Die umwandelnde Kraft Gottes

GOD'S POWER TO TRANSFORM

Sa 11.09.1965, RAMADA INN, PHOENIX, AZ.
Phoenix, Arizona, USA
(Übersetzung von Ewald Frank)
Übersetzungen anzeigen von:

[Brother Branham is introduced by Brother Carl Williams—Ed.]

Thank you, brother.

[“Sure be really a privilege to have Brother Branham come so often to Phoenix. I think he comes to Phoenix more than anywhere. And we want him to keep coming, just as long as I’m around here, anyway. God bless you, Brother Branham.”]

Thank, thank you, Brother Williams.

Good morning, friends. I... This--the Shakarian family, Brother Williams, and Sister Williams and many of them here know about it. I saw that in a vision, about two, three years before she got sick, and happened.

And last year when we were here, I believe it was in January, at the convention, it was the time that that priest (What's his name? I forget his name now.) was here.

[Someone says, "Stanley."--Ed.]

Stanley, Bishop Stanley, from the Catholic church. You remember when he brought me the Bible, you know, and he said to me.

It was several prophesying, "My daughter, you're healed."

And he knew that the vision had said that she would not get well. "She would die between two and three o'clock in the morning." Remember that? So at two or three o'clock...

Danke, Bruder Williams. Guten Morgen, Freunde. Die Familie Shakarian, Bruder und Schwester Williams und viele von hier wissen darüber Bescheid. Etwa zwei bis drei Jahre, bevor sie krank wurde, habe ich das in einer Vision gesehen, und es ist eingetroffen.

Als wir im letzten Jahr zur Konferenz hier waren — ich glaube, es war im Januar, — befand sich auch jener Priester hier. Wie hieß er doch gleich? Ich habe seinen Namen vergessen. Stanley. Es war Bischof Stanlev von der katholischen Kirche. Ihr wisst ja, dass er mir die Bibel reichte und was er zu mir sagte.

Einige hatten geweissagt: „Meine Tochter, du bist geheilt."

Er wusste, dass in der Vision gezeigt worden war. dass sie nicht gesund, sondern an einem Morgen zwischen zwei und drei Uhr sterben wird. Erinnert ihr euch daran? Es sollte zwischen zwei und drei Uhr sein.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter Bernhard Frank

And I couldn't tell Demos. And yet I told her stepmother, right over in the room, right across the place here. I said, "She isn't going to get well."

Mrs. Shakarian said, "Well, everybody is prophesying."

I said, "Course, I could be wrong, myself, but I said that she isn't going to get well."

I told many of them. About three years ago I saw her running for her life, and she went into a bed. And she raised her hands and screamed to me, like that. And I--I couldn't even reach her. And then I seen her die. And I looked; there was something, there was a clock, and it said it's something between two and three o'clock."

And so the bishop said, "Well, I'll just watch and see how that comes to pass." So it did come to pass.

Ich konnte es Demos nicht sagen. Doch ihrer Stiefmutter habe ich es in dem Raum hier gegenüber mitgeteilt. Ich sagte: „Sie wird nicht gesund werden."

Frau Shakarian meinte: ,,Nun, alle weissagen es doch."

Ich meinte: „Ich selbst könnte Unrecht haben. Doch ich betone:

Sie wird nicht gesund werden!"

Vielen habe ich vor etwa drei Jahren gesagt: „Ich sah, wie sie um ihr Leben lief und sich dann in ein Bett legte. Sie erhob so ihre Hände und schrie zu mir. Aber ich konnte sie nicht erreichen. Dann sah ich sie sterben. Ich schaute hin und sah eine Uhr, die zwischen zwei und drei Uhr anzeigte."

Der Bischof sagte: „Ich werde Acht geben, um zu sehen, ob es sich erfüllt." Es ist eingetroffen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

We are certainly sorry. I feel the church has lost a great person in Sister Florence Shakarian. But she was a great singer; she was a Spirit-filled woman.

I was with her mother; her mother was one of the first contacts I had on the west coast, when her mother was healed. When the doctors... She was in--in a coma and all swollen up. And so the--the doctor that was there told me, said, "Now, be real quiet when you pray. Don't make much noise. The woman's dying."

And said, "Yes, sir."

And said... And just kept on telling me. And, why, I didn't even have a chance to open my mouth like.

Es tut uns wirklich leid. Ich meine, dass die Gemeinde in Schwester Florence Shakarian einen großartigen Menschen verloren hat. Sie war eine hervorragende Sängerin, eine geisterfüllte Frau.

Ich kannte ihre Mutter. Ihre Mutter war eine der ersten, mit denen ich an der Westküste Kontakt bekam. Sie wurde geheilt, als die Ärzte sie schon aufgegeben hatten. Sie lag im Koma und war völlig angeschwollen. Der Arzt sagte zu mir: „Verhalten Sie sich ganz ruhig, wenn sie beten. Seien Sie nicht laut. Die Frau liegt im Sterben."

Ich antwortete: „Ja."

Doch er redete immer weiter auf mich ein, so dass ich gar keine Möglichkeit hatte, meinen Mund zu öffnen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

So it was Brother Demos told me to go ahead and just go up the stairs.

So I went upstairs. And Florence was kneeling on the floor, then a beautiful little girl, and some more women. And went over and prayed for her, and told her. And she was unconscious and told her she'd get up again. And she did. A couple years later, she died. And now, God answers our prayers.

And we know that, we believe that we all has come here by the will of God, and we leave the same way. One by one, we'll each one cross that portal. And that's why we're here this morning, gathered together in this Christian Business Men's Fellowship, is to speak of these things and prepare for them, 'cause we know they're sure to come.

Schließlich gab mir Bruder Demos zu verstehen, dass ich weitergehen und die Treppe hinaufgehen sollte.

Also begab ich mich nach oben. Florence, die damals ein hübsches junges Mädchen war, und noch einige Frauen knieten auf dem Fußboden. Ich ging zur Mutter und betete für sie. Sie war bewusstlos. Ich sagte ihnen, dass sie wieder aufstehen wird. So geschah es auch. Ein paar Jahre später ist sie dann gestorben. Gott beantwortet unsere Gebete;

das wissen wir. Wir glauben, dass wir alle aufgrund des Willens Gottes hier sind, und wir glauben das gleiche. Einer nach dem anderen von uns wird diese Tür durchschreiten. Deshalb haben wir uns heute Morgen hier in der Gemeinschaft der Christlichen Geschäftsleute versammelt, um über diese Dinge zu sprechen und uns darauf vorzubereiten, denn wir wissen, dass sie gewiss kommen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, Sister Florence is a young woman, forty-two years old, Brother Williams just told me, and very young. But before they--she knew that she had this disease, why, I saw a vision of her and told me her outcome. Then it would be. God knows all about it, and her seeing Jesus in the room before she left. We just don't want to pray for her, because we've done that so much. We just want to thank God for a life that was among us, that inspired us all, as Sister Shakarian.

And we want to pray for Brother Demos, Sister Rose. And remember, they've had an awful hard hit in their life in the last... It's his father, and his sister now in this the last years. The... Then you... Yes... [Somebody speaks to Brother Branham--Ed.] Less than, less... Ten months... And sister, Sister Edna also...

Schwester Florence war eine junge Frau von zweiundvierzig Jahren. Bruder Williams hat es mir gerade gesagt. Das ist noch jung. Noch bevor sie wusste, dass sie diese Krankheit hat, sah ich sie in einer Vision, und ihr Ende wurde mir gesagt. Deshalb musste es so geschehen. Gott weiß alles. Ehe sie hinüberging, sah sie Jesus in dem Zimmer. Für sie brauchen wir nicht mehr zu beten; das haben wir so oft getan. Doch wir wollen Gott für solch ein Leben unter uns wie das von Schwester Shakarian danken, das uns alle anspornt.

Lasst uns für Bruder Demos und Schwester Rose beten. Denkt daran, sie mussten in den letzten Jahren harte Schläge in ihrem Leben hinnehmen. Zuerst starb sein Vater und jetzt seine Schwester. Ach ja, und vor weniger als zehn Monaten auch Schwester Edna!

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

So I know how to sympathize with Brother Demos. I had a father, brother, wife, and baby, to go within a few days apart, so I--I know how he feels this morning. You only know when you stand in them shoes; that's when you know how to sympathize. And...

[The amplifying system squeals--Ed.] I did that myself. Excuse me. I hit a little gadget down here somewhere with my hand. So I'm--I'm sorry I got it too loud, and not meaning to...

So let us stand now while we--if you can, if it's... Let's bow our heads.

Ich fühle mit Bruder Demos. Mir wurden innerhalb weniger Tage mein Vater, mein Bruder, meine Frau und mein Baby genommen. Ich weiß, wie er heute Morgen empfindet. Nur wenn man selbst in der gleichen Lage war, kann man mit jemandem mitempfinden.

Entschuldigt dieses Geräusch. Ich habe es selbst verursacht, indem ich mit meiner Hand irgendwo an diesen Apparat kam. Es tut mir leid, dass ich ihn zu laut eingestellt habe. Es war keine Absicht.

Wir wollen uns jetzt erheben und unsere Häupter neigen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Heavenly Father, we've assembled here this morning to worship Thee, and to give Thee thanks and praise for sending Jesus our Redeemer, that we have a hope after this life is over, seeing that it's so uncertain that we live here all the time. And, Father, to see the wretched conditions these bodies can get into, we're glad we don't have to stay here all the time. Thou has made a way of escape down through the valley of death.

Father, we're grateful to You this morning for the life of one who stood with us less than a year ago, singing Your praises: Sister Florence Shakarian, as we knew her. And Thou has told us long before, even years, that this was going to happen, that it wouldn't be too much of a shock for us. And we know what You say is true. Then Your Word says, "A man that's born of woman, is full of few days and full of troubles." We know that's true too, Lord. We know we all must come down through that valley. So we thank You for her life that was here on earth. And believing by faith, that now, this morning she has passed from this miserable pest house into a glorious body which can never be sick. And her talents of singing, and the voice she had, and her spirit so richly ingraced with Christ... That she could return this morning, she would not do it by no means; she would have to go through all this again. Which, now it's over; she's with her mother and her daddy. They called their baby, home. So we--we thank You.

Himmlischer Vater, wir haben uns an diesem Morgen hier versammelt, um Dich anzubeten und Dir Dank und Preis darzubringen, dass Du Jesus, unseren Erlöser, gesandt hast, damit wir eine Hoffnung haben, nachdem dieses Leben vorüber ist. Wir erkennen, wie unsicher es ist, dass wir immer hier leben. Vater, wenn wir sehen, in was für einem erbärmlichen Zustand dieser Leib geraten kann, dann sind wir froh, dass wir nicht immer hier bleiben müssen. Durch das Todestal hindurch hast Du uns einen Fluchtweg bereitet.

Vater, wir sind Dir heute Morgen dankbar für das Leben von Schwester Florence Shakarian, die noch vor weniger als einem Jahr unter uns war und Dir Loblieder gesungen hat. So kannten wir sie. Jahre zuvor hast Du uns gesagt, dass dies geschehen würde, damit es

kein zu großer Schock für uns wäre. Wir wissen: was Du sagst, ist wahr. Dein Wort spricht: „Der Mensch, vom Weibe geboren, ist arm an Lebenszeit, aber überreich an Unruhe." Wir wissen, dass es stimmt, HErr. Wir sind uns dessen bewusst, dass wir alle durch dieses Tal gehen müssen. Wir danken Dir für ihr Leben hier auf Erden. Im Glauben nehmen wir es heute Morgen an, dass sie aus diesem erbärmlichen Pesthaus in einen herrlichen Leib hinübergegangen ist, der nie mehr krank werden kann. Sie hatte ein Talent zum Singen, eine schöne Stimme, und ihr Geist war so reich begnadet mit Christus. Könnte sie heute Morgen zurückkommen, würde sie es auf keinen Fall tun, denn sonst müsste sie durch das alles wieder hindurch. Jetzt ist es vorüber, und sie ist bei ihrer Mutter und bei ihrem Vater. Ihr Kind wurde heimgerufen. Wir danken Dir.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

We also want to pray for comfort, for our Brother Shakarian, our dear beloved brother, knowing the--the life that he's lived, and the torments he's going through in these last days, and how he's... Seeing him aging, and his hair slipping away, and his shoulders stooping, and--and yet trying to stay on the field for God, God, give him strength today. We pray, God, that You'll grant it. To all those who are bereaved over her going, we pray for each one.

And let us, Lord, as we are thinking of this, remember that we too must go someday. While we're setting together here, the Presence of the Lord Jesus, we would ask that You would bring this fresh to our memory. And let us check up, as it was, or take inventory of our own lives, that we be under the Blood and in the faith. Grant it, Lord.

Wir bitten um Trost für unseren Bruder Shakarian, unseren innig geliebten Bruder. Wir wissen, was für ein Leben er führt, welche Schmerzen er in letzter Zeit durchzumachen hat und wie ihm zumute ist. Wir sehen, dass er altert, sein Haar verliert und dass seine Schultern einfallen. Dennoch versucht er, für Gott auf dem Feld zu bleiben. 0 Gott, stärke ihn heute. Wir beten, o Gott, dass Du es gewährst. Auch für alle anderen, die um sie trauern, beten wir.

HErr, rufe uns, während wir daran denken, ins Bewusstsein, dass auch wir eines Tages gehen müssen. Jetzt sind wir in der Gegenwart des HErrn Jesus hier zusammen und bitten Dich: bringe uns das ganz frisch ins Gedächtnis. Lass uns eine Prüfung, eine Inventur unseres eigenen Lebens vornehmen und erkennen, dass wir im Glauben und unter dem Blut stehen. Gewähre es, HErr.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, as I try under these circumstances to bring a little message to the people today, I pray that You'll help me, Lord. Strengthen me, for I--I--I need it, Lord. And I pray that You'll grant it. And may something be said that would just honor You. And if there be any under the sound of our voice this morning, who is not ready to meet the hour that lays before them, may this be the time that when they'll surrender to Him Who said, "I am the Way, the Life, the Truth," even our Lord Jesus Christ. For we ask it in His Name. Amen. (Be seated.)

Während ich jetzt im Begriff bin, den Menschen unter diesen Umständen eine kleine Botschaft zu bringen, bitte ich Dich um Deine Hilfe, HErr. Stärke mich, HErr, denn ich benötige es. Ich bete, dass Du es schenkst. Möge nur etwas gesagt werden, das Dich ehrt. Sollte heute morgen jemand unter dem Schall unserer Stimme sitzen, der nicht bereit ist, der Stunde zu begegnen, die vor ihm liegt, möge dies die Zeit sein, wo er sich dem ergibt, der sagte: „ICH bin der Weg, die Wahrheit und das Leben." — unserem HErrn Jesus Christus. Wir bitten es in Seinem Namen. Ihr könnt euch setzen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

[Someone speaks to Brother Branham--Ed.] The brother here wants to know if every one can hear all right. He's got two mikes on. Is that all right? Can you hear? Raise up your hands if you can. Can you hear? Raise your hands. All right.

I'm sorry that we do not have seating room for every one this morning. And we trust that I won't stay up here too long, just enough to maybe bring us maybe a reading of the Word; that the Lord God will honor His Word that's being read, and will give us of His grace, that we might serve Him by.

Der Bruder hier möchte wissen, ob alle gut hören können. Zwei Mikrophone sind eingeschaltet. Ist das gut so? Könnt ihr alle hören? Wenn ja, dann hebt eure Hände. Könnt ihr es gut hören, so hebt eure Hände. Gut.

Es tut mir leid, dass wir an diesem Morgen nicht für alle eine Sitzgelegenheit haben. Wir hoffen, dass ich heute nicht allzuviel Zeit einnehme, sondern nur soviel, um das Wort zu lesen, das Gott der HErr zu Seiner Ehre segnen möge. ER schenke uns Seine Gnade, damit wir Ihm dadurch dienen können.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, I was told by Billy Paul this morning, that it might be possible that we speaking next Sunday at the Grantway Assembly of God in Tucson. If there's anyone here from Tucson, I might not get to see you this week. I'll be at the Grantway Assembly of God next Sunday.

So now we just come back from up in the east, and I kinda run myself down a little by overeating, with over-kindness of the people down in the mountains. And--and I--I got sick, so I haven't felt good this week. So you pray for me. And...

Von Billy Paul erfuhr ich heute morgen, dass ich am nächsten Sonntag eventuell in der Grantway Assembly of God in Tucson sprechen werde. Falls jemand aus Tucson hier ist: ich werde euch in dieser Woche wohl nicht sehen. Doch am nächsten Sonntag bin ich dann in der Grantway Assembly of God.

Wir sind gerade aus dem Osten zurückgekommen. Ich habe mich dort ein wenig überanstrengt beim Essen, weil die Menschen dort im Gebirge es zu gut mit mir meinten. Ich wurde krank und habe mich in dieser Woche nicht gut gefühlt. Betet für mich.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

[Someone says, "Too much opossum."--Ed.] What say? ["Too much opossum."--Ed.] Brother Carl Williams with his sense of humor, I think we need it right now; he said, "Too much opossum." I don't know about that, Brother Carl, but a whole lot of squirrels.

So you want to pray for someone this morning, why, I--I certainly appreciate, it would be some of your prayer for me, because I--I need it.

Was meinst du? Bruder Carl Williams mit seinem Humor, den wir, wie ich meine, gerade jetzt sehr nötig haben, sagte: „Zuviel Opossum-fleisch gegessen." Davon weiß ich nichts, Bruder Carl, aber von einer Menge Eichhörnchen!

Wenn ihr heute Morgen für jemanden beten möchtet, so würde ich es sehr schätzen, wenn einige auch für mich beten würden, denn ich habe es nötig.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, we want to go quickly into the Word. And I don't want to keep you here too long, because I believe there is a telephone hook-up across the nation on this this morning, goes all the way from the west coast to the east coast, from north and south. Many, many assemblies have got this accommodation that you all had here from the Tabernacle. It's also hooked up in Phoenix, that everywhere the services is, it comes right in to the... And they gather in churches and in homes, and things like that, through a very fine way. They say it's even better than a broadcast. It's a--the telephone hook-up; they put a receiver or a microphone, or whatever it is, in the room. And they... My wife said, coming from Indiana last week, down to Tucson, it was just the same as standing right in the room. So we pray that God will bless all those out on the line this morning, wherever they are. Up in New York now it'll be, oh, up in the afternoon, and different times as it crosses the nation.

Jetzt wollen wir uns dem Wort zuwenden. Ich möchte euch nicht allzulange hier festhalten, denn ich glaube, wir haben heute Morgen eine Telefon-Übertragung ins ganze Land. Sie reicht von der West- bis zur Ostküste, vom Norden bis zum Süden. Sehr viele Gemeinden haben diese Einrichtung, wie ihr sie von der Kapelle hierher habt. Auch Phoenix ist angeschlossen. Überall, wo Gottesdienste sind, können sie mithören. Sie versammeln sich in Gemeinden und Heimen. Es leistet sehr gute Dienste. Sie sagen, dass es sogar noch besser ist als eine Rundfunk-Übertragung. Sie empfangen es über Telefon und schließen ein Mikrophon an. Als meine Frau in der letzten Woche aus Indiana nach Tucson zurückkam, sagte sie, dass es war, als stünde man selbst im Raum. Wir beten, dass Gott alle segnet, die heute Morgen angeschlossen sind, wo immer sie sich befinden. In New York ist es jetzt bereits Nachmittag. Wir haben ja verschiedene Zeiten in der Nation.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, over in the Book of Romans the 12th chapter and the 1st and 2nd verses, we wish--wish to read this Scripture.

I beseech you therefore, brethren, by the mercies of God, that you present your bodies a living sacrifice, holy, and acceptable to God, which is your reasonable service.

And be not conformed to this world: but be ye transformed by the renewing of your mind, that you may prove what is that good, and perfect... good, acceptable, and perfect, will of God.

Now, if the Lord willing, I want to take my subject for this morning on: "God's Power To Transform."

That you might not be conformed to this world: but be... transformed by the renewing of your mind,... (now) and prove that which is that good, perfect, and acceptable, will of God.

Wir lesen jetzt aus Römer 12, die Verse 1-2:


So ermahne ich euch nun, liebe Brüder, durch die Barmherzigkeit Gottes: bringt eure Leiber als ein lebendiges, heiliges und Gott wohlgefälliges Opfer dar: das sei euer vernünftiger Gottesdienst!

Gestaltet eure Lebensführung nicht nach der Weise dieser Weltzeit, sondern wandelt euch um durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr ein sicheres Urteil darüber gewinnt, welches der gute, wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes sei.


So der HErr will, möchte ich heute Morgen das Thema wählen:

Die umwandelnde Kraft Gottes.


Gestaltet eure Lebensführung nicht nach der Weise dieser Weltzeit, sondern wandelt euch um durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr ein sicheres Urteil darüber gewinnt, welches der gute, wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes sei.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

It's an old familiar text that many of your pastors has used down through your time. It's been used since It was written. But yet, one thing about the Word of God, It never grows old, because It's God. It never grows old. Through every generation now for pretty near, about twenty-eight hundred years or better, this Word of God has been read by men, priests, and so forth, and never does It grow old. I've been reading It myself for some thirty-five years. And each time I read It, I find something new that I looked over the first time. Because It is inspired. It is God in letter form. See, It's the attributes of God speaking fore--forth and is placed on paper.

Es ist ein altbekannter Text, den viele eurer Hirten während der ganzen Zeit benutzt haben. Man hat über ihn gesprochen, seit er niedergeschrieben wurde. Doch das eine ist mit dem Wort Gottes: es wird nie alt, denn es ist Gott. Es wird nie alt. Durch alle Generationen hindurch seit fast zweitausendachthundert Jahren wird dieses Wort von Menschen, Priestern usw. gelesen und wird nie alt. Ich selbst lese es schon seit etwa fünfunddreißig Jahren, und jedes Mal, wenn ich darin lese, finde ich etwas Neues, das ich vorher übersehen hatte. Es ist inspiriert; es ist Gott in geschriebener Form. Es sind die Eigenschaften Gottes, die in Worte gefasst und zu Papier gebracht wurden.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Many times men said, "Well now, man wrote this Bible." No. The Bible says Itself that God wrote the Bible. It is the Word of God. And It's...

It never can fail. Jesus said, "Heavens and earth will fail, pass away, but My Words shall never fail." And It cannot fail in being God, because It's part of Him.

And then you being His son and daughter, you're part of It; that makes you a part of Him. So that's why we come to fellowship together around the Word of God.

Oft haben Menschen gesagt: „Die Bibel wurde von Menschen geschrieben." Nein. Sie selbst bezeugt, dass Gott sie geschrieben hat. Es ist das Wort Gottes.

Es kann nicht fehlschlagen. Jesus sagte: „Himmel und Erde werden vergehen, doch Meine Worte werden nicht vergehen." Es kann nicht fehlschlagen und trotzdem Gott sein, denn es ist ein Teil von Ihm.

Wenn ihr Söhne und Töchter seid, dann seid ihr ein Teil davon, und damit auch ein Teil von Ihm. Deshalb versammeln wir uns, um Gemeinschaft im Wort Gottes zu haben.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, this word "transformed," I looked up in the dictionary yesterday when I'd almost lost track of the time that I was to be up here, when I was looking for a text. And I found this word, or this text, rather, Scripture. And in the dictionary it says that it's "something that's changed." It's to be "changed, transform, made different than what it was." It's been, "Its character and everything has been changed in it": to transform.

Ich habe das Wort umwandeln gestern im Lexikon nachgeschlagen. Fast hätte ich die Zeit versäumt, zu der ich hier sein sollte, als ich auf der Suche nach einem Text dieses Wort und diese Schriftstelle fand. Im Lexikon steht, dass es dasselbe wie „etwas umändern" ist. Es bedeutet: „umändern". Umwandeln heißt „etwas anderes daraus zu machen, als es vorher war". Es bedeutet, dass sich sein Charakter und alles verändert hat, wenn etwas umgewandelt worden ist.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

And I thinking this morning, in Genesis 1. This world was without form, and was void; darkness was upon the earth, nothing but a complete chaos. And when this world was in that condition, the Spirit of God moved upon the face of the water, and the entire picture was changed from a total chaos to a garden of Eden. That transforming power of God, that can take something that's nothing and make something wonderful out of it, God's transforming power...

Ich dachte heute Morgen über l. Mose l nach, als diese Welt noch wüst und leer war und Dunkelheit darüber lag. Es war nichts als ein totales Chaos. Als die Welt sich noch in diesem Zustand befand, schwebte der Geist Gottes über den Wassern, und das ganze Bild wandelte sich: aus einem totalen Chaos wurde ein Garten Eden. Das ist die umwandelnde Kraft Gottes, die etwas, das nichts ist, nehmen und etwas Wunderbares daraus machen kann. Gottes umwandelnde Kraft!

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

And we understand that, I--by reading the Scriptures, that God was six--six thousand years in making this preparation for this Eden. Now, He might not have been that long; but just presuming, and taking it from the Scripture where It said one day with God is a thousand years on earth, that is, if God should count time. And say it was six thousand years He had in making the earth, and He had planted upon the earth all good seed. There was just everything was perfect.

I think, many times, when even critics begin to read the Book of Genesis, they begin to criticize It, because It seems like It constantly repeats Itself, or throws you out here and there. But if we would just notice for a moment, before we get into our text, that Moses saw the vision. And God spoke to him. God spoke to Moses face to face, lip to ear. Now, He never spoke to any other man like that, as He did Moses. Now, Moses was a great, one of the greatest of all the prophets. He was a type of Christ.

Wenn wir die Schrift lesen, erfahren wir, dass Gott dieses Eden in sechstausend Jahren bereitet hat. Vielleicht hat Er gar nicht so lange gebraucht. Das ist nur eine Vermutung, die ich von der Schriftstelle ableite, wo es heißt, dass ein Tag bei Gott wie unsere tausend Jahre ist. So wäre es, wenn Gott die Zeit so rechnet. Sagen wir, dass es sechstausend Jahre waren, in denen Er die Erde gestaltete und all den guten Samen darauf pflanzte. Es war einfach alles vollkommen.

Ich denke oft daran, dass Kritiker das erste Buch Mose zu kritisieren beginnen, sobald sie lesen, denn es scheint, als wiederhole es sich ständig oder als würde es sich hier und dort widersprechen. Doch wenn wir für einen Moment Acht geben, bevor wir naher auf unseren Text eingehen, dann werden wir feststellen, dass Mose die Vision sah und dass Gott zu Mose sprach. Gott sprach zu Mose von Angesicht zu Angesicht, mit Lippen zu Ohren. Nie hat Er zu einem anderen Mann so gesprochen, wie Er es mit Mose tat. Mose war ein großer, ja einer der größten von allen Propheten. Er war ein Sinnbild auf Christus.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

And now, God can speak, He has a voice. It's been heard. God can speak. And God can write. God wrote the ten commandments with His Own finger. He wrote on the walls of--of Babylon once with His finger. He stooped down and wrote in sand one time with His finger. God can speak. God can read. God can write. God is the Fountain of all grace and power, and of all Divine wisdom is in God. So therefore, knowing that He is the only Creator there is... There is no other creator but God. Satan cannot create, at all; he only perverts what's been created. But God is the only Creator.

Therefore, He created by His Word. He sent His Word. So all the seeds that He had placed upon the earth, He formed those seeds by His Own Word, for there was no nothing else to make the seed out of. He had placed them, and they were beneath the water. He just said, "Let there be this, and let there be that."

Gott kann reden; Er hat eine Stimme. Sie ist schon gehört worden. Gott kann reden. Gott kann auch schreiben. ER schrieb die zehn Gebote mit Seinem eigenen Finger. Einmal schrieb Er mit Seinem Finger an die Wand von Babylon. Ein anderes Mal bückte Er sich und schrieb mit Seinem Finger in den Sand. Gott kann sprechen; Gott kann lesen; Gott kann schreiben. Gott ist der Quell aller Gnade und Kraft. Alle göttliche Weisheit ist in Gott. Das wissen wir. ER ist der einzige Schöpfer, den es gibt. Es gibt keinen anderen Schöpfer als Gott. Satan kann überhaupt nichts erschaffen; er verdirbt lediglich das, was geschaffen worden ist. Gott ist der alleinige Schöpfer.

ER hat alles durch Sein Wort erschaffen. ER sandte Sein Wort. Jeden Samen, den Er auf die Erde gelegt hat, bildete Er durch Sein eigenes Wort. Es war nichts anderes da, aus dem der Same hätte entstehen können. ER hatte sie dorthin gelegt; sie befanden sich unter dem Wasser. ER sprach nur: „Es werde dies! Es werde das!"

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, we find out that many times it look like the Bible repeating or saying something to what It doesn't say... For instance, in Genesis 1 we find that, "God created man in His Own image, in the image of God created He him; male and female created He them." And then He goes on, and many things happened upon the earth.

Then we come to find out, there was no man to till the soil. Then God created man out of the dust of the earth. That was a different man. And He breathed the spirit of life into him, and he became a living soul.

Manchmal meinen wir, die Bibel wiederholt sich oder sie sagt etwas aus, was sie in Wirklichkeit gar nicht sagt. In l. Mose l lesen wir zum Beispiel: „Da schuf Gott den Menschen nach Seinem Bilde; nach dem Bilde Gottes schuf Er ihn; als Mann und Weib schuf Er sie." Dann fährt sie fort, und es geschehen noch viele andere Dinge auf der Erde.

In Kapitel 2 lesen wir dann, dass noch kein Mensch da war, um den Ackerboden zu bestellen (Vers 5). „... da bildete Gott der HErr den Menschen aus dem Staub der Erde ..." Das war ein anderer Mensch. „ ...und blies ihm den Lebensodem in die Nase; so wurde der Mensch zu einer lebendigen Seele."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

The first man was in the image of God, which is Spirit, John 4, says, "God is a Spirit, and they that worship Him must worship Him in Spirit and in Truth." But God is a Spirit. And the first man that He created, was spirit-man, and he was in the image and in the likeness of God.

And then He put this man in flesh, and man fell. So then God came down and become in the image of man, that He might redeem that fallen man. That's the real Gospel story, to my--to my opinion.

Der erste Mensch war im Bilde Gottes, der ja Geist ist. In Joh. 4 steht: „Gott ist Geist, und die Ihn anbeten, müssen Ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten." Gott ist Geist. Der erste Mensch, den Er schuf, war ein Geistesmensch; er war im Bilde, in der Gestalt Gottes.

Dann tat Er diesen Menschen in einen Fleischesleib, und der Mensch fiel. Deshalb kam Gott herab und nahm Menschengestalt an, damit Er den gefallenen Menschen erlöse. Das ist meiner Überzeugung nach die wahre Geschichte des Evangeliums.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, God, in six thousand years had planted all these wonderful seeds, or He had spoke His Word. "It shall be this way. This tree shall be. This shall be." Everything was perfect. It was just good. And He commanded each one of those seeds that they would be, they would transform themselves into the plant of which kind of life that the Word of God had spoken in them should be. If it was an oak tree, it was to bring forth an oak. If it was a palm, it was to bring forth a palm.

Because the great Creator had just sent forth His Word, and the Word seed was there before the real seed was ever formed. And the Word formed the seed. See, He made the world out of things that does not appear. See, He--He made the world by His Word. God spoke everything into existence.

Gott hat in sechstausend Jahren alle diese wunderbaren Samen gepflanzt, indem Er Sein Wort sprach. „Es soll so sein! Es komme dieser Baum hervor! Das soll geschehen!" Alles war vollkommen. Es war einfach gut. ER gebot, dass all diese Samen da sind, die sich dann zu Pflanzen umwandeln. Jedes trug die Art von Leben in sich, wie Gottes Wort es gesagt hatte. Wenn es eine Eiche sein sollte, musste eine Eiche hervorkommen. Sollte es eine Palme sein, musste eine Palme hervorkommen.

Der große Schöpfer hatte einfach Sein Wort ergehen lassen. Der Wort-Same war schon da, noch bevor der wirkliche Same je gebildet wurde. Das Wort formte den Samen. „ER hat die Welt aus dem Nichts ins Dasein gerufen." ER schuf die Welt durch Sein Wort. Gott sprach alles ins Dasein.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

And being God, the Creator, speaking all things into existence, it must've been a perfect world. It was a--a beautiful place. It was a--a real genuine paradise here on the earth.

Now, as every place has to have a headquarters somewhere... This convention has a headquarters, and this chapter has a headquarters, and a church has a headquarters. And God has a headquarters. And so this great place, nation that we live in, it's got a headquarters. And so this great Eden had a headquarters, and this headquarters was headed up in the garden of Eden, or in Eden, east of in the garden. And God placed over this, to rule all His great creation here on earth, His son and His son's bride, Adam and Eve.

Weil Gott, der Schöpfer, es war, der alle Dinge in den Bestand sprach, muss es eine vollkommene Welt gewesen sein. Es war ein herrlicher Ort. Es war ein wirklich echtes Paradies hier auf Erden.

Jede Sache muss irgendwo ihr „Hauptquartier" haben. Diese Versammlung hat ein Hauptquartier. Diese Gruppe hat ein Hauptquartier. Eine Gemeinde hat ihr Hauptquartier. Gott hat ebenfalls ein Hauptquartier. Auch diese große Nation, in der wir leben, hat ein Hauptquartier. Genauso hatte das große Eden ein Hauptquartier. Das Hauptquartier war der Garten Eden, der sich im Osten von Eden befand. Über Seine große Schöpfung hier auf Erden setzte Gott Seinen Sohn Adam und die Braut Seines Sohnes, Eva, damit sie über alles herrschten.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

God was the Father of Adam. Adam was a--the son of God, according to the Scriptures. He was the son of God. And God made him a helpmate out of his own body, perhaps a rib from over his heart, so she'd be close to him; and made him a helpmate. It really wasn't his wife as yet, no more than it was man as yet; He had just spoke it. And there's where the trouble come, Satan found her before Adam did. So it was just His Word He had spoken.

Gott war der Vater Adams. Gemäß der Schrift war Adam der Sohn Gottes. Er war der Sohn Gottes. Gott nahm ihm eine Gehilfin aus seinem Leib heraus. Vielleicht nahm Er eine Rippe, die über seinem Herzen war, damit sie ihm nahestand, und gestaltete ihm eine Gehilfin. Noch war sie nicht seine Frau, wie er noch nicht ihr Mann war. ER hatte es lediglich ausgesprochen. Da setzte die Not ein: Satan nahm sie, ehe Adam es tat. ER hatte erst Sein Wort ausgesprochen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

I say that, I don't want to spend too much time on it. But some of you might get a bit confused, especially some of the people up in the--out in the south, seem to find just a little confusing on the message that I have from God today to the people, that about the serpent's seed. And I'm going to go home, the Lord willing, one of these days, to Jeffersonville. I want about a six-hour message and straighten that all out (See?), so it'll put it just in form that you'll know what we're speaking of. And it's THUS SAITH THE LORD. It's just as true as it was when It seen our Sister Florence before she went away, several years. See, It's the Truth. And now, we... Maybe it's misunderstood.

Ich sage das, möchte aber nicht zuviel Zeit darauf verwenden. Einige von euch könnten ein wenig durcheinandergeraten. Besonders von euch Menschen im Süden scheinen manche etwas über die Botschaft, die Gott mir für die Menschen in dieser Zeit gab, verwirrt zu sein, besonders was den Samen der Schlange betrifft. So der HErr will, werde ich eines Tages nach Jeffersonville zurückkehren. Ich möchte eine sechs Stunden lange Botschaft bringen, in der ich das alles klarstelle und es in einer Weise darlege, dass ihr wisst, wovon wir reden. Es ist SO SPRICHT DER HERR. Es ist genauso wahr wie das, was ich einige Jahre, bevor sie starb, von Schwester Florence sah. Es ist die Wahrheit! Nun, vielleicht werden wir darin missverstanden.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

If somebody would come to me, something contrary, I would kinda misunderstand it myself. I wouldn't want to criticize what anyone says. We're not to criticize each other. I'm not guilty of doing that; I thank the Lord. I have criticized sin and unbelief, but no individual person (See?); I--I don't. We are--we're brothers and sisters, striving; we're coming down to where Sister Florence came yesterday morning it's been. See, we--we all got to come that way. And it's not my purpose to--to try to criticize a brother or sister that wouldn't agree with you. No, far be it from me to do that. I don't think you'll ever find a tape that I ever called anybody's name on. And which, I've felt that many times the person was wrong, but that's between them and God. But what is wrong, in the way of sin and--and misunderstandings. Sometimes it's not even sin; it's just misunderstandings of people. And I--I think each one of us has a right to express ourself to our understanding.

Wenn jemand mit etwas Gegensätzlichem zu mir käme, würde ich selbst es vielleicht auch missverstehen. Ich möchte aber trotzdem nicht kritisieren, was jemand sagt. Wir sollen einander nicht kritisieren. Dessen habe ich mich nicht schuldig gemacht. Ich danke dem HErrn dafür. Ich habe die Sünde und den Unglauben kritisiert, aber keinen Menschen. Das tue ich nicht. Wir sind Brüder und Schwestern, die im Kampf stehen, und auch wir werden dorthin kommen, wo Schwester Florence gestern Morgen ankam. Sie und wir alle müssen diesen Weg gehen. Es ist nicht meine Absicht, einen Bruder oder eine Schwester zu kritisieren, die mit mir nicht übereinstimmen. Nein, das sei ferne von mir! Ich glaube nicht, dass ihr ein Tonband findet, auf dem ich jemanden mit Namen genannt habe. Zwar habe ich oft wahrgenommen, dass Menschen im Unrecht waren, aber das ist eine Sache zwischen ihnen und Gott. Doch die Sünde ist das, was verkehrt ist. Missverständnisse sind manchmal gar keine Sünde; es sind einfach Missverständnisse zwischen Menschen. Ich meine, dass jeder von uns das Recht hat, etwas so zum Ausdruck zu bringen, wie er es versteht.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, this great Creator had placed His created son. Now, Adam was His first created son. Jesus was His only begotten Son. See, He was begotten by a woman. But Adam was right straight from the hand of God in the creation.

Now, the headquarters, with His--His son and His son's bride over all, it looked so perfect. There was a--a man, the head of all of it, His Own son and his bride. And every seed was perfect, the palms, and the oaks, and the grass, and the birds, and the animals. And everything was in perfect order with the commandment of God, "Don't change your nature. Bring forth of its kind, every seed. Oak, don't you never be perverted into a pawpaw tree." See? "Palm, don't you be perverted into something else. But every seed after his kind..." And He'd--He'd watched it through the times that He'd spoke the Word.

Dieser große Schöpfer stellte Seinen Sohn, den Er geschaffen hatte, dorthin. Adam war Sein erster Sohn, den Er schuf. Jesus war Sein eingeborener Sohn. ER wurde von einem Weib geboren. Doch Adam wurde direkt durch die Hand Gottes geschaffen.

Das Hauptquartier, das völlig Seinem Sohn und der Braut Seines Sohnes unterstand, war vollkommen. Der Mensch — Sein eigener Sohn und dessen Braut — war das Haupt des Ganzen. Jeder Same war vollkommen. Die Palmen, die Eichen, das Gras, die Vögel und die Tiere — alles war in vollkommener Ordnung mit den Geboten Gottes. „Ändert eure Natur nicht! Jeder Same bringe nach seiner Art hervor! Eiche, ändere dich nie in einen Papayabaum um! Palme, verändere dich nie in etwas anderes! Jeder Same bringe nach seiner Art hervor!" ER konnte es während der Zeit beobachten. ER hatte das Wort ausgesprochen. #61 Seine große, schöpferische Kraft hatte die Dinge, die hervorkamen, gebildet, auch den Mann und die Frau. Sie waren die Krönung, denn sie übertrafen alles andere. ER unterstellte sie derselben Obhut, der Er die Bäume, die Tiere usw. untergeordnet hatte: Seinem Wort. Niemals, unter keinen Umständen durften sie das Wort brechen. Sie mussten dort bleiben. „Nehmt nichts davon weg, fügt nichts hinzu. Ihr müsst nach diesem Wort leben."

Wenn die Schöpfung so geblichen wäre, hätte unsere Schwester Shakarian gestern Morgen nicht sterben müssen. Wenn der große Haushalt Gottes so geblieben wäre! Wir glauben, dass wir dahin zurückgebracht werden. Wir kehren an diesen Punkt, in diesen Stand zurück. Wohin? Zu dem Morgen des siebenten Tages, als Gott alles ansah und sprach: ,,Es ist gut. Es gefällt Mir. ICH bin froh, dass Ich das getan habe. Alles ist jetzt unter Kontrolle. Ich vertraue Meinem Sohn und seinem Weibe, die Ich als Haupt über alles gesetzt habe, damit sie darüber wachen und darauf achten, dass alles richtig verläuft und nach seiner Art hervorbringt. Er hat die Macht dazu." Dann sagte Gott: ,,Es ist alles gut so, und es könnte nicht besser sein, weil es Mein eigener Wunsch ist. Es ist so, wie Ich es haben wollte. ICH habe es ausgesprochen, und Mein Wort hat es hervorgebracht, wie Ich es wollte. Da ist es! Es ist alles gut." Die Bibel sagt: „Gott ruhte am siebenten Tag von all Seinen Werken."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

And His great creating power had formed these things that come up, and even the man and the woman. And they were the head because they were the--they were super to all the other races. And He put them also under a care of the same thing that He put trees, animals, and so forth: His Word. They must not never, by no means, break that Word. They must stay There. "Don't never take anything from It, or add anything to It. You must live by this Word."

And as long as that creation would've existed like that, Sister Shakarian wouldn't have had to have went this morning. As long as it would have stayed like that, God's great economy... It's what we believe that we're headed back to. We're going back to that spot, that place where that seventh morning, God looked upon it all, and He said, "It's good. I--I'm pleased with it. Yeah, I--I--I'm glad I did it. And it's all now under control. And I have put trust in My son and in his wife, that--that they'll; make them head of all of it, that they'll watch over it all and see that it's all right, that everything will bring forth of its kind. Now, he has the power to do that." God then said, "Well, if it's all so good, and it can't be anything else, because it's My Own desire. It's the way I want it. And I've spoke it that way, and My Words has brought it just exactly the way I wanted it. And there it is. It's all good." So the Bible said, "God rested the seventh day from all His works."

Keine Übersetzung von Ewald Frank vorhanden
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

And everything under control to bring forth of its kind... Now, remember, to bring... When He put the seed in the earth, the seed can only come forth with the power of life within it to transform it from a seed to a plant, or whatever it was. His transforming power... Now, God put the seed in there with potentials that it would be what He said it would be. And as long as it stayed in its right category, it would be just exactly what God said it would be. It had to be that way, because He had made it that way, and made a channel, that anything that stays in His channel in His line of Word, it will have to bring forth exactly like His Word said it would do. It cannot move from there if it's channeled just exactly right. So with everything in the trust in His Own son, that it would be that way, then God said, "It's all good, so I'll just rest. And each one of those seeds has power in itself to transform itself into the specie that I desire it to be. That's what it must be, because I have given every seed transforming power to make out of itself in its potentials now, to make out of itself exactly what I want it to be."

God has never changed: just the same today as He was then. God is determined to do something. He'll do it. Nothing's going to stop Him. He'll do it.

Alles war unter Kontrolle, um nach seiner Art hervorzubringen. Denkt daran: „hervorbringen". Als Er den Samen in die Erde legte, konnte der Same nur hervorkommen, weil die Kraft des Lebens in ihm war, wodurch der Same in eine Pflanze, oder was immer es war, umgewandelt wurde. Seine verwandelnde Kraft! Gott legte den Samen hinein, der in sich die Anlage trug, das zu werden, was Er gesagt hatte. Solange er in seiner richtigen Ordnung blieb, würde genau das hervorkommen, was Gott gesagt hatte. Es musste so sein, weil Er es so eingerichtet hatte, und Er machte einen Weg dazu. Alles, was in Seiner Bahn, in Übereinstimmung mit Seinem Wort bleibt, muss genau das hervorbringen, was Sein Wort sagt. Es kann nicht davon abweichen, denn es wird genau richtig gelenkt. Mit diesem vollkommenen Vertrauen zu Seinem eigenen Sohn, dass es so sein würde, sprach Gott dann: „Es ist alles gut, deshalb werde Ich jetzt ruhen. Jeder von diesen Samen hat in sich die Kraft, sich in die Gattung zu verwandeln, die Ich wünsche. Das muss so sein, denn Ich habe jedem Samen in seine Anlage die Kraft hineingelegt, als das hervorzukommen, was Ich haben will."

Gott hat sich nie geändert. ER ist heute noch derselbe, wie Er damals war. Gott ist entschlossen, etwas zu tun. ER wird es tun. Nichts wird Ihn davon abhalten. ER wird es tun!

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, after it's all so well and set in order, God felt sure now that this would all be all right; and then when He did, then came in the enemy. I'm going to... God gave power to transform. And I'm going to call this fellow with power not to--to create again, but I'm... He had power to deform, not transform, but to deform. Now, anything deformed is taken from its original state; there's something that's gone wrong with it.

Some years ago on patrol, going up through the corn fields. I would think of a, there was a limb had blowed off of a tree, and had fell over on a stalk of corn. And the stalk was trying its best to get up straight like it was supposed to be, but it was deformed, because that something had happened. And the stick was laying over it.

Nachdem alles so gut war und sich in der bestimmten Ordnung befand, war Gott sicher, dass dies so bleiben würde. Doch da kam der Feind. Gott gab ja die Kraft zur Verwandlung. Jenem Kerl werde ich einen Namen geben. Er hat keine Macht, etwas zu erschaffen. Er hat die Macht zu verunstalten; nicht zu gestalten, sondern zu verunstalten. Alles, was verunstaltet ist, wurde aus seinem ursprünglichen Zustand genommen. Irgendetwas ist damit verkehrt gelaufen.

Vor Jahren, als ich noch auf Patrouille gehen musste, kam ich auch durch Maisfelder. Ich erinnere mich daran, dass der Wind einmal einen Ast von einem Baum gebrochen hatte. Er war auf einen Maishalm gefallen. Der Halm hatte sein Bestes getan, um so gerade zu wachsen, wie es sein soll, doch er war verformt, weil das geschehen war. Der Ast lag darüber.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Then we find a wild creeper in the field. Which, many of you men here, and maybe some of you women if you come from Kentucky. The women uses the hoe there the same as a man, get out in the field with a--with a hoe, we call the old gooseneck hoe, and chop the--the creepers out. For if you didn't get those creepers out, where the corn was in the row, like this, then that creeper would reach over, grab ahold of that corn, and wrap itself around gradually, so easy, so slyly, that you hardly tell it was wrapping. And finally it gets stronger and stronger, and it pulls that corn till it's deformed, pulls it against itself, wraps it around its own vine, deforming it from what it was to something else. Yet it's corn, but it's deformed corn.

Wir finden auch wildes Rankengewächs auf den Feldern, das vielen von euch Männern und vielleicht auch Frauen bekannt ist, falls ihr aus Kentucky seid. Dort arbeiten die Frauen genauso mit der Hacke wie die Männer. Sie gehen mit ihren „Gänsehals-Hacken", wie wir sie nennen, auf die Felder und hacken die Winden, die zwischen den Maisreihen wachsen, heraus. Wenn man das nicht tut, wächst die Winde bis zu einem Maishalm hin und rankt sich allmählich um ihn. Das geht so langsam, so unauffällig vor sich, dass man es kaum merkt. Schließlich wird es immer stärker, bis sie so sehr an dem Maishalm zieht, dass er sich verformt. Sie zieht ihn zu sich, windet sich um den Halm und deformiert ihn aus der ursprünglichen Form in eine andere. Es ist zwar noch Mais, aber verunstalteter Mais.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

And we are all still in the image of God. But some are so deformed as sons of God, that walk contrary to His Word and to the way that--that He had us and provided for us to walk. Setting something, the world twists us out of the way, pull us close to it, and away from that straight, narrow strip that He planted us in, to be sons and daughters of God... Sin has done this evil thing to the sons and daughters of God.

Wir alle sind immer noch im Bilde Gottes. Doch manche Söhne Gottes sind so verunstaltet, dass sie im Gegensatz zu Seinem Wort und Seinem Weg wandeln, den Er uns bereitet hat, damit wir darauf wandeln. Etwas umgibt uns. Die Welt zieht uns von dem Weg, dem geraden, schmalen Pfad, auf dem Er uns gepflanzt hat, damit wir Söhne und Töchter sind, weg und zu sich hin. Die Sünde hat den Söhnen und Töchtern Gottes diese böse Sache angetan.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

The "deformer," I know this seems to be rather strange to speak of it in this way, "to--to deform." But that's what he was; he deformed or perverted. "Pervert" means "to be changed over, made something different." And deform is the same thing, that it's been brought over and deformed, and made in another way. Yet it's still the same seed, but it's deformed.

Now, we find that this deformer has also had the same amount of time to deform as God had to transform. Now, he planted his seed, or, never planted his seed, he... In the garden of Eden... Since that time, he's had six thousand years of deforming the Seed of God, the Word of God: to deform It, make It something different; when he... The first time that Eve listened to him, and got herself just one little phrase...

Der Verunstalter! Ich weiß, dass es ziemlich merkwürdig zu sein scheint, von »verunstalten" zu sprechen, doch das tat er. Er verunstaltete bzw. entstellte. »Entstellen" bedeutet, etwas zu verändern, etwas anderes daraus zu machen. " Verunstalten" ist dasselbe; etwas wird verändert und deformiert — »anders gemacht". Es ist noch derselbe Same, aber er ist verunstaltet.

Wir stellen fest, dass dieser Verunstalter dieselbe Zeitspanne zum Verunstalten hatte, wie Gott zum Gestalten. Er pflanzte keinen Samen im Garten Eden, sondern verunstaltet seit damals, seit sechstausend Jahren den Samen Gottes, das Wort Gottes. Er verunstaltet es, macht etwas anderes daraus. Es begann damit, dass Eva auf ihn hörte und einen kleinen Satz in sich aufnahm.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Remember, first Satan quoted that Scripture just as clear as it could be, "God has said that, 'Ye shall not eat of every tree in the garden of Eden'?" See? "You shall not eat of every tree?"

And remember now, Eve said, "Yes, we may eat of every tree; but the tree that's in the midst of the garden, we mustn't even touch it." Now, watch him in his message twist that Word just a little bit in saying... Eve said, "For God said, that if we do this, that day we die."

He said, "Oh, surely you'll not die." See, he was a--a man; he said, "You, you do this now. And you're--you're kind of an ignorant people. You, really, you don't know all things. But if you would only partake of this, then you'd have wisdom, you'd have knowledge. You'd know right from wrong and be like God (See?), you, if you'd only partake of this wisdom that I have. I know, but you don't."

Denkt daran, zuerst zitierte Satan diese Schriftstelle so genau wie möglich: »Sollte Gott wirklich gesagt haben: Ihr dürft von allen Bäumen des Gartens nicht essen!'?'

Beachtet, Eva sagte: »Doch, wir dürfen von allen Bäumen essen; nur den Baum, der mitten im Garten steht, dürfen wir nicht einmal berühren." Gebt Acht: In seiner Botschaft hat er das Wort nur ein wenig verdreht. Eva sprach: »Gott hat gesagt, dass wir an dem Tage, an dem wir es tun, sterben müssen."

Er antwortete: »Ihr werdet sicherlich nicht sterben." Er war ja ein Mann und sagte: »Tu dies jetzt. Ihr seid doch unwissende Menschen. Wirklich, ihr wisst all die Dinge gar nicht. Doch wenn ihr davon nähmt, würdet ihr klug werden und Erkenntnis haben. Ihr würdet Gut und Böse unterscheiden können und wie Gott sein, wenn ihr nur die Weisheit nehmen würdet, die ich habe. Ich weiß es, ihr nicht."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Which, it's all right to have wisdom. But if the wisdom is contrary, if the wisdom isn't correct wisdom from God, Divine wisdom, and becomes natural wisdom... I don't care how much science we have, and whatmore, or education, it's of the Devil. I'll prove it to you, the Lord willing, in a few minutes. It's of the Devil.

Civilization is of the Devil. I just got through preaching on that. All culture in the earth, all powers of science, and everything, is of the Devil. It's his gospel he preached of knowledge in the garden of Eden. And he's took that knowledge, perverted knowledge, contrary to the Word, and will, and plan of God, and now he's had six thousand years to do just exactly what God did, only in a perverted way, and took the same amount of time to bring his own Eden in. Now, he's got a Eden here on earth, and it's filled with wisdom, knowledge. That was his gospel at the beginning, knowledge, wisdom, science. Never did God ever cater to such. And I--I want you to watch a minute. He did this, and because that he was a man of worldly wisdom.

Es ist gut, Weisheit zu haben. Doch wenn die Weisheit im Gegensatz zur göttlichen Weisheit ist, wenn es nicht die echte Weisheit Gottes ist, wird sie zur natürlichen Weisheit. Ich gebe nichts darum, wieviel Wissenschaft, Bildung oder dergleichen wir haben; sie ist vom Teufel. Ich werde es euch in einigen Minuten beweisen, so der HErr will. Sie ist vom Teufel.

Die Zivilisation ist vom Teufel. Ich habe darüber gerade gepredigt. Die gesamte Kultur auf Erden, die gesamte wissenschaftliche Macht und alles andere ist vom Teufel. Es ist sein Evangelium der Erkenntnis, das er im Garten Eden predigte. Er nahm die Erkenntnis und verdrehte sie so, dass sie im Gegensatz zum Wort, zum Willen und zum Plan Gottes ist. Jetzt hatte er sechstausend Jahre, um dasselbe zu tun wie Gott, nur auf eine verdrehte Art und Weise. Er nahm sich die gleiche Zeitspanne, um sein Eden aufzurichten. Jetzt hat er hier auf Erden ein Eden, das voll von Weisheit und Erkenntnis ist. Das war sein Evangelium am Anfang: Erkenntnis, Weisheit, Wissenschaft. Nie hat Gott so etwas angeboten. Ich möchte, dass ihr eine Minute wirklich aufmerkt. Er tat es, weil er ein Mann weltlicher Weisheit war.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, it's hard to say this. It's--it's very hard, because speaking to people who feel the same way I do, and the way I have been for many years. But since the opening of those Seven Seals, of them Angels just behind the mountain yonder, This has become a new Book. It's the things that's been hid is being revealed as God promised in Revelations 10 He would do it. And we are the privileged people that God has chosen of the earth, that we might see and understand these things; which is not some mythical, fleshly mind of a person trying to make it up. It's the Word of God made manifest, proven that It's right. Proven, not by science, but by God that It's right.

God, as I have said before in a message, God doesn't need anyone to interpret His Word. He's His Own Interpreter. He says it'll happen, and it happens. That's... He--He confirms it; that interprets it.

Es ist schwer, das zu sagen. Es ist schwer, weil man zu Menschen spricht, die genauso empfinden wie ich und wie ich viele Jahre empfunden habe. Doch seit der Öffnung der sieben Siegel, als die Engel dort hinter diesem Berg herabkamen, ist die Bibel zu einem neuen Buch für mich geworden. Die Dinge, die verborgen waren, sind geoffenbart worden, wie Gott es in Offenbarung 10 verheißen hat. Wir sind das bevorzugteste Volk auf Erden, weil Gott uns erwählt hat, diese Dinge zu erkennen und zu verstehen. Es war nicht der mythische, menschliche Verstand einer Person, die versucht hat, etwas hervorzubringen. Es ist das Wort Gottes, das geoffenbart und als richtig bewiesen wurde. Nicht die Wissenschaft, sondern Gott hat bewiesen, dass es stimmt.

Wie ich es schon zuvor in einer Botschaft gesagt habe, braucht Gott keinen, der Sein Wort auslegt. ER ist Sein eigener Ausleger. ER sagt, dass etwas geschehen wird, und es geschieht. Es wird dadurch ausgelegt, indem Er es bestätigt.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

A few years ago when we Pentecostal people, when the--the other churches told us that we were crazy, we could not, the Holy Ghost was a thing past. But we find out that God's promise was to whosoever will, and now we know different. See? And that's just little by little, this thing has opened up.

And now He promised that the mysteries that was hid in those, all of those church ages would be revealed right at the end time. And He lets us know now. We are at the end time. We're here now.

Vor einigen Jahren erklärten die anderen Kirchen uns Pfingstleute für verrückt. Wir könnten den Heiligen Geist nicht empfangen, denn das sei längst vorbei, sagten sie. Wir stellten jedoch fest, dass Gottes Verheißung für alle war, die danach verlangen. Jetzt wissen wir es. Es ist uns nach und nach aufgeschlossen worden.

ER hat verheißen, dass die Geheimnisse, die während der Gemeindezeitalter verborgen waren, in der Endzeit geoffenbart werden. Jetzt lässt Er sie uns wissen. Wir sind in der Endzeit. Wir befinden uns jetzt darin.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, Satan is the author of civilization. He is the author of science. He's the author of education.

You say, "Is that true?"

All right, let us read in God's Word now, Genesis 4, and let's go back and just see for a minute. I know... I may, if I get too long, Brother Carl will probably tell me.

But now, in Genesis the 4th chapter and the 16th verse, goes ahead telling here in the beginning, what God did in order to place the curse upon the man and the woman, and all that they was to do: Not the curse on them, but tell them what would happen, and curse the ground for Adam's sake. And we find out here now, that Eve had a pair of twins. And one of them was of Satan, and one of them was of God.

Now, you say, "Oh, no. No, now, Brother Branham..."

Just a minute. You find me one Scripture anywhere, that says that Cain was Adam's son. I'll show you in the Scripture where It says Cain was of that evil one, not Adam.

Satan ist der Urheber der Zivilisation; er ist der Urheber der Wissenschaft; er ist der Urheber der Bildung.

Ihr fragt: „Stimmt das?"

Lasst uns jetzt im Worte Gottes aus l. Mose 4 lesen. Wir wollen dahin zurückgehen und es kurz betrachten. Ich weiß, wenn ich womöglich zu lange spreche, wird Bruder Carl es mir sagen.

In l. Mose, Kapitel 3, von Vers 16 ab, wird uns berichtet, was Gott am Anfang sagte, als Er den Fluch auf den Mann und die Frau legte; was ihnen widerfahren würde. ER hat nicht sie verflucht, sondern ihnen gesagt, was geschehen würde. Der Ackerboden wurde um Adams willen verflucht. Dann sehen wir, dass Eva Zwillinge bekam. Der eine von ihnen war vom Satan, der andere war von Gott.

Jetzt sagt ihr: "0 nein! Nein. Aber, Bruder Branham!"

Einen Augenblick. Zeigt mir eine Bibelstelle, in der steht, dass Kain der Sohn Adams war. Ich werde euch zeigen, wo die Bibel sagt, dass Kain vom Bösen war, nicht von Adam.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, notice when she conceived here. We begin at the 4th chapter first.

And Adam knew... his wife; and she conceived, and bare Cain, and said, I have gotten... (She said now.)... I have gotten a son from the LORD.

'Course, it had to be. No matter if it was prostitute or anything, it had to come from God (See?), because that's His seed; it's the law of His seed; it has to bring forth whether it's corrupted seed, perverted seed, or whatever it is. It's got to bring forth anyhow. It's His command.

And she again bare his brother Abel.

No more knew him. Adam knew his wife, and she bare Cain and also bare Abel: twins. Satan was with her that morning, Adam that afternoon.

Beachtet, sie wurde schwanger. In Kapitel 4, Vers 1, steht:


Adam erkannte sein Weib Eva, und sie ward schwanger und gebar den Kain. Da sprach sie: „Einen Mann habe ich ins Dasein gerufen mit Hilfe des HErrn!"


Natürlich war das so. Selbst wenn es eine Dirne oder sonst jemand ist, geschieht es durch den HErrn. Denn es ist Sein Gesetz, dass jeder Same hervorbringt, auch wenn es verdorbener Same ist. Ganz gleich, was es ist, es muss hervorkommen. Das ist Sein Gebot.


Hierauf gebar sie nochmals, nämlich seinen Bruder Abel.


Er erkannte sie nicht noch einmal. Adam erkannte sein Weib, und sie gebar Kain, und sie fuhr fort und gebar Abel — Zwillinge. Satan wohnte ihr an jenem Vormittag bei, Adam an jenem Nachmittag.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

You see the big fuss in the paper here, I believe, in Tucson now, of that woman bringing forth a colored child and a white child at the same time. She lived with her husband that morning and the man that afternoon. And the man would take care of... The white man said he'd take care of his own child, but the colored man would have to take care of his own. See? I know that in breeding of dogs and so forth; it certainly will, if it's in a few hours afterwards. This proves it.

Ihr habt von dem Vorfall, der sich jetzt in Tucson abgespielt hat, bestimmt in der Zeitung gelesen. Dort hat eine Frau zur selben Zeit ein schwarzes und ein weißes Kind zur Welt gebracht. Am Morgen hatte sie Geschlechtsverkehr mit ihrem Mann und am Nachmittag mit dem Farbigen. Der weiße Mann sagte, dass er für sein eigenes Kind sorgt, doch der Farbige sollte sich um seines kümmern. Ich weiß, dass es auch bei der Paarung von Hunden und anderen Tieren möglich ist, wenn es innerhalb einiger Stunden geschieht. Dies ist der Beweis.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, to show where civilization come from, now let us read Genesis over here, I--I--in the 4th chapter of Genesis again, and see where... The 16th verse...

And Cain went out from the presence of God, and dwelt in the land of Nod, on the east side of Eden.

And Cain knew his wife; and she conceived, and bare Enoch: and he build a city, and called the name of the city, after... his son, Enoch.

Civilization started... Doctor Scofield here in my Scofield Bible, it says, "The first civilization." Notice, then he begot sons, and they made organs and music. The next one begot sons, and he begin to do other things, wonders, build cities, and--and make instruments of brass, and all kinds of things. See, that's what he did, become the first civilization, which was Canaanites. He's done the same thing down through the ages.

Jetzt werde ich euch zeigen, woher die Zivilisation kommt. Lasst uns dazu aus l. Mose 4, Vers 16-17, lesen:


So ging denn Kain vom Angesicht des HErrn hinweg und ließ sich im Lande Nod östlich von Eden nieder.

Dem Kain gebar hierauf sein Weib einen Sohn, Henoch; und als Kain dann eine Stadt erbaute, benannte er sie nach seines Sohnes Namen Henoch.


Die Zivilisation begann. Dr. Scofield hat hier in meiner Scofield-Bibel vermerkt: „Die erste Zivilisation". Ihnen wurden Söhne geboren, die Musikinstrumente anfertigten und spielten. Die nächsten Söhne, die geboren wurden, taten wieder andere gewaltige Dinge. Sie bauten Städte und schmiedeten Geräte aus Kupfer und Eisen. Also entstand die erste Zivilisation durch die Kainiten. Dasselbe hat er die Zeitalter hindurch getan.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, let's get there with the 25th verse, and watch what the next was.

And Adam knew his wife again,... (Now)... and she bare a son, and called his name Seth: For God, said she, has appointed me another seed instead of Abel, who Cain slew.

And Seth... And to Seth, to him also there was borned a son; and he called his name Enos: and then begin men to call upon the name of the LORD. (Out of the Seth side, not the Cainites' side. See?)

That great intellectual that we all so hold to... What's communism today, what's their god? It's the intellectual, science. What are we doing anyhow? Where are we living? Consider these words today.

Jetzt lesen wir den 25. Vers. Beachtet den darauf folgenden.


Dem Adam aber gebar sein Weib nochmals einen Sohn, dem sie den Namen Seth gab; „denn", sagte sie, „Gott hat mir einen ändern Spross verliehen an Stelle Abels, weil Kain ihn erschlagen hat."

Auch dem Seth wurde ein Sohn geboren, den er Enos nannte. Damals fing man an, den Namen des HErrn anzurufen — (die Linie Seths, nicht die Linie Kains!)


Seht nur diese überragende Intelligenz, an der wir alle so festhalten! Was ist der Kommunismus heute? Was ist ihr Gott? Es ist der Intellekt, die Wissenschaft. Was tun wir trotzdem? Wo leben wir? Denkt über diese Worte heute nach.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, he has his kind of an Eden; Satan does now. In these six thousand years he has formed (not created), but deformed God's whole earth; his creatures, the animals, interbreeding, hybreeding, trees, plants, human; even to religion, the Bible, church, until he's got hisself a complete garden of Eden of science, everything moving by science. Our automobiles, everything that we have was given to us by science, what man has done. And he's got his great Eden here. To prove the Message is timely, to prove that it's not some other age but Revelations 10... Look at the hybreeding today, to make a better, or, prettier, not a better. Look at little children today.

Satan hat jetzt seine Art von Eden. In diesen sechstausend Jahren hat er die Erde Gottes nicht geschaffen, sondern ganz verunstaltet, indem er Seine Geschöpfe — die Tiere, die Bäume, die Pflanzen, sogar die Menschen, auch die Religion, die Bibel, die Kirche gekreuzt hat, bis er für sich selbst einen kompletten Garten Eden der Wissenschaft hatte. Alles verläuft entsprechend der Wissenschaft. Unsere Autos, alles, was wir haben, sind Produkte der Wissenschaft, des Menschen. Er hat hier sein großes Eden. Das ist der Beweis, dass die Botschaft zeitgemäß ist, dass es nicht ein anderes Zeitalter betrifft, sondern Offenbarung 10. Seht euch die Kreuzungen an, durch die man etwas Besseres, bzw. etwas Schöneres bekommen will. Seht euch die Kinder heute an.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

I had my daughter to a dentist yesterday, and he said her teeth was twisting. A brother down in Tucson, Brother Norman, had his little daughter, and her teeth was bucking out. And the dentist says, that soon, he believes that maybe in times to come, that people will be born, teeth growing any way. It's the food that we're eating: hybrid food.

Did you read in "Reader's Digest," last month, about Billy Graham, the noble evangelist? Have you been listening to him? I pray for him now more than ever. When he talked to those turned-around collars, and so forth, the other night, laying it onto that clergy. Something's happened to him. One of these days I hope he sees his position where he's at. Notice, now is calling from Sodom, that perverted city.

And now notice this in "Reader's Digest"... Billy had gotten so weak that he couldn't even hold his meetings. And they told him he had to run, take exercise, and so forth. So he runs a mile each day, I believe it is, or something, to get exercise.

Gestern war ich mit meiner Tochter beim Zahnarzt. Er sagte, dass ihre Zähne schief wachsen. Bruder Norman aus Tucson war mit seiner Tochter ebenfalls dort. Auch ihre Zähne sind ungleichmäßig. Der Zahnarzt sagte, er glaube, dass in der Zukunft Menschen geboren werden, deren Zähne kreuz und quer wachsen. Es kommt von der hochgezüchteten Nahrung, die wir zu uns nehmen.

Habt ihr letzten Monat im Reader's Digest den Artikel über Billy Graham, den berühmten Evangelisten, gelesen? Habt ihr seine Ansprache gehört? Ich bete jetzt noch mehr für ihn als je zuvor. Er sprach an dem Abend zu denen mit den umgedrehten Kragen und hat der Geistlichkeit deutlich die Meinung gesagt. Mit ihm ist etwas geschehen. Ich hoffe, dass er eines Tages erkennt, was für eine Stellung er hat, und begreift, dass er aus Sodom, der verderbten Stadt, herausruft.

Im Reader's Digest steht, dass Billy so schwach geworden ist, dass er seine Versammlungen nicht mehr halten konnte. Man sagte ihm, er benötige mehr Bewegung. Deshalb läuft er jetzt jeden Tag eine Meile. Ich meine, es ist deshalb, damit er Bewegung hat.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Man is rotten. The whole human race is corrupted. Everything is like it was in the antediluvian time. It's completely upset, turned around, different from the straight row that God planted them in. Sin, through science and deception, has twisted the whole human race.

Did you read also just below that article, where it said in these days, that little girls and boys are in their middle age, according to physical structure, between twenty and twenty-five years old. Think of it.

In discernment the other night, I picked up a girl twenty-two years old in menopause, called her out. And the--that's what her doctor had told her.

See, it's a fallen, degenerate, hell-bound race of corruption. I know that sounds not ethical. But it's Biblical (See?), that it is true. This race that we're living in, this generation of people...

Der Mensch ist dahin. Die ganze Menschheit ist verderbt. Alles ist, wie es vor der Sintflut war. Alles ist durcheinander, auf den Kopf gestellt und von dem geraden Weg Gottes abgewichen, in den Gott es eingepflanzt hat. Die Sünde hat die ganze Menschheit durch Wissenschaft und Betrug verdorben.

Habt ihr auch den Artikel gelesen, der direkt darunter stand? Es hieß darin, dass junge Männer und Frauen ihrem körperlichen Zustand nach heute zwischen zwanzig und fünfundzwanzig ihr mittleres Alter erreicht haben. Denkt darüber nach.

An einem Abend rief ich durch die Gabe der Unterscheidung ein Mädchen auf, das zweiundzwanzig Jahre alt und bereits in den Wechseljahren war. Ihr Arzt hatte es ihr gesagt.

Es ist ein gefallenes, degeneriertes Geschlecht der Verderbtheit, das sich auf dem Weg zur Hölle befindet. Ich weiß, das hört sich nicht ethisch an, aber es ist biblisch. Es ist wahr. Es ist das Geschlecht, die Generation, in der wir leben.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, notice today, hybreeding cattle, hybreeding plants; and science comes right back around, the same science that does it, says, "That is what's destroying the whole human race." You read it the same as I do. Well, why don't they stop it? Is because that they can't stop it. God's Word has said it would be that way. But if they'd think for a minute, they are the instruments, as Judas Iscariot, placing exactly the thing that God said would happen. It's doing it just exactly on their own basis of science.

By his scientific research, in the same pattern he deceived Eve, he also has deceived the church, which there Eve was a type. Now, now, Adam a type there again, or Eve, rather, of the church, notice what it did. Through the wandering for knowledge, she slips across the line between right and wrong by listening to Satan's perversion, or deformity, of the original Word of God.

Beachtet, heute wird das Vieh gekreuzt und die Pflanzen ebenfalls. Dieselbe Wissenschaft, durch die das geschieht, sagt dann noch: „Das ist es, wodurch die gesamte Menschheit zerstört wird." Ihr habt es ebenso gelesen wie ich. Weshalb halten sie es nicht auf? Weil sie es nicht können. Im Worte Gottes steht, dass es so sein wird. Doch wenn sie nur einen Augenblick nachdenken würden, müssten sie merken, dass sie die Werkzeuge sind, wie damals Judas Iskariot, indem sie genau das ausführen, was Gott vorhergesagt hat. Es geschieht genau auf der Grundlage ihrer Wissenschaft.

Durch seine wissenschaftlichen Forschungen, nach demselben Muster, wie er Eva verführte, hat er auch die Kirche verführt. Eva war das Schattenbild. Auch Adam ist ein Schattenbild. Eva versinnbildlichte die Kirche in dem, was sie tat. Durch das Streben nach Erkenntnis gerät sie an die Grenze zwischen richtig und verkehrt, indem sie auf die Verdrehung Satans bzw. Verunstaltung des Original-Wortes Gottes hört.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

And now, the churches today has become deformed. Now, I'm not talking about the peoples, the individuals. I'm talking about the church world. One's twisted one way, and one's twisted another, and by science, same pattern that he did. He has carried out his threats, Satan has, of Isaiah 14:12.

Let's just read that for a minute. In the Book of Isaiah let's begin at the 14th chapter, 12th verse.

How art thou falling from heaven, O Lucifer, son of the morning! how art thou cast down to the ground, which didst weaken the nations!

This is Isaiah seeing him in a vision (See?) in the age to come.

For thou hast said in thine heart, I will ascend into heaven, I will exalt my throne above the stars of God: I will set also upon the mount of the congregation,... the sides in the north:

Heute sind die Kirchen-Gemeinden deformiert. Ich spreche nicht von den Menschen als einzelnen. Ich spreche von der Kirchenwelt. Die eine ist hier verdreht, die andere dort. Es geschieht durch die Wissenschaft — nach demselben Muster, wie er es damals tat. Satan hat seine Drohung aus Jesaja 14, 13 wahr gemacht.

Wir wollen es eben lesen. Lasst uns Jesaja 14 aufschlagen und mit Vers 12 beginnen.


O wie bist du vom Himmel gefallen, du Glanzgestirn, Sohn der

Morgenröte! Wie bist du zu Boden geschmettert, du Besieger der

Völker,


Hier sieht Jesaja ihn in einer Vision in dem zukünftigen Zeitalter.


der du dachtest in deinem Sinn: 'In den Himmel will ich hinaufsteigen, hoch über den Sternen Gottes meinen Thron aufrichten, will auf dem Berge der Zusammenkunft mich niederlassen im äußersten Norden!'

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Satan's purpose from Eden was to make his ownself a Eden, and exalt himself above, so the stars of God would worship him: sons would worship him. And he has absolutely carried it out. Now, and when he's done this and brought it into the church, which I won't go in details. Any of you listening to them tapes know about it. That that's exactly the hour we're living in, and it's Satan that's done it through educational programs, better fit, better this, better that. And not knowing all the time they're walking right straight into death: Blinded leading the blind, blinded leaders of the nations, blinded leaders of science, blind leaders of the church, blind leading the blinded. Jesus said, "Let them alone, they'll both fall in the ditch."

Seit Eden war es das Vorhaben Satans, sich ein eigenes Eden zu schaffen, sich selbst über den Sternen Gottes einen Thron aufzurichten, damit Söhne ihn anbeten. Das hat er jetzt tatsächlich zustande gebracht, indem er das getan und in die Kirche hineingebracht hat. Ich werde jetzt nicht auf Einzelheiten eingehen. Ihr alle, die ihr die Tonbänder hört, wisst darüber Bescheid. Es ist jetzt genau die Stunde, in der wir leben. Satan hat es durch Bildungsprogramme, eine bessere Eignung, ein besseres Dies und ein besseres Das zustande gebracht. Sie wissen nicht, dass sie dadurch geradewegs in den Tod gehen. Blinde führen die Blinden. Blinde führen die Nationen, Blinde führen die Wissenschaft. Blinde führen die Kirchen. Blinde führen die Blinden. Jesus sagte: „Lasst sie! Beide werden in die Grube fallen."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Here notice the type of the two Edens so closely typed together, till almost deceive the very elected. Matthew 24:24 said that it would be that way. But I want us to stop for a few moments and consider these two Edens, and one thing especially, how the Bible tells us that God's Word did produce that Eden, and how God's Word warns us that the other Eden would come.

Now, we also know that there has got to be another Eden, if we would also listen to the prophet, Paul, in II Thessalonians the 2nd chapter. I could read It if you want to.

He who exalts himself; that day will not come, of the Lord, until that man of sin be revealed,...

... he who sits in the temple of God, exalting himself above all that's called God, so that he as God is worshipped as God.

Think of that. Now, Isaiah 14, the prophet said that he saw Lucifer, in his heart, through a vision under inspiration of God, saying he would do that. In Isaiah, eight hundred years before Paul, or approximately that.

Now, here eight hundred years later, Paul sees him, comes to his position. Notice, it heads up, his Eden, his scientific Eden, with his scientific world, with a scientific bride church, all under the--the word of knowledge, great seminaries, great degrees, educational programs.

Beachtet, wie ähnlich sich die beiden Eden sind, dass womöglich fast die Auserwählten verführt würden. Matth. 24, 24 spricht davon, dass es so sein würde. Ich möchte, dass wir für einige Momente innehalten und diese beiden Eden betrachten, besonders das eine, wo die Bibel sagt, dass Gott dieses Eden durch Sein Wort geschaffen hat, und wo das Wort Gottes uns darauf aufmerksam macht, dass jenes andere Eden kommen würde.

Wir wissen, dass noch ein Eden kommen muss, wenn wir auf das hören, was der Prophet Paulus in 2. Thess. 2 sagte. Ich kann es euch vorlesen, wenn ihr möchtet:


Lasst euch von niemand auf irgendeine Weise täuschen; denn zuerst muss ja doch der Abfall eintreten und der Mensch der Gesetzlosigkeit erschienen sein,

der Sohn des Verderbens, der Widersacher, der sich über alles erhöht, was Gott oder anbetungswürdig heißt, so dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich für Gott ausgibt.


Denkt darüber nach! In Jesaja 14 sagt der Prophet aufgrund einer Vision durch die Inspiration, dass Luzifer sich das in seinem Herzen vornahm. Jesaja lebte etwa achthundert Jahre vor Paulus.

Achthundert Jahre später sah Paulus, wie er diese Position einnimmt. Beachtet, sein Eden erreicht seinen Höhepunkt — sein wissenschaftliches Eden mit seiner wissenschaftlichen Welt, mit einer wissenschaftlichen Braut-Kirche. Alles geschieht unter dem Begriff „Erkenntnis", mit großen Seminaren, besonderen Titeln und Bildungsprogrammen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Listen, brother, sister, each one of us is going to walk that road that Florence walked. I ask you, in Jesus' Name, to consider this. Not consider me, I'm your brother. That--that isn't it. Consider the Word that I am speaking of God's Bible. And look through, perfectly vindicated in God's Own Word, in the age we're living in, where we're at.

These programs are absolutely antichrist in themselves. Now, he's got to have an Eden, he said he would do it. Here's the simple Word of God saying he would do it, and here we look right out and seeing him do it. He's done it with his intellectual, scientific, denominational bride. He's going to take head one of these days in the World Council of Churches that'll be set up. All will be with him. Trying...

Höre, Bruder, Schwester, jeder von uns wird den Weg gehen, den Florence gegangen ist. Ich bitte euch im Namen Jesu, darüber nachzudenken. Tut es nicht um meinetwillen; ich bin euer Bruder; darum geht es nicht. Denkt über das Wort nach, das ich aus der Bibel Gottes ringe. Forscht darin, wo wir uns befinden, denn es wird in Gottes eigenem Wort vollkommen bestätigt, dass wir in diesem Zeitalter leben.

Diese Programme sind absolut antichristlich in sich selbst. Er muss ein Eden haben, denn er hat es sich vorgenommen. Hier sagt das Wort Gottes ganz klar, dass er es tun wird, und wir sehen, dass er es tut. Er hat es mit seiner intellektuellen, wissenschaftlichen, denominationellen Braut ausgeführt. Eines Tages wird er im Weltkirchenrat, der gebildet wird, die Führung übernehmen. Alle werden auf seiner Seite sein.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

The people, not because they're bad people; they were planted in that straight row like corn, but Satan sowed the creepers, called science, research, education, doctors' degrees. Sometime they won't even let you in the pulpit 'less you can produce a doctor's degree from some seminary somewhere. And it's all wrong. Not the people, it's the program that's wrong. And now what's it done? It's all headed up again, and brought the whole entire world through a bunch of hybreeding, perversion of the original Seed of God, to another darkened chaos.

But I'm so glad that God is mindful of us again, that He could still move upon the face of the conditions. He promised He'd do it, and called a little flock which would be His Bride.

Diese Menschen sind keine schlechten Menschen. Sie wurden in diese gerade Reihe gepflanzt, wie der Mais. Doch Satan hat diese Rankengewächse mit Namen Wissenschaft, Forschung, Bildung, Doktortitel gesät. Manchmal lassen sie euch gar nicht auf das Podium, wenn ihr nicht einen Doktortitel von irgendeinem Seminar vorweisen könnt. Das alles ist verkehrt. Nicht die Menschen, sondern das Programm ist verkehrt. Was ist dadurch geschehen? Es hat sich wiederum angehäuft und die ganze Welt durch Kreuzung und Verdrehung des Original-Samens Gottes erneut in ein dunkles Chaos gebracht.

Doch ich bin so froh, dass Gott wiederum unser gedenkt und dass Er immer noch, trotz des gegenwärtigen Zustandes, wirkt. ER hat es verheißen und dass Er eine kleine Herde herausruft, die Seine Braut sein wird.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Notice here again now how perfect these churches type, or these Edens.

God, through a Seed of His Word... And there's only one thing that can quicken the Word, and that is the Spirit, for It is the Life-Giver to the Word. And when the Life in the Word meets the Life of the Spirit, It produces whatever the seed is.

Now, notice what's happened. In the garden of Eden was God's economy of innocence, and that was one of the--the dispensations. The first dispensation was innocent; the people knowed no sin. They didn't know anything about sin. Both Adam and Eve were naked, but they were hid from their nakedness by a Spirit veil over their face. They never knew that they were naked at all, because they were hid. For God's veil in their own minds, they didn't know what right and wrong was. And them both standing there naked, showed that the knowledge had not yet come to them (See?), that they were naked. The pair was naked and knew it not.

Beachtet, wie vollkommen die Schattenbilder dieser beiden Eden sind.

Gott tat es durch den Samen Seines Wortes. Es gibt nur eines, wodurch das Wort lebendig wird, das ist der Geist, denn Er ist der " Lebendigmacher" des Wortes. Wenn das Leben im Wort mit dem Leben des Geistes zusammenkommt, bringt Er das hervor, was der Same ist.

Beachtet, was geschah. Im Garten Eden herrschte der von Gott eingeführte Zustand der Unschuld. Das war einer der Zeitabschnitte. Der erste Zustand war Unschuld. Die Menschen kannten keine Sünde. Sie wussten nichts von einer Sünde. Adam und Eva waren beide nackt. Doch ihre Blöße war durch einen geistlichen Vorhang über ihrem Gesicht vor ihnen verborgen. Sie wussten überhaupt nicht, dass sie nackt waren, denn sie waren bedeckt. Weil der Vorhang Gottes auf ihrer Gesinnung lag, wussten sie nicht, was Recht oder Unrecht war. Die Tatsache, dass beide dort nackt waren, beweist, dass sie noch keine Erkenntnis über ihre Nacktheit hatten. Das Paar war nackt, wusste es aber nicht.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, if you'll turn, if you wish to, or write it down, to Revelations the 3rd chapter, the Holy Spirit predicting this last age, to the Laodicea Pentecostal church age in the last days, He said, "Thou art naked, and blind, and know it not."

There is God's seed under innocence, not knowing at all they were naked, under a veil of the Holy Spirit, veiling them from sin.

And now, in the last church age we find here that they're naked again, and don't know it. But it's not the Holy Spirit veil. It's the veil that Satan slipped over Eve back there, a veil of lust, the lust veil. They are so filthy, till they don't know that they are naked, our women on the street with shorts on, sexy dress...

Wenn ihr es nachschlagen und euch aufschreiben wollt, so sagt der Heilige Geist in Offenbarung 3 für dieses letzte, das pfingstliche Gemeindezeitalter zu Laodicea dasselbe voraus. ER sprach: „Du bist

blind und nackt und weißt es nicht."

Dort war der Same Gottes in seiner Unschuld, unter einem Vorhang des Heiligen Geistes, der sie vor der Sünde verhüllte. Deshalb wussten sie nicht, dass sie nackt waren.

Hier haben wir gesehen, dass sie im letzten Gemeindezeitalter wiederum nackt sind und es nicht wissen. Doch es ist nicht der Vorhang des Heiligen Geistes, der sie bedeckt. Es ist der Vorhang, den Satan damals über Eva geworfen hat, der Vorhang der Lust. Unsere Frauen, die mit Shorts und in ihrer sexy Kleidung auf die Straße gehen, sind so unanständig, dass sie überhaupt nicht wissen, dass sie nackt sind.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Someone sent me a piece in the paper the other day of this new dress that they're going to wear, I think of fourteen inches from the hips or something. And I wonder if our--if our women folks does realize that that is a lust veil?

Now, you--you'd say, "I can prove before God that I'm innocent of any adultery to my husband, or I--I... all this."

But still, at the Judgment, you're going to be called an adulternous. The Bible said so. Jesus said, "Whosoever looketh upon a woman to lust after her, hath committed adultery with her already in his heart."

Neulich schickte mir jemand einen Zeitungsausschnitt mit dem neuen Kleid, das man jetzt trägt. Es reicht gerade vierzehn Zoll unter die Hüfte. Ich frage mich, ob unsere Frauen nicht begreifen, dass es ein Vorhang der Lust ist.

Ihr mögt sagen: ,,Ich kann vor Gott beweisen, dass ich meinem Ehemann gegenüber keinen Ehebruch begangen habe."

Trotzdem werdet ihr am Tage des Gerichts als Ehebrecherin bezeichnet werden. So sagt es die Bibel. Jesus sprach: „Wer eine Ehefrau auch nur mit Begehrlichkeit anblickt, hat damit schon in seinem Herzen Ehebruch an ihr begangen."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

"Blind, naked, and don't know it." Not them poor little women out there, it's nothing I got against them. It's that evil. And the system of the church seems to fail to recognize it or stand against it: let them bob off their hair, and wear makeup, and shorts and things, under the name of Christianity. What a horrible thing it is. See? They're naked again in Satan's Eden and knows it not. They don't know it.

I believe I see, perhaps, looking across here, the swimming pool, at women out there now. If that woman only realized that what she's doing, but she doesn't know it. She's naked. Her body is sacred. She strips off the clothes that God clothed her with, with skin, for this generation. She constantly cuts it off. She's naked under the word of civilization, higher education, better civilization, higher ethics. Let me be sure that this soaks in. It's all of the Devil, and will be destroyed at the coming of the Lord Jesus. It'll be destroyed, every bit of it. There won't be one thing left.

And, oh, friend, across the nation, as you're listening to me here in Phoenix, think of those things. You are here subject to them. Now, Jesus said that it would deceive the elected if possible.

Sie sind blind und nackt und wissen es nicht! Ich habe nichts gegen diese armen Frauen dort draußen, sondern bin gegen das Böse. Das System der Kirche—Gemeinde scheint es nicht zu erkennen oder dagegen aufzutreten. Sie lassen es zu, dass sie sich das Haar kurz schneiden, dass sie Make-up, Shorts und diese Dinge tragen; und das unter dem Namen „Christentum"! Was für eine schreckliche Sache! Wieder sind sie nackt in Satans Eden und wissen es nicht. Sie wissen es nicht.

Ich glaube, ich sehe eine Frau am Swimming-pool, wenn ich dort hinüberschaue. Wenn die Frau nur begreifen würde, was sie tut! Doch sie weiß es nicht. Sie ist nackt. Ihr Körper ist doch geweiht! Sie streift die Kleidung ab, mit der Gott sie in dieser Generation gekleidet hat wie damals mit Fellen. Sie schneidet immer noch mehr davon ab. Sie ist nackt unter dem Begriff „Zivilisation", „höhere Bildung", „höhere Ethik". Ich möchte sicher sein, dass dieses tief eindringt. Es ist alles vom Teufel und wird zerstört werden, wenn der HErr Jesus kommt. All das wird zerstört, und nicht eines davon bleibt übrig!

Oh, Freunde, die ihr mich in der ganzen Nation hört; denkt über diese Dinge nach, die ich hier in Phoenix sage. Ihr seid ihnen hier ausgesetzt. Jesus sagte: „Wenn es möglich wäre, würden sogar die Auserwählten verführt werden."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

The first Spirit was a--first veil was a holy Veil, Holy Spirit, and she wasn't supposed to look out of That. But when--when Satan begin to talk to her about knowledge, she just had to take a little peep at the world.

And that's exactly what her daughter, the church, has done. You have to see... You have to dress like some movie star, or young men has to act like Elvis Presley, or--or Pat Boone, or--or some of those people, under the name of religion.

Pat Boone's a Church of Christ. Elvis Presley's a Pentecostal: two demonized characters that's throwed the world in a worse chaos than Judas Iscariot did at the betraying of Jesus Christ. They don't know it. Them boys don't know that. Nothing that I have against those--those boys, men; it's the spirit that's motivating it.

Der erste Vorhang war ein heiliger Vorhang des Heiligen Geistes. Sie hätte nicht dahinter hervorschauen dürfen. Doch als Satan mit ihr über die Erkenntnis zu sprechen begann, warf sie nur einen kleinen Blick auf die Welt.

Genau das gleiche tat ihre Tochter, die Kirche. Man muss so aussehen und sich so kleiden wie ein Filmstar. Junge Männer benehmen sich wie Elvis Presley, Pat Boone oder dergleichen; und das unter dem Namen der Religion!

Pat Boone gehört zur Gemeinde Christi. Elvis Presley ist Pfingstler. Zwei von Dämonen beherrschte Personen haben die Welt in ein schlimmeres Chaos gestürzt, als Judas Iskariot es durch den Verrat Jesu Christi tat. Sie wissen es nicht. Die Jungen wissen es nicht. Ich habe nichts gegen sie, sondern gegen den Geist, der sie beherrscht.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Just step over on that side one bit, let that creeper just get one little hold around the shuck of that corn, one time, watch what takes place; the corn is gone. Oh, yeah, it's done got him. And that's the way it'll do it. It'll do it every time. Eve had to take just one peep at the world.

And let me say something to you, brother and sister. In I John the 2nd chapter and the 15th verse, we can read It if you wish to, the Bible says if we love the world, or the things of the world, it's because the love of God is not even in us.

Seht, was geschieht, wenn sich das Korn nur etwas zur Seite neigt und die Winde sich ein wenig um den Halm schlingen kann, dann ist die Pflanze dahin. Sie hat sie gepackt. So geschieht es. Jedes Mal wird es so geschehen. Eva brauchte nur einen Blick auf die Welt zu werfen.

Bruder und Schwester, lasst mich euch heute etwas sagen. In l. Johannes 2, Vers 15, steht folgendes. Wir können es gemeinsam lesen.

Habt nicht lieb die Welt, auch nicht das, was in der Welt ist! Wenn jemand die Welt lieb hat, so wohnt die Liebe zum Vater nicht in

ihm.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, the word there is not "earth"; it's a Greek word, is "kosmos," which means "the world's order." If we love fashions of the earth, the world, if we love the trend of the day, if we think "this is a wonderful time, oh, we have all these things," if you think that, it's because your thinking is wrong. It is perverted by the Devil. For if you love the world's order, and the things of this present world, it's because the love of God is not even in you. Remember that. Oh, God. Look what we're looking into.

Mit dem Wort „Welt" ist hier nicht die Erde gemeint. Hier steht im Griechischen das Wort Kosmos, das bedeutet: die Weltordnung. Wenn wir die Mode der Welt, den Trend dieser Zeit lieben, wenn wir meinen, dies sei eine herrliche Zeit, weil wir all diese Dinge haben — wenn ihr so denkt, dann deswegen, weil euer Denken verkehrt ist. Es ist vom Teufel verdreht. Wenn ihr die Weltordnung und die Dinge der gegenwärtigen Welt liebt, so ist es deswegen, weil die Liebe Gottes nicht in euch ist. Denkt daran. 0 Gott! Seht, was wir anschauen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Here I want to stop just a minute and tell you a little story. I heard a chaplain from the First World War. They'd throwed...

Like Satan at the beginning, when he come into the garden of Eden. He could not dig up those seeds. He could not destroy them. But he sprayed them with poison, and it deformed the seed; it didn't bring forth its right kind. It deformed the original Seed.

And that's what all these programs of religion. They are still sons and daughters of God, but it's being deformed. They go to church, wanting to do right. A nun never enters a nunnery to be a mean woman. A minister never goes through school just to be a--a--a bad man. You never join church, and shake hands, put your name on the book, or whatever you do in your church to be a bad person. You do that to be a good person. But it's the deception; it's the deformity that does it. Satan sprayed it. See?

God never had an organization. There's no such a thing anywhere found in the Words of God. God is our organization; we're organized in Him, a Body, in God, in heaven. That's right. Our names are on the Lamb's Book of Life. See? Notice.

Hier möchte ich ein wenig innehalten und euch eine kleine Geschichte erzählen, die ich von einem Feldgeistlichen des ersten Weltkriegs hörte.

Als Satan am Anfang in den Garten Eden kam, konnte er die Samen nicht ausgraben. Er konnte sie nicht zerstören. Aber er besprühte sie mit Gift, das den Samen verunstaltete, so dass er nicht die rechte Art hervorbrachte. Es verunstaltete den Original-Samen.

Dasselbe ist mit all diesen religiösen Programmen. Sie sind immer noch Söhne und Töchter Gottes, doch sie sind verunstaltet. Sie gehen zur Kirche und wollen das Rechte tun. Eine Nonne geht doch nicht ins Kloster, um schlecht zu sein. Ein Prediger geht doch nicht zur Schule, weil er schlecht sein will. Ihr tretet doch nicht einer Kirche bei, indem ihr einander die Hände reicht oder euren Namen in ein Buch eintragen lasst, oder was immer ihr in eurer Gemeinde tut, weil ihr ein schlechter Mensch sein wollt. Ihr tut das, weil ihr ein guter Mensch sein wollt. Doch es ist der Betrug, die Verunstaltung, die euch dazu bringt. Satan hat es besprüht.

Gott hatte nie eine Organisation. So etwas ist nirgendwo im Worte Gottes zu finden. Unsere Organisation ist Gott; wir sind ein Leib, der in Ihm, in Gott, im Himmel organisiert ist. So ist es. Unsere Namen stehen im Lebensbuch des Lammes.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

But, see, I know it's very hard, but I--I want you to suffer just a little longer if you will. In the time of the world's war... Excuse me for getting away from my subject, but to make this point, I--I wanted to give you my analysis of what Satan done in Eden: sprayed horrible poison spray. Would you like to know what that spray was? I can tell you. I got the formula of it, two words: "unbelief," which is contrary to faith, sprayed unbelief, "doubt." And science filled its place. Where the cavities that went into the seed, Satan filled that cavity with knowledge, and science, and civilization, and it's deformed the whole entire creation of God.

Ich weiß, dass es sehr schwer ist, doch ich möchte, dass ihr noch ein wenig länger aushaltet. Entschuldigt, dass ich vom Thema abgewichen bin. Es geschah also im Ersten Weltkrieg. Um diesen Punkt wirklich hervorzuheben, möchte ich euch meine Analyse über das, was Satan in Eden getan hat, darlegen. Er sprühte ein schreckliches Gift. Möchtet ihr wissen, was das für ein Spray war? Ich kann es euch sagen; ich habe die Formel dafür. Sie besteht aus zwei Worten: Unglaube, Zweifel. Er versprühte Unglauben, das Gegenteil vom Glauben, und Zweifel. Dann ersetzte ihn die Wissenschaft. Satan füllte den Hohlraum am Samen mit Erkenntnis, Wissenschaft und Zivilisation. Dadurch wurde die gesamte Schöpfung Gottes verunstaltet.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

I know you think I'm getting you on a limb, but I'm on the limb with you. And we're all here to try to find what we can do. We don't say those things to be different. We must be honest.

We, each one, come down to the end of the road, where we're going to give account for every word. Right now we know that our voices... When we're born, our first little cry goes on--on a tape. It's going to be played back again at the day of judgment. Even the clothes you wear will be showed in your face at the day of judgment. Even science has found that by television. See, television doesn't manufacture a picture; it only channels it. The color of clothes, every time you move, every thought's in your mind, is absolutely kept on God's record. And that big thing will be laid right before you, every one of them filthy dresses you wore, every time you went to the barber shop, cut that hair that God give you. It's going to be. You'll answer for it. You can't make a move right there, just even the thoughts of your heart while you're doing it, will be played right before you. How you going to escape? "How shall we escape if we neglect such a great salvation?" See? We're not going to escape. Every move, and the thoughts of the heart is recorded right in another dimension, even the color of clothes you wear. Television, colored television proves it right out, pulls it out and shows it (See?), and that's just in one dimension from the three that we live in. See?

Ich weiß, ihr denkt, dass ich euch in eine gefährliche Lage bringe. Doch ich bin mit euch in dieser Lage. Wir alle sind hier, um herauszufinden, was wir tun können. Wir sagen diese Dinge nicht, um uns zu unterscheiden. Wir müssen aufrichtig sein.

Jeder von uns kommt zum Ende des Weges. Dann müssen wir für jedes Wort Rechenschaft ablegen. Wir wissen, dass unsere Stimmen aufgenommen werden. Schon vom ersten Schrei an nach unserer Geburt wird alles aufgenommen. Am Tage des Gerichtes wird es abgespielt werden. Sogar die Kleidung, die ihr tragt, wird am Tage des Gerichts vor euch erscheinen. Das hat die Wissenschaft durch das Fernsehen bewiesen. Das Fernsehen produziert ja kein Bild, es überträgt es nur. Die Farbe eurer Kleidung, jede Bewegung, jeder Gedanke in eurer Gesinnung wird genau auf dem Band Gottes festgehalten. Die ganze Sache wird dort vor euch ausgebreitet; alle unanständigen Kleider, die ihr getragen habt; jeder Besuch beim Friseur, um euch das Haar abschneiden zu lassen, das Gott euch gegeben hat. Es wird so sein. Ihr werdet zur Verantwortung dafür gezogen. Dort könnt ihr nicht eine Bewegung machen, sogar die Gedanken eures Herzens werden in dem Augenblick vor euch abgespielt werden. Wie wollt ihr entrinnen? ,,Wie sollten wir entrinnen, wenn wir ein so hohes Heil nicht achten?" Wir werden nicht entrinnen. Jede Bewegung, jeder Gedanke des Herzens wird in einer anderen Dimension aufgenommen, sogar die Farben eurer Kleidung. Das Farbfernsehen beweist uns das deutlich. Es wird hervorgebracht und gezeigt. Das ist nur eine der drei Dimensionen, in denen wir leben.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, how the poison has struck the church, struck the earth. Satan's poison upon the seeds, has put cavities in it and caused it to be deformed. More and more he sinks deeper into the hearts of the churches, in the hearts of the people and everything, science, science. Until it's become a place where the human race, by being interbred... I believe every seed should bring forth of its kind. And the human race, and the plant, and all being interbred, has brought us to a place; in eating our food from the earth, which our bodies is made hybrid; it's put our whole minds... Now, if our bodies are falling at--from twenty to twenty-five years old, because of degenerated cells by hybrid foods, don't our brain cells degenerate? Isn't that cells also? That's why Ricky runs through the street here with this hot rod; why Ricketta, Elvita's, and many of them, as we'd call name, out here half naked before the people, mentally gone, no more conceptions of decency or morals.

Wie hat das Gift die Kirche, die Gemeinde, die Erde getroffen! Satans Gift auf den Samen hat Löcher verursacht und sie verunstaltet. Die Wissenschaft dringt immer tiefer in das Herz der Kirchen, in das Herz der Menschen hinein. Die Wissenschaft! Es ist soweit gekommen, dass die ganze Menschheit durch die Kreuzung geschädigt worden ist. Ich glaube, dass jeder Same nach seiner Art hervorbringen sollte. Doch die Menschheit selbst und alle Pflanzen werden gekreuzt. Das hat uns dahin gebracht, dass die Nahrung, die wir von dieser Erde zu uns nehmen, unseren Körper und unseren Verstand beeinflusst hat. Wenn wir durch die gezüchtete Nahrung, die wir zu uns nehmen, bereits zwischen zwanzig und fünfundzwanzig Jahren körperlich abbauen, weil die Zellen degeneriert sind, ist es dann mit unseren Gehirnzellen nicht genauso? Deshalb rast solch ein Ricky mit einem frisierten Auto die Straße entlang, während die Rickettas und Elvittas, und wie man sie auch immer nennt, sich halbnackt unter die Menschen begeben. Sie sind unzurechnungsfähig, haben keinen Begriff mehr von Anstand oder Moral.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

To my little story... This chaplain said he'd been down in the hospital, and said so many boys laying in the tent, some of... He'd just come from the outside, and said he went out there, and some officer told him, said, "Chaplain, we want to ride out to take a look at the fields out there." They had throwed this mustard and chlorine gas, as they did in them days...

And said, "I got out there, Brother Branham," said, "there wasn't a bark on a tree; there wasn't a sprig of grass. It was on an Easter morning." He said, "There was some old wrecked tanks down there; the--the officer had to get record of them, and see if there was anything could be done for them, near the great Argonne Forest. Said, "When I was standing there by myself," said, "I looked up, said, 'O God, this is the way it's all coming to.'" That's right; it's all coming. It was all burnt up, no life nowhere at all, grass burnt off; the tree, by that gases, trees killed, everything was killed, twisted, hanging down, where bullets and things riddled it.

Nun zu meiner kleinen Geschichte. Dieser Feldgeistliche sagte, dass er zu dem Lazarett gegangen sei, wo viele junge Männer in dem Zelt dort lagen. Er war gerade vom Kampfplatz gekommen. Er erzählte, dass er dorthin ging, weil ein Offizier zu ihm gesagt hatte: „Herr Pastor, wir wollen ausfahren und sehen, wie es draußen auf dem Schlachtfeld aussieht." Sie hatten Senf- und Chlorgas versprüht, wie man es ja zu jener Zeit tat.

Er berichtete: „Bruder Branham, als ich dorthin kam, war keine Rinde an den Bäumen und kein Grashalm mehr zu sehen. Es war an einem Ostermorgen. Einige Panzerwracks standen dort, die der Offizier registrieren und begutachten musste, ob sie noch verwendbar wären. Es war in der Nähe des Argonner Waldes." Er fuhr fort: „Als ich etwas abseits dort stand, blickte ich auf und sprach: ,0 Gott, so wird es einmal überall sein.' " Das stimmt, es wird überall so aussehen. Alles war verbrannt, nirgendwo war noch Leben. Das Gras und die Bäume waren durch diese Gase zerstört worden. Alles war verwüstet, zugrunde gerichtet und hing herunter, wo es von Kugeln usw. getroffen worden war.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

If that isn't a picture of the world today, where Satan's spraying his unbelief, his hybreeding, his science, his knowledge. Until the--what it was at the beginning, when God put Adam and Eve in the garden, that beautiful paradise without death, without sickness, without sorrow, and everything perfect in order, look what Satan's DDT has done! She's a chaos. There's nothing left in it.

He said, "I started crying. I walked back. I was attracted to a rock." Said, "I just went over there and looked at the rock, pushed it over. Down beneath the rock was a little white flower growing, the only living thing left (See?), because it had been sheltered by a rock."

God, my Rock, shelter us today, O God, when these poisons are flying everywhere in the name of science and education. Shelter us. Keep me until that day, O God, is my prayer. [Someone says, "Oh, plenty time, Brother Branham."--Ed.] Now, I hope that we, each one, are under that Rock, Christ.

Ist das nicht ein Bild der Welt von heute, wohin Satan seinen Unglauben, seine Kreuzung, seine Wissenschaft und seine Erkenntnis versprüht? Wie war doch am Anfang, als Gott Adam und Eva in den Garten versetzte, in das herrliche Paradies ohne Tod, ohne Krankheit, ohne Leid, alles in vollkommener Ordnung. Seht, was Satans DDT angerichtet hat! Es ist ein Chaos. Nichts ist heil geblieben.

Dieser Feldgeistliche sagte: „Ich begann zu weinen und ging zurück. Meine Aufmerksamkeit wurde von einem Stein angezogen. Da ging ich hin, sah ihn mir an und schob ihn weg. Unter diesem Stein wuchs eine kleine, weiße Blume: das einzig Lebendige, was übrig geblieben war. Der Stein hatte sie geschützt."

O Gott, mein Fels, verbirg uns heute, während diese Gifte im Namen von Wissenschaft und Bildung überall herumfliegen. Verbirg uns. Bewahre mich bis zu jenem Tag, o Gott, ist mein Gebet. Ich hoffe, dass wir alle, ein jeder von uns, unter Christus, dem Felsen, sind.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

I just preached the other day; many of you heard it. I was going down through the woods hunting, and I was attracted to turn around. And I looked, and there laid a empty cigarette carton or package, ever what you call it. And it's the company; I don't feel I should call their name. But the tobacco company had, they have a slogan, "A thinking man's filter, a smoking man's taste."

I started walking on down a little further in the woods, and Something attracted me, "Go back to that cigarette pack."

I thought, "Heavenly Father, I'm going down here to that tree where those squirrels was spoke into existence by You one morning. Why would You call me back?"

And Something said, "You've got a sermon coming for Sunday. Your text is wrote on it."

I thought, "On a cigarette pack?" I went back.

And I begin to think, "A thinking man's filter," what a deception that is. If a man was a thinking man, he wouldn't smoke at all. But, you see, people swallow that.

Vor kurzem habe ich darüber gepredigt, dass ich auf der Jagd die Wälder durchstreifte, als ich plötzlich auf etwas aufmerksam wurde und mich umwandte. Viele von euch haben es gehört. Dort lag eine leere Zigarettenschachtel. Den Namen der Herstellerfirma sollte ich wohl nicht nennen. Doch sie hat den Werbespruch: ,,Der Filter eines denkenden Menschen, der Geschmack eines rauchenden Menschen."

Ich begann, weiter in den Wald hineinzugehen, aber irgendetwas zog mich dahin, so als hieße es: „Gehe zurück zu der Zigarettenschachtel."

Ich dachte: „Himmlischer Vater, ich bin doch auf dem Weg zu dem Baum, wo die Eichhörnchen an jenem Morgen von Dir ins Dasein gesprochen wurden. Warum rufst Du mich zurück?"

Etwas sagte: „Du musst am Sonntag eine Predigt halten. Dein Text steht darauf geschrieben."

Ich dachte: „Auf einer Zigarettenschachtel?" und ging zurück.

Ich begann über den Satz „Der Filter eines denkenden Menschen" nachzusinnen, was für ein Betrug das doch ist. Wenn ein Mensch ein denkender Mensch wäre, würde er überhaupt nicht rauchen. Doch seht, die Menschen schlucken das.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

I believe it's two years ago, when I was in one of the conventions, I went up to the world's fair when it was on the west coast. And they had Yul Brynner's picture and many of them there. And the scientists... (Many of you was in the same hall.) About the danger of smoking, how they pull that smoke across a marble, and took a little Q-tip, and took up the nicotine off there, and put it on a rat's back, and put him in a cage, in seven days he was so full of cancer he couldn't even walk. See? He said... Pulled it through water.

Said, "Filter..." Said, "Filter? There is no such a thing." Said, "You..." Now, this is science themselves. They said, "You cannot have smoke unless you got tar. Tar makes the smoke."

Ich glaube, es war vor zwei Jahren, als ich in einer der Konferenzen war, wo ich auch die Weltausstellung besuchte. Sie fand an der Westküste statt. Dort waren Yul Brynner und andere. In der gleichen Halle hielt eine Anzahl von Wissenschaftlern eine Vorführung über die Gefahr des Rauchens. Sie strichen diesen Rauch auf Marmor, nahmen das Nikotin mit einem Wattestäbchen auf und strichen es auf den Rücken einer Ratte. Dann wurde sie in einen Käfig gesperrt. Innerhalb von sieben Tagen war sie so vom Krebs befallen, dass sie nicht einmal mehr gehen konnte. Er zog es auch durch Wasser.

Jemand sprach von einem Filter. Es hieß: „Ein Filter? So etwas gibt es nicht." Das sagte die Wissenschaft selbst. Sie sagten: „Ihr könnt keinen Rauch haben, es sei denn, ihr habt Teer. Der Teer erzeugt den Rauch."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

And the only thing it is, is a gimmick to sell more cigarettes. When that, if I... Don't hope you think I'm sacrilegious or a fanatic. That devil in a man, that makes him smoke to kill himself... When he--he wants the nicotine of one cigarette, that will supply his desire, now the company comes around with this deceiving gimmick, and says, "A thinking man's filter." He will have to smoke four or five cigarettes to make as much tar in you (to satisfy him) as you did with the one. Americans selling death to their brethren and sisters. I don't get it.

Es ist lediglich ein Trick, um mehr Zigaretten zu verkaufen. Ich hoffe nicht, dass ihr meint, ich lästere oder bin ein Fanatiker. Der Teufel im Menschen zwingt ihn zum Rauchen, damit er sich selbst tötet. Er braucht das Nikotin einer Zigarette, damit sein Verlangen gestillt ist. Doch dann kommt die Zigarettenfabrik mit diesem betrügerischen Trick und sagt: „Der Filter eines denkenden Menschen". Nun muss der Betreffende vier oder fünf Zigaretten rauchen, um genauso viel Teer in sich aufzunehmen, wie er vorher von einer hatte. Amerikaner verkaufen ihren Brüdern und Schwestern den Tod! Das begreife ich nicht.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

But yet in there, I thought, "There is a thinking man's Filter that's right."

Now, if a man was smoking, remember, it produces a smoking man's taste. Then if you cannot have a--the--fill the desire of a smoke until you get the smoke there and get--have to produce the taste. So you smoke four cigarettes, or five, and pay more for it than you would if you just smoked one regular cigarette. See, it's a gimmick, a sales gimmick, deceiving the people: Americans. When I think of Valley Forge, George Washington, with two-thirds of his soldiers, and no shoes on their feet on that cold day, to make us the economy that we are, and then Americans sell American, his brother and sister, death, under a false gimmick for filthy lucre, the root of all evil, the crave of money, love. The whole thing's gone mad, knowing not that this whole thing will perish. But if you don't get no smoke, you can't have the taste.

Doch bei all dem dachte ich: „Trotzdem gibt es einen richtigen Filter für einen denkenden Menschen."

Denkt daran, wenn ein Mensch raucht, dann befriedigt es den Geschmack eines rauchenden Menschen. Er kann das Verlangen nicht eher stillen, bis er die Menge eingenommen hat, die diesen Geschmack befriedigt. Deshalb muss man vier oder fünf rauchen und mehr dafür bezahlen, als wenn man nur eine reguläre Zigarette rauchen würde. Seht, es ist ein Trick, ein Verkaufstrick, mit dem amerikanische Menschen betrogen werden. Wenn ich an Valley Forge, an George Washington mit den zwei Dritteln seiner Soldaten denke, die an jenem kalten Tag ohne Schuhe an ihren Füßen für die Gesellschaftsordnung kämpften, die wir haben! Dann verkaufen Amerikaner anderen Amerikanern, ihren Brüdern und Schwestern, mit einem hinterhältigen Trick und aus Gewinnsucht, der Wurzel alles Bösen, den Tod! Aus Geldgier und der Liebe zum Geld! Das Ganze ist widersinnig! Sie wissen nicht, dass es vergehen wird. Doch wenn man keinen Rauch hat, kann man diesen Geschmack nicht befriedigen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Then I thought, "There is a thinking man's Filter," a thinking man's Filter. And I took my text from "A thinking man's Filter produces a holy man's taste."

So I thought that our denominations has done a whole lot like that, take people in and call themselves Christians that, just any way. Why? They get more in their denomination or organizations. We get more in there because we let them come in under this, that, and the other, and anything. That don't make any difference, just so they put their name on the book and say they're a Christian. That's all. "Oh, by faith you're saved. You have to believe." The Devil does the same thing. Sure.

You've got to be borned again, and that comes through God's Filter. Now, there is a thinking man's Filter. I'm holding It in my hand. It won't produce a denominational taste, but It'll certainly satisfy a holy man's taste, you know.

Dann dachte ich: „Es gibt den Filter eines denkenden Menschen!" Der Filter eines denkenden Menschen! „Der Filter eines denkenden Menschen bringt den Geschmack eines heiligen Menschen hervor." — daraus nahm ich meinen Text.

Ich dachte, dass unsere Denominationen etwas ganz Ähnliches getan haben, indem sie Menschen aufnehmen, die sich Christen nennen und sein dürfen, wie sie wollen. Weshalb? Damit sie mehr in ihre Denominationen und Organisationen hineinbekommen. Wir haben mehr bekommen, weil wir sie ohne Bedingungen aufgenommen haben. „Darauf kommt es nicht an. Wenn sie nur ihren Namen in das Mitgliedsbuch eintragen lassen und sagen, dass sie Christ sind. Das genügt. Oh, durch Glauben werdet ihr gerettet. Ihr müsst nur glauben." Das tut auch der Teufel. Natürlich!

Ihr müsst wiedergeboren sein und durch den Filter Gottes kommen! Es gibt den Filter eines denkenden Menschen! Ich halte ihn in meiner Hand. Er wird nicht den Geschmack einer Denomination zufrieden stellen, aber bestimmt den Geschmack eines heiligen Menschen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

How could a bobbed-haired woman ever come through this Filter? How could a woman with shorts on ever come through It, or slacks, when the Bible says, "It's an abomination to God, for a woman to put on a garment that even pertains to a man"? And how can a man that thinks anything of himself, get out here and dress like the women, let his hair grow out like a woman, down in his eyes, with bangs, and twirled up like that? He's wearing his wife's underneath clothes. She's wearing his outer clothes. A thinking man's filter: a thinking man won't do that, or a thinking woman won't do it. God's Word won't let it pass through.

There isn't one thing could pass through that Word; that's the Holy Spirit, and It brings the Word into you, and It produces a holy man's taste.

Wie könnte eine Frau mit kurz geschnittenem Haar je durch diesen Filter kommen? Wie könnte eine Frau mit Shorts oder mit langen Hosen durchkommen, wenn doch die Bibel sagt, dass es ein Gräuel vor Gott ist, wenn eine Frau Männerkleidung trägt? Wie kann ein Mann, der etwas von sich hält, hinausgehen und sich wie eine Frau kleiden, sein Haar wie eine Frau wachsen lassen, ein" Ponyfrisur und sie so aufgedreht tragen? Er trägt die Unterkleidung seiner Frau; sie trägt seine Oberkleidung. Der Filter eines denkenden Menschen? Ein denkender Mann und eine denkende Frau tun das nicht! Gottes Wort wird es nicht durchlassen.

Nicht eine solche Sache kann durch das Wort hindurchgehen. Das bewirkt der Heilige Geist, indem Er das Wort in euch hineinlegt und den Geschmack eines heiligen Menschen stillt.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Look at today, Ricketta on the street, lovely, beautiful anatomy God gave to her, and Satan using it. And she'll dress so immorally, not knowing that a week from today she may be rotten in the grave.

Coming down the street here not long ago, I was preaching at a convention in an Assemblies of God over on the west coast, in a meeting out to the Southwestern Bible School. A little lady walking down the road, a little--them little clothes on, bikini's, ever what you call it, and fringe hanging out, with a cowboy hat and boots. I was going up the road. I thought, "Poor little fellow, some mother and dad's child was put here to be a daughter of God, and's become a bait trap of the Devil." I thought, "I believe I'll just turn around and go back, and tell that kid." She looked to be about the age of my Sarah there, seventeen years, sixteen years old, or something. I thought, "No, I better not. I'll just go up here on the road and pray for her. Somebody see me stop and talk to her; I better not do it."

Seht euch heute diese Rickettas auf der Straße an. Gott gab ihr einen schönen, wohlgestalteten Körper, doch jetzt gebraucht Satan ihn. Sie kleidet sich so unmoralisch, ohne sich dessen bewusst zu sein, dass sie vielleicht heute in einer Woche bereits im Grab verwest.

Vor kurzem kam ich die Straße entlang. Ich predigte in einer Konferenz der Assemblies of God an der Westküste, einer Versammlung in der Südwest-Bibelschule. Da kam eine Dame des Weges, die einen knappen Bikini, oder wie man ihn nennt, an dem Fransen herunterhingen, einen Cowboyhut und Cowboystiefel trug. Ich fuhr gerade auf dieser Straße und dachte: „Armes Ding! Das Kind einer Mutter und eines Vaters kam hierher, um eine Tochter Gottes zu sein und ist zu einem Köder und einer Falle des Teufels geworden." Zuerst dachte ich, dass ich umkehren und zurückfahren sollte, um es dem Kind zu sagen. Sie schien ungefähr im selben Alter wie meine Sarah zu sein, etwa sechzehn, siebzehn Jahre. Dann dachte ich: „Nein, ich tue es lieber nicht. Ich werde einfach weiterfahren und für sie beten. Jemand könnte mich sehen, wenn ich stehen bleibe und mit ihr spreche. Nein, ich tue es besser nicht."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, and listen, sons of God, you get in that same place, these Jezebels of the day play up to you, but a thinking man will think first. She may be so pretty; it may be "I could make a hit with her," but it'll cost you your soul, boy. Some of you girls to these Rickies... Thinking man's Filter produces a holy man's taste.

You married men, when you see them women on the street like that, you sons of God, don't you realize what taken place in the first beginning? When science had made women so pretty in the antediluvian world, until the sons of God took daughters of men (not daughters of God), and God never did forget it... They destroyed the whole thing: science, prettier. It used to be...

You notice the beauty of women lifting in the last days is a sign of the end; God's proved it. So use a thinking man's Filter, you'll have a holy man's taste. It'll cost you your home. It'll cost you your position. It'll cost you everything you got, besides that, your soul. It'll break up your home. It may have another man raise your children, or another woman raise your children.

Höret, Söhne Gottes, ihr geratet in die gleiche Lage, dass die Isebels dieser Tage sich euch gegenüber so benehmen, doch ein denkender Mann wird zuerst denken. Vielleicht ist sie hübsch, vielleicht denkst du, dass du „den Fang mit ihr machst", doch es wird dich deine Seele kosten, Junge. Auch euch Mädchen mit diesen „Rickies". Der Filter eines denkenden Menschen stillt den Geschmack eines heiligen Menschen.

Ihr verheirateten Männer, ihr Söhne Gottes, begreift ihr nicht, was am Anfang geschehen ist, wenn ihr diese Frauen so auf der Straße seht? In der vorsintflutlichen Welt hatte die Wissenschaft die Frauen so schön gemacht, dass die Söhne Gottes sich Menschentöchter nahmen, nicht die Töchter Gottes. Gott hat das nie vergessen. Dadurch, dass die Wissenschaft Hübscheres hervorbringen wollte, wurde alles zerstört.

Ihr wisst: dass man die Schönheit der Frauen in den letzten Tagen so hervorhebt, ist ein Zeichen für das Ende. Gott hat es bewiesen. Benutzt deshalb den Filter eines denkenden Menschen, dann werdet ihr den Geschmack eines heiligen Menschen haben. Andernfalls wird es euch euer Heim kosten, wird es euch eure Stellung kosten, wird es euch alles kosten, was ihr habt, und darüber hinaus eure Seele. Es wird euer Heim zerstören. Es könnte sein, dass ein anderer Mann bzw. eine andere Frau eure Kinder großziehen wird.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Take a thinking man's Filter; it'll produce a holy woman's taste. When you start to the barber shop, or something another, and they tell you you're going to have a headache, you know. Take a thinking woman's Filter, what the Bible said (See?); then turn away from it. See? Don't you do it.

I'm your brother, and I love you. Nothing I have against you. God knows. And that's what makes me say the things I do, is because of--of love of God for you. If a man would go out there and they won't tell you, your pastor let you set around and act like that, he don't love you. He can't love you. I wouldn't want that kind of love for the women. I want to have a holy taste for my sister. I want her really be my sister, not somebody can say, somebody talk about her being so pretty and how she is, and those sex queens, "She goes to my..." Huh-uh. No. I want her a lady.

O Lord, keep me under the Rock. Yes. In Ephesians 5:26, the only one way you can get through that Rock, that's washed by the waters of separation by the Word. That's right.

Nehmt den Filter eines denkenden Menschen. Er wird den Geschmack einer heiligen Frau hervorbringen. Wenn ihr zum Friseur gehen wollt, wenn man euch sagt: ,,Du wirst Kopfschmerzen bekommen" oder dergleichen, dann nehmt den Filter einer denkenden Frau, nämlich das, was die Bibel sagt, und wendet euch von der Sache ab. Tut es nicht.

Ich bin euer Bruder und liebe euch. Ich habe nichts gegen euch. Gott weiß es. Die Liebe Gottes zu euch veranlasst mich, die Dinge zu sagen, die ich sage. Wenn ein Mann sich hinstellt und es euch nicht sagt, wenn euer Pastor euch so dasitzen und handeln lässt, dann liebt er euch nicht. Er kann euch nicht lieben. Solch eine Art von Liebe zu den Frauen möchte ich nicht. Ich möchte, dass meine Schwester einen heiligen Geschmack hat. Ich möchte, dass sie wirklich meine Schwester ist und nicht, dass jemand von ihr sagt, sie sei hübsch und dergleichen und dass man von diesen Sex-Königinnen sagt: „Sie kommt zu meiner Gemeinde." Nein. Ich möchte, dass sie eine Dame ist.

O HErr, halte mich unter dem Felsen. Ja. In Epheser 5, 26 steht der einzige Weg, wie ihr zu diesem Felsen gelangt, nämlich aufgrund der Reinigung durch das Wasserbad im Wort. Das stimmt.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, don't let this Devil spray you with his education. No, no. It'll kill the influence of you. Don't let the Devil take that, "Well, I belong to the church that my mother belonged to, that my father, my grandmother." Don't let the Devil spray you with that. The Bible has already said, on the Seven Church Ages, and things there, it's all gone to seed. That's right. The whole thing is corrupt. The whole thing is a putrefied sore. Don't let him spray you, say, "Well, it's higher ethics. We're more educated than we used to be in old days." Don't you let the Devil put that over on you. I've showed you his whole program of civilization, education, science. He's got it right into the church, and don't you listen to that. Keep your head out of them old dirty televisions and things and...

Lasst euch von diesem Teufel nicht mit seiner Bildung besprühen. Nein, nein. Es wird den Einfluss auf euch töten. Lasst nicht zu, dass der Teufel das verwendet: „Ich gehöre zu der Kirche, zu der meine Mutter, mein Vater und mein Großvater gehörten." Lasst euch vom Teufel nicht damit besprühen. Besonders in den sieben Gemeindezeitaltern und an anderen Stellen sagt die Bibel, dass alles wieder zum Samen wird. Das stimmt. Die ganze Sache ist schlecht. Die ganze Sache ist eine eitrige Wunde. Lasst euch von ihm nicht besprühen, indem gesagt wird: ,,Es ist eine höhere Ethik. Wir sind gebildeter als früher." Gestattet nicht, dass der Teufel das über euch sprüht. Ich habe euch sein ganzes Programm der Zivilisation, Bildung und Wissenschaft gezeigt. Er hat es in die Gemeinde hineingetragen. Höret nicht darauf. Haket euren Kopf fern von all den schmutzigen Dingen des Fernsehens.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Our text says, "Be not conformed, but be ye transformed." Not go in and say, "I was confirmed Sunday." No. Go in and be transformed right now, transformed from what you are to what God wants you to be.

Now, it depends on what kind of seed that's in you. If an intellectual, educational seed has been placed in you, there's only one thing it can do: deform you; that's all. To a son or daughter of God, it's the only thing it can do. People today, as I look out, they act like they don't even believe there is a God.

Unser Text lautet: „Haltet euch nicht gleich, sondern werdet umgestaltet." Geht nicht einfach hin und sagt: „Ich wurde am Sonntag konfirmiert." Nein, geht hinein und werdet jetzt umgestaltet von dem, was ihr wart, zu dem, wie Gott euch haben möchte.

Es kommt auf die Art des Samens an, der in euch ist. Wenn ein intellektueller, gebildeter Samen in euch hineingelegt worden ist, kann er nur eines bewirken: euch zu verunstalteten Söhnen und Töchtern Gottes machen, mehr nicht. Etwas anderes kann er nicht bewirken.

Wenn ich mich umschaue, so handeln die Menschen heute, als glaubten sie nicht, dass es einen Gott gibt.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Pardon this expression. If anybody feelings is hurt by this, I don't mean it. A couple of Sunday's ago I was invited by my own daughter to come in to a television set and to watch a religious singing. It's at Sunday morning. I wanted to hear Oral Roberts on his program. I told them to let me know. Said, "You hear this, this is a great hymn sing." My son standing there told me about it too. And I turned that set...

We rent from a woman that has the television in her house. I never intend to have one in my house. No, sir. I don't want that thing in my house. I'd blow it out with my shotgun. I don't want nothing to do with that evil thing. No, sir. But took a...

Entschuldigt diesen Ausdruck. Sollte sich dadurch jemand verletzt fühlen, so ist das nicht meine Absicht. Vor zwei Wochen, an einem Sonntag, wurde ich von meiner Tochter aufgefordert, mich an das Fernsehgerät zu setzen und mir eine religiöse Musiksendung anzusehen. Es war am Sonntagmorgen. Ich wollte Oral Roberts mit seinem Programm hören und sagte ihnen, dass sie es mir sagen sollten. Sie meinten: „Höre dir doch das an. Hier werden schöne geistliche Lieder gesungen." Mein Sohn stand dort und berichtete mir ebenfalls davon.

Wir haben das Haus von einer Frau gemietet, die einen Fernseher darin hat. Ich beabsichtige nicht, je einen in meinem Haus zu haben. Nein. Ich will das Ding nicht in meinem Haus haben. Ich würde es mit meinem Gewehr ausschießen. Mit diesem schlimmen Ding will ich nichts zu tun haben.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Let me tell you about you Arizonans here. You seen that analysis the other day of schools, didn't you? Eighty percent of the children in Arizona schools are suffering with mental deficiency, sixty-seven percent of them was by looking at television. How about that? You better use your shotgun. See? Now, don't let the Devil spray you with that. No, sir. Now, people, as I said, people act like they don't have to come to judgment.

These boys and girls, they had some Indian family, and whole lot of stuff. I think a fellow named Mr. Pool is the head of it. And if I ever seen a modern mockery of hymns, it was way they handled it; a bunch of Rickies standing there, shaking their hands up-and-down.

Ich will euch etwas über euch Leute von Arizona sagen. Ihr habt die Analyse über die Schulen neulich gesehen, nicht wahr? Achtzig Prozent der Kinder in den Schulen Arizonas leiden an Verstandesschwäche; bei siebenundsechzig Prozent von ihnen kommt es durch das Fernsehen. Was sagt ihr dazu? Ihr solltet lieber euer Gewehr benutzen! Lasst euch vom Teufel nicht damit besprühen. Nein. Wie ich bereits sagte, benehmen sich die Menschen, als müssten sie nie vor dem Gericht erscheinen.

Dort traten Jungen und Mädchen, eine Indianer-Familie und andere auf. Ich meine, ein Mann namens Mr. Pool ist der Leiter. Wenn ich je eine moderne Verspottung dieser Lieder sah, so war es durch die Art ihrer Darbietung. Eine Gruppe von Rickies stand dort, die ihre Hände auf und ab schüttelten.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

I certainly appreciated that young man here this morning that sang, looked decent like a real man. I--I like that. When you--you businessmen sometime here get a bunch of these Rickies that stand here, and hoop and holler, and carry on, and hold their breath till they're blue in the face; and that's not singing, that's just making a lot of scientific noise. Singing is melody from the heart.

Ich habe diesen jungen Mann, der heute Morgen hier sang, wirklich geschätzt. Er sah vernünftig und wie ein richtiger Mann aus. Das gefällt mir. Solltet ihr Geschäftsleute eines Tages auch eine Gruppe von „Rickies" hier haben, die sich hinstellen, schreien, Krach machen, sich so aufführen und die Luft anhalten, bis sie blau im Gesicht werden, dann ist das kein Singen, sondern nur ein wissenschaftliches Krachmachen. Singen ist eine Melodie, die aus dem Herzen kommt.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

And I thought, "What a pity. What a shame it is." So of how under the name of religion, they act like there isn't no God. Someone said, the other day, to a boy that goes with my daughter. A Christian boy said, give it a smart remark about Adam and Eve, said, "Eve going through the garden, said, 'Children, you see that tree there?' Said, 'That's where your mother eat us out of house and home.'" Could you imagine, supposed to be a staunch Christian, that would take a promise and a Word of God and throw it off to a hog pen. They act like they don't have to come to judgment. But God will bring every secret into judgment. They act like there's no God.

Ich dachte: „Wie traurig! Welch eine Schande ist das!" Unter dem Namen der Religion handeln sie, als gäbe es keinen Gott. Jemand sprach vor kurzem mit dem Jungen, der mit meiner Tochter geht. Ein christlicher Junge meinte eine kluge Bemerkung über Adam und Eva zu machen und sagte: „Eva ging durch den Garten und sagte: »Kinder, seht ihr den Baum dort? Weil eure Mutter davon aß, hat sie uns aus Haus und Heim vertrieben!' " Könnt ihr euch vorstellen, dass jemand, der ein guter Christ sein will, eine Verheißung oder ein anderes Wort Gottes nimmt und es in den Schweinetrog wirft? Sie benehmen sich, als müssten sie nicht vor dem Gericht erscheinen. Aber Gott wird alles Geheime im Gericht vorbringen. Sie handeln, als gäbe es keinen Gott.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

I don't want to call them a fool, because the Bible said... the fool, not right. Jesus said it isn't. "Don't call no man a fool." But in Psalms 14:1, "The fool hath said in his heart, 'There is no God.'" See? They--they're not... I don't want to call them fools, but they act like they are. See? They act like it.

So you see where we're at today, like there is no God. "I belong to church. And all the whole thing, the Bible, is a big joke. Our church knows where they're going." Yeah, right straight to hell (That's exactly.), right on their road, right down through science and education, theological seminaries and things, just breezing them right down the road. The Holy Spirit doesn't have a chance to give a revelation on nothing; the seminary has done got it cut out.

The Holy Spirit is to lead us, not a seminary, not bishops and overseers, and so forth. The Holy Ghost is our Leader. Uh-huh.

Ich möchte sie nicht als Toren bezeichnen, denn die Bibel sagt, dass es nicht recht ist, jemanden ,,einen Toren" zu nennen. Jesus sagt es. Sage zu deinem Bruder nicht Dummkopf (Matth. 5, 22). Doch in Psalm 14, l steht: „Die Toren sprechen in ihrem Herzen: "Es gibt keinen Gott."" Sie sind es nicht. Ich möchte sie nicht als Toren bezeichnen, doch sie handeln, als wären sie es. Sie benehmen sich so.

Ihr seht, wo wir heute angekommen sind. Sie tun, als gäbe es keinen Gott. „Ich gehöre zur Gemeinde. Die ganze Bibel ist ein großer Witz. Unsere Gemeinde weiß, wohin sie geht." Ja, geradewegs zur Hölle! Das stimmt genau. Mit Wissenschaft, Bildung, theologischen Seminaren brausen sie den Weg hinunter. Der Heilige Geist hat überhaupt keine Möglichkeit, ihnen eine Offenbarung über etwas zu geben. Das Seminar hat es bereits verhindert.

Der Heilige Geist soll uns leiten; nicht ein Seminar, nicht Bischöfe und Bezirksvorsteher oder dergleichen. Der Heilige Geist ist unser

Führer.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Cain was such a person as that. He was very religious indeed. Now, if religion's all that you have to have, then God was unjust by condemning Cain. Because he was religious (See?) just as religious and sincere as Abel was. Now remember, he thought of God; he worshipped God; he had a church; he built an altar; he made a sacrifice; he prayed; he worshipped; but he was rejected. No matter how... Esau was also. See?

Religion (See?), that's Satan's business, not to kill the whole thing, but just contaminate it. That's all. He ain't going to kill the whole thing. Oh, not communists, no, no; the antichrist is not communism. The Bible said, "It would deceive the elected if it was possible." Don't notice the iron curtain, but the purple one. Uh-huh.

Kain war eine solche Person. Er war wirklich sehr religiös. Wenn Religion alles ist, was ihr haben müsst, dann war Gott ungerecht, dass Er Kain verdammt hat, denn er war religiös. Er war genauso religiös und aufrichtig wie Abel. Er dachte an Gott, er betete Gott an, er hatte eine Gemeinde, er baute einen Altar, er brachte ein Opfer dar, er betete, er huldigte. Trotzdem wurde er verworfen. Dasselbe war mit

Esau.

Seht, Religion ist das Geschäft Satans. Er tötet die ganze Sache nicht, sondern er verseucht sie einfach. Das genügt. Er wird nicht das Ganze zerstören. Es sind nicht die Kommunisten. Nein, nein. Der Antichrist ist nicht der Kommunismus. Die Bibel sagt, dass er sogar die Auserwählten verführen würde, wenn es möglich wäre. Achtet nicht auf den eisernen, sondern auf den Purpurvorhang.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

But, notice. Cain come to worship, but he had the wrong seed in him: serpent's seed. The hiss of the serpent had hissed over him, for he was the seed of the woman. He knew the perfect will of God, but he refused to do it. Did you know that? Satan knows the will of God, but just refuses to do it.

Notice, he had seen God vindicate Abel's message. Now, I want you to think; use your thinking man's Filter now for a minute. Abel's correct message, that God vindicated to be the Truth... Are you drawing now? Uh-huh. Abel's message had been received, and Cain saw it and knowed that God had vindicated that message, right. But he just couldn't do it. His pride kept him from it. That's right, his pride kept him from doing it. He seen God vindicate the message.

Seht: Kain kam, um anzubeten, aber er hatte den verkehrten Samen in sich — den Samen der Schlange. Die Schlange hatte über ihm gezischt. Er war der Same, der durch das Weib hervorkam. Er kannte den vollkommenen Willen Gottes, doch er weigerte sich, ihn zu tun. Habt ihr das gewusst? Satan kennt den Willen Gottes, weigert sich aber, ihn zu tun.

Er sah, wie Gott die Botschaft Abels bestätigte. Ich möchte, dass ihr nachdenkt. Gebraucht jetzt für einen Augenblick euren Filter eines denkenden Menschen. Gott bestätigte die wahre Botschaft Abels als Wahrheit. Begreift ihr es jetzt? Die Botschaft Abels wurde angenommen. Kain sah es und wusste, dass Gott die Botschaft als richtig bestätigt hatte. Er konnte sie aber nicht annehmen. Sein Stolz hielt ihn davon ab. Das stimmt. Sein Stolz hielt ihn ab, es zu tun. Er sah, dass Gott die Botschaft bestätigte.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

So it seems to be now, so hard for people to humble themselves to the Word of God. They--they just don't want to do it. They'll humble themselves to the creed of the church, sure, but not to the Word of God.

If you want to find this, you go to... I got a Scriptures here, that's what I'm referring to here: Genesis 4:6 and 7. God said to Cain, said, "Why are your countenance fallen? Why are you all full of temper, walking around? You just heard a message that upset you." Said, "Well, what are you doing that for? Why are your countenances fell, because I didn't come into your church? So why did you do it?" Are you using a thinking man's Filter? See?

Or, "Why didn't... Why you looking like that?" Said, "If you'll do well, go do like your brother's doing out there; I'll receive you and bless you. I'll do for you the same thing." But he just couldn't do it. He said, "Now, if you don't, sin of unbelief lieth at the door."

Genauso scheint es auch jetzt schwer für die Menschen zu sein, sich vor dem Worte Gottes zu demütigen. Sie wollen es einfach nicht tun. Sie demütigen sich unter das Glaubensbekenntnis einer Kirche, sicher, aber nicht unter das Wort Gottes.

Wenn ihr das nachsehen wollt, dann habe ich eine Schriftstelle hier, auf die ich mich beziehe, 1.Mose 4, 6-7: „Da sagte der HErr zu Kain: "Warum bist du erregt geworden und warum hat dein Angesicht sich finster gesenkt?' " ,,Warum bist du so voller Erregung und gehst umher? Du hast eine Botschaft gehört, die dich aufgebracht hat. Weshalb tust du das? Warum hat dein Angesicht sich finster gesenkt? Weil Ich nicht in deine Gemeinde kam? Warum tust du das?" Gebraucht ihr den Filter eines denkenden Menschen?

„Warum siehst du so aus?" „Wenn du recht handelst, wird dein Opfer angenommen wie das deines Bruders, und Ich werde dich annehmen und dich segnen. ICH werde für dich das gleiche tun." Doch er konnte es einfach nicht tun. ER sprach: „Lauert nicht, wenn du es nicht tust, die Sünde des Unglaubens vor deiner Tür?

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, when they tell us, "The days of miracles has passed." And they see it so perfectly vindicated and proved (You see?), all these things that God promised He'd do in the last days, of Revelations 10, Malachi 4, all those things so perfectly vindicated, what's the matter, brethren? What's wrong. See?

If they don't, unbelief, which is sin... There's only one sin; that's, unbelief. That's right. You're not condemned because you drink, smoke, chew, wear shorts, do whatever you do. No, that don't condemn you. It's because you don't believe. If you believed, you wouldn't do that. See? A believer doesn't do that. He takes a thinking man's Filter (See, see?), or a thinking woman's Filter, either one. All right. But, you see, sin lieth at the door.

Man sagt uns: „Die Tage der Wunder sind vorbei.", obwohl sie sehen, dass Er all das, was Er in Offbg. 10 und Mal. 3, zweiter Teil, verheißen hat, und all die anderen Dinge vollkommen bestätigt und bewiesen hat. Was ist los, Brüder? Was ist verkehrt?

Wenn sie es nicht annehmen, dann aus Unglauben, der Sünde ist. Es gibt nur eine Sünde, das ist der Unglaube. Das stimmt. Ihr werdet nicht verdammt, weil ihr trinkt, raucht, Tabak kaut, Shorts tragt, oder was immer ihr sonst tut; nein, das verdammt euch nicht. Es geschieht, weil ihr nicht glaubt. Wenn ihr glaubtet, würdet ihr das nicht tun. Ein Gläubiger tut das nicht. Er nimmt den Filter eines denkenden Mannes und sie den Filter einer denkenden Frau. Doch ihr seht: die Sünde lauert vor der Tür.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, notice what that done to Cain, and it's going to do the same today. It made Cain go away a willful sinner. He willfully was disobedient. Every person will be the same way. Willfully disobedient after he had seen Abel's message so vindicated of God, that it was the truth, and refused to do it. Done the same then. Then he crossed the dividing line.

There is a line you can cross. You know that, don't you? Now, ministers, both here and out in the--the telephone land where this broadcast is coming across the nation, do you realize that? When you see it's Scripture, and you won't do it, God won't always... He will... Oh, you'll go on, be blessed. So was every one of Israel, they lived right in the wilderness, and raised children, crops, and blessed, and everything, but every one of them eternally separated from God. Jesus said so. Oh, yes, God will bless you right on, but you're gone. Certainly. That's what the Bible says now; that's what He said.

Notice, you can cross the separating line. Do you believe that? Cain did.

Beachtet, was es an Kain getan hat. Es wird heute dasselbe sein. Es bewirkte, dass Kain hinwegging und zu einem mutwilligen Sünder wurde. Er war bewusst ungehorsam. Genauso wird es mit jeder anderen Person sein. Er war bewusst ungehorsam, nachdem er gesehen hatte, wie Gott bestätigte, dass die Botschaft Abels die Wahrheit ist, und er weigerte sich, danach zu tun. Das tat er damals. Und so überschritt er die Trennungslinie.

Es gibt eine Linie, die ihr überschreiten könnt. Ihr wisst das, nicht wahr? Prediger, hier oder im ganzen Land, wo immer die Übertragung dieser Sendung zu hören ist, erkennt ihr das? Wenn ihr seht, dass es in der Heiligen Schrift steht, und ihr wollt es nicht tun, dann wird Gott nicht immer darüber hinwegsehen. Oh, ihr werdet weiterhin gesegnet sein. So war es mit ganz Israel. Sie lebten in der Wüste, erzogen ihre Kinder, die Ernten und alles war gesegnet, doch jeder einzelne von ihnen ist ewig von Gott getrennt. So sagte es Jesus. 0 ja! Gott wird euch weiter segnen, doch ihr seid dahin. Gewiss! Das sagt die Bibel jetzt; das hat Er gesagt.

Beachtet, ihr könnt die Trennungslinie überschreiten. Glaubt ihr das? Kain tat es.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Let--let's just turn over here in a minute; I got Hebrews 10:26. Let's see if I can find that right quick. The Book of Hebrews, the 10th chapter and the, I believe, the 26th verse. I got it wrote out here. Just a minute, if you'll bear with me, and let's just read It a minute. All right, here we are.

For if we sin wilfully after that we... received the knowledge of the truth, there remaineth no more sacrifice for sin,

But a certain fearful looking for of judgment and the fiery indignation, which shall devour the adversary.

That's THUS SAITH GOD'S HOLY WORD. If we disbelieve willfully after we have seen It and heard It, then we're across the line. There'll never be no more forgiveness for it; you've crossed the line.

"Oh," you say, "God still blesses me." Oh, yeah.

Lasst uns für einen Augenblick Hebräer 10, 26 aufschlagen. Ich hoffe, dass ich es schnell finde. Hebräer 10, 26. Ich habe es mir notiert. Habt noch einen Moment Geduld mit mir. Jetzt wollen wir es lesen. Hier ist es:


Denn wenn wir vorsätzlich sündigen, nachdem wir die Erkenntnis der Wahrheit erlangt haben, so bleibt uns fortan kein Opfer für die Sünden mehr übrig,

sondern nur ein angstvolles Warten auf das Gericht und die Gier des Feuers, das die Widerspenstigen verzehren wird.


Das ist: SO SPRICHT DAS HEILIGE WORT GOTTES. Wenn wir absichtlich nicht glauben, nachdem wir es gehört und gesehen haben, dann überschreiten wir die Linie. Es wird nie vergeben werden. Ihr habt die Linie überschritten.

„Oh, „ sagt ihr, „Gott segnet mich immer noch." Gewiss.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Remember Israel, the borderline... When God gave them a promise, over in the holy land--in the land, it was good, of milk and honey. And when Moses sent out Caleb and Joshua, and the spies, to go over, spy out the land, and brought back the vindicated evidence, the ten of them said, "We cannot do it. We're unable. Look at the difficult there. We'll be fanatics. We got these little bitty things to fight with. Look what they got. We--we can't do it. We're not able to do it."

Joshua and Caleb said, "We're more than able to do it. God made the promise."

And, remember, they turned back. That was at Kadesh-barnea. And they turned back and become wanderers in the wilderness. And every one of them died and is lost eternally. Jesus said so.

Don't cross that separating line. See? "When you know to do good, and doeth it not, to you it's sin."

Denkt an Israel, als es bis zur Grenze kam. Gott gab ihnen die Verheißung, dass sie in das Verheißene Land gelangen würden. Es war ein gutes Land, in dem Milch und Honig floss. Als Mose Kaleb und Josua als Kundschafter aussandte, um das Land auszukundschaften, brachten sie den bestätigten Beweis zurück. Zehn von ihnen sagten: „Wir sind nicht imstande, das zutun. Wir vermögen es nicht. Seht euch an, wie schwierig es ist. Wir werden als Fanatiker angesehen. Wir haben nur eine spärliche Ausrüstung, um damit zu kämpfen. Schaut, was sie haben. Wir können es einfach nicht. Wir sind nicht imstande dazu."

Josua und Kaleb sagten: „Wir sind mehr als imstande, das zu tun. Gott gab die Verheißung."

Denkt daran: sie wichen zurück. Das war in Kades Barnea. Sie wichen zurück und mussten wieder in der Wüste umherwandern. Jeder von ihnen starb und ist ewig verloren. So sagte es Jesus.

Überschreitet die Trennungslinie nicht. „Wer Gutes zu tun weiß und tut es nicht, dem ist es Sünde."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Israel did the same. After they seen Moses vindicated, and then let Balaam spray them, that precious vindicated seed... Pastor, don't you never say nothing against this Word. Look at Balaam, he was a prophet, and he seen the seed of God vindicated. But under his own great denomination that he lived in, Moab, seen that bunch of wanderers coming through the land; he sprayed it, and said, "Well, wait a minute. We're all Christians. We're all believers. Why, our fathers and your fathers are the same. Aren't we Lot's children? Wasn't Lot Abraham's nephew? Aren't we all the same? Let's marry one another." And Israel, as Eve in the garden of Eden, let Satan spray her, he also sprayed Israel through a false prophet. When, the real prophet was with them, with vindicated Word. But by an intellectual knowledge conception, he sprayed them. Think of it. Now, it was never forgiven; the sin was never forgiven.

Genauso war es mit Israel. Nachdem sie gesehen hatten, wie Mose bestätigt wurde, ließen sie — dieser kostbare, bestätigte Same — sich von Bifeam besprühen. Pastor, sage nie etwas gegen dieses Wort. Seht euch Bileam an: Er war ein Prophet, er sah, dass der Same Gottes bestätigt war. Aber er befand sich in seiner eigenen großen Denomination. Als Moab diese Wanderer sah, die durch das Land zogen, da besprühte er sie und sagte: „Einen Augenblick bitte! Wir sind doch alle Christen. Wir alle sind gläubig. Unsere Väter und eure Väter waren doch die gleichen. Sind wir nicht die Kinder Lots? War Lot nicht der Neffe Abrahams? Sind wir nicht alle gleich? Lasst uns untereinander heiraten." Wie Eva sich im Garten Eden von Satan besprühen ließ, so ließ sich auch Israel durch diesen falschen Propheten von ihm besprühen. Obwohl der wahre Prophet mit dem bestätigten Wort unter ihnen war, besprühte er sie mit einer Verstandes- und erkenntnismäßigen Auffassung. Denkt darüber nach. Nie wurde es vergeben; diese Sünde wurde nicht vergeben.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

The seeds rotted right in the path of duty on the road to the promised land. Every one of them perished and rotted, right straight in church in the line of duty following God, and let Satan spray that intellectual spray over them, educational, intellectual conception, saying, "Why, we're all the same; we're all children of God." You're not. But he let that false teacher there spray them with that intellectual conception that he had of it.

And just like the Ecumenical Council's doing right now (See?), same thing, "Why, we'll all join together in one great organization." Your whole organizational system's of the Devil. It's the mark of the beast, in the Bible. I'll have the book on it pretty soon, the Lord willing.

Auf dem Weg der Pflicht, auf dem Weg ins Verheißene Land verwesten die Samen. Jeder einzelne aus der Gemeinde kam auf dem pflichtgemäßen Weg um, auf dem sie Gott folgten, und verweste, weil sie sich von Satan mit diesem intellektuellen Spray der Bildung und der verstandesmäßigen Auffassung besprühen ließen. Sie sagten: „Ach, wir sind doch alle gleich; wir sind doch alle Kinder Gottes." Ihr seid es nicht! Sie gestatteten, dass dieser falsche Lehrer sie mit der verstandesmäßigen Auffassung, die er darüber hatte, besprühte.

Genau dasselbe tut jetzt der Ökumenische Rat: „Oh, wir alle werden uns zu einer großen Organisation vereinigen." Das ganze System eurer Organisation ist vom Teufel! Es ist das Malzeichen des Tieres, von dem in der Bibel steht. So der HErr will, werde ich das Buch darüber sehr bald verfügbar haben.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Notice, in Noah's time, seeing the Word being erected to float... Now, let me make a little remark here. The Word is being put together for to be transformed from the ground to the skies. Seeing the structure of the thing; but with their intellectual conceptions, laughed in the face of the prophet, Noah, when he was prophesying of the end time. But what did... That structure was made of the Word of God, pitched inside and out with prayer and faith. When the rains come, all the intellectual conceptions of religions died and rotted right in the--right in their churches, right upon the earth. And the ark floated above it all. The scientific spray seed rotted right in judgment.

Beachtet, auch in der Zeit Noahs sahen sie das Wort aufgebaut, damit es schwimmen konnte. Hier möchte ich eine Bemerkung machen: Das Wort wurde zusammengefügt, damit es vom Erdboden in den Himmel verwandelt werden konnte. Obwohl sie den Aufbau sahen, lachten sie dem Propheten aufgrund ihrer verstandesmäßigen Auffassung ins Gesicht, als Noah vom Ende der Zeit weissagte. Der Bau wurde gemäß dem Worte Gottes gefertigt und innen und außen verpicht — mit Gebet und Glauben. Als der Regen fiel. gingen all die verstandesmäßigen Auffassungen über Religionen zugrunde und verrotteten mitsamt ihrer Kirchen auf der Erde. Doch die Arche schwamm über allem. Der von der Wissenschaft besprühte Same verweste beim Gericht.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

What are we trying to do anyhow? Are we trying to establish our church or are we trying to establish the Word of God? What are we trying to do? What are we working at? Are we trying to get the people back into this? What is this great Eve trying to do here in this last days, this church Eden?

I'm going to have to quit right away, brother, 'cause it's--it's getting too late. [A brother says, "Go on!"--Ed.] Just give me just about fifteen more minutes, and I'll stop on my--my Scriptures here. All right. I know. We'll... The people probably wants to get in here and clean this up. But I--just seem like it's hard for me to quit. I'll hurry. All right.

Was versuchen wir eigentlich zu tun? Versuchen wir unsere Gemeinde aufzubauen, oder wollen wir das Wort Gottes ausrichten? Was versuchen wir zu tun? Womit sind wir beschäftigt? Versuchen wir, die Menschen zu diesem Wort zurückzubringen? Was versucht dieses kirchliche Eden in diesem großen Zeitalter, in diesen letzten Tagen zu tun?

Ich muss jetzt zum Schluss kommen, Bruder, denn es wird zu spät. Gebt mir noch etwa fünfzehn Minuten Zeit, dann werde ich mit diesen Schriftstellen schließen. Ja? In Ordnung. Ich weiß, dass die Leute sicher hier herein und saubermachen wollen. Anscheinend fällt es mir schwer, aufzuhören. Ich werde mich beeilen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Look, the great scientific, educational, hybrid Eve today, called the church, what's she trying to do? Is she trying to exalt God's Word, and let the people do the way they're doing? They're not using a thinking man's Filter, or God's Filter. Look what they're producing. They're exalting themselves. The church is, in her deformed seed of knowledge program, has caused the whole race to be scientifically ignorant of the Word of God. Now, I'll catch those remarks; I'm not going to hold on them too long now, to get finished. Scientifically ignorant... When God, right here on the earth, doing the things that He's doing by His promised Word, and they ignore It and walk away because they are scientifically ignorant: scientifically ignorant.

Seht euch diese große, wissenschaftliche, gebildete, gekreuzte Eva von heute an, die Gemeinde genannt wird. Was versucht sie zu tun? Versucht sie, Gottes Wort zu erhöhen? Oder lässt sie die Menschen tun, was sie wollen? Wir benutzen nicht den Filter eines denkenden Menschen, den Filter Gottes. Seht, was sie hervorbringen. Sie erhöhen sich selbst. Die Kirche—Gemeinde mit ihrem verunstalteten Samen des Erkenntnis-Programms hat die ganze Menschheit dahin gebracht, dass sie wissenschaftlich unwissend über das Wort Gottes ist. Ich werde diese Bemerkungen jetzt aufgreifen. Doch ich werde mich nicht allzulange damit aufhalten, um zum Schluss zu kommen. Wissenschaftlich unwissend! Wenn Gott hier auf Erden gemäß Seinem verheißenen Wort die Dinge tut, die Er jetzt tut, und sie ignorieren sie und gehen davon, dann sind sie wissenschaftlich unwissend. Wissenschaftlich unwissend!

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

I was smiling then because of Brother Williams here, wrote over here on a piece of paper, "You stay at all afternoon," something. But I appreciate that, that's really fine.

Ich musste lächeln, weil Bruder Williams auf ein Stück Papier geschrieben hat: ,,Du kannst den ganzen Nachmittag dazu verwenden!" Das schätze ich. Das ist wirklich fein.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

But the people are--are willfully sinning. It's brought the--the whole system of church world today into a willful sin against God. Why, common decency will prove to you that it's right. All right.

A lust veil blinded her eyes, to the Word of God, and she finds herself naked again. You know, God, in Revelations 3 said, "Come, buy some eye salve from Me, that your eyes might be opened." See? The eye salve is His Word.

Die Menschen sündigen vorsätzlich. Das ganze Kirchensystem der Welt ist heute dahin gekommen, dass es vorsätzlich gegen Gott sündigt. Der gesunde Menschenverstand sagt euch, dass dies stimmt.

Ein Vorhang der Lust hat ihre Augen dem Wort Gottes gegenüber verblendet. Wiederum ist sie nackt. Ihr wisst, dass Gott in Offenbarung 3 sagt: „ICH rate dir: kaufe dir Augensalbe von Mir zum Bestreichen deiner Augen, damit du sehend wirst." Die Augensalbe ist Sein Wort.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

You know, they say, "Well, this man studied forty years to get his degrees. He's a B.L.D., D.D., and all this." It...

You know what Jesus said about that? He said, "Let a man deny himself." Paul did.

You say, "That don't mean that."

Well, why did Paul follow it up for then? He said, "I never come to you with enticing words of man's wisdom, because you'd build your hopes upon that. But I come to you in power and manifestations of the Holy Ghost, that your word would be--your faith would be built on the Word of God, not the manifestations of a wisdom."

Sie sagen: »Dieser Mann hat vierzig Jahre studiert, um seine Auszeichnung zu bekommen. Er hat diesen akademischen Grad und jenen."

wisst ihr, was Jesus darüber sagte? ER sprach: »Wer Mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst.' Paulus tat es.

Ihr sagt: »Das bezieht sich doch nicht darauf."

Weshalb hat Paulus es dann befolgt? Er sagte: »Ich bin nicht zu euch gekommen mit eindrucksvollen Weisheitsworten, sondern mit dem Beweis des Geistes und der Kraft, damit euer Glaube nicht auf Menschenweisheit, sondern auf Gottes Wort und Gottes Kraft gegründet sei."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

It seems that people's lost their common decency and modesty. They're not like they used to be. It used to be when the prophet said THUS SAITH THE LORD, the people trembled. Yeah, they certainly did. The people moved, for they was afraid. But now they lost all their scare of it. They don't fear God.

Solomon said, "The--the fear of God is the beginning of wisdom," just the beginning of it.

But the prophet can speak THUS SAITH THE LORD; the people say, "Nonsense." See, there's not a hope for them. It's... They say, "Why, we're smart. We're intellectual; we don't have to take that kind of stuff. We know what we're talking about."

It's also an old proverb, that fools will walk with hobnailed shoes, where Angels fear to trod. Certainly.

Es scheint, als haben die Menschen ihren gesunden Menschenverstand und den Anstand verloren. Sie sind nicht mehr, wie sie einst waren. Wenn früher ein Prophet sagte: »SO SPRICHT DER HERR", dann erzitterte das Volk. Gewiss taten sie das. Die Leute erbebten, denn sie fürchteten sich. Jetzt haben sie ihre Furcht davor verloren. Sie fürchten Gott nicht mehr.

Salomo sagte: „Die Furcht Gottes ist der Anfang der Weisheit"— erst der Anfang davon.

Wenn der Prophet heute ausruft: SO SPRICHT DER HERR, dann sagen die Menschen: "Unsinn!" Für sie gibt es keine Hoffnung. Es heißt: „Oh, wir sind so klug. Wir sind intelligent. Das Zeug brauchen wir nicht anzunehmen. Wir wissen, wovon wir reden!"

Es gibt auch ein altes Sprichwort: „Wo Engel nicht hinzutreten wagen, da geht der Narr mit Nagelschuhen."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter

Now, what is the transformation? (Quickly.) How do we get it? What does the transformation? God does it by the Spirit of His Word. He transforms. He plants His Seed, throws His Spirit on It, and It brings forth the product. His Holy Spirit transforms the Seed Word in to be vindicated of its kind.

What kind of a seed you are, that shows just what's in you. You can't hide it. Whatever you are inside, it shows outside. You just can't keep from it. You can't make that tree anything but what it is. See, it's--it's going to be that way. The Holy Spirit transforms the seeds that's on the inside of it. No matter what kind of a seed it is, It'll transform it. If it's evil, it'll bring forth evil. If it's a hypocrite, it'll bring forth a hypocrite. If it's a genuine Word of God, it'll bring forth a genuine son or daughter of God, through a thinking man's Filter. When the Seed comes up, it comes through That; It produces a son and daughter of God.

Was ist die Umwandlung? Wie bekommen wir sie? Was bewirkt die Umwandlung? Gott vollbringt sie durch den Geist Seines Wortes. ER gestaltet um. ER pflanzt Seinen Samen, lässt Seinen Geist darauf fallen, wodurch das Produkt hervorkommt. Sein Heiliger Geist wandelt den Wort-Samen um, damit bestätigt wird, dass er nach seiner Art ist.

Die Art des Samens zeigt, was in euch ist. Ihr könnt es nicht verbergen. Was immer ihr in eurem Innern seid, kommt nach außen hervor. Dem könnt ihr nicht entgehen. Ihr könnt aus dem Baum nichts anderes machen als das, was er ist. Er wird so sein. Der Heilige Geist gestaltet den Samen um, der im Innern ist. Ganz gleich, welch eine Art von Samen es ist, er wird verwandelt. Wenn er böse ist, wird Böses hervorkommen. Ist es ein Heuchler, so wird ein Heuchler hervorkommen. Ist es das echte Wort Gottes, dann wird es einen echten Sohn bzw. eine echte Tochter Gottes durch den Filter eines denkenden Menschen hervorbringen. Wenn der Same hervorkommt und da hindurchgeht, bringt es einen Sohn und eine Tochter Gottes hervor.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternative Übersetzung anzeigen von: Samuel Suter