THE PRESENCE OF GOD UNRECOGNIZED

Do 18.06.1964, abends, Municipal Auditorium
Topeka, Kansas, USA
Übersetzung anzeigen von:

Die unerkannte Gegenwart Gottes

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Now while our crowds are small, we’re going to try to... to hurry up, get out so we can, working for this one purpose, for you to recognize the Presence of Jesus Christ. See? If He is present, then, why, everything is settled. He made the Word. He is here to confirm It. He proves that He will confirm It. “He is just the same yesterday, today, and forever.” We see Him do it last night, infallibly; we see Him, night after night, and day after day, and year after year. Never one time has He predicted anything, regardless of when it was, when it would happen, out of the thousands of times, of what was perfectly on the dot, on time, and right. How can it? How many knows that, and knows the ministry, and knows that that’s true? [Congregation says, “Amen."] There you are. Not one time, regardless, how even impossible, happened just the same. He is God! And if we would just recognize that, take a hold of it!

Weil unsere Zuhörerschaft klein ist, werden wir versuchen, uns zu beeilen, um so bald wie möglich zu enden. Wir arbeiten auf das eine Ziel hin: dass ihr die Gegenwart Jesu Christi erkennt. Seht, wenn Er gegenwärtig ist, dann ist alles in Ordnung. ER hat das Wort gegeben; Er ist hier, um es zu bestätigen. ER beweist, dass Er es verwirklichen wird. ER ist doch gestern, heute und in Ewigkeit derselbe. Wir haben gestern Abend erlebt, dass Er es unfehlbar getan hat, und erleben es Abend für Abend, Tag für Tag, Jahr für Jahr. Nicht ein einziges Mal hat Er etwas vorausgesagt, ganz gleich, wann es war und was geschehen sollte, das nicht vollkommen auf den Punkt gestimmt hat, auch was die Zeit anbelangt, und das Tausende Male. Wie kann das sein? Wie viele wissen das, kennen den Dienst und wissen, dass es wahr ist? Da habt ihr es! Nicht ein einziges Mal! Ganz gleich, wie unmöglich es schien: es ist so geschehen. ER ist Gott! Wenn wir das nur erkennen und daran festhalten würden!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

And now we just have a short time to be here. I think three more nights, or two more nights and a day, after tonight. I think Sunday afternoon is the closing service. We try to close on Sunday afternoon so that the pastors and everybody... We don’t want to keep you from your church. We just want to add more to the church, and give you more faith in the God that you serve in your church. See? And we don’t want the doors of the church closed, by no means. We want you to stay there, but we’re just trying to help you, to encourage you. A revival don’t even mean to add more to the church; a revival means to revive that what you’ve already got; that’s right, a revival.

Wir werden nur eine kurze Zeit hier sein. Ich glaube, es bleiben uns noch zwei oder drei Abende und ein Tag. Am Sonntag Nachmittag, so meine ich, findet die Schlussversammlung statt. Um der Pastoren und aller anderen willen werden wir versuchen, am Sonntag Nachmittag zu enden. Wir wollen euch nicht von eurer Gemeinde fernhalten, sondern möchten, dass der Gemeinde Menschen hinzugefügt werden und dass euer Glaube an den Gott, dem ihr in eurer Gemeinde dient, gestärkt wird. Auf keinen Fall wollen wir, dass die Türen der Gotteshäuser geschlossen bleiben. Wir möchten, dass ihr dort bleibt, und versuchen, euch lediglich zu helfen und zu ermutigen. Eine Erweckung bedeutet nicht, dass mehr zur Gemeinde hinzugefügt werden - durch eine Erweckung soll das belebt werden, was ihr bereits habt. Das stimmt. Das ist Erweckung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

I watched one time at the seashore, where a wind was blowing, and it was just shaking. Why, it wasn’t a seashore, it was... it was up at Lake Michigan. I was standing out there watching the waves as they would come in, and... and, oh, that sea was a jumping, or the waters a jumping, and... and the boats a rocking. And I thought, “What is that going on?” I thought, “Why, the lake is having a revival.” That’s it. It jumping and shaking, why? There is a rushing mighty wind coming down on it. I thought, “Well, you know what? There isn’t one more drop of water in it right now than what it was when it was perfectly still.” No more water in it; it’s just all stirred up. Well, now, what’s it stirred up about? You know what a stirring up of the water does? Washes all the trash out of it, up on the bank.

That’s what we need, a washing of unbelief out, on the bank. Let the Word of God have preeminence. That’s what we need, a revival, and wash all the unbelief out, and all the bugs and superstitions, and things. Come out and see that God is still God. That’s what we have revivals for.

Einmal beobachtete ich am Ufer des Meeres das mächtige Brausen des Windes. Das war aufregend. Oh, es war nicht am Meer, sondern am Michigan See. Ich stand da und beobachtete die herankommenden Wellen. Der See war aufgewühlt, das Wasser in Bewegung, und die Boote schaukelten hin und her. Ich dachte: "Was geht da wohl vor sich?", und mir kam der Gedanke: "Der See erlebt eine Erweckung." Das ist es! Weshalb war darin solch eine Bewegung? Weil das mächtige Brausen des Windes auf ihn herabkam. Ich dachte: "Weisst du was? Es ist jetzt nicht ein Tropfen Wasser mehr darin als vorher, als der See vollkommen ruhig war. Es ist nicht mehr Wasser darin, sondern es ist lediglich aufgewühlt." Weshalb ist es so aufgewühlt? Wisst ihr, was dadurch geschieht? Der ganze Schmutz, der sich darin befindet, wird ans Ufer geschwemmt.

Das benötigen auch wir: ein Herausspülen des Unglaubens ans Ufer. Gebt dem Worte Gottes den Vorrang. Wir benötigen eine Erweckung, damit der Unglaube heraus geschwemmt wird und all das "Ungeziefer", der Aberglaube und derlei Dinge, heraus kommt, so dass wir erkennen, dass Gott immer noch Gott ist. Dazu haben wir Erweckungen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

The Lord help us as we choose this text and read it for tonight. May the Lord bless the reading of His Word, found in Saint Matthew, the... the 12th chapter, 38th and to the 42nd verse.

And my text tonight is: "The Presence Of God Unrecognized". Last night we were talking of Jesus being the same yesterday, today, and forever, and seen that He was the same yesterday, today, and forever. Now His Presence, if He is the same, is unrecognized. Let us read:

Then certain of the scribes and of the Pharisees answered, saying, Master, we would see a sign from thee.

But he answered and said unto them, An evil and adulterous generation seek after a sign; and there shall be no sign given unto it, but the sign of the prophet Jonas:

For as Jonas was three days and three nights in the whale’s belly; so shall the Son of man be three days and three nights in the heart of the earth.

The men of Nineveh shall rise in the judgment with this generation, and shall condemn it: because they repented at the preaching of Jonas; and, behold, a greater than Jonas is here.

And the queen of the south shall rise up in the judgment with this generation, and shall condemn it: for she came from the uttermost parts of the earth to hear the wisdom of Solomon; and, behold, a greater than Solomon is here.

Der HERR helfe uns, den Text zu lesen, den wir für heute Abend gewählt haben. Möge Er das Lesen Seines Wortes segnen. Wir schlagen Matth.12 auf und lesen von Vers 38 bis 42.

Mein Thema heute Abend lautet: "Die unerkannte Gegenwart Gottes." Gestern Abend sprachen wir darüber, dass Jesus gestern, heute und in Ewigkeit derselbe ist. Wir haben erkannt, dass Er gestern, heute und in Ewigkeit derselbe ist. Wenn Er derselbe ist, dann wird Seine Gegenwart auch jetzt nicht erkannt. Lasst uns lesen:


Daraufhin entgegneten Ihm einige von den Schriftgelehrten und Pharisäern: "Meister, wir möchten ein Wunderzeichen von Dir sehen!"

ER aber gab ihnen zur Antwort: "Ein böses und ehebrecherisches Geschlecht verlangt ein Zeichen; doch es wird ihm kein Zeichen gegeben werden als das Zeichen des Propheten Jona. Denn wie Jona drei Tage und drei Nächte im Leibe des Riesenfisches gewesen ist, so wird der Menschensohn drei Tage und drei Nächte im Inneren der Erde sein.

Die Männer von Ninive werden beim Gericht mit diesem Geschlecht auftreten und seine Verurteilung herbeiführen; denn sie haben auf Jonas Predigt hin Buße getan, und hier steht doch Größeres als Jona!

Die Königin aus dem Südland wird beim Gericht mit diesem Geschlecht auftreten und seine Verurteilung herbeiführen; denn sie kam von den Enden der Erde, um die Weisheit Salomos zu hören, und hier steht doch Größeres als Salomo!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

The unrecognized Presence! What could these people be thinking of? God has always, it’s been that way every time He come. When Jesus was here the first time, He said, “You... you whiten and you garnish the walls and the tombs of the prophets, and you put them in there.” See, something happens, and it passes by. “And God hides it from the eyes of wise and prudent, and reveals it to babes such as will learn.” Jesus thanked the Father for doing such. See? It goes right by the people and they don’t know it.

For instance, you Catholic people here tonight, you remember a few years ago, Joan of Arc, in France, the little lady that was really... She led the revolutionary in France, but she was really a... a servant of Christ. What did your church do to her? Burnt her at the stake, as a witch, because she seen visions and was spiritual. The Catholic Church burnt her, as a witch, at the stake, because she was spiritual and seen visions. A few years afterwards, they found out that that woman was a saint. So of course you done great penance, you dug up those priests’ body that condemned her and burnt her, and throwed them into the river. Of course, that, you done great penance for that, for digging up these priests’ body.

Die unerkannte Gegenwart! Woran hätten diese Leute denken können! Jedesmal, wenn Gott sich kundtat, geschah das gleiche. Als Jesus zum ersten Mal hier war, sagte Er: "Ihr baut die Grabstätten der Propheten aus und schmückt sie, doch eure Väter haben sie getötet." Seht, es geschieht etwas und zieht vorbei, aber die Menschen erkennen es nicht. Gott verbirgt es vor den Augen der Weisen und Klugen und offenbart es den Unmündigen, die es annehmen. Jesus dankte dem Vater, weil Er das tut. Es geht an den Menschen vorbei, und sie erkennen es nicht.

Ihr Katholiken, die ihr heute Abend hier seid, erinnert euch, was man vor einigen Jahren mit Jeanne d'Arc gemacht hat. Dieses junge Mädchen führte das französische Heer an. Sie war wirklich eine Dienerin Christi. Was hat eure Kirche mit ihr getan? Sie wurde als Hexe auf dem Scheiterhaufen verbrannt, denn sie war geistlich und sah Visionen. Die katholische Kirche hat sie als Hexe auf dem Scheiterhaufen verbrannt, weil sie geistlich war und Visionen sah. Jahre später haben sie erkannt, dass die junge Frau eine Heilige war. Natürlich habt ihr Buße getan, indem ihr die Gebeine der Priester, die sie verurteilten und verbrannten, ausgegraben und in den Fluss geworfen habt. Es war wirklich eine "harte" Bußtat, die Gebeine der Priester auszugraben!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Now, in the days of the prophets, what happened? They did the same thing. They didn’t recognize them till they had done come, ministry had finished, took out of that the Elected, and then after they were gone they recognized that there had been a prophet among them.

Jesus, He came to the earth. Endowed within Him was the Father, God. “I and My Father are one. My Father dwelleth in Me. It’s not Me that doeth the works, but My Father. And if I do not the works of My Father, believe Me not.” Now, if you notice when He came, about one... one ninetieth of the world knew that He was even on earth at that time, and yet the Saviour of the world. And then they never recognized Who He was, even the church or no one else, hardly, until they had crucified Him, buried, and rose on the third day, before they ever knowed Who He was.

Was geschah in den Tagen der Propheten? Man tat das gleiche. Sie wurden erst erkannt, nachdem sie aufgetreten waren, ihren Dienst beendet und die Erwählten herausgerufen hatten. Nachdem sie gestorben waren, erkannte man, dass ein Prophet unter ihnen war.

Jesus kam auf die Erde. Gott selbst, der Vater, war in Ihm. "ICH und Mein Vater sind eins. Mein Vater wohnt in Mir. Nicht Ich tue die Werke sondern Mein Vater. Wenn ich nicht die Werke Meines Vaters tue, so glaubt Mir nicht." Beachtet, als Er kam, wusste nur ein ganz kleiner Teil der Welt, dass Er zu der Zeit auf Erden war - obwohl Er doch der Retter der Welt war! Weder die Kirche noch kaum jemand anders erkannte, wer Er war. Erst nachdem man Ihn gekreuzigt und ins Grab gelegt hatte und Er am dritten Tage auferstand, erkannten sie, wer Er war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

It comes in and goes out, and people does not recognize it until it’s passed, and, they, because that it never fits their theology, it never fits the time of the day. See, what it is, they’re always living in a glare of another age, always.

The reason they didn’t accept Jesus, because they were living in the glare of the Law. And when Jesus came, was not contrary to the Law, but come to fulfill the Law, well, they couldn’t accept Him because His Message wasn’t exactly the way they had it all creeded out, and it was called then traditions. And He didn’t come according to their traditions. He didn’t keep their traditions. And really He upset it, and tore it up, and... and done things that was contrary to it, insomuch that they thought He was breaking up the churches. And they couldn’t receive Him because of His Message. And we all know today that He come exactly in the line of God’s prophecy, but they didn’t know it then.

And it could happen again, and we wouldn’t know it. I imagine if He would actually appear tonight, it would be so contrary to what we’ve got all figured up on our charts, and in our schools and things. It would be a very few would recognize what was going on. He said it would be that, how He come.

Es kommt und geht, und die Menschen erkennen es nicht, bis es vorüber ist, denn es entspricht nie ihrer Theologie und passt nie in die Zeit des betreffenden Tages. Das kommt daher, weil sie immer in dem Glanz eines vergangenen Zeitalters leben.

Der Grund, weshalb sie Jesus nicht annahmen, war, weil sie noch im Glanz des Gesetzes lebten. Das Kommen Jesu war nicht im Gegensatz zum Gesetz, sondern Er kam ja, um das Gesetz zu erfüllen. Sie konnten Ihn jedoch nicht annehmen, weil Seine Botschaft nicht genau mit ihren Glaubenssatzungen übereinstimmte. Damals nannte man sie Überlieferungen. ER kam nicht gemäß ihrer Überlieferungen, und Er befolgte ihre Überlieferungen auch nicht. ER warf sie um, machte sie zunichte, indem Er Dinge tat, die im Gegensatz dazu standen. Deshalb glaubten sie, Er würde Spaltung in die Kirchen bringen. Wegen Seiner Botschaft konnten sie Ihn nicht annehmen. Heute wissen wir alle, dass Er genau in Übereinstimmung mit der göttlichen Prophetie kam. Damals aber erkannten sie es nicht.

Es könnte wieder geschehen, ohne dass wir es erkennen. Ich kann mir vorstellen, wenn Er heute Abend tatsächlich käme, dann wäre es so sehr im Gegensatz zu dem was wir in unseren Seminaren usw. ersonnen haben, dass nur wenige erkennen würden, was eigentlich vor sich geht. ER sagte, dass es so sein wird, wenn Er kommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Now, Jesus being there so Scripturally identified by the Scriptures, and the Scribes and Pharisees of that day could not recognize Him. Why didn’t they, why didn’t they do it? Because they had it figured out some other way. That’s where Jesus told them, “Search the Scriptures, for in them you think you have Eternal Life, and they are they that testify of Me.” See? Now He come exactly with the Scriptures. But they had it figured out maybe that if He would come, the Messiah would probably do what Moses did, or what Noah did, build them an ark or something, else. But, reason He come the way He did, they hadn’t figured out; in the Scriptures with their traditions, did not teach them; so the people were so confused they didn’t know what was going on.

Wonder if that could happen today? I wonder if it could be different than what our traditions has taught us? And it could come, and something would pass through and we’d never even know until it’s already passed, and then it’s over. That’s just about the way it’ll come.

Obwohl Jesus durch die Schrift ausgewiesen wurde, konnten Ihn die Schriftgelehrten und Pharisäer jener Zeit nicht erkennen. Weshalb nicht? Warum gelang es ihnen nicht? Weil sie es sich ganz anders zurechtgelegt hatten. Deshalb sagte Jesus zu ihnen: "Durchforscht die Schrift, denn ihr meint, das ewige Leben darin zu haben, und sie ist es auch wirklich, die von Mir Zeugnis ablegt." ER kam genau in Übereinstimmung mit der Schrift. Doch sie stellten sich vielleicht vor, dass der Messias bei Seinem Kommen dasselbe wie Moses oder Noah tun würde, dass Er ihnen eine Arche bauen würde oder etwas dergleichen. Doch so, wie Er kam, hatten sie es nicht festgelegt. Sie lehrten nicht die Schrift, sondern ihre Überlieferungen, deshalb waren die Menschen so verwirrt und wussten nicht, was vor sich ging.

Ich frage mich, ob das heute wieder geschehen könnte. Ich frage mich, ob es anders sein könnte als das, was uns die Traditionen lehren. Es könnte geschehen und an uns vorübergehen, und wir würden es nicht wissen, bis es vorüber wäre. Doch dann ist es vorbei. Ungefähr so wird es geschehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Do you know, when John the Baptist came on the scene, that had been predicted all the way from the Book of Isaiah, hundreds of years? About eight hundred years, Isaiah prophesied, I think, before the coming of Christ. Did you know John came exactly the way Isaiah said he would come, he come exactly the way Malachi said he would come, and even the apostles didn’t recognize it? One day, in Matthew 11, John was in prison; and the apostles, some of his disciples went over to ask Jesus was He the One, or... or should they look for another.

Now notice, Jesus did not give them a book of how to behave himself, how to behave himself in jail, or how to conduct his character. He said, “Stay around and watch what happens, and go show John the things that you seen happen.” That was the evidence that the... He was that Word.

Wisst ihr, dass vom Auftreten Johannes des Täufers seit Hunderten von Jahren im Propheten Jesaja geweissagt war? Ich glaube, Jesaja weissagte etwa achthundert Jahre vor dem Kommen Christi. Wisst ihr, dass Johannes genau so kam, wie Jesaja es vorausgesagt hatte, und genau so, wie Maleachi es vorausgesagt hatte? Doch nicht einmal die Apostel haben es erkannt. In Matth.11 wird uns berichtet, das Johannes, als er im Gefängnis war, seine Jünger zu Jesus sandte und Ihn fragen ließ, ob Er es sei, der kommen sollte, oder ob sie auf einen anderen warten sollten.

Beachtet, Jesus gab ihnen nicht ein Buch mit Verhaltensregeln, mit Anweisungen, wie man sich im Gefängnis benimmt oder wie das Betragen eines Menschen mit Charakter sein soll. ER sagte denen, die dort standen und sahen, was geschah: "Geht hin und berichtet dem Johannes, was ihr hört und seht." Darin lag der Beweis, dass Er das Wort war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

And now remember, the Word always comes to a prophet. We all know that. God does nothing without showing it to His prophets. That’s the reason the Book of the Revelation of Jesus Christ is the full fullness of Christ right here before us, the Book. Now He’ll have to send one, someone to confirm that Book, reveal It, open the Seals, and so forth. But as far as any farther revelation of Christ, it’s already recognized right Here. He is the fullness of This, of the Revelation.

Denkt daran, das Wort ergeht immer an einen Propheten. Das wissen wir alle. Gott tut nichts, ohne es Seinen Propheten kundzutun. Aus diesem Grund ist das Buch der Offenbarung Jesu Christi als die ganze Fülle Christi vor uns kundgetan. ER musste jemanden senden, der das Buch bestätigt, es offenbart, die Siegel öffnet usw. Was jede weitere Offenbarung Christi betrifft, so ist sie hier bereits enthalten. ER ist die Fülle der Offenbarung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Now notice, never does it fail, but the Word comes to the prophet.

Look at John standing in the water, predicting, the prophet, that the Messiah was right then among them. He said, “There is One standing among you now, that you don’t know; He will baptize you with the Holy Ghost and Fire.” Now remember, He was standing right among them, the Bible said so, and they didn’t recognize It. One day when Jesus came walking down, John recognized Him, and he said, “Behold the Lamb of God that takes away the sin of the world.” Now watch, before He was recognized by anybody, He came to the prophet. He was the Word. John was a prophet.

Es schlägt nie fehl, denn das Wort kommt zu dem Propheten. Stellt euch vor, wie Johannes, der Prophet, im Wasser steht und verkündet, dass der Messias sich mitten unter ihnen befindet. Er sagte: "Mitten unter euch steht einer, den ihr nicht kennt. Der wird euch mit Heiligem Geist und mit Feuer taufen." Denkt euch, Er befand sich mitten unter ihnen, so berichtet ja die Bibel, doch sie erkannten es nicht! Eines Tages kam Jesus dorthin. Johannes erkannte Ihn und sagte: "Seht, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinweg nimmt!" Gebt nun acht: Ehe Er von irgend jemandem erkannt wurde, kam Er zu dem Propheten. ER war das Wort; Johannes war ein Prophet!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

I remember my old Baptist teacher told me, said, “You know what happened?” Said, “Jesus baptized John.”

I said, “I don’t think so.”

He said, “Sure, John was never baptized; he come preaching, baptizing, nobody was worthy to baptize him. Jesus baptized him.”

I said, “I don’t know.”

And one day while in study, the Holy Spirit revealed it like this, see. Watch, He walked out in the water; he said, “Why comest Thou unto me? I have need to be baptized of Thee.” Jesus said, “Suffer that to be so,” watch, “but thus it is becoming to us (behooving us) that we fulfill all righteousness.” John, being a prophet, knowing the Word! The Sacrifice He was, must be washed before presented; then He was baptized, John baptized Him, because, “It’s becoming to us that we fulfill all righteousness.” The Word came to the prophet, in the water.

Ich erinnere mich, dass mein alter Baptistenlehrer mir sagte: "Weißt du, was geschah? Jesus taufte Johannes."

Ich antwortete: "Das glaube ich nicht."

Er erwiderte: "Bestimmt. Johannes war noch nicht getauft; er trat auf predigte und taufte, doch niemand war würdig, ihn zu taufen. Also hat Jesus ihn getauft."

Ich sagte: "Das weiß ich nicht."

Eines Tages, während ich mich darin vertiefte, offenbarte der Heilige Geist es mir folgendermaßen: Er stieg ins Wasser und sagte: "Ich müsste von Dir getauft werden, und Du kommst zu mir?" Jesus gab ihm zur Antwort: "Lass es für diesmal geschehen, denn es gebührt uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen." Weil Johannes ein Prophet war, kannte er das Wort. Jesus, das Opfer, musste vor der Darbringung gewaschen werden. Deshalb taufte Johannes Ihn, denn: "Es gebührt uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen." Das Wort kam zu dem Propheten ins Wasser.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

And then when He was baptized, still the people... And the Holy Spirit came down, not everybody saw It. John saw It.

The Angel of the Lord could be right here tonight, and maybe one person see It, and no one else.

That Light, that Star that come over every observatory, where the... the wise men followed; no observatory knows anything about it, no one else saw It, at all, but those wise men, because it was for them to see It. They saw It. It was real to them.

When the Light, the Pillar of Fire, smote Paul down, on the road to Damascus, he recognized that he was in the Presence of God. Now, that Hebrew would have never called any other spirit, “Lord,” besides he knowed That was the same Pillar of Fire that led his people out of the wilderness. He said, “Lord, Who are You?”

“Saul, Saul, why persecutest thou Me?” He said, “I am Jesus.”

Auch nachdem Er getauft worden war, glaubten die Menschen nicht. Der Heilige Geist kam herab, doch nicht alle, sondern nur Johannes sah es.

Der Engel des HERRN könnte heute Abend hier sein, und vielleicht würde nur eine Person Ihn sehen und sonst niemand.

Das Licht, der Stern, dem die Weisen folgten, zog über jede Sternwarte hinweg, doch keine wusste etwas davon. Niemand außer den Weisen sah es, denn nur ihnen war es bestimmt. Sie sahen es. Für sie war es Realität.

Als das Licht, die Feuersäule, Paulus auf dem Weg nach Damaskus zu Boden warf, erkannte er, dass er sich in der Gegenwart Gottes befand. Als Hebräer hätte er niemals einen anderen Geist "HERR" genannt. Doch er wusste, dass es dieselbe Feuersäule war, die sein Volk aus der Wüste hinausführte. Auf den Zuruf: "Saul, Saul! was verfolgst du Mich?" fragte er:

"Wer bist Du, HERR?"

ER antwortete: ICH bin Jesus, den du verfolgst!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Jesus said, “I come from God, and I return to God.” He was that Fire that was in the burning bush, that led Moses through the wilderness, and He returned back to That.

And now here he was, on the road down to Damascus, was stricken down. And all the man was with him, they never saw that Pillar of Fire. And it was so... so real to Paul till it put his eyes out, and he had to be led down to the street called Straight, in Damascus. He was blind.

Ananias, a prophet down there, saw in a vision, went and laid hands on him and he received the Holy Ghost, and the scales fell from his eyes and he could see again. It was so real to him till it put his eyes out, and yet none of the rest of them recognized It being there, could see It.

So... so is it tonight! There is somebody sitting right there can bring God on the scene, when the other will know nothing about It. Recognizing God!

Jesus sagte: "ICH bin von Gott ausgegangen und kehre zu Gott zurück." ER war das Feuer, das in dem Dombusch brannte und Moses durch die Wüste leitete. Dahin ist Er wieder zurückgekehrt.

Nun befand sich Saulus auf dem Wege nach Damaskus und stürzte zu Boden. Keiner von denen, die ihn begleiteten, sah die Feuersäule. Für Paulus jedoch war es solch eine Realität, dass seine Augen geblendet wurden. Man musste ihn nach Damaskus in die so genannte Gerade Straße führen. Er war blind.

In Damaskus wohnte ein Prophet namens Ananias, der eine Vision hatte. Er ging hin und legte ihm die Hände auf, so dass er den Heiligen Geist empfing. Da fiel es ihm wie Schuppen von den Augen ab, und er konnte wieder sehen. Für ihn war es eine solche Realität, dass er blind wurde. Alle übrigen jedoch nahmen es gar nicht wahr. Sie konnten es nicht sehen.

So ist es auch heute Abend! Jemand sitzt hier, der Gott zum Handeln veranlassen kann, während ein anderer überhaupt nichts davon bemerkt. Gott erkennen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

And Jesus, when He was here on earth, and had fully performed the sign that the Bible said that He would do, but they didn’t recognize it because it wasn’t according to their tradition. For that age, He wasn’t to come and do what Moses did. He was to come and be born of a virgin. And He, and according to Deuteronomy 18:15, He was to be a Prophet. And exactly He did those works and signs.

The Jews always sought signs. They was taught to never to depend on intellectual speeches; the Jews knowed better than that. The Greeks taught that. But not intellectual speeches, but upon signs. “Show us a sign.” These people, one said, “Rabbi, or Master, show us a sign.” They wanted to know. And He had already showed them the sign, and they wanted a different kind of sign, but He could only do the sign of that age.

So does He today, this pouring out of the Holy Ghost is the sign of His appearing even in this age, as He promised.

They want a sign, and He had give them the Scriptural sign, but they wanted a different sign.

Obwohl Jesus, als Er hier auf Erden war, genau das Zeichen vollführte, das die Bibel vorhersagte, erkannten sie es nicht, weil es nicht gemäß ihrer Überlieferung geschah. Zu jener Zeit sollte Er ja nicht kommen und tun, was Moses getan hatte. ER sollte von einer Jungfrau geboren werden und der Prophet gemäß 5.Mose 18,15 sein. Genau diese Werke und Zeichen tat Er.

Die Juden suchten immer Zeichen. Sie waren gelehrt worden, sich nicht auf intellektuelle Reden zu verlassen. Die Juden wussten Bescheid. Danach trachten die Griechen. Doch ihnen kam es nicht auf intellektuelle Reden an, sondern auf Zeichen. "Lass uns ein Zeichen sehen!" Einer aus diesem Volk sagte: "Rabbi, Meister, wir möchten ein Wunderzeichen von Dir sehen." Sie wollten es wissen. ER hatte ihnen bereits das Zeichen gezeigt, sie aber wollten ein anderes Zeichen. Doch Er konnte nur das Zeichen für jenes Zeitalter geben.

Dasselbe tut Er heute. Die Ausgießung des Heiligen Geistes ist das Zeichen Seiner Erscheinung sogar in diesem Zeitalter, wie Er es verheißen hat. Sie wollten ein Zeichen. ER hatte ihnen das schriftgemäße Zeichen gegeben, aber sie wollten ein anderes Zeichen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

That’s where that so many people today is going to be confused. You know, the Rapture might take place, and just think of the sadness of it! Let me go back to where Jesus, or...

John sent his disciples over to see Jesus, if He was the Messiah or not. That hour, He done many things. When he returned back, the disciples, to tell John what they had seen, Jesus said to those sitting there, said, “What went ye out to see in the wilderness? What went ye out to see when John was preaching? Did you go out and see a man clothed in white raiment, and so forth, or... or soft raiment?” Said, “They are the... in kings’ palaces. They bury the dead, and kiss the babies, and marry the young, and so forth, that. They don’t know the handling of a two-handed sword.”

Said, “What did you go out to see then, a reed shaken with any wind, somebody, some group will offer him a little more money and he’ll go over to this one instead of going of the calling of the Lord? Not John! Somebody could twist him around, say, ‘We’ll give you more if you’ll deny This and take this’? Not John!” He said, “What did you go out to see then, a prophet?” He said, “I say unto you, ‘more than a prophet.’ And if you can receive it, this is he who the prophet said, ‘Behold, I send My messenger before My face, which will prepare the way.’” And that was Malachi 3, where he did it.

Das verwirrt so viele Menschen heute. Ihr wisst, die Entrückung könnte geschehen, und denkt nur, wie traurig das dann wäre! Doch lasst mich wieder darauf zurückkommen, als Johannes seine Jünger zu Jesus sandte und Ihn fragen ließ, ob Er der Messias sei. In jener Stunde wirkte Er viele Wunder. Als die Jünger den Rückweg angetreten hatten, um Johannes zu berichten, was sie erlebt hatten, sagte Jesus zu den dort Versammelten: "Wozu seid ihr in die Wüste hinausgezogen? Was wolltet ihr sehen, als ihr hingingt, um Johannes predigen zu hören? Wolltet ihr einen Mann in weichen Gewändern sehen? Solche Menschen sind in den Königsschlössern zu finden. Sie beerdigen die Toten, küssen die kleinen Kinder, trauen die jungen Leute usw. Sie kennen nichts von der Handhabung des zweischneidigen Schwertes."

ER fragte: "Wozu seid ihr denn hinausgezogen? Wolltet ihr ein Schilfrohr ansehen, das vom Winde hin und her bewegt wird? Jemanden, der annimmt, wenn eine Gruppe ihm mehr Geld bietet, anstatt dem Ruf des HERRN zu folgen? Aber nicht Johannes! Jemanden, der sich umstimmen lässt, wenn man zu ihm sagt: 'Wir bezahlen dir mehr, wenn du jenem absagst und dieses annimmst.'? Nicht Johannes!" ER fuhr fort: "Aber wozu seid ihr denn hinausgezogen? Wolltet ihr einen Propheten sehen? Ja, Ich sage euch: einen Mann, der noch mehr ist als ein Prophet! Denn dieser ist es, auf den sich das Schriftwort bezieht: 'Siehe, ich sende Meinen Boten vor Dir her, der Dir den Weg vor Dir her bereiten soll.'" Das war Maleachi 3,1.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

One day the disciples asked Him, said, “Why did the Scribes say that Elias must first come?” Jesus said, “He has already come and you didn’t know it,” and they understood that it was John the Baptist. Those elected apostles still couldn’t see who he was. That was the Elijah.

Now look. You know, the... the Coming of the Lord is going to be a secret coming. He said, “There will be two in the bed, and I’ll take one and leave one,” that’s where the... the night is. “Two in the field, I’ll take one and leave one.”

You know, there is so many people disappear every day, off the face of the earth, that nobody can account for. One of these days it might be that people might say, “Well, you mean the tribulation, the thing is on us now? I thought the Church was to go before the tribulation.” They don’t realize and understand that the Rapture could take place and they would know nothing about it; it’s the secret going of the Church.

Eines Tages fragten Ihn die Jünger: "Wie können denn die Schriftgelehrten behaupten, Elia müsse zuerst kommen?" Jesus gab ihnen zur Antwort: "Er ist bereits gekommen, doch sie haben ihn nicht erkannt." Da verstanden sie, dass Johannes der Täufer damit gemeint war, Selbst die erwählten Apostel konnten zunächst nicht begreifen, wer er war. Er war Elia.

Gebt nun acht. Ihr wisst, das Kommen des HERRN wird ein geheimes Kommen sein. ER sagte: "In der betreffenden Nacht werden zwei auf einem Lager liegen: der eine wird angenommen, der andere zurückgelassen werden.", "Zwei werden auf dem Felde sein: der eine wird angenommen, der andere zurück gelassen."

Ihr wisst, täglich verschwinden auf der Erde so viele Menschen, von denen niemand weiß, wo sie geblieben sind. Eines Tages könnte es sein dass Menschen sagen: "Meinst du, dass dies schon die Trübsal ist? Ich dachte, die Gemeinde wird vor der Trübsal entrückt?" Sie erkennen und begreifen nicht, dass die Entrückung geschehen könnte, ohne dass sie etwas davon bemerken. Es ist das geheime Hinweggehen der Gemeinde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

And, think, people will go right on preaching, saying they believe they’re getting saved, and adding in the church, and building churches, and going on just like they did in the days of Noah, and so forth, and not know it; and the Rapture done past, “it’s already happened and you didn’t know it.” There is hundreds of people disappear from the earth and people know nothing about where they went to, they can’t account for it; somebody was going somewhere, they never hear from them no more. And that could be the Rapture.

Bedenkt: Man wird weiter predigen; weiterhin sagen, dass man glaubt, gerettet zu sein; weiterhin den Gemeinden beitreten und weiterhin Kirchen bauen. Man wird weitermachen wie in den Tagen Noahs und nicht merken, dass die Entrückung bereits gewesen ist. "Es ist bereits geschehen, und ihr habt es nicht gewusst." Hunderte verschwinden täglich auf Erden, und man weiß nicht, wo sie sind. Sie sind nicht mehr aufzufinden. Sie gehen irgendwohin, und man hört nichts mehr von ihnen. Es könnte die Entrückung gewesen sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

I tell you, friends, just because that we are members of the church, or something like that, that doesn’t mean too much to us. You better buckle up that armor. You better take that whole Word of God and hold onto It, and quit this Hollywood acting around here. It’s got right into the church, and it’s a shame. But Hollywood glows, just makes a bright light, and the church today is trying to compare with Hollywood. Christ is not in Hollywood. Christ is in the individual. Hollywood glow or... Hollywood glares, while the Gospel glows with humility. God ain’t in these great fine fancy places and all this stuff that we see. He comes in in humility, in form of meekness and gentleness, pass right through.

And if you’re acquainted with the Word, you’ll see It. He that has an eye, to hear, “let him hear what the Spirit saith to the churches,” See?

Freunde, ich sage euch, nur Mitglieder einer Gemeinde oder dergl. zu sein, hat nicht viel zu bedeuten. Zieht lieber die Waffenrüstung Gottes an. Nehmt lieber das ganze Wort Gottes und haltet daran fest. Hört auf, euch hier wie in Hollywood zu benehmen. Es ist eine Schande, dass es bis in die Gemeinde vorgedrungen ist. Hollywood leuchtet, es glänzt in hellem Licht, und die Gemeinde von heute versucht, Hollywood nachzueifern. Christus ist nicht in Hollywood, Christus ist im Einzelnen. Hollywood leuchtet, während das Evangelium in Demut strahlt. Gott ist nicht an diesen prächtigen, eleganten Orten und all dem Zeug, das wir sehen. ER kommt in Demut; in der Gestalt von Freundlichkeit und Sanftmut zieht Er ein.

Wenn ihr das Wort kennt, werdet ihr es verstehen. Wer ein Ohr hat zu hören, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Now, now today, which was identified... He identified Himself properly to the believers that day, them who were looking for it. Look at Peter and Andrew. Look at Nathanael, no question in his mind. Look at the woman at the well, there was no question in it.

But these Pharisees, a few days before where our text is tonight, saw Him do that, and then called Him “Beelzebub, a devil.” The works had been done. They had to answer their congregation, so the only thing they could do was call it “an evil spirit.” Beelzebub was a devil, like a fortuneteller or something. And anyone knows that fortune-telling is of the devil. And they was comparing, where He was the Word that knowed the secret of the heart and is... and is proving that He was that Prophet that was to be raised up to us in this day, the Redeemer-Prophet; and when He did that, the church in that day declared Him to be “Beelzebub.”

You see what they was? He said, “You are blind, leading the blind.” They won’t come in, and neither will they let them that’s under them come in.

Nämlich das, was für jetzt, für heute bestimmt ist. ER hat den Gläubigen in jener Zeit eindeutig bewiesen, wer Er war -- denen, die auf Ihn warteten. Nehmt Petrus und Andreas. Nehmt Nathanael; er hegte keinen Zweifel mehr. Betrachtet die Frau am Brunnen; auch sie hatte keinen Zweifel mehr.

Jene Pharisäer allerdings erlebten einige Tage vor der Begebenheit, die wir heute Abend vorgelesen haben, was Er tat, und bezeichneten Ihn als Beelzebub, als Teufel, Die Wunder geschahen. Sie mussten ihrer Gemeinde eine Antwort geben. Das einzige, was ihnen übrig blieb, war, es einem bösen Geist zuzuschreiben. Beelzebub war ein Teufel. Man verglich es mit einem Wahrsager oder etwas Derartigem. Jeder weiß, dass Wahrsagerei vom Teufel ist. Damit verglichen sie es. Doch Er war das Wort und kannte die Geheimnisse des Herzens. Damit stellte Er unter Beweis, dass Er jener Prophet war, der in jener Zeit auftreten sollte, der Erlöser-Prophet. Als Er das tat, bezeichnete Ihn die Gemeinde damals als Beelzebub.

Seht ihr, was sie waren? ER sagte: "Sie sind blinde Blindenführer!" Sie selbst gingen nicht hinein, ließen aber auch die nicht hinein, welche hineingehen wollten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

What we want to do today is find out the Truth. We’ve got to know the Truth. Is He the same? Is He here to fulfill what He promised to fulfill? Search the Scriptures and find what He is supposed to do today.

That’s the reason that John Wesley... or Martin Luther couldn’t go on with Wesley’s message; they organized it, that’s as far as it could go. Along come Luther, out of Catholic church, and he they... He was a crank, to them; but he had the message of justification, ’cause It was the Word of God, a promise. Then they, after his death, they organized the Luther organization. Then what happened, it had got all cuddled up again.

And according to the Scripture there has got to be another church age raise, and, when it did, the Philadelphian Church Age raised, John Wesley. And what had happened, kept coming westward all the time. And when it happened, there was the church age, and John Wesley raised up, but Luther could not receive it because they was already organized to justification. He could not accept sanctification.

Then when the Wesleyans organized the way they did, and the little branches went off, which did, along come the Pentecostal message of the restoration of the gifts; none of them could move, they was already organized.

Now the pitiful part of it is, the Pentecostals so organized.

Unser Bestreben heute ist, die Wahrheit herauszufinden. Wir müssen die Wahrheit erfahren. Ist Er derselbe? Ist Er hier, um zu erfüllen, was Er verheißen hat? Durchforscht die Schrift und stellt fest, was Er in dieser Zeit tun soll.

Aus diesem Grund konnte John Wesley nicht an der Botschaft Luthers festhalten: Sie organisierten und konnten nicht mehr weitergehen. Martin Luther kam aus der katholischen Kirche heraus. Für sie war er ein "Spinner", doch er hatte die Botschaft der Rechtfertigung. Es war das verheißene Wort Gottes. Nach seinem Tod organisierten sie die lutherische Kirche, Was geschah dann? Es schlief alles wieder ein.

Gemäß der Schrift musste ein weiteres Gemeindezeitalter folgen. Es war das Gemeindezeitalter von Philadelphia unter John Wesley. Dabei ging es ständig weiter westwärts. Ein neues Gemeindezeitalter kam: John Wesley trat auf Aber die Lutheraner konnten es nicht annehmen, weil sie sich bereits mit der Lehre der Rechtfertigung organisiert hatten. Die Heiligung konnten sie nicht annehmen.

Dann organisierten sich die Nachfolger Wesleys. Es entstanden auch Abzweigungen davon. Schließlich kam die Pfingstbotschaft mit der Wiedererstattung der Geistesgaben. Alle vorherigen konnten nicht mitgehen, weil sie bereits organisiert waren.

Schlimm ist, dass auch die Pfingstler jetzt so organisiert sind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Look at the day we’re living in, what’s promised for this day. Where are we? We’ve moved on up. The Pillar of Fire moves, and the children of Israel moved with the Pillar of Fire or they went back to Egypt. We have got to move with the Word.

And today we’re getting so slothful, the church is getting so worldly and so indifferent, and so their minds so muddled up with television, and We Love Sucy and some of these old things, and staying home. That shows where the people’s hearts are. And you can tell them these things are wrong, and they think you’re crazy. What is it? “Lovers of pleasure more than lovers of God.” See?

Oh, the greatest pleasure I know of, is to be to pray until I can realize that I’m in the Presence of God, and recognize it. I think that ought to be the thrill of the Church, is the Presence of the Holy Spirit; seeing the God that made the promise standing among us, feel His Presence and see His Word, and see It vindicated. It ought to give faith, to make cripples walk, blind see, deaf hear, dumb speak.

Betrachten wir den Tag, in dem wir leben, und was für diese Zeit verheißen ist. Wo befinden wir uns? Wir sind weitergegangen. Wenn die Feuersäule weiter zog, folgten ihr die Kinder Israel. Andernfalls wären sie nach Ägypten zurückgegangen. Wir müssen uns mit dem Wort vorwärts bewegen.

Doch wir sind heute so träge. Die Gemeinde wird immer weltlicher und gleichgültiger. Ihre Gesinnung ist so verworren vor lauter Fernsehen. Man sieht sich "Wir lieben Susi" und dergl. Zeug an und bleibt zu Hause. Das zeigt, wo die Herzen der Menschen sind. Wenn man ihnen sagt, dass diese Dinge verkehrt sind, halten sie euch für verrückt. Was ist es? Sie lieben das Vergnügen mehr als Gott.

Oh, das größte Vergnügen, das ich kenne, besteht darin, so lange zu beten, bis ich mir der Gegenwart Gottes gewiss bin und sie erkenne. Ich meine, das müsste die Gemeinde überwältigen: die Gegenwart des Heiligen Geistes zu erkennen; dass der Gott, der die Verheißung gegeben hat, unter uns ist, indem wir Seine Gegenwart spüren, Sein Wort erkennen und es bestätigt sehen. Es müsste solch einen Glauben hervorbringen, dass Krüppel gehen, Blinde sehen, Taube hören und Stumme reden könnten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

I stood in South Africa, where I had some two hundred thousand people at the Durban race track, and when they seen one time that happen like that, after explaining it to them, just in a little mild form; and they seen one thing take place, of that revealed, and twenty-five thousand people was instantly healed at once. They taken seven van loads, trucks as long as from here, six- and eighteen-wheelers like that, and piled them full of old crutches and things. Heathens, that didn’t even know which was right and left hand.

And the next day, Mr. Sidney Smith, the mayor of Durban, called me and said, “Go to your window, out towards the Indian Ocean, you’ll see something you never seen.” And that was the police escort coming down with seven of those big van loads, with hundreds of people walking behind it, the day before was in the stretchers and cots and the carriers that they had, singing, “Only believe, all things are possible.” A week before, there, they were in war with one another, native war. And there they was walking, arm in arm, hand in hand.

Why? They recognized the God of Heaven had appeared before them in the form of His Word. And we intellectual Americans sit. They’ll raise in the Day of the Judgment and condemn this generation, for what we’ve seen.

Ich war in Südafrika, wo etwa zweihunderttausend Menschen in der Rennbahn von Durban versammelt waren. Als sie einmal sahen, wie etwas Derartiges geschah, nachdem ich es ihnen einleuchtend erklärt hatte, da wurden fünfundzwanzigtausend auf der Stelle geheilt. Als sie ein Wunder sahen, nachdem es zuvor offenbart worden war! Man lud sieben große Lastwagen, Sechsachser, voll mit Krücken und derlei Dingen, die nicht mehr gebraucht wurden. Das geschah an Heiden, die nicht einmal wissen was rechts und links ist.

Am nächsten Tag rief mich der Bürgermeister von Durban, Mr. Sidney Smith, an und sagte: "Stell dich an dein Fenster, das in die Richtung zum Indischen Ozean liegt. Dort wirst du etwas sehen, was du noch nie gesehen hast." Eskortiert von der Polizei, fuhren dort die sieben Lastwagen vorbei. Hunderte von Menschen, die am Tag zuvor noch an Krücken gingen, auf Betten und Bahren lagen, folgten ihnen und sangen: "Glaube nur, glaube nur. Alles ist möglich, drum glaube nur." Eine Woche vorher waren die einzelnen Stämme noch untereinander verfeindet gewesen. Hier gingen sie nun Arm in Arm und Hand in Hand.

Weshalb? Weil sie erkannten, dass der Gott des Himmels in Gestalt des Wortes vor ihnen erschienen war! Wir intellektuellen Amerikaner aber bleiben sitzen. Sie werden sich am Tage des Gerichts erheben und diese Generation um deswillen verurteilen, was wir gesehen haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Reminds me of a woman in Louisville, Kentucky, not long ago, had a little baby, walking around in the ten-cent store. And she was doing little things, trying to get it to notice, and the little baby kept staring straight out. And finally she picked up a little bell, anything that ought to attract the attention of a little fellow about that size. And she shook the bell, and the little fellow just stared right straight in front. And she begin screaming, and fell over, and some of the people come to help her. She said, “Oh, no, it can’t be! It can’t be!”

Said, “What’s the matter?”

Said, “The doctor said the baby was better.”

Said, “What’s the matter with the baby, lady?”

Said, “Well, it took a spell about six months ago, that it just sits and stares. No matter what it is, ought to attract the attention of that baby, it won’t attract its attention, and it just sits and stares. The doctor told me he thought it was better. And I brought it down here, to pick up little gadgets that ought to attract that child, and it doesn’t. He still sits and stares.”

Das erinnert mich an eine Frau aus Louisville, Kentucky, die vor kurzem mit einem Baby in einem Warenhaus herumging. Sie versuchte, die Aufmerksamkeit des Kindes auf allerlei Art und Weise zu gewinnen, doch es starrte nur vor sich hin. Schließlich griff sie nach einer kleinen Glocke. Das ist ja etwas, woraufhin ein Kind in diesem Alter immer reagiert. Sie klingelte mit dem Glöckchen, doch das Kind starrte weiter vor sich hin. Da begann sie zu schreien und brach zusammen. Ein paar Leute kamen ihr zu Hilfe. Sie rief: "O nein, es kann nicht sein! Es kann nicht sein!"

Man fragte: "Was ist los?"

Sie antwortete: "Der Arzt hat gesagt, dem Kind geht es besser."

Man fragte weiter: "Was hat das Kind denn?"

Sie erwiderte: "Vor etwa sechs Monaten hatte es einen Anfall. Seitdem starrt es vor sich hin. Ganz gleich, was wir unternehmen, um seine Aufmerksamkeit zu erregen, wir erreichen nichts, Es sitzt und starrt vor sich hin. Der Arzt sagte mir, dass er meint, es sei besser geworden. Ich habe es hierher gebracht, um allerlei Kleinigkeiten zu besorgen, die es interessieren müssten. Doch es sitzt nur da und starrt vor sich hin."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

That’s the way the church is getting! God has shook every promise in the Bible, before them. Still we just sit and stare, looking. “What? Show me a sign, will you?” And it’s going on all the time, right around us. Bringing the Presence of God, it ought to illuminate us. When God made a promise, He stands by that promise. Yes, sir.

After Jesus had so proven His Messianic sign, that He was that Messiah, yet in face of all that, “Show us a sign.” See, they didn’t recognize, they were staring straight ahead of them. It wasn’t in them to believe.

“You,” as my old southern mother used to say, “you can’t get blood out of a turnip, ’cause there is none there.”

So weit kommt es auch mit der Gemeinde. Gott hat jede Verheißung der Bibel vor ihnen erfüllt. Trotzdem sitzen wir da und starren vor uns hin. Was ist? Wir möchten ein Wunderzeichen von dir sehen!", obwohl es schon die ganze Zeit in unserer Mitte geschieht und die Gegenwart Gottes herabkommt. Es sollte uns erleuchten. Wenn Gott eine Verheißung gegeben hat, dann steht Er zu Seiner Verheißung. Jawohl.

Nachdem Jesus durch Sein messianisches Zeichen bewiesen hatte, dass Er der Messias ist, sagten sie trotz allem immer noch: "Wir möchten ein Wunderzeichen von Dir sehen." Sie erkannten es nicht, starrten immer vor sich hin. Es war nicht in ihnen zu glauben.

Meine alte Mutter stammte aus dem Süden und pflegte zu sagen: "Man kann kein Blut aus einer Rübe pressen, weil keines darin ist."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

They still didn’t recognize Him, so blinded by their creeds and... and... and so forth, that they had that day. They never knew the Scriptures of the promise, because the creeds had covered it up. Their creeds and traditions of that day had covered up the Scripture promise. If they had been taught according to the Scripture, that that was supposed to be the sign that followed the Messiah!

How many believe that He come in His right sign? [Congregation says, “Amen."] Sure, He did, He come according to the promise. But they had been taught a creed, “We believe in this, and we believe in that. All of them believe in God. All of them...“

Sie erkannten Ihn immer noch nicht, so verblendet waren sie von ihren Satzungen und dergl., die sie in jenen Tagen hatten. Sie erkannten die Verheißungen in der Schrift nicht, denn die Satzungen verdeckten sie. Ihre Glaubenssatzungen und Überlieferungen jener Zeit verdeckten die Verheißung der Schrift. Wären sie gemäß der Schrift gelehrt worden, dann hätten sie erkannt, dass dies das Zeichen sein würde, das den Messias begleitet.

Wie viele glauben, dass Er mit Seinem wahren Zeichen gekommen ist? "Amen!" Gewiss tat Er das. ER kam gemäß der Verheißung. Doch man hatte sie Satzungen gelehrt. "Wir glauben dies. Wir glauben jenes." Alle von ihnen glaubten an Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Today, we Americans, especially, we think that we’re going to be excused because we build big churches, and have fine pastors and things. Remember, if that was so, God is unjust if He takes us in like that; for, Cain and Abel, the two first worshippers outside of Eden, they built an altar to the Lord, both of them made sacrifice, both of them offered gifts, both of them prayed, but one was right and the other one was wrong. Notice, we must have the Truth, and the Truth is God’s Word, always. Now it’s the same today, people become so blinded. They say...

I say, “Are you... are you a Christian?”

“Oh, I belong to a certain-certain thing.” See, that don’t have nothing to do with it. I ain’t got nothing against that, but that’s not what I’m trying to tell you. Belong to any church you want to. Your brand don’t make any difference.

Besonders wir Amerikaner glauben heute, dadurch eine Entschuldigung zu haben, dass wir große Kirchen bauen und gute Pastoren haben usw. Bedenkt: wenn das so wäre, dann wäre Gott ungerecht, wenn Er uns deshalb annehmen würde. Seht, Kain und Abel waren ja die ersten beiden Anbeter außerhalb des Gartens Eden. Jeder baute dem HERRN einen Altar; jeder brachte ein Opfer dar; beide beteten. Doch der eine war richtig, der andere war verkehrt.

Seht, wir müssen die Wahrheit haben, und die Wahrheit ist immer Gottes Wort. Heute ist es dasselbe. Menschen werden so blind.

Wenn ich frage: "Bist du Christ?", lautet die Antwort:

"Oh, ich gehöre zu der und der Gemeinde." Das hat nichts damit zu tun! Ich habe nichts dagegen, doch es ist nicht das, was ich euch zu sagen versuche. Gehört zu der Gemeinde, zu der ihr wollt. Eure Zugehörigkeit besagt überhaupt nichts.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

I was telling the pastor this morning. Up in Colorado I used to ride the roundups, and so forth. And I used to sit there, my leg across the saddle, like that. And the Troublesome River Hereford Association grazes the Troublesome River Valley. Then you got up at the top of the valley, you got the east and west fork. All the cattle from here up, in the Association, grazes the west fork; and... and the group that I was with, grazed the east fork. Then they had the drift fence there to keep the cattle off of the private property, and up into the mountains through the summer.

And we would round the cattle up, four or five different brands, eight or ten different brands, on the river, would round up our cattle in the spring, take them up there. And I used to sit there, my leg across the horn of the saddle, after we had got all the cattle, they was all branded and everything, starting it back up on the pasture.

And the ranger stood there. He was counting them as they went through.

Heute Morgen erzählte ich dem Pastor, dass ich früher in Colorado zu Pferde Vieh zusammen getrieben habe. Wenn ich im Sattel saß, legte ich meine Beine so über den Sattel. Die "Troublesome River Hereford Association" ließ ihr Vieh im Troublesome-River-Tal weiden. Von dem höchsten Punkt des Tales ging eine Gabelung nach Osten und nach Westen. Das gesamte Vieh dieser Gesellschaft weidete auf der Westseite, und die Gruppe, zu der ich gehörte, trieb es auf die Ostseite. Man hatte einen Zaun gezogen, um das Vieh von Privatgelände fern- und den Sommer über im Gebirge zu halten.

Im Frühjahr trieben wir das Vieh am Fluss zusammen, um es hinaufzubringen. In der Herde gab es acht bis zehn verschiedene Brandzeichen. Während ich dort saß, legte ich mein Bein über den Sattelknopf. Sobald die Herde beisammen, die Brandzeichen eingebrannt und alles erledigt war, trieben wir sie auf die Weide. Der Vorarbeiter stand dort und zählte sie, während sie vorbeikamen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

And I noticed there was all kinds of brands. Mr. Grimes had the... the... the Diamond Bar, and just above us had the Turkey Track, we had the Old Tripod, and there was different brands went through there. But the... the ranger didn’t notice the brand. He noticed the blood tag in the ear. There was nothing could go on that pasture, to keep the breeding associations, let their cattle true to the breed, nothing could go on there but a thoroughbred Hereford. It had to be tagged in the ear, by the blood mark.

That’s the way it’ll be at the Judgment. He is not going to ask me if I was a... a Methodist, Baptist, Presbyterian. What brand I have won’t mean nothing to Him. It’s nothing but a born-again, Blood-born Christian of the Blood of Jesus Christ, that’ll be what will go in. Nothing less than that will go in. Now we want to remember, remember that.

Ich sah die verschiedensten Brandzeichen. Mr. Grimes hatte das Diamant-Symbol, unser Nachbar den Fußabdruck des Truthahns unser Zeichen war der Dreifuß. Allerlei unterschiedliche Brandzeichen kamen dort vorbei. Der Vorarbeiter aber beachtete die Brandzeichen überhaupt nicht; er schaute nur nach der Blutplakette am Ohr. Damit die Rasse rein blieb, durften nur reinrassige Hereford-Rinder auf diese Weide. Die Blutplakette, die am Ohr befestigt war, gab darüber Auskunft.

So wird es beim Gericht sein. ER wird mich nicht fragen, ob ich Methodist, Baptist oder Presbyterianer war. Meine Zugehörigkeit wird für Ihn nicht von Bedeutung sein. Nichts anderes als ein durch das Blut Jesu Christi wiedergeborener Christ wird dort eingehen. Nichts anderes als das wird dort eingehen. Das wollen wir uns merken.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Now, when He is not recognized, His power is al-... is always not revealed, when He is not recognized. No matter how much God is standing present, you’ve got to believe it. That’s all.

Like the woman with the blood issue. All them people passing by, and all of them standing up, saying, “There goes the Rabbi. That’s the Guy that claims to be a Prophet. This is the fanatic,” and all such as that.

But what happened? This little woman had an issue of blood, and she had heard about Him. And when she come down there, regardless of what anybody said, she recognized Who He was. And she said, “If I can only touch His garment!” See?

And when that genuine faith, in God, became a positive thing to her, what did it release? It released His power to heal her. It touched Him in such a way, He turned around and told her what was wrong with her, said, “Your faith has saved you.” What did? Faith!

Others standing there might have been sicker than she, but, you see, she recognized His Presence. She knowed that was her opportunity.

Wenn man Ihn nicht erkennt, wird Seine Kraft nicht offenbar, ganz gleich, wie sehr Gott gegenwärtig ist. Ihr müsst es glauben. Darum geht es.

Es ist wie mit der Frau, die den Blutfluss hatte. Alle, die vorbeigingen, und alle, die dort standen, sagten: "Dort geht der Rabbi. Das ist er, der behauptet, ein Prophet zu sein. Das ist dieser Fanatiker."

Doch was geschah? Die Frau, die den Blutfluss hatte, hörte von Ihm. Als sie dorthin kam, erkannte sie, wer Er war, ganz gleich, was jemand anders sagte. Sie sprach bei sich: "Wenn ich nur den Saum Seines Gewandes berühren kann!"

Als der echte Glaube an Gott für sie zu einer positiven Sache wurde, was löste er da aus? Seine Kraft wurde freigesetzt, um sie zu heilen. ER spürte es so sehr, dass Er sich umwandte und ihr sagte, was sie hatte. Dann sprach Er: "Dein Glaube hat dir Heilung verschafft!" Was war es? Glaube!

Vielleicht befanden sich andere dort, die kränker waren als sie. Doch seht, sie erkannte Seine Gegenwart. Sie wusste, dass dies ihre Gelegenheit war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

If we could only do that tonight, people! If we could only realize that He is appearing to us in these meetings, for one purpose, that’s, to release our desires that we have in Him, to us. But we’ve got to recognize His Presence. And now how you recognize His Presence, is when the promised Word for this age is made manifest, not the promised Word of Moses’ age, or any of the other ages, the promise of the Word for this age!

Wenn wir das doch nur heute Abend könnten, ihr Menschen! Wenn wir nur begreifen könnten, dass Er sich uns in diesen Versammlungen zu dem einen Zweck kundtut, um unsere Wünsche, die wir an ihn haben, zu erfüllen. Dazu müssen wir aber Seine Gegenwart erkennen. Wie erkennt ihr Seine Gegenwart? Indem das verheißene Wort für dieses Zeitalter kund wird! Nicht das verheißene Wort für das Zeitalter Moses oder ein anderes Zeitalter, sondern das verheißene Wort für dieses Zeitalter!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Now we find out He went right on. And Jairus, a little fellow up there with a dead daughter, she, he believed what He said was the Truth. Now remember, he was a priest, and he was forbidden, ’cause it had been strictly told, “anybody that associated with Him would be put out of the synagogue.” Well, whether he was put out or whether he wasn’t, he was satisfied that God was present in Christ, and that was the Word. And what did it do? It released to him the resurrection power that was in Him; amen, brought forth a girl that was dead, and laid out, because he recognized that God was in Christ, and His Presence was in his house.

Wir wissen, dass Er danach Seinen Weg fortsetzte. Jairus, dessen Tochter gestorben war, glaubte, dass Seine Worte die Wahrheit waren. Bedenkt, er war Priester, und es war ihm strikt verboten. Es hatte ja geheißen, dass jeder, der mit Ihm Umgang hat, aus der Synagoge ausgeschlossen würde. Es kümmerte ihn nicht, ob er ausgeschlossen wurde oder nicht; er war damit zufrieden zu wissen, dass Gott in Christus gegenwärtig und dass es gemäß dem Worte war. Was bewirkte es? Es setzte die Auferstehungskraft, die in Ihm war (Amen!), für ihn frei, brachte das Mädchen, das gestorben und aufgebahrt war, wieder zum Leben zurück. Er hatte erkannt, dass Gott in Christus war, und Seine Gegenwart war in seinem Hause.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

But in the city where He was brought up at, that same power was in Him, in the city where He was brought up at, but they never recognized Him. His Presence, to them, didn’t mean nothing; maybe some fanatic. “Where is these things? They tell me that You do so-and-so. Let me see You do them here.”

Haven’t you heard that? “If there... You bunch of pentecostals, and you people, that, you believe in Divine healing? Here is so-and-so over here, let me see you heal him.”

That’s that same old devil, the same one said, “If Thou be the Son of God, command these stones to be made bread.”

The same old devil, when he had His eyes covered up, they hit Him on the head with a stick, and said, “Now,” passed the stick, one to the other, and said, “tell us who hit You, and we’ll believe You if You’re a Prophet.” He never. He don’t clown for anybody. Yeah.

In der Stadt, in der Er aufwuchs, war dieselbe Kraft in Ihm, doch weil Er dort groß wurde, erkannten sie Ihn nicht. Seine Gegenwart bedeutete ihnen nichts. Vielleicht hielten sie Ihn für einen Fanatiker. "Wo sind die Wunder? Man hat mir erzählt, dass Du dies und jenes getan hast. Zeige es uns auch hier."

Habt ihr das nicht auch schon gehört? Besonders ihr Pfingstler und alle, die ihr an göttliche Heilung glaubt. "Dort ist Der und der. Ich möchte sehen, wie Du ihn heilst!"

Das ist derselbe alte Teufel, der damals sagte: "Wenn Du der Sohn Gottes bist, so gebiete, dass diese Steine zu Brot werden."

Derselbe alte Teufel ließ Ihm das Gesicht verhüllen und ihn mit dem Stock auf das Haupt schlagen. Man reichte Ihn von einem zum anderen und richtete dann die Frage an Ihn: "Weissage uns: Wer ist's, der Dich geschlagen hat? Sage uns, wer Dich geschlagen hat, dann werden wir glauben, dass Du ein Prophet bist." Das hat Er nicht getan. ER hat vor niemandem einen Clown aus sich gemacht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Same one, when He was on the cross, said, “If Thou be the Son of God, come off the cross and prove that You’re the Son of God.” He could have done it.

They paid Him the greatest tribute He ever had, there, but they didn’t know it. They said, “He saved others; Himself He can’t save.” If He would have saved Himself, He couldn’t have saved others. He gave Himself so He could save others. See, they didn’t recognize the Presence of God. That’s all.

Now it releases the power to heal, and what? It will release the power to open your eyes to recognize Him, or blind your eyes so you’ll never recognize Him. What opens the eyes of one, close the eyes of the unbeliever.

Derselbe Teufel sagte zu Ihm, als Er am Kreuze hing: "Wenn Du Gottes Sohn bist, so steige vom Kreuz herab, damit wir den Beweis haben, dass Du der Sohn Gottes bist." ER hätte es tun können.

Ohne es zu wissen, ließen sie Ihm die größte Anerkennung zuteil werden, die Er je bekam, indem sie sagten: "Anderen hat Er geholfen, sich selber kann Er nicht helfen!" Wenn Er sich selbst gerettet hätte, dann hätte Er die anderen nicht retten können. ER gab sich selbst dahin, damit Er andere retten konnte. Seht, sie haben die Gegenwart Gottes nicht erkannt. Das war es.

Die Kraft zur Heilung wird freigesetzt und was noch? Ebenso wird auch die Kraft freigesetzt, eure Augen zu öffnen, um Ihn zu erkennen, oder eure Augen zu verblenden, so dass ihr Ihn nie erkennt. Was die Augen des Gläubigen öffnet, schließt die Augen des Ungläubigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

But, the city, they didn’t have no confidence in Him. At the Pharisee’s house, he invited Him down; at Simon, a Pharisee, and had made a great supper, and Pharisee wanted to prove to them He was no Prophet. So he was back there toasting with his glasses and his goblets, and all the fine perfumes in the house.

And Jesus had got in a past the footwash flunky, and had set down here. And, dirty, the stink of the... the field on Him, where the animals had been along the path, and His garments. That’s the reason they washed feet in them days.

And, you see, the first thing, when you’re invited to... to a home there in Palestine, when they wore those sandals, the first thing they did was to wash your feet, and then give you something; to walk on their carpets, the great Persian rugs and things, was beautiful.

The next thing they done, they then give you some oil in your hand. It’s got out of a little apple that’s found way in the mountain, the rose apple. After the rose is gone, it leaves the apple and fine perfumes. And they... they rub it over their face. And that direct rays of the Palestinian sun is horrible, and, you see, that creates an odor. And... and then when you do, then the host comes to the door and he kisses them on the neck and makes them welcome.

In einer Stadt hatten sie kein Vertrauen zu Ihm. Ein Pharisäer namens Simon lud Ihn in sein Haus ein. Er gab ein großes Mahl. Der Pharisäer wollte den Gästen beweisen, dass Er kein Prophet war. Man nahm die Gläser bzw. die Becher und stieß miteinander an; überall duftete es nach Parfüm usw.

Jesus war von dem Diener, der die Füße zu waschen hatte, übersehen worden und hatte sich so gesetzt. ER war schmutzig, der Geruch des Feldes hing an Seinem Gewand, denn auf den Straßen liefen ja auch Tiere. Aus diesem Grund wusch man sich in jenen Tagen beim Eintreten die Füße.

Seht, wenn man in Palästina zu jemandem nach Hause eingeladen war, wurden einem als erstes die Füße gewaschen, denn man trug ja Sandalen. Dann bekam man etwas, damit man auf ihre herrlichen Teppiche, die wertvollen Perserbrücken usw., treten durfte.

Als nächstes bekam man etwas Öl auf die Hand. Es wurde aus einem bestimmten Apfel gewonnen, der im Gebirge wuchs, dem Rosenapfel. Nach der Blüte entsteht ein Apfel mit einem feinen Duft. Man reibt sich das Gesicht damit ein. Die Sonnenstrahlen in Palästina sind sehr intensiv. Dadurch wird der Duft hervorgerufen Schließlich kommt der Gastgeber an die Tür und gibt euch den Willkommenskuss.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

How did them flunkies ever let Jesus get by, without washing His feet or... or... or giving Him oil to anoint Himself, or even kiss Him welcome?

But there was a little prostitute out on the street. All them religionists there now, the whole company did not recognize Him. And a little woman of ill fame, she looked in through, perhaps the gate, and she seen Him sitting like a wallflower.

That’s the way He is today amongst a bunch of religions too, a wallflower, unwelcomed, unwanted. “Filth, dirty, holy-roller,” they call It, “some kind of a... a person that isn’t their right mind; a fortuneteller, mental telepathy,” or some kind of an evil name.

And Jesus, I’ll get to it in a few minutes, said, “Speak a word against the Son of man, it shall be forgiven you; but when the Holy Ghost is come to do the same thing, one word will never be forgiven you.” See?

Wie konnten die Diener Jesus vorbeigehen lassen, ohne Ihm die Füße zu waschen, ohne Ihm Öl zu geben, damit Er sich damit einreibt, und ohne dass Er einen Begrüßungskuss bekam?

Doch auf der Straße war eine Dirne. Die ganze religiöse Gesellschaft erkannte Ihn nicht. Eine Frau mit schlechtem Ruf schaute vielleicht durch die Pforte hinein und sah Ihn dort sitzen wie ein "Mauerblümchen".

So ergeht es Ihm heute unter den Frommen. ER ist unbeachtet, nicht willkommen, unerwünscht. Man bezeichnet es als Schmutz, als "heilige Roller" oder als jemanden, der nicht recht bei Verstand ist. "Wahrsager", "Telepathie" oder ein anderer Schimpfname wird ihm gegeben.

Jesus sagte: "Wenn jemand ein Wort gegen den Menschensohn ausspricht, wird es ihm vergeben werden; wer aber gegen den Heiligen Geist spricht", wenn Er gekommen ist und dasselbe tut, "dem wird es weder in dieser Weltzeit noch in der künftigen vergeben werden," Ich komme gleich noch darauf zurück.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

But there that little woman seen He needed service. And she rushed in real quickly, went and got an alabaster box full of oil. Probably had bought it with the money from her prostitution. But what was it? She might have thought, “He is a... He is a Prophet. But I remember another woman in my fix, another character like mine; she had the opportunity and she recognized Him, and she was forgiven.” Up there at the well of Sychar, last night we talked of it. “And if I can only get to Him, I know Who He is, I’ll do Him a service. If the rest of them, I don’t care what they do. I’ll do Him a service. I’ll recognize He’s the Son of God.”

Diese Frau begriff, dass Er eine Gefälligkeit nötig hatte. Sie eilte schnell hinein und brachte ein Alabasterfläschen mit Öl. Wahrscheinlich hatte sie es von dem Geld, das sie bei der Prostitution verdiente, gekauft. Doch was war? Sie dachte vielleicht: "ER ist ein Prophet. Ich erinnere mich an eine andere Frau, die sich in der gleichen Lage befand und so war wie ich. Auch sie hatte die Gelegenheit, und sie erkannte Ihn und empfing Vergebung." Es war am Brunnen von Sychar. Wir haben gestern Abend darüber gesprochen. Sie sagte: "Wenn ich nur zu Ihm gelange! Ich weiß ja, wer Er ist. Ich werde Ihm einen Dienst erweisen. Es ist mir egal, was die anderen tun. Ich werde Ihm einen Dienst erweisen und dadurch bezeugen, dass Er der Sohn Gottes ist."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

She run in. She got real close to Him, and she felt so guilty. That’s the way a real penitent sinner feels in His Presence, guilty!

And the tears begin to fall, and she was trying to hide them. They dropped on His feet. She was going to anoint Him, but the tears dropping on His feet. And she begin to wipe them, and... and crying, and... and wiping them with her hands. And... and His feet was all getting mussed up with the dirt that was on it; and... and if you want to really believe it, with the stink of the animals off the trail, everyone walked the same trail. And there it was, the stink on Him, sitting there, and her tears was dropping on His feet, and she was trying to wipe them off. And she had no towel.

Sie lief hinein und trat ganz nah zu Ihm. Dabei fühlte sie sich so schuldig. So ist es mit jedem reumütigen Sünder: er fühlt sich in Seiner Gegenwart schuldig.

Die Tränen begannen zu fließen. Sie versuchte es zu verbergen, doch sie fielen auf seine Füße. Sie wollte Ihn salben, doch die Tränen fielen auf Seine Füße. So wischte sie mit ihren Händen über Seine Füße, und weil sie immer noch weinte, wischte sie abermals. Dadurch wurden Seine Füße ganz schmierig von dem Schmutz, der daran hing. Ihr könnt es wirklich glauben: sie stanken, weil auch Tiere dieselben Wege benutzten. Dort saß Er, voll Gestank. Ihre Tränen fielen auf Seine Füße, und sie versuchte sie abzuwischen. Doch sie hatte kein Handtuch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

What is the woman’s beauty and honor? Is her hair. That’s the reason many of you women today cut it all off. That’s wrong. She, she took her hair and begin to wash the... His feet, and wipe them, her... her pretty hair, taking the stink off of Him, upon herself, bearing His reproach. Oh, my! That’s when you recognize Who is in your presence. See? Our sisters would have to almost stand on their head, to get enough hair to do that. So there she washed His feet, and wiped them with the hairs of her head, and she kissed His feet.

Was ist die Schönheit und die Ehre der Frau? Es ist ihr Haar. Viele von euch Frauen schneiden es heutzutage ab. Das ist verkehrt. Sie benutzte ihr Haar, um Seine Füße damit zu trocknen. Dadurch nahm sie mit ihrem schönen Haar den üblen Geruch von Seinen Füßen und auf sich. Sie hat Seine Schmach auf sich genommen. Oh, so ist es, wenn ihr erkennt, wer sich in eurer Nähe befindet. Unsere Schwestern müssten heute ja fast einen Kopfstand machen, damit sie genügend Haar hätten, um das tun zu können. Sie wusch also Seine Füße, trocknete sie mit ihrem Haupthaar und küsste sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

And that old Simon standing back there, said, “Huh! Huh!” Oh, I can just see him blow up. He didn’t recognize Who He was. Said, “I told you He wasn’t a Prophet. If He was a Prophet, He would recognize what kind of a woman that is around Him.”

Jesus never moved a foot. He just watched her. And she was scared.

Then after He had got through, she doing the service to Him, He looked over, said, “Simon, I’ve got something to say to you. You invited Me here. You brought Me here,” in other words, a trump up his sleeve. “You wanted to show Me off. You wanted to prove that I wasn’t what I am. And you, when you brought Me here, you should have had My feet washed, but you never. You should give Me oil to anoint My head, but you didn’t. You never kissed Me welcome. And this woman, ever since I’ve been here, has washed My feet with her tears, and wiped them with... with her hair, and constantly has kissed My feet since I’ve been here. I have something against you, Simon.”

Jener Simon stand da und meinte: "Na, na!" Ich kann fast sehen, wie er sich aufbläst. Er erkannte nicht, wer Er war. Er sagte: "Ich habe euch ja gesagt, dass Er kein Prophet ist. Wenn Er ein Prophet wäre, so müsste Er wissen, wer und was für eine Frau das ist, die Ihn da berührt."

Jesus blieb still sitzen; Er beobachtete sie nur. Ihr war so bange.

Nachdem Er ihr gestattet hatte, den Dienst an Ihm zu verrichten, blickte Er hinüber und sprach: "Simon, Ich habe dir etwas zu sagen: Du hast Mich eingeladen, und Ich bin gekommen." In anderen Worten: um einen Trumpf in der Hand zu haben. "Du wolltest Mich bloßstellen; du wolltest beweisen, dass Ich nicht bin, was Ich bin. Als ich kam, hättest du Meine Füße waschen lassen müssen, doch das hast du nicht getan. Du hättest Mir Öl geben müssen, damit Ich Mein Haupt salbe. Das hast du nicht getan. Du hast Mir keinen Willkommenskuss gegeben, diese Frau aber hat, seitdem Ich eingetreten bin, Meine Füße mit ihren Tränen gewaschen und mit ihrem Haar getrocknet und sie Mir unaufhörlich geküsst. Simon, Ich muss dir etwas vorwerfen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Then He turns to her. I can just imagine seeing her standing there, and her big pretty eyes all stained up, and her face, and where she had grease and... and dust off of the road, on her face. And she thinks, “Now have I done wrong? Have I done wrong?”

He said, “And I say unto her, her ‘sins which are many, are all forgiven. Go in peace.’”

What was it? She recognized. She recognized her opportunity. See? She did it. She did Him a service. The Pharisees didn’t do it. She saw it and she recognized His Presence, and what did it do? It washed. What did it release to her? Forgiveness. Released to her, forgiveness of her sins. What did it do also? It also released the power of God, to show to them unbelievers that He was a Prophet. He knowed who she was. It also released joy and power and Eternal Life. It released that.

Darauf wandte Er sich der Frau zu. Ich kann mir vorstellen, wie sie dastand. Ihre großen, hübschen Augen und ihr ganzes Gesicht waren von dem Schmutz der Straße beschmiert. Sie dachte: "Habe ich jetzt verkehrt gehandelt? Habe ich etwas Verkehrtes getan?"

ER sprach: "Ihre vielen Sünden sind ihr vergeben. Gehe hin in Frieden."

Was war es? Sie begriff, sie erkannte ihre Gelegenheit. Sie tat es. Sie erwies Ihm einen Dienst. Der Pharisäer tat es nicht. Sie tat es, denn sie erkannte Seine Gegenwart. Was bewirkte es? Dass sie Seine Füße wusch. Was löste das für sie aus? Vergebung. Es löste die Vergebung ihrer Sünden aus. Was hat es noch bewirkt? Es setzte außerdem die Kraft Gottes frei, um diesen Ungläubigen zu zeigen, dass Er ein Prophet war. ER wusste, wer die Frau war. Es hat auch Freude, Kraft und ewiges Leben ausgelöst. Das alles löste es aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

But the one who caused a great huge nail to be drove in them precious feet, he never recognized the Presence of God in Him. He also wanted Him to do some cheap trick for him, some entertainment.

That’s what the world wants, today, is a bunch of entertainment. It don’t want the Gospel. They want to be entertained.

And Pilate said, “I’d like to desire some miracle from Him, or something like that. Bring Him up here.” Right in the Presence of God, and turned It down, because (what?) that he appreciated the... the opinion of the public more than he appreciated having the opportunity to be in the Presence of God. What happened? The woman was forgiven, and given Eternal Life; but he lost his mind and went insane, and committed suicide by drowning himself up in Switzerland.

Doch derjenige, der veranlasste, dass ein großer Nagel durch Seine kostbaren Füße geschlagen wurde, erkannte die Gegenwart Gottes in Ihm nicht. Er wollte, dass er ihn mit einem billigen Trick unterhielt.

Das möchte die Welt heute: Unterhaltung. Sie wollen das Evangelium nicht. sie möchten unterhalten werden.

Pilatus sagte: "Ich würde gern ein Wunder oder etwas dergleichen von Ihm sehen. Bringt Ihn her." Er befand sich in der direkten Gegenwart Gottes und lehnte es dennoch ab, denn ihm war an der öffentlichen Meinung mehr gelegen als an der Gelegenheit, in der Gegenwart Gottes zu sein. Was geschah? Die Frau empfing Vergebung und das ewige Leben. Er verlor seinen Verstand, wurde irre und beging in der Schweiz Selbstmord, indem er sich ertränkte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Now, care, so carried away with the popular opinion of that day, that, “He was a Beelzebub; He was just a make-belief; there wasn’t really nothing to Him,” he, what did he do? He forfeited it, he forfeited his opportunity in the Presence of God. He could have been forgiven. He said, “I have power to crucify You. I have power to release You.”

He said, “You have no power unless it comes from My Father.” He ought to have known, if he’d have knowed the Scripture. And him, being a Jew, should have known that. But, you see, the traditions had got him taught down. That’s the way it is today. If he’d have only been taught right! If the man would have believed what the Scriptures had said! But his tradition got him off of it.

Er wurde mitgerissen von der öffentlichen Meinung jenes Tages, dass Er Beelzebub sei; dass Er nur so tun würde, als glaube Er; dass Er wirklich nichts Besonderes sei. Was tat er? Er verwirkte seine Gelegenheit in der Gegenwart Gottes. Er hätte Vergebung erlangen können. Er sagte: "Ich habe die Macht, Dich kreuzigen zu lassen, und auch die Macht, Dich freizugeben."

Jesus antwortete ihm: "Du hättest keine Macht über Mich, wenn sie dir nicht von Meinem Vater gegeben worden wäre." Wenn er die Schrift gekannt hätte, dann hätte er es wissen müssen. Er lebte ja unter den Juden, deshalb hätte er es wissen müssen. Doch seht, die Überlieferungen haben ihn falsch gelehrt. So ist es auch heute. Wenn man ihn nur richtig belehrt hätte! Wenn der Mann doch geglaubt hätte, was die Schrift sagt! Doch die Überlieferungen haben ihn davon abgehalten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Same as it is today. People will take the real Gospel, where the Holy Ghost is coming in, and the power and glory of God releasing sinners from sin and making them free, and baptize them in the Holy Ghost, and healing the sick, and showing signs and wonders, and people will walk away, say, “Ah! Now you know what my church believes? ‘That’s nonsense’!” See, you are forfeiting; you are selling your birthrights. Another Esau!

So many get the same opportunity today, to stand in His Presence as they did then. And still, because of popular opinion, they turn It down. Standing in the Presence of God! I wonder, friend, tonight, if we people who are Christians, in His Presence, and are sick, if we don’t turn down the opportunity to be healed by just believing Him? We who claim to believe Him, don’t recognize really His Presence, what He promised to do today.

Genauso ist es heute. Menschen erleben das wahre Evangelium, wo der Geist Gottes, wo die Kraft und Herrlichkeit Gottes Sünder von ihren Sünden löst und frei macht, wo sie mit dem Heiligen Geist getauft, wo die Kranken geheilt werden und große Wunder und Zeichen geschehen. Dennoch gehen die Menschen davon und sagen: "Ach, wisst ihr, was meine Gemeinde glaubt? Dass dieses dort Unsinn ist!" Damit verwirkt, damit verkauft ihr euer Erstgeburtsrecht und seid wie Esau.

So viele in dieser Zeit erhalten die gleiche Gelegenheit, in Seine Gegenwart zu kommen, wie jene damals. Und immer noch lehnen sie es wegen der öffentlichen Meinung ab. In der Gegenwart Gottes zu sein! Ich frage mich heute Abend, Freunde, ob wir Kranke, die wir Christen sind und uns in Seiner Gegenwart befinden, nicht die Gelegenheit versäumen, geheilt zu werden, weil wir Ihm einfach nicht glauben? Wir, die wir den Anspruch stellen, Ihm zu glauben, erkennen Seine Gegenwart in Wirklichkeit nicht, nämlich das, was Er in dieser Zeit zu tun verheißen hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Vindicated by the promise for the day, Jesus was rebuking that generation for not believing His Messianic sign. We see it here, He was rebuking them. Calling Him a Beelzebub! They wanted Him to do the sign of Moses, maybe, open the Red Sea. They did want Him to do the sign of David, take the throne and the government. But no Scripture said that He would do that. He was to be a Prophet. He is coming, the King. He was to be Prophet then, and He done the sign that God said He would do in them days, and they still was wanting Him to do some sign that pleased them. See?

And I just wonder if we’re not looking too forward ahead for something that’s right by us. Wonder if it could be the same way, if we could pass by our opportunity? Remember, as the old types, the types can never break. The last sign, according to Jesus, He said, “As it was in the days of Sodom, so shall it be in the days when the Son of man,” not Son of God now, “when the Son of man is being revealed.” Look at here where it’s setting today! Friends, I could tell you some things here which is not right for me to tell you, but it would startle you.

Jesus, der durch die Verheißung für jene Zeit bestätigt wurde, tadelte jene Generation, weil sie Seinem messianischen Zeichen nicht glaubte. Wir lesen hier, was Er ihnen vorwarf. Sie nannten Ihn Beelzebub. Vielleicht erwarteten sie von Ihm das Zeichen Moses, dass Er das Rote Meer teilte. Oder sie wollten, dass Er das Zeichen Davids vollführte, indem Er den Thron besteigt und regiert. Doch keine Schriftstelle sagte aus, dass Er das tun sollte. Damals musste Er Prophet sein. Als König kommt Er noch. Damals musste Er Prophet sein, und Er vollführte das Zeichen, das Gott für jene Zeit von Ihm vorhergesagt hatte. Trotzdem forderten sie ein Zeichen von Ihm, das ihnen gefiel.

Ich frage mich, ob nicht auch wir nach etwas Ausschau halten, was bereits mitten unter uns ist. Ich frage mich, ob es nicht wieder so sein könnte, dass wir unsere Gelegenheit vorübergehen lassen. Denkt an die alten Schattenbilder. Diese Schattenbilder können nicht versagen. Jesus hat von dem letzten Zeichen gesagt, dass es in den Tagen, wenn der Menschensohn -- nicht der Sohn Gottes, der Menschensohn -- sich offenbart, so sein wird wie in den Tagen Sodoms. Seht euch den Zustand hier an, Freunde. Ich könnte euch Dinge sagen, die sich für mich nicht geziemen. Doch ihr wärt darüber bestürzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

I want to ask you a little question while we stop, before we continue on with this service, just a few minutes. I wonder if I could ask you this.

Anyone knows that the world, positionally, everything is sitting in order for His Coming. “Earthquakes in divers places; the moon is spurting out red blood, or red volcanic all over, covering it,” as Jesus said watch for that sign in the last days; “sea a roaring, men’s hearts failing for fear, and perplexed of time, distress between the nations.”

Look at the perversion on the move today! Look at it today, forty percent increase in California, of homosexuals, natural affections already lost.

Ich möchte hier innehalten und euch eine Frage stellen, ehe wir mit dem Gottesdienst fortfahren. Es dauert nur einige Minuten. Darf ich euch etwas fragen?

Ihr alle wisst, dass die Welt, was ihren Zustand und alles andere betrifft, für Sein Kommen bereit ist. Hier und dort sollen Erdbeben stattfinden; der Mond soll Blut speien -- er ist ja von Vulkanen überzogen. All das hat Jesus als Zeichen für die letzten Tage vorhergesagt, auf die wir achten sollen. Das Meer soll Brausen, und Menschen sollen den Geist aufgeben vor Furcht und in banger Erwartung. Unter den Völkern soll Verzweiflung herrschen.

Seht, wie die Verderbtheit heute auf dem Vormarsch ist. Allein in Kalifornien haben die Homosexuellen um vierzig Prozent zugenommen. Die natürlichen Neigungen sind verloren gegangen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Look at on... Look at today, how the people will stay home, that’s call themselves Christians, and listen to such characters as Pat Boone, Elvis Presley, Ernie Ford, and those who sing hymns on Sunday; and look at them things, they look at them kissing them women, and things out there.

When, no man should ever kiss a woman till he is married to her. That’s male and female glands crossing. Let it be wherever it may be, it’s wrong. It’s potentially a sex act. When male and female glands touch, it’s a sex act. And it’s made... A man kiss a man in the mouth, it would make him vomit, or a woman a woman. Why is it different? It’s a... it’s a sex act, potentially. That’s right. A type of Christ kissing His Bride, see. You should never do that.

But look at it today, all these movies and things, and one big conglomeration of kissing and hugging. And it’s absolutely almost public adultery, everywhere, and the people so blind they don’t see it. Right! Everything is in a Sodom condition, Sodomite everywhere, as the Bible said.

Heute bleiben Menschen, die sich Christen nennen, zu Hause und hören sich Leute wie Pat Boone, Elvis Presley und Ernie Ford an. Sie singen am Sonntag geistliche Lieder, doch in der Öffentlichkeit küssen sie andere Frauen. Das und noch andere Dinge sieht man sich an.

Kein Mann sollte eine Frau küssen, solange er nicht mit ihr verheiratet ist. Denn dabei entstehen im Mann und in der Frau Empfindungen. Es kann sein, wo es will, es ist verkehrt. Es ist schon ein Teil des Geschlechtsaktes. Sobald männliche und weibliche Lippen sich berühren, ist das ein geschlechtlicher Akt. Wenn ein Mann von einem anderen Mann oder eine Frau von einer Frau auf den Mund geküsst würde, dann müssten die sich übergeben. Weshalb besteht da ein Unterschied? Weil es schon teilweise ein Geschlechtsakt ist. Das stimmt. Es ist ein Schattenbild dessen, wenn Christus Seine Braut küsst. Ihr solltet das nie tun.

Schaut es euch heute an. All diese Filme sind eine einzige Anhäufung von Küssen und Umarmungen. Es könnte fast als öffentlicher Ehebruch bezeichnet werden. Doch die Menschen sind so blind, dass sie es nicht begreifen. Das stimmt. Alles ist in einem sodomitischen Zustand. Sodomiter sind überall, wie die Bibel es sagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

So many things, look in this days, what He said would take place! Look at the promises that He made, would take place this day. And then examine it, of what is going on, and see where we’re at, then you see whether He is still in His Word or not.

They wanted to see the sign of Moses, the sign of David. That was not for their age; it was promised for Moses’ age and them age. The promise for this age has to come to pass. He had clearly showed them, He, by the Scripture, and invited them to search the Scripture, to see what day they were living in.

He is doing the same thing right now! Search the Scripture, you who believe the Bible. What is supposed to take place right here before His Coming?

Betrachtet die ,vielen Dinge, von denen Er vorausgesagt hat, dass sie in diesen Tagen geschehen. Seht euch die Verheißungen an, die Er für diese Zeit gegeben hat. Prüft es dann anhand dessen, was vor sich geht, um zu erkennen, wo wir uns befinden. So werdet ihr feststellen, ob Er immer noch in Seinem Wort ist oder nicht.

Sie wollten das Zeichen Moses und das Zeichen Davids sehen. Doch es war nicht für ihr Zeitalter, sondern für die Zeit Moses und der anderen. Jetzt muss sich die Verheißung für diesen Tag erfüllen. ER hatte es ihnen ganz klar anhand der Schrift gezeigt und sie aufgefordert, die Schrift zu durchforschen, damit sie erkannten, in was für einer Zeit sie lebten.

Dasselbe tut Er jetzt. Durchforscht die Schrift, ihr, die ihr der Bibel glaubt. Was soll jetzt vor Seinem Kommen geschehen?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Look at the world, in the position; now, that’s the world. Look at the church, where it is. Look where it’s at, “falling away, lukewarm, Laodicea, putting out the Word.” The whole thing going into the big council of churches, the World Council of Churches, forming the mark of the beast; which the Bible proclaims is wrong, and all those things, and yet the Protestants driving right into it, headlong, not knowing the Scripture. Their tradition! Oh, they are wanting a... a... a... a power man, and they’re going to get one. They’ll see that they get it.

Seht, in was für einem Zustand die Welt ist. Das betrifft die Welt. Betrachtet die Gemeinde, wo sie sich befindet: Der Abfall ist da, sie ist lau geworden -- Laodizea, die das Wort hinaus getan hat. Das Ganze endet im großen Rat der Kirchen, dem Weltrat der Kirchen, und formt das Malzeichen des Tieres. Obwohl die Bibel sagt, dass es verkehrt ist mitsamt den anderen Dingen, stürzen die Protestanten kopfüber hinein. weil sie die Schrift nicht kennen. O ihre Überlieferungen! Ja, sie wollen einen starken Mann, und sie werden ihn bekommen. Sie werden dafür sorgen, dass sie ihn bekommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

He had, look, but Jesus had perfectly declared Himself exactly Who He was, and had proved to them Who He was, in His age.

And the same thing today! Now look at, let’s take that setting of Luke 17, “As it was in the days of Sodom.” Look at the world, look at the church, a Sodomite condition! Look where Lot was at; when those men even tried to... tried to press in the door, to these angels, these men.

Notice, look at here. There has... Look, Abraham was up on the mountain. He wasn’t in Sodom. That’s a type.

Jesus hatte sich eindeutig als derjenige ausgewiesen, der Er war. ER hatte ihnen in Seinem Zeitalter bewiesen wer Er war.

Dasselbe ist heute. Lasst uns den Ausspruch aus Lukas 17: "Wie es war in den Tagen Sodoms" betrachten. Seht euch die Welt, seht euch die Gemeinde an: es ist ein Zustand wie in Sodom. Wo befand sich Lot, als die Männer versuchten, die Tür einzudrücken, um sich der beiden Engel, jener Männer, die zu ihm gekommen waren, zu bemächtigen?

Gebt nun acht. Abraham wohnte auf einem Berg. Er war nicht in Sodom. Das ist ein Schattenbild.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

There is always three classes of people in a religious gathering; believers, make-believers, and unbelievers. Always them three! And there they was; there is the unbelieving Sodomite, the make-believer Lot, and Abraham the elected church.

Now, watch their messengers in that day. Two messengers went down and preached to Sodom. They didn’t do any miracles, only just smote them blind. The preaching of the Word does that.

In einer religiösen Versammlung gibt es immer drei Arten von Menschen: Gläubige, Scheingläubige und Ungläubige. Es sind immer diese drei. Auch damals gab es sie: Dort war der ungläubige Sodomiter, der scheingläubige Lot und Abraham - die erwählte Gemeinde.

Beachtet ihre Botschafter in jener Zeit. Zwei Botschafter gingen nach Sodom und predigten dort. Sie wirkten keine Wunder, schlugen die Männer lediglich mit Blindheit. Das geschieht durch die Predigt des Wortes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

But watch what kind of a miracle this Angel did that stayed with Abraham. He had His back turned. And told Abraham his name had been changed; called him “Abraham” instead of Abram. He could not have the baby till his name was changed, neither Sarah. He told them what their name was. The Angel told them that. And He said that He was going to visit Sarah according to the time of life.

And Sarah laughed about it. And when Sarah laughed... The Man with His back turned, the Man eating flesh of the calf, and drinking the milk from the cow, and eating bread; a Man, dust on His clothes, a traveler, was God Himself. And Abraham recognized it because He knew the thoughts that was in Sarah’s heart behind Him. Said, “Why did Sarah say within herself, ‘How can these things be?’ Is anything too hard for God?” See? And Sarah run out and denied it. He said, “Yes, but you did.” Now, He’d have took Sarah’s life right there, for her to disbelieve, but, see, she is a part of Abraham.

And our unbelief in His great manifestation in this hour; we’re a part of Christ. He just, see, we’re... we’re, see, our... He... He has to keep it.

Beachtet auch, was für eine Art von Wunder der Engel vollführte, der bei Abraham blieb. ER hatte Seinen Rücken dem Zelt zugewandt und redete ihn mit "Abraham" an, denn sein Name war umgeändert worden. ER nannte ihn "Abraham", nicht Abram. Er konnte das Kind so lange nicht bekommen, bis sein Name und der Saras umgeändert waren. ER sagte ihnen, wie ihr Name war. So nannte sie der Engel. ER sagte, dass Er wiederkommen würde; dann sollte Sara das Kind haben.

Sara lachte darüber. Der Mann, der Seinen Rücken dem Zelt zugewandt hatte, der Mann, der Fleisch von einem Kalb sowie Brot aß und Milch von einer Kuh trank; der Mann, der Staub auf Seiner Kleidung hatte, dieser Wanderer war Gott selbst. Abraham erkannte es, weil Er die Gedanken im Herzen Saras, die sich hinter Ihm befand, wusste. ER sprach: "Warum denkt Sara: 'Wie soll das möglich sein?' Ist etwa für den HERRN irgend etwas unmöglich?" Sara kam aus dem Zelt heraus und leugnete es. ER aber sprach: "Doch, du hast gelacht." ER hätte dem Leben Saras dort ein Ende gemacht, weil sie nicht glaubte, doch seht, sie war ein Teil Abrahams. Trotz unseres Unglaubens angesichts Seiner gewaltigen Offenbarung in dieser Stunde sind wir ein Teil Christi. ER muss uns erhalten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Now, notice, there has never been a time in history of the church age... And I know of one real student I’m talking to, a historian. There has never been. I’d ask any student of the Bible to tell me one man that was ever sent to the church age, in this church since the crucifixion of Christ, a world-wide ministry, that his name ever ended up with h-a-m, like A-b-r-a-h-a-m, until this day. Sankey, Finney, Moody, Knox, Calvin; but wherever was there a G-r-a-h-a-m before, Billy Graham, the great evangelist out there with the denominations that’s in Sodom? Never. There is a modern Oral Roberts out there with the Pentecostals, the same thing. Did you know that?

But, h-a-m! Now, G-r-a-h-a-m is only six letters, but A-b-r-a-h-a-m is seven letters. Six is man’s number, man’s organization, man’s doing; but A-b-r-a-h-a-m is seven letters. Now notice, in the Church elected that’s pulled out, not those denominations, but the Elected church to stand out, it’s to get a messenger, too, in this last days.

Nie hat es während der ganzen Kirchengeschichte solch eine Zeit gegeben. Ich weiß von einem Geschichtsstudenten, der mir jetzt zuhört. So etwas hat es noch nie gegeben. Ich fordere jeden Bibelforscher auf, mir einen Mann zu nennen, der seit der Kreuzigung Christi bis zum heutigen Tag mit einem weltweiten Dienst zur Gemeinde gesandt worden ist und dessen Name mit h-a-m endete wie A-b-r-a-h-a-m. Es gab einen Sankey, einen Finney, einen Moody, einen Knox, einen Calvin usw., wann aber hat es zuvor einen G-r-a-h-a-m, einen Billy Graham, den großen Evangelisten, unter den Denominationen, die in Sodom sind, gegeben? Niemals! Dasselbe trifft auf Oral Roberts dort bei den Pfingstlern zu. Habt ihr das gewusst?

Doch G-r-a-h-a-m hat nur sechs Buchstaben, während A-b-r-a-h-a-m sieben hat. Sechs ist die Zahl des Menschen, der menschlichen Organisationen, der menschlichen Werke. A-b-r-a-h-a-m aber hat sieben Buchstaben. Übertragt das jetzt auf die erwählte, aus den Denominationen herausgerufene Gemeinde. Nicht nur die Denominationen, sondern auch die auserwählte Gemeinde, die sich außerhalb befindet, soll in diesen letzten Tagen einen Botschafter bekommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

What’s going on down there? What’s going on up here? Compare it with what Jesus said. Never before in history have we ever set. And the same signs that would be done! Don’t you realize, friends, and recognize it’s God come down in the Gospel, in His people, making Hisself known? Can’t you recognize the hour we’re living in? Have we just got ourselves off to clap our hands a little bit, play the piano, and recite this, and... and got away from the Word, till we’re that blind to it? Surely we’re not. Let’s recognize the hour that we’re living in.

Peter, Nathan, or Nathanael, rather, and the woman, they recognize it. They, they... they recognized His sign, Messianic sign.

Same now as these things I’m saying. Then to this age, Jesus said... Now watch, He is referring back now, telling them of an age. God, in any age, when He sent His Message, which was His Word, and identified It to that age; the people that believed it, it was a great time for them; the people who did not believe It, went into chaos. It’s always been.

Was geht dort vor sich? Was geht hier vor sich? Vergleicht es mit dem, was Jesus sagte. Nie zuvor in der Geschichte hat es zugetroffen. Dieselben Zeichen sollten geschehen! Begreift und erkennt ihr nicht, Freunde, dass Gott im Evangelium in Sein Volk herabgekommen ist, um sich zu erkennen zu geben? Könnt ihr nicht erkennen, in was für einer Stunde wir leben? Wollen wir uns damit begnügen, ein wenig in die Hände zu klatschen, auf dem Klavier zu spielen und irgend etwas nachzusprechen, indem wir uns immer weiter vom Wort entfernen, bis wir ihm gegenüber ganz blind sind? Bestimmt nicht! Lasst uns die Stunde erkennen, in der wir leben!

Petrus, Nathanael und die Frau am Brunnen erkannten es. Sie erkannten Sein Zeichen, das Zeichen des Messias.

Jetzt geschehen dieselben Dinge, von denen ich spreche. Was dieses Zeitalter betrifft, hat Jesus auf eine frühere Zeit Bezug genommen. In jedem Zeitalter, wenn Gott Seine Botschaft sandte, die ja Sein Wort ist, und sie bestätigte, war es für die Menschen, die sie glaubten, eine große Zeit. Diejenigen, die sie nicht glaubten, gerieten in ein Chaos. So war es immer.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Like in the days of Jesus, same thing. Watch Him standing here now. He said, “As it was in the days of Jonas, in Jonah; for as Jonah was in the belly of the whale, three days and nights, so must the Son of man.”

He said, “A wicked and an adulterous generation will seek after a sign.” Now you know what I think He was doing? He was prophesying, “A wicked and adulterous generation.”

I wonder if any man in his right mind could deny that we are not living in a weak and an adulterous generation, when homosexuals, perversion! And the divorce rates in America is higher than any other nation in the world. And the whole world has gone into a chaos of it. Three out of every four, nearly, is divorced; around, taking the whole thing around in ten years of marriage. See? Think of it! Divorce, marry again and marry again, divorce and marry again. “They were eating, drinking, marrying wives and given in marriage.” Look at the hour we’re living in. When was it ever in such a chaos?

In den Tagen Jesu war es das gleiche. Seht, wie Er dastand. ER sprach: "Wie Jona damals drei Tage und drei Nächte im Leibe des Riesenfisches gewesen ist, so wird es mit dem Menschensohn sein."

ER sagte: "Ein böses und ehebrecherisches Geschlecht verlangt ein Zeichen." Wisst ihr, was Er nach meiner Ansicht hier tat? ER weissagte, als Er von einem bösen und ehebrecherischen Geschlecht redete.

Ich frage mich, ob jemand, der bei Verstande ist, bestreiten könnte, dass wir in einem bösen, ehebrecherischen Geschlecht leben, bei all den Homosexuellen und der Perversion! Die Scheidungsrate in Amerika ist höher als in jeder anderen Nation der Welt, Die ganze Welt ist in ein solches Chaos geraten. Beinahe drei von vier lassen sich scheiden und wiederholen es während zehn Jahren Ehe. Denkt darüber nach! Scheidung, Wiederheirat, Wiederheirat und Scheidung und Wiederheirat. "Sie aßen und tranken, sie heirateten und verheirateten..." Betrachtet die Stunde, in der wir leben. Wann war je ein solches Chaos?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

“A wicked and an adulterous generation will seek after a sign, notice, and they will receive a sign.” What? This generation. “For as Jonah was in the belly of the whale, three days and nights, the Son of man must be in the heart of the earth three days and nights.” What sign will that wicked and adulterous generation receive? The sign of the resurrection.

And today, after two thousand years, we still see Jesus Christ in the power of His resurrection, standing among us, doing the things that He did then and promised to do. “A wicked and an adulterous generation will seek after a sign, always wanting to ‘show me this, and if you can do this and do this.’ They’ll get it, the sign of the resurrection.” He is the same yesterday, today, and forever; the Word made manifest, dwelling among us. How we should thank God for His great sign!

"Ein böses und ehebrecherisches Geschlecht verlangt ein Zeichen." Und sie werden ein Zeichen erhalten! Wer? Diese Generation. "Denn wie Jona drei Tage und drei Nächte im Leibe des Riesenfisches gewesen ist, so wird der Menschensohn drei Tage und drei Nächte im Inneren der Erde sein. Was für ein Zeichen wird diese böse und ehebrecherische Generation erhalten? Das Zeichen der Auferstehung.

Heute, nach zweitausend Jahren, sehen wir Jesus Christus immer noch in der Kraft Seiner Auferstehung unter uns, indem Er die gleichen Dinge tut wie damals, die Er wieder zu tun verheißen hat. "Ein böses und ehebrecherisches Geschlecht wird ein Zeichen verlangen. Immer heisst es: "Zeig mir dieses." oder "Kannst du das oder jenes tun?" Sie werden es bekommen: das Zeichen der Auferstehung." ER ist gestern, heute und in Ewigkeit derselbe, das offenbar gewordene Wort, das unter uns wohnt. Wie sollten wir Gott für Sein gewaltiges Zeichen danken!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Notice He referred to something else there. He said, “And as the queen of the south shall rise up,” that’s the queen of Sheba. Listen close now:

The queen of the south shall rise up in the judgment with this generation, and shall condemn it: for she came from the utmost parts of the earth to hear the wisdom of Solomon; and, behold, a greater than Solomon is here.

Notice, let’s refer to that, a few minutes. He was reading the same Bible we read, about Jonah, and He was reading about Solomon. Now, when Solomon’s age come on, he had a... he had a gift of discernment. And all the people, the whole nation, believed it. Everyone was one heart and one accord. Everybody believed it.

If everybody, tonight, if all America, would just turn back to God and believe God, it’s the best assurance that we have, it’ll be all the bomb shelters and everything else.

Beachtet: Er hat dort noch auf etwas anderes hingewiesen. ER sagte: Die Königin aus dem Südland wird auftreten... Das ist die Königin von Saba. Hört jetzt gut zu.


Die Königin aus dem Südland wird beim. Gericht mit diesem Geschlecht auftreten und seine Verurteilung herbeiführen; denn sie kam von den Enden der Erde, um die Weisheit Salomos zu hören, und hier steht doch Größeres als Salomo!


Wir wollen uns einige Minuten damit befassen. ER las in derselben Bibel, die auch wir lesen, von Jona und Salomo. Salomo hatte zu seiner Zeit die Gabe der Unterscheidung. Das ganze Volk, die ganze Nation glaubte es. Sie waren ein Herz und eine Seele. Alle glaubten es.

Wenn heute Abend alle, wenn ganz Amerika sich Gott zuwenden und Ihm glauben würde, dann wäre das die größte Sicherheit, die wir haben können, besser als all die Bunker und dergleichen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Nobody fooled with Solomon. They were afraid of him because he was a gifted man. And the people believed him so, he was sent from God, till they made him their king. All the nations feared them; not because of their military power, but because God was with them.

And if this nation who claims to be Christianity, if it could only, all of them together, cling around this great gift that’s been given us in this last days, the Holy Spirit of God upon the Church. Not the creed. The Spirit of God! “Not by power, not by might, but by My Spirit,” saith God. The Holy Spirit, Jesus Christ in form of Spirit, upon us, “the same yesterday, today, and forever,” making this Word live what He said It would do. Watch closely now.

Keiner hielt Salomo zum Narren. Sie fürchteten sich vor ihm, weil er ein Mann war, der eine Gabe hatte. Die Menschen glaubten, dass er von Gott gesandt war, und machten ihn zu ihrem König. Die umliegenden Nationen fürchteten sich vor ihnen, nicht um ihrer militärischen Macht willen, sondern weil Gott mit ihnen war.

Wenn doch nur diese Nation, die behauptet, christlich zu sein, wenn alle diese große Gabe erfassen würden, die uns in diesen letzten Tagen gegeben worden ist -- den Heiligen Geist Gottes auf die Gemeinde. Nicht die Glaubenssatzung, sondern der Geist Gottes. "'Nicht durch Heere und nicht durch Macht, sondern durch Meinen Geist!' -- spricht der HERR." Der Heilige Geist, Jesus Christus in Gestalt des Geistes auf uns, derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit, erweckt dieses Wort zum Leben. Es bewirkt, was Er voraussagte. Gebt nun genau acht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Oh, the news went out through the world! They didn’t have television and radio, and things in them days, so it went from lip to ear. And after a while the great caravans came plumb down across the Saraha Desert, which is a three-month’s travel from Palestine down to where she lived. And faith cometh by (what?) hearing, hearing the Word of God. And she had heard about this great meeting they were having up there, and any time a caravan come from that way, she would question, “Have you, did you come through Palestine?”

“Yes.”

“Oh, what about that?”

“Oh, it’s... it’s beyond anything! You never seen such discernment. And it’s just like a god sitting there. Their God is represented in a man called Solomon.”

Die Nachricht verbreitete sich auf der ganzen Welt. In jenen Tagen hatte man noch kein Fernsehen und kein Radio, deshalb ging es von Mund zu Mund. Nach einiger Zeit kamen die großen Karawanen, welche durch die Wüste Sahara zogen, auch dorthin, wo sie lebte. Es war eine dreimonatige Reise von Palästina aus. Der Glaube kommt ja durch das Hören, das Hören des Wortes Gottes. Die Königin hörte von den gewaltigen Versammlungen, die dort stattfanden, und jedesmal, wenn eine Karawane von dort kam, fragte sie: "Seid ihr durch Palästina gekommen?"

"Ja."

"Was geschieht dort?"

"Oh, es ist unbeschreiblich. Solch eine Gabe der Unterscheidung hast du noch nicht gesehen. Es ist, als wurde ein Gott dasitzen. Ihr Gott tut sich in einem Mann namens Salomo kund."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Well, “faith cometh by hearing.” The little queen’s heart began to hunger to go up and find out about it. See, she was ordained to Life.

Notice now, the first thing to do now, her being a pagan, she had to go get permission from her priest, to go. So I can imagine see her go over to her priest, and say, “Holy father, I hear they’re having a great revival up there in... in Palestine. I’d like permission to go up and see for myself.”

“Now, my child, now you don’t want to get mixed up in some... After all, we’re not cooperating in that revival, so you... you cannot go. See, that’s just a bunch of nonsense. There is... there is nothing to it. Them people claim they’ve come through a Red Sea, and they done all this, that. There is nothing to it. If there was anything like that happening, it would be right here in our church.” We still got pagans.

Der Glaube kommt ja durch das Hören. Das Herz der Königin begann sich danach zu sehnen, hinzugehen und es selbst zu erleben. Seht, sie war zum Leben bestimmt.

Weil sie eine Heidin war, musste sie als erstes ihren Priester um Erlaubnis bitten. Ich kann mir vorstellen, wie sie zu ihrem Priester ging und sagte: "Heiliger Vater, ich höre, dass in Palästina eine gewaltige Erweckung vor sich geht. Ich möchte die Erlaubnis, hingehen und mir die Sache selbst anschauen zu dürfen."

"Nun, mein Kind, du willst dich doch nicht mit etwas Derartigem einlassen? Im übrigen lehnen wir jede Mitarbeit in der Erweckung ab. Du kannst also nicht gehen. Das ist doch alles nur Unsinn. Damit hat es nichts auf sich. Die Menschen behaupten zwar, dass sie durch das Rote Meer gezogen sind und dass dieses und jenes geschehen ist, doch da ist nichts dran. Wenn so etwas geschehen würde, dann doch hier in unserer Kirche." Es gibt immer noch Heiden unter uns.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

So we find out that she begin to hunger. She said, “Now look,” she said, “they tell me, that, ‘Their God up there is represented in a human being, and his wisdom is beyond anything. His discernment is wonderful.’”

“Oh, there is nothing to that.”

She said, “But I... I might...“

“Well, look, you’re a queen, you can’t be associated in a bunch of people like that. That’s, you can’t do that. That bunch of people, known all over the world as religious fanatics. You can’t do that.”

But, you see, when God goes to dealing with the human heart, there is nothing going to stop it. Husband, wife, children, pastor, nothing else can stop it when a person is really hungering for God. They’re going, anyhow. So she got ready, to make ready.

Doch wir haben festgestellt, dass ein Verlangen in ihr aufstieg. Sie mag gesagt haben: "Sieh doch, man hat mir erzählt, dass ihr Gott sich dort durch einen Menschen kundtut und dass dessen Weisheit alles übertrifft. Seine Unterscheidungsgabe ist wunderbar."

"Ach, da ist doch nichts dran..."

"Schau, du bist eine Königin; du kannst mit solchen Menschen keine Gemeinschaft haben. Das kannst du nicht. Diese Leute sind doch auf der ganzen Welt als religiöse Fanatiker bekannt. Du kannst es nicht tun."

Doch seht, wenn Gott am Herzen des Menschen zu wirken beginnt, kann niemand es aufhalten. Weder der Ehemann noch die Ehefrau weder die Kinder noch der Pastor noch sonst jemand kann es aufhalten, wenn ein Mensch wirklich nach Gott hungert. Sie gehen trotzdem. Sie begann, ihre Vorbereitungen zu treffen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Well, he would say, “Well, I’ll just give you... I’ll... I’ll have to excommunicate you from our fellowship.”

“Well, you can just do that. I’m going, anyhow. I’m going to find out for myself about all this, and see.”

She had brought up scrolls and she had read what Jehovah should be, about His prophets and what he must do, how that the Word of God would make manifest, how It would know these things when it was represented, veiled in human flesh, what it would do. And she had read all these things.

So I’d hear him say, “Well, look, our book says this,” he said.

“Yes, look, I... my great-great-grandmother stood in before them same idols. She stood and said prayers, day after day. There never was one move, one mutter, or nothing else. And I am tired, this old dead form. I want to go see if there is a living God.” It’s too bad we ain’t got more of them queens today.

Er sagte vielleicht: "Ich muss dich aus unserer Gemeinschaft ausschließen."

"Das kannst du tun. Ich gehe trotzdem. Ich werde mich mit eigenen Augen von all diesen Dingen überzeugen."

Sie besaß Schriftrollen, in denen sie gelesen hatte, wer Jehova war, auch über Seine Propheten und was sie tun mussten, wie das Wort Gottes offenbar werden und wie es diese Dinge wissen würde, sobald es sich, verhüllt in menschlichem Fleisch, kundtun würde, und was dadurch geschehen sollte. All diese Dinge hatte sie gelesen.

Jetzt kann ich ihn sagen hören: "Schau, unser Buch sagt dies."

"Ja, aber meine Ururgroßmutter stand schon vor denselben Götzenbildern. Tag für Tag stand sie da und sagte Gebete auf Nie geschah etwas. Sie gaben weder einen Ton von sich, noch taten sie irgend etwas anderes. Ich bin dieser alten, toten Form überdrüssig, ich möchte hingehen, um zu erfahren, ob es dort einen lebendigen Gott gibt." Es ist schade, dass wir heute nicht mehr solcher Königinnen haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

So she got ready to go. Now when she come to this spot where she must go, now, remember, she had a great difficulty. It wasn’t as easy as it would be to you. Now notice what she had to do.

Here is another thing I want, don’t want to leave out. She said this, “I’m going up there, and I’m going to take some money. I’m going to take some gifts. And if it is the truth, I’m going to support it. If it isn’t the truth, then I can bring my money back.”

That woman could teach Pentecostals. Yes, sir. Support things out there that laugh and make fun of Divine healing, and yet you support the radio programs instead of your own church, that’s right, and laugh and make fun of the very things you believe in.

But she said, “I’ll take it. And if it isn’t right, I can bring it back.”

Sie machte sich bereit für die Reise. Als der Zeitpunkt ihrer Abreise kam, hatte sie ein großes Problem. Es war nicht so einfach, wie es heute für euch ist. Beachtet, was sie tun musste.

Hier ist noch etwas, das ich nicht übergehen möchte. Sie sagte: "Ich begebe mich dorthin und werde etwas Geld mitnehmen. Ich werde Geschenke mitnehmen. Wenn es die Wahrheit ist, werde ich es unterstützen, Wenn es nicht die Wahrheit ist, bringe ich mein Geld wieder zurück."

Diese Frau könnte die Pfingstler belehren. Jawohl. Sie unterstützen Dinge, wo über göttliche Heilung gelacht und gespottet wird. Dennoch unterstützt ihr solche Radio-Programme, wo man sich über das, was ihr glaubt, lustig macht und lacht, anstatt eure eigene Gemeinde.

Sie sagte: "Ich nehme es mit. Wenn es nicht richtig ist, kann ich ja alles zurückbringen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Now remember, with all this wealth on there, on these camels. And now remember, the fleet riders of Ishmael was desert robbers, was out there. What an easy thing would have been for them to fall in on... on this prey, and, why, they would have killed them few eunuchs was with her, and took that money and been gone.

But there is something about it, when you are really determined, and God is revealing Himself, you’re determined to see Christ, there is no danger before you. You don’t even pay any attention! The doctor says you’re going to die, you don’t even notice it. When you are pressing, you know there is something there. Something down in her heart, burning, faith in this God!

Die Kamele wurden mit all diesen Schätzen beladen. Damals gab es in der Wüste die berittenen Räuberbanden der Ismaeliten. Wie leicht wäre es für sie gewesen, diese Frau als ihr Opfer zu überfallen! Sie hätten die wenigen Eunuchen, die sie begleiteten, umbringen, das Geld rauben und wieder verschwinden können.

Doch es ist etwas Besonderes, wenn ihr wirklich entschlossen seid. Dann wird Gott sich euch offenbaren. Wenn ihr entschlossen seid, Christus zu sehen, dann gibt es keine Gefahr für euch. Ihr beachtet sie überhaupt nicht. Wenn der Arzt euch sagt, dass ihr sterben werdet, nehmt ihr keine Notiz davon. Dieser Drang sagt euch, dass etwas da ist. Tief in ihrem Herzen brannte etwas; der Glaube an diesen Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

[Blank spot on tape.] ...three months to travel over Sahara Desert. Not in an air-conditioned Cadillac. No, no. She took three months across the Sahara Desert, maybe traveling by night, reading the scrolls, in the oasis in the daytime, until she arrived.

Now, no wonder Jesus said she’ll stand in the last days and condemn this generation, for some of them won’t walk across the street; and a greater than Solomon is here, the Holy Spirit Himself. See? No wonder she’ll raise in the last days and condemn the generation!

Die Reise durch die Sahara dauerte drei Monate. Sie fuhr nicht im klimatisierten Cadillac. Oh nein. Drei Monate zog sie durch die Wüste Sahara. Vielleicht reisten sie nur bei Nacht und rasteten am Tag in den Oasen, wo sie in den Schriftrollen las, bis sie ihr Ziel erreichte.

Kein Wunder, dass Jesus sagte, dass sie an jenem Tag auftreten und dieses Geschlecht verurteilen wird. Manche gehen ja nicht einmal bis über die Straße, und hier ist doch ein Größerer als Salomo: der Heilige Geist selbst. Kein Wunder, dass sie am letzten Tage aufstehen und die Generation verurteilen wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Watch, she finally arrived. She didn’t come like many people, some people will come to a strange meeting. She come and took her camels, and went out into the courtyard, put up her tents, and she was going to stay there till she was convinced.

Most people will come, sit maybe five minutes, maybe twenty-five. Soon as the evangelist or somebody says something that’s contrary to what she... she thinks that her creed says, or her, his creed, out they go. See, not even manners. No wonder she’ll condemn this generation; she come to stay till she was convinced.

Endlich war sie am Ziel. Sie kam nicht wie viele andere Menschen, die eine fremde Versammlung besuchen. Sie brachte ihre Kamele in den Pferch und schlug ihre Zelte auf. Sie wollte so lange dort bleiben, bis sie überzeugt war.

Die meisten Menschen kommen und bleiben vielleicht fünf, vielleicht auch fünfundzwanzig Minuten sitzen. Sobald aber der Evangelist oder jemand anders etwas sagt, das nicht mit dem übereinstimmt, was ihrer Meinung nach in ihrer oder seiner Glaubenssatzung steht, dann gehen sie hinaus. Sie haben nicht einmal Manieren. Kein Wunder, dass sie diese Generation verurteilen wird. Sie kam und blieb, bis sie überzeugt war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

I can imagine the first service that morning, when the trumpets all sounded, Pastor Solomon came out. She may have been sitting way back at the back. She said, “Now I’ll see for myself. I know that’s what Jehovah is supposed to be. Man can make claims, but I’ll find out.” So she set there that day and she watched, and she seen every one coming to the platform. She seen that discernment was perfect.

Finally, let’s say her prayer card was called, which probably wasn’t, but her time come to come before Solomon. And the Bible said, that, “When she come to stand before Solomon, that God let Solomon know all her secrets. There was nothing hid.” Then the miracle was done on her.

Then she turned to the audience, and she said, “All these things that I have heard is true, and it’s even greater than I heard about.” See? Oh, there was no more life left in her, her breath was taken from her, ’cause here was a man that didn’t know her, a stranger, revealed the things that she wanted to know.

Ich kann mir vorstellen, wie bei jenem ersten Gottesdienst an dem Morgen die Posaunen erklangen und Pastor Salomo hereinkam. Vielleicht saß sie ziemlich weit hinten und sagte bei sich: "Jetzt werde ich es selbst sehen. Ich weiß, dass es von Jehova sein soll. Die Menschen können vieles behaupten, doch ich werde es herausfinden." So blieb sie an jenem Tage dort sitzen und gab acht. Sie sah, wie alle zur Plattform kamen, und erlebte, dass die Gabe der Unterscheidung vollkommen war.

Wir wollen einmal annehmen, dass schließlich auch ihre Gebetskarte aufgerufen wurde, was wahrscheinlich nicht stimmt, doch ihre Zeit, vor Salomo zu erscheinen, war gekommen. Die Bibel sagt, dass Gott Salomo als sie bei ihm angekommen war, Alle ihre Geheimnisse wissen ließ und dass ihm nichts verborgen war. So geschah das Wunder an ihr.

Dann wandte sie sich der versammelten Menge zu und sagte: "Wahr ist das gewesen, was ich gehört habe... und es übertrifft noch das, was ich gehört habe." Sie geriet vor Erstaunen so außer sich, dass es ihr sogar den Atem verschlug, weil hier ein Mann war, der sie nicht kannte, ein Fremder, der ihr all die Dinge, die sie wissen wollte, offenbarte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

Oh, and Jesus standing there, which was more than Solomon! He was the fullness of the Godhead bodily. He was the virgin-born Son of God. He clothed upon Him, and Jehovah Himself manifested in the flesh. And here He was standing there in the fullness, and they said they wouldn’t believe Him, a greater discernment. See, He was Solomon plus David, plus all the rest of them was all in Him. All the prophets was wound up in Him, a greater than Solomon.

And to even at that day, He said, “If you speak them words against Me, I’ll forgive you. But when the Holy Ghost comes, it’ll be greater than it is now, and more condemnation.”

And here we stand today seeing that very same God do the very same thing! I believe she’ll rise in the Day of Judgment and condemn this generation, ’cause she repented and believed the message that Solomon was preaching, and believed on God. She seen something real.

Oh, und dort stand Jesus, der ja mehr war als Salomo! ER war die Fülle der Gottheit in leiblicher Gestalt; Er war der jungfräulich geborene Sohn Gottes. ER verhüllte sich in Ihm -- Jehova selbst tat sich im Fleisch kund. Da stand Er in der ganzen Fülle, und dennoch weigerten sie sich, ihm zu glauben, trotz der gewaltigeren Unterscheidungsgabe. ER war alles, was in Salomo, in David und allen anderen zusammen war, Alles, was die Propheten waren war in Ihm zusammen gefasst. ER war größer als Salomo.

Gerade an jenem Tag sagte Er: "Wenn jemand ein Wort gegen Mich ausspricht, vergebe ich ihm; wenn aber der Heilige Geist kommt, wird es noch größer sein als dieses jetzt, ebenso auch die Verurteilung."

Heute sind wir hier und sehen, wie derselbe Gott das gleiche tut. Ich glaube, dass sie am Tag des Gerichts auftreten und diese Generation verurteilen wird. Denn sie tat Buße und glaubten die Botschaft, die Salomo predigte. Damit glaubte sie Gott. Sie hatte etwas Echtes gesehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür

You know, what’s the trouble today, there is people, many people, with the people that’s belongs and just go to church and have a creed. See, they’ve seen so much just false, so much just statues, and so much of big fine buildings. And... and, we, let’s not... let’s not never get off in that kind of a tantrum. See, God don’t dwell in big buildings; He dwells in your heart. See, God don’t dwell in intellectual education; He is far from it. He dwells in humility, in your heart.

He dwells in His Word, and His Word comes into your heart and speaks Itself out, and declare. He interprets His Own Word through you. He is trying to find somebody He can get a hold of, to show that He is still God. See? And He is, He will do that if He can just get somebody He can speak to. If He can get another woman with a blood issue, He can still speak the same thing. He can still do the same thing, making known, declaring. We’re in the Presence of God, not recognize It.

Ihr wisst, worin heute das Problem besteht. Es gibt viele Menschen, sehr viele Menschen, die zu einer Gemeinde gehen und dazu gehören und sich mit einem Glaubensbekenntnis begnügen. Sie haben soviel Falsches gesehen, so viele Bildnisse und viele große, feine Gebäude. Lasst uns nie dahin kommen, dass wir das für wichtig erachten. Gott wohnt nicht in großen Gebäuden; Er wohnt in eurem Herzen. Gott wohnt nicht in intellektueller Schulung; davon ist Er weit entfernt. ER wohnt in eurem Herzen, dort, wo Demut ist.

ER wohnt in Seinem Wort. Sein Wort dringt in euer Herz, tut sich dort kund und bezeugt sich. ER legt Sein eigenes Wort durch euch aus. ER versucht jemanden zu finden, den Er gebrauchen kann, um zu zeigen, dass Er immer noch Gott ist. ER ist es. ER wird es tun, wenn Er nur jemanden findet, zu dem Er reden kann, Zu einer Frau mit einem Blutfluss kann Er immer noch das gleiche sagen wie damals. ER kann immer noch dasselbe tun, es kundtun, es offenbar machen. Es ist möglich, in der Gegenwart Gottes zu sein, ohne dass wir es erkennen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: PetBür