THEN JESUS CAME AND CALLED

Fr 17.04.1964, abends, McKay Auditorium
Tampa, Florida, USA
Übersetzung anzeigen von:

Dann kam Jesus und rief

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm

Herkunft der Übersetzung : SKV Verlagsbuchhandlung

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

.

...believe.

Let us stand for just a moment now as we read the Word of the Lord. In Saint John, the 11th chapter, and beginning with the 18th verse:

Now Bethany was nigh unto Jerusalem, about fifteen furlongs off:

And many of the Jews came to Martha and Mary, to comfort them concerning their brother.

And Mary, as soon... or, Martha, as soon as she heard... Jesus was coming, went and met him: but Mary sat still in the house.

Then said Martha unto Jesus, Lord, if thou hadst been here, my brother... not died.

But I know, that even now, whatsoever thou will ask God, God will give it thee.

Jesus said unto her, Thy brother shall rise again.

Martha said unto him, I know that he shall rise again in the resurrection at the last day.

Jesus said unto her, I am the resurrection, and... life: he that believeth in me, though he were dead, yet shall he live:

...whosoever liveth and believeth in me shall never die. Believest thou this?

She said unto him, Yea, Lord: I believe that thou art the Christ, the Son of God, which should come into the world.

And when she had so said, she went her way, and called Mary her sister secretly, saying, The Master is come, and calleth for thee.

Lasst uns jetzt einen Augenblick aufstehen, während wir das Wort des HERRN lesen. Im Johannesevangelium, dem 11. Kapitel, beginnen wir mit dem 18. Vers:

Bethanien aber war nahe bei Jerusalem, etwa fünfzehn Stadien weit;

und viele von den Juden waren zu Martha und Maria gekommen, auf dass sie dieselben über ihren Bruder trösteten.

Martha nun, als sie hörte, dass JESUS komme, ging IHM entgegen. Maria aber saß im Hause.

Da sprach Martha zu JESUS: HERR, wenn DU hier gewesen wärest, so wäre mein Bruder nicht gestorben;

aber auch jetzt weiß ich, dass, was irgend DU von GOTT bitten magst, GOTT DIR geben wird.

JESUS spricht zu ihr: Dein Bruder wird auferstehen.

Martha spricht zu IHM: Ich weiß, dass er auferstehen wird in der Auferstehung am letzten Tage.

JESUS sprach zu ihr: ICH bin die Auferstehung und das Leben; wer an MICH glaubt, wird leben, auch wenn er gestorben ist;

und jeder, der da lebt und an MICH glaubt, wird nicht sterben in Ewigkeit. Glaubst du dieses?

Sie spricht zu IHM: Ja, HERR, ich glaube, dass DU der CHRISTUS bist, der Sohn GOTTES, der in die Welt kommen soll.

Und als sie dies gesagt hatte, ging sie hin und rief ihre Schwester Maria heimlich und sagte: Der Lehrer ist da und ruft dich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Let us bow our heads now for prayer.

Our Heavenly Father, as we have assembled here again this evening for the purpose of serving You, reading Thy Word, taking a text, and believing that You will bring to us and reveal the context of the text. We pray, Lord, for each need that we have here tonight.

There may be some who doesn’t know You. May they find You, tonight, as their Saviour and accept it so. May they be able, tonight, by something that’s done, or said, that would bring Christ a real reality to them. Insomuch, that their entire life would be dedicated to Him and to His service. We thank You for the things that we have seen Him do and for the hope that we have of life beyond this shadow that we live now. Knowing this, that when He comes we shall be caught up to meet Him in the air. And with this, Lord, we pray that You’ll instill this hope, this blessed hope, in everybody’s heart, tonight. Those who have been on the way a long time and stood a lot of hard things, may, tonight, their faith be lifted up. Grant it, Lord, that they’ll take a new view, tonight, and renew their vows and start new again.

Father, we pray for those who are sick and afflicted. May this be the night of their deliverance. Many, Lord, laying handkerchiefs up here on the platform. And we pray, Heavenly Father, as I lay hands upon these in the box. Now, we’re taught, in the Bible, that, “They taken from the body of Saint Paul handkerchiefs and aprons, and unclean spirits went out of the people, and diseases were healed.” Now we realize that we’re not Saint Paul, but You still remain Jesus. And we pray, Lord, that You’ll heal every one that these handkerchiefs represent. May they each be healed for Your Glory.

Break to us now the Bread of Life, from the Word, as we wait, in Jesus Christ’s Name. Amen.

You may be seated.

Lasst uns jetzt unsere Häupter zum Gebet beugen.

Unser Himmlischer Vater, wir haben uns heute Abend, mit der Absicht DIR zu dienen, wieder hier versammelt. Wir haben Dein Wort gelesen, nehmen einen Text daraus und glauben DIR, dass DU uns den Zusammenhang dazu bringen und es uns offenbaren wirst. Wir beten für jede Not, die wir heute Abend hier unter uns haben.

Es mögen einige da sein, die DICH nicht kennen.

Mögen sie DICH heute Abend als ihren Erretter finden und auch annehmen. Mögen sie heute Abend durch etwas, das getan oder gesagt wird, in die Lage versetzt werden, dass CHRISTUS eine buchstäbliche Wirklichkeit für sie wird. So sehr, dass ihr ganzes Leben IHM und Seinem Dienst geweiht wird. Wir danken DIR für die Dinge, die wir IHN haben tun sehen und für die Hoffnung des Lebens, das weit über dieses Schattendasein hinaus geht, welches wir jetzt haben. Wir wissen dieses, dass wir hinauf genommen werden wenn ER kommt, um IHM in der Luft zu begegnen. Und mit diesem Wissen beten wir darum, dass DU heute Abend in dem Herzen eines jeden diese Hoffnung vergrößern wirst, diese gesegnete Hoffnung. Möge der Glauben derjenigen heute Abend vermehrt werden, welche schon lange auf dem Weg sind und viele Schwierigkeiten durchlebt haben.

Gewähre es, HERR, dass sie heute Abend eine neue Sicht darauf bekommen, ihre Gelübde erneuern und von neuem beginnen.

Vater, wir beten für diejenigen, welche krank und leidend sind. Möge dieses der Abend ihrer Befreiung werden. HERR, hier auf der Plattform liegen viele Taschentücher. Himmlischer Vater, wir beten dafür, während ich meine Hände auf diese in der Schachtel lege. Nun, wir sind in der Bibel davon unterrichtet worden, dass sie von dem Leib des Apostel Paulus Taschentücher und Schürzen nahmen und unreine Geister aus den Menschen ausfuhren und sie von Krankheiten geheilt wurden. Wir wissen, dass wir nicht der Apostel Paulus sind, aber DU bleibst immer noch derselbe JESUS. Wir beten dafür, HERR, dass DU jeden einzelnen heilen wirst, der durch diese Taschentücher dargestellt wird. Mögen sie alle zu Deiner Ehre geheilt werden. Brich uns jetzt das Brot des Lebens aus dem Wort. Darauf warten wir. In dem Namen von JESUS CHRISTUS. Amen. Ihr dürft euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

It’s good to be back here again tonight, and to be serving the Lord. Nice to see this bottom floor about packed out, tonight, so we are very grateful for your attendance. And being the first time ever being here, I think that’s real well.

Now, doesn’t matter how much we speak to, we speak the same thing. I’ve spoke in companies of just three or four, then I’ve spoke five hundred thousand at one time. Two hundred and fifty thousand, another time. And it don’t matter what it is, what Christ sends to me, to listen. I speak the... I wouldn’t change my subject one bit, if this was a million people sitting here, tonight, just the same. Cause, I’m only sowing seed, and It has to fall on the ground somewhere. And when that last seed has been brought in, there won’t be any more. We know there might be...

Es ist schön, heute Abend wieder hier zu sein und dem HERRN zu dienen. Es ist schön zu sehen, dass diese untere Etage heute Abend fast völlig gefüllt ist.

So sind wir sehr dankbar für eure Anwesenheit. Dafür, dass ich zum ersten Mal hier bin, denke ich, dass es sehr gut ist.

Nun, es macht nichts aus, zu wie vielen wir sprechen. Wir sagen dennoch dasselbe. Ich habe zu einer Anzahl von nur drei oder vier Personen gesprochen und dann habe ich wieder zu 500.000 auf einmal gesprochen. Ein anderes mal waren es 250.000. Es spielt keine Rolle wie viele es sind die zuhören, zu denen CHRISTUS mich sendet. Ich würde mein Thema kein Bisschen ändern, selbst wenn heute Abend eine Million Menschen hier sitzen würden. Es würde gleich bleiben, denn ich streue nur den Samen aus und dieser muss irgendwo in den Boden fallen. Und wenn dieser letzte Same hereingebracht worden ist, dann wird es keine weiteren mehr geben. Wir wissen, es könnte sein,...

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

We wonder why the revival is not going on right now, why we don’t see the enthusiasm with the people. I don’t know why. But let’s just think, what if it’s like this. Maybe there’s a little boy in here, tonight, or a little girl was born over in Seattle, Washington. Now, that Book holds her name. He come to redeem whose name was on that Book. Redeem means “bring back from where it fell from.” And in the human race, she was fell. And she can’t accept It now; she’s too young. So the church will slug right along, just play along, will have meetings, and so forth, till that last person is brought in, then that Book is closed, there’s no more added. Then it’s all over.

Until, when to that time will be, none of us know. But let’s just keep doing all that we can, to His glory, until that time is over. We don’t know who that person is. It may already be in, we’re just waiting His Coming. We do not know. And it’ll never be revealed to man, the time of His Coming, because not even the Angels of Heaven know when it’s going to be. But we’re just looking for it at any time, and waiting, watching for His Coming.

Wir fragen uns, warum die Erweckung jetzt nicht mehr weiter geht, warum wir nicht mehr diese Begeisterung unter den Menschen sehen. Ich weiß nicht warum. Denken wir einfach mal, dass es folgendermaßen ist: Vielleicht gibt es heute Abend hier einen kleinen Jungen oder ein kleines Mädchen, das drüben in Seattle, in Washington, geboren wurde. Dieses Buch hat ihren Namen festgehalten. ER kam, um diejenigen zu erlösen, deren Namen in diesem Buch standen. Erlösen bedeutet: es von dort zurückzubringen, von wo es gefallen ist. Bei den Menschen... Sie kann es jetzt noch nicht annehmen. Sie ist zu jung. Deshalb wird die Gemeinde sich im Schneckentempo bewegen, einfach nur so weitermachen, Versammlungen haben und so weiter, bis diese letzte Person hereingekommen ist. Dann wird dieses Buch geschlossen und es werden keine weiteren mehr hinzu gefügt. Dann ist alles vorbei.

Wann diese Zeit sein wird, das weiß niemand von uns. Aber lasst uns einfach alles, was wir nur können, zu Seiner Herrlichkeit tun, bis diese Zeit vorbei ist.

Wir wissen nicht wer diese Person ist. Sie mag bereits hereingekommen sein. Wir warten einfach nur auf Sein Kommen. Wir wissen es nicht. Und die Zeit Seines Kommens wird dem Menschen auch nie geoffenbart werden, weil noch nicht einmal die Engel des Himmels wissen wann es sein wird. Aber wir halten jederzeit danach Ausschau, warten und achten auf Sein Kommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, you have to have faith in something. No matter what it is, you got to place your faith somewhere. Your faith, your faith might be in the... in a textbook. It might be in your creed. If that’s your... if that’s your faith, is in your creed, then that’s... that’s where your faith lays.

Say, for instance, a... a certain denomination, say, “We got a textbook. You believe that.” Well, anything outside of that, you can’t believe it, you see, because that’s what you believe in, is that textbook of that denomination. And it might be that you believe in certain thing, you can have your choice. That’s what you, we’re free American, to be.

But, to me, my faith is in the Word of God, what God has said to be the Truth. All other things that’s contrary to That, as though it is not so. See? I don’t say it isn’t so, but, to me, if it’s contrary to This, it isn’t so. And we find today that so many people base their faith upon something, and upon some ism, or some happening, or some something. But, to me, it’s got to be the Word of God, and the Word that He has promised for this day.

Not the law. The law was for the Jew, years ago.

Nun, in irgend etwas musst du Glauben haben.

Egal um was es sich handelt, musst du deinen Glauben in irgend etwas hineinsetzen. Dein Glauben mag in einem Lehrbuch liegen. Er mag in deinem Glaubensbekenntnis liegen. Wenn du dieses glaubst, wenn er in deinem Glaubensbekenntnis liegt, dann ist dein Glauben darin verankert.

Sagen wir zum Beispiel, dass eine bestimmte Denomination behauptet: „Wir haben ein Lehrbuch dafür.“ Du glaubst diesem. Nun gut, alles was sich außerhalb davon befindet, dem kannst du nicht glauben.

Seht ihr, denn dieses ist das, dem du glaubst, diesem Lehrbuch von dieser Denomination. Es mag sein, dass du an eine bestimmte Sache glaubst. Du kannst deine eigene Wahl treffen. Das ist das, was du als freier Amerikaner tun kannst.

Aber was mich betrifft, liegt mein Glauben so in dem Wort GOTTES, dass das, was GOTT gesagt hat, die Wahrheit ist. Alle anderen Sachen, die dazu im Gegensatz stehen, sind für mich so, als ob sie nicht existieren. Versteht ihr? Ich behaupte nicht, dass sie nicht existieren, sondern für mich existieren sie nicht, wenn sie im Gegensatz dazu stehen. Wir stellen heutzutage fest, dass viele Menschen ihren Glauben auf irgend etwas gründen, auf irgendeine Theorie oder irgendein Geschehnis oder irgend so etwas. Aber was mich betrifft, muss es das Wort GOTTES sein und zwar das Wort, welches ER für diese Zeit verheißen hat und nicht das Gesetz.

Das Gesetz war vor vielen Jahren für die Juden bestimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Today we’re in the realms of grace, and we’re... we’re living above the law. A man that’s... that’s living in grace has no law. There is no law to grace.

How can you condemn me for running a stop light here, which the city has done give me a right to run any stop light I wish to? See? You couldn’t. There’s no law to condemn me.

So, as long as I’m in Christ, I’m free from the law. See? I’m above the law because I’m in His grace. He’s put that confidence in me, that I won’t do anything that’s wrong, or He wouldn’t have give me that grace. That’s what He does to you the same way. We’re in His grace.

Heutzutage leben wir in den Bereichen der Gnade. Wir leben über dem Gesetz. Ein Mensch der in der Gnade lebt hat kein Gesetz. Es gibt kein Gesetz für die Gnade.

Wie kannst du mich dafür verurteilen bei einer roten Ampel durchzufahren, wenn die Stadt mir ein Recht dazu eingeräumt hat bei jeder roten Ampel, bei der ich es möchte, durchzufahren? Seht ihr? Du kannst es nicht. Es gibt kein Gesetz das mich verurteilt.

So lange wie ich in CHRISTUS bin, bin ich frei vom Gesetz. Seht ihr? Ich stehe über dem Gesetz, weil ich mich in Seiner Gnade befinde. ER hat dieses Vertrauen in mich hinein gelegt, dass ich nichts tun würde was verkehrt ist, denn sonst hätte ER mir diese Gnade nicht geschenkt. Das ist dasselbe was ER für dich tut.

Wir befinden uns in Seiner Gnade.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, my subject, tonight... Don’t forget tomorrow night, now. We’re going to try to stay just maybe a tiny bit longer. I want to get here a little earlier tomorrow night, because I want... Tomorrow night is kind of a night we give for salvation, just to make stress on an altar call, stress on those to receive the baptism of the Holy Ghost. And one night, or one day, before I leave, I’d like to speak on the... a subject of the Blood, The Token, the Blood that’s supposed to be upon the door, and if the Lord willing.

Now, tonight. Each night, I been late each night. I’ll try my very best, tonight, to get out on time. I realize that we haven’t got very much time left, and I’m trying to redeem what time we have, so you bear with me. The... I’ll pray that God will get every soul that’s under here, that’s savable, may He save it. I don’t know how He does it. And it’s our business to send the Word, or to preach the Word. And let the... It is a seed. And when that seed goes to growing, it’ll produce just exactly what the promise is.

Now from Saint John 11, tonight, we draw this text: "Then Jesus Came And Called". Jesus came.

Jetzt zu meinem Thema für heute Abend.

Vergesst jetzt nicht den morgigen Abend. Wir werden versuchen ein klein wenig länger zu bleiben.

Ich möchte morgen Abend ein wenig früher hierher kommen, denn ich möchte... Morgen Abend haben wir einen Abend bei dem es um die Errettung geht.

Wir wollen die Betonung besonders darauf legen, einen Altarruf zu geben und diejenigen zu ermutigen, welche die Taufe mit dem Heiligen Geist empfangen möchten. Einen Abend oder einen Tag bevor ich abreise, möchte ich als Thema über das Blut sprechen, über das Zeichen, das Blut, welches an der Tür angebracht werden sollte. Alles, so der HERR will.

Jetzt zum heutigen Abend. Jeden Abend habe ich zu lange gesprochen. Ich werde heute Abend mein Bestes geben, um rechtzeitig aufzuhören. Ich erkenne, dass wir nicht mehr viel Zeit übrig haben und ich versuche die Zeit auszunutzen die wir haben. Habt also Geduld mit mir. Ich bete darum, dass GOTT jede Seele bekommt die sich hier befindet und die sich erretten lässt. Möge ER sie erretten. Ich weiß nicht wie ER das tut. Unsere Angelegenheit ist es, das Wort auszusenden oder das Wort zu predigen. Es ist ein Same.

Wenn dieser Same anfängt zu wachsen, dann wird er genau das hervor bringen was die Verheißung dazu sagt.

Heute Abend geht es jetzt um das Johannesevangelium Kapitel 11. Wir nehmen daraus diesen Text: „Dann kam JESUS und rief.“ JESUS kam.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now we get a background of this picture tonight. It was Jesus, when He was a just a... a young man, He came to live with a family at Bethany; and it was Mary and Martha and Lazarus. And they had left their... their church, or their creed of the Pharisees and Sadducees, and had taken up with Jesus, and invited Him to their home. And Lazarus was a... a bosom friend to Him. And we’re told, and that Lazarus also was a great listener to John the Baptist that was speaking of a coming Messiah. And so when Jesus came on the scene, and came to Bethany, they always entertained Him in this home.

Now, we’re taught that Martha and Mary made little tapestries for the temple, and so forth, where Lazarus was learning to be a scribe, to write the letters of the law. On... They wrote it on skins then, like animal skin, parchments, and is rolled up in little scroll and stuck down in a little holder. And Lazarus was a very fine hand. And he could write these scrolls.

And Jesus was staying with them. And they had watched Him do so many things, had such confidence in Him, until they had just simply give their whole lives to Him. Though He was...

Heute Abend werden wir die Grundlage für dieses Bild legen. Es ging um JESUS, als ER noch ein junger Mann war. ER kam, um mit einer Familie in Bethanien zusammen zu wohnen. Es waren Maria, Martha und Lazarus. Sie hatten ihre Gemeinde verlassen oder ihr Glaubensbekenntnis der Pharisäer und Sadduzäer und hatten sich JESUS angeschlossen. Sie luden IHN zu sich nach Hause ein. Lazarus war ein sehr guter Freund für IHN. Uns wurde gesagt, dass Lazarus auch ein regelmäßiger Zuhörer von Johannes dem Täufer war der von einem kommenden Messias sprach. Als JESUS dann auf der Bildfläche erschien und nach Bethanien kam, haben sie IHN immer zu sich nach Zuhause eingeladen.

Nun, wir sind davon unterrichtet worden, dass Martha und Maria kleine Dekorationen für den Tempel und so weiter anfertigten. Es war dort wo Lazarus als Schreiber ausgebildet wurde, um die Briefe des Gesetzes aufzuschreiben. Sie schrieben diese damals auf Tierhäute, auf Pergament und rollten sie zu kleinen Rollen auf und steckten sie in einen kleinen Halter.

Lazarus war sehr geschickt darin. Er konnte diese Schriftrollen anfertigen.

JESUS blieb immer bei ihnen. Sie hatten IHN so viele Dinge tun sehen und hatten so viel Vertrauen zu IHM, bis sie IHM einfach ihr ganzes Leben gewidmet hatten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

See, Jesus, of His day, was more ridiculed and made fun of, than the lowest cult there is on the earth today. There couldn’t be anything with any lower and despised than Jesus. See? The churches hated Him. And they just didn’t have no use for Him, at all, because He was constantly rebuking them, and called them all kinds of names, and breaking up their congregations. He just turned the world up-side-down, just to say. They was trying to find some fault, to accuse Him, and they couldn’t find it. And yet He was... To them, “He was an illegitimate. He was born out of holy wedlock. He was an odd sort of a fellow. He had no worldly education, as to speak of, and yet called Hisself a prophet. And, oh, my, such a horrible fellow He was!” And every one of them was thumbs down on Him, everywhere.

Hasn’t changed too much. See?

Seht ihr, damals hat man JESUS viel lächerlicher gemacht und sich über IHN lustig gemacht, als über die gemeinste Sekte die es heute auf der Erde gibt. Es konnte nichts geben was schlimmer erniedrigt oder abgelehnt worden wäre als JESUS. Versteht ihr? Die Gemeinden hassten IHN. Sie hatten einfach überhaupt keine Verwendung für IHN, weil ER sie fortwährend tadelte und ihnen alle möglichen Namen gab und ihre Versammlungen spaltete. Wie man es so sagt, stellte ER die ganze Welt auf den Kopf. Sie versuchten einen Fehler zu finden, um IHN anklagen zu können und sie konnten keinen finden. Und dennoch war ER... Für sie war ER unehelich geboren. ER war außerhalb der ehelichen Gemeinschaft geboren worden.

ER war ein sehr seltsamer Mann. ER besaß keine weltliche Bildung, so weit man davon sprechen konnte. Trotzdem bezeichnete ER sich selbst als Prophet. Oh, du meine Güte! ER war so ein schrecklicher Bursche! Überall entschied sich jeder einzelne von ihnen gegen IHN.

Das hat sich gar nicht so sehr geändert. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

As I said the other night, “The devil takes his man but not his spirit.” The spirit of people, that’s in people, has lived before. If we was to be here for a couple of months, where we have a real study in the Scriptures, I’d like to prove to you that there isn’t a cult on the face of the earth, today, but what I can’t prove to you it started in Genesis, and show you its beginning. It’s a seed, just like a vine growing up, all of them. And it comes right up to blossoming time now, and returning back to... to the seed again. So all these things that you see taking place on earth, they began in Genesis, for Genesis is the seed chapter of the Bible, the... the beginning.

So you see, those spirits, was upon those men back in those days, still live on men today. See? Satan takes the man, but the spirit lives on.

Es ist so, wie ich es neulich Abend sagte: „Der Teufel nimmt seinen Mann weg, aber nicht seinen Geist.“ Der Geist, der die Menschen beherrscht, hat schon zuvor gelebt. Wenn wir ein paar Monate lang hier sein würden, so dass wir die Bibelstellen richtig intensiv durchgehen könnten, dann würde ich euch gerne beweisen, dass es heutzutage nicht eine Sekte auf dieser Erde gibt, die nicht im ersten Buch Mose begonnen hat. Ich würde euch ihren Beginn zeigen. Es ist ein Same und er wächst genauso wie ein Weinstock heran.

Sie alle tun es. Gerade jetzt kommt es zur Blütezeit und dann kehrt es wieder zum Samen zurück. Alle diese Dinge, die ihr auf der Erde stattfinden seht, begannen im ersten Buch Mose, denn das erste Buch Mose ist das Samenkapitel der Bibel; der Anfang.

Deshalb seht ihr, dass diese Geister, die in jenen Zeiten in diesen Menschen gewesen sind, auch heutzutage wieder in den Menschen leben. Versteht ihr? Der Satan nimmt den Menschen weg, aber der Geist lebt weiter.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

God takes His man, but the Spirit lives on. That makes Jesus Christ the same yesterday, today, and forever. He took Christ Jesus, but the Spirit, Holy Spirit, come back, has been upon the people in the Church all down through the ages. See? Because, God takes His man, but not His Spirit.

Satan takes his man, and you find them same spirits. Watch their nature.

Identify yourself, tonight, in your present state now where you’re standing, with some Bible character. Where would you been if you had lived in Noah’s time? Where would you have been? Where would you been in the days of the Lord Jesus when He was here on earth, in His flesh? What group would you be identified with, tonight? Just think of it. See? What group would you been identified with, when Paul was correcting them back there in Corinthians for the things they were doing? What group would you be identified with? See? Just look back. It’s a looking glass. We can see where we, what... Whatever we were, we are now, that’s what we’d have been back there. Because, the spirit that’s in us now, identified back there, that that’s the same spirit was on them back there. My!

That ought to shake us and make us get out of our... our slumber that we’re in, lukewarm. But you know the Bible says we have to get that way, so that He can spew the whole thing from His mouth. Did He promise it? [Congregation says, “Amen."] We all know He promised it. And He will do it. The whole church is to be spewed from His mouth.

Then, out of the church comes the Bride. That’s the Elected.

GOTT nimmt Seinen Menschen hinweg, aber der Geist lebt weiter. Das bewirkt, dass JESUS CHRISTUS derselbe ist gestern, heute und für immer. ER nahm CHRISTUS JESUS weg, aber der Geist, der Heilige Geist, kam zurück und ist durch die ganzen Zeitalter hindurch in den Menschen, in der Gemeinde gewesen. Seht ihr? GOTT nimmt Seinen Menschen hinweg, aber nicht Seinen Geist.

Satan nimmt seinen Menschen weg und ihr findet immer noch dieselben Geister. Achtet auf ihre Natur.

Erkennt euch heute Abend, in eurem gegenwärtigen Zustand in dem ihr jetzt seid, in irgendeinem Charakter der Bibel wieder. Wo hättet ihr gestanden, wenn ihr zu der Zeit von Noah gelebt hättet? Wo hättet ihr gestanden? Wo hättet ihr in den Tagen des HERRN JESUS gestanden, als ER in Seinem Fleischesleib hier auf Erden war? Mit welcher Gruppe würde man euch heute Abend in Verbindung bringen? Denkt einfach einmal darüber nach. Seht ihr? Mit welcher Gruppe hätte man euch in Verbindung gebracht, als Paulus sie damals dort in Korinth für die Sachen die sie taten zurechtwies? Mit welcher Gruppe würde man euch in Verbindung bringen? Seht ihr? Schaut einfach zurück. Es ist wie ein Spiegel. Wir können sehen, wo wir... Was immer wir gewesen sind und was wir jetzt sind, ist das, was wir damals dort gewesen wären. Denn der Geist der jetzt in uns ist, hat sich auch damals schon gezeigt. Es ist derselbe Geist der sich damals auf ihnen befand. Oh!

Das sollte uns schütteln und uns aus unserem lauwarmen Schlummer, in dem wir uns befinden, heraus reißen. Aber ihr wisst, dass die Bibel sagt, dass wir so werden müssen, damit ER die ganze Sache aus Seinem Mund ausspeien kann. Hat ER das verheißen? Wir alle wissen, dass ER es verheißen hat. Und ER wird es tun.

Die ganze Gemeinde wird aus Seinem Mund ausgespien werden. Und dann kommt aus der Gemeinde die Braut heraus. Das sind die Auserwählten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, Jesus had gone from His home and was staying with Martha and Mary and Lazarus. And one day, you know...

He said, in the Bible, He did nothing until the Father showed Him what to do. Saint John 5:19, Jesus said, “Verily, verily, I say unto you, the Son can do nothing in Himself; but what He sees the Father doing, that doeth the Son likewise.” And if you pattern that Scripture, we had time to break it down so it would, it looked right, to you. You just run right... It just weaves through the entire Bible. And every verse in the Bible has got it in it.

The Bible is in continuity. Every Word blends together. There’s no contradiction in It. It all runs together. If you get a contradiction, you got it out of the Bible, because the Bible doesn’t contradict. It’s in continuity, continuity, completely. Notice.

Nun, JESUS war von Seinem Zuhause weg gegangen und weilte bei Martha, Maria und Lazarus.

Wisst ihr, eines Tages...

ER sagte in der Bibel, dass ER nichts tat, bis der Vater IHM zeigte was zu tun ist. Im Johannesevangelium Kapitel 5 Vers 19 sagte JESUS: „Wahrlich, wahrlich, ICH sage euch: Der Sohn kann nichts von sich selbst tun, außer was ER den Vater tun sieht; denn was irgend ER tut, das tut auch der Sohn gleicherweise.“ Wenn man diese Schriftstelle als Muster nimmt und wir die Zeit hätten das aufzuschlüsseln, dann würdet ihr es richtig gut verstehen. Es spiegelt sich in der ganzen Bibel wieder. In jedem Vers der Bibel kommt es vor.

Die Bibel ist eine zusammenhängende Sache.

Jedes Wort geht ineinander über. Es gibt darin keinen Widerspruch. Es passt alles zusammen. Wenn du einen Widerspruch entdeckst, dann bist du außerhalb der Bibel gelandet, weil die Bibel sich nicht widerspricht. Sie geht ineinander über, vollständig ineinander über.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now this, Jesus, when... He was the greatest gift that God ever give the earth, the world. “God so loved the world,” John 3:16. Now, people had faith in It.

Always, God’s gifts are looked down upon, by the modern religious moves. Look back at any time, in the days of Elijah, in the days of Moses, the days anywhere you want to. Wherever it is, it’s always looked down upon, always. It never changes.

And then we see there, also, that, in that day, when God using Jesus...

Now, there was a time that a woman used the gift of God, through Jesus. She touched His garment, and Jesus admitted that He didn’t know who did it. Now, I don’t believe He was just... He joked or went on. I believe every Word that He said was meanful, had a meaning. And He said, “Who touched Me?” He didn’t know. And He looked all around, over the audience, until He found the woman with that faith, and told her about her blood issue had been healed because of her faith. Now, that was the woman using God’s gift.

Achtet darauf! Als JESUS nun... ER war die größte Gabe die GOTT der Welt auf Erden gab. GOTT liebte die Welt so sehr. Johannes Kapitel 3 Vers 16. Nun, die Menschen glaubten daran.

Von den modernen, religiösen Bewegungen wird immer auf die Gaben GOTTES geschaut. Ihr könnt das in allen Zeiten feststellen, in den Tagen von Elia, in den Tagen von Moses und in allen Zeiten die ihr betrachten wollt. Wo immer es gewesen ist, wurde immer nur darauf geschaut. Es ändert sich niemals.

Und dann sehen wir auch hier in dieser Zeit, als GOTT JESUS gebrauchte,...

Nun, es gab eine Zeit, in welcher eine Frau die Gabe GOTTES durch JESUS benutzte. Sie berührte Sein Gewand und JESUS gab zu, dass ER nicht wusste wer es getan hat. Nun, ich glaube nicht, dass ER nur scherzte oder darüber hinweg ging. Ich glaube, dass jedes Wort welches ER sagte wichtig war und eine Bedeutung hatte. ER fragte: „Wer hat MICH berührt?“ ER wusste es nicht. ER sah sich überall um, über die Zuhörerschaft hinweg, bis ER die Frau mit diesem Glauben fand. ER sagte ihr alles über ihren Blutfluss, der durch ihren Glauben geheilt worden war. Nun, das war diese Frau, welche die Gabe GOTTES benutzte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, you see, that one woman using His gift, He got weak from it.

But look at this case here, when He raised Lazarus from the dead. There wasn’t nothing said about Him getting weak there. How much more was it to call a man, whose soul was four days journey away, and corruption had done set into the man’s body! His nose, perhaps, in four days, had already fell in. And there He was, called him back to life again, and he lived, and eat, and drank, like any other man. How much greater was that than it was the woman touching His garment! But that was God using His gift. See?

Now, that’s the difference here on the platform. Now, if you would follow the... follow the service and be out, sometimes, how It tells things that’ll happen, well, years before, weeks before, months before, where to go, what to do. That’s God using It.

Here, it’s you using It. It’s not me. It just flows through, ’cause it’s just a gift to... to relax yourself, take It out of the human gear, that God can gear Hisself with It, and say things.

Ihr seht, dass eine Frau Seine Gabe benutzte und ER dadurch schwach wurde.

Aber schaut euch diesen Fall hier an, als ER Lazarus von den Toten auferweckte. Dort wurde nichts davon gesagt, dass ER schwach geworden wäre. Wie viel mächtiger war es einen Menschen zu rufen, dessen Seele schon vier Tage auf einer Reise unterwegs war und die Verwesung in dem Leib des Mannes bereits eingesetzt hatte! Seine Nase war in diesen vier Tagen vielleicht schon eingefallen. Da befand ER sich und rief ihn zum Leben zurück und er lebte und aß und trank wie jeder andere Mensch auch. Wie viel mächtiger war dieses, als dass die Frau Sein Gewand berührte! Aber dieses war GOTT, der Seine Gabe benutzte. Versteht ihr?

Nun, das ist hier auf der Plattform der Unterschied. Man sitzt in dem Gottesdienst, aber wenn man ab und zu draußen dabei wäre, wie ER Dinge, die geschehen werden, vorhersagt und das schon Jahre, Wochen oder Monate zuvor, wo wir hingehen müssen und was zu tun ist, das ist GOTT der es tut.

Hier seid ihr es, die es benutzen. Nicht ich bin es.

Es kommt nur durch euch hervor, weil es einfach eine Gabe ist. Es ist dafür da, dass ihr loslasst und aus dem menschlichen Bereich heraus kommt, damit GOTT selbst eingreifen und euch Sachen sagen kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, your own faith, you don’t realize that, you’re doing that, yourself. Your own faith is a doing that.

Now, if God wants to do anything, He just lifts you up, says, “Now, it’ll be, you go to a certain place. While you’re driving the street, there’ll be a certain thing happen here. There’ll be a man with a... with a brown suit on. He’s got gray hair. He’ll meet you down there. You go to him, ’cause his wife is very sick. She’s at this other place. Here is what she’ll look like. And go lay your hands upon her. Tell her to take that thing back, that she took here a few years ago, and do something another, do penance, and she’ll be all right.” Then I’ll tell it to people. We go. Here is the man there. Just exactly what happens.

Nun, es ist euer eigener Glauben. Ihr erkennt dieses nicht, aber ihr selbst bewirkt dieses. Euer eigener Glauben tut dieses.

Wenn GOTT irgend etwas tun möchte, dann baut ER dich einfach auf und sagt: „Es wird so sein, dass du zu einem bestimmten Platz fährst. Während du die Straße entlang fährst wird dort eine bestimmte Sache geschehen. Dort wird ein Mann mit einem braunen Anzug sein. Er hat graues Haar. Er wird dir dort unten begegnen. Du gehst zu ihm hin, weil seine Frau krank ist. Sie befindet sich an diesem anderen Ort.“ Jetzt kommt es wie sie aussieht. „Gehe hin und lege ihr die Hände auf. Sage ihr, dass sie diese Sache zurückbringen soll, die sie vor Jahren hier weg genommen hat.

Sie soll es in Ordnung bringen und es bereuen. Dann wird sie wieder gesund sein.“ So werde ich es den Menschen erzählen. Wir fahren hin. Hier ist der Mann. Das ist genau das was geschieht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

About different things in the nation... About this Marilyn Monroe when she died, they’ll never believe but what that girl committed suicide. But she did not commit suicide. She died in a heart attack. I seen it, days before it happened, and told them about it. But they wouldn’t listen to me.

When them fighters killed one another. Six months before it ever... Up there in New York, one killed the other one. I seen them in... in their taverns, arguing one another. And seen one kill the other, six months before it happened.

All these things the... that the Lord shows, that’s Him using His gift. There’s not... You don’t get weak, after that. But when... That’s what makes me weak, is when you use God’s gift, as the Holy Ghost. I’m not His gift. The Holy Ghost is His gift. That’s God’s gift to the Church, is the Holy Spirit, and you use It. And It just uses wherever you can get yourself out of gear. See what I mean? And let the Holy Spirit go to using you.

Verschiedene Sachen sind im Land geschehen. Zum Beispiel: dieses mit Marilyn Monroe, als sie starb. Sie werden es nie anders glauben, als dass sie Selbstmord begangen hätte. Aber sie hat keinen Selbstmord begangen. Sie starb an einem Herzinfarkt.

Ich habe es Tage bevor es geschah gesehen und habe es ihnen erzählt. Aber sie wollen nicht auf mich hören.

Sechs Monate bevor diese Raufbolde einander umbrachten... Es war dort oben in New York. Der eine brachte den anderen um. Ich sah sie einer mit dem anderen in ihren Wirtshäusern streiten. Ich sah sechs Monate bevor es geschah, wie einer den anderen umbrachte.

Bei allen diesen Sachen die der HERR zeigt, ist ER es, der Seine Gabe benutzt. Da gibt es kein... Danach wird man nicht schwach. Aber das macht mich schwach, wenn du die Gabe GOTTES durch den Heiligen Geist benutzt. Nicht ich bin Seine Gabe, der Heilige Geist ist Seine Gabe. Das ist die Gabe GOTTES für die Gemeinde, der Heilige Geist und ihr benutzt IHN. Es wirkt überall, wenn du dich selbst aus dem Weg schaffen kannst. Versteht ihr was ich meine? Lass dich durch den Heiligen Geist gebrauchen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, in this case, Jesus had been told of the Father, to leave the home and to go away.

If you notice how it worked, they, after Lazarus took sick. And no doubt, many of them said, “Uh-huh! Now let’s see where that holy-roller preacher is now, that’s going to pray for the sick. He isn’t on the scene.”

So, He went away. And they, finally, they sent for Him. When the doctor give him up, they sent for Him to come. And instead of coming, He just went right on further. They sent again. Instead of coming, He just kept on going the other way. See? And then, all at once, He stopped, looked back at the disciples; after so many days, vision fulfilled what the Father had showed Him. He said, “Lazarus sleepeth.”

The disciples said, “Well, he does well.” See?

“He sleepeth,” not dead. There’s no such a thing as a believer dying. See? And He told them in their language, “He’s dead, and for your sake I’m glad I wasn’t there. But, I go wake him. I go wake him.”

See, He knew it was going to be done, now. Cause, if He didn’t, then He said something wrong when He said, “I do nothing till the Father shows Me first.” See? He knew it.

And then look at Him at the grave, “Father, I thank Thee, Thou hearest Me already. But I say this for those who stand by.” See?

“Lazarus, come forth.” And he did. He come out of the grave.

Nun, in diesem Fall war JESUS von dem Vater gesagt worden, dass ER das Heim verlassen und weg gehen soll.

Achtet darauf, wie das funktioniert hat, nachdem Lazarus krank geworden war. Zweifellos haben viele von ihnen gesagt: „Oh, ha! Jetzt lasst uns mal sehen, wo sich dieser Heilige-Roller-Prediger befindet, der für die Kranken betet. ER ist nirgendwo zu sehen!“

So ging ER also weg. Schließlich schickten sie nach IHM. Als der Doktor ihn aufgegeben hatte schickten sie nach IHM, dass ER kommen sollte. Anstatt zu kommen, ging ER nur noch weiter weg. Sie schickten wieder nach IHM. Anstatt zu kommen, ging ER noch weiter weg. Seht ihr? Und dann, stoppte ER ganz plötzlich und schaute die Jünger an. Nach so vielen Tagen war die Vision erfüllt, die der Vater IHM gezeigt hatte. ER sprach: „Lazarus schläft.“ Die Jünger erwiderten: „Gut, dann geht es ihm gut.“ Seht ihr?

„Er schläft.“ Er ist nicht tot. So eine Sache, dass ein Gläubiger stirbt, gibt es nicht. Versteht ihr? ER sagte es ihnen in ihrer Sprache: „Er ist tot und um euretwillen bin ICH froh, dass ICH nicht dort gewesen bin. Aber ICH gehe hin und wecke ihn. ICH gehe, um ihn zu wecken.“ Versteht ihr?

ER wusste, dass es jetzt getan werden musste, denn wenn ER es nicht tun würde, dann hätte ER etwas Verkehrtes gesagt, als ER sagte: „ICH tue nichts, bis der Vater es MIR zuerst zeigt.“ Seht ihr? ER wusste es.

Seht IHN euch am Grab an. „Vater, ICH danke DIR, dass DU MICH bereits erhört hast. Aber ICH sage dieses wegen denjenigen die dabei stehen.“ Seht ihr? „Lazarus, komm heraus.“ Und er kam aus dem Grab heraus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, when Jesus left the home, why, that death and trouble set in. And just remember, when He leaves your home, trouble is on the road. Now, He wasn’t put out, here. Or, He was just simply left, because the Father had drawed Him away. All hopes was gone. Now, what a sad little home! Many of us, tonight, knows how to sympathize with that home, when death has struck our home. And you never know what it is until you have to go through with it once. But, you know, when they was...

Death had struck the little home. They had sent for Him. What a broken up home that was! The Man that they had confidence in, the Man that they loved, the Man that they had seen heal the sick, and make the blind to see, and prophesy, and know the thoughts of the heart, and tell the people what would happen, every time! And He fit the Scripture, to the dot, just exactly, so much, till them Scripture-loving people believed Him. See? And there was some of His most loyalest friends, and He let that happen. See? He let that happen just to see what they would do. No doubt, that was what was in the Father’s mind about it.

Nun, als JESUS das Heim verließ, kam dieser Tod und das Problem herein. Und denkt einfach daran, dass das Problem schon unterwegs ist, wenn ER dein Zuhause verlässt. Nun, ER wurde dort nicht hinaus geschickt oder so etwas. ER war einfach nur gegangen, weil der Vater IHN weg geführt hatte. Alle Hoffnungen waren vorbei. Was für ein trauriges Zuhause! Heute Abend können viele von uns mit jenem Zuhause mitfühlen, wenn der Tod auch unser Heim getroffen hat. Du wirst niemals wissen wie das ist, bis du dieses selber einmal mitmachen musstest. Aber weißt du, als sie...

Der Tod hatte dieses kleine Heim getroffen. Sie hatten nach IHM geschickt. Es war so ein schrecklich trauriges Zuhause! ER war der Mann, in den sie ihr Vertrauen gesetzt hatten; der Mann, den sie liebten; der Mann, den sie die Kranken hatten heilen sehen, den Blinden sehend machen und prophezeien hörten.

Ständig sahen sie IHN die Gedanken des Herzens erkennen und hörten IHN den Menschen sagen was geschehen würde! ER erfüllte auf den Punkt genau die Schrift, so sehr, dass diese schriftliebenden Menschen IHM glaubten. Seht ihr? Dort befanden sich einige Seiner allertreuesten Freunde und ER ließ dieses einfach zu. Seht ihr? ER ließ dieses nur zu, um zu sehen, wie sie reagieren würden. Zweifellos war es dieses, was der Vater dazu in Seinen Gedanken beabsichtigte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

All hopes gone. The Man that they trusted in, turned out that He wasn’t what they thought He was, or to... to be. And they were in desperate. Lazarus, their brother, was dead.

They could not go back to the church, because they had already accepted Jesus, “the fanatic,” and they had been excommunicated, and have their letter, as it was, today, from their church, that they could no more come back. And they were left without church. They were left without a friend, looked like. The people of the city had turned them down. Their good friends that used to associate with them in church, had no more to do with them, because they accepted Jesus, “This radic’ fanatic.”

Alle Hoffnungen waren dahin. Es stellte sich heraus, dass der Mann dem sie vertrauten nicht so war, wie sie es sich dachten oder wie ER sein sollte. Sie waren so verzweifelt. Ihr Bruder Lazarus war tot.

Sie konnten nicht zur Gemeinde zurückkehren, weil sie JESUS bereits angenommen hatten, diesen Fanatiker. Sie waren bereits ausgeschlossen worden und hatten ihr Entlassungsschreiben von ihrer Gemeinde erhalten. So geschieht es auch heutzutage, so dass sie nicht mehr zurückkehren konnten. Sie hatten keine Gemeinde mehr. Es sah so aus, dass sie keinen Freund mehr hatten. Die Leute aus der Stadt hatten sie ausgestoßen. Ihre guten Freunde, die früher in der Gemeinde mit ihnen Gemeinschaft pflegten, hatten auf einmal nichts mehr mit ihnen zu tun, weil sie JESUS angenommen hatten, diesen radikalen Fanatiker.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

So, then, the Man that they had confidence in had flatly turned them down and would not do them a favor. And they sent the second time. And He still turned them down; and let the man die, and be embalmed, and put in the grave, and buried. Now, you talk about a dark hour, that was the darkest hour that little home had ever seen.

And then Jesus come along. That’s Him, in that dark hour. He let’s it happen, sometime. The darkest of hour, then Jesus come along. His Presence always brings new hopes.

This may be the darkest hour for some of you people. Might be, the doctor has give you up, with cancer. And the man has done all he can do to save your life, but it’s beyond his... his knowledge. He has no more to work with. He’s done all he can do, and you’re going to die. It may be the darkest hour you’ve ever seen. But, just remember, it’s in that dark hour when He comes along. He comes along. Then, when He comes, it brings new hope. It brings new hopes when He comes. His Presence brings hope.

Der Mann, in welchen sie ihr Vertrauen gesetzt hatten, hatte sie ganz eindeutig abgewiesen und wollte ihnen keinen Gefallen tun. Sie schickten ein zweites Mal nach IHM. ER wies sie immer noch ab und ließ den Mann sterben, einbalsamiert werden, in ein Grab legen und begraben werden. Wenn ihr über eine dunkle Stunde sprecht, dann war dieses die dunkelste Stunde, welche dieses kleine Heim jemals erlebt hatte.

Und dann kam JESUS vorbei. Da sehen wir IHN, in dieser dunklen Stunde. ER lässt es manchmal zu.

In der dunkelsten Stunde -- da kommt JESUS vorbei.

Seine Gegenwart bringt immer neue Hoffnungen.

Für einige von euch Leuten mag dieses die dunkelste Stunde sein. Es mag sein, dass der Doktor dich wegen dem Krebs aufgegeben hat. Der Mann hat alles getan was er nur konnte, um dein Leben zu retten, aber es geht über sein Wissen hinaus. Es gibt nichts mehr was er noch tun kann. Er hat alles getan was er tun kann und du wirst sterben. Es mag die dunkelste Stunde sein die du jemals erlebt hast. Aber denke einfach daran, dass es nicht mehr diese dunkle Stunde ist, wenn ER vorbei kommt. ER kommt vorbei. Dann, wenn ER kommt, bringt es neue Hoffnung. Es bringt neue Hoffnung, wenn ER kommt. Seine Gegenwart bringt Hoffnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Martha, she went out. She had always showed her colors, that she wasn’t just exactly seen as loyal as Mary, because Mary was listening to the Word, but, Martha, when she was cooking dinner for Him, and things. She showed what she was right then.

Cause, when Jesus come back to town, no doubt but what many of them said, “Now, after the boy is done dead, and buried, now this holy-roller preacher slips back into the city.” No doubt that when Martha started out, some of them said, “Look, there she goes now. If I was in her place, I’d give Him a piece of my mind. I’d tell Him about it when I’d get there. Oh, no doubt but what she will. We’ll go watch her do it.” If she had, this story wouldn’t be reading the way it is, tonight.

Now watch her. Here she goes. She might have passed by the... the... the pastor of her... of her first church. And he said, “Now, let’s find out what happens now. See? He slipped away. When the hour, the crucial hour, come, He slipped away.”

Martha ging hinaus. Sie hatte immer ihr wahres Gesicht gezeigt. Sie wurde nie für so treu gehalten wie Maria es war, weil Maria sich das Wort anhörte. Martha kochte das Essen für IHN und solche Dinge. Gerade dadurch zeigte sie wie sie ist.

Denn als JESUS in die Stadt zurückkehrte sagten zweifellos viele von ihnen: „Jetzt, nachdem der Junge tot und begraben ist, jetzt kommt dieser Heilige-Roller-Prediger in die Stadt zurückgeschlichen.“ Zweifellos sagten einige, als Martha sich aufmachte hinaus zu gehen: „Seht doch, da geht sie jetzt hin. Wenn ich an ihrer Stelle wäre, dann würde ich IHM gehörig meine Meinung sagen. Ich würde IHM schon Bescheid sagen, wenn ich dort hinkommen würde. Oh, zweifellos wird sie genau das tun! Wir werden hingehen und zuschauen wie sie das tut.“ Wenn sie das getan hätte, dann würden wir diese Geschichte heute Abend nicht in der Weise lesen.

Beobachtet sie jetzt. Hier kommt sie. Sie ist vielleicht am Pastor ihrer ersten Gemeinde vorbei gegangen. Er sagte: „Jetzt lasst uns sehen was nun geschieht.

Seht ihr, ER hat sich weggeschlichen. Als diese Stunde, die kritische Stunde kam, hat ER sich fort geschlichen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, Martha, no doubt, was a Bible reader, or she would have never accepted Jesus, at the first place. She could not accept it upon the psychology of the people, or upon the basis of the religion of that day. She could not accept it upon the church, because the church hated Him. And the religionists hated Him. And all of them hated Him. So, she must have been a Scripture reader, and she had read in the Bible.

In the days of Elijah, there was a woman by the na-... by a Shunammite woman. And she was barren. And she had faith in a man, a prophet, was of that day, in Elijah. And she had built him a little place on the side of her house. For she and her husband had a nice home. They built a place and put a... a water bowl in there, and a place for him to wash and clean up, and just made a real nice place, comfortable. And when he come by, he and Gehazi, his servant, and he said, “Look what kindness this Shunammite woman has... has showed to us.” Said, “Go ask her if I shall speak to the chief captain I... I know about. I know him very well. Or, should I speak to the king? I’ve also been called on times to talk to him and consult with him.” Said, “Now, I wonder if I could speak when I go before him again, or when I’m called to one of these people?”

Zweifellos war Martha eine Bibelleserin, denn sonst hätte sie JESUS überhaupt gar nicht erst angenommen. Sie konnte es nicht aufgrund der Psychologie der Leute annehmen oder auf der Grundlage des Glaubens aus jener Zeit. Sie konnte es nicht aufgrund der Gemeinde annehmen, weil die Gemeinde IHN hasste. Die religiösen Eiferer hassten IHN. Sie alle hassten IHN. Deswegen muss sie eine Bibelleserin gewesen sein. Sie hatte in der Bibel gelesen.

In den Tagen von Elisa gab es eine Frau, eine sunamitische Frau. Sie war unfruchtbar. Sie besaß Glauben in einen Mann, einen Propheten aus jener Zeit, in Elisa. Sie hatte ihm einen kleinen Platz an der Seite ihres Hauses gebaut oder sie und ihr Mann besaßen ein schönes Zuhause. Sie bauten einen Platz und richteten dort ein Waschbecken ein, wo er sich waschen und frisch machen konnte. Sie machten ihm einen wirklich schönen, angenehmen Platz. Wenn er und Gehazi, sein Diener, dann vorbeikamen sagte er: „Sieh doch was uns diese sunamitische Frau für eine Freundlichkeit erwiesen hat. Gehe hin und frage sie, ob ich mit dem Obersten sprechen soll den ich kenne.

Ich kenne ihn sehr gut. Oder soll ich mit dem König sprechen? Ich bin oftmals zu ihm gerufen worden, um mit ihm zu sprechen und berate mich mit ihm. Nun, ich frage mich, ob ich mit ihm reden soll, wenn ich wieder zu ihm komme oder wenn ich von einem dieser Leute gerufen werde?“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

So Gehazi went and ask her. And she said, “No.” She said, “I abide with my own people. I don’t have any reasons to ask things like that. That was just out of my heart, just ’cause I know he’s a man of God. And I want to show favor to him. That’s all.” He said...

Well, come back, and Gehazi said, “But her husband is old and they have no children.”

So, Elijah must have saw a vision. And he said, “Go, tell her, ‘About the time of life, about a year from now, she’ll embrace a child.’” And she did. She had a little boy.

So ging Gehazi hin und fragte sie. Sie erwiderte: „Nein. Ich wohne bei meinem eigenen Volk und ich habe keinerlei Veranlassung, um solche Dinge anzufragen. Das kommt ganz ehrlich aus meinem Herzen, denn ich weiß, dass er ein Mann GOTTES ist. Ich möchte ihm einfach nur einen Gefallen tun. Das ist alles.“

Nun gut, er kam wieder zurück und Gehazi sagte: „Aber ihr Ehemann ist alt und sie haben keine Kinder.“

Elisa muss dann eine Vision gehabt haben. Er sagte: „Gehe hin und sage ihr, dass sie zu der Zeit des Lebens, in etwa einem Jahr von nun an, ein Kind in die Arme schließen wird.“ Und sie tat es. Sie bekam einen kleinen Jungen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

The little boy was about twelve years old. He was out in the field with his father, about eleven o’clock in the day, so it must have been a sun stroke. He cried, “My head! My head!” And the father had him sent into the home, and... and so they laid him upon the mother’s lap. And about noon, the little boy died, he got so sick; probably a sun stroke. No breath in him. He had died.

So she took him and laid him upon Elijah’s bed. What a place to lay him! Oh, my! Just exactly right. Laid him upon Elijah’s bed.

And she said to the servant, “Saddle a mule now, and go forward. And don’t stop till I tell you, because we want to go to the man of God.” She knowed, if she could get to that man, she would find out the reason why. If God could tell him that that baby was coming, and he would bless her with the blessing of God, that her... that her barren womb could bear a son, surely God could tell that man why He took him. She said, “Don’t you stop till I tell you. Go to that man of God.”

Der kleine Junge war etwa zwölf Jahre alt. Er befand sich draußen auf dem Feld mit seinem Vater. Es war etwa elf Uhr mittags und es muss ein Sonnenstich gewesen sein. Er rief: „Mein Kopf! Mein Kopf!“ Der Vater hatte ihn nach Hause geschickt und sie legten ihn in den Schoß der Mutter. Gegen Nachmittag starb der kleine Junge. Er war so krank geworden. Vielleicht war es ein Sonnenstich. Er atmete nicht mehr. Er war gestorben.

Deshalb nahm sie ihn und legte ihn auf das Bett des Elisa. Was für eine Stelle, um ihn dort hinzulegen! Oh, du meine Güte! Das war genau das Richtige. Sie legte ihn auf das Bett des Elisa.

Sie sagte zu dem Diener: „Sattel jetzt einen Esel und mache schnell. Halte nicht an, bis ich es dir sage, denn wir wollen zu dem Mann GOTTES gehen.“ Sie wusste, dass sie den Grund dafür herausfinden würde, wenn sie zu diesem Mann gelangen konnte. Wenn GOTT ihm sagen konnte, dass dieses Kind kommen würde und er sie mit dem Segen GOTTES segnen konnte, dass ihr unfruchtbarer Mutterleib einen Sohn gebären konnte, dann würde GOTT diesem Mann auch gewiss sagen, warum ER ihn wieder genommen hat. Sie sprach: „Halte nicht an, bis ich es dir sage. Gehe zu diesem Mann GOTTES.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, when the... the rider got near the man of God, he didn’t know. God don’t tell His prophets everything that’s going to happen. He didn’t know what to do. So he said, “Here comes that Shunammite,” he said to Gehazi. Said, “And... and she is sad, and God has kept it from me. I don’t know what she wants.”

So, when she come up. I like this. When she got up close to Elijah, Elijah screamed out, said, “Is all well with thee? Is all well with thy husband? Is all well with the child?”

Notice, a husband walking the floor, screaming. See? He didn’t have the faith that she had. And him, just screaming and going on; all the neighbors, going on. And the baby, hours before that, was laying cold, on the bed.

Watch, when she got to this man of God. She said, “All is well.” Amen. I like that. “Everything is all right now. I’m in the presence of His representative.” Amen. There you are. “All is well.”

Nun, der Reiter kam in die Nähe des Mannes GOTTES. ER wusste nicht, dass GOTT Seinen Propheten nicht alles erzählt was geschieht. Elisa wusste nicht was er tun sollte. Deshalb sagte er: „Hier kommt die Sunamitin.“ Das sagte er zu Gehazi. Er sagte: „Sie ist traurig und GOTT hat es mir verborgen warum.

Ich weiß nicht was sie möchte.“

So kam sie also herauf. Ich mag das, was nun folgt. Als sie ganz nah an Elisa herankam, rief Elisa und fragte: „Steht alles gut bei dir? Steht alles gut mit deinem Ehemann? Steht alles gut mit dem Kind?“

Achtet darauf, dass ein Ehemann weinend auf dem Flur entlang ging. Er besaß nicht den Glauben den sie besaß. Er weinte nur und ging auf und ab und auch die ganzen Nachbarn taten es. Stunden lang lag das Kind schon kalt auf dem Bett.

Passt auf, als sie zu diesem Mann GOTTES kam.

Sie sagte: „Alles ist gut.“ Amen. Ich mag das. „Jetzt ist alles in Ordnung. Ich bin in der Gegenwart Seines Vertreters.“ Amen. Da seht ihr es. „Alles ist gut.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

And then she fell down by his feet and begin to reveal to him; not him tell her. She told him.

And then he said to Gehazi, “Gird up your loins, and take this staff and go lay it on the child.” He didn’t know what to do.

So... And I think that’s where Paul, another man of the Scripture, would have never, never taken handkerchiefs from his body, if he hadn’t have had Scriptures to do it. Elijah knowed what, everything that he touched, was blessed; but if he could get the woman to believe that! So I think that’s what Paul did. Now, we anoint handkerchiefs with oil. Now, that’s not Scriptural, but it’s all right. That’s perfectly all right. “But they taken from the body of Paul,” the Bible said, “handkerchiefs or aprons.” Notice. But...

Dann fiel sie zu seinen Füßen nieder und begann es ihm zu offenbaren. Nicht er erzählte es ihr, sondern sie erzählte es ihm.

Dann sagte er zu Gehazi: „Rüste dich, nimm diesen Stab, gehe hin und lege ihn auf das Kind.“ Er wusste nicht was er tun sollte.

Deshalb denke ich, dass dieses die Stelle ist, wo Paulus, ein weiterer Mann der Schrift,... Er hätte niemals Taschentücher von seinem Leib genommen, wenn er keine Schriftstelle dafür gehabt hätte. Elisa wusste, dass alles was er berührte gesegnet war. Wenn er nur die Frau dazu bekommen würde, dieses zu glauben! Deshalb denke ich, dass Paulus daran dachte. Wir salben Taschentücher mit Öl. Das ist nicht schriftgemäß, aber es ist in Ordnung. Das ist schon völlig in Ordnung. Aber die Bibel sagt, dass sie von dem Leib des Paulus Taschentücher oder Schürzen nahmen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

And Elijah, he said, “Take this staff, go lay it on the baby. And if anybody speaks to you, don’t speak back. Just go on, lay the staff on the baby.”

Now, the woman’s faith wasn’t in the staff. It was in the prophet. She said, “As the... the Lord God lives, and your soul never dies, I’m not going to leave you.” And she stayed right there, persistent, until she got the answer of what she wanted to know.

Well, Elijah didn’t have the answer, so there was only one thing to do, go with her. So, he girded up his loins, and he went.

He met Gehazi coming back. Said, “Did you carry out my orders?”

He said, “I did. I put the staff upon the baby. There’s no life or nothing yet.” That had been hours and hours the baby was dead.

Well, Elijah went in. He didn’t know what to do. So, remember, he walked up-and-down the floor, just back and forth, back and forth, until the Spirit come on him. And when the Spirit come on him, he laid his own body upon that baby’s body, and it sneezed seven times and come to life, because of that determination and that faith of that mother.

Achtet darauf! Elisa sprach: „Nimm diesen Stab, gehe hin und lege ihn auf das Kind. Und wenn dich irgendjemand anspricht, dann antworte nicht. Gehe einfach vorwärts und lege den Stab auf das Kind.“

Der Glauben der Frau ruhte nicht in dem Stab.

Er lag in dem Propheten. Sie sprach: „So wahr der HERR, GOTT, lebt und deine Seele niemals stirbt, werde ich nicht von dir lassen.“ Sie blieb direkt dort und war ausdauernd, bis sie die Antwort zu dem bekam, was sie wollte.

Nun gut, Elisa hatte keine Antwort darauf. Deswegen bestand die einzige Möglichkeit für ihn darin, mit ihr mit zu gehen. Deshalb rüstete er sich und ging mit.

Er begegnete Gehazi der zurückkam. Er fragte: „Hast du meine Anordnungen befolgt?“

Er erwiderte: „Ich tat es. Ich legte den Stab auf das Kind. Es ist immer noch nicht lebendig. Bis jetzt ist nichts geschehen.“ Es war bereits viele Stunden her seitdem das Kind gestorben war.

Nun gut, Elisa ging hinein. Er wusste nicht was er tun sollte. Erinnert euch daran, dass er den Flur auf und ab ging, einfach hin und her, hin und her, bis der Geist über ihn kam. Und als der Geist über ihn kam, legte er seinen eigenen Körper auf den Körper des Kindes und es nieste sieben Mal und kam zum Leben zurück. Es geschah durch diese Entschlossenheit und diesen Glauben dieser Mutter.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, Martha, knowing that this Shunammite woman had faith in this prophet, being God’s representative on the earth for that day. If Elijah was the... was God’s representative of his day, she knowed that she had seen enough out of Jesus that He was God’s representative of that day. There you are. See? Make the Scripture run true.

Then, when she run out to Him, and seemed like that she had a right to upbraid Him, and say, “Why didn’t You come? Why didn’t You come? We sent for You. We left church. We done all this.” No. That’s the 1964 version of it. Not then, see. “We done all this. We did that. I give this. I give that.” You give what? God gave a Son for you and me, the unworthy.

Nun, Martha wusste, dass diese sunamitische Frau Glauben an diesen Propheten hatte, der für jene Zeit der Vertreter GOTTES auf Erden war. Elisa war der Vertreter GOTTES für seine Zeit. Sie wusste, dass sie genug bei JESUS gesehen hatte, dass ER der Stellvertreter GOTTES für jenen Tag war. Da habt ihr es.

Seht ihr? So wird die Schrift lebendig.

Sie lief zu IHM hinaus und es schien, als wenn sie ein Recht dazu hätte, IHM Vorwürfe zu machen und zu sagen: „Warum bist DU nicht gekommen? Warum bist DU nicht gekommen? Wir haben nach DIR geschickt. Wir haben die Gemeinde verlassen.

Wir haben all dieses getan.“ Nein. Das wäre die Version von 1964 davon. Aber nicht damals. Seht ihr? „Wir haben all dieses getan. Wir taten dieses. Ich gab dieses. Ich gab jenes.“ Was hast du gegeben? GOTT gab einen Sohn für dich und mich, den Unwürdigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

She must have went out there. And she knowed that God had manifested Himself. And watch when she comes. They follow her, to see what she would say. Now she went out there, and she fell down before Him, first, and said, “Lord.” That’s what He was. “If Thou would have been here, my brother would not have died.” See? “Thy brother would not have died.” And she...

He said, “Thy brother shall rise again.” And He...

“Yes, Lord. He’ll rise in the last day, at the general resurrection. He was a good boy. He’ll raise up at the last day.” See, they believed in the general resurrection.

Jesus said, “But I am that resurrection and Life.”

Oh, my, after turned her down! How could a Man, that’s resurrection Life, ever treat a friend like that? Sometime He’s testing you, see what you’ll do. See? Put the thing before you, and see what you do with it. He might do that, tonight. He has been doing it, so just to see what you’ll do about it.

Sie muss dort hinaus gegangen sein. Sie wusste, dass GOTT sich selbst sichtbar gemacht hatte. Beobachtet es, wie sie kommt. Sie folgen ihr, um zu sehen was sie sagen wird. Jetzt geht sie dort hinaus. Zuerst fiel sie vor IHM nieder und sprach: „HERR.“ Das ist das, was ER war. „Wenn DU hier gewesen wärest, dann wäre mein Bruder nicht gestorben.“ Seht ihr? „Dein Bruder wäre nicht gestorben.“ ER antwortete: „Dein Bruder wird wieder auferstehen.“

„Ja, HERR. Er wird am letzten Tag auferstehen, bei der allgemeinen Auferstehung. Er war ein guter Mann. Er wird am letzten Tag auferstehen.“ Seht ihr, sie glaubte an die allgemeine Auferstehung.

JESUS sagte: „Aber ICH bin diese Auferstehung und das Leben.“

Oh, du meine Güte! Das, nachdem ER sie abgewiesen hatte! Wie konnte ein Mann, der das Auferstehungsleben ist, einen Freund jemals so behandeln? Manchmal prüft ER dich, um zu sehen was du tun wirst. Seht ihr? ER legt die Sache vor dich hin und sieht was du damit machst. ER könnte das auch heute Abend tun. ER hat es getan, damit ER einfach feststellen kann wie du damit umgehst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Then we find out, that when this was done, she said, “I believe that You are the Son of God that was to come into the world.” That’s exactly what He confessed to be. “And even now, though my brother is dead, though he’s embalmed, though he’s buried, though he stinketh in the grave, but even now, whatever You ask God, God will give it to You.” There you are. There you are. That’s the keynote. She believed in what He asked. If He asked God for her, God would hear His prayer. “Even now, whatever You ask God, God will give it to You.”

Now could you have that kind of faith, tonight, in God’s Word? Well, Jesus is His Word. Could you have that much faith in God’s Word? When It’s just as... just as directly identified for this day as much as It was identified in that day. Could you believe that? “Whatever You ask God, God will give it to You.” See?

Dann stellen wir fest, als dieses geschehen war, dass sie sagte: „Ich glaube, dass DU der Sohn GOTTES bist der in die Welt kommen sollte.“ Das ist genau das was ER selbst bezeugte. „Und sogar jetzt, obwohl mein Bruder tot ist, obwohl er einbalsamiert ist, obwohl er begraben ist, obwohl er im Grab stinkt, aber sogar jetzt ist es so: was immer DU GOTT bittest, das wird GOTT DIR geben.“ Da habt ihr es. Da seht ihr es. Das ist das Wesentliche. Sie glaubte an das, um was ER gebeten hatte. Wenn ER GOTT für sie bitten würde, dann würde GOTT Sein Gebet erhören.

„Sogar jetzt, was immer DU GOTT bittest, das wird GOTT DIR geben.“

Könnt ihr jetzt, heute Abend, diese Art von Glauben in das Wort GOTTES aufbringen? Nun gut, JESUS ist Sein Wort. Könnt ihr so viel Glauben in das Wort GOTTES aufbringen? Wenn es doch so sehr für diese Zeit bestätigt wurde, so wie es in jener Zeit bestätigt wurde? Könnt ihr dieses glauben? „Was immer DU GOTT bittest, das wird GOTT DIR geben.“ Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

You say, “But the doctor turned me down, Brother Branham, said he can’t do no more for me.”

“But even now, Lord!” Say, “I haven’t walked for years. But even now, Lord, whatever You ask God, God will give it to You.” He is sitting at the right hand of the Majesty on High, waiting for you to ask. “Even now, whatever You ask God, God will give it to You.”

Don’t the Bible say, “He’s sitting at the right hand of the Majesty”? What is the right hand? Not a hand like man, mine. It’s the power, the right hand of power. He is God with us, God in us. God here now. The right hand, everliving Present, right here. When you need God, you don’t have to go to Heaven. He’s right here with you. Right hand of the power of His Majesty, sitting here, ready to make intercessions upon your confession, waiting to be called on.

“Even now, Lord!” Though the doctor told me I couldn’t live but another week, “Even now, Lord, whatever You ask God, God will give it to You.”

Du sagst: „Aber der Arzt hat mich aufgegeben, Bruder Branham. Er hat gesagt, dass er nichts mehr für mich tun kann.“

„Aber sogar jetzt, HERR!“ Sprich: „Ich kann seit Jahren nicht mehr gehen. Aber sogar jetzt, HERR, was immer DU GOTT bittest, das wird GOTT DIR schenken.“ ER sitzt zur rechten Hand der Allerhöchsten Majestät und wartet darauf, dass du bittest: „Sogar jetzt, was immer DU GOTT bittest, das wird GOTT DIR schenken.“ Sagt die Bibel nicht: „ER sitzt zur rechten Hand der Majestät?“ Was bedeutet die rechte Hand? Es ist keine Hand wie die eines Menschen, wie meine. Es geht um die Kraft, die rechte Hand der Kraft. ER ist GOTT mit uns, GOTT in uns. GOTT ist jetzt hier.

Die rechte Hand, die immerlebende Gegenwart, ist gerade hier. Wenn du GOTT benötigst, dann brauchst du nicht in den Himmel zu gehen. ER ist direkt hier bei dir. Die rechte Hand der Kraft Seiner Majestät ist hier und bereit, aufgrund deines Bekenntnisses, Fürsprache zu halten und wartet darauf angerufen zu werden.

„Sogar jetzt, HERR!“ Obwohl der Arzt mir sagte, dass ich nicht mehr eine Woche länger leben könnte.

„Sogar jetzt, HERR, was immer DU GOTT bittest, das wird GOTT DIR schenken.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

No wonder He said, “Thy brother shall rise again.” He said, “I am that resurrection and Life. He that believeth in Me, though he were dead, yet shall he live. And whosoever liveth and believeth in Me shall never die. Believest thou this?”

She said, “Yea, Lord, I believe it.” That’s it.

Now, when you have real faith, when those cogs go to meeting together like that, the wheel is going to turn. Something is going to happen, ’cause there’s power on both sides. Power, in faith! And power... The little wheel turned by faith. The big turned by the power of God. When them things goes to turning, something has got to happen.

To make that light up there, it takes two pieces of material, and a dynamo, turning together. It’s just like you. It’ll make light. It’ll make faith. It’ll make... it’ll make power. It’ll make healing. When the believer and God gets turning together, it generates the power of His resurrection. When believer takes His Word in their heart and begin to generate it. It brings forth faith, ’cause He has promised. Everything is in line. The only thing you have to do to get electricity is push the button. That’s all you have to do when this Scripture is supposed to be fulfilled now. Press the button. Don’t be afraid.

Kein Wunder, dass ER sprach: „Dein Bruder wird wieder auferstehen.“ ER sagte: „ICH bin diese Auferstehung und das Leben. Wer an MICH glaubt, wird leben auch wenn er gestorben ist. Jeder, der da lebt und an MICH glaubt, wird niemals sterben. Glaubst du dieses?“ Sie antwortete: „Ja, HERR, ich glaube es.“ Darum geht es.

Nun, wenn du wirklichen Glauben besitzt, wenn diese Zahnräder in der Weise ineinander greifen, dann wird sich das Rad bewegen. Etwas wird geschehen, weil es auf beiden Seiten Kraft gibt. Kraft im Glauben! Das kleine Rad bewegt sich durch Glauben. Das Große wird durch die Kraft GOTTES bewegt. Wenn diese Dinge sich anfangen zu bewegen, dann muss etwas geschehen.

Um dieses Licht dort oben leuchten zu lassen, benötigt es zwei Materialien und einen Dynamo der sich dazu dreht. Es ist genauso wie bei euch. Es wird Licht hervor bringen. Es wird Glauben hervor bringen. Es wird Kraft hervor bringen. Es wird Heilung hervor bringen. Wenn der Gläubige und GOTT sich miteinander drehen, dann bringt es die Kraft Seiner Auferstehung hervor. Wenn der Gläubige Sein Wort in sein Herz nimmt and anfängt es zu verzahnen, dann bringt es Glauben hervor, weil ER es verheißen hat.

Alles ist im Einklang. Die einzige Sache die du tun musst, um elektrischen Strom zu bekommen ist, den Schalter zu drücken. Das ist alles was du tun musst, wenn diese Schriftstelle jetzt erfüllt werden soll. Drücke den Schalter. Fürchte dich nicht davor.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

That’s what’s the matter with the people. I’ve often said... It’s a little ridiculous to say it. I find two classes of people as I travel, the fundamentalists and the Pentecostals. Outside of that, I don’t know about it. And the fundamentalists are people who positionally knows where they stand, but they haven’t got any faith in what they’re doing. And the Pentecostals is the people who they have... has got that faith but they don’t know who they are.

It’s just like a man that’s got money in the bank and can’t write a check and the other one can write a check and hasn’t got no money in the bank. If you could ever get it together. If you get the Pentecostals to wake up, that the Holy Spirit that you claim to have, that’s Him identifying His Name and His Word. Then sign your name across the check and hand it in. Watch it be... watch it be recognized by the banks of Heaven.

“Ask the Father in My name, anything.” See? Don’t be afraid to ask it. He promised He would do it. Why, there, that’s... You don’t have to worry about it. He promised it.

Das ist das Problem bei den Menschen. Ich habe schon oft gesagt... Es ist ein wenig lächerlich das zu sagen. Wenn ich unterwegs bin, finde ich zwei Klassen von Menschen vor: die Fundamentalisten und die Pfingstler. Außerhalb davon kenne ich nichts. Die Fundamentalisten sind Leute die positionsmäßig wissen wo sie stehen, aber sie besitzen überhaupt keinen Glauben in dem was sie tun. Die Pfingstler sind die Leute die diesen Glauben besitzen, aber nicht wissen wer sie sind.

Es ist so wie bei einem Menschen der Geld auf der Bank hat und keinen Scheck ausstellen kann. Der andere kann einen Scheck ausstellen und besitzt kein Geld auf der Bank. Wenn man sie doch nur zusammen bekommen könnte. Wenn man die Pfingstler dazu bekommt aufzuwachen, dass der Heilige Geist, von dem sie in Anspruch nehmen IHN zu haben, derjenige ist, der Seinen Namen und Sein Wort bestätigt.

Dann kannst du den Scheck mit deinem Namen unterschreiben und ihn einreichen. Pass auf wie dieser dann von den Banken des Himmels anerkannt wird.

„Bittet um alles den Vater in Meinem Namen.“ Seht ihr? Fürchtet euch nicht davor darum zu bitten.

ER hat verheißen, dass ER es tun wird. Nun, du brauchst dir keine Sorgen darum zu machen. ER hat es verheißen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Notice it now. And she was right, when she knowed if God was in Elijah, He was... He was... He was Christ, too. You believe that? Jesus said he was, said he was a god, ’cause the Word of God came to him. If God was in Elijah, how much more was He in His Son! And if God, by that little portion, could raise up a dead baby, how much more, God in His fullness!

Well, how much more now, God identified with us and in us! The atonement is made. It wasn’t made then. They was still under the atonement of the... of the sacrificed ram. And now we’re under the atonement of the Blood of God; not Jewish blood, not Gentile blood. He was neither one. He was God’s Blood.

Passt jetzt auf! Sie hatte recht, als sie erkannte, dass GOTT in Elisa ist. ER war es. ER war es. Er war auch der CHRISTUS. Glaubt ihr dieses? JESUS sagte, dass er es war. ER sagte, dass er ein Gott war, weil das Wort GOTTES zu ihm kam. Wenn GOTT in Elisa war, wie viel mehr war ER dann in Seinem Sohn! Und wenn GOTT durch diesen geringen Teil ein totes Kind auferwecken konnte, wie viel mehr konnte GOTT es in Seiner Fülle!

Nun gut, wie viel mehr jetzt. GOTT weist sich bei uns und in uns aus! Die Versöhnung hat stattgefunden. Damals hatte sie noch nicht stattgefunden.

Sie waren immer noch unter der Versöhnung des geopferten Widders. Und jetzt sind wir unter der Versöhnung durch das Blut GOTTES. Es ist kein jüdisches Blut und kein heidnisches Blut. Es war weder das eine noch das andere. ER war GOTTES Blut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

The blood comes from the male sex. A hen can lay an egg, but if she hasn’t been with the male bird, it won’t hatch. It’s not fertile. Fertility comes from the hemoglobin, that’s blood that’s in the male sex, always. The woman is only the egg.

And in this case, Jesus was the Blood of God, a created Blood cell. He was neither Jew nor Gentile. He was God. The Bible said, “We’re saved by the Blood of God,” not Jewish or Gentile, the created Blood. That’s where, if He was a Jew, my faith is gone. If He was a Gentile, my faith is gone. He was a God. He was the immortal God manifested in flesh, that He created a Blood cell and made His Own body. Amen. That makes devils tremble and run. That puts him on the move. When you see the real genuine thing. Praise the Lord. [Congregation applauds.] God manifested in the flesh. He is the Blood of God. Therefore, the Life comes from that germ. And now by that Blood...

Das Blut kommt von dem männlichen Geschlecht. Eine Henne kann ein Ei legen, aber wenn sie nicht mit dem männlichen Vogel zusammen gewesen ist, dann wird es nicht ausgebrütet. Es ist nicht befruchtet. Die Fruchtbarkeit kommt von dem Hämoglobin. Das ist das Blut, welches immer in dem männlichen Geschlecht liegt. Die Frau liefert nur das Ei.

Und in diesem Fall war JESUS das Blut GOTTES, eine erschaffene Blutzelle. ER war weder Jude noch Heide. ER war GOTT. Die Bibel sagt: „Wir sind durch das Blut GOTTES errettet,“ nicht jüdisches oder heidnisches, sondern durch erschaffenes Blut.

Da haben wir es, wo mein Glauben verschwinden würde, wenn ER ein Jude gewesen wäre. Wenn ER ein Heide gewesen wäre, dann ist mein Glaube vergeblich.

ER war ein GOTT. ER war der unsterbliche GOTT im Fleische sichtbar gemacht. ER erschuf eine Blutzelle und schuf Seinen eigenen Leib. Amen. Das lässt den Teufel zittern und weg rennen. Das treibt ihn in die Flucht. Wenn man nur die wahre Sache sieht. Preis sei dem HERRN. [Die Versammlung applaudiert.] GOTT im Fleische sichtbar gemacht. ER ist das Blut GOTTES. Deswegen kommt das Leben von diesem Keim. Und jetzt durch dieses Blut...

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

On the old sacrifice, a worshipper put his hands upon a ram, and they cut the throat. The priests got the blood and burnt it. And the worshipper, feeling the pains of the death upon the... the ram, his hands all bloody from the little, dying ram, dying, or little sheep, as it died, but he went back out with the same conscience he had coming in. Because, when that blood cell was broke, it was the blood of some other, male ram, see, and the egg from the female. And the life that was in that could not come back upon his life, because it’s an animal life. Animal life doesn’t have a soul, so it doesn’t know right from wrong. So it could not come back.

Damals legte ein Anbeter bei dem Opfer seine Hände auf einen Widder und sie schnitten die Kehle durch. Die Priester fingen das Blut auf und verbrannten es. Und der Anbeter fühlte die Schmerzen des Todes von dem Widder. Seine Hände waren voller Blut von dem kleinen, sterbenden Widder oder von dem kleinen Schaf, während es starb. Aber er ging mit demselben Bewusstsein zurück mit dem er gekommen war. Denn als diese Blutzelle gebrochen wurde, war es das Blut von etwas anderem, einem männlichen Schaf. Seht ihr, und das Ei kommt von dem weiblichen Schaf. Das Leben, welches darinnen war, konnte nicht auf sein Leben zurückkommen, weil es ein tierisches Leben war. Die Tiere besitzen keine Seele und deshalb kann es nicht das Richtige vom Verkehrten unterscheiden. Deshalb konnte es nicht zurückkommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

But on This, when we really place our hands upon our Sacrifice, Jesus, and feel in our hearts that we’re guilty, and know what we’re doing. The Blood of that Sacrifice, the Life that was in that Blood was God Himself, so He comes back upon you, the Holy Spirit. You become a son of God, then, with no more conscience of sin. He that’s born of God does not commit sin. He can’t sin. Seed of God is in him. He can’t sin. Has no more desire of sin, at all. So, long as you’re desiring to sin, you’re guilty of it. But when you have no more desire, if you do anything wrong, then you don’t wilfully do it.

Hebrews 6 said, “If we sin wilfully after received the knowledge of the Truth, there remaineth no more sacrifice for sin.” Sin wilfully. So if you continually want to sin, wilfully, there is something wrong with your experience.

Aber bei diesem legen wir ehrlich unsere Hände auf unser Opfer JESUS und in unseren Herzen fühlen, dass wir schuldig sind und erkennen was wir tun.

Das Blut von diesem Opfer, das Leben, welches in diesem Blut war, war GOTT selbst. Deshalb kommt es in der Gestalt des Heiligen Geistes auf dich zurück.

Dann wirst du ein Sohn GOTTES und hast kein weiteres Bewusstsein von Sünde mehr. Wer aus GOTT geboren ist tut keine Sünde. Er kann nicht sündigen.

[1.Joh.3,9] Der Same GOTTES ist in ihm. Er kann nicht sündigen. Er hat kein Verlangen mehr nach der Sünde, überhaupt nicht mehr. Solange du nach der Sünde Verlangen hast, bist du deshalb schuldig. Aber wenn du kein Verlangen mehr danach hast und du irgend etwas Verkehrtes tust, dann tust du es nicht absichtlich.

Der Hebräerbrief sagt im sechsten Kapitel: „Wenn wir absichtlich sündigen, nachdem wir die Erkenntnis der Wahrheit empfangen haben, bleibt kein Opfer für Sünden mehr übrig.“ [Hebr.10,26] Wenn du also absichtlich sündigen möchtest, dann ist etwas mit deinem Erlebnis verkehrt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, when she heard Him. She was right... When He said, “I am the resurrection and the Life. I AM.” Oh! What an assurance of the promised Word, for He was that I AM that was in the wilderness with Moses, back there in the burning bush! Even when all hopes was gone, yet she was satisfied. If she could only get Him to ask, it would take place. Now, how we need faith like that today!

Now, she had to believe for the impossibles, to the modern mind, modern way of thinking. She had to believe for the impossible. But impossible things are made real when God is took at His Word. The impossibles is made realities when God is taken at His Word.

Notice, how beautiful, “But even now, Lord, even now,” no matter what the... the situation is. “Even now, whatever You ask God, God will do it,” in that dark hour.

Nun, sie hörte IHN. Sie hatte recht. ER sprach: „ICH bin die Auferstehung und das Leben. ICH bin.“ Oh! Was für eine Zusicherung von dem verheißenen Wort, denn ER war dieser ICH BIN der in der Wüste mit Moses gewesen ist, dort hinten bei dem brennenden Busch! Sogar wo alle Hoffnungen vorbei waren, war sie dennoch zufrieden gestellt. Wenn sie IHN nur dazu bekommen konnte zu bitten, dann würde es stattfinden. Nun, wie sehr benötigen wir heutzutage diesen Glauben!

Nun, sie musste an die Unmöglichkeiten glauben, die für den modernen Verstand und für die moderne Denkweise nicht vorhanden sind. Sie musste das Unmögliche glauben. Aber unmögliche Dinge werden zur Wirklichkeit, wenn GOTT bei Seinem Wort genommen wird. Die Unmöglichkeiten werden zu Wirklichkeiten, wenn GOTT bei Seinem Wort genommen wird.

Beachtet wie wunderschön das ist: „Aber sogar jetzt, HERR, sogar jetzt,“ egal wie die Situation aussieht. „Sogar jetzt, was immer DU GOTT bittest, das wird GOTT tun.“ In dieser dunklen Stunde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Let’s just review a couple people here, or so, in the Bible, just a minute, just to get that dark hour before we call the prayer line.

Let’s think of Job. He was the most righteous man on earth, and Satan come upon him. And come to God, first, and accused Job of being just God’s pet. Said, “Sure, got him all fenced up. Break the hedge. I’ll make him curse You to Your face.”

God said, “You can’t do it.” See?

And now, Job got into all kinds of trouble. Remember, he lost all of his wealth. He lost all of his popularity.

He was a prince, you know, in the East, and all the young prince used to come bow before him because he was a man of wisdom. He was a prophet. And everybody wanted to see him and talk with him, just a moment. Just a moment of his time would just mean so much.

Lasst uns hier ein paar Menschen in der Bibel betrachten. Nur eine Minute, um einfach diese dunkle Stunde zu erkennen, bevor wir die Gebetslinie aufrufen.

Lasst uns an Hiob denken. Er war der gerechteste Mensch auf Erden und Satan kam über ihn. Zuerst kam er zu GOTT und klagte Hiob an, dass er der Liebling GOTTES sei. Er sagte: „Gewiss, DU hast ihn ja völlig behütet. Hebe Deinen Schutz auf und ich werde dafür sorgen, dass er DIR ins Angesicht flucht.“ GOTT antwortete: „Du wirst es nicht schaffen.“ Seht ihr?

Und jetzt geriet Hiob in alle möglichen Schwierigkeiten. Erinnert euch daran, dass er seinen Reichtum verlor. Er verlor seine ganze Beliebtheit.

Wisst ihr, er war ein Fürst im Osten und alle jungen Fürsten kamen immer zu ihm und verbeugten sich vor ihm, weil er ein Mann von Weisheit war. Er war ein Prophet. Jedermann wollte ihn sehen und sich einen Augenblick mit ihm unterhalten. Nur einen Augenblick seiner Zeit bedeutete so sehr viel.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

And how he used to walk down the street, an honor in his heart for God, because God had made him a prophet.

And the wise men would come up and say, “Job, sir, we know that the great God of Heaven is with you. Just one piece of advice we’d like to have. We’ve done a certain-certain thing. What should we have?” And God would reveal it to Job. And they’d go do that that way, and that’s just the way it would be. That was fine.

But, all at once, all the people got against him. Yeah. Everybody turned him down. Then the cyclones come, killed his children and killed all of his animals. Everything he had was gone. Then come some of his very best, maybe the deacons of his church, see, come to give him comfort. And they was accusing him. “Now, Job, you know, a man that was favored with God, like you, and all this has happened to him, there has got to be something wrong. You’ve done something wrong.”

Job said, “I am satisfied that I never. My heart is clean before God, and I’ve made my sacrifice.” Amen.

There you are, then stand on it. If you met God’s requirements, stay right there. Don’t you move.

Er bewegte sich immer mit einer Ehrerbietung in seinem Herzen für GOTT auf der Straße, weil GOTT ihn zu einem Propheten gemacht hatte.

Die weisen Männer kamen vorbei und sagten: „Hiob, wir wissen, dass der große GOTT des Himmels mit dir ist. Wir möchten gerne nur einen winzigen Ratschlag bekommen. Wir haben eine bestimmte Sache getan und was sollen wir nun tun?“ Und GOTT offenbarte es dem Hiob. Dann gingen sie hin und taten es in der Weise und das war genau die Weise wie es gut war. Das war gut.

Aber ganz plötzlich waren alle Menschen gegen ihn. Ja. Jeder wendete sich von ihm ab. Dann kamen die Wirbelstürme und töteten seine Kinder und sein ganzes Vieh. Alles was er besaß war verschwunden.

Dann kamen einige seiner allerbesten Freunde, vielleicht die Diakone seiner Gemeinde, um ihm Trost zu spenden. Und sie klagten ihn an. „Nun, Hiob, weißt du, ein Mann der so wie du Gunst bei GOTT gehabt hat und dann dieses alles mit ihm geschehen ist, da muss irgend etwas verkehrt geworden sein. Du hast irgend etwas Verkehrtes getan.“

Hiob antwortete: „Ich bin davon überzeugt, dass ich es nie getan habe. Mein Herz ist rein vor GOTT und ich habe mein Opfer gebracht.“ Amen.

Da stehst du dann und beharrst darauf. Wenn du den Anforderungen GOTTES entsprochen hast, dann bleibe direkt dabei stehen. Bewege dich nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Abraham called everything contrary to that promise as though it wasn’t. He staggered not at the promise through unbelief, but was strong, giving praise to God.

Job stayed right with it. And after while, his own wife kind of turned against him. Job got broke out with boils, his own health failed. He went out and sit on an ash heap, and scraped himself with a piece of crock or something, scrap. You just imagine what a miserable shape that man was in!

Abraham bezeichnete alles was im Gegensatz zu dieser Verheißung stand so, als ob es nicht vorhanden wäre. Er zweifelte nicht an der Verheißung durch Unglauben, sondern war stark und gab GOTT den Lobpreis dafür.

Hiob blieb direkt darauf stehen. Nach einer Weile wendete sich seine eigene Frau gegen ihn. An Hiob brachen Beulen aus und er verlor seine eigene Gesundheit. Er ging hinaus, saß auf einem Aschehaufen und kratzte sich selbst mit einer Tonscherbe oder so einem Bruchstück. Stellt euch nur vor, in was für einem elenden Zustand dieser Mann war!

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

I remember taking that one time, at my tabernacle, years ago. And I was on it for a year, just the Book of Job. That’s the way. We just break it down, just lace the whole Word together. And then I had him on that ash heap there for about five straight Sundays. And I never... After while, a little sister wrote me a letter. She said, “Brother Branham, when you going to get Job off that ash heap?” But I... I was trying to make a point. See? I... I was... I was trying to get this settled, that, why he was there.

And his wife come out and said, “Job, you’re miserable. Why don’t you curse God and die the death?”

Now look. He didn’t call her a foolish woman. He said, “Thou speakest like a foolish woman.” In other words, “You... you... you speak foolish.” He said, “The Lord gave, and the Lord taken away. Blessed be the Name of the Lord.”

Ich erinnere mich daran, wie ich dieses einmal vor vielen Jahren in meinem Tabernakel durchnahm. Ich behandelte fast ein Jahr lang nur das Buch Hiob. So ist es richtig. Wir betrachten einfach alle Einzelheiten und führen das ganze Wort zusammen. Dann hatte ich ihn etwa fünf hintereinander folgende Sonntage lang auf diesem Aschehaufen. Nach einer Weile schrieb mir eine Schwester einen Brief. Sie schrieb: „Bruder Branham, wann bekommst du Hiob endlich von dem Aschehaufen herunter?“ Aber ich versuchte eine Sache deutlich zu machen. Seht ihr? Ich versuchte diese Sache festzunageln, warum er dort war.

Seine Frau kam heraus und sprach: „Hiob, du siehst so elend aus. Warum sagst du GOTT nicht ab und stirbst?“

Jetzt schaut. Er bezeichnete sie nicht als törichte Frau. Er sagte: „Du sprichst wie eine törichte Frau.“ Mit anderen Worten: „Du redest töricht.“ Er sagte: „Der HERR hat gegeben und der HERR hat genommen. Gelobt sei der Name des HERRN.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Then, he knowed he was going to die. And he said, “Lord...“ The 14th chapter of Job, he said, “There is hope in a tree, if it blows down.” He knowed he had been... It influenced people. His life had been useful. God never give us our lives just to hang around, this, that. He give it, to be useful for Him. Do something. Tell somebody else. You can’t talk? Whistle a hymn, or something. Give some impression, somewhere. And Job was the type of man that was useful.

He said, “If a tree goes down in the grave; a... a scent of rain, the roots come out again. If a flower dies, the little seed lays there and bursts open, the pulp runs out of it.” There ain’t a way you can find the life in it. But when spring comes around, up comes that little flower again. “Now, there’s hope, if a flower dies, if a tree dies. But a man,” said, “he layeth down, he giveth up the ghost. His sons come to honor him, and he perceive it not.” Job want to know. “When they plant a seed in the ground, and it comes up. But they plant a man in the ground, and he don’t come up.” Now he said, “What about all of this?”

And he couldn’t understand it. “How a man, much more glory than a flower; a man, much more glory than a tree, in the image of God; and yet he planted him in the ground, and that... that settled it. His sons come to mourn, and he perceive it not. O that Thou would hide me in the grave, Thou would keep me in the secret place till Thy wrath be passed. Thou appointest me a time and place; I cannot pass.”

Dann erkannte er, dass er sterben wird und sprach: „HERR,...“ In dem 14. Kapitel von Hiob sagte er: „Für einen Baum gibt es Hoffnung wenn er fällt.“ Er wusste, dass er durch sein Leben einen Einfluss bei den Menschen hinterlassen hatte. Sein Leben war nützlich gewesen. GOTT hat uns unser Leben nie dafür geschenkt, dass wir nur herum hängen und dieses und jenes tun. ER gab es uns, um für IHN nützlich zu sein. Tue etwas. Erzähle es jemanden. Du kannst nicht reden? Pfeife ein Lied oder so etwas. Hinterlasse irgendwo einen Eindruck. Hiob war die Art von Mensch der nützlich war.

Er sagte: „Wenn ein Baum in das Grab hinab geht und eine Spur von Regen kommt, dann schlagen die Wurzeln wieder aus. Wenn eine Blume stirbt, dann liegt der kleine Same dort, bricht auf und der Saft läuft heraus. Es gibt keine Möglichkeit wie man das Leben darin entdecken kann. Aber wenn der Frühling kommt, dann kommt diese kleine Blume wieder hervor. „Nun, es gibt eine Hoffnung, wenn eine Blume stirbt oder wenn ein Baum stirbt. Aber wenn ein Mensch stirbt, dann legt er sich hin und gibt den Geist auf. Seine Söhne kommen, um ihn zu ehren und er vernimmt es nicht.“ Hiob wollte es wissen. „Wenn sie einen Samen in die Erde legen, dann kommt er hervor. Aber sie legen einen Menschen in den Boden und er kommt nicht wieder hervor.“ Jetzt sagte er: „Was hat dieses alles zu bedeuten?“

Er konnte es nicht begreifen. Wie kann das bei einem Menschen sein, der doch höher entwickelt ist wie eine Blume und viel höher als ein Baum, im Bildnis GOTTES erschaffen? Dennoch ist es so, wenn er in die Erde gelegt wird, dass es damit beendet ist.

Seine Söhne kommen, um zu klagen und er vernimmt es nicht. O, dass DU mich im Grab verbergen würdest, dass DU mich in dem geheimen Ort verbergen würdest, bis Dein Zorn vorüber ist. DU bestimmst mir eine Zeit und einen Ort und ich kann nicht entrinnen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Notice now, when all this distress come. And his friends turned their back upon him, and accused him of being a secret sinner. Wife had turned him down. Everybody had turned him down. Said, “His breath was strange to his wife.” And all the things that happened to him! And looked like God turned him down. And he’s going to die and go into the ground.

God spoke to him, as much as it is to say, “Job, now gird up your loins. I’m going to talk to you.” And then when He said, “You see, the tree never sinned. The... the flower never sinned. It served My purpose. Therefore it was germitized, one to the other, and it didn’t sin, so it rises up again. But a man sinned, therefore he’s cut off.”

So, then, Job begin to wonder, and then he got in distress just like Martha did. In the darkest hour, when, all of his influence, had he lived it in vain? How would He speak to Job? He’s a prophet. How will He speak to him? In a vision.

Then he looked up, and the thunders roared, the lightnings flashed, and Jesus came along. Then he seen Him in the last days. He said, “I know my Redeemer liveth, and at the last days He’ll stand upon this earth. Though the skin worms destroys this body, yet in my flesh shall I see God whom I shall see.” The darkest hour, then Jesus come along.

Now, that’s the oldest Book in the Bible. Job, it was wrote before Genesis was written, they claim.

Achtet jetzt darauf, wie es ist, wenn diese ganze Not kommt. Seine Freunde wandten sich von ihm ab und klagten ihn als einen geheimen Sünder an. Seine Ehefrau hatte sich von ihm abgewendet. Jeder hatte sich von ihm abgewendet. Es hieß: „Sein Atem war seiner Frau zuwider.“ Alle diese Dinge passierten ihm! Es sah so aus, als ob GOTT sich von ihm abgewendet hatte und er sterben und in den Boden gelegt werden würde.

GOTT sprach zu ihm und zwar so, dass ER sagte: „Hiob, gürte jetzt deine Lenden. ICH werde jetzt mit dir reden.“ Und dann sagte ER: „Siehst du, der Baum hat nie gesündigt. Die Blume hat nie gesündigt. Sie haben Meinem Zweck gedient. Deswegen haben sie sich gegenseitig befruchtet, haben nicht gesündigt und deshalb kommen sie auch wieder hervor. Aber ein Mensch sündigt und deswegen wird er abgeschnitten.“

So begann Hiob sich zu wundern und dann kam er in so eine Notlage wie Martha. In der dunkelsten Stunde, in der sein ganzer Einfluss weg war, fragte er sich, ob er umsonst gelebt hatte? Wie würde ER mit Hiob reden? Er ist ein Prophet! Wie wird ER mit ihm reden? In einer Vision!

Dann sah er hinauf und die Donner rollten, die Blitze zuckten und JESUS kam vorbei. Dann sah er IHN in den letzten Tagen. Er sprach: „Ich weiß, dass mein Erlöser lebt und in den letzten Tagen wird ER auf dieser Erde stehen. Auch wenn die Hautwürmer diesen Leib zerstören, werde ich dennoch in meinem Fleisch GOTT sehen, welchen ich mir anschauen werde.“ In der dunkelsten Stunde kommt JESUS vorbei.

Nun, dieses ist das älteste Buch der Bibel. Sie behaupten, dass Hiob vor dem 1. Buch Mose geschrieben wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Notice now Moses, in his dark hour. He had knowed. His mother had told him how Jehovah had raised him up, how he was going to be the deliverer of the people. And he had tried to do it in a military standpoint, ’cause he was a military man, raised up with Pharaoh, become a... a leader. He was the next pharaoh to be. And he went out to try to deliver them with his own hand.

But God don’t deliver like that. God delivers by His hand.

So he got smart, educated, learned all the... got his Ph.D., and LL.D. and all the LL’s and DD’s that went with it, I guess. So he thought, “I really got her now. I’m just fresh out of the seminary.” So he goes out there, and he failed.

Then God took him out there for forty years and took all that education out of him, see, forty years. Now he’s an old man, whiskers hanging way down at his waistline, a stick in his hand, all hopes of delivering the people is done gone. Them poor Hebrews down there, suffering with them taskmasters, and beaten backs, and... and mud daubers in that mud. All hopes of delivering was gone.

Betrachtet jetzt Moses in seiner dunklen Stunde.

Er hatte es gewusst. Seine Mutter hatte ihm erzählt wie Jehova ihn aufwachsen ließ und wie er der Befreier des Volkes sein sollte. Er hatte versucht, es von einem militärischen Standpunkt heraus zu schaffen, weil er ein Mann des Militärs war. Er war mit dem Pharao zusammen aufgewachsen und wurde ein Führer. Er sollte der nächste Pharao werden. Er ging hinaus und versuchte, sie durch seine eigene Hand zu befreien.

Aber GOTT befreit nicht auf diese Weise. GOTT befreit durch Seine Hand.

So wurde er also klug, gebildet und in allem unterwiesen. Er bekam seinen Doktor der Philosophie und den Doktor in Jura und all die anderen Titel und Dinge die damit einher gingen. Deshalb dachte er: „Jetzt habe ich es wirklich geschafft. Ich bin gerade aus einer weiteren Schulung gekommen.“ Deshalb ging er dort hinaus und versagte.

Dann brachte GOTT ihn für die nächsten 40 Jahre dort hinaus und nahm die ganze Bildung aus ihm heraus. Seht ihr, 40 Jahre lang. Jetzt war er ein alter Mann. Die Barthaare hingen ihm schon bis an die Hüfte hinab. In seiner Hand hatte er einen Stock.

Alle Hoffnungen darauf, sein Volk zu befreien waren vorbei. Diese armen Hebräer dort unten litten unter ihren Sklaventreibern. Ihre Rücken waren zerschunden. Sie arbeiteten als Ziegelbrenner in diesem Schlamm. Alle Hoffnungen auf Befreiung waren vorbei.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

And then one day, on the back side of the desert, Jesus came along, a Pillar of Fire. He said, “I AM.”

That’s Who He was. One day He was talking...

He said, “Why, You say You ‘seen Abraham’? Why,” he said, “why, You’re not over fifty years old. And say... We know You’re mad. You’re... You’re got a devil.”

He said, “Before Abraham was, I AM.”

So, it was Jesus came along, in a Pillar of Fire, in his darkest hour. And he went down, then.

You know, when Jesus gets a hold of you, it makes you do things that sound crazy, to the world. Could you imagine that old man going down there to take that city over, or that country over? And he did it, with a crooked stick in his hand, but he himself was in the hand of God. That’s what made the difference.

Und dann, eines Tages, weit draußen in der Wüste, kam JESUS in einer Feuersäule vorbei. ER sprach: „ICH BIN.“ Das war ER. Eines Tages sprach ER...

Er sagte: „Nun gut, DU behauptest, dass DU Abraham gesehen hättest?“ Er sagte: „Nun, DU bist nicht älter als 50 Jahre. Wir wissen, dass DU verrückt bist. Du bist vom Teufel besessen.“ ER antwortete: „Ehe Abraham ward, BIN ICH.“ [Joh. 8,58]

So war es JESUS der, in seiner dunkelsten Stunde, in einer Feuersäule vorbei kam. Und dann zog er hinab.

Wisst ihr, wenn JESUS dich zu fassen bekommt, dann bewirkt es, dass du Sachen tust die für die Welt verrückt klingen. Könnt ihr euch diesen alten Mann vorstellen, der hinab zieht um diese Stadt oder dieses Land dort einzunehmen? Und er tat es mit einem krummen Stock in seiner Hand. Aber er selbst befand sich in der Hand GOTTES. Das war der Unterschied.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Well, let’s talk of another character just a moment. Let’s talk about Jairus, in the Bible, the days of Jesus. He, he was a fine little fellow. He was a... a believer, a secret believer. I’d call him something like a borderline believer, like the spies that went over and tasted the good things and come back and said it couldn’t be done. But Jairus was a secret believer. He believed the Lord Jesus, ’cause he was a fine fellow. He probably studied the scrolls, and see where Jesus met all these requirements, and He was that prophet that was supposed to be raised up, according to Moses. But he couldn’t make his confession, because, that, anybody that made a confession that they had been with Je-... been out with Jesus, well, right then they was excommunicated. And he was a priest.

But, you know, God has a way of forcing the issue, sometime, to make you do it.

Nun gut, lasst uns für einen Augenblick noch einen anderen Charakter betrachten. Lasst uns über Jairus aus der Bibel sprechen. Er lebte in den Tagen von JESUS. Er war ein feiner, kleiner Mann. Er war ein Gläubiger, ein geheimer Gläubiger. Ich würde ihn in etwa als ‘Grenzgläubigen’ bezeichnen; so wie die Kundschafter die hinüber gingen, die guten Dinge schmeckten, zurückkehrten und sagten, dass man es nicht schaffen könnte. Aber Jairus war ein geheimer Gläubiger. Er glaubte an den HERRN JESUS, denn er war ein feiner Mann. Er hatte vielleicht die Schriftrollen studiert und erkannt, wo JESUS allen diesen Anforderungen entsprach und dass ER dieser Prophet war, der dem Moses gemäß aufstehen sollte.

Aber er konnte es nicht klar bekennen, weil jeder, der ein Bekenntnis darüber abgab, dass sie mit JESUS zusammen gewesen sind, direkt danach ausgeschlossen wurde. Und er war auch noch ein Priester.

Aber wisst ihr, GOTT bereitet manchmal einen Weg etwas zu erzwingen, damit man es dann tun muss.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

So, you know, he had a little girl, his only child. And she got real sick, and they called the doctor. And the doctor done all he could do, and the little kid got sicker and sicker. Now the doctor called him out, said, “Jairus, I hate to tell you this, Dr. or Rev. Jairus. But you know what? That baby is going to die. It’s just got about an hour more to live.” I can imagine, all hysterically, and the people standing around, weeping. And they laid her out on a little cot, little sofa there, like. And then Je-...

I can see little Jairus go around to get his little ministerial hat, and pull it on. His wife say, “Where you going?”

“You know, I guess it’s forced to me.” Then he walked out the door. And said, “Where...“ His pastor was standing there, said, “Jairus, where are you going?”

“Uh, well, I thought I’d take a walk.”

You know, it’s his darkest of hour. Here come somebody up the road, said, “Hey, Jairus! You know Who is down at the wharf? Jesus of Nazareth, that prophet, just arrived.” It was his darkest of hour, then Jesus come along just at the dark hour. I can see him pull that little hat down over his face, and take down the road as hard as he can go.

He said, “Lord, come lay Your hands upon my child, and she’ll live.” When he was on his road going back, the first thing you know, somebody else said, “Don’t trouble Him. He... She has already died. She died yesterday, and she’s laying out now.” Oh, and he’s... His little heart was about to break.

I can see Jesus look at him, said, “Did not I tell you, ‘Fear not and you’ll see the glory of God’?” I imagine his heart went back to beating right. Went up the road, watching every move. He got in the house, they said, “Oh, she’s dead.”

He said, “She’s not dead. She’s asleep.”

“Well,” they said, “now we... We’ve heard You were crazy; now we know You are.”

He said, “Get out, all of you unbelievers. I can’t do nothing while you unbelievers are sitting here.” He put them all out. Then He walked over to the child, said, “Rise up, maiden,” and she rose up. The darkest of hour, death done struck the home, then Jesus come along.

Er hatte ein kleines Mädchen. Es war sein einziges Kind. Sie wurde schwer krank und sie riefen den Arzt. Der Arzt tat alles was er konnte, aber das kleine Kind wurde kränker und kränker. Jetzt nahm der Arzt ihn beiseite und sagte: „Jairus, Doktor oder Prediger Jairus, ich möchte dir dieses gar nicht sagen, aber weißt du, dieses Kind wird sterben. Es hat nur noch eine Stunde zu leben.“ Ich kann mir vorstellen, wie alle hysterisch wurden und die Menschen weinten, die drum herum standen. Sie legten sie dort auf ein kleines Bettchen oder ein kleines Sofa.

Ich kann sehen, wie Jairus umher geht, seinen kleinen Predigerhut und Mantel anzieht. Seine Frau fragt: „Wo gehst du hin?“

„Weißt du, ich denke, dass ich jetzt dazu gezwungen bin.“ Dann ging er zur Tür hinaus. Sein Pastor stand dort und fragte: „Jairus, wohin gehst du?“ „Oh! Nun gut, ich dachte, dass ich einen kleinen Spaziergang mache.“

Wisst ihr, es war seine dunkelste Stunde. Hier kam jemand die Straße herauf und rief: “Hallo Jairus! Weißt du wer unten am Hafen ist? JESUS von Nazareth, dieser Prophet, ist gerade angekommen.“ Es war seine dunkelste Stunde und dann kam JESUS genau in dieser dunklen Stunde vorbei. Ich kann sehen, wie er diesen kleinen Hut über sein Gesicht zieht und so schnell er nur kann die Straße hinunter geht.

Er rief: „HERR, komm und lege deine Hände auf mein Kind und dann wird sie leben!“ Wisst ihr, die erste Sache die geschah, während er auf seinem Rückweg gewesen ist war, dass jemand anderes zu ihm sagte: „Bemühe IHN nicht. Sie ist bereits gestorben.

Sie starb gestern. Sie liegt jetzt dort aufgebahrt.“ Oh, sein kleines Herz zerbrach beinahe daran.

Ich kann sehen, wie JESUS ihn anschaut und spricht: „Habe ich dir nicht gesagt: ‘Fürchte dich nicht und du wirst die Herrlichkeit GOTTES sehen?’ “ Ich stelle mir vor, wie sein Herz wieder beginnt richtig zu schlagen. Er ging die Straße hinauf und achtete auf jede Bewegung. Er kam in das Haus und sie riefen: „Oh, sie ist tot!“ ER sagte: „Sie ist nicht tot. Sie schläft nur.“

Sie sagten: „Nun gut, wir haben schon gehört, dass DU verrückt bist. Aber jetzt wissen wir, dass DU es bist.“

ER sprach: „Geht hinaus, ihr Ungläubigen alle.

ICH kann nichts tun, während ihr Ungläubigen hier sitzt.“ ER trieb sie alle hinaus. Dann trat ER zu dem Kind hinüber und sprach: „Stehe auf, kleines Mädchen,“ und sie stand auf. Es war die dunkelste Stunde in welcher der Tod das Haus traf und dann kam JESUS vorbei.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now we notice, when his little girl was sick, he didn’t wait, like Nicodemus, for a private interview at night. The need was right then. He had to go to action right now. The same right now. If there’s ever a time you want to get healed, right now is the time. Don’t wait for some other time. This is the time to go in action. Yes, sir. He got desperate, then Jesus come and called her from the dead.

Uns fällt jetzt auf, dass er nicht so wie Nikodemus wartete, um bei Nacht eine persönliche Aussprache zu bekommen. Die Not war so dringend, als sein kleines Mädchen krank war, dass er sofort handeln musste. Dasselbe haben wir gerade jetzt. Wenn es jemals eine Zeit gab, in der du geheilt werden möchtest, dann ist es gerade jetzt. Warte nicht auf irgendeine andere Zeit. Jetzt ist die Zeit, um zu handeln. Jawohl. Er wurde verzweifelt und dann kam JESUS und rief sie von den Toten zurück.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Blind Bartimaeus, one more character we’d speak of, just for a minute. I’d like to give you his life’s story, how he... he was, how he made his living by little doves a tumbling. And so, in them days, they had a lamb that would lead a blind man, just like they have today a dog that leads the blind.

And so one day, the story told about blind Bartimaeus, that, Jesus, before He had come on the scene, and that he had a little girl that was sick. And he told... went out and cried and prayed to the Lord, said, “Lord, if You’ll... if You just give me this life of my little girl! I’ve never been able to see her. But if You’ll just let her live, I promise You, tomorrow, that I’ll give You my two turtledoves.” That’s what he had to entertain the people. So many beggars, he had to have something unusual. So two little turtledoves would tumble over one another. So he said, well, he’d... He offered, give the offering, because the child got well.

Der blinde Bartimäus ist ein weiterer Charakter von dem wir, für einen Augenblick, sprechen wollen.

Ich möchte euch gerne seine Lebensgeschichte erzählen: wie er war und wie er seinen Lebensunterhalt verdiente. Er hatte kleine Tauben die Kunststücke vollführten. In jenen Zeiten hatten sie ein Lamm, welches einen blinden Mann führte. Heutzutage haben sie dafür einen Hund, um die Blinden zu führen.

Die Geschichte von dem blinden Bartimäus wurde so erzählt, dass er ein kleines Mädchen hatte, das eines Tages krank wurde. JESUS war damals noch nicht auf dem Schauplatz erschienen. Er ging hinaus, weinte und betete zum HERRN und sagte: „HERR, wenn DU mir doch nur dieses Leben meines kleinen Mädchens schenkst! Ich habe sie noch nie sehen dürfen. Aber wenn DU sie einfach am Leben lässt, dann verspreche ich DIR, dass ich DIR morgen meine zwei Turteltauben opfere.“ Diese hatte er, um damit die Menschen zu unterhalten. Es gab so viele Bettler und deshalb musste er etwas haben, das ungewöhnlich war.

Die zwei kleinen Turteltauben machten Saltos übereinander und er opferte sie. Er gab sie als Opfergabe, weil das Kind gesund wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Few nights after that, the wife got sick. And he made his way around, side of the house, said, “Lord, I haven’t got nothing else but my little lamb that leads me.” He said, “If You’ll let her get well,” said, “I’ll... I’ll... I’ll give You this lamb.” And so, the next day, his wife got well.

So here he was, going down. And said, the priest said, “Where goest thou, blind Bartimaeus?”

He said, “I’m going down to offer this lamb.” Said, “My wife; Jehovah healed my wife.” And said, “I’m going to offer this lamb.”

Said, “You can’t offer that lamb, Bartimaeus.” Said, “That lamb is your eyes.”

He said, “But if Bartimaeus will obey his promise to God, God will provide a lamb for Bartimaeus’ eye.”

Ein paar Abende später wurde die Ehefrau krank.

Er ging um das Haus herum, an die Seite und sprach: „HERR, ich besitze nichts weiter mehr, als mein kleines Lamm welches mich führt. Wenn DU sie gesund werden lässt, dann werde ich DIR dieses Lamm opfern.“ Am nächsten Tag wurde seine Frau gesund.

Hier kam er also und ging hinunter. Der Priester fragte: „Wohin gehst du, blinder Bartimäus?“

Er antwortete: „Ich gehe hin, um dieses Lamm für meine Frau zu opfern. Jehova hat meine Ehefrau geheilt. Ich gehe hin, um dieses Lamm zu opfern.“

Er sagte: „Du kannst dieses Lamm nicht opfern, Bartimäus. Dieses Lamm ist dein Augenlicht.“

Er antwortete: „Aber wenn Bartimäus seinem Versprechen GOTT gegenüber gehorcht, dann wird GOTT ein Lamm für die Augen von Bartimäus besorgen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

One day, he heard a racket coming through the city, some of them hollering, “Say, You prophet of Galilee, they tell me that You raise the dead.” That was the priest. “We got a graveyard full of them up here. Come up and raise some of them. They tell me You raise the dead. Let’s see You go, raise one of them. Some good men laying up there. Let’s see You raise them.” Others said, “If Thou be a prophet, tell me what I done yesterday.”

Some of them said, “Glory to God in the highest! Make way for the King of Israel.”

All kinds of fusses, and hundreds of them.

Eines Tages hörte er einen Lärm der durch die Stadt ging. Einige riefen: „Sag mal, DU Prophet aus Galiläa, sie haben mir erzählt, dass DU die Toten auferweckst.“ Das war der Priester. „Wir haben hier oben einen ganzen Friedhof voll. Komm herauf und wecke ein paar davon auf. Sie haben mir erzählt, dass DU die Toten auferweckst. Lass uns sehen wie DU hingehst und einen davon auferweckst. Dort oben liegen ein paar gute Menschen. Lass uns sehen, wie DU sie auferweckst.“ Andere riefen: „Wenn DU ein Prophet bist, dann sage mir, was ich gestern getan habe.“

Einige andere riefen: „Ehre sei GOTT in der Höhe! Macht Platz für den König von Israel!“

Es gab viel Wirbel und es waren Hunderte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, if you’ll go, ever go to Jericho, and mark where he was sitting, he was almost two hundred yards from where they went out the gate. Now, no doubt, people crumbling over him. And the poor old fellow set there in the wind, with shivering, and the rags around him. And no lamb to lead him, and no... and no doves. And he was probably no fuel in for the winter, and is... might have been around in October, and was cold. And there he sit, in that condition. And he... Some kind lady must have said to him, when...

He said, “Who? What’s all the noise about?” You know, there is something strange. Where Jesus is, there’s always a lot of noise. Yeah. Right. He said, “What’s all the noise about?” Well, they said...

This kind lady, she must have been a follower of Jesus. She said, “You know, it’s Jesus of Nazareth.”

“Well, who is Jesus of Nazareth?”

“Well, you know, the Scripture says that the Lord God is going to raise up a prophet.”

“Oh, yes! You mean the Son of David? Is He on earth?”

“I have seen Him do just exactly. He is the Word. That’s exactly.”

Nun, wenn du jemals nach Jericho kommst und siehst wo er saß, dann war das etwa 180 Meter von dort entfernt, wo sie aus dem Tor hinaus gingen. Zweifellos sind die Menschen über ihn gestolpert. Der arme, alte Mann saß dort zitternd in dem Wind und hatte sich in Lumpen gehüllt. Es gab kein Lamm mehr, um ihn zu leiten und es gab keine Tauben mehr. Vielleicht hatte er für den Winter kein Öl mehr zum Heizen und es war vielleicht bereits Oktober und es war kalt. Dort saß er in diesem Zustand. Irgend eine freundliche Dame muss ihm gesagt haben...

Er fragte: „Wer? Was soll dieser ganze Lärm?“ Wisst ihr, das ist etwas Merkwürdiges. Dort wo JESUS ist, gibt es immer ganz viel Lärm. Ja. Das stimmt. Er fragte: „Was soll dieser ganze Lärm?“ Nun gut, sie sagten...

Diese freundliche Dame muss eine Jüngerin von JESUS gewesen sein. Sie sagte: „Weißt du, das ist JESUS aus Nazareth.“ „Wer ist JESUS aus Nazareth?“

„Weißt du, die Schrift sagt, dass der HERR, GOTT, einen Propheten aufstehen lassen wird.“ „Oh, ja! Du meinst den Sohn Davids? Ist ER auf der Erde?“ „Ich habe IHN genau das tun sehen. ER ist das Wort.

Das stimmt ganz genau.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

He cried, “Oh, Jesus, have... Oh, Jesus, Son of David, have mercy on me!” Now, he knowed. He had done got a passed. He knowed his physical cry could not be heard. But he knowed, if He was the Word, and He was that Messiah, He would have to be a prophet, ’cause Messiah was a prophet. And he knowed that he could... his faith in God. No doubt but what he screamed out, “Jehovah, have mercy on me! Have mercy! Now let me be able to stop Him.” And he cried, “Thou Son of David, have mercy upon me!” Probably, all the screams, He couldn’t hear it. But his faith stopped Him. Jesus said so.

“And Jesus stood still.” I want to preach on that, maybe, one time, day. “And then Jesus stood still.”

And He stood still. He looked around. And He said, “Your faith has made you whole.” At the darkest hour, then Jesus come along.

Da schrie er: „Oh, JESUS, habe... Oh, JESUS, Sohn Davids, habe Erbarmen mit mir!“ Jetzt erkannte er es. ER war bereits an ihm vorbei gegangen. Er wusste, dass sein Schrei akustisch nicht gehört werden konnte. Aber wenn ER das Wort war, wenn ER der Messias war, dann wusste er, dass ER ein Prophet sein muss, weil der Messias ein Prophet sein würde. Er wusste um seinen Glauben an GOTT. Zweifellos hat er einfach losgeschrien: „Jehova, erbarme DICH meiner! Erbarme DICH! Lass mich jetzt dazu fähig sein IHN anzuhalten.“ Und er schrie: „DU Sohn Davids, erbarme DICH meiner!“ Vielleicht konnte ER ihn wegen dem ganzen Geschrei nicht hören, aber sein Glauben stoppte IHN. JESUS sagte es so.

JESUS blieb stehen. Darüber möchte ich gerne predigen. Vielleicht einmal eines Tages. Dann stand JESUS still.

ER stand still. ER sah sich um. Und ER sprach: „Dein Glauben hat dich gesund gemacht.“ In der dunkelsten Stunde kam JESUS vorbei.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

The morning just before that, there was a... when He... the morning just before He come in, coming out the gate that afternoon. He had come into the city, there was a man in there named Zacchaeus. And he was the business man of the city. And his wife, Rebekah, was a... a fine woman, a believer on the Lord Jesus.

But he didn’t believe it, hisself, ’cause rabbi had told him, “There is no prophets. We ain’t had prophets. That’s a bunch of nonsense. Don’t you believe such a thing as that. You’re too much of a fine cultured man; your business here. Why, don’t you never do that. Look at your standing in the church.”

And so he had told Rebekah, said, “Oh, there’s nonsense. There is no such a things as prophet.”

Gerade an dem Morgen davor gab es dort... An jenem Nachmittag kam ER durch das Tor. ER war in die Stadt hinein gekommen und dort gab es einen Mann mit dem Namen Zachäus. Er war ein Geschäftsmann in der Stadt. Seine Frau, Rebekah, war eine feine Frau, eine an den HERRN JESUS Gläubige.

Aber er selbst glaubte es nicht, weil der Rabbi ihm gesagt hatte: „Es gibt keine Propheten mehr. Wir haben keine Propheten. Das ist nur Unsinn. Glaube niemals so etwas. Du besitzt doch genug Bildung und hast hier dein Geschäft. Glaube niemals so etwas wie dieses. Schau doch nur auf deine Stellung in der Gemeinde.“

Und deshalb sagte er zu Rebekah: „Oh, das ist nur Unsinn. So etwas wie einen Propheten gibt es nicht.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

But, you know, Rebekah had prayed; till his little heart was about to break. He wanted to see for himself. So he knowed He was to be in the city that day. So you know what he done? He was little in statue, so he couldn’t be able to... to see Him when He passed by, on account of the crowd. So he said, “I’ll find out whether He’s a prophet or not. If I look at Him in the face, I’ll tell you if He looks different from any other man.” So he climbed up in a tree, and pulled all the leaves around him, and things, and sit there. And said, “Now, you know, when He passes by, I’ll see Him.”

So as He come around the corner, walking like this, walking down the street, got right under the tree. And He stopped, looked up, said, “Zacchaeus, come down. I’m going home with you.” Oh, his darkest hour. Was He a prophet or wasn’t He a prophet? In the darkest of hour, Jesus come along. He knowed who he was. “Zacchaeus, come down.”

Zacchaeus said, “If I done any wrong, I’ll pay it back. I’ll do anything.” He was convinced. Jesus came along.

Aber seht ihr, Rebekah hatte so lange gebetet, bis sein kleines Herz beinahe aufgab. Er wollte es dann selber heraus finden. Er wusste, dass ER an diesem Tag in die Stadt kommen würde. Wisst ihr was er dann tat? Er war klein von Gestalt. Deshalb würde er nicht in der Lage sein IHN bei der großen Menschenmenge zu sehen, wenn ER vorüber geht. So sagte er sich: „Ich werde heraus finden, ob ER ein Prophet ist oder nicht. Wenn ich IHM direkt ins Angesicht sehe, werde ich dir sagen können, ob ER sich von anderen Menschen unterscheidet oder nicht.“ Deshalb kletterte er in einen Baum hinauf, zog die ganzen Blätter um sich herum und blieb dort sitzen. Er sagte sich: „Nun, wenn ER vorbei kommt, dann werde ich IHN gut sehen können.“

Als ER dann um die Ecke bog und die Straße herab ging, kam ER direkt unter dem Baum an. ER hielt an, schaute hinauf und sprach: „Zachäus, komm herunter. ICH gehe mit dir nach Hause.“ Oh, das war seine dunkelste Stunde. War ER ein Prophet oder war ER kein Prophet? In der dunkelsten Stunde kam JESUS vorbei. ER wusste wer er war. „Zachäus, komm herunter.“

Zachäus sagte: „Wenn ich irgend etwas Verkehrtes tat, werde ich es zurückerstatten. Ich werde alles tun.“ Er war überzeugt. JESUS kam vorbei.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

The woman with the blood issue had went, the Bible said, “She spent all of her money with the doctors. None of them could help her.” No doubt, the doctors tried hard, but they fail. They couldn’t help her. She had had this blood issue for years and years, probably since menopause. And she was an old woman now, and just kept going on. Couldn’t do it. Oh, she had... She was in desperate. Because, no doubt, that morning when the little... little boat pushed into the willows down there, somebody... She lived up on the hill, above. Probably her husband done sold the horses, and... and the farm had mortgaged, and everything, trying to get his poor little wife healed. And not... She had heard about Him. She said, “Who is that down there?”

Said, “That’s that prophet from Galilee.”

She said within her heart, no Scripture for it, “I believe Him. And if I can only touch that righteous Man’s garment, I’ll be made well.” Hmm! If she could do that without a Scripture promise, what ought we to do with the Scripture promise? She pushed through.

There was the pastor, all of them, standing there to criticize her, making fun of Him and trying to get Him to leave the land. They didn’t want their people all disturbed in their minds. They couldn’t cooperate in the meeting. There wasn’t nothing they could do.

But He come over to have a meeting, anyhow. See? And so He was going to have it, anyhow.

Die Frau mit dem Blutfluss hatte sich auch aufgemacht. Die Bibel sagt, dass sie ihr ganzes Geld für die Ärzte ausgegeben hatte. Niemand von ihnen konnte ihr helfen. Zweifellos hatten die Ärzte alles versucht, aber sie konnten nichts tun. Sie konnten ihr nicht helfen. Sie hatte diesen Blutfluss seit Jahren und Jahren, vielleicht seit den Wechseljahren. Sie war jetzt schon eine alte Frau und lebte immer noch so weiter.

Sie konnte einfach nicht mehr. Oh, sie hatte... Sie war verzweifelt. Zweifellos hatte sie an jenem Morgen dort unten noch einmal einen Versuch unternehmen wollen. Sie lebte oben auf einem Hügel. Wahrscheinlich hatte ihr Mann schon die Pferde verkauft und der Bauernhof war verpfändet und so weiter. Er versuchte seiner armen, kleinen Frau Heilung zu verschaffen. Sie hatte von IHM gehört. Sie fragte: „Wer ist das dort unten?“ Sie antworteten: „Das ist dieser Prophet aus Galiläa.“

Sie sagte sich in ihrem Herzen, ohne eine Schriftstelle dafür zu haben: „Ich glaube IHM. Und wenn ich nur das Gewand dieses gerechten Mannes berühren kann, dann werde ich gesund werden.“ Wenn sie das ohne die Verheißung einer Schriftstelle tun konnte, was sollten wir dann mit der Verheißung aus der Schrift tun? Sie ging vorwärts.

Dort stand der Pastor. Sie alle standen dort, um sie zu kritisieren. Sie machten sich lustig über IHN und versuchten dafür zu sorgen, dass ER das Land verlässt. Sie wollten nicht, dass ihre Leute nicht mehr wussten, was sie denken sollen. In dieser Versammlung konnten sie nicht mitarbeiten. Es gab nichts was sie tun konnten.

ER kam trotzdem herüber, um eine Versammlung abzuhalten. Seht ihr? Und so würde ER sie dennoch abhalten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

So we find out, there was two or three there would help Him, so bring Him across the river, anyhow. So then we find out, that on... as He started walking up.

This little woman, she said, “Well, such a Man as that, so important, I’m too insignificant for Him.”

And many, some of them started saying, “Uh, introduce me to Him, because I... I want to find out if He’s a prophet or not.” “Uh, so, well, introduce me, Simon,” so-and-so. Everyone, “Hello, Rabbi! Why, they say You’re a prophet.”

“Yeah. Yeah. Thank you, sir. Lord bless you.” Go on, on like that, as He went walking on.

First thing, this little woman kept squeezing between them men, and around, till she touched His outer garment now. The Palestinian garment swings free; it’s got an in... inward garment, too, to keep the dust from the limbs. And He would never felt that physically. Then, she touched Him. That’s exactly what she want to do. She went back out and sit down.

That was her darkest hour, all the money was gone, everything else, and Jesus come along. Jesus turned and said, “Who touched Me?” He looked out there, and there she was. He said, “Thy faith has saved thee.”

So stellen wir fest, dass es zwei oder drei gab, die IHM halfen und IHN trotz allem über den Fluss brachten. Dann stellen wir fest, dass ER begann dort hinauf zu gehen.

Diese kleine Frau sagte sich: „Nun gut, für so einen Mann, der so bedeutend ist, für so einen bin ich viel zu unwichtig.“ Einige von ihnen fingen an zu sagen: „Oh, stelle mich IHM vor, denn ich möchte heraus finden, ob ER ein Prophet ist oder nicht.“ „Oh, gut, Simon, stelle mich vor. Ich bin der Soundso.“ Jedermann rief: „Hallo, Rabbi! Nun, sie behaupten, dass DU ein Prophet bist.“

„Ja, ja. Dankeschön. Der HERR segne dich.“ Und so ging es weiter, während ER vorwärts ging.

Zuerst quetschte sich diese kleine Frau durch diese Menschen hindurch und ging herum, bis sie Sein äußeres Gewand berühren konnte. Die palästinensischen Gewänder sind freischwingend. Es besitzt auch ein inneres Gewand, um den Staub von den Gliedern abzuhalten. Körperlich hätte ER dieses nie gespürt.

Dann berührte sie IHN. Das ist genau das, was sie tun wollte. Sie kehrte zurück nach draußen und setzte sich.

Das war ihre dunkelste Stunde. Alles Geld war verbraucht und auch alles andere. Da kam JESUS vorbei. JESUS drehte sich um und fragte: „Wer hat MICH berührt?“ ER sah sich dort draußen um und dort war sie. ER sprach: „Dein Glauben hat dich geheilt.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

The little woman at the well morally, she couldn’t been any worse. She had... She just taken her sixth husband, so morally she couldn’t been any worse. Her darkest of hour, no doubt, going up there and say, “What a wretch am I! I’m a young, beautiful woman, but I’m beginning to age just a little bit. I’m getting in my twenties now, so my... can’t go...“

Now just remember, sister, when you leave that twenty, when you leave twenty-two-years old, you’re failing, no matter whether you think you’re not, or not. You are. Yeah. You’re failing. Every man is, too. You, when you get about... you’re...

Die kleine Frau am Brunnen konnte moralisch gesehen nicht mehr schlimmer dran sein als sie es schon war. Sie hatte gerade ihren sechsten Ehemann. Deswegen konnte sie moralisch gesehen nicht mehr schlimmer dran sein als sie es schon war. Es war zweifelsohne auch ihre dunkelste Stunde. Sie ging dort hinauf und sagte sich: „Was bin ich nur für eine jämmerliche Person! Ich bin eine junge, wunderschöne Frau; aber ich fange an, ein wenig alt zu werden. Ich werde jetzt Ende zwanzig und kann nicht mehr.“

Denke jetzt daran, Schwester, wenn du diese 20 hinter dir lässt, wenn du das Alter von 22 hinter dir lässt, dann wirst du schwächer, egal ob du das denkst oder nicht. Es ist so. Ja. Auch bei jedem Mann ist es so. Wenn du ungefähr...

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

That’s what I asked at a Kiwanis meeting one time. I said, “Tell me how it is, that, when I eat food, it makes blood cells and I get bigger and stronger. When I was sixteen years old, I eat the same thing I eat right now. I got bigger and stronger all the time. Now, ever since I passed twenty-two, no matter how much I eat, how well I’ve taken myself, I’m getting weaker and older. Why is, if I renew my life now, would it be that... ? Every time I eat, I renew my life, ’cause I put blood cells in. Why won’t it build me now like it did then?” You can’t scientifically prove it, if you had to.

It’s appointment that God made. And you’re going to meet it, too. Just remember that. You’re coming to it. Pour water out of a jug, into a glass, it gets half full, and then pour faster and it goes down; tell me where it goes and what happens. See? It’s because God made the appointment.

Das ist es, was ich einmal in der Zusammenkunft bei Kiwanis gefragt habe. Ich fragte: „Sagt mir wie es kommt, dass ich größer und stärker werde wenn ich Speise zu mir nehme und dadurch Blutzellen gebildet werden? Als ich 16 Jahre alt war habe ich dieselben Sachen gegessen die ich heutzutage esse. Ich wurde die ganze Zeit über größer und stärker. Jetzt, seitdem ich die 22 überschritten habe, ist es egal wie viel ich esse und wie sehr ich auf mich achtgebe. Ich werde schwächer und älter. Wie kommt es, dass es so ist, wenn ich doch ständig mein Leben erneuere? Jedes Mal, wenn ich esse erneuere ich mein Leben, weil ich neue Blutzellen bilde. Warum werde ich dadurch nicht genauso gestärkt wie es damals geschah?“ Ihr könntet es nicht wissenschaftlich beweisen, wenn ihr das müsstet.

Es ist eine Vereinbarung die GOTT getroffen hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

And this little woman, she knowed that her days was about finished up then. Her occupation would be ruined. So she was thinking about, “What will I do? But,” she said, “you know, I’ve always thought that someday there might be the Messiah come along.” She walked up there, the well. It’s usually when you’re thinking about Him, when He comes along. See? And so she walked up there; darkness. All the women was gone away. And she was immoral, couldn’t speak with them, or nothing. Had the hooks, and she let the windle down. And she started...

She heard a Man say, “Go get your husband and come here.”

She said, “I don’t have any husband.”

He said, “That’s right. You’ve had five, and the one you’re living with now is not yours.”

Then she got desperate. She said, “Sir, I perceive that You are a prophet. I know that when the Messiah cometh, that’s what He will do.”

He said, “I am He.”

Und auch ihr müsst dieser begegnen. Denkt nur daran. Ihr kommt auch dahin. Gieße Wasser aus einem Krug in ein Glas aus. Es wird halbvoll und dann gieße schneller und es geht hinunter. Sage mir wohin es geht und was geschieht. Seht ihr? Es kommt daher, weil GOTT es so festgelegt hat.

Und diese kleine Frau wusste, dass ihre Tage schon beinahe gezählt waren. Ihr Gewerbe wäre ruiniert. Deshalb dachte sie darüber nach: „Was soll ich tun? Ich habe mir immer schon überlegt, ob vielleicht eines Tages der Messias vorbeikommt.“ Sie ging dort zu dem Brunnen hinauf. So ist es normalerweise, wenn du über IHN nachdenkst, dann kommt ER vorbei. Seht ihr? Und so ging sie dort hinauf. Es war dunkel. Alle anderen Frauen waren schon gegangen. Sie war unmoralisch und konnte sich nicht mit ihnen unterhalten oder so etwas. Sie ergriff den Haken und ließ die Winde hinab. Sie begann...

Sie hörte einen Mann sagen: „Gehe, hole deinen Ehemann und komm wieder hier her.“ Sie antwortete: „Ich habe gar keinen Ehemann.“

ER erwiderte: „Das stimmt. Du hast fünf gehabt und derjenige mit welchem du jetzt zusammen lebst, ist nicht dein Mann.“

Da kam sie in Verzweiflung. Sie sagte: „HERR, ich erkenne, dass DU ein Prophet bist. Ich weiß, wenn der Messias kommt, dann ist es das was ER tun wird.“ ER antwortete: „ICH bin es.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Oh, the disciples was up on the sea, one night, and all hopes was gone. Maybe you’re sitting here, tonight, in this same way, all hopes gone. Their little boat was water-logged and everything. And, Jesus, they went away without Him.

And then when they was screaming and crying, and wondering what was going to happen, what taken place next? They seen Him come walking upon the sea. You know what? They were scared of Him. It looked spooky, looked something like might be some kind of spiritualism or something. See? Here come a Man walking out there, like a shadow on the water, and they begin to scream out. The only thing that could help them, and then they were afraid of It.

If that ain’t just exactly the way it is today, they’re afraid of It, afraid of It.

But what happened? Just in the hour of their fear, a Voice came, said, “Fear not. It is I.” Then, Jesus came along. Oh, my! Jesus came along. “Fear not. It is I.”

Oh, die Jünger befanden sich eines Abends auf dem See. Alle Hoffnungen waren vorüber. Vielleicht sitzt du heute Abend auf dieselbe Weise hier und alle Hoffnungen sind vorüber. Ihr kleines Boot war schon voller Wasser und so weiter. Sie waren ohne JESUS unterwegs.

Und dann, als sie schrien, weinten und sich fragten was passieren würde, was geschah dann als nächstes? Sie sahen IHN auf dem See wandeln. Wisst ihr was? Sie fürchteten sich vor IHM. Es sah gespenstisch aus. Es sah aus, als ob es vielleicht etwas spiritistisches oder so etwas wäre. Seht ihr? Hier kam ein Mann von dort draußen heran marschiert, der sich wie ein Schatten auf dem Wasser bewegte und sie fingen an zu schreien. Es war die einzige Sache die ihnen helfen konnte und sie fürchteten sich davor.

Wenn das nicht genau dasselbe ist wie heutzutage.

Sie fürchten sich davor, haben Angst davor.

Aber was geschah? Gerade in der Stunde ihrer Furcht kam eine Stimme hervor die sprach: „Fürchtet euch nicht. ICH bin es.“ Da kam JESUS vorbei. Oh, du meine Güte! JESUS kam vorbei. „Fürchtet euch nicht. ICH bin es.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, Jesus is the same yesterday, today, and forever. I wonder, tonight... I’ve got to omit some of my text here. But I wonder, tonight, if we, in this hour... The Master is come as He has promised, and is calling for His believing children to recognize Him in His Word, making It manifest. I wonder if Jesus has come to us. This is... this is the darkest hour the church has ever seen.

Now, you know what? Every church, soon, is going to have to belong to that... that World Council of Churches. And when you do, you’ll forfeit your evangelical rights when you do that. And if you don’t, then you can’t be a denomination no more. Cause, every denomination has to come into it. You read of it, just the same as I have. It’s the darkest hour the little church has ever had. Everything has went out for it. Pentecost, oh, wake yourself up!

And right in this darkest of hour, then here comes Jesus along, to vindicate He is with you. He is here, see, the darkest of hour.

Nun, JESUS ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Ich frage mich heute Abend... Ich muss einiges von meinem Text hier weg lassen. Aber ich frage mich heute Abend, ob wir in dieser Zeit... Der Meister ist so gekommen wie ER es verheißen hat und ruft Seine gläubigen Kinder dazu auf, IHN in Seinem Wort zu erkennen, welches ER sichtbar macht. Ich frage mich, ob JESUS zu uns gekommen ist. Dieses ist die dunkelste Stunde, welche die Gemeinde jemals erlebt hat.

Wisst ihr was? Bald wird jede Gemeinde zu diesem Weltkirchenrat gehören müssen. Wenn ihr dazu gehört, wenn ihr dieses tut, dann werdet ihr eure christlichen Rechte aufgeben. Und wenn ihr es nicht tut, dann könnt ihr keine Denomination mehr sein.

Natürlich muss jede Denomination dort hinein gehen.

Ihr habt davon gelesen, genauso wie ich auch. Es ist die dunkelste Stunde, welche die kleine Gemeinde jemals erlebt hat. Alles ist dafür vorbereitet. Oh, Pfingstler, wacht auf!

Und gerade in dieser dunkelsten Stunde kommt JESUS vorbei, um euch zu bestätigen, dass ER bei euch ist. Seht ihr, in der dunkelsten Stunde ist ER hier.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

I heard a little story, just take me a minute to tell it. A woman was... was called, the county come to look at her, ’cause she was poverty-stricken. She had a son, and he had went to India sometime ago. And he, a very nice friend, and fine boy. And so the woman just got so, without food and everything, till the county had to come to investigate, for county food for her. And when they was there, the man said, “Well, don’t you have any loved ones to help you?”

She said, “Oh, I have a son.”

Said, “What does he do?”

Said, “Oh, he’s a... a... a electrical engineer in India.”

“Well, who is he working for?”

Said, “United States government.”

“Why,” said, “don’t he help you?”

Said, “Well,” said, “he... he doesn’t help me. But...“

Said, “Well, so why don’t you ask him instead of calling the county?”

She said, “He’s such a sweet boy. He writes me such sweet letters.” And said, “You know, I love him, so I can’t tell him that I... I’m in need like this.”

They said, “He... he writes you letters, and you hear from him, and everything?”

“Yes.”

“And still he don’t help you?”

Said, “No.” Said, “But he sends me some of the prettiest pictures I ever seen in my life.” And she said...

So the man said, “Let me see some of the pictures.”

She said, “All right, sir. I got them right here in the Bible.” And she opened them up, and begin to bring them out. You know what they was? Money orders from India, with pictures. They all got pictures, you see, money orders. She had thousands of dollars, but just didn’t know what she was worth. It was all hid in the Bible.

I wonder, tonight, if Jesus wouldn’t reveal to us what’s hid in this Bible, for us. We’re rich in His grace and His mercy. I wonder if He would come and call for us. Let’s look through the Bible and see what we have in Him, while we bow our heads just a moment.

Ich hörte eine kleine Geschichte. Es dauert nur eine Minute, um sie zu erzählen. Eine Frau wurde angerufen. Die Verwaltung kam, um nach ihr zu sehen, weil sie von Armut betroffen war. Sie hatte einen Sohn und dieser war vor einiger Zeit nach Indien gereist.

Er war ein richtig guter Schatz, ein netter Junge. Mit der Frau kam es so weit, dass sie nichts mehr zu essen hatte und so weiter, so dass die Verwaltung kommen musste, um die Sache zu untersuchen und um sie mit Essen zu versorgen. Als sie dort waren fragte der Mann: „Nun gut, haben sie denn keine Verwandten die ihnen helfen können?“

Sie antwortete: „Oh, ich habe einen Sohn.“

Er fragte: „Was arbeitet er?“

Sie sagte: „Oh, er ist ein Elektroingenieur in Indien.“

„Gut. Für wen arbeitet er?“

Sie sagte: „Für die Regierung der Vereinigten Staaten.“

Er fragte: „Nun, hilft er ihnen denn nicht?“

Sie antwortete: „Nun ja, er hilft mir nicht, aber...“

Er fragte: „Nun gut, warum bitten sie ihn denn nicht, anstatt die Verwaltung in Anspruch zu nehmen?“

Sie sagte: „Er ist so ein guter Junge. Er schreibt mir so schöne Briefe. Wissen sie, ich liebe ihn und deswegen kann ich ihm nicht sagen, dass ich so sehr in Not bin.“

Sie sagten: „Er schreibt ihnen Briefe und sie hören von ihm und so weiter?“ „Ja.“ „Und er hilft ihnen trotzdem nicht?“

Sie sagte: „Nein. Aber er schickt mir ein paar der schönsten Bilder, die ich je in meinem Leben gesehen habe.“ Deshalb fragte der Mann: „Darf ich ein paar dieser Bilder anschauen?“

Sie sagte: „Ja, mein Herr. Ich habe sie gerade hier in der Bibel liegen.“ Sie öffnete sie und begann sie heraus zu holen. Wisst ihr was diese Bilder waren? Geldanweisungen aus Indien mit Bildern darauf. Wisst ihr, alle diese Geldanweisungen haben Bilder darauf. Sie besaß Tausende Dollar. Aber sie wusste einfach nicht was sie wert waren. Sie hatte sie alle in die Bibel hinein gelegt.

Ich frage mich heute Abend, ob JESUS uns nicht offenbaren möchte was in dieser Bibel für uns verborgen ist. Wir sind reich in Seiner Gnade und in Seiner Barmherzigkeit. Ich frage mich, ob ER kommen und nach uns fragen möchte. Lasst uns in die Bibel schauen und erkennen was wir in IHM besitzen. Lasst uns nur für einen Augenblick unsere Häupter beugen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Heavenly Father, let Thy mercy... You’re here, Father. Why, I’m just as conscious of that. Why, You said, “Wherever two or three are gathered in My Name, there I am in their midst.” Now, that, “Heavens and earth will pass away, but That never will.” Help us, tonight, now, as we pray for these sick people, for the next few minutes. Make Yourself known, Lord. Jesus, come and call the sick, (will You?) that they might know that You’re... You’re omnipresent God. You’re here, the same yesterday, today, and forever. Through Jesus’ Name, I pray. Amen.

Himmlischer Vater, lass Deine Barmherzigkeit...

DU bist hier, Vater. Nun, ich bin mir dessen einfach bewusst. DU sagtest: „Wo immer zwei oder drei in Meinem Namen versammelt sind, bin ICH in ihrer Mitte und dass Himmel und Erde vergehen werden, aber dieses niemals.“ Hilf uns heute Abend, während wir jetzt, in den nächsten paar Minuten, für diese kranken Leute beten. Mache DICH selbst bekannt, HERR. JESUS, komm und rufe die Kranken, damit sie erkennen mögen, dass DU der allgegenwärtige GOTT bist. Wirst DU es tun? DU bist hier, derselbe gestern, heute und für immer. In dem Namen JESUS bitte ich es. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Friends, just a moment or two till it’ll really be dismissing time, but let’s call just a little prayer line. Would you like to have it? Raise up your hand, if you’re... you’re willing to stay another ten, fifteen minutes. All right. God bless you. Just... just... Is it all right with the custodian there, all right for us to have that? Thank you, very much.

Now, where is Billy? How many cards you got out? A, B, C. What did we have out first, A’s? Did we call through A’s, the first night here? [Someone said, “Yes."] Let’s call from A’s again. Let’s see, where did we start from, Billy? Remember? One, wasn’t it? Yeah. [“One.”] One to about... Let’s call from somewhere else. Let’s see, where will we call from? Let’s say seventy-five.

Freunde, es sind nur noch ein oder zwei Augenblicke, bis es tatsächlich Zeit zum Entlassen ist. Lasst uns trotzdem einfach eine kleine Gebetslinie aufrufen.

Möchtet ihr sie haben? Erhebt eure Hand, wenn ihr damit einverstanden seid, noch einmal zehn oder fünfzehn Minuten länger zu bleiben. In Ordnung. GOTT segne euch. Ist es für den Hausmeister dort auch in Ordnung? Ist es in Ordnung, uns dieses zu gewähren? Dankeschön. Vielen Dank.

Nun, wo ist Billy? Wie viele Karten hast du ausgeteilt? A, B, und C? Welche haben wir zuerst ausgeteilt? Die mit A? Haben wir am ersten Abend die mit A aufgerufen? [Jemand sagt: „Ja.“] Dann lasst uns wieder die mit A aufrufen. Lasst uns schauen. Von wo haben wir angefangen, Billy? Erinnerst du dich daran? War es die Eins? Ja. [„Eins.“] Von eins bis... Lasst uns von irgendwo anders beginnen. Lasst uns überlegen.

Von wo an werden wir aufrufen? Lasst uns sagen von Nummer 75 an.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Who has prayer card A seventy-five? Raise up your hand. So that’s good, fine. We got it. Come right down here, then, seventy-five.

Seventy-six, raise your hand. Seventy-six, right quick. All right. Who? Can’t get up? Or, no, it’s way back in the back. Excuse me. Seventy-six.

Seventy-seven, seventy-seven, would you raise your hand. Whoever has got prayer card... Oh, someone here. All right. Right over here, sir, seventy-seven.

Seventy-eight. Quickly now, raise up your hand, seventy-eight. Seventy-eight.

Seventy-nine, eighty, eighty-one, -two, -three, -four, -five. Let that... Just stand up there, right quick. Just have a...

Now, will the rest of you just sit real still, reverent? Don’t move around now. Let those, just was called.

Seventy-nine, eighty. Eighty to eighty-five. It look like they’re not... Maybe some of them is the cards give out four or five nights ago. They might be now... Eighty-five to ninety, come here, come up from that. In A’s now, A, a prayer card A, from seventy-five, eighty, eighty-five, ninety. That’ll be fifteen people. One, two, three, four, five, six, seven, eight, nine, ten... There they are. Fine. That’s good. That will be fine, just for a minute now.

Wer hat die Gebetskarte A Nummer 75? Erhebe deine Hand. So, das ist gut, schön. Wir haben sie.

Komm direkt hier herab. Die Nummer 75.

Nummer 76, erhebe deine Hand. 76, schnell. In Ordnung. Wer? Du kannst nicht aufstehen? Oder nein, es ist ganz weit hinten. Entschuldigt bitte. 76.

Nummer 77. Nummer 77, erhebe bitte deine Hand. Wer auch immer eine Gebetskarte hat... Oh, jemand von hier. In Ordnung. Gerade hier drüben, der Herr, 77.

Nummer 78. Schnell. Erhebe deine Hand. 78, Nummer 78.

79, 80, 81, 82, 83, 84, 85. Steht einfach rasch auf.

Nun, könnt ihr anderen hier bitte ganz still und ehrfürchtig sitzen bleiben? Geht jetzt nicht mehr umher. Nur noch diejenigen die aufgerufen wurden.

79, 80. Von 80 bis 85. Es sieht so aus, als wenn sie nicht... Ein paar von ihnen wurden die Karten vielleicht schon vor vier oder fünf Abenden ausgeteilt.

Sie könnten jetzt vielleicht schon... Von 85 bis 90, kommt hier her. Kommt von dort oben herunter. Es geht um den Buchstaben A. Gebetskarte A von 75 bis

, dann bis 85 und bis 90. Das sind dann 15 Personen. Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht, neun, zehn... Da sind sie. Schön. Das ist gut. Das wird gut sein. Nur für eine Minute jetzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now how many, rest of you out there, that’s... that believes that... that you can do like that little woman did, touch the border of His garment? Raise up your hand, say, “I... I... I... I believe. I really believe I can touch the border of His garment.”

Now the Master has come. Now He’ll... He’s ready to call you, if you’ll just believe Him. Now don’t doubt Him. Believe Him. Just have faith now. Be real reverent. Believe with all your heart now that the Master has come and is calling for you.

Now, as the prayer line lines up down there, I think some of the brethren are helping to get the prayer line lined up the... the way they’re in their numbers. Now everybody has got a card. Is... How many more cards is in here? Let’s see your hands. Hold them. We’re going to pray for every one of them. I don’t care who they are, we’re... If the Lord let’s me live, I’m going to pray for every one before I leave Sunday.

Wie viele von euch in der Zuhörerschaft glauben, dass ihr es genauso tun könnt wie diese kleine Frau, welche den Saum Seines Gewandes berührte? Erhebt eure Hand und sprecht: „Ich glaube. Ich glaube wirklich, dass ich den Saum Seines Gewandes berühren kann.“

Jetzt ist der Meister gekommen. Jetzt wird ER...

ER ist bereit, um euch zu rufen, wenn ihr IHM nur glauben wollt. Zweifelt IHN jetzt nicht an. Glaubt IHM. Habt jetzt einfach Glauben. Seid richtig ehrfürchtig. Glaubt jetzt von ganzem Herzen, dass der Meister gekommen ist und euch ruft.

Während die Gebetslinie sich jetzt dort unten aufstellt, denke ich, dass einige der Brüder hier helfen können, dass sich die Gebetslinie der Reihenfolge der Zahlen nach aufstellt. Jeder hat eine Gebetskarte. Wie viel Karten haben wir noch hier? Lasst mich eure Hände sehen? Behaltet sie noch. Wir werden für jede einzelne davon beten. Mich stört es nicht wer sie sind.

Wenn der HERR mich am Leben erhält, werde ich für jede einzelne davon beten, bevor ich am Sonntag wieder fahren muss.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now remember, there is a ministerial breakfast in the morning. And have you announced it, where it’s at? It’s been announced. All right. Which, if you can, come down. Would be... I suppose I’m supposed to speak, early in the morning there? [Someone says, “Yes, breakfast."] All right. Okay. Fine. All right.

What, say, “Never heard you”? I called about, I think, fifteen. Seventy-five, eighty, eighty-five, ninety, something like that. That... That’ll be all right. Just like... All right. Start sending them up. If you’re looking, now that’s... See?

Now, everybody real reverent. Now, now listen. I know you got to go to work in the morning. Your job is important. I know that. Your children is waiting for you. Baby-sitters; said she’d leave at nine-thirty. But let’s just wait. What’s more important, to know whether this is the Truth or not? What’s more important than your soul? Now, if this Bible has promised this, God does it, that’s the most important thing that I can think of. See?

Have a chair over there, with the sound system, and that’s what was making that noise.

Erinnert euch daran, dass es morgens ein Predigerfrühstück gibt. Habt ihr das bekannt gegeben wo es stattfindet? Es ist bekannt gegeben worden. In Ordnung. Wenn ihr könnt, dann kommt auch dazu.

Ich denke, dass ich dort ganz früh am Morgen sprechen werde oder? [Jemand sagt: „Ja, zum Frühstück.“] In Ordnung. Gut. Schön. In Ordnung.

Was hast du gesagt? Ich habe dich nicht gehört? Ich denke, ich habe 15 aufgerufen. 75 bis 80, bis 85, bis 90. Das war es wohl. Das ist schon in Ordnung.

In Ordnung. Fangt an, sie herauf zu schicken. Wenn ihr hinschaut, das sind jetzt... Seht ihr? 8 Jeder soll jetzt wirklich ehrfürchtig sein. Hört jetzt gut zu. Ich weiß, dass ihr morgen arbeiten gehen müsst. Eure Arbeit ist wichtig. Ich weiß das. Eure Kinder warten auf euch. Die Babysitterin hat gesagt, dass sie um 21.30 Uhr gehen muss. Aber lasst uns einfach warten. Was ist denn wichtiger, als zu erkennen, ob dieses die Wahrheit ist oder nicht? Was ist denn wichtiger als eure Seele? Nun, wenn diese Bibel dieses verheißen hat und GOTT es tut, dann ist dieses die allerwichtigste Sache die ich mir vorstellen kann. Seht ihr? Sie haben dort einen Stuhl mit dem Lautsprechersystem und das hat diesen Lärm verursacht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now look. Now, remember, let everybody rest surely now. I hope I haven’t impressed you to make you think that I’m some kind of a cult or something, that I would be that Person, the Lord Jesus. You don’t believe that, do you? Surely you don’t. I am His servant. I am a sinner that’s been saved by grace. But, in this, the hour has come to where He has given a gift.

I just had an examination just recently, when a bunch of medical doctors take me under advisement, to put me on a test, for a wave test. And you know what they come out and told me?

Said, “I never seen such in my life.” He said, “You know, you’re...“ Said, “A person, that when your five senses that you... the body is controlled in.” Said, “Now, now, your...“ Said, “That’s your first, conscious. You live in it. But when your five senses become in... inactive, then you have a subconscious. That’s way off from you. You have to be dead to this feelings or anything here, as you go back off here to this subconscious and you dream.” Said, “There is some part of you that goes somewhere. And you, when you wake up, back into this conscious again, you’re shook back to here, you remember what you dreamed.”

Jetzt schaut. Nun, denkt daran, dass jeder jetzt ganz entspannt sein soll. Ich hoffe, dass ich bei euch nicht den Eindruck hinterlassen habe, dass ich irgendeine Sekte vertrete oder so etwas und dass ich diese Person des HERRN JESUS wäre. Ihr glaubt das doch nicht oder? Gewiss tut ihr das nicht. Ich bin Sein Diener. Ich bin ein Sünder der durch die Gnade errettet ist. Aber bei diesem ist es so, dass die Zeit gekommen war, in welcher ER eine Gabe gegeben hat.

Ich habe erst vor kurzem eine Untersuchung gehabt, als eine Gruppe von Medizinern sich durch den Kopf gehen ließ, mich einer Prüfung zu unterziehen, einem Hirnwellentest. Wisst ihr, was sie herausfanden und mir gesagt haben?

Er sagte: „So etwas habe ich in meinem ganzen Leben noch nie gesehen. Weißt du, du bist... Bei einer Person wird der Körper von fünf Sinnen kontrolliert.

Das erste bei dir ist dein Bewusstsein. Darin lebst du.

Aber wenn deine fünf Sinne inaktiv werden, dann befindest du dich im Unterbewusstsein. Dieses ist weit weg von einem. Du musst diese Gefühle und alles andere hier abgeschaltet haben. Dann geht man von hier zu diesem Unterbewusstsein über und man träumt.

Es gibt einen Teil von dir der irgendwo hingeht. Wenn du aufwachst kommst du wieder in dieses Bewusstsein. Du wirst wieder hierhin zurückgebracht und du erinnerst dich an das was du geträumt hast.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: HrbAsm
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka