THE SEED SHALL NOT BE HEIR WITH THE SHUCK

Do 29.04.1965, Frühstück, Biltmore Hotel
Los Angeles, California, USA
Übersetzung anzeigen von:

Die Spreu wird nicht mit dem Weizen erben

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Thank you very much, Brother Demos. And now we’re happy to be here this morning, and hear all these fine testimonies from these fine people, and now we trust that God will continue to be with us and bless us.

Now, tonight, I understand that I’m to speak tonight, the Lord willing. And I asked Brother Shakarian, just a few moments ago, I said, “Now, don’t feel embarrassed. I know we have to get out of here at eleven o’clock and I... I just lose all sense of time when I get up here.”

It looks like all the rest of us do. We feel... They say, “Two minutes, three minutes, or...“ Brother Smith, you know, that’s hard to do in two or three minutes. And I know how it is, and I feel sorry for each one. But we’re in a time age, where we are. We’re going to Eternity, but we’re now in time.

And I said, “Brother Demos, just a little before time, don’t feel embarrassed, just pull me on the coat and I’ll know that’s time to stop.” Now, if I don’t get finished, I’ll finish tonight. So if I do, well, I have a new text for tonight.

Vielen Dank, Bruder Demos. Wir sind froh, an diesem Morgen hier zu sein und all die herrlichen Zeugnisse dieser feinen Menschen zu hören. Wir vertrauen darauf, daß Gott auch weiterhin mit uns ist und uns segnet.

Wenn ich es recht verstanden habe, soll ich auch heute Abend sprechen, so der HErr will. Ich erkundigte mich vor einigen Minuten bei Bruder Shakarian und sagte zu ihm: "Es braucht dir nicht unangenehm zu sein. Ich weiß, daß wir den Raum um elf Uhr verlassen müssen. Doch wenn ich hier stehe, verliere ich einfach jegliches Gefühl für die Zeit."

Anscheinend geht es allen von uns so. Man sagt: "Zwei, drei Minuten...", doch, Bruder Smith' du weißt, daß es schwer ist, es in zwei, drei Minuten zu schaffen. Ich weiß, wie es ist, und ich fühle mit einem jeden mit. Wir befinden uns eben noch in der Zeit. Zwar sind wir auf dem Weg zur Ewigkeit, noch aber leben wir in der Zeit.

Ich sagte: "Bruder Demos, es braucht dir nicht unangenehm zu sein. Ziehe mich einfach, kurz bevor es soweit ist, an der Jacke, dann weiß ich, daß es Zeit ist aufzuhören." Wenn ich nicht zu Ende komme, werde ich es heute Abend zu Ende ausführen. Falls doch, habe ich für heute Abend einen neuen Text.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now just before we open the Book, let us speak to the Author, with our heads bowed.

Dear Heavenly Father, we thank Thee this morning for this gathering, for what we’ve already heard. If we should just pass the benediction now, Lord, we would feel that it had been good to be here. So I pray that You’ll continue, if it’s good in Your sight, and continue to be with us and help us. And now we gather ourselves around the Word. As we have gathered around the fellowship of each other, hearing the testimonies of what You have done for us, now let us go back in the Word and find where all this comes from. Then, that will be a confirmation of what we’re feeling and seeing, taking place today. Grant these things in Jesus Christ’s Name. Amen.

Ehe wir das Buch öffnen, wollen wir zu dem Autor sprechen und unsere Häupter dazu neigen.

Teurer himmlischer Vater, wir danken Dir heute morgen für diese Versammlung und für das, was wir bereits gehört haben. Wenn dies unser Schlussgebet wäre, HErr, dann hätten wir bereits jetzt das Empfinden, daß es gut war, hier zu sein. Deshalb bete ich darum, daß Du auch weiterhin mit uns bist und uns hilfst, wenn es Dir gefällt. Jetzt wenden wir uns dem Wort zu. Nachdem wir zusammengekommen sind, um Gemeinschaft miteinander zu haben, und die Zeugnisse von dem, was Du für uns getan hast, gehört haben, wollen wir uns jetzt in das Wort vertiefen, um festzustellen, woher dies alles kommt. Dann wird es eine Bestätigung für das sein, was heute geschieht und was wir spüren und sehen. Gewähre diese Dinge im Namen Jesu Christi. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, as... as His servant, I... I’m obligated to a Message. And I sometimes have been very much misunderstood, in times past, and perhaps will always. But I don’t say things sometimes to be... to be different, I say them to be honest. And I like to say what I think is right. Everybody has a... a right to those things, to express his own opinion. That’s why I’m among you.

And Brother Shakarian, speaking about the prayer cards in the prayer lines, of seeing what the Holy Spirit... Now, he didn’t say that about me. That’s about the Holy Spirit, because I couldn’t do those things. Anyone knows, that I couldn’t do. But... but that’s the minor side, what you see here. You should be out in other place, and watch how He foretells things! And I... things that will happen, it’s, these are just... you, you’re the one who does that. You’re the one who believes God.

Als Sein Knecht bin ich einer Botschaft verpflichtet. Ich werde manchmal sehr missverstanden. Das war in der Vergangenheit so und wird vielleicht immer so sein. Doch ich sage die Dinge nicht, um mich zu unterscheiden, sondern, weil ich aufrichtig sein will. Ich möchte sagen, was ich als richtig ansehe. Jeder hat das Recht, seine eigene Meinung zum Ausdruck zu bringen. Deshalb bin ich hier unter euch.

Bruder Shakarian sprach über die Gebetskarten, die für die Gebetsreihe ausgegeben werden, und daß Er sehen wollte, was der Heilige Geist offenbart. Er hat das nicht von mir gesagt, sondern vom Heiligen Geist, denn ich könnte diese Dinge nicht tun. Jeder weiß, daß ich nicht imstande dazu bin. Doch das, was ihr hier seht, ist nur ein geringer Teil. Ihr solltet einmal an anderen Orten sein und miterleben, wie Er Dinge voraussagt, die geschehen werden. Das bewirkt ihr, denn ihr seid es, die Gott glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

And... and then if you don’t believe God, remember, He tells you so, right here at the platform. And if you’re in sin, He tells you so. And the things that you’ve done, and ought not have done, He tells you so. It just isn’t only what they put on the prayer card. They could put on their prayer card... They wouldn’t say, on there, they was a “sinner,” and this woman was “living with the wrong husband,” or so forth. And they won’t put that on a prayer card, but the Holy Spirit gets that anyhow, see. See? And so it’s then in now (how) the... the supernatural part, friends.

And I say this honorably. Cause, there is not many of us here this morning, just a small group. It amazes me, till it makes me so nervous, I just feel like screaming sometimes. And when I sit down to a spot, on the mountainside, where I spend a great deal of time there, receiving from God, come down and give out to the people what He gave to me. And I... I don’t want to be different from people. But yet, to be honest, I’ve got to be honest with God, see, to... to a Message.

Denkt daran, wenn ihr Gott nicht glaubt, dann sagt Er es euch direkt hier auf der Plattform. Wenn ihr in Sünde seid, sagt Er es euch. Auch die Dinge, die ihr getan habt und nicht hättet tun dürfen, sagt Er euch. Es ist nicht nur das, was sie auf die Gebetskarten schreiben; sie könnten ja irgend etwas darauf schreiben. Sie würden nicht darauf schreiben, daß sie Sünder sind; oder diese betreffende Frau, daß sie mit dem verkehrten Ehemann lebt, usw. So etwas schreiben sie nicht auf die Gebetskarte, doch der Heilige Geist tut es trotzdem kund. Das ist der übernatürliche Teil daran, Freunde.

Ich sage das mit Respekt. Wir sind heute morgen ja nicht allzu viele, nur eine kleine Gruppe. Es versetzt mich in Erstaunen und beansprucht meine Nerven so sehr, daß ich manchmal schreien könnte. Wenn ich mich irgendwo in den Bergen, wo ich einen großen Teil meiner Zeit verbringe, an einen Hang setze, empfange ich es von Gott. Dann komme ich wieder herunter und teile den Menschen mit, was Er mir gegeben hat. Ich möchte mich nicht von den anderen Menschen unterscheiden, doch ich muß ehrlich sein. Ich muß Gott gegenüber und einer Botschaft treu sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

And now we’re, the Lord willing, we’re fixing to leave right away for an overseas tour, just in a few days, and if that be the will of the Lord. I certainly solicit your prayers.

You’re so nice! I get to talking, I just forget all about time, like the rest of us. But to Brother Shakarian, these fine ministers here at the platform, and out there, all you friends to Jesus Christ, I salute you in His Name; as a... a fellow kinsman with you, by the cross, to God, being brothers and sisters.

I want to turn, this morning, in the Scripture, over in the Book of Galatians, the Lord willing. I wish to read a Scripture.

Wir treffen die Vorbereitungen, um in ein paar Tagen eine Reise nach Übersee anzutreten, so der HErr will. Ich bitte euch wirklich sehr, für mich zu beten.

Ihr seid so nett. Wenn ich zu sprechen beginne, vergesse ich einfach die Zeit, wie auch die anderen von uns. Bruder Shakarian, ihr feinen Prediger hier auf der Plattform und unter der Zuhörerschaft und all ihr Freunde Jesu Christi: Als Angehöriger Gottes durch das Kreuz, wie ihr es ebenfalls seid, grüße ich euch in Seinem Namen. Wir sind ja Brüder und Schwestern.

Heute morgen möchte ich, so der HErr will, in der Schrift den Galater-Brief aufschlagen und eine Schriftstelle daraus vorlesen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, last night, hearing the message that went forth from our ministering brother here at the platform, he spoke in tongues. Bredesen, Brother Bredesen, a very fine man. I...

To see this with my illiteracy and education, my lack of understanding by words, and then knowing the Message to be true, and see such men as was on that panel the other night, standing there, and that can meet that intellectual type. They might not be able to do what the Lord has called me to do. I can’t do what the Lord has called them to do. But us working together, I’m sure we can get the Message over, if we’ll just stay before God.

And when he gave a... a testimony here last night. And the Holy Spirit spoke in tongues, and, someone out in the audience, I always know to reverence that. Cause, I understand, by the Bible, that’s the Spirit of God bringing something to us. And he said, spoke of the latter rain, former rain and latter rain. And that brings me to a thought.

Gestern Abend haben wir die Botschaft gehört, die unser Bruder Bredesen, ein sehr feiner Mann, hier von der Plattform aus gab, indem er in Zungen sprach.

Wenn ich mit meiner spärlichen Bildung und meinem kümmerlichen Verständnis der Worte, der ich trotzdem weiß, daß diese Botschaft wahr ist, solche Männer sehe, wie sie an diesem Abend auf der Rednerliste standen, dann begreife ich, daß sie der intellektuellen Art von Menschen entsprechen. Vielleicht sind sie nicht imstande, das zu tun, wozu der HErr mich berufen hat, und ich kann nicht tun, wozu der HErr sie gerufen hat. Doch wenn wir zusammenarbeiten, dann bin ich sicher, daß wir die Botschaft verbreiten können, wenn wir nur vor Gott verbleiben.

Als er gestern Abend das Zeugnis gab, sprach der Heilige Geist in Zungen, und jemand aus der Zuhörerschaft gab die Auslegung. Ich bin mir immer bewusst, daß ich dem mit Ehrfurcht zu begegnen habe, denn aus der Bibel weiß ich, daß es der Heilige Geist Gottes ist, der uns etwas mitteilt. Darin wurde vom Spätregen gesprochen, vom Früh- und Spätregen. Das bringt mich auf einen Gedanken.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

That Brother Bonham had just give me a little package with some checks on it, said, “This is a love offering for the... from the people.” Now, he... he, they should not have done that. See, I didn’t come here for that purpose. But I... he, they give it to me, and, of course, there would be... there is no way of giving it back. And I’m going to take it, if the Lord willing, and try to put it on my expenses, going overseas. Because, I’m not sponsored, no means, where I’m going.

It’s kind of a secret, because the churches won’t let me in. And I’m going in as a hunter, because it’s on my Lord. The Lord has put it on my heart to do it, and I have to go in kind of under disguisement. See? So they have a little funny ideas there, that each one wants me to sign a card, that I’ll agree with them on what they believe, and say this other group is wrong, and this group says they’ll bring me in if I’ll say this group is wrong. See? But I don’t like that. See, we are...

I’ve always tried to stand between the people, outside of the organizations and their differences, and call to what it seemed like the Spirit of God was saying through the brethren here this morning, that we are not a denomination. We are children of a family. Now, there is not no Branham denomination. There is a Branham family, and we all don’t join that family, we’re born in that family. And so, I, that’s what I’m trying to represent, the... the best that I know how.

Bruder Bonham gab mir gerade ein kleines Päckchen mit einigen Schecks darauf und sagte: "Dies ist ein Liebesopfer von den Menschen." Das hätten sie nicht tun sollen. Zu dem Zweck bin ich nicht gekommen. Doch sie haben es mir gegeben, und es gibt natürlich keine Möglichkeit, es ihnen zurückzugeben. Deshalb werde ich es nehmen und versuchen, meine Unkosten zu decken, wenn ich nach Übersee gehe, so der HErr will. Denn dort, wohin ich gehe, werde ich nicht finanziell unterstützt.

Es wird geheimgehalten, denn die Gemeinden wollen mich nicht hineinlassen. Ich reise als Jäger ein, doch es ist meinem HErrn überlassen. Der HErr hat es mir aufs Herz gelegt, das zu tun. Ich muß fast einen Vorwand gebrauchen. Sie haben einige seltsame Ansichten dort. Jeder von ihnen verlangt von mir, daß ich ein Schriftstück unterzeichne, worin ich erkläre, daß ich mit dem übereinstimme, was sie glauben, und daß die andere Gruppe verkehrt ist. Die andere Gruppe versichert, sie wird mich aufnehmen, wenn ich sage, daß die eine Gruppe verkehrt ist. Das mag ich nicht.

Ich habe immer versucht, unter dem Volk, aber außerhalb der Organisationen und ihrer Unterschiede zu stehen, und mich auf das berufen, was der Geist Gottes, wie es schien, durch die Brüder heute morgen sagen wollte, nämlich, daß wir keine Denomination sind. Wir sind Kinder einer Familie.

Es gibt keine Branham-Denomination, es gibt nur eine Branham-Familie. Wir alle treten dieser Familie nicht bei, sondern werden in die Familie hineingeboren. Das versuche ich, so gut ich es nur vermag, klarzumachen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now in Galatians 4:27-31, I believe I have marked down here, I’d like to read this for a text:

For it is written, Rejoice, thou barren that bearest not; break forth and cry, thou that travailest not: for the desolate has... more children than she that has an husband.

Now we, brethren, as Isaac was, are the children of the promise.

But as then he that was born after the flesh persecuted him that was born after the Spirit, even so is it now.

Nevertheless what saith the scripture? Cast out the bondswoman and her son: for the son of the bondswoman shall not be heir with the son of the freewoman.

So then, brethren, we are not children of the bondswoman, but of the free.

May the Lord add His blessings now to His precious Word.

Jetzt möchte ich Galater 4, Vers 27-31, als Leittext vorlesen. Ich habe ihn mir wohl hier vermerkt.


Denn es steht geschrieben: "Freue dich, du Kinderlose, die du nicht Mutter wirst! Brich in Jubel aus und frohlocke, die du keine Geburtsschmerzen zu leiden hast! Denn die Alleinstehende hat zahlreiche Kinder, mehr als die Verehelichte."

Ihr aber, liebe Brüder, seid nach lsaaks Art Kinder der Verheißung.

Wie jedoch damals der nach dem Fleisch erzeugte Sohn den nach dem Geist erzeugten verfolgt hat, so ist es auch jetzt der Fall.

Aber was sagt die Schrift dazu?: " Verstoße die Magd und ihren Sohn! denn der Sohn der Magd soll nicht das gleiche Erbrecht mit dem Sohn der Freien haben."

Darum, liebe Brüder: Wir sind nicht Kinder einer Magd, sondern der Freien.


Möge der HErr Seinem kostbaren Wort auch Seine Segnungen hinzufügen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

I have a few, last night jotting down a few things; and it used to be, when I just had one meeting a week, somewhere, I... I could remember those Scriptures just as plain in my mind. But now after I... Now, as I say a little jokey way, I don’t mean to be joking here at this platform. But after passing twenty-five, the second time, I don’t remember like I used to. There is a lot of... There is a lot of miles on this old ford, and so I don’t remember it. But as long as I can move, I want to give every move to the glory of Him Who saved me.

Now I, seeing then this morning, watching... Maybe this seems strange, and maybe to an intellectual mind it might be altogether mixed up, but it’s complimentary to the thing that I’m called for. Even every little thing is a sign to me. I watch It, see how It moves. That’s how I get my message sometime, is to watch and see the way the Spirit moves, and see what this one says, that one says.

Gestern Abend habe ich mir einige Dinge notiert. Früher, wenn ich in einer Woche nur eine Versammlung irgendwo hielt, konnte ich mir die Schriftstellen sehr gut merken. Wenn ich jetzt scherzhaft etwas sage, dann heißt das nicht, daß ich hier auf der Plattform Witze machen möchte. Doch nachdem ich die Fünfundzwanzig zum zweitenmal überschritten habe, ist mein Gedächtnis nicht mehr so gut, wie es früher war. Dieser alte Ford hat nun schon viele Meilen zurückgelegt, und ich kann es mir nicht mehr so gut merken. Aber solange ich mich bewegen kann, möchte ich mit jeder Bewegung Ihn ehren, der mich gerettet hat.

Ich habe heute morgen etwas beobachtet. Das klingt vielleicht eigenartig und für einen intelligenten Menschen womöglich vollkommen durcheinander, doch es ehrt das, wozu ich berufen bin. Für mich ist jede Kleinigkeit ein Zeichen. Ich gebe darauf acht und sehe, wie es sich entwickelt. So empfange ich manchmal meine Botschaft, indem ich acht gebe, wie der Heilige Geist wirkt, und höre, was dieser oder jener sagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

And you’ve noticed me, many times, before a healing service, standing there on the platform, or sitting back, watching. I’m feeling the Spirit, the way It’s moving, and already know what’s the matter with that person sitting there. See? See it over, over here, see, you catch It even before you go to the platform.

Sometimes before I come to the meeting, sometimes, before even coming over here like to California, I’ve set down with those who with me, say, “There will be a certain thing happen, this will take place here, and this will be down here, it’ll go over this way,” see, because it’s in the Spirit of God. He is the... He knowed all things from the beginning, see, and so He is the Eternal One.

Man merkt es mir oft an, wenn ich vor einem Heilungsgottesdienst auf der Plattform stehe oder im Hintergrund sitze und acht gebe. Ich spüre den Geist, wie Er wirkt, und weiß bereits, was mit der Person ist, die dort sitzt. Ich sehe es schon dort. Es wird mir gezeigt, noch ehe ich überhaupt die Plattform betrete.

Manchmal, bevor ich in die Versammlung komme, sogar dann, bevor ich irgendwohin gehe, wie z.B. jetzt nach Kalifornien, setze ich mich mit meinen Begleitern zusammen und sage ihnen: "Etwas Bestimmtes wird sich ereignen. Dies wird hier geschehen und das dort. Es wird so vor sich gehen." Das geschieht durch den Geist Gottes denn Er weiß alle Dinge von Anfang an. ER ist der Ewige.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

And then noticing, this morning, Brother Jewel Rose, a very precious friend and brother to all of us, how that he got up and read that Psalms. Look how that dovetailed in, like he said, “I want to see what kind of a seed that’s hanging on you.” Last night, the Spirit spoke and said, and about, “The latter rain, former and latter rain, both being poured out in the last days.” And this morning, “The seed that’s hanging on you.” See, the Spirit speaking, watch how It did through these ministers, and so forth, this morning. So therefore I’m taking this subject: "The Seed Shall Not Be Heir With The Shuck".

That’s a very strange text, but, The Seed Shall Not Be Heir With The Shuck. And from taking, drawing my conclusions of this, or my text, rather, from Galatians 4:27, three, Paul here of course is speaking of the literal seed of Abraham’s two sons. Now, this, I want to use this so that you’ll be sure not to miss it. And if I go over time, I’ll pick it up tonight. And I want to teach, just like a Sunday school lesson, so that you’ll, I believe, will have a better understanding.

Heute morgen haben wir gesehen, wie Bruder Jewel Rose, ein sehr kostbarer Freund und Bruder von uns allen, aufstand und den Psalm las. Seht, wie es übereingestimmt hat, als er sagte: "Ich möchte sehen, was für eine Art von Same bei euch übriggeblieben ist:" Gestern Abend sprach der Geist von dem Früh- und Spätregen, die beide in den letzten Tagen ausgegossen werden, und heute morgen von dem Samen, der bei euch übriggeblieben ist. Beachtet, wie der Geist durch diese Prediger heute morgen gesprochen hat. Deshalb wähle ich das Thema Die Spreu wird nicht mit dem Weizen erben.

Das ist ein sonderbarer Text: Die Spreu wird nicht mit dem Weizen erben. Ich habe diesen Text aus dem Galater genommen und meine Schlussfolgerungen daraus gezogen. Paulus spricht hier natürlich von dem tatsächlichen Samen Abrahams; von seinen beiden Söhnen. Das möchte ich verwenden, um sicherzugehen, daß ihr es nicht verpasst. Wenn ich mit der Zeit nicht auskomme, werde ich es heute abend wieder aufgreifen. Ich möchte es lehren wie in einer Sonntagsschule. So werdet ihr es besser verstehen, wie ich glaube.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

And I... And some of you men who are... are more capable of doing this than I am, why... I’m not a theologian, by no means. And so if you disagree with me on This, just feel like I did last night when some dear sister here baked me a cherry pie. Sitting on my... my... in my hotel room this morning, I... I hit a seed, but I’m still eating pie. I just laid the seed out, you see. So, that’s, what you don’t believe about It, just lay aside, see, and just continue eat what you think is right.

Manche von euch Männern sind dazu besser geeignet als ich. Ich bin in keiner Weise ein Theologe. Solltet ihr deshalb mit mir darin nicht übereinstimmen, dann haltet es so, wie ich es gestern abend tat, als eine der teuren Schwestern hier mir einen Kirschkuchen backte. Ich aß heute morgen in meinem Hotelzimmer davon und fand einen Kern. Trotzdem aß ich den Kuchen weiter und legte nur den Stein beiseite. Was ihr also nicht glaubt, legt zur Seite und eßt einfach das weiter, was ihr für richtig haltet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, Paul is speaking of Abraham’s two sons, which, one of them was by Sarah and the other was by Hagar. Now we find out here, and we understand that through the Scriptures, that God is represented never in two’s. It’s in three’s. Always in three, God is perfected.

The mathematics of the Bible runs perfect. God is perfected in three’s, worshipped in seven’s, and so forth. See, so we... we find that the mathematics of the Bible never fails.

And we got here two sons of Abraham, and yet we can only be heirs as long as we are one of those sons, or some son of Abraham. “For we being dead in Christ, then we become Abraham’s seeds, and are heirs with Him according to the promise,” therefore Abraham must have another Son.

Now, we know that his first son was by Hagar, and we find out his second son was by... was by Sarah. But he had a third Son, which was Jesus. Now, that may seem strange, but that’s what we’re going to try to break down. As I said, God represents Himself, always in perfection, in three’s. And I’ve made myself clear before all now, and especially to your theolo-... theologians, that these things are just the way I see It, the way It comes to me.

Paulus spricht von den zwei Söhnen Abrahams. Der eine war von Sara, der andere von Hagar. Wir wissen und haben von der Schrift her begriffen, daß Gott nie durch die Zahl zwei dargestellt wird, sondern in der drei. Gottes Vollkommenheit wird immer durch die Zahl drei dargestellt.

Die Mathematik der Bibel verläuft vollkommen. Gottes Vollkommenheit wird durch die Zahl drei, Seine Anbetung durch die Zahl sieben versinnbildlicht usw. Wir sehen, daß die Mathematik der Bibel nie versagt.

Hier haben wir zwei Söhne Abrahams. Dennoch können wir keine Erben sein, solange wir nur Nachkommen dieser Söhne sind oder lediglich ein Sohn Abrahams. Erst wenn wir in Christus gestorben sind, werden wir Same Abrahams und sind Erben mit Ihm, gemäß der Verheißung. Deshalb muß Abraham noch einen anderen Sohn haben.

Wir wissen, daß sein erster Sohn von Hagar und sein zweiter Sohn von Sara war. Aber er hatte noch einen dritten Sohn: das war Jesus. Dies hört sich vielleicht sonderbar an, doch wir werden versuchen, es zu erläutern. Wie ich bereits sagte, stellt Gott sich in Seiner Vollkommenheit immer durch die Zahl drei dar. Ich habe es gerade vorhin allen, und besonders unseren Theologen, klar dargelegt, daß ich diese Dinge so sage, wie ich es sehe, wie es mir zuteil wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Like in the beginning, God, God dwelt alone, because He was the Eternal One, see, wasn’t even God. God is an “object of worship.” And the Logos, as we call It, the Word that went out of God, That, anyone knows that That was the Angel of the Lord, or the Word of the Lord, that followed the Israelites through the wilderness; the Angel of the Covenant, the Logos that went out of God. And then that Logos was made flesh and dwelt among us. Now we’re in Saint John 1, “In the beginning was the Word, the Word was with God, and the Word was God.” And now, as He gave His life for us, then His Spirit comes back upon us. Jesus said, “At that day you’ll know that I’m in the Father, the Father in Me; I in you, and you in Me.”

See, It’s God, all along, God manifesting Himself, working Himself through different ages. So those three, of, Father, Son, and Holy Spirit, same God working in three attributes. And we today are one, the Church Itself, an attribute of God’s thinking before the foundation of the world, to have a... a Church. So those which are in Christ was in Christ at the beginning, that was His thoughts, and His thoughts is His attributes.

Am Anfang war Gott allein. ER war der Ewige und war noch nicht einmal Gott, denn Gott bedeutet "Gegenstand der Anbetung". Der "Logos", oder wie wir es nennen: das Wort ging von Gott aus. Jeder weiß, daß es der Engel des HErrn oder das Wort des HErrn war, welches die Kinder Israel durch die Wüste begleitete - der Engel des Bundes, der Logos, der aus Gott hervorging. Dann wurde der Logos Fleisch und wohnte unter uns. In Johannes 1 lesen wir: "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort." Nachdem Er Sein Leben für uns gegeben hat, kommt nun Sein Geist auf uns. Jesus sagte: "An jenem Tage werdet ihr erkennen, daß Ich in Meinem Vater bin und ihr in Mir seid. ICH in euch und ihr in Mir."

Seht, während der ganzen Zeit ist es Gott. Gott tat sich kund und wirkte all die verschiedenen Zeitalter hindurch. So sind die drei - Vater, Sohn und der Heilige Geist - derselbe Gott, der in drei Eigenschaften wirksam ist: Auch wir - die Gemeinde selbst ist ein Attribut der Gedanken Gottes, denn vor Grundlegung der Welt nahm Er sich vor, eine Gemeinde zu haben. Deshalb waren diejenigen, die in Christus sind, schon am Anfang in Christus. Sie waren in Seinen Gedanken, und Seine Gedanken kommen in Seinen Attributen zum Ausdruck.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Here the seed starts, in the promise. And Abraham here slightly doubted, by Ishmael. And I want to show you the three stages of these, of this Seed that we’re going to speak of, which is not heir with the shuck. Now we find that, in the beginning here, that God gave Abraham the promise.

He gave Adam the promise, first. And that was, or, the covenant was on conditions. “If you won’t do this. If you will do This.”

But when He gave it to Abraham, it was unconditional, “I have already done it.” He never... What He did, it was unconditional, He gave to Abraham. Now, and through that, Abraham having the promise, therefore we have to be Abraham’s Seed. “It was not only to Abraham, but to his Seed after him.” Now if you’ll notice, it wasn’t “seeds” after him, but “Seed” after him.

Now we find out that the promise, being slightly doubted by Sarah, and Sarah told Abraham to take this Hagar, the Egyptian, young woman, for wife, and that would be the way that God would raise up this promised seed.

Hier hat der Same seinen Anfang: in der Verheißung: Abraham zweifelte ein wenig; so kam lsmael. Ich möchte euch die drei Stufen dieses Samens zeigen, von dem wir jetzt sprechen werden und mit dem die Spreu nicht zusammen erben wird. Wir wissen, daß Gott dem Abraham am Anfang die Verheißung gab:

Zuerst gab Er Adam die Verheißung, beziehungsweise den Bund. Daran waren Bedingungen geknüpft: "Das sollst du nicht tun: Dies sollst du tun.''

Doch als Er ihn mit Abraham aufrichtete, war er nicht an Bedingungen geknüpft: "ICH habe es bereits getan!" Was Er tat, war ohne Bedingungen. ER richtete ihn mit Abraham auf. Weil Abraham die Verheißung hatte, deshalb müssen wir Abrahams Same sein, denn sie galt nicht nur für Abraham, sondern auch seinem Samen nach ihm. Beachtet, es heißt nicht "seinen Samen" nach ihm, sondern "seinem Samen" nach ihm.

Wir stellen fest, daß Sara die Verheißung ein wenig anzweifelte. Sara sagte dem Abraham, daß er Hagar, diese junge Ägypterin, zur Frau nehmen sollte, und daß Gott auf diese Weise den verheißenen Samen hervorbringen würde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, you see, from as I said last night, any move from that original plan of God throws the whole thing out of cater. We can’t move from that original Word. It’s got... We talked on it last evening, or evening before last, rather, on Balaam. He got God’s answer, straight and clear, “Don’t go!” But He has a permissive will. And you can work in that if you wish to, and God will make it honor Him, but still it’s not God’s perfect will. And that’s what we should strive for, His perfect will, not His permissive will. The Kingdom of God, which He... is in the earth today, will... can never be set up, justly, on a permissive will. It’s got to come back to His perfect will.

Aufgrund dessen, was ich gestern abend sagte, könnt ihr sehen, daß jedes Abweichen vom Original-Plan Gottes die ganze Sache aus dem Gleichgewicht bringt. Wir dürfen nicht vom Original-Wort abweichen, Wir haben gestern bzw. vorgestern im Zusammenhang mit Bileam darüber gesprochen. Er bekam die eindeutige und klare Antwort Gottes: "Gehe nicht!" Doch Er hat auch einen zugelassenen Willen: Ihr könnt darin handeln, wenn ihr möchtet, und Gott wird es zur Ehre gereichen lassen. Dennoch ist es nicht der vollkommene Wille Gottes. Darum sollten wir danach streben, Seinen vollkommenen Willen zu tun; nicht Seinen zugelassenen Willen: Das Reich Gottes, das Er heute auf Erden haben will, kann niemals richtig im zugelassenen Willen aufgerichtet werden. Es muß wieder Sein vollkommener Wille sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now we see here that Sarah, after God had told Abraham that the child would be born through Sarah, that would bless the world, now Sarah doubted it. I want you to notice, it never come by Abraham; but by Sarah, the female. And she doubted it, and she said, “Take Hagar.” And Abraham didn’t want to do that, but God told him to go ahead and do it anyhow. So he did it, slightly doubted. Now, Isaac, being the free and from the promised woman, could not be heir with Ishmael, the bondswoman, in doubt.

That’s what Paul was trying to say here. See, where one thing is doubted, and it brings down a certain thing of God, a certain order of God, but it won’t be heir with the original order of God. You understand? See, it can’t be heir.

Wir sehen, daß Sara daran zweifelte, obwohl Gott dem Abraham gesagt hatte, daß dieses Kind, durch das die Welt gesegnet werden sollte, von Sara geboren würde. Ich bitte euch zu beachten, daß es nicht von Abraham, sondern von Sara, dem Weibe, ausging. Sie zweifelte daran und sagte: "Nimm Hagar." Abraham wollte nicht, doch Gott sagte ihm, daß Er es trotzdem tun sollte. Also tat er es, indem er ein wenig zweifelte. Weil Isaak der verheißene und der Sohn der Freien war, konnte Ismael nicht mit ihm zusammen erben, denn er stammte von der Magd und kam aufgrund des Zweifels hervor.

Das will Paulus hier ausdrücken. Wenn eine Sache angezweifelt wird, selbst wenn dadurch in gewisser Hinsicht etwas von Gott, etwas in der göttlichen Ordnung hervorkommt, wird es trotzdem nicht zusammen mit dem erben, was aus der Original-Ordnung Gottes hervorgeht. Begreift ihr das? Es kann kein Erbrecht haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now that’s why I am so strongly today. And I thought this would be a good time, because I don’t know how much longer we’ll be together, and, maybe I could, some way God would help me to show you the reason that I so firmly denounce organized religion. See? See, it cannot be heir with the original program of God, because organization is not of God. It’s of man. The first church was ever organized, in all the world, was the Roman Catholic church at Nicaea, Rome. Revelation 17, said, “She was a whore, and all of her children were harlots.” And a whore is a woman who doesn’t live true to her husband, and a harlot is the same thing. But, you see, it became a church, anyhow. It’s an organized system and it separates brotherhood. We tried to organize all the churches together. It won’t work; never did work. It won’t (never) work. The World Council of Churches, they’re just... they’re out of the program of God.

Deshalb bin ich heute so deutlich. Ich dachte, dies sei eine günstige Gelegenheit, denn ich weiß nicht, wie lange wir noch zusammen sein werden. Vielleicht gelingt es mir mit der Hilfe Gottes, euch den Grund dafür zu zeigen, weshalb ich so scharf gegen die organisierte Religion auftrete. Sie kann kein Erbrecht mit dem Original-Programm Gottes haben, weil die Organisation nicht von Gott kommt, sondern von den Menschen. Die erste Kirche, die jemals auf der ganzen Welt organisiert wurde, war die römisch-katholische Kirche. Das geschah zu Nizäa-Rom. In Offenbarung 17 steht, daß sie eine Hure ist und all ihre Kinder Dirnen sind. Eine Hure ist eine Frau, die ihrem Ehemann nicht treu ist, und eine Dirne ist das gleiche. Doch seht, trotzdem wurde sie eine Kirche. Es ist ein organisiertes System, und es zerstört die Brüderlichkeit. Man versucht, alle Kirchen in einer Organisation zusammenzubringen. Das wird nicht gut gehen; es war nicht erfolgreich und wird es nie sein. Der Weltkirchenrat ist außerhalb des Programms Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now you say, “Who are you, a fellow standing up there without even a grammar school education?” That don’t make any difference, what the education is. It’s not my education I’m trying to talk about.

It’s the Word of God I’m speaking about, see. And these vindications that you see in the ministry, it isn’t me, it’s God trying to get that to you, that it’s the Truth. Would God have anything to do with a lie? Then far be it from me, serving a God that would bless a lie. It’s the Truth that He blesses, the Truth that He honored.

Jetzt sagt ihr: "Wer bist du denn, daß du dich erhebst? Du hast noch nicht einmal die Mittelschule besucht!" Das hat überhaupt nichts mit der Schulbildung zu tun. Ich spreche doch nicht von meiner Schulbildung, sondern ich spreche vom Worte Gottes. Die Bestätigungen, die ihr in dem Dienst seht, kommen doch nicht von mir, sondern von Gott, der euch klarmachen möchte, daß es die Wahrheit ist. Würde Gott etwas mit einer Lüge zu tun haben? Ich würde doch keinem Gott dienen, der eine Lüge segnet. Die Wahrheit ist es, die Er segnet. Die Wahrheit ehrt Er.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, Ishmael could not be heir with Isaac, because one was slightly doubted, just slightly doubted. It was a child, it was still the seed of Abraham, but not God’s perfect way for it; Ishmael. Now I could spend much time here, but I’m hoping the Holy Spirit will convey this to you in the real way that it should be. Now if they...

If Ishmael and Isaac could not be heir together because the original plan of God was substituted into a... a permissive plan of God, a permissive way that God did bless, neither can the spiritual Church today be heir with the denominational. The denominationals, God blessed them, like He did Ishmael, but the Spiritual will not be heir with the others. That’s right. There will be, coming out of the church denomination (church so-called, church natural), will come a Bride of Christ, the Elected.

Ismael konnte nicht mit Isaak erben, weil jemand ein wenig zweifelte, nur ein ganz klein wenig. Ismael war zwar ein Kind, ein Same Abrahams, doch er war nicht nach dem vollkommenen Weg Gottes gekommen. Ich könnte darauf viel Zeit verwenden, aber ich hoffe, daß der Heilige Geist es euch verständlich macht, wie es richtig ist.

Wenn Ismael und Isaak nicht zusammen erben konnten, weil der Originalplan Gottes durch einen zugelassenen Plan Gottes - einen zugelassenen Weg, den Gott zwar segnete - ersetzt wurde, dann kann auch die denominationelle Gemeinde heute nicht mit der geistlichen Gemeinde erben. Das stimmt. Aus der denominationellen, sogenannten "Gemeinde", der natürlichen Gemeinde, wird die Braut Christi herauskommen, die Auserwählte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now there, what troubles me at this hour, is knowing that we see all these denominations pulling into this what we know to be the... what you call the latter rain, or, the pouring out of the Spirit. Do you realize that Jesus said, that, “When that come to pass, it would be the end”? When, the foolish virgin and the wise virgin was not heirs together. For when... The foolish virgin, she was a virgin, just lacking Oil. But when she come to buy Oil, it was at that time that the Bridegroom came. And she was left out, while she was trying to buy Oil. You understand? [Congregation says, “Amen."] I want that to soak in, real good. Now, surely I won’t have to move that subject any further. Now, neither can the Spiritual and the natural be heirs together.

Was mich in dieser Stunde bedrückt, ist, zu erleben, daß all diese Denominationen dort hinein ziehen, was wir den "Spätregen" oder die "Ausgießung des Geistes" nennen. Wißt ihr, daß Jesus gesagt hat, daß, wenn dies geschieht, das Ende da sein wird? Die törichten Jungfrauen werden nicht mit den klugen Jungfrauen zusammen erben. Die törichten Jungfrauen waren ebenfalls Jungfrauen, es mangelte ihnen lediglich an Öl. Doch zu dem Zeitpunkt, als sie hingingen, um Öl zu kaufen, kam der Bräutigam. Sie blieben zurück, während sie versuchten, Öl zu kaufen. Versteht ihr das? Ich möchte, daß es wirklich gut eindringt. Gewiß werde ich diesen Punkt nicht weiter ausführen müssen. Die Geistlichen und die Natürlichen können nicht zusammen erben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

That’s why the Rapture, the Bride, the wise virgin, the called-out, the foreordained, the elected! Why, you businessmen wouldn’t run your office like some people try to think that God runs His program, haphazard. God knew, before the foundation of the world, who would be saved and who would not be saved. By predestination, by foreknowledge, He saw every member, put every name on the Lamb’s Book of Life, before the Church ever began. Jesus come to seek and save that which was on that Book. He bought the Book of Redemption. It was lost, and He redeemed us, and all names was on that Book was redeemed when He redeemed us.

Darum ist die Entrückung für die Braut, die klugen Jungfrauen, die Herausgerufenen, Vorherbestimmten und Auserwählten. Ihr Geschäftsleute würdet euer Geschäft niemals so führen, wie manche Leute glauben, daß Gott Sein Programm aufs Geratewohl ausführt. Gott wußte vor Grundlegung der Welt, wer gerettet und wer nicht gerettet werden würde. Aufgrund von Vorherbestimmung und durch Sein Vorherwissen sah Er jedes Glied und schrieb jeden Namen in das Lebensbuch des Lammes, noch bevor die Gemeinde begann. Jesus kam, um diejenigen zu suchen und zu retten, die in diesem Buch stehen. ER erwarb das Buch der Erlösung. Es war verlorengegangen. ER erlöste uns und mit uns alle anderen, deren Namen in diesem Buch geschrieben stehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Then, as I have said many times, you recognize that. That’s why you’re here this morning, why you’re coming up out of all these organizations and things. You’re... There is Something pulling you. As my little thought was, about the eagle hatched under the hen, see, you... you realize there is something different. The... the church didn’t have a... a satisfying something. But, you, you heard something else that was a scream, you realized that, that you were born for That. You’re a part of It. You, you fit into It, like a glove on a hand. That’s why we’re assembled here together this morning, is because, as my old southern mama used to say, “birds of a feather flock together,” because you have things in common.

Buzzards and doves has nothing in common. Their diet is different, although a dove could be hatched under a buzzard. That’s right. Depends on what it was, to begin with. Now, and in that, though, the... the dove might have to be mothered awhile by that, by that buzzard, but finally he’ll find his mate.

Einmal erkennt ihr das, wie ich es oft gesagt habe. Deshalb seid ihr heute morgen hier, und deshalb kommt ihr aus all diesen Organisationen und Dingen heraus. Etwas zieht euch. Es ist so, wie ich es einmal in dem Gedanken über das Adlerjunge ausgeführt habe, das unter der Henne ausgebrütet wurde. Ihr erkennt, daß etwas anders ist. Die Kirche-Gemeinde hatte nichts, was euch zufrieden stellte. Doch dann hörtet ihr etwas anderes. Es war ein Schrei, und ihr habt erkannt, daß ihr dafür geboren seid. Ihr seid ein Teil davon. Ihr paßt dazu wie ein Handschuh auf die Hand. Wir sind heute morgen deshalb hier versammelt, weil es so ist, wie meine alte Mutter aus dem Süden zu sagen pflegte: "Gleich und gleich gesellt sich gern." Man hat etwas gemeinsam.

Bussarde und Tauben haben nichts gemeinsam. Ihre Nahrung ist unterschiedlich, obwohl eine Taube von einem Bussard ausgebrütet werden könnte. Es kommt darauf an, was es von Natur aus ist. Obwohl die Taube eine Zeitlang von einem Bussard bemuttert werden kann, wird sie schließlich doch den Partner finden, der zu ihr gehört.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

That’s what the Church is doing today, for Jesus is the Word and He is the Bridegroom, and the Bride is a part of the Groom. Therefore the Word that is to be fulfilled this day is the same part of the Word that was fulfilled in His day, and it’s the same Word, same experience, same Life.

For, when God separated Adam, he was both. We find out, Adam was spirit, to begin with. “He made man in His Own image, created He male and female.” And then, Genesis 2 and on, He created man in... out of the dust of the earth. Man was created in God’s image (God is a Spirit), so he’s a spirit man. Then when he become flesh man, animal flesh on the earth, He is... He is showing, portraying here the Bride. He never taken and made another being, but He took part of Adam, the original creation, took from him, a rib from his side; and took the feminish spirit out of Adam, left the masculine spirit in there, and placed it in the feminish part. Therefore, part of his spirit, part of his body; flesh of his flesh, bone of his bone; Word of His Word, Life of His Life, and that’s the way the Bride is to Christ!

That’s why the Rapture of the royal Seed has to come first. And the rest of the dead live not for a thousand years, then they were brought up at the White Throne Judgment. See, there is no judgment to the royal Seed, or the predestinated Seed of Abraham.

So ist es mit der Gemeinde heute. Jesus ist das Wort, und Er ist der Bräutigam. Die Braut ist ein Teil des Bräutigams. Deshalb ist das Wort, das sich an diesem Tag erfüllen soll, ein Teil desselben Wortes, das sich zu Seiner Zeit erfüllte. Es ist dasselbe Wort, das gleiche Erlebnis, dasselbe Leben.

Zunächst war Adam beides, bis Gott sie trennte. Wir stellen fest, daß Adam zunächst Geist war. "ER schuf den Menschen nach Seinem Bilde; als Mann und Weib schuf Er sie." In 1.Mose 2 schuf Er den Menschen aus dem Staub der Erde. Als er im Bilde Gottes geschaffen wurde, war er ein Geistesmensch, weil Gott Geist ist. Dann wurde er ein Mensch aus Fleisch, wie es die Tiere auf Erden haben. Anschließend zeigt Er die Braut in einem Schattenbild. ER schuf kein anderes Wesen, sondern nahm einen Teil aus Adam, der Original Schöpfung. ER nahm eine Rippe aus seiner Seite und den weiblichen Geist aus Adam und legte ihn in den weiblichen Teil. Der männliche Geist blieb in ihm zurück. Deshalb war sie ein Teil von seinem Geist, ein Teil von seinem Leib, Fleisch von seinem Fleisch, Gebein von seinem Gebein; Wort von Seinem Wort, Leben von Seinem Leben. Genauso ist es mit der Braut und Christus.

Deshalb muß zuerst die Entrückung für den königlichen Samen stattfinden. Die übrigen Toten werden nicht wieder lebendig, bis tausend Jahre vorüber sind. Dann erscheinen sie vor dem Gericht am Weißen Thron. Dem königlichen Samen, dem vorherbestimmten Samen Abrahams steht kein Gericht bevor.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now if you’ll take Saint John 5:24, listen to this, “He that heareth My Word, and believeth on Him that sent Me, has everlasting Life.”

Now how would that be so much different from many of our theologies? Now I could walk out here and say to a drunkard, “Do you believe?” “Sure!” A man with another man’s wife, “Do you believe?” “Sure!” “Did you sit in the meeting last night, to hear the Word?” “Sure!” “You believe It?” “Sure!” He is just saying that.

But the original interpretation of this Word, “he that understandeth My Word, and will believe on Him that sent Me.” “He that understandeth,” that is, who It’s made known to.

Jesus said, “No man can come to Me except My Father has drawed him. And all that My Father hath given Me, they will come. My sheep, My doves, hear My Voice. A stranger they will not follow.” And what is the Voice of God? Is the Word of God. What’s any man’s voice but his word? It’s the Word of God; they’ll hear the Word of God.

Hört, was in Joh.5, 24 steht: "Wer Mein Wort hört und dem glaubt, der Mich gesandt hat, der hat ewiges Leben."

Wie sehr unterscheidet sich das von vielen unserer theologischen Lehren! Ich könnte hinausgehen und einen Betrunkenen fragen: "Glaubst du?" "Sicher!", oder einen Mann, der die Frau eines anderen hat: "Glaubst du?" "Gewiß!" "Warst du gestern abend in der Versammlung, um das Wort zu hören?" "Gewiß!" "Glaubst du es?" "Gewiß!" Er sagt es nur . Die Original-Bedeutung dieses Wortes ist: "Wer Mein Wort versteht und an den glaubt, der Mich gesandt hat." "Wer es versteht" bedeutet soviel wie "wem es bekannt gemacht wurde."

Jesus sagte: "Niemand kann zu Mir kommen, wenn nicht Mein Vater ihn zieht. Alle, die der Vater Mir gegeben hat, werden zu Mir kommen. Meine Schafe, Meine Tauben, hören Meine Stimme. Einem Fremden werden sie nicht folgen." Was ist die Stimme Gottes? Das Wort Gottes! Was ist die Stimme eines Menschen, wenn nicht sein Wort? Es ist das Wort Gottes. Sie werden das Wort Gottes hören.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

The natural seed therefore was only a carrier, through Ishmael first, Isaac second, then on down to the Seed. Just like the stalk, tassel, and shuck, of the corn. Now, here, the three stages of the seed shows us the true picture that I want you to notice with me this morning. We are seeing here.

And as being uneducated, I have to take the natural things that I see, to type the spiritual things that’s made known to me, because I couldn’t make it sensible to you in any grammar.

And, anyhow, God always types the spiritual by the natural. If there wasn’t a Bible, I’d still know that Christianity was right, because the whole earth turns upon death, burial, and resurrection. Nature works death, burial, and resurrection.

Look at the sap out of the tree, how it’s brought the leaf, and the fruit, falls; goes back into the earth for the cold winter, down beneath the sod; comes up again in spring, with new life. Each year, testifying that there is a life, there is a death, there is a resurrection.

Der natürliche Same war nur ein Träger. Zuerst kam Ismael, danach Isaak, bis schließlich der Same hervorkam - genau wie es mit dem Blatt, dem Halm und der Ähre beim Korn ist. Die drei Stadien des Samens zeigen uns das wahre Bild, das ihr mit mir heute morgen beachten sollt. Wir sehen es hier.

Weil ich ungebildet bin, muß ich die natürlichen Dinge nehmen, die ich sehe, um damit die geistlichen Dinge darzustellen, die mir aufgeschlossen sind. Denn mit Worten allein könnte ich es euch nicht verständlich machen.

Außerdem stellt Gott das Geistliche immer durch das Natürliche dar. Wenn es keine Bibel gäbe, würde ich dennoch wissen, daß das Christentum richtig ist, denn alles auf Erden dreht sich um den Tod, das Begräbnis und die Auferstehung. Die Natur verläuft mit dem Tod, dem Begrabenwerden und der Auferstehung.

Seht, wie der Saft den Baum verläßt, nachdem er die Blätter und die Frucht hervorgebracht hat. Er geht vor dem kalten Winter tief in den Boden hinunter und kommt im Frühjahr wieder mit neuem Leben hervor. Jedes Jahr wird dadurch Zeugnis abgelegt, daß es ein Leben, einen Tod und eine Auferstehung gibt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

The sun rises of a morning, a little baby just born, very weak. At seven or eight o’clock, it starts off to school. At ten or eleven o’clock, it’s out of college. It’s shining in its strength, from about eleven till about three, then it begins to weaken. In the evening it goes down, gets weak, an old man. Is that the end of it, it dies? No. It rises again the next morning. See?

All nature, your real true Bible that witnesses with this Bible! And that’s what I’m trying to show you this morning now, through nature you’ll see the Word of God, patterned to the... the Word of God, because nature is the formation of God.

Like science, they find the mechanics and the laws of nature, but they don’t know what that nature is. They don’t know the Life of nature. That’s God. So, the mechanics without the dynamics is no good.

Die Sonne, die am Morgen aufgeht, kann mit einem kleinen Baby verglichen werden, das noch sehr schwach ist. Um sieben oder acht kommt das Kind dann zur Schule. Um zehn bzw. um 11.00 Uhr verläßt es das College. Von etwa 11.00 bis 3.00 Uhr scheint sie in ihrer Macht, dann wird sie schwächer. Am Abend wird sie noch schwächer und geht unter. Das entspricht einem alten Menschen, der stirbt Ist dies das Ende? Nein. Am nächsten Morgen geht sie wieder auf.

Die gesamte Natur ist selbst eine richtige Bibel, die für diese Bibel Zeugnis ablegt. Das versuche ich euch heute morgen zu zeigen. Durch die Natur kennt ihr das Wort Gottes erkennen. Sie stimmt mit dem Wort Gottes überein, denn die Natur ist von Gott geschaffen worden.

Die Wissenschaft erforscht den Mechanismus und die Naturgesetze, doch sie wissen nicht, was die Natur ist. Sie kennen das Leben der Natur nicht. Das ist Gott. Der Mechanismus ohne die Dynamik ist wertlos.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, the stalk, tassel, and shuck, notice. Hagar here represented the stalk, which was the first life that started in the promise. Sarah represents the tassel, or the pollen, comes in the tassel. Mary, the virgin, represented and produced the true spiritual Seed, to bring forth the real true stalk. Hagar and Sarah, both was by sex. But Mary, the virgin, was by the power of God’s promised Word, by virgin birth. She brought forth the genuine Seed. The stalk, Hagar, the second wife, by doubt of the promise, working through a doubt, slightly.

Beachtet den Halm, die Ähre und die Hülse. Hagar repräsentiert hier den Halm, in dem das Leben, das von der Verheißung ausging, zuerst war. Sara repräsentiert die Ähre, bzw. den Blütenstaub der Ähre. Die Jungfrau Maria stellt die Hülse dar und brachte den wahren geistlichen Samen hervor. Bei Hagar und Sara geschah es beide Male durch eine geschlechtliche Beziehung. Bei der Jungfrau Maria geschah es durch die Kraft des verheißenen Wortes Gottes. Durch eine jungfräuliche Geburt brachte sie den echten Samen hervor. Beim Halm, bei Hagar, der zweiten Frau, wurde es durch einen kleinen Zweifel an der Verheißung veranlaßt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

I just hope, may God help us. I don’t... I want you to see this, so bad. You cannot slightly doubt any of It. You’ve got to take It just as It is. It needs no interpretation. The Bible says that, “The Word of God is of no private interpretation.” God don’t need any of our schools to interpret His Word. When He vindicates It and makes It live, that’s the interpretation of It. When God said, “Let there be light,” there was light. That don’t need to be interpreted. When He said, “A virgin shall conceive,” she conceived. It doesn’t need to be interpreted.

We don’t need all this, its seminaries and things that gets men, “Well, we got the interpretation. We got the interpretation.”

God Himself interprets His Own Word. He doesn’t need anybody to interpret for Him. He said, “It’ll happen,” and it happens. He said, “In the last days, He would pour out His Spirit,” He did it. I don’t care what the denominations said. He did it, anyhow, ’cause He said He would do it. So, It doesn’t need interpretation, for God does His Own interpretation.

Ich hoffe, daß Gott uns hilft. Ich möchte, daß ihr das wirklich erkennt. Ihr dürft nichts davon auch nur ein wenig anzweifeln, sondern müßt es so nehmen, wie es ist. Es bedarf keiner Auslegung. Die Bibel sagt, das Wort Gottes gestattet keine eigene Deutung. Gott benötigt keine von unseren Schulen, um Sein Wort zu deuten. Wenn Er es bestätigt und lebendig macht, ist es die Auslegung davon. Als Gott sprach: "Es werde Licht!", wurde es Licht. Das braucht nicht ausgelegt zu werden. ER sagte: "Eine Jungfrau wird schwanger werden!", und sie wurde schwanger. Es braucht nicht ausgelegt zu werden.

Wir benötigen all diese Dinge wie Seminare usw. nicht. Sie bringen die Menschen dahin, daß sie sagen: "Wir haben die Auslegung! Wir haben die Auslegung!"

Gott selbst legt Sein eigenes Wort aus. ER benötigt keinen, der es für Ihn auslegt. ER sagt ,daß es geschehen wird, und es geschieht. ER sagte, daß Er in den letzten Tagen Seinen Geist ausgießen würde, und Er hat es getan. Ich gebe nichts darum, was die Denominationen sagen, Er hat es trotzdem getan, weil Er sagte, daß Er es tun wird. Es bedarf keiner Deutung, Gott legt es selbst aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

And these things that you see, that seems to be mysterious to you now. If you would, you remember; your ministry, you Pentecostals, back yonder thirty or forty years ago, was just as much mystery to the... the church of the Methodist and Baptist, as This is to you today. But now find It in the Word. I’m trying to show you like you tried to show them. And then if God turns around and says It’s so, in the Word, then confirms It to be so, that’s God’s Own interpretation. You don’t need anyone to interpret for you.

Die Dinge, die ihr seht, kommen euch jetzt geheimnisvoll vor. Wenn das so ist, dann denkt daran, ihr Pfingstler: damals, vor dreißig, vierzig Jahren war euer Dienst für die Methodisten- und Baptistenkirche genauso ein Geheimnis, wie es dieser heute für euch ist. Forscht nun im Wort danach. Ich versuche, es euch zu zeigen, wie ihr versucht habt, es ihnen zu zeigen. Wenn Gott sich herabneigt und in Seinem Wort sagt, daß es so ist, und wenn Er dann bestätigt, daß es so ist, dann ist es Gottes eigene Auslegung. Ihr braucht keinen, der es euch auslegt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, Hagar, by “slightly”! Remember, you cannot take one Word out of There. And Jesus said, in Revelation, at the close of the Book. And at the first of the Book, Christ said, “Any man that took one Piece away from that Word!” Just one Word misinterpreted, caused every sickness, death, that we’ve ever had. Well, if God, Who is holy, looked down; and caused all this chaos by just slightly misinterpreting one Word, and any little thing against that supreme Word caused all of this chaos; and the suffering, bleeding and dying of His Own Son, to reconcile this horrible thing back to Him; how are we going to get in anything less than keeping the whole Word?

“Well,” you said, “Brother Branham, that was in Genesis.” I felt that, see.

But let me tell you, Revelation, that’s the last part of the Book. “Whosoever shall take one Word out of the Book of this prophecy, or add one word to It, his part will be taken from the Book of Life.”

Bei Hagar war es nur "ein wenig". Denkt daran, ihr könnt nicht ein Wort herausnehmen. Jesus sagte das in der Offenbarung, am Ende des Buches. Am Anfang des Buches sagte Christus es ebenfalls: "Wenn jemand von diesem Wort hinwegnimmt..." Die falsche Darstellung eines Wortes verursachte jede Krankheit, die wir je hatten, und den gesamten Tod. Wenn der heilige Gott herabblickte, und dieses ganze Chaos wurde lediglich dadurch verursacht, indem ein Wort ein wenig falsch dargestellt wurde - nur eine Kleinigkeit gegen das Wort des Höchsten verursachte dieses ganze Chaos - und Sein eigener Sohn mußte leiden, bluten und sterben, um diese schreckliche Sache wieder mit sich selbst zu versöhnen, wie werden wir dann mit weniger hineinkommen, als das ganze Wort zu halten! "Ach", sagt ihr, "Bruder Branham, das war im 1.Mose." Das habe ich gespürt.

Doch laßt mich euch sagen: In der Offenbarung, dem letzten Teil des Buches, steht: "Wenn jemand ein Wort aus dem Buch dieser Weissagung wegnimmt oder ein Wort hinzufügt, so wird sein Teil aus dem Buch des Lebens genommen werden."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Jesus said, in the middle of the Book! There is your three witnesses again: Genesis, the New Testament, and the day today. Jesus said, “Man shall not live by bread alone, but by every Word that proceedeth out of the mouth of God.”

“Well, He didn’t mean it.”

He was talking to people who were theologians, to the highest. Those priests, their great-great-great-great-great-grandfathers had to be priests. To misconstrue one Word of It, why, it was absolutely a death penalty. They had to be stoned, for one Word to be missed. But they had the wrong interpretation of It. Therefore when the Word Itself; when God promised to send the Messiah, and sent It in the very swaddling cloth that He promised It would come in, they had a different swaddling for It to be wrapped in.

Let me say this. So is it today, that they don’t get It! It’s not in the swaddling of denominationalism or intellectual. It’s in the swaddling of the power and the resurrection, and the manifestation of the risen Christ, the way God promised It, and not in the swaddling of people’s thoughts of It.

Jesus sagte das gleiche in der Mitte des Buches! Da sind wieder eure drei Zeugen: das Buch Moses, das Neue Testament und der heutige Tag. Jesus sprach: "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes ergeht."

"ER hat es nicht so gemeint."

ER sprach zu Menschen, die Theologen im höchsten Grad waren. Die Ur-ur-ur-ur-urgroßväter jener Priester waren ebenfalls schon Priester gewesen. Schon auf der falschen Darstellung eines Wortes stand die Todesstrafe. Wenn ein Wort ausgelassen wurde, mußten sie gesteinigt werden. Aber sie hatten die verkehrte Auslegung darüber. Deshalb bezeugt es das Wort selbst. Als Gott dann das Wort selbst, den Messias, Den Er verheißen hatte, sandte und Ihn in Windeln wickeln ließ, wie Er es verheißen hatte, da hatten sie andere Windeln, um Ihn darin einzuwickeln.

Ich möchte euch folgendes sagen: Genauso ist es heute. Sie begreifen es nicht. Es geht doch nicht um Denominations- und intellektuelle Windeln, sondern um die Windeln der Kraft der Auferstehung, darum, daß sich der auferstandene Christus so kundtut, wie Gott es verheißen hat, und nicht um die Windeln der menschlichen Gedanken darüber.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, Hagar, by one little slight difference, through woman, not through Abraham now. Abraham didn’t want to do it, but God let him do it because he... Same thing, He let Balaam go on. Now notice, by slightly differing with It, she brought forth Ishmael, which was a wild man, never conquered. He lived by his bow. He was a wild man. He is yet, today.

Now Sarah, the tassel, or pollen, Sarah, the true wife of the promise, brings forth a gentle man, in return brought forth a promised nation.

Now, but, Mary, no sex, but through a promise, just like Abraham got the promise from God, the Word of God, but believed the promise, “Behold the handmaid of the Lord,” see, brought forth not a stalk, but the original Seed, for He was the Word that Abraham believed and that Mary believed.

Bei Hagar geschah es aufgrund einer ganz geringen Abweichung, und zwar durch eine Frau, nicht durch Abraham. Abraham wollte es nicht tun, doch Gott gestattete es ihm. Es war dasselbe wie bei Bileam, als Er ihn hingehen ließ. Beachtet, nur weil sie ein wenig davon abwich, brachte sie Ismael hervor, der ein wilder Mann und unbezähmbar war. Er ernährte sich mit seinem Bogen. Er war ein wilder Mensch. Er ist es noch heute.

Sara, die Ähre bzw. der Blütenstaub, Sara, die richtige Frau der Verheißung brachte einen sanften Menschen hervor, von dem wiederum eine verheißene Nation hervorkam.

Bei Maria geschah es ohne eine geschlechtliche Beziehung, sondern aufgrund einer Verheißung. Wie Abraham empfing sie von Gott die Verheißung - das Wort Gottes. Doch sie glaubte die Verheißung und sprach: "Siehe, ich bin des HErrn Magd. , Sie brachte keinen Halm, sondern den Original-Samen hervor, denn Er war das Wort, das Abraham glaubte und das Maria glaubte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, Mary was not the Seed, she was only the shuck to the Seed. The two others was carriers of life, only the natural seed. Mary was not the Seed, herself; but like faith in God’s Word, brought a more real image of the Word, because He was the Word. But like the shuck, the... of a wheat, a corn of wheat, the shuck holds the wheat inside of it and protects it until it is able or matured to go on its own. See? Then, it was the Seed Itself that left her. Just like, the Seed was in her womb, she wasn’t the Seed. She didn’t produce the Seed. God is the Seed.

Now, the blood then, many people think that it was Jewish blood that we were saved by. And some of them said, “Well, we got a right through the Gentiles, because Rahab the harlot and... and Ruth the Moabite, and so forth, they were Gentiles.” You have no claim of that at all, neither one. He was neither Jew nor Gentile.

He was God, the Logos, the Word that went out of God.

Maria war nicht der Same, sie war nur die Umhüllung für den Samen. Die beiden anderen waren ebenfalls Lebensträger, jedoch nur des natürlichen Samens. Maria selbst war nicht der Same, doch der Glaube an das Wort Gottes brachte die wahre Verkörperung des Wortes Gottes hervor, denn Er war ja das Wort. Es ist wie beim Weizen: die Hülse trägt das Weizenkorn in ihrem Innern und schützt es, bis es reif ist und aus sich selbst heraus bestehen kann. Also war es der Same selbst, der aus ihr hervorging. Weil sich der Same in ihrem Schoß befand, konnte sie nicht der Same sein. Der Same stammte nicht von ihr. Gott ist der Same!

Was das Blut anbetrifft, denken viele Menschen, es war jüdisches Blut, durch das wir gerettet wurden. Manche meinen: "Auch wir Heiden haben ein Anrecht, weil die Dirne Rahab und die Moabiterin Ruth usw. Heiden waren. Keiner von euch kann einen Anspruch geltend machen, auch nicht einer. ER war weder Jude noch Heide. ER war Gott, der Logos, das Wort, das von Gott ausging.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

When, It begin to brood upon the earth, and It brought forth marine life. When the Spirit of God, the Logos, the Word, which God said, “Let there be,” and there went the Logos, which is the Word. And the Word begin to... ’cause all this was in the Logos; the whole Word of God, the whole Bible, for every age. And as the Logos begin to breathe upon the earth, there come marine life; and building up, the bird life, on up to animal life. And finally there come something in the representation, or looked like the thing that was brewing it, brooding over it, God, a man in the very image of God.

That man fell, like the seed has to fall. And then God begin to brood over that, after the fall. He brought up a... a Enoch, He brought up a Elijah, He brought up a Moses, He brought up prophet after prophet, trying to restore that image again. And, finally, upon the earth came the genuine image of God Himself again, which was God, the Logos made flesh and dwelt among us.

Now that same Logos has a part, He has got a Bride, and the same Logos, this Word that cannot be tampered with, is brooding over the churches today, trying to bring back the Word to Its full manifestation. Which, the... the prophets was carriers to that Seed, and the church denominations has been carriers to the Seed now. Now notice, quickly, but like the shuck hugs, holds in the Seed now, then it leaves her.

Als Er am Anfang brütend über der Erde schwebte, brachte Er die Lebewesen im Meer hervor. Als der Geist Gottes den Logos, das Wort ergehen ließ, indem Er aussprach: "Es geschehe!", da kam der Logos hervor, der das Wort ist. Das Wort begann alles hervorzubringen, denn all das war in dem Logos: das gesamte Wort Gottes für jedes Zeitalter, die ganze Bibel. Als der Logos die Erde anhauchte, kam das Leben in den Meeren hervor, dann entstanden die Vögel des Himmels und alle Tiere auf Erden. Schließlich kam etwas hervor, das dem ähnlich sah, der über allem geschwebt hatte, nämlich Gott. Ein Mensch im Bilde Gottes entstand.

Dieser Mensch fiel, wie auch der Same hineinfallen muß. Nach dem Sündenfall begann Gott wieder brütend darüber zu schweben. ER ließ einen Henoch, einen Elia, einen Moses erstehen, Er ließ einen Propheten nach dem anderen auftreten und versuchte, dieses Ebenbild wieder zurückzubringen. Schließlich kam das wahre Ebenbild Gottes wieder auf Erden hervor. Das war Gott, der Logos, der Mensch wurde und unter uns wohnte.

Dieser Logos hat noch einen Teil - Er hat eine Braut. Derselbe Logos, dasselbe Wort, das nicht abgeändert werden kann, brütet heute über den Gemeinden und versucht, das Wort zu seiner vollen Kundwerdung zurückzubringen. Damals waren die Propheten Träger des Samens. Jetzt sind die Denominationen Träger des Samens. Gebt noch ganz schnell auf folgendes acht: Es ist wie bei der Hülse: Zunächst hält die Hülse den Samen fest, doch dann verläßt er sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Jesus was God. He was. His Father was the great Logos Itself. And He could not pour It all in Moses, for he was a prophet.

And the Word of the Lord always, never fails, comes to the prophet. There is no place, no time, in the Bible, or since the Bible, that the correct interpretation of the Word come to a theologian. It’s not in the Scriptures. Never did the Pharisees, never did the Sadducees, and never did God raise a prophet out of any of them, and never did He in this last days.

As soon as they raised it up, they all get together and make an organization out of it, there it dies. But it’s for a purpose that He did this. We’ll try to explain it, God helping us.

Jesus war Gott. ER war es. Sein Vater war selbst der große Logos. Er konnte nicht Seine ganze Fülle in Moses hineingießen, weil er nur ein Prophet war. Das Wort des HErrn ergeht immer an den Propheten, nie an etwas anderes. Es gibt keine einzige Stelle in der Bibel, die besagt, daß die richtige Auslegung des Wortes jemals einem Theologen zuteil wurde. Etwas Derartiges steht nicht in der Schrift. Nie waren es die Pharisäer, nie die Sadduzäer; nie ließ Gott aus ihrer Mitte einen Propheten erstehen, und Er hat es auch in diesen letzten Tagen nicht getan.

Sobald sich etwas erhebt, kommen sie alle zusammen und machen eine Organisation daraus. Dort stirbt es. Doch Er hat das zu einem Zweck getan. Wir wollen es mit der Hilfe Gottes deutlich machen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Notice, see here how close the she, the church, the seed now, gets to look like the Seed Itself.

Now you notice, when the seed goes into the ground, it’s the original seed. When it comes forth, it brings forth a life. But what does the life do out of a seed of wheat? It doesn’t produce the same stalk of wheat right then, or same grain of wheat. It’s the life of the wheat, but it’s in a carrier stage. And that was the first reformation, when Luther came forth out of the darkness of the chaos. It had to die.

Beachtet, wie ähnlich die Gemeinde dem Samen bereits ist. Sie sieht immer mehr aus wie der Same selbst.

Beachtet, der Same, der in den Boden fällt, ist der Original-Same. Wenn er aufgeht, bringt er Leben hervor. Was aber ist mit dem Leben, wenn es das Samenkorn verläßt? Es bringt nicht sofort wieder dasselbe Weizenkorn hervor. Es ist zwar das Leben des Weizens, geht aber erst durch verschiedene Stadien in den Trägern. Das geschah zuerst bei der Reformation, als Luther aus dem dunklen Chaos herauskam. Es mußte sterben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

So many times, people sympathize. Oh, and I read a book not long ago, on, The Silent God, give by some of these modern philosophers who try to turn you away from God. If you don’t know the Word of God and the plan of God, you can be easily shook. But when you see God’s plan, His program, then by faith you know it’s God; and God identifying Himself, doing just what He did in... in the other times, walking, proving.

That’s the reason Moses could not be shook. He talked face to face with God, and God told him, “I am the One that was with Abraham back yonder. I’m the One that’s made this promise. I’ll be with you.” How you going to stop that man then?

As the prophet of old said, “When the lion roars, who can but fear? And God has spoken, who can but prophesy?” When we see the things that God promised at this hour, see it unfold, how can you stand still when you see that that’s His way? What He said, it would happen. See all the mysterious things, but that’s just exactly the way God said it would take place.

Oft suchen Menschen Anerkennung. Vor nicht allzu langer Zeit las ich ein Buch mit dem Titel "Der schweigende Gott". Es wurde von einem dieser modernen Philosophen verfaßt, die versuchen, euch von Gott wegzuziehen. Wenn ihr das Wort und den Plan Gottes nicht kennt, könnt ihr leicht irregemacht werden. Wenn ihr jedoch den Plan Gottes und Sein Programm begreift, dann wißt ihr durch den Glauben, daß es Gott ist, und Gott gibt sich zu erkennen, indem Er das tut, was Er in anderen Zeiten getan hat, so handelt und es bestätigt.

Das ist der Grund, weshalb Moses nicht erschüttert werden konnte. Gott sprach von Angesicht zu Angesicht mit ihm und sagte ihm: "ICH bin es, der damals bei Abraham war. ICH bin derjenige, der diese Verheißung gegeben hat. ICH werde mit dir sein." Wie wollt ihr einen solchen Mann aufhalten?

Es ist, wie der Prophet im Alten Testament gesagt hat: "Der Löwe hat gebrüllt: - wer sollte sich nicht fürchten? Gott der HErr hat geredet: - wer sollte nicht als Prophet reden?" Wenn wir sehen, daß sich die Dinge, die Gott für diese Stunde verheißen hat, entfalten, wie könnt ihr dann stehenbleiben, wenn ihr doch seht, daß dies Sein Weg ist, weil das geschieht, was Er vorausgesagt hat? Wir sehen all die geheimnisvollen Dinge, doch sie gehen genauso vor sich, wie Gott es

vorausgesagt hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now notice, “she,” the carrier. Now, Hagar come forth as a stalk, and then come the pollen, and then come the shuck, and then come the Seed. Now watch these carriers, I want you to watch, first.

Now, the stalk does not look at all like the Seed, but the Life that was in the Seed is in the stalk. That was Luther. Now, the little stalk has many blades; it went off from Luther, into Zwingli, and on down to Calvin and many others.

Beachtet jetzt "sie", die Trägerin. Hagar entsprach dem Halm' der hervorkam. Dann kam der Blütenstaub, anschließend die Hülse und zuletzt der Same hervor. Ich möchte, daß ihr diese Träger zuerst betrachtet.

Der Halm sieht dem Samen überhaupt nicht ähnlich, trotzdem ist das Leben, das in dem Samen war, im Halm. Das war Luther. Am Halm sind viele Blätter, die sich von Luther abzweigten: Zwingli, Calvin und viele andere.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now notice, then, it changed its position. Watch nature now forming to the Word of God, as the sun; death, burial, and resurrection. Then come the pollen, that was Wesley. And through there were many little pollens hanging on it, that actually looked a whole lot more like the Seed than what that leaf did, on the wheat or the corn. Looked a lot more like it; because, Wesley with the second Word, second Word of God, bringing His church up, come through sanctification. That was his message. All right.

Then, after a while, that dropped off and went into the stalk again, and brought forth an ear of corn. But before this ear started, there was a shook, shuck, covering, husk. And any wheat raiser, corn raiser, if you’ll dig in there and pick out that ear of corn or that ear of wheat, you will think that that little... that little first little thing is that grain of wheat. But, now, there is the Pentecostal age. Now you can’t, you, any theologian or...

Any historian, rather, knows that that’s the ages, the way they come. Take the... the Book of Revelation, take the church ages, and see if that isn’t exactly the way they unfold.

Dann ändert er sein Aussehen. Beachtet, wie sich die Natur entsprechend dem Worte Gottes verhält. Es ist dasselbe wie mit der Sonne: Tod, Begräbnis, Auferstehung. Dann kam der Blütenstaub; das war Wesley. Viele andere kleine Pollen hingen ebenfalls daran. Das sah dem Samen schon wesentlich ähnlicher als das Blatt des Weizens bzw. des Korns. Es sah ihm schon viel ähnlicher, denn Er gestaltete Seine Gemeinde, und Wesley brachte das zweite Wort Gottes, die Heiligung. Das war seine Botschaft.

Nach einiger Zeit fiel es ab und ging zurück in den Halm. Nun kam die Ähre hervor. Doch bevor das Weizenkorn sich bildete, entstand erst die Hülse, eine Umhüllung. Wer Weizen oder Getreide anbaut, weiß, wenn man eins dieser kleinen Dinger nimmt, dann meint man, das sei schon das Weizenkorn. Das entspricht dem Pfingstzeitalter. Das könnt weder ihr noch ein Theologe bestreiten.

Fast jeder Historiker weiß, daß dies der Ablauf der Zeitalter war. Nehmt das Buch der Offenbarung, lest die Gemeindezeitalter und seht, ob sie sich nicht genauso entfaltet haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, from Wesley came forth Pilgrim Holiness, Nazarenes, and all them little holiness churches, a whole lot more closer to the Word than what the Lutheran reformation was. But, you see, when Luther organized, that just started those blades. And when this come up, all the Spirit left that Lutheran church, all but just the denominational, and the real true believers went into sanctification.

And then when sanctification moved over, the Pilgrim Holiness, and so forth, and all the holiness organizations, Nazarenes, and so forth, It moved from there, right out into this Pentecostal age. And look at that little grain now, of wheat, it looks a million times more like the original wheat, that went into the ground, than what the stalk did or what the pollen did. But if you’ll sit down, put it under a glass, and open those little shucks up, they’re just carriers also. The grain hasn’t started yet. It’s a little bitty bud right at the back, with a big high-powered glass you can see that little tip, like a pin point, there comes the seed. And this here shuck that looks just exactly like the real thing, it isn’t the real thing. It’s only a womb.

Nach Wesley kamen die Heiligkeitspilger, die Nazarener, all die kleinen Heiligkeits-Gemeinden hervor. Sie waren dem Wort schon wesentlich näher, als es bei der Reformation Luthers war. Doch seht, als die Lutheraner sich organisierten, kamen die Blätter hervor. Da verließ der Geist die lutherische Kirche ganz und gar, so daß nur noch eine Denomination zurückblieb. Die wirklich echten Gläubigen jedoch gingen weiter in die Heiligung.

Als die Heiligung fortschritt und die Heiligkeitspilger, die Nazarener und alle Organisationen, welche an die Heiligung glaubten, entstanden, entfernte Er sich davon und ging in das Pfingstzeitalter über. Wenn ihr euch nun das kleine Weizenkorn anseht, ist es dem Original-Weizenkorn, das in den Boden fiel, schon eine Million mal ähnlicher als der Halm oder der Blütenstaub war. Doch wenn ihr euch hinsetzt, die Hülsen öffnet und es mit einem Vergrößerungsglas anseht, dann sind auch sie nur Träger. Das Korn ist noch nicht vorhanden. Ganz unten ist erst ein winzig kleiner Ansatz davon. Mit einem starken Vergrößerungsglas könnt ihr diesen kleinen Punkt von der Größe einer Nadelspitze erkennen. Daraus entsteht der Same.. Die Hülse sieht zwar genauso aus wie das Echte, ist aber nicht das Echte, sondern nur der Schoß. So war es auch mit dem Schoß Marias.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Like Mary’s womb. Mary was not the Seed, in the representation here of the stalk. She was only a carrier of It, like the rest of it. But being called and chosen first, by God Himself, for this purpose, it looked more like as our Catholic friends would think, that she was the mother of God. No, she was not the mother of God, she neither was the Seed of God.

The woman produces the egg. God produces the... the life. The hemoglobin, the blood, is in the male sex.

A hen can lay an egg or a bird can lay an egg, in springtime build its nest, but, if that female bird hasn’t been with the male bird, it won’t hatch. It’s dead. It’ll rot right in the nest.

As I often said, that’s what’s the matter with the churches today, they’re rottening right in the nest, called Methodist, Baptist, Pentecostals, and so forth. If they’re not in contact with the Word, Itself, they rot right in the nest, in their organization.

Maria war nicht der Same hier in diesem Vergleich mit dem Halm. Sie war nur Seine Trägerin, wie die anderen auch. Doch weil sie von Gott selbst zu diesem Zweck berufen und erwählt war, kommt es unseren katholischen Freunden vor, als sei sie die Mutter Gottes gewesen. Nein, sie war nicht die Mutter Gottes. Sie war auch nicht dieser Same Gottes.

Die Frau bringt nur das Ei. Gott aber bringt das Leben hervor. Der Same, der Keim kommt vom Mann. Ein Huhn oder ein Vogelweibchen kann ein Ei legen und im Frühjahr ein Nest bauen, wenn sich aber der weibliche Vogel nicht mit dem männlichen gepaart hat, wird nichts ausschlüpfen. Das Ei ist tot und wird im Nest verfaulen.

Ich habe es oft gesagt: das ist bei den heutigen Gemeinden der Fall. Sie verwesen in ihrem Nest namens Methodisten, Baptisten, Pfingstler usw, Wenn sie keine Verbindung zum Wort selbst haben, verwesen sie im Nest, in ihren Organisationen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now, now some of them says then, the Protestant more or less believes that it was the Mary produced the egg. If that be so, look what you make Jehovah God doing. The egg cannot be produced without a sensation.

So, you see, God made both egg and germ, He created both in the womb of Mary. And that Man was not nothing but God Himself made flesh and dwelt among us, Emmanuel, not just a fine man, a prophet; He was fine Man and Prophet; not a teacher, a theologian. Oh, He might... He might have been all of that; He was all in all. But above all that, He was God Himself. The Bible said, “We are saved by the Blood of God.” God Himself, not a third person or a second person. The Person, God Himself, great Jehovah, overshadowed Mary; and the Creator, and created both the blood cell, the life, and also the egg.

Manche behaupten, und die Protestanten glauben es mehr oder weniger, daß Maria das Ei hervorgebracht hat. Wenn das so wäre, seht, was ihr Jehova Gott dann unterstellt. Die Befruchtung des Eies kann doch nicht ohne eine Sinnesregung geschehen.

Ihr begreift also, daß Gott beides geschaffen hat: das Ei und den Samenkeim. ER schuf beides im Schoß von Maria. Dieser Mensch war deshalb nichts anderes als Gott selbst, der Menschengestalt annahm und unter uns wohnte. ER war Immanuel, und nicht einfach ein guter Mensch, ein Prophet, obwohl Er ein guter Mensch und auch ein Prophet war. ER war auch nicht einfach ein Lehrer oder ein Theologe, obwohl Er all das auch hätte sein können. ER war alles in allem. Trotz all dem war Er Gott selbst. Die Bibel bezeugt, daß wir durch das Blut Gottes erlöst worden sind. Gott selbst war es, nicht eine zweite oder dritte Person, sondern die Person, Gott selbst, der große Jehova, überschattete Maria. Der Schöpfer erschuf beides: die Blutzelle, den Lebenskeim, und auch das Ei.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

If you can get a Jew to see that, you... he knows Who the Messiah is. When that John Rhyn was healed up there at Benton Harbor, been blind for forty years. That rabbi asked me, he said, I had an interview with him, he said, “You can’t cut God in three pieces and give Him to a Jew.”

I said, “Some of them does. But we don’t cut God in three pieces.” I said, “Do you believe the prophets?”

“Certainly, I believe the prophets,” he said.

I said, “Who did Isaiah speak of, Isaiah 9:6, ‘unto us a Child is born’?”

He said, “Why, it was the Messiah.”

I said, “What relationship will Messiah be to God?” That done it. I said now...

He said, “He’ll be God.”

I said, “Exactly right. ‘His Name shall be called Counselor, Prince of Peace, Mighty God, Everlasting Father.’”

Wenn ihr erreicht, daß ein Jude das erkennt, dann erkennt er auch, wer der Messias ist. Als John Ryan, der etwa vierzig Jahre lang blind war, dort in Benton Harbor geheilt wurde, stellte mich der Rabbi zur Rede. Ich hatte ein Gespräch mit ihm, und er sagte:" Du kannst Gott doch nicht in drei Stücke teilen und Ihn einem Juden geben."

Ich antwortete: "Manche tun das. Aber wir teilen Gott nicht in drei Stücke." Ich fragte: "Glaubst du den Propheten?"

"Gewiß glaube ich den Propheten," erwiderte er.

Ich fragte: "Von wem hat Jesaja in Kap. 9, 5 gesprochen, als er sagte: "Ein Kind ist uns geboren.?"

Er antwortete: "Vom Messias natürlich."

Ich fragte: "In was für einem Verwandtschaftsverhältnis wird der Messias zu Gott stehen?" Dadurch geschah es!

Er sagte: "ER wird Gott sein."

Ich antwortete: "Das stimmt genau. Sein Name lautet: Wunderrat, Heldengott, Ewigvater, Friedefürst!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

There is where the oneness missed it, there is where the trinity missed it, both sides of the road. But the happy medium is right in between. If God could be His Own Father, if Jesus was His Own Father, He couldn’t be. And if He had another Father besides God, and the Bible said the “Holy Ghost” was His Father, and if they’re two different spirits, He was an illegitimate child. That’s right. Which was the Father of Him, God or the Holy Ghost? You say one and watch how embarrassed you’re going to get. God was His Father. Is that right? [Congregation says, “Amen."]

Hier sind die Einheitsleute abgewichen, hier sind die Trinitätsleute abgewichen und in entgegengesetzte Richtungen gegangen. Die goldene Mitte aber liegt genau dazwischen. Wie könnte Gott bzw. Jesus Sein eigener Vater sein? Das konnte Er nicht. Wenn Er einen anderen Vater außer Gott gehabt hätte - die Bibel sagt ja, daß der Heilige Geist Sein Vater war, und wenn es sich dabei um zwei verschiedene Geister handeln würde -, dann wäre Er ein illegitimes Kind gewesen. Das stimmt. Wer war nun Sein Vater, Gott oder der Heilige Geist? Wenn ihr sagt, der eine, dann gebt acht, in welche Verlegenheit ihr kommt. Gott war Sein Vater. Stimmt das?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Matthew 1:18, He said:

Now the birth of Jesus Christ was on this wise: When... his mother Mary was espoused to Joseph, before they came together, she was found with a child of the Holy Ghost.

Now Who is His Father? See, see what I mean? Notice:

...Joseph her husband, being a just man... not willingly to make her a publick example, was minded to put her away privily, on this wise.

Behold, while he thought on these things... the angel of the Lord appeared to him in a dream, saying, Joseph, thou son of David, fear not to take in thy... unto thee Mary thy wife: for that which is conceived in her is of... [Congregation says, “...the Holy Ghost."]

I thought they said, “God the Father was His Father”? Oh, theologians, where is your understanding?

In Matthäus 1, 18 steht:


Mit der Geburt Jesu Christi aber verhielt es sich so: Als seine Mutter Maria mit Joseph verlobt war, stellte es sich heraus, noch ehe sie zusammengekommen waren, daß sie vom heiligen Geist guter Hoffnung war.


Wer war nun Sein Vater? Seht ihr? Seht ihr, was ich meine?


Da faßte Joseph, ihr Verlobter, der ein rechtschaffener Mann war und sie nicht in üblen Ruf bringen wollte, den Entschluß, sich, ohne Aufsehen zu erregen, von ihr loszusagen.

Doch als er sich mit solchen Gedanken trug, siehe, da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sagte zu ihm: "Joseph, Sohn Davids, trage keinerlei Bedenken, Maria, deine Verlobte, als Ehefrau zu dir zu nehmen! denn das von ihr zu erwartende Kind stammt vom heiligen Geist.


Ich dachte, es heißt, Gott der Vater wäre Sein Vater? 0h, Theologen, wo ist euer Verständnis?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Notice, “It shall be Light about the evening time!”

The true Seed come forth from Mary, but it was not her Seed. It was the promise of God, that she said, “Behold the handmaid of the Lord.” The carriers of life was the women. And now, Mary, the Seed so much closer.

Hagar had to receive it in a perverted way. Sarah, doubting the thing, brought it to just a natural seed, sexual desire. But Mary, without any sex at all, believed the Word, and the Word was made flesh.

Beachtet: "Es soll Licht werden zur Abendzeit." Der wahre Same kam durch Maria hervor, aber es war nicht ihr Same. Es geschah aufgrund der Verheißung Gottes, zu der sie sagte: "Siehe, ich bin des HErrn Magd." Die Frauen waren die Träger des Lebens. Maria war dem Samen viel, viel näher.

Hagar empfing ihn in verkehrter Weise. Sara, die daran zweifelte, brachte durch eine geschlechtliche Beziehung lediglich einen natürlichen Samen hervor. Bei Maria geschah es ohne eine geschlechtliche Beziehung. Sie glaubte das Wort, und das Wort wurde Fleisch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

But notice, Mary being so close, she held the Seed in her womb, and it looked like it would be her Seed. And so has Pentecostals. I’m going to come home. But remember, Jesus said, in Matthew the 24th chapter, 24th verse, “In the last days, the two spirits...“ Not in the early days, now. “In the latter times, the two spirits would be so close together until it would deceive the very elected if it were possible.” Pentecostal spirit, just exactly like the real thing, so perfect that it would deceive the very elected if it was possible.

Now, that’s not my words. That’s what He said. Now, after while, maybe you’ll get an understanding of what I’m trying to say. Now that Seed certainly looked more...

That shuck looked more like the Seed, until more than the pollen did, and more than what the stalk did, but they were only carriers of the Seed. See, Luther organized, the stalk died; Wesley organized, the pollen died; Pentecost organized, the life died. And now comes forth the Seed. You can’t go any further than the Seed.

Maria war der Sache so nahe, sie trug den Samen in ihrem Schoß, und es hatte den Anschein, als sei es ihr Same. Dasselbe ist mit den Pfingstlern. Ich komme jetzt zur eigentlichen Sache. Denkt daran, Jesus sagte in Matth.24, 24, daß in den letzten Tagen - nicht damals am Anfang sondern jetzt, - daß die beiden Geister in der letzten Zeit so nahe beieinander sein werden, so daß sogar die Auserwählten verführt würden, wenn es möglich wäre. Der pfingstliche Geist ist dem Echten völlig gleich, daß sogar die Auserwählten verführt würden, wenn es möglich wäre.

Das sind nicht meine Worte. Das hat Er gesagt. Nach einer Weile wird euch das, was ich sagen will, vielleicht klar werden.

Die Hülse sah dem Samen schon ähnlicher, viel ähnlicher als der Blütenstaub, ähnlicher als der Halm. Trotzdem waren alle nur Träger des Samens. Als sich die Lutheraner organisierten, starb der Halm ab. Als sich die Wesleyaner organisierten, starb der Blütenstaub. Als sich die Pfingstler organisierten, verließ sie das Leben. Jetzt kommt der Same hervor. Nach dem Samen kommt nichts mehr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Notice, all through the years, when a great move rises up, right quickly behind it comes an organization. About three years is about as long as the revival lasts, then they organize it, makes an organization. There has to be many off of it; like many off of Luther, the blades; and many off the pollen, Wesley; and the Pentecostal leaves going out, oneness, twoness, threeness, fourness, fiveness. Oh, mercy! See?

But, notice, twenty years of Jesus Christ manifested! Not one organization has roused, and not one will; it’ll die like every latter rain move, and everything else. This is the end time, the Seed, and it won’t be heir with the shuck, no more than Ishmael was heir with Isaac.

See here now how close she is, close enough to deceive. Luther, the stalk; Wesley, the tassel; and Mary, the shuck, or the womb, or Pentecost. How I could go right here on that shuck, and show you. Down through the age, it’s never come so close till like it is right now. Everything is the church, the church, see, the “she.”

And notice, it was the “she,” in the beginning, that doubted the original promise. It wasn’t God took His Word back. God isn’t taking His Word back today; He is confirming His original Word! But Sarah said, “Maybe, peradventure; we’re waiting.”

Beachtet, während all den Jahren, sobald eine große Bewegung hervorbrach, entstand sofort hinterher eine Organisation. Etwa drei Jahre dauert eine Erweckung, dann organisieren sie. Sie gründen eine Organisation daraus. Immer entstehen viele daraus; nach Luther kamen viele Blätter hervor; nach Wesley entstanden ebenfalls viele Pollen; dasselbe ist mit den Abzweigungen der Pfingstler: es gibt Einheits-, Zweiheits-, Dreiheits-, Vierheits- und Fünfheits-Gemeinden. 0h, Barmherzigkeit!

Doch beachtet, seit zwanzig Jahren tut sich Jesus Christus kund, und es ist keine Organisation daraus entstanden. Es wird auch keine entstehen, sonst würde sie sterben wie die Spätregenbewegung und jede andere. Dies ist die Endzeit, die Zeit des Samens. Die Spreu wird nicht mit ihm erben, genauso wenig wie Ismael mit Isaak zusammen erbte.

Seht, wie ähnlich sie ist, ähnlich genug, um zu verführen. Luther - der Halm, Wesley - die Ähre, Maria - die Hülse, bzw. der Schoß; oder die Pfingstler. Wie könnte ich jetzt auf die Hülse eingehen und es euch zeigen! Während den Zeitaltern ist es nie so ähnlich gewesen, wie gerade jetzt. Alles heißt "die Gemeinde", die Gemeinde - "sie .

Beachtet, es war eine "sie" am Anfang, welche die Original-Verheißung anzweifelte. Gott hatte doch Sein Wort nicht zurückgenommen. Gott nimmt auch heute Sein Wort nicht zurück, sondern Er bestätigt Sein Original-Wort. Doch Sara meinte: "Vielleicht warten wir vergeblich."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

That’s what’s the matter with the people today, you’re trying to climb into something that you don’t know what you’re climbing into. How you going to do it unless you know what you’re doing? Are you walking blindfolded? Trying to climb into something that you don’t know what you’re doing, you’ll fall. “If the blind leads the blind, they both fall in the ditch,” Jesus made that quotation.

So ist es mit den Menschen heute. Ihr versucht, in etwas hineinzusteigen und wißt gar nicht, in was ihr hineinsteigt. Wie könnt ihr es tun, wenn ihr nicht wißt, was ihr tut? Geht ihr blind dahin? Wenn ihr versucht, in etwas hineinzusteigen, ohne daß ihr wißt, was ihr tut, dann werdet ihr fallen. "Wenn ein Blinder einen andern Blinden führt, werden beide in die Grube fallen." Jesus machte diesen Ausspruch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

But now we’re standing at the time of the Seed. Now the Seed will hold, (what?) support, cooperate with the Seed holding It. It was set there for that purpose, to hold it.

Because, as the sun comes up in the early spring, upon the wheat, watch the whole nature through the season roll, through the day roll, everything roll just perfectly right, with God. Now when that warm sun begins to shine upon the seed, it breaks forth. But the world has to be in a certain position to make that Seed break forth out of the dirt. It has to come around this a way, and get in a certain position to make that seed come forth. It had to come that way, to get it up out of the... upon the dark age.

Jetzt befinden wir uns in der Zeit des Samens. Die Hülse hält den Samen. Sie unterstützt ihn und hilft ihm, indem sie ihn trägt. Sie ist zu dem Zweck hervorgekommen, um ihn zu tragen.

Beobachtet die Natur, wenn im Frühjahr die Sonne hervorkommt, wenn sie den ganzen Tag bzw. die ganze Jahreszeit hindurch auf den Weizen scheint. Alles verläuft in vollkommener Übereinstimmung mit Gott. Wenn die warme Sonne auf den Samen zu scheinen beginnt, geht er auf. Aber die Welt muß in einer bestimmten Verfassung sein, damit der Same aus dem Erdboden hervorkommt. Es muß alles richtig verlaufen, bis sie in einer bestimmten Verfassung ist, dann kommt der Same hervor. Genauso mußte alles seinen Verlauf nehmen, damit er im dunklen Zeitalter hervorkommen konnte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Some people... this critic that I said wrote the book, A Silent God, he said, “All through the dark ages, them poor martyrs died, they went down, them Christians, and God sit in Heaven as if He wasn’t even concerned.” Why, the poor illiterate, blinded, spiritual blinded man, if his eyes were only opened! Don’t you know the seed has to lay in the dirt, to die and to rot, before it can bring forth again?

And the church of pentecost died, through the early Catholic church. And she just come in a stalk form, but you see how closely she is shaping, on each one, through the Lutheran, Wesley, Pentecostal age? You understand? [Congregation says, “Amen."]

Manche Menschen wie z.B. der Kritiker, von dem ich vorhin sprach, der das Buch "Ein schweigender Gott" geschrieben hat, sagte: "Während des Mittelalters starben diese armen Christen als Märtyrer, und Gott saß im Himmel, als ging es Ihn überhaupt nichts an!" Dieser arme, unwissende, geistlich blinde Mann! Hätte er doch nur offene Augen! Wißt ihr nicht, daß der Same im Boden liegen, sterben und verwesen muß, ehe er wieder hervorkommen kann?

Die Gemeinde von Pfingsten starb durch die frühe katholische Kirche. Dann kam sie als Halm hervor. Aber seht ihr, wie sie während der Zeit der Lutheraner, Wesleys und der Pfingstler der ursprünglichen Form immer ähnlicher wurde? Versteht ihr das?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now It’s got to come right straight back to that original ministry that He had here on earth, ’cause it’s the Bride. They are one. Now He promised, in the last days, how these things would happen. And we see them happening, like all the promises, Malachi 4, Saint Luke 17:30. Oh, how many more Scriptures, it’d be endless!

And, oh, I’m going to have to stop, ’cause it’s late. Yeah. All right, you... you tell them, see if they can get... You ask them, see, and then you come tell me. Now, just a minute. I want to get this, so bad, see. I... I want you to see this, so bad. Look, Jesus... Notice, see, the Bride.

Jetzt muß es geradewegs wieder zu dem Original-Dienst, den Er auf Erden hatte, zurückkehren, denn sie ist Seine Braut. Sie sind eins. ER hat verheißen, wie diese Dinge in den letzten Tagen geschehen wurden. Wir sehen, daß alle Verheißungen, wie z.B. Maleachi 3, letzter Teil, Lukas 17,30 und viele andere Schriftstellen, sich erfüllen. Sie können gar nicht alle aufgezählt werden.

Ich muß zum Ende kommen, denn es ist schon spät. Fragt sie, ob wir länger bleiben können. Fragt nach, kommt dann und sagt es mir. Einen Augenblick. Ich möchte dies noch unbedingt durchnehmen. Ich möchte so sehr, daß ihr es begreift. Betrachtet Jesus und die Braut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Still, we find out, in this age that we’re now living, see, that the womb, the Pentecostal organization, looked just exactly like the real thing. But did you realize that, Revelation 17, it called the Roman Catholic church, the first organization, a “whore”? How many knows that’s true? How many know that she was the mother of harlots? What is the immoral woman? Now, He said this woman was the “church.” What is the whore? Is a woman that’s untrue to her marriage vow. What is a harlot? Same thing, same word.

Now, she gave birth. What kind of birth? Not to the Word, but to organization birth. Here is Methodist, Baptist, and Pentecostals, and they all took the habits of their mother. Any ornery-ish woman in California can give birth to a virgin girl; and that’s why the first message come forth, but when truth was presented to Luther’s age, of sanctification, he couldn’t take it. When the baptism of the Holy Ghost was permitted, presented to the Methodists, they couldn’t take it. And now when the Seed time has produced a pentecost, she can’t take It. She is organized. But she has been a carrier of the Seed, see.

[A brother speaks in another tongue. Blank spot on tape.] Amen. Now thank the Lord for that, the Word, the simplicity of the Word that was said.

Wir stellen fest, daß der Schoß, die Pfingstorganisation in dem Zeitalter, in dem wir jetzt leben, genauso aussah wie die echte Sache. Habt ihr bemerkt, daß die römisch-katholische Kirche, die erste Organisation, in Off.17 als Hure bezeichnet wird? Wie viele wissen, daß es stimmt? Wie viele wissen auch, daß sie eine Mutter von Dirnen war? Wer ist diese unmoralische Frau? ER sagte, daß dieses Weib die Kirche ist. Was ist eine Hure? Eine Frau, die ihr Ehegelöbnis bricht. Was ist eine Dirne? Das gleiche. Das Wort bedeutet dasselbe.

Sie gebar. Was gebar sie? Nicht gemäß dem Wort, sondern sie gebar Organisationen. Hier haben wir die Methodisten, Baptisten und Pfingstler. Sie alle haben die Gewohnheiten ihrer Mutter angenommen. Jede unanständige Frau in Kalifornien kann ein jungfräuliches Mädchen zur Welt bringen. Deshalb ist die erste Botschaft ergangen, doch als die Wahrheit über die Heiligung dem Zeitalter Luthers dargeboten wurde, konnten sie es nicht annehmen. Als den Methodisten die Taufe des Heiligen Geistes angeboten wurde, konnten sie es nicht annehmen. Nun zur Saatzeit ist ein Pfingsten hervorgekommen, und sie kann es nicht annehmen. Sie ist organisiert. Doch sie war ein Träger des Samens.

Dank sei dem HErrn für das Wort, das in Einfachheit gebracht wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

See, it’s just simple, just like in this, just like watching the corn grow. You don’t have to have some great theological interpretation of it. Just watch it. You’re... He’s right around you, all the time. See, the... it’s a...

I got to stop. I felt the little pull, and I asked him to do that. We’ve got to close. Now, brother, just this one remark, then I’ll go.

Look, now. The shuck, the stalk, and so forth, are only carriers of the Word. They had part of the Word, see, until they got down; justification, sanctification, restoration of gifts in... in Pentecostals. But now notice. Just as it was Ishmael, Isaac, see, and then to Jesus; see, one was a perverted, one was the original, and here comes the Seed Itself. See? Now, the church has come from that same thing, right back. Like a flower or anything else, it drinks, pulls in, and goes...

Seht, es ist so einfach, so einfach wie man das Korn wachsen sieht. Ihr benötigt keine gewaltige theologische Auslegung darüber. Beobachtet es nur. ER umgibt euch zu jeder Zeit.

Ich muß aufhören. Ich fühlte den kleinen Zug, und ich bat ihn darum. Wir müssen zum Ende kommen. Noch diese eine Bemerkung, Bruder, dann werde ich gehen.

Seht, der Halm, die Ähre, usw. sind nur Träger des Wortes. Sie hatten einen Teil des Wortes, bis sie starben. Zuerst die Rechtfertigung, dann die Heiligung und Wiedererstattung der Gaben bei den Pfingstlern. Es ist wie bei Ismael, Isaak und dann Jesus. Der eine war der verkehrte, der andere der Original-Same, und dann kam der Same selbst. Die Gemeinde ging von Anfang an durch dasselbe; wie eine Blume und andere Pflanzen trinken, es in sich aufnehmen und gedeihen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

That don’t mean the Lutheran is lost. The Lutheran that rejected sanctification, would be, that wants to hold onto the something... See, Israel eat new manna every night, see. Notice.

But now at the end time, look at this shuck here, now notice, in the wheat. The complete mystery of... of the Life is sealed up inside that shuck. We see it in Luther, coming up. We see it in tassel, coming out. We see it in the stalk. We come over here, and now it’s in the shuck form, almost like at the pentecostal age, but the real mystery is hid inside.

Das bedeutet nicht, daß die Lutheraner verloren sind. Die Lutheraner, welche die Heiligung ablehnten, vielleicht, weil sie an etwas festhalten wollten. Seht, Israel aß jeden Tag frisches Manna.

Betrachtet jetzt zur Endzeit die Hülse und den Weizen darin. Das gesamte Geheimnis des Lebens ist in der Hülse versiegelt. Wir sahen, wie es durch Luther hervorkam, wir sahen, wie es in der Ähre hervorkam. Wir sahen es im Halm. Bis dahin sind wir gekommen. Jetzt hat es die Form der Hülse. Es ist fast so wie im Pfingstzeitalter' doch das tatsächliche Geheimnis ist im Innern verborgen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Now remember, according to Revelation, the whole mystery of the Book is sealed with Seven Seals, that the reformers didn’t have a chance to bring forth, the four stages of reforming, the four stages of four Beasts that went out to meet the four powers of the world. The first went out, was a...

What was the first went out? A lion, to meet the Roman age. That was the Word, the original. He is the Lion of the tribe of Juda. Christ Himself went to meet that age. What was the next animal that went out to meet; the next animal went out, to meet the other horse rider, what was he? See, that first horse rider was dressed in white, crowned on his head, later, so forth, but a bow with no arrows.

Denkt daran, gemäß der Offenbarung ist das ganze Geheimnis des Buches mit sieben Siegeln versiegelt. Die Reformatoren hatten keine Möglichkeit, die vier Stadien der vier Lebewesen zu enthüllen, die auszogen, um den vier Mächten der Welt entgegenzutreten.

Was trat als erstes hervor? Ein Löwe, um dem römischen Zeitalter zu begegnen. Das war das Wort, das Original. ER ist der Löwe aus dem Stamme Juda. Christus selbst zog aus, diesem Zeitalter zu begegnen. Was war das nächste Lebewesen, das hervortrat, um diesem Reiter entgegenzutreten? Wer war er? Der erste Reiter war weiß gekleidet, und er bekam eine Krone auf das Haupt. Er hatte zwar einen Bogen, aber keine Pfeile.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

Notice the second horse that went forth, the Beast that went to meet him was an ox. An ox is a beast of sacrifice. They went down in martyrdom during the dark age.

The third Beast that went to meet the next horse, before death horse rode, death and hell, the next horse that went... The next Beast that went to meet the horse rider of that day, was the Beast with the face of a man. How many knows that? The intellectual age, the reformers, Luther, Wesley, Calvin, Knox, Finney, Moody. See?

But then notice, what went forth in the evening time? [A brother says, “Eagle!"] An eagle, prophetic back again. It shall be Light about the eagle time, the way to Glory you will surely find, O Church of the living God!

Beachtet, dem zweiten Reiter trat ein anderes Lebewesen entgegen, nämlich ein Stier. Der Stier ist ein Opfertier. Während des Mittelalters starben sie den Opfertod.

Ein drittes Lebewesen trat dem Reiter entgegen, der vor dem nächsten Pferd kam, auf dem "der Tod" mit dem Totenreich als Gefolge ritt. Das Lebewesen, das dem Reiter jener Zeit entgegentrat, hatte das Gesicht eines Menschen. Wie viele wissen das? Es war das intellektuelle Zeitalter der Reformatoren: Luther, Calvin, Wesley, Knox, Finney, Moody.

Doch was kam zur Abendzeit hervor? Ein Adler wieder ein prophetisches Zeitalter. Es soll Licht werden zur Zeit des Adlers; den Weg zur Herrlichkeit werdet ihr sicher finden. 0 Gemeinde des lebendigen Gottes!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka

I wish I could come here and... and just sit down of a morning, and stay all day, fellowship with you around these things. Listen, do you think I don’t like you? I love you, my brothers. I... I... I would like to go to every organization and co-op-... and... and just believe with each one. But, you see, it just can’t. There is hardly a door open for me.

I’m slipping into a nation right now, because of organization, because that they won’t let the ministry that God... I wrote them a letter back, I said, “For ten years I’ve tried to come in. And you with your crazy baptism!”

One of them believes, “You got to be baptized three times; once for the Father, and once for the Son, and Holy Ghost; face forward.” The other one said, “No, you got to be baptized three times backwards; once for the Son, once for the Father, and Holy Ghost.” And they’re both wrong.

One said, “He, you’re baptized to His death, and He pitched forward when He died. We’re baptized to His death.” The other one said, “Who burys a man on his face? You bury him, backwards.” Such nonsense, separating people, it shows it’s jealousy. It’s from Satan. It isn’t of God.

In the midst of both sides, God is neither on either side, but He is calling from both sides, “Come out from among them, and be ye separated,” saith God, “and I will receive you unto Myself.” God bless you.

Ich wünschte; daß ich an einem Morgen hierher kommen, den ganzen Tag über hier bleiben und mit euch Gemeinschaft in diesen Dingen haben könnte. Hört: Meint ihr, ich mag euch nicht? Ich liebe euch, meine Brüder. Ich würde am liebsten zu jeder Organisation gehen und glauben, was jede von ihnen glaubt. Doch seht, ich kann es einfach nicht. Es ist kaum noch eine Tür offen für mich.

Gerade jetzt muß ich einen Vorwand benutzen, um in ein Land einzureisen, weil die Organisationen den Dienst, den Gott mir gegeben hat, nicht hereinlassen wollen. Ich schrieb ihnen einen Brief als Antwort und sagte darin: "Seit zehn Jahren versuche ich hineinzukommen. Doch ihr mit eurer verrückten Taufe!"

Die einen von ihnen glauben, daß man dreimal getauft werden muß: einmal für den Vater, einmal für dein Sohn und einmal für den Heiligen Geist, und zwar mit dem Gesicht nach vorn. Die anderen sagen: "Nein, ihr müßt dreimal rückwärts getauft werden: einmal für den Vater, einmal für den Sohn und einmal für dein Heiligen Geist." Beide sind sie verkehrt.

Die einen sagen: "Man wird doch in Seinen Tod hineingetauft, und Er neigte sich nach vorne, als Er starb. Wir werden ja in Seinen Tod getauft."

Die anderen sagen; "Wer beerdigt denn einen Menschen mit dem Gesicht nach unten? Man legt ihn doch auf den Rücken." Solch ein Unsinn verursacht Trennungen unter den Menschen. Es beweist, daß Eifersucht die Ursache ist. Es ist vom Satan; es ist nicht von Gott.

Gott ist weder auf der einen noch auf der anderen Seite, sondern in der Mitte, doch Er ruft aus beiden Richtungen heraus: "Geht aus ihrer Mitte hinweg und sondert euch ab," spricht Gott, " . .so will Ich euch aufnehmen. Gott segne euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: ChrSka