Die Gesalbten der Endzeit

THE ANOINTED ONES AT THE END TIME

So 25.07.1965, vormittags, Branham Tabernacle
Jeffersonville, Indiana, USA
(Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra)
PDF-Download
(Druckereinstellung für Broschürendruck:
"beidseitig drucken" und "auf kurzer Seite wenden")
Übersetzung anzeigen von:

Information/notes to this message
Source transcript: VOGR

...morning, audience. Let us speak to our Lord now. Great God, Creator of heavens and earth, Who has Divinely appointed us this time this morning, of worship to You. And may we, Lord, in our hearts surrender ourselves completely to Your Divine will and the working of the Holy Spirit in us, to bring forth that which You would have us to know. Our desire is to be better Christians and better representatives of You. Will You grant this to us this morning, as we wait upon Thee, in Jesus Christ’s Name. Amen.

Be seated.

Guten Morgen, Versammelte! Laßt uns jetzt zu unserem Herrn sprechen. Großer Gott, Schöpfer Himmels und der Erde, der Du diese heilige Zeit an diesem Morgen bestimmt hast, Dir zu dienen. Mögen wir uns, o Herr, in unseren Herzen vollkommen Deinem heiligen Willen und dem Wirken des Heiligen Geistes übergeben, damit das, was Du uns wissen lassen möchtest, hervorkommen kann. Unser Verlangen ist, bessere Christen und bessere Repräsentanten zu sein. Gewähre uns das heute morgen, während wir auf Dich warten. Im Namen Jesu Christi. Amen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

[Someone says, “Take off the prayer cloths?”.] Yes.

We are very happy to be here this morning again, in—in the service of the great King. And we’re sorry, we, again, that we don’t have the room for the people, but we have just... We’ll try and make out the best we can, under the circumstances.

Now, many has handkerchiefs and requests laying up here to be prayed over. And I’m just laying them to one side; not that I’m ignoring them, but I pray for them after I mainly... like, and tonight. I will this morning, and then tonight again, when... Then I’ll pray and wait upon the Spirit of God for healing, and that’s when I like to pray over the—the handkerchiefs and things.

Wir freuen uns sehr, wiederum an diesem Morgen in dem Dienste des großen Königs hier zu sein. Wir bedauern erneut, daß nicht genügend Raum für all die Leute da ist, aber trotz dieser Umstände werden wir unser Bestes versuchen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

And on the special requests, Billy gave them, every one, to me. There is about three hundred, and I’m, just left the rooms then. You see, I’m just getting them just as fast, and every one, that I can get to. And I’ll get to them just as quick as I possibly can. I won’t be able to get them all. Just reach in, have to get one, say, “Lord, will it be this one, and be this one?” Just like that, because they’re, every one, needy, real requests; something, no doubt, that we should talk together about. And I... Less, you know, sometimes the Holy Spirit may say a certain one that I read, that keeps on my heart; I go back to that again, and hunt through there till I find it. Otherwise, just casually take them.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, we also want to say, this morning, and greet those who are out in the other parts of the country. We want to greet the folks this morning by the way of this telephone hookup, to New York City; Beaumont, Texas; Prescott, Arizona; Tucson, Arizona; San Jose, California; Connecticut; Gainesville, Georgia; and New Albany, Indiana; across the nation. We are greeting you in the Name of the Lord Jesus.

This morning, in Indiana, it is a fair morning. We had a rain last night which cooled the weather. And we’re... The tabernacle is packed out, and everybody is waiting, with great anticipations, for the Sunday school lesson. And I trust that the richest of God’s blessings will be upon you out there.

And we are hoping, soon as possible, to make a—a way that we can have, where we can bring all of us together, maybe under a big tent, where I’m feeling real definitely led to preach on these Seven last Vials in the Bible.

Ebenfalls möchten wir an diesem Morgen diejenigen begrüßen, die durch Telefonübertragung in New-York-City; Beaumont, Texas; Prescott, Arizona; Tucson, Arizona; San Jose, California; Connecticut, Gainsville, Georgia und Neu-Albany, Indiana, zuhören. Wir grüßen Euch kreuz und quer über die ganze Nation in dem Namen des Herrn Jesus. Die Kirche hier in Jeffersonville ist überfüllt und jeder hier ist voller Erwartung auf die Sonntagsschullektion. Ich bin gewiß, daß Gottes reichlicher Segen auf Euch ruht. Wir hoffen schnellstens eine Möglichkeit zu finden, damit alle zusammen kommen können. Vielleicht wird es in einem großen Zelt sein, weil ich mich gedrungen fühle, über die letzten sieben Zornschalen zu predigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

So now, so that we won’t be too long on a great lesson this morning... I have sought the Lord, thinking, “What could I say?” knowing that this may be our last service that we’ll ever have. The Coming of the Lord is so close at hand!

I see, after that prediction made in California, there is houses out there, and places, sinking at the rate of thirty inches a hour, timbers cracking and breaking in. And they don’t know what’s doing it. We are at the end. Hundred-thousand-dollar homes, sinking. I got big headlines in the paper, pictures, that I hope to bring tonight, as I want to speak on something on that tonight.

Heute morgen haben wir eine besondere Lektion, und ich habe den Herrn gesucht, um zu erfahren, was ich sagen soll, in dem Wissen, daß dieses vielleicht der letzte Gottesdienst, den wir je haben werden, sein könnte. Das Kommen des Herrn ist nahe. In der Zeitung habe ich gelesen, daß nach Voraussage über Kalifornien, gewisse Orte in Kalifornien sind, wo Häuser im Werte von 100000 Dollar pro Stunde bis zu 30 Zoll sinken. Die Balken bersten und brechen ab, aber noch wissen sie nicht, wodurch dies bewirkt wird. - Wir sind am Ende. - Ich besitze die Zeitung mit den Schlagzeilen und Bildern und hoffe, sie heute abend mitbringen zu können, denn ich möchte noch diesbezüglich über etwas sprechen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

And, then, tonight we have prayer for the sick. Come in this afternoon, five, six o’clock, or whenever it is. We’re going to start early, I suppose, so the people can get away early, and receive your prayer cards. And we’ll be praying for the sick tonight, the Lord willing.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, after prayerfully thinking, “What must I do?” knowing that someday I must answer for what I say here... And I have decided, or felt led by the Holy Spirit to speak this morning on prophecy, to kind of inform us. See? It’s something that we... If we’re not informed, and anything happens just casually, we should know about this. The Holy Spirit has give it to us, to warn the people of the comings. You know, the Bible said, that, “God will do nothing except first He shows His servants, the prophets.” And—and how that Jesus warned the people, what would take place; how the prophets warned the people, that would take place. And it behooves us now, in the great hour that we’re living, to see what age we’re living in, and what’s happening, what’s going to happen in this age. So one of these strange subjects that perhaps we’ve read many times, it fell upon my heart to—to speak to the people about it this morning.

Nachdem ich betend nun darüber nachgedacht habe, was ich tun soll, denn mir ist bewußt, daß ich eines Tages für das, was ich sage, Rechenschaft ablegen muß, fühle ich mich durch den Heiligen Geist geleitet, heute morgen über Weissagung zu sprechen. Wenn wir nicht informiert sind... - wenn irgend etwas unerwartet geschieht, - wir aber sollten dieses wissen. Der Heilige Geist hat uns die Weissagung aus diesem Grunde gegeben, um die Menschen vor dem zu warnen, was kommt. Ihr wißt, daß die Bibel sagt: "Gott tut nichts, ER offenbart es denn Seinen Knechten, den Propheten." Erinnert Euch auch daran, wie der Herr Jesus die Menschen vor dem warnte, was geschehen sollte. Es geziemt uns, in dieser großen Stunde zu erkennen, in welch einem Zeitalter wir leben, und was in diesem Zeitalter geschehen wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now let us turn over in our Bibles to Matthew the 24th chapter, and read a portion of the Word. [Brother Branham clears his throat.] Pardon me. As a way of—of getting a context for our text and subject.

Now, remember we are going to teach this as a Bible class, slow. Get your pencils and paper. I’ve got many Scriptures written down here, that—that you might be able to put these down. Then go home and study them, for this is just like a Sunday school class, that we might know, and be warned and prepared for the hours that we’re living in.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

In the Book of Saint Matthew. [Brother Branham clears his throat.] Pardon me. 24th verse... Or, 24th chapter, rather, beginning with the 15th verse, I wish to read a portion of His Word:

And when ye therefore shall see the abomination of desolation, spoken of by Daniel the prophet, standing in the holy place, (whoso readeth, let him understand:)

Then let them which are in Judaea flee into the mountains:

Let him which is on the housetop—housetop not come down to take any thing out of his house:

Neither let him which is in the field return back to take his clothes.

And woe unto them that are with child, and to them that give suck in those days!

But pray ye that your flight be not in the winter, neither on the sabbath day:

For then shall be great tribulation, such as was not since the beginning of the world to this time, no, nor ever shall be.

And except those days should be shortened, there would be no flesh saved: but for the elect’s sake those days shall be shortened.

Then if any man shall say unto you, Lo, here is Christ, or there; believe it not.

For there shall rise false Christs, and false prophets, and shall shew great signs and wonders; insomuch that, if it were possible, they shall deceive the very elected.

Behold, I have told you before.

Wherefore if they shall say unto you, Behold, he is in the desert; go not forth: behold, he is in the secret chamber; believe it not.

For as the lightning cometh out of the east, and shineth even unto the west; so shall also the coming of the Son of man be.

For wheresoever the carcase is, there will the eagles be gathered...

Es wurde mir aufs Herz gelegt, zu Euch an diesem Morgen über folgenden Text aus Matth. 24, 15-28 zu sprechen:

"Wenn ihr nun sehen werdet den Gräuel der Verwüstung (davon gesagt ist durch den Propheten Daniel), daß er steht an der heiligen Stätte (wer das liest, der merke darauf!), alsdann fliehe auf die Berge, wer im jüdischen Lande ist; und wer auf dem Dach ist, der steige nicht hernieder, etwas aus seinem Haus zu holen; und wer auf dem Feld ist, der kehre nicht um, seine Kleider zu holen. Weh aber den Schwangeren und Säugerinnen zu der Zeit! Bittet aber, daß eure Flucht nicht geschehe im Winter oder am Sabbat. Denn es wird alsdann eine große Trübsal sein, als nicht gewesen ist von Anfang der Welt bisher und als auch nicht werden wird. Und wo diese Tage nicht würden verkürzt, so würde kein Mensch selig; aber um der Auserwählten willen, werden die Tage verkürzt. So alsdann jemand zu euch wird sagen: Siehe, hier ist Christus! oder: da! so sollt ihr's nicht glauben. Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, daß verführt werden in den Irrtum wo es möglich wäre auch die Auserwählten. Siehe, ich habe es euch zuvor gesagt. Darum, wenn sie zu euch sagen werden: Siehe, er ist in der Wüste! so gehet nicht hinaus, - siehe, er ist in der Kammer! so glaubt nicht. Denn gleich wie der Blitz ausgeht vom Anfang und scheint bis zum Niedergang, also wird auch sein die Ankunft des Menschensohnes. Wo aber ein Aas ist, da sammeln sich die Adler."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, for a subject, I would like to take the 24th verse, to emphasize on this verse for our Sunday school lesson this morning. And listen close while I reread this, again.

For there shall rise false Christs, and false prophets, and shall shew great signs and wonders; insomuch that, if it were possible, they shall deceive the very elected.

Now for a subject this morning, or a text, rather, I want to take: The Anointed Ones At The End Time. That’s the subject that I wish to speak on, or the text: "The Anointed Ones At The End Time".

Ich möchte an diesem Morgen besonders den 24. Vers hervorheben. Das Thema, über das ich von diesem Text sprechen möchte, lautet: "DIE GESALBTEN DER ENDZEIT".

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

I believe that we are living in the end time. I think most anyone that... The Scripture reader, or even a—a believer, knows that we are now at the end of the history of the world. There will be no use of writing it, because there won’t be anybody to read it. It’s at the end of the time. Just when, I do not know. Just how long it will be, not even the Angels of Heaven knows that minute or hour. But we been told by the Lord Jesus, that, when these things that we see now begin to come to pass, then to lift up our heads for our redemption is drawing nigh.

Ich glaube, daß wir in der Endzeit leben, und nehme an, daß fast jeder Bibelleser oder Gläubige weiß, daß es keinen Sinn hat, die Weltgeschehnisse niederzuschreiben, weil niemand übrig bleiben wird, um sie lesen zu können. Wann dies eintreffen wird, und wie lange es noch bis dahin dauert, weiß ich nicht. Noch nicht einmal die Engel im Himmel wissen um die Stunde oder Minute. Der Herr Jesus hat uns gesagt: wenn diese Dinge zu geschehen beginnen, die wir jetzt sehen, dann sollen wir unsere Häupter erheben, weil unsere Erlösung sich naht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, what “drawing nigh” means, I do not know. May mean...

As the scientists said the other day, on the television, speaking of the great thousands-of-miles break in the earth that’s going to sink. He was asked the question, “It could sink there?” That’s Los Angeles, the West Coast. And many of you seen how they followed it with radar, and went up through... broke in below San Jose, went across over into Alaska, out through the Aleutian Islands, about two hundred miles out into the sea, and come back down into San Diego, went around in behind Los Angeles, and come up there, a great pocket.

And all these earthquakes we’ve been having is the volcanic hitting this great hollow dipper, like, in there. I can’t call the name that they—they called it. However, when that shakes, that gives these earthquakes we been having for years on the West Coast. Now it’s cracked all the way around.

Wann dies eintrifft, weiß ich nicht. Vielleicht steht es damit im Zusammenhang, wie der Wissenschaftler vor einigen Tagen bezüglich der großen Erdspaltung sprach, die Tausende Meilen lang ist, daß der erwähnte Teil versinken wird... Ihm wurde die Frage gestellt, wann es geschehen mag und er sagte, daß es dort beginnen könnte (er meint Los Angeles)... dies kann in fünf Minuten oder auch in fünf Jahren sein. Viele von Euch haben es im Fernsehen gesehen, wie man über Radar die Erdspaltung verfolgte. Es ging der Küste entlang, brach unterhalb San Jose los, zog rüber nach Alaska und durch die Aleutian Inseln. Der Riß ging weiter, ungefähr 200 Meilen durch das Meer, kam zurück nach San Diego und ging um Los Angeles hemm und formte eine große Bucht.

Alle Erdbeben, die wir bis jetzt hatten, rühren von der vulkanartigen Bewegung her und schlagen auf diese große Aushöhlung. Sie haben eine bestimmte Bezeichnung hierfür. Durch diese Erschütterungen werden diese Erdbeben hervorgerufen, die wir in den letzten Jahren an der Westküste hatten. Nun zieht sich der Riß durch das betroffene Gebiet der Westküste hin.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

And the scientists said, one...

The man said to the other, “That could fall in?”

He said, “Not ‘could,’ but it will.”

Said, “But not in our generation, perhaps?”

Said, “In the next five minutes, or the next five years. We don’t know just when.”

This week, was sent me a headlines in the paper, of big hundred-thousand-dollar homes cricking and cracking, the people moving away. And they don’t know how to stop it. There is no way to stop it. See, God can do whatever He wants to, and there’s nobody can tell Him how to do it.

You build homes, you can make scientific things, and God is the Creator of science. How you going to stop Him? He can destroy the earth this morning by fleas if He wants to. Do you realize, He could speak fleas into existence, and they’d be forty miles deep in a half hour’s time, see, there’s no... and eat people right off the ground. He is God. He just does as He will. He is sovereign, in Himself.

Der Reporter sagte zu dem Wissenschaftler: "Es sieht aus, als könnten die Erdmassen dort einfallen." Der Wissenschaftler sagte: "Nicht KÖNNTE, sondern es WIRD." Er fragte weiter: "Vielleicht noch nicht in unserer Generation?", worauf der Wissenschaftler erwiderte: "Es könnte schon in den nächsten 5 Minuten oder aber erst in den nächsten fünf Jahren geschehen. Wir wissen nicht, wann es sein wird."

In dieser Woche standen Schlagzeilen in der Zeitung, die darüber berichteten, daß große Häuser im Wert von 100000 Dollar anfingen zu bersten und zu reißen, so daß die Leute ausziehen mußten. Sie wissen nicht, wie sie es verhindern können. Es gibt keine Möglichkeit, das aufzuhalten. Schaut, Gott kann tun, was immer ER will, und niemand kann sagen, wie ER es tun soll. Ihr könnt Häuser bauen, Ihr könnt wissenschaftliche Dinge tun; doch Gott allein ist der große Schöpfer aller Wissenschaft. Wie könnt Ihr IHN daran hindern. An diesem Morgen könnte ER die Erde mit Fliegen zerstören, wenn ER wollte. Begreift Ihr, daß ER Fliegen ins Dasein rufen kann, die schon innerhalb einer halben Stunde bis zu 40 Meilen weit kommen könnten, die Menschen vom Erdboden wegzufressen. ER ist Gott, ER tut, was immer Er will, denn ER ist souverän in sich selbst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, seeing all this accumulation of evidence, that the hour that we now live in, I think it’s a good thing to rehearse these things and to draw them out, since the Seals has been opened, and find out the truth of these things, as God has been so loyal to us, with His grace, to show us these things.

I want you to notice here in Matthew 24, Jesus used the term of “Christs,” C-h-r-i-s-t-s, “Christs.” Not Christ, but “Christs,” plural, not singular. “Christs.” Therefore, the word Christ means “the anointed One.” And then if it’s “anointed,” there will be not only one, but many, anointed, “the anointed ones.” See?

Otherwise, if He wanted to break it down so we would more or less understand it better, He would say, “In the last days there shall rise false, anointed ones.” Now, that seems almost impossible, see, the terms of “anointed.” But notice the very next words, “and false prophets,” p-r-o-p-h-e-t-s, plural.

Wenn wir alle Beweise dieser Stunde zusammenfassen, meine ich, daß es gut ist, uns noch eingehender damit zu beschäftigen. Denn seit Öffnung der sieben Siegel haben wir die Wahrheit darüber erfahren. Gott in Seiner Gnade war so treu uns gegenüber und zeigte uns diese Dinge.

Ich möchte, daß Ihr beachtet, daß Jesus in Matth. 24, 24 die Redewendung "Christusse", gebraucht. ER sagt nicht "Christ", in der Einzahl, sondern "Christusse", in der Mehrzahl. Das Wort Christus bedeutet "Der Gesalbte". Wenn deshalb von Gesalbten die Rede ist, wird es nicht nur einer sein, sondern viele Gesalbte. In anderen Worten, damit wir es besser verstehen können, hätte ER gesagt: "In den letzten Tagen werden falsche Gesalbte auftreten." Dies erscheint uns fast unmöglich, doch beachtet das nächste Wort: es spricht wiederum von falschen Propheten, also in der Mehrzahl.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, "anointed one" is, “one with a message.” And the only way the message can be brought out is by one that’s anointed, and that would be a prophet, anointed. “There shall rise false, anointed teachers.” A prophet teaches what his message is. Anointed teachers, but anointed people with false teaching. Anointed ones, “Christs,” plural; “prophets,” plural. And if there is such a thing as a—a Christ, singular, then these would have to be “anointed ones,” that their prophecy of what they were teaching would be the difference, because they are anointed ones, anointed.

Ein Gesalbter ist jemand mit einer Botschaft. Die einzigste Möglichkeit, wodurch eine Botschaft gebracht werden könnte, ist durch jemand, der gesalbt ist, und das wäre ein Prophet.

Es werden falsche gesalbte Lehrer auftreten. (Ein Prophet lehrt seine Botschaft.) Dieses sind gesalbte Menschen mit falscher Lehre... Christusse... (Mehrzahl), Propheten, (Mehrzahl), Christus jedoch besteht in der Einzahl! Doch diese anderen Christusse müssen deshalb GESALBTE sein, mit der Weissagung dessen, was sie lehren. Es würde demnach anders sein, als die Lehre, des "Gesalbten" "Christus". Doch auch sie sind Gesalbte, - jedoch falsche Christusse.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, it’s a Sunday school lesson, we want to—to try to bring this to a real showdown, by the Scriptures, not by what someone else has said about it, but just reading the Scriptures.

You may say, “How can this be? Would the anointed ones...? What were they?”

“Christs,” C-h-r-i-s-t-s, anointed. “Christs, and false prophets.” Anointed ones, but false prophets!

Jesus said, that, “The rain falls on the just and the unjust.”

Now, someone might say to me, “Do you believe that that anointing on those people means that it’s the anointing of the Holy Spirit?” Yes, sir, the genuine Holy Spirit of God upon a person, and yet they are false.

Now listen close and see what He said. “And they shall show signs and wonders, insomuch that it would deceive the very Elected if it were possible.” And they are anointed with the genuine Holy Spirit. I know this sounds very foolish, but we’re going to take time and explain it by the Word, that that’s absolutely THUS SAITH THE LORD, the Truth.

In dieser Sonntagsschullektion jedoch möchten wir dies in das rechte Licht durch die Schrift bringen, und nicht was irgend jemand darüber sagte. Ihr mögt einwenden: "Wie kann das sein?" Wer sind die Gesalbten? sie sind falsche Propheten, Gesalbte, jedoch falsche Propheten. Jesus sagt in Matth. 5, 45: "Der Regen fällt auf die Gerechten und Ungerechten, und ER läßt die Sonne über Gute und Böse scheinen, ER sendet den Regen über Gerechte und Ungerechte."

Nun mag jemand zu mir sagen: "Glaubst Du, daß die Salbung über diesen Menschen die Salbung des Heiligen Geistes ist?" Jawohl, es ist der echte Heilige Geist Gottes über ihnen: UND TROTZDEM SIND SIE FALSCH! Nun seht auf den Text und hört was ER sagt: "Sie werden große Zeichen und Wunder tun, daß womöglich auch die Auserwählten verführt würden.

Sie sind gesalbt mit dem echten Heiligen Geist. Ich weiß, daß es sich sehr töricht anhört, doch wir werden uns Zeit nehmen, dieses mit dem Worte zu belegen, welches die absolute Wahrheit ist, nämlich: "So spricht der Herr."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now let’s turn in our Bibles, just a minute, to Matthew the 5th chapter, and begin with the—the 45th verse, and see now as we read for a few moments on these Scriptures. And then, after we get to here, why, we’ll give you... So you, if we fail to read all of them, then you get your Bible; and—and also you can read them after we leave here and you go home, and—and you read what the Bible says about it.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now to take our time, to get a—a basic fact, because I’m making a statement here that’s astounding. How can the Holy Spirit anoint a false teacher? But that’s what Jesus said would happen.

Now, Matthew, the 5th chapter, the 45th verse, let’s read now. Let’s get, begin a—a little behind it, the 44th:

But I say unto you, Love your enemies, bless them that curse you, do good to them that hate you,... pray for them that despitefully use you, and persecute you;

That ye may be the children of your Father which is in heaven: for he maketh his sun to rise on the evil and... the good, and sendeth rain on the just and... the unjust. (The rain comes upon the evil the same as the good.)

Schlagt in Euren Bibeln Matth. 5, 44-45 auf: "Ich aber sage Euch. Liebet Eure Feinde; segnet, die Euch fluchen; tut wohl denen, die Euch hassen; bittet für die, so Euch beleidigen und verfolgen, auf daß Ihr Kinder seid Eures Vaters im Himmel; denn Er läßt seine Sonne aufgehen über die Bösen und über die Guten und läßt regnen über Gerechte und Ungerechte."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now to follow this up, to another prophecy pertaining to this, may we turn now to Hebrews the 6th chapter, for the next follow-up verse on this, where Paul bringing back to mind the same thing that Jesus said. Paul, speaking now. While you’re hunting it... And you out in the broadcast, get your Bibles near you and a piece of paper, and look up this now. Hebrews, the 6th chapter, Paul writing to the Hebrews, showing them the shadows and the types, bringing them from under Judaism into Christianity, showing them that how all the old things just foreshadowed the things that was to come. Paul speaking now, Hebrews 6.

Therefore leaving the principles of the doctrine of Christ (C-h-r-i-s-t, singular), let us go on to perfection; not laying again the foundation of repentance... dead works, and of faith towards God.

Of... doctrine of baptisms, and of laying on of hands, and of resurrection of the dead, and of eternal judgment.

And this will we do, if God permits.

For it is impossible for those who were once enlightened, and have tasted of the heavenly gift, and were made partakers of the Holy Spirit,

I want to call your attention just a minute. Did you notice, that’s “gift,” and not “gifts,” partakers of “the heavenly gifts”? But, “the heavenly gift,” singular; “Christ,” singular; “gift,” singular.

...heavenly gift, and... made partakers of the Holy Spirit,

And have tasted of the... word of God,... (tasted of what?)... the word of God, and the power of the world to come,

If they shall fall away, to renew themselves again unto repentance; seeing they crucify to themselves the Son of God afresh, and put him to an open shame.

For, (listen) the earth... drinketh in the rain that cometh oft upon it, to bring forth herbs meet for them by whom it is dressed, receiveth blessings from God:

But that which beareth thorns... briers is rejected, and is nigh unto cursing; whose end is to be burned.

Nun habt Ihr gelesen, was die Bibel darüber sagt. Ich werde mir Zeit nehmen, die grundlegende Tatsache zu erläutern, denn ich mache hiermit eine Aussage, die erstaunlich ist, das weiß ich. Ihr mögt Euch fragen, wie der Heilige Geist einen falschen Lehrer salben kann. Doch Jesus hat gesagt, daß es so geschehen wird, denn: der Regen fällt über beide. Gute und Böse. Wir lesen weiter in Hebr. 6, 1-8:

"Darum, wollen wir die Lehre vom Anfang christlichen Lebens jetzt lassen und zur Vollkommenheit fahren, nicht abermals Grund legen von Buße der toten Werke, vom Glauben an Gott, von der Taufe, von der Lehre, vom Hände auflegen, von der Totenauferstehung und vom ewigen Gerichte Und das wollen wir tun, so es Gott anders zuläßt. Denn es ist unmöglich die, so einmal erleuchtet sind und geschmeckt haben die himmlische ‚Gabe' und teilhaftig geworden sind des Heiligen Geistes und geschmeckt haben das gütige Wort Gottes und die Kräfte der zukünftigen Welt, - wo sie abfallen, wiederum zu erneuern zur Buße, weil sie dadurch den Sohn Gottes wiederum kreuzigen und für Spott halten. Denn die Erde, die den Regen trinkt, der oft über sie kommt und nützlichen Ertrag trägt denen, die sie bauen, empfängt Segen von Gott. Welche aber Dornen und Disteln trägt, die ist untüchtig und dem Fluch nahe, daß man sie zuletzt verbrennt."

Paulus schrieb an die Hebräer und zeigte ihnen die Schattenbilder und Typen und brachte sie aus dem Judentum in das Christentum hinein. Er zeigte ihnen, wie die alten Dinge das Schattenbild der zukünftigen Dinge waren.

Ich möchte etwas zu Eurer Aufmerksamkeit bringen. Ihr werdet beobachtet haben, daß es im 1. Vers heißt: "Darum wollen wir von den Anfangsgründen der Lehre Christi absehen..." (also Einzahl). Und habt Ihr ebenfalls beachtet, daß im 4. Vers "Gabe", also wieder Einzahl, steht, und nicht "Gaben"... Diejenigen welche die himmlische "Gabe" geschmeckt haben. Christus (Einzahl) und Gabe (Einzahl).

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now compare that with Matthew 5:24 again. Notice, Jesus said the rain and the sun comes upon the earth, that God sends it to prepare the food and the things for the peoples of the earth. And the rain is sent for the food, the herbs. But the tares, weeds, being in the field, receive the same thing. The same rain that makes the wheat grow is the same rain that makes the weeds grow.

Vergleicht es bitte mit Matth. 5, 45 und beachtet, daß Jesus sagte, daß Gott den Regen und die Sonne auf die Erde sendet, damit sie den Menschen fruchtbaren Ertrag bringt. Doch weil das Unkraut auf dem gleichen Felde wie der Weizen ist, empfangen sie das gleiche. Der Regen, der den Weizen wachsen läßt, ist der gleiche Regen, der auch das Wachstum des Unkrautes bewirkt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

How I had such a lesson on that one time, when I first met the Pentecostal people! And it was a great lesson to me. I seen two men, one... Never heard speaking in tongues before. One spoke in tongues, the other one interpret it, vice-versa. And would tell the truth, say that, “There’s many in here should repent tonight. There’s women and men, both.” And people would raise up and go to the altar.

Der Herr belehrte mich hierüber durch eine Lektion, als ich zuerst zu den Pfingstlern kam. Niemals zuvor hatte ich Zungenreden gehört. Doch dort waren zwei besondere Männer: der eine sprach in Zungen, der andere legte aus, und umgekehrt. Sie sprachen die Wahrheit! Sie sagten: "Hier sind viele, die heute abend Buße tun sollten! Hierauf standen Männer und Frauen auf und kamen zum Altar.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

I thought, “How glorious!”

And then with the little gift of the Holy Spirit, I talked to those men, just, you know how, in discernment, just a little way to find out. And one of them was a genuine Christian, and he was a real servant of Christ, and the other one was a hypocrite. And one of them, the one that was a hypocrite, was living with a black-headed woman, running around with a blond and had children by her. Well, it was right there in the vision; couldn’t be denied. And I spoke to him about it. He looked at me and walked around the building.

Ich dachte, wie herrlich! Dann geschah es, daß ich durch die Unterscheidungsgabe des Heiligen Geistes mit diesen beiden Männern sprach; in der Weise die mir gegeben wurde, verborgene Dinge ausfindig zu machen. Einer dieser beiden Männer war ein echter Christ, ein wirklicher Knecht Christi. Der andere jedoch war ein Heuchler, der mit einer schwarzhaarigen Frau lebte und außerdem mit einer blonden ging und Kinder mit ihr hatte. Dieses sah ich in der Vision vor mir. Es konnte nicht geleugnet werden. Als ich daraufhin mit ihm darüber sprach, schaute er mich an und ging um das Gebäude herum.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now I was confused, sure enough. I thought I had come into angels, then I wondered if I wasn’t among devils. How could this be? I could not understand it. And for years I kept my hands off of it, till one day where...

George Smith, the boy that goes with my daughter, we went yesterday, up to the old mill place where I go to pray.

And after being in there a couple days, the Holy Spirit brought this Scripture back to me: “For the rain cometh oft upon the earth to dress it with herbs, but thorns and thistles live by that same rain, and whose end is to be burned.” Living by the same life-giving resource of God. Then I understood that. “By...” Jesus said, “By their fruits they are known.”

Nun war ich genügend verwirrt. Zuerst dachte ich unter Engel geraten zu sein, doch danach fragte ich mich, ob ich nicht eher unter Teufeln wäre. Wie konnte dieses sein? Ich vermochte es nicht zu verstehen. Jahrelang habe ich meine Hände nicht an dieses Thema gelegt, bis der Tag kam, wo ich zu einer alten Stahlfabrik hinkam. Ich betete, und der Heilige Geist erinnerte mich wieder an diese Schriftstelle, die in Hebr. 6, 7-8 steht: "Die Erde die den Regen trinkt, der oft über sie kommt, und nützliches Kraut trägt denen, die sie bauen, empfängt Segen von Gott. Welche aber Dornen und Disteln trägt, die ist untüchtig und dem Fluche nahe, daß man sie zuletzt verbrennt."... Sie empfingen beide von derselben lebenspendenden Quelle Gottes. Nun verstand ich, warum Jesus sagte, "an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen." Matth. 7, 20.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, therefore, the rain dropping down upon the natural vegetation of the earth, is a type of the Spiritual rain which gives Eternal Life, dropping down upon the Church, for we call it the former rain and the latter rain. And it’s a rain, pouring out of God’s Spirit, upon His Church.

Deshalb ist der Regen, der auf die natürliche Erde berabfällt, ein Sinnbild auf den geistlichen Regen, der das Leben bewirkt und auf die Gemeinde herabfällt. Wir nennen es den Früh- und Spätregen; ausgegossen durch den Geist Gottes auf Seine Gemeinde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Notice, it’s a very strange thing here. See? When them seed went in the ground, however they got there, they were thorns to begin with. But there the wheat that went in the ground, and the herbs, were herbs to begin with. And each herb producing itself, over again, showed that it was in the original beginning.

“And they will deceive the Elected if it were possible,” ’cause they’re getting the same rain, same blessing, showing the same signs, same wonders. See? “They will deceive, or shall deceive the Elected if it were possible.” Now, a thorn cannot help being a thorn, and neither can wheat help being a wheat; it’s what the Creator of each one determined at the beginning. That’s the Elected.

Beachtet: es ist sehr befremdend, doch wenn die beiden Samen in den Boden gelegt werden, gleich, auf welche Weise es geschieht, wenn sie Dornen sind, dann sind sie es von Anfang an. Auf gleiche Weise war auch der Weizen von Anfang an Weizen, und das Unkraut, Unkraut, usw. Jedes reproduziert sich selbst wieder, und zeigt auf diese Weise, was es von Anfang war. "Sie würden sogar die Auserwählten verführen, wenn es möglich wäre", denn sie empfangen den gleichen Regen, denselben Segen, und haben die gleichen Zeichen und Wunder. Nun, ein Dornenstrauch kann nicht dafür, daß er ein Dornenstrauch ist; noch kann der Weizen etwas dafür, daß er Weizen ist. Es kommt allein darauf an, wozu der Schöpfer alles von Anbeginn her bestimmt hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

The same rain!

The sun rises of a morning and spreads across the earth, as it had this earth and day that we live. And the sun, same sun that rises in the East is the same sun that sets in the West. And that sun is sent to ripen the grain upon the earth, which our bodies are made from.

Die Sonne geht am Morgen auf und strahlt über die ganze Erde. Die Sonne, die im Osten aufgeht, ist dieselbe Sonne, die auch im Westen untergeht. Sie wurde dazu gesandt, um das Korn auf der Erde zur Reife zu bringen, von der auch unsere Leiber genommen wurden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

We are living by dead substance. That’s the only way you can live. And if something has to die every day so you live, natural, then isn’t it true that if your... Your body has to live by dead substance, for natural life, then you’ve got to have Something die, spiritually, to save your spiritual life. And God, became material, flesh, and died that we might live. There’s no church, no other thing in the world can save you but God. That’s the only thing that they live by.

Now run the Scriptures. Jesus is the Word. “In the beginning was the Word. And the Word was made flesh and dwelled among us. In the beginning was the Word, and the Word was with God. And the Word was made flesh, and Who lived, dwelled among us.” “And man shall not live by bread alone,” for the physical, “but by every Word that proceedeth out of the mouth of God.” Then, you see, we live by the Word, and that is God.

Wir alle leben von toten Substanzen - das ist die einzige Möglichkeit, durch welche wir leben können. Jeden Tag muß etwas sterben, damit wir im Natürlichen leben können. Ist es dann nicht wahr, daß, wenn Euer Leib für das natürliche Leben schon auf tote Substanz angewiesen ist, auch geistlich etwas sterben mußte, um Euch geistliches Leben zu geben. - Gott nahm Menschengestalt an: wurde Fleisch und starb, damit wir Leben haben. Es ist keine Gemeinde oder irgend etwas anderes in dieser Welt, das Euch retten kann, außer Gott allein. ER ist der Einzige, durch den Ihr leben könnt. Nun erinnert Euch der Schriftsteller in Joh. 1, 1: "Jesus ist das Wort. Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns." (Joh. 1, 14). "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Worte, das aus dem Munde Gottes kommt." (Matth. 4, 4). - Ihr seht also, daß wir durch das Wort leben - und das ist Gott!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now the sun comes across and ripens the grain. Now, it cannot ripen it all at once. As it goes on, maturing, it constantly ripens until it comes to a full ear.

So is it, today, with the Church. It started in its infancy, back in the dark age, where it was under the ground. It’s growed now into maturity. And we can see it, perfectly, how that God through nature always...

You cannot disturb nature. That’s what’s the matter today. We’re flying bombs, and out there in that ocean, breaking it and busting it around with atomic bombs. You’re just breaking more of that dirt off all the time, dropping into it. You cut down the trees; storms will take you. Dam up the river; it’ll overflow.

You’ve got to find God’s way of doing things and stay in it. We’ve denominated people in the churches and organizations; look what we got! Stay in God’s provided way of it.

Genau wie die Sonne über die Erde kommt, um das Korn zu reifen. Diese Reife kann nicht auf einmal geschehen. Doch während es sich der Vollen Reife nähert, geht es fortwährend durch den anhaltenden Reifeprozeß, bis es zur vollen Ähre gereicht. So ist es auch heute mit der Gemeinde. Sie begann in ihrem Anfangsstadium. -

Im dunklen Zeitalter wurde sie in den Boden gelegt und nun ist sie zur vollen Reife herangewachsen. Dieses können wir klar verstehen. Gott gibt sich in der Natur zu erkennen. Ihr könnt die Natur nicht durcheinander bringen, doch darin besteht heute die Not. Es werden über dem Ozean Atombombenversuche gemacht, wodurch alles in Mitleidenschaft gezogen wird. Wenn Ihr die Wälder abholzt, so wird der Sturm kommen um Euch mitzureißen. Wenn Ihr die Flüsse eindämmt, werden sie über die Ufer treten. Ihr müßt den Willen Gottes erkennen was geschehen soll, und darin verbleiben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

But, you see, “He sends the rain,” back to our subject, “on the just and the unjust.” Jesus tells you here now, in Matthew 24, it would be a sign at the end time.

Now, if this sign is only to be known at the end time, then it’ll have to be after the opening of those Seals. See? It’s a sign of the end. That would be, when these things happens, it’ll be at the end time. And it’ll be a sign, now, so the Elected will not be confused in these things. You see it? Then, it’s got to be revealed, exposed.

Wir haben Leute nach verschiedenen Kirchen und Denominationen benannt, doch seht nun, was daraus geworden ist. Verbleibt in dem von Gott bereiteten Weg.

Zurückgehend zu unserem Thema: Jesus sagt uns in Matth. 24, daß dieses ein Zeichen der Endzeit sein wird. Wenn dieses Zeichen zuerst zur Endzeit bekannt werden soll, dann müßte es nach Öffnung der Siegel sein, damit die Auserwählten über diese Dinge nicht verwirrt werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Notice, both the wheat and the weeds live by the same Anointing from Heaven. Both of them rejoice over It.

I remember this, referring back to this instance up there that day at the Green’s Mill. I—I seen that vision come up. And there was a great earth, and it had been all disced up. And there went a Sower forth, first. I want to keep that before you. Watch what goes forth first, then what follows it. And as this Man with white on came forth around the earth, sowing seed, then behind Him come a man, dark clothes on, looked very sneaking, slipping along behind Him, sowing weeds. And as this taken place, then I seen both crops come up. And as they come up, one was wheat and the other one was weeds.

And there come a drought, that when, looked like, both of them had their heads down just crying for rain. Then there come a great cloud over the earth, and it rained. And the wheat raised up and said, “Praise the Lord! Praise the Lord!” And the weeds raised up and hollered, “Praise the Lord! Praise the Lord!” Same results. Both of them perishing, both of them going away. And then the wheat comes up and gets thirsty. And because it was in the same field, the same garden, the same place, under the same spout, there come up wheat and there come up tares by the very same thing.

Es mußte geoffenbart und klar gelegt werden, daß beides; der Weizen und das Unkraut durch ein und dieselbe Salbung vom Himmel leben. Beide frohlocken darüber.

Bezugnehmend auf den Tag, als ich mich in dem alten Stahlwerk befindend, die Vision sah: vor mir stand die große Erde. Es sah aus, als wäre sie gerade gewalzt worden. Nun kam ein Sämann hervor. Dieses möchte ich Euch besonders nahe legen. Beachtet, was als erstes hervorkam und was dem folgte. Dieser Mann, in Weiß gekleidet, kam zuerst hervor; ging über die ganze Welt und säte Samen. Ihm folgte ein Mann in dunkler Kleidung - er ging schleichend dem ersten nach und säte Unkraut. Nachdem dieses geschehen war, sah ich wie beide Saaten aufgingen. Die eine Saat war Weizen, die andere Unkraut. Dann kam eine Dürre - es sah aus, als hätten beide, der Weizen und das Unkraut, ihre Häupter heruntergebeugt und riefen nach Regen. Nun kam eine große Wolke über die Erde und es regnete. Der Weizen erhob sein Haupt und sagte: "Preis dem Herrn, Preis dem Herrn!" Auch das Unkraut erhob sein Haupt und rief, "Preis dem Herrn, Preis dem Herrn!" Das gleiche Resultat: beide verschmachteten, beide vergingen. Auf demselben Feld, demselben Garten, demselben Ort, sogar unter den gleichen Umständen, kam der Weizen und auch das Unkraut hervor.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Notice, the same anointing water brings forth the wheat, brings forth the weed.

The same Holy Spirit that anoints the Church, that gives them desire to save souls, that gives them power to perform miracles, It falls on the unjust the same as the just. The very same Spirit! Now, you can’t make it another way and understand Matthew 24:24. He said, “There shall rise false Christs,” false, anointed ones. Anointed with the genuine Thing, but be false prophets of It, false teachers of It.

What would make a man want to be a false teacher of something that’s Truth? Now we’ll get down to the mark of the beast in a few minutes, and you’ll see it’s denomination. See? False teachers; false, anointed. Anointed Christs, but false teachers. It’s the only way you can see it.

Derselbe salbende Regen der den Weizen hervorbringt, bringt auch das Unkraut hervor. Derselbe Heilige Geist, welcher die Gemeinde salbt, der ihnen das Verlangen gibt, Seelen zu erretten und ihnen Kraft gibt Wunder zu wirken, fällt ebenfalls auf die Ungerechten, wie es über die Gerechten geschah. Es ist derselbe Geist. Ihr könnt es auf keine andere Weise darstellen und dann Matth. 24, 24 verstehen. ER sagte, daß falsche Christusse, also falsche Gesalbte auftreten werden. Sie werden mit dem echten Heiligen Geist gesalbt - und trotzdem falsche Propheten und Lehrer sein. Was bewegt einen Mann, ein falscher Lehrer zu sein, es muß schon etwas Wahres dran sein. Nun, wenn wir zu dem Malzeichen des Tieres kommen, werdet Ihr erkennen, daß es die Denominationen sind. Sie sind gesalbte Christen, doch falsche Lehrer! Das ist die einzigste Weise, durch die wir es zum Ausdruck bringen können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Just like here some time ago, I have quoted this. I might quote it because we’re hooked up across the nation. One day I was talking to a friend of mine, where this is coming in this morning, in Arizona. And he had a—a citrus farm. And he had a tree there which was an orange tree that was bearing grapefruits, and lemon, tangerine, tangelos. And I forget how many different fruits there was on that one tree. And I said to the—the—the man, I said, “How is it? What kind of a tree is that?”

He said, “The tree, itself, is an orange tree.”

I said, “What has it got grapefruits on it? Why has it got lemons on it?”

He said, “They are grafted into it.”

I said, “I see. Well, now,” I said, “now, next year when that tree comes forth with another crop of fruit,” which they all ripen about the same time, I said, “then it will bring forth altogether oranges. If it’s a navel orange tree, it’ll bring forth the navel oranges, won’t it, sir?”

He said, “No, sir. Every grafted branch will bring forth of its kind.”

I said, “You mean that lemon vine will bring forth a lemon out of that orange tree?”

He said, “Yes, sir.”

“Will the grapefruit bring forth a grapefruit out of that orange tree?”

He said, “Yes, sir. That’s the nature of the branch that’s grafted into it.”

I said, “Praise be to God!”

He said, “What do you mean?”

I said, “One more question. Now, will that orange tree ever bring forth oranges again?”

He said, “When it puts forth another branch.” When it puts forth another branch, not when one is grafted into it. But, they’re all citrus fruit, and they live off of the citrus life that’s in the citrus tree.

Vor einiger Zeit sprach ich zu einem meiner Freunde, in Arizona, der eine Zitrusfarm hat. Er hatte dort einen Orangenbaum, der trug Pampelmusen, Zitronen, Mandarinen und Klementinen. Ich habe schon vergessen wieviele Arten verschiedener Früchte an diesem einen Baum waren. Ich fragte den Mann, was für eine Art von Baum das ist, er antwortete: "Der Baum selbst, ist ein Orangenbaum." Darauf fragte ich: "Weshalb hat er denn Pampelmusen, Zitronen usw." Er sagte: "Sie sind eingepfropft worden." "Nun kann ich es gut verstehen", sagte ich. Ich fragte weiter: "Wird dieser Baum in der nächsten Ernte nur Orangen tragen?" Er sagte: "Nein, jeder eingepfropfte Zweig wird nach seiner eigenen Art hervorbringen."

Ich sagte weiter: "Wird dieser Zitronenzweig wieder Zitronen hervorbringen aus dem Orangenbaum?" Er sagte: "Ja, das ist eben die Natur- der eingepfropften Zweige." Nun sagte ich "Preis sei Gott!" Er fragte darauf: "Was meinst Du damit?" Ich antwortete: "Noch eine Frage: wird dieser Orangenbaum je wieder Orangen tragen?" Er sagte: "Nur wenn der Baum selbst einen weiteren Zweig hervorschießen läßt. Wenn ein anderer Zweig herauskommt, also nicht diejenigen, die hineingepfropft worden sind, sie sind jedoch alles Nabelfrüchte und nähren sich deshalb aus dem Leben des Baumes."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

I said, “There you are! The Methodist will bring forth Methodists, every time. The Baptist will bring forth Baptists, every time. The Catholic will bring forth Catholic, every time. But the Church of the living God will produce Christ from the root, the Word every time, if it ever puts forth another vine of its Own.”

Ich sagte: "Da habt Ihr's! Die Methodisten werden lediglich Methodisten hervorbringen. Die Baptisten bringen Baptisten hervor. Die Katholiken bringen Katholiken hervor. Doch die Gemeinde des lebendigen Gottes, wird Christus von der Wurzel an hervorbringen." - Jedesmal nur das Wort, wenn der Herr einen weiteren Zweig am Weinstock hervorkommen läßt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, you can graft it in there, you see. Every grapefruit, lemon, tangelo, tangerine, whatever the citrus fruits they are, every one of them can live in that tree; but bearing false witness of the tree, living by the tree. You see it? They are living and thriving on the genuine life that’s in that tree.

Now, there is Matthew 24:24, living by the same Life, but they wasn’t right, at the beginning. They are bearing false witness of that Tree! It’s an orange tree, yet it’s a citrus tree. And they say, “This church, this denomination is bearing record of Christ,” and got a false baptism, false witness of the Word, trying to say that the power of God was only for the disciples.

Jesus, Himself, said, “Go ye into all the world and preach the Gospel to every branch that’ll ever... tree that’ll ever bring forth, ever branch that’ll be in the tree. And these signs shall follow the genuine branches.” Where? As long as it’s a Tree, as long as It’s putting forth branches, to the end of the world. “In My Name they shall cast out devils; speak with new tongues; take up serpents; drink deadly things; lay hands on the sick and they shall recover.” See the hour we’re living? See what Jesus said?

Pampelmusen, Zitronen, Klementinen, Mandarinen, was immer an Zitrusfrüchten da ist, kann von dem einen Baum leben. Doch sie legen falsches Zeugnis von dem Baum ab; obwohl sie durch den Baum das Leben haben.

Könnt Ihr das begreifen? Sie leben und nähren sich von dem echten Leben, das in dem Baume ist. Da habt Ihr Matth. 24, 24. Sie leben von dem Leben, doch. sie waren nicht echt von Anfang an. Sie legen falsches Zeugnis von dem Baume ab. Es ist ein ORANGENBAUM und doch ist es ein Zitrusbaum. Sie sagen: "Diese Gemeinde, diese Denomination legt Zeugnis von Christus ab", und doch haben sie eine falsche Taufe und legen falsch Zeugnis vom Worte ab. Sie versuchen zu sagen, daß die Kraft Gottes nur für die Jünger war. Jesus selbst aber sagte: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung." Jeder Zweig, der dadurch hervorkommt, wird die Frucht des Baumes tragen. Und diese Zeichen werden denen, die Originalzweige sind, folgen. Wielange? Solange der Baum Zweige hervorbringt. Also bis an das Ende der Welt. Denn in Mark. 16, 15-18 steht: "Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur. Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubet, der wird verdummt werden. Die Zeichen, aber werden denen folgen, die da glauben, sind: in meinem Namen werden sie Teufel austreiben, mit neuen Zungen reden, Schlangen vertreiben; und so sie etwas Tödliches trinken, wird's ihnen nicht schaden; auf die Kranken werden sie die Hände legen, so wird's besser mit ihnen werden."

Seht Ihr nun, was Jesus sagte?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Remember, this was at the end time, not back under Wesley and back there. Now, at the end time, this was to take place.

Now watch the Scriptures; let Them testify. Jesus said, “Search the Scriptures, for in Them you think, or believe, that you have Eternal Life, and They are the Ones that testify of Me.” In other words, if this tree ever brings forth a branch... “I am the Vine, the Tree; ye are the branches. He that believeth in Me, the works that I do shall he do also,” Saint John 14:12.

Denkt daran, daß es sich auf die Endzeit bezieht und nicht schon auf die Zeit Wesleys; sondern zur Endzeit wird dieses stattfinden. Nun gebt acht auf die Schrift: Sie soll Zeugnis ablegen. Jesus sagte: "Forschet in der Schrift, denn Ihr meint darin das ewige Leben zu haben und sie ist es, die von mir zeugt."

Wenn also dieser Baum einen neuen Zweig hervorbringt, wie Jesus selbst in Joh. 15, 5 sagte: "Ich bin der Weinstock und Ihr seid die Reben."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, “He that abideth in Me, he that... him that was in My root at the beginning.”

That’s the reason Jesus was both the Root and Offspring of David. He was before David, in David, and after David, both Root and Offspring of David; the Morning Star, the Rose of Sharon, the Lily of the Valley, Alpha and Omega; Father, Son, and Holy Ghost. “In Him dwells the fullness of the Godhead bodily.” Both Root and Offspring of David!

“He that is the elected Life, the predestinated Life, that’s in Me,” and He is the Word, “from the beginning; when he comes forth, he’ll bear My fruits.” Saint John 14:12.

But others will live by the same thing, calling themselves Christians and believers. “Not all that saith, ‘Lord, Lord,’ will enter in.”

Now, this is to take place and be manifested in the last days, “when the mysteries of God should be finished,” as we’ll get to a little later.

Weiter sagt ER in Joh. 14, 12: "Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich getan habe, auch tun." Nämlich der, der von Anfang an schon in der Wurzel enthalten war. Aus dem Grunde ist Jesus beides: die Wurzel und der Sprößling Davids. ER war vor David. ER war in David und nach David. ER ist der Morgenstern, die Rose Sarons, die Lilie im Tale; Alpha und Omega; Vater, Sohn und Heiliger Geist. "Denn in IHM wohnte die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig", wie in Kol. 2, 9. geschrieben steht. Jesus sagte also hiermit: Wer in diesem auserwählten und vorherbestimmten Leben ist, nämlich: wer in mir ist, (und ER ist das Wort von Anbeginn) wer aus IHM hervorgeht, wird Seine Frucht tragen. Doch andere werden sich von demselben Leben nähren und sich auch Christen und Gläubige nennen. In Matth. 7, 21 steht: "Aber nicht alle, die Herr, Herr zu mir sagen, werden in das Himmelreich, eingehen, sondern nur diejenigen, die den Willen meines Vaters im Himmel tun."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

These trees, the true vine and false vine! You’ve heard me preach on that since, from years ago, how they’ve growed up together. Brought them in individuals and showed that, from Cain and Abel, the two vines that met at an altar; both of them religious, both of them anointed, both of them desiring life, and worshipping the same God. And one was rejected and the other received.

And the only way that the one that was received could have done anything different from his brother, it was revealed to him. For the Bible said, “By faith...” Hebrews, 11th chapter, “By faith Abel offered unto God a more excellent sacrifice than that of Cain, which God testified that he was righteous.”

Jesus, said, the spiritual revelation of Who He was! “Who does man say I the Son of man am?”

He said, Peter said, “Thou art the Christ, the Son of the living God.”

“Blessed art thou, Simon—Simon, son of Jonas; flesh and blood never revealed this to you. My Father which is in Heaven has revealed it. Upon this rock I’ll build My Church,” (what?) the true revelation of the Word. There is the true Vine again. “Abel, by faith!”

Jahrelang habt Ihr mich predigen hören, - wie diese Bäume, der wahre und der, falsche Weinstock zusammen aufwachsen. Dieses ist schon im einzelnen dargestellt worden, wie z.B. in Kain und Abel. Diese beiden trafen sich am Altar, beide waren religiös, sie waren beide gesalbt; beide von ihnen begehrten das Leben, beide beteten denselben Gott an; der eine ward abgelehnt, der andere angenommen. Die einzigste Möglichkeit, daß der, welcher angenommen wurde, etwas anderes tat, wie sein Bruder, kann nur sein, weil es ihm geoffenbart worden ist. Die Bibel sagt in Hebr. 11, 4: "Durch den Glauben hat Abel Gott ein größeres Opfer getan denn Kain; durch welchen er Zeugnis überkommen hat, daß er gerecht sei, da Gott zeugte von seiner Gabe; und durch denselben redet er noch, wiewohl er gestorben ist." Gott hat Zeugnis für Abel und seine Gerechtigkeit abgelegt. Jesus bezog sich auf diese geistliche Offenbarung, als ER die Frage in Matth. 16, 13-18 stellte: "Da kam Jesus in die Gegend der Stadt Cäsarea Philippi und fragte seine Jünger und sprach: wer sagen die Leute, daß des Menschensohn sei? Sie sprachen: Etliche sagen, Du seist Johannes der Täufer; die anderen, Du seist Elia, etliche Du seist Jeremia oder der Propheten einer. Er sprach zu ihnen: wer sagt denn Ihr, daß ich sei? Da antwortete Simon Petrus und sprach: Du bist Christus, des lebendigen Gottes Sohn! Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Selig bist Du, Simon Jona's Sohn; denn Fleisch und Blut hat Dir das nicht offenbart, sondern mein Vater im Himmel. Und ich sage Dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich bauen meine Gemeinde, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen."

Was ist der Felsen? Es ist die wahre Offenbarung wer ER war. Das Wort - der wahre Weinstock. Abel handelte im Glauben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

You said, “It wasn’t a revelation.”

What is faith? Faith is something that’s revealed to you; that is not yet, but you believe it will be. Faith is a revelation of the will of God. So, by revelation!

And the churches today don’t even believe in spiritual revelation. They believe in a dogmatic teaching of some system. “By revelation Abel offered unto God a more excellent sacrifice than that of Cain, which God testified he was righteous.” Amen. I hope you see that. See where we’re living? See the hour?

Ihr sagt: "Es war keine Offenbarung, es war Glaube." Was aber ist Glaube? Glaube ist etwas, das Euch geoffenbart wurde. Etwas, das noch nicht da ist, doch ihr glaubt, daß es sein wird. Glaube ist eine Offenbarung über den Willen Gottes. Doch die Gemeinden von heute glauben noch nicht einmal an geistliche Offenbarung; sie glauben lediglich an eine dogmatische Lehre; eines Systems. Doch durch Offenbarung opferte Abel im Glauben Gott ein wertvolleres Opfer als Kain, wodurch Gott Zeugnis ablegte, daß er gerecht war, Amen. Ich hoffe, daß Ihr es verstanden habt. Seht Ihr nun, in welch einer Zeit wir leben? Erkennt Ihr die Stunde?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

I was talking to a—a gentleman not long ago, a Christian scholar and gentleman. He said, “Mr. Branham, we refuse all revelations.”

I said, “Then you have to refuse Jesus Christ, for He is the revelation of God, God revealed in human flesh.” Unless you see it, you’re lost.

Jesus said, “Except you believe that I am He, you will die in your sin.” He is the revelation of God, the Spirit of God revealed in human form. You can’t believe that, you’re lost. You put Him a third person, second person, or any other person besides God, you’re lost. “Except you believe that I am He, you will die in your sins.” A revelation!

Vor nicht langer Zeit sprach ich zu einem netten christlichen Prediger, der zu mir sagte: "Herr Branham, wir lehnen ALLE Offenbarungen ab." Da sagte ich: "Dann müßt Ihr Jesus Christus auch ablehnen, denn ER ist die Offenbarung Gottes; kundgetan im menschlichen Fleisch. Wenn ihr das nicht erkennt, seid ihr verloren.

Wenn Ihr nicht in der Lage seid, zu glauben, daß ER die Offenbarung des Geistes Gottes ist, geoffenbart in menschlicher Gestalt, seid Ihr verloren. Wenn Ihr IHN zu einer dritten oder zweiten Person macht, oder irgend einer anderen als Gott selbst, seid Ihr verloren. In Joh. 8, 24 steht: "Doch wenn Ihr nicht glaubt, daß Ich es bin, werdet Ihr in Euren Sünden sterben." - Eine Offenbarung!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

No wonder they couldn’t see Him. “No man can come to Me except My Father draws him. And all the Father has given to Me,” in the roots, “will come to Me.” See? You get it? Oh, how we should love Him, adore Him, praise Him; to see the fruit of the Spirit in the last days, and the Bride Tree ripening in the top of the time!

Es ist nichts Verwunderliches, daß sie nicht sehen konnten, wer ER war; denn in Joh. 6, 44-45 steht: "Es kann niemand zu mir kommen, es sei denn, daß Ihn ziehe der Vater, der mich gesandt hat; und ich werde ihn auferwecken am jüngsten Tage. Es steht geschrieben in den Propheten: "Sie werden alle von Gott gelehrt sein. Wer es nun hört vom Vater und lernt es, der kommt zu mir." Weiter sagt ER in Joh. 6, 37: "Alle, die der Vater mir gegeben hat, werden zu mir kommen." O, wie sollten wir IHN lieben! Uns IHM öffnen und IHN preisen. Der Same, die Frucht des Geistes, kommt in diesen letzten Tagen in den Baum der Braut zur vollkommenen Reife; genau zu diesem Zeitpunkt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

The true vine and the false vine, both had the same anointing. The water fell on both of them. No wonder He warned us, “It would deceive the very Elected if it was possible.”

Notice, they look the same. They’re anointed the same. But notice, “By their fruit...” How do you knowed it?

How you know that isn’t an orange? Because it’s bearing a grapefruit. That vine is all right, it’s living in the tree, but it’s bearing a grapefruit. It isn’t like the first one.

And if a church says they “believe Jesus Christ the same yesterday, today, and forever,” and deny His Power, deny His works, deny His Word; if—if... The Church that believes in Jesus Christ, will do the works of Jesus Christ, it’ll have the Life of Jesus Christ. And if it isn’t, no matter if the Life is pouring into it; if it isn’t predestinated, from the roots, it’ll bear grapefruit every time, or something different. But if it’s the predestinated Life, in the roots, it’ll bear Jesus Christ the same yesterday, today, and forever, if it’s the Word coming up through the Root. Which, He is the Root, the beginning of time.

Der wahre und der falsche Weinstock haben die gleiche Salbung. Derselbe Regen ist auf beide gefallen, deshalb ist es kein Wunder, daß ER uns warnte, daß, "wenn möglich auch die Auserwählten verführt würden." Beachtet: Sie haben das gleiche Aussehen, sind auf gleiche Weise gesalbt, doch allein an ihrer Frucht könnt Ihr sie erkennen. Wie könnt Ihr sagen, daß ein Zweig nicht zum Orangenbaum gehört, weil er Pampelmusen trägt. Der Weinstock ist in Ordnung, der Zweig lebt von dem Baum, doch trägt er Pampelmusen, die jedoch nicht wie die ursprüngliche Frucht am Anfang war. Eine Gemeinde mag sagen; daß sie glaubt, daß Jesus Christus derselbe gestern, heute und derselbe auch in Ewigkeit ist, und kann trotzdem Seine Kraft, Seine Werke und Sein Wort verleugnen. Doch eine Gemeinde, die an Jesus Christus glaubt, wird die Werke Jesu Christi auch tun. Sie wird das Leben Jesu Christi haben, es wird kein Unterschied bestehen. Obwohl das Leben hineinströmen mag, wenn jemand nicht von Grund auf in der, Wurzel vorherbestimmt ist, wird er noch jedesmal Pampelmusen tragen, das ganz etwas anderes als das Echte ist. Wenn jemand das vorherbestimmte Leben, das in der Wurzel ist, hat, wird er Jesus Christus, als denselben gestern, heute und in Ewigkeit hervorbringen. Es ist das Wort, das aus der Wurzel hervorkommt, und ER ist die Wurzel, der Anfang der Zeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Notice, but it’s what they produce that tells you the difference. “By their fruit,” Jesus said, “you shall know them.” “Man does not gather grapes off of a thistle,” even though the thistle be right in the grapevine. That could be possible, but the fruit will tell it.

What is the fruit? The Word, for the fruit for the season. That’s what it is, their teaching. The teaching of what? The teaching of the season, what time it is. Man’s doctrine, denominational doctrine, but, or God’s Word for the season?

Now, the time gets away so quick, that we could bear on that a long time. But I’m sure that you here present, and I’m sure you across the nation, can see what I’m trying to tell you, for we don’t have too much longer to stay on it.

Jesus sagte: "An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen."

Was sie hervorbringen, macht den Unterschied klar. Menschen können nicht Weintrauben von Disteln lesen, auch wenn die Disteln mitten im Weinberg stehen. Es ist möglich, aber die Frucht allein wird unter Beweis stellen, welch einer Art sie angehört. Was ist die Frucht! Die Frucht ist das Wort! Es ist die Frucht in der bestimmten Zeit, die Belehrung für die bestimmte Zeit. Damit wir die Zeit erkennen und unterscheiden können, ob es Menschenlehre oder die Lehre einer Denomination - oder aber das Wort Gottes für die bestimmte Zeit ist. Hierbei könnten wir eine lange Zeit stehen bleiben, doch bin ich sicher, daß ihr versteht, was ich Euch hiermit klarzumachen versuche.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

But you might see that the Anointing gets on the unjust, the false teachers, and causes them to do exactly what God told them not to do; but they’ll do it, anyhow. Why? They cannot help it. How can a thistle be anything else but a thistle? No matter how much good rain is sprinkled on it, it’s got to be a thistle. That’s the reason Jesus said, “They’ll be so close it would deceive the very Elected,” which is in the roots, “if it were possible,” but it ain’t possible. A wheat can do nothing but bear wheat; that’s all it can bear.

Die Salbung ist auf den ungerechten und falschen Lehrern, und bewirkt trotzdem, daß sie genau das tun, was Gott ihnen nicht zu tun geboten hat. Doch sie tun es trotzdem, sie können nicht dafür. Wie kann eine Distel etwas anderes wie eine Distel sein, ganz gleich wieviel guter Regen darüber fallen mag, es kann immer nur eine Distel sein. Das ist der Grund weshalb Jesus sagte, daß es dem Wahren so nahe stehen wird, daß womöglich auch die Auserwählten, die in den Wurzeln sind, verführt würden. Aber das ist nicht möglich, denn Weizen kann nichts anderes tun als wieder Weizen hervorbringen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Notice. Remember, God is not the author of organization. The devil is the author of organization. I’ve proved that by the Word, back and forth, and over and over; won’t have to go into that this morning. We know that God never did organize people together like that, make a organization. Hundreds of years after the death of the last disciple, ’fore they ever had the first organization. It’s always proved a failure. If it isn’t, why ain’t we together in love today, Methodist, Baptist, Presbyterian, Catholic and all? Why ain’t the works of God following us, then, every church on the same thing, the Word? Those things that separate man, brotherhood... We’re farther from God than we ever was, the churches, speaking of.

Beachtet: Gott ist nicht der Urheber der Organisationen, sondern der Teufel ist ihr Urheber, das habe ich mit dem Wort wiederholt und wiederholt bewiesen. Wir wissen, daß Gott Menschen nicht zusammen bringt um daraus eine Organisation zu machen. Es waren mehrere 100 Jahre nach dem Tode der Jünger, ehe die erste Organisation geformt wurde. Immer hat sie sich als eine Versagerin bewiesen. Wenn Ihr nicht genau so denkt, weshalb sind sie dann nicht alle, Methodisten, Presbyterianer und Katholiken heute in Liebe zusammen? Warum folgen uns die Werke Gottes nicht, jede Gemeinde beruft sich. auf das Wort. Es sind diese gewissen Dinge, die Männer und Brüder trennen. Die Gemeinden sind weiter von Gott entfernt, als je zuvor.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, we’re told that, “All the old things happened for examples, for our teaching, reproofs, admonitions.” That all the old things of the Old Testament happened, foreshadowed, to see what would be in the New Testament, in our day.

Just like if you had never seen your hand, and you looked up and you seen a shadow on the wall, as my hand would be from the light, if it’s got five fingers here in a shadow, when the negative; and you move your hands towards, being the positive, towards the—towards the negative, it’s got to come to five fingers.

As the Bible tells us, that, “The Old Testament being a shadow, type of the new things, or the things that was to come; not the very things that is, but it is a shadow, a type of the things that is to come.”

Uns wird gesagt, daß die Geschehnisse des Alten Testaments uns als Beispiel und Belehrung und zur Ermahnung und Auferbauung dienen sollen. Denn das Alte Testament wirft ein Schattenbild auf das, was in den Tagen des Neuen Testaments sein würde. Wenn Ihr z.B. nie Eure Hand gesehen hättet und Ihr würdet sie in die Sonne halten, dann entstünde ein Schatten davon. Der Schatten würde die Gestalt Eurer Hand wiedergeben. Der Schatten wäre das Negativ. Wenn Ihr dann Eure Hand zum Schatten hinbewegt, würde geoffenbart sein, daß Eure Hand fünf Finger hat. So sagt uns die Bibel, daß das Alte Testament ein Schatten oder Typ des Neuen ist, nämlich der Dinge, die noch kommen sollten. Nicht aber das Eigentliche, sondern ein Schatten oder ein Typ der Dinge, die sein werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Let us go back and see if this thing ever was in any other age. Are you willing? [Congregation says, “Amen.”] So we’ll know, to prove this, back and forth, by the Word; not by some man’s idea, some theory.

I don’t care who he is; any other man, myself or anybody else, “If he speaks not according to the law and the prophets, there is no Light in him.” See? That’s what the Bible said. “Let every man’s word be a lie, and Mine be true,” regardless who it is.

Laßt uns zurückblicken, ob dieses, was wir in unserer Lektion betrachten, irgend zu einer anderen Zeit war, damit wir es genügend mit dem Wort beweisen können. Wir möchten nämlich nicht die Idee oder Theorie eines Mannes, egal wer immer er sein mag; ob ich selbst oder ein anderer, wenn er nicht gemäß dem Gesetz und den Propheten spricht, ist kein Licht in ihm. In Römer 3, 4 steht: "Es bleibt vielmehl dabei, Gott ist wahrhaftig, ob auch jeder Mensch ein Lügner ist."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now let’s go back and find out if this ever happened, to show us an example.

We could go back over now in the Book of Exodus, and speak of a character named Moses, who was an anointed prophet sent of God, with the Word of God and the will of God for his generation. As God’s Word always runs in continuity, He said, “He did nothing until He revealed It to His prophets first.” Then He done it. Uh-huh.

Now, He cannot lie. He can’t lie and be God. No, sir. He has got to remain true. There’s no lie in Him. He’s...

And He cannot change It. If He does, then He’s not God; He made a mistake. He’s got to be infinite. And infinite cannot make a mistake. See? So what God ever says, that’s Eternally right. See? And He promised that. So, watch, there’s nowhere in the Bible lest it follows continuity right to it.

Wenn Ihr Euch das 2. Buch Moses anseht, so könnten wir über einen Charakter namens Moses sprechen, der ein gesalbter Prophet von Gott gesandt war. Ausgerüstet mit dem Worte und dem Willen Gottes für seine Generation. Die Beständigkeit des Wortes Gottes bestätigt sich von neuem, denn in Amos 3, 7 sagt es: "Der Herr tut nichts, ER offenbare denn sein Geheimnis den Propheten, seinen Knechten". Danach erst erfüllte ER dieses Wort. ER kann nicht lügen und Gott sein, ER muß wahrhaftig bleiben. ER kann nicht umändern was ER einmal gesagt hat, wenn ER das täte, wäre ER nicht mehr Gott. ER ist unendlich, welches meint, daß ER keinen Fehler tun kann. Was immer Gott gesagt, und was ER verheißen hat, ist ewig wahr.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, God had promised Abraham that his seed would be a stranger in a—in a strange land for four hundred years, then He’d bring him out with a great hand of might and power, show His signs and wonders amongst the people that they dwelt with. The time of the promise drew nigh. People had forgot about it. They had Pharisees and Sadducees, and so forth, denominations. But, all of a sudden, there come God alone and drawed from, out, away from any of them.

God never, in any day or at any time, ever called a prophet out of a denomination. No, sir. He’s so twisted up, he couldn’t do it; he’d have to stay with that denomination.

Gott gab Abraham die Verheißung, daß sein Same 400 Jahre in einem fremden Land verweilen soll, und daß ER sie danach mit großer und mächtiger Hand herausführen würde; Zeichen und Wunder wirkend unter den Augen der Mitbewohner seines Volkes. Die Zeit der Verheißung nahte, aber die Menschen hatten es vergessen. Sie hatten ihre Pharisäer, Sadduzäer, Denominationen usw. Gott aber begann plötzlich außerhalb all ihrer Gruppen zu wirken. Niemals, zu keiner Zeit oder Tagen, hat Gott einen Propheten aus den Denominationen herausgerufen. Nein, er wäre so verworren, daß er die Arbeit eines Propheten nie verrichten könnte. Er müßte in dieser Denomination bleiben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Moses, a man sent from God, with the Word of God, and on his journey taking Israel into the promised land, strictly with the commandment of God, he met another prophet, another anointed one that had a genuine anointing of the same Holy Spirit that was upon Moses. That’s right. He was a prophet. The Holy Spirit was upon this man. His name was Balaam. We’re all acquainted with him. Well, the very things, the same, the things—the things that the man said, is still taking place, about twenty-eight hundred years ago. “Thou art like a unicorn, O Israel. Whoever blesses you will be blessed. Whoever curses you will be cursed. Your strength, and mighty, how righteous are thy tents, O Jacob!” See, he couldn’t help himself. He come there purposing in his heart to curse the people.

Moses, ein Mann mit dem Wort Gottes und von Gott gesandt, war mit Israel auf dem Wege nach dem verheißenen Land, genau gemäß dem Befehl Gottes, als er einem anderen Propheten begegnete, der ebenfalls die wahre Salbung desselben Heiligen Geistes, wie sie auf Moses ruhte, hatte. Der Heilige Geist ruhte auf diesem Propheten, und sein Name war Biliam. Die Dinge, die dieser Mann vor 2800 Jahren gesagt hatte, treffen immer noch ein. Wie in 4. Moses 24, 9 geschrieben steht: "Gesegnet sei, der Dich segnet, und verflucht, der (Dich) Dir flucht." Er mußte die Zelte Israels zu dem Zweck in Augenschein nehmen, um sie zu verfluchen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Oh, you false teachers listening to these tapes all these years, and seeing God confirm exactly what He said, and you set in your study and know it’s the Truth; and because of your denominational differences, you dispute them and tell your people they’re not so. Woe unto you! Your time is close at hand.

O IHR FALSCHEN LEHRER, Ihr habt all die Jahre die Tonbänder gehört und gesehen, wie Gott genauestens bestätigt hat, daß ER, was ER sagt, auch tut! Jetzt sitzt Ihr in Euren Studierzimmern, überzeugt davon, daß es die Wahrheit ist, aber wegen der Unterschiede, die in Euren Denominationen sind, bestreitet Ihr die Botschaft und sagt Euren Leuten, daß es nicht so ist. WEHE EUCH! Eure Zeit ist nahe.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Balaam, anointed with the same Spirit that was upon Moses. What was the difference? The teaching of Moses was perfect. The Bible said here in Second Peter, that it was “the teaching of Balaam” that Israel received, that God never did forgive. Unpardonable sin! Not a one of them got saved, though they had come out under the blessings of God, and seen the hand of God moving by this mighty prophet, and seen it exactly vindicated by God. And, because, another prophet come in with a teaching, contrary, and disputed with Moses, and tried to prove to the people that Moses was wrong. And Dathan, Korah, and many of them, agreed with him and taught the children of Israel to commit fornications, to go after his organization, that, “We’re all the same.”

“Whether we’re Methodist, Baptist, Presbyterian, or Pentecostals, and what-more, we’re all the same.”

We are not the same! Ye are a separated people, holy unto the Lord, dedicated to the Word and the Spirit of God, to bear fruit of His promise of this day. And you’re not of them! I know that’s awful strong, but that’s the Truth just the same. Dedicated to a service in this last days! “Come out from amongst it.”

Biliam war mit demselben Geist wie Moses gesalbt, worin lag nun der Unterschied: in ihrer Lehre, denn die Lehre Moses war perfekt. Die Bibel jedoch sagt im 2. Petr. 2, daß Gott Israel nie vergeben kann, daß sie die' Lehre Biliams angenommen haben, es war eine unverzeihliche Sünde. Nicht einer von ihnen wurde errettet, obwohl sie unter dem Segen Gottes aus Ägypten herausgeführt, und die Hand Gottes mit Seinem bestätigten Propheten bewegen sahen.

Dieser andere Prophet trat hervor um mit Moses zu streiten und im Gegensatz zu ihm zu lehren und versuchte, den Menschen zu beweisen, daß Moses verkehrt war. Dathan, Korah und viele andere stimmten mit ihnen uberein und lehrten die Kinder Israel Unzucht (Hurerei) zu treiben und ihren Organisationen nachzugehen; den Menschen klarmachend, daß sie alle dasselbe sind - ob Methodisten, Baptisten, Presbyterianer oder Pfingstler. Wir aber sind nicht das Gleiche, sondern Menschen, die sich abgesondert haben - heilig dem Herrn - dem Wort und dem Geist Gottes geweiht um Früchte Seiner Verheißung für diese Zeit zu tragen. Wir sind nicht von Jenen! KOMMT HERAUS AUS IHNEN! Ich weiß, daß es sehr hart klingt, es ist aber trotzdem die Wahrheit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, “the teaching of Balaam,” not the prophecy of Balaam. That was all right. That was God. How many believes that? [Congregation says, “Amen.”] The prophecy of Balaam was exactly right, ’cause he couldn’t speak nothing else. The anointing of God wouldn’t speak nothing else, and God vindicated it by proving it was the Truth. But it was “the teaching of Balaam.”

Now compare that with Matthew 24:24. Anointed ones, but their teaching is false. The trinities, and all things like that; wrong, antichrist!

I hope your feelings don’t get hurt. And don’t turn that, them phones off. And don’t get up and go out. Just set still, and let’s see if the Holy Spirit won’t reveal it to us, and prove it to us. Say, “But that...” Just whatever you believe, just set still and listen. And ask God to open your heart, then you’ll find out whether you’re a briar, or a thistle, or wherever you’re standing. See?

Nun, es war die Lehre Biliams, die falsch war, nicht seine Prophetie. Dieser Teil war richtig, es war von Gott. Die Prophezeiung war exakt, weil die Salbung ihm nicht erlaubt hätte, irgend etwas anderes zu sagen, und Gott bestätigte, daß es die Wahrheit war, in dem ER es eintreffen ließ. Die Lehre Biliams aber war etwas anders. Vergleiche dies mit Matt. 24, 24. Sie sind Gesalbte, aber ihre Lehre ist falsch, wie die Dreieinigkeits- und ähnliche Lehren, sie sind FALSCH! Es ist ANTICHRIST!

Ich hoffe, daß Ihr nicht gekränkt seid. Steht nicht auf um wegzugehen, sondern bleibt sitzen und laßt sehen, ob der Heilige Geist nicht offenbaren und beweisen wird, daß dem so ist. Hört zu und bittet Gott Eure Herzen zu öffnen, und Ihr werdet herausfinden ob Ihr ein Dornenstrauch oder eine Distel seid oder wo immer Ihr steht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Now, even Judas, “foreordained to the condemnation he was,” set there before Jesus. And Jesus told him, “You are the one. Whatever you’re going to do, and whatever you’ve got to do, go do it quickly.” Him knowing what he was doing, but, for them thirty pieces of silver, and popularity, sold the Lord Jesus Christ. One of His disciples, the treasurer of the church, Jesus called him His “friend.” See? The Bible said, “He was borned the son of perdition,” just the same as Jesus was born the Son of God. “Deceive the very Elected if it were possible.”

Die Bibel sagt über Judas, daß er als ein Sohn des Verderbens geboren wurde; genau wie Jesus als Sohn Gottes geboren wurde. - Judas saß vor Jesus und Jesus sagte ihm: "Du bist es, was immer Du tun möchtest, und was Du tun mußt, das tue schnell." Jesus wußte was er tun würde, der für 30 Silberlinge und Ansehen unseren Herrn Jesus Christus verkaufte. Judas war einer Seiner Jünger, der Kassenwart der Gemeinde, den Jesus als "Seinen Freund" bezeichnet hatte. - Daß, wenn möglich auch die Auserwählten verführt würden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Notice closely as we study on. We’ll take another instance, over in the Book of Kings. There was a—a prophet, and his name was Micaiah. He was the son of Imlah, and he was a prophet. He was.

And there was another prophet, the head of a organization of prophets, anointed ones. The Bible said they were “prophets,” just the same as He said Balaam was a prophet, anointed ones.

And there was one of them by the name of Micaiah, who was anointed with God and sent by God, with the Word of God.

There was one, Zedekiah, who thought he was sent by God. He was anointed of God, but his teaching was contrary to the Word of God. “Rise, false Christs, show great signs, would deceive the Elected if possible.”

Ein anderes Beispiel findet Ihr hierfür in 1. Kön. 22. Da war ein Prophet mit dem Namen Micha, der Sohn Jemlas. Und da war noch ein anderer Prophet, der das Haupt einer Organisation von Propheten, oder Gesalbten, war. Die Bibel sagt, daß es Propheten waren, in gleicher Weise wurde Biliam Prophet genannt. Micha war ein Gesalbter Gottes und von Gott mit Seinem Wort gesandt. Der andere Prophet Zedekia, dachte, er sei von Gott gesandt. Er war von Gott gesalbt, seine Lehre aber stand im Gegensatz zu dem Worte Gottes.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Notice, both of them, both of them anointed. Now, how could you tell which was right, and wrong? Watch what the Word promised to Ahab. The prophet which was before him, which was Elijah, one of the greatest prophets of the age, that was a vindicated prophet. That vindicated prophet said, that, “Because Ahab had done this evil, that the dogs would lick his blood; tooking Naboth’s life. And that the dogs would eat Jezebel, and the... her body would be dung upon the fields.” Now, how can you bless what God has cursed? Or how can you curse, as Balaam said, what God has blessed? See?

But these prophets were sincere. There were no doubt but what they were good men, honorable men. For, to be a prophet in Israel, you must be honorable, or to even be an Israelite. You was stoned, if not. They were honorable men. They were smart men. They were educated men. They were the selected of Ahab, of the nation. (See that, Sister Wright?) The selected of the nation, well fitted for the par-...

Beachtet, daß beides Gesalbte waren. So, wie könnt Ihr nun feststellen welches richtig und welches falsch war? Beachtet, was das Wort dem Ahab verheißen hatte. Der Prophet, welcher vor dieser Zeit auftrat, war Elia. Einer der größten und am meisten bestätigten Propheten seiner, Zeit. Dieser bestätigte Prophet hat gesagt, weil Ahab diese bösen Dinge getan hat, (er tötete Nabot und besetzte sein Land) daß die Hunde sein Blut auflecken würden. Weiter sagte er, daß die Hunde auch den Leib der Isebel fressen würden, und sie wie Dünger auf dem Felde liegen würde. Wie könnt Ihr das segnen, was Gott verflucht hat? Oder wie könnt Ihr verfluchen, wie Biliam sagte, was Gott gesegnet hat? Die Propheten unter Zedekia waren aufrichtig. Es bestand kein Zweifel, daß sie gut waren; ehrliche Männer. Um ein Prophet in Israel zu sein, oder auch nur ein Israelit, war Ehrbarkeit Voraussetzung, andernfalls wäret Ihr gesteinigt worden. Sie waren auch intelligente und kluge Männer, denn sie waren ja die Elite Ahabs, wohl in der Lage ihren Platz auszufüllen, speziell für diesen Zweck aus dem ganzen Volk herausgesucht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

And now, when Micaiah saw his vision, he knowed in his heart what the Word had said, but he wanted to see what the Spirit was in him would say.

So they told him, they said, “You say the same thing these other prophets say. And when you do, why, you’ll be, we’ll take you into the fellowship, no doubt, again. See? We’ll make you one of us. We’ll take you back into the denomination of us. You’re... We know you’re a prophet, but you’re always saying cursing things. You’re always cursing Ahab. Now, Zedekiah, the chief man, the pope, or the...” whatever he was. “Now he has blessed Ahab, and said, ‘Go do it.’ Now you say the same thing, Imlah. Why, you’re just a poor guy. You ain’t got no congregation, hardly, at all. And these guys has got millions. The whole nation is for them. Now you say the same as they do, see what you’ll do, you’ll—you eat the rich of the land.” He’s talking to the wrong man there!

Als nun Micha die Vision schaute, wußte er genau, was das Wort Gottes gesagt hatte. Er aber wollte sehen, was der Geist, der in ihm war, sagen würde. Sie sprachen zu Micha etwa so: "Wir wissen, daß Du ein Prophet bist, aber Du sprichst über Ahab immer den Fluch aus. Nun, sage dieselben Dinge, die auch die anderen Propheten sagten, dann werden wir Dich in unsere Gemeinschaft und Denomination aufnehmen." Zedekia..., (Oberhaupt, Papst oder was immer er war)... segnete Ahab und sagte ihm, daß, was immer er vorhätte zu tun, er ruhig tun sollte. Nun sage dasselbe. Warum, Micha, bist Du nur ein armer Mann, der keine große Gemeinde hat und diese Männer haben Millionen. Das ganze Volk ist für sie. Nun, sage das was sie auch sagen; "und Du wirst die Reichtümer des Landes genießen". Ihre Worte waren an den falschen Mann gerichtet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

What if it had been said, “Can you find any fault in Zedekiah, Micaiah?”

“No.”

“Did you ever catch him in sin?”

“Nope.”

“Did you ever hear him cuss anybody?”

“Nope.”

“Did you ever catch him drunk?”

“Nope.”

“Can you dispute his education?”

“Nope.”

“Do you believe his doctor’s degree is false?”

“Nope.”

“You believe his—his Ph.D. is all right?”

“Sure. By the Sanhedrin council; I guess it’s all council, I guess it’s all right.”

“Well, then, why don’t you join with him?”

“Because he’s off of the Word!”

Well, we’ll have a showdown of it, then, like Elijah the prophet before that. And if you’re a child of God, you’ll stay with the prophet of this Bible. It’s the Word.

Was wäre wohl gewesen, Wenn sie Micha etwa so gefragt hätten: kannst Du irgendeine Schuld an Zedekia finden? Er hätte es verneinen müssen. Hast Du ihn je sündigen sehen? Nein. Glaubst Du, daß sein Doktortitel falsch ist? Nein! Glaubst Du, daß sein Ph. D. seine Richtigkeit hat? Selbstverständlich, denn es ist durch den Hohen Rat bestätigt. Ich nehme an, daß es seine Richtigkeit hat. Wenn es sich so verhält, warum schließt Du dich ihm nicht an? Michas Antwort würde lauten: "Weil es nicht WORTGEMÄSS ist." Sie würden zurückkommen und sagen: "Nun, wir wollen es noch einmal betrachten." Genau wie Micha mit dem Worte Elias, des Propheten übereinstimmte, der vor ihm war, so werdet auch ihr, wenn Ihr ein Kind Gottes seid, mit dem Propheten dieser Bibel übereinstimmen. Es ist das "Wort".

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Notice the hour, the season.

Well, what if Zedekiah say, “Oh, I know the prophet said that, but that’s for a future generation. That’s for a long time from now”?

He said, “Wait till I see a vision from God, and then I’ll tell you.”

Said, “Then you say the same thing?”

He said, “I’ll say just what God says; nothing else, nothing more. I can’t add one word to It, or take one Word from It.”

So that night, in prayer, the Lord came to him in a vision. He went out the next morning, he said, "There's..."

Was hatte Zedekia zu sagen? "Ich weiß wohl, was der Prophet Elia zu Ahab gesagt hat; aber dies ist doch für die zukünftige Generation bestimmt und von nun an noch eine lange Zeit bis dahin." Michas Worte waren: "Wartet bis eine Vision von Gott kommt, dann werde ich es Euch wissen lassen."

Ich werde ganz genau nur das sagen, was Gott sagt, nicht mehr und nicht weniger. Ich kann weder ein Wort hinzunehmen noch weglassen." In jener Nacht, während des Gebet's, sprach der Herr in einer Vision zu ihm. Den nächsten Morgen ging er hinaus, ihnen zu begegnen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Two prophets!

The greatest man in the nation, in the military and national sight, was Zedekiah. He was the head prophet, by the king. He was the head of all the other prophets, by organization. He was made, by his organization, the head of all of them; probably the best read, the best educated, more eligible for the job. And he was anointed with the Holy Spirit, for he’s called a “prophet.” Sure, not just an ordinary prophet, he was a Hebrew prophet. Now watch him.

Beachtet, daß der größte Mann des Volkes, ob in militärischer Hinsicht oder als Staatsmann, Zedekia war. Er war das Oberhaupt der königlichen Propheten. Er war durch die Organisation der führende Prophet aller Propheten dieser Organisation. Er war ohne Zweifel der bestbelesene, intelligenteste und für seinen Posten bestgeeignetste Mann. Er war gesalbt mit dem Heiligen Geist, denn er wurde ja als Prophet bezeichnet. Er war nicht nur ein einfacher Prophet sondern ein hebräischer Prophet. Nun beobachtet ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

Zedekiah said, “The Lord spoke to me, ‘Make Me these two horns of iron,’ a symbol.” A prophet usually gives symbols. “He said, ‘Make these horns of iron.’ The Holy Spirit said to me, ‘Take these,’ the Anointing that blessed me.” Don’t think it as a sacrificial, but to get in a point. “The Holy Spirit that speaks in tongues through me, the One that’s vindicated me, He said, ‘Take these horns, and, by this, tell the king that he’ll push Syria plumb out of the country. And I will give him back the land that rightly belongs to Israel, the church.’”

Brother, that’s pretty fundamental, just about like Balaam was up here. Balaam was just as fundamentally speaking as Moses was. Moses... The correct number of God is seven. And Balaam said, “Build me seven altars; seven clean sacrifices, oxs, and seven rams.” That’s speaking of the coming of the Son of God. Fundamentally, he was just as right as any of them.

Zedekia sagte: "DER HERR SPRACH ZU MIR, mächt mir diese zwei Hörner aus Eisen..." Ein Symbol! Ein Prophet gebraucht gewöhnlich Symbole. "Der Heilige Geist salbte und segnete mich und sprach zu mir..." Ich möchte nicht, daß Ihr annehmt, ich sei ein Frevler; sondern ich will lediglich den Hauptpunkt klarlegen...

"Der Heilige Geist, welcher durch mich in Zungen spricht: der EINE, welcher mich bestätigte, sagte: nimm diese Homer und sage dem König, daß er die Syrer aus dem Lande stoßen wird und ich will ihm das Land zurückgeben, was rechtmäßig den Israeliten, also der Gemeinde gehört." Brüder! das ist tatsächliches Fundament! Biliam stand auf demselben Fundament wie Moses. Die vollkommene Zahl Gottes war sieben, und Biliam sagt im 4. Moses 23: "baut mir hier sieben Altäre und schafft mir her sieben Farren und sieben Widder." Das sprach von dem Kommen des Sohnes Gottes. Fundamental gegründet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

And here is Zedekiah, just as fundamentally right, “For this land belongs to us. Why, them Syrians and Philistines over there filling their bellies, of their children and so forth, our enemy, with the food that our children does without! When, God gave us this land!”

Brother, that’s a good argument. I guess he could scream that out before Israel, and they could shout as hard as they could. Now, I’m talking about today now. I hope you’re following me. All the screaming, hollering!

Er hätte ja so sagen können: "Dieses Land gehört uns und die Syrer, welche unsere Feinde sind, füllen ihre Bäuche mit Nahrung, während dessen unsere Kinder, denen Gott das Land gegeben hat, leer ausgehen." Brüder, das ist ein gutes Argument! Ich bin der Meinung, wenn er das ausgerufen hätte, daß Israel so laut es konnte, gejubelt hätte. Ich vergleiche dies mit heute und hoffe, daß Ihr mir folgen könnt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka

You remember David last Sunday? See? You out there in radio land, or the land of this telephone hook-up; you didn’t get last Sunday’s Message, be sure to get it. Trying To Do God A Service Without Being Ordained To Do It, no matter how sincere, good, it’s absolutely not received by God. See?

In der Botschaft, "Zu versuchen, Gott zu dienen", werdet Ihr Euch erinnern, daß auch David versuchte Gott zu dienen; jedoch ohne damit beauftragt zu sein. (2. Sam. 6) Es kommt nicht darauf an, wie aufrichtig oder gut es sein mag, Gott wird es absolut nicht respektieren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös ChrSka