DOES GOD CHANGE HIS MIND?

Di 27.04.1965, abends, Embassy Hotel
Los Angeles, California, USA
Übersetzung anzeigen von:

Ändert Gott Seine Gesinnung?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka

Herkunft der Übersetzung : Voice Of God Recordings

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

...God. Let us remain standing with our heads bowed, just a moment.

Heavenly Father, we thank You for every graceful thing that You have given to us. We’re unworthy of... of any of Your blessings. These are certainly unmerited blessings that we receive. And we pray, God, that You’ll continue to be with us. Just walking in and feeling this wonderful spirit in the meeting, I know it comes from You. So I pray, Father, that You’ll continue to honor the meeting tonight, with Your Presence, and heal all the sick and the afflicted. Grant it. May this be a... a great night that we’ll not forget soon, because of Your Presence. We ask it in Jesus’ Name. Amen.

...Gott. Lasst uns mit gebeugten Häuptern für einen Moment stehenbleiben. Himmlischer Vater, wir danken Dir für jede Gnade, die Du uns gegeben hast. Wir sind unwürdig all... all Deiner Segnungen. Es sind wirklich unverdiente Segnungen, die wir empfangen. Und wir beten, Gott, dass Du auch weiterhin mit uns bist. Wenn ich nur hereinkomme und diesen wunderbaren Geist in der Versammlung spüre, weiß ich, dass er von Dir kommt. So bete ich, Vater, dass Du fortfährst, die Versammlung heute Abend mit Deiner Gegenwart zu ehren und alle Kranken und Leidenden heilst. Gewähre es. Möge dies ein... ein besonderer Abend sein, den wir nicht so schnell vergessen werden, wegen Deiner Gegenwart. Wir bitten es in Jesu Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I want to apologize for keeping so late last evening. I will try to be faster tonight, and just so that we can hurry up and... and pray for the sick. I certainly felt good about last night’s meeting. They seemed like that there was many people got healed. And I had plenty of support, everybody praying, and together. That’s the way we stand. So, the Lord bless you. Now, I think, tomorrow night we’re to be... I guess they’ve already announced it. It’s another... another place. All right.

Now let’s turn in the Book of Numbers, the 22nd chapter, right quick, for just a little text, to pass a few comments, and then we’re going to place the most of the time in the prayer line.

Billy said he gave out enormous amount of cards, two or three hundred of them. And it’ll take quite a while to get them through the prayer line, so I... I will just speak for a few minutes, not over thirty minutes, if possible, and then start the prayer line, pray for the sick.

In Deuteronomy, in... Pardon me. Numbers, 22nd chapter and the 31st verse, I wish to read this:

And the Lord opened the eyes of Balaam, and he saw the angel of the Lord standing in the way, and his sword drawn in his hand: and he bowed down his head, and fell flat on his face.

Now this may sound like a rude little text for just to... to give a stand and to have our healing service. And I’m going to try to have the prayer line started by nine o’clock, if possible. Now I want to take the subject tonight: "Does God Change His Mind?"

Ich möchte mich dafür entschuldigen, dass ich gestern Abend so lange gemacht habe. Ich werde versuchen, heute Abend schneller zu sein, damit wir uns beeilen und... und für die Kranken beten können. Ich hatte auf jeden Fall ein gutes Gefühl bei der Versammlung gestern Abend. Es schien so, dass viele Menschen geheilt wurden. Und ich hatte viel Unterstützung, weil alle gemeinsam gebetet haben. Das ist die Weise, wie wir zusammenstehen. So möge der Herr euch segnen. Nun, ich denke, morgen Abend werden wir... Ich glaube, es wurde bereits angekündigt. Es ist an einem anderen... einem anderen Ort. In Ordnung.

Lasst uns jetzt im vierten Buch Mose das 22. Kapitel aufschlagen, ganz schnell, nur für einen kleinen Text, um ein paar Dinge zu sagen, und dann werden wir die meiste Zeit für die Gebetsreihe verwenden.

Billy sagte, dass er eine sehr große Anzahl an Karten verteilt hat, zwei- oder dreihundert Stück. Und es wird eine ganze Weile dauern, sie durch die Gebetsreihe zu bringen, also werde ich... ich nur ein paar Minuten lang sprechen, nicht mehr als dreißig Minuten, wenn möglich, und dann die Gebetsreihe beginnen, für die Kranken beten. Im fünften Buch Mose... Verzeihung.

Viertes Buch Mose, 22. Kapitel und der 31. Vers, das möchte ich lesen:

Und der HERR öffnete Bileam die Augen, und er sah den Engel des HERRN im Weg stehen mit seinem gezückten Schwert in seiner Hand; und er neigte sich und warf sich nieder auf sein Angesicht.

Nun, das mag sich wie ein rauer, kleiner Text anhören, um... um eine Grundlage für unseren Heilungsgottesdienst zu sein. Und ich werde versuchen, die Gebetsreihe um neun Uhr zu beginnen, wenn möglich. Nun, ich möchte heute Abend das Thema nehmen: "Ändert Gott Seine Gesinnung?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

You know, we can change our mind, and because we... we learn a little different, we know we were wrong.

But I don’t believe that God can change His mind. Because, if He does, then He certainly could not be infinite, and He could make a better decision if He would change it. So He... The faith that I have in Him, that... that He doesn’t change His mind. Because if God ever makes a decision, He has to stay with that decision. See? And each time the same problem comes up, He has got to act in the same way He did the first time, or He acted wrong in the first time. See? So it gives us somewhere to have a... a basic faith. Now we cannot...

Wisst ihr, wir können unsere Gesinnung ändern, nämlich weil wir... wir etwas anderes dazulernen und wissen, dass wir verkehrt waren.

Aber ich glaube nicht, dass Gott Seine Gesinnung ändern kann. Denn wenn Er das täte, dann könnte Er sicherlich nicht unendlich sein, und Er könnte eine bessere Entscheidung treffen, wenn Er sie ändern würde. So hat Er... Der Glaube, den ich an Ihn habe, dass... dass Er Seine Gesinnung nicht ändert. Denn wenn Gott jemals eine Entscheidung trifft, muss Er bei dieser Entscheidung bleiben. Seht ihr? Und jedes Mal, wenn das gleiche Problem aufkommt, muss Er auf die gleiche Weise handeln, wie Er es beim ersten Mal getan hat, sonst hat Er beim ersten Mal falsch gehandelt. Seht ihr? Das gibt uns also etwas, um einen... einen grundlegenden Glauben zu haben. Nun, wir können nicht...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Yes, faith isn’t just a loose-leaf something, that you can fly it here and over somewhere else. It’s something that’s got to be sure. It’s got to be stable. And, now, I cannot base my faith upon some theory. It’s got to be a proven fact before I can have faith.

Just like a man choosing a wife, to marry. Why, he, he has got to have faith in that woman he marries, or he certainly is fixing hisself for a lot of trouble. See? So he’s got to, you got to have faith, some solid facts, some faith to base it upon; upon her word, upon what somebody else has said, or something. He’s got to have something to place his face on, faith on.

Ja, der Glaube ist nicht nur irgendein loses Blatt, das man hierhin und dorthin wehen lassen kann. Es ist etwas, das sicher sein muss. Es muss gefestigt sein. Und nun, ich kann meinen Glauben nicht auf irgendeine Theorie stützen. Es muss eine bewiesene Tatsache sein, bevor ich Glauben haben kann.

Genau wie ein Mann, der eine Frau sucht, die er heiraten kann. Nun, er, er muss Vertrauen in die Frau haben, die er heiratet, sonst wird er sich sicherlich eine Menge Ärger einhandeln. Seht ihr? So muss er, man muss Glauben haben, einige zuverlässige Fakten, einen Glauben, auf den er sich stützen kann; auf ihr Wort, auf das, was jemand anderes gesagt hat oder so etwas. Er muss etwas haben, auf das er sein Angesicht, seinen Glauben stützen kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

So I feel that, to meet God, there is just one thing that I can base my faith upon and that’s His Word.

Because, we have different ideas, pretty near all of us. We’d sit down and go to even talking about something to eat, why, we would different on something to eat; and we’re made different, our appetites are different. And therefore it makes our churches, we see they are different in their ideas of what it’s right and what’s wrong. That gives us, every one, a privilege to take a choice.

But, to me, I... I believe that the Word of God is right. And I... I don’t believe it’s of any private interpretation. I believe it’s just what It says, that’s the Truth. And that’s the way I take it, just on the basics of It being the Word of God. Now, I haven’t got faith enough, maybe, to make all of it act, but I certainly wouldn’t want to stand in the way of somebody who did have faith enough to make It act.

Like, for instance, Enoch had enough faith that he didn’t have to die. He just took an afternoon stroll, and got tired here on earth and just walked on up to Heaven. I’d certainly like to have faith like that. But I hope that we do get that faith someday, as we grow on into Him. Now our...

So denke ich, dass es, um Gott zu begegnen, nur eine Sache gibt, auf die ich meinen Glauben gründen kann, und das ist Sein Wort.

Denn wir haben unterschiedliche Vorstellungen, so ziemlich jeder von uns. Selbst wenn wir uns hinsetzen und besprechen würden, was wir essen, nun, dann wären wir unterschiedlicher Meinung über das Essen; und wir sind unterschiedlich gestaltet, unser Appetit ist unterschiedlich. Und so ist es in unseren Gemeinden, wir sehen, dass sie unterschiedlich sind in ihren Vorstellungen davon, was richtig und was verkehrt ist. Das gibt jedem von uns das Recht, eine Wahl zu treffen.

Aber für mich, ich... ich glaube, dass das Wort Gottes richtig ist. Und ich... ich glaube nicht, dass es eigenmächtig ausgelegt werden darf. Ich glaube, dass es genau das ist, was Es sagt, das ist die Wahrheit. Und das ist die Weise, wie ich es annehme, einfach auf der Grundlage, dass Es das Wort Gottes ist. Nun, ich habe vielleicht nicht genug Glauben, alles davon wirksam werden zu lassen, aber ich würde sicherlich nicht jemandem im Weg stehen wollen, der genug Glauben hat, um Ihn anzuwenden.

So hatte zum Beispiel Henoch genug Glauben, dass er nicht sterben musste. Er machte einfach einen Nachmittagsspaziergang und wurde hier auf der Erde müde und ging einfach hinauf in den Himmel. Ich hätte sicherlich gerne so einen Glauben. Aber ich hoffe, dass wir diesen Glauben eines Tages bekommen, während wir weiter hineinwachsen in Ihn. Nun, unser...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

The reason I chose this place, because it seems like that here, to me, is one of the places in the Bible that would be a... a critical place for the text tonight, because it looks like that God did change His mind, and told Balaam one thing to do and then told him something else to do. So I thought, maybe, just for a while, we’ll try to straighten this out just a little, and see what He really told him.

So now to outline this. We know that Balaam was a... a... a prophet. And Balak was the king of Moab, at the time. And they were not infidels, up at Moab, they served the same God that Israel served. Because, Moab, the nation was founded by Lot’s son, by his daughter, and so they served the same God. If you notice, their sacrifices and everything was just exactly the same, bullocks, and also the rams, speaking of the second Coming. And now if fundamentalism is all that God requires, then Moab was just as fundamental in his offering as what Israel was. But we find them now, Israel is in the line of following the Word of God, to a land that had been promised them. And they come...

Der Grund, warum ich diese Stelle gewählt habe, ist, dass es mir scheint, dass dies hier eine der Stellen in der Bibel ist, die eine... eine entscheidende Stelle für den Text heute Abend wäre, weil es so aussieht, als ob Gott Seine Gedanken geändert hätte und Bileam eine Sache sagte, die er tun sollte, und ihm dann etwas anderes sagte, was er tun sollte. Also dachte ich, dass wir vielleicht für eine Weile versuchen, dieses ein wenig klarzustellen und zu sehen, was Er ihm tatsächlich gesagt hat.

Also, um das jetzt darzustellen. Wir wissen, Bileam war ein... ein... ein Prophet. Und Balak war der König von Moab zu jener Zeit. Und sie waren keine Ungläubigen dort in Moab, sie dienten demselben Gott, dem Israel diente. Denn Moab, die Nation wurde gegründet von Lots Sohn, den er mit seiner Tochter hatte, und so dienten sie demselben Gott. Wenn ihr beachtet, ihre Opfer und alles andere waren genau gleich, Stiere und auch die Widder, was von dem zweiten Kommen spricht. Und wenn nun Fundamentalismus alles ist, was Gott verlangt, dann war Moab genauso fundamental in seinen Opfern wie auch Israel war. Aber wir sehen sie nun, Israel ist in der Linie, dem Wort Gottes zu folgen in ein Land, das ihnen verheißen worden war. Und sie kamen...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Here would be a type of the natural and spiritual, meeting. And when the natural and spiritual meets, there is always a collision, because they run right head-on into each other. And Israel here, would, I want to represent it as a spiritual Church; and Moab as the natural church, just the church, what we call, church natural.

And we’re all sure that there is a... a church, and there is a Bride coming out of that church. We know that, that that is true.

And they clash here. And we notice that when they clashed here, it come under something that I would like to speak a moment on. As soon as they clashed, and one seen what the other one was doing, there was a great impersonation, one of the other.

And that’s where we find it today, that we do get too much impersonations. And when you do that, you’re always in trouble. You cannot live the other fellow’s life. We cannot impersonate something. We must be just what we are. You mustn’t (never) try to. If this fellow does something; because he does it, you think you have to, too. You don’t do that. You’re an individual, to God. And we mustn’t try to impersonate each other.

Hier wäre ein Schattenbild davon, wenn sich das Natürliche und das Geistliche begegnen. Und wenn das Natürliche und das Geistliche zusammentreffen, dann gibt es immer einen Zusammenprall, denn sie stoßen frontal aufeinander. Und Israel wäre hier, ich möchte es als eine geistliche Gemeinde darstellen und Moab als die natürliche Gemeinde, einfach die Gemeinde, was wir als natürliche Gemeinde bezeichnen würden.

Und wir sind uns alle bewusst, dass es eine... eine Gemeinde gibt und dass es eine Braut gibt, die aus dieser Gemeinde herauskommt. Wir wissen das, dass das wahr ist.

Und sie trafen hier aufeinander. Und wir bemerken, dass, als sie hier aufeinandertrafen, etwas geschah, über das ich gerne für einen Moment sprechen möchte. Sobald sie aufeinandertrafen und einer sah, was der andere tat, gab es eine große Nachahmung, einer vom anderen.

Und das stellen wir heute fest, dass wir zu viele Nachahmungen haben. Und wenn ihr das tut, seid ihr immer in Schwierigkeiten. Ihr könnt nicht das Leben eines anderen leben. Wir können nicht etwas nachahmen. Wir müssen einfach das sein, was wir sind. Ihr dürft das (niemals) versuchen. Wenn dieser Kerl etwas tut; weil er es tut, denkt ihr, ihr müsst es auch tun. Tut so etwas nicht. Ihr seid einzigartig für Gott. Und wir dürfen nicht versuchen, uns gegenseitig nachzuahmen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And now, Israel, right in the line of duty, marching on their way to a command, by a commandment of God, to a promised land, they clashed with Moab, another group of believers.

And I hope this doesn’t sound too bad. But the little illustration I want to make here is, Moab being settled down in a land, he was more like an organized affair. He had his celebrities, and his dignitaries of the... of his kingdom.

But Israel was just a... a wanderer. They had no certain place they went. They just wandered as the Lord led them. Now, I believe, also, Balaam, later in his prophecy, said, “The people would not be among the nations. It would just be a scattered.” And that’s what it’s always been. And we find out, the clash come.

Und nun war Israel ordnungsgemäß auf dem Weg gemäß einem Befehl, gemäß einer Anordnung Gottes zu einem verheißenen Land, sie stießen mit Moab zusammen, einer anderen Gruppe von Gläubigen.

Und ich hoffe, das hört sich nicht zu schlimm an. Aber die kleine Illustration, die ich hier zeigen möchte, ist, dass Moab in einem Land sesshaft geworden war, es war mehr wie eine organisierte Angelegenheit. Er hatte seine Berühmtheiten und seine Würdenträger der... seines Königreiches.

Aber Israel war nur ein... ein Wanderer. Sie hatten keinen bestimmten Ort, an den sie gingen. Sie wanderten einfach so, wie der Herr sie führte. Nun, ich glaube, Bileam sagte auch später in seiner Weissagung: „Das Volk würde nicht unter den Nationen sein. Es würde einfach verstreut sein.“ Und so war es immer gewesen. Und wir stellen fest, der Zusammenstoß kam.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Just as Cain and Abel, they also came together in a clash. And them being brothers, and both of them of the same mother, Eve. And we find that they realized that they were mortal, and they had been put out of Life, out of the garden of Life. And they both was trying to find a way to get back in There. And if you noticed, both boys was very religious. Cain was just as religious as Abel was. And they both built altars, otherwise, a church. They both made sacrifice. They both prayed. And they... they served God, both of them, but one of them served Him wrong.

Now, you see, you can be ever so sincere and yet be wrong. You can be wrong. “There is a way that seemeth right, but the end thereof is the ways of death.”

Now we... we see that this was so true with Cain and Abel. And when they seen... Cain saw that Abel’s sacrifice was received. And, I might stop here to say, why did God receive his sacrifice? Is because that... that he was... By a revelation, he understood that it was not apples, or I believe now they got it the pomegranates or something that they eat in the garden of Eden, that caused sin. And he found Adam... or, I mean, Abel believed that it (he) it was blood. Which, it really was. And Abel, by revelation, faith, offered unto God a more excellent sacrifice than that of Cain; which God testified by it, he was righteous. See? And the whole Church is built upon a Divine revelation of the Word of God. The whole...

So wie Kain und Abel, sie trafen auch aufeinander in einem Zusammenstoß. Und sie waren Brüder und hatten beide dieselbe Mutter, Eva. Und wir finden heraus, dass sie erkannten, dass sie sterblich waren und aus dem Leben vertrieben worden waren, aus dem Garten des Lebens. Und sie versuchten beide, einen Weg zu finden, wieder Dorthin zurückzukehren. Und wenn ihr es bemerkt, beide Jungen waren sehr religiös. Kain war genauso religiös wie Abel. Und sie bauten beide Altäre, also eine Gemeinde. Sie brachten beide Opfer dar. Sie beteten beide. Und sie... sie dienten beide Gott, aber einer von ihnen diente Ihm verkehrt.

Nun, seht ihr, ihr könnt noch so aufrichtig sein und doch verkehrt sein. Ihr könnt verkehrt sein. „Es gibt einen Weg, der richtig erscheint, aber sein Ende ist der Weg des Todes.“

Nun, wir... wir sehen, dass dies bei Kain und Abel genau so war. Und als sie sahen... Kain sah, dass Abels Opfer angenommen wurde. Und ich könnte hier innehalten und fragen, warum nahm Gott sein Opfer an? Es ist, weil... weil er... Durch eine Offenbarung erkannte er, dass es keine Äpfel waren, oder ich glaube, jetzt nennen sie es Granatäpfel oder irgendetwas, das sie im Garten Eden aßen, das die Sünde verursachte. Und er fand Adam... oder ich meine, Abel glaubte, dass es (er) es Blut war. Was es auch tatsächlich war. Und Abel brachte Gott durch Offenbarung, durch Glauben, ein besseres Opfer dar als das von Kain; wodurch Gott bezeugte, dass er gerecht war. Seht ihr? Und die ganze Gemeinde ist aufgebaut auf einer Göttlichen Offenbarung des Wortes Gottes. Die ganze...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Jesus said so. One day, coming down off the mount, He said to His disciples, “Who do you say I the Son of man am? Or who does people say I am?”

“And some of them said, well, You’re ‘Moses,’ You’re ‘Elias,’ or ‘one of the prophets.’”

He said, “But who do you say I am?”

And Peter made that great statement, “Thou art the Christ, the Son of the living God!”

He said, “Blessed art thou, Simon, son of Jonas.” And here is the great argument amongst believers.

Now the Catholic church says that, “There He... He built His Church upon Peter, for He said, ‘Thou art Peter,’ little stone, ‘upon this stone, little stone, I’ll build My Church.’”

Well, now, the Protestant mostly believe that it was upon Himself that He built, upon Him, the Cornerstone. But, you see, He was the Cornerstone to the building. I believe that what He built the Church upon...

Jesus sagte es so. Eines Tages, als Er vom Berg herabstieg, sagte Er zu Seinen Jüngern: „Wer sagt ihr, dass ich, der Menschensohn, sei? Oder wer sagen die Menschen, dass ich sei?“

„Und einige von ihnen sagten: Nun, Du bist ‚Mose‘, Du bist ‚Elia‘ oder ‚einer der Propheten.‘“ Er sagte: „Doch wer sagt ihr, dass ich sei?“

Und Petrus machte diese große Aussage: „Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes!“

Er sagte: „Gesegnet bist du, Simon, Sohn des Jonas.“ Und hier ist der große Streitpunkt unter den Gläubigen.

Nun, die katholische Kirche sagt: „Dort hat Er... Er Seine Gemeinde auf Petrus gebaut, denn Er sagte: ‚Du bist Petrus‘, kleiner Stein, ‚auf diesen Stein, kleinen Stein, werde ich meine Gemeinde bauen.‘“

Nun, jetzt glauben die Protestanten überwiegend, dass Er sie auf Sich selbst erbaut hat, auf Ihn, den Eckstein. Doch seht ihr, Er war der Eckstein des Gebäudes. Ich glaube, worauf Er die Gemeinde erbaut hat...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Not to be different, but, you see, the question was, “Who does man say I am?”

And Peter said, “Thou art the Christ, the Son of the living God.”

He said, “Blessed art thou, Simon, son of Jonas, flesh and blood never revealed this to you. You never learned this by going to a seminary. See, you never learned this by some man-made affair. But My Father, which is in Heaven, has revealed this to you. See? Upon this Rock I’ll build My Church, and the gates of hell cannot prevail against It,” the spiritual revelation of Jesus Christ, Who is the Word. Then it would be the spiritual revealed Truth of the Word, is exactly where the Church rests.

Nicht, um anders zu sein, aber seht ihr, die Frage war: „Wer sagen die Menschen, dass ich sei?“

Und Petrus sagte: „Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes.“

Er sagte: „Gesegnet bist du, Simon, Sohn des Jonas, Fleisch und Blut haben dir das nicht geoffenbart. Du hast das nicht gelernt, indem du in ein Seminar gegangen bist. Siehst du, du hast das nicht durch irgendeine menschengemachte Sache gelernt. Aber mein Vater, der im Himmel ist, hat dir das geoffenbart. Seht ihr? Auf diesen Felsen werde ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle können Sie nicht überwältigen“, die geistliche Offenbarung von Jesus Christus, Der das Wort ist. Dann wäre es die geistlich geoffenbarte Wahrheit des Wortes, genau dort ruht die Gemeinde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I think that’s what Abel had at the beginning, a spiritual revelation that it wasn’t the fruit of the field or the works of our hands, or so forth. It was blood. And he offered to God a more excellent sacrifice than... than Cain did.

We find in Abraham and Lot, the same thing, in a choice, because Lot went down, when the time come, when the spiritual and the... and the natural church come in a clash, because of the herdsmen. They had to separate one for another. And whenever this does, it sets up a jealousy.

We find out that Abel, because God had received him, and He did not receive Cain’s beautiful big offering, he had toiled so hard for. And was religious, and bowed down and worshipped, and so forth, done everything that Abel did, only he didn’t have the revelation of what was the truth. So we find out, that when God accepted Abel’s revelation and his offering, it made Cain get jealous of Abel. And there was the first murder.

We find out that jealousy become between the herdsmen of Abraham and Lot, and they had to separate.

We find out that Moses and Korah had a clash, also.

Jesus and Judas had a clash.

And as ever, it’s been the same thing, and so is it today, the natural church and the spiritual church has a clash when they come together. Now, the natural tries to match the spiritual, always with a carnal impersonation. But, as it was with Esau and Jacob, it will not work.

Ich glaube, das ist, was Abel am Anfang hatte, eine geistliche Offenbarung, dass es nicht die Frucht des Feldes war oder die Werke unserer Hände oder so etwas. Es war Blut. Und er brachte Gott ein besseres Opfer dar als... als Kain es tat.

Wir sehen in Abraham und Lot das Gleiche, bei einer Wahl, denn Lot ging hinunter, als die Zeit gekommen war, als die geistliche und die... und die natürliche Gemeinde aufeinanderprallten wegen der Hirten. Sie mussten sich voneinander trennen. Und wann immer das geschieht, entsteht Eifersucht.

Wir sehen das bei Abel, denn Gott hatte ihn angenommen, und Er hatte Kains schöne, große Opfergabe nicht angenommen, für die er so hart gearbeitet hatte. Und er war religiös und beugte sich nieder und betete an und so weiter, tat alles, was Abel tat, nur hatte er nicht die Offenbarung darüber, was die Wahrheit war. So stellen wir fest, dass als Gott Abels Offenbarung und sein Opfer annahm, es Kain auf Abel eifersüchtig werden ließ. Und dort geschah der erste Mord.

Wir stellen fest, dass Eifersucht zwischen den Hirten von Abraham und Lot aufkam, und sie mussten sich trennen. Wir stellen fest, dass Mose und Korah auch einen Zusammenstoß hatten. Jesus und Judas hatten einen Zusammenstoß.

Und es war immer dasselbe, und so ist es auch heute, die natürliche Gemeinde und die geistliche Gemeinde haben einen Zusammenstoß, wenn sie zusammenkommen. Nun, die Natürliche versucht, sich der Geistlichen anzugleichen, und zwar immer durch fleischliche Nachahmung. Aber so wie es bei Esau und Jakob war, es wird nicht funktionieren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

God has His Church called, named, set aside. And in the age that She lives in, He’ll reveal Himself to Her, each and every time, just as He said in Romans the 8th chapter, that the foreknowledge or predestination of God might stand sure. Cain, or I mean...

Esau and Jacob, before either boy was born, before they even had a chance to make a choice, God said, “I hate Esau and love Jacob,” for He knew what was in them, from the beginning. And we know...

Keep that in mind, He knows what’s in your heart. He knows what you mean. No matter what we say, He knows what you mean.

And it’s always caused trouble. And they, the... always, the natural always tries, since Cain destroyed Abel, the natural has always tried to destroy the effects of the spiritual. We find it the same thing today, the very same thing today. It proves that it comes from Satan, because it’s jealousy and impersonation of Truth.

Gott hat Seine Gemeinde gerufen, mit Namen benannt, abgesondert. Und in dem Zeitalter, in dem Sie lebt, wird Er Sich Ihr offenbaren, ein ums andere Mal, so wie Er es im 8. Kapitel des Römerbriefes gesagt hat, dass das Vorherwissen oder die Vorherbestimmung Gottes sicher bestehen möge. Kain, oder ich meine...

Esau und Jakob, bevor überhaupt ein Junge geboren wurde, bevor sie überhaupt eine Chance hatten, eine Wahl zu treffen, hat Gott gesagt: „Ich hasse Esau und liebe Jakob“, denn Er wusste, was von Anfang an in ihnen war. Und wir wissen...

Behaltet das in Gedanken, Er weiß, was in eurem Herzen ist. Er weiß, was ihr meint. Egal, was wir sagen, Er weiß, was ihr meint.

Und es hat immer Schwierigkeiten verursacht. Und sie, die... immer, das Natürliche versucht immer, seit Kain Abel umgebracht hat, hat das Natürliche immer versucht, die Auswirkungen des Geistlichen zu zerstören. Wir sehen heute die gleiche Sache, genau die gleiche Sache heute. Das beweist, dass es von Satan kommt, denn es ist Eifersucht und Nachahmung der Wahrheit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

So, we really believe that God never changes His mind about what He said. He always keeps It true.

But He has a permissive will. Now, there, where the trouble lays. We try to work on God’s permissive will, and He will permit it. But also if we take His permissive will, though it’s not right, He will make His permissive will to work out, together, to glorify His perfect will.

There is nothing will go wrong, with God. We’re... He knows just where the clock is ticking at, tonight. There is nothing wrong. Every lick is hitting just exactly the way it should be, everything. We think it’s wrong, but He knows it’s right. It’s supposed to be like this.

Like at the beginning, God just permitted sin to come. He didn’t, not... That wasn’t His perfect will.

Wir glauben also wirklich, dass Gott niemals Seine Gesinnung ändert über das, was Er gesagt hat. Er lässt Es immer wahr bleiben.

Aber Er hat einen zugelassenen Willen. Und genau da liegt das Problem. Wir versuchen, in Gottes zugelassenem Willen zu wirken, und Er wird es zulassen. Aber auch, wenn wir Seinen zugelassenen Willen nehmen, obwohl es nicht richtig ist, wird Er Seinen zugelassenen Willen zur Verherrlichung Seines vollkommenen Willens dienen lassen.

Bei Gott wird nichts verkehrt laufen. Wir sind... Er weiß genau, wo die Uhr heute Abend schlägt. Da läuft nichts verkehrt. Jeder Schlag trifft genau so, wie es sein muss, in allem. Wir denken, es ist verkehrt, aber Er weiß, dass es richtig ist. Es muss so sein.

So wie am Anfang, Gott hat einfach zugelassen, dass die Sünde kommt. Er hat nicht, kein... Das war nicht Sein vollkommener Wille.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

But, you see, God, the great Spirit, the Father, in Him was attributes, and these things that you see displayed now is just His attributes being displayed. He dwelt alone, He was not even God; God was an object of worship. He was the Great Eternal One. And in Him was attributes, such as to be Father, to be Saviour, to be Healer. And now, how could He first... He had to be Father, because it proves He was Father, but He dwells alone. He alone is immortal. And, now, but His attributes has to be displayed.

Now, to be a Saviour, there has to be something lost. And God cannot purposely lose anything and then redeem it. It wouldn’t be becoming to His holiness and His great judgment. But He put man on free moral agency, knowing that man would fall. And in that, then, He became man, Himself, in order to redeem back man that fell. That’s the reason that Jesus was Emmanuel. If God sent another person besides Himself, then that wouldn’t be just. God had to come Himself and take place. And God could not be come down in Spirit and take place, He had to be made flesh, in the flesh of His Own creative Son.

And He showed here, in the beginning, that His perfect will was to create man out of the dust of the earth. But, you see, He permitted sex to be brought in. He never did intend children to be born by sex, but it was permitted, which soon will fade away.

Aber seht ihr, Gott, der große Geist, der Vater, in Ihm waren Eigenschaften, und diese Dinge, die ihr jetzt angezeigt seht, sind nur Seine Eigenschaften, die dargestellt werden. Er wohnte allein, Er war nicht einmal Gott; Gott war ein Objekt der Anbetung. Er war der Große Ewige Eine. Und in Ihm waren Eigenschaften, wie ein Vater zu sein, Retter zu sein, Heiler zu sein. Und nun, wie konnte Er zuerst... Er musste Vater sein, denn es bewies, dass Er Vater war, aber Er wohnte allein. Er allein ist unsterblich. Und nun, aber Seine Eigenschaften müssen gezeigt werden.

Nun, um ein Retter zu sein, muss etwas verloren sein. Und Gott kann nicht absichtlich etwas verlieren und es dann zurückkaufen. Das würde nicht Seiner Heiligkeit und Seiner großen Urteilskraft entsprechen. Aber Er hat den Menschen eine freie Willensentscheidung gegeben, wissend, dass der Mensch fallen würde. Und deshalb wurde Er dann Selbst Mensch, um den gefallenen Menschen zurückzuerlösen. Deshalb war Jesus Immanuel. Wenn Gott eine andere Person außer Sich selbst gesandt hätte, dann wäre das nicht gerecht gewesen. Gott musste Selbst kommen und den Platz einnehmen. Und Gott konnte nicht im Geist herabkommen und den Platz einnehmen, Er musste Fleisch werden, im Fleisch Seines Eigenen schöpferischen Sohnes.

Und Er zeigte hier am Anfang, dass es Sein vollkommener Wille war, den Menschen aus dem Staub der Erde zu erschaffen. Aber seht ihr, Er ließ es zu, dass der Geschlechtsverkehr hineingebracht wurde. Er hatte nie die Absicht, dass Kinder durch Geschlechtsverkehr geboren werden, aber es wurde zugelassen, was bald wieder vergehen wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now we find out that Moab was an illegitimate, to... to begin with, because it was Lot’s son, by his own daughter. Now notice, as the natural church, Moab represents the... the natural church, Moab does, and Israel, the spiritual church. Now, Israel, the bride, was the... represents the called-out.

The Church Itself, the word church means “called-out one, come out,” those who have come out. “Come out of her, My people! Be ye separated, saith the Lord, and I will receive you unto Myself. Touch not their unclean things.” The Church of God is called out of the world, out of the chaos of the world. You’re no more of the world.

Nun finden wir heraus, dass Moab von... von Anfang an ein uneheliches Kind war, weil es Lots Sohn war, von seiner eigenen Tochter. Beachtet jetzt, wie die natürliche Gemeinde, Moab repräsentiert die... die natürliche Gemeinde, das ist Moab, und Israel die geistliche Gemeinde. Nun, Israel, die Braut, war die... repräsentiert die Herausgerufenen.

Die Gemeinde Selbst, das Wort Gemeinde bedeutet „Herausgerufene, Herausgekommene“, diejenigen, die herausgekommen sind. „Kommt heraus aus ihr, mein Volk! Sondert euch ab, spricht der Herr, so will ich euch zu mir nehmen. Rührt ihre unreinen Dinge nicht an.“ Die Gemeinde Gottes ist herausgerufen aus der Welt, aus dem Chaos der Welt. Ihr seid nicht mehr von der Welt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

As I was trying to say, the other night, to you, it’s when you know that you have the earnest of your... of your Eternal redemption right now in you, by the baptism of the Holy Spirit, it’s already quickened you. You are now risen with Him, and we’re sitting together in Heavenly places, in Christ Jesus. See, you’re no more of the world. If you love the world, and your affections are still on the things of the world, then the love of God is not even in you. See? We are from, free from the world. There is no more desire.

In the Hebrews, I believe the 10th chapter, said, “There was a continually remembrance of sin, each year, those beasts’ body was offered. But in this case, the worshipper once purged has no more conscience of sin, no more desire to sin.” The whole thing is gone from you, because you have been quickened into a new Life.

Wie ich euch an einem anderen Abend versucht habe, zu sagen, es ist, wenn ihr wisst, dass ihr das Angeld eurer... eurer Ewigen Erlösung bereits jetzt in euch habt durch die Taufe des Heiligen Geistes, hat es euch schon lebendig gemacht. Ihr seid jetzt auferstanden mit Ihm, und wir sitzen zusammen in Himmlischen Örtern in Christus Jesus. Seht ihr, ihr seid nicht mehr von der Welt. Wenn ihr die Welt liebt und eure Zuneigung noch auf die Dinge der Welt gerichtet ist, dann ist die Liebe Gottes nicht einmal in euch. Seht ihr? Wir sind von, frei von der Welt. Da ist kein Verlangen mehr.

Im Hebräerbrief, ich glaube im 10. Kapitel, heißt es: „Da gab es eine fortwährende Erinnerung an die Sünde, jedes Jahr, wenn die Leiber dieser Tiere geopfert wurden. Aber in diesem Fall hat der Anbeter, der einmal gereinigt ist, kein Sündenbewusstsein mehr, kein Verlangen mehr zu sündigen.“ Die ganze Sache ist von euch gewichen, denn ihr seid lebendig gemacht worden zu einem neuen Leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And then the church natural is just a bunch of people in denominations, that joined. It’s no more... I don’t even no more call it “church.” I don’t like to refer to it. I like to refer to it as a “lodge,” Methodist lodge, Baptist lodge, Pentecostal lodge.

But the Church is the borned-again that’s in Christ Jesus, that’s new creatures. And so we still see that, that God keeps His Word.

Und dann ist die natürliche Gemeinde nur eine Gruppe von Menschen in Konfessionen, die sich zusammengeschlossen haben. Sie ist nicht mehr... Ich nenne sie nicht einmal mehr „Gemeinde.“ So möchte ich sie nicht nennen. Ich bezeichne sie lieber als eine „Loge“, Methodistenloge, Baptistenloge, Pfingstlerloge.

Aber die Gemeinde sind die Wiedergeborenen, die in Christus Jesus sind, die neue Geschöpfe sind. Und so sehen wir immer noch, dass Gott Sein Wort hält.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now Moab seen, Moab looked down upon the field and seen God moving amongst this people who was not even an organized nation. They were just floating around, from place to place. But the strange thing, that, they come upon these nations and they took them. Everything was in their road, they took them. Now, they found out, Moab looking upon it. Balak, he looked down upon the nation of Israel, and he said, “The people cover the whole face of the earth.” He said, “And they lick up the nations, just like an ox licking up grass.”

And they found out, one of the great key-notes was that how they got this great revelation, there was a prophet among them. They had a prophet, now, someone that led them. It wasn’t a man-made system like he was used to, his... his delegations with him, and so forth, but it and his dignitaries. But they had a... a leader, a Divine-called leader.

And, oh, what a sad day it was, when the church world left off the Divine leadership of the Holy Ghost, and adopted a bishop or anything else to take Its place. It was a sad day. The Holy Spirit is to be the leader of the church. He is sent to confirm the Words of Jesus Christ, to make the church live as it did live at the beginning.

Nun, Moab sah, Moab schaute auf das Feld herab und sah, wie Gott sich unter diesem Volk bewegte, das nicht einmal eine organisierte Nation war. Sie zogen einfach umher, von Ort zu Ort. Aber das Seltsame war, dass sie auf diese Nationen trafen und sie einnahmen. Alles, was auf ihrem Weg lag, nahmen sie ein. Nun, sie stellten das fest, Moab schaute darauf. Balak schaute auf die Nation Israel herab, und er sagte: „Das Volk bedeckt das ganze Angesicht der Erde.“ Er sagte: „Und sie vertilgen die Nationen, wie der Ochse das Gras vertilgt.“

Und sie fanden heraus, einer der großen Schlüsselpunkte war, wie sie diese große Offenbarung bekamen, es war ein Prophet unter ihnen. Sie hatten einen Propheten, nun, jemanden, der sie führte. Es war kein menschengemachtes System, wie er es kannte, mit seinen... seinen Delegationen und so weiter und mit seinen Würdenträgern. Aber sie hatten einen... einen Führer, einen Göttlich berufenen Führer.

Und oh, was für ein trauriger Tag war es, als sich die Gemeindewelt von der Göttlichen Führung des Heiligen Geistes abwandte und einen Bischof oder irgendetwas anderes annahm, um Dessen Platz einzunehmen. Es war ein trauriger Tag. Der Heilige Geist soll der Führer der Gemeinde sein. Er ist gesandt, um die Worte Jesu Christi zu bestätigen, um die Gemeinde so leben zu lassen, wie sie am Anfang gelebt hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Not long ago, a very famous school here in... in this city, a seminary. And they have one in Phoenix. And one of the men, or a couple of the students, was, came down to me and said, “We like you, Brother Branham. We don’t have nothing again’ you, at all, but we’d just like to straighten you out.”

And I said, “Well, I sure want to be straightened out.” So, and so I said, “If I’m wrong, I certainly don’t want to be wrong; I talk to too many people.”

And he said, “Well, here is your trouble.” Said, “You are trying to introduce, or to make live again, an apostolic religion. When, the apostolic religion ceased with the apostles.”

And I said, “Yes, sir.” I said, “Well, now if...“

He said, “Now, I wouldn’t debate it with you.”

I said, “I wouldn’t either. We don’t. We’re not supposed to do that. We’re brethren.”

And he said, “Well,” he said, “I would just like to help you.”

I said, “I’m certainly willing to get help.”

And he said, “Now, you see,” he said, “now the... that’s true.”

Vor kurzem gab es eine sehr bekannte Schule hier in... in dieser Stadt, ein Seminar. Und es gibt auch eins in Phoenix. Und einer der Männer oder ein paar der Studenten waren, sie kamen zu mir und sagten: „Wir mögen dich, Bruder Branham. Wir haben absolut nichts gegen dich, aber wir würden dich gerne korrigieren.“

Und ich sagte: „Nun, ich möchte auf jeden Fall korrigiert werden.“ Und so sagte ich: „Wenn ich verkehrt bin, möchte ich sicher nicht verkehrt sein; ich spreche zu zu vielen Menschen.“

Und er sagte: „Nun, hier ist dein Problem.“ Er sagte: „Du versuchst, eine apostolische Religion einzuführen oder wieder lebendig zu machen. Wenn doch die apostolische Religion mit den Aposteln aufhörte.“

Und ich sagte: „Ja, mein Herr.“ Ich sagte: „Nun, wenn jetzt...“

Er sagte: „Nun, ich möchte nicht mit dir darüber streiten.“

Ich sagte: „Das möchte ich auch nicht. Das tun wir nicht. Wir sollen das nicht tun. Wir sind Brüder.“

Und er sagte: „Nun“, er sagte: „Ich möchte dir einfach nur helfen.“

Ich sagte: „Ich bin sicherlich bereit, mir helfen zu lassen.“

Und er sagte: „Nun, siehst du“, sagte er: „nun, die... das ist wahr.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And I said, “Now, on talking, we mustn’t use textbooks.” I said, “I won’t use mine,” and I had none but This one. But so... so I said, “I won’t use textbook, just the Bible. And, you, we just use the Bible.”

He said, “All right.”

I said, “Now, we believe that the apostolic church begin at the Day of Pentecost. Do you agree with that?”

He said, “Yes, I do.”

I said, “Now we realize that God gave the church power there, for these apostolic movements.”

He said, “Yes, that was the framework of the Church. Now the Church is already set in order, and we got all of our pastors, and our great organizations and things. We don’t need those things anymore, to draw people.”

I said, “Now where does the Bible say that?” I said, “You tell me where the Bible says that at.” See?

And he said, “Well, it doesn’t exactly say that in that way.”

I said, “Well, then, I can’t receive it ’less it says it just in that way, see. See?” I said, “We’re...“ I said, “That’s the way it has to be.”

Und ich sagte: „Nun, wenn wir reden, sollten wir keine Lehrbücher benutzen.“ Ich sagte: „Ich werde meins nicht benutzen“, und ich hatte keins außer Diesem. Aber so... so sagte ich: „Ich werde kein Lehrbuch benutzen, nur die Bibel. Und du auch, wir benutzen nur die Bibel.“

Er sagte: „In Ordnung.“

Ich sagte: „Nun, wir glauben, dass die apostolische Gemeinde am Tag zu Pfingsten begann. Stimmst du damit überein?“

Er sagte: „Ja, das tue ich.“

Ich sagte: „Jetzt sehen wir, dass Gott der Gemeinde dort Kraft gab für diese apostolischen Taten.“

Er sagte: „Ja, das war das Rahmenwerk der Gemeinde. Jetzt ist die Gemeinde bereits in die Ordnung eingesetzt, und wir haben unsere ganzen Pastoren und unsere großen Organisationen und die Dinge. Wir brauchen diese Dinge nicht mehr, um die Menschen anzuziehen.“

Ich sagte: „Nun, wo steht das in der Bibel?“ Ich sagte: „Sag mir, wo das in der Bibel steht.“ Seht ihr?

Und er sagte: „Nun, genau so steht das nicht darin.“

Ich sagte: „Nun, dann kann ich es nicht annehmen, es sei denn, es steht genau so geschrieben, siehst du. Siehst du?“ Ich sagte: „Wir sind...“ Ich sagte: „So muss es sein.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I said, “Do you believe that God is still calling people?”

He said, “Yes, sir.”

I said, “Now you will believe that the Bible is correct, every answer?”

“Yeah.”

I said, “Now, the spokesman at the Day of Pentecost, was Peter, who had the keys to the Kingdom.”

“That’s right.”

And I said, “Now, whatever his decision was, Jesus said, ‘What you bind on earth, I’ll bind in Heaven; what you loose on earth, I’ll loose in Heaven.’”

He said, “I’ll believe that.”

I said, “Now, in Acts the 2nd chapter and the 38th verse, Peter said to those people who were marveling. These people speaking in unknown tongues. And they asked him what they could do to be saved, and he said, ‘Repent, every one of you, and be baptized in the Name of Jesus Christ for the remission of sin, you shall receive the gift of the Holy Ghost; for the promise is unto you, and to your children, and to them that’s far off, even as many as the Lord our God shall call.’ Now if God is still calling, that same promise is for them.”

Ich sagte: „Glaubst du, dass Gott immer noch Menschen ruft?“

Er sagte: „Jawohl.“

Ich sagte: „Du glaubst also, dass die Bibel richtig ist, jede Antwort?“

„Ja.“

Ich sagte: „Nun, der Sprecher am Tag zu Pfingsten war Petrus, der die Schlüssel zum Königreich hatte.“

„Das stimmt.“

Und ich sagte: „Nun, wie auch immer seine Entscheidung ausfiel, Jesus sagte: ‚Was du auf Erden bindest, das binde ich im Himmel; was du auf Erden löst, das löse ich im Himmel.‘“

Er sagte: „Das glaube ich.“

Ich sagte: „Nun, in der Apostelgeschichte, 2. Kapitel und 38. Vers, sagte Petrus zu den Menschen, die sich verwunderten. Diese Menschen sprachen in unbekannten Sprachen. Und sie fragten ihn, was sie tun könnten, um gerettet zu werden, und er sagte: ‚Tut Buße, ein jeder von euch, und lasst euch taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden, so werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen; denn die Verheißung gilt euch und euren Kindern und denen, die ferne sind, so viele der Herr, unser Gott, berufen wird.‘ Nun, wenn Gott immer noch ruft, gilt für sie dieselbe Verheißung.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Well, he come over here and was with one of Billy Graham’s groups up here praying for a meeting. And a group of them was sitting up here in California somewhere, a few weeks ago, in real deep sincere prayer, consecrated to God, fasting, and the Holy Ghost fell on the whole bunch and begin to speak in other tongues. And... Uh-huh.

Now he is a member of the... of the Friendly church, the Assemblies of God in Tucson, Arizona. He said, “Oh, Brother Branham, I go up there and feel so good!” Said, “Just raise back my hands, and,” said, “the glory of God! I just sing!” And said, “I never could do that in a New Testament Baptist church.”

I said, “I see you can’t. That’s why you’re out.” Yeah.

So there you are, see, God keeps His Word. What He says, He’ll do it. God has to keep His Word.

Nun, er kam hierher und war bei einer von Billy Grahams Gruppen hier oben und betete für eine Versammlung. Und eine Gruppe von ihnen war vor ein paar Wochen irgendwo hier oben in Kalifornien in wirklich tiefem, aufrichtigem Gebet, Gott geweiht, sie fasteten, und der Heilige Geist fiel auf die ganze Gruppe, und sie begannen, in anderen Zungen zu reden. Und... Uh-huh.

Jetzt ist er ein Mitglied der... der Friendly-Gemeinde, der Assemblies of God in Tucson, Arizona. Er sagte: „Oh, Bruder Branham, ich gehe dorthin und fühle mich so gut!“ Er sagte: „Ich erhebe einfach meine Hände und“, er sagte: „die Herrlichkeit Gottes! Ich singe einfach!“ Und er sagte: „Ich konnte das in einer Neutestamentlichen Baptistengemeinde nie tun.“ Ich sagte: „Ich weiß, dass du es nicht kannst. Deshalb bist du herausgekommen.“ Ja.

Da habt ihr es also, seht ihr, Gott hält Sein Wort. Was Er sagt, das tut Er auch. Gott muss Sein Wort halten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now we find out here, that, this carnal impersonation that Moab had. He saw this prophet among Israel, that was able to bless, curse, lead, and so forth, so he tries to match it, by politics.

Now that’s just what’s taken place in the churches today. They have tried to match it with some kind of a system. You can’t do it.

The Holy Spirit must be alive in the Church, always, leading the Church for the age that It’s living in, to confirm the Word that’s promised for that age. God spoke the Word, from the beginning, and so much for this age, and so much for that age, and certain for them age. It always happens just that way. And, see, and the Holy Spirit must be alive in the Church, to make this Church live Its day. It must be here today, to confirm this latter-day ministry, latter-day signs, latter-day pour out of the Holy Ghost. It’s just got to be here to do that, and you cannot get it through the working of systems. God has a system. He is the One Who has give us the Holy Spirit.

Nun, wir sehen hier diese fleischliche Nachahmung, die Moab hatte. Er sah diesen Propheten mitten unter Israel, der segnen konnte, verfluchen, führen und so weiter, also versuchte er, es ihm durch Politik gleichzutun.

Nun, das ist genau das, was in den Gemeinden heute geschehen ist. Sie haben versucht, dem zu entsprechen mit irgendeiner Art von System. Das könnt ihr nicht tun.

Der Heilige Geist muss immer lebendig in der Gemeinde sein und die Gemeinde in dem Zeitalter führen, in dem Sie lebt, um das Wort zu bestätigen, das für dieses Zeitalter verheißen ist. Gott sprach das Wort von Anfang an, und zwar so viel für dieses Zeitalter und so viel für jenes Zeitalter und etwas Bestimmtes für diese Zeitalter. Es geschieht immer genau auf diese Weise. Und seht ihr, der Heilige Geist muss in der Gemeinde lebendig sein, damit diese Gemeinde an Ihrem Tag lebt. Er muss heute hier sein, um diesen Dienst der letzten Tage zu bestätigen, die Zeichen der letzten Tage, die Ausgießung des Heiligen Geistes in den letzten Tagen. Er muss einfach hier sein, um das zu tun, und ihr könnt es nicht durch das Wirken von Systemen erreichen. Gott hat ein System. Er ist Derjenige, Der uns den Heiligen Geist gegeben hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, we notice here that Moses had a King, and that King was God, that anointed him. And Balaam also was under a king, Balak. And it was more like a political setup, see, Balak. Balaam, a prophet of God, he went to Balak for his information. Moses went to God for information. There was the difference.

Yet, both of them were prophets, because they were both called of God; both met God, both talked to God, and both Spirit-filled. Now I’m coming home, see. Now, they were both Spirit-filled man. Now, that is true. The Bible said that, “God met with Balaam and talked with him.” See?

So we notice, each one of these prophets, both of them being prophets, men of God, they catered to their headship. Moses catered to God. And Balaam here catered to Balak.

Notice here, in typing the spiritual and the natural, how perfect it was. Moses, sent by God, in a line of duty, is met and challenged by another man of God. Could you imagine such?

But look what a setup they had up there. It was an organized nation.

Nun, wir sehen hier, dass Mose einen König hatte, und dieser König war Gott, der ihn gesalbt hat. Und Bileam war auch unter einem König, Balak. Und es war eher ein politischer Aufbau, seht ihr, Balak. Bileam, ein Prophet Gottes, er holte sich bei Balak seine Auskünfte. Mose ging zu Gott für seine Auskünfte. Das war der Unterschied.

Dennoch waren beide Propheten, weil sie beide von Gott berufen waren; beide waren Gott begegnet, beide sprachen mit Gott, und beide waren vom Geist erfüllt. Jetzt komme ich zum Hauptpunkt, seht ihr. Nun, sie waren beide Geist-erfüllte Männer. Nun, das ist wahr. Die Bibel sagt, dass: „Gott Bileam begegnete und mit ihm sprach.“ Seht ihr?

Wir sehen also jeden dieser Propheten, beide waren Propheten, Männer Gottes, sie richteten sich nach ihrem Oberhaupt aus. Mose richtete sich nach Gott aus. Und Bileam hier richtete sich nach Balak aus.

Beachtet hier das Schattenbild des Geistlichen und des Natürlichen, wie vollkommen es war. Mose, von Gott gesandt, auf dem Weg der Pflicht, begegnet einem anderen Mann Gottes und wird von ihm herausgefordert. Könnt ihr euch so etwas vorstellen?

Aber seht, was für einen Aufbau sie dort hatten. Es war eine organisierte Nation.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And Moses was leading the children of Israel, just as God would tell them where to go, led by a Pillar of Fire, and a supernatural Being that was leading the way. And Moses was getting his information through the... the Logos, of course, that went out of God, that Pillar of Fire; which was the Angel of the Covenant, which was Christ, the Anointed One. And he was getting his message through There, and giving it to the children of Israel, on the road to a promised land.

But this man was all settled down, and he had his kingdom. He had his churches. He had everything right there in order. So he sends over to get this man, to come over and to curse this people. And notice, could you imagine, that one prophet, one man of God seeing the works of God with another man, and try to... to challenge that works of God, when he knew, ought to have knowed better.

Und Mose führte die Kinder Israels, so wie Gott ihnen sagen würde, wohin sie gehen sollten, geführt von einer Feuersäule und einem übernatürlichen Wesen, das den Weg führte. Und Mose erhielt seine Anweisungen natürlich durch den... den Logos, der von Gott ausging, diese Feuersäule; welches der Engel des Bundes war, welches Christus war, der Gesalbte. Und von Dort erhielt er seine Botschaft und brachte sie den Kindern Israels auf dem Weg in das verheißene Land.

Dieser Mann aber hatte sich niedergelassen, und er hatte sein Königreich. Er hatte seine Gemeinden. Er hatte dort alles in bester Ordnung. Also sandte er hin, um diesen Mann zu rufen, damit er komme und dieses Volk verfluche. Und beachtet, könnt ihr euch vorstellen, dass ein Prophet, ein Mann Gottes, die Werke Gottes bei einem anderen Mann sieht und versucht, diese Werke Gottes in... in Frage zu stellen, obwohl er es wusste, es besser hätte wissen müssen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now Balaam, first when... Balak sent to him and told him, “Come over and curse this people.” Now Balak done the very thing, or...

Balaam, rather, done the thing that was right, he sought God. He sought God, first. Now, that’s what he ought to have done.

And then God give him His perfect, clean-cut answer, “Don’t go with him! Leave them alone. Don’t you curse those people. They are blessed.” Now, that ought to be enough. When God says anything, He cannot change that. Notice, His perfect will was, “Don’t you go! Don’t attack that people. They are My people.” That was His perfect will.

But Balaam didn’t like those people, to begin with. See, there you are. How many Balaam’s do we have today? The same thing, same thing! They know better.

They had them in the days of our Lord Jesus. Nicodemus come and said, “Rabbi, we know You’re a man sent from God, or a... or a teacher sent from God. No man could do the things that You do unless God was with him.” See, they knew it. There was a Balaam again, see. Now, Balaam didn’t like the people.

Nun, Bileam, zuerst als... Balak nach ihm sandte und ihm sagte: „Komm her und verfluche dieses Volk.“ Nun, Balak tat genau das, oder...

Bileam vielmehr tat das, was richtig war, er suchte Gott. Er suchte zunächst Gott. Nun, das ist es, was er auch tun sollte.

Und dann gab Gott ihm Seine vollkommene, eindeutige Antwort: „Geh nicht mit ihm! Lass sie in Ruhe. Verfluche dieses Volk nicht. Sie sind gesegnet.“ Nun, das hätte genügen sollen. Wenn Gott etwas sagt, kann Er das nicht ändern. Beachtet, Sein vollkommener Wille war: „Geht nicht! Greift dieses Volk nicht an. Es ist mein Volk.“ Das war Sein vollkommener Wille.

Aber Bileam mochte diese Menschen von Anfang an nicht. Seht ihr, da habt ihr es. Wie viele Bileams haben wir heute? Die gleiche Sache, die gleiche Sache! Sie wissen es besser.

Es gab sie auch in den Tagen unseres Herrn Jesus. Nikodemus kam und sagte: „Rabbi, wir wissen, dass Du ein Mann bist, von Gott gesandt oder ein... oder ein Lehrer von Gott gesandt. Kein Mensch könnte die Dinge tun, die Du tust, wenn Gott nicht mit ihm wäre.“ Seht ihr, sie wussten es. Da war wiederum ein Bileam, seht ihr.

Nun, Bileam mochte das Volk nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Notice his headquarters. After they had sent some fine men over there, to tell him, “Now there is some people coming up down here. And I understand that you’re a prophet, you’re a great man, so you come up here and curse this people.”

Balaam said, “Now, you wait a minute, till I go in and pray, and stay all night, maybe the Lord will meet me and He’ll tell me.” All right, the next morning, the Lord met with him and said, “Don’t go! Don’t curse those people. They’re blessed.”

All right, Balaam went out and said, “Well, I can’t go, because the Lord told me not to go.”

Now notice when they went back, and took the headquarters, for him to go down there and stop this meeting they had, you see, well, then, come to find out, the headquarters sent a better set of people higher dignitaries, maybe a bishop, somebody else, or it might have been a state presbyter, somebody sent down there, “Tell him to go down and stop that anyhow!” See?

Notice, his better influential group, better gifts, more money, said, “I can exalt you to a better position. I might make you, instead of just being an ordinary man, I can make you a little higher now. I have the right to do that, because I’m king here in this great movement. And I... I can do something better for you, if you’ll just do it.”

Beachtet sein Hauptquartier. Nachdem sie einige gute Männer dorthin gesandt hatten, um ihm zu sagen: „Nun, es werden einige Menschen hier heraufkommen. Und ich weiß, dass du ein Prophet bist, du bist ein großer Mann, also komm du hier herauf und verfluche diese Menschen.“

Bileam sagte: „Nun, wartet einen Moment, bis ich hineingehe und bete und die ganze Nacht bleibe, vielleicht wird der Herr mir begegnen, und Er wird es mir sagen.“ In Ordnung, am nächsten Morgen begegnete ihm der Herr und sagte: „Geh nicht! Verfluche dieses Volk nicht. Sie sind gesegnet.“

In Ordnung, Bileam ging hinaus und sagte: „Nun, ich kann nicht gehen, weil der Herr mir gesagt hat, dass ich nicht gehen soll.“

Nun, beachtet, als sie zurückgingen zum Hauptquartier, das ihn dort hingehen und diese Versammlung stoppen lassen wollte, seht ihr, nun, dann stellen wir fest, dass das Hauptquartier eine bessere Gruppe von Leuten sandte, höhere Würdenträger, vielleicht einen Bischof oder jemand anderes, oder es könnte ein Bezirksvorsteher gewesen sein, jemand wurde dort hinuntergesandt: „Sagt ihm, er soll hinuntergehen und das auf jeden Fall stoppen!“ Seht ihr?

Beachtet, seine einflussreichere Gruppe mit besseren Gaben und mehr Geld sagte: „Ich kann dich erheben in eine bessere Position. Ich kann dich, anstatt nur ein gewöhnlicher Mann zu sein, jetzt ein bisschen weiter befördern. Ich habe das Recht, das zu tun, denn ich bin der König hier in dieser großen Bewegung. Und ich... ich kann für dich mehr erreichen, wenn du es nur tust.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Notice, the new offer blinded him. He ought to have knowed what God said, God will do. But it blinded him. And as a prophet of God, he should have not been influenced by such a group. He should have got out of that group, to begin with.

And if I’m talking to some men of God here! When they try to tell you at the headquarters, that, “The days of miracles is passed,” and this what we’re doing here, and the Lord Jesus is blessing us, “and that’s a bunch of fanaticism, work-up and emotion, there is no such a thing as Divine healing,” get out of that group, right there. [Brother Branham snaps his finger.] Get out of it, because It’s the Word of God being made manifest. They say, “There is no such a thing as apostolic days. There is no baptism of the Holy Ghost. That speaking in tongues, there is nothing to it there.”

Oh, but, brother, don’t you listen to that! There is a many one like Balaam, today, sitting back in their office, reading these Books of the Bible and know that It’s the Truth. But yet just because of position’s sake, they won’t take their stand. Just exactly right.

Beachtet, das neue Angebot blendete ihn. Er hätte es wissen müssen; was Gott gesagt hat, wird Gott tun. Aber es hat ihn geblendet. Und als Prophet Gottes hätte er sich nicht von einer solchen Gruppe beeinflussen lassen sollen. Er hätte von Anfang an aus dieser Gruppe herauskommen müssen.

Und wenn ich hier zu einigen Männern Gottes spreche! Wenn sie euch im Hauptquartier sagen wollen, dass: „Die Tage der Wunder vorbei sind“ und über das, was wir hier tun und wie der Herr Jesus uns segnet, sagen: „und das ist ein Haufen Fanatismus, Hineinsteigern und Emotionen, so etwas wie Göttliche Heilung gibt es nicht“, dann geht genau da aus dieser Gruppe heraus. [Bruder Branham schnippt mit dem Finger.] Kommt da heraus, denn Es ist das Wort Gottes, das manifestiert wird. Sie sagen: „So etwas wie die Tage der Apostel gibt es nicht. Es gibt keine Taufe des Heiligen Geistes. Diese Zungenrede, da ist nichts dran.“

Oh, aber Bruder, hör nicht darauf! Es gibt heute viele, die wie Bileam sind, sie sitzen in ihrem Büro, lesen diese Bücher der Bibel und wissen, dass Es die Wahrheit ist. Aber dennoch nehmen sie nur um ihrer Stellung willen ihren Stand nicht ein. Das stimmt ganz genau.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Notice, God... He knew he shouldn’t have been in this group, or Balaam should have knew it. They, they get out of the will of God. Them fellows will talk you right out of the will of God. When you find the will of God, don’t let nobody talk you out of it.

I’ve knowed of good people, come to the meetings, get healed, and go back. And they’d say, “Oh, well, there is nothing to that. You’re just worked up. There is nothing to it.” And the people go to doubting. I’ve seen people come and receive Christ in their heart, go back; maybe speak in tongues, and go back. And the church will say, “Why, you’re a... you’re a disgrace to Christianity,” and so forth. And, oh, my, don’t, don’t do that, see. Get out of that group! Stay away from it.

Beachtet, Gott... Er wusste, dass er nicht in dieser Gruppe hätte sein sollen, Bileam hätte es vielmehr wissen müssen. Sie, sie verlassen den Willen Gottes. Diese Männer werden euch geradewegs aus dem Willen Gottes herausreden. Wenn ihr den Willen Gottes erkennt, dann lasst es euch von niemandem ausreden.

Ich kenne gute Menschen, die zu den Versammlungen gekommen sind, geheilt wurden und zurückgehen. Und sie sagen ihnen: „Oh, da ist doch nichts dran. Ihr habt euch nur hineingesteigert. Da ist nichts dran.“ Und die Menschen fangen an zu zweifeln. Ich habe Menschen gesehen, die Christus in ihr Herz aufgenommen haben und zurückgegangen sind; vielleicht in Zungen gesprochen haben und zurückgegangen sind. Und die Gemeinde sagt: „Nun, ihr seid eine... ihr seid eine Schande für das Christentum“ und so weiter. Und, oh my, tut das, tut das nicht, seht ihr. Kommt heraus aus dieser Gruppe! Haltet euch davon fern.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Notice, Balaam used a phony text here, for his conscience’s sake, see. He said, “Peradventure. You stay another night, and maybe I’ll ask God, you see. Maybe He might have changed His mind.”

But God don’t change His mind. When God give us the declaration of the baptism of the Holy Ghost, on the Day of Pentecost, that’s the way He has to keep it. He did all through the Bible age, and He will any other time that man will come upon them basis that He offered there. If you will come, believing, repenting, being baptized in the Name of Jesus Christ for the remission of your sins, and believing on God, God is obligated to fulfill that prescription, right, ’cause He’s the doctor. And He’ll fulfill it if you will... if you will obey it.

But you can’t afford now to try to get this prescription, take it over to some quack druggist that... that might put something else in it. It might kill the patient. That’s the reason we got so many dead church members today, they are trying to give the wrong prescription. God has got the prescription right here in the Bible. He’s the same yesterday, today, and forever. You’ve got to take the medicine the way the Doctor said give it.

Beachtet, Bileam benutzte hier einen Vorwand, um sein Gewissen zu beruhigen, seht ihr. Er sagte: „Möglicherweise. Bleibt noch eine weitere Nacht, und vielleicht frage ich Gott, seht ihr. Vielleicht hat Er Seine Gedanken geändert.“

Aber Gott ändert Seine Gedanken nicht. Wenn Gott uns die Ankündigung der Taufe des Heiligen Geistes gegeben hat, am Tag zu Pfingsten, dann muss Er sich daran halten. Das hat Er die ganze biblische Zeit hindurch getan, und Er wird es zu jeder Zeit tun, in der Menschen auf derselben Grundlage kommen, die Er damals gelegt hat. Wenn ihr mit Glauben kommt, Buße tut, auf den Namen Jesu Christi getauft werdet zur Vergebung eurer Sünden und an Gott glaubt, dann ist Gott verpflichtet, dieses Rezept einzulösen, genau, denn Er ist der Arzt. Und Er wird es einlösen, wenn ihr... wenn ihr es befolgen werdet.

Aber ihr könnt es euch jetzt nicht leisten, zu versuchen, dieses Rezept zu bekommen, es zu irgendeinem Quacksalber zu bringen, der... der vielleicht etwas anderes hineintut. Es könnte den Patienten töten. Das ist der Grund, warum wir heute so viele tote Gemeindemitglieder haben, sie versuchen, ein verkehrtes Rezept auszugeben. Gott hat das Rezept genau hier in der Bibel stehen. Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Ihr müsst die Medizin so einnehmen, wie der Arzt sie euch verschrieben hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

The Bible said, “Is there no... is there no balm in Gilead; is there no physician there?” Course, there is. Said, “Then why is the daughter of My people in this condition?”

See, we got the Bible. We got the Physician. It’s, just, the druggist is misfilling the Scripture prescription. That’s what it is. You’re trying to say, “The days of miracles is past. There is no such a thing as the baptism of the Holy Ghost and all these things. It’s nonsense.” The Bible is exactly right. God doesn’t take back anything He said. And they try to use a phony way out, something another like, “Well, we believe that.” Well, no matter what you believe!

It’s what God said! He said, “I will pour out My Spirit upon all flesh.” He promised this in the last days.

They try to say the meetings, that you are seeing, they call me, “a soothsayer, a... a... a polished-up soothsayer, or a... or a Beelzebub, or some devil.” Well, they got to say that, because they’re of their father. That’s what he said about Jesus at the beginning. And it’s not us doing this, anyhow, it’s same Jesus, ’cause He’s the same yesterday, today, and forever. It’s His Spirit.

Die Bibel sagt: „Gibt es keine... gibt es keine Salbe in Gilead; gibt es dort keinen Arzt?“ Natürlich gibt es einen. Er sagte: „Warum ist dann die Tochter meines Volkes in diesem Zustand?“

Seht ihr, wir haben die Bibel. Wir haben den Arzt. Es ist nur so, dass der Apotheker das schriftgemäße Rezept verkehrt einlöst. Das ist, was es ist. Ihr versucht zu sagen: „Die Tage der Wunder sind vorbei. So etwas wie die Taufe des Heiligen Geistes gibt es nicht und all diese Dinge. Es ist Unsinn.“ Die Bibel stimmt genau. Gott nimmt nichts zurück, was Er gesagt hat. Und sie versuchen, einen falschen Ausweg zu benutzen, so etwas wie: „Nun, wir glauben das.“ Nun, es ist egal, was ihr glaubt!

Es kommt darauf an, was Gott gesagt hat! Er sagte: „Ich werde meinen Geist ausgießen über alles Fleisch.“ Er hat das in den letzten Tagen verheißen.

Sie sagen über die Versammlungen, die ihr seht, sie nennen mich: „einen Wahrsager, einen... einen... einen geschliffenen Wahrsager oder einen... oder einen Beelzebub oder irgendeinen Teufel.“ Nun, sie müssen das sagen, denn sie stammen von ihrem Vater. Das hat er am Anfang über Jesus gesagt. Und es sind sowieso nicht wir, die das tun, es ist derselbe Jesus, denn Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Es ist Sein Geist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Oh, something that could pass, bypass and ful-... bypass His commission. So many people try to bypass that. “Oh, come join the church, and it’ll be all right. We’re an old church. We’ve been here for many years. We started...“ Yes, that’s right. If that’s so, then the Roman Catholic church has got it on all of you; they’re the first of the organizations. They was first. But, remember, not the first Church. They was the first organization, and the mother of every one of them. Which, every one of them is contrary to God. Revelation 17 says the same thing, see. Yes, we are in the last days. Now, remember, God will let you, though, see, now.

Oh, etwas, das vorbeigehen könnte, es umgehen und voll-... Seinen Auftrag umgehen. So viele Menschen versuchen, das zu umgehen. „Oh, kommt und tretet der Gemeinde bei, und alles wird gut. Wir sind eine alteingesessene Gemeinde. Es gibt uns schon seit vielen Jahren. Wir haben angefangen...“ Ja, das stimmt. Wenn das so ist, dann ist die römisch-katholische Kirche euch allen gegenüber im Vorteil; sie ist die erste der Organisationen. Sie war die erste. Aber denkt daran, nicht die erste Gemeinde. Sie war die erste Organisation und die Mutter von ihnen allen. Denn jede von ihnen steht im Gegensatz zu Gott. Offenbarung 17 sagt dieselbe Sache, seht ihr. Ja, wir sind in den letzten Tagen. Nun, denkt daran, Gott wird euch dennoch gewähren lassen, seht ihr, nun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And then Balaam, he thought, “Well?”

Then God told him, “Go on.” Why? God knew what was in his heart. God knew that was in his heart to begin with, so He told him to, “Go on.” He will permit it. He will permit you to do it. He will bless you, many times, in doing it.

He blessed even Israel after they... Grace had already give them a prophet, Pillar of Fire, a deliverance, signs and wonders, brought them out of Egypt, and everything, and yet they wanted a law. God let them have it, but it cursed them all the time.

He let Balaam go on just the way he was supposed to, but what did he do? He went down there and, instead of cursing the people, he had to bless the people. He could not curse what God had blessed.

Und dann dachte Bileam: „Nun?“

Dann sagte Gott zu ihm: „Gehe hin.“ Warum? Gott wusste, was in seinem Herzen war. Gott wusste, dass das von Anfang an in seinem Herzen war, also sagte Er ihm: „Gehe hin.“ Er wird es zulassen. Er wird zulassen, dass ihr es tut. Er segnet euch oft noch darin, es zu tun.

Er segnete sogar Israel, nachdem sie... Die Gnade hatte ihnen bereits einen Propheten gegeben, eine Feuersäule, eine Befreiung, Zeichen und Wunder, hat sie aus Ägypten herausgeführt und so weiter, und trotzdem wollten sie ein Gesetz. Gott gestattete es ihnen, aber es verfluchte sie die ganze Zeit.

Er ließ Bileam den Weg gehen, den er gehen sollte, aber was tat er? Er ging dort hinab, und anstatt das Volk zu verfluchen, musste er das Volk segnen. Er konnte nicht verfluchen, was Gott gesegnet hatte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And I... I told you, was going to quit at nine. And I looked up, and it’s time now, and I got a book full of notes here.

But I want to say this, in closing, that God never changed His mind. His direct will was for Balaam not to go. And when God makes a statement, it has to ever remain true.

Now, the Bible said, “Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever.” Now, that don’t mean “in a certain way.” That means He’s the same yesterday, today, and forever! Jesus said, in Saint John 14:12, “He that believeth on Me, the works that I do shall he do also.” Is that right? [Congregation says, “Amen."] He promised, in Mark 16, “These signs shall follow them that believe.”

They say, “Well, that was just for the apostles.”

He said, “Go ye into all the world and preach the Gospel to every creature. These signs shall follow them, in all the world, and to every creature. In My Name they shall cast out devils. They shall speak with new tongues. If they take up serpents, or drink deadly things, it wouldn’t harm them. If they lay their hands on the sick, they shall recover.” Now, that is His qualification.

See, we try to qualify something. We are trying to make, qualify the church to what we think God’s Word is. We can’t qualify to the church. We’ve got to qualify to God.

Und ich... ich habe euch gesagt, dass ich um neun Uhr aufhören würde. Und ich habe nachgesehen, und jetzt ist es Zeit, und ich habe hier noch das Buch voller Notizen.

Aber ich möchte dies zum Schluss sagen, dass Gott nie Seine Gesinnung geändert hat. Sein direkter Wille war, dass Bileam nicht gehen sollte. Und wenn Gott eine Aussage macht, muss sie für immer wahr bleiben.

Nun, die Bibel sagt: „Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.“ Nun, das bedeutet nicht: „auf eine gewisse Art und Weise.“ Es bedeutet, dass Er derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit! Jesus sagte in Johannes 14:12: „Wer an mich glaubt, wird auch die Werke tun, die ich tue.“ Stimmt das? [Die Versammlung sagt: „Amen.“] Er hat in Markus

verheißen: „Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben.“ Sie sagen: „Nun, das war nur für die Apostel.“

Er sagte: „Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur. Diese Zeichen werden ihnen folgen, in der ganzen Welt und zu jeder Kreatur. In meinem Namen werden sie Teufel austreiben. Sie werden mit neuen Zungen reden. Wenn sie Schlangen aufnehmen oder tödliche Dinge trinken, wird es ihnen nicht schaden. Wenn sie den Kranken die Hände auflegen, werden sie gesund werden.“ Nun, das ist Seine Qualifikation.

Seht ihr, wir versuchen, etwas zu qualifizieren. Wir versuchen, die Gemeinde zu dem zu qualifizieren, was wir denken, was Gottes Wort ist. Wir können uns nicht für die Gemeinde qualifizieren. Wir müssen uns für Gott qualifizieren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I’ve always said, it’s a great matching time. You paint your steps red, and watch your neighbor paint his red. Some of you women wear a certain kind of hat, at church, and watch the rest of the women get that.

Mrs. Jacqueline Kennedy had this here water-head haircut, and look all the women. She wore them little old sack-colored aprons, or things like that, it’s a scandalous for the woman to be on the street, with them stretched on like that. Look at all the women doing the same thing. It’s an impersonation, but that’s in the world. The church people picked it up, and it’s a shame that they do it. It’s wrong for them to do it, and it’s a disgrace. And when we see it creeping into Pentecost, it’s more disgraceful. That is right. But, you see, the church puts up with it and lets it go.

Now, we don’t care. I never cared whether my coat matched my trousers, or my tie matched my coat. I want my experience to match God’s Bible and His requirement. And that’s what we as pentecostal people ought to do, is have our experience just like theirs was, because He’s the same Jesus, the same Holy Ghost, the same power. He’s living today, and He lives among us.

Ich habe immer gesagt, es ist eine große Zeit der Anpassung. Wenn ihr eure Stufen rot streicht, dann beobachtet, wie euer Nachbar seine auch rot streicht. Einige von euch Frauen tragen eine bestimmte Art von Hut in der Gemeinde, und gebt acht, wie die anderen Frauen das auch machen.

Mrs. Jacqueline Kennedy hatte diesen Wasserkopf-Haarschnitt, und seht euch die ganzen Frauen an. Sie trug diese kleinen, alten, sackfarbenen Schürzen oder so etwas, es ist eine Schande für die Frau, mit diesen engen Sachen auf der Straße zu sein. Seht euch die ganzen Frauen an, die das Gleiche tun. Es ist eine Nachahmung, aber das ist in der Welt. Die Menschen der Gemeinde haben es aufgegriffen, und es ist eine Schande, dass sie es tun. Es ist verkehrt, dass sie es tun, und es ist eine Schande. Und wenn wir sehen, wie es sich bei den Pfingstlern einschleicht, ist es noch beschämender. Das stimmt. Aber seht ihr, die Gemeinde nimmt es hin und lässt es zu.

Nun, uns ist es egal. Ich habe mich nie darum gekümmert, ob meine Jacke zu meiner Hose oder meine Krawatte zu meiner Jacke passt. Ich möchte, dass meine Erfahrung mit Gottes Bibel und Seinen Anforderungen übereinstimmt. Und das ist es, was wir als Pfingstler tun sollten, nämlich so eine Erfahrung zu haben, wie sie es hatten, denn Er ist derselbe Jesus, derselbe Heilige Geist, dieselbe Kraft. Er lebt heute, und Er lebt unter uns.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

It kind of reminds me of one day His mother had gone off from Jerusalem, from the worship, and His foster daddy, Joseph. And they went three-day’s journey, and just presuming that He was along with them, and they found out that He wasn’t there.

And, you know, I want to liken that today. You know, the church has had a three-stage journey. Luther, Wesley, pentecost; three-stage journey. God will give them a message, justification, Luther, he hung onto it; then come sanctification through Wesley; then the baptism of the Holy Spirit, with pentecost. And I wonder if we didn’t get off all on a big tantrum somewhere, to build big things and do great things, like Balaam had in his mind; great organizations, the... the one to outrun the other, and this one more, giving gold medals and stars for Sunday school and who could bring in the most members, and take in just anything into the church.

I tell you, there is one Church there is not a hypocrite in, that’s the Church of the Lord Jesus Christ, that’s baptized by the Holy Ghost. You’re not persuaded in There. You are borned in There. You’re sent in there by the Holy Spirit.

They found out. The parent found out that He wasn’t among them.

Es erinnert mich irgendwie an den Tag, an dem Seine Mutter aus Jerusalem wegging, wo sie angebetet hatten, und Sein Ziehvater, Joseph. Und sie gingen eine dreitägige Reise und nahmen einfach an, dass Er bei ihnen war, und sie stellten fest, dass Er nicht da war.

Und wisst ihr, ich möchte das mit heute vergleichen. Wisst ihr, die Gemeinde hat eine dreistufige Reise hinter sich. Luther, Wesley, Pfingsten; eine dreistufige Reise. Gott gab ihnen eine Botschaft, Rechtfertigung, Luther, er hielt daran fest; dann kam die Heiligung durch Wesley; dann die Taufe im Heiligen Geist mit Pfingsten. Und ich frage mich, ob wir nicht alle irgendwo einen Größenwahn bekommen haben, große Dinge zu bauen und große Dinge zu tun, so wie Bileam es im Sinn hatte; große Organisationen, die... die eine übertrumpft die andere, und diese noch mehr, Goldmedaillen und Sterne für die Sonntagsschule vergeben und sehen, wer die meisten Mitglieder hineinbringen kann und einfach alles in die Gemeinde hineinlassen.

Ich sage euch, es gibt eine Gemeinde, in der es keinen Heuchler gibt, das ist die Gemeinde des Herrn Jesus Christus, die durch den Heiligen Geist getauft ist. Ihr werdet nicht Dort hinein überredet. Ihr werdet Dort hineingeboren. Ihr werden dort hineingesandt vom Heiligen Geist.

Sie haben es festgestellt. Die Eltern stellten fest, dass Er nicht bei ihnen war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now in this hour, this great crisis is on, when we know that this nation is shaking. Not only the nation, but the world is shaking. It’s at the end time. There is not another thing that I know to happen but the Rapture, the Coming of the Lord Jesus Christ. It’s all ready.

And we see these gatherings. Oh, get every benefit, this convention coming up, get everything out of it you can get, that’s of God. If you haven’t got the Holy Ghost, just put it in your mind you’re not going to leave here until you get It. That’s the way to do it. Stay there, ’cause you... this is, might be your last opportunity. There may never be another convention on this West Coast. It may be beneath the sea, by that time, ’fore another one. So we don’t know what could happen, so we... We’re looking for the judgments of God to come upon the nations.

Nun, in dieser Stunde befinden wir uns in dieser großen Krise, wenn wir wissen, dass diese Nation bebt. Nicht nur die Nation, sondern die Welt bebt. Es ist die Endzeit. Ich weiß nichts anderes, was noch aussteht außer der Entrückung, das Kommen des Herrn Jesus Christus. Es ist alles bereit.

Und wir sehen diese Versammlungen. Oh, zieht jeden Nutzen aus diesen bevorstehenden Versammlungen, nehmt alles mit, was ihr bekommen könnt, das ist von Gott. Wenn ihr den Heiligen Geist nicht habt, setzt eure Gesinnung darauf, dass ihr nicht von hier weggeht, bis ihr Ihn bekommt. Das ist die Weise, es zu tun. Bleibt dort, denn ihr... dies ist, könnte eure letzte Gelegenheit sein. Es wird vielleicht nie wieder eine weitere Versammlung an der Westküste geben. Sie könnte bis dahin unter dem Meer sein, bevor es eine weitere gibt. Wir wissen also nicht, was passieren könnte, also... Wir warten darauf, dass die Gerichte Gottes über die Nationen kommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now may I say this. They thought He was along. But they found out, in the crisis, that He wasn’t. See, He wasn’t with them.

Now we find out, that in the time that when this great thing has been brought up, and we find out that we’re missing something in our churches, and that is the power of Christ.

Now, look, I don’t want to criticize. I love you, and genuine, true love always is corrective. Now we’re missing Christ in our church. We’re missing Christ amongst our Pentecostal people, our brother and sisters. There is something wrong. The old-fashion prayer meetings they used to have, all day and night, they don’t have them no more. Our women used to wear long hair; they don’t do it anymore. It would be a disgrace for women to paint and use paint, back in the early days, and act the way these women do. Something went wrong. Nothing wrong with Christ, see, but something went wrong. Something is somewhere. The pulpit, used to, wouldn’t have permitted such a thing as that, but it does now. See, the crisis is on, and we’re missing something.

We’re missing power that we ought to have, where the big machine ought to be running up, and great signs and wonders. Well, this building ought to be sitting so full of power of God, now, till a sinner couldn’t stay in here; the Holy Spirit condemning it, right quickly like that, like Ananias and Sapphira. And we’re missing something.

Nun, lasst mich das sagen. Sie dachten, Er wäre bei ihnen. Aber sie stellten in der Krise fest, dass Er es nicht war. Seht ihr, Er war nicht bei ihnen.

Jetzt finden wir heraus, dass in der Zeit, in der diese große Sache hervorgekommen ist, dann stellen wir fest, dass etwas in unseren Gemeinden fehlt, und das ist die Kraft Christi.

Nun, seht, ich möchte nicht kritisieren. Ich liebe euch, und echte, wahre Liebe ist immer korrigierend. Nun, Christus fehlt in unserer Gemeinde. Christus fehlt unter unseren Pfingstlern, unseren Brüdern und Schwestern. Da stimmt etwas nicht. Die altmodischen Gebetsversammlungen, die sie früher hatten, den ganzen Tag und die ganze Nacht lang, die gibt es nicht mehr. Unsere Frauen trugen früher lange Haare; das tun sie heute nicht mehr. Es wäre eine Schande für Frauen gewesen, sich zu schminken und Schminke zu benutzen, damals in den frühen Tagen, und sich so zu benehmen, wie diese Frauen es tun. Irgendetwas ist schief gelaufen. Es ist nichts verkehrt mit Christus, seht ihr, aber irgendetwas ist schief gelaufen. Irgendetwas ist irgendwo. Das Podium hätte früher solche Dinge nicht zugelassen, aber jetzt tut es das. Seht ihr, die Krise ist da, und uns fehlt etwas.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now what happened? They went to look for Him, amongst their kinfolks, and they didn’t find Him amongst their kinfolks. So where did they find Him? Right back where they left Him.

And I think, when our church got on this great organizational spree that we had, one had to outdo the other, and had to have bigger churches, and better class of people, and better dressed people, and better singers, and stand up there and...

I like good singing. I like real good old-fashion pentecostal singing. But I cannot stand that put-on stuff, it just simply don’t go with me; hold your breath till you’re blue in the face, just to be heard. I... I believe in singing from your heart, in the Spirit of God, like I heard in here a while ago. See?

I like good old-fashion shouting, but I think shouting can go on just if the music is going on or not. The Spirit of God upon the people, It brings down the blessings and power of God. I believe man can testify, and sing and praise God, at their work, wherever they are. Truly.

And now we’re missing something. Where will we find Him? Right where we left Him, in the Word.

Let us pray.

Uns fehlt die Kraft, die wir haben sollten, wo diese große Maschine laufen sollte und große Zeichen und Wunder geschehen würden. Nun, dieses Gebäude sollte jetzt so voller Kraft Gottes sein, dass kein Sünder hier drin bleiben könnte; der Heilige Geist würde es sehr schnell verurteilen, so wie bei Ananias und Saphira. Und uns fehlt etwas.

Was ist dann geschehen? Sie fingen an, Ihn bei ihren Verwandten zu suchen, und sie fanden Ihn nicht bei ihren Verwandten. Wo haben sie Ihn also gefunden? Genau da, wo sie Ihn verlassen hatten.

Und ich glaube, als unsere Gemeinde in diesen großen Organisations-Rausch geriet, den wir hatten, wo eine die andere übertrumpfen musste und größere Kirchen haben musste, eine bessere Klasse von Leuten und besser gekleidete Leute und bessere Sänger, und sie standen dort und...

Ich mag guten Gesang. Ich mag wirklich guten, altmodischen, pfingstlichen Gesang. Aber ich kann dieses aufgesetzte Zeug nicht ertragen, es liegt mir einfach nicht; den Atem anhalten, bis man blau im Gesicht ist, nur um gehört zu werden. Ich... ich glaube an das Singen aus dem Herzen, im Geist Gottes, wie ich es hier vor einer Weile gehört habe. Seht ihr?

Ich mag gutes, altmodisches Jauchzen, aber ich denke, man sollte jauchzen können, egal ob die Musik spielt oder nicht. Der Geist Gottes auf den Menschen, Er bringt die Segnungen und die Kraft Gottes herab. Ich glaube, dass Menschen Zeugnis ablegen und singen und Gott loben können bei ihrer Arbeit oder wo immer sie sind. Genau.

Und jetzt fehlt uns etwas. Wo werden wir Ihn finden? Genau dort, wo wir Ihn verlassen haben, im Wort.

Lasst uns beten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Dear Heavenly Father, one of these nights we’re going to close this Bible the last time, the last song is going to be sung, last sermon preached, the last prayer line will be called, the last sinner will come in. And then what? O dear God, we don’t want Your permissive will, Father. Let us walk in Your perfect will. Let us just... just not take a Word here and there, and make It to fit a dogma or a creed, or something. Let us take the Word as It is, believing the full Gospel, all that Jesus taught for us to do. We do not believe that the acts of the apostles is just the framework. We believe It’s the Word of God, It’s the acts of Your Holy Spirit in the apostles. And we believe that the same Holy Spirit, Lord, that come upon them, and the way they acted, It’ll do the same thing in us, when It comes upon us, if it’s the same Spirit.

So I pray, dear God, that this convention that we’re just on the eve of it, to start tomorrow night. I pray, Heavenly Father, that it’ll be the greatest convention that this city has ever had, because of Your Presence. Bless each speaker, O God, may it be so... so shaking, may the wrath of God be thundered out across the pulpit. May sinners shake, tremble. May the Presence of Jesus Christ come so real to the people, that they can just close their eyes and see Him walking among them. Grant it, Lord.

Lieber Himmlischer Vater, an einem dieser Abende werden wir diese Bibel zum letzten Mal schließen, das letzte Lied wird gesungen, die letzte Predigt gehalten, die letzte Gebetsreihe wird aufgerufen, der letzte Sünder wird hereinkommen. Und was dann? Oh lieber Gott, wir möchten nicht Deinen zugelassenen Willen, Vater. Lass uns in Deinem vollkommenen Willen wandeln. Lass uns nicht... nicht einfach ein Wort hier und da nehmen und Es einem Dogma oder einem Glaubensbekenntnis oder so etwas anpassen. Lass uns das Wort so nehmen, wie Es ist, das ganze Evangelium glauben, alles, was Jesus uns zu tun gelehrt hat. Wir glauben nicht, dass die Taten der Apostel nur das Rahmenwerk sind. Wir glauben, dass Es das Wort Gottes ist, Es sind die Taten Deines Heiligen Geistes in den Aposteln. Und wir glauben, dass derselbe Heilige Geist, Herr, der auf sie kam und sie so handeln ließ, dass Er das Gleiche in uns tun wird, wenn Er auf uns kommt, wenn es derselbe Geist ist.

So bete ich, lieber Gott, für diese Konferenz, die nun morgen Abend beginnen wird. Ich bete, Himmlischer Vater, dass es die größte Konferenz wird, die diese Stadt je hatte, wegen Deiner Gegenwart. Segne jeden Redner, oh Gott, möge es so... so erschütternd sein, möge der Zorn Gottes wie ein Donner über das Podium ergehen. Mögen die Sünder erschüttert werden, zittern. Möge die Gegenwart Jesu Christi so real für die Menschen sein, dass sie einfach ihre Augen schließen und Ihn unter ihnen wandeln sehen können. Gewähre es, Herr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, tonight, just before this happens that we’re praying for... Dear God, some of Your children are sick. They’ve been wounded, and... and they’re hurt. I’ve come to pray for them. Will You honor what I ask You, tonight, Lord, for their sickness? I trust, to You, there won’t be a feeble person in this building when the services is over.

Your servants all through here, sitting out there, shouting, throwing up their hands, and back here on the platform, and saying “amen” to the Word. Father, we are one unit of people. We’ve come out of the world, out of those cold formal conditions, and we’ve been borned of the Spirit. We’re alive, tonight. And You said, because You live, we were alive also. And we are trusting, Lord, and believing with all of our heart, according to the Word, that we are represented in Thee.

Now make Thy Words real, tonight, to heal the sick, as I pray for them, and these others pray. Grant, Lord, it’ll be so. And we’ll praise Thee for it. We ask it in Jesus’ Name. Amen.

Nun, heute Abend, kurz bevor das geschieht, wofür wir beten... Lieber Gott, einige Deiner Kinder sind krank. Sie sind verwundet worden, und... und sie sind verletzt. Ich bin gekommen, um für sie zu beten. Wirst Du erhören, worum ich Dich heute Abend bitte, Herr, für ihre Krankheit? Ich vertraue Dir, dass es keinen schwachen Menschen in diesem Gebäude geben wird, wenn der Gottesdienst vorbei ist.

Deine Diener sind überall hier, sitzen dort draußen, jauchzen, heben ihre Hände, und sie sind hier auf der Plattform und sagen „Amen“ zum Wort. Vater, wir sind eine Einheit von Menschen. Wir sind aus der Welt herausgekommen, heraus aus diesen kalten, formellen Umständen, und wir sind aus dem Geist geboren worden. Wir sind heute Abend lebendig. Und Du hast gesagt, weil Du lebst, leben auch wir. Und wir vertrauen, Herr, und glauben von ganzem Herzen, gemäß dem Wort, dass wir in Dir vertreten sind.

Nun, mache Deine Worte heute Abend wahr, um die Kranken zu heilen, während ich für sie bete und diese anderen beten. Gewähre, Herr, dass es so sein wird. Und wir preisen Dich dafür. Wir bitten es in Jesu Namen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now... [Someone begins to speak in another tongue. Blank spot on tape.] Thank You, Father God.

We feel that, just like one time in the Bible, they was up against a crisis, and the Spirit of the Lord fell upon a man and He told him where to defeat the enemy, where to go. Listen to That. Just correct yourself. See, the Spirit of Life in you, corrects you to the Word. See, if the Word is living in you, It lives Itself right through the Word.

Nun... [Jemand beginnt, in einer anderen Zunge zu sprechen. Leere Stelle auf dem Tonband.] Dank sei Dir, Vater, Gott.

Wir empfinden es so, wie es einmal in der Bibel war, sie standen vor einer Krise, und der Geist des Herrn fiel auf einen Mann, und Er sagte ihm, wo er den Feind besiegen würde, wohin er gehen sollte. Hört Darauf. Korrigiert euch einfach. Seht ihr, der Geist des Lebens in euch korrigiert euch gemäß dem Wort. Seht ihr, wenn das Wort in euch lebt, lebt Es Sich selbst geradewegs durch das Wort aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, last night I was late. Now, you’re such a fine people, I just... Looks like, and as I start getting older, I... I... I just wish I could... I will be with you forever, in another Land.

So now we’re going to pray for the sick, and now I’m not going to try to bring too many at a time, like I did last night. And now, Billy Paul give out a bunch of prayer cards, I suppose a hundred of them. Did you give a hundred, or two? Two hundred. What was they? C.

Who has C, number one? Raise up your hand, let’s see if that’s right, now. Prayer card, look on your prayer card, it’s got a number and a... and a letter on it. C, number one, raise up your hand. Way up. All right, come down here. Number two, three, four, five. Now, and, you, somebody get over here and catch them. Now we want every one of the prayer cards, but we want them lined over on this side. One, two, three, four, five. I see three of them. And your prayer card, sir? Four. Now there be another one? Five, is that the person coming there? One, two, three, four, five. C, number one, two, three, four, five. All right, now just come as you’re called, your number.

Nun, gestern Abend war ich spät dran. Nun, ihr seid so feine Menschen, dass ich einfach... Es sieht so aus, und während ich älter werde, ich... ich... ich wünschte nur, ich könnte... Ich werde für immer bei euch sein, in einem anderen Land.

So, jetzt werden wir für die Kranken beten, und ich möchte jetzt nicht zu viele auf einmal hierherholen, wie ich es gestern Abend getan habe. Und nun, Billy Paul hat eine Menge Gebetskarten verteilt, ich schätze, hundert Stück. Hast du hundert oder zweihundert ausgeteilt? Zweihundert. Welche sind es? C.

Wer hat C, Nummer 1? Hebt die Hand, mal sehen, ob das so stimmt. Gebetskarte, seht auf eure Gebetskarte, da steht eine Zahl und ein... und ein Buchstabe darauf. C, Nummer eins, hebt die Hand. Ganz oben. In Ordnung, komm hierher. Nummer zwei, drei, vier, fünf. Nun, und du oder jemand soll hierherkommen und sie aufstellen. Nun, wir möchten jede der Gebetskarten, aber wir möchten, dass sie sich an dieser Seite aufreihen. Eins, zwei, drei, vier, fünf. Ich sehe drei von ihnen. Und deine Gebetskarte, mein Herr? Vier. Nun, ist da noch einer? Fünf, ist das die Person, die da kommt? Eins, zwei, drei, vier, fünf. C, Nummer eins, zwei, drei, vier, fünf. In Ordnung, kommt jetzt einfach, wenn ihr aufgerufen werdet, eure Nummer.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

So, last night, I seen them down there, people crowding. We don’t want that. This is a church, you know, not an arena. So, we... we, you have to keep order.

One, two, three, four, five, six, seven, eight, nine, ten. Now just line them up as they go back. Now, prayer card six, seven, eight, nine, ten. And somebody will hold up their hand when they got... when they’re lined up up there. And we’re going to pray for them.

How many is going to believe with me now that the Lord Jesus is going to do a great work? I’ll do all that I can. Now six, seven; six, seven, eight, nine, ten, eleven, twelve, thirteen, fourteen, fifteen.

Now just come around, so they won’t all be crowded at once, you know, and around it. That’s what the numbers are given to you for, to keep you in order, you know. Keep so it will not be... Then as your number is called, well, you just come then. All right, and now we want to...

Now I want all, everybody, to be real reverent now. And we’ll pray on now for about, till we can get these people prayed for. And we don’t know what the Lord might do. We don’t know what He’ll do. But we’re expecting Him to do great things.

Now, I believe, fifteen, have I got that many over there yet? Billy Paul, where you at? All right. Fifteen, sixteen, seventeen, eighteen, nineteen, twenty.

Nun, gestern Abend habe ich sie dort unten gesehen, die Menschen haben sich gedrängt. Das möchten wir nicht. Dies ist eine Gemeinde, wisst ihr, keine Arena. Also wir... wir, ihr müsst die Ordnung einhalten.

Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht, neun, zehn. Nun, reiht euch einfach auf, während ihr dorthin geht. Also, Gebetskarte sechs, sieben, acht, neun, zehn. Und jemand hält die Hand hoch, wenn er... wenn sie sich dort aufstellen. Und wir werden für sie beten.

Wie viele werden jetzt mit mir glauben, dass der Herr Jesus ein großes Werk tun wird? Ich werde alles tun, was ich kann. Jetzt sechs, sieben; sechs, sieben, acht, neun, zehn, elf, zwölf, dreizehn, vierzehn, fünfzehn.

Kommt jetzt einfach her, damit sie nicht alle auf einmal gedrängt werden, wisst ihr, und dort herum. Dafür bekommt ihr die Nummern, um euch ordentlich aufzureihen, wisst ihr. Haltet sie, damit es nicht... Wenn dann eure Nummer aufgerufen wird, nun, dann kommt ihr einfach. In Ordnung, und jetzt möchten wir...

Jetzt möchte ich, dass alle, wirklich jeder jetzt sehr ehrfürchtig ist. Und wir beten jetzt weiter, bis wir für diese Menschen gebetet haben. Und wir wissen nicht, was der Herr tun wird. Wir wissen nicht, was Er tun wird. Aber wir erwarten, dass Er große Dinge tun wird.

Also, ich glaube, fünfzehn, habe ich schon so viele da drüben? Billy Paul, wo bist du? In Ordnung. Fünfzehn, sechzehn, siebzehn, achtzehn, neunzehn, zwanzig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, see, they’re already jamming up. So now I’m going to have, maybe, perhaps some brother to, as when them comes down to the end of the row, let him call the next numbers, you see, so we won’t all have to stand, stand there so long when we’re praying for... for the... the sick people. All right. Now we’ll... we’ll... I want... want you to...

I want to speak to you while they’re getting those people so they won’t be jammed up together.

Nun, seht ihr, sie stauen sich schon. Also werde ich vielleicht einen Bruder bitten, wenn sie ans Ende der Reihe kommen, dass er die nächsten Nummern aufruft, seht ihr, damit wir nicht alle stehen müssen, so lange stehen müssen, wenn wir für... für die... die Kranken beten. In Ordnung. Jetzt werden wir... wir... Ich möchte... möchte, dass ihr...

Ich möchte zu euch sprechen, während sie diese Menschen holen, damit sie nicht zusammengedrängt werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, no one come until your... your number is called. We called up to fifteen, I believe it was, or twenty, something along there, I’ll say up to twenty, and then let’s wait. And that’ll be enough in there right now, whatever is over there.

And now how many cards is there? Raise up your hands. And how many doesn’t have cards? Raise up your hands.

Now, remember, you don’t have to have a prayer card. We’ve been here two nights, and each night the Holy Spirit has went out over the audience and healed the people, regardless of prayer cards. Is that right? The prayer card only does one thing to you, help you to get in line. That’s right. But you have faith, and you watch the Holy Spirit leave the platform, right here, and go right out among them audience there. How many knows that to be true? [Congregation says, “Amen."]

Nun, niemand soll kommen, bevor seine... seine Nummer aufgerufen wird. Wir haben bis fünfzehn aufgerufen, ich glaube, es war ungefähr so oder zwanzig, irgendwas in der Richtung, ich sage mal bis zwanzig, und dann warten wir. Und das ist im Moment erstmal genug, was auch immer da drüben ist.

Und wie viele Karten gibt es nun? Hebt eure Hände. Und wie viele haben keine Karten? Hebt eure Hände.

Nun, denkt daran, ihr müsst keine Gebetskarte haben. Wir waren nun zwei Abende hier, und jeden Abend hat der Heilige Geist in der Zuhörerschaft gewirkt und die Menschen geheilt, unabhängig von Gebetskarten. Stimmt das? Die Gebetskarte bewirkt nur eines, sie hilft euch, in die Reihe zu kommen. Das stimmt. Aber habt Glauben und beobachtet, wie der Heilige Geist die Plattform genau hier verlässt und direkt unter die Zuhörerschaft dort geht. Wie viele wissen, dass das wahr ist? [Die Gemeinde sagt: „Amen.“]

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, I... I believe, firmly believe, if there was any other church besides the Pentecostal church, that I would... could go with and believe to, I would be with it, if I thought there was anything better. And when you hear me say something about the organizations, and things like that, I’m not against the people. It’s because...

What if you seen a man that you loved, out in a boat floating right down towards the falls, and know that boat was going to sink with him, and you say, “Well, I love him, but he... he’s got his own ways”? No, I couldn’t do that. That’s not in me. I’d scream, run out and grab him, shake him, jerk him in, or anything else, to get him out of there, see.

And I know that that won’t float the falls. That’s right. It’s got to come back to Christ, as certain as anything. It’s got to come back to... to God. Now I... I...

Nun, ich... ich glaube, glaube fest, wenn es irgendeine andere Gemeinde außer der Pfingstgemeinde gäbe, zu der ich... gehen könnte und glauben würde, würde ich es machen, wenn ich glauben würde, dass es etwas Besseres gäbe. Und wenn ihr mich etwas über die Organisationen und solche Dinge sagen hört, bin ich nicht gegen die Menschen. Es ist, weil...

Was wäre, wenn ihr einen Menschen, den ihr liebt, dort in einem Boot sehen würdet, das direkt auf die Wasserfälle zutreibt und ihr wüsstet, dass das Boot mit ihm untergehen würde, und ihr sagt: „Nun, ich liebe ihn, aber er... er geht seine eigenen Wege?“ Nein, das könnte ich nicht tun. Das steckt nicht in mir. Ich würde schreien, rauslaufen und ihn packen, schütteln, rütteln oder sonst was, um ihn da rauszuholen, seht ihr.

Und ich weiß, dass das den Wasserfall nicht überstehen wird. Das stimmt. Es muss zu Christus zurückkommen, so sicher, wie es nur sein kann. Es muss zurückkommen zu... zu Gott. Nun, ich... ich...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Everybody in here has been in my meetings before, is that right? Hold up your hands if you’ve been in the meetings. All right. There’s not any...

Is there any newcomers that never was in one of my meetings before? Hold your hands. Well, what do you... I never... Is this the first time you’ve been in one of my meetings? Raise your hands again. Well, I... I... I tell you, I...

Maybe I better change this thing. [A brother says, “Explain a little bit about your ministry."] Well, I... I’d better.

You, to you people that just come in, I... I’m going... It’s going to take me just a little, few minutes longer. Let me explain it, because you’ll go away with the wrong impression, see.

I believe in every act of God. But I do believe that the Bible promises us, in the last days, that there is to be, come again, the Church has got to get in the same order it was, that Jesus left it when it went away. See, it’s the Bride, it’s got to come back to that place. Now, we’ve come through the great works of God, through justification, sanctification, the baptism of the Holy Ghost, restoration of gifts. But in following the line of Abraham...

Jeder hier war schon vorher in meinen Versammlungen, stimmt das? Hebt die Hände, wenn ihr bereits in den Versammlungen gewesen seid. In Ordnung. Es gibt keinen...

Gibt es hier irgendwelche Neulinge, die noch nie in einer meiner Versammlungen waren? Hebt die Hände. Nun, was sagt ihr... Ich hätte nicht... Ist das das erste Mal, dass ihr in einer meiner Versammlungen seid? Hebt noch einmal die Hände. Nun, ich... ich... ich sage euch, ich...

Vielleicht sollte ich diese Sache besser ändern. [Ein Bruder sagt: „Erkläre ein wenig deinen Dienst.“] Nun, ich... ich sollte es besser tun.

Ihr, für euch, die ihr gerade hineingekommen seid, ich... ich werde... Ich werde noch ein paar Minuten länger dafür benötigen. Lasst es mich erklären, sonst werdet ihr mit einem falschen Eindruck weggehen, seht ihr.

Ich glaube an jede Tat Gottes. Aber ich glaube, dass die Bibel uns verheißt, dass es in den letzten Tagen wiederum so sein wird, die Gemeinde muss in den gleichen Zustand kommen, in dem sie war, in dem Jesus sie hinterließ, als Er wegging. Seht ihr, es ist die Braut, es muss wieder dahin zurückkommen. Nun, wir sind durch die großen Werke Gottes hindurchgekommen, durch Rechtfertigung, Heiligung, die Taufe des Heiligen Geistes, Wiedererstattung der Gaben. Aber wenn wir der Linie Abrahams folgen...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, I’m uneducated, and so I have to use something like John the Baptist. He was uneducated, too. He went in the wilderness, about nine years old, and he never got an education. So his sermons were more based upon like nature, “O you generation of snakes.” See, that’s the worse thing he seen, and the so slimey, and he called them priests “snakes.” He said, “You generation of snakes, who has warned you to flee from the wrath to come? Don’t begin to say, ‘We got this, and we belong to this.’ God is able of these stones,” that’s what he seen on the river bank, “to raise up children to Abraham. And, also, the ax,” that’s what he used in the wilderness, “is laid to the root of the tree. And every tree that don’t bring forth good fruit, is hewn down.” That’s the kind he burnt, and made firewood out of, you see. But the good trees... He... he just makes his sermons like that.

So, in this, I want to... to say it in this manner. We’re at the end time, the harvest time.

Nun, ich bin ungebildet, und so muss ich etwas gebrauchen wie Johannes der Täufer es tat. Er war auch ungebildet. Er ging in die Wüste, ungefähr neun Jahre alt, und er hatte keine Bildung. Also basierten seine Predigten eher auf der Natur: „Oh, ihr Schlangenbrut.“ Seht ihr, das war das Schlimmste, was er gesehen hat, und es war so schleimig, und er nannte diese Priester „Schlangen.“ Er sagte: „Ihr Schlangenbrut, wer hat euch gewarnt, vor dem kommenden Zorn zu fliehen? Fangt nicht an zu sagen: ‚Wir haben dies, und wir gehören dazu.‘ Gott ist in der Lage, aus diesen Steinen“, das ist es, was er am Flussufer gesehen hatte: „dem Abraham Kinder zu erwecken. Und auch die Axt“, das ist es, was er in der Wüste benutzt hatte: „ist an die Wurzel des Baums gelegt. Und jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen.“ Das hatte er verbrannt und daraus Feuerholz gemacht, seht ihr. Aber die guten Bäume... Er... er hielt seine Predigten einfach auf diese Weise.

So möchte ich das jetzt auf... auf diese Weise sagen. Wir sind in der Endzeit, in der Erntezeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, in Abraham’s journey, he met God all along in different forms, and so forth, which we could take it and show it. Just, we are Abraham’s Seed, if we’re in Christ. And Isaac was really his... his lesser son; he was his son, sexually. But, spiritually, Christ was Abraham’s Seed, his royal Seed, his faith.

Now we find that his royal Seed is, travels the same journey, that’s, Bride of Christ travels the same journey that Abraham did. And the last sign that Abraham seen, before the promised son came, was when God was manifested in a human body, and two Angels came down.

Jesus said, in Saint Luke, the 17th chapter and the 30th verse, that, “As it was in the days of Noah.” He told about Noah’s time. And said, “As it was in the days of Sodom,” see, His Coming, “so will it be in the days when the Son of man is being revealed.” Now, He never said “the Son of God” being revealed. “The Son of man!”

Nun, auf Abrahams Reise begegnete er Gott die ganze Zeit in verschiedenen Formen und so weiter, die wir nehmen und darlegen könnten. Nur, dass wir Abrahams Same sind, wenn wir in Christus sind. Und Isaak war tatsächlich sein... sein geringerer Sohn; er war sein Sohn durch geschlechtliche Weise. Aber geistlich gesehen war Christus Abrahams Same, sein königlicher Same, sein Glaube.

Nun, wir stellen fest, dass sein königlicher Same die gleiche Reise durchläuft, das heißt, die Braut Christi macht die gleiche Reise, wie Abraham es tat. Und das letzte Zeichen, das Abraham sah, bevor der verheißene Sohn kam, war, als Gott in einem menschlichen Leib manifestiert wurde und zwei Engel herabkamen.

Jesus sagte in Lukas, im 17. Kapitel und 30. Vers: „Wie es war in den Tagen Noahs.“ Er sprach von der Zeit Noahs. Und sagte: „Wie es war in den Tagen Sodoms“, seht ihr, Sein Kommen: „so wird es sein in den Tagen, wenn der Menschensohn geoffenbart wird.“ Nun, Er sagte nicht: „der Sohn Gottes“ wird geoffenbart. „Der Menschensohn!“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, Jesus came in three names. Son of man, which is a prophet; Son of God, which went through the Church age; then Son of David. But in between the Son of God and Son of David, according to His Own Word, and according to Malachi 4 and many Scriptures, He’s to return back into His Church, in physical form, in the people, in a... in human beings, in the way of being a prophet. See?

And watch what this Man done when He came down to see Abraham. First thing, He told Abraham about his name being changed, because He didn’t call him Abram, He called him Abraham. And when He did, why, we find out that... that He said, “Where is thy wife, Sarah?” S-a-r-a-h; not S-a-r-r-a.

“Why,” he said, “she is in the tent behind You.”

He said now, she was ninety and Abraham was a hundred, and He said, “Now I’m going to visit you according to the promise, the time of life.”

And Sarah on the inside, heard Him, listening through the wall of the tent, and she laughed to herself. And the Angel, Man sitting there, said, discerned her spirit in the back, behind Him, and said, “Why did Sarah laugh, saying about these things?”

Well, they called Sarah forth, and she denied it. He said, “But you did do it.” She was scared.

Nun, Jesus kam in drei Namen. Menschensohn, der ein Prophet ist; Sohn Gottes, der durch das Gemeindezeitalter ging; dann Sohn Davids. Aber zwischen dem Sohn Gottes und dem Sohn Davids, gemäß Seinem Eigenen Wort und gemäß Maleachi 4 und vielen Schriftstellen, wird Er in Seine Gemeinde zurückkehren in leiblicher Form, in den Menschen, in einem... in menschlichen Wesen, in der Form eines Propheten. Seht ihr?

Und beobachtet, was dieser Mann tat, als Er herabkam, um Abraham zu besuchen. Als Erstes sagte Er Abraham, dass sein Name geändert wurde, denn Er nannte ihn nicht Abram, Er nannte ihn Abraham. Und als Er das tat, nun, wir stellen fest, dass... dass Er sagte: „Wo ist deine Frau Sarah?“ S-a-r-a-h; nicht S-a-r-r-a.

„Nun“, sagte er: „sie ist im Zelt hinter Dir.“

Er sagte, nun, sie war neunzig und Abraham war hundert, und Er sagte: „Nun, ich werde dich besuchen gemäß der Verheißung, der Zeit des Lebens.“

Und Sarah war innen und hörte Ihn, sie lauschte durch die Zeltwand, und sie lachte vor sich hin. Und der Engel, der Mann, der dort saß, sagte, erkannte ihren Geist dort hinter Ihm und sagte: „Warum hat Sarah gelacht, als wir über diese Dinge sprachen?“

Nun, sie riefen Sarah herbei, und sie leugnete es. Er sagte: „Aber du hast es getan.“ Sie fürchtete sich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now Jesus said, just before the Coming of the Son of God, or the Son of... the second Coming, that this age that we live through...

He come as Son of man, a prophet, because that fulfills the Scripture. Moses said, “The Lord your God shall raise up a prophet like unto me.” We all know that was Jesus. Don’t we? [Congregation says, “Amen."] So He had to come according to the Scripture, a prophet. He never called Himself the Son of God; He called Himself the Son of man.

But now He is, through the Church age now, He has been Son of God. In the Millennium He’ll be Son of David, sitting on David’s throne. But between this time, we find out by the Scriptures, He is to reveal Hisself again as Son of man, a prophet.

Cause, the Word of the Lord comes to prophets only, never to theologians. It is to prophets. And the Lord said He did nothing, in His unchanging Word we just talked about, until first He shows His prophets. And the end time, them seven seals that this Bible has sealed up, the sevenfold mysteries of all of Christ, has to be revealed first, and it can only be brought to a prophet. We’ve been looking for that, for years, and we believe that His Spirit is among us now, so we find.

Nun, Jesus sagte, kurz vor dem Kommen des Sohnes Gottes oder des Sohnes... dem zweiten Kommen, dass dieses Zeitalter, in dem wir leben...

Er kommt als der Menschensohn, ein Prophet, denn das erfüllt die Schrift. Mose sagte: „Der Herr, dein Gott, wird einen Propheten erwecken wie mich.“ Wir alle wissen, dass das Jesus war. Nicht wahr? [Die Versammlung sagt: „Amen.“] Also musste Er gemäß der Schrift kommen, ein Prophet. Er hat Sich nie als Sohn Gottes bezeichnet; Er hat Sich als Menschensohn bezeichnet.

Aber jetzt ist Er, durch das Gemeindezeitalter ist Er der Sohn Gottes gewesen. Im Tausendjährigen Reich wird Er der Sohn Davids sein und auf dem Thron Davids sitzen. Aber zwischen diesen Zeiten, das finden wir durch die Schrift heraus, wird Er Sich wiederum offenbaren als Menschensohn, als Prophet.

Denn das Wort des Herrn kommt nur zu den Propheten, niemals zu Theologen. Es ist an Propheten gerichtet. Und der Herr sagte, dass Er nichts tut, in Seinem unveränderlichen Wort, über das wir gerade gesprochen haben, ohne es zuerst Seinen Propheten zu zeigen. Und in der Endzeit müssen diese sieben Siegel, die diese Bibel versiegelt hatte, die siebenfachen Geheimnisse von Christus, zuerst geoffenbart werden, und es kann nur einem Propheten gegeben werden. Wir haben seit Jahren danach Ausschau gehalten, und wir glauben, dass Sein Geist jetzt unter uns ist, das erkennen wir.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now watch when Jesus come, watch what He did to prove Himself to be that Messiah, that Anointed One. One day, after He had received... The Father had came down and dwelt in Him, in the form of a dove coming down from Heaven, saying, “This is My beloved Son, in Whom I am pleased to dwell in.”

That’s the reason He said, “I and My Father are One. My Father dwelleth in Me. It’s not Me that doeth the works; it’s My Father that dwelleth in Me.”

John bear record, seeing that Spirit of God, like a dove, descending. A Voice coming from It, saying, “This is My beloved Son in Whom I’m pleased to dwell.” See, and He dwelt in Him.

Beachtet jetzt, als Jesus kam, beachtet, was Er tat, um Sich als dieser Messias, dieser Gesalbte, zu erweisen. Eines Tages, nachdem Er empfangen hatte... Der Vater war herabgekommen und wohnte in Ihm in Gestalt einer Taube, die vom Himmel herabkam und sprach: „Dies ist mein geliebter Sohn, in dem ich Wohlgefallen habe zu wohnen.“

Das ist der Grund, warum Er sagte: „Ich und mein Vater sind eins. Mein Vater wohnt in mir. Nicht ich bin es, der die Werke tut; sondern mein Vater, der in mir wohnt.“

Johannes legte Zeugnis ab, dass er den Geist Gottes wie eine Taube herabkommen sah. Eine Stimme kam Dort hervor und sprach: „Dies ist mein geliebter Sohn, in dem ich Wohlgefallen habe zu wohnen.“ Seht ihr, und Er wohnte in Ihm.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now watch when His ministry started, He had to act Son of man now. Now watch what He did. There come up a man by the name of Simon Peter. His name was Simon then, later called Peter. Andrew had been attending the meeting of John; and then when Jesus come, and John had introduced Him, he saw Him. And Andrew asked his brother, Simon, to come to the meeting with him.

And he had been told by their father, as it said that, “There would come a time, before the real Messiah would come, that there would be many false messiahs raise up.” There is always that way. He said, “But, sons, remember, the real Messiah, you will know Him because He’ll be according to the Scripture. He will be a prophet. Now, we haven’t had a prophet for hundreds and hundreds and hundreds of years, since Malachi. But there’ll be many people make claims, which we know there was; there was a Jesus raised up and carried out a bunch, and so forth. But this real Messiah will be a prophet.” And all Hebrews are taught to believe what the prophets says are the truth.

Nun seht, als Sein Dienst begann, musste Er nun handeln wie der Menschensohn. Beachtet nun, was Er tat. Da kam ein Mann namens Simon Petrus herbei. Sein Name war damals Simon, später wurde er Petrus genannt. Andreas war in der Versammlung des Johannes gewesen; und als Jesus dann kam und Johannes Ihn vorgestellt hatte, sah er Ihn. Und Andreas bat seinen Bruder Simon, mit ihm in die Versammlung zu kommen.

Und sein Vater hatte es ihm immer gesagt, wie es hieß, dass: „eine Zeit kommen würde, bevor der wahre Messias kommen würde, dass viele falsche Messiasse aufstehen würden.“ So ist es immer. Er sagte: „Aber Söhne, denkt daran, der wahre Messias, ihr werdet Ihn erkennen, weil Er gemäß der Schrift sein wird. Er wird ein Prophet sein. Nun, wir hatten keinen Propheten seit Hunderten und Hunderten und Hunderten von Jahren, seit Maleachi. Aber es wird viele Leute geben, die Ansprüche stellen, wir wissen von ihnen; es gab einen Jesus, der aufstand und eine Gruppe mit sich führte und so weiter. Aber dieser wahre Messias wird ein Prophet sein.“ Und alle Hebräer sind belehrt, zu glauben, dass das, was die Propheten sagen, die Wahrheit ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

[Blank spot on tape.] Right then that uneducated fisherman, who we’re told didn’t have enough education to write his name, the Bible said he was both “ignorant and unlearned,” he recognized that to be the Son of God. He recognized that to be the Messiah, because there was a prophet. There was the One Who told him who his name was, and told him what his father’s name was. Then he knowed that had to be a prophet, ’cause the Man didn’t know him. And he was given the keys to the Kingdom.

[Leere Stelle auf dem Tonband.] Genau dann erkannte dieser ungebildete Fischer, von dem uns gesagt wird, dass er nicht genug Bildung hatte, um seinen Namen zu schreiben, die Bibel sagt, dass er sowohl „unwissend als auch ungelehrt“ war, er erkannte, dass das der Sohn Gottes war. Er erkannte, dass das der Messias war, denn es war ein Prophet. Da war Derjenige, Der ihm sagte, wie er hieß und ihm sagte, wie der Name seines Vaters war. Dann wusste er, dass das ein Prophet sein musste, denn der Mann kannte ihn nicht. Und ihm wurden die Schlüssel zum Königreich gegeben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And we find there was some standing there listening at that, and one by the name of Philip, who had a... was having Bible studies with a friend, by the name of Nathanael, looking for the Messiah. So he runs around the mountain, about a day’s journey, and comes back. And he finds this Nathanael over there under a... a fig tree, praying. And he said, “Come, see Who we found, Jesus of Nazareth the son of Joseph.” So Nathanael being... or Philip or...

Nathanael, rather, being a good man, he said, “Now, could any good thing come out of Nazareth?”

He said, “Well,” he said, “just come and see.”

Now, that’s good advice. Come, see for yourself. Don’t stay home and criticize. Come, find out. “Search the Scriptures, in them you think you have Eternal Life.” Jesus said, “They are They that testify of Me.”

So on the road back, no doubt, they had a little talk. He told him, said, “You know that old fisherman that couldn’t sign that ticket for them fish you got that day? He told him. You know his father was up there in the church, his name was Jonas. You remember? So, He... He... He told him who he was.”

“Oh, I’ll have to see that.”

Und wir sehen, dass einige da standen und zuhörten, und einer von ihnen hieß Philippus, der einen... der die Bibel zusammen mit einem Freund studierte, er hieß Nathanael und wartete auf den Messias. Also lief er um den Berg herum, etwa eine Tagesreise weit, und kam zurück. Und er sah diesen Nathanael dort sitzen unter einem... einem Feigenbaum, betend. Und er sagte: „Komm und sieh, Wen wir gefunden haben, Jesus von Nazareth, den Sohn Josephs.“ Und Nathanael, der... oder Philippus oder...

Nathanael vielmehr, der ein guter Mann war, sagte: „Nun, könnte irgendetwas Gutes aus Nazareth kommen?“

Er sagte: „Nun“, er sagte: „komm einfach und sieh.“

Nun, das ist ein guter Rat. Kommt und seht selbst. Bleibt nicht zu Hause und kritisiert es. Kommt, findet es heraus. „Forscht in den Schriften, in denen ihr glaubt, das Ewige Leben zu haben.“ Jesus sagte: „Sie sind Es, die von mir zeugen.“

Auf dem Rückweg hatten sie also sicherlich ein kleines Gespräch. Er sagte zu ihm: „Weißt du noch, der alte Fischer, der die Quittung für die Fische, die du an dem Tag gefangen hast, nicht unterschreiben konnte? Er sagte es ihm. Du weißt, sein Vater war da oben in der Kirche, er hieß Jonas. Erinnerst du dich? Also, Er... Er... Er sagte ihm, wer er war.“

„Oh, das muss ich selbst sehen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

So when he walked up, and maybe he was in the prayer line, where Jesus was. I don’t know. He had walked up in Jesus’ Presence. Jesus looked at him, and said, “Behold an Israelite, in whom there is no guile!”

Now, the first place, you say, “How did He know he was an Israelite? Well, because he was dressed?” No, no.

All Easterners wear those turbans. They dress alike. And said, “An Israelite.”

And He said, “There is no guile!” He could have been a crook or anything, then he would have been exposed. He said, “In which there is no guile!”

And so that kind of took the starch out of Nathanael, so he said, “Rabbi, when did You ever know me? Why, I... I... I don’t get this. When did You ever know me? I never met You. I just was brought up here by Philip. When did You ever know it?”

He said, “Before you were under the fig tree, while you were there praying, I saw you.” Yeah. See?

He said, “Rabbi, Thou art the Son of God. Thou art the King of Israel.”

Jesus said, “Because I told you this, you believed? Then you’ll see greater than this.”

Als er also herbeikam, und vielleicht war er in der Gebetsreihe, wo Jesus war. Ich weiß es nicht. Er ging hinauf in die Gegenwart von Jesus. Jesus sah ihn an und sagte: „Siehe, ein Israelit, in dem kein Falsch ist!“

Nun, als Erstes sagt ihr: „Woher wusste Er, dass er ein Israelit war? Nun, weil er so gekleidet war?“ Nein, nein.

Alle aus dem Osten tragen diese Turbane. Sie ziehen sich gleich an. Und sagte: „Ein Israelit.“

Und Er sagte: „Da ist kein Falsch!“ Er hätte ein Betrüger oder irgendetwas sein können, dann wäre er entlarvt worden. Er sagte: „In dem kein Falsch ist!“

Und das nahm irgendwie die formelle Einstellung aus Nathanael heraus, also sagte er: „Rabbi, wann hast Du mich je gekannt? Nun, ich... ich... ich verstehe das nicht. Wann hast Du mich je gekannt? Ich bin Dir nie begegnet. Ich wurde gerade von Philippus hierher gebracht. Wann hast Du es je gewusst?“

Er sagte: „Bevor du unter dem Feigenbaum warst, als du dort gebetet hast, habe ich dich gesehen.“ Ja. Seht ihr?

Er sagte: „Rabbi, Du bist der Sohn Gottes. Du bist der König von Israel.“

Jesus sagte: „Weil ich dir das gesagt habe, hast du geglaubt? Dann wirst du noch Größeres sehen als das.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, there was those standing there. Now let me give you a little warning. There was those standing there, rabbis and priests, and they said, “This Man does this by Beelzebub.”

And Jesus turned and said, “I’ll forgive you for that,” for the atonement wasn’t yet made, “but someday the Holy Ghost will come and do the same thing,” He said, “and to speak one word against That, it’ll never be forgiven you in this world nor the world to come.”

Nun, da waren diejenigen, die dort standen. Lasst mich euch jetzt eine kleine Warnung geben. Dort standen jene, Rabbis und Priester, und sie sagten: „Dieser Mann tut dies durch Beelzebub.“

Und Jesus wandte sich um und sagte: „Ich vergebe euch das“, denn die Sühne war noch nicht vollbracht: „aber eines Tages wird der Heilige Geist kommen und dieselben Dinge tun“, Er sagte: „und ein Wort Dagegen zu reden, das wird euch niemals vergeben werden, weder in dieser noch in der kommenden Welt.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

On to the woman at the well, the Samaritans.

Now, there was three races of people on earth. We might be black, brown, yellow, whatever we are, but we come from one blood. And there is three races, which come from Ham, Shem, and Japheth’s people; and that’s Jew, Gentile, and Samaritan, half Jew and Gentile.

Now, we Gentiles, Anglo-Saxon, we were heathen, worshipping idols. We wasn’t looking for no Messiah.

So when Jesus manifested Himself as Son of man... Now listen close, and I’ll close. When Jesus came, He was duty bound to represent what the prophet said He would be, so there before Israel He represented Himself, before Peter and Nathanael and those there, as Son of man.

Weiter zu der Frau am Brunnen, den Samaritern.

Nun, es gab drei Rassen von Menschen auf der Erde. Wir mögen schwarz, braun, gelb sein, was auch immer wir sind, aber wir stammen von einem Blut ab. Und es gibt drei Rassen, die vom Volk Hams, Sems und Japhets abstammen; und das sind Juden, Heiden und Samariter, halb Jude und Heide.

Nun, wir Heiden, Angelsachsen, wir waren Heiden, die Götzen angebetet haben. Wir haben nicht nach einem Messias Ausschau gehalten.

Als Jesus Sich also als Menschensohn offenbarte... Hört jetzt gut zu, und ich komme zum Schluss. Als Jesus kam, war Er verpflichtet, das zu verkörpern, was der Prophet gesagt hatte, was Er sein würde, also stellte Er Sich vor Israel, vor Petrus und Nathanael und den anderen dort als Menschensohn dar.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now He has need go by Samaria. And He goes up to Samaria, and there He found a woman sitting at the well. We know the story, and as she, they talked together. She come to get water. He said, “Bring Me a drink.”

And she said, “Now, there is segregation here, we can’t have this. And I’m a woman of Samaria, and You’re a Jew. We don’t have...“

He said, “But if you knew Who you were talking to, you’d ask Me for a drink.”

She said, “Well, the well is deep, what You going to draw with?”

And the conversation went on till He contacted her spirit. And when He contacted her spirit, He found what her trouble was. How many knows that? [Congregation says, “Amen."] Now how many of you newcomers knows that the truth? [“Amen.”] That’s right, that was true.

And what did He say? “Go get your husband and come here.”

She said, “I have no husband.”

And He said, “Thou hast said well. For you’ve had five husbands, and the one you’re living with now is not your husband.” She turned.

Nun, Er musste durch Samaria gehen. Und Er ging hinauf nach Samaria, und dort fand Er eine Frau, die am Brunnen saß. Wir kennen die Geschichte und wie sie sich unterhielten. Sie kam, um Wasser zu holen. Er sagte: „Gib mir zu trinken.“

Und sie sagte: „Nun, hier herrscht Rassentrennung, wir können das nicht machen. Und ich bin eine Frau aus Samaria, und Du bist ein Jude. Wir haben kein...“

Er sagte: „Aber wenn du wüsstest, mit Wem du sprichst, würdest du mich um etwas zu trinken bitten.“

Sie sagte: „Nun, der Brunnen ist tief, womit willst Du schöpfen?“

Und das Gespräch ging weiter, bis Er mit ihrem Geist in Verbindung trat. Und als Er mit ihrem Geist in Verbindung kam, fand Er heraus, was ihr Problem war. Wie viele wissen das? [Die Versammlung sagt: „Amen.“] Nun, wie viele von euch Neulingen wissen, dass das die Wahrheit ist? [„Amen.“] Das stimmt, das war wahr.

Und was sagte Er? „Geh, hole deinen Ehemann und komm her.“

Sie sagte: „Ich habe keinen Ehemann.“

Und Er sagte: „Du hast recht gesagt. Denn du hattest fünf Ehemänner, und der, mit dem du jetzt lebst, ist nicht dein Ehemann.“ Sie wandte sich um.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, she wasn’t like them priests, said, “He’s got a devil. He’s a fortuneteller or something.”

She turned, and she said, “Sir, I perceive that You are a prophet. Now, we haven’t had one for four hundred years. The church hasn’t been used to such as this. But we perceive, I perceive that You are a prophet. Now, I know that we’re looking for the Messiah. And when the Messiah comes, that’s the thing that He’ll do.”

Now the Bible said, “He’s the same yesterday, today, and forever.” If that was the anointed sign of Messiah back there, to the Samaritan and to the Jew... Now, it never was done before Gentiles. Nowhere in the Bible did Jesus ever do it before Gentiles. They had four thousand years of looking for a Messiah; we’ve had two thousand years, with their training, also, to look for a Messiah.

Now, if that was His identification just before their day was finished, it’s got to be our identification, because He promised the Son of man would reveal Himself again in the day that the world become like Sodom again. And anybody knows we’re there. See?

Nun, sie war nicht wie diese Priester und sagte: „Er hat einen Teufel. Er ist ein Wahrsager oder so etwas.“

Sie wandte sich um, und sie sagte: „Herr, ich erkenne, dass Du ein Prophet bist. Nun, wir hatten seit vierhundert Jahren keinen mehr. Die Gemeinde ist nicht an so etwas gewöhnt. Aber wir erkennen, ich erkenne, dass Du ein Prophet bist. Nun, ich weiß, dass wir auf den Messias warten. Und wenn der Messias kommt, wird Er genau das tun.“

Nun, die Bibel sagt: „Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.“ Wenn das damals das gesalbte Zeichen des Messias war, für die Samariter und für die Juden... Nun, es geschah nie vor den Heiden. Nirgendwo in der Bibel tat Jesus das jemals vor den Heiden. Sie hatten viertausend Jahre lang auf einen Messias gewartet; wir hatten zweitausend Jahre Zeit, auch mit ihrer Belehrung, um nach einem Messias Ausschau zu halten.

Nun, wenn das Sein Kennzeichen war, kurz bevor ihr Tag zu Ende war, muss es auch unser Kennzeichen sein, denn Er hat verheißen, dass der Menschensohn Sich wiederum offenbaren würde an dem Tag, an dem die Welt wieder so sein wird wie Sodom. Und jeder weiß, dass wir da angekommen sind. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, I believe that Jesus Christ keeps every Word. All Scripture is inspired. I don’t believe we have one right, and will be condemned for it, if we add one word to It or take one Word from It. Revelation 22 says so. I believe He’s the same yesterday, today, and forever.

I certainly honor the Lutheran for their stand in their day, the Methodist for sanctification in their day, and the Pentecostal for their stand in their day, but we’re living in another day. We’re living when there has been stalk, tassel, shuck, almost like the Wheat, but the Wheat is inside the shuck. The shuck has just supported the Wheat, kept the hot sun from burning It. And now the denomination is pulling away from It, so It can lay in the Presence of the Son, to get ripe. So we’re... we’re in... There won’t be no more organizations rise up. This is the end of it. We’ve had, always about three years, when a message starts, they organize it.

This has been going on for nearly twenty years, and no organization. It can’t. We’re in the Wheat time, the harvest time. I can hear the great combine coming. We’re going Home one day. “He’s the same yesterday, and forever.”

Nun, ich glaube, dass Jesus Christus jedes Wort hält. Die ganze Schrift ist inspiriert. Ich glaube nicht, dass wir ein einziges Recht haben, und wir werden dafür verurteilt werden, wenn wir Dem ein Wort hinzufügen oder ein Wort Davon wegnehmen. Offenbarung 22 sagt das so. Ich glaube, Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.

Sicherlich achte ich die Lutheraner für ihren Stand an ihrem Tag, die Methodisten für die Heiligung an ihrem Tag und die Pfingstler für ihren Stand an ihrem Tag, aber wir leben an einem anderen Tag. Wir leben dort, wo Halm, Ähre, Hülse beinahe wie der Weizen aussehen, aber der Weizen ist im Inneren der Hülse. Die Hülse hat den Weizen nur gestützt, hat die heiße Sonne davon abgehalten, Ihn zu verbrennen. Und jetzt zieht sich die Konfession von Ihm zurück, damit Er in der Gegenwart des Sohnes liegen kann, um zur Reife zu kommen. Also sind wir... wir sind in... Es werden keine weiteren Organisationen mehr entstehen. Das ist das Ende davon. Es waren immer etwa drei Jahre gewesen, wenn eine Botschaft hervorkommt, dass sie organisiert wurde.

Diese besteht jetzt seit fast zwanzig Jahren, und es ist keine Organisation. Sie kann es nicht werden. Wir sind in der Zeit des Weizens, in der Erntezeit. Ich kann den großen Mähdrescher kommen hören. Eines Tages gehen wir nach Hause. „Er ist derselbe, gestern und in Ewigkeit.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, I am not He, but I am His servant. I do not believe that you lay hands on people and give them gifts. “Gifts and callings are without repentance.” They are predestinated, of God, to meet the age and the time of that age. Any Bible student knows that’s the truth. Moses was born just in time. Jeremiah, in time, all the rest of them. John the Baptist, in time. Jesus was in time. And we’re in time. This is what is supposed to happen.

Now, I claim that He is alive today, and His Spirit. After the church ages, we’re in the Laodicean church age, the last call, and the worst of all of them, ’cause He was put out of the church. Remember, Son of man, and He was put out of the church; not an organization out of an organization, but a Person out of an organization. See? None of the other church ages had that, just the Laodicea. If you are spiritual, you’ll understand.

Nun, ich bin nicht Er, aber ich bin Sein Diener. Ich glaube nicht daran, dass man den Menschen die Hände auflegt und ihnen Gaben gibt. „Gaben und Berufungen sind unbereubar.“ Sie sind von Gott vorherbestimmt, um dem Zeitalter und der Zeit dieses Zeitalters zu entsprechen. Jeder Bibelleser weiß, dass das die Wahrheit ist. Mose wurde genau zur rechten Zeit geboren. Jeremia, zur rechten Zeit, alle anderen auch. Johannes der Täufer, zur rechten Zeit. Jesus kam zur rechten Zeit. Und wir sind zur rechten Zeit. Das ist es, was geschehen soll.

Nun, ich behaupte, dass Er heute lebt, und Sein Geist. Nach den Gemeindezeitaltern sind wir im Gemeindezeitalter zu Laodizea, der letzte Ruf, und es ist das Schlimmste von allen, denn Er wurde aus der Gemeinde hinausgetan. Denkt daran, der Menschensohn, und Er wurde aus der Gemeinde hinausgetan; nicht eine Organisation aus einer Organisation, sondern eine Person aus einer Organisation. Seht ihr? In keinem anderen Gemeindezeitalter war das so, nur in Laodizea. Wenn ihr geistlich seid, werdet ihr verstehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Our Heavenly Father, now I have testified truly of You. Now if this be true, which I know it is, Lord, I believe it true, You testify that I’ve told the Truth. In Jesus Christ’s Name. Amen.

I’m going to ask something, just a moment. I wasn’t going to have any discernments in the line, because I thought all of you just been in my ministry. But for these people that’s here, let some of you people out there go to praying, and let just someone in the line, or something. And now if Jesus Christ will take this human being. It won’t work without you. You’re the one who does it.

Now, listen, a woman touched His garment, one day, and He turned around, said, “Who touched Me?”

They all said, “Why, You seem...“ Or, Peter said, “Why, the whole crowd is touching You.”

He said, “But I perceive that I’ve gotten weak, or virtue has gone from Me.” Virtue is “strength.” And said, “I perceive that I have... I have gotten weak.”

And so He looked around, upon the woman, until He found her, and told her about her blood issue. And that she... He said, “Thy faith has saved thee.” All right.

Now, He’s the same yesterday, today, and forever. And the New Testament, the Book of Hebrews, said that, “Right now He is the High Priest making intercessions for you, that can be touched by the feeling of your infirmity.”

Now, here, is that... is that one of the patients here? Come.

Unser Himmlischer Vater, nun habe ich wahrhaftig Zeugnis von Dir abgelegt. Wenn dies nun wahr ist, und ich weiß und glaube, dass es wahr ist, Herr, dann bezeuge Du, dass ich die Wahrheit gesagt habe. In Jesu Christi Namen. Amen.

Ich möchte jetzt für einen Moment um etwas bitten. Ich hatte nicht vor, die Unterscheidung in der Reihe zu haben, weil ich dachte, dass ihr alle bereits in meinem Dienst gewesen seid. Aber für diese Menschen, die hier sind, bitte ich einige von euch dort, dass ihr betet und einfach irgendjemand in der Reihe oder so. Und nun, wenn Jesus Christus diesen Menschen übernimmt. Es wird nicht ohne euch funktionieren. Ihr seid diejenigen, die es bewirken.

Nun, hört zu, eine Frau berührte eines Tages Sein Gewand, und Er drehte sich um und sagte: „Wer hat mich berührt?“

Sie sagten alle: „Nun, Du scheinst...“ Oder Petrus sagte: „Nun, die ganze Menschenmenge berührt Dich.“

Er sagte: „Aber ich merke, dass ich schwach geworden bin oder eher Kraft von mir ausgegangen ist.“ Kraft bedeutet „Stärke.“ Und sprach: „Ich merke, dass ich... dass ich schwach geworden bin.“

Und so schaute Er umher nach der Frau, bis Er sie fand, und sagte ihr von ihrer Blutkrankheit. Und dass sie... Er sagte: „Dein Glaube hat dich gerettet.“ In Ordnung.

Nun, Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Und das Neue Testament, das Buch der Hebräer, sagt, dass: „Er gerade jetzt der Hohepriester ist, der für euch Fürsprache einlegt, der berührt werden kann mit dem Gefühl eurer Schwachheit.“ Nun, hier, ist das... ist das einer der Patienten hier? Komm her.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, for the audience. I do this not for a show, friends. Now stop thinking that. Remember, I get your thoughts. How many knows that’s true, and sees it? [Congregation says, “Amen."]

Here is a woman that I... I’ve never seen. I don’t know one thing about the woman. We’re probably born miles apart, and years apart, and here we stand here tonight. We’re strangers to each other. I don’t know you. Now, I have no idea. Here, here is... here is Saint John 4 again, a... a man meets a woman. Now, I’m not Jesus and she is not that woman. But here is just similar. And He said, “The works that I do shall you do also.” Now, I don’t know. It takes this woman’s faith to do it. I don’t know nothing about her. But now if I have told that which is truth, then God is obligated to make the... say this is right. Now, not knowing you, if God of Heaven...

And I have told the Truth. Do you believe that what I said about that is the Truth? You accept that to be true? [The sister says, “I believe it."] You believe that? I wouldn’t stand here before this Holy Bible and try to mislead someone, a man of my age, and know I’ve got to meet God yonder at the Judgment Bar. We’ve got to stand there, someday. We know that.

Now if God can reveal, to me, something in your life, that you know that I don’t know nothing about, ’cause I don’t know you. If anything, it would have to be something in your life. I would know nothing about it. It would have to be come from a supernatural Power. And then it would be up to you, what you thought the Power was.

Nun, für die Zuhörer. Ich mache das nicht als Show, Freunde. Hört auf, das zu denken. Denkt daran, ich erfasse eure Gedanken. Wie viele wissen, dass das wahr ist, und sehen es? [Die Versammlung sagt: „Amen.“]

Hier ist eine Frau, die ich... ich noch nie gesehen habe. Ich weiß überhaupt nichts über die Frau. Wir sind wahrscheinlich meilenweit voneinander entfernt geboren und Jahre voneinander entfernt, und hier stehen wir heute Abend hier. Wir sind einander fremd. Ich kenne dich nicht. Nun, ich habe keine Ahnung. Hier, hier ist... hier ist wiederum Johannes 4, ein... ein Mann begegnet einer Frau. Nun, ich bin nicht Jesus, und sie ist nicht diese Frau. Trotzdem ist es hier einfach ähnlich. Und Er sagte: „Die Werke, die ich tue, sollt auch ihr tun.“ Nun, ich weiß es nicht. Es benötigt den Glauben dieser Frau, um es zu bewirken. Ich weiß nichts über sie. Aber wenn ich nun das gesagt habe, was die Wahrheit ist, dann ist Gott verpflichtet, die... zu sagen, dass dies richtig ist. Nun, ohne dich zu kennen, wenn der Gott des Himmels...

Und ich habe die Wahrheit gesagt. Glaubst du, dass das, was ich darüber gesagt habe, die Wahrheit ist? Nimmst du es als die Wahrheit an? [Die Schwester sagt: „Ich glaube es.“] Du glaubst es? Ich würde nicht hier vor dieser Heiligen Bibel stehen und versuchen, jemanden in die Irre zu führen, ein Mann meines Alters und in dem Wissen, dass ich Gott dort im Gericht begegnen muss. Wir müssen eines Tages dort stehen. Das wissen wir.

Nun, wenn Gott mir etwas aus deinem Leben offenbaren kann, von dem du weißt, dass ich nichts darüber weiß, weil ich dich nicht kenne. Wenn überhaupt, müsste es etwas aus deinem Leben sein. Ich würde nichts darüber wissen. Es müsste von einer übernatürlichen Kraft kommen. Und dann läge es an dir, was du darüber denkst, was das für eine Kraft ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now to you newcomers. Now I hold my hand. Now, please don’t walk around right now, ’cause, see, you’re each a spirit. When I turn, you just feel like a... a pull from everywhere. See, you’re... you’re human beings and got spirits. And you are a spirit. If you’re not, you’re dead. So you just respect, just for a moment.

And you men here, pray. I wasn’t expecting this, never come for this tonight, at all. I come just to pray for the sick. But that’s the newcomers.

Nun, für die Neulinge. Nun, ich halte meine Hand. Bitte lauft jetzt nicht herum, denn, seht ihr, jeder von euch ist ein Geist. Wenn ich mich umdrehe, fühle ich einfach einen... einen Zug von überall her. Seht ihr, ihr seid... ihr seid Menschen und habt Geister. Und ihr seid ein Geist. Wenn nicht, dann seid ihr tot. Also habt einfach einen Moment lang Respekt.

Und ihr Männer hier, betet. Ich habe das nicht erwartet, dafür bin ich heute Abend überhaupt nicht gekommen. Ich bin nur gekommen, um für die Kranken zu beten. Aber das ist für die Neulinge.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, do you believe that? If the Lord can tell me what your trouble is, or what you’re here for, something you have done or ought to have done, or... or something else, then you will believe? All right, I’m trying to contact your spirit, you see. That’s what I’m trying to do. Like He did the woman at the well, He talked to her a little bit, see, He was asking for a drink. And that’s what I’m trying to do, is get your mind, not reading your mind; but trying to as He did, perceive your thoughts.

You’re here for a stomach condition. You got a stomach trouble. That’s right. Raise your hand if that’s true. Do you believe now? Not only that, but you’re hungering for something else. You want the baptism of the Holy Ghost. Wave your hand if that’s true. See? I seen that Light move down on her, and then move back, see. Go and receive the Holy Ghost, in the Name of Jesus Christ, the answer.

Nun, glaubst du das? Wenn der Herr mir sagen kann, was dein Problem ist oder weswegen du hier bist, etwas, das du getan hast oder hättest tun sollen oder... oder etwas anderes, wirst du dann glauben? In Ordnung, ich versuche, mit deinem Geist in Verbindung zu kommen, verstehst du. Das ist es, was ich zu tun versuche. So wie Er es mit der Frau am Brunnen tat, Er sprach ein wenig mit ihr, seht ihr, Er bat sie um etwas zu trinken. Und das ist es, was ich zu tun versuche, deine Gesinnung zu erfassen, nicht, deine Gedanken zu lesen; aber zu versuchen, es wie Er zu tun, deine Gedanken zu erfassen.

Du bist hier wegen deinem Magen. Du hast ein Magenleiden. Das stimmt. Hebe deine Hand, wenn das wahr ist. Glaubst du jetzt? Nicht nur das, sondern du hungerst nach etwas anderem. Du möchtest die Taufe des Heiligen Geistes. Winke mit der Hand, wenn das stimmt. Seht ihr? Ich habe gesehen, wie das Licht auf sie herabkam und sich dann wieder zurückbewegte, seht ihr. Geh und empfange den Heiligen Geist im Namen Jesu Christi, die Antwort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Do you believe now, newcomer? [Congregation says, “Amen."] Now you say...

Now here, see, when that anointing once gets started, then here It goes. See, just as soon as the woman standing, there she is, she is right now... She recognizes there is Something around her.

How many ever seen the picture of that Pillar of Fire, that Light there? At Washington, DC. See? Now I wish... It’s another dimension, like. I’m looking right at It. There It hangs right here by the woman. I’m looking right at It.

Now, I’m a total stranger to this woman. I don’t know her. And I doubt very much whether she knows me, only just by being out in the meeting. That’s all. But if God can tell me something about you, or something like just a while ago, would you believe me to be His prophet, His servant? You’d believe that with all your heart? Well, may He grant it. You are, you’re facing an operation, and that operation is about your hand. There is no places on them, but it’s a nerve condition in your hand. That was caused by an accident, and you’re supposed to be operated on. You believe, and you won’t have to be operated on, if you’ll just believe with all your heart! Come, now. Do you believe His promise? [The sister says, “Yes, sir."] Yeah.

Glaubt ihr nun, ihr Neulinge? [Die Versammlung sagt: „Amen.“] Jetzt sagt ihr...

Nun, seht her, wenn diese Salbung einmal anfängt, dann geht Sie weiter. Seht ihr, sobald die Frau aufstand, da ist sie, sie ist jetzt gerade... Sie erkennt, dass da Etwas um sie herum ist.

Wie viele haben schon einmal das Bild dieser Feuersäule gesehen, das Licht dort? In Washington, DC. Seht ihr? Nun, ich wünschte... Es ist wie eine andere Dimension. Ich schaue Es direkt an. Da hängt Es, genau hier bei der Frau. Ich schaue Es direkt an.

Nun, ich bin dieser Frau völlig fremd. Ich kenne sie nicht. Und ich bezweifle sehr, dass sie mich kennt, außer von der Versammlung her. Das ist alles. Aber wenn Gott mir etwas über dich sagen kann oder etwas wie gerade eben, würdest du mir dann glauben, dass ich Sein Prophet bin, Sein Diener? Du würdest das von ganzem Herzen glauben? Nun, möge Er es gewähren. Du bist, du stehst vor einer Operation, und diese Operation betrifft deine Hand. Es gibt daran nichts zu sehen, aber es ist ein Nervenleiden in deiner Hand. Das wurde durch einen Unfall verursacht, und du sollst operiert werden. Du glaubst, und du brauchst nicht operiert werden, wenn du nur von ganzem Herzen glaubst! Komm jetzt. Glaubst du an Seine Verheißung? [Die Schwester sagt: „Ja, mein Herr.“] Ja.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Just have faith now. Just don’t doubt. Just believe. Now, here, let this one more woman, ’cause this woman is in a critical condition. You see that black shadow? How many ever seen the picture taken of the black shadow of death? It’s hanging over the woman right now. If God don’t help her, she can’t live. She has a tumor. [The sister says, “Yes!"] And the tumor is in the brain. [“Yes!”] Uh-huh. Uh-huh. Uh-huh.

Dear God, if You’re present so close now, that knows all these things, I pray, Dear God, that You’ll heal our sister. Let her live, Father, for Your glory. I ask in Jesus Christ’s Name. Amen.

Habe jetzt einfach Glauben. Zweifle nicht. Glaube einfach. Nun, hier ist noch eine weitere Frau, denn diese Frau ist in einem kritischen Zustand. Seht ihr diesen schwarzen Schatten? Wie viele haben je das Bild von dem schwarzen Schatten des Todes gesehen? Er hängt gerade jetzt über der Frau. Wenn Gott ihr nicht hilft, wird sie nicht leben. Sie hat einen Tumor. [Die Schwester sagt: „Ja!“] Und der Tumor ist im Gehirn. [„Ja!“] Uh-huh. Uh-huh. Uh-huh.

Lieber Gott, wenn Du jetzt so nahe bist, der Du all diese Dinge weißt, ich bete, Lieber Gott, dass Du unsere Schwester heilst. Lass sie leben, Vater, zu Deiner Ehre. Ich bitte es im Namen von Jesus Christi. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

How do you do? You’re a mighty nice person. If mother had lived, she would been about your age, I suppose. She is in Glory, tonight. She would always pray for me when I went to meeting. I said to the Lord... [The sister says, “I’m eighty-five."] Ma’am? [“I’m eighty-five.”] Eighty-five years old. Bless your heart, sister.

Now, I am a total stranger to you, I suppose. We’re years difference in our age. And I don’t know you. I’ve never seen you. We’re just two people met here on earth, but you are a Christian. You’re a believer. Cause, the reason I know that, is the feeling of your spirit. You’re, you’ve welcomed me, see. And I do believe it to be the Holy Spirit, ’cause it gives the works and actions of the Holy Spirit. See? And I know It’s Him. I know this thing that we speak of is true. Now, I know it’s the truth.

Wie geht es dir? Du bist eine sehr nette Person. Wenn meine Mutter noch leben würde, wäre sie jetzt ungefähr in deinem Alter, nehme ich an. Sie ist heute Abend schon in der Herrlichkeit. Sie hat immer für mich gebetet, wenn ich zu einer Versammlung ging. Ich sagte zum Herrn... [Die Schwester sagt: „Ich bin fünfundachtzig.“] Ma’am? [„Ich bin fünfundachtzig.“] Fünfundachtzig Jahre alt. Gott segne dich, Schwester.

Nun, ich bin dir vollkommen fremd, nehme ich an. Wir sind Jahre auseinander. Und ich kenne dich nicht. Ich habe dich noch nie gesehen. Wir sind nur zwei Menschen, die sich hier auf der Erde begegnen, aber du bist ein Christ. Du bist gläubig. Denn der Grund, warum ich das weiß, ist das Gefühl deines Geistes. Du bist, du hast mich willkommen geheißen, siehst du. Und ich glaube, dass es der Heilige Geist ist, denn die Werke und Taten des Heiligen Geistes bewirken das. Seht ihr? Und ich weiß, dass Er es ist. Ich weiß, dass diese Sache, von der wir sprechen, wahr ist. Nun, ich weiß, dass es die Wahrheit ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, I don’t know what would be wrong. But if the Lord Jesus would reveal to me what would be wrong with you, would... you would know whether it was right or not, or tell me something that you’ve done, or ought not have done. You’d believe it was that same Lord Jesus, same God that could tell Philip where he was, tell Simon what his name was? Do you believe Him to be the same One?

Your trouble is a bowel trouble. [The sister says, “Exact."] That’s exact. Isn’t that right? [“Yes, sir.”] You believe me now to be His prophet? Your name is Mrs. Bayer, Mrs. Bayer; Bayer, like Bayer aspirin. That’s right. You’re healed. Go on, Jesus Christ make you well. God bless you.

You believe with all your... Now if you just have faith, don’t doubt!

Nun, ich weiß nicht, was verkehrt ist. Aber wenn der Herr Jesus mir offenbaren würde, was mit dir nicht stimmt, würdest... du würdest wissen, ob es stimmt oder nicht, oder wenn mir etwas gesagt würde, was du getan hast oder nicht hättest tun sollen. Würdest du glauben, dass es derselbe Herr Jesus war, derselbe Gott, der Philippus sagen konnte, wo er war, der Simon sagen konnte, wie sein Name war? Glaubst Du, dass Er Derselbe ist?

Dein Problem ist ein Darmproblem. [Die Schwester sagt: „Genau.“] Das stimmt genau. Ist es nicht so? [„Ja, mein Herr.“] Glaubst du jetzt, dass ich Sein Prophet bin? Dein Name ist Frau Bayer, Frau Bayer; Bayer, wie Bayer-Aspirin. Das stimmt. Du bist geheilt. Geh vorwärts, Jesus Christus macht dich gesund. Gott segne dich.

Du glaubst von ganzem... Nun, wenn du einfach Glauben hast, zweifle nicht!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, you’re really not here for yourself. You’re here for somebody else. It’s a man, and he’s not here, a brother. That brother is in a mental institution. Take that handkerchief you got in your hand, while the Spirit is on you, send it to him. Put it on him, don’t doubt, he’ll come out of the institution and be well. Do you believe it? God bless you.

You say that, “You said, ‘That Angel, in the last day there, He had His back turned.’ Well, you look.”

I won’t look at this woman. I turn my back. Now, lady, the one is the patient, can you hear me, say “yes.” [The sister says, “Yes."] If the Lord Jesus will reveal to me what’s your trouble, when I’m looking this way, you’ll know whether it’s the truth or not. Is that right? Do you believe then it’s to fulfill what Jesus said, “It would be done in the last days, as it was in the days of Sodom”? Will you believe it? You have a lady’s dis