THE UNVEILING OF GOD

So 14.06.1964, vormittags, Branham Tabernacle
Jeffersonville, Indiana, USA
Übersetzung anzeigen von:

Die Enthüllung Gottes

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Let us remain standing just a moment while we bow our heads for prayer.

Our Gracious Lord, we are indeed grateful today for this privilege that we have of assembling ourselves together upon the earth before the Coming of the Lord. May we examine our hearts today, by Thy Word, and see if we are in the Faith, that we might be ready, that, the hour of His Appearing. That we should be as the Scripture has said would be, “Caught up together, with those who are asleep, and meet the Lord in the air, and forever be with Him.”

We thank Thee for the true Christian Spirit that’s still in the world, among the people, that they still believe Thee and Thy Word. So we ask Your blessings upon us today, that You’ll shower out to each one of us that which we have need of, that we might be watered by the Word, that we might grow into instruments of use in Thy hands, for this last day. For we ask this in the Name of the Lord Jesus Christ, our great Shepherd, that we are looking to appear. Amen.

May be seated.

Laßt uns für einen Augenblick stehend verbleiben, während wir unsere Häupter zum Gebet beugen.

Unser gnädiger Herr, wir sind wirklich sehr dankbar für das Vorrecht, daß wir uns heute hier auf dieser Erde, vor dem Kommen des Herrn, versammeln dürfen. Mögen wir unsere Herzen heute an Hand Deines Wortes überprüfen, damit wir erkennen, ob wir im Glauben stehen, daß wir fertig wären für die Stunde Seiner Erscheinung; und daß wir so sein könnten, wie die Schrift es sagt, daß wir sein sollten - um hinaufgenommen zu werden mit denen, die da schlafen und dem Herrn in der Luft zu begegnen, um für immer bei Ihm zu sein.

Wir danken Dir für den wahren christlichen Geist, der immer noch bei den Menschen auf dieser Erde ist, welcher sie dahin bringt, daß sie Dir und Deinem Wort glauben. Wir bitten um Deinen Segen für heute, den Du auf jeden von uns ausgießen möchtest, der danach verlangt, damit wir bewässert werden durch das Wort und zu brauchbaren Werkzeugen in Deiner Hand werden, in diesen letzten Tagen. Wir bitten solches in dem Namen des Herrn Jesus Christus, unserem großen Hirten, auf dessen Erscheinen wir warten. Amen. Ihr mögt euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And I want to say that I deem this a grand privilege this morning of being here again. And sorry that we don’t have the adequate seating room. And we are going to try, tonight, now to have prayer for the sick; today, this morning, it would be a little hard.

And... and I was going to tape this Message today. I... The Lord seemed to deal with me concerning it, oh, a month or two ago, and it’s long. And I don’t have the time out in the meetings, because we allow that to thirty, forty minutes of service. And then we... Because of the people having to go to work and things, I found it better if I make my Messages short. And they didn’t have time out there to record it, so I thought I’d just wait till I got to the tabernacle here and then record it from here. And it’s a little lengthy, and I know you’re standing, and I... I’m going to hurry just as fast as I can. And, now, you won’t bother me if you’re switching seats, or whatevermore, that’ll... that’ll be perfectly all right with me because this is a special day that we just make these recordings.

And so we got great reports from what the Lord has done out in the field, but we’ll probably give more of that tonight when we can give more time to it, have more time to give.

Ich möchte sagen, daß ich es für ein großes Vorrecht halte, heute morgen hier zu sein. Es tut mir leid, daß wir nicht ausreichende Sitzmöglichkeit haben. Wir wollen heute abend versuchen, für die Kranken zu beten. Es wäre etwas zu viel, heute morgen einen Heilungsgottesdienst zu haben.

Ich wollte diese Botschaft auf Band aufgenommen haben, die mir der Herr seit einem oder zwei Monaten auferlegt hat. Die Botschaft ist lang und ich habe nicht die Zeit, sie in den Versammlungen anderswo zu predigen; denn es werden nur dreißig oder vierzig Minuten für die Verkündigung eingeräumt. Wegen der Leute die arbeiten, fand ich es besser, meine Botschaften kürzer zu halten. Während der Feldzüge war nicht genügend Zeit gegeben, um die Botschaften aufzunehmen, darum dachte ich, daß es besser wäre zu warten, bis ich wieder nach hier kam und sie dann hier aufzunehmen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And now we trust that the Lord will bless each one of you. I know your hearts are full of joy, looking for the Coming of the Lord. And mine also, bubbling over, to see things happening the way they are. And... and national strife, and the church in the condition it’s in, and see the signs of His Coming, both physically and spiritually, and knowing that this time of His Appearing is so close, it just fills our heart with joy to know that we’re going to be changed one of these days. We’re going to be changed from these creatures that we are.

Wir vertrauen, daß der Herr einen jeglichen von euch segnen wird. Ich weiß, eure Herzen sind voller Freude, Ausschau haltend nach dem Kommen des Herrn. Auch mein Herz sprudelt über, wenn ich die Geschehnisse betrachte, in der Weise, wie sie sich zutragen: nationaler Hader und die Verfassung der Gemeinde, welches alles Zeichen Seines Kommens sind. Beides, vom physischen und geistlichen Standpunkt aus, wissen wir zu dieser Zeit, daß Sein Erscheinen nahe bevorsteht. Es erfüllt unsere Herzen mit Freude, zu wissen, daß wir an einem dieser Tage von der Kreatur, die wir jetzt sind, verwandelt werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, I believe, if I understand, they got a telephone hookup somewhere, that this Message is going into Phoenix and to... and to different parts, by telephone. And so now we trust that if that’s so... I don’t know; just told that before coming in. And... and all the people out there are really enjoying good health and... and the Glory of the Lord upon them.

Nun, ich glaube, wir haben die Telefon-Ringsendung eingeschaltet. Diese Botschaft geht hinein durch den Telefondienst, nach Phoenix, Arizona und zu anderen Teilen der Nation. Wir vertrauen, daß alle Leute hier sich wirklich guter Gesundheit erfreuen und die Herrlichkeit des Herrn über ihnen ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And now... now we’re going to open the Word of the Lord. And what we are all here for is to enjoy ourselves and to take heed to what we are... We... we never come here and we’re... No one that’s present knows that any man would sit in this heat like this, and just to the idea of being here. We are here for one purpose, and that’s, “closer walk with God.” That’s all we can do, is to believe the Lord Jesus is with us. And we’re here to... to walk closer with Him.

Der Grund, warum wir alle hier sind, ist uns zu erfreuen und darauf acht zu haben, was wir sind. Es ist wohl niemand hier, der in dieser Hitze sitzt, nur um des Verlangens willen, hier zu sein. Wir sind hier zu einem Zweck, und das ist ein engerer Wandel mit Gott. Alles, was wir tun können, ist zu glauben, daß der Herr Jesus mit uns ist, und wir sind hier, mit Ihm zu wandeln.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now this heat’s a little hard on me. I kind of got customized to that dry heat out there in Tucson, which is... The humidity here now; our heat there is much hotter than this, but it’s dry. Our humidity sometime is one twentieth of one percent, maybe, something like that, just almost like living under an oxygen tent. But here it’s got the... the... the moisture in it, and it makes you just kind of feel “all wrung out,” as we used to call it. So it’s hard on you, so I know that, and you mothers with the little babies and you people standing, old and young, and placed together like you are. And now we are... we are hoping that God will reward you richly for your sacrifice.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden

I understand that Brother Roy Borders is here somewhere. I heard him announced, but I guess maybe he couldn’t get in. All right. That’s the manager of the meetings.

So now we are also want to announce that one that used to be among us went to be with the Lord this morning, a man, Brother Jackson from Sturgis, Michigan. No one knows how he went or what about it. He was just doing fine, and he just... I think they found him dead, or something. I... I didn’t get the full detail of it. And we are very grateful to God that Brother Jackson was a Christian. I haven’t seen him for several years, but he set among us and he’s one of us. God rest his gallant soul! Going like that, we believe that maybe that it was something, that it was time for him to go. The Lord never warned us of it, or him of it, he just went. That was the way it was. And I want to call his wife just soon as I can, and tell her our sorrow. And we all want to give thanks to God for his gallant Christian life, and what he meant here on earth, and especially to us here in this local assembly.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden

Now tonight, I’ve announced there will be prayer for the sick tonight, and I’ll speak more about on the sick tonight.

But for this time, let’s get straight into the Word now, because it’s congested and hot. We’ll get right straight to the Word. I want to read from two portions of Scripture this morning, lengthy, so that it’ll give me a little background on what I want to say.

And, now, I wish that they would hold the tape, Brother Sothmann and them, before selling it, if possible, and I... I’d like to listen to it before we... before it goes out to the public.

Nun, ich wünschte, daß dieses Band festgehalten würde, ehe es herausgeht, wenn es möglich ist. Ich möchte es noch einmal abhören, bevor es an die Öffentlichkeit geht.

Laßt uns direkt in das Wort hineingehen.

Ich möchte heute morgen aus zwei Schriftstellen lesen, um eine Grundlage für das zu haben, was ich sagen will.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now in... I want to read from Philippians, the 2nd chapter, 1 to 8; and 2 Corinthians 3, beginning with 6, and reading into the 4th chapter of 2 Corinthians, just for a background. Now in Philippians, 2nd chapter, I will read first.

Before reading, let’s pray.

Ich lese aus Philipper 2, 1-8 und aus 2. Korinther 3, 6-18. 4, 1a.

Vor dem Lesen laßt uns beten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Lord Jesus, Thy Word is Truth. And in this troublesome hour that we’re living, nation against nation, pestilence, earthquakes in many places, man’s hearts failing, fear, we see the handwriting on the wall. Now, that is in the natural realm, that all the world should see this. But now there is a spiritual realm, also, and we see the great happenings, and we want to speak of them today.

Bless Thy Word to our heart. We know that there is no man in Heaven or in earth is worthy to take this Book, to loose the Seals, or to look upon It, even. But there was One appeared, a slain Lamb, bloody, that came and took the Book, and was worthy and able to open It. O Lamb of God, open Thy Word to our hearts today, for comfort. We are Your servants. Forgive our sins, Lord. And anything that would keep the Word from going forth with great power and influence today on our lives, take it away, Lord, any hindrance, that we might have full access to all the blessings promised to us through Thy Word. We ask it in Jesus’ Name. Amen.

Herr Jesus, Dein Wort ist die Wahrheit; und in dieser trübseligen Stunde, wo sich Nation gegen Nation erhebt, Pestilenz und Erdbeben an vielen Stellen sind und der Menschen Herzen vor Furcht versagen, sehen wir die Handschrift an der Wand. Das ist im natürlichen Bereich, die Welt sollte es sehen; aber wir haben ebenfalls einen geistlichen Bereich, und wir sehen diese "großen Ereignisse" und möchten heute abend darüber sprechen.

Segne Dein Wort an unseren Herzen. Wir wissen, daß weder im Himmel noch auf Erden ein Mensch ist, der würdig wäre, dies Buch zu nehmen und seine Siegel zu lösen, oder nur darauf zu schauen; aber da ist Einer, der als ein Lamm erschien, erwürgt und blutig. Er kam, nahm das Buch und war würdig, es zu öffnen. O Lamm Gottes, öffne Dein Wort unseren Herzen heute abend zum Tröste. Wir sind Deine Knechte. Vergib uns unsere Sünden, Herr - alles, was das Wort abhalten würde, um machtvoll und mit großem Einfluß für unser heutiges Leben zu sein. Nimm jedes Hindernis hinweg, Herr, damit wir vollen Zutritt haben zu allen Segnungen, die uns durch Dein Wort verheißen sind. Wir bitten solches in Jesu Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Philippians 2:

If there be therefore any consolation in Christ, if any comfort of love, if any fellowship of the Spirit, if any bowels of mercy,

Fulfil ye my joy, that ye be likeminded, having the same love, being of one accord, of... of one mind.

Let nothing be done through strife or vainglory; but in lowliness of mind let each esteem the other better than themselves.

Look not every man to his own things, but every man also on the things of others.

Let this mind be in you, which also was in Christ Jesus:

Who, being in the form of God, thought it not robbery to be equal with God:

But made himself of no reputation, and took upon him the form of a servant, and was made in the likeness of men:

And being found in fashion of a man, he humbled himself, and became obedient to death, even the death of the cross.

Philipper 2, 1-8:

Ist nun bei euch Ermahnung in Christus, ist Trost der Liebe, ist Gemeinschaft des Geistes, ist herzliche Liebe und Barmherzigkeit, so machet meine Freude völlig und seid eines Sinnes, habt gleiche Liebe, seid einmütig und einhellig.

Tut nichts aus Zank oder eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst; und ein jeglicher sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was des andern ist.

Ein jeglicher sei gesinnt, wie Jesus Christus auch war: welcher, ob er wohl in göttlicher Gestalt war, nahm er's nicht als einen Raub, Gott gleich zu sein,

sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward gleich wie ein anderer Mensch und an Gebärden als ein Mensch erfunden.

Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now if we shall turn now over to 2 Corinthians, the 3rd chapter, we will begin with the 6th verse, and reading this to the 18th, and down to part of the 4th chapter:

Who also has made us able ministers of the new testament; not of the letter, but of the spirit: for the letter killeth, but the spirit giveth life.

But if the ministration of death, written and engraved in stones, was glorious, so that the children of Israel could not stedfast behold the face of Moses for the glory of his countenance; which glory was to be done away:

How shall not the ministration of the spirit be rather glorious?

For if the ministration of condemnation be glorious, much more does the ministration of righteousness exceed in glory.

For even that which was made glorious has no glory in this respect, by reasons of the glory that excelleth.

For if that which is done away was glory, much more hath... which remaineth is glory.

Seeing then that we have such a hope, we must greatly... plainness of speech, use great plainness of speech.

And not as Moses, which put a vail over his face, that the children of Israel could not stedfastly look to the end of that which was abolished:

But their minds were blinded: for until this day remaineth the same vail untaken away in the reading of the old testament; which vail is done away in Christ.

But even unto this day, when Moses is read, the vail is upon their hearts.

Nevertheless when it shall be turned to the Lord, the vail shall be taken away.

Now the Lord is that Spirit: and where the Spirit of the Lord... there is liberty.

But we all, with open face beholding as in a glass the glory of the Lord, has changed into the same image from glory unto glory, even as by the Spirit of the Lord.

Therefore seeing we have this ministry, as we have received mercy, we faint not;

But have renounced the hidden things and the dishonest, not walking in craftiness and handling the word of God deceitfully; but by manifestation of the truth condemning ourselves to every man’s conscience in the sight of God.

But if our gospel be hid, it is hid to them which are lost:

2. Korinther 3, 6-18:

Er ist es auch, der uns tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes;

denn der Buchstabe tötet, der Geist aber macht lebendig. Wenn nun aber schon der Dienst, der den Tod bringt, mit seiner auf Stein eingegrabenen Buchstabenschrift solche Herrlichkeit besaß, daß die Israeliten das Angesicht Moses nicht anzuschauen vermochten wegen des auf seinem Antlitz liegenden Glanzes, der doch wieder verschwand: wie sollte da der Dienst des Geistes nicht eine noch weit größere Herrlichkeit besitzen?

Denn, wenn schon der Dienst, der die Verurteilung zum Tode bringt, Herrlichkeit besitzt, so muß der Dienst, der die Gerechtsprechung vermittelt, in noch viel höherem Grade überreich an Herrlichkeit sein; ja, die auch dort vorhandene Herrlichkeit verschwindet in dieser Beziehung völlig gegenüber der überschwenglichen Herrlichkeit dieses Dienstes. Denn wenn schon das Vergängliche Herrlichkeit besitzt, so muß das Bleibende in einer noch viel größeren Herrlichkeit dastehen.

Weil wir nun eine solche Hoffnung haben, treten wir auch mit rückhaltlosem Freimut auf und machen es nicht wie Moses, der eine Decke auf sein Gesicht legte, damit die Israeliten nicht das Ende des verschwindenden Glanzes wahrnehmen könnten. Indessen ihr geistliches Denken ist verhärtet worden; denn bis auf den heutigen Tag ist dieselbe Decke immer noch da, wenn die Schriften des Alten Bundes vorgelesen werden und wird nicht abgetan, weil sie nur in Christus weggenommen wird. Ja, bis heute liegt, so oft Moses vorgelesen wird, eine Decke über ihren Herzen.

Sobald Israel sich aber zum Herrn bekehrt, wird die Decke weggezogen. Der Herr aber ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. Wir alle aber, die wir mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn widerspiegeln, werden dadurch in das gleiche Bild umgestaltet von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, wie das vom Herrn des Geistes geschieht, welcher der Geist ist.

2. Korinther 4, 1:

Darum, weil wir ein solch Amt haben nach der Barmherzigkeit, die uns widerfahren ist, werden wir nicht müde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

May the Lord add His blessings to the reading of His Word!

Now, my subject this morning, I trust that God will reveal this. And each time, if you who take the tapes and listen, and I hope and trust that... that you have had a spiritual understanding of what that God has been trying to get over to the Church without saying it right out. See? It’s a thing, sometime, we have to say things in such a way that it might thin down, it might bring some to go out, some to leave, and some to... to... to ponder over. But that’s done purposely. It must be done that way.

Möge der Herr Seinen Segen geben zum Lesen Seines Wortes. Nun, ich vertraue, daß Gott dies offenbaren wird.

Jedesmal, wenn ihr die Bänder nehmt und hört, hoffe und vertraue ich, daß ihr geistliches Verständnis habt über das, was Gott bemüht ist, Seiner Gemeinde zu vermitteln, ohne daß es ganz ausgesprochen wird. Wir müssen Dinge auf solch eine Weise sagen, damit die Nachfolger vermindert, und einige veranlaßt werden zu gehen, und andere wiederum nachdenken über diese Dinge; aber solches geschieht mit Absicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Then it might be that some would say, “You mean God would purposely do a thing like that?” He certainly did. He does yet.

He said one day, when He had thousands around Him, He said, “Except you eat of the Flesh of the Son of God, or Son of man, and drink His Blood, you have no Life in you.”

What kind of a statement do you think that a medical doctor or a nurse, or any fine intellectual person would think of a statement like that, for a Man that had a ministry like He had? Why, he would say, “Eat the flesh? That’s cannibal! To drink human blood? It’s a vampire! In other words, He wants us to be cannibals and vampires.” And the whole audience walked away from Him.

Mancher würde sagen: "Du glaubst, Gott würde mit Absicht solche Dinge tun, um Leute zu veranlassen, wegzugehen?" Gewiß tat Er es und tut es noch. Eines Tages, als Tausende um Ihn herum waren, sagte Er: "Wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohnes esset und sein Blut trinket, so habt ihr kein Leben in euch" (Joh. 6, 53b). Was glaubt ihr, daß ein Arzt oder eine feine intellektuelle Person zu dieser Aussage sagen würden, die von einem Mann kommt mit solch einem Dienst, wie ihn der Herr Jesus hatte? "Warum", würden sie sagen, "Fleisch zu essen, das ist Kannibalismus, und Menschenblut zu trinken, das ist ein Vampir (Blutsauger)! Mit anderen Worten, er möchte, daß wir zu Kannibalen und Blutsaugern werden!" Und die ganze Zuhörerschaft entfernte sich von ihm.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

And there was a ministerial association with Him, of seventy, that had been chosen. And He turned to them, and He said, “What will you think when you see the Son of man ascending up from where He came from?” Now, He didn’t explain that. He never explained how; Paul did that later on. He just said It. See? And then when this, He said, “What will you say,” to these ministers, “when you see the Son of man ascending up from where He come from?”

No doubt them men said, “Now, just a moment. Oh, we eat with Him. We fish with Him. We sleep with Him. We... we know where He was born. We seen the cradle that He... He was rocked in. And how does this Man... This is a hard saying.”

And the Bible said, “They didn’t walk with Him anymore.” They left Him.

Es gab eine Prediger-Gemeinschaft mit dem Herrn Jesus, siebzig an der Zahl, die Er erwählt hatte. Er wandte sich an sie und sprach: "Wie, wenn ihr nun sehen werdet des Menschen Sohn Auffahren dahin, wo er zuvor war?" (Joh. 6, 62). Nun, Er hat auch hier nicht erklärt, wie dies sein würde, obwohl es Paulus später getan hat. Er sagte es nur.

Ohne Zweifel würden diese Männer sagen: "Einen Augenblick! Wir aßen mit Ihm, wir fischten mit Ihm, wir schliefen mit Ihm und wir wissen, wo Er geboren wurde. Wir haben die Krippe gesehen, worin Er geschaukelt wurde. Dies ist eine harte Rede!" Die Bibel sagt, sie wandelten fürder nicht mehr mit Ihm. Sie verließen Ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Then He had twelve left. He had chose twelve, and one of them was a devil, He said. So He turned to them.

And there’s no one could explain what He had just said. “How are they going to eat His Flesh and drink His Blood? And how did He come down, when He was born right here on earth?” See? They couldn’t understand It.

And then He turned to the apostles, and He said, “Do you want to go also?”

And that’s when Apostle Peter made that great statement, “Lord, to whom would we go?” See? “For we are satisfied. We know a surely that You, and You alone, have the Word of Life of this hour.” See? “And we are satisfied of that.” See, they could not explain It. They...

You can’t explain faith. It’s something that you believe, and it’s so solid that there is nothing else will take its place.

Therefore, they knowed that the Word that was written for that age that they were living in, the Messianic age, that He fit that place exactly. And what could they do to go back in them cold, formal churches that they had come out of? Said, “Where would we go to?” See? “We are fully persuaded that You have the Word of Life.” See? And they... they couldn’t explain It, but they believed It. See?

Er sagte: "Habe ich nicht euch Zwölf erwählt? Und euer einer ist ein Teufel" (Joh. 6, 70).

Da war niemand, der erklären konnte, was Er eben gesagt hatte. Wie konnten sie Sein Fleisch essen und Sein Blut trinken? Wie konnte Er "herabgekommen sein", wenn Er doch genau hier auf Erden geboren ward? Sie konnten es nicht verstehen. Aber als Er sich an die Apostel wandte und sprach: "Wollt ihr auch weggehen?", geschah es, daß der Apostel Petrus den großen Ausspruch tat: "HERR, WOHIN SOLLEN WIR GEHEN? DU HAST WORTE DES EWIGEN LEBENS; denn wir sind zufrieden; wir wissen zuversichtlich, daß Du, und Du alleine, hast Worte ewigen Lebens für diese Stunde" (Joh. 6, 67-68).

Sie konnten es nicht erklären. Ihr könnt den Glauben nicht erklären, es ist etwas, das ihr glaubt; und es ist so zuverlässig, daß nichts seinen Platz einnehmen kann. Sie wußten, daß Er genau das geschriebene Wort Seiner Zeit, der messianischen Zeit, erfüllte. Was konnten sie sonst tun? Sie konnten nicht zurückgehen in diese kalten, formellen Kirchen, wo sie eben herausgekommen waren. Sie sagten: "Wohin sollen wir gehen, wenn wir völlig überzeugt sind, daß Du Worte ewigen Lebens hast?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

And Jesus said that to weed down His crowd, see, till He could get the group together. And out of all those people, they, only eleven of them then understood actually Who He was. They knowed that He was God, and God alone. Now, the...

My subject this morning is to reveal, or, unveil that God.

God has always, in every age, has hid behind a veil, all ages, but He’s been God all the time. See? But He’s kept Hisself hid from the world, and reveals Hisself to His Elected, like the apostles at that day. Now, that was God speaking in Christ.

Now, man has always, it’s been the nature of man, he sought to see (physically) that God. He has always wanted to see It. Man has made creatures that look like Him. They think of a... The Indians worshipped the sun. And... and we find, in Africa, different forms of animals, and so forth. And up... the totem poles in Alaska, and... and different forms that they think this God is in. As Paul spoke there at Athens that time, on Mars’ hill, and told them that they were superstitious concerning this unknown God, that, they knowed He was there but yet they didn’t know Him.

Ob sie es schon nicht erklären konnten, sie glaubten es. Jesus sagte all dieses nur, um Seine Nachfolgerschaft auszujäten und Seine Gruppe zusammen zu bekommen. Dennoch waren von all diesen Leuten nur Elf von ihnen, die tatsächlich verstanden, wer Er war. Sie wußten, daß Er Gott war, und Gott alleine. Nun, mein Thema heute morgen ist, diesen Gott zu offenbaren oder zu enthüllen.

Gott hat sich immer, in jedem Zeitalter, hinter einem Vorhang verborgen; aber Er ist dennoch Gott gewesen, durch die ganze Zeit. Er hielt sich vor der Welt verborgen und offenbarte sich Seinen Auserwählten, wie den Aposteln jener Tage, die Gott sprechen hörten in Christus.

Es ist immer in der menschlichen Natur ein Sehnen gewesen, Gott in physischer Form zu sehen. Es hat ihn immer verlangt, Gott zu sehen. Der Mensch hat versucht, Bildnisse zu machen, die Ihm ähnlich sind. Die Inder beten die Sonne an. In Afrika finden wir verschiedene Arten von Tieren, die verehrt werden. In Alaska haben sie in Pfählen geschnitzte Götterbilder, von welchen sie annehmen, daß sie Gott repräsentieren.

Paulus sprach hierüber einmal in Athen auf dem Mars-Hügel und sagte den Griechen, daß sie abergläubisch wären bezüglich ihrer Anbetung des "Unbekannten Gottes". Sie wußten, daß ein Gott ist, dennoch aber kannten sie Ihn nicht. Kein Menschenwesen hat eine rechte Vorstellung, aber sie wissen, daß etwas sein muß, irgendwo.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

And so we find even back as far as Job. Job knew that there was a God. He knew it. And there’s not a... a... a human being, in their right mind, but what knows there has got to be Something somewhere. And, now, Job wanted to talk to Him.

And I want you to notice the form that God chose to talk to Job in. God was veiled when He talked to Job. He was veiled in a whirlwind, came down in a whirlwind. You believe that God still comes in a whirlwind can come where you see? [Congregation says, “Amen."]

Hiob wußte, daß ein Gott vorhanden war und ihn verlangte, mit Ihm zu sprechen. Ich möchte, daß ihr die Gestalt bemerkt, die Gott erwählte, um mit Hiob zu reden. Gott verbarg sich selbst und kam herab in einem Wirbelsturm. Glaubt ihr, daß Gott immer noch in einem Wirbelwind kommt, um sich selbst zu enthüllen?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

There is several sitting here, a number, that was with us the other day when He came in a whirlwind. Told us the day before, Brother Banks Wood and them, when He said, “Take up this rock, throw it up in the air, and say, ‘THUS SAITH THE LORD! You will see it right away.’” And I picked up the rock, up on top the mountain, threw it up in the air, and the... course, coming down, it started the whirlwind, see, the suction of it.

You have to do something to cause something to follow it. Jesus took a piece of bread and broke it, then multiplied from that piece of bread. He took water, poured it into a pitcher. Elijah took salt, put it in a cruse; cut down a stick, throwed it on the water. It’s something to symbolize.

And picking up this rock and throwing it into the air, and coming down started the whirlwind.

Es sind verschiedene Männer, die hier sitzen, welche mit uns waren an jenem Tage, als Er in einem Wirbelwind herabkam. Bruder Roy Borders, Bruder Banks Wood und verschiedene andere waren dort. Es war auf dem Berge, ungefähr eine halbe Meile entfernt von dort, wo die sieben Engel erschienen waren.

An dem Tage zuvor, als ich mit Bruder Banks Wood zusammen war, sprach der Herr und sagte: "NIMM DIESEN FELSBROCKEN, WIRF IHN IN DIE LUFT UND SPRICH: 'SO SPRICHT DER HERR, IHR WERDET IM GLEICHEN AUGENBLICK ETWAS GESCHEHEN SEHEN.'" Ich hob einen Felsbrocken auf von wo ich stand, auf der Spitze des Berges und warf ihn in die Luft. Der Sog, den der Stein hervorrief beim Niederfallen, verursachte den Wirbelwind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

The next day, why, there was a minister with us on a hunting trip. He was standing close, and he said to me, “Does the Lord give visions out like this, Brother Branham?”

I said, “Yes, but I usually come out here to rest.” And just then the vision came.

And Brother Borders, I think he’s outside now, he was along. Brother Banks Wood, I think, and, oh, several was up there, eight or ten. And Brother Banks Wood watching for this. Right on the mountain, right across from, exactly, about one half mile where the seven Angels appeared, that I left here to go there for, that come back and told the... about the Seven Seals. Just about a half a mile from that.

Ihr seht, ihr müßt etwas tun, um zu bewirken, daß etwas daraus folgt. Jesus nahm ein Stück Brot und brach es, und vermehrte dann von diesem Brot (Markus 6, 41-44). Er ließ Wasser in einen Krug tun (Joh. 2, 7), Elisa nahm Salz und tat es in eine Schale (2. Könige 2, 20-22). Er schnitt einen Stock und warf ihn auf das Wasser (2. Könige 6, 6). Es ist etwas, um zu versinnbildlichen, genauso, wie das Aufheben dieses Felsbrockens und ihn dann in die Luft zu werfen. Beim Niederfallen auf die Erde löste er den Wirbelwind aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

And then the next day, when this was going on, why, the... I said to brother, this brother, I said, “What’s your trouble, you’ve got an allergy in your eye. The doctors has tried for a couple years to stop it and they can’t do it. They say you’re going to... it’s going to eat your eye out.” And I said, “But don’t worry, the Lord Jesus has honored your faith.” And he just dropped his gun. And I said, “Your mother,” just what she was and what was wrong with her.

And he said, “That’s the truth.”

Am nächsten Tag stand ein Prediger, der mit uns war auf dem Jagdausflug, nahe bei mir. Er sagte zu mir: "Gibt der Herr dir auch Visionen, wenn du hier draußen bist, Bruder Branham?"

Ich sagte: "Ja, aber gewöhnlich komme ich hierher, um zu rasten." Und gerade dann kam die Vision. Ich sagte zu diesem Bruder: "Du hast eine Allergie in deinem Auge. Die Ärzte haben seit einigen Jahren versucht, dies zu beheben, aber sie vermögen es nicht zu tun. Sie sagen, daß du dein Auge verlieren wirst; aber sei nicht bekümmert, der Herr Jesus hat deinen Glauben geehrt." Er ließ darauf einfach sein Gewehr fallen. Ich sagte ihm von seiner Mutter, was sie sei, und was mit ihr nicht stimmte. Er sagte: "Das ist die Wahrheit."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Brother Roy Roberson from the church here, standing present, I guess all of you know him. Knowing he was a veteran, and knowing what was going to take place, I put my hand on his shoulder; I said, “Brother Roberson, be careful, watch, something is fixing to happen.”

I walked back to where I was supposed to be standing, and out of the air came a whirlwind, down through a canyon, from above, that was so great till it tore rocks, eight or ten inches through, out of the top of the mountain, and throwed them two hundred yards out in. And clapped three times like that, and a Voice came from it. See?

And all of them standing there. Brother Banks, present now, came up and said, “That was what you told me yesterday?”

I said, “Yes, sir, that’s it.”

He said, “Now, what did It say?”

I said, “Now, that’s just for me to know, Brother Banks, see, because it was... It would alarm people.”

Bruder Roy Roberson von dieser Gemeinde stand dabei. Ich nehme an, alle von euch kennen ihn. Er war ein Veteran und wußte, was sich ereignen würde. Ich legte meine Hand auf seine Schulter und sagte: "Bruder Roberson, sei achtsam. Gib acht, etwas ist im. Begriff zu geschehen."

Ich ging dorthin zurück, wo ich stehen sollte - und heraus aus der Luft kam ein Wirbelwind, herunterkommend durch die Schlucht von oben herab, er war so mächtig, daß er Felsstücke aus der Spitze des Berges herausriß von acht bis zehn Zoll Durchmesser, und warf sie 200 Meter um uns herum. Dann klatschte es dreimal und eine Stimme kam heraus, während diese Männer alle dort standen.

Bruder Banks Wood kam herauf und sagte: "Das ist es, was du mir gestern sagtest."

Ich sagte: "Jawohl, mein Herr, das ist es." Er sagte: "Nun, was hat es zu bedeuten?"

Ich sagte: "Nun wohl, das ist nur für mich bestimmt zu wissen, Bruder Banks, weil es die Leute sonst alarmieren würde."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

But It went ahead, it happened just a little... traveling northward. A little, few days later It hit in the ocean, and you seen what happened around Fairbanks. It was a judgment sign. Now we find that... that God still... You see, it’d throw people into panics. And so then they had... That had to happen, see. It just has to happen. The things that’s got to happen has got to happen, anyhow. See, it’s going to happen, anyhow.

Was Er sagte, geschah; denn es zog nach Norden und einige Tage später traf es den Ozean. Ihr habt alle gesehen, was um Fairbanks, bei Alaska, geschehen ist. Es war das Zeichen des Gerichts.

Ihr seht, wenn es Leute wüßten, es würde sie in Panik versetzen. Es mußte eben auf diese Weise geschehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Moses one time desired to see God, and God told him to stand on the rock. And, on the rock, Moses stood and he seen God pass by, and His back looked like the back of a man. God was in a whirlwind, and God... while Moses standing on the rock.

I guess you all seen the picture out there the other day, we stood by that same rock. And here is that Light, the Angel of the Lord, right there where It clapped. Standing... It’s right on the bulletin board there now, again.

Moses verlangte vorzeiten Gott zu sehen, und Gott gebot ihm zu gehen und sich auf den Felsen zu stellen. Moses stand auf dem Felsen und sah Gott vorübergehen, und Sein Rücken war wie der Rücken eines Mannes. Gott war in einem Wirbelwind.

Ich nehme an, ihr alle habt das Bild gesehen, welches sie am Sonnenuntergangsberg gemacht haben des anderen Tages, als wir bei demselben Felsen standen. Dort war das Licht, der Engel des Herrn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Notice, Jehovah of the Old Testament is Jesus of the New Testament. See? He is the same God, just changing His form.

Now, someone said the other day, a... a... a Baptist minister out in Tucson, “How can you say that... that Jesus and God would be the same Person?”

I said, “Well, it’s very easy if you just let your own thinking get away, and think the Bible terms of it. They are the selfsame Being. God is a Spirit; Jesus is the body that He was veiled in. See?” I said, “Like in my home. To my wife, I am her husband. And I have a young daughter, Rebekah, I am her father. And I have a grandson, and his name is Paul, I am his grandfather. I am husband, father, and grandfather. And my wife has no claims on me as father or grandfather; she has claims on me alone as husband. And my daughter has no claims on me as husband or grandfather; she is my child. See? But yet all these three persons is the same person. See? That’s God; Father, Son, and Holy Ghost, is just the dispensation claims.” God is same, the same God.

God changed Himself, changes His form.

Jehova des Alten Testamentes ist Jesus Christus des Neuen Testamentes. Er ist derselbe Gott, nur Seine Gestalt verändert.

Eines Tages sagte ein Baptistenprediger in Tucson zu mir: "Wie kannst du sagen, daß Jesus und Gott ein und dieselbe Person sein können?"

Ich sagte: "Nun, es ist sehr einfach, wenn du nur dein eigenes Denken beiseite tust und einmal in biblischer Weise darüber nachdenkst. Sie sind dasselbe Wesen. Gott ist Geist und Jesus ist der Leib, hinter welchem Er verhüllt war." Ich sagte: "Es ist wie bei mir zu Hause - meiner Frau bin ich der Ehegatte. Ich habe eine junge Tochter, Rebecca; ich bin ihr Vater. Ich habe auch einen Enkel, und sein Name ist Paul; ich bin sein Großvater. Ich bin Ehegatte, Vater und Großvater. Meine Frau hat an mich keine Ansprüche als Vater oder als Großvater. Sie hat nur Ansprüche an mich als Ehegatte. Meine Tochter hat keinen Anspruch an mich als Ehegatte oder als Großvater. Sie ist mein Kind. Dennoch sind alle drei Bezeichnungen die gleiche Person."

So ist Gott - Vater, Sohn und Heiliger Geist. Es ist nur ein verschiedenes Anrecht für jeden Zeitabschnitt. Gott verbleibt Gott, aber veränderte sich selbst durch die Verwandlung Seiner Gestalt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

If you notice here in Philippians, He said, “Not thinking it robbery, but took the form of man.”

Now, the Greek word there for that form, I’ve been looking at it all day yesterday, trying to think out what it was, I find, come with this word of en morphe. It’s spelled e-n m-o-r-p-h-e. Looking in the Greek, to find out what en morphe was... I may pronounce that wrong, but reason I spell it, when if a tape is released, the people will, scholars will, know what I... I mean by it. He, when the en morphe, that means that He changed Hisself. He, He come down. Now, the Greek word there means, that, “Something that could not be seen, yet it’s there, and then it’s changed and the eye can catch it.” See?

Bemerkt doch, wo wir im Philipper Brief lesen, er sagte: "Denn obgleich Er Gottes Gestalt besaß, sah Er doch das Gleichsein mit Gott nicht als einen gewaltsam festzuhaltenden Raub an; nein, Er entäußerte sich selbst, indem Er Knechtsgestalt annahm, ganz in menschliches Wesen einging." Nun, das griechische Wort in bezug auf die Gestalt, was hier gebraucht wird, heißt EN MORPHE. Das bedeutet, daß Er sich verwandelte, und dort etwas vorhanden war, welches man nicht sehen konnte, dennoch war es da. Dann aber, wenn es verwandelt ist, kann das Auge es fassen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Like Elijah was, at Dothan. See, the... the servant couldn’t see all those Angels around there, and God just changed; not brought the Angels down, but He changed the seeing of the servant. And there was the mountains full of Angels, and fire, and horses of fire, and chariots of fire, all around His prophet. See, they, He changed the seeing. The... the thing is already there.

So, that what I’m trying to say, that God that always was is here. The only thing He done when He become man, He changed His mask. See? He... He, this en morphe, He... He changed Himself to what He was to what He is, or His mask, another act.

Es ist ähnlich bei Elisa, als er zu Dothan war und sein Diener konnte die Engel, die um sie herum waren, nicht sehen. Gott hatte die Engel nicht etwa zu ihnen erst heruntergebracht, sondern Er verwandelte die Szene für den Diener. Mit einem Male war dort um Seinen Propheten herum der Berg, bedeckt mit Engeln mit feurigen Pferden und Kriegswagen mit Feuer (2. Könige 6, 13-17).

Ihr seht, Gott verwandelte die Szene, aber diese Dinge waren bereits vorhanden. Das ist es, was ich versuche klar zu machen. Gott, der immer war, ist jetzt hier. Das einzige, was Er tat, als Er Mensch wurde, war: daß Er Sein Aussehen veränderte - en morphe. Er verwandelte sich selbst von dem, was er war, hinüber zu dem, was Er ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Like in a great drama. As I was speaking this morning, kind of catching up on this of Shakespeare. It’s been a long time. But when Shakespeare wrote the... the... the drama, the... for King James of England, when he... the character of Macbeth. See, Shakespeare did not believe in witches; but in the play, for the king did believe in witches, so he had to include witches. See? And now, in order to do this, they change the cast.

Becky here, in Carmen, they acted that in the... in the school where she just graduated a few weeks ago. Now, maybe one person played three or four parts. In order to do that, he... he changed his mask. Sometimes he comes out, he’s this character; and the next time he comes out, he’s another character. But it is the same person all the time.

Es ist wie in einem großen Drama, worüber ich kürzlich gesprochen habe. Als Shakespeare die Tragödie "MacBeth" für König James von England schrieb - Shakespeare selbst glaubte nicht an Hexen, aber der König tat es -, so mußte er sie in sein Spiel einfügen. Meine Tochter Becky hat diese Geschichte in einem Schulspiel mitaufgeführt, an der Schule, wo sie kürzlich ihren Abschluß gemacht hat. Eine Person hatte drei oder vier Rollen in diesem Stück zu spielen.

Um dieses tun zu können, änderte sie ihre Maske, um die verschiedenen Charaktere darzustellen. Sie trat dann auf der Bühne als ein besonderer Charakter auf, und das nächste Mal trat sie wieder als ein anderer Charakter auf; aber es war jedesmal dieselbe Person.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

And that’s God. He changed Himself from... from a Pillar of Fire, to become a Man. Then changed Hisself from that, back in the Spirit again, that He might dwell in man. God acting in man what He really was. Jesus Christ, was God acting in Man, in a Man. In a Man, that’s what He was. He had changed from the Pillar of Fire, and then had come in; which was a veil in the wilderness, that hid God from Israel. Moses seen the shape of His body, but really He was hid all the time behind this Pillar of Fire, which was the Logos that went from God.

Now we find here, now since Pentecost, God is not acting in man, or act... now He is acting through man. See? He was acting in a Man then, Jesus. Now He is acting through man that He has chosen for this purpose. God, in the form of man, He changed Himself from the form of... of a... of God, to a form of man.

Auf die gleiche Weise geschieht es mit Gott. Er verwandelte sich aus der Feuersäule in einen Mann, verwandelte sich dann wiederum in den Geist zurück, damit Er in den Menschen Wohnung nehmen konnte. Nun ist es Gott, handelnd in den Menschen, wie Er wirklich ist.

Jesus Christus war Gott, auftretend in einem Menschen. Er verwandelte sich von der Feuersäule, welche eine Hülle war, die Ihn vor dem Volk Israel in der Wüste verbarg. Moses sah die Umrisse Seiner Gestalt, aber in Wirklichkeit war Er hinter der Feuersäule verborgen, welche der Logos war, ausgegangen von Gott.

Seit Pfingsten wiederum tritt Gott durch Menschen in Erscheinung. Ihr seht. Er handelte in einem Manne - Jesus. Nun handelt Er durch Menschen, die Er zu diesem Zweck erwählt hat - Gott in der Gestalt eines Menschen. Er verwandelte sich selbst von der Gestalt Gottes in die Gestalt eines Mannes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

He came in three names, three son’s names. He came in the Son... name of the Son of... of man, the Son of David, and the Son of God; three son’s names.

Now, He came first in the Son of Da-... Son of man, because He was a Prophet. Now, Jehovah Himself called Ezekiel and the prophets, “Son of man, what seest thou?” Jesus never referred to Himself as Son of God; He referred to Himself as Son of man, because the... the Scriptures cannot be broken.

There can be nothing broken in the Scriptures. Every Word must be so. That’s the way that I believe it. That’s the way It’s got to be, not because I believe it, because It’s the Word of God.

Er kam in drei Namen, drei Sohnes Namen. Er kam in dem Namen des Menschensohnes, des Sohnes David, und des Sohnes Gottes - drei Sohnes Namen.

Zuerst kam Er in dem Namen des Menschensohnes, weil Er ein Prophet war. Nun, Jehova selbst nannte Hesekiel und die Propheten "Menschensohn" (Hesekiel 12, 1). Jesus hat niemals auf sich selbst als den Sohn Gottes verwiesen, denn die Schrift kann doch nicht gebrochen werden. Keine Schrift kann gebrochen werden. Jedes Wort muß so bestehen. Das ist die Weise, wie ich es glaube. Das ist die Weise, wie es sein muß. Nicht, weil ich es glaube, sondern weil es das Wort Gottes ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Now if you notice in the beginning, one Word, page one in the Bible, in Genesis 1, we find out that the whole... All the sickness, all the sorrow, all the heartaches, and everything that’s ever happened to human beings, came because one person disbelieved one Word, caused all this. That’s the first of the Bible. In the last of the Bible, Revelation 22, the same God said, “Whosoever shall take one Word out of This, or add one word to It.” See, it must be Word by Word, just the way It is.

Nun, wenn ihr im Anfang der Bibel bemerkt, in 1. Moses, alle Krankheiten und Kummer, alles Herzeleid und alles, was jemals den Menschen widerfahren ist, geschah, weil eine Person ein Wort in Zweifel stellte. Der Unglaube verursachte all dieses. Dieses wird in den ersten Versen der Bibel berichtet.

Im letzten Teil der Bibel, in Offenbarung 22, 18-19, sagt uns dieser selbe Gott:

"Ich bezeuge allen, die da hören die Worte der Weissagung in diesem Buch: Wenn jemand etwas dazusetzt, so wird Gott zusetzen auf ihn die Plagen, die in diesem Buch geschrieben stehen.

Und wenn jemand etwas davontut von den Worten des Buches dieser Weissagung, so wird Gott abtun Seinen Anteil vom Baum des Lebens und von der Heiligen Stadt, davon in diesem Buch geschrieben steht."

Es muß Wort für Wort sein, genau in der Weise, wie es ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

So, therefore, and just take the little thing like I’m going... someone always going on to me about the women bobbing their hair. Now, to me, as long as she does that, I don’t care how saintly she does and how much she knows, she is still wrong. She wears shorts and these clothes like that; I don’t care what she does, how much she can sing, how well she can preach, whatever she could do, what kind of a life she lives, it’s still that one Word is broke. See? See, it’s got to be every Word. Not a sentence; a Word, one Word! So, the Bible is no private interpretation. It must be Word by Word, the way It’s written. We must believe That.

And not only believe It, but live It. If we don’t live It, then we don’t believe It; we just say we do.

Laßt uns eine kleine Sache herausnehmen über Frauen, die sich Bubiköpfe schneiden. Jemand fällt deswegen immer wieder über mich her, aber so lange eine Frau ihr Haar abschneidet, mag sie noch so fromm handeln wieviel sie auch wissen mag, sie ist dennoch verkehrt. Wenn sie Shorts trägt oder andere unmoralische Kleidung, es ist mir gleich, was sie sonst tut, oder wie gut sie singen mag - oder predigen, sie hat das Wort gebrochen, auch wenn es nur ein Wort ist! Ihr seht, es muß JEDES WORT sein. Nicht nur jeder Satz, sondern jedes Wort.

Die Bibel gestattet keine eigene Auslegung (2. Pet. 1, 20). Es muß Wort für Wort sein, wie es geschrieben ist. Wir müssen es glauben; und nicht nur glauben, sondern wir müssen es auch leben. Wenn wir es nicht ausleben, dann glauben wir auch nicht; wir sagen es nur so.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Like I... Basing back to what I said, those disciples could not explain It, but they believed It, anyhow, and they made their confession and lived to it. When all the rest of them walked away from It, they stayed with It! They believed It! That’s the way we do. That’s the way you got to do it. No matter what anybody else does, we believe It and then we act upon It. If you don’t do it, then you don’t believe It.

Zurückkommend auf das, was ich über die Jünger sagte: Sie konnten es nicht erklären, aber sie glaubten es in jedem Falle. Sie gaben ihr Bekenntnis und lebten danach. Als der ganze Anhang sich von ihnen abwandte, verblieben sie mit dem Wort und glaubten es. Das ist genau, wie wir es tun müssen. Das ist die Weise, wie es getan werden muß. Ganz gleich, was sonst irgend jemand tut, wir müssen es glauben und dann entsprechend danach handeln.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Now notice now as He came, He had to come as Son of man, because the Holy Scripture said that He would, “God would raise up a Prophet to them.” So He could not come calling Himself the Son of God, because it wasn’t that dispensation. He was the Son of man prophesying, to fulfill, and revealing to them all the things that had been done, and typed what He was. Then He was on earth as Son of man.

Gedenket, Er mußte kommen als der Menschensohn, weil die Heilige Schrift sagte, daß Gott einen Propheten erwecken würde, gleich wie Moses (5. Moses 18, 15). Deshalb konnte Er nicht kommen und sich selbst Sohn Gottes nennen, denn es war für jenen Zeitablauf nicht vorgesehen. Er war der Menschensohn; weissagte, um zu erfüllen und zu offenbaren was Er war, daß alle Dinge in Ihm erfüllt waren, von denen das Alte Testament in Typen berichtet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Look at that Syrophenician woman run to Him, and said, “Thou Son of David, have mercy on me!” He never as much as raised His head. She had no claims on Him as Son of David. She was a Gentile.

No more than my daughter has claims on me as husband; or, my wife, as daughter. Yet, she is my daughter and my wife, she is my daughter in the Gospel. But, earthly, she has no rights to call me a... a father. See?

Now notice, this Gentile woman had no claims on Him as Son of David. But blind Bartimaeus did, see, he was a Jew. Now, He came as Son of man.

You have to know these words and these things. Look at Hattie Wright that time, when the Third Pull. You remember it. Of all the everything, that woman said the right thing. You’ve got to say that right word, the right thing to God.

Er hat nicht einmal Sein Haupt erhoben, als jenes kanaanäische Weib auf ihn zulief und ausrief: "Ach Herr, du Sohn Davids, erbarme dich mein" (Matth. 15, 22). Sie hatte kein Anrecht an Ihn als den Sohn Davids, weil sie aus den Heiden war. Sie hatte nicht mehr Anrecht an Ihn, als meine Tochter an mich hat als "Ehegatte", oder meine Frau an mich als "Vater". (Dennoch ist sie meine Tochter und die andere meine Frau, denn sie ist meine Tochter im Evangelium.) Aber sie hat kein irdisches Anrecht oder Recht an mich als ihren Vater. Nein, und ebensowenig hatte diese heidnische Frau ein Anrecht an Jesus als den Sohn Davids. Aber der blinde Bartimaeus hatte es, denn er war ein Jude.

Ihr müßt eben wissen, wie ihr diese Worte zu gebrauchen habt. Schaut doch auf Hattie Wright seiner Zeit, bezüglich des dritten Dienstes! Ihr entsinnt euch doch alle. Jene Frau sagte genau das Richtige. Ihr müßt das richtige Wort sagen, das richtige Wort auch zu unserem Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Notice now, He came first as the Prophet, and they crucified Him. His Own crucified Him. He came as the Son of man.

Then after the Holy Spirit came, He was then the Son of God. God is a Spirit. He was the Holy Spirit, Son of God. He lived through the church ages as Son of God.

Now, in the Millennium, He’ll be Son of David, sitting upon the Throne of His father, David. He is the Son of David, now.

And, remember, between the Son of God... In the Laodicea church age, they put Him out. And in Luke, He said He would be revealed again as Son of man, the Prophet, fulfilling the rest of it. See? The Scriptures tie perfectly together. Son of man, Son of God, Son of David. What was it? It’s the same God all the time, just changing His form, en morphe. He just change it. It’s a great drama to Him. He is acting it out.

Er kam zunächst als ein Prophet, Sohn des Menschen, und Seine eigenen Landsleute kreuzigten Ihn. Nachdem der Heilige Geist gekommen war, war Er der Sohn Gottes, denn Gott ist Geist. Er war der Heilige Geist. Er lebte durch die Gemeinde-Zeitalter hindurch als der Sohn Gottes. Im tausendjährigen Reich wird Er der Sohn Davids sein, sitzend auf dem Throne Seines Vaters David. Er ist der Sohn Davids JETZT. Gedenket, als Sohn Gottes wurde Er außerhalb der Gemeinde in dem Gemeinde-Zeitalter Laodizea gezeigt (Offb. 3, 20-22); und gemäß Lukas 17, 22-37, wird Er wiederum als Menschensohn offenbar werden - der Prophet, der den Rest der Schrift erfüllt.

Die Schriftstellen passen vollkommen zusammen - Sohn des Menschen, Sohn Gottes, Sohn Davids. Es ist derselbe Gott, die ganze Zeit hindurch. Es ist eben nur, daß Er Seine Gestalt veränderte. "En morphe". Es ist Ihm ein großes Drama, und Er ist es, der jede Rolle spielt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

He came as Son of man, the Prophet. Done exactly. Even that little woman in all of her sin, there at the well, she recognized Him. She said, “We know the Messiah is coming, which is called the Christ, that’s what He’ll do.” See, she recognized because she was a predestinated Seed. Then she...

Where, the rest of them didn’t recognize It. They had nothing to recognize with. They were in sin, to begin with.

Er kam als der Menschensohn, der Prophet, und tat genau was ein Prophet tut, bis sogar jene kleine Frau am Brunnen, in all ihrer Sünde, Ihn erkannte. Sie sagte: "Wir wissen, daß der Messias kommen wird, welcher genannt ist der Christus; Er wird uns solches alles sagen" (Joh. 4, 25).

Sie erkannte Ihn, weil sie ein vorherbestimmter Same war. Der Rest von ihnen erkannte Ihn nicht, denn sie hatten nichts in sich, wodurch sie Ihn hätten erkennen können. Sie waren von Anfang an in Sünde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

For, for His acts, He changes His form. Then He came the form of Son of man.

For the reformers’ age, Wesley, Luther, and all down through, then we find out that they got it so bundled up, just like the Israelites did, till when He does appear in the last days, in the Pentecostal age, as the Holy Spirit, they rejected It. They did the same thing Israel did.

And what does He do now? Return as Son of man. And then, from that, Son of David. See how close we are? Son of man, Son of David, Son of God. He is revealed in the last days as Son of man, according to Malachi 4, all the rest the prophecies pertaining to this hour. No more dealing with the church after He... They put Him out; on the outside, knocking at the door. Some predestinated Seed in there, yet. He must get to them.

Dann kam Er in der Gestalt des Menschensohnes in den Reformzeitaltern Wesleys, Luthers und herab bis dahin. Dann sehen wir, daß sie alles so verpfuscht hatten (gerade wie die Israeliten es getan hatten), bis, als Er dann wirklich erschien in den letzten Tagen - im Pfingstzeitalter, als der Heilige Geist - da haben sie Ihn abgelehnt. Sie taten das gleiche, was Israel tat. Was tut Er jetzt? Kommt als Sohn des Menschen. Dann von dort als Sohn Davids. Seht ihr, wie nahe wir davor stehen? Sohn des Menschen, Sohn Davids, Sohn Gottes. Er wird geoffenbart in den letzten Tagen als der Menschensohn, gemäß Maleachi 4, 5-6 oder 3, 23-24, und der Rest aller Weissagungen, die auf diese Stunde zutreffen. Er verhandelt nicht mehr mit der Gemeinde [Kirche], nachdem sie Ihn hinausgetan haben; sondern Er steht an der Außenseite und klopft an die Tür, denn es ist noch ein vorherbestimmter Same da drinnen und Er muß sie dort herausholen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

And God, in man, had emptied Himself. Joel 2:28, we find out, He said, “I will pour out, in the last days, My Spirit.” Now, if you notice the word there, Greek word. I may have this wrong, but the one I could find...

You have to watch the words. The English sometime means double meanings. Just like the word we say, “god.” “God created the heavens and earth,” Genesis 1. But now, in the Bible, It said, “In the beginning Elohim.” Now, Elohim, the English calls “god,” but it really wasn’t... Elohim... Anything can be god, to the word god; you can make an idol a god; you can make that piano a god; you can make anything a god.

But it isn’t so in the word Elohim; It means, “the self-existing One.” See? That piano cannot be self-existing, nothing else can be self-existent. So, the word Elohim, means, “He that always existed.” God can mean anything. See the difference in the word? [Congregation says, “Amen."]

Gott als Mensch hat sich selbst entäußert.

In Joel 3, 1 heißt es von den letzten Tagen, Er spricht: "...und nach diesem will ich Meinen Geist ausgießen über alles Fleisch". Ihr müßt diese Worte genau beachten, denn im Englischen besteht manchmal eine doppelte Bedeutung. Ebenso wenn wir sagen "Gott". "Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde." Aber in Wirklichkeit heißt es "Im Anfang schuf Elohim..." Das englische Wort für Elohim ist Gott; aber in Wirklichkeit ist es nicht so, denn alles mögliche kann auf das Wort "Gott" bezogen werden. Ihr könnt ein Idol zum "Gott" erklären. Ihr könnt ein Piano zu einem "Gott" machen. Ihr könnt irgend etwas zu einem Gott machen, aber so ist es nicht mit dem Wort "Elohim". Es bedeutet "Der Selbst-Existierende" (Ewigseiende). Ein Piano kann nicht selbstexistent sein. Es gibt nichts anderes, was selbstexistent sein kann. Das Wort Elohim bedeutet "Er, der immer existierte".

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Now, when It said here that He emptied Himself, or poured out, now, we would think like this, that He “vomit up,” the English word of emptied, or poured out from Him, see, something went out of Him that was different from Him. But the word kenos, in the Greek, does not mean that He “vomit up,” or some... His arm went off, or His eye went out, another person.

That is, He changed Himself, He “poured Himself into,” (Amen!), into another mask, into another form. Not another person went out of Him, called the Holy Spirit, but It was He Himself. You get it? [Congregation says, “Amen."] He Himself poured Himself into the people. “Christ in you!” How beautiful, how wonderful, to think, God pouring Himself into the human being, into the believer. “Pour out!” It was a part of His drama, to do so.

God, all the fullness, all the Godhead bodily was in this Person, Jesus Christ. He was God, and God alone. Not a third person or a second person, or a first person; but the Person, God veiled in human flesh.

Wo es heißt, daß Er sich entäußerte oder ausgegossen wurde, nehmen wir an, daß es mit hervorbringen zu tun hat, daß etwas aus Ihm hervorging, das anders war als Er. Aber das Wort "kenoo" im Griechischen bedeutet nicht, daß Er etwas hervorbrachte, daß Sein Arm abfiel oder Sein Auge herausfiel; sondern es bedeutet, daß Er sich verwandelte. Er goß sich aus in etwas hinein... Amen! ...hinein in eine andere Gestalt, eine andere Maske. Es heißt nicht, daß eine andere Person aus Ihm hervorging, genannt der Heilige Geist, sondern es war Er, Er selbst. Amen! Habt ihr es begriffen?

Er goß sich selbst hinein in die Menschen. Christus in euch. Wie schön, wie wunderbar, zu denken, wie Gott sich selbst in das menschliche Wesen hineingießt, hinein in den Gläubigen. Es war ein Teil Seines Dramas, dieses zu tun. Gott - die ganze Fülle, die Fülle der Gottheit leibhaftig, war in dieser Person Jesus Christus. Er war Gott, und Gott allein - nicht eine dritte Person, oder eine zweite Person, oder eine erste Person, sondern Er war Die Person. Gott, verhüllt im menschlichen Fleische.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

1 Timothy 3:16, “Without controversy great is the mystery of godliness; for G-o-d, Elohim,” capital G-o-d, in the Bible. Refer it back, anybody. It refers to, in the original, It said, “Elohim.” “In the beginning, Elohim.” See? “And, Elohim, without controversy great is the mystery of Elohim; for Elohim was made flesh, and we handled Him.” Elohim, veiled in human flesh! The great Jehovah that covered all space, time, and everywhere, was made man. We handled Him, Elohim. “In the beginning, Elohim. And Elohim was made flesh, dwelt among us.”

"Und kundlich groß ist das gottselige Geheimnis: Gott ist offenbart im Fleische, gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, gepredigt den Heiden, geglaubt in der Welt, aufgenommen in die Herrlichkeit" (1. Timotheus 3, 16).

"GOTT" bezieht sich in der Bibel auf das ursprüngliche "Elohim". Denn Elohim wurde Fleisch, und wir haben Ihn betastet. Elohim, verborgen im menschlichen Fleisch. Der große Jehova, der alles erfüllt, die Zeit und über allem ist, wurde Mensch, und wir haben Ihn betastet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

What? This is His way, the parts of the drama. That’s the way He’s to act it out, His way of revealing Himself to us as some different person. We are mortal, and He knows that. And we only understand as mortals. We only know as mortals. We only know as our senses will let us know, and the rest of it we have to believe by faith. We have to say there is a God; whether we see Him, or not, we believe it, anyhow. See? Whether there is or not, we still believe it because God said so.

Das ist Sein Weg, Sein Drama, die Art, wie Er auftritt. Es ist Seine Art, sich uns als eine andere Person zu offenbaren.

Wir sind sterblich, Er weiß das. Wir können nur begreifen und verstehen wie sterbliche Wesen. Unser Wissen reicht nur so weit, wie unsere Sinne es uns gestatten. Den Rest müssen wir annehmen durch den Glauben. Wir müssen sagen, daß ein Gott ist, ob wir Ihn sehen oder nicht. Wir glauben es auf jeden Fall. Ob etwas ist oder nicht, wir glauben es dennoch, weil Gott es so sagte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Like Abraham, could not see that son, no signs, no pregnancy of... of Sarah, no even any menstruation periods or anything, but yet God said so. All hopes, even her... her womb was dead, and his life in him was gone, and the... the stream of his life had dried up, and her... her life had dried up within her. “And yet he staggered not at the promise of God through unbelief, but was strong, giving praise, knowing that God was able to perform anything He said He would do.”

There’s the way we got to believe that Word today. How is it going to be? I don’t know. God said it’s going to be that way, and that settles it.

Es ist wie bei Abraham, der den verheißenen Sohn nicht sehen konnte, denn es war kein Anzeichen einer Schwangerschaft an Sarah zu sehen. Nein, noch nicht einmal eine Erneuerung ihrer Menstruationsperiode. Dennoch sagte Gott, daß es so sein würde. Ihre Empfängnisstätte war tot, und Abrahams Lebensstrom war dahin, sein Lebensstrom war bereits vertrocknet, genauso wie das Leben der Sarah in ihr zum Erliegen gekommen war. Dennoch zweifelte er nicht an der Verheißung Gottes durch Unglauben, sondern ward stark im Glauben und gab Gott die Ehre, wissend, daß Gott in der Lage war, alles zu erfüllen, was Er verheißen hatte.

Das ist die gleiche Weise, wie wir das Wort heute glauben müssen. Wie soll es geschehen? Ich weiß es nicht, aber Gott sagte, es würde so sein, das reicht aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Who is this great unseen Person? Who is This that Abraham seen in visions? Right at last, though, He was manifested in flesh, before the son came. God Himself came to Abraham in the form of a man, at the end time. Manifested! He saw Him in a little Light one time; he saw Him in visions; he heard His Voice; many revelations. But just before the promised son, he saw Him in the form of a man, and talked to Him, and fed Him meat and drink. See? Notice, God Himself veiled in human flesh.

Wer ist diese große unsichtbare Person? Vor dem Ende, ehe der Sohn kam, kam Gott selbst herab zu Abraham in der Gestalt eines Menschen. Abraham hatte denselben eines Tages in einem Licht gesehen. Er sah Ihn in Visionen. Er hatte Seine Stimme gehört und hatte viele Offenbarungen; aber bevor der verheißene Sohn kam, sah er Ihn in der Gestalt eines Menschen, mit dem er sprach, und Ihm Speise und Trank darreichte. Gott selbst verborgen im menschlichen Fleisch!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

This is a part of His way. This is the way that He manifests Himself to us, manifests the Eternal Word, God, Jehovah made flesh. Like in Saint John 1, “In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the... In the beginning was Elohim, and Elohim was... became the Word, and the Word was Elohim. And the Word was made Elohim.” See? It’s the same thing, just unfolding.

Like the attribute, see, it is in God. A attribute is your thought. God in the beginning, the Eternal, He wasn’t even a God. He was the Eternal. He wasn’t even God; God is “an object of worship,” or something. See? So He wasn’t even that. He was Elohim, the Eternal. But in Him was thoughts. He wanted to become material. And what did He do? Then He spoke a Word, and the Word was materialized. That’s the whole picture, from Genesis to Revelation. Is nothing wrong. It’s Elohim materializing so He can be touched, feel. And in the Millennium, there is Elohim sitting on the Throne, see, that’s right, with all of His subjects around Him, that He predestinated before the foundation of the world.

Das war ein Teil des Weges Gottes. Auf diese Weise offenbarte Er sich uns. Die Offenbarung des ewigen Wortes - Gott, Jehova wurde Fleisch - genau wie es in Johannes 1, 1 heißt. Im Anfang war Er das Wort, und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort. Im Anfang war Elohim, und Elohim wurde das Wort und das Wort war Elohim, und das Wort wurde Elohim.

Seht ihr, es ist dasselbe immer wieder, einfach sich entfaltend. Ebenso wie die Eigenschaften - eine Eigenschaft ist euer Gedanke. Gott - Im Anfang - der Ewige - war nicht einmal Gott. Er war der Ewige. "Gott" bedeutet "Gegenstand der Anbetung", aber Er war es noch nicht (denn noch war nichts da, um Ihn anzubeten). Er war Elohim, der Ewigseiende; aber in Ihm waren Gedanken. Er hatte sich vorgenommen, Gestalt anzunehmen, darum sprach Er ein Wort, und das Wort wurde verkörpert.

Das ist das ganze Bild von 1. Moses bis zur Offenbarung. Hier ist nirgendwo ein Fehler. Es ist Elohim, verkörpert, so daß Er berührt werden konnte, und wir können Ihn spüren. Im Tausendjährigen Reiche wird es Elohim auf dem Throne sitzend sein, mit all den Seinen um Ihn herum - jene, die vorherbestimmt waren durch Ihn, vor Grundlegung der Welt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Like a man building chimes or making chimes, the molder. Each bell has got to ring different from the other. The same materials, but so much iron, so much steel, so much brass, to make it give the “ting.”

That’s the way God did. He bred this one to that one, to this one to that one, to this one to that one, till He got exactly what He wanted. That’s how He come down. God unveiled Himself in a Pillar of Fire down through the prophets, then into the Son of God, which, He was God. See, it’s the same God bringing out exactly, from perfection to perfection, from glory unto glory. That’s the way the Church goes.

Es erinnert mich an einen Mann, der ein Glockengießer ist. Jede Glocke muß von der anderen verschieden klingen und darum, obwohl er dasselbe Material für alle benutzt, wechselt er die Menge von Eisen, Stahl, Kupfer usw., damit jede ihren besonderen Klang hat.

Auf die gleiche Weise hat es auch Gott getan. Er machte dieses zu jenem, und jenes zu diesem, und wiederum dieses zu jenem, bis daß Er genau das erhielt, was Er sich vorgenommen hatte. So kam Er auch herab. Gott enthüllte sich selbst aus einer Feuersäule hinab, durch die Propheten hindurch und hinein in den Sohn Gottes, denn Er war Gott.

Er ist derselbe Gott, der alles offenbart, von Vollkommenheit zu Vollkommenheit, von Herrlichkeit zu Herrlichkeit. Das ist der Weg, den die Gemeinde geht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Notice, through the ages, the same way, by His prophets, He has revealed Himself. Them wasn’t exactly prophets, they were gods. He said so. For, what they spoke was God’s Word. They were the flesh that God was veiled in. They were gods. Jesus said, Himself, said, “How can you condemn Me when I say I’m the Son of God, and your own law says that them who the Word of the Lord came to was gods?” See?

So it was God formed in a man called a prophet. See? And the Word of the Lord came to this man, so it wasn’t the prophet; the prophet was the veil, but the Word was God. The man’s word won’t act like that. See what I mean? It cannot act in that manner. But potentially it was God. See, He was the Word of God in the form of a man, called “a man.”

Notice, He never changed His nature, only His form. Hebrews 13:8, said, “He’s the same yesterday, today, and forever.” So He did not change His nature when He come. He is always that Prophet, all down through the age, same thing: the Word, the Word, the Word, the Word. See? He cannot change His nature, but He changed His form. Hebrews 13:8, said, “He’s the same yesterday, today, and forever.” He just changed His mask.

Durch die Zeitalter hindurch hat Er sich offenbart durch Seine Propheten, und sie waren nicht nur Propheten, sie waren Götter. Er sagte es. Was sie sprachen, war Gottes Wort. Sie waren das Fleisch, in welchem Gott verhüllt war.

Jesus sagte: "Wie könnt ihr mich verdammen, wenn ich sage, daß ich der Sohn Gottes bin, wenn doch das Gesetz sagt, daß jene, zu welchen das Wort Gottes kam, Götter genannt waren?" (Joh. 10, 34-36).

So war es, daß Gott in einem Mann Gestalt annahm, genannt ein Prophet. Das Wort des Herrn kam zu diesem Manne, daher war es nicht der Prophet, denn der Prophet war nur die Hülle, aber das Wort war Gott. Menschenwort wird nicht so handeln, wie dieses Wort es tat. Seht ihr, was ich meine? Es kann nicht in der gleichen Weise handeln. Aber teilweise war es Gott.

Er war das Wort in der Gestalt eines Menschen. Er hat Seine Natur nicht verändert, nur Seine Gestalt. Hebräer 13, 8 sagt, daß Er derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit. Auf diese Weise hat Er seine Natur nicht verändert, als Er kam, denn Er ist immer schon der Prophet gewesen, durch alle Zeitalter hindurch. Er ist immer derselbe - das Wort, das Wort, das Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Like I changed from husband, when my child is born, then I’m father. When my grandchild is born, I’m grandfather. See? But, I don’t change; that’s still... still me. See? (And that’s God.) It’s just I changed my... See, it’s just change your form. See?

Notice. And nature changes it down from a young man to a middle-aged, to an old man. And there you are, you see, you just change your form.

Now, you couldn’t say a little fellow standing up here, sixteen years old, say he was grandfather. He couldn’t be. His form has to be changed. A few years changes it, then he becomes grandpa. See what I mean?

But it’s the same Person all the time, the same Person, God all the time. In this way He reveals Himself to His people, in doing this. Notice, through the age of the Pillar of Fire, He revealed Himself to His people. In the age of... of Jesus, He revealed Himself to His people. In the age of the Holy Spirit, as Son of God. Son of David... He always reveals Himself in that manner to His people, making the people to know Him. He is veiled behind something, notice, in the same way, or same nature, every time.

Es ist so, wie wenn ich mich nur veränderte vom Ehegatten zum Vater, als mein Kind geboren wurde. Nachdem mein Enkelkind geboren wurde, wurde ich zum Großvater. Aber ich habe mich darum nicht verändert, ich bin immer noch der gleiche.

Die Natur verwandelt uns ebenso von einem jungen Mann zu einem Manne mittleren Alters, und dann hinüber zu einen alten Mann. Ihr verändert nur eure Form. Nun könnt ihr nicht einen kleinen Burschen hier herauf bringen und behaupten, er ist Großvater. Er kann noch keiner sein, denn seine Form muß noch geändert werden. Nach einigen Jahren der Veränderung jedoch wird er ein Großvater, aber er bleibt deshalb dieselbe Person die ganze Zeit hindurch.

Auf diese Weise offenbart sich Gott selbst Seinem Volk. Durch das Zeitalter der Feuersäule offenbarte Er sich Seinem Volk. Durch das Zeitalter Jesu hindurch offenbarte Er sich selbst Seinem Volk. In dem Zeitalter des Heiligen Geistes, als der Sohn Gottes, Sohn Davids, offenbart Er sich auf diese Weise Seinem Volk, sich dem Volk zu erkennen gebend, und daß Er sich hinter etwas verborgen hält.

Bemerkt, Er offenbart sich selbst auf die gleiche Weise oder in derselben Natur jedesmal.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

God veiled in Jesus, to do the work of redemption at the cross. God could not die, as a Spirit. He’s Eternal. But He had to put on a mask and act the part of death. He did die, but He couldn’t do it in His God form. He had to do it in Son form, as Son of man, on earth. See? He had to be Son form. Then when He returned on Pentecost, He was Son of God again. See what I mean? Get the idea? He was...

Gott war verborgen in Jesus, um das Werk der Erlösung am Kreuz zu vollbringen. Gott konnte nicht sterben als Geist, denn Er war ewig; daher mußte Er eine Gestalt annehmen, um den Tod zu erleiden. Er starb tatsächlich, aber Er konnte es nicht tun in Seiner Gottesform. Er mußte es tun in der Sohnesgestalt, als der Menschensohn.

Dann, als Er zurückkam zu Pfingsten, kam Er wiederum als Sohn Gottes. Seht Ihr jetzt, was ich meine?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

He had to come into human flesh, to... and nobody, no sexual desire. Because that proves again our statement of the serpent’s seed, see, “sexual,” absolutely sex. Not apples; sex! That’s right. That had to be. Notice here, see, for any good man... Look at those prophets back there, but He had to be more than a prophet. See? In order to do that, He had to come virgin birth, showing that virgin birth proved... He had to be born virgin birth, to take the curse off, the Antidote. See what I mean? So, it had to be sex. He proved it in His Own coming; He come not in sexual desire, but through virgin birth. And He changed His mask from Jehovah to Jesus, in order to take the redemptive work in the drama that He was acting out, in God at the cross.

Er mußte in menschlichem Fleische geboren werden, gleichwohl nicht durch sexuelles Verlangen, welches wiederum unsere Aussage über den "Samen der Schlange" bestätigt.

Betrachtet das Leben der Propheten in den Zeiten. Er mußte mehr sein als ein Prophet, um das sein zu können, mußte Er durch eine Jungfrau geboren werden. Er mußte von einer Jungfrau geboren sein, um den Fluch von den Menschen nehmen zu können. Er war das Gegengift. Weil eben das andere sex-gezeugt war (in bezug auf den Samen der Schlange). Er bewies dies durch Seine eigene Geburt, denn Er kam nicht durch sexuelles Verlangen, sondern durch jungfräuliche Geburt. Dann, in diesem Teil des Dramas, den Er spielte, verwandelte Er Seine Gestalt von Jehova in Jesus, um das Erlösungswerk Gottes zur Erfüllung zu bringen am Kreuz auf Golgatha.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

The Greeks wanted to see Him. In Saint John 12:20, many of you heard me preach on that saying, “Sirs, we would see Jesus.” Did you notice that?

Now, the Greeks were scholars, they were great man. And they had a... they had a... a great feeling for God, as Paul preached to them on Mars’ hill. And they were, they... they led... they led the world in science and... and education, they were great people. But they worshipped and believed in mythology and so, books of art and curious arts, and so forth.

But they... they... they got stirred up about this Man Who could heal the sick and could foretell things that happened, to the dot. And they got stirred up, so they come to see Him. Now, watch close now, don’t miss this. See? And they come and they said to Philip, which was of Bethsaida, “Sir, we would see Jesus.” And Philip and another disciple brought him to Jesus, to see Jesus.

Now notice the very words that Jesus reported back to them, for they come to see Who He was, and they could not see Him. They seen the form, but He was in His temple. God was in His temple, veiled in human flesh. Notice the words He said, “Except the corn of wheat falls into the ground, see, and dies, it abides alone.” See? “The hour has come, it’ll soon be that the Son of man be glorified, see, and He must pass from this earth. And except this hour comes, you’ll never be able to see It.” See?

In Johannes 12, 21 wünschten die Griechen Jesus zu sehen und sagten: "Herr, wir wollten Jesus gerne sehen." Nun, die Griechen waren Gelehrte, große Männer. Sie hatten eine große Achtung für Gott, als Paulus auf dem Mars-Hügel predigte. Sie gingen der Welt voraus in der Wissenschaft und Erziehung. Sie waren ein großes Volk; aber ihre Anbetung und ihr Glaube beruhten in der Mythologie.

Sie gerieten in solche Aufregung über den Mann, der die Kranken heilen konnte, und der Dinge vorhersagte, die geschehen sollten, daß sie herbeikamen, Ihn zu sehen. Nun, paßt genau auf. Laßt es euch nicht entgehen! Als sie kamen, sagten sie zu Philippus von Bethsaida: "Herr, wir wollten Jesus gerne sehen." So brachten Philippus und ein anderer Jünger sie dahin, daß sie Jesus sehen konnten.

Nun, bemerkt genau die Worte, die Jesus ihnen erwiderte, denn sie waren gekommen zu sehen, wer Er war, aber sie konnten Ihn nicht sehen. Sie sahen die Gestalt, aber Er war in Seinem Tempel. Gott war in Seinem Tempel, verhüllt im menschlichen Fleisch.

Jesus sagte zu ihnen: "Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, so bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, so bringt es viel Frucht" (Joh. 12, 24). "Die Stunde ist gekommen, daß der Menschensohn verherrlicht werde, und Er muß diese Erde verlassen. Es sei denn, diese Stunde kommt, sonst werdet ihr nicht in der Lage sein, es zu sehen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Here, why couldn’t they see Jesus? He was masked. God was masked. The Greeks wanted a God, and here He was, but they couldn’t see Him because of the veil. And that’s the same thing today, they can’t see Him because of the veil. It’s over their face. These Greeks were masked, or Jesus was masked to these Greeks.

Notice, He said to them, “Except this corn of wheat falls into the ground, it abides alone.”

They, they couldn’t understand how, why that they couldn’t see Him. There stood a man. They come to see God, and they seen a man. See? They couldn’t see God because God was veiled to them. Now keep that on your mind, God was veiled in a man. They could say, “No man could do these works except it be God. No man can do it, and how here stands a man and yet the works of God is manifested through Him!” See, they couldn’t understand that God was veiled.

Warum konnten sie Jesus nicht sehen? Er war verborgen. Gott war eingehüllt. Die Griechen wollten einen Gott, und hier war Er; aber sie konnten Ihn nicht sehen wegen der Fleischeshülle.

Das ist heute genau so. Sie können Ihn nicht erkennen, wegen des Schleiers, der über ihren Angesichtern ist.

Sie verstanden nicht, wie und warum sie Ihn nicht sehen konnten. Dort stand ein Mann. Sie waren gekommen, Gott zu sehen, und was sie sahen, war ein Mann. Ihr seht, sie konnten Gott nicht sehen, weil Gott für sie verhüllt war. Nun behaltet dies in eurem Sinn! Gott war verhüllt in einem Mann! Sie konnten sagen: "Niemand kann diese Dinge tun, es sei denn, Gott ist mit ihm. Dennoch steht hier ein Mann, und die Werke Gottes werden durch Ihn geoffenbart." Seht ihr, sie konnten nicht verstehen, daß Gott verborgen war in einem Menschen, so wie es immer gewesen ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

He is veiled in a man, as He always was veiled. But, He was veiled unto them, He was in His human temple. God was in a human temple. Now, be real careful, now He’s the same yesterday, today, and forever. See? God veiled, hiding Himself from the world, veiled in human being. See? Here was God! Those Greeks saying, “We would see Him.”

And Jesus said, “A corn of wheat has to fall and die.” You have to die to all your ideas. You have to get out of your own thoughts.

Like those disciples was, they couldn’t explain about eating His body and... and drinking His Blood, but, see, they had done died to those things. They were dead to a Principle, they were dead to Christ. No matter what it is, or how much defeat looked like He had, they still believed It anyhow. See? They could see in that Man; a Man that eat, drank, fished, slept, everything else, was born here on the earth, and walked with them, talked with them, wore clothes like the rest of them, but that was God.

Gott war in einem menschlichen Tempel. Nun seid ganz sorgfältig! Er ist derselbe GESTERN, HEUTE UND IN EWIGKEIT. Gott verhüllt, sich selbst vor der Welt verbergend, verhüllt in einem menschlichen Wesen. Jene Griechen sprachen: "Wir wollten Ihn gerne sehen." Jesus sagte: "Das Weizenkorn muß hineinfallen und sterben." Ihr müßt all euren Vorstellungen gestorben sein. Ihr müßt aus euren eigenen Gedanken herauskommen.

Jene Jünger waren nicht in der Lage zu erklären, was Jesus zu ihnen mit dem Essen Seines Leibes und dem Trinken Seines Blutes sagte, aber sie waren ihren eigenen Gedanken abgestorben. Sie waren dem Prinzip gegenüber tot. Auf Christus gesehen waren sie tot. Ganz gleich, wie besiegt sie auch aussahen, sie glaubten aber um jeden Preis. Sie sahen in diesem Mann, welcher mit ihnen aß und trank, fischte und mit ihnen schlief; welcher auf Erden geboren war, mit ihnen sprach, und Kleider trug wie alle übrigen, daß Er Gott war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

So the Greeks couldn’t see Him, because He was hid from them, in a human being. Notice His Word to them, “Except this corn of wheat falls in the ground.”

God veiled in the form of a man, hid Himself from their view. They could only see a man. But those Predestinated seen God. One saw a man, the other one saw God. See? And it was God veiled in a human being, making both of them right, but your faith in that what you don’t see. You believe it, anyhow. God veiled in a human being. He was in that flesh, and that flesh was His veil. The veil was rent, see, that God might be made manifest.

Aber die Griechen konnten Ihn nicht sehen, weil Er vor ihnen verborgen war in einem menschlichen Wesen.

Gott verhüllt in der Gestalt eines Menschen, hatte sich ihren Blicken entzogen. Sie konnten nur einen Mann sehen, aber jene Vorherbestimmten konnten Gott sehen. Einer sah einen Mann, der andere sah Gott. Es war Gott, verhüllt in einem menschlichen Wesen. Beide von ihnen waren richtig, aber der Glaube ist das, was wir nicht sehen, aber dennoch glauben. Er war in diesem Fleische und dieses Fleisch war der Schleier. Der Vorhang zerriß, damit Gott geoffenbart werden konnte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

In the Old Testament, God was hid when He was on His mercy seat; on the mercy seat, by a veil. In the Old Testament, God was in His temple. But the people come in and worship like this, but, remember, there was a veil (amen) that hid God. They knowed God was there. They couldn’t see Him. That Pillar of Fire never appeared anymore there. Did you notice? There’s not one time in the Scripture, from the time that Pillar of Fire went in behind that veil, that It ever showed again, till It come from Jesus Christ. God was veiled!

When He stood on earth, He said, “I come from God and I go to God.”

Then Paul, (after His death, burial, and resurrection), on his road to Damascus, there was that Pillar of Fire again. What was It? Out from behind the veil! Glory to God! He was in behind the veil.

Im Alten Testament, als Gott auf dem Gnadenthron saß, war Er vor den Menschen verborgen durch einen Vorhang. Amen! Dieser Vorhang verbarg Gott. Sie wußten, daß Gott dort war, obwohl sie Ihn nicht sehen konnten.

Jene Feuersäule ist ihnen niemals wieder erschienen. Habt ihr bemerkt, daß, nachdem die Feuersäule sich hinter den Vorhang begab, sie nicht eher wieder erschien, als bis in Jesus Christus? Gott war verhüllt.

Als Er hier auf Erden stand, sagte Er: "Ich bin von Gott gekommen, und Ich gehe wieder hin zu Ihm." Dann, nach Seinem Tod, Begräbnis und Auferstehung, als Paulus (Saulus) sich auf dem Weg nach Damaskus befand, erschien dieselbe Feuersäule wiederum. Was war es? Sie war von hinter dem Vorhang hervorgetreten. Zunächst war Er dort hinter dem Vorhang;

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Now He was behind what? Skin veil. See, “badger skins,” behind the veil. And when that veil was rent on the day of crucifixion, the veil that He was wrapped in was rent on the day of the crucifixion, the whole mercy seat came into view. Now, the Jews could not understand how that God could have mercy upon a sinful, foul people like we are. But they couldn’t see this One Who was giving mercy, because He was hid. He was behind the mercy seat, on the inside, with badger skins hanging down, covering Him.

nun, wohinter war Er? Hinter dem Vorhang. Als der Vorhang, in welchen Er gehüllt war, am Tage der Kreuzigung zerriß, kam der Gnadenthron in volle Sicht.

Nun, die Juden konnten nicht verstehen, wie Gott Barmherzigkeit haben konnte mit einem sündigen und verdorbenen Volk wie wir. Sie konnten den nicht sehen, der Barmherzigkeit walten ließ, weil Er verborgen war. Er war hinter dem Gnadenthron, auf der Innenseite, wo der Vorhang herunterhing, der Ihn bedeckte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut BurKra

Before... Before, if any man walked in behind that veil, it was sudden death. Amen. Oh, we’re going to get a lesson here in a minute, see, if you can... you can receive It. To walk behind them skins... Even one of the priest’s sons tried to do it one time, and died. “Don’t go behind that veil.” The man that walked behind... Why? There was no redemption yet, in that. It was potentially. It was just potential. And anything potential is not the real thing yet, see, just potentially. It was redemption... Sin was covered, not omitted... remitted, rather, not remitted. Remitted is “divorce and put away.” And so the blood of sheep and goats could not do that, so Jehovah was hid behind a veil. Now, back behind this veil where He was hid, to enter into that, a man dropped dead, to try to enter into It.

Ehe dies geschah, bedeutete es für jeden, der hinter den Vorhang ging, den plötzlichen Tod.

Oh, wir werden hieraus unverzüglich eine Belehrung empfangen, wenn ihr es annehmen könnt! Hinter diesen Vorhang zu gehen... Einer der Priestersöhne versuchte es einmal, und er mußte sterben. Geht nicht hinter den Vorhang!

Bis dahin war noch keine Erlösung. Alles, was teilweise ist, ist noch nicht die ganze Sache. Die Sünde war bedeckt, aber noch nicht erlassen.

Erlassen bedeutet, davon geschieden und hinweggetan. Das Blut von Schafen und Ziegen konnte dies nicht bewirken. Darum war Jehova hinter einem Vorhang verborgen. Ein Mensch wäre tot umgefallen, hätte er versucht, hinter diesen Vorhang zu gehen, wo Er verborgen war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut BurKra

But since Pentecost, since the Crucifixion, when that veil was rent from the top to the bottom, for that generation... Jesus was that God, veiled. And when He died at Calvary, God sent fire and lightning, and ripped that veil from top to the bottom, that the whole mercy seat was in plain view. But they were too blind to see It. As Moses said here, though, or... Paul said, reading of Moses, “When Moses is read, yet, that veil is still on their heart.” Oh, brother, sister, that’s what the Jews did when the veil was rent and brought God into plain view, hanging on the cross. He was in plain view, but they couldn’t see It.

Bei der Kreuzigung jedoch, als Jesus, der dieser verhüllte Gott war, dort starb auf Golgatha, sandte Gott Feuer und Blitz und zerriß diesen Vorhang von oben bis unten, so daß der volle Gnadenthron in klarer Sicht hervortrat; aber sie waren zu blind, es zu sehen.

Wie auch Paulus sagt: "Wenn Moses bei ihnen gelesen wird, dann ist dieser Vorhang immer noch vor ihren Herzen". Oh Bruder, Schwester, das ist, was die Juden taten, als der Vorhang zerriß, und Gott hervorkam in klarer Sicht, dort am Kreuze hängend. Er war in klarer Sicht, aber sie konnten Ihn nicht sehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut BurKra

Could it be possible that the Gentiles has did the same thing? O God! When they’ve had the church ages, of the Son of God; but when now the veil of this denominations and things, this veil of tradition that we’ve got since Pentecost, when the church traditions has been rent, the things that the people said, “Days of miracles is past, and these things,” and God has took the veil off of It, and brought It in plain view, and they’re ready to crucify It again, just exactly like.

Ist es möglich, daß die Heiden das gleiche tun? O Gott, sie haben die Gemeinde-Zeitalter des Sohnes Gottes gehabt, aber diese Denominationen, dieser Schleier von Tradition, den wir seit Pfingsten gehabt haben, er ist zerrissen. Die Leute haben gesagt: "Die Tage der Wunder sind vorbei". Gott hat den Schleier aufgehoben, und diese Kirchentraditionen sind zerrissen und zu klarer Sicht gebracht worden; und sie sind abermals bereit, Ihn zu kreuzigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut BurKra

The unveiled God, plain view, they should have seen Him standing there. Yet He was too common, He was an ordinary man. They couldn’t see It. See, there stood a man. “Well,” they said, “this guy, what school did He come from?” But, remember, when that spear struck His body, that Spirit left Him, the temple... the sacrifices’ blocks turned over, and the lightning whipped down through the temple and rent the veil. What was it? There was their God hanging on Calvary, and they were too blind to see it.

Brought Him in open view, and still they don’t see It! They are blinded. God, veiled in a human being!

Der enthüllte Gott in klarer Sicht. Sie sollten Ihn doch gesehen haben dort stehend, aber Er war zu einfach; Er war ein gewöhnlicher Mann. Als dieser Mann dort stand, sagten sie: "Welche Schule hat Er denn besucht!" Aber bedenkt doch, als jener Speer Seinen Leib durchbohrte, und der Geist Ihn verließ, wurde der Opferkasten umgestoßen dort im Tempel, als der Blitz herunterfegte in den Tempel und den Vorhang zerriß. Was war es? Dort hing unser Gott auf Golgatha, und sie waren zu blind, es zu sehen, obwohl Er in klarer Sicht war. Und sie können es immer noch nicht sehen. Warum? Sie sind blind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

You remember, He returned then to Paul after that, and to Peter in the prison, as the Pillar of Fire. Remember that? [Congregation says, “Amen."]

But in the last days He is supposed to return again, but a Pillar of Fire is supposed to come back again to manifest the Son of man, see, to show the Word, the Light. The traditions, has been, will be wiped away. There is nothing going to bother It; it’s going to be done, anyhow. God just tear them denominations and traditions down.

What kind of a Spirit will He do with it? Like He did in the first place. Look what He done in the days of Elijah, in the days of John. “Don’t you think to say within yourself you ‘have Abraham to the father,’ ’cause God is able of these stones to rise children to Abraham.” See? Don’t you think, “Cause, I belong to this and I belong to that.” See? God tearing off the veil, see, to show Who He is. See, watch the veil when it rents here now, we find now.

Hiernach kam Er zu Paulus, und dann zu Petrus dort im Gefängnis, als die Feuersäule. Aber in den letzten Tagen soll er wiederkommen. Eine Feuersäule muß wiederkommen, um den Sohn des Menschen zu offenbaren, und das Wort des Lebens hervorzubringen. Traditionen werden hinweggefegt. Denominationen werden niedergerissen. Es gibt nichts, was es aufhalten könnte.

Was für eine Art von Geist wird dieses bewirken? Genauso, wie es in der ersten Zeit war. Schaut doch, was Er in den Tagen des Elia tat und in den Tagen Johannes des Täufers. Denkt doch, was dieser Prophet sagte: "Denkt nur nicht, daß ihr bei euch sagen wollt, wir haben Abraham zum Vater. Ich sage euch: Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken" (Matth. 3, 9). Könnt ihr sehen, was er sagt: "Sagt nur nicht, ich gehöre zu diesem oder jenem, daß es was zu bedeuten hat." Gott kann den Schleier aufheben und zeigen, wer Er ist. Beobachtet den Schleier hier, wenn er jetzt niedergerissen wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Now, and one time, if a man walked through that veil, it was sudden death. Now it’s death not to go through It! Amen. If you can’t break that veil of tradition, break through that wall of denomination, to see God in His power, it’s death. Once where it was death to go in, now it’s death to stay out. The whole Mercy Seat is setting in plain view, anybody can see It, the veil is rent. Glory to God! The whole Mercy Seat comes into plain view.

Es gab eine Zeit in der Schrift, wenn ein Mann durch diesen Vorhang einging, bedeutete es seinen plötzlichen Tod. Jetzt aber ist es Tod - nicht hindurchzugehen. Amen! Wenn ihr den Schleier der Traditionen nicht durchbrechen könnt, diesen Denominationswall, um Gott in Seiner Macht zu sehen, bedeutet es Tod. Früher war es Tod hineinzugehen, jetzt ist es Tod, draußen zu bleiben, denn der Gnadenthron ist in klarer Sicht. Jedermann kann ihn sehen. Der Vorhang ist zerrissen. Glory unserem Gott!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

How God could have mercy on foul sinners as us, when He hid Himself, was a mystery. And now It’s in plain view, or in full view, revealed by His Word. It’s always the Word, constantly, that is God. It’s the Word that opens it up. If those people would have knowed the Word of God that day when Jesus died, they would have seen the Mercy Seat, they would have seen Who He was.

“Who was That then? Why did the veil rent?” Remember, it was death to go into It. Nobody could see It. Moses saw It in a form, It was a whirl... it was a... a Man’s back. Well, here It is, a bleeding back, that same Man! What was It? God wanted to show them the Mercy Seat. God wanted to show them Who He was. So the veil in the temple, from the hand of God, above, was rent from top to the bottom, and showed God in plain view. It was Jesus Christ hanging on the cross, the Mercy Seat. And what was it? The people were too blind to see It.

Wie Gott Gnade haben konnte mit solchen verdorbenen Sündern wie wir, ist ein Geheimnis, denn Er verbarg sich selbst; und nun ist Er in voller Sicht - geoffenbart durch Sein Wort. Es ist fortwährend das Wort, welches Gott ist. Es ist das Wort, das alles öffnet.

Wenn diese Leute das Wort Gottes gekannt hätten, dann hätten sie den Gnadenthron gesehen an dem Tage, an dem Jesus starb. Wer war dieser Mann? Sie hätten erkannt, wer Er war. Warum ist der Vorhang zerrissen? Gedenket, es bedeutete Tod, hinter den Vorhang zu gehen, deshalb natürlich hat es niemand erkannt. Moses hatte Seine Gestalt gesehen. Es war eines Mannes Rücken, wohingegen hier auf Golgatha war es ein blutender Rücken. Dennoch war es derselbe Mann. Gott wollte ihnen zeigen, wer Er war.

Gott wollte ihnen den Gnadenthron zeigen, darum wurde der Vorhang in dem Tempel zerrissen, von oben bis unten, durch die Hand Gottes von oben, und es zeigte Gott in klarer Sicht. Es war Jesus Christus, hängend dort am Kreuze auf Golgatha, der Gnadenthron; aber die Leute waren zu blind, es zu erkennen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Now it’s repeated again, their traditions! How, then, on the Day of Pentecost, the Word came and was in a form of “Son of God.” And they began to organize it at Nicaea, Rome. And, the first thing, they went to Methodist, Baptist, Presbyterian, Pentecostals, and so forth. It’s organized tradition till a man don’t know where he stands.

But, glory to God, He promised in the last days what He would do. He would show His Word in plain view, open before us again, see, open It up.

If they’d a only knowed the Word, they’d a-knowed Who Jesus was. If a man only knowed the Word of God, he would know the hour we’re living and what’s going on. They just refuse to listen to that Word. Their traditions! What caused those Jews to see that? What? Looked like they could have actually seen, because the thing was tore open. It was tore open for a purpose.

Nun muß es wiederholt werden. Zu Pfingsten kam das Wort in der Form des Sohnes Gottes, aber sie begannen zu organisieren in Nicäa, Rom. Von dort ging es zu den Methodisten, Baptisten, Presbyterianern, Pfingstlern und so weiter. Es sind organisierte Traditionen von Menschen, bis sie nicht mehr wissen, wo sie stehen. Aber Glory unserem Gott, Er hat verheißen, in den letzten Tagen, uns Sein Wort in klarer Sicht zu zeigen und es wieder vor uns geöffnet darzulegen.

Wenn sie das Wort gekannt hätten, dann hätten sie gewußt, wer Jesus war. Heute ist es ebenso, wenn die Menschen das Wort Gottes kennen würden, dann würden sie auch die Stunde erkennen, in welcher wir leben und was in unserer Zeit geschieht; aber sie weigern sich, auf Grund ihrer Traditionen, dem Worte Gottes Gehör zu schenken.

Man sollte annehmen, daß die Juden tatsächlich gesehen hätten, was sich in ihrer Zeit vollzog, denn der Vorhang war ja zerrissen, und ganz offensichtlich war darin ein Zweck zu erkennen, daß dieser Vorhang nun aufgetrennt war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

What’s this revival on for now? How could it prosper? How could it be blessed? I don’t care how many impersonations it’s got, or anything else, that don’t... When Moses went out, there was a mixed multitude went with him. But what’s it done for? It’s Jehovah Himself taking the veil off of God, to show the difference between right and wrong. Which is, Methodist, Baptist, Presbyterian, or who is right? God’s Word is right! “Let every man’s word be a lie, and Mine the Truth.” God needs no interpreter. He does His Own interpretation. He manifests It, and ma-... it gives the interpretation. God unveiling Himself. Oh, my! Right in the midst of us, we see His great hand telling these things, doing these things.

Got something on that tonight, see, of how to watch the hand of God, what It does, how It unfolds itself. See?

And people say, “Oh, That’s nonsense. That’s fanaticism there. There’s nothing to That. That’s nonsense. That’s Beelzebub. That’s a devil. That’s fortune-telling. That’s this.” See, the same thing they said about Him.

Was ist der Sinn dieser Erweckung, die gerade in diesem Augenblick stattfindet? Wird sie gedeihen? Wird sie gesegnet sein? Ich gebe nichts um all die Nachahmungen oder was sonst noch in Erscheinung tritt, denn gedenkt doch daran, auch unter Moses war eine gemischte Volksmenge. Was aber wird hierdurch bewirkt? Es ist Jehova selbst, der den Unterschied zwischen Recht und Unrecht herausstellt; ob es Methodisten, Baptisten oder Presbyterianer sind, die im Recht sind. "Es bleibe vielmehr so, Gott ist wahrhaftig und alle Menschen sind Lügner" (Römer 3, 4). Gottes Wort ist richtig. Gott braucht keinen Ausleger, denn Er wirkt Seine eigene Auslegung. Er offenbart Sein Wort, das ist die Auslegung. Gott enthüllt sich mitten unter uns. Wir sehen Seine große Hand, die alle diese Dinge offenbart.

Ich habe eine Botschaft über dieses Thema zu bringen und zu offenbaren, wie wir die Hand Gottes beachten müssen in dem, was Er tut, und wie Er es vor uns entfaltet.

Die Leute sagen: "Oh, das ist Unsinn" - "Das ist Fanatismus" - "Es ist nichts dahinter" - "Das ist Beelzebub" - "Das ist vom Teufel" - "Das ist Wahrsagerei". Seht ihr, es ist genau das gleiche, was sie über Jesus sagten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

O church, and if this tape goes out, can’t you see, ministers of the Gospel, where you’re living? Can’t you see the hour that we’re in? God, showing Himself, setting aside... Look, He took that temple veil and tore it to pieces, that they might see God in plain view, and they was too blind to see It. And He’s done the same thing today, putting His Word right out in front, what He promised. Every promise in the Word, laying right before us, in plain view!

You know what the Gentile church does? The same thing the Jewish church did, too blind to see It. That’s all. It’ll be on their hearts just as it was in that day.

Oh Gemeinde, ihr Prediger des Evangeliums, und ihr, die ihr diese Schriften lest, könnt ihr nicht den Tag erkennen, in dem wir leben? Könnt ihr die Stunde nicht erkennen, in welcher wir uns befinden, wenn Gott sich selbst offenbart? Schaut doch, wie Er diesen Tempelvorhang nahm, und zerriß ihn in zwei Teile, damit sie die Gelegenheit hätten, Gott in klarer Sicht zu erkennen...

Trotz alledem waren sie zu blind, es zu erkennen. Er tut das gleiche heute, indem Er uns sein Wort genau vor Augen hält, genau in der Weise, wie Er es uns verheißen hat.

Wißt ihr, was die Gemeinde aus den Heiden tun wird? Das gleiche, was die Jüdische Gemeinde tat. Die Gemeinde ist zu blind, um zu erkennen, worum es geht, aber es wird auf ihren Herzen sein, genau wie es in jenen Tagen war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Notice, death, to stay away from It now. You must go into It through this veil, or you won’t. How God could have mercy on them, but remember what it was, that God is manifesting what was behind that veil. Watch what was behind the veil, the Word! What did it veil? The Word! What was it? It’s in the ark. It was the Word that that veil hid. See? And Jesus was that Word, and He is that Word, and the veil of His flesh hid It.

And today the veil of tradition hides the Word again, saying, “It’s not so.” But It is so! God is testifying of It, blasting Hisself right out as bright as the sun, before everyone, and they fail to see It. God, be merciful to us.

Ihr müßt hineingehen durch diesen Vorhang.

Wie konnte Gott sich derer erbarmen, die ablehnten? Denkt doch, was es war. Gott offenbarte, was hinter dem Vorhang war - "das Wort". Das Wort war verhüllt, doch wo war es? Es war in der Bundeslade. Es war das Wort, das der Vorhang verbergen sollte. Jesus war das Wort, und Er ist immer noch das Wort.

Heutzutage verbirgt der Schleier der Traditionen wiederum das Wort. Wenn die Traditionen sagen: "Es ist nicht so", gerade dann bezeugt Gott, daß es richtig ist, indem Er es vor aller Welt hervorbringt, so strahlend wie die Sonne. Dennoch versagen sie und erkennen es nicht. Gott sei ihnen gnädig! Im Vergleich sprechend ist es so, wie wenn Moses aus der Gegenwart Gottes mit dem Wort Gottes für jenes Zeitalter auftritt. Nun paßt auf. Laßt euch dies nicht entgehen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

In type, Moses coming from the Presence of God, with the Word of God for that age. Now watch, we’re now in Exodus 19. Don’t miss this now. Exodus 19, Moses is coming from the Presence of God, or 20 and 21, 19:20 and 21. Moses is coming from the Presence of God. He has been into the Word. The Word has been wrote. And he, in the Presence of God, with the Word, he had the Word for that age. There is a Word for each age. And Moses coming forth, his face shined so! See? The Word was in him, ready to be manifested, give out to the people.

The true Word, God had wrote It, and It was with Moses. Notice, It was with Moses and was ready to be manifested. He was the Word to them, he was the living Word, hid. Veiled himself, Moses had to put a veil over his own face. Why? He was that Word. Amen. Until that Word was made known, Moses had to veil himself. Amen!

Do you see It? Wherever the Word is, It’s veiled.

"Als nun der Herr auf den Berg Sinai, auf den Gipfel des Berges hinabgefahren war, berief er Moses auf den Gipfel des Berges, und Moses stieg hinauf. da befahl der Herr dem Moses: 'Steige hinab, warne das Volk, daß sie ja nicht zum Herrn durchbrechen, um ihn zu schauen, sonst würde eine große Zahl von ihnen ums Leben kommen!'" (2. Mo. 19, 20-21).

Moses kommt aus der Gegenwart Gottes. Er war in dieses Wort hineingegangen. Das Wort ist geschrieben worden, und er war in der Gegenwart Gottes mit diesem Wort. Er hatte das Wort für jenes Zeitalter. Ihr wißt doch, es besteht ein Wort für jedes Zeitalter. Als Moses hervorkam, glänzte sein Angesicht (2. Mo. 34, 29). Seht ihr, das Wort war in ihm, bereit, offenbart zu werden. Das wahrhaftige Wort war bereitgehalten, um an das Volk ausgegeben zu werden. Gott hatte es geschrieben, und es war mit Moses.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Moses had the Word. Now remember, after the Word was made manifest, Moses was Moses again. See? But while that Word was in him to be give out, he was God; well, he wasn’t Moses no more. He had the Word of the Lord for that age. Nothing could touch him till that was over; had that Word with him. So, therefore, when he come, the people turned their heads; they couldn’t understand. They had been changed. He was a different fellow. He come with that Word. “And he put a veil,” the Bible said, “over his face,” for he had the Word. And he was the Word to them.

Moses hatte für sie das Wort. Er hatte das lebendige Wort. Es war nur verborgen, verhüllt. Moses mußte eine Decke vor sein eigenes Angesicht legen. Warum? Weil er das Wort hatte. Amen! Bis zur Offenbarung des Wortes mußte Moses verhüllt bleiben. Nun, denket daran, nachdem das Wort geoffenbart war, wurde Moses wiederum Moses; aber so lange das Wort in ihm war, darauf wartend, ausgegeben zu werden, so lange war er Gott. Er war nicht mehr der Moses. Er hatte das Wort des Herrn für jenes Zeitalter. Nichts konnte ihm geschehen, bis daß dieses vorüber war. Er hatte jenes Wort in sich. Aus diesem Grunde mußten die Leute ihre Angesichter von ihm abwenden als er kam. Sie konnten es nicht verstehen, aber er war verwandelt. Er war eine andere Person. Er kam mit jenem Wort; und die Bibel sagt, er legte eine Decke vor sein Angesicht, denn er hatte das Wort, und ihm war das Wort für das Volk gegeben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Now look, if Moses... O brother, here is going to be an insult. But if Moses... As Paul said here in 2 Corinthians, the 3rd chapter. If Moses had to veil his face with that type of Glory upon him... see, because that was natural glory, that was a natural law. And if Moses, knowing that that law had to perish, but the Glory was so great that it blinded the people, so they had to put a veil over his face, how much more will It be? Spiritual blinded people! Uh-huh. That glory was to fade away, but this Glory won’t fade away. See? Moses had the carnal laws, the condemnation, no grace, no nothing; it just condemned you. But This we’re speaking about... That had no pardon, that just told you what you was. This gives you a way out.

And when that Word is unveiled, oh, my, what kind of a face will It be? It’ll have to be veiled. It’s got to be veiled. Now notice. So the Spirit is veiled in a human temple, see, He to speak the natural words with a natural veil.

Nun schaut, wenn Moses - Oh Bruder, ihr werdet dieses als eine Beleidigung aufnehmen, aber wie Paulus im 2. Korinther 3, 13-18 spricht, ...daß, wenn Moses sein Angesicht verhüllen mußte, nur weil die Herrlichkeit, die auf seinem Angesicht ruhte, so groß war, daß sie das Volk blendete, um wieviel mehr tut sie es jetzt?

Bedenket, dies war eine natürliche Herrlichkeit, denn es war ein natürliches Gesetz, welches vergänglich war.

Geistlich verblendete Menschen! Jene Herrlichkeit mußte vergehen, aber diese Herrlichkeit ist unvergänglich. Moses hatte das fleischliche Gesetz der Verurteilung. Es war keine Gnade im Gesetz; es hat nur verurteilt. Es gab keine Vergebung. Das Gesetz sagte ihnen, was sie waren; aber dieses hier gibt euch einen Weg in die Freiheit.

Wenn dieses Wort enthüllt ist, oh! Was für eine Art von Angesicht wird es haben? Es muß verhüllt bleiben. Nun bemerkt, der Geist ist in einem menschlichen Tempel verhüllt.

Moses sprach die natürlichen Worte, bedeckt mit einem natürlichen Schleier.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Now, Paul speaking here now, and in this... this sense, the Spirit-Word, “We are ministers, not of the letter, the law; but able ministers of the Spirit,” that the Spirit takes the letter and manifests It.

That was just law, you had to go look at it, say, “Thou shall not commit adultery. Thou shall not steal. Thou shall not lie. Thou shall not do this, that, or the other.” See? You had to look at that.

But this is Spirit that comes upon the promised Word for this age, and brings forth and manifests, not two tables of stone, but the Presence of the living God. Not a mythical thought somebody made up, or some Houdini, a trick; but the very promise of God revealed and made manifest right before us. What sort of a veil will that be behind? And to... to lose that...

Nun, Paulus spricht im 2. Korinther 3, 6 in diesem Sinne von dem Geisteswort, wir sind Diener nicht nach dem Buchstaben des Gesetzes, sondern tüchtige Diener nach dem Geiste. Das heißt, daß der Geist den Buchstaben nimmt und ihn lebendig macht. Was Moses hatte, war nur ein Gesetz. Wenn man es anschaute, so sagte es: "Du sollst nicht ehebrechen; du sollst nicht stehlen; du sollst nicht lügen; du sollst dieses und jenes nicht tun, oder das andere". Moses mußte auf jenes schauen, aber dieses ist der Geist, der auf das verheißene Wort für dieses Zeitalter kommt und hervorbringt und offenbart - nicht zwei Tafeln aus Stein, sondern die Gegenwart des lebendigen Gottes; nicht ein mystischer Gedanke oder etwas Erdachtes, sondern die wirkliche Verheißung Gottes, geoffenbart und kundgetan vor unseren Augen.

Durch welch einen Schleier wird dieses verborgen? Unter dem Gesetz.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

See, that was so great till even the people said, they said when they seen Jehovah come down in this Pillar of Fire, and begin to shake the earth, and... and the things He done, and the mountain on fire. And even if anybody tried to go to that mountain, perished. It was so great till even Moses feared the quake. Then, if that time He shook just the mountain, this time He’ll shake heavens and earth.

What about This Glory? If that was veiled by a natural veil, this is very... veiled by a spiritual veil. So don’t try to look at the natural; break into the Spirit and see where you’re at, see what hour we’re living in.

Es war so gewaltig, sie sahen Jehova auf den Berg in einer Feuersäule herniederfahren und Er erschütterte die Erde. Wenn irgend jemand sich dem Berge nähern würde, müßte er sterben. Es war so gewaltig, bis sogar Moses sagte: "Ich bin voller Furcht und Zittern." Wenn Er zu jener Zeit nur den Berg erschütterte, so wird Er dieses Mal Himmel und Erde erschüttern (Hebräer 12, 21-29).

Wenn jenes durch einen natürlichen Schleier verhüllt war, so ist dieses durch einen geistlichen Vorhang verhüllt. Versucht nicht auf das Natürliche zu schauen, brecht hinein in den Geist und seht dann, wo ihr seid, und erkennt die Stunde, in welcher ihr lebt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Does It make sense to you? See, It’s a spiritual veil that’s over the people, say, “I’m Methodist. I’m as good as anybody. I’m Baptist. And I’m Pentecostal.” Don’t you realize it, that thing is a traditional veil? It’s hiding God from you. That’s the things that keeps you from enjoying all...

Oh, you say, “I shout and jump up-and-down.”

He said, “Every Word!” Eve believed every Word but one. See? It’s the full Word of God, the promise of this hour made manifest. See?

Notice now as we go on. Got plenty here to speak of, but I got about twenty pages, but it... of... of notes, but I... I just won’t speak on them all. See, I’ll hurry.

Ist dieses euch nun begreiflich? Es ist ein geistlicher Schleier, der über den Leuten heutzutage gebreitet ist. "Ich bin ein Methodist, ich bin so gut wie sonst jemand! Ich bin ein Baptist. Ich bin ein Pfingstler." Könnt ihr nicht sehen, daß dieses ein Traditionsschleier ist, der Gott vor euch verborgen hält? Das ist es, was euch von der Aufnahme der Botschaft abhält. Oh, ihr sagt: "Ich jauchze und springe auf und nieder!" Aber Er hat dieses nicht gesagt. Er sagte: "Jedes Wort." Eva glaubte auch jedes Wort - ausgenommen eines. Es muß das VOLLE WORT GOTTES sein, die Verheißung dieser Stunde geoffenbart.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

He is veiled with a natural veil before he could speak the Word to the people. Now, God has to veil Hisself, as He promised, in human flesh. God! Do you get It? [Congregation says, “Amen."] God has to veil Hisself in human flesh, and put a spiritual veil over them, (say, “Well, I’m this and I’m that”), in order to speak to the people. When that’s veil, which is the traditional veil, is tore apart, then the... that what they say, “Why, the days of miracles is past.”

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

A guy said to me the other day, a... a little Baptist preacher out there, come to me, Brother Green, and he said, “Brother Branham, here is one thing I got against you.” He said, “You’re trying to make the people...“ It was down at the Ramada Inn, when we had the meeting down there. Said, “You’re trying to make the people believe in an apostolic age, to live today like they were in the apostolic age.” Said, “The apostolic age ceased with the apostles.”

I said, “It did?”

“Yeah.”

I said, “Who was the spokesman in the apostolic age?”

He said, “The twelve apostles in the upper room.”

I said, “Then Paul was out.” I said, “The spokesman was Peter. And Peter said, on the Day of Pentecost, when they seen all this going on, and the Holy Ghost working, he said, ‘The promise is unto you, and to your children, and to them that’s far off, even as many as the Lord our God shall ever call.’ If He is still calling, then the same Thing is here. When did the apostolic age cease then? The apostolic age ceases when God ceases to call.” He never said a thing but picked up his hat and walked away.

It takes the Word to do it. It’s the Word. Jesus told Satan, “It’s written.” See? That’s it, “It’s written.”

I said, “Peter said that it would never end. As many as the Lord called, this Blessing was for them. Now you say, ‘He stopped.’ When?”

“No harm done?”

I said, “No, sir, not a bit. Go ahead.” Uh-huh. Right there. See?

Peter said that it was for everyone God would call for, would receive the same apostolic Blessing. That’s... that’s the Word of the Lord. See?

Eines Tages kam ein Baptistenprediger dort von Arizona zu mir und sagte: "Bruder Branham, eines habe ich gegen dich. Du versuchst die Leute Glauben zu machen, sie seien in einem apostolischen Zeitalter und sie dahin zu bringen, so zu leben, wie in den apostolischen Tagen; aber das apostolische Zeitalter hat mit den Aposteln aufgehört zu bestehen." Ich fragte: "Hat es das?" Er antwortete: "Ja." Ich fragte ihn: "Wer war ihr Wortführer in jenen Tagen?" Er erwiderte: "Die zwölf Apostel im Obersaal." Ich sagte: "Dann war Paulus ausgeschlossen. Der Wortführer zu Pfingsten war Petrus, und als sie den Heiligen Geist wirken sahen, sagte er: 'Denn euer und eurer Kinder ist diese Verheißung und aller die ferne sind, soviele der Herr, unser Gott, herzurufen wird' (Apg. 2, 39).

Wenn Er immer noch ruft, dann gilt das gleiche für heute. Wann hat dann das apostolische Zeitalter aufgehört? Das apostolische Zeitalter hört erst dann auf, wenn Gott aufhört zu rufen." Ich sagte: "Petrus sagte, daß es kein Ende haben würde. Nun sagst du, es hat aufgehört. Wann hat es aufgehört?" Er sagte: "Nichts für ungut." Ich antwortete: "Nein, mein Herr, es macht mir nichts." Er hat kein weiteres Wort gesagt. Er nahm einfach seinen Hut und ging davon.

Man bedarf des Wortes, um tun zu können, wie Jesus dem Satan entgegnete: "Es steht geschrieben." Petrus sagte, daß derselbe apostolische Segen für jeden war, den Gott noch herzurufen würde. Das ist das Wort Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut

Now the natural veil. God, the Word, veiled in human flesh. What was it? God was veiled in Moses. God was in Moses, veiled, and the Presence of God was in him. He was so perfect with that Word in him like that, till he had to veil his face. And it was a vindicated prophet that unfolded the Word and told them, “Thou shalt not! Thou shall! And thou shall not!” See?

Gott, das Wort, im menschlichen Fleische verhüllt, war ebenfalls in Moses verhüllt. Die Gegenwart Gottes war in ihm. Er war so vollkommen mit diesem Wort in ihm, daß er sein Angesicht verhüllen mußte. Er war ein bestätigter Prophet, der das Wort entfaltete und es dem Volk überbrachte. "Du sollst nicht, du sollst nicht."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: SamSut BurKra