GOD'S ONLY PROVIDED PLACE OF WORSHIP

So 28.11.1965, vormittags, Life Tabernacle
Shreveport, Louisiana, USA
Übersetzung anzeigen von:

Der einzige von Gott zur Verfügung gestellte Platz der Anbetung

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

Good morning! Happy to be here this morning. And we’re glad, enjoying this great fellowship around these old songs of faith. We love that. Don’t you? The Amen chorus. That’s what He is, the Amen, see. He’s got the last word to say.

I was setting over there talking to my old friend, Brother Brown, while the songs was going on. And he said, "Brother Branham, I never seen till yesterday, what you’ve been talking about." He said, "If people could just get into what you’re speaking about," said, "every obstacle would move out of the way." That’s exactly right. That’s right. It’s exactly right. If you could just grasp It, could catch It. See?

Guten Morgen! Ich bin froh heute Morgen hier zu sein. Und wir sind erfreut, erfreuen uns an der großartigen Gemeinschaft, während wir diese alten Lieder des Glaubens singen. Wir lieben das. Ist es nicht so? Da kommt der „Amen“ Chorus. Das ist was es ausmacht, das Amen, seht ihr? Er hat das letzte Wort.

Ich saß dort drüben und sprach zu meinem alten Freund Bruder Brown, während die Lieder gesungen wurden. Und er sagte, „Bruder Branham, bis gestern habe ich nicht verstanden worüber du gesprochen hast. Wenn die Menschen nur erfassen könnten worüber du sprichst, jedes Hindernis würde aus dem Weg geräumt werden.“ Das ist genau richtig. Das ist richtig. Das ist ganz genau richtig. Wenn ihr es nur erfassen könntet, es verstehen würdet. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Talking to my little friend, Ernie Fandler. I guess some of you out on the hookups will remember Ernie, how he was converted, how he was led to the Lord. He doesn’t talk good English, or I’d like to have him come say a word. And he gets his we’s and W’s all mixed up. He was asking me if I remember the time at the Shawano where he lives. There was a man died right in the meeting, dropped over in his seat dead, Lutheran. We had everybody keep quiet. Spoke the Word of the Lord over him, he come back to life, come right up over him. They’ve never got over that, wants us come back again.

Ich sprach zu meinem kleinen Freund Ernie Fandler, ich vermute, dass einige von euch, die jetzt über das Telefon zuhören sich an Ernie erinnern, wie er bekehrt wurde, wie er zum Herrn geführt wurde. Er spricht nicht gut Englisch sonst würde ich ihn ein paar Worte sagen lassen. Aber er bringt sprachlich alles durcheinander. Er fragte mich ob ich mich an die Zeit in Shawano erinnere, wo er lebt. Dort starb ein Mann in der Versammlung während er auf seinem Sitzplatz saß. Wir ließen alle ganz stille sein. Dann sprach ich das Wort des Herrn über ihm und er kam zurück zum Leben. Er kam diesen anderen Weg. Sie haben das nie vergessen und möchten, dass wir wieder kommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

I understood that in France, this morning, there’s better than two thousand Frenchmen on a several-day fast that we’ll come bring the Message to France in French. The whole Protestant nation, Protestant part of the nation of France. And so we are...

It’s just begin blooming now, just begin, the shuck’s pulling away so the wheat can lay out there now. See? So just keep reverent, keep praying. See? Remember, "They that wait upon the Lord, renew their strength."

Now, there’s... I was... getting pretty old, and I thought, "Will I... Will there be another revival, I’ll see another time?" And just remember, from the west will come a white horse rider. We’ll ride this trail again. That’s right. Soon as we get ready. It’s a promise, you see.

Wenn ich richtig verstanden habe fasten heute Morgen mehr als zweitausend Franzosen, ein mehrtägiges Fasten, sie fasten, dass wir kommen und die Botschaft in Französisch nach Frankreich bringen. Die ganze protestantische Nation. Der protestantische Teil der französischen Nation. So sind wir...

Es ist dabei aufzublühen, es beginnt gerade, die Spreu fängt an sich vom Weizen zurück zu ziehen, so dass der Weizen jetzt frei liegt. Seht ihr? Deshalb, bleibt andächtig und im Gebet. Seht ihr? Denkt daran, „Die auf den Herrn warten erneuern ihre Kraft.“

Nun, da ist... Ich war... ich werde langsam alt und ich dachte, „Werde ich... Wird da noch eine Erweckung sein, werde ich das noch einmal erleben?“ Denkt daran, von Westen wird ein Reiter auf einem weißen Pferd kommen. Wir werden den Pfad noch einmal reiten. Das ist richtig. Sobald... Wir sind bereit dafür. Es ist eine Verheißung, versteht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, I want to say to Brother Leo... I was talking about Brother Wood last night, his brother being here. Brother Leo, if you and the little group that’s hooked in up there this morning; Sister Mercier, your father’s here. I seen him last night. He’s around here in the building somewhere, and he looks fine and dandy.

The morning he was healed up at the tabernacle, there was two major cancer cases, real dying, and both of them was healed. And her father, an elderly man in a heart attack, was brought out to the glory of God. And he’s in the meeting here somewhere. I can’t see him amongst the crowd now, but he was here last night.

Nun, ich möchte Bruder Leo sagen... Gestern Abend sprach ich über Bruder Wood, sein leiblicher Bruder ist hier. Bruder Leo, du und die kleine Gruppe, die heute Morgen zuhört; Schwester Mercier, dein Vater ist hier. Ich habe ihn gestern Abend gesehen. Er ist hier irgendwo im Gebäude und er sieht gut und gesund aus.

An dem Morgen, als er im Tabernacle geheilt wurde, waren da zwei schwere Krebs Fälle, wirklich am Sterben. Beide von ihnen wurden geheilt. Und ihr Vater, ein älterer Mann mit einem Herzinfarkt wurde zur Verherrlichung Gottes davon befreit. Er ist hier in der Versammlung irgendwo. Ich kann ihn jetzt in der Menschenmenge nicht sehen, aber gestern Abend war er hier.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Greetings to all of you out across the land; here in this wonderful place, of the Life Tabernacle here at Shreveport, with a whole jammed-out crowd for a Sunday school. You know, if I lived at Shreveport, not saying nothing against anybody, but this would be the place I’d come to church at, right here at the Life Tabernacle. This is not a denomination. The Life Tabernacle, is today, is a interdenominational tabernacle. They come out of the denomination because they accepted me and this Message I preach. Brother Jack Moore, my brother and friend, he was taken from the denominations because he associated with me. And so I think he deserves some credit. That’s right. God bless him. And hold up his hands in prayer, and believe with him.

Ich grüße euch alle dort draußen im Land und hier an diesem wundervollen Platz, im Life Tabernacle in Shreveport mit den vielen Menschen die hier herein gestopft wurden um eine Sonntagsschul-Lektion zu hören. Wisst ihr, ich will ja gegen niemand etwas sagen, aber wenn ich in Shreveport leben würde, dann wäre dies der Platz wo ich zur Kirche gehen würde, hier im Life Tabernacle. Dies ist keine Denomination. Das Life Tabernacle ist heute eine interdenominationelle Zusammenkunft. Sie kamen aus den verschiedenen Denominationen weil sie mich und die Botschaft, die ich predige angenommen haben. Bruder Jack Moore, mein Bruder und Freund, wurde aus den Denominationen ausgeschlossen, weil er zu mir hielt. Ich denke damit hat er Vertrauen verdient. Das ist richtig. Gott segne ihn. Helft ihm die Hände hoch zu halten im Gebet und glaubt mit ihm.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

And now Sister Moore, I don’t see her anywhere, she... Yes, back here. She looked like a little girl setting over there this morning, all this dressed up, new, and just looked like a Easter outfit. And it—it looked like... Brother Jack didn’t even know her hisself. Now, Sister Moore.

We sure miss Anna Jeanne and Don, and all of them. Glad to meet Brother Nolan, he was one of the associates here.

Und Schwester Moore, ich kann sie nirgends sehen, sie... Ja, dort hinten. Heute Morgen, als sie dort saß, sah sie aus wie ein Mädchen in ihrem schönen neuen Kleid es sah aus wie ein Oster-Kostüm. Es sah aus wie... selbst Br. Jack hat sie nicht erkannt. Nun, Schwester Moore.

Wir vermissen Anna, Jeanne und Don und die anderen. Ich freue mich auch Bruder Nolan zu begegnen er war hier einer der Partner.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

And Brother Ernie, I asked him yesterday if he’d sing that Amen. I’ve got it on a record, and I’ve wore the thing out just listening over it, Amen. I think he’s got a voice for that; beats any of them. And little Judy, I noticed her; the two, they look just like brother and sister. Don’t they? They’re husband and wife. Look at the each of them, see why they just look exactly. See? And really a lovely little couple. That’s, you know, that’s... Brother Palmer that’s just climbed the golden stairs, that’s his daughter and son-in-law. And that’s... She is certainly a contribution to his well training of a child. And he’s got others too, married ministers also, and these are the evangelists and on their field, and others. So it’s just great.

Und Bruder Ernie, ich bat ihn gestern ob er das Amen singen könnte. Ich habe eine Aufzeichnung davon und ich habe es so oft gehört bis das Band abgenutzt war, Amen. Ich denke er hat eine Stimme dafür, besser als all die anderen. Und die kleine Judy, ich bemerkte sie, die zwei, sie sehen aus wie Bruder und Schwester. Ist es nicht so? Aber sie sind Ehemann und Ehefrau. Schaut sie euch beide an, wie sie sich ähnlich sehen. Seht ihr? Sie sind wirklich ein liebliches kleines Paar. Das ist, wie ihr wisst, das ist... Bruder Palmer welcher gerade die goldenen Stufen erklommen hat, es ist seine Tochter und sein Schwiegersohn. Und das ist... Sie hat gewiss einen Verdienst in der Kindererziehung. Und da sind noch andere verheiratete Prediger und Evangelisten, die ihren Platz dort draußen haben und andere. Es ist einfach großartig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

I haven’t seen Sister Palmer. Really, I don’t know whether I’d know her if I seen her, or not. She’s, perhaps, somewhere (of course) in the meeting. Back in the back; God bless you, Sister Palmer.

My heart shakes every time I think of it. Brother Palmer had just climbed the steps till, a few minutes, until I got the message that he was gone. I just couldn’t believe it. Billy called me, and somebody had got a hold... and they knowed. We were such lovely friends, and to know that he was gone, it was really shaking. But we all got to go, regardless of who we are, we must go one by one. But there’s only one thing, "Let us hear the conclusion of the whole matter: Fear God and keep His commandments, for this is the full duty of man," Ecclesiastes 12.

Schwester Palmer habe ich noch nicht gesehen, ich weiß nicht ob ich sie erkennen würde, wenn ich sie sehe. Wahrscheinlich ist sie irgendwo in der Versammlung (mit Sicherheit). Ganz dort hinten, Gott segne dich Schwester Palmer.

Es bewegt mein Herz jedes Mal, wenn ich daran denke. Bruder Palmer hatte die Stufen gerade ein paar Minuten erklommen, bevor man mir mitteilte, dass er gegangen war. Ich konnte es nicht glauben. Billy rief mich an, jemand hatte es mitbekommen... sie wussten es. Wir waren so gute Freunde und dann zu erfahren, dass er gegangen war, es hat mich wirklich erschüttert. Aber wir alle müssen einmal gehen, ganz egal wer wir sind. Einer nach dem anderen müssen wir gehen. Da gibt es nur eine Sache, „Lasst uns das Fazit aus der ganzen Sache ziehen: Fürchtet Gott und haltet seine Gebote, denn dies ist die Pflicht des Menschen“. Prediger 12:13.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, I haven’t got too much time for this Sunday school lesson, and I’m hoarse.

Say, Brother Pearry Green done a noble thing. He heard me say, last night, "I missed my little piece of hair to keep me..." He called out there and tried to get somebody fly it in for me. I said, "You’re too late, I’m already hoarse." I tried for years to find some accomplishment, but when I got that, it cured it. But I forgot it this time, so I’m a little bit hoarse. So you bear with me, if you will, in speaking.

Nun, ich habe nicht viel Zeit für diese Sonntagsschullektion und ich bin heiser.

Bruder Pearry Green hat eine noble Sache für mich getan. Gestern Abend hörte er mich sagen, „Ich habe mein kleines Haarteil vergessen, welches mich schützt...“ Daraufhin versuchte er jemanden zu finden, der es für mich einfliegt. Ich sagte, „Zu spät, ich bin bereits heiser.“ Seit Jahren versuchte ich eine Lösung zu finden und als ich es dann bekam wurde es damit besser. Aber diesmal habe ich es vergessen, so bin ich jetzt ein wenig heiser. So müsst ihr mich ertragen, wie ich jetzt spreche.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, how many likes Sunday school? Oh, my, that’s right. It’s a good thing to send your children to. No, let me correct that, a good thing to bring your children to. That’s right, to bring your children; you come also. How many knows how our Sunday school was first originated? Where was it originated? England. What was it called first? Ragged school. That’s right, called "Ragged school." As I forget the man’s name now that established it. What was, his name? [Someone says, "Robert Raikes."] That’s right, exactly right. And he got the little fellows off the street (was ragged, and wouldn’t have no place to go, and very bad), and he brought them in and started giving them lessons on the Bible. And it’s growed to one of the greatest orders of the church, nearly, today, Sunday school. It’s good to go. Be sure to come, bring your children. I think the tabernacle here has teachers, equipped rooms, ages, and so forth. And you new converts that’s just coming to Christ, follow right on along the Message; come here at the Life Tabernacle, and they’ll do you good.

Nun, wie viele mögen Sonntagsschule? Oh, my, das ist gut. Es ist eine gute Sache eure Kinder dort hin zu schicken. Nein, lasst mich das korrigieren, eine gute Sache um eure Kinder dort hin zu bringen. Das ist richtig. Ihr bringt eure Kinder und somit seid ihr auch gekommen. Wie viele wissen wie unsere Sonntagsschule zuerst entstand? In England. Wie wurde sie am Anfang genannt? Lumpen Schule. Das ist richtig, sie wurde Lumpen Schule genannt. Ich vergaß den Namen des Mannes, der sie eingeführt hat. Wie war noch mal sein Name? (Jemand sagt, „Robert Raikes.“) Das ist richtig, ganz genau. Er hatte dort die kleinen Burschen von der Straße (sie trugen Lumpen und hatten kein Zuhause, sehr schlimm) Er holte sie herein und begann ihnen Bibel-Lektionen zu erteilen. Es nahm zu und wuchs bis heute beinahe zu einer der größten Säulen der Kirche heran. Sonntagschule. Gut dahin zu gehen. Seid sicher, dass ihr kommt und bringt eure Kinder mit. Ich denke hier im Tabernacle gibt es Lehrer, geeignet ausgestattete Räume, Altersgruppen und so weiter. Und ihr, die ihr neu bekehrt seid, gerade zu Christus gekommen, folgt der Botschaft, kommt hier her zum Life Tabernacle, es wird euch gut tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, tonight we’re going to have an old-fashioned prayer line. We’re going to just pray for the sick the way we used to, Brother Jack and Brother Brown.

I remember seeing Brother Brown try to give out those prayer cards, and how him being a minister himself... And in those days, in a organization that we... they put pressure on him, you know, "I—I’m your brother," in this thing, you know. "You got to get me up there." Oh, he sure had a hard time, but stayed just as true as true could be. Brother Brown is one fine man. And so we love him.

Nun, heute Abend werden wir eine altmodische Gebetslinie haben. Wir werden einfach für die Kranken beten, in der Weise wie wir es früher taten, Bruder Jack und Bruder Brown.

Ich erinnere mich, ich sah Bruder Brown, wie er versuchte Gebetskarten auszugeben und wie er, selber ein Prediger... Damals in jenen Tagen in der Organisation... legten sie Druck auf ihn, wisst ihr? „Du bist verantwortlich dafür, dass ich dort hinauf komme“. Oh, er hatte sicher eine schwere Zeit. Aber er blieb so treu und wahrhaftig wie man nur sein kann. Bruder Brown ist ein feiner Mann. Und wir lieben ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

And as I see all of us, the three of us getting... creeping up towards the aged, the end. It’ll be a very sad thing if we didn’t have placed within us that great thing, what we know is Truth. We’re just fixing to turn back one of these days, back to our young manhood again, to never... our bodies transformed, made into His likeness to stand. "For when this earthly tabernacle of our habitation be dissolved, there’s one already waiting."

Und wenn ich alle von uns sehe, drei von uns wie wir... schleichend werden wir älter und gehen dem Ende entgegen. Da wäre es eine sehr traurige Sache wenn wir nicht in uns diese große Sache platziert hätten, von der wir wissen, dass es die Wahrheit ist. Wir bereiten uns darauf vor eines Tages zurück zu kehren, zurück zu unserem jungen Mannesalter um nie... unsere Leiber werden verwandelt, in Gleichheit mit ihm um zu bleiben. „Denn wenn diese irdische Behausung vergeht, dann ist da eine andere die bereits auf uns wartet.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

And the thankful part of it, dear friend, that the dear Lord Jesus... You who trust me to tell you the Truth; the dear Lord Jesus, one morning about eight o’clock, let me see that Land. Now, it wasn’t—it wasn’t a vision; but I don’t want to say that. Ever what it was, it was just as real as I’m speaking to you here. Now, I seen the faces of those people, and I couldn’t recognize them, they had turned back young again. And they was just real as... I’d hold their hands and things. Just as real...

Und lieber Freund, der dankbare Teil davon ist, dass der liebe Herr Jesus...

Ihr, die ihr mir vertraut, dass ich euch die Wahrheit sage: Der liebe Herr Jesus ließ mich das andere Land sehen, an einem Morgen gegen acht Uhr. Nun, es war keine – es war keine Vision, ich möchte darüber nicht sprechen. Was es auch war, es war so real wie ich jetzt hier zu euch spreche. Ich habe die Gesichter der Leute gesehen und konnte sie nicht wiedererkennen, sie waren wieder jung geworden. Und sie waren so real wie... Ich habe ihre Hände gehalten. Ganz real...

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

And it helped me, because I used to have an idea: when a person died, just their soul went off. But then when He quoted that to me, that "If this earthly tabernacle of our habitation be... we already have one." See? And we got to have everything in threes, to make a perfection. See? And there’s one body here, then that body there which is the—the celestial body, and then the glorified body in the resurrection. See, that makes it complete. See? So it’s a... It’s not a myth, it’s not an idea, it’s not a spirit. It is a man and a woman like you are, just exactly.

Es hat mir geholfen, denn ich hatte da so eine Vorstellung: Wenn eine Person starb, dass nur ihre Seele sie verließ. Aber als er mir dann dieses Zitat brachte, wo es heißt, „Wenn diese irdische Behausung... dann haben wir dort bereits eine.“ Seht ihr? Und es muss immer alles in dreien sein, damit es Vollkommen ist. Seht ihr? Da ist ein Leib hier, dann dieser Leib, welcher ein himmlischer Leib ist und dann der verherrlichte Leib in der Auferstehung. Seht ihr, damit ist es komplett. Seht ihr? Es ist ein... Es ist kein Mythos, keine Vorstellung oder Einbildung, es ist auch kein Geist. Es ist ein Mann und eine Frau wie du es bist, ganz genau.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

And then, years ago, I seen the regions of the lost, and was there. I tell you, friend, as an old man, let me persuade you this, across the nation this morning, don’t never want to view that place. There’s no way at all that I could... if I was an artist with a brush I couldn’t paint the picture. As a minister, I couldn’t describe to you. Talk about hell being a burning place, it’s a million times worse than that, the horrors that goes with it.

Vor Jahren, sah ich die Orte wo die Verlorenen sind und bin dort gewesen. Als ein alter Mann, sage ich dir mein Freund lass mich dich davon überzeugen, überall in dieser Nation heute Morgen, diese Orte wollt ihr nicht gesehen haben. Es gibt keine Möglichkeit, dass ich es euch... Wenn ich ein Künstler wäre, ein Maler, es wäre mir unmöglich das Bild zu zeichnen. Als ein Prediger kann ich es euch nicht beschreiben. Man spricht über die Hölle als einen mit Feuer brennenden Platz, es ist eine Million mal schlimmer als das, dieses Entsetzen und Grauen welches das Ganze begleitet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

And Heaven... or this place, wherever it was, I don’t know what to call it. He referred to it there as "souls under the altar." But when it was, I have never... There’s no way to explain how great that is. There is... Now, you just have to take my word, I’m just a man. See? But these visions that’s always come to pass just as I have told you, and you know they every one has been true, that is true also. Whatever you do, if you miss everything else (health, strength, your eyesight, whatever it is), don’t miss That. There’s nothing can compare with it. It’s... There’s no—there’s no word in the English language, that I know, that could express it. If you’d say "perfect," it’s beyond that; "superb," it—it’s beyond that; "sublime,"... There’s no—there’s no words that I know that could express it, because it was so... And then, to think, that isn’t the end of it yet. I thought, "Me be afraid to come to this?"

I said, "Do you eat?"

Said, "Not here. We don’t eat here, but when we go back to earth we’ll receive a body we eat in."

Und der Himmel... oder dieser Ort, wo auch immer es war, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Er bezog sich darauf als „Seelen unter dem Altar“. Aber wenn es das war, ich habe niemals... Es gibt keine Möglichkeit zu beschreiben wie schön das ist. Dort ist... Nun, ihr müsst einfach mein Wort annehmen, ich bin nur ein Mann. Seht ihr? Aber diese Visionen, die immer genau so geschehen wie ich es euch gesagt habe und ihr wisst, dass jede von ihnen die Wahrheit gewesen ist und genau so wahr ist dies. Was immer ihr tut, ihr könnt alles andere verfehlen (Gesundheit, Stärke, euer Augenlicht, was auch immer) aber dies sollt ihr nicht verfehlen. Es gibt nichts was damit vergleichbar wäre. Es ist... Es gibt kein Wort in der englischen Sprache, welches ich kenne welches es beschreiben könnte. Wenn du sagst „perfekt“, dann geht es noch weit darüber hinaus; „grandios“ es geht weit darüber hinaus; „himmlisch“, … Da gibt es keine Worte, die ich kenne, die es beschreiben könnten, denn es war so... Und dann zu denken, dass das noch nicht einmal das Ende ist. Ich dachte, „Und hier vor fürchte ich mich um dorthin zu gehen?“

Ich sagte, „Esst ihr hier etwas?“

Sie sagten, „Nein nicht hier. Wir essen hier nicht, aber wenn wir zur Erde zurückkehren, dann empfangen wir einen Leib in welchem wir essen können.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Well, I could feel them. They was just like that. See? And they... I said, "Well, you have..." Oh, yes, they have a body. Just not a myth, it’s a body. We know one another. They all knowed me, were hugging me, millions of them.

And I said, "Well, I want to see Him Who brought me here."

It said, "You can’t see Him now, you have to wait."

I said, "Why did you put me on... up here?"

Said, "You were a leader in life."

And I said, "Do You mean all them’s Branhams?"

He said, "No! That’s your converts to Christ." See?

Gut, ich konnte sie fühlen. Sie waren wie dies. Seht ihr? Und sie... Ich sagte, „Gut, ihr habt...“ Oh ja, sie haben einen Leib. Das ist kein Märchen, es ist tatsächlich ein Leib. Wir kennen einander. Sie alle kannten mich, sie umarmten mich, Millionen von ihnen.

Ich sagte, „Gut, ich möchte ihn sehen, den der mich hier her gebracht hat.“

Jemand sagte, „Du kannst ihn jetzt nicht sehen, du musst noch warten.“

Ich sagte, „Warum habt ihr mich hier oben drauf gestellt?“

Er sagte, „In deinem Leben warst du ein Anführer.“

Ich sagte, „Sind das hier alles Branhams?“

Er sagte, „Nein! Das sind die, welche du zu Christus gebracht hast.“ Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

I looked around, and then all the hard nights, and the trials, passed away, when I could see their faces. A young woman run up there, one of the most beautiful women, and she just threw her arms around me, and said, "Precious Brother." And when she passed by... Now, she was a woman. So... But in there, there’ll never be sin. See, our glands are changed there. They won’t raise children no more, there. See? See, all the same.

What makes the difference, the sensation. That’s the reason I don’t believe in dancing on the floor. No man... I, before God and my Bible, I’ve lived clean, as that way through my life when I was a little boy, all through my young manhood. Any girl I ever went out with, I can walk right back to the Judgment with her. See? But there’s no man, I don’t care who you are, can let a woman (in the make of a woman) hug herself up close to you; if you’re a true healthy man, there’s a sensation. But it wasn’t there; there’s no glands. You’re all the same gland. See? Just pure, unadulterated sisterly and brotherly love, more than it would be for your... even for your... hug your own little daughter. See? Your own daughter, yet she’s made... she’s female and you’re a male. See, it could create something; but There it can’t, sin is done, it’s all over. See? Real... just real, holy Love.

Ich schaute mich um, und all die schweren Nächte, die Versuchungen, alles verschwand, als ich ihre Gesichter dort sehen konnte. Eine junge Frau kam angerannt, eine der hübschesten Frauen, sie warf ihre Arme um mich und sagte, „Mein kostbarer Bruder.“ Und als sie dann weiter ging... Nun, sie war eine Frau. So... Aber dort, dort wird niemals Sünde sein. Unsere Drüsen sind dort verändert. Dort werden keine Kinder mehr groß gezogen. Seht ihr? Alle sind gleich.

Das Gefühl macht den Unterschied. Das ist der Grund warum ich gegen den Tanzboden bin. Kein Mann... ich, vor Gott und dieser Bibel, ich habe rein gelebt, auf meinem Lebensweg, als ich ein kleiner Junge war, durch meine ganze Jugend und als junger Mann. Jedes Mädchen, mit dem ich ausging, ich kann mit ihr vor den Gerichtsthron treten. Seht ihr? Aber es gibt keinen Mann und es ist mir egal wer du bist, wenn eine Frau sich an dich schmiegt, dich umarmt, wenn du ein gesunder Mann bist, dann gibt es da ein Gefühl. Aber dort war es nicht so, dort gibt es keine Drüsen. Sie haben alle dieselben Drüsen. Seht ihr? Einfach reine, unverdorbene schwesterliche oder brüderliche Liebe, nochmal anders als wenn du deine eigene kleine Tochter umarmst. Seht ihr? Deine eigene Tochter, sie ist immer noch weiblich und du bist männlich. Selbst da könnte etwas entstehen, aber dort ist es nicht möglich, die Sünde ist nicht mehr, es ist alles vorbei. Seht ihr? Real... es ist einfach real, heilige Liebe.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

And I looked at that woman. There was... looked like millions of them there, and they all long hair, and white garments down. And—and this One that was talking to me, said, "Don’t you recognize her?"

I said, "No."

Said, "She was in her ninety’s when you led her to Christ."

"Amazing grace, how sweet the sound." See? Just no way of ever explaining what it is. Just take my word if you believe me. Be sure to make... burn every bridge of the world behind you.

Und ich schaute diese Frau an. Dort waren... es sah so aus als wären dort Millionen von ihnen und alle hatten langes Haar und weiße lange Gewänder. Und diese, er der mit mir sprach, er sagte, „Erkennst du sie nicht?“

Ich sagte, „Nein.“

Er sagte, „Sie war neunzig Jahre alt, als du sie zu Christus gebracht hast.“

„Erstaunliche Gnad, wie süß der Klang.“ Seht ihr? Es gibt keine Möglichkeit es zu erklären, was es ist. Verlasst euch auf mein Wort und glaubt mir. Seid sicher es richtig zu machen... verbrennt jede Brücke zur Welt hinter euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

I believe the church is beginning to hear the Message, and begin to understand. But, friends, listen, we’ve got to lay in the Presence of the Son, we’ve got to be ripened. Our—our faith isn’t ripe. Intellectually we’re hearing the Message that God has give us, and seeing the signs that He showed us, and proving it by the Bible, it’s there, but, oh, how the church needs to lay in His Presence till it tenders up, you know, and gets sweet in the Spirit so that it can bathe down. Sometime in speaking the Message, you get harsh, have to break it in like that, because you’ve got to clinch a nail to make it hold. But when the Church once gets It, the Elected is called out and separated, then in the Presence of God, I know it’ll be something like the people was there when it takes its Rapture.

Ich glaube, die Gemeinde beginnt die Botschaft zu hören und sie fängt an sie zu verstehen. Aber Freund, höre, wir müssen in der Gegenwart des Sohnes liegen, wir müssen zur Reife kommen. Unser Glaube ist nicht reif. Intellektuell hören wir die Botschaft die Gott uns gegeben hat und sehen die Zeichen, die er uns gezeigt hat. Und durch die Bibel wird es als solches bewiesen, aber oh, wie sehr die Gemeinde es notwendig hat in seiner Gegenwart zu liegen bis sie sich ihm ganz ausliefert. Wisst ihr, bis sie im Geist lieblich wird, so dass sie ganz gewaschen wird. Manchmal, wenn du die Botschaft sprichst, wirst du schroff, du musst durchbrechen, denn du musst einen Nagel versenken damit es einen Halt gibt. Aber wenn die Gemeinde es einmal erfassen wird, die Erwählten sind die heraus gerufenen Abgesonderten, die in der Gegenwart Gottes sind. Ich weiß sie werden den Menschen dort drüben ähnlich sein wenn sie in die Entrückung gehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

I was going to speak this morning on "The Rapture", but I just don’t have enough voice to do it, and so you just bear with me a little while. What I want to speak on, the subject of: "God’s Only Provided Place Of Worship".

Now, it’s a great big text. So let us pray now. And out across the lands this morning, wherever you are, bow your heads just a few moments. Be real sincere now, we’re approaching the Word of God, which is God in a letter form.

Ich wollte heute Morgen über die Entrückung sprechen, aber meine Stimme macht da nicht mit, und so ertragt mich einfach eine kleine Weile. Ich möchte über das Thema sprechen: Der einzige von Gott zur Verfügung gestellte Platz der Anbetung.

Nun, das ist ein umfassendes Thema. Lasst uns jetzt beten. Überall im Lande, wo ihr auch seid heute Morgen, beugt eure Häupter gerade für ein paar Momente. Seid jetzt wirklich andächtig, wir nähern uns dem Worte Gottes und das ist Gott in Schriftform.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Great Author of this Book, "It is a Seed," we are taught, "that a sower sowed," so said the Author. Now, we do realize that a seed will grow if it’s in the right kind of ground. So, Father, will You this morning take all the briers and thistles, and unbelief, and skeptic thoughts out of our hearts; that the Word of God might grow freely, watered by the Spirit in our hearts, that we might become the people of God. Grant it, Father. That’s our hearts. Not only to we who have recognized this, but may there be others throughout the country, each one’s heart burning with love and tenderness, will go to try to win the lost brother, the lost sister. Grant it today, God. We’re looking wholly to You, for You are our Guide and our Lord. So we pray that You’ll direct us in Your Word today, and give us of Thy blessings. Through Thy grace and in Thy Name we ask it. Amen.

Großer Autor diese Buches, wir wurden belehrt, dass es ein Same ist, ein Same den ein Sämann aussäte. So sagt es der Autor. Nun wir erkennen, dass ein Same in der richtigen Erde wachsen wird. So, Vater, mögest du heute Morgen all die Dornbüsche und Disteln, Unglauben und skeptische Gedanken aus unseren Herzen entfernen, auf dass das Wort Gottes frei wachsen kann, gewässert durch den Geist in unseren Herzen. Nicht nur bei uns, die wir dies erkannt haben, sondern mögen dort andere sein in diesem Land, jeder dessen Herz brennt mit Liebe und Freundlichkeit möge hinausgehen und versuchen den verlorenen Bruder und die verlorene Schwester zu gewinnen. Gewähre es heute, Gott. Wir schauen ganz auf dich, denn du bist unser Führer und unser Herr. So beten wir, dass du uns heute führen mögest in deinem Wort und uns deine Segnungen gibst. Durch deine Gnade und in deinem Namen bitten wir dies. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, let’s take for our text... I want to read from the Book of Deuteronomy, the Old Testament, just for a setting of Scripture. I have a few notes I wrote out quickly after I’d come back from breakfast with Brother Vayle.

I never did get to thank the man over at that hotel... that restaurant the other night, that paid for our—for our supper. Wife and I and my little girl was over there, and when I went to pay my bill, somebody had paid it. Ever who it was, I thank you. Said, "The man that set on the end of the bench." Course there was a whole group in there that we knowed. Now, I... some kind of a Kickapoo, something like that, the place out here, restaurant we were at. Thank you, ever who it was that did that. Each one of you, God bless you.

Nun für dieses Thema möchte ich... Ich möchte aus dem fünften Buch Moses lesen im alten Testament um eine Schriftstelle zu Grunde zu legen. Ich habe einige wenige Notizen, die ich schnell aufgeschrieben habe nachdem ich vom Frühstück mit Br. Vayle kam.

Ich habe dem Mann im Hotel noch nicht danken können... der gestern Abend im Restaurant für unser Abendessen bezahlt hat. Meine Frau, mein kleines Mädchen und ich waren dort und als ich hin ging die Rechnung zu bezahlen, da war sie bereits bezahlt worden. Wer es auch war, ich danke dir. Man sagte mir, „Der Mann der am Tischende saß.“ Da war eine ganze Gruppe, die wir kannten. Nun, ich... es muss ein Indianer der Algonkin gewesen sein, jemand in der Art, der dort im Restaurant mit uns war. Ich danke dir, wer es auch was der das tat. Jeder von euch, Gott segne euch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, in 16th chapter of Deuteronomy, it’s the passover observance. So we wish to read about the first few verses, first four or five, six verses here:

Observe the month of Abid, and keep the passover... (That means "April.")... the Lord thy God: for in the month of this Abid the Lord thy God brought thee forth out of Egypt by night.

Thou shall therefore sacrifice the passover unto the Lord thy God, of the flock and the herd in the place which the Lord shall choose to place his name...

Thou shall eat the unleavened bread within it; seven days shall thou eat unleavened, bread—bread wherewith,... thou comest forth out of the land of Egypt in haste:... thou mayest remember the—the day when thou comest forth out of the land of Egypt all the days of thy life.

And there shall not be... unleavened bread seen with thee in all thy coast seven days; neither shall there be any thing of the flesh, which thou has sacrificed the first day at the evening, remain all night until the morning.

Thou may not sacrifice the passover within any of the gates, which the Lord thy God giveth thee:

But at the place which the Lord thy God has chosen to place his name in, there thou shall sacrifice the passover at evening, at the going down of the sun, at the season that thou comest forth out of Egypt.

Now may the Lord add His blessings to the reading of His Word.

Nun, im fünften Buch Moses, das 16. Kapitel, es geht da um das Einhalten des Passah. Wir wollen die ersten paar Verse lesen. Die ersten vier, fünf, sechs Verse hier:

Beobachte den Monat Abib und feiere das Passah... (Das bedeutet „April“) … Jehova, deinem Gott, denn im Monat Abib hat Jehova, dein Gott, dich des Nachts aus Ägypten heraus geführt.

Und du sollst Jehova, deinem Gott, das Passah schlachten, Klein und Rindvieh, an dem Orte, den Jehova erwählen wird, um seinen Namen daselbst wohnen zu lassen.

Du sollst kein Gesäuertes dazu essen, sieben Tage sollst du Ungesäuertes dazu essen, Brot des Elendes, - denn in Eile bist du aus dem Lande Ägypten herausgezogen – auf das du gedenkst des Tages deines Auszugs aus dem Lande Ägypten alle Tage deines Lebens.

Und sieben Tage soll kein Sauerteig bei dir gesehen werden in deinem ganzen Gebiet. Und von dem Fleische, dass du am Abend schlachtest, am ersten Tage, soll nichts über Nacht bleiben bis an den Morgen. - Du kannst das Passah nicht in einem deiner Tore schlachten, die Jehova, dein Gott, dir gibt;

sondern an dem Orte, den Jehova, dein Gott, erwählen wird, um seinen Namen daselbst wohnen zu lassen, dort sollst du das Passah schlachten, am Abend, beim Untergang der Sonne, zur Zeit deines Auszugs aus Ägypten.

Möge der Herr nun seinen Segen zum lesen des Wortes hinzufügen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, is the microphones got a blur in it? Last night I heard they were. Can you hear all right, all over? You can’t hear. [Brother Branham adjusts the microphone.] Is that better? Is this better, speaking with the microphones down like this? I’m just a little hoarse, so I’m standing close this morning for that purpose, and I hope that Brother Pearry can—can get it out there. Can you hear it all right now? I think they’ve fixed it up. All right.

Nun, verzerrt diese Mikrophon was gesagt wird? Ich hörte gestern Abend sei es so gewesen. Könnt ihr alle gut hören, überall? Du verstehst nichts. (Bruder Branham richtet das Mikrophon frisch aus.) Ist es jetzt besser? Ist es so besser, wenn ich nach unten in das Mikrophon spreche, wie jetzt? Ich bin ein wenig heiser, aus diesem Grunde stehe ich heute Morgen so nah dran. Und ich hoffe Bruder Pearry kann die Verzerrung weg bekommen. Könnt ihr jetzt gut hören? Ich denke sie konnten es richtig einstellen. Gut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, the pla-... The thing I want to speak about this morning is that God has only one place that the worshipper can meet God, only one place. Through the ages many has sought for this secret place of God, through all the ages. Even Job wanted to know where He lived at, "If I could only go to His house and knock at His door." Job wanted to find God’s dwelling place, ’cause there God and His family is worshipped together.

Like yesterday, in the message yesterday morning, we find out that there is a possibility of a person to worship God in vain, with sincere worship. God has all these things fixed out for us, but the thing of it is, we have to search to find where they are. Paul told Timothy to search, and to—to be in season and out of season, ready to give a—a—a word or... of the hope that was within him.

Nun, der Pla-... Die Sache über die ich heute Morgen sprechen möchte, Gott hat nur einen einzigen Platz, an welchem der Anbeter Gott begegnen kann, nur einen einzigen Platz. Durch die Zeitalter haben viele diesen geheimen Platz Gottes gesucht, durch all die Zeitalter. Selbst Hiob wollte wissen, wo er wohnt. „Wen ich nur zu seinem Hause gehen könnte und an seine Türe klopfen“. Hiob wünschte sich den Wohnort Gottes zu finden, denn dort ist es wo Gott uns seine Familie zusammen anbeten.

Es ist wie Gestern, in der Botschaft gestern Morgen, wir finden heraus, dass es die Möglichkeit gibt, dass eine Person Gott vergeblich anbetet, trotz aufrichtiger Anbetung. Gott hat all diese Dinge für uns festgelegt. Das Problem ist, wir müssen herausfinden wo sie sind. Paulus wies Timotheus an zu forschen wann die richtige Zeit ist und wann nicht, ein Wort auszuteilen, ein Wort – der Hoffnung die in ihm war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, all these things are in there. And we find... Sometime I’d like to come to Shreveport where we just have about two or three weeks just to take thirty minutes a night and just on a teaching, see, just stay right in the Word, these secret passages, see, where we could find out just how to get in. And you just watch, you follow God’s direction, there’s only one key to each door. That’s right. And no other key, no matter how much it looks like it, God has no skeleton key; just got one key. And now, you’ve got to have that key, or the door won’t unlock. No matter how sincere you are, you still can’t unlock that door.

Nun, all diese Dinge sind hier drin. Und wir finden... Manchmal würde ich gerne nach Shreveport kommen um zwei oder drei Wochen lang jeden Abend dreißig Minuten die Lehre zu bringen, einfach Lehre. Seht, bleibt richtig im Wort, diese geheimen Passagen, seht, wir könnten dann herausfinden wie wir dort hinein kommen. Und achtet darauf, dass ihr Gottes Anweisungen folgt, denn für jede Türe gibt es nur einen Schlüssel. Das ist richtig. Und kein anderer Schlüssel passt, ganz egal wie gut es aussieht. Gott hat keinen Schlüssel der wie ein Skelett aussieht, nur einen Schlüssel. Und diesen Schlüssel musst du haben oder die Türe wird nicht zu öffnen sein. Egal wie aufrichtig du bist, du kannst die Türe nicht aufschließen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, how many was at yesterday’s breakfast, the other morning? All right, I think most, at least ninety percent of you, or more. To background this, what I’m going to say, David was anointed king (anointed of God), the greatest king Israel ever had, outside of the Lord Jesus (which is God) the Anointed One. David is his son... or Jesus was David’s Son according to the lineage, the flesh. And He’s to set on David’s throne as one... inherit, like the—the prince always inherits the—the king’s throne.

Notice, now, that David being anointed, yet with the anointing he did, he got out of the will of the Lord with that anointing; and all the people, not taking the run of the Scripture or the key to this revelation, all of them anointed too, they all, together, shouting and praising God for a thing that looked exactly right: to bring the Word of God back to the house of God. But David was king, not prophet. See? He... There was a prophet in the land to do it by, and God dishonored the whole move because they never used the right key. The door didn’t unlock. And now we must remember that, and keep that in mind. There is... Everything of God, one certain way it’s to be done, and that settles it. Now, there, God had a one certain Church that He meets the people in, and He will receive you in that Church and no other church.

Nun, wie viele waren gestern beim Frühstück dabei, gestern Morgen? Gut, ich denke die meisten, wenigstens neunzig Prozent von euch oder sogar mehr. Damit ihr einen Hintergrund dafür bekommt, was ich sagen werde, David war zum König gesalbt (von Gott gesalbt), der größte König, den Israel jemals hatte, ausgenommen der Herr Jesus (welcher Gott ist) der Gesalbte. David ist sein Sohn... oder Jesus war der Sohn Davids, gemäß der Blutlinie, dem Fleische nach. Und er wird sitzen auf dem Throne Davids... den er zurück ererbt. Der Prinz erbt immer den Thron des Königs.

Gebt Acht, David war gesalbt und trotz diese Salbung tat er etwas, er entfernte sich aus dem Willen des Herrn, trotz der Salbung. Und all die Menschen, die nicht im Fluss der Schrift bleiben oder nicht den Schlüssel dieser Offenbarung nehmen, auch sie alle sind gesalbt. Alle von ihnen jubeln und preisen den Herrn für eine Sache die exakt richtig aussieht. Nämlich das Wort Gottes zurück in das Haus Gottes zu bringen. Aber David war ein König, kein Prophet. Seht ihr? Er... Da war ein Prophet im Land um es zu tun. Und Gott entehrte die ganze Bewegung, weil sie nicht den richtigen Schlüssel benutzten. Die Türe blieb verschlossen. Wir müssen uns daran erinnern und in unserer Erinnerung behalten. Da ist... Bei allem von Gott, gibt es einen bestimmten Weg wie es getan werden soll und dabei bleibt es. Nun, Gott hat eine ganz bestimmte Gemeinde in welcher er den Menschen begegnet und in dieser Gemeinde wird er dich entgegennehmen aber in keiner anderen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

I’ve said this because I’ve been so many times misunderstood, and people has told me...

I say, "Are you a Christian?"

"I’m Baptist."

"Are you a Christian?"

"I’m a Methodist."

"Are you a Christian?"

"I’m a Pentecostal."

Now, see, that doesn’t mean one thing to God. You’re just progging with the wrong key. But there is a right key, there is one where God... God never promised to meet you as a Methodist, or as a Baptist, or a Pentecostal, or no other denomination. He don’t even consider the denominations, they’re against Him.

On that long Message, I’ll get It at the tabernacle pretty soon. And then Brother Jack will hear It, and then you can see what you want to do about It, ’cause It’ll be taped.

Ich sage dies, weil ich so oft missverstanden wurde und die Menschen haben mir gesagt...

Ich sage, „Bist du ein Christ?“

"Ich bin Baptist.“

"Bist du ein Christ?“

"Ich bin Methodist.“

"Bist du ein Christ?“

"Ich bin Pfingstler.“

Nun, schaut, das bedeutet bei Gott aber auch gar nichts. Du stocherst mit dem falschen Schlüssel. Aber es gibt einen richtigen Schlüssel, einen wo Gott... Gott hat nie verheißen dir auf der Basis zu begegnen, dass du ein Methodist, Baptist oder Pfingstler bist oder sonst einer anderen Denomination angehörst. Er berücksichtigt keine Denominationen, sie sind gegen ihn.

Sehr bald werde ich in einer langen Botschaft im Tabernacle darüber sprechen. Dann wird Bruder Jack es hören und dann könnt ihr euch überlegen was ihr in dieser Sache tun wollt. Dann wird es auf dem Tonband aufgenommen sein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, people act like that God is obligated just to meet them on the basis of their theology. Now, people act like that. They won’t associate even with one another. The Trinity or the Pentecost won’t associate with the Oneness, neither will the Oneness associate with the Trinity. The Methodist won’t with the Baptist, because one is a legalist and the other’s a Calvinist, so they have no fellowship at all. And they wind the people’s minds around so bad that they even against one another.

Nun, die Menschen tun so als ob Gott verpflichtet wäre ihnen auf Basis ihrer Theologie zu begegnen. Genauso treten sie auf. Nicht einmal mit einander wollen sie verkehren. Die Dreieinigkeitsleute oder die Pfingstler haben keinen Umgang mit den Einheitsleuten aber auch die Einheitsleute wollen nichts mit der Dreieinigkeit zu tun haben. Die Methodisten geben sich nicht mit den Baptisten ab, denn der eine ist ein Legalist und er andere ein Calvinist. So haben sie keine Gemeinschaft. Und sie beeinflussen die Gesinnung der Menschen so, dass einer gegen den anderen ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

I went to pray, sometime ago, in a hospital room. There was a lady laying there very sick, going under an operation, they expected her to die. Another lady laying there (I was called to pray for her.), I said to her, "Would you mind just a moment if I pray?"

And she said, "Pull that curtain!"

And I said, "I’m sorry." I said, "I was just going to ask prayer."

She said, "Pull that curtain!"

I said, "Yes, ma’am." Her and her son setting there, a regular little Ricky look. And I said, "Well, aren’t you a Christian?"

She said, "We are Methodist!"

Said, "Well, I never asked you that, I asked you if you was a ‘Christian.’" See?

And so she said, "Pull that curtain!"

See, because somebody that wasn’t a Methodist was going to offer prayer for a dying woman, which she was too. But because it wasn’t associated in her own organization, she didn’t even want to hear it or have nothing to do with it. If that ain’t a Pharisee, I never seen one!

Vor einiger Zeit ging ich um in einem Krankenhausraum zu beten. Dort lag eine Dame, die sehr krank war, sie stand vor einer Operation und man erwartete, dass sie sterben würde. Dort lag auch noch eine andere Dame (Ich war gerufen worden um für sie zu beten.). Ich sagte zu ihr, „Würde es ihnen etwas ausmachen, wenn ich ein Gebet spreche?“

Sie sagte, „Ziehen sie den Vorhang zu.“

Ich sagte, „Entschuldigung. Ich frage doch nur ob ich ein Gebet sprechen darf.“

Sie sagte, „Ziehen sie den Vorhang vor.“

Ich sagte, „Ja, Maàm.“ Ihr Sohn saß dort, sah so aus wie so ein kleiner, weltlicher Junge.

Ich sagte, „Nun gut, sind sie nicht auch Christen.“

Sie sagte, „Wir sind Methodisten!“

Ich sagte, „Danach habe ich nicht gefragt, ich wollte wissen ob sie ein Christ sind.“ Seht ihr?

Sie sagte, „Ziehen sie den Vorhang vor!“

Schaut, weil jemand ein Gebet für eine sterbende Frau sprechen wollte, der kein Methodist war und sie selbst lag auch im Sterben. Aber weil ich nicht ihrer Organisation angeschlossen war, wollte sie das nicht hören und auch nichts damit zu tun haben. Wenn das nicht ein Pharisäer ist, dann weiß ich nicht wie ich mir einen vorstellen soll.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Wait till you hear The Trail Of The Serpent. Huh. All right. Now, think now that their denomination is the only one that registers with God: "God won’t hear you unless you’re a Methodist, or a Baptist, or a—a Trinity, or a Oneness," or something like that. That’s wrong!

And that’s my purpose; but if there is such a—a desire in people’s minds and hearts to be right... I don’t believe the woman done it because... or anybody else. A Methodist wouldn’t raise up and take up for the Methodist church because he—he knew it was wrong. The man thinks it’s right. I don’t believe a Trinity would condemn a Oneness, or a Oneness a Trinity and Pentecost, because he wants to be different, he thinks he’s right. And you must respect his idea. You know, the blanket stretches both way. But, remember, in all that, if there’s something in a man’s heart or a woman’s heart that they believed that that is "right," then there’s got to be somewhere that is right. As I’ve often said, "When the deep calls to the deep, there’s got to be a deep to respond to that call."

Wartet bis ihr die Predigt hört, „Der Weg der Schlange“. Huh. Gut. Nun, sie denken, dass ihre Denomination das einzige ist was von Gott zugelassen ist. „Gott wird dich nicht erhören, es sei denn, du bist ein Methodist, ein Baptist, ein Dreieiniger oder einer von den Einheitsleuten“ oder irgendwas wie dieses. Das ist falsch.

Meine Bestimmung ist es das zu entlarven. Aber es gibt ein Verlangen in der Gesinnung der Menschen und in ihren Herzen richtig zu sein... Ich glaube nicht, dass die Frau es tat weil... oder auch irgendjemand anderes. Ein Methodist würde sich nicht erheben und Partei ergreifen für die Methodistenkirche, weil er weiß dass es falsch ist. Der Mensch denkt er ist richtig. Ich glaube auch nicht, dass einer von der Dreiheit einen von der Einheit jemand verdammen würde oder einer von der Einheit einen Pfingstler oder einen von der Dreiheit, einfach nur um anders zu sein. Er denkt er ist richtig. Und man muss seine Vorstellung respektieren. Wisst ihr, die Decke dehnt sich in beide Richtungen. Aber in all dem, erinnert euch, wenn da etwas in dem Herzen eines Mannes oder einer Frau ist, von dem sie glauben dass es „richtig“ ist, dann muss da auch etwas sein, was tatsächlich richtig ist. Oftmals habe ich gesagt, „Wenn da eine Tiefe ist, die einer Tiefe zuruft, dann muss es auch eine Tiefe geben die antwortet.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

You know, we’ve been told that—that a seal once walked upon the bank of the—of the sea, with legs. But now he doesn’t have legs, they turned into flaps because he could... had need of the flaps when he took it from the land, a fur-bearing animal, to the sea; nature formed him some flaps instead of legs, ’cause he could swim more than he did of his walking.

I can’t think of this great man now that went to the South Pole. What was his name? Byrd. They say that he had coats made for some cattle, on this exposition; that he’d taken the cattle for milk. And he made fur coats to keep them cattle from freezing to death. But when he got there, they didn’t need any fur coat, nature had growed them one. See? Why? Before there was a fin on a fish’s back, there had to be a water for him to swim in or he’d never had a fin. There... Before there was a tree to grow in the earth, there had to be an earth first for it to grow in, or there’d been no tree.

So, you see, as long as there’s something in the human heart calling for something, there’s got to be something out there to respond, to satisfy that call.

Ihr wisst, uns wurde gesagt, dass einmal ein Seehund mit Füßen am Meeresstrand lief. Aber jetzt hat er keine Füße mehr, sie wurden zu Flossen, denn er benötigte Flossen als Pelztragendes Tier das vom Land ins Wasser ging. Die Natur formte ihm Flossen anstelle von Füßen, denn er schwamm mehr als er lief.

Ich kann mich nicht an den Namen erinnern, von diesem großen Mann, der an den Südpol ging. Wie war noch sein Name? Byrd. Man sagt, er hatte Mäntel für das Vieh gemacht, welches ihn auf seiner Expedition begleitete. Das Vieh hatte er dabei wegen der Milch. Und er hatte Pelzmäntel für das Vieh machen lassen um es vor dem Tod durch Erfrieren zu schützen. Aber als sie dorthin kamen, brauchten sie die Mäntel nicht, die Natur hatte ihnen ein Fell wachsen lassen. Seht ihr? Bevor es die Flosse auf dem Rücken eines Fisches gab, musste es Wasser geben in dem er schwimmen konnte oder er hätte nie eine Flosse gehabt. Da... Bevor es einen Baum gab der in der Erde wächst, muss es eine Erde geben in der er wachsen kann oder es würde keinen Baum geben.

Ihr könnt sehen, solange es etwas in eines Menschen Herz gibt, das nach etwas ruft, muss es etwas geben dort draußen was antworten kann um diesen Ruf zu befriedigen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

A woman... An autopsy was held here sometime ago on a woman that died. And the reason, they—they claim, that killed her, she eat onions just constantly, all the time. If she wasn’t eating onions, her head would be itching, and everything; they couldn’t make it out. So holding the autopsy, they found a growth in the woman of some kind of cells; they had a—a name for it. And they could take that growth and put it in a bowl of onions, and it dissolved the onions overnight. See? What was it? It was something in the woman calling for onions, and if there had been no onions there’d have been no growth.

In other words, there has to be a Creator first, before there could be a creation. See?

Eine Frau... Vor einiger Zeit wurde an einer Frau die gestorben war eine Autopsie vorgenommen. Der Grund war, sie aß Zwiebeln, immer und ständig, sie dachten das hätte sie umgebracht. Wenn sie keine Zwiebeln aß, dann hatte sie Juckreiz am Kopf und überall. Sie wussten nicht warum. Die Autopsie wurde also durchgeführt und sie fanden in der Frau ein Gewächs, welches eine bestimmte Art von Zellen hatte. Sie hatten einen Namen dafür. Man konnte dies Gewächs in eine Schüssel Zwiebeln legen und über Nacht hatten sich die Zwiebeln aufgelöst. Seht ihr? Was war es? Etwas in der Frau verlangte nach Zwiebeln. Und hätte es keine Zwiebeln gegeben, hätte es auch dies Gewächs nicht gegeben.

In anderen Worten, zuerst muss da ein Schöpfer sein, bevor es eine Schöpfung gibt. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, if in the human heart there is a longing, like Methodist, Baptist, Presbyterian, Catholic, all these others, trying to find that one true way, and they’re told by their priests and pastors, and so forth, that "This is the true way." They say, the priest says, "There’s no salvation outside the Catholic church."

Well, each church takes his... their own idea. Some of them won’t admit it, but they do it by their action. Your action speaks louder than your word. It’s just a... In otherwise, they’re just more of a hypocrite than the Catholic is. The Catholic confesses it right out, "I believe that this is the only thing," but they won’t do that. They hide it, but their actions prove what they’re thinking. See?

Nun, es gibt im menschlichen Herzen ein Verlangen, bei den Methodisten, Baptisten, Prebyterianern, Katholiken und all den anderen, ein Verlangen den richtigen Weg zu finden. Von ihren Priestern und Pastoren wird ihnen gesagt, „Dies ist der richtige Weg.“ Die Priester sagen, „Außerhalb der Katholischen Kirche gibt es keine Erlösung.“

Jede Kirche hat da ihre eigene Idee. Einige von ihnen würden das nicht zugeben, aber an ihren Handlungen ist es zu erkennen. Was man tut spricht lauter als die Worte. Es ist einfach eine... Sie sind dann noch viel größere Heuchler/Pharisäer als die Katholiken. Die Katholiken bekennen es frei heraus, „Ich glaube, dass dies der einzige Weg ist.“ Aber die anderen tun das nicht. Sie verbergen es, aber ihre Werke beweisen was sie denken. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, there’s got to be then one place, because there is a desire in the human heart to find It. And I think that the Word of God has the answer for everything that we have need of. So God has the answer, and let’s search for it now in the Scriptures. And then if God will show us by the Scriptures the only place, the only ground, (the only denomination, if it’s so), the only way that God will meet a man, then we should hold to that ’cause we found the Truth of the Bible, what It says.

Weil es jedoch im menschlichen Herzen ein solches Verlangen gibt, den richtigen Weg zu finden, muss es ihn auch geben. Und ich denke das Wort Gottes hat die Antwort für alles was wir benötigen. Gott hat also die Antwort und lasst uns jetzt mal in der Schrift danach suchen. Und wenn Gott uns in der Schrift den einzigen Ort der Anbetung zeigt, den einzigen Grund um darauf zu stehen, (die einzige Denomination, wenn es so ist.) den einzigen Weg auf dem Gott einem Menschen begegnen wird, dann sollten wir uns daran halten, denn wir haben dann die Wahrheit der Bibel herausgefunden, was sie dazu sagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, the word Deuteronomy, the word itself means "two laws," the word Deuteronomy. And God has two laws. The two laws: one of them is disobedience to the Word, and die; and the other one is obedience to the Word, and live. That’s the two laws, and Deuteronomy means those two laws. They have both been absolutely displayed to us in the Scripture. One of them is death, the other one is Life; Life and death. God deals only in Life, Satan only in death. And these was displayed to the world publicly, openly before every eye, and there’s no excuse for us. One of them was, displayed on Mount Sinai when the law was given, which condemned the whole human race to death; the other one was give on Mount Calvary, that brought the whole human race to Life, when the penalty was paid in Jesus Christ. The two laws of Deuteronomy was fulfilled in these two, great things.

Nun das Wort Deuteronomium (fünfter Buch Moses), das Wort in sich selbst bedeutet, „zwei Gesetze“. Gott hat zwei Gesetze. Die zwei Gesetze sind folgende: eines ist der Ungehorsam dem Wort gegenüber und die Folge davon ist dass man muss sterben. Das andere ist Gehorsam dem Wort gegenüber und daraus folgt Leben. Das sind die zwei Gesetze, Deuteronomium bedeutet zwei Gesetze. Beide werden uns in der Schrift gezeigt. Eines ist Tod und das andere ist Leben. Leben oder Tod. Gott wirkt nur im Leben, Satan wirkt im Tod. Dies wurde der Öffentlichkeit in der Welt gezeigt, offen, so dass jeder es sehen kann. Da gibt es keine Entschuldigung. Das eine von ihnen wurde am Berg Sinai gezeigt, als das Gesetz gegeben wurde. Das Gesetz verdammte die ganze menschliche Rasse zum Tod. Das andere wurde auf Golgatha gegeben, es brachte der ganzen menschlichen Rasse das Leben, als Jesus Christus dort die Schuld bezahlte. Die zwei Gesetze von Deuteronomium erfüllten sich an diesen beiden Orten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

I want you to notice again, there was also two covenants give. One covenant was given to Adam, which was on conditions, like law: "If you will not touch this, then you will live; but if you touch this, you will die." That was a law. Then there was another law given to Abraham, which was by grace, unconditionally: "I have saved you and your seed after you." Amen! That is a type of Calvary, not the type of—of—of Adam covenant, it’s a Abrahamic covenant.

But now we hear Him say there is only one place where He will meet man to worship. We read it right here in the text. We’ll refer to it, back, in a few minutes.

Ich möchte dass ihr weiter bemerkt, es wurden auch zwei Bündnisse gegeben. Ein Bund war mit Adam, der war an Bedingungen gebunden, wie das Gesetz: „Wenn du dies nicht anrührst, wirst du leben. Wenn du es aber anrührst, wirst du sterben.“ Das war ein Gesetz. Dann wurde Abraham ein anderes Gesetz gegeben, das war durch Gnade, ohne Bedingung. „Ich habe dich und deinen Samen nach dir errettet.“ Amen! Das ist der Typ auf Golgatha, nicht der Typ von Adams Bund, es ist der Bund mit Abraham.

Aber jetzt hören wir ihn sagen, dass es da nur einen Platz gibt, wo er dem Menschen in der Anbetung begegnet. Wir haben es vorher gelesen, ihr habt es gehört. In wenigen Minuten kommen wir noch einmal darauf zurück.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Then if there’s only one place that God meets man, we had better be very careful. Now let’s lay aside our traditions this morning, and... in this Sunday-school lesson, and be very sure that we find that one place. Because, God has said here, He will not receive you in any other place. Any other church, He won’t receive you in. Only in His Church, the only place He’ll receive you.

Now, "What’d you say, Brother Branham? If I’m sincere?" No.

Remember, Jesus talked to some sincere people, the worshippers of His day, and He said, "In vain do you worship Me." True, genuine worship from the bottom of their hearts. "In vain do you worship Me, teaching for doctrine the commandments of man," or their denominational creed. Sincere, reverently, just as religious as they can be. And that wasn’t new just with the Pharisees. Cain and Abel, the first two worshippers that was borned, natural birth here, on earth, absolutely came in the same attitude.

Wenn da also nur ein Ort ist, an welchem Gott dem Menschen begegnet, dann sollten wir besser sehr vorsichtig sein. Lasst uns heute Morgen unsere Traditionen bei Seite legen, und... in dieser Sonntagsschullektion wollen wir sehr sicher sein, dass wir diesen einen Platz finden. Denn Gott hat gesagt, er wird dich an keinem anderen Platz empfangen. In keiner anderen Kirche. Er wird dich darin nicht empfangen. Nur in seiner Gemeinde, dort ist der einzige Ort wo er dich empfangen wird.

Nun, „Was sagst du da Br. Branham? Wenn ich doch aufrichtig bin?“ Nein.

Erinnert euch, Jesus sprach zu aufrichtigen Menschen, denen die an seinem Tag anbeteten und er sagte, „vergeblich beten sie mich an.“ Wahre, echte Anbetung von der Tiefe ihrer Herzen. „Vergeblich beten sie mich an, lehrten die Gebote der Menschen als Glaubenssatz“, oder ihr denominationelles Glaubensbekenntnis. Aufrichtig, andächtig, so religiös wie man nur sein kann. Und dort bei den Pharisäern war das nichts Neues. Kain und Abel, die beiden ersten Anbeter, die geboren wurden, durch natürliche Geburt auf Erden, die Einstellung war bei ihnen genau dieselbe.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Cain was just as religious as Abel was. They both built altars. They both loved God. They both made sacrifices. They both worshipped. They both paid tithe. They both done everything just alike. But Abel, by faith which is "the revelation," the Word of God revealed, made plain, showed out, and vindicated. Glory! Cain made an offering, but God didn’t vindicate it. God required worship, and Cain made the offering, but God didn’t vindicate it. But by the true channel...

You say, "Well, my church is It. My..."

Wait just a minute. God interprets His Own Word by Its terms that He spoke in. See, Cain said, "I am religious. I am a lover of my Maker. I offer to Thee this fine altar. I offer to You this sacrifice. I built all these things up, Lord, because I love You." Abel said the same thing. Now it’s the one that’s vindicated, the one that’s proven. And God come down and received Abel’s sacrifice, because by revelation he had struck the true channel of God that was accepted.

Kain war genauso religiös wie Abel. Beide bauten einen Altar. Beide liebten Gott. Beide brachten Opfer dar. Beide anbeteten. Beide zahlten Zehnten. Beide taten genau das gleiche. Aber Abel, anbetete durch Glauben welcher „Offenbarung“ ist. Das Wort Gottes geoffenbart, klar gemacht, verstanden und bestätigt. Glory! Kain brachte ein Opfer dar, aber Gott bestätigte es nicht. Gott wünschte Anbetung und Kain brachte sein Opfer, aber Gott bestätigte es nicht. Aber durch den richtigen Kanal...

Du sagst, „Gut, meine Kirche, die ist es. My...“

Warte eine Minute. Gott legt sein Wort aus durch die Begriffe mit denen er spricht. Seht, Kain sagte, „Ich bin religiös. Ich liebe meinen Schöpfer. Diesen schönen Altar opfere ich dir, dies Opfer bringe ich dir dar. All dies habe ich aufgebaut weil ich dich liebe.“ Abel sagte das gleiche. Aber es geht darum wer ist bestätigt. Wer ist richtig begründet. Und Gott kommt herab und nimmt Abels Opfer an, denn dieser hatte durch Offenbarung den richtigen Kanal getroffen, den Gott akzeptierte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now watch that Cain spirit come right down through the Scripture, right on to this very last day. Fundamental? Just as fundamental as the other one was.

Look at the prophet Balaam and the prophet Moses. Both of them with seven altars, Jehovah’s altars, blood on each one; and not only that, but rams on each one. In numerology, exactly the right number, seven, "perfect," seven rams. Just exactly alike, both altars. As fundamental as one was, the other one was also. But who did God vindicate? See? See? The one that was in His Word. Fundamental doesn’t mean too much; it’s the revelation of God.

Nun schaut, diesen Geist des Kain findet man durch die ganze Schrift bis zum letzten Tag. Fundamentalismus? Er war genauso fundamental wie der andere.

Schaut euch die Propheten Moses und Bileam an. Beide von ihnen hatten sieben Altäre. Altäre für Jehova, auf einem jeden Blut. Und nicht nur das, Schafböcke auf einem jeden von ihnen. Gemäß der Numerologie genau die richtige Zahl, sieben. „Perfekt“, sieben Schafböcke. Ganz genau dasselbe auf beiden Altären. So fundamental wie der eine war auch der andere. Aber wer wurde von Gott bestätigt? Seht ihr? Seht ihr? Der, der mit dem Worte war. Fundamental zu sein bedeutet nicht viel, es geht um die Offenbarung von Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now think! These men, why was they called and was put in this condition (these Pharisees) by Jesus, said, "In vain you worship Me"? Worship Him: genuine worship, true worship from their hearts. "You... In vain you worship Me." Why? Teaching for doctrine their tradition of man. "Therefore you make the commandments of God of no effect to the people."

If I taught you a Methodist message, it would take no effect on you, this is Bride time. If Moses taught the message of Noah, it would take no effect. If Jesus taught Moses’ message, it would take no effect. Because the predestinated seed are laying there that will only be watered by that type of water that’s give for that seed. See? It won’t grow any other condition. It must be the condition that grows it.

Nun, denkt mal darüber nach! Diese Männer (die Pharisäer), warum wurden sie in diesen Zustand versetzt, wo Jesus sagte, „Umsonst beten sie mich an.“ Sie beten ihn an, echte Anbetung, wahrhaftige Anbetung die von Herzen kommt. „Umsonst betet ihr mich an.“ Warum? Sie unterrichteten die Traditionen von Menschen als Lehre. „Dadurch macht ihr die Gebote Gottes bei den Menschen wirkungslos.“

Wenn ich euch eine Methodisten Botschaft lehren würde, sie wäre an euch wirkungslos, dies ist die Zeit der Braut. Wenn Moses die Botschaft von Noah gelehrt hätte, dann wäre es wirkungslos gewesen. Wenn Jesus die Botschaft von Moses gelehrt hätte, es wäre wirkungslos gewesen. Denn der vorherbestimmte Same liegt dort und wird nur die Sorte von Wasser aufnehmen, welches für diesen Samen gegeben wurde. Seht ihr? Er wird unter keinen anderen Umständen wachsen. Die Bedingungen müssen richtig sein um ihn wachsen lassen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, you can take a chicken egg and put it in a incubator, which should be under a hen, but it’ll hatch anyhow. Put it under a pup it would hatch. It’s the warmness, the condition that makes it hatch. So it has to be under condition. You could take a good live egg and put it under a dead hen, it won’t hatch. See? See, it’s the condition.

Well, that’s the way it is in this age that we’re living in, you’ve got to find what is God’s way of doing it for this age. That’s what Martin Luther found, that’s what John Wesley found, that’s what the Pentecostals found in their age. God’s age and time to do it.

Nun, du kannst ein Hühnerei nehmen und es in einen Brutkasten legen, eigentlich sollte es unter einer Henne liegen, aber es wird trotzdem ein Küken schlüpfen. Lege es unter einen Hund, es wird schlüpfen. Es ist die Wärme, die Umstände, die es zum Schlüpfen bringen. Es muss unter bestimmten Bedingungen geschehen. Du könntest ein gutes befruchtetes Ei nehmen und unter eine tote Henne legen, es wird nicht schlüpfen. Seht ihr, seht ihr? Es sind die Bedingungen.

Genauso ist es in dem Zeitalter in dem wir leben. Du musst herausfinden wie der Weg Gottes in diesem Zeitalter aussieht. Martin Luther fand es für sich heraus. John Wesley fand es heraus und die Pfingstler fanden es in ihrer Zeit heraus. Gottes Periode und die Zeit es zu tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, the Pentecostals. That brother, one... I believe his... one of his eyes was out, a colored brother who really started the Pentecostal message in California, the old Azusa Street. He was laughed at, because he was a negro. He was made fun of, but he brought a message for that age. Just a little body, a fellow could hardly sign his own name, but the Lord had revealed to him that this was the age for the restoration of those gifts, and they come. No matter what said, it come. But everybody got in the atmosphere of it, and seen it was that age, and seen God vindicating that those people could speak with tongues, and so forth, it happened. But then when he went and pinned it down that "this is the only evidence," that killed it. See? Goes right on, see. That did it. Then they started separating this, that, and making denominations; and one’s coming on a cloud, and the other one’s come in a bush. And oh, my, there it goes.

Nun, die Pfingstler. Dieser Bruder, damals... Ich glaube er hatte ein Auge verloren. Ein farbiger Bruder der mit der Pfingstbotschaft begann. Er begann in Californien, in der Azusa Street. Man lachte ihn aus, denn er war ein Neger, er wurde verspottet, aber er brachte die Botschaft für jenen Tag. Gerade ein kleiner Junge, hatte Schwierigkeiten seinen Namen zu schreiben, aber der Herr hatte ihm offenbart, dass dies die Zeit war für die Wiedererstattung der Gaben. Und sie kamen. Egal was darüber gesagt wurde, sie kamen. Und dann kamen alle in die Atmosphäre davon und sahen ein, dass die Zeit dafür gekommen war. Und man konnte sehen wie Gott es bestätigte, diese Menschen konnten in Zungen sprechen und so weiter, es geschah. Aber als er dann hin ging und es festnagelte, nämlich, dass „dies der einzige Beweis“ sei. Damit kam der Tod. Seht ihr? Und es ist immer noch aktiv, wie ihr sehen könnt. Aber das ist was geschah, es starb. Und dann begannen sie Trennungslinien zu ziehen, in Bezug auf dies und jenes und machten eine Denomination daraus. Der eine sagt, er kommt auf einer Wolke, der andere, er kommt in einem Busch. Und oh, my, das ist der Weg den sie eingeschlagen haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

That’s what denominations does. See? God is not a author of denomination, because denomination is Babylon, and He’s not the author of confusion. We see her all... You don’t have to be even intellectual to see that. It’s Babylon! See? Tradition (think of it), sincere people. Now, still, because they believe that, there still needs to be one sincere place where God meets.

Now notice verse 2. "Worship in the place that I have chosen." The sacrifice, of course, where they worshipped over the sacrifice. "The place that I chose; not what you chose, what man chose. But what I have chosen, you worship in this place." There shows there’s then only one place, others is vain. It must be not of your choice, but it must be His choice.

"Well, I don’t have to go to the church." Or, "You are so narrow-minded! Why, you’ll even fuss at women about preaching, and... or women about bobbing their hair, and men about these other things. Why, you’re so narrow-minded!"

All right, you don’t have to take God’s way about it, you go on out where, they do that at. See? And you’ll find out it’s in the Scripture, so, "In vain do they worship Me." Jesus spoke of the same thing. See?

Das ist was Denominationen tun. Seht ihr? Gott ist nicht der Urheber von Denominationen, denn eine Denomination ist Babylon. Gott ist nicht der Urheber von

Verworrenheit. Wir sehen wie sie... Du brauchst nicht intellektuell zu sein um das zu sehen. Es ist Babylon. Seht ihr? Traditionen (denkt darüber nach), aufrichtige Menschen. Und trotzdem, gerade weil sie so glauben muss es auch einen echten Ort geben an dem man Gott begegnen kann.

Nun, lest nochmal Vers 2, „Anbetet an dem Platz den ich erwählt habe“. Das Opfer, selbstverständlich, wo anbetet wird, bringt man auch das Opfer. „An dem Platz, den ich erwählt habe, nicht an dem den ihr erwählt habt, den ein Mensch erwählt hat. An dem Ort den ich erwählt habe, sollt ihr anbeten.“ Das zeigt, es gibt nur einen einzigen Platz, alles andere ist vergebens. Es kommt nicht auf eure Wahl an, es muss seine Wahl sein.

„Gut, ich muss nicht zur Kirche gehen.“ Oder, „Ihr seid ja so kleingeistig! Ihr haltet euch darüber auf ob Frauen predigen dürfen und... oder ob sie ihr Haar schneiden dürfen und bei den Männern, diese und jene Dinge. Ihr seid ja so engstirnig!“

Gut, du brauchst Gottes Wort in Bezug auf diese Dinge nicht annehmen, geh nur dorthin wo sie so etwas tun. Seht ihr? Aber ihr werdet herausfinden, dass deshalb in der Schrift steht, „Vergebens beten sie mich an“. Seht ihr? Davon sprach Jesus. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

That every little jot, everything, you must be faithful in. It’s always the little—the little vine, the little—the little fox that spoils the vine. Sometimes you leave... It’s not the big things you do, it’s the little things you leave undone. Remember, a chain is only its strongest at its weakest link. "Blessed are they that do all the commandments of God, that they might have a right to enter in." Do all God said, and It said for women to have long hair.

You say... A man told me not long ago, said, "I don’t preach a clothes-line religion."

I said, "Then you’re not preaching the Gospel." Yeah.

God laid it out there, He said what to do. And you either do it... That’s your natural, reasonable thing. What little thing... what... the little insignificant. Jesus said, "Blessed are they that would take all the little thing, do the little things." And a woman to let her hair grow, that’s just a... why, it’s just something she can do, and she won’t even do that. She won’t even do that.

"Oh, teach us the great things."

How can you teach the great things, when you won’t do the simple, common thing? Because, you see, your motive and your objective is wrong.

In allem musst du getreu sein, bis zum kleinsten Körnchen. Es sind immer die kleinen Füchse, die den Weinberg verderben. Manchmal verlässt du... Es sind nicht die großen Dinge die du tust, es sind die kleinen, die du ungetan lässt. Bedenkt, eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. „Gesegnet sind die, welche nach allen Geboten Gottes tun, auf dass sie ein Recht haben einzutreten“. Tut alles was Gott verlangt, und er sagt den Frauen ihr Haar lang zu tragen.

Du sagst... Nicht lange her sagte ein Mann zu mir, „Ich predige keine Kleidervorschriften – Religion.“

Ich sagte, „Dann predigst du auch nicht das Evangelium.“ Jawohl!

Gott hat es so ausgebracht, er sagte was zu tun ist. Und entweder tust du es... Das ist deine Sache, ob du es für angebracht hältst. Eine kleine Sache, die bedeutungslos erscheint. Jesus sagte, „Gesegnet sind die welche auf die kleinen Dinge achtgeben.“ Ihr Haar wachsen zu lassen ist für eine Frau... es ist doch etwas was sie tun kann, aber sie will nicht einmal das tun. Sie tut nicht einmal das.

„Oh, lehre uns große Sachen.“

Wie kann ich euch große Sachen lehren, wenn ihr die kleinen, einfachen Sachen unerledigt lasst? Seht, euer Motiv und eure Zielvorstellung ist falsch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

It’s your love to God, "Lord, I don’t care what You want me to do, I’m willing to do it." Then you’re getting somewhere, but if you don’t do it that way, the way He said do it...

It’s His choosing, "The place that I have chosen." That’s where you worship with your sacrifice.

You put... Cain brought his sacrifice, Abel brought his, it depends on what place you take it into. If you take it into the place where He’s chosen, it’ll be all right, He’ll accept it; if it’s not, He won’t accept it. Don’t care... it’s the same sacrifice, whatever it is, it’s still un-... rejected, unless it’s brought to that one certain place.

Now we want to find out where we want to bring this sacrifice. We could find out... We all want to go to Heaven. Don’t we? And we all know we’ve done wrong. We all believe that Jesus is the Sacrifice. Now we want to know where to take Him, it’ll be—it’ll be accepted. See? That’s right. The Bible tells us where to take it, see, and it’ll be accepted; outside of there, it won’t be accepted.

Es geht um deine Liebe zu Gott. „Herr, es ist mir egal, was du möchtest, dass ich tun soll, ich bin willig es zu tun.“ Dann kommst du weiter, aber wenn du es nicht auf diese Weise tust, auf die Art und Weise wie er es sagte, dass du es tun sollst...

Es geht darum was er erwählt, „Den Platz, den ich erwählt habe.“ Das ist wo du mit deinem Opfer anbetest.

Du bringst... Kain brachte sein Opfer und Abel brachte sein Opfer, es hing davon ab an welchem Platz es gebracht wurde. Wenn du es an dem Platz bringst, den er erwählt hat, dann wird alles gut sein, er wird es akzeptieren, wenn nicht, wird er es nicht akzeptieren. Ganz egal... es ist dasselbe Opfer, was auch immer es ist. Es ist immer noch un... verworfen, es sei denn es wird an diesem bestimmten Platz gebracht.

Nun, wir wollen herausfinden wo wir dieses Opfer bringen wollen. Wenn wir nur herausfinden könnten... Wir alle wollen doch in den Himmel. Nicht wahr? Und wir alle wissen wir haben es falsch getan. Wir alle glauben, dass Jesus das Opfer ist. Nun wollen wir wissen, wohin wir mit ihm kommen müssen, damit es akzeptiert wird. Seht ihr? Das ist richtig. Die Bibel sagt uns wohin wir ihn bringen müssen, damit es akzeptiert wird. An keinem anderen Platz wird es akzeptiert.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Let us notice here also the place that He chose for the sacrifice to be laid, the place that He chose to put the sacrifice. You can’t put it on any of these gates; but the place that He chose to put it, He also put His Name in that place. That’s what He said here. He chose to put His Name in it. Now let us search the Scriptures for this place, for that is the place where He put His Name.

Now let’s read from the text. And I had a little note laying here that I... this morning, come to me. Let’s take the 2nd verse of this chapter. Now, I don’t want to hold too long, on account of the people, on these hookups out here. Now the 2nd verse of this 16th chapter:

Thou shall therefore sacrifice the passover unto the Lord thy God, of thy flocks and thy herd, in the place which the Lord shall choose to put his name there.

Lasst uns den Platz erkennen, den er erwählt hat, damit das Opfer dorthin gelegt wird, den Platz den er erwählt hat um das Opfer dort zu bringen. Du kannst es in keines dieser Tore legen, nur an den Platz den er erwählt hat. An diesem Platz hat er auch seinen Namen platziert. Schaut, das ist was er hier sagt. Er hat den Platz ausgesucht um seinen Namen dort zu platzieren. Nun, lasst uns die Schrift nach diesem Platz durchforschen. Denn das ist der Ort an dem sein Name wohnt.

Lasst es uns aus der Schrift lesen, die wir zugrunde gelegt haben. Ich hatte heute Morgen hier eine kleine Notiz liegen... etwas das mich traf. Wir gehen zum 2. Vers von diesem Kapitel. Ich will euch nicht zu lange halten. Wegen der Rechnung der Leute, die telefonisch mit uns verbunden sind. Nun, der 2. Vers aus dem 16. Kapitel:

Du sollst daher dem Herrn deinem Gott das Passah opfern, aus deiner Herde und deinem Vieh, an dem Ort welchen der Herr erwählen wird um seinen Namen dort zu platzieren.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, you can’t take this... your sincerity and all that you want to confess, you just can’t take it to the Methodist altar, to a Baptist altar, to a Pentecostal altar, but there is a altar somewhere that He chose that He... to put His Name in it, and He would meet you at that place. Now, if you get everything running just right, it’s going to run; everything’s set in order. If there’s a short in that wire, that light won’t come on; because it’s been grounded. And when you’ll take one of God’s Words or one of His places, and in your own heart have selfish objectives, it’ll ground the power of God right there. If you do it because you want to be smart, you want to be different from somebody else, or something, right there it’s grounded, it’ll blow the fuse. You’re wrong. You’ve got to come with sincerity, with all your heart. Your motives and your objectives, place right on God. Then search for His place, find where He said, and bring it there. See?

Nun, du kannst das nicht nehmen... deine Aufrichtigkeit und alles was du bekennen möchtest, du kannst das nicht zum Methodisten-Altar bringen, zum Baptisten-Altar, zum Pfingst-Altar aber es gibt einen Altar, den er erwählt hat, dass dort... er hat seinen Namen da hinein gelegt und an diesem Platz wird er dir begegnen. Nun, wenn du alles richtig machst, dann wird es funktionieren, alles in der richtigen Ordnung. Wenn da ein Kurzschluss im Kabel ist, wird das Licht nicht angehen, denn es hat eine Erdung. Und wenn du eins von Gottes Worten weg nimmst oder einen seiner Orte und in deinem Herzen ein selbstsüchtiges Motiv hast, das wird die Kraft Gottes sofort erden. Wenn du es tust um pfiffig zu sein oder dich von jemand anderem abzuheben, oder irgendetwas in der Art, es wird sofort geerdet, die Sicherung wird raus fliegen. Du bist verkehrt. Du musst in Lauterkeit kommen, die aus der tiefe deines Herzens kommt. Deine Motive und Ziele auf Gott ausgerichtet. Dann such nach diesem Platz, finde heraus was er dir sagt und bringe es dort hin. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Look at Martha and Mary. When Jesus had come back, after He had taught them this Gospel (the Light of His day, Him being Messiah), He was hated, rejected. Oh, the Pharisees and churches despised Him. But Lazarus had died, the brother which was a bosom friend to Him. He let him lay there; and they sent for Him, He didn’t even come.

But watch Martha, her attitude. She said, "Lord, if Thou would have been here." Give Him His right title: Lord, capital L-o-r-d, Yahweh, Jehovah. Glory! "If Thou would have been here, my brother would not have died." Life and death can’t associate in the same channel, or same house. "Thou would... He would have not have died."

Jesus said to her, "I am the resurrection and Life," saith God. See? When He said, first, "Thy brother shall live again."

She said, "Yes, Lord, I truly believe that. As a Jewess, I believe that there will be a general resurrection of the dead; and I believe my brother was just as loyal and sincere in worship. And I believe that You are that Messiah, that said in the Bible, because God vindicating His Word in You shows that You’re the Messenger of this hour. You are that Messiah. I believe that You are that Christ that was to come, because Your works testify that God has sent You here to be that Messiah." Oh, my! Watch the cogs begin to come in place now. See?

Schaut euch Martha und Maria an. Als Jesus zurückkam, nachdem er das Evangelium gelehrt hatte (das Licht des Tages, denn er war der Messias), war er verhasst und verworfen. Oh, die Pharisäer und die Gemeinden verachteten ihn. Aber Lazarus war gestorben, der Bruder, welcher ein Busenfeund war. Er ließ ihn dort liegen, sie schickten nach ihm, aber er kam nicht einmal.

Schaut jedoch auf Martha, ihre Einstellung. Sie sagte, „Herr wenn du hier gewesen wärst.“ Rede ihn richtig an: HERR, ganz groß HERR, Yahweh, Jehova. Glory! „Wenn du hier gewesen wärst, mein Bruder wäre nicht gestorben.“ Leben und Tod können nicht auf demselben Weg zusammen laufen, oder im selben Haus sein.

"Er wäre nicht gestorben.“

Jesus sagt zu ihr, „Ich bin die Auferstehung und das Leben“, das bedeutet Gott. Als er sagte, „Dein Bruder wird wieder leben.“

Sagte sie, „Ja, Herr, das glaube ich. Als eine Jüdin glaube ich, dass es da eine allgemeine Auferstehung von den Toten gibt. Und ich glaube mein Bruder war loyal und aufrichtig in der Anbetung. Und ich glaube, dass du der Messias bist. So sagt es die Bibel. Denn Gott bestätigt sein Wort in dir und zeigt damit, dass du der Botschafter der Stunde bist. Du bist der Messias. Ich glaube, dass du der Christus bist, der kommen soll, denn deine Werke bezeugen, dass Gott dich gesandt hat um der Messias zu sein.“ Oh, my! Schau wie die Zahnräder jetzt in die richtige Stellung kommen. Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, she had a right to say, "Why didn’t You come raise my brother? Why didn’t You heal him? You healed others. Your very best friend, and now look what happened." No, no, that kind of objective don’t get nowhere.

"I believe that You’re exactly what You’re identified in the Scripture to be. I believe this is the day that the Messiah should come; we’ve been looking for it. I don’t care what the rest of them say. I believe with all my heart, by what I have seen and heard by the Word, that the Word is vindicated in You, that You are that Messiah." See, way down in her, she—she had something to ask for, but she had to come to the right channel.

Nun, sie hatte ein Recht zu sagen, „Warum bist du nicht gekommen um meinen Bruder aufzuwecken? Warum hast du ihn nicht geheilt? Andere hast du geheilt. Dein bester Freund und schau was geschehen ist.“ Nein, nein, diese Art der Zielsetzung führt nirgends hin.

„Ich glaube, dass du genau das bist, als was die Schrift dich identifiziert. Ich glaube, dies ist der Tag an dem der Messias kommen soll, wir haben danach Ausschau gehalten. Mir ist egal was der Rest von ihnen sagt. Ich glaube von ganzem Herzen an das was ich gesehen und gehört habe, durch das Wort. Das Wort ist in dir bestätigt. Und deshalb bist du der Messias.“

Seht tief in ihr war etwas um das sie bitten wollte, aber sie musste den richtigen Weg kommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

What if she’d run up there and said, "And then You tell me You’re that Messiah! And not even the courtesy, gentleman enough to even answer our request; when we fed You and housed You, and everything, and took up for You, and left our churches, as You commanded us to get out of them denominations." See? "And here we’ve left it, and now we’re counted offcasts and renegades. And everything that we’ve done for You, and then not even the common courtesy to answer my call?" Now, actually, she had that right.

Like you say about your short hair, "I’m an American citizen. I can wear shorts, do anything I want to, not illegal." That’s your rights, but a sheep always forfeits its rights. Uh-huh. If you’re a lamb, you ain’t got nothing but wool, he forfeits that. That’s his God-given rights, but he forfeits it.

Was wenn sie zu ihm gerannt wäre und gesagt hätte, „Und du sagst mir, dass du der Messias bist! Du hast nicht einmal die Höflichkeit ein Gentleman zu sein um uns auf unsere Bitte zu antworten. In unserem Haus haben wir dich ernährt und wohnen lassen, haben uns auf deine Seite gestellt, haben unsere Kirche verlassen weil du uns angewiesen hast aus den Denominationen heraus zu kommen.“ Seht ihr? „Wir haben sie verlassen und jetzt betrachtet man uns als Vertriebene und Abtrünnige. Alles haben wir für dich getan und du hast nicht einmal die Höflichkeit auf unseren Hilferuf zu antworten?“ Nun, tatsächlich, sie hatte das Recht so etwas zu sagen.

Genau wie du, in Bezug auf dein kurzes Haar, „Ich bin amerikanischer Bürger, ich kann kurze Hosen tragen, ich kann alles tun was ich will. Das ist nicht illegal.“ Das ist dein gutes Recht, aber ein Schaf gibt seine Rechte auf. Uh -huh. Wenn du ein Lamm bist, dann hast du nichts als Wolle und du gehst dessen verlustig. Deine Gott gegebenen Rechte gibst du auf.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

"I have a right to join any denomination." That’s exactly right, but you forfeit that. See?

She forfeit all that she had rights to, to recognize the Word of God manifested right there before her.

He said, "I am the resurrection and Life. He that believeth in Me, though he were dead, yet shall he live. Whosoever liveth and believeth in Me shall never die. Believest thou this?" See, there was one more little clause she hadn’t come in line with. See?

"Yea, Lord! I believe that Thou art the Christ, the Son of the living God!" O brother, everything was ready to spark off right then. See?

"Where have you laid him?" See? And you know what took place.

See, you’ve got to get in that right place before He will receive your sacrifice. See, got to come into it.

„Ich habe ein Recht jeder Denomination beizutreten“. Das ist richtig, aber du gibst das auf. Seht ihr?

Es gibt all seine Rechte auf, um das manifestierte Wort Gottes erkennen zu können, welches direkt vor ihm liegt.

Er sagte, „Ich bin die Auferstehung und das Leben, er der an mich glaubt, wenn er auch tot wäre, dennoch wird er leben. Und wer lebt und an mich glaubt wird niemals sterben. Glaubst du dies? Seht, da war noch eine weitere kleine Klausel mit der sie noch nicht in Übereinstimmung war. Seht ihr?

„Ja, Herr! Ich glaube, dass du der Christus bist, der Sohn des lebendigen Gottes!“ Oh, Bruder, jetzt war alles bereit damit der Funke überspringen konnte. Seht ihr?

„Wo habt ihr ihn hingelegt?“ Seht ihr? Und ihr wisst was dann geschah.

Schaut, ihr müsst in die richtige Stellung kommen, bevor er euer Opfer annehmen wird. Seht, ihr müsst an den richtigen Platz kommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, watch:

...in the place which the Lord shall choose to place his name there.

Thou shall eat no leavened bread in it;...

What does that typify in the sacrifice? Don’t mix it with any creed, got to be the Word. "No leavened bread." Leaven is the... You know what a leaven is in anything. "A little leaven leavens the whole lump," the whole lump is the Body. You can’t put one speck of denomination or creed into Christ. No, sir, it won’t work.

You remember the last Thursday night’s message? Your old husband must be dead. Right. Your new Husband is the Word.

...seven days shall thou eat unleavened bread therein,...

"Seven days," what does that typify? The complete Seven Church Ages, seven days. Why’d they have to eat it seven days? Before what? Before going out. And the whole church age, from the beginning to the end, has to live only on the Word of God of that age. So your Roman creed, Methodist, Baptist, and Pentecostal creed’s all dead.

Schaut:

...an den Platz, welchen der Herr erwählen wird um seinen Namen dort wohnen zu lassen.

Ihr sollt dabei kein gesäuertes Brot essen...

Was typisiert das bei dem Opfer? Vermischt es mit keinem Glaubensbekenntnis, es muss das Wort sein. „Kein gesäuertes Brot.“ Sauerteig ist... Ihr wisst, was Sauerteig bewirkt. „Ein wenig Sauerteig durchsäuert den ganzen Teig“. Der ganze Teig ist der Leib. Du kannst kein kleines bisschen einer Denomination oder eines Glaubensbekenntnisses (Katechismus) in Christus bringen. Nein, Herr, das wird nicht funktionieren.

Erinnert ihr euch an die Botschaft von letztem Donnerstagabend? Unser alter Ehemann muss tot sein. Richtig. Der neue Ehemann ist das Wort.

...sieben Tage sollt ihr ungesäuertes Brot essen...

„Sieben Tage“. Was wird da typisiert? Alle sieben Gemeindezeitalter, sieben Tage. Warum müssen sie es sieben Tage essen? Vor was? Bevor sie ausziehen. Und alle Gemeindezeitalter, vom Anfang bis zum Ende müssen allein vom Worte Gottes für das jeweilige Zeitalter leben. So, euer römisches Glaubensbekenntnis, das Glaubensbekenntnis der Methodisten, Baptisten und das der Pfingstler, alles das ist tot.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now watch:

...therein, even the bread of affliction;...

Persecuted for It; Luther, Wesley, Pentecostals; all persecuted, and so will you.

...for thou comest forth out of the land of Egypt in haste:... thou mayest remain the day when... remember the day when thou comest forth out of the land of Egypt all the days of thy life.

And there shall be no leavened bread seen in... with thee in all thy coast seven days;...

In the beautiful Bride of Christ, after Her death through the Dark Ages by the Roman empire, that She had to die, "Unless a corn of wheat falls into the ground." The Bridegroom had to come, the perfect Masterpiece of God. You all heard my message on that.

Nun, schaut:

...dort, selbst das Brot der Heimsuchung...

Sie wurden dafür verfolgt, Luther, Wesley, die Pfingstler, alle wurden sie verfolgt und genau so wird es euch ergehen.

...denn du kommst in Eile heraus aus dem Land Ägypten. ...erinnere dich an den Tag deines Auszugs aus Ägypten alle Tage deines Lebens.

Und da soll man kein gesäuertes Brot sehen... bei dir während der ganzen sieben Tage...

In der hübschen Braut von Christus, nach ihrem Tod in den dunklen Zeitaltern durch das römische Weltreich, den sie sterben musste, „Es sei denn ein Weizenkorn fällt in den Boden“. Der Bräutigam musste kommen, das Meisterstück Gottes. Ihr alle habt meine Botschaft darüber gehört.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

And I stood down there, Los Angeles, at Forest Lawn, one day, and my heart jumped. How many’s ever been in Forest Lawn? There is a... the statue of Moses by—by... -angelo, I believe it is Michelangelo. And it’s a perfect statue, all but on the right knee; there is a nick about a half inch deep. And the guide... I was looking, and he pointed it out to me. He said, "Michelangelo had spent a lifetime of trying to—to make... He was a sculptor, and he was trying to make the image of Moses. Back in his mind, he had in mind what Moses should look like. He had that in his heart, what Moses should look like. And then he spent his lifetime; chisel a little here, and rub it, stand back and look at it. Year after year after year, he worked on it. Finally when it was completed, and he stepped back and laid down his rag and his hammer, he looked at the statue. It was so perfect the image of Moses that he had in his heart, till he got so beside himself, he grabbed the hammer and struck it, hollered, ‘Speak!’" It’s called Michelangelo’s Masterpiece. That great something in that sculptor, that vision that he had of what Moses ought to be with, was only portraying in type of the great Father God.

Eines Tages stand ich dort unten in Los Angeles an einem Ort genannt Forest Lawn. Wie viele von euch waren schon einmal in Forest Lawn? Da gibt es eine Statue von Moses, ich glaube sie ist von Michelangelo. Es ist eine perfekte Statue. Aber am rechten Knie da gibt es eine Kerbe, etwa einen Zentimeter tief. Und der Fremdenführer... Ich schaute sie an und er lenkte meine Aufmerksamkeit darauf. Er sagte, „Michelangelo verbrachte sein Leben mit dem Versuch so was zu machen... Er war ein Bildhauer und er versuchte eine Skulptur von Moses zu machen. Er hatte eine bestimmte Vorstellung wie Moses aussehen sollte. Er trug das in seinem Herzen, wie Moses aussehen sollte. Und Zeit seines Lebens meißelte er ein wenig hier und polierte dort, nahm etwas Abstand und schaute es an. Jahr für Jahr arbeitete er daran. Schlussendlich war er fertig, er trat zurück, legte seinen Lappen und seinen Hammer beiseite und schaute die Statue an. Es war das perfekte Abbild von Moses, wie er es in seinem Herzen trug. Da geriet er so außer sich, dass er den Hammer nahm gegen die Statue schlug und rief, „Sprich!“ Es wird Michelangelos Meisterstück genannt. Diese große Vorstellung in diesem Bildhauer, diese Vision, die er davon hatte wie Moses aussehen sollte, es war ein Typ auf den großen Vater Gott den er da porträtierte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

He had in His heart, before the foundation of the world, a Son, because He is a Father. But it was still in the genes of His Word. And He created a man, and He had to put him on free moral agency, but that man fell. But the great Sculptor, God, who made man from the dust of the earth, He didn’t settle for that, He started making man again. And He made a Noah, he died drunk. He made a Moses that failed to keep His Word. He made prophets that run in the time of trouble. And He kept building and molding until after while He wanted a—a masterpiece, to reflect Him, His nature, what was in His heart what a son should be.

Vor Grundlegung der Welt trug er einen Sohn in seinem Herzen, weil es in ihm war Vater zu sein. Aber es war noch in den Genen seines Wortes. Er erschuf einen Mensch und er musste ihn auf die Basis einer freien Willensentscheidung stellen, doch dieser Mensch fiel. Aber der große Bildhauer, Gott, der den Mann aus dem Staub der Erde gemacht hatte. Er ließ das nicht so auf sich beruhen. Er begann noch einmal einen Mann zu machen. Er machte einen Noah, dieser starb betrunken. Er machte einen Moses, der darin versagte sein Wort zu halten. Er machte Propheten, diese rannten weg wenn schwierige Zeiten kamen. Aber er machte weiter, formte und knetete, bis er sich nach einer Weile ein Meisterstück wünschte, das ihn reflektieren sollte. Seine Natur, alles was in ihm war, wie ein Sohn eben sein sollte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

One day, down on Jordan, after that Masterpiece had been formed and made, here He come sending down in a... on the wings of a Dove, said, "This is Him!" He was so enthused with this Masterpiece until He struck Him on Calvary, that He would die, for the rest of us was imperfect; that through the shedding of His Blood, He might bring many masterpieces (being a Bride) to His Son. Masterpiece is scarred because the enthusiasm of God to see such a Masterpiece, He struck Him for us all. See? There He died, to perfect we who are imperfect. The Masterpiece.

Eines Tages, unten am Jordan, nachdem das Meisterstück geformt und gemacht worden war, kam er herab... auf den Flügeln einer Taube und sprach, „Dies ist er!“ Er war von seinem Meisterstück so begeistert, dass er ihn auf Golgatha schlug, er sollte für uns sterben, den Rest von uns, die wir nicht perfekt waren. Indem er sein Blut vergoss, sollten viele Meisterstücke (die Braut) zu seinem Sohn gebracht werden. Das Meisterstück hat jetzt eine Narbe, weil Gott über sein Meisterstück so begeistert war, dass er ihn für uns alle schlug. Seht ihr? Dort starb er, um uns die Unvollkommenen vollkommen zu machen. Das Meisterstück.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Notice in here. He said:

...seven days shall you eat this unleavened bread...

Now, bread is typed. Jesus said, "Man shall not live by bread alone, but by every Word." Not just—just a Word here and there as denominations would have you believe It. But the Word of God is perfect! It’s God Himself in letter form, called a "Seed." And the right kind of unadulterated faith in that Word will bring that Seed to its Life.

That’s exactly what you see at night in the discernments, and all these other things, because it’s a promise that God made. And He stood by me and told me that, and told me these "fakers would rise up, but hold steady." I believe It. And no selfish motive, to hurt anybody, but to be reverent to God and to do the work that He called me to do, that’s why I say these things. And God confirms it back, and receives the offer and the sacrifice, by vindicating it to be the Truth. No question to It! Now watch that Word!

Lasst euch das nicht entgehen. Er sagte:

...sieben Tage sollt ihr ungesäuertes Brot essen...

Nun, das Brot hier ist ein Typ. Jesus sagte, „Der Mensch lebt nicht von Brot allein, sondern durch jedes Wort.“ Nicht nur ein Wort hier und da, wie die Denominationen euch glauben machen wollen. Das Wort ist perfekt! Es ist Gott selbst in Schriftform und wird auch ein „Same“ genannt. Und die richtige Art von unverfälschtem Glauben wird diesen Samen zum Leben bringen.

Das ist ganz genau was ihr am Abend bei der Unterscheidung seht und all den anderen Dingen, denn es ist eine Verheißung die Gott gegeben hat. Er stand bei mir und hat es mir gesagt, er sagte mir auch dass Nachahmer auftreten werden und ich solle standhaft bleiben. Ich glaube es. Und ich habe dabei kein selbstsüchtiges Motiv, will niemand verletzen sondern nur Gott gegenüber ehrfurchtsvoll sein und das Werk tun, zu dem er mich gerufen hat. Das ist warum ich diese Dinge sage. Und Gott bestätigt es, er nimmt das Angebot und das Opfer an, indem er es bestätigt, dass es die Wahrheit ist. Keine Frage mehr! Nun, beobachte das Wort!

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka

Now, we notice here, "Seven days," that’s for every church age. Now, as that Masterpiece had to die, in order to be resurrected to redeem us all. Then He had a church set in order at Pentecost, but that Church had to go through a sacrifice; and the Roman world killed it, put it in the ground.

As this author of this book, I can’t think of it now, made so much fun of me, and said, "Of all of the devils, it’s William Branham." See, that’s what the devil tries to say. He said, "Visions and things," said, "that’s of the devil," he said, "or, he’s some kind of a hypnotist, or working in supersensory perception." The intellectual world always trying to figure It out.

Nun, hier sehen wir, „sieben Tage“, einer für jedes Gemeindezeitalter. Nun, das Meisterstück musste sterben, um auferweckt zu werden und uns alle zu erlösen. Dann wurde seine Gemeinde zu Pfingsten in die richtige Ordnung gesetzt, aber diese Gemeinde musste durch ein Opfer gehen, die römische Welt brachte sie um, sie wurden in den Grund gelegt.

Wie der Autor dieses Buches, ich weiß gerade nicht wie er heißt, er hat mich zum Gespött gemacht und sagte, „Von allen Teufeln, der größte ist William Branham“. Seht, das ist was der Teufel versucht zu denken. Er sagt, „Visionen und solche Dinge, die kommen vom Teufel. Er ist so etwas wie ein Hypnotiseur oder arbeitet mit übersinnlicher Wahrnehmung.“. Die intellektuelle Welt versucht immer es auszuknobeln.

Verantwortlich für diese Übersetzung: PetBür
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra ChrSka