THE CHOOSING OF A BRIDE

Do 29.04.1965, abends, Biltmore Hotel
Los Angeles, California, USA
Übersetzung anzeigen von:

Die Wahl einer Braut

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

...lots of sick people. I can’t get to all of them at once. But, listen.

I’m certainly happy to be here again, tonight, in this beautiful auditorium, amongst this wonderful group of people. And we was coming in, out there, a few moments ago, the people standing out on the street said they couldn’t get in. And I said, “Well, maybe I can get you some room.” And they wouldn’t let them come down. So I’m sorry we don’t have enough room for them. They said the basement was full, also. And so we are sorry about that. But we’re happy to be here, and happy to see all this fine group of ministers, the businessmen here, and all you delegations from different parts of the country.

I had the grand privilege of speaking this morning at the breakfast, which I certainly cherish to be an honor to speak before such fine people. I was on a subject of: The Shuck Won’t Be Heir With The Wheat. I didn’t get to finish it. And it was not the... the brother’s fault. He tried to get the management to let us stay a little longer, but he just wouldn’t do it. I certainly appreciate that, Brother Demos. That’s very, very nice. I certainly thank you for your kindness, each and every one. But they just wouldn’t let us do it. So we just had to... had to close off. I’ll pick that up, some other time, to finish that up: The Shuck Will Not Be Heir With The Wheat. Did you understand it, you that were here? [Congregation says, “Amen."] I hope there was enough that it would be understood.

Es sind viele kranke Menschen hier, und ich kann mich nicht mit allen auf einmal befassen. Ich bin wirklich froh, heute abend wieder in diesem schönen Auditorium und unter diesen wundervollen Menschen zu sein. Als wir vor einigen Minuten hier ankamen, standen die Menschen bis auf die Straße und sagten, daß sie nicht mehr hinein könnten. Ich erwiderte: "Vielleicht kann ich noch Plätze für euch finden." Doch man ließ sie nicht hinein. Es tut mir leid, daß wir nicht genügend Plätze für sie haben. Sie sagten, daß auch die Kellerräume voll sind. Es tut uns leid. Trotzdem sind wir froh, hier zu sein und diese feine Gruppe von Predigern, die Geschäftsleute und die Delegationen aus den verschiedenen Teilen des Landes zu treffen.

Heute morgen hatte ich das große Vorrecht, bei dem Frühstück vor diesen feinen Menschen zu sprechen, was ich wirklich als eine große Ehre ansehe. Ich behandelte das Thema "Die Spreu erbt nicht mit dem Weizen". Es war nicht die Schuld des Bruders, daß ich es nicht bis zu Ende ausführen konnte. Er versuchte, bei dem Verantwortlichen zu erreichen, daß wir etwas länger bleiben könnten, doch es wurde nicht gestattet. Trotzdem schätze ich es, Bruder Demos. Es war sehr, sehr nett. Ich danke euch allen für die Freundlichkeit. Sie gestatteten es uns nicht, deshalb mußten wir pünktlich aufhören. Ich werde das Thema "Die Spreu erbt nicht mit dem Weizen" ein anderes Mal wieder aufgreifen, um es zu Ende auszuführen. Habt ihr es verstanden, ihr, die ihr anwesend wart? Ich hoffe, daß es verständlich genug war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, I know, tonight, there’s a panel, also, so I don’t want to keep you here long enough that you’d miss that. Because, I do think that was certainly an asset to... to the Pentecostal-believing people, that panel we saw the other night. Such a fine bunch of men, such wonderful answers, straight. It made me feel real good, to see that. I trust that the Lord will bless it, tonight. And ever who that looks, may they believe. That would be my sincere prayer.

Ich weiß, daß heute abend auch ein Podiumsgespräch übertragen wird, deshalb möchte ich euch nicht allzulange hier festhalten, damit ihr es nicht versäumt. Ich meine, das Forum, das wir an dem Abend neulich gesehen haben, war für die Pfingstgläubigen bestimmt sehr hilfreich. Es waren solch feine Männer und wirklich gute, klare Antworten. Es hat mir gut getan, als ich es sah, und ich vertraue darauf, daß der Herr es auch heute abend segnen wird. Mögen alle glauben, die es sehen. Das ist mein aufrichtiges Gebet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And so many reports coming in, today, from in the mail and by calls, of so many being healed in this meeting. I was so glad of that. That, that’s, to see people sick, that’s kind of my ministry.

I... I get up here to preach. I, you know, I’m not a preacher. But I, with this, my Kentucky grammar, “his, hain’t” and... and all those words, so I... I can’t say as what we call a modern preacher of today. I... I couldn’t take that place, because I... I have no education.

But I do like to express what I know about It, to others, or what I feel that I know about It, to others, how I’ve learned It, how He is to me. He’s all my life, all that I could ever expect to be, and so much more than I ever thought, that I’d ever have a friend, hardly, on the earth, when I was a little boy. But I certainly am thankful for great friends today.

I’m... [A brother says, “Having a little trouble hearing back there, Brother Branham. Get in closer."] Oh, I’m sorry. I... I’m kind of out of focus here, somewhere, he said.

Wir erhielten heute per Post und durch Anrufe so viele Berichte von Menschen, die in der Versammlung geheilt wurden. Das hat mich sehr gefreut. Wenn ich Kranke sehe, dann weiß ich, daß dies mein Dienst ist. Ihr wißt, ich bin kein Prediger. Wenn ich mit meiner Kentucky-Grammatik und ihren speziellen Ausdrücken hierherkomme, um zu predigen, dann kann ich nicht behaupten, daß ich das bin, was man "einen modernen Prediger von heute" nennt. Ich könnte diesen Rang nicht erreichen, weil ich keine Bildung besitze. Doch ich bringe anderen gegenüber trotzdem gern zum Ausdruck, was ich darüber weiß und erfahren habe, was Er für mich ist. ER ist mein ganzes Leben - alles, was ich je erwarten konnte zu sein; ja viel mehr, als ich mir vorstellen konnte. Als ich noch ein Junge war, glaubte ich kaum, daß ich einen Freund besitzen würde. Doch heute bin ich wirklich dankbar für all die großartigen Freunde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, to get right straight into the service, let’s turn for some Scripture readings. I... I always like to read the Bible, because It’s the Word of God. I believe that. And I believe It to be God’s infallible Word. And now I have a few Scriptures written down here, and some notes that I’d like to refer to, for a few moments, maybe for forty-five minutes.

And then we’ll get out in time to go see this wonderful panel again tonight. And I trust that God will continue to bless you right on through. And I know what you got to do. And I’m supposed to drive to Tucson, yet, tonight, see, so you can imagine. That’s ten-hours drive.

And I’m leaving for overseas, and I’ve got to get a yellow fever shot on test in the morning at the government. So I... I got to get over there. I had the postponement, the other day, and they’re not going to take no “no” for an answer again now. And I got one more tetanus and typhus to take, and my boosters.

Um sofort mit dem Gottesdienst zu beginnen, wollen wir einige Schriftstellen lesen. Ich lese die Bibel immer gerne, denn sie ist das Wort Gottes. Das glaube ich. Ich glaube, daß sie das unfehlbare Wort Gottes ist. Ich habe mir einige Schriftstellen und Notizen vermerkt, auf die ich etwa 45 Minuten lang näher eingehen möchte, damit wir rechtzeitig schließen und heute abend wieder die wunderbare Übertragung sehen können. Ich vertraue, daß Gott euch auch weiterhin segnet. Ich weiß, was ihr noch vor euch habt, und ich sollte heute abend noch nach Tucson zurückfahren. Ihr könnt es euch ja vorstellen; es ist eine zehn Stunden lange Fahrt. Ich gehe nach Übersee und muß mich morgen früh gegen Gelbfieber impfen lassen, wie es die Regierung vorschreibt. Deshalb muß ich dorthin. Neulich habe ich es verschoben, doch ein zweites Mal werden sie nicht wieder eine Absage hinnehmen. Außerdem bekomme ich noch meine Wiederholungsimpfung gegen Tetanus und Typhus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

So, I so thankful for this opportunity, and... and this fine meeting we had prior the convention. It certainly did thrill my heart. You’re a fine bunch of people. I trust that God will bless you.

When the great hour ever... That great monster laying up yonder, that flipped hisself over in Alaska, a few days ago, threw its tail up again this morning, along about, down around in Washington. He could head this way, mighty easy. And if the Holy Spirit ever tells me definitely...

Someone has been answer... asking me that, “Is it going to happen here, Brother Branham?” No, I don’t know that. I just don’t know, until I do know. That’s the truth.

I always want to be honest with you. I just not going to presume, take any ideas, or some, what I believe, or something like that. When I tell you, it’s going to be. Well, He’s got to tell me, first, and then I’ll tell you. I... I know the whole world is in a shaking condition. We’re at the end time. But one thing I’ve tried to be...

Ich bin so dankbar für diese Gelegenheit und für die feine Versammlung, die wir schon vor Beginn dieser Konferenz hatten. Es hat mein Herz wirklich überwältigt. Ihr seid eine feine Gruppe, und ich vertraue, daß Gott euch segnet. Dieses große Ungetüm, das dort lag und vor ein paar Tagen nach Alaska hinübergesprungen ist, hat mit seinem Schwanz heute morgen wieder bis in die Gegend von Washington geschlagen. Es könnte sehr leicht diese Richtung einschlagen. Ob der Heilige Geist es mir jemals definitiv sagen wird?

Manche von euch haben mich gefragt: "Wird es hier geschehen, Bruder Branham?" Das weiß ich nicht. Ich weiß es erst dann, wenn ich es zu wissen bekomme. Das ist die Wahrheit. Ich wollte immer ehrlich zu euch sein. Ich werde keine Vermutungen oder irgendwelche Ansichten und auch nicht das nehmen, was ich glaube, oder dergleichen. Wenn ich es euch sagen soll, so muß Er es mir zuerst kundtun, dann sage ich es euch. Ich weiß, daß die ganze Welt sich in einem Zustand der Erschütterung befindet. Wir sind in der Endzeit. Doch dieses eine habe ich immer zu sein versucht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Brother Shakarian was saying this morning, how he used to go through the prayer lines, and reach down there and get those cards before the people would come up, and look at them, and see whether... whether I told them what they had wrote out there. They write all kinds of stuff on their prayer cards, you know, and he just wanted to see if it was right. He said, out of the hundreds that he had checked, there had never been one wrong. [Brother Shakarian says, “Never one wrong."] There never will be one wrong, see, because, as... as long as it’s God. If I ever project myself into it, then it’s wrong right there to begin with.

A little girl whose father is setting, listening at me now, come to me, not long ago. She had a dream. She said, “Brother Branham, what does this dream mean?”

I said, “I don’t know, sister. I’ll have to find out, if the Lord will tell me.” So I went on and tried to ask the Lord, and He never did tell me.

The little girl come back again. She said, “Well, now where is the interpretation of my dream?”

I said, “Come here, honey, sit down.” I said, “Your father and mother are very good friends of mine. See? And they’ve come all the way from Canada, retired, and sojourned here with me. They believe this, what I’m trying to say. And I’ve never said anything wrong to anybody, wilfully, in my life. If I... I think I know what the dream means. But until I see that dream myself, and then He tells me what it means, I can’t tell you. See, if I just make up something, there might be a time where you needed me between life and death, and then you wouldn’t know whether to believe me or not.”

Bruder Shakarian sagte mir an diesem Morgen, daß er durch die Gebetsreihen zu gehen pflegte und die Gebetskarten derjenigen nahm, die aufgerufen wurden, um zu sehen, ob das, was ich ihnen sagte, mit dem übereinstimmte, was sie darauf geschrieben hatten. Sie schreiben ja alles mögliche auf die Gebetskarten. Er schaute nach, ob es stimmt. Er sagte, daß es bei den Hunderten, die er geprüft hat, nicht ein einziges Mal verkehrt gewesen ist. Es wird auch nie verkehrt sein, solange es von Gott kommt. Tue ich es von mir selbst aus, dann ist es von vornherein verkehrt.

Ein Mädchen, dessen Vater hier sitzt und zuhört, kam vor kurzem zu mir. Sie hatte einen Traum gehabt und fragte: "Bruder Branham, was bedeutet dieser Traum?"

Ich antwortete: "Das weiß ich nicht, Schwester. Ich muß sehen, ob der Herr es mir sagen wird." Ich bat den Herrn darum, aber Er ließ es mich nicht wissen. Als das Mädchen wieder zu mir kam, fragte sie: "Was ist nun mit der Deutung meines Traumes?"

Ich sagte: "Komm, Liebes, setz dich mal hin. Dein Vater und deine Mutter sind mir sehr gute Freunde. Sie sind von Kanada gekommen, haben sich hierhin zurückgezogen und sich hier bei mir niedergelassen. Sie haben das, was ich darzulegen versuche, geglaubt. Nie in meinem ganzen Leben habe ich irgend jemandem absichtlich etwas Verkehrtes gesagt. Ich glaube zu wissen, was der Traum bedeutet, doch solange ich den Traum nicht selbst sehe und Er mir sagt, was er bedeutet, kann ich es dir nicht sagen. Schau, es könnte einmal sein, daß du zwischen Leben und Tod stehst und mich brauchst, und wenn ich mir jetzt irgend etwas zurechtlege, so wüßtest du dann nicht, ob du mir glauben könntest oder nicht."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

If I tell you anything in the Name of the Lord, it’s truly that. That’s Who told me that. And so far, of all these years, throughout the world, and around the world, It’s never been wrong one time. Cause... And, now, you know a human being can’t be that infallible. It takes the Spirit of God to do that.

And now I have a Message that I’m responsible for. And many times I’ve been considered, amongst the people, well, maybe someone who just didn’t sit down and think a minute, that I was a... a, oh, an awful person, that I didn’t like people, and I was always cutting them. And that’s not so. That isn’t so. I love people. But, you know, love is corrective.

Wenn ich euch etwas im Namen des Herrn sage, dann hat Er es mir auch wirklich gesagt. Bis jetzt ist es in all den Jahren auf der ganzen Welt nicht ein einziges Mal falsch gewesen. Ihr wißt, daß ein Mensch nicht so unfehlbar sein kann. Das vermag nur der Geist Gottes.

Ich habe eine Botschaft, für die ich verantwortlich bin. Oft haben Leute, die sich vielleicht nicht die Zeit nahmen, um ein wenig nachzudenken, mich für einen widerwärtigen Menschen angesehen, der die Menschen verachtet und ständig auf sie einschlägt. Das ist nicht so. Es stimmt nicht. Ich liebe die Menschen. Doch ihr wißt: Liebe bringt zurecht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

If your little boy was sitting in the street out there, and you said, “Junior, dear, I don’t want you out there, but...“ And cars buzzing by him, and you brought him in. He run back out again. Why, you should correct him. If you love him, you will. You have to.

If you seen a man floating down a river, towards a falls, in a little boat, that you knowed that boat was going to sink when he hit the falls, would you say, “John, you, maybe you ought to think a while, maybe you might not make it”? If I know he’s not going to make it, I’m going to almost jerk him out of the boat, if I can, because it’s love that does that.

Wenn euer kleiner Junge auf der Straße wäre, wo die Autos an ihm vorbeibrausen, und ihr hättet ihm gesagt: "Mein Junge, ich möchte nicht, daß du dorthin gehst", dann würdet ihr ihn hereinholen. Liefe er dann aber wieder hinaus, dann solltet ihr ihn euch vornehmen. Wenn ihr ihn liebt, werdet ihr das tun.

Wenn ihr einen Mann sehen würdet, der in einem kleinen Boot den Fluß hinunter auf einen Wasserfall zutreibt, und ihr wüßtet, daß dieses Boot untergeht, sobald es den Wasserfall erreicht, würdet ihr ihm dann sagen: "John, vielleicht solltest du ein wenig nachdenken. Du schaffst es vielleicht nicht."? Wenn ich weiß, daß ihm das bevorsteht, dann würde ich ihn doch schier aus dem Boot herauszerren, wenn ich könnte! Das ist Liebe, wenn man dies tut!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And now, in these Messages that I speak, I never try to bring in any doctrine, or so forth. I... I do that in my own church. But out here amongst men and women who are different denominations and different ideas, I just try to take in a mild form, explain; but enough to where if you’re born of the Spirit of God, I believe you’ll understand what I mean, among Christian men, Methodist, Baptist, Presbyterian, what-more.

In diesen Botschaften, die ich jetzt predige, versuche ich nie, lehrmäßige Dinge darzulegen. Das tue ich in meiner eigenen Gemeinde. Hier aber, vor Männern und Frauen aus verschiedenen Denominationen, mit verschiedenen Ansichten, versuche ich es auf eine milde Art und Weise zu bringen und zu erklären. Aber trotzdem ist es, wie ich glaube, noch klar genug, so daß ihr versteht, was ich meine, wenn ihr aus dem Geiste Gottes geboren, wenn ihr Christen seid, ganz gleich, ob Methodist, Baptist, Presbyterianer oder was auch immer.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, tonight, I want to turn to Genesis, the 24th chapter. I want to read the... beginning with the 12th verse of the 24th chapter of Genesis:

And he said, O Lord God... my master Abraham, I pray thee, send me good speed this day, and shew kindness unto my master Abraham.

Behold, I stand here by the well of water; and the daughters of the men of the city come out to draw water:

And let it come to pass, that the damsel to whom I shall say, Let down the pitcher, I pray thee, that I may drink; and she shall say, Drink, and I will give thy camels drink also: let the same be she that thou has appointed for thy servant Isaac; and thereby shall I know that thou has showed me kindness to... unto my master.

Heute abend möchte ich 1. Moses 24 aufschlagen. Ich werde bei Vers 12 zu lesen beginnen.

Dann betete er: "O Herr, du Gott meines Herrn Abraham! laß es mir doch heute glücken und erweise meinem Herrn Abraham Gnade! Siehe, ich stehe jetzt hier bei der Quelle, und die Töchter der Stadtbewohner werden herauskommen, um Wasser zu holen. Wenn ich nun zu einem Mädchen sage: 'Neige, bitte, deinen Krug, damit ich trinke!' und sie mir dann antwortet: 'Trinke! und auch deinen Kamelen will ich zu trinken geben!', so möge diese es sein, die du für deinen Knecht Isaak bestimmt hast, und daran will ich erkennen, daß du meinem Herrn Gnade erwiesen hast."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And then in the Book of Revelation. That’s the first of the Bible, Genesis. Now, in the last of the Bible, I want to read in the 21st chapter of Revelation, and the 9th verse.

We know what this Scripture of Genesis here... You read the whole chapter, if you wish to. It’s God sending out Eliezer. Or, Abraham sending out Eliezer, pardon me, to select a bride for Isaac. And the beautiful Rebekah came out, and in perfect answer to the prayer that... that Eliezer, the servant of Abraham, had just prayed.

Now in the 9th verse of the 21st chapter of Revelation:

And there came unto me one of the seven angels which had the seven vials full of the seven last plagues, and talked with me, saying, Come hither, and I will shew thee the bride, the Lamb’s wife.

Nun lesen wir aus der Offenbarung. Dies war das erste Buch der Bibel, das 1. Buch Moses. Jetzt möchte ich aus dem letzten Buch der Bibel, aus Offenbarung 21 den 9. Vers, lesen. Wir wissen, worum es in dieser Schriftstelle in 1. Moses geht. Ihr könnt ja das ganze Kapitel lesen, wenn ihr wollt. Abraham sandte hier Elieser aus, um für Isaak eine Braut zu holen. Die hübsche Rebekka kam heraus und war eine vollkommene Antwort auf das Gebet Eliesers, des Knechtes Abrahams, das er gerade beendet hatte. Jetzt lesen wir den 9. Vers aus Offenbarung 21.

Da kam einer von den sieben Engeln, welche die sieben Schalen hatten, die mit den sieben letzten Plagen gefüllt waren, und richtete die Worte an mich: "Komm, ich will dir die Braut, das Weib des Lammes, zeigen!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now I want to take for a subject, tonight, for that: "The Choosing Of A Bride". And this is, if my brother that records here will, this is the tape that you can go ahead and let out.

And now, in this, it doesn’t exactly mean that I’m speaking this to this congregation present, but these tapes go around the world. They’re translated in, practically, oh, a great deal of the languages, even into the heathen lands around the world. We send them tapes, free, on a society of the church. And they’re translated. And all out through the jungles of Africa, and to India, and around the world, goes these tapes.

Daraus entnehme ich für heute abend das Thema: "Die Wahl einer Braut." Mein Bruder, der du die Aufnahme machst: Dieses Tonband kann versandt werden.

Dies bedeutet, daß ich nicht nur zu der Versammlung spreche, die hier anwesend ist, sondern die Tonbänder gehen in die ganze Welt. Sie werden in viele Sprachen übersetzt, sogar in heidnischen Ländern, auf der ganzen Welt. Ihnen senden wir die Tonbänder kostenlos. Die Gemeinde trägt die Kosten. Die Tonbänder gehen in alle Welt und werden sogar in den Urwäldern Afrikas und in Indien übersetzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, choosing a Bride!

In many things of life we are given a choice. The way of life, itself, is a choice. We have a right to make our own way, choose our own way that we want to live.

Education is a choice. We can choose whether we’re going to be educated, or whether we are not going to be educated. That’s a choice that we have.

Right and wrong is a choice. Every man, every woman, boy and girl, has to choose whether they are going to try to live right or not live right. It’s a choice.

Choice is a great thing.

Your Eternal destination is a choice. And maybe, tonight, some of you will make that... that choice, of where you’ll spend Eternity, before this service ends tonight. There’ll be one time, that, if you turned God down many time, there’ll be one time you’ll turn Him down the last time. There is a line between mercy and judgment. And it’s a dangerous thing for a man or a woman, boy or girl, to step across that line, for there’s no return when you step across that deadline. So, tonight, it might be the time that many will make their... their decision, where they will spend the endless Eternity.

Die Wahl einer Braut. In vielen Bereichen des Lebens müssen wir eine Wahl treffen. Selbst für die Art, wie wir unser Leben führen, müssen wir uns entscheiden. Wir haben das Recht, es auf unsere Weise zu gestalten; wir können wählen, wie wir leben wollen. Dasselbe trifft auf die Bildung zu. Wir können wählen, ob wir eine Ausbildung haben wollen oder nicht. Diese Wahl haben wir. Es gibt auch die Wahl zwischen richtig und verkehrt. Jeder Mann, jede Frau, jeder Junge und jedes Mädchen muß sich entscheiden, ob sie ihr Leben recht oder nicht recht führen wollen. Es ist eine Wahl. Es ist etwas Großes, wählen zu können.

Auch euer ewiges Endziel könnt ihr wählen. Vielleicht werden heute abend, bevor dieser Gottesdienst endet, einige von euch ihre Wahl treffen, wo sie die Ewigkeit zubringen möchten. Auch wenn ihr Gott oft abgelehnt habt, wird es eines Tages das letzte Mal sein, daß ihr Ihn ablehnt. Es gibt eine Linie zwischen Gnade und Gericht, und es ist gefährlich für einen Mann oder eine Frau, einen Jungen oder ein Mädchen, diese Linie zu überschreiten, denn wenn ihr diese Grenze überschreitet, gibt es kein Zurück mehr. Vielleicht ist heute abend der Zeitpunkt, an dem viele ihre Entscheidung treffen, wo sie die endlose Ewigkeit verbringen werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

There’s another choice that we have in life, that’s, a life’s companion. A young man or young woman, stepping out on life, has... has been given a right to make a choice. The young man chooses. The young woman has a right to accept or reject it. But it’s still a choice, on both sides. Both man and woman, they have a right to choice.

Also, you have a choice, as a Christian.

You have a choice of the church, here in America, so far, that you can go to. That’s your own American privilege, to choose any church that you want to belong to. That’s a choice. You don’t have to go to any of them, if you don’t want to. But if you want to change from the Methodist to the Baptist, or the Catholic to a Protestant, or so forth, there’s nobody can tell you or make you come to any certain church. That’s our... that’s our freedom. That’s what our democracy is. Every man can choose for himself. Freedom of religion, and that’s a... a great thing. God help us to keep it as long as we can.

Es gibt noch eine Wahl, die wir im Leben haben. Sie betrifft den Lebensgefährten. Wenn ein junger Mann oder eine junge Frau diesen bestimmten Lebensabschnitt erreichen, haben sie das Recht, ihre Wahl zu treffen. Der junge Mann entscheidet sich für eine junge Frau, und sie hat das Recht, ja oder nein zu sagen. Dennoch müssen beide Seiten ihre Wahl treffen. Der Mann und die Frau haben beide das Recht, ihre Wahl zu treffen.

Auch als Christ könnt ihr eure Wahl treffen. Hier in Amerika könnt ihr wählen, in welche Kirche ihr gehen wollt. Als Amerikaner habt ihr das Recht, die Gemeinde oder Kirche zu wählen, zu der ihr gehören möchtet. Es steht euch frei. Ihr braucht zu keiner zu gehen, wenn ihr es nicht möchtet. Wenn ihr jedoch von den Methodisten zu den Baptisten, von den Katholiken zu den Protestanten übertreten wollt, so kann euch niemand davon abhalten oder zwingen, zu einer bestimmten Kirche zu gehen. Bei uns herrscht Freiheit. Wir haben eine Demokratie und Religionsfreiheit. Jeder kann selbst entscheiden. Das ist etwas Großes. Gott helfe uns, sie zu erhalten, solange wir können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

You have also a choice. Whether... When you choose this church, you can choose whether you, in this church, whether you will choose a church that will guide you to your Eternal destination. You can choose a church that has a certain creed, that you might think that creed is just what you want. Or, the other church has their creed.

And then there is the Word of God, you have choice of. You have to make the choice.

There’s an unwritten law among us, of choosing.

I believe it was Elijah, one time, up on Mount Carmel, after the showdown, in a great hour of the crisis that we’re just about to come to right now. And perhaps, it may be to you or I, tonight, that we make this choice, like the Mount Carmel experience. Frankly, I think it’s going on, worldwide, now.

Ihr habt die Wahl, wenn ihr euch für eine Gemeinde entscheidet, ob ihr eine Gemeinde nehmt, die euch zum ewigen Ziel leiten wird. Ihr könnt auch eine Kirche mit einem bestimmten Glaubensbekenntnis wählen, wenn ihr meint, daß gerade dieses Glaubensbekenntnis das ist, was ihr wollt, oder die andere Kirche mit ihrem Bekenntnis. Darüber hinaus habt ihr noch die Möglichkeit, eure Wahl für das Wort Gottes zu treffen. Ihr müßt eure Wahl treffen. Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz der Wahl unter uns.

Ich glaube, es war Elia, der sich nach jener großen Machtprobe auf dem Berg Karmel einmal in einer großen Krise befand. Auch wir stehen kurz davor. Vielleicht ist es heute abend so, daß ihr oder ich die Wahl treffen, wie damals bei dem Erlebnis auf dem Berg Karmel. Ich glaube, daß es jetzt schon weltweit vor sich geht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

But there will soon be a time where that you’ll have to make a choice.

And you men here, of your denominational churches, just believe this, that the hour is right on you, when you’re going to make a choice. You’re either going to go into the World Council, or you’re not going to be a denomination anymore. You’re going to have to do that, and that choice is coming soon.

And it’s a dangerous thing to wait till that last hour, too, because you might take on something that you could never shake out of it. You know, there is a time when you can be warned, then, if you step across that line of warning, then you’re already marked on the other side, branded.

Die Zeit wird sehr bald da sein, wo ihr eure Wahl treffen müßt. Ihr Männer aus den Denominationen, glaubt doch, daß die Stunde auf euch zukommt, wo ihr eine Entscheidung treffen müßt. Entweder werdet ihr in den Weltrat hineingehen, oder ihr werdet keine Denomination mehr sein können. Das werdet ihr tun müssen. Diese Wahl steht nahe bevor. Es ist gefährlich, bis zur letzten Stunde damit zu warten, denn ihr könntet etwas annehmen, von dem ihr euch nie wieder lösen könnt. Ihr wißt, es gibt eine Zeit, in der ihr gewarnt werdet. Wenn ihr aber die Grenze der Warnung überschreitet, dann seid ihr bereits auf der anderen Seite und gekennzeichnet - mit dem Zeichen versehen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Remember, when the jubilee year come, and the... the priest rode with his trumpet sounding, that every slave could go free. But if they refused to accept their freedom, then he had to be taken to the temple, to a post, and an awl bore him through the ear, and then he served his master always. It was put on his ear as a type, of hearing. “Faith cometh by hearing.” He heard that trumpet, but he didn’t want to listen to it.

And many time, men and women hear God’s Truth, and see It vindicated and proven, Truth, but yet they don’t want to hear It. There’s some other reason. There’s some other choosing that they have, than to face up to Truth and facts, therefore their ears can be closed to the Gospel. They’ll never hear It again. My advice to you, when God speaks to your heart, you act right then.

Elijah gave them a choice, which they should: “Choose you this day whom you shall serve. If God be God, serve Him. But if Baal be God, serve him.”

Denkt daran, wenn das Halljahr kam und der Priester auszog und in die Posaune stieß, konnte jeder Sklave frei ausgehen. Wenn er seine Freiheit aber nicht annahm, dann wurde er in den Tempel gebracht und man durchbohrte ihm am Türpfosten das Ohr. Von da an mußte er zeitlebens seinem Herrn dienen. Daß es an seinem Ohr angebracht wurde, ist ein Symbol für das Hören. Der Glaube kommt durch das Hören. Er hat die Posaune zwar gehört, aber er wollte nicht danach tun.

Oft hören Männer und Frauen die Wahrheit Gottes und sehen sie bestätigt und als Wahrheit bewiesen, dennoch wollen sie nicht darauf hören. Es gibt einen Grund dafür. Sie entscheiden sich für etwas anderes, als sich der Wahrheit und den Tatsachen zu stellen. Deshalb werden ihre Ohren für das Evangelium verschlossen. Sie werden es nie wieder hören. Ich rate euch: Wenn Gott zu eurem Herzen spricht, dann handelt unverzüglich.

Elia stellte sie vor die Wahl, sich an jenem Tag zu entscheiden, wem sie dienen wollten: "Wenn derHerr Gott ist, dienet Ihm; ist es aber Baal, so folgt diesem nach."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, as we see that all of the natural things is a type of the spiritual things, as we went through in our lesson this morning, as the sun and his nature. That was my first Bible. Before I ever read a page in the Bible, I knew God. Because, the Bible is written everywhere in nature, and it just corresponds with the Word of God: how the death, burial, resurrection of the nature; and the sun rising, crossing, setting, dying, rising again. There’s so many things that we could type, God in nature, that we have to bypass, for this Message.

Wir können sehen, daß all die natürlichen Dinge ein Sinnbild auf die geistlichen Dinge sind. Das haben wir heute morgen in unserer Lektion anhand der Sonne und der Natur dargelegt.

Sie war meine erste Bibel. Noch bevor ich je eine Seite in der Bibel gelesen hatte, kannte ich Gott, denn überall in der Natur steht die Bibel geschrieben. Sie stimmt mit dem Worte Gottes überein. Der Tod, das Begräbnis, die Auferstehung in der Natur, der Aufgang der Sonne, ihr Lauf, ihr Untergang - das Sterben und ihr neuer Aufgang; es gibt so viele Dinge, durch die wir Gott in der Natur sehen können. Doch wir müssen sie in dieser Botschaft übergehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, if the spiritual, or, the natural is a type of the spiritual, then, the choosing of a bride, in the natural, is a type of choosing a Bride, the Bride, in the spiritual.

Now, it’s a serious thing when we go to choose a wife, a man, for the vows here is “until death do we part.” That’s how we should keep it. And you take that vow before God, that only death will separate you. And I think we should... A man in his right mind, that’s planning a future, that he should choose that wife very careful. Be careful what you’re doing. And a woman choosing a husband, or accepting the choice of a husband, should be real careful what she’s doing, and especially in these days. A man should think and pray before he chooses a wife.

Wenn nun das Natürliche ein Sinnbild auf das Geistliche ist, so ist auch die Wahl einer Braut im Natürlichen ein Sinnbild auf die Wahl der Braut im Geistlichen.

Es ist eine ernste Sache, wenn sich ein Mann eine Frau sucht, denn das Gelöbnis lautet: "...bis der Tod euch scheidet." So sollten wir es halten. Ihr gelobt vor Gott, daß nur der Tod euch scheiden wird. Ich meine, daß ein Mann mit Verstand, der seine Zukunft plant, sich seine Frau sehr sorgfältig aussuchen sollte. Seid achtsam in dem, was ihr tut. Eine Frau, die sich ihren Mann wählt bzw. die Wahl des Mannes annimmt, sollte ebenfalls sehr achtgeben, was sie tut, besonders in diesen Tagen. Ein Mann sollte nachdenken und beten, bevor er sich eine Frau wählt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

I think, today, what’s got so many divorce cases now, that we lead the world in America, in divorce cases. We lead the rest of the world. There’s more divorces here than anywhere else, this nation, and supposed to be, and thought of, a Christian nation. What a reproach, our divorce courts! I think, the reason of it, is because that men has got away from God, and women has got away from God.

And we find, that, if a man prayed and a woman prayed over the matter; not just look at a pretty set of eyes, or big strong shoulders, or such as that, or some other worldly affection; but would look first to God, and say, “God, is this Your plan?”

Ich meine, es gibt einen Grund dafür, weshalb wir heute so viele Scheidungen haben, daß wir in Amerika vor der ganzen übrigen Welt führend darin sind. Hier in dieser Nation gibt es mehr Scheidungsfälle als irgendwo anders, obwohl sie doch eine christliche Nation sein soll und auch als solche angesehen wird. Welch eine Schmach sind unsere Scheidungsgerichte! Ich meine, der Grund besteht darin, daß Männer und Frauen sich von Gott entfernt haben.

Wir begreifen, daß ein Mann und eine Frau über diese Angelegenheit beten und nicht nur auf schöne Augen, breite Schultern, eine weltliche Zuneigung oder etwas dergleichen achten sollten. Sie sollten in erster Linie zu Gott aufschauen und sagen: "O Gott, ist dies Dein Plan?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

I think, today, there’s so much cheating, just like in school. When... when the kids come by, of a morning, many of the kids in the neighborhood, that... that friends of mine, will come by and say, “Brother Branham, will you pray for us? We’re having a... a test today. I... I worked all night, and I don’t seem that I can... can get it settled. Pray for me.” I think that any school kid, if you would, if... And the parents at the table of a morning, you could say, “Mother, John has got a test today. Let’s pray for him now.” I think it would beat all that you could ever do in any other way, or looking over on somebody else’s paper and cheating, I think, if you just come out and pray over the matter.

Ich glaube, es gibt heute so viel Betrug, und es beginnt schon in der Schule. Viele Kinder aus der Nachbarschaft, die Kinder meiner Freunde, kommen morgens zu mir und sagen: "Bruder Branham, betest du für uns? Wir haben heute eine Prüfung. Ich habe den ganzen Abend lang gelernt, doch ich scheine es immer noch nicht zu beherrschen. Bete für mich." Ich meine, daß jedes Kind, das zur Schule geht, am Morgen bei Tisch mit den Eltern beten sollte. Ihr solltet sagen: "Mutter, John hat heute eine Prüfung: Wir wollen jetzt für ihn beten." Ich meine, das solltet ihr alle tun, anstatt voneinander abzuschreiben und zu betrügen. Ihr solltet einfach über die Angelegenheit beten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And if we would study what we’re doing when we’re going to get married, when we choose our wife, our husband, if we’d study it over! A man should pray earnestly, for he could ruin his entire life. Remember, the vow is “until death do we part,” and he could ruin his life by making the wrong choice. But if he knows what, he making the wrong choice and is marrying a woman that isn’t fit to be his wife, and he does it anyhow, then it’s his fault. If the woman takes a husband and knows that he’s not fit to be a husband to you, then that’s your own fault, after you know what’s right and wrong. So, you shouldn’t do it until you thoroughly pray through.

Wenn wir doch darüber nachdenken würden, was wir tun, wenn wir heiraten oder wenn wir uns eine Frau bzw. einen Mann suchen! Ein Mann sollte ernsthaft beten, denn er könnte sein ganzes Leben ruinieren. Denkt daran, das Gelübde lautet: "...bis der Tod euch scheidet." Er könnte sein Leben ruinieren, wenn er die falsche Entscheidung trifft. Doch wenn er weiß, daß er die verkehrte Wahl trifft und eine Frau heiratet, die nicht die richtige Frau für ihn ist, und er tut es trotzdem, dann ist es seine Schuld. Wenn eine Frau einen Mann nimmt, von dem sie weiß, daß er nicht der richtige für sie ist, dann ist es ihre eigene Schuld. Denn ihr wißt ja, was richtig und was verkehrt ist. Ihr solltet es nicht tun, es sei denn, ihr habt wirklich durchgebetet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

The same applies by choosing a church. Now, you must pray over the church that you are fellowshipping in. Remember, churches carry a spirit.

Now, I don’t want to be critical. But I realize that I’m an old man, and I got to leave here, one of these days. And I’ve got to answer at the Day of the Judgment for what I say tonight or any other time. And I, therefore, I’ve got to be dead earnest and truly convicted.

But, you go into a church, and if you’ll watch the behavior of that church, you just watch the pastor awhile, and you’ll usually find that the church acts like the pastor. Sometimes, I wonder if we just don’t get one another’s spirit in the stead of the Holy Spirit. You get to a place where a pastor is real radical and carrying on, you’ll find out the congregation is the same way. I’ll bring you to a church where I see the pastor stand, jerk their heads back and forth. You watch the congregation, they do the same thing. You take a pastor, just gulp down anything, usually the church will do the same thing. So, if I was choosing a church, I’d choose a genuine, fundamental, Full Gospel, Bible church, if I was choosing one to put my family in.

Dasselbe trifft auf die Wahl einer Gemeinde zu. Ihr müßt zunächst darüber beten, ob ihr zu dieser Gemeinde gehören wollt. Denkt daran: Gemeinden haben einen bestimmten Geist. Ich möchte nicht kritisieren, doch ich weiß, daß ich ein alter Mann bin und eines Tages von hier gehen muß. Am Tage des Gerichts muß ich für das, was ich heute abend oder zu irgendeiner anderen Zeit sage, Rechenschaft ablegen. Deshalb muß ich "todaufrichtig" und wirklich überzeugt sein. Wenn ihr in eine Gemeinde kommt, und ihr beobachtet eine Weile, wie sich die Gemeinde und wie sich der Pastor benimmt, dann werdet ihr feststellen, daß die Gemeinde so handelt wie der Pastor.

Manchmal frage ich mich, ob wir nicht den Geist voneinander bekommen, anstatt den Heiligen Geist. Wenn man irgendwohin kommt, wo der Pastor wirklich radikal ist und sich so benimmt, dann werdet ihr feststellen, daß die Zuhörerschaft genauso ist. Ich kann euch zu einer Gemeinde bringen, wo ich den Pastor mit seinem Kopf hin und her zucken sah. Man kann die Versammlung beobachten: sie tun das gleiche. Nehmt einen Pastor, der alles schluckt; so wird es die Gemeinde ebenfalls tun. Wenn ich eine Gemeinde suchte, zu der meine Familie gehen sollte, dann würde ich eine echte, biblische und bibelgläubige Gemeinde wählen, die das volle Evangelium glaubt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Choose... I looked... The boys, the other day, Brother Shakarian’s son and his son-in-law, taken me up here to pray for a young fellow, a singer, dandy boy. Just come back... Fred Barker, that was his name, just come back from a trip. And they called me, that, “Fred was dying.” And then, ’fore I could get in the house, another message come, “He may be dead right now.” And he said he had had a... a hemorrhage in the brain, and he was paralyzed, and... and he was dying, and his wife wanted me to pray for him.

And I thought, “Oh, if I try to fly, he’d be dead ’fore I get there, and may be dead now.” So, I called quickly and got the little lady on the phone. And... and we got the phone hooked up, and to Fred’s ear. He couldn’t swallow. They was giving him artificial swallowing. And when we prayed for him, he said, motioned, take it out of his throat. He could swallow. The doctors didn’t believe it. They took it out, and he could swallow. He was setting up, the other day.

Der Sohn und der Schwiegersohn von Bruder Shakarian holten mich vor einigen Tagen, damit ich für einen jungen Mann, einen Sänger, einen netten Jungen, betete. Sein Name ist Fred Barker. Er war gerade von einer Reise zurückgekehrt. Sie riefen mich an und sagten mir, daß Fred todkrank sei. Noch bevor ich das Haus erreichte, kam noch eine Nachricht, daß er vielleicht schon tot sei. Es hieß, daß er eine Gehirnblutung hätte, gelähmt wäre und im Sterben liege. Seine Frau wollte, daß ich für ihn bete.

Ich dachte: "Wenn ich einen Flug nehme, dann stirbt er womöglich, noch bevor ich dort ankomme. Vielleicht ist er sogar schon tot." Deshalb rief ich schnell an und bekam die junge Frau ans Telefon. Wir schafften es, daß er den Hörer an sein Ohr gelegt bekam. Er konnte nicht schlucken, deshalb wurde er künstlich ernährt. Als wir für ihn beteten, gab er zu verstehen, daß es aus seinem Hals herausgenommen werden sollte, weil er wieder schlucken konnte. Die Ärzte glaubten es nicht. Doch sie nahmen es heraus, und er konnte wirklich schlucken. Am nächsten Tag setzte er sich bereits aufrecht hin.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

A church; choosing a church.

Phone call just come in, a while ago. This morning, a member of my church, which is really a Baptist woman out of Louisville, she died early this morning. And my church at home, a real group of consecrated men, assembled themselves together and went down, before the undertaker embalmed her, stood over her, prayed until life come back in her. And she is living, tonight. The elders of my church, why, they been taught to believe that all things are possible, come to God sincerely.

Es geht um die Wahl einer Gemeinde.

Heute morgen bekam ich einen Anruf. Eine Frau aus meiner Gemeinde, die eigentlich Baptistin ist und aus Louisville stammt, ist heute früh gestorben. Die Ältesten meiner Heimatgemeinde, eine Gruppe wirklich geweihter Männer, versammelten sich und kamen dorthin, bevor der Leichenbestatter sie abholte. Sie stellten sich neben sie und beteten, bis das Leben in sie zurückkehrte. Sie lebt heute abend. Weshalb? Ihnen wurde gelehrt, daß alle Dinge möglich sind. Kommt aufrichtig zu Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

So, you must make the right choice.

Again, the kind of woman that a man would choose, will reflect his ambitions and his character. If a man chooses the wrong woman, it reflects his character. And what he ties himself to, shows truly what’s in him. A woman reflects what’s in the man when he chooses her for wife. It shows what’s down in him. No matter what he says outside, watch what he married.

I go to a man’s office, and he says he’s a Christian; pinups all around on the walls, that old boogie-woogie music going on. I don’t care what he says. I don’t believe his testimony, because his spirit is feeding on them things of the world. What, say, if he would marry a chorus girl, or what if he would marry a sex queen, or just a pretty, modern ricketta? It reflects. It shows what he has in his mind, of what his future home is going to be, because he’s took her to raise his children by. And whatever she is, that’s the way she’ll raise those children. So, it reflects what’s in the man. A man that takes a woman like that, shows just what he’s thinking of the future.

Could you imagine a Christian doing a thing like that? No, sir. I could not. A true Christian will not look for such beauty queens, and chorus girls, and sex queens. He’ll look for Christian character.

Ihr müßt also die rechte Entscheidung treffen.

Die Frau wiederum, die sich ein Mann wählt, spiegelt sein Streben und seinen Charakter wider. Wenn ein Mann eine verkehrte Frau wählt, so zeigt das seinen Charakter. Das, womit er sich verbindet, zeigt in Wahrheit, was in ihm ist. Eine Frau spiegelt das wider, was in dem Mann ist, wenn er sie zur Frau nimmt. Es zeigt, was in seinem Inneren ist. Ganz gleich, was er sagt - beachtet, wen er heiratet.

Wenn ich das Büro eines Mannes betrete, der sagt, er sei Christ, und an den Wänden hängen Bilder mit leicht bekleideten Mädchen und es läuft Boogie-Woogie Musik, dann gebe ich nichts darum, was er sagt. Ich glaube sein Zeugnis nicht, denn sein Geist nährt sich von den Dingen dieser Welt. Was wäre, wenn er eine Revuetänzerin, eine Sexqueen oder eine hübsche, moderne Ricketta heiratet? Es spiegelt wider und zeigt, wie er sich in seinen Gedanken sein zukünftiges Heim vorstellt, denn er hat sie doch genommen, damit sie seine Kinder großzieht. So, wie sie ist, wird sie auch die Kinder erziehen. Es strahlt also wider, was in dem Mann ist. Ein Mann, der solch eine Frau nimmt, zeigt doch, wie er sich die Zukunft vorstellt. Könntet ihr euch vorstellen, daß ein Christ so etwas tut? Nein, ich könnte es nicht. Ein wirklicher Christ wird nicht nach Schönheitsköniginnen, Revuetänzerinnen und Sexqueens suchen. Er wird auf einen christlichen Charakter achten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, you can’t have all things. There might be one girl that’s real pretty. And the other girl, maybe she’s a... her stature looks better than this one. And you might have to sacrifice one for the other, but, if she’s not the stature of a lady, of a woman. And, she... I don’t care whether she’s pretty or not. You better look at her character, whether she’s pretty or not pretty.

Now, for, it is becoming, if a Christian would choose a wife, he ought to choose a genuine, born-again woman, regardless of what she looks like. It’s what she is, what makes her. And then, again, that reflects his own godly character, and reflects what’s in his mind and what’s going to be in the future, for his family will be raised by such a woman, for the future plans for his home.

If he marries one of these little modern rickettas, sex queens, what could he expect? What kind of a home could a man expect to have? If he marries a girl that ain’t got enough moral about her to stay home and take care of a house, and wants to work out in somebody’s office, what kind of a housekeeper will she be? You’ll have baby-sitters and everything else. It’s true.

Ihr könnt nicht alles haben. Vielleicht ist ein Mädchen sehr hübsch und hat eine bessere Figur als die andere. Ihr müßt womöglich auf eines verzichten. Auch wenn sie nicht so eine gute Figur hat, ganz gleich, ob sie hübsch ist oder nicht - ihr solltet euch lieber ihren Charakter betrachten und nicht, ob sie hübsch ist oder nicht.

Es geziemt sich für einen Christen, der sich eine Frau sucht, daß er eine wirklich wiedergeborene Frau wählt. Nicht auf ihr Aussehen, sondern auf ihr Wesen kommt es an. Dies wiederum spiegelt seinen göttlichen Charakter, was in seinen Gedanken ist und wie er sich die Zukunft mit seiner Familie vorstellt, wider, wenn die Kinder von solch einer Frau erzogen werden. Es zeigt, was er für ein zukünftiges Heim plant. Wenn er eine dieser modernen Sexqueens heiratet, was kann er dann erwarten? Welch eine Art von Heim kann der Mann erwarten? Wenn er ein Mädchen heiratet, das nicht genügend Moral hat, zu Hause zu bleiben und den Haushalt zu versorgen, sondern lieber in irgendeinem Büro arbeiten möchte, wie wird sie dann den Haushalt führen? Ihr werdet Babysitter haben und alles mögliche. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, I’m not much of this modernistic taste, of women working. When I seen these women with these uniforms on, riding around in this city, on motorcycles, as police, it’s a disgrace to any city that will let a woman do that. See? See? As many men that’s without work, it shows the modern thinking of our city. It shows the degrading. We don’t have to have them women out there like that. They ain’t got no business out there like that.

When God gave a man a wife, He gave him the best thing He could give him, outside of salvation. But when one goes to trying to take a man’s place, then she’s about the worse thing that he could get a hold of. Now, that’s right. See?

Now we can see the spiritual application.

I... I know that’s bad, you think it’s bad, but it’s the Truth. We don’t care how bad it is, we got to face up to the fact. That’s what the Bible teaches. See?

Ich halte nicht viel von diesem modernen Trend, daß Frauen arbeiten gehen. Wenn ich die Frauen in Uniform als Polizistinnen auf dem Motorrad durch die Stadt fahren sehe, empfinde ich das als Schande für jede Stadt, die Frauen dazu einstellt, während so viele Männer ohne Arbeit sind. Es zeigt das moderne Denken unserer Stadt. Es ist ein Beweis für den Verfall. Dabei ist es doch gar nicht nötig, daß die Frauen das tun. Sie haben dort nichts zu suchen.

Als Gott dem Mann eine Frau gab, hat Er ihm damit das Beste gegeben, was Er ihm außer dem Heil geben konnte. Wenn sie jedoch den Platz des Mannes einnehmen möchte, dann ist sie wohl das Schlechteste, was er bekommen konnte. Das stimmt.

Jetzt können wir den Zusammenhang mit dem Geistlichen begreifen. Ich weiß, es ist schlimm. Ihr empfindet es als schlimm, doch es ist die Wahrheit. Ganz gleich, wie schlimm es ist, wir müssen den Tatsachen ins Auge sehen. Das lehrt die Bibel.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, we here see plainly the spiritual plan, of God’s planning for His future Home with His future Bride, comes into view now.

If a man marries a sex queen, you see what he’s looking for for the future. If a man marries a woman that won’t stay home, you see what he’s looking for in the future. And I one time...

This sounds awful. I just feel to say it. And I... I, usually, if I feel to say the thing, I ought to say it. And it’s usually God’s way.

I... I used to go with a rancher that I worked with, to buy cattle. And I noticed the old fellow always looking right in the face of a heifer before he went to bidding. Then he turned her head, and looked back and forth. I followed him along, watched him. And he looked her up and down, if she looked all right, the stature. Then he turned and looked her in the face, and sometime he’d shake his head and walk away.

I said, “Jeff, I want to ask you something.”

He said, “Say on, Bill.”

And I said, “Why you always look that cow in the face?” I said, “She looks all right, a good... good heavy cow.”

Said, “I want to tell you, boy, you got a lot to learn.” And I... I realized it after he told me. Said, “I don’t care how she’s made up. She might be beef, plumb to the hoof. But if she’s got that wild stare in her face, don’t you never buy her.”

Said, “Why so, Jeff?”

“Well,” said, “the first thing is,” said, “she’ll never stay put.” And he said, “The next thing is, she’ll never be a mammy to her calf.” And said, “They put her in a pen now, the reason she’s fat. You turn her loose, with that wild stare, she’d run herself to death.”

I said, “You know, I kind of learned something. I believe that applies to women, too.” Right. Right.

That wild, starey, ricketta look, better stay away from her, boy, all that there blue stuff over atop her eyes. And I didn’t... I wouldn’t want that. I don’t think that’s becoming to a Christian. I don’t care how much the television and paper says it’s pretty. It’s the most horrible-looking, hideous sight that I ever seen in my life.

Hier sehen wir nun ganz deutlich, wie Gott im Geistlichen Sein zukünftiges Heim mit Seiner Braut geplant hat. Es wird uns jetzt klar. Wenn ein Mann eine Sexqueen heiratet, dann erkennt ihr daran, wie er sich die Zukunft vorstellt. Wenn ein Mann eine Frau heiratet, die nicht zu Hause bleiben möchte, dann erkennt ihr daran, was er in der Zukunft erwartet.

Ich möchte jetzt etwas sagen, das sich furchtbar anhört, doch ich fühle mich dazu gedrungen. Wenn das so ist, dann sollte ich es auch tun, denn im allgemeinen ist es die Leitung Gottes. Ich pflegte den Rancher, bei dem ich arbeitete, immer zu begleiten, wenn er Vieh einkaufte. Mir fiel auf, daß der alte Mann sich das Gesicht einer Färse genau betrachtete, bevor er einen Preis bot. Er drehte ihren Kopf hin und her und sah ihn sich von allen Seiten an. Ich begleitete ihn und beobachtete, wie er sie von oben bis unten musterte. Wenn sie gut gewachsen war, wandte er sich ihrem Gesicht zu und betrachtete es. Manchmal schüttelte er den Kopf und ging davon.

Ich sagte: "Jeff, ich möchte dich etwas fragen."

Er antwortete: "Sprich nur, Bill."

Ich meinte: "Warum schaust du der Kuh immer ins Gesicht? Sie sieht doch gut aus; es ist eine kräftige Kuh."

Er antwortete: "Junge, ich muß dir sagen, du hast noch viel zu lernen." Als er es mir erklärte, begriff ich es. Er erläuterte: "Ich gebe nichts darum, wie gut sie gewachsen ist, selbst wenn sie bis an die Hufe Fleisch hätte. Wenn sie diesen wilden Blick hat, dann darf man sie nie kaufen."

Ich wollte wissen: "Weshalb nicht, Jeff?"

"Nun," sagte er, "erstens wird sie immer voller Unruhe sein." Er fuhr fort: "Zweitens wird sie nie eine gute Mutter für ihr Kalb sein. Man hatte sie jetzt eingesperrt, deshalb ist sie so dick. Ließe man sie los, würde sie sich totrennen. Das zeigt ihr wilder Blick."

Ich sagte: "Weißt du, ich habe wirklich etwas gelernt. Ich glaube, das trifft auch auf Frauen zu." Wenn ein Mädchen diesen wilden, stechenden Blick hat, dann halte dich lieber fern von ihr, Junge. Dieses blaue Zeug über den Augen wollte ich nicht. Ich glaube nicht, daß sich das für einen Christen gehört. Mir ist es gleich, wie sehr es im Fernsehen und in den Illustrierten als schön bezeichnet wird - es ist der schrecklichste, scheußlichste Anblick, den ich in meinem Leben gesehen habe.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

When I first seen that, here at Clifton’s Cafeteria, one morning, at a breakfast... I seen some of them young ladies come up. Brother Arganbright had just come in, and I. And he had went downstairs. And I looked, and that girl come in. I thought, “Well, I... I... I... I don’t know.” I never seen it before. It was some kind. Oh, it looked like she was cankered, you know, just kind of funny-looking. I’m not saying that to be funny. I’m... I’m saying it. You know, I’ve seen leprosy. I’m a missionary. I seen all kinds of freaks, you know, of how diseases. And I was going to walk up to the young lady and tell her, “I... I... I’m a minister. I... I pray for the sick. Would... would you like for me to pray for you?” And I had never seen anything like that. And then, here come two or three more, in. I kind of stepped back then and waited.

And Brother Arganbright come by, so I said, “Brother Arganbright?” He may be here. I said, “What’s the matter with that woman?” See?

And he said, “That, that’s paint.”

I said, “Well, my, my!” See? I thought they ought to have her in a pesthouse somewhere, you know, keep it from breaking out all over other women.

Das erste Mal sah ich es an einem Morgen hier in Clifton's Cafeteria bei einem Frühstück. Ich sah einige junge Damen die Treppe heraufkommen. Bruder Arganbright und ich waren gerade eingetreten, und er war nach unten gegangen. Da sah ich ein Mädchen, das hereinkam. Ich dachte: "Na, ich weiß nicht..." Ich hatte es nie zuvor gesehen. Es schien, als wäre sie krebskrank. Wißt ihr, es sah irgendwie sonderbar aus. Ich sage das nicht als Spaß. Ihr wißt, ich habe Lepra gesehen. Ich bin ja Missionar. Ich habe gesehen, was für Entstellungen Krankheiten verursachen können. Deshalb wollte ich zu der jungen Dame gehen und zu ihr sagen: "Ich bin Prediger und bete für die Kranken. Möchtest du, daß ich für dich bete?" Noch nie hatte ich so etwas gesehen. Da kamen noch zwei oder drei herein! Daraufhin ließ ich es sein und wartete, bis Bruder Arganbright zurückkam. Ich fragte: "Bruder Arganbright, was haben diese Frauen eigentlich?"

Er antwortete: "Das ist Schminke."

Da sagte ich: "O meine Güte!" Ich dachte, man sollte sie lieber auf eine Isolierstation bringen, damit nicht alle anderen Frauen davon angesteckt werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

But, you know, you have to plan, look, pray, when you’re choosing. For, we see, by this, the Word of promise. She, the bride that a man would choose, is going to reflect his character. It reflects what’s in him.

Now, could you imagine a man, filled with the Holy Ghost, take something like that to be a wife? [Congregation says, “No."] I... I... I just don’t see it, brother. Now, maybe I’m just an old crank. But, you know, I... I just can’t understand that, see, notice, for it’s going to reflect what’s in him. She is going to help him make his future home.

Now, then, when we change back now for a moment, to the spiritual side. And when you see a church that’s in the world, acts like the world, anticipating in the world, partaking of the world, counting God’s Commandments as if He never had wrote Them, then you... you can just imagine Christ ain’t going to take a Bride like that. Could you imagine taking the modern church today for a Bride? Not my Lord. I don’t... I could hardly see that. No.

Ihr müßt planen, achtgeben und beten, wenn ihr eure Wahl trefft. Durch das Wort der Verheißung erkennen wir, daß die Braut, die ein Mann wählt, seinen Charakter widerspiegelt. Es spiegelt wider, was in ihm ist. Könntet ihr euch vorstellen, daß ein mit dem Heiligen Geist erfüllter Mann sich so etwas zur Frau nimmt? Ich sehe es einfach nicht so, Bruder. Vielleicht bin ich ein alter Nörgler, doch ihr wißt, das kann ich nicht begreifen. Es spiegelt wider, was in dem Mann ist. Sie trägt doch dazu bei, sein zukünftiges Heim zu gestalten.

Jetzt werden wir uns der geistlichen Seite zuwenden. Wenn ihr eine Gemeinde seht, die weltlich ist, weltlich handelt, weltliche Erwartungen hat, an der Welt teilnimmt und die Gebote Gottes betrachtet, als hätte Er sie nie geschrieben, so könnt ihr euch doch vorstellen, daß Christus sich keine solche Braut nehmen wird. Könnt ihr euch vorstellen, daß Er die moderne Kirche von heute zur Braut nimmt? Nein, nicht mein Herr! Das kann ich mir nicht denken.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Remember, now, a man and his wife are one. Would you join yourself to a person like that? If you would, it would certainly kind of disappoint my faith in you.

And, then, how about God joining Himself to something like that, a regular denominational prostitute? You think He would do it, “Having a form of godliness but denying the power thereof”? He would never do it. She must have His character in her. The real, true, borned-again Church must have the... the character that was in Christ, because the husband and wife are one. And if Jesus did only that which pleased God, kept His Word and manifested His Word, His Bride will have to be of the same kind of character. She could not, by no means, be a denomination. Because, then, no matter how much you want to say, “no,” she is controlled by a board somewhere, that tells her what to do and what she can’t do, and, many times, a million miles off of the true Word.

Bedenkt, daß ein Mann und seine Frau eins sind. Würdet ihr euch mit einer solchen Person vereinigen? Wenn ihr es tun würdet, wäre mein Vertrauen in euch erschüttert. Wie sollte sich dann Gott mit etwas Derartigem vereinen können - mit einer gewöhnlichen, denominationellen Dirne? Meint ihr, das würde Er tun? "Sie wahren wohl noch den äußeren Schein der Gottseligkeit, verleugnen aber die Kraft." Nie würde Er es tun. Sie muß Seinen Charakter in sich haben. Die wahrhaft wiedergeborene Gemeinde muß den Charakter haben, der in Christus war, denn Mann und Frau sind eins. Wenn Jesus nur das tat, was Gott wohlgefiel, indem Er sein Wort hielt und es kundtat, dann muß Seine Braut den gleichen Charakter haben.

Sie kann keinesfalls eine Denomination sein, denn dann würde sie von einem Vorstand beherrscht, der ihr sagte, was sie zu tun und zu lassen hätte - wie sehr ihr das auch verneinen mögt. Oft wäre es eine Million Meilen vom wahren Wort Gottes entfernt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

It’s too bad that we ever got away from the real Leader that God left us to lead the Church. He never sent state presbyters. He never sent bishops, cardinals, priests, popes. He sent the Holy Ghost for the Church, to lead the Church. “When He the Holy Ghost is come, He will lead you into all Truth, reveal these things to you, that I have told you, bring them to your remembrance, and will show you things that is to come.” The Holy Spirit was to do that. Now, the modern church hates That. They don’t like It, so how could she be the Bride of Christ? The people of today is choosing a modern denomination. What it does, it only reflects their poor understanding of the Word.

I don’t mean to hurt, but I mean to let it go deep enough till you’ll look at it.

Es ist zu bedauerlich, daß wir uns von dem wahren Führer abgewandt haben, den Gott uns gab, damit Er die Gemeinde leitet. ER hat nie einen Bezirksvorsteher gesandt; Er hat nie einen Bischof, Kardinal, Priester oder Papst gesandt. ER sandte der Gemeinde den Heiligen Geist, damit Er die Gemeinde leitet. "Wenn aber jener gekommen ist, der Heilige Geist, wird Er euch in alle Wahrheit führen und euch alles offenbaren, was Ich euch gesagt habe; Er wird euch an alles erinnern und euch das Zukünftige verkündigen." Das sollte der Heilige Geist tun. Die moderne Kirche aber haßt es. Sie mögen es nicht. Wie kann sie dann die Braut Christi sein?

Die Menschen von heute wählen eine moderne Denomination. Das beweist nur, was sie für ein kümmerliches Verständnis über das Wort haben. Ich möchte nicht verletzen, aber ich möchte, daß es tief genug eindringt, so daß ihr es seht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

I’ve married many couples, but it always reminds me of Christ and His Bride. One of the weddings that I performed here, some time ago, it... it was quite an outstanding thing in my life. It’s been several years ago, when I was just a young minister.

My brother was working on the... the PWA. I don’t know whether anybody ever remembers that, yet, or not, anybody as old as me. And that was a... a project that the government had. And my brother worked up, about thirty miles. They were digging out some lakes, a project for the conservation.

And there was a boy worked up there, with him, from Indianapolis, about, oh, about a hundred miles above Jeffersonville where I... I live, or lived. And there was a... He said to my brother, one day, he said, “Doc,” he said, “I... I want... I’m going to get married, if I just had enough money to pay the preacher.” He said, “I... I got enough money to get my license, but,” said, “I haven’t got enough money to pay the preacher.”

Doc said, “Well, my brother is a preacher, and... and he... he may marry you.” He said, “He never charges people for things like that.”

He said, “Will you ask him if he’ll marry me?”

Ich habe viele Paare getraut. Es erinnert mich immer an Christus und Seine Braut. Eine Trauung, die ich einmal hielt, war eines der bedeutendsten Dinge in meinem Leben.

Es war vor vielen Jahren, als ich noch ein junger Prediger war. Mein Bruder arbeitete damals bei der W.P.A. Ich weiß nicht, ob sich jemand noch daran erinnern kann; vielleicht jemand in meinem Alter. Es war ein Regierungsprojekt. Mein Bruder arbeitete dort; es war etwa dreißig Meilen entfernt. Sie gruben Seen - es war ein Projekt für den Wasserschutz.

Mit ihm arbeitete auch ein Junge aus Indianapolis. Das ist etwa hundert Meilen von Jeffersonville entfernt, wo ich wohnte. Eines Tages sagte er zu meinem Bruder: "Doc, ich werde heiraten, sobald ich genügend Geld habe, um den Prediger bezahlen zu können." Er meinte: "Ich habe schon genug Geld für die Papiere, aber es reicht noch nicht aus, um den Prediger zu bezahlen."

Doc antwortete: "Mein Bruder ist Prediger. Vielleicht traut er dich. Für solche Dinge verlangt er von den Leuten nie etwas."

Er bat: "Würdest du ihn fragen, ob er mich traut?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Well, that night my brother asked me. I said, “If he’s never been married before, either one of them, and they’re... everything is all right.”

He said, “Well, yeah, I’ll ask him.”

And I said, “If it is, tell him, come on down.”

So, when Saturday come along and the boy came down. It’s been a great thing for me, to always look back upon this. I’d... Rainy afternoon, and an old Chevrolet car, with the headlights wired on with a baling wire, that drove up, out front. Just a while after I had lost my wife, and I was batching, two little rooms. And... and Doc was up there with me, waiting for them.

And... and a boy got out of the car, and he certainly didn’t look like a groom, to me, or would to anybody, I guess. Yeah. I could buy a pretty good pair of shoes, for a dollar and a half. And he had on a pair, was run over. And his trousers was real baggy. And he had on one of these old moleskin jackets. I don’t guess some of you older people would remember. It looked like it had run through a washing machine without being rinsed, and it was streaked, tied up like this, and the corner up.

An dem Abend fragte mein Bruder mich. Ich sagte: "Wenn keiner von ihnen vorher geheiratet hat und alles in Ordnung ist."

Er wollte sich bei ihm danach erkundigen.

Ich sagte noch: "Wenn alles in Ordnung ist, dann sage ihm, daß er kommen kann."

Am Samstag kam der junge Mann. Die Erinnerung daran ist für mich immer etwas Besonderes. Es war ein regnerischer Nachmittag, als ein alter Chevrolet, an dem die Lampen mit Draht festgebunden waren, vorfuhr. Es war, kurz nachdem ich meine Frau verloren hatte. Ich bewohnte zwei kleine Räume. Doc war auch da und wartete mit mir zusammen auf sie.

Als der Junge aus dem Wagen stieg, kam er mir wirklich nicht wie ein Bräutigam vor und wäre vermutlich auch keinem anderen so vorgekommen. Damals konnte man für eineinhalb Dollar ein gutes Paar Schuhe kaufen, doch er trug ein Paar, das völlig durchgelaufen war, und eine ganz ausgebeulte Hose. Außerdem hatte er eine der alten Moleskin-Jacken an. Ich weiß nicht, ob einige von euch älteren Leuten sich daran erinnern. Sie sah aus, als wäre sie aus der Waschmaschine gezogen worden, ohne gespült worden zu sein, so fleckig war sie, und die Ecken standen ab.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And a... a little lady got out on the side, with a little, oh, some of them little checkered-look dress.

I don’t know. I made a mistake on calling that kind of goods, one time. Gingham, I believe it’s called. And so it was a... [Congregation laughs.] I said it wrong again. I... I’m always doing it. And I said...

She got out of the car, and they come up the steps. And... and when they walked in, the poor little thing, she... I guess, she, just about all she had on was a skirt. And she didn’t have no shoes, hardly, on. She had hitchhiked from Indianapolis, down. Had a little hair hanging down, back, in long, kind of a plaits down her back. Looked very young.

And I said to her, “Are you old enough to get married?”

She said, “Yes, sir.” And she said, “I have my written permission from my father and mother.” She said, “I had to show it to... to the court here, to get my license.”

I said, “All right.” I said, “I’d like to talk to you a little bit before we perform this wedding.” They set down. The boy kept looking around the room; he needed a haircut real bad. And he kept looking around the room. He wasn’t listening to me. I said, “Son, I want you to listen to what I’m saying.”

Said, “Yes, sir.”

And I said, “You love this girl?”

He said, “Yes, sir. I do.”

I said, “You love him?”

“Yes, sir. I do.”

I said, “Now, have you got a place to take her after you marry?”

Said, “Yes, sir.”

I said, “All right. Now,” I said, “I want to ask you something. I understand, you’re working up here on this PWA.”

And he said, “Yes, sir.” That’s about twelve dollars a week.

I said, “You think you can make a living for her?”

He said, “I’ll do all I can do.”

And I said, “Well, that’s all right.” And I said, “Now, what if he gets out of... What if he loses this job, sister? What are you going to do, going to run back up home, to mama, papa?”

She said, “No, sir. I’m going to stay with him.”

And I said, “What, sir, if you have three or four children, nothing to feed them, and you haven’t got any work. What are you going to do, send her away?”

Said, “No, sir. I’ll struggle right on. We’ll make it, some way.”

I felt little. And I seen that he really loved her, and they loved one another. I married them.

Auf der anderen Seite stieg eine Dame in einem karierten Kleid aus. Ich weiß nicht, wie der Stoff heißt. Ich habe ihn wohl einmal falsch bezeichnet. Ich meine, man nennt ihn "Gingham." Ich habe es wieder falsch gesagt; das passiert mir immer. Sie stiegen aus dem Wagen, kamen die Treppe herauf und traten ein. Sie war ein armes Ding. Ich glaube, außer dem Kleid hatte sie nichts an, nicht einmal richtige Schuhe. Sie war per Anhalter aus Indianapolis gekommen. Das Haar hing ihr in langen Zöpfen den Rücken hinab. Sie sah sehr jung aus.

Ich fragte sie: "Bist du alt genug, um heiraten zu dürfen?"

Sie antwortete: "Jawohl. Ich habe eine schriftliche Erlaubnis von meinem Vater und meiner Mutter. Ich mußte sie bereits dem Gericht vorzeigen, um meine Heiratsbewilligung zu bekommen."

Ich sagte: "In Ordnung. Doch ich möchte noch ein wenig zu euch sprechen, ehe wir die Trauung vornehmen." Sie setzten sich. Der Junge schaute sich ständig im Raum um. Er hatte dringend einen Haarschnitt nötig. Ständig schaute er im Raum umher. Er hörte mir gar nicht zu. Ich sagte: "Sohn, ich möchte, daß du dir anhörst, was ich sage."

Er erwiderte: "Jawohl."

Ich fragte: "Liebst du dieses Mädchen?"

Er antwortete: "Jawohl, das tue ich."

Ich fragte sie: "Liebst du ihn?"

"Jawohl, das tue ich."

Ich fragte ihn weiter: "Hast du einen Platz, wo du sie nach der Heirat hinnehmen kannst?"

Er sagte: "Jawohl."

Ich fuhr fort: "Gut. Aber ich muß dich noch etwas fragen. Ich habe gehört, daß du hier bei der W.P.A. arbeitest."

Er antwortete: "Jawohl." Er verdiente etwa zwölf Dollar die Woche.

Ich fragte wieder: "Meinst du, daß du sie ernähren kannst?"

Er erwiderte: "Ich werde alles tun, was ich kann."

Ich sagte: "Das ist gut." Dann fragte ich sie: "Was aber geschieht, wenn er entlassen wird, wenn er seine Arbeit verliert, Schwester? Was wirst du dann tun? Wirst du wieder zurück zu Mama und Papa laufen?"

"Nein", gab sie zur Antwort, "ich werde bei ihm bleiben."

Ich fragte: "Was geschieht, wenn ihr drei oder vier Kinder und nichts zu essen für sie habt, weil du arbeitslos bist? Was wirst du dann tun? Schickst du sie fort?"

"Nein", sagte er, "ich werde weiterkämpfen. Irgendwie werden wir es schaffen."

Ich war beschämt, denn ich sah, daß er sie wirklich liebte. Sie liebten sich wirklich.

Dann traute ich sie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Then I wondered where he taken her. A few days, I asked my brother, Doc, where it is. He said, “Go down to New Albany,” a little city below us.

And down on the river, where I had some tin laying up, where I went every day when I... I was a lineman. So when the rest the fellows, they all sit around, told jokes and things, I’d get in the truck and run down on the river and pray during that, in there, and read my Bible, under a big piece of tin where an old iron works used to be. There’s a bunch of old boxcars setting down there.

And this fellow had went down there and got one of them boxcars and sawed him a door in it. And had taken a newspaper and tacky buttons.

How many knows what a tacky button is? There’s no Kentuckians here, then. It’s, take a piece of cardboard, put a thumbtack in it, a little sprig. And then push it in the... That’s a tacky button.

Ich hätte gern gewußt, wohin er sie wohl gebracht hatte. Einige Tage darauf fragte ich meinen Bruder Doc: "Wo wohnen sie?"

Er sagte: "Gehe nach New Albany." Das ist eine kleine Stadt in der Nähe. Direkt am Fluß hatte ich einen Blechschuppen. Dorthin ging ich damals täglich, als ich noch an Leitungen arbeitete. Während die Kollegen herumsaßen und Witze erzählten, setzte ich mich in den Wagen und fuhr zum Fluß hinunter, wo ich in diesem Blechschuppen betete und in meiner Bibel las. Früher war dort ein Eisenwerk. Dort standen eine Anzahl alter Güterwaggons. Dieser junge Mann begab sich dorthin und richtete sich einen solchen Waggon her, indem er eine Tür hineinsägte. Er benutzte Zeitungen und "tackey buttons". Wie viele wissen, was ein "tackey button" ist? Dann kommt keiner von euch aus Kentucky. Er nahm Pappe und befestigte ihn mit Reißzwecken. Das sind "tackey buttons".

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

So, they had put it all over. And he had went up there to iron works and got him some stuff, and made a step, to come up. And got some old boxes, and had him a table. And I thought, one day, “I’ll go down and see how they’re getting along.”

About six months before that, I married E. V. Knight’s daughter to E. T. Slider’s son. E. V. Knight, one of the richest men there is on the Ohio River, and, oh, runs the great factories through there, making these prefab houses, and so forth. And... and Slider, E. T. Slider, is the sand and gravel company, millionaires’ children. And I had married them.

And I went back in a place, practiced it for about two weeks, and going back in a booth and kneeling on a pillow. And all the pomp and everything I ever went through, nearly, had to go through, to marry that couple! And when they come out, why, they was... This other little couple just stood there in a little old room where we had a little couch and a folded bed, but they both was married by the same ceremony.

So hatten sie sich alles zurechtgemacht. Er war in das Eisenwerk gegangen, hatte sich Material geholt und eine Treppe angefertigt. Sie besorgten sich alte Kisten, und er machte einen Tisch daraus. Eines Tages dachte ich: "Jetzt gehe ich dorthin und sehe nach, wie sie zurechtkommen."

Etwa sechs Monate davor hatte ich die Tochter von E. V. Knight mit dem Sohn von E. T. Slider getraut. E. V. Knight ist einer der reichsten Männer dort am Ohio-Fluß. Er besitzt große Fabriken, die Fertighäuser herstellen. Mr. E. T. Slider ist der Besitzer einer Sand- und Kiesgrube. Es waren Millionärskinder. Ich hatte sie getraut.

Ich zog mich in eine Hütte zurück und übte ungefähr zwei Wochen lang den Ablauf der Zeremonie. Wann sie auf dem Kissen zu knien hatten und alles andere mußte ich einstudieren, um dieses Paar zu trauen. Das andere Paar bewohnte einen kleinen, schäbigen Raum und hatte nur eine Couch und ein Klappbett. Beide aber wurden nach dem gleichen Ritus getraut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And then, one day, I thought I’d go down and visit this rich couple. They didn’t have to work, their fathers were millionaires, had built them a nice home. Frankly, this E. V. Knight, up, here on the hill, his doorknobs are fourteen karat on his big palace, so you can imagine what kind of home they live in. They didn’t have to work. They had a nice Cadillac give to them every year. And just, only children, and they had just everything they wanted. When I walked up one day...

Now, how I got acquainted with them, one of their friends was a good friend of mine. We all kind of chummed together. And that’s how I got acquainted, when they wanted me to marry them.

So I went up to visit them. I got outside my old Ford, outside, and walked up the steps. And... and I got up, a little bit too close, and I heard them.

Eines Tages nahm ich mir vor, diesem reichen Paar einen Besuch abzustatten. Sie brauchten nicht zu arbeiten; ihre Väter waren ja Millionäre und hatten ihnen ein schönes Heim eingerichtet. Selbst die Türgriffe in dem prächtigen Palast von E. V. Knight sind aus 14-karätigem Gold. Ihr könnt euch also vorstellen, in was für einem Haus sie lebten. Sie brauchten nicht zu arbeiten und bekamen jedes Jahr einen schönen Cadillac. Sie waren die einzigen Kinder und hatten alles, was sie sich wünschten.

Eines Tages fuhr ich dann dorthin. Ich hatte sie durch einen guten Freund von mir kennengelernt, der auch mit ihnen befreundet war. Wir waren wirklich gute Freunde. Sie wollten von mir getraut werden, und so wurde ich mit ihnen bekannt. Ich fuhr also dorthin, um sie zu besuchen. Als ich aus meinem alten Ford stieg und die Treppe hinaufging, hörte ich sie schon. Ich war wohl ein wenig zu nahe herangekommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And they were really fussing. They were jealous of one another. They had been to a dance. She was a very pretty girl. And she was kind of one of these beauty queens. She took many prizes around there, and won some cars and things, for being beauty queen. And I looked at them, and one was setting in one corner and one the other, fussing about some boy she had danced with, or some girl, something.

When I come up, they jumped up real quick and grabbed one another across the floor, and their... their hands, across the floor, come walking over towards the door. Said, “Why, hello there, Brother Branham! How you getting along?”

Said, “All right. How you all getting along?”

And, “Oh,” he said, “I... I... We’re very happy. Aren’t we, honey?”

And she said, “Yes, dear.” See?

Sie stritten sich, weil sie eifersüchtig waren. Sie waren tanzen gewesen. Das Mädchen war sehr hübsch. Sie war sogar Schönheitskönigin geworden und hatte viele Preise gewonnen, Autos usw., weil sie zur Schönheitskönigin gekürt wurde. Ich schaute sie an. Einer saß in dieser Ecke und der andere in jener. Sie stritten wegen eines Jungens, mit dem sie getanzt hatte, oder eines anderen Mädchens.

Als ich eintrat, sprangen sie ganz schnell auf, liefen aufeinander zu, nahmen sich bei der Hand und kamen so zur Tür. Sie sagten: "Hallo, Bruder Branham, wie geht es dir?"

Ich antwortete: "Gut. Wie geht es euch?"

"Oh", sagte er, "wir sind sehr glücklich; nicht wahr, Liebling?"

Sie antwortete: "Ja, Schatz."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, you see, you’re putting on something that isn’t real. Now, you can’t get warm by a painted fire, like some of these churches trying to paint pentecost, of something that happened a thousand years ago or two thousand years ago. You can’t get warm by a painted fire. Pentecost is just as real today as it was then. See? Yeah. The Fire is still falling. It ain’t a painted fire. It’s a real Fire.

So, they, just there they was. See? I... I wouldn’t want to live like that.

Seht, man trägt etwas zur Schau, das nicht echt ist. Ihr könnt euch nicht an einem gemalten Feuer wärmen, wie z.B. manche von diesen Gemeinden das malen, was vor fast zweitausend Jahren zu Pfingsten geschah. Ein gemaltes Feuer wärmt euch nicht. Pfingsten ist heute genauso Realität wie damals. Das Feuer fällt immer noch. Es ist kein gemaltes Feuer, sondern ein echtes Feuer.

So war es mit ihnen. Ich möchte nicht so leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

“Oh,” I thought, “you know, just down over the cliff there and over on the river, there’s where this other couple wound up.” I thought, “One Saturday afternoon I’d slip down there and see how they was getting along.”

So I, dirty on the face, and dirty overalls on, my tools on. I thought, “I’ll slip up on them.” I slipped along like I was watching for insulators being cracked by the lightning or something, and as I walked alongside the telephone wire, the electric cables along the river. And there’s the old Chevrolet, was setting out front. About a year later, after I had married them. And there was a... a... The door was open, and I could hear them talking. So this sounds like a hypocrite, but I walked up close enough till I could listen, see what they was saying. Stood there. And I just want to know, for myself.

I like to find out and be sure I know what I’m talking about. That’s the way I do about God’s Word. Is It the Truth, or isn’t It the Truth? Will He keep His Word, or doesn’t He keep His Word? He doesn’t keep His Word, then He’s not God. See? He does keep His Word, He’s God. See?

Ich dachte: "Dort hinter dem Felshang, drüben am Fluß hat sich das andere Paar niedergelassen." An einem Samstag nachmittag wollte ich sie überraschend besuchen, um zu erfahren, wie es ihnen geht. Ich hatte meine Arbeitskleidung an, war schmutzig im Gesicht und hatte Werkzeug bei mir. So glaubte ich zu ihnen zu kommen, ohne daß sie mich gleich erkannten. Ich tat so, als würde ich nachsehen, ob Isolatoren vom Blitz getroffen worden waren. So ging ich die Leitung am Fluß entlang ab. Der alte Chevrolet stand - ein Jahr, nachdem ich sie getraut hatte - immer noch da. Die Tür war offen, ich konnte sie reden hören. Dies scheint jetzt heuchlerisch zu sein, doch ich ging nahe genug heran und blieb stehen, damit ich hören konnte, was sie sagten. Ich wollte es nur für mich erfahren.

Ich vergewissere mich gerne, damit ich weiß, wovon ich spreche. Dasselbe tue ich auch mit dem Worte Gottes. Ist es die Wahrheit, oder ist es nicht die Wahrheit? Hält Er Sein Wort, oder hält Er sein Wort nicht? Wenn Er Sein Wort nicht hält, dann ist Er nicht Gott. Wenn Er Sein Wort hält, ist Er Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And so I want to see how they was getting along. And I slipped along the side, real easy. I heard him say, “Oh, honey, I wanted to get that for you, so bad.”

She said, “Now, look, sweetheart.” She said, “This dress is all right.” She said, “Why, this is just fine.” Said, “I appreciate that. But you see...“

I slipped around, so I could look in through the crack, where the door been shoved open there in the boxcar. And there he was, setting in there, and her on his lap; and his arm around her, and her arm around him. And he had one of these old slouch hats, and had put a little hole, mashed it down, the top, and pulled out his pay check, in that. He... he was laying it out on the table. Said, “So much for groceries. So much for insurance. And so much on the car.” And they couldn’t make their ends meet. Come to find out, he had seen a little dress up there in a window, been looking at it for a couple weeks, that cost a dollar and something. He wanted to get it. Said, “Well, honey, you’d look so pretty in it.” And he said... she said, “But, honey, I... I got a dress. I... I don’t really need it.” See?

Ich wollte erfahren, wie sie miteinander auskommen, deshalb schlich ich mich von der Seite heran. Ich hörte ihn sagen: "Ich wollte dir das so gerne kaufen, Liebes."

Sie antwortete: "Schau, Liebling, dieses Kleid ist noch gut. Es ist sehr schön. Ich schätze das, aber sieh doch..."

Ich ging leise herum, damit ich durch den Spalt, den die offene Tür freigab, in den Waggon hineinschauen konnte. Dort saß er, und sie saß auf seinem Schoß. Er hatte seinen Arm um sie gelegt, und sie ihren um ihn. Er besaß einen dieser alten Hüte, den er oben eingedrückt hatte, und in dieser Mulde lag sein Lohn. Dann schüttete er das Geld auf den Tisch und teilte es ein: "Soviel für Lebensmittel, soviel für die Versicherung und soviel für das Auto." Es reichte einfach nicht aus. Ich erfuhr, daß er ein Kleid im Schaufenster gesehen und es zwei Wochen lang immer wieder betrachtet hatte. Es kostete etwas mehr als einen Dollar, und er wollte es kaufen. Er sagte: "Liebling, du würdest so hübsch darin aussehen."

Sie antwortete: "Aber Liebster, ich habe doch ein Kleid. Ich muß es wirklich nicht haben."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And that little queen... And I backed off, and looked up. I could see the... the steeple on top of the other house. I stood there and looked, a few minutes. I thought, “Who is the rich man?” I thought, “If, Bill Branham, if you want to take which place, where would you go?” For me, I’d take not that pretty thing up on top the hill. I’d take this character down here, as a real homemaker, somebody that loved me and stayed with me, somebody tried to make a home; and not bleeding you for everything, for fineries; and somebody that was with you, part of you.

Diese kleine Königin!

Dann ging ich weg und blickte zurück. Ich konnte die Spitze des anderen Hauses sehen. Ich blieb stehen und betrachtete sie einige Minuten. Ich dachte: "Wer ist nun der reiche Mann? Bill Branham, wenn du die Wahl hättest, für welchen Ort würdest du dich entscheiden?" Ich würde nicht das hübsche Ding dort auf der Anhöhe wählen, sondern diesen Charakter dort; jemanden, der mir ein richtiges Zuhause gibt, der mich liebt und bei mir bleibt; jemanden, der einem ein Heim gibt und nicht das ganze Geld ausgibt, um sich herauszuputzen - jemanden, der bei euch ist, der ein Teil von euch ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

That’s always stuck with me, of how that was. One chose a beautiful girl, the other one chose character. Now, that’s the only way you could choose. First, look for character; and then, if you love her, fine.

Notice, God’s first Adam didn’t have any choice, for his wife. He didn’t get a choice. God just made him one, and he didn’t get to choose her. So we find out that she led him astray from God’s Word. He didn’t get to pray over the matter. He... he... he isn’t like you and I. He didn’t get a choice. And again, by doing that, she led him from his rightly position as being a son of God. And she did it by showing him a more modern way of living, something that they really shouldn’t have done. But the character of her showed that she was wrong. Her motives and objectives were simply wrong. And persuaded him, by her reasoning, that the modern new light that she had found, which was contrary to God’s Word, was a better way to live.

Was sich dort zugetragen hat, ist mir immer nachgegangen. Der eine wählte ein hübsches Mädchen, der andere wählte den Charakter. Nur so könnt ihr eure Wahl treffen. Achtet zuerst auf den Charakter. Wenn ihr sie dann liebt, ist es gut.

Beachtet, der erste Adam, den Gott schuf, konnte seine Frau nicht wählen. Er hatte keine Auswahl. Gott hatte ihm eine geschaffen, er konnte sie nicht wählen. Wir wissen, daß sie ihn vom Wort Gottes weggeführt hat. Er kam nicht dazu, über die Angelegenheit zu beten. Bei ihm war es nicht so wie bei euch und mir. Er hatte keine Wahl. Dennoch führte sie ihn aus seiner rechtmäßigen Stellung als Sohn Gottes heraus. Sie brachte es zustande, indem sie ihm eine modernere Art zu leben zeigte. Gerade das hätten sie nicht tun dürfen. Ihr Charakter zeigte, daß sie verkehrt war. Ihre Beweggründe und ihr Vorhaben waren einfach verkehrt. Sie überredete ihn durch ihre Beweisführung, daß jenes moderne, neue Licht, das sie gefunden hatte, eine bessere Art zu leben sei. Doch es war im Gegensatz zum Worte Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And how many women today, and vice versa, men, that could pull a good woman away from God, or pull a good man away from God? by trying to tell him, “This religion, you Pentecostal boys, that religion,” they say, “oh, that’s old-fashion, it’s old fogy, don’t you believe that.” You better pray hard before you marry that girl. I don’t care how pretty she is. Same thing to a man.

She persuaded him out of the will of God and caused him to do something that he should not have done, and, by it, caused death to the whole human race. That’s why the Bible forbids her to teach, or to preach, or to handle God’s Word, in any manner.

I know, sisters, many of you say, “The Lord called me to preach.”

I’m not going to argue with you. But I’m going to tell you, the Word says you not to do it. “She shall not teach, or usurp any authority, but to be in silence.”

“Well,” you say, “the Lord told me to do it.”

I don’t doubt that one bit. Did you hear my Message the other night about Balaam? Balaam got the first, straight-cut decision of God, “Don’t do it.” But he kept on fooling around till finally God told him to go do it.

God might permit you to preach. I don’t say He didn’t. But it’s not according to His original Word and plan. “For she is to be under obedience, as also saith the law.” It’s true. Therefore, she’s not supposed to do it.

Wie viele Frauen ziehen heute gute Männer von Gott weg, und umgekehrt ziehen Männer Frauen von Gott weg, ihr Pfingstler, indem sie sagen: "Diese Religion ist altmodisch. Sie ist veraltet. Glaube das doch nicht!" Ihr solltet lieber erst inbrünstig beten, bevor ihr dieses Mädchen heiratet, ganz gleich, wie hübsch sie ist. Dasselbe trifft auch auf einen Mann zu.

Sie überredete ihn, nicht länger im Willen Gottes zu bleiben, und brachte ihn dazu, daß er etwas tat, was er nicht hätte tun dürfen. Dadurch wurde die ganze Menschheit dem Tod preisgegeben. Aus diesem Grund verbietet die Bibel ihr zu lehren, zu predigen oder das Wort Gottes in irgendeiner Weise zu handhaben. Ich weiß, daß viele von euch Schwestern sagen: "Der Herr hat mich zum Predigen berufen." Ich werde nicht mit euch darüber streiten, aber ich sage euch:

Im Wort steht, daß ihr es nicht tun dürft. "Sie darf nicht lehren oder über den Mann herrschen, sondern sie soll in stiller Zurückhaltung bleiben."

"Oh," sagt ihr, "der Herr hat es mir geboten." Daran zweifle ich überhaupt nicht. Habt ihr neulich meine Botschaft über Bileam gehört? Bileam empfing zuerst die klare Entscheidung Gottes: "Tue es nicht." Doch er beharrte darauf, bis Gott ihm schließlich sagte, daß er es tun soll. Vielleicht läßt Gott zu, daß du predigst. Das bestreite ich nicht. Aber das entspricht nicht Seinem Originalwort und -Plan, denn "sie haben sich unterzuordnen, wie es auch das Gesetz gebietet". Das ist wahr. Deshalb darf sie es nicht tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, notice again how the natural bride types the spiritual. The Word says, that, “She was made for man, and not man made for her.”

Now I’m going to speak, and why, in a few minutes, on the Bride of Christ, but I’m trying to show you the background of it.

“Woman was made for man, and not man for woman.” That’s the reason, under the old laws, that polygamy was legal. Look at David setting down there with five hundred wives, and the Bible said, “He was a man after God’s own heart.” With five hundred wives, and Solomon with a thousand, but not one of them women could have another husband.

Beachtet, wie die natürliche Braut auch hier die geistliche versinnbildlicht. Das Wort sagt, daß sie um des Mannes willen geschaffen wurde und nicht der Mann um ihretwillen. In ein paar Minuten werde ich über die Braut Christi sprechen, doch erst versuche ich euch den Hintergrund dafür zu zeigen.

Die Frau wurde um des Mannes willen geschaffen und nicht der Mann um der Frau willen. Das ist der Grund, weshalb die Polygamie unter dem alten Gesetz legal war.

Seht euch David an, der fünfhundert Frauen hatte. Die Bibel sagt, daß er ein Mann nach dem Herzen Gottes war. Er hatte fünfhundert Frauen und Salomo tausend, doch nicht eine von diesen Frauen konnte noch einen anderen Mann haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

You get my tape on Marriage And Divorce. That, up on top the mountain at Tucson, here not long ago, I was up there praying about it. They dismissed the schools, to watch that Pillar of Fire circle the mountain and go in a funnel, back and forth, up and down. People around here knows it, there, and saw It; and It... when He told me the Truth of this marriage and divorce questions. If there’s one side going this way, and one going that way, there’s got to be a Truth somewhere. After those Seven Seals, He showed what was the Truth of it.

Beschafft euch das Tonband über "Heirat und Scheidung". Es ist noch nicht allzulange her, daß ich in der Nähe von Tucson auf dem Gipfel des Berges war und darüber betete. Sie ließen den Unterricht ausfallen, damit sie sich die Feuersäule ansehen, die dort auf dem Berg kreiste, sich in einen Trichter formierte und auf- und abstieg. Es sind Menschen hier, die es wissen und gesehen haben. Dort sagte Er mir die Wahrheit über die Fragen von Heirat und Scheidung. Wenn die eine Seite in diese Richtung und die andere in jene Richtung geht, dann muß es doch irgendwo die Wahrheit geben. Nach den sieben Siegeln zeigte Er auch die Wahrheit darüber.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Notice, now, she could not have but one husband, because, “Woman was made for man, and not man for woman.” That whole five hundred women was just David’s wife, and it was a type. When Christ sets on the Throne in the Millennium, His Bride will be not one person, but it’ll be tens of thousands, the Bride, all in One. And David had many wives, as individuals, but only all of them together was his wife. Like the whole Body of believers is the Bride of Christ, ’cause It’s She, the woman. He was the Man. Now, we were made for Christ. Christ wasn’t made for us.

That’s what we try to do today in our textbooks, is try to make the Word (which is Christ) suit us, instead of us trying to make ourself to suit the Word. That’s the different.

Beachtet jetzt, daß sie nicht mehr als einen Ehemann haben konnte, weil die Frau für den Mann geschaffen wurde und nicht der Mann für die Frau. Die gesamten fünfhundert Frauen waren nur die Frau Davids. Es war ein Sinnbild. Wenn Christus im Tausendjährigen Reich auf dem Thron sitzen wird, dann wird Seine Braut nicht nur aus einer Person bestehen, sondern es werden Zehntausende sein. Sie alle werden zusammen die Braut bilden. David hatte viele einzelne Frauen, doch sie alle zusammen waren seine Ehefrau. Gleicherweise ist der gesamte Leib der Gläubigen die Braut. Denn sie war es, die Frau. ER war der Mann.

Wir sind für Christus geschaffen worden und nicht Christus für uns. Heute versucht man, in unseren Lehrbüchern Christus, das Wort, auf uns abzustimmen, anstatt daß wir versuchen, uns dem Worte anzupassen. Das ist der Unterschied.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

When a man chooses a certain girl out of a family, he must not rely upon beauty, for beauty is deceiving. And beauty, modern worldly beauty, is of the devil.

“Oh,” I hear someone say out there, “be careful here, preacher!”

I say that these things on this earth, that’s called beautiful, is absolutely of the devil. I’ll prove it to you. Then, in the light of this remark, let’s search God’s holy Word, to see if it’s right or not. And some of you women wants to be so pretty! See where it comes from. In the beginning, we find that Satan was so beautiful till he deceived Angels. And he was the most beautiful Angel of all of them. Showed, it lays in the devil. Proverbs said, Solomon said, “Beauty is vain.” That’s right. Sin is beautiful. Certainly, it is. It’s attractive.

Wenn ein Mann ein bestimmtes Mädchen aus einer Familie wählt, darf er nicht nach Schönheit gehen, denn Schönheit ist verführerisch, und die moderne, weltliche Schönheit ist vom Teufel. Oh, ich kann jemanden dort sagen hören: "Sei vorsichtig damit, Prediger." Ich sage, daß die Dinge auf dieser Erde, die als schön bezeichnet werden, absolut vom Teufel sind. Ich werde es euch beweisen. Dann wollen wir Gottes heiliges Wort im Hinblick auf diese Bemerkung durchforschen, um zu sehen, ob es stimmt oder nicht, damit ihr Frauen, die ihr so hübsch sein möchtet, begreift, woher es kommt.

Wir stellen fest, daß Satan am Anfang so schön war, daß er sogar Engel verführte. Er war der schönste Engel von allen. Es beweist, daß sie vom Teufel kommt. Salomo sagte in den Sprüchen: "Schönsein ist nichts." Das stimmt. Die Sünde ist schön. Gewiß ist sie das. Sie ist attraktiv.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

I want to ask you, and say something here to you. I want you to notice, a few minutes. Of all of the species in the world, birds, animals, we find that on the animal life, all besides human, it’s the male that’s pretty, and not the female. Why that? Look at the... Look at the deer, the... the beautiful big buck with his horns, and the little muley doe. Look at the... the hen, the little, speckled hen, and the big beautiful-feathered rooster. Look at the male bird and the female bird. Look at the mallard duck and the female. See? And there isn’t one specie in the world, that’s made, that can deceive and stoop as low as a woman.

Now, sister, don’t get up and go out. Just wait till we hear the end of This. See? See?

There is nothing, no female besides a woman, could be immoral. You call a dog “a slut,” you call a hog “a... a sow,” but, morally, they got more morals than half the movie stars there is out here. They cannot be nothing else but moral.

And the woman was the one that was changed over, for the perversion. That’s right. See where the beauty takes her to? Now, that’s why that, today, we find that women is on the increase of beauty.

Ich möchte euch um etwas bitten und euch hier etwas sagen. Ihr sollt es in einigen Minuten in die Betrachtung einbeziehen. Bei allen Gattungen der Welt außer dem Menschen, bei Vögeln und allen anderen Tieren, finden wir, daß das Männchen schöner ist als das Weibchen. Warum ist das so? Seht den Hirsch an, wie groß und schön der Hirsch mit seinem Geweih ist, und daneben die kleinere Hirschkuh. Bei den Hühnern ist die Henne kleiner und gesprenkelt, der Hahn jedoch groß und bunt gefiedert.

Außer der Frau gibt es kein weibliches Wesen, das unmoralisch sein kann. Man benutzt die Worte "Hündin" und "Sau" als Schimpfnamen, aber was die Moral anbelangt, haben sie mehr Moral als die Hälfte der Filmstars, die es dort gibt. Sie können nichts anderes sein als moralisch. Die Frau war es, die der Verdrehung verfallen ist. Das stimmt. Seht ihr, wohin die Schönheit sie bringt? Deshalb können wir feststellen, daß die Frauen heute immer schöner werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

You take Pearl Bryan, you ever see her picture? Supposed to be America’s great beauty. There isn’t a school kid out of any school but what would have her in a... a back row. Did you know it’s supposed to be that way? Did you know the Bible speaks that that’s the way it’s going to be?

Do you know the fall came by women at the beginning? And fall... The end is going to wind up the same way, women coming into authority and ruling over men, and so forth. You know the Scripture says that? [Congregation says, “Amen."] You know, the day that she puts on man’s clothes, and bobs her hair, all those things are contrary to God’s Word. And you know she represents the church? [“Yes.”] When you watch what women are doing, you’ll see what the church is doing. That’s exactly right.

Nehmt Pearl Bryan. Habt ihr je ein Bild von ihr gesehen? Sie war einst die große Schönheit Amerikas. Heute gibt es nirgends ein Schulmädchen, das sie nicht übertreffen würde. Wißt ihr, daß es so sein soll? Wißt ihr, daß die Bibel sagt, daß es so sein wird? Wißt ihr, daß der Sündenfall am Anfang durch die Frau kam? Der Fall am Ende wird wieder genauso sein: Frauen erlangen Macht und herrschen über den Mann, usw. Wißt ihr, daß die Schrift es sagt? Ihr wißt, an dem Tag, an dem sie Männerkleidung anzieht und sich das Haar abschneidet, tut sie Dinge, die im Gegensatz zum Worte Gottes sind. Wißt ihr, daß sie die Gemeinde darstellt? Beobachtet, was die Frauen tun, dann erkennt ihr, was die Gemeinde tut. Das stimmt genau.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, now, that’s just as true as the Word of God is true.

No other female is made that can stoop like a woman can. And yet, through that, being made an off-...

She was not in the original creation. All other females is in the original creation: birds, male and female; animals, male and female. But, in human life, God only made a man, and He took from him. And a woman is the by-product of a man, because God did not institute such a thing. Search the Scriptures. Exactly right. God, no, sir, in His original creation. She was put out there.

But if she can hold herself right, what a greater reward she has than man. She’s put on a testing ground. Through her come death. She’s guilty of all death. But then God turned around and used one to bring Life back again; brought His Son through the woman, an obedient one. But a bad one is the... the worst there is; there’s nothing can be as low.

Das ist so wahr, wie das Wort Gottes wahr ist. Es gibt kein anderes weibliches Wesen, das so geschaffen ist, daß es unmoralisch werden kann, wie die Frau. Sie war keine Originalschöpfung. Alle anderen weiblichen Wesen stammen aus der ursprünglichen Schöpfung. Bei den Vögeln und allen anderen Tieren wurden das Männchen und das Weibchen geschaffen. Doch was das menschliche Leben betrifft, schuf Gott nur den Mann. Aus ihm nahm Er die Frau. Sie ist ein Nebenprodukt des Mannes, denn Gott konnte so etwas nicht hervorbringen. Durchforscht die Schrift. Das stimmt genau. Gott brachte sie nicht in Seiner Originalschöpfung hervor. Nein. Sie steht außerhalb. Doch wenn sie sich richtig verhält, hat sie eine größere Belohnung als der Mann. Sie ist auf ein Prüffeld gestellt worden.

Durch sie kam der Tod. Sie ist schuld am ganzen Sterben. Dann aber erbarmte sich Gott und gebrauchte eine Frau, um das Leben wieder zurückzubringen. Deshalb ließ Er Seinen Sohn durch eine Frau kommen, eine gehorsame Frau. Doch eine schlechte Frau ist das Schlimmste, was es gibt. Nichts kann so niedrig sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Cain, Satan’s son, thought that God accepted beauty. He does today. Cain was Satan’s son. “Oh, now!” you say. We won’t go into details on that, but just let me settle it for you. The Bible said that he “was of that evil one.” So, that settles it. All right. Now, he was Satan’s son. And he thought that, bringing in an altar and making it real pretty for worship, that’s what God would respect.

They think, think the same thing today. Certainly. This, “We build a great building. We’ll have great denominations. We’ll make the biggest building and the finest-dressed people, the most cultured clergymen.” Sometimes God is ten million miles from it. That’s right. Yet, it’s a church.

Kain, der Sohn Satans, dachte, daß Gott Schönheit annimmt. So ist es noch heute. Kain war der Sohn Satans. Ihr sagt jetzt: "Aber..."

Wir werden jetzt nicht auf Einzelheiten eingehen, doch ich will es euch begründen. Die Bibel sagt, daß er vom Bösen war. Damit ist es geklärt, nicht wahr?

Er war der Sohn Satans und dachte, wenn er einen schönen Altar zur Anbetung aufbaut, das würde Gott respektieren. Heute denken sie dasselbe. Gewiß! "Wir errichten ein großes Gebäude; wir werden große Denominationen gründen. Wir werden das größte Gebäude, die bestgekleidetsten Menschen und die gebildetsten Geistlichen haben." Manchmal ist Gott zehn Millionen Meilen davon entfernt. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

So, if God just respects worship, sincerity, sacrifice, Cain was just as just as Abel. But it was by revelation, that he understood that it was not apples that his parents eat.

I’m going to say something here that don’t sound good for a minister, but I’m going to say it, anyhow. I hear these other ones saying things, so saying little jokes. I don’t mean it. I said this, though, “If eating apples caused the women to realize they were naked, we had better pass the apples again.” See? See? Uh-huh. Forgive me for that, but just so that it’ll change. I’ve got you tied up here, and talking about the women, and so forth. I... I... I want to relax you a minute, for what next is to come.

Dennoch ist es die Kirche. Wenn Gott nur auf Anbetung, Aufrichtigkeit und Opfer Wert legt, dann war Kain genauso gerecht wie Abel. Doch es geschah durch Offenbarung, daß ihm klar wurde, daß seine Eltern nicht Äpfel gegessen haben.

Ich werde jetzt etwas sagen, was sich für einen Prediger nicht gut anhört, doch ich sage es trotzdem. Ich höre ja, wie andere darüber Witze machen, deshalb sage ich es. Es soll kein Witz sein, doch ich meine, wenn das Essen von Äpfeln den Frauen klarmachen würde, daß sie nackt sind, dann sollten wir die Äpfel noch einmal herumreichen. Vergebt mir das. Ich sagte es deshalb, weil ich jetzt auf etwas anderes übergehe. Ich habe euch hier festgehalten und über die Frauen usw. gesprochen. Jetzt möchte ich, daß ihr euch einen Moment entspannt, damit ihr das, was nun kommt, aufnehmen könnt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, notice, you... It was not apples. We know that. The church has become in these days, with its achievement, like all other man-made achievement, is becoming scientific. They’re trying to make a scientific church, by the attraction of pictures and great steeples. And it’s too bad that the Pentecostal got into that rut. You’d be better off with a tambourine, down on the corner, and the Spirit of God around you. But you’re trying to compare with the rest of them, because you denominated. That’s what did it. See? Churches is trying to be scientifically.

And remember, as man achieves progress by science, he’s killing hisself every day. When he invented gun powder, look what it done. When he invented an automobile, it kills more than the gun powder does. Now he’s got hisself a hydrogen bomb. Wonder what he’s going to do with that? Right.

Es waren keine Äpfel; das wissen wir. Die Kirchengemeinde ist mit ihren Errungenschaften in diesen Tagen, wie die Menschen mit ihren Errungenschaften, fortschrittlich geworden. Sie versuchen, mit Attraktionen, wie z.B. Bildern und Türmen, eine fortschrittliche Kirche zu bilden. Es ist zu schlimm, daß die Pfingstler in die gleiche Bahn geraten sind. Ihr wärt besser dran, wenn ihr mit einem Tamburin an der Straße stehen würdet, und der Geist Gottes wäre bei euch. Aber ihr wollt mit allen anderen wetteifern, weil ihr ebenfalls eine Denomination geworden seid. Das ist die Ursache dafür. Die Gemeinden wollen fortschrittlich sein. Denkt daran, in dem Maße, wie der Mensch in der Wissenschaft Fortschritte macht, tötet er sich täglich mehr.

Seht, was geschah, nachdem das Schießpulver erfunden worden war. Seit er das Auto erfunden hat, starben dadurch bereits mehr Menschen als durch das Schießpulver. Jetzt hat er sich eine Wasserstoffbombe entwickelt. Ich frage mich, was er damit tun wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And so is the church, as it tries to achieve by science, by man-made scheme, it’s taking you farther away from God, and into death, more than it was at the first place. That’s right. Don’t choose your church the same way you did your wife. See? What science did for her was a marvel, but you better keep away from your church on that; he made paints, powders, and all these other things. Choose by character of His Word.

Now let us compare the natural bride of today with the so-called church bride of today. Compare a woman, going to get married today.

Now, just look what science has done for her. She comes out, first, with her hair chopped off, with one of these Jacqueline Kennedy hairdos, see, or something like that. And you know what the Bible says? The Bible actually gives a man, if he wants to, the right to put her away in divorcement, if she does that. “She’s a dishonorable woman, that’ll cut her hair.” The Bible said so. Right. Didn’t know that? Huh? Oh, yeah! I preach too much in California for you not to know that. That’s right. Oh, yeah! What good does it do me? They do it, anyhow. You can’t take the pig and change his name, make him a lamb. Notice.

Dasselbe ist mit der Kirchengemeinde. Je mehr sie durch den Fortschritt, durch menschliche Projekte erreichen will, desto weiter bringt sie euch von Gott weg und stürzt euch mehr in den Tod als zu Beginn. Das stimmt. Wählt eure Gemeinde nicht so, wie ihr eure Frau gewählt habt. Es war schon ein Wunder, was die Wissenschaft an ihr zustande gebracht hat. Aber was das anbelangt, solltet ihr euch lieber von der Kirche fernhalten. Man hat Schminke, Puder und dergleichen hergestellt. Wählt lieber den Charakter Seines Wortes!

Jetzt wollen wir die natürliche Braut von heute mit der sogenannten Brautgemeinde von heute vergleichen. Betrachtet eine Frau, die sich heute anschickt zu heiraten. Seht, was die Wissenschaft an ihr zustande gebracht hat. Als erstes hat sie kurzgeschnittenes Haar, eine Frisur wie Jacqueline Kennedy oder dergleichen. Wißt ihr, was die Bibel sagt? Die Bibel gibt einem Mann, dessen Frau das tut, das Recht, sich von ihr scheiden zu lassen, wenn er will. Eine Frau, die ihr Haar schneidet, ist ehrlos. So sagt es die Bibel. Das stimmt. Wußtet ihr das nicht? O nein, ich habe zu oft in Kalifornien gepredigt, als daß ihr dies nicht wißt. Das stimmt. Was hat es mir genützt? Sie tun es trotzdem. Ihr könnt kein Schwein nehmen und ein Lamm daraus machen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

You’re going to hate me after this, but you’re going to know the Truth. See?

Look. Let’s compare it. Here she comes up with a whole lot of paint, something that she’s not, a modern bride. Wash her face, he’d run from her, maybe. Scare you to death, take all that stuff off of her. And so is the church with a big, painted front, a complete theological Max Factor. Uh-huh. Both has a... a beautiful, false face on them, man-made beauty and not God-made beauty. Not much character in either one.

Notice, just like Satan, enough to deceive by, compare the modern bride now with her: wears shorts, wears paints, cuts off her hair, wears clothes that look like men, and listen to a pastor that told her that was all right. He’s a deceiver. He’ll suffer for it in the regions beyond. That’s right. Doing that to deceive, to be something that she’s not.

Hiernach werdet ihr mich hassen, aber ihr habt die Wahrheit erfahren. Wir wollen es vergleichen. Hier kommt eine moderne Braut mit viel Schminke. Sie stellt sich dar, wie sie in Wirklichkeit gar nicht aussieht. Wascht ihr das Gesicht, und ihr werdet davonlaufen. Vielleicht würdet ihr zu Tode erschrecken, wenn ihr all das Zeug von ihr abnehmen würdet. Genauso ist es mit der Kirchengemeinde, deren Fassade voller theologischer Schminke ist. Beide haben ein hübsches Gesicht, das in Wirklichkeit Betrug ist. Es ist eine von Menschen gemachte Schönheit, keine von Gott gewirkte Schönheit. Beide haben nicht viel Charakter.

Dasselbe war mit Satan. Es reichte aus, um zu verführen. Vergleicht die moderne Braut mit ihr: sie trägt Shorts, schminkt sich, schneidet sich das Haar, trägt Männerkleidung und hört auf einen Pastor, der ihr sagt, daß es in Ordnung ist. Er ist ein Betrüger. Er wird dafür in den Regionen des Jenseits büßen. Das stimmt. Sie tut es, um zu betrügen, um sich als etwas darzustellen, das sie nicht ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

That’s the way the church does, gets big DD., Ph.D., LL.D. So you say, “Our pastor is this, that, and the other,” maybe know no more about God than a Hottentot knows about Egyptian night. That’s right. Right. Some theological seminary experience out there, and knows no more about God than nothing.

Modern church and their theological paint, hmm, have their women all with their glory shaved off, by their some ricky and a pastor that they got, like a Jezebel if there ever was one. Bobbed hair, shorts, paints, all fixed up in a theological taste, that’s the way the church stand. Right. But her spiritual character is far from that being the homemaker that Jesus Christ is coming to receive.

Dasselbe tut auch die Kirchengemeinde. Sie bekommen theologische Auszeichnungen, damit ihr sagen könnt: "Unser Pastor ist dies, das und jenes." Vielleicht weiß er nicht mehr von Gott als ein Hottentotte von einer ägyptischen Nacht. Jawohl. Sie haben nur eine theologische Seminarerfahrung und wissen so gut wie nichts von Gott.

Die moderne Kirche mit ihrer theologischen Schminke hat den Frauen durch einen modernen Pastor ihre Ehre abgeschnitten, falls sie eine besaßen. Sie gleichen einer Isebel, haben geschnittenes Haar, tragen Shorts und Schminke, und es entspricht ganz dem theologischen Geschmack. So steht die Kirche da. Das stimmt. Ihr geistlicher Charakter aber ist weit davon entfernt, in das Zuhause zu passen, so daß Jesus Christus kommen und sie dorthin mitnehmen könnte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

If any Christian would marry a woman like that, it shows he’s fallen from grace. His taste of God and his taste of a home, what a home ought to be, is far, when he choose a woman like that. No, sir. She sure wouldn’t fit a Christian’s taste. Her spiritual character is the lowest ebb, dead, in denominational beauty and lust of the world.

That’s exactly where the church stands today, sold her Word-given character to Satan, for a scientific man-made religion. When, she had the right, as a church of God, to stay with the Word of God and have the Holy Spirit working among, welding the Body together with the Word and love of God. Instead of that, she sold out her birthrights, like Esau, and took a denomination, let her do it, anything she wanted to, right, just to be popular like her mother did at Nicaea, Rome. God’s Word!

Oh, how it’s entered into our Pentecostal realm! It’s too bad, but it did it.

Wenn ein Christ eine solche Frau heiratet, beweist es, daß er aus der Gnade gefallen ist. Sein Geschmack Gott gegenüber und sein Geschmack darüber, wie ein Zuhause aussehen sollte, wären nicht vorhanden, wenn er eine solche Frau wählt. Sie würde dem Geschmack eines Christen gewiß nicht entsprechen. Ihr geistlicher Charakter befindet sich auf der niedrigsten Stufe. Sie ist tot in der Schönheit der Denomination und der Lust der Welt.

Das ist genau der Zustand der Kirchengemeinde heute. Sie hat ihren vom Wort gegebenen Charakter für eine fortschrittliche, menschliche Religion an Satan verkauft, obwohl sie als Gemeinde Gottes das Recht hatte, mit dem Worte Gottes zu verbleiben, so daß der Heilige Geist in ihr wirken und den Leib mit dem Wort und der Liebe Gottes zusammenschweißen konnte. Anstatt dessen hat sie wie Esau ihr Erstgeburtsrecht verkauft und ist zur Denomination geworden, in der ihr gestattet wird, alles zu tun, was sie will. So ist es doch. Sie wollte genauso populär werden wie ihre Mutter zu Nizäa - Rom. Das ist Gottes Wort! Oh, es ist sogar bis in unsere Pfingstkreise gedrungen. Es ist schlimm, doch es geschah.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Notice, just a minute, a nun in a Catholic church. That woman, to become a nun, and takes that last veil, she is absolutely sold out to that church. She is (soul, body, and spirit) property of that church. She has no mind of her own. She can’t have, when she takes that last veil, no mind of her own, no will of her own. See out here, that Satan makes them his bogus, like the true.

The true Church of Christ, the Bride, is so sold out to Him and His promised Word, till the very mind that’s in Christ is in you. What a difference!

And we find today, that, the modern church, a modern world church, the modern world church and also that the spiritual Church are both pregnated, to give birth to sons.

One of them, a denominational birth, is going to be give, one of... day, to... these days, at the World Council of Churches, which will produce to the world the antichrist, through a denomination. That’s exactly the Truth. I may not live to see it. I believe I will. But, you young people, remember that you heard a minister say that. That’ll finally wind up. And that is the mark of the beast, when she forms that World Council of Churches. And she’ll give birth to her son, the antichrist.

Betrachtet für einen Moment eine katholische Nonne. Wenn eine Frau Nonne wird und das letzte Gelübde ablegt, hat sie sich völlig der Kirche ausgeliefert. Mit Seele, Leib und Geist ist sie dann Eigentum der Kirche. Sie kann nicht mehr selbst entscheiden, sie darf es nicht mehr, sobald sie das letzte Gelübde abgelegt hat. Sie hat kein eigenes Verlangen, keinen eigenen Willen mehr.

Satan macht sie so völlig zu seiner Marionette, wie die Gemeinde, die Braut Christi, Ihm und Seinem verheißenen Wort ergeben sein sollte, so daß nämlich die Gesinnung Christi völlig in euch ist. Welch ein Unterschied!

Wir stellen fest, daß sowohl die moderne Weltkirche als auch die geistliche Gemeinde schwanger sind und Söhne gebären werden. Die eine davon wird eine Denominationsgeburt sein und wird in diesen Tagen im Weltkirchenrat stattfinden. Dabei wird der Welt durch eine Denomination der Antichrist hervorgebracht. Das ist die reine Wahrheit. Vielleicht werde ich es nicht mehr erleben, obwohl ich glaube, daß es sein könnte. Doch merkt ihr es euch, ihr jungen Menschen, daß ein Prediger es euch gesagt hat. Es wird schließlich im Malzeichen des Tieres münden. Wenn sie den Weltkirchenrat formiert, wird sie ihren Sohn zur Welt bringen: den Antichristen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

The other is pregnated by the Word of God and will bring forth the Body, the finished Body of Jesus Christ, which is the Bride. The Body of Christ isn’t finished yet. How many knows that? A man and woman is one. And Christ is one Body, the Word. The Bride will have to be the rest of that Body. And the two, together, makes the one Body again. Like Adam was at the beginning: man, his wife, are one. Now, She, the true Bride, so sold out to Him, that She use no mind of Her own. His mind, of course, is His will, and His will is His Word.

Die andere ist vom Worte Gottes schwanger und wird den Leib, den vollendeten Leib Jesu Christi hervorbringen, welcher die Braut ist. Der Leib Christi ist noch nicht vollendet. Wie viele wissen das? Ein Mann und eine Frau sind eins. Christus ist ein Leib - das Wort. Die Braut wird der andere Teil des Leibes sein. Die beiden zusammen bilden wieder den Leib, wie es bei Adam am Anfang war.

Ein Mann und seine Frau sind eins. Sie, die wahre Braut, ist Ihm so ergeben, daß sie ihre eigene Gesinnung nicht mehr gebraucht. Seine Gesinnung ist natürlich Sein Wille, und Sein Wille ist Sein Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now look at the so-called bride chosen by man, and compare the spiritual to the natural of today, a modern Jezebel bewitched by her Ahab, Max Factor beauties, everything. Look at the church, the same way, but a prostitute to the Word of the living God; big denominations, big buildings, big money, big salary, all sold out. Men standing in the pulpit endorsing that that’s all right, and let them get by with it. Just deceit, that’s all. Truly a blind Laodicea Church Age, just exactly what the Bible said would be. “Said, ‘I am rich. I set as a queen. I have need of nothing.’ And knowest thou not that you’re poor, miserable, blind, wretched, naked: and don’t know it.” If that isn’t THUS SAITH THE LORD, Revelation 3, I’ve never read It. That’s what she is, and don’t know it! Think of it.

Seht euch die sogenannte Braut an, die sich ein Mann wählt, und vergleicht die geistliche mit der natürlichen von heute. Es ist eine moderne Isebel, von der ein Ahab bezaubert wird, eine "Max-Factor-Schönheit" usw. Betrachtet die Kirche: mit ihr ist es das gleiche; doch sie ist eine Dirne dem Wort des lebendigen Gottes gegenüber und hat sich großen Denominationen, prächtigen Gebäuden, vielem Geld und großen Gehältern völlig preisgegeben. Männer stehen auf dem Podium und befürworten das als richtig und lassen sie damit durch. Es ist einfach Betrug, sonst nichts. Das Gemeindezeitalter von Laodizea ist blind, wie die Bibel es vorhergesagt hat.

Es heißt: "'Ich bin reich und habe an nichts Mangel. Ich throne als Königin', und weißt nicht, daß du elend und erbarmenswert, arm, blind und nackt bist." Wenn das nicht 'SO SPRICHT DER HERR' gemäß Offenbarung 3 ist, dann habe ich es nie gelesen! So steht sie da und weiß es nicht. Denkt nur!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

If you’d tell a man or a woman, on the street, that was stark naked, and tell them they were naked, and they say, “Tend to your own business,” why, there’s a mental deficiency there somewhere. There is something went wrong with their mind.

And when you can read the Word of God, how that people should do, and this baptism of the Holy Ghost that we have today, and, people, why, they look at you as if you were crazy. You tell them: “You’ve got...“ They got to be born again. They got to believe the Bible.

They say, “That was a Jewish fable, for years ago. Our church has the way.” Wretched, miserable, blind, naked, and don’t even know it. What a...

Wenn ihr einem Mann oder einer Frau, die splitternackt auf die Straße gehen, sagen würdet, daß sie nackt sind, und sie würden antworten: "Kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten!", dann wäre das doch Schwachsinn; sie wären nicht recht bei Verstand. Und obwohl man im Worte Gottes lesen kann, wie die Menschen sich benehmen sollen und auch über die Taufe des Heiligen Geistes, die wir heute haben, sehen euch die Menschen an, als wärt ihr verrückt. Wenn man ihnen sagt, daß sie wiedergeboren werden und der Bibel Glauben müssen, dann heißt es: "Das war doch nur eine jüdische Fabel, die vor vielen Jahren geschrieben wurde. Unsere Kirche hat den Weg." Sie sind elend, erbarmenswert, arm, blind und nackt und wissen es nicht einmal.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And the Bible said that that’s the condition they get into.

How could a true prophet ever miss seeing it? I don’t know.

Drifting right into all of our churches, everywhere. Just look at it, just in the modern trend. “The old whore and daughters,” of Revelation 17, giving to the “poor, blind, miserable” people her doctrine of theology contrary to the Word of God. “And they found in her the souls of slaves, and men and women of... of everywhere.” Instead of attracting the people...

Christ does vindicates His Word, which attracts the people. He don’t attract the people at churches that are attracted by big denominations and big doings, and great big carry-on’s and fancy things. But the Word of God attracts the Bride of Christ.

Die Bibel sagt, daß sie in diesen Zustand geraten würden. Wie könnte ein wahrer Prophet das übersehen? Ich begreife es nicht. Es dringt überall in unsere Gemeinden ein. Schaut es euch an. Es ist einfach ein moderner Trend.

Die alte Hure und ihre Töchter aus Offenbarung 17 geben den armen, blinden, erbarmenswerten Menschen ihre theologische Lehre, die im Gegensatz zum Worte Gottes ist. In ihr werden alt die versklavten Seelen der Männer und Frauen von überall gefunden. Wenn Christus das Wort bestätigt, werden Menschen davon angezogen. ER zieht nicht die Kirchenleute an, die von großen Denominationen, großen Taten, viel Getue und äußerem Glanz angezogen werden, sondern das Wort Gottes spricht die Braut Christi an.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now notice. It’s interesting to... to notice how that... that the church tries to attract the attention of the people by fine robes and dressed choirs, and bobbed-haired women and painted faces. And they think... And it sang like an Angel. Lie like a devil, run around all night to a dance like, think nothing about it. And that’s what they think, “It’s all right. That’s beautiful.” But, you see, that’s false-made. That’s not the Word of God.

While, the true Bride attracts the attention of God, by keeping His Word.

Es ist interessant zu beobachten, wie die Kirche die Aufmerksamkeit der Leute durch schöne Roben, einheitlich gekleidete Chöre, Frauen mit kurzgeschnittenem Haar und bemalten Gesichtern zu erregen versucht, die meinen, wie Engel singen zu können, und wie ein Teufel lügen, die sich die ganze Nacht beim Tanzen herumtreiben und sich nichts dabei denken. Sie glauben, es sei in Ordnung und finden es schön. Doch ihr seht, es ist eine Täuschung. Das ist nicht gemäß dem Worte Gottes! Gott jedoch lenkt die Aufmerksamkeit der wahren Braut auf sich, indem Er Sein Wort hält.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now notice. Now let us notice Christ. You say, “Well, now, wait a minute, what about this beauty you’re talking about?”

The Bible said, in Isaiah 53:2, that, when Jesus come, “There was no beauty of Him, that we should desire Him.” That right? [Congregation says, “Amen."] There’s no beauty. If He would have come in the worldly beauty, as Satan is today, the people would have run around Him and accept Him the way they do the church today. They would have believed Him, received Him, as they do Satan today. Certainly, they would. But He didn’t come in that kind of a beauty, but He always comes in the beauty of character. There, Christ wasn’t a beautiful, great, strong, stout Man. God doesn’t choose that kind.

Jetzt wollen wir Christus betrachten. Ihr sagt: "Einen Moment bitte! Was ist denn mit der Schönheit, von der du sprichst?" Die Bibel sagt in Jesaja 53, 2 mit Bezug auf Jesus, daß Er, als Er kam, keine Gestalt und keine Schönheit hatte, daß wir Seiner begehrt hätten. Stimmt das? Es war keine Schönheit an Ihm. Wenn Er in der weltlichen Schönheit gekommen wäre, wie Satan heute, dann hätten sich die Menschen um Ihn geschart und Ihn angenommen, wie sie es heute mit der Kirche tun. Sie hätten Ihm geglaubt und Ihn aufgenommen, wie sie es mit Satan heute tun. Gewiß hätten sie das getan. Doch Er kam nicht in dieser Art von Schönheit, sondern Er kommt immer in der Schönheit des Charakters. Christus war kein schöner, großer, starker, stattlicher Mann. Diese Art wählt Gott nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

I remember one time a prophet went up to... to take a king, to make a king out of Jesse’s son, to take another king’s place, Saul. And so Jesse brought him out, his great, big, fine boy. He said, “The crown will look right, on his head.”

The prophet went to pour the oil on him. He said, “God has refused him.” And He refused every one of them, till he come to a little, old stoop-shouldered, ruddy-looking fellow. And he poured the oil upon him, and he said, “God chose him.” See? We choose by sight. God choose by character.

Character, there never was a character like Jesus Christ. It lives in you and manifests Him. We see it’s true. It’s not worldly beauty of Him that attracts His Bride. It is His character, the character of the Church, that Jesus looks for; not where it’s big buildings, where it’s great denominations, where it’s big membership. He promised to meet with wherever two or three are gathered together. Truly. That’s where the true believer rests his hopes, is upon that Word of God being vindicated in Truth, what is. Choose by His Word, not a worldly-loving group. They hate that.

No wonder she is divorced from Him, because she’s missed His revelation, and she don’t have it. He cares not for her, the way she acts and does, and how much of this worldly stuff she has.

He’s looking for her character, the character of Christ.

Mir fällt dabei ein, daß ein Prophet einmal in das Haus Isais kam, um einen seiner Söhne anstelle von Saul zum König zu salben. Isai führte ihm dann einen seiner Söhne vor. Es war ein großer, stattlicher, hübscher junger Mann, und er meinte: "Die Krone wird seinem Haupt gut stehen."

Der Prophet wollte das Öl auf sein Haupt gießen, doch er mußte sagen, daß Gott ihn nicht erwählt hatte. ER verweigerte es ihm bei einem jeden, bis der Jüngste kam, der bräunlich war, etwas gebückt ging und eine frische Farbe hatte. Auf ihn goß er das Öl und sagte: "Ihn hat Gott erwählt." Wir wählen nach dem, was wir sehen. Gott wählt den Charakter.

Nie gab es einen Charakter, wie Jesus Christus ihn hatte. ER lebte ihn aus und tat ihn kund. Wir sehen, daß es stimmt. Es ist keine weltliche Schönheit an Ihm, die Seine Braut anzieht - es ist Sein Charakter. Jesus achtet auf den Charakter der Gemeinde, nicht auf prächtige Gebäude, große Denominationen oder eine große Mitgliederzahl. ER hat verheißen, dort zu sein, wo zwei oder drei in Wahrhaftigkeit versammelt sind. Darin ist die Hoffnung der wahrhaft Gläubigen verankert, nämlich daß Gottes Wort als Wahrheit bestätigt wird; als das, was es ist. Trefft eure Wahl anhand Seines Wortes. Wählt keine Gruppe, welche die Welt liebt - sie hassen es. Kein Wunder, daß Er sich von ihr geschieden hat, denn sie ist an Seiner Offenbarung vorbeigegangen. Sie hat sie nicht. ER hält nichts davon, wie sie handelt und sich benimmt und wieviel weltliches Zeug sie hat - Er achtet auf ihren Charakter, ob es der Charakter Christi ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, just a moment now. That’s it. He chooses a Bride to reflect His character, to which the modern churches of today certainly misses His... His program here, a million miles, ’cause they deny This to be the Truth. So how could it be? Now, He’s looking for the day for that Bride to be formed, Hebrews 13:8, just exactly like It was, like He was. It’s got to be His same flesh, same bones, same Spirit, same everything, just exactly built up, and them two then become one. Until the church becomes that, they’re not one. The character of Him, the Word, for this age, must be molded. She must be molded like He is.

Now, in closing, I want to say the reason that I said these things, and I’ll... I’ll close.

Wir bleiben einen Moment hier stehen. Das ist es: ER erwählt eine Braut, die Seinen Charakter widerstrahlt. Die moderne Gemeinde von heute verfehlt Sein Programm um eine Million Meilen, denn sie leugnen, daß dies die Wahrheit ist. Wie kann das sein? ER wartet auf den Tag, an dem Seine Braut genauso wird, wie Er war (Hebr. 13, 8). Es muß Fleisch von Seinem Fleisch und Gebein von Seinem Gebein, derselbe Geist und alles muß genauso gestaltet sein, dann werden die beiden eins. Solange die Gemeinde das nicht ist, sind sie nicht eins. Sein Charakter, das Wort für dieses Zeitalter, muß hervorkommen. Sie muß so geformt werden, wie Er ist.

Bevor ich zum Schluß komme, möchte ich noch den Grund sagen, weshalb ich all diese Dinge erwähnte. Dann höre ich auf.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

The other night, about three o’clock in the morning, I was awakened up.

I take any of you to answer this. Have I ever told you anything in the Name of the Lord but what it was right? It’s always been right. [Congregation says, “Amen."] So help me, God knows that’s true. There is no one, nowhere in the world, of the thousands of things that’s been told, that He has ever missed one word of it. Always been perfectly come to pass.

Even to when I was at Phoenix, the other day, or about a year ago it was, and told you about that Message on... on What Time Is It, Sirs? And told you, “Seven Angels would meet out there,” and be the opening of these Seals, and what. And there the... the Life magazine packed the article of it, this great Flame going up in the air, thirty miles high, twenty-seven miles across. They said they couldn’t make out what it was; don’t know yet. And men setting right here in this building tonight, was standing right there with me when it happened, just exactly what It said.

Vor kurzem wurde ich um 3:00 Uhr am Morgen geweckt. Ich bitte euch alle, mir darauf zu antworten: Habe ich euch je etwas im Namen des Herrn gesagt, was nicht gestimmt hat? Immer war es richtig. So helfe mir Gott, der weiß, daß dies wahr ist. Es gibt auf der ganzen Welt nicht eine Sache von Tausenden, die gesagt wurden, wo Er auch nur ein einziges Wort nicht erfüllt hat. Immer ist es vollkommen eingetroffen, auch das, was ich euch vor kurzem in Phoenix über die Botschaft "Ist dies die Zeit?" sagte. Ich sagte euch von den sieben Engeln, die dort herabkommen würden und daß es mit der Öffnung der sieben Siegel zusammenhängt. Die Zeitschrift Life brachte einen Artikel über diese große Flamme, die 30 Meilen hoch und 27 Meilen breit war und sich in die Luft erhob. Sie schrieben, daß man nicht feststellen konnte, was es war. Sie wissen es noch immer nicht. Heute abend befinden sich Männer hier in diesem Gebäude, die mit mir dort waren, als es geschah. Es war genauso, wie es mir vorher kundgetan wurde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

He told me the things was coming to pass, and happened just exactly. How each of those Seals opened, and told the mysteries that had been hid down through them ages of the reformers and so forth, just perfectly.

How, standing up on top the hill, men, three or four of them standing right here present now, yes, more than that. Going up the hill, the Holy Spirit said, “Pick up that rock.” We were hunting. He said, “Throw it up in the air, and say, ‘THUS SAITH THE LORD.’” I did. Down from there come a little funnel of wind. I said, “Within twenty-four hours, you’ll see the hand of God.” Men setting right here present now.

The next day, about ten o’clock, standing there, I said, “Get ready. Get under the car there,” a veteran. I said, “Something is fixing to happen.” It was a clear sky, right up in a big canyon. Down come a whirling Fire from Heaven, just as hard as It could scream, hit the walls like that. I... I was standing right under It. I took off my hat, held my head. It come about three feet or four feet above me, and cut a ditch plumb around that wall like that, and blasted. And went back up in the air, and whirled around again, and come down, three times, even had cut the tops of mesquite bushes out, for two hundred yards.

ER sagte mir Dinge, die geschehen würden, und sie trafen ganz genau ein, z.B. daß jedes Siegel geöffnet und jedes Geheimnis kundgetan werden sollte, das während der Zeitalter der Reformatoren verborgen war, usw. Es geschah vollkommen. Als ich dort auf der Spitze des Berges war, standen drei oder vier Männer, die heute hier sind, bei mir; ja sogar noch mehr. Während ich den Berg hinaufging, sprach der Heilige Geist: "Hebe diesen Stein auf." Wir waren auf der Jagd. ER fuhr fort: "Wirf ihn in die Luft und sage: SO SPRICHT DER HERR!" Ich tat es. Da erhob sich ein Wirbelsturm, und ich sagte: "Innerhalb von 24 Stunden werdet ihr die Hand Gottes sehen."

Hier sitzen Männer, die dabei waren, als ich am nächsten Tag, ungefähr um zehn Uhr, sagte: "Macht euch bereit. Legt euch unter den Wagen." Es war ein Veteran. Ich sprach: "Etwas ist im Begriff zu geschehen." Der Himmel war klar. Da fuhr ein kreisendes Feuer vom Himmel herab in einen Canyon. Es gab ein lautes Getöse, als es die Felswände traf. Ich stand direkt darunter, nahm meinen Hut ab und hielt meinen Kopf. Drei, vier Fuß über mir schlug es ein und schnitt bis nach unten einen Graben in die Wand. Es gab einen Knall. Dann erhob es sich wieder in die Luft, wirbelte herum und kam herab. Das geschah dreimal. Es hieb sogar im Umkreis von zweihundert Metern die Spitzen der Mesquitsträucher ab.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Hear them fellows saying, “Amen”? They were there when it happened, see, and made three blasts.

When they got out from under the cars and everything, come back over, said, “That would hit you, there wouldn’t been a greasy spot.”

I said, “It was... It was Him. He was talking to me.” God speaks by a whirlwind. See? And there was that same Pillar of Fire that you see on the picture, standing there.

And when It went up, they said, “What is it?”

I said, “Judgment is striking the West Coast.”

Second day from there, Alaska like to sunk. See? It struck once, there, the first blow.

Where, you have to do something, to symbolize it. Like a man put some salt in a cruse, and throwed it in the water, and said, “THUS SAITH THE LORD, let there be sweet water.” And another one, Jesus, picked up water and poured it into a jug, and... and made wine out of it.

You have to have something, to symbolize. That’s what that was, that went up in the air and come down. That started that little whirlwind.

Habt ihr gehört, wie diese Männer "Amen" sagten? Sie waren dort, als es geschah. Es knallte dreimal. Als sie unter den Autos hervorkamen, sagten sie: "Wenn es dich getroffen hätte, wäre nicht einmal ein Fettfleck zurückgeblieben." Ich antwortete: "Das war Er. ER hat zu mir gesprochen." Gott spricht auch durch einen Wirbelsturm.

Dort war dieselbe Feuersäule, die ihr auf den Fotos da seht. Als es aufgestiegen war, fragten sie: "Was bedeutet es?"

Ich antwortete: "Gericht sucht die Westküste heim." Zwei Tage später wäre Alaska fast untergegangen.

Der Wurf hat es ausgelöst. Es mußte etwas getan werden, um es zu versinnbildlichen. Es ist wie bei dem Mann, dem man Salz in eine Schüssel tat, das er dann in die Quelle warf, wobei er sagte: "SO SPRICHT DER HERR: Das Wasser soll gesund sein." Jesus ließ die Krüge mit Wasser füllen und verwandelte es zu Wein. Es muß etwas getan werden, um es zu symbolisieren. So war es auch mit dem, was den Wirbelwind ausgelöst hat, der sich dann erhob und wieder herabkam.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Within twenty-four hours, It had shook that mountain till it cut a ridge around it.

Rev. Mr. Blair sitting here, I’m looking right at him now, he was up there and picked up some of the pieces of it, and so forth. Here is Terry Sothmann, them, and standing here, and Billy Paul. And brothers, some of many of these others setting in here, that was right there to see it happen when It tore it out.

That’s not fiction. That’s the truth. That wasn’t back in the Bible days. That’s now. See? [Congregation says, “Amen."] That same God that’s always showed me these things, and they’ve come to pass, exactly to the letter. Never have they failed one time. Now I’m bragging on Him.

Innerhalb von vierundzwanzig Stunden hat es den Berg so erschüttert, daß eine Einbuchtung entstand. Prediger Blair, der hier sitzt und mich jetzt anschaut, war dort und hob einige der Stücke auf. Dort sind Terry Sothmann und Billy Paul; auch viele andere sitzen hier, die dabei waren, als es geschah und das Gestein herausgerissen wurde. Das ist keine Einbildung; das ist die Wahrheit. Dies geschah nicht in den Tagen der Bibel, sondern jetzt. Es war derselbe Gott, der mir all diese Dinge zeigte, und sie haben sich buchstäblich erfüllt. Nicht einmal war es daneben. Damit rühme ich Ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

A few weeks ago, I was in a vision. And I was standing up on a... a high place, and I was to see the preview of the Church. And I noticed, coming from my... I was standing more like this way, facing the West. And coming this way was the lovely bunch of women, real nice dress, long hair fixed nice in the back, sleeves, and skirts down neatly. And they were all in a marching tune, like, “Onward, Christian soldiers, marching as to war, with the cross of Jesus going on before.” And as they passed by, I stood, and there was Something there, some Spirit, was God, and said, “There is the Bride.” And I looked, and my heart was happy. And She went around this way, and passed around behind me.

After while, when she come back this way, It said, “Now the modern church will come into preview.” And here come the Asian church up. I never seen such a filthy bunch.

Here come the other churches up, of the different nations. They looked horrible.

Vor einigen Wochen hatte ich eine Vision. Ich befand mich darin auf einer erhöhten Stelle und sollte eine Vorschau der Gemeinde sehen. Ich stand in diese Richtung, dem Westen zugewandt, und sah, wie eine liebliche Gruppe Frauen kam. Sie waren wirklich nett gekleidet, hatten das lange Haar ordentlich nach hinten gekämmt. Ihre Kleider waren knielang und hatten Ärmel. Sie schritten nach der Melodie von "Vorwärts Christi Streiter". Während ich dort stand und sie vorbeigingen, sagte der Geist Gottes, der dort bei mir war: "Das ist die Braut." Ich sah hin, und mein Herz war glücklich. Sie kam von hier und ging hinter mir vorbei.

Nachdem sie schon eine Weile fort war, hieß es: "Jetzt kommt eine Vorschau der modernen Gemeinde." Es kam die Kirche Asiens. Noch nie hatte ich solch eine unanständige Gruppe gesehen. Dann folgten die anderen Kirchen aus den verschiedenen Nationen. Sie sahen schrecklich aus!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

And I... I say this because I’m duty bound to tell the truth, before God. And when He said, “Here comes the church of America now, to be previewed,” if I ever seen a bunch of devils, it was that. Them women were stripped naked, with an old gray-looking thing, like a color of an elephant’s hide. And they was holding it in front of them, with no upper part on it at all. And they were doing this kind of stuff, that, these... these dances that these kids do out here, that twist and stuff, and that kind of music going on. And when I seen Miss U.S.A. come up, I almost fainted.

Now, this is THUS SAITH THE LORD. If You believe me to be His servant, you believe me now. I wouldn’t say that for nothing in the world. There’s not enough money in all the world to get me to say that if it wasn’t true.

And when she come by, that was the filthiest-looking thing I ever seen. I thought, “God, as hard as preachers and we brethren have labored to get You a Bride, and that’s the best we could do.” She was twisting, holding this in front of her, like one of these hula skirts of a thing, holding it in front of her parts, her lower part, like this, dancing and twisting like these kids do out here on the... on these vulgar shows that they have, twisting. That was Miss Christianity of America.

Ich erzähle das, weil ich vor Gott die Pflicht habe, die Wahrheit zu sagen. Dann sprach Er: "Nun kommt eine Vorschau der Gemeinde von Amerika." Wenn ich je eine Gruppe von Teufeln sah, dann war es das!Die Frauen waren nackt und hielten lediglich etwas Graues in der Farbe einer Elefantenhaut vor sich hin, an dem aber kein Oberteil war. Sie bewegten sich, wie die Jugendlichen es heute tun, wenn ein Twist oder diese Art von Musik gespielt wird. Als ich "Miss USA" kommen sah, wurde ich fast ohnmächtig.

Dies ist "SO SPRICHT DER HERR." Wenn ihr glaubt, daß ich Sein Knecht bin, dann glaubt mir jetzt. Ich würde dies um keinen Preis der Welt einfach sagen. Es gibt auf der ganzen Welt nicht soviel Geld, das mich veranlassen könnte, es zu sagen, wenn es nicht wahr wäre. Als sie vorbeikam, war es das Unanständigste, was ich je gesehen habe. Ich dachte: "O Gott, wie hart haben wir Prediger und Brüder gearbeitet, um Dir eine Braut zuzuführen, und konnten nichts Besseres zustande bringen!" Sie tanzte Twist und hielt dieses Ding, das aussah wie ein Hula-Röckchen, vor sich und bedeckte damit lediglich ihren Unterleib. Sie tanzte Twist, wie diese Mädchen es in jenen vulgären Shows vorführen. Das war "Miß Christenheit" von Amerika.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra