Die Gesalbten in der Endzeit

THE ANOINTED ONES AT THE END TIME

So 25.07.1965, vormittags, Branham Tabernacle
Jeffersonville, Indiana, USA
Herkunft der Übersetzung: Voice Of God Recordings
(Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka)
PDF-Download
(Druckereinstellung für Broschürendruck:
"beidseitig drucken" und "auf kurzer Seite wenden")
Übersetzung anzeigen von:

Information/notes to this message
Source transcript: VOGR

...morning, audience. Let us speak to our Lord now. Great God, Creator of heavens and earth, Who has Divinely appointed us this time this morning, of worship to You. And may we, Lord, in our hearts surrender ourselves completely to Your Divine will and the working of the Holy Spirit in us, to bring forth that which You would have us to know. Our desire is to be better Christians and better representatives of You. Will You grant this to us this morning, as we wait upon Thee, in Jesus Christ’s Name. Amen.

Be seated.

Guten Morgen, Zuhörerschaft. Lasst uns jetzt zu unserem Herrn sprechen. Großer Gott, Schöpfer des Himmels und der Erde, der Du uns diese Zeit heute Morgen göttlich verordnet hast, der Anbetung zu Dir. Und mögen wir, Herr, in unseren Herzen uns vollständig Deinem göttlichen Willen ausliefern und dem Wirken des Heiligen Geistes in uns, um das hervorzubringen, was Du uns wissen lassen möchtest.

Unser Verlangen ist es, bessere Christen zu sein und bessere Repräsentanten von Dir. Möchtest Du uns dies heute Morgen bitte gewähren, während wir auf Dich warten, in Jesu Christi Namen. Amen.

Ihr könnt euch setzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

[Someone says, “Take off the prayer cloths?”.] Yes.

We are very happy to be here this morning again, in—in the service of the great King. And we’re sorry, we, again, that we don’t have the room for the people, but we have just... We’ll try and make out the best we can, under the circumstances.

Now, many has handkerchiefs and requests laying up here to be prayed over. And I’m just laying them to one side; not that I’m ignoring them, but I pray for them after I mainly... like, and tonight. I will this morning, and then tonight again, when... Then I’ll pray and wait upon the Spirit of God for healing, and that’s when I like to pray over the—the handkerchiefs and things.

[Jemand sagt: „Soll ich die Gebetstücher runternehmen?“] Ja.

Wir sind sehr glücklich, heute Morgen wieder hier zu sein, im–im Dienst des großen Königs. Und es tut uns leid, dass wir, noch einmal, dass wir für die Leute nicht den Platz haben, aber wir haben nur... Wir werden uns bemühen, so gut wir können unter den gegenwärtigen Umständen zurechtzukommen.

Nun, viele haben Taschentücher und Anliegen hier oben liegen, für die gebetet werden soll. Und ich lege sie nur rüber auf eine Seite; nicht dass ich sie ignorieren würde, sondern ich bete für sie, nachdem... ich es hauptsächlich mag... und heute Abend; ich mache es heute Morgen, und dann nochmal heute Abend, wenn,dann bete ich und warte auf den Geist Gottes für Heilung, Das ist, wenn ich über die–die Taschentücher und die Dinge beten möchte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

And on the special requests, Billy gave them, every one, to me. There is about three hundred, and I’m, just left the rooms then. You see, I’m just getting them just as fast, and every one, that I can get to. And I’ll get to them just as quick as I possibly can. I won’t be able to get them all. Just reach in, have to get one, say, “Lord, will it be this one, and be this one?” Just like that, because they’re, every one, needy, real requests; something, no doubt, that we should talk together about. And I... Less, you know, sometimes the Holy Spirit may say a certain one that I read, that keeps on my heart; I go back to that again, and hunt through there till I find it. Otherwise, just casually take them.

Und was die besonderen Anliegen anbelangt, Billy hat sie mir alle gegeben. Es sind ungefähr dreihundert, und ich, ich habe die Räume gerade da verlassen. Seht, ich nehme sie einfach so schnell es geht dran, und jeden, zu dem ich nur hinkomme.

Und ich nehme sie mir, so schnell ich es nur irgend kann, vor.

Ich werde sie nicht alle drannehmen können. Greife einfach hinein, muss mir einen nehmen und sagen: „Herr, wird es dieser sein, und dieser sein?“ Einfach in der Weise, denn sie sind alle bedürftig, echte Anliegen; etwas, über das wir ohne Zweifel zusammen reden sollten. Und ich... Außer, wisst ihr, manchmal sagt der Heilige Geist einen bestimmten, den ich gelesen habe, der auf meinem Herzen bleibt; ich gehe dahin wieder zurück und suche mich dort durch, bis ich es finde. Ansonsten nimmt man sie einfach beiläufig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, we also want to say, this morning, and greet those who are out in the other parts of the country. We want to greet the folks this morning by the way of this telephone hookup, to New York City; Beaumont, Texas; Prescott, Arizona; Tucson, Arizona; San Jose, California; Connecticut; Gainesville, Georgia; and New Albany, Indiana; across the nation. We are greeting you in the Name of the Lord Jesus.

This morning, in Indiana, it is a fair morning. We had a rain last night which cooled the weather. And we’re... The tabernacle is packed out, and everybody is waiting, with great anticipations, for the Sunday school lesson. And I trust that the richest of God’s blessings will be upon you out there.

And we are hoping, soon as possible, to make a—a way that we can have, where we can bring all of us together, maybe under a big tent, where I’m feeling real definitely led to preach on these Seven last Vials in the Bible.

Nun, wir möchten heute Morgen außerdem sagen, und jene grüßen, die draußen in den anderen Teilen des Landes sind. Wir möchten die Leute heute Morgen mittels dieser Telefonschaltung grüßen, nach New York; Beaumont, Texas; Prescott, Arizona; Tucson, Arizona; San Jose, Kalifornien; Connecticut; Gainesville, Georgia; und New Albany, Indiana; im ganzen Land. Wir grüßen euch im Namen des Herrn Jesus.

Heute Morgen ist es in Indiana ein klarer Morgen. Wir hatten gestern Abend einen Regen, der das Wetter abgekühlt hat. Und wir... Das Tabernakel ist dicht besetzt und alles wartet mit großer Erwartung auf die Sonntagsschul-Lektion.

Und ich vertraue darauf, dass die reichsten Segnungen Gottes dort draußen über euch seien.

Und wir hoffen sehr, so bald wie möglich, einen–einen Weg zu schaffen, den wir haben können, wo wir alle von uns zusammenbringen können, vielleicht unter einem großen Zelt, wo ich mich ganz eindeutig geleitet fühle, über diese Sieben letzten Schalen in der Bibel zu predigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

So now, so that we won’t be too long on a great lesson this morning... I have sought the Lord, thinking, “What could I say?” knowing that this may be our last service that we’ll ever have. The Coming of the Lord is so close at hand!

I see, after that prediction made in California, there is houses out there, and places, sinking at the rate of thirty inches a hour, timbers cracking and breaking in. And they don’t know what’s doing it. We are at the end. Hundred-thousand-dollar homes, sinking. I got big headlines in the paper, pictures, that I hope to bring tonight, as I want to speak on something on that tonight.

Jetzt also, damit wir nicht zu lange machen bei einer großen Lektion heute Morgen... Ich habe den Herrn gesucht und gedacht: „Was könnte ich sagen?“, mit dem Wissen, dass dies unser letzter Gottesdienst sein könnte, den wir jemals haben.

Das Kommen des Herrn steht so nahe bevor!

Ich sehe, nach der in Kalifornien gemachten Vorhersage, da sind Häuser dort draußen und Gebäude, die mit einer Geschwindigkeit von fünfundsiebzig Zentimetern pro Stunde versinken, Bäume zerreißen und brechen ab. Und sie wissen nicht, was die Ursache ist. Wir sind am Ende. Hundert-tausend-Dollar-Häuser versinken. Ich habe große Schlagzeilen aus der Zeitung, Bilder, die ich hoffe, heute Abend mitbringen zu können, weil ich heute Abend über etwas darüber sprechen möchte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

And, then, tonight we have prayer for the sick. Come in this afternoon, five, six o’clock, or whenever it is. We’re going to start early, I suppose, so the people can get away early, and receive your prayer cards. And we’ll be praying for the sick tonight, the Lord willing.

Und heute Abend dann, haben wir Gebet für die Kranken.

Kommt heute Nachmittag um fünf, sechs Uhr vorbei, oder wann immer es ist. Wir werden früh beginnen, nehme ich an, damit die Leute früh wegkommen, und bekommt eure Gebetskarten. Und wir werden heute Abend für die Kranken beten, so der Herr will.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now, after prayerfully thinking, “What must I do?” knowing that someday I must answer for what I say here... And I have decided, or felt led by the Holy Spirit to speak this morning on prophecy, to kind of inform us. See? It’s something that we... If we’re not informed, and anything happens just casually, we should know about this. The Holy Spirit has give it to us, to warn the people of the comings. You know, the Bible said, that, “God will do nothing except first He shows His servants, the prophets.” And—and how that Jesus warned the people, what would take place; how the prophets warned the people, that would take place. And it behooves us now, in the great hour that we’re living, to see what age we’re living in, and what’s happening, what’s going to happen in this age. So one of these strange subjects that perhaps we’ve read many times, it fell upon my heart to—to speak to the people about it this morning.

Nun, nachdem ich betend darüber nachgedacht habe: „Was soll ich tun?“, wo ich weiß, dass ich eines Tages dafür Rechenschaft ablegen muss, was ich hier sage... Und ich habe mich entschlossen, oder fühlte mich durch den Heiligen Geist geleitet, heute Morgen über Prophetie zu sprechen, um uns ein wenig zu informieren. Seht? Es ist etwas, das wir... Wenn wir nicht informiert sind, und alles einfach beiläufig geschieht, wir sollten hierüber Bescheid wissen. Der Heilige Geist hat es uns übergeben, die Menschen vor dem Kommenden zu warnen. Wisst ihr, die Bibel sagt, dass „Gott nichts tut, es sei denn Er zeigt es zuerst Seinen Knechten, den Propheten.“ Und–und wie Jesus die Menschen doch gewarnt hat, was stattfinden würde; wie die Propheten die Menschen gewarnt haben, dass das stattfinden würde. Und es ziemt sich jetzt für uns, in der großen Stunde, in der wir leben, zu sehen, in welchem Zeitalter wir gerade leben, und was gesch-... und was in diesem Zeitalter geschehen wird.

Eines dieser sonderbaren Themen also, das wir vielleicht schon oft gelesen haben, es fiel mir aufs Herz, um–um zu den Menschen darüber heute Morgen zu sprechen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now let us turn over in our Bibles to Matthew the 24th chapter, and read a portion of the Word. [Brother Branham clears his throat.] Pardon me. As a way of—of getting a context for our text and subject.

Now, remember we are going to teach this as a Bible class, slow. Get your pencils and paper. I’ve got many Scriptures written down here, that—that you might be able to put these down. Then go home and study them, for this is just like a Sunday school class, that we might know, and be warned and prepared for the hours that we’re living in.

Lasst uns jetzt in unseren Bibeln Matthäus, das 24. Kapitel, aufschlagen, und einen Teil des Wortes lesen. [Bruder Branham räuspert sich.] Entschuldigung. Um darüber einen–einen Kontext für unseren Text und unser Thema zu bekommen.

Nun, denkt daran, wir werden dies als eine Bibel-Klasse lehren, langsam. Holt eure Stifte und Papier raus. Ich habe hier viele Schriftstellen aufgeschrieben, damit–damit ihr in der Lage seid, euch diese aufzuschreiben. Geht dann nach Hause und studiert sie, denn dies ist nur wie eine Sonntagsschul-Klasse, auf dass wir wüssten und gewarnt wären und vorbereitet auf die Stunden, in denen wir leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

In the Book of Saint Matthew. [Brother Branham clears his throat.] Pardon me. 24th verse... Or, 24th chapter, rather, beginning with the 15th verse, I wish to read a portion of His Word:

And when ye therefore shall see the abomination of desolation, spoken of by Daniel the prophet, standing in the holy place, (whoso readeth, let him understand:)

Then let them which are in Judaea flee into the mountains:

Let him which is on the housetop—housetop not come down to take any thing out of his house:

Neither let him which is in the field return back to take his clothes.

And woe unto them that are with child, and to them that give suck in those days!

But pray ye that your flight be not in the winter, neither on the sabbath day:

For then shall be great tribulation, such as was not since the beginning of the world to this time, no, nor ever shall be.

And except those days should be shortened, there would be no flesh saved: but for the elect’s sake those days shall be shortened.

Then if any man shall say unto you, Lo, here is Christ, or there; believe it not.

For there shall rise false Christs, and false prophets, and shall shew great signs and wonders; insomuch that, if it were possible, they shall deceive the very elected.

Behold, I have told you before.

Wherefore if they shall say unto you, Behold, he is in the desert; go not forth: behold, he is in the secret chamber; believe it not.

For as the lightning cometh out of the east, and shineth even unto the west; so shall also the coming of the Son of man be.

For wheresoever the carcase is, there will the eagles be gathered...

Im Matthäus-Evangelium. [Bruder Branham räuspert sich.] Entschuldigung. 24. Vers... Oder das 24. Kapitel vielmehr, angefangen mit dem 15. Vers, möchte ich einen Teil Seines Wortes lesen.

Und wenn ihr nun sehen werdet den Gräuel der Verwüstung, von dem gesagt ist durch den Propheten Daniel, dass er steht an der heiligen Stätte (wer es liest, der merke auf!),

Alsdann fliehe auf die Berge, wer in Judäa ist;

und wer auf dem Dach ist... Dach ist, der steige nicht herab, um etwas aus seinem Haus zu holen;

und wer auf dem Feld ist, der kehre nicht um, um seine Kleider zu holen.

Wehe aber den Schwangeren und Stillenden in jenen Tagen!

Betet aber, dass eure Flucht nicht geschehe im Winter oder am Sabbat,

Denn es wird alsdann eine große Trübsal sein, wie sie von Anfang der Welt an bis jetzt noch nicht gewesen ist und auch nie sein wird.

Und wenn diese Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt.

Wenn dann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist Christus oder da! so glaubt es nicht.

Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, so dass sie, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten verführen würden.

Siehe, ich habe es euch zuvor gesagt.

Wenn sie also zu euch sagen werden: Siehe, er ist in der Wüste! so geht nicht hinaus; siehe, er ist in der Kammer! so glaubt es nicht.

Denn wie der Blitz ausgeht vom Osten und scheint bis zum Westen, so wird auch die Ankunft des Menschensohnes sein.

Wo aber der Leichnam ist, da sammeln sich die Adler.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, for a subject, I would like to take the 24th verse, to emphasize on this verse for our Sunday school lesson this morning. And listen close while I reread this, again.

For there shall rise false Christs, and false prophets, and shall shew great signs and wonders; insomuch that, if it were possible, they shall deceive the very elected.

Now for a subject this morning, or a text, rather, I want to take: The Anointed Ones At The End Time. That’s the subject that I wish to speak on, or the text: "The Anointed Ones At The End Time".

Nun, als Thema möchte ich den 24. Vers nehmen, um auf diesen Vers die Betonung zu legen für unsere SonntagsschulLektion heute Morgen. Und hört gut zu, während ich dies noch einmal vorlese.

Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, so dass sie, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten verführen würden.

Als Thema jetzt heute Morgen, oder Text vielmehr, möchte ich nehmen: Die Gesalbten in der Endzeit. Das ist das Thema, über das ich sprechen möchte, oder den Text: "Die Gesalbten in der Endzeit".

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

I believe that we are living in the end time. I think most anyone that... The Scripture reader, or even a—a believer, knows that we are now at the end of the history of the world. There will be no use of writing it, because there won’t be anybody to read it. It’s at the end of the time. Just when, I do not know. Just how long it will be, not even the Angels of Heaven knows that minute or hour. But we been told by the Lord Jesus, that, when these things that we see now begin to come to pass, then to lift up our heads for our redemption is drawing nigh.

Ich glaube, dass wir in der Endzeit leben. Ich denke, fast jeder, der... Der Leser der Schrift, oder selbst ein–ein Gläubiger, weiß, dass wir uns jetzt am Ende der Geschichte der Welt befinden. Es wird keinen Zweck haben, sie aufzuschreiben, denn es wird niemanden geben, der es liest. Es ist am Ende der Zeit. Wann genau, das weiß ich nicht. Wie lange genau es noch dauert, diese Minute oder Stunde kennen nicht einmal die Engel des Himmels. Doch es ist uns durch den Herrn Jesus gesagt worden, dass wenn diese Dinge, die wir jetzt anfangen sehen zu geschehen, dass wir dann unsere Häupter erheben sollen, denn unsere Erlösung naht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, what “drawing nigh” means, I do not know. May mean...

As the scientists said the other day, on the television, speaking of the great thousands-of-miles break in the earth that’s going to sink. He was asked the question, “It could sink there?” That’s Los Angeles, the West Coast. And many of you seen how they followed it with radar, and went up through... broke in below San Jose, went across over into Alaska, out through the Aleutian Islands, about two hundred miles out into the sea, and come back down into San Diego, went around in behind Los Angeles, and come up there, a great pocket.

And all these earthquakes we’ve been having is the volcanic hitting this great hollow dipper, like, in there. I can’t call the name that they—they called it. However, when that shakes, that gives these earthquakes we been having for years on the West Coast. Now it’s cracked all the way around.

Nun, was „naht“ bedeutet, das weiß ich nicht. Es bedeutet vielleicht...

Wie die Wissenschaftler letztens im Fernsehen sagten, als sie von dem großen, tausende von Kilometern langen Bruch in der Erde sprachen, der versinken wird. Ihm wurde die Frage gestellt: „Könnte es dort versinken?“ Das ist Los Angeles, die Westküste. Und viele von euch haben gesehen, wie sie dem mit Radar nachgegangen sind, und ging hinauf durch...

brach unterhalb von San Jose hinein, ging quer hinüber nach Alaska, hinaus durch die Aleutischen Inseln, etwa dreihundert Kilometer hinaus ins Meer, und kam zurück hinunter nach San Diego hinein, ging hinter Los Angeles vorbei herum, und kam dort hin, ein großer Gebietsausschnitt.

Und all diese Erdbeben, die wir gehabt haben, sind die Vulkane, die auf diese große, hohle Kelle aufprallen, gewissermaßen, dort drinnen. Ich komme nicht auf den Namen, wie sie–sie es nannten. Jedenfalls, wenn das bebt, das bewirkt diese Erdbeben, die wir seit Jahren an der Westküste gehabt haben. Jetzt ist es ringsherum durchgebrochen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

And the scientists said, one...

The man said to the other, “That could fall in?”

He said, “Not ‘could,’ but it will.”

Said, “But not in our generation, perhaps?”

Said, “In the next five minutes, or the next five years. We don’t know just when.”

This week, was sent me a headlines in the paper, of big hundred-thousand-dollar homes cricking and cracking, the people moving away. And they don’t know how to stop it. There is no way to stop it. See, God can do whatever He wants to, and there’s nobody can tell Him how to do it.

You build homes, you can make scientific things, and God is the Creator of science. How you going to stop Him? He can destroy the earth this morning by fleas if He wants to. Do you realize, He could speak fleas into existence, and they’d be forty miles deep in a half hour’s time, see, there’s no... and eat people right off the ground. He is God. He just does as He will. He is sovereign, in Himself.

Und die Wissenschaftler sagten, einer...

Der Mann sagte zu dem anderen: „Könnte das hineinfallen?“

Er sagte: „Nicht ‚könnte‘, sondern es wird.“

Er sagte: „Aber vielleicht nicht in unserer Generation?“

Er sagte: „In den nächsten fünf Minuten, oder den nächsten fünf Jahren. Wir wissen nicht wann genau.“

Diese Woche wurde mir eine Schlagzeile aus der Zeitung zugesandt, von großen Hundert-tausend-Dollar-Häusern, die sich winden und bersten, die Menschen ziehen weg. Und sie wissen nicht, wie sie es aufhalten können. Es ist unmöglich, es aufzuhalten. Seht, Gott kann alles tun, was Er tun möchte, und es gibt niemanden, der Ihm sagen kann, wie Er es tun soll.

Ihr baut Häuser, ihr könnt wissenschaftliche Dinge tun, und Gott ist der Schöpfer der Wissenschaft. Wie werdet ihr Ihn aufhalten? Er kann die Erde heute Morgen durch Flöhe vernichten, wenn Er es möchte. Ist euch bewusst, dass Er Flöhe in Existenz sprechen könnte, und sie wären binnen einer halben Stunde sechzig Kilometer tief, seht, es gibt kein... und fräßen die Leute direkt vom Erdboden weg. Er ist Gott. Er tut einfach, was Er will. Er ist souverän, aus sich selbst heraus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, seeing all this accumulation of evidence, that the hour that we now live in, I think it’s a good thing to rehearse these things and to draw them out, since the Seals has been opened, and find out the truth of these things, as God has been so loyal to us, with His grace, to show us these things.

I want you to notice here in Matthew 24, Jesus used the term of “Christs,” C-h-r-i-s-t-s, “Christs.” Not Christ, but “Christs,” plural, not singular. “Christs.” Therefore, the word Christ means “the anointed One.” And then if it’s “anointed,” there will be not only one, but many, anointed, “the anointed ones.” See?

Otherwise, if He wanted to break it down so we would more or less understand it better, He would say, “In the last days there shall rise false, anointed ones.” Now, that seems almost impossible, see, the terms of “anointed.” But notice the very next words, “and false prophets,” p-r-o-p-h-e-t-s, plural.

Nun, wo wir all diese Ansammlung von Beweisen sehen, dass die Stunde, in der wir jetzt leben, da denke ich, ist es eine gute Sache, diese Dinge zu wiederholen und sie hervorzuziehen, seitdem die Siegel geöffnet worden sind, und die Wahrheit dieser Dinge herauszufinden, zumal Gott uns so treu gewesen ist, mit Seiner Gnade, uns diese Dinge zu zeigen.

Ich möchte, dass ihr hier in Matthäus 24 bemerkt, dass Jesus den Begriff „Christusse“ benutzt hat, C-h-r-i-s-t-u-s-s-e, „Christusse“. Nicht Christus, sondern „Christusse“, Mehrzahl, nicht Einzahl. „Christusse.“ Deshalb, das Wort Christus bedeutet „der Gesalbte“. Und dann, wenn es „Gesalbte“ sind, wird es nicht nur einen einzigen geben, sondern viele Gesalbte, „die Gesalbten“. Seht?

Mit anderen Worten, wenn Er es weiter aufgliedern wollte, damit wir es mehr oder weniger besser verstehen würden, würde Er sagen: „In den letzten Tagen werden falsche Gesalbte aufstehen.“ Nun, das erscheint beinahe unmöglich, seht, die Begriffe von „Gesalbten“. Doch bemerkt die allernächsten Worte: „und falsche Propheten“, P-r-o-p-h-e-t-e-n, Mehrzahl.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, "anointed one" is, “one with a message.” And the only way the message can be brought out is by one that’s anointed, and that would be a prophet, anointed. “There shall rise false, anointed teachers.” A prophet teaches what his message is. Anointed teachers, but anointed people with false teaching. Anointed ones, “Christs,” plural; “prophets,” plural. And if there is such a thing as a—a Christ, singular, then these would have to be “anointed ones,” that their prophecy of what they were teaching would be the difference, because they are anointed ones, anointed.

Nun, Gesalbter, bedeutet, „jemand mit einer Botschaft“.

Und die einzige Weise, wie die Botschaft hervorgebracht werden kann, ist, durch jemanden, der gesalbt ist, und das wäre ein Prophet, gesalbt, „es werden falsche, gesalbte Lehrer aufstehen“. Ein Prophet lehrt, was seine Botschaft ist. Gesalbte Lehrer, jedoch gesalbte Menschen mit falscher Lehre. Gesalbte, „Christusse“, Mehrzahl; „Propheten“, Mehrzahl. Und wenn es so etwas wie einen–einen Christus gibt, Einzahl, dann werden diese „Gesalbte“ sein müssen, dass ihre Weissagung, dessen was sie gelehrt haben, der Unterschied sein würde, denn sie sind Gesalbte, gesalbt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, it’s a Sunday school lesson, we want to—to try to bring this to a real showdown, by the Scriptures, not by what someone else has said about it, but just reading the Scriptures.

You may say, “How can this be? Would the anointed ones...? What were they?”

“Christs,” C-h-r-i-s-t-s, anointed. “Christs, and false prophets.” Anointed ones, but false prophets!

Jesus said, that, “The rain falls on the just and the unjust.”

Now, someone might say to me, “Do you believe that that anointing on those people means that it’s the anointing of the Holy Spirit?” Yes, sir, the genuine Holy Spirit of God upon a person, and yet they are false.

Now listen close and see what He said. “And they shall show signs and wonders, insomuch that it would deceive the very Elected if it were possible.” And they are anointed with the genuine Holy Spirit. I know this sounds very foolish, but we’re going to take time and explain it by the Word, that that’s absolutely THUS SAITH THE LORD, the Truth.

Nun, es ist eine Sonntagsschul-Lektion, wir möchten–möchten versuchen, dies zu einer echten Machtprobe zu bringen, durch die Schrift, nicht durch das, was jemand anders darüber gesagt hat, sondern einfach durchs Lesen der Schrift.

Ihr sagt vielleicht: „Wie kann dies sein? Würden die Gesalbten... ? Was waren sie?“

„Christusse“, C-h-r-i-s-t-u-s-s-e. „Gesalbte Christusse und falsche Propheten.“ Gesalbte, jedoch falsche Propheten!

Jesus sagte, dass „der Regen auf Gerechte und Ungerechte fällt“.

Nun, jemand sagt zu mir vielleicht: „Glaubst du, dass jene Salbung auf diesen Menschen bedeutet, dass es die Salbung des Heiligen Geistes ist?“ Jawohl, der echte Heilige Geist Gottes auf einer Person, und dennoch sind sie falsch.

Nun hört gut zu und seht, was Er sagte. „Und sie werden Zeichen und Wunder tun, so dass es auch die Auserwählten verführen würde, wenn es möglich wäre.“ Und sie sind gesalbt mit dem echten Heiligen Geist. Ich weiß, dies klingt sehr töricht, aber wir werden uns die Zeit nehmen und es anhand des Wortes erklären, dass das absolut SO SPRICHT DER HERR ist, die Wahrheit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now let’s turn in our Bibles, just a minute, to Matthew the 5th chapter, and begin with the—the 45th verse, and see now as we read for a few moments on these Scriptures. And then, after we get to here, why, we’ll give you... So you, if we fail to read all of them, then you get your Bible; and—and also you can read them after we leave here and you go home, and—and you read what the Bible says about it.

Lasst uns jetzt in unseren Bibeln ganz kurz Matthäus, das

. Kapitel aufschlagen, und mit dem–dem 45. Vers beginnen, und jetzt sehen, während wir ein paar Augenblicke diese Schriftstellen lesen. Und dann, nachdem wir hierher kommen, geben wir euch... Damit ihr, falls wir es versäumen, sie alle vorzulesen, dann nehmt euch eure Bibel; und–und ihr könnt sie außerdem lesen, nachdem wir hier weggehen und ihr nach Hause fahrt, und–und lest, was die Bibel darüber sagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: FriRös

Now to take our time, to get a—a basic fact, because I’m making a statement here that’s astounding. How can the Holy Spirit anoint a false teacher? But that’s what Jesus said would happen.

Now, Matthew, the 5th chapter, the 45th verse, let’s read now. Let’s get, begin a—a little behind it, the 44th:

But I say unto you, Love your enemies, bless them that curse you, do good to them that hate you,... pray for them that despitefully use you, and persecute you;

That ye may be the children of your Father which is in heaven: for he maketh his sun to rise on the evil and... the good, and sendeth rain on the just and... the unjust. (The rain comes upon the evil the same as the good.)

Um uns jetzt Zeit zu nehmen, um eine–eine grundlegende Tatsache zu erhalten, denn ich treffe hier eine Aussage, die völlig erstaunlich ist. Wie kann der Heilige Geist einen falschen Lehrer salben? Doch das ist, was Jesus sagte, was geschehen würde.

Nun, Matthäus, das 5. Kapitel, den 45. Vers, lasst uns jetzt lesen. Nehmen wir uns, fangen wir ein–ein klein wenig dahinter an, der 44.

Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde, segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen... betet für die, die euch beleidigen und verfolgen,

damit ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel. Denn er lässt seine Sonne aufgehen über die Bösen und... die Guten und lässt regnen über Gerechte und Ungerechte.

Der Regen kommt auf die Bösen ebenso wie auf die Guten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now to follow this up, to another prophecy pertaining to this, may we turn now to Hebrews the 6th chapter, for the next follow-up verse on this, where Paul bringing back to mind the same thing that Jesus said. Paul, speaking now. While you’re hunting it... And you out in the broadcast, get your Bibles near you and a piece of paper, and look up this now. Hebrews, the 6th chapter, Paul writing to the Hebrews, showing them the shadows and the types, bringing them from under Judaism into Christianity, showing them that how all the old things just foreshadowed the things that was to come. Paul speaking now, Hebrews 6.

Therefore leaving the principles of the doctrine of Christ (C-h-r-i-s-t, singular), let us go on to perfection; not laying again the foundation of repentance... dead works, and of faith towards God.

Of... doctrine of baptisms, and of laying on of hands, and of resurrection of the dead, and of eternal judgment.

And this will we do, if God permits.

For it is impossible for those who were once enlightened, and have tasted of the heavenly gift, and were made partakers of the Holy Spirit,

I want to call your attention just a minute. Did you notice, that’s “gift,” and not “gifts,” partakers of “the heavenly gifts”? But, “the heavenly gift,” singular; “Christ,” singular; “gift,” singular.

...heavenly gift, and... made partakers of the Holy Spirit,

And have tasted of the... word of God,... (tasted of what?)... the word of God, and the power of the world to come,

If they shall fall away, to renew themselves again unto repentance; seeing they crucify to themselves the Son of God afresh, and put him to an open shame.

For, (listen) the earth... drinketh in the rain that cometh oft upon it, to bring forth herbs meet for them by whom it is dressed, receiveth blessings from God:

But that which beareth thorns... briers is rejected, and is nigh unto cursing; whose end is to be burned.

Um dem jetzt weiter nachzugehen, zu einer weiteren Weissagung, die hier zugehört, mögen wir jetzt Hebräer das 6. Kapitel aufschlagen, um den nächsten, weiterführenden Vers hierzu zu bekommen, wo Paulus dieselbe Sache, die Jesus sagte, wieder in Erinnerung ruft. Paulus spricht hier jetzt. Während ihr es sucht... Und ihr draußen bei der Übertragung, holt euch eure Bibeln vor und ein Blatt Papier und schaut dies jetzt nach. Hebräer das 6. Kapitel, Paulus schreibt hier an die Hebräer, zeigt ihnen die Schattenbilder und Typen, bringt sie aus dem Judentum heraus ins Christentum hinein, indem er ihnen zeigt, dass alle alten Dinge die zukünftigen Dinge lediglich schattenhaft vorgezeichnet haben. Paulus spricht jetzt, Hebräer 6.

Darum wollen wir die Anfangsgründe der Lehre Christi jetzt lassen (C-h-r-i-s-t-i, Einzahl) und zur Vollkommenheit schreiten, nicht noch einmal den Grund legen von Buße... toten Werken und vom Glauben an Gott,

von... Lehre über Taufen, vom Händeauflegen, von der Auferstehung der Toten und vom ewigen Gericht.

Und dies wollen wir tun, wenn Gott es zulässt.

Denn es ist unmöglich, dass jene, die einmal erleuchtet worden sind und die himmlische Gabe geschmeckt haben, und des heiligen Geistes teilhaftig geworden sind,...

Ich möchte euch einen Moment um eure Aufmerksamkeit bitten. Habt ihr bemerkt? Es heißt „Gabe“; und nicht „Gaben, teilhaftig geworden der himmlischen Gaben“; sondern „der himmlischen Gabe“, Einzahl; „Christus“, Einzahl; „Gabe“, Einzahl.

...himmlische Gabe, und... des heiligen Geistes teilhaftig geworden sind,

und vom... Wort Gottes geschmeckt haben... (wovon geschmeckt haben?) ...dem Wort Gottes und der Kraft der zukünftigen Welt,

wenn sie abfallen, sich selbst wieder zur Buße zu erneuern, da sie für sich selbst den Sohn Gottes abermals kreuzigen und zum Gespött machen.

Denn (hört zu) die Erde... die den Regen trinkt, der oft über sie kommt, um denen nützliches Kraut zu tragen, die sie bebauen, empfängt Segen von Gott.

Welche aber Dornen... Disteln trägt, die ist untauglich und dem Fluch nahe, welche man zuletzt verbrennt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now compare that with Matthew 5:24 again. Notice, Jesus said the rain and the sun comes upon the earth, that God sends it to prepare the food and the things for the peoples of the earth. And the rain is sent for the food, the herbs. But the tares, weeds, being in the field, receive the same thing. The same rain that makes the wheat grow is the same rain that makes the weeds grow.

Vergleicht das jetzt noch einmal mit Matthäus 5:24. Bemerkt, Jesus sagte, der Regen und die Sonne kommen auf die Erde, dass Gott es sendet, um die Speise und die Dinge für die Menschen auf der Erde zuzubereiten. Und der Regen ist für die Speise gesandt, die Kräuter. Doch das Unkraut, die Stechpflanzen, die auf dem Feld sind, empfangen genau das Gleiche. Derselbe Regen, der den Weizen wachsen lässt, ist derselbe Regen, der das Unkraut wachsen lässt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

How I had such a lesson on that one time, when I first met the Pentecostal people! And it was a great lesson to me. I seen two men, one... Never heard speaking in tongues before. One spoke in tongues, the other one interpret it, vice-versa. And would tell the truth, say that, “There’s many in here should repent tonight. There’s women and men, both.” And people would raise up and go to the altar.

Wie habe ich doch dazu einmal solch eine Lektion erhalten, als ich den Pfingstleuten zum ersten Mal begegnet bin! Und es war eine große Lektion für mich. Ich sah zwei Männer, einer... Hatte nie zuvor eine Zungenrede gehört. Einer sprach in Zungen, der andere legte es aus, und andersrum. Und sagten die Wahrheit, sagten dass „viele hier drinnen heute Abend Buße tun sollten. Sowohl Frauen als auch Männer.“ Und Menschen standen auf und gingen zum Altar.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

I thought, “How glorious!”

And then with the little gift of the Holy Spirit, I talked to those men, just, you know how, in discernment, just a little way to find out. And one of them was a genuine Christian, and he was a real servant of Christ, and the other one was a hypocrite. And one of them, the one that was a hypocrite, was living with a black-headed woman, running around with a blond and had children by her. Well, it was right there in the vision; couldn’t be denied. And I spoke to him about it. He looked at me and walked around the building.

Ich dachte: „Wie herrlich!“

Und dann, mit der kleinen Gabe des Heiligen Geistes, unterhielt ich mich mit diesen Männern, einfach, ihr wisst wie, mit Unterscheidung, einfach auf eine kleine Weise, um es herauszufinden. Und einer von ihnen war ein echter Christ, und er war ein echter Diener Christi, und der andere war ein Heuchler. Und einer von ihnen, derjenige, der ein Heuchler war, lebte mit einer schwarzhaarigen Frau zusammen und lief mit einer Blonden herum und hatte Kinder von ihr. Nun, es war direkt dort in der Vision; konnte nicht geleugnet werden. Und ich sprach ihn darauf an. Er schaute mich an und lief ums Gebäude herum.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now I was confused, sure enough. I thought I had come into angels, then I wondered if I wasn’t among devils. How could this be? I could not understand it. And for years I kept my hands off of it, till one day where...

George Smith, the boy that goes with my daughter, we went yesterday, up to the old mill place where I go to pray.

And after being in there a couple days, the Holy Spirit brought this Scripture back to me: “For the rain cometh oft upon the earth to dress it with herbs, but thorns and thistles live by that same rain, and whose end is to be burned.” Living by the same life-giving resource of God. Then I understood that. “By...” Jesus said, “By their fruits they are known.”

Jetzt war ich aber ganz sicher verwirrt. Ich dachte, ich wäre in die Mitte von Engeln getreten, dann fragte ich mich, ob ich nicht unter den Teufeln wäre. Wie konnte dies sein? Ich konnte es nicht verstehen. Und ich habe jahrelang die Finger davon gelassen, bis eines Tages, wo...

George Smith, der junge Mann, der mit meiner Tochter geht, wir sind gestern zur alten Mühlen-Gegend hochgefahren, wo ich hingehe, um zu beten.

Und nachdem ich ein paar Tage dort war, brachte der Heilige Geist diese Schriftstelle wieder zu mir: „Denn der Regen kommt oft über die Erde, um sie mit Kräutern zu bebauen, doch Dornen und Disteln leben von jenem selben Regen, und welche man zuletzt verbrennt.“ Leben von demselben leben-gebenden Naturgut Gottes. Dann verstand ich, dass: „An“, Jesus sagte, „an ihren Früchten werden sie erkannt.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, therefore, the rain dropping down upon the natural vegetation of the earth, is a type of the Spiritual rain which gives Eternal Life, dropping down upon the Church, for we call it the former rain and the latter rain. And it’s a rain, pouring out of God’s Spirit, upon His Church.

Nun, deshalb ist der Regen, der auf die natürliche Pflanzenwelt der Erde fällt, ein Typ auf den geistlichen Regen, der ewiges Leben gibt, und der auf die Gemeinde herabfällt, denn wir nennen ihn den Frühregen und den Spätregen. Und es ist ein Regen, der sich aus dem Geist Gottes ausgießt auf Seine Gemeinde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Notice, it’s a very strange thing here. See? When them seed went in the ground, however they got there, they were thorns to begin with. But there the wheat that went in the ground, and the herbs, were herbs to begin with. And each herb producing itself, over again, showed that it was in the original beginning.

“And they will deceive the Elected if it were possible,” ’cause they’re getting the same rain, same blessing, showing the same signs, same wonders. See? “They will deceive, or shall deceive the Elected if it were possible.” Now, a thorn cannot help being a thorn, and neither can wheat help being a wheat; it’s what the Creator of each one determined at the beginning. That’s the Elected.

Bemerkt, es ist eine sehr sonderbare Sache hier. Seht? Als jene Samen in den Boden gingen, wie immer sie dort hingelangt sind, waren sie Dornen von Anfang an. Doch der Weizen dort, der in den Boden ging, und die Kräuter, waren Kräuter von Anfang an. Und jedes Kraut, das sich selbst noch einmal neu hervorbrachte, zeigte, dass es am ursprünglichen Anfang da war.

„Und sie werden die Auserwählten verführen, wenn es möglich wäre“, denn sie bekommen denselben Regen, denselben Segen, zeigen dieselben Zeichen, dieselben Wunder. Seht? „Sie werden verführen, bzw. werden die Auserwählten verführen, wenn es möglich wäre.“ Nun, ein Dornengewächs kann nichts dafür, dass es ein Dornengewächs ist, und ebenso wenig kann der Weizen etwas dafür, dass er Weizen ist; es liegt daran, was der Schöpfer eines jeglichen am Anfang festlegt hat. Das sind die Auserwählten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

The same rain!

The sun rises of a morning and spreads across the earth, as it had this earth and day that we live. And the sun, same sun that rises in the East is the same sun that sets in the West. And that sun is sent to ripen the grain upon the earth, which our bodies are made from.

Derselbe Regen!

Die Sonne geht des Morgens auf und breitet sich über die Erde, wie sie es bei dieser Erde und diesem Tag gemacht hat, an dem wir leben. Und die Sonne, dieselbe Sonne, die im Osten aufgeht, ist dieselbe Sonne, die im Westen untergeht. Und jene Sonne ist gesandt, um das Korn auf der Erde reifen zu lassen, aus welchem unsere Leiber aufgebaut sind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

We are living by dead substance. That’s the only way you can live. And if something has to die every day so you live, natural, then isn’t it true that if your... Your body has to live by dead substance, for natural life, then you’ve got to have Something die, spiritually, to save your spiritual life. And God, became material, flesh, and died that we might live. There’s no church, no other thing in the world can save you but God. That’s the only thing that they live by.

Now run the Scriptures. Jesus is the Word. “In the beginning was the Word. And the Word was made flesh and dwelled among us. In the beginning was the Word, and the Word was with God. And the Word was made flesh, and Who lived, dwelled among us.” “And man shall not live by bread alone,” for the physical, “but by every Word that proceedeth out of the mouth of God.” Then, you see, we live by the Word, and that is God.

Wir leben von toten Substanzen. Das ist die einzige Weise, wie du leben kannst. Und wenn etwas jeden Tag sterben muss, damit du lebst, im Natürlichen, ist es dann nicht wahr, dass wenn dein–dein Leib von toten Substanzen leben muss, für das natürliche Leben, dann brauchst du im Geistlichen Etwas, das stirbt, um dein geistliches Leben zu retten. Und Gott nahm gegenständliche Gestalt an, wurde Fleisch und starb, auf dass wir leben. Es gibt keine Gemeinde, nichts anderes auf der Welt, was dich retten kann, außer Gott. Das ist das Einzige, wovon sie leben.

Verfolgt es jetzt durch die Schrift. Jesus ist das Wort. „Im Anfang war das Wort. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns. Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott. Und das Wort wurde Fleisch, und Der lebte, wohnte unter uns.“ „Und der Mensch lebt nicht vom Brot allein“, für das Körperliche, „sondern von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes hervorgeht.“ Dann, seht ihr, leben wir vom Wort, und das ist Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now the sun comes across and ripens the grain. Now, it cannot ripen it all at once. As it goes on, maturing, it constantly ripens until it comes to a full ear.

So is it, today, with the Church. It started in its infancy, back in the dark age, where it was under the ground. It’s growed now into maturity. And we can see it, perfectly, how that God through nature always...

You cannot disturb nature. That’s what’s the matter today. We’re flying bombs, and out there in that ocean, breaking it and busting it around with atomic bombs. You’re just breaking more of that dirt off all the time, dropping into it. You cut down the trees; storms will take you. Dam up the river; it’ll overflow.

You’ve got to find God’s way of doing things and stay in it. We’ve denominated people in the churches and organizations; look what we got! Stay in God’s provided way of it.

Nun, die Sonne zieht oben drüber hinweg und lässt das Korn heranreifen. Nun, sie kann es nicht auf einen Schlag zur Reife bringen. Während es mit der Reife vorangeht, lässt sie es fortwährend reifen, bis es zu einer vollen Ähre wird.

So ist es heute mit der Gemeinde. Sie begann in ihren Kindheitstagen, damals im dunklen Zeitalter, wo sie unter dem Erdboden war. Sie ist jetzt zur Reife gewachsen. Und wir sehen es vollkommen, wie Gott doch durch die Natur immer...

Die Natur lässt sich nicht stören. Das ist, was heute los ist. Wir fliegen Bomben, und dort draußen in dem Ozean, und brechen es und zerbersten es mit Atombomben. Ihr brecht nur die ganze Zeit immer mehr von dem Erdreich weg, und fallt dort hinein. Ihr fällt die Bäume; dann packen euch die Stürme. Staut den Fluss auf; dann läuft er über.

Ihr müsst Gottes Weg finden, wie man die Dinge tut und darin bleiben. Wir haben die Menschen in den Gemeinden und Organisationen konfessionell organisiert; schaut euch an, was wir bekommen haben! Bleibt in Gottes vorbereitetem Weg davon.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

But, you see, “He sends the rain,” back to our subject, “on the just and the unjust.” Jesus tells you here now, in Matthew 24, it would be a sign at the end time.

Now, if this sign is only to be known at the end time, then it’ll have to be after the opening of those Seals. See? It’s a sign of the end. That would be, when these things happens, it’ll be at the end time. And it’ll be a sign, now, so the Elected will not be confused in these things. You see it? Then, it’s got to be revealed, exposed.

Doch, seht: „Er lässt regnen“, zurück zu unserem Thema, „über Gerechte und Ungerechte.“ Jesus sagt euch jetzt hier, in Matthäus 24, es wäre ein Zeichen in der Endzeit.

Nun, wenn dieses Zeichen erst in der Endzeit bekannt werden soll, dann wird es nach dem Öffnen jener Siegel sein müssen. Seht? Es ist ein Zeichen des Endes. Das wäre, wenn diese Dinge geschehen, es wird in der Endzeit sein. Und es wird ein Zeichen sein, nun, damit die Auserwählten nicht verwirrt sein werden in diesen Dingen. Seht ihr es? Dann muss es geoffenbart werden, aufgedeckt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Notice, both the wheat and the weeds live by the same Anointing from Heaven. Both of them rejoice over It.

I remember this, referring back to this instance up there that day at the Green’s Mill. I—I seen that vision come up. And there was a great earth, and it had been all disced up. And there went a Sower forth, first. I want to keep that before you. Watch what goes forth first, then what follows it. And as this Man with white on came forth around the earth, sowing seed, then behind Him come a man, dark clothes on, looked very sneaking, slipping along behind Him, sowing weeds. And as this taken place, then I seen both crops come up. And as they come up, one was wheat and the other one was weeds.

And there come a drought, that when, looked like, both of them had their heads down just crying for rain. Then there come a great cloud over the earth, and it rained. And the wheat raised up and said, “Praise the Lord! Praise the Lord!” And the weeds raised up and hollered, “Praise the Lord! Praise the Lord!” Same results. Both of them perishing, both of them going away. And then the wheat comes up and gets thirsty. And because it was in the same field, the same garden, the same place, under the same spout, there come up wheat and there come up tares by the very same thing.

Bemerkt, sowohl der Weizen als auch das Unkraut leben von derselben Salbung vom Himmel. Beide von ihnen frohlocken darüber.

Ich erinnere mich hieran, beziehe mich wieder auf diese Begebenheit dort oben an dem Tag bei Green’s Mill. Ich–ich sah diese Vision heraufkommen. Und da war eine große Erde, und sie war vollkommen flachgeeggt. Und es zog ein Sämann aus, zuerst. Ich möchte das vor euch behalten. Beachtet, was zuerst hinausgeht, dann was dem nachfolgt. Und sowie dieser in weiß gekleidete Mann auf der Erde hervorkam, und säte Samen, hinter Ihm kam dann ein Mann mit dunkler Kleidung, der sehr heimlichtuerisch aussah und hinter Ihm entlangschlich und Unkraut säte. Und als dies stattfand, dann sah ich beide Ernten emporkommen. Und als sie emporkamen, war der eine Weizen und der andere war Unkraut.

Und es kam eine Dürre, bei der es so aussah, als hätten sie beide die Köpfe unten, und schrien nur so nach Regen. Dann kam eine große Wolke über die Erde und es regnete. Und der Weizen erhob sich und sagte: „Preis dem Herrn! Preis dem Herrn!“

Und das Unkraut erhob sich und rief: „Preis dem Herrn! Preis dem Herrn!“ Dieselben Ergebnisse. Alle beide kamen um, alle beide gingen ein. Und dann kommt der Weizen empor und wird durstig. Und weil es auf demselben Feld war, demselben Garten, demselben Ort, unter demselben Regenguss, kam dort Weizen empor und kam dort Unkraut empor, durch genau dieselbe Sache.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Notice, the same anointing water brings forth the wheat, brings forth the weed.

The same Holy Spirit that anoints the Church, that gives them desire to save souls, that gives them power to perform miracles, It falls on the unjust the same as the just. The very same Spirit! Now, you can’t make it another way and understand Matthew 24:24. He said, “There shall rise false Christs,” false, anointed ones. Anointed with the genuine Thing, but be false prophets of It, false teachers of It.

What would make a man want to be a false teacher of something that’s Truth? Now we’ll get down to the mark of the beast in a few minutes, and you’ll see it’s denomination. See? False teachers; false, anointed. Anointed Christs, but false teachers. It’s the only way you can see it.

Bemerkt, dasselbe salbende Wasser, das den Weizen hervorbringt, bringt das Unkraut hervor.

Derselbe Heilige Geist, der die Gemeinde salbt, der ihnen das Verlangen gibt, Seelen zu retten, der ihnen Kraft gibt, Wunder zu vollbringen, Er fällt auf Ungerechte ebenso wie auf Gerechte.

Genau derselbe Geist! Nun, ihr könnt es auf keine andere Weise zusammenbringen und Matthäus 24:24 verstehen. Er sagte: „Es werden falsche Christusse aufstehen“, falsche Gesalbte. Gesalbt mit der echten Sache, aber falsche Propheten Davon sein, falsche Lehrer Davon.

Warum würde ein Mensch ein falscher Lehrer sein wollen von etwas, das Wahrheit ist? Jetzt gelangen wir hinunter zum Malzeichen des Tieres in ein paar Minuten und ihr werdet sehen, es ist Konfession. Seht? Falsche Lehrer; ein falscher Gesalbter.

Gesalbte Christusse, doch falsche Lehrer. Es ist die einzige Weise, wie man es sehen kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Just like here some time ago, I have quoted this. I might quote it because we’re hooked up across the nation. One day I was talking to a friend of mine, where this is coming in this morning, in Arizona. And he had a—a citrus farm. And he had a tree there which was an orange tree that was bearing grapefruits, and lemon, tangerine, tangelos. And I forget how many different fruits there was on that one tree. And I said to the—the—the man, I said, “How is it? What kind of a tree is that?”

He said, “The tree, itself, is an orange tree.”

I said, “What has it got grapefruits on it? Why has it got lemons on it?”

He said, “They are grafted into it.”

I said, “I see. Well, now,” I said, “now, next year when that tree comes forth with another crop of fruit,” which they all ripen about the same time, I said, “then it will bring forth altogether oranges. If it’s a navel orange tree, it’ll bring forth the navel oranges, won’t it, sir?”

He said, “No, sir. Every grafted branch will bring forth of its kind.”

I said, “You mean that lemon vine will bring forth a lemon out of that orange tree?”

He said, “Yes, sir.”

“Will the grapefruit bring forth a grapefruit out of that orange tree?”

He said, “Yes, sir. That’s the nature of the branch that’s grafted into it.”

I said, “Praise be to God!”

He said, “What do you mean?”

I said, “One more question. Now, will that orange tree ever bring forth oranges again?”

He said, “When it puts forth another branch.” When it puts forth another branch, not when one is grafted into it. But, they’re all citrus fruit, and they live off of the citrus life that’s in the citrus tree.

Genau wie hier vor einiger Zeit, ich habe dies zitiert. Ich kann es mal zitieren, denn unsere Übertragung geht ins ganze Land. Eines Tages unterhielt ich mich mit einem Freund von mir, wo dies heute Morgen hingeht, in Arizona. Und er hatte eine–eine Zitrusfarm. Und er hatte dort einen Baum, der ein Orangenbaum war, der Pampelmusen trug und Zitronen, Mandarinen, Minneolas. Und ich weiß nicht mehr, wie viele verschiedene Früchte auf diesem einen Baum waren. Und ich sagte zu dem–dem–dem Mann, ich sagte: „Wie geht das? Welche Art von Baum ist das?“

Er sagte: „Der Baum selbst ist ein Orangenbaum.“

Ich sagte: „Was trägt er dann Pampelmusen? Warum trägt er Zitronen?“

Er sagte: „Sie sind da hineingepfropft.“

Ich sagte: „Ich verstehe. Nun, jetzt“, sagte ich, „nun, im nächsten Jahr, wenn dieser Baum mit einer weiteren Ernte von Früchten hervorkommt“, und sie werden alle zur gleichen Zeit reif, ich sagte, „dann wird er durchweg Orangen hervorbringen.

Wenn er ein Navel-Orangenbaum ist, wird er die Navel-Orangen hervorbringen, nicht wahr?“

Er sagte: „Keineswegs. Jeder eingepfropfte Zweig wird nach seiner Art hervorbringen.“

Ich sagte: „Sie meinen, der Zitronenzweig wird aus dem Orangenbaum eine Zitrone hervorbringen?“

Er sagte: „Jawohl.“

„Wird die Pampelmuse aus dem Orangenbaum eine Pampelmuse hervorbringen?“

Er sagte: „Jawohl. Das ist die Natur des Zweiges, der in ihn eingepfropft ist.“

Ich sagte: „Preis sei Gott!“

Er sagte: „Was meinen Sie?“

Ich sagte: „Eine Frage noch. Nun, wird dieser Orangenbaum jemals wieder Orangen hervorbringen?“

Er sagte: „Wenn er einen weiteren Zweig hervortreibt.“ Wenn er einen weiteren Zweig hervortreibt, nicht wenn einer in ihn eingepfropft wird. Doch sie sind alle Zitrusfrüchte, und sie leben von dem Zitrusleben, das in dem Zitrusbaum ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

I said, “There you are! The Methodist will bring forth Methodists, every time. The Baptist will bring forth Baptists, every time. The Catholic will bring forth Catholic, every time. But the Church of the living God will produce Christ from the root, the Word every time, if it ever puts forth another vine of its Own.”

Ich sagte: „Da haben wir’s! Die Methodisten werden jedes Mal Methodisten hervorbringen. Die Baptisten werden jedes Mal Baptisten hervorbringen. Die Katholiken werden jedes Mal Katholiken hervorbringen. Doch die Gemeinde des lebendigen Gottes wird Christus aus der Wurzel hervorbringen, jedes Mal das Wort, wenn er jemals einen weiteren Weinstock von sich aus hervortreibt.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, you can graft it in there, you see. Every grapefruit, lemon, tangelo, tangerine, whatever the citrus fruits they are, every one of them can live in that tree; but bearing false witness of the tree, living by the tree. You see it? They are living and thriving on the genuine life that’s in that tree.

Now, there is Matthew 24:24, living by the same Life, but they wasn’t right, at the beginning. They are bearing false witness of that Tree! It’s an orange tree, yet it’s a citrus tree. And they say, “This church, this denomination is bearing record of Christ,” and got a false baptism, false witness of the Word, trying to say that the power of God was only for the disciples.

Jesus, Himself, said, “Go ye into all the world and preach the Gospel to every branch that’ll ever... tree that’ll ever bring forth, ever branch that’ll be in the tree. And these signs shall follow the genuine branches.” Where? As long as it’s a Tree, as long as It’s putting forth branches, to the end of the world. “In My Name they shall cast out devils; speak with new tongues; take up serpents; drink deadly things; lay hands on the sick and they shall recover.” See the hour we’re living? See what Jesus said?

Nun, man kann es dort hineinpfropfen, seht ihr.

Jede Pampelmuse, Zitrone, Minneola, Mandarine, welche Zitrusfrucht sie auch sein mögen, jede Einzelne von ihnen kann in dem Baum leben; legt jedoch ein falsches Zeugnis von dem Baum ab, und lebt doch von dem Baum. Seht ihr es? Sie leben und gedeihen von dem echten Leben, das in dem Baum ist.

Nun, da ist Matthäus 24:24, leben vom selben Leben, aber sie waren am Anfang nicht richtig. Sie legen von dem Baum ein falsches Zeugnis ab! Es ist ein Orangenbaum, dennoch ist es ein Zitrusbaum. Und sie sagen: „Diese Gemeinde, diese Konfession legt von Christus Zeugnis ab.“ Und hat eine falsche Taufe, ein falsches Zeugnis des Wortes, und versucht zu sagen, dass die Kraft Gottes nur für die Jünger gewesen wäre? Jesus selbst sagte: „Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium zu jedem Zweig, der jemals... der Baum jemals hervorbringen wird, jedem Zweig, der in dem Baum sein wird. Und diese Zeichen werden den echten Zweigen folgen.“

Wo? Solange es ein Baum ist, solange Er Zweige hervortreibt, bis ans Ende der Welt. „In Meinem Namen werden sie Teufel austreiben; mit neuen Zungen reden; Schlangen aufheben; Tödliches trinken; den Kranken die Hände auflegen und sie werden gesund werden.“ Seht ihr die Stunde, in der wir leben? Seht ihr, was Jesus sagte?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Remember, this was at the end time, not back under Wesley and back there. Now, at the end time, this was to take place.

Now watch the Scriptures; let Them testify. Jesus said, “Search the Scriptures, for in Them you think, or believe, that you have Eternal Life, and They are the Ones that testify of Me.” In other words, if this tree ever brings forth a branch... “I am the Vine, the Tree; ye are the branches. He that believeth in Me, the works that I do shall he do also,” Saint John 14:12.

Denkt daran, dies war in der Endzeit, nicht damals unter Wesley und dort hinten. Jetzt, in der Endzeit, sollte dies stattfinden.

Beachtet jetzt die Schrift; lasst Sie Zeugnis geben. Jesus sagte: „Forscht in den Schriften, denn ihr meint, oder glaubt, in Ihnen das ewige Leben zu haben, und Sie sind es, die von Mir zeugen.“ Mit anderen Worten, wenn dieser Baum jemals einen Zweig hervorbringt... „Ich bin der Weinstock, der Baum; ihr seid die Reben. Wer an Mich glaubt, wird die Werke, die Ich tue, auch tun“, Johannes 14:12.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, “He that abideth in Me, he that... him that was in My root at the beginning.”

That’s the reason Jesus was both the Root and Offspring of David. He was before David, in David, and after David, both Root and Offspring of David; the Morning Star, the Rose of Sharon, the Lily of the Valley, Alpha and Omega; Father, Son, and Holy Ghost. “In Him dwells the fullness of the Godhead bodily.” Both Root and Offspring of David!

“He that is the elected Life, the predestinated Life, that’s in Me,” and He is the Word, “from the beginning; when he comes forth, he’ll bear My fruits.” Saint John 14:12.

But others will live by the same thing, calling themselves Christians and believers. “Not all that saith, ‘Lord, Lord,’ will enter in.”

Now, this is to take place and be manifested in the last days, “when the mysteries of God should be finished,” as we’ll get to a little later.

Nun: „Wer in Mir bleibt, wer... jener, der am Anfang in Meiner Wurzel war.“

Das ist der Grund, weshalb Jesus sowohl die Wurzel als auch der Spross Davids war. Er war vor David, in David und nach David, sowohl Wurzel als auch Spross Davids; der Morgenstern, die Rose von Saron, die Lilie des Tales, Alpha und Omega; Vater, Sohn und Heiliger Geist. „In Ihm wohnt die Fülle der Gottheit leibhaftig.“ Sowohl Wurzel als auch Spross Davids!

„Jener, der das auserwählte Leben ist, das vorherbestimmte Leben, das in Mir ist“, und Er ist das Wort, „von Anfang an; wenn er hervorkommt, wird er Meine Früchte tragen.“ Johannes 14:12.

Doch andere werden von derselben Sache leben, und sich selbst Christen und Gläubige nennen. „Nicht alle, die sagen: ‚Herr, Herr‘, werden eingehen.“

Nun, dies soll stattfinden und manifestiert werden in den letzten Tagen, „wenn die Geheimnisse Gottes vollendet werden sollen“, wo wir noch ein wenig später zu kommen werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

These trees, the true vine and false vine! You’ve heard me preach on that since, from years ago, how they’ve growed up together. Brought them in individuals and showed that, from Cain and Abel, the two vines that met at an altar; both of them religious, both of them anointed, both of them desiring life, and worshipping the same God. And one was rejected and the other received.

And the only way that the one that was received could have done anything different from his brother, it was revealed to him. For the Bible said, “By faith...” Hebrews, 11th chapter, “By faith Abel offered unto God a more excellent sacrifice than that of Cain, which God testified that he was righteous.”

Jesus, said, the spiritual revelation of Who He was! “Who does man say I the Son of man am?”

He said, Peter said, “Thou art the Christ, the Son of the living God.”

“Blessed art thou, Simon—Simon, son of Jonas; flesh and blood never revealed this to you. My Father which is in Heaven has revealed it. Upon this rock I’ll build My Church,” (what?) the true revelation of the Word. There is the true Vine again. “Abel, by faith!”

Diese Bäume, der echte Weinstock und falsche Weinstock!

Ihr habt mich darüber seit, von vor Jahren predigen hören, wie sie zusammen emporgewachsen sind. Brachten sie in Einzelpersonen und zeigten, dass, von Kain und Abel an, die zwei Weinstöcke, die sich an einem Altar trafen; beide von ihnen religiös, beide von ihnen gesalbt, beide von ihnen verlangte es nach Leben und beteten denselben Gott an. Und einer wurde verworfen und der andere angenommen.

Und die einzige Weise, wie derjenige, der angenommen wurde, etwas anderes hätte tun können als sein Bruder: es war ihm geoffenbart. Denn die Bibel sagt: „Durch den Glauben... “

Hebräer, das 11. Kapitel: „Durch den Glauben hat Abel Gott ein besseres Opfer dargebracht als das von Kain, wodurch Gott Zeugnis ablegte, dass er gerecht sei.“

Jesus sagte, die geistliche Offenbarung darüber, Wer Er sei!

„Wer, sagen die Leute, bin Ich, der Sohn des Menschen?“

Er sagte, Petrus sagte: „Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes.“

„Selig bist du, Simon–Simon, Sohn des Jonas; Fleisch und Blut hat dir dies nicht geoffenbart. Mein Vater im Himmel hat es geoffenbart. Auf diesen Felsen werde Ich Meine Gemeinde bauen“, (was?) die echte Offenbarung des Wortes. Da ist noch einmal der echte Weinstock. „Abel, durch den Glauben!“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

You said, “It wasn’t a revelation.”

What is faith? Faith is something that’s revealed to you; that is not yet, but you believe it will be. Faith is a revelation of the will of God. So, by revelation!

And the churches today don’t even believe in spiritual revelation. They believe in a dogmatic teaching of some system. “By revelation Abel offered unto God a more excellent sacrifice than that of Cain, which God testified he was righteous.” Amen. I hope you see that. See where we’re living? See the hour?

Du sagst: „Es war keine Offenbarung.“

Was ist Glaube? Glaube ist etwas, das dir geoffenbart ist; das noch nicht vorhanden ist, aber du glaubst, einmal wird es das. Glaube ist eine Offenbarung des Willens Gottes. Durch Offenbarung also!

Und die Gemeinden heute glauben nicht einmal an geistliche Offenbarung. Sie glauben an eine dogmatische Belehrung irgendeines Systems. „Durch Offenbarung brachte Abel Gott ein besseres Opfer dar als das von Kain, durch welches Gott Zeugnis ablegte, dass er gerecht war.“ Amen. Ich hoffe, ihr seht das. Seht ihr, wo wir leben? Seht ihr die Stunde?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

I was talking to a—a gentleman not long ago, a Christian scholar and gentleman. He said, “Mr. Branham, we refuse all revelations.”

I said, “Then you have to refuse Jesus Christ, for He is the revelation of God, God revealed in human flesh.” Unless you see it, you’re lost.

Jesus said, “Except you believe that I am He, you will die in your sin.” He is the revelation of God, the Spirit of God revealed in human form. You can’t believe that, you’re lost. You put Him a third person, second person, or any other person besides God, you’re lost. “Except you believe that I am He, you will die in your sins.” A revelation!

Ich unterhielt mich mit einem–einem Herrn vor nicht langer Zeit, einem christlichen Gelehrten und Ehrenmann. Er sagte: „Herr Branham, wir lehnen alle Offenbarungen ab.“

Ich sagte: „Dann müsst ihr Jesus Christus ablehnen, denn Er ist die Offenbarung Gottes, Gott geoffenbart in menschlichem Fleisch.“ Wenn ihr das nicht seht, seid ihr verloren.

Jesus sagte: „Wenn ihr nicht glaubt, dass Ich es bin, werdet ihr in eurer Sünde sterben.“ Er ist die Offenbarung Gottes, der Geist Gottes geoffenbart in menschlicher Gestalt. Wenn ihr das nicht glauben könnt, seid ihr verloren. Wenn ihr Ihn zu einer dritten Person macht, zweiten Person, oder irgendeiner anderen Person als Gott, seid ihr verloren. „Wenn ihr nicht glaubt, dass Ich es bin, werdet ihr in euren Sünden sterben.“ Eine Offenbarung!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

No wonder they couldn’t see Him. “No man can come to Me except My Father draws him. And all the Father has given to Me,” in the roots, “will come to Me.” See? You get it? Oh, how we should love Him, adore Him, praise Him; to see the fruit of the Spirit in the last days, and the Bride Tree ripening in the top of the time!

Kein Wunder, dass sie Ihn nicht sehen konnten. „Niemand kann zu Mir kommen, es sei denn Mein Vater zieht ihn. Und alle, die der Vater Mir gegeben hat“, in den Wurzeln, „werden zu Mir kommen.“ Seht? Versteht ihr es? O wie sollten wir Ihn lieben, Ihn verehren, Ihn preisen; dass wir die Früchte des Geistes in den letzten Tagen sehen, und wie der Brautbaum auf dem Gipfel der Zeit zur Reife kommt!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

The true vine and the false vine, both had the same anointing. The water fell on both of them. No wonder He warned us, “It would deceive the very Elected if it was possible.”

Notice, they look the same. They’re anointed the same. But notice, “By their fruit...” How do you knowed it?

How you know that isn’t an orange? Because it’s bearing a grapefruit. That vine is all right, it’s living in the tree, but it’s bearing a grapefruit. It isn’t like the first one.

And if a church says they “believe Jesus Christ the same yesterday, today, and forever,” and deny His Power, deny His works, deny His Word; if—if... The Church that believes in Jesus Christ, will do the works of Jesus Christ, it’ll have the Life of Jesus Christ. And if it isn’t, no matter if the Life is pouring into it; if it isn’t predestinated, from the roots, it’ll bear grapefruit every time, or something different. But if it’s the predestinated Life, in the roots, it’ll bear Jesus Christ the same yesterday, today, and forever, if it’s the Word coming up through the Root. Which, He is the Root, the beginning of time.

Der echte Weinstock und der falsche Weinstock, beide hatten dieselbe Salbung. Das Wasser fiel auf beide von ihnen.

Kein Wunder, dass Er uns gewarnt hat: „Es würde auch die Auserwählten verführen, wenn es möglich wäre.“

Bemerkt, sie sehen gleich aus. Sie sind gleich gesalbt. Doch bemerkt: „An ihren Früchten... “ Woran erkennt man es? Woran erkennt man, dass das keine Orange ist? Weil er eine Pampelmuse trägt. Jener Weinstock ist in Ordnung, er lebt in dem Baum, aber er trägt eine Pampelmuse. Er ist nicht wie der erste.

Und wenn eine Gemeinde sagt, sie glauben „Jesus Christus, derselbe gestern, heute und in Ewigkeit“, und Seine Kraft verleugnen, Seine Werke verleugnen, Sein Wort verleugnen; wenn–wenn... Die Gemeinde, die an Jesus Christus glaubt, wird die Werke Jesu Christi tun, sie wird das Leben Jesu Christi haben. Und wenn sie nicht, ganz gleich, ob das Leben in sie hineinströmt, wenn sie nicht aus der Wurzel vorherbestimmt ist, wird sie jedes Mal Pampelmusen tragen, oder etwas Andersartiges. Aber wenn es das vorherbestimmte Leben in der Wurzel ist, wird es Jesus Christus tragen, denselben gestern, heute und in Ewigkeit, wenn es das Wort ist, das durch die Wurzel emporkommt. Und Er ist die Wurzel, der Anfang der Zeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Notice, but it’s what they produce that tells you the difference. “By their fruit,” Jesus said, “you shall know them.” “Man does not gather grapes off of a thistle,” even though the thistle be right in the grapevine. That could be possible, but the fruit will tell it.

What is the fruit? The Word, for the fruit for the season. That’s what it is, their teaching. The teaching of what? The teaching of the season, what time it is. Man’s doctrine, denominational doctrine, but, or God’s Word for the season?

Now, the time gets away so quick, that we could bear on that a long time. But I’m sure that you here present, and I’m sure you across the nation, can see what I’m trying to tell you, for we don’t have too much longer to stay on it.

Bemerkt, aber es ist, was sie hervorbringen, das euch den Unterschied angibt. „An ihren Früchten“, sagte Jesus, „werdet ihr sie erkennen.“ „Man sammelt von einer Distel keine Trauben“, selbst wenn die Distel direkt im Weinstock wäre. Das wäre möglich, aber die Früchte werden es angeben.

Was ist die Frucht? Das Wort, für die je-... die Frucht für die jeweilige Zeit. Das ist, was es ist, ihre Lehre. Die Lehre wovon? Die Lehre der jeweiligen Zeit, wie spät wir es haben. Die Lehre von Menschen, konfessionelle Lehre, doch, oder Gottes Wort für die jeweilige Zeit? Nun, die Zeit läuft so schnell davon, dass wir darüber lange verweilen könnten. Aber ich bin mir sicher, dass ihr Anwesenden hier, und ich bin mir sicher, ihr im ganzen Land, sehen könnt, was ich versuche euch zu sagen, denn wir haben nicht mehr allzu viel Zeit, um darauf zu verweilen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

But you might see that the Anointing gets on the unjust, the false teachers, and causes them to do exactly what God told them not to do; but they’ll do it, anyhow. Why? They cannot help it. How can a thistle be anything else but a thistle? No matter how much good rain is sprinkled on it, it’s got to be a thistle. That’s the reason Jesus said, “They’ll be so close it would deceive the very Elected,” which is in the roots, “if it were possible,” but it ain’t possible. A wheat can do nothing but bear wheat; that’s all it can bear.

Doch ihr seht vielleicht, dass die Salbung auf die Ungerechten, die falschen Lehrer, kommt und sie ganz genau dasjenige tun lässt, wovon Gott ihnen gesagt hatte, sie sollen es nicht tun; aber sie tun es trotzdem. Warum? Sie können nicht anders. Wie kann eine Distel etwas anderes sein als eine Distel? Ganz gleich wie viel guter Regen darauf gesprengt wird, sie muss eine Distel sein. Das ist der Grund, weshalb Jesus sagte: „Sie werden so nahe dran sein, es würde auch die Auserwählten verführen“, die in den Wurzeln sind, „wenn es möglich wäre“, aber es ist nicht möglich. Ein Weizen kann nichts anderes tun, als Weizen tragen; das ist alles, was er tragen kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Notice. Remember, God is not the author of organization. The devil is the author of organization. I’ve proved that by the Word, back and forth, and over and over; won’t have to go into that this morning. We know that God never did organize people together like that, make a organization. Hundreds of years after the death of the last disciple, ’fore they ever had the first organization. It’s always proved a failure. If it isn’t, why ain’t we together in love today, Methodist, Baptist, Presbyterian, Catholic and all? Why ain’t the works of God following us, then, every church on the same thing, the Word? Those things that separate man, brotherhood... We’re farther from God than we ever was, the churches, speaking of.

Bemerkt. Denkt daran, Gott ist nicht der Urheber von Organisation. Der Teufel ist der Urheber von Organisation.

Ich habe das durch das Wort bewiesen, vor und zurück, und wieder und wieder; ich brauche da heute Morgen nicht hineingehen. Wir wissen, dass Gott Menschen in der Weise nie zusammenorganisiert hat, eine Organisation zu machen.

Hunderte von Jahren nach dem Tod des letzten Jüngers, ehe sie je die erste Organisation hatten. Sie hat sich immer als Fehlschlag erwiesen. Wenn nicht, warum sind wir heute nicht in Liebe zusammen, Methodisten, Baptisten, Presbyterianer, Katholiken und alle? Warum folgen uns dann die Werke Gottes nicht nach, jede Gemeinde auf der gleichen Sache, dem Wort? Jene Dinge, die Menschen, Bruderschaft trennen... Wir sind weiter von Gott weg, als wir es jemals waren, die Gemeinden, wovon ich spreche.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, we’re told that, “All the old things happened for examples, for our teaching, reproofs, admonitions.” That all the old things of the Old Testament happened, foreshadowed, to see what would be in the New Testament, in our day.

Just like if you had never seen your hand, and you looked up and you seen a shadow on the wall, as my hand would be from the light, if it’s got five fingers here in a shadow, when the negative; and you move your hands towards, being the positive, towards the—towards the negative, it’s got to come to five fingers.

As the Bible tells us, that, “The Old Testament being a shadow, type of the new things, or the things that was to come; not the very things that is, but it is a shadow, a type of the things that is to come.”

Nun, uns ist gesagt worden, dass „alle alten Dinge zu einem Beispiel geschehen sind, zu unserer Belehrung, Zurechtweisung, Ermahnung.“ Dass alle alten Dinge des Alten Testaments geschehen sind, schattenhaft vorgezeichnet haben, um zu sehen, was im Neuen Testament geschehen würde, an unserem Tag.

Genau wie wenn ihr noch nie eure Hand gesehen hättet, und ihr würdet aufblicken und sähet einen Schatten an der Wand, wie es meine Hand vom Licht sein würde. Wenn sie hier fünf Finger hat in einem Schatten (als Negativ), und ihr eure Hände in Richtung (die das Positiv sind), in Richtung des... in Richtung des Negativs bewegt, muss sie zu fünf Fingern werden.

Wie es die Bibel uns sagt, dass „das Alte Testament ein Schatten, Typ der neuen Dinge ist, bzw. der Dinge, die zukünftig waren; nicht die Dinge selbst, die vorhanden sind, sondern es ist ein Schatten, ein Typ der Dinge, die zukünftig sind.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Let us go back and see if this thing ever was in any other age. Are you willing? [Congregation says, “Amen.”] So we’ll know, to prove this, back and forth, by the Word; not by some man’s idea, some theory.

I don’t care who he is; any other man, myself or anybody else, “If he speaks not according to the law and the prophets, there is no Light in him.” See? That’s what the Bible said. “Let every man’s word be a lie, and Mine be true,” regardless who it is.

Lasst uns zurückgehen und nachsehen, ob es diese Sache jemals in einem anderen Zeitalter gegeben hat. Wollt ihr das? [Die Versammlung sagt: „Amen.“] Damit wir es wissen, um dies zu beweisen, vor und zurück, anhand des Wortes; nicht anhand der Ansicht eines Menschen, einer Theorie.

Mir ist gleich, wer er ist; jeder andere Mensch, ich selbst oder irgendwer sonst: „Wenn er nicht gemäß dem Gesetz und den Propheten spricht, ist kein Licht in ihm.“ Seht? Das ist, was die Bibel sagt. „Lasst jedes Menschenwort eine Lüge sein, Meines aber wahr“, ungeachtet, wer es ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now let’s go back and find out if this ever happened, to show us an example.

We could go back over now in the Book of Exodus, and speak of a character named Moses, who was an anointed prophet sent of God, with the Word of God and the will of God for his generation. As God’s Word always runs in continuity, He said, “He did nothing until He revealed It to His prophets first.” Then He done it. Uh-huh.

Now, He cannot lie. He can’t lie and be God. No, sir. He has got to remain true. There’s no lie in Him. He’s...

And He cannot change It. If He does, then He’s not God; He made a mistake. He’s got to be infinite. And infinite cannot make a mistake. See? So what God ever says, that’s Eternally right. See? And He promised that. So, watch, there’s nowhere in the Bible lest it follows continuity right to it.

Lasst uns jetzt zurückgehen und herausfinden, ob dies jemals geschehen ist, um uns ein Beispiel zu zeigen.

Wir könnten jetzt hinüber zurück ins Zweite Buch Mose gehen, und von einer Persönlichkeit namens Mose sprechen, der ein gesalbter Prophet war, gesandt von Gott, mit dem Wort Gottes und dem Willen Gottes für seine Generation. Da Gottes Wort immer einen inneren Zusammenhang behält, Er sagte: „Er würde nichts tun, ehe Er Es nicht zuerst Seinen Propheten geoffenbart hat.“ Dann tat Er es. Hm-hm.

Nun, Er kann nicht lügen. Er kann nicht lügen und Gott sein.

Auf keinen Fall. Er muss wahrhaftig bleiben. In Ihm ist keine Lüge. Er ist...

Und Er kann Es nicht abändern. Wenn Er es tut, dann ist Er nicht Gott; Er hat einen Fehler gemacht. Er muss unendlich sein.

Und unendlich kann keinen Fehler machen. Seht? Was Gott also jemals sagt, das ist ewig richtig. Seht? Und Er hat das verheißen.

Beachtet also, das gibt es nirgends in der Bibel, wo nicht ein innerer Zusammenhang beibehalten wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, God had promised Abraham that his seed would be a stranger in a—in a strange land for four hundred years, then He’d bring him out with a great hand of might and power, show His signs and wonders amongst the people that they dwelt with. The time of the promise drew nigh. People had forgot about it. They had Pharisees and Sadducees, and so forth, denominations. But, all of a sudden, there come God alone and drawed from, out, away from any of them.

God never, in any day or at any time, ever called a prophet out of a denomination. No, sir. He’s so twisted up, he couldn’t do it; he’d have to stay with that denomination.

Nun, Gott hatte Abraham verheißen, dass sein Same ein Fremdling sein würde in einem... in einem fremden Land, vierhundert Jahre lang, und dann würde Er ihn mit einer großen Hand der Stärke und der Kraft herausbringen, Seine Zeichen und Wunder unter dem Volk zeigen, bei dem sie wohnten. Die Zeit der Verheißung nahte heran. Die Menschen hatten davon vergessen. Sie hatten Pharisäer und Sadduzäer und dergleichen, Konfessionen. Doch urplötzlich kam Gott alleine daher und zog von, außerhalb, abseits von allen von ihnen.

Gott hat niemals, an irgendeinem Tag oder zu irgendeiner Zeit, einen Propheten aus einer Konfession gerufen. Absolut nicht. Er ist so verdreht, er könnte es nicht; er müsste bei jener Konfession verbleiben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Moses, a man sent from God, with the Word of God, and on his journey taking Israel into the promised land, strictly with the commandment of God, he met another prophet, another anointed one that had a genuine anointing of the same Holy Spirit that was upon Moses. That’s right. He was a prophet. The Holy Spirit was upon this man. His name was Balaam. We’re all acquainted with him. Well, the very things, the same, the things—the things that the man said, is still taking place, about twenty-eight hundred years ago. “Thou art like a unicorn, O Israel. Whoever blesses you will be blessed. Whoever curses you will be cursed. Your strength, and mighty, how righteous are thy tents, O Jacob!” See, he couldn’t help himself. He come there purposing in his heart to curse the people.

Mose, ein Mann von Gott gesandt, mit dem Wort Gottes, und auf seiner Reise, als er Israel ins verheißene Land brachte, in gestrenger Übereinstimmung mit dem Gebot Gottes, traf er einen anderen Propheten, einen anderen Gesalbten, der eine echte Salbung desselben Heiligen Geistes hatte, der auf Mose war. Das stimmt. Er war ein Prophet. Der Heilige Geist war auf diesem Mann. Sein Name war Bileam. Wir sind alle mit ihm vertraut.

Nun, genau dieselben Dinge, die gleichen, die Dinge... die Dinge, die der Mann sagte, finden immer noch statt, vor ungefähr zweitausend-achthundert Jahren. „Du bist wie ein Einhorn, o Israel. Wer dich segnet, wird gesegnet sein. Wer dir flucht, wird verflucht sein. Deine Kraft, stark, wie gerecht sind deine Zelte, o Jakob!“ Seht, er konnte nicht anders. Er kam dorthin und nahm sich im Herzen vor, dem Volk zu fluchen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Oh, you false teachers listening to these tapes all these years, and seeing God confirm exactly what He said, and you set in your study and know it’s the Truth; and because of your denominational differences, you dispute them and tell your people they’re not so. Woe unto you! Your time is close at hand.

O ihr falschen Lehrer, die ihr all die Jahre diese Tonbänder gehört habt, und gesehen habt, wie Gott ganz genau bestätigt hat, was Er sagte, und ihr sitzt in eurem Studierzimmer und wisst, dass es die Wahrheit ist; und aufgrund eurer konfessionellen Unterschiede bestreitet ihr sie und sagt euren Leuten, sie wären nicht wahr. Wehe euch! Eure Zeit steht nahe bevor.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Balaam, anointed with the same Spirit that was upon Moses. What was the difference? The teaching of Moses was perfect. The Bible said here in Second Peter, that it was “the teaching of Balaam” that Israel received, that God never did forgive. Unpardonable sin! Not a one of them got saved, though they had come out under the blessings of God, and seen the hand of God moving by this mighty prophet, and seen it exactly vindicated by God. And, because, another prophet come in with a teaching, contrary, and disputed with Moses, and tried to prove to the people that Moses was wrong. And Dathan, Korah, and many of them, agreed with him and taught the children of Israel to commit fornications, to go after his organization, that, “We’re all the same.”

“Whether we’re Methodist, Baptist, Presbyterian, or Pentecostals, and what-more, we’re all the same.”

We are not the same! Ye are a separated people, holy unto the Lord, dedicated to the Word and the Spirit of God, to bear fruit of His promise of this day. And you’re not of them! I know that’s awful strong, but that’s the Truth just the same. Dedicated to a service in this last days! “Come out from amongst it.”

Bileam, gesalbt mit demselben Geist, der auf Mose war. Was war der Unterschied? Die Lehre Moses war vollkommen. Die Bibel sagt hier in 2. Petrus, dass es „die Lehre Bileams“ war, die Israel annahm, die Gott nie vergeben hat. Unvergebbare Sünde!

Kein einziger von ihnen wurde gerettet, obwohl sie unter den Segnungen Gottes herausgekommen waren und gesehen hatten, wie die Hand Gottes sich durch diesen mächtigen Propheten bewegte, und es ganz genau von Gott bestätigt gesehen hatten.

Und weil ein anderer Prophet mit einer entgegengesetzten Lehre vorbeikam und mit Mose stritt und versuchte, dem Volk zu beweisen, dass Mose verkehrt war. Und Dathan, Korah und viele von ihnen stimmten mit ihm überein und lehrten die Kinder Israel Unzucht zu begehen, seiner Organisation nachzuwandeln, dass „wir alle gleich sind“.

„Ob wir Methodisten, Baptisten, Presbyterianer oder Pfingstler sind, und was sonst noch, wir sind alle gleich.“

Wir sind nicht gleich! Ihr seid ein abgesondertes Volk, dem Herrn heilig, dem Wort und dem Geist Gottes geweiht, um Früchte Seiner Verheißung dieses Tages zu tragen. Und ihr seid nicht von ihnen! Ich weiß, das ist furchtbar stark, aber das ist nichtsdestotrotz die Wahrheit. Einem Dienst in diesen letzten Tagen geweiht! „Geht aus der Mitte davon heraus.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, “the teaching of Balaam,” not the prophecy of Balaam. That was all right. That was God. How many believes that? [Congregation says, “Amen.”] The prophecy of Balaam was exactly right, ’cause he couldn’t speak nothing else. The anointing of God wouldn’t speak nothing else, and God vindicated it by proving it was the Truth. But it was “the teaching of Balaam.”

Now compare that with Matthew 24:24. Anointed ones, but their teaching is false. The trinities, and all things like that; wrong, antichrist!

I hope your feelings don’t get hurt. And don’t turn that, them phones off. And don’t get up and go out. Just set still, and let’s see if the Holy Spirit won’t reveal it to us, and prove it to us. Say, “But that...” Just whatever you believe, just set still and listen. And ask God to open your heart, then you’ll find out whether you’re a briar, or a thistle, or wherever you’re standing. See?

Nun, „die Lehre Bileams“, nicht die Weissagung Bileams.

Die war in Ordnung. Das war Gott. Wie viele glauben das? [Die Versammlung sagt: „Amen.“] Die Weissagung Bileams stimmte ganz genau, denn er konnte nichts anderes reden. Die Salbung Gottes redete nichts anderes, und Gott bestätigte es, indem Er bewies, dass es die Wahrheit war. Doch es war „die Lehre Bileams“.

Vergleicht das jetzt mit Matthäus 24:24. Gesalbte, doch ihre Lehre ist falsch. Die Trinitäten, und all diese Dinge; verkehrt, antichristlich!

Ich hoffe, ich verletze eure Gefühle nicht. Und schaltet nicht das, die Telefone aus. Und steht nicht auf und geht raus. Sitzt einfach still und lasst uns sehen, ob der Heilige Geist es uns nicht offenbaren wird und es uns beweist. Ihr sagt: „Aber das... “ Was immer ihr glaubt, sitzt einfach stille und hört zu. Und bittet Gott, euch das Herz zu öffnen, dann werdet ihr herausfinden, ob ihr ein Dorn seid, oder eine Distel, oder wo immer ihr steht. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Now, even Judas, “foreordained to the condemnation he was,” set there before Jesus. And Jesus told him, “You are the one. Whatever you’re going to do, and whatever you’ve got to do, go do it quickly.” Him knowing what he was doing, but, for them thirty pieces of silver, and popularity, sold the Lord Jesus Christ. One of His disciples, the treasurer of the church, Jesus called him His “friend.” See? The Bible said, “He was borned the son of perdition,” just the same as Jesus was born the Son of God. “Deceive the very Elected if it were possible.”

Nun, selbst Judas, „der zu der Verdammnis im Voraus verordnet war, die ihn traf“, saß dort vor Jesus. Und Jesus sagte ihm: „Du bist es. Was immer du tun wirst, und was immer du tun musst, gehe hin, tue es bald.“ Er wusste genau, was er tat, doch um jener dreißig Silberlinge willen, und Beliebtheit, verkaufte er den Herrn Jesus Christus. Einer Seiner Jünger, der Schatzmeister der Gemeinde, Jesus nannte ihn Seinen „Freund“.

Seht? Die Bibel sagt: „Er wurde als der Sohn des Verderbens geboren“, genauso wie Jesus als der Sohn Gottes geboren wurde.

„Verführt auch die Auserwählten, wenn es möglich wäre.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Notice closely as we study on. We’ll take another instance, over in the Book of Kings. There was a—a prophet, and his name was Micaiah. He was the son of Imlah, and he was a prophet. He was.

And there was another prophet, the head of a organization of prophets, anointed ones. The Bible said they were “prophets,” just the same as He said Balaam was a prophet, anointed ones.

And there was one of them by the name of Micaiah, who was anointed with God and sent by God, with the Word of God.

There was one, Zedekiah, who thought he was sent by God. He was anointed of God, but his teaching was contrary to the Word of God. “Rise, false Christs, show great signs, would deceive the Elected if possible.”

Gebt genau acht, während wir mit dem Studium fortfahren.

Wir nehmen ein weiteres Vorkommnis, drüben aus dem Buch der Könige. Da war ein–ein Prophet, und sein Name war Micha. Er war der Sohn Jimlas, und er war ein Prophet. Das war er.

Und da war ein weiterer Prophet, das Oberhaupt einer Organisation von Propheten, Gesalbten. Die Bibel sagt, sie waren „Propheten“, ebenso wie Er sagte, dass Bileam ein Prophet war, Gesalbte.

Und da war einer von ihnen mit Namen Micha, der mit Gott gesalbt war und von Gott gesandt, mit dem Wort Gottes.

Da war einer, Zedekia, der dachte, er wäre von Gott gesandt. Er war von Gott gesalbt, doch seine Lehre stand im Gegensatz zum Worte Gottes. „Es stehen falsche Christusse auf, zeigen große Zeichen, würden die Auserwählten verführen, falls möglich.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Notice, both of them, both of them anointed. Now, how could you tell which was right, and wrong? Watch what the Word promised to Ahab. The prophet which was before him, which was Elijah, one of the greatest prophets of the age, that was a vindicated prophet. That vindicated prophet said, that, “Because Ahab had done this evil, that the dogs would lick his blood; tooking Naboth’s life. And that the dogs would eat Jezebel, and the... her body would be dung upon the fields.” Now, how can you bless what God has cursed? Or how can you curse, as Balaam said, what God has blessed? See?

But these prophets were sincere. There were no doubt but what they were good men, honorable men. For, to be a prophet in Israel, you must be honorable, or to even be an Israelite. You was stoned, if not. They were honorable men. They were smart men. They were educated men. They were the selected of Ahab, of the nation. (See that, Sister Wright?) The selected of the nation, well fitted for the par-...

Bemerkt, beide von ihnen, beide von ihnen gesalbt. Nun, woher wüsstet ihr, wer richtig und verkehrt ist? Beachtet, was das Wort Ahab verheißen hatte. Der Prophet, der vor ihm da war, welches Elia war, einer der größten Propheten des Zeitalters, der ein bestätigter Prophet war. Jener bestätigte Prophet sagte, dass „weil Ahab dieses Böse verübt hatte, dass die Hunde sein Blut lecken würden; weil er Nabots Leben nahm. Und dass die Hunde Isebel fressen würden, und der... ihr Leib Dünger auf den Feldern sein würde.“ Nun, wie könnt ihr segnen, was Gott verflucht hat? Oder wie könnt ihr fluchen, wie Bileam es sagte, was Gott gesegnet hat? Seht? Doch diese Propheten waren aufrichtig. Es stand völlig außer Zweifel, dass sie gute Männer waren, ehrbare Männer. Denn um ein Prophet in Israel zu sein, musste man ehrbar sein, oder selbst um ein Israelit zu sein. Ihr wurdet gesteinigt, wenn nicht. Sie waren ehrbare Männer. Sie waren schlaue Männer. Sie waren gebildete Männer. Sie waren die Auserlesenen von Ahab, aus der Nation. (Siehst du das, Schwester Wright?) Die Auserlesenen aus der Nation, hervorragend geeignet für den...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

And now, when Micaiah saw his vision, he knowed in his heart what the Word had said, but he wanted to see what the Spirit was in him would say.

So they told him, they said, “You say the same thing these other prophets say. And when you do, why, you’ll be, we’ll take you into the fellowship, no doubt, again. See? We’ll make you one of us. We’ll take you back into the denomination of us. You’re... We know you’re a prophet, but you’re always saying cursing things. You’re always cursing Ahab. Now, Zedekiah, the chief man, the pope, or the...” whatever he was. “Now he has blessed Ahab, and said, ‘Go do it.’ Now you say the same thing, Imlah. Why, you’re just a poor guy. You ain’t got no congregation, hardly, at all. And these guys has got millions. The whole nation is for them. Now you say the same as they do, see what you’ll do, you’ll—you eat the rich of the land.” He’s talking to the wrong man there!

Und nun, als Micha seine Vision sah, wusste er in seinem Herzen, was das Wort gesagt hatte, doch er wollte sehen, was der Geist, der in ihm war, sagen würde.

Und so sagten sie ihm, sie sagten: „Sage du das Gleiche, was diese anderen Propheten sagen. Und wenn du es tust, na dann wirst du, nehmen wir dich ohne Zweifel wieder in die Gemeinschaft auf. Seht? Wir machen dich zu einem von uns. Wir nehmen dich in unsere Konfession zurück. Du... Wir wissen, dass du ein Prophet bist, aber du sagst immer nur Fluchdinge.

Du fluchst dem Ahab immerzu. Nun, Zedekia, der Oberste, der Papst, oder der... “, was immer er war. „Der hat Ahab jetzt gesegnet und gesagt: ‚Geh, tue es.‘ Sage du jetzt das Gleiche, Jimla. Na, du bist bloß ein armer Junge. Du hast ja überhaupt kaum eine Versammlung. Und diese Männer haben Millionen.

Die ganze Nation ist für sie. Sage du jetzt das Gleiche, was sie sagen, sieh, was du tun wirst, du–du wirst den Reichtum des Landes essen.“ Da hat er sich mit dem falschen Mann unterhalten!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

What if it had been said, “Can you find any fault in Zedekiah, Micaiah?”

“No.”

“Did you ever catch him in sin?”

“Nope.”

“Did you ever hear him cuss anybody?”

“Nope.”

“Did you ever catch him drunk?”

“Nope.”

“Can you dispute his education?”

“Nope.”

“Do you believe his doctor’s degree is false?”

“Nope.”

“You believe his—his Ph.D. is all right?”

“Sure. By the Sanhedrin council; I guess it’s all council, I guess it’s all right.”

“Well, then, why don’t you join with him?”

“Because he’s off of the Word!”

Well, we’ll have a showdown of it, then, like Elijah the prophet before that. And if you’re a child of God, you’ll stay with the prophet of this Bible. It’s the Word.

Was wenn gesagt worden wäre: „Kannst du an Zedekia irgendeinen Fehler finden, Micha? „Nein.“

„Hast du ihn jemals in Sünde ergriffen?“

„Nein.“

„Hast du ihn jemals jemandem fluchen gehört?“

„Nein.“

„Hast du ihn jemals betrunken angefunden?“

„Nein.“

„Kannst du seine Bildung abstreiten?“

„Nein.“

„Glaubst du, sein Doktorgrad ist unecht?“

„Nein.“

„Glaubst du, sein–sein Doktorabschluss ist in Ordnung?“

„Sicher. Vom Hohen Rat, ich denke, er ist völlig... Rat, ich denke, er ist völlig in Ordnung.“

„Nun, warum schließt du dich ihm dann nicht an?“

„Weil er sich nicht mehr auf dem Wort befindet!“

Nun, wir werden dann dazu eine Machtprobe machen, wie Elia der Prophet hier zuvor. Und wenn du ein Kind Gottes bist, wirst du mit dem Propheten dieser Bibel verbleiben. Es ist das Wort.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Notice the hour, the season.

Well, what if Zedekiah say, “Oh, I know the prophet said that, but that’s for a future generation. That’s for a long time from now”?

He said, “Wait till I see a vision from God, and then I’ll tell you.”

Said, “Then you say the same thing?”

He said, “I’ll say just what God says; nothing else, nothing more. I can’t add one word to It, or take one Word from It.”

So that night, in prayer, the Lord came to him in a vision. He went out the next morning, he said, "There's..."

Bemerkt die Stunde, die Zeit.

Nun, was wenn Zedekia sagt: „Oh, ich weiß, der Prophet hat das gesagt, aber das ist für eine zukünftige Generation. Das ist für eine weit entfernte Zeit.“? Er sagte: „Warte, bis ich eine Vision von Gott sehe, und dann sage ich es dir.“

Er sagte: „Sagst du dann das Gleiche?“

Er sagte: „Ich sage nur, was Gott sagt; nichts anderes, nichts darüber hinaus. Ich kann kein einziges Wort Da hinzufügen, noch ein Wort Davon wegnehmen.“

In jener Nacht dann also im Gebet kam der Herr zu ihm in einer Vision. Er ging am nächsten Morgen hinaus, er sagte...

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Two prophets!

The greatest man in the nation, in the military and national sight, was Zedekiah. He was the head prophet, by the king. He was the head of all the other prophets, by organization. He was made, by his organization, the head of all of them; probably the best read, the best educated, more eligible for the job. And he was anointed with the Holy Spirit, for he’s called a “prophet.” Sure, not just an ordinary prophet, he was a Hebrew prophet. Now watch him.

Dort sind zwei Propheten!

Der größte Mann in der Nation, aus militärischer und nationaler Sicht, war Zedekia. Er war der oberste Prophet, durch den König. Er war das Oberhaupt aller anderen Propheten, mittels Organisation. Er wurde durch seine Organisation zum Oberhaupt von ihnen allen gemacht; wahrscheinlich der Belesenste, der Gebildetste, passender für die Aufgabe. Und er war gesalbt mit dem Heiligen Geist, denn er wird ein „Prophet“ genannt. Sicher, nicht nur ein gewöhnlicher Prophet, er war ein hebräischer Prophet. Beachtet ihn jetzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

Zedekiah said, “The Lord spoke to me, ‘Make Me these two horns of iron,’ a symbol.” A prophet usually gives symbols. “He said, ‘Make these horns of iron.’ The Holy Spirit said to me, ‘Take these,’ the Anointing that blessed me.” Don’t think it as a sacrificial, but to get in a point. “The Holy Spirit that speaks in tongues through me, the One that’s vindicated me, He said, ‘Take these horns, and, by this, tell the king that he’ll push Syria plumb out of the country. And I will give him back the land that rightly belongs to Israel, the church.’”

Brother, that’s pretty fundamental, just about like Balaam was up here. Balaam was just as fundamentally speaking as Moses was. Moses... The correct number of God is seven. And Balaam said, “Build me seven altars; seven clean sacrifices, oxs, and seven rams.” That’s speaking of the coming of the Son of God. Fundamentally, he was just as right as any of them.

Zedekia sagte: „Der Herr sprach zu mir: ‚Mache mir diese zwei eisernen Hörner‘, ein Symbol.“ Ein Prophet gibt gewöhnlich Symbole. „Er sagte: ‚Mache diese eisernen Hörner.‘ Der Heilige Geist sagte zu mir: ‚Nimm diese‘, die Salbung, die mich gesegnet hat.“ Haltet es nicht für aufopfernd, sondern um zu einem Punkt zu gelangen. „Der Heilige Geist, der durch mich in Zungen redet, Derjenige, der mich bestätigt hat, Der sagte: ‚Nimm diese Hörner und sage dem König hiermit, dass er Syrien völlig aus dem Land drängen wird. Und Ich werde ihm das Land zurückgeben, das rechtmäßig zu Israel gehört, der Gemeinde.‘“

Bruder, das ist ziemlich schriftbasiert, in etwa genau wie es Bileam hier oben war. Bileam hat ebenso schriftbasiert gesprochen, wie Mose. Mose... Die zutreffende Zahl Gottes ist sieben. Und Bileam sagte: „Baut mir sieben Altäre; sieben reine Opfertiere, Ochsen und sieben Widder.“ Das spricht vom Kommen des Sohnes Gottes. Fundamental war er genauso im Recht wie nur irgendeiner von ihnen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

And here is Zedekiah, just as fundamentally right, “For this land belongs to us. Why, them Syrians and Philistines over there filling their bellies, of their children and so forth, our enemy, with the food that our children does without! When, God gave us this land!”

Brother, that’s a good argument. I guess he could scream that out before Israel, and they could shout as hard as they could. Now, I’m talking about today now. I hope you’re following me. All the screaming, hollering!

Und hier ist Zedekia, fundamental nur so im Recht: „Denn dieses Land gehört uns. Na, die Syrer und Philister dort drüben füllen sich die Bäuche, ihrer Kinder und dergleichen, unser Feind, mit der Speise, die unsere Kinder entbehren! Wo Gott uns dieses Land doch gegeben hat!“

Bruder, das ist eine gute Argumentation. Ich nehme an, er konnte das vor Israel hinausschreien und sie konnten so laut preisen, wie sie nur konnten. Nun, ich rede jetzt von heute. Ich hoffe, ihr folgt mir. Das ganze Schreien, Rufen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös

You remember David last Sunday? See? You out there in radio land, or the land of this telephone hook-up; you didn’t get last Sunday’s Message, be sure to get it. Trying To Do God A Service Without Being Ordained To Do It, no matter how sincere, good, it’s absolutely not received by God. See?

Erinnert ihr euch an David letzten Sonntag? Seht? Ihr dort draußen am Radio, oder an dieser Telefon-Schaltung; wenn ihr die Botschaft vom letzten Sonntag nicht bekommen habt, besorgt euch die auf jeden Fall. Versuchen Gott einen Dienst zu tun, ohne Dazu verordnet zu sein, ganz gleich wie aufrichtig, gut, es wird absolut von Gott nicht angenommen. Seht?

Verantwortlich für diese Übersetzung: ChrSka
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra FriRös