A TRIAL

Mo 27.04.1964, abends, Ramada Inn
Tucson, Arizona, USA
Übersetzung anzeigen von:

Eine Prüfung

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Portion of Scripture, and my subject tonight is to... I think that Jesus Christ never had a fair trial in Herod... Herod... Herod’s court, before Pilate. I don’t believe He had a fair trial. And I think, in the next forty-five minutes, let’s give Him a trial, because He’s in question again. And now the...

One of the main things that He’s questioned on, is His Word. Now I believe that Word. So, I... I’m going to read tonight from the most disputed spot in the Scripture. That’s Mark, the 16th chapter.

And now, if we was pledging allegiance to the flag, or if we was hearing The Star-Spangled Banner, we’d all stand. And I think if we can do that in commemoration of our fine nation that we have, we surely ought to do it to the Word of God. So let us stand, just a few moments, while I read from the Word.

Mark, 16th chapter of Saint Mark, beginning with the 9th verse. Let us listen close as we read these verses.

...ein Teil der Heiligen Schrift, und mein Thema heute Abend ist... Ich denke, dass Jesus Christus nie einen fairen Prozess in Herodes' Gericht hatte, vor Pilatus. Ich glaube nicht, dass er einen fairen Prozess hatte. Und ich denke, in den nächsten 45 Minuten sollten wir ihm einen Prozess machen, weil er wieder in Frage gestellt wurde.

Und nun die... Eines der Hauptthemen, zu denen er befragt wird, ist sein Wort. Nun, ich glaube an dieses Wort. Deshalb lese ich heute Abend aus der umstrittensten Stelle der Bibel. Das ist Markus, das 16. Kapitel.

Wenn wir auf die Flagge schwören oder das Sternenbanner hören würden, stünden wir alle. Und ich denke, wenn wir das zum Gedenken an unsere schöne Nation tun können, dann sollten wir es auch zum Wort Gottes tun. Bleiben wir also einen Moment stehen, während ich aus dem Wort Gottes lese.

Markus, 16. Kapitel des Markusbriefes, beginnend mit dem 9. Vers. Hören wir genau zu, während wir diese Verse lesen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, we’re right at the resurrection time. We’re at the time where our Lord had just risen from the dead, and was appearing, too, in different forms, to the people. Now, the 9th verse begins like this:

Now when Jesus was risen early the first day of the week, he appeared first unto Mary Magdalene, out of whom he had cast seven devils.

And she went and told them that had been with him, as they mourned and wept.

And they, when they had heard that he was alive, and had been seen of her, believed not.

After that he appeared in another form unto two of them, as they walked, and went into the country.

And they went and told it unto the residue: neither believed they them.

Afterwards he appeared unto the eleven as they sat at meat, and upbraided them with their unbelief and hardness of heart, because they believed not them which had seen him after he was risen.

And he said unto them, Go ye into all the world, and preach the gospel to every creature.

He that believeth and is baptized shall be saved; but he that believeth not shall be damned.

And these signs shall follow them that believe; In my name shall they cast out devils; they shall speak with new tongues;

They shall take up serpents... if they shall drink any deadly thing, it shall not hurt them; they shall lay hands on the sick... they shall recover.

So then after the Lord had spoken unto them, he was received up into heaven, and sat on the right hand of God.

And they went forth, and preached every where, the Lord working with them, confirming the word with signs following.

Amen.

Wir sind jetzt genau in der Zeit der Auferstehung. Wir befinden uns in der Zeit, in der unser Herr gerade von den Toten auferstanden war und auch den Menschen in verschiedenen Gestalten erschien. Nun, der 9. Vers beginnt so:

Als nun Jesus am ersten Tag der Woche früh aufgestanden war, erschien er zuerst Maria Magdalena, aus der er sieben Teufel ausgetrieben hatte.

Und sie ging hin und verkündigte es denen, die mit ihm gewesen waren, da sie trauerten und weinten.

Als sie aber hörten, dass er lebte und von ihr gesehen worden war, glaubten sie nicht.

Darnach erschien er in einer andern Gestalt zwei von ihnen, da sie wandelten und gingen in das Land.

Und sie gingen hin und erzählten es den Übrigen: Und sie glaubten ihnen nicht.

Darnach erschien er den Elf, da sie zu Tische saßen, und tadelte sie wegen ihres Unglaubens und ihrer Herzenshärtigkeit, dass sie denen nicht glaubten, die ihn gesehen hatten, nachdem er auferstanden war.

Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.

Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.

Und diese Zeichen werden denen folgen, die glauben: In meinem Namen werden sie Teufel austreiben; sie werden mit neuen Zungen reden.

Sie werden Schlangen aufheben... und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schaden; sie werden den Kranken die Hände auflegen... und sie werden gesund werden.

Und nachdem der Herr mit ihnen geredet hatte, wurde er in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes.

Und sie gingen aus und predigten überall, und der Herr wirkte mit ihnen und bestätigte das Wort durch nachfolgende Zeichen.

Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now let us bow our heads just a moment, for prayer. And I’m going to ask, if it’s all right, that if a brother, Marvin Smith, who was so kind to us yesterday, and had me in the prayer line with him last night, if he’ll ask God’s blessings on the Words that I’ve just read.

Brother Smith, if you will. [Brother Marvin Smith prays.] Grant it, Lord. Yes, Lord. Grant it, Lord. Grant it, Lord. Grant it, Lord. Yes, Lord. Grant it, Lord. Amen.

Thank you. You may be seated.

Nun wollen wir uns kurz zum Gebet verneigen. Und ich werde, wenn es in Ordnung ist, einen Bruder Marvin Smith, der gestern so nett zu uns war und mich gestern Abend in der Gebetsreihe mit ihm hatte, bitten, ob er Gottes Segen für die Worte, die ich gerade gelesen habe, erbitten wird.

Bruder Smith, wenn Du willst. [Brother Marvin Smith betet.] Gewähre es, Herr. Ja, Herr. Erlaube es, Herr. Gewähre es, Herr. Gib es uns, Herr. Ja, Herr. Gewähre es, Herr. Amen.

Ich danke euch. Ihr könnt euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

So many of my friends here, that I’d like to mention them all, but, just as brother said, we don’t have time to do it. Brother Outlaw there, a real bosom brother friend of mine from Phoenix, and Brother Moseley and... and so many different ones that I just can’t hardly have time to recognize each one. But I’m sure you understand, I don’t want to pass you.

Now, on this Word, we are confronted tonight. And I just want to say a few things about this Scripture. Everywhere we go, we find this, the most diff-... the... where the unbeliever picks on.

So viele meiner Freunde sind hier, dass ich sie alle erwähnen möchte, aber, aber wie der Bruder schon sagte, wir haben keine Zeit dafür. Bruder Outlaw, ein echter Busenfreund von mir aus Phoenix, und Bruder Moseley und... und so viele verschiedene, dass ich kaum Zeit habe, jeden Einzelnen zu erkennen. Aber ich bin sicher, ihr versteht, dass ich euch nicht übergehen will.

Nun, zu diesem Wort, wir sind heute Abend konfrontiert. Und ich möchte nur ein paar Dinge über diese Schriftstelle sagen. Überall, wo wir hinkommen, finden wir das, was den Ungläubigen am meisten zu schaffen macht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Here some time ago... Many of you know Perris Reidhead. He’s the president of the Sudan Missions. That’s one of the largest fundamental missions in the world. He and Don... Can’t call his last name. He’s the pastor, one of the big Baptist churches in Chattanooga. Came into my house, in... in Jeffersonville, and said, “Brother Branham,” said, “we understand that you were Baptist.”

And I said, “Yes, sir. I was ordained, a Missionary Baptist Church.”

He said, “I hear you’re associating with the Pentecostals.”

I said, “Yes, sir. I’m one of them.”

And he said, “Well, I want to ask something.” Said, “They claim to have the Holy Spirit.” Said, “Do you think that’s the Holy Spirit?”

I said, “Yes, sir.”

He said, “Well, the only thing I can’t understand, what all that screaming and shouting and carrying on like that.”

I said, “Well, if you... if you can’t put the steam to rolling a wheel, they blow it out the whistle. That’s all.” I said, “If... if they could... That’s why I’m with them.” I said, “If you could only get that thing in operation, and that, the enthusiasm, moving out yonder to winning souls, it’d conquer the world.” But I said, “That’s why I’m there.”

Hier vor einiger Zeit... Viele von euch kennen Paris Reidhead. Er ist der Präsident der Sudan-Mission. Das ist eine der größten fundamentalen Missionen der Welt. Er und Don... Ich kann seinen Nachnamen nicht nennen. Er ist der Pastor, einer der großen Baptistenkirchen in Chattanooga. Er kam zu mir nach Hause, in Jeffersonville, und sagte: "Bruder Branham", sagte er, "wir wissen, dass du Baptist bist."

Und ich sagte: "Ja, mein Herr. Ich wurde ordiniert, in der missionarischen Baptistengemeinde."

Er sagte: "Ich hörte, du arbeitest mit den Pfingstlern zusammen."

Ich sagte: "Ja, mein Herr. Ich bin einer von ihnen."

Und er sagte: "Ich möchte dich etwas fragen." Er sagte: "Sie behaupten, sie hätten den Heiligen Geist. Glaubst du, dass das der Heilige Geist ist?"

Ich sagte: "Ja, mein Herr."

Er sagte: "Ich verstehe nur nicht, was das ganze Geschrei und Getue soll."

Ich sagte: "Nun, wenn man... wenn man den Dampf nicht zum Rollen eines Rades einsetzen kann, blasen sie ihn aus der Pfeife. Das ist alles." Ich sagte: "Wenn... wenn sie das könnten... Deshalb bin ich bei ihnen." Ich sagte: "Wenn sie das Ding nur in Betrieb nehmen könnten und der Enthusiasmus, da draußen Seelen zu gewinnen, würde es die Welt erobern." Ich sagte: "Deshalb bin ich dabei."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He said, “Well, when I was little boy,” he said, “I had a call from God. And mother washed over a washboard, to send me to school.” And said, “I, when, I thought, when I got my B.A.,” said, “there I’d find Christ, but,” said, “I... I didn’t.” And said, “Now, Brother Branham, I’ve got enough degrees and honorary degrees to plaster your wall.” And said, “Where is Christ in all of it?”

I said, “I’m not the one, brother, with the grammar school education, to say the... the teachers was wrong. But,” I said, “they were right in what they said, but they wasn’t... There is some more of It.”

And he said, “Here is why I’m here.” He said, “In the school, we educated a fine Indian boy from India. I think he learned to be a... I think it was, maybe, was civil engineering or... or something, he had... he had mastered in. He was going back to help his people.” He said, “I took him to the... to the boat, or the train, where he was to go catch the boat, and he to go back to India. I said, ‘Son, while you’re... while you’re going back... ’ Said, ‘Now you’re all fit, and got your education, go back to your people.’ Said, ‘Why don’t you take a real living God back, and forget that dead prophet, Mohammed, that you worship?’” the boy, being a Mohammedan.

Er sagte: "Nun, als ich ein kleiner Junge war," sagte er, "hatte ich einen Ruf von Gott. Und Mutter wusch über ein Waschbrett, um mich zur Schule zu schicken." Und sagte: "Ich, wenn, ich dachte, wenn ich meinen Abiturabschluss hätte," sagte er, "dort würde ich Christus finden, aber," sagte er, "ich... ich tat es nicht." Und sagte: "Nun, Bruder Branham, ich habe genug Abschlüsse und Ehrentitel, um die Wände zu tapezieren." Und sagte: "Wo ist Christus in all dem?"

Ich sagte: "Ich bin nicht jemand, Bruder, mit einer gymnasialen Ausbildung, um zu sagen, dass die - die Lehrer falsch wären. "Aber", sagte ich, " mit dem, was sie sagen, hatten sie Recht, aber sie waren nicht... Es gibt noch mehr davon."

Und er sagte: "Hier ist der Grund, warum ich hier bin." Er sagte: "In der Schule unterrichteten wir einen feinen indischen Jungen aus Indien. Ich glaube, er lernte, ein... Ich glaube, dass es vielleicht Bauingenieurwesen war oder... oder irgendetwas, das er gemeistert hatte. Er wollte zurückgehen, um seinem Volk zu helfen." Er sagte: "Ich brachte ihn zum... zum Boot oder zum Zug, wo er das Boot nehmen sollte, und er sollte zurück nach Indien gehen. Ich sagte: 'Sohn, während du... während du zurückgehst... ' Ich sagte: 'Jetzt bist du fit und hast deine Ausbildung, geh zurück zu deinem Volk.' Fragte: 'Warum nimmst du nicht einen echten, lebendigen Gott an und vergisst den toten Propheten Mohammed, den du anbetest?'" Der Junge, der ein Mohammedaner war,

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“Well,” he said, “sir,” he said, “what can your Jesus do for me any more than what my prophet can do?”

“Well,” he said, “our... our... our... our Jesus gives you Life. Your prophet can’t do it.”

He said, “But he promised to do it.” Yeah. He said, “You know, what we Mohammedans are waiting for, is to see you Christians do what your leader said you would do.”

He said, “What’s that?”

He said, “Well, your...“ Said, “See, Mohammed only promised life after death. But,” said, “Jesus promised that the things that He did you would do also.”

And he said, “Oh,” said, “well,” he said, “you see, they did do it.”

He said, “They? We’re talking about thee, thee now.”

He said, “Well, now, sir,” he said, “I tell you.” Said, “You’ve read the New Testament?”

Said, “Oh, many times, through and through.”

He said, “For instance, what Scripture are you referring to?”

“Well,” he said, “many places, John 14:12, and so forth,” he said, “Mark 16.”

He said, “Well, now,” he said, “you see, Mark 16,” said, “we learn that, really, some of the Scriptures, that It’s not authentic.” He said, “Mark 16, from the 9th verse on,” he says, “it’s not found in the... the oldest of manuscripts.” He said, “It’s just added.”

"Nun", sagte er, " mein Herr", sagte er, "was kann dein Jesus mehr für mich tun, als was mein Prophet tun kann?"

"Nun", sagte er, "unser - unser - unser Jesus gibt dir das Leben. Dein Prophet kann das nicht tun."

Er sagte: "Aber er hat versprochen, es zu tun." Ja. Er sagte: "Wir Mohammedaner warten darauf, das zu sehen, was euer Führer zu tun angekündigt hat."

Er sagte: "Und das wäre?"

Er sagte: "Nun, euer... " Er sagte: "Mohammed versprach nur das Leben nach dem Tod. "Aber", sagte er, "Jesus verhieß, dass die Dinge, die er tat, auch Ihr tun würdet."

Und er sagte: "Oh," Er sagte: "Nun", sagte er, " du siehst, sie haben es getan."

Er sagte: "Sie? Wir reden jetzt über dich, über dich."

Er sagte: "Nun, mein Herr", sagte er, "ich sage dir. Du hast das Neue Testament gelesen?"

"Oh, viele Male, durch und durch."

Er sagte: "Welche Bibelstelle zum Beispiel beziehst du darauf?"

"Nun", sagte er, "viele Stellen, Johannes 14,2, und so weiter", sagte er, "Markus 16."

Er sagte: "Nun," er sagte: "Siehst du, Markus 16," sagte er, "wir lernen, dass einige der Schriften nicht authentisch sind." Er sagte: "Markus 16, ab dem 9. Vers", sagte er, "findet sich nicht in den... den ältesten Manuskripten." Er sagte: "Es ist nur hinzugefügt."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, really, I wonder where you get that at, if there happens to be a critic near. Why, I’ve studied twenty years in Bible history. See? Certainly. Irenaeus and Polycarp, and all of them, recognized It. See? Certainly. It certainly was added. The Vatican didn’t edict It. Certainly not. But this, these real writers, said Jesus said This, authentic Writing.

And so he said, “From the 9th verse on, It’s not inspired.”

That Mohammedan said, “Well, then, Mr. Reidhead, what part is inspired then?” He said, “I want you to know that all the Koran is inspired, not just part here and part there.” What a defeat! So he said, “Well,” he said, “well, if... if it’s not, if that part is not inspired, how do I know the rest of it’s not inspired?” Now, there’s a good...

Nun, wirklich, ich frage mich, woher ihr das habt, wenn zufällig ein Kritiker in der Nähe ist. Ich habe 20 Jahre Bibelgeschichte studiert. Seht ihr? Gewiss. Irenäus und Polykarp, und alle haben es erkannt. Seht Ihr? Sicherlich. Es wurde sicherlich hinzugefügt. Der Vatikan hat es nicht verordnet. Ganz sicher nicht. Aber diese, diese echten Schreiber, sagten, Jesus habe das gesagt, authentische Schrift.

Und so sagte er: "Ab dem 9. Vers ist sie nicht mehr inspiriert."

Dieser Mohammedaner sagte: "Nun, dann, Herr Reidhead, welcher Teil ist dann inspiriert?" Er sagte: "Ich möchte, dass du weißt, dass der ganze Koran inspiriert ist, nicht nur ein Teil hier und ein Teil dort." Was für eine Niederlage! Er sagte: "Wenn dieser Teil nicht inspiriert ist, woher weiß ich dann, dass der Rest nicht inspiriert ist?" Nun, es gibt eine gute...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He said, “Well,” said, “when... Jesus raised up from the dead, and Mohammed is the grave.”

He said, “Has He raised up from the grave?” He said, “He said, if He did, ‘He would be in you, to the consummation, and the works that He did you’d do also.’”

And Mr. Reidhead said to me, said, “Brother Branham, I didn’t know what to say.”

He said, “Why, Jesus did raise from the dead!”

Said, “You’ve had two thousand years to prove it, and ninety percent of the world hardly knows anything about it.” Said, “Let Mohammed raise, and the whole world will know it in twenty-four hours.” That’s right. If you’d been to his grave, some of you missionaries, every four hours they change the guard of the horse there, white horse, that he’ll ride it down, the world, when he raises from the dead.

“But we don’t have to wait for Jesus to raise from the dead. He’s already raised from the dead.”

So he said, “Prove it. He promised it, if he raised from the dead.” So he said, “Well, how do you know?”

He said, Mr. Reidhead said, “He lives within my heart.”

And he said, “And Mohammed lives within my heart.” Said, “Mr. Reidhead,” said, “Mohammedan religion can produce just as much psychology as Christianity.”

He said, “Then I kicked the dust, Brother Branham, as a defeated Christian. And promised myself that I’d come, talk to you.” See?

Er sagte: "Also," sagte, "wenn Jesus von den Toten auferstanden ist; und Mohammed ist im Grab."

Er sagte: "Ist er aus dem Grab auferstanden?" Er sagte: "Er sagte, dass wenn Er es getan hat, 'Er würde in euch sein, bis zur Vollendung, und die Werke, die Er getan hat, würdet ihr auch tun.'"

Und Herr Reidhead sagte zu mir: "Bruder Branham, ich wusste nicht, was ich sagen sollte."

Er sagte: "Aber Jesus ist doch von den Toten auferstanden!"

Sagte: "Du hattest zweitausend Jahre Zeit, es zu beweisen, und neunzig Prozent der Welt wissen kaum etwas davon." Er sagte: "Lass Mohammed auferstehen, und die ganze Welt wird es in 24 Stunden wissen." Das ist richtig. Wenn ihr bei seinem Grab gewesen wärt, einige von euch Missionaren, alle vier Stunden wechseln sie dort die Wache des Pferdes, des weißen Pferdes, dass er es reiten wird, die Welt, wenn er von den Toten aufersteht.

"Aber wir müssen nicht darauf warten, dass Jesus von den Toten aufersteht. Er ist schon von den Toten auferstanden."

So sagte er: "Beweise es. Er hat es verheißen, wenn er von den Toten auferstanden wäre." Also sagte er: "Nun, woher weißt du das?" Er sagte: "Er lebt in meinem Herzen."

Und er sagte: "Und Mohammed lebt in meinem Herzen." Er sagte: "Herr Reidhead," sagte: "Die mohammedanische Religion kann genauso viel Psychologie produzieren wie das Christentum."

Er sagte: "Da warf ich mich auf den Boden, Bruder Branham, wie ein besiegter Christ und versprach mir selbst, dass ich kommen und mit dir reden würde." Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Why, all that Bible is inspired. God watches over His Word. God has got to judge the world someday.

And if He’s going to judge it by the church, what church will He judge it by? If He judge it by the Catholic church (you Catholic would say so), which Catholic church, then, the Greek Orthodox, the Roman, or which one? If He judge it by the Baptist, you Methodist are lost. If He judge it by the Methodist, you Baptist are lost. He judge it by the Pentecost, you’re both lost. See? He isn’t going to judge it by any church.

He’s going to judge it by Jesus Christ, and Jesus Christ is the Word. Saint John, the 1st chapter, said, “In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God. And the Word was made flesh and dwelt among us.” Therefore, He’ll judge it by Jesus Christ, and He is the Word. The Bible said, “He’s the same yesterday, today, and forever.”

God being infinite, in the beginning, with His infinite wisdom, His knowledge, divided His Gospel in each age. We find out that the churches get It all messed up, and then God sends His prophet on the scene. “And the Word of the Lord comes to the prophet.” How they know it is? It’s a vindication of the... the Message of that age.

Die ganze Bibel ist inspiriert. Gott wacht über sein Wort. Gott muss die Welt eines Tages richten.

Und wenn er sie nach der Gemeinde richten wird, nach welcher Gemeinde wird er sie richten? Wenn Er sie nach der katholischen Kirche richtet (ihr Katholiken würdet das sagen), welche katholische Kirche dann, die griechisch-orthodoxe, die römische, oder welche? Wenn Er sie nach den Baptisten richtet, seid ihr Methodisten verloren. Wenn Er sie nach den Methodisten beurteilt, seid ihr Baptisten verloren. Richtet er sie nach den Pfingstlern, sind Sie beide verloren. Seht ihr? Er wird sie nicht nach irgendeiner Gemeinde beurteilen.

Er wird sie nach Jesus Christus richten, und Jesus Christus ist das Wort. Johannes sagt im 1. Kapitel: "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt." Deshalb wird Er sie durch Jesus Christus richten, und Er ist das Wort. Die Bibel sagt: "Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit."

Gott, der im Anfang unendlich war, hat mit seiner unendlichen Weisheit, seiner Erkenntnis, sein Evangelium in jedem Zeitalter geteilt. Wir finden heraus, dass die Gemeinden es durcheinanderbringen, und dann schickt Gott seinen Propheten auf die Szene. "Und das Wort des Herrn kommt zu dem Propheten." Woher weiß man, dass es so ist? Es ist eine Richtigstellung der... der Botschaft dieses Zeitalters.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, when, what... When Moses came, as was promised that he would come, what if he come with Noah’s message? It wouldn’t have worked. Moses could not have built an ark for the saving of the people. The Word of God that was promised for Moses’ age was the Word that had to be vindicated.

In the age of every seer and every prophet, it’s been the same, but we find the people living in a glare of another light. As Jesus said, “You garnish the walls or the tombs of the prophets, and you’re the one that put them in there.” See? See, they build up something, over a message, and live in that glare of that light, and refuse to walk in the light that is of the day.

That’s what the reason they refused to know Jesus Christ when He came. That’s why Jesus exhorted them, saying, “Search the Scriptures, for in Them you think you have Eternal Life, and They are They that testify of Me.” But they had got so many creeds and things, and their traditions, that Jesus said, “You’ve made the Word of God of no effect, by your traditions.” And that’s the way it’s been in every age.

God will judge the world by Jesus Christ.

Nun, wenn, was... Als Moses kam, wie es verheißen war, dass er kommen würde, was wäre, wenn er mit Noahs Botschaft gekommen wäre? Es hätte nicht funktioniert. Mose hätte keine Arche zur Rettung der Menschen bauen können. Das Wort Gottes, das für das Zeitalter des Moses verheißen war, war das Wort, das sich bewähren musste.

Im Zeitalter eines jeden Sehers und eines jeden Propheten ist es dasselbe gewesen, aber wir finden die Menschen in einem anderen Licht leben. Wie Jesus sagte: "Ihr schmückt die Mauern oder die Gräber der Propheten, und ihr seid es, die sie hineingelegt haben." Seht ihr? Seht ihr, man baut etwas auf, über einer Botschaft, und lebt in diesem grellen Licht und weigert sich, im Licht des Tages zu wandeln.

Das ist der Grund, warum sie sich weigerten, Jesus Christus zu erkennen, als er kam. Deshalb ermahnte Jesus sie und sagte: "Sucht in der Schrift, denn in ihr glaubt ihr das ewige Leben zu haben, und sie ist es, die von mir zeugt." Aber sie hatten so viele Glaubensbekenntnisse und Dinge und ihre Traditionen, dass Jesus sagte: "Ihr habt das Wort Gottes durch eure Traditionen unwirksam gemacht." Und so ist es in jedem Zeitalter gewesen.

Gott wird die Welt durch Jesus Christus richten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And many times, you see, what it is, we people try to have our own interpretation of the Word, to say, “Mark 16, from the 9th verse on, is not inspired.”

Why isn’t It inspired? God doesn’t need any interpreter. He’s His own Interpreter. God does His own interpretation. And the Bible said, “It’s of no private interpretation.”

God said, in beginning, “Let there be light,” and there was light. That don’t need interpretation.

He said, “A virgin shall conceive,” and she did. That don’t need any interpretation. She did it. Although, when she did it, in the time that she did it, the people were so full of creed till they didn’t understand it. It went right over the top of their heads.

It’s did that in every time, and it’ll do it again. Now, we find out, that’s right. The people does that.

Und oft, seht ihr, was es ist, dass wir Menschen versuchen, unsere eigene Auslegung des Wortes zu haben, zu sagen: "Markus 16, vom 9. Vers an, ist nicht inspiriert."

Warum ist es nicht inspiriert? Gott braucht keinen Ausleger. Er ist Sein eigener Ausleger. Gott macht seine eigene Auslegung. Und die Bibel sagt: "Es ist von keiner privaten Auslegung."

Gott sagte am Anfang: "Es werde Licht", und es wurde Licht. Das braucht keine Auslegung.

Er sagte: "Eine Jungfrau soll schwanger werden", und sie wurde es. Das muss man nicht auslegen. Sie tat es. Obwohl, als sie es tat, zu der Zeit, als sie es tat, waren die Leute so voller Glaubenssätze, dass sie es nicht verstanden. Es ging direkt über ihre Köpfe hinweg.

Das hat es jedes Mal getan, und es wird es wieder tun. Jetzt finden wir heraus, das ist richtig. Das Volk bewirkt das.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Christ and the church... We find, in this day that we’re living, there’s nothing different from any other day. Men, the church, is always praising God for what He done, and always saying what He’s going to do, and ridiculing what He’s doing. That’s always been the history of the church, and it’s same way tonight. It’s because that man-made theories get into It and get It all mixed up. And when the true Word speaks for Itself, see, they’re so full of creed, till they are so blinded by that glare, they can’t accept It.

Why, the reason that the Lutherans, that the Methodists, when you Methodist people... This fine Methodist boy, here, just sang a while ago. When that boy, the... What was the reason? See, the Lutherans was living in the glare of Luther, and that’s the reason Methodist’s message didn’t go over well. And when the Pentecostals come along, they was all living in the glare of Methodists, until the Pentecostals come along. But, you see, all this, if you’ll just look into the Scripture, watch the church ages and what each one is to do, you’ll find out right where we’re living. We’re living in this age.

Christus und die Gemeinde... Wir finden, dass dieser Tag, an dem wir leben, nicht anders ist als jeder andere. Die Menschen, die Gemeinde, ist immer dabei, Gott zu loben für das, was er getan hat, und immer zu sagen, was er tun wird, und zu lachen über das, was er tut. Das war schon immer die Geschichte der Gemeinde, und so ist es auch heute. Es liegt daran, dass menschengemachte Theorien da hineinkommen und alles durcheinanderbringen. Und wenn das wahre Wort für sich selbst spricht, seht ihr, dann seid ihr so voll von Glaubenssätzen, bis es euch so geblendet hat, dass ihr es nicht annehmen könnt.

Der Grund, warum die Lutheraner, die Methodisten, wenn ihr Methodisten... Dieser nette Methodistenjunge hier sang vor einer Weile. Als dieser Junge... Was war der Grund? Seht ihr, die Lutheraner lebten im Scheinwerferlicht Luthers, und das ist der Grund, warum die Botschaft der Methodisten nicht gut ankam. Und als die Pfingstler auftauchten, lebten sie alle im Schatten der Methodisten, bis die Pfingstler auftauchten. Aber, seht ihr, all das, wenn man einfach in die Heilige Schrift schaut, die Zeitalter der Gemeinden betrachtet und was jedes einzelne tun soll, dann wird man feststellen, wo wir gerade leben. Wir leben in diesem Zeitalter.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, upon the basis of this criticism, so much, of the Word of God, I want to take this text tonight, and call it: "A Trial".

Jesus didn’t get a fair trial in the days of Herod, in the days of Pilate. But, in this day, I want to see, tonight, in this little group of people, if you’ll set with me, I want to see that He gets a fair trial. Because, He is still the Word. He is still the Word. How many agrees with that? [Congregation says, “Amen."] “In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God.” And the Word is still God. “And He’s the same yesterday, today, and forever.” So, let’s see that He has a fair trial.

Nun, auf der Grundlage dieser Kritik, so viel zu dem Wort Gottes, möchte ich diesen Text heute Abend nehmen, und ihn nennen: "Eine Prüfung".

Jesus bekam keinen fairen Prozess in den Tagen des Herodes, in den Tagen des Pilatus. Aber heute möchte ich sehen, heute Abend, in dieser kleinen Gruppe von Menschen, wenn ihr mit mir geht, möchte ich sehen, dass er einen fairen Prozess bekommt. Denn er ist immer noch das Wort. Er ist immer noch das Wort. Wie viele stimmen dem zu? [Gemeinde sagt: "Amen"] "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott." Und das Wort ist immer noch Gott. "Und er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit." Wir wollen also sehen, dass Er einen fairen Prozess hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, I’m going to make this like a courtroom, if you’ll just suffer with me. I know it sounds kind of unusual, but we’re just a little gathering here now, that we want to bring this Word, which I claim is God’s Word. And I’m here to defend It. And now, we’re going to bring it to a court trial, just exactly like it was in the days when Herod give Him a trial, or Pilate, before Pilate’s court. We’re going to bring Him ’fore the court this Ramada room, this 1964, April the 27th, 1964.

Now we’re going to make this a court. And you are the judge and the jury; you, court. I’ll be the moderator. And we’re going to make this like a court trial. And at the end, you make your decision, as any... as any jury has to make up its mind for the verdict. And then your action, from hereafter, will prove what your verdict is. No matter what you say now, your action will prove your verdict.

Ich werde das hier wie einen Gerichtssaal gestalten, wenn ihr mir bitte folgen wollt. Ich weiß, es klingt etwas ungewöhnlich, aber wir sind hier nur eine kleine Versammlung, die dieses Wort, von dem ich behaupte, dass es Gottes Wort ist, vorbringen will. Und ich bin hier, um es zu verteidigen. Und jetzt werden wir es zu einer Gerichtsverhandlung bringen, genau wie damals, als Herodes Ihm einen Prozess machte, oder Pilatus, vor Pilatus' Gericht. Wir werden Ihn vor Gericht bringen, in diesem Ramada-Saal, an diesem 1964, dem 27. April 1964.

Jetzt machen wir hieraus ein Gericht. Und ihr seid der Richter und die Geschworenen; ihr, der Gerichtshof. Ich werde der Moderator sein. Und wir werden dies wie eine Gerichtsverhandlung gestalten. Und am Ende werdet ihr eure Entscheidung treffen, so wie jede... wie jede Geschworenengruppe sich für das Urteil entscheiden muss. Und dann wird euer Handeln, von nun an beweisen, wie euer Urteil lautet. Egal, was ihr jetzt sagt, euer Handeln wird euer Urteil beweisen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, the case is, today, friends...

I’m going to act as the moderator, now, and like was in a real court case, and give Him a trial, if you’ll bear with me for a few moments and pray for me.

Now, the case is, the Word of God versus the world, the world that doesn’t believe It. And the case is: the Word of God versus the world. The... the cause for the indictment, is, breach of promise. That’s, the breach of promise is the cause for this case.

And now, I understand that in a regular court trial, that the prosecuting attorney always represents state. I think that’s right. In this place, the prosecuting attorney represents the world. And the prosecuting attorney is Satan, and he is representing the world in this court here this afternoon.

And the Defendant is God, His Word, because God is always the Word. See?

And the defense Witness is the Holy Spirit.

And the prosecuting attorney’s witness is Mr. Unbeliever, Mr. Skeptic, and Mr. Impatient. These three comes up as a witness for the prosecuting attorney, which is Satan, that represents the world.

Nun, der Fall ist, heute, Freunde...

Ich werde jetzt als Moderator agieren, wie in einem echten Gerichtsverfahren, und ihm den Prozess machen, wenn ihr mir ein paar Augenblicke lang zuhört und für mich betet.

Nun, der Fall ist: das Wort Gottes gegen die Welt, die Welt, die nicht daran glaubt. Und der Fall ist: das Wort Gottes gegen die Welt. Der... der Grund für die Anklage ist: Bruch der Verheißung. Das heißt, der Bruch der Verheißung ist die Ursache für diesen Fall.

Und nun, ich weiß, dass in einem normalen Gerichtsprozess, der Staatsanwalt immer den Staat vertritt. Ich denke, das ist richtig. An diesem Ort vertritt der Staatsanwalt die Welt. Und der Staatsanwalt ist Satan, und er vertritt die Welt in diesem Gericht hier heute Nachmittag.

Und der Angeklagte ist Gott, sein Wort, denn Gott ist immer das Wort. Seht ihr?

Und der Zeuge der Verteidigung ist der Heilige Geist.

Und der Zeuge der Anklage ist Herr Ungläubiger, Herr Skeptiker und Herr Ungeduldiger. Diese drei kommen als Zeugen für den Staatsanwalt, der Satan ist, der die Welt vertritt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now let’s call this court to order. And now let’s call the prosecutor, let him call his first witness to the stand, to testify against the Word.

And now listen close. Now, I might not be able, in hurrying, trying to get this through in thirty or forty minutes, I might run over the top of something. But if I do, may the Holy Spirit reveal it now, as court is called to order.

Remember, you are both judge and jury.

And now the prosecutor calls his witness, first witness, to the stand, to testify. And he calls Mr. Unbeliever, and he takes the stand, to testify. And Mr. Unbeliever claims that all the Word of God, of God’s promises, is not true. That’s his complaint, that God’s Word cannot be relied upon, all of It. “Part of It is all right. But all of It...“ He claims that he is a believer, Mr. Unbeliever. But he claims he is a believer, and he says, that, “All of God’s Word cannot be relied upon. It’s not true.”

Nun lasst uns das Gericht zur Ordnung rufen. Und nun rufen wir den Ankläger auf, lasst ihn seinen ersten Zeugen in den Zeugenstand rufen, um gegen das Wort auszusagen.

Und nun hört gut zu. Nun, ich bin vielleicht nicht in der Lage, in der Eile, dies in dreißig oder vierzig Minuten durchzuziehen, könnte ich etwas übersehen. Aber wenn ich es tue, möge der Heilige Geist es jetzt offenbaren, wenn das Gericht zur Ordnung gerufen wird.

Denkt daran, ihr seid sowohl Richter als auch Geschworene.

Und nun ruft der Staatsanwalt seinen Zeugen, den ersten Zeugen, in den Zeugenstand. Und er ruft Herrn Ungläubiger auf, der im Zeugenstand aussagt. Und Herr Ungläubiger behauptet, dass das ganze Wort Gottes, die Verheißungen Gottes, nicht wahr sind. Das ist seine Beschwerde, dass man sich nicht auf Gottes Wort verlassen kann, nicht auf alles. "Ein Teil davon ist in Ordnung. Aber alles davon..." Er behauptet, er sei ein Gläubiger, Herr Ungläubiger. Aber er behauptet, er sei gläubig, und er sagt: "Auf Gottes Wort kann man sich nicht ganz verlassen. Es ist nicht wahr."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He claims that he visit a so-called Holy Ghost meeting, where people were claiming Mark 16 to be the Truth. And many people claimed that they had been healed, when, where It says in Mark 16, “They shall lay hands on the sick, and they shall recover.” And this man says that he claimed that he believed God. He listened to this so-called Holy Ghost preacher, and he... this Holy Ghost group that were giving all kinds of testimonies.

And he had been sick in his body, and he had these people to lay hands upon him at this Holy Ghost meeting. And that was two months ago, and not one thing has happened yet. He’s just as sick as he was the time that he had hands laid upon him. He hasn’t changed, one bit. He’s just as sick as he was. Therefore, he says, that, “God is not just, to put such a Scripture as that in the Bible, when He isn’t sufficient to back it up. It isn’t right for Mark 16 to be in the Bible,” because that he proves that God does not keep His Word. And he wants to indict God for putting such a promise as that in His Word. All right. We’ll have him step down.

Er behauptet, dass er ein sogenanntes Heilig-Geist-Treffen besuchte, wo Leute behaupteten, Markus 16 sei die Wahrheit. Und viele Leute behaupteten, sie seien geheilt worden, wo es doch in Markus 16 heißt: "Sie sollen den Kranken die Hände auflegen, und sie werden gesund werden." Und dieser Mann sagt, dass er behauptete, dass er Gott glaubte. Er hörte diesem sogenannten Heilig-Geist-Prediger zu, und er... dieser Heilig-Geist-Gruppe, die alle möglichen Zeugnisse gaben.

Und er war krank an seinem Körper, und er hatte diese Leute, die ihm bei diesem Heilig-Geist-Treffen die Hände auflegten. Und das war vor zwei Monaten, und bis heute ist nichts passiert. Er ist noch genauso krank wie damals, als ihm die Hände aufgelegt wurden. Er hat sich nicht verändert, kein bisschen. Er ist noch genauso krank wie damals. Deshalb sagt er: "Gott ist nicht gerecht, eine solche Schriftstelle wie diese in die Bibel zu setzen, wenn er nicht genügend Beweise hat, um sie zu untermauern. Es ist nicht richtig, dass Markus 16 in der Bibel steht", denn damit beweist er, dass Gott sein Wort nicht hält. Und er will Gott dafür anklagen, dass er eine solche Verheißung wie diese in sein Wort aufgenommen hat. Nun gut. Wir lassen ihn wegtreten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And now we’ll have Mr. Skeptic to come up next, to testify. Mr. Skeptic takes the stand. And he says that he’ll tell the truth. He claims that he is a believer. And he said he had been sick for a long time, that his ill effects from a great disease that he had had. And then he heard someone testify on the street, of having a godly pastor. And this pastor of this church preached and said that, James 5:14, “If there be any among you, sick, let them call the elders of the church. Let them anoint them in oil and pray over them. The prayer of faith shall save the sick, and God shall raise them up. If they did any sin, it shall be forgiven them. Confess your faults, one to another. And pray one for another, that your effectual, fervent prayer of a righteous man availeth much.”

Und nun wird Herr Skeptiker als Nächster aussagen. Herr Skeptiker tritt in den Zeugenstand. Und er sagt, dass er die Wahrheit sagen wird. Er behauptet, dass er ein Gläubiger ist. Und er sagt, dass er lange Zeit krank gewesen sei, dass er von einer großen Krankheit, die er gehabt habe, krank geworden sei. Und dann hat er gehört, wie jemand auf der Straße bezeugt hat, dass er einen gottesfürchtigen Pastor hat. Und dieser Pastor dieser Gemeinde predigte und sagte, dass, Jakobus 5,14, "Wenn jemand unter euch krank ist, soll er die Ältesten der Gemeinde rufen. Die sollen sie mit Öl salben und über ihnen beten. Das Gebet des Glaubens wird die Kranken retten, und Gott wird sie aufrichten. Wenn sie irgendeine Sünde getan haben, so soll ihnen vergeben werden. Bekennt eure Fehler, einer dem anderen. Und betet einer für den anderen, dass euer wirksames, inbrünstiges Gebet eines Gerechten viel nützt."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And he said that he went up there, as a believer. He wants to tell this court this, that, “I went up there with all sincerity, and I had this so-called godly pastor of this church, that many claimed that, when he anointed them with oil and prayed over them. And the pastor said, hisself, that God answered that Word, and that Word of James 5:14 was true. And there was many testifying that it was true.” But he went up, and the pastor, godly man, anointed him with oil, according to James 5:14, prayed over him. And that has been six months ago, and he hasn’t had any results, at all. He’s just as sick as he was at the beginning.

So, Mr. Skeptic says that That cannot be true. “Mark 16 is not true, and neither is John, is... is James 5:14. It is not true, because that God fails to keep His Word. If this be the Word of God, then God fails to keep His Word, ’cause, with sincerity, as a believer, he went and let the pastor, that the others claimed they were healed by, anoint him and take him through the same motion that he did the others. And, six months ago, and hasn’t had one bit of results of any time. Therefore, he also wants to bring indictment against God, for putting such rashal promises in His Word, that He won’t stand behind.”

Getting quite a case here, aren’t we? Let him step down, Mr. Skeptic.

Und er sagte, dass er dort hinaufging, als ein Gläubiger. Er will diesem Gericht folgendes sagen: "Ich bin da hinaufgegangen mit aller Aufrichtigkeit, und ich hatte diesen sogenannten gottesfürchtigen Pastor dieser Gemeinde, von dem viele behaupteten, dass er sie mit Öl gesalbt und über ihnen gebetet hat. Und der Pastor sagte selbst, dass Gott auf dieses Wort geantwortet hat, und dass dieses Wort aus Jakobus 5,14 wahr ist. Und es gab viele, die bezeugten, dass es wahr war." Er aber ging hinauf, und der Pastor, ein gottesfürchtiger Mann, salbte ihn mit Öl, gemäß Jakobus 5,14, und betete über ihm. Und das ist jetzt sechs Monate her, und er hat überhaupt keine Fortschritte gemacht. Er ist noch genauso krank wie am Anfang.

So, Herr Skeptiker sagt, dass das nicht wahr sein kann. "Markus 16 ist nicht wahr, und Johannes auch nicht, auch nicht Jakobus 5,14. Es ist nicht wahr, weil dieser Gott sein Wort nicht hält. Wenn dies das Wort Gottes ist, dann hält Gott sein Wort nicht, weil er als Gläubiger aufrichtig zu dem Pastor ging, von dem die anderen behaupteten, dass er sie geheilt hat, und ihn salben ließ und ihn durch dieselbe Bewegung führte, die er mit den anderen machte. Das ist jetzt sechs Monate her, und er hat noch kein einziges Mal ein Erfolgserlebnis gehabt. Deshalb will er auch Gott anklagen, weil er solche voreiligen Versprechungen in sein Wort legt, hinter denen er nicht steht."

Ein ziemlicher Rechtsfall hier, nicht wahr? Lasst ihn abtreten, Herr Skeptiker.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, the next witness is Mr. Impatient. He’s a rascal. Now he’s going to step up, and he’s going to give his testimony. And he takes the stand, that, one day while reading Mark’s Gospel, the 11th chapter... Not 16th, now. The 11th chapter, the 22nd and 23rd verse, that it reads like this, “You say to this mountain, ‘Be moved,’ and don’t doubt in your heart, but believe that what you have said shall come to pass, you can have what you’ve said. And when you pray, believe that you receive what you ask for, you shall have it.”

He said he’s been lame in his feet, walked on crutches for about twenty-five years. And when reading this Scripture, and had been taught by his... his pastor, that all Scripture was given of God and was inspired. Therefore, if he said to this mountain, “Be moved,” and don’t doubt, but believe that what he said would come to pass, he could have what he said. And when he prayed, to believe that he receive what he asked for, it would be given to him.

Der nächste Zeuge ist Herr Ungeduldiger. Er ist ein Gauner. Jetzt wird er vortreten und seine Aussage machen. Und er tritt in den Zeugenstand, dass er eines Tages, als er das Markusevangelium las, das 11. Kapitel... Nicht das 16., jetzt. Das 11. Kapitel, der 22. und 23. Vers, der lautet: "Wenn du zu diesem Berg sagst: Versetze dich, und nicht zweifelst in deinem Herzen, sondern glaubst, dass das, was du gesagt hast, sich erfüllen wird, dann kannst du haben, was du gesagt hast. Und wenn du betest, glaube, dass du bekommst, worum du bittest, so wirst du es haben."

Er sagte, dass er seit etwa fünfundzwanzig Jahren lahm in den Füßen sei und auf Krücken laufe. Und als er diese Bibelstelle las, und war von seinem Pastor gelehrt worden, dass alle Schrift von Gott gegeben und inspiriert sei. Wenn er also zu diesem Berg sagte: "Versetze dich", und nicht zweifelte, sondern glaubte, dass das, was er sagte, geschehen würde, dann könnte er haben, was er sagte. Und wenn er betete, zu glauben, dass er empfangen würde, worum er bat, so würde es ihm gegeben werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, he says he prayed, and with all sincerity. And said that he’d be able to lay his crutches down and walk away from that place. And he, honestly, with all of his heart, he believed that what he had said was right. And he... That would been almost five years ago, and he’s just as lame as he ever was. “Now, if God then,” he says, “would keep His Word, then why don’t He keep his Word?”

Now, I’m only giving three passages of Scripture there, or three witnesses, but I’m going to let the prosecuting attorney call some more. Now we’ll let...

Mr. Unbeliever, he testified. Mr. Skeptic, he testified. Unbeliever testified; Mark 16. And Mr. Skeptic testified against John, or James 5:14.

And Mr. Impatience, he testified against Mark 11, Jesus Himself speaking. And Mark 11:22 and 23, he testified against that. Now we’re going to ask Mr. Impatience to step down.

Nun sagt er, dass er gebetet hat, und zwar mit aller Aufrichtigkeit. Und er sagte, dass er in der Lage sein würde, seine Krücken abzulegen und von diesem Ort wegzugehen. Und er, ehrlich, von ganzem Herzen, er glaubte, dass das, was er gesagt hatte, richtig war. Und er... Das ist jetzt fast fünf Jahre her, und er ist noch genauso lahm wie damals. "Nun, wenn Gott damals", sagt er, "sein Wort halten würde, warum hält er dann nicht sein Wort?"

Nun, ich gebe hier nur drei Schriftstellen an, oder drei Zeugen, aber ich werde den Staatsanwalt noch ein paar mehr aufrufen lassen. Jetzt lassen wir...

Herr Ungläubiger, er hat ausgesagt. Herr Skeptiker, er hat ausgesagt. Der Ungläubige hat ausgesagt; Markus 16. Und Herr Skeptiker sagte gegen Johannes aus, oder Jakobus 5,14.

Und Herr Ungeduld, er bezeugte gegen Markus 11, dass Jesus selbst spricht. Und Markus 11,22 und 23, dagegen hat er ausgesagt. Jetzt werden wir Herrn Ungeduld bitten, zurückzutreten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, as we’ve all, somehow or other, been in courts. Now, the prosecutor has got to nail down his case. So the prosecutor comes up, to nail the case down. The one that represents (pardon me) the world, Satan, he takes the stand. So he claims, to this court, this afternoon, or this evening. He wants... The prosecutor, the devil, wants this court to understand that these men are believers, and that this Word is actually written in the Word, “the Word of God, so-called,” he says, that this is written. And he claims that it comes from different places in the Scriptures. And these men are witnesses that it isn’t so.

And he wants to say to this court, the prosecutor does, that he wants this court to understand that God is not just, to put such rashal promises as that, in the Book, for His believing children to accept; and then He’s not able to take care of, vindicate what He promised He would do. And he has three witnesses here. And three witnesses is a confirmation, as we know, in all Scripture. And he has three witnesses, from three different places in the Scripture, that God is not justified in placing such things as that in His Word, so His dear children will look upon It, and try to accept It and believe It like He said, and then God let them down, coldly.

Nun, da wir alle, auf die eine oder andere Weise, in Gerichten gewesen sind. Nun, der Staatsanwalt muss seine Anklage festmachen. Also kommt der Staatsanwalt hoch, um den Fall festzunageln. Der Repräsentant (verzeiht mir) der Welt, Satan, er tritt in den Zeugenstand. Er behauptet also vor diesem Gericht, heute Nachmittag oder heute Abend. Er will... Der Ankläger, der Teufel, will, dass dieses Gericht versteht, dass diese Männer gläubig sind, und dass dieses Wort tatsächlich im Wort geschrieben steht, "das Wort Gottes, das sogenannte", sagt er, dass dies geschrieben steht. Und er behauptet, dass es von verschiedenen Stellen in der Heiligen Schrift stammt. Und diese Männer sind Zeugen, dass es nicht so ist.

Und er will diesem Gericht sagen, der Ankläger tut das, er will, dass dieses Gericht versteht, dass Gott nicht gerecht ist, solche voreiligen Versprechungen wie diese, in das Buch zu setzen, damit seine gläubigen Kinder sie annehmen; und dann ist er nicht in der Lage, sich darum zu kümmern, zu rechtfertigen, was er versprochen hat, zu tun. Und er hat hier drei Zeugen. Und drei Zeugen sind eine Bestätigung, wie wir wissen, in der ganzen Heiligen Schrift. Und er hat drei Zeugen, von drei verschiedenen Schriftstellen, dass Gott nicht berechtigt ist, solche Dinge wie das in sein Wort zu setzen, so dass seine lieben Kinder darauf schauen und versuchen, es anzunehmen und zu glauben, wie er es gesagt hat, und dann lässt Gott sie im Stich, eiskalt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Also, he... he claims that these children, with all sincerity, is doing this, these people, and they are defeated. “True believing children are defeated by the Word of God, so-called. That they claim these things because it’s written in the Book, and somebody else injected them into it, and it isn’t the Word of God. And the Bible cannot be trusted. For, here is three different places and three testimonies to prove that It’s wrong.” Now he’s nailing his case down. For, he, the prosecutor, wants to point, to call the attention to this court, that these men here accepted this Word with sincerity, believing it was the Word of God, and God has failed to honor their faith.

Further, he wants to claim that they are believers, because they say they’re believers. Yet, again, the prosecutor wants to turn, call the attention to this court this afternoon. Yet God promises again, in another place in the Scripture, that all things are possible to them that believe. And it’s written. That’s another case. All things, no matter what it is, all things are possible to them that believe. And these men claim to be believers. I want the court to understand, the prosecutor at the stand now is nailing down the case.

Auch er... er behauptet, dass diese Kinder, mit aller Aufrichtigkeit, dies tun, diese Leute, und sie sind besiegt. "Wahre, gläubige Kinder sind besiegt durch das Wort Gottes, sozusagen. Dass sie diese Dinge behaupten, weil es im Buch geschrieben steht, und jemand anderes hat sie hineingespritzt, und es ist nicht das Wort Gottes. Und der Bibel kann man nicht trauen. Denn, hier sind drei verschiedene Stellen und drei Zeugnisse, die beweisen, dass sie falsch ist." Jetzt nagelt er seinen Fall fest. Denn er, der Ankläger, will darauf hinweisen, das Gericht darauf aufmerksam machen, dass diese Männer hier dieses Wort mit Aufrichtigkeit angenommen haben, im Glauben, dass es das Wort Gottes ist, und Gott hat ihren Glauben nicht geehrt.

Weiterhin will er behaupten, dass sie Gläubige sind, weil sie sagen, dass sie Gläubige sind. Und wieder will der Ankläger die Aufmerksamkeit auf dieses Gericht lenken. Doch Gott verheißt wieder, an einer anderen Stelle in der Schrift, dass denen, die glauben, alle Dinge möglich sind. Und es steht geschrieben. Das ist ein anderer Fall. Alle Dinge, egal was es ist, alle Dinge sind möglich denjenigen, die glauben. Und diese Männer behaupten, gläubig zu sein. Ich möchte, dass das Gericht versteht, dass der Ankläger im Zeugenstand jetzt den Fall festnagelt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“Yet, again, He claims to be alive after His death, that Jesus claims to be alive after His death. And the prosecutor wants to ask this court, have you seen Him after He raised from the dead? Where is the nail scars in his hands? Where is the crown of thorns that was placed upon Him? Where is the marks in his forehead? And where is He at, if He’s raised from the dead?”

And then, “Again, He says in Hebrews 13:8, that, His Word says that He is the same yesterday, today, and forever. The prosecutor wants this court to remember that. Then at... Where is He, if He is?” He wants to see Him. Again, he claims that it’s not so. He claims that Luke 17:23 is not so. He claims that Revelation 3 is not so. He claims that Mark 4 isn’t so. He claims all these Scriptures of His resurrection, that it’s absolutely false. He wants to point that out, that it’s false.

"Doch wieder behauptet er, dass er nach seinem Tod am Leben ist, dass Jesus behauptet, nach seinem Tod am Leben zu sein. Und der Ankläger will dieses Gericht fragen: Habt ihr ihn gesehen, nachdem er von den Toten auferstanden ist? Wo sind die Nagelnarben an seinen Händen? Wo ist die Dornenkrone, die Ihm aufgesetzt wurde? Wo sind die Male auf seiner Stirn? Und wo ist Er, wenn Er von den Toten auferweckt ist?

Und dann: "Wiederum sagt Er in Hebräer 13,8, dass, Sein Wort sagt, dass Er derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit. Der Staatsanwalt möchte, dass sich das Gericht daran erinnert. Dann bei... Wo ist Er, wenn Er ist?" Er will Ihn sehen. Wieder behauptet er, dass es nicht so ist. Er behauptet, dass Lukas 17,23 nicht stimmt. Er behauptet, Offenbarung 3 sei nicht wahr. Er behauptet, dass Markus 4 nicht so ist. Er behauptet, dass all diese Schriftstellen über seine Auferstehung absolut falsch sind. Er will darauf hinweisen, dass sie falsch sind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“And He also claims that both heavens and earth will pass away, but not one tittle or jot from his Word will ever fail.” And the prosecutor wants you to understand, court, this afternoon that he has witnesses here to prove that they’re wrong. Now, he asks the court to consider this, while we’re thinking.

Now, we ask the prosecutor now if he’s finished nailing down his case, quoting the Scriptures; claiming They’re not right, witnesses that They’re not right, that They’re not inspired. “They’re nothing to Them. They cannot be relied upon. They cannot be trusted.” He’s got witnesses to prove that They cannot be trusted. Now we got quite a case on our hand.

"Und er behauptet auch, dass sowohl Himmel als auch Erde vergehen werden, aber nicht ein einziger Buchstabe oder ein einziges Jota von seinem Wort wird jemals fehlen." Der Staatsanwalt möchte, dass wir uns vergegenwärtigen, dass er Zeugen hat, die beweisen, dass sie falsch sind. Er bittet das Gericht, dies zu bedenken, während wir nachdenken.

Nun, fragen wir den Ankläger nun, ob er mit seinem Fall fertig ist, indem er die Bibel zitiert; behauptet, sie sei nicht richtig, Zeugen hat, dass sie nicht richtig ist, dass sie nicht inspiriert ist. "Sie sind nichts für sie. Man kann sich nicht auf sie verlassen. Man kann ihnen nicht trauen." Er hat Zeugen, die beweisen, dass man ihnen nicht trauen kann. Wir haben es hier mit einem echten Fall zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, let’s let the prosecutor and his witnesses step down.

Now we will call the defense Witness, which the defense Witness has a right to testify to the... or for the defendant. And now the defense Witness, which is the Holy Spirit, let’s have Him step up, and hear His testimony.

The first thing, now, as you’ve heard what the prosecutor has said. You’ve heard what he, his witnesses said. You’ve heard the Scriptures. You’ve heard them read. And here is the witnesses, that They’re not true.

Lassen wir den Ankläger und seine Zeugen wegtreten.

Nun werden wir den Zeugen der Verteidigung aufrufen, der Zeuge der Verteidigung hat das Recht, für den... oder für den Angeklagten auszusagen. Und nun der Zeuge der Verteidigung, der Heilige Geist, lassen wir ihn vortreten und seine Aussage hören.

Das Erste, was ihr gehört habt, ist, was der Staatsanwalt gesagt hat. Ihr habt gehört, was er und seine Zeugen gesagt haben. Ihr habt die Heilige Schrift gehört. Ihr habt sie vorgelesen bekommen. Und hier sind die Zeugen, dass sie nicht wahr sind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, the Holy Spirit, as I say, which is the defense Witness, He is called. The first thing, He wants to call... The defense Witness, Holy Spirit, wants to call to this court’s case, that the prosecutor is not interpreting the Word, right, to you. He wants to call your attention, too, that this prosecutor that’s giving you the interpretation of the Word, that’s representing the world and unbelief, is the same interpreter that Eve had at the beginning. Uh-huh. He misinterpreted the Word, just a little bit.

Now, I might stop here, in the court, just a moment, to say this. If God caused all this sickness and sorrow and death upon the earth, if He had to do it because of His justice, to keep His Word, He cannot be just and not keep His Word. He’s got to keep His Word, to be just. It’s becoming to His holiness. It’s becoming to Him.

Nun, der Heilige Geist, wie ich sage, der der Zeuge der Verteidigung ist, er wird angerufen. Die erste Sache, die er aufrufen will... Der Zeuge der Verteidigung, der Heilige Geist, will das Gericht darauf aufmerksam machen, dass der Staatsanwalt das Wort nicht richtig auslegt. Er möchte euch auch darauf aufmerksam machen, dass dieser Ankläger, der euch die Interpretation des Wortes gibt, der die Welt und den Unglauben repräsentiert, derselbe Dolmetscher ist, den Eva am Anfang hatte. Aha. Er hat das Wort falsch gedeutet, nur ein bisschen.

Nun, ich könnte hier, im Gericht, einen Moment innehalten, um Folgendes zu sagen. Wenn Gott all diese Krankheit und das Leid und den Tod auf der Erde verursacht hat, wenn er es wegen seiner Gerechtigkeit tun musste, um sein Wort zu halten, kann er nicht gerecht sein und sein Wort nicht halten. Er muss sein Wort halten, um gerecht zu sein. Es geziemt sich für seine Heiligkeit. Es geziemt sich für Ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And if Eve, not just... Satan did not, the prosecutor did not, misinterpret the whole thing. He just misinterpreted a Word, or so, and it caused death to strike the whole earth. And every hospital, every siren ever rung, every... every death that ever died, every struggle, every man on the battlefield, every poor, little, sick, afflicted baby, and all, was caused by disbelieving just one Word of God’s Word. And if it caused all of this, for disbelieving one Word, how are you going to get back, disbelieving one Word?

Got to be something that God has to judge the world by, and that’s Jesus Christ, the Word. We must believe It all.

Und wenn Eva, nicht gerecht... Satan hat nicht, der Ankläger hat nicht, die ganze Sache falsch ausgelegt. Er hat nur ein Wort falsch ausgelegt, oder so, und das hat den Tod über die ganze Erde gebracht. Und jedes Krankenhaus, jede Sirene, die jemals geläutet wurde, jeder... jeder Tod, der jemals gestorben ist, jeder Kampf, jeder Mann auf dem Schlachtfeld, jedes arme, kleine, kranke, geplagte Baby und all das wurde durch den Unglauben an nur ein Wort des Wortes Gottes verursacht. Und wenn das alles durch den Unglauben an ein Wort verursacht wurde, wie wollt ihr dann zurückkommen, wenn ihr an ein Wort nicht glaubt?

Es muss etwas geben, nach dem Gott die Welt richten muss, und das ist Jesus Christus, das Wort. Wir müssen es ganz glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Notice. He said that he, that, “These men has been listening to the wrong interpretation of the Word. The prosecutor is not... interpreting It wrong, is... is interpreting It wrong, to you, just like he did to Eve. The promise is only to believers; not make-believers, skeptics, or impatient people. It’s only to believers. And if...

Let me say this. If there’s anybody should know whether these fellows are believers or not, it should be the defense Witness, because He’s the quickener of the Word. See? He... Just like your body, your body is a piece of flesh. But unless the spirit is in there, to quicken that body, it’s dead. And so is the Word, dead, unless the Holy Spirit quickens that Word. And if He’s the quickener of the Word, He should know whether these fellows really are believers or not. I think we’ve got a good defense Witness. He should know whether It’s right or not. Because... He makes a good defense Witness because He’s the quickener of the Word.

Beachte. Er sagte, dass er, dass "diese Männer auf die falsche Auslegung des Wortes gehört haben. Der Ankläger ist nicht... er legt es falsch aus, ist... er legt es falsch aus, euch gegenüber, genau wie er es bei Eva getan hat. Die Verheißung ist nur für Gläubige; nicht für Ungläubige, Skeptiker oder ungeduldige Menschen. Es gilt nur für Gläubige. Und wenn...

Lasst mich das sagen. Wenn es jemanden gibt, der wissen sollte, ob diese Leute gläubig sind oder nicht, dann sollte es der Zeuge der Verteidigung sein, denn er ist der Lebendigmacher des Wortes. Seht ihr? Er... Genau wie euer Körper, euer Körper ist ein Stück Fleisch. Aber wenn der Geist nicht da ist, um den Körper zu beleben, ist er tot. Und so ist auch das Wort tot, wenn der Heilige Geist es nicht belebt. Und wenn Er der Lebendigmacher des Wortes ist, sollte Er wissen, ob diese Kerle wirklich gläubig sind oder nicht. Ich denke, wir haben einen guten Zeugen der Verteidigung. Er sollte wissen, ob es richtig ist oder nicht. Denn... Er ist ein guter Zeuge der Verteidigung, weil er der Lebendigmacher des Wortes ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Again, the defense Witness wants to call the attention of the... of the Word that’s in question here, that we have just read, that the prosecutor is trying to get a case of indictment against the Word. Defense Witness wants to call your attention, that it never set any certain time for deliverance. He never said when. He just said, “They shall lay hands on the sick, and they shall recover.” He didn’t say they’d jump up right then. The Word doesn’t say that. James 5:14 said, “When you’re anointed with oil,” he said, “the prayer of faith shall save the sick, and God shall raise them up.” It didn’t say they’d jump up right then. It didn’t say. Mark 16 didn’t say they’ll lay hands on the sick and there’ll be a miracle performed. He just said, “They shall recover.” It promised it.

Now, see if there’s been some of these unbelievers has been misinterpreting the Word to you, saying, “Well, this one was prayed for. Why didn’t they get up? I was at the meeting. I never seen nothing happen.” See that interpreter they got? See what they’re listening to?

The defense Witness wants to show to this court, this afternoon, that the Word didn’t say they would jump up right then. He said, “They shall recover.” That’s what He promised. He never set any certain time. And that was only to believers.

Der Zeuge der Verteidigung möchte die Aufmerksamkeit des... des Wortes, um das es hier geht, das wir gerade gelesen haben, darauf lenken, dass der Staatsanwalt versucht, eine Anklageschrift gegen das Wort zu bekommen. Der Zeuge der Verteidigung möchte darauf aufmerksam machen, dass er nie einen bestimmten Zeitpunkt für die Befreiung festgelegt hat. Er hat nie gesagt, wann. Er sagte nur: "Sie sollen den Kranken die Hände auflegen, und sie sollen gesund werden." Er hat nicht gesagt, dass sie dann sofort aufspringen werden. Das Wort sagt das nicht. In Jakobus 5,14 stand: "Wenn ihr mit Öl gesalbt seid", sagte er, "wird das Gebet des Glaubens die Kranken retten, und Gott wird sie aufrichten." Da stand nicht, dass sie dann sofort aufspringen würden. Das sagte es nicht. Markus 16 sagte nicht, dass sie den Kranken die Hände auflegen und ein Wunder geschehen wird. Er sagte nur: "Sie sollen gesund werden." Er hat es verheißen.

Nun, seht, wenn jemand von diesen Ungläubigen das Wort falsch ausgelegt hat, und sagten: "Nun, für die wurde doch gebetet. Warum sind sie nicht aufgestanden? Ich war bei der Versammlung. Ich habe nie gesehen, dass etwas passierte." Siehst du den Ausleger, den sie haben? Siehst du, was sie hören?

Der Zeuge der Verteidigung will dem Gericht heute Nachmittag zeigen, dass das Wort nicht gesagt hat, dass sie gleich aufspringen werden. Er sagte: "Sie sollen genesen." Das hat er versprochen. Er hat nie eine bestimmte Zeit festgelegt. Und das galt nur für die Gläubigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And the defense Witness also wants to call to your attention here, this afternoon in this court, that the Word of God is said, by Jesus Christ, to be a Seed. And a seed can only grow when it falls into the fertile enough ground to quicken the seed. And if this Seed falls into a ground, and it’s fertile with faith, it’s got to quicken It. But if there’s nothing there...

Just like if you wanted a blood transfusion. You went to a turnip, stuck a tube in yourself and in a turnip, how you going to get any blood? There’s no blood there.

No more can the Word of God ever be quickened in an unbeliever’s heart or a skeptic. It’s got to fall into genuine faith that believes that heavens and earth will pass away, but that Word shall never fail, like Abraham, that called things which was not, as though they were; hoped against hope. He believed God.

Und der Zeuge der Verteidigung möchte außerdem eure Aufmerksamkeit hier, an diesem Nachmittag in diesem Gericht, darauf lenken, dass das Wort Gottes von Jesus Christus gesagt wird, ein Same zu sein. Und ein Same kann nur wachsen, wenn er in einen Boden fällt, der fruchtbar genug ist, um den Samen zu beleben. Und wenn dieser Same in einen Boden fällt, der fruchtbar genug ist, um den Glauben zu beleben, dann muss er belebt werden. Aber wenn es dort nichts gibt...

Wie wenn man eine Bluttransfusion wollte. Man ginge zu einer Rübe, steckte sich einen Schlauch rein und in der Rübe, wie soll man da Blut bekommen? Da ist kein Blut drin.

Niemals kann das Wort Gottes im Herzen eines Ungläubigen oder eines Skeptikers lebendig werden. Es muss in einen echten Glauben fallen, der glaubt, dass Himmel und Erde vergehen werden, aber das Wort wird niemals vergehen, wie Abraham, der die Dinge, die nicht waren, nannte, als wären sie es; er hoffte gegen alle Hoffnung. Er glaubte Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now we find that this defense Witness wants to call this to the attention, that the Word is a Seed that a sower sowed. It’s written in the Scripture, that the Word is a Seed. And a seed must fall. And the Scripture says, “Some did fall on stony ground, and the birds of the air taken it away. Some fell just long enough to get enough roots to spring up, and the thorns and thistles choked it out. But some did go in good ground, and it brought forth a hundredfold.” He wants to call your attention to that.

And He wants to say, that, “If this Word, in this Holy Ghost meeting, where people were having hands laid on, it only applies to believers. There is no promise in here but Eternal separation from God, to unbelievers. It’s only to believers!”

Someone said to me, not long ago, said, “I don’t care how much. I don’t believe.”

I said, “Certainly not. It’s not for unbelievers. It’s for believers, they that believe.”

Nun finden wir, dass dieser Verteidigungszeuge darauf aufmerksam machen will, dass das Wort ein Same ist, den ein Sämann gesät hat. Es steht in der Schrift geschrieben, dass das Wort ein Same ist. Und ein Same muss fallen. Und die Schrift sagt: "Einiges ist auf steinigen Boden gefallen, und die Vögel des Himmels haben es weggenommen. Einiges fiel gerade so weit, dass es genug Wurzeln bekam, um aufzugehen, und die Dornen und Disteln erstickten es. Einiges aber fiel auf guten Boden, und es brachte hundertfältig hervor." Er will euch darauf aufmerksam machen.

Und er will sagen: "Wenn dieses Wort in dieser Heilig-Geist-Versammlung, wo den Leuten die Hände aufgelegt wurden, es nur für Gläubige gilt. Es gibt hier keine Verheißung, außer der ewigen Trennung von Gott, für Ungläubige. Es gilt nur für Gläubige!"

Vor nicht allzu langer Zeit sagte jemand zu mir: "Es ist mir egal, wie viel. Ich bin nicht gläubig."

Ich sagte: "Gewiss nicht. Es ist nicht für Ungläubige. Es ist für Gläubige, die glauben."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, the defense witnesses, defense Witness, rather, wishes to call a witness. He has a right to call witnesses, too. So the defense Witness wishes to call His first witness against this, and for the Word.

We’re going to call Noah to the platform, this afternoon, before this court, to give testimony for the Defendant. Noah was just an ordinary farmer, but he was a prophet. “And the Word of the Lord comes to the prophets.” The Bible said so. And Noah lived, wants to testify that he lived in a very scientific age, greater than the one we live in now. He lived in a time where they could build a pyramid, could build a sphinx, which we cannot do. We haven’t the machinery to do it with. And Noah lived in a great time, and he lived in a scientific time.

And then he says that the Word of the Lord come to him, after him being a vindicated prophet, that the Word of the Lord come to him and said, “Prepare an ark, for it’s going to rain.” And it had never rained, in all the history of the world. And upon his testimony and his witness for God, and said God told him so, “And all that was out of this ark would perish.”

Nun, die Verteidigungszeugen, der Zeuge der Verteidigung, möchte einen Zeugen aufrufen. Er hat auch das Recht, Zeugen zu rufen. Der Zeuge der Verteidigung möchte also seinen ersten Zeugen gegen das und für das Wort aufrufen.

Wir werden Noah auf das Podium rufen, heute Nachmittag, vor diesem Gericht, um für den Beklagten auszusagen. Noah war nur ein einfacher Bauer, aber er war ein Prophet. "Und das Wort des Herrn kommt zu den Propheten." So steht es in der Bibel. Und Noah lebte, will bezeugen, dass er in einem sehr wissenschaftlichen Zeitalter lebte, größer als das heutige, in dem wir leben. Er lebte in einer Zeit, in der sie eine Pyramide bauen konnten, eine Sphinx bauen konnten, was wir nicht tun können. Wir haben nicht die Maschinen, um das zu tun. Und Noah lebte in einer großen Zeit, und er lebte in einer wissenschaftlichen Zeit.

Und dann sagt er, dass das Wort des Herrn zu ihm kam, nachdem er ein bestätigter Prophet war, dass das Wort des Herrn zu ihm kam und sagte: "Bereite eine Arche vor, denn es wird regnen." Und es hatte noch nie geregnet, in der ganzen Geschichte der Welt. Und auf sein Zeugnis hin, auf sein Bekenntnis für Gott, und sagte, Gott habe es ihm so gesagt, "Und alles, was nicht in der Arche war, würde umkommen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And the scientists could shoot the moon, in that day, with their radar and so forth, because Jesus said, “As it was in the days of Noah,” same kind of an age. He said that they could prove that there was no rain up there, and that Mr. Unbeliever here, and Mr. Scoffer, and Mr. Skeptic, that they constantly haunted at him and made fun of him, for believing such a rashal thing. They were, claimed to be believers back there, but he said, “God didn’t say a thing like that.”

Yet, he was a prophet, and the Word of the Lord come to him and told him to do it. And he went, preparing an ark. He got ready, and built the ark. After he had the ark completed; and Mr. Skeptic, and Mr. Impatient, and those walking around the ark.

Und die Wissenschaftler konnten den Mond aufnehmen, in diesem Tag, mit ihrem Radar und so weiter, weil Jesus sagte: "Wie es in den Tagen Noahs war", die gleiche Art von einem Zeitraum. Er sagte, dass sie beweisen könnten, dass es dort oben keinen Regen gäbe, und dass Herr Ungläubiger hier und Herr Spötter und Herr Skeptiker, dass sie ständig über ihn spotteten und sich über ihn lustig machten, weil er so etwas Unvernünftiges glaubte. Sie waren es, behaupteten, dort Gläubige zu sein, aber er sagte: "Gott hatte so eine Sache nicht gesagt."

Doch er war ein Prophet, und das Wort des Herrn kam zu ihm und befahl ihm, es zu tun. Und er ging hin und bereitete eine Arche vor. Er machte sich bereit und baute die Arche. Nachdem er die Arche fertig hatte; und Herr Skeptiker und Herr Ungeduldiger und die, welche um die Arche herum gingen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

You see, you say, “Did they live back there?” Listen, God takes His man, but never His Spirit. The Spirit that was upon Elijah, come upon Elisha, and on down, and on down. The Spirit was upon Jesus, come upon the Church, and on, and on.

And the devil takes his man, but never the spirit. The same spirit, religious spirit, exists right down, like was on the Pharisees. It’s right here in Tucson, Arizona, just as unbelieving, and just as... and just as creedy and... and traditional as that was. Not only here in Tucson; it’s world over.

And so is the Holy Spirit just as real tonight as it was at any time, Jesus Christ.

Ihr seht, ihr sagt: "Haben die da drinnen gelebt?" Hört zu, Gott nimmt seinen Mann, aber niemals seinen Geist. Der Geist, der auf Elia war, kam auf Elisa, und so weiter und so fort. Der Geist, der auf Jesus war, kam auf die Gemeinde, und so weiter und so fort.

Und der Teufel nimmt seinen Mann, aber niemals den Geist. Derselbe Geist, religiöser Geist, existiert bis nach unten, wie er auf den Pharisäern war. Es ist genau hier in Tucson, Arizona, genauso ungläubig und genauso... und genauso bekennend und... und traditionell wie das war. Nicht nur hier in Tucson; es ist auf der ganzen Welt.

Und so ist der Heilige Geist heute genauso real, wie er es zu jeder Zeit war, Jesus Christus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Notice. He wants to say that these people made fun of him, for being such a... a... a... a... a delinquent person, that would have no more mind and no more intelligence than to believe that water would fall from where there is no water at, and never had fell. But, yet, Noah said he held steady and believed that it would rain, because God said so. He knowed that God was able to do anything that He said He would do, therefore he built the ark.

And after the ark was completed, he set in the door of the ark. “And they said, ‘Now, you fanatic,’ Mr. Unbeliever, Mr. Scoffer. The defense Witness... Or, the prosecutor’s witnesses.” He said, “They passed by me. And they said, ‘Now your ark is built. Now you got your doors in it. And where is your rain?’ But it looked pretty bad,” he said, “at times. But, yet, I knowed that God was able to keep His Word. He never said when it was going to rain. He said it would rain. And that’s all there was to it. He never said when it would rain. He just said it was going to rain. And I knew that it was going to rain, because He had me to build the ark. And I set steady.”

Beachte. Er will sagen, dass diese Leute sich über ihn lustig gemacht haben, weil er so ein... ein... ein... ein gestörter Mensch war, der nicht mehr Verstand und nicht mehr Intelligenz hatte, als zu glauben, dass Wasser von dort fallen würde, wo kein Wasser ist, und nie gefallen war. Aber dennoch hielt Noah daran fest und glaubte, dass es regnen würde, weil Gott es gesagt hatte. Er wusste, dass Gott in der Lage war, alles zu tun, was er sagte, dass er es tun würde, deshalb baute er die Arche.

Und nachdem die Arche vollendet war, setzte er die Tür der Arche ein. "Und sie sagten: 'Nun, du Fanatiker, Herr Ungläubiger, Herr Spötter. Der Zeuge der Verteidigung... Oder, die Zeugen der Anklage." Er sagte: "Sie gingen an mir vorüber. Und sie sagten: 'Jetzt ist deine Arche gebaut. Jetzt hast du deine Türen drin. Und wo ist dein Regen?' Aber es sah ziemlich schlimm aus", sagte er, "zuweilen. Aber dennoch wusste ich, dass Gott sein Wort halten würde. Er sagte nie, wann es regnen würde. Er sagte, es würde regnen. Und das ist alles, was zählt. Er sagte nie, wann es regnen würde. Er sagte nur, dass es regnen würde. Und ich wusste, dass es regnen würde, denn er hatte mich beauftragt, die Arche zu bauen. Und ich machte mich auf den Weg."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And then we find out that, on May the 10th, he went into the ark, one morning, and the door closed behind him, and no one could open it.

Then Mr. Unbeliever, Mr. Skeptic, they walked around the ark and laughed at him and made fun of him, and said, “Now, you old fogy, you closed that door, and I suppose you expect us to believe that Something else closed it. We know your tricks. You’re no more than a magician. And you’re just one of these here kind of a guys that tries to play tricks. And it’s some kind of a hoax. And you closed the door.”

“But,” he said, “in the midst of all that, I was there. I seen the hand of God close the door.”

Then, the first day, we’ll say, “We’ll see if it rains.” First day, it didn’t rain. Second day, it didn’t rain. Third day, it didn’t rain. On, till the seventh day.

Und dann erfahren wir, dass er am 10. Mai, eines Morgens, in die Arche ging, und die Tür schloss sich hinter ihm, und niemand konnte sie öffnen.

Da ging der Herr Ungläubiger, der Herr Skeptiker, um die Arche herum und lachte ihn aus und machte sich über ihn lustig und sagte: "Nun, du alter Kauz, du hast die Tür geschlossen, und ich nehme an, du erwartest von uns, dass wir glauben, dass etwas anderes sie geschlossen hat. Wir kennen deine Tricks. Sie sind nichts weiter als ein Zauberer. Und du bist nur einer von diesen Typen, die versuchen, Tricks zu spielen. Und es ist eine Art von Schwindel. Und du hast die Tür zugemacht."

"Aber", sagte er, "inmitten von all dem war ich da. Ich sah, wie die Hand Gottes die Tür schloss."

Dann, am ersten Tag, sagen wir: "Mal sehen, ob es regnet." Am ersten Tag hat es nicht geregnet. Am zweiten Tag, es regnete nicht. Der dritte Tag, es regnete nicht. Weiter, bis zum siebten Tag.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And I’d like to stop here, on Noah’s witness, and let you know this, that there’ll come a time that when men and women, the church, will be going right ahead preaching and believing they’re getting saved, when the door will be closed just like it was then. If you’re not in, you get in now, ’cause God will close the door and there’ll be no more mercy. He said, “As it was in the days of Noah, so will it be in the coming of the Son of man.”

Remember, one time even the disciples said to Jesus, “Why does the scribes say that Elias must first come?” them disciples.

Jesus said, “He’s already come and you didn’t know it.” And they understood it was John the Baptist; had done been here on earth, and done been beheaded and went up to Glory. And the thing that they were looking for was already in the past.

One of these days, men and women will cry out. It’ll be too far, be too late. The door will be closed. Jesus says it would be that way. “The virgins come and knocked on the door, and said, ‘Let us in.’ They wanted to get some of the Oil.” But they ought to have got Oil when Oil was being given out. They knocked on the door. It said, “They were cast into outer darkness where there’ll be weeping, wailing, and gnashing of teeth.” I’m only trying to make that little side line of the defense, to the court now, of the... of the Word.

Und ich möchte hier, bei Noahs Zeugnis, aufhören und euch Folgendes sagen, dass es eine Zeit geben wird, in der Männer und Frauen, die Gemeinde, geradeaus gehen und predigen und glauben, dass sie gerettet werden, in der die Tür genauso verschlossen sein wird, wie sie es damals war. Wenn ihr nicht drin seid, geht jetzt rein, denn Gott wird die Tür schließen und es wird keine Gnade mehr geben. Er sagte: "Wie es in den Tagen Noahs war, so wird es bei der Ankunft des Menschensohns sein."

Erinnert euch, einmal sagten sogar die Jünger zu Jesus: "Warum sagen die Schriftgelehrten, dass zuerst Elias kommen muss?", seine Jünger.

Jesus sagte: "Er ist schon gekommen, und ihr habt es nicht gewusst." Und sie verstanden, dass es Johannes der Täufer war; er war hier auf der Erde gewesen und war enthauptet worden und in die Herrlichkeit hinaufgegangen. Und das, wonach sie suchten, war schon in der Vergangenheit.

Eines Tages werden Männer und Frauen aufschreien. Es wird zu weit sein, zu spät sein. Die Tür wird verschlossen sein. Jesus sagt, dass es so sein wird. "Da kamen die Jungfrauen und klopften an die Tür und sprachen: 'Lasset uns ein.' Sie wollten etwas von dem Öl holen." Aber sie hätten Öl bekommen müssen, als das Öl ausgeteilt wurde. Sie klopften an die Tür. Es hieß: "Sie wurden in die äußere Finsternis geworfen, wo Weinen, Heulen und Zähneklappern sein wird." Ich versuche nur, diese kleine Nebenbemerkung der Verteidigung zu machen, für das Gericht jetzt, des... des Wortes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, Noah said, “But after a one hundred and twenty years, one morning the clouds begin to rise, and the rain came. God promised it. He never said when it would happen. They thought it was going to happen that same week that He told me. And I had an idea it could happen that week. And I was sure when I got the ark finished that it would happen, but it didn’t happen. But I set steady because God made the promise. He never said just the day it’s going to rain. He said it would rain.” So, he, the witness steps down.

Nun sagte Noah: "Aber nach hundertzwanzig Jahren, eines Morgens, begannen die Wolken aufzuziehen, und der Regen kam. Gott hatte es versprochen. Er sagte nie, wann es geschehen würde. Sie dachten, es würde in derselben Woche passieren, in der Er es mir gesagt hatte. Und ich hatte eine Idee, dass es in dieser Woche passieren könnte. Und ich war sicher, als ich die Arche fertig hatte, dass es passieren würde, aber es passierte nicht. Aber ich blieb standhaft, weil Gott das Versprechen gab. Er hat nie gesagt, an welchem Tag es regnen wird. Er sagte, es würde regnen." Also, er, dieser Zeuge tritt zurück.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Second witness comes up, which is father Abraham. We’ll call him. He said, “Oh, yes, I know Mr. Scoffer here. I... I know Mr. Unbeliever, Mr. Skeptic, oh, that Mr. Impatience. I was a prophet, also, in my day. And the Word of the Lord came to me and said, ‘Separate yourself from these people, for you’re going to have a baby by Sarah your wife.’ She was sixty-five years old, and I was seventy-five. She was about twenty-five, thirty years past menopause. I married her. She was my half-sister. I married her when she just a girl, and I a boy. Ten years difference in our age, and I married her. She became my wife. We’d lived together all these years, and she was barren and I was sterile. And yet, being a prophet, the Word of the Lord came to me and said, ‘You will bear a child by Sarah.’”

“Well, when I told Sarah that, she went downtown and got some yarn and made the booties, and got the pins ready and everything. And twenty-eight days passed. I said, ‘How you feeling, honey?’”

“Said, ‘No different.’ But I held steady, because I knowed it was the Word of the Lord.” That’s right.

Der zweite Zeuge tritt vor, das ist Vater Abraham. Wir werden ihn aufrufen. Er sagte: "Oh, ja, ich kenne Herrn Spötter hier. Ich... ich kenne Herrn Ungläubiger, Herrn Skeptiker, oh, diesen Herrn Ungeduld. Ich war auch ein Prophet, zu meiner Zeit. Und das Wort des Herrn kam zu mir und sagte: 'Trenne dich von diesen Leuten, denn du wirst ein Kind von Sarah, deiner Frau, bekommen.' Sie war fünfundsechzig Jahre alt, und ich war fünfundsiebzig. Sie war etwa fünfundzwanzig, dreißig Jahre nach der Menopause. Ich heiratete sie. Sie war meine Halbschwester. Ich heiratete sie, als sie noch ein Mädchen war, und ich ein Junge. Zehn Jahre Altersunterschied, und ich heiratete sie. Sie wurde meine Frau. Wir lebten all die Jahre zusammen, und sie war unfruchtbar und ich war steril. Und schließlich, da ich ein Prophet war, kam das Wort des Herrn zu mir und sagte: 'Du wirst ein Kind von Sarah gebären.'"

"Nun, als ich Sarah das sagte, ging sie in die Stadt und holte etwas Garn und machte die Strümpfe, und machte die Nadeln fertig und alles. Und achtundzwanzig Tage vergingen. Ich sagte: 'Wie fühlst du dich, Schatz?'"

"Sie sagte: 'Nicht anders.' Aber ich blieb standhaft, denn ich wusste, es war das Wort des Herrn." Das ist richtig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“We went over to see the doctor, and he run us out of the office.” An old man, seventy-five years old; and a woman, sixty-five, going to have a ba-...

You know, when you take God at His Word, regardless of what your condition is, He made the promise.

And he said, “I went to the doctor, and the doctor ran us out of the office.”

“‘An old man like you?’ Said, ‘Watch him. He’s a little funny in his head.’ Said, ‘There is something wrong with the old fellow.’”

And the scoffers begin to walk around, say, “Abraham, where is that son that you was going to have by Sarah, after the first month? There’s nothing wrong with her, so they tell me.” The first year passed. Nothing happened. “Abraham, father of nations, how many children do you have now?” Ten years passed, still no different. Scoffers!

"Wir gingen zum Arzt, und er jagte uns aus der Praxis." Ein alter Mann, fünfundsiebzig Jahre alt, und eine Frau, fünfundsechzig, die ein Kind bekommen wollte...

Wisst ihr, wenn ihr Gott beim Wort nehmt, egal wie euer Zustand ist, er hat es verheißen.

Und er sagte: "Ich ging zum Arzt, und der Arzt verjagte uns aus der Praxis."

"'Ein alter Mann wie du?' Er sagte: "Pass auf ihn auf. Er ist ein bisschen komisch im Kopf.' Er sagte: 'Mit dem alten Mann stimmt etwas nicht.'"

Und die Spötter fangen an, umherzugehen, und sagen: "Abraham, wo ist der Sohn, den du von Sarah haben wolltest, nach dem ersten Monat? Es ist nichts an ihr, so sagen sie mir." Das erste Jahr verging. Nichts geschah. "Abraham, Vater der Völker, wie viele Kinder hast du jetzt?" Zehn Jahre vergingen, immer noch keine Veränderung. Spötter!

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“Mr. Impatient, he kept pointing his finger at me, ‘See, there’s nothing to it. Why, if there is something to it, you’d had it. That’s ten years ago. You ought to had that baby, in ten years.’”

But, he said, “I held steady, because I was fully persuaded, that what God said. God never told me when I was going to have that baby. He said I would have it.

“But after twenty-five years, when I was a hundred years old and Sarah was ninety, the baby come on the scene.” He’s a very good witness. “I waited twenty-five years. I never staggered at the promise of God, by unbelief.”

And we claim to be Abraham’s children, and can’t wait from one night to the other. Just proves we’re not. That’s right. Watch, we get on the wrong side.

"Herr Ungeduldiger deutete immer wieder mit dem Finger auf mich: 'Siehst du, da ist nichts dran. Wenn da was dran wäre, hättest du es gehabt. Das ist zehn Jahre her. In zehn Jahren hättest du das Baby haben müssen.'"

Aber er sagte: "Ich blieb standhaft, denn ich war fest davon überzeugt, dass das, was Gott sagte. Gott hat mir nie gesagt, wann ich das Baby haben werde. Er sagte, ich würde es bekommen.

"Aber nach fünfundzwanzig Jahren, als ich hundert Jahre alt war und Sarah neunzig, kam das Baby auf die Bildfläche." Er ist ein sehr guter Zeuge. "Ich wartete fünfundzwanzig Jahre. Ich habe die Verheißung Gottes nicht durch Unglauben erschüttert."

Und wir behaupten, Abrahams Kinder zu sein, und können nicht von einer Nacht zur anderen warten. Das beweist nur, dass wir es nicht sind. Das ist richtig. Pass auf, wir geraten auf die falsche Seite.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“See,” he said, “I waited twenty-five years. God didn’t tell me, ‘Next month Sarah is going to conceive.’ He said, ‘You’ll have the baby.’ And I was fully persuaded, no matter how old I got. And I knowed that I would see it happen, because it was to be my child. Amen. Nothing is going to harm me. Old age, sickness, death, or nothing else can do it, till that promise is fulfilled. And I staggered not at the promise, through unbelief.”

“But every day, when Sarah said, ‘I feel no better,’ I got stronger. Every year when she said, ‘Well, I didn’t have it this year.’ ‘Then you’ll have it this year.’ ‘I didn’t have it last year.’ ‘We’ll have it this year.’ That went on and on, and on and on, year in and out, for twenty-five years. And one day, I seen her turning back to a young woman. I begin to see my strength coming. And the baby was born, twenty-five years later.”

The Word never said when he would have the baby, but said he would have it.

“Abraham, I know you could testify a lot, but step down. I want another witness.”

"Siehst du", sagte er, "ich habe 25 Jahre gewartet. Gott hat mir nicht gesagt: 'Nächsten Monat wird Sarah schwanger werden.' Er sagte: 'Du wirst das Kind bekommen.' Und ich war völlig überzeugt, egal wie alt ich wurde. Und ich wusste, dass ich es erleben würde, denn es sollte mein Kind sein. Amen. Nichts wird mir etwas anhaben können. Alter, Krankheit, Tod oder sonst etwas kann es tun, bis diese Verheißung erfüllt ist. Und ich wankte nicht vor der Verheißung, durch Unglauben."

"Aber jeden Tag, wenn Sarah sagte: 'Mir geht es nicht besser', wurde ich stärker. Jedes Jahr, wenn sie sagte: 'Nun, dieses Jahr habe ich es nicht.' ' Dann wirst du es dieses Jahr haben. 'Ich hatte es letztes Jahr nicht.' "Wir werden es dieses Jahr haben. Das ging so weiter und weiter und weiter, Jahr für Jahr, fünfundzwanzig Jahre lang. Und eines Tages sah ich, wie sie sich wieder in eine junge Frau verwandelte. Ich beginne zu sehen, wie meine Kraft kommt. Und das Kind wurde geboren, fünfundzwanzig Jahre später."

Das Wort sagte nie, wann er das Kind bekommen würde, sondern dass er es bekommen würde.

"Abraham, ich weiß, du könntest viel bezeugen, aber tritt zurück. Ich will einen anderen Zeugen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

All right. The defense Witness now will call up His third witness. That’ll be Moses. And Moses said, “When I was born, I was born a prophet.” He wants you to know that gifts and callings are without repentance.

No matter how many books you read out of these stores, that says that God doesn’t do that, the Bible still remains true, that, “Gifts and callings are without repentance.” You’re born in this world, what you are.

And now notice. Moses, he had a sign, to go down and show to the people, and there was a voice to follow that sign. Yet, when he went down with a God-given sign. Now, don’t fail to get this, court. When he went down with this God-given sign that come from God, Pastor Pharaoh tried to... to smear his God-given gift, by making him say it’s magic. He had somebody could do the same thing, some magician. And tried to make his God-given sign a cheap magic trick.

Alles klar. Der Zeuge der Verteidigung wird nun seinen dritten Zeugen aufrufen. Das wird Moses sein. Und Moses sagte: "Als ich geboren wurde, wurde ich als Prophet geboren." Er will, dass ihr wisst, dass Gaben und Berufungen ohne Reue sind.

Ganz gleich, wie viele Bücher ihr aus diesen Läden lest, in denen steht, dass Gott das nicht tut, die Bibel bleibt trotzdem wahr, dass "Gaben und Berufungen ohne Reue sind." Du wirst in diese Welt geboren, was du bist.

Und nun beachte. Mose hatte ein Zeichen, um hinabzusteigen und es dem Volk zu zeigen, und es gab eine Stimme, die diesem Zeichen folgte. Doch als er mit einem gottgegebenen Zeichen hinunterging. Versteht das jetzt nicht falsch, Gericht. Als er mit diesem gottgegebenen Zeichen, das von Gott kam, hinunterging, versuchte Pastor Pharao, seine gottgegebene Gabe zu beschmutzen, indem er ihn sagen ließ, es sei Magie. Er hatte jemanden, der dasselbe tun konnte, irgendeinen Magier. Und versuchte, sein gottgegebenes Zeichen zu einem billigen Zaubertrick zu machen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

All Pastor Pharaohs didn’t die in that day, see. “Some kind of mental telepathy, some kind of a power of Satan.” And the thing of it was, they called up some cheap magicians and done the very same thing that he did.

“But,” he said, “that didn’t shake me, because I know that the Voice that spoke to me was a Scriptural Voice, in that tree. He said, ‘I have heard the cries of My people, and I have seen their affliction, and I remember My promise.’ And the Voice...“

Although, it was very odd in that day, for a thing like that to happen. They had all kinds of magic tricks they could do. And God give him something, a sign, that looked like it was some kind of a cheap magician trick, to try His servant. O God! But, he held steady, because the Voice that commissioned him was a Scriptural Voice, and he knowed It was God.

Alle Pastor-Pharaonen starben nicht an diesem Tag, seht ihr. "Eine Art mentale Telepathie, eine Art Macht des Satans." Und die Sache war die, sie riefen ein paar billige Zauberer und taten genau das Gleiche wie er.

"Aber", sagte er, "das hat mich nicht erschüttert, denn ich weiß, dass die Stimme, die zu mir sprach, eine biblische Stimme war, in diesem Baum. Er sagte: 'Ich habe die Schreie meines Volkes gehört, und ich habe ihre Not gesehen, und ich erinnere mich an mein Versprechen.' Und die Stimme..."

Allerdings war es damals sehr merkwürdig, dass so etwas passierte. Sie hatten alle möglichen Zaubertricks, die sie machen konnten. Und Gott gab ihm etwas, ein Zeichen, das aussah, als wäre es eine Art billiger Zaubertrick, um seinen Diener zu testen. O Gott! Aber er blieb standhaft, denn die Stimme, die ihn beauftragte, war eine biblische Stimme, und er wusste, dass es Gott war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And you know, we’re promised that same thing in the last days, the same thing to repeat again, them Jambres and Jannes to come back, to withstand the true Thing when It’s in operation. But their follies will be made known then. By...

So he tried to take some carnal impersonator, somebody that tried, went around and tried to impersonate the gift that God give him, to make it look like it was some kind of a cheap outfit.

But Moses wants you all to know, this afternoon, as he testifies, that no matter how shady that the pastor tried to make his gift look like that it was shady and some kind of a cheap magician trick, he knew it was the Scriptures, because It was the Voice of God that told him. And he stood firm. And he wants you... to let you know, that it was a long time after that, but God kept His Word, and brought him right back to the place to where He said he would come, with the children of Israel.

Moses, step down.

Und wisst ihr, uns ist dasselbe in den letzten Tagen versprochen, dass sich dasselbe wiederholen wird, dass die Jambres und Jannes zurückkommen werden, um der wahren Sache zu widerstehen, wenn sie in Betrieb ist. Aber ihre Torheiten werden dann bekannt gemacht werden. Durch...

So versuchte er, einen fleischlichen Nachahmer zu nehmen, jemanden, der versuchte, herumzugehen und zu versuchen, die Gabe, die Gott ihm gab, nachzuahmen, um es so aussehen zu lassen, als wäre es eine Art von billigem Outfit.

Aber Mose möchte, dass Sie alle heute Nachmittag wissen, wie er bezeugt, dass, egal wie zwielichtig der Pastor versuchte, seine Gabe so aussehen zu lassen, als wäre sie zwielichtig und eine Art billiger Zaubertrick, er wusste, dass es die Heilige Schrift war, denn es war die Stimme Gottes, die es ihm sagte. Und er blieb standhaft. Und er will, dass ihr wisst, dass es danach lange dauerte, aber Gott hielt sein Wort und brachte ihn direkt an den Ort zurück, an den er gesagt hatte, dass er kommen würde, mit den Kindern Israels.

Mose, tritt zurück.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Let the defense Witness call another witness. And we’re going to call Joshua. Joshua has a wonderful testimony here, that he’d like to give.

He stilled the people, he said. When Moses called out, one out of every denomination, to send them over to... to the promised land, to... to find out whether the land was really there or not. They just been told that. By faith they had walked that far.

So Moses pulled out a Presbyterian, Lutheran, Pentecostal, and all. He got one of them out, each one, and took them over to the promised land. And when two of them come back with the evidence, you know what happened? The whole group begin to doubt it. When they seen the opposition was so great, the other side was so great, “Why,” they said, “we look like grasshoppers, up the side of them, them Amalekites and... and Hittites, and so forth.” And said, that, “We... we, why, we look like grasshoppers. We can’t do it.”

Der Zeuge der Verteidigung möge einen weiteren Zeugen aufrufen. Und wir werden Josua aufrufen. Josua hat hier ein wunderbares Zeugnis, das er geben möchte.

Er brachte das Volk zum Schweigen, sagte er. Als Moses rief, einen aus jeder Konfession, um sie hinüber zu schicken... in das gelobte Land, um... um herauszufinden, ob das Land wirklich da war oder nicht. Das hatte man ihnen gerade gesagt. Durch Glauben sind sie soweit gewandert.

So holte Moses einen Presbyterianer, einen Lutheraner, einen Pfingstler und alle anderen heraus. Er holte einen von ihnen heraus, jeden einzelnen, und brachte sie in das gelobte Land. Und als zwei von ihnen mit den Beweisen zurückkamen, wisst ihr, was passiert ist? Die ganze Gruppe begann zu zweifeln. Als sie sahen, dass die Opposition so groß war, die andere Seite war so groß, "Warum", sagten sie, "wir sehen aus wie Heuschrecken, auf der Seite von ihnen, diesen Amalekitern und... und Hethitern, und so weiter." Und sagten: "Wir sehen aus wie Heuschrecken. Wir können es nicht tun."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And Joshua wants to testify, “I stilled the people.” He said, “Be still,” at Kadesh-barnea, the judgment seat. He said, “Keep still, all of you. Let me bring your... this Word, to you. God told us, down yonder, through Moses and through... or through Abraham, that this land was ours. He sent a Pillar of Fire among us, that talked to our prophet here in a burning bush. And what this prophet has said has been true. And God told us He’d already give us the land. We are more than able to take it, ’cause it already belongs to us.” He said, “I stilled the people, and got them quiet.”

But you know what? It was forty years later before they took the land. They were only about two-days journey, from Kadesh, they’d been over in the promised land.

Und Josua will bezeugen: "Ich brachte das Volk zur Ruhe." Er sagte: "Seid still", in Kadesch-Barnea, dem Richterstuhl. Er sagte: "Haltet still, ihr alle. Lasst mich euch dieses Wort bringen... Gott sagte uns, dort unten, durch Moses und durch... oder durch Abraham, dass dieses Land unser sei. Er sandte eine Feuersäule unter uns, die mit unserem Propheten hier in einem brennenden Busch sprach. Und was dieser Prophet gesagt hat, ist wahr geworden. Und Gott sagte uns, dass er uns das Land schon geben würde. Wir sind mehr als fähig, es zu nehmen, denn es gehört uns bereits." Er sagte: "Ich habe das Volk beruhigt und es zur Ruhe gebracht."

Aber wisst ihr was? Es dauerte noch vierzig Jahre, bis sie das Land einnahmen. Sie waren nur zwei Tagesreisen von Kadesch entfernt, da waren sie schon im gelobten Land.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

May I stop here a minute? You Presbyterians, Methodists, and Baptists, or you Pentecostals, fifty years ago we’d have got the promised Land, but you got to fussing among one another, making organizations out from one side, and this one getting this, and this one and getting this, and a new revelation, instead of following the Word. And now we been fifty years this side the full Promise.

But, remember, it was forty years, but Joshua wants you all to know that God kept His Word, with a brand new generation. He took the promised land just as it was promised, ’cause he stilled the people on the Word of God, to let them know that God made the promise, that this prophet they were following was not a false prophet, because the things that he was doing was exactly with the Scripture. No matter how falsely Pharaoh said it was, how falsely magicians try to say it was, how that they could do the same thing, and everybody do the same thing.

Darf ich hier mal kurz unterbrechen? Ihr Presbyterianer, Methodisten und Baptisten, oder ihr Pfingstler, vor fünfzig Jahren hätten wir das gelobte Land bekommen, aber ihr habt euch untereinander bekriegt, macht Organisationen von einer Seite aus, und dieser bekommt dies, und dieser bekommt das, und eine neue Offenbarung, anstatt dem Wort zu folgen. Und jetzt sind wir seit fünfzig Jahren diesseits der vollen Verheißung.

Aber, denkt daran, es waren vierzig Jahre, aber Josua will, dass ihr alle wisst, dass Gott sein Wort gehalten hat, mit einer ganz neuen Generation. Er nahm das verheißene Land genau so ein, wie es verheißen war, weil er das Volk auf dem Wort Gottes beruhigte, um sie wissen zu lassen, dass Gott die Verheißung gemacht hat, dass dieser Prophet, dem sie folgten, kein falscher Prophet war, weil die Dinge, die er tat, genau mit der Schrift übereinstimmten. Ganz gleich, wie falsch der Pharao sagte, wie falsch die Magier zu sagen versuchten, dass sie das Gleiche tun könnten, und dass alle das Gleiche tun würden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And Joshua wants you to know that there was a man in there, want to make an organization out of them. His name was Dathan, and he and Korah. And they raised up, said, “There’s more holy men than you.”

God never does deal with groups. It’s individuals. He cannot change. What God does, the first time, He has to ever remain that same one.

Here, look. God’s first decision to save a man was by the shed Blood of an innocent One. It’s never changed. God never changes. We’ve tried to build cities for them. We’ve tried to build towers. We’ve tried to educate them. We’ve tried to denominate them. And we get further away, all the time. It’s only one place that man can fellowship, that’s under the shed Blood of the innocent One. That’s the only way we’ll ever believe it. Only way we can get together, is under the shed Blood of the innocent. God never changes His way. God, in no time, ever did deal but with one individual. He won’t save you because you’re a Methodist, or because you’re a Pentecostal. He’ll save you as an individual, not as a group. He never does do that. He saves individuals, one, just one person He deals with.

Moses cried before the Lord, and the Lord said, “Separate yourself, Moses. I called you, with this message.” And He let the world swallow them up. So Joshua wants you to understand that, also.

Und Josua will, dass ihr wisst, dass es da einen Mann gab, der eine Organisation aus ihnen machen wollte. Sein Name war Dathan, und er und Korah. Und sie erhoben sich und sagten: "Es gibt heiligere Männer als dich."

Gott hat es nie mit Gruppen zu tun. Sondern mit Einzelpersonen. Er kann sich nicht ändern. Was Gott tut, das erste Mal, das muss er auch immer bleiben.

Hier, schaut mal. Gottes erste Entscheidung, einen Menschen zu retten, war durch das vergossene Blut des EINEN Unschuldigen. Das hat sich nie geändert. Gott ändert sich nie. Wir haben versucht, Städte für sie zu bauen. Wir haben versucht, Türme zu bauen. Wir haben versucht, sie zu erziehen. Wir haben versucht, sie zu denominieren. Und wir entfernen uns immer weiter von ihnen. Es gibt nur einen Ort, an dem der Mensch Gemeinschaft haben kann, und das ist unter dem vergossenen Blut des EINEN Unschuldigen. Das ist der einzige Weg, wie wir es jemals glauben können. Der einzige Weg, wie wir zusammenkommen können, ist unter dem vergossenen Blut des Unschuldigen. Gott ändert niemals seinen Weg. Gott hat sich zu keiner Zeit nur mit einem Einzelnen beschäftigt. Er wird dich nicht retten, weil du ein Methodist oder Pfingstler bist. Er wird dich als Einzelperson retten, nicht als Gruppe. Das tut er nie. Er rettet Einzelne, einen, nur eine Person, mit der er sich beschäftigt.

Moses schrie vor dem Herrn, und der Herr sagte: "Trenne dich, Moses. Ich habe dich gerufen, mit dieser Botschaft." Und Er hat es zugelassen, dass die Erde sie verschluckt. Josua will also, dass du das auch verstehst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, after Joshua steps down, we’ll call another witness right quick, so we won’t take too long. I want to call Isaiah. I could call hundreds, but I’ll just call these couple more and then quit.

Isaiah, the prophet, he said, “In my day, the Lord vindicated me as His prophet. And we know that the Word comes to the prophet. And then, everything that I said, God honored it and made it come to pass. From a little boy, up, everything that was said come to pass. I was vindicated amongst the people as a prophet.

“And then one day God give me the most rashal thing to say, that I could think of. He said, ‘A virgin shall conceive. I’m going to give him a super sign. I’ll give Israel and the world a super sign. They want signs, so I’ll give them a super sign. A virgin shall conceive.’ And me, being a vindicated prophet, making such a rashal thing as that, but I know that it was God’s voice.”

Nun, nachdem Josua abgetreten ist, rufen wir schnell einen anderen Zeugen auf, damit wir nicht zu lange brauchen. Ich möchte Jesaja aufrufen. Ich könnte Hunderte aufrufen, aber ich werde nur noch diese paar aufrufen und dann aufhören.

Jesaja, der Prophet, er sagte: "Zu meiner Zeit hat der Herr mich als seinen Propheten bestätigt. Und wir wissen, dass das Wort zum Propheten kommt. Und alles, was ich gesagt habe, hat Gott gewürdigt und hat es wahr werden lassen. Von einem kleinen Jungen bis hinauf, alles, was gesagt wurde, wurde wahr. Ich wurde vom Volk als Prophet anerkannt.

"Und dann gab mir Gott eines Tages das Unüberlegteste zu sagen, was ich mir vorstellen konnte. Er sagte: 'Eine Jungfrau wird schwanger werden. Ich werde ihm ein Superzeichen geben. Ich werde Israel und der Welt ein Superzeichen geben. Sie wollen Zeichen, also werde ich ihnen ein Superzeichen geben. Eine Jungfrau wird schwanger werden.' Und ich, der ich ein rechtschaffener Prophet bin, mache so etwas Unüberlegtes, aber ich weiß, dass es Gottes Stimme war."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And you know, you might say this. Isaiah might testify to the court this afternoon, and say this, that, pretty near every virgin there was in Israel got baby clothes ready, because she was going to be the girl that had it. That’s right. She was going to be the virgin. Every one of them got ready. And one of them knowed, the next month she was going to conceive... by the virgin. She going to be a virgin, conceive, because Isaiah, the prophet, was a vindicated prophet. Whatever he said in the Name of the Lord come to pass. And now he says, “A virgin is going to conceive.”

And the women got their little girls, “My daughter will be that one.” The other, this, this, the fair, “She’ll belong to this group. She’ll belong to this group. She’ll belong to that group.” All these, they, every one of their daughters was going to have this baby, because the prophet said it was.

And that generation passed. Isaiah died. Promise didn’t come to pass, but eight hundred years later. God didn’t say when the virgin would conceive. He just said she’d conceive. He wants you to know that, that God didn’t say, “In this generation, or at this time, or a certain time, or a certain thing, this virgin shall conceive.” He just said, “A virgin shall conceive.” It was eight hundred years later, but that virgin conceived. See? God keeps His Word. Do you believe that? [Blank spot on tape.] ...any time for her to do it.

Und ihr wisst, ihr könntet dies sagen. Jesaja könnte heute Nachmittag vor Gericht aussagen und dies sagen, dass so ziemlich jede Jungfrau, die es in Israel gab, Babykleider bereitlegte, weil sie das Mädchen sein würde, das es bekommen würde. Das ist richtig. Sie sollte die Jungfrau sein. Jeder von ihnen machte sich bereit. Und eine von ihnen wusste, dass sie im nächsten Monat schwanger werden würde... von der Jungfrau. Sie würde eine Jungfrau sein und schwanger werden, denn Jesaja, der Prophet, war ein bestätigter Prophet. Was immer er im Namen des Herrn sagte, wurde wahr. Und jetzt sagt er: "Eine Jungfrau wird schwanger werden."

Und die Frauen bekamen ihre kleinen Mädchen: "Das wird meine Tochter sein." Die andere, diese, diese, dieses Kirchweihfest, "Sie wird zu dieser Gruppe gehören. Sie wird zu dieser Gruppe gehören. Sie wird zu jener Gruppe gehören." Alle diese, sie, jede ihrer Töchter wird dieses Kind bekommen, weil der Prophet es gesagt hat.

Und diese Generation verging. Jesaja starb. Die Verheißung ging nicht in Erfüllung, sondern erst achthundert Jahre später. Gott hat nicht gesagt, wann die Jungfrau schwanger werden würde. Er sagte nur, sie würde schwanger werden. Er will, dass ihr das wisst, dass Gott nicht sagte: "In diesem Geschlecht, oder zu dieser Zeit, oder zu einer bestimmten Zeit, oder zu einer bestimmten Sache, wird diese Jungfrau schwanger werden." Er sagte nur: "Eine Jungfrau wird schwanger werden." Es war achthundert Jahre später, aber diese Jungfrau wurde schwanger. Seht ihr? Gott hält sein Wort. Glaubt ihr das? ...zu jeder Zeit... Sie hatte keine Zeit, es zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, I could call all kinds of defense witnesses here, with the defense Witness, rather, to give witness. I could call people out of here. But if... if this court will pardon me, may I have the privilege of being the next witness?

I’m not going to talk about Moses, and something that happened back there, or something happened fifty years ago, or something that happened, hundred years ago or five hundred years ago. I’m going to talk about something that happened now. I want... I believe... And I want to be the next witness, testify today, that, the Word of God that’s promised for this day; not the day of Moses, not the day of the disciples, not the day of Luther, not the Day of Pentecost, not the day of Methodist.

But, this day, I want to give witness to it, on the stand.

Nun, ich könnte alle möglichen Zeugen der Verteidigung hierher rufen, mit dem Zeugen der Verteidigung, eher, um Zeugnis abzulegen. Ich könnte Leute von hier aufrufen. Aber wenn... wenn das Gericht mich entschuldigen würde, dürfte ich das Privileg haben, der nächste Zeuge zu sein?

Ich werde nicht über Moses reden, und etwas, das damals passiert ist, oder etwas, das vor fünfzig Jahren passiert ist, oder etwas, das vor hundert Jahren oder vor fünfhundert Jahren passiert ist. Ich will über etwas reden, das jetzt passiert ist. Ich möchte... Ich glaube... Und ich will der nächste Zeuge sein, heute bezeugen, dass das Wort Gottes, das für diesen Tag verheißen ist; nicht der Tag des Moses, nicht der Tag der Jünger, nicht der Tag Luthers, nicht der Pfingsttag, nicht der Tag des Methodisten.

Aber für diesen Tag will ich Zeugnis ablegen, im Zeugenstand.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And if you’ll pardon this personal thing. Because, it has to be a personal witness, and it must be true. Because, I know Who is the One we’re defending, and He’ll know whether it’s Truth or not.

I believe that we’re living in the last days, and the message of another day will not fit this day. It cannot. It’s got to be the Message for today, not for it was ten years ago. The Message for this hour, the Message for this generation, the Word speaks it. Then if the Word promises, there has to be something vindicate it.

And that’s the reason they fail to receive Jesus when He first come upon the earth, is because they were living under a tradition. And Jesus told them, said, “Search the Scriptures. They testify of Me.”

Said, “We’re Moses’ disciples.”

He said, “If you were Moses’ disciples, you would believe Me, for Moses wrote of Me. Look in the Scripture.”

And those blind, traditional men, yet good men, holy men, no one could put a finger upon them. They were priests. They lived an example. They were men that you couldn’t put a finger on, ’cause, if you did, they’d be stoned. They were good men. They were bound to be good men, by law. And they were raised up, from generation to generation, their sons and grandsons, and great-grandsons, all had to be priests, Levites. And yet the men, in them trainings, that never knowed nothing else but seminary and the Bible, and was so blind they fail to see Him.

Could it be possible that we enter that again? Remember, the same Scripture said we would, that’s exactly right, said we would do it.

Und wenn ihr mir diese persönliche Sache verzeiht. Denn es muss ein persönliches Zeugnis sein, und es muss wahr sein. Denn ich weiß, wer derjenige ist, den wir verteidigen, und er wird wissen, ob es die Wahrheit ist oder nicht.

Ich glaube, wir leben in der Endzeit, und die Botschaft eines anderen Tages passt nicht in diese Zeit. Das kann sie nicht. Es muss die Botschaft für heute sein, nicht für die von vor zehn Jahren. Die Botschaft für diese Stunde, die Botschaft für diese Generation, das Wort spricht darüber. Und wenn das Wort etwas verspricht, dann muss es auch etwas geben, das es rechtfertigt.

Und das ist der Grund, warum sie Jesus nicht aufnahmen, als er das erste Mal auf die Erde kam, weil sie unter einer Tradition lebten. Und Jesus sagte ihnen: "Sucht in der Heiligen Schrift. Sie bezeugt von mir."

Er sagte: "Wir sind die Jünger von Moses."

Er sagte: "Wärt ihr Moses' Jünger, würdet ihr mir glauben, denn Moses schrieb von mir. Seht in der Schrift nach."

Und diese blinden, traditionellen Männer, und doch gute Männer, heilige Männer, niemand konnte ihnen etwas vormachen. Sie waren Priester. Sie lebten ein Vorbild. Es waren Männer, denen man nichts nachsagen konnte, denn wenn man es getan hätte, wären sie gesteinigt worden. Sie waren gute Männer. Sie waren dazu verpflichtet, gute Männer zu sein, nach dem Gesetz. Und sie wurden aufgezogen, von Generation zu Generation, ihre Söhne und Enkel und Urenkel, alle mussten Priester sein, Leviten. Und doch waren die Männer in ihrer Ausbildung, die nichts anderes kannten, als das Seminar und die Bibel, so blind, dass sie Ihn nicht sehen konnten.

Könnte es möglich sein, dass wir das wieder betreten? Erinnert euch, dieselbe Schrift sagte, wir würden es tun, das ist genau richtig, sagte, wir würden es tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, as a personal testimony... Sometimes we get things so set together, that we’re so starched on this, that this is the creed, this is the thing we must do, until we miss It a million miles. And I suppose we’ll do the same thing, ’cause the Scripture said we would.

Now, as something personal, but don’t let it reflect. I trust it’s just because I’m at the witness stand to this court.

I believe that we’re at the hour of the Coming of the Lord. I believe that these earthquakes and things that we’re having, this moon that they’re... Up here at the observatory and things, they’re watching this moon. It’s squirting bloody-looking eruption from the inside of it. Jesus said that the moon would be turned into blood, and there’d be earthquakes all over the earth, in them... in them days before His Coming. He claimed that the day would be setting just exactly the way it is.

Nun, als ein persönliches Zeugnis... Manchmal legen wir uns so fest, dass wir so sehr darauf fixiert sind, dass dies das Glaubensbekenntnis ist, dass dies die Sache ist, die wir tun müssen, bis wir es um eine Million Meilen verfehlen. Und ich nehme an, dass wir das auch tun, weil es in der Schrift steht.

Nun, als etwas Persönliches, aber lasst es nicht reflektieren. Ich glaube, es ist nur, weil ich im Zeugenstand vor diesem Gericht stehe.

Ich glaube, dass wir in der Stunde des Kommens des Herrn sind. Ich glaube, dass diese Erdbeben und Dinge, die wir haben, dieser Mond, der sie sind... Hier oben im Observatorium und so, beobachtet man diesen Mond. Es spritzt eine blutige Eruption aus seinem Inneren. Jesus sagte, dass der Mond sich in Blut verwandeln würde und dass es auf der ganzen Erde Erdbeben geben würde, in den... in den Tagen vor seiner Wiederkunft. Er behauptete, dass der Tag genau so untergehen würde, wie er ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And I believe, court, I want to say something to you this afternoon, that, I don’t see one thing to hinder Him from coming right now. That, the world, if I had time I could prove it to you, is setting perfectly, even by names and position, the way it’s supposed to be setting when He comes. When is the hour? I know not. No one knows. But He said, “When these comes to pass, look up.” Israel is in her homeland. Everything is setting just exactly right, for His Coming.

Und ich glaube, Gericht, ich möchte euch heute Nachmittag etwas sagen, dass, ich sehe nicht eine Sache, die Ihn daran hindert, jetzt zu kommen. Dass, die Welt, wenn ich Zeit hätte, könnte ich es euch beweisen, dass die Welt perfekt eingestellt ist, sogar nach Namen und Position, so wie sie eingestellt sein sollte, wenn Er kommt. Wann ist die Stunde? Ich weiß es nicht. Keiner weiß es. Aber Er sagte: "Wenn dies eintritt, seht auf." Israel ist in seinem Heimatland. Alles ist genau richtig eingestellt für seine Wiederkunft.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, when I was a little baby. My people, course, being Irish descent, perhaps we were formerly Catholic, but my father and mother didn’t go to church at all. In a little mountain home, up in the state of Kentucky; one morning, April the 6th, 1909, in a little old house that didn’t even have any windows in it; just a little door like, you went, let the light in. When the Lord Jesus permitted me to come to the earth, being the firstborn of my mother and father; her fifteen, my dad eighteen. And on a little straw tick.

I guess you people around here never know what a straw tick was. But, us, how many ever know what a straw tick was? Well, what part of Kentucky you from? See?

So then, a straw tick, on a little straw tick, with a shuck pillow, that one little bed in the room. One little room, and a little kitchen, was just about, the whole thing together, wouldn’t be twenty feet, altogether. Little old log cabin, no floor at all, a table is made out of a stump.

Als ich noch ein kleines Baby war. Meine Leute, die irischer Abstammung sind, waren vielleicht früher katholisch, aber mein Vater und meine Mutter gingen nicht in die Gemeinde. In einem kleinen Haus in den Bergen, oben im Staat Kentucky; eines Morgens, am 6. April 1909, in einem kleinen alten Haus, das nicht einmal Fenster hatte; nur eine kleine Tür, durch die man ging und das Licht hereinließ. Als der Herr Jesus mir erlaubte, auf die Erde zu kommen, war ich der Erstgeborene meiner Mutter und meines Vaters; sie fünfzehn, mein Vater achtzehn. Und auf einer kleinen Strohmatte.

Ihr Leute hier wisst wohl nicht, was eine Strohmatte ist. Aber wir, wie viele wissen, was eine Strohmatte ist? Aus welchem Teil von Kentucky kommst du denn? Seht ihr?

Also, eine Strohmatte auf einer kleinen Strohmatte, mit einem Kissen, einem kleinen Bett in dem Zimmer. Ein kleines Zimmer und eine kleine Küche, das Ganze war nicht mal einen Meter lang. Eine kleine alte Blockhütte, kein Fußboden, der Tisch ist aus einem Baumstumpf gemacht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And there, in that little room, when Jesus Christ permitted me to come to the earth. I can only say this by testimony of my parents, which was not religious. But they didn’t have no lights like we have here, not even a coal oil lamp.

I don’t know whether you ever know what a grease lamp was, or not. Take some lard and put it in a can, and put a little piece of flannel in it, and light it, and it’ll burn.

The light, that early in the morning, wouldn’t show enough light to let mama see what I was, or looked like. And they opened this little window on the side towards the East, for some robins was setting in the bushes out there, singing, as it breaking day at five o’clock.

And when they opened up the window, a Pillar of Fire, Light, came moving through the window, and come and hung over the little bed. My mother screamed. The midwife was there. We had no doctor. And the midwife was there. They didn’t know what It was.

Und dort, in diesem kleinen Raum, als Jesus Christus mir erlaubte, auf die Erde zu kommen. Ich kann das nur durch das Zeugnis meiner Eltern sagen, die nicht religiös waren. Aber sie hatten kein Licht, wie wir es hier haben, nicht einmal eine Kohle-Öl-Lampe.

Ich weiß nicht, ob ihr jemals wusstet, was eine Fettlampe war, oder nicht. Man nimmt etwas Schmalz und tut es in eine Dose, legt ein kleines Stück Flanell hinein und zündet es an, und dann brennt es.

Das Licht, so früh am Morgen, würde nicht genug Licht geben, damit Mama sehen konnte, was ich war oder wie ich aussah. Und sie öffneten dieses kleine Fenster an der Seite gegen Osten, denn einige Rotkehlchen saßen draußen im Gebüsch und sangen, als es um fünf Uhr Tag wurde.

Und als sie das Fenster öffneten, kam eine Feuersäule, Licht, durch das Fenster bewegt, und kam und hing über dem Bettchen. Meine Mutter schrie. Die Hebamme war da. Wir hatten keinen Arzt. Und die Hebamme war da. Sie wussten nicht, was es war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

About two weeks after that, I was carried up to a little Baptist church, called Opossum Kingdom. The minister held me in his arms and dedicated me to God.

The mountain people didn’t know what to think about That. They, they told them. They thought maybe mama was just out of her head, or just thought that.

Three years later, we come to Indiana, and papa got a job. He was a rider, breaking horses for the ranchers and farmers, and so forth. He come out there to break some hackney ponies, for a... a rich man named O. H. Wathen, lives on the Utica Pike. He’s a great owner of the Colonels, and also the R. E. Wathen Distillery, and all them in Louisville, and O. H. and R. E. And daddy was breaking saddle horses for him. And then he got hurt, and he went to being a private chauffeur for him.

Ungefähr zwei Wochen danach wurde ich in eine kleine Baptistengemeinde getragen, die Opossum Kingdom hieß. Der Pastor hielt mich in seinen Armen und weihte mich Gott.

Die Bergbewohner wussten nicht, was sie davon halten sollten. Sie... sie sagten es ihnen. Sie dachten, dass Mama vielleicht nur den Verstand verloren hatte, oder das nur dachte.

Drei Jahre später kamen wir nach Indiana, und Papa bekam einen Job. Er war ein Reiter, der Pferde für die Rancher und Farmer einspannte und so weiter. Er kam dorthin, um ein paar Ponys zu reiten, für einen reichen Mann namens O. H. Wathen, der an der Utica Pike wohnt. Er ist ein großer Besitzer der Colonels, und auch der R. E. Wathen Distillery, und all die in Louisville, und O. H. und R. E. Und Papa hat Reitpferde für ihn zugeritten. Und dann wurde er verletzt, und er wurde sein privater Chauffeur bei ihm.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And at the age of about seven years old, I’d entered school. And one September afternoon... I hate to say this, but I’m on the witness stand. My father, being a real Irishman, a strict Kentuckian, he made his own drinks. And I was packing water to this little still that he had, and couldn’t go fishing at the back of the pond. I was crying, packing water about a city block, from a barn, where the horses stayed. And I was packing water there, to come up to cool the coils on that still for that night.

I set down under a white poplar tree, and was crying. Little dirty face, hair hanging down, corn cob under my toe, keep from big stumped, you know, going along like that, coming from school. All the rest the boys was out at the old ice pond, fishing. I was setting there, crying. I thought, “Why do I have to do this? Them other children don’t do that.”

Und im Alter von etwa sieben Jahren wurde ich eingeschult. Und an einem Septembernachmittag... Ich sage das nur ungern, aber ich stehe im Zeugenstand. Mein Vater war ein echter Ire, ein strenger Kentuckier, er machte seine eigenen Getränke. Und ich füllte Wasser in die kleine Brennerei, die er hatte, und konnte nicht am hinteren Teil des Teiches angeln. Ich weinte, packte Wasser über einen Straßenblock, von einer Scheune, wo die Pferde standen. Und ich packte Wasser dorthin, um die Spulen des Destillierapparats für diese Nacht zu kühlen.

Ich ließ mich unter einer Weißpappel nieder und weinte. Ich hatte ein kleines schmutziges Gesicht, die Haare hingen herunter und ich hatte einen Maiskolben unter dem Zeh, um ihn zu schützen, wenn ich so von der Schule kam. Der ganze Rest der Jungs war draußen am alten Eisteich und angelte. Ich saß da und weinte. Ich dachte: "Warum muss ich das tun? Die anderen Kinder machen das nicht."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And what it was, a noise came into that tree, like a wind turning, like a whirlwind. And I got up and looked back. And I’m on the witness stand, remember. There was a Voice spoke from that, said, “Don’t you never smoke, or drink, or defile your body. There’s a work for you to do when you get older.” It scared the life out of me. And I went on. Things begin to happen. Things begin to prophesy and taking place. And now, when... I was a little boy, then, about seven years old.

Then, about seventeen years after that, I was, had become a minister, a Baptist preacher, of the Missionary Baptist Church. Dr. Roy E. Davis ordained me as one of the local pastors, give me rights then, by the state, to marry, bury, baptize, so forth. And the Missionary Baptist Church burned down, which I was assistant pastor, at the time. And Mr. Davis come back to Texas, which he was of Davis mountains, and... and down near Van Horn, Texas. That’s where they come from. And so, while he was gone, I started to take over the congregation. Got a tent, and I begin to preach in the city, and just a boy preacher.

Und es war, als käme ein Geräusch in den Baum, wie ein sich drehender Wind, wie ein Wirbelwind. Und ich stand auf und schaute zurück. Und ich stehe im Zeugenstand, erinnert euch. Da war eine Stimme, die sprach: "Du sollst nicht rauchen, nicht trinken, deinen Körper nicht verunreinigen. Es gibt eine Arbeit für dich zu tun, wenn du älter wirst." Das hat mich zu Tode erschreckt. Und ich machte weiter. Dinge beginnen zu geschehen. Dinge fangen an, sich zu prophezeien und zu ereignen. Und nun, als ich ein kleiner Junge war, damals, etwa sieben Jahre alt.

Dann, etwa siebzehn Jahre danach, war ich, war ich Pastor geworden, ein Baptistenprediger, der missionarischen Baptistengemeinde. Dr. Roy E. Davis ordinierte mich als einen der örtlichen Pastoren und gab mir das Recht, zu heiraten, zu beerdigen, zu taufen und so weiter. Und die missionarische Baptistengemeinde brannte ab, in der ich zu der Zeit Hilfspastor war. Und Mr. Davis kam zurück nach Texas, er stammte aus den Davis-Bergen und in der Nähe von Van Horn, Texas. Von dort kommen sie her. Und so, während er weg war, fing ich an, die Gemeinde zu übernehmen. Ich bekam ein Zelt und fing an, in der Stadt zu predigen, ich war nur ein junger Prediger.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And I had a baptismal service down on the river, on 1933, on the middle of June, about sixteenth or eighteenth of June. And standing out there, it had been so hot, for weeks. Hadn’t had no rain for two or three weeks, and the country was burning up, nearly. And there was, I guess, around seven or eight thousand people on the bank. And I walked out in the water, with my seventeenth candidate, to baptize. And when I baptized, started to baptize, I said, “As I baptize thee with water, may the Lord Jesus...“

When I said that, Something struck me and said, “Look up.” And as I turned to look, after the third time It said it, a place about fifteen-feet-square was churning up-and-down in them brassy skies. And down from there came that same Pillar of Light that come in when I was a little baby, that spoke to me in the burning bush, or the bush back there that day, and come into that bush, and come hung over where thousands of people.

Newspapers packed it all across the nation, plumb into Canada. We got the clippings. “Mystic Light appears over local Baptist minister while preaching, or baptizing.”

And that Voice came down and said, “As John the Baptist was sent forth, to forerun the first coming of Christ, so will your Message forerun the second Coming of Christ.”

Und ich hatte einen Taufgottesdienst unten am Fluss, 1933, Mitte Juni, etwa am sechzehnten oder achtzehnten Juni. Und als ich da draußen stand, es war so heiß gewesen, seit Wochen. Seit zwei oder drei Wochen hatte es nicht mehr geregnet, und das Land war fast verbrannt. Und es waren, schätze ich, etwa sieben- oder achttausend Leute am Ufer. Und ich ging ins Wasser, mit meinem siebzehnten Kandidaten, um zu taufen. Und als ich taufte, anfing zu taufen, sagte ich: "So wahr ich dich mit Wasser taufe, möge der Herr Jesus..."

Als ich das sagte, schlug mich etwas nieder und sagte: "Sieh auf." Und als ich mich umdrehte, um hinzuschauen, nachdem es das dritte Mal gesagt hatte, bewegte sich ein etwa fünfzehn Fuß großer Bereich in diesem messingfarbenen Himmel auf und ab. Und von dort kam dieselbe Lichtsäule herab, die hereinkam, als ich ein kleines Baby war, die zu mir im brennenden Busch gesprochen hatte, oder der Busch dort hinten an jenem Tag, und kam in diesen Busch hinein und hing dort über Tausenden von Menschen.

Die Zeitungen brachten es im ganzen Land, bis nach Kanada. Wir haben die Zeitungsausschnitte. "Mystisches Licht erscheint über einem Baptistenprediger, während er predigt oder tauft."

Und diese Stimme kam herab und sagte: "Wie Johannes der Täufer ausgesandt wurde, um dem ersten Kommen Christi zuvorzukommen, so wird eure Botschaft dem zweiten Kommen Christi zuvorkommen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

How could it be so? How could it be so? It looked like it would be impossible. Then when It spoke, a few days from that, and said. And I begin to see these visions and things that always happened. It would scare me.

My brethren said to me, said, “That’s of the devil.” My Baptist brethren said, “That’s of the devil.”

I said, “You know, I’ll just be standing, and,” I said, “the first thing you know, it’ll go into like a trance, like, or something.” I said, “I see things that always happen. He told me, twenty-two years before that bridge went across there, how far it would go across, when it would go across, and how many men would lose their lives. And it was perfectly, every time.”

And then some of them said, “That’s the devil.”

And I got away, and started crying and praying, one night. I said, “Lord Jesus, You know my heart. I love You. Let me die. Don’t let me have any... the devil to have anything to do with me. I’d rather die than be a false witness of You.”

And it was at that time when this Light returned again and showed me the Scripture, that in this day this thing is supposed to happen. Here it is laying right here in the Scripture now. It’s been thirty-three years since that time, but I’m a witness that it’s the Truth. I’m a witness of these things that it’s Truth.

Wie konnte es so sein? Wie konnte es so sein? Es sah aus, als ob es unmöglich wäre. Dann, als Es sprach, ein paar Tage danach, und sagte. Und ich fange an, diese Visionen und Dinge zu sehen, die immer passieren. Es würde mich erschrecken.

Meine Brüder sagten zu mir, sie sagten: "Das ist vom Teufel." Meine Baptistenbrüder sagten: "Das ist des Teufels."

Ich sagte: "Weißt du, ich stehe einfach da und", sagte ich, "das erste, was du weißt, ist, dass ich in eine Art Trance verfalle oder so." Ich sagte: "Ich sehe Dinge, die immer passieren. Er erzählte mir, zweiundzwanzig Jahre bevor die Brücke dort drüben rüberging, wie weit sie rübergehen würde, wann sie rübergehen würde, und wie viele Männer ihr Leben verlieren würden. Und es war perfekt, jedes Mal."

Und dann sagten einige von ihnen: "Das ist der Teufel."

Und ich ging weg und fing an zu weinen und zu beten, eines nachts. Ich sagte: "Herr Jesus, Du kennst mein Herz. Ich liebe Dich. Lass mich sterben. Lass nicht zu, dass der Teufel irgendetwas mit mir zu tun hat. Lieber sterbe ich, als ein falscher Zeuge für Dich zu sein."

Und es war zu dieser Zeit, als dieses Licht wieder zurückkam und mir die Schrift zeigte, dass an diesem Tag diese Sache geschehen soll. Hier liegt es nun, genau hier in der Schrift. Es sind dreiunddreißig Jahre seit dieser Zeit vergangen, aber ich bin ein Zeuge, dass es die Wahrheit ist. Ich bin ein Zeuge dieser Dinge, dass es die Wahrheit ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And may I call the... the attention of this Scriptural-blind prosecutor. Now, this is going to sound ridiculous. Scripturally blind, this prosecutor is. That, in the Book of Saint Luke, the 17th chapter and the 30th verse, Jesus said, “As it was in the days of Sodom.”

Now, you want to know where this is man, that He’s the same yesterday, today, and forever? You want to know where the nail scars and the prints, and things? Any hypocrite could do that.

The Life of Christ returns in the form of the Holy Ghost, not a nail scar. The... the corporal body is setting at the right hand of God, to make intercessions, but the Holy Ghost has come to carry on His work. I want you to know, in Saint John 14:5, Jesus said, “He that believeth in Me, the works that I do shall he do also.” I want you also to know that John, the 14... or the 15th chapter says, that, “I am the Vine; ye are the branches.” And how can the branches bear any other kind of a life or fruit than that was in the vine?

Und darf ich die Aufmerksamkeit dieses bibelblinden Staatsanwalts darauf lenken. Das wird sich jetzt lächerlich anhören. Dieser Ankläger ist blind für die Bibel. Im Lukasevangelium, im 17. Kapitel und im 30. Vers, sagt Jesus: "Wie es in den Tagen Sodoms war."

Wollen Sie wissen, wo dieser Mensch ist, der gestern, heute und in Ewigkeit derselbe ist? Wollen Sie wissen, wo die Nagelnarben und die Abdrücke und so weiter sind? Jeder Heuchler könnte das tun.

Das Leben Christi kehrt in Form des Heiligen Geistes zurück, nicht eine Nagelnarbe. Der... der leibliche Körper ist zur Rechten Gottes gesetzt, um Fürsprache zu halten, aber der Heilige Geist ist gekommen, um sein Werk fortzuführen. Ich möchte, dass Sie wissen, dass Jesus in Johannes 14,5 sagte: "Wer an mich glaubt, der wird die Werke, die ich tue, auch tun." Ich möchte, dass Sie auch wissen, dass Johannes im 14. oder 15. Kapitel sagt: "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben." Und wie können die Reben eine andere Art von Leben oder Frucht tragen als die, die am Weinstock war?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

How can you people say that the apostolic age ceased? Where do you get it? How can a vine come out and bear, today, can go out and bear a orange, and this day bear a pumpkin? It would have to change its life. And in Malachi the 3rd chapter, God said, “I am God, and I change not.” What He was then, He is today. And He always was and always will be.

I want to call you, the attention, that the prosecutor is trying to tell you that He... He said, “I was” or “I will be,” but it’s wrong. He said, “I am the same yesterday, today, and forever.” This prosecutor is misinterpreting the Word.

Wie könnt ihr Leute sagen, dass das apostolische Zeitalter aufgehört hat? Woher kommt das? Wie kann eine Rebe herauskommen und heute eine Orange tragen, und heute einen Kürbis tragen? Sie müsste ihr Leben ändern. Und im dritten Kapitel von Maleachi sagt Gott: "Ich bin Gott und ich ändere mich nicht." Was Er damals war, ist Er auch heute. Und er war es immer und wird es immer sein.

Ich möchte euch darauf aufmerksam machen, dass der Ankläger versucht, euch zu sagen, dass Er... Er sagte, "Ich war" oder "Ich werde sein," aber das ist falsch. Er sagte: "Ich bin derselbe gestern, heute und in Ewigkeit." Dieser Ankläger legt das Wort falsch aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

When Jesus commissioned His disciples to go into all the world, in Mark 16 here, and to preach the Gospel to every creature. How far? “All the world,” it never has reached it. “Every creature,” it never has reached it. “Go ye into all the world and preach the Gospel to every creature. He that believeth and is baptized shall be saved. He that believeth not shall be damned. And these signs shall follow them to the end of the world. They’ll lay hands on the sick, and they shall recover.”

I want you to also know that Peter, on the Day of Pentecost, who had the keys to the Kingdom, when he stood up in Acts 2:38. He said, “Repent, every one of you, and be baptized in the Name of Jesus Christ for the remission of your sins, and you shall receive the gift of the Holy Ghost. For the promise is to you, to your children, and to them that’s far off, even as many as the Lord our God shall call.”

When did the apostolic age cease? There is the commission, “To all the world, every creature, and every one that believes.” I want the court to understand that, that that’s God’s promise.

Als Jesus seine Jünger beauftragte, in die ganze Welt zu gehen, hier in Markus 16, und jeder Kreatur das Evangelium zu predigen. Wie weit? "In alle Welt". hat er sie nie erreicht. "Jeder Kreatur," es hat sie nie erreicht. "Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur. Wer da glaubet und getauft wird, der wird selig werden. Wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. Und diese Zeichen werden ihnen folgen bis an das Ende der Welt. Sie werden den Kranken die Hände auflegen, und sie werden gesund werden."

Ich möchte, dass ihr auch wisst, dass Petrus am Pfingsttag, der die Schlüssel zum Königreich hatte, als er in Apostelgeschichte 2:38 aufstand. Er sagte: "Tut Buße, ein jeder von euch, und lasst euch taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen. Denn die Verheißung gilt euch und euren Kindern und denen, die in der Ferne sind, so viele der Herr, unser Gott, berufen wird."

Wann hat das apostolische Zeitalter aufgehört? Es gibt den Auftrag: "An alle Welt, jede Kreatur und jeden, der glaubt." Ich möchte, dass das Gericht das versteht, dass das Gottes Verheißung ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I want you to also understand, this blind interpreter to the people doesn’t understand the Scripture. He said, here in Mark, the... the 17th chapter and the 30th verse, He said, “As it was in the days of Sodom.” Now go back. Jesus was referring to the same Genesis that we’re referring to. “In the days of Sodom, so shall it be in the coming of the Son of man.” Now go back and look what it was in the days of Sodom, then see where we’re at and see what’s supposed to happen now. In the days of Sodom, when...

Abraham, which was a type, he... We, only being dead in Christ, take on Abraham’s seed, and are heirs with him according to the promise. Any of you in the court, this afternoon, knows that.

Watch Abraham. He received all kinds of signs, everything, from the supernatural God in the form of a Light, going between sacrifice. He received Him in a voice, and so forth. But the last sign that Abraham received upon the hill from Sodom, just before the Gentile world was destroyed, was God Himself in the form of a human Being. You understand, court? [Congregation says, “Amen."] There was three Messengers come up to him. Three Messengers, and he went out to meet them.

Two of them, a modern Oral Roberts and Billy Graham, goes down into Sodom and preach the Gospel, and blinded them with their Gospel.

Ich möchte, dass ihr auch versteht, dass dieser blinde Ausleger des Volkes die Heilige Schrift nicht versteht. Er sagte, hier bei Markus, im 17. Kapitel und im 30. Vers: "Wie in den Tagen von Sodom." Jetzt geht zurück. Jesus bezog sich auf dieselbe Genesis, auf die wir uns beziehen. "Wie es in den Tagen Sodoms war, so wird es auch bei der Ankunft des Menschensohns sein." Geht zurück und seht nach, wie es in den Tagen Sodoms war, dann seht, wo wir jetzt sind und seht, was jetzt passieren soll.

In den Tagen von Sodom, als... Abraham, der ein Typus war, er... Wir, die wir in Christus gestorben sind, nehmen Abrahams Samen an und sind mit ihm Erben nach der Verheißung. Jeder von euch, der heute Nachmittag im Gerichtssaal ist, weiß das.

Achten Sie auf Abraham. Er empfing alle möglichen Zeichen, von dem übernatürlichen Gott in Form eines Lichts, das zwischen den Opfern ging. Er empfing ihn in Form einer Stimme und so weiter. Aber das letzte Zeichen, das Abraham auf dem Hügel von Sodom empfing, kurz bevor die heidnische Welt zerstört wurde, war Gott selbst in der Form eines menschlichen Wesens. Versteht ihr, Gericht? [Gemeinde sagt "Amen".] Es kamen drei Boten zu ihm hinauf. Drei Boten, und er ging ihnen entgegen.

Zwei von ihnen, ein moderner Oral Roberts und Billy Graham, gingen hinunter nach Sodom und predigten das Evangelium und verblendeten sie mit ihrem Evangelium.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

But this One that set back there, that eat the flesh of a calf, drank the milk from a cow, and eat bread, and Abraham washed His feet. And He set there, a Man. And He said...

Now, remember, his name had been Abram, a day before that, and had been changed to Abraham. And Sarai had been changed to Sarah. And watch Him, what He says, “Where is your wife, Sarah?” S-a-r-a-h. “Abraham,” A-b-r-a-h-a-m, “where is your wife, Sarah?”

He said, “She’s in the tent behind You.” She hadn’t come out, like women today do, that have to show themselves. But, she, she was in a tent behind.

He said, “I’m going to visit you according to the time of life.”

And Sarah doubted it in her heart, and said within her heart, “These things can’t be,” ’cause, you see, as family relations had been far from them. He was a hundred years old, and she was ninety. Said, “Me have pleasure with my lord, and him old, too, out there? How could it be?”

And this Man, with His back turned to the tent, said, “Why did Sarah doubt, saying, ‘These things can’t be’?”

And Abraham called Him “Elohim.” If anybody knows what Elohim means, “the all-sufficient One.” God Almighty Himself manifested in the flesh. How did Abraham call Him that? Because he seen that that Man was the Word.

Dieser aber, der dorthin zurückging, der aß das Fleisch eines Kalbes, trank die Milch einer Kuh und aß Brot, und Abraham wusch ihm die Füße. Und Er setzte sich dorthin, ein Mensch. Und Er sagte...

Nun, denkt daran, sein Name war Abram gewesen, einen Tag zuvor, und er wurde zu Abraham geändert. Und Sarai wurde in Sarah umbenannt. Und beobachte Ihn, was Er sagt: "Wo ist deine Frau, Sarah?" S-a-r-a-h. "Abraham," A-b-r-a-h-a-m, "wo ist deine Frau, Sarah?"

Er sagte: "Sie ist in dem Zelt hinter dir." Sie war nicht herausgekommen, wie es Frauen heute tun, die sich zeigen müssen. Aber sie, sie war in einem Zelt dahinter.

Er sagte: "Ich werde dich besuchen nach der Zeit des Lebens."

Und Sara zweifelte in ihrem Herzen und sagte in ihrem Herzen: "Das kann nicht sein", denn, seht ihr, die familiären Beziehungen waren weit von ihnen entfernt. Er war hundert Jahre alt, und sie war neunzig. Sie sagte: "Ich habe Vergnügen mit meinem Herrn, und er ist auch alt, da draußen? Wie kann das sein?"

Und dieser, mit dem Rücken zum Zelt, sagte: "Warum zweifelte Sarah und sagte: 'Das kann nicht sein'?"

Und Abraham nannte Ihn "Elohim". Wenn jemand weiß, was Elohim bedeutet, "der Allgenügende Eine". Gott, der Allmächtige, manifestierte sich im Fleisch. Wieso hat Abraham Ihn so genannt? Weil er sah, dass dieser Mann das Wort war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, Hebrews, the 4th chapter and the 12th verse, says that the Word of God is sharper than a two-edged sword, a Discerner of the thoughts and intents of the heart. And when Jesus came and performed that miracle, by discerning their thoughts that was in their heart, they called Him Beelzebub.

But the Word in those prophets always was able to foretell and to discern. That’s the Word for that day. That’s what identified them as prophets. And remember, He promised that the world would be in that condition, and would receive that sign again before His Coming. Now notice in Luke 17 here, He said, “As it was in the days of Sodom, so shall it be at the coming of the Son of man, when the Son of man is being revealed.”

Im Hebräerbrief, im 4. Kapitel und im 12. Vers, steht, dass das Wort Gottes schärfer ist als ein zweischneidiges Schwert, ein Unterscheider der Gedanken und Absichten des Herzens. Und als Jesus kam und jenes Wunder tat, indem er ihre Gedanken erkannte, die in ihrem Herzen waren, nannten sie ihn Beelzebub.

Aber das Wort in jenen Propheten war immer fähig, vorauszusagen und zu unterscheiden. Das ist das Wort für diesen Tag. Das war es, was sie als Propheten auszeichnete. Und denkt daran, Er hat verheißen, dass die Welt in diesem Zustand sein und dieses Zeichen wieder empfangen würde, bevor Er wiederkommt. Beachtet nun in Lukas 17, dass Er sagte: "Wie es in den Tagen Sodoms war, so wird es auch bei der Ankunft des Menschensohnes sein, wenn der Menschensohn geoffenbart werden wird."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Will you pardon me for another minute, let me open something to you here, just a minute, court? Will you permit this, as I’m a witness?

Did you notice here? He never said, “When the Son of God is being revealed.” He said, “Son of man.” Jesus come with three titles: Son of man, Son of David, Son of God, all the same Person.

That’s just like the trinity: Father, Son, Holy Ghost. Not three Gods! One Person; the three attributes of God.

Now, see, just like I am three persons. I am to my wife a husband. I am to my daughter, setting here, daddy. And my grandson, setting there, I am grandpa. Now, my wife only has claims on me as her husband. And my daughter here can’t say, “husband,” because she’s my child. My grandson cannot call me “daddy.” Right. He has no claims on me as daddy. He might call me that, but it isn’t so. He is my grandson. Yet, I’m the same person.

It’s God unveiling Himself, bringing Himself down, so He can be... He was above, in a Pillar of Fire. Then He was manifested in His Son, Jesus Christ. And now revealed to us, by the Holy Ghost. Watch, when He come.

Entschuldigt mich noch eine Minute, lasst mich hier etwas öffnen, nur eine Minute, Gericht? Erlaubt ihr das, da ich ein Zeuge bin?

Habt ihr hier etwas bemerkt? Er sagte nie: "Wenn der Sohn Gottes offenbart wird." Er sagte: "Menschensohn". Jesus kommt mit drei Titeln: Menschensohn, Sohn Davids, Sohn Gottes, alles ein und dieselbe Person.

Das ist genau wie bei der Dreifaltigkeit: Vater, Sohn, Heiliger Geist. Nicht drei Götter! Eine Person; die drei Eigenschaften Gottes.

Seht ihr, genau wie ich drei Personen bin. Ich bin für meine Frau der Ehemann. Für meine Tochter, die hier sitzt, bin ich der Papa. Und für meinen Enkel, der dort sitzt, bin ich der Opa. Also, meine Frau hat nur Anspruch auf mich als Ehemann. Und meine Tochter hier kann nicht "Ehemann" sagen, weil sie mein Kind ist. Mein Enkel kann mich nicht " Papa" nennen. Richtig. Er hat keinen Anspruch auf mich als Papa. Er könnte mich so nennen, aber es ist nicht so. Er ist mein Enkelsohn. Und doch bin ich derselbe Mensch.

Es ist Gott, der sich enthüllt, sich herabsenkt, damit er ... Er war oben, in einer Feuersäule. Dann offenbarte Er sich in Seinem Sohn, Jesus Christus. Und jetzt offenbart er sich uns, durch den Heiligen Geist. Wachet auf, wenn Er kommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

You know what “Son of man” means? Look in Ezekiel, the 2nd chapter, and you’ll find, Ezekiel 2:1. Jehovah Himself called Ezekiel, the prophet, “son of man.” He called all the prophets, “son of man.”

And why then did Jesus call Himself Son of man? Because He had to come in the way that the prophets said He would come. Moses, in Deuteronomy 18:15, said, “The Lord your God shall raise up a prophet like me.” And He come to reveal Himself to the natural seed of Abraham, as Son of man. And they called It the work of a devil.

So has the royal Seed! That sounds harsh, but it’s corrective, and it’s love. The royal Seed today has done the same thing; try to call it “mental telepathy, or some devil.” It’s the Son of man, Christ.

That was Christ in Ezekiel; Christ in Moses; Christ in David. It was Jesus, the same yesterday, today, and forever. What? The Word being made manifest by these prophets.

Wisst ihr, was "Sohn des Menschen" bedeutet? Schaut in Hesekiel, 2. Kapitel, und ihr werdet finden, Hesekiel 2,1. Jehova selbst nannte Hesekiel, den Propheten, "Menschensohn". Er nannte alle Propheten "Menschensohn".

Und warum nannte sich Jesus dann "Menschensohn"? Weil er auf die Weise kommen musste, wie die Propheten es angekündigt hatten. Mose sagte in 5. Mose 18:15: "Der Herr, dein Gott, wird einen Propheten erwecken wie mich." Und Er kam, um sich dem natürlichen Samen Abrahams zu offenbaren, als Sohn des Menschen. Und sie nannten es das Werk eines Teufels.

So hat es der königliche Same! Das klingt hart, aber es ist ein Korrektiv, und es ist Liebe. Der königliche Same hat heute dasselbe getan; man versucht, es "geistige Telepathie oder irgendein Teufelswerk" zu nennen. Es ist der Sohn des Menschen, Christus.

Das war Christus in Hesekiel; Christus in Moses; Christus in David. Es war Jesus, derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Was ist das? Das Wort, das durch diese Propheten offenbart wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Listen to it, court, before you make your decision. The Word comes to the prophet. Jesus said that your law says that your... that them the Word of the Lord come to is gods. And Jesus admitted they were gods. He said, “Then, if you can call them and recognize them, your law, as being gods, who the Word of the Lord come to, the prophets, how will you condemn Me when I say I’m the Son of God?” When, He is the vindicated Word of that hour. They said they believed the prophets, and here was the Word in fullness. And still they didn’t believe It, because they had their creed and their tradition.

Watch now, court, before you make your decision. Let’s go just a little farther. Watch. The Son of man, they called Him a devil. But they wanted to make Him king, you know, by force.

Hört es euch an, bevor ihr eure Entscheidung trefft. Das Wort kommt zum Propheten. Jesus sagte, dass euer Gesetz besagt, dass... dass die, zu denen das Wort des Herrn kommt, Götter sind. Und Jesus gab zu, dass sie Götter sind. Er sagte: "Wenn ihr sie also nennen könnt und sie, euer Gesetz, als "Götter" anerkennt, zu denen das Wort des Herrn kommt, die Propheten, wie wollt ihr mich dann verurteilen, wenn ich sage, dass ich der Sohn Gottes bin?" Wenn, Er ist das gerechtfertigte Wort jener Stunde. Sie sagten, sie glaubten den Propheten, und hier war das Wort in Fülle. Und doch glaubten sie es nicht, denn sie hatten ihren Glauben und ihre Tradition.

Seht zu, bevor ihr eine Entscheidung trefft, Gericht. Gehen wir noch ein wenig weiter. Passt auf. Den Sohn des Menschen nannten sie einen Teufel. Aber sie wollten ihn zum König machen, mit Gewalt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Look, when blind Bartimaeus run after Him, said, “Thou Son of David, have mercy,” he got what he asked.

But when the Syrophenician woman, a Greek, Gentile, run after Him and said, “Thou Son of David,” He never even raised His head. She had no claims on Him as Son of David. He was no Son of David to her. But when she said, “Son of God,” or “Lord,” which is Son of God, she got what she asked for. See? The Gentiles has no claim on Him as Son of David. He was King. He is Lord, to us.

And when He revealed Hisself as Son of man, as the Scripture said He would be. “No, sir.” They rejected It. “He wasn’t no prophet.” They couldn’t believe It. They hadn’t had one for hundreds of years, and they couldn’t believe Him be a prophet.

When He told the little woman about how many husbands she had, and her in that condition, she was ordained to Life. She said, “Sir, I perceive that You’re a prophet. I know when Messiah cometh. We haven’t had a prophet for hundreds of years. But I know, when He comes, that’s the sign He’ll do, ’cause He’ll be the Word. He knows what’s in my heart.”

He said, “I am He that speaks to you.” And her testimony caused the whole city to come to Christ. Right. They all believed.

Seht, als der blinde Bartimäus ihm nachlief und sagte: "Du Sohn Davids, erbarme dich", bekam er, was er wollte.

Aber als die syrophönizische Frau, eine Griechin, eine Nichtjüdin, ihm nachlief und sagte: "Du Sohn Davids", hob er nicht einmal sein Haupt. Sie hatte keinen Anspruch auf Ihn als Sohn Davids. Er war kein Sohn Davids für sie. Aber als sie sagte: "Sohn Gottes" oder "Herr", was Sohn Gottes ist, bekam sie, worum sie bat. Seht ihr? Die Heiden haben keinen Anspruch auf Ihn als Sohn Davids. Er war König. Er ist Herr, für uns.

Und als er sich als Menschensohn offenbarte, wie es in der Schrift stand. "Nein, Herr." Sie lehnten es ab. "Er war kein Prophet." Sie konnten es nicht glauben. Sie hatten seit Hunderten von Jahren keinen mehr und konnten nicht glauben, dass Er ein Prophet war.

Als Er der kleinen Frau erzählte, wie viele Ehemänner sie hatte, und sie in diesem Zustand war, wurde sie zum Leben geweiht. Sie sagte: "Herr, ich erkenne, dass Du ein Prophet bist. Ich weiß, wann der Messias kommen wird. Wir haben seit Hunderten von Jahren keinen Propheten mehr gehabt. Aber ich weiß, wenn Er kommt, das ist das Zeichen, das Er tun wird, denn Er wird das Wort sein. Er weiß, was in meinem Herzen ist."

Er sagte: "Ich bin es, der zu dir spricht." Und ihr Zeugnis veranlasste die ganze Stadt, zu Christus zu kommen. Richtig. Sie glaubten alle.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, look, as Son of David, He was with the Jew. But the Son of God... Now look. Son of man, prophet. See? Son of David, king. They recognized Him not a prophet. They wanted to make Him king. They wanted to be delivered out from under the Roman Empire.

But then in the church age, He is called the Son of God. Now, anyone knows that God is a Spirit. Is that right? [Congregation says, “Amen."] And the Holy Ghost is the Son of God. He’s supernatural. Son of man was a prophet, a man; David was a king; but God is a Spirit. And in the church age, He’s revealed as Son of God. We believe that. You don’t believe He’s the Son of God, you’re lost. He’s the Son of God to the church age.

Sieh mal, als Sohn Davids war er bei den Juden. Aber der Sohn Gottes... Jetzt seht. Menschensohn, Prophet. Seht ihr? Sohn Davids, König. Sie erkannten ihn nicht als Propheten. Sie wollten ihn zum König machen. Sie wollten aus dem Römischen Reich befreit werden.

Aber dann, im Zeitalter der Gemeinde, wird er Sohn Gottes genannt. Nun, jeder weiß, dass Gott ein Geist ist. Ist das richtig? [Gemeinde sagt: "Amen."] Und der Heilige Geist ist der Sohn Gottes. Er ist übernatürlich. Der Menschensohn war ein Prophet, ein Mensch; David war ein König; aber Gott ist ein Geist. Und im Zeitalter der Gemeinde wird er als Sohn Gottes offenbart. Daran glauben wir. Wenn ihr nicht glaubt, dass Er der Sohn Gottes ist, seid ihr verloren. Er ist der Sohn Gottes im Zeitalter der Gemeinde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

But bear me record. The seventh church age, which is the Laodicea church age! Well, we would admit that this is the Laodicea age? [Congregation says, “Amen."] Remember, He, the Word, was put out of the church. Is that right? [“Amen.”] Put out of the church! And He was on the outside, trying to get back in, “I stand and knock at the door.” [Brother Branham knocks three times on the pulpit.] “And you say that, ‘I’m rich, and I have need of nothing.’ And knowest thou not that you’re miserable, blind, naked, wretched, and don’t know it.” He was on the outside, the Word.

What is it? Our traditions. Our Methodist, Baptist, Presbyterian, Pentecostal traditions has rejected the Word, and He can have no cooperation nowhere. Everybody is “hands off of It,” and want to call It an evil spirit.

And do you understand that Jesus said, in the last days before the coming of the end time, that He would be revealed again as “Son of man,” not “Son of God”? And that fulfills Malachi 4 and all these other promises of Abraham, the last sign that Abraham received. He was waiting for a coming son, and the last sign that he was receive, was God revealed in a human being. And Jesus said, “As it was in the days of Lot in, Sodom, so shall it be in the coming of the Son of man.”

Aber merke dir eins. Das siebte Gemeindezeitalter, das ist das Gemeindezeitalter von Laodizea! Nun, würden wir zugeben, dass dies das Laodizea-Zeitalter ist? [Die Gemeinde sagt: "Amen."] Erinnert euch: Er, das Wort, wurde aus der Gemeinde verstoßen. Ist das richtig? ["Amen."] Er wurde aus der Gemeinde verstoßen. Und Er war draußen und versuchte, wieder hineinzukommen, "Ich stehe und klopfe an die Tür." [Bruder Branham klopft dreimal auf die Kanzel]. "Und du sagst: 'Ich bin reich und es fehlt mir an nichts.' Und wisst ihr nicht, dass ihr elend seid, blind, nackt, erbärmlich, und wisst es nicht." Er war außen vor, das Wort.

Was ist das? Unsere Traditionen. Unsere methodistischen, baptistischen, presbyterianischen, pfingstlerischen Traditionen haben das Wort abgelehnt, und Er kann nirgendwo mitarbeiten. Alle halten "die Hände von Ihm" und wollen es einen bösen Geist nennen.

Und versteht ihr, dass Jesus in den letzten Tagen vor dem Anbruch der Endzeit sagte, dass Er wieder als "Menschensohn" und nicht als "Sohn Gottes" offenbart werden würde? Und das erfüllt Maleachi 4 und all diese anderen Verheißungen Abrahams, das letzte Zeichen, das Abraham erhielt. Er wartete auf einen kommenden Sohn, und das letzte Zeichen, das er erhielt, war Gott, der in einem Menschen offenbart wurde. Und Jesus sagte: "Wie es in den Tagen Lots in Sodom war, so wird es bei der Ankunft des Menschensohns sein."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, will you forgive me, for me to make a little, deep statement here. Want to ask you theologians something. Search back through the Scripture, through Bible history. As you been telling me this week, you was a... you was a Scripture-reading men. And also that you was... that the apostolic age is finished, and... and that... that you knowed all the history of the church. I want you to call this to your attention. God forgive me for breaking this out, if it’s not right to do it.

The world is setting exactly time for it. The world never was in such a time as this, as in a Sodom condition. Last week, in Florida, the state of Florida, sixty-something percent of the school teachers was put out of the school, for homosexual. Forty some-odd percent increased, over California, over last year; homosexual. The schools, the seminaries, everything is full of it. And she is setting exactly where it was in the days of Sodom. God will be obligated, if He don’t punish this nation and this world for its sins, He’ll be morally obligated to raise up Sodom and... and Gomorrah and apologize for burning them. Look at the hour we’re living in.

Nun, verzeiht mir, dass ich hier eine kleine, tiefe Aussage mache. Ich möchte euch Theologen etwas fragen. Sucht zurück in der Heiligen Schrift, in der biblischen Geschichte. Ihr habt mir diese Woche erzählt, dass ihr bibelfeste Menschen seid. Und auch, dass ihr... dass das apostolische Zeitalter vorbei ist, und... dass ihr die ganze Geschichte der Gemeinde kennt. Ich möchte, dass ihr das zu eurer Kenntnis nehmt. Gott möge mir verzeihen, dass ich das ausspreche, wenn es nicht richtig ist, es zu tun.

Die Welt ist genau auf die Zeit eingestellt. Die Welt war noch nie in einer solchen Zeit wie dieser, wie in einem Sodom-Zustand. Letzte Woche, in Florida, der Staat Florida, sechzig-irgendwas Prozent der Lehrer wurde aus der Schule gesetzt, für homosexuelle. Ungefähr vierzig Prozent mehr als in Kalifornien, im letzten Jahr; homosexuell. Die Schulen, die Seminare, alles ist voll davon. Und sie setzt genau da an, wo es in den Tagen von Sodom war. Gott wird verpflichtet sein, wenn er diese Nation und diese Welt nicht für ihre Sünden bestraft, wird er moralisch verpflichtet sein, Sodom und Gomorra wieder aufzurichten und sich dafür zu entschuldigen, dass er sie verbrannt hat. Seht euch die Stunde an, in der wir leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Think now, a minute, court, before you make your decision.

Now, Jesus never said, “In the days when the Son of God will be revealed.” He was revealed in the church age. But the church has put Him out.

Then, He would be revealed as Son of man, “When the Son of man is being revealed,” God manifested amongst the human beings, like it was then, Son of man, prophetic.

Malachi 4 is promised, a... a seer to come forth with a voice. Not Malachi 3 now, “Send My messenger.” Malachi 4 now. Don’t get them confused. Cause, you do, you’ll miss it. Malachi 4 was not Malachi 3, “I send My messenger before My face.” But, Malachi 4, when this messenger comes, the world is to be burned, and the Millennium sets in. “The wicked is burned, is ashes, and the righteous walk out upon the ashes of them.” That never happened in the days of John. See? Malachi 4!

Denkt einen Moment nach, bevor ihr euch entscheidet.

Jesus sagte nie: "In den Tagen, da der Sohn Gottes offenbart wird." Er wurde im Zeitalter der Gemeinde offenbart. Aber die Gemeinde hat ihn ausgestoßen.

Dann würde Er als Menschensohn geoffenbart werden, "wenn der Menschensohn geoffenbart wird", Gott manifestiert unter den Menschen, wie es damals war, Menschensohn, prophetisch.

Malachi 4 ist verheißen, ein... ein Seher, der mit einer Stimme hervorkommt. Nicht wie in Maleachi 3: "Sende meinen Boten." Maleachi 4 jetzt. Verwechselt das nicht. Denn wenn ihr das tut, werdet ihr es verpassen. Maleachi 4 war nicht Maleachi 3, "Ich sende meinen Boten vor meinem Angesicht." Aber, Maleachi 4, wenn dieser Bote kommt, soll die Welt verbrannt werden, und das Millennium bricht an. "Die Gottlosen werden verbrannt und sind Asche, und die Gerechten gehen auf ihrer Asche." Das ist in den Tagen des Johannes nie passiert. Seht ihr? Maleachi 4!

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And watch, there’s to be a sign, and that sign must be a Scriptural sign.

Jesus said, “I come from God. I go to God.” He was the Pillar of Fire that was in the burning bush.

They stood there one day and said, “You’re a Man not over fifty years old.” He might have looked a little older than He really was. His ministry was heavy. And the Bible says there’s no beauty we should desire, and probably a little bitty Fellow. He said, “You say... You’re not over fifty year. Well, You’ll not over fifty years old, and say You seen Abraham?”

He said, “Before Abraham was, I AM.” He said, “I come from God. I was that Pillar of Fire in the wilderness. I come from God.”

He was made flesh, the Son of God. God overshadowed a virgin, created a Blood cell that brought forth His Son. Which, God housed in that Son. “God was in Christ, reconciling the world to Himself.”

“And I go to God,” after His death, burial, and resurrection.

Saul was on his road down to Damascus, and was stricken down by a Light, that Pillar of Fire. You think that Jew would call anything, some... some kind of an illusion, “Lord”? When he looked up and seen that Pillar of Fire, he knowed that’s what he, his fathers had follow, followed out of Egypt. He said, “Lord, Who are You?”

And He said, “I am Jesus.” He’s the same yesterday, today, and forever.

Und seht, es wird ein Zeichen geben, und das Zeichen muss ein biblisches Zeichen sein.

Jesus sagte: "Ich komme von Gott. Ich gehe zu Gott." Er war die Feuersäule, die im brennenden Busch war.

Sie standen eines Tages da und sagten: "Du bist ein Mann, nicht über fünfzig Jahre alt." Er sah vielleicht ein wenig älter aus, als er wirklich war. Sein Dienst war schwer. Und in der Bibel steht, dass wir keine Schönheit begehren sollen, und möglicherweise ein kleines bisschen Freundschaft. Er sagte: "Du sagst... Du bist nicht über fünfzig Jahre alt. Du bist nicht über fünfzig Jahre alt, und sagst, du hast Abraham gesehen?"

Er sagte: "Bevor Abraham war, ICH BIN." Er sagte: "Ich komme von Gott. Ich war die Feuersäule in der Wüste. Ich komme von Gott."

Er ist Fleisch geworden, der Sohn Gottes. Gott beschattete eine Jungfrau, schuf eine Blutzelle, die seinen Sohn hervorbrachte. Welcher, in diesem Sohn, Gott beherbergte. "Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit sich selbst."

"Und ich gehe zu Gott," nach seinem Tod, seinem Begräbnis und seiner Auferstehung.

Saulus war auf dem Weg nach Damaskus und wurde von einem Licht, der Feuersäule, getroffen. Glaubt ihr, dieser Jude würde irgendetwas, irgendeine Art von Illusion, "Herr" nennen? Als er aufblickte und diese Feuersäule sah, wusste er, dass es das war, dem seine Väter gefolgt waren, aus Ägypten heraus. Er sagte: "Herr, wer bist Du?"

Und er sagte: "Ich bin Jesus." Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And the Scriptural voice that spoke in Moses’ bush, and Moses stood pat on it.

So was that a Scriptural voice that spoke in the bush, at seven years old. I still stand and say it’s the Truth. Because, Moses seen that Word, had to come to pass. I see this Word has to come to pass. “The Son of man has to be revealed,” exactly what It said. Notice, it promised that. Not Son of God; Son of man! See? Son of man, Son of David, and Son of God.

But after the days of the church age, when He’s put out, then He reveals Hisself again as Son of man. Cause, “We being dead in Christ, we take on Abraham’s Seed.” And we are His royal Seed. How many admit that, that the Church is his Royal Seed? [Congregation says, “Amen."] Well, you see, what He did to Abraham, He’s doing the same thing.

Und die biblische Stimme, die in Moses' Busch sprach, und Moses stand darauf.

War das also schriftgemäß? Ich stehe immer noch und sage, es ist die Wahrheit. Denn Moses sah, dass das Wort sich erfüllen musste. Ich sehe, dass dieses Wort sich erfüllen muss. "Der Menschensohn muss geoffenbart werden", genau das, was es sagte. Beachtet, es verhieß das. Nicht der Sohn Gottes, der Sohn des Menschen! Seht ihr? Menschensohn, Sohn Davids und Sohn Gottes.

Aber nach dem Zeitalter der Gemeinde, wenn er erloschen ist, offenbart er sich wieder als Menschensohn. Denn: "Da wir in Christus gestorben sind, nehmen wir Abrahams Samen an. Und wir sind sein königlicher Same. Wie viele geben das zu, dass die Gemeinde sein königlicher Same ist? [Die Gemeinde sagt: "Amen."] Nun, seht ihr, was er mit Abraham gemacht hat, macht er auch mit uns.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now pardon this. Now, you fellows that say you know history so well, tell me when, in the history of the church, has there ever been a leader that went to you out there, with you Methodist, Baptist, Presbyterian, Lutheran, whatever you might be? When was there a man sent to you, with the ending of his name with h-a-m, until now, G-r-a-h-a-m? You had Sankey’s, Moody, Finney, Knox, Calvin, but never a h-a-m, like Abraham. And G-r-a-h-a-m is only six letters.

A-b-r-a-h-a-m is seven letters, God’s Word, perfected.

Now, remember, this person that was in the days of Abraham. Now, Abraham was, his, was the elected. He wasn’t in Sodom. He was called out of Sodom. That Messenger that visit him never went to Sodom.

But, the ones went down to Sodom, watch what they did.

Nun entschuldigt das. Ihr Leute, die ihr behauptet, die Geschichte so gut zu kennen, sagt mir, wann in der Geschichte der Gemeinde gab es jemals einen Leiter, der zu euch da draußen ging, zu euch Methodisten, Baptisten, Presbyterianern, Lutheranern, was auch immer ihr sein mögt? Wann gab es einen Mann, der zu euch geschickt wurde, mit der Endung seines Namens mit h-a-m, bis jetzt, G-r-a-h-a-m? Sie hatten Sankeys, Moody, Finney, Knox, Calvin, aber nie ein h-a-m, wie Abraham. Und G-r-a-h-a-m hat nur sechs Buchstaben.

A-b-r-a-h-a-m hat sieben Buchstaben, Gottes Wort, vollendet.

Erinnern Sie sich an diese Person, die zu Abrahams Zeiten war. Nun, Abraham war, sein, war der Auserwählte. Er war nicht in Sodom. Er wurde aus Sodom herausgerufen. Der Bote, der ihn besuchte, ging nie nach Sodom.

Aber die, die nach Sodom gingen, sieh, was sie taten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Watch what this One did to the church elected. And Jesus called your attention to the same thing, would happen in the last days, “when the Son of man would reveal Hisself in human flesh,” the Word knowing the secret of the heart. As It said, “It’s more powerful than a two-edged sword, and a Discerner of the thoughts and intents of the heart.” Like all the prophets did. Like Jesus did, Himself, was called Beelzebub. And rejected here, again, in the last days.

I wonder if that blind interpreter ever thought of that? I wonder if he’ll ever realize that these Scriptures that’s been prophesied for this day has to come to pass? How may... Do you believe it must be at this time? [Congregation says, “Amen."] God’s Word, though It linger! Yet all these things, these church ages passed, and it’s been hundreds of years since we’ve ever had it, but it’s promised to be here.

Sieh, was dieser eine mit der Gemeinde tat, die er auserwählt hatte. Und Jesus machte sie darauf aufmerksam, dass dasselbe in den letzten Tagen geschehen würde, "wenn der Sohn des Menschen sich im menschlichen Fleisch offenbaren würde", das Wort, das das Geheimnis des Herzens kennt. Wie es sagte: "Es ist mächtiger als ein zweischneidiges Schwert und ein Unterscheider der Gedanken und Absichten des Herzens." So wie es alle Propheten taten. Wie Jesus es tat, der selbst Beelzebub genannt wurde. Und hier, in der Endzeit, wieder verworfen.

Ich frage mich, ob der blinde Ausleger je daran gedacht hat? Ob er je begreift, dass diese Schrift, die für diesen Tag geweissagt wurde, sich erfüllen muss? Wie kann... Glaubt ihr, dass es zu dieser Zeit sein muss? [Die Gemeinde sagt: "Amen."] Gottes Wort, auch wenn es vergeht! Doch all diese Dinge, diese Gemeindezeitalter sind vergangen, und es ist Hunderte von Jahren her, seit wir es je hatten, aber es ist verheißen, hier zu sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He’s revealed Hisself as Son of God, Son of God, the Holy Ghost baptized. The Pentecostal church and the churches down through, has brought down signs, wonders, miracles like He did. They seen God in great visions and everything.

But never has the church ever seen the Son of God manifested in human flesh, that would reveal the thoughts that’s in the heart, till this age. And that was the age that seen Sodom burn and the promised son return. I wonder if that blind interpreter of the Scripture ever thought of that? I want the court to remember that.

Er hat sich als Sohn Gottes offenbart, als Sohn Gottes, der mit dem Heiligen Geist getauft ist. Die Pfingstgemeinde und die anderen Gemeinden haben Zeichen, Wunder und Wundertaten vollbracht, wie Er es tat. Sie haben Gott in großen Visionen und allem gesehen.

Aber bis zu diesem Zeitalter hat die Gemeinde noch nie den Sohn Gottes gesehen, der sich im menschlichen Fleisch manifestiert hat und die Gedanken im Herzen offenbart hat. Und das war das Zeitalter, in dem Sodom brannte und der verheißene Sohn zurückkehrte. Ich frage mich, ob dieser blinde Ausleger der Schrift jemals daran gedacht hat? Ich möchte, dass sich das Gericht daran erinnert.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Remember, no longer how, no matter how much it lingers, yet it’s got to happen. It’s going to happen.

These witnesses testify, has absolutely testified the Truth, that it is so. God said, “They shall lay hands on the sick, they shall recover.”

But the outside world wants you to believe, as soon as you lay hands on, you must... and the crippled legs must be straight, and you must jump up-and-down. He never said that. He never promised that.

He said, “The prayer of faith shall save the sick, and God will raise them up.” He never said when. “They lay hands on the sick, they shall recover.” He never said when. He said, “When you pray, believe that you receive it, and it shall be given to you.” He didn’t say when.

Erinnert euch daran, egal wie, egal wie lange es noch dauert, aber es muss geschehen. Es wird geschehen.

Diese Zeugen bezeugen, haben absolut die Wahrheit bezeugt, dass es so ist. Gott hat gesagt: "Sie sollen den Kranken die Hände auflegen, dann werden sie gesund."

Aber die Außenwelt will, dass ihr glaubt, sobald ihr die Hände auflegt, müsst ihr... und die verkrüppelten Beine müssen aufgerichtet werden, und ihr müsst auf und ab springen. Das hat er nie gesagt. Er hat das nie versprochen.

Er sagte: "Das Gebet des Glaubens wird die Kranken retten, und Gott wird sie aufrichten." Er hat nie gesagt, wann. "Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund." Er sagte nie, wann. Er sagte: "Wenn ihr betet, glaubt, dass ihr es empfangt, und es wird euch gegeben werden." Er hat nicht gesagt, wann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, if we are real, genuine believers, when these Scriptures are ministered to us, there is nothing can tell us any different. There is nothing can say that It’s wrong; how many could raise up, how many infidels, how many unbelievers, how many could explain this, that, or the other. God keeps His Word. And Mark 16 is just as inspired as John 3:16. The whole thing is the Word of God. Every Word of It is inspired. All of It is God, if you just read It the way It says.

I want to call the church to the order of the day, to find out. Before you call anything a devil, you better remember, the promise of this is to be in this day. See? Remember that. Cause, one word against the Holy Ghost is never forgiven in this world, neither in the world to come. And you see the Holy Spirit Himself manifested, doing the same thing.

Wenn wir nun echte, aufrichtige Gläubige sind, wenn uns diese Schriften dienen, gibt es nichts, was uns etwas anderes sagen könnte. Es gibt nichts, was sagen kann, dass es falsch ist; wie viele aufstehen könnten, wie viele Irrgläubige, wie viele Ungläubige, wie viele dieses, jenes oder das andere erklären könnten. Gott hält sein Wort. Und Markus 16 ist genau so inspiriert wie Johannes 3,16. Das Ganze ist das Wort Gottes. Jedes Wort davon ist inspiriert. Alles davon ist Gott, wenn man es nur so liest, wie es da steht.

Ich möchte die Gemeinde zur Ordnung des Tages rufen, um herauszufinden. Bevor du irgendetwas als Teufel bezeichnest, erinnere dich lieber daran, dass dies die Verheißung dieses Tages sein soll. Seht ihr? Merkt euch das. Denn ein Wort gegen den Heiligen Geist wird niemals vergeben, weder in dieser Welt, noch in der kommenden Welt. Und ihr seht den Heiligen Geist selbst, wie er sich manifestiert und dasselbe tut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I’m looking at a little woman setting here in front of me. I think she’s a Presbyterian. I’m not mistaken. Was at my house, not long ago. She had till Wednesday to live, cancer; setting in the room. I just happened to spot her setting by a friend of mine. And she was given till Wednesday to live, by the medics of the city. They’re puzzled now. Here she sets tonight, looking fine and healthy, and still living. You’re thankful for it, aren’t you, sister? Raise your hand, if that’s right. See her setting right here. See? Dying, and given till Wednesday, about several months ago. And now the doctors are amazed, to think. What happened It was THUS SAITH THE LORD. His Words are still true.

Ich sehe eine kleine Frau, die hier vor mir sitzt. Ich glaube, sie ist eine Presbyterianerin. Wenn ich mich nicht irre. War bei mir zu Hause, vor nicht allzu langer Zeit. Sie hatte nur noch bis Mittwoch zu leben, Krebs; sie hat sich in den Raum gesetzt. Ich habe sie zufällig gesehen, als ein Freund von mir sie einstellte. Und sie hatte noch bis Mittwoch zu leben, von den Ärzten der Stadt. Jetzt sind sie verwirrt. Hier steht sie heute Abend, sieht gut und gesund aus und lebt noch. Du bist doch dankbar dafür, nicht wahr, Schwester? Erhebe deine Hand, wenn das richtig ist. Seht, wie sie hier sitzt. Seht ihr? Sterbend, und hingegeben am Mittwoch, vor ein paar Monaten. Und jetzt sind die Ärzte erstaunt, wenn sie darüber nachdenken. Was geschah? Es war SO SPRICHT DER HERR. Seine Worte sind immer noch wahr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

When, this Scripture says here, that, “These signs shall follow them that believe. If they lay their hands on the sick, they shall recover, if you’ll believe. These signs shall follow the believer.” They shall. He never said when. And if you’re a real believer, there is nothing could separate you from that.

Listen to Abraham’s testimony. Listen at the rest of their testimonies. How many hundreds could I call on the scene today, and show you that God keeps His Word, regardless, if you’ll believe It and stand there, and know in your heart that it’s going to come to pass.

Wenn es hier in der Schrift heißt: "Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben. Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund werden, wenn ihr glaubt. Diese Zeichen werden den Gläubigen folgen." Sie werden. Er hat nie gesagt, wann. Und wenn man ein echter Gläubiger ist, gibt es nichts, was einen davon trennen könnte.

Hört euch Abrahams Zeugnis an. Hört euch den Rest ihrer Zeugnisse an. Wie viele Hunderte könnte ich heute auf den Plan rufen und Ihnen zeigen, dass Gott sein Wort hält, egal, ob ihr es glauben und dastehen und in eurem Herzen wissen werdet, dass es sich erfüllen wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

When, this little lady, referring to. Now, somebody was telling me, a few minutes ago, excuse me, was telling me a few minutes ago, coming through the dinner line out there, said, “Brother Branham, don’t you remember this little lady here, your prayer of faith to her not long ago? She, years ago, was dying with a cancer.” Is that woman setting present? Somebody pointed her out to me. Raise up your hand, if you are setting here somewhere. A little woman coming through the line, some man, gray-headed brother, was pointing her out to me, said she was dying with cancer. And here she lives now. Is that lady in the building here now? She was in the dinner room, a while ago. Pointed over there. Yeah. Yeah. There is Mrs. Waldrop back there, that was stay... and dead, in the line, fifteen years ago, seventeen years ago, with her doctor with a... with a x-ray there, that cancer had eat her heart out. But it was THUS SAITH THE LORD.

Let the critics rise and say what they want to. I’m a witness that Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever. What He was then, He is today. He’s not “I was,” “I will be.” He is now, present tense, the same yesterday, today, and forever. And Jesus and His Word is the same. And He is the Word. Do you believe it? [Congregation says, “Amen."]

Wenn diese kleine Dame, auf die ich mich beziehe. Nun, jemand erzählte mir vor ein paar Minuten, entschuldigt, erzählte mir vor ein paar Minuten, als er durch die Essensreihe da draußen kam, sagte: "Bruder Branham, erinnerst du dich nicht an diese kleine Dame hier, zu der du vor nicht allzu langer Zeit ein Gebet des Glaubens gesprochen hast? Sie lag vor Jahren an einem Krebsleiden im Sterben." Ist diese Frau anwesend? Jemand hat mich auf sie aufmerksam gemacht. Hebe deine Hand, wenn du hier irgendwo sitzt. Eine kleine Frau, die durch die Linie kam, ein Mann, ein grauhaariger Bruder, wies mich auf sie hin, sagte, dass sie mit Krebs im Sterben lag. Und hier lebt sie jetzt. Ist die Dame jetzt hier im Gebäude? Sie war im Speisesaal, vor einer Weile. Hat auf sie gezeigt. Ja, ja. Da ist Frau Waldrop, da hinten, die lag... und war tot, in der Linie, vor fünfzehn Jahren, siebzehn Jahren, mit ihrem Arzt mit einem... mit einem Röntgenbild dort, dass der Krebs ihr Herz aufgefressen hatte. Aber es war SO SPRICHT DER HERR.

Lasst die Kritiker aufstehen und sagen, was sie wollen. Ich bin ein Zeuge, dass Jesus Christus derselbe ist, gestern, heute und in Ewigkeit. Was Er damals war, ist Er auch heute. Er ist nicht "ich war", "ich werde sein". Er ist jetzt, Gegenwartsform, derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Und Jesus und sein Wort sind derselbe. Und Er ist das Wort. Glaubt ihr das? "Amen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

What did He say? “These signs shall follow them that believe. If they lay their hands on the sick, they shall recover.”

Before we say this to court, you are the jury. You’ve heard the case. How many witness could we call? No matter how many other witnesses the... the prosecutor could call, these Words testify against him. He misinterpret the Scripture. How many believes that the Words are true? How many is a believer? Raise up your hand. [Congregation says, “Amen."] All right. The Bible said this, “The prayer of faith shall save the sick. God shall raise them up. If they lay their hands on the sick, they shall recover.”

Now look, each one of you. Through this broken up little message, you’ve drawed some conclusion. Down in your mind, you’ve made up your mind, ’cause that’s the jury. And the way you act from hereafter, that’ll prove what your verdict is. See? The way you live from hereafter will prove just what your verdict is. Now, if you go out and say, “Well, I’m just as sick as I was when I come in,” there it shows just what kind of a verdict you’ve made in this court this afternoon.

Was hat er gesagt? "Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben. Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund werden."

Bevor wir das vor Gericht sagen, ihr seid die Geschworenen. Ihr habt den Fall gehört. Wie viele Zeugen könnten wir aufrufen? Egal, wie viele andere Zeugen der... der Ankläger aufrufen könnte, diese Worte sagen gegen ihn aus. Er hat die Heilige Schrift falsch ausgelegt. Wie viele glauben, dass die Worte wahr sind? Wie viele sind gläubig? Hebt eure Hand hoch. [Die Gemeinde sagt: "Amen"] Also gut. Die Bibel sagt: "Das Gebet des Glaubens wird die Kranken retten. Gott wird sie auferwecken. "Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund."

Nun seht, ein jeder von euch. Aus dieser kleinen Botschaft habt ihr eine Schlussfolgerung gezogen. Unten in eurem Verstand habt ihr euch entschieden, das sind die Geschworenen. Und die Art und Weise, wie ihr euch von nun an verhaltet, wird beweisen, wie euer Urteil lautet. Seht ihr? Die Art, wie man von nun an lebt, wird beweisen, wie das Urteil ausfällt. Wenn ihr hinausgeht und sagt: "Nun, ich bin genauso krank wie bei meiner Ankunft", dann zeigt das, wie ihr heute Nachmittag vor Gericht geurteilt habt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I think He’s had a fair trial He’s had, been brought up as the Word. He’s been proved as the Word. He’s been identified as the Word. And if I die this night, the Words that I’ve said is true. [Congregation says, “Amen."] The world knows it. The scientific world knows it. That same Pillar of Fire, the same Angel of the Lord! How many has seen the picture of It? It hangs in Washington, DC, the only supernatural Being was ever photographed. If I die this night, I never see you again, what I’ve said is the Truth. And God has testified of it, that it’s the Truth. And here is the Scripture, says it’s supposed to be now. Then call it a devil if you want to. That’ll be between you and God. See?

Ich denke, er hatte einen fairen Prozess. Er ist als das Wort erhoben worden. Er ist als das Wort bewiesen worden. Er wurde als das Wort identifiziert. Und wenn ich heute Nacht sterbe, ist das Wort, das ich gesagt habe, wahr. [Gemeinde sagt "Amen."] Die Welt weiß es. Die wissenschaftliche Welt weiß es. Dieselbe Säule aus Feuer, derselbe Engel des Herrn! Wie viele haben das Bild von ihm gesehen? Es hängt in Washington D.C., das einzige übernatürliche Wesen, das je fotografiert wurde. Wenn ich heute Nacht sterbe, sehe ich euch nie wieder. Was ich gesagt habe, ist die Wahrheit. Und Gott hat es bezeugt, dass es die Wahrheit ist. Und hier ist die Schrift, die sagt, dass es jetzt sein soll. Dann nennt es einen Teufel, wenn ihr wollt. Das wird zwischen euch und Gott sein. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever, and He’s identifying Himself as He promised. Much more could we say. In these last days, as Son of man, making Hisself known among His people, in the form of His people. See? Not Son of God, not Son of David, but Son of man. The Son of God was the supernatural.

Like Abraham, he seen voices, and heard things, and seen lights, and so forth. But just before the promised son come, God revealed Himself as a Man, in human flesh, and read the thoughts that was in Sarah’s heart, in the room behind Him. How many says, knows that’s the Scripture? [Congregation says, “Amen."] ...?...

Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit, und er gibt sich zu erkennen, wie er es versprochen hat. Viel mehr können wir nicht sagen. In diesen letzten Tagen, als Menschensohn, der sich unter seinem Volk zu erkennen gibt, in der Gestalt seines Volkes. Seht ihr? Nicht als Sohn Gottes, nicht als Sohn Davids, sondern als Sohn des Menschen. Der Sohn Gottes war das Übernatürliche.

Wie Abraham, sah er Stimmen und hörte Dinge und sah Lichter und so weiter. Aber kurz bevor der verheißene Sohn kam, offenbarte sich Gott als Mensch, in Menschengestalt, und las die Gedanken, die in Sarahs Herz waren, im Raum hinter ihm. Wie viele sagen, sie wissen, dass das die Schrift ist? [Gemeinde sagt: "Amen."] Sehr gut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And He said, “As it was in the days of Sodom, so shall it be in the coming of the Son of God coming, when the Son of man shall be being revealed.” “The Son of man being revealed,” not the Son of God in the church age. He’s put out of that. Now He’s Son of man revealing Himself. The Word is becoming flesh among us.

Oh, my friend, open your eyes, court, before you make your decision. Make your decision and believe it with all your heart. He’s justified in writing this in the Scripture. He’s justified in what He says. I can prove it. I know He’s right. God does prove it.

He needs nobody to interpret, say, “This is that, and This is that.” He says He’ll do it, and He does it, and that settles it. He is His own Interpreter.

You believe that? [Congregation says, “Amen."] How many is believers, then? Raise up your hand, say, “I’m a believer.” I want every believer in here to stand to your feet. Unbeliever, remain seated. Believers stand to your feet.

Und er sprach: "Wie es in den Tagen Sodoms war, so wird es auch bei der Ankunft des Sohnes Gottes sein, wenn der Sohn des Menschen offenbart wird." "Der Menschensohn wird offenbart werden", nicht der Sohn Gottes im Zeitalter der Gemeinde. Er ist aus dem ausgestoßen. Jetzt ist er der Menschensohn, der sich selbst offenbart. Das Wort wird Fleisch unter uns.

Oh, mein Freund, öffne deine Augen, bevor du dich entscheidest. Entscheidet euch und glaubt es von ganzem Herzen. Er ist berechtigt, dies in der Schrift zu schreiben. Er ist gerechtfertigt in dem, was er sagt. Ich kann es beweisen. Ich weiß, dass er recht hat. Gott beweist es.

Er braucht niemanden, der auslegt und sagt: "Das ist das und dies ist das." Er sagt, Er wird es tun, und Er tut es, und damit ist es entschieden. Er ist sein eigener Ausleger.

Glaubt ihr das? [Gemeinde sagt: "Amen."] Wie viele sind Gläubige, also? Hebt eure Hand und sagt: "Ich bin gläubig." Ich möchte, dass jeder Gläubige hier aufsteht. Ungläubige, bleibt sitzen. Gläubige erhebt euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

In this court, before it adjourns, I want to thank the Lord that this court has made up its mind. The jury has come to this verdict, that Jesus Christ is justified in putting these things in His Word. When it’s truly interpreted in the light of the Word, it is the Truth. How many of you, court, believe that? Raise your hand, say, “Before God, I believe that it’s the Truth. I believe that it’s the Truth.” Now, how many, as you put your hand down, say, “I am a believer in what you’ve said. I believe it to be the honest Truth. It’s the Word of God”? Raise up your hand. All right.

In diesem Gericht, bevor es sich vertagt, möchte ich dem Herrn danken, dass dieses Gericht sich entschieden hat. Die Geschworenen sind zu dem Urteil gekommen, dass Jesus Christus berechtigt ist, diese Dinge in sein Wort zu legen. Wenn es wirklich im Licht des Wortes ausgelegt wird, ist es die Wahrheit. Wie viele von euch, Gericht, glauben das? Hebt eure Hand und sagt: "Vor Gott, ich glaube, dass es die Wahrheit ist. Ich glaube, dass es die Wahrheit ist." Nun, wie viele, wenn ihr die Hand runter nehmt, sagt: "Ich glaube an das, was du gesagt hast. Ich glaube, dass es die ehrliche Wahrheit ist. Es ist das Wort Gottes"? Hebt eure Hand. In Ordnung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now I want you, reach right across the table, and lay your hand on another believer. Put your hand right across the table, lay it on another believer. Are we believers? What did He say? “These signs shall follow them that believe.”

Court, have you made up your mind? Say, “Amen.” [Congregation says, “Amen."] “My verdict has been reached.” Is that right, “Amen”? [“Amen.”] That the Word of God is true, “Amen”? [“Amen.”] Mark 16 is true, “Amen”? [“Amen.”] Then, “These signs shall follow them that believe.” They’ll have to recover. [“Amen.”] He said so, did He not? [“Amen.”]

Now, the way you pray at church, you pray for the person you got your hands on. They’re praying for you. “And these signs shall follow them that believe.” What will happen? Your action, from this hour on, will prove what your true verdict is.

Now bow your head, every one of you. Now pray for the person that you got your hands on.

Nun möchte ich, dass ihr über den Stuhl greift und eure Hand auf einen anderen Gläubigen legt. Legt eure Hand quer über den Stuhl und legt sie auf einen anderen Gläubigen. Sind wir gläubig? Was hat er gesagt? "Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben."

Gerichtshof, haben Sie sich entschieden? Sagt: "Amen." [Die Versammlung sagt: "Amen."] "Mein Urteil ist gefällt." Ist das richtig, "Amen"? ["Amen."] Dass das Wort Gottes wahr ist, "Amen"? ["Amen."] Markus 16 ist wahr, "Amen"? ["Amen."] Dann: "Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben." Sie werden genesen müssen. ["Amen."] Das hat er doch gesagt, oder nicht? ["Amen."]

Nun, so wie man in der Gemeinde betet, betet man für die Person, die man in den Händen hält. Sie beten für euch. "Und diese Zeichen werden denen folgen, die glauben." Was wird geschehen? Ihr Handeln, von dieser Stunde an, wird beweisen, was Ihr wahres Urteil ist.

Nun neigt euer Haupt, jeder von euch. Und nun betet für die Person, auf die ihr eure Hände gelegt habt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Jesus Christ of Nazareth, I call this to Your attention again. These men and women has claimed, by their testimony, that they are believers. They have stood, and they are laying their hands on one another. Lord, we believe Your Word, that in this great day of education, this great day of... of... of going on, of ethics and... and all the educational systems, yet, in the midst of all of it, Your Word remains true just the same.

And we’ve called witnesses in this court this afternoon, Lord, to give You a fair trial; not a mock trial, not a mock like Herod give You, or... or... or as one of the others. We’re giving You a fair trial here, and proving. And Your people has made up their mind, that the Word of God in 1964, this hour that we’re now living, that You’re just as much God as You ever was. And every Word that You promised is the Truth. And they’ve got their hands laying on one another, as believers. They are praying for one another.

And You said, “These signs shall follow them that believe. If they lay their hands on the sick, they shall recover.” You never said when. You said, “They shall recover.”

Jesus Christus von Nazareth, ich rufe Dich noch einmal auf. Diese Männer und Frauen haben durch ihr Zeugnis behauptet, dass sie Gläubige sind. Sie sind aufgestanden und legen sich gegenseitig die Hände auf. Herr, wir glauben Deinem Wort, dass in diesem großen Tag der Erziehung, in diesem großen Tag des... des Fortschritts, der Ethik und... und all der Erziehungssysteme, dennoch, inmitten von all dem, Dein Wort genauso wahr bleibt.

Und wir haben heute Zeugen aufgerufen, um Dir einen fairen Prozess zu machen, Herr; keinen Scheinprozess, keinen Spott, wie ihn Herodes Dir gab, oder... oder... oder wie einer der anderen. Wir führen Dir hier einen fairen Prozess, und wir beweisen. Und Dein Volk hat sich entschieden, dass das Wort Gottes im Jahr 1964, in dieser Stunde, in der wir jetzt leben, dass Du genauso Gott bist, wie Du es immer warst. Und jedes Wort, das Du verheißen hast, ist die Wahrheit. Und sie legen sich gegenseitig die Hände auf, als Gläubige. Sie beten füreinander.

Und Du sagtest: "Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben. Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund werden." Du hast nie gesagt, wann. Du sagtest: "Sie sollen gesund werden."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, them being... As I being the moderator, and these people being the jury, also the judge, they have give witness to this, Lord, by moving to one another’s hands, and praying for one another.

Now, their actions hereafter will certainly prove what their verdict is. May there never be one complain among them, anymore, of ever being sick of this sickness, or whatever bothers them now. May they know that God promised He would do it.

Sometimes He lingers, as He did in the days of Noah, He did in the days of Moses, He did in all days. But He... He never told the Pentecostal people, “Go up to the city of Jerusalem, in twenty-four hours I’ll give you the Holy Ghost.” He said, “Tarry there until you’re endued with power from on High.” He never said, “One day, two days, ten days.” He said, “Stay until you’re endued with power.” Lord, they stayed until the evidence spoke back through them, that it was the Holy Ghost of God.

Now, may these people, who has their hands upon one another, who stands, this court this afternoon, in the Presence of God, in the Presence of His Word as I’ve read It. And we testified to this, that we believe that He keeps His Word. And may each one be healed, in the Name of Jesus Christ. Amen.

Nun, da sie... Da ich der Moderator bin und diese Leute die Geschworenen und auch die Richter sind, haben sie das bezeugt, Herr, indem sie sich gegenseitig die Hände auflegten und füreinander beteten.

Nun, ihre Handlungen hiernach werden gewiss beweisen, wie ihr Urteil lautet. Möge nie mehr einer von ihnen darüber klagen, dass er an dieser Krankheit leidet, oder was auch immer sie jetzt plagt. Mögen sie wissen, dass Gott versprochen hat, dass Er es tun wird.

Manchmal verweilt Er, wie in den Tagen Noahs, wie in den Tagen Moses, wie in allen Tagen. Aber Er hat den Pfingstlern nie gesagt: "Geht hinauf in die Stadt Jerusalem, in 24 Stunden werde ich euch den Heiligen Geist geben." Er sagte: "Bleibt dort, bis ihr mit Kraft aus der Höhe ausgestattet werdet." Er sagte nicht: "Einen Tag, zwei Tage, zehn Tage." Er sagte: "Bleibt, bis ihr mit Kraft ausgerüstet werdet." Herr, sie blieben, bis der Beweis kam, dass es der Heilige Geist Gottes war.

Mögen nun diese Leute, die ihre Hände aufeinandergelegt haben, die hier stehen, dieses Gericht heute Nachmittag, in der Gegenwart Gottes, in der Gegenwart seines Wortes, wie ich es gelesen habe. Und wir haben dies bezeugt, dass wir glauben, dass Er Sein Wort hält. Und möge jeder von ihnen geheilt werden, im Namen Jesu Christi. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, all you that believe that, from this hour, that a believer that stood to their feet as a believer, and you a believer, that you’ve testified and give witness before this court this afternoon that you believe that He’s just and He keeps His Word. No matter how long it tarries, it’s got to happen.

Do you believe it? Raise your hand. [Congregation says, “Amen."] Do you accept it? [“Amen.”] God bless you. I believe it with all my heart.

Nun, ihr alle, die ihr das glaubt, von dieser Stunde an, die ihr als Gläubige aufgestanden seid, und ihr als Gläubige, die ihr heute Nachmittag vor diesem Gericht bezeugt und Zeugnis abgelegt habt, dass ihr glaubt, dass Er gerecht ist und dass Er Sein Wort hält. Egal, wie lange es dauert, es muss geschehen.

Glaubt ihr das? Hebt eure Hand. [Die Gemeinde sagt: "Amen."] Nehmt ihr es an? ["Amen."] Gott segne euch. Ich glaube es von ganzem Herzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now let us bow our heads just a moment.

Is there a person in here that’s been an unbeliever, a person that’s not a Christian? I want to give you the opportunity to walk up here to this, before this court, and make a confession, and say, “I have been a doubter, all my life. But, from this day on, I accept Jesus Christ.”

I know that the Bible said, that, “In the days, as it was, in the days of... of Jonah, was in the belly of the whale for three days and nights.”

They said to Him, “Give us a sign.”

He said, “A wicked and an adulterous, a Sodom generation, seek after a sign, and they’ll get it. They’ll get a sign. For as Jonah was in the belly of the whale, three days and nights, so must the Son of man be in the heart of the earth.”

Verneigen wir uns für einen Moment.

Ist hier jemand, der ungläubig war, der kein Christ ist? Ich möchte euch die Gelegenheit geben, hierher zu kommen, vor dieses Gericht zu treten und ein Geständnis abzulegen und zu sagen: "Ich war mein ganzes Leben lang ein Zweifler. Aber von diesem Tag an nehme ich Jesus Christus an."

Ich weiß, dass die Bibel sagt: "In den Tagen, wie es war, als Jona drei Tage und Nächte im Bauch des Wals war."

Sie sagten zu Ihm: "Gib uns ein Zeichen."

Er sagte: "Eine böse und ehebrecherische, eine Sodom-Generation, sucht nach einem Zeichen, und sie werden es bekommen. Sie werden ein Zeichen bekommen. Denn wie Jona im Bauch des Wals war, drei Tage und Nächte, so muss der Menschensohn im Herzen der Erde sein."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

These disciples that we read about, was misunderstanding, when they wouldn’t believe those who had seen Him after He was risen from the dead.

We’ve seen Him. We know that it’s true. He is risen from the dead. We believe it. And we’re living in a days like it was in the days of... of Jonah, when the cities were perverted into evil. And Jonah come forth, out of a whale’s belly, as one from the dead. And, today, we believe Jesus Christ has raised from the dead and is making Hisself known down through the church age as Son of God, and now filling it, fulfilling His promise in the last days, to reveal Hisself to Abraham’s royal Seed, as Son of man.

Diese Jünger, von denen wir lesen, wollten denen nicht glauben, die Ihn gesehen hatten, nachdem Er von den Toten auferstanden war.

Wir haben Ihn gesehen. Wir wissen, dass es wahr ist. Er ist von den Toten auferstanden. Wir glauben es. Und wir leben in einer Zeit, wie es in den Tagen des Jona war, als die Städte zum Bösen verdreht wurden. Und Jona kam heraus, aus dem Bauch des Wals, wie einer von den Toten. Und heute glauben wir, dass Jesus Christus von den Toten auferstanden ist und sich durch das Zeitalter der Gemeinde als Sohn Gottes zu erkennen gibt, und es jetzt erfüllt, indem er seine Verheißung in den letzten Tagen erfüllt, sich dem königlichen Samen Abrahams als Sohn des Menschen zu offenbaren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

God bless you. With our heads bowed now, quietly and reverently, while we sing one verse, "I Love Him". “I love Him because He first loved me.” And if you’re not a Christian, and you want to become one, and to take your stand tonight with the Lord’s despised few, in this evil day like it was in the days of Noah, like it was in the days of Sodom, come forth while we sing, with our heads bowed and everybody praying:

I love Him, I love Him

Because He first loved me

And purchased my salvation

On Calvary’s tree.

Now let us keep our heads lowly, now, as we hum. [Brother Branham begins humming "I Love Him".]

Think of it. Think of it. Can you shake yourself just a little bit? The very God that made the promise, He is here, making it known, right on earth today, proving it. Here is His Scriptures. Nobody has to interpret it. It’s already interpreted. And He purchased my salvation. Won’t you accept it?

[Brother Branham continues humming "I Love Him".]

Now, if you’re already a Christian, and you’d like to live closer to God, let’s raise your hands while we sing it again, with our heads bowed. Want a closer walk with God; you believe this to be the Truth, that we’re living in the last days.

I...

God be with you, friend. Don’t fail. Don’t fail. Believe Him. I love Him. Mean it with all your heart now. Surrender yourself. He is the Word, the Word for this day.

...first loved me

...?...

Gott segne euch. Mit gesenktem Haupt, still und ehrfürchtig, singen wir nun eine Strophe: "Ich liebe Ihn". "Ich liebe Ihn, weil Er mich zuerst geliebt hat." Und wenn ihr noch keine Christen seid, aber es werden wollt und heute Abend mit den wenigen Verachteten des Herrn Stellung beziehen wollt, an diesem bösen Tag, wie in den Tagen Noahs, wie in den Tagen Sodoms, dann tretet hervor, während wir singen, mit gesenktem Kopf und alle betend:

Ich liebe Ihn, ich liebe Ihn

Denn Er hat mich zuerst geliebt

Und meine Erlösung erkaufte

Am Baum von Golgatha.

Lasst uns nun das Haupt senken, während wir summen. [Bruder Branham beginnt "Ich liebe ihn" zu summen.]

Denkt darüber nach. Denkt darüber nach. Kannst du dich ein wenig schütteln? Der Gott, der die Verheißung gab, ist hier auf der Erde und beweist sie. Hier ist Seine Heilige Schrift. Niemand muss sie auslegen. Sie ist bereits ausgelegt. Und Er hat meine Erlösung erkauft. Willst du es nicht annehmen?

[Bruder Branham summt weiter: "Ich liebe ihn".]

Wenn du schon Christ bist und näher bei Gott leben willst, hebe deine Hände, während wir es noch einmal singen, mit gesenktem Kopf. Willst du näher bei Gott sein; Du glaubst, dass dies die Wahrheit ist, dass wir in den letzten Tagen leben.

Ich...

Gott sei mit dir, Freund. Versagt nicht. Versagt nicht. Glaube an Ihn. Ich liebe Ihn. Meint es jetzt von ganzem Herzen. Liefert euch selbst aus. Er ist das Wort, das Wort für diesen Tag.

...hat mich zuerst geliebt

...?...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon