Die unsichtbare Vereinigung der Braut Christi [Text und Audio]

THE INVISIBLE UNION OF THE BRIDE OF CHRIST

Do 25.11.1965, abends, Life Tabernacle
Shreveport, Louisiana, USA
(Übersetzung von Ewald Frank)
PDF-Download
Übersetzungen anzeigen von:

Hinweise zur Übersetzung
Die Audio-Übersetzung beginnt ab §2-6, siehe dort (Die ersten 2:29 Minuten gehören nicht zu dieser Predigt.)

I canceled a hunting trip so I could give service to the Lord. So it's a... We're glad to be here. I believe the last time here I told you, each time we come there's someone missing. And if we shall come back next year, and the Lord tarries, there'll be somebody missing.

There's one was very, very close to me in heart and spirit; that was Brother Lyle. I've always had a welcoming, coming in, standing back there and listening in Brother Jack's study, of the old quartet singing. They are singing in glory tonight. Well, there's one of those voices already over there waiting for the other three. I guess I'll never hear it here on earth no more. But I certainly am looking forward to hearing it again, Brother and Sister Moore and you in that land where they'll--it'll never be dim.

Um dem Herrn dienen zu können, habe ich den Jagdausflug abgesagt. Wir sind froh, hier zu sein. Ich meine, euch schon beim letzten Mal gesagt zu haben, daß jedesmal, wenn wir hierher zurückkehren, jemand fehlt. Sollten wir, falls der Herr verzieht, im nächsten Jahr wiederkommen, wird wieder jemand fehlen.

Es gab jemanden, der meinem Herzen und meinem Geist sehr, sehr nahestand, das war Bruder Lyle. Immer wenn ich hereinkam, hat er mich willkommen geheißen. Ich hielt mich dann zunächst in dem Studierraum von Bruder Jack auf und wartete, bis das alte Quartett gesungen hatte. Heute ertönen sie in der Herrlichkeit, denn eine dieser Stimmen ist bereits drüben und wartet auf die anderen drei. Hier auf Erden werde ich sie nicht mehr hören, doch ich freue mich wirklich darauf, Bruder und Schwester Moore und den anderen in jenem Land wieder zuzuhören, wo es nicht mehr trübe sein wird.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter Bernhard Frank

Brother Palmer was a great servant of Christ. I can remember Brother Jack telling me about his--his dedicated life to God. They were carpenters together, and said he would be eating his lunch, have his sandwich in his hand, eating a sandwich and reading his Bible. See, he done a--some mighty great things, Brother Palmer did. He's a good carpenter, a good father to his children; a lovely family. He raised them all to serve the Lord. Far as I know they're all saved and filled with the Holy Ghost. And that's a great contribution to any man in these days--boys and girls. But seeing all they ever done won't amount to too much until serving God--unless he served God; and tonight what he has done here on earth, his good deeds, he's gone to his reward to be with them. God rest the soul of our brother. I know as long as this is a tabernacle here, and I--I know you will--his voice will still be here. You can hear it.

Bruder Palmer war ein großer Knecht Christi. Ich erinnere mich daran, wie Bruder Jack mir von seinem gottgeweihten Leben erzählte. Sie waren beide Schreiner. Er sagte, daß er während des Essens in einer Hand seine Schnitte und in der anderen die Bibel hielt und darin las. Bruder Palmer hat einige überaus große Dinge getan. Er war ein guter Schreiner und seinen Kindern ein guter Vater; hatte eine reizende Familie. Er hat sie alle so erzogen, daß sie dem Herrn dienen. Soweit ich weiß, sind sie alle gerettet und mit Heiligem Geist erfüllt. In dieser Zeit ist das ein großer Beitrag, den man an einem Menschen, an Jungen und Mädchen leisten kann. All das, was man je getan hat, zählt nicht allzu sehr, es sei denn, ihr habt Gott gedient. Jetzt ist er hingegangen, um die Belohnung für seine guten Werke, die er hier auf Erden vollbracht hat, zu empfangen. Gott lasse die Seele unseres Bruders ruhen. Ich weiß, daß seine Stimme hier gehört werden wird, solange diese Kapelle bestehen bleibt.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Sister Annajeanne and her sister playing the organ and piano, how they never had to wait. Brother Palmer just stand here and he'd just pick the song up--go on; they'd catch it. And I never... I looked forward to hearing him leading the songs. To his children, to his wife, and to Brother Jack, his bosom friend, that'd been friends for all these years, and Brother Brown, Sister Brown, and all you Tabernacle; God bless you. I miss him too. God rest his gallant soul until we meet him in peace. Let us bow our heads.

Schwester Annajeanne und ihre Schwester, die auf der Orgel und dem Klavier spielen, mußten auf ihn warten. Bruder Palmer stand hier, stimmte das Lied an und sang. Dann setzten sie ein. Ich hatte mich darauf gefreut, ihn als Gesangleiter zu hören. Seinen Kindern, seiner Frau, Bruder Jack, seinem engsten Freund - sie waren viele Jahre befreundet -, Bruder Brown, Schwester Brown und der ganzen Versammlung wünsche ich Gottes Segen. Auch ich vermisse ihn. Gott lasse seine tapfere Seele in Frieden ruhen, bis wir ihn wiedersehen. Wir wollen unsere Häupter neigen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Gracious heavenly Father, just speaking of this great servant, I missed him tonight, him shaking my hands and that cunning little smile he always had when he said, "God bless you, Brother Branham," when we'd walk in the door. I know he has come up to Your house tonight. So I pray, dear God, that You'll let the fruits, his works that follow him be great, continuing on with his children and his wife. We pray that You'll bless her, Lord. You said You would be a husband to the widows that were widows indeed. I pray for our--our Sister Palmer and for all the children now. I know how to sympathize with both, losing a companion and also losing my dad.

Gnädiger himmlischer Vater, ich vermisse diesen großen Knecht, von dem ich gerade sprach, seinen Händedruck und sein liebenswürdiges Lächeln, mit dem er immer sagte: "Gott segne dich, Bruder Branham", wenn ich zur Tür hereinkam. Ich weiß, daß er jetzt in Dein Haus gekommen ist. So bete ich, teurer Gott, daß Du die Frucht, die seinen Werken folgt, groß sein lassen mögest, und daß sie an seinen Kindern und seiner Frau fortbestehen. Wir bitten, daß Du sie segnest, Herr. DU sagtest, daß Du für die wirklichen Witwen der Mann sein würdest. Ich bete für unsere Schwester Palmer und die Kinder. Ich kann mit ihnen mitfühlen, denn ich habe ja meine Gefährtin und meinen Vater ebenfalls verloren.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

So, Father, while we're here tonight, we pray that You'll prepare our hearts also for that hour. We don't know. It might come as sudden as his did. We don't know when it will come, but we know it's got to come. So we pray, God, that You'll search every heart that's in here tonight. God, don't leave mine out. Search mine too, and try me. Lord, if there be any evil in us, take it out. We want to serve You. That's our full objective, is to serve You. Pour out Your Spirit upon us tonight and the rest of this week.

Bless this Tabernacle by the name of the Life Tabernacle. May it receive full blessings of that name and be full of the Life of God this week to save every lost soul, to fill every believer with the Holy Ghost, and renew the hopes that's in us, Lord, again.

Vater, während wir heute abend hier sind, beten wir darum, daß Du auch unsere Herzen für jene Stunde zubereitest. Wir wissen nicht, wann. Sie mag so plötzlich kommen wie seine. Wir wissen nicht, wann sie kommt, doch wir wissen, daß sie kommen wird. Deshalb beten wir, o Gott, daß Du heute abend jedes Herz hier durchforschen mögest. O Gott, lasse meines nicht aus; erforsche auch meines. Prüfe mich, Herr, und wenn etwas Böses in uns ist, dann nimm es heraus. Wir möchten Dir dienen. Unser ganzes Bestreben ist, Dir zu dienen. Gieße heute abend und während dieser ganzen Woche Deinen Geist auf uns aus.

Segne diese Kapelle, die den Namen "Lebenskapelle" trägt. Möge sie in dieser Woche den vollen Segen, nämlich, ihrem Namen entsprechend, das volle Leben Gottes, empfangen. Rette jede verlorene Seele; fülle jeden Gläubigen mit Heiligem Geist; erneuere die Hoffnung, die in uns ist, Herr.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

We pray that You'll also heal all the sick and the afflicted that comes among us. May Your great Holy Spirit be here, Lord, and just heal and anoint each one to believe. Grant these things, Father.

God, help me now, if it falls--has falled my turn to bring the message. I pray, God, that You'll just let the man part stand to one side; may the Holy Spirit come in and move upon us, Lord; may the Holy Ghost take the meeting, Lord. We know that we're so insufficient. We could not do it, none of us. We don't claim to be able to do it. But, Lord, we know that Thou art the One. So we're looking to Thee, Lord. Move, Spirit of God, and fall fresh on us. We ask in Jesus' Name. Amen.

Wir beten auch darum, daß Du all die Kranken und Leidenden unter uns heilst. Möge Dein großer Heiliger Geist hier sein, Herr, und einen jeden salben, damit er glaubt und geheilt wird. Gewähre diese Dinge, Vater.

O Gott, hilf mir jetzt, denn ich muß nun die Botschaft bringen. Ich bete darum, o Gott, daß Du das Menschliche beiseite stellst. Möge der Heilige Geist die Versammlung übernehmen, Herr. Wir wissen, daß wir so unzulänglich sind. Keiner von uns vermag es zu tun. Wir stellen nicht den Anspruch, dazu imstande zu sein. Herr, wir wissen, daß Du es bist. Deshalb schauen wir auf zu Dir, Herr. Wirke, Geist Gottes, und falle ganz neu auf uns. Wir bitten es im Namen Jesus. Amen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, I want to pass greetings on down the line to the churches now that's hooked up across the states. We're on the telephone hookup, which is a fine little system that we have been able to get through our Brother Pearry Green from Beaumont, Texas. And the churches completely is following the message all the way across the United States, is hooked up tonight.

We send greetings up and down the west coast, all the way from Vancouver down to Tijuana, Mexico; through San Jose, Los Angeles, all the groups over in there, we greet you from Shreveport; also all the way to Prescott, Arizona, to the group up there that's waiting on the Lord, we send greetings to you; and to Tucson, also, Sierra Vista all the way to New York, up and down across the nation. The Lord bless you, each one. Wish you were here tonight. This beautiful old state of Louisiana, where it seems like a second home to me...

Jetzt möchte ich allen Gemeinden im ganzen Land, die an die Übertragung angeschlossen sind, Grüße übermitteln. Wir haben eine Telefonübertragung. Es ist ein gutes System, das wir durch unseren Bruder Pearry Green aus Beaumont, Texas, bekommen konnten. Überall in den Vereinigten Staaten sind heute abend die Gemeinden angeschlossen, welche als Ganzes der Botschaft folgen.

Wir senden Grüße an die gesamte Westküste, von Vancouver bis nach Tiuana, Mexico, über San Jose und Los Angeles. All die Gruppen dort grüßen wir hier von Shreveport. Euch anderen, der Gruppe, die in Prescott, Arizona, auf das Kommen des Herrn wartet und in Tucson, Sierra Vista, New York und überall in der Nation, senden wir ebenfalls Grüße. Der Herr segne jeden einzelnen von euch. Wir wünschten, ihr wärt heute abend hier in diesem schönen Staat Louisiana, der mir wie mein zweites Zuhause vorkommt.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

I... You know, you people up in New York, you know, I kind of laugh at you a little bit the way you talk. I'm right at home tonight. Everybody down here you know, say, "Hello dere, Brother Branham. You bring Sister Branham and all the young'uns and come over to see us." Oh, my, that makes me feel good. That's real English to me. Not disregarding you people in the east and the north and different places, but you know, I guess I was just born an old "Reb" and have to stay that way. I--I kinda like it myself. It's real English.

I was at a Business Men's Breakfast here, not long ago, and they said, "We will now stand and sing the national anthem." And I stood up and said, "For my old Kentucky home far away..." Well, to me that was the national anthem. That's all I knowed about it. So we send you greetings.

Ihr Menschen in New York wißt, daß ich über eure Art zu sprechen ein wenig lache. Heute abend fühle ich mich richtig zu Hause. Jeder, den man hier kennt, sagt: "Hallo, teurer Bruder Branham. Bring Schwester Branham und die Kinder mit und besuche uns." Oh, das tut mir gut. Das ist richtiges Englisch für mich. Deshalb mißachte ich euch im Osten, Norden und anderen Gegenden nicht, aber ihr wißt ja, daß ich in Kentucky geboren bin, und so werde ich bleiben. Ich selbst mag es. Es ist echtes Englisch.

Vor nicht langer Zeit, als ich hier an einem Frühstück der Christlichen Geschäftsleute teilnahm, sagte man: "Wir werden jetzt aufstehen und die Nationalhymne singen." Ich erhob mich und sang: "For my old Kentucky home far away..." Für mich war das die Nationalhymne. Das war alles, was ich wußte. Wir senden euch Grüße.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

And now to the... I believe they're going to try to broadcast the breakfast also, the Business Men's breakfast Saturday morning. Brother Green will tell you. As he's at the microphones out there now. So he will tell you what time the breakfast starts and what time each night to tune in. We thank you very kindly and pray for us.

Ich meine, sie wollen versuchen, am Samstag morgen auch das Frühstück der Geschäftsleute zu übertragen. Bruder Green wird es euch sagen. Er ist jetzt dort an der Lautsprecheranlage. Er wird bekanntgeben, zu welcher Zeit das Frühstück beginnt und wann die Übertragung an den Abenden anfängt. Wir danken euch sehr und bitten euch, für uns zu beten.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, to the local assembly here and Brother Jack's Tabernacle, I just going to ask you a favor tonight. Being that I was going to give my Thanksgiving message across the--the nation tonight to our local churches that's following the Message, in this I--I'll may be a little lengthy and then again, I may preach some doctrine. So if so... And if you don't agree with it, just like I always said about eating cherry pie: When I run into a seed, I don't throw the pie out; I throw the seed out, just keep on eating pie. So if I happen to mention something tonight... I--Well, I'll... That's one reason I took this invitation tonight, to be here to bring my Thanksgiving message to the groups across the country, was because Brother Jack always so freely opened his door and said, "Preach what is on your heart." So I feel real at home. So it may be that in here, in the local assembly here with Brother Jack, there might be ministers and some people that would disagree with doctrine. Usually I have the courtesy not to mention doctrine in a man's pulpit that has invited me to come speak for him. So after tonight, I suppose I'll just be praying for the sick and doing the regular service; but I thought I would let you know beforehand that if something that I say that might be disagreeable, well, just allow it to my ignorance, I guess--and know no better, and pray for me.

Die Versammlung hier in der Kapelle von Bruder Jack bitte ich heute abend um einen Gefallen. Ich habe ja vor, all unseren lokalen Gemeinden in der ganzen Nation, die dieser Botschaft folgen, heute abend eine Danksagungspredigt zu halten. Das kann womöglich etwas länger dauern. Außerdem sage ich vielleicht auch lehrmäßige Dinge. Falls ihr damit nicht übereinstimmt, dann tut das, was ich in meinem Beispiel vom Kirschkuchen immer gesagt habe: Wenn ich Kirschkuchen esse und einen Kern darin finde, dann werfe ich doch nicht den Kuchen weg, sondern nur den Kern. Den Kuchen esse ich weiter. Sollte ich heute abend so etwas erwähnen, dann tut dasselbe. Einer der Gründe, weshalb ich die Einladung für diesen Abend annahm, ist, um den Gruppen im ganzen Land von hier aus meine Danksagungsbotschaft bringen zu können. Bruder Jack hat seine Tür immer so freizügig geöffnet und gesagt: "Predige, was auf deinem Herzen ist." Deshalb fühle ich mich hier wirklich zu Hause. Es könnte sein, daß hier in der lokalen Gemeinde von Bruder Jack andere Prediger und Menschen sind, die mit der Lehre nicht übereinstimmen. Gewöhnlich erwähne ich vom Podium eines Mannes, der mich eingeladen hat, an seiner Stelle zu sprechen, aus Höflichkeit keine lehrmäßigen Dinge. Nach dem heutigen Abend habe ich vor, nur für die Kranken zu beten und reguläre Gottesdienste zu halten. Doch ich wollte euch schon im voraus wissen lassen, daß ihr es einfach meiner Unwissenheit zurechnen sollt, falls ich etwas sage, mit dem ihr nicht übereinstimmt. Ich weiß es dann nicht besser. Betet für mich.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

So now, let us turn in the Word to a chapter here, that I wish to refer to many places tonight, because I've got several Scriptures and little notes wrote out here in a tablet.

I remember the first time I climbed on the platform at Life Tabernacle twenty years ago; I--I didn't have to write down my Scriptures and reference. I was twenty years younger then. But now, I've done passed twenty-five--so I--the second time--so, I've can't remember it like I used to. I have to write my Scriptures down and sometimes brief down something or other I want to refer to. And now, the Lord bless as we read out of God's Word and the Book of Romans the 7th chapter.

Laßt uns jetzt ein Kapitel im Wort aufschlagen. Ich werde mich heute abend auf viele Schriftstellen beziehen. Einige davon habe ich mir zusammen mit kurzen Notizen in diesem Block aufgeschrieben.

Ich erinnere mich noch daran, als ich vor etwa zwanzig Jahren das erste Mal die Plattform im Life-Tabernacle betrat. Damals brauchte ich mir die Schriftstellen und das, worauf ich mich beziehen wollte, nicht aufzuschreiben. Doch da war ich 20 Jahre jünger. Jetzt habe ich die Fünfundzwanzig das zweite mal überschritten und kann sie nicht mehr so behalten wie damals. Ich muß mir die Schriftstellen und manchmal auch das eine oder andere, worauf ich Bezug nehmen will, notieren. Möge Gott segnen, während wir aus seinem Wort lesen, und zwar aus Römer, Kapitel 7.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, I want to kind of teach this like a Sunday school lesson. I know there's people standing, and at the Tabernacle usually, at Jeffersonville, we want to greet you all tonight too; know that you're hooked up there at the Tabernacle. And it looks like being at the Tabernacle tonight, if you were down here, the people around the walls and overflowed. Now, I suppose you're that way too to all the people that's up in that part of the country that's come in for the message.

Ich möchte es wie eine Sonntagsschullektion durchnehmen. Ich weiß, daß Menschen stehen. So ist es gewöhnlich auch in unserer Kapelle in Jeffersonville. Auch euch möchten wir heute abend alle grüßen, denn wir wissen, daß ihr in der Kapelle dort ebenfalls angeschlossen seid. Mir kommt es vor, als wäre ich heute abend in der Kapelle. Wenn ihr hier wärt, würdet ihr sehen, wie die Menschen in dem überfüllten Raum an den Wänden stehen. Ich hoffe, daß auch ihr alle dort aus der Gegend zusammengekommen seid, um die Botschaft zu hören.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, we are going to use this like a Sunday school lesson. And it's not directed to anything, any certain persons, or anything: just to the church, the Body of Christ, that we're trying to lead to deeper thoughts and higher objectives, believing that the coming of the Lord Jesus is at hand. We believe that much more. It's twenty years closer than it was the first time I come to Shreveport. Oh, so much has happened since that time. Now, we're looking forward for the coming of the Lord in our generation. I'm not looking for revival in our generation; I'm looking for the coming of the Lord in our generation.

Wir werden es wie eine Sonntagsschullektion durchnehmen. Es ist gegen niemanden persönlich gerichtet, weder gegen eine bestimmte Person noch gegen etwas anderes, sondern nur an die Gemeinde, den Leib Christi, die wir in tiefere Gedanken und höhere Ziele zu führen versuchen, weil wir glauben, daß die Wiederkunft des Herrn Jesus nahe bevorsteht. Wir glauben das noch mehr, denn jetzt ist sie zwanzig Jahre näher als vor zwanzig Jahren bei meinem ersten Besuch in Shreveport. Oh, seit dieser Zeit ist so viel geschehen! Wir halten Ausschau nach dem Kommen des Herrn in unserer Generation. Ich erwarte keine Erweckung in unserer Generation, sondern ich schaue nach dem Kommen des Herrn in unserer Generation aus.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, in Romans 7, trusting that you have your Bibles open everywhere now across the country, we want to read closely. Now, this is--this message out of here, it seems like, it's on marriage and divorce; but it really isn't. To me it's a prophecy for the church in the last days. Let us read.

Know ye not, brethren, (for I speak to them that know the law,) how that the law has dominion over a man as long as he liveth?

For the woman which has a husband is bound by the law to her husband so long as he liveth; but if the husband be dead, she is loosed from the law of her husband.

So then if, while her husband liveth, she is married to another man, she shall be called an adulteress: but if her husband be dead, she is free from that law; so that she is no adulteress, though she be married to another man.

Wherefore, my brethren, ye also are become dead to the law by the body of Christ; that you should be joined--or should be married to another, even to him who is risen from the dead, that we should bring forth fruit unto God.

For when we were in the flesh, the motions of sins, which were by the law, did work in our members to bring forth fruit unto death.

But now we are delivered from the law, that being dead wherein we were held; that we should serve in newness of spirit, and not in the oldness of the letter.

Ich hoffe, daß ihr alle im ganzen Land jetzt eure Bibeln geöffnet habt. Wir wollen Römer 7 aufmerksam lesen. Die Botschaft darin scheint Heirat und Scheidung zu behandeln, doch dem ist nicht so. Für mich ist es eine Weissagung für die Gemeinde in den letzten Tagen. Laßt es uns lesen:


Oder wißt ihr nicht, meine Brüder, - ich rede ja doch zu gesetzeskundigen Leuten -, daß das Gesetz für den Menschen nur, solange er lebt, bindende Gewalt hat? So ist z. B. eine verheiratete Frau gesetzlich an ihren Mann so lange gebunden, als er lebt; wenn aber der Mann stirbt, so ist sie frei von dem Gesetz, das sie an den Mann bindet. Demnach wird sie zwar, solange ihr Mann lebt, allgemein als Ehebrecherin gelten, wenn sie sich einem andern Manne zu eigen gibt; stirbt aber ihr Mann, so ist sie frei vom Gesetz und keine Ehebrecherin, wenn sie sich einem anderen Mann zu eigen gibt. Mithin seid auch ihr, meine Brüder, dem Gesetz gegenüber getötet worden, und zwar durch das Getötetwerden des Leibes Christi, um hinfort einem anderen, nämlich dem, der von den Toten auferweckt worden ist, als Eigentum anzugehören, damit wir nunmehr für Gott Frucht brächten. Denn solange wir im Fleische waren, wirkten sich die durch das Gesetz erregten sündhaften Leidenschaften in unsern Gliedern in der Weise aus, daß wir für den Tod Frucht brachten. Jetzt aber sind wir vom Gesetz losgekommen, da wir dem, was uns in Banden hielt, gestorben sind, so daß wir nunmehr unsern Dienst im neuen Wesen des Geistes und nicht mehr im alten Wesen des Buchstabens leisten.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

And now, let us pray: Dear God, we have just read what we believe to be the sacred Word of God. And that's what we are believing: that not one jot or one tittle shall in no wise pass from This until all is fulfilled. And we believe that our Lord told us in Revelations the 22nd chapter, that whosoever shall take one word from It or add one word to It, the same, his part will be taken from the Book of Life.

And we see that by misrepresentation of this Word, as Satan misrepresented it to Eve, caused her to doubt one word, threw the whole human race into a fallen chaos: just one word. Then we see in the middle of the Book came our Lord and Saviour, and He gave us this quotation concerning it: "Man shall not live by bread alone, but by every word that proceedeth out of the mouth of God." Then the solemn warning in the last book of the Revelation of Jesus Christ: "Whosoever shall add a word or take a word away, his part will be taken from the Book of Life."

Wir wollen jetzt beten: Teurer Gott, wir haben gerade das gelesen, von dem wir glauben, daß es das heilige Wort Gottes ist. Wir glauben, daß nicht ein Jota oder Strichlein davon vergehen wird, bis alles erfüllt ist. Wir glauben auch, was unser Herr uns in Offenbarung 22 sagte, daß der Teil dessen, der diesen Worten etwas hinzufügt oder davon hinwegnimmt, aus dem Buch des Lebens genommen wird.

Wir sehen, daß die falsche Darstellung des Wortes, wie Satan es Eva gegenüber tat, indem er sie dazu brachte, ein Wort anzuzweifeln, die gesamte Menschheit in ein Chaos stürzte. Nur ein Wort! Dann sehen wir in der Mitte des Buches, daß unser Herr und Retter kam und uns im Hinblick darauf folgendes sagte: "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das aus dem Mund Gottes hervorgeht." Im letzten Buch, der Offenbarung Jesu Christi, steht die ernste Mahnung: "Wenn jemand ein Wort hinzufügt oder ein Wort wegnimmt, dessen Teil wird aus dem Buch des Lebens genommen."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Oh, God knowing and seeing how fragile we are, knowing that we're walking on the brittle threads of life of this mortal life, not knowing what time that we're going to be summoned to answer on high, let us, O Lord, lay aside everything in our hearts, everything in our mind, and look straight to Your Word tonight, and for You to come and interpret It with living Oracles. Grant it.

May Your Spirit fall upon us and anoint the Words to our hearts, that we might go from here this evening better people than we are now; that we might have a closer insight on Jesus Christ. Grant it, Lord, that we might understand the day that we're living in, and the preparation of God for His people in this hour, this great crucial dark time that we're now living in.

God, anoint us, not only speaker, but hearer, and together make our hearts to tremble at Your Word. For the fear of God is the beginning of wisdom. Grant these things, Father, for we ask it in Jesus' Name. Amen.

O Gott, wir erkennen und sehen, wie gebrechlich wir sind. Wir wissen, daß wir auf den leicht zerreißbaren Fäden dieses vergänglichen Lebens dahingehen, ohne zu wissen, wann wir abberufen werden, um dort oben Rechenschaft abzulegen. Herr, laß uns deshalb heute abend in unserem Herzen und unserem Sinn alles aufgeben und einzig und allein auf Dein Wort blicken und darauf warten, daß Du kommst und es durch eine lebendige Offenbarung darlegst.

Gewähre es. Möge Dein Geist auf uns fallen und die Worte in unseren Herzen salben, damit wir heute abend, wenn wir von hier gehen, bessere Menschen sind als jetzt, damit wir einen tieferen Einblick in Jesus Christus haben. Gewähre es, Herr, daß wir den Tag, in dem wir leben, erkennen und wie Gott Sein Volk in dieser Stunde, dieser besonderen, kritischen und dunklen Zeit, in der wir leben, zubereitet.

O Gott, salbe uns; nicht nur den Redner, sondern auch die Hörer. Laß die Herzen von uns allen vor Deinem Wort erzittern, denn "die Furcht Gottes ist der Anfang der Weisheit". Gewähre diese Dinge, Vater, denn wir bitten es im Namen Jesus. Amen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

I'd like to title these few remarks that I was going to make here and some Scriptures that I would like to follow up closely behind, if the Lord willing, to the Thanksgiving message to, The Invisible--of "The Invisible Union of the Bride of Christ, The Invisible Union of the Bride of Christ."

It doesn't sound like a Thanksgiving message. Though any Scripture... We're thankful for all of It. I am thankful to God to be living in this time of the closing scenes of this world's history. I don't know, if I would've had a say so before the foundation of the world, and the--God would have laid out the whole program to me and said to me, "I--I want you to preach. And now, what age do you desire to go to the earth to preach?" I would've chose this age, for I think this is the golden age.

I certainly would have loved to have been here during the time of His visit to the earth, but still I think this right now, is a greater time, because it's a time that He's coming to take the people that He's redeemed, nearing the resurrection when all the redeemed will come forth. What a glorious opportunity we have to speak to a dying people: great time.

Ich möchte den Bemerkungen, die ich hier machen werde, und den dazugehörenden Schriftstellen, die meine Danksagungsbotschaft bilden werden, so der Herr will, den Titel Die unsichtbare Vereinigung der Braut Christi geben. Die unsichtbare Vereinigung der Braut Christi.

Das hört sich nicht wie eine Danksagungsbotschaft an. Wir sind für jede Schriftstelle dankbar. Ich bin Gott dankbar, daß ich in dieser Zeit der abschließenden Ereignisse der Weltgeschichte leben darf. Ich weiß nicht, aber wenn ich vor Grundlegung der Welt ein Mitspracherecht gehabt hätte, und Gott hätte Sein ganzes Programm vor mir ausgebreitet und zu mir gesagt: "Ich möchte, daß du predigst. In welchem Zeitalter möchtest du auf der Erde sein, um zu predigen?", dann hätte ich dieses Zeitalter gewählt, denn ich meine, daß dies das goldene Zeitalter ist.

Gewiß wäre ich sehr gerne während der Zeit, als Er auf Erden war, hier gewesen, doch ich glaube trotzdem, daß dies jetzt eine größere Zeit ist, denn es ist die Zeit, in der Er wiederkommen wird, um Sein Volk, das Er erlöst hat, hinwegzunehmen. Wir nahen uns der Auferstehung, in der alle Erlösten hervorkommen werden. Was für eine herrliche Gelegenheit haben wir, in dieser besonderen Zeit zu einem sterbenden Volk sprechen zu dürfen!

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

But we are enthused about it. And we know that history is closing out. The world's history will soon be over. Then we're going to step into a new day, to the great Millennium. That as one believer, I believe in the--in a Millennium, a Millennium reign with Christ, a thousand years upon the earth; the physical return of the Lord Jesus to take a physical people, glorified by His cleansing Blood.

Wir sind davon begeistert. Wir wissen, daß die Geschichte zum Abschluß kommt. Die Weltgeschichte wird bald zu Ende sein. Dann werden wir in einen neuen Tag hinübergehen - in das herrliche Tausendjährige Reich. Ich gehöre zu den Gläubigen, die an das Tausendjährige Reich glauben. Christus wird tausend Jahre lang auf Erden regieren. Der Herr Jesus wird im Leibe wiederkommen, um ein Volk, das Er durch Sein reinigendes Blut verherrlicht hat, im Leibe hinwegzunehmen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Paul, here, is giving an illustration in our Scriptures about the law and grace and illustrating it like marriage and divorce. This passage is very seldom preached on, because it more or less pertains to, like marriage and divorce; but it also pertains to a greater portion of marriage and divorce, of how that he's trying to set in order here, that we as a--as a church, can no more be married to the world and to Christ at the same time and--and be legal and lawful about it, than it can be for a woman to be living with a husband while she's got a living husband.

I have my own thoughts of that, and I believe that what the Bible says is the Truth. Now... But I believe also... Is to my belief that it unfolds one of the great mysteries of prophecy. And I hope that the Lord will help us tonight, as we deliver this to our waiting people across the country.

Hier in unserer Schriftstelle gibt Paulus eine Erläuterung von Gesetz und Gnade, indem er es mit Heirat und Scheidung vergleicht. Über diese Stelle wird selten gepredigt, weil sie mehr oder weniger Heirat und Scheidung betrifft. Doch zu einem größeren Teil bezieht sie sich insofern auf Heirat und Scheidung, wie er hier richtigstellen will, daß wir als Gemeinde nicht gleichzeitig mit der Welt und mit Christus verheiratet sein können. Das kann genausowenig legal und rechtmäßig sein, wie wenn eine Frau einen Ehemann hat, während ihr erster Mann noch lebt.

Ich habe meine Gedanken darüber und glaube, daß das, was die Bibel sagt, die Wahrheit ist. Doch ich glaube auch, daß es eines der großen Geheimnisse der Prophetie enthüllt. Ich hoffe, daß der Herr uns heute abend helfen wird, wenn wir dies den wartenden Menschen im ganzen Land darlegen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

It was said one time... I was reading it when I was writing a note for this. I--I could not exactly remember the book that it's in, but I'm sure this is right: that one of the books I read on Mr. Moody, Dwight Moody, in Chicago. (We have a great listening church in Chicago also tonight.) That Mr. Moody after reading Romans 7, ran into the street, and the first man he met, he said to him, "Do you know grace?"

And the man replied, "Grace who?"

Mr. Moody said, "The grace of God."

So it so thrilled him when he seen that what--how grace had separated us from the law, and how that--what part grace played. When I... Anything that I want to do is when I... Always told the people when I crossed the line on the other side, I'd like to stand up and sing: "Amazing grace! how sweet the sound, That saved a wretch like me!" Grace, precious grace, more of grace to know. For it is by grace we are saved; not by what we can do, what we can... Whatever we do is not counted to us; grace is what saves us. "By grace are ye saved through faith;"

Als ich mir hierfür Notizen machte, las ich etwas. Ich weiß nicht mehr, in welch einem Buch es stand, doch ich bin sicher, daß es eins der Bücher war, die ich über Mr. Moody, über Dwight Moody aus Chicago, las. Heute abend hört auch eine große Gemeinde in Chicago zu. Es heißt, daß Mr. Moody, nachdem er Römer 7 gelesen hatte, auf die Straße lief und den ersten Mann, den er traf, fragte: "Kennst du Grace [Gnade]?" ["Grace" ist auch ein engl. Mädchenname - d. Üb.]

Der Mann erwiderte: "Welche Grace?"

Mr. Moody sagte: "Die Gnade Gottes."

Es hat ihn so überwältigt, als er erkannte, daß uns die Gnade vom Gesetz geschieden und was für eine Bedeutung die Gnade hat. Das möchte ich jeden Abend tun. Ich habe immer zu den Menschen gesagt, daß ich, wenn ich drüben angekommen sein werde, mich erheben und singen möchte: "Erstaunliche Gnade, wie lieblich dein Klang, die einen Schuft wie mich gerettet hat." Gnade, kostbare. Gnade; mehr von der Gnade möchte ich erfahren. Denn aus Gnade sind wir gerettet worden, nicht durch das, was wir tun können oder was wir vermögen. Was wir tun, das zählt nicht; Gnade ist es, was uns gerettet hat. "Denn durch die Gnade seid ihr gerettet worden aufgrund des Glaubens."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

May I add to this woman, Grace. May I place her in the Bible also, as called the elect lady, this Miss Grace I'm going to talk about. You know, the Bible declares, said, "To the elect lady..." If you notice "elect" comes from the word "elected lady." One lady amongst all the other ladies was elected, like the virgin was to bring forth the body of God on the earth. She was an elected woman. God chose Mary. And also God has chose an elected Lady which is His Bride. She's elected. I hope we're members of that tonight across the world--across the nation, rather.

Ich möchte noch bei dieser Frau, bei der Gnade, bleiben und sie in die Bibel einordnen. Sie wird auch "die Auserwählte" genannt [2. Johannes 1]. Ich werde jetzt von dieser Begnadigten sprechen. Ihr wißt, daß in der Bibel steht: "...der auserwählten Frau..." Habt ihr beachtet: Auserwählt steht in Verbindung mit "der Auserwählten". Eine Dame aus all den anderen Damen wurde erwählt, wie es mit der Jungfrau war, die den Leib Gottes hier auf Erden hervorbringen sollte. Sie war eine auserwählte Frau. Gott erwählte Maria. Gott hat sich ebenfalls eine Dame auserwählt, die Seine Braut sein soll. Sie ist auserwählt. Ich hoffe, daß wir alle, die heute abend im ganzen Land zuhören, Glieder von ihr sind.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

The illustration here, showing the relationship of Bride to Christ, the elect Lady, and how She was to be brought to Him, where She would come from, and how that She would be brought to Him. The church here in illustration that we got in view, is illustrated by a woman; which a woman is always a type of the church; because the church is considered a Bride, a Bride. She is the Bride of the Lord Jesus, the Son of God.

Dieses Beispiel zeigt uns die Beziehung der Braut - der Auserwählten - zu Christus; woher sie kommt und wie sie Ihm zugeführt wird. In diesem Beispiel, das wir vor Augen haben, wird die Gemeinde durch eine Frau dargestellt. Eine Frau ist immer ein Sinnbild auf die Gemeinde, denn die Gemeinde wird als Braut angesehen. Sie ist die Braut des Herrn Jesus, des Sohnes Gottes.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Always, if you'll watch; watch the conditions and the conduct of women, and you'll see where the church is. Now, this... Some of these remarks may seem strange to some of you, but it's complementary to the message that I have from the Lord that I'm trying to get to the people. See, you watch everything in the natural, how it's happening, nature, and watch it. It runs true with the spiritual also.

Now, if you'll see the conduct of women in the world today, watch the conduct of the worldly church today. Just watch. Of course now there's also the conduct of the spiritual Bride, the church. See? Watch that also, because the natural so-called, claim to be Bride.

Wenn ihr achtgebt und die Verfassung und das Benehmen der Frauen in der Welt von heute seht, dann beachtet, wie sich die weltliche Gemeinde heute benimmt. Beobachtet sie. Natürlich hat auch die geistliche Braut, die Gemeinde, ein bestimmtes Benehmen. Gebt auch darauf acht, denn die natürliche, sogenannte "Gemeinde" beansprucht ja, die Braut zu sein.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, please let me say again to the local assembly: Don't feel bad now. I'm--I'm speaking to all out across the country to the, what I think the elect Lady. So if there happened to be ministers in here that doesn't agree, well, just hold your peace for a little while. See? Notice, just listen...

Notice this character. When you see women just go on the rampage, just doing anything they want to do, watch, the church is doing the same thing. See? Notice. But watch when the spiritual Bride when She begins to have a revival, when She begins to come back and line Herself up with the Word of God, watch then again (You see?), how that the Scriptures, at that time there'll be a message sweep out to catch that Bride, catch that woman, elect. For as the world... Satan the deceiver, who deceived the first bride to sinning against the--God by misbelieving His Word...

Bitte laßt es mich der lokalen Versammlung noch einmal sagen: Werdet jetzt nicht ungehalten. Ich spreche ja zu allen im ganzen Land, zur Auserwählten, wie ich meine. Falls Prediger hier sind, die nicht damit übereinstimmen, seid noch ein wenig ruhig.

Beachtet diesen Charakter. Wenn ihr seht, daß die Frauen über die Stränge schlagen und tun, was sie wollen, gebt acht, dann tut die Gemeinde das gleiche. Doch beachtet: Wenn eine Erweckung in der geistlichen Braut beginnt, wenn sie anfängt, zum Worte Gottes zurückzukommen und sich danach auszurichten, gebt acht, dann werdet ihr sehen, daß zu der Zeit aus der Schrift eine Botschaft hervorkommt und die Braut erfaßt, diese Auserwählte erfaßt.

Satan, der Verführer, verführte die erste Braut, gegen Gott zu sündigen, indem sie Sein Wort nicht glaubte.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

And now, today as we see the church natural in your intellectual Gospel, going further and further away from the Word in "social gospel," we find that the women of the world on the streets, members of such is carrying themselves in the same atmosphere. You can't tell them. They've lost all sense of common decency; the people have. See? And that's the way the church has. And you can see it going straight to the ecumenical council just as certain as anything in the world, and right into Rome as hard as it can go. See? 'Cause it's prophesied, and there she is. That's her behavior.

Heute sehen wir, wie die natürliche Gemeinde mit ihrem intellektuellen Evangelium sich immer weiter vom Wort entfernt zu einem "sozialen Evangelium" hin. Wir stellen fest, daß sich ihre Mitglieder in der gleichen Atmosphäre befinden wie die weltlichen Frauen auf der Straße. Ihr könnt ihnen nichts sagen. Die Menschen haben jeglichen Sinn für Anstand verloren. Das trifft auch auf die Gemeinde zu. Ihr könnt sehen, daß es, so gewiß wie irgend etwas in der Welt, geradewegs in das ökumenische Konzil - nach Rom - geht, so schnell es nur kann. Es ist geweissagt worden, und dort befindet sie sich. Das ist ihr Benehmen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

But then, watch again to the spiritual church, how that group of people "called out," the Elected through every revival. In Martin Luther; it happened the same way in the Reformation. It happened the same thing in the time of John Wesley. It happened the same thing when Pentecostal first started. They dropped them women right back in line with the Word, and then they drift away. There she goes right back over into chaos; but then the time that the people are ready to line up, there is a message comes forth, and they line with it.

Doch beachtet dann wiederum die geistliche Gemeinde; wie diese auserwählte Gruppe in jeder Erweckung herausgerufen wurde. Es geschah so durch Martin Luther in der Reformation. Zur Zeit John Wesleys geschah es auf dieselbe Weise. Das gleiche geschah, als die Pfingsterweckung ausbrach. Sie brachten die Frauen wieder in Übereinstimmung mit dem Wort. Doch danach wichen sie wieder ab. Sie gingen zurück in ein Chaos. Wenn aber die Zeit kommt, daß die Menschen bereit sind, sich danach auszurichten, ergeht eine Botschaft, und sie stimmen damit überein.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Luther was the messenger of one day of justification; and the church lined right with it: some of them; the rest of them continued on. Wesley come with sanctification; the church lined right with it. Pentecost come with the restoration of the gifts; the church lined right with it, the elect of that day, and then, faded away, went right back off in denominationalism and went right out with the rest of them, all of them right down along the line.

Luther war der Botschafter des Tages der Rechtfertigung. Die Gemeinde richtete sich danach aus - einige davon; die anderen machten so weiter. Wesley trat mit der Heiligung auf; die Gemeinde nahm sie an. Die Pfingsterweckung kam mit der Wiedererstattung der Gaben; die Gemeinde - die Auserwählten jener Zeit - richtete sich danach aus. Dann aber erlosch es und wurde wieder zu Denominationen wie die übrigen, wie alle anderen vorher.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, but you notice when the people begin to try to line with the Word, there comes a fresh message from the Word of God right straight to the people, and it kept that message in line up, every time. It's just in God. We have that.

We have families. Every family in here is accustomed to that. Sometimes everything will run fine for you for years. Then all at once, you'll hit a spell where we say it many times in the south here, "When it rains, it pours," and everything goes wrong. You're going through a nighttime. Then there's a daybreak; then a nighttime. Everything runs in continuity.

Doch beachtet, sobald die Menschen sich wieder nach dem Wort auszurichten versuchen, ergeht eine frische Botschaft aus dem Worte Gottes direkt an die Menschen. Jedesmal werden sie durch die Botschaft in Übereinstimmung gebracht. Nur in Gott können wir das erreichen.

Wir haben Familien. Jede Familie hier ist damit vertraut. Manchmal geht bei euch jahrelang alles gut. Dann plötzlich kommt für euch eine Zeit, wo, wie wir im Süden oft sagen, "es nicht nur regnet, sondern gießt", und alles läuft verkehrt. Ihr geht durch eine dunkle Zeit. Es gibt einen Tag und eine Nacht; alles verläuft kontinuierlich.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

The prophet Paul here is saying that a woman cannot remarry until her first husband is dead. She cannot remarry as long as her first husband is a-living. She, by no circumstances at all... She must remain single as long as her first husband's a-living. And if she should do such a sin, she shall be called an adulternous... (I'm speaking of the natural now, to type it with the spiritual.) If this woman would commit such a sin, then she is marked an adulternous, if she has two living husbands at the same time. Therefore, she has forfeited by doing this her rights to God and heaven by doing so; she sure has. She is an outcast from the economy of God according to the Scriptures that I've just read.

Paulus, der Prophet, sagt hier, daß eine Frau nicht wieder heiraten kann, bis ihr erster Ehemann tot ist. Sie kann nicht wieder heiraten, solange ihr erster Ehemann lebt. Unter keinen Umständen. Sie muß allein bleiben, solange ihr erster Mann lebt. Wenn sie eine solche Sünde begeht, wird sie als Ehebrecherin bezeichnet. Ich spreche jetzt vom Natürlichen, um das Geistliche damit zu veranschaulichen. Wenn eine Frau solch eine Sünde begeht, ist sie als Ehebrecherin gebrandmarkt, wenn sie zwei lebende Ehemänner zur selben Zeit hat. Deshalb hat sie ihre Rechte Gott und dem Himmel gegenüber verwirkt, wenn sie das tut. Gewiß hat sie es. Gemäß der Schrift, die ich eben gelesen habe, ist sie eine aus dem Haushalt Gottes Ausgestoßene.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

So is the church, when she tries to mix creed and denomination with the Word of God. She can't be married to a denomination and be the Bride of Christ at the same time. She's got to be dead to one or the other. The law says so here. Plenty of laws in God's Word, and that's His law: Paul speaking the same thing here. She cannot be married to a church of worldly creed and be the Bride of Christ, because she's... One is contrary to the other.

So ist es mit der Gemeinde, wenn sie versucht, Glaubensbekenntnisse und Denominationen mit dem Worte Gottes zu vermischen. Sie kann nicht mit einer Denomination verheiratet und gleichzeitig Braut Christi sein. Sie muß entweder dem einen oder dem anderen gestorben sein. Das sagt das Gesetz, wie es hier steht. Es gibt viele Gesetze im Worte Gottes. Es ist Sein Gesetz. Paulus sagt hier das gleiche. Sie kann nicht mit einer Gemeinde aus weltlichen Glaubenssatzungen verheiratet und gleichzeitig die Braut Christi sein, denn das eine steht im Gegensatz zum anderen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, remember, you say, "Well, we believe this, but we don't believe that." If you're married to Christ, Christ is the Word of God. In St. John the 1st chapter said, "In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God." And the same was made flesh and dwelled among us. Christ was the living Word. He always was the Word; He's still the Word; He always will be the Word.

He was only the manifestation of the attributes of God, for He was the Son of God, and any son is the attributes of his father. And just as you were in the genes of your father, in the body of your father when he was a young boy... You were in him, yet he could not have fellowship with you, because he didn't know you. But then through the bedding grounds of a mother, you were brought forth into the earth and become in the image of your father; then he could fellowship with you. And so were you sons of God and daughters of God before there even was a moon, stars, or a molecule; you were sons and daughters of God. For you are only the physical manifestation of the attributes that was in God at the beginning. For there's only one form of Eternal Life, and that was you before... You don't know nothing about it; neither did you know when you were in your earthly father. But you're manifested in His image; in the image of God you are made, and you were manifested for the glory and the fellowship of God.

And therefore, as sure as your genes had to be in your father before your natural birth, your spiritual genes had to be in God, because you're an expression of the attributes of His thoughts before the foundation of the world. That's right. No way around it. That's right.

Denkt daran. Ihr sagt: "Wir glauben dieses, doch das glauben wir nicht." Wenn ihr mit Christus verheiratet seid, dann ist Christus das Wort Gottes für euch. In Joh. 1 steht: "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort... und dieses Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns." Christus war das lebendige Wort. ER war immer das Wort; Er ist immer noch das Wort; Er wird immer das Wort sein.

ER war die Kundwerdung dessen, was in Gott ist, denn Er war der Sohn Gottes, und jeder Sohn geht aus seinem Vater hervor. Genauso wart ihr schon in den Lenden eures Vaters - im Leibe eures Vaters, als er noch ein Junge war. Ihr wart schon in ihm, doch er konnte noch keine Gemeinschaft mit euch haben, denn er kannte euch noch nicht. Dann aber seid ihr durch eure Mutter, die euch getragen hat, auf die Welt gekommen, und zwar im Bild eures Vaters. Nun konnte er Gemeinschaft mit euch haben. Genauso wart ihr schon Söhne und. Töchter Gottes, bevor es überhaupt einen Mond, Sterne oder ein Molekül gab. Ihr wart schon Söhne und Töchter Gottes, denn ihr seid ja nur die sichtbare Kundwerdung der Eigenschaften, die von Anfang an in Gott waren. Das ist die einzige Art von ewigem Leben, die es gibt. Ihr wußtet nichts davon; genausowenig wie ihr es wußtet, als ihr in eurem irdischen Vater wart. Doch ihr seid in Seinem Bild hervorgekommen; im Bilde Gottes seid ihr geschaffen und zur Ehre und zur Gemeinschaft mit Gott offenbar geworden.

So gewiß ihr als Same in eurem Vater sein mußtet, bevor ihr im Natürlichen geboren wurdet, mußtet ihr als geistlicher Same in Gott sein, denn ihr seid der Ausdruck der Eigenschaften, die Er vor Grundlegung der Welt in Seinen Gedanken hatte. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Das stimmt!

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, now, we notice: then that Life being in you, God's Life being in you from the foundation of the world... Now, now, you cannot mix denomination creed with the Word, because they're too contrary, one to the other. That's exactly what Satan tried to do with his intellectual conceptions to Eve. He said... He admitted that God said it, but he said, "Surely you'll not die." See, and they believed that, and that's what creed has done tonight. Denomination has separated the people from the Word of God. Didn't Jesus say when He come, "You, through your traditions have made the commandments of God of no effect to the people"? And through our creeds, we have disassociated the fellowship of the Holy Spirit to anoint the Word of God that's laced out for this generation. We have separated the people so by denomination that they cannot have a chance to see it. Now, God, He... Every generation He has a new part of His Book. It all goes together like my body was built. I'm told it started in the spine, but it wasn't all spine. It went from that to ribs, and from lungs, and to hands, and arms, and feet, and so forth, and it come on out to be the person that I am.

Wir erkennen also, daß dieses Leben - das Leben Gottes - seit Grundlegung der Welt in euch ist. Ihr könnt keine Denominationssatzungen mit dem Wort vermischen, denn das eine ist völlig im Gegensatz zum anderen. Genau das hat Satan mit seiner verstandesmäßigen Deutung bei Eva versucht. Er gab zu, daß Gott es gesagt hatte, doch er sprach: "Ihr werdet sicherlich nicht sterben." Und sie glaubte es. Dasselbe haben die Glaubensbekenntnisse heute bewirkt. Die Denominationen haben die Menschen vom Worte Gottes getrennt. Sagte nicht Jesus, als Er kam: "Durch eure Oberlieferungen habt ihr das Gebot Gottes vor den Menschen außer Kraft gesetzt."? Durch die Glaubensbekenntnisse haben wir uns aus der Gemeinschaft des Heiligen Geistes, der das Wort Gottes für diese Generation salbt, entfernt. Wir haben die Menschen durch Denominationen so getrennt, daß sie gar keine Möglichkeit haben, es zu sehen. Gott tut in jeder Generation einen weiteren Teil Seines Buches kund. Alles fügt sich so zusammen, wie z. B. mein Körper entstand. Mir wurde gesagt, daß die Wirbelsäule das erste war. Doch er blieb nicht bei der Wirbelsäule, sondern es entstanden auch die Rippen, die Lunge, die Arme, die Füße usw. So wurde ich zu der Person, die ich bin.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

And so was God manifested in the beginning. And finally He was appeared as Jehovah, God the Father. Then He appeared as God the Son in Jesus Christ. Now, He's appeared as God the Holy Ghost, the same God all the time, three manifestations of the same--same God.

Now, we find in this that each generation, God has allotted His Word from the beginning, just like evolution came, just like... First thing God created probably was... Let's say He created botany life first; then He created animal life next; then He created human life next: kind of an evolution, rising higher.

So has it been in God in His church: justification under Luther, sanct... (That's pulling His Bride out now; He's creating His Bride.): justification under Luther, sanctification under Wesley, and so forth. See? He's... The evolution of the Spirit being given more and more, 'cause the Body is building, coming to the Head, which is Christ: the Body of Christ.

Auch Gott offenbarte sich am Anfang. Zuerst erschien Er als Jehova: Gott, der Vater. Dann erschien Er als Gott, der Sohn, in Jesus Christus. Jetzt tut Er sich als Gott der Heilige Geist kund. Immer ist es derselbe Gott. Es sind drei Offenbarungsformen desselben Gottes.

Wir stellen fest, daß Gott von Anfang an für jede Generation einen gewissen Teil Seines Wortes bestimmt hat, ähnlich wie es bei der Evolution war. Das erste, was Gott erschuf, war ja das pflanzliche Leben. Als nächstes erschuf Er die Tierwelt und dann den Menschen. Es ist eine Art Evolution; die Entwicklung ging immer höher.

So handelte Gott in der Gemeinde. Unter Luther kam die Rechtfertigung. Es geht hier darum, daß Er Seine Braut herauszieht, daß Er Seine Braut gestaltet. Die Rechtfertigung kam unter Luther, die Heiligung unter Wesley, usw. Die Entwicklung durch den Geist schritt immer weiter voran, denn der Leib wird aufgebaut, bis er beim Haupt angelangt ist, welches Christus ist. Es geht um den Leib Christi.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, she, as a woman, if she is married to Christ the Word, she cannot be married to a church denomination at the same time, for she's bound by it. She shall--cannot live with both husbands at the same time. They're contrary one to the other. One is God sent; the other one is manmade. So they're contrary. He said, "Let every man's word be a lie, Mine be the Truth." God said that.

Just as much contrary to one another as law was to grace, as Paul speaking of here. One must be dead to have the other. And if she tries to mix them, she shall be called an adulternous. Oh, think of it, New York, Arizona, across the nation; think of it. God said if she's tried to be married to two at the same time, she shall be called an adulternous. What adulternous can enter heaven? Would God marry an adulternous? Certainly not. He asked us not to do it. She shall be called an adulternous.

Wenn sie, die als Frau bezeichnet wird, mit Christus, dem Wort, verheiratet ist, dann kann sie nicht gleichzeitig mit einer Kirche oder einer Denomination verheiratet sein, denn sie ist daran gebunden. Sie kann nicht mit zwei Ehemännern zur gleichen Zeit leben. Sie sind im Gegensatz zueinander. Das eine ist von Gott gesandt, das andere von Menschen gemacht. Deshalb stehen sie im Gegensatz zueinander. ER sagte: "Jedes Menschen Wort ist Lüge, doch Meines ist wahrhaftig." Das hat Gott gesagt. Sie sind so gegensätzlich zueinander wie Gesetz und Gnade, wie Paulus es hier darlegt.

Das eine muß tot sein, damit sie das andere haben kann. Wenn sie beides zu vermischen versucht, gilt sie als Ehebrecherin. Oh, denkt darüber nach! Ihr in New York, Arizona und der ganzen Nation, denkt darüber nach! Gott sagte, daß sie als Ehebrecherin gilt, wenn sie mit zweien zur gleichen Zeit verheiratet sein will. Welche Ehebrecherin kann in den Himmel kommen? Würde Gott sich mit einer Ehebrecherin vermählen? Gewiß nicht. ER hat uns geboten, es nicht zu tun. Sie gilt sonst als Ehebrecherin.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Then her children, if she is an adulteress, her children is illegitimate. Illegitimate, illegitimate to what? Not to the church, but to the Word. She's illegitimate.

What a picture of this Revelations 3 here, of the last day Laodicea Church Age. What a illegitimate group. What a denominational mix up: lukewarm, carry on and call themselves Christians and deny the Word of God; having a form of godliness, but denying the power thereof, as the prophet said they would be.

Wenn sie eine Ehebrecherin ist, dann sind ihre Kinder unehelich. Unehelich. Wem gegenüber sind sie unehelich? Nicht der Kirche, sondern dem Wort gegenüber. Sie ist unehelich.

Welch ein Bild ist das auf Offenbarung 3, auf das letzte Gemeindezeitalter zu Laodizea! Welch eine uneheliche Gruppe! Was für eine denominationelle Vermischung! Sie sind lau, nennen sich Christen und tun auch so, doch sie leugnen das Wort Gottes, haben eine Form der Gottseligkeit, verleugnen Jedoch deren Kraft - wie der Prophet es von ihnen vorhergesagt hat.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Marriage is the oldest institution in the world. Marriage was performed first, and instituted in the garden of Eden.

A woman is entrusted with certain characters that she must not defile. A woman is trusted to that. There's not a creature on the earth like a woman. There's no female dog; there's no female of any kind entrusted with a character that a woman is. A woman was not even in the--the beginning of the creation, because God knowed that she would fall. All other females could not commit adultery. She's the only one that can commit adultery. If she'd been made like the original, that would've been discomplementary to God's great wisdom. See, she was made a byproduct of a man; but because she was cast over in that side, she has also been given a sacred charge from God for redemption.

She's got characters that she must not defile. If she would mar them, she's defiled for lifetime. No matter how much she's forgiven, she can't be justified. I'll strike that in a little bit. Got a Scripture on that in a few minutes. She can be forgiven for her defilement, but she cannot be justified in this life. It's always with her. Notice, now, she's been given this. She may be forgiven but not justified.

Die Ehe ist die älteste Einrichtung auf der Welt. Als erstes wurde die Ehe eingesetzt, und zwar schon im Garten Eden.

Eine Frau ist mit gewissen Eigenschaften ausgestattet, die sie nicht verunreinigen darf. Sie sind einer Frau anvertraut. Es gibt kein Geschöpf auf Erden, das so ist wie die Frau. Keine Hündin, kein anderes weibliches Wesen hat einen Charakter mitbekommen, wie die Frau ihn hat. Die Frau war gar nicht in der ursprünglichen Schöpfung, denn Gott wußte, daß sie fallen würde. Kein anderes weibliches Wesen kann Ehebruch begehen. Sie ist die einzige, die Ehebruch begehen kann. Wenn sie als Originalschöpfung erschaffen worden wäre, dann hätte das nicht der großen Weisheit Gottes entsprochen. Sie wurde als Nebenprodukt des Mannes geschaffen, doch weil sie auf diese Seite gestellt wurde, hat Gott ihr auch ein heiliges Gut zu ihrer Rettung übergeben. Sie hat Charaktereigenschaften, die sie nicht verunreinigen darf. Wenn sie diese zerstört, ist sie ihr Leben lang befleckt. Auch wenn ihr vergeben wird, kann sie nicht gerechtfertigt werden. Ich werde das gleich näher erläutern und in ein paar Minuten eine Schriftstelle dazu lesen. Ihr Vergehen kann ihr zwar vergeben doch sie kann in diesem Leben nicht gerechtfertigt werden. Sie wird es immer an sich tragen. Beachtet, es ist ihr übergeben worden. Sie kann Vergebung empfangen, aber keine Rechtfertigung.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Her body is given to her a sacred trust from God. No female dog, no bird, no other animal, no other creature like that; no. She's the only one. By it she is--the reason it's so sacred, she is to bring forth life into the earth. Her body is a bedding grounds of life. Therefore, that's the reason she's give this sacred trust.

Now, here's where you may disagree, many of you theologians. That's what defiled the whole human race, is that adultery at the beginning. Her bedding ground was marred. She brought forth those twins, Cain and Abel. One act, two children. Search the Scriptures.

Ihr Leib ist ihr als heiliges Gut von Gott anvertraut worden. So ist es mit keinem anderen weiblichen Tier oder Geschöpf. Sie ist das einzige. Deshalb ist sie so geweiht, weil sie Leben auf diese Erde bringen soll. Ihr Leib ist eine Stätte, wo Leben entsteht und heranwächst. Das ist der Grund, weshalb ihr dieses zweite Gut anvertraut wurde.

Damit werden viele von euch Theologen vielleicht nicht übereinstimmen. Doch das, wodurch die gesamte Menschheit verunreinigt worden ist, war der Ehebruch am Anfang. Ihr Schoß wurde verderbt. Sie brachte die Zwillinge Kain und Abel hervor. Ein Akt - zwei Kinder. Forscht in der Schrift nach.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Notice, now, we find that her body is a bedding ground; and therefore, it's a sacred trust not to defile that.

Now, I'm speaking now, bringing this to an illustration to show you where the church stands. I'm not speaking of you women; whatever you are that's between you and God, or you men; but I'm speaking of the church and Christ.

Now, this she is given to bring forth life that only God, Himself can give. Her husband might be the germ bearer, but God has to produce the life. That's right, it has to come--all life has to come from God. Any life has to come from God. It's perverted, and that's what makes it sinful; but life has to come from God. He's the Author of life.

Wir stellen fest, daß ihr Leib eine Stätte ist, wo Leben heranwächst. Deshalb ist es ein heiliges, anvertrautes Gut, das nicht verunreinigt werden darf.

Ich spreche jetzt als Beispiel, um euch zu zeigen, wo die Gemeinde steht. Ich spreche nicht von euch Frauen oder Männern; was euch betrifft, das geht nur euch und Gott etwas an. Ich spreche jetzt von Christus und der Gemeinde.

Es ist ihr anvertraut worden, damit sie Leben hervorbringt, das nur Gott selbst zu geben vermag. Ihr Ehemann ist zwar der Samenträger, doch Gott muß das Leben schaffen. Das stimmt. Alles Leben kommt von Gott. Jegliches Leben kommt von Gott. Doch es wurde verkehrt und dadurch sündig. Trotzdem kommt das Leben von Gott. ER ist der Ursprung des Lebens.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, she has a sacred... One, I want to name three things here that she must not get away from. Now, I'm speaking, keep the church in mind while I'm speaking this to the natural woman, as Paul is here, in the 7th chapter of Romans. She has a sacred trust of virtue committed to her by her Lord: a certain virtue. Nothing else holds it but a woman. That's right. That's committed to her by God. She must not defile that virtue. If she even does something wrong, she must confess that to her husband before he takes her; and make it right. Just the same as the church that was married to the law has to come also before Christ, before the second marriage; she has to confess that. If she doesn't and she lives with her husband for ten years and then confesses it, he has a right to put her away and marry another woman. That's the Scripture. Fornication is unclean living.

"Joseph, fear not to take unto thee Mary thy wife, for that which is conceived in her if of the Holy Ghost." He was minded to put her away privately (See?), after he'd already engaged to her. When you are engaged to her, as far as God's concerned, you're married to her.

Sie hat etwas Geweihtes. Ich möchte jetzt drei Dinge nennen, die sie nicht wegwerfen darf. Behaltet die Gemeinde im Sinn, während ich mich jetzt auf die natürliche Frau beziehe, wie Paulus es hier in Römer 7 tut. Ihr wurde vom Herrn die Tugend als geweihtes Gut anvertraut - eine bestimmte Tugendhaftigkeit. Nichts außer einer Frau hat sie sonst noch. Das stimmt. Sie wurde ihr von Gott anvertraut. Diese Tugend darf sie nicht verunreinigen. Wenn sie etwas Verkehrtes getan hat, muß sie es ihrem Mann bekennen, bevor er sie heiratet, und es in Ordnung bringen. Genauso muß auch die Gemeinde, die mit dem Gesetz verheiratet war, vor ihrer zweiten Heirat zu Christus kommen und es bekennen. Wenn sie das nicht tut und zehn Jahre lang mit ihrem Ehemann zusammenlebt und es dann erst bekennt, hat er das Recht, sich von ihr zu trennen und eine andere Frau zu heiraten. Das ist die Schrift. Hurerei bedeutet, unrein zu leben.

"Joseph, trage keinerlei Bedenken, Maria, deine Verlobte, als Ehefrau zu dir zu nehmen, denn das von ihr zu erwartende Kind stammt vom Heiligen Geist." Er trug sich mit dem Gedanken, sich, ohne Aufsehen zu erregen, von ihr loszusagen. Er war ja bereits mit ihr verlobt. Wenn ihr euch mit ihr verlobt habt, seid ihr aus der Sicht Gottes bereits mit ihr verheiratet.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Notice. Now, she has a sacred trust of virtue that's been given to her, trusted to her by the Lord. God gave her that virtue. Just as it was in the garden of Eden, she can say, "yes" or "no." She has a sacred trust of womanhood committed to her that she must not break. The womanhood, I'm speaking of here, is her conduct, her character around men, not letting every man... Looks on these screens and see these movie stars kissing and hugging and slopping around over these women. A woman does that is of a bad character. She might be virtuous otherwise, but, see, in her heart--when those glands... Sex glands are in the lips. A man kisses a woman, he's actually, potentially, committed adultery.

Die Tugendhaftigkeit ist ihr vom Herrn als heiliges Gut anvertraut worden. Gott gab ihr diese Tugendhaftigkeit. Wie damals im Garten Eden kann sie "ja" oder "nein" sagen. Ihr ist das geweihte Gut der Frauenschaft anvertraut worden, das sie nicht wegwerfen darf. Diese Frauenschaft, von der ich hier spreche, äußert sich in ihrem Verhalten, ist ihr Charakter Männern gegenüber. Sie läßt sich nicht, wie man es auf dem Bildschirm von den Filmstars sieht, von jedem Mann küssen, umarmen und "abknutschen". Eine Frau, die so etwas tut, hat einen schlechten Charakter. Vielleicht ist sie sogar sittsam, doch in ihren Lippen befinden sich sexuelle Reizpunkte, und wenn ein Mann eine Frau küßt, hat er eigentlich schon zum Teil Ehebruch begangen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Sex glands are in the woman's lips and in the man's lips. He could kiss her on the hand, it wouldn't mix the--the sex glands, but the sex glands is in the lips. And see all this nonsense and the--the Hollywood today of all this slopping, and loving around with women, and so forth; and little girls looking at all that. No wonder our morals are rotten, and decayed, and filthy. See? Because it's put before the children. That's right. It has to be that way for the last days.

In den Lippen von Mann und Frau befinden sich sexuelle Reizpunkte. Wenn er ihre Hand küßt, entsteht kein sexueller Reiz, doch in den Lippen befinden sich diese Reizpunkte. Die jungen Mädchen sehen all diesen Unsinn aus Hollywood heute, all dieses Poussieren und diese Liebesaffären mit Frauen usw. Kein Wunder, daß unsere Moral verdorben, verkommen und schmutzig ist, wenn es den Kindern präsentiert wird! Das stimmt. So soll es in den letzten Tagen sein.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, keep the church in mind. She's kissing, and slopping, and mixing around in everything else but the Word. Let the devil, and education, and scientific searches, and so forth... When scientific education and everything is absolutely contrary to God.

The whole system of civilization that we have now, is absolutely antichrist; educational system is antichrist; civilization is antichrist. It's against God. You say against civilization? God will have a civilization one of these days that won't have any death associated into it.

This modern civilization come by Satan. I'll prove that to you, if the Lord willing tonight, out of the Bible. All these things are of Satan. Our new civilization will have none of this in it.

Behaltet die Gemeinde im Sinn. Sie küßt, vermischt sich und läßt sich mit allem ein, nur nicht mit dem Wort. Sie läßt sich vom Teufel durch Bildung, wissenschaftliche Forschungen beeinflussen, obwohl die Wissenschaft und die Bildung völlig im Gegensatz zu Gott sind.

Das gesamte System der Zivilisation, das wir jetzt haben, ist absolut antichristlich; das Bildungswesen ist antichristlich, die Zivilisation ist antichristlich. Sie ist gegen Gott. "Du sprichst gegen die Zivilisation?" Gott wird bald eine Zivilisation haben, in der es keinen Tod mehr geben wird.

Diese moderne Zivilisation stammt vom Satan. Das werde ich euch heute abend anhand der Bibel beweisen, so der Herr will. All diese Dinge sind vom Satan. In unserer neuen Zivilisation wird es nichts von all diesen Dingen geben.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

She has this sacred womanhood. No wonder that men act around women the way they do. Is because women act around men the way they do. She characters herself out here with a pair of shorts on, and skin tight, and men's clothing and things out on the street, twisting around. No matter what she says... She might be as virtuous to her husband as she can be, but in the sight of God she is an adulternous. "Whosoever looketh upon a woman to lust after her has committed adultery with her already in his heart." And she presented herself to be that. And that's exactly what the church has done with the world.

Ihr ist diese geweihte Frauenschaft anvertraut. Kein Wunder, daß sich Männer in Gegenwart von Frauen so benehmen, wie sie es tun. Es ist deswegen, weil die Frauen sich vor den Männern so geben, wie sie es tun. Sie zeigt ihren Charakter, indem sie auf der Straße hautenge Shorts, Männerkleidung usw. trägt und sich auffallend bewegt.

Ganz gleich, was sie sagt, sie mag ihrem Ehemann gegenüber so treu sein, wie sie nur kann - in den Augen Gottes ist sie eine Ehebrecherin. "Wer eine Ehefrau auch nur mit Begehrlichkeit anblickt, hat damit schon in seinem Herzen Ehebruch an ihr begangen." Sie hat sich so präsentiert. Genau das gleiche hat die Gemeinde der Welt gegenüber getan.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Notice. That's committed to her sacred virtue, sacred womanhood, and then sacred motherhood: honor her husband.

Just look today. In certain cities, many cities, they even have big parties in what's called society (church members too), set their hats in the floor, and they all get drunk and pitch their keys into it; each woman goes and picks a key out of the hat for the man she'll live with over the weekend. All kinds of such parties which... I've got so much to say here, if the Lord willing, I haven't got time to go into it. Such a filth...

And the church is just as bad. That's right. Committing adultery with everything she has no business to be going into; she should stay with the Word.

Die geweihte Tugendhaftigkeit, die geweihte Frauenschaft und die geweihte Mutterschaft sind ihr anvertraut, um ihren Ehemann zu ehren.

Seht, wie es heute ist: in vielen Städten feiert man große Parties, und das, was "Gesellschaft" genannt wird - auch Gemeindemitglieder - stellen ihr Hüte auf den Fußboden, betrinken sich und werfen ihre Schlüssel hinein. Dann geht jede Frau hin und nimmt sich einen Schlüssel aus dem Hut. Mit dem Mann, dem er gehört, verbringt sie dann das Wochenende. Es gibt alle möglichen Arten von Parties. Ich muß hier noch so viel sagen, so der Herr will, daß ich keine Zeit habe, näher darauf einzugehen. Solch ein Schmutz!

Die Gemeinde ist genauso schlimm. Das stimmt. Sie begeht mit allem Ehebruch. In all diesen Dingen hat sie nichts zu suchen; sie sollte am Wort festhalten.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Buildings are all right; hospitals are all right. All these other things are all right. Educational programs, that's all right. We have to live here; we have to read, write; that's one of the economies.

Like, we wasn't supposed to put on any clothes at the beginning. (I'll preach on that later this week, the Lord willing.) But we have to wear clothes, because God gave us clothes; but in the beginning we didn't need them; we were veiled. Now, she's veiled to her sins. She don't even know she's sinning. See? She was then by the... Now, she's veiled by the devil; then she was veiled by God: the difference of it.

Gebäude sind in Ordnung; Krankenhäuser sind in Ordnung; all die anderen Dinge sind gut. Bildungsprogramme sind in Ordnung. Wir müssen ja hier leben, müssen lesen und schreiben. Es gehört zu einem Bereich des Lebens.

Zu Anfang brauchten sie keine Kleidung anzuziehen. So der Herr will, werde ich etwas später in dieser Woche darüber predigen. Wir müssen Kleider tragen, weil Gott uns die Kleidung gegeben Rat. Am Anfang war sie nicht nötig, denn wir waren eingehüllt. Jetzt ist sie in ihre Sünde gehüllt. Sie weiß noch nicht einmal, daß sie sündigt. Jetzt ist sie vom Teufel eingehüllt; damals war sie es von Gott. Das ist der Unterschied.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, we find out that she has been given this sacred trust that she must not break of womanhood. Act--have her character, raise her children, be honorable to her husband. Now-a-days, they pay a bit more attention to it than nothing in the world.

You ought to set in my office sometime and see men bring in their wives, where they try to get right with God and confess of all the men they'd lived with and everything else since they been married. Oh, you say, "That's..." No, that's Pentecostals. The others won't come. So it's... I'm speaking of... How it can get away when you get to mixing up with the world and the church, and all the fashions and things that we have. We're no more like the original Pentecost was than day is from night. We've drifted off somewhere into some dark chaos somewhere and lost.

Wir haben festgestellt, daß ihr dieses geweihte Gut der Frauenschaft anvertraut worden ist, und sie darf es nicht verderben. Sie muß ihren Charakter bewahren, ihre Kinder erziehen und ihrem Ehemann treu sein. Heute aber schenken sie der Sache so gut wie gar keine Beachtung.

Ihr solltet manchmal in meinem Büro sitzen und es miterleben, wenn Männer ihre Frauen dorthin bringen, weil sie mit Gott in Ordnung kommen wollen; wenn sie bekennen, wie viele Männer sie seit ihrer Heirat hatten, usw. Ihr sagt: "Das sind doch..." Nein, es sind Pfingstler. Die anderen kommen gar nicht. Ich spreche davon, wie weit man sich entfernen kann, wenn sich die Gemeinde mit der Welt vermischt, in der Mode und allem, was wir haben. Wir haben mit den ursprünglichen Pfingstlern noch soviel Ähnlichkeit wie der Tag mit der Nacht. Wir sind in ein dunkles Chaos abgeglitten, befinden uns irgendwo und sind verloren.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

What a sacred trust, what a responsibility to a woman. Now, see why she is a type of the church, which has the same responsibility as a woman has a sacred responsibility to her motherhood, to her virtues, to her husband; the church has a sacred responsibility to prayer, and to the Word, and to Christ, just the same as the woman has. And as a woman drifts off with another man; when the church goes off on these institutional programs, and building programs, and schools, and so forth... I have nothing against them. They're all right. They serve their purpose. But they're not... Jesus never said, "Go, make schools." He said, "Preach the Word." That's where they neglect it.

Welch ein geweihtes, anvertrautes Gut! Was für eine Verantwortung für eine Frau! Jetzt seht ihr, weshalb sie ein Sinnbild auf die Gemeinde ist. Sie trägt dieselbe Verantwortung wie eine Frau, die ihrem Mann gegenüber eine heilige Verantwortung für ihre Mutterschaft, für ihre Tugenden hat. Die Gemeinde trägt genau wie eine Frau Verantwortung, und zwar für das Gebet, dem Wort und Christus gegenüber. Eine Frau, die mit einem anderen Mann fortgeht, und eine Gemeinde, die sich Institutionen, Bauprogrammen, Schulen usw. zuwendet, ist dasselbe. Ich habe nichts dagegen. Sie haben alle ihre Berechtigung und dienen ihrem Zweck, doch sie sind nicht das, worum es geht. Jesus sagte nicht: "Geht hin und baut Schulen!", Er befahl: "Predigt das Wort!" Das vernachlässigen sie.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Not make institutions, hospitals, and so forth, them's all right. But that's not the church's duty. Their duty is to preach the Gospel. But we've done everything else but that, and we've drifted in just like Satan did, and mixing it up with some Gospel, something else, and something else, till it has got a conglomeration of nothing: corruption. Even our whole--the whole world... Watch the trend of the world.

Es geht nicht darum, Institutionen einzurichten und Hospitäler zu bauen usw. Sie haben ihre Berechtigung, doch das ist nicht die Aufgabe der Gemeinde. Ihre Aufgabe ist es, das Evangelium zu predigen. Wir aber haben alles andere getan, nur das nicht. Wir haben uns dem zugewandt und, wie Satan, das Evangelium mit etwas anderem und noch etwas anderem vermischt, bis es zu nichts anderem als einer Anhäufung von Korruption geworden ist. Die ganze Welt will eben dem Trend der Welt folgen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Reading in Reader's Digest here not long ago, where young girls are going through the menopause and men, the change of life; between twenty and twenty-five years old they're going through the middle-age: corruption. Why? Because of scientific research of food and stuff that's broke down from the natural things we should put in our bodies. We're nothing but a bunch of dying corruption.

Now, that's what the church is also. It's in the same condition. She's a type. She has the same precious virtues by Spirit given to her to preserve the Spirit and the Word and never commit adultery with anything of the world or anything, stay virgin to the Word as a woman is to stay virtuous to her husband. It's a sacred trust. To honor her Lord's Word above every manmade creed, wisdom, denomination there is, the church is given that trust. They say well, "My church..." I don't care what your church believes in. If it's contrary to the Word of God, stay away from it. The Bible said, "Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever." Mark 16 said, "These signs would follow them that believe." If a church preaches different from that don't... You--you die to that thing; be born again into the Word of God. "Go ye into all the world, and preach the Gospel to every creature." That's how far it was to go. "These signs shall follow them that believe in all the world and to every creature that will believe." See how we got away from it? Sure, but she's responsible for it.

Vor nicht langer Zeit las ich im Reader's Digest, daß junge Mädchen bereits zwischen 20 und 25 in die Wechseljahre kommen und daß die Menschen damit schon ihr mittleres Alter erreicht haben. Verderbtheit. Weshalb? Weil wir durch den wissenschaftlichen Fortschritt die natürliche Nahrung, die wir unserem Körper zuführen sollten, verseucht haben. Wir sind nur noch eine verdorbene, sterbende Masse.

Dasselbe ist mit der Gemeinde. Sie befindet sich im gleichen Zustand. Sie wird dadurch versinnbildlicht. Ihr sind durch den Geist dieselben kostbaren Tugenden geschenkt worden, damit sie sich das Wort und den Geist bewahrt und niemals mit den Dingen der Welt oder etwas anderem Ehebruch begeht, sondern dem Wort gegenüber rein bleibt, wie eine Frau ihrem Ehemann treu bleiben soll. Es ist ein heiliges Gut, das ihr anvertraut ist: das Wort ihres Herrn über jede menschliche Glaubenssatzung, Weisheit und Denomination zu stellen und zu ehren. Dieses Gut ist der Gemeinde anvertraut worden. Man sagt: "Meine Gemeinde..." Ich gebe nichts darum, was deine Gemeinde glaubt - wenn es im Gegensatz zum Worte Gottes steht, so halte dich davon fern! Die Bibel sagt: "Jesus Christus ist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit." Markus 16 sagt: "Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben..." Wenn die Gemeinde etwas anderes predigt, dann sterbt dieser Sache und werdet wiedergeboren, in das Wort Gottes hinein. "Geht hin in alle Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung." Soweit sollte es getragen werden. "Diese Zeichen werden denen folgen, die da glauben." - in der ganzen Welt allen, die glauben werden. Seht ihr, wie wir davon abgewichen sind? Gewiß! Doch sie ist dafür verantwortlich.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

But now, look what Hollywood has took the virtuous things from our women. I'm setting here looking at a dear old woman, Sister Schrader. Many of the women here, that and Sister Moore over here, the older women that remembers a few years ago, if their mother or even them, would have walked out on the street the way some of these women walk today (church members), they'd have locked the woman up for being insane. She forgot to put on her skirt.

Well, if it was insane then, it's insane now. Well, look, the whole world proves it's insane. Look at the murders and things that's going on now in the world (See?): insanity. The whole thing is coming to fulfill Revelations; we may get to it this week, where those hideous things... Them's not natural; that's spiritual things that makes people scream to the rocks and the mountains and everything else to fall on them.

Seht, wie Hollywood unseren Frauen die Tugendhaftigkeit genommen hat. Ich saß hier und schaute unsere teure, alte Schwester Schrader an. Viele der Frauen hier, der älteren Frauen, wie z. B. Schwester Moore, erinnern sich noch, wie es vor einigen Jahren war. Wenn ihre Mütter oder sie selbst so auf die Straße gegangen wären wie manche Frauen - Gemeindemitglieder! - heute, dann hätte man sie wegen Unzurechnungsfähigkeit eingesperrt, weil sie vergessen hatten, sich ihren Rock anzuziehen.

Wenn es damals irre war, dann ist es auch jetzt irre. Seht, die ganze Welt beweist, daß sie irre ist. Seht euch die Mode und all das an, was jetzt auf der Welt vor sich geht. Es ist Wahnsinn! Das Ganze bewegt sich auf die Erfüllung der Offenbarung hin. Vielleicht kommen wir in dieser Woche noch auf die furchtbaren Dinge zu sprechen. Es sind keine natürlichen, sondern geistliche Dinge, welche die Menschen dahin bringen werden, den Felsen und Bergen zuzurufen, auf sie zu fallen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

The complete total insanity this world will go into right away. It's almost there now. Why, you can see the footsteps of it. There it is. It's--it's marching right out on the street, right down the church pew: total insanity, do things that a human being wouldn't think of doing and being civilized.

Look what Hollywood's done to the woman. Look how it has--it's robbed the sacred virtues of the woman. On and on we could go. See, all this she lost. How did she do it? Because there was a subtle instrument called the church, like there was in the garden of Eden. A subtle person, the devil, walked into the church just like he did in the garden of Eden and deceived her into it. She's deceived. The woman thinks... She don't mean to be wrong. Eve didn't mean to do wrong. It wasn't willfully. but she... The Bible said in II Timothy, I Timothy 3, she was deceived. And deceived is not when you willfully do it, it's when you are deceived into doing it.

Diese Welt wird geradewegs in einen völligen und totalen Wahnsinn verfallen. Sie ist jetzt schon fast soweit. Ihr könnt bereits die Spuren davon sehen. Soweit ist es. Der totale Wahnsinn ist bereits auf der Straße und dringt bis in die Gemeinde vor. Es werden Dinge getan, an die ein zivilisierter Mensch überhaupt nicht denken würde.

Seht, was Hollywood an den Frauen zustande gebracht hat. Seht, wie es ihnen die geweihten Tugenden geraubt hat. Wir könnten damit fortfahren. Dies alles hat sie verloren. Wie geschah es? Durch ein geschicktes Instrument mit Namen Kirchengemeinde, wie es im Garten Eden war. Eine gerissene Person, der Teufel, kam in die Kirchengemeinde, wie er es im Garten Eden tat, und verführte sie dazu. Sie ist verführt worden. Die Frau will nichts Verkehrtes tun. Auch Eva wollte nichts Verkehrtes tun. Es geschah nicht mutwillig. Die Bibel sagt in 1. Tim. 2, 14, daß sie verführt wurde. "Verführt werden" bedeutet nicht, etwas vorsätzlich zu tun, sondern wenn man getäuscht wird und etwas tut.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

And that is just exactly what's happened today. She's been deceived by television, by magazines, by these people, these--all these fine things that they're going out on the streets. Modern girls, they look at magazines, and they look at pictures; they look on the streets; they see the clothing in the shops. How Satan, that great instrument of--of hell has come down amongst the people and deceived them into these things. And the woman thinks she's all right. And she's dead and don't know it. She's far from God. See how she lost all this and how subtle it was?

Genau das ist heute geschehen. Sie ist durch das Fernsehen, die Zeitschriften und die Menschen, die in solch schönen Dingen auf die Straße gehen, verführt worden. Die modernen Mädchen sehen sich die Fotos in den Zeitschriften an; sie sehen diese Kleidung auf der Straße und in den Geschäften. Wie ist Satan, das große Instrument der Hölle, unter die Menschen gekommen und hat sie zu diesen Dingen verführt! Die Frau glaubt, sie sei in Ordnung. Doch sie ist tot und weiß es nicht. Sie ist weit entfernt von Gott. Seht ihr, wie sie das alles verloren hat und wie schlau es angestellt wurde?

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Today, I want you to notice. Jesus spoke of it. Also if you'd like to read it. Jesus made mention that this thing would come to pass (Did you know that?) in His last hours just before His crucifixion. Let's just read it. St. Luke the--the 23rd chapter, and just for a moment like a Sunday school lesson, begin with the 27th verse, I believe I got marked out here: Jesus going to Calvary. Listen as I read it. All right, St. Luke 23:27, I believe is where we have it. My note has got it that way. Yes, here it is.

And there followed him a great company of people, and women, which also bewailed and lamented him.

But Jesus turning unto them said, Daughters of Jerusalem, weep not for me, but weep for yourselves, and for your children.

For, behold, the day--days are coming, that they shall say, Blessed are the barren, and the wombs that never bare, and the paps which never gave suck. (Think today; it's a disgrace for her to have a child. See?)

Then shall they begin to say to the mountains, Fall on us; and to the hills, Cover us.

For if they do these things in a green tree, what shall they do in the dry?

Ich möchte euch heute darauf aufmerksam machen, daß Jesus ebenfalls davon sprach. Wollt ihr es lesen? Jesus sagte, daß dies geschehen würde. Habt ihr das gewußt? Es war in Seinen letzten Stunden vor der Kreuzigung. Laßt es uns lesen. Lukas 23. Wir wollen es wie eine Sonntagsschullektion durchnehmen und beginnen mit Vers 27. Ich glaube, ich habe es mir hier aufgeschrieben. Es war, als Jesus nach Golgatha ging. Hört zu, während ich es vorlese. Ich glaube, es war Lukas 23, 27. So steht es auf meinem Blatt. Ja, hier ist es:


Es folgte Ihm aber eine große Volksmenge, auch viele Frauen, die um Ihn wehklagten und weinten. Da wandte Jesus sich zu ihnen um und sagte: "Ihr Töchter Jerusalems, weint nicht über Mich, weint vielmehr über euch selbst und über eure Kinder! Denn wisset wohl: es kommen Tage, an denen man sagen wird: 'Glücklich zu preisen sind die Unfruchtbaren und die Frauen, die nicht Mutter geworden sind und kein Kind an der Brust genährt haben!' Dann wird man anfangen, den Bergen zuzurufen: 'Fallet auf uns!' und den Hügeln: 'Bedecket uns!' Denn wenn man dies am grünen Holze tut, was wird da erst am dürren geschehen?"

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Speaking of the day that when women wouldn't no more want children... They want a dog or a cat or something like that, but she don't want children anymore. Why? She's old Mother Hubbard if she has a child. See? She don't want... That's the--that's the remarks of Hollywood. It don't want his woman to be an old Mother Hubbard. So she'll--he'll have some operation performed to himself, or her, one, that'll keep them from having children. They don't want no children.

Jesus spoke of it, and what did He say? "At that time they'll begin to cry for the rocks and the mountains to fall on them."

She'll practice birth control so she can go to parties. She can't be bothered with a baby nursing her. It'll disform her. When she's pregnated, it'll be--it disform her. She won't look like she used to. And her husband ignorant enough to let her go that way. She won't give him a child.

Jesus spoke of it. And He said that when they be doing this at that time, "They'll going to cry then for the rocks to fall on them." It's coming of the Lord. They pay great sums of money for cats, dogs to mother. That's right. She must mother something, because it's a God-given nature to her.

Es spricht von der Zeit, in der Frauen keine Kinder mehr haben möchten. Sie wollen einen Hund oder eine Katze, aber keine Kinder mehr. Sie wird als altmodisch angesehen, wenn sie ein Kind hat. Das sind Bezeichnungen Hollywoods. Sie will keine altmodische Frau sein. Lieber unterzieht sie oder er sich einer Operation, damit sie keine Kinder bekommen kann. Sie wollen keine Kinder. Jesus sprach davon, und was sagte Er noch? Dann wird man anfangen, den Bergen und Hügeln zuzurufen: "Fallet über uns! "

Sie praktiziert Geburtenregelung, damit sie zu Parties gehen kann. Sie kann sich doch nicht mit einem Baby belasten, das sie stillen muß. Es würde ihrer Figur schaden. Eine Schwangerschaft würde ihrer Figur ebenfalls schaden. Sie würde dann ja nicht mehr so gut aussehen wie vorher. Ihr Ehemann ist so unwissend, um ihr das durchgehen zu lassen. Sie will ihm kein Kind schenken.

Jesus hat davon gesprochen und sagte, wenn sie das tun würden, dann sei die Zeit gekommen, wo sie den Felsen zurufen würden: "Fallet über uns." Der Herr hat es so bestimmt. Sie geben große Summen aus, um eine Katze oder einen Hund bemuttern zu können. Das stimmt. Sie muß irgend etwas bemuttern, denn es ist eine Eigenschaft, die sie von Gott mitbekommen hat.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

I noticed; I hunt big game. And an old bear in the fall of the year, when she has been bred to the male bear, she's got cubs then that is born; they're pretty good-sized cubs, maybe weigh a hundred pounds or better. She'll make them scat and hibernate to themselves, because she's going to bring forth some more cubs. They're born in February. The bear knows nothing about it. They're born in a little sack. How that God has them open these little sacks themselves; little--like little cellophane sacks. They find their way around; their mother's sound asleep. She hasn't eat anything since October, and this is February. They come around and nurse her to the middle of May. Then when she sees her cubs, they're pretty good-sized cubs. Weigh maybe fifteen, ten or fifteen pounds apiece. They nursed her. How she gets the milk, that's God's idea. She lives herself and produces milk for the cubs. And then if her breeding doesn't take, and she don't have any cubs, she'll hunt up them year--last year cubs and mother them all summer long, because it's God-given instinct. she has to mother something.

Ich jage Großwild und habe die Bärin im Herbst beobachtet, nachdem sie sich mit dem Bären gepaart hatte. Die Jungen, die sie zuletzt geboren hat, sind noch bei ihr. Sie haben schon eine beträchtliche Größe erreicht und wiegen vielleicht 100 Pfund oder mehr. Nun scheucht sie sie fort, damit sie allein überwintern kann, denn sie wird ja wieder Junge bekommen. Sie werden im Februar geboren, ohne daß die Bärin es merkt. Sie kommen in kleinen Säcken zur Welt. Gott hat es so eingerichtet, daß sie diese kleinen cellophanähnlichen Säcke selber öffnen. Sie finden sich zurecht, während ihre Mutter tief schläft. Seit Oktober hat sie nichts mehr gefressen, und nun ist es Februar. Trotzdem können sie bis Mitte Mai von ihr saugen. Wenn sie ihre Jungen zum ersten Mal sieht, sind sie schon ziemlich groß und wiegen etwa zehn bis fünfzehn Pfund. Sie haben von ihr gesaugt. Wie sie die Milch bekommt, das ist eine Einrichtung Gottes. Sie wird am Leben erhalten und produziert Milch für die Jungen. Wenn sie bei der Paarung nicht befruchtet wurde und keine Jungen bekommt, dann sucht sie ihre Jungen vom Vorjahr und sorgt den ganzen Sommer hindurch für sie, denn es ist ein Instinkt, den ihr Gott gegeben hat. Sie muß etwas bemuttern.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

And if a woman won't have a baby for her husband, she'll take a dog or a cat or something. She's got to mother something. It's their nature. But to bear a child for her husband and raise it to the service of God, that's entirely all out of her line. She should all... She'd all... She'd be so disgraced, if she did, by her sin-loving society of this 1965 type of women.

A true picture of a modern church today. Neither does the modern church want any of these here, screaming, shouting, tongues speaking, Acts 2:38 young'uns around her. No. She don't want any of them. Whooping, and crying, and screaming, "Amen. Hallelujah." Why, such a child would immediately put her out of her denomination. They had one like that in one of the churches, why, they'd throw her out right quick. "Why do you let such stuff as this go on?"

Wenn eine Frau ihrem Ehemann kein Baby schenken will, dann nimmt sie einen Hund, eine Katze oder sonst etwas. Sie muß etwas bemuttern. Es ist eine Wesensart von ihr. Doch ihrem Mann ein Kind zu schenken und es für den Dienst Gottes zu erziehen, das stimmt mit ihrer Einstellung überhaupt nicht überein. Es wäre für sie eine Schande vor den Frauen der Gesellschaft von 1965, welche die Sünde so liebt.

Dies ist ein wahres Bild der modernen Gemeinde von heute. Die moderne Gemeinde will ebenfalls keine "Neugeborenen", die schreien und jauchzen und in Zungen reden, weil Apostelgeschichte 2, 38 sich an ihnen erfüllt hat. Sie wollen sie nicht. Ein solches "Kind", das jauchzen, weinen und "Amen! Hallelujah!" rufen würde, müßte sofort ihre Denomination verlassen. Wenn sie so jemanden in einer ihrer Gemeinden hätten, dann würden sie ihn ganz schnell hinauswerfen. "Weshalb laßt ihr so ein Zeug wie dies überhaupt zu?"

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

So you see she's pregnated with something, 'cause she's bringing forth members all the time. But she don't want any of them screaming, hollering, blabbering, Acts 2:38, miserable creatures that she thinks they are. It would certainly embarrass her. It would ruin her and her educated, ethical, scientific, society church that she belongs to. They'd throw her out at the next council. She can't have it. So she don't want to be pregnated with the Word, because that's the only kind that the Word can bring forth.

Born of the Spirit of God, it has the Spirit of God in it. No intellectual, church-joining, creed-going, bobbed-haired, painted-faced, there's no such a thing as that in all the... You don't find that in the Word of God. You find an old fashion, sanctified, Holy Ghost-filled child, borned of the Spirit of God screaming, hollering, shouting, praising God. That's altogether out of the reaches for her. She don't want that. Oh, no, sir. No, indeedy.

Ihr seht, sie ist mit irgend etwas schwanger, denn sie bringt ständig Mitglieder hervor. Doch sie will keinen von den, wie sie es nennt, "schreienden, lärmenden, babbelnden erbärmlichen Kreaturen" (Apg. 2, 38). Es würde sie in Verlegenheit bringen, es würde sie und ihre gebildete, ethische, wissenschaftliche, gesellschaftliche Gemeinde, zu der sie gehört, ruinieren. Man würde sie beim nächsten Konzil ausschließen. Sie kann es nicht ertragen. Sie will nicht mit dem Wort schwanger sein.

Die einzige Art, die das Wort hervorbringen kann, ist, aus dem Geiste Gottes geboren zu sein, den Geist Gottes in sich zu haben. Etwas wie Intellektuelle, den Beitritt zu einer Kirchengemeinde, das Richten nach einem Glaubensbekenntnis, Frauen mit kurzem Haar und bemalten Gesichtern gibt es nicht in unserem Wort. Das findet ihr im Worte Gottes nicht. Dort steht von altertümlichen, geheiligten, mit dem Heiligen Geist gefüllten und aus dem Geist Gottes geborenen Kindern, die schreien, jauchzen und Gott preisen.

Doch das ist völlig außerhalb ihres Fassungsvermögens. Sie will das nicht. O nein, gewiß nicht!

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

What does she do then? She brings forth a pair of painted-faced, short-wearing, Jezebel society, illegitimate "cats" they call them; I think it is. I think they call it cats. "Look at that cat going there," they say, or something like that, you know.

She was born or married or connected with her first husband, the first Adam, by the adulternous wife of Eve, Adam's first wife. You say "Adulternous?" She sure was. But oh, she claims that this Adam--this first Adam's dead. "Oh sure, he died a long time ago. I'm reborned again," she says. "And I'm certainly married to the second Adam, Christ, the Word."

Now, notice what she loves. Watch her lover. You want to see who she's in love with. The Word says this, But she says, "My church says this." Then who's she in love with? Who is her husband? Her own fruits prove what she is. That's exactly right: shows what she is.

Was tut sie statt dessen? Sie bringt eine Gesellschaft von unehelichen Isebels hervor, die sich ihre Gesichter bemalen und Shorts tragen. "Katzen", so glaube ich, nennt man sie. Ich meine, man nennt sie "Katzen". "Sieh dir die Katze an, die dort geht", sagt man oder etwas dergleichen. Die erste Eva wurde mit ihrem Ehemann, dem ersten Adam, vermählt. Adams Frau Eva war eine Ehebrecherin. Ihr sagt: "Ehebrecherin?" Gewiß war sie das. Oh, aber sie behauptete, daß der erste Adam tot sei. "Sicher, er ist schon vor einiger Zeit gestorben. Ich bin doch wiedergeboren", sagt sie. "Ich bin bestimmt mit dem zweiten Adam, mit Christus, dem Wort, verheiratet."

Beachtet, was sie liebt. Wer ist ihr Geliebter? Wollt ihr sehen, in wen sie verliebt ist? Das Wort sagt dies; sie aber antwortet: "Meine Gemeinde sagt das." Wen liebt sie also? Wer ist ihr Ehemann? Ihre eigenen Früchte beweisen, was sie ist. Das stimmt genau. Es zeigt, was sie ist.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Notice, she was born first to Adam, because that's her natural birth (See?), and she never left that. That's a lover of the world. She claims that she's born the second time to Christ. But her lover, notice, is Adam yet, because she loves the world.

And another--another thing; notice what kind of children she's bearing. That tells what their papa is; whether it was the first Adam or the second Adam. If the church brings forth a child of the second Adam, he has the second Adam's way of acting like the way they did on the day of Pentecost. That's the real true second Adam's children. See? That's right. Their nature is like his and hers. Yes, sir. Her daughters, painted-faced, bobbed-haired, wearing men's clothes: trousers. The Bible said for her not to do it. She cuts her hair. It's a shame to her.

You say, "Shut up on that." That's what the Word said. I'm only pointing out nature. That's what she does.

Seht, zuerst wurde sie durch Adam auf die natürliche Weise geboren. Weiter ist sie nie gegangen. Deshalb liebt sie die Welt. Sie stellt zwar den Anspruch, das zweite mal für Christus geboren worden zu sein, doch gebt acht, ihr Geliebter ist immer noch Adam, denn sie liebt die Welt.

Beachtet auch, welch eine Art von Kindern sie hervorbringt. Es ist ein Beweis dafür, wer ihr Vater ist; ob es der erste oder der zweite Adam ist. Wenn die Gemeinde durch den zweiten Adam ein Kind hervorbringt, dann wird es so handeln wie der zweite Adam und wie sie am Tag zu Pfingsten handelten. Das sind die echten, wahren Kinder des zweiten Adam. Das stimmt. Ihre Natur ist wie Seine und ihre. Jawohl. Doch ihre Töchter bemalen sich das Gesicht, tragen kurzes Haar und Männerkleidung - Hosen. Die Bibel sagt, daß sie es nicht tun soll. Wenn sie sich das Haar schneidet, ist es eine Schande für sie. Ihr sagt: "Schweig doch endlich davon!" Doch so steht es im Wort. Ich hebe nur das Wesen hervor. Das tut sie.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Her sons--her sons, born out of her, rely upon education, schooling, some Bible school, so-called, some great college that's supposed to be a long time ago, hatching them out some sort of incubator style: denominational seekers, religious Cain-like, just illegitimate to the Word as Cain was. That's right. Just as illegitimate as Cain was. Sure. Denominational seekers: you see what it is?

God never did organize a denomination. He's always been against it, and the Word's against it. But they hold right on to it. So you see what they're bringing forth? That shows who their papa and mama is. That's exactly. That's exactly. Just as illegitimate as Cain was. That's the kind of child he brought forth from Eve. They got away from the Word, and then, see what she brought? That's just exactly what the church has brought: the same thing. Can prove it to you by the Word. And that's where education and civilization come through Cain. That's exactly right. For they claim... But they--they claim to be sons of God, but they're denominational-bred, denominational schooled scholars, everything else. That's exactly right. Subtle, smart, my, so was the serpent, their father. That's right. Just as subtle and scientific, preachers as Cain was. See? It's exactly the same thing.

Ihre Söhne, die von ihr geboren werden, verlassen sich auf Bildung, Schulung, sogenannte Bibelschulen, irgendein bekanntes College, das schon seit langem besteht und in dem sie wie in einem Brutkasten zu Menschen ausgebrütet werden, die nach Denominationen trachten - zu religiösen Kainiten. Sie sind dem Wort gegenüber genauso unehelich, wie Kain es war. Genauso unehelich wie Kain. Sie trachten nach Denominationen. Seht ihr, was es ist?

Nie hat Gott eine Denomination gegründet. ER ist von jeher dagegen gewesen. Auch das Wort ist dagegen. Sie aber halten daran fest.

Seht ihr, was sie hervorbringen? Es beweist eindeutig, wer ihr Papa und ihre Mama ist. Sie sind genauso unehelich, wie Kain war. Diese Art von Kind brachte er durch Eva hervor. Sie entfernte sich vom Wort. Seht ihr, was sie dann hervorbrachte? Genau dasselbe brachte die Kirchengemeinde hervor - dasselbe. Ich kann es euch mit dem Wort beweisen. Daher kommt diese Art von Bildung und Zivilisation - durch Kain. Das stimmt. Sie stellen den Anspruch, Söhne Gottes zu sein, doch sie sind von Denominationen Gezeugte, von Denominationsschulen Gelehrte. Das stimmt. Sie sind schlau und klug - das war auch die Schlange, ihr Vater. Das stimmt. Es sind genauso schlaue, wissenschaftlich gebildete Prediger, wie es auch Kain war. Es ist genau das gleiche.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

You say, "Brother Branham, is that true?" Turn to Genesis 4:16 and find out. Get back here in Genesis 4:16 just a minute, and you will find out how that happened.

And Cain went out from the presence of the Lord, and dwelt in the land of Nod, on the east of Eden.

And Cain knew his wife; and she conceived, and bare Enoch and he builded a city, and called the name of the city, after the name of his son, Enoch.

On down to Tubal, on down forward they begin come designers of instruments, music and so forth. Civilization came by Cain. That's right. Building cities, instruments, scientific men come by Cain, the serpent's seed.

Ihr fragt: "Bruder Branham, ist das wahr?" Schlagt doch 1. Moses 4, 16 auf und seht es selbst. Seht euch eben 1. Moses 4, 16 an, dann werdet ihr herausfinden, wie es geschah.

So ging denn Kain vom Angesicht des Herrn hinweg und ließ sich im Lande Nöd östlich von Eden nieder. Dem Kain gebar hierauf sein Weib einen Sohn, Henoch; und als Kain dann eine Stadt erbaute, benannte er sie nach seines Sohnes Namen Henoch.

Mit Jubal begann die Herstellung von Musikinstrumenten usw. Die Zivilisation begann mit Kain. Man baute Städte, Musikinstrumente. Gelehrte Männer stammten von Kain, dem Samen der Schlange, ab.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, notice the 25th verse.

And Adam knew his wife again;..

Now, he knew her once, and she had two children. Search the Scripture. She had Cain and Abel. One act and two children. You say...

They told me not long ago, it couldn't be--happen. We got a case in Hollywood right... Or Hollywood. We've got a case in Tucson right now up in court. A woman gave birth to a colored child and a white child at the same time. They say she can't do it. She can have two fertile seeds too. They got it right in court now. I know dogs will do it. Animals will do it. And she got there. The white man said, "I'll support my own child but not him." And the woman made the confession; she lived with her husband that morning and the colored man that afternoon. And if it's in the... The doctor said if it's in the space of twenty-four hours, it'll happen if there's another fertile seed there. And there she did it, and that's exactly what happened here. Cain--Satan that morning in the serpent, and Adam that afternoon when she... She had two children.

Beachtet Vers 25. "Adam erkannte abermals sein Weib." Einmal hatte er sie erkannt, und sie hatte zwei Kinder geboren. Forscht in der Schrift (1. Moses 4, 1-2). Sie gebar Kain und danach Abel. Ein Akt, und zwei Kinder.

Vor kurzem sagte man mir, es sei unmöglich. In Hollywood bzw. in Tucson wird ein solcher Fall gerade gerichtlich behandelt. Eine Frau gebar zur selben Zeit ein farbiges und ein weißes Kind. Sie sagten: "Das kann nicht sein." Doch es können zur selben Zeit zwei Eier reifen. Jetzt wird ein solcher Fall vor Gericht behandelt. Ich weiß, daß es bei Hunden und anderen Tieren möglich ist. Jetzt befindet sich die Frau dort. Der weiße Mann sagte: "Für mein Kind werde ich aufkommen, aber nicht für das andere." Die Frau hat zugegeben, am Morgen mit ihrem Ehemann und am Nachmittag mit dem Neger geschlafen zu haben. Der Arzt bestätigte: "Innerhalb von vierundzwanzig Stunden ist das möglich, falls noch ein reifes Ei vorhanden ist." Das gleiche, was sie tat, ist damals geschehen. An dem Morgen war es Satan, die Schlange, und am Nachmittag Adam, und sie bekam zwei Kinder.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now.

Adam knew his wife again;... (the second time)... and she bare a son,...

Remember, there's nowhere in the Bible that said Cain was Adam's son. Said, "He was of that evil one," not Adam, the devil.

... knew his... the second time, and call--knew his--and had a son, and called his name Seth: For God, said she, has appointed,... (That wasn't the real seed.)... appointed me another seed instead of Adam... who Cain slew.

So... And to Seth, to him also there was born a son; and he called his name Enos: and then begin men to call upon the name of the LORD.

Not out of Cain's generation genealogy, but out of Seth's genealogy... So Cain is the evil one. There come the serpent.

"Eva gebar dann Adam nochmals (zum zweiten Mal) einen Sohn." Denkt daran, nirgends in der Bibel steht, daß Kain der Sohn Adams war. Es heißt: "Kain war vom Bösen" (1. Joh. 3, 12). Das ist nicht Adam, sondern der Teufel.

Adam erkannte sein Weib abermals, und sie gebar ihm einen Sohn, dem sie den Namen Seth gab; "denn", sagte sie, "Gott hat mir einen andern Sproß verliehen an Stelle Abels, weil Kain (der nicht der rechte Same war) ihn erschlagen hat." Auch dem Seth wurde ein Sohn geboren, den er Enos nannte. Damals fing man an, den Namen des Herrn anzurufen. - Nicht die Nachkommenschaft Kains, sondern die Nachkommenschaft Sets. Kain stammte vom Bösen, von der Schlange.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, notice, the Bible plainly says here that her first husband must be dead, not just put away; he's got to be dead. Now, I just got through preaching on marriage and divorce, and you all know about that. I'm not speaking now, altogether to this congregation here, but out across the nation. All right. Now, you see what happened there in marriage and divorce, when it was...?... the Seven Seals was opened, that brought out the real truth of it.

Beachtet, die Bibel sagt deutlich, daß ihr erster Ehemann tot sein muß. Es darf nicht nur eine Trennung sein, sondern er muß tot sein. Ich habe ja gerade über "Heirat und Scheidung" gesprochen. Ihr alle wißt davon. Jetzt spreche ich ja nicht nur zu dieser Versammlung hier, sondern auch zu denen im ganzen Land. Ihr erkennt, was mit "Heirat und Scheidung" geschehen ist. Die Öffnung der Siegel brachte die wirkliche Wahrheit darüber hervor.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

So to be married to the second Adam, Christ, the Word, you must separate yourself by death from your first denominational husband, 'cause there isn't a one of them that can take all the Word of God. Just show me where that one's at. "Oh," you say, "mine." The other fellow says his too. Put them together, and you find out you're both wrong, as soon as you denominate. Read Revelations 17.

So, you see, you've got to be dead from that thing. (Now, I'm not speaking to this local assembly; I'm speaking altogether across the nation.) You must be dead to your first husband. If you're united to Christ and still married to a denomination, you are an adulternous. You are a Laodicea. A church across the nation... We're following Jesus Christ the Word. To be in the Bride, you have to be remarried to the Word of God, which is Christ.

Um mit dem zweiten Adam, mit Christus - dem Wort, vermählt werden zu können, müßt ihr euch von eurem ersten Ehemann - der Denomination - getrennt haben, indem ihr ihm gestorben seid. Denn nicht eine von ihnen kann das ganze Wort Gottes annehmen. Andernfalls zeigt sie mir. "Oh", sagt ihr, "meine." Der nächste behauptet dasselbe von seiner. Fügt sie zusammen, dann werdet ihr feststellen, daß beide verkehrt sind, sobald sie zu Denominationen wurden. Lest Offenbarung 17.

Seht, ihr müßt dieser Sache gestorben sein. Ich spreche ja nicht nur zu dieser lokalen Gemeinde, sondern zu denen im ganzen Land. Ihr müßt eurem ersten Mann gestorben sein. Wenn ihr mit Christus vereinigt und immer noch mit einer Denomination verheiratet seid, dann seid ihr eine Ehebrecherin, ihr gehört zu Laodizea. Das betrifft euch als Gemeinde in der ganzen Nation. Wir folgen Jesus Christus, dem Wort. Um in der Braut zu sein, müßt ihr wieder mit dem Wort Gottes, mit Christus, verheiratet sein.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

"In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God. And the Word was made flesh, and dwelled among us." As long as you hold to man's traditions of denominations, you are called in God's Word a adulternous. As long as you're a denominational creed-seeker, belonging to a denominational church that denies the Word, you are an adulternous. That's what the Bible said. Jesus said, "You cannot serve two gods at the same time. You either serve God or mammon. (Mammon's the world.) He that loves the world or the things of the world, the love of God's not even in him." The Seed of God can't be in him the same time, the love God--the love of the world's in there. When the Seed of God is operating through you, that's the Word of God. The love of the world can't be in there at the same time. Now, where's the short hair, and the shorts, and the painted faces? Now, where's it at?

"Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort... Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns."

Solange ihr an den menschlichen Traditionen von Denominationen festhaltet, werdet ihr vom Wort Gottes als Ehebrecherin bezeichnet. Solange ihr nach den Satzungen einer Denomination verlangt und zu einer Denomination gehört, die das Wort Gottes leugnet, seid ihr eine Ehebrecherin. So sagt es die Bibel. Jesus sprach: "Niemand kann zwei Herren dienen. Entweder dient ihr Gott oder dem Mammon." Der Mammon ist die Welt. "Wenn jemand die Welt oder die Dinge der Welt liebhat, so wohnt die Liebe Gottes nicht in ihm." Der Same Gottes kann nicht in ihm sein, wenn gleichzeitig noch die Liebe zur Welt darin ist. Wenn der Same Gottes, das Wort Gottes, durch euch wirkt, dann kann nicht gleichzeitig die Liebe zur Welt darin sein. Wo bleiben nun das kurze Haar, die Shorts und die bemalten Gesichter? Wo bleibt es nun?

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

You can't be virtuous to Christ, the Word of God, and serve a manmade denomination at the same time. It's contrary to the Word. Paul said here. "Where about?" Romans 7.

Neither can you bear God's sons of His Word to this illegitimate denominational group. You cannot do it. In your incubator you cannot bring forth a Word son of God. I'm speaking to the church. But still you claim to be very religious. So was Cain, the prostitute Eve's, son: very religious, built altars, and offered sacrifice, and paid his tithes, and done everything that any other religious man would do; but he failed to keep that Word. He failed to have the revelation. And the revelation is the only thing: the revelation of the Word.

Ihr könnt nicht gleichzeitig Christus, dem Wort Gottes, gegenüber tugendhaft sein und einer menschlichen Denomination folgen. Sie steht im Gegensatz zum Wort. Paulus sagt es hier. "Wo?" In Röm. 7.

Genausowenig könnt ihr dieser unehelichen Gruppe von Denominationen Söhne Gottes - Seines Wortes - gebären. Das könnt ihr nicht. Ihr könnt in euren "Brutkästen" keinen Wortsohn Gottes hervorbringen. Ich spreche zur Gemeinde. Trotzdem stellt ihr den Anspruch, sehr religiös zu sein. Das war auch Kain - der Sohn Evas, der Hure. Er war sehr fromm, baute einen Altar, brachte ein Opfer dar, gab den Zehnten und tat all das, was jeder fromme Mensch auch tun würde. Aber er hielt das Wort nicht! Er hatte nicht die Offenbarung! Die Offenbarung ist das einzige, worum es geht - die Offenbarung des Wortes.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

What is a--what is a revelation? Jesus said, "Upon this Rock I'll build My church, and the gates of hell can't prevail against it." Faith is a revelation, because faith has been revealed to you. Abel, by faith offered by revelation (faith) offered to God a more excellent sacrifice than that of Cain.

Cain thought they eat apples. They still got that idea, but it wasn't. It was adultery: serpent's seed. And there, when the Seven Seals opened, it declared it and proved it. (My book's just out on it. I think we have got a thousand here now. See?) Notice, that's Scripturally from Genesis to Revelations. At the end-time both trees are coming to the seed and proving themselves.

Was ist eine Offenbarung? Jesus sprach: "Auf diesem Felsen will Ich Meine Gemeinde erbauen, und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen." Der Glaube ist eine Offenbarung, denn der Glaube ist euch geoffenbart worden. Durch Glauben - durch Offenbarung - brachte Abel Gott ein wohlgefälligeres Opfer dar als Kain. Kain dachte, sie hätten Äpfel gegessen. Dieser Ansicht ist man immer noch. Doch so war es nicht. Es war Ehebruch; der Same der Schlange! Durch die Öffnung der sieben Siegel ist das klargestellt und bewiesen worden. Mein Buch darüber ist gerade erschienen. Ich glaube, wir haben 1.000 davon mitgebracht. Die Schrift bezeugt das von 1. Moses bis hin zur Offenbarung. In der Endzeit werden beide Bäume wieder den Samen hervorbringen und dadurch selbst beweisen, was sie sind.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Here we are right today, Laodicea and the Bride, just as clear and pretty as it can be in the Scripture and right before your faces. You can't serve God and mammon. You can't be a virtuous Bible-believing Christian and associate yourself in a denominational affair. You just can't do it at the same time. One's got to be dead to let the other live.

Neither can you bear God's Word sons. Neither can the church bring forth. You don't want one of them screaming children, shouting and speaking in tongues and all them things. They... You can't do that in a denominational church. They won't have you. They don't bring them like that. They take them up and shake their hands and say, "If you believe, you've got it." As long as you put your name on the book, that's all you have to do. See, it's--it's illegitimate children to the Word: still claim to be religious. So pregnated with Satan's wisdom and knowledge, the church has become. They send their people away to schools to learn how to say, "amen" just right. They learn how to say all this and be very intellectual. What is it? It's pregnation of the devil.

Hier befinden wir uns heute. In der Schrift und vor unseren Augen sehen wir Laodizea und die Braut so klar und deutlich, wie es nur sein kann. Ihr könnt nicht Gott und dem Mammon dienen. Ihr könnt nicht gleichzeitig ein tugendhafter, bibelgläubiger Christ und in Denominationsangelegenheiten verwickelt sein. Ihr könnt das nicht zur gleichen Zeit tun. Das eine muß tot sein, damit das andere leben kann.

Ebensowenig kann die Kirchengemeinde den Wortsohn Gottes hervorbringen. Sie wollen keines dieser schreienden Kinder, die jauchzen, in Zungen reden und dergleichen tun. Das könnt ihr in einer Denomination nicht tun. Sie wollen euch nicht. Dahin bringt man sie dort nicht. Man nimmt sie auf, reicht ihnen die Hand und sagt: "Wenn du glaubst, dann hast du es." Solange ihr euren Namen nur in das Buch eintragen laßt, genügt es. Seht, es sind dem Wort gegenüber uneheliche Kinder. Trotzdem stellen sie den Anspruch, religiös zu sein. Die Kirchengemeinde ist mit der Weisheit und der Erkenntnis Satans schwanger geworden. Sie schicken ihre Leute auf Schulen, damit sie lernen, wie man richtig "Amen" sagt. Dort lehrt man sie, wie man all die Dinge richtig ausspricht und mit dem Verstand erkennt. Was ist es? Es ist eine Schwangerschaft vom Teufel!

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

What did Satan pregnate Eve with? To disbelieve the Word, for intellectuals, intellects, and it ruined the whole creation. That’s exactly what she’s done in the Word today, the church. She’s pregnated herself with Bible schools and colleges, and things like that, reading, writing, arithmetic, and they know no more about God than a Hottentot would know about an Egyptian night. They know all their creeds, their prayer books, and everything else, but know nothing about God. They'd know when the Word is vindicated... When God spoke back there and 'lotted out His Word to each generation as it came along...

Here come Noah along, and he preached that generation. Now, what if Moses would've come along and said, "Let's build an ark"? He'd have been all out of style, but he was a prophet. He had the revelation of God; God vindicated it to be the Truth. He brought the children of Israel out, and showed the Pillar of Fire before them, and vindicated the prophet, and said just exactly what He would do; and He did it. They said, "Let not God speak; let Moses speak, lest we die."

He said, "I'll speak to them no more like that, but I'll raise them up prophets, and they'll speak."

Womit hat Satan Eva schwanger gemacht? Dem Wort Gottes nicht zu glauben und anstatt dessen den Verstand zu nehmen. Dadurch wurde die ganze Schöpfung zugrunde gerichtet. Dasselbe hat die Gemeinde heute mit dem Wort getan. Sie ist mit Bibelschulen, Seminaren und dergleichen schwanger geworden, wo sie Lesen, Schreiben und Arithmetik lernen, aber nicht mehr von Gott erfahren als ein Hottentotte von einer ägyptischen Nacht. Sie kennen alle ihre Satzungen, ihre Gebetbücher und alles andere, aber von Gott wissen sie nichts. Sonst würden sie erkennen, daß sich das Wort erfüllt, das Gott damals ausgesprochen hat, als Er jeder Generation Sein Wort zuteilte.

Noah trat auf und predigte jener Generation. Was wäre gewesen, wenn Moses gekommen wäre und gesagt hätte: "Laßt uns eine Arche bauen"? Es hätte nicht in diese Zeit gehört. Aber er war ein Prophet, er hatte die Offenbarung von Gott, und Gott bestätigte, daß es die Wahrheit war. Moses führte die Kinder Israel heraus; die Feuersäule erschien vor ihnen und bestätigte es! Sie sagten: "Gott möge nicht zu uns reden, sondern Moses, andernfalls müssen wir sterben."

ER antwortete: "So werde Ich nicht mehr zu ihnen reden, wohl aber werde Ich ihnen Propheten senden, die reden werden."

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

There stood Isaiah standing there, said, "A virgin shall conceive." A man like him in a day when... How's a virgin going to conceive? "Unto us, a Son is born... a child is born, a Son is given. His Name shall be called: Counselor, Prince of Peace, Mighty God, the Everlasting Father. Upon the throne of His father, David, He'll reign and there'll be no end to His Kingdom."

How's it going to be? He didn't know. He just spoke what God said. It's beyond any imagination, intellectual. It's beyond any scientific research. It's the Word of God.

Jesaja stand da und verkündigte: "Eine Jungfrau wird guter Hoffnung werden..." Wie konnte ein Mann wie er in jener Zeit so etwas sagen? Wie sollte eine Jungfrau guter Hoffnung werden? "Ein Kind wird uns geboren, ein Sohn uns geschenkt werden... Sein Name lautet 'Wunderrat, Heldengott, Ewigvater, Friedefürst'. Seine Herrschaft wird weit reichen, und des Friedens wird kein Ende sein über dem Throne Davids und für seine Königsherrschaft..."

Wie sollte es geschehen? Er wußte es nicht. Er sprach nur das aus, was Gott sagte. Es geht über all das hinaus, was sich der Verstand vorstellen kann. Es geht über alles hinaus, was man wissenschaftlich erforschen kann. Es ist das Wort Gottes.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, we school our seminary students in all kinds of Bible theology and things like that, manmade theology. It's got a bunch of church, just exactly a Laodicea like God said it would be.

Oh my, when I look at that, it makes me shiver. Pregnated with intellectual conceptions... You've got to be a high school graduate before you can even enter. You've got to--got to stand before a psychiatrist before you can be ordained. Would you imagine Peter, James, and John going before a psychiatrist? Remember that hundred and twenty up there couldn't even sign their own names; standing before a psychiatrist to see if they--if all of their--if their reflex was just right and so forth. They had a reflex, but it wasn't the intellectual conception or scientific research; it was through the power of God. When it struck them, they knowed nothing to do but act out what the Holy Ghost said do. They didn't pay any attention to any intellectual, what the church said, and what the priest said, and what this said, that said; they moved by the Spirit: fearless men.

Jetzt schulen wir unsere Bibelschüler und Theologen in menschlicher Theologie. Es ist nur zu einer Anzahl von Kirchen und Gemeinden - zu einem Laodizea geworden, wie Gott es vorausgesagt hat.

Wenn ich das sehe, schaudert mich. Schwanger mit verstandesmäßigen Auffassungen! Ihr müßt die Universität absolviert haben, bevor ihr überhaupt angenommen werdet. Ihr werdet von einem Psychiater untersucht, ehe man euch ordiniert. Könnt ihr euch vorstellen, daß Petrus, Jakobus und Johannes zu einem Psychiater gegangen wären? Was ist mit den 120, die wohl kaum alle ihren Namen schreiben konnten? Wurden sie von einem Psychiater untersucht, ob all ihre Reflexe in Ordnung waren? Sie hatten einen "Reflex", der aber nichts mit einer verstandesmäßigen Auffassung oder einer wissenschaftlichen Forschung zu tun hatte. Es geschah durch die Kraft Gottes. Als sie davon erfaßt wurden, wußten sie nichts anderes, als das auszuführen, was der Heilige Geist ihnen gebot. Sie kümmerten sich um keine Intellektuellen, auch nicht um das, was die Kirche, was die Priester oder was dieser oder jener sagte. Sie waren furchtlos und wurden vom Heiligen Geist getrieben.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

I John 2:15, He said, "If you love the world or the things of the world, the love of God's not even in you." So how can you be pregnated with the Word of God which condemns the world, condemns Hollywood, condemns all this fashion, condemns all these parties, and carrying on, and so-called that they have in the name of religion? It condemns it.

How can the Word pregnate a person? How can a bobbed-haired woman, painted-face, wearing shorts... How can a preacher goes out here to a seminary, and look at Acts 2:38, and sees that there's not a person in the Bible ever baptized in those titles; and then still say he's pregnated with the Word of God? He's telling you a lie. He sold his birthrights. He's committed adultery against the very thing that he said. He's put away in divorce.

God's going to have a virtuous church, just exactly, a Bride. The Bible said, "The Word's not in you," so what kind of children are you bearing? Pregnated denominationals. There's been no death to separate you from your first lover.

In 1. Joh. 2, 15 steht: "Habt nicht lieb die Welt, auch nicht das, was in der Welt ist! Wenn jemand die Welt lieb hat, so wohnt die Liebe zum Vater nicht in ihm." Wie könnt ihr mit dem Worte Gottes schwanger sein, wenn es die Welt verdammt, Hollywood verdammt, seine ganze Mode, all diese Parties und was dabei vor sich geht verdammt und auch alles, was im Namen der Religion getan wird. All das verdammt es!

Wie kann eine Frau, die kurzgeschnittenes Haar hat, ihr Gesicht bemalt und Shorts trägt, mit dem Wort schwanger sein? Wie kann ein Prediger in einem Seminar, der Apostelgeschichte 2, 38 liest und weiß, daß in der Bibel nicht eine Person auf die drei Titel getauft wurde, immer noch behaupten, mit dem Worte Gottes schwanger zu sein? Er erzählt euch eine Lüge. Er hat sein Erstgeburtsrecht verkauft. Er hat genau gegen das, wovon er spricht, Ehebruch begangen. Er ist getrennt, geschieden!

Gott wird eine tugendhafte Gemeinde haben, eine wirkliche Braut. So sagt es die Bibel. Wenn das Wort nicht in euch ist, welch eine Art Kinder bringt ihr dann hervor? Schwangere der Denominationen. Es hat noch kein Sterben stattgefunden, das euch von eurem ersten Liebhaber getrennt hätte.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

"What will the Jones's think, if I go to crying and speaking in tongues? What will they think if I'm rebaptized?" What a nonsense. Are you married to Jones's? Are you married to the church? Or are you married to Christ, the Word? Now, that's why she's still bearing his children.

What kind of children does she have? Here's some of their names they call today: Cats, Beatles, Monsters, Rickys, Rickettas, Cats, Beatles... That's church members, sure. They're all (See?) sons of Cain, which is the sons of the subtle beast, just as smooth as they can be.

Es heißt: "Was werden die Jones denken, wenn ich weine und in Zungen rede? Was werden sie denken, wenn ich mich noch einmal taufen lasse?" Welch ein Unsinn! Seid ihr mit den Jones verheiratet? Seid ihr mit der Kirche oder der Gemeinde verheiratet? Oder seid ihr mit Christus, dem Wort, verheiratet? Das ist der Grund, weshalb sie seine Kinder hervorbringt.

Was für eine Art von Kindern hat sie? Hier sind einige ihrer Namen, die man heute für sie verwendet: Katzen, Beatles, Monsters, Rickies, Rickettas etc. Sie sind Gemeindemitglieder, die Söhne Kains, die Söhne des schlauen Tieres, und sie sind so gewandt, wie man nur sein kann.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, take a good look for a moment with your own spiritual insight, at your soul. Just look around. I'm speaking across the nation now. Look just a few minutes, you out there in the Branham Tabernacle, you in the tabernacles on the west coast, and Arizona and everywhere you are at, look at yourself for a few minutes. You say, "That message you're preaching, Brother Branham, is wrong." Look at yourself a little bit. Let the Holy Spirit search your minds with the Word. You'll agree with the message. Let Christ, the anointed Word, search out your own conscience. Let Him get into you. See if that's right or not. And that's just one or two I mention things when there are hundreds of them.

Nehmt doch jetzt für einen Moment mit Hilfe eurer eigenen geistlichen Einsicht eine Betrachtung an eurer Seele vor. Durchforscht euch. Ich spreche zu allen in der Nation. Betrachtet euch einige Minuten, ihr in der Branham-Kapelle, ihr in den Kapellen an der Westküste, in Arizona und überall, prüft euch einige Minuten. Ihr sagt: "Die Botschaft, die du predigst, Bruder Branham, ist verkehrt." Prüft euch ein wenig. Gestattet dem Heiligen Geist, eure Gesinnung mit dem Wort zu durchforschen, dann werdet ihr mit der Botschaft übereinstimmen. Laßt Christus, das gesalbte Wort, euer Gewissen durchforschen. Laßt Ihn in euch hinein. Seht, ob das stimmt oder nicht. Das sind nur ein oder zwei Dinge, doch es gibt Hunderte davon.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Does the Bible agree with a woman bobbing her hair? Does the Bible believe--agree with three baptisms in the Name of the Father, Son, Holy Ghost? No such a thing. Does the Bible agree with woman wearing men's clothing? Well, just take them three there, when there's hundreds of more. Search it out in the Light of God's Word.

You say, "I'm a church member." So was Cain; so was Eve. The Bible predicts in the last days that the Laodicea will be the same. Let the Holy Spirit search your conscience, and you'll agree with Daniel 5:12, when the queen came in before Belteshazzar and said... She found out that there was a prophet, Daniel, was among them, that he was a dissolver of doubts.

Stimmt die Bibel damit überein, daß eine Frau ihr Haar kurz schneiden kann? Stimmt die Bibel mit einer Taufe auf die drei Titel - im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes - überein? Das gibt es darin nicht. Läßt die Bibel es zu, daß eine Frau Männerkleidung trägt? Nehmt nur diese drei, obwohl es noch Hunderte mehr sind. Prüft es im Licht des Wortes Gottes.

Ihr sagt: "Ich bin ein Gemeindemitglied." Das war auch Kain; das war auch Eva. Die Bibel sagt voraus, daß es in den letzten Tagen, im Gemeindezeitalter von Laodizea, genauso sein wird. Gestattet dem Heiligen Geist, euer Gewissen zu durchforschen, und ihr werdet dasselbe herausfinden, was die Königinmutter in Daniel 15, 12 zu Belsazar sagte, daß ein Prophet namens Daniel da sei, der Träume zu deuten und Zweifel aufzulösen vermöge.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

You let the Holy Spirit, He's the prophet of the day. Let Him come into your heart right now and if you examine with the Word of God and the doubts about the message will be all dissolved. He dissolves all the doubts. You find out, it's exactly on the Word for this day.

You cannot preach Luther's message today. It goes in it; but that's the feet. Cannot preach Wesley, cannot preach Pentecostal! We're plumb beyond that. They denominated and died. They're the stalk. The stalk came up with the blade at the first condition of the church. Now, that there don't look like the first grain that went into the ground, the wheat.

The second came forth was the pollen. That still don't look like the grain: looks more like it. It's coming more in the image of the real grain. But the blades don't sure look like the grain that went in the ground. It's a carrier of the Life that was in the grain. But what did it do? It denominated just like all other nature fits in with it. It died.

Gestattet dem Heiligen Geist, das zu tun. ER ist der Prophet des Tages. Laßt Ihn jetzt in euer Herz hineinkommen und euch mit dem Worte Gottes prüfen, dann werden die Zweifel über die Botschaft aufgelöst werden. ER löst alle Zweifel auf. Ihr werdet feststellen, daß sie genau mit dem Wort für diesen Tag übereinstimmt.

Ihr könnt heute nicht die Botschaft Luthers predigen. Sie gehört dazu, doch das war der Anfang, vergleichbar mit den Füßen. Ihr könnt nicht die Botschaft Wesleys predigen, auch nicht die der Pfingstler. Wir sind heute weiter. Sie wurden zu Denominationen und starben. Sie sind der Halm, der aus den Blättchen hervorwuchs und das erste Stadium der Gemeinde darstellt. Er sieht noch nicht wie das Weizenkorn aus, das zu Anfang in den Boden gelegt wurde.

Dann kam die Ähre hervor. Es sieht immer noch nicht wie der Weizen aus, obwohl es ihm schon ähnlicher ist. Es wird dem richtigen Weizenkorn immer ähnlicher. Doch der Halm sieht dem Weizenkorn, das in den Boden fiel, überhaupt nicht ähnlich. Er ist lediglich Träger des Lebens, das im Weizenkorn war. Doch was tat er? Er wurde zur Denomination. Die gesamte Natur legt Zeugnis davon ab. Er starb.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Then watch the Life ran right on up into the tassel. It's got a whole lot of little--little balls hanging on it, looks like little grains in it; looks like it is the real grain, but it isn't. Then it drops down into the shuck, and what does it bring forth? A shuck.

Now, you take a grain of wheat. When wheat's first coming forth... as Jesus said, "a corn of wheat," and you take that wheat and open it up; and you pull it off the stalk; you look at it; you say, "We got a grain of wheat." Be careful. It's just exactly like the grain, but there's not a bit of grain in there. It's the shuck. There's the Pentecostals. So much as Matthew 24:24 said, "It'd deceive the very elected in the last days if it was possible." But you pull leaf by leaf back; you ain't got no grain. The grain's right back in the back of it. See? And then the Life comes out of that denomination, goes into the grain.

Das Leben ging weiter bis in die Ähre. Eine Menge kleiner Kügelchen befinden sich daran. Es sieht aus, als wären schon kleine Weizenkörner darin, als wären es schon echte Weizenkörner, doch noch ist es nicht soweit.

Es dringt dann in die Hülse vor, und was entsteht nun? Die Hülse. Wenn das Weizenkorn, von dem Jesus sprach, aufgeht und wächst, und ihr zieht die Ähre vom Halm ab und haltet die Körner in der Hand, dann sagt ihr vielleicht: "Ich habe Weizen." Seid vorsichtig! Es sieht schon genau wie das Weizenkorn aus, doch es ist kein Korn darin. Es ist erst die Hülse. Das stellt die Pfingstler dar. Deshalb steht in Matth. 24, 24: "Wenn es möglich wäre, würden in den letzten Tagen auch die Auserwählten verführt." Ihr könnt ein Blättchen nach dem anderen abziehen, und ihr seht immer noch kein Korn. Das Korn ist ganz innen. Dann kommt das Leben aus der Denomination heraus und geht in das Korn.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Then what happens? When the grain begins to grow and it gets bigger, so it can cover over something, the denomination pulls away from it.

"Why ain't we got a denomination out of this?" They never will be. It's the grain. It can't go no farther. We're at the end-time.

What does it have to do now? Lay in the presence of the sun to be ripened. That's exactly. The Word to be ripened into your heart to bring forth and live what we're talking about. Yes, sir. Then you'll have no more doubts, if you let the Holy Spirit reveal it to you like the queen said about Daniel.

Was geschieht nun? Wenn das Korn zu wachsen beginnt, größer wird und sich ausbreitet, dann zieht sich die Denomination davon zurück.

"Warum ist daraus noch keine Denomination geworden?" Es wird nie eine sein. Es ist das Weizenkorn. Weiter kann es nicht mehr gehen. Wir sind in der Endzeit.

Was muß es jetzt tun? In der Gegenwart der Sonne liegen und reifen. Genau das. Das Wort muß in euren Herzen zur Reite kommen, um das hervorzubringen und auszuleben, wovon wir sprechen. Ja, dann habt ihr keine Zweifel mehr, wenn ihr es euch vom Heiligen Geist offenbaren laßt, wie es die Königin von Daniel sagte.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

You may say, "What's this all got to do with Thanksgiving? What are you talking about, Brother Branham? Here it is a quarter to nine. You haven't said nothing about Thanksgiving." What a message for the occasion to me. Yes, indeed.

The pilgrim fathers were very thankful for their newfound way of life, being separated from the old English denominations and creeds. They could marry to the new anointed Word for their age. That's right. The new, anointed Word of their age for their day...

So can we be thankful, as pilgrims like Abraham; separated ourself from the things of the world, all of our associates. Abraham was a pilgrim. God has separated us from all the dead religions (I'm speaking across the nation now.), all the dead creeds, into what? Separated us and opened to us a new land, a new message for this day.

Pentecost dried up and died. Like Luther, Wesley, and the rest of them, it's no more than a bunch of churches pulled together. Good people in there yet, that's got to be--come out.

Ihr mögt fragen: "Was hat all das mit einer Danksagung zu tun? Wovon sprichst du, Bruder Branham? Es ist schon viertel vor neun. Du hast noch nichts von einer Danksagung gesagt." Für mich war das eine Botschaft zu diesem Anlaß. Ja, in der Tat.

Die "Pilgerväter" waren sehr dankbar für die neue Art zu leben, die sie gefunden hatten, nachdem sie sich von der alten englischen Denomination und ihren Satzungen gelöst hatten. Sie konnten sich mit dem neuen gesalbten Wort für ihr Zeitalter vermählen. Das stimmt. Das neue, gesalbte Wort ihres Zeitalters, für ihren Tag.

So können auch wir, die wir Pilger wie Abraham sind und uns von den Dingen der Welt und allem, was dazugehört, abgesondert haben, dankbar sein. Abraham war ein Pilger. Gott hat uns von allen toten Religionen und ihren toten Satzungen abgesondert. Ich spreche ja zu allen in der Nation. Wozu? ER hat uns abgesondert, uns ein neues Land, eine neue Botschaft für diesen Tag, aufgetan.

Die Pfingstbewegung vertrocknete und starb. Wie die Nachfolger Luthers, Wesleys und all der anderen ist sie heute nicht mehr als eine Gruppe von Gemeinden, die sich zusammengeschlossen haben. Doch es befinden sich noch gute Menschen darin, die herauskommen müssen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

What did He do? He opened up the Seven Seals of the last message. Did you notice that? The Seven Seals, which all the mysteries of the Seven Church Ages were sealed with Seven Seals. The reformers didn't have time to do it in their days. They didn't live long enough. But this blessed revelation of the Seven Seals is opened to us in this last days from a prophecy that went forth to Arizona.

How I asked God the other day, "What are You doing with me out here in this desert?" Did you know Moses wrote the New Testament, or Old Testament? He certainly did: first four books gives the laws and everything: Genesis, Exodus, Leviticus, and Deuteronomy. He wrote the Old Testament. To do that he had to leave all his associates and loved ones and go into a desert.

Was tat Er? ER hat die sieben Siegel in Verbindung mit der letzten Botschaft geöffnet. Habt ihr das begriffen? Die sieben Siegel mit all den Geheimnissen, die während der sieben Gemeindezeitalter versiegelt waren. Die Reformatoren hatten keine Zeit, es in ihren Tagen zu tun, weil sie nicht lange genug lebten. Uns aber ist diese gesegnete Offenbarung der sieben Siegel in diesen letzten Tagen zuteil geworden. Aufgrund einer Weissagung begab ich mich nach Arizona.

Vor einigen Tagen habe ich Gott gefragt: "Was willst Du mit mir hier in dieser Wüste?" Wißt ihr, daß Moses einen großen Teil des Alten Testaments schrieb? Gewiß tat er das. Er schrieb die fünf Bücher Moses, die das Gesetz enthalten: Genesis, Exodus, Levitikus, Numeri, Deuteronomium. Er schrieb einen Teil des Alten Testaments. Um das tun zu können, mußte er erst all seine Bekannten und Angehörigen verlassen und in die Wüste gehen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Paul wrote the New Testament. That's right. He wrote Romans and--Romans and all the rest of them there, a Hebrews, and Timothy, and so forth. And to do that, he had to separate from hisself and go down into Arabia into a desert for three years and get the revelation of God. Oh, you say, "What about Matthew, Mark, Luke, and John?" They were scribes that just wrote what Jesus did. Paul separated and put the Word together. That's right.

Well, then, look if it taken that, and he had to go to a desert away from their loved ones... You remember "What--What Time Is It, Sir?" How many ever heard it, say, "Amen." Was it exactly right? Then we've got the revelation in this last days for the message of the Lord God to gather His Bride together. No other age has it been promised. It's promised in this age.

Paulus schrieb den größten Teil des Neuen Testaments. Das stimmt. Er schrieb Briefe an die Römer, die Hebräer, an Timotheus usw. Um das tun zu können, mußte er sich absondern und dreieinhalb Jahre nach Arabien in die Wüste gehen und von Gott die Offenbarung empfangen. Ihr fragt: "Was ist mit Matthäus, Markus, Lukas und Johannes?" Sie waren lediglich Schreiber, die das berichteten, was Jesus getan hat. Paulus ordnete alles und fügte das Wort zusammen.

Um das tun zu können, mußten beide in die Wüste gehen und ihre Angehörigen verlassen. Erinnert ihr euch an die Predigt Ist dies die Zeit? Wie viele haben sie gehört? Sagt "Amen". Hat nicht alles genau gestimmt? Wir haben die Offenbarung für diese letzten Tage empfangen, damit Gott, der Herr, durch diese Botschaft Seine Braut versammeln kann. Für kein anderes Zeitalter war dies verheißen. Es ist für dieses Zeitalter verheißen worden.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Malachi 4, Luke 17:30, St. John 14:12, Joel 2:38. Those promises is just exactly like John the Baptist identified himself in the Scripture. Jesus identified Himself, what did they say? "Away with such a person. John's a wild man." The church wasn't able to receive it. That's the pattern. Neither will the church receive it today.

But to the elected, God's calling. To the elected, they know it. Calling the virtuous Bride, the Word, the last day church, the elected Lady of our Lord Jesus Christ, Word. If Jesus is the Word... How many believes that? All right. then the Bride is always part of the Bridegroom. So the Bride will not be a denomination; it'll have to be the Word manifested to be the Bride of Christ. He promised to do it. He said how He'd do.

Die Verheißungen von Maleachi 3, zweiter Teil; Lukas 17, 30; Johannes 14, 12; Joel 3, 1 sind genauso wahr wie das, was über Johannes den Täufer in der Schrift stand. Jesus hat bestätigt, daß er es war. Was sagten sie? "Hinweg mit diesem Menschen!" Johannes wurde als wilder Mann betrachtet. Die Gemeinde konnte es nicht annehmen. Das ist das Muster. Genausowenig wird es die Kirchengemeinde heute annehmen.

Doch die Auserwählten ruft Gott heraus. Die Auserwählten erkennen es. Das Wort ruft die tugendhafte Braut, die Gemeinde der letzten Tage, die Auserwählte unseres Herrn Jesus Christus, der das Wort ist, heraus. Wie viele glauben, daß Jesus das Wort ist? Nun gut, die Braut ist ja immer ein Teil des Bräutigams. Also wird die Braut keine Denomination sein; sie muß das offenbar gewordene Wort sein, um die Braut Christi sein zu können. ER hat verheißen, es zu tun. ER sagte, wie Er es tun wird.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

He never uses--loses His pattern. He always did it by the pattern. He's done it every time by the pattern. He does it again, calling out His virtuous Bride in the last days, the lovely Rebekah waiting for her Isaac. What a beautiful time.

Here it brings into view the two Books that's going to be mysterious to you when you read the Book of the Seven Church Ages. The two Books, Book of Life... One says you can put your name on, and it never comes off, and the other says you take his name out of the Book of Life. This brings it perfectly in view, right here. (I'm going to stop a few minutes maybe on a few notes here and catch this before we close.)

ER weicht nie von Seinem Muster ab. Immer hat Er es nach diesem Muster getan. Jedesmal hat Er es nach dem gleichen Muster getan. ER wendet es wieder an, um in den letzten Tagen Seine tugendhafte Braut herauszurufen, die liebliche Rebekka, die auf ihren Isaak wartet. Was für eine herrliche Zeit!

In diesen Zusammenhang gehören die beiden Bücher, die euch geheimnisvoll vorkommen werden, wenn ihr das Buch über die sieben Gemeindezeitalter lesen werdet. Die beiden Bücher. Vom Buch des Lebens sagen die einen, daß euer Name, wenn er im Buch des Lebens steht, nie herausgenommen werden kann. Und dann heißt es wieder, daß Er euren Namen aus dem Buch des Lebens herausnehmen kann. Dies hier macht es vollkommen klar. Ich werde mich einige Minuten damit befassen und es noch darlegen, bevor wir schließen.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Life is a sacred thing to God, and it's recorded in a Book. God's the Author of Life. Do you believe that? Our natural life here we have here is just a perversion. It really should be the right Life to begin with. But it's perverted by the natural birth.

The first life or your first union, you were joined in at birth by nature. A natural act, a natural human being associated, man and woman together, associated together in sexual affair which brought your first life here, and that's associated with sin and death.

Das Leben ist für Gott etwas Heiliges; es ist in einem Buch aufgezeichnet. Gott ist der Ursprung des Lebens. Glaubt ihr das? Das natürliche Leben, das wir hier haben, ist ja nur eine Verdrehung. Eigentlich sollten wir schon von Anfang an das wahre Leben haben. Doch durch die natürliche Geburt ist es verdorben worden.

Euer erstes Leben ist durch eine Vereinigung zustande gekommen. Durch die natürliche Geburt seid ihr hierhergekommen. Es war ein natürlicher Akt. Natürliche Menschen - ein Mann und eine Frau - sind eine geschlechtliche Verbindung eingegangen, und so seid ihr durch die Geburt in dieses Leben gekommen, das mit Sünde und Tod verbunden ist.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

How can you miss seeing the serpent's seed, when you see the woman, a byproduct? Not another female like her, made in that order in order she could be deceived... God knowed... If He didn't know the end from the beginning, then He wasn't God. If He isn't infinite; if He isn't--if He can't be infinite without being omniscient, omnipresent, know all things, eternal... So He knowed all things, and He had to make that woman. The man didn't have a wife. The wife and the man was the same thing. He had the feminish and masculine spirit in himself. He had to separate, take a byproduct after the whole creation was made. No female created by God in the original creation can do a thing like that. She was made thus to do it. He knowed she would do it. If He didn't, He wasn't God.

But see, the attributes that's in God had to be displayed. He--He was to be a Saviour. And to make everything perfect, the way He had it, then there could be nothing lost. Oh, don't be children. Be men and women. We're at the end road.

Wie ist es möglich, daß ihr den Samen der Schlange nicht sehen könnt, wenn ihr erkennt, daß die Frau als Nebenprodukt geschaffen wurde? Kein anderes weibliches Wesen ist so geschaffen worden, daß es verführt werden konnte. Gott aber wußte es, denn wenn Er das Ende nicht schon vor dem Anfang kennen würde, dann wäre Er nicht Gott. Wenn Er nicht unendlich wäre, dann könnte Er nicht allwissend, allmächtig und ewig sein. ER weiß alles. ER wußte um all der Dinge, deshalb schuf Er die Frau so.Der Mann hatte noch keine Frau. Mann und Frau waren noch in demselben Menschen. Er hatte den männlichen und den weiblichen Geist in sich. Er mußte getrennt werden. Nachdem die ganze Schöpfung geschaffen war, nahm Er das Nebenprodukt heraus. Kein weibliches Wesen, das von Gott in der Originalschöpfung geschaffen wurde, kann etwas Derartiges tun. Nur sie ist so geschaffen worden, um es tun zu können. ER wußte, daß sie es tun würde. Wenn Er es nicht gewußt hätte, wäre Er nicht Gott.

Doch seht, die Eigenschaften, die in Gott waren, mußten zur Entfaltung kommen. ER wollte Retter sein. Wenn Er alles so gemacht hätte, daß es vollkommen gewesen wäre, dann wäre ja nichts verloren gewesen. Oh, seid keine Kinder! Seid Männer und Frauen. Wir befinden uns am Ende des Weges.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Notice. Now it was nature associated with death. Your first husband that had rule over you was your nature by natural birth. Natural you love the world, because you are the world and part of the world. Is that right? Your desires was by nature to love the world which you're a part of. You're a part of nature. You believe that? And that's your natural thing. That's the reason you have to be born again. You have to separate. You have to die to that first husband. You can't live with it. You just can't say, "Well, I'll divorce him and hang him up here till the occasion." No, sir, no writing of divorcement. He dies. The nature of the world has to die. Every speck of him has to die. You have to be reunited again with another nature.

Beachtet, es war die Natur, die mit dem Tod verbunden war. Euer erster Ehemann, der die Herrschaft über euch ausübte, war euer natürliches Wesen, das ihr bei eurer natürlichen Geburt mitbekommen habt. Von Natur aus liebt ihr die Welt, weil ihr von der Welt und ein Teil der Welt seid. Stimmt das? Euer natürliches Verlangen war, die Welt zu lieben, von der ihr ein Teil seid. Ihr seid ein Teil der Natur. Glaubt ihr das? Das ist euer natürliches Wesen. Aus diesem Grund müßt ihr wiedergeboren werden. Ihr müßt davon los werden. Ihr müßt dem ersten Ehemann sterben. Ihr könnt nicht mit ihm leben und dann einfach sagen: "Ich werde mich von ihm scheiden und ihn beiseite schieben, bis sich eine günstige Gelegenheit ergibt." Nein, ein Scheidebrief genügt nicht. Er muß gestorben sein. Das weltliche Wesen muß sterben. Jedes Teilchen davon muß sterben. Ihr müßt mit einem ganz anderen Wesen vereinigt werden.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Your name of your first nature was born and put in a Book of Life, and all your deeds was wrote in it too. Everything you done under that nature was put in a Book called the Book of Life.

You notice in Daniel, when he come to the Ancient of Days, Whose hair was as white as wool... Ten thousands time ten thousands came with Him to minister to Him: the--the Bride. And then the Books were opened, and another Book was open, which was the Book of Life. See? There's saints already there, the church, the Bride. Huh? Another Book was open which was the Book of Life.

Der Name, unter dem ihr mit eurem ersten Wesen geboren worden seid, wurde in das Buch des Lebens geschrieben; das, was ihr getan habt, ebenfalls. Alles, was ihr mit diesem Wesen getan habt, wurde in ein Buch geschrieben, in das Buch des Lebens.

Beachtet, im Propheten Daniel steht, daß er einen ehrwürdigen Greis sah, dessen Haar wie reine Wolle war. Zehntausend mal Zehntausende standen dienstbereit vor Ihm - die Braut. Dann wurden Bücher aufgeschlagen. Dann wurde noch ein anderes Buch aufgeschlagen, nämlich das Buch des Lebens. Die Heiligen - die Gemeinde, die Braut - sind bereits dort. Dann wurde noch ein anderes Buch aufgeschlagen, nämlich das Buch des Lebens.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, you... But when you were separated from that union by spiritual death, your natural desire's to cut your hair; your natural desire's to wear shorts, paint your face; your natural desire's to be intellectual, smart men, know something better than the other. That's what Eve wanted. That's the very thing she wanted.

Well, you say, "You little two bit, two-by-four preacher stand up there and tell me... I've got a Ph.D., LL..." That just makes you farther away from God, every time you add one of them. That's right: true.

Als ihr von dieser Vereinigung durch den geistlichen Tod geschieden wurdet, wich das natürliche Verlangen, euch das Haar zu schneiden, Shorts zu tragen, euch das Gesicht zu bemalen, intellektuelle, kluge Menschen zu sein, etwas besser zu wissen als andere, von euch. Eva wollte das. Genau das wollte sie.

Ihr sagt: "Du kleiner, unbedeutender Prediger stellst dich dorthin und sagst mir so etwas? Ich habe doch meinen Doktor der Theologie!" Das entfernt euch nur jedesmal mehr von Gott, so oft ihr einen weiteren akademischen Grad erreicht. Das stimmt. Es ist wahr.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

See, that's what Eve took. She was pregnated with that kind of a pregnation. That's what the church is today by Bible schools and intellectuals, and look, everyone disagreeing with the other. A big mess of just exactly what the Bible said: Babylon.

The Bride knows where She stands. She's very few. There won't be many saved, just a very, very, very few. You say, "Well, they said thousands." Yes, but they've come up through the two thousand years too, on every age where it come out. Every... Luther's age and that group, and then died off, and they went denominated... And Wesley, then come Pentecostals, and so forth and all the little out branches of Baptists, Presbyterians, Methodist, Nazarenes, Pilgrim Holiness and so forth.

See, all those branched off from there like a leaf. But you remember, when it went down, and the grain begin to ripen, they--you find that before that grain can ripen, everything in that stalk has to be dead. Hallelujah. Can't you see where we're standing? Life is in the grain again. What is it? Just exactly like the same Grain that went in the ground, the same Jesus in the Bride form: same power, same church, same thing, same Word.

Das nahm Eva an. Sie wurde damit schwanger. Das begehrt die Gemeinde heute: Bibelschulen, Intellektuelle. Schaut, keine stimmt mit der anderen überein. Es ist ein einziges großes Durcheinander, genau, wie es die Bibel sagt, ein Babylon.

Die Braut weiß, wo sie steht. Es sind nur wenige. Es werden nicht sehr viele gerettet werden, nur sehr, sehr wenige. Ihr sagt: "Steht dort nicht, daß es Tausende sind?" Ja, aber es sind die aus der gesamten Zeitspanne von zweitausend Jahren, die in jedem Zeitalter herausgekommen sind. Es ist die Gruppe aus dem Zeitalter Luthers, bevor sie starben und zu einer Denomination wurden. Danach trat ja Wesley auf, dann kamen die Pfingstler und all die Zweige der Baptisten, Methodisten, Nazarener, Heiligkeitspilger, Presbyterianer usw.

Sie alle zweigten sich ab wie Blätter. Doch, wie ihr wißt, muß alles am Halm, wenn das Wachstum fortgeschritten ist und das Korn zu reifen beginnt, abgestorben sein, bevor das Korn reif werden kann. Hallelujah! Könnt ihr nicht erkennen, wo wir uns befinden? Das Leben ist wieder im Korn. Was ist es? Genau dasselbe Korn wie das, welches in den Boden gefallen ist. Derselbe Jesus in Gestalt der Braut; dieselbe Kraft, dieselbe Gemeinde, dasselbe Wort - genau gleich.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

The same Word sucked up through these and come out here and come to a head here. And all that Life that come through there, picked up its people, and now it's forming up into a head for the rapture. (Speaking on that tomorrow night or next night, one, the Lord willing.)

When you're separated from your first union by spiritual death. Now, you are borned again or remarried again to the new spiritual union of, not your natural life of the things of the world, but of Eternal Life. That Germ that was in you at the beginning, found you.

Dasselbe Wort, das von ihnen aufgesaugt wurde, kam hervor, bis es beim Haupt angelangt ist. Dieses Leben, das hervorkam, erfaßte die Menschen, die dazu bestimmt sind, und gestaltet jetzt das Haupt, damit die Entrückung stattfinden kann. So der Herr will, werde ich morgen oder übermorgen darüber sprechen. Wenn ihr durch den geistlichen Tod von eurer ersten Verbindung getrennt worden seid, dann seid ihr wiedergeboren bzw. wiederverheiratet in einer neuen geistlichen Vereinigung - aber nicht wie in eurem natürlichen Leben mit den Dingen dieser Welt, sondern mit dem ewigen Leben. Der Keim, der von Anfang an in euch war, hat euch gefunden.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, your old book is gone with your old union. Now, your name in your old--in your--has been transferred. Now, you say, "Do you mean to tell me, that my old book..." God put it in the sea of His forgetfulness. You stand perfectly before God.

Now, your name is now in the new Book, not in the Book of Life, but the Lamb's Book of Life. What the Lamb redeemed, not the old book of your natural union, but you're new Bride. Hallelujah! Your new Life is in the Lamb's Book of Life, your marriage certificate (Hallelujah.) where your true eternal germ from the beginning takes hold.

Euer altes Buch hat mit eurer alten Vereinigung geendet. Jetzt ist euer Name übertragen worden. Jetzt sagt ihr: "Willst du damit sagen, daß mein altes Buch nicht mehr existiert?" Gott hat es in das Meer Seiner Vergessenheit geworfen. Vor Gott seid ihr vollkommen.

Jetzt befindet sich euer Name in dem neuen Buch, nicht mehr in dem Buch des Lebens, sondern im Lebensbuch des Lammes - alle, die das Lamm erlöst hat. Es ist nicht mehr das alte Buch eurer natürlichen Verbindung, sondern ihr seid eine neue Braut. Hallelujah! Euer neues Leben ist im Lebensbuch des Lammes - eurer Heiratsurkunde. Hallelujah! Dort hat sich euer wahrer, ewiger Keim von Anfang an befunden.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter

Now, you're not only forgiven, but you're justified. Glory. Justified: Romans 5:1 said, yeah, Romans 5:1 said, "Therefore being justified by faith..." Look up the word. The word don't mean forgiven. The word means justified. It don't mean you're forgiven. For instance, you heared that I got drunk and--and done some evil things and everything; then you come around saying to me... You found out I didn't do them. Then you come around and say, "Brother Branham, I forgive you." Forgive me? I didn't do it at the first place. See?

Now, if I did do it, I'm guilty; but you could forgive me, and I wouldn't be guilty; but yet I'm not justified, because I actually did it. But the word "justified," as though you never done it. Amen. It's not even regarded at all. How's it done? In God's Book of the sea of forgetfulness, your old book and marriage is divorced and dead and is not even in the memories of God. Amen. You are justified. Therefore being justified... it was accused... You were accused; you never done it in the first place. The old union's in the sea of God's forgetfulness. You wasn't married to it to begin with. He, the Bridegroom bore your shame Himself for you in your place. He took your place, for you were predestinated for Him to be in His Bride before the foundation of the world. The Bible said so. You are the predestinated Seed.

Euch ist nicht nur vergeben worden, sondern ihr seid gerechtfertigt. Glory! Gerechtfertigt! Römer 5, 1 sagt: "Da wir nun aufgrund des Glaubens gerechtfertigt worden sind..." Seht nach, was das Wort bedeutet. Es heißt nicht: "vergeben", sondern "gerechtfertigt." Es bedeutet nicht, daß euch vergeben wurde. Wenn ihr zum Beispiel hören würdet, daß ich mich betrunken und schlimme Dinge getan hätte, und ihr würdet herausfinden, daß ich sie doch nicht getan hätte, und dann zu mir kommen und sagen: "Bruder Branham, ich vergebe dir.", so würde ich antworten: "Was willst du mir vergeben? Ich habe es doch überhaupt nicht getan!"

Wenn ich es getan hätte, dann wäre ich schuldig. Würdet ihr es mir vergeben, dann wäre ich nicht mehr schuldig. Trotzdem wäre ich nicht gerechtfertigt, weil ich es ja wirklich getan hätte. Das Wort "gerechtfertigt" bedeutet, daß ihr es überhaupt nie getan habt. Nichts wird euch angerechnet. Wie ist das geschehen? Das Buch wurde in das Meer der Vergessenheit Gottes geworfen; euer altes Buch und eure alte Ehe ist aufgelöst, ist tot und befindet sich nicht einmal mehr in der Erinnerung Gottes. Amen. Ihr seid gerechtfertigt. "Da wir nun gerechtfertigt worden sind..." Ihr wurdet angeklagt, habt es aber überhaupt nie getan! Die alte Verbindung ist im Meer der Vergessenheit Gottes. Ihr wart überhaupt nie verheiratet. ER, der Bräutigam, hat eure Schmach an eurer Statt auf sich genommen. ER nahm euren Platz ein, denn ihr seid vor Grundlegung der Welt für Ihn, in Seiner Braut zu sein, vorherbestimmt worden. So sagt es die Bibel. Ihr seid der vorherbestimmte Same.

Übersetzung von Ewald Frank
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: Samuel Suter