Und sie wissen es nicht

AND KNOWETH IT NOT

So 15.08.1965, BRANHAM TABERNACLE, JEFFERSONVILLE, IN.
Jeffersonville, Indiana, USA
(Übersetzung von Samuel Suter)
Übersetzungen anzeigen von:

Thank you, Brother Neville; the Lord bless you. I got into something, didn't I? I--I want to thank the Lord real well for undertaking for Brother Capps' boy. It--it just so happened that this is a little time that I come back to Indiana. I know that they're not recording this; I suppose not. And so then, I don't see nobody in there. So they, I come back to go squirrel hunting. And so, I guess Charlie's going to have to put up with me, him and Nellie and them down in Kentucky now for a day or two to squirrel hunt. So I--I'd rather miss anything, any other kind of recreation then come here on about the middle of August and go squirrel hunting with Charlie, and Banks, and all of them. It's kind of a traditional thing with me. And so, I took Joe...

Danke, Bruder Neville. Der Herr segne euch. Da bin ich nun in etwas hineingeraten, nicht wahr? Ich möchte dem Herrn ganz besonders für das danken, was Er für den Sohn von Bruder Capps getan hat. Es hat sich einfach so ergeben, dass ich für diese kurze Zeit nach Indiana zurückkommen konnte. Ich weiß, dass dies jetzt nicht auf Tonband aufgenommen wird. Ich nehme es wenigstens an, denn ich sehe niemanden dort drinnen. Ich bin zurückgekommen, um Eichhörnchen zu jagen. Vermutlich werde ich bei Charlie, Nellie und den anderen dort in Kentucky für ein oder zwei Tage untergebracht sein, in denen ich Eichhörnchen jage. Anstatt mich irgendwo anders zu erholen, komme ich Mitte August lieber hierher, um auf Eichhörnchen-Jagd zu gehen mit Charlie, Banks und den anderen. Es ist für mich schon zur Tradition geworden, und so habe ich Joseph mitgebracht.

Übersetzung von Samuel Suter
Alternative Übersetzung anzeigen von: Bernhard Frank

When we was here the other time, everybody got sick; the change from that real hot climate down to this--to this cool climate you got here. I know you think this is not cool, but you come out to Arizona once. It was a hundred and nine in the shade when I left the other morning; and then at around midnight in the night, when the cool air came down off the mountains, it was still ninety-six. See? That's at midnight when the cool air was coming down. And so it's--that place is all right in the wintertime, but it's for scorpions and lizards in the summertime, not human beings. Even all the animals take off for the mountains. They just can't stand it.

Als wir kürzlich hier waren, wurden alle krank. Es kam durch den Wechsel vom sehr heißen zum kühlen Klima, das ihr hier habt. Ich weiß, dass ihr es nicht für kühl haltet, doch kommt einmal nach Arizona! Als ich dort vor einigen Tagen am Morgen losfuhr, waren es 42 Grad im Schatten. Um Mitternacht, als die kühle Luft von den Bergen herabkam, war es immer noch 36 Grad warm, und das zu Mitternacht, wenn die kühle Luft herunterkommt. Diese Gegend ist angenehm zur Winterzeit, doch zur Sommerzeit ist sie für Skorpione und Eidechsen gut, nicht aber für Menschen. Sogar die Tiere ziehen sich dann alle ins Gebirge zurück. Sie könnten es einfach nicht aushalten.

Übersetzung von Samuel Suter

And I'd been out shooting my little rifle in, and I... Somehow I just want to tell you about the little Capps' boy. And I said... And Joe, I'll just have to give him the rifle, 'cause he can out-shoot me. We'd got it shot in, and I--I was driving tacks at fifty yards, and I said to--to Joe... Joe said, "Daddy, I believe I could do that." (Poor little fellow had had a headache. I'd been praying for him, a high fever. He went out to the range with me, and... ) Any two over ten bore in a twenty-two rifle, it crosses its line of fire at twenty-five yards and then again at fifty, just the same if it was two over ten. So then--then I had shot it in at twenty-five yards. And so I'd two more tacks and I put them up, and if Joe didn't drive both them tacks. I didn't have any more tacks, so I put a little bit a piece of old clay pigeon that'd been bursted there, what trap shooters shoot at, just about a quarter of an inch across, and took it out on fifty yards, and he cut it half in two. And the scope was set for my eyes, just a few years older than he was. So he said, "You know what? I've got to go by and tell Billy to keep off of my feet from now on." See?

So--so I said, "Well, I'll tell you what"; said, "let's go down and show Brother Norman that."

Ich war draußen und schoss mein kleines Gewehr ein. Ich möchte euch ja von dem kleinen Capps-Jungen berichten. Eigentlich müsste ich mein Gewehr an Joseph abgeben, denn er schießt bereits besser als ich. Wir haben es eingeschossen, und ich schoss aus 50 Yards auf die Zielscheibe. Joseph sagte: „Papa, ich glaube, ich kann das auch.“ Der Junge hatte Kopfschmerzen und hohes Fieber gehabt, und ich hatte für ihn gebetet. Er ging mit mir zum Schießstand. Jede Einstellung über zehn in einem 22er Gewehr kreuzt die Feuerlinie bei 25 Yard und dann auch wieder bei 50 Yard. Ich hatte das Gewehr auf 25 Yard eingeschossen. Ich hatte noch zwei Zielkartons, die ich anbrachte, und Joseph hat sie beide getroffen. Weil ich keine mehr hatte, nahm ich ein etwa zwei Zentimeter großes Stück von einer zerschossenen Tontaube, welches die Jäger getroffen hatten und brachte es in einer Entfernung von 50 Yards an, und er schoss es entzwei. Das Zielfernrohr war auf meine Augen eingestellt, und ich bin doch einige Jahre älter als er. Dann sagte er: „Weißt du was? Ich muss bei Billy vorbeigehen und ihm sagen, dass er mich von jetzt an in Ruhe lassen soll.“ (Alle lachen.)

Ich sagte: „Gut, wir wollen gehen und das Bruder Norman zeigen.“

Übersetzung von Samuel Suter

I said, "Joe, in matches across the world..." I don't care who it would be, nobody... Now, the tacks weren't drove sideways; they were drove straight through. And that piece not over, I guess a 1/4 of an inch and a 1/16 thick and 1/4 of an inch high, he cut it half in two at fifty yards. I said, "There's no one in the world could've made a better shot. They could... Champions could've done the same thing, but you couldn't have made three better shots than them. The tack's not bent, just a straight hole through the paper where the tack went through. And I said, "No one could've made a better shot." I think his headache left him right away.

And I said, "Well, let's go show this to Brother Norman," which works for the Field and Stream, Brother Tony Stromei's sporting goods place.

He said, "Let's go by Billy's first." He said, "I--I just want to tell Bubby something." See? And frankly, his brother's never done that good...?... like that. So he said, "We go by there first."

Ich sagte: „Joseph, bei Wettkämpfen auf der ganzen Welt würde dich niemand übertreffen, ganz gleich, wer es wäre.“ Die Zielscheiben wurden nicht nur seitlich gestreift, sondern direkt durchgeschossen. Und dieses kleine Stück, keinen Zentimeter groß, hat er aus einer Entfernung von 50 Yards genau halbiert! Ich sagte: „Es gibt niemanden auf der Welt, der besser hätte treffen können. Die Besten hätten es auch so geschafft, doch du hättest dreimal nacheinander nicht besser treffen können.“ Die Plakette war nicht verbogen, es blieb nur ein kleines Loch im Papier zurück. Ich sagte: „Niemand hätte besser treffen können.“ Ich glaube, seine Kopfschmerzen waren sofort weg.

Ich schlug also vor: „Wir gehen nun zu Bruder Norman und zeigen ihm das.“ Er arbeitet im "Field and Stream", dem Sportgeschäft von Bruder Stromei.

Er antwortete: „Lass uns zuerst zu Billy gehen. Zuerst will ich ihm etwas sagen.“ Offen gesagt: Sein Bruder war nie so gut darin. Darum sagte er: „Wir wollen zuerst dort hingehen.“

Übersetzung von Samuel Suter

Then just as I got in the door, Billy was still in his pajamas. And he said, we went out early, 'cause it gets so hot, and so he said... The phone rang, and I said... He kinda looked at me like that. I said, "Maybe a sick call." And it was Brother Capps for his boy in the operating room then with peritonitis and that pending. And just now he told me his boy is recovering real, real good.

So see how God just worked that, even in the voice of that little boy, Joe. Instead of going down to Brother Norman's... Wouldn't have been there, and come up, and Brother Capps and I joined together. I don't say it was our prayers that did it, but it did mean something to him for us to make contact like that. And frankly, that's why... Well, you got--you've got to have faith in what you're doing. See? And that--his faith to call, and Billy was... He was putting in money, and he said, "This must be a real long distance," said, "putting pretty near five dollars worth of change in a--for a three minute call."

I thought it'd be coming from New York or out in one of the islands or something, but he made a person to person call to get Billy instead of Loyce (You see?), and that's what cost him to do that.

And now, his boy is recovering. Brother Capps said the doctor give him very little hope of ever coming out of it (You see?), from the operation, and we're thankful to God this morning: very glad for Him.

Und als ich zur Tür hereinkam, war Billy immer noch im Pyjama. Wir waren sehr früh losgegangen, da es bald sehr heiß wird. Das Telefon läutete, und er sah mich eigenartig an und sagte: „Vielleicht ist es ein Ruf zu einem Kranken.“ Es war Bruder Capps, der wegen seines Jungen anrief. Er wurde gerade wegen einer Bauchfellentzündung operiert und schwebte in Lebensgefahr. Gerade vorhin hat er mir gesagt, dass die Heilung seines Jungen wirklich gute Fortschritte macht.

Seht, wie Gott das führte, sogar durch das, was der kleine Junge, Joseph, gesagt hatte. Wäre ich zu Bruder Norman gegangen, dann wäre ich nicht dort gewesen, doch so ging ich, und Bruder Capps traf mich dort. Ich sage nicht, dass es durch unsere Gebete geschehen ist, doch es bedeutete ihm etwas, mit uns in dieser Weise in Verbindung zu kommen. Ihr müsst einfach Glauben an das haben, was ihr tut. Er hatte Glauben, um anzurufen. Sie warfen ihr Geld ein. Er sagte: „Das muss wirklich ein Fernruf von großer Distanz sein, bei dem ein drei Minuten langer Anruf 5 Dollar kostet.“

Ich dachte, er würde von New York oder von einer der Inseln kommen. Doch er wollte sich gleich mit der richtigen Person verbinden lassen, um Billy und nicht Loyce an den Apparat zu bekommen, und das kostete ihn so viel Geld.

Und nun geht es dem Jungen von Bruder Capps besser. Er sagte, der Arzt hätte sehr wenig Hoffnung gehabt, dass er die Operation übersteht. Deshalb sind wir Gott heute Morgen sehr dankbar.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, we got in towards daylight this morning, and now, I had about three hours sleep, and--and I'm pretty tired. But when the church--come time to come to church, why, I come down.

And I, the Lord willing... Now, I've got to go down in Kentucky, as I said; then I've got promised to speak one Sunday while I was back here, and I'd better make it this next Sunday, because the following I'll be... I have to go back, because I'm going away again up in Canada. So I--I better make it next Sunday, and next Sunday morning.

And Brother Neville said, "Why don't you just go out, and greet the people, and talk to them just a few minutes?"

I said, "Brother Neville, I haven't even opened my Bible, hardly," I said, "I--I..."

He said, "Well, go out and say something to them."

Sister Neville, I--I don't know how you do it that... He's a very persuasive fellow. Ha ha.

Wir sind heute früh bei Tagesanbruch angekommen, und ich habe nur etwa drei Stunden geschlafen, bin also ziemlich müde. Doch als es Zeit war, für den Gottesdienst, da bin ich gekommen.

So der Herr will, werde ich nach Kentucky gehen, wie ich sagte, und ich habe versprochen, an einem Sonntag, während ich hier bin, zu sprechen. Das wird wohl der nächste Sonntag sein, denn an dem darauffolgenden muss ich zurück, weil ich wieder verreisen muss und zwar nach Kanada. Darum nehmen wir den nächsten Sonntagvormittag.

Bruder Neville sagte: „Warum gehst du nicht einfach hinaus, und begrüßt die Menschen und sprichst einige Minuten zu ihnen?“

Ich erwiderte: „Bruder Neville, ich habe noch nicht einmal meine Bibel geöffnet.“

Er sagte: „Gehe einfach und sage ihnen etwas.“

Schwester Neville, ich weiß wirklich nicht, wie du das schaffst. Ha, ha, der Mann kann dich gut überreden.

Übersetzung von Samuel Suter

But while... I don't get a chance to say this when the place is all packed, and crowded, and everything, but I'm very grateful to God for a pastor like Brother Orman Neville: faithful, just as faithful as he can be to the cause, and never hear him grumbling. I set back there. I had a good half-hour's talk with him while I was enjoying Brother Mann; and so, I'll tell him more about that when we get to Colorado this year.

So when we was enjoying his message; and I got in a good talk with Brother Neville. I said, "I don't even get to tell the people nothing about our fine pastor." I said, "Are the people treating you right?"

Said, "Couldn't be any better."

And I said, "Well, that's what I'm glad to hear." When a pastor's satisfied, and the people's satisfied, it makes a real good church. And then God is satisfied. And I think to see them satisfied together, especially in this day of the message that we're carrying. I think that shows the continuity of the message with the people and with God. See?

Ich habe keine Möglichkeit so etwas zu sagen, wenn der Platz ganz überfüllt ist. Aber ich bin Gott sehr dankbar für einen Pastor wie Bruder Orman Neville. Er ist treu, so treu, wie er der Sache nur sein kann. Nie hört man ihn murren. Ich saß dort hinten in dem Raum und habe gut eine halbe Stunde mit ihm gesprochen, während ich mich an Bruder Mann erfreute. Ihm werde ich mehr darüber sagen, wenn wir in diesem Jahr nach Colorado kommen.

Wir freuen uns über seine Botschaft. Ich unterhielt mich gut mit Bruder Neville und sagte: „Ich komme nicht einmal dazu, den Menschen etwas über unseren feinen Pastor zu sagen.“ Ich fragte: „Behandeln die Menschen dich gut?“

Er antwortete: „Es könnte nicht besser sein.“

Ich sagte: „Ich freue mich, das zu hören.“ Wenn der Pastor zufrieden ist und die Menschen zufrieden sind, dann ergibt das eine wirklich gute Gemeinde. Dann ist auch Gott zufrieden. Ich meine, dass wir besonders in diesen Tagen der Botschaft, die wir tragen, sehen müssen, dass Er zufrieden ist. Ich glaube, das zeigt die Übereinstimmung der Botschaft mit den Menschen und mit Gott.

Übersetzung von Samuel Suter

And I'm very grateful for Brother Orman Neville and his fine wife and family. And I pray that God will keep them loyal to Him and the cause. And if it so please Him, may we be standing here in the Tabernacle when the Lord Jesus comes for us (You see?), to take us away at the rapture. We hope we're both so old, Brother Neville, that one will have one arm around the other, and stand there on our canes still trying to hold up. You see?

But then we'll be changed in a moment in a twinkling of an eye. These old robes of flesh we'll drop and rise, and seize the everlasting prize, and shout while passing through the air. Farewell, farewell, sweet hour of prayer. We moved on up then.

Ich bin sehr dankbar für Bruder Orman Neville, seine feine Frau und die Familie. Ich bete, dass Gott sie ihm und der Sache gegenüber treu erhält. Mögen wir, wenn es Ihm gefällt, hier in der Kapelle stehen, wenn der Herr Jesus für uns kommt, um uns in der Entrückung wegzunehmen. Wir hoffen, dass wir beide dann so alt geworden sind und uns auf den Stock stützen müssen, den Arm um den anderen gelegt haben und immer noch versuchen, einander zu stützen.

Dann werden wir in einem Moment, in einem Augenblick, verwandelt werden.

Dann werden diese alten Mäntel des Fleisches fallen, wir werden uns erheben und den ewigen Gewinn einnehmen. Jauchzend werden wir durch die Lüfte gehen, „auf Wiedersehen, auf Wiedersehen;“ liebliche Stunde des Gebetes.

Übersetzung von Samuel Suter

Heard about Brother Coomers' healing from the Lord, and so thankful for that. So many things... So I am grateful to be here this morning, and I thought instead of... I'm always coming here with a certain text and speaking... I thought I'd just come out this morning. I said, "Brother Neville, I'll watch the clock real easy, and probably let the people out on time, and--and just talk to you from my heart, a few minutes; just things that we just have--know they're not taping it or anything, so we just have fellowship while it's just the church folks here (You see?), just us together." So let's pray.

Wir hörten von Bruder Coomers Heilung durch den Herrn und sind so dankbar dafür. So viele Dinge sind geschehen! Ich bin dankbar, heute Morgen hier zu sein. Ich dachte, anstatt...... Ich komme immer mit einem bestimmten Thema hierher, um darüber zu sprechen - so dachte ich, dass ich heute Morgen einfach kommen würde. Ich sagte: „Bruder Neville, ich werde sehr genau auf die Uhr achten und die Menschen rechtzeitig entlassen. Ich werde einige Minuten einfach von Herzen über einige Dinge zu euch sprechen. Ich weiß, das nichts aufgenommen wird, und so werden wir mit den Leuten aus der Gemeinde hier einfach nur Gemeinschaft haben, nur wir zusammen.“ Lasst uns beten!

Übersetzung von Samuel Suter

Dear Jesus, we are grateful to You for the privilege that we have of assembling together, here, and oh, as I looked upon this tabernacle early this morning after midnight, passed by, I thought of how You have stood by it. I think of the old pond that was here, big old weeds standing up right about where this pulpit's at. As a little boy I stood here. Mr. Ingram said we could have the lot for just a little money, and pay something down and no money, no collateral, or nothing to offer, but just try. How that it then, it's full face value was a little over two thousand dollars, with twenty years to pay it out.

And now, Lord, look at it now. While it was in its infancy, still setting down in a hole here, water pouring into it, how that You promised us by the Word: "I, the Lord hath planted it; I'll water it day and night lest some shall pluck it from My hands."

The same time the people said, "Within six months, it'll be turned into a garage."

Teurer Jesus, wir sind Dir dankbar für das Vorrecht, das wir haben, indem wir hier zusammenkommen dürfen. Oh, als ich diese Kapelle heute in aller Frühe anblickte, als ich nach Mitternacht hier vorbeikam, da dachte ich daran, wie Du uns beistandest. Ich erinnere mich an den alten Teich, der hier war, und an das hohe Schilf, das ungefähr dort stand, wo sich jetzt das Pult befindet. Als junger Mann stand ich hier. Mr. Ingram bot uns das Grundstück für einen bescheidenen Preis an. Wir sollten eine Anzahlung leisten, hatten aber kein Geld und auch keine Sicherheiten - nichts, was wir hätten bieten können. Wir haben es einfach versucht. Der Gesamtpreis betrug damals etwas über zweitausend Dollar, die wir in zwanzig Jahren abzuzahlen hatten.

Herr, sieh jetzt darauf. Ganz am Anfang, als hier noch ein Tümpel war, in den das Wasser floss, da hast Du uns schon durch Dein Wort verheißen: „Ich, der Herr, habe es gepflanzt; Ich werde es Tag und Nacht bewässern, und niemand soll es Meiner Hand entreißen.“

Zur selben Zeit sagten die Menschen: „Innerhalb von sechs Monaten wird eine Autogarage daraus geworden sein.“

Übersetzung von Samuel Suter

But literally thousands of souls have found Christ here at the altar. And the tabernacle, the baptistery has constantly... People has been baptized in the Name of the Lord Jesus, calling upon His Name, washing away their sins. Hundreds of crippled, afflicted, blind, halt, lame, cancer-eaten, has walked away from this platform, come in dying men, women, boys, and girls, and gone out to live a new life with new flesh on their bodies and walking again, and leaving their wheelchairs, crutches and so forth. Oh, God, this thirty years of service...

Father, remember the morning that we laid the cornerstone. And You gave the vision over there, showing the place packed and jammed, a beautiful corner; I--I knew that that could not fail. So I thank You for all these things.

Aber buchstäblich Tausende von Seelen haben hier an diesem Altar Christus gefunden. Fortwährend wurden in der Kapelle Menschen auf den Namen des Herrn Jesus getauft. Sie riefen Seinen Namen an und wurden von ihren Sünden reingewaschen. Hunderte von Krüppeln, Leidenden, Blinden, Gelähmten, von Krebs Zerfressenen sind gesund von dieser Plattform gegangen. Als sterbende Männer, Frauen, Jungen und Mädchen kamen sie herein und gingen von hier, um mit einem erneuerten Fleisch an ihrem Leib ein neues Leben zu führen. Sie konnten wieder gehen, verließen ihre Rollstühle, ihre Krücken und so weiter. O Gott, das waren die dreißig Jahre des Dienstes.

Vater, gedenke des Morgens, als wir den Grundstein legten. DU gabst dort die Vision, in der Du diese Stätte ganz überfüllt und als einen herrlichen Ort zeigtest. Ich wusste, dass dies nicht fehlschlagen kann und so danke ich Dir für all diese Dinge.

Übersetzung von Samuel Suter

Many of them has done fought a good fight, and finished the course, and kept the faith, laying yonder, waiting, resting now from their labors and their works following them, waiting for the hour for the trumpet to sound and to spring forth again into new life, a new body. Many of them old and shaken, some young, middle-aged and so forth... But Thy Name be praised for all.

Now, we're standing here again, before the--the living and the dead. I pray that You'll anoint Your Words this morning. I don't know one thing to say, but I pray that You'll furnish that; which You've always did it, Lord.

Bless our pastor, Brother Neville; his wife. Bless the trustees, deacon boards, every member of the Body. May together we live so in this life, that in the life to come we'll have Eternal Life.

Help us this morning to take corrections from the Spirit and the Word, that we might prepare ourselves as we move away from the doors this morning, determined in our hearts to live a better life than we have in the past. We ask it in Jesus' Name. Amen.

Viele von ihnen haben den guten Kampf gekämpft, den Lauf vollendet und Glauben gehalten. Sie befinden sich dort drüben, warten, ruhen von ihren Mühsalen aus, und ihre Werke folgen ihnen nach. Sie warten auf die Stunde, in der die Posaune ertönt und sie zu einem neuen Leben in einem neuen Leibe hervorkommen. Viele von ihnen waren alt und gebrechlich, andere jung und manche im mittleren Alter. Doch Dein Name sei gepriesen für alle.

Jetzt stehen wir wieder hier, vor den Lebenden und den Toten. Ich bete, dass Du Deine Worte heute Morgen salbst. Ich weiß nichts, was ich sagen könnte, doch ich bete, dass Du dafür sorgst, wie Du es immer getan hast, Herr.

Segne unseren Pastor, Bruder Neville und seine Frau. Segne den Vorstand, die Diakone - jedes Glied des Leibes. Mögen wir alle in diesem Leben so leben, dass wir im Zukünftigen ewiges Leben haben.

Hilf uns heute morgen, die Korrektur durch den Geist und durch das Wort anzunehmen, damit wir uns zubereiten und wenn wir an diesem Morgen durch die Tür gehen, mögen wir in unserem Herzen fest entschlossen sein, ein besseres Leben als in der Vergangenheit zu führen. Wir bitten es im Namen Jesus. Amen.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, I--I just opened the Bible here, and it happened to be a few minutes ago... I'm in Revelations 3, so I'll just read here, on the--the message to the Laodicea church.

And I want to announce, also (Brother Neville was just telling me.) Brother Parnell (just happened to look down and see him setting here) is in a--in a revival, just this side of Memphis, at the--the... Any of you know where the old Wimpy, the hamburger stand used to be, he's got a tent setting in there, trying to bring in the sheaves and find if there's any lost ones out in that way that's been ordained to Life, that he might win through his ministry to Christ. And he closed it up for Sunday on account of the services being at the Tabernacle, and--and that's very loyal of the brother. And we want you to know that the service will be open Monday night following next week, and I know you're all cordially invited out to hear Brother Parnell bring his message of the love of Christ.

Vor einigen Minuten habe ich einfach die Bibel aufgeschlagen, und da stand das dritte Kapitel der Offenbarung. Deshalb werde ich jetzt die Botschaft an die Gemeinde zu Laodicea vorlesen.

Ich möchte auch bekannt geben, was Bruder Neville mir vorhin sagte. Bruder Parnell, den ich gerade hier sitzen sah, als ich zufällig dorthin blickte, hält zurzeit in der Nähe von Memphis eine Erweckung. Vielleicht weiß jemand von euch, wo früher der Wimpy-Hamburger-Stand war. Dort hat er ein Zelt aufgestellt, und er versucht, die Garben einzubringen und auf diese Weise Verlorene zu finden, die zum Leben bestimmt sind. Durch seinen Dienst will er sie für Christus gewinnen. Wegen der Gottesdienste hier in der Kapelle hält er am Sonntag keine Versammlung. Das ist sehr loyal von unserem Bruder. Wir möchten euch mitteilen, dass die Versammlungen in der kommenden Woche am Montagabend beginnen. Ich weiß, dass ihr alle herzlich eingeladen seid, die Botschaft von der Liebe Christi, die Bruder Parnell bringen wird, zu hören.

Übersetzung von Samuel Suter

And now, let us read from Revelations the 3rd chapter, just a portion to say that we read the Bible, because what I say might fail, but what He says won't fail. And I don't know where to start from, what to do, where to go, but let us read the Laodicea church age.

And unto the angel of the church of the Laodiceans write; These things saith the Amen, the faithful and true witness, and the beginning of the creation of God;

I know thy works,... thou art neither cold nor hot: I would thou wert cold or hot.

So then because thou art lukewarm, and neither cold nor hot, I will spew thee out of my mouth.

Because thou sayest, I'm rich, and increased in goods, and have need of nothing; and knowest not that thou are wretched,... miserable,... poor,... blind,... naked:

I counsel of thee to buy of me gold tried in the fire, that thou mayest be rich;... white raiment, that thou mayest be clothed, and that thy shame of thy nakedness do not appear; and anoint thine eyes with eyesalve, that thou mayest see.

As many as I love, I rebuke and chasten: be zealous therefore and repent.

Lasst uns nun einen Teil aus Offenbarung 3 lesen, damit wir aus der Bibel gelesen haben. Denn, was ich sage, mag fehlschlagen - was Er sagt, wird nicht fehlen. Ich weiß nicht, wo ich beginnen, was ich tun und wohin ich gehen soll, aber ich lese einfach die Botschaft an die Gemeinde zu Laodicea. (Vers 14-19)


„Und dem Engel der Gemeinde in Laodicea schreibe: ,So spricht der, welcher das Amen ist, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes: Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch heiß bist. O, dass du kalt oder heiß wärest! So aber, weil du lau bist und weder heiß noch kalt, will Ich dich aus Meinem Munde ausspeien. Weil du sagst: ‘Ich bin reich, ja reich bin ich geworden und habe an nichts Mangel', und weil du nicht weißt, dass gerade du elend und erbarmenswert, arm, blind und nackt bist, so rate Ich dir: kaufe dir Gold von Mir, das durch Feuer geläutert ist, damit du reich wirst, und weiße Kleider, damit du sie anziehst und die Schande deiner Blöße nicht zutage tritt, und Augensalbe zum Bestreichen deiner Augen, damit du sehen kannst. ICH überführe und züchtige alle, die Ich lieb habe. So sei nun eifrig und gehe in dich!“

Übersetzung von Samuel Suter

You know, somewhere in there as I was reading, I--if you'll excuse me a minute, I--I found some place that sounded good to me. And I don't know just where it was at now. Here it is: "And knowest thou not, wretched, miserable, poor, blind, naked." Oh, my. That's kind of the picture here of the church of today. Now, it's... I--I think that that church age here that we're speaking of... 'Course I've got the church age coming forth now in the books. But being that is the Laodicean church age that we're in, let's just look at the conditions.

I don't want to take any text or anything, because we're not... It just talking casually, as we'd see to talk on, whatever the Lord would lead us to do. But something that would help us...

Let's think of the Laodicea church age, and its condition, today. As far as I know, I don't see anything to hinder at this time the coming of the Lord Jesus, outside of the readiness of His church. I think that's one of the--the prophesies.

Wisst ihr, als ich darin las, fand ich eine Stelle, - entschuldigt einen Augenblick - die mich angesprochen hat. Ich weiß nur nicht mehr genau, wo es war. Hier ist sie: „Und weißt nicht, dass du elend und erbarmenswert, arm, blind und nackt bist.“ Oh! Das ist das Bild der Gemeinde von heute. Ich glaube, dies hier ist das Zeitalter, von dem wir jetzt sprechen. Natürlich werden die Predigten über die Gemeindezeitalter in einem Buch veröffentlicht. Weil wir uns jedoch im Gemeindezeitalter von Laodicea befinden, wollen wir jetzt ihren Zustand betrachten.

Ich möchte kein besonderes Thema behandeln, weil wir einfach die Gelegenheit ergreifen, und sehen wollen, wie der Herr uns leitet und worüber wir sprechen sollen. Doch es soll etwas sein, das uns hilft.

Lasst uns über das Gemeindezeitalter von Laodicea und dessen heutigen Zustand nachdenken. Soweit ich weiß, sehe ich nichts, was dem Kommen des Herrn in dieser Zeit entgegenstehen könnte, außer der Bereitschaft Seiner Gemeinde. Ich meine, so lautet eine der Weissagungen.

Übersetzung von Samuel Suter

Yesterday coming up in the car... We drove it in two days from Tucson here, right two thousand miles, Billy and I. And so we... Now, that wasn't breaking any speed laws. We stayed right... I set there if he's driving, and I... I'm all--all got my fists back like a shotgun with the hammer back. I see him going... I said, "Wait a minute, boy." Now, we're told, "Give Caesar what's Caesar's."

Then we come in down here last night, a little girl lying sprawled across the road, about three years old; mother dead over in the ditch. Some drunken boy coming from the ROTC., he's eighteen years old, driving a hundred and twenty miles an hour on the left hand side of the road: killed, and I guess he was dying too. Then you could realize what it is. "Give Caesar what's Caesar's."

Gestern kamen wir mit dem Auto hier an. Von Tucson bis hierher schafften wir die 2000 Meilen in zwei Tagen, Billy und ich. Und zwar haben wir die vorgeschriebene Geschwindigkeit nicht überschritten, sondern uns daran gehalten. Als er fuhr, und bin ich dagesessen und wenn er zu schnell fuhr machte ich eine Faust, wie der gespannte Hahn beim Gewehr. Ich sagte: „Einen Moment, Junge, uns ist gesagt worden: ,Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist.’“

Und als wir dann letzte Nacht hier ankamen, lag ein kleines Mädchen, etwa drei Jahre alt, auf der Straße. Die Mutter lag tot im Straßengraben. Ein betrunkener, achtzehnjähriger Junge, der vom Trainingslager der Reserveoffiziere kam, war mit ca. 190 Stundenkilometern auf der linken Straßenseite gefahren und hatte sie getötet. Ich glaube, auch er kam dabei um. Dann begreift man, wieso es heißt: „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist.“

Übersetzung von Samuel Suter

Innocent people dying. A little three year old girl lost her life, because of some drunken soldier (See?) driving hundred and twenty miles an hour, estimated, on the wrong side of the road. Coming up over the hill and shot right down, and killed them all right there together. I... He was dying too, so... Then you can see, even though the innocent party was doing...

Now, that boy is guilty of cold-blooded murder. See? I think if a man would be caught on the road drinking, he ought to be given ten years flat for premature, premeditated murder: any man. 'Cause they just... Any man that...

Unschuldige Menschen sterben. Ein kleines dreijähriges Mädchen verlor wegen eines betrunkenen Soldaten sein Leben, der etwa 190 Stundenkilometer fuhr, auf der verkehrten Straßenseite. Er kam über eine Anhöhe, schoss hinunter und hat sie dort auf einen Schlag getötet. Auch er kam dabei ums Leben. Ihr seht, diese Menschen konnten nichts dafür.

Dieser Junge ist des kaltblütigen Mordes schuldig. Ich meine, ein Mensch, der betrunken auf der Straße fährt und gefasst wird, sollte zehn Jahre Gefängnis wegen vorsätzlichen Mordes bekommen. Jedermann, jedermann.

Übersetzung von Samuel Suter

We'll--we'll never do any good with politics. It's rotten. God's idea of having a king, a righteous king, is right. But politics just simply spread out; you can buy anything out: cheat, lie, steal, everything else as I said a few Sundays ago. And look where you're at. See, nothing but just a crooked mass of everything. But a righteous king can make his own laws. And you can kill a man, if you know good in politics; that's all right; you can get out of it. See? And so it's--it's the... Democracy is a good idea, but it won't work. Just like Communism, all things in common. It sounds good, but it won't work. No. God's way of having a king like David was--was right. And you got one mind centered over... Just like one leader in a bunch of geese or so forth. You can't get two or three of them. Then you mess them all together, you come up with any kind of an idea. So we find the conditions today ready for the coming of the Lord.

Doch mit Politik werden wir nichts erreichen. Es ist alles faul. Gottes Gedanke, uns einen gerechten König zu geben, war richtig. Doch die Politik hat sich einfach ausgebreitet, und man kann sich von allem loskaufen: vom Betrügen, Lügen, Stehlen und allem anderen. Es ist so, wie ich vor einigen Sonntagen sagte: „Seht, wo ihr euch befindet.“ Es ist nichts als eine verdorbene Masse von allem Möglichen. Ein gerechter König jedoch kann seine eigenen Gesetze machen. So aber könnt ihr einen Menschen töten, und wenn ihr euch politisch gut auskennt, geht das in Ordnung, und ihr kommt aus der Sache heraus. Demokratie ist eine gute Idee, doch sie funktioniert nicht, genauso wenig wie der Kommunismus, in dem man alles gemeinsam haben soll. Das hört sich gut an, aber es funktioniert nicht. Nein! Gottes Weg, einen König wie David zu haben, war richtig. Es muss einen zentralen geistigen Gedanken darüber geben, den alle anerkennen, wie es auch einen Führer über eine Schar Gänse gibt usw. Man kann nicht zwei oder drei haben. Dann bringt ihr alles durcheinander, weil jeder eine Idee hat. Und so sind die Zustände heute bereit für das Kommen des Herrn.

Übersetzung von Samuel Suter

But while Brother Neville and I, and these other brothers are trying to shepherd a flock, I've got something on my mind now, that comes that we might talk about. That is, I got a letter the other day from a fine lady. I never got it; it come through another person. And she was certainly tearing me to pieces, or trying to. Was saying, "Did you ever... Can't you Christian Business Men do something to stop Brother Branham?" Said, "Because that he's got this book out now called the 'Laodicean church Age,' bringing out more." And said, "He's just simply tearing Pentecostal doctrine to pieces." Said, "Now he's talking about the initial evidence ain't speaking in tongues." And said, "Then he's against women preachers." (And this was a woman preacher.)

Während Bruder Neville und ich sowie all die anderen Brüder versuchen, die Herde zu weiden, habe ich etwas in meinen Gedanken, worüber wir sprechen könnten. Vor einigen Tagen bekam ich einen Brief von einer feinen Dame. Er war nicht an mich gerichtet, sondern ich bekam ihn von jemand anders. Darin hat sie mich wirklich in Stücke gerissen, bzw. es zumindest versucht. Sie schrieb darin: „Könnt ihr Christlichen Geschäftsleute nicht etwas unternehmen, um Bruder Branham zu stoppen? Er hat jetzt dieses Buch mit dem Titel ‘Das Gemeindezeitalter von Laodicea’ herausgegeben und wird noch weitere veröffentlichen.“ Weiter sagte sie: „Er reißt die Pfingstlehre einfach in Stücke. Er behauptet, dass der echte Beweis nicht das Zungenreden ist. Außerdem ist er gegen Predigerinnen.“ Sie war selbst Predigerin.

Übersetzung von Samuel Suter

And her boys, some of the best friends that I got in the world, she... They are among the best friends that I got. And she said now...

And this man and wife (I was eating breakfast with them), they said, "Brother Branham, look at this, would you think it?" and pulled out a letter.

I said, "Well, sister, she just don't understand."

The boys told me their mother was a woman preacher, and that she didn't go for the message. And now, she says in here--she said now, he said, "Women should not have authority over men." Said, "How about Phoebe in the Bible, Paul's helper."

Certainly. She was a seller of goods. And Paul asked the people... Do you think Paul would say, "Let the women keep silent in the churches," not permitting them to speak, and turn around and say, "Now, Phoebe, my helper in the Gospel, she's going to preach a few nights." Why, he'd contradict his own word. See?

And said, "Then to top it all off (I believe it was Esther, was one of the judges in the Bible), said a woman was a judge in the Bible. If that's not authority over men..."

Ihre Söhne zählen zu meinen besten Freunden auf der Welt. Sie befindet sich dort unter den besten Freunden, die ich habe.

Während eines Frühstücks mit einem Mann und seiner Frau sagten sie: „Bruder Branham, schau dir das an. Hättest du dir das denken können?“, und sie zogen den Brief heraus.

Ich sagte: „Nun, Schwester, sie versteht es einfach nicht.“

Die Söhne hatten mir gesagt, dass ihre Mutter Predigerin ist und nichts für die Botschaft übrig habe. Und dort schrieb sie: „Er sagte, Frauen sollen keine Autorität über die Männer ausüben? Was aber ist mit Phoebe in der Bibel, der Gehilfin des Paulus?“

Natürlich verkaufte sie verschiedene Dinge. Paulus bat die Menschen...... Denkt ihr, Paulus würde sagen: „Die Frauen sollen in der Gemeinde schweigen, es ist ihnen nicht gestattet zu reden“, und sich dann umdrehen und sagen: „Nun, Phoebe, meine Gehilfin im Evangelium, wird nun einige Abende predigen?“ Dann würde er ja seinem eigenen Wort widersprechen.

Außerdem meinte sie: „Zudem, berichtet die Bibel von einer Frau, die eine Richterin war“ - ich glaube Esther war eine der Richterinnen in der Bibel - „Das bedeutet doch auch, Autorität über den Mann zu haben."

Übersetzung von Samuel Suter

And this businessman that was healed right here in the church not long ago, he said... Now, his wife said, "Brother Branham, that always puzzled me.

I said, "Why, Sister, how would that puzzle you?"

She said, "Well, here is a woman judge."

I said, "That's politics, not the church. That doesn't have nothing to do with the church. Paul said, 'Let it be under obedience as also saith the law.'" And the law can't put a woman up to be a priest, can't put it up... You never seen a woman high priest; you never seen a woman a priest nowhere in the Bible. You never seen a woman a preacher in the Bible. Certainly, some of them was prophetess and so forth, Miriam and different ones, and Esther or one of them was a judge over Israel. Sometimes they were queens over them and so forth like that, king and queens. At the decease of the king, the queen had to take his place till they elected another king, and so forth.

Die Frau des Geschäftsmannes, der vor nicht langer Zeit hier in der Gemeinde geheilt wurde, sagte: „Bruder Branham, das hat mich immer verwirrt.“

Ich sagte: „Warum verwirrt dich das, Schwester?“

Sie antwortete: „Nun, eine Frau war Richterin.“

Ich antwortete: „Das ist doch Politik und nicht die Gemeinde. Es hat überhaupt nichts mit der Gemeinde zu tun. Paulus sagte: ,Sie haben sich unterzuordnen, wie auch das Gesetz es gebietet.' Das Gesetz gestattet keiner Frau, Priester zu werden. Das geht nicht. Nie hatte man eine Frau Hohepriesterin. Nirgends in der Bibel findet ihr eine Frau als Priester. Nirgends in der Bibel. Nirgends in der Bibel seht ihr eine Frau als Predigerin. Natürlich waren manche von ihnen Prophetinnen usw.: Miriam und andere. Esther... eine war auch eine Richterin über Israel. Manchmal waren Königinnen über ihnen; Könige und Königinnen regierten über sie. Wenn der König dahinging, dann nahm die Königin seinen Platz ein, bis ein neuer König gewählt wurde, usw.

Übersetzung von Samuel Suter

In Tucson---in Tucson, Arizona, we got a woman judge there in the city. That's the reason the city's so polluted. And we got... A woman ain't got any business in politics. She's got no business in the--in over--over any authority in the church. Her place is a man's queen at home. Outside of that she has nothing. And we know that to be the truth. You'll never find... I know that sounds old fashion, but I'm responsible.

And I know that after my going away from this earth them tapes and them books will be living on, and many of you young children will find in the days to come that this is exactly the truth, because I speak it in the Name of the Lord.

In Tucson, Arizona, haben wir eine Frau, als Richterin in der Stadt. Darum ist die Stadt so verdorben. Und wir haben ... Eine Frau hat in der Politik überhaupt nichts zu suchen. Sie hat überhaupt kein Recht, irgendeine Autorität in der Gemeinde zu haben. lhr Platz ist, dem Mann zu Hause Königin zu sein. Darüber hinaus steht ihr nichts zu. Wir wissen, dass dies die Wahrheit ist. Ihr werdet es nie anders finden. Ich weiß, das hört sich altmodisch an, doch ich trage Verantwortung.

Ich weiß, dass diese Tonbänder und die Bücher fortbestehen werden, nachdem ich von dieser Erde gegangen sein werde. Viele von euch jungen Kindern werden in den zukünftigen Tagen feststellen, dass dies genau die Wahrheit ist, denn ich spreche dieses im Namen des Herrn.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, we wonder how a woman that's a good woman, and she has brought on this earth by her loyal husband, a good man, some of the finest boys that I ever met; they're men. That I've ever met... And just quickly, just as soon as they heard the message, they were sold on it one hundred percent. Now, that could only come by foreordination. It's the only way it can come.

Now, the question is here; I was thinking that. See, now, while the Lord was bringing me back, "and know it, knowest--know it not thou art naked, miserable, wretched, blind, and know it not."

Wir fragen uns, wie eine Frau, eine gute Frau, die durch ihren treuen Ehemann, einem guten Menschen, einige der feinsten Jungen, denen ich begegnet bin, zur Welt brachte, es nicht erkennen kann. Es sind Männer, die sofort, sobald sie die Botschaft hörten, hundertprozentig dafür eintraten. Das kann nur aufgrund von Vorherbestimmung geschehen. Das ist die einzige Möglichkeit, wie es geschehen kann.

Hier haben wir eine Frage. Ich habe darüber nachgedacht. Seht ihr nun, warum mich der Herr wieder an das erinnerte: „Und weißt nicht, dass du elend und erbarmenswert arm, blind, und nackt bist.“

Übersetzung von Samuel Suter

Before I get to that spot, I might brief what I said a few days ago here in a message on, I believe it was, the God of this world blinded the eyes of the people that they absolutely worshipped the devil in religious services. Did you all get that? All of you understood it?

Then in that same message I brought the subject that a woman wearing immoral clothes indecently, she is to be judged at the judgment bar as a street prostitute. That sounds awful strange.

Ehe ich diesen Punkt berühre, möchte ich kurz zu dem zurückgehen, was ich vor einigen Tagen in einer Botschaft sagte. Ich glaube, ihr Titel war: Der Gott dieses bösen Zeitalters. Er hat die Augen der Menschen verblendet, so dass sie in der Tat den Teufel anbeten, und das in religiösen Gottesdiensten. Habt ihr das alle erfasst? Versteht ihr das alle? (Die Versammlung bejaht)

In der gleichen Botschaft brachte ich das Thema, dass eine Frau, die unmoralische und unanständige Kleidung trägt, am Tage des Gerichts als Straßendirne verurteilt wird. Das klingt sehr eigenartig.

Übersetzung von Samuel Suter

Let me draw you a little picture. Now, here is an attorney in the city, a young fellow. And he's a nice man as far as--as politically... I imagine he may be decent in his politics; and then he goes with a girl that's very popular. They fall in love and marry. They attend all the parties and the great things, and they all drink together. Finally, she... He has a nice home; he lives in a nice neighborhood. He's well thought of amongst the people, but he... Both of them drink; she wears shorts, cuts her hair, wears makeup, everything just as sexy, is beautiful woman displaying herself.

Well, she never goes to church at all, neither one of them. So moving in next door to them, comes a woman from the Baptist church or the Methodist church, her and her husband. Now, this woman... Let's make it Methodist, because the Methodist go a little more on holiness than the Baptists, all except the New Testament Baptist; they believe in holiness. But usually Baptists don't go for holiness at all (See?); they don't believe in such a thing. So then now, let's make it Methodist 'cause they believe in holiness.

Ich will es euch bildlich darstellen. Hier in der Stadt gibt es einen Rechtsanwalt. Er ist ein junger Mann, ein netter Mensch. Was die Politik betrifft, vertritt er eine vernünftige Politik. Dann geht er mit einem Mädchen, das sehr populär ist. Sie verlieben sich ineinander und heiraten. Sie nehmen an allen Parties und großartigen Dingen teil, und alle trinken miteinander. Er hat ein schönes Heim; er wohnt in einer netten Nachbarschaft. Er genießt Ansehen bei den Menschen. Beide trinken; sie trägt Shorts, schneidet ihr Haar, schminkt sich; alles an ihr ist so sexy wie nur möglich. Sie ist eine hübsche Frau, die sich zur Schau stellt.

Sie geht nie zur Gemeinde; beide nicht. Dann zieht im Nachbarhaus eine Frau ein. Sie und ihr Mann gehen zur Baptisten - oder Methodisten Gemeinde.

Sagen wir, diese Frau war Methodistin, denn die Methodisten legen etwas mehr Wert auf Heiligkeit als die Baptisten. Allerdings glauben die neutestamentlichen Baptisten auch an Heiligkeit, doch gewöhnlich legen die Baptisten nicht viel Wert auf die Heiligkeit. Sie glauben nicht an so etwas. Deshalb nehmen wir nun an, sie wären Methodisten, da diese an Heiligkeit glauben.

Übersetzung von Samuel Suter

And then a Methodist woman moves next door to this woman on the same street. Her husband is a--let's say he is a public accountant and--or some office. Well, this Methodist woman looks over to the other woman, and when this lawyer goes out of town... His name is John. Say, his name is John. Now, don't presume on that now. I'm just taking fiction names now; and his name is John. Well, she used to go with Ralph. And that's fiction name, all of it (See?), just so you can get the story to make the picture.

Well, first thing you know at a drunken party, Ralph hugs her again. Well, she gets all fired up, because she's in love again with Ralph; she thinks. Then after while Ralph begins to meet her, and she can put it over John, pull it over his eyes, and she thinks she's a pretty smart duck, because she can run with Ralph, married to John.

See, the woman don't even have the very bearing of decency. And she thinks nothing about that.

Jetzt zieht also eine Methodistin ein, in der gleichen Straße, in das nächste Haus neben dieser Frau. Sagen wir, ihr Mann sei Wirtschaftsprüfer irgendeiner Firma. Diese Methodistin beobachtet diese andere Frau. Wenn nun dieser Rechtsanwalt, nennen wir ihn John, geschäftlich außerhalb der Stadt zu tun hat.... Bitte, zieht jetzt keine falschen Schlüsse; ich erfinde nur einen Namen, ich nenne ihn John. Früher war sie mit Ralph befreundet. Auch das ist ein erfundener Name, um ein Bild zu malen, damit ihr die Geschichte erfasst.

Bald haben sie eine Party, bei der viel getrunken wird, Ralph umarmt sie wieder. Sie fängt Feuer und ist wieder in Ralph verliebt. Ralph fängt an, sie zu treffen und sie kann es vor John verheimlichen. Sie denkt sie sei eine ganz schlaue Ente, weil sie mit Ralph gehen kann, während sie mit John verheiratet ist.

Seht, die Frau hat nicht den geringsten Sinn für Anstand, sie denkt nicht an so etwas.

Übersetzung von Samuel Suter

But this Methodist woman has raised up in another bracket. She does, at least, go to church; and she thinks that that woman is horrible. Why, she says to her husband, when he comes in, "I see that man go in there and meet her. And when John's out on a case somewhere, Philadelphia or somewhere; he takes her out in his roadster, and they lay out on the beach. I see them come home; don't even pull the curtains down sometimes, kissing her and making love to her and after... Oh, isn't that awful," she says to her husband. "Why, she's nothing but a public prostitute."

Doch die Methodistin ist in einer ganz anderen Umgebung aufgewachsen. Sie geht wenigstens zur Gemeinde, und sie denkt, dass diese Frau furchtbar ist. Als ihr Mann nach Hause kommt, sagt sie zu ihm: „Ich habe beobachtet, dass ein Mann zu ihr gekommen ist und sich mit ihr getroffen hat. Wenn John einen Fall in Philadelphia oder sonst wo hat, nimmt er sie in seinen Sportwagen, und dann liegen sie zusammen am Strand. Ich sehe sie, wenn sie nach Hause kommen. Er küsst sie und oft ziehen sie nicht einmal die Gardinen, wenn er Liebe macht mit ihr. Oh, ist das nicht schrecklich?“, sagt sie zu ihrem Mann. „Sie ist nichts als eine öffentliche Dirne.“

Übersetzung von Samuel Suter

It's true. She's worse than a public prostitute, because she's a married woman. See? And she... This woman, this Methodist woman thinks that's horrible. She never goes to church.

Now, this Methodist woman would not do a thing like that. No, indeedy. She's a decent woman. And another thing, she would not touch a bit of whiskey, because the Methodist church, ninety percent of their program is prohibition against whiskey, against whiskey. So they got a prohibition program, and them people of that Methodist church don't live no higher than that church teaches.

But this same woman, this Methodist woman goes out in the evening with her husband, wearing shorts on Sunday after Sunday school; she cuts her hair; she wears lipstick; and even smokes a little.

Now, in God's Word, they're both prostitutes. But this one here is naked, miserable, wretched, blind, and don't know it. One's just as guilty as the other. For a man that looks upon a woman to lust after her has committed adultery with her already in his heart.

Das stimmt. Sie ist noch schlimmer als eine öffentliche Dirne, weil sie eine verheiratete Frau ist. Diese Methodistin denkt, dass das furchtbar ist. Sie geht nie in die Kirche.

Diese Methodisten-Frau würde nie so etwas tun. Nein, gewiss nicht. Sie ist eine anständige Frau. Auch würde sie niemals Whisky anrühren, denn das Programm der Methodisten - Kirche besteht zu 90% aus dem Verbot von Whisky. Sie haben ein Antialkoholprogramm, und die Menschen in der Methodisten-Kirche gehen nicht über das hinaus, was ihre Gemeinde lehrt.

Doch dieselbe Methodistin geht abends mit ihrem Mann aus und trägt nach der Sonntagsschule Shorts, schneidet ihr Haar, bemalt sich die Lippen und raucht sogar ein wenig.

Gemäß dem Worte Gottes sind sie beide Prostituierte. Doch die eine hier ist nackt, erbarmenswert, elend und blind und weiß es nicht. Die eine ist genauso schuldig wie die andere. Denn wenn ein Mann, eine Ehefrau in Lust anblickt, dann hat er schon in seinem Herzen Ehebruch an ihr begangen (Matth. 5, 28).

Übersetzung von Samuel Suter

And if this woman... Now, she'd say, "Now, wait just a minute, Mr. Branham. I'll give you to understand, I am no prostitute." My sister, maybe if you'd be took before a Bible, put your hands upon It in the Presence of God and swear an oath that you'd been just as true--true to your husband as you could be. Your body belongs to your husband, but your soul belongs to God. There is a evil spirit that's anointing you. If that--if you're not, then you're... I can prove that you're totally insane.

What would've happened to your grandmother if she'd have walked down the street with them shorts on? They'd have put her in the insane institution; she come out without her dress on. There's something wrong with her mind. If it was so then, it's so now.

So it throws the whole world into insanity. The whole thing's insane. And it's so gradually crept in till the people don't know it.

Diese Frau würde jetzt sagen: „Einen Augenblick bitte, Mr. Branham. Ich möchte Ihnen zu verstehen geben, dass ich keine Dirne bin!“ Meine Schwester, wenn man dich vor eine Bibel stellen würde könntest du womöglich in der Gegenwart Gottes deine Hände darauf legen und einen Eid leisten, dass du deinem Mann so treu warst, wie es nur sein kann. Dein Leib gehört deinem Mann, doch deine Seele gehört Gott. Da ist ein böser Geist, der dich salbt. Wenn das so ist, dann bist du nicht..... ich kann beweisen, dass du völlig geisteskrank bist.

Was wäre mit eurer Großmutter geschehen, wenn sie in solchen Shorts die Straße entlang gegangen wäre? Man hätte sie in eine Irrenanstalt gesteckt, weil sie ohne Kleid ausgegangen wäre. Mit ihrem Verstand hätte etwas nicht gestimmt. Wenn es damals so war, dann ist es auch heute so.

Die ganze Welt wird geisteskrank. Die ganze Sache ist im Wahnsinn. Es hat sich so allmählich hineingeschlichen, dass es die Menschen nicht merken.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, is she a prostitute? Not by her husband's vow to her body, but before God she's got an evil prostitute spirit on her that makes her dress like that, and she's in the Laodicean church age and don't know that she's doing that. The innocent woman don't know that God will judge her for a prostitute. There you are.

You get it to her. You can't tell her. There's no way of getting it to her. The Bible said, "They're naked and don't know it."

If you'd call her a prostitute, personally, she'd have you arrested; she would. I never talk personally about anybody. I talk about sin. I don't say, "This certain church, Mr. So-and-so here, Reverend So-and-so, he's a..." No, no I say that--the doctrine of that see, the whole thing together. I don't call individuals. It's not individuals; it's the system that they're in; it's the world system.

Ist sie nun eine Hure? Nicht ihrem Ehemann gegenüber, dem sie ein Gelübde für ihren Leib gab, aber vor Gott, weil sie einen üblen Hurengeist hat, der sie veranlasst, sich so zu kleiden. Sie befindet sich im Gemeindezeitalter von Laodicea und weiß nicht, dass sie es tut. Die unschuldige Frau weiß nicht, dass Gott sie als Hure richten wird. Da habt ihr es!

Kann man es ihr klar machen? Man kann es ihr nicht sagen. Es gibt keine Möglichkeit, es ihr deutlich zu machen. Die Bibel sagt: „Sie sind nackt und wissen es nicht.“

Wenn ihr sie persönlich als Hure bezeichnen würdet, ließe sie euch verhaften. Natürlich! Ich spreche nie über jemanden persönlich. Ich spreche über die Sünde. Ich sage nicht: „Diese bestimmte Gemeinde; Herr Soundso hier; Prediger Soundso, er ist ein...“, nein, nein, ich spreche über die Lehre darüber, über das Ganze. Ich beziehe mich nicht auf Einzelne. Es sind nicht die Einzelnen, sondern das System, in dem sie sich befinden. Es ist ein weltliches System.

Übersetzung von Samuel Suter

Brother George Wright setting here--he's seventy-five or seventy-eight years old, I guess. What would you think would've happened if you'd have went to see Sister Wright someday, and she'd have been standing in a pair of shorts? Why, you'd have never... You'd have--you'd have had the woman locked up. You'd have never married her.

Well, if any young man in that day would've done it, the same thing would've took place. Well, if it was sin and wrong then, it's the same thing; but the people has growed into insanity.

Bruder George Wright, der hier sitzt, ist vermutlich 75 oder 78 Jahre alt. Was meinst du, was geschehen wäre, wenn du eines Tages Schwester Wright besucht hättest, und sie hätte in Shorts dagestanden? Du hättest die Frau einsperren lassen! Du hättest sie doch nie geheiratet!

Jeder junge Mann zu der Zeit hätte das getan. Jedes Mal wäre dasselbe geschehen. Wenn es damals eine Sünde und verkehrt war, ist es jetzt genauso. Doch die Menschen sind in den Wahnsinn hinein gewachsen.

Übersetzung von Samuel Suter

Let me prophesy something to you just before it comes to pass. The whole world is groping in insanity, and will get worse, and worse, and worse until it'll be a bunch of maniacs, and it's almost that way now.

Could you imagine a man driving with his lights off on the wrong side of the road, a Ricky, a young kid supposed to be right out of high school? Killed a bunch of people... Does that stop them?

The next one came right behind him doing the same thing. Can you imagine a young man that thinks of himself, anything of himself, getting out here and acting the way they do? Could you imagine a young woman in the bloom of womanhood, beautiful, well-built, shaped, profile, face, beautiful... And the very thing of her being pretty shows that we're at the end time. See, she's went altogether to worldly feature, worldly things and not the beauty of holiness, sweetness in her soul. I've seen women, on the outside of them wasn't nothing to look at, but you speak to them one time, talk to them a few minutes; they're real genuine something that you can't get away from. See, beauty of the outside is of the devil; it's of the world.

Lasst mich euch etwas prophezeien, gerade bevor es geschieht. Die ganze Welt strauchelt in den Wahnsinn hinein, und es wird immer schlimmer und schlimmer werden. Ich sage euch: Es wird eine einzige Gruppe von Geistesgestörten sein. Es ist jetzt schon beinahe so.

Könnt ihr euch vorstellen, dass ein Mann nachts ohne Licht auf der verkehrten Straßenseite fährt? Ein ‘Ricky’, ein Junge, der gerade die Oberschule hinter sich hatte, tötete Menschen. Hält sie das davon ab?

Der nächste kam gerade hinter ihm her und tat dasselbe. Könnt ihr euch vorstellen, dass ein junger Mann, der etwas auf sich hält, so hinausgeht und sich so benimmt? Könnt ihr euch vorstellen, dass eine junge, hübsche Frau in der Blüte ihrer Fraulichkeit, hübsch, mit einer guten Figur, einem schönen Gesicht, wunderschön...... Doch gerade die Tatsache, dass sie schön ist, zeigt ja, dass wir in der Endzeit sind. Seht, sie hat ganz und gar das weltliche Benehmen, die Dinge der Welt angenommen und besitzt nicht die Schönheit der Heiligkeit, die Lieblichkeit in ihrer Seele. Ich habe Frauen gesehen, die äußerlich nichts Besonderes waren, doch wenn man sich einmal nur ein paar Minuten mit ihnen unterhält, stellt man fest, dass sie wirklich echt sind. Es ist etwas, das euch nicht mehr loslässt. Seht, die äußerliche Schönheit ist vom Teufel, ist von der Welt.

Übersetzung von Samuel Suter

Look at Cain's children, how they went into it. When the sons of God saw the daughters of men were fair, they had taken unto them wives, and God never did forgive them.

Look, when them Israelite women with callused hands and hair stringing; when those sons of God came up through the land of Moab and met them dainty women with well set hair, fancy and a lot of manicure on their faces, or what you call it; and when them sons of God saw those real fair women, and a false prophet said, "We're all the same." And they married among them, and God never did forgive them; they perished in the wilderness. Every one of them died there without hope, without God, and is eternally lost, damned forever though they had seen the goodness of God; though they had drank from the fountain that never runs dry. They'd drunk from the smitten rock. They'd seen the brass serpent perform miracles. They come out from under the baptism of Moses in the sea. They had seen the hand of God. They'd eat angel's food and done all of those things. But married in--let women--and bring them in, and marry among them: not commit adultery, just marry among them. God never did forgive it.

Betrachtet die Kinder Kains; wie sie da hineingingen. Als die Söhne Gottes sahen, dass die Töchter der Menschen schön waren, nahmen sie sich von ihnen Frauen, und Gott hat ihnen das nie vergeben.

Seht, die israelischen Frauen hatten Schwielen an den Händen und strähniges Haar. Als dann die Söhne Gottes durch das Land Moab zogen, trafen sie jene gepflegten Frauen, deren Haar schön frisiert war, sie sahen chic aus und hatten Maniküre im Gesicht, oder wie man das nennt. Und als diese Söhne Gottes diese wirklich hübschen Frauen sahen, da sagte ein falscher Prophet: „Wir sind alle gleich“, und sie heirateten untereinander. Gott hat ihnen das nie vergeben. Sie kamen in der Wüste um. Alle starben sie dort. Sie sind ohne Hoffnung, ohne Gott und ewig verloren - für immer verdammt, obwohl sie die Güte Gottes gesehen und aus dem Felsen getrunken haben, der nie vertrocknet. Sie tranken aus dem geschlagenen Felsen. Sie schauten auf die eherne Schlange, und es geschahen Wunder. Sie kamen heraus unter der Taufe des Mose im Meer. Sie sahen die Hand Gottes. Sie aßen Engelsspeise; erlebten all diese Dinge mit, die geschahen. Doch dann heirateten sie untereinander. Sie ließen zu, dass Frauen hineinkamen und verheirateten sich mit ihnen. Sie begingen keinen Ehebruch, sondern verheirateten sich einfach mit ihnen. Gott hat es nie vergeben.

Übersetzung von Samuel Suter

That's the second time it met. Now, here we're on a third time--more deceiving now than ever. I know that's hard, and I've often wondered in many ways, how will it ever be? Why do I have to talk so rashel to people? What makes it so? And yet I notice, if it wasn't God, there wouldn't be nobody; not a woman would set and listen at me. But they come back, because there's somebody that's got a little anchor of truth there that knows that that's right; regardless, they know it's right.

Dort war es das zweite Mal. Jetzt sind wir beim dritten Mal angelangt, doch jetzt ist es verführerischer, als es je war. Ich weiß, das ist hart, und ich habe mich oft gefragt wie es wohl noch kommen wird. Warum muss ich so hart zu den Menschen reden? Wie kommt das? Dennoch erkenne ich: wenn es nicht von Gott käme, würde niemand mehr hier sein. Keine Frau würde hier sitzen und mir zuhören. Doch sie kommen wieder, denn es gibt solche, die in sich einen kleinen Anker der Wahrheit haben, der weiß, dass es stimmt. Ungeachtet allem andern wissen sie, dass es richtig ist.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, watch what happens. I know it's hard. And it's just like if a doctor give you medicine; and you refused to take it, then don't blame the doctor if you die. And this is like medicine.

What about these people that always claim to me being a woman hater. You see, you just watch the way the women act, and I'll show you where the church is. The women's morals is a Laodicea, in the world, physically: naked, miserable, blind, and don't know it.

The--the people, the women of the world, and the church is in the same stage. Watch the natural type the spiritual right through each time.

Passt nun auf was geschieht. Ich weiß, dass es hart ist. Es ist, als verschriebe ein Arzt euch Medizin. Wenn ihr euch weigert, sie einzunehmen, dann könnt ihr den Arzt nicht beschuldigen, wenn ihr sterbt. Dies ist genau wie Medizin.

Was ist mit den Menschen, die immer behaupten, ich sei ein Frauenhasser? Beobachtet doch einfach, wie sich die Frauen benehmen, dann zeige ich euch, wo sich die Gemeinde befindet. Die Moral der Frauen ist im Laodicea-Zeitalter, in der Welt sind sie buchstäblich nackt, erbarmenswert, blind und sie wissen es nicht.

Die Menschen, die Frauen der Welt, und die Gemeinde befinden sich in der gleichen Verfassung. Beachtet, wie das Natürliche in allen Zeiten das Geistliche im Schattenbild zeigt.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, someday at the judgment bar... I know it's not popular to say it, and if a man's not ordained to say it, you'd better not say it 'cause your impersonating, and then you'll get in trouble sure enough.

Now, notice. I've actually, look like at times, held a woman's mouth open and poured the medicine in her mouth; and then hold my hands over her mouth, and she'll spit it out every time. What if a doctor did that to a patient, then the patient died because they refused to swallow it, the medicine. At the judgment bar, when all these things like cutting hair and wearing shorts, and...

Nun, eines Tages, am Tage des Gerichtes....Ich weiß, dass es nicht populär ist, das zu sagen, und wenn ein Mann nicht dazu bestimmt ist, es zu sagen, sollte er es lieber sein lassen, sonst ist es nur eine Nachahmung, und dann wird er ganz sicher in Schwierigkeiten geraten.

Seht, manchmal sehe ich aus wie jemand, der einer Frau den Mund aufhält und Medizin hineingießt und dann die Hand über ihren Mund hält; und trotzdem spuckt sie jedes Mal wieder aus. Was wäre, wenn ein Patient das bei einem Arzt tun würde? Dann würde der Patient sterben, weil er es ablehnt, die Medizin hinunterzuschlucken. Am Tage des Gerichts werden all diese Dinge, wie das Abschneiden der Haare und das Tragen der Shorts zutage treten.

Übersetzung von Samuel Suter

I'm only building. The hour's close at hand when you're going to see something happen, when something's going to take place and all this background here, has only been laying a foundation for a short, quick message that'll shake the whole nation.

Why, I've been picking on women: it's just been laying up here, for something you could hit around the head with it. Even trying to tell them what's right, and I hold my hand down like this is to where their mouth; they spit it out. Then who could blame the doctor?

How you going to say at the day of the judgment, when the very voices that's cried out against it, will play the record right back in the face of the people? Then, how are they going to get away from it?

Ich baue nur auf. Die Stunde ist nahe, in der Ihr sehen werdet, dass etwas geschieht, und dieser ganze Hintergrund ist nur als Grundlage für eine kurze, schnelle Botschaft gelegt worden, die alle Nationen erschüttern wird.

Warum habe ich auf den Frauen herumgehackt? Es lag einfach schon da, etwas, das rundherum den Kopf trifft. Selbst wenn man ihnen sagt, was richtig ist, und ich dann meine Hand dorthin halte, wo der Mund ist, dann speien sie es aus. Wer kann dann den Arzt beschuldigen?

Was werdet ihr am Tage des Gerichts sagen, wenn die Stimmen, die laut dagegen gerufen haben, direkt vor den Menschen die Aufnahme wieder abspielen? Wie werden sie dann davon loskommen?

Übersetzung von Samuel Suter

Spit it out between your fingers. Pour some more down and kind of shake their head, go back, and go back: won't do it. Yet, they come back again and pour it in again. Then who's to blame? Not the doctor, not the medicine, but the attitude of the person. It's exactly.

It'll be a horrible day one of these days when this sinful adulternous generation stands before Almighty God.

Sie speien es aus zwischen euren Fingern hindurch. Gießt man noch ein wenig hinein, schütteln sie ihren Kopf und ziehen sich zurück. Sie wollen es nicht tun. Doch dann kommt man wieder und gießt es abermals hinein. Wen trifft dann die Schuld? Nicht den Arzt; nicht die Medizin, sondern die Einstellung der Person. So ist es.

Es wird ein schrecklicher Tag sein, wenn diese sündige, ehebrecherische Generation vor dem allmächtigen Gott stehen wird.

Übersetzung von Samuel Suter

As I see my years creeping up, my shoulders stooping, and I know... Thirty years here in this platform, yes, thirty-three years here on the field; that's a long life. That's thirty-three years of service. Only one regret I have: that I didn't have a hundred and thirty-three years of it. For this will be the last opportunity I'll ever have, while here mortal to preach the Gospel; God help me to stand true as true can be to that Word--say just as He said.

What made that Methodist woman; how could you ever get it to her? Here she is in that Laodicean church age.

Ich sehe wie meine Jahre dahingehen, meine Schultern fallen ein. Ich weiß, ich bin 30 Jahre hier auf der Plattform, ja, seit 33 Jahren bin ich hier auf dem Missionsfeld. Das ist ein langes Leben. Das sind 33 Jahre Dienst. Ich bedaure nur eins: dass ich keine 133 Jahre habe. Die Zeit, die ich als Sterblicher hier habe, ist meine letzte Gelegenheit, das Evangelium zu verkündigen. Gott helfe mir, so treu, wie es nur geht, zu diesem Wort zu stehen - nur das zu sagen, was Er sagte.

Warum war jene Methodisten-Frau so? Wie könnte man es ihr je begreiflich machen? Sie befindet sich ja im Gemeindezeitalter von Laodicea.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, we'll take the Pentecostal woman. She shouldn't wear shorts, makeup, or cut her hair, but she looks back down at the Methodist: "Say, look at that woman do so and so." Say, the woman don't wear shorts but she said... And herself with bobbed hair... See? Higher you rise in God, the more sinful the whole thing looks.

And then sometimes in prayer you can imagine when the Holy Spirit take you up into a sphere, then the whole thing looks chaos. Then when you come back down, just seem like you're--to the people you're a rascal, that you're--you're nothing but an old sarcastic, you're a fool, because you stand as an old crank and always rebuking the people, but if you ever climb into them spheres one time, when you can be in the presence of God--not through emotion, but through genuine Holy Spirit lifting up--the whole thing is wrote "Ichabod"; the glory of the Lord has departed from the whole denominational outfit. That's right. There's none of them that's right.

Jetzt werden wir uns der Pfingst-Frau zuwenden. Sie sollte keine Shorts tragen, kein Make-up auflegen, noch ihre Haare schneiden, aber sie schaut dann auf jene Methodistin herab und sagt: „Seht, diese Frau tut das und das.“ Nehmen wir an, die Frau trage keine Shorts, dafür hat sie aber kurz geschnittenes Haar. Seht ihr? Je höher ihr euch in Gott erhebt, desto sündiger sieht die ganze Sache aus.

Ihr könnt euch vorstellen, wenn der Heilige Geist einen manchmal im Gebet in eine andere Sphäre hinaufnimmt, dann schaut die ganze Sache chaotisch aus. Wenn man dann wieder zurückkommt, denken die Leute, du seiest ein Grobian, man sei nichts weiter als ein alter Sarkastiker. Man ist ein Narr, man steht da als komischer Kauz, der die Menschen immer wieder scheltet. Doch wenn du einmal in diese Sphären erhoben wirst, und in der Gegenwart Gottes sein kannst - nicht durch eine Gemütsbewegung, sondern echt, heraufgenommen durch den Heiligen Geist, dann steht über allem "Ikabod". Die Herrlichkeit des Herrn ist von allen Denominationen gewichen. Nicht eine von ihnen ist in Ordnung.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, let me draw you a little circle. If I had a blackboard... But I want you to watch here. I'm going to make one ring like this. I'm going to make another ring on the inside of that ring; that's two. Then I'm going to make a ring on the inside of that ring; that's three rings, three circles. Now, that's you. That's God. God in a trinity is One, and without a trinity He's not God. He can't be manifested any other way. And neither can you be manifested without being the trinity person that you are. That's body, spirit, soul. Without either one of them, you're not complete. See? If you didn't have a soul, you'd be nothing. If you didn't have a spirit, you wouldn't be nothing. If you didn't have a body, you'd be a spirit, and not a body. So God is complete in the triunity of a Being; not triunity of beings, but one Being in a triunity. Father, Son, and Holy Ghost is one true manifested God.

Ich will für euch einen Kreis zeichnen. Wenn ich nun eine Wandtafel hätte.... Ich möchte, dass ihr hierher schaut. Ich mache jetzt einen Kreis, und dann einen zweiten innerhalb dieses Kreises. Das sind zwei. Dann ziehe ich noch einen Kreis innerhalb des Kreises; das sind drei Ringe, drei Kreise. So bist du, so ist Gott. Gott in einer Trinität ist eins und ohne Trinität ist Er nicht Gott. Auf eine andere Weise kann Er sich nicht kundtun. Auch ihr hättet nicht in Erscheinung treten können, ohne eine dreifache Person zu sein, die ihr seid. Sie besteht aus Leib, Geist und Seele. Ohne eins von diesen seid ihr nicht vollständig. Seht ihr? Wenn ihr keine Seele hättet, wärt ihr nichts. Hättet ihr keinen Geist, wärt ihr nichts. Hättet ihr keinen Leib, wärt ihr nur ein Geist, jedoch kein Leib. Gott ist also in der Dreiheit eines Wesens vollständig; nicht in der Trinität von Wesen, sondern ein Wesen in einer Trinität (Dreiheit). Vater, Sohn und Heiliger Geist ist also ein wahrer, geoffenbarter Gott.

Übersetzung von Samuel Suter

God... Notice here. Just wait. I--I believe I read this just a few minutes ago. Listen to this.

... unto the angel of the church of Laodiceans write; these things saith the Amen, the faithful and true witness, the beginning of the creation of God;

God is the Creator and how was He ever created? But this is the beginning of the creation of God. When God, the Spirit, was created in the form of a man, that was God being created: God the Creator Himself becoming a creation. God Who made the dirt, made the calcium made the potash, cosmic light, and petroleum took the thing together and created Himself in the beginning of the creation of God: the Amen, the final. "Amen" means "so be it." The final of God when God completed in His creation.

Now, how was it? No man has seen God at any time, but the Only Begotten of the Father has declared Him. You get it?

Wartet einen Moment. Ich glaube, ich habe das gerade vor einigen Minuten gelesen. Hört dieses:


„Und dem Engel der Gemeinde in Laodicea schreibe: ,So spricht der, welcher das Amen ist, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes.“


Gott ist doch der Schöpfer, wie kann Er je geschaffen worden sein? Hier aber lesen wir vom Anfang der Schöpfung Gottes. Als Gott, der Geist, in Gestalt eines Menschen geschaffen wurde, da war es Gott, der geschaffen wurde. Gott, der Schöpfer selbst, wurde zu einer Schöpfung. Gott, der die Erde machte, das Kalzium, die Pottasche, das kosmische Licht usw. machte, fügte die Dinge zusammen und schuf sich selbst, am Anfang der Schöpfung Gottes, das Amen - das Endgültige. Amen bedeutet: So sei es. Gott in der Endgültigkeit, als Gott in Seiner Schöpfung vollendet wurde.

Wie war es? Kein Mensch hat Gott jemals gesehen, doch der einzige, vom Vater gezeugte Sohn, hat ihn gezeigt. Habt ihr es erfasst?

Übersetzung von Samuel Suter

Say, just a minute. You're in no hurry. Let's turn over to Colossians just a minute. I... Just happened to come a Scripture in my mind. Let's turn to Colossians, the Book of Colossians, and get the, I believe it's the 1st chapter. I'll have to look at this, 'cause it's not premeditated here, so, I'll... As I used to be, when I was a young preacher, I could think of these things just right now, but as I get older, I can't... Let's begin with the 9th verse, I believe.

For this cause... (Is Paul telling the Colossians about Christ, Who He was.) For this cause we also, since the day we heard it, do not cease to pray for you, and... desire that you might be filled with all the knowledge of his will in all wisdom and of spirit and understanding;

That ye might walk worthy of the Lord unto all pleasing, being fruitful in every good work, and to the increase in the knowledge of God;

Strengthened... all, according to the glorious power,... of patience and long-suffering with joy;

Giving thanks to the Father, which is meet--which made us meet to... partakers of the inheritance of the saints...:

Who has delivered us from the power of darkness, and has translated us into the kingdom of his dear Son: (Here we're getting now. Watch.)

In whom we have redemption through his blood, even the forgiveness of sin:

Who is in the image of the invisible God,... (Get it? 15th verse, Colossians 1:15) the firstborn of every creature.

Amen. The what? The firstborn of every creature. Let it be angel; let it be anyone it may be, He's the firstborn of every creature.

For by him were all things created,... (all things created)... that are in heaven, or in earth, visible, invisible, whether they be thrones, whether they be dominions,... principalities,... powers: all things were created by him, and for him: (Let it be anything it might be, no other being.)

Nur noch einen Moment. Ihr seid doch nicht in Eile? Lasst uns für einen Moment den Kolosser-Brief aufschlagen. Nur einen Augenblick, gerade kommt mir eine Schriftstelle in den Sinn. Ich glaube, es ist im ersten Kapitel. Ich muss nachschauen, denn ich habe dies nicht vorbereitet, nicht darüber nachgedacht. Als ich noch ein junger Prediger war, konnte ich diese Dinge sehr gut behalten, doch jetzt, wo ich älter werde, nicht mehr. Ich glaube, es ist Vers 9, damit wollen wir beginnen. Hier spricht Paulus zu den Kolossern über Christus.


Deshalb hören auch wir seit dem Tage, an dem wir es vernommen haben, nicht auf, für euch zu beten und Gott zu bitten, dass ihr mit der Erkenntnis Seines Willens in aller geistgewirkten Weisheit und Einsicht erfüllt werden möchtet, damit ihr so, wie es des Herrn würdig ist, zu Seinem völligen Wohlgefallen wandelt. Ja, möchtet ihr in jedem guten Werke Frucht bringen und in der Erkenntnis Gottes wachsen! Möchtet ihr mit aller Kraft, wie es der Macht Seiner Herrlichkeit entspricht, zu aller Standhaftigkeit und Ausdauer ausgerüstet werden und mit Freuden dem Vater Dank sagen, der uns zur Teilnahme am Erbe der Heiligen im Licht tüchtig gemacht hat! ER hat uns ja aus der Gewalt der Finsternis gerettet und uns in das Reich des Sohnes Seiner Liebe versetzt.


Da kommen wir nun zur Sache. Gebt Acht!


In diesem haben wir die Erlösung, nämlich die Vergebung der Sünden; Er ist ja das Ebenbild des unsichtbaren Gottes,


Habt ihr es erfasst? Der 15. Vers. Kol. 1,15:


der Erstgeborene aller Schöpfung (jeder Kreatur).


Amen. Was ist Er? „Der Erstgeborene von jeder Kreatur.“ Ob Engel, oder wer immer es sein mag - Er ist der Erstgeborene jeden Geschöpfes.


…denn in Ihm (a. Ü. durch ihn) ist alles geschaffen worden, was im Himmel und auf der Erde ist, das Sichtbare wie das Unsichtbare, mögen es Throne oder Herrschaften, Mächte oder Gewalten sein: alles ist durch Ihn und für Ihn geschaffen worden. ( Was es auch sein mag, kein anderes Wesen! )

Übersetzung von Samuel Suter

Notice.

And in... And he is therefore... he is before all things, and by him all things consist.

Whether it be Father, Son, Holy Ghost; whatever it is,

... he is before all things...

Before all things that's in heaven, in earth, visible, invisible; anything, this Son of God was before all things. That right? I don't care, thrones, dominions, whatever it is, heavenly thrones, kingdoms, whatever it might be in the great supernatural realms beyond, in the eternities, where it was, whatever it was, angels, gods, whatever it was, He's before all things. Amen. Can't you see Him? He was before all things and were created by Him. He... Now, 17th verse:

And he is before all things, and by him all things consist.

There's nothing can make it run but Him. Whether it's God the Father, God the Holy Ghost. Whether it's angels, principalities, powers, dominions, whatever it is, all things run by Him. All things consist by Him.

Seht, und darum ist er...


" Und Er ist vor allem, und alles hat in Ihm seinen Bestand. " Und Er ist vor allem. "


Ob Vater, Sohn und Heiliger Geist, was immer es sein mag.


Er ist vor allen Dingen!


Vor allem, was im Himmel und auf Erden ist, ob es sichtbar oder unsichtbar ist - der Sohn Gottes war vor allen Dingen! Stimmt das? Ganz gleich, ob es Throne, Reiche, oder was es auch immer ist; in dem großen, übernatürlichen Bereich dort drüben, in den Ewigkeiten; wo immer oder was immer es war, ob es Engel oder göttliche Wesen waren, was auch immer: „Er ist vor allen Dingen.“ Amen. Könnt ihr Ihn nicht sehen? ER war vor allen Dingen, und alles wurde durch Ihn geschaffen. Nun der 17. Vers:


" Und Er ist vor allem, und durch ihn bestehen alle Dinge. (King James Übersetzung) "


Niemand kann es bewegen außer Ihm. Ob Gott der Vater, der Heilige Geist, ob es Engel, Fürstentümer, Mächte oder Gewalten sind, was immer es ist - alles ist Ihm unterstellt. Alle Dinge bestehen durch Ihn.

Übersetzung von Samuel Suter

He... And he is the head of the body, the church: who is the beginning,... (Who is the beginning)... the firstborn from the dead;... (That is, raised up when He came to redeem)... that in all things he might have the preeminences.

Might have preeminence... You know what it means? That's over all. He's over all things that was ever created: every angel, every being, ever--everything that there is, He's over all things. What creature is this? Who can it be? Over all things.

And having made peace...

Let's see I've... Just a minute.

For it pleased the Father that in him should all fullness dwell;

All the fullness of all things, all the Fullness of God, all the Fullness of angels, all the Fullness of time, all the Fullness of eternity: everything dwells in Him. That's this Fellow.

And having made peace through the blood of his cross, by him to reconcile all things unto himself; by him, I say, whether they be things in earth, or things in heaven.

There's that great Being we're talking about, the beginning of the creation of God.

"Ferner ist Er das Haupt des Leibes, nämlich der Gemeinde; Er ist der Anfang, der Erstgeborene aus den Toten, - der auferstanden ist, gekommen, um zu erlösen - Er, der in allen Beziehungen den Vorrang haben sollte."


Wisst ihr, was unter Vorrang zu verstehen ist? Das bedeutet: über allem. ER steht über allem, was existiert. ER steht über allen Dingen die je geschaffen wurden, über jedem Engel, über jedem Wesen, über jedem Ding, dass da ist. Er ist über allen Dingen. Was ist denn das für ein Geschöpf? Wer kann es sein? Über allen Dingen stehen!?


ER hat Frieden gestiftet.


Wir wollen das für einen Moment betrachten: Vorrang.

.

"Denn es war Gottes Ratschluss, in Ihm die ganze Fülle wohnen zu lassen."


Die ganze Fülle aller Dinge, die gesamte Fülle der Gottheit, die Fülle der Engel, die ganze Fülle der Zeit, die Fülle der Ewigkeit - alles wohnt in Ihm. Das ist dieser Mann.


"Nachdem Er durch Sein am Kreuz vergossenes Blut Frieden gestiftet hat - durch Ihn sowohl das zu versöhnen, was auf der Erde, als auch das, was in den Himmeln ist."


Das ist dieses große Wesen, von dem wir als dem Anfang der Schöpfung Gottes sprechen.

Übersetzung von Samuel Suter

Now--now that the church--that His very whole purpose was the church. Now, how do we get into this church? By one Spirit we're all baptized into one body, The church, the body of Christ; it cannot fail. Now, here's what happens. Now, watch this, just a little figurative picture here.

Now, this outside man is the flesh. That's what we look at, what we see. And it has five inlets to that body. And any grammar school child as myself, would know that there's five senses control the body: see, taste, feel, smell and hear. Without that, you can't touch the body. That's the only way you have to the body: see, taste, feel, smell and hear. See it, taste it, feel it. Now, that is the evil one on the outside.

Nun, damit die Gemeinde - Sein eigentliches, ganzes Vorhaben die Gemeinde. Wie kommen wir in diese Gemeinde hinein?

Durch einen Geist werden wir alle in einen Leib hineingetauft. Die Gemeinde, der Leib Christi, kann nicht fehlschlagen. Folgendes geschieht. Beachtet nun diese figürliche Darstellung hier.

Das Äußere des Menschen ist das Fleisch. Darauf blicken wir; das sehen wir. Dieser Leib hat fünf "Einlässe". Jeder, der wie ich nur die Grundschule besucht hat, weiß, dass der Körper von 5 Sinnen beherrscht wird: durch das Sehen, Riechen, Fühlen, Schmecken und Hören. Ohne sie könnte euer Leib nichts wahrnehmen. Sie sind die einzige Verbindung zum Körper: das Sehen, Schmecken, Fühlen, Riechen und Hören. Das ist der Bösewicht, der äußere Teil.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, inside of that is a spirit, which you become when you're borned in here and the breath of life is breathed into you, that spirit is of a worldly nature, because it was not given from God, but it was given, permitted by God. Now, you got that?

For every child that's borned in the world is borned in sin, shaped in iniquity, come to the world speaking lies. Is that right? So that person inside there is a sinner to begin with. But now, it's got five inlets, and them five inlets... I don't know whether I can call them right off now. First, I know is thought, conscience, and love, choice... No conscience, love, reason, there's five inlets to the spirit. You can't think with your body; you have to think with your spirit. You can't have conscience in your body. It has no mental faculties at all, your body doesn't. So you have to think with your spirit. You have to reason. You can't reason with your physical being, 'cause reason doesn't see, taste, feel, smell, or hear. Reason is what you can make in your mind.

If you're asleep or you're out; your body's lying there dead, but your spirit can still reason; there's five senses that controls that inside man. And that... Now, to the last man, which is the soul. There's only one sense that controls that, and that is, free moral agency, free will, to choose or to reject.

Im Innern von diesem befindet sich ein Geist, den ihr bekommen habt, als ihr hier geboren wurdet und der Lebensodem eingehaucht wurde. Dieser Geist ist weltlicher Natur, weil er nicht von Gott gegeben wurde, sondern von Gott erlaubt wurde. Habt ihr das begriffen?

Denn jedes Kind, das in diese Welt kommt, ist in Sünden geboren, in Ungerechtigkeit gestaltet, als Lügner in diese Welt hineingeboren. Stimmt das? Diese Person im Innern ist so oder so ein Sünder. Nun aber...Auch diese hat fünf Eingänge. Ich weiß nicht, ob ich sie jetzt so ohne weiteres aufzählen kann. Ich weiß, das erste ist das Denken, dann kommt das Gewissen, die Liebe, die Fähigkeit zu entscheiden, die Vernunft. Es gibt also fünf "Eingänge" zum Geist. Ihr könnt mit eurem Leib nicht denken: ihr müsst mit eurem Geist denken. Im Leib habt ihr kein Gewissen. Euer Leib hat überhaupt keine geistigen Fähigkeiten. Deshalb müsst ihr mit eurem Geist denken. Ihr müsst Überlegungen anstellen. Mit eurem fleischlichen Körper könnt ihr nicht überlegen, und die Vernunft sieht nicht, schmeckt nicht, fühlt, riecht und hört nicht. Vernunftsüberlegungen könnt ihr nur mit eurem Geist machen.

Wenn ihr schläft oder außerhalb des Leibes seid, wenn euer Leib wie tot dort liegt, dann kann euer Geist immer noch Überlegungen anstellen. Es sind fünf Sinne da, die den inneren Menschen kontrollieren. Jetzt kommen wir zum letzten ‘Mann’, das ist die Seele. Sie wird nur von einem Sinn kontrolliert; das ist die freie Willensentscheidung, der freie Wille anzunehmen oder abzulehnen.

Übersetzung von Samuel Suter

And now, the reason that people today... Now, don't forget this, now, and you'll--you'll see what the Holy--what the initial evidence of the Holy Ghost is. See? Now, people can live in this spirit, and they dance in the spirit. They shout in the spirit. They go to church in the spirit, and they can absolutely have the real Spirit of God anointed on that spirit, but still be lost and just as devil possessed as they can be with that spirit. Because...

Watch. That's the reason you couldn't tell that woman, she's wearing shorts, was wrong. You couldn't tell her bobbing her hair was wrong. "Well, what's your hair got to do with it?" Well, it did to Samson. See? "Whosoever shall add one word to this or take one word from it..." You've got to have an ultimate somewhere.

Nun kommen wir zur Ursache, warum die Leute heute..... vergesst das nun nicht, denn dann werdet ihr erkennen, was der echte Beweis des Heiligen Geistes ist. Die Menschen können in diesem Geiste leben, und sie tanzen im Geiste; sie jauchzen im Geist. Sie gehen im Geist zur Gemeinde. Sie können auf diesem Geist absolut mit dem echten Geist Gottes gesalbt sein, und dennoch verloren und vom Teufel besessen sein, wie sie nur sein können; mit diesem Geist.

Das hat folgenden Grund... passt auf, darum kann man den Frauen nicht sagen kann, dass es nicht richtig ist, wenn sie Shorts tragen. Man kann ihr nicht sagen, dass es verkehrt ist, wenn sie einen Bubikopf trägt. Was hat denn ihr Haar damit zu tun? Bei Simson hatte es etwas damit zu tun. Wer immer ein Wort zu diesem hinzufügt oder wegnimmt ... Ihr müsst irgendwo etwas Absolutes haben.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, for instance, if I was a Baptist man, and you come down and told me I must--I must be baptized in the Name of Jesus Christ, it's in the Bible. Well, first thing you know, I'd say, "I'll ask my pastor."

And I go to the pastor, and he says, "Oh, that's something back yonder. (See, see?) We Baptists; here's what we believe: We believe that we should be immersed in the titles of Father, Son, Holy Ghost. That's the way all the churches done it. Since John Smith founded it, that's the way it's done."

Well, if that's your ultimate. "Heck with what that guy said."

Wenn ich zum Beispiel Baptist wäre, und ihr kämet zu mir und würdet mir sagen, dass ich im Namen Jesu Christi getauft werden muss, weil es so in der Bibel steht, dann würde ich als erstes antworten: „Ich werde meinen Pastor fragen.“

Ich ginge dann zum Pastor, der dann sagen würde: „Oh, das war früher einmal. Wir Baptisten glauben so: Wir glauben, dass wir durch Untertauchen auf die drei Titel Vater, Sohn und Heiliger Geist getauft werden sollen. So haben es alle Gemeinden gehandhabt. Seit der Gründung durch John Smith halten wir das so.“

Nun, das wäre das Absolut für euch. Was aber macht ihr mit dem, was das Wort Gottes sagt?

Übersetzung von Samuel Suter

What if you're a Methodist, and sprinkling is your system, and you're told you must be immersed? See what I mean? You go back to the Methodist pastor; he will write and ask the bishop, "So-and-so said, so-and-so about this."

"But we, the Methodist church, which was founded three or four hundred years ago in England by John Wesley, and Whitfield, and all the rest of them there, and Asbury; we founded this document following John Wesley, that we are to be sprinkled, because it's just an outward form. And we think that sprinkling is just as good as it is the other way."

If you're a real... If the Methodist church is your ultimation, that's as far as you go.

If you're Catholic... And I'll tell you, it's not in the Bible not to eat meat on Fridays and all these things like this, and the holy eucharist isn't a wafer, because it's a Spirit and so forth, and you go to your priest, and the priest say, "Here it is wrote right in our document." And if the church is your ultimate, you don't give a hoot what anybody says. That's your ultimate.

Oh, God help this to sink in. To me, the whole thing's wrong. God's Word is the ultimate. Whatever that Word says, then that's right.

Wie ist es, wenn ihr Methodisten seid und die Besprengung bei euch üblich ist - und man sagt euch, dass ihr durch Untertauchen getauft werden müsst? Seht ihr, was ich meine? Dann geht ihr zum Methodistenpfarrer, dieser schreibt und fragt den Bischof und legt ihm den Fall vor, worum es geht.

Dieser sagt: „Wir, die Methodisten-Gemeinde, sind vor über zweihundert Jahren in England von John Wesley, Whitfield und Asbury und den übrigen gegründet worden. In dem wir John Wesleys nachfolgen, haben wir dieses Dokument festgelegt, und dort steht, dass wir besprengt werden sollen, denn es ist nur eine äußere Form. Wir denken, dass das Besprengen genauso gut ist wie die andere Art.“

Wenn du ein richtiger Methodist bist und die Methodisten-Gemeinde dein Absolut ist, dann wirst du dich daran halten.

Wenn du ein Katholik bist und ich dir sage, dass in der Bibel nichts davon steht, dass man am Freitag kein Fleisch essen darf und dergleichen, dass der Leib des Herrn keine Hostie ist, sondern Geist, und wenn du dann zu deinem Priester gehst, wird der dir sagen: „So steht es hier in unseren Dokumenten.“ Wenn dann die Kirche dein Absolut ist, dann gibst du überhaupt nichts darum, was jemand sonst sagt, denn sie ist dann dein Absolut.

O Gott, hilf, dass dieses eindringt! Für mich ist das alles verkehrt! Gottes Wort ist das Endgültige. Was immer das Wort sagt, das ist richtig.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, the only way up here in these spheres that you could ever be in this little inside man, you have to be foreordained, because you was with God; you're part of God.

I was in my father. I also was in my grandfather, my grandfather's grandfather. By seed, I was in that. And I was in Christ. You were in Christ before the foundation of the world. He came to redeem His own, His own that was in Him (Hallelujah.), His children, that was in Him.

He never came to--to save the devil's children. They never will know it. And they are so shrewd in the ways of their intellectual learning, that you can't compare with them at all. You can't out-talk them. But by faith you see it.

Die einzige Möglichkeit, je in diesem kleinen inneren ‘Mann’ zu sein, in all diesen Sphären, besteht darin, dass du vorherbestimmt bist, weil du dann in Gott gewesen bist, du bist ein Teil von Gott.

Ich war in meinem Vater. Ich war auch in meinem Großvater und in dem Großvater meines Großvaters. Als Same war ich dort. Und ich war in Christus! Ihr wart ebenfalls in Christus; vor Grundlegung der Welt. ER kam, um die Seinen zu erlösen - die Seinen, die in Ihm waren. Hallelujah! Seine Kinder, die in Ihm waren!

Er ist nicht gekommen, um die Kinder des Teufels zu retten. Sie werden es nie wissen. Und sie sind so schlau in ihrer verstandesmäßigen Bildung, dass ihr euch mit ihnen nicht messen könnt. Ihr könnt sie im Reden nicht übertreffen. Ihr aber erkennt es durch Glauben.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, science don't need any faith. Science proves what they're talking about. It doesn't need any faith.

The Catholic priest will tell you, "Look how long the Catholic church has waved. Look how long she's stood under the persecutions of paganism."

The Methodist church says, "Look, here. How long..."

I seen a church... Talk about a hypocrite sign. Coming up the road yesterday, I seen. Said, "The Church of Christ, established AD 33." It ain't a hundred years old yet. See? (The denomination.)

Die Wissenschaft benötigt keinen Glauben. Die Wissenschaft beweist, wovon sie spricht. Sie braucht keinen Glauben.

Der katholische Priester wird euch sagen: „Seht doch, wie lange die Welle der katholische Kirche schon läuft. Seht, wie lange sie den Verfolgungen des Heidentums widerstanden hat.“

Die Methodisten-Gemeinde sagt: „Seht her, wie lange wir schon bestehen.“

Ich sah eine Kirche - welch ein heuchlerisches Zeichen war da. Als ich gestern die Straße entlang kam, sah ich es. Dort stand: „Die Gemeinde Christi, gegründet im Jahr 33.“ Dabei ist die Denomination noch keine hundert Jahre alt!

Übersetzung von Samuel Suter

Oh, my, doctrine of the apostles, hardly got anything, they are the Sadducees of the day. No spirit no... And you can't tell them. You can't talk to them; you can't reason with them; because we go beyond reasoning. "Lean not to your own understanding." Faith doesn't reason at all. Faith believes it. They say, "Now, looky here. You believe we have to do these things back there? Nonsense. That..." But the Bible said so. I can't explain how it happens, but it happens. God said so. So you don't have... I can't tell you nothing about it.

Faith doesn't explain it. Did you know that? Faith just believes it.

Oh, sie sprechen von der Lehre der Apostel. Sie haben kaum etwas davon. Das sind die Sadduzäer dieser Zeit. Diese Geister sind auf ihnen, und ihr könnt es ihnen nicht sagen. Ihr könnt mit ihnen nicht reden; ihr könnt es ihnen nicht klarmachen, denn wir gehen über jede Verstandesüberlegung hinaus. „Verlass dich nicht auf eigene Klugheit.“ Glaube argumentiert überhaupt nicht. Glaube glaubt es. Sie sagen: „Schau her. Glaubst du, dass wir all das von damals tun müssen? Unsinn!“ Aber die Bibel sagt das!. Ich kann nicht erklären, wie es geschieht, doch es geschieht! Gott sagte es so. Deshalb braucht ihr nicht..... Ich kann euch auch nichts darüber sagen.

Der Glaube erklärt es nicht. Habt ihr das gewusst? Der Glaube glaubt es einfach.

Übersetzung von Samuel Suter

Jesus said to Nicodemus from the ecumenical council of His day... Come to Him by night, said, "Master, we know You're a teacher, comes from God, 'cause no man could do the things You do less God was with him.

He said, "Verily I say unto you except a man be born again, he can't even see the Kingdom of God."

He said, "Me, an old man, enter into my mother's womb to be born?"

He said, "Now, how am I going to tell you heavenly things, when you won't even believe earthly things?" See?

Jesus sprach zu Nikodemus, der zum ökumenischen Konzil jener Zeit gehörte. Er kam bei Nacht und sagte zu Ihm: „Meister, wir wissen: Du bist als Lehrer von Gott gekommen; denn niemand kann solche Wunderzeichen tun, wie Du sie tust, wenn Gott nicht mit ihm ist.“

ER antwortete: „Wahrlich, wahrlich, Ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.“

Er entgegnete: „Ich alter Mann soll wieder in den Leib meiner Mutter gehen und geboren werden?“

Jesus sprach: „Wie soll ich über himmlische Dinge zu euch sprechen, wenn ihr nicht einmal die irdischen Dinge glaubt.“

Übersetzung von Samuel Suter

Then He said one day, "Except you eat the flesh of the Son of man, drink His blood, you have no life in you." He didn't explain it.

Those apostles and them of that day who was ordained to Life, He knowed it. Said, "All the Father has given Me will come. Only thing He had to do was just make My voice known; they know it. For My sheep know My voice." And a voice is the Word expressed. [Blank.spot.on.tape--Ed.]... they'd believe it, anyhow. They don't have to scientifically prove anything or ask any Sadducee or Pharisee or anything else about it. "I said it; they believe it. For My sheep hear My voice." And This is the voice of God in letter form, because This is the entire revelation of Jesus Christ: Old and New Testament put together. Amen. There you are.

Eines Tages sagte Er: „Wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohnes esst und Sein Blut trinkt, so habt ihr kein Leben in euch.“ ER hat das nicht erklärt.

Jene Apostel und alle, die in jener Zeit zum ewigen Leben verordnet waren, erkannten es. ER sprach: „Alle, die der Vater Mir gegeben hat, werden zu Mir kommen.“ Das einzige, was Er tun musste, war, Meine Stimme ertönen zu lassen. Sie erkennen sie. „Denn Meine Schafe erkennen Meine Stimme.“ Eine Stimme ist ein zum Ausdruck gebrachtes Wort. Sie glauben es auf jeden Fall. Sie brauchen keine wissenschaftlichen Beweise, brauchen auch keinen Sadduzäer, Pharisäer oder sonst jemanden darüber zu befragen. Ich sagte es und sie glauben es. Denn: „Meine Schafe hören Meine Stimme.“ Und dieses hier ist die Stimme Gottes in geschriebener Form (die Bibel), denn es ist die gesamte Offenbarung Jesu Christi; das Alte und Neue Testament zusammengefügt. Amen. Da habt ihr es.

Übersetzung von Samuel Suter

Why? You say these are good people. What makes them? Because, one thing. Their tie-post is on a church. And in here...

You remember last Sunday, it's a week ago? How many was here and heard the sermon on the "Anointed Ones in the Last Days"? I think all of you. See, they are anointed. Their spirits are anointed in this second realm.

Ihr sagt: „Das sind doch gute Menschen.“ Warum sind sie denn so? Weil ihr Anker eine Gemeinde - eine Kirche ist.

Ihr erinnert euch an den Sonntag vor einigen Wochen. Wie viele waren hier und haben die Predigt über ‘die Gesalbten der Endzeit’ gehört? Ich meine, ihr alle. Seht, sie sind gesalbt. Ihr Geist in diesem zweiten Bereich ist gesalbt.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, that first woman says, "No. She don't give a hoot what the church says, what anybody else says. She's a smart duck. She's got college education. She could put it over on her husband, and think she's smart by doing that.

This other woman is naked, blind, and don't know it. Oh, it's pitiful, but that's the picture the Bible paints it.

Now, she goes to church. That woman, it'd probably be better that woman would be... She lives a good clean life. There's nothing against that. God will be the Judge of it. I don't know; I'm not the judge. I'm only the--responsible for what He shows me.

That's what the apostles said: "We do speak that what we know, what we heard, what we seen." That's all I'm responsible for. That's all you're responsible for.

Die erste Frau sagt: „Ich gebe überhaupt nichts darum, was die Kirche oder sonst jemand sagt.“ Sie hält sich für klug. Sie hat Hochschulbildung. Sie kann es vor ihrem Mann verheimlichen und dünkt sich noch klug, indem sie das tut.

Die andere Frau ist nackt, blind und weiß es nicht. Oh, es ist traurig. Doch das ist das Bild, wie es die Bibel zeichnet.

Sie geht zur Gemeinde. Vielleicht wäre es besser, diese Frau wüsste von nichts. Sie führt ein reines Leben, dagegen kann nichts gesagt werden. Gott wird Richter darüber sein. Ich weiß es nicht, ich bin nicht der Richter. Ich bin nur für das verantwortlich, was Er mir zeigt.

Das sagten auch die Apostel: „Wir reden von dem, was wir wissen, was wir gehört und gesehen haben.“ Nur dafür bin ich verantwortlich. Nur dafür seid auch ihr verantwortlich.

Übersetzung von Samuel Suter

But now, you see, if you'd take that same woman... Where did she wind up at? See? She moved right around. She heard; no doubt turned the radio on many times. The Voice of God has been speaking many times.

Well, now see, she comes over into this cult here, or clan; all churches are clans, everything. That's exactly right. They're just lodges where people group together as membership. And she comes over here; well, that fits her just right. Now, if you go to telling her what she has to do, she won't listen to you. You show it to her in the Bible; she won't listen to it.

Betrachtet noch einmal die gleiche Frau. Wie weit ging sie? Sie ging einfach dahin. Ohne Zweifel hat sie oft das Radio angestellt und gehört. Die Stimme Gottes hat oft geredet.

Sie kam in diesen Kult hinein, in diesen Clan. Alle Gemeinden sind eigentlich Clans (Gruppierungen), alle sind es, genau so ist es. Sie sind nur Logen, wo Leute sich als Mitglieder versammeln. Sie geht dorthin, denn das passt ihr genau. Wenn man ihr aber sagt, was sie tun soll, hört sie nicht darauf. Wenn du es ihr mit der Bibel zeigst, dann will sie nicht hören.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, my dear brother or sister, just one or two more comments before closing; a quarter till time to let out in fifteen minutes.

Nun, mein teurer Bruder, meine teure Schwester, noch eine oder zwei Bemerkungen ehe ich schließe, nur noch fünfzehn Minuten, dann ist die Zeit, um zu schließen.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, look, I want to ask you something. Why can't that woman see it? Why can't she? As far as living in adultery physically to her husband, she's not guilty. She has nothing to confess. She's as clean as she was the day she was born; no man has touched her. I'm speaking parallel now, to the woman to the church. She's clean as she was born.

Well, that's exactly what the church is: as she was born, but she was borned in sin, shaped in iniquity, come... See what I mean?

Now, you tell her that it's wrong for her to cut her hair. The Bible said so. It's wrong for her to wear them shorts. The Bible said so. She'll say, "Nonsense." Why? Her ultimate is not down here in the third man, the soul that's predestinated and sent from God, but her ultimate is on an organization out here, that some man has organized outside of this. See? But if the Word of God is down in that soul, it says, "Amen, I see it." It lines up with It.

Ich möchte euch etwas fragen: Warum kann es diese Frau nicht sehen? Warum nicht? Was Ehebruch dem Leibe nach betrifft, hat sie ihrem Mann gegenüber nichts zu bekennen. Sie ist so rein wie an dem Tag, als sie geboren wurde. Kein anderer Mann hat sie je berührt. Ich spreche jetzt in einem Vergleich zwischen der Frau und der Gemeinde. Sie ist so rein, wie sie geboren wurde.

Genauso ist es mit der Gemeinde. Aber als sie geboren wurde, wurde sie in Sünden geboren, in Ungerechtigkeit. Seht ihr, was ich meine?

Wenn ihr zu ihr sagt, dass es verkehrt ist, wenn sie ihr Haar schneidet, weil es die Bibel sagt, dass es verkehrt sei, Shorts zu tragen, dann antwortet sie: „Unsinn!“ Weshalb? Weil ihr Absolut sich nicht hier drinnen, im dritten Menschen, in der Seele, befindet, die vorherbestimmt ist und von Gott gesandt wurde. Aber für sie ist das Absolut eine Organisation dort draußen, die irgendein Mensch organisiert hat, außerhalb von diesem. Wenn jedoch das Wort Gottes dort unten in dieser Seele ist, heißt es: „Amen, ich sehe es.“ Es steht im Einklang dazu.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, look here. Therefore the man that's borned of the Spirit of God... See, here is the outside flesh. Now, I speak in a mixed audience, but I speak as your--as your pastor, as your brother. Here's the flesh; it's weak. It's bound to. A little lady walks down the street and some young man just in his young age, when he's seventeen, eighteen, twenty years old, twenty-five, thirty, walks around in there; and this young lady comes twisting every form of body, walking with a pair of high-heeled shoes on, her dress stuck all out in front and back, and dresses that high above her knees, or a pair of shorts on... You know the Bible said she'd act like that? You know the Bible said that's the way she'd act, how she'd be so filthy.

Seht her. Darum ist der Mensch, der aus dem Geiste Gottes geboren ist...Seht, hier ist das Äußere, das Fleisch. Ich spreche zu einer gemischten Zuhörerschaft, doch ich spreche als euer Pastor, als euer Bruder. Hier ist das Fleisch; es ist schwach. Es kann nicht anders. Eine junge Frau geht die Straße entlang, und dort ist irgendein junger Mann im Alter von 17, 20, 25 oder 30 Jahren. Diese junge Frau bewegt sich so, dass sie jede Form ihres Körpers betont. Sie trägt Schuhe mit hohen Absätzen; ihr Kleid ist vorne und hinten weit ausgeschnitten, es endet weit oberhalb der Knie; oder sie trägt Shorts. Wisst ihr, dass die Bibel sagt, dass sie so handeln werden? Wisst ihr, dass die Bibel sagt, dass sie sich so aufführen werden, und wie sie schmutzig werden?

Übersetzung von Samuel Suter

Did you read this here--this month's "Reader's Digest" that men and women of this day, little girls from twenty or twenty-five years old is in menopause; that you go through the change of life in the middle-age of life, according to science, between twenty and twenty-five. It used to be around thirty or thirty-five in my age; in my mother's age, a woman never struck menopause till she was forty or forty-five. What is it? It's through science, and the food, the hybrids that's perverted the whole human body till we become a bunch of--of a mass of corruption. Well, if the physical being is corrupted, isn't the brain cell in that physical being?

Habt ihr in diesem Monat "Reader's Digest" gelesen? Männer und Frauen in der heutigen Zeit ..... Mädchen im Alter von 20-25 befinden sich schon in den Wechseljahren. Aufgrund der Wissenschaft gehen sie schon in der Mitte des Lebens durch die Wechseljahre, zwischen 20 und 25 Jahren. Als ich jung war, lagen sie bei 30 oder 35. Zur Zeit meiner Mutter kamen die Frauen nie vor 40 oder 45 in die Wechseljahre. Woher kommt das? Durch die Wissenschaft und durch die Nahrung, die gekreuzten Produkte, die den menschlichen Körper pervertieren, bis wir nur noch eine faulende Masse sind. Wenn nun der fleischliche Leib verdorben ist, werden dann nicht auch die Gehirnzellen in diesem physischen Leib verdorben sein? (Bruder Branham klopft aufs Pult)

Übersetzung von Samuel Suter

Now, watch the spirit following it. There'll come a time in the Name of the Lord, that people will go completely insane. The Bible said so. They'll scream and holler: great hideous things in their imaginary mind... The radios and things, or television programs are producing it. There'll be such things as ants raise up on the earth that'll be as high as fourteen trees. There'll be... A bird will fly across the earth with wings four or five miles across, and people seeing them; they'll scream and holler and cry for mercy; but it'll be the plague. Wait till I preach on those plagues opening up.

Beobachtet dann denn Geist, der dieser Sache folgt. Da wird eine Zeit kommen, ich sage das im Namen des Herrn - in der Menschen völlig verrückt werden. So sagt es die Bibel. Sie werden rufen und schreien und große, abscheuliche Dinge in ihrer Vorstellung sehen. Das Radio und diese Dinge, die Fernsehprogramme erzeugen das. Es werden solche Dinge hervorkommen, Ameisen, die so groß sind wie 14 Bäume. Ein Vogel wird über die Erde fliegen, dessen Schwingen sich über vier bis fünf Meilen erstrecken, und die Menschen werden sie sehen. Sie werden schreien und um Barmherzigkeit rufen, doch das werden die Plagen sein. Wartet, bis ich über die hereinbrechenden Plagen predigen werde.

Übersetzung von Samuel Suter

Watch what Moses done under the physical being, not the Spirit. When He said, "Moses..." God said to Moses, "Go out there," (to His prophet), "pick up a hand full of dust; throw it up in the air and say, 'THUS SAITH THE LORD, fleas will come upon the earth.'" There was no fleas. The first thing you know they begin to see something crawl on a bush. Looked over; there's something else. And after while they were so deep, you couldn't wade through them. Where did they come from? God is the Creator. He can do what He will. He's sovereign. He can make a bird that will reach his wings from one side of the earth to the other.

He said, "Let there come flies, and clothed upon all the earth. There wasn't a fly in the land. First thing you know, an old blowfly began to fly around. First thing there's eight, or ten, twelve. First thing you know, you couldn't walk through them. God the Creator keeps His Word.

Beachtet, was Mose tat, mit physischen Dingen, nicht im Geist. Gott sprach zu Mose, Seinem Propheten: „Gehe dorthin, nimm eine Handvoll Staub, wirf ihn in die Luft und sage: SO SPRICHT DER HERR: „Mücken werden über die Erde kommen!“' Vorher waren keine Mücken da. Zuerst sahen sie, dass etwas in einem Busch herumkroch. Dann schauten sie hinüber, da waren noch mehr. Nach einer Weile waren es so viele, dass man durch sie hindurchwaten musste. Woher kamen sie? Gott ist der Schöpfer! ER kann tun, was Er will. ER ist souverän. ER kann einen Vogel erschaffen, dessen Schwingen von einem bis zum anderen Ende der Erde reichen.

ER sagte: „Fliegen sollen kommen“, und schon bedeckten sie die Erde. Vorher waren keine im Land. Wisst ihr, zunächst begann die erste Fliege umherzuschwirren. Dann waren erst 8, 10 oder 12 da, und auf einmal kam man nicht mehr durch sie hindurch. Gott der Schöpfer hält Sein Wort.

Übersetzung von Samuel Suter

Then he stretched forth his rod at the command of God and said, "Let frogs come up and cover the earth." And the frogs come till they heaped them up in piles, and stink was everywhere, maybe forty or fifty feet high of frogs. They were in the cupboard of--of Pharaoh. They were in the... Turn down the sheets and there'd be five hundred frogs under the sheet, under the bed, in the rugs. Everywhere they went was frogs, frogs, frogs. Where did they come from? God the Creator is sovereign. What He says, He will do.

And He said there would be hideous sights upon the earth: locusts with hair like women, long hair to haunt them women that cut their hair. Teeth like lions, stingers in their tails like scorpions... They will torment men months.

Just wait till we get in to open those plagues and seals and them seven thunders. Watch what takes place. Oh, brother, you better get to Goshen while there's time to get to Goshen. Don't pay any attention to this outside.

Auf den Befehl Gottes hin streckte er seinen Stab aus und sagte: „Es sollen Frösche erscheinen und die Erde bedecken.“ Dann kamen so viele Frösche, bis sich vielleicht 12-15 m hohe Haufen von Fröschen auftürmten. Überall stank es. Sie waren in den Schränken des Pharao. Wenn man die Bettlaken hochhob, befanden sich 500 Frösche darunter. Sie waren auch unter dem Bett und den Teppichen. Überall waren Frösche, Frösche, Frösche! Woher kamen sie? Gott, der Schöpfer, ist souverän. Was Er sagt, das tut Er.

ER sagte, dass schreckerregende Erscheinungen auf Erden sein werden, Heuschrecken mit Haaren wie Frauen - mit langem Haar, um die Frauen zu verfolgen, die ihr Haar geschnitten haben. Sie haben Zähne wie Löwen und Schwänze wie Skorpione. Monatelang werden sie die Menschen quälen.

Wartet nur, bis wir in das Öffnen dieser Plagen und in die Siegel hineingehen, und über diese sieben Donner sprechen, passt auf, was geschieht. O Bruder, es ist besser wenn du nach Gosen gehst, solange noch Zeit ist, Gosen zu erreichen. Schenkt diesem Äußeren keine Beachtung.

Übersetzung von Samuel Suter

Looky here, here's a little lady twist herself down the street. Here's a young fellow; his eyes catches it; he's a member of the church; he's a Pentecostal; he's whatever he is; but the first thing you know there's no hold post in there.

She'll say, "Hello." He's got curly hair and kind of nice-looking, straight shouldered young man, maybe tried to live right. She starts walking up to him. Even a preacher... The first thing you know... What is it? This out here, the flesh desire, and the spirit down here, yet anointed, saying, "Don't do it, don't do it." But what will it do? It'll move right around, there the hold; there he goes. First thing you know he's trying to make a date with her. He's guilty of committing adultery whether he touches her or not. But a genuine borned again son of God... Amen.

Schaut, dort geht eine junge Frau aufreizend die Straße entlang. Hier ist ein junger Mann; seine Augen erblicken das. Er ist ein Gemeindemitglied, ein Pfingstler, oder was immer er sein mag; aber wisst ihr, er hat hier drinnen keinen Anker.

Sie sagt: „Hallo.“ Er hat welliges Haar, sieht gut aus; ein junger Mann mit breiten Schultern. Er hat vielleicht versucht, recht zu leben. Sie geht auf ihn zu. Er könnte sogar Prediger sein - aber sofort... Was ist es? Das Äußere, das Verlangen des Fleisches. Und der Geist im Innern, auch gesalbt, sagt: „Tue es nicht, tue es nicht.“ Doch was wird geschehen? Es wird über ihn kommen und ihn erfassen. Da geht er, und schon versucht er mit ihr ein Treffen zu vereinbaren. Er macht sich des Ehebruchs schuldig, ob er sie nun berührt oder nicht. Doch ein wirklich wiedergeborener Sohn Gottes....Amen!

Übersetzung von Samuel Suter

You can't do it yourself. It's totally impossible for a--a red-blooded male to walk before a female like that without something taking place. But when there is something on the inside, that little borned again something there... Though that man might've shouted, spoke in tongues, jumped, danced, everything else, anointed with the Spirit, done all the signs and wonders that God said in there, by His Spirit...

Jesus said, "Many will come to Me in that day and say, 'Lord have not I prophesied Your Name? Haven't I cast out devils in Your Name? Have not I...'" He said, "Depart from Me, you that work iniquity." What is iniquity? Something that you know to do, and don't do it. "Depart from Me, you that work iniquity, I didn't even know you."

But down on the inside of that man, if that little tie-post had been there, that Seed of God that was predestinated before the foundation of the world, I don't care what takes place; it holds him; it's there to stay.

Ihr könnt es nicht aus euch selbst schaffen. Es ist völlig unmöglich, dass ein richtiger, warmblütiger Mann einer Frau so gegenübersteht, ohne dass in ihm etwas vorgeht. Aber wenn in seinem Innern etwas da ist, dieses kleine, wiedergeborene etwas... Auch wenn jener Mann gejauchzt hat, in Zungen gesprochen, hüpfte und tanzte, mit dem Geist gesalbt war, alle Wunder und Zeichen tat, die Gott angekündigt hat, durch Seinen Geist...

Jesus sagte: „Viele werden an jenem Tage zu Mir kommen und sagen: ,Herr, habe ich nicht in Deinem Namen geweissagt? Habe ich nicht in Deinem Namen Teufel ausgetrieben? Habe ich nicht . . . ?“' ER antwortet dann: „Weichet von Mir, ihr Übeltäter.“ Was ist eine Übeltat? Etwas, wovon ihr wisst, dass ihr es tun solltet, und es dann nicht tut. „Weicht von Mir, ihr Übeltäter, Ich habe euch nie gekannt.“

Doch wenn im Innersten des Mannes dieser Ankerpfahl ist - der Same Gottes, der vor Grundlegung der Welt vorherbestimmt war, dann gebe ich nichts darum, was geschehen mag: er hält ihn fest, er ist dort, um ihn festzuhalten.

Übersetzung von Samuel Suter

That's why that woman will wear them shorts. She's counted a prostitute the same as the woman in the act. See? She doesn't know that that spirit... How does she know? Her ultimate. What is an ultimate? It's the last word. The ultimate is the "Amen"; it's the end of all strife: your ultimate.

And if your church, a Pentecostal church that tells you that long hair stuff is just fanaticism, "You've got a spare tire on the back of your head," and so forth, them kind of things, the man is possessed of the devil; for God's Word said it's a shame for a woman to cut her hair. She'll dishonor her head. And if she dishonors her husband, and her husband is the church, and the church is Christ... She is a dishonorable religious prostitute: naked and don't know it. Naked? Don't the Bible said the woman's covering is her hair? Isn't the hair give to her for a covering?

Darum trägt jene Frau Shorts. Sie gilt genauso als Hure wie die andere Frau in unserer Geschichte. Sie weiß nicht, dass dieser Geist.... Wie kann sie ihr Absolut kennen? Was ist ein Absolut? Es ist das letzte Wort. Das Absolut ist das Amen. Es ist das Ende allen Kämpfens - euer Absolut.

Wenn deine Gemeinde, eine Pfingstgemeinde dir sagt, dass langes Haar nur Fanatismus sei, man sagt: „Du hast einen Reservereifen hinten am Kopf“ und dergleichen mehr - der Mann der so etwas sagt, ist vom Teufel besessen, denn Gottes Wort sagt: „Es ist eine Schande für die Frau, sich das Haar zu schneiden. Sie entehrt dadurch ihr Haupt.“ Und sie verunehrt dadurch ihren Mann, und ihr Mann repräsentiert die Gemeinde und die Gemeinde Christus. Sie ist eine unehrenhafte, religiöse Hure, sie ist nackt und weiß es nicht! Nackt! Sagt die Bibel nicht, dass der Frau das lange Haar als Bedeckung gegeben ist? Ist das Haar ihr nicht zur Bedeckung gegeben?

Übersetzung von Samuel Suter

Someday yonder at the judgment bar... I've tried to pour the medicine in and hold it with my hands, and you spit it right straight back out between your fingers. But God will judge them someday. That's THUS SAITH THE LORD. It hasn't been a bunch of foolishness or some crazy old men all worked up. It isn't, because it's the Word of the Lord.

And a real genuine Christian will cope with that inside man; that Spirit that was back yonder at the beginning, which is the Word. As He was the Fullness of all of you, you were in Him back yonder at Calvary.

He foreknew you would be here. He only broadcast what would take place. And you were in Him. You died with Him. You died to your pride; you died to your passion; you died to the world. When He... You died with Him at Calvary and you rose with Him, when He rose again on the third day; and because that you accepted Him, now you're setting in heavenly places in Christ Jesus. Hallelujah.

Dort einmal, wenn ihr vor dem Gericht steht, dann...!!!! Ich habe versucht, euch die Medizin einzuflößen, und mit meiner Hand habe ich euren Mund verschlossen, doch ihr habt es direkt durch meine Finger hindurch wieder ausgespuckt. Aber Gott wird sie eines Tages richten. Das ist: SO SPRICHT DER HERR! Es war nicht die Dummheit eines alten Mannes, der etwas aufbauschte, das war es nicht, sondern es ist das Wort des Herrn.

Und ein wirklich echter Christ wird mit diesem inneren Mann übereinstimmen, mit diesem Geist, der schon damals am Anfang war, der das Wort ist!! So wie Er die Fülle von allen von euch ist, so warst Du damals auf Golgatha schon in Ihm.

Er wusste zum Voraus, dass du hier sein würdest. Er hat nur angekündigt, was geschehen würde. Und du warst in Ihm, du bist mit Ihm gestorben. Du bist deinem Stolz gestorben, du bist Deiner Leidenschaft gestorben, der Welt bist du gestorben. Als Er..... Du bist mit Ihm auf Golgatha gestorben und du bist mit ihm auferstanden, als er am dritten Tage auferstand. Und weil du es angenommen hast, darum sitzt du jetzt an himmlischen Örtern in Christus Jesus. Hallelujah!

Übersetzung von Samuel Suter

There you are. It's that inside man, that inside that will punctuate the Word, hang with the Word regardless... You can't help it. I learned that many years ago.

My little baby laying there dying. My wife laying yonder in a--in--in a morgue, embalmed and laid out. They called me out there, and Sharon was dying. That's the hardest temptation I ever met in my life. I was about twenty-five years old. I walked out there, and Billy Paul laying at the point of death...

Dr. Sam came and said, "Bill, I don't think we're going to save Billy. He said, "He's so bad." Said, "Bill, I feel so sorry for you." He put his arms around me.

I said, "Doc, I ain't got no more strength. Couple hours of calling for my baby Sharon, run her out there... Just to see her in spasms; it wouldn't stop. They put a needle in the spine; they punctured it, brought the sign up: tubercular meningitis.

Da habt ihr es. Dieser innere Mann ist es! Dieses Innere, das jedes Wort bekräftigt, das am Wort hängt, was auch ist. Ihr könnt da nichts dafür. Ich lernte das vor vielen Jahren.

Mein kleines Kind lag damals im Sterben. Meine Frau lag in der Leichenhalle aufgebahrt und zurechtgemacht. Man rief mich, denn Sharon lag im Sterben. Das war die schwerste Versuchung, die mir in meinem ganzen Leben begegnet ist. Ich war ungefähr 25 Jahre alt. Ich ging dorthin, und auch Billy Paul war todkrank.

Sam kam und sagte: „Bill, ich glaube nicht, dass wir Billy retten können.“ Er sprach: „Es steht sehr schlecht um ihn. Bill, es tut mir so leid für dich“ und dann legte er seine Arme um mich.

Ich sagte: „Doc, ich kann nicht mehr. Vor etwa zwei Stunden wurde ich zu meiner Sharon gerufen. Es ging zu Ende mit ihr. Sie wand sich in Krämpfen, die nicht aufhörten. Man stach mit einer Nadel in ihre Wirbelsäule und punktierte sie. Das Ergebnis war: tuberkulöse Hirnhautentzündung. Das ist alles.“

Übersetzung von Samuel Suter

Oh. I waved my way out to the hospital, stopped my old truck out there, and got out, and started walking down the room. Here come Sam down the hall with his hat in his hand, crying, put his arm around me, said, "Come on back, Bill."

I said, "What's the matter." He said, "You can't see her." Said, "She's dying, Bill."

I said, "No, Sam, not my baby.

He said, "Yeah." He said, "Don't even ask for her, Bill. If she would ever live," said, "she'd be afflicted." Said, "She'd always be drawed up, and she'd be afflicted all of her life." Said, "She's got meningitis. Said, "Don't go around her. You'll--you just kill Billy by doing it."

I said, "Sam, I got to see her."

Said, "You can't do it, Bill. I forbid you. Now, you know how much I think of you. You're my buddy and everything." Said, "How much I think of you," said, "and how much I believe you, Bill," he said, "but don't--don't go to that baby." Said, "If you do that, that meningitis is on her." See? Said, "She'll be gone in a few minutes," and said, "We'll bury her." Said, "Bill, I just feel so sorry for you."

Ich war ins Krankenhaus gefahren, hatte meinen alten Lieferwagen abgestellt, war herausgesprungen und befand mich auf dem Weg zu ihrem Zimmer, als mir Sam mit seinem Hut in der Hand weinend entgegenkam. Er legte seinen Arm um mich und sagte: ,Komm mit mir nach hinten, Bill.“

Ich fragte: „Was ist los?“ Er antwortete: „Du kannst sie nicht sehen. Sie liegt im Sterben, Bill.“

Ich sagte: „Nein, Sam, doch nicht mein Kind!“

Er sagte: „Doch“, und meinte: „Bitte nicht um ihr Leben, Bill. Wenn sie am Leben bliebe, trüge sie einen Schaden davon. Es würde für immer etwas zurückbleiben. Sie würde ihr Leben lang behindert sein.“ Er sagte: „Sie hat Hirnhautentzündung. Gehe nicht zu ihr. Du würdest Billy dabei in den Tod bringen, wenn du das tust.

Ich sagte: „Sam, ich muss sie sehen!“

Er erwiderte: „Das kannst du nicht, Bill. Ich verbiete es dir. Du weißt, wie sehr ich dich schätze. Du bist mein Freund. Ich schätze dich sehr, und du weißt, wie sehr ich dir glaube Bill, doch geh nicht zum Kind. Wenn du das tust, überträgst du die Hirnhautentzündung. Sie wird in einigen Minuten tot sein, und wir werden sie beerdigen. Er sagte: „Bill, du tust mir so leid.

Übersetzung von Samuel Suter

He called, I told, called the nurse to order me some kind of medicine. Said, "I don't know how the man's standing up."

I stood there a little bit. He brought the medicine in, and I set down in the hall. He said, "Sit," and the nurse brought it, said, "Drink this, Brother Branham."

I said, "Thank you; just set it down there a minute."

When she left like that, I poured it over in that spittoon, set the glass back down. I said, "Oh, God, what have I done? You're a good God. Why did You let her die...?... me holding its two little arms like that, begging You for her? Why'd You let her go? There's Billy laying there dying, and here she is dying. What have I done? Tell me. Lord, I just might as well go with them." I opened the door, and no nurse was there; I slipped down in the basement. That was before the hospital was fixed. Screens, no screens, on the windows hardly, and flies on her little eyes. Had a piece of mosquito bar, we call it "netting" put over her face. I shooed the flies off. Laid there and her little eyes, she was suffering so hard till they were crossing.

Ich werde eine Krankenschwester rufen, damit sie dir irgendeine Medizin gibt. Ich weiß nicht, wie du das sonst durchstehst.“

Ich wartete dort ein wenig. Er brachte die Medizin, und ich setzte mich in die Halle. Er sagte: „Bleib sitzen.“ Die Krankenschwester brachte es und sagte: „Trink das, Bruder Branham!“

Ich erwiderte: „Danke. Stell es für einen Augenblick dorthin.“

Als sie fortging, goss ich es ins Becken und stellte das Glas wieder hin. Ich saß dort und sagte: „0h Gott, was habe ich getan? Du bist ein guter Gott. Warum hast Du zugelassen, dass sie stirbt, ich hielt ihre beiden kleinen Arme und flehte für sie zu Dir? Warum hast Du sie sterben lassen? Dort liegt Billy im Sterben und hier stirbt sie. Was habe ich getan? Sage es mir! Ich könnte doch auch gleich mit ihnen gehen.“ Ich öffnete die Tür, sah, dass keine Krankenschwester da war, und kam unbemerkt in das Kellergeschoß. Das war noch vor dem Ausbau des Hospitals. An den Fenstern hingen kaum noch Vorhänge, und auf ihren kleinen Augen waren Fliegen. Man hatte einen Moskitoschutz über ihr Gesicht gelegt, eine Art Netz. Ich scheuchte die Fliegen weg. Da lag sie. Sie litt so sehr, dass sich ihre kleinen Augen verdrehten.

Übersetzung von Samuel Suter

Then, Satan moved up by the side of me there, and he said, "Did you say he was a good God?

I said, "Yeah, I said that."

"Did you say he was a healer? Well, why did your father die in your arms over there, and you calling (him a sinner), calling for his life. Why did your brother die in your other brother's arms, out there, and you standing in the pulpit preaching a few weeks ago? Said, "Then why didn't he answer you? You said he loved you, he saved you."

He couldn't tell me there's no God 'cause I'd already seen Him. But he was telling me He didn't care for me.

Said, "There lays your wife; your babies will be there pretty soon. Your daddy's buried. Your brother's buried. Your wife's going to be buried now tomorrow, and here's your other baby dying. He's a good God. Huh? He's a Healer?" Said, "You made a sap out of yourself."

Dann kam Satan neben mich und sagte: „Hast du nicht gesagt, Er sei ein guter Gott?“

Ich erwiderte: „Ja, das habe ich gesagt.“

„Hast du gesagt, Er sei ein Heiler? Warum ist dann dein Vater dort in deinen Armen gestorben, der ein Sünder war und für dessen Leben du gefleht hast? Warum ist dein Bruder vor einigen Wochen in den Armen deines anderen Bruders gestorben? Und du, bist du nicht noch vor einigen Wochen im Pult gestanden und hast gepredigt! Warum hat Er dir nicht geantwortet? Du sagtest, Er liebe dich und habe dich gerettet.“

Er konnte mir nicht einreden, dass es keinen Gott gibt, denn ich hatte Ihn immer gesehen. Er sagte mir aber, dass Er sich nicht um mich kümmere.

Er sagte: „Dort liegt deine Frau. Deine Kinder werden bald auch dort sein. Dein Vater ist beerdigt; dein Bruder ist beerdigt; deine Frau wird morgen beerdigt, und hier stirbt dein anderes Kind. Er ist doch ein guter Gott, oder? Er ist doch ein Heiler? He? Du hast dich nur zum Narren gemacht. Was hat es dir genützt?“

Übersetzung von Samuel Suter

What did it do? He was working from the outside now to this first man.

Said, "Now, look. You know when you was in a--few years ago, about two or three years ago before you accepted this, you was well thought of amongst the people. You lived a good clean life. Any girl in the city that wanted to go out would go out with you 'cause they felt clean and decent." I can stand before any of them. I never insulted one, never said anything. If she even acted smart, I'd take her home.

"And you were liked amongst the people, but what are you now? A religious fanatic." That's right. I was. See these things begin to move together. The outside reasoning, and the spirit moving these things together. "That's right, Satan."

"Then, did you say he was a Healer?"

"Yes, Uh-huh. Yeah."

"And you begging and crying and the people telling you it wasn't so, that you're all off the line. Your own church turns you out for this. Your own Baptist church down there, put you out the door for the very same cause."

"Yeah."

"Your daddy buried; your brother buried, your wife lying there to be buried, here's your baby, just about fifteen minutes longer, and it'll be gone. And he's a Healer? Your own flesh and blood; one word from him would save the baby's life. He's a healer, you said. The people tried to tell you. The preacher told you, you was all messed up, you was all insane. You was become a religious fanatic, and you said he loved you. Could he love you?

Was geschah hier? Es wirkte an der Außenseite, an diesem ersten ‘Mann’.

Er sprach: „Sieh her. Du weißt, wie es noch vor einigen Jahren war. Vor zwei, drei Jahren, ehe du dieses angenommen hast, da warst du bei den Menschen angesehen. Du führtest ein gutes, reines Leben. Jedes Mädchen in der Stadt, mit dem du ausgehen wolltest, wäre mit dir ausgegangen, denn sie wussten, dass alles sauber und anständig war.“ Ich könnte mich jeder wieder zeigen. Ich habe nie eine beschämt, nie schlecht geredet. Selbst wenn sie sich schlecht benahmen, brachte ich sie nach Hause.

„Die Leute hatten dich gern. Doch was bist du jetzt? Ein religiöser Fanatiker!“

Das stimmt. Ich war es. Seht ihr, wie diese Dinge zusammenwirken? Das Äußere, die Überlegungen im Geiste, bringen diese Dinge zusammen. „Das stimmt, Satan.“

„Hast du gesagt, dass Er ein Heiler ist?“

„Ja, jawohl.“

„ Du betetest und weintest, und die Leute haben dir gesagt, dass es nicht stimme und dass du abgewichen seiest. Deine eigenen Leute haben dich deswegen hinausgeworfen. Deine Baptisten-Gemeinde hat dich aus demselben Grund hinausgeworfen?“

„ Ja.“

„Dein Vater ist beerdigt; dein Bruder ist beerdigt. Deine Frau liegt dort und soll beerdigt werden. Und hier liegt dein Kind, in ca. fünfzehn Minuten wird es ebenfalls tot sein. Und Er soll ein Heiler sein? Ein einziges Wort von Ihm würde doch das Leben des Kindes, dein eigenes Fleisch und Blut, retten. Du hast doch gesagt, Er sei ein Heiler? Die Menschen haben versucht, es dir auszureden. Ihre Prediger haben dir gesagt, dass du ganz durcheinander und ganz verrückt bist. Du bist ein religiöser Fanatiker geworden, und du sagst, dass Er dich liebt? Könnte Er dich lieben?

Übersetzung von Samuel Suter

"And how you cried for your daddy. How night after night you fasted; and when you in daytime when you'd have to pray to get up a pole to work, and when he let him die in your arms: a sinner. How your wife; what a fine woman she was, and how you loved her." (Billy's mother; many of you remember Hope?) "What a fine girl she was. How happy you was, your little home over there with about seven or eight dollars worth of furniture. What furniture you had, but yet, you loved her; you--you loved one another. And you went and prayed for others, and some mental emotion they got up and walked away, and said they were all right. But now your own wife... And there she is dead, second day now, laying in the undertaker's establishment down yonder, Scott and Combs. He's a healer, huh? And your little boy at the point of death, Billy Paul, eighteen months old. And your little girl at eight months old is laying here dying with meningitis, and you just prayed, and God pulled a sheet down and said, 'Shut up,' don't hear--won't want to hear you at all, turned his back on you. He's a good God, huh? He loves you? And that every girl you ever went with; every boy you ever associated with, your very best friends has walked away from you as a religious fanatic."

Wie hast du für deinen Vater gefleht! Nacht für Nacht hast du gefastet und gebetet; weil du am Tage deine Arbeit auf den Telefonmasten tun musstest. Und Er ließ ihn als Sünder in deinen Armen sterben?! Wie ist es mit deiner Frau? Sie war solch eine feine Frau; wie hast du sie geliebt.“ Wie viele erinnern sich noch an Hope, die Mutter von Billy? „Was für ein feines Mädchen war sie! Wie glücklich warst du in eurem kleinen Heim, mit den Möbeln, die nur etwa sieben bis acht Dollar gekostet haben! Wie die Möbel auch waren, aber du hast sie geliebt; ihr habt einander geliebt. Zu anderen bist du gegangen und hast für sie gebetet, und durch irgendeine Gemütsbewegung sind sie dann aufgestanden und sagten, sie seien gesund geworden. Doch jetzt ist deine eigene Frau bereits zwei Tage tot. Sie ist dort in dem Beerdigungsinstitut Scott & Combs. Er ist ein Heiler, he? Dein kleiner Junge Billy Paul ist dem Tode nahe; er ist gerade achtzehn Monate alt. Und dein kleines Mädchen von acht Monaten liegt hier mit Gehirnhautentzündung im Sterben. Du hast gerade gebetet, und Gott hat den Vorhang zugezogen und gesagt: Halt den Mund! Ich höre dich gar nicht.’ Er hat dir den Rücken zugekehrt. Er ist er nicht ein guter Gott? ER liebt dich doch! Jedes Mädchen, mit dem du je gingst, jeder Junge, mit dem du zusammen warst, deine allerbesten Freunde sind von dir gegangen, weil du ein religiöser Fanatiker bist.“

Übersetzung von Samuel Suter

Everything he was telling me was the truth. Everything that he would say just fall right in line. See, here? I was just then about ready to say, "Then I... If that's the way He has to act, then I won't serve Him." Just as I said that there was something come from somewhere else, way down on the inside said, "Who are you to begin with? The Lord gave, and the Lord taketh away."

See, that's that inside man. Don't reason at all. I looked back, and I thought, "How did I get on earth. I come from a bunch of drunkards. How did I get here? Who give me life? Who give me that wife? Who give me that baby? Where did my wife come from? Where did my life come from?" I said, "Though He slay me, yet I'll trust Him." I said, "Get away from me, Satan."

Alles, was er mir sagte, stimmte. Alles, was er sagte, traf zu. Seht ihr es hier? Ich war fast im Begriff zu sagen: „Wenn Er so handelt, dann möchte ich Ihm nicht mehr dienen.“ Gerade, als ich das sagte, kam etwas von einem andern Orte. Aus dem tiefsten Inneren sprach es: „Wer bist du überhaupt? Der Herr hat gegeben, der Herr hat genommen.“

Seht, das ist dieser innere Mann. Stellt besser gar keine Verstandesüberlegungen an. Ich schaute zurück und dachte: „Wie bin ich überhaupt auf die Erde gekommen? Ich stamme von Trinkern ab. Wie kam ich hierher? Wer gab mir das Leben? Wer gab mir diese Frau? Wer gab mir dieses Kind? Woher kam meine Frau? Woher mein Leben?“

Und ich sprach: „Auch wenn Er mich erschlüge, würde ich Ihm vertrauen.“ Ich sagte: „Satan, weiche von mir!“

Übersetzung von Samuel Suter

I laid my hand over on the baby. I said, "Sharon, honey, I'll lay you on your mother's arms in a few minutes when the Angels of God comes to take you away. But one day daddy will see you again. I don't know how it's going to be, honey. I can't tell you how, when He turns His back upon me, won't even hear for you. He let my wife die, and me holding her by the hands, crying for her. And my daddy in his arms has died on this arm right here, looking up at me trying to get his breath. And I prayed as hard as I could." How could I face the public again to preach Divine healing? How could I preach He was a good God and let my own daddy die a sinner? How could I preach that? I don't know how, but I know He's right."

Dann legte ich meine Hand auf das Kind und sagte: „Sharon, mein Liebling, in ein paar Minuten, wenn die Engel Gottes kommen und dich holen, werde ich dich in die Arme deiner Mutter legen. Aber eines Tages wird Papa dich wiedersehen. Ich weiß nicht, wie es sein wird, Liebling; ich kann dir nicht sagen, wie, wenn Er mir den Rücken zuwendet und mich deinetwegen nicht erhört.“ Er ließ meine Frau sterben, ich hielt ihre Hand fest und flehte für sie. Und mein Papa streckte seine Arme aus und starb hier in meinen Armen. Er schaute zu mir auf und versuchte, Luft zu bekommen. Ich betete so inbrünstig, wie ich konnte.“ Wie könnte ich je wieder vor die Öffentlichkeit treten, um über göttliche Heilung zu predigen. Wie könnte ich verkündigen, dass Er ein guter Gott ist, wenn Er meinen eigenen Vater als Sünder sterben ließ? Wie könnte ich das predigen? Ich wusste nicht wie, ich wusste nur, dass Er recht hat.

Übersetzung von Samuel Suter

The Word of God shall never fail. It'll triumph no matter what that is. Then I knowed there was something inside of all reasonings, something inside of all emotions, everything else like that; there was an inside man that held in that hour; nothing else could have done it. Every reason, everything could be showed, everything could prove that it was wrong, and I was in the wrong, but the Word of God that was predestinated before the foundation of the world held on the inside.

I felt a little wind come through the building. Her spirit went to meet God.

Das Wort Gottes wird nie versagen. Es wird triumphieren, ganz gleich, was auch sein mag. Dann erkannte ich, dass etwas hinter allen Verstandesüberlegungen war, etwas hinter allen Gefühlen und all diesem; da war dieser innere Mann, der mich in jener Stunde festhielt. Nichts anderes hätte es vermocht. Jede Begründung, alles, was hervorkam, alles bewies, dass es verkehrt war. Und ich war im Verkehrten, doch das Wort Gottes, das vor Grundlegung der Welt vorherbestimmt war, hielt im tiefsten Inneren stand.

Ich spürte, dass ein leichter Wind durch das Gebäude zog. Ihr Geist ging hinauf, um Gott zu begegnen.

Übersetzung von Samuel Suter

Brother, sister, let me tell you: That's the only thing. Don't try to reason it out. Don't try to have long hair because I said so. Don't try to do these things just because in your flesh... Don't try to do it just to kind of cope up, but just wait before the Lord till something way down on the inside...

Many of you think 'cause you've long hair, that means you're going to go to heaven. That doesn't mean that. Many of them thinks, 'cause you're a good moral woman, your going to... It don't mean that. Many of them think because their churches and belong to this and this great groups and great doctors of divinity. That don't mean that. See? Many think because they speak with tongues, they've got the Holy Ghost. That don't mean that, though the Holy Ghost does speak with tongues. But until that real, genuine Holy Spirit in there will cope with every word...

Bruder, Schwester, ich kann dir sagen, dies ist das Einzige! Probiert nicht, mit Überlegungen dahin zu gelangen. Versucht nicht, langes Haar zu tragen, weil ich es sagte. Versucht nicht, diese Dinge im Fleische zu tun. Versucht nicht, dem einfach so nachzukommen, sondern wartet einfach vor dem Herrn, dort ist etwas, ganz tief im Innern.

Viele von euch meinen, weil ihr langes Haar trägt, geht ihr schon zum Himmel. Das bedeutet es nicht. Viele von euch denken, weil sie moralisch gute Frauen sind, kommen sie in den Himmel. Das bedeutet es nicht. Viele von ihnen meinen, weil sie zu dieser Gemeinde oder zu jener Gruppe gehören, mit einem großen Doktor der Theologie - das bedeutet es nicht. Viele meinen, weil sie in Zungen reden, hätten sie den Heiligen Geist. Das bedeutet es nicht, obwohl der Heilige Geist in Zungen redet. Es kommt darauf an, dass der wirklich echte Heilige Geist im tiefsten Inneren mit jedem Wort übereinstimmt ist.

Übersetzung von Samuel Suter

If that Holy Spirit in you makes you speak with tongues, looks back there and doesn't agree with the rest of the Word, then it's a wrong spirit. See? It's got to come from the inside, which is the Word from the beginning. In the beginning of the creation of God when God begin to create and bring you into existence... You see, you started back there as a seed and worked down to where you are now. And then you were all in Christ. Then when Christ died, He died to redeem all of you. And you are part of this Word. And how can the Bible--all of it precept upon precept, line upon line, here a little, there a little, not one jot or tittle shall fail... How in the world can you, being part of that Word, disagree with the rest of it, or any part of it?

Wenn der Heilige Geist durch euch in Zungen redet, zurückschaut und nicht mit dem Rest des Wortes einverstanden ist, dann ist es ein falscher Geist. Seht ihr? Es muss aus dem Innersten kommen, das von Anfang an das Wort ist. Am Anfang der Schöpfung Gottes, als Gott zu erschaffen begann und euch ins Dasein brachte. Seht, ihr habt schon damals als Same begonnen und seid nun dahin gekommen, wo ihr nun seid. Ihr seid alle schon in Christus gewesen. Als Christus starb, hat Er alle von euch erlöst, und ihr seid ein Teil dieses Wortes. Wie kann nun.....es ist die ganze Bibel, alles davon: Verordnung um Verordnung, Zeile um Zeile, hier ein wenig und da ein wenig. Nicht ein Jota wird vergehen! Wie in aller Welt könnt ihr, wenn ihr ein Teil des Wortes seid, mit einem Teil oder dem Rest davon nicht übereinstimmen?

Übersetzung von Samuel Suter

God bless you. I'm overtime now. I didn't mean to do this--keep you that long. Sorry that I kept you: not sorry for what I said. We're right at the end of something, friends.

All of you here, I guess, are just the members here of the church. I don't get around in time to see what members there is. I imagine all you are constant comers here.

Let me tell you something that happened. Will you just spare, say, six more minutes?

Gott segne euch. Ich habe die Zeit überzogen. Ich hatte nicht vor, euch so lange festzuhalten. Es tut mir leid, dass ich euch so lange aufgehalten habe. Mir tut nicht leid, was ich sagte. Wir befinden uns direkt am Ende von etwas, Freunde.

Ich nehme an, dass ihr alle zu dieser Gemeinde hier gehört. Ich komme zeitlich nie dazu, herauszufinden, wer hierher gehört. Ich nehme an, dass ihr alle regelmäßig hierher kommt.

Ich möchte euch noch etwas erzählen, das sich ereignet hat. Habt ihr noch etwa 6 Minuten Zeit?

Übersetzung von Samuel Suter

Is that Reverend Mr. Orland Walker here from Oregon that was here that--that Sunday I was here? Anybody know about this great, strange thing? I come down here. There's so many people in I--I had--I had a pile of interviews like, and every one of them worthy, their children married, drunkards, and--and different things, and just things that was worthy. Everyone of them should've been seen. I can't do all that. I commit you to God and hold my hands over them... "O God, or I couldn't do it. Get to them, Lord. Do... You know how to do it. I pray for each one."

Ist das hier Prediger Orland Walker aus Oregon, der an dem Sonntag anwesend war, als ich auch hier war? Weiß jemand von dieser gewaltigen, sonderbaren Sache? Ich kam hierher. So viele Menschen waren gekommen. Ich hatte eine Anzahl Aussprachen, alle von ihnen waren wichtig. Es ging um verheiratete Kinder, Trinker und anderes. Es waren lauter Dinge, die wichtig waren. Ich sollte mir für jeden Zeit nehmen, doch ich kann das alles nicht schaffen. Ich befehle euch Gott an und strecke meine Hände im Gebet aus: „0h Gott, ich kann das nicht alles erledigen. Sei Du bei ihnen, Herr. Du weißt, was zu tun ist. Ich bete für jeden einzelnen.“

Übersetzung von Samuel Suter

Billy called me, and I'd just come in with Brother Banks. He said, "Daddy, you--you..." And look, I see people drive out there sometime in the lane, look in, and I look out at them and wave at them like that, and they--they almost turn their head. I don't want you to do that.

The other day when they was buying that place out there at Tucson for me to live in, Brother Tony had a place up there he wanted to buy me for about three or four times what this place cost. He even wanted to put in so many thousand dollars on it himself, but the only way he could get in there, a gate-man was standing out there. A great big, well, it's an addition up there, but any of the people that lives in there, you have to have a written permission. Then this gate-man calls you to see if it's all right for them to come in.

I said, "Could you imagine me? My brothers and sisters, who come to see me that wants to shake my hand and ask God's blessings for me, and could you imagine me put myself in there, Tony?"

He said, "Well, you have..."

I said, "Tony, the way the church and all of them has the people not to come around." I said, "That's for people that's got everything they want me to do."

They--they say, "Well, the Lord told me. Hallelujah. I'm going to stay right here. Glory to God. The Lord told me you have to hold a meeting over here in our group. Yes, sir. Glory to God. God told me that. If you don't do it, Brother Branham, you're sure backslid," and me in there trying to study. See? That's what... See? And many a good person gets beat out of coming in because of that.

Billy rief mir. Ich war gerade mit Bruder Banks hereingekommen. Er sagte: „Vater, wenn du nur...“ Dann sehe ich manchmal, wie Menschen den Weg entlangfahren. Sie schauen herein, und ich schaue zu ihnen hinaus und winke ihnen zu. Sie verrenken sich fast den Kopf dabei. Ich möchte nicht, dass ihr das tun müsst.

Als sie neulich das Grundstück in Tucson kauften, wo ich wohnen kann, da wollte Bruder Tony eines für mich kaufen, das etwa drei- bis viermal mehr gekostet hätte als das andere. Er war sogar bereit, einige Tausend Dollar selbst dazuzugeben. Doch das Gelände war abgegrenzt, und man konnte nur hinein, indem man den Wachposten am Tor passierte. Es ist ein großes Gelände. Doch alle Leute, die dort wohnen, benötigen eine schriftliche Genehmigung. Dann würde der Torwächter mich anrufen und fragen, ob es mir recht ist, dass der betreffende Besucher zu mir kommt.

Ich sagte: „Könnt ihr mich darin vorstellen? Was wäre mit meinen Brüdern und Schwestern, die mich besuchen kämen und mir die Hand drücken und Gottes Segnungen wünschen wollten? Kannst du dir vorstellen, dass ich dort wohne, Tony?“

Er sagte: „Du hättest aber...“

Ich antwortete: „Tony, die Gemeinde hält es nun so, dass nicht alle Leute hereinkommen. Das geht um Leute, die von mir alles Mögliche wollen.“

Diese Leute reden so: „Der Herr sprach zu mir. Hallelujah! Ich bleibe hier. Ehre sei Gott!“ „Der Herr hat mir gesagt, dass du in unserer Gruppe Versammlungen halten sollst. Jawohl! Ehre sei Gott. Gott hat es mir gesagt. Wenn du es nicht tust, Bruder Branham, dann bist du sicher zurückgefallen.“ So soll ich mich in die Schrift vertiefen können? Deswegen werden viele gute Menschen weggeschickt, die zu mir kommen möchten.

Übersetzung von Samuel Suter

Just like a man going hunting out here on a farm. A farmer said, "Come on in. You can hunt." And he get out there and shoot one of his cows. A rabbit run under the cow, and just shoot the rabbit anyhow. You get upon the fence, instead of going to the post and climbed over like a decent man should do; climb up on the fence and break it down like that. See? And then he will say, "I'll post the place." I don't--I don't blame him one bit, not one bit. But what does he do? He keeps the decent hunter from coming in. It's always that way. It's the evil that keeps the good from having the preeminence. It's always.

Es wäre, wie wenn ein Mann auf einem Landwirtschaftsgut jagen möchte. Der Bauer hätte ihm gesagt: „Komm nur. Du kannst jagen.“ Und dann würdet ihr ihm eine Kuh erschießen, nur weil ein Hase unter der Kuh durchläuft und ihr euch nicht dadurch abhalten lasst, trotzdem auf den Hasen zu schießen. Dann steigt ihr über den Zaun. Anstatt durch das Tor zu gehen, wie es ein anständiger Mensch tut, steigt ihr über den Zaun und reißt ihn dabei nieder. Dann wird er sagen: „Ich sperre das Gelände.“ Ich würde ihm dann deswegen keine Vorwürfe machen. Doch was tut er dadurch? Er sperrt auch den anständigen Jäger aus. Es ist immer so. Es ist das Böse, welches das Gute davon abhält, den Vorrang zu haben. So ist es immer.

Übersetzung von Samuel Suter

Now, but them people are... Thousands are really needy and nice people, loving people, full of God's grace.

Now, we have this house... These people come like that. We don't--we don't want that. No. But this man come. Billy said, "Go, run down now, right quick, daddy." He said, "Mrs. Waldorf's down here with some people dying. Must see them right at once," and I run in, came down here, and coming back, they said, "There's nobody here but a man sleeping on the side of the side out there on a pillow every day on the side of the building." Said, "He said he wants you to pray for him."

I said, "All right." He said, "I'll put him in." And I come in to... I think, a Cadillac setting back there in the back or some kind of big car, I rode in with... And that man said, "How do you do." He didn't know me.

And I walked in. And Sister Waldorf, poor old thing come in. You know, she was... You know her case, don't you? See, she had cancer, died in the prayer line about a hour before I got to her, and her doctor come and showed... That's been about eighteen years ago: cancer in the heart. See? And she's living today. And she's living down in Arkansas now, and she was in Phoenix then. And she said, "Brother Willie, I hated to come in like this"; but said, "I didn't have no place to stay. Hated... They said, these people, this woman is going to die, Brother Willie." Said, "I wanted to bring you a little offering in my hand, Brother Willie." Said, "But I couldn't do it, but I canned some blackberry jelly."

Doch Tausende von Menschen sind wirklich in Not, und sie sind nett, lieblich und voll der Gnade Gottes.

Wir haben einfach dieses ..., dass solche Menschen in dieser Weise hereinkommen, wir möchten das nicht so halten. Nein. Doch dieser Mann...Billy sagte: „Fahr ganz schnell dorthin, Papa, denn Mrs. Waldorf ist mit Leuten hierher gekommen, die im Sterben liegen. Du musst dich ihrer sofort annehmen.“ Ich beeilte mich, kam hierher, und dann sagte sie: „Es war niemand hier außer dem Mann, der jeden Tag auf einem Kissen neben dem Gebäude schläft. Er möchte, dass du für ihn betest.“

Ich sagte: „Gut.“ Er antwortete: „Ich bringe ihn hinein.“ Auch ich ging hinein.

Etwas weiter entfernt stand ein Cadillac, wie ich meine, oder ein anderer großer Wagen. Ich kam dort an. Der Mann sagte: „Guten Tag.“ Er kannte mich nicht.

Ich trat also ein. Schwester Waldorf, die arme alte Dame kam herein. Ihr kennt ihren Fall, nicht wahr? Sie hatte Krebs und starb in der Gebetsreihe; etwa eine halbe Stunde, bevor ich für sie beten konnte. Ihr Arzt kam dann und zeigte die Befunde. Das war vor etwa achtzehn Jahren. Sie hatte Krebs am Herzen gehabt. Sie lebt heute noch. Sie wohnt jetzt in Arkansas. Damals war sie in Phönix. Sie sagte: „Bruder Willie, es tut mir so leid, dass ich so hereingekommen bin, doch ich hatte keinen Ort zum bleiben.“ Sie sagte: „Diese Frau ist sterbenskrank, Bruder Willie. Ich wollte dir ein kleines Opfer mitbringen, Bruder Willie, doch es war leider nicht möglich. Doch ich habe Brombeergelee gemacht.“

Übersetzung von Samuel Suter

Oh, when I went up there and seen them little glasses of jelly she had setting there, I--it looked too sacred for me to eat. That dear little old woman, about seventy years old now. I said, "Sister Hattie, I couldn't say 'no.'"

No, Jesus seen that widow putting in three pennies, and He--He let her alone. See? No. God will reward her for it. Yeah...?... And so, the Lord healed the woman, healed all she had, revealed to her pastor what that she--had on his mind, what he was supposed to do, another thing. And oh, they all went out shouting.

Als ich mir die Gläser mit Brombeergelee ansah, die sie mir hingestellt hatte, erschien es mir fast zu heilig, um es zu essen. Diese teure, alte Frau war etwa 70 Jahre alt. Ich sagte: „Schwester Hattie.....“ ich konnte nicht, nein’ sagen.

Jesus sah, wie die Witwe ein Scherflein hineintat, und Er ließ sie gewähren.

Gott wird sie dafür belohnen. Jawohl. Und der Herr heilte die Frau, heilte all ihre Beschwerden offenbarte ihrem Hirten auch, was er auf seinem Herzen hatte, und noch eine andere Sache, was er tun sollte. Sie alle gingen jauchzend hinaus.

Übersetzung von Samuel Suter

Then Billy run in and said, "Daddy, that man's gone. I can't...

I said, "Who's that out there in that car?"

"Oh," he said, "some guy come down from Oregon"; Said, "got some kind of dream, and I told him I wouldn't give him no false hope. There's three hundred here waiting now." And said... And I told him just to write the dream out. Said, "I got a pile of them here that high anyhow and they're just add it to it."

I said, "Bring him in. Give him five minutes."

Well, as soon as the man walked in... Five minutes. He said, "I'm Reverend Walker (I think his name was,) from Oregon." I think he was some other denomination. I don't know: Presbyterian, Episcopalian, something.

He said, "I met you about twenty years ago. I come down to Grant's Pass where (not Grant's Pass, but I forget the name of the place.) there," and said, "Whole country... headlines in the paper every morning," said, "everybody knew about it." Said, "I couldn't even get to the building where you were at, but I seen you go up one day on the street. I walked up." He said, "four or five men around you and I shook your hand, you... I told you I was Brother Walker, and you told me who you was, and we passed a couple words, and then three or four big men with you just pushed you on." He said, "I wasn't your critic, and I wasn't for you." He said, "I just didn't understand."

Dann kam Billy hereingelaufen und sagte: „Papa, der Mann ist weg.“

Ich fragte: „Wer ist das dort im Auto?“

Er antwortete: „Irgend ein Mann, der aus Oregon kommt. Er hat einen Traum gehabt. Ich sagte ihm, dass er sich keine falschen Hoffnungen machen soll. Es seien dreihundert hier, die warten. Ich bat ihn, den Traum aufzuschreiben. Ich habe schon einen Stapel, der so hoch ist und habe seinen draufgelegt.“

Ich sagte: „Rufe ihn herein. Gib ihm fünf Minuten.“

Sobald der Mann - für 5 Minuten! - hereinkam, sagte er: „Ich bin Prediger Walker aus Oregon.“ Ich glaube, so heißt er. Er kam von einer Denomination; ich weiß nicht, ob von den Presbyterianern, von der Episcopalkirche oder einer anderen.

Er sagte: „Vor etwa zwanzig Jahren bin ich dir begegnet. Ich kam nach Grants Pass“ - nein, es war nicht Grants Pass, ich habe den Namen des Ortes vergessen. Dort wurde die ganze Gegend erfasst. Jeden Morgen standen Schlagzeilen darüber in der Tageszeitung. Jeder wusste davon. Ich konnte nicht einmal das Gebäude erreichen, wo du warst. Aber eines Tages sah ich dich auf der Straße gehen; ich kam zu dir. Vier oder fünf Männer waren bei dir. Ich reichte dir die Hand. Ich sagte dir, dass ich Bruder Walker bin, du sagtest mir, wer du bist, und wir tauschten einige Worte miteinander. Dann haben dich drei oder vier große Männer, die um dich waren, weiter gestoßen.“ Er sagte: „Ich war weder dein Kritiker, noch war ich für dich.“ Er sage: „Ich habe es einfach nicht verstanden.“

Übersetzung von Samuel Suter

He said, "It went on that way for a few years, and after while," said, "I... A man told me to come listen to some tapes about three years ago." And said, "The man played the tapes, and when he did," he said, "I heard him talk." He said, "This man believes that you was a--a prophet." Oh, he said, "I told the man, 'I don't know about those things: might be, for all I know.'"

So said, "Then another man moved into our town, had a meeting, and I met him, and he said, 'I'm God's prophet for this day.'" He said, "How many of you guys are there anyhow?" Said, "I--I hear where that a man down here is listening to tapes said William Branham, back in the east was a prophet of the day, and things like that."

He said, "This man..." (I ain't going to call his name, 'cause it doesn't sound right here. You see?) And he said, "I know William Branham." Said, "But he's all false in his doctrine." Said, "He isn't Pentecostal; he doesn't believe in initial evidence." And said, "Another thing," he said, "these major and minor prophets, there is no such a thing." He said, "'You're a prophet or not a prophet, and that's all.'"

Er sagte: „So bin ich einige Jahre weitergegangen. Nach einiger Zeit lud mich ein Mann ein - vor etwa drei Jahren, um mir einige Tonbänder anzuhören. Der Mann spielte die Tonbänder ab; und da hörte ich dich sprechen. Dieser Mann glaubt, dass du ein Prophet bist. Ich sagte diesem Mann: „Ich weiß nichts von diesen Dingen. Es könnte sein; warum nicht?“

Dann sagte er: „Ein anderer Mann kam in unsere Stadt und hielt Versammlungen. Ich traf ihn, und er sagte: Ich bin der Prophet Gottes für diese Zeit.'' Darauf fragte er ihn: „Wie viele von euch gibt es eigentlich? Ich habe gehört, wie der Mann, der diese Tonbänder anhört, behauptet, William Branham, der aus dem Osten kommt, sei ein Prophet für diese Zeit.

Er sprach weiter: „Jener Mann (Ich werde seinen Namen nicht nennen, das gehört sich hier nicht) sagte: Ich kenne William Branham, doch er ist ganz falsch in seiner Lehre. Er ist kein Pfingstler, er glaubt nicht an den Beweis des Zungenredens. Dazu sagt er noch: ,So etwas wie Hauptpropheten und geringere Propheten gibt es nicht. Entweder man ist ein Prophet, oder man ist kein Prophet, das ist alles.’“

Übersetzung von Samuel Suter

He said, "Well, mister, I--didn't argue with you about it; I just said I heard this man say that this man William Branham is... This man claimed that he was a prophet." Said, "I just wondered how many there was."

He said, "But I want you to know this. I'm the prophet of this age."

He said, "You are? The Lord bless you and be with you."

He went on, never paid any attention to it. And said he started on amongst his brethren a series of three or four meetings. And he went down to the Post Office and said, "Don't--don't change my mail. Leave it here." Said, "I'll come back about four or five days later."

"All right," they said. They put a ticket up there not to change it. He went down, seen his daughter. And on the road out, he--he stopped at a church, and he had that night's meeting. The next morning he said he just happened to think, "Go get General Delivery," and when he did, one letter had creeped through the Post Office and got to his daughter. His daughter sent that General Delivery.

Er erwiderte ihm: „Nun, mein Herr, ich möchte mit Ihnen nicht streiten. Ich habe nur gesagt, dass ich jenen Mann sagen hörte, William Branham sei ein Prophet. Ich habe mich nur gewundert, wie viele es nun gibt.“

Dieser sagte: „Ich will ihnen zu verstehen geben, dass ich der Prophet für dieses Zeitalter bin!“

Er sprach: „Sie sind es also? Der Herr segne Sie und sei mit Ihnen.“

Er ging weiter, und beachtete die Sache nicht mehr. Dann hielt er unter seinen Brüdern eine Serie von drei oder vier Versammlungen. Er ging zum Postamt und sagte: „Lasst meine Post hier, sendet sie mir nicht nach. Ich werde in etwa vier bis fünf Tagen wieder zurückkommen.“

Sie brachten den Vermerk „postlagernd“ an. Dann begab er sich zu seiner Tochter. Auf dem Weg, hielt er an bei einer Gemeinde und predigte die Abendversammlung. Am nächsten Morgen, so erzählte er, sei ihm eingefallen, die postlagernden Sendungen abzuholen. Dort stellte er fest, dass ein Brief durchgeschlüpft und zu seiner Tochter gelangt war. Seine Tochter hatte den Brief zurückgesandt, postlagernd.

Übersetzung von Samuel Suter

He opened it up, and it said it was a man, Mr. Hildebrandt, which is a friend of mine; that'd been playing the tapes. Said, "Mr. Hildebrandt had a word from Roy Borders (And that's one of the managers, you know.) that I was going to hold a meeting, back here, for--from the twenty-eighth to the first. Come back and see for himself."

He said, "Now, looky here, them guys trying to pull me in something like that." See? He just flipped the letter over in the wastebasket and went on (See?), like that. Went on and held that meeting that night, and the next morning then he started holding his heart to crying right there in the room.

Er öffnete ihn, so erzählte er, und er war von einem Mann namens Hildebrandt, einem Freund von mir, der die Tonbänder abgespielt hatte. Darin stand, dass Mr. Hildebrandt Nachricht von Bruder Roy Borders erhalten hatte, - einem der Manager, wie ihr wisst - dass ich dort vom 28. bis zum 1. eine Reihe von Versammlungen halten würde. Er sollte zurückkommen und sich selbst überzeugen.

So sagte er: „Schau an. In so etwas versuchen mich diese Leute hereinzuziehen.“ Er warf den Brief einfach in den Papierkorb und fuhr weiter. Dann ging er hin und hielt diese Abendversammlung. Dann, am nächsten Morgen...Dort im Zimmer begann er plötzlich zu weinen, während er sein Herz hielt.

Übersetzung von Samuel Suter

He said, "Mr. Branham, I realize I got to stand before God." He said, "I don't know whether I was asleep or what happened. He said I dreamed; I'm going to say I was asleep and I dreamed." Said, "I thought my son in the market stuck his hand in a sack." And said, "When he did, it was a sack of apples, and they all turned over." Said, "When I went to pick them up, they was all green apples with one bite taken out of them." Said, "I was picking them up, putting them back in the sack." Said, "Some of them rolled out and rolled down." Said, "I went to try to get them and under--on the grass." And said, "They rolled under one of these chain-lock fences, and there was a big super highway running there. I looked back east." And he said, "The--the--the chain was hooked against a big rock back in the east. I went back there, and thought I'd let this chain down, then go over and get the apples for the man." Said, "I started to let the chain down." Said, "A voice shook the whole earth." Said, "The earth shook from under my feet."

Er sagte: „Mr. Branham, ich begreife, dass ich einmal vor Gott stehen muss. Ich weiß nicht, ob ich eingeschlafen bin oder was geschehen ist. Ich sage nun, ich sei eingeschlafen und ich träumte. „Ich sah wie mein Sohn auf dem Markt seine Hand in einen Sack steckte. Es war ein Sack voll Äpfel, und als er das tat, fielen sie alle heraus. Als ich sie einsammeln wollte - es waren alles grüne Äpfel - sah ich, dass jedem Apfel ein Biss fehlte. Ich sammelte sie auf und füllte sie wieder in den Sack. Manche rollten wieder hinaus und dann rollten sie hinunter. Ich lief hin, und versuchte sie im Gras aufzuhalten. Sie aber rollten unter einen Zaun, der mit einer Kette verschlossen war. Dahinter war eine Autobahn. Ich schaute nach Osten und sah, dass die Kette im Osten an einem großen Felsen befestigt war. Ich ging also dorthin und dachte, dass ich die Kette lösen, herunterlassen und dann hinübergehen könnte, um die Äpfel für diesen Mann einzusammeln. Ich begann die Kette herunterzulassen, da erschütterte eine Stimme die ganze Erde. Unter meinen Füßen bebte die Erde.“

Übersetzung von Samuel Suter

And said, "After it quit shaking, I heard a voice." And said, "Brother Branham, it was your voice." Said, "I knowed, just something said to me." Said, "It said, 'I'll ride this trail once more.'" And said, "I started looking up the rock like this, and looked on in a-past the clouds, and way up there standing on a rock that reached from the east to the west in a pointed shape like that, like a pyramid. Run back there to the east," and said, "there you was standing there on a horse, that I never seen anything like it in my life: great white horse, white mane hanging down." And said, "You was dressed like an Indian Chief, with all the things the Indians use." Said, "It had a breastplate, them bangles on the arms, and all down around like that." And said, "You had your hands up like that. And said, "That horse, standing there like a military horse, with a prance like this, walking, me standing still. And said, "You pulled on the reins, went riding off towards the west."

Er sagte: „Als sie aufgehört hatte zu beben, da hörte ich eine Stimme; Bruder Branham, es war deine Stimme! Ich weiß, dass dort etwas gesagt wurde. Das wurde gesagt: ‘Ich werde diesen Pfad noch einmal reiten.’“ Dann erzählte er: „Ich begann über die Wolken hinweg zu den Felsen empor zu schauen. Dort, weit oben auf dem Felsen, der sich von Osten nach Westen zog, sah ich etwas, das deutlich die Form einer Pyramide hatte. Ich lief zurück nach Osten und sah dich auf einem Pferd. Solch eines hatte ich in meinem Leben noch nie gesehen. Es war ein großes, weißes Pferd. Seine weiße Mähne hing herab. Du warst wie ein Indianerhäuptling gekleidet. Mit allem was die Indianer tragen. Mit einer Brustplatte, an den Ärmeln waren Fransen. Du hattest deine Hände so erhoben; das Pferd stand wie ein Kriegsross und hatte sich aufgebäumt. Dann begann es zu gehen. Ich stand still. Dann zogst du die Zügel an und begannest nach Westen zu reiten“, sagte er.

Übersetzung von Samuel Suter

Said, "I looked down there and there was a whole lot of scientists." The next morning (That was Saturday.)--on the next morning I preached on scientists, you know, being of the Devil.

And he said, "Scientists there were pouring things in tubes and mixing them." Said, "You stopped the horse, raised up your hands and begin to scream: 'I'll ride this trail once more.'" Said, "The whole earth shook. Them people shook," said, "looked up at one another, like that, looked up to you, and just shrugged their shoulders, and went on with their scientific research."

And said, "You started going on towards the west and when it did, said I seen this man that called himself a prophet (you know.) Said, "He come up on a horse that was mixed with white and black together." And said, "He got up behind this great big horse." Said, "It was way up above the clouds, and the road wasn't over about that wide." And said, "That horse just...?... with the wind blowing the feathers and everything on--on your garb," and said, "then the horse's mane and tail blowing: great master, big white horse walking right in line..." And said--and said, "This guy run up behind you, came from towards Canada." (And the man lives in Canada.) And he said, "Come back and said he took his little horse, trying to knock your big horse off, turning him around: make his hips hit against the..." Said, "Never moved the big horse; he just kept walking." Said, "Then, all of a sudden," said, "you turned around." Said, That'd be the third time you spoke, but the second time you said, 'I'll ride.'" And said, "You didn't speak like you did; you commanded." Said, "You turned around and called the man by name and said, 'Get off of here.' You know that no man can ride this road here, without God be ordained him to do it. Get off of here."

Dann schaute dorthin und sah, dass dort viele Wissenschaftler waren.“

Das war am Samstag. Wie ihr wisst predigte ich über Wissenschaftler, dass sie vom Teufel sind.

Er sagte: „Die Wissenschaftler haben etwas in Schläuche gefüllt und vermischt. Du hieltst das Pferd an, erhobst deine Hände und fingst an zu rufen: ,Ich werde diesen Pfad noch einmal reiten.“' Er sagte: „Die ganze Erde bebte. Jene Leute zitterten, schauten einander an und blickten zu mir auf, zuckten mit ihren Schultern und setzten ihre wissenschaftlichen Nachforschungen fort.

Dann begannest du dann nach Westen zu gehen“ „Dann“, sagte er, „sah ich diesen Mann, der sich als Prophet ausgab, - ihr wisst es - er kam auf einem weißschwarz gescheckten Pferd und begann hinter diesem großen Pferd her zureiten. Es war weit über den Wolken, und der Weg war nur etwa so breit. Das Pferd rannte so schnell wie der Wind. An deiner Kleidung wehten die Federn hin und her. Auch die Mähne und der Schweif des Pferdes wehten. Ein Prachtspferd, ein großes weißes Pferd, es ging auf einer Linie. Und dieser Kerl schloss auf hinter dir, er kam aus der Richtung von Kanada.“ - Und der Mann lebt in Kanada - dann sagte er: „Er kam und versuchte, mit dem kleinen Pferd dein großes Pferd wegzudrängen, es herumzudrehen und in die Rippen zu stoßen. Doch er konnte das große Pferd nicht bewegen, es ging einfach weiter. Plötzlich wandtest du dich um und sprachst zum dritten Mal. Beim zweiten Mal hattest du gesagt: „Ich werde (den Pfad noch einmal) reiten..... Doch diesmal sprachst du nicht wie die beiden andern Male, du gabst einen Befehl. Du wandtest dich um, nanntest den Mann bei Namen und sagtest: Geh weg von hier! Du weißt, dass kein Mensch auf diesem Weg hier reiten kann, wenn Gott ihn nicht dazu bestimmt hat. Verschwinde hier!’“

Übersetzung von Samuel Suter

And said, "The man turned around; and said the man has wrote me letters." And said, "Across his horse's hips (that black and gray and mixed up together)..." Said, "Across his horse's hips was wrote his name, signature, just exactly like is on this letter. And he rode off towards the north."

Said, "Then you went on down; that big horse turned around way, as far west as you could." Said, "You stood, raised your hands up like that." Then he started crying. He said, "Brother Branham, to see that horse standing over there, war bonnet and everything like that..." And said, "That breastplate and everything shined." Said, "You held your hands up a little while. And said, "You looked down again, picked up the reins, and said, 'I'll ride this trail just once more.'" Said, "The whole earth shook back and forth like that." And said, "There was no more life left in me. I just fell down by the side of the rock, and I woke up."

He said, "What does it mean, sir?"

I said, "I don't know."

Er sagte: „Der Mann drehte sich um. - Er hat mir schon Briefe geschrieben - Auf den Hüften des grau-schwarz gescheckten Pferdes stand sein Name. Er war genauso wie die Unterschrift auf seinem Brief. Er ritt dann nach Norden.“

Er sagte: „Dann gingest du hinab, das große Pferd wandte sich um, und du gingst nach Westen, soweit du nur gehen konntest. Du hast dich aufgerichtet und deine Hände so erhoben.“ - Er begann zu weinen - Er sagte: „Bruder Branham ich sah das Pferd mit dem Kampfschmuck dort stehen, die Brustplatte und alles glänzte.“ Er sagte: „Du hieltest deine Hände für eine kleine Weile hoch und schautest wieder darauf, zogst die Zügel stramm und sagtest: ‘Ich werde diesen Pfad nur noch einmal reiten.’“ Er sagte: „Die ganze Erde erbebte hin und her. Da war kein Leben mehr in mir. Ich fiel neben dem Felsen zu Boden, und dann wachte ich auf.“

Er fragte: „Was bedeutet das?“

„Ich weiß es nicht“, sagte ich.

Übersetzung von Samuel Suter

Next morning Junior Jackson, who dreamed about the pyramid, you know, when I went out west, you remember that? He called me a month or two before that. He had a dream that was burning; he had to tell me. But I said, "Billy... There's about twenty standing out there."

He said, "Junior Jackson down there said that he had to tell you that dream."

I said, "Send him in just about five minutes.

He brought his wife in, and he said for a witness. He said, "I dreamed, Brother Branham, me and my wife was out riding." And said, "I looked back in the east, and I saw look like a spot, like one of those flying saucers."

Am nächsten Morgen kam Junior Jackson, der damals den Traum von der Pyramide hatte, als ich nach Westen ging. Könnt ihr euch daran erinnern? Er hatte mich zwei, drei Monate vorher angerufen. Er hatte einen Traum gehabt, der ihm keine Ruhe ließ, so, dass er ihn mir einfach erzählen musste. Ich sagte: „Billy, ....Etwa zwanzig Leute standen draußen.

Er sagte: „Junior Jackson muss dir einen Traum erzählen.“

Ich sagte: „Lass ihn für etwa 5 Minuten hereinkommen.“

Er brachte seine Frau mit, wie er sagte, als Zeugin. Dann sagte er: „Ich war mit meiner Frau draußen unterwegs. Dann schaute ich zurück nach Osten. Dann sah ich einen Punkt, der aussah, wie eine dieser fliegenden Untertassen.“

Übersetzung von Samuel Suter

See, the world don't know what that is. You know... You know, it's all in... We know what it is. See? We know it's investigating judgment Angels (You see?), and they... How that the Pentagon, all about how it comes right down to the intelligence; how they go like a flash and be gone; pull away from anything they got. See, and they don't realize what it is. See? Let them think whatever they want to. They call them flying saucers or whatever; they don't know. See?

Seht ihr, die Welt weiß nicht, was es ist. Ihr wisst, dass sie da sind. Wir wissen, was es ist. Wir wissen, es ist eine Untersuchung, Gerichtsengel, seht ihr. Beim Pentagon und überall kommen sie herab, und die Intelligenz..., sie verschwinden wie ein Blitz, in einem Augenblick sind sie verschwunden, nichts kann ihnen folgen (wörtlich: hinweg von allem, was sie haben.) Seht, sie realisieren nicht, was es ist. Sie können darüber denken, was immer sie wollen. Sie nennen sie fliegende Untertassen oder was auch immer. Sie wissen es nicht.

Übersetzung von Samuel Suter

Said, "I seen it coming, and I watched it. And what it was, it was a man on a horse, and said he was coming with lightning speed." Said, "I seen he was going to come down in front of me, and I stopped my car, jumped out. When I did," said, "the car-- horse was standing in the road, a great white military horse walking in a prance." That's the Word, of course, you know it, walking in a prance.

Said, "There was a man setting on there." He said, "He was dressed in western garb: wasn't a cowboy," but said, "looked like a chief over rangers or something." (See, all of his chief authority from the west. The Indians over the Indians, rangers over the... ) See? And said, "The man had his hat pulled down and had--was looking sideways." And said, "When he turned sideways," said, "It was you, Brother Branham." Said, "You never talked like you did. You said, 'Junior' (called him three times.)" He said, "I'll tell you what to do." And said, "Then you pulled upon the reins of this horse; he made about three lopes and took to the skies, and you were gone towards the west."

Und er sagte: „Ich sah es kommen und beobachtete es, und es war ein Mann auf einem Pferd. Es kam heran mit Lichtgeschwindigkeit. Dann sah ich, dass es direkt vor mir herabkommen würde. Ich stoppte mein Auto und sprang heraus.“ Er sagte: „Als es geschah, da stand ein Pferd auf der Straße, ein großes weißes Militärpferd! Es kam daher im Paradeschritt. Natürlich ist das das Wort, das im Paradeschritt daherkommt.

Dann sagte er: „Auf dem Pferd saß ein Mann, er trug Kleider, wie man sie im Westen trägt. Es war kein Cowboy, doch er sah aus wie ein Kommandant über die Rangers oder so etwas.“ Seht ihr, all diese Führerautorität war vom Westen. Die Indianer über Indianern, Rangers über .... „Er sagte: „Der Mann hatte seinen Hut abgenommen und schaute zur Seite, du warst es, Bruder Branham!“

Dann sagte er: „Noch nie hast du in dieser Weise gesprochen wie dort. Du sagtest: ’Junior!’ - Dreimal habe ich ihn gerufen. - Dann sagtest du: ‘Ich werde dir sagen, was du tun musst.’ Dann zogst du die Zügel dieses Pferdes an, du tatest etwa drei Sprünge gingst hinauf zum Himmel und schon warst du in westlicher Richtung verschwunden.“

Übersetzung von Samuel Suter

He said, "Just a minute. I looked around and here come a horse smaller than that one of the same breed, but smaller, and stood." Said, "I walked around." He said, "He must have sent this back for me. So I got in." Junior's done a little riding too; and he said, "You know how your saddle fits you, Brother Branham, the stirrups and everything." Said, "I thought, 'Well, this fits me just right.' So I pulled upon the reins, off to the sky." Said, "I pulled on the reins and stopped him, turned him around and went back." See? "When I went back," said, "I stopped the horse, got off, and talked to my wife, and the horse was gone." And he was worked up.

Weiter sprach er: „Ich schaute mich einen Augenblick um, und da kam ein Pferd, welches von derselben Rasse war, nur etwas kleiner. Dann stand es dort. Ich bin darum herumgegangen und sagte: ‘Das muss er für mich zurückgeschickt haben. So stieg ich auf.“ - Junior kann auch etwas reiten - und er sagte: „Du weißt ja, wie dein Sattel dir passt, Bruder Branham, die Steigbügel und alles.“ - „so dachte ich, nun der passt mir genau richtig. Und ich zog die Zügel an, und hinauf ging es, durch die Himmel.“ Dann sagte er, hätte ich in die Zügel gegriffen und ihn angehalten und umgedreht und sei weggegangen. „Als Du weggegangen warst, da habe ich das Pferd angehalten und bin abgestiegen. Dann sprach ich mit meiner Frau, daraufhin war das Pferd verschwunden.“ Er war ganz aufgeregt.

Übersetzung von Samuel Suter

Then day before yesterday, three days ago come Leo Mercier, coming down with exactly the same dream, not knowing nothing about it, about trying to breed a big white stallion to a black mare, and they couldn't do it: nervous. Said, "I walked up there; and said, 'Leo'" and told him what I did. I don't want to say it here. See? I told him what I did. He said, "Don't you see not to know this. 'I didn't know Ed Daulton had a son-in-law, and the son-in-law had a dog with this name. You'll know, Leo, that your dream, but when you wake up, remember it.'" And said, "I never heard such a command."

Dann kam vor drei Tagen Leo Mercier mit genau demselben Traum. Er wusste nichts von der Sache. Dort versuchte man, eine große, schwarze Stute von einem weißen Hengst decken zu lassen, es ging nicht, wegen deren Nervosität. Dann sei ich hinzugetreten. Ich sagte: „Leo!“ - Dann erzählte ich ihm was ich getan hatte. Ich will es hier nicht sagen, versteht ihr, doch ich sagte ihm, wie ich es tat. - Ich sagte: „Kannst du es nicht sehen?“ Nun, um das zu verstehen: Ich wusste nicht, das Ed Dalton einen Schwiegersohn hatte. Dieser Schwiegersohn hatte einen Hund mit diesem Namen. - „Du weißt, dass du im Traum bist, doch erinnere dich daran, wenn du aufwachst!“ Er sagte: „Noch nie hatte ich so einen Befehl gehört.“

Übersetzung von Samuel Suter

About that time Roy Roberson come in, said, "Brother Branham, you remember back there before you left the church the first time? We... I seen you setting like, in Palestine. We was all the board and everything, and setting like the Lord's supper table, and then you talked, and you--you wasn't sure what you were talking about." Said, "A white cloud come down and got you, packed you away."

How many remembers the--the dream of Brother Roy? And said, "The white cloud packed you away." And said, "Then you was gone, and I walked through the streets screaming and crying." When I came out here and that little old arm crippled up like...?... He dropped the rake and started crying when he seen me come up out there. I hadn't seen him, so he was telling me the dream. And he said... And he was raking... and said, "And you went away, so I walked the streets everywhere trying to find you; I couldn't find you nowhere. I was screaming, 'Oh, Brother Branham, don't leave." Said, "A white cloud come in and got you and packed you away from us towards the west."

Ungefähr zur selben Zeit kam Roy Roberson und sagte: „Erinnerst du dich noch daran, wie es war, bevor du damals die Gemeinde das erste Mal verließest? Ich sah dich dort sitzen, wie in Palästina. Wir saßen alle um den Tisch, der Vorstand und alle, es war wie beim Abendmahls-Tisch des Herrn. Dann hast du gesprochen. - Er war nicht mehr sicher, worüber ich gesprochen hatte. - „Dann kam eine weiße Wolke herab und trug dich hinweg.“

Wer erinnert sich noch an den Traum von Bruder Roy? Und er sagte: „Die weiße Wolke trug dich hinweg. Dann warst du verschwunden und ich lief weinend und schreiend durch die Straßen.“ Als ich damals dort hinaufkam (zu ihm), stand er dort, mit seinem verkrüppelten Arm. Er ließ den Rechen fallen und begann zu weinen, als er mich kommen sah. Ich hatte ihn vorher nicht gesehen, und so erzählte er mir den Traum. Er war an der Arbeit mit einem Rechen. Weiter sagte er: „Du bist hinweggegangen und ich ging überall durch die Straßen, und versuchte, dich zu finden. Ich konnte dich nirgends finden und ich schrie: „Oh, Bruder Branham, verlasse uns nicht.“ Dann kam eine weiße Wolke, sie nahm dich auf und trug dich weg von uns, nach Westen.“ –

Übersetzung von Samuel Suter

That was before the pyramid or anything. He said, "It packed you towards the west. And I cried and walked the streets, and after while I went and set at the table. I happened to look up there at the head of the table." Said, "I could just see that much of you was snow white." Said, "You were standing there and said you spoke with authority. There wasn't no guessing to it." Said, "Every man understood exactly what you was saying."

Oh, my brother, sister; now, everyone of you conscious I know what that means. See? Just watch. Stay close to Christ. Let me warn you now, as a minister of the Gospel that--that this... Don't take any foolishness. Don't imagine anything. Stay right there until this inside of the inside is anchored to the Word, that you're right in Christ; 'cause that's the only thing that's going to... 'Cause we're in the most deceiving age that we ever lived in. It would deceive the very elected if it was possible, because they have anointing. They can do anything like the rest of them.

Das war vor der Sache mit der Pyramide und allem andern. - Er sagte: „Es trug dich nach Westen, und ich weinte und ging durch die Straßen. Nach einer Weile ging ich und saß an einem Tisch. Dann schaute ich einmal hinauf ans Ende des Tisches. Ich konnte nur etwas von dir sehen, du warst schneeweiß. Du standest dort und sprachst mit Autorität. Da gab es keine Vermutungen darin. Alle verstanden genau, was du sagtest.“

Oh, Bruder und Schwester, alle von euch sind sich bewusst, dass ich weiß, was das bedeutet. Seht ihr? Passt einfach auf, bleibt nahe bei Christus. Als Prediger des Evangeliums möchte ich euch warnen: nehmt keine Torheiten an! Macht euch keine Vorstellungen von irgendetwas. Bleibt dabei, bis das Innerste des Innern mit dem Wort verankert ist und ihr richtig in Christus seid, denn das ist die einzige Sache, die hineingehen wird, denn wir leben im verführerischsten Zeitalter das je war. Wenn es möglich wäre, dann würden sogar die Auserwählten verführt, denn sie tragen eine Salbung und können genau dieselben Dinge tun, wie alle andern.

Übersetzung von Samuel Suter

Clean your lives up; pay your debts; owe no man. Jesus said, "Now... Now, I don't mean things like your house rent and stuff. You got to do it. Get all your things off your hands. Get everything right. Make ready. Get ready. Remember in the Name of the Lord, something's fixing to happen.

I'm going into the hills this week, not exactly to hunt squirrels, 'course I like to hunt squirrels; but I'm going out there for this purpose, saying, "Oh, God, I don't know which way to move, and I don't want to miss this. Help me."

You pray for me. Will you do it? I'll be praying for you. I hope by the mercies of God that I meet everyone of you, and we meet in a better land than this here.

Reinigt euer Leben; bezahlt eure Schulden. Jesus sagte: „Schuldet niemandem etwas.“ Natürlich müsst ihr für euer Haus Miete bezahlen und für all diese Dinge. Doch erledigt alles, was auf euren Händen liegt. Werdet es los. Bringt alles in Ordnung. Macht euch bereit. Seid bereit. Denkt daran, ich sage das im Namen des Herrn: Etwas ist im Begriff zu geschehen.

In dieser Woche gehe ich ins Gebirge, und nicht nur, um Eichhörnchen zu jagen. Natürlich gehe ich gerne auf Eichhörnchen-Jagd, doch ich gehe mit der Absicht dorthin, um zu sagen: „O Gott, ich weiß nicht, welchen Weg ich einschlagen soll. Ich möchte das nicht verpassen. Hilf mir.“

Betet für mich. Werdet ihr es tun? Ich werde für euch beten. Ich hoffe, dass ich jeden von euch durch die Barmherzigkeit Gottes wiedersehe und dass wir uns in einem Land, das besser ist als dieses, begegnen.

Übersetzung von Samuel Suter

And what are we coming here for? What are we doing? Are we coming here playing a game? Are we coming here meeting as a lodge? It's... Christ can't come until that church is perfectly right. He's waiting on us. I believe we're at the end.

Look at California. Look at the riots. Look at nineteen people being killed, racial. Didn't I tell you here not long ago, that that Martin Luther King would lead his people to a massacre? How many remembers that? It isn't them colored people; it's them leaders stirring them up. It isn't integration, segregations, and whatever you want to call it. It's the Devil. That's right. Not only to the white, colored; it's all of them. It's the devil. The mental faculties and reasons of men is broke down. There's no hopes. It's beyond hope. The whole thing is a puterated sore.

Weshalb kommen wir hierher? Was tun wir hier? Kommen wir hierher, um ein Spiel zu spielen? Kommen wir, um uns als eine Loge zu treffen? Christus kann nicht eher wiederkommen, bis die Gemeinde vollkommen in Ordnung ist. Er wartet auf uns. Ich glaube, dass wir am Ende angekommen sind.

Seht euch Kalifornien an. Seht euch doch die Aufstände an. Neunzehn Leute sind wegen dem Rassenproblem getötet worden. Habe ich euch nicht schon vor langer Zeit gesagt, dass Martin Luther King sein Volk in ein Massaker führen wird? Wie viele erinnern sich daran? Es sind nicht die farbigen Leute, es sind die Führer, die sie aufwiegeln. Es ist nicht die Rassentrennung oder Integration oder wie ihr es bezeichnen mögt, es ist der Teufel! Das stimmt. Es sind nicht nur die Weißen und nicht nur die Schwarzen - sie alle sind es! Es ist der Teufel

Der gesunde Menschenverstand und die Überlegung der Menschen sind zusammengebrochen. Es gibt keine Hoffnung mehr, wir sind jenseits der Hoffnung. Das Ganze ist ein eiterndes Geschwür.

Übersetzung von Samuel Suter

The mental faculties of men, they can't make decisions. I'm not a politician. I don't... Neither Democrat or Republican, they're all filthy. I'm for one Kingdom and that's the Kingdom of Jesus Christ. That's all. But how in the world... Did you ever see a bunch of puppets like we got up there now? Like that bunch of Texans we got in there. Why, they say, "Whatever the people wants. If they want Communism, we'll give them Communism. If they want integration, we'll give them integration. Want segregation, we give... whatever." Where is men?

Oh, God, that's like the pulpit. Where is men? men that's men that stands for a principle? Where is women that stands for a principle? Where is a church that stands for a principle? I ain't got a nickel's worth of time for a wishy-washy, give in, compromising spirit.

Die menschliche Denkfähigkeit ist dahin - sie können keine Entscheidung mehr treffen. Ich bin kein Politiker. Ich bin weder Demokrat noch Republikaner. Alle sind schmutzig. Ich bin nur für ein Königreich, und das ist das Königreich Jesu Christi. Das ist alles. Doch habt ihr in der Welt schon einmal solch eine Gruppe von Marionetten gesehen, wie wir sie jetzt in jener Gruppe aus Texas haben, die wir nun bekommen haben? Sie sagen: „Was auch immer die Menschen wollen - wenn sie den Kommunismus wollen, dann geben wir ihnen den Kommunismus. Wenn sie Integration wollen, geben wir ihnen Integration. Wollen sie Rassentrennung, geben wir sie - was immer sie wollen.“ Wo sind die echten Männer?

O Gott, das trifft auch auf das Pult zu. Wo sind die Männer, Männer, die Mann genug sind, um für ein Prinzip einzustehen? Wo sind Frauen, die für ein Prinzip einstehen? Wo ist die Gemeinde, die für ein Prinzip einsteht? Ich habe für keinen Pfennig Zeit übrig für einen feigen, unentschiedenen, Kompromisse schließenden Geist.

Übersetzung von Samuel Suter

If a woman's a woman, let her be lady. If a man's a man, let him be man. If he's a president... Where is our John Quincy Adams? Where's our Abraham Lincolns? men of principle. Where's our Patrick Henry? Said, "Give me liberty or give me death." Where's a man that stands for what's right? Where's a man that's not afraid to speak out regardless if the whole world's against him, speak out for what's right, and stand for it, and die for it?

Where's our Arnold von Winkelried in this world again today? Where is men of integrity? Where is men with spirit? They're so wishy-washy and gaumed up, until they don't know where they stand. God, let me stand with the principles of one man as a minister, the Word of Jesus Christ: For heavens and earth will pass away, but It'll never fail. "On this Rock I'll build My church. The gates of hell shall not prevail against it." Let us stand.

Blest be the tie that binds

Our hearts in Christian love;

The fellowship of kindred minds

Is like to that above.

Now, join your hands with one another.

When we asunder part,

It gives us inward pain;

But we shall still be joined in heart,

And hope to meet again.

Till we meet, till we meet,

Till we meet at Jesus' feet;

Till we meet, till we meet,

God be with you till we meet again!

Wenn eine Frau eine Frau ist, soll sie eine Dame sein! Wenn ein Mann ein Mann ist, soll er doch ein Mann sein. Wenn er Präsident ist - wo ist unser John Quincy Adams? Wo ist unser Abraham Lincoln? Das waren Männer mit Prinzipien. Wo ist unser Patrick Henry, der sagte: „Gebt mir die Freiheit, oder gebt mir den Tod!“ Wo ist ein Mann, der für das eintritt, was recht ist? Wo ist ein Mann, der sich nicht fürchtet, offen zu sprechen, auch wenn die ganze Welt gegen ihn ist; der das sagt, was richtig ist und dafür eintritt und dafür stirbt?

Wo ist heute unser Arnold von Winkelried? Wo ist ein Mann von Integrität? Wo ist ein Mann mit Geist? Sie sind so ‘wishy washy’, und unentschieden, sie wissen nicht, wo sie stehen! O Gott, lass mich dastehen mit all den Prinzipien eines Mannes, als Prediger des Wortes Jesu Christi. Denn Himmel und Erde werden vergehen, doch Sein Wort wird nie fehlgehen. „Auf diesem Felsen will Ich Meine Gemeinde erbauen, und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen.“ Lasst uns aufstehen.


Gesegnet sei das Band,

das unsere Herzen in christlicher Liebe verbindet;

Die Gemeinschaft verwandter Geister,

ist gleich wie diejenige aus der Höhe.


Reicht nun einander die Hände.


Wenn wir auseinandergehen,

gibt das uns inneren Schmerz,

doch wir bleiben im Herzen vereinigt,

und hoffen, dass wir uns wieder begegnen.

Bis wir uns wiedersehen! Bis wir uns wiedersehen!

Bis wir uns zu den Füßen Jesu wiedersehen.

Bis wir uns wiedersehen! Bis wir uns wiedersehen!

Gott sei mit euch, bis wir uns wiedersehen!

(Lied: Gesegnet sei das Band)

Wörtliche Übersetzung aus dem Englischen

Übersetzung von Samuel Suter

Let's bow our heads now while Brother Neville dismisses in a word of prayer. Be back tonight now. We're expecting a great service tonight here at the tabernacle. God bless you and pray for me; I'll pray for you. Don't think that I'm a fanatic, friends. Don't think I'm trying to push something on you. I love you. And I have a principle; that's the Bible. Not one word can be taken from It. Not one word can be added to It. I believe It the way It's written.

Let's bow our heads now. And our loyal, good pastor dismissed the congregation. God bless you, Brother Neville.

Lasst uns jetzt die Häupter beugen, während Bruder Neville uns mit einem Wort des Gebetes entlässt. Kommt heute Abend wieder. Wir erwarten heute Abend hier in der Kapelle einen gewaltigen Gottesdienst. Gott segne euch. Betet für mich; ich werde für euch beten. Denkt nicht, ich sei ein Fanatiker, Freunde. Denkt nicht, dass ich euch etwas aufzwingen möchte. Ich liebe euch. Ich habe ein Prinzip, das ist die Bibel. Nicht ein Wort kann davon weggenommen werden. Nicht eines kann hinzugefügt werden. Ich glaube es so, wie es geschrieben steht.

Lasst uns unsere Häupter neigen. Unser treuer und guter Pastor wird die Versammlung entlassen. Gott segne dich, Bruder Neville.

Übersetzung von Samuel Suter