Die Kraft der Umwandlung

POWER OF TRANSFORMATION

So 31.10.1965, vormittags, Pine Lawn Trailer Park
Prescott, Arizona, USA
(Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra)
PDF-Download
(Druckereinstellung für Broschürendruck:
"beidseitig drucken" und "auf kurzer Seite wenden")
Übersetzung anzeigen von:

Information/notes to this message
Source transcript: VOGR

[Brother Branham and congregation hum "Only Believe".]

It would be kind of hard for anyone to express themselves in a—in a time like this, to say how much I appreciate this privilege of being here this morning, and—and among you, to minister the Word of God, which I’m sure you are acquainted with. And—and I want to thank Brother Leo and Brother Gene, and all you people, for this grand opportunity.

And as I was hearing the—the first hymn, to the last, there is something about that singing, it’s a worship that you just don’t find no more. And is always a great privilege for me when I come up here, about once a year, or twice, to get to just fill yourself up with that goodness of them songs.

Kein Übersetzungstext von EwaFra vorhanden
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: MarRöd

And I was thinking this morning, when Brother Leo announced the song of "They Come From The East And West", and about my wife singing that when I left to... left her and—and Billy and Rebekah, to start this great revival, of a spearhead of it, rather, as it swept the nations. And then was thinking, as I looked across this pretty, clean-looking bunch of ladies. I remember Meda then was one of them, she was a little black-headed girl. And now she is like myself, we’re getting old and gray, and our times are running out. And yet with this grand Hope, that we’ll be gathered together again in Him, where there will be no more time, old age, nothing to hinder us or bother us.

Als Bruder Leo heute morgen das Lied "Sie kommen von Ost und West" angesagt hat, dachte ich daran, dass meine Frau es damals sang, als ich sie mit Billy und Rebekah am Anfang dieser gewaltigen Erweckung, die seitdem die Nationen erfasst hat, zurückließ und auszog. Beim Anblick dieser netten, ordentlich aussehenden Damen dachte ich daran, dass Meda auch einmal so ausgesehen hat. Sie war ein nettes, schwarzhaariges Mädchen. Jetzt ist sie wie ich im Begriff, alt und grau zu werden. Unsere Zeit geht ihrem Ende zu. Doch wir haben die große Hoffnung, mit Ihm zusammen zu sein, wenn es keine Zeit, kein Alter und nichts mehr geben wird, was uns behindern oder beschweren könnte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I don’t believe that I know any place that I have ever seen in my life, especially with this many people, where there was so many nice Christians with this love. Don’t never let that die among you. Just remember.

I used to have a little... the saying amongst the people. My wife’s name was Hope; my first wife, Billy’s mother. They used to... There was three of us then, that was Hope, and myself, and Billy. They used to call us, "Hope, faith, and charity." And so seemed to have a burly faith, like, in those days, to believe that this Word was true; and, what God had promised, He would do.

And, but, you see, "The greatest of this is charity, is love." Like Brother Leo expressed this morning. "Love! Where there is tongues, it shall cease. Where there is prophesies, it’ll fail. But when charity, which is love, it always will endure." See?

Dear dying Lamb, Thy precious Word

Shall never lose Its Power,

Till all the ransomed Church of God

Be saved to sin no more.

Ever since by faith I saw the stream

Thy flowing wounds supply,

Redeeming love has been my theme,

And shall be till I die.

Ich glaube nicht, dass ich noch einen anderen Ort mit so vielen Menschen kenne oder in meinem Leben gesehen habe, wo so viele nette Christen mit einer solchen Liebe waren. Lasst sie unter euch nie sterben. Denkt daran!

Früher hatte ich einen besonderen Namen bei den Menschen. Der Name meiner ersten Frau, der Mutter von Billy, war Hope [= Hoffnung - d. Üb.] Damals waren wir noch zu dritt: Hope, ich und Billy, und man nannte uns: "Glaube, Hoffnung, Liebe." Schon damals schien der Glaube, dass dieses Wort wahr ist und dass Gott erfüllen würde, was Er verheißen hat, groß zu sein.

Doch seht, das größte von allen ist die Liebe. So hat es Bruder Leo heute morgen ausgedrückt: "Liebe! Die Zungenreden werden aufhören, die Gabe prophetischer Rede wird ein Ende nehmen. Doch die Liebe hört niemals auf."

[Bruder Branham singt.]

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I think there is nothing greater than love. And love, if we can’t express it... Now, we can say that we have love, we’re just saying that. But when we can really express what we’ve said that we have, then we show it in ourselves.

Now we’re not a perfect people. We make our mistakes. We do things that’s wrong. But, you see, love covers all of that. We’re willing, when we see our mistakes, to come back and apologize to one another. Yeah, that’s—that’s warriors. That’s, that is really men and women that’s gallant. Any man can go out to the battlefield, that’s got nerve enough to walk out there; but when he gets knocked down, then get up and try it again, see. There used to be a song that a young man and young woman used to sing in the church, "If I fall or if I fail," see, "if I fall or if I..." I forget how it goes. "Let me rise and try again."

Forgive me, Lord, and try me one more time. (See? See?)

If I fall or if I sin, let me rise and try again.

Just forgive me, Lord, and try me one more time.

Ich meine, es gibt nichts Größeres als die Liebe. Doch wir können diese Liebe nicht zum Ausdruck bringen, indem wir sagen, dass wir Liebe haben. Dann sagen wir es nur. Aber wenn wir tatsächlich zum Ausdruck bringen wollen, dass es so ist, wie wir sagten, dann zeigt es sich an uns.

Wir sind keine vollkommenen Menschen. Wir machen Fehler; wir tun Dinge, die verkehrt sind. Doch seht, die Liebe deckt das alles zu. Wir sind willig, wenn wir unsere Fehler sehen, zu kommen und uns zu entschuldigen. Das sind echte Kämpfer! So handeln Männer und Frauen, die wirklich tapfer sind. Jeder Mann, der die Nerven dafür hat, kann auf das Kampffeld ziehen, doch es kommt darauf an, wieder aufzustehen und es erneut zu versuchen, wenn er zu Boden geschlagen wurde. Ein junger Mann und eine junge Frau pflegten ein Lied in der Gemeinde zu singen: "Wenn ich falle oder wenn ich versage, wenn ich falle oder versage, will ich mich erheben und es noch einmal versuchen." Ich weiß nicht mehr genau, wie es hieß.

Vergib mir, Herr, und prüfe mich noch einmal,

wenn ich falle oder sündige. Ich will mich erheben und es wieder versuchen.

Vergib mir, Herr, und prüfe mich noch einmal.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And with as many as a hundred and twenty people here together, you are bound to—to find things sometimes, the enemy will sweep in among you, and through your minds, and—and start this, that. Just stop when he does it. Think back, think of this morning, think of the times when you’re sitting together in Heavenly places in Christ Jesus.

Some of you are plumbers and some are carpenters and some this, that, and the other. You rub arms with the world each day, when you’re out there. But when you see those things, and great temptations rise, just remember these little, sacred places where you’re sitting together, with the only thing that lasts. Your jobs will fail, one of these days. Your health will fail. Even your life, here on earth, will fail. But then That won’t fail. And if He is the center of all things, then let’s keep our minds on the center Post, what has drawed us to this.

Bei so vielen Menschen wie den 120 Personen, die hier versammelt sind, werdet ihr so manche Dinge finden, die der Teufel unter euch und in eure Gedanken hineinbringt, so dass dies und jenes aufkommt. Haltet sofort inne, wenn er das tut. Denkt dann an diesen Morgen und an die Zeiten zurück, in denen ihr mit Christus Jesus in himmlische Örter versetzt wart.

Einige von euch sind Installateure, andere sind Schreiner, der eine ist dieses, der andere jenes. Ihr kommt jeden Tag in Berührung mit der Welt, wenn ihr dort draußen seid. Doch wenn ihr Derartiges seht und große Versuchungen kommen, dann denkt an diese kleinen, geweihten Stätten, wo ihr zusammenkommt und wo es um die einzige Sache geht, die Bestand hat. Eines Tages wird eure Arbeit zu Ende sein; eure Gesundheit wird dahin sein; sogar euer Leben hier auf Erden wird enden. Aber dieses Eine wird nicht vergehen. Wenn Er der Mittelpunkt von allem ist, dann wollen wir unseren Sinn auf die Mittelsäule gerichtet halten, die uns dahin gezogen hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

My, this nice, clean-looking bunch of people! I don’t mean so much your clothes. Your clothes are clean, of course, and things, your faces. I think these little ladies here, not a speck of lipstick on a one of them; all of them with long hair, young and old, middle-age and all. Yes. See? Well, you just don’t realize what a treasure you got here, see, in this little chapel service.

I want to thank Brother and Sister Shantz, also, and for this privilege of being in their home. And this is their home now, that they have sold their property, I think, in Canada, and have come down to sojourn with us. We don’t have no more earthly possessions. We’re seeking a City to come, Whose Builder and Maker is God.

Was ist das für eine nette und anständig aussehende Gruppe! Ich meine nicht so sehr eure Kleidung. Natürlich ist eure Kleidung sauber und euer Gesicht auch. Ich sehe unter diesen Damen hier nicht eine einzige mit Lippenstift. Alle haben langes Haar, ob sie jung, alt oder im mittleren Alter sind. Ihr wisst gar nicht, welch einen Schatz ihr hier im Gottesdienst in dieser Kapelle habt.

Auch Bruder und Schwester Shantz möchte ich für das Vorrecht danken, in ihrem Heim sein zu dürfen. Nachdem sie ihr Eigentum in Kanada verkauft haben und hierhergekommen sind, um hier bei uns zu wohnen, ist dies jetzt ihr neues Heim. Wir haben keine irdischen Besitztümer mehr. Wir suchen die zukünftige Stadt, deren Erbauer und Werkmeister Gott ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And I thank Brother Leo and Gene, for the trueness they have been, to the vision that was given to them when we first met. No doubt but what he has told you many times. It’s strange, I didn’t see it just like this. I knew there was something ahead. When the young fellow came to me as a... with a dream that he had had of a pyramid, standing up in this pyramid. And he climbed up to where I was at, and I was standing out in a saucer, a plate, or something like a light.

He said, "Brother Branham, how you get up there?"

And I said, "Brother Leo, God has to put a person in this position up here." I said, "Now that you’ve seen, return back to the people and tell them that you believe it’s of God."

Ich danke Bruder Leo und Bruder Gene, dass sie der Vision treu geblieben sind, die ihnen bei unserer ersten Begegnung zuteil wurde. Ohne Zweifel hat er es euch schon oft berichtet. Es ist sonderbar, doch so, wie es sich hier darstellt, habe ich es nicht gesehen. Ich wusste, dass etwas bevorstand, als der junge Mann zu mir kam und mir den Traum von einer Pyramide erzählte, den er gehabt hatte. Darin stand ich oben in dieser Pyramide. Er stieg dort hinauf, wo ich mich befand. Ich stand auf einer Fläche, die einer Untertasse oder einer Platte glich und wie ein Licht war. Er fragte: "Bruder Branham, wie bist du hier heraufgekommen?"

Ich antwortete: "Bruder Leo, Gott muss eine Person an diese Position hier oben stellen." Ich fuhr fort: "Nach dem du es gesehen hast, kehre zu den Menschen zurück und sage ihnen, dass du glaubst, dass es von Gott ist."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And little knowing then when I had a place. I—I love the boys, and I wanted to put them in a position where I could be with them. And they started making tapes. But, you see, as far as myself, they’d have still been making tapes, as far as I know. But what a greater thing God has did for them, than to make tapes, see. Most anybody can make a tape, that’s got the intelligence to turn on a tape recorder, or can sell. But it takes guidance of the Holy Spirit to guide a little group together like this, this morning, and keep them together in harmony and unity, and still clinging to the Message.

God, may You—may You grant, to this people, long life here on earth, happiness and joy, and then "enter into the joys of the Lord" at the end of the road.

Wie wenig wusste ich damals, als ich dort meinen Wohnsitz hatte! Ich liebte diese beiden Jungen und wollte sie an eine Stelle bringen, wo ich bei ihnen sein konnte. Sie begannen, die Tonbänder aufzunehmen und zu kopieren. Seht ihr, was mich betrifft und soweit ich weiß, sollten sie immer noch die Tonbandarbeit machen. Doch Gott hat ihnen etwas Größeres gegeben, als Tonbänder zu kopieren. Fast jeder kann ein Tonband aufnehmen, wenn er intelligent genug ist, das Gerät einzuschalten, oder sie verkaufen. Doch es bedarf der Leitung des Heiligen Geistes, um eine kleine Gruppe wie diese, die heute morgen hier ist, zusammenzuführen und sie in Harmonie und Eintracht zusammenzuhalten, indem sie an der Botschaft festhalten.

O Gott, mögest Du diesen Menschen langes Leben, Freude und Glück hier auf Erden gewähren, bis sie dann, am Ende ihres Weges, zu den Freuden des Herrn eingehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

We are now ready for a battle, the Trumpet is to sound. The hymns have been sang, now comes the Word. I think, as I stand here, that you know... Yes, you probably do.

But to hear these comments of these young soldiers here! And myself getting old, and listen around, and your faith and confidence, and what you’ve placed in to believe the Message that—that I have been given of God. Now, if it wasn’t for you all, the Message would do no good. See, it’s—it’s got to be somebody to believe It. And as long as It’s coming from God, there is going to be somebody believe It, you see. God has made a way. He, He has affixed His great economy like that, that, when He sends forth Something, there is something there to meet that Something. The Deep responds to the call of the deep. It’s—it’s got to be that way.

Wir sind zum Kampf bereit; nun soll die Posaune ertönen. Die Lieder wurden gesungen, jetzt kommt das Wort. Ich glaube, ihr wisst, wozu ich hier stehe. Wahrscheinlich wisst ihr es.

Ich habe die Bemerkungen dieser jungen Kämpfer hier gehört. Ich selbst werde ja alt, höre mich um und bekomme Kenntnis von eurem Glauben und eurem Vertrauen, das ihr in diese Botschaft gesetzt habt, die mir von Gott übergeben wurde. Wenn ihr alle nicht da wärt, würde die Botschaft nichts nützen. Es muss jemand da sein, der sie glaubt, und wenn sie von Gott kommt, dann wird sie auch jemand glauben. Ihr seht, Gott hat einen Weg gemacht. ER hat Seinen großen Plan so festgelegt, dass, wenn Er etwas sendet, auch jemand da ist, der es aufnimmt. Die Tiefe erwidert den Ruf aus der Tiefe. So muss es sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I like the word that Brother Gene used in prayer this morning, "In His august courts." I feel that way when I cross that bridge down there, to—to come in where God is reverenced and respected. And always keep it that way. No matter when the enemy...

Now remember, don’t forget this; Brother Leo and Gene, especially. Now, you think Satan is going to let this go on like this, without a hinderance? Oh, no. He sure won’t. He is going to fly in, one of these days, just like a whirlwind. But when the—when the enemy comes in like a flood, the Spirit of God raises a standard against it. Just keep lifting yourself up in prayer before God. Cling to one another. Hold to God. For, if you love one another, it shows you love God. "This will all men know, that you’re My disciples, when you have love one for the other."

Ich mag das Wort, das Bruder Gene heute im Gebet gebraucht hat: "In Seinen erhabenen Vorhöfen". So empfinde ich, wenn ich die Brücke dort überquere und dahin komme, wo man Ehrfurcht und Respekt vor Gott hat. Haltet es immer so, ganz gleich, was der Feind tut.

Denkt daran und vergesst es nicht; besonders Bruder Leo und Bruder Gene. Meint ihr, Satan wird dies so fortbestehen lassen, ohne ein Hindernis zu geben? O nein! Gewiss nicht! Eines Tages wird er wie ein Wirbelsturm hineinfahren. Doch wenn der Feind wie eine Flut hereinkommt, stellt der Geist Gottes ein Banner dagegen auf. Tretet vor Gott im Gebet füreinander ein. Haltet zueinander, haltet zu Gott. Denn wenn ihr einander liebt, zeigt es, dass ihr Gott liebt. "Daran werden alle Menschen erkennen, dass ihr Meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And I thought, a while ago, "What beautiful singing! What fine voices! What a fine group of men and women, husbands and wives; young, old, and middle-age, sitting together here." I thought, "Well, they ought to have it down in Prescott, they ought to be down there and ought to have a little radio broadcast like that." Then, you see, that wouldn’t be just exactly what God has called these young men to do. See? See? The Bride is being called out, see, called out, now my work is out here, to call. And then things like this, and where you colonize yourselves together, and hold yourself, where you want to bring up your children, each one watching each day, like the eye of an eagle watching over their young, so that you won’t... If you see anything wrong, then you call that person aside and pray over it, and things like that. Keep it pure, holy, so the Holy Spirit can have a place to visit.

Vor einer Weile dachte ich: "Was für ein herrlicher Gesang! Was für schöne Stimmen! Was für eine liebliche Gruppe von Männern und Frauen, Ehemännern und Ehefrauen, jungen, alten und im mittleren Alter, sitzt hier beisammen! Es sollte in Prescott stattfinden, sie sollten dort sein und solch ein kleines Radioprogramm haben!" Doch seht, das wäre nicht genau das, wozu Gott diese beiden jungen Männer gerufen hat.

Die Braut wird herausgerufen. Meine Aufgabe ist es, hier draußen zu sein und sie zu rufen. Ihr habt euch an diesem Ort angesiedelt, wo ihr euch jetzt aufhaltet und eure Kinder großziehen wollt. Hier könnt ihr sie täglich beobachten, so wie das Auge des Adlers seine Jungen beobachtet. Wenn ihr irgend etwas Verkehrtes seht, dann ruft ihr die Person zur Seite und betet darüber usw. Haltet diesen Ort rein und heilig, damit der Heilige Geist eine Stätte hat, die Er besuchen kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

God likes to be worshipped. And when you worship Him, it just isn’t exactly singing a song as we do, but singing it in the spirit of worship, you see, then you feel the Holy Spirit bounce back.

And I see great big young man here, just think of the day that group of young fellows sitting there, young boys and their little wives sitting along here, and big, rough man sitting there and just cry like little babies.

Why, look at today, they’re out here on the street, living in adultery and filth of the world, and things.

And to think that you can come apart and gather like this, where as the Psalmist said, "Behold how sweet and pleasant for brethren to dwell together in unity. It’s like the anointing oil that was on Aaron’s beard, that ran to the hems of his garments." Which, that anointing oil... Which, you know what the anointing oil done, it preserved him to go in the Presence of God. See, he had to be anointed with that oil before he went in the Presence of God. And when brethren can dwell together in unity, it’s likened unto that oil. We then enter into the Presence of the Lord, with that anointing of brethren together in unity. Oil represents the "Holy Spirit."

Gott möchte angebetet werden. Wenn ihr Ihn anbetet, dann bedeutet es nicht nur, dass ihr ein Lied singt, wie wir es sonst tun, sondern dass ihr es im Geist der Anbetung singt. Dann spürt ihr, wie der Heilige Geist die Antwort gibt.

Wenn ich diese großen, jungen Männer hier sehe, denke ich an den Tag, an dem diese jungen, starken Männer mit ihren Frauen hier saßen und wie kleine Kinder weinten.

Wenn man sich heutzutage auf der Straße umblickt, sieht man Menschen, die im Ehebruch, im Schmutz und in den Dingen der Welt leben. Bedenkt, ihr könnt euch absondern und so versammeln, wie der Psalmist sagte: "Wie schön und lieblich ist's, wenn Brüder einmütig beisammen wohnen." Es ist wie das Salböl, das auf den Bart Aarons und bis an den Saum seines Gewandes hinunterfloss. Ihr wisst ja, was das Salböl bewirkte. Es bewahrte ihn, wenn er in die Gegenwart Gottes trat. Seht, er musste mit öl gesalbt worden sein, ehe er in die Gegenwart Gottes ging. Wenn Brüder in Einmütigkeit zusammen wohnen können, ist es mit diesem Salböl vergleichbar. So begeben wir uns mit dieser Salbung von Brüdern, die in Eintracht beisammen wohnen, in die Gegenwart des Herrn. Das Salböl repräsentiert den Heiligen Geist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, can we have just a word of prayer before entering into the study of the Word.

Heavenly Father, as our brother has expressed this morning, the entering into the august courts of the Lord! Now, Father, we realize this group of people here, and now what I say, I’ll have to answer for at the Day of the Judgment. And this is Your children. Bless them, Father, continually. Bless Brother Leo and Brother Gene. May they be led by Your Holy Spirit, to guide these people, as we make this pilgrimage to the sunset. And then, O Holy Ghost of God, guide us to the Son. Grant it, Lord.

Break the Bread of Life to us, through the Word. And we’re... Now we realize that we’re in battle now. We’re putting on pieces of armor, out here on these soldiers, which they’ll have to fight with, in the hours that is left in life. And I pray, Lord, that You will rightly place every piece where it belongs, where they can be shielded against the—the enemy whenever he comes against them. Grant it, Lord. We pray in Jesus Christ’s Name. Amen.

Können wir jetzt beten, ehe wir uns in die Betrachtung des Wortes vertiefen?

Himmlischer Vater, wie unser Bruder heute morgen zum Ausdruck brachte, betreten wir die erhabenen Vorhöfe des Herrn! Vater, ich erkenne, dass ich am Tage des Gerichts für das, was ich diesen Menschen hier sage, Rechenschaft ablegen muss. Es sind Deine Kinder. Segne sie fortwährend, Vater. Segne Bruder Leo und Bruder Gene. Mögen sie vom Heiligen Geist geleitet werden, diese Menschen auf unserer Pilgerreise dem Sonnenuntergang entgegen zu führen. Leite uns dann, o Heiliger Geist Gottes, zum Sohne. Gewähre es, Herr.

Brich uns durch das Wort das Brot des Lebens. Wir haben erkannt, dass wir uns in einem Kampf befinden. Wir ziehen uns und den Streitern hier die Waffenrüstung an, in der sie in den noch verbliebenen Stunden des Lebens kämpfen müssen. Herr, ich bete, dass Du alles an den Platz stellst, an den es gehört, damit sie vor dem Feinde geschützt sind, wann immer er gegen sie anstürmt. Gewähre es, Herr. Wir beten im Namen Jesus. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, I’m rather slow in—in speaking, because I’m—I’m not a trained minister. I know there is people here that’s smart, intelligent, intellectual, and have laid that aside, to come over now and to break themselves down, in humility. Great Paul, the apostle, I think of his words when he said that, "I did not come to you with the enticing words of man, because there you would place your faith in that, but I come to you in the power of the Spirit." See, the great things that he knew he had, he laid aside. And I feel this morning, like man here, like Brother Hughy and sister, teacher here from the mission fields, and many of you people who are really intelligent and smart; and I—I feel very little to stand here with no more education than I have, before you. But I... And then to see that you people, like that, would—would humble yourselves to them things, lay it aside, and sit down and listen to a person that hardly knows their ABC’S, that makes great people out of you. It isn’t he that can stick his shoulders out, and walk out and... It’s he that can humble himself.

I think, character, it’s measured by... man, not by the muscles on his arm or by the callouses in his hands, but the bag in the knees of his trousers where he has prayed. I think that’s what makes man.

Ich spreche langsam, weil ich kein geschulter Prediger bin. Ich weiß, dass kluge, intelligente, intellektuelle Menschen hier sind, die jedoch all das beiseite gelegt haben, hierhergekommen sind und sich gedemütigt haben. Ich denke an die Worte des großen Apostels Paulus, als er sagte: "...meine Rede und meine Predigt erfolgte nicht mit eindrucksvollen Weisheitsworten, sondern mit dem Beweis des Geistes und der Kraft. Denn euer Glaube sollte nicht auf Menschenweisheit, sondern auf Gotteskraft beruhen." Er wusste, welch große Dinge er besaß, doch er legte sie beiseite. Vor solchen Menschen wie Bruder Hughy und seiner Frau, Lehrern vom Missionsfeld, und vielen von euch, die wirklich intelligent und klug sind, fühle ich mich sehr gering, mit so wenig Bildung, wie ich sie habe, vor euch zu stehen. Wenn man dann sieht, dass ihr euch so demütigt und diese Dinge beiseite legt, euch hinsetzt und einer Person zuhört, die gerade das ABC kennt, dann macht euch das zu wirklich großen Menschen. Nicht derjenige ist es, der seine Schultern erheben und losgehen kann, sondern derjenige, der sich zu demütigen vermag.

Ich meine, der Charakter eines Mannes zeigt sich nicht an seinen Armmuskeln oder an den Schwielen seiner Hände, sondern an den ausgebeulten Knien in seiner Hose, die er vom Beten bekommen hat. Ich finde, das macht aus ihm einen Mann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now I want to read, this morning, some of the Bible. And I like the Word. Don’t you? [Congregation says, "Amen."] Now we’ve worshipped the Lord, and we’ll continue to worship Him. Now let’s worship Him as a—a cutting sharp-edged Sword, as It moves through us, to find out where we’re standing.

And I—I stay, ’cause this is one place I feel that I could—could teach the things that I want to say this morning. And then, course, Brother Leo and Gene, and them, will—will exercise upon them, as when we leave, and will bring the points out as I heard him so graciously mention in his message this morning. That, he catches that. But you can’t say it from the platform like this or on them tapes, but, see, just sit down and study them. Just keep studying them, over and over. It’s hard to understand. So many people misunderstand It! And did you know, little—little flock, it is—it is that way amongst all humans? It always has been.

Heute morgen möchte ich etwas aus der Bibel lesen. Ich liebe das Wort; ihr auch? Amen! Wir haben den Herrn angebetet und werden fortfahren, Ihn anzubeten. Jetzt wollen wir Ihn anbeten, während Sein scharfes, zweischneidiges Schwert uns durchdringt, um herauszufinden, wo wir stehen.

Ich sage das, weil ich den Eindruck habe, dass dies ein Ort ist, wo ich heute morgen all die Dinge lehren kann, die ich möchte. Natürlich werden Bruder Leo, Bruder Gene und andere sie aufgreifen, wenn wir wieder weg sind, und die einzelnen Punkte hervorheben. So habe ich ihn heute morgen in seiner Botschaft sagen hören. Er greift sie auf. Man kann nicht alles auf der Plattform oder auf den Tonbändern sagen, doch setzt euch später hin und vertieft euch darin. Studiert sie immer und immer wieder. Es ist schwer verständlich; so viele Menschen missverstehen es. Hast du gewusst, kleine Herde, dass es bei allen Menschen so ist? Es war immer so.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

If they could not understand our Lord and Saviour, Jesus Christ, (even His apostles, see) then how could we expect to understand It in this day, you see. He said, He would say things that is straight, you know, and He wouldn’t explain them. He would just say them. Said, like for instance, "Except you eat the flesh of the Son of man and drink His Blood, you have no Life in you."

Now what, now what if a—what if a doctor had been standing close, or a nurse or something, in that congregation, that day, He was talking to? Well, they said, "This Man is a vampire, see, wants to drink His Blood." See, He never explained it. He just said it. But later on, Paul came along and explained it out, how it was taking communion, you know, "eating His Flesh and drinking His Blood." And so He just said those things.

Wenn noch nicht einmal die Apostel unseren Herrn und Retter Jesus Christus verstanden haben, wie können wir dann erwarten, es in diesem Tag zu verstehen? Seht ihr? ER hat bestimmte Dinge nur ausgesprochen, ohne sie zu erklären. ER sagte sie nur. Zum Beispiel: "Es sei denn, dass jemand das Fleisch des Menschensohnes isst und Sein Blut trinkt, sonst hat er kein Leben in sich."

Was wäre gewesen, wenn dort in der Versammlung, zu der Er sprach, ein Arzt oder eine Krankenschwester gewesen wäre? Sie hätten gesagt: "Dieser Mann ist ein Vampir! Er will, dass wir sein Blut trinken." Seht, Er hat es nicht erklärt, Er hat es lediglich gesagt. Später erklärte Paulus, dass man "Sein Fleisch isst und Sein Blut trinkt", wenn man das Abendmahl nimmt. ER hat diese Dinge nur gesagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And finally, at last, the apostles one day, even after the resurrection, there was one was leaning upon His shoulder, John He loved. He was a young man. And He said, "What is it to you if this man tarries till I come?" There went out a saying among them, that John wasn’t going to—going to die till Jesus returned. Jesus did not say that. He just, what He said, "What is it to you if he does tarry?" And then, of course, you read in—in our Word, how that—that God then... That was said for a purpose. These things are all for a purpose. God took that young John and lift him up in the Spirit, and saw His Coming, plumb over into the—the age that is to come. See, said, "What is it to you if he tarries?" He didn’t tarry him, physical; but—but the Word that He spoke through him, it’s brought us to this age where we are now, you see. So, it all works together for good.

Sogar nach Seiner Auferstehung fragten Ihn die Apostel in bezug auf Johannes, den Er liebte und der sich an Seine Schulter gelehnt hatte. Er war noch ein junger Mann. Jesus sagte: "Was geht es dich an, wenn dieser bleibt, bis Ich komme?" So verbreitete sich unter ihnen das Gerücht, dass Johannes nicht sterben würde, bis Jesus wiederkommt. Das hatte Jesus nicht gesagt. ER sagte lediglich: "Was geht es dich an, wenn er bleibt..." Natürlich könnt ihr im Wort nachlesen, was geschah. Es wurde zu einem Zweck gesagt. All diese Dinge geschehen zu einem Zweck. Gott nahm diesen jungen Johannes, erhob ihn im Geist, er sah Sein Kommen und wurde in das zukünftige Zeitalter versetzt. ER sagte: "Was geht es dich an, wenn er bleibt?" ER hat ihn nicht physisch erhalten, sondern das Wort, das Er durch ihn sprach, besteht bis in dieses Zeitalter, in dem wir uns jetzt befinden. Deshalb dient alles zum Besten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

In Romans, a very familiar chapter, I want to take a—a few verses here, and about the first two or three verses, two verses, I think it is, and read. And, in this, try to explain It the best that I know how, by the help of the Holy Spirit. Romans, the 12th chapter:

I beseech you therefore, brethren, by the mercies of God, that you present your bodies a living sacrifice, holy, acceptable unto God, which is your reasonable service.

I thought that was so beautiful for this group this morning, what you done did. Now, "And," and is a conjunction, as I understand.

And be not conformed to this world: but be ye transformed by the renewing of your mind, that you may prove what is that good, and acceptable, and perfect, will of God.

That’s what we all want to do, is, "Be not conformed to this world, but be transformed by the renewing of our mind, to do the perfect and acceptable will of God." Now that we have been saved, as we are; and that we have been filled with the Holy Spirit, as we have; now we want the mind that was in Christ, to be in us, that we might be transformed from the natural things of life, and be brought in to do the perfect will of God, by transformation, of God’s Spirit, by His Word.

Now my subject is: "The Power Of Transformation".

Ich möchte einige Verse aus einem sehr bekannten Kapitel im Römerbrief lesen. Ich meine, es sind die ersten Verse im 12. Kapitel. Dann werde ich versuchen, es mit der Hilfe des Heiligen Geistes so gut zu erklären, wie ich kann. Römer, Kapitel 12:

So ermahne ich euch nun, liebe Brüder, durch die Barmherzigkeit Gottes: bringt eure Leiber als ein lebendiges, heiliges und Gott wohlgefälliges Opfer dar: das sei euer vernünftiger Gottesdienst!

Ich dachte, dass es sehr gut auf diese kleine Gruppe heute morgen und auf das, was sie getan hat, zutrifft. Soweit ich es verstehe, gehört das, was folgt, noch dazu:

Gestaltet eure Lebensführung nicht nach der Weise dieser Weltzeit, sondern wandelt euch um durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr ein sicheres Urteil darüber gewinnt, welches der gute, wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes sei.

Das möchten wir alle: unsere Lebensführung nicht nach der Weise dieser Welt gestalten, sondern durch die Erneuerung unseres Sinnes umgewandelt werden, damit wir ein sicheres Urteil darüber gewinnen, welches der gute, wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes ist. Wir sind gerettet worden, das stimmt. Wir sind mit dem Heiligen Geist erfüllt worden, das ist richtig. Jetzt möchten wir, dass die Gesinnung, die in Christus war, in uns ist, damit wir von den natürlichen Dingen des Lebens umgewandelt werden und durch die Umwandlung, die durch den Geist Gottes und durch Sein Wort erfolgt, dahin geraten, dass wir den vollkommenen Willen Gottes tun. Mein Thema lautet: "Die Kraft der Umwandlung".

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I may leave my Bible here. Now, it used to be, years ago, when I was a young man like these man, I—I didn’t have to set down my Scriptures and—and things when I was studying. But now since I am getting old, why, I carry me a little book. And—and when I get something, why, I jot it down, have to put it on the Scripture. And used to, I just had that line of Scriptures right in my mind, I just come right down.

But, dear friends, I’m not young like you all, this morning. But I am old, and I have been through many hard battles, see; and, by going through those hard battles, brings you where you are this morning. See? So, I’m sure you understand that. God has put me through it, that my life might open up a way, to say "this is It, see," then you all run over that road. But before me, there was someone opened up the way for me to go. See? And we open up the road, one for the other. And as you see, sometime, an old veteran getting old, and his marks all over him, and as Paul said one time, "I bear in my body the marks of Jesus Christ." You see? How Timothy looked upon those marks, I guess, with reverence, as he committed to young Timothy.

Ich werde meine Bibel hier offenlassen. Vor Jahren, als ich noch so jung war wie diese Männer hier, brauchte ich mir die Schriftstellen und Gedanken nicht zu notieren. Doch seitdem ich älter werde, führe ich ein Büchlein. Wenn ich etwas empfange, schreibe ich es auf und muss es mir in der Heiligen Schrift kennzeichnen. Früher hatte ich die Schriftstellen im Kopf, und zwar von Anfang bis Ende.

Doch, liebe Freunde, ich bin nicht mehr so jung wie ihr alle, die heute morgen hier sind. Ich bin alt und habe viele harte Kämpfe hinter mir. Wenn man durch solche schweren Kämpfe geht, kommt man dahin, wo ich heute morgen bin. Ich bin sicher, dass ihr das versteht. Gott hat mich hindurchgehen lassen, damit mein Leben einen Weg erschließt, von dem man sagen kann: Das ist es! Dann geht ihr alle auf diesem Weg. Doch vor mir gab es auch jemanden, der den Weg erschlossen hat, damit ich ihn gehen konnte. Wir alle bahnen einander den Weg. Ihr wisst ja, dass manche langjährigen Kämpfer voller Narben sind, wenn sie alt werden. Paulus sagte einmal: "Ich trage die Malzeichen Jesu Christi an meinem Leibe! Ich meine, Timotheus wird diese Malzeichen voll Ehrfurcht betrachtet haben, denn bestimmt hat er es dem jungen Timotheus anvertraut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, "transforming." I used to work for a Public Service Company, where we had transformers, and to transform. Now the word is, the word means, in itself, something like... To transform, means "something that’s been changed, something that’s changed from one thing to another."

And as I want to speak, for the next forty-five minutes or an hour, on—on the transforming, I would like to—to use this text. And I—I may say some things, in here, that seems very strange. And as Brother Leo has just said, "Take It and just study over It, a little while." See, just think of It for a little bit.

Nun zum Begriff "Umwandlung". Ich habe ja für eine Gesellschaft des öffentlichen Dienstes gearbeitet. Wir hatten dort Transformatoren, deren Aufgabe es war, etwas umzuwandeln. Das Wort transformieren bedeutet schon in sich selbst, dass etwas aus einem Zustand in einen anderen umgewandelt wird.

Ich möchte in den nächsten fünfundvierzig bzw. sechzig Minuten über den Begriff "Umwandlung" sprechen und diesen Text dazu verwenden. Vielleicht werde ich Dinge sagen, die euch sonderbar vorkommen. Tut das, was Bruder Leo vorhin sagte: "Nehmt es und vertieft euch für eine Weile noch einmal darin." Denkt ein wenig darüber nach.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

"To be transformed" is to be "changed and made something different."

Like a—a tadpole, it’s transformed from a tadpole to a frog. See, once, he looked like a catfish, he swims around, he’s—he’s got a head and his tail, and everything looks just like a—a catfish. Then, after a while, he begins to lose, he loses the tail, and he’s—he’s transformed from one specie to another.

I think that’s what Paul must have had in mind, when he said, "Be ye transformed by the—by the renewing." Let’s see, let me get that right. "And be not conformed," you know what conformed is.

...be not conformed to this world: but be ye transformed by the renewing of your mind,...

"Renewing of your mind." The things that you once thought upon, to be precious, lay that aside and be transformed to something else; what you was one time, to what you are now. See?

...by the renewing of your mind, that you might prove... that good, and acceptable, and perfect, will of God.

Oh, that’s what we all want to know, how to do it. See? We are here, we love Him; He saved us, now we want to know what to do. And were trying to take a little step this morning, to raise up just a little bit higher. Sometimes we have to hit things that... You just hold on for a few... till we see what it comes out to be.

"Umgewandelt" zu werden bedeutet, verändert und zu etwas anderem zu werden. Eine Kaulquappe zum Beispiel verwandelt sich in einen Frosch. Zunächst sieht sie ungefähr wie ein Wels aus. Sie hat einen Kopf und einen Schwanz und schwimmt herum. Sie hat Ähnlichkeit mit einem Wels. Nach einiger Zeit verschwindet der Schwanz, und sie wird von einer Gattung in eine andere umgewandelt.

Ich denke, dass Paulus diesen Gedanken gehabt haben muss, als er sagte: "Wandelt euch um durch die Erneuerung eures Sinnes". Lasst es mich nachsehen, damit ich es richtig sage. "Stellt euch nicht dieser Welt gleich." Ihr wisst ja, was "gleichstellen" bedeutet.

Gestaltet eure Lebensführung nicht nach der Weise dieser Weltzeit, sondern wandelt euch um durch die Erneuerung eures Sinnes.

"Die Erneuerung eures Sinnes". Legt die Dinge beiseite, die ihr einst für wertvoll gehalten habt, und wandelt euch aus dem, was ihr einmal wart, zu etwas anderem um, nämlich zu dem, was ihr jetzt seid.

...durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr ein sicheres Urteil darüber gewinnt, welches der gute, wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes sei.

Oh, wir möchten alle wissen, wie das geschehen kann. Wir sind hier; wir lieben Ihn. ER hat uns gerettet; Jetzt möchten wir wissen, was wir tun sollen. Heute morgen versuchen wir, einen kleinen Schritt vorwärtszugehen, um uns ein wenig höher aufzuschwingen. Manchmal müssen wir Dinge beanstanden. Bleibt ein wenig still, bis wir sehen, was da hervorkommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: BurKra

Now in Genesis, the 1st chapter, "The Spirit of God moved upon the face of the waters." We realize that the water... And—and the Bible said, "In the beginning back there," that, this, "the world was without form, and was void." There was nothing but just a darkness of chaos. And—and what a horrible shape it must have been in. Nothing but way into the darkness yonder, without light or anything, and the churning of the water, and that wandering star twisted around and around the orbits out there somewhere. It must have been a—a terrific mass of—of—of something lost, like it was, couldn’t find its way.

And that’s what we become when we become wandering stars, away from God, just without hope, without God; without, just churning around, out in darkness, not knowing when we... where we’re going.

And God took that great chaos of darkness, and transformed it into a garden of Eden, see, by His Word. That’s how we’re transformed, by God’s Word. When God said, "Let there be light," and that mass of creation out there come over in around the sun, and begin to revolve around the sun, and became a garden of Eden because it obeyed the Word of God. It done the perfect will of God, for it was transformed from chaos, into a garden of Eden, by the Word of God.

In 1. Mose, dem 1. Kapitel, steht: "Der Geist Gottes schwebte über den Wassern." Das Wasser bedeckte alles. Die Bibel sagt, dass die Erde am Anfang wüst und leer war. Es war nichts da, als ein dunkles Chaos. In welch einem schrecklichen Zustand muss sie gewesen sein! Nichts als Finsternis war da, kein Licht oder irgend etwas, nur das Wasser brauste. So kreiste dieser Planet irgendwo dort draußen auf seiner Bahn umher. Sie muss sich in einem schrecklichen, verlorenen Zustand befunden haben und konnte ihren Weg nicht finden.

Dasselbe ist mit uns, wenn wir zu solchen Wandelsternen werden, die sich von Gott entfernt haben. Ohne Hoffnung, ohne Gott irren wir in der Dunkelheit umher, ohne zu wissen, wohin wir gehen.

Dann nahm Gott dieses große Chaos der Finsternis und wandelte es durch Sein Wort in einen Garten Eden um. So werden auch wir umgewandelt: durch Sein Wort. Als Gott sprach: "Es werde Licht!", begann sich dieser geschaffene Klumpen um die Sonne zu bewegen und wurde zu einem Garten Eden, denn sie gehorchte dem Worte Gottes. Sie tat den vollkommenen Willen Gottes, denn sie wurde durch das Wort Gottes aus einem Chaos in einen Garten Eden verwandelt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now that’s what we are here for. That’s my Message, has been all along, is the Word of God. We must hold to That regardless of what other things take place. Always stay with that Word. Always check out your motives and objectives, if it is according to the Word of God. If it isn’t, leave it alone. See? But if it’s with the Word of God, and lines up with the Word of God, then, that, you hold to that.

Now God sometimes... Just like your little group here this morning. He lets it not happen just overnight, He lets, God... We’re the one that gets in a hurry. God is never in a hurry. He just says it, and—and it’s going to be. For, when He says anything, it’s got to be. It’s just going to be! He, He lets it take its time.

Dazu sind auch wir hier. Das ist meine Botschaft und war es von jeher: das Wort Gottes. Wir müssen daran festhalten, ganz gleich, was für andere Dinge geschehen. Haltet euch immer an das Wort! Prüft immer, ob eure Motive und euer Vorhaben gemäß dem Worte Gottes sind. Wenn nicht, lasst davon ab! Wenn es aber mit dem Worte Gottes übereinstimmt, mit dem Worte Gottes im Einklang steht, dann haltet daran fest.

Es ist so wie mit dieser kleinen Gruppe, die heute morgen hier ist. Gott lässt nicht gleich alles über Nacht geschehen. Wir sind es immer, die es eilig haben. Gott hat es nie eilig. ER spricht es aus, und es geschieht. Denn wenn Er etwas sagt, muss es so sein. Es wird so sein. Doch Er lässt allem seine bestimmte Zeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

He let... The Hebrew children, them famous characters of the Scripture, that was standing on God’s Word to be true, they said, "Our God is able to deliver us from this fiery furnace. Nevertheless, see, we won’t bow to the image, because it’s against the Word, see. Although, if He slays us, He’ll raise us up again, you see." See, and they... He let them walk right up to the edge of this great furnace, and drop into it, before it seemed like He even paid any attention, like He wasn’t even watching them. But He is always watching, though. He is always watching for this.

Die drei Hebräer, jene berühmten Charaktere der Schrift, hielten daran fest, dass Gottes Wort wahr ist, und sagten: "Unser Gott ist imstande, uns aus diesem Feuerofen zu erretten. Wenn Er es aber nicht tut, so sollst du wissen, dass wir uns vor deinem Bildnis nicht niederwerfen werden, denn es ist gegen das Wort. Wenn Er uns dem Tode preisgibt, wird Er uns auch wieder auferwecken." ER ließ sie bis an den Rand dieses großen Ofens gehen und hineinwerfen, und es schien, als würde Er es gar nicht beachten, als kümmerte Er sich gar nicht darum. Trotzdem gibt Er immer acht. Immer wacht Er über den Seinen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now God said, "Let there be light." And six thousand years it took this Eden to come into existence, and we are taught in the Scripture, "For one day upon the earth is... or—or—or is as a thousand years, with God; a thousand years upon the earth, is one day with God." So it took six thousand years to make this earth, and to bring it into an Eden. But, you see, it was God, the great Master of all intelligence, and He—He had in His mind what He wanted to do.

Just like when the man that built this trailer, when the man that... When you brethren here that designed this park, how you would make it, it was in your mind, you kept working that vision out.

That’s the way God did about the world. He worked; it was in His mind. And, if you notice, it come like by evolution, like He was learning more all the time, making something greater and greater. But, see, He was above it all, and just let it evolute up to that, you see. Everything He begin to bring upon the earth, from botany life, and fish, and so forth; it come on into birds, and the animals; and then something in His Own image, a man; and stopped there, see, because it was up to His perfection, of what He wanted.

Gott sprach: "Es werde Licht." Sechstausend Jahre vergingen, bis dieses Eden entstanden war. In der Schrift wird uns gelehrt, dass ein Tag bei Gott wie unsere tausend Jahre auf Erden ist. Eintausend Jahre auf Erden sind ein Tag bei Gott. In sechstausend Jahren wurde diese Erde geschaffen und das Eden darauf. Seht, es war Gott, der große Meister aller Intelligenz, der alles in Seinem Sinn hatte, was Er zu tun gedachte.

So war es auch mit dem Mann, der diesen Wohnwagen gebaut hat. Ihr Brüder, die ihr diesen Wohnwagenpark gestaltet habt, hattet in euren Gedanken, wie er aussehen sollte, und ihr habt diese Vorstellung verwirklicht.

Dasselbe tat Gott mit dieser Welt. ER schuf alles, wie Er es sich vorgenommen hatte. Beachtet, es entstand alles in der Reihenfolge, wie es die Evolution besagt. So, als würde Er ständig dazulernen, schuf Er immer höhere Wesen. Doch seht, Er stand über allem und ließ eins nach dem anderen sich entfalten, bis das vorhanden war, was ihr seht. Es begann mit dem pflanzlichen Leben, dann kamen die Fische, Vögel und alle anderen Tiere, schließlich schuf Er etwas in Seinem eigenen Bild: den Menschen. Damit endete Er, denn nun war die Vollkommenheit erreicht, die Er wollte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

That’s the way you start, like this trailer. You might lay the frame down, and you say, "What are you doing?" Like you, when you all moved the first rocks away from this corner here. "What are you doing?" See, it didn’t look like it would be like it is now. It looks like a little Eden, because it was in your mind what to do, and you just kept working up.

Now we want to be transformed, ourselves, by the renewing of our mind. See, not what we have on this earth, what we are going to look for on this earth; but what we are coming to, in the world that is to come. Transformed by renewing of our mind!

So ist es, wenn ihr z. B. mit diesem Wohnwagen beginnt. Zunächst baut ihr den Rahmen, und jemand fragt: "Was machst du?" Genauso war es, als ihr die ersten Steine von diesem Winkel hier entfernt habt: "Was tut ihr da?" Damals sah es nicht danach aus, als würde es so werden, wie es jetzt ist. Es sieht wie ein kleiner Garten Eden aus. Ihr hattet in euren Gedanken, was ihr tun wolltet, und habt es ausgeführt.

Wir selbst möchten umgestaltet werden durch die Erneuerung unseres Sinnes. Es geht nicht um das, was wir auf Erden besitzen oder was wir auf Erden haben möchten, sondern um das, was uns in der zukünftigen Welt erwartet. Umgewandelt durch die Erneuerung unserer Sinne!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, six thousand years, God taken to make this, and we see in Genesis 1. Yet, now we see that, in this, God had a—had an objective that He wanted to bring to pass.

And so many people, in teaching on Genesis, back here in the 1st chapter and the 2nd chapter, and 3rd chapter, especially, "It looks like that God repeats Himself. Or He said, He went ahead and said all these things that He did. Oh, how He... ‘Let there be light, and let there be this, and let there come forth,’ and there wasn’t even one thing yet." Wasn’t nothing. There wasn’t a light. That—that old world was still floating out there in that darkness, covered over with water. But, see, He had spoke His Word, and then that’s when He was speaking.

Wir sehen in 1. Mose, dass Gott alles in sechstausend Jahren geschaffen hat. Darin erkennen wir auch, dass Gott ein Vorhaben plante, das Er zur Ausführung bringen wollte.

Viele Menschen, die über 1. Mose lehren, besonders über die ersten drei Kapitel, meinen: "Es sieht aus, als wiederhole sich Gott hier ständig. ER zählt auf, was Er dort alles getan hat, und sagt: 'Es werde Licht! Es werde dies, und es werde das!'" Doch es war ja überhaupt noch nichts da. Nichts war da. Es war noch kein Licht. Die alte Welt trieb in der Dunkelheit dahin und war mit Wasser bedeckt. Doch seht, Er sprach Sein Wort und dann war da, was Er ausgesprochen hatte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now we notice here in Genesis 1, He said, "And He formed man in His Own image, in His Own likeness, in the image of God made He (He made) him, male and female." See, He was making man, He just spoke the Word. Then we find out, after His many days had passed, maybe hundreds and hundreds of years, there was still no man to till the soil. Nobody to till the soil, so then God formed man out of the dust of the earth. See, He had spoke the Word, and then the Word had to take place.

Now, when He said, "Let there be light," maybe there might have been hundreds of years, maybe eight hundred years, before there ever was a light, but it come to pass because God said so.

And God is going to have a Church, I don’t care how many dark ages we go through, and whatever more. He is going to have a Church without spot or wrinkle, whether we are part of it or not, because He has already said it was going to happen. It’s going to be there.

In 1. Mose lesen wir: "Da schuf Gott den Menschen nach Seinem Bilde: nach dem Bilde Gottes schuf Er ihn; als Mann und Weib schuf Er sie." ER schuf den Menschen, indem Er das Wort aussprach. Wir stellen fest, dass, nachdem viele Tage vergangen waren, vielleicht Hunderte von Jahren, kein Mensch da war, der den Ackerboden bestellte. Niemand bearbeitete den Ackerboden, deshalb bildete Gott den Menschen aus dem Staub der Erde. Seht: ER hatte das Wort ausgesprochen, dann musste das Wort sich erfüllen.

Als Er sprach: "Es werde Licht!", hätte es noch Hunderte von Jahren, vielleicht achthundert Jahre, dauern können, ehe das Licht hervorkam. Doch es geschah, weil Gott es so aussprach.

Gott wird eine Gemeinde haben. Ich gebe nichts darum, durch wie viele dunkle Zeitalter und was auch immer wir zu gehen haben. ER wird eine Gemeinde ohne Flecken und Runzeln haben, ungeachtet dessen, ob wir dazugehören oder nicht; denn Er hat bereits ausgesprochen, dass es geschehen wird. Sie wird da sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And—and He commanded, to—to transform it into the plant life and every life that He put forth. He said these words, like, "Let there be a palm tree. Let there be an oak tree. Let there be a fir."

Look down in the desert, where we live down here in Tucson. Out on there, there is cactus, jumping cactus, all kinds of cactuses. Just thirty minutes from there, is Sherman pine up on top of the mountain. Now, this cactus will not grow up there, and neither will that Sherman pine grow down here. Now, where was the Intelligence that planted the seed? See, they had to come from somewhere. It was God’s Word, "Let there be," and it was.

ER gebot, dass Pflanzenleben und jede Art von Leben hervorkomme. ER sprach vielleicht die Worte aus: "Es komme eine Palme hervor! Es komme eine Eiche hervor! Es komme eine Tanne hervor!"

Schaut euch in der Wüste bei Tucson, wo wir wohnen, um. Dort findet man jede Art von Kakteen. Nur dreißig Minuten von dort entfernt im Gebirge wächst die Sherman-Kiefer. Der Kaktus kann nicht dort oben und die Kiefer nicht hier unten wachsen. Wo war die Intelligenz, die den Samen gepflanzt hat? Seht, sie müssen ja von irgendwo herkommen. Es war Gottes Wort. ER sprach: "Es geschehe!", und es geschah.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, we find out that all this (after He had made it, transforming it into its kind and its life, and—and it was all put in by the Word of God, the Creator), it all, we find out, that this all headed-up in a headquarters, called the garden of Eden; and God put His son, and His son’s bride, over it all. See? This great creation, see, He had a reason for it. He made everything so pretty! He made the flowers, and the life, and the birds; and there was no death, no sin, no sorrow, no sickness. And then all this great thing headed-up into one big headquarters, which was the garden of Eden.

And there He put His son, Adam, and Adam’s bride, wife. Now you might say, "It was his wife." Potentially it was his wife, but he had never... never really been his wife yet.

Wir stellen fest, dass sich alles, nachdem Er es geschaffen hatte, in seine Art und in sein Leben gestaltete. Alles ist durch das Wort Gottes, des Schöpfers, geordnet worden. Die Krönung alles dessen war, wie wir erkennen, ein Hauptquartier mit Namen "Garten Eden". Ober alles setzte Gott Seinen Sohn und die Braut Seines Sohnes. ER hatte einen Grund, weshalb Er diese herrliche Schöpfung hervorbrachte. ER machte alles so schön. ER schuf die Blumen, die Vögel - das gesamte Leben. Es gab keinen Tod, keine Sünde, kein Leid und keine Krankheit. Alles fand seine Krönung in einem großen Hauptquartier - dem Garten Eden.

Dorthin stellte Er Seinen Sohn Adam und die Braut Adams, seine Frau. Jetzt sagt ihr vielleicht: "Sie war seine Frau." Sie war dazu bestimmt, seine Frau zu sein, doch sie war noch nicht richtig seine Frau.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Like in the Scripture, we find out, where It said, "Joseph, thou son of David, fear not to take unto thee Mary thy wife, for that which is conceived in her is of the Holy Ghost." See? Now it was his wife when he made the promise to marry her, or to have her; but yet it wasn’t his wife, yet, because he had never knew her as a wife.

So that’s the way it was here, the reason I said, "God’s son and his bride." Adam had never knew his wife as a wife, but yet it was his wife, potentially. Just like the Church now, and Christ.

In der Heiligen Schrift finden wir eine Stelle, wo es heißt: "Joseph, du Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, dein Weib, zu dir zu nehmen, denn das von ihr zu erwartende Kind stammt vom Heiligen Geist." Sie wurde seine Frau, als er ihr das Versprechen gab, sie zu heiraten, dennoch war sie noch nicht ganz seine Frau, weil er sie noch nicht als seine Frau erkannt hatte.

So war es auch dort. Aus diesem Grund habe ich vom Sohn Gottes und seiner Braut gesprochen. Adam hatte sie noch nicht als seine Frau erkannt, dennoch war sie schon teilweise seine Frau. So ist es jetzt mit der Gemeinde und Christus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, then, all could rest, because all of God’s good Word seeds, that He had spoke, had brought forth of its kind. The earth come over, there was light. There was sunshine when He let the sun shine. Now why did He make the sun shine? He had in His mind, see, that, if the sun don’t shine, the flower won’t grow, that He speak into existence. He makes everything to meet its purpose, whatever it is. Like a tree, it bears a certain acorn, or it bears an apple. He makes the fruit of the garden, and so forth. It’s all for His purpose. And everything had come to pass, and He had spoke it. Now the only thing He had to do, after spoken it, He... speaking it, rather. He could go to rest, because He had spoke it, and it was all has to come to pass because He had spoke it. I don’t know how much it had to go through before it come to pass, how many rejects and whatever more. But it had to come to pass, because He said it would come to pass. He had spoke it.

The same thing it is about having a Church here in the last days. He is going to have a Bride. "He is able of these stones to rise children to Abraham." If we don’t follow Him, He’ll get somebody else that will follow Him. See? He is going to have It, because He has already spoke it. Whatever He says, it has to be that way. It cannot change. It must come forth that way, because He said it would.

Nun konnten alle ausruhen, denn all die guten Samen des Wortes Gottes, die Er aussprach, hatten nach ihrer Art hervorgebracht. Auf der Erde war es hell; das Licht war da. Es gab Sonnenschein, als Er die Sonne scheinen ließ. Weshalb ließ Er die Sonne scheinen? ER hatte in Seinen Gedanken, dass ohne Sonnenschein keine Blume, die Er ins Dasein gesprochen hatte, wachsen würde. ER macht alles so, dass es seinem Zweck dient; was immer es auch sein mag. Ein Baum trägt eine Eichel, der andere einen Apfel. ER schuf die Früchte des Gartens usw. Alles ist zu seinem Zweck bestimmt. Es musste so sein, wie Er es ausgesprochen hatte. Das einzige, was Er tun konnte, nachdem Er alles ins Dasein gesprochen hatte, war auszuruhen, denn Er hatte es ausgesprochen. Alles musste sich erfüllen, weil Er es gesagt hatte. Ganz gleich, wodurch es gehen musste, bevor es geschah; wie viele Widerstände usw. zu überwinden waren, es musste trotzdem hervorkommen, denn Er hatte gesagt, dass es geschehen würde. ER hatte es ausgesprochen.

Genauso ist es mit der Gemeinde, die Er in diesen letzten Tagen haben will. ER wird eine Braut haben. "ER ist imstande, dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken." Wenn wir Ihm nicht folgen, nimmt Er jemand anders, der Ihm folgen wird. ER wird sie haben, denn Er hat es bereits ausgesprochen. Was immer Er sagt, muss so sein. Es ist unabänderlich. Es muss so hervorkommen, weil Er gesagt hat, dass es da sein wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And all this great thing that He knowed would come to pass, after He—He had spoke it, He could take a rest. Everything under control! His seed was His Word, and His Word is a seed. Jesus said it was. And everything would be all right, because He had said for it to bring forth of its kind, transforming only to its kind. See, His Word had to be of Its kind. If He said a "palm" tree, He didn’t mean a palm and oak mixed together. He meant a palm tree here, and an oak tree here, everything positionally in its place.

Oh, if we could only learn that, that what part of the Word we are, we must take our place, no matter what it is.

ER wusste, dass all die gewaltigen Dinge hervorkommen würden, nachdem Er sie ausgesprochen hatte, und konnte nun ruhen. Alles war unter Kontrolle. Sein Same war Sein Wort, und Sein Wort ist ein Same. So sagte es Jesus. Alles würde gut sein, denn Er hatte gesagt, dass alles nach seiner Art hervorbringen sollte. Es musste sich nur in seine Art umwandeln. Sein Wort musste nach Seiner Art hervorbringen. Wenn Er sagte: "eine Palme", dann meinte Er nicht eine Mischung von einer Eiche und einer Palme. ER meinte, dass hier eine Palme und dort eine Eiche sein sollte. Alles musste auf seinem richtigen Platz sein.

Oh, wenn wir nur begreifen können, welcher Teil des Wortes wir sind, dann müssen wir unseren Platz einnehmen; ganz gleich, was es ist!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I think of a little sister here in the wheel chair, sometime, how many faithful prayers has been made over it. Then we don’t understand, so we just commit it to God. And with... She is a flower here among you, with her pleasantness and everything. See, that we can get up and go around, how she would long to do that, but yet she is pleasant just the way she sits. I always get inspired to watch the little lady, see, because she... We all believe in healing. We’ve seen God do miracles far beyond that, see. And she knows that, too, see, but she’s willing to take her place. See?

Ich denke an die teure Schwester hier im Rollstuhl. Wie viele gläubige Gebete sind für sie gesprochen worden! Wir begreifen es nicht, deshalb überlassen wir es Gott. Mit ihrer Lieblichkeit ist sie wie eine Blume unter euch. Wie sehr sehnt sie sich danach, wie wir aufstehen und herumgehen zu können! Trotzdem ist sie so lieb, wie sie dort sitzt. Ich fühle mich ständig gedrungen, die Frau anzusehen. Wir alle glauben ja an Heilung. Wir haben doch gesehen, dass Gott Wunder getan hat, die weit größer waren. Auch sie weiß das, dennoch ist sie willig, sich in ihren Platz einzufügen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Whatever it is, that’s what we want. And I believe it was David, said, "I would rather be a doormat at the house of the Lord, than to dwell in tents with the wicked." You see, no matter what it is, "take my place."

Sometimes you have to separate from everything that’s dear on earth, to you, to take your position that God has called you to. I’m sure you can read between the lines, what I’m saying. See? Sometimes the very dearest person on earth, you have to shake hands with them; and take your position in Christ, to where God has called you. See? But what is God doing? Transforming you from what you was. Maybe a daughter or a son, or whatever it is, from a lovely family sometimes, He places you somewhere else. Because, it’s His way of doing it, see, by the renewing of your mind, to obey the Word of God, regardless of what the price is. See? These things don’t come... It didn’t call...

Was immer es sein mag; das möchten wir. Ich glaube, es war David, der sagte: "Ich will lieber die Tür hüten im Hause meines Gottes, als wohnen in der Gottlosen Zelten." Ganz gleich, was es ist; nehmt euren Platz ein.

Manchmal müsst ihr euch von allem trennen, was euch auf Erden teuer war, um den Stand einzunehmen, zu dem Gott euch berufen hat. Was aber tut Gott? ER gestaltet euch aus dem, was ihr wart, um. Manchmal trennt Er euch von einem Sohn, einer Tochter, einer lieblichen Familie oder was auch immer und stellt euch irgendwo anders hin. Das ist Seine Art, es zu tun, indem euer Sinn erneuert wird, damit ihr dem Worte Gottes gehorcht, ganz gleich, wie hoch der Preis ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Our redemption wasn’t a cheap thing, it was the Son of God had to die for us. See? It isn’t... Things of value come of great price.

To bring this Message, it wasn’t easy. See? No, it isn’t. I had to forsake everything that was dear to me, even my own people, everybody. But you see the value of it is, you see, is to do the will of God. And to do that, which knowing that there is something in me, when they used to say... Well, they was going to put me away; thought I lost my mind. "Baptizing in the Name of Jesus Christ, contrary to the church. And all these things!" They said, "He is crazy." But, you see, no matter what they said, there is something has to be done. And God just takes a person, sticks him in His hand, and say, "Do this," and you do it.

How a price it might have been to Saint Paul; taught under Gamaliel, the greatest teacher of the day. And to come down, and the very thing that he considered heresy, the things that he thought that was the worse things that could have happened to the church, he comes right around and becomes a partaker of It. A strange thing! "And how God works in wonderous ways, in strange, odd ways, His wonders to perform."

Unsere Erlösung war keine billige Sache. Der Sohn Gottes musste für uns sterben! Wertvolle Dinge haben einen hohen Preis.

Es war nicht leicht, diese Botschaft zu bringen. Nein, gewiss nicht. Ich musste alles verlassen, was mir teuer war, sogar meine Angehörigen. Alles. Doch seht, der Wert besteht darin, den Willen Gottes zu tun; das zu tun, von dem ich wusste, dass es in mir ist. Sie wollten mich hinauswerfen, weil sie dachten, ich hätte den Verstand verloren. Man sagte: "Die Taufe auf den Namen Jesu Christi ist im Gegensatz zur Gemeinde" und all diese Dinge. Es hieß: "Er ist verrückt." Doch ganz gleich, was sie sagten, es ist etwas da, das getan werden muss. Gott nimmt einfach jemanden, überträgt es ihm und sagt: "Tue dieses!", und ihr tut es.

Was für ein Preis muss es für Paulus gewesen sein, der zu den Füßen Gamaliels, eines großen Lehrers jener Zeit, saß. Von dem, was er als Irrlehre betrachtete, den Dingen, die er als die schlimmsten ansah, die der Gemeinde zustoßen konnten, wird er erfasst und ein Teilhaber daran. Das ist etwas Sonderbares! Gott wirkt in wundersamen, eigenartigen und seltsamen Wegen, um Seine Wunder zu vollführen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

When God had spoke it, He knowed His Word was a seed; and it could, it would bring forth of its kind. Now, it was commanded to bring forth only of its kind, and it will always do that if man don’t tamper with it.

And so would God’s Church and everything else, bring forth of the kind like it was at the first, if theologians didn’t tamper with that Word, trying to put It somewhere else, or something else. God has spoke It. And no matter how much they can, they try to contaminate It and tamper It, and so forth, It’s going to bring forth of Its kind. There is just nothing to stop It.

I hope I don’t sound like I’m yelling at you all. [Brother Branham adjusts a microphone.] Is that too loud? [Congregation says, "No."] See?

Als Gott es aussprach, wusste Er, dass Sein Wort ein Same ist. Es konnte und würde nach seiner Art hervorbringen. ER hatte geboten, dass alles nach Seiner Art hervorbringe, und so wird es immer sein, solange der Mensch nicht eingreift.

Genauso hätte auch die Gemeinde Gottes wie alles andere nach ihrer Art hervorgebracht, wie es am Anfang war, wenn die Theologen nicht das Wort entstellt hätten, indem sie es an die falsche Stelle usw. gesetzt haben. Gott hat es ausgesprochen. Ganz gleich, wie sehr sie versuchen, es zu verderben und anders darzustellen, es wird nach seiner Art hervorbringen. Nichts kann es aufhalten.

Ich hoffe nicht, dass es sich anhört, als würde ich euch anschreien. Ist das zu laut?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now we find everything in order. God spoke it, and He said, "Let there be, let there be. And let there be an Eden. Let there be beautiful flowers. Let there be My son, in My Own image, stand over there in the garden of Eden, and let his bride stand by his side." Oh, how beautiful, what that was. And the Father, He was a Father, you see, so there come His Own children coming forth. And He made a paradise for them. God loves to do things for His children.

Don’t you remember how, you mothers, and how no matter how; if you had to allowance the table, if Junior needed a good pair of shoes that he liked, you—you’d do it, see. Whatever it was, to do something for your children! Dad, how you’d work a little harder, to get something for the children. See?

Well, that just shows that we are way down here, a parent. He is the extreme Parent, see, and how much more! No wonder the apostle said, "Eye has not seen, or ear has not heard, neither has it entered the heart of man, what God has for them, in store, that love Him." We just can’t conceive in our mind, we, our mind isn’t eligible of thinking the right—right direction what God has for store, in us that love Him. See, we, I can imagine what it will be, I can think what it will be, but I—I... my mind is not—not—not capable of thinking how great it is. It’s beyond that. Could you imagine what Heaven will be when we’ll all be there, and young, and no sin? And no... Oh, what a beautiful place! But, see, it’s beyond that. See, we, "it can’t even enter the heart of man, what God has for them, in store." He spoke it, and it’s going to be so.

Wir haben festgestellt, dass alles geordnet war. Gott hatte ausgesprochen: "Es werde! Es werde! Es entstehe ein Garten Eden! Es sollen herrliche Blumen hervorkommen! Mein Sohn soll in Meinem Bilde dastehen! Er sei im Garten Eden! An seiner Seite soll seine Braut stehen!" O wie herrlich war das! ER war Vater, denn Seine eigenen Kinder kamen hervor. ER machte ein Paradies für sie. Gott liebt es, etwas für Seine Kinder zu tun.

Wisst ihr noch, ihr Mütter, wie ihr euch das Geld vom Munde abgespart habt, wenn euer Kind ein Paar gute Schuhe benötigte? Ihr habt es getan, ganz gleich, was es war, wenn es darum ging, für eure Kinder etwas zu tun! Der Vater hat noch mehr gearbeitet, damit die Kinder etwas bekommen konnten. Das zeigt doch, dass wir hier unten schon gute Eltern sind. ER ist ja der höchste Vater. Wieviel mehr sorgt Er! Kein Wunder, dass der Apostel sagte: "Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat und was in keines Menschen Herz gekommen ist, das hat Gott denen bereitet, die Ihn lieben." Wir können das mit unserem Verstand nicht erfassen. Unser Verstand ist gar nicht fähig, die Gedanken dahin zu richten, was Gott für uns, die wir Ihn lieben, bereitet hat. Ich kann versuchen, mir vorzustellen, was es sein wird; ich kann darüber nachdenken, was es sein wird, doch mein Verstand ist nicht in der Lage zu ermessen, wie herrlich es ist. Es geht über alles hinaus. Könnt ihr euch vorstellen, wie es im Himmel sein wird, wenn wir alle dort sind, jung und ohne Sünde? Oh, was für ein herrlicher Ort! Seht, es ist weit mehr. Das Herz des Menschen kann nicht erfassen, was Gott für die Seinen bereitet hat. ER hat es ausgesprochen, und es wird so sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now after all this beautiful layout that He had there, of His... I don’t mean to say it in that word, layout, but kind of like the... Don’t the mother, before the coming child, don’t they call that layette? They get the... all the little booties and everything ready, you know, just for the arriving of this little portion of love that God is sending, getting that.

That’s what God did for Adam and Eve. He created this garden of Eden. He had spoke it, it was in His mind; and when He says it, then it has to happen.

Bear that on mind now. What He says, it must happen! See, and He can’t... Nothing can—can hinder it, nothing can keep it from happening. There is nothing can keep it from happening. God said so, that settles it! God said it, it’s going to happen.

ER hatte eine herrliche Ausstattung dort. Ich meine damit keine Ausstattung im herkömmlichen Sinn des Wortes, sondern in dem Sinn wie eine Mutter die Ausstattung bereit hat, bevor ein Kind zur Welt kommt. Sie bereitet die Schühchen und alles vor, ehe dieser kleine Teil der Liebe Gottes ankommt, den Gott sendet.

Das tat Gott auch für Adam und Eva. ER schuf den Garten Eden. ER hatte es ausgesprochen. Es war in Seinen Gedanken. Wenn Er etwas sagt, dann muss es geschehen.

Behaltet das jetzt im Gedächtnis. Was Er sagt, das muss geschehen. Nichts kann es verhindern, nichts kann es davon abhalten, dass es geschieht. Es gibt nichts, was es verhindern könnte. Gott hat es so gesagt; damit ist es erledigt. Gott sagte es, und es wird geschehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now He had all this in mind, and He said, "Let there be." Now, that’s Genesis 1, see, "Let there be this. Let there be that. Let there be." He was sowing seed. "Let it be here. Let it be here. Let it be here." And He knew it was going to be that way, because it cannot change.

Now that gives us faith, then. And what He said Here, it’s going to be. So let’s let that Seed fall into our hearts, that we might be the bedding grounds of That, see, into our hearts. And let us act out this place that He has placed us in, in the last days. See, "Let the Seed fall in our hearts, Lord. Let Thy Word fall in my heart." Let there not be any unbelief!

Like Abraham, when he was an old man, looked like impossible. "How they going to do that? How is he going to be this way?" He never considered that. He just received the Word of God, and went on believing it, and God brought it to pass. Now, God had said all these things, so he knew it would be. And it did, He brought forth of its kind.

ER hatte dies alles in Seinen Gedanken. ER sprach: "Es werde!" So steht es in 1. Mose. "Es geschehe dieses! Es geschehe das! Es komme jenes hervor!" ER säte den Samen. "Es soll hier sein! Es soll dort sein!" ER wusste, dass es so sein wird, denn es kann sich nicht ändern.

Das gibt uns Glauben. Was Er hier sagte, wird geschehen. Lasst diesen Samen in eure Herzen fallen, damit wir der Boden sind. In unsere Herzen! Wir wollen unserem Platz entsprechend handeln, an den Er uns in diesen letzten Tagen gestellt hat. Herr, lass den Samen in unsere Herzen fallen. Lass Dein Wort in mein Herz fallen. Lass keinen Unglauben darin sein.

Wir wollen sein wie Abraham, der ja schon ein alter Mann war. Es schien unmöglich zu sein. Wie sollte es geschehen? Wie sollte das bei ihm möglich sein? Darüber hat er gar nicht nachgedacht. Er nahm einfach das Wort Gottes auf und ging im Glauben vorwärts. Gott erfüllte es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now that He had transformed then, all the seed into the living creature and creation that it was supposed to be, it came up just as He said it would. Or, He said, "Let it be." Maybe hundreds and hundreds of years passed, but here we find it a beautiful Eden, and the big birds a-flying. Them birds didn’t have to die. And the wolf and the lamb were feeding together, and the lion, the leopard and ox. And there was no killing, no death, no sorrow. And there was Adam and Eve, walking in the garden of Eden. Every seed bringing forth, it never could do nothing else. It never could do nothing else, because God said, "Let it be that way." It had to be that way.

Oh, how I would like to stop here just a minute, to say, see, there is where we are facing, yet, the completion of that Word.

Gott hatte all die Dinge gesagt, und Er wusste, dass es geschehen würde. Und es geschah. ER brachte alles nach Seiner Art hervor. ER wandelte jeden Samen in ein lebendes Wesen und in die Geschöpfe, die sie sein sollten, um. Alles kam so hervor, wie Er es ausgesprochen hatte. ER sagte: "Es werde!" Es hätte Hunderte von Jahren dauern können, doch schließlich war es ein herrliches Eden, in dem die großen Vögel herumflogen. Auch Vögel mussten nicht sterben. Der Wolf und das Lamm fraßen zusammen; auch Löwe, Leopard und Ochse. Nichts wurde getötet. Es gab keinen Tod und kein Leid. Adam und Eva gingen im Garten Eden umher. Jeder Same brachte nach Seiner Art hervor, anders konnte es nicht sein. Es konnte nicht anders sein, denn Gott hatte gesagt: "So soll es sein!" Deshalb musste es so sein.

Wie gern möchte ich hier ein wenig stehenbleiben und sagen: Das ist es, was uns bevorsteht, nämlich die Vollendung gemäß dem Wort!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now God said, "Let there be." And here it come up, first, perfectly, just exactly. Now, this tree can only bring forth that tree. This tree can only bring forth this tree. And Adam, a son of God, can only bring forth a son of God. See, you get what I mean? It’s every thing after its kind, and so God could say, "Well, I’ll just rest now."

And did you notice, it was very few words that God ever spoke, actually, from that time on? He committed it, after the fall, to His prophets, and they bring forth the Word now, you see. God rested, He didn’t have no more to do. They just go to His headquarters and knock on the door, and say, "Father, what is it?" And He sends the Word down by them. See, He has a system, and the way of doing those things.

Gott sprach: "Es werde.. !" Genauso kam es hervor, und es war sofort vollkommen. Dieser Baum kann nur diesen Baum hervorbringen, und jener Baum kann nur jenen hervorbringen. Adam, ein Sohn Gottes, kann ebenfalls nur einen Sohn Gottes hervorbringen. Begreift ihr, was ich meine? Alles brachte nach seiner Art hervor, deshalb konnte Gott sagen: "Gut, jetzt kann Ich Mich zur Ruhe begeben."

Ist euch aufgefallen, dass Gott von der Zeit an nur noch ganz wenige Worte selbst gesprochen hat? Nach dem Sündenfall hat Er es Seinen Propheten übertragen, und von da an bringen sie das Wort. Seht ihr? Gott ruhte, denn für Ihn gab es nichts mehr zu tun. Sie gehen zu Seinem Hauptquartier, klopfen an die Tür und sagen: "Vater, worum geht es?" Dann sendet Er Sein Wort durch sie. ER hat ein System, eine bestimmte Art, wie Er diese Dinge tut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

"Let it be just..." And that’s the way it was, everything, of its seed bringing forth of its kind. Now when everything looked so pretty, and everything coming to pass just to what God had said, now here comes that slimy, dirty deceiver.

Now that’s what I’m trying to warn you all here about. When you see God’s Seed begin to take hold, to grow, watch out for that fellow coming in just as slick as he can be, quote Scripture just to who wouldn’t have it, see. Watch him, ’cause he is a deceiver.

I’m going to call it, instead of a—a conformer, being conformed, he is a deformer, deforming the things that’s been conformed. He is a deformer, and, he, a deformer, or a perverter, or a corrupter of the original Seed and the original program.

Now you see here, like in your group here this morning, you got a program, you got a vision. Now watch for that corrupter, oh, he’ll be sly and slick as he can be, you see. But keep your vision, boy. See, keep holding to that.

"Es geschehe.. !" Und so geschah es. Alles brachte aus dem eigenen Samen nach der eigenen Art hervor. Doch dann, als alles so schön aussah und so geschah, wie Gott es gesagt hatte, kam dieser listige, niederträchtige Verführer.

Davor möchte ich euch alle warnen. Wenn ihr seht, dass der Same Gottes Wurzeln schlägt und zu wachsen beginnt, dann passt auf diesen Kerl auf, der so gerissen, wie er nur sein kann, hereinkommt. Er zitiert gerade demjenigen die Schrift, der sie nicht so genau kennt. Gebt auf ihn acht, denn er ist ein Verführer.

Im Gegensatz zu einem Gestalter, der Dinge gestaltet, möchte ich ihn einen "Verunstalter" nennen. Das ist er. Er verunstaltet die Dinge, die gestaltet wurden. Er ist ein Verunstalter, ein Verdreher, ein Verderber des Originalsamens und des Originalprogramms.

Seht zum Beispiel eure Gruppe hier heute morgen. Ihr habt ein Programm, ihr habt eine Vorstellung. Gebt acht auf den Verderber. Oh, er wird so schlau und listig kommen, wie er nur kann. Haltet jedoch an eurem Vorhaben fest. Haltet daran fest.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now also we find out that, when he come in, he deformed that seed. And he corrupted that seed by getting into the bedding grounds, which was Eve, and corrupting that seed, with a corruptible seed, before it could get there, to corrupt that beautiful garden of Eden.

Where—where, Heaven, the only thing that that is, is just the restoration. Where we are now, we are on our road back to that original beginning of the creation of God, back to the garden of Eden again; husband and wife, without—without any—any sin or anything, to live Eternally. But the—the tran-... the...

Wir stellen fest, dass er den Samen verunstaltete, als er hineinkam. Er verdarb den Samen, indem er in den Boden, den Schoß, welcher Eva war, eindrang und mit seinem verderbten Samen den richtigen Samen verdarb, ehe er dorthin gelangte, um so den schönen Garten Eden zu verderben. Der Himmel ist dieser wiederhergestellte Ort. Wo befinden wir uns jetzt? Wir sind auf dem Weg zurück zum ursprünglichen Anfang der Schöpfung Gottes, zum Garten Eden, wo Mann und Frau ohne Sünde ewig leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, now He wants us to transform our minds, by the renewing; or transformed, be transformed by the renewing of our—our minds.

Now Satan comes in and puts in a deforming to the Word, making It say something that It isn’t. Now that’s what he did in the beginning. And now notice, this is going to sound awful strange this morning, to—to people, if I don’t wait and base too much thought here before I get to my regular thought that I wanted to—to get to you. Is this, that, the deformer came in; and as God had took six thousand years with the original Word, to bring forth every word of its kind, and everything that He made would be God’s Own Word bringing forth of its kind, now the deformer has took six thousand years, and to deform that Word of God. And what has he done? He has brought hisself to a new type of Eden, Satan’s Eden. That’s where we’re living today.

ER möchte, dass wir uns umgestalten durch die Erneuerung unseres Sinnes, bzw. dass wir durch die Erneuerung unseres Sinnes umgestaltet werden.

Satan dringt ein und bringt eine Verunstaltung des Wortes hinein, indem er es etwas aussagen lasst, was es nicht sagt. Dasselbe tat er am Anfang.

Beachtet, es wird den Menschen heute morgen sehr seltsam vorkommen, wenn ich mir nicht die Zeit nehme und vorher die Grundlage für den Gedanken schaffe, dem ich anschließend nachgehen und euch darlegen möchte. Es geht darum, dass der Verunstalter hineinkam. In sechstausend Jahren hatte Gott durch das Originalwort jedes Wort nach seiner Art hervorgebracht. Alles, was Er schuf, war das Resultat dessen, dass Gottes eigenes Wort nach seiner Art hervorbrachte. Jetzt hatte der Verunstalter sechstausend Jahre, in denen er das Wort Gottes verunstaltete. Was hat er getan? Er hat sich eine neue Art Eden, ein Eden Satans, gemacht. Dann leben wir heute.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

How did he do that? How could it happen? Now the striking part is how he did it. And that’s where we have to, what I’m here for, to lay this down before you, so that you can study of it now, and with the brothers here, and so forth, in the weeks to come, that you can see how Satan did this. And watch how cunning he is, and how sly he is.

Now, he deformed these seeds. Now, he could not destroy them, he just deformed them. Now we realize that sin is righteousness perverted. It’s just that a lie is a truth misrepresented. See, anything. An adultery is the right act, that God ordained, just took in the wrong way. See, anything. And death is a perversion of life. Death just takes, see, deforms life.

Wie hat er das gemacht? Wie konnte es geschehen? Das Wesentliche ist, wie er es getan hat. Das müssen wir erfahren, und deshalb bin ich hier, um es euch darzulegen. Ihr könnt euch dann in den vor euch liegenden Wochen mit den Brüdern weiter darin vertiefen, damit ihr erkennt, wie Satan dies tat. Beachtet, wie gerissen, wie schlau er ist.

Er hat diese Samen verunstaltet. Vernichten konnte er sie nicht, also verunstaltete er sie. Wir erkennen, dass die Sünde verdrehte Gerechtigkeit ist. Eine Lüge ist die verkehrt dargestellte Wahrheit. So ist es mit allem. Ehebruch ist der richtige Akt, den Gott bestimmt hat, verkehrt ausgeführt. So ist es mit allem. Tod ist die Umkehrung des Lebens. Der Tod nimmt das Leben und verunstaltet es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now he had six thousand years to do it with his poison spray. And how did he do it? Now this is the striking part. And listen close now. He did it by civilization. Now that sounds strange, but that’s what. I’m going to make a statement here that will keep you guessing, maybe, for a few minutes; I hope not. But did you realize this? Now I’m not trying to support ignorance. But did you know that civilization, science, education, and the things that we cherish so great today, is the very instrument of Satan, even civilization? Civilization never come by God. Civilization come by Satan. Now I’ll prove that to you by the Word, just in a few minutes.

Civilization is not of God. For, let me show you; in this civilization, the more civilized we get as we work through science, we are always killing ourselves. See? And this civilization has built up to its pinnacle now, and we got death in this civilization. We got sin in this civilization. We got sickness in this civilization. That can’t be of God.

Er hatte sechstausend Jahre, um es zu tun, indem er sein Gift versprühte. Wie hat er es getan? Dies ist der wesentliche Punkt. Hört gut zu. Er tat es durch die Zivilisation. Das hört sich eigenartig an, doch so ist es. Ich werde jetzt eine Bemerkung machen, die euch vielleicht einige Minuten lang rätselhaft erscheinen wird; obwohl ich es nicht hoffe. Habt ihr das gewusst? Ich versuche nicht, Unwissenheit zu unterstützen. Doch wusstet ihr, dass Zivilisation, Wissenschaft, Bildung und diese Dinge, die wir heute so hoch einschätzen, die Instrumente Satans sind? Ja, sogar die Zivilisation. Die Zivilisation kommt nicht von Gott; Zivilisation kommt vom Satan. Das werde ich euch in wenigen Minuten mit dem Wort beweisen.

Die Zivilisation ist nicht von Gott. Lasst es mich euch zeigen: Je zivilisierter wir durch die Arbeit der Wissenschaft werden, desto mehr bringen wir uns selbst um. Diese Zivilisation hat jetzt ihren Höhepunkt erreicht, und wir haben Tod, Sünde und Krankheit in dieser Zivilisation. Das kann nicht von Gott sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

So, God, in the Mil-... His great, Own great Kingdom that is to come, we will have a civilization, but it’ll not be anything like this. It won’t be by science. It’ll be a faith civilization, by the Word. See?

This scientific civilization we have, is exactly Satan’s trap, and that’s what he has killed the people with. That’s what he is killing us, every day, with. That’s how, as we eat, each day; instead of living, we die. They have so perverted everything, to even take just so much of this and mix it with this, and hybrid this and that, that, till it’s dying. It’s a dying race. And no matter what you try to do, you die.

You seen that picture last night, of those Africans. You know why? They never had penicillin. Them people live longer than we do. They don’t even know they... Germs don’t bother them. See, why, a germ would throw up his hand and surrender at them. See? Because he, see, he don’t, he... They don’t. Why? They haven’t all been... See, we’ll take, science to figure out, like a penicillin or something they’ll place in us, to—to take this disease out, and it tears down something else, and makes a bedding ground for something else. See? Now, he don’t do that. See?

In dem großen Reich Gottes, das kommt, werden wir auch eine Zivilisation haben, aber sie wird ganz anders sein als diese. Es wird keine Zivilisation der Wissenschaft, sondern eine Zivilisation des Glaubens, des Wortes sein.

Diese wissenschaftliche Zivilisation, die wir haben, ist lediglich die Falle Satans, womit er die Menschen getötet hat. Damit tötet er uns täglich. Obwohl wir jeden Tag essen, um zu leben, sterben wir. Man hat alles so verdreht, nimmt soviel hiervon und mischt es damit, kreuzt dies, das und jenes solange, bis es stirbt. Dies ist ein sterbendes Geschlecht. Ganz gleich, was ihr zu tun versucht, ihr werdet sterben.

Ihr habt gestern Abend das Bild von den Afrikanern gesehen. Sie haben kein Penizillin, und diese Menschen leben länger als wir. Krankheitskeime schaden ihnen nicht. Jeder Keim muss vor ihnen "die Hände erheben und sich ergeben". Seht, es macht ihnen nichts aus. Wenn die Wissenschaft etwas entwickelt, Penizillin oder etwas Ähnliches, und es wird uns gegen eine Krankheit verabreicht, dann schwächt es uns an einer anderen Stelle und macht sie zu einem Nährboden für etwas anderes. Sie tun das nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now any, many of you people come from farms. Anyone knows that a good healthy plant never needs to be sprayed. It’s—it’s got a repellent on it itself, of life, that a germ won’t even get on it, on a real—on a real healthy plant. It’s this hotbed plant, it’s this hybrid plant you have to baby!

For instance, some of you fellows here are Westerners here. Look back in the time of the old longhorned cow. Today you say you got a better beef with your—with your Hereford. Have you? You haven’t. That old longhorn cow, not taking up for the old girl, but she could, she would winter out here like a deer. Oh, she was skinny and everything, but she was twice...

Viele von euch kommen von Farmen, und jeder weiß, dass eine gute, gesunde Pflanze nicht besprüht zu werden braucht. Sie hat durch ihr Leben eine Widerstandskraft, so dass sich erst gar keine Keime daran festsetzen, wenn es eine wirklich gesunde Pflanze ist. Es ist die Treibhauspflanze, die Kreuzung, die ihr bemuttern müsst.

Manche von euch kommen aus dem Westen. Ihr erinnert euch noch an die langhörnigen Rinder, die Longhorns. Ihr sagt, von eurer Hereford bekämt ihr heute besseres Fleisch. Wirklich? Eben nicht! Ich will nicht für die Longhorn-Kuh Partei ergreifen, doch sie konnte draußen überwintern wie das Wild. Sie war zwar mager, hielt aber das Doppelte aus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

This Hereford, you pull hay under him, when you take his picture, up to his tummy, nearly, to show that he’s beef to the hock. And what is it? You turn him loose out there, he would die. He couldn’t winter it if he had to. You have to feed him, and everything else, to take care of him, baby him around. He’s a hybrid. See? But a real, genuine old longhorn, just turn him loose.

That’s the way today with our Christians. We got so many we have to softsoap, to beg them, put them, make them a deacon in the church, pat him on the shoulder, and make him some great position in the church. Or, if you don’t, why, he, he won’t—he won’t come in, if you don’t let this one do this, and this one do that. It’s babying.

Could you imagine genuine Christians being that? They were rugged. They were burly. Could you imagine Saint Paul being that type of a Christian, could you imagine Saint Peter, "Being now—now, if you don’t make me general overseer, well, I don’t know, I might go join So-and-so"? They were rugged man. They were men of faith. They lived with God. They walked with God. They were men of few words. They served God, day and night, constantly. You didn’t have to spray them and baby them, and offer them this, that, or the other. They were man, rugged! They were genuine seeds, not hybrid in denominations.

Unter die Hereford-Kuh schiebt man Heu, das beinahe bis zum Bauch reicht, wenn man sie fotografieren will, um zu zeigen, dass fast bis zu den Fesseln Fleisch an ihr ist. Doch was ist? Wenn ihr sie frei draußen herumlaufen lasst, stirbt sie. Sie würde den Winter nicht überstehen. Ihr müsst sie füttern und für sie sorgen, sie bemuttern. Sie ist eine Kreuzung. Doch eine echte Longhorn könnt ihr frei laufen lassen.

Dasselbe ist heute mit den Christen. Wir haben so viele, denen man schmeicheln, die man betteln, die man zu einem Diakon der Gemeinde machen, denen man auf die Schulter klopfen, denen man eine große Aufgabe in der Gemeinde übertragen muss. Tut man das nicht, kommt er nicht mehr. Den einen muss man dies tun lassen und den anderen jenes. Sie müssen verhätschelt werden.

Könnt ihr euch vorstellen, dass die echten Christen so waren? Sie waren rauh. Sie waren robust. Könntet ihr euch vorstellen, dass Paulus solch eine Art von Christ war? Könntet ihr euch vorstellen, dass Petrus gesagt hat: "Wenn ihr mich nicht zum Bezirksvorsteher ernennt, nun, dann weiß ich nicht. Dann werde ich wahrscheinlich dort beitreten."? Sie waren robuste Männer, Männer des Glaubens. Sie lebten mit Gott; sie wandelten mit Gott. Sie waren Männer von wenigen Worten. Sie dienten Gott anhaltend, Tag und Nacht. Man brauchte sie nicht zu besprühen, zu bemuttern, ihnen diese und jene Position anzubieten. Sie waren robuste Männer. Sie waren echter Same; nicht Kreuzungen von Denominationen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

"If you, the Methodists don’t treat me right, I’ll go to the Baptists. The Baptists don’t treat me right, I’ll go to the Pentecostals. If they don’t treat me right, I’ll go back to the Catholics, or whatever more." See, they, it’s a hybrid, have to keep them sprayed, "Yes, Doctor Reverend Brother So-and-so." That ain’t Christianity.

Christianity asks—asks no titles, it asks no favors. It only knows God. It’s original seed. It loves God, and loves one another. There is no spraying on them, and babying them, and patting them around, and saying, "Yes, well, this sister, well, I believe it’s all right for her to have short hair, and this one not." And—and there is no such stuff as that, and let them get by with this. It’s—it’s rugged, it’s the Gospel! Lay it out there, let it fall where it will. Christians love it.

Must I be carried Home, to Heaven,

On a flowery bed of ease,

While others fought to win the prize

And sailed through bloody seas?

Must I be patted on the back, and this, that, and the other, and babied? I expect my place out yonder with the rugged. I expect not to come up there with no trophy scars at all.

I must fight, if I must reign, increase my courage, Lord!

See, let me stand like a Christian. Not to be a—a hybrid plant. Have to be babied and petted, and brought into something. You’re not brought in anyhow, Christianity, you’re born in it. You become a new creature, you’re a seed of God, that comes into the earth.

Es heißt: "Wenn die Methodisten mich nicht ordentlich behandeln, dann gehe ich zu den Baptisten. Wenn die Baptisten mich nicht vernünftig behandeln, gehe ich zu den Pfingstlern. Wenn sie mich nicht richtig behandeln, dann gehe ich zurück zu den Katholiken!" oder was auch immer. Sie sind Kreuzungen, die man dauernd besprühen muss. "Ja, Pastor Doktor Bruder Soundso." Das ist kein Christentum.

Wahres Christentum fordert keine Titel, erwartet keine Bevorzugung. Es kennt nur Gott. Es ist Originalsame. Es liebt Gott und einander. Man braucht sie nicht zu besprühen, man braucht nicht behutsam mit ihnen umzugehen, sie ständig zu loben und ihnen zu sagen: "Natürlich, ich meine, es ist schon in Ordnung, wenn diese Schwester kurzes Haar trägt und die andere dort nicht." Dort gibt es das nicht, dass man sie damit durchlässt. Das Evangelium ist rauh. Lasst es ergehen und fallen, wohin es fällt. Die Christen lieben es.

[Bruder Branham singt.]

Muss man mir auf den Rücken klopfen? Muss man mit mir behutsam umgehen und dies und jenes tun? Ich bin mir dessen bewusst, dass mein Platz bei den Widerstandsfähigen ist. Ich erwarte nicht, mit Siegeszeichen ohne Narben dort oben einzugehen.

[Bruder Branham singt.]

Ich will dastehen wie ein Christ, nicht wie eine gekreuzte Pflanze, mit der man behutsam umgehen muss. In das Christentum kann man nicht hineingebracht werden; man wird hineingeboren. Man wird zu einer neuen Kreatur. Ihr seid ein Same Gottes, der auf Erden hervor kommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, now we find out that he sprayed this poison spray, and that spray was the spray of modern understanding, education, science, and civilization, the very things that we cherish so much. Did you ever stop to think that our great enemy, in the natural life today among the nations, is communism? What is the god of communism? Civilization, and education, science. That’s right, isn’t it? That’s what they live on and thrive on, is science, scientific, sciences, a god of science. Now if you would just... and with the poison spray of this modern civilization, science and education.

Wir stellen fest, dass er dieses Gift versprüht hat. Es handelt sich dabei um den Spray der modernen Erkenntnis, Bildung, Wissenschaft und Zivilisation - die Dinge, die wir so schätzen. Habt ihr je innegehalten und darüber nachgedacht, dass unser großer Feind im natürlichen Leben unter den Nationen heute der Kommunismus ist? Was ist der Gott des Kommunismus'? Zivilisation, Bildung, Wissenschaft. Das stimmt, nicht wahr? Das, wovon sie leben und gedeihen, ist Wissenschaft, Wissenschaft, Wissenschaft. Ihr Gott ist die Wissenschaft. Wissenschaft und Bildung sind der Giftspray dieser modernen Zivilisation.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now let me prove to you that education and civilization come from the devil. Now let us turn back here and see, if you want to, in Genesis, the 4th chapter. All right, now let’s begin with the 16th verse of Genesis 4. Fourteen here or... Genesis 4, pardon me. Now notice, Satan...

You people, follow these tapes, with our—our brother here, now, you’ve heard me preach on the Serpent’s Seed, and that cannot be denied. That was opened up in one of those Seven Seals. It was hid.

Jetzt möchte ich euch beweisen, dass Bildung und Zivilisation vom Teufel kommen. Lasst uns zu 1. Mose 4 zurückgehen und mit Vers 16 beginnen. Achtet auf Satan.

Ihr Menschen, die ihr zusammen mit unseren Brüdern hier die Tonbänder hört, habt meine Predigt über den Samen der Schlange gehört. Es kann nicht geleugnet werden, denn es wurde in einem der sieben Siegel aufgeschlossen. Es war verborgen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now if children has come up under that kind, see, under that kind of teaching, that’s what their parents was, they have the nature of their parents, their denominations, and so forth, they have to believe that. See, they believe that because they’re borned under that parent. But today we’re not borned under that parent; our Parent is the Word. And the Word... "Well," say, "I was borned under God, too." For that age. But this is the climax age, this is the age beyond those denominations.

There had to come forth, must come forth; God ordained it so, that there must come forth, them Seven Seals must be opened. It was supposed to be done in this Laodicean age. And I think, beyond any shadow of doubt... Not as we brag; we have no brag, only on Jesus Christ; none of us. We only brag on Jesus Christ. But we are thankful with the... for the privilege of knowing by any... beyond any shadow of doubt, God has chose us in this last days, and has proven it by the signs in the Heavens and in the earth; and every one of them coming right straight back to the Word, to prove that it’s so, this age that we live in, the Message and how It is. We’re not a cult. We’re not a bunch of fanatics. We are servants of God, that’s been called by the Holy Ghost. You’ll have all kinds of names tacked to you, but that don’t mean it’s so.

Wenn Kinder unter der Art von Belehrung groß geworden sind, die auch ihre Eltern erhielten, dann haben sie das Wesen ihrer Eltern, ihrer Denomination usw. Sie müssen es so glauben. Sie glauben es, weil sie von den Eltern stammen und von ihnen erzogen worden sind. Wir heute sind jedoch nicht von diesen Eltern geboren worden, unser Vater ist das Wort. Zwar sagen sie: "Wir sind auch aus Gott geboren." In jenem Zeitalter. Dies aber ist das Zeitalter des Höhepunktes; es ist das Zeitalter, das über die Denominationen hinausgeht.

Die sieben Siegel mussten geöffnet werden und hervorkommen. Gott hatte bestimmt, daß sie hervorkommen mussten. Es sollte in diesem Laodizea-Gemeindezeitalter stattfinden. Nicht dass wir uns rühmen, wir haben keinen Ruhm - unser einziger Ruhm ist Jesus Christus. Wir rühmen uns nur des Herrn Jesus Christus. Doch wir sind dankbar für das Vorrecht, ohne jeden Zweifel wissen zu dürfen, dass Gott uns in diesen letzten Tagen erwählt hat. ER hat es durch die Zeichen am Himmel und auf Erden bewiesen. Jedes einzelne von ihnen war wortgemäß und bewies dadurch, dass dieses Zeitalter, in dem wir leben, es ist, dass es die Botschaft ist und wie sie ist. Wir haben keinen Kult; wir sind keine Gruppe von Fanatikern. Wir sind Knechte Gottes, die durch den Heiligen Geist gerufen wurden. Man wird euch alle möglichen Namen anhängen, doch das bedeutet nicht, dass es so ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now remember, Satan’s son was Cain. Now I think you all been through all the tapes, which, I see your libraries out here, of them. Now remember that Eve become pregnant by Satan, and in the same day... We got a case of it in Tucson now, that a woman, if she becomes... she lives with two man, she can have two different type of children. We know that. I knowed it in breeding dogs and things, and so forth, if it’s right away.

So Satan, that morning perhaps, met this evil one, which was the serpent; not in a reptile, but a beast; most subtle, cunning, smart, of all of the beasts, just under man. And man is beast, himself, and we are—we are mammal, warmblooded animal.

And—and Satan was the next link here, this serpent, was the next thing to a man, from a chimpanzee, stand between man and—and the chimpanzee. Now science is looking for that missing link. And it’s so hid by taking him down, and even not a bone in him looks like a man, see, making him a reptile.

Denkt daran, Kain war der Sohn Satans. Ich meine, dass ihr alle Tonbänder gehört habt. Ich habe sie in eurer Bibliothek gesehen. Erinnert euch, Eva wurde vom Satan schwanger und noch am gleichen Tag von Adam. Wir haben jetzt einen Fall in Tucson, der beweist, dass eine Frau, die mit zwei Männern eine geschlechtliche Beziehung hat, zwei verschiedene Kinder haben kann. Das wissen wir. Ich wusste, dass es auch bei Tieren möglich ist, wenn es kurz hintereinander geschieht.

An dem Vormittag kam Eva mit Satan, dem Bösen in der Gestalt der Schlange, zusammen. Die Schlange war damals noch kein Reptil, sondern ein Tier - das schlaueste, listigste, klügste von allen Tieren. Es kam direkt nach dem Menschen. Auch der Mensch gehört ja zur Gattung der Tiere - der Säugetiere, der Warmblüter.

Die Schlange, deren Satan sich bedient hat, war dieses Bindeglied, das dem Menschen am nächsten stand, noch eher als es der Schimpanse ist. Sie stand zwischen dem Menschen und dem Affen.

Die Wissenschaft sucht nach diesem fehlenden Bindeglied. Es ist verborgen, weil sie zu einem Reptil wurde, das am Boden kriecht. Nicht ein Knochen von ihm sieht dem eines Menschen ähnlich.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, we find now, that this fellow found Eve in the garden of Eden, this young woman that knowed no sin, knowed not what her nakedness was. And he knew. He was smart, subtil, wise. And he told her, "The seed, the—the fruit was pleasant and it was desirable," and... when he lived with her that morning.

And then, see, then, the afternoon, she persuaded Adam to do the same thing, telling him what it was.

And then Adam deliberately, knowing he ought not to a-done it, walked out with his wife and did this act. Which, finally he would have come to it anyhow. But, see, it had to be that way, the wisdom of God, ’cause this then, that, displays His attribute to be a Saviour, Father, Healer. You’ve heard me preach on that, see. Now if that hadn’t have been done...

Wir stellen fest, dass dieser Kerl Eva, diese junge Frau, die keine Sünde kannte, die nicht wusste, dass sie nackt war, im Garten Eden fand. Er wusste es aber. Er war klug, listig, weise, und er sagte zu ihr: "Die Frucht ist angenehm und begehrenswert." An jenem Vormittag wohnte er ihr bei. Seht, am Nachmittag überredete sie dann Adam, dasselbe zu tun, und sagte ihm, was es war.

Adam, der wusste, dass er es nicht tun sollte, ging vorsätzlich mit seiner Frau und vollzog diesen Akt. Obwohl er es schließlich sowieso getan hätte, musste es so geschehen. Es war die Weisheit Gottes, denn dadurch konnten Seine Eigenschaften, Retter, Vater, Heiler zu sein, offenbar werden. Ihr habt meine Predigt darüber gehört. Andernfalls hätte das nicht geschehen können.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

He just let them out there on free moral agency, to let them act. He couldn’t make them do it, and then still be just. But He could put them equal with Him, and free moral agency, and then let them do it themselves. And He knew they would do it.

And so then, you see, then when Adam lived with, she brought forth twins. And one of them was of Satan; and one of them was of Adam, which was of God. Cain and Abel.

And that happens. We got a case there in Tucson now. The—the white woman lived with her husband one morning, and that afternoon she lived with a Negro. And one of the little boys... There was two little boys was born. One of them was a little kinky-headed Negro, and the other one is a—a blond-headed kid, real pretty. And—and, think now, she is trying to make the white father take care of both children. And he said, "I’ll take care of my own, but not his. Let the Negro man take care of his own child." So, you see, it’s true.

ER stattete sie mit einem freien Willen aus. ER konnte sie nicht zwingen und trotzdem gerecht sein. Doch Er konnte sie mit Sich gleichstellen, indem Er ihnen einen freien Willen gab, so dass sie sich frei entscheiden konnten. ER wusste, dass sie es tun würden.

Nachdem ihr auch Adam beigewohnt hatte, gebar sie Zwillinge. Einer von ihnen war vom Satan, der andere von Adam, welcher von Gott war. Kain und Abel.

So etwas geschieht. Wir haben jetzt in Tucson einen solchen Fall. An einem Morgen kam die Frau mit ihrem Mann zusammen, am selben Nachmittag mit einem Neger. Sie gebar zwei Jungen - der eine war ein kleiner, krausköpfiger Neger, der andere ein blonder, hübscher Junge. Denkt nur, sie will, dass der weiße Vater für beide Kinder sorgt! Er sagte: "Für meinen Sohn werde ich sorgen, aber nicht für den eines anderen. Der Neger soll für sein eigenes Kind sorgen!" Ihr seht also, dass es wahr ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

There is always twins. And that’s the reason... Don’t forget this, little flock. The church in the last days is going to be twins, "so close that it’ll deceive the Elected..." Matthew 24:24, see. The church is going to... It’s a Pentecostal move. It’s so much like the real thing, till it would "deceive the very Elected if it was possible." And a little later on, if I get the chance, I want to explain what, how that election comes. See, it’s going to deceive them because it’s almost like the same thing. See, just two fathers, that’s all; same mother, same church, same movement, same thing. The bedding ground is the same, where the Word falls; but one of them, like here, is perverted. You understand? Say "amen" if you do. [Congregation says, "Amen."] See, one of them is a perversion, because it’s the wrong father. Which, I will prove someday, if God will let me, that denomination is the mark of the beast. See, it’s the wrong father, he is stirring people to an organization instead of to the Word. See, it’s the wrong father. It’s a Cain move.

Immer sind es Zwillinge. Vergiss das nicht, kleine Herde. Auch die Gemeinde in den letzten Tagen wird aus Zwillingen bestehen, die so ähnlich sind, dass sogar die Auserwählten verführt würden, wenn es möglich wäre (Matth. 24, 24). Das wird die Gemeinde sein. Es ist eine pfingstliche Bewegung. Es ist dem Echten so ähnlich, dass sogar die Auserwählten verführt würden, wenn es möglich wäre. Ein wenig später, wenn ich noch dazu komme, möchte ich erklären, wie die Auserwählung geschieht. Es wird sie verführen, denn es sieht fast wie das Echte aus. Es kommt nur daher, weil es zwei verschiedene Väter sind; das ist alles. Es ist dieselbe Mutter, dieselbe Gemeinde, dieselbe Bewegung - dasselbe. Der Schoß, in den das Wort fällt, ist derselbe; doch einer ist verdreht, der andere nicht. Versteht ihr das? Sagt "Amen", wenn ihr es wirklich verstanden habt. Der eine ist eine Verdrehung, denn er hat den verkehrten Vater. Eines Tages, wenn Gott es mir gestattet, werde ich beweisen, dass die Denominationen das Malzeichen des Tieres sind. Es ist der verkehrte Vater. Er bringt die Menschen zu einer Organisation, anstatt zum Wort. Es ist der verkehrte Vater; es ist eine Kain-Bewegung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

When I go home this time, I’m preaching on the subject, The Trail Of The Serpent; the beast at the beginning, and the beast at the end; and trail him right through the Bible, and show how he heads up. See? And you all get that on the telephone, you see, if the Lord permits us to do it. And now just watch how cunning that fellow is, how he’s just exactly just... Well, they’re just like Judas and Jesus there, both brothers in their tribe, just like Esau and Jacob. And—and like the—the crow and the dove, sitting on the same roost. And everything is a twin, in—in this great warfare that we’re in.

Wenn ich diesmal nach Hause komme, möchte ich über das Thema "Der Pfad der Schlange" predigen - über das Tier am Anfang und am Ende - und ihren Pfad durch die ganze Bibel hindurch verfolgen, und wie er seinen Höhepunkt erreicht. Ihr werdet es alle durch die Telefonübertragung hören können, wenn der Herr uns gestattet, es zu tun.

Gebt acht, wie listig dieser Kerl ist. Es ist wie mit Jesus und Judas, wie mit den beiden Brüdern eines Stammes, Esau und Jakob; wie mit der Krähe und der Taube, die auf der gleichen Stange sitzen. In diesem großen Kampf, in dem wir uns befinden, geht es immer um diese Zwillinge.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

The enemy uses deception, like he did to Eve, "Oh, God has said? Surely, but—but surely..." See?

See, trying to reason it beyond what God said originally, "Thou shalt die!"

He said, "Yes, God said That, but surely..." See that spray over it? See? But what God says, God keeps, He don’t need any help from Satan. He keeps It. So, don’t never be deceived by that. Now we notice, then, that it brought forth of its kind. Now in Genesis here, we find out, after the spraying of this poison of knowledge.

Now, science is knowledge. And all we hear is: "Science, science, science, science." The great subject in school: Science! Today, a better automobile, a better this, a better home, a better house, a better this, a better that. What are we doing? Dying, all the time. Created an automobile, we quit walking; quit walking, we would turn to blubber. Well, we don’t have man anymore; we have jellyfish. That’s right.

Der Feind benutzt immer eine Täuschung, wie er es bei Eva tat: "Oh, hat Gott das gesagt? Aber gewiss nicht..."

Er versucht, es anders darzustellen, als Gott es ursprünglich gesagt hat: "Ihr werdet nicht sterben!"

Er sagte: "Ja, Gott hat es zwar gesagt, aber..." Seht ihr, wie er darüber sprüht? Doch was Gott sagt, das hält Er. ER braucht die Hilfe Satans nicht. ER hält es. Lasst euch niemals davon täuschen.

Später sehen wir, dass es nach seiner Art hervorbrachte, nachdem dieses Gift der Erkenntnis dort in 1. Mose versprüht wurde.

Wissenschaft ist Erkenntnis. Alles, was wir hören, ist: Wissenschaft, Wissenschaft, Wissenschaft! Das große Thema in den Schulen ist heute "Wissenschaft"; ein besseres Auto, ein besseres Heim, ein besseres dies und ein besseres jenes. Was tun wir? Wir sterben. Nachdem das Auto erfunden wurde, hörten wir auf zu laufen und setzten Fett an. Wir haben keine richtigen Männer mehr, sondern nur noch Weichlinge.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And the woman, all she does, throw the clothes, and then [Brother Branham taps something.] press a button, there it is. When, your mammy used to walk to the spring, and pack water, and chop wood, and boil over a kettle somewhere, and—and fix her clothes like that. And we’re so soft, if they’d do it, it would kill us. But, we can’t help it, this is the age we’re living in.

Even science says now, that, "Little girls are coming into menopause, young women between twenty and twenty-five years old." I meet them right in the line. "That young men go through their middle age, between twenty and twenty-five years old." My mother... My wife went through, about thirty-five to forty. My mother went through, from forty-five to fifty. See how the degenerating in this last days. Because why? We’re working more on science.

Das einzige, was die Frauen noch tun, ist, dass sie die Wäsche in die Maschine werfen und auf einen Knopf drücken; das ist alles. Eure Mutter ging noch zum Brunnen, holte das Wasser, spaltete Holz und heizte einen Kessel an. So wusch sie ihre Wäsche. Wir sind so weich, dass wir sterben würden, wenn wir dasselbe tun müssten. Doch wir können nichts daran ändern; es ist das Zeitalter, in dem wir leben.

Sogar die Wissenschaftler sagen jetzt, dass Mädchen schon im Alter zwischen zwanzig und fünfundzwanzig in die Wechseljahre kommen. Ich hatte sie schon in der Gebetsreihe. Die Männer haben zwischen zwanzig und fünfundzwanzig Jahren bereits die Mitte ihres Lebens erreicht. Meine Frau kam ungefähr mit fünfunddreißig oder vierzig in die Wechseljahre; meine Mutter noch zwischen fünfundvierzig und fünfzig. Seht, wie sie in diesen letzten Tagen degenerieren. Weshalb? Weil wir uns immer mehr nach der Wissenschaft ausrichten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Hundred and fifty years ago, the only travel a man had was by horse or by foot. And now he goes by jet, almost by a thought. See, science has done it, and that’s of the devil. Now you say, "That right, Brother Branham?" Yes, sir.

Let’s take Genesis now, 4:

And Cain went out from the presence of the Lord,...

Now watch the first thing he done. (You tell me when you think we got enough here, ’cause I’ll just stop on this anywhere.) See, "Cain went out from the Presence of the Lord." There he made his mistake. And there is where you will make a mistake, and there is where I’ll make the mistake, the very minute we walk out of the Presence of God.

...Cain went... from the presence of the Lord, and dwelt in the land of Nod, on the east of Eden.

Vor hundertfünfzig Jahren war das einzige Fortbewegungsmittel des Menschen das Pferd, oder er ging zu Fuß. Jetzt reist er beinahe blitzschnell mit einem Düsenjet. Die Wissenschaft hat das erreicht, und sie ist vom Teufel. Ihr fragt: "Stimmt das wirklich, Bruder Branham?" Jawohl.

Wir lesen jetzt aus 1. Mose 4.

So ging denn Kain vom Angesicht des Herrn hinweg...

Beachtet, was er als erstes tat. Sagt es mir, wenn ihr meint, dass es genügt, dann werde ich einfach irgendwo aufhören. Kain ging aus der Gegenwart des Herrn weg. Da machte er seinen Fehler. Da macht ihr euren Fehler, da mache auch ich meinen Fehler, nämlich genau in dem Augenblick, in dem wir aus der Gegenwart Gottes weggehen.

So ging denn Kain vom Angesicht des Herrn hinweg und ließ sich im Lande Nod östlich von Eden nieder.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

See how religious it was, went around to the "East" side, East side.

And Cain knew his wife; and she conceived, and bare Enoch: and Enoch builded a city, (see, civilization), he builded a city, and called the name of the city, after the name of his son, Enoch.

And... Enoch was born Irad: and Irad be-... and Irad be-... [Blank spot on tape.]

...took unto him two wives: the name of the one was Adah, and the name of the other was Zillah.

And Adah bare Jabal: and... the father of such dwelt in tents, and of such that has cattle.

And his brother’s name was Jubal: (I guess, J-u-b-al) he was the father... as such as handle the harps and organs. (See, music; science, see, coming in.)

And Zillah,... also bare Tubul-cain, an instructer of every a-r-t-i-f-i-c-e-r of brass and iron: (in other words, kind of molding, putting it together), and the sister of Tubal-... Tubal-cain was Naamah.

And Lamech said unto his wives, Adah and Zillah, Hear my voice; ye wives of Lamech, hearken unto my speech: for I have slain a man to my wounding, and a young man to my hurt.

If Cain shall be avenged seven times, truly Lamech seventy... seven folds, or sevenfold.

Seht, wie religiös es war. Er begab sich gen Osten.

Dem Kain gebar hierauf sein Weib einen Sohn, Henoch; und als Kain dann eine Stadt erbaute, benannte er sie nach seines Sohnes Namen Henoch.

Dem Henoch wurde dann Irad geboren; dieser wurde der Vater Mehujaels, Mehujael wurde der Vater Methusaels und Methusael der Vater Lamechs.

Lamech aber nahm sich zwei Frauen, von denen die eine Ada, die andere Zilla hieß.

Ada gebar dann den Jabal; dieser wurde der Stammvater der Zeltbewohner und Herdenbesitzer.

Sein Bruder hieß Jubal; dieser wurde der Stammvater aller Zither- und Flötenspieler.

Auch Zilla gebar einen Sohn, nämlich Thubatkain, den Hämmerer von allen schneidenden Geräten aus Kupfer und Eisen. Die Schwester Thubalkains war Naama.

Lamech aber sagte zu seinen Frauen: "Ada und Zilla, höret meine Rede! Ihr Weiber Lamechs, vernehmt meinen Spruch! Einen Mann erschlage ich, wenn er mich verwundet, und einen Jüngling, wenn er mir eine Strieme beibringt!

Denn wenn Kain siebenfältig gerächt werden soll, so Lamech siebenundsiebzigfach!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now notice, as soon as they went out from the Presence of the Lord, they started building cities, they started making instruments; they started in science, to making brass and iron, and—and playing music, and so forth. See? See? Now where did it come from? Who went out? Cain, the serpent’s seed. You understand it? [Congregation says, "Amen."] Cain went out. And, notice, he went out from the Presence of the Lord, and started working in science.

Now look where he is still working, see: science, education, cities, culture. It’s of the devil. Who started it? The devil. Who is it of today? The devil. Atomic bombs and things, to destroy us with. We live in it. We have to live here. We are a being, we have to stay here. But God’s great civilization won’t have any of that in it. See? And science is taking—is taking the natural things and perverting it to do things that it wasn’t intended to do.

Beachtet, sobald sie aus der Gegenwart des Herrn gingen, begannen sie Städte zu bauen, begannen sie Instrumente zu bauen, begannen sie mit der Wissenschaft, fertigten sie Gegenstände aus Erz und Eisen an, spielten sie Musikinstrumente usw. Woher kam es? Wer ist weggegangen? Kain, der Same der Schlange. Versteht ihr es? Kain ging hinweg, er ging aus der Gegenwart des Herrn weg und begann, wissenschaftlich zu arbeiten.

Seht, womit er noch immer beschäftigt ist: mit Wissenschaft, Bildung, Städtebau, Kultur. Es ist vom Teufel. Wer hat damit begonnen? Der Teufel. Von wem kommt es heute? Vom Teufel. Sie haben Atombomben und diese Dinge, um uns zu zerstören. Wir leben mitten darin. Wir müssen hier leben. Wir sind Wesen und müssen hier bleiben. Doch die große Zivilisation Gottes wird nichts von alledem haben. Die Wissenschaft nimmt die natürlichen Dinge, entstellt sie, indem sie Dinge daraus macht, die eine Wirkung haben, zu der sie nicht bestimmt sind.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And so is scientific religion! It takes the Word of God and makes a church organization out of it, instead of doing the things that it’s supposed to do.

They say, "The days of miracles is passed."

The Bible said, "He is the same yesterday, today, and forever."

"There is no such a thing as Divine healing."

"Go ye into all the world, and preach the Gospel to every creature. These signs shall follow them that believe: In My Name they shall cast out devils; they’ll speak with new tongues; if they take up serpents, or drink deadly things, it won’t harm them; if they lay their hands on the sick, they shall recover." What? Then, all nations, everybody, every creature! "Lo, I am with you, even to the end of the earth, end of the—of the world kosmos, the whole thing, end of the consummation." He is absolutely there!

So ist es mit der wissenschaftlichen Religion. Sie nimmt das Wort Gottes und macht eine kirchliche Organisation daraus, anstatt die Dinge zu tun, die getan werden sollen.

Sie sagen: "Die Tage der Wunder sind vorbei."

Die Bibel jedoch sagt: "ER ist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit."

Sie behaupten: "So etwas wie göttliche Heilung gibt es nicht."

Es steht geschrieben: "Geht hin in alle Welt und predigt das Evangelium der gesamten Schöpfung! Denen aber, die zum Glauben gekommen sind, werden diese Wunderzeichen folgen: in Meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, in neuen Zungen reden, werden Schlangen aufheben, und wenn sie etwas Todbringendes trinken, wird es ihnen nicht schaden; Kranken werden sie die Hände auflegen, und sie werden gesund werden." - allen Völkern, jedermann, der ganzen Schöpfung. "Siehe, Ich bin bei euch bis ans Ende der Welt" - des Kosmos, des Ganzen; bis ans äußerste Ende ist Er absolut gegenwärtig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And now, see, they take science, and say, "Oh, well, as long as we gather together and join church, and we become this, or a good straight member. We pay our..."

See, it’s—it’s not saying, "Oh, there is no such a thing as God." You heard my tape on the false christs in the last days. See, not the false Jesus (Satan knowed better than that, see), but it’s false christs. Christ means the "anointed one." And they are actually anointed, anointed with (what?) the Holy Spirit, to do signs and wonders. And they do it.

But, see, when it comes down now, we’re in the last age, not back in the Pentecostal age there. We are over here in the last age. And the first age begin with the Word, which was Christ. And the last age has to end with the Word, which is Christ. And these other things, these shucks and so forth, as I have explained, is just carriers of the Word, to serve its purpose until It comes into the full stature, see, of what the original grain was.

Jetzt nehmen sie die Wissenschaft und sagen: "Oh, es genügt, wenn wir uns versammeln, der Kirche beitreten, dies und jenes werden und gute Mitglieder sind..."

Sie sagen nicht: "Es gibt keinen Gott." Ihr habt meine Tonbandpredigt über die falschen Christusse in den letzten Tagen gehört. Es geht nicht um falsche Jesusse (Satan weiß Besseres als das), sondern um falsche Christusse. Christus bedeutet "der Gesalbte". Sie sind tatsächlich gesalbt, mit dem Heiligen Geist gesalbt, um Wunder und Zeichen zu verrichten, und sie tun es.

Doch seht, was die jetzige Zeit betrifft, sind wir im letzten Zeitalter und nicht mehr im pfingstlichen Zeitalter. Wir befinden uns im letzten Zeitalter. Das erste Zeitalter begann mit dem Wort, welches Christus war. Das letzte Zeitalter muß mit dem Wort enden, welches ebenfalls Christus ist. Diese anderen Dinge, der Halm und die Hülse, wie ich es erklärt habe, sind nur Träger des Wortes gewesen und dienten ihrem Zweck, bis es wieder die volle Gestalt des ursprünglichen Weizenkornes erreicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now the 25th verse:

And Adam knew his wife again; and she bare a son, and called his name Seth: For God, said she, has appointed me another seed instead of Abel, whom Cain slew.

And to Seth... And to Seth, to him also there was born a son; and he called his name Enos: and then men begin to call on the name of the Lord.

See how that serpent’s seed went off into science, education, cities, and music, and great things, and education, and science, and so forth.

Jetzt lesen wir von Vers 25.

Dem Adam aber gebar sein Weib Eva nochmals einen Sohn, dem sie den Namen Seth gab: "denn", sagte sie, "Gott hat mir einen anderen Spross verliehen an Stelle Abels, weil Kain ihn erschlagen hat."

Auch dem Seth wurde ein Sohn geboren, den er Enos nannte. Damals fing man an, den Namen des Herrn anzurufen.

Ihr habt gesehen, wie der Same der Schlange sich in die Wissenschaft, die Schulung, den Bau von Städten und Musikinstrumenten und in große Dinge hineinbegab.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But the seed of the righteous one, who it was...

See, Eve didn’t have a seed. You know that. The woman doesn’t have a seed, the female. She has an egg, but not a seed. But she... appointed him, a seed, see, appointed by God’s appointment, she took the seed. And the great Seed, course, from the woman, was that God gave. See, God appointed her a seed instead of the one that Cain slew; that, the enemy, death, serpent’s seed slew God’s seed, in perversion there, you see. God appointed, through the woman, a Seed, which is Christ, see, to bring back the original seed again. You see it? And so you see the perversion brought death through education and intelligence, and what we call today, science and religion, and so forth, it brought death. But she... appointed him, a seed, and then man began to call upon the Name of the Lord, and begin to come back to the Word again. See?

And remember, follow that seed, as we will track it in a few weeks, on this serpent. You follow that, it switches right through the Scripture. Watch it. Them two vines grow right together, as you heard my Message on "the vine." They come right up together, and so close together that it would almost deceive the very elected, if possible, in the last days when it come to the head. It puts forth a grain just like a wheat, but it isn’t a wheat, see, it isn’t. It’s a shuck, yet.

Was aber war mit dem Samen des Gerechten? Eva hatte ja keinen Samen, das wisst ihr. Eine Frau hat keinen Samen. Sie hat das Ei, aber nicht den Samen. Gemäß der Bestimmung Gottes hat sie den Samen aufgenommen. Jener große Same des Weibes war es, den Gott gab. Gott gab ihr einen Samen anstelle dessen, den Kain erschlagen hatte. Der Feind brachte den Tod, indem der Same der Schlange den Samen Gottes erschlug. Dort seht ihr die Verdrehung. Gott bestimmte, dass durch die Frau ein Same kommen sollte, welcher Christus ist, um den Originalsamen wieder zurückzubringen. Seht ihr es? Die Verdrehung brachte Tod durch Schulung, Intelligenz und das, was wir heute Wissenschaft und Religion nennen. Sie brachte den Tod. Doch ihr wurde ein anderer Same gegeben, und dann fing man an, den Namen des Herrn anzurufen und zum Wort zurückzukehren.

Geht diesem Samen nach, denn in einigen Wochen werden wir den Weg der Schlange ausfindig machen. Folgt ihm, es geht durch die ganze Heilige Schrift. Beobachtet es. Es sind zwei Weinstöcke, die zusammen wachsen. Ihr habt ja meine Botschaft über den Weinstock gehört. Sie wachsen gemeinsam auf und sind so ähnlich, dass in den letzten Tagen, wenn es seinen Höhepunkt erreicht, sogar die Auserwählten verführt würden, wenn es möglich wäre. Es kommt hervor wie ein Weizenkorn, aber es ist kein Weizenkorn. Es ist nur die Hülse.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, see there: civilization, education... I think I’ve got about ten more Scriptures, you see, wrote down there, but I think not to go through that. But we understand by this, that education, science and civilization, is of the devil. That’s right. It isn’t of God. It is of the devil. Now, I don’t say you shouldn’t have it. No, certainly not. A little later on, I can, we’ll prove that; that God...

Just like you wearing clothes, you women, us man. We wasn’t supposed to wear clothes, in the beginning. But, see, being that we live in this age we do, we must wear clothes, see. It’s appointed to us to do that. We must wear them. But in the beginning, we didn’t have to, see, because we knew no sin. But now we have to.

Betrachtet ihre Zivilisation und Bildung. Ich glaube, ich habe noch etwa zehn Schriftstellen aufgeschrieben, aber ich werde sie wohl nicht alle durchnehmen. Doch bereits dadurch haben wir begriffen, dass Schulung, Wissenschaft und Zivilisation vom Teufel sind. Das stimmt. Es ist nicht von Gott; es ist vom Teufel. Ich sage nicht, dass ihr es nicht haben solltet. Gewiss nicht. Ein wenig später werde ich das noch beweisen.

Dasselbe ist mit dem Tragen von Kleidung bei euch Frauen und uns Männern. Am Anfang brauchten sie keine Kleidung zu tragen, doch weil wir in diesem Zeitalter leben, müssen wir Kleidung tragen. Es ist uns bestimmt, dass wir es tun. Wir müssen sie tragen. Aber am Anfang brauchten wir es nicht, denn wir kannten keine Sünde. Doch jetzt müssen wir sie tragen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now we have to have automobiles. Now we must go places and visit, and so forth, in automobiles and science, and so forth, but it isn’t of God. It is not of God. Educations, but they’re...

God’s form of education, civilization, science, is in its original condition, see, it goes beyond this what we’re doing.

Now look, they take certain things and put certain things together, and it makes a chemical that will destroy. Now leave them in their right position, they’re all right; put them together, they’re all wrong. See? See, it brings death.

Wir benötigen Autos. Wir müssen Orte erreichen, Besuche machen usw. Wir benötigen die Autos, die Wissenschaft. Doch sie ist nicht von Gott. Sie stammt nicht von Gott.

Die Art der Schulung, Zivilisation und Wissenschaft Gottes ist in ihrem Originalzustand und geht weit über das hinaus, was wir jetzt tun.

Seht, sie nehmen bestimmte Stoffe, mischen sie zusammen und stellen Chemikalien her, die zerstören. Solange man sie in ihrem richtigen Zustand lässt, ist alles in Ordnung. Sobald man sie zusammenfügt, wirken sie verkehrt. Seht, es bringt den Tod.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And when you try to take the Word of God and put It in religion of this world, you bring death to yourself. It kills the subject. See what I mean? It kills the person. You say, "Well, now look, you believe in God."

"Oh, now, you don’t have to believe that. If you—you—you... our church." Right then, that’s the boom that kills the—that kills the subject.

You’ve got to let everything fall aside, and take the Word only. Stay right with that Word. Don’t leave. When God said so, that’s just what it is. I don’t care what education can prove.

Wenn ihr versucht, das Wort Gottes zu nehmen und es mit der Religion dieser Welt zusammenzutun, gebt ihr euch selbst dem Tode preis. Es tötet den Betreffenden. Seht ihr, was ich meine? Menschen werden getötet. Man sagt: "Du glaubst doch an Gott. Das aber brauchst du nicht zu glauben, wenn du zu unserer Kirche gehörst." Das ist der Schlag, mit dem derjenige getötet wird.

Ihr müsst alles andere fallen lassen und nur das Wort ergreifen. Haltet am Wort fest. Verlasst es nicht. Wenn Gott es so gesagt hat, dann ist es auch so. Ich gebe nichts darum, was die Forschung beweisen kann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

In the days of Noah, they could prove there was no water up there in the skies. But God said there was coming some down, and it come. That’s right.

They say today, "There is no fire up there, to fall." But watch it fall, one day. Uh-huh. "How we going to do this and do that?" Watch God do it. He will. He said it would do it.

And that Seed will take a hold somewhere. Glory to God! The only thing He’s looking for, today, is a bedding ground, somewhere that It can bed.

It’ll start in somebody, and they’ll pervert It, and spray It like he did Eve. It started in Eve, for her to bed forth and bring forth sons of God, not sons of Satan. But she was a bedding ground, and it fell in the wrong place. So will the Word fall in an unbeliever, or a doubter, or a skeptic. It’ll make a church member out of them, but never a son or daughter of God. You tell them to let their hair grow; they’ll laugh in your face. You tell them to do this or that, or the man to do it, they’ll laugh in your face. It’s not sons of God. It’s the wrong bedding ground, yet they’re holding the Seed. See the false anointed ones? They’re anointed, yes, with the Holy Spirit, speak in tongues, and do signs and wonders; but it’s of Satan.

In den Tagen Noahs konnten sie beweisen, dass am Himmel kein Wasser war. Aber Gott hatte gesagt, dass es regnen wird, und es regnete. Das stimmt.

Heute sagen sie: "Dort oben ist kein Feuer, das herabfallen kann." Pass nur auf, eines Tages wird es fallen. "Oh, wie soll dies und wie soll jenes geschehen?" Gebt acht, wie Gott es tut. ER wird es tun. ER sagte, dass Er es tun wird.

Der Same wird irgendwo Wurzeln schlagen. Ehre sei Gott! Das einzige, wonach Er heute sucht, ist ein Boden, in den es eingebettet werden kann.

Mit irgend jemandem wird es beginnen. Dann aber verdrehen sie es und sprühen, wie er es mit Eva tat. Eva sollte von Anfang an Söhne und Töchter Gottes aufnehmen und hervorbringen und nicht Söhne Satans. Sie war der Boden, doch es fiel in der verkehrten Weise hinein. So ist es, wenn das Wort in einen Ungläubigen, einen Zweifler oder einen Skeptiker fällt. Sie werden zu Gemeindemitgliedern, aber niemals zu Söhnen und Töchtern Gottes. Wenn man ihnen sagt, dass sie sich das Haar wachsen lassen sollen, lachen sie euch ins Gesicht. Sagt man ihnen, dass sie dies oder jenes tun sollen, oder was die Männer zu tun haben, lachen sie euch ins Gesicht. Es sind keine Söhne Gottes. Es ist der falsche Boden, auch wenn sie den Samen tragen. Seht ihr die falschen Gesalbten? Ja, sie sind gesalbt mit dem Heiligen Geist, reden in Zungen, verrichten Wunder und Zeichen, doch sie sind vom Satan.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Jesus said, "Many will come to Me in that day, and say, ‘Lord, Lord, have not I cast out devils, and—and worked great, mighty works and wonders in Your Name?’" He said, "Depart from Me, you workers of iniquity."

What is iniquity? David said, "If I conceive iniquity in my heart, God will not hear me." See?

Iniquity is something that you know that you ought to do and you won’t do it. You know better, but won’t do it. It’s iniquity, see. You know they should stay with the Word of God, but for the church sake, or somebody else’s sake, or something else, you’ll stray from the Word of God and do what the organization says. "Well, I don’t know. My church says we should do it this way, and I believe it this way."

See, and it’s right before you that you shouldn’t do it. That’s iniquity. "Depart from Me, you that work iniquity."

Jesus sagte: "Viele werden an jenem Tage zu Mir kommen und sagen: 'Herr, Herr, haben wir nicht kraft Deines Namens prophetisch geredet und kraft Deines Namens böse Geister ausgetrieben und kraft Deines Namens viele Wundertaten vollführt?' Aber dann werde Ich ihnen erklären: ‚Niemals habe ich euch gekannt: hinweg von Mir, ihr Täter der Gesetzlosigkeit - Übeltäter!'"

Was sind Übeltäter? David sagte: "Wenn Übertretung in meinem Herzen ist, wird Gott mein Gebet nicht erhören."

Ein Übeltäter ist jemand, der weiß, was er tun sollte und es nicht tut. Ihr wisst es, tut es aber nicht. Das ist ein Übeltäter. Er weiß, dass er sich an das Wort Gottes halten sollte, doch um der Kirche oder Gemeinde willen oder um eines Menschen willen wendet er sich vom Wort Gottes ab und tut, was die Organisation sagt. "Ich weiß nicht. Meine Gemeinde sagt, wir sollten es so tun, und das glaube ich."

Seht, ihr habt es vor Augen, dass ihr es nicht tun solltet. Das ist eine Übeltat. "Weichet von Mir, ihr Übeltäter!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Look at the great Saint Paul, in I Corinthians 13, he said, "Though I speak with tongue of men and Angels..." Now you that want, or somebody want, to lay onto that that’s the evidence of the Holy Ghost? Paul said, "Though I speak with tongues like men and Angels, and have not charity" like you all have here among you, "I am nothing." See?

You can speak with tongues, yes, because It’s the Word. A preacher can take this Word, and go forth and preach It, and say that Word, and that Word will grow. But the preacher could be a hypocrite, himself. It’s the Word. See? But the true living creature of God takes all of the purpose, the Word. "Man shall not live by bread alone, but by every Word that proceedeth out." And you add something else with That, you got a perverted plant.

Schaut, was der große Paulus in 1. Kor. 13 sagte: "Auch wenn ich mit Menschen- und Engelzungen reden könnte..." Wie könnt ihr oder jemand behaupten, dass darin der Beweis des Heiligen Geistes besteht! Paulus sagte: "Wenn ich mit Menschen- und Engelzungen reden könnte und hätte die Liebe" - wie ihr sie hier untereinander habt - "nicht, so wäre ich nichts."

Ihr könnt in Zungen reden, es ist gemäß dem Wort. Ein Prediger kann dieses Wort nehmen, ausziehen und es predigen. Er kann das Wort bringen und das Wort wird wachsen. Doch der Prediger selbst könnte ein Heuchler sein. Es ist das Wort. Doch ein wahres, lebendiges Geschöpf Gottes nimmt das ganze Wort, das zu einem Zweck bestimmt ist. "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes ergeht." Wenn ihr ihm etwas hinzufügt, habt ihr eine verdrehte Pflanze.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

If I start out here with a wheat, and put a—a cocklebur with it, and would interbreed them together, if it could be done so by the pollen, and put in there, I got a wheat cocklebur. See? It looks like a wheat, and yet it’s a cocklebur. It ain’t genuine life, it can’t reproduce itself again. See? It’ll come forth, but it can’t reproduce itself.

A—a—a donkey can breed to a mare horse, and she’ll bring forth a mule, but that mule can’t breed back to a mule. It’s a hybrid.

Wenn ich mir Weizen nähme und eine Klette dazu und würde sie kreuzen, wenn es durch den Blütenstaub möglich wäre, dann bekäme ich einen "Kletten-Weizen". Er würde aussehen wie Weizen und wäre eine Klette. Es ist kein echtes Leben; es könnte sich nicht fortpflanzen. Es würde zwar hervorkommen, könnte sich aber nicht fortpflanzen.

Ein Esel kann eine Pferdestute decken, dann bringt sie einen Maulesel hervor, doch der Maulesel kann nicht noch einen Maulesel zeugen. Er ist eine Kreuzung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

"Let every word bring forth of its kind." See, it can breed once. And the church can come as an organization, once, but it can’t rebreed itself; it brings out another organization. Lutheran can’t breed to the Lutheran; it brought out a Methodist. And a Methodist brought out a Pentecostal. See, it can’t rebreed back, because it’s dead. It can’t start a revival. Where did God ever start a revival in an organization? Look over your history. He never did. It’s the organization that forms behind the revival.

When Luther, the man of God, came forth with the message of justification, behind him come the Lutheran church. They could never could build up.

Then God sent a man by the name of John Wesley, there come a revival behind that. What’d they do? Organized. It never could re-bring itself again. See, it’s sterile.

Hallelujah! But the Word of God shall ever endure! That’s right. It’ll bring forth Its kind.

Jedes Wort soll nach seiner Art hervorbringen. Einmal kann eine Zeugung stattfinden. Aus der Gemeinde kann einmal eine Organisation entstehen, aber dann kann sie nicht mehr das hervorbringen, was sie ursprünglich war, sondern nur wieder eine andere Organisation. Die Lutheraner können nicht mehr das hervorbringen, was durch Luther kam. Sie brachten die Methodisten hervor. Aus den Methodisten gingen die Pfingstler hervor. Seht, sie können nicht zum Original zurück; sie sind dem Tod preisgegeben. Sie können keine neue Erweckung haben. Wann hat Gott je in einer Organisation eine Erweckung ausbrechen lassen? Durchforscht eure Geschichte. Nie hat Er es getan. Nach einer Erweckung bildet sich eine Organisation.

Nachdem Luther, der Mann Gottes, mit der Botschaft der Rechtfertigung aufgetreten war, entstand die lutherische Kirche. Sie konnten sich nicht mehr weiterentwickeln.

Dann sandte Gott einen Mann namens John Wesley. Daraus entstand eine Erweckung. Was aber taten sie? Sie organisierten sich und konnten nicht in den ursprünglichen Stand zurückgebracht werden. Sie waren unfruchtbar.

Doch das Wort Gottes bleibt in Ewigkeit. Hallelujah! Das stimmt. Es bringt nach seiner Art hervor.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Here come a Pentecostal along, he can’t; look what it done, organized. It can’t rebreed itself. They can have Oral Robertses and everything else, all over the country, it cannot do it. It’ll hang right back to that old natural breed of the mule. It cannot! No matter how many injections it has, it’s still; how many of the spiritual affairs it has, and whatever it has, it’s... You, now you’re adults, you know what I’m talking about. No matter how many husband and wives it has, and whatever more, and how many little sisters it builds up out here, and little churches and organizations, it cannot breed a revival. It’s finished. It crossed up to the world, from the Word of God, and it cannot reproduce itself again. God will raise up some other something and start His Word moving on; and if it organizes, it’ll die too! That’s right. It cannot reproduce itself, because it’s a hybrid. That’s correctly.

Die Pfingsterweckung ging vor sich. Seht, was sie getan haben: Sie organisierten sich. Sie können nicht mehr in den ursprünglichen Zustand zurückkehren. Auch wenn sie im ganzen Land Oral Robertse usw. hätten, könnten sie es nicht. Sie werden immer bei der irdischen Muli-Rasse stehenbleiben. Ganz gleich, wie viele Spritzen sie bekommen, wie viele geistliche Affären sie haben mögen, sie bleiben trotzdem unfruchtbar. Ihr seid erwachsen, ihr wisst, wovon ich spreche. Ganz gleich, wie viele Männer und Frauen sie haben, wie viele Schwestergemeinden sie gründen, kleine Gemeinden und Organisationen, eine Erweckung werden sie nicht hervorbringen. Sie sind dahin. Sie haben sich mit der Welt gekreuzt, vom Wort Gottes entfernt und können sich nicht fortpflanzen. Gott wird etwas anderes hervorbringen und eine Bewegung durch Sein Wort beginnen. Falls es sich auch organisiert, wird es ebenfalls sterben. Das stimmt. Sie können sich nicht fortpflanzen, weil sie eine Kreuzung sind. Genau so ist es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Look at your hybrid corn today, they say, "That’s the best corn." It’s—it’s a killer. It’s what’s killing you. Your lives wasn’t made for... Your bodies wasn’t made for that. Your bodies was made for the original grain. That’s the reason your fathers and mothers, and so forth, lived longer. That’s the reason they were tough. Man, seventy and eighty years old, was rough and tough. See, they lived on the natural things. Watch these old mountain men out here, live on deer and—and the original grains. Put a man in here, in the city; here he comes along, a big slop, at about thirty-five, forty years old. Soft? Certainly! Well, I get off the subject, don’t I?

Schaut euch das gekreuzte Korn von heute an. Man sagt: "Es ist das beste." Doch es tötet. Es tötet euch. Euer Körper ist dafür nicht geschaffen. Euer Körper ist für das Originalkorn geschaffen. Aus diesem Grund waren sie so widerstandsfähig. Siebzig-, achtzigjährige Männer waren noch widerstandsfähig und robust. Sie ernährten sich von den natürlichen Dingen. Schaut euch die alten Männer der Berge an, die von Wild und natürlichem Getreide leben. Nimmt man dagegen einen Stadtmenschen, so ist er mit dreißig, vierzig schon ein Schwächling. Bestimmt! Ach, ich bin ja von meinem Thema abgekommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Notice, but I’m trying to get it over to you, that’s civilization, what we call culture. Culture, you hear so much about that. Now, did you ever hear what my estimation of culture was? It’s a man that ain’t got nerve enough to kill a rabbit, but can eat a bellyful of it after somebody else kills it. So, I, that’s what I—I—I—I think of culture, you see. That’s, that’s right, see. We don’t...

God don’t come by... It isn’t culture a man into God. You don’t civilize him into God. He is born, a seed of God, from God, always was God, and can never be nothing else but God. You’re not cultured into It.

Doch ich möchte euch begreiflich machen, was mit der Zivilisation und dem, was wir "Kultur" nennen, ist. Man hört soviel über Kultur. Habt ihr je gehört, was ich von der Kultur halte? Das ist ein Mann, der nicht genug Mut besitzt, ein Kaninchen zu töten, aber sich den Magen damit vollisst, nachdem es jemand anders getötet hat. Das denke ich über die Kultur. So ist es.

Durch Kultur könnt ihr keinen Menschen zu Gott bringen, durch Zivilisation ebenfalls nicht. Ein Same Gottes ist aus Gott geboren, war immer schon in Gott und wird immer dort sein. Durch Kultur könnt ihr niemals dahin gelangen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, how he has his kind of Eden, and by a deformed seed! Satan has made his great even, his great Eden now. What is it? Culture, science, beautiful churches, high steeples, fine polished preachers, education: "DA., D., Ph.D., LL.D., Doctor of Literature, Doctor of Divinity, Doctors!" Every time you pronounce that, it just takes him that much farther from God, just throws him plumb away. And the congregations don’t want somebody stand up there and use the words of "hit, hain’t, and tote, and carry, and fetch." They don’t want that. They want some beautiful something.

That’s the same thing Cain had on his mind (their daddy, at the beginning), offered flowers and fruits of the land, when God wanted sacrifice, a man with the revelation of God: it was blood! Not a pear, or a peach, or a plum, or whatever it was, or, a apricot, as they say now: it was the blood that brought us out of the garden of Eden, a—a degraded blood, a woman that let the seed of the wrong person be planted into the womb and start it.

Satan hat sein Eden durch einen verunstalteten Samen errichtet. Er hat jetzt sein großes Eden. Was ist es? Kultur, Wissenschaft, schöne Kirchen, hohe Türme, gute, elegante Prediger, Bildung, akademische Auszeichnungen, Doktoren der Literatur, Doktoren der Theologie usw. Jedesmal, wenn man jemanden so bezeichnet, entfernt er sich weiter von Gott. Es schleudert ihn förmlich weg. Die Versammlung will auch nicht, dass jemand aufsteht und einfache Ausdrücke verwendet. Das wollen sie nicht. Sie wollen etwas Schönes.

Das gleiche hatte Kain, ihr Vater, schon am Anfang im Sinn. Er brachte Blumen und Früchte des Landes dar. Doch das Opfer, das Gott wollte und das der Mann darbrachte, der die Offenbarung von Gott hatte, war Blut und nicht Birnen, Pfirsiche, Pflaumen, Aprikosen, wie man jetzt sagt. Es war Blut, verunreinigtes Blut, weswegen wir aus dem Garten Eden getrieben wurden; weil eine Frau gestattete, dass der Same der verkehrten Person in ihren Schoß gelangte. Damit begann es.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now we find, to prove the Message is just timely, what I’m speaking to you about, to prove it, look about days of hybreeding today, trying to make a prettier specie. Look at hybreeding. Look in the plant life. Here last summer...

It was this summer, it was, I had a little old wild flower (he was showing me out there a few minutes ago, it come on my mind), a little wild flower I had in the bed here, I had to water that thing twice a day, to keep it alive. It was a hybrid. But it originated from another little yellow flower, which was put together with something else, to make this flower.

And that little guy stood out there, when, you could dig ten feet in the ground and couldn’t find even enough moisture to spit. See, it was—it was—it was just living in the dust, and it was just as pretty, and it didn’t have to be watered. It was the original. It wasn’t hybrid. There was nothing mixed to it, it was genuine flower.

And this was something mixed with it, have to water it and pet it, and baby it. See? This you didn’t; no bugs got on it. We have to spray it, and everything else, to keep them; and the flies and gnats and things, them off like that. If you don’t, it’d kill them.

You don’t have, a gnat wouldn’t come near him!

Um den Beweis zu haben, dass die Botschaft, das, worüber ich zu euch spreche, vollkommen zeitgemäß ist, braucht ihr euch nur die heutige Zeit der Kreuzung anzusehen. Man will eine bessere Art bekommen. Schaut in das Pflanzenleben.

In diesem Sommer hatte ich eine kleine wilde Blume. Als mir vor einigen Minuten eine gezeigt wurde, fiel es mir wieder ein. Ich hatte eine wilde Blume in einem Beet, die ich zweimal täglich gießen musste, um sie am Leben zu erhalten. Es war eine Kreuzung. Doch sie stammte ursprünglich von einer kleinen gelben Blume ab, die mit einer anderen gekreuzt wurde, so dass diese entstand.

Solch eine Blume stand an einer Stelle, wo man zehn Fuß tief graben konnte, ohne auf Feuchtigkeit zu stoßen. Sie lebte dort in der trockenen Erde und war genauso schön. Sie brauchte nicht bewässert zu werden. Sie war ein Original. Sie war keine Kreuzung. Sie war nicht gekreuzt worden, sondern eine natürliche Blume.

Die andere, die Kreuzung, musste bewässert, behutsam behandelt und gepflegt werden. Das brauchte man bei dieser nicht; keine Käfer befielen sie. Die andere müssen wir besprühen und vieles mehr, um Fliegen und Mücken von ihr abzuhalten. Tut man das nicht, geht sie ein.

Bei der einen braucht man das nicht; sie wird nicht von Mücken befallen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Oh, that’s a real, genuine, born-again Christian. You could tempt him with anything you want to. He is still a Christian. Tempt her wherever you want to be, she is still a Christian.

A little lady from one of the brothers here, some of your people, their church wrote me a letter the other day. Said, "Daddy don’t want me to go to a baseball... or a basketball game, Brother Branham. We believe..." She said, was twelve years old, said, "Brother Branham, we believe you have the Word of the Lord, in what you tell us now." Said, "I kind of think daddy is wrong. But," said, "what you say, I’m going to believe." Now, that sweet little girl, see.

So I thought. "Well," I said, "honey, look if you are a Christian, you’re a Christian anywhere. No matter where you’re at, you’re still a Christian. But," I said, "you see, on the basketball floor, what daddy is thinking about, you hear them kids swearing and carrying on like that. I still believe you’d be a Christian. But, you see, daddy is more advanced in life than you are. See?" Now, I said, "Now you are twelve years old, and you said you had a little sister, four. Now she wants you to cut paper dolls. ‘Oh, go on, I ain’t got no time to cut paper dolls.’ See, you are farther advanced than little sister."

Now that’s where the church ought to be today, further advanced in the Word of God. Not Methodist, Baptist, Pentecostals, Presbyterian; but advanced in the Word, to sons and daughters of God. Uh! All right. All right. The Message being timely, proved.

Oh, so ist es mit einem wirklich echten, wiedergeborenen Christen. Ihr könntet ihn in Versuchung führen, womit ihr wolltet, er bleibt immer ein Christ. Auch sie könnt ihr prüfen, wie ihr wollt, sie bleibt immer eine Christin.

Eine Tochter von einem der Brüder, der zu einer Gemeinde hier gehört, schrieb mir neulich einen Brief. Darin stand: "Papa will nicht, dass ich zum Basketballspielen gehe, Bruder Branham." Sie war etwa zwölf Jahre alt. Sie schrieb weiter: "Bruder Branham, wir glauben, dass du das Wort des Herrn hast, auch in dem, was du uns jetzt sagst. Ich meine, dass Papa im Unrecht ist. Doch was du sagst, werde ich glauben." Was für ein nettes Mädchen!

Ich dachte nach und schrieb: "Schau, Liebes, wenn du eine Christin bist, dann bist du überall eine Christin, ganz gleich, wo du dich befindest. Du bist immer eine Christin. Doch dein Papa hat daran gedacht, dass du auf dem Basketballfeld die anderen Kinder fluchen hörst und siehst, wie sie sich benehmen. Ich glaube, dass du trotzdem eine Christin bliebst. Doch schau, dein Papa hat mehr Erfahrung im Leben als du. Du bist jetzt zwölf Jahre alt und sagst, dass du eine vierjährige Schwester hast. Wenn sie möchte, dass du ihr Papierpuppen ausschneidest, dann sagst du: 'Oh, lass mich. Ich habe doch keine Zeit, Papierpuppen auszuschneiden!' Schau, du bist deiner Schwester weit voraus."

Die Gemeinde sollte heute im Wort Gottes schon viel weiter fortgeschritten sein; nicht als Methodist, Baptist, Pfingstler, Presbyterianer, sondern als Söhne und Töchter Gottes im Wort fortgeschritten. Jawohl! Es ist bewiesen, dass die Botschaft zeitgemäß ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

By science, by his science and research, you see, they have tried to pervert everything, make a different seed, make a different something, make it prettier.

Look at our sisters. I remarked a while ago, about how pretty they looked. Oh, you might stand them up out here in a world’s contest with some of this Gloria Swanson’s, or some of these stripteases and things over here in California, and they’d miss it a million miles. But their name ain’t on that book of fame; it’s on the Book of Life, see. Uh-huh. "A meek and a humble spirit is a great treasure to God." And the Bible said for—for our women to "adorn themselves with a meek and humble spirit, subject to your husbands, and sweetness." That’s what’s a great price in the sight of God. See? That’s right.

Durch seine Wissenschaft und Forschung haben sie versucht, einen anderen Samen, etwas anderes, etwas Schöneres hervorzubringen und dadurch alles verdorben.

Schaut auf unsere Schwestern. Ich habe vorhin die Bemerkung gemacht, wie nett sie aussehen. Ihr könntet sie neben eine Gloria Swanson oder eine dieser halbnackten Schönheiten von Kalifornien stellen, sie würden eine Million Meilen hinter ihnen verblassen. Ihr Name steht nicht im Buch der Berühmten, sondern im Buch des Lebens. Ein sanfter und demütiger Geist ist ein großer Schatz vor Gott. Die Bibel sagt, dass unsere Frauen sich schmücken sollen mit einem sanften und stillen Geist, indem sie ihren Ehemännern in Lieblichkeit Untertan sind. Das ist kostbar in den Augen Gottes. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Not all this here, that’s what they done; they, Max Factor, has beautified women, outwardly, which is of Satan. All that stuff is of the devil. Did you know that? Certainly. It’s all of the devil.

Now I remember my little wife when she was pretty and young, she didn’t wear make-up. No. She come up, I baptized her in the Name of Jesus, when she was in little knee dresses like that, see. But now she is getting old, she said, "I’m just getting so wrinkled."

I said, "You know, as you get older, my eyes get dimmer. I remember you the way you was, and I remember and know in my heart what you are going to be someday. See? See? See, with a quiet and sweet spirit that you have, God will get us together again over yonder. That’s that, then we’ll never be changed then." So why...

Es hat nichts mit dem zu tun, dass z.B. Max Factor die Frauen äußerlich verschönert hat. Das ist vom Satan. Das ganze Zeug ist vom Teufel. Wusstet ihr das? Es ist alles vom Teufel.

Ich weiß, dass meine Frau, als sie noch jung und hübsch war, kein Make-up trug. Sie kam, und ich taufte sie im Namen des Herrn Jesus. Ihr Kleid reichte bis unter die Knie. Jetzt wird sie älter und sagte: "Ich bekomme Falten."

Ich antwortete: "Weißt du, so wie du älter wirst, werden meine Augen schlechter. Ich behalte dich in Erinnerung, wie du warst, und stelle mir vor, wie du eines Tages sein wirst. Du hast einen stillen und lieblichen Geist, und Gott wird uns dort drüben wieder Zusammensein lassen. Dann werden wir uns nicht mehr verändern."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

But, you see, in the days of Noah, when the sons of God saw the daughters of man, were pretty, they taken unto them women, for wives. See, the sons of God saw the daughters of man, ’cause they were sexy and—and dressed like that. They, they lusted for the women, and they went for them, see.

I’m thankful that you sons of God seen beyond that, see, how that women make themselves. See?

But what is it? It’s all pretty. It’s a hybreeding. Take some of them, wash their face, they... you wouldn’t know what you’d have. See? And that’s right. Maybe enough temper to fight a buzz saw, and—and nasty, and—and ornery, and filthy, and run around with other man.

Doch in den Tagen Noahs, als die Söhne Gottes die Schönheit der Menschentöchter sahen, nahmen sie sich von ihnen Frauen. Die Söhne Gottes sahen die Menschentöchter, die sexy aussahen und so gekleidet waren. Ihnen gelüstete nach den Frauen, und sie nahmen sie.

Ich bin dankbar, dass ihr Söhne Gottes darüber hinwegseht, wenn die Frauen sich so darstellen.

Was ist es? Schönheit; eine Kreuzung. Wenn man so manche von ihnen nehmen und ihnen das Gesicht waschen würde, wüsste man nicht mehr, dass es dieselben sind. Das stimmt. Manche werden so zornig, dass sie es mit einer Kreissäge aufnehmen könnten, sind boshaft, widerspenstig, unanständig und geben sich mit anderen Männern ab.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

I don’t care what, my wife, I—I respect loyalty in any woman. When I was a little boy, I always said, "If a negro woman wanted to be loyal, I would shed the last drop of my blood to keep her that way." See, I respect what’s right, the right thing. I’ve tried to live by that, all my life. I was young then, now I’m old, I haven’t changed my ideas a bit. See?

Nicht nur die Treue meiner Frau schätze ich, sondern ich habe Achtung vor jeder Frau, die treu ist. Als ich noch jung war, sagte ich immer: "Auch für eine Negerin, die treu sein möchte, würde ich meinen letzten Blutstropfen vergießen, damit sie es bleiben könnte." Ich schätze das, was recht ist; die richtige Sache. Daran habe ich mich mein ganzes Leben lang zu halten versucht. Damals war ich noch jung; jetzt bin ich alt. Doch meine Ideale haben sich nicht im geringsten geändert.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Science, in the same pattern Eve did, he also has done to the church, pervert her over. He carried out his plans today, through his hybrid church, his modern Eden that we have today. We are living in a scientific Eden, Satan’s Eden, a scientific Eden.

If you’d want to turn to it, in Isaiah 14:12. I’ll quote it to you, if you want to, if you want, 12 and 14:

...Satan said in his ownself, I will exalt myself above the most High.

He would have a kingdom, that it would be even the sons of God would worship him.

And that’s just exactly what he’s done. He’s done it through church, religion, like he started in the beginning, religion. He’s done it.

Dasselbe, was er bei Eva tat, hat er durch die Wissenschaft auch an der Kirchengemeinde zustande gebracht; er hat sie verdreht. Durch seine gekreuzte Kirche führt er heute seine Pläne in seinem modernen Eden aus, das wir jetzt haben. Wir leben in einem wissenschaftlichen Eden, dem Eden Satans.

Wenn ihr wollt, könnt ihr Jesaja 14, Vers 12, aufschlagen. Oder soll ich es nur zitieren?

Satan dachte bei sich: "Ich will in den Himmel hinauffahren und mich dem Höchsten gleich machen!"

Er wollte ein Reich aufrichten, in dem sogar die Söhne Gottes ihm huldigen sollten.

Genau das hat er getan. Er tat es durch die Kirche, durch Religion, wie er auch am Anfang mit Religion begann. Er hat es getan.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Also as the prophet Paul seen, in II Thessalonians the 2nd chapter, that he—he heads up in E-... his, the great scientific Eden in this day, in scientific, in education and civilization. And has made, hisself, and will finally head up in the ecumenical council, where all churches will have to bow to him. And see what it is? It’s that spirit of delusion working among the people; sons of God, which are made in the image of God; and daughters of man, which is made in the image of man; has taken them under falsehood, like he did Eve. And has formed, hisself, through his own gimmicks of science and education and culture, till he’s got himself a modern, scientific, death Eden.

Where, God, by His Word, spoke, and He had an Eden without death; no science, no education like we have today, or no civilization.

Das sagt auch der Prophet Paulus in 2. Thess. 2. Er hat sich heute ein großes, wissenschaftliches Eden geschaffen, indem er sich der Wissenschaft, der Bildung und der Zivilisation bedient. Schließlich wird er in dem ökumenischen Rat als Haupt auftreten, und alle Kirchen werden sich vor ihm beugen. Seht ihr, was es ist? Es ist der Geist der Täuschung, der unter den Menschen wirksam ist. Söhne Gottes, die im Bilde Gottes geschaffen sind, und die Töchter der Menschen, die im Bild des Menschen sind, hat er mit Falschheit vereinigt, wie er es mit Eva tat. Durch seine wissenschaftlichen Tricks, seine Bildung und Kultur hat er es so weit gebracht, dass er jetzt ein modernes, wissenschaftliches Eden des Todes für sich hat. Indem Gott Sein Wort sprach, schuf Er ein Eden ohne Tod, ohne Wissenschaft, ohne Bildung, ohne Zivilisation, wie wir es heute haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

You see it now, understand it? See, now he has got his Eden. Look, all the churches worship him. That put... Second Thessalonians here, He said:

...that man who calls himself God, sitting in the temple of God,...

And all... upon the earth shall bow down and worship him, whose names are not written in the Lamb’s book of life... before the foundation of the earth.

See, it’s a modern Eden. Now what’s he doing, hisself? He is moving hisself, Rome, his final great eating, Eden place.

You see where that pope come over here the other day? Did you notice all them thirteen’s that happened then? He spoke thirteen words, had thirteen taking communion, spoke in Yankee Stadium, which is thirteen. Everything was thirteen.

And our nation’s number is thirteen, appears in the 13th chapter of Revelation; thirteen stripes, thirteen stars, thirteen bars, thirteen numbers on the coins, thirteen stars on the coin, everything is thirteen, and a woman.

Seht ihr es jetzt? Begreift ihr es? Jetzt hat er sein Eden. Alle Kirchen huldigen ihm. So steht es hier in 2. Thess. 2:

...so dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich für Gott ausgibt.

So werden ihn denn alle Bewohner der Erde anbeten, alle, deren Namen nicht im Lebensbuch des geschlachteten Lammes seit Grundlegung der Welt geschrieben stehen". [Offbg. 13, 8]

Seht, es ist ein modernes Eden. Was tut er? Er bewegt sich vorwärts; Rom ist sein großes, endgültiges Eden.

Habt ihr es verfolgt, als der Papst vor kurzem hier war? Habt ihr bemerkt, dass die Zahl dreizehn immer wieder vorkam? Er sprach dreizehn Worte, gab dreizehn Leuten das Abendmahl, ging dreizehn Stufen im Yankee Stadium hinauf. Alles hatte mit dreizehn zu tun.

Die Zahl unserer Nation ist dreizehn, und sie erscheint auch im 13. Kapitel der Offenbarung. Wir hatten 13 Sterne und haben dreizehn Streifen in unserer Flagge, dreizehn Zahlen, dreizehn Pfeile, dreizehn Sterne auf unserem Geld. Alles hat mit der Zahl 13 zu tun; und einer Frau.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Here comes the pope, the head, to the woman; the false antichrist to the false bride, of science. Which, our world, our American eastern world here, or Western World, has led the world, in science. Comes to her, in his scientific church, and now all Protestants is bowing to him, see, on thirteen. You see it? Everything is in a thirteen. Our whole nation, everything else, is thirteen, a woman’s world. See, here we are, we got it. It turned into a woman’s world in the garden of Eden, but it’ll be God’s world someday. Notice now.

Der Papst kam hierher, das Haupt dieses Weibes. Der Antichrist der falschen Braut. Er hat unsere Welt, unsere amerikanische, unsere westliche Welt in die Wissenschaft hineingeführt. In seiner wissenschaftlichen Kirche kommt er zu ihr, und Jetzt beugen sich alle Protestanten vor ihm. Seht die dreizehn. Alles hängt mit der Zahl dreizehn zusammen. Unsere ganze Nation und alles darin hat mit der Zahl 13 zu tun; es ist eine Frauenwelt. Da befinden wir uns; das haben wir. Schon im Garten Eden wurde sie zu einer Welt der Frau. Doch eines Tages wird es die Welt Gottes sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Now, also, these prophets and things has foretold it.

And now all again has come like it was before God moved upon the earth, it’s become a spiritual chaos. Certainly, it has.

Here notice the second Eden typed closely to the first, to deceive, almost to take the Elected. Notice now, that. I’m going to compare here, just a few minutes. Now I’m going to have to stop, ’cause it’s eleven o’clock, and so listen. These two Edens, how this Eden has tried to type, just like Satan did at the beginning, to Eve in the real Eden, the first Eden. Just watch them, typed together now. See, we got it, now everybody understand clearly, a scientific Eden we’re living in. See? Now, it wasn’t God’s Eden.

God’s Eden doesn’t come by science, education, culture. It comes by the Word, see, calling all these things as though they were not.

Schon die Propheten haben diese Dinge vorausgesagt. Jetzt ist alles wieder so, wie es war, ehe Gott auf Erden zu wirken begann. Sie ist zu einem geistlichen Chaos geworden. Ganz gewiss.

Beachtet, das zweite Eden ist dem ersten so ähnlich, um beinahe die Auserwählten zu verführen. Jetzt werde ich für einige Minuten einen Vergleich ziehen. Danach komme ich dann zum Schluss, denn es ist 11:00 Uhr. Hört nun:

Diese beiden Eden sind sich sehr ähnlich.

Satan hat dasselbe getan, was er damals in dem richtigen, dem ersten Eden mit Eva tat. Gebt acht darauf und vergleicht sie.

Jeder versteht nun klar, dass wir jetzt ein wissenschaftliches Eden haben, in dem wir leben. So war Gottes Eden nicht. Das Eden Gottes entstand nicht durch Wissenschaft, Bildung, Kultur; es entstand durch das Wort, indem all die Dinge ins Dasein gesprochen wurden, als sie noch nicht da waren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And notice, in the garden of Eden... Let’s just compare them a little. Now notice:

The man and his wife (head of the... in the garden of Eden), the pair was naked and didn’t know it. Is that right? In God’s Eden, the pair was naked and didn’t know it.

Now they are naked again and don’t know it, Revelation 3, the Laodicean Church Age:

Because thou... art naked, miserable, poor, wretched, blind, and don’t know it.

Now, in God’s Eden, they were naked and didn’t know it. And now in Satan’s Eden, be it by science and education, they are naked again and don’t know it. What a perversion!

Look at today. Look at man, trying to wear his wife’s underneath clothes; and she is trying to wear his clothes. And he is trying to let his hair grow like hers; and she is cutting hers off like his. Oh, oh, oh, my! Man trying to be women, women trying to be man, a perversion!

That’s the same thing the church is doing, same thing, the Laodicean Age.

Gebt acht, was im Garten Eden geschah. Lasst uns einen Vergleich ziehen. Der Mann und sein Weib waren im Garten Eden geborgen. Das Paar war nackt, wusste es aber nicht. Stimmt das? Im Eden Gottes war das Paar nackt, wusste es aber nicht.

Gemäß Offenbarung 3 sind sie jetzt, im Gemeindezeitalter zu Laodizea wieder nackt und wissen es nicht.

Du bist elend, erbarmenswert, arm, blind und nackt und weißt es nicht.

Im Eden Gottes waren sie nackt und wussten es nicht. Im Eden Satans, durch Wissenschaft und Bildung, sind sie wieder nackt und wissen es nicht. Welch eine Verdrehung!

Seht euch die heutige Zeit an. Die Männer tragen Damenunterwäsche, und die Frauen Herrenkleidung. Er lässt sich das Haar wachsen, wie sie es tun sollte, und sie schneidet es, wie es bei ihm sein sollte. Die Männer wollen wie Frauen sein, die Frauen wie Männer. Eine Verdrehung! Das gleiche tut die Kirche des Laodizea-Zeitalters.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Notice.

The reason that they didn’t know they were naked, in the beginning, there was a Holy Spirit veil them from nakedness. They didn’t know it. The Holy Spirit was over their eyes, they seen nothing but their brother and sister, see. The laws, they didn’t know they were naked. Holy Spirit!

Now the spirit of unholiness, uncleanliness and lust, has veiled them; education, science, "Why, it’s scientific. Wear shorts, it’s cooler." The Indians teach you better than that. They wrap up in a blanket, to be air conditioned, see, and put on them. See, education has absolutely come back to a time, the very thing that they think that brought them to culture and civilization, has put them back in ignorance again, worse than they was in the first place.

Der Grund, weshalb sie damals am Anfang nicht wussten, dass sie nackt waren, bestand darin, dass sie vom Heiligen Geist eingehüllt waren. Sie wussten es nicht. Der Heilige Geist war über ihren Augen. Sie sahen im anderen nichts als den Bruder bzw. die Schwester. Nicht das Gesetz, der Heilige Geist war über ihnen, deshalb wussten sie nicht, dass sie nackt waren.

Jetzt hat der Geist der Unheiligkeit, der Unreinheit und der Lust sie durch Schulung und Wissenschaft eingehüllt. "Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass es kühler ist, wenn man Shorts trägt." Die Indianer belehren euch eines Besseren. Sie wickeln eine Decke um sich, die ihnen als Klimaanlage dient. Die Bildung, genau das, wovon sie glauben, dass es ihnen die Kultur und die Zivilisation beschert hat, hat sie in Wirklichkeit wieder zur Unwissenheit zurückgebracht, so dass sie jetzt in einem schlimmeren Zustand sind als am Anfang.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Schooling, education, look at schools! Look down there at university, other night, them boys! How many babies is born by them young ladies there, to them young ladies each year at the university! You think! You say, "This is street trash." And them boys, them "twenty-one jewels," they call them, with lipstick on, and—and hair banged, and rolled up on curlers and hanging down there. They say that. And dirty-necked, filthy! You say, "Well, that’s just street kick." Is it? It’s students of the university.

They got on a big drunk, the other night. And they didn’t know what to do, and so, to have kicks. And drinking and adultery, and everything like that, wasn’t enough for them. They broke the bottles, and run up to women’s door, and knock on the door; they come, punch them in the face. Cut one girl’s eye completely out, and a lot of them disfigured for life. You think they’d let that out? No.

Two of their boys riding up-and-down the street, and two young married women sitting on—on the steps, and they insulted the women. The cops picked them up and put them in jail. The dean come down there. And the whole thing is thriving on that university, that’s the only works they got there. Said, "Them is my kids. You turn them loose." They turned them loose.

There you are; civilization, education, leads to death and chaos, and hell. Don’t you listen to that stuff.

Schulung! Bildung! Seht euch doch die Schulen an! Wisst ihr, was neulich an dem Abend mit den Jungs an der Universität war und wie viele von den jungen Mädchen dort in jedem Jahr ein Baby bekommen? Ihr sagt: "Das ist doch Straßengesindel!" Das meint ihr! Die Jungs, die sie "Twentyone Jewels" nennen, tragen Lippenstift, eine Ponyfrisur, aufgedrehtes Haar, das herunterhängt. Aber ihr Hals ist schmutzig. Ihr sagt: "Das ist doch Straßengesindel!" Meint ihr? Es sind Studenten der Universität!

An dem Abend hatten sie ein Trinkgelage. Sie wussten nicht, was sie alles anstellen sollten, um Spaß zu haben. Trinken, Ehebruch und all das genügte ihnen nicht. Sie zerbrachen Flaschen, liefen an die Zimmertüren der Frauen, klopften an, und wenn sie herauskamen, stießen sie ihnen ins Gesicht. Einem Mädchen stachen sie dabei das Auge aus, und viele von ihnen sind jetzt für ihr ganzes Leben verunstaltet. Meint ihr, das lassen sie an die Öffentlichkeit dringen? Bestimmt nicht!

Zwei dieser Jungen fuhren auf der Straße hin und her und wurden unverschämt zu zwei jungverheirateten Frauen, die auf der Haustreppe saßen. Die Polizei ergriff sie und brachte sie ins Gefängnis. Der Rektor kam dorthin. Alles ist dort von der Universität abhängig, eine andere Arbeit gibt es nicht. Er sagte: "Das sind meine Jungs. Lasst sie frei!" Sie wurden freigelassen.

Da habt ihr es! Zivilisation und Bildung führen zum Tod, in ein Chaos und in die Hölle. Hört nicht auf das Zeug.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Notice now.

Eve just had to take a little peep, to see what the world looked like. You know, a lot of times, "We have to just wear a little bit of this." Or, you know what I mean, just have to take a little bit of a peep, to see. Now in Saint John or...

First John 2:15, God said, "If you love the world or even the love of the world, the love of God is not even in you." The things that’s out there are dead. You are circumcised, cut off from it. You don’t want the things of the world, you’re dead to. They’re dead. You don’t want anything dead. It’s rotten. It smells. How could a living something want something that’s filthy like that? See, you are alive in Christ. The Word makes you alive.

Eva brauchte nur einen kleinen Blick auf die Welt zu werfen, um zu sehen, wie sie aussieht. Ihr wisst, sehr oft heißt es: "Ein wenig davon müssen wir tragen." Ihr wisst, was ich meine. Nur ein kleiner Blick genügt.

In 1. Joh. 2, 15 sagt Gott: "Wenn jemand die Welt und das, was in der Welt ist, lieb hat, so wohnt die Liebe Gottes nicht in euch." Die Dinge dort draußen sind tot. Ihr seid beschnitten, davon getrennt. Ihr wollt die Dinge der Welt nicht. Ihr seid ihnen gestorben; sie sind tot für euch. Ihr wollt nichts Totes. Es ist verrottet; es stinkt. Wie könnte ein Lebender etwas so Widerliches haben wollen? Ihr seid in Christus lebendig. Das Wort macht euch lebendig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

My, when I think of it in this day that we’re living, called education! You can’t even get in the pulpit unless you got a Doctor’s Degree, and so forth.

It reminds me of a chaplain, one time, coming out of the army. He said—he said, "Brother Branham," (It was right after the First World War.) said, the chaplain said, "sergeant come by and said, ‘Chaplain, you want to ride out to the battlefront with me, out on the Argonne,’" out there from La Salle, Lorraine, France, you know. And said, "I went out towards the Argonne Forest." And said, "He was taking number of so many tanks had been blowed up."

And said, "It was on an Easter morning." Said, "I just got through... I walked through with a nurse, and she was giving those wounded boys, an American rose, you know, one an American used to. Them boys grabbed that rose, and just scream and cry, ’cause they know it come from home." See, it was from home.

And that’s the way I think we do the Word, see, grab It, "O God!" It comes from Home, see.

Wenn ich an das denke, was wir in der Zeit, in der wir leben, "Bildung" nennen! Ohne einen Doktortitel könnt ihr kaum noch das Podium betreten.

Es erinnert mich an einen Feldgeistlichen, der aus der Armee zurückkehrte. Er sagte: "Bruder Branham, es war direkt nach dem ersten Weltkrieg." Dieser Feldgeistliche berichtete, daß ein Feldwebel einmal zu ihm sagte: "Geistlicher, möchtest du nicht einmal mit in die Argonnen an die Front kommen, dort in der Gegend von La Salle, Lorraine, Frankreich?" Er fuhr fort: "Ich begab mich mit ihm zum Argonner Wald. Er hat die vielen Panzer gezählt, die zerstört worden waren."

Er erzählte weiter: "An einem Ostermorgen habe ich eine Krankenschwester auf ihrem Rundgang begleitet. Sie gab jedem dieser verwundeten Soldaten eine amerikanische Rose, wie es in Amerika üblich ist. Die Jungs griffen nach der Rose und weinten und schrien, denn sie wussten, sie kam von zu Hause." Seht, sie kam von zu Hause.

Ich glaube, dasselbe tun wir mit dem Wort: wir ergreifen es. "O Gott, es kommt von zu Hause."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Said, "I was feeling pretty up in my heart..." He said, "I went out there and said... And the—the captain went on out to take a number of how many tanks had been destroyed, and things like that." Said, "The Holy Spirit said, ‘Go over to that little rock.’" And he looked around. Said, "They throwed that mustard and chlorine gas and," said, "just burnt all the leaves off the trees. There wasn’t a living thing left, and here it was Easter!" He said, "What an Easter! What an Easter, when not even grass on the ground, not nothing!" And said Something attracted him to a rock. He pulled the rock over, said, "There was a little Easter flower under it, had been kept under the rock, all through the poison gas." And said, "I thought, ‘O God, keep me under the Rock of Ages, till all of this poison is passed, and let me bloom in that Land yonder.’"

Dann fuhr er fort: "Ich sah einen Farbtupfer. Ich ging mit dem Feldwebel, der die Anzahl der zerstörten Panzer ermittelte. Es schien, als sagte der Heilige Geist zu mir: 'Gehe dort zu diesem Stein!'" Er schaute sich um. Sie hatten Senf- und Chlorgas versprüht, das die Blätter von den Bäumen gebrannt hatte. Nichts Lebendiges war übriggeblieben, und es war Ostern! Er meinte: "Was für ein Ostern! Was ist das für ein Ostern, wenn noch nicht einmal Gras auf dem Boden ist!" Etwas zog ihn zu einem Stein hin. Er wälzte den Stein weg. "Darunter war eine schöne Küchenschelle, die durch den Stein vom Giftgas verschont geblieben war", erzählte er. Ich dachte: "O Gott, hake Du mich unter dem Felsen des Heils, bis all dieses Gift vorüber ist, und lass mich in jenem Land aufblühen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

We could stop right here, if you wish to, ’cause I—I got so much here, I’d never get to it, anyhow, see, of things. So maybe I can come back again and get it to you.

Oh, I just got through preaching the other day, "A Thinking Man’s Filter," you all have read That, see, "produces a holy man’s taste." Think, brethren. Whatever you do, think! Ephesians 5:26, in there said.

And we had talked, talked about the word of predestinated, you see, that stumbles so many of them. It’s God’s Word. He, He uses it, "for we are predestinated by the Word of God." And it, in that we... When you’re predestinated, why, it has to happen, because it is that. God, God chose you because He knowed what you would do from the beginning.

Wir können hier aufhören, wenn ihr wollt. Ich habe noch so viel, dass wir bestimmt nicht alles behandeln können. Vielleicht kann ich noch einmal wiederkommen und es euch darlegen.

Vor kurzem habe ich die Predigt gehalten "Der Filter eines denkenden Menschen". Ihr habt sie wohl alle gelesen. Er bringt den Geschmack eines heiligen Menschen hervor. Brüder, denkt nach! Was immer ihr tut, denkt nach! Denkt über Eph. 5, 26 nach.

Wir haben über den Begriff "Vorherbestimmung" gesprochen. Darüber stolpern so viele. Doch es steht im Wort Gottes. ER hat es darin verwendet. Wir sind durch das Wort Gottes vorherbestimmt. Wenn ihr vorherbestimmt seid, dann muss es geschehen. Gott hat euch erwählt, denn Er wusste von Anfang an, was ihr tun würdet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

And don’t let the devil spray you with education and poison, and stuff like that, "You have to be modern. You have to be this." You don’t have to be nothing but sons and daughters of God. And if you’re borned of the Word, you do. Notice that spray. If you take a seed, a good seed, and you spray it, it’ll—it’ll kill it. And when they spray this denominational stuff over the top of you, it’ll ruin the influence of the original Word. If they tell you, "You have to do this. Why, the other girls do it. The other men do it." Don’t you believe that. It’ll ruin God’s influence of His Word upon you. You know that.

Lasst euch vom Teufel nicht mit dem Gift der Bildung usw. besprühen und einreden: "Ihr müsst modern sein. Ihr müsst dies sein!" Ihr müsst nichts anderes als Söhne und Töchter Gottes sein. Und wenn ihr aus dem Wort geboren seid, werdet ihr es sein.

Gebt auf das Spray acht. Wenn ihr einen guten Samen nehmt und ihn besprüht, geht er daran zugrunde. Wenn sie die Dinge der Denominationen auf euch sprühen, wird es den Einfluss des Originalwortes zerstören. Wenn sie euch sagen: "Ihr müsst das tun, denn die anderen Mädchen tun es auch; die anderen Männer tun es ebenfalls.", dann glaubt es nicht. Sonst zerstört es den Einfluss Gottes und Seines Wortes in euch. Ihr wisst das.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Our text says, "Don’t be conformed," sprayed, "but be transformed," the seed that’s in you.

People of today act like they don’t even believe there is a God. Did you know that? They act like that. Now, I don’t want to call them fools, but they act like it. Cause, Psalms 14:1 says, "The fool hath said in his heart, There is no God." You shouldn’t call a person a fool. But they certainly act like they are, ’cause they don’t... They act like there is no God. This Word is just ignored.

Unser Text lautet: "Gestaltet eure Lebensführung nicht nach der Weise dieser Welt", indem ihr euch besprühen lasst, "sondern wandelt euch um" in den Samen, der in euch ist.

Die Menschen benehmen sich heute, als glauben sich nicht einmal, dass es einen Gott gibt. Habt ihr das gewusst? So benehmen sie sich.

Ich möchte sie nicht als Narren bezeichnen, doch so benehmen sie sich. In Psalm 14, 1 steht: "Die Toren sprechen in ihrem Herzen: 'Es gibt keinen Gott' ". Ihr solltet keinen Menschen als Toren bezeichnen. Doch sie benehmen sich wirklich so. Sie handeln, als gäbe es keinen Gott. Das Wort wird ignoriert.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Look, here the other day, they called me over in the room to watch... Billy Paul, I believe, or some of them, had said there was a—a religious program on the television.

We don’t have television. There won’t be on