t do that, but he did it like that so he could let Ahab pronounce his own judgment.

Done the same thing in the days of Noah, and He... He can’t change His way. And God comes down in a manner. But always...

You say, “Well, how would I know what was right and wrong?” It’s the promised Scripture for that hour. It’s the Scripture that’s promised.

If they would have got out of their tradition, and got away from that tradition that they were in, and read the Scriptures, like He told them to do! “Search the Scriptures, for in Them you think you have Eternal Life, and They are that that testifies of Me. They tell you Who I am.”

And they said, “Well, now, rabbi told us this and that. We, we believe what the church says.” See?

Ain’t what the church says. It’s what God said. What God said, not what the denomination says, or that. You believe God. Now, that’s where they failed, because they were so traditioned that they failed to recognize It.

Er hat es in vorigen Zeiten getan.

Erinnert euch an Elia. Er ließ sogar einen Soldaten ihn schlagen. Er sagte: „Ich war eine Wache und stand bei der...

für Ahab, und ich habe den Gefangenen entfliehen lassen.“ Das hat er nicht gemacht, aber er hat es so gemacht, damit er Ahab sich sein eigenes Gericht sprechen lassen konnte.

Hat das Gleiche in den Tagen Noahs gemacht, und Er–Er kann Seine Weise nicht ändern. Und Gott kommt in einer Weise herunter. Aber immer...

Du sagst: „Nun, woher wüsste ich, was richtig und verkehrt ist?“ Es ist die verheißene Schrift für jene Stunde. Es ist die Schrift, die verheißen ist.

Wenn sie aus ihrer Tradition herausgekommen wären, und von der Tradition losgekommen wären, in der sie drin waren, und die Schrift gelesen hätten, wie Er es ihnen aufgetragen hatte! „Durchforscht die Schriften, denn in Ihnen meint ihr das ewige Leben zu haben, und Sie sind es, die von Mir zeugen. Sie sagen euch, Wer Ich bin.“

Und sie sagten: „Nun, jetzt, der Rabbi hat uns dies und das gesagt. Wir, wir glauben, was die Kirche sagt.“ Seht?

Es zählt nicht, was die Kirche sagt. Es gilt, was Gott sagt.

Was Gott sagt, nicht was die Konfession sagt, oder das. Glaube Gott. Nun, und das ist, wo sie versagten, denn sie waren so traditionalisiert, dass sie versäumten, Es zu erkennen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now we find, then, He said He rebuked them. Watch. “Fools and slow of heart to understand all the Scriptural signs and things should took place of this age. Fools, slow of heart to understand all that the prophets have said that should take place in this day, all these signs that you see. The Bible said these signs were to take place in this day, and you see them taking place, and then are you foolish enough not to believe it?” And Him talking right straight to them, and yet they didn’t recognize it. Talk about blind!

Could we do that? Might be we could, if we don’t search the Scriptures, to find what hour we’re living in, see what hour, what’s, how. It’s maybe later than what we think it is.

Yet, they claimed to be His disciples. They claimed to believe that they had believed every Word that He had... He had said. They believed all the Bible. And here was the... here was the Messiah, the God of the Bible, standing there in identification, identifying the very written Word. And they were supposed to be believers of that Word. And Him referring back, and telling them that. “You remember what was said about this; and what was said about this; and how Jesus must do this; or how the... the Christ must do this; and how then all these things?” And yet they didn’t understand It. They didn’t know.

Jetzt stellen wir dann fest, Er sagte... Er wies sie zurecht, beachtet: „Toren und trägen Herzens all die schriftgemäßen Zeichen und Dinge zu verstehen, dieses Zeitalters, die geschehen sollten. Toren, trägen Herzens alles das zu verstehen, was die Propheten gesagt haben, das an diesem Tag geschehen soll, alle diese Zeichen, die ihr seht. Die Bibel sagt, dass diese Zeichen an diesem Tag geschehen sollten, und ihr seht, wie sie geschehen, und dann seid ihr töricht genug, es nicht zu glauben?“ Und Er hat geradeheraus mit ihnen geredet, und trotzdem haben sie es nicht erkannt. Welch eine Blindheit!

Könnten wir das tun? Vielleicht könnten wir das, wenn wir nicht die Schrift durchforschen, um herauszufinden, in welcher Stunde wir leben, zu sehen, zu welcher Stunde, was, wie. Es ist vielleicht später, als wir denken.

Dennoch stellten sie den Anspruch, Seine Jünger zu sein. Sie stellten den Anspruch zu glauben, dass sie jedes Wort geglaubt hatten, dass Er–Er gesagt hatte. Sie glaubten die ganze Bibel.

Und hier war der... hier war der Messias, der Gott der Bibel, stand dort mit dem Ausweis, und wies das geschriebene Wort aus. Und sie haben eigentlich Gläubige dieses Wortes sein sollen. Und Er verwies zurück und sagte ihnen, dass: „Erinnert ihr euch, was hierüber gesagt worden war; und was hierüber gesagt worden war; und wie Jesus dies tun musste; oder wie der–der Christus dies tun musste; und wie dann all diese Dinge?“ Und trotzdem haben sie es nicht verstanden. Sie wussten es nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

What was it? They knowed the Word, as far as the letter was, but they didn’t understand the Word when It was literally interpreted.

That’s what it is today. Every man has got his own interpretation. When, God condemns the whole thing. God does His own interpreting. If God said He’ll do a thing; when He does it, that’s the interpretation thereof. God interprets His Own Word.

There He was, standing there, His Own interpreter.

Hallelujah! He’s the same yesterday, today, and forever. He does His Own interpretation. Doesn’t need any seminary, or any ministers, me, you, or no one else, to interpret Him. He promised it, then He turns around and does it. That settles it. That interprets itself.

Was war es? Sie kannten das Wort, soweit es den Buchstaben anbelangte, aber sie haben das Wort nicht verstanden, als Es buchstäblich ausgelegt wurde.

Das ist, was es heute ist. Jeder Mann hat seine eigene Auslegung. Wo Gott doch die ganze Sache verurteilt. Gott nimmt Seine eigene Auslegung vor. Wenn Gott sagt, Er wird eine Sache tun; wenn Er es tut, ist das die Auslegung davon. Gott legt Sein eigenes Wort aus.

Dort war Er, stand dort, Sein eigener Ausleger.

Halleluja! Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.

Er nimmt Seine eigene Auslegung vor. Braucht kein Predigerseminar oder irgendwelche Prediger, mich, dich, noch sonst jemanden, um Ihn auszulegen. Er hat es verheißen, und dann dreht Er sich um und tut es. Das erledigt es. Das legt sich selbst aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

But there He stood, the great mighty, Conqueror of every disease, every sickness, death, hell, grave. And rose up again, what they had believed all along. And there He stood, but they couldn’t believe it. And Him referring back to Himself all the time, He said to them. “And beginning with Moses and the prophets, He expounded to them all the things that were written concerning Himself,” and still they didn’t get it. Just looked like they just couldn’t get it. That’s all.

Same now. What’s the matter, today, the reason of it? We’re too busy a learning our creeds. We’re too busy with our... our denominational programs. We’re too busy with soup suppers and lottery in the church. We’re too busy with the ladies aid society. We’re too busy with our TV programs and all this other nonsense. We’re too busy to search the Scriptures, to find out whether They’re right or not.

Da stand Er also, der große, starke Eroberer eines jeden Gebrechens, jeder Krankheit, von Tod, Hölle, Grab. Und war auferstanden, was sie die ganze Zeit geglaubt hatten. Und da stand Er nun, aber sie konnten es nicht glauben. Und Er verwies die ganze Zeit auf sich selbst zurück, Er sagte zu ihnen: „Und Er begann bei Mose und den Propheten, und legte ihnen alle Dinge aus, die über Ihn geschrieben standen“, und sie haben es immer noch nicht verstanden. Es sah einfach so aus, dass sie es einfach nicht verstehen konnten. Das ist alles.

Ebenso heute. Was ist heutzutage los, der Grund dafür? Wir sind zu sehr beschäftigt, unsere Glaubensbekenntnisse zu lernen. Wir sind zu sehr beschäftigt mit unseren–unseren konfessionellen Programmen. Wir sind zu sehr beschäftigt mit Suppen-Abenden und Lotterie in der Gemeinde. Wir sind zu sehr beschäftigt mit der Damen-Hilfsorganisation. Wir sind zu sehr beschäftigt mit unseren Fernseh-Programmen und all diesem anderen Unsinn. Wir sind zu sehr beschäftigt, um die Schrift zu durchforschen, um herauszufinden, ob sie stimmt oder nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

You went down to the restaurant and ordered you a bowl of soup, and it had a spider in it, you’d sue the restaurant. You wouldn’t put it in you for nothing, with a spider in it, ’cause you’re afraid it might kill this little body.

But you’ll stick anything down that soul, just anything, any kind of creed, and never looked into it, to see whether it’s the right thing or not. “There’s a way that seems right to a man.” Search the Scriptures. That soul is Eternal, you know. So, don’t. Just watch what you put in there, see, these creeds and all these things. We just got it like a lodge, just join a lodge and that settles it. And that’s the way people think today. That’s the reason they have no time to be studying, mediating, searching things, and trying to find out whether they’re right or not.

Let the Christ Himself interpret It. And if It comes to pass, what He said, then that’s the Truth. Look and see if it’s for this day, as I referred last night.

Wenn ihr ins Restaurant gehen würdet und euch einen Teller Suppe bestellt, und eine Spinne drin wäre, würdet ihr das Restaurant verklagen. Ihr würdet sie für nichts auf der Welt zu euch nehmen, mit einer Spinne drin, weil ihr Angst habt, sie könnte diesen kleinen Körper töten.

Aber ihr stopft alles Mögliche jene Seele runter, einfach alles, jede Art von Glaubensbekenntnis, und habt nie hineingeschaut, um nachzusehen, ob es das Richtige ist oder nicht. „Mancher Weg erscheint einem Menschen richtig.“ Sucht in der Schrift.

Und die Seele ist ewig, wisst ihr. Macht also nicht. Gebt nur Acht, was ihr da hineintut, seht, diese Glaubensbekenntnisse und all diese Dinge. Wir haben sie nur wie eine Loge, tritt einfach einer Loge bei und das erledigt es. Und das ist die Weise, wie Menschen heute denken. Das ist der Grund: Sie haben keine Zeit zu studieren, nachzusinnen, Dinge zu durchforschen und versuchen herauszufinden, ob sie richtig sind oder nicht.

Lasst den Christus selbst Es auslegen. Und wenn Es geschieht, was Er sagte, dann ist das die Wahrheit. Schaut und seht, ob es für diesen Tag ist.

Wie ich es gestern Abend erwähnt habe.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Moses couldn’t a come with Noah’s message. Neither could Jesus come with... with Moses’ message. See? It was so, it was lotted for each hour.

Now, we couldn’t come with Luther’s message, neither with Wesleyan, neither with a Pentecostal message. We’re plumb beyond that.

You say, “Oh, that’s something you’re...“ Well, so did the Catholic church think Luther was making it up. So did Wesley think that they’re... The Lutheran think that Wesley was making it up. So did the Wesley’s think that the Pentecost was making it up.

But the thing of it is, look back in the Scriptures. It identifies, every age.

Mose hätte nicht mit Noahs Botschaft kommen können. Ebenso wenig hätte Jesus mit – mit Moses Botschaft kommen können. Seht? Es war so, es war für jede Stunde zugeteilt.

Nun, wir könnten nicht mit Luthers Botschaft kommen, ebenso wenig mit Wesleys, ebenso wenig mit einer Pfingst-Botschaft. Wir sind weit darüber hinaus.

Du sagst: „Oh, das ist etwas, was du...“ Nun, ebenso hat die katholische Kirche gedacht, Luther würde es sich ausdenken.

Ebenso hat Wesley gedacht, dass sie... die Lutheraner gedacht, dass Wesley es sich ausdenken würde. Ebenso haben die Wesley‘aner gedacht, dass Pfingsten es sich ausdenken würde.

Doch die Sache ist, schau zurück in die Schrift. Sie weist jedes Zeitalter aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And if the things that He is doing now doesn’t identify Him, the promises of God, then leave it alone. But if He does say it’ll happen, and it happens, then believe that it’s not man. It’s God talking, doing His Own interpretation of His Word.

“Fools and slow of heart to believe all the prophets have said about the Christ.” Yet, His disciples couldn’t believe the written Word, because they were so busy about, oh, well, they was sad about it.

Yet, they claim they believe, today, that He raised the third day. We speak of it, “Oh, we believe that He raised up, the third day, and He’s alive for evermore.” And let Him just do something just like He promised to do, look what they say, “Well, it’s either a bunch of holy-rollers, or it’s a mental telepathy, or it’s some kind of a fortune teller. Or...“ Just as they did then. See, it’s that same spirit.

Und wenn die Dinge, die Er jetzt tut, Ihn nicht ausweisen, die Verheißungen Gottes, dann lass die Finger davon. Aber wenn Er sagt, es würde geschehen, und es geschieht, dann glaube, dass es nicht der Mensch ist. Es ist Gott, der spricht und Seine eigene Auslegung Seines Wortes vornimmt.

„Toren und trägen Herzens alles das zu glauben, was die Propheten über den Christus gesagt haben.“ Dennoch haben Seine Jünger dem geschriebenen Wort nicht glauben können, weil sie so sehr damit beschäftigt waren, oh, nun, sie waren traurig darüber.

Dennoch beanspruchen sie heute, sie glauben, dass Er am dritten Tag auferstanden ist. Wir sprechen davon: „Oh, wir glauben, dass Er auferstanden ist am dritten Tag, dass Er lebendig ist von Ewigkeit zu Ewigkeit.“ Und lasst Ihn einfach etwas tun, genau wie Er es zu tun verheißen hat, schaut, was sie sagen: „Nun, es ist entweder ein Haufen heiliger Roller, oder es ist eine geistige Telepathie, oder es ist irgend so ein Wahrsager. Oder...“ Genau wie sie es damals taten. Seht, es ist jener selbe Geist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, remember, the devil takes his man but not his spirit, the spirit was upon them men back there, religious teachers.

Remember, nobody could put a finger against those Pharisees. They had to live right. They’d be stoned to death if they wasn’t. They were fine, fine men, highly-educated teachers, scholars. And Jesus said, “You’re a bunch of snakes. You do the works of your father.” Why, why could a Man, God, ever make an interpretation to a man of that type? How could He ever say a thing like that? Because that they refused to see the identified Word made manifest.

Nun, denkt daran, der Teufel nimmt seinen Menschen, aber nicht seinen Geist, der Geist war damals auf jenen Menschen dort, religiösen Lehrern.

Denkt daran, niemand konnte einen Finger gegen jene Pharisäer erheben. Sie mussten richtig leben. Sie wären zu Tode gesteinigt worden, wenn sie es nicht wären. Sie waren vortreffliche, feine Männer, hochgebildete Lehrer, Gelehrte.

Und Jesus sagte: „Ihr seid ein Haufen Schlangen. Ihr tut die Werke eures Vaters.“ Warum, warum konnte ein Mensch, Gott, jemals eine Auslegung für einen Menschen dieser Art machen? Wie konnte Er solch eine Sache nur jemals sagen? Weil sie es ablehnten zu sehen, wie das ausgewiesene Wort sichtbar kundgetan war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, today, we’ve come, many times we’ve said, the... the Lutheran said, “When you believe on the Lord Jesus Christ, you have It. That’s all.” The Nazarenes, and Pilgrim Holiness, and the Free Methodists, said, “No, you got to shout, to get It.” The Pentecostal says, “You got to speak in tongues, to get It.” All of it’s wrong.

I’ve seen witch doctors speak in tongues, and witches. I see them jump and shout, and seen Mohammedans run splinters under their fingers, and scream louder than ever heard Pentecostals in my life.

But, yet, believing is right, speaking in tongues is right, and shouting is right, and rejoicing. But that’s not It, yet.

Them Pharisees, some of them said, “Well, it’s the fruit of the Spirit, that’s right.” Them Pharisees had more fruit of the Spirit, what we call fruit of the Spirit, than they could, we could ever produce.

Nun, heute sind wir gekommen, oft haben wir gesagt, die–die Lutheraner sagten: „Wenn du an den Herrn Jesus Christus glaubst, hast du Es. Das ist alles.“ Die Nazarener und Heiligungs-Pilger und die Freien Methodisten sagten: „Nein, du musst laut preisen, um Es zu bekommen.“ Die Pfingstler sagen: „Du musst in Zungen reden, um Es zu bekommen.“ Das ist alles verkehrt.

Ich habe Zauberdoktoren in Zungen sprechen sehen, und Hexen. Ich habe sie springen und jauchzen sehen und gesehen, wie Mohammedaner sich Splitter unter die Finger trieben und lauter geschrien haben, als ich Pfingstler je im Leben gehört habe.

Aber dennoch, zu glauben ist richtig, in Zungen zu sprechen ist richtig und laut zu preisen ist richtig, und frohlocken. Aber das ist Es noch nicht.

Jene Pharisäer, manche von ihnen sagten: „Nun, es ist die Frucht des Geistes, die richtig ist.“ Jene Pharisäer hatten mehr Früchte des Geistes, was wir Früchte des Geistes nennen, als sie, wir jemals hervorbringen könnten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Who will you say, if I was going to put Him on trial now, say like some young fellow come into the city here the other day and calls Himself a prophet? Let’s just put Him on trial for a minute. And now I’m talking to you people, against Him; God forgive me for saying such a thing, but just to make a point. I say, “This young Fellow, He’s around out here. He calls Hisself a prophet. He comes up from Galilee. He does a lot of healing and things, but that don’t mean anything. Look up here, we got the pool of Bethsaida. The crippled lay there, when that Angel comes down and troubles the water, anybody steps in. Why would God want something else besides that?” See, they fail to recognize the Word of that day. The promise was ready to be fulfilled.

Wer würdet ihr sagen, wenn ich Ihn jetzt vor Gericht bringen würde, sagen wir, ein junger Kerl wäre hier letztens in die Stadt gekommen und nennt sich einen Propheten? Lasst uns Ihn einfach eine Minute vor Gericht bringen. Und jetzt spreche ich zu euch Leuten gegen Ihn; Gott vergebe mir dafür so etwas zu sagen, aber nur um einen Punkt zu machen. Und ich sage: „Dieser junge Kerl, Er ist hier draußen in der Gegend. Er nennt sich einen Propheten. Er stammt aus Galiläa. Er macht zwar viele Heilungen und die Dinge, aber das bedeutet überhaupt nichts. Schaut hier oben, wir haben den Teich von Bethesda.

Die Verkrüppelten liegen dort, wenn der Engel herabkommt und das Wasser bewegt, steigen alle hinein. Warum würde Gott etwas anderes wollen als das?“ Seht, sie versagen darin, das Wort jenes Tages zu erkennen. Die Verheißung war bereit, erfüllt zu werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now they say, “We’ll judge Him by the fruit of the Spirit. Now, look, who was it stood by? Who was it, when you were out running around, as a young man, he put all his time to study the Word of Jehovah? Your godly old priest. Who was it, when papa and mama was about to separate, they put their arm around one, and one around the other, and brought them back together? Your godly old priest. Right. Who was it, when your father’s crops failed, and he didn’t have no money, you didn’t have nothing to eat; who was it wrote him a check and give him the money, or to tide him over? That godly old priest. Who was it stood by your mother and daddy, when you were born, when you first come in this world? That godly old priest. Who was it picked you up in the arms and circumcised you, the eighth day, and offered you, a life, to God? Godly old priest.

Jetzt sagen sie: „Wir werden Ihn anhand der Frucht des Geistes richten. Nun, schaut, wer war es, der beistand? Wer war es, als ihr draußen rumgelaufen seid, als junger Mann, der seine ganze Zeit dem Studium des Wortes Jehovas gewidmet hat? Dein gottseliger, alter Priester. Wer war es, als Papa und Mama kurz vor der Trennung standen, dass sie ihren Arm um den einen legten, und der eine um den anderen, und sie wieder zusammenbrachte? Dein gottseliger, alter Priester. Genau. Wer war es, als die Ernte deines Vaters ausfiel, und er kein Geld hatte, ihr nichts zu essen hattet; wer war es, der ihm einen Scheck ausstellte und ihm das Geld gab, oder, um ihm über die Runden zu helfen? Der gottselige, alte Priester. Wer war es, der bei Mutter und Papa stand, als du geboren wurdest, als du ganz zu Anfang auf die Welt kamst? Der gottselige, alte Priester. Wer war es, der dich in die Arme nahm und dich beschnitten hat am achten Tag, und dich, ein Leben, Gott übergeben hat? Der gottselige, alte Priester.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

“And then, look, there’s businessmen here in our city. Jehovah requires a lamb. These businessmen are merchandise men. They sell, marketing, so they don’t have... they don’t have, raise lambs. So the priest made a way that they could clear their soul, according to the Word of God, and they built little cages out there in the courts. And they brought the man who sold the... the lambs, in here, and let these man who wants to offer a sin-offering for their soul, the requirement of Jehovah, when they go up to buy this lamb.

“Then what did this Guy do when He got up there? He turned over the money tables, and beat them out of there, trying to keep a man from getting his soul right with God. And what did He say about that godly old priest of yours? ‘They were a bunch of snakes, and of the devil.’” Talk about fruit of the Spirit? They had Him beat, by a long ways.

„Und dann, schaut, hier in unserer Stadt gibt es Geschäftsleute. Jehova verlangt ein Lamm. Diese Geschäftsleute sind Händler. Sie verkaufen, handeln, und so haben sie keine – haben sie keine, halten sie keine Lämmer. Und so hat der Priester einen Weg gemacht, dass sie ihre Seele reinwaschen konnten, gemäß dem Worte Gottes, und sie haben dort draußen in den Vorhöfen kleine Käfige gebaut. Und sie holten den Mann, der die–die Lämmer verkaufte hier herein, und ließen diese Männer, die ein Sündopfer für ihre Seele darbringen wollen, die Forderung Jehovas, wenn sie hingingen, um dieses Lamm zu kaufen.

„Was hat dann dieser Kerl gemacht, als Er dort hinkam? Er hat die Geldtische umgestoßen und sie von dort hinausgeprügelt, und damit versucht, einen Mann davon abzuhalten, seine Seele mit Gott in Ordnung zu bringen. Und was hat Er über deinen gottseligen, alten Priester gesagt? ‚Sie wären ein Haufen Schlangen und vom Teufel.‘“ Reden wir hier über Früchte des Geistes? Sie hatten Ihn um Längen übertroffen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

But what is the evidence of a believer? That will but believe the identified Word of the hour. It’s always been that way. The people get It scrupled up, in all kinds of traditions, and religions, and denominations, and educations, and so forth. But God comes along, with His Word, and confirms It for the hour. That’s the evidence.

Look upon Him and see. He said, “If I don’t do the works of My Father, believe Me not. Search the Scriptures, in Them you think you’ve got Eternal Life; They testify Who I am. If I don’t do what the Scripture says that I shall do, then don’t believe Me.” See? And still they didn’t know it. And after walking with Him, and here identifying Hisself back after the resurrection, and showing that, that it was Him, by the Scriptures.

Aber was ist der Beweis eines Gläubigen? Der wird–wird das ausgewiesene Wort der Stunde glauben. Es ist immer so gewesen. Die Menschen verpfuschen Es mit allen Arten von Traditionen und Religionen und Konfessionen und Bildungen und dergleichen. Doch Gott kommt vorbei, mit Seinem Wort, und bestätigt Es für die Stunde. Das ist der Beweis.

Schaut auf Ihn und seht. Er sagte: „Wenn Ich nicht die Werke Meines Vaters tue, so glaubt Mir nicht. Durchforscht die Schriften, in Ihnen meint ihr, das ewige Leben zu haben; Sie bezeugen, Wer Ich bin. Und wenn Ich nicht tue, was die Schrift sagt, was Ich tun soll, dann glaubt Mir nicht.“ Seht? Und immer noch haben sie es nicht gewusst. Und nachdem sie mit Ihm gewandelt waren, und hier wies Er sich nach der Auferstehung wieder aus und zeigte das, dass es Er war, anhand der Schrift.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Still, you know, today, after that, Jesus has raised from the dead and has appeared to the people in the last days.

When, they said, years ago, when the Pentecostal group first started, “There was no such a thing as that.” It’s the fastest growing church in the world, the Pentecostal. It’s the message they’ve had now for fifty years. They said, “It couldn’t be done,” but it was done, anyhow. They said, “There was no such a thing as the Holy Ghost.” The people went on, received It, just the same. God promised He would pour out His Spirit. How you going to stop it, when He promised He would do it? They said, “Nobody will believe it,” but they did believe it.

“God is able of these stones to rise children to Abraham, that will believe His Word.”

They went right on. They become a mighty-est church there is in the land.

Dennoch, wisst ihr heute, danach, ist Jesus von den Toten auferstanden und ist den Menschen in den letzten Tagen erschienen.

Als sie vor Jahren sagten, als die Pfingstgruppe anfangs begann: „So etwas gibt es überhaupt nicht.“ Es ist die am schnellsten wachsende Gemeinde auf der Welt, die Pfingstler.

Es ist die Botschaft, die sie jetzt fünfzig Jahre lang hatten. Sie sagten: „Es kann nicht geschehen“, aber es geschah trotzdem. Sie sagten: „So etwas wie den Heiligen Geist gibt es gar nicht.“ Die Leute haben Ihn des ungeachtet weiter empfangen. Gott hatte verheißen, Er würde Seinen Geist ausgießen. Wie werdet ihr es aufhalten, wenn Er verheißen hat, Er würde es tun? Sie sagten: „Niemand wird es glauben“, aber sie haben es geglaubt.

„Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken, die Sein Wort glauben werden.“

Sie haben unverändert weitergemacht. Sie wurden eine mächtigste Gemeinde, die es im Land gibt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Our Sunday Visitor, the Catholic Visitor, put out, said not long ago, that, “The Pentecostal church is the fastest growing church of all the organizations.” Said, “Their church witnessed a million conversions in last year, and the Pentecostal had a million five hundred thousand last year.” That don’t include mine, Roberts, and them other meetings like that. See? It’s just those who are brought in as... as membership. Some of them, they don’t know where they go to, in these evangelistic meetings. But they registered a million five hundred thousand converts in a year, witnessed by the Catholic church. See?

They said it couldn’t be done, and now the Presbyterians, Methodists, and Baptists, are seeking for It. And the Pentecostals are blind enough not to see the hour. Don’t you know? At that seventh watch, when the sleeping virgins said, “Come, give us some of your Oil.” And when he, they said, “We just got enough for ourself.” And while they were trying to buy It, the Bridegroom come, and they went in. There we are. See?

"Unser Sonntäglicher Gast", der katholische "Gast", brachte es, sagte vor nicht langer Zeit, dass „die Pfingstgemeinde die am schnellsten wachsende Gemeinde von allen Organisationen ist“. Sie sagten, „Ihre Kirche hätte eine Million Bekehrungen im letzten Jahr erlebt, und die Pfingstler hätten eine-Million-fünfhundertTausend im letzten Jahr“. Das beinhaltet nicht meine, Roberts und die anderen solchen Versammlungen. Seht? Es sind nur jene, die hereingebracht werden als–als Mitglied.

Manche von ihnen, von denen wissen sie nicht, wohin sie gehen, in diesen evangelistischen Versammlungen. Aber eineMillion-fünfhundert-Tausend Bekehrte in einem Jahr haben sie registriert, bezeugt durch die katholische Kirche. Seht?

Sie sagten, es könne nicht geschehen, und jetzt trachten die Presbyterianer, Methodisten und Baptisten Danach. Und die Pfingstler sind blind genug, dass sie die Stunde nicht sehen.

Wisst ihr denn nicht? In der siebten Wache, als die schlafenden Jungfrauen sagten: „Kommt, gebt uns von eurem Öl.“ Und als er, sie sagten: „Wir haben gerade genug für uns selber.“ Und während sie noch versuchten, Es zu kaufen, kam der Bräutigam, und sie gingen ein. Da wären wir. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

“And fools,” could He say again, “slow of heart to believe all the Scripture says about this day; to believe that this Laodicea church age, that He’s put outside the church, and because, ‘We’re rich, have need of nothing’”?

“Well, we’re one of the richest organizations in the world, the Pentecostal move. Oh, my! We used to be down in the alley, but, brother, she is out on the front street now, the best churches, and best seminaries. And we’re building one, a fifty-million-dollar one, right here now, see, and all kinds of great things. Rich!”

But it’s then you forget the promise. You start towards tradition. And that’s the reason, when He comes to identify Himself, the people is so totally numb, with their education and philosophy and things. They’ve turned the... the Commandments of God into a tradition. You stand and speak to them, and just It don’t go at all; It returns.

„Und Toren (Könnte Er wiederum sagen?) trägen Herzens alles das zu glauben, was die Schrift über diesen Tag sagt; zu glauben, dass dieses Gemeindezeitalter zu Laodizea, dass Er aus der Gemeinde hinausgetan ist, und ‚weil wir reich sind und nichts bedürfen‘.“

„Na, wir sind eine der reichsten Organisationen auf der Welt, die Pfingstbewegung.“ O my! Früher waren wir mal unten in der Gasse, doch, Bruder, jetzt ist sie vorne auf der Hauptstraße, die besten Gemeinden und besten Predigerseminare. Und wir bauen eine, eine für Fünfzig-Millionen-Dollar, gleich hier jetzt, seht, und alle möglichen großen Dinge. Reich!

Aber da ist es, wo ihr die Verheißung vergesst. Ihr begebt euch in Richtung Tradition. Und das ist der Grund, wenn Er kommt, um sich auszuweisen, sind die Menschen so völlig betäubt, von ihrer Bildung und Philosophie und den Dingen.

Sie haben die–die Gebote Gottes in eine Tradition verwandelt.

Ihr steht und sprecht mit ihnen, und sie machen einfach, sie gehen überhaupt nicht; Es kehrt zurück.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, if It come very highly polished, if some great bishop or somebody bring in something like that, well, they... they would receive it. But, you see, It never did come that way. If some organization would all go for It, it would be fine, but He never did do that. He never did.

If He had come with Caiaphas, and Caiaphas had said, “Now, I am the Messiah. I’m the one is suppose to come now.” See, they’d say, “Oh, great holy father, you are the Messiah.” But, see, that don’t identify the Messiah. His... his religious rights, that didn’t make him Messiah.

He was the sign the Bible said would make Him Messiah.

That’s what it is again today. Not our denominations, not our creeds, but what THUS SAITH THE LORD is. Now notice.

Same now, we get ourself the same way, still we believe creeds, denomination, and worldly education, so forth.

Nun, wenn Es ganz hoch aufpoliert daherkäme, wenn irgendein großer Bischof oder irgendwer so etwas hineinbringen würde, nun, dann würden sie–sie es annehmen. Aber, seht ihr, Es ist nie in der Weise gekommen. Wenn irgendeine Organisation ganz Darauf aus sein würde, wäre das in Ordnung, aber das hat Er nie getan. Er hat es nie.

Wenn Er mit Kaiphas gekommen wäre und Kaiphas gesagt hätte: „Nun, ich bin der Messias. Ich bin derjenige, der jetzt kommen soll.“ Seht, dann hätten sie gesagt: „Oh, großer, heiliger Vater, du bist der Messias.“ Doch, seht, das weist den Messias nicht aus. Seine–seine religiösen Rechte, das hat ihn nicht zum Messias gemacht.

Er war das Zeichen, von dem die Bibel sagte, es würde Ihn zum Messias machen.

Das ist, was es heute wieder ist. Nicht unsere Konfessionen, nicht unsere Glaubensbekenntnisse, sondern was das SO SPRICHT DER HERR ist. Bemerkt jetzt.

Ebenso jetzt, wir machen uns ganz genauso, wir glauben immer noch Glaubensbekenntnisse, Konfession und weltliche Bildung, und so weiter.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Why, you know, lot of our churches are begin to accept the idea that before a missionary can go on the field, and they have to have a psychic test by a psychiatrist, to see if their IQ is high enough to be a missionary. Now, that’s contrary to the Scripture.

The Bible said that Peter was an ignorant and unlearned man. He couldn’t even sign his own name. But it pleased God to give him the keys to the Kingdom, because he seen the Messiah and knowed His evidence, and fell at His feet and recognized Him as the Messiah. He believed the Word. “And thou art Peter. I say unto thee, thou art Peter, and upon this rock I’ll build My Church.” Not upon Peter, not upon Jesus, but upon his spiritual revelation of Who He was.

Same thing He did Abel. “Abel by faith offered unto God a more excellent sacrifice than that of Cain.” Both boys offered. Both boys prayed. Both boys built an altar. Both boy worshipped the same God. See? One was accepted, the other one turned down. Because, by revelation, Abel saw it wasn’t fruits or apples that brought us out of the garden of Eden. It was blood. And he offered blood, and God received it.

Na, wisst ihr, viele unserer Gemeinden fangen an, die Vorstellung anzunehmen, dass ehe ein Missionar auf das Missionsfeld gehen kann, und sie brauchen einen psychologischen Test von einem Psychiater, um zu sehen, ob ihr IQ hoch genug ist, um ein Missionar zu sein. Nun, das steht im Gegensatz zur Schrift.

Die Bibel sagt, dass Petrus ein unwissender und ungelehrter Mann war. Er konnte nicht einmal seinen eigenen Namen schreiben. Doch es gefielt Gott wohl, ihm die Schlüssel zum Königreich zu geben, denn er hatte den Messias gesehen und kannte Seinen Beweis, und fiel zu Seinen Füßen nieder und erkannte Ihn als den Messias. Er glaubte das Wort. „Und du bist Petrus. Ich sage dir, du bist Petrus, und auf diesen Felsen werde Ich Meine Gemeinde bauen.“ Nicht auf Petrus, nicht auf Jesus, sondern auf seine geistliche Offenbarung darüber, Wer Er war.

Das Gleiche, was Er mit Abel gemacht hatte. „Abel brachte Gott, durch den Glauben, ein besseres Opfer dar als Kain.“ Beide Jungen opferten. Beide Jungen beteten. Beide Jungen bauten einen Altar. Beide Junge beteten denselben Gott an. Seht? Einer wurde angenommen, der andere abgewiesen. Denn durch Offenbarung sah Abel, dass es nicht Früchte oder Äpfel waren, die uns aus dem Garten Eden herausgebracht haben. Es war Blut. Und er opferte Blut, und Gott nahm es an.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And look at... look at up in Moab, the great organization. Same God! There come Balaam, the bishop, out, built seven altars just like Israel had down there. Put seven clean sacrifices, bullocks, and seven rams, speaking of the Coming of Christ. Fundamental, they were both right. But look down here at this little renegade bunch floating around, won’t even pass through the ground. His pastor is ’fraid they’ll have some kind of a revival up there, so they wouldn’t let them go through. On their road to the promised land, too, and he wouldn’t let his brother, Israel, pass through. Right. He...

What Balaam failed to see was that smitten Rock and that brass serpent, the shout of the King in the camp. They fail to see that identification of God among them. Both of them had prophets; Balaam up there, and Moses down here. But Moses was identified with the Word. That’s the difference. Both great preachers, but this man was identified with the Word. He wasn’t mighty, of a nation, as that was. But he was identified with the Word, and had the evidence of It. Amen.

That’s the real believing crew: Christ with us; Christ in us. “A little while and the world seeth Me no more; yet ye shall see Me, for I’ll be with you, even in you, to the end of the world.”

Und schaut auf... schaut auf oben in Moab, die große Organisation. Derselbe Gott! Dort kam Bileam, der Bischof, heraus, baute sieben Altäre, genau wie Israel es dort unten hatte.

Tat sieben reine Opfertiere, Ochsen und sieben Widder, was vom Kommen Christi sprach. Fundamental waren beide im Recht.

Doch schaut hier unten, bei diesem kleinen, abtrünnigen Haufen, der hier hin und her trieb, werden noch nicht einmal durchs Land ziehen. Sein Pastor hat Angst, sie werden dort oben irgend so eine Erweckung haben, und so haben sie sie nicht durchziehen lassen. Auf ihrem Weg zum verheißenen Land, ebenfalls, und er ließ seinen Bruder, Israel, nicht durchziehen. Genau. Er...

Was Bileam versäumte zu sehen, war der geschlagene Felsen und die eherne Schlange, den Königsjubel im Lager. Sie versagen darin, jenen Ausweis Gottes unter ihnen zu sehen. Beide von ihnen hatten Propheten; Bileam dort oben, und Mose hier unten. Doch Mose war ausgewiesen mit dem Wort. Das ist der Unterschied. Beides große Prediger, aber dieser Mann war ausgewiesen mit dem Wort. Er war nicht mächtig, als Nation, wie jener. Aber er war mit dem Wort ausgewiesen und hatte den Beweis Davon. Amen.

Das ist die echte, gläubige Mannschaft: Christus mit uns; Christus in uns. „Eine kleine Weile und die Welt sieht Mich nicht mehr; doch ihr werdet Mich sehen, denn Ich werde bei euch sein, sogar in euch, bis an das Ende der Welt.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Notice. Now remember, quickly. They failed to see it. No, they didn’t understand it, how it could be. And the promised Word was for their age. He was that promise fulfilled, and yet they fail to see it, a sure sign of a true prophet. Notice what He done. And they... Now notice. They went quickly...

He said, “You, being a stranger, and don’t know that Jesus of Nazareth, a Prophet in deed, mighty before God and people? We believe and know He was a Prophet.” Watch Him, as soon as they identified Him.

He kept asking, “What, these things that went on? What, what taken place?”

He said, “Jesus of Nazareth, a Prophet, mighty before God and man. And we believed He would be the One Who would bring deliverance to Israel.”

And as soon as they acknowledged Him as a Prophet, watch, immediately He went to the Word. A... a real sign of a true prophet. A real prophet goes to the Word, always, because the Word of the Lord comes to the prophet. See? And he goes to... And watch what He done.

Bemerkt.

Nun, denkt daran, schnell. Sie haben versäumt, es zu sehen.

Nein, sie haben es nicht verstanden, wie es sein könnte. Und das verheißene Wort war für ihr Zeitalter. Er war jene Verheißung in ihrer Erfüllung, und dennoch versagten sie darin, es zu sehen, ein sicheres Zeichen eines wahren Propheten. Bemerkt, was Er tat. Und sie, nun bemerkt, sie gingen... Schnell...

Er sagte: „Bist Du ein Fremder und weißt nicht, dass Jesus von Nazareth, ein Prophet, von Taten, mächtig vor Gott und dem Volk? Wir glauben und wissen, dass Er ein Prophet war.“ Beachtet Ihn, sofort nachdem sie Ihn ausgewiesen hatten...

Er fragte weiter: „Was, diese Dinge, die vor sich gingen? Was, was ist geschehen?“

Er sagte: „Jesus von Nazareth, ein Prophet, mächtig vor Gott und den Menschen. Und wir glaubten, dass Er derjenige sein würde, der Israel Befreiung bringen würde.“

Und sofort nachdem sie Ihn als Propheten anerkannt hatten, beachtet, Er ist sofort zum Wort gegangen. Ein–ein echtes Zeichen eines wahren Propheten. Ein echter Prophet geht immer zum Wort, denn das Wort des Herrn kommt zu dem Propheten. Seht? Und er geht zu... Und beachtet, was Er getan hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

They told Him that they believed Him to be a Prophet. Now, it’s behooving, becoming a prophet, to identify Himself with the Word, amen, ’cause the Word always comes to the prophet.

Old Dr. Davis is sitting here, look; which, I don’t know whether he is or not. I think he’s down here in Florida, somewhere, they told me. Dr. Davis, if you’re here, he was the one ordained me in the Missionary Baptist church. We used to argue on the Scripture. And he said, that, “John the Baptist baptized Jesus, first... Or, Jesus baptized John, first, because John had never been baptized. And he was preaching baptism, and nobody else worthy to baptize him, so Jesus baptized John,” said, well, “He suffered him.” Well, I couldn’t get that straight in my mind, how He did it. I couldn’t make the Scripture.

One day when we was alone, and the Angel of the Lord was present, He revealed it to me.

Sie sagten Ihm, dass sie glaubten, Er wäre ein Prophet. Nun, es geziemt, gebührt einem Propheten, sich mit dem Wort auszuweisen, amen, denn das Wort kommt immer zu dem Propheten.

Der alte Dr. Davis sitzt hier, schau; und ich weiß nicht, ob er es tut oder nicht. Ich meine, er wäre hier unten in Florida irgendwo, haben sie mir gesagt. Dr. Davis, wenn du hier bist, er war derjenige, der mich in der Missionarischen Baptistengemeinde ordiniert hat. Wir haben früher über die Schrift diskutiert. Und er sagte, dass „Johannes der Täufer Jesus zuerst taufte... Bzw. Jesus taufte Johannes zuerst, weil Johannes noch nicht getauft worden war. Und er predigte die Taufe, und niemand war würdig, ihn zu taufen, und so hat Jesus Johannes getauft“, sagte er, „als er es Ihm zuließ.“ Nun, ich bekam das in meinem Sinn nicht klar geordnet, wie Er es getan hat. Ich bekam es in der Schrift nicht zusammen.

Eines Tages, als wir alleine waren und der Engel des Herrn gegenwärtig war, offenbarte Er es mir. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

See, now, look. Jesus was the Word; John was the prophet. There is two of the greatest on earth; God and His prophet. And the Word was God And it’s always becoming, to the Word, to come to the prophet. And John was the prophet. And here comes the Word walking right out in the water, to the prophet. The Word come to the prophet, in the water. Amen. I feel religious. The Word absolutely comes to the prophet. And here He was, the Word in living form; and here was the prophet; standing in the water. And the Word come to the prophet. I can see their eyes as they meet one another.

John looked up, he saw the heavens open, that dove coming down like a fiery wings coming upon It. A Voice coming from It, saying, “This is My beloved Son in Whom I’m pleased to dwell.”

Nun, schaut. Jesus war das Wort; Johannes war der Prophet. Da sind zwei der Größten auf Erden; Gott und Sein Prophet. Und Gott war das Wort. Und es gebührt dem Wort immer, zu dem Propheten zu kommen. Und Johannes war der Prophet. Und hier kommt das Wort und geht direkt hinaus ins Wasser, zu dem Propheten. Das Wort kam zu dem Propheten, im Wasser. Amen. Ich fühle mich religiös. Das Wort kommt völlig und klar zu dem Propheten. Und hier war Er, das Wort in lebendiger Form; und hier war der Prophet; stehend im Wasser.

Und das Wort kam zu dem Propheten. Ich kann ihre Augen sehen, wie sie sich begegnen.

Johannes blickte empor, er sah die Himmel offen, jene Taube herabfahren wie feurige Schwingen, die auf Ihn kommen. Eine Stimme, die Davon ausgeht und sagt: „Dies ist Mein geliebter Sohn, in Dem es Mir wohlgefällt zu wohnen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

When John looked, he saw that Light over Him, whatever it was. First, when he walked to the bank, he said, “Behold the Lamb of God that takes away the sin of the world.”

He was so perfectly concerned, real belief, he said, “There is One standing among you, Whose shoes I’m not worthy to bear. He’ll baptize with the Holy Ghost and Fire.” He knowed He had to come in his days, because He was the forerunner of Him. He said, “There’s One among you now, Who you don’t know. But I’ll know Him, one of these days, when I see that sign identify Him.”

Then Jesus walked out, one day.

He said, “There’s the Lamb of God that takes away the sin of the world.”

Jesus walked, the Word, right out to the prophet, in the water. John looked up at Him, in humility. He said, “I have need to be baptized of Thee. Why comest Thou unto me?”

Als Johannes schaute, sah er jenes Licht über Ihm, was immer es war. Zuerst, als er ans Ufer ging, sagte er: „Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt.“

Er war so vollkommen besorgt, echter Glaube, er sagte: „Mitten unter euch steht Der, Dessen Schuhe ich nicht würdig bin zu tragen. Er wird mit dem Heiligen Geist und Feuer taufen.“ Er wusste, dass Er in seinen Tagen kommen musste, denn Er war Sein Vorläufer. Er sagte: „Mitten unter euch ist jetzt Der, Den ihr nicht kennt. Aber ich werde Ihn eines dieser Tage erkennen, wenn ich sehe, wie jenes Zeichen Ihn ausweist.“ Dann ging Jesus eines Tages hinaus.

Er sagte: „Da ist das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt.“

Jesus ging, das Wort, direkt hinaus zu dem Propheten, im Wasser. Johannes schaute zu Ihm auf, in Demut. Er sagte: „Ich bedarf, dass ich von Dir getauft werde. Warum kommst Du zu mir?“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Watch this now, the Word and the prophet, together. See, the prophet will have to know the Word, because the Word is manifested to the prophet. Now here was his prophesy fulfilled, he would “introduce the Messiah.” And here is the prophet and the Word, together.

And he said, “I have need to be baptized of Thee. And why comest Thou to me?”

Jesus looked him right in the face, and said, “Suffer that to be so, for thus it is becoming to us, behooving, becoming to us, to fulfill all righteousness.” And when he baptized Him, look, what was it? Jesus said, “As a prophet, you know that I am the Sacrifice, and the Sacrifice has to be washed before It’s presented.” Amen. Amen. So, the Word come to the prophet, always. Correctly. And He suffered him.

Said, “That’s exactly right.”

“It’s becoming to us that we fulfill all righteousness. I am the Sacrifice. I must be washed. It’s right. You have need to be baptized. Amen. But suffer that to be so, for thus it’s becoming to you and I, that we fulfill all righteousness.” Hallelujah!

Men and women, it’s such becoming to us, as Pentecostal people with the Message of God, that we fulfill all righteousness, and to believe on Him. It’s becoming to us that we fulfill all righteousness.

Beachtet dies jetzt, das Wort und der Prophet, beisammen.

Seht, der Prophet wird das Wort erkennen müssen, denn das Wort wird dem Propheten manifestiert. Nun, hier war seine Weissagung erfüllt, er würde „den Messias vorstellen“. Und hier ist der Prophet und das Wort beisammen.

Und er sagte: „Ich bedarf, dass ich von Dir getauft werde.

Und warum kommst Du zu mir?“

Jesus schaute ihm gerade ins Angesicht und sagte: „Lass es jetzt so sein, denn so gebührt es uns, geziemt es, gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen.“ Und als er Ihn taufte, schaut, was war es? Jesus sagte: „Als Prophet, du weißt, dass Ich das Opfer bin, und das Opfer muss gewaschen werden, ehe Es vorgestellt wird.“ Amen. Amen. Das Wort kam also zu dem Propheten, immer. Genau, ja. Und er ließ es Ihm zu.

Er sagte: „Das stimmt ganz genau.“

„Es gebührt uns, dass wir alle Gerechtigkeit erfüllen. Ich bin das Opfer. Ich muss gewaschen werden. Es stimmt. Du bedarfst, dass Du getauft wirst. Amen. Aber lass es jetzt so sein, denn so gebührt es dir und Mir, dass wir alle Gerechtigkeit erfüllen.“ Halleluja!

Männer und Frauen, es gebührt uns so sehr, als Pfingst-Leute mit der Botschaft Gottes, dass wir alle Gerechtigkeit erfüllen, und an Ihn glauben. Es gebührt uns, dass wir alle Gerechtigkeit erfüllen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Notice, when, a Prophet, then He went straight to the Word. When they said, “Jesus of Nazareth was a Prophet, mighty in deed before God and the people.” Then, if He was a Prophet, identified, then He went right back and took the very words that they claimed He was. Don’t miss this. Took what they called Him to be, took the written Word and identified Himself to be that, and still they didn’t get it. They didn’t understand. Yet, they called Him a Prophet; and here He was, a Prophet. And He went straight to the Word, and took the Word and identified His Own ministry.

And they said, “That’s... that’s a good sermon, all right. Our hearts burned within us.” That was it. But that was it.

Wonder if we could do that same thing? It’s written we will, that’s right, so we will. Notice.

Oh, what a sign of a true prophet, always right straight to the Word! Though, they could not understand It. He was... His teaching was too great.

And, my, oh, my, where does that time go to? About eight minutes, time to dismiss. Notice. I can’t understand where them forty-five minutes goes so quick.

Bemerkt, wenn ein Prophet, dann ging Er geradewegs zum Wort. Als sie sagten: „Jesus von Nazareth, der ein Prophet war, mächtig von Taten vor Gott und dem Volk.“ Dann, wenn Er ein Prophet war, ausgewiesen, dann ging Er direkt zurück und nahm genau jene Worte, von denen sie den Anspruch stellten, dass Er sie war. Verpasst dies nicht. Nahm das, als was sie Ihn bezeichnet hatten, nahm das geschriebene Wort und wies sich selbst als dasselbe aus, und sie haben es immer noch nicht verstanden. Sie haben es nicht verstanden. Dennoch nannten sie Ihn einen Propheten; und hier war Er ein Prophet. Und Er ging geradewegs zum Wort und nahm das Wort und wies Seinen eigenen Dienst aus.

Und sie sagten: „Das ist... das ist schon eine gute Predigt.

Unsere Herzen brannten in uns.“ Das war es. Aber das war es.

Ich frage mich, ob wir das Gleiche tun könnten? Es steht geschrieben, dass wir es werden, das stimmt, und so werden wir es. Bemerkt.

Oh, welch ein Zeichen eines wahren Propheten, immer schnurstracks zum Wort! Obgleich sie Es nicht verstehen konnten. Er war... Seine Belehrung war zu groß.

Und, my, o my, wo geht die Zeit hin? Ungefähr acht Minuten, die Zeit zu schließen. Bemerkt. Ich verstehe nicht, wo diese fünfundvierzig Minuten so schnell dahingehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Notice. Look here. Though they could not understand, though you may not be able, but please do what they did. They invited Him to come in. They said, “Come in. The... the day is far spent. Come in.” That’s it. That’s it. It’s then, and then only, can He make Hisself known, when you invite Him to come in.

You say, “I don’t understand it. I’ve heard it explained by the Word, how that these things are supposed to happen in this day, but I... I... I... I can’t understand it.”

But, yet, invite Him. Say, “Come in, Lord Jesus.” Why don’t you do that right now, see, “Come in”?

How, notice now, after they said. He act like He was going to go on by and leave them. He might act that way to you. But He won’t, if you’ll invite Him. He said, went, going on, like He’d go further. And they said, “Tonight, the day is spent, now You come on and stay with us.”

So He turned around, said, “All right, I’ll go in.” So, He got inside. Now, that’s the main thing.

Though you couldn’t understand the Word; you, it’s too... too deep or something another. You don’t understand It. You’re all full of different creeds. And this one said that, and this and that. And your poor mind, so you don’t know what to think. I’ll tell you what you do. Just do like they did. Say, “Come in, Lord, and abide with me just tonight. Will You? Just come in and stay with me now.”

And when He gets inside, they close the door.

Bemerkt. Schaut her. Obgleich sie nicht verstehen konnten, obgleich du es vielleicht nicht vermagst, doch tue bitte, was sie taten. Sie luden Ihn ein, einzutreten. Sie sagten: „Komme herein.

Der–der Tag hat sich geneigt. Komme herein.“ Das ist es. Das ist es. Es ist dann, und dann allein, dass Er sich selbst bekannt machen kann, wenn du Ihn einlädst hereinzukommen.

Du sagst: „Ich verstehe es nicht. Ich habe gehört, wie es anhand des Wortes erklärt wurde, wie diese Dinge an diesem Tag geschehen sollen, aber ich–ich–ich–ich kann es nicht verstehen.“

Aber trotzdem, lade Ihn ein. Sage: „Komme herein, Herr Jesus.“ Warum machst du das nicht gerade jetzt, seht: „Komme herein.“?

Wie, bemerkt jetzt, nachdem sie sagten. Er stellte sich, als würde Er weiter vorübergehen und sie verlassen. Er verhält sich vielleicht dir gegenüber so. Aber Er wird es nicht, wenn du Ihn einlädst. Er sagte, ging, machte weiter, als würde Er weitergehen.

Und sie sagten: „Heute Abend, der Tag hat sich geneigt, komme jetzt und bleibe bei uns.“

Und so drehte Er sich um und sagte: „In Ordnung, Ich gehe rein.“ Und so kam Er hinein. Nun, das ist die Hauptsache.

Obgleich du das Wort nicht verstehen konntest; du, es ist zu–zu tief oder irgend dergleichen. Du verstehst Es nicht.

Du bist ganz voller verschiedener Glaubensbekenntnisse. Und dieser sagt das, und dies und das. Und dein armer Verstand, so, du weißt nicht, was du denken sollst. Ich sag dir, was du tun musst. Mach einfach, was sie taten. Sage: „Komme herein, Herr, und bleibe nur heute Abend bei mir. Machst Du das? Komme einfach herein und bleibe jetzt bei mir.“

Und als Er hineingelangt, schließen sie die Tür.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Notice how He did it now.

Notice how He made Hisself known to them, after the preached Word didn’t do it, the preached Word and the identified Word. And they claimed Him to be a Prophet. And they claimed to be His disciples. And He talked to them, all day long, and they still didn’t get it by the preached Word. No, sir. They didn’t get it. But once inside, once they got inside, He opened their eyes to Who He was. He opened their eyes.

How did He do it? By doing something just like He did before His crucifixion. He opened their eyes, and seen Him perform something that they seen Him do, and He... He alone does it.

He is different from all other men. You ever once see Him, there... there... There’s no man can do what He does. See? And they don’t do it the way He does it. And He has always did it that way, and He never changes. And Hebrews 13:8 is right, “He’s the same yesterday, today, and forever.”

Bemerkt, wie Er es jetzt tat.

Bemerkt, wie Er sich ihnen bekannt gemacht hat, nachdem das gepredigte Wort es nicht geschafft hatte; das gepredigte Wort und das ausgewiesene Wort. Und sie stellten den Anspruch, dass Er ein Prophet war. Und sie stellten den Anspruch, Seine Jünger zu sein. Und Er redete mit ihnen den ganzen Tag, und sie haben es anhand des gepredigten Wortes trotzdem nicht verstanden.

Absolut nicht. Sie haben es nicht verstanden. Aber einmal innen angelangt, als sie einmal innen angelangt waren, öffnete Er ihre Augen für das, Wer Er war. Er öffnete ihre Augen.

Wie hat Er es gemacht? Indem Er etwas genau so tat, wie Er es vor Seiner Kreuzigung getan hatte. Er öffnete ihre Augen und sahen, wie Er etwas vollbrachte, was sie Ihn hatten tun sehen, und Er–Er alleine tut es.

Er unterscheidet sich von allen anderen Menschen. Wenn ihr Ihn einmal seht, es–es... Es gibt niemanden, der tun kann, was Er tut. Seht? Und sie tun es nicht so, wie Er es macht. Und Er hat es immer auf die Weise gemacht, und Er ändert sich nie.

Und Hebräer 13:8 stimmt: „Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Once inside, once He got inside of them, then He identified Himself by doing something that He... like He always done.

Same as He did for the woman at the well. Notice. There she come up, very arrogant, little old ill-famed woman. Probably the poor kid had been turned out on the street, to live any way. But right there in her heart she had a predestinated seed laying there.

And them priests and everything over there, they had a... they had a education, a... a conception. [Blank spot on tape.] ...to begin with. He said so.

But this little woman, her life was all marred. Right down here was a little bit of light, but way down in there was a seed waiting. See? And as sure as the light can strike a seed that’s germitized, it’ll live.

Einmal innen angelangt, als Er einmal in sie hineingelangte, dann wies Er sich selbst aus, indem Er etwas tat, was Er... wie Er es immer getan hatte.

Ebenso wie Er es für die Frau am Brunnen getan hatte.

Bemerkt. Dort kam sie herauf, sehr hochmütig, kleine, alte verrufene Frau. Das arme Kind war wahrscheinlich auf die Straße ausgeschickt worden, um in jeder beliebigen Weise zu leben. Doch genau dort in ihrem Herzen hatte sie einen vorherbestimmten Samen, der dort lag.

Und jene Priester und alles dort drüben, die hatten eine... die hatten eine Bildung, eine–eine Vorstellung. [Leerstelle auf dem Band.] ...von vornherein. Das hat Er so gesagt.

Aber diese kleine Frau, ihr Leben war völlig verdorben.

Gleich hier unten war ein kleines bisschen Licht, doch ganz tief unten drinne wartete ein Same. Seht? Und so sicher, wie das Licht einen Samen treffen kann, der befruchtet ist, so wird er leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

So, here she comes up. Maybe she was late with her work. She couldn’t come up with the rest the women, anyhow. She, maybe a pretty little lady, packed her water bottle on her shoulder. And went up there and started to let it down to... well. She heard this Man say, “Bring Me a drink.” He went to talking to her.

And He said, “Go get your husband and come here.”

Now, see, down, she knowed that that was the sign of the Messiah. She said to Him, “I have no husband.”

Said, “That’s right. You’ve had five. The one you have now is not your husband.”

She said, “Sir, I perceive that You are a prophet. We haven’t had a prophet for hundreds of years. I perceive that You are a prophet. Now, we know that we’re looking for the Christ, the anointed Messiah. And when He comes, that’s just exactly what He’ll be.”

Now look. He said, “I am He, that speaks with you.”

Right into the city she went. She had no right to do that, according to their laws. A woman of that type, the man wouldn’t listen to her. But try to stop her? Like a house on fire, on a windy day. Here she went. She said, “Come, see a Man Who told me the things I’ve done. Isn’t this the Messiah?”

Und so kommt sie hier herauf. Vielleicht war sie mit ihrer Arbeit spät dran, und sie konnte mit dem Rest der Frauen ohnehin nicht heraufkommen. Und sie, vielleicht eine schöne, kleine Dame, trug ihr Wassergefäß auf der Schulter. Und ging dort hinauf und machte sich dran, es hinunterzulassen zum Brunnen. Und sie hörte diesen Mann sagen: „Bring Mir zu trinken.“ Er begann mit ihr zu reden.

Und Er sagte: „Gehe, hole deinen Mann und komme hierher.“

Nun, seht, tief unten wusste sie, dass das das Zeichen des Messias war. Sie sagte zu Ihm: „Ich habe keinen Mann.“

Er sagte: „Das stimmt. Fünf hast du gehabt. Und der, den du jetzt hast, ist nicht dein Ehemann.“

Sie sagte: „Mein Herr, ich erkenne, dass Du ein Prophet bist. Wir haben seit Hunderten von Jahren keinen Propheten mehr gehabt. Ich erkenne, dass Du ein Prophet bist. Nun, wir wissen, dass wir nach dem Christus, dem gesalbten Messias, Ausschau halten. Und wenn Er kommt, das ist ganz genau, was Er sein wird.“ Nun schaut. Er sagte: „Ich bin es, der mit dir spricht.“

Sie ist direkt in die Stadt gelaufen. Sie hatte kein Recht dazu, laut ihren Gesetzen. Eine Frau von der Art, auf die haben die Männer nicht gehört. Aber versuchen wollen, sie aufzuhalten? Wie ein brennendes Haus an einem windigen Tag. Hier ging sie dann. Sie sagte: „Kommt, seht einen Mann, der mir die Dinge gesagt hat, die ich getan habe. Ist dieser nicht der Messias?“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now remember, Jesus never repeated it. He never done one time in there, but they said the whole city believed on Him because of the woman’s testimony. Think of it. Oh, my!

When she knew the promise, what the Messiah would be, and when she seen that promise fulfilled, it opened her eyes. See? They been closed with sin, but when that promise... She said, “That’s... The Messiah will do that when He comes.”

He said, “I am He.” Her eyes were opened. She has Eternal Life because her eyes was opened.

Peter’s eyes was opened; Nathanael’s. We talked of it last night.

What has it done to our eyes in these days? A promise fulfilled, has it opened their eyes? We seen in Saint John 14:12, Hebrews 13:8, Saint John 14:9, and we seen Luke 17:27-28, and all these Scriptures that’s promised, Malachi 4, all of them fulfilled right here before us, what has it done to our eyes? If it doesn’t open them, it’ll blind them Eternally. It opens some, blinds the others. See? It opens them who it... these last days, what He’s promised to do. This what He said, He would do it, “Restore back the Faith.”

Nun, denkt daran, Jesus hat es nicht wiederholt. Er hat es nicht ein Mal dort drinnen gemacht, doch sie sagten, die ganze Stadt glaubte an Ihn aufgrund des Zeugnisses der Frau. Bedenkt das mal. O my!

Als sie die Verheißung kannte, was der Messias sein würde, und als sie jene Verheißung erfüllt gesehen hatte, öffnete es ihre Augen. Seht? Sie waren von Sünde verschlossen gewesen, doch als jene Verheißung... Sie sagte: „Das ist... Der Messias wird das tun, wenn Er kommt.“

Er sagte: „Ich bin es.“ Ihre Augen wurden geöffnet. Sie hat ewiges Leben, weil ihre Augen geöffnet wurden.

Petrus‘ Augen wurden geöffnet; Nathanaels. Wir haben gestern Abend davon geredet.

Was hat es an unseren Augen bewirkt in diesen Tagen? Eine erfüllte Verheißung, hat es unsere Augen geöffnet? Wir sehen in Johannes 14:12, Hebräer 13:8, Johannes 14:9, und wir sehen in Lukas 17:27-28, und all diese Schriftstellen, die verheißen sind, Maleachi 4, alle von ihnen gleich hier vor uns erfüllt, was hat es an unseren Augen bewirkt? Wenn es sie nicht öffnet, wird es sie ewig verblenden. Es öffnet einige, verblendet die anderen. Seht? Es öffnet die, für die es... diese letzten Tage, was Er zu tun verheißen hat. Dies, was Er sagte, Er werde es tun: „Den Glauben zurückzuerstatten.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Oh, Pentecostal people, professors of God’s Holy Spirit, may the God of Heaven open... open your eyes from tradition, to a living God, of a promise of the Bible that we claim to believe, what He said He would do. Abraham’s royal Seed, called out in the last day, and Jehovah would come down among the flesh of His people and do exactly like He did at the days of Sodom.

Did you hear the news tonight, how that, in this very state, I forget how many hundred teachers, school teachers, were proven to be homosexuals. Tonight’s news. Oh, it’s rotten to the core, everything. The government, they claim, and the government officials, there is nearly forty percent of them, proved, homosexuals. My office is piled with letters, mother crying, that their boy is living with boys. And, see, it’s just the day we’re living in. Everything!

Nations are breaking. Israel is awakening. She is in her homeland. The fig tree is putting forth its buds.

Oh, the church is asleep in Laodicea. And Jesus, trying to get some cooperation, and can’t even do it! ...?... See? Yet, with all the things that the Scripture says, the church snoozes right on away, in a bed of worldliness.

Oh, church, if you can’t understand the Word, just open your heart and see if He don’t identify Himself like He did then, “the same yesterday, today, and forever.”

Let us bow our heads a moment.

Oh, Pfingstleute, Bekenner des Heiligen Geistes Gottes, möge der Gott des Himmels eure Augen öffnen–öffnen von Tradition zu einem lebendigen Gott, einer Verheißung der Bibel, die wir beanspruchen zu glauben, was Er sagte, was Er tun würde. Abrahams königlicher Same, herausgerufen in den letzten Tagen, und Jehova würde mitten unter das Fleisch Seines Volkes herabkommen und ganz genau das tun, wie Er es in den Tagen Sodoms tat.

Habt ihr heute Abend die Nachrichten gehört, dass in diesem Bundesstaat hier, ich vergesse, wie viele hundert Lehrer, Schullehrer, nachweislich Homosexuelle waren. Die Nachrichten von heute Abend. Oh, es ist bis ins Mark verdorben, alles. Bei der Regierung, behaupten sie, und den Regierungsbeamten, sind beinahe vierzig Prozent von ihnen erwiesenermaßen Homosexuelle. In meinem Büro türmen sich die Briefe, wo die Mutter weint, deren Jungen mit Jungen leben und... Es ist einfach der Tag, in dem wir leben. Alles!

Nationen zerbrechen. Israel erwacht. Es ist in seinem Heimatland. Der Feigenbaum treibt seine Knospen hervor.

Oh, die Gemeinde schläft in Laodizea. Und Jesus versucht inständig eine Zusammenarbeit zu bekommen, und kann es nicht einmal! ...?... Seht? Dennoch, bei all den Dingen, die die Schrift sagt, döst die Gemeinde unverändert vor sich her, in einem Bett der Weltlichkeit.

Oh, Gemeinde, wenn du das Wort nicht verstehen kannst, öffne einfach dein Herz und sieh, ob Er sich nicht ausweist, wie Er es damals tat, „derselbe gestern, heute und in Ewigkeit“.

Lasst uns einen Moment die Häupter beugen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Heavenly Father, sometimes maybe... I don’t mean to be rashel with the people. I don’t mean to be rough. But, Lord, it’s the expression of a carpenter, “How can you make the board stay on, unless you clinch the nail?” So I pray, God, that they’ll understand that it’s just through Christian love that... that we try to drive This down. It might be the visitation of some people here, for the last time that they’ll ever be permitted. It might be the last time that we’ll ever meet together. This city may never have another revival like it.

Yet, sometime, they’ll be going on, “having a revival,” they claim, and the church has done gone, done sealed away, the door. Noah was in the ark when the door closed behind him, seven days before the rain ever come, that nobody could enter the ark. The world went right on, just the same.

And someday it might be the same thing, they might wake up to what Jesus said, when the disciples said, “Why does the scribes say, ‘Elias must first come’?” Jesus said, “He’s already come and you didn’t know it.”

Himmlischer Vater, manchmal vielleicht... Ich will mit den Leuten gar nicht verwegen umgehen. Ich will nicht schroff sein.

Doch, Herr, wie die Redensart eines Zimmermanns: „Wie kriegst du das Brett festgemacht, wenn du nicht den Nagel versenkst?“ Und so bete ich, Gott, dass sie verstehen werden, dass es nur mit christlicher Liebe ist, dass–dass wir versuchen, Dies fest einzuschlagen. Es mag die Heimsuchung von einigen Leuten hier sein, fürs letzte Mal, dass es ihnen je gestattet wird. Es mag das letzte Mal sein, dass wir uns jemals versammeln. Diese Stadt hat so eine Erweckung vielleicht niemals wieder.

Dennoch, einmal werden sie fortfahren, „eine Erweckung zu haben“, behaupten sie, und die Gemeinde ist bereits fort, bereits hinwegversiegelt. Die Tür ist... Noah war in der Arche, als die Tür sich hinter ihm schloss, sieben Tage ehe der Regen je kam, dass niemand in die Arche hineinkonnte. Die Welt ging unverändert einfach weiter.

Und eines Tages ist es vielleicht das Gleiche, sie wachen vielleicht dem gegenüber auf, was Jesus sagte, als die Jünger sagten: „Warum sagen die Schriftgelehrten: ‚Elia müsse zuerst kommen.‘?“ Jesus sagte: „Er ist bereits gekommen und ihr habt es nicht erkannt.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

So could it be, the Coming, and catch away. One of these days, they’ll get into the Tribulation. They’ll say, “I thought the Bride was going. The church going in the tribulation?” Sure, the church going in the tribulation, but not the Bride. “Why is this supposed to be first?”

And then the Word might be, “She’s already gone. You didn’t know it.” They’ll be going on, having church, just the same.

God, let the people, tonight, though they don’t understand the Scriptures, It may be riddle to them, but just let each one say, “Then, Lord Jesus, You Who are present, come in and abide with me. I... I have need. I read in the Bible where a woman touched Your garment, and You turned around and told her what her trouble was, and said that her faith saved her. And I read in the Bible this much, that You are now ‘a High Priest that can be touched by the feeling of our infirmities,’ and You’re ‘the same yesterday, today, and forever.’ Now come into my heart, Lord, and reveal to me. Though I have walked, and I’ve loved You, but I really haven’t never seen it done. So I pray, God, that You’ll do it for me, tonight.”

Grant it to them people, Father. And may our eyes be opened, all over the church, and we’ll see that lovely, sweet resurrected Lord Jesus, the same yesterday, today, and forever. Grant it. May our eyes be opened, for the Kingdom of God’s sake, in Jesus Christ’s Name. Amen.

So könnte es sein, das Kommen und Hinwegnehmen. Eines dieser Tage werden sie in die Trübsal kommen. Sie werden sagen: „Ich dachte, die Braut ginge... Die Gemeinde soll in die Trübsal gehen?“ Sicher, die Gemeinde geht in die Trübsal, aber nicht die Braut. „Warum soll dies zuerst geschehen?“

Und dann lautet das Wort vielleicht: „Sie ist bereits fort.

Ihr habt es nicht erkannt.“ Sie werden unverändert fortfahren, Versammlungen zu machen.

Gott, lass die Menschen heute Abend, obgleich sie die Schriftstellen nicht verstehen, Es mag ihnen ein Rätsel sein, aber lass einfach einen jeden sagen: „Dann, Herr Jesus, Du, der Du gegenwärtig bist, ziehe ein und bleibe bei mir. Ich–ich bin bedürftig. Und ich lese in der Bibel, wo eine Frau Dein Gewand berührte, und Du wandtest Dich um und sagtest ihr, was ihre Schwierigkeit war, und sagtest, dass ihr Glaube sie gerettet hat. Und so viel lese ich in der Bibel, dass Du jetzt ‚ein Hoherpriester bist, der berührt werden kann durch das Gefühl unserer Schwachheiten‘, und Du bist ‚derselbe gestern, heute und in Ewigkeit‘. Komme jetzt in mein Herz, Herr, und offenbare mir.

Obgleich ich gewandelt bin, und ich Dich geliebt habe, aber ich habe es nie wirklich geschehen sehen. Und so bete ich, Gott, dass Du es heute Abend für mich tust.“

Gewähre es diesen Menschen, Vater. Und mögen unsere Augen geöffnet werden, überall in der Gemeinde, und dann werden wir den lieben, lieblichen auferstandenen Herrn Jesus sehen, denselben gestern, heute und in Ewigkeit. Gewähre es.

Mögen unsere Augen geöffnet werden um des Königreichs Gottes willen, in Jesu Christi Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, to let you out on time, I wouldn’t have time to call a prayer line up here, although they maybe got prayer cards. You don’t need to be up here. God is just as great, out here, as He is anywhere.

He’s, you think, omnipresent? [Congregation says, “Amen."] Certainly, He is. He’s omnipresent because He’s omniscient. Now, He comes back again, ’cause He, by being omniscient, He knows all things. So, therefore, He... He is everywhere, by being omniscient.

Just like the word predestinate, it’s a bad word. I used it a few minutes ago, and I caught myself, ’cause I felt the spirit move back. Many people don’t believe in predestination. Predestination is a bad word. It’s really foreknowledge. God knows, before, who will and who won’t, so therefore He can predestinate by His foreknowledge. That’s the reason He knows who will and who won’t. See? He don’t... He, “He’s not willing that any should perish.” But He knows who will perish. If He wasn’t, then He wasn’t God. He has to be omnipotent just the same as... as omnipresent; see, omniscient, omnipresent, omnipotent, infinite. He’s infinite. If He isn’t, He isn’t God. So He knows all things, therefore He can tell the end from the beginning, because He is the Word.

Nun, um euch pünktlich gehen zu lassen, hätte ich nicht die Zeit, eine Gebetsreihe hier nach oben zu rufen, obwohl sie vielleicht Gebetskarten haben. Ihr braucht nicht hier oben zu sein. Gott ist ebenso groß im Raum hier, wie Er es überall ist.

Ist Er, meint ihr, allgegenwärtig? Gewiss ist Er das.

Er ist allgegenwärtig, weil Er allwissend ist. Nun, Er ist nicht allfähig-... wie ein Mensch, denn Er, dadurch dass Er allwissend ist, weiß Er alle Dinge. Und deshalb also ist Er–Er überall, dadurch weil Er allwissend ist.

Genau wie das Wort vorherbestimmen, es ist ein schlechtes Wort. Ich habe es vor ein paar Minuten gebraucht, und ich habe mich selbst ertappt, denn ich fühlte, wie sich der Geist zurückzog. Viele Menschen glauben nicht an Vorherbestimmung.

Vorherbestimmung ist ein schlechtes Wort. Es ist in Wirklichkeit Vorherwissen. Gott weiß, zuvor, wer es tun wird und wer nicht, und deshalb kann Er durch Sein Vorherwissen vorherbestimmen.

Das ist der Grund, weshalb Er weiß, wer es tun wird und wer nicht. Seht? Er macht nicht... Er, „Er will nicht, dass jemand verlorengehe.“ Aber Er weiß, wer verlorengehen wird. Wenn nicht, wäre Er nicht Gott. Er muss allmächtig sein, ebenso wie – wie allgegenwärtig; seht, allwissend, allgegenwärtig, allmächtig, unendlich. Er ist unendlich. Wenn nicht, ist Er nicht Gott. Und so weiß Er alle Dinge, deshalb kann Er das Ende von Anfang an mitteilen, denn Er ist das Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, I’m a total stranger. I don’t see a person here I know, unless it’s this boy right here. If I know this boy, didn’t you used to have a big beard or something another, you wore, a long time ago? I kind of tell you about it, when I... I think that’s who it is, the folks sitting on the front here. Outside of that, I don’t see a person that I know. I can’t see a one out there. I just happened to look. The boy set there, weeping, few minutes ago, wiping his eyes. I thought, “That looks like that same young fellow I had a private interview one time.” And I don’t know where he’s even from. I just recognized his face. I haven’t... See? But that’s the only person that I know in here now. All right.

Now will you just open your heart like this? How many of you is needy of God? Raise up your hand, say, “I’m needy. I’m in need.” I just don’t know who you are. Just raise up your hand. And I saw.

Nun, ich bin völlig fremd. Ich sehe nicht eine Person hier, die ich kenne, außer vielleicht diesen Jungen gleich hier. Wenn ich diesen Jungen kenne, hast du nicht früher mal einen großen Bart gehabt oder irgend so etwas, was du vor langer Zeit getragen hast? Ich sage euch irgendwie davon, wenn... Ich–ich denke, der ist es, der Junge, der in der ersten Reihe sitzt. Abgesehen davon sehe ich keine Person, die ich kenne. Ich sehe keine einzige dort draußen. Ich hatte gerade nur zufällig geschaut. Der Junge saß dort und weinte, vor ein paar Minuten, wischte sich die Augen. Ich dachte: „Der sieht aus wie derselbe junge Mann, mit dem ich einmal ein privates Einzelgespräch hatte.“ Und ich weiß nicht mal, von wo er überhaupt ist. Ich habe nur sein Gesicht wiedererkannt. Ich habe nicht... Seht? Aber das ist die einzige Person, die ich jetzt hier drinnen kenne. In Ordnung.

Wollt ihr jetzt einfach euer Herz in dieser Weise öffnen? Wie viele von euch bedürfen etwas von Gott? Hebt eure Hand, sagt: „Ich bin bedürftig. Ich habe eine Not.“ Mir ist gleich, wo oder wer ihr seid, hebt einfach eure Hand. Und ich habe gesehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now may the God of Heaven, Who raised up His Son, Jesus Christ, Who by His written Word I am trying, by a Divine gift, to identify His Presence before these people, for their glory, may He send the Holy Spirit upon me. As, by this gift, I let myself loose, to be... to identify Jesus Christ in the human flesh, as God was identified in human flesh in the days of Sodom, fulfill His works. May He grant it in Jesus Christ’s Name.

Now reverently, everybody, now just begin to pray in your heart, “Lord Jesus, I’m going to open my heart. And come in. And let me close off all my unbelief, on the outside. Then make it known to me, the thing that You did before Your crucifixion, then I’ll know You’ve raised from the dead.”

Nun, möge der Gott des Himmels, der Seinen Sohn Jesus Christus auferweckte, den ich durch Sein geschriebenes Wort versuche, anhand einer göttlichen Gabe, Seine Gegenwart vor diesen Menschen auszuweisen, zu ihren Ehren, möge Er den Heiligen Geist auf mich senden. Sowie ich mich durch diese Gabe loslasse, um... um Jesus Christus im menschlichen Fleisch auszuweisen, wie Gott in menschlichem Fleisch ausgewiesen wurde in den Tagen Sodoms, Sein Wort erfüllen. Möge Er es in Jesu Christi Namen gewähren.

Alle jetzt andächtig, fangt jetzt einfach an, in eurem Herzen zu beten: „Herr Jesus, ich werde mein Herz öffnen. Und ziehe ein. Und lass mich all meinen Unglauben nach draußen wegschließen. Mache mir dann bekannt, die Sache, die Du vor Deiner Kreuzigung tatest, dann werde ich wissen, dass Du von den Toten auferstanden bist.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now It can’t catch every one of you. That’s exactly right. But some of you, no doubt, that It will catch. And if It caught one, just like that woman out there, the rest of us (people at Sychar) didn’t have to have it done to them. They believed it. And if somebody, just one woman, one man, one boy, one child, whoever it is, would be identified that way; if them people back there, who have never seen Him, and we been taught into it, surely we ought to believe. Is that right, brethren? Does that sound sensible to you all? [The ministers say, “Amen."] Sure.

It’s hard when you’re preaching like that, then come... See, it’s two different gifts. One is speaking; the other one is seeing.

Nun, es kann nicht jeden von euch rausgreifen. Das stimmt ganz genau. Aber einige von euch, wird es ohne Zweifel rausgreifen. Und wenn es einen rausgegriffen hat, genau wie die Frau dort, wird der Rest von uns... Die Leute in–in Sychar mussten es nicht für sich getan bekommen, sie glaubten es. Und wenn irgendwer, nur eine Frau, ein Mann, ein Junge, ein Kind, wer immer es ist, in der Weise ausgewiesen werden würde; wenn jene Leute damals, die Ihn nie gesehen haben, und wir da hineinbelehrt worden sind, sollten wir doch sicherlich glauben.

Stimmt das, Brüder? Hört sich das für euch alle vernünftig an? Sicher.

Es ist schwer, wenn man so predigt, dann kommt... Seht, es sind zwei unterschiedliche Gaben. Die eine ist das Sprechen; die andere ist das Sehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now you just believe with all your heart. Don’t doubt. Don’t doubt. Just have faith in God. Let’s start looking on this side over here somewhere. Somebody just look. You’ll have to stand around there, all kinds of belief. Don’t press at it; see, you jump over the top of it. It’s so. It’s like a part of you. See? Just relax yourself, and say, “Well, sure, that’s the Word. I believe It. That little, old fellow up there doesn’t know me. But I know Jesus. He’s told the Truth about the Word, and I believe it.” Just do it like that, say, “I’m sick and needy, and I have need.” I can’t heal you, and this don’t heal, but it only identifies.

No wonder you people can be suspicious. You only... you only see just one touch of It here. It tells what will happen, and who will, whereabouts, and all about it. And never one time, It’s never one time failed, in the tens of thousands of times, around the world. How many has followed It, and knows It’s the truth. Raise up your hand. [Congregation says, “Amen."] See? Well, my! See? Never... It, It can’t be nothing else but God, and be that accurate, see, because it’s His promise. It never can fail. Now, He don’t...

That don’t heal you, ’cause He’s already done that. He’s just identifying He is here to keep that promise. Now, if He has kept that promise, He keeps the healing promise. That right, brothers? [The ministers say, “Amen."] He keeps His healing promise if He keeps that promise. It’s a more sure sign.

Glaubt jetzt einfach von ganzem Herzen, jeder Einzelne von euch. Zweifelt nicht, habt Glauben an Gott. Lasst uns anfangen, hier auf diese Seite zu schauen, irgendwer. Jemand schaue einfach. Man muss hier irgendwo stehen, alle Arten von Glauben.

Drängt nicht darauf; seht, ihr springt darüber hinweg. Es ist so, es ist wie ein Teil von euch. Seht? Entspannt euch einfach und sagt: „Nun, sicher, das ist das Wort. Ich glaube Es. Dieser kleine, alte Kerl da oben kennt mich nicht. Aber ich kenne Jesus. Er hat über das Wort die Wahrheit gesagt, und ich glaube es.“ Macht es einfach in der Weise, sagt: „Ich bin krank und bedürftig, und ich habe eine Not.“ Ich kann dich nicht heilen, und dies heilt dich nicht, sondern es weist lediglich aus.

Kein Wunder, dass ihr Leute misstrauisch sein könnt. Ihr – ihr seht nur eine kleine Spur Davon hier. Es sagt, was geschehen wird, und wer, in welcher Gegend, und alles darüber. Und kein einziges Mal, Es hat nicht ein Mal versagt, in den zehntausenden von Malen rund um die Welt. Wie viele sind Dem gefolgt und wissen, dass Es die Wahrheit ist. Hebt eure Hand. Seht? Nun, my! Seht? Niemals... Es, Es kann nichts anderes sein als Gott, und so genau sein, seht, denn es ist Seine Verheißung. Es kann nie versagen. Nun, Er macht nicht...

Das heilt euch nicht, denn das hat Er bereits getan. Er weist lediglich aus, dass Er hier ist, um jene Verheißung zu halten. Nun, wenn Er jene Verheißung gehalten hat, hält Er die Heilungsverheißung. Stimmt das, Brüder? Er hält Seine Heilungs-Verheißung, wenn Er jene Verheißung hält. Es ist ein umso sicheres Zeichen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

What if somebody was here in a wheel chair, and I picked them up, it could be a good case of psychology, or little something could make that person walk. But it can’t discern the thoughts in the heart. See? That’s one thing sure. To know what you done, who you are, and all about you, that takes God, alone, to be perfect each time.

Here, I... I wish... I wish I could explain this. There’s no need me trying to explain it. You can’t do it.

But now, if I could say this word, something inside of me that changed to another dimension. See? I’m looking right at that Pillar of Fire that followed Israel through the wilderness. How many ever seen the picture of It? Let’s see your hand. Sure. I’m looking right at It, right here, looking right straight at It, amber, kind of yellowish-looking green, turning around.

Was wenn jemand in einem Rollstuhl hier wäre, und ich sie aufrichten würde, es könnte ein guter Fall von Psychologie sein, oder irgend eine kleine Sache könnte bewirken, dass jene Person läuft. Aber es kann die Gedanken im Herzen nicht unterscheiden.

Seht? Das ist eine Sache, die sicher ist. Um zu wissen, was du getan hast, wer du bist, und alles über dich, dazu bedarf es alleine Gottes, damit es jedes Mal vollkommen ist.

Hier, ich–ich wünschte... ich wünschte, ich könnte dies erklären. Ich brauche erst gar nicht versuchen, es zu erklären.

Man kann es nicht.

Aber jetzt, wenn ich dieses Wort sagen darf, etwas in meinem Inneren ist in eine andere Dimension übergewechselt. Seht? Ich schaue direkt auf jene Feuersäule, die Israel durch die Wüste folgte. Wie viele haben jemals das Bild Davon gesehen? Lasst mich eure Hand sehen. Sicher. Ich schaue Sie direkt an, es ist gleich hier, ich schaue Sie ganz gerade an, bernsteinfarben, eine Art gelblich aussehendes Grün, das sich dreht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

I see a woman moving up. She is setting right here, yeah, looking right at me. And she is setting right down here, looking right at me. And she suffers. She is praying for a disease that she has. It’s a blood disease. It’s a diabetes. That’s right. That’s both of you. You two young boys sitting there, looking at me, got diabetes. See?

Now, what is that? You were thinking about it, wasn’t you, trying to open your heart? I seen you just come right in. It done just exactly the way He done before His crucifixion. Now, you don’t know me, do you? Neither one of you know me. If that’s right, raise up your hands, if you don’t know me. All right. All right. You don’t know me. Then, it had to be Him, ’cause I don’t know you. It had to be Him.

If you’ll just believe it, with all your heart, God will make it manifest. You have to believe it though.

Ich sehe, wie eine Frau sich heraufbewegt. Sie sitzt gleich hier, ja, und schaut mich direkt an. Und sie sitzt gleich hier unten und schaut mich genau an. Und sie leidet. Sie betet für eine Krankheit, die sie hat. Es ist ein Blutleiden. Es ist eine Diabetes.

Das stimmt. Das stimmt. Beide von ihnen, ihr beide, wo diese Jungen dort sitzen, seit verkrüppelt, ihr habt Diabetes, hebt eure Hände. Seht?

Nun, was ist das? Ihr habt darüber nachgedacht, nicht wahr? In dem Versuch, euer Herz zu öffnen. Nun, seht, Er ist gerade hereinkommen und hat es ganz genau so gemacht, wie Er es vor Seiner Kreuzigung getan hat. Nun, ihr kennt mich nicht, oder? Keiner von euch kennt mich. Wenn das stimmt, hebt eure Hände, wenn ihr mich nicht kennt. In Ordnung. In Ordnung. Ihr kennt mich nicht. Dann muss es Er gewesen sein, denn ich kenne euch nicht. Es muss Er gewesen sein.

Wenn ihr es nur glaubt, von ganzem Herzen, wird Gott es offenbar machen. Ihr müsst es jedoch glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Here, there is a man whispered, said something to somebody. He’s sitting right here looking at me, kind of a heavy-set, wearing a white shirt. We’re strangers to one another, sir. That right? He’s sitting right by you. Do I know you? No. It’s behind you, sir. No, behind you. The man with the white shirt. Just hold your place. You, you believe. Man with the white shirt. If God... That’s you. Yes. Looked around. If God will tell me what’s your trouble, will you believe He’ll heal it? You got heart trouble. If that’s right, raise up your hand. All right. You accept your healing?

Now, there is a man out here, raised His hand, somewhere along in here. It’s in this little... You, you believe me to be God’s servant, His prophet? You do? You’re also suffering with a heart trouble. You have arthritis, also. That’s your wife sitting next to you, and she suffers with arthritis. And she also is having dizzy spells. If that’s right, raise up your hand. That’s right. Do you believe I can tell you who you are? Mr. and Mrs. Jones, you can believe, believe now and be healed.

Believe with all your heart. I’m a stranger to you. Have faith in God. Don’t doubt. Just believe.

Hier, da hat ein Mann geflüstert, hat etwas zu jemandem gesagt. Er sitzt gleich hier und schaut mich an, ein wenig untersetzt, trägt ein weißes Hemd. Wir sind einander fremd, mein Herr. Stimmt das? Er sitzt gleich neben Ihnen, einen Platz weiter.

Nein. Es ist hinter Ihnen, mein Herr. Nein, hinter Ihnen. Es ist der Mann mit dem weißen Hemd. Bleiben Sie einfach sitzen. Sie, glauben Sie. Der Mann mit dem weißen Hemd. Wenn Gott...

Sie sind es. Jawohl, schauen Sie sich um. Wenn Gott mir sagen wird, was Ihre Schwierigkeit ist, werden Sie glauben, dass Er Sie heilt? Sie haben ein Herzleiden. Wenn das stimmt, heben Sie Ihre Hand. In Ordnung. Nehmen Sie Ihre Heilung an?

Nun, da ist ein Mann gleich hier, der seine Hand gehoben hat, hier irgendwo so. Es ist in dieser kleinen... Sie, glauben Sie, dass ich Gottes Diener bin, Sein Prophet? Sie tun‘s? Sie leiden ebenfalls an einem Herzleiden. Sie haben auch Arthritis. Das ist Ihre Frau, die neben Ihnen sitzt, und sie leidet an Arthritis.

Und hat außerdem Schwindelanfälle. Wenn das stimmt, heben Sie Ihre Hand. Das stimmt. Glauben Sie, ich kann Ihnen sagen, wer Sie sind? Herr und Frau Jones, Sie können glauben, jetzt glauben und gesund sein.

Glaubt von ganzem Herzen. Nun, ich bin Ihnen fremd. Habt Glauben an Gott. Zweifelt nicht. Glaubt nur.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Here sits a man, kind of gray-headed, sitting right here on the end, combs his hair over, sideways. There’s that Light standing by you, sir! ...?... You believe me to be God’s prophet, His servant? You believe that hay fever is going to leave you, and you’ll be all right? You do? Raise up your hand. Now, I’m a total stranger. That’s what you pray.

Next man, he raised up his hand, too, because he believed. Well, what... He hasn’t got hay fever, but he’s got arthritis. That’s right. That’s right. Wave your hand, sir. That’s right. Now, do you believe? God will give him that grace, to have faith.

This little lady sitting right here at the end. You believe, lady, believe with all your heart? Uh-huh. You believe that that stomach trouble is going to leave you? You do? You got a burden on your heart, haven’t you? That’s for your daughter. She isn’t here. You believe that I tell you where she lives at? She lives in California. She has got a dark shadow over her. She is going to die if something isn’t done about it, because she’s shadowed with cancer. If that’s right, raise up your hand. You believe I can tell you who you are, by the help of God? Jesus told Simon who he was. Is that right? Mrs. Ackerman. That’s right. Raise up your hand. Uh-huh. Right.

Hier sitzt ein Mann, schon etwas grau-haarig, sitzt gleich hier am Ende, kämmt sich das Haar zur Seite herüber. Dort steht das Licht bei... Ja, mein Herr, Sie waren in Ihrem Stuhl. Glauben Sie, dass ich Gottes Prophet bin, Sein Diener? Glauben Sie, dass der Heuschnupfen Sie verlassen wird und Sie in Ordnung sein werden? Sie tun es? Heben Sie Ihre Hand. Nun, ich bin völlig fremd. Das ist, was Sie gebetet haben.

Der Mann neben Ihnen hob seine Hände auch, denn er hat geglaubt. Nun, was... Er hat keinen Heuschnupfen, aber er hat Arthritis. Das stimmt. Wenn das stimmt, winken Sie mit der Hand, mein Herr. Das stimmt. Hm-hm. Nun, ich frage Sie, glauben Sie? Das Einzige, was Sie tun müssen, ist Glauben haben.

Diese kleine Dame, die gleich hier am Ende sitzt. Glauben Sie, werte Dame, glauben Sie von ganzem Herzen? Hm-hm.

Glauben Sie, dass dieses Magenleiden Sie verlassen wird? Sie tun es? Sie haben eine Last auf Ihrem Herzen, nicht wahr? Und zwar für Ihre Tochter. Sie ist nicht hier. Glauben Sie, ich kann Ihnen sagen, wo sie wohnt? Sie wohnt in Kalifornien. Sie hat einen dunklen Schatten über sich. Sie wird sterben, wenn nicht etwas dagegen getan wird, denn sie hat einen Schatten von einem Krebs. Wenn das stimmt, heben Sie Ihre Hand. Glauben Sie, ich kann Ihnen sagen, wer Sie sind, mit der Hilfe Gottes? Jesus sagte Simon, wer er war. Stimmt das? Frau Ackermann. Wenn das stimmt, heben Sie Ihre Hand. Hm-hm. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

A little missionary lady sitting there next to you, she is kind of worried about some things, too. That’s right. Praying for a friend, all run down, yourself. Is that right? And you’re a missionary? Believe with all your heart. I don’t know you, never seen you. But that’s true.

The lady sitting behind you, gray hair, with stomach trouble. You believe that God will make you well of that? You have that, also.

Do you believe with all your heart? [Congregation says, “Amen."] See? What is it? It’s the identified. Now, the Word said so, now here He is coming into your hearts and revealing Himself just like He did. Isn’t that exactly what He done before His crucifixion? Raise your hand. Then, He is risen from the dead. Do you believe it? [“Amen.”] And now if you’re in His Divine Presence, is your eyes open now to recognize that the very God that you’re going to stand before at the Day of the Judgment, is right here among you now? And He knows everything you’re going to thinking about.

Eine kleine Missionarsfrau, die dort neben Ihnen sitzt, sie ist auch ein wenig über irgendwelche Dinge besorgt. Das stimmt.

Sie beten für einen Freund, sind selber völlig ausgelaugt. Stimmt das? Und Sie sind ein Missionar. Glauben Sie von ganzem Herzen. Ich kenne Sie nicht, habe Sie nie gesehen. Aber das ist wahr.

Die Dame, die hinter Ihnen sitzt, graues Haar, mit dem Magenleiden. Glauben Sie, dass Gott Sie davon gesund machen wird? Sie können das auch haben.

Glaubt ihr von ganzem Herzen? Seht? Was ist es? Es ist der ausgewiesene. Nun, das Wort hat es so gesagt, hier ist Er jetzt und kommt in eure Herzen hinein und offenbart sich selbst genau, wie Er es tat. Ist das nicht ganz genau, was Er vor Seiner Kreuzigung getan hat? Hebt eure Hand. Dann ist Er von den Toten auferstanden. Glaubt ihr es? Und jetzt, wenn ihr in Seiner göttlichen Gegenwart seid, sind eure Augen jetzt geöffnet, um zu erkennen, dass eben derselbe Gott, vor Dem ihr stehen werdet am Tage des Gerichts, genau hier jetzt unter euch ist und alles weiß, woran ihr denkt?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Will you bow your head now? Are you thinking about Him? You’d like Him to be your Saviour? If you are, would you stand up for a word of prayer? You who want Him to be your Saviour, we just stand up for a word of prayer. God bless you, sir. God bless you, lady. God bless you, lady. God bless you. Just look. Now, we just stand up, just a moment, so I can pray for you. Stand up. “I want to accept Him as my Saviour. In the Divine Presence of His Being now, I want to accept Him as my Saviour.” Would there be some more? I believe there is, so if you’ll just stand to your feet. God bless you. God bless you.

Do it now, see. Don’t wait till tomorrow. Tomorrow might be too late. Today He’s your Saviour, tomorrow He might be your Judge. See? So now, if He’s speaking to your heart, just the same as you opened your heart. God bless you, you. That’s right. Just keep standing. If you believe with all your heart, will you accept Him, while you’re in His Presence? Would you? Would you do that? Would you just accept Him as your Saviour?

I wonder, if you’ll do that, while you put your hand over your heart, like this, each one of you. Let us pray.

Wollt ihr jetzt euer Haupt beugen?

Denkt ihr über Ihn nach? Möchtet ihr, dass Er euer Retter ist? Wenn ja, würdet ihr für ein Wort des Gebets aufstehen? Ihr, die ihr wollt, dass Er euer Retter ist, steht ihr einmal auf für ein Wort des Gebets. Gott segne Sie, mein Herr. Gott segne Sie, meine Dame. Gott segne Sie, meine Dame. Gott segne Sie. Schaut einfach. Nun, wir... Steht einfach auf, nur einen Moment, damit ich für euch beten kann. Steht auf. „Ich möchte Ihn als meinen Retter annehmen. In der göttlichen Gegenwart Seines Wesens jetzt, möchte ich Ihn als meinen Retter annehmen.“ Wären da noch weitere? Ich glaube, die gibt es, wenn ihr euch also einfach auf eure Füße erhebt. Gott segne Sie. Gott segne Sie.

Macht es jetzt, seht. Wartet nicht auf morgen. Morgen mag es zu spät sein. Heute ist Er dein Retter, morgen ist Er vielleicht dein Richter. Seht? Jetzt also, wenn Er zu deinem Herzen spricht, genauso wie ihr euer Herz geöffnet habt. Gott segne Sie, Sie. Das stimmt. Bleibt einfach stehen. Wenn ihr von ganzem Herzen glaubt, wollt ihr Ihn annehmen, während ihr in Seiner Gegenwart seid? Wollt ihr... wollt ihr das tun? Wollt ihr Ihn einfach als euren Retter annehmen?

Ich frage mich, ob ihr das tun wollt, während ihr eure Hand so auf euer Herz legt, jeder von euch. Lasst uns beten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now you pray in your own way, “God, be merciful to me, a sinner.” And then when you do that, I want you, in a few minutes, to come up here and testify that you’ve accepted Him as your Saviour. “For if you’ll... if you’ll witness Me before men, him will I witness before My Father and the holy Angels. If you’re ashamed of Me before men, him I’ll be ashamed of before My Father and the holy Angels.” Now notice, remember, He knows your heart. He has proved that. He is the Word. Now I want you to do that, in a few minutes.

I want you, now, accept Him, as we pray.

Betet jetzt auf eure eigene Weise: „Gott, sei mir Sünder gnädig.“

Und dann, wenn ihr das macht, möchte ich, in ein paar Minuten, dass ihr hier heraufkommt und Zeugnis gebt, dass ihr Ihn als euren Retter angenommen habt. „Denn wenn ihr... wenn ihr mich vor den Menschen bekennt, den werde ich vor meinem Vater und den heiligen Engeln bekennen. Wenn ihr euch meiner vor den Menschen schämt, dessen werde ich mich vor meinem Vater und den heiligen Engeln schämen.“ Bemerkt jetzt, denkt daran, Er kennt euer Herz. Er hat das bewiesen. Er ist das Wort.

Jetzt möchte ich, dass ihr das macht, in ein paar Minuten.

Ich möchte jetzt, dass ihr Ihn annehmt, während wir beten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Lord Jesus, when that Light was moving over, around the people, visions were breaking forth over the people. All of a sudden, It stopping. And coming back, and You said for me to do this. “Obedience is better than sacrifice.”

And, Lord Jesus, in this... this company of people, many of them is believing on You right now. They’re accepting You as... as their Saviour. They believe. They know that it’s true. They was right here when it happened, and know that You have risen from the dead, and You’re still alive, and know that we’re going to Judgment, to meet You at the Judgment Seat of Christ. And we want pardon, Lord. You said, in Your Own Word. I’ll quote it, Father, just so that... that we’ll know. You said, “He that heareth My Words,” that’s exactly what we been talking tonight, “and believeth on Him that sent Me,” they do, “hath,” present tense, “everlasting Life and shall never go into the Judgment, but has passed from death unto Life.” Now, that’s Your Word, Lord, just the same as John 3:16 and all the rest the Word. You said, “He that will believe.”

“He that will confess Me,” again, He said, “before men, him will I confess before My Father and the holy Angels. But he that’s ashamed of Me before men, him will I be ashamed of before My Father and the holy Angels.”

Herr Jesus, als jenes Licht über und um die Leute herum schwebte, brachen über den Menschen Visionen hervor. Ganz plötzlich hielt Es inne und kam zurück, und Du sagtest, ich soll dies tun. „Gehorsam ist besser als Opfer.“

Und, Herr Jesus, in der Mitte dieser Menschen glauben jetzt gerade viele von ihnen an Dich. Sie nehmen Dich als–als ihren Retter an. Sie glauben. Sie wissen, dass es wahr ist. Sie waren genau hier dabei, als es geschah, und wissen, dass Du von den Toten auferstanden bist und Du immer noch lebendig bist, und wissen, dass wir ins Gericht gehen, um Dir am Richterstuhl Christi zu begegnen. Und wir wollen die Begnadigung, Herr.

Du sagtest, in Deinem eigenen Wort. Ich zitiere es, Vater, nur damit–damit wir es wissen. Du sagtest: „Wer Meine Worte hört“, das ist ganz genau, worüber wir heute Abend geredet haben, „und Dem glaubt, der Mich gesandt hat“, das tun sie, „hat“, Gegenwartsform, „ewiges Leben und geht niemals in das Gericht, sondern ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.“ Nun, das ist Dein Wort, Herr, ganz genauso wie Johannes 3:16, und der ganze Rest des Wortes. Du sagtest: „Wer da glaubt.“

„Wer mich bekennt“, noch einmal, sagte Er, „vor den Menschen, den werde ich vor meinem Vater und den heiligen Engeln bekennen. Wer sich aber meiner vor den Menschen schämt, dessen werde ich mich vor meinem Vater und den heiligen Engeln schämen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, anywhere in Divine Presence, as You’ve come tonight, and we’re all here, Christian believers, feel the Presence of Your great Being, that great august feeling of the Deity, or God moving around, among us. No wonder, Lord, It blinds the eyes of the unbeliever who doesn’t believe the Word. And how It opens the eyes of those who will believe!

Now, You’ve opened the eyes of these people, by revealing Yourself to them. Now, Lord, open the hearts of these people and make Your abode with them, Father. They’re Yours. I give them to You. They’re trophies of Your Word. Your Word has called them, and Your Word has identified to them. And now they’ve identified themselves, by standing up to give witness that they want You to forgive their sins. You said, “He that comes to Me, I will in no wise cast out.” And heavens and earth will pass away, but Your Word will not fail. They are Yours, Lord. They belong to You. In the Name of Jesus Christ, I claim every one. And Your Name shall be praised for it.

May they be included in the Bride, go in the resurrection. If I never get to speak to them, upon the earth, or shake their hands, and the privilege of baptizing them into Christian baptism, may, God, on that Day when it’s all over and we sit down at the Wedding Supper, may I have the privilege, look across the table. They say, “Oh, why, it was down in Tampa, Florida, that night, Brother Branham, that I stood.” I say, “Now here He is. See, He’s the same.” Grant it, Lord. Keep them with Thy grace. In the Name of Jesus Christ, I ask it. Amen.

Nun, in Deiner göttlichen Gegenwart, da Du heute Abend gekommen bist, und wir alle hier sind gläubige Christen, fühlen die Gegenwart Deines großen Wesens, jenes große, erhabene Gefühl der Gottheit, oder Gott, der sich ringsum unter uns bewegt. Kein Wunder, Herr, Es verblendet die Augen des Ungläubigen, der das Wort nicht glaubt. Und wie öffnet Es doch die Augen von jenen, die glauben wollen!

Nun, Du hast die Augen dieser Menschen geöffnet, indem Du Dich ihnen geoffenbart hast. Jetzt, Herr, öffne die Herzen dieser Menschen und mache Deine Wohnung bei ihnen, Vater. Sie gehören Dir. Ich gebe sie Dir. Sie sind Trophäen Deines Wortes.

Dein Wort hat sie gerufen, und Dein Wort hat ihnen ausgewiesen.

Und jetzt haben sie sich ausgewiesen, indem sie aufgestanden sind, um Zeugnis zu geben, dass sie möchten, dass Du ihre Sünden vergibst. Du sagtest: „Wer zu Mir kommt, den werde Ich nicht hinausstoßen.“ Und Himmel und Erde werden vergehen, aber Dein Wort fällt nicht dahin. Sie sind Dein, Herr. Sie gehören Dir. Im Namen Jesu Christi beanspruche ich jeden Einzelnen von ihnen. Und Dein Name soll dafür gepriesen werden.

Mögen sie in der Braut mit eingeschlossen sein, in die Auferstehung gehen. Und wenn ich niemals dazu komme, auf Erden mit ihnen zu sprechen oder ihre Hände zu schütteln, oder das Vorrecht habe, sie in die christliche Taufe hineinzutaufen, möge, Gott, an jenem Tag, wenn es alles vorüber ist und wir uns niedersetzen am Hochzeitsmahl, möge ich das Vorrecht haben, über den Tisch hinüberzuschauen, und sie sagen: „Oh, na, es war unten in Tampa, Florida, an jenem Abend, Bruder Branham, wo ich aufstand.“ Und ich sage: „Hier ist Er jetzt. Seht, Er ist derselbe.“ Gewähre es, Herr. Erhalte sie durch Deine Gnade. Im Namen Jesu Christi bitte ich es. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

And you may be seated.

Just a few minutes, we’re going to call for you to come up here and give identification to your test.

Now, you that stood to your feet, you that stood up while the prayer was going on, did you witness something another, that you have done the right thing, and you believe He is the Son of God, and you do now accept Him as your personal Saviour? Raise up your hand, say, “I do now accept Him.” God bless you. Looks like one hundred percent. “I have now accepted Him as my Saviour.”

Now your next step is to be filled with the Holy Spirit. You have a room for that, don’t you, brother, a room for that here? Yes, sir. They’ll advise you further in that.

Now, to finish the prayer line, let’s... Now, don’t be moving around. See, every time you move, that interrupts the Spirit of God. See? Now don’t move. Here I am, late again. Lay your hands over on each other, and just lay your hands on one another and pray for one another. Now that’s it. That’s it. Each one of you is believers.

Und ihr könnt euch setzen.

Nur noch paar Minuten, wir werden euch aufrufen, hier nach vorne zu kommen und einen Ausweis für euren Test zu geben.

Nun, ihr, die ihr euch auf die Füße gestellt habt, ihr, die ihr aufgestanden seid, als das Gebet vor sich ging, habt ihr irgendwas Bestimmtes erlebt, dass ihr das Richtige getan habt, und ihr glaubt, dass Er der Sohn Gottes ist, und ihr nehmt Ihn jetzt als euren persönlichen Retter an? Hebt eure Hand, sagt: „Ich nehme Ihn jetzt an.“ Gott segne euch. Sieht aus wie einhundert Prozent. „Ich habe Ihn jetzt als meinen Heiland angenommen.“

Euer nächster Schritt jetzt, ist erfüllt zu werden mit dem Heiligen Geist. (Ihr habt einen Raum dafür, nicht wahr, Bruder? Einen Raum dafür. Hier. Jawohl.) Sie werden euch gleich dorthin einladen.

Nun, um die Gebetsreihe zu beenden, lasst uns anhalten...

Nun, lauft nicht hin und her. Seht, jedes Mal, wenn ihr herumlauft, unterbricht das den Geist Gottes. Seht? Nun, lauft nicht herum. Hier bin ich nun, wieder einmal spät dran. Legt euch dann gegenseitig die Hände auf, und legt eure Hände einfach auf einander und betet für einander. Nun, das ist es. Das ist es. Jeder von euch ist gläubig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Oh, yes, don’t you feel good? Say, “Amen.” [Congregation says, “Amen."] Don’t you feel like now that you’re right in the Presence of God, that sweet, humble feeling? May our souls never be so carried away with the world and things. When, that lovely sweet feeling of our great Messiah, Jesus Christ, right among us now in the form of the Holy Spirit. The world don’t know nothing about it. But we know Him. We’ve seen Him. We seen Him identify Himself.

Remember, in the days of Abraham, that... that God that was in human flesh, He never did go down there in Sodom. There was two preachers went down there, but not Him. He stayed with the elected, called-out Church. That’s what His Message was to. Isn’t it wonderful that He comes to us, today? We see ourselves identified as the royal Seed of Abraham. Who, with His back turned to the tent, told what Sarah was thinking. Same thing comes right here tonight, does the same thing, in human flesh. Jesus said it would happen, “The days of when the Son of man was revealed.”

Oh, ist es... fühlt ihr euch nicht gut? Sagt: „Amen.“ Fühlt ihr euch jetzt nicht so, als wärt ihr direkt in der Gegenwart Gottes, jenes liebliche, demütige Gefühl? Mögen unsere Seelen niemals von der Welt und den Dingen so sehr fortgerissen sein.

Wo dieses liebliche, süße Gefühl unseres großen Messias, Jesus Christus, jetzt gerade direkt unter uns ist in der Form des Heiligen Geistes. Die Welt weiß nichts darüber. Aber wir kennen Ihn. Wir haben Ihn gesehen. Wir haben gesehen, wie Er sich selbst ausweist.

Denkt daran, in den Tagen Abrahams, dass–dass Gott, der in menschlichem Fleisch war, Er ist nie dort nach Sodom hinabgegangen. Da waren zwei Prediger, die dort hingingen, aber nicht Er. Er blieb bei der auserwählten, herausgerufenen Gemeinde. An die war Seine Botschaft gerichtet. Ist es nicht wunderbar, dass Er heute zu uns kommt? Wir sehen uns als den königlichen Samen Abrahams ausgewiesen. Der, mit Seinem Rücken gewandt zum Zelt, sagte, was Sarah dachte. Das Gleiche kommt direkt hier heute Abend her und tut das Gleiche, in menschlichem Fleisch. Jesus sagte, es würde geschehen: „Die Tage, wenn der Sohn des Menschen geoffenbart würde.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now, He said this next thing, “These signs shall follow them that believe; if they lay their hands on the sick, they shall recover.”

Now with your hands together, your hearts together, let’s bow our heads now and pray for the sick.

Our gracious, Heavenly Father, we bring to You this waiting audience, and in this Divine Presence, O God. No wonder those disciples, Cleopas and his friend, it taken them all day to get over to Emmaus. But, a few moments, they were back. They were with the rest of the disciples. They didn’t come to argue their religious standpoints, but they come because they had seen Him. They were in... They had met Him. They... they heard Him preach, and they seen Him identify Himself, that He was the risen Christ.

You are the Word. The Word has been preached. The Word has been made manifest. “The... the Word discerns the thoughts that’s in the heart.” It says so. And we are sure as they are, Lord, just as sure as they were. We see the sign of the resurrection, and we know it’s identification of You revealing Yourself, as Your Church and the Word has to be one, because husband and wife is one. The Bride and the Word become one.

Nun, Er sagte dies Nächste: „Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben; wenn sie ihre Hände auf die Kranken legen, werden sie gesund werden.“

Mit euren Händen jetzt gemeinsam, euren Herzen gemeinsam, lasst uns jetzt unsere Häupter beugen und für die Kranken beten.

Unser gnädiger himmlischer Vater, wir bringen Dir diese wartende Zuhörerschaft, und in dieser göttlichen Gegenwart, o Gott. Kein Wunder, dass jene Jünger, Kleopas und sein Freund, sie brauchten den ganzen Tag, um hinüber nach Emmaus zu gelangen. Doch in wenigen Augenblicken waren sie zurück. Sie waren beim Rest der Jünger. Sie kamen nicht, um ihre religiösen Standpunkte zu diskutieren, sondern sie kamen, weil sie Ihn gesehen hatten. Sie waren in... Sie waren Ihm begegnet. Sie–sie hatten Ihn predigen gehört, und sie hatten gesehen, wie Er sich selbst auswies, dass Er der auferstandene Christus war.

Du bist das Wort. Das Wort ist gepredigt worden. Das Wort ist sichtbar kundgetan worden. „Das–das Wort unterscheidet die Gedanken, die im Herzen sind.“ Das sagt Es so. Und wir sind uns sicher wie sie, Herr, ebenso sicher, wie sie es waren. Wir sehen das Zeichen der Auferstehung, und wir wissen, dass es ein Ausweis ist, dass Du Dich selbst offenbarst, weil ja Deine Gemeinde und das Wort eins sein müssen, denn Mann und Frau sind eins. Die Braut und das Wort werden eins.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

O God, when we see It among us, how we rejoice in It; and seeing the same attributes, the same picture being taken, scientifically.

The Angel of the Lord, that brought Israel out of Egypt and took them to the promised land, “was made flesh and dwelt among us,” ascended up on High. He said, “I come from God, and I go to God.”

Few months later, here He was on the road to Damascus, with Saul, that struck him down. And Saul, seeing that same Pillar of Fire, said, “Lord, Who are You?”

He said, “I’m Jesus. It’s hard for you to kick against the pricks.”

O Lord, to see, two thousand years later, here He is, scientifically proven, and prove by faith, in the church, and doing the same thing He did, to identify the Scriptures exactly for this day. We don’t disbelieve anymore, Lord. We believe. Help our unbelief. May our hearts be turned loose.

May sickness lose its power. These believers has hands on one another. The prayer of faith is being made right now. “It shall save the sick, and God shall raise them up.”

Satan, turn this audience loose. In the Name of Jesus Christ, let them go, that they might be free from sickness and diseases, for the glory of God.

O Gott, wenn wir Es unter uns sehen, wie sehr frohlocken wir Darin; und dieselben Eigenschaftsmerkmale zu sehen, wie dasselbe Bild aufgenommen wurde, wissenschaftlich.

Der Engel des Herrn, der Israel aus Ägypten herausholte und sie ins verheißene Land brachte „wurde Fleisch und wohnte unter uns“, fuhr hinauf in die Höhe. Er sagte: „Ich komme von Gott und Ich gehe zu Gott.“

Ein paar Monate später, hier war Er dann auf der Straße nach Damaskus, bei Saulus, das ihn niederwarf. Und Saulus, als er dieselbe Feuersäule sah, sagte: „Herr, Wer bist Du?“

Er sagte: „Ich bin Jesus. Es ist schwer für dich, gegen den Stachel auszuschlagen.“

O Herr, wir sehen zweitausend Jahre später, hier ist Er nun, wissenschaftlich bewiesen, und durch Glauben bewiesen, in der Gemeinde, und tut dieselbe Sache, die Er tat, um die Schrift für diesen Tag genau auszuweisen. Wir weigern uns nicht länger zu glauben, Herr. Wir glauben. Hilf unserem Unglauben. Mögen unsere Herzen freigelassen werden.

Möge Krankheit ihre Kraft verlieren. Diese Gläubigen haben ihre Hände aufeinander. Das Gebet des Glaubens wird jetzt gerade dargebracht. „Es wird den Kranken retten und Gott wird sie aufrichten.“

Satan, gib diese Zuhörerschaft frei. Im Namen Jesu Christi, lass sie gehen, auf dass sie von Krankheit und Gebrechen frei werden, zur Ehre Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Now just keep yourself shut in. Just start praying. Pray in your own way. Lay your hands upon one another now. Just keep praying, say, “Lord God,” in your way now. I prayed for you, now you pray for one another. Get your hands on your neighbor there, say, “Lord, heal this woman. Heal this man. I believe it. I claim it for them. They’re claiming it for me. I believe that You are here.” Why, it would be numb, to not believe that. Believe it, with all your heart.

Lord God make each one of you whole! Just pray right out, and believe. May the Lord heal every one of you, from the soles of your feet to the crown of your head. Amen.

Bleibt jetzt einfach weiterhin gut verschlossen. Fangt einfach an zu beten. Betet auf eure eigene Weise. Legt jetzt einander die Hände auf. Betet einfach weiter, sagt: „Herr, mein Gott“, auf eure Weise jetzt. Ich habe für euch gebetet, betet ihr jetzt für einander.

Tut eure Hände dort auf euren Nachbarn und sagt: „Herr, heile diese Frau. Heile diesen Mann. Ich glaube es. Ich beanspruche es für sie. Sie beanspruchen es für mich. Ich glaube, dass Du hier bist.“ Es wäre völlige Taubheit, das nicht zu glauben. Glaubt es, von ganzem Herzen.

Gott der Herr mache einen jeden von euch gesund! Betet einfach frei heraus, und glaubt. Möge der Herr einen jeden von euch heilen, von den Sohlen eurer Füße bis zur Krone eures Hauptes. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka