THE IDENTIFIED MASTERPIECE OF GOD

Sa 05.12.1964, abends, Ramada Inn
Yuma, Arizona, USA
Übersetzung anzeigen von:

Das ausgewiesene Meisterstück Gottes

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Herkunft der Übersetzung : Voice Of God Recordings

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Thank you, very much, brother. Billy wants me to say that this is my first time in the pulpit, for three months. And he... I remember the first time I had him, up to testify, he said, “The first thing, I’m scared.” I am, too. About thirty-five years in the ministry, and this is the longest I’ve stayed away from the pulpit since I’ve been in the ministry. I needed a little rest, so Brother Mosley and I, and some of the brethren here, been on a little hunting trip. And we’ve rested up now. And this is my first meeting since I’m... about the first of September. And it’s something. A ministry is something you have to kind of stay with.

Danke vielmals, Bruder. Billy möchte, dass ich sage, dass dies das erste Mal für mich hinterm Podium ist seit drei Monaten. Und er... Ich erinnere mich an das erste Mal, wo ich ihn zum Zeugnisgeben nach vorne holte, er sagte: „Zuerst einmal, ich habe Angst.“ Ich auch. Ungefähr fünfunddreißig Jahre im Dienst, und dies ist die längste Zeit, die ich vom Podium ferngeblieben bin, seit ich in den Dienst eingetreten.

Ich brauchte eine kleine Ruhepause, und so waren Bruder Mosley und ich, und einige der Brüder hier, auf einem kleinen Jagdausflug. Und wir haben uns jetzt ausgeruht. Und dies ist meine erste Versammlung, seitdem ich... ungefähr dem ersten September. Und es ist etwas... ein Dienst ist etwas, an dem man irgendwie dranbleiben muss.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And now I’ve asked them to turn that fan off, or see if they could turn it off, because I know it’s hard to hear. And it’s hard, I know, when someone is giving their testimony. It was hard for me to hear them. Can you hear all right now? Good. I know to kind of stand close to this microphone until they get that fixed.

Und ich habe sie jetzt gebeten, den Ventilator auszuschalten, oder nachzusehen, ob sie ihn ausschalten können, weil ich weiß, dass man schlecht hören kann. Und es ist schwer, ich weiß, wenn jemand sein Zeugnis gibt. Es war schwer für mich, sie zu hören. Könnt ihr jetzt gut hören? Gut. Ich weiß schon, dass ich dicht vor diesem Mikrofon stehen bleiben muss, bis sie das behoben haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

This is certainly a... a grand privilege for me, and I... I’m certainly grateful to the chairman, and to the chapter of Full Gospel Business Men here in Yuma, and for all the ministers. This fine singers here, was up here a few moments ago, I’d like to hear them at the... at the meeting. That was really good. I... I just wondered, when they were singing, if John saw me. And I hope he did. And, so, I hear you’re in a revival here. The Lord bless you richly, brother and sister, as you minister. And to all my friends in Phoenix and different places, that’s... and from over in California.

Dies ist gewiss ein–ein großes Vorrecht für mich, und ich–ich bin dem Vorsitzenden gewiss dankbar, und der Ortsgruppe der Geschäftsleute des Vollen Evangeliums hier in Yuma, und für alle Prediger. Diese vorzüglichen Sänger hier, die vor ein paar Augenblicken hier vorne waren, ich möchte sie gerne in der... in der Versammlung hören. Das war wirklich gut. Ich–ich habe mich einfach gefragt, als sie sangen, ob Johannes mich wohl gesehen hat. Und ich hoffe, er hat es. Und, so, ich höre, ihr seid hier in einer Erweckung. Der Herr segne euch reichlich, Bruder und Schwester, während ihr dient. Und an alle meine Freunde in Phoenix und den verschiedenen Orten, die... und von drüben aus Kalifornien.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And I just want to say a word about the chapters. When I come to the Pentecostal people, I was... had a pentecostal experience, not knowing that there was a Pentecostal church. I was a Missionary Baptist then. I had received the baptism of the Holy Ghost, and I found out there was some people who believed the same thing that I had received. And they had received it forty years before I got it. So I was just one, as Paul said, I believe, not trying to say with him, but kind of “one born out of season.” But the... My brethren seemed to think I had went off, kind of on the deep end, as we call it. But I... I knew that I had received something. Then, my experience was just like they had it there. And that’s the way I like that.

Und ich möchte nur ein Wort über die Ortsgruppen sagen. Als ich zu den Pfingstleuten kam, war ich... hatte ich ein PfingstErlebnis, ohne zu wissen, dass es eine Pfingstgemeinde gab. Ich war damals ein Missionarischer Baptist. Ich hatte die Taufe des Heiligen Geistes empfangen, und ich fand heraus, dass es da Leute gab, die das gleiche glaubten, das ich empfangen hatte.

Und sie hatten es vierzig Jahre, bevor ich es bekam, empfangen.

Und so war ich nur einer, wie Paulus es sagte, glaube ich, nicht um es mit ihm sagen zu wollen, aber irgendwie „einer, der unzeitig geboren wurde“. Doch die... Meine Brüder schienen zu denken, ich wäre irgendwie weg auf den Holzweg geraten, wie wir es nennen. Doch ich–ich wusste, dass ich etwas empfangen hatte. Dann, mein Erlebnis war genau so, wie sie es dort hatten.

Und das ist die Weise, wie ich das mag.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And, but when I come among them, the... the heart-breaking part about it, I found that they were just as about broke up, in different denominations, as my Baptist church was. And they... I thought there was just one called Pentecost, and that was it. But, come to find out, there was several different denominations of them. So, now, they were all fine. I know some of the finest men I’ve ever met, in my life, was in these groups. And they were... they were, course, different denominations. And my... my thought was that we should be one in heart, with Christ, and I never joined any certain denomination of them. I just stayed between them, and trying to hold both hands, and all hands, and say, “We are brethren.” We don’t... We might see little things different from one, from the other. But, outside of all of that, we’re still brothers, because we’re born of the same Spirit. We are the family of God.

Und, doch als ich in ihre Mitte kam, der–der Herz zerreißende Teil in der Sache ist, ich stellte fest, dass sie in etwa genauso zertrennt waren, in unterschiedliche Konfessionen, wie es meine Baptistengemeinde war. Und sie... Ich dachte, es gäbe nur eine, die Pfingsten hieß, und das wäre es dann. Doch ich stellte fest, es gab mehrere verschiedene Konfessionen von ihnen. Und so, ich... sie waren alle gut. Ich weiß, einige der trefflichsten Männer, die ich je im Leben getroffen habe, waren in diesen Gruppen. Und sie waren... sie waren, natürlich, unterschiedliche Konfessionen. Und mein–mein Gedanke war es, dass wir eins sein sollten im Herzen, mit Christus, und ich bin nie irgendeiner bestimmten Konfession von ihnen beigetreten.

Ich bin einfach zwischen ihnen geblieben, und habe versucht beide Hände zu halten, und alle Hände, und zu sagen: „Wir sind Brüder.“ Wir machen nicht... Wir sehen vielleicht kleine Dinge anders, von einem zum andern. Aber abgesehen von all dem, sind wir immer noch Brüder, denn wir sind vom gleichen Geist geboren. Wir sind die Familie Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Then when the Christian businessmen, the Full Gospel Business Men, this chapter, I was among the first meetings with Brother Shakarian. I knew him before there was the organization, or the organism was set up. I thought it was a great thing. And it’s been an open door for me, to travel internationally with this Full Gospel Business Men.

Where, sometimes, that you find a group of ministers, sometime, they get a little feeling against another group, because someone said something. That’s not everywhere, but we find it in localities. And like, if one church is going to sponsor it, the other one will have nothing to do with it.

But with the Full Gospel Business Men, it’s been an open door for me. When they come in, then I get all my brethren together, and we... we can associate; maybe two pastors might had a feeling, or something. This has been a great open door, and I’ve traveled internationally for them now for years, speaking in their chapters.

Als dann die christlichen Geschäftsleute, die Geschäftsleute des Vollen Evangeliums, diese Ortsgruppe, ich war in den ersten Versammlungen mit Bruder Shakarian dabei. Ich kannte ihn, bevor es die Organisation gab, bzw. der Organismus errichtet wurde. Ich dachte, es wäre etwas Großartiges. Und es ist für mich eine offene Tür gewesen, mit diesen Geschäftsleuten des Vollen Evangeliums international zu reisen.

Wo man manchmal, man findet manchmal eine Gruppe von Predigern, sie entwickeln eine kleine Verstimmung gegenüber einer anderen Gruppe, weil jemand etwas gesagt hat. Das ist nicht überall, aber wir finden das in Gegenden. Und wie etwa, wenn die eine Gemeinde es finanziert, wird die andere nichts damit zu tun haben.

Doch mit den Geschäftsleuten des Vollen Evangeliums ist es für mich eine offene Tür gewesen. Wenn sie vorbeikommen, dann bekomme ich alle meine Brüder versammelt, und wir–wir können zusammen sein; vielleicht hatten zwei Pastoren vielleicht eine Unstimmigkeit, oder irgendwas. Dies ist eine großartige, offene Tür gewesen, und ich bin für sie jetzt seit Jahren international gereist und habe in ihren Ortsgruppen gesprochen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And Yuma has not a very big town, though I suppose it’s much bigger than the one that I come from, Jeffersonville, Indiana. But I met your chairman here. The... he was... and the different ones of your chapter. And I think you got a wonderful opportunity here.

I was just thinking, tonight, as I set here and looked at the people. You know, we’re pretty soon going to run out of this privilege. The World Council of Churches will soon swallow us up. I presume that most of my audience tonight is made up of Pentecostals, and Baptists, and... and Church of God, and them which are outside of that World Council of Churches. And... and they, that’s just what they played on, and that’s what the Bible said they would do. And we’re warned of that, so let’s stay clear of it. And so as it was speaking tonight about, in the song, about the near Coming of the Lord, it may be closer than we think it is.

Und Yuma hat keine sehr große Stadt, obwohl ich vermute, sie ist weitaus größer als die, aus der ich komme, Jeffersonville, Indiana. Doch ich habe euren Vorsitzenden hier getroffen.

Den... er war... und verschiedene andere aus eurer Ortsgruppe. Und ich denke, ihr habt hier eine wunderbare Gelegenheit.

Ich habe einfach so gedacht, heute Abend, als ich hier saß und auf die Leute sah. Wisst ihr, dieses Vorrecht wird für uns sehr bald zu Ende gehen. Der Weltkirchenrat wird uns bald verschlucken. Ich vermute, dass meine Zuhörerschaft heute Abend überwiegend aus Pfingstlern besteht, und Baptisten, und–und Gemeinde Gottes, und jenen, die sich außerhalb des Weltkirchenrats befinden. Und–und sie, das ist nur, womit sie ihr Spiel getrieben haben, und das ist, wovon die Bibel sagte, dass sie es tun würden. Und wir sind davor gewarnt worden, halten wir uns da also fest heraus. Und so wie es heute Abend davon im Lied hieß, über das nahe bevorstehende Kommen des Herrn, es mag näher sein, als wir es meinen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And I think it’s when we can get together with this type of fellowship, it does something to us, that draws us closer to each other. And as we get closer to each other, we also get closer to God, for Jesus said, “Insomuch as you have done unto the least of these My little ones, you have done it to Me.”

I’ve got a little boy in here somewhere, I suppose, Joseph. I got Billy setting here. Two daughters setting back there, and a wife. Now if anybody had something that was... you wanted to do real nice, I would much rather you would do it to my children than to do it to me. And so I feel maybe, as a parent... And He’s the source of parenthood. I think that that’s the way God feels. If we should... We serve Him as we serve each other. That’s how we serve God.

Und ich denke, es ist, wenn wir mit dieser Art von Gemeinschaft zusammenkommen können, es bewirkt etwas an uns, das uns näher zueinander zieht. Und indem wir näher zueinander kommen, kommen wir auch näher zu Gott, denn Jesus sagte: „Was ihr dem Geringsten dieser Meiner Kleinen getan habt, das habt ihr Mir getan.“

Ich habe einen kleinen Jungen hier irgendwo, nehme ich an, Joseph. Ich habe Billy hier sitzen. Zwei Töchter sitzen dort hinten, und eine Frau. Wenn jetzt jemand etwas hätte, das...

was ihr Nettes tun wolltet, wäre es mir viel lieber, ihr würdet das meinen Kindern erweisen, als es mir zu erweisen. Und so fühle ich vielleicht, als Elternteil... Und Er ist der Urquell der Elternschaft. Ich denke, dass das die Weise ist, wie Gott empfindet. Falls wir... Wir dienen Ihm, indem wir einander dienen. Das ist, wie wir Gott dienen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And knowing this to be the truth, then I think that every time this chapter meets, being it stands inter-evangelical. There’s really no certain doctrine that the Full Gospel Business Men stands for. They just stand for the full Gospel. And if a man differs, that’s perfectly all right. It’s all right. We have fellowship, anyhow. So I think that it would be a... If I lived here in this city, I believe, when that chapter met, if there was any possible way at all, I’d be there and have everybody there I could get there. That’s right, because it’s a... it’s a thing that strengthens us together.

Und wo wir wissen, dass dies die Wahrheit ist, dann denke ich, dass jedes Mal wenn diese Ortsgruppe sich trifft, da sie einen über-evangelikalen Stand hat. Es gibt eigentlich keine bestimmte Lehre, für die die Geschäftsleute des Vollen Evangeliums stehen. Sie stehen einfach für das volle Evangelium. Und wenn jemand anderer Meinung ist, das ist völlig in Ordnung. Es ist in Ordnung. Wir haben trotzdem Gemeinschaft. Und so denke ich, wäre es ein... Wenn ich hier in dieser Stadt leben würde, ich glaube, wenn diese Ortsgruppe sich trifft, wenn es nur irgend möglich wäre, wäre ich dort und würde jeden dorthin nehmen, den ich dort hinbekäme. Das stimmt, denn es ist eine... es ist eine Sache, die uns gemeinsam stärkt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

I live in Tucson, and I’m constantly speaking in that chapter, all the time. And in Phoenix, since I’ve moved to Arizona, I’m at Phoenix every time I get a chance to get away and get to... to Phoenix. Because, and try to bring somebody with me, invite somebody, get other ministers.

And say, “Well, well, you see, Brother Branham, we don’t.”

I say, “Don’t matter what you... Let’s just go with me. Go as a... a friend, with me.”

And just get them there for a little bit. That’s all you have to do. And they find out, every man’s heart is hungering for fellowship. And we should be doing that way. It’s a great end-time sign. God bless this chapter. May it... may it exist until the Lord Jesus comes to receive us up in Glory, is my prayer.

Ich wohne in Tucson, und ich spreche ständig in der Ortsgruppe, die ganze Zeit. Und in Phoenix, seitdem ich nach Arizona gezogen bin, bin ich jedes Mal in Phoenix, wenn ich eine Gelegenheit bekomme fortzugehen und nach–nach Phoenix zu kommen. Denn, und ich versuche jemanden mitzubringen, jemanden einzuladen, andere Prediger zu holen.

Und sagen: „Nun, nun, schau, Bruder Branham, wir tun nicht.“

Ich sage: „Es ist egal, was du... Auf, gehe einfach mit mir.

Gehe als ein–ein Freund mit mir mit.“

Und bringt sie dort einfach ein Weilchen hin. Das ist alles, was ihr tun müsst. Und sie finden heraus, jedes Menschen Herz hungert nach Gemeinschaft. Und wir sollten in der Weise handeln. Es ist ein großes Zeichen der Endzeit. Gott segne diese Ortsgruppe. Möge sie... möge sie bestehen, bis der Herr Jesus kommt, um uns in die Herrlichkeit aufzunehmen, ist mein Gebet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, I remember my first trip through Yuma. I was in a Model-T Ford that could make thirty miles an hour. I was thinking as I drove in today. Still faithful to the Ford; I still got one, and had nothing else but that. But I... Now, I don’t sell Fords. Now, that isn’t a plugging that. See? But I remember how that Ford... Many of you brethren about my age remembers the old Model T. This was in 1927. You had to look real good or you wouldn’t find Yuma when you passed through. It was very small, and you’ve certainly growed. But, the way I got thirty miles an hour out of my Ford, it went fifteen miles an hour this way, fifteen this a-way. So, put it together, I had thirty miles an hour, with all my bumps and so forth. Yuma has growed.

Nun, ich erinnere mich an meine erste Reise durch Yuma.

Ich war in einem Ford Modell T, der fünfzig Kilometer pro Stunde machte. Ich dachte so, als ich heute herfuhr. Bin dem Ford immer noch treu; ich habe immer noch einen, und hatte nichts anderes als das. Doch ich... Nun, ich verkaufe keine Fords. Nun, das ist keine Schleichwerbung dafür. Seht? Doch ich erinnere mich, wie jener Ford... Viele von euch Brüdern in meinem Alter erinnern sich an das alte Modell T. Dies war in 1927. Man musste schon ziemlich genau hinschauen, ansonsten hätte man Yuma auf der Durchfahrt nicht gefunden.

Es war sehr klein, und ihr seid gewiss gewachsen. Doch wie ich fünfzig Kilometer pro Stunde aus meinem Ford rausgeholt habe, er ging fünfundzwanzig Kilometer pro Stunde in diese Richtung, fünfundzwanzig in diese Richtung. Legt das also zusammen, ich hatte fünfzig Kilometer pro Stunde, mit allen meinen Unebenheiten und dergleichen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

This glorious Church, that we are... we are contending for this wonderful Faith.

Thank you, brother, ever who did that. [Someone gave something to Brother Branham.]

It’s growed, too, and we’re grateful for that. The Lord bless you all.

We hope, if you’re around, near, any of these meetings... I got the... the chapter at Phoenix, to speak, next Sunday. And the following Sunday at Flagstaff. And the following Monday, the twenty-first, is a banquet at Tucson. All of you are invited.

Yuma ist gewachsen.

Diese herrliche Gemeinde, für die wir–wir kämpfen für diesen wunderbaren Glauben.

Danke, Bruder, wer immer das gemacht hat. [Jemand hat Bruder Branham etwas gegeben.]

Sie ist auch gewachsen, und wir sind dankbar dafür. Der Herr segne euch alle.

Wir hoffen, wenn ihr da seid, in der Nähe, bei irgendwelchen dieser Versammlungen... Ich muss in der–der Ortsgruppe in Phoenix sprechen, nächsten Sonntag. Und am darauf folgenden Sonntag in Flagstaff. Und am Montag darauf, den einundzwanzigsten, ist ein Festmahl in Tucson. Ihr seid alle eingeladen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And, the Lord willing, I want to speak at the Westward Ho Mot-... Hotel ballroom, I believe. What night does that begin? [Someone says, “That’s Sunday afternoon, the seventeenth."] Sunday afternoon, the seventeenth, just a little evangelistic service. Hope these singers are around, close to that time, to help us. And we’re going to be there then until Wednesday. I think it’s Sunday afternoon. And we do that ’cause we won’t interrupt with any of the programs of the churches. Then, Monday and Tuesday, and then Wednesday we’re at the Ra-... at the West-... the Ramada Inn, Ramada Inn. And then Thursday we begin at the Westward Ho. Is that?

[A brother says, “Westward Ho, Sunday, Monday, Tuesday. Then we go to the Ramada Inn, Wednesday, and we stay there till the convention."] Convention is over, at the Ramada Inn. So we’ll be glad to have you at any time.

Und, so der Herr will, möchte ich im Westward Ho Mot-... Hotel Ballsaal sprechen, glaube ich. An welchem Abend beginnt das? [Jemand sagt: „Das ist am Sonntagnachmittag, den siebzehnten.“] Sonntagnachmittag, den siebzehnten, nur ein kleiner, evangelistischer Gottesdienst. Ich hoffe, diese Sänger sind da um diese Zeit vorort, um uns zu helfen. Und wir werden dann bis Mittwoch dort sein. Ich denke, es ist Sonntagnachmittag. Und wir tun das, weil wir dann keine Programme der Gemeinden stören werden. Dann, Montag und Dienstag, und dann am Mittwoch sind wir im Ra-... im West-... dem Ramada Inn, Ramada Inn. Und Donnerstag dann, beginnen wir im Westward Ho. Ist das?

[Ein Bruder sagt: „Westward Ho, Sonntag, Montag, Dienstag. Dann gehen wir zum Ramada Inn, Mittwoch, und dort bleiben wir bis zur Konferenz.“] Die Konferenz vorbei ist, im Ramada Inn. Und so wird es uns jederzeit eine Freude sein, euch dazuhaben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, before we turn to this Book, let’s bow our head just a moment and speak to the Author.

Now, with our heads bowed to the dust from where God took us, and, if Jesus tarries, we’ve got to return back that way someday. Just since I been here, I got a message from the east, that a little lady I knew... She is the little girl named Edith Wright. Passed on to meet God, this afternoon, at three o’clock. We got to go back. If there’s any here that would like to be remembered in the prayer, would you just raise your hand to God. God bless you.

Nun, ehe wir uns diesem Buch zuwenden, lasst uns einen Moment die Häupter beugen und zum Autor sprechen.

Nun, mit unseren Häuptern gebeugt zu dem Staub, von wo Gott uns genommen hat, und falls Jesus verzieht, müssen wir eines Tages auf die Weise wieder zurückkehren. Gerade seit ich hier bin, habe ich eine Nachricht aus dem Osten erhalten, dass eine kleine Dame, die ich kannte... Sie ist das kleine Mädchen namens Edith Wright. Ist gegangen, Gott zu begegnen, heute Nachmittag um drei Uhr. Wir müssen zurückgehen. Wenn jemand hier ist, der gerne möchte, dass wir seiner im Gebet gedenken, würdet ihr einfach eure Hand zu Gott erheben. Gott segne euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Heavenly Father, as we have so enjoyed this fine fellowship, singing, oh, how it thrilled my heart when I heard that song, Did John See Me? Father, I trust that we’ll all be there, each one of us. And we’re bowed now towards the dust, and we... we pray that You receive our... our thanksgiving, and our repentance, and our prayer for each other.

And now we turn to Your Word, the sacred part of the meeting that seems to be more sacred than... than the rest, because we know at this time we’re dealing with people, to lead them to a Truth, to Christ and to the Word, which is Christ. And we pray that You’ll open the Word for us. We... we are insufficient, Lord, but Thou art all-sufficient. So I pray that You’ll bless our feeble efforts, and may we tonight find ourselves and our position in the Word of God. Grant it, Father. And we’ll give Thee the praise, for we ask it in Jesus’ Name. Amen.

Himmlischer Vater, während wir uns dieser trefflichen Gemeinschaft so sehr erfreut haben, dem Singen, ach wie hat es doch mein Herz so freudig beglückt, als ich das Lied hörte, Hat Johannes mich gesehen? Vater, ich vertraue darauf, dass wir alle dort sein werden, ein jeder von uns. Und wir haben uns jetzt zu dem Staub gebeugt, und wir–wir beten, dass Du unsere–unsere Danksagung annimmst, und unsere Buße, und unser Gebet für einander.

Und jetzt wenden wir uns Deinem Wort zu, dem heiligen Teil der Versammlung, der heiliger zu sein scheint als–als der Rest, denn wir wissen, zu dieser Zeit jetzt verhandeln wir mit Menschen, um sie zu einer Wahrheit zu führen, zu Christus und zum Wort, welches Christus ist. Und wir beten, dass Du das Wort für uns öffnest. Wir–wir sind ungenügend, Herr, doch Du bist all-genügend. Und so bete ich, dass Du unsere schwachen Anstrengungen segnest, und mögen wir uns und unsere Position heute abend finden, im Worte Gottes. Gewähre es, Vater. Und wir geben Dir den Preis, denn wir bitten es in Jesu Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, this is real nice to be here. I have a few notes here that I thought I’d refer to, for a few minutes, as I don’t suppose we’re allowed to keep this hall too long of a evening. And I’m kind of, too, amongst the Pentecostal people, I’m kind of slow, you know.

I remember. I’ve told you, perhaps. When I first seen a Pentecostal minister, it was Rev. Robert Daugherty from St. Louis. I doubt whether any of you knew him. You seen the testimony of his little girl in the book. He was... he was... She was healed of St. Vitus dance, and she had been given up. And that’s how I met the first Pentecostal people.

Nun, dies ist sehr schön, hier zu sein. Ich habe ein paar Notizen hier, von denen ich dachte, ich beziehe mich darauf, für ein paar Minuten, da ich nicht annehme, dass wir diesen Saal allzu lange behalten dürfen des Abends. Und ich bin auch ein wenig, unter den Pfingstleuten, ich bin ein wenig langsam, wisst ihr.

Ich erinnere mich. Ich habe es euch vielleicht gesagt. Als ich das erste Mal einen Pfingstprediger sah, war es Reverent Robert Daugherty aus St. Louis. Ich bezweifle, dass irgendwer von euch ihn kannte. Ihr habt das Zeugnis seines kleinen Mädchens in dem Buch gesehen. Er war... er war... Sie wurde vom Veitstanz geheilt, und man hatte sie aufgegeben. Und das ist, wie ich die ersten Pfingstleute traf.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And, this, I went to hear him preach, and... and, my, he... he could preach. He’d... He wouldn’t even wait for nothing. And he’d preach till he’d get plumb out of wind, and he’d get blue in the face, and his knees would buckle together, and he’d almost hit the floor. And he’d catch his breath, you could hear him at the end of the city down there, almost, come back up preaching. And thought, “My, I... I just can’t think of it that fast.”

I just have to kind of take my time. I’m kind of slow, and getting old, too, you know, creeping along, so I hope you’ll bear with me for a few minutes.

Und, dies, ich bin hingefahren, um ihn predigen zu hören, und–und, my, er–er konnte predigen. Er hat... Er hat nicht einmal um nichts willen abgewartet. Und er hat gepredigt, bis er absolut keine Luft mehr hatte, und er wurde blau im Gesicht, und seine Knie knickten ein, und er ist beinahe zu Boden gestürzt.

Und er holte Luft, ihr konntet ihn beinahe am Ende der Stadt da unten hören, kam wieder hoch und predigte. Und ich dachte: „My, ich... so schnell kann ich das gar nicht denken.“

Ich muss mir einfach irgendwie Zeit nehmen. Ich bin ein wenig langsam, und werde auch alt, wisst ihr, schleiche so dahin, und so hoffe ich, ihr geduldet euch ein paar Minuten mit mir.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

There’s one thing sure, that I know won’t fail, and that’s His Word. “Heavens and earth will pass away, but His Word will never fail.” So let us turn now, if you have your Bible, and like to read from It, in the Book of Isaiah, the 53rd chapter of Isaiah. I’d like to read this just for to build, get a text to build a context on, for a while.

Who has believed our report?... to whom is the arm of the Lord revealed?

For he shall grow up before him as a tender plant, and as a root out of dry ground: he has no form nor comeliness; and when we shall see him, there is no beauty that we should desire him.

He is despised and rejected of men; a man of sorrow... acquainted with grief: and we hid as it were our faces from him; he was despised, and we esteemed him not.

Surely he has borne our griefs, and carried our sorrows: yet we did esteem him stricken, smitten of God, and afflicted.

But he was wounded for our transgressions, he was bruised for our iniquity: the chastisement of our peace was upon him... with his stripes we are healed.

All we like sheep have gone astray; we have turned every one to his own way; and the Lord... laid upon him the iniquity of us all.

He was oppressed, and he was afflicted, yet he opened not his mouth: he was brought as a lamb to the slaughter, and as a sheep before her shearers are dumb... he opened not his mouth.

He was taken from prison and from judgment: and who shall declare his generation? for he was cut off out of the land of the living: and for... transgression of my people was he stricken.

And he made his grave with the wicked, and with the rich in his death; because he has done no violence, neither was there deceit in his mouth.

Yet it pleased the Lord to bruise him; he has put him to grief: when thou shalt make his soul an offering for sin, he shall see his seed, and shall prolong his days, and the pleasure of the Lord shall prosper in his hands.

He shall... He shall see of the travail of his soul, and shall be satisfied: by his knowledge shall my righteous servant justify many; for he shall bear their iniquity.

Therefore will I divide him a portion of the great, and he shall divide the spoils with the strong; because he... poured out his soul unto death: and he was numbered with the transgressors; and he bare the sins of many, and made intercessions for the transgressors.

Eine Sache ist sicher, von der ich weiß, dass sie nicht versagen wird, und das ist Sein Wort. „Himmel und Erde werden vergehen, aber Sein Wort wird niemals versagen.“ Lasst uns also jetzt, wenn ihr eure Bibel dahabt und Daraus lesen wollt, im Buch Jesaja, das 53. Kapitel aus Jesaja. Ich möchte dies vorlesen, nur um zu bauen, um einen Text zu erhalten, um darauf einen Kontext aufzubauen, für eine Weile.

Wer hat unserer Verkündigung geglaubt? ...wem ist der Arm des HERRN geoffenbart worden?

Denn er schießt vor ihm auf wie ein Reis und wie eine Wurzel aus dürrem Erdreich. Er hatte keine Gestalt noch Pracht; wir sahen ihn, aber da war keine Schönheit, dass wir nach ihm Verlangen trügen.

Er war verachtet und von den Menschen verlassen; ein Mann des Schmerzes... mit Krankheit vertraut; wie einer, vor dem man das Gesicht verbirgt, so verachtet war er, und wir achteten ihn für nichts.

Fürwahr, er trug unsere Krankheit und lud auf sich unsere Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre.

Doch er wurde um unserer Übertretungen willen verwundet, um unserer Missetat willen zerschlagen, die Strafe lag auf ihm zu unserem Frieden... durch seine Striemen sind wir geheilt.

Wir gingen alle in die Irre wie Schafe, ein jeglicher sah auf seinen Weg; aber der HERR warf unser aller Schuld auf ihn.

Als er gestraft und gemartert ward, tat er seinen Mund nicht auf, wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird, und wie ein Schaf, das verstummt vor seinem Scherer, und seinen Mund nicht auftut.

Er ist aber aus Gefängnis und Gericht genommen; wer will seine Generation erzählen? Denn er ist aus dem Land der Lebendigen hinweggerissen, und wegen... Übertretung meines Volkes wurde er geplagt.

Und er fand sein Grab bei den Gottlosen, und bei den Reichen in seinem Tod; weil er kein Unrecht getan hat, noch Betrug in seinem Mund gewesen ist.

Aber dem HERRN gefiel es, ihn zu zerschlagen; legte ihm Krankheit auf. Wenn er sein Leben zum Schuldopfer gegeben hat, so wird er seinen Samen sehen und seine Tage verlängern, und das Vorhaben des HERRN wird in seinen Händen gelingen.

Um der Mühe seiner Seele willen, wird er... wird er seine Lust sehen und die Fülle haben. Und durch seine Erkenntnis wird er, mein Knecht, der Gerechte, viele gerecht machen; denn er trägt ihre Missetat.

Darum will ich ihm die Vielen zur Beute geben, und er soll die Starken zum Raub haben, dafür, dass er sein Leben in den Tod gegeben hat und zu den Übeltätern gezählt wurde und er vieler Sünden getragen hat und für die Übeltäter gebeten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

I just like to say this, for just a little text. I like to take a text from there, as: "The Identified Masterpiece Of God".

Now, this would be quite a... a... a text to read, to pick out a masterpiece. But when we look at it, as we would think, that would be everything else but a masterpiece, because it said, “We hid our faces from Him, and there was no beauty we should desire Him.” And many times, what we would call a masterpiece, while God would have nothing to do with it. Because, the wisdom of man is foolishness to God, but the foolishness of God is more wiser than all the wisdom of man.

Ich möchte nur dies sagen, nur für einen kleinen Text. Ich möchte von dort einen Text nehmen, als: "Das ausgewiesene Meisterstück Gottes".

Nun, dies wäre schon ein–ein–ein gehöriger Text zum Vorlesen, um ein Meisterstück auszuwählen. Doch wenn wir es uns anschauen, wie wir denken würden, wäre das alles andere als ein Meisterstück, denn es heißt: „Wir verbargen unser Angesicht vor Ihm, und da war keine Schönheit, dass wir nach Ihm Verlangen trügen.“ Und oftmals, was wir ein Meisterstück nennen würden, während Gott nichts damit zu tun haben würde.

Denn die Weisheit des Menschen ist Torheit für Gott, doch die Torheit Gottes ist weiser als alle Weisheit des Menschen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And we see in here, that God give us a picture of something. I would like to try to bring this picture before us, as I realize that it might be the last time that some of us ever meet together. We may never see each other again as we are now. Therefore, if we have gathered for this purpose, not to be seen or to be heard...

But we’ve had our fellowship with each other as we have served this wonderful meal tonight, across the table, as we fed our physical bodies, and now we’d like for God to feed our soul on His Manna that’s hid. Only for those priests who has entered into the Holiest of holies is permitted to eat of His Food.

And if we noticed, tonight, our... our steak. I don’t believe I’ve ever had a... a banquet yet, in all the places I’ve held the meetings, like tonight, that I have had such a fine piece of steak as they served tonight. Now, you see, because that we had to have this; if we live, something had to die so we could enjoy this time of fellowship, and also sustain our lives.

Und wir sehen hier, dass Gott uns von etwas ein Bild gegeben hat. Ich möchte versuchen, dieses Bild vor uns hinzustellen, da ich erkenne, dass es das letzte Mal sein könnte, dass einige von uns sich jemals treffen. Wir sehen einander vielleicht niemals wieder, wie wir jetzt sind. Deshalb, wenn wir uns zu diesem Zweck versammelt haben, nicht um gesehen zu werden oder gehört zu werden...

Doch wir hatten unsere Gemeinschaft untereinander, als uns diese wunderbare Mahlzeit heute Abend aufgetragen wurde, über den Tisch hinweg, während wir unsere leiblichen Körper speisten, und jetzt möchten wir, dass Gott unsere Seele speist mit Seinem Manna, das verborgen ist. Nur jenen Priestern, die in das Allerheiligste hineingegangen sind, ist es erlaubt, von Seiner Speise zu essen.

Und wenn wir es heute Abend bemerkt haben, unser–unser Steak. Ich glaube nicht, dass ich schon einmal ein–ein Festmahl hatte, bei allen Orten, wo ich die Versammlungen gehalten habe, wie heute Abend, dass ich solch ein ausgezeichnetes Stück Steak hatte, wie sie es heute Abend aufgetragen haben. Nun, seht ihr, weil wir dies brauchten; wenn wir leben, musste etwas sterben, damit wir uns dieser Zeit der Gemeinschaft erfreuen konnten und außerdem unser Leben erhalten konnten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

I was talking to a man that was a vegetarian, not long ago, and he said to me, “Well, I... I don’t agree with you.” Well, he... he kind of give me a letter, wanted to meet me privately. And he said, “Brother Branham, I always regard you as a holy man.” He said, “But when I heard you say you had ham and eggs for breakfast,” said, “that... that downed me.”

Well, that, I wouldn’t put the stumbling block to his way. Now, that’s his way of believing. But I said, “Well, sir, if I don’t eat, I don’t live.”

He said, “But, you see, you had to eat a hog, and... and kill a chicken.”

I said, “Sir, we only live by dead substance. I don’t care what you eat. You eat vegetables. You eat. You eat bread, the wheat died. If you eat corn, the corn died. If you eat beans, the bean died.”

Whatever you eat, you can only live physically because something died that you could live. Now, whatever you do, even drink milk, the bacteria, whatever, you have to live by dead substance. And it only goes to prove, if we have to live this natural life, and can only do it by dead substance, something had to die so we could live Eternally. That’s Jesus Christ, that God gave for us as a ransom.

Ich unterhielt mich vor kurzem mit einem Mann, der ein Vegetarier war, und er sagte zu mir: „Nun, ich–ich stimme mit Ihnen nicht überein.“ Nun, er–er gab mir gewissermaßen einen Brief, wollte mich persönlich treffen. Und er sagte: „Bruder Branham, ich halte dich stets für einen heiligen Mann.“ Er sagte: „Doch als ich dich sagen hörte, du hättest Schinken und Ei zum Frühstück gehabt“, sagte er, „das–das hat mich runtergezogen.“

Nun, das, ich würde ihm den Stein des Anstoßes nicht auf den Weg legen. Nun, das ist, wie er es glaubt. Doch ich sagte: „Nun, mein Herr, wenn ich nicht esse, lebe ich nicht.“

Er sagte: „Doch, schau, du musstest ein Schwein essen, und–und ein Huhn töten.“

Ich sagte: „Mein Herr, wir leben allein von toten Substanzen.

Mir ist gleich, was Sie essen. Sie essen Gemüse. Sie essen.

Sie essen Brot, dann starb der Weizen. Wenn Sie Mais essen, ist der Mais gestorben. Wenn Sie Bohnen essen, ist die Bohne gestorben.“

Egal was ihr esst, ihr könnt nur körperlich leben, weil etwas starb, damit ihr leben könnt. Nun, egal was ihr tut, selbst Milch trinken, die Bakterien, egal was, ihr müsst von toten Substanzen leben. Und daran beweist sich nur, wenn wir dieses natürliche Leben leben müssen, und das nur können durch tote Substanz, musste etwas sterben, damit wir ewig leben könnten. Das ist Jesus Christus, den Gott für uns als ein Lösegeld gab.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And now, when I first met with the Pentecostal people, I... I went to California, just the joining state here, across the river. And I was at Los Angeles. I was never lived in the days of this famous lady minister, Mrs. Semple... Aimee Semple McPherson. I got to meet her son, Rolf, a fine Christian gentleman, and... and his wife and his family. They’re certainly lovely people, and Dr. Teeford and many of the staff at the Angelus Temple. And I preached the Jubilee of the Pentecostal, fifty-year Jubilee there, few years ago, and certainly had a wonderful time.

Und nun, als ich das erste Mal mit den Pfingstleuten zusammentraf, ging ich nach–nach Kalifornien, gleich der angrenzende Bundesstaat hier, auf der anderen Flussseite. Und ich war in Los Angeles. Ich habe nie in den Tagen dieser berühmten Predigerin gelebt, Frau Semple... Aimee Semple McPherson. Ich habe ihren Sohn treffen können, Rolf, ein feiner, christlicher Mann, und–und seine Frau und seine Familie. Sie sind gewiss liebenswürdige Leute, und Dr. Teeford und viele vom Mitarbeiterstab im Angelus Tempel. Und ich predigte das Halljahr der Pfingstler, das fünfzig-jährige Halljahr dort, vor ein paar Jahren, und hatte gewiss eine wunderbare Zeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

So in respects of this woman that set forth an example as she did, of trying her best, and to... to present what was in her heart, I paid a tribute to her to go to her grave up at Forest Lawn. And as I stood there with my hat off, and... and bowed my head and gave thanks to God for a noble life of this little handmaid, I was then asked by the crew that I was with, a group of ministers, if I would take a trip through the... for all through Forest Lawn. And on the inside of the mortuary there, or whatever you call it, I was looking at the different designs, and saw the Lord’s Supper, and stayed. A many of you has noticed it, when they put the lights on it, the Last Supper, and heard the story of it.

In Ehrerbietung für diese Frau also, die ein Beispiel gesetzt hat, wie sie es tat, indem sie ihr Bestes gab, und um–um vorzuzeigen, was in ihrem Herzen war, zollte ich ihr eine Ehrenbezeugung, dass ich zu ihrem Grab ging oben bei Forest Lawn. Und wie ich dort stand, den Hut gezogen, und–und mein Haupt beugte und Gott Dank gab für ein teures Leben dieser kleinen Magd, wurde ich dann von der Mannschaft, mit der ich unterwegs war, gefragt, einer Gruppe von Predigern, ob ich einen Ausflug machen würde durch den... durch ganz Forest Lawn. Und innen in der Leichenhalle dort, oder wie immer man es nennt, betrachtete ich die verschiedenen Entwürfe, und sah das Abendmahl des Herrn und verweilte. Viele von euch haben es bemerkt, wenn sie die Lichter darauf richten, das Letzte Abendmahl, und haben die Geschichte davon gehört.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

But one of the most outstanding things that I saw there, was as you enter the door, I believe it would be on the east side. There was a... a statue of Moses setting there, that was the life’s cap work of Michelangelo, I believe it was, the sculptor. That, I may be wrong in the man. I believe that’s right. Michelangelo, that... that... the great sculptor that molded out this, or an image of Moses. And as he was explaining it, the... the guide that was taking us through, he said that that was one of the greatest masterpieces that Michelangelo ever formed. And said it took much of his life, hard work.

Doch eines der herausragendsten Dinge, die ich dort sah, war, wenn man zur Tür hereinkommt, glaube ich, wäre es auf der Ostseite. Da war ein–ein Standbild von Mose, das dort stand, welches das Krönungswerk des Lebens Michelangelos war, der es glaube ich war, der Bildhauer, der... Ich kann mich bei dem Mann irren, ich glaube, es stimmt, Michelangelo, jener–jener... der große Bildhauer, der dies, oder ein Bild Moses ausformte. Und wie er es erklärte, der–der Führer, der uns durchführte, er sagte, dass das eines der größten Meisterstücke wäre, die Michelangelo jemals bildete. Und sagte, es dauerte einen Großteil seines Lebens, harte Arbeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Then I noticed, I believe it was, on the right knee. The statue looked perfect, smooth, and Moses with the table of the laws in his hand, and his long beard. And it was, course, the mental conception of Michelangelo, what Moses should look like. Perhaps had never seen a picture, but, in his own mind, he drawed out what he thought that Moses should look like.

And the story goes, as soon as he got the... the statue finished, and all rubbed and perfectly, he stood back to view his work. And when he got so inspired, till it looked so much... What he had in his mind, he had made with his hand. It looked so much like it, and all the years he’d been waiting on it, till he was so carried away by inspiration, he smote it upon the knee and cried out, “Speak!” And there is a broken place on the... the... the leg, knee of Moses, where Michelangelo struck with his hammer, for he was so inspired.

Dann bemerkte ich, ich glaube es war auf dem rechten Knie.

Das Standbild sah vollkommen aus, glatt, und Mose mit der Tafel der Gesetze in seiner Hand, und seinem langen Bart. Und es war natürlich die geistige Vorstellung Michelangelos, wie Mose aussehen sollte. Hatte vielleicht nie ein Bild gesehen, doch in seinem eigenen Sinn entwarf er, wie er dachte, wie Mose aussehen sollte.

Und es wird erzählt, sobald er das–das Standbild fertig hatte, und ganz abgerieben und tadellos, trat er zurück, um sein Werk zu betrachten. Und als er so sehr inspiriert wurde, dass es so sehr aussah... Was er in seinem Sinn gehabt hatte, das hatte er mit seiner Hand gemacht. Es sah dem so ähnlich, und all die Jahre hatte er darauf gewartet, bis dass er durch Inspiration so sehr fortgerissen wurde, dass er es auf das Knie schlug und ausrief: „Sprich!“ Und dort ist eine gebrochene Stelle auf dem–dem–dem Bein, Knie von Mose, wo Michelangelo mit seinem Hammer hingeschlagen hatte, denn er war so inspiriert.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

See, there was something inside of him, at the beginning, that he drew a mental picture of what he thought Moses ought to look like. And when he seen that reflected before him, the very thing that he had on his mind, what he thought Moses should look like; and carried that vision with him all them years and years, as he took the great piece of granite, and chip a piece here and a piece there, and mark it down, ’cause it had to come perfectly. And when it was perfected before him, he... he seen the reflection of what was in his mind. That’s what inspired him so, to strike the image, and cry out, “Speak!” All his years of toil had paid off. His great handiwork had been finished.

Seht, da war etwas in ihm drin, am Anfang, dass er ein geistiges Bild von dem entwarf, wie er dachte, wie Mose aussehen musste. Und als er das vor sich widergespiegelt sah, genau dasjenige, was er in seinem Sinn gehabt hatte, wie Mose seiner Ansicht nach aussehen sollte; und hatte dieses Fernbild all die Jahre und Jahre mit sich herumgetragen, als er das große GranitStück nahm, und ein Stück hier und ein Stück dort abmeißelte, und es vermerkte, denn es musste vollkommen geraten. Und als es vor ihm vollendet war, sah er... sah er die Widerspiegelung dessen, was in seinem Sinn war. Das ist, was ihn so sehr inspirierte, das Bild zu schlagen und auszurufen: „Sprich!“

Alle seine Jahre der Mühe hatten sich ausgezahlt. Sein großes Händewerk war fertig geworden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now we see that, and I... I got inspired by it, ’cause I thought that, really, the mark on the leg, what made it, to me, the masterpiece. Because, just, if it just been another portrait, or something of Moses, some kind of a figure that some man had had a conception. But, the man that was doing the work, it so satisfied him until he struck it. And the mark on it made it the masterpiece to me, because it perfectly reflected what was in his mind that Moses should look like.

Oh, I stood there. I had to walk away for a few minutes, to think of... of what that must have meant to him, and... and what it meant to me at that time. Then it come to my mind, of this that I want to speak to you about.

Jetzt sehen wir das, und ich–ich wurde davon inspiriert, denn ich dachte, dass, in Wirklichkeit, das Kennmal auf dem Bein, was es für mich zum Meisterstück machte. Denn nur, wenn es nur ein weiteres Bildnis gewesen wäre, oder etwas von Mose, irgendeine Figur, dass irgendein Mann eine Vorstellung gehabt hätte. Doch der Mann, der die Arbeit verrichtete, es hat ihn so sehr zufriedengestellt, dass er es schlug. Und das Kennmal darauf machte es für mich zum Meisterstück, denn es spiegelte vollkommen wider, was in seinem Sinn war, wie Mose aussehen sollte.

Oh, ich stand dort. Ich musste ein paar Minuten fortgehen, um darüber–darüber nachzudenken, was das ihm bedeutet haben mag, und–und was es mir zu der Zeit bedeutete. Da kam es mir in den Sinn, dies, worüber ich zu euch sprechen möchte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Let us turn now our thoughts from Michelangelo, to the great Sculptor, God Almighty, Who, in the beginning, before there was a day or dawn of day, ’fore there’s an atom or a molecule. God, in His mind, had man, what a man should look like, what he should be, and what he should act like. And He wanted that man to be part of Him, “So He made man in His own image, and in the likeness of God created He man,” oh, when God, in the beginning, made this masterpiece, something that reflected His thoughts.

Lasst uns jetzt unsere Gedanken von Michelangelo abwenden, zu dem großen Bildhauer, dem allmächtigen Gott, Der, im Anfang, ehe es einen Tag oder Tagesanbruch gab, ehe es ein Atom oder ein Molekül gab. Gott, in Seinem Sinn, hatte den Menschen, wie ein Mensch aussehen sollte, was er sein sollte, und wie er handeln sollte. Und Er wollte, dass jener Mensch ein Teil von Ihm war: „Und so machte Er den Menschen nach Seinem eigenen Bilde, und nach dem Gleichnis Gottes schuf Er den Menschen“, oh, als Gott am Anfang dieses Meisterstück machte, etwas, das Seine Gedanken widerspiegelte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Remember, there’s only one form of Eternal Life, and our... even our names and our thoughts were with God before there was a foundation of the world. Because now we possess Eternal Life. And to be that, we have to be a part of God. So we’d have to be as much as in His thoughts, ’cause we have Eternal Life, and was predestined to this life. “And our names were put on the Lamb’s Book of Life before the foundation of the world,” according to Revelation. Now, that God had us in His thinking, then we have Eternal Life, ’cause then He spoke us, and we come into existence. And a word is just a thought manifested. God had us, in the beginning, in His thoughts.

Denkt daran, es gibt nur eine Form ewigen Lebens, und unser... selbst unsere Namen und unsere Gedanken waren bei Gott, ehe der Welt Grund gelegt ward. Denn jetzt besitzen wir ewiges Leben. Und um das zu sein, müssen wir ein Teil Gottes sein. Und so müssten wir so viel wie in Seinen Gedanken sein, denn wir haben ewiges Leben und wurden zu diesem Leben vorherbestimmt. „Und unsere Namen wurden in das Lebensbuch des Lammes eingeschrieben vor Grundlegung der Welt“, gemäß der Offenbarung. Nun, dass Gott uns in Seinen Gedanken hatte, dann haben wir ewiges Leben, denn dann hat Er uns ausgesprochen und wir kamen in Existenz. Und ein Wort ist bloß ein manifestierter Gedanke. Gott hatte uns, im Anfang, in Seinen Gedanken.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, and when he made Adam, that first man, how perfect it was. He looked like God. God, the great Holy Spirit, brooding over the earth, and He... the birds come out, maybe, and the animals, different things, and kept coming more in the form of the One that was brooding. Until, finally, there come up a specie just exactly like the One that was doing the brooding, God. God was, or... Man was made in the image of God, then, when He placed him in this great garden. Like Michelangelo has placed his great life’s work, and all great sculptors; God placed His handwork in the garden of Eden, made him a helpmate. What a... a... a complete satisfaction it was to God, till even He rested. It was just at rest. His work had been finished.

Nun, und als Er Adam machte, jenen ersten Menschen, wie vollkommen der war. Er sah aus wie Gott. Gott, der große Heilige Geist, der über der Erde brütete, und Er... die Vögel kamen heraus, vielleicht, und die Tiere, verschiedene Dinge, und kam immer mehr in die Gestalt Dessen, der brütete. Bis schlussendlich eine Art aufkam, die ganz genau Demjenigen glich, der das Brüten vornahm, Gott. Gott wurde, bzw. der Mensch wurde nach dem Bilde Gottes gemacht. Dann, als Er ihn in diesen großen Garten setzte, gleichwie Michelangelo sein großes Lebenswerk an den Ort setzte, und alle großen Bildhauer; Gott setzte Sein Händewerk in den Garten Eden, machte ihm eine Gehilfin. Welch eine–eine–eine vollständige Zufriedenstellung war es für Gott, dass Er sogar ruhte. Es war einfach in der Ruh. Sein Werk war fertig geworden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Then the sad story comes, of the enemy.

Now notice. This one thing I want you to bear in mind, that God gave this man a protection, He gave him. He fortified him inside of His Word, because He told them what they could do, what they could not do.

And that’s the same basis we’re set on today, what we can do, what we cannot do. No matter how good we are, how much we go to church, or do this, we got to be born again. See? It must be.

And God told Adam what he could do and what he could not do. He placed him behind His Word.

And then the enemy come in, by deceit, and crawled through the walls of God’s Word, ’cause the door was open to him, and he marred that image, to sin.

Dann kommt die traurige Geschichte, des Feindes.

Bemerkt jetzt. Ich möchte, dass ihr diese eine Sache im Sinn behaltet, dass Gott diesem Menschen einen Schutz gab. Er gab ihm... Er gab ihm eine Wehr im Inneren Seines Wortes, denn Er sagte ihnen, was sie tun konnten, was sie nicht tun konnten.

Und das ist dieselbe Grundlage, auf die wir heute gestellt sind, was wir tun können, was wir nicht tun können. Ganz gleich wie gut wir sind, wie viel wir zur Gemeinde gehen, oder dies tun, wir müssen von neuem geboren werden. Seht? Es muss geschehen.

Und Gott sagte Adam, was er tun konnte und was er nicht tun konnte. Er stellte ihn hinter Sein Wort.

Und dann kam der Feind heran, durch Täuschung, und kroch durch die Wälle des Wortes Gottes hindurch, denn die Tür stand ihm offen, und er entstellte dieses Bild, zur Sünde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

That’s one of the saddest stories.

To think, that the man that was made in the image of his Creator, and was given a wall to stand behind, that that Word could never fail. That’s... that’s the Christian’s hope. It’s his... his shield. It’s his armor. It’s his rock today, is, stay behind the Word; every believer.

Now, you must never get from behind That. When you do, you, you’re opening the door to the enemy, when they say, “Oh, well, you can do a little of this, and a little of that.” God wants you to separate yourself from everything that’s called sin. Completely set aside for Him, and for He only.

He has a purpose in your life, each individual, that no one else on the face of the earth can take your place. God has got something for you. You’re made like that. You was did that way for a purpose. God is sovereign in His work. He even...

Das ist eine der traurigsten Geschichten.

Daran zu denken, dass der Mensch, der nach dem Bild seines Schöpfers gemacht wurde, und dem ein Wall gegeben ward, hinter dem er stehen musste, dass jenes Wort niemals versagen konnte. Das ist... das ist die Hoffnung eines Christen. Es ist sein–sein Schild. Es ist sein Panzer. Es ist sein Fels heute, ist es, hinter dem Wort zu bleiben; jeder Gläubige.

Nun, von Dahinter dürft ihr euch niemals entfernen. Wenn ihr es macht, ihr, öffnet ihr die Tür für den Feind, wenn sie sagen: „Ach, nun, du kannst ein wenig hiervon und ein wenig davon tun.“ Gott möchte, dass du dich von allem trennst, das Sünde genannt wird. Vollständig für Ihn beiseite gestellt, und für Ihn allein.

Er hat eine Absicht in deinem Leben, jedem einzelnen, dass niemand anders auf dem Angesicht der Erde deinen Platz einnehmen kann. Gott hat etwas für dich. Du bist in der Weise gemacht. Du wurdest so gemacht zu einem Zweck. Gott ist in Seinem Werk souverän. Er hat sogar...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Things different. We different, one from another. We notice in the animal life. We find out, in the animal life, there’s one animal, God made a beast of burden, like the horse, and... and he has to work. And the cow is a sacrifice. And, but, the... the lion and the tiger roams the forest without any labor or anything. He made a great big animal like an elephant, then made a little bitty fellow like a mouse. Now, who is there to tell God what to do and how to do it? He does it His Own way.

And He makes the mountains. He makes the deserts. He makes the... the seas. He makes the plains. He makes one kind of tree, hard wood, palm, and... and so forth. He does it.

He makes men different. He gives us, each one, a different place. And a palm tree can never be a hickory. A hickory tree can never be a palm. Nobody can take your place, and you shouldn’t try to take anybody else’s place. Because, you are an individual, to God, and God has a purpose for you. He made you thus. You say, “Why did He do it?” He is sovereign. He’s got a reason for it being that way.

But we find out that we’re all guarded by the Word.

Dinge sind verschieden.

Wir unterscheiden uns, einer vom anderen.

Wir bemerken beim tierischen Leben. Wir stellen fest, beim tierischen Leben, da gibt es ein Tier, Gott machte ein Lasten-Tier, wie etwa das Pferd, und–und es muss arbeiten. Und die Kuh ist ein Opfer. Und, doch, der–der Löwe und der Tiger streifen durch den Wald ohne jede Arbeit oder sonst etwas. Er machte ein großes, gewaltiges Tier wie einen Elefanten, und machte dann einen klitzekleinen Kerl wie eine Maus. Nun, wer wollte Gott sagen, was Er tun soll und wie Er es tun soll? Er macht es auf Seine eigene Weise.

Und Er macht die Berge. Er macht die Wüsten. Er macht die–die Meere. Er macht die Ebenen. Er macht die eine Art von Baum, Hartholz, Palme, und–und dergleichen. Er macht das.

Er macht die Menschen verschiedenartig. Er gibt uns, einem jeden, einen anderen Platz. Und eine Palme kann niemals ein Wallnussbaum sein. Ein Wallnussbaum kann niemals eine Palme sein. Niemand kann deinen Platz einnehmen, und du solltest nicht versuchen, den Platz eines anderen einzunehmen. Denn du bist eine Einzelperson, für Gott, und Gott hat einen Zweck für dich. Er machte dich so. Du sagst: „Warum hat Er das gemacht?“

Er ist souverän. Er hat einen Grund dafür, dass es so ist.

Doch wir finden heraus, dass wir alle durch das Wort abgeschirmt sind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

In heaven, we look at the celestial bodies. The Bible says that even one star differents from the other. There is Sirius and the different ones. And Mars and Jupiter, all those different ones, they different one from the other. The sun differents from the moon, and the moon from the stars. And there is Angels, such as, there is Seraphims and Cherubims, and Angels and great Angels, in... in degrees. And even in the new world to come, the kings of the earth bring their honor into the city.

We’re always going to be that way. Because, God is not a Sears and Roebuck Harmony House. He is a God of variety. He makes one one way, and one another. But we must serve Him in the way that God made us, and be glad, and stay behind His Word. And that’s the way God did it.

Im Himmel, wir schauen auf die himmlischen Körper. Die Bibel sagt, dass sogar ein Stern sich vom anderen unterscheidet.

Es gibt Sirius und verschiedene andere. Und Mars und Jupiter, all diese verschiedenen anderen, sie unterscheiden sich einer vom anderen. Die Sonne unterscheidet sich vom Mond, und der Mond von den Sternen. Und es gibt Engel, wie etwa, es gibt Seraphim und Cherubim, und Engel und große Engel, in–in Abstufungen.

Und selbst in der künftigen, neuen Welt bringen die Könige der Erde ihre Ehre in die Stadt.

Wir werden immer so sein. Denn Gott ist kein Sears und Roebuck Harmonie-Haus. Er ist ein Gott der Vielfalt. Er macht den einen auf die eine Weise und einen auf die andere. Doch wir müssen Ihm auf die Weise dienen, wie Gott uns gemacht hat, und uns freuen, und hinter Seinem Wort bleiben. Und das ist die Weise, wie Gott es gemacht hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

But when we find out that the enemy got through that Word, to this, the handiwork of God, he marred it. And that’s exactly what he’s doing now. He is slipping through that handiwork, the enemy is, trying to make us a World Council of Churches. And man has... Why, man can’t even agree with one another, how we going to make a whole world agree with a man? And as soon as you do that...

We got One we must keep in harmony with, that’s God. “And in the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God.” And the Word remains God, and always will be God, because God is in the Word. “And the Word was made flesh and dwelled among us,” in the Person of the Son of God.

Doch wenn wir herausfinden, dass der Feind durch das Wort hindurch gelangte, zu diesem, dem Händewerk Gottes, da entstellte er es. Und das ist ganz genau, was er jetzt macht. Er schlüpft durch dieses Händewerk hindurch, der Feind, in dem Versuch uns einen Weltkirchenrat zu schaffen. Und der Mensch hat... Na, der Mensch kann noch nicht einmal untereinander übereinstimmen, wie werden wir da eine ganze Welt dahin bringen, mit einem Menschen übereinzustimmen. Und sobald ihr das tut...

Wir haben Einen, mit dem wir im Einklang bleiben müssen, und zwar Gott. „Und im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.“ Und das Wort bleibt Gott, und wird immer Gott sein, denn Gott ist im Wort. „Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns“, in der Person des Sohnes Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now we find out, that, after He found this great marring. Looked like, had it been you and I, and we’d put all that time and effort, we’d have kicked the thing over and just let it go. But, not God. He was not willing to let His work go to ruin. That’s the love of God. No wonder the poet said:

Would we with ink the ocean fill,

And were the skies of parchment made;

And every stalk on earth a quill,

And every man a scribe by trade;

Write the love of God above

Would drain the ocean dry;

Or could the scroll contain the whole,

Though stretched from sky to sky.

Jetzt finden wir heraus, dass nachdem Er diese große Entstellung vorfand. Es sah aus als, wenn ihr und ich es gewesen wären, und wir diese ganze Zeit und Anstrengung hineingesteckt hätten, wir hätten die Sache umgestoßen und es einfach fahren lassen. Aber nicht Gott. Er wollte nicht, dass Sein Werk dem Zerfall überlassen würde. Das ist die Liebe Gottes. Kein Wunder, dass der Dichter sagte:

Wenn wir das Meer mit Tinte füllten,

Und wär der Himmel Pergament;

Und jeder Halm hier eine Feder

Und jeder damit schreiben könnt;

Die Liebe Gottes aufzuschreiben,

Das weite Meer verzehrt.

Nie könnten Bücher alles fassen,

Wär noch so groß ihr Wert.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

See the love of God! After man had fallen and deliberately opened the door to the enemy, and come in and marred him, and set death in him, still God was not willing this be defeated. He came down and started all over again. He was going to make that man again.

He put Adam on a covenant, “Do this, and not this; this, and not that; touch not, handle not, taste not.”

But we find out, when He started again, He started with... with Abraham. And in Abraham He started him on an unconditional covenant. Not “if you will.” “I have. I’ve already done it. I’ve blessed you, you and your seed, and so forth, after you.” It was an unconditional covenant. He started with Abraham, His workmanship again, and now with His unconditional covenant.

Seht die Liebe Gottes! Nachdem der Mensch gefallen war und dem Feind vorsätzlich die Tür geöffnet hatte, und hereingekommen war und ihn entstellt hatte, und den Tod in ihn hineingelegt, hat Gott trotzdem nicht gewollt, dass dies besiegt war. Er kam herab und begann wieder ganz von vorn. Er wollte diesen Menschen noch einmal machen.

Er stellte Adam auf einen Bund: „Tue dies, und nicht dies; dies, und nicht das; ergreife nicht, berühre nicht, koste nicht.“

Doch wir finden heraus, als Er noch einmal begann, begann Er mit–mit Abraham. Und in Abraham, ihn begann Er auf Basis eines bedingungslosen Bundes. Nicht „wenn du tust“. „Ich habe.

Ich habe es bereits getan. Ich habe dich gesegnet, dich und deinen Samen, und dergleichen, nach dir.“ Es war ein bedingungsloser Bund. Er begann mit Abraham, Seine Handwerkstätigkeit noch einmal, und jetzt mit Seinem bedingungslosen Bund.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Then, when we find out, He based on Abraham and give him the covenant, unconditional, with the promise.

Then He came to the patriarchs, we come next, in the Old Testament, as we go down. Here He displayed the foundation of His work. Now we have Abraham, Isaac, Jacob, Joseph; the four patriarchs.

Now, Abraham represented faith work, faith, ’cause Abraham was a faith. He had the great faith, because, “He staggered not at the promise of God, through unbelief.” When, we’d say, “the chips is down,” and everything against him, he still held on to God.

Then we have Isaac, which was beloved son, which represented love. Because, Abraham being a type of God, as Isaac was offered, Genesis 22. We find out that he carried the wood up the hill. And everything portrayed Christ, foreshadowed Him. And then the ram came and was offered in his stead.

Now that was faith, love.

And Jacob, which means “supplanter,” and that’s a deceiver. And we realize that Jacob’s life really represented grace, because it was grace of God, all the time, with Jacob.

Dann, wenn wir es herausfinden, Er gründete auf Abraham und gab ihm den Bund, ohne Bedingung, mit der Verheißung.

Dann kam Er zu den Patriarchen, kommen wir als nächstes, im Alten Testament, während wir entlanggehen. Hier machte Er den Grundsockel Seines Werkes sichtbar. Nun haben wir Abraham, Isaak, Jakob, Joseph; die vier Patriarchen.

Nun, Abraham repräsentierte Glaubenswerk, Glauben, denn Abraham war ein Glaube. Er hatte den großen Glauben, denn „er zweifelte nicht an der Verheißung Gottes durch Unglauben“. Als, wie wir sagen würden, „es hart auf hart ging“, und alles gegen ihn stand, hielt er dennoch an Gott fest.

Dann haben wir Isaak, der ein geliebter Sohn war, der die Liebe repräsentierte. Denn Abraham war ein Typ auf Gott, als Isaak geopfert wurde, 1. Mose 22. Wir finden heraus, dass er das Holz den Berg hinauftrug. Und alles stellte Christus bildlich dar, hat Ihn schattenhaft vorgezeichnet. Und dann kam der Widder und wurde an seiner Statt geopfert.

Nun, das war Glaube, Liebe.

Und Jakob, welches „Überlister“ bedeutet, und das ist ein Betrüger. Und wir erkennen, dass Jakobs Leben in Wirklichkeit Gnade repräsentierte, denn es war Gnade Gottes, die ganze Zeit, mit Jakob.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Then come Joseph. There’s nothing against Joseph. He was the perfected one. God’s prophet that came forth among his brethren. And hated, without a cause, and was sold. And in every way, his life foreshadowed the life of Jesus Christ. “Came to His own, His own received Him not.” As Joseph was hated by his brethren, throwed into a ditch, supposedly be dead; took out, exalted to the right hand of Pharaoh. And when he left the throne, they blowed the trumpet, know, every knee had to bow, and to Joseph.

Dann kam Joseph. Es findet sich nichts gegen Joseph. Er war der Vollendete. Gottes Prophet, der mitten unter seinen Brüdern hervorkam. Und ohne Ursache gehasst wurde, und verkauft wurde. Und in jeder Weise zeichnete sein Leben das Leben Jesu Christi schattenhaft voraus. „Kam in Sein Eigentum, die Seinen nahmen Ihn nicht auf.“ Gleichwie Joseph von seinen Brüdern gehasst wurde, in eine Grube geworfen wurde, für tot gehalten; herausgeholt, zur rechten Hand des Pharao erhöht. Und als er den Thron verließ, bliesen sie die Posaune, wissen, jedes Knie musste sich beugen, und vor Joseph.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

We find out that Jesus was almost sold for the same price Joseph was. Took up from the... from the pit; and ascended into Heaven; sets at the right hand of God. And when He comes from that Place, “The trumpet will sound, and every knee will bow, and every tongue will confess to Him,” perfection.

That was faith, love, grace, and perfection.

Then the body work come on, of this great sculpture. He made the body work by the prophets. The prophets was the body work.

Then finally came the head of this great body, which was Christ Himself. All the prophets had foretold of Him. All the foundation work had foretold of Him. All the way from the garden of Eden, from the very time that He started, “I’ll put enmity between your seed and the serpent’s seed.”

Wir finden heraus, dass Jesus beinahe für denselben Preis verkauft wurde wie Joseph. Aus der... aus der Grube heraufgeholt; und fuhr hinauf in den Himmel; sitzt zur rechten Hand Gottes. Und wenn Er von jenem Ort kommt, „wird die Posaune ertönen, und jedes Knie sich beugen, und jede Zunge zu Ihm bekennen“, Vollkommenheit.

Das war Glaube, Liebe, Gnade und Vollkommenheit.

Dann setzte das Leibeswerk ein, dieser großen Skulptur.

Er machte das Leibeswerk durch die Propheten. Die Propheten waren das Leibeswerk.

Dann, schlussendlich, kam das Haupt dieses großen Leibes, welches Christus selbst war. Alle Propheten hatten von Ihm im Voraus verkündigt. Das ganze Grundsockel-Werk hatte von Ihm im Voraus verkündigt. Ganz bis runter vom Garten Eden an, von genau der Zeit an, wo Er begann: „Ich werde Feindschaft setzen zwischen deinem Samen und dem Samen der Schlange.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And we find out that He started there, and come up through the... the patriarchs into the prophets, and come out there. Once again He seen His own reflection, when one man was born on the earth, from the womb of a woman, that was God’s Masterpiece. It was the Son of God, Jesus Christ. The reason He was, because He was perfectly the Word.

“In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God. And the Word was made flesh and dwelt among us.”

Now we see reflected in Him a perfect masterpiece. He was so perfect, like God, until He said, “If I do not the works of My Father, don’t believe Me. Though I... You can’t believe Me? Believe the works, for they testify to you, Who I am.” I like that. See? He said, “If you don’t believe Me...“

They said, “You’re a Man, making yourself equal to God.”

He said, “If you can’t believe me, believe the works that I do. And if I don’t do the works of Him that sent me, then you don’t have no right to believe me.”

Und wir finden heraus, dass Er dort begann, und durch die–die Patriarchen hinaufkam, hinein in die Propheten, und dort herauskam. Noch einmal aufs neu sah Er Seine eigene Widerspiegelung, als ein Mensch auf der Erde geboren wurde, aus dem Schoß einer Frau, der Gottes Meisterstück war. Es war der Sohn Gottes, Jesus Christus. Der Grund, warum Er es war, weil Er vollkommen das Wort war.

„Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns.“

Jetzt sehen wir, in Ihm widergespiegelt, ein vollkommenes Meisterstück. Er war so vollkommen, wie Gott, bis dass Er sagte: „Wenn ich nicht die Werke meines Vaters tue, so glaubt mir nicht. Obgleich ich... Könnt ihr mir nicht glauben? Glaubt den Werken, denn sie bezeugen euch, Wer ich bin.“ Ich mag das. Seht? Er sagte: „Wenn ihr mir nicht glaubt...“

Sie sagten: „Du bist ein Mensch, und machst Dich selbst Gott gleich.“

Er sagte: „Wenn ihr mir nicht glauben könnt, glaubt den Werken, die ich tue. Und wenn ich nicht die Werke dessen tue, der mich gesandt hat, dann habt ihr kein Recht, mir zu glauben.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

So ought every Christian, today, to have that same testimony. If in this promised Word of God, if our lives don’t qualify and meet exactly what the Word said, then we have no right to call ourselves Christians if we’re not born again. Jesus said, in Mark 16, “These signs shall follow them that believe.” See? Not “they may; they ought to; they probably will.” They shall do it. That’s the Sculptor that made us. That’s the Church that’s hewed out. That’s the... that’s the Body of Christ.

In derselben Weise sollte jeder Christ heute das gleiche Zeugnis haben. Wenn in diesem verheißenen Wort Gottes, wenn unser Leben nicht heranreicht und ganz genau das erfüllt, was das Wort sagte, dann haben wir kein Recht, uns selbst Christen zu nennen, wenn wir nicht wiedergeboren sind. Jesus sagte, in Markus 16: „Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben.“ Seht? Nicht „sie tun es vielleicht; sie sollten es; sie werden es wahrscheinlich“. Sie werden es tun. Das ist der Bildhauer, der uns gemacht hat. Das ist die Gemeinde, die zurechtgehauen ist. Das ist der... das ist der Leib Christi.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now we find that it reflected Him perfectly. The Sculptor now had the Word reflected in the Masterpiece again, called His Son, God, Emmanuel. Just think, that, a person so yielded until God identified Himself in there, in that body, and He became... Him and God became one. “I and My Father are One. My Father dwelleth in Me. I do that always which pleases the Father.”

What if the Christian today could have a testimony like that? You would be a masterpiece right here in Yuma, on the street. If you’re a wash-woman out there behind the wash tub, you still be a masterpiece to God, when you can say, “I do that always which pleases God,” and the whole world can see the... the work of Jesus Christ reflecting in you.

Jetzt finden wir, dass es Ihn vollkommen widerspiegelte.

Der Bildhauer hatte das Wort jetzt wieder in dem Meisterstück widergespiegelt, das Sein Sohn hieß, Gott, Immanuel. Bedenkt das mal, eine Person, die so hingegeben war, bis dass Gott sich darin selbst auswies, in jenem Leib, und Er wurde... Er und Gott wurden eins. „Ich und Mein Vater sind Eins. Mein Vater wohnt in Mir. Ich tue das allezeit, was dem Vater gefällt.“

Was, wenn der Christ heute solch ein Zeugnis haben könnte? Du wärst ein Meisterstück gleich hier in Yuma, auf der Straße.

Wenn du eine Waschfrau dort draußen hinter dem Waschbottich wärst, wärst du dennoch ein Meisterstück für Gott, wenn du sagen kannst: „Ich tue das allezeit, was Gott gefällt“, und die ganze Welt kann sehen, wie das–das Werk Jesu Christi sich in dir widerspiegelt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

It’s told, one time, the old gold, before they had the smelter. The... They used to take the gold and beat it, the beater would, the Indians in the early days when Arizona was in its youth. They beat the gold until the beater seen his own reflection in the gold. They beat all the iron pyrite, the dross, the dirt, out of it, until the beater could see his own reflection like a mirror, beating out.

Now, that’s what the Gospel does. So many people don’t like to be turned over and beat out. Well, what the church needs tonight is a good, old-fashion, Holy Ghost beating-out, of the world and the things of the world. That’s what Pentecost needs tonight. That’s what our movements needs tonight, is a good, old-fashion, gold-turning beating, until all the world is beat out of us, and Jesus Christ is reflected.

Es wurde einmal gesagt, das alte Gold, bevor sie die Schmelzhütte hatten. Der... Sie haben das Gold früher genommen und es geschlagen, der Schmied, die Indianer in den Anfangstagen, als Arizona in seinem Jugendalter war.

Sie schlugen das Gold so lange, bis der Schmied sein eigenes Spiegelbild in dem Gold sah. Sie schlugen den ganzen Eisenkies, die Schlacke, den Schmutz da heraus, bis der Schmied sein eigenes Spiegelbild wie bei einem Spiegel sehen konnte, hat es herausgehämmert.

Nun, das ist, was das Evangelium tut. So viele Menschen mögen es nicht, gewendet und herausgehämmert zu werden.

Nun, was die Gemeinde heute Abend braucht, ist ein gutes, altmodisches Heilig-Geist-Heraushämmern, der Welt und den Dingen der Welt. Das ist, was Pfingsten heute Abend braucht.

Das ist, was unsere Bewegungen heute Abend brauchen, es ist ein gutes, altertümliches, gold-wendendes Schmiedehämmern, bis die ganze Welt aus uns herausgeschlagen ist, und Jesus Christus widergespiegelt wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Let me have this handful of people in here tonight, fully considered the Christ, and their life dedicated to Christ. I can do more with this handful, or God can do more, rather, with this handful of people here, than you could do with the whole World Council of Churches, towards the Kingdom of God. One man surrendered into His hands fully, that’s all God needs.

But, you see, we’re not willing to lay still and let Him beat this side, that side, knock this out, knock that out, knock this idea out, and that, and let Jesus Christ be reflected in us. We see too many movies. We got too many televisions. We got too many other worldly amusements, until the church has lost its taste to the people. It’s because the Holy Spirit moves out, and something else moves in. That’s right, friends.

Gebt mir diese handvoll Leute hier drinnen heute Abend, völlig zu Christus betrachtet, und ihr Leben Christus geweiht.

Ich kann mehr mit dieser handvoll tun, bzw. Gott kann mehr mit dieser handvoll von Leuten hier tun, als ihr es mit dem ganzen Weltkirchenrat tun könntet, für das Reich Gottes. Ein Mann, der Seinen Händen vollständig ausgeliefert ist, das ist alles, was Gott benötigt.

Doch, seht, wir sind nicht willens, still liegen zu bleiben und Ihn diese Seite, jene Seite schlagen zu lassen, dies rauszuschlagen, das rauszuschlagen, diese Ansicht rauszuschlagen und jene, und zuzulassen, dass Jesus Christus in uns widerspiegelt werde. Wir sehen zu viele Filme. Wir haben zu viele Fernseher. Wir haben zu viele andere weltliche Vergnügungen, bis dass die Gemeinde ihren Geschmack für die Menschen verloren hat. Es ist, weil der Heilige Geist auszieht, und etwas anderes einzieht. Das stimmt, Freunde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

I hear the testimonies, the old-fashion Pentecostals, how they had prayer meetings all night long. Our fathers and mothers, forty, fifty years ago, pray all night long. The people hated them, on the street. And we think, today, if everybody don’t pat us on the shoulder, why, there is something wrong with us. “Woe unto you when all men speak well of you.” He was despised and rejected of men, and we’re His image. Amen.

What we need today is some real, genuine prayer meetings, some cleaning up, all the way from the pulpit to the janitor, the whole house to be cleaned up, of God, beat up, reflect the Image of the Beater, the Gospel preached in the power of the resurrection of Christ. That’s right.

Ich höre die Zeugnisse, die altertümlichen Pfingstler, wie sie die ganze Nacht Gebetsversammlungen hatten. Unsere Väter und Mütter, vor vierzig, fünfzig Jahren, die ganze Nacht zu beten. Die Menschen hassten sie, auf der Straße. Und wir meinen heute, wenn uns nicht jeder auf die Schulter klopft, dass da irgendwas mit uns verkehrt wäre. „Wehe euch, wenn alle Menschen gut von euch reden.“ Er war verachtet und von den Menschen verlassen, und wir sind Sein Ebenbild. Amen.

Was wir heute brauchen, sind richtige, echte Gebetsversammlungen, ein Saubermachen, den ganzen Weg vom Podium bis runter zum Hausmeister, dass das ganze Haus sauber gereinigt wird, von Gott, durchgehämmert, das Bild des Schmiedes zu reflektieren, das Evangelium gepredigt in der Kraft der Auferstehung Christi. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

This little social gospel that we got along, and pat this one on the shoulder, and make this one a deacon, and that one a presbyter, or something other like that, both politics. Was that exactly what happened in Nicaea Rome? We want to get away from that stuff. Methodists, Baptists, Presbyterian, Pentecostals, and all, we must move out of that.

Politics don’t belong in Church. The Holy Ghost is to take the Church over, and not a politic vote of who is who. “God placed in the church some apostles, some prophets, and some teachers, and evangelists, and pastors.” Not men voted them in there. God placed them in there, by the calling of the Holy Spirit, prayer meetings, and laying on of hands, and staying before God.

Dieses kleine, soziale Evangelium, das wir bei uns haben, und diesem auf die Schulter zu klopfen, und diesen zu einem Diakon zu machen, und jenen zu einem Presbyter, oder irgend so etwas, beides Politik. War das ganz genau, was in Nicäa, Rom, geschah? Wir wollen von dem Zeugs loskommen. Methodisten, Baptisten, Presbyterianer, Pfingstler, und alle, wir müssen uns daraus hinausbewegen.

Politik gehört nicht in die Gemeinde. Der Heilige Geist soll die Gemeinde übernehmen, und keine politische Abstimmung, darüber, wer wer ist. „Gott hat in die Gemeinde gesetzt, etliche als Apostel, etliche als Propheten und etliche als Lehrer und Evangelisten und Pastoren.“ Nicht Menschen haben sie dort hineingewählt. Gott hat sie dort hineingesetzt, durch die Berufung des Heiligen Geistes, Gebetsversammlungen, und dem Auflegen der Hände, und dem Verweilen vor Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

But, today, we have socialized our religion to a place till it’s almost like politics, itself, that we play it in all of our denominations. We’re... One can’t point to the other one. We’re all guilty. In there you find some genuine men and genuine women. But the trouble, what I’m thinking about, we’re getting too much on the... on the minority side, the genuine people that wants to believe and wants the power of God. There’s too many brought in just by a social act, “Well, this is a good man. He’s a fine fellow.”

We got good churches. We build good churches, and better churches than we used to have. That’s all right. There’s nothing against that. I like to see the church prosper.

But, brother, I’d rather see it prosper in the power of the Lord than to prosper in the worldly things. Get back to the Gospel again! Get back to the power of God! Get back to pentecost, the... like the original was.

Doch heute haben wir unsere Religion bis zu dem Punkt vergesellschaftet, bis sie beinahe selbst wie die Politik ist, dass, wir spielen es in allen unseren Konfessionen. Wir sind... Der eine kann nicht auf den anderen zeigen. Wir sind alle schuldig.

Dort drinnen findet ihr etliche echte Männer und echte Frauen.

Doch die Schwierigkeit, woran ich denke, ist, wir geraten zu sehr auf die... auf die Seite der Minderheit, die echten Leute, die glauben wollen und die Kraft Gottes wollen. Es werden zu viele hereingebracht nur durch einen sozialen Akt: „Nun, dies ist ein guter Mann. Er ist ein feiner Bursche.“

Wir haben gute Gemeinden. Wir haben gute Gemeinden erbaut, und bessere Gemeinden als wir sie früher hatten. Das ist in Ordnung. Dagegen ist nichts einzuwenden. Ich sehe es gerne, wie die Gemeinde blüht.

Doch, Bruder, ich sehe sie lieber in der Kraft des Herrn erblühen, als dass sie in den weltlichen Dingen erblüht. Kommt wieder zurück zum Evangelium! Kommt zurück zur Kraft Gottes! Kommt zurück nach Pfingsten, dem... wie das Original war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

But, you see, the trouble of it is, we don’t want to take that beating.

You can say something about something, and some immoral thing the church is doing, or... or some social thing, right then they turn you down, close the doors. You can’t come in, see, because they have a meeting and bar you out. They don’t want you no more. They say, “You’re crazy. You’ve lost your mind.” But as long as it’s THUS SAITH THE LORD, that don’t matter to me what anybody says. It takes the power of Christ to change a man. It takes the power of Christ to keep a man.

Doch, seht, die Schwierigkeit des Ganzen ist, wir wollen dieses Schmiedehämmern nicht einstecken.

Man kann etwas über irgendetwas sagen, und irgendeine unmoralische Sache, die die Gemeinde macht, oder–oder irgendeine soziale Sache, augenblicklich weisen sie dich ab, schließen die Türen. Du kannst nicht hineinkommen, seht, denn sie machen ein Treffen und sperren dich aus. Sie wollen dich nicht mehr. Sie sagen: „Du bist verrückt. Du hast deinen Verstand verloren.“ Doch solange es das SO SPRICHT DER HERR ist, ist mir das völlig gleich, was irgendjemand sagt.

Es bedarf der Kraft Christi, einen Menschen zu verändern. Es bedarf der Kraft Christi, einen Menschen zu bewahren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And as Jesus said one time, “Consider the lilies. And yet I say unto you that Solomon, all of his glory, was not arrayed like one.” Solomon, in all of his glory, was a magnificent sight. There’s no doubt. He was a great thing to the world, and a great man before God. But Solomon’s robe didn’t have no life in it. It was a piece of material, probably sheared off of a sheep’s back. But, the lily had life.

What we need today is the Life of Christ inside of us. That’s what purifies; not the outward, a turned-around collar, or a degree of psychology, or something. It takes the power of the resurrected Christ to make us what we should be. God has no other plan than let the Holy Spirit rule and reign in the Church.

Und wie Jesus es einmal sagte: „Betrachtet die Lilien. Und doch sage Ich euch, dass Salomo in aller seiner Herrlichkeit nicht bekleidet gewesen ist wie eine einzige.“ Salomo, in aller seiner Herrlichkeit, war ein–ein prachtvoller Anblick. Da gibt es keinen Zweifel. Er war etwas Großes für die Welt, und ein großer Mann vor Gott. Doch Salomos Gewand hatte kein Leben in sich. Es war ein Stück Stoff, den man wahrscheinlich von einem Schafsrücken herunter geschoren hatte. Doch die Lilie hatte Leben.

Was wir heute brauchen, ist das Leben Christi in unserem Inneren. Das ist, was reinigt; nicht das Äußere, ein umgedrehter Kragen oder ein Abschluss der Psychologie oder irgend so. Es bedarf der Kraft des auferstandenen Christus, um uns zu dem zu machen, was wir sein sollten. Gott hat keinen anderen Plan, als den Heiligen Geist in der Gemeinde herrschen und regieren zu lassen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Oh, God, He was so much in the image of God, till Him and God became One. “I and My Father are One.” Oh, my! What a living that was, for God to so live in Him, that His whole life was wrapped in God. No wonder it was a masterpiece!

Satan come to Him.

Every time God thought He had a masterpiece, Satan got in. He got in in Moses, and he broke the commandments. But when he come to this Masterpiece, that was God’s own choosing. Amen. He had... He had foreordained Him. It didn’t do him no good. He stayed true to God, when God looked at Him and seen He was tempted forty days in the wilderness, like Moses. Course, all those men foreshadowed Him. The law was broken. But when he come, Satan, the great tempter, and tried to tempt Him, he found out he didn’t find Moses there. No, sir. He hit a five thousand watt volt that singed his wings when he jumped up against that One.

O Gott, Er war so sehr im Ebenbild Gottes, bis dass Er und Gott Eins wurden. „Ich und Mein Vater sind Eins.“ O my! Welch eine Lebensweise das war, dass Gott so sehr in Ihm lebte, dass Sein ganzes Leben in Gott eingehüllt war. Kein Wunder, dass es ein Meisterstück war!

Satan kam zu Ihm.

Jedes Mal, wenn Gott dachte, Er hätte ein Meisterstück, ist Satan hineingekommen. Er kam hinein in Mose, und er brach die Gebote. Doch als er zu diesem Meisterstück kam, das war Gottes eigene Wahl. Amen. Er hatte... Er hatte Ihn vorausbestimmt. Es hat ihm nichts genutzt. Er blieb Gott treu, als Gott auf Ihn schaute und sah, dass Er vierzig Tage in der Wüste versucht wurde, wie Mose. All jene Männer haben Ihn natürlich schattenhaft vorgezeichnet. Das Gesetz wurde gebrochen. Doch als er kam, Satan, der große Versucher, und versuchte Ihn zu versuchen, stellte er fest, dass er da nicht Mose vorfand. Absolut nicht. Er traf auf fünftausend Watt Volt, die seine Flügel versengten, als er gegen Diesen ansprang.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

“It is written,” He said. See? Adam took down. But, Jesus, the second Adam, that Masterpiece that had been come, for the Redeemer, He said, “It’s written, ‘Man shall not live by bread alone, but by every Word that proceeds out of the mouth of God.’” There He had a Masterpiece. Yes, sir. He said something else. He said, “It’s also written, ‘Thou shalt not tempt the Lord thy God.’ Get thee hence, Satan.” There was a Masterpiece. What did He do?

Not saying, “I’ll tell my church. I’ll have the presbyters to do so-and-so. The bishop will do so-and-so.”

He said, “It’s written.” That’s what He put His first Adam behind, and he fell, and Satan marred it. But he could not mar this One, no matter what he done. Insomuch, till he...

God said, “This is My beloved Son. Hear ye Him. Everything, I give everything over to Him. You, hear ye Him.” They were One. They were the same One. God lived in Him, making Him God, Emmanuel, on earth. He was a perfect Lamb, oh, the perfect Masterpiece of redemption.

„Es steht geschrieben“, sagte Er. Seht? Adam wich zurück.

Doch Jesus, der zweite Adam, jenes Meisterstück, das gekommen war, als Erlöser, Er sagte: „Es steht geschrieben: ‚Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes hervorgeht.‘“ Dort hatte Er ein Meisterstück.

Jawohl. Er sagte noch etwas. Er sagte: „Es steht abermals geschrieben: ‚Du sollst den Herrn deinen Gott nicht versuchen.‘ Hebe dich hinweg, Satan.“ Da war ein Meisterstück. Was hat Er gemacht?

Nicht zu sagen: „Ich sage es meiner Gemeinde. Ich lass den Presbyter das-und-das machen. Der Bischof wird das-und-das machen.“

Er sagte: „Es steht geschrieben.“ Dahinter hatte Er Seinen ersten Adam gestellt, und er fiel, und Satan entstellte es. Doch Diesen konnte er nicht entstellen, ganz gleich, was er auch tat.

So dass er sogar...

Gott sagte: „Dies ist Mein geliebter Sohn. Den sollt ihr hören.

Alles, Ich habe alles Ihm übergeben. Ihr, hört Ihn.“ Sie waren Eins. Sie waren Derselbe. Gott lebte in Ihm, was Ihn zu Gott, Immanuel, auf Erden machte. Er war ein vollkommenes Lamm, oh, das vollkommene Meisterstück der Erlösung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

It pleased God, then, just like Michelangelo, He was so inspired with His life. We find in...

I’ve got Scriptures wrote down here. Mark 9:7, if you want to read it. When... It’s Mount Transfiguration. When He was up there on Mount Transfiguration, we find out that there appeared Moses, and there appeared Elijah.

And then, the first thing you know, the apostle Peter got so inspired, till he said, “Let’s build three tabernacles here. We’ll just make three organizations out of this. We’ll make three denominations: one for Moses, one for Elijah, and one for You.”

While he yet spake, there came a voice out of that cloud. It said, “This is My beloved Son. I’m so pleased with Him, I’m going to smite Him for you. Hear ye Him. He’s going to speak.”

“He was wounded for our transgressions. He was bruised for our iniquity.” He was a Lamb, the Lamb of God, the perfect Sacrifice. There never been nobody lived like Him, never has been nobody since lived like Him. He was the perfect Masterpiece, matched God’s Word exactly.

Es gefiel Gott, dann, genau wie Michelangelo, Er war so inspiriert von Seinem Leben. Wir finden in...

Ich habe hier Schriftstellen aufgeschrieben. Markus 9:7, wenn ihr es lesen wollt. Als... Es ist der Berg der Verklärung.

Als Er dort oben auf dem Berg der Verklärung war, finden wir heraus, dass Mose dort erschien, und Elia erschien dort.

Und dann, ehe man sich versah, wurde der Apostel Petrus so inspiriert, dass er sagte: „Lasst uns hier drei Hütten bauen. Wir machen hieraus einfach drei Organisationen. Wir machen drei Konfessionen: eine für Mose, eine für Elia und eine für Dich.“

Während er noch sprach, kam eine Stimme aus jener Wolke.

Sie sagte: „Dies ist mein geliebter Sohn. Ich habe ein solches Wohlgefallen an Ihm, Ich werde Ihn schlagen für euch. Den sollt ihr hören. Er wird sprechen.“

„Er wurde um unserer Übertretungen willen verwundet. Er wurde um unserer Missetat willen zerschlagen.“ Er war ein Lamm, das Lamm Gottes, das vollkommene Opfer. Es hat nie jemanden gegeben, der gelebt hat wie Er, hat nie jemanden seither gegeben, der gelebt hat wie Er. Er war das vollkommene Meisterstück, passte haargenau auf Gottes Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

God in the beginning give His Word, a portion for this part of the time, for that part, for that part.

There is where men are so deceived and confused today. They’re trying to build on something that happened forty, fifty years ago. We’re... That, that was give for that age.

What good would it done Moses to come with... with Enoch’s message? What good would it done Moses to come with... with Noah’s message? What good would it done Jesus to come with... with Moses’ message? See? And what good would it done Wesley to come with Luther’s message? What good would it done the Pentecost to come with Wesley’s message? See what I mean? [Congregation says, “Amen."]

It’s all lotted out here in the Bible, and we’ve got to know the age and hour, and what’s for us. And there is where we’re failing today. We’re reading everything else but the Bible. This is the day that we should be living. This is the day that God has placed us here. Let’s look in the Word.

Gott am Anfang gab Sein Wort, einen Teil für diesen Abschnitt der Zeit, für jenen Abschnitt, für jenen Abschnitt.

Da ist es, wo die Menschen heute so verführt und durcheinander sind. Sie versuchen auf etwas aufzubauen, das vor vierzig, fünfzig Jahren geschah. Wir sind... Das, das war für jenes Zeitalter gegeben.

Was hätte es Mose genutzt, mit–mit Henochs Botschaft zu kommen? Was hätte es Mose genutzt, mit–mit Noahs Botschaft zu kommen? Was hätte es Jesus genutzt, mit–mit Moses Botschaft zu kommen? Seht? Und was hätte es Wesley genutzt, mit Luthers Botschaft zu kommen? Was hätte es Pfingsten genutzt, mit Wesleys Botschaft zu kommen? Seht ihr, was ich meine?

Es ist alles hier in der Bibel zugeteilt, und wir müssen das Zeitalter und die Stunde kennen, und was für uns ist. Und da ist es, wo wir heute versagen. Wir lesen alles andere außer die Bibel.

Dies ist der Tag, an dem wir leben sollten. Dies ist der Tag, an dem Gott uns hierhin gestellt hat. Lasst uns ins Wort schauen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

That’s how they fail to see Jesus; those Pharisees, and Sadducees, Herodians. The different organizations of that day had it so fixed, and so perfectly fixed, there wasn’t no way for an escape, they thought. But when He come, He absolutely... He was different from all of them thought it. He was a little, humble Fellow born in a manger, with a... supposed to be an illegitimate Child, and all these things like that.

But, yet, He come exactly the way the Scripture said He would come. And they was accustomed to what Moses said, and Moses spoke of Him. He said, “Well, if you would have knowed Moses, you would have knowed Me. Moses spake of Me.” And still they couldn’t see it. Just so twisted up in their traditions, until they couldn’t see it.

Das ist, wie sie versagen Jesus zu sehen; jene Pharisäer und Sadduzäer, Herodianer. Die verschiedenen Organisationen jenes Tages hatten es so festgelegt und so vollkommen festgelegt, dass es unmöglich war, einen Ausweg zu finden, dachten sie. Doch als Er kam, hat Er völlig... Er war anders, als sie es sich alle gedacht hatten. Er war ein kleiner, demütiger Kerl, geboren in einer Krippe, mit einer... der für ein uneheliches Kind gehalten wurde, und all dergleichen Dinge mehr.

Aber dennoch kam Er ganz genau so, wie die Schrift sagte, wie Er kommen würde. Und sie waren mit dem vertraut, was Mose gesagt hatte, und Mose sprach von Ihm. Er sagte: „Nun, wenn ihr Mose gekannt hättet, hättet ihr mich gekannt. Mose sprach von Mir.“ Und sie konnten es immer noch nicht sehen.

Einfach in ihren Überlieferungen so verdreht, bis dass sie es nicht sehen konnten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

But, you see, He didn’t come to reflect them organizations of that day. He didn’t come to reflect sectarian religion.

He came to reflect the Father, and the Father was the Word. Amen. Now I feel real religious. He came to reflect the Father’s Word. God said He would be there, and there He was, the perfect Masterpiece of God’s great handiwork. Oh, my! He was the perfect reflection of Him. He reflected everything that... that God had spoke of. He reflected what Adam said about Him. He reflected about all the prophets said, about all the patriarchs said. Everything that He said, He was the fulfillment of the Word. All types was fulfilled in Him. Yeah. He became Jehovah of the New Testament. He was the Old Testament Jehovah. “The Word then,” which was in the Pillar of Fire, “was made manifest and dwelt among us.” Jehovah of the Old Testament became Jesus of the New Testament. He was a perfect reflection of God.

Oh, if the Church today could just reflect that first Church, when the Holy Ghost fell on the Day of Pentecost! If the Christian today could reflect! We are a hybrid bunch, to what they were.

Doch, seht, Er kam nicht, um jene Organisationen jenes Tages widerzuspiegeln. Er kam nicht, um sektiererische Religion widerzuspiegeln.

Er kam, um den Vater widerzuspiegeln, und der Vater war das Wort. Amen. Jetzt fühle ich mich richtig religiös. Er kam, um das Wort des Vaters widerzuspiegeln. Gott sagte, Er würde dort sein, und dort war Er nun, das vollkommene Meisterstück des großen Händewerks Gottes. O my! Er war Sein vollkommenes Spiegelbild. Er spiegelte alles wider, wovon–wovon Gott gesprochen hatte. Er spiegelte wider, was Adam über Ihn gesagt hatte. Er spiegelte all das wider, was die Propheten gesagt hatten, all das, was die Patriarchen gesagt hatten. Alles, was Er sagte, Er war die Erfüllung des Wortes. Alle Typen waren in Ihm erfüllt. Ja. Er wurde Jehova des Neuen Testaments. Er war der alt-testamentliche Jehova. „Dann wurde das Wort“, welches in der Feuersäule war, „offenbar gemacht und wohnte unter uns.“

Jehova des Alten Testaments wurde Jesus des Neuen Testaments.

Er war ein vollkommenes Spiegelbild Gottes.

Ach, wenn die Gemeinde heute jene erste Gemeinde doch nur widerspiegeln könnte, als der Heilige Geist am Tage zu Pfingsten fiel! Wenn der Christ heute widerspiegeln könnte! Wir sind ein gekreuzter Haufen, gegenüber dem, was sie waren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

I passed through, coming today. I was watching, coming down here, by one of these little Casa Grande, or some of these little places here. I noticed there was a... a cotton farm, and different alfalfa. They had to have windmills there, to pump water, to keep that going. Why? It don’t belong there. Certainly not. But, look at the old cactus, it could not rain for five years and it’d live. And you fail to put water on that for a few days, and it’ll die. You see, it’s not the original.

Heute auf der Durchreise, als ich kam. Ich beobachtete, als ich hierher fuhr, bei einem dieser kleinen Casa Grande, oder einem dieser kleinen Orte hier. Ich bemerkte, da war eine–eine Baumwoll-Farm, und verschiedene Luzerne. Sie brauchten dort Windmühlen, um Wasser zu pumpen, um das in Betrieb zu halten. Warum? Es gehört dort nicht hin. Gewiss nicht. Doch schaut euch den alten Kaktus an, es könnte fünf Jahre lang nicht regnen, und er würde leben. Und gießt ihr mal ein paar Tage lang kein Wasser da drauf, und es stirbt. Seht, es ist nicht das Original.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

That’s the way we are. We got to be babied, and made big shots in the church, and patted, and called this, that, or the other.

Well, them early Christians was rugged. They didn’t care who patted them on the back. They reflected Jesus Christ, so much, that they said they considered they... They were ignorant and unlearned. They didn’t go to high school, and they didn’t have a college degree. “But they took heed they had been with Jesus.” That’s what they need, the Christians today, to take heed that you been with Jesus. There is something about you, that’s different. I know that isn’t... That’s an unpopular thing to say, but we’re not looking for popularity. Christians are looking not for something easy.

Genauso ist es mit uns. Wir müssen verhätschelt und zu großen Männern in der Gemeinde gemacht werden, und getätschelt, und dies, das oder solches genannt werden.

Nun, jene frühen Christen waren rau. Denen war es egal, wer ihnen auf den Rücken klopfte. Sie spiegelten Jesus Christus wider, so sehr, dass sie sagten... Sie nahmen wahr, dass sie–sie unwissend und ungelehrt waren. Sie waren nicht auf dem Gymnasium und sie hatten keinen Hochschul-Abschluss. „Doch sie sahen darauf, dass sie mit Jesus gewesen waren.“ Das ist, was sie brauchen, die Christen heute, darauf zu sehen, dass du mit Jesus gewesen bist. Mit euch hat es etwas auf sich, das anders ist. Ich weiß, das ist nicht... Das zu sagen, ist unbeliebt, aber wir suchen keine Beliebtheit. Christen suchen nicht nach etwas Leichtem.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

An old sister in my church years ago, used to stand and sing the song:

Must I be carried home to Heaven on a flowerly bed of ease,

While others fought to win the prize and sailed through bloody seas?

No. I must fight if I must reign.

You think what you would do if you was here and everything was against Jesus Christ, if you’d have lived in His days. You’re living there, my brother, sister. That’s right. He is still the Word. Look how they’re tramping on It today. Look how they’re trying to organize It, and unite It, and everything like that, with the world. Stand out. Take your... take your stand for Jesus Christ and His Word. Let nothing hinder that. Stay right with It.

Eine alte Schwester in meiner Gemeinde, vor Jahren, hat sich früher hingestellt und das Lied gesungen.

Muss ich denn auf einem Blumenbeet der Leichtigkeit gen Himmel nach Hause getragen werden,

Während andere kämpften, den Siegespreis zu erlangen

und durch blutige Meere segelten?

Nein. Ich muss kämpfen, wenn ich herrschen muss.

Denkt einmal, was ihr tun würdet, wenn ihr hier wärt, und alles gegen Jesus Christus wäre, wenn ihr in Seinen Tagen gelebt hättet. Ihr lebt dort, mein Bruder, meine Schwester. Das stimmt. Er ist immer noch das Wort. Schaut, wie sie heute Darauf herumtrampeln. Schaut, wie sie versuchen, Es zu organisieren und Es zu vereinigen, und all dergleichen mehr, mit der Welt.

Tretet vor. Nehmt euren... nehmt euren Stand ein für Jesus Christus und Sein Wort. Lasst dem nichts entgegenstehen. Bleibt unverwandt daran.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Like the old Chinese laundry man, used to come here to Arizona and California, years ago. He couldn’t write one word of English. He hardly knew it. You take your laundry to him. You know what he’d do? He had little pieces of paper, nothing wrote on it at all. He’d just tear that piece of paper and give you one piece. When you come back, that piece of paper had to match his piece of paper, or you didn’t get your laundry. That’s a whole lot better. You could copy a name, but you ain’t going to fool him there, ’cause that piece of paper has to match exactly with his piece of paper.

Wie der alte chinesische Wäscherei-Mann, er kam hier früher nach Arizona und Kalifornien, vor Jahren. Er konnte kein Wort Englisch schreiben. Er kannte es kaum. Du bringst deine Wäsche zu ihm. Wisst ihr, was er dann tat? Er hatte kleine Papierzettel, auf denen gar nichts stand. Er hat diesen Papierzettel einfach zerrissen und dir ein Stück gegeben. Wenn du zurückkamst, musste das Stück Papier zu seinem Stück Papier passen, ansonsten bekamst du deine Wäsche nicht. Das ist wesentlich besser. Einen Namen könnte man kopieren, aber da wirst du ihn nicht reinlegen, denn das Stück Papier muss haargenau auf sein Stück Papier passen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

That’s the way God made His covenant too. Our experience is not to match some creed, some dogma, some church denomination, but it’s to match God’s Word, Jesus Christ. Right. When we come to Christ, then Christ claims us. He tore Him in two, at Calvary. Part of it He lifted up, and to set at His right hand, which was the body. The Spirit, He came, sent back here to make a Bride for Him. And that same experience that was in Christ has to be in us.

He was... He was absolutely so perfect till He pleased the Sculptor, and inspired Him so much until He smote Him at Calvary. Oh, my!

Das ist, wie Gott Seinen Bund auch gemacht hat. Unser Erlebnis soll nicht auf ein Glaubensbekenntnis, ein Dogma, eine Gemeinde-Konfession passen, sondern es soll auf Gottes Wort passen, Jesus Christus. Genau. Wenn wir zu Christus kommen, dann beansprucht Christus uns. Er riss Ihn entzwei, auf Golgatha. Einen Teil davon hob Er empor, und damit es zu Seiner rechten Hand sitze, welches der Leib war. Der Geist, Den kam, sandte Er hierher zurück, um eine Braut für Ihn zu schaffen. Und jenes selbe Erlebnis, das in Christus war, muss in uns sein.

Er war... Er war absolut so vollkommen, bis dass Er das Wohlgefallen des Bildhauers fand, und Ihn so sehr inspirierte, bis dass Er Ihn auf Golgatha schlug. O my!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now we see Him as the Scripture said, God’s masterpiece. “We see Him smitten, stricken, and afflicted of God.” There is the real masterpiece. As ’Angelo struck his, that’s what made...

If He had just have lived a good life, He had been like some of the people that preach the social gospel today, “He was a prophet.” He was a prophet, but He was more than a prophet. He was God. He was Emmanuel.

And now what made Him exactly, to me, the... the Masterpiece to me and to you, is because God smote Him. He smote Him at Calvary. If He hadn’t been smitten... No matter how many dead He had raised, how great He had preached, what His great life was, what His claims was, He was proven there. He was so pleased, God was, till He was the only Man that ever stood on the face of the earth that God could smite for the rest of them. That perfect One was smitten for the imperfect. The whole creation that had fell, through Adam, it was redeemed through Jesus Christ. God’s Masterpiece has stood the test. How did He do it? By the Word. “It is written, ‘Man shall not live by bread alone, but by every Word that proceeds out of the mouth of God.’”

Jetzt sehen wir Ihn, wie die Schrift sagte, das Meisterstück Gottes. „Wir sehen Ihn geschlagen, geplagt und gemartert von Gott.“ Da ist das echte Meisterstück. Gleichwie ’Angelo seins schlug, das ist, was machte...

Wenn Er einfach nur ein gutes Leben gelebt hätte, wäre Er wie manche von den Leuten gewesen, die heute das soziale Evangelium predigen: „Er war ein Prophet.“ Er war ein Prophet, aber Er war mehr als ein Prophet. Er war Gott. Er war Immanuel.

Und was Ihn jetzt ganz genau, für mich, zum–zum Meisterstück für mich und für euch machte, ist, weil Gott Ihn schlug. Er schlug Ihn auf Golgatha. Wenn Er nicht geschlagen worden wäre... Ganz gleich wie viele Tote Er auferweckt hätte, wie großartig Er gepredigt hätte, was Sein großartiges Leben auch war, was Seine Ansprüche auch waren, dort wurde Er erwiesen. Es hat so sehr Sein Wohlgefallen gefunden, Gottes, bis dass Er der einzige Mensch war, der jemals auf dem Angesicht der Erde stand, den Gott für die übrigen alle schlagen konnte. Dieser Vollkommene wurde für die Unvollkommenen geschlagen. Die gesamte Schöpfung, die gefallen war, durch Adam, sie wurde durch Jesus Christus erlöst.

Gottes Meisterstück hat den Test bestanden. Wie hat Er es getan? Durch das Wort. „Es steht geschrieben: ‚Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes hervorgeht.‘“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Oh, Christian friend, put on the whole armor of God. Don’t stand back with some little idea of some creed, or something that you’re standing by. Put on the whole armor of God when you go to fight against the enemy, like our Lord did. He showed that how the weakest of Christian can defeat Satan just with the Word. He had powers, He could have smote Satan any way He wanted to, but He didn’t use it. He just took the Word and defeated him with It. “It’s written. It’s written.” Everywhere, “It’s written.” So He defeated Satan by the Word of God.

O gläubiger Freund, zieh die ganze Waffenrüstung Gottes an. Stehe nicht abseits mit einer kleinen Ansicht irgendeines Glaubensbekenntnisses, oder etwas, zu dem du hältst. Ziehe die ganze Waffenrüstung Gottes an, wenn du gegen den Feind kämpfen gehst, wie es unser Herr gemacht hat. Er zeigte, dass der schwächste Christ den Teufel besiegen kann, nur mit dem Wort.

Er hatte Kräfte, Er hätte den Satan in jeder Weise, wie Er wollte, schlagen können, aber Er hat es nicht benutzt. Er nahm nur das Wort und hat ihn Damit besiegt. „Es steht geschrieben. Es steht geschrieben.“ Überall: „Es steht geschrieben.“ Er besiegte den Satan also durch das Wort Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, that was a perfect Masterpiece and God smote it. What an example It was! What a real thing! Talk about Michelangelo’s piece of... of sculpture over there, by Moses being smitten on the leg? The Bible said, “This Man was marred above all men. He was marred so much till He didn’t even look like a son of man. He was beaten. He was bruised. He was bloody. He was striped.” He... Everything that could be done. He looked like just a... just a big pile of Blood and bones, walking together. He didn’t even look like a human being, as He drug that up Calvary. God smote Him for us. That’s what makes Him the perfect Masterpiece.

Oh, how I love Him, know that He did that for me, know that He did that for you. How can we... how could we match it? No one could match it. Nobody is worthy to match it. We were here without hope. We without God. We without any way of redemption. Every one of us born sexual, and we just had to pay the price. But He came, the perfect One, and was so perfect and so pleasing till God smote Him for you and I.

Nun, das war ein vollkommenes Meisterstück und Gott schlug Es. Welch ein Beispiel Es doch war! Welch eine echte Sache! Sprechen wir noch von Michelangelos Skulptur dort drüben, dadurch, dass Mose aufs Bein geschlagen wurde? Die Bibel sagte: „Dieser Mensch wurde mehr als alle Menschen entstellt. Er wurde so sehr entstellt, dass Er nicht einmal mehr wie ein Sohn des Menschen aussah. Er wurde geschlagen. Er wurde zerschlagen. Er war blutig. Er bekam Striemen.“ Er...

Alles, was man nur tun konnte. Er sah aus wie, nur eine... nur eine große Masse aus Blut und Knochen, die zusammen umherliefen.

Er sah nicht einmal wie ein Mensch aus, als Er das Golgatha hinaufschleppte. Gott schlug Ihn für uns. Das ist, was Ihn zum vollkommenen Meisterstück macht.

O, wie ich Ihn liebe, zu wissen, dass Er das für mich tat, zu wissen, dass Er das für dich tat. Wie können wir... wie könnten wir daran heranreichen? Niemand könnte daran heranreichen.

Niemand ist würdig, daran heranzureichen. Wir waren hier ohne Hoffnung. Wir ohne Gott. Wir ohne jeden Weg der Erlösung. Ein jeder von uns geschlechtlich geboren, und wir mussten einfach den Preis bezahlen. Doch Er kam, der Vollkommene, und war so vollkommen und so wohlgefällig, dass Gott Ihn für dich und mich geschlagen hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, for nearly two thousand years, God has been trying to cut Him a masterpiece Bride, called a Church. That’s right. How does God do it? He does it by His never-changing method, the Word. God never changes His method. Anybody, you can. You change. I change. Time changes. The world changes. But God doesn’t change, He’s perfect. He doesn’t change. And the way He does anything the first time, He does it every time the same way.

He saved man one time because he repented. That’s the way he will save man again. He healed one man because he had faith. He will heal the next one on the same basis. He never changes His way, because, see, He is sovereign and He’s Eternal. He’s infinite, omnipresent, omniscient. He’s God. And therefore He don’t have to ask anybody for wisdom. He don’t have to wait till He learns more. He don’t need a new degree. He’s perfect. And whatever degree, and whatever thing He makes first, His first decision remains the same forever. It can never be changed. Oh, how glad I am!

Nun, seit beinahe zweitausend Jahren hat Gott versucht, Ihm eine Meisterstück-Braut zurechtzuhauen, genannt eine Gemeinde. Das stimmt. Wie macht Gott es? Er macht es durch Seine sich niemals ändernde Methode, das Wort. Gott ändert Seine Methode nie. Jeder, ihr könnt. Ihr ändert euch. Ich ändere mich. Die Zeit ändert sich. Die Welt ändert sich. Doch Gott ändert sich nicht, Er ist vollkommen. Er ändert sich nicht. Und die Weise, wie Er etwas das erste Mal macht, so macht Er es jedes Mal auf dieselbe Weise.

Er rettete den Menschen einmal, weil er Buße tat. Das ist die Weise, wie er den Menschen wieder retten wird. Er heilte den einen Menschen, weil er Glauben hatte. Er wird den nächsten auf derselben Grundlage heilen. Er ändert niemals Seine Weise, denn, seht, Er ist souverän und Er ist ewig. Er ist unendlich, allgegenwärtig, allwissend. Er ist Gott. Und deshalb muss Er niemanden um Weisheit bitten. Er muss nicht warten, bis Er mehr dazulernt. Er braucht keine neue Stufe. Er ist vollkommen.

Und gleich welche Stufe, und gleich welche Sache Er zuerst macht, Seine erste Entscheidung bleibt dieselbe in Ewigkeit. Sie kann niemals abgeändert werden. O, wie froh ich bin!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

And when He made His first masterpiece, He put him behind the Word. When He made His second Masterpiece, He was the Word. Amen. He was the Word; not behind the Word. But, He was the Word. God never changes His plan. That’s exactly what He started off to do His first church with, the Word.

Now, God, the Word, in the beginning He was independent from all other, everything else, all other people. Now, I don’t mean to say this to be different. God is a segregationalist. You know that? You talk about intregration? God’s a segregationalist. He certainly does. He separates His people from the world. He separated Israel, His nation. He is trying to separate His church from the world, but the church wants to go on with the world. But His people is still segregated, segregated to Him. Who is He? The Word.

Und als Er Sein erstes Meisterstück machte, stellte Er ihn hinter das Wort. Als Er Sein zweites Meisterstück machte, war Er das Wort. Amen. Er war das Wort; nicht hinter dem Wort.

Sondern Er war das Wort. Gott ändert Seinen Plan nie. Das ist ganz genau, womit Er anfing, Seine erste Gemeinde zu errichten, dem Wort.

Nun, Gott, das Wort, im Anfang, Er war unabhängig von allen anderen, allem anderen, allen anderen Menschen. Nun, ich sage dies nicht, nur um anders zu sein. Gott ist ein Trenner.

Wisst ihr das? Sprechen wir noch von Integration? Gott ist ein Trenner. Das macht Er gewiss. Er trennt Sein Volk von der Welt.

Er trennte Israel, Seine Nation. Er versucht Seine Gemeinde von der Welt zu trennen, doch die Gemeinde möchte mit der Welt weitergehen. Doch Sein Volk ist immer noch getrennt, zu Ihm hin getrennt. Wer ist Er? Das Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

How can a man have the baptism of the Holy Spirit, and the Holy Spirit wrote the Word, and a man have the baptism of the Holy Spirit and deny the Word? How can the Holy Spirit in you deny Its own Word that was set forth for you? I can’t understand it. It’s got to agree with the Word. And if your spirit in you won’t punctuate every one of God’s promises with “amen,” there is something wrong.

Brother Fred Sothmann or somebody here tonight, quoted, “Jesus Christ the same yesterday, today, and forever.” He’s the Word. That, sure. He’s always the same, see, and your spirit has to punctuate that with “amen.”

“Oh, He, in one way He is.” In every way, He is the same yesterday, today, and forever.

Wie kann ein Mensch die Taufe des Heiligen Geistes haben, und der Heilige Geist schrieb das Wort, und ein Mensch die Taufe des Heiligen Geistes haben und das Wort verleugnen? Wie kann der Heilige Geist in dir Sein eigenes Wort verleugnen, das für dich ausgebreitet wurde? Ich kann es nicht verstehen. Es muss mit dem Wort übereinstimmen. Und wenn dein Geist in dir nicht jede einzelne der Verheißungen Gottes mit „Amen“ bekräftigt, ist da etwas verkehrt.

Bruder Fred Sothmann oder irgendwer hier heute Abend zitierte: „Jesus Christus, derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.“ Er ist das Wort. Das, sicher. Er ist immer derselbe, seht, und dein Geist muss das mit „Amen“ bekräftigen.

„Och, Er, auf eine Weise ist Er es.“

In jeder Weise, Er ist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now we notice that God begin to make Him a... a Bride for Christ. So... And the Bride must be identified with Him and in Him, because it is part of Him. Now, the Bride is part of Him. She is part of Him. The Word for that day, the Bride becomes part of that Word, for it’s Christ. Now, you believe that? [Congregation says, “Amen."] We have to be in Christ. In Christ, we have to be of Christ, in Christ, part of Christ.

What is a woman, when she takes a man, or a man takes a woman? That woman has to be part of him. They’re no longer two. They’re one.

And when God and Christ became one, They were One. Cause, God was the Word, and the Word was made flesh. The flesh and the Word became One. And when the church becomes Christ’s Bride, She and the Gospels are the same.

How can you say, then, “The days of miracles is past”? How can you say, then, “He’s not the same yesterday, today, and forever”? How can you say, “Those things is for an apostle or a disciple, or somebody in another day,” when you are part of Him?

When, He said, “Heavens and earth will pass away, but My Word shall never fail.” How about Revelation 22, when He got through writing the Book? He said, “I testify that if any man shall add one word, or take one Word out of It, his part will be taken from the Book of Life.”

Jetzt bemerken wir, dass Gott begann, Ihm eine–eine Braut zu machen für Christus. Und so... Und die Braut muss mit Ihm und in Ihm ausgewiesen sein, denn es ist ein Teil von Ihm.

Nun, die Braut ist ein Teil von Ihm. Sie ist ein Teil von Ihm. Das Wort für jenen Tag, die Braut wird zu einem Teil jenes Wortes, denn es ist Christus. Nun, glaubt ihr das? Wir müssen in Christus sein. In Christus, wir müssen von Christus sein, in Christus, ein Teil Christi.

Was ist eine Frau, wenn sie einen Mann nimmt, oder ein Mann eine Frau nimmt? Diese Frau muss ein Teil von ihm sein.

Sie sind nicht länger zwei. Sie sind eins.

Und als Gott und Christus eins wurden, waren Sie Eins.

Denn Gott war das Wort, und das Wort wurde Fleisch. Das Fleisch und das Wort wurden Eins. Und wenn die Gemeinde die Braut Christi wird, sind Sie und die Evangelien das selbe.

Wie könnt ihr dann sagen: „Die Tage der Wunder sind vorbei.“? Wie könnt ihr dann sagen: „Er ist nicht derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.“? Wie könnt ihr sagen: „Jene Dinge sind für einen Apostel oder einen Jünger oder jemanden an einem anderen Tag“, wo du ein Teil von Ihm bist?

Wo, Er sagte: „Himmel und Erde werden vergehen, aber Mein Wort wird niemals versagen.“ Wie steht es mit Offenbarung 22, als Er mit dem Schreiben des Buches zuende war? Er sagte: „Ich bezeuge, dass wenn jemand ein Wort hinzufügt, oder ein Wort Daraus herausnimmt, sein Teil wird aus dem Buch des Lebens herausgenommen werden.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

How we going to come to Heaven, then, to say, “Well, I believe this, but I don’t believe That”? You’ve got to be the full Word, for you are part of Him. That’s how God is trying to make His Church today, not by a creed. And they’re trying to force us into that, folks. You can see it coming. The handwriting is on the wall. Won’t be too long till we’re going to be a world Church. And every church is going to have to fall right into that, or stand the circumstances. Well, are you ready to stand that? You better not do it just because you think it’s the right thing.

You better have Christ in you, ’cause that Word is Eternal, and that Word is what will raise you up again. You become part of that Word. You’re identified with the Word.

Wie werden wir da in den Himmel kommen, zu sagen: „Nun, ich glaube dies, aber Das glaube ich nicht.“? Du musst das volle Wort sein, denn du bist ein Teil von Ihm. Das ist, wie Gott versucht Seine Gemeinde heute zu gestalten, nicht durch ein Glaubensbekenntnis. Und sie versuchen uns da hinein zu zwingen, Freunde. Ihr könnt es kommen sehen. Die Handschrift ist an der Wand. Es wird nicht mehr allzu lange dauern, bis wir eine Weltkirche sein werden. Und jede Gemeinde wird sich da geradewegs einfügen müssen, oder aber die Umstände tragen.

Nun, seid ihr bereit, das zu ertragen? Tue es lieber nicht, nur weil du denkst, es wäre das Richtige.

Sieh zu, dass du Christus in dir hast, denn das Wort ist ewig, und es ist das Wort, das dich wieder auferwecken wird. Du wirst ein Teil des Wortes. Du bist mit dem Wort identifiziert.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Today, you say, “I’m a Christian.”

“What denomination you belong to?” Well, that don’t have one thing to do with Christianity.

It’s all right to have denominations. I ain’t against that. But, see, that, that’s what the people are. Many people say I tear down denominations, I kick them. I do not. No, sir. The denominations, they’re all right. That’s just like working agreements, or anything like that. But when you stick, because you say, “I’m a Christian because I belong to certain-certain church,” that doesn’t mean anything. You’ve got to be of Christ, and Christ is the Word. And many times those denominations is as far away from the Word as East is from West.

You’ve got to stay with that Word, to be the Bride. If you’re in the Bride, you’re in the Word, and the Word is in you. And the Word that reflected God through Christ, reflects the same God through you. Amen. Amen means “so be it.” So, so be it. I believe it to be the Truth. You have to be identified with Him.

Heute sagst du: „Ich bin ein Christ.“

„Welcher Konfession gehörst du an?“ Nun, das hat nicht eine Sache mit dem Christentum zu tun.

Es ist in Ordnung Konfessionen zu haben. Dagegen bin ich nicht. Doch, seht, das, das ist, was die Leute... Viele Leute sagen, ich reiße Konfessionen nieder, ich teile gegen sie aus.

Ich tue es nicht. Absolut nicht. Die Konfessionen, sie sind in Ordnung. Das ist bloß wie Arbeitsverträge, oder irgend so etwas.

Doch wenn du dableibst, weil du sagst: „Ich bin ein Christ, weil ich zu der-und-der Gemeinde gehöre“, das bedeutet überhaupt nichts. Du musst von Christus sein, und Christus ist das Wort.

Und oftmals sind jene Konfessionen so weit vom Wort entfernt wie der Osten vom Westen.

Du musst bei dem Wort bleiben, um die Braut zu sein. Wenn du in der Braut bist, bist du im Wort, und das Wort ist in dir.

Und das Wort, das Gott durch Christus widerspiegelte, spiegelt denselben Gott durch dich wider. Amen. Amen bedeutet „so sei es“. Und so, so sei es. Ich glaube, dass es die Wahrheit ist. Du musst mit Ihm identifiziert sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Now, if I’m going to be a real genuine American, if I’m going to be a true citizen of this nation, I have to be identified with it. I have to be all she ever was, right or wrong. I have to be all she is, right or wrong; all she ever will be, right or wrong. I have to be identified with this nation, if I’m going to be an American. Is that right? In her glory or her shame, freedom or flame, whatever she is, I must be the maker of her immortality. I must stand as a unit. Everything she is, I am. Everything she ever was, I am. All she ever will be, I must be partakers of her. That’s right.

Just think of it for a few minutes.

Nun, wenn ich ein richtiger, echter Amerikaner sein will, wenn ich ein wahrer Bürger dieser Nation sein will, muss ich damit identifiziert sein. Ich muss alles sein, was sie jemals war, ob richtig oder verkehrt. Ich muss alles sein, was sie ist, ob richtig oder verkehrt; alles, was sie jemals sein wird, ob richtig oder verkehrt. Ich muss mit dieser Nation identifiziert sein, wenn ich ein Amerikaner sein will. Stimmt das? In ihrem Ruhm oder ihrer Schande, ob Freiheit oder Flamme, was sie auch sei, ich muss der Schöpfer ihrer Unsterblichkeit sein. Ich muss als eine Einheit dastehen. Alles, was sie ist, bin ich. Alles, was sie jemals war, bin ich. Alles, was sie jemals sein wird, ich muss ihrer teilhaftig sein.

Das stimmt.

Bedenkt es nur ein paar Minuten mal.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Then, to be that, as an American... I’ll get it to you, so you’ll be sure to see it, as I close.

To be an American, I have to be identified with everything that she ever done. Then, I landed on Plymouth Rock, with the... with the forefathers. I was at Plymouth Rock with the Pilgrims. I was there with them. I rode with Paul Revere, one night, to warn this nation of her dangers. I had to be, if I was American.

You say, “Oh, Brother Branham!”

Wait a minute. The Bible said, in Hebrews the 7th chapter, that, “Levi who received tithes, paid tithes, for he was in the loins of Abraham when he met Melchisedec,” his great-great-grandfather, and it was accounted to him. When his great-great-grandson was in his loins, when Abraham paid tithes to Melchisedec, God lotted it. Did He do it? [Congregation says, “Amen."] That’s right.

Dann, um das zu sein, als Amerikaner. Ich werde es euch klarmachen, damit ihr es ganz sicher seht, während ich schließe.

Um ein Amerikaner zu sein, muss ich mit allem identifiziert sein, was sie jemals getan hat. Dann, bin ich auf Plymouth Rock gelandet, mit den... mit den Vorvätern. Ich war in Plymouth Rock bei den Pilgern. Ich war dort bei ihnen. Ich ritt mit Paul Revere eines Abends, um diese Nation zu warnen vor ihren Gefahren. Ich musste das, wenn ich ein Amerikaner wäre.

Du sagst: „Ach, Bruder Branham!“

Einen Augenblick. Die Bibel sagte, in Hebräer dem 7. Kapitel, dass „Levi, der den Zehnten empfing, den Zehnten zahlte, denn er war in Abrahams Lenden, als er Melchisedek begegnete“, sein Ur-Ur-Großvater, und es wurde ihm angerechnet. Als sein Ur-Ur-Enkelsohn in seinen Lenden war, als Abraham Melchisedek den Zehnten zahlte, teilte Gott es zu. Hat Er es gemacht? Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

Whatever this nation is, I am. That’s right. So, I landed on Plymouth Rock. I rode with Paul Revere.

I crossed the Valley Forge, was on that icy river with George Washington. I was one of them American soldiers that didn’t have any shoes, to march against the British. I had cold feet that morning, when I wrapped my feet. I seen Washington come out of the wilderness, wet, plumb to his waist, from praying all night. I was there when it happened.

I stood with Stonewall Jackson, when the opposition was so great. When the northern armies sent down there, they said, “All the armies is broke back.”

Said, “Where is Jackson?”

Said, “He is standing like a stone wall.” I stood with him there; little, bitty fellow, blue-eyed.

They asked him one time, “How can you stand when the opposition is so great?”

Very modest man, he kicked his boot, like that, said, “I never take a drink of water to my mouth, till I thank Almighty God.” I stood with him in his convictions. I stood with Stonewall Jackson. That’s right.

Was diese Nation auch sei, bin ich. Das stimmt. Und so bin ich auf Plymouth Rock gelandet. Ich ritt mit Paul Revere.

Ich durchschritt das Valley Forge, war auf dem eisigen Fluss mit George Washington. Ich war einer der amerikanischen Soldaten, die keine Schuhe hatten, um gegen die Briten zu marschieren. Ich hatte kalte Füße an jenem Morgen, als ich mir die Füße einwickelte. Ich sah Washington aus der Wildnis kommen, nass bis an die Hüfte, von einer durchgebeteten Nacht.

Ich war da, als es geschah.

Ich stand bei Stonewall Jackson, als der Gegner so überaus groß war. Als die Armeen im Norden dort hinabsandten, sie sagten: „Alle Heeresverbände sind zurückgedrängt worden.“

Sie sagten: „Wo ist Jackson?“

Sagten: „Er steht wie eine Steinwand.“ Ich stand dort mit ihm; ein ganz kleiner Mann, mit blauen Augen.

Sie fragten ihn einmal: „Wie behältst du das Feld, wo der Gegner so überaus groß ist?“

Ein sehr bescheidener Mann, er trat so mit dem Stiefel, sagte: „Ich nehme nie einen Schluck Wasser an den Mund ohne dem allmächtigen Gott zu danken.“ Ich stand bei ihm in seinen Überzeugungen. Ich stand bei Stonewall Jackson. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

I was at the Boston Tea Party. I helped throw some of that British Tea out in the ocean. I had to be, to be an American. Yes, sir. Yes, sir. I signed the Declaration of Independence, with Thomas Jefferson. I rang the Liberty Bell, on July the 4th, 1776.

I’m identified in her shame of the revolutionary, when brother fought against brother, and father against son. I have to be identified in her shame, the same as I’m identified in her glory. That’s exactly right.

I was at Wake Island when all them soldiers lost their lives. I seen them do it. I seen them when they took Wake Island. I helped hoist the flag on Guam. Certainly.

All she was, and all she ever did do, all she is now, I proudly say I’m part of her, ’cause I’m glad to be American. Aren’t you? [Congregation says, “Amen."]

Ich war auf der Boston Tea Party. Ich half dabei, einen Teil des britischen Tees hinaus in den Ozean zu werfen. Das musste ich, um ein Amerikaner zu sein. Jawohl. Jawohl. Ich unterschrieb die Unabhängigkeits-Erklärung, mit Thomas Jefferson. Ich läutete die Freiheits-Glocke am 4. Juli 1776.

Ich bin in ihrer Schande, der Revolution, ausgewiesen, als Bruder gegen Bruder kämpfte, und Vater gegen Sohn. Ich muss in ihrer Schande ausgewiesen sein, ebenso wie ich in ihrem Ruhm ausgewiesen bin. Das stimmt ganz genau.

Ich war auf der Wake Insel, als alle diese Soldaten ihr Leben verloren. Ich sah, wie sie es taten. Ich sah sie, als sie die Wake Insel einnahmen. Ich half dabei, die Fahne auf Guam zu hissen.

Gewiss.

Alles, was sie war, und alles, was sie jemals getan hat, alles, was sie jetzt ist, da sage ich stolz, ich bin ein Teil von ihr, denn ich bin froh, ein Amerikaner zu sein. Ihr nicht auch?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

To be a Christian, I must be the same. Hallelujah! Yes, sir. If I’m a Christian, then I preached the Gospel and warned the oncoming judgments, with Noah. Yes, sir. I was part of it back there, in there. I was part of God’s economy.

I was with Moses at the burning bush. I was ousted out of Egypt with Moses. I took the wilderness flight, and I was with him at the burning bush. I heard His voice. I saw His glory. I saw the Pillar of Fire back in that bush back there, talking to Moses.

I was with him at the Red Sea when it opened. I seen the Pillar of Fire settle on Mount Sinai. I ate manna in the wilderness and drank from the smitten rock. Hallelujah! (I don’t feel fifty-five right now.) Amen. Yes, sir. I eat manna in the wilderness, with the Hebrew children back there in the wilderness. And I drank from that same smitten rock.

Um ein Christ zu sein, muss ich genauso sein. Halleluja!

Jawohl. Wenn ich ein Christ bin, dann predigte ich das Evangelium und warnte vor dem heraufziehenden Gericht, mit Noah. Jawohl. Ich war damals dort ein Teil davon. Ich war ein Teil des Hauswesens Gottes.

Ich war mit Mose am brennenden Busch. Ich wurde mit Mose aus Ägypten ausgestoßen. Ich unternahm die Wüstenflucht, und ich war mit ihm am brennenden Busch. Ich hörte Seine Stimme.

Ich sah Seine Herrlichkeit. Ich sah die Feuersäule damals dort hinten in dem Busch, wie Sie mit Mose sprach.

Ich war mit ihm am Roten Meer, als es sich öffnete. Ich sah, wie sich die Feuersäule auf den Berg Sinai niederließ. Ich aß Manna in der Wüste und trank von dem geschlagenen Felsen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

I stood with Joshua that morning when he was viewing the walls of Jericho, and he seen a Man standing. He pulled his sword and run to meet Him. He said, “Are You for us. Are You with our enemy?”

He said, “I am the Captain of the Lord’s host.” I seen Joshua throw his sword on the ground. I knelt with Joshua when I bowed before Him, the Lord’s Captain of His host. I seen the walls of Jericho fall down, at the sounding of the trumpet.

I saw Joshua, said, “Sun, stand still. And, moon, stand over Ajalon. Don’t move.” I saw the sun stand still, and the moon not fail to give her light. I seen all that taking place.

Halleluja! (Ich fühle mich jetzt gerade nicht wie fünfundfünfzig.) Amen. Jawohl. Ich esse Manna in der Wüste, mit den HebräerKindern damals dort in der Wüste. Und ich trank von demselben geschlagenen Felsen.

Ich stand bei Josua an jenem Morgen, als er die Mauern Jerichos in Augenschein nahm und er einen Mann dastehen sah.

Er zog sein Schwert und lief Ihm entgegen. Er sagte: „Bist Du für uns. Bist Du auf Seiten unseres Feindes?“

Er sagte: „Ich bin der Heerführer der Heerscharen des Herrn.“ Ich sah wie Josua sein Schwert auf den Boden warf. Ich kniete zusammen mit Josua, als ich mich vor Ihm verbeugte, des Herrn Heerführer Seiner Heerscharen. Ich sah wie die Mauern Jerichos einstürzten, beim Ertönen der Posaune.

Ich sah Josua sagen: „Sonne, stehe still. Und Mond, stehe über Ajalon. Bewege dich nicht.“ Ich sah wie die Sonne stillstand, und der Mond sein Licht nicht verlor. Ich sah, wie all das geschah.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

I was with Daniel in the lions’ den; with the Hebrew children in the fiery furnace.

I was with Elijah, out there when the whole world turned him down, and Ahab and all their Jezebels with all their bobbed hair and things of that day, their paints and powders, everything that got the church. I stood with Elijah, claimed the message pure and clean, on God’s Word. Hallelujah! I stayed with him on Mount Carmel when he stood alone out there. I seen him pray the fire down out of heaven.

I was with David when he slew Goliath. Glory to God!

Well, if I’m a Christian, I’m identified in all of that. I have to be part of it. Yes, sir.

I prophesied with Isaiah in his day.

I was with John on Jordan when he saw the dove coming down upon Him. I stood with John at the Jordan.

I seen Him heal the sick; raise Lazarus; raise Jairus’ daughter back to the life again, after she was dead. I seen that.

Ich war mit Daniel in der Löwengrube; mit den HebräerKnaben im Feuerofen.

Ich war bei Elia, dort draußen, als die ganze Welt ihn abwies, und Ahab und alle ihre Isebeln mit all ihren geschnittenen Haaren und den Dingen jenes Tages, ihren Schminken und Pudern, alles, was die Gemeinde gepackt hat. Ich stand bei Elia, beanspruchte die Botschaft rein und klar, auf Gottes Wort.

Halleluja! Ich blieb mit ihm auf dem Berg Karmel, als er dort draußen alleine stand. Ich sah wie er das Feuer aus dem Himmel herab betete.

Ich war bei David, als er Goliath schlug. Ehre sei Gott!

Nun, wenn ich ein Christ bin, bin ich in all dem ausgewiesen.

Ich muss ein Teil davon sein. Jawohl.

Ich weissagte mit Jesaja an seinem Tag.

Ich war bei Johannes am Jordan, als er sah, wie die Taube auf Ihn herabkam. Ich stand mit Johannes am Jordan.

Ich sah wie Er die Kranken heilte; Lazarus auferweckte; Jairus’ Tochter wieder zum Leben erweckte, nachdem sie tot war.

Ich sah das.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm

I am identified with Him in His death. I died with Him when He died at Calvary, and I rose again on Easter morning with Him, in the power of His resurrection. I’m a witness of it tonight. I died with Him at Calvary, raised with Him on Easter. Hallelujah! To be part of Him, I have to be identified with Him. I was identified with Him in His death. I was identified with Him in His suffering. I was identified with Him when the denominations turned Him down. I was identified with Him when they run Him out of the temple, when they tried to throw, get rid of Him. I was with Him there. I was with Him in His death, raised with Him in resurrection.

And I was with the hundred and twenty when they climbed to the upper room. Yes, sir. I witnessed that mighty rushing wind coming from Heaven. I spoke in tongues with the anointed on the Day of Pentecost. Hallelujah! I was there because I’m identified with Him. Glory to God! That’s right. I preached with Peter, in Acts 2. Oh, I preached with him there.

I preached with Paul on Mars Hill, before the critic. Yes, sir. I had to be.

I was with John on the Isle of Patmos. I saw the vision of His Coming. I am. I... I saw Luther. I was with him when in the reformation.

I was with Wesley.

Ich bin mit Ihm identifiziert in Seinem Tod. Ich starb mit Ihm, als Er auf Golgatha starb, und ich bin am Ostermorgen wieder mit Ihm auferstanden, in der Kraft Seiner Auferstehung.

Ich bin ein Zeuge davon heute Abend. Ich starb mit Ihm auf Golgatha, bin an Ostern mit Ihm auferstanden. Halleluja! Um ein Teil von Ihm zu sein, muss ich mit Ihm identifiziert sein.

Ich war mit Ihm in Seinem Tod identifiziert. Ich war mit Ihm in Seinem Leiden identifiziert. Ich war mit Ihm identifiziert, als die Konfessionen Ihn abwiesen. Ich war mit Ihm identifiziert, als sie Ihn aus dem Tempel jagten, als sie versuchten zu werfen, Ihn loszuwerden. Ich war dort mit Ihm. Ich war mit Ihm in Seinem Tod, bin mit Ihm in Auferstehung auferstanden.

Und ich war bei den hundert-und-zwanzig, als sie in den Obersaal hinaufstiegen. Jawohl. Ich erlebte wie jener gewaltige, brausende Wind aus dem Himmel kam. Ich sprach in Zungen, mit den Gesalbten am Tage zu Pfingsten. Halleluja! Ich war dort, denn ich bin mit Ihm identifiziert. Ehre sei Gott! Das stimmt. Ich predigte mit Petrus in Apostelgeschichte 2. O, ich predigte mit ihm dort.

Ich predigte mit Paulus auf dem Mars-Hügel, vor dem Kritiker. Jawohl. Ich musste das.

Ich war mit Johannes auf der Insel Patmos. Ich sah die Vision Seines Kommens. Ich bin. Ich–ich sah Luther. Ich war bei ihm, als die Reformation war.

Ich war bei Wesley.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HrbAsm