THE TRIAL

So 21.06.1964, nachmittags, Municipal Auditorium
Topeka, Kansas, USA

Die Gerichtsverhandlung

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

...for a Scripture reading, this afternoon, out of the Book of Mark, the 16th chapter of Mark. And I want you to stand, with your Bibles, as we read God’s Word. Mark 16, beginning with the 9th verse:

Now when Jesus was risen early the first day of the week, he appeared first unto Mary Magdalene, out of whom he had cast seven devils.

And she went and told them that had been with him, as they mourned and wept.

And they, when they had heard that he was alive, and had been seen of her, believed not.

After that he appeared unto other forms, of two... (Pardon me.)

After that he appeared in another form unto two of them, as they walked, and went into the country.

And they went and told it unto the residue: neither believed they...

After, he appeared unto the eleven as they sat at meat, and upbraided them with their unbelief and hardness of heart, because they believed not them which had seen him after he was risen.

...für eine Schriftlesung heute Nachmittag, aus dem Markus-Evangelium, dem 16. Kapitel. Und ich möchte, dass ihr mit euren Bibeln steht, während wir Gottes Wort, Markus 16, lesen, beginnend mit dem 9. Vers:

Als nun Jesus am ersten Tag der Woche früh aufgestanden war, erschien er das erste Mal der Maria Magdalena, aus der er sieben Teufel ausgetrieben hatte.

Und sie ging hin und sagte es denjenigen, die bei ihm gewesen waren, als sie trauerten und weinten.

Und sie glaubten nicht, als sie hörten, dass er am Leben war und von ihr gesehen worden war.

Danach erschien er in anderer Gestalt... (Verzeihung.)

Danach erschien er in einer anderen Gestalt zwei von ihnen, als sie unterwegs waren und in das Land gingen.

Und sie gingen und erzählten es dem Rest: Keiner von ihnen glaubte, dass sie...

Darnach erschien er den Elf, als sie zu Tisch saßen, und tadelte sie wegen ihres Unglaubens und ihrer Herzenshärte, weil sie denen nicht glaubten, die ihn gesehen hatten, nachdem er auferstanden war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Isn’t that a picture today! They don’t believe you’re a witness such.

And he said unto them, Go ye into all the world, and preach the gospel to every creature.

He that believeth and is baptized shall be saved; but he that believeth not shall be damned.

That just makes the line, one side or the other.

And these signs shall follow them that believe; In my name shall they cast out devils; they shall speak with new tongues;

They shall take up serpents; and if they drink any deadly thing, it shall not hurt them; they shall lay their hands on the sick... they shall recover.

So then after the Lord had spoken unto them, he was received up into heaven, and sat on the right hand of God.

And they went forth... preaching every where, the Lord working with them... confirming the word with signs following. Amen.

Ist das nicht ein Bild von heute? Sie glaubten nicht, dass Sie ein Zeuge für so etwas wären.

Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das Evangelium allen Geschöpfen.

Wer glaubt und getauft wird, wird gerettet werden; wer aber nicht glaubt, wird verdammt werden.

Das macht nur eine Trennungslinie - die eine Seite oder die andere.

Und diese Zeichen werden denen folgen, die glauben: In meinem Namen werden sie die Teufel austreiben; sie werden in neuen Zungen reden;

Sie werden Schlangen aufnehmen; und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schaden; sie werden ihre Hände auf die Kranken legen... sie werden genesen.

Nachdem nun der Herr zu ihnen geredet hatte, wurde er in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes.

Und sie zogen aus... predigten überall, und der Herr wirkte mit ihnen... und bestätigten das Wort durch nachfolgende Zeichen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Let us bow our heads.

Lord, we believe this to be the last commission to the church. We believe that the Word was made flesh and dwelt among us. And we believe that any man is no better than his word, therefore we believe that this Word is You. And we believe that it is You, which, the same yesterday, today, and forever. Come, today, O Father God, in the form of the Word, to us, and let the people see that Thou art the risen Christ, and raised in this last day, in the form that You said You would be in, the manifested Word. When You were on earth, You were the prophesied Word, manifested in a human form. And the Word is prophesied for this day. Come, Lord Jesus, and bring It to us, today, the Word. Do Your interpretation of the Word, that we might have “joy unspeakable, and full of glory.” Insomuch that we have found You pleasant, and found Your Words true and confirmed in our hearts, that we have passed from death unto Life.

We all who are born of that one tree in the garden of Eden, that was forbidden to be touched, the woman, for in her there is no life; she only is an egg. The life come from the Man, which was Christ. And we have been born of woman, and, as the Bible tells us, “of few days, and full of sorrow and trouble.”

Lasst uns unsere Häupter neigen.

Herr, wir glauben, dass dies der letzte Auftrag an die Gemeinde ist. Wir glauben, dass das Wort Fleisch geworden ist und unter uns gewohnt hat. Und wir glauben, dass jeder Mensch nicht besser ist als sein Wort. Deshalb glauben wir, dass dieses Wort Du bist, und wir glauben, dass Du es bist, der gestern, heute und in Ewigkeit derselbe ist. Komm heute, o Vater Gott, in der Gestalt des Wortes zu uns und lass die Menschen sehen, dass Du der auferstandene Christus bist, auferweckt an diesem letzten Tag in der Gestalt, in der Du gesagt hast, dass Du sein würdest - das offenbar gewordene Wort. Als Du auf der Erde warst, warst Du das prophezeite Wort, das sich in menschlicher Gestalt geoffenbart hatte. Und das Wort wird für diesen Tag prophezeit. Komm, Herr Jesus, und bringe es uns heute, das Wort. Gib uns deine Auslegung des Wortes, dass wir uns unaussprechlich freuen und voller Herrlichkeit, indem wir dich angenehm finden und deine Worte für wahr halten und in unserem Herzen bestätigt werden, dass wir aus dem Tod in das Leben übergegangen sind.

Wir alle, die wir von dem einen Baum im Garten Eden geboren sind, der verboten war, berührt zu werden - der Frau, denn in ihr gibt es kein Leben... Sie ist nur eine Eizelle. Das Leben kommt von dem Mann, der Christus war. Und wir sind vom Weibe geboren, und die Bibel sagt uns, von kurzer Dauer und voll Kummer und Sorgen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Father, we have also been born of the Life-giving, from the Man. The male comes to the female, and the germ is from the male; as Your Spirit overshadowed the virgin, and in her womb was created the Blood cell; the Blood cell, not Jewish, not Gentile, but God, created Blood. In that Blood, we have our hopes. It was not of a woman, neither of a man; it was of God.

So we pray today, Lord, as we have see ourselves partakers of the woman-tree, and we all must die because there is no life in the woman, now also, Father, we’ve been given the privilege to partake of the Man-Tree, which was Christ. And now, through Him, we have Life, Life, the Word, be made Life among us. Grant, Lord, that these things will become such a reality to the Church, that they will see, and we’ll understand the hour we’re living.

Heal the sick and the afflicted. May there not be a feeble person among us, this afternoon, when this service closes. May it be so long remembered amongst the people! May Your servants, the... the pastors, the shepherds, may they just be so inspired until their churches will be revolutionized and the great services take place, and start an old-fashion revival right here in this city, among them, that’ll sweep state and nation, and even world-wide. Grant it, Lord. You hold the keys of this prayer in Your hand. Help us, we pray, in Jesus’ Name. Amen.

You may be seated.

Vater, auch wir sind aus der lebenspendenden Kraft des Mannes geboren worden. Das Männliche kommt zum Weiblichen, und der Keim kommt vom Männlichen, so wie dein Geist die Jungfrau überschattet hat. Und in ihrem Schoß wurde die Blutzelle... die Blutzelle, die nicht jüdisch, nicht heidnisch, sondern von Gott geschaffen wurde - geschaffen. In diesem Blut haben wir unsere Hoffnungen. Es war nicht von einer Frau, auch nicht von einem Mann... es war von Gott.

So beten wir heute, Herr, da wir uns als Teilhaber am Baum der Frau sehen, und wir alle müssen sterben, weil es kein Leben in der Frau gibt. Aber auch wir, Vater, haben das Privileg erhalten, an dem Baum des Mannes teilzuhaben, der Christus war. Und jetzt haben wir durch ihn das Leben - Leben, weil das Wort unter uns lebendig geworden ist. Gib, Herr, dass diese Dinge für die Gemeinde eine solche Realität werden, dass sie die Stunde, in der wir leben, sehen und verstehen.

Heile die Kranken und Betrübten. Möge heute Nachmittag, wenn dieser Gottesdienst zu Ende geht, kein schwacher Mensch unter uns sein. Möge es so lange unter den Menschen in Erinnerung bleiben, mögen deine Diener - die Pastoren, die Hirten - einfach so inspiriert sein, bis ihre Gemeinden umgestaltet werden; und die großen Gottesdienste stattfinden, die eine altmodische Erweckung auslösen können, genau hier in dieser Stadt unter ihnen, die den Staat und die Nation und sogar die ganze Welt erfassen wird. Gewähre es, Herr. Du hältst die Schlüssel dieses Gebetes in deiner Hand. Hilf uns, wir beten im Namen Jesu. Amen.

Ihr könnt euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

God must bring judgment upon the earth. And God has to have something here, a standard, to judge the world by, because it would be unjust, in God, to judge the world, and the world knowing no standard to go by. How many believes that’s true? If the church is the standard, which one is it? The Word, God said He would judge the world by Jesus Christ. He is the Word. “In the beginning was the Word, the Word was with God, and the Word was God. The Word was made flesh and dwelt among us.” “The same yesterday, today, and forever.”

Gott muss das Gericht über die Erde bringen. Und Gott muss hier etwas haben - einen Maßstab -, nach dem er die Welt richten kann, denn es wäre ungerecht, wenn Gott die Welt richten würde und die Welt keinen Maßstab kennt, nach dem sie sich richten kann. Wie viele glauben, dass das wahr ist? Wenn die Gemeinde der Maßstab ist, welcher ist es dann? Das Wort. Gott sagte, er würde die Welt durch Jesus Christus richten. Er ist das Wort. "Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott... Das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns... dasselbe gestern, heute und in Ewigkeit."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now I want to speak to you this afternoon on a very strange subject, it might be to you. But, in this subject, I’m going to give my Lord a... a just trial. I don’t think He got the right kind of a trial before Pilate’s court. I... I don’t believe He had... He had the right trial, therefore they found fault with Him, and condemned Him and crucified Him. But we’re going to act, this afternoon, as in this trial.

And you say, “Could you give Him a trial?”

If He remains the Word, we can give Him the trial, because He is the Word yet. And we can give Him a trial. And I want to see that in this court, this afternoon, as we take this building to represent the court, that we want to see that He gets a just trial, whether it’s for Him or against Him. We want to give both sides. And then, in this case, I want to try Him, which is the Word.

Nun, ich möchte heute Nachmittag zu euch über ein sehr seltsames Thema sprechen. Das könnte für jeden sein. Aber bei diesem Thema werde ich meinem Herrn ein gerechtes Gerichtsverfahren einräumen. Ich glaube nicht, dass er vor Pilatus' Gericht den richtigen Prozess bekam. Ich glaube nicht, dass er einen richtigen Prozess hatte. Deshalb fanden sie an ihm etwas auszusetzen, verurteilten ihn und kreuzigten ihn. Aber wir werden heute Nachmittag agieren, wie in diesem Prozess...

Und ihr sagt: "Könntet ihr ihm eine Verhandlung geben?"

Wenn Er das Wort bleibt, können wir Ihn auf die Probe stellen, da Er ja schon das Wort ist. Und wir können Ihm einen Prozess geben. Und ich möchte, dass in diesem Gericht heute Nachmittag, wenn wir dieses Gebäude nehmen, um das Gericht zu repräsentieren, dass wir sehen wollen, dass Er einen gerechten Prozess bekommt. Ob es für ihn oder gegen ihn ist, wir wollen beiden Seiten gerecht werden. Und in diesem Fall möchte ich Ihn testen, der das Wort ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, this Scripture that I have just read, Mark the 16th chapter, even Doctor Scofield here says, “From the 9th verse on, is not found in two of the oldest manuscripts.” It’s commonly believed among people, that, our teachers today who want to believe it that way, that it’s been injected in there by the Vatican.

But I find that Irenaeus and many of the early writers refer to Mark 16. As you other people who study history, Bible history, know that them early apostles, and even after Jesus’ death, and when Polycarp, and Irenaeus, and Saint Martin, and Saint Columba’s, and all of those, referred back to this Mark 16. So it must have been authentic, or they would have never referred to it. And Saint John was the one who set the epistles together, and Polycarp was a bosom friend and help him to do it, according to the history.

Now we find out that today they don’t believe that. They are trying to get away from the reality of God being real; instead, just of a declaration or a creed. The real God, this chapter would prove it to be, and every proof that they can get.

Nun, diese Schriftstelle, die ich gerade gelesen habe - Markus, das 16. Kapitel -, sogar Dr. Scofield sagt hier, dass der Text ab dem 9. Vers in zwei der ältesten Manuskripte nicht zu finden ist. Es wird allgemein geglaubt - oder von Lehrern heute, die das so glauben wollen -, dass es vom Vatikan dort hineingebracht worden ist.

Aber ich finde, dass sich Irenäus und viele der frühen Schriftsteller auf Markus 16 bezogen haben. Wie ihr, die ihr die Geschichte, die biblische Geschichte, studiert, wisst, dass die frühen Apostel und sogar nach Jesu Tod... Und wenn Polykarp und Irenäus und der heilige Martin und der heilige Columba und all diese sich auf dieses Markus 16 bezogen haben, so muss es authentisch gewesen sein, sonst hätten sie sich nie darauf bezogen. Und der heilige Johannes war derjenige, der die Briefe zusammenstellte, und Polykarp war ein Herzensfreund und half ihm dabei, wie es in der Geschichte heißt.

Jetzt stellen wir fest, dass das heute nicht geglaubt wird. Man versucht, von der Realität, dass Gott real ist, wegzukommen, und ihn stattdessen nur als eine Dekoration oder ein Glaubensbekenntnis zu sehen - den wahren Gott. Dieses Kapitel würde es beweisen, und jeder Beweis, den man bekommen kann...

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Like a certain great teacher, president of the Sudan Missions, my little wife over there was present when he came to my place, Paris Reidhead. And he said, “Brother Branham, I understand that you was a Baptist.”

I said, “Yes, sir, that’s right.”

And he said, “Well,” said, “I want to ask you something.” He said, “When I was a little boy,” said, “I had an experience. And my mother washed and everything, to send me to school. And I thought, surely, that when I got my B.A., that I would find Christ.” He said, “That, when that was given to me, I didn’t find It. When I got my Doctor’s Degree, I thought I would find It. When I got my LLD, I thought I would find It.” He said, “Brother Branham, I got enough degrees, both literal and... literal and also honorary, that I could plaster your walls with them. But where is the God of the Bible?” He said, “Was the teachers wrong?”

I said, “Who am I to say that the teachers was wrong?”

Wie ein gewisser großer Lehrer, Präsident der Sudan-Mission. Meine kleine Frau dort drüben war anwesend, als er zu mir kam: Perris Reedhead. Und er sagte: "Bruder Branham, ich habe gehört, dass du Baptist warst."

Ich sagte: "Ja, mein Herr. Das ist richtig."

Und er sagte: "Nun", sagte er, "ich möchte dich etwas fragen". Er sagte: "Als ich ein kleiner Junge war", sagte er, "hatte ich ein Erlebnis. Und meine Mutter hat gewaschen und das alles, um mich zur Schule zu schicken. Und ich dachte gewiss, dass ich Christus finden würde, wenn ich meinen BA-Abschluss habe." Er sagte: "Als mir der übergeben wurde, habe ich ihn nicht gefunden. Als ich meinen Doktortitel erhielt, dachte ich, ich würde ihn finden. Als ich meinen LLD erhielt, dachte ich, ich würde ihn finden." Er sagte: "Bruder Branham, ich habe genug Abschlüsse, sowohl wörtliche als auch Ehrenabschlüsse, dass ich deine Wände damit tapezieren könnte. Aber wo ist der Gott der Bibel?" Er sagte: "Haben sich die Lehrer geirrt?"

Ich sagte: "Wer bin ich, dass ich sagen kann, dass die Lehrer sich geirrt haben?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He said, “Well, here is what I understand, that you turned Pentecostal.”

And I said, “Well, I don’t say I... I believe, when I was born in the Kingdom of God, I automatically was pentecostal,” I said, “because pentecost is not an organization. They’ve tried to make it, but it isn’t. God will fill a Presbyterian, Lutheran, or whoever you are. See, so it’s an experience and not a organization. You can’t organize it. It’s an experience.”

And he said, “Well, I want to tell you what happened.” He said, “From India, in these days, they’re sending people over here for their education.” Said, “In our school, there was a fine Indian boy that come over here and he got his education. And when he went back...“ I think he was to be, I think, electrical engineer or something. He said, “But when we...“

Er sagte: "Nun, hier ist was ich verstehe - dass du dich den Pfingstlern zugewandt hast."

Und ich sagte: "Nun, ich sage nicht... Ich glaube, als ich in das Reich Gottes hineingeboren wurde, war ich automatisch Pfingstler", sagte ich, "denn Pfingsten ist keine Organisation. Man hat versucht, es zu schaffen, aber es ist nicht so. Gott wird einen Presbyterianer, Lutheraner, oder wer auch immer du bist, mit Leben füllen, siehe. Es ist also eine Erfahrung und keine Organisation. Man kann es nicht organisieren. Es ist eine Erfahrung." Und er sagte: "Nun, ich möchte dir sagen, was passiert ist." Er sagte: "Aus Indien schicken sie heutzutage Leute zur Ausbildung hierher." Er sagte: "In unserer Schule gab es einen feinen indischen Jungen, der hierher kam, und er bekam seine Ausbildung. Und als er zurückkam... Ich glaube, er sollte ein... ich glaube, ein Elektroingenieur oder so etwas werden." Er sagte: "Aber wenn wir..."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

They got a school just like Brother Oral Roberts has up there. They teach engineering and whatever.

So he said, “On the way back, I with another minister, said to him, ‘Now, going back to India... ’” And you know the... the Indians worship Mohammed. And he said, “‘Why don’t you forsake your old dead prophet, and receive a resurrected Lord Jesus; and take a real God back to India with you, tell your people?’”

He said, “Sir,” he said, “what could your Lord Jesus do for me anymore than what my prophet can do?”

And he said, “Well, my Lord Jesus can give you Eternal Life. It’s a promise in the Word.”

He said, “My prophet, Mohammed, promised the same thing, in his word.”

And he said, “Well, you see,” he said, “my Lord Jesus is raised from the dead. Your prophet is in the grave.”

He said, “Did He raise from the dead?” Said, “You’ve had two thousand years to prove it, and eighty percent of the world has never heard about it.” He said, “Let Mohammed raise from the dead, and the whole world will know, it in twenty-four hours.”

Sie haben eine Schule, genau wie Bruder Oral Roberts dort oben. Sie unterrichten Ingenieurwesen und was auch immer.

So sagte er: "Auf dem Rückweg sagte ich zusammen mit einem anderen Geistlichen zu ihm: 'Nun, wenn du nach Indien zurückgehst...'" (und du weißt, dass die Inder Mohammed verehren.) Und er sagte: "Warum verlasst ihr nicht euren alten toten Propheten und nehmt den auferstandenen Herrn Jesus an und nehmt einen echten Gott mit nach Indien, um es eurem Volk zu sagen?"

Er sagte: "Herr", sagte er, "was könnte dein Herr Jesus für mich tun, mehr als mein Prophet tun kann?"

Und er sagte: "Nun, mein Herr Jesus kann dir ewiges Leben geben. Es ist eine Verheißung im Wort."

Er sagte: "Mein Prophet Mohammed hat in seinem Wort dasselbe verheißen."

Und er sagte: "Nun, siehst du," er sagte: "Mein Herr Jesus ist von den Toten auferstanden. Dein Prophet liegt im Grab."

Er sagte: "Ist er von den Toten auferstanden?" Er sagte: "Sie hatten zweitausend Jahre Zeit, um es zu beweisen, und 80 Prozent der Welt hat noch nie etwas davon gehört". Er sagte: "Lasst Mohammed von den Toten auferstehen, und die ganze Welt wird es in vierundzwanzig Stunden erfahren." Mmm.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, he said, “Well, look,” he said, “Jesus is raised from the dead.” Said, “I can prove it because He lives within my heart,” said the Christian.

And the Mohammedan said, “And, sir, Mohammed lives in my heart.”

He said, “But, you see, we got power and joy.”

He said, “Sir, the Mohammedan religion can produce just as much psychology as Christianity can.” And that’s truth.

I’ve seen they lay in the street and holler, “Allah,” and get in such a condition, they could take... Billy and I stood and watched a man run a sword right under his heart; and a doctor got up there and poured water through it, and it come out; pulled it out, and it never hurt him. See them take splinters, and take under their fingernails and run them through, and run hooks up through their nose, and never even feel it or bleed a drop. They can produce more psychology than Christianity can.

And Mr. Reidhead said to me, said, “I knowed I wasn’t talking to some overnight boy. And he said, ‘We Mohammedans are waiting.’”

Er sagte: "Sieh mal einer an." Er sagte: "Jesus ist von den Toten auferstanden. Ich kann es beweisen, denn er lebt in meinem Herzen", sagte der Christ.

Und der Mohammedaner sagte: "Und mein Herr, Mohammed lebt in meinem Herzen."

Er sagte: "Aber siehst du, wir haben Kraft und Freude."

Er sagte: "Mein Herr, die mohammedanische Religion kann genauso viel Psychologie hervorbringen wie das Christentum". Und das ist die Wahrheit.

Ich habe gesehen, wie sie auf der Straße lagen und "Allah" riefen, und in einem solchen Zustand waren, dass sie... Billy und ich standen und sahen zu, wie ein Mann ein Schwert direkt unter sein Herz eingeführt hat, und ein Arzt stand auf und hat Wasser darüber gegossen, und es wurde entfernt. Zog es heraus und verletzte ihn nicht. Seht, wie sie Splitter nehmen und unter ihren Fingernägeln durchziehen; und wie sie Haken durch die Nase ziehen und es nicht einmal spüren oder einen Tropfen bluten. Sie können mehr Psychologie produzieren als das Christentum.

Und Herr Reedhead sagte zu mir: "Ich wusste, dass ich nicht mit einem x-beliebigen Jungen spreche. Und er sagte: 'Wir Mohammedaner warten.'"

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Like they did to our gallant brother, Billy Graham, you read it in the paper, when the Mohammedan come to Mr. Graham, and said, “You take thirty sick people, and I’ll take thirty sick people; and you heal your thirty, and I’ll heal my thirty by Mohammed,” see, Mr. Graham run from the scene. He wouldn’t answer him.

I don’t believe I would have done that. I’d have been like the Hebrew children, “Our God is able to deliver us from this.” Why didn’t he send, get Oral Roberts or somebody? If he didn’t believe That, send to get somebody that did believe It. But, you see, by denominationals, oh, they’d throwed him out right then. He’s got a work to do.

Wie sie es mit unserem galanten Bruder Billy Graham getan haben. Ihr habt es in der Zeitung gelesen, als der Mohammedaner zu Herr Graham kam und sagte: "Du nimmst dreißig kranke Leute und ich nehme dreißig kranke Leute. Und du heilst deine dreißig, und ich heile meine dreißig durch Mohammed", seht. Herr Graham rannte von der Bühne weg - er wollte ihm nicht antworten.

Ich glaube nicht, dass ich das getan hätte. Ich wäre wie die hebräischen Kinder gewesen. "Unser Gott kann uns davon erlösen." Warum hat er nicht Oral Roberts oder irgendjemanden geschickt und bekommen? Wenn er das nicht glaubte, sollte er jemanden holen, der es glaubte. Man sieht, dass durch die Denominierung... Oh, sie hätten ihn sofort rausgeschmissen. Ich habe eine Arbeit zu erledigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

However, then he said, “When we, over in India, see you... you Christians produce what Jesus said that you would do,” said, “then we will believe you.” He said, “He said He raised from the dead, and the people would know it because you would do the same works that He did.”

“Well,” he said, “we do greater works.”

He said, “I never said ‘the greater.’ I just want to see the works that He did, first.” Why, you talk, you know you’re not talking to some little fellow down on the corner, when you talk to one of those theo-... them and their theology. So he said, “We want to see the works that He did.”

“Oh,” he said, “perhaps you’re referring to Mark 16?”

He said, “Yes, sir. That’s one of them, His last commission to the church.”

He said, “Well, now, you see,” said, “a lot of people fanatically believe that chapter.” He said, “But we learned, better scholars in school, that Mark 16, from the 9th verse on, is not really inspired.”

He said, “Why, Mr. Reidhead!” He said, “What part is inspired then?” He said, “Maybe the rest of It isn’t inspired. All the Koran is inspired. What kind of a book are you reading, called the Bible?”

He said, “I’ve made in my heart I was coming to talk to you. Yeah, I was going to talk to you.”

There you are. If This is not inspired, then what about the rest of It?

Wie auch immer... Dann sagte er: "Wenn wir drüben in Indien sehen, wie ihr Christen das produziert, was Jesus gesagt hat, dass ihr tun werdet", sagte er, "dann werden wir euch glauben". Er sagte: "Er sagte, er sei von den Toten auferstanden, und die Menschen würden es wissen, weil sie die gleichen Werke tun würden, die er tat."

"Nun", sagte er, "wir leisten größere Arbeit."

Er sagte: "Ich sprach nie vom Größeren. Ich will nur die Werke sehen, die er zuerst gemacht hat." Nun, ihr redet... Ihr redet nicht mit irgendeinem kleinen Kerl unten an der Ecke, wenn ihr mit einem von denen redet - sie in ihrer Theologie. Also sagte er: "Wir wollen die Werke sehen, die er gemacht hat."

"Oh", sagte er, " womöglich beziehst du dich auf Markus 16."

Er sagte: "Ja, mein Herr. Dies ist einer von ihnen - sein letzter Auftrag an die Gemeinde."

Er sagte: "Nun ja, siehst du", sagte er, "viele Leute glauben fanatisch an dieses Kapitel". Er sagte: "Aber wir haben gelernt - bessere Gelehrte in der Schule - dass Markus 16 ab dem 9. Vers nicht wirklich inspiriert ist."

Er sagte: "Warum, Herr Reedhead?" Er sagte: "Welcher Teil ist denn inspiriert?" Er sagte: "Vielleicht ist der Rest davon nicht inspiriert. Der ganze Koran ist inspiriert. Was ist das für ein Buch, das du da liest, die Bibel?"

Er sagte: "Ich habe mir in meinem Herzen vorgenommen, mit dir zu reden. Ich wollte mit dir reden."

Da habt ihr es. Wenn das nicht inspiriert ist, was ist dann mit dem Rest?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

It reminds me of a lady in Chicago. Her boy went away to a seminary, to learn to be a minister, some Bible school and seminary. And while he was away, the old mother took real seriously sick. And so they sent word for the boy to ‘stand by,’ his mother with such a high fever, she had pneumonia, and said that (she) it... it might be an emergency call. So the boy packed his clothes and got ready. Finally, the next day, he never heard no word through the night, and the next day, said, “All is well.”

So about a year later, he returned from the school in the East, some great school of teaching. And he came home and he greeted his precious mother, and he said, after talking a while, said, “Mother, I never did get the chance to ask you what happened.” Said, “One night they told me to ‘stand by’, and the next morning, said you were ‘well.’” Said, “What drug did the... the doctor use?”

Said, “Honey, the doctor didn’t use nothing.”

He said, “Well, how did you do it?”

Said, “You know where that little mission is down here on... almost to the loop, there at the square?”

“Yes.”

Said, “There was a lady. They was having a prayer meeting down there, one night, in this little mission, that poor little humble bunch of people, and,” said, “one of them was inspired to come up here and see me. And two women came, and they asked me if they could bring their pastor up and... and pray for me, and anoint me with oil, and... and,” said, “and lay their hands upon me, that I’d be well.” And said, “You know, I told them ‘sure.’ And they brought the pastor up, and he laid his hands upon me, and prayed.” And said, “Honey, he read it right out of the Bible, Mark the 16th chapter, said, ‘These signs will follow them that believe.’” And said, “You know what? The next morning, the doctor was so puzzled, he didn’t know what to do. There was no fever in me.”

Es erinnert mich an eine Dame in Chicago. Ihr Junge ging in ein Priesterseminar, um zu lernen, wie man Priester wird - irgendeine Bibelschule und ein Priesterseminar. Und während er weg war, wurde die alte Mutter sehr ernsthaft krank. Und so schickten sie die Nachricht, dass der Junge dabeistehen solle. Seine Mutter hatte so hohes Fieber, dass sie eine Lungenentzündung hatte, und sagte, dass sie ... es könnte ein Notruf sein. Also packte der Junge seine Sachen und machte sich endlich fertig. Und am nächsten Tag - er hatte die ganze Nacht über kein Wort gehört - sagte er: "Alles ist gut."

Etwa ein Jahr später kehrte er von der Schule im Osten zurück, einer großartigen Lehrerschule. Und er kam nach Hause und begrüßte seine kostbare Mutter. Er sagte, nachdem er ein wenig geredet hatte: "Mutter, ich hatte nie die Gelegenheit, dich zu fragen. Was ist passiert?" Er sagte: "Eines Abends sagte man mir, ich solle mich bereithalten, und am nächsten Morgen sagte man mir, dass es dir gut geht. Er sagte: "Welches Medikament hat der Arzt verwendet?"

Sie sagte: "Liebling, der Arzt hat nichts benutzt."

Er sagte: "Nun, wie war das?"

Sie sagte: "Weißt du, wo die kleine Mission hier unten ist... fast bis zum Kreisverkehr, dort auf dem Platz?"

"Ja."

Sie sagte: "Da war eine Frau, die eines Abends in dieser kleinen Mission eine Gebetsversammlung abhielt, dieser arme, kleine, bescheidene Haufen von Menschen. Und sagte: "Einer von ihnen wurde inspiriert, hierher zu kommen und mich zu sehen. Und zwei Frauen kamen und fragten mich, ob sie ihren Pastor heraufbringen um für mich zu beten und mich mit Öl zu salben und sein Hände auf mich zu legen, dass ich wieder gesund werden würde." Und sie sagte: "Weißt du, ich habe ihnen gesagt: 'Sicherlich.' Und sie brachten den Pastor herauf, und er legte mir die Hände auf und betete." Und sagte: "Schatz, er las es direkt aus der Bibel vor - Markus, das 16. Kapitel. Und sagte: 'Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben.'" Und sie sagte: "Weißt du was? Am nächsten Morgen war der Arzt so verwirrt, dass er nicht wusste, was er tun sollte. Ich hatte kein Fieber."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

“Oh,” he said, “mother, you didn’t associate with that group, did you?” Said, “See,” he said, “we in the school, we learned that Mark 16, from the 9th verse on, is not inspired.”

She said, “Glory to God!”

“Why,” he said, “mother, you’re beginning to act like those people.”

She said, “I was just thinking something.” Said, “I’ve been reading the Bible, all the way through, and other promises in other places, too, similar to that.” And said, “I was just thinking, if God could heal me with the uninspired, what would He do with that really is inspired?” That’s right.

To me, it’s all inspired. God, give me faith to believe it and confirm it!

"Oh", sagte er, "Mutter, du hast dich doch nicht mit dieser Gruppe verbunden, oder?" Er sagte: "Siehe," sagte er, "wir in der Schule, wir haben gelernt, dass Markus 16 ab dem 9. Vers nicht inspiriert ist."

Sie sagte: "Ehre sei Gott!"

"Warum", sagte er, "Mutter, du fängst an, dich wie diese Leute zu benehmen."

Sie sagte: "Ich habe gerade etwas gedacht." Er sagte: "Ich habe die Bibel gelesen, und zwar die ganze Zeit, und auch andere Verheißungen und andere Orte, die dem ähnlich sind." Und sie sagte: "Ich habe nur nachgedacht: wenn Gott mich mit dem Uninspirierten heilen könnte, was würde er damit machen, wenn es wirklich inspiriert ist?" Das ist richtig.

Für mich ist das alles inspiriert. Gott gibt mir den Glauben, es zu glauben und zu bestätigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

Now we’re going to change now, for just a few minutes, of a court case. Now, remember, we’re going into a court room, to bring Jesus, God, on the scene here, and give Him a fair trial. He is still the Word, even of this day, (do you believe it?), just the same as He was the Word then. [Congregation says, “Amen."]

Now, this case, the cause of it, is the... the Word of God’s promises versus the world. Now get the set real right or you’ll never catch it. The cause for this indictment, is breach of promise, “God not keeping His Word.” It’s a breach of promise. You know what it is.

Wir werden jetzt für ein paar Minuten zu einem Gerichtsverfahren wechseln. Erinnern wir uns: Wir gehen in einen Gerichtssaal, um Jesus, Gott, hier auf den Plan zu rufen und ihm einen fairen Prozess zu machen. Er ist immer noch das Wort, selbst heute noch. Glaubt ihr daran? Genauso, wie er damals das Wort war.

In diesem Fall geht es um die Verheißungen des Wortes Gottes gegenüber der Welt. Jetzt bekommt den rechten Hintergrund, sonst verpasst ihr es. Der Grund für diese Anklage ist der Verstoß gegen die Verheißung - dass Gott sein Wort nicht hält. Es ist der Verstoß gegen die Verheißung. Ihr wisst, was das ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, always we find out that the prosecuting attorney has to represent state, I believe that’s right, the prosecuting attorney. If there’s a lawyer sitting here, I hope I got this right. The prosecuting attorney has to represent state. So the prosecuting attorney in this case is the devil, prosecuting God’s Word.

The Defendant of this Word, is God Himself, because He is the Word.

The Defense Witness, in this case, is the Holy Ghost.

And the... the prosecutor has some witnesses here this afternoon. And these witnesses, one of them, is Mr. Unbeliever, the next one is Mr. Skeptic, and the next is Mr. Impatient. They’ll be brought to the platform, and sworn in, and tried.

Nun, wir finden immer heraus, dass der Staatsanwalt den Staat vertreten muss. Ich denke, das ist richtig. Der Staatsanwalt (wenn hier ein Anwalt sitzt, hoffe ich, dass ich das richtig verstanden habe), der Ankläger muss den Staat vertreten. Der Staatsanwalt ist also in diesem Fall der Teufel, der Gottes Wort verfolgt.

Der Angeklagte dieses Wortes ist Gott selbst, denn er ist das Wort.

Der Zeuge der Verteidigung in diesem Fall ist der Heilige Geist.

Und der Staatsanwalt hat heute Nachmittag einige Zeugen hier, und diese Zeugen ... einer von ihnen ist Herr Ungläubiger, der nächste ist Herr Skeptiker, und der nächste ist Herr Ungeduldig. Sie werden auf die Anklagebank gebracht, vereidigt und vor Gericht gestellt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now you got the setting of the court, God is indicted by the world, because, “He don’t keep His Word.” And the prosecuting attorney represents the state, which represents the world. And the prosecuting attorney is the devil, that denies that the Word is right.

And the prosecuting attorney, for his witnesses, brings three witnesses against the Word of God. And to prove it, he is going to prove it to you, this afternoon, that, “God doesn’t keep His Word, and It’s not... It’s not to be tampered with. It’s just not true. There is nothing of It true.”

And the Defendant is God, which is the Author and the Word, for this day, the same as that day or any other day.

And the prosecuting attorney has his witnesses.

Jetzt hast du den Hintergrund des Gerichts. Gott wird von der Welt angeklagt, weil er sein Wort nicht hält. Und der Staatsanwalt vertritt den Staat, der die Welt vertritt. Und der Ankläger ist der Teufel, der leugnet, dass das Wort richtig ist.

Und der Staatsanwalt bringt für seine Zeugen drei Zeugen gegen das Wort Gottes. Und um es zu beweisen... Er möchte euch heute Nachmittag beweisen, dass Gott sein Wort nicht hält und nicht... es ist nicht zu manipulieren - es ist einfach nicht wahr, es ist nichts davon wahr.

Und der Angeklagte ist Gott, der der Autor und das Wort für diesen Tag ist, genauso wie für diesen Tag oder jeden anderen Tag.

Und der Staatsanwalt hat seine Zeugen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now you say, “Where is the jury?” I’m speaking to them. You are the jury, and also you are the judge. Now bear that in mind, you’re both jury and judge, on the case. I’m just the spokesman.

Now we got the court set. Now order is now called by the prosecutor. An order is called in the court room, this afternoon, to bring this case to a... a showdown.

Now many people has told you that, “The Word of God isn’t reliable. You cannot depend on It,” and so forth, and you’ve heard all this. Now let’s bring It to a true trial. How many is willing, raise your hand and say, “I’d like to hear; and Jesus Christ, which is the Word, get a fair trial”? And in our court, this afternoon, we’re going to give Him a fair trial. Just let the enemy take the enemy’s words, and whatever he’s got to say, and see if it’s right. Let’s dig it down and give Jesus Christ, the Word, a fair trial this afternoon.

Nun sagt ihr: "Wo sind die Geschworenen?" Ich spreche mit ihnen. Ihr seid die Geschworenen, und Ihr seid auch der Richter. Vergesst das nicht - ihr seid sowohl Geschworene als auch Richter in diesem Fall. Ich bin nur ein Sprecher.

Jetzt haben wir das Gericht aufgestellt. Die Ruhe wird nun von der Staatsanwaltschaft eingefordert. Ruhe wird heute Nachmittag im Gerichtssaal hergestellt, um diesen Fall zur Sprache zu bringen.

Viele Leute haben euch gesagt, dass das Wort Gottes nicht zuverlässig ist, dass man sich nicht darauf verlassen kann und so weiter. Und ihr habt all das gehört. Lasst uns jetzt einen wahrhaften Prozess führen. Wie viele sind dazu bereit? Hebt eure Hände. Sagt: "Ich möchte es hören und Jesus Christus, der das Wort ist, einen fairen Prozess bekommt." Und in unserem Gericht werden wir ihm heute Nachmittag einen fairen Prozess machen. Lasst einfach den Feind... nehmt die Worte des Feindes, was immer er zu sagen hat, und seht, ob es richtig ist. Greifen wir es auf und geben wir Jesus Christus, dem Wort, heute Nachmittag eine faire Verhandlung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, court called to order, the first witness that the prosecutor wants to bring to the stand is... to the stand is Mr. Unbeliever. He takes the stand to testify. Now remember, Mr. Unbeliever. Don’t miss these characters now, or you’ll miss something, you might miss your healing.

Mr. Unbeliever comes to the stand, to testify. His complaint is, that, “All God’s Word of promise is not true. It isn’t true.” He claims that, in Mark 16, was ministered to him... to him in a so-called Holy Ghost meeting. And he had been having stomach trouble for some years, and he went to a place where they was, what they call it, “a Holy Ghost meeting,” and was believing that this promise of Mark 16 was true. He had hands laid upon him according to God’s promise.

Also, die Verhandlung ist eröffnet. Der erste Zeuge, den der Staatsanwalt in den Zeugenstand rufen möchte, ist Herr Ungläubiger. Er tritt in den Zeugenstand, um auszusagen. Also, erinnere dich, Herr Ungläubiger - verpasse diese Zeichen jetzt nicht, sonst verpasst du etwas... du könntest deine Heilung verpassen.

Herr Ungläubiger kommt in den Zeugenstand, um auszusagen. Seine Anklage ist, dass alle Verheißungsworte Gottes nicht wahr sind. Es ist nicht wahr. Er behauptet, dass ihm in Markus 16... in einer so genannten Heilig-Geist-Versammlung gedient wurde. Und er hatte seit einigen Jahren Magenprobleme und ging an einen Ort, wo es, wie sie es nennen, eine Heilig-Geist-Versammlung gibt, und glaubte, dass diese Verheißung von Markus 16 wahr sei. Er hatte ihm die Hände aufgelegt, wie es Gott verheißen hatte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He has nothing to say against the minister; he read it right out of the Word. He isn’t prosecuting the minister; he is prosecuting God. Because, it isn’t the minister’s fault, the minister is only reading what God said do. And God truly said, in Mark 16, “These signs shall follow them that believe; if they lay their hands on the sick, they shall recover.”

And he says he is a believer, and he come to such a meeting as where they was preaching Mark 16 to be true. And the minister, with the Baptism of the Holy Spirit, was claimed to be a believer and a minister sent for the business, he laid his hands upon him. And that’s been two months ago, and his stomach is just as bad as it ever was. Therefore, he claims that God is not just, to put such a thing as that in the Word, when it isn’t true.

Now let him get down. He testified.

Er hat nichts gegen den Pastor zu sagen. Er hat es direkt aus dem Wort herausgelesen. Er klagt den Pastor nicht an. Er verfolgt Gott, weil es nicht die Schuld des Pastors ist - der Pastor liest nur, was Gott gesagt hat. Und Gott sagte wirklich in Markus 16: "Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben. Wenn ihr eure Hände auf die Kranken legt, werden sie genesen."

Und er sagt, er sei ein Gläubiger, und er kommt zu einer solchen Versammlung, wo sie Markus 16 gepredigt haben, um wahr zu sein. Und der Pastor - mit der Taufe des Heiligen Geistes, der behauptete, ein Gläubiger zu sein, und ein Pastor, der für das Geschäft gesandt wurde - legte seine Hände auf ihn. Und das ist zwei Monate her, und sein Magen ist so schlimm wie eh und je. Deshalb behauptet er, dass Gott so etwas nicht einfach in das Wort hineinlegen soll, wenn es nicht wahr ist.

Jetzt lasst ihn runter, er hat ausgesagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Next to the stand is Mr. Skeptic. He wants to give a testimony. Mr. Skeptic says that he had been bothered with... with TB, for about fifteen years. But he wasn’t retired yet, it just kept breaking out, just kept... kept going on. He’d get just a little better, and then go on. And he heard of a place in the city where there was supposed to be a godly preacher preaching, and people were claiming to be healed according to a promise out of God, found in James 5:14, where in the Word of God it says, “If any sick among you, let him call for the elders of the church; and let them anoint them in oil and pray over them; the prayer of faith shall save the sick, and God shall raise them up.”

And him being sick, and a believer, he goes to this meeting where all these people claim that they were being healed by this godly pastor. And he was ministered to, according to James 5:14. And the pastor ministered just according to the Word, anointed him with oil and prayed for him, a prayer of what the pastor said was “the prayer of faith,” that he believed. And that has been almost a year ago, and he has never had one results from it, therefore that Mr. Skeptic claims that God is unjust to put such a promise as that in the Bible and then not stand behind it.

Now, remember, I’m reading full Gospel promises here.

Neben dem Zeugenstand steht Herr Skeptiker. Er möchte ein Zeugnis ablegen. Herr Skeptiker sagt, dass er seit etwa fünfzehn Jahren mit TB zu kämpfen hatte, aber er war noch nicht in Rente. Es brach einfach immer wieder aus, es ging einfach immer weiter. Es ging ihm nur ein wenig besser, und dann ging es weiter. Und er hörte von einem Ort in der Stadt, an dem ein gottesfürchtiger Prediger predigen sollte. Und die Leute behaupteten, nach einer Verheißung Gottes in Jakobus 5,14 geheilt zu werden, wo es im Wort Gottes heißt: "Wenn jemand unter euch krank ist, so rufe er die Ältesten der Gemeinde, und sie sollen ihn mit Öl salben und über ihn beten. Das Gebet des Glaubens wird die Kranken retten, und Gott wird sie aufrichten."

Und da er krank und ein Gläubiger ist, geht er zu diesem Treffen, wo all diese Leute behaupten, dass sie von diesem gottgefälligen Pastor geheilt wurden, und ihm wurde gemäß Jakobus 5,14 gedient. Und der Pastor diente genau nach dem Wort: salbte ihn mit Öl und betete für ihn ein Gebet, von dem, was der Pastor sagte, war ein Glaubensgebet, das er glaubte. Und das ist fast ein Jahr her, und er hat nie ein Ergebnis davon gehabt. Deshalb behauptet dieser Herr Skeptiker, dass Gott ungerecht sei, ein solches Versprechen in die Bibel zu stellen und dann nicht dahinter zu stehen.

Denkt daran, dass ich hier die Verheißungen des Evangeliums in ihrer ganzen Fülle lese.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

The next witness will come to the stand now. The prosecutor calls his next witness, before he nails the case down. His next witness is Mr. Impatient.

Now these are supernatural characters that dwell in characters. See, now, they do.

So Mr. Impatient comes, and he claims that he one day was reading in the Bible. He didn’t go to churches, but he was... he was a believer. So one of them went to an evangelist, and the other one went to a pastor, and this fellow was just a secret believer that stayed home. And he went and was reading in Mark the 11th chapter, the 22nd and 23rd verse; if you’re writing those Scriptures down. Where, Jesus Himself, claiming to be God, Emmanuel, made this statement with His Own lips, “Verily, verily, I say unto you, whosoever shall say to this mountain, ‘Be moved,’ and don’t doubt in your heart, but believe that what you have said will come to pass, you can have what you have said.” And He said also, that, “When you pray, believe that you receive what you ask for, and it shall be given to you.”

Der nächste Zeuge wird jetzt in den Zeugenstand kommen. Der Staatsanwalt ruft seinen nächsten Zeugen auf, wo er den Sachverhalt festnagelt. Sein nächster Zeuge ist Herr Ungeduldig.

Das sind übernatürliche Zeichen, die in den Zeichen wohnen, seht ihr. Jetzt tun sie es. Also kommt Herr Ungeduldig und behauptet, er habe eines Tages in der Bibel gelesen. Er ging nicht in die Gemeinde, aber er war ein Gläubiger. Einer von ihnen ging zu einem Evangelisten, der andere zu einem Pastor, und dieser Kerl war einfach ein heimlicher Gläubiger und blieb zu Hause. Und er ging und las bei Markus das 11. Kapitel, den 22. und 23. Vers (wenn Sie diese Schriften aufschreiben), wo Jesus selbst, der behauptete, Gott Emmanuel zu sein, diese Aussage mit seinen eigenen Lippen machte: "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer zu diesem Berg sagt: 'Sei bewegt', und zweifle nicht in deinem Herzen, sondern glaube, dass sich erfüllen wird, was du gesagt hast, der kann haben, was du gesagt hast. Und er sagte auch, wenn ihr betet, glaubt, dass ihr das erhaltet, worum ihr bittet, und es wird euch gegeben werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He says he has been lame in his feet, for about twenty-five years. And five years ago, while sitting in the room, feeling that he was inspired to read the Word which he claims he believed, and with all of his heart he believed it. And he then said, with his own voice, “Crippleness in my legs, in the Name of Jesus Christ, leave me,” he said. And that’s been five years ago, and he’s just as crippled as he ever was.

So, therefore, Mr. Impatient wants to put his testimony against the Word being the infallible, wants to put it against the Bible being the inspired Word, and says that this promise is not true; he has tested It, and “It wasn’t true.” Mr. Skeptic said he tested It, and “It wasn’t true.” Mr. Unbeliever said he tested It, and “It wasn’t true.” All these three witnesses give Scriptural readings, Scriptural promises, and says that this promise reads this, you can read it out of the Bible, and they are a witness that “It is not the Truth.”

Therefore, the Bible is to be throwed away; ’cause, if one part of It, one verse of It cannot be trusted, I couldn’t trust any of It. It’s got to all be the Truth, or none of It’s the Truth. A chain is only its best at its weakest link. You know what I mean.

Er sagt, er sei seit etwa fünfundzwanzig Jahren lahm in seinen Füßen. Und vor fünf Jahren, als er im Raum saß und das Gefühl hatte, dass er inspiriert wurde, das Wort zu lesen, von dem er behauptet, es zu glauben, und er glaubte es von ganzem Herzen. Und dann sagte er mit seiner eigenen Stimme: "Krüppelhaftigkeit in meinen Beinen, im Namen Jesu Christi, verlasse mich", sagte er. Und das ist jetzt fünf Jahre her, und er ist genauso verkrüppelt wie früher.

Deshalb will Herr Ungeduld sein Zeugnis gegen das Wort, das das unfehlbare Wort ist, gegen die Bibel, die das inspirierte Wort ist, stellen und sagt, dass diese Verheißung nicht wahr ist. Er hat es getestet, und es war nicht wahr. Herr Skeptiker sagte, er habe es geprüft und es sei nicht wahr. Herr Ungläubiger sagte, er habe es getestet und es sei nicht wahr. Alle diese drei Zeugen geben biblische Lesungen, biblische Verheißungen und sagen, dass diese Verheißung so lautet - Sie können es aus der Bibel herauslesen - und sie sind ein Zeuge, dass es nicht die Wahrheit ist.

Deshalb ist die Bibel wegzuwerfen, denn wenn man einem Teil, einem Vers der Bibel nicht trauen kann, kann man keinem davon trauen. Es muss alles die Wahrheit sein, oder nichts davon ist die Wahrheit. Eine Kette ist immer nur so gut wie ihr schwächstes Glied. Ihr wisst, was ich meine.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now the prosecutor comes up now to bring the prosecution and to nail the case down. He wants to nail it. Now watch what he says. “God is not justified in putting such rashel promises in His Word, for His believing children to test their faith by, because they are not true.” He has witnesses here, to prove that this Word that God has promised in His Word to be the Truth, he has got witnesses sitting here, and can show by doctors’ proof and by testimony, that they’ve been sick, they’ve been this, they’ve been that. “And they have accepted these Divine, supposed to be, inspired Scriptures, and put them to the test, and they are not true.” He’s got witnesses to prove it, that, “These Words are not true, for He failed each one of them then.”

Jetzt kommt der Staatsanwalt, um die Anklage zu erheben und den Fall festzunageln. Er will den Fall festnageln... Passt auf, was er sagt. Es ist nicht gerechtfertigt, dass Gott in sein Wort solche unverschämten Versprechungen für seine gläubigen Kinder aufnimmt, um ihren Glauben dadurch zu prüfen, denn sie sind nicht wahr. Er hat hier Zeugen, die beweisen, dass dieses Wort, das Gott in seinem Wort versprochen hat, die Wahrheit ist... Er hat hier Zeugen sitzen, die durch ärztliche Beweise und durch Zeugenaussagen zeigen können, dass sie krank waren, dass sie dies und das waren. Und sie haben diese göttlichen, angeblich inspirierten Schriften akzeptiert und sie auf die Probe gestellt, und sie sind nicht wahr. Sie haben Zeugen, die beweisen, dass diese Worte nicht wahr sind, denn Er hat damals jeden einzelnen von ihnen enttäuscht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, now notice again. “And He failed. God failed to make these believers, that believed in His Word, took it just exactly, went through the routine, exactly what He said, and then God never moved a finger towards doing anything towards His promise; years and years has passed.” Then he said, “What if the other Scriptures, like being baptized, ‘he that believeth and is baptized shall be saved,’ then there is nobody saved? What of these Scriptures that promised that He would return? There is none of them right. Because, these are not right, and that’s not right. It’s just a Book to fiction. And these man are believers. Yet, He, God, promises all things are possible to believers, and these are believers.

Nun, merkt euch das noch einmal. Und Er hat versagt, Gott hat versagt, diese Gläubigen, die an sein Wort glaubten, dazu zu bringen, genau das zu tun, was er gesagt hat, und dann hat Gott keinen Finger gerührt, um etwas gegen seine Verheißung zu tun. Jahre und Jahre sind vergangen. Dann sagte er: "Was ist, wenn die anderen Schriften, wie die Taufe, 'Wer glaubt und getauft wird, wird gerettet werden', dann ist niemand gerettet? Was ist mit diesen Schriften, die versprochen haben, dass er zurückkehren wird? Keine von ihnen ist richtig, denn diese sind nicht richtig, und das ist nicht richtig. Es ist nur ein Buch der Fiktion. "Und diese Männer sind Gläubige, und doch verspricht Er, Gott, den Gläubigen alles, was möglich ist, und diese sind Gläubige.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“Yet, again, He claims to be alive after His crucifixion. The Bible says, that, ‘He has raised up from the dead, and remains the same yesterday, today, and forever.’ And no one has seen this Man with nail scars in His hands, walking amongst the church, and so forth. And Hebrews 13:8 is not so. He isn’t the same yesterday, today, and forever, ’cause He never was no more than a man. He cannot keep His promise. He has proved, by these witnesses, He doesn’t keep His promise, therefore the Book should be throwed into the trash can and forgot about. There is no such a thing.”

Wieder einmal behauptet Er, nach seiner Kreuzigung am Leben zu sein. Die Bibel sagt, dass Er von den Toten auferstanden ist und gestern, heute und in Ewigkeit derselbe bleibt. Und niemand hat diesen Mann mit Nagelnarben in den Händen in der Gemeinde gesehen und so weiter. "Und Hebräer 13,8 ist nicht so. Er ist nicht derselbe gestern, heute und in Ewigkeit, denn er war nie mehr als ein Mensch. Er kann sein Versprechen nicht halten. Diese Zeugen beweisen, dass er sein Versprechen nicht hält. Deshalb sollte das Buch in den Mülleimer geworfen und vergessen werden. So etwas gibt es nicht."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, remember, I’m using the voice of the prosecutor, nailing his case. “All right, He said at Luke 17:30, where He said, ‘In the last days, the Son of man would be revealed,’ God would reveal Himself to the Seed of Abraham,” as he heard a fanatic preacher preach one time and say that He would reveal Hisself again in human beings, called the Son of man.

“Revelation 10, He says that He claimed the last angel’s messenger, according to the church age in the Laodicea, which was to be the lukewarm, that Jesus would be (which was the Word) put out of the church. He claimed that in these dispensations that there had been things that hadn’t been revealed to the reformers in the early days, but in the last days, that, the end, the seventh angel’s, seventh messenger’s Message, that all these Scriptures would be made real and made manifest. There is no such person on earth, never was and never will be,” he claims.

Denken Sie daran, dass ich die Stimme des Staatsanwalts benutze, der seinen Fall verhandelt. Also gut. Er sagte bei Lukas 17,30 - wo er sagte, dass in den letzten Tagen der Menschensohn offenbart werden würde -, dass Gott sich dem Samen Abrahams offenbaren würde, wie er einmal einen fanatischen Prediger predigen hörte. Und er sagte, dass er sich wieder in den Menschen offenbaren würde, der Menschensohn genannt wird.

In Offenbarung 10 sagt er, dass er den letzten Engelsboten beanspruchte, entsprechend dem Gemeindezeitalter von Laodizea, welches die Lauwarmen sein sollten, dass Jesus - welcher das Wort war - aus der Gemeinde ausgestoßen werden würde. Er behauptete, dass es in diesen Zeitabschnitten Dinge gab, die den Reformatoren in den frühen Tagen nicht offenbart worden waren; aber in den letzten Tagen, in der Botschaft des siebten Engels, des siebten Boten, würden all diese Schriften wahr gemacht und offenbart werden. Es gibt keinen solchen Menschen auf der Erde, war nie und wird nie sein, behauptet er.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He claims that, in that, “God claims in His Bible, that the church would get formal and get away from itself, that in Malachi 4 He would send again a prophet, which He has sent already, twice, Elijah and John the Baptist. He would send a prophet by the... and he would be in the power of Elijah. And his ministry, his actions, everything, would be Elijah. And then in his ministry, he would be calling the people from this formal condition, back to the real genuine Faith of the apostolic fathers. And there is no such thing going on.

“And He also claims that both heaven and earth will fail, but His Word will never fail.” And he says he’s got proof here, this afternoon, to show that It fails. “And who is this Jesus that raised from the dead? You’re all worked up in a bunch of mental psychology. And there is no such a thing; you’re trusting in a false hope.”

Now, I think that’s about enough for him to say. I think he’s took the whole Bible in. Now let him sit down, the prosecutor. Now let the prosecutor’s witness step down also. They step down off of the stand.

Er behauptet, dass Gott in ... in seiner Bibel behauptet, dass die Gemeinde formell werden und von sich selbst wegkommen würde; dass er in Maleachi 4 wieder einen Propheten senden würde, den er bereits zweimal gesandt hat - Elias und Johannes der Täufer. Er würde einen Propheten senden, der ... dass er in der Macht des Elias wäre und sein Dienst, seine Handlungen, alles wäre Elias. Und dann würde er in seinem Dienst das Volk von diesem formalen Zustand zurück zum wahren, echten Glauben der apostolischen Väter rufen. Und so etwas gäbe es nicht.

Und er behauptet auch, dass sowohl Himmel als auch Erde versagen werden, aber sein Wort würde niemals versagen. Und er sagt, dass er heute Nachmittag hier den Beweis hat, dass es versagte. Und wer ist dieser Jesus, der von den Toten auferstanden ist? Sie sind alle in einem Haufen von geistigen Psychologie, und es gäbe so etwas nicht. Sie vertrauen auf eine falsche Hoffnung.

Ich denke, das ist genug, was er zu sagen hat. Ich glaube, er hat die ganze Bibel verinnerlicht. Jetzt soll er sich setzen, der Staatsanwalt. Der Zeuge der Anklage soll auch zurücktreten. Sie treten aus dem Zeugenstand zurück.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And on the platform now, we will call the Defense Witness, the Holy Spirit. He comes to speak. I hope you see the way the prosecutor has got his case nailed down with the Scripture. Now, the Defense Witness, which is the Holy Spirit, comes to defend the Defendant, the Word. I think they couldn’t have got a better one.

The first, He calls the attention to this court, that the interpreter of God’s Word, to the people, the prosecutor, is the same interpreter that interpreted God’s Word to Eve. He wants the court to understand that, that the interpreter is Eve’s interpreter, which says every bit of It was all right but just one Word. And He wants you to know also... He was the One, remember, Who wrote the Bible. He also wants you to know, that, in the beginning, that one word away from God’s Word, caused all death and sorrow and sickness. And He wants you to know that God also said, in His Word, at the last chapter, the same as the first, that, “Anybody that’ll take anything out of Here, or put anything else to It, his part will be taken from the Book of Life.” It must be the Word, and That alone. He wants the court to know who done all this hard nailing down now, it’s Eve’s interpreter.

Nun werden wir auf das Rednerpult den Zeugen der Verteidigung rufen, den Heiligen Geist. Er kommt, um zu sprechen. Ich hoffe, Sie sehen, wie der Ankläger seinen Sachverhalt mit der Schrift festgenagelt hat. Nun kommt der Zeuge der Verteidigung, der Heilige Geist, um den Angeklagten, das Wort, zu verteidigen. Ich glaube, sie hätten keinen besseren bekommen können.

Als erstes macht ER das Gericht darauf aufmerksam, dass der Ausleger des Wortes Gottes für die Menschen - der Ankläger - derselbe Ausleger ist, der das Wort Gottes für Eva ausgelegt hat. ER möchte, dass das Gericht versteht, dass... dass der Ausleger Evas Ausleger ist, der sagt, dass alles in Ordnung war, außer einem Wort. Und ER möchte auch, dass Sie wissen - ER war derjenige, der die Bibel geschrieben hat - ER möchte auch, dass Sie wissen, dass am Anfang ein einziges Wort, das von Gottes Wort abwich, allen Tod, Kummer und Krankheit verursachte. Und ER möchte, dass Sie wissen, dass Gott auch in seinem Wort gesagt hat, im letzten Kapitel genauso wie im ersten, dass jeder, der hier etwas entfernt, oder etwas anderes hinzufügt, sein Teil aus dem Buch des Lebens genommen wird. Es muss das Wort sein und nur das. ER will, dass das Gericht weiß, wer jetzt die ganze schwierige Nagelarbeit geleistet hat. Es ist Evas Ausleger.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He wants you this... call this court’s attention again, that is, the Defense Witness, He wants to call to this court and show you that the promises is only to believers; not make-believers, impatient, or skeptics. Changes the picture doesn’t it? It’s only... Not to what people that call themselves believers; it is to believers only, not to who say they are believers. Satan says he is a believer, too, you know. It’s not to them. It’s only to real believers.

And this Defense Witness ought to know whether these man are believers or not, because, after all, the Defense Witness is the... the quickener of the Word Itself. He knows whether you believe or not. He is the One that’s been given by God, to make It come to pass. Hallelujah! He is the One that proves that. He is the One what makes It come to pass. He is the One Who knows whether It’s fell in the right place or not, this Defense Witness for the Word. Notice, He wants to call again to the believers, the Defense Witness knows whether it is or not, He is the quickener of the Word.

ER möchte die Aufmerksamkeit dieses Gerichts (d.h. den Zeugen der Verteidigung) erneut auf sich ziehen. ER möchte dieses Gericht anrufen und Ihnen zeigen, dass die Versprechen nur Gläubigen gelten - nicht gemachten Gläubigen, Ungeduldigen oder Skeptikern. Das ändert das Bild, nicht wahr? Es geht nur ... nicht darum, wie sich die Leute selbst als Gläubige bezeichnen; es geht nur um Gläubige, nicht darum, wer sagt, dass er gläubig ist. Satan sagt, dass er auch ein Gläubiger ist, wissen Sie. Nicht für sie, sondern nur für die wirklich Gläubigen.

Und dieser Entlastungszeuge sollte wissen, ob diese Menschen gläubig sind oder nicht, denn schließlich ist der Entlastungszeuge der Beleber des Wortes selbst. Er weiß, ob ihr es glaubt oder nicht. Er ist derjenige, der von Gott geschenkt wurde, um es zu verwirklichen. Halleluja! Er ist derjenige, der das beweist. Er ist derjenige, der es wahr werden lässt. Er ist derjenige, der weiß, ob es an der richtigen Stelle gefallen ist oder nicht, dieser Verteidiger, der Zeuge für das Wort ist. Beachtet, er will die Gläubigen erneut aufrufen. Der Zeuge der Verteidigung weiß, ob er es ist oder nicht. Er ist der Beleber des Wortes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And again He calls this court’s attention to the Word of promise that’s in question. He never set any certain time for these things to happen.

See how they can misread the Word to you? Now these guys that say, “Let me see this happen,” you see, they don’t even read the Word right. That is, if the man is a true believer, He still never set any time limit.

He also wants the court to remember that this Word is written, and Jesus Christ, the Word manifested, said, “The Word is a seed that a sower sowed.” And the seed can only produce itself, produce its promise, if it’s in the right kind of a ground that will quicken the seed. Amen. Kind of changing the... the case, aren’t we? It’s got to be in the right place.

Und wieder macht er dieses Gericht auf das Wort der Verheißung aufmerksam, welches in Frage steht. Er hat nie eine bestimmte Zeit festgelegt, zu der diese Dinge geschehen sollten.

Seht ihr, wie sie das Wort für euch falsch lesen können? Nun, diese Leute, die sagen: "Lass mich das mal sehen", die lesen das Wort nicht einmal richtig. Das heißt, wenn der Mensch ein wahrer Gläubiger ist, so hat Er doch nie eine Frist gesetzt.

Er will auch, dass das Gericht sich daran erinnert, dass dieses Wort geschrieben ist. Und Jesus Christus, das offenbarte Wort, sagte: "Das Wort ist ein Same, den ein Sämann sät." Und die Saat kann nur dann aufgehen, ihre Verheißung erfüllen, wenn sie auf dem richtigen Boden ist, der die Saat belebt. Amen! Irgendwie ändern wir den Fall, nicht wahr? Es muss an der richtigen Stelle sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

A grain of seed laying on this desk will never grow a harvest. A grain of... of corn on here, in bluestone, will do nothing. A grain of corn has got to fall into the ground that’s been fertilized for that grain of corn, or it will not grow.

And God said that His Word is a seed that a sower sowed, and it must fall in the right kind of soil. That soil is faith. It’s a seed, and it must fall into this ground, or it cannot be quickened. In other words, the Holy Spirit, Defense Witness here, says that He can’t even come to it until it falls in the right kind of soil. He is the quickener of it.

Ein Samenkorn, das hier auf dem Tisch liegt, wird nie eine Ernte hervorbringen. Ein Maiskorn, das hier auf dem Sandstein liegt, wird nichts bringen. Ein Getreidekorn muss in den Boden fallen, den man für dieses Getreidekorn gedüngt hat, oder es wird nicht wachsen.

Und Gott sagte, dass sein Wort ein Same ist, den ein Sämann gesät hat, und es muss in die richtige Art von Boden fallen. Dieser Boden ist der Glaube. Es ist ein Same, und es muss in diesen Boden fallen, sonst kann es nicht lebendig werden. Mit anderen Worten, der Heilige Geist, der Zeuge der Verteidigung hier, sagt, dass Er nicht einmal zu ihm kommen kann, bis es in die richtige Art von Boden fällt. Er ist der Beleber davon.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

The Defense Witness calls his first witness.

I think if the prosecutor could call witnesses, here on earth, that it prove that the Word was wrong, I think the Defense Witness has a right to call witnesses who can prove It is right. Because, the question now is between believers and unbelievers, with the Word, as the Word grow.

The Defense Witness wants to introduce to this court, this afternoon, the first witness, is Noah. Noah said that he lived in a very scientific age. Noah wants to testify. And he said he lived in a day when people had got away from miracles and things. And then he heard the Word of God tell him that He was going to destroy the world by water, and the water would come down from above. It would rain, which it never had did it before. But he says that the... the Word of God, him being a prophet, the Word came to him, and he went to preaching that the Word was going to come to pass, because It was God. And he wants to also let this court know that Mr. Unbeliever, Mr. Skeptic, and Mr. Impatient, tempted him all along. But being a prophet, knowing that God could not lie, he held onto the Word, regardless.

Der Zeuge der Verteidigung ruft seinen ersten Zeugen auf.

Ich denke, wenn der Ankläger hier auf der Erde Zeugen aufrufen kann, die beweisen, dass das Wort falsch ist, dann denke ich, dass der Zeuge der Verteidigung das Recht hat, Zeugen aufzurufen, die beweisen können, dass es richtig ist, denn die Frage ist jetzt zwischen Gläubigen und Ungläubigen mit dem Wort [undeutliches Wort] das Wort wachsend.

Der Zeuge der Verteidigung möchte dem Gericht heute Nachmittag als ersten Zeugen Noah vorstellen. Noah sagte, dass er in einem sehr wissenschaftlichen Zeitalter lebte. Noah möchte das bezeugen. Und er sagte, er lebte in einer Zeit, in der die Menschen sich von Wundern und anderen Dingen entfernt hatten. Und dann hörte er das Wort Gottes, das ihm sagte, dass er die Welt durch Wasser zerstören würde, und das Wasser würde von oben herab kommen. Es würde regnen, was es ... nie zuvor getan hatte. Aber er sagte, dass das Wort Gottes, da er ein Prophet war, das Wort zu ihm kam. Und er ging hin und predigte, dass das Wort in Erfüllung gehen würde, weil es von Gott war. Und er möchte dieses Gericht auch wissen lassen, dass Herr Ungläubiger, Herr Skeptiker und Herr Ungeduldiger ihn die ganze Zeit in Versuchung geführt haben. Aber da er ein Prophet war und wusste, dass Gott nicht lügen konnte, hielt er trotzdem an dem Wort fest.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

They come to him and said, “Now, Noah,” Mr. Unbeliever said, “how you going to prove there is any rain up there?”

“I don’t know where it’s at. But if God said so, that... that settles it.”

“How is it going to rain when there is no rain up there?”

“I don’t know. But God said so, and that settles it.”

Mr. Skeptic come around and said, “If it would be such a thing as rain come down there, then He is going to have to come down here and get rain and take it up there. How is He going to do that?”

“I don’t know.” “And after I built the ark...“

Sie kamen zu ihm und sagten: "Nun, Noah..." Der Ungläubige sagte: "Wie willst du beweisen, dass es da oben regnet?"

"Ich weiß nicht, wo es ist, aber wenn Gott es gesagt hat, dann ist es klar."

"Wie soll es denn regnen, wenn es da oben nicht regnet?"

"Ich weiß es nicht. Aber Gott hat es gesagt, und damit ist die Sache erledigt."

Herr Skeptiker kam vorbei und sagte: "Wenn es da unten regnen würde, dann muss er hier runterkommen und Regen holen und ihn dort hochbringen. Wie will er das machen?"

"Ich weiß es nicht." "Und nachdem ich die Arche gebaut hatte..."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

First he wants to say, that when he made this statement, being a prophet among the people, everybody laughed at him, and said, “I don’t see any rain.”

Well, when he went to work on the ark, they said, “Maybe after the ark...“ Mr... Mr. Impatience tried to tell him, “Maybe after the ark is built, then it’ll come a rain.” But when the ark was completed, it still didn’t rain.

It never rained the next day, it never rained the next week, it never rained... it never rained the next month, the next year. And when he completed the ark, it still didn’t rain.

Zunächst möchte er sagen, dass, als er diese Aussage machte, als Prophet unter dem Volk, alle über ihn lachten und sagten: "Ich sehe keinen Regen."

Nun, als er an der Arche arbeiten wollte, sagten sie: "Vielleicht nach der Arche..." Herr Ungeduld versuchte ihm zu sagen: "Vielleicht kommt nach dem Bau der Arche ein Regenschauer. Aber als die Arche fertiggestellt war, regnete es immer noch nicht.

Es hat am nächsten Tag nie geregnet, es hat die nächste Woche nie geregnet, es hat nie geregnet... es hat den nächsten Monat, das nächste Jahr nie geregnet. Und als er die Arche vollendete, regnete es immer noch nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And then he said, one day the Voice of God come back to him and told him that he would see a supernatural sign amongst nature, that the birds and animals would be going into this. And then Mr. Unbeliever laughed at him and said, “It’s become a habitation of birds. He made a roost, instead.” And all laughed and made fun of him.

But, one day, God spoke to him, and said, “Go in the ark.”

And Noah stood in the door and said, “You’re getting your last call. Come in!” And nobody come in but his own family.

So he says he went in the ark. And he said to his lovely little family, now, this is prophet Noah, “Oh, in another hour, no doubt, the rain will be falling.”

And when he went in, the door supernaturally closed behind him. He said, “You see now, honey,” to his wife, to his daughter-in-law’s and his sons, “we are locked in with God."

Und dann sagte er, dass eines Tages die Stimme Gottes zu ihm kam und ihm sagte, dass er ein übernatürliches Zeichen inmitten der Natur sehen würde, dass die Vögel und Tiere in diese gehen würden. Und dann lachte Herr Ungläubig ihn aus und sagte: "Es ist eine Behausung für Vögel geworden. Er hat stattdessen einen Schlafplatz gemacht." Und alle lachten und machten sich über ihn lustig.

Aber eines Tages sprach Gott zu ihm und sagte: "Geh in die Arche."

Und Noah stand in der Tür und sagte: "Ihr bekommt euren letzten Aufruf! Kommt rein!" Und niemand kam rein außer seiner eigenen Familie.

So sagt er, dass er in die Arche ging und zu seiner lieben kleinen Familie sagte (das ist der Prophet Noah): "Oh, in einer weiteren Stunde wird zweifellos der Regen fallen."

Und als er hineinging, schloss sich die Tür auf übernatürliche Weise hinter ihm. Er sagte: "Siehst du, Schatz," zu seiner Frau, zu seinen Schwiegertöchtern und seinen Söhnen, "wir sind mit Gott eingeschlossen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“Now we got a window up here. Run up the steps, real quick. Don’t miss it. Run up, real quick, and go up here now. It’s fixing to rain, no doubt.”

And some of the people out there that heard him preach, said, “Wonder if that old fanatic could be right?” Mr. Unbeliever, Mr. Skeptic, Mr. Impatient, they all come around, said, “We’ll find out.” Said, “Noah are you in there?”

“Yes.”

“Open up, we’d like to look around.”

“God has closed the door. I can’t open it. There is no latch in here to open it with.”

Now they said, “The old crank, he went in there and closed that door, and trying to make us think... It’s a hoax. He is trying to scare us.”

"Jetzt haben wir hier oben ein Fenster. Lauft ganz schnell die Treppe hoch. Verpasst es nicht! Lauft ganz schnell hoch und geht jetzt hier hoch. Es wird bestimmt gleich regnen."

Und einige der Leute, die ihn predigen hörten, sagten: "Ich frage mich, ob der alte Fanatiker Recht haben könnte." Herr Ungläubig, Herr Skeptisch, Herr Ungeduldig... sie alle kommen vorbei. Sie sagten: "Wir werden es herausfinden." Er sagte: "Noah, bist du da drin?"

"Ja."

"Mach auf. Wir würden uns gerne umsehen."

"Gott hat die Tür geschlossen. Ich kann sie nicht öffnen. Hier gibt es keinen Riegel, mit dem man sie öffnen könnte."

"Nun", sagte er, "der alte Spinner! Er ist da reingegangen und hat die Tür zugemacht und versucht, uns zum Nachdenken zu bringen... Es ist ein Scherz. Er versucht, uns Angst zu machen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And there is the witnesses of the prosecutor, sitting there, listening to all of this, for they’re guilty of doing it. The Bible said so, “Scoffers!”

“And they scoffed at me, made fun of me."

“And even, myself, I was looking for the rain. All day long, there was no rain. The next day, there was no rain. The next day, there was no rain. Four days, no rain. Five days, no rain. Six days, no rain. But God didn’t tell me when it was going to rain, He just said, ‘It’s going to rain.’ He never set any time limit. He just said, ‘It’s going to rain.’”

Da sitzen die Zeugen des Staatsanwalts und hören sich das alles an, denn sie sind schuldig, das zu tun! So steht es in der Bibel. Spötter!

"Und sie verspotteten mich, machten sich über mich lustig."

"Und selbst ich suchte den Regen. Den ganzen Tag lang gab es keinen Regen. Am nächsten Tag regnete es nicht. Am nächsten Tag regnete es nicht. Vier Tage, kein Regen. Fünf Tage, kein Regen. Sechs Tage, kein Regen. Aber Gott hat mir nicht gesagt, wann es regnen wird; er sagte nur: 'Es wird regnen.' Er hat nie ein Zeitlimit gesetzt. Er sagte nur: 'Es wird regnen.'"

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

He never said, “As soon as you lay hands on the sick, they’re going to jump up and run around the floor,” like the skeptic wants to make you think. He said, “They shall recover.” He never said when, how. “They will!”

He said, “The prayer of faith shall save the sick,” in James 5:14, “God shall raise him up.” When? He didn’t say. He just said he would.

Mark 16, He said, “Say to this mountain, ‘be moved,’ and don’t doubt in your heart, but believe that what you have said will come to pass.” He didn’t say when. He said it would! Hallelujah!

See that false interpreter of the Word there? Then you say, “Well, let me see you make this man, he’s been in the wheel chair a long time. Let me see. He says he’s got faith.” That devil! See who he is?

Jesus never said they’d jump right up and get at it right then. A lot of Pentecostal people has thought the same thing, but the Bible never said that. He said, “If they believed it, they would get well.” And He’s got His witnesses here to prove it.

Noah said, “After a hundred and twenty years, then it rained.” But, it did rain. Noah knowed that he was going to see it in his generation, because he built the ark, was ready to go in.

Now, now we find out that that was true. Now that’s Noah, the first witness.

Er hat nie gesagt: "Sobald du die Hände auf die Kranken legst, springen sie auf und laufen auf dem Boden herum", wie der Skeptiker dich zum Nachdenken bringen will. Er sagte: "Sie werden gesunden." Er sagte nie, wann, wie. "Sie werden."

Er sagte: "Das Gebet des Glaubens wird die Kranken erretten", in Jakobus 5:14: "Gott wird ihn auferwecken." Wann, hat er nicht gesagt; er sagte nur, er würde es tun.

In Markus 16 sagte er: "Sage diesem Berg, dass er sich bewegen soll, und zweifle nicht in deinem Herzen, sondern glaube, dass das, was du gesagt hast, geschehen wird." Er hat nicht gesagt, wann; Er sagte, es würde geschehen. Halleluja!

Versteht ihr diese falschen Ausleger des Wortes dort? Diese sagen: "Nun, lasst mich sehen, wie ihr diesen Mann... Er sitzt schon eine lange Zeit im Rollstuhl. Lasst mich sehen... Er sagte, er hätte Glauben." Dieser Teufel! Seht ihr, wer er ist?

Jesus hat nie gesagt, dass sie sofort aufspringen und loslegen sollen. Viele Pfingstler dachten das auch, aber das stand nie in der Bibel. Er sagte, wenn sie es glauben, würden sie gesund werden. Und Er hat hier seine Zeugen, die das beweisen.

Noah sagte: "Nach 120 Jahren regnete es dann. Aber es hat geregnet." Noah wusste, dass er es in seiner Generation erleben würde, weil er die Arche baute. Er war bereit, hineinzugehen.

Nun. Jetzt finden wir heraus, dass das wahr war. Also, das ist Noah, der erste Zeuge.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, the second witness, we’ll call up. Let’s call up Abraham. He said, “I was a prophet, and I prophesied under the inspiration of God. And He told me that my wife, being sixty-five years old, and me seventy-five, at the age, at the time, that I was going to have a baby by Sarah. Yet, sure, she was... I was sterile; she was, her womb was dead. She was twenty years, or more, past menopause. I had lived with her all these years, and there had been no sign of children. She was, her womb was dead. And, but God told me I was going to have a baby by her.

“And you know, Mr. Unbeliever, Mr. Skeptic, and Mr. Impatient, after the first twenty-eight days, when nothing happened to Sarah, they laughed at me and made fun of me. The first year, they come to me and said, ‘How many children do you have now?’”

Jetzt rufen wir den zweiten Zeugen auf. Rufen wir Abraham auf. Er sagte: "Ich war ein Prophet, und ich prophezeite unter der Inspiration von Gott. Und Er sagte mir, dass - meine Frau war fünfundsechzig Jahre alt und ich fünfundsiebzig, zu der Zeit - dass ich ein Kind von Sarah haben würde. Doch sie war... ich war steril. Sie war... ihre Gebärmutter war tot. Sie war 20 Jahre oder mehr über die Menopause hinaus. Ich hatte all die Jahre mit ihr gelebt und es gab keine Anzeichen für Kinder. Sie war ... ihre Gebärmutter war tot, und... Aber Gott sagte mir, dass ich ein Kind von ihr bekommen würde.

"Und ihr kennt Herrn Ungläubiger, Herrn Skeptiker und Herrn Ungeduldig - nach den ersten achtundzwanzig Tagen, als Sarah nichts passierte - lachten sie mich aus und machten sich über mich lustig. Im ersten Jahr kamen sie zu mir und fragten: "Wie viele Kinder hast du jetzt? Aber nach fünfundzwanzig Jahren kam das Baby auf den Plan.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

But, after twenty-five years, the baby come on the scene. It happened. God didn’t say, “You’re going to have a baby next week, by Sarah.” He never designated any time. He said he would have a baby by Sarah. He never said when. He just said he would.

So Abraham said, “And I staggered not at the promise, through unbelief. But as it lingered on, I got stronger all the time. And seeing as I got weaker in physical, which was the hindrance of the baby coming, instead of getting weaker in faith, I got stronger in faith, for I knowed that God was able to keep His Word.

“So one day I was sitting, talking with Sarah, and the Angel of the Lord come up. Three man, two of them went to Sodom; One stood by me and talked to me, and told me the things was going to happen. And I was old and stooped in my shoulders, and Sarah could hardly get around. And, you know, the very next day, I begin to see that hump come out of my back. And my hair begin to turn black, and Sarah’s cheeks become red.”

Es geschah. Gott hat nicht gesagt: 'Du bekommst nächste Woche ein Baby von Sarah.'" Er hat nie eine Zeit genannt; ER sagte nur, dass er ein Kind von Sarah bekommen würde. Er hat nie gesagt, wann; er sagte nur, er würde es tun.

So sagte Abraham: "Ich wankte nicht durch Unglauben an der Verheißung, sondern als sie sich hinzog, wurde ich immer stärker. Und da ich körperlich schwächer wurde (was ein Hindernis für das Kommen des Kindes war), wurde ich nicht schwächer im Glauben, sondern stärker im Glauben, denn ich wusste, dass Gott sein Wort halten kann.

"So saß ich eines Tages im Gespräch mit Sarah, und der Engel des Herrn kam hinzu - drei Männer. Zwei von ihnen gingen nach Sodom; einer stand bei mir und redete mit mir und sagte mir die Dinge, die geschehen würden. Und ich war alt und gekrümmt in meinen Schultern, und Sarah konnte sich kaum noch bewegen. Und wisst ihr, schon am nächsten Tag sah ich, wie der Buckel aus meinem Rücken verschwand, und meine Haare begannen schwarz zu werden, und Sarahs Wangen wurden rot."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now you say, “Radical, Brother Branham!” Just a minute, see if he did. Notice, they turned back to a young man and woman. Now you say, “Oh, Brother Branham!” Now, God hides His Message between the lines. The seminary will never know It. That’s right. No, no. It’s a love story.

My wife over there, she writes me a letter. And she says one thing upon the letter, but I can read between the lines. I know what she is talking about, ’cause I love her, I know just her nature. I know what she means. “I’m sitting here tonight, Billy. The children is in bed. I’m thinking of you.” Oh, I... I know what she is meaning, see, see, ’cause I love her.

And if you’re in love with God, and God’s Spirit is in you, the Holy Spirit Himself is the interpreter of this Word.

Nun sagt ihr: " Das ist radikal, Bruder Branham." Einen Moment, schaut, ob er es tat. Beachtet, sie kehrten zu einem jungen Mann und einer Frau zurück. Jetzt sagt ihr: "Oh, Bruder Branham!" Nun verbirgt Gott seine Botschaft zwischen den Zeilen. Das Seminar wird es nie erfahren. Das ist richtig. Nein, nein... es ist eine Liebesgeschichte.

Meine Frau dort drüben, sie schreibt mir einen Brief. Und sie schreibt eine Sache über den Brief, aber ich kann zwischen den Zeilen lesen. Ich weiß, wovon sie redet, weil ich sie liebe. Ich kenne einfach ihr Wesen. Ich weiß, was sie meint. "Ich sitze heute Abend hier, Billy. Die Kinder sind im Bett. Ich denke an dich." Oh, ich weiß, was sie meint, seht ihr. Seht ihr, weil ich sie liebe.

Und wenn du Gott liebst, und Gottes Geist in dir ist... Der Heilige Geist selbst ist der Ausleger dieses Wortes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Notice, they were well stricken in age now, the Bible said so. Quickly now, we come to an end. Then he said, “I turned back to a young man. She turned back to a young woman.”

You say, “Oh, Brother Branham!”

Listen, in order to get that baby... Her womb was dead; his life stream was dead. Now to get... He would have to make her another womb. Would He have to do it? And then they didn’t have these bottles they stick in the baby’s mouth, so the mother can run around everywhere. Them days, it had to be a wet mother. So in order to do that, the milk veins was dried up, so He would have to make new milk veins, and so forth, to feed the baby. And another thing, a woman a hundred years old, going into labor? He would have to make her a new heart. See? So He just didn’t patch it up. He showed, in him, what He’s going to do to all of Abraham’s Seed, they’ll turn back new, get a new body for to receive the coming Son that we’re looking for. I still believe the promise.

Beachtet, sie waren nun im Alter deutlich angeschlagen. So sagt es die Bibel. (Schnell jetzt, wir kommen zu einem Ende.) Dann sagte er: "Ich verwandelte mich zurück in einen jungen Mann. Sie verwandelte sich zurück in eine junge Frau."

Ihr sagt: "Oh, Bruder Branham!"

Hört zu, um dieses Baby zu bekommen... Ihre Gebärmutter war tot. Sein Lebensstrom war tot. Nun, um es zu bekommen... müsste Er ihr eine neue Gebärmutter machen. Würde Er das tun müssen? Und dann hatten sie nicht diese Flaschen, die man dem Baby in den Mund steckt, damit die Mutter überall herumlaufen kann. Damals musste es eine Nuckel-Mama sein. Also, um das zu tun ... waren die Milchdrüsen ausgetrocknet. Also mussten neue Milcheinschussadern gemacht werden und so weiter, um das Baby zu füttern. Und eine andere Sache, eine 100 Jahre alte Frau, die in den Wehen liegt? Man müsste ihr ein neues Herz machen, seht ihr. Er hat es also nicht einfach nur geflickt; er hat in ihm gezeigt, was er mit allen Nachkommen Abrahams tun wird, die wieder einen neuen Körper bekommen werden, der den kommenden Sohn empfangen wird, auf den wir warten. Ich glaube immer noch an die Verheißung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

You say, “Radical!”

All right, just a minute. Watch, they took a trip, three hundred miles from where they was at, down in the land of Philistine, to Gerar. And down there was a young man by the name of Abimelech, he was king, and he was looking for a sweetheart, and all those beautiful Philistine girls. Here come little grandma, Sarah, now, with her shawl on, and Abraham. And Abraham said, “Dear, I want you to do me a favor.” Said, “You’re so fair to look upon, when that king sees you, he’ll take you for wife.” And when the people saw her, she was so pretty! Grandma? She was so pretty, until, Abimelech took her to be wife.

And then He appeared to Abimelech in a dream, and said, “Her husband is My prophet. You touch her, you’re as good as a dead man.” That right?

He is showing there what He is going to do to all of Abraham’s children. Said, “He didn’t say when He would do it, but He said He would do it.” That’s all right, friend, just let it move on. He’ll do it anyhow. He promised it. Now, but twenty-five years later, Sarah had the baby, from the time of the promise. The Word never said when she would have it, but said she would have it.

Ihr sagt: "Radikal!"

In Ordnung, einen Moment, passt auf. Sie machten eine Reise dreihundert Meilen von dort, wo sie sich befanden, unten im Land der Philister, nach Gerar. Und dort unten war ein junger Mann Namens Abimelech. Er war König und er suchte nach einer Geliebten, und all die schönen Philistermädchen... Da kommt die kleine Oma, Sarah, jetzt, mit ihrem Schal, und Abraham. Und Abraham sagte: "Liebes, ich möchte, dass du mir einen Gefallen tust." Er sagte: "Du bist so schön anzusehen. Wenn der König dich sieht, wird er dich zur Frau nehmen." Und als die Leute sie sahen, sie war so schön (Oma!), sie war so schön, dass Abimelech sie zu seiner Gemahlin nehmen wollte.

Da erschien er dem Abimelech im Traum und sagte: "Ihr Mann ist mein Prophet. Rühr sie nicht an. Du bist so gut wie ein toter Mann." Stimmt das?

Er zeigt dort, was er mit allen Kindern Abrahams machen wird. Er sagte: "Er sagte nicht, wann er es tun würde, aber er sagte, er würde es tun." Das ist in Ordnung, Freund, mach einfach weiter... Er wird es so oder so tun. Er hat es versprochen. Jetzt, aber fünfundzwanzig Jahre später, hatte Sarah das Baby - zur Zeit der Verheißung. Das Wort sagte nie, wann sie es haben würde; aber es sagte, sie würde es haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Let’s hurry up with these witnesses now. Third witness, Moses. He said God gave him a sign to do, to prove that that was the Word for that age. He took the Word, with a sign and a Voice, and went down before Pastor Pharaoh. And Pastor Pharaoh said, “Huh, that’s a cheap magician trick. I got man here who can do the same thing.” And they did it. Impersonators! He said, “If I wouldn’t have been a prophet and knowed that that was the promised Word, I would have said there is nothing to it,’ ’cause these impersonators out here is doing the same thing I’m doing.” But he knowed it come from God, so he held steady.

God said he would deliver the people and they’d come to a mountain. He expected maybe they’d come back that day. But, it was years later, but they come back. They got to the mountain. God fulfilled His Word. He taken them to the promised land, as He said. He had believed God’s Word.

Lasst uns jetzt mit diesen Zeugen weitermachen--der dritte Zeuge, Moses. Er sagte, Gott gab ihm ein Zeichen zu tun, um zu beweisen, dass dies das Wort für jenes Zeitalter war. Er nahm das Wort, mit einem Zeichen und einer Stimme, und ging hinunter vor Pastor Pharao. Und Pastor Pharao sagte: "Ha, ha. Das ist ein billiger Zauberertrick. Ich habe hier Männer, die das Gleiche tun können." Und sie taten es! Nachahmer. Er sagte: "Wenn ich kein Prophet gewesen wäre und gewusst hätte, dass das das verheißene Wort ist, hätte ich gesagt, da ist nichts dran, denn diese Nachahmer hier draußen machen das Gleiche wie ich." Aber er wusste, dass es von Gott kam, also blieb er standhaft.

Gott sagte, er würde das Volk befreien und sie würden zu einem Berg kommen. Er erwartete, dass sie vielleicht an diesem Tag zurückkommen würden, aber es war Jahre später... aber sie kamen zurück. Sie kamen zu dem Berg. Gott erfüllte sein Wort. Er hatte sie in das gelobte Land gebracht, wie er es gesagt hatte. Er hatte Gottes Wort geglaubt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now right quick I’m going to get another witness, the fourth witness, is Joshua. He said, “When God give us the promise, and we went over to...“ It’s only about forty something miles. “And when we got to Kadesh-barnea, Moses sent out witnesses to find out whether we could take it or not. And, oh, the Amalekites, and those great giants, and high walls,” said, “we couldn’t take it, at all, it looked like.”

But somebody went over and brought back some evidence that the land was good. So he said, “All the rest of the tribes, they said, ‘Oh, we can’t take it.’” He said, “I stood up and stilled the people, and let them know it wasn’t the size of that thing out there; it was the promise of God, and God would do it.” He said, “After I got the people quietened, He never took us over, the next day, the next week. Forty years later, He took us over. But He didn’t say when He was going to take us over; He said He would take us over, so we went over.”

Jetzt werde ich schnell einen weiteren Zeugen holen. Der vierte Zeuge ist Josua. Er sagte: "Als Gott uns die Verheißung gab, und wir zogen hinüber zum ... es sind nur etwa vierzig Meilen. Und als wir nach Kadesch-Barnea kamen, sandte Moses Zeugen aus, um herauszufinden, ob wir es einnehmen könnten oder nicht. Und, oh, die Amalekiter, und diese großen Riesen, und hohe Mauern!" Er sagte: "Es sah so aus, als könnten wir es gar nicht einnehmen."

Aber jemand ging hin und brachte Beweise zurück, dass das Land gut war." Da sagte er: "Alle anderen Stämme sagten: 'Oh, wir können es nicht nehmen!'" Er sagte: "Ich stand auf und beruhigte die Leute und ließ sie wissen, dass es nicht um die Größe des Dings da draußen ging, sondern um die Verheißung Gottes, und Gott würde es tun." Er sagte: "Nachdem ich die Leute beruhigt hatte... Er hat uns nicht am nächsten Tag oder in der nächsten Woche zu sich geholt. Vierzig Jahre später hat Er uns rübergeholt. Aber Er hat nicht gesagt, wann Er uns rüberbringt; Er sagte, Er würde uns rüberbringen. Also gingen wir rüber."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I’d like to have Isaiah to come just for a moment. Watch Isaiah. He said, “I was a vindicated prophet amongst the people. Everybody believed me. From the King Uzziah, all down, they believed me. I was a vindicated prophet. What I said, God made come to pass. He... He made my words, that I said, come to pass, because I spoke them in His Name, Jehovah.” He said, “One day, Jehovah spoke to me and said, ‘I’m going to give them a sign, a virgin shall conceive.’ And I did, I just spoke it like Jehovah said.”

Said, “And want you to know that, this court, that every Hebrew girl got the booties and everything ready to have this baby. A virgin was going to conceive. And went on, months, it didn’t happen. Weeks, it didn’t happen. About eight hundred years later, it happened, but a virgin did conceive and bear forth a child.” Jehovah never told him it was going to happen tomorrow, some virgin in your age. He just said, “A virgin shall conceive,” and that settles it. He didn’t say when. He just said she would.

Ich möchte Jesaja bitten, zu kommen, nur für einen Moment. Achtet auf Jesaja. Er sagte: "Ich war ein bestätigter Prophet unter dem Volk. Alle glaubten mir, vom König, Usija, bis hinunter. Sie glaubten mir. Ich war ein bestätigter Prophet. Was ich sagte, ließ Gott in Erfüllung gehen. Er ließ meine Worte wahr werden, denn ich sprach sie in seinem Namen, Jehova." Er sagte: "Eines Tages sprach Jehova zu mir und sagte: 'Ich werde ihnen ein Zeichen geben: 'Eine Jungfrau wird schwanger werden.' Und ich sprach es einfach so, wie Jehova es gesagt hatte."

Er sagte: "Ich möchte, dass ihr wisst, dass (dieses Gericht), dass ein hebräisches Mädchen die Schuhe und alles vorbereitet hat, um dieses Baby zu bekommen. Eine Jungfrau sollte schwanger werden. Und es dauerte Monate--es geschah nichts. Wochen - es geschah nichts. Ungefähr achthundert Jahre später geschah es dann doch - eine Jungfrau wurde schwanger und brachte ein Kind zur Welt." Jehova sagte ihm nicht, dass es morgen passieren würde, "eine Jungfrau in deinem Zeitalter". Er sagte nur: "Eine Jungfrau wird schwanger werden", und damit war es erledigt. Er sagte nicht, wann; er sagte nur, dass sie es würde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, if it pleases the court, may I be His next witness? I’d like to witness for Him, next witness. The promise of the Word for this day, is what I witness to.

At birth, as a little boy in Kentucky, you see it on the prayer cards and everything, that Light stood there. I told my mama and my papa, all down through the age. Hope this don’t sound personally, but I’m just standing for a witness before Him. This is Him in Word form. I didn’t know what it meant; no one knew. Back there in those mountains, in a little old... Didn’t even have a window glass like you all got now; you had a little old door you pushed open for a window. And that morning, a Light came in.

I’d tell the people, tell mama. Things I’d tell, they’d always happen that way. They didn’t believe it. They said, “It isn’t so.” But about thirty years later, God proved it by scientific proof, that it was so. It was so, ’cause it’s a promise.

Wenn es dem Gericht gefällt, darf ich sein nächster Zeuge sein? Ich würde gerne für ihn bezeugen. Nächster Zeuge... ein Versprechen des Wortes für diesen Tag ist das, wovon ich zeuge.

Bei der Geburt, als kleiner Junge in Kentucky ( man sieht es auf den Gebetskarten und allem), da stand dieses Licht. Ich erzählte es meiner Mama, meinem Papa, allen bis ins hohe Alter... Ich hoffe, das klingt nicht persönlich, aber ich stehe nur als Zeuge vor Ihm. Er ist es in Form eines Wortes. Ich wusste nicht, was es bedeutet. Keiner wusste das dort in jenen Bergen. Die kleinen alten ... hatten nicht mal ein Fensterglas, wie ihr jetzt alle habt. Sie hatten eine kleine alte Tür, die man als Fenster aufdrückte. Und an diesem Morgen kam ein Licht herein.

Ich erzählte den Leuten, erzählte Mama... Dinge, die ich erzählte, passierten immer auf diese Weise. Sie haben es nicht geglaubt. Sie sagten: "Das ist nicht so." Aber ungefähr dreißig Jahre später bewies Gott durch wissenschaftliche Beweise, dass es so war. Es war so, denn es ist ein Versprechen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

At the tree, at seven years old, where the Voice spoke to me and said, “Don’t never smoke, chew, or drink, or defile your body.”

And me in a bootlegger’s home, didn’t even know what a Bible was, no more than just a word. We might have been able to found an almanac, but not a Bible in our house. Nothing but a bunch of... Not talking against my people, but God knows all about it. There was no way at all, my people before me, back behind that were Catholic. They had all married away from church and gone away, and there wasn’t no religion at all. We didn’t even pay any attention to it.

But He... He told me what was going to happen, that I was to not to smoke, or drink, or defile my body in any way, there would be a work for me to do when I got older. Well, it was years and years after that. How did I know I’d be a minister? I hated the thought of a preacher. But it happened, anyhow. It goes to show He keeps His Word. Seventeen years after He appeared to me there in a bush...

We find out, next day after that, He showed me a bridge crossing the river, spanning it, showed sixteen man drop off of it. I told mama. Sitting against a tree, looked at it. She said, “You went to sleep, honey.”

I said, “No, I never, mama. I watched it.”

Exactly seventeen years from that day, the Municipal Bridge at Jeffersonville spanned over to Kentucky, and the seventh... And the sixteen man lost their life on it, just exactly like it said. Ah, so did Mr. Unbeliever has tempted me all along!

An dem Baum, als ich sieben Jahre alt war, sprach die Stimme zu mir und sagte: "Du sollst niemals rauchen, kauen oder trinken oder deinen Körper verunreinigen..."

Und ich in einem Haus für Alkoholschmuggler! Ich wusste nicht mal, was eine Bibel ist, nicht mehr als nur das Wort. Wir hätten vielleicht einen Almanach finden können, aber keine Bibel in unserem Haus. Nichts als ein Haufen... Ich will nicht gegen meine Leute reden, aber... Gott weiß alles darüber. Es gab überhaupt keinen Weg. Meine Leute damals, vor mir, waren katholisch. Sie hatten alle von der Gemeinde weggeheiratet und waren weggegangen, und es gab überhaupt keine Religion. Wir haben nicht einmal darauf geachtet.

Aber Er sagte mir, was passieren würde, dass ich nicht rauchen oder trinken oder meinen Körper in irgendeiner Weise verunreinigen sollte - es gäbe eine Arbeit für mich zu tun, wenn ich älter würde. Nun, das war Jahre und Jahre danach. Woher wusste ich, dass ich Priester werden würde? Ich hasste den Gedanken an einen Prediger! Aber es geschah trotzdem. Es zeigt, dass Er sein Wort hält. Siebzehn Jahre nachdem Er mir dort im Busch erschienen ist...

Wir finden heraus, dass Er mir am nächsten Tag eine Brücke zeigte, die den Fluss überquerte, ihn überbrückte. Er zeigte mir 16 Männer, die von ihr herunterfielen. Ich erzählte es Mama. Ich saß an einem Baum und schaute sie an. Sie sagte: "Du bist eingeschlafen, Schatz."

Ich sagte: "Nein, bin ich nicht, Mama. Ich habe es beobachtet."

Auf den Tag genau siebzehn Jahre nach dem Tag, an dem die Stadtbrücke von Jeffersonville nach Kentucky überspannt wurde und die sieben und sechzehn Männer ihr Leben auf ihr verloren, genau wie es da stand. Oh, so tat... Herr Ungläubig hat mich die ganze Zeit in Versuchung geführt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And may I just call the attention to this blind prosecutor, about Jesus being here with nail scars in His hand. He never said such a thing as that. He said, when He turns from Heaven, that, “Every knee should bow, and every eye would see Him, and every tongue would confess.” He only promised to turn in the power of the Spirit and vindicate His Word, of Mark, and to what He would do. He just don’t... They just don’t get it.

Und darf ich die Aufmerksamkeit auf diesen blinden Ankläger lenken, der behauptet, Jesus sei hier mit Nagelnarben in seiner Hand. So etwas hat er nie gesagt. Er sagte, wenn Er vom Himmel zurückkehrt, dass ... jedes Knie sich beugen und jedes Auge Ihn sehen und jede Zunge Ihn bekennen wird. Er versprach nur, in der Kraft des Geistes zurückzukehren und sein Wort zu bestätigen, von Markus, seht, was Er tun würde. Er hat es einfach nicht... Er versteht es einfach nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, upon the basis of this discussion, this afternoon, and us living... Which, I’m going to have to omit, you see me turning these pages of text and things, I’ve got to bring it out, but I think we’re close enough now to get it.

Now still they won’t believe it. Jesus promised that, “As it was in the days of Noah, and as it was in the days of Lot, it would be in the last day.” We’ve got it. It’s here. It’s already vindicated, just how many Scriptures! In the Sodom age, what happened to Abraham, would return back again to Abraham’s royal Seed, which is in Christ; Christ returning in the form of the Word, working in human beings, and showing the signs that He promised it would sign, it would do. He promised that He would do it. God promised it. And God will keep His promise.

Nun, auf der Grundlage dieser Diskussion heute Nachmittag, und wir leben... (was, ich werde auslassen müssen. Ihr habt mich gesehen, wie ich diese Seiten mit Texten und Dingen umblättere, die ich herausbringen muss. Aber ich denke, wir sind jetzt nah genug dran, um es zu verstehen.)

Nun, trotzdem wollen sie es nicht glauben. Jesus hat versprochen, dass es so sein wird wie in den Tagen Noahs und wie in den Tagen Lots, so wird es auch am letzten Tag sein. Wir haben es. Es ist da. Es hat sich bereits bestätigt. Allein wie viele Schriftstellen... Im Sodom-Zeitalter würde das, was mit Abraham geschah, zu Abrahams königlichem Samen zurückkehren, der in Christus ist; Christus kehrt in der Form des Wortes zurück, wirkt in den Menschen und zeigt die Zeichen, von denen Er versprochen hat, dass er sie tun würde (Zeichen). Er versprach, dass Er es tun würde. Gott hat es versprochen, und Gott wird sein Versprechen halten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And now, a few years ago, I told you that He spoke to me and said, “There would be three stages of this ministry. And one of them would be by taking the people by the hand, and would know what their troubles was.” How many remembers that? Sure. Did not I tell you, “If I’d be sincere,” that He told me, “it would come to pass that I would know even the secret that was in their heart”? Did I tell you that? How many remembers that? Did it happen? It never happened the next day, it was years later, but it happened.

And He spoke down on the river, He said, “As John the Baptist was sent forth to proclaim the coming of Christ, at the end of his ministry, Jesus came. And as John was sent, so will your ministry forerun the Second Coming of Christ.” And there’s been a universal revival amongst the people of God, throughout the world, in the last fifteen years; the longest revival. Any historian knows that no revival lasts over three years. And this is fifteen years. And look at the church today, it’s cooled off. We’re waiting for His Coming. He is a vindicating Himself, showing.

Und nun, vor ein paar Jahren habe ich euch erzählt, dass Er zu mir sprach und sagte, es würde drei Stufen dieses Dienstes geben. Und eine davon wäre, dass er die Menschen bei der Hand nehmen und wissen würde, was ihre Probleme sind. Wie viele erinnern sich daran? Sicherlich. Habe ich euch nicht gesagt, wenn ich aufrichtig bin, dass Er mir sagen würde, dass es so kommen würde, dass ich sogar das Geheimnis in ihrem Herzen kennen würde? Habe ich euch das gesagt? Wie viele erinnern sich daran? Ist es geschehen? Es geschah nicht am nächsten Tag; es war Jahre später. Aber es geschah!

Und Er sprach unten am Fluss. Er sagte: "Wie Johannes der Täufer ausgesandt wurde, um das Kommen Christi zu verkünden - am Ende seines Dienstes kam Jesus - und wie Johannes ausgesandt wurde, so wird auch dein Dienst dem zweiten Kommen Christi vorausgehen." Und es hat in den letzten fünfzehn Jahren eine universelle Erweckung unter dem Volk Gottes auf der ganzen Welt gegeben. Die längste Erweckung... Jeder Historiker weiß, dass keine Erweckung länger als drei Jahre dauert, und dies sind fünfzehn Jahre. Und schaut euch die Gemeinde heute an! Sie ist abgekühlt. Wir warten auf sein Kommen. Er gibt sich zu erkennen, zeigt sich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, all these things has happened. He promised in there, that, “You’d know the secret of the heart.”

Now the third stage is just breaking in in the ministry now. I won’t take time to go in there, ’cause I think I oughtn’t. But many of you here know about it, see, of what’s taken place.

Nun, all diese Dinge sind geschehen, Er hat dort versprochen: "Du wirst das Geheimnis des Herzens erkennen."

Die dritte Stufe ist nun der Einbruch in den Dienst, genau jetzt. Ich werde mir nicht die Zeit nehmen, darauf einzugehen, weil ich denke, dass ich es nicht tun sollte, aber viele von euch hier wissen darüber Bescheid, seht ihr, über das, was stattgefunden hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, when I told you, when I first come to Kansas City down here, and down in Arkansas, that these things would happen, and here they are. We are living witnesses that they have happened. [Blank spot on tape.] ...God has said will come to pass. It didn’t say it would happen right then. He said it would come to pass.

Mark 16 said, “These signs shall follow them that believe.” If I’m not a believer, then why has this Word been vindicated the Truth?

If you’re not believers, then why did God give you the Holy Ghost? You might have all kinds of demonstrations, you might run, speak in tongues, and do things like people that does have the Holy Ghost; but if that’s not a genuine something in your heart, it’ll never bring that Word to life. But if it’s a genuine thing in there, “heavens and earth will pass away, but that Word can’t fail.”

Als ich euch sagte, dass diese Dinge passieren würden, als ich das erste Mal nach Kansas City und Arkansas kam, und hier sind sie: wir sind lebende Zeugen, dass sie geschehen sind. Gott hat gesagt, "... es wird geschehen"; er hat nicht gesagt, dass es sofort geschehen würde. Er sagte, es würde geschehen.

Markus 16 sagte: "Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben." Wenn ich nicht gläubig bin, warum ist dann dieses Wort als Wahrheit bestätigt worden?

Wenn ihr nicht gläubig seid, warum hat Gott euch dann den Heiligen Geist gegeben? Ihr könntet alle Arten von Demonstrationen haben. Ihr könntet rennen, in Zungen reden und Dinge tun wie Leute, die den Heiligen Geist haben; aber wenn das nicht ein echtes Etwas in eurem Herzen ist, wird es dieses Wort niemals zum Leben erwecken. Aber wenn es ein echtes Ding darin ist, werden Himmel und Erde vergehen, aber dieses Wort kann nicht versagen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“These signs shall follow them that believe; if they lay their hands on the sick, they shall recover.” And you see others recovering. He didn’t say they would recover right then. He said, “They would recover if they believed it.”

How many that hears, that’s the Truth? How many believes that still the Word of God is right? It’s just misinterpreted to the people. Don’t you believe that? It’s just misinterpreted.

"Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben. Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund werden." Und ihr seht, wie andere gesund werden. Er sagte nicht, dass sie sofort gesund werden, er sagte, sie werden gesund, wenn sie daran glauben.

Wie viele hören, dass das die Wahrheit ist? Wie viele glauben noch, dass das Wort Gottes richtig ist? Es wird von den Menschen nur falsch interpretiert. Glaubt ihr das nicht? Es wird einfach nur falsch interpretiert.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, not back in the days of Luther, not back in the days of Paul, not back in the days of Noah and these other witnesses, not fifteen years ago when I told you these things would come to pass; but today in Topeka, Kansas, this day, this hour, this minute, let’s call the Word of God to a showdown. He promised this would happen in the last days.

Now do you believe He keeps His Word? [Congregation says, “Amen."] He must keep His Word, in order to be God. He has to do it. He must keep His Word.

Nun, nicht in den Tagen Luthers, nicht in den Tagen des Paulus, nicht in den Tagen Noahs und dieser anderen Zeugen, nicht vor fünfzehn Jahren, als ich euch sagte, dass diese Dinge geschehen würden; sondern heute, in Topeka, Kansas - an diesem Tag, in dieser Stunde, in dieser Minute - lasst uns das Wort Gottes zu einem Entscheidungskampf aufrufen. Er versprach, dass dies in den letzten Tagen geschehen würde.

Glaubt ihr, dass er sein Wort hält? Er muss sein Wort halten, wenn er Gott sein will. Er muss es tun. Er muss sein Wort halten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, did He promise, “As it was in the days of... of Sodom, it would be the same thing in the coming of the Son of man,” that He would be... be revealed in the last days like He was to Abraham and his Seed at Sodom? Did He promise that? [Congregation says, “Amen."] Luke the 17th chapter, 30th verse, you can read it. Now, He promised that. He said it would happen. Jesus said all Scriptures must be fulfilled, all He promised.

Did He promise in Malachi 4, what He would do in this last days? And immediately after this would come fire, and burn up the unbeliever, and the righteous would walk out upon the ashes of the unbeliever. That’s right. Well, we’re right here at the door.

Hat er also versprochen, dass es so sein wird wie in den Tagen Sodoms, wenn der Menschensohn kommt? Dass er sich in den letzten Tagen offenbaren würde, wie er es zu Abraham und seinem Samen in Sodom tat? Hat Er das versprochen? Lukas, das 17. Kapitel, 30. Vers, wenn ihr es lest. Also, er hat es versprochen. Er sagte, es würde geschehen. Jesus sagte, alle Schriften müssen erfüllt werden, alles, was Er versprochen hat.

Hat Er in Maleachi 4 versprochen, was Er am letzten Tag tun würde? Und gleich danach würde Feuer kommen und die Ungläubigen verbrennen, und die Gerechten würden auf der Asche der Ungläubigen wandeln. Das ist richtig. Nun, wir sind genau hier an der Tür.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now, just before the great flood came in, what’d He promise? Just before coming out of Noah... of Noah... or Moses coming to bring the children of Israel out, what happened? Just before the coming of Jesus, what happened?

John, we didn’t bring him to witness. We had him down here, but not to a witness, how that he was called away from all the theology of that day, to go into the wilderness, because he was to identify, he had to identify the Messiah.

Well, if we’d have went down to the school, to his father. Said, “Now, I’m a great friend of your dad. Oh, he was a great old man. I love him. And I know... Now isn’t Brother Jones that Messiah? Now you know, John, he is.”

See, he separated himself. At the age of nine years old, he went into the wilderness, because he was a wilderness lover. The Spirit of Elijah was upon him. And the Spirit of Elijah; wasn’t Elijah, he was a man; it was the Spirit of God with that Word in that day. And he went into the wilderness. Then when he come out, he... he had to identify the Christ, not the good man, but, “Upon Whom thou shall see the Spirit descending.” Not the man was the best teacher, not the man was the most precious person in the land in that day, but, “Upon Whom the Holy Ghost Himself identified as the Word.” The very Word Itself identified the Word.

Nun, kurz bevor die große Flut kam, was hat Er da versprochen? Kurz bevor Noah herauskam, oder Mose, der kam, um die Kinder Israels herauszubringen, was geschah? Kurz vor der Ankunft Jesu, was geschah da?

Johannes - wir haben ihn nicht als Zeugen mitgebracht. Wir hatten ihn hier bei uns, aber nicht als Zeugen. Wie wurde er von der ganzen Theologie jener Tage weggerufen, um in die Wüste zu gehen, denn er sollte... erkennen. Er musste den Messias erkennen.

Nun, wenn wir in die Schule gegangen wären, zu seinem Vater, und gesagt hätten: "Nun, ich bin ein großer Freund deines Vaters. Oh, er war ein großartiger alter Mann, ich liebe ihn, und ich weiß... ist Bruder Jonas nicht der Messias? Jetzt weißt du es, Johannes, er ist es."

Seht ihr? Er hat sich abgesondert. Im Alter von neun Jahren ging er in die Wildnis, weil er ein Liebhaber der Wildnis war. Der Geist des Elias war auf ihm. Und der Geist des Elias war nicht der Elia - er war ein Mensch. Es war der Geist Gottes, mit dem Wort an jenem Tag. Und er ging in die Wüste, und als er herauskam, musste er den Christus erkennen. Nicht den guten Mann, sondern "auf den du den Geist herabkommen sehen wirst". Nicht der Mann war der beste Lehrer, nicht der Mann war die beste, wertvollste Person im Land an diesem Tag, sondern auf welchen sich der Heilige Geist selbst als das Wort identifizierte. Das Wort selbst identifizierte das Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now He promised that in the last days. Jesus would do, be the same yesterday, today, and forever. Do you believe it? [Congregation says, “Amen."]

Now let us bow our heads just a moment. Have faith. Don’t doubt. Believe.

[A sister speaks in another tongue, and then gives an interpretation. Blank spot on tape.] Thank the Lord.

All right. He is the same yesterday, today, and forever. You believe it? [Congregation says, “Amen."]

Nun versprach Er, dass in den letzten Tagen. Jesus würde ... derselbe sein gestern, heute und in Ewigkeit. Glaubt ihr das?

Nun, lasst uns für einen Moment den Kopf senken. Habt Glauben, zweifelt nicht, glaubt.

[Jemand aus dem Publikum prophezeit.] Dankt dem Herrn.

In Ordnung. Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Glaubt ihr das?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now what did He promise to a vindicate Himself? In a man, a human flesh, like He did to Abraham, “When the Son of man...“ It would be the Son of man, not... not... not... not the Son of God now; the Son of God in a Son of man. In Ezekiel, the 1st chapter, the 2nd verse, Jehovah called Ezekiel the Son of man, exactly what Jesus called Himself. You understand that, through the teaching of the week. Now, see, what is the Son of man? Prophetic. What was Malachi 4? To be a prophet. What was these things to happen in the last days? Now, He never said when. He said they would happen, and they did. Now, you, if He is still the Son of God, the Son of man; ready to be revealed in the last days on the throne of David, as Son of David. See, watch, then if He... If that’s right, He promised that, He is obligated to that Word. He is obligated to that Word.

Was hat Er nun versprochen? Sich in einem Menschen zu offenbaren, in menschlichem Fleisch, wie er es bei Abraham tat. Wenn der Sohn des Menschen ... es würde der Sohn des Menschen sein; nicht der Sohn Gottes, nun - der Sohn Gottes in einem Sohn des Menschen. In Hesekiel, im 1. Kapitel, im 2. Vers, nannte Jehova Hesekiel den Menschensohn, genau wie Jesus sich selbst nannte. Sie verstehen das, durch die Lehre der Woche. Also, was ist ein Menschensohn? Ein Weissager. Was sollte Maleachi 4 sein? Ein Prophet. Was sollten diese Dinge in den letzten Tagen geschehen? Er sagte nicht, wann, sondern dass es geschehen würde. Und das taten sie. Nun, ihr... wenn er immer noch der Sohn Gottes ist, der Sohn des Menschen, bereit, in den letzten Tagen auf dem Thron Davids als Sohn Davids offenbart zu werden... Schau. Dann, wenn das stimmt, hat er dies versprochen, er ist diesem Wort verpflichtet. Er ist diesem Wort verpflichtet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now you touch the border of His garment with your faith. And I have made these claims. If it’s of God, it’ll come to pass; if it isn’t of God, it won’t come to pass. And that’s only what’s true, see if this is, we’re among believers or not. Now you have to be a believer, the same as I’m a believer. You have to believe this to be the Truth. If you believe it, it will happen. Now pray, each one of you, believe in your own way.

Let’s start from one side, just concentrate on one side. And just, I want this side over here against the wall, somewhere, you believe. Have faith. Don’t doubt. Just believe, say, “Lord!”

Don’t look at me now, see. You can look at me, but, look, let your faith look beyond that. You can look to me with physical eyes, but look at Him with your eyes of faith, that He is that Word. And... and He has just changed His mask, see, from what could not be seen to what is absolutely declared, the Word made flesh. Have faith.

Jetzt berührt ihr mit eurem Glauben den Saum seines Gewandes. Und ich habe diese Ansprüche gestellt. Wenn es von Gott ist, wird es wahr werden. Wenn es nicht von Gott ist, wird es nicht geschehen. Das ist nur das, was wahr ist. Schaut, ob das ... wir unter Gläubigen sind oder nicht. Jetzt müsst ihr ein Gläubiger sein, genauso wie ich ein Gläubiger bin. Ihr müsst daran glauben, dass dies die Wahrheit ist. Wenn ihr es glaubt, wird es geschehen. Und jetzt betet. Jeder von euch glaubt auf seine eigene Weise.

Fangen wir mit einer Seite an, konzentriert euch nur auf eine Seite, und nur... Ich möchte, dass diese Seite hier drüben an der Wand, irgendwo, dass ihr glaubt. Habt Glauben. Zweifelt nicht; glaubt einfach. Sagt, "Herr..."

Schaut nicht mich an, seht. Ihr könnt mich anschauen, aber schaut ... lasst euren Glauben darüber hinaus schauen. Ihr könnt mich mit physischen Augen anschauen; aber schaut Ihn mit euren Augen des Glaubens an - Er ist dieses Wort. Und Er hat gerade seine Maske geändert, seht, von dem, was nicht gesehen werden konnte, zu dem, was absolut bekannt ist - das fleischgewordene Wort. Habt Glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now don’t move around now. Be real quiet, reverent. You can move around, in a moment; but be real quiet, reverent.

Now, it’s, what is it? It’s a gift. A gift ain’t to take, like a sword, and go, punch and jab and pull. That isn’t it. A gift is just getting yourself out of the way, so the Holy Spirit can work in a human body. Don’t try to say, “Glory to God, I got a gift! I got a gift, hallelujah!” You’ll never get it. If you just know how to let yourself go!

It’s like pulling a gear. See? Change yourself into faith, from unbelief, just jerk a little gear back there, say, “Well, I’ve always kind of been skeptic, but really, now, I believe now.” Now watch what happens then. Just do it once and see what happens. Just pray.

Bewegt euch jetzt nicht. Seid ganz still, ehrfürchtig. Ihr könnt euch gleich bewegen, aber seid ganz still und ehrfürchtig.

Also, was ist es? Es ist ein Geschenk. Eine Gabe ist nicht, wie ein Schwert zu nehmen und zu schlagen, zu stoßen und zu ziehen. Das ist es nicht. Eine Gabe ist nur, sich selbst aus dem Weg zu bekommen, damit der Heilige Geist in einem menschlichen Körper wirken kann. Versucht nicht zu sagen: "Ehre sei Gott, ich habe eine Gabe, ich habe eine Gabe, Halleluja!" Ihr werdet es nie schaffen. Wenn du nur weißt, wie man sich selbst loslässt...

Es ist, als ob man einen Gang zurückschaltet, seht ihr. Man kommt zum Glauben, aus dem Unglauben, indem man einfach einen Gang zurückschaltet. Sagt: "Nun, ich war immer irgendwie skeptisch, aber wirklich, jetzt, jetzt glaube ich." Nun beobachte, was dann passiert. Tue es nur einmal und sieh, was passiert. Betet einfach.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And I try to get myself from the message, into a gift. A gift, to, that the Word might make Itself known by... by, as Hebrews 4:12 says, “Discern, know the thoughts in the heart.”

Pray for whatever is wrong with you. Pray, and just say, “God, I... I’m needy. The man don’t know me, but I’m needy.”

In the Name of Jesus Christ, the Son of God, for the glory of God, and according to the Word of God that I’ve just got through preaching, I take every spirit in here under my control.

Now, no matter what happens... There might be something happen just in a minute. There is a critic sitting here, and I’m just thinking something is fixing to happen. See? So just be real reverent. If anything gets disturbed, you just sit still. You set real still, let that person do what they’re going to do. Watch what happens. Let them make the move, and see what happens. You’ll see whether He is God or not. You ought to see Him in battle. You’ve seen Him in healing; watch Him in battle. Satan is trying his best to do it. But just... just let him do it once, see what happens.

Ich versuche, mich von der Botschaft in eine Gabe zu verwandeln, eine Gabe zu ... dass das Wort sich kundtut, indem ich - wie Hebräer 4,12 sagt - unterscheide, die Gedanken im Herzen erkenne.

Betet für das, was mit euch los ist. Betet. Sagt einfach: "Gott, ich bin bedürftig. Der Mann kennt mich nicht, aber ich bin bedürftig. Ich…”

Im Namen von Jesus Christus, dem Sohn Gottes, zur Ehre Gottes und gemäß dem Wort Gottes, welches ich gerade durch die Predigt erhalten habe, nehme ich jeden Geist hier unter meine Kontrolle.

Egal, was jetzt passiert... Es könnte gleich etwas passieren. Hier sitzt ein Kritiker und ich denke gerade, dass etwas passieren wird, seht ihr. Also, seid einfach sehr ehrfürchtig. Wenn irgendetwas störend ist, dann bleibt ihr einfach still sitzen. Sitzt ganz still. Lass die Person tun, was sie tun will. Beobachte, was passiert. Lasst sie machen, was sie will, und seht, was passiert. Du wirst sehen, ob Er Gott ist oder nicht. Ihr solltet Ihn im Kampf sehen. Ihr habt ihn beim Heilen gesehen, seht ihn im Kampf. Satan versucht sein Bestes zu tun. Lasst ihn das nur einmal machen; mal sehen, was passiert.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

There is another person sitting over here that’s been suffering, sitting right down here, a man and his wife. She is praying. He is praying for her. It’s a nervous condition, nerves in the face. She is kind of a heavy-set woman. Her husband has a white shirt on. She is laying his hands upon her. That is true. Raise up your hand, if that be true, if that’s what you’re praying about. Don’t worry. It’ll stop. It’s a promise, if you would believe. You touched His garment.

There is a lady sitting right back here on this side, she is suffering with a female trouble. I hope her... O God! Mrs. Reed, you know I don’t know you. But that’s true, isn’t it? You were praying, “Lord, be merciful to me.” He has. It’s going to leave you now. You just believe with all your heart. Don’t you doubt. You have faith.

Hier drüben sitzt eine andere Person, die leidet, genau hier unten - ein Mann und seine Frau. Und sie betet. Er betet für sie. Es ist ein nervöser Zustand, die Nerven im Gesicht. Sie ist eine Art von korpulenter Frau. Ihr Mann hat ein weißes Hemd an. Er legt ihr die Hände auf. Das ist wahr. Erhebe deine Hand, wenn das wahr ist. Wenn es das ist, wofür du betest, mach dir keine Sorgen. Es wird aufhören. Es ist eine Zusicherung, wenn du glaubst. Du hast sein Gewand berührt.

Hier hinten sitzt eine Dame, auf dieser Seite. Sie leidet an einem Frauenleiden. Ich hoffe sie... (O Gott) Frau Reid, du weißt, ich kenne dich nicht, aber das ist wahr, oder? Du hast gebetet, "Herr, sei mir gnädig." Das hat er. Es wird dich jetzt verlassen. Du musst nur von ganzem Herzen glauben. Du brauchst nicht zu zweifeln. Du hast Glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Here, here is a lady sitting right here at the end, a little dark-looking hat on. She is praying about... It’s trouble. She has got trouble. Don’t you see that Light hanging over her there? See? She has got her head down. She has got trouble with her knees. She hurt her knees. She fell and hurt her knees. See? I don’t know her; God knows that. But that’s true, isn’t it, lady?

Here, lay your hand over on that next lady setting to you; come right straight to her. She is suffering from a nervous condition. And that nervous condition has... She has got eye trouble. And the eyes was operated on, which caused it. That’s right, isn’t it? Raise your hand. If thou canst believe!

This other lady put her hand up right there by the side of her, kind of thrilled her. But the reason, if you’ll... You believe that God can tell me what your trouble is? It’s in your ankles. If that’s right, wave your hand like that. All right.

What did He say He would do? “He is the same yesterday, today, and forever.” Do you believe that?

Hier. Hier sitzt eine Dame, ganz am Ende, mit einem kleinen, dunklen Hut auf dem Kopf. Sie betet über... Es ist Ärger. Sie hat Schwierigkeiten. Seht ihr nicht das Licht, das dort über ihr hängt? Sie hat den Kopf gesenkt. Sie hat Probleme mit ihren Knien. Sie hat sich die Knie verletzt. Sie ist gefallen und hat sich die Knie verletzt, seht ihr? Ich kenne sie nicht. Das weiß nur Gott. Aber es ist wahr, nicht wahr, Fräulein?

Hier, legt eure Hand auf die nächste Dame, die neben euch sitzt. Es geht direkt auf sie zu. Sie leidet an einem Nervenleiden, und dieses Nervenleiden hat... Sie hat ein Augenleiden, und die Augen wurden operiert, was es verursacht hat. Das ist doch richtig, oder? Hebe deine Hand. "Wenn du glauben kannst..."

Die andere Dame, die ihre Hand gehoben hat, direkt neben ihr, das hat sie irgendwie aufgeregt. Aber der Grund, wenn Sie... Sie glauben, dass Gott mir sagen kann, was Ihr Problem ist? Es ist in deinen Knöcheln. Wenn das stimmt, dann winke mit der Hand so. In Ordnung.

Was hat Er gesagt, würde Er tun? Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Glaubt ihr das?

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Here is a man sitting in front of me. He is suffering with arthritis. He really... I don’t know whether he is going to get it or not. He is kind of a man about my age. He suffers with arthritis. He is not from here. He is from Kansas City. Do you believe that God will heal you? Do you believe God can tell me what your name is? Mr. Francis. You believe with all your heart. He was trying to rob you from it, sir. And he... he... You was thinking I was meaning another man, but it was you. And when I said that, a real funny feeling come over you, real sweet and warm. If that’s right, wave your hand like this.

Also, your wife sitting there, she is Mrs. Francis. She suffers also with arthritis. And she has got trouble with her eyes, and trouble with her ears. Is that right? That’s right.

Hier ist ein Mann, der vor mir sitzt. Er leidet an Arthritis. Er hat wirklich... Ich weiß nicht, ob er sie bekommt oder nicht. Er ist ein Mann, ungefähr in meinem Alter. Er leidet an Arthritis. Er ist nicht von hier. Er ist aus Kansas City. Glaubst du, dass Gott dich heilen wird? Glaubst du, dass Gott mir sagen kann, wie du heißt? Herr Frances. Du glaubst von ganzem Herzen. Er versucht, dich zu berauben, mein Herr, und du dachtest, ich meine einen anderen Mann, aber das warst du. Und als ich das sagte, überkam dich ein ganz komisches Gefühl, ganz süß und warm. Wenn das stimmt, dann winke mit der Hand so.

Auch deine Frau sitzt dort, sie ist Frau Frances. Sie leidet auch an Arthritis und hat Probleme mit den Augen und den Ohren. Ist das richtig? Ja, das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

The lady sitting next to her, right next to her there, she is suffering with varicose veins. Right. She has something wrong inwardly, some kind of... It’s a bladder trouble. She has bladder trouble. She is also from Kansas City. Mrs. Gregg. That’s right.

If I’m a total stranger to you people, raise up your hands like that, so that, I mean, to these people here that was called, raise up your hands, you people that’s just called then, if I’m a stranger.

What is it? The same God Who came down in human flesh, and eat meat and drink milk. And Jesus said... And Abraham said, rather, that He was “Elohim,” God manifested in flesh. Jesus said, “As it was in that day, that Jehovah, the Son of man again, in the form of prophetic, like He was, would return again at the last days,” just before your bodies is going to be changed. We, we couldn’t... See, Sarah couldn’t receive that baby in that body, could she? Abraham couldn’t, in his body. His body had to be changed. So does ours, to receive the Son. Take the Word, and He is the Son. It is the Word. Do you believe it?

Now bow your heads just a moment.

Die Dame, die neben ihr sitzt, leidet an Krampfadern. Richtig. Sie hat etwas, was innerlich nicht stimmt, eine Art von ... es ist ein Blasenproblem. Sie hat ein Blasenproblem. Sie ist auch aus Kansas City. Frau Gregg, das ist richtig.

Wenn ich für euch ein völlig fremder Mensch bin, hebt eure Hände hoch, so. Ich meine für diese Leute hier, die gerade aufgerufen werden. Hebt eure Hände hoch, ihr Leute, die gerade angerufen haben, wenn ich ein Fremder bin.

Was ist das? Derselbe Gott, der in Menschengestalt herunterkam und Fleisch aß und Milch trank. Und Jesus sagte, und Abraham sagte, vielmehr, dass Er Elohim war - Gott manifestiert im Fleisch. Jesus sagte, wie es damals war, dass Jehova---der Menschensohn wieder in der Form des Propheten, wie Er es war---wiederkommen würde in den letzten Tagen, kurz bevor eure Körper verwandelt werden würden. Wir konnten nicht... Seht ihr, Sarah konnte das Baby nicht in diesem Körper empfangen, oder? Abraham konnte es nicht in seinem Körper. Sein Körper musste umgewandelt werden. Genauso ist es mit unserem, um den Sohn zu empfangen... nehmt das Wort, dass er der Sohn ist. Es ist das Wort. Glaubt ihr es?

Jetzt neigt eure Köpfe einen Moment.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Thoroughly, with all your heart, is God justified in making these promises? Do you believe His Word is the Truth? Do you believe that these witnesses are only false witnesses, that they didn’t have the faith to believe it in the beginning? You are the jury and you are the judge. Every jury has to make up its mind, the judge has to pass the verdict. Have you made up your mind that God’s Word, of Mark 16, is the Truth? If you have, raise up your hand. I’ve brought witnesses on the scene, that come in the same way as this in the last days, and proved that God’s Word was right. And God’s Word promises this in the last days. And I’m here, and you are here, before you, to prove the rest of them, every one of you. Each one of you could be called, one by one, like that, if you believe it. Ask these people, talk to them, where the Holy Spirit has called.

Tief und von ganzem Herzen: ist Gott berechtigt, diese Verheißungen zu geben? Glaubt ihr, dass sein Wort die Wahrheit ist? Glaubt ihr, dass diese Zeugen nur falsche Zeugen sind, dass sie am Anfang nicht den Glauben hatten, es zu glauben? Ihr seid die Geschworenen, und ihr seid der Richter. Jede Geschworenengruppe muss sich eine Meinung bilden. Der Richter muss das Urteil fällen. Habt ihr euch entschieden, dass Gottes Wort aus Markus 16 die Wahrheit ist? Wenn ja, hebt eure Hand. Ich habe in den letzten Tagen Zeugen auf den Plan gerufen, die denselben Weg gegangen sind und bewiesen haben, dass Gottes Wort richtig ist. Und Gottes Wort verheißt dies in den letzten Tagen. Und ich bin hier - und ihr seid hier - vor euch, um den Rest zu beweisen. Jeder von euch, jeder von euch kann gerufen werden, einer nach dem anderen, wie das---wenn ihr es glaubt. Fragt diese Leute. Sprecht mit ihnen, wo der Heilige Geist gerufen wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

“What are you doing now, Brother Branham?” Trying to get away from It. It just keeps happening everywhere in the building; you just see it flashing.

See, with that, I’m trying to get you to believe it. Have faith in God. Believe it. He is justified in writing this. He has confirmed it, and proved that it’s the Truth. He prophesied it, thirty years ago, and proved it today. He said it, two thousand years ago, and proved it today. His Word is the Truth. And every Word of God is inspired, and all of It is the Truth. And Mark 16 said, “They shall lay their hands on the sick and they shall recover.”

Jury, what is your verdict in this court this afternoon? Is Jesus Christ the same yesterday, today, and forever? Raise your hand. [Congregation says, “Amen."] Are you fully convinced that Mark 16 is the Truth, the Word of Jesus Christ, “If they lay their hands on the sick, they shall recover”? Raise your hands. [“Amen.”]

Then, Satan, you’ve got to go. Mr. Unbeliever, you have no business among us any longer. Mr. Skeptic, or Mr. Impatient, I don’t care how long it takes it, it’s going to happen.

"Was tust du jetzt, Bruder Branham?" Ich versuche, euch davon wegzubekommen. Es passiert einfach immer wieder, überall im Gebäude. Man kann es aufblitzen sehen.

Seht ihr, aber ich versuche, euch dazu zu bringen, es zu glauben. Habt Vertrauen in Gott. Glaubt es. Er ist berechtigt, das zu schreiben. Er hat es bestätigt und bewiesen, dass es die Wahrheit ist. Er hat es vor dreißig Jahren prophezeit und es heute bewiesen. Er sagte es vor zweitausend Jahren und hat es heute bewiesen. Sein Wort ist die Wahrheit, und jedes Wort Gottes ist inspiriert, und alles davon ist die Wahrheit. Und in Markus 16 steht: " Sie werden die Hände auf die Kranken legen, und sie werden gesund werden."

Geschworene, wie lautet euer Urteil in diesem Gericht heute Nachmittag? Ist Jesus Christus derselbe gestern, heute und in Ewigkeit? Hebt eure Hände. Seid ihr völlig davon überzeugt, dass Markus 16 die Wahrheit ist, das Wort Jesu Christi: "Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund werden"? Hebt eure Hände.

Dann, Satan, musst du gehen. Herr Ungläubiger, du hast unter uns nichts mehr zu suchen. Herr Skeptiker oder Herr Ungeduldig, es ist mir egal, wie lange es dauert, es wird geschehen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Do you call me a believer? Raise up your hand if you do. I’m a believer. I’m going to pray for you, lay hands on you. Do you believe that your pastors here are believers? Raise up your hands. How many believing ministers are out there? Raise up your hands.

I’m going to ask the believing ministers to come here just a minute. Is that all right, pastor? Perfect. I want every minister in this building, that’s a believer, come here and stand with me just a moment. I want genuine believers now. Remember, we don’t want make-believers. We want genuine believers. Come here and stand on the platform. Going to see something happen now. “I believe you told me the Truth.”

Nennt ihr mich einen Gläubigen? Hebt die Hand, wenn ihr das tut. Ich bin ein Gläubiger. Ich werde für euch beten, euch die Hände auflegen. Glaubt ihr, dass eure Pastoren hier gläubig sind? Hebt eure Hände hoch. Wie viele gläubige Pastoren gibt es da draußen? Hebt eure Hände hoch.

Ich werde die gläubigen Pastoren bitten, kurz hierher zu kommen. Ist das in Ordnung, Pastor? Ich möchte, dass jeder gläubige Pastor in diesem Gebäude herkommt und sich einen Moment zu mir stellt. Ich will echte Gläubige, jetzt. Denkt daran, wir wollen keine Scheingläubigen, wir wollen echte Gläubige. Kommt her und stellt euch auf die Plattform. Gleich wird etwas passieren. Ich glaube, dass du mir die Wahrheit gesagt hast.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now remember, real quiet just a minute, as these ministers are coming, I want to say something to you. Now what, what will happen? Your action, from your action... (Somebody slipped. All right. Sorry.) ...your action, from this on, will be your verdict. How many believes that, raise up your hand.

Now everybody that’s got... that’s got a... a prayer card, stand up over on the right-hand side here, get over on this side. You, each of you in your aisle, stand out in the right-hand side of your aisle, in the right-hand side of your aisle.

Now them on the other end over there, will have to come out this a way. All right.

All of these on this side, with prayer cards, stand up in this aisle; like this, on the right-hand side. That would be the left-hand side. I’m sorry. This side over here would be your right-hand side. That’s on your left-hand side. Now come right around like that, form your line.

Now all you ministers come here and make a double line, right across this way, two lines right up this a way; right around here and right around here, each one of you.

Denkt daran, dass es jetzt ganz still ist, wenn die Prediger kommen. Ich möchte etwas zu euch sagen. Was ist jetzt? Was wird passieren? Euer Handeln, euer Handeln (Jemand ist ausgerutscht. Entschuldigung.), euer Handeln von jetzt an wird euer Urteil sein. Wie viele glauben das? Hebt eure Hand.

Jeder, der eine Gebetskarte hat, stellt sich hier auf die rechte Seite. Geht rüber auf diese Seite. Ihr ... jeder von euren Gängen, stellt euch auf die rechte Seite des Ganges, auf die rechte Seite eures Ganges.

Jetzt müssen die am anderen Ende da drüben in dieser Richtung rauskommen. In Ordnung.

Alle, die auf dieser Seite mit Gebetskarten stehen, stellen sich in diesem Gang auf, so, auf der rechten Seite. Das wäre die linke Seite, tut mir leid. Diese Seite hier drüben wäre die rechte Seite, das ist die linke Seite. Jetzt kommt genau so herum. Bildet eure Linie.

Jetzt kommt ihr Pastoren alle hierher und bildet eine Doppellinie genau in diese Richtung, zwei Linien genau in diese Richtung. Genau hier herum, genau hier herum, jeder von euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now how many of you believe? Raise your hand, say, “Now again I want to show God that I absolutely believe that Mark 16 is the Truth,” raise up your hand. “I now accept it.”

How many out there that won’t be in the prayer line, will be praying for these that’s in the prayer line, and the whole group of us together will be praying as believers? Raise up your hand.

Now let’s pray.

Also, wie viele von euch glauben? Hebt eure Hände. Sagt jetzt noch einmal: "Ich will Gott zeigen, dass ich absolut glaube, dass Markus 16 die Wahrheit ist." Hebt eure Hand hoch. "Ich akzeptiere es jetzt."

Wie viele da draußen, die nicht in der Gebetslinie sind, werden für die beten, die in der Gebetslinie sind, und die ganze Gruppe von uns zusammen wird als Gläubige beten? Hebt eure Hand hoch.

Jetzt lasst uns beten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Lord Jesus, Thou art God. Thou art the great “I AM,” not the “I was,” or “I will be.” You are “I AM,” present tense. There is no power that can stand in Your way. You are God, and there is none like You. You make Your Words to be confirmed. You’ve proved it to us, through the witnesses this afternoon in this trial; this jury, and also this court, and the judges that will be.

We have give the trial, fair. We taken what the enemy said. We taken what the prosecutor said. We’ve taken what his witnesses said. We brought it back with the witness of the Defense Witness, and He has proved that God is justified in making these statements, because He does bring it to pass, to believer, by many more witnesses than the unbeliever can produce witnesses. Now we know that it’s true. It only lays if the people has judged It to be right, the Word of God to be the Truth.

Herr Jesus, Du bist Gott. Du bist der große ICH BIN; nicht das ICH WAR, oder ICH WERDE sein. Du bist der ICH BIN, in der Gegenwartsform. Es gibt keine Macht, die sich dir in den Weg stellen kann. Du bist Gott, und es gibt keinen wie Dich. Du lässt Deine Worte bestätigen. Du hast es uns durch die Zeugen heute Nachmittag in diesem Prozess bewiesen. Diese Geschworenen, und auch dieses Gericht, und die Richter, die es sein werden, wir haben den Prozess fair gemacht.

Wir haben genommen, was der Gegner gesagt hat, wir haben genommen, was der Staatsanwalt gesagt hat, wir haben genommen, was seine Zeugen gesagt haben. Wir haben es mit dem Zeugnis des Zeugen der Verteidigung wiedergegeben, und Er hat bewiesen, dass Gott berechtigt ist, diese Aussagen zu machen, weil Er es einem Gläubigen zukommen lässt, durch viel mehr Zeugen, als der Ungläubige Zeugen vorbringen kann. Jetzt wissen wir, dass es wahr ist. Es trifft nur zu, wenn es die Menschen für das Richtige befinden, dass das Wort Gottes die Wahrheit ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Grant, Lord, that everyone passing through these line here... Father, these man standing here. After I’m gone, someone might say Brother Branham laid hands on them, but I want the people to know that these pastors has just as much right to lay hands on the sick as anybody does. They don’t have to wait till some special-time evangelist comes through, but their own pastor has the right to lay hands on them. God, grant that, every person that passes through this line of hands here today; that’s been called and ordained of God, to lay hands on the sick.

We know we have no holy hands, but we don’t look at ourselves. We look at our sacrifice, Jesus Christ, the same yesterday, today, and forever, Who is bleeding before the throne of God now, to cleanse us, to carry out His commission. Grant, Lord, that every man, woman, boy, or girl, that passes through here, will go off of this platform, rejoicing, just the same as if they were normally and well and sound. Grant it. May this jury’s verdict, that they claim it was, He was justified, and may now the judgment that they pass will be their action from hereafter. Help us, God, in Jesus Christ’s Name. Amen.

Gib, Herr, dass jeder, der durch diese Linie hier... Vater, diese Männer, die hier stehen... Wenn ich weg bin, wird vielleicht jemand sagen: "Bruder Branham hat seine Hände auf sie gelegt", aber ich möchte, dass die Menschen wissen, dass diese Pastoren genauso das Recht haben, die Hände auf die Kranken zu legen wie jeder andere auch. Sie müssen nicht warten, bis ein besonderer Evangelist vorbeikommt, sondern ihr eigener Pastor hat das Recht, ihnen die Hände aufzulegen. Gott gebe, dass jede Person, die heute hier durch diese Linie der Hände geht, die von Gott berufen und ordiniert wurde, die Hände auf die Kranken zu legen...

Wir wissen, dass wir keine heiligen Hände haben, aber wir schauen nicht auf uns selbst, sondern auf unser Opfer, Jesus Christus, derselbe gestern, heute und in Ewigkeit, der jetzt vor dem Thron Gottes blutet, um uns zu reinigen und seinen Auftrag auszuführen. Gewähre, Herr, dass jeder Mann, jede Frau, jeder Junge und jedes Mädchen, die hier durchgehen, von dieser Plattform gehen und sich genauso freuen, als wären sie normal und gesund und wohlauf. Gewähre es. Möge das Urteil dieser Geschworenen, wie sie behaupten (er war berechtigt) und möge das Urteil, das sie jetzt fällen, ihr Handeln von hier aus bestimmen. Hilf uns, Gott, im Namen Jesu Christi. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Brother Roy Borders or some song leader, if you’ll come here just a moment and lead. Now with your eyes closed.

Now just fall right in line, as your line comes along. Come through here. We prayed, each one of these man. Why I put them up here, was this. Now you over here will have to come down this way and fall right in line with these, with these here, as they come out, see. Right. Now just wait till they... Wait till they go away. Wait till this line comes out; then you, lady. Right here, sister, wait right there. See, wait right there, see. Ushers, some of you help them there, see. See, you got to let this lines come out, these lines come out, and this line follow them, see, coming through.

Now if you’re coming through here just presuming, just guessing, stay out of the line; might make you worse. But if you come through here, believing, there is nothing going to take it out of you. How many knows that from this, this is the settling time? You that’s in the line, say, “This is it. I believe it. No more to complain about it. It’s over, right now. I’ve accepted the Word of God.” If you don’t, don’t come in the line, now. You believe with all your heart, and come.

Bruder Roy Borders oder ein anderer Liedführer, wenn er jetzt einen Moment hierher kommen würde, um zu leiten. Mit geschlossenen Augen...

Stellt euch einfach in einer Reihe auf, wenn eure Reihe kommt. Kommt hier durch. Wir haben gebetet. Jeder Einzelne dieser Männer, warum ich sie hier aufstelle, war dies... Jetzt müsst ihr hierher kommen und euch genau in eine Linie mit diesen hier stellen, wenn sie herauskommen, seht ihr. Wartet einfach, bis sie weg sind. Wartet, bis diese Linie rauskommt. Dann wartet ihr, meine Dame, genau hier, Schwester, genau da, seht ihr, genau da, seht ihr. Die Platzanweiser, einige von Ihnen helfen dort, seht ihr. Seht, ihr müsst diese Linie herauskommen lassen, diese Linien kommen heraus, und diese Linie folgen ihnen, seht ihr, sie müssen durchkommen.

Nun, wenn ihr einfach nur vermutet, einfach nur raten wollt, haltet euch von der Linie fern. Das könnte für jeden von euch schlimmer werden. Aber wenn ihr glaubend hier durchkommt, wird euch nichts davon abhalten. Wie viele wissen, dass das hier die Zeit der Abrechnung ist? Ihr, die ihr in der Linie steht, sagt: "Das ist es. Ich glaube es. Kein Grund mehr, sich darüber zu beschweren. Es ist jetzt vorbei. Ich habe das Wort Gottes akzeptiert." Wenn du das nicht tust, dann komme jetzt nicht in die Linie. Du glaubst von ganzem Herzen und kommst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

God has vindicated Himself by Word, and the witness and trial, present right now, “the same yesterday, today, and forever.” There is nothing left but to lay hands on the sick, and they shall recover. Here is your pastors. You know they’re believers. They’re your shepherds.

And I don’t want you to get the impression that me, Oral Roberts, or somebody else, is the only person that’s ordained to do this. Every minister is ordained to do it. Every believer, whether he’s a minister, or not, is ordained to do it. Every person that believes, has a right to lay hands on the sick, and they shall recover.

Gott hat sich durch das Wort und den Zeugen im Prozess bestätigt - er ist jetzt da, gestern, heute und in Ewigkeit. Es bleibt nichts anderes übrig, als den Kranken die Hände aufzulegen, und sie werden genesen. Hier sind eure Pastoren. Ihr wisst, dass sie gläubig sind. Sie sind eure Hirten.

Ich möchte nicht, dass ihr den Eindruck bekommt, dass ich, Oral Roberts oder jemand anderes die einzige Person ist, die dazu bevollmächtigt ist. Jeder Pastor ist dazu geweiht. Jeder Gläubige, ob er nun ein Pastor ist oder nicht, ist dazu bevollmächtigt, es zu tun. Jeder Mensch, der glaubt, hat das Recht, den Kranken die Hände aufzulegen, und sie werden wieder gesund.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

I don’t say your pastor or anybody would be taking the gift of discernment. They don’t have to do that; that’s not their calling. That’s not their calling, to do that. That’s to be one in an age.

But... but we find out, that you are called, as a believer. “These signs shall follow them,” it don’t point out any person, “them that believe.” You believe it with all your heart now.

Brother Roy, you lead the song, "Only Believe". Everybody in prayer. Ministers, as they pass by, lay hands on them. And laity and friends, when you pass by here, don’t you have one doubt in your mind; just pass right through the line, going out here, say, “It’s settled.”

Ich sage nicht, dass euer Pastor oder irgendjemand anderes es wäre ... Nehmt die Gabe der Unterscheidung. Sie müssen das nicht tun - das ist nicht ihre Berufung. Das ist nicht ihre Berufung, das zu tun. Das ist, einer in einem Zeitalter zu sein.

Aber wir finden heraus, dass man als Gläubiger berufen ist. Diese Zeichen werden ihnen folgen. Es weist nicht auf eine Person hin - sondern auf die, die glauben. Du glaubst es jetzt von ganzem Herzen.

Bruder Roy, du stimmst das Lied "Glaube nur" an, und alle sind im Gebet. Pastoren, wenn sie vorbeigehen, dann legt ihnen die Hände auf. Und ihr Laien und Freunde, wenn ihr hier vorbeigeht, habt nicht einen Zweifel. Geht einfach an der Linie vorbei, die hier rausgeht. Sagt: "Es ist vollbracht."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now remember, you have been the jury on this case. You raised up your hand that you had your verdict. Everybody understand, say “amen.” [Congregation says, “Amen."] You’ve had your verdict. Now what you do hereafter will prove whether you told the truth or not. Your... your judgment will be passed by what you do from hereafter. That’ll be. You’ll be the judge and jury. If you truly believe it, it’s got to happen. If you’re make-believing, it won’t happen.

Cause, it’s proved by the Word, by the Presence of God, by everything that there is. Is anything left to be done? If He would come right here, this afternoon, could He heal you? No, no. He has already done it. See? He’s all... There ain’t a thing left to be done now. He has vindicated Himself here, by the Word, proved everything. The only thing you have to do... You’ve made up your mind, you heard the trial, you’ve passed the verdict, now come and show your judgment. Amen. God bless you.

Denkt daran, dass ihr die Geschworenen in diesem Fall gewesen seid. Ihr habt die Hand gehoben, dass ihr euer Urteil gefällt habt. Haben das alle verstanden? Sagt: "Amen". Ihr habt euer Urteil gefällt. Was ihr jetzt tut, wird beweisen, ob ihr die Wahrheit gesagt habt oder nicht. Euer Urteil wird durch das, was ihr von nun an tut, bestätigt werden. Das wird ... ihr werdet der Richter und die Geschworenen sein. Wenn ihr wirklich daran glaubt, dann muss es auch geschehen. Wenn ihr es nur vorgaukelt, wird es nicht geschehen.

Denn es ist durch das Wort, durch die Gegenwart Gottes und durch alles, was es gibt, bewiesen. Ist noch etwas zu tun? Wenn Er heute Nachmittag hierher gekommen wäre, könnte Er euch heilen? Nein, nein. Er hat es bereits getan, seht ihr. Er hat alles... Es gibt jetzt nichts mehr zu tun. Er hat sich selbst hier durch das Wort ausgewiesen, alles bewiesen. Das Einzige, was man noch tun muss... Ihr habt euch entschieden und habt die Verhandlung gehört. Ihr habt das Urteil gefällt. Jetzt komm und verkünde dein Urteil. Amen. Gott segne euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

All right. [Brother Borders begins leading the congregation in singing "Only Believe".]

Be praying now, brethren. And let every one of the ushers let the people come through. Stand up a little closer now. Every man touch that child, touch everybody. Every man touch them people, with faith now. Close your eyes. [Brother Branham and the ministers pray and lay their hands upon the people. Blank spot on tape.]

Only believe,

All things are possible, only believe;

Only believe, only believe,

All things are possible, only believe.

Now can you sing it this a way, “Now I believe, right now I believe it”? You have? Raise your hand, say, “I really believe it.” “These signs shall follow them that believe!”

All things are possible, now I believe;

Oh, now I believe, now I believe,

All things are possible, now I believe.

In Ordnung. [Bruder Borders beginnt, die Gemeinde beim Singen von "Glaube nur" anzuleiten.]

Betet jetzt, Brüder. Und jeder der Platzanweiser soll die Leute durchgehen lassen.

Stellt euch jetzt ein bisschen dichter aneinander. Jedermann berühre sein Kind, jeder berühre jeden. Jedermann berühre die anderen im Glauben, jetzt. Schließt eure Augen. [Bruder Branham und die Priester beten und legen den Leuten die Hände auf. Leere Stelle auf dem Band.]

Glaube nur, glaube nur,

Alle Dinge sind möglich, glaube nur;

Glaube nur, glaube nur,

Alle Dinge sind möglich, glaube nur.

Könnt ihr es jetzt so singen? Jetzt glaube ich... Jetzt glaube ich es. Hebt eure Hände. Sagt: "Ich glaube es wirklich. Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben."

Alle Dinge sind möglich, jetzt glaube ich;

Oh, jetzt glaube ich, jetzt glaube ich,

Alle Dinge sind möglich, jetzt glaube ich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Sometime ago, about fifteen years ago, I remember one night being called to a hospital, to a boy dying with black diphtheria. There was... the heart had went bad on him. And the father kept coming to the meeting, to... to get me go pray for the boy. And the boy was about fifteen, sixteen years old. And I was just so busy, I couldn’t do it. And finally... If... if... if... if you take it to one, then it’s the other, you know. So the father just kept holding on, waiting till the time. Finally, one night after service, I went to the hospital. Well, the doctor told me that I could not go in. He said, “Because, the... the boy has got the diphtheria on him, and you’re a married man and you can’t go in and take that germ.”

Vor einiger Zeit, vor etwa fünfzehn Jahren, erinnere ich mich, dass ich eines Nachts in ein Krankenhaus zu einem Jungen gerufen wurde, der mit schwarzer Diptherie im Sterben lag. Da war... sein Herz hatte ihm übel mitgespielt. Und der Vater kam immer wieder in die Versammlung, um mich zu bitten, für den Jungen zu beten. Und der Junge war ungefähr fünfzehn, sechzehn Jahre alt. Und ich war einfach so beschäftigt, dass ich es nicht tun konnte. Und schließlich... Wenn du es zu einem bringst, dann ist es eben der andere, weißt du. Also hat der Vater einfach weitergemacht und gewartet, bis es so weit war. Schließlich, eines Abends nach der Versammlung, ging ich ins Krankenhaus. Der Arzt sagte mir, dass ich nicht hineingehen könne. Er sagte: "Weil der Junge Diptherie hat und du ein verheirateter Mann bist. Du kannst nicht reingehen ohne den Krankheitskeim mitzunehmen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Well, I asked him, “Just please let me go in.” The man was Catholic. And I said, I said, “Are you a Christian?”

He said, “I’m Catholic.”

I said, “If a priest was standing here and trying to bring... bring the last rites of the church to the boy, would you accept it?”

He said, “That’s different. That’s a priest. You’re a married man.”

I said, “If I sign a paper, take all responsibility?”

He said, “I can’t do that, sir.”

And I said, “Please.” I said this, “I’m just as much to them people as a priest would be to you.”

Finally, he dressed me up like a Ku Klux Klan, with all that white stuff, and take me in, and I went to the boy. He had been unconscious, two or three days. His heart was just barely beating. I forgot what the respiration; very small, just barely bleed, beating. And the old father and mother was standing there.

Nun, ich bat ihn: "Lasse mich bitte rein." Der Mann war katholisch. Und ich fragte: " Bist du ein Christ?"

Er sagte: "Ich bin ein Katholik."

Ich sagte: "Wenn ein Priester hier stünde und versuchte, dem Jungen die letzte Ölung der Gemeinde zu geben, würdest du das akzeptieren?"

Er sagte: "Das ist etwas anderes. Das ist ein Priester. Du bist ein verheirateter Mann."

Ich sagte: "Wenn ich ein Papier unterschreibe, alle Verantwortung übernehme?"

Er sagte: "Das kann ich nicht tun, mein Herr."

Und ich sagte: "Bitte." Ich sagte: "Ich bin für diese Leute genauso viel wert wie ein Priester für dich."

Schließlich verkleidete er mich wie einen Ku-Klux-Klan mit all dem weißen Zeug und nahm mich mit. Und ich ging zu dem Jungen. Er war zwei oder drei Tage bewusstlos gewesen. Sein Herz schlug kaum noch. Ich habe vergessen, wie die Atmung war... sehr klein, er hat kaum noch geatmet. Und der alte Vater und die Mutter standen da.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And I just knelt down, and just a simple little prayer, laid hands upon him, I said, “Lord Jesus...“ I used this Scripture. “You said, ‘These signs shall follow them that believe.’ Here is father and mother, they wouldn’t be persistent and holding on for me to lay hands upon that boy if it hadn’t have been that they believed it. And, Lord, I wouldn’t have come here as a mock. I believe that what I’ve said and taught is the Truth.” And I said, “I bless the little boy, in the Name of Jesus Christ; let him live.”

Und ich kniete mich hin und sprach ein einfaches Gebet und legte ihm die Hände auf. Ich sagte: "Herr Jesus [ich habe diese Schrift benutzt], Du sagtest, diese Zeichen werden denen folgen, die glauben. Hier sind Vater und Mutter. Sie wären nicht so hartnäckig und hielten sich fest, dass ich die Hände auf den Jungen lege, wenn sie nicht daran geglaubt hätten. Und, Herr, ich wäre nicht zum Gespött hierher gekommen. Ich glaube, dass das, was ich gesagt und gelehrt habe, die Wahrheit ist." Und ich sagte: "Ich segne den kleinen Jungen. Im Namen von Jesus Christus, lass ihn leben."

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And when I raised up, the old father and mother begin to hug one another, and say, “Isn’t it wonderful, mother! Isn’t it wonderful!” The boy hadn’t changed one bit; just laid there. And I... I looked at them.

And the little nurse standing there, she was a special nurse, a graduate, and she was over there watching the boy. And she said to the mother, she said, “How can you act like that, and know your boy is dying?”

And the old father, like he was about, oh, I guess, he was fifty-eight, sixty years old, he laid his hands over on her shoulders, as an old dad would. He said, “Child,” he said, “that boy is not dying,” he said.

“Mister,” said, I don’t know what this was, some kind of a cardiogram or something, said, “his... his respiration has went so low, and with this disease, it’s not known in history, if it ever gets in that condition, for it to ever come back again.”

Und als ich mich erhob, fingen der alte Vater und die Mutter an, sich zu umarmen und zu sagen: "Ist das nicht wunderbar, Mutter? Ist es nicht wunderbar?" Der Junge hatte sich kein bisschen verändert - er lag einfach da.

Und ich sah sie an, und die kleine Krankenschwester, die dort stand. Sie war eine besondere Krankenschwester, eine diplomierte, und sie stand da und beobachtete den Jungen. Und sie sagte zu der Mutter: "Wie können sie sich so verhalten, wenn sie wissen, dass ihr Junge im Sterben liegt?"

Der alte Vater (er war etwa achtundfünfzig, sechzig Jahre alt) legte seine Hand auf ihre Schulter, wie es ein alter Vater tun würde. Er sagte: "Kind", sagte er, "der Junge stirbt nicht."

Sie sagte: "Mein Herr", (ich weiß nicht, was das war, eine Art Kardiogramm oder so etwas) "Seine Atmung ist so weit heruntergekommen, und bei dieser Krankheit ist es in der Geschichte nicht bekannt, ob sie jemals in diesem Zustand wiederkommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

And the old patriarch brushed off his eyes, and looked at her. I’ll never forget this. He said, “Honey, you are looking at a chart. That’s what you’re trained to look at. I’m looking at a promise that God made. ‘They lay hands on the sick, they shall recover.’” The boy is married and got three children, a missionary in Africa. It depends on what you’re looking at.

Now there might be some here, that got here, that didn’t get a prayer card. I asked the son down there. He said, “There is no doubt but what there is plenty back there, daddy, that didn’t get a prayer card.”

How many believers are here then? Raise up your hands. Will you do this while we sing, “Now I believe”? Now God was good to you. Won’t you, as a believer... It doesn’t make any difference whose hands it is, as long as it’s a believer. See? Will you just lay hands on one another, and we’ll sing this song together, “Now I believe.” And until I meet you, God be with you!

Now I believe,

That’s right, lay your hands over on somebody near you.

Now I believe,

All things...

No matter what’s wrong, all things are possible.

...is poss-...

In Jesus’ Name, bless these.

Now I believe, oh, now...

Now I’m not kidding. No, this, now I do.

All things are possible,

oh, now I believe.

Und der alte Patriarch wischte sich die Augen ab und schaute sie an. Das werde ich nie vergessen. Er sagte: "Schatz, du schaust auf ein Diagramm. Das ist es, worauf du trainiert bist, zu schauen. Ich schaue auf ein Versprechen, das Gott gegeben hat. 'Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund.'" Der Junge ist verheiratet und hat drei Kinder - ein Missionar in Afrika. Es kommt darauf an, worauf man schaut.

Vielleicht gibt es hier welche, die keine Gebetskarte bekommen haben. Ich habe den Sohn da unten gefragt. Er sagte: "Es gibt bestimmt viele da hinten, Papa, die keine Gebetskarte bekommen haben."

Wie viele Gläubige sind denn hier? Hebt eure Hand hoch. Wollt ihr das tun, während wir singen: "Jetzt glaube ich"? Nun war Gott gut zu euch. Wollt ihr nicht, als Gläubige... Es macht keinen Unterschied, wessen Hände es sind, solange es ein Gläubiger ist, seht ihr. Legt euch gegenseitig die Hände auf und wir singen zusammen dieses Lied. "Jetzt glaube ich", und bis ich dich treffe, sei Gott mit dir.

Nun glaube ich...

So ist es richtig. Legt eure Hände auf jemanden in eurer Nähe.

...Jetzt glaube ich,

Alle Dinge...

Egal was ist, alle Dinge sind möglich in Jesu Namen.

Jetzt glaube ich;

jetzt glaube ich;

Ich scherze nicht. Nein. Jetzt glaube ich.

Alle Dinge sind möglich,

Oh, jetzt glaube ich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon

Now all that believe it, raise up your hands like this, “I now believe it.” God bless you.

Till we meet!... meet!

Till we meet at Jesus’ feet; till we meet!

Till we meet; till we meet!

God be with you till we meet again!

Now with our heads bowed.

Till we...

May God be with you, truly, smite death’s threatening waves before you, take you from victory to victory. Someday, may our bodies be changed and made like unto His Own glorious body, where we’ll pray no more for the sick. Until then, may God be with you, till we meet. [Brother Branham hums.]

Till we meet!

God be with you till we meet again!

Now let’s bow our heads for the closing prayer. Who is going to pray? [Someone says, “Brother Gibson. Brother Gibson."] Brother Gibson now, while we have our heads bowed.

Nun hebt alle, die es glauben, die Hände hoch, so. "Ich glaube es jetzt." Gott segne euch.

Bis wir uns treffen, bis wir uns treffen,

bis wir uns zu Jesu Füßen treffen, bis wir uns treffen;

Bis wir uns treffen, bis wir uns treffen,

Gott sei mit euch, bis wir uns wiedersehen!

Nun mit gesenktem Haupt.

Möge Gott wahrhaftig mit euch sein, die drohenden Wege des Todes vor euch zerschlagen, euch von Sieg zu Sieg führen. Eines Tages mögen unsere Leiber verwandelt werden, seinem eigenen, herrlichen Leib gleich gemacht werden, wo wir nicht mehr für die Kranken beten werden. Bis dahin möge Gott mit euch sein, bis wir uns wiedersehen.

...bis wir uns wiedersehen,

Gott sei mit euch, bis wir uns wiedersehen!

Jetzt verneigen wir uns für das Schlussgebet. Wer wird beten? Bruder Gibson, jetzt, wo wir unsere Köpfe gesenkt haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: KlaKon