Vor das Lager hinausgehen

GOING BEYOND THE CAMP

So 19.07.1964, abends, Branham Tabernacle
Jeffersonville, Indiana, USA
(Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra)
PDF-Download
(Druckereinstellung für Broschürendruck:
"beidseitig drucken" und "auf kurzer Seite wenden")
Übersetzungen anzeigen von:

Let's remain standing just a moment. Dear God, we are grateful to You for this another privilege to stand in the house of God and worship the living God. We're so grateful that we are still granted this privilege in the land. And now, we're thankful for these faithful people too, Lord, that have come many miles, hundreds of miles, many of them. And some of them will try to--to storm their way back tonight down the highways, across the highways. God, I pray that You'll be with them and help them. Guide them, O Father.

We thank Thee for this little shower of rain that's cooled the air for us temporarily. And, Father, we pray that You'll meet with us tonight in Thy Word, for that's why we have assembled, Lord, is to meet You in the Word. Help us, Lord, that our gathering will be so beneficial to Your Kingdom, and that we might be so helped, that we might help others. Grant these things we ask in Jesus' Name. Amen. (Let you be seated.)

Lasst uns für einen Moment stehen bleiben. Teurer Gott, wir sind Dir für dieses Vorrecht dankbar, wieder im Hause Gottes stehen und den lebendigen Gott anbeten zu dürfen. Wir sind so dankbar, dass uns dieses Vorrecht im Land noch gewährt wird, und auch für diese treuen Menschen, von denen viele von weit her, ja Hunderte von Meilen gekommen sind. Einige von ihnen werden sich heute Abend noch auf den Rückweg begeben und die Autobahnen benutzen. 0 Gott, ich bete, dass Du mit ihnen bist und ihnen hilfst. Leite sie, o Vater.

Wir danken Dir für den Regenschauer, der die Luft vorübergehend für uns abgekühlt hat. Vater, wir bitten, dass Du uns heute Abend in Deinem Wort begegnest, denn wir haben uns deshalb versammelt, HErr, um Dir im Wort zu begegnen. Hilf uns, HErr, dass unser Zusammensein Deinem Reiche so nützlich sein und dass uns so geholfen wird, damit wir anderen helfen können. Gewähre uns diese Dinge, um die wir in Jesu Namen bitten. Amen. Ihr könnt euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Having just a few private interviews in there... And just before the meeting started, Billy had give me a--such a--a load of them till I--I hardly know which way to start. But we are praying that--that God will bless you for your effort of staying over for the evening service.

Now, God willing, next Sunday morning I'll be having a service again. I just talked to the pastor, and it's all right with them.

Ich hatte dort bereits einige private Aussprachen. Gerade vor Versammlungsbeginn teilte Billy mir mit, dass noch so viele darum gebeten haben, so dass ich nicht weiß, wo ich beginnen soll. Doch wir beten, dass Gott eure Mühe segnen möchte, dass ihr sogar bis zum Abendgottesdienst hier geblieben seid.

So Gott will, werde ich am nächsten Sonntagmorgen wieder einen Gottesdienst halten. Ich sprach vorhin mit dem Pastor: es ist ihm recht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And now, I wished I had the time to recognize every good friend that I have in here, but I know you're waiting. It's hot. And I--I'll just omit that time and--and just say this: "God bless you."

You know, I don't know of any greater thing that anyone could ask for me, than to say, "God bless you." See? If He'll do that, that's all I need, just--just that. I think that's the greatest word in the--in the dialect, "God bless you." And now... And I know He does.

Ich wünschte, ich hätte Zeit, jeden einzelnen meiner guten Freunde, die hier sind, zu begrüßen, doch ich weiß, dass ihr bereits wartet. Es ist heiß. Ich werde das umgehen und nur folgendes sagen: „Gott segne euch!"

Ihr wisst, ich weiß nichts Größeres, was jemand für mich erbitten könnte, als „Gott segne dich" zu sagen. Wenn Er das tut, genügt es mir. Das ist genug. Ich meine, das ist das größte Wort, das wir aussprechen können: „Gott segne dich." Und ich weiß, Er tut es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And as I said to the wife a few moments ago, I was--I was trying to take a bath, and I couldn't get dry. I'd--I'd dry off, and then I was wet again. I'd dry off, and I couldn't get my shirt on even. And it's a little different out in Tucson. It's about twice this hot, but then you--you don't have any perspiration. There's no--there's no moisture in the air, so it dries it up as soon as you get out. You set a pan of water there, and it's gone. You can't perspire, 'cause it just takes it away from you before you can--you--you can perspire. You perspire all right, but you never see it. So... Here I was trying to have an awful time getting dry, so... And I--I'm soaking right now.

Been back in the room there, and we had seven or eight people in that were emergencies and--that had to be seen right away.

Ich sprach vorhin mit meiner Frau, als ich ein Bad genommen hatte und einfach nicht trocken wurde. Ich war gleich, nachdem ich mich abgetrocknet hatte, wieder nass. Ich trocknete mich wieder ab, konnte mir aber nicht einmal das Oberhemd anziehen. In Tucson ist es ein wenig anders. Es ist zwar ungefähr doppelt so heiß, aber man schwitzt dort trotzdem nicht. Die Luft enthält keine Feuchtigkeit, deshalb wird man trocken, sobald man heraus steigt. Wenn man einen Topf mit Wasser hinstellt, ist es schnell verdunstet. Man kann nicht schwitzen, denn es verdunstet, bevor man überhaupt dazu kommt. Natürlich schwitzt man, doch man bemerkt es nicht. Hier aber brauchte ich eine schrecklich lange Zeit, um mich trocken zu bekommen. Und jetzt bin ich schon wieder ganz nass.

Dort in dem Raum hatte ich vorhin etwa sieben, acht Menschen mit Notfällen, denen direkt geholfen werden musste.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, the reason that I--I have the--you to stay and ask you to--to come, is because I--I feel that it's--it's beneficiary to us. I--I wouldn't do that, friends. I--I think too much of you to do that and just to come to--to hear somebody, or listen to what I have to say, or something. I--I wouldn't do that. That wouldn't be right. It wouldn't show my love to you, just to come like that. And I don't believe that you come, though I know you love me as I love you... And--and so I--I--I know that, or you wouldn't do the things that you do. So I think enough of you, that I wouldn't have you set in the heat and things like this if I didn't think it was something to help you.

Der Grund, weshalb ich euch gebeten habe, hier zu bleiben und zu kommen, ist, weil ich glaube, dass es nützlich für uns ist. Sonst würde ich es nicht tun, Freunde; ich schätze euch zu sehr, als dass ich nur möchte, dass ihr kommt, um jemanden zu hören oder um dem zuzuhören, was ich über etwas zu sagen habe. Das würde ich nicht tun; das wäre nicht recht. Es würde meine Liebe euch gegenüber nicht unter Beweis stellen, nur einfach so zu kommen. Ich glaube nicht, dass ihr um meinetwillen gekommen seid, obwohl ich weiß, dass ihr mich so liebt, wie ich euch liebe. Ich weiß das; denn andernfalls würdet ihr die Dinge, die ihr tut, nicht tun. Ich schätze euch so sehr, dass ich euch nicht in der Hitze sitzen lassen würde und was ihr sonst noch auf euch nehmen müsst, wenn ich nicht denken würde, dass es etwas ist, was euch hilft.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Then before I come here I always try my best before God to pick out a little something, a Scripture of some way, and ask His guidance the last thing before leaving, "Help, Lord God, somehow and give--give all You can to them dear people." And I expect and do believe that I'll always live with you. I believe that this is the shortest space that we have while we stand together like this. We will be together in eternity. See? I do that. I--I--I believe that. And I want to help you. And I... If I say anything wrong, the heavenly Father knows it's not because I'm intending to do it; it's because I do it not knowing; I'd be ignorantly doing it.

Deshalb versuche ich immer mein Bestes vor Gott, etwas aus der Schrift zu finden, bevor ich hierher komme, und ganz zum Schluss bitte ich Ihn um Seine Leitung und sage: „Hilf, HErr, mein Gott, und gib diesen teuren Menschen alles, was Du kannst." Ich erwarte und glaube, dass ich für immer mit euch zusammen sein werde. Ich glaube, dass dies die kürzeste Zeitspanne ist, die wir haben, während wir so zusammen sind. Wir werden in der Ewigkeit zusammen sein. Ich glaube das. Ja, das tue ich. Ich möchte euch helfen. Wenn ich etwas Verkehrtes sagen sollte, so weiß der himmlische Vater, dass ich es nicht mit Absicht, sondern unbewusst tue. Es geschieht nicht wissentlich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Therefore, knowing that you are my responsibility and on my hands by the Gospel, I'll always want to keep you right in the pages of this Bible. And--and I... Many times people's come to me and said, "Brother Branham, if you'll just step out here and say, THUS SAITH THE LORD to my little child that's sick, it'll be well. Go out there and just say it'll get well. That's all I want you to do."

Now, that is loyal and lovely; how I appreciate that. But you know, I can't do that until He tells me first. See? I can pray for the child, do all I can, but... You see, what if I went out there under enthusiasm and said that? See? If I said, "THUS SAITH THE LORD," it really would just be thus saith my enthusiasm. See, see? And then it might happen, and it might not happen. But then, what if that same person is under my enthusiasm, and it didn't happen? Then that person might be in a--a case sometimes between life and death. Then where would their confidence be? They'd be afraid that I might be under enthusiasm again? See? So when I say it, I want to be dead earnest that it's right with all I know. And then when He speaks to me, I can just say what He showed me. Whether it's good or bad, I have to say it. And sometimes it's--it's not pleasant to tell people those things, but yet I'm just as duty bound to tell people the--the evil things that will befall them as I'm duty bound to tell them the good things that will befall them.

And after all, we want the will of the Lord. Sometime the will of the Lord is contrary to our desires. But still, if we want the will of the Lord, it's just as precious to know that the evil will befall us if it is the will of the Lord. Whether it be good or evil, it's the will of the Lord that we want done. And I know we look at it in that manner.

Weil ich weiß, dass mir durch das Evangelium die Verantwortung für euch übertragen ist, werde ich euch immer in rechter Übereinstimmung mit der Bibel halten. Schon oft sind Menschen zu mir gekommen, die sagten: „Wenn du doch nur hierher kommen und zu meinem kleinen Kind, das krank ist, sagen würdest: ,SO SPRICHT DER HERR!', wird es gesund sein. Gehe dorthin und sage einfach: ,Es wird gesund werden.' Das ist alles, was ich von dir möchte."

Nun, das ist treu und liebevoll. Wie schätze ich das! Doch wisst ihr, ich kann das nicht eher tun, bis Er es mir gesagt hat. Ich kann für das Kind beten und tun, was sonst möglich ist. Doch was wäre, wenn ich nur unter einer Begeisterung dorthin ginge und sagen würde: „SO SPRICHT DER HERR!", dann wäre das in Wirklichkeit nur: „So spricht meine Begeisterung". Seht ihr? Dann könnte es geschehen oder auch nicht. Doch was ist, wenn diese Person unter meiner Begeisterung ist, und es geschieht nicht? Dann könnte es irgendwann sein, dass es bei der Person um Leben und Tod geht. Was wäre dann mit ihrem Vertrauen? Sie hätten Angst, dass ich wieder unter einer Begeisterung sein könnte! Wenn ich es also sage, dann möchte ich todaufrichtig sein und wissen, dass es tatsächlich stimmt. Wenn Er zu mir redet, dann kann ich nur das sagen, was Er mir gezeigt hat. Ich muss es sagen, ob es gut ist oder schlecht. Manchmal ist es nicht angenehm, den Menschen diese Dinge zu sagen. Doch ich bin genauso verpflichtet, den Menschen die bösen Dinge mitzuteilen, die ihnen zustoßen werden, wie ich verpflichtet bin, ihnen die guten Dinge, die auf sie zukommen, zu sagen.

Vor allem aber geht es uns um den Willen des HErrn. Manchmal ist der Wille des HErrn im Gegensatz zu unseren Wünschen. Doch wenn es uns wirklich um den Willen des HErrn geht, ist es genauso kostbar zu wissen, dass Böses über uns kommt, wenn es nur der Wille des HErrn ist. Ob es gut oder schlecht ist: wir möchten, dass der Wille des HErrn geschieht. Ich weiß, dass wir es in dieser Weise ansehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, I--I know the brethren here usually have a thirty minutes--twenty to thirty minutes' message on Sunday night. And I--I don't know whether I can do that or not, so I'm--I'm just going to do the best I can.

Now, I think there's a baptismal service immediately after this. I heard they baptized a great group of people this morning. Constantly there's baptism going on here all the time. Ministers, Methodists, Baptists, Presbyterian, Church of God, Lutheran, whatever it is, are coming and being baptized in the Name of the Lord Jesus Christ. And before God, when I have to stand at the judgment bar, I've got to answer for that. And if I was just as clear in my thoughts of being justified in everything in my life as I am of that, I'd be ready for the rapture right now. For I know that is the Gospel truth. See? That is the truth.

Ich weiß, dass die Brüder hier am Sonntagabend gewöhnlich eine Botschaft von nur zwanzig bis dreißig Minuten haben. Ich weiß nicht, ob mir das gelingen wird, doch ich werde mein Bestes tun.

Wie ich meine, findet hinterher sofort ein Taufgottesdienst statt. Ich habe gehört, dass heute Morgen eine große Anzahl getauft wurde. Hier findet oft eine Taufe statt. Prediger, Methodisten, Baptisten, Presbyterianer, Menschen aus der Gemeinde Gottes, Lutheraner und was immer sie sein mögen, kommen und lassen sich auf den Namen des HErrn Jesus Christus taufen. Wenn ich am Gerichtstag vor Gott stehen werde, muss ich mich dafür verantworten, und wenn ich in meinen Gedanken bei allem, was in meinem Leben ist, so sicher wäre, gerechtfertigt zu sein, wie darin, dann wäre ich jetzt für die Entrückung bereit, denn ich weiß, dass es die Wahrheit des Evangeliums ist. Das ist die Wahrheit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

There's not one Scripture in the Bible where anybody was ever baptized in any other way but in the Name of Jesus Christ. The commission of Father, Son, and Holy Ghost is only, "Go ye therefore, teach all nations, baptizing them in the Name of the Father, Son, Holy Ghost," not in the--not call this title over them, but baptize them in the Name of the Father, Son, Holy Ghost, which is the Lord Jesus Christ.

Everybody in the Bible was baptized in the Name of Jesus Christ, and the Bible said that whosoever shall take one word out of It or add one word to It in any way, woe unto them. So I have enough I have to fear about besides adding something or taking it from the Scripture. It's got me in trouble many times, but I stay right there. He is my Defense. It's caused me to separate from a many a friend. They've parted from me because of that. But just as long as I keep this Friend here, the Lord Jesus... And He is the Word. No matter, rugged be the path, hard is the way, He come the same way. And if they called the Master of the house Beelzebub, how much more will they call those of His disciples.

Es gibt nicht eine Schriftstelle in der Bibel, wo irgendjemand auf eine andere Art als auf den Namen Jesus Christus getauft wurde. Der Missionsbefehl auf „Vater, Sohn und Heiliger Geist" lautet: „Gehet hin in alle Welt und lehret alle Völker, indem ihr sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes tauft"; nicht, dass diese Titel über ihnen ausgesprochen werden, sondern dass sie im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes, welcher „HErr Jesus Christus" ist, getauft werden.

In der Bibel wurde jeder auf den Namen Jesus Christus getauft, und die Bibel sagt: „Wer immer ein Wort wegnimmt, oder irgendwie ein Wort hinzufügt - wehe denen!" Ich habe genug, weswegen ich mich fürchten müsste, ohne dass ich etwas hinzufüge oder von der Schrift hinweg nehme. Das hat mich oft in Schwierigkeiten gebracht, doch ich halte daran fest. ER ist meine Verteidigung! Es verursachte die Trennung von so manch einem Freund. Sie zogen sich deshalb von mir zurück, doch so lange ich diesen Freund hier behalte, den HErrn Jesus, genügt es. Und Er ist das Wort! Mag der Pfad auch rau und der Weg auch schwer sein - Er ging den gleichen Weg, und wenn sie den Hausherrn Beelzebub nannten, wie viel mehr werden sie Seine Jünger so nennen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, the Lord be with you all, and bless you through the week, and give you the best that I can pray for God to give you, is my prayer.

Now, we're going to read from the precious Word. And--and now, remember again, Wednesday night... Is there any midweek prayer service or anything? [Brother Branham speaks to Brother Neville about services--Ed.] Monday and Tuesday night is cottage prayer meetings. I guess the people knows.

Der HErr sei mit euch allen, Er segne euch während der Woche und gebe euch das Beste, worum ich Gott bitten kann, dass Er es euch gibt, ist mein Gebet.

Jetzt werden wir aus dem kostbaren Wort lesen. Denkt an Mittwochabend. Am Montag und Dienstag sind Gebetsversammlungen. Ich nehme an, die Menschen wissen das.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Brother Junior Jackson, is he in the building? I... Brother Jackson, I don't... He's here, Brother Jackson. All right, I--I... Another Brother Jackson here. I... And Brother Don Ruddell, is he in the building tonight? Brother Don? Over here. And many of the other brethren... I see the brethren here from Arkansas, and Louisiana, and--and different places around the country.

And I have some--a elderly brethren here tonight too. I have Brother Thomas Kidd setting over here to the right: be eighty-four years old in a few days. And about three or four years ago, operated for prostate trouble and was dying with cancer; the doctor had just laid him back to die. And I liked to ruined my old car getting to him up in Ohio. And the Lord Jesus healed him sound and well, and here he and his little companion tonight... And many of you know them; maybe some don't. But here is a man and woman that was preaching the Gospel before I was borned. Think of that, and I'm an old man. See? Now, and I look at them, and them still going; then I take courage.

Ist Bruder Junior Jackson im Gebäude? Ja, Bruder Jackson ist hier. Gut. Und noch ein anderer Bruder Jackson. Ist Bruder Don Ruddel heute Abend im Gebäude? Bruder Don ist dort. Viele andere Brüder sind hier. Ich sehe die Brüder aus Arkansas, Louisiana und verschiedenen Orten des Landes.

Auch ältere Brüder haben wir heute Abend hier. Bruder Thomas Kidd sitzt hier zu meiner Rechten. In einigen Tagen wird er 84 Jahre alt. Vor etwa drei oder vier Jahren wurde er an der Prostata operiert und lag mit Krebs im Sterben. Der Arzt hatte ihn aufgegeben. Ich war bereit, meinen alten Wagen völlig zu ruinieren, um zu ihm nach Ohio zu kommen. Der HErr Jesus heilte ihn. Er wurde völlig gesund. Hier sitzt er nun heute Abend mit seiner Gefährtin. Viele von euch kennen ihn; manche vielleicht auch nicht. Dort sitzt ein Mann mit seiner Frau, der das Evangelium schon gepredigt hat, als ich noch gar nicht geboren war - denkt nur! - , und ich bin ja schon ein alter Mann. Ich sehe, dass sie immer noch vorwärts gehen; das ermutigt mich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

All of us know Brother Bill Dauch setting here in the corner. And oh, how thankful we are for all of God's great blessings. May it continue to be with us until that last trumpet blows. And you know, we'll be caught up together to meet the Lord in the air. Think of it. Missing people, they can't see you no more, but you're getting together with the rest of the group. "They which are alive and remain to the coming of the Lord shall not prevent (or 'hinder,' the word is) those which are asleep." Not dead, no, Christians don't die. They're just taking a little rest (See?); that's all. Oh, my. "And the trump of God shall sound, and the dead in Christ shall rise first, appear to many..." And all at once you happen to stand and look, and "Well, there's a brother..." And you know it ain't long. In a few minutes we'll be changed in a moment in a twinkling of an eye, and together with them be missing on earth, caught up to meet the Lord in the air.

Wir alle kennen Bruder Bill Dauch, der hier in der Ecke sitzt. Wie dankbar sind wir für all die großen Segnungen Gottes! Mögen sie uns bleiben, bis jene große Posaune ertönt. Ihr wisst, wir werden gemeinsam hinauf genommen werden und dem HErrn in der Luft begegnen. Denkt daran. Menschen werden als vermisst gelten, man wird euch nicht mehr sehen, doch ihr werdet mit dem Rest der Gruppe zusammen sein. „Wir, die wir leben, die wir bis zur Ankunft des HErrn übrig bleiben, werden den Entschlafenen nichts voraushaben." Sie sind nicht tot, denn Christen sterben nicht, sie ruhen nur ein wenig aus, mehr nicht. Oh! Die Posaune Gottes wird ertönen, und die Toten in Christo werden zuerst auferstehen und vielen erscheinen. Ganz plötzlich werdet ihr dastehen, hin blicken und sagen: „Das ist doch Bruder Soundso!" Dann wisst ihr, dass es nicht mehr lange dauern wird. In wenigen Minuten werden wir in einem Moment, in einem Augenblick, verwandelt sein, auf Erden vermisst und mit Ihnen zusammen hinauf genommen werden, um dem HErrn in der Luft zu begegnen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And to think with all that we have seen in the Scriptures and the clear cut vindications of the hour that we're living in, it could happen before the service ends. Just think of that, this night. Then by that, we approach His Word. While we turn to Hebrews the 13th chapter, and we are going to read from the 10th to the 14th verse of Hebrews 10 and--or now, pardon me, Hebrews 13:10 to 14.

Now, as I have said, we, when we pledge allegiance to our flag (which is fine), we always stand while we pledge allegiance. And all other great events we--we stand in respect to our salute and so forth to our nation. And when they're playing "The Star Spangled Banner," we stand at attention. And as Christian soldiers, let's stand at attention while we read the Word of God.

Oh, wenn man bedenkt und alles in Betracht zieht, was wir in der Schrift gesehen haben, und die ganz klaren Bestätigungen dieser Stunde, in der wir leben, dann könnte es geschehen, noch bevor dieser Gottesdienst zu Ende ist! Denkt heute Abend darüber nach. In Anbetracht dessen nahen wir uns Seinem Worte. Lasst uns Hebräer 13 aufschlagen. Wir lesen von Vers 10 bis 14.

Wie ich es bereits sagte, stehen wir beim Treuegelöbnis zum Staat vor unserer Flagge. Bei allen anderen großen Ereignissen stehen wir aus Achtung vor unserer Nation, auch beim Ehrengruß. Wenn sie die Nationalhymne spielen, wird stillgestanden. Lasst uns deshalb als christliche Soldaten „still stehen", während wir das Wort Gottes lesen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Listen close to the reading of the Word. The reason I like to read It, my words may fail, but His won't. So if I read His Word alone, you'll be blessed: 10th verse of the 13th chapter of Hebrews.

We have an altar, whereof they have no right to eat which serve the tabernacle.

For the bodies of those beasts, whose blood is brought into the sanctuary by the high priest for sin, are burned without the camp.

Wherefore Jesus also, that he might sanctify the people with his own blood, suffered without the gate.

Let us go forth therefore unto him without the camp, bearing his reproach.

For here we have no continuing city, but we seek one to come.

Hört genau zu, wenn das Wort vorgelesen wird. Der Grund, weshalb ich es so gerne lese, besteht darin, weil Sein Wort nicht versagen kann, auch wenn meine Worte versagen. Deshalb werdet ihr gesegnet, wenn ich nur Sein Wort lese. Hebräer 13, von Vers 10:

Wir besitzen einen Opferaltar, von dem zu essen die kein Recht haben, welche dem Zelt obliegen;

denn von den Tieren, deren Blut zur Sühnung der Sünde durch den Hohenpriester in das Heiligtum hineingebracht wird, werden die Leiber außerhalb des Lagers verbrannt.

Deshalb hat auch Jesus, um das Volk durch sein eigenes Blut zu heiligen, außerhalb des Stadttores gelitten.

So wollen wir denn zu ihm vor das Lager hinausgehen, und seine Schmach tragen.

Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern suchen die zukünftige.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Lord God Who is responsible for this Word, and responsible for taking care of It down through the ages to see that It's come to us unadulterated... It is pure virgin Word of God. We so cherish It in our hearts at this moment. Break this text up, Lord, into a context for us tonight, that we the children of men might understand the bidding of God. For we ask it in Jesus' Name. Amen.

HErr, mein Gott, der Du für dieses Wort verantwortlich bist, Du hast während der Zeitalter dafür Sorge getragen, dass es uns unvermischt erhalten geblieben ist. Es ist das reine, unberührte Wort Gottes. Wir halten es in diesem Moment so wert in unseren Herzen. Lege uns diesen Text dar, o HErr, und lass uns heute Abend den Zusammenhang erfassen, damit wir Menschenkinder das Angebot Gottes verstehen. Wir bitten es im Namen Jesus. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

My subject for the--this evening is "Going Beyond the Camp." It's quite a little subject; it's a little odd. But you know, usually we find God in odd things. The world gets so set in a custom thing, till anything irregular from the regular trend, it becomes odd, as I preached here a few days ago here at the Tabernacle on the "Oddball." And the farmer is an oddball to the businessman, the businessman an oddball to the farmer, the Christian is an oddball to the unbeliever and so forth. You have to be somebody's fool.

So anything unusual, it makes you kind of a fool to the--the regular trend. And therefore, God's people, and His prophets, and His--His messengers through the age that carried His message from the Word has been considered fools to the outside world.

Noah was a fool to his great intellectual world that he preached to. Noah... Was certainly a fool to Pharaoh with his foot on the throne and then forsake it for a bunch of mud daubers as they thought. And Jesus was a fool to the people. And all the rest of them that's worked and lived for God has been considered fools. They have to go beyond the camp that they had.

Mein Thema heute Abend lautet: „Vor das Lager hinausgehen“. Es ist ein beachtliches Thema; ein wenig sonderbar. Doch ihr wisst, gewöhnlich finden wir Gott in sonderbaren Dingen. In der Welt ist es üblich geworden, alles, was vom Normalen abweicht, als sonderbar anzusehen, wie ich es neulich hier in der Kapelle in meiner Predigt Sonderling zum Ausdruck brachte. Der Farmer ist für den Geschäftsmann ein Sonderling, der Geschäftsmann für den Farmer, der Christ ist für den Ungläubigen ein Sonderling, usw. Für irgendjemanden ist man immer ein Narr.

Durch irgendetwas Ungewöhnliches wird man dem regulären Trend gegenüber zu einer Art Narr. Deshalb sind Gottes Volk und Seine Propheten, Seine Botschafter, die im Verlauf der Zeit Seine Botschaft des Wortes trugen, von den Außenstehenden als Narren betrachtet worden.

Noah war für die große, intellektuelle Welt seiner Zeit, der er predigte, ein Narr. Gewiss war auch Mose für Pharao ein Narr, weil er um einer Gruppe von Lehmarbeitern willen, wie sie dachten, auf den Thron, für den er bestimmt war, verzichtete. Jesus war für die Menschen ein Narr. Alle übrigen, die für Gott wirkten und lebten, sind ebenfalls als Narren betrachtet worden. Sie mussten aus dem Lager der anderen hinausgehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

More and more I am made to believe that people are not getting to Christ. Now, I am here to try to help in every way that I can and make my statement as clear as I know how to make them. And you suffer with me if you will.

As I look and preach across the nation and watch the people, I--I'm fully persuaded that the people are not getting to Christ. And I believe that it's the enemy that's throwed this hindrance, because... The reason I believe this, He is not the object that they had been pointed to. They have either been pointed to a dogma, or a doctrine, or a party, or experience, or a sensation, or something like that, instead of being pointed to Christ the Word. That's why I think that people are resting their eternal destination upon some dogma or some sensation, like some say, "I danced in the Spirit," or; "I spoke with tongues"; "I--I--I felt fire run over me." And do you know, all those things can be impersonated by the devil? There's just one thing that he cannot impersonate; that's the Word.

Mehr und mehr beginne ich zu glauben, dass die Menschen nicht bis zu Christus gelangen. Ich bin hier, um in jeder Weise, wie ich nur kann, zu helfen und das, was ich sagte, so klarzumachen, wie es geht. Bitte erduldet mich.

Ich predige ja in der ganzen Nation, sehe mich um und beobachte die Menschen, und ich bin völlig davon überzeugt, dass die Menschen nicht zu Christus gelangen. Ich glaube, dass es der Feind ist, der sie daran hindert. Der Grund besteht, wie ich glaube, darin, dass nicht Er das Ziel war, zu dem man sie gewiesen hat. Entweder wies man sie zu einem Dogma, zu einer Lehre, zu einer Partei, einem Erlebnis, einer Sensation oder zu etwas Derartigem, anstatt sie zu Christus, dem Wort zu weisen. Deshalb meine ich, dass die Menschen ihre ewige Bestimmung auf ein Dogma oder auf ein Erlebnis gründen. Man sagt: „Ich tanzte im Geiste", „Ich habe in Zungen gesprochen.", „Ich hatte ein Gefühl, als wäre Feuer über mich gefallen." Wisst ihr, dass all diese Dinge vom Teufel nachgeahmt werden können? Es gibt nur eines, was er nicht nachahmen kann: Das ist das Wort!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

In the debate between he and Jesus, each time Jesus defeated him, "It is written," the Word. And I believe today that the reason that people are not coming to Christ, is because they're pointed, many of them, to a--a--a denomination. "You come join our church," or; "You read our catechism," or; "Believe our doctrine," or--or some system of some sort. They're pointed in the wrong way. And their actions and the life that they live without Christ proves in their own life, is vindicated by that very thing.

In der Debatte zwischen ihm und Jesus besiegte Jesus ihn jedesmal damit: „Es steht geschrieben" - mit dem Wort. Ich glaube, der Grund, weshalb die Menschen auch heute nicht zu Christus kommen, liegt darin, weil viele von ihnen zu einer Denomination gewiesen werden. Es heißt: „Komm, tritt unserer Gemeinde bei!" oder „Lese unseren Katechismus!" oder „Glaube unsere Lehre!" - oder irgendeinem System. Man weist ihnen den falschen Weg. Ihre Handlungsweise und ihr Leben, das sie ohne Christus führen, beweisen und bestätigen genau das in ihrem eigenen Leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

For instance, I don't want to hurt anyone's feeling, but back and forth across the nation I have condemned women wearing short hair. That's the Bible. I've condemned women wearing shorts, using makeup; and every year it gets worse. It shows that there is another finger somewhere pointing them some other way. And they're not getting through to Christ.

And they say, "We belong to a church; our church don't..." Don't make any difference what your church believes; God said, "It's wrong." And if they did get through to Christ, they would stop that. And not only that, but man would take his position if he got through to Christ and be against that. Husbands wouldn't let their wives act like that. Genuine men don't want his wife acting that way.

Ich möchte keinen verletzen, doch ich habe z. B. in der ganzen Nation die Frauen verurteilt, weil sie kurzes Haar haben. Das tat ich aufgrund der Bibel. Ich habe die Frauen verurteilt, weil sie Shorts tragen und Make-up benutzen; und jedes Jahr wird es schlimmer. Das beweist, dass es irgendwo noch einen Finger gibt, der ihnen einen anderen Weg weist. Sie dringen nicht zu Christus durch.

Sie sagen: „Wir gehören zu einer Gemeinde; unsere Gemeinde lehrt das nicht." Es hat nichts zu sagen, was eure Gemeinde glaubt - Gott sagte, dass es verkehrt ist. Wenn sie wirklich zu Christus durchdringen würden, dann würden sie damit aufhören, und nicht nur das: auch der Mann würde seine Stellung einnehmen, wenn er zu Christus durchgedrungen wäre, und dagegen sein. Die Ehemänner würden ihren Frauen nicht gestatten, sich so zu benehmen. Ein echter Mann möchte nicht, dass seine Frau so handelt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

A young fellow here in the city the other day like to killed two young boys. They were at a certain filling station (You Jeffersonville people seen it in the paper.), and this young girl run into a filling station with nothing on hardly at all. And the two young men setting there made a remark, and the attendant like to killed the two boys, and was arrested for it, and put in court. And the judge asked him, "Why did you... She dress like this?"

He said, "I think she looks cute."

Now, there's something wrong with that man. I don't care whether he's a... If he's a sinner, there's something wrong with him. His love to that woman couldn't be genuine and putting her out for a dog bait like that. There's something wrong. Has man ever come to the realization that they could judge between what's right and wrong?

Vor kurzem hätte ein junger Mann in dieser Stadt fast zwei Jungen getötet. Die beiden befanden sich an einer bestimmten Tankstelle. Ihr Leute aus Jeffersonville habt es in der Zeitung gelesen. Da fuhr ein junges Mädchen an der Tankstelle vor, die fast nichts anhatte. Die beiden jungen Männer, die dort waren, machten eine Bemerkung. Ihr Begleiter hätte die beiden Jungs deswegen fast getötet. Er wurde daraufhin festgenommen und vor Gericht gestellt. Der Richter fragte ihn: „Warum hast du das getan? Sie war doch wirklich so gekleidet!"

Er antwortete: „Ich finde, sie sah reizend aus."

Nun, mit diesem Mann stimmt etwas nicht. Es spielt keine Rolle, ob er ein Sünder ist. Auch wenn er ein Sünder ist, stimmt etwas nicht mit ihm. Seine Liebe dieser Frau gegenüber kann doch nicht echt gewesen sein, wenn er gestattet, dass sie sich so als Köder für die Hunde präsentiert. Da stimmt doch etwas nicht. Sind die Männer je zur Erkenntnis gelangt, so dass sie zwischen richtig und verkehrt unterscheiden können?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Did you see the new bathing suits they brought out? Do you know my prediction that women would finally come to fig leaves, thirty-three years ago? And now, they've got them that's dressed in fig leaves, transparent skirts. The Word of the Lord never fails. And that was to take place just before the end time--come to a fig leaf again. I was reading it in "Life" Magazine. That was said thirty-three years ago before women took their fall. It was told how they would do it in this day, and here they are, how they'd wear garments like men, and how they--the immorals of the women would drop in this nation. Lowest of all the nations there is in the world is this America. She's the filthiest of the bunch. That's according to the statistics.

The marriage and divorce rates are higher in this nation than any other place in the world. And other nations pattern... We used to pattern from France, filth and dirt of that nation, and now they get their dressing from us. We stepped beyond their boundaries.

Habt ihr die neuen Badeanzüge gesehen, die man herausgebracht hat? Wisst ihr, dass ich schon vor 33 Jahren vorausgesagt habe, dass die Frauen schließlich wieder zu den Feigenblättern zurückkehren werden? Jetzt haben sie sie in Feigenblätter gekleidet - durchsichtige Strandkleidung. Das Wort des HErrn schlägt nie fehl. Das sollte direkt vor der Endzeit stattfinden - dass man wieder zum Feigenblatt zurückkehrt. Ich las es im Life-Magazin. Das wurde dreiunddreißig Jahre, bevor die Frauen gefallen sind, gesagt. Es ist gesagt worden, dass sie es in dieser Zeit tun würden, und das ist eingetroffen; dass sie Kleidung wie die Männer tragen würden und dass die Unmoralität der Frauen in dieser Nation zunehmen würde. Die niedrigste aller Nationen, die es auf der Welt gibt, ist dieses Amerika. Sie ist die schmutzigste von allen. Das ist gemäß der Statistik.

Die Heirats- und auch die Scheidungsrate ist in dieser Nation höher als irgendwo auf der Welt. Die anderen Nationen machen es nach. Früher nahmen wir uns Frankreich, den Schmutz und Unflat dieser Nation, zum Vorbild. Jetzt beziehen sie ihre Mode von uns. Wir sind noch über ihre Grenzen hinausgegangen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

I know there's some reason that people are not getting through to Christ. If they would, they wouldn't act like that. Jesus suffered without the gates, that He might sanctify His people with His own Blood. "Sanctification" comes from the Greek word, compound, which means "cleaned and set aside for service." And when God cleans His people with the Blood of Jesus, He cleans them from the filth of the world and sets them aside for service.

Wherefore Jesus also, that he might sanctify the people with his own blood, suffered without the gate.

Even to the Full Gospel people has come right back into the rut that they come out of. What was the Pentecostal church forty or fifty years ago? They cursed, and damned, and ridiculed the churches that they come out of, them denominations. What did they do? Just like a dog to its vomit and a sow to its wallow, they turned right back in the same place that they were hewed from. Now their churches is just as filthy as the rest of them.

Ich weiß, dass es einen bestimmten Grund gibt, weshalb Menschen nicht zu Christus durchdringen. Wenn sie durchdringen würden, dann handelten sie nicht so. Jesus litt außerhalb des Lagers, um Sein Volk durch Sein eigenes Blut zu heiligen. Das Wort „Heiligung" kommt aus einer griechischen Wortverbindung und bedeutet: „Gereinigt und zum Dienst abgesondert." Wenn Gott Sein Volk mit dem Blute Jesu reinigt, dann reinigt Er sie von dem Unflat der Welt und sondert sie für den Dienst ab:


Deshalb hat auch Jesus, um das Volk durch sein eigenes Blut zu

heiligen, außerhalb des Stadttores gelitten.


Sogar die Menschen des vollen Evangeliums sind wieder in diesen Trott verfallen, aus dem sie herausgekommen waren. Was war die Pfingstgemeinde vor vierzig, fünfzig Jahren? Sie verfluchten und verdammten und verhöhnten die Kirchen, aus denen sie herauskamen, jene Denominationen. Und was taten sie? So, wie ein Hund zu seinem Gespei und wie ein Schwein zu seiner Schwemme zurückkehrt, wandten sie sich wieder dahin, woraus sie genommen worden waren. Jetzt sind ihre Gemeinden genauso unflätig wie alle übrigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

It was something as I said this morning, like... The people are like Peter said in St.--St. Matthew 17:48, where he said, "It's good to be here, let's build three tabernacles."

But the Spirit bade them not to do it, said, "This is My beloved Son; hear ye Him." And He is the Word. That's Who we're to look to: the Word, not our enthusiasm or something else. "He is My Word; hear ye Him." And what did they see after this Voice spoke to them? Even Moses and Elijah wasn't present; neither was there a creed; neither was there anything left but Jesus only. And He is the Word. That's all they seen.

Es ist so, wie ich schon heute Vormittag sagte. Die Menschen sind wie Petrus, als er in Matthäus 17 sagte: „Es ist gut hier, lasst uns drei Hütten bauen."

Doch der Geist gestattete ihnen nicht, es zu tun; die Stimme sprach: „Dies ist Mein geliebter Sohn; höret auf Ihn." Und Er ist das Wort. Auf Ihn sollen wir blicken - auf das Wort, nicht auf unsere Begeisterung oder etwas anderes. „ER ist Mein Wort; höret auf Ihn!" Was sahen sie, nachdem diese Stimme zu ihnen gesprochen hatte? Selbst Mose und Elia waren nicht mehr anwesend; noch war dort ein Glaubensbekenntnis oder irgendetwas anderes zurückgeblieben; nur Jesus allein! Und Er ist das Wort. Mehr sahen sie nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, going without the camp... We find that on their camp where this great occasion took place upon Mount Transfiguration as Peter later called it the holy mountain, where He met with them... Now, I do not believe the apostle meant that the mountain was holy. He meant it was a holy God on the mountain. It isn't the holy church; it's not the holy people; it's the Holy Ghost in the people. The Holy Ghost is holy. He is your Director and your Leader.

And we find on this little camp up on the mountain, Transfiguration, when they were commissioned to hear... The only thing they was commissioned to do was to hear the Word. Only thing they seen was not a creed; they never seen nothing else but Jesus; and He is the Word made flesh. How beautiful that is to the same camp that was in the garden of Eden. When God fortified His church in the garden of Eden, His people, they had one Wall to stay behind; that was the Word. They had one Shield, one Armor, one thing, because God knowed what would defeat the devil; and that's the Word.

Jesus did the same thing. "It is the Word; it is written." And Satan tried to--to coat It, not quote It, coat It for Him. And Jesus said, "And it's also written." Now, we must stay with that Word.

Vor das Lager hinausgehen! Wir stellen fest, dass Petrus den Verklärungsberg, wo sie ihr Lager hatten und wo dieses gewaltige Ereignis stattfand, später als „heiligen Berg" bezeichnet, wo sie mit Ihm waren [2. Petrus 1,18]. Ich glaube nicht, dass der Apostel gemeint hat, dass der Berg heilig war. Er meinte, dass der heilige Gott auf dem Berge war. Es gibt keine heilige Kirche - Gemeinde; nicht das Volk ist heilig; es ist der Heilige Geist in den Menschen. Der Heilige Geist ist heilig. ER ist euer Führer und euer Leiter.

Wir stellen fest, dass ihnen in diesem kleinen Lager auf dem Verklärungsberge geboten wurde zu hören. Das einzige, was ihnen geboten wurde, war, das Wort zu hören. Das einzige, was sie sahen, war nicht ein Glaubensbekenntnis - sie sahen nichts anderes als Jesus, und Er ist das fleischgewordene Wort. Welch ein herrlicher Vergleich ist es mit dem Lager im Garten Eden! Als Gott Seiner Gemeinde, Seinem Volk, im Garten Eden einen Schutz gab, hatten sie eine Mauer, hinter der sie stehen konnten: das war das Wort. Sie hatten einen Schild, eine Waffenrüstung - eine Sache, denn Gott wusste, was den Teufel besiegen würde: das ist das Wort!

Jesus tat das gleiche: „Es ist das Wort; es steht geschrieben." Satan versuchte Ihn damit hereinzulegen. Jesus jedoch sprach: „Es steht abermals geschrieben." Wir müssen in Übereinstimmung mit dem Wort bleiben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And in this little camp that they had there of Peter, James, and John; and Jesus, Moses, and Elias... And in their camp they seen the heavenly host of the shadow or the Pillar of Light hanging in this cloud that transfigured the Lord Jesus. And when they were ready to make a denomination, one for the law and one for the prophets and so forth, the Voice said, "This is My beloved Son, hear ye Him." Then the... What they was commissioned was just exactly like it was in Eden, "Stay with the Word." That's God's Camp for His people.

In diesem kleinen Lager, das sie hatten, befanden sich Petrus, Jakobus, Johannes; Jesus, Mose und Elia. In ihrem Lager sahen sie die Herrlichkeit der himmlischen Heerscharen und wurden von einer Wolke überschattet, in der die Lichtsäule war, die den HErrn Jesus verwandelte. Als sie gerade im Begriff waren, Denominationen zu machen, eine für das Gesetz, eine für die Propheten usw., da sprach die Stimme: „Dies ist Mein geliebter Sohn: höret auf Ihn!" Ihnen wurde dasselbe geboten wie damals im Garten Eden: „Bleibt in Übereinstimmung mit dem Wort." Das ist das Lager Gottes für Sein Volk.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

It seems today to be a day of when people are going beyond the camp in everything. They're going beyond.

You know, I was told sometime ago that they had a jet plane now that can--makes them noises we hear around here, that shakes the windows. It's when the plane has got so fast that it crosses its own sound, called sound barrier. And when it goes beyond its own sound barrier, it's almost unlimited to what it'll do. And I think in there that we get a lesson. When we go beyond our own sound barrier into the Word of God, then it's unlimited what God can do with a man that's ready to go beyond the camp--the camp of man, that is.

Es scheint heute in dieser Zeit so zu sein, dass die Menschen in allem aus dem Lager hinausgehen. Sie gehen hinaus.

Wisst ihr, vor einiger Zeit erzählte man mir, dass sie jetzt ein Düsenflugzeug haben, das diesen Lärm verursacht, den man hier oft hört und der die Fenster vibrieren lässt. Das geschieht dann, wenn das Flugzeug solch eine Geschwindigkeit erreicht, dass es seinen eigenen Schall durchbricht. Es wird Schallmauer genannt. Wenn es über die eigene Schallmauer hinausgeht, dann besteht fast keine Grenze mehr in dem, was es erreichen kann. Ich meine, wir finden hier eine Lektion: Wenn wir unsere eigene Schallmauer durchbrechen und in das Wort Gottes hineinkommen, dann gibt es keine Grenze in dem, was Gott mit einem Mann tun kann, der bereit ist, aus dem Lager hinauszugehen. Das bedeutet: aus dem menschlichen Lager.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, we see that going beyond the camp, going beyond this... I see Satan also is taking his people beyond the camp of reason, beyond the--the--the--the camp of--of common sense. Satan taken his people the other way beyond the camp; God taken His people beyond this other way. And Satan has taken them beyond the camp of common decency. When it comes to a place that people and--can act, and do, and get by with the things that they're doing today in the order of morals...

It's beyond my thoughts of how that a man can set his wife out there dressed like that, and then slap somebody for insulting her. It's beyond common sense. He ought to know better than that. Beyond common decency...

Wir sehen jetzt, worum es sich beim Hinausgehen aus dem Lager handelt. Ich erkenne, dass auch Satan seine Leute aus dem Lager der Vernunft hinausnimmt, aus dem Lager des gesunden Menschenverstandes. Satan nimmt seine Leute in der entgegen gesetzten Richtung über das Lager hinaus. Gott hat Sein Volk aus dieser anderen Richtung herausgenommen. Satan hat sie aus dem Lager des guten Benehmens hinausgenommen. Es ist dahin gekommen, dass Menschen sich so benehmen, so handeln können und mit dem, was sie nach den moralischen Begriffen von heute tun, durchkommen.

Ich kann nicht fassen, wie ein Mann zulassen kann, dass sich seine Frau so gekleidet feilbietet, und dass er dann einen anderen zusammenschlägt, weil er sie beleidigt hat. Das widerspricht doch dem gesunden Menschenverstand. Er sollte Besseres wissen. Das ist kein gutes Benehmen mehr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Where is the stopping place? Some man or woman at my age, I might ask you this. What if my mother or your mother about fifty years ago walked out on the street with one of these pair of shorts, or bikinis, ever what you call it on? The law would've picked them up immediately and put them in the insane institution. A lady left the house without her top clothes on, and she should be in the institution, because mentally there's something wrong. And if it was mentally to do a thing like that then, it certainly is a sign that something's went insane. It's still a mental deficiency. Going beyond reason, filth...

Wo soll es enden? Ihr Männer und Frauen in meinem Alter, darf ich euch etwas fragen? Was wäre gewesen, wenn meine oder eure Mutter vor etwa fünfzig Jahren Shorts oder einen Bikini, so nennt man sie wohl, getragen hätte und damit auf die Straße gegangen wäre? Die Gesetzeshüter hätten sie unverzüglich aufgegriffen und in eine Irrenanstalt gebracht. Wenn eine Dame ihr Haus ohne Oberkleidung verlässt, gehört sie in die Anstalt, denn dann stimmt mit ihrem Verstand etwas nicht. Wenn es damals verrückt war, so etwas zu tun, dann ist das gewiss ein Zeichen dafür, dass etwas irre geworden ist. Es ist immer noch Schwachsinn. Man hat sich von der Vernunft ab- und dem Unflat zugewandt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And when a man can smoke cigarettes, and the doctors proving to him that thousands die every year from the cause, and can still puff away at cigarettes, it seems like there's something wrong with that man's mind. And when a man has a mental shock, and he doesn't--can't get hisself together what he's doing, he'll search every doctor's office there is in the country to find out what's wrong with him. But then he'll stand at the bar, or in the car, and drink till he's totally insane, spend his money to shove himself into that. And if he happen to going into it without the intoxication of liquor, then he'll spend every penny he finds in the doctor's office trying to find out what's wrong with him. It doesn't make sense.

Wenn ein Mensch Zigaretten rauchen kann, obwohl die Ärzte ihm beweisen, dass es täglich den Tod von Tausenden verursacht, und er qualmt weiterhin Zigaretten, dann scheint doch mit dem Verstand eines solchen Menschen etwas nicht zu stimmen. Wenn ein Mensch einen Nervenschock hat und er kann sich nicht helfen - was tut er dann? Er sucht jeden Arzt im ganzen Land auf, um zu erfahren, was mit ihm nicht stimmt. Doch es gibt Menschen, die an der Bar stehen und trinken, bis sie völlig unzurechnungsfähig sind. Sie geben ihr Geld dafür aus, um sich in diesen Zustand hineinzubringen. Wenn er ohne alkoholische Getränke da hineingekommen wäre, dann würde er jeden Groschen, den er nur findet, für Ärzte ausgeben, damit er herausfindet, was er hat. Das ergibt doch keinen Sinn!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

If there would come a chicken hawk flying over the city, and I'd get my rifle, and go out in my back yard, and shoot this hawk, in ten minutes from there I'd be in jail. They'd have me arrested for--for disorderly conduct, handling a firearm in the city, endangering people's lives with a rifle, shooting up in the air at the hawk. I might kill somebody they'd say. He ought to be put away. And then they will sell a man enough liquor to get him drunk and stick him in a car that might kill a whole family full, and when he's caught he's give five dollars and costs: premeditated murder. What's the matter with the world? Something's wrong somewhere.

Wenn ein Habicht über diese Stadt fliegen würde, und ich nähme mein Gewehr, ginge in meinen Hinterhof und würde den Habicht abschießen, so wäre ich innerhalb von zehn Minuten im Gefängnis. Man würde mich wegen ungebührlichen Benehmens, weil ich innerhalb der Stadt eine Schusswaffe gebraucht und mit meinem Gewehr Menschenleben gefährdet habe, einsperren, obwohl ich in die Luft und auf den Habicht geschossen hätte. Man würde sagen, ich hätte jemanden töten können, und deshalb müsste ich in Gewahrsam gebracht werden. Dann aber verkaufen sie einem Menschen genug Schnaps, damit er sich betrinken kann, ins Auto steigt und eine ganze Familie auf einmal tötet. Wenn er aber bei einer Kontrolle erwischt wird, dann muss er nur 5 Dollar bezahlen. Es ist vorsätzlicher Mord! Was ist los mit dieser Welt? Irgendwo stimmt doch etwas nicht!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, going beyond the camp, beyond decency, beyond reason... You notice, our politicians today won't say nothing about reading the Bible in school. They're afraid; they don't know which way the wind's a-blowing. They don't know whether they'll lose a vote or not.

We need another Abraham Lincoln; we need another John Quincy Adams; we need somebody who'll stand up regardless of which a-way the wind's a-blowing and give their honest convictions. Today a denominational preacher, though you show him in the Word the Truth, he don't know what to do. He's afraid he'll lose his meal ticket. We need men and women today that's burly with the Gospel, somebody that'll stand and tell their convictions, point out what's right and what's wrong, whether the Word of God's right or whether the denomination's right.

Nun, man geht aus dem Lager hinaus - über den Anstand, über die Vernunft. Ihr habt bemerkt, dass unsere Politiker heute nichts mehr über das Lesen der Bibel in den Schulen sagen. Sie fürchten sich. Sie wissen nicht, aus welcher Richtung der Wind weht. Sie wissen nicht, ob sie Stimmen verlieren oder nicht.

Wir brauchen wieder einen Abraham Lincoln; wir benötigen wieder einen John Quincy Adams; wir brauchen jemanden, der auftritt und seine wahre Überzeugung darlegt, ganz gleich, aus welcher Richtung der Wind weht. Heutzutage könnt ihr einem Denominations-Prediger die Wahrheit im Worte zeigen, und er weiß trotzdem nicht, was er tun soll. Er befürchtet, seinen Lebensunterhalt zu verlieren. Wir brauchen heute Männer und Frauen, die mit dem Feuer des Evangeliums brennen, jemanden, der dasteht und seine Überzeugung ausspricht, der aufzeigt, was richtig und was verkehrt ist - ob das Wort Gottes richtig ist oder die Denominationen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Jesus said, "Let every man's word be a lie and Mine the Truth. Heavens and earth will pass away, but My Word shall never pass away." So you see, they go beyond the camp of God's Word to find their answer.

When he was--persuaded them from the camp of God's Word... Like he did Eve in the garden of Eden, Satan has done the same thing today. All right. We find that. People are persuaded to their dogmas and creeds without the camp, and their camp of dogma and creed. They have a camp also, and that puts them into his camp. His is the camp of education, theology, works, doctor's degree, educational, personality, everything that's against God's Word camp. God has a camp for His people. The denomination has their own camp.

Jesus sagte: „Himmel und Erde werden vergehen, jedoch Meine Worte werden nimmermehr vergehen." "Jedes Menschen Wort sei Lüge, und Meines die Wahrheit." Seht, sie gehen aus dem Lager des Wortes Gottes hinaus, um ihre Antwort zu finden.

Was hat sie dazu verleitet, aus dem Lager des Wortes Gottes hinauszugehen? Satan hat heute dasselbe getan wie damals im Garten Eden bei Eva. Nun gut. Das haben wir festgestellt. Die Menschen sind zu ihren Dogmen und Glaubensbekenntnissen, außerhalb des Lagers gebracht worden und befinden sich in ihrem Lager der Dogmen und Glaubensbekenntnisse. Sie haben ebenfalls ein Lager, und das bringt sie in das Lager Satans hinein. Sein Lager ist das der Schulung, der Theologie, der Werke, der Doktortitel, der gebildeten Persönlichkeit - alles, was gegen das Lager des Wortes Gottes ist. Gott hat ein Lager für Sein Volk. Die Denominationen haben ihr eigenes Lager.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Three thousand years ago a man could meet God most anywhere. It was a common thing for a man to meet God. But why don't they meet Him today? There's more people, thousands time thousands and millions of more people than there was three thousand years ago. And yet, God is some ancient something that was talked about, some ancient history. They don't meet God in Person like they did many years ago, as I said, three thousand--some three thousand years ago. They don't... It's not common for man to meet God. If a man talks about it, he's considered a crazy person, somebody that's lost their mind. It's so uncommon to them.

Vor dreitausend Jahren konnte ein Mensch Gott fast überall begegnen. Es war etwas ganz Gewöhnliches, dass ein Mensch eine Begegnung mit Gott hatte. Weshalb begegnen sie Ihm heute nicht mehr? Jetzt gibt es viel mehr Menschen - tausend mal tausend, ja Millionen mal mehr, als vor dreitausend Jahren. Dennoch ist Gott für sie etwas aus alter Zeit, von dem die Geschichte berichtet. Sie begegnen Gott nicht in Person, wie das vor vielen Jahren geschah; wie ich vorhin sagte, vor etwa dreitausend Jahren. Es ist nicht üblich, dass ein Mensch Gott begegnet. Wenn er darüber spricht, wird er als verrückt angesehen, als jemand, der seinen Verstand verloren hat. Es ist so ungewöhnlich für sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

In the case of Abraham and in his camp, why, it was almost a every day occasion that Abraham met God. He talked to Him. Not only that, but when they went down in the--Gerar to sojourn, we find out down there that God was in the camp with Abimelech, a Philistine. It was a very common thing. They lived in the camp of His Presence. Today they live in their own camp, and they haven't got nothing to do with God's camp. They want nothing to do with it, because it's fanatically to the world. It's fanatically to them. But remember, when God fixed the first camp for people, He fortified them with His Word. He always does. But today in their camps they don't do it. That's the reason you don't hear so much about God.

Im Fall Abrahams und seines Lagers war es fast alltäglich für Abraham, Gott zu begegnen. ER sprach zu ihm, und nicht nur das, sondern als er sich als Fremdling in Gerar aufhielt, da stellen wir fest, dass Gott sogar im Lager des Philisters Abimelech war. Es war etwas ganz Normales. Sie lebten im Lager Seiner Gegenwart. Heute leben sie in ihrem eigenen Lager und haben mit dem Lager Gottes nichts zu tun. Sie wollen nichts damit zu tun haben, denn der Welt erscheint es als fanatisch. Es kommt ihnen fanatisch vor. Doch denkt daran: Als Gott das erste Lager für die Menschen bereitete, stellte Er sie hinter den Schutz Seines Wortes. Das tut Er immer. Heute tun sie das in ihren Lagern nicht. Das ist der Grund, weshalb ihr nicht mehr soviel über Gott hört.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, I believe that the--that the camp... As Moses... How He met Moses in the wilderness... Moses had a camp out there where he was feeding his father's--law's sheep, Jethro, on the backside of the desert. And one day to this old eighty-year-old sheepherder, he seen a Light or a Pillar of Fire in a bush, burning. And he met God--a man that was running from God. The next day... Sometimes meeting God makes you do things unusual. Moses was very unusual the next day. He had his wife setting astraddle of a mule, with a baby on her hip, and his long beard down, with a crooked stick in his hand, going down to Egypt to take the nation over. Now, that was a ridiculous sight. "Where you going, Moses?"

"Going to Egypt."

"What for?"

"To take it over." He had met God. A one man invasion. It seemed awful strange. But the thing of it was, he done it, because he had met God. Just like one person going to take Russia over, that's all you need, one person in the will of God. Moses was in the will of God, and a crooked stick he had in his hand, not a sword, a stick. The unusual things, God does.

Mose begegnete Ihm in der Wüste. Dort hatte er ein Lager und weidete die Schafe seines Schwiegervaters Jethro; weit draußen in der Wüste. Eines Tages sah dieser achtzigjährige Schafhirte ein Licht, bzw. die Feuersäule in einem brennenden Busch. Dort begegnete er Gott, obwohl er ein Mann war, der vor Gott floh. Eine Begegnung mit Gott veranlasst euch manchmal, Ungewöhnliches zu tun. Am nächsten Tag benahm Mose sich seltsam. Er setzte seine Frau auf einen Esel, das Kind auf ihren Schoß, sein langer Bart hing herunter, er hatte einen krummen Stab in seiner Hand: So ging er nach Ägypten, um die Nation einzunehmen. Es war ein lächerlicher Anblick! „Wohin gehst du, Mose?"

„Nach Ägypten!"

„Weshalb?"

„Um es zu bezwingen!" Er hatte eine Begegnung mit Gott gehabt. Das war eine „Ein-Mann-Invasion". Es schien äußerst eigenartig zu sein. Doch das Wesentliche dabei war, dass er es deshalb tat, weil er eine Begegnung mit Gott gehabt hatte. Es ist so, als wollte eine einzelne Person Russland überwältigen. Das genügt! Eine Person im Willen Gottes! Mose war im Willen Gottes, und er hielt einen krummen Stab in seiner Hand - kein Schwert, einen Stab! Gott tut ungewöhnliche Dinge.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

But remember, Moses had to get out of the camp that he had been living in to do this, because he had been down there with a whole army and couldn't do it. With all the armies of Egypt, he couldn't do it. But one day God invited him into His camp. He said, "Who are You?"

He said, "I AM THAT I AM." not "I was," or "will be," present tense, "I AM. I'm the God of Abraham, Isaac, and of Jacob. I've heard the people's cry, and I remember My promise. And this is the time for this to be fulfilled. I'm sending you down, Moses, with this stick that's in your hand." What was it? He...

Doch denkt daran: Um das zu tun, musste Mose das Lager verlassen, in dem er früher gelebt hatte, denn als er noch dort war, stand ihm zwar eine ganze Armee zur Verfügung, und es gelang ihm doch nicht. Mit allen Armeen Ägyptens schaffte er es nicht. Doch eines Tages lud Gott ihn in Sein Lager ein. Er fragte: „Wer bist Du?"

Seine Antwort lautete: „ICH bin der ICH BIN." Nicht „der Ich War" oder „der Ich Sein Werde", sondern Gegenwart: „ICH BIN". „ICH BIN der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. ICH habe den Schrei Meines Volkes gehört. ICH gedenke Meiner Verheißung. Dies ist die Zeit, in der sie erfüllt werden soll. ICH sende dich dorthin, Mose, mit diesem Stab, der in deiner Hand ist." Was war es?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, the people thought he was crazy, but what had he done? Got out of his own camp. Pharaoh educated him forty years in the school camp, and he failed; and it taken God another forty years to get it out of him. All of his education and all of his theology that he had been taught, it taken forty years to get it out of him, and then God used him a forty years.

God has an awful time preparing His men. But you see, He never could get Moses--ahold of Moses, till Moses got out of his own manmade camp from the military way of doing it, and the natural way of doing it, unto the supernatural way of doing it. Then when he got in that camp, God could use him.

Die Menschen dachten, er sei verrückt, doch was hatte er getan? Er war aus seinem eigenen Lager herausgekommen. Pharao hatte ihn vierzig Jahre lang im Schulungslager ausbilden lassen, und er versagte. Gott brauchte dann weitere vierzig Jahre, um das aus ihm herauszubekommen - seine ganze Schulung und all seine Theologie, die man ihn gelehrt hatte. Es dauerte vierzig Jahre, das aus ihm herauszunehmen. Danach gebrauchte Gott ihn vierzig Jahre.

Gott hat es schwer, seine Männer zuzubereiten. Doch seht, Er konnte Mose solange nicht in Seine Hand bekommen, bis er sein eigenes, von Menschen gemachtes Lager, die militärische, die natürliche Art, es zu tun, verließ und zur übernatürlichen Art, es zu tun, kam. Als er in dieses Lager kam, konnte Gott ihn gebrauchen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, we find out that in this wilderness... We notice when they tooken--taken their stand and come out of Egypt into God's camp, come out of the camp of the priest and all them saying, "Settle yourself; we're slaves for the rest of the time."... When Moses the prophet came down and vindicated the Word of God was at hand, that God Who made the promise was there to deliver the people, they moved from the camp that they were in into the camp of God's promised Word of the hour. They believed that prophet, because the sign of vindication was proving that it was exactly the Word of God. And the things he did proved that it was right, and the Pillar of Fire followed him along, proved that it was the Word of God.

Wir wissen, was geschah, als sie ihren Stand einnahmen, aus Ägypten herauskamen und in das Lager Gottes hineingingen. Sie gingen aus dem Lager der Priester und all derer hinaus, die sagten: „Lasst euch doch für den Rest eurer Zeit als Sklaven nieder." Als Mose, der Prophet, dorthin kam und bewies, dass Gottes Wort im Begriff war, verwirklicht zu werden und dass Gott, der die Verheißung gegeben hatte, dort war, um das Volk zu befreien, da gingen sie aus dem Lager, in dem sie sich befanden, hinaus und in das Lager des verheißenen Wortes Gottes für jene Stunde hinein. Sie glaubten diesem Propheten, denn das Zeichen der Bestätigung bewies, dass dies wirklich das Wort Gottes war. Die Dinge, die er tat, bewiesen, dass es stimmte, und die Feuersäule, die ihn begleitete, war ein Beweis dafür, dass es das Wort Gottes war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, in this camp... Miracles, signs, and wonders was in this camp. He moved them out into the wilderness. They left their natural camp; they left the mud-camp; they left the camp made with straw and brick to dwell in tents out in the wilderness where there was no grain or nothing else. Sometimes God asks us to do foolish things to our own thinking. If you ever leave the camp of your own reason, that's the place you'll find God.

Notice, as they went out into the wilderness, there were miracles, signs, when they moved into this camp. Now, remember, they left Egypt's camp and moved out into the wilderness with God's camp. How do you know it was? God said, "Your people shall sojourn for four hundred years, but I'll bring them out with a mighty hand, and I'll give them this land here." And they were on their road by a vindicated Light, a vindicated prophet, with signs, wonders that God was in the camp, and they were on their road. They had a Pillar of Fire; they had a prophet; they had manna; they had living waters. Amen. They had chanced--changed campgrounds. They had to do it; they couldn't see those things in Egypt. They had to change the campgrounds in order to see the supernatural.

So will the people of this day have to change the camp from them denominations that say, "The days of miracles is past. There's no such a thing as the baptism of the Holy Ghost," and; "All these Scriptures are wrong; and they were for another age." You'll have to change your campgrounds. Go beyond that camp to where all things are possible. All of them was vindicating His Presence in the camp.

Nun, in diesem Lager geschahen Zeichen und Wunder. Sie begaben sich in die Wüste. Sie verließen ihr natürliches Lager, das Lehm-Lager;

sie verließen ihr Lager aus Stroh und Ziegeln, um draußen in der Wüste, wo es weder Getreide noch etwas anderes gab, in Zelten zu wohnen. Manchmal verlangt Gott von uns, dass wir Dinge tun, die unserem Verstand töricht vorkommen. Erst nachdem ihr das Lager eurer eigenen Vernunft verlassen habt, seid ihr dort angekommen, wo ihr Gott finden werdet.

Beachtet, als sie in die Wüste hinausgingen, als sie in dieses Lager kamen, geschahen Zeichen und Wunder. Denkt daran, sie verließen das ägyptische Lager, zogen in die Wüste hinaus, in das Lager Gottes. Wie wisst ihr, dass es so war? Gott hatte gesagt: „Deine Nachkommen werden vierhundert Jahre lang als Fremdlinge dort wohnen, dann werde Ich sie mit mächtiger Hand herausführen und ihnen dieses Land hier geben." Nun befanden sie sich durch ein bestätigtes Licht und einen bestätigten Propheten auf dem Weg. Die Zeichen und Wunder bewiesen, dass Gott in ihrem Lager war und dass sie sich auf ihrem Wege befanden. Sie hatten die Feuersäule, sie hatten einen Propheten, sie hatten Manna, sie hatten lebendiges Wasser. Amen! Sie hatten den Lagerplatz gewechselt. Das mussten sie tun, denn diese Dinge konnten sie nicht in Ägypten sehen. Sie mussten den Lagerplatz wechseln, um das Übernatürliche sehen zu können.

Genauso werden auch die Menschen dieser Zeit das Lager der Denominationen, die sagen: „Die Tage der Wunder sind vorbei. Solch eine Sache wie die Taufe des Heiligen Geistes gibt es nicht.", „All diese Schriftstellen sind verkehrt; sie waren für ein anderes Zeitalter", wechseln müssen. Ihr müsst euren Lagerplatz wechseln. Geht aus dem Lager hinaus - dorthin, wo alles möglich ist. Dies alles bestätigte Seine Gegenwart im Lager.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, notice. Then--them... They made a manmade camp of traditions and creed after Moses was dead. And God dealt with the people for many years. God's not in His camp anymore, in their camp, because they made them a camp, self-made camp.

Remember, when they were called out of Egypt, God provided them a prophet, provided them a sacrificial lamb, provided them all they had need of, a word, a sign, a miracle, a prophet to lead them, an atonement to take care of them, the Pillar of Fire to lead them; and when they got out into the wilderness, they still wasn't satisfied. They wanted something they could do themself. Grace had provided that; now they want something to do themself, so they could make them an organization and fuss and fight and stew who was going to be high priest and who'd be this, that, or the other. One day God said, "Moses, separate yourself from them," and He just swallowed them up in the gainsaying of Korah.

Gebt nun acht: Nachdem Mose gestorben war, machten sie ein menschliches Lager mit Überlieferungen und Glaubensbekenntnissen, obwohl Gott sich mit den Menschen viele Jahre lang befasst hatte. Gott war nicht mehr in ihrem Lager, denn sie machten sich ein eigenes Lager.

Denkt daran, als sie aus Ägypten herausgerufen wurden, gab Gott ihnen einen Propheten, Er gab ihnen ein Opferlamm; Er versorgte sie mit allem, was sie nötig hatten. ER gab ihnen ein Wort, ein Zeichen, Wunder, einen Propheten, um sie zu führen; eine Sühne, um für sie zu sorgen; die Feuersäule, um sie zu leiten, und als sie in die Wüste kamen, waren sie immer noch nicht zufrieden. Sie wollten etwas, das sie selbst tun konnten. Die Gnade hatte das alles bereitet. Doch dann wollten sie selbst etwas tun, damit sie eine Organisation machen, wichtig tun, einander bekämpfen und darüber streiten konnten, wer der nächste Hohepriester, wer dies oder das sein soll. Eines Tages sagte Gott: „Mose, sondere dich von ihnen ab!", und Er verschlang sie, als die Rotte Korah sich auflehnte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, notice, all these signs and wonders vindicate His Presence. Then made--man made himself a camp, a camp of creed and tradition, not God's camp of His Word, a camp of their own. He had to leave them, for He is the Word. He cannot stay where people are taught out of this Word. God cannot stay in the camp. He can't. He never did. He must stay exactly where His Word is.

Seht, all diese Zeichen und Wunder bestätigten Seine Gegenwart. Dann machten sich die Menschen selbst ein Lager, ein Lager der Glaubensbekenntnisse und Überlieferungen - nicht das Lager Gottes und Seines Wortes, sondern ihr eigenes Lager. Da musste Er sie verlassen, denn Er ist das Wort. ER kann nicht dort bleiben, wo den Menschen dieses Wort nicht gelehrt wird. In dem Lager kann Gott nicht bleiben. ER kann es nicht! ER hat es nie getan. ER muss genau da bleiben, wo Sein Wort ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

When He had to leave that camp then of that whole gang of people that He brought up out of Egypt, He only dwelt among His prophets to whom His Word came. The Word came to the prophet to vindicate the hour. He dwelt among the prophets and revealed to the prophet, how they cursed the people and cursed the things. And God taught them His commandments and the way of life. And the people was always against it, and persecuted the prophet, and finally stoned him, or sawed him to pieces, and got rid of him.

Jesus said, "Which one of the prophets didn't your fathers murder? Which one of them of the just ones that was sent to them and said, 'The works of your father you'll do.'"... He wasn't talking to Communists; He was talking to priests, denominational people, Pharisees and Sadducees. I suppose His voice wouldn't change very much tonight, only be a little worse maybe to them.

Als Er das Lager der ganzen Volksmenge, die Er aus Ägypten herausgeführt hatte, verlassen musste, wohnte Er nur bei Seinen Propheten, zu denen Sein Wort kam. Das Wort kam zum Propheten, um die Zeit und die Stunde zu bestätigen. ER wohnte in den Propheten und offenbarte ihnen, wie sie die Sache verfluchen sollten, die Menschen gemacht hatten. Gott lehrte sie Seine Gebote und den Weg des Lebens. Das Volk war immer dagegen, verfolgte die Propheten und steinigte oder zersägte sie. Dadurch entledigten sie sich ihrer.

Jesus sagte: "Welchen von den Propheten haben eure Väter nicht ermordet?" Welchen von den Gerechten, die zu ihnen gesandt worden waren? ER sagte ihnen: "Ihr tut die Werke eures Vaters." ER sprach nicht zu Kommunisten; Er sprach zu Priestern, zu Denominations-Menschen, Pharisäern und Sadduzäern; Ich nehme an, Seine Stimme würde sich heute Abend nicht viel anders anhören, höchstens noch ein wenig schlimmer.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, we find out that He dwelt then among His prophets. He then became a Stranger to them, for He dwells only in His Word to confirm It. The Bible said that He watches over His Word to confirm It. He's trying to find someone... If He can just get a halfhearted man like Samson... Samson surrendered his strength to God, but he gave his heart to Delilah. That's the way that many times we do today: just give something to God, but not all. But God wants all of us.

Like an insurance policy, when you get an insurance policy, you might as well get full coverage. And that's what this blessed assurance does for us. It's a full coverage policy. It covers all we have need of here in this life, and our resurrection, and Eternal Life; it includes everything.

Wir stellten also fest, dass Er dann bei Seinen Propheten wohnte. ER wurde für sie zu einem Fremdling, denn Er wohnt nur in Seinem Wort, um es zu bestätigen. Die Bibel sagt, dass Er über Seinem Wort wacht, es zu erfüllen. ER versucht jemanden zu finden. Wenn Er wenigstens einen halbherzigen Mann wie Simson findet! - Simson gab seine Stärke Gott, aber sein Herz gab er der Delilah. Das tun auch wir heute oft. Wir geben Gott etwas, aber nicht alles. Gott jedoch will uns ganz.

Es ist wie mit einer Versicherungspolice. Wenn ihr schon eine Versicherung abschließt, dann soll alles voll abgedeckt sein. Genauso ist es mit der gesegneten Gewissheit. Der Versicherungsschutz deckt alles ab. Er gilt für alles, was wir in diesem Leben benötigen, sowie für unsere Auferstehung und das ewige Leben. Er schließt alles ein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Notice. God stayed out of their camp then for four hundred years. Why? He had no more prophets. From the prophet Malachi to the prophet John, four hundred years there's not one turn of a wheel that Israel done. God was out of the camp. They put Him out by their creeds, and their selfishness, and their difference towards the Word. Four hundred years without the Word... From one prophet to another He journeyed until the last prophet was Malachi, and then there wasn't another prophet for four hundred years.

And then God came on the scene again. One day He walked among them again, but their traditions had so took His place among them, He was a Stranger to them. The traditions of the fathers had... Washing pans, and--and the way to groom their hair, and wear the certain buttons on their coat, and their certainly fleeced priest robes, and--and one's a staunch Pharisee, and the other one's a Sadducee; and that had taken the place of the Word among those men, till when God visit them, He was a Foreigner.

Beachtet. Später blieb Gott vierhundert Jahre lang außerhalb ihres Lagers. Weshalb? Weil Er keine Propheten mehr hatte. Von dem Propheten Maleachi bis zum Propheten Johannes, vierhundert Jahre lang, gab es nicht eine einzige Umdrehung des Rades, die Israel gemacht hätte. Gott war außerhalb des Lagers. Sie haben Ihn durch ihre Glaubensbekenntnisse, ihre Selbstsucht und ihre Differenzen bezüglich des Wortes hinaus getan. Vierhundert Jahre ohne das Wort! ER nahm einen Propheten nach dem anderen bis zum letzten Propheten Maleachi. Danach kam vierhundert Jahre lang kein Prophet mehr.

Doch dann trat Gott wieder in Erscheinung. Eines Tages wandelte Er wieder unter ihnen, doch ihre Überlieferungen hatten Seinen Platz unter ihnen eingenommen, so dass Er ihnen fremd war. Sie hielten die Überlieferungen der Väter: das Waschen der Gefäße, wie sie ihr Haar kämmen, welche Knöpfe sie an ihrem Mantel tragen, welche Gewänder die Priester sich anfertigen lassen sollten, usw. Einer war ein treuer Pharisäer und der andere ein Sadduzäer. Das hatte den Platz des Wortes unter jenen Männern eingenommen. Als Gott sie dann besuchte, war Er ein Fremder.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

May I say this with love and respects, but to drive it home. It's the same thing today. It hasn't changed a bit. When He comes among the people in His power and manifestation to prove that His Word's the same yesterday, today, and forever, 'cause He is the Word, the people says, "A fortuneteller, a Beelzebub, a Jesus only," or--or something like that. Some class you somewhere. But it has to be that way. See, we haven't had a prophet now for almost two thousand years. The Gentiles didn't get one, you know: promised at the end. Now, we know that by Scripture. We know that also by history that this is promised to us.

Darf ich dies mit Liebe und Ehrfurcht sagen, aber es dennoch betonen? Es ist heute genauso. Es hat sich nicht ein bisschen geändert. Wenn Er in Seiner Kraft unter Sein Volk kommt, sich kundtut und beweist, dass Sein Wort gestern, heute und in Ewigkeit dasselbe ist - weil Er nämlich das Wort ist, dann bezeichnen Ihn die Menschen als Wahrsager, als Beelzebub, als „Jesus-Only" und dergleichen. Man stuft euch irgendwie ein. Doch es muss so sein. Fast zweitausend Jahre lang hatten wir keinen Propheten mehr. Ihr wisst, die Heiden hatten keinen - er ist für das Ende verheißen. Das wissen wir aus der Schrift. Auch aus der Geschichte erkennen wir das.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, after four hundred years God walked right among them one day. According to the Scripture He was to be made flesh and dwell among them. "His Name shall be call Counseller, Prince of Peace, Mighty God, Everlasting Father." And when He came among the people, they said, "We'll not have this man rule over us. What--what fellowship card does he pack? What denomination sent him?" He had no cooperation; every church He went to, they throwed Him out. They had nothing to do with Him, because He wasn't one of them.

And as it was then, so is it now. The Bible said the Laodicean church would put Him on the outside, and He was knocking trying to get in. There's something wrong somewhere.

Nach vierhundert Jahren wandelte Gott eines Tages direkt unter ihnen. Gemäß der Schrift sollte Er Fleisch werden und unter ihnen wohnen. "Sein Name lautet: Wunderbar, Rat, Kraft, Friedefürst, Ewigvater." Als Er dann unter dem Volk auftrat, sagten sie: "Wir wollen nicht, dass dieser über uns herrsche! Was für eine Mitgliedskarte hat er? Welche Denomination hat ihn gesandt?" ER fand niemanden, der mit Ihm zusammenarbeitete. Jede Gemeinde, in die Er kam, warf Ihn hinaus. Sie wollten nichts mit Ihm zu tun haben, weil Er nicht zu ihnen gehörte.

So, wie es damals war, ist es auch jetzt! Die Bibel sagt, dass Ihn die Gemeinde zu Laodizea hinaustun würde und dass Er anklopfte, um wieder hineinzukommen. Irgendwo stimmt etwas nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, why? They had made their own camp. They... If they would've knowed the Word, they'd have knowed Who He was. Jesus said, "If you... Search the Scriptures, for in Them you think you have Eternal Life; They are the ones that tell you Who I am." That's what the Scripture said. Now. "They testify of Me. And if I do not the works that was promised for Me to do; if I do not the works that My Father, the Word..." In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God. And the Word was made flesh and dwelled among us. "Now, if I am that Person, search the Scriptures and see what I'm supposed to do. And if I don't qualify, if My works, the works that the Word testifies, the Father testifies of Me, if they don't vindicate Who I am, then I'm wrong." That's right. "If you can't believe Me, believe the Word," He said, the works that the Word produces.

Weshalb? Sie hatten sich ihr eigenes Lager gemacht. Hätten sie das Wort gekannt, dann hätten sie auch gewusst, wer Er war. Jesus sagte: „Forschet in der Schrift, denn ihr meint, das ewige Leben dann zu haben, und sie ist es auch wirklich, die Zeugnis von Mir ablegt und sagt, wer Ich bin." So sagt es die Schrift. „Sie legt Zeugnis von Mir ab." „Wenn Ich nicht die Werke tue, die von Mir verheißen wurden, so glaubt Mir nicht. Wenn Ich aber die Werke Meines Vaters tue, wie das Wort sagt, so glaubt." Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns. „Wenn Ich diese Person bin, so durchforscht doch die Schrift und seht, was Ich tun soll. Wenn Ich der Sache nicht gerecht werde und wenn Meine Werke, die Werke, die das Wort bezeugt, die der Vater von Mir bezeugt, nicht beweisen, wer Ich bin, dann bin Ich verkehrt." So ist es. „Wenn ihr Mir nicht glauben könnt, so glaubt doch dem Wort!", sagte Er, „ - den Werken, die das Wort hervorbringt."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

See, He was a Stranger among them. They didn't know Him. "We'll have nothing to do with this fellow." Just a odd Fellow that'd been born down there in a stable somewhere; and they believed that His mother had this Baby before that It was born--or before It was--had this Baby from a illegitimate birth, rather, and then they--that before the Baby was born that she went off and married Joseph, and he did that just to hold the black mark off of her, her character; and He become a odd sort of a Fellow, because He was a illegitimate born child, and that's the reason He was... And when He come out, what did He do? Tear down their creeds, turn over their tables, beat them out of the place, and say, "It's written." Amen. That ought to told Who He was. "It is written."

Seht, Er war ein Fremdling unter ihnen. Sie kannten Ihn nicht. „Wir haben mit diesem Kerl nichts zu tun." ER war für sie ein sonderbarer Bursche, der dort irgendwo in einem Stall geboren worden war. Man glaubte, dass Seine Mutter dieses Baby hatte, ehe sie verheiratet war, und dass sie Joseph geheiratet hatte, bevor das Kind zur Welt kam. Es hieß, er hätte sie nur deshalb geheiratet, damit kein schlechtes Licht auf ihren Charakter fiel. ER wurde zu einem sonderbaren Menschen, weil Er ein uneheliches Kind war. Das ist auch der Grund, weshalb Er so war. Was tat Er, als Er auftrat? ER riss ihre Glaubensbekenntnisse nieder, stieß ihre Tische um, trieb sie hinaus und sprach: „Es steht geschrieben. . ." Amen! Daran hätten sie erkennen müssen, wer Er war. „Es steht geschrieben!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Well, they'd have nothing to do with such a Fellow as that. But way down deep in their heart, they knowed Who He was, for Nicodemus plainly stated that: "Rabbi, we (the Pharisees)--we know You're a teacher come from God, for no man could do the things that You do except God be with Him." Why didn't they confess Him then? It's because their camp had set its boundaries; it wouldn't let Him in the camp and wouldn't let anybody go out to Him. They had their own camp. He come by night when the gate was really closed, but he found that he could--met Him anyhow.

Yes, same now. They have... He's become a Stranger, Foreigner. They don't understand it: "Why would this be?" and, "Why would that be?" when the Word Itself testifies that this is exactly what's supposed to be done in this day. How... We went through it over and over, but it's the Truth.

Nun, mit einem solchen Menschen wollten sie nichts zu tun haben. Doch tief in ihrem Herzen wussten sie, wer Er war. Das hat Nikodemus klar ausgedrückt: „Rabbi, wir - die Pharisäer - wir wissen: Du bist als Lehrer von Gott gekommen, denn niemand kann solche Wunderzeichen tun, wie Du sie tust, wenn Gott nicht mit ihm ist." Warum haben sie sich dann nicht zu Ihm bekannt? Weil ihr Lager die Grenzen festgelegt hatte und Ihn nicht in das Lager hineinlassen und auch niemanden zu Ihm herauslassen wollte. Sie hatten ihr eigenes Lager. Nikodemus kam bei Nacht, als das Tor schon geschlossen war, doch er stellte fest, dass er Ihm trotzdem begegnen konnte.

Ja, genauso ist es jetzt. ER wurde zu einem Fremdling, zu einem Außenstehenden. Sie verstehen nicht, weshalb das geschieht und weshalb jenes so ist, obwohl das Wort selbst Zeugnis abgelegt hat, dass dies genau das ist, was in dieser Zeit geschehen soll. Wir haben es immer wieder durchgenommen. Es ist die Wahrheit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

He was to them in their camp, a fanatic, a breaker of their tradition, a upsetter of their churches, really just a fortuneteller, a spirit that's called Beelzebub. That's what He was. And I believe if He come among us today, He'd be the same thing to us, for we have traditions, we have denominations. We can't even get along with one another. Why? There's only one place that man can get along; that's under the shed Blood. And the Blood was shed as a germ of Life to germatize this Seed, the Word. Outside of that, our denominational barriers will always keep people away.

Für diejenigen in ihrem Lager war Er ein Fanatiker, jemand, der ihre Überlieferung brach, einer, der ihre Kirchen durcheinander brachte, nur ein Wahrsager, ein Spiritist mit Namen Beelzebub. Das war Er für sie. Ich glaube, wenn Er heute unter uns auftreten würde, wäre Er für uns das gleiche, denn auch wir haben Überlieferungen und Denominationen. Wir kommen nicht einmal miteinander aus. Weshalb nicht? Weil es nur einen Ort gibt, wo die Menschen sich vertragen können, und das ist unter dem vergossenen Blut. Das Blut ist als Lebenskeim vergossen worden, um diesen Samen, das Wort, zu befruchten. Außerhalb dessen werden unsere Denominations-Barrieren die Menschen immer daran hindern.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

But He'd be a Stranger today; He'd be called the same thing. He'd be acted... He'd be put out of the camp. And did you know, the same Bible that said, "For He'd be rejected of men, a Man of sorrow, acquainted with grief; and they rejected; and we did esteem Him smitten and afflicted of God," the very Scripture that told that... The very prophet that sang out, "My God, my God, why hast Thou forsaken Me? My bones, they all stare at Me. They pierce my hands and My feet."... When they were singing that hymn in the church, their Sacrifice, the God that they thought they were serving, they were crucifying. So is it today. The very God...

Heute jedoch wäre Er wieder ein Fremdling; man würde Ihm die gleichen Namen geben. Wegen Seiner Handlungen würde man Ihn wieder aus dem Lager tun. Wisst ihr, dass die Bibel dasselbe sagt? „ER war verachtet und gemieden von den Männern, ein Mann der Schmerzen, mit Leiden vertraut; wie einer, vor dem man das Angesicht verhüllt, verachtet, und wir hielten Ihn für einen von Gott Gestraften und Gemarterten." Der Prophet hatte gesungen: „Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen? Sie weiden sich an meinem Anblick; all meine Gebeine kann ich zählen; sie haben mir Hände und Füße durchbohrt." Als sie diesen Psalm in der Gemeinde sangen, hatten sie das Opfer - den Gott, dem sie zu dienen glaubten, gekreuzigt. So ist es auch heute! Derselbe Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Look what the prophet said, Amos, when he come into Samaria. And his little eyes narrowed as he come up over that and seen that sinful city, women laying in the street with men: a modern America... When he looked up over, his eyes narrowed. And he had nobody to sponsor him; he had no fellowship card. God had sent him. Would the people hear his message? No, they wouldn't hear him. But he prophesied, and he said, "The very God that you claim to serve will destroy you." And I say in the Name of Jesus Christ, the very God that... This nation claims to be a religious nation; the very God that they claim to serve will destroy them in their iniquity. It'll destroy every denomination off the face of the earth, what they claim to serve.

So notice. He rebuked them, and they put Him out of their camp. Jesus suffered without the camp. They put Him out of the camp, outside, way beyond their camp.

We find out that the Bible said in this last day under this Laodicean age they'd do the same thing. They would be put out of the camp (Now, watch what He says to do now in closing.)--put out of the camp where the sacrifices was burned. That's where He belonged; He was the Sacrifice.

Seht, was der Prophet Amos sagte, als er nach Samaria kam. Seine Augen wurden ganz schmal, als er sich der sündigen Stadt näherte und sah, wie Frauen mit Männern auf der Straße lagen - ein modernes Amerika! Als er das erblickte, verengten seine Augen sich. Er hatte keinen, der ihn unterstützte. Er besaß keine Mitgliedskarte. Gott hatte ihn gesandt. Würden die Leute auf seine Botschaft hören? Nein, sie hörten nicht auf ihn. Er weissagte und sprach: „Gott selbst, dem ihr zu dienen meint, wird euch zerstören." Ich sage im Namen Jesu Christi, des Gottes, dem diese Nation zu dienen meint - sie erhebt ja den Anspruch, eine religiöse Nation zu sein -, dass der Gott, dem sie zu dienen beanspruchen, sie wegen ihrer Boshaftigkeit zerstören wird. ER wird jede Denomination, die Ihm zu dienen beansprucht, von der Erdoberfläche vertilgen.

Seht, er hat sie gescholten, und sie taten ihn aus ihrem Lager hinaus, Jesus litt außerhalb des Lagers. Sie haben Ihn aus dem Lager hinaus getan, nach draußen, weit weg von ihrem Lager.

Wir stellen fest, dass die Bibel für diese letzten Tage im Laodizea-Gemeindezeitalter dasselbe voraussagt. Sie würden Ihn aus dem Lager hinaus tun, dorthin, wo das Sündopfer verbrannt wurde. Hört jetzt, was Er sagt, während wir zum Schluss kommen. Dorthin gehörte Er; denn Er war das Opfer.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, brother, sister, do you know that each one of you all must sacrifice, you must be God's sacrifice, sacrifice the things of the world, sacrifice your own pleasures of this world, sacrifice the things of the world? You know the reason that people won't do it?

You know, a sheep--a sheep don't have but one thing to--to offer, and that's wool. And now, he's not asked to produce or to manufacture some wool for this year; he's asked to--to bear wool. We're not asked to manufacture something; we're asked to bear the fruit of the Spirit. That is, the inside of the sheep... What he is on the inside, makes the wool on the outside. And when a man has got Christ on the inside, it makes him Christ-like on the outside, not some artificial put-on.

Well, we find when that takes place, when Christ comes back, how is He treated? Just exactly like it was at the beginning. Always has been.

Bruder, Schwester, wisst ihr, dass jeder von euch alles opfern muss? Ihr müsst Gottes Opfer sein; die Dinge der Welt opfern; eure eigenen weltlichen Vergnügungen opfern - die Dinge der Welt opfern. Kennt ihr den Grund, weshalb die Menschen das nicht tun wollen?

Ihr wisst, ein Schaf hat nur eines, was es anbieten kann: das ist die Wolle. Es wird nicht gebeten, etwas herzustellen; wir sollen die Frucht des Geistes tragen. Das betrifft das Innere des Schafes. Das, was es innerlich ist, bringt außen die Wolle hervor. Und wenn ein Mensch in seinem Inneren Christus hat, macht ihn das nach außen hin Christus ähnlich. Es ist nichts Künstliches, das angelegt wird.

Wenn also das geschieht; wenn Christus zurückkommt, wie wird Er dann behandelt werden? Genauso wie damals am Anfang und wie es immer war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

So He so rebuked them, that they put them out of His camp and made Him as a sinner; which He became sin for us.

Now, after hundreds of years, yes, 'most two thousand years, He's visit their camp again according to His promised Word that He'd do in the last days. He's visit the camp again. He's visit the camp to manifest this Word today, just like He visit back in that day, and He did in Moses' day. That was not Moses doing that; Moses was a man; it was Christ.

ER hat sie so zurechtgewiesen, dass sie Ihn aus ihrem Lager hinaus gestoßen und als Sünder behandelt haben. ER jedoch wurde für uns zur Sünde gemacht.

Nun, nach Hunderten von Jahren, ja, nach beinahe zweitausend Jahren, besucht Er gemäß Seinem verheißenen Wort ihr Lager wieder, wie Er es für die letzten Tage zusagte. ER hat es wieder besucht. ER hat das Lager besucht, um dieses Wort heute zu verwirklichen, wie Er es auch in jener Zeit, als Er kam, und ebenfalls in den Tagen Moses getan hat. Es war nicht Mose, der das tat - Mose war ja ein Mensch - es war Christus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Look at Joseph, the life: loved of the father, hated of his brothers because he was a seer. And they hated him without a cause. That was the only cause they could hate him for. Perfect type of today, exactly, the church again, they hate the spiritual things. And we find out that he was sold for nearly thirty pieces of silver, supposing to be dead took up and put in a prison house (like Jesus was on the cross), one man lost and one man saved, and was taken from there to the right-hand of Pharaoh. It's exactly the way Jesus was done.

Beachtet das Leben Josephs: Er wurde von seinem Vater geliebt, von seinen Brüdern aber gehasst, weil er ein Seher war. Sie hassten ihn ohne Ursache. Das war der einzige Grund, weswegen sie ihn hassen konnten. Das ist ein vollkommenes Bild auf heute; es trifft genau zu. Wieder ist es die Gemeinde. Sie hassen das Geistliche. Wir haben bemerkt, dass er für fast dreißig Silberstücke verkauft wurde und als tot galt. Man zog ihn heraus und warf ihn ins Gefängnis, und wie bei Jesus am Kreuz ging der eine Mann verloren, der andere wurde gerettet. Von dort aus wurde er zur Rechten des Pharao erhoben. Genau dasselbe geschah mit Jesus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

It was David in--went up through the streets a-crying, rejected king, and set upon the mountain weeping over Jerusalem. That wasn't David. The Son of David, a few hundred years after that set on the same hill and wept because He was a rejected King among His own people. It's Christ always. And today when it's prophesied that Christ must come into the camp, you know what happened? It'll be just exactly like it was then. It's got to be that way to fulfill what the Word here promises He'll do.

Now, remember, Christ was in the age of Noah. That was Christ, Jesus Christ the same yesterday, today, and forever, the rejected Word of the hour.

Es war David, der als abgelehnter König durch die Straßen ging und auf dem Berge über Jerusalem weinte. Das tat David nicht von sich aus, denn einige hundert Jahre später saß der Sohn Davids auf dem gleichen Berg und weinte, weil Er von Seinem eigenen Volk als König abgelehnt wurde. Immer ist es Christus. Wenn für die heutige Zeit geweissagt wurde, dass Christus in Sein Lager hineinkommen muss, dann wisst ihr, was geschieht: Es wird genauso sein wie damals. Es muss so geschehen, damit das erfüllt wird, was das Wort von Ihm verheißt.

Denkt daran, es war Christus in dem Zeitalter Noahs. Es war Christus, Jesus Christus derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit, das verworfene Wort der Stunde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Notice. And His prophecy of Revelations 3 found when He come in this last day, as He prophesied He'd come in this last day... And how did He find the church at Laodicea? Rich, have need of nothing, and set as a queen, and can see no sorrow, and put Him outside the church, had no use for Him. He went without the camp again. But then she didn't know that she was naked, blind, and miserable, and knew it not.

Again, if He'd come again in the same way as He was then, He would rebuke every woman that wore shorts. He'd rebuked every bobbed-haired woman, every painted face, every man that would be little enough to let his wife do that. He'd still... Then He'd tear down every denomination there was and break up every creed we had. You believe He'd do it? He sure would. That's right.

What would they do with Him? Put Him out the camp. They sure wouldn't cooperate with Him. No, sir.

Beachtet Seine Weissagung in Offenbarung. 3, wo Er verheißen hat, in diesen letzten Tagen zu kommen. Wie fand Er die Gemeinde zu Laodizea vor? Sie ist reich, hat an nichts Mangel, thront als Königin, sieht kein Leid, tut Ihn hinaus aus der Kirche - Gemeinde, hat keine Verwendung für Ihn. Wieder ist Er vor das Lager hinausgegangen. Sie aber wusste nicht, dass sie nackt, blind und erbärmlich ist. Sie erkannte es nicht.

Wenn Er wieder so wie damals käme, würde Er jede Frau schelten, die Shorts trägt. ER würde jede Frau schelten, die kurz geschnittenes Haar trägt, ihr Gesicht bemalt, und jeden Mann, der so schwach ist und seiner Frau gestattet, es zu tun. ER würde auch jede Denomination niederreißen, die es gibt, und jedes Glaubensbekenntnis, das wir haben, zerbrechen. Glaubt ihr, dass Er das tun würde? Gewiss würde Er es tun! Das stimmt!

Was würde man mit Ihm machen? Sie würden Ihn aus dem Lager hinauswerfen. Sie arbeiteten ganz bestimmt nicht mit Ihm zusammen. Gewiss nicht!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, we find Him again in this day as the Bible said He would: put out the camp. For He ever remains the same, the Word, same yesterday, today, and forever.

They--they don't want Him. They rejected Him again with their council. They would prefer today like they did then when He was on trial... And today when the Word is on trial, what's happened? They have rejected again like they did then and accepted a Barabbas, a murderer, instead of Christ. The council would do the same thing. And today because they have rejected the Word and the perfect vindication of the hour, they have sold out and preferred a Barabbas, the World Council of Churches, a murderer of the Word.

Wir finden Ihn in diesen Tagen wieder so, wie die Bibel von Ihm gesagt hat, nämlich aus dem Lager hinaus getan, denn Er bleibt für immer derselbe; gestern, heute und in Ewigkeit - das Wort.

Sie wollen Ihn nicht. Sie haben Ihn wieder in ihrem Konzil abgelehnt. Sie ziehen heute wieder dasselbe vor wie damals, als Er vor Gericht stand. Was ist heute geschehen, als das Wort vor Gericht gestellt wurde? Sie haben es wieder abgelehnt und wie damals einen Barabbas angenommen - einen Mörder anstatt Christus. Das Konzil tut wieder dasselbe. Weil sie heute das Wort sowie die vollkommenen Bestätigungen für diese Stunde abgelehnt haben, gaben sie sich preis und zogen einen Barabbas, den Weltkirchenrat, einen Mörder, vor.

102 Sie leugnen Sein Wort, Seine Taufe, Seine Kraft, leugnen Seine Zeichen, und durch ein Glaubensbekenntnis oder eine Überlieferung, indem sie z. B. umgeschlagene Kragen usw. tragen, eigene Glaubensbekenntnisse aufstellen, versuchen sie, es wieder aufgrund ihrer guten Werke zu erlangen. Sie waren von vornherein nicht zum Leben bestimmt. Sie hatten nichts, womit sie glauben konnten. "Wer Mich kennt, kennt Meinen Vater. Wie der Vater Mich gesandt hat, so sende Ich euch." Derselbe Gott, der Jesus sandte, war in Jesus, und derselbe Jesus, der euch sendet, ist in euch. "Wer an Mich glaubt, wird die Werke, die Ich getan habe, auch tun. Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung" - ob schwarz, gelb, weiß, braun oder was sie auch sein mögen. "Diese Zeichen werden denen folgen, die glauben." Bis wohin? In alle Welt unter der ganzen Schöpfung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

They deny His Word, deny His baptism, deny His power, deny His signs, and with a creed or tradition again of wearing turned around collars and everything, making themselves creeds and so forth, they're trying to, upon good works. They wasn't ordained to Life to begin with. They had nothing to believe with. "He that knows Me, knows My Father. And as the Father has sent Me, so send I you." The God that sent Jesus went in Jesus, and the Jesus that sends you goes in you. "He that believeth in Me, the works that I do shall he do also. Go ye into all the world and preach the Gospel to every creature (black, yellow, white, brown, whatever he might be). These signs shall follow them that believe." Why for? All the world and to every creature.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: OtfLor HenHaa BerFra FriRös

A little Baptist minister not long ago in Tucson came to me, he said, "Brother Branham, here's your trouble. You're trying to make this an apostolic age." He said, "There is no such a thing as apostolic age today. Apostolic age is over. "

I said, "It is? I didn't know it."

Then he said, "Well, it is."

I said, "You sure?"

He said, "Sure, I'm sure." He said, "All right."

I said, "How do you think it's over?"

Said, "That was for the apostles."

I said, "Peter said on the day of Pentecost... Do you believe his word?"

"Yes, sir."

"He said, 'Repent every one of you and be baptized in the Name of Jesus Christ; for this promise is unto you, and to your children, and to your children's children, and to them that's far off, even as many as the Lord our God shall call.'" This same promise, we've got to come back to it.

Vor nicht langer Zeit kam ein Baptisten-Prediger in Tucson zu mir und sagte: "Bruder Branham, darin besteht dein Fehler, dass du versuchst, aus dieser Zeit ein apostolisches Zeitalter zu machen." Er meinte: „So etwas wie ein apostolisches Zeitalter gibt es heute nicht. Das apostolische Zeitalter ist vorüber."

Ich antwortete: „Wirklich? Das wusste ich nicht."

Darauf sagte er: „Natürlich ist es vorbei."

Ich fragte: „Bist du sicher?"

Er antwortete: „Gewiss bin ich sicher." und sagte: „In Ordnung?"

Ich fragte: „Wieso meinst du, dass es vorüber ist?"

Er erwiderte: „Das war doch für die Apostel!"

Ich gab zur Antwort: „Petrus sagte zu Pfingsten etwas. Glaubst du seinem Wort?"

„Natürlich!", meinte er.

„Er sprach: ,Tut Buße und lasst euch ein jeder auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden taufen, dann werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen, denn euch gilt die Verheißung, euren Kindern und euren Kindeskindern und allen, die noch fern stehen, so viele der Herr, unser Gott, berufen wird.' " Zu dieser Verheißung müssen wir zurückkehren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Doctor Simon Peter wrote a prescription. The Bible said, "Is there no balm in Gilead, is there no physician there?" Well, you know if you take a doctor's prescription... When he finds a disease that's in your body, and he writes that prescription; you better fill it, get some real druggist that'll fill it just the way it's wrote, because he has to put in so much poison, and so much antidote, so much that your system will take. You see, he... It's already been tried and proven, and you must take that prescription. If you don't, you get some quack doctor to go to fooling with that, that don't know how to measure out that medicine right, he'll kill you. And if he puts too much weakness in it, won't do you no good.

Doktor Simon Petrus hat ein Rezept ausgestellt. In der Bibel steht:

„Gibt es keine Salbe in Gilead? Ist kein Arzt da?" Ihr wisst, was man mit dem Rezept eines Arztes macht. Wenn er eine Krankheit in eurem Körper fest stellt und eine Arznei verschreibt, dann nehmt sie in Anspruch. Geht zu einem guten Apotheker, der sie so anfertigt, wie es vorgeschrieben ist, denn er muss eine bestimmte Menge Gift, eine bestimmte Menge eines anderen Wirkstoffes nehmen, und zwar genau soviel, wie euer Organismus aufnimmt. Es ist bereits erprobt und bewährt. Ihr müsst diese Arznei einnehmen. Wenn ihr das nicht tut und euch von irgendeinem Quacksalber behandeln lasst, der nicht weiß, wie die Arznei richtig gemischt wird, dann tötet er euch damit. Wenn sie zu schwach ist, wird sie euch nichts nützen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And that's what's the matter with a lot of you doctors. You're fooling with that prescription. Peter said, "I'll give you a everlasting prescription, for you and to your children, and them that's far off, even as many as the Lord our God shall call." Not, "Come and join," but, "Repent every one of you and be baptized in the Name of Jesus Christ for the remission of sins, and you shall receive the results (Amen.), the Holy Ghost, for the promise, this prescription's for you and to your children." Now, some of you quack doctors, quit writing those fake prescriptions; you're killing your people. That's the reason the real thing isn't getting to them. Yes.

Genau das ist bei vielen von euch Doktoren der Fall. Ihr nehmt diese Verordnung nicht ernst. Petrus drückte es ungefähr so aus: „Ich gebe euch eine ewige Verordnung für euch, für eure Kinder und für alle, die noch fern stehen, so viele der Herr, unser Gott, berufen wird." Sie lautet nicht: „Komm und werde Mitglied", sondern: „Tut Buße und lasst euch ein jeder auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden taufen, dann werdet ihr als Resultat den Heiligen Geist empfangen, denn die Verheißung, das Rezept, gilt für euch und eure Kinder." Ihr Quacksalber, hört auf, diese falschen Rezepte auszustellen. Ihr tötet eure Leute damit. Das ist der Grund, weshalb die wirkliche Sache nicht zu ihnen gelangt. Jawohl!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

You know, on this same prescription, how the doctor finds his medicine... They always take and... The scientists try to figure up something, then they give it to a guinea pig and see if it kills him or not. And then you know, medicine's got a chance to take. You--you might get well, and it might kill you (See?), because all people are not like guinea pigs, maybe. So... But there's one thing about this prescription; it's for all.

And then, any real good doctor that won't--got a lot of faith in his own medicine, he won't ask somebody else... Some of them's cowardly enough to get a prisoner with life term, and then set him free if he lives over it, let him take prescription. But in this place we had a real Doctor; He come took the prescription Himself...?...

Ihr wisst, wie der Arzt feststellt, welche Medizin er verordnen muss. Die Wissenschaftler entdecken etwas, dann wird es an einem Versuchskaninchen ausprobiert, um zu sehen, ob es davon stirbt oder nicht. Ihr wisst, dann besteht die Möglichkeit, dass die Arznei wirkt.

Sie könnte euch aber auch töten, denn alle Menschen sind doch sicher nicht wie Versuchskaninchen. Doch dieses Arzneimittel ist für alle.

Jeder echte, gute Arzt aber, der Vertrauen zu seiner eigenen Medizin hat, wird nicht jemand anders fragen. Manche sind so feige und lassen das Arzneimittel einen Häftling ausprobieren, der eine lebenslängliche Strafe abzusitzen hat. Wenn er es überlebt, wird er freigelassen. Doch in unserem Fall haben wir es mit dem wirklichen Arzt zu tun. ER kam und hat die vorgeschriebene Medizin selbst eingenommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

"I am." not, "I will be." "I am the Resurrection and the Life," saith God; "He that believeth in Me, though he were dead, yet shall he live. And whosoever liveth and believeth in Me shall never die." Martha said... He said, "Believeth thou this?"

She said, "Yea, Lord, I believe that Thou art the Christ that was to come into the world. No matter how much the rest of them call You, I done seen it."

And at Calvary He took the injection Himself. And on Easter morning death couldn't hold Him: "I am the Resurrection and the Life." They injected death into Him, but He rose up victorious over the--death, hell, and the grave. He took the injection Himself, and He sent out some doctors to write a prescription who had the revelation of Who He was: "Who does men say I the Son of man am?"

Peter said, "Thou are the Christ, the Son of the living God."

He said, "Blessed art thou, Simon. You've got it now. I give to you the keys to the Kingdom. Whatever you bind on earth, I'll bind it in heaven. If you loose on earth, I'll loose it in heaven."

„ICH bin", nicht: „ICH werde sein" - „ICH bin die Auferstehung und das Leben!", spricht Gott, „wer an Mich glaubt, wird leben, wenn er auch stirbt, und wer da lebt und an Mich glaubt, wird in Ewigkeit nicht sterben!" ER fragte Martha: „Glaubst du das?"

Sie antwortete: „Ja, HErr, ich glaube, dass Du der Christus bist, der in die Welt kommen sollte. Ganz gleich, wie alle anderen Dich bezeichnen - ich habe es erkannt."

Auf Golgatha ließ Er sich die Spritze geben, und am Ostermorgen konnte der Tod Ihn nicht länger festhalten: „ICH bin die Auferstehung und das Leben." Der Tod wurde Ihm eingespritzt, doch Er ist siegreich auferstanden und hat den Tod, die Hölle und das Grab überwunden. ER ließ sich die Spritze geben und sandte Ärzte aus, um dieses Rezept auszuschreiben - solche, denen die Offenbarung darüber zuteil geworden war, wer Er ist. „Für wen halten die Leute den Menschensohn?"

Petrus sagte: „DU bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes!"

ER sprach: „Selig bist du, Simon. Du hast es jetzt begriffen. Ich gebe dir die Schlüssel des Himmelreiches. Was immer du auf Erden bindest, das binde Ich im Himmel. Was du auf Erden lösest, das löse Ich im Himmel."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And on the day of Pentecost when they seen all this going on, he said--they said, "What can we do to get this inoculation?"

Here he read the prescription; he said, "Now, I'm going to write a prescription that's for you, and to your children, and to them that's far off, even as many as the Lord our God shall ever call." Don't fool with the prescription; you'll die. They make it so weak today, till it's nothing but denominational water (That's right.), some embalming fluid they inject into a dead man to make him deader. Oh, but, brother, there is a genuine anointing. There is a Balm in Gilead; it's for the healing of the soul. Just don't fool with the prescription. Take the prescription just the way it's written, and God's obligated to His Word, not obligated to the creed, or the dogma, or the denomination; He's obligated to His Word. Follow the prescription; that's the first basis. Start off; then you're signed up and ready to go to work.

Als sie am Pfingsttage das alles geschehen sahen, fragten sie: „Was können wir tun, um diese Impfung zu bekommen?"

Hier gibt er die Verordnung. Er sagte: „Ich werde ein Rezept ausstellen für euch und eure Kinder und alle, die noch von dem HErrn, unserem Gott, herzu gerufen werden." Spielt nicht mit der Arznei, sonst werdet ihr sterben. Heute macht man sie so schwach, dass es nichts anderes als ein Denominations-Wasser ist, eine Balsamierungsflüssigkeit, die sie einem Toten einspritzen, um ihn noch „toter" zu machen. Doch, o Bruder, es gibt eine echte Salbung. Es ist Salbe in Gilead; sie ist für die Heilung der Seele. Doch spielt nicht mit der Arznei, sondern nehmt sie so ein, wie es vorgeschrieben ist, und Gott ist Seinem Worte gegenüber verpflichtet. ER ist an kein Glaubensbekenntnis, kein Dogma, keine Denomination gebunden, Er ist nur Seinem Wort gegenüber verpflichtet. Befolgt die Verordnung, das ist die erste Grundlage. Beginnt damit, dann seid ihr eingestellt und bereit für das Werk.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Notice, out the camp. They have chosen a Barabbas today. When the Gospel has passed back and forth around the world, great signs and wonders has followed the revival, but instead of coming in and trying to do it, they're joining right up with Barabbas. "Before we'll have this nonsense and so forth in our church... We'll be classic like the rest of them." Now, they got Rome and all of them together, a Barabbas.

Seht, außerhalb des Lagers! Sie haben heute einen Barabbas gewählt. Das Evangelium ist über die ganze Erde gegangen; große Wunder und Zeichen folgten der Erweckung; doch anstatt dass sie hineingekommen wären und es zu tun versucht hätten, vereinigen sie sich mit Barabbas. „Bevor wir diesen Unsinn usw. in unseren Kirchen - Gemeinden zulassen, wollen wir lieber so sein wie alle übrigen." Jetzt haben sie Rom und alle anderen zusammen gebracht - einen Barabbas.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Notice, we are then in that great camp. We are invited to go beyond that camp.

... Jesus also, that he might sanctify the people with his own blood, suffered without the gate.

Let us go... to him beyond the gate,... (Watch!)... bearing his reproach.

What was He reproached for? Not because He was Methodist or Baptist; I'll assure you that, not because He was Pharisee or Sadducee: because He was the vindicated Word.

"Bearing His reproach..." For what? The vindicated Word. That's right. That was what He did. He said, "If I do not the works of My Father, don't believe Me. If I'm not the Answer to all the Scriptures' questions..."