Auf den Flügeln der schneeweißen Taube

ON THE WINGS OF A SNOW-WHITE DOVE

So 28.11.1965, abends, Life Tabernacle
Shreveport, Louisiana, USA
Herkunft der Übersetzung: Christengemeinschaft in Westertimke
(Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar)
PDF-Download
(Druckereinstellung für Broschürendruck:
"beidseitig drucken" und "auf kurzer Seite wenden")
Übersetzung anzeigen von:

Information/notes to this message
Source transcript: VOGR

Let’s bow our heads.

Dear Lord, we thank Thee tonight for the promise of the coming of the Lord Jesus, where we’ll meet in a great meeting where it’ll never end, of joys and songs, as we praise You through the—the ceaseless ages that is to come. We ask Your blessings upon the meeting tonight. We ask Your blessings upon this tabernacle, upon its staff, its pastors, its co-workers, co-pastors, and all.

We ask You to bless these, Lord, who have come many miles to be in the meeting, lay Your hand of mercy upon them as they travel back to their homes. Grant it, Lord. May we meet many more times together in this place called the house of God, to worship. Bless those who are tuned in tonight, Lord, by the way of the telephone. May every unsaved person find Jesus Christ their Saviour, tonight; heal all the sick and the afflicted, Father, Your servant is reporting for service, in Jesus’ Name. Amen!

Lasst uns unsere Häupter beugen.

Teurer Herr, wir danken Dir heute Abend für die Verheißung des Kommens des Herrn Jesus, bei der wir uns in einer großen Versammlung, die niemals enden wird, begegnen werden. In einer Versammlung voller Freude und Gesang werden wir Dich in den kommenden und unendlichen Zeitaltern preisen. Wir bitten Dich um Deine Segnungen für die Versammlung heute Abend. Wir bitten um Deine Segnungen für dieses Tabernakel, für alle, die hier eine Aufgabe haben, für die Pastoren, Co-Pastoren, ihre Mitarbeiter und alle anderen.

Wir bitten Dich, Herr, alle diejenigen zu segnen, die viele Meilen zurückgelegt haben, um in der Versammlung zu sein. Lege die Hand Deiner Gnade auf sie, wenn sie wieder nach Hause fahren. Gewähre es, Herr. Mögen wir noch oft an dieser Stätte, die „Haus Gottes“ genannt wird, zur Anbetung zusammenkommen. Segne alle, die heute Abend durch die Telefonübertragung mithören, Herr. Möge jeder, der noch nicht gerettet ist, Jesus Christus als Erlöser heute Abend finden. Heile alle Kranken und Leidenden. Vater, Dein Knecht steht zum Dienst zur Verfügung. Im Namen von Jesus. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

The Lord bless each of you. So happy to be here tonight. I just got in when Brother Ernie was singing the last part of his song, On The Wings Of A Dove. Certainly beautiful poem, certainly beautiful, and I—I know it’s timely. So now, we very thankful.

And to all you people that’s tuned in tonight out across the nation, I wished you were only here to see this waiting, expectations on the people’s faces as they’re jammed in the building tonight; having a wonderful time.

We want to thank Brother Jack Moore, and Sister Moore, and Brother Nolan, Brother Boutliere, Brother Brown, all these associates here, the whole tabernacle, the whole staff, for inviting us back.

Der Herr segne einen jeden von euch. Ich bin so froh, heute Abend hier zu sein. Ich kam gerade herein, als Bruder Ernie den letzten Teil seines Liedes „Auf den Flügeln einer Taube“ sang. Das ist wirklich ein schönes Lied und ich weiß, es ist zeitgemäß. Wir sind sehr dankbar. Und für alle die heute Abend aus der ganzen Nation am Radio mithören, würde ich mir wünschen, dass sie hier sein könnten, um die Erwartung in den Gesichtern der Menschen zu sehen, die heute Abend dicht gedrängt hier im Gebäude sind und eine herrliche Zeit haben.

Wir möchten uns bei Bruder und Schwester Moore, bei Bruder Noel, Bruder Bootliere, Bruder Brown, bei allen, die hier mithelfen, bei dem ganzen Tabernakel und allen Mitarbeitern dafür bedanken, dass sie uns erneut eingeladen haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

It was a... really a... kind of a... couldn’t say a coincident, it was simply just the hand of God that worked it out. There’s a brother here that had a dream sometime ago, about this thing happening, said I "was standing in a pair of white trousers, in Indian moccasins." And that’s just exactly the way I was standing when I called Brother Jack for the meeting here, just exactly, (at Carson, Colorado) Indian moccasins and a pair of white levi trousers on; Brother Leo, if you’re listening in, I was just meeting you in a few minutes. So that’s when the meeting took its birthplace, right there.

Ich würde nicht sagen, dass es ein Zufall war, sondern es war einfach die Hand des Herrn, die es so gefügt hat. Hier ist ein Bruder, der vor einiger Zeit einen Traum über das hatte, was geschehen ist. Er sagte, dass ich in einer weißen Hose dort stand, in Indianermokassins. Genau das hatte ich an, als ich Bruder Moore aus Carson, Colorado, wegen dieser Versammlung hier anrief. Ich trug Indianermokassins, eine weiße Hose. Bruder Leo, falls du zuhörst: Ein paar Minuten später traf ich dich. Genau das war der Geburtsort für diese Versammlung.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now it’s Sunday night; I know many of you will drive all night tonight going home, some of you will be driving in the morning. I’ve got two days drive ahead of me. And so we—we won’t hold you very long. And I’ve tried to make this an old-time night, the night that Brother Brown, and Brother Jack, and all of us that used to pray for the sick years ago, would pray for the sick in the same manner that we did then.

Now, can you hear me back in the back? I just keep lowering these mics because I am hoarse.

Es ist Sonntagabend und ich weiß, dass viele von euch die ganze Nacht nach Hause fahren. Manche von euch werden erst am Morgen fahren. Ich selbst habe eine Fahrt von zwei Tagen vor mir. Deshalb wollen wir euch nicht zu lange hier festhalten. Ich wollte, dass dies ein Abend wie in alten Zeiten wird. Ein Abend als Br. Brown, Br. Jack und alle anderen für die Kranken beteten. Wir beten heute Abend in der gleichen Weise, wie wir es damals getan haben.

Nun, könnt ihr mich auch ganz hinten hören? Ich versuche mir die Mikrophone heranzuziehen, denn ich bin heiser.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And so I want to... Just a little something, this little incident’s happened. Why, they was telling me a while ago that there was a brother, perhaps here in the meeting tonight, that just come out of denominationalism; come into Shreveport, wanted to hear about the Message. And he got mixed up, he didn’t know where he was at, so he went downtown. He seen a people gathered, he said, "Is this where Billy Branham is going to preach?"

He said, "No, it’s where Billy Graham’s preaching by—by the way of a—a film."

He said, "Well, I’m sorry, I—I got the wrong place."

He said he come up, he said, "Now where can I go, Lord?" Said he started walking up this main street. I don’t know what it is, there’s a big church up here at the end. Texas Street. And there was a big white cross up on a church. Said the Lord told him, said, "‘Just keep walking.’" Said... when he got there, there was... Said, "Well, here must be where it is, there’s a lot of cars setting around." And said, "A bride and groom come walking out of the church." That was last night, there was a wedding, I seen it come out. The Lord said, "Now, that’s what it is. You’re coming out of denominationalism to enter into the Bride, to go with the Groom." See? See?

Ich möchte etwas erzählen, nur eine kleine Sache, ein Ereignis das sich zugetragen hat. Vor kurzem erzählte man mir von einem Bruder, der gerade aus der Denomination herausgekommen ist. Vielleicht ist er heute Abend hier. Er kam nach Shreveport, weil er die Botschaft hören wollte, aber er verfuhr sich. Er wusste nicht, wo er sich genau befand, deshalb fuhr er einfach in die Stadt hinein. Als er sah, dass sich die Menschen versammelten, fragte er: „Wird hier Billy Branham predigen?“

Einer antwortete: „Nein, hier wird Billy Graham für einen Film predigen.“

Er erwiderte: „Entschuldigung, dann bin ich hier falsch.“

Er kam dann herauf, denn er hatte gefragt: „Wohin soll ich jetzt gehen, Herr?“ Und so fing er an die Hauptstraße hinaufzugehen. Ich weiß nicht, wie sie heißt, doch am Ende ist dort eine große Kirche. Es ist die Texas Street und auf der Kirche war ein großes weißes Kreuz. Er erzählte, der Herr habe ihm gesagt: „Gehe weiter.“ Als er dort ankam, dachte er: „Hier muss es sein, denn hier stehen viele Autos.“ Er erzählte, dass eine Braut und ein Bräutigam aus der Kirche herauskamen. Das war gestern Abend. Dort war eine Hochzeit; ich sah sie ebenfalls herauskommen. Der Herr sprach zu ihm: „Das ist es! Du bist aus der Denomination herausgekommen, um in die Braut hineinzukommen und mit dem Bräutigam zu gehen.“ Seht ihr?

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I was remarking to my wife, coming down the street, how the moon and the star hanging right above that cross, as we moved up into it. I guess I just look at little things like that, maybe kind of complimentary to my belief in God and my ministry.

I was thinking tonight, in Tucson, it happens to be that Victor Le Doux, he was this Frenchman... he’s a genuine Frenchman. I believe I was telling you the other day, that when I got through speaking, trying to separate denominationalism from real Christianity... And a man was giving me a... kind of a short talk about it, from a famous denominational Pentecostal church.

And so Danny Henry, I think he’s some movie star’s cousin or something, and he was a Baptist; and he run down to the platform, and just threw his arms around me and said, "Brother Branham, I hope this don’t sound sacrilegious, but that could be the 23rd chapter of Revelation." And when he started to say something else, he started speaking in tongues.

And this, three French people... A French woman (big, heavyset woman, dark complected, from Louisiana, she may be setting here tonight) wrote it down on a piece of paper, what he said. Then Victor Le Doux, a minister, wrote down the same thing; and they were comparing notes, or going to. A light-headed man (kind of a blond hair) standing way back, packed back as far as he could, come walking up, wanted to see those notes. He was the interpreter of French at the U.N. And all three notes was the same.

And It said this:

Because thou has chosen this harder way... You’ve chose it, you have took... chose it by your own choosing.

Course, we know that. Moses had to make his choice. Said:

This is the precise and correct way, because it’s MY WAY.

And what a—what a glorious decision you’ve made!

Said:

Because of this, a large portion of Heaven awaits you.

And this in itself is that which will make, and bring to pass, the tremendous victory in the Love Divine.

All three was the same. I thought I had that in my Bible tonight, (I looked in there, but I didn’t), the original copy of it.

Als wir die Straße entlangkamen, machte ich meine Frau darauf aufmerksam, wie der Mond und der Stern genau über diesem Kreuz standen, als wir gerade hineingingen. Ich denke, dass ich auf solche Kleinigkeiten achte, vielleicht weil sie eine Art Anerkennung für meinen Glauben an Gott und meinen Dienst sind.

Ich dachte heute Abend an Tucson, als die Sache mit Victor LeDoux geschah. Er war dieser Franzose. Er ist ein echter Franzose. Ich glaube, ich habe euch erzählt, dass ich während meiner Predigt versuchte, die Denomination vom dem echten Christentum zu trennen. Ein Mann aus einer berühmten denominationellen Pfingstgemeinde gab mir die Gelegenheit kurz darüber zu sprechen.

Und Danny Henry, er ist wohl der Cousin einer Filmschauspielerin, ein Baptist. Er kam zur Plattform gelaufen, legte seine Arme um mich und sagte: „Bruder Branham, ich hoffe, es hört sich nicht lästerlich an, aber dies könnte das 23. Kapitel der Offenbarung sein.“ Und als er anfangen wollte etwas zu sagen, begann er in Zungen zu sprechen.

Und diese drei Franzosen… Eine gesetzte, dunkelhäutige Französin aus Louisiana schrieb auf einem Blatt Papier mit, was er sagte. Vielleicht ist sie heute Abend hier. Victor Le Doux, ein Prediger, schrieb dieselbe Sache auf. Als sie ihre Notizen miteinander vergleichen wollten, kam ein Mann mit hellem, blondem Haar, der ganz hinten gestanden hatte, ebenfalls nach vorne und wollte die Notizen sehen. Er war der Dolmetscher für Französisch bei der UN. Alle drei hatten das gleiche aufgeschrieben.

Es lautete so:

„Weil du diesen schwereren Weg gewählt hast - Du hast ihn durch

deine eigene Entscheidung erwählt.

Wir wissen, dass auch Moses seine Wahl treffen musste.

Dies ist der genaue und richtige Weg, denn es ist MEIN WEG.

Was für eine herrliche Entscheidung hast du getroffen!

Deswegen wartet ein großer Anteil des Himmels auf dich.

Dies in sich selbst ist es, was den gewaltigen Sieg in der göttlichen Liebe hervorbringen und vollführen wird.“

Alle drei stimmten überein. Ich dachte, dass ich eine Kopie vom Original in meiner Bibel hatte. Ich schaute nach, fand sie aber nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Danny Henry don’t know... like myself, he hardly knows good English, let alone French. If you notice in there, it’s like the French language, they put the verb before the adverb. And the interpretation of all three was exactly alike.

Danny Henry, sometime ago, he make... Danny may be listening in tonight. Victor Le Doux perhaps is, because I understand he’s in Tucson. And you people in Tucson at the church, the tabernacle, the Tucson Tabernacle where Brother Green’s the pastor; Brother Victor Le Doux, I understand is in a tent meeting right at the foot of Park Avenue where it runs out into Highway 80, coming this a-way. And if you’re out there tomorrow night and next night, whenever how long he’ll be there, go to hear him; and Danny may be with him. And it could be that they’re listening in from the tabernacle tonight, I don’t know.

Danny Henry kann wie ich, kaum gutes Englisch, geschweige denn Französisch. Wenn ihr es bemerkt habt, wie im Französischen wurde das Verb vor das Adverb gestellt. Die Übersetzung von allen dreien war genau gleich.

Danny Henry hört vielleicht heute Abend zu. Victor Le Doux ist in Tucson, wenn ich es recht verstanden habe. Ihr dort in Tucson, im Tucson-Tabernakel, wo Bruder Green der Pastor ist: Soweit ich weiß, ist Bruder Victor Le Doux in einer Zeltversammlung am Ende der Park Avenue, dort, wo sie in den Highway 80 einmündet. Wenn ihr dort seid, dann geht heute und morgen Abend und solange er dort ist hin, um ihn zu hören. Vielleicht ist Danny mit ihm zusammen dort. Es könnte auch sein, dass sie heute Abend von dem Tabernakel aus mithören, ich weiß es nicht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Danny went to Jerusalem right after that, and said he was laying there in the tomb on the board... rock board that Jesus laid on, a corpse just before His resurrection. And said, all of a sudden I come on his mind; and said he run out, begin crying, and he walked outside. And he was directed... He’s a man that makes things out of rocks; tumbles rocks, I meant. Said he went to where they said the cross was drove down, and he just dropped off... knocked off a little piece of rock about like... oh, a inch square, or something; put it in his pocket, and was impressed to bring it home.

When he did, something said to him, "Make Brother Branham a pair of cuff links out of that." So he put it in the acid, and it changed the color from the regular limestone-looking rock to a bloodstone rock. And he made the cuff links.

And when he give them to me, he hadn’t noticed it, but right through the middle of both cuff links runs that straight, narrow strip. I have them on tonight, to pray for the sick. See, a—a bloodstone color, like the dripping blood; with the straight, narrow line right through. Just exactly what his prophecy said, "the straight and narrow way"; see, in the prophecy. I showed it to him.

Danny, if you’re listening in, you or Brother Le Doux, either one, tonight’s going to be the old-fashioned night when we’re to pray for the sick. I’m glad to walk this straight, narrow way, the way of the Gospel, the way of the Word, with our Lord Jesus Christ.

Direkt danach reiste Danny nach Jerusalem. Er sagte, dass er in die Grabstätte ging und sich auf die Steinplatte legte, auf welcher der Leichnam Jesu bis zur Auferstehung gelegen hatte. Plötzlich sei ich ihm in den Sinn gekommen und er lief hinaus, begann zu weinen und ging dort draußen umher.

Ich meine, er kann aus Steinen Dinge anfertigen.

Dann ging er an die Stelle, wo das Kreuz gestanden haben soll und brach ein kleines Stück aus dem Felsen, das vielleicht einen Zoll groß war. Er steckte es in seine Tasche und verspürte den Drang, es mit nach Hause zu nehmen.

Dann sprach etwas zu ihm: „Mache Bruder Branham ein Paar Manschettenknöpfe daraus.“ Er legte es in Säure, wodurch sich die Farbe des Gesteins von gewöhnlichem Kalkstein in die eines Blutsteins veränderte. Dann fertigte er die Manschettenknöpfe daraus an.

Als er sie mir schenkte, hatte er noch nicht bemerkt, dass sich mitten durch beide Manschettenknöpfe ein schmaler Streifen zieht. Ich trage sie heute Abend, um für die Kranken zu beten. Sie haben die Farbe des Blutsteins, als wären sie von Blut durchtränkt worden. Es zieht sich ein gerader, schmaler Streifen durch sie hindurch. Es ist genauso, wie es in der Weissagung hieß: „Der gerade und schmale Weg.“ Seht ihr? Wie die Weissagung. Ich habe sie ihm gezeigt.

Danny, falls du zuhörst, oder du, Bruder Le Doux. Heute Abend werden wir in altertümlicher Weise für die Kranken beten. Ich bin froh, mit unserem Herrn Jesus Christus auf diesem schmalen und geraden Weg, dem Weg des Evangeliums, dem Weg des Wortes, zu wandeln.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

God bless you all. Now, you’re so nice to talk to, I’ll just talk a long time and I’ll have you here too long. Billy said there’s between three and four hundred people to be prayed for, so I’ll just have to hurry up with our message as quick as possible, and then pray for the sick.

Now, to the people in Arizona, the next Saturday night, we’re over at (never can think of the name of that town) Yuma, Arizona, at the banquet. So then, in California, we follow right on in Sunday morning, to Los Angeles and the places that’s been predicted to be there.

Tonight, I want to take a text out of the Scripture.

Gott segne euch alle. Es ist sehr angenehm, zu euch zu sprechen, sodass ich bestimmt lange sprechen und euch lange hier festhalten werde. Billy sagte, dass zwischen drei und vierhundert Menschen hier sind, für die gebetet werden soll. Ich werde mich deshalb mit unserer Botschaft beeilen, so schnell es geht und dann für die Kranken beten.

Nun, für die Leute in Arizona: Am nächsten Samstagabend sind wir bei dem Bankett in (ich kann mir den Namen dieser Stadt einfach nicht merken) Yuma, Arizona. Am Sonntagmorgen geht es weiter nach Los Angeles, Kalifornien, und den anderen Orten, wie es angekündigt worden ist.

Heute Abend möchte ich einen Text aus der Schrift nehmen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

By the way, I was setting in a cafeteria today, the Morrison’s Cafeteria; Brother Jack, his wife, I and my wife. We went over to Morrison’s Cafeteria to have a little time together, we hadn’t been out, the women had never been together. There was a young fellow walked up to me, his name’s Green, he’s the father of Brother Pearry Green. And he said, "You know, Brother Branham, you was talking about a ‘johnny pin’ the other night." That’s really a... What is it? Bobby pin. He said, "You were talking about a ‘johnny pin,’" said, "I got you a ‘johnny pin.’" He gave it to me.

Now, that’s a "johnny pin," ladies, that won’t work in the hair. A "johnny pin," he said—said he’d been using it for years, to hold the pages of his Bible down. So he said, "I’ll give you a genuine ‘johnny pin.’" So, Brother Green, if you’re here somewhere or listening in, that "johnny pin’s" a dandy, just holds it right.

Nebenbei bemerkt: Heute war Bruder Jack und ich mit unseren Frauen in Morrisons Cafeteria. Wir gingen dorthin, um ein wenig zusammen zu sein. Wir sind noch nie zusammen ausgegangen, auch die Frauen nicht. Da kam ein jüngerer Mann auf mich zu, sein Name war Green. Es war der Vater von Bruder Pearry Green. Er sagte: „Weißt du, Bruder Branham, vor kurzem hast du an einem Abend von einer Haarklemme gesprochen.“ Wie nennt man sie? Bobby Pin. Er sagte: „Du hast von einer Johnny Pin gesprochen. Ich habe dir eine Johnny Pin mitgebracht.“ Er gab sie mir.

Dies ist eine Klammer, meine Damen, die man für das Haar nicht verwenden kann. Er sagte, er habe sie jahrelang dazu verwendet, um die Seiten der Bibel damit festzuhalten. Er sagte: „Ich gebe dir diese echte Johnny Pin.“ Falls du hier bist oder mithörst, Br. Green: Diese Johnny Pin ist großartig, sie hält die Seiten gut zusammen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now we want to get into the Scriptures right away. And I want you to turn with me now to Psalms 55, and then also Matthew 3. And my subject tonight was Brother Ernie’s topic: On The Wings Of A Snow-White Dove. Now, I won’t be able to strike all the notes and Scriptures that I got here, because I’ll just kind of skip over a few of them, and because I promised the message.

The Lord willing, for Yuma next Saturday night, I want to preach on: The Conditions For The Rapture, if the Lord willing.

Jetzt wollen wir in die Schrift gehen. Ich möchte, dass ihr mit mir Psalm 55 und danach Matthäus 3 aufschlagt. Mein Thema ist heute Abend genau das, was Bruder Ernie gesungen hat: „Auf den Flügeln einer schneeweißen Taube.“ Ich werde nicht alle Notizen und Schriftstellen, die ich vor mir habe, durchnehmen können. Ein paar davon werde ich überspringen, da ich versprochen habe, diese Botschaft zu predigen.

So der Herr will, werde ich am nächsten Sonntagabend in Yuma über das Thema „Die Bedingungen für die Entrückung“ sprechen. Wenn es der Wille des Herrn ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

In Psalms 53... I beg your pardon, Psalms 55:

Give ear... (Pardon? 55, yes, sir.)

Give ear to my prayer, O God;... hide not thyself from my supplication.

Attend unto me, and hear me: I mourn in my complaint, and make a noise;

Because of the voice of the enemy, because of the oppression of the wicked: for they cast iniquity upon me, and in wrath they hate me.

My heart is sore pained within me: and the terror of death are fallen upon me.

Fearless and trembling comings are come upon me, the horror has overwhelmed me.

And I said, Oh that I had wings like a dove! for then would I fly away, and be at rest.

Lo, then would I wander far off, and remain in the wilderness. Selah. (Selah means "Amen.")

Psalm 55. 2-8:

Nimm zu Ohren, Gott, mein Gebet, und verbirg dich nicht vor meinem Flehen!

Horche auf mich und antworte mir! Ich irre umher in meiner Klage und muss stöhnen.

Vor der Stimme des Feindes, vor der Bedrückung der Gottlosen; denn sie wälzen Unheil auf mich und im Zorn feinden sie mich an.

Mein Herz bebte in meinem Inneren und Todesschrecken haben mich befallen.

Furcht und Zittern kamen mich an, und ein Schauder bedeckte mich.

Und ich sprach: „Hätte ich doch Flügel wie die Taube, ich wollte hinweg fliegen und ruhen.“

Siehe, weithin entflöhe ich, würde nächtigen in der Wüste. Sela.

Sela bedeutet „Amen“.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

David, a lover of the wilderness, when he got distressed and the people wouldn’t believe him, and the enemies had come upon him, he said, "If I had the wings of a dove, I would fly out into the wilderness and there remain." How many times have I thought that same thing! If I could take my rifle off of the wall, my camp bag, go out in the wilderness and never return again. I’ve asked the Lord if I can live to see the day... I don’t never want a funeral service, I said, "If I can just go out in the woods somewhere, set old ‘Blondie’ against the tree,..."

That’s my rifle, excuse me, I—I—I say that on account of my wife setting there. You know, that rifle, a Brother here gave me years ago, I killed fifty-five head of game with it, without missing a shot, some of them seven to eight hundred yards. I call it "Blondie" because my wife’s a brunette, so she said I think more of the rifle than I do her. But...

So, I—I’d like to set it against a tree, and say, "Lord, let Joseph find it someday." I like to take the wings of a dove and fly away.

But just like one time up in the mountains and watching an eagle, and seeing him fly away (you know my story of it), I said, "It’s good to be here, Lord; like Peter said, ‘we could build three tabernacles.’ But down at the foot of the mountain, the sick and the afflicted are waiting, the lost and dying are waiting." So let us do what we can while it’s day, and someday there’ll be a... the wings of a white Eagle will come down, He’ll bear us away.

David liebte die Wildnis. Als er in Bedrängnis war und die Menschen ihm nicht glaubten, als die Feinde über ihn kamen, da sagte er: „Wenn ich doch die Flügel einer Taube hätte, so würde ich in die Wildnis hinaus fliegen und dort verbleiben.“ Wie oft habe ich das gleiche gedacht! Könnte ich doch nur mein Gewehr von der Wand und meinen Campingbeutel nehmen, in die Wildnis hinausgehen und nie mehr zurückkehren. Ich fragte den Herrn darum, ob ich solange leben kann um diesen Tag zu erleben. Ich wollte nie eine Beerdigung haben und sagte: „Wenn ich nur in den Wald hinausgehen und meine alte 'Blondie' gegen einen Baum lehnen kann…“

Das ist mein Gewehr, entschuldigt. Ich sage das wegen meiner Frau, die dort sitzt. Das Gewehr hat mir ein Bruder vor Jahren geschenkt und ich habe damit 55 Stück Wild erlegt, ohne dass ein einziger Schuss danebenging. Manche traf ich aus sechs- bis siebenhundert Metern Entfernung. Ich nenne das Gewehr „Blondie“. Meine Frau hat braune Haare, deshalb sagte sie, ich denke wohl mehr an das Gewehr als an sie.

So möchte ich es gerne gegen einen Baum lehnen und sagen: „Herr, lass es Joseph irgendwann finden.“ Ich würde gerne die Flügel einer Taube nehmen und davonfliegen.

Einmal beobachtete ich im Gebirge einen Adler und sah, wie er davonflog. Ihr kennt ja meine Geschichte darüber. Ich sagte: „Herr, es ist gut, hier zu sein, wie Petrus sagte: ‚Wir könnten drei Hütten bauen.‘ Doch am Fuß des Berges warten die Kranken und Leidenden, die Verlorenen und die Sterbenden.“ So lasst uns deshalb tun, was wir können, solange es Tag ist. Und eines Tages werden die Flügel eines weißen Adlers hinab kommen und Er wird uns hinweg tragen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now in Matthew 3:16, I’d like to read 16 and 17:

And Jesus, when he was baptized, went straightway up out of the water: and, lo, the heavens were opened unto him, and he saw the Spirit of God descending like a dove, and lighting upon him:

And lo a voice from heaven, saying, This is my beloved Son, in whom I am well pleased. (In other words, "in whom I’m pleased to dwell in.")

Jetzt möchte ich Matthäus 3, 16-17 lesen:

Und als Jesus getauft war, stieg Er sogleich aus dem Wasser herauf,

und siehe, die Himmel wurden ihm geöffnet, und Er sah den Geist Gottes

wie eine Taube herabfahren und auf sich kommen.

Und siehe, eine Stimme kommt aus den Himmeln, welche spricht:

„Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem Ich Wohlgefallen gefunden habe!“

In anderen Worten: „...in welchem es mir gefällt zu wohnen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now we want to speak a few minutes on this bird. A dove has always been one of my favorite birds. And thinking of a dove, a dove is really... and a pigeon is the same bird. A pigeon is a domestic dove. They’re both the same family. I’ve looked it up and it is the same family. A pigeon and a dove, they’re both of the same family. The habits of these birds are outstanding.

I preached here, some few years ago, in a tent meeting out here with Brother Moore, on: The Lamb And The Dove. I guess you all remember that; and how that the dove is the most cleanest bird that we have, and the lamb is the most meekest animal that we have. They’re both sacrificial bird and beast.

Wir wollen einige Minuten über diesen Vogel sprechen. Die Taube war schon immer einer meiner Lieblingsvögel. Ich denke an eine Taube, denn sie ist wirklich… [engl. dove – eine kleinere, freilebende, meist weiße Taube] Eine Straßentaube ist der gleiche Vogel. [engl. pigeon – eine größere, zahme Taube, in den Städten lebend] Eine Straßentaube ist eine Zahme. Ich habe nachgeschaut und sie gehören zur gleichen Familie. Diese Vögel haben außergewöhnliche Eigenschaften.

Vor einigen Jahren predigte ich bei Bruder Moore in einer Zeltversammlung über das Thema: „Das Lamm und die Taube“. Ich vermute, dass ihr euch alle daran erinnert. Die Taube ist der reinste Vogel, den es gibt und das Lamm ist das sanftmütigste Tier, das es gibt. Beides sind Opfertiere.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

How beautiful it’s typed here as Jesus being the Lamb, and God being the Dove. And the dove would not have settled on a wolf, his nature’s not right. It couldn’t have settled on a dog, his nature’s not right. It had to be on a lamb; the two natures had to be the same. And that’s the way we have to be, our natures has to change from the roaring sinner to the meekness of a lamb.

And did you notice the Dove led the Lamb? And notice, the Lamb forfeit everything He had to the Dove. And look where the Dove led Him: to crucifixion for the sins of us all.

Now, the Dove of... God wanted to represent His Son, He was represented by the most cleanest and meekest animal on the earth, a earthbound creature; but when God represented Himself in the heavens, was by the meekest and most cleanest bird there is in the heavens, a dove.

Wie wunderbar ist es hier dargestellt worden: Jesus als das Lamm und Gott als die Taube. Die Taube wäre nicht auf einen Wolf herabgekommen, denn er hat nicht die richtige Natur. Sie hätte nicht auf einen Hund herabkommen können, denn auch er hat nicht die richtige Natur. Es musste ein Lamm sein, denn beide mussten von Natur aus gleich sein. In dieser Weise müssen auch wir sein, unsere Natur muss sich von einem „brüllenden“ Sünder zu der Sanftheit eines Lammes verändern.

Habt ihr beachtet, dass die Taube das Lamm führte? Beachtet! Das Lamm legte alles, was es hatte, ab und die Taube nahm es auf. Seht, wohin die Taube Ihn dann führte: Zur Kreuzigung für die Sünden von uns allen.

Als Gott Seinen Sohn darstellen wollte, wurde Er durch das sauberste und sanftmütigste Tier auf Erden dargestellt, durch ein erdgebundenes Geschöpf. Aber als Gott sich selbst am Himmel darstellte, tat Er es in dem sanftmütigsten und reinsten Vogel, der am Himmel fliegt, in einer Taube.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, doves vary, there’s many different variations of them. Usually our turtledove is kind of a gray-looking bird. And then there’s a mourning dove, and then there’s the evening dove. There’s also called the sonora dove that we have at home, he’s a little, gray fellow; little, bitty fellow with red stripes on his wings. There’s many different kinds of doves, and they vary in colors. So is there same thing in the pigeons.

Now, the dove is a very odd constructed dove, because his habit’s that he cannot eat anything that’s unclean; he just couldn’t do it, because he’s not built for it.

Es gibt viele verschiedene Arten von Tauben. Unsere Turteltaube hat gewöhnlich eine graue Farbe. Es gibt auch die Trauertaube und die Abendtaube. Dann haben wir noch die kleine Haustaube, die rötliche Streifen auf ihren Flügeln hat, sonst aber grau ist. Es gibt viele verschiedene Arten von Tauben mit unterschiedlichen Farben. Genauso ist es mit der Straßentaube.

Die Taube ist besonders gebaut, denn eine Eigenschaft von ihr ist, dass sie nichts Unreines fressen kann. Sie kann es einfach nicht, weil sie nicht dafür geschaffen ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, I’ve always talked about the dove being the symbol of God, and the crow being the symbol of the hypocrite. A crow can set out on an old dead carcass and eat, all day long, and fly right out in the field and eat wheat with the dove. But the dove can eat wheat all right, but it can’t eat the dead carcass. See? He just can’t do it, he can’t stomach it. And I wondered why he couldn’t do it; they’re both fowls, both birds. But why? It’s the structure of them.

That’s the way it is with a genuine Christian. A... just a denominational Christian can just take anything, but a genuine, borned-again Christian cannot take the things of the world. He’s constructed different.

Ich habe schon immer gesagt, dass die Taube ein Symbol für Gott ist und eine Krähe ein Symbol für einen Heuchler. Eine Krähe kann den ganzen Tag lang auf einem alten Kadaver sitzen und von ihm fressen und dann aufs Feld fliegen und mit der Taube Weizen fressen. Die Taube jedoch kann nur Weizen fressen, nicht aber von einem Kadaver. Seht ihr? Sie kann es einfach nicht. Sie kann es nicht verdauen. Ich wunderte mich, warum sie es nicht kann, da sie doch beide Vögel sind. Es ist deshalb, weil sie so geschaffen ist.

Und so ist es auch mit einem echten Christen. Ein Denominations-Christ kann alles vertragen, doch ein echter, wiedergeborener Christ kann die Dinge der Welt nicht zu sich nehmen. Er ist anders aufgebaut.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I found out that the dove don’t have any gall. There’s no gall in a dove because he has no need of it.

So that’s the way it is with a Christian, he doesn’t need any bitterness, see, ’cause he only can eat the Food of God. And it doesn’t take bitterness to dissolve that; takes love, see, so he... to dissolve the food. Bitterness: "Oh," they say, "well..." they difference with It. But love always receives It, the Word of God.

Now, he has no gall, so therefore he could not... it’s just against him to eat anything bad. And if he would, it would kill him. But there’s no danger, he isn’t going to eat it (uh-huh), because he has no appetite for it.

Ich habe herausgefunden, dass die Taube keine Galle hat. Eine Taube hat keine Galle, weil sie keine braucht.

Dasselbe ist auch mit einem Christen, er braucht keine Bitterkeit, weil er nur die Speise Gottes aufnehmen kann. Es ist keine Bitterkeit nötig, um sie zu verdauen. Es bedarf der Liebe, um die Speise zu verarbeiten. Bitterkeit ist, wenn sie sagen: „Ja, nun...“, dann stimmen sie mit ihr nicht überein. Doch die Liebe nimmt die Speise, das Wort Gottes, immer auf.

Sie hat keine Galle, denn es wäre gegen sie selbst, etwas Schlechtes zu essen. Wenn sie es tun würde, dann ginge sie daran zugrunde. Doch diese Gefahr besteht nicht, denn sie wird es nicht essen, sie hat gar keinen Appetit darauf.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And that’s the way with a real Christian. Did you know a real Christian doesn’t have even any sin at all imputed to him? David said, "Blessed is the man who God will not impute sin to." When you’re washed in the Blood of the Lamb (not by make-belief, but really the—the Blood of the Lamb), God does not impute to you anything that’s done, because you’re under the Blood and He doesn’t see it. There’s a Blood sacrifice; the only thing He can see you in, is the way He saw you before the foundation of the world when He put your name in the Lamb’s Book of Life. That’s all He can look at, because you are redeemed from everything that was ever done, you’re washed in the Blood of the Lamb. Therefore there’s no gall in you, there’s no unclean habit in you, because that the Blood of the Lamb has did this; and God cannot impute sin to you after you’ve got a sin-offering laying there waiting for you.

"Well," you say, "that gives me plenty of room then, Brother Branham, I can do what I want to." I always do; always. But when a man can really see what Jesus done for him, and turn around and do something contrary to Him, it shows he never received Christ.

Dasselbe ist mit einem wirklichen Christen. Habt ihr gewusst, dass einem wirklichen Christen überhaupt keine Sünde angerechnet wird? David sagte: „Wohl dem Menschen, dem der Herr die Sünde nicht zurechnet.“ Wenn ihr wirklich im Blut des Lammes gewaschen seid, nicht durch gemachten Glauben, sondern durch das wahre Blut des Lammes, dann rechnet Gott euch nichts an, was ihr je getan habt, denn ihr seid unter dem Blut. Er sieht es gar nicht. Es gibt ein Blutopfer und Er kann euch nur so sehen, wie Er euch vor Grundlegung der Welt sah, als Er euren Namen in das Lebensbuch des Lammes schrieb. Nur darauf kann Er schauen, denn ihr seid von allem, was ihr je getan habt, erlöst worden. Ihr seid im Blut des Lammes gewaschen. Deshalb ist keine Galle und keine unreine Eigenschaft in euch, denn das Blut des Lammes hat es vollbracht. Und Gott kann euch keine Sünde anrechnen, nachdem ihr euer Sühneopfer bekommen habt, dass dort liegt und auf euch wartet.

„Nun,“ sagt ihr, „das gibt mir ja genügend Raum, Bruder Branham, sodass ich tun kann, was ich will.“ Ich tue es immer! Immer. Aber wenn ein Mensch wirklich erkennt, was Jesus für ihn getan hat und sich dann umdreht und etwas tut, was im Gegensatz zu Ihm ist, dann zeigt das nur, dass er Christus nie empfangen hat.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra BurKra

I got a little wife setting back there. She’s ten years younger than me, and is gray as I am. The reason is because she’s stood between me and the—and the outside world. If I was going overseas, and I’d... Wouldn’t this be some sort of a family to live in, if I’d gather my family around me and I’d say: "Looky here, Mrs. Branham, you want to realize that you’re Mrs. William Branham. Thou shalt not have any other husbands while I’m gone. Don’t you make eyes at any other man," and all these things. "Don’t you flirt at all. If you do, when I come back I’m going to divorce you."

And she’d turn around and say, "Now, my good man, I want to tell you something also. Thou shalt not take out any other woman while you’re gone. Thou shalt not do this and that. If you do, just consider yourself divorced when you come home."

Now, wouldn’t that be a loving family? See? No! If I really love her... Though I believe if I did make a mistake and slip and do something wrong, I believe she’d forgive me for it because she loves me. And if she did, I believe I’d forgive her for it; certainly, because I love her. But if I love her like that, as long as I love her like that she has no worry. Though she would forgive me, I wouldn’t hurt her for nothing. I—I—I’d feel the guiltiest guy in the world, I couldn’t wait for the minute I’d tell her about what I done, because I love her. Well, that’s... If I love her with phileo love like that, how much greater would my agapao love be to Jesus Christ?

Dort sitzt meine Frau. Sie ist zehn Jahre jünger und schon genauso grau wie ich. Der Grund dafür ist, dass sie zwischen mir und der Außenwelt steht. Wenn ich nach Übersee gehen wollte… Wäre das nicht eine schöne Familie, wenn ich meine Familie um mich versammeln und sagen würde: „Schau her, Frau Branham! Du musst begreifen, dass du die Frau von William Branham bist. Du sollst keine anderen Männer haben, während ich fort bin. Mach anderen Männern keine schönen Augen!“ und solche Dinge. „Erlaube dir keinen Flirt. Wenn du es tust, werde ich mich von dir scheiden lassen, wenn ich zurückkomme.“

Und wenn sie sich umdrehen und sagen würde: „Nun, mein guter Mann, ich möchte dir auch etwas sagen: Du sollst dir keine andere Frau nehmen, wenn du fort bist. Du darfst dieses und jenes nicht tun. Wenn du es tust, kannst du dich als geschieden betrachten, wenn du nach Hause kommst.“

Wäre das eine liebliche Familie? Seht ihr? Nein! Wenn ich sie wirklich liebe... Ich glaube, selbst wenn ich einen Fehler machen und etwas Verkehrtes tun würde, so würde sie mir vergeben, weil sie mich liebt. Und wenn sie es tun würde, so glaube ich, würde ich ihr vergeben, sicher, weil ich sie liebe. Doch wenn ich sie so liebe und solange ich sie so liebe, braucht sie sich keine Sorgen zu machen. Obwohl sie mir vergeben würde, würde ich sie auf keinen Fall verletzen. Ich würde mich als der schuldigste Mann der Welt fühlen und könnte keine Minute abwarten, ihr zu sagen, was ich getan habe, weil ich sie liebe. Wenn ich sie mit menschlicher Liebe so sehr liebe, wieviel größer muss dann meine göttliche Liebe zu Jesus Christus sein?

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra BurKra

Though I might smoke a cigarette, I never in my life; but though I would, He might forgive me for it, I believe He would. If I took a drink, I never in my life, but I believe He’d forgive me for it. And I love Him too much, (God, help me) I don’t want to do anything like that, see, because I love Him. That stuff is gone from me, because when He changed me from a crow to a dove it made a difference, my appetite and things left me; then sin is not imputed to me because I don’t aim to do it, it’s not in me to do it.

Wenn ich eine Zigarette rauchen würde, was ich nie in meinem Leben tat, doch wenn ich es machen würde, dann würde Er es mir vergeben. Das glaube ich. Ich habe noch nie in meinem Leben getrunken, doch wenn ich es tun würde, so glaube ich, dass Er mir vergeben würde. Doch ich liebe Ihn so sehr, dass ich solche Dinge nicht tun möchte, Gott helfe mir, denn ich liebe Ihn. Diese Dinge haben mich verlassen, denn als Er mich von einer Krähe in eine Taube verwandelte, machte das den Unterschied und mein Appetit veränderte sich. Diese Dinge verließen mich. Nun wird mir die Sünde nicht angerechnet, denn ich will es nicht tun, es ist nicht in mir, das tun zu wollen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra BurKra

Now another great thing about this dove. He’s a strange bird. Did you ever see all the birds...

One of my favorite birds is a robin. Now, you boys quit shooting at my robins, see, ’cause I don’t want you doing that. My robin, you know how he got his red breast? You know, one day there was a Man dying on the cross, nobody would help Him, God had forsaken the Man, and He was dying. His hands had nails in them, His feet and His side bleeding, crown on His head and thorns, blood running over His face. And there was a little bird passed by, a little, brown bird. And he looked at that, was... thought it was the most pitiful sight he ever saw. And he knowed he was just a little bird, but he looked at them great big, ol’ cruel Roman nails drove in His hand, and he flew in with his little beak and tried to pull them loose. He got his breast all bathed with blood, since then it’s been red. I want my breast shielded with His Blood, too, defending It when I come to meet Him. I love a little robin.

Es ist noch eine andere Sache an der Taube. Sie ist ein seltsamer Vogel. Habt ihr je die Vögel betrachtet?

Einer meiner Lieblingsvögel ist das Rotkehlchen. Nun ihr Jungs solltet aufhören, meine Rotkehlchen abzuschießen! Ich möchte nicht, dass ihr das tut. Wisst ihr, wie mein Rotkehlchen seine rote Brust bekam? Einmal starb ein Mann am Kreuz und niemand wollte Ihm helfen. Gott hatte Ihn verlassen und Er starb. In seinen Händen waren Nägel und seine Füße und seine Seite bluteten. Auf seinem Haupt hatte Er eine Dornenkrone und Blut lief über sein Gesicht. Da flog ein kleiner Vogel vorbei, ein kleiner brauner Vogel. Als er das sah, dachte er, dass dies der traurigste Anblick war, den er je gesehen hatte. Er wusste, dass er nur ein kleiner Vogel ist, doch als er diese großen, grausamen, römischen Nägel sah, die durch Seine Hände geschlagen waren, da flog er hin und versuchte sie mit seinem Schnabel herauszuziehen. Seine Brust wurde dabei ganz voll Blut und ist seitdem rot. Ich möchte, dass auch meine Brust mit Seinem Blut geschützt ist, wenn ich Ihm begegnen werde. Ich liebe das kleine Rotkehlchen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

But, you know, a little robin has to take a bath; but, you know, a dove don’t have to; no. He’s got some kind of oil on the inside of him that oils him and keeps him clean from the inside out. You know that? The dove has! The dove oils himself. Did you ever pick up one, smell that odor on him, a pigeon or something? That’s oil that’s produced from the inside of him. His body makes up a oil gland that keeps his feathers always clean on the outside because he’s clean from inside out. That’s right. He’s a marvelous little bird.

Now, I know you can hunt them here, I think, in Louisiana. Don’t do that! Oh, I couldn’t do it. I guess if I was hungry, it’d be all right, but I—I just couldn’t pull the trigger on one if I had to.

Doch, wisst ihr, das Rotkehlchen muss sich baden, aber eine Taube braucht das nicht. Sie hat eine Art Öl in sich, welches sie produziert und das hält sie von innen heraus sauber. Wisst ihr das? Die Taube besitzt so etwas! Sie hat in sich selbst Öl. Habt ihr je eine Taube hochgehoben und gerochen, wie sie duftet? Es ist das Öl, das im Inneren produziert wird. In ihrem Körper sind Öldrüsen, die ihre Federn von innen heraus immer rein halten. Das stimmt. Sie ist ein wunderbarer Vogel.

Soweit ich weiß, dürft ihr sie hier in Louisiana jagen. Tut es nicht. Oh, ich könnte es nicht machen. Wenn ich hungrig wäre, würde es in Ordnung sein. Doch ich könnte nicht einfach abdrücken, wenn ich eine erschießen müsste.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

There’s... A dove has a great strange thing in our family. One day when my grandmother... She come from up here in Kentucky, off the Cherokee reservation. She was dying, a little woman, and she was... They had... I think they call it scrofula or something, she was dying. And grandfather knelt down by the side of the bed; while Mama, Aunt Birtie, Aunt Howlie, all of them knelt around the bed; Uncle Charlie, (little bitty, four-year-old boy) the baby; Mama, the oldest, being about twelve years old. And she had combed her black hair out on the bed, and she started singing, "Rock of Ages, cleft for me, let me hide myself in Thee," when she was dying. Grandpa, at that time, wasn’t a Christian. I baptized him at eighty-seven years old, in the Name of Jesus Christ, at the foot of the river there where the Angel of the Lord appeared.

But while she was singing this song, with her feeble little hands up in the air, a dove flew in the door; come around, set down on the top of the bed, started cooing. God took her soul.

Die Taube hat eine besondere Bedeutung für unsere Familie. Meine Großmutter stammt aus einem Cherokee-Reservat in Kentucky. Eines Tages war sie todkrank. Ich glaube, man nennt die Krankheit „Skrofulose“ [Hauterkrankung mit Halsdrüsengeschwülsten] oder so. Sie lag im Sterben. Großvater, Mama, Tante Birtie und Tante Howlie knieten am Bett nieder. Onkel Charlie, der Jüngste, war damals erst vier Jahre alt. Mama war die Älteste, sie war ungefähr zwölf. Großmutters schwarzes Haar war ausgekämmt und lag auf dem Bett. Als sie starb, begann sie zu singen: „Fels des Heils, geöffnet mir, birg mich, ew'ger Hort, in dir.“ Zu der Zeit war Großvater noch kein Christ. Ich taufte ihn im Alter von siebenundachtzig Jahren an der Stelle im Fluss, wo der Engel des Herrn erschien, im Namen Jesus Christus.

Während sie dieses Lied sang und ihre schwachen Hände erhob, kam eine Taube zur Tür hereingeflogen, flog umher, setzte sich ans Kopfende des Bettes und fing an zu gurren. Gott nahm ihre Seele auf.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I went over to London, England with Brother Jack and with Brother Gordon Lindsay, and there had been a woman by the name of Florence Nightingale (claims to be, I think, a great-granddaughter or something of the late Florence Nightingale) that wrote me many letters. She was down in South Africa, dying with a cancer. And she had a picture; you seen it in the book. I never seen a mortal like that in my life. Brother Jack, I believe, was with me that day. We went into a minister’s house, at the rectory, just behind the church where they had brought her.

While we were yet out on the... where the plane come down, they paged us, and she was in a ambulance there then; had been flown up from—from down in South Africa, knowing that I was coming to England at that time. The minister took her to the rectory, so we went back there to pray for her.

Ich flog mit Bruder Jack und Br. Gordon Lindsay nach England, wohin man eine Frau namens Florence Nightingale gebracht hatte. Ich glaube, sie ist die Urenkelin der berühmten Florence Nightingale und sie hatte mir viele Briefe geschrieben. Sie lebte in Südafrika und lag wegen Krebs im Sterben. Es gibt ein Foto von ihr, es ist in jenem Buch. In meinem Leben habe ich einen Sterblichen noch nie in solch einem Zustand gesehen. Ich glaube, Bruder Jack begleitete mich an dem Tag. Wir gingen in das Haus des Pastors, das sich hinter der Kirche befand. Dorthin hatte man sie gebracht.

Nachdem das Flugzeug gelandet war, rief man uns aus. Sie lag in einem Krankenwagen, denn man hatte sie aus Südafrika dorthin geflogen, als man erfuhr, dass ich zu dieser Zeit nach England kommen würde. Der Pastor nahm sie mit zu seinem Haus und wir begaben uns später dorthin, um für sie zu beten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I’ve seen lots of sick people, but her little arms didn’t look over a inch across, her—her skull where it laces together, you could see it. And she... her limbs way up here around her hips wasn’t over that, about two inches across, just the bone. And she couldn’t raise her hands, she was too weak to raise her hands. And she was trying to say something, and I couldn’t understand her. And when I finally got to hear, I believe through a nurse, she said, "Brother Branham, pray that God will let me die." She couldn’t... didn’t want to live. And I noticed, and tears was running off of the side of them bone on her face. Where she got enough moisture about her to cry, I don’t know; for her veins was collapsed, and she was in a terrible condition. Coming to pray for the sick, I couldn’t pray for her to die. But she just looked like couldn’t die, she just lingered on.

I knelt down with your pastor, in the room to pray. And when I knelt down to pray, a little dove flew up by the window; begin cooing. When I finished praying, I thought it was a pet dove there somewhere. Foggy outside, how England is, the British Isles there. And this little dove quit cooing, and flew away. I walked over and laid hands upon her and called the Name of the Lord. And the woman is a great big, strong healthy woman today, on the wings of a Dove.

He keeps hisself clean from the inside. A Christian does that too, he cleans from the inside. That keeps the malice... He don’t need any gall to digest anything, because he doesn’t eat it. See? He’s clean from the inside out.

Ich habe viele kranke Menschen gesehen. Ihre Arme aber kamen mir nicht stärker als 2,5 Zentimeter vor und man konnte die Verbindungsstellen im Schädel sehen. Ihre Schenkel an ihrer Hüfte hatten einen Durchmesser von circa 5 Zentimeter, es waren nur noch die Knochen. Sie konnte ihre Hände nicht mehr heben, so schwach war sie. Als sie versuchte etwas zu sagen, konnte ich es nicht verstehen. Mit Hilfe der Krankenschwester verstand ich dann, was sie sagte: „Bruder Branham, bete, dass Gott mich sterben lässt.“ Sie konnte nicht… sie wollte nicht mehr leben. Ich sah, dass ihr Tränen über die Backenknochen ihres Gesichts herunterliefen. Woher sie die Flüssigkeit hatte, um noch weinen zu können, weiß ich nicht. Ihr Blutkreislauf war zusammengebrochen und sie befand sich in einem schrecklichen Zustand. Wenn ich komme, um für die Kranken zu beten, so konnte ich doch nicht darum beten, dass sie stirbt. Es schien, als könnte sie nicht sterben, sie vegetierte einfach vor sich hin.

Mit eurem Pastor kniete ich in dem Raum nieder, um zu beten. Als ich dort kniete und beten wollte, flog eine Taube ans Fenster und begann zu gurren. Als ich das Gebet beendet hatte, dachte ich, dass es eine zahme Taube war, die dort irgendwo hingehörte. Draußen war es neblig, wie es in England und auf den Britischen Inseln meistens ist. Die kleine Taube hörte auf zu gurren und flog davon. Ich ging zu der Frau, legte ihr die Hände auf und rief den Namen des Herrn an. Heute ist dieselbe Frau kräftig und gesund. „Auf den Flügeln einer Taube.“

Die Taube hält sich von innen heraus rein. Dasselbe ist auch mit einem Christen. Er reinigt sich von innen heraus. Das hält die Bitterkeit (Bosheit) fern. Sie benötigt keine Galle, um etwas verdauen zu können, denn sie isst es erst gar nicht. Sie ist von innen heraus rein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, we notice that this bird... Many things I’ve got written down here, but the clock keeps moving around. This bird was also used in the Old Testament for sacrifice, for an atonement and for cleansing. Let’s just refer here to one in Genesis 15:9. Let’s think of this verse just for a moment. Now, Abraham was... asked God here, how would He do this. And God is making His Word back to Abraham, and He does it in a strange way. Begin with about the... Let’s begin at the 1st verse. Don’t like to hurry this.

After these things the word of the Lord came unto Abraham in a vision,...

See, Abraham was a prophet, so he saw visions.

...Fear not, Abraham: I am thy shield, and... exceeding reward. (Jehovah-Manesses, see.)

And Abraham said, Lo-... said, Lord God... (Notice, capital L, "Lord God." Elohim! See?)... Lord God,... (in the vision)... what will thou give me, seeing I go childless, and the steward of my house is this Eliezer of Damascus?

And Abram said, Behold, to me thou has given no seed: and, lo, one born in my house is my heir.

And behold, the word of the Lord came to him, saying, This shall not be thy heir;...

Done made him a promise, you know. Not... See, right then Abraham would have failed, but the promise is unconditional; the covenant, unconditional.

...but he that shall come forth out of thine own bowels shall be thine heir. (And he’s a hundred years old now.)

And he brought him forth abroad, and said, Look now towards the heavens, and tell the stars, if thou are able to number them: and he said unto him, So shall thy seed be. (A man without a child, and now a hundred years old.)

And he believed in the Lord; and it was counted unto him for righteousness.

And he said unto him, I am the Lord that brought thee out of Ur, out of the Chaldeans, to give thee the land to inherit it.

And he said unto Him, Lo-... Lord... or Lord... whereby shall I know that I shall inherit it?

Now listen to this.

And he said unto him, Take me a heifer of three years old, and a she goat of three years old,... (watch the threes now, "three years old")... and a ram of three years old, and a turtledove, and a young pigeon. (Both the same people, both the same thing. See, it was used in a sacrifice that he was foreshowing Jesus.)

Ich habe mir einiges über diesen Vogel notiert, doch die Uhr läuft weiter. Im Alten Testament wurde die Taube für das Opfer verwendet, zur Sühne und zur Reinigung. Wir wollen wenigstens die Stelle aus 1. Moses 15.9 lesen. Lasst uns über diesen Vers nachdenken. Hier fragt Abraham, wie es geschehen sollte und Gott bringt ihm Sein Wort. Er tut es auf eine sonderbare Weise. Wir wollen mit dem ersten Vers beginnen. Ich möchte dies nicht schnell durchnehmen.

1.Mose 15.1-9:

Nach diesen Dingen geschah das Wort des Herrn zu Abram in einem Gesicht… Seht, Abraham war ein Prophet und so sah er Visionen.

... Fürchte dich nicht, Abram, ich bin dir ein Schild, ich werde deinen Lohn sehr groß machen. (Jehova-nissi.)

Da sagte Abram: Herr, Herr… (Beachtet! Großbuchstaben: H, „Herr Gott“ Elohim! Seht ihr)…Herr… (in der Vision) …was willst du mir geben? Ich gehe ja doch kinderlos dahin, und Erbe meines Hauses, das wird Elieser von Damaskus.

Und Abram sagte: Siehe, mir hast du keinen Nachkommen gegeben und siehe, der Sohn meines Hauses wird mich beerben.

Und siehe, das Wort des Herrn geschah zu ihm: Nicht dieser wird dich beerben…

Er machte ihm hier die Verheißung, auch wenn Abraham dann versagt hätte. Die Verheißung war bedingungslos. Der Bund war bedingungslos.

…sondern der aus deinem Leibe hervorgeht, der wird dich beerben. (Und er war jetzt 100 Jahre alt.)

Und er führte ihn hinaus und sprach: Blick doch auf zum Himmel und zähle die Sterne, wenn du sie zählen kannst! Und er sprach zu ihm: So zahlreich wird deine Nachkommenschaft sein! (Ein Mann ohne Kind und jetzt war er 100 Jahre alt.)

Und er glaubte dem Herrn und er rechnete es ihm als Gerechtigkeit an.

Und er sprach zu ihm: Ich bin der Herr, der ich dich herausgeführt habe aus Ur, der Stadt der Chaldäer, um dir dieses Land zu geben, es in Besitz zu nehmen.

Und er sagte: Herr, Herr, woran soll ich erkennen, dass ich es in Besitz nehmen werde?

Nun hört zu:

Da sprach er zu ihm: Bring mir eine dreijährige Jungkuh, eine dreijährige Ziege… (beachtet die Dreien jetzt, „3 Jahre alt“) …und einen dreijährigen Widder, eine Turteltaube [engl. dove] und eine junge Taube. [engl. pigeon]

Beides die gleichen Leute, beides die gleiche Sache. Seht, es wurde ein Opfer genutzt, um zu zeigen, wie er ein Schattenbild auf Jesus war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

The covenant was made... You know, how he cleave them apart, and how that this...

Or the old times, when they took... made a covenant, they would take and write the—the agreement up. And kill an animal, stand in between it; tear the covenant in two, one person took one part...

Like the Chinese laundry used to do. The Chinaman here, he couldn’t write English, so he wrote on there and tore a piece of paper and handed you a part. And you—you remember the Chinese laundries when they used to do that. And you... their—their two ends had to compare, to get your clothes. See, you couldn’t fool him, ’cause he had the other end of it. You might re-copy your name, but you can’t retear that paper. See? So, he had... it had to be the same piece of paper.

So that’s the way they done it in the Oriental days, long... or long ago in the Eastern days. They’d kill an animal, stand in between it, tear the piece of goatskin apart, one took one... And when the covenant was confirmed, they brought the pieces together and they had to dovetail just exactly.

Dann wurde der Bund geschlossen. Ihr wisst ja, wie er sie zerteilte und wie das…

Wenn man in alter Zeit einen Bund schloss, wurde ein schriftlicher Vertrag gemacht. Man tötete ein Tier, teilte es und stellte sich dazwischen, dann zerriss man den Vertrag und jeder nahm einen Teil davon.

Es war so, wie es in den chinesischen Wäschereien üblich war. Die Chinesen konnten nicht Englisch schreiben, deshalb schrieben sie etwas auf ein Stück Papier, rissen es einmal durch und händigten einen Teil davon aus. Ihr könnt euch sicher noch an die chinesischen Wäschereien erinnern, wie sie es so machten. Die beiden Papierstücke mussten miteinander übereinstimmen, damit ihr eure Wäsche bekamt. Seht, man konnte ihn nicht betrügen, denn er hatte ja die zweite Hälfte davon. Euren Namen kann man fälschen, aber ein Stück Papier kann man nicht noch einmal so zerreißen. Es musste das gleiche Stück Papier sein.

In dieser Weise haben sie es im Orient vor langer Zeit gemacht, oder in den östlichen Ländern. Sie töteten ein Tier, stellten sich in die Mitte und rissen ein Stück Ziegenhaut entzwei, und jeder erhielt einen Teil. Und als der Bund bestätigt war, brachten sie beide Teile zusammen und sie mussten genau übereinstimmen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, what God is showing him here is this, on these sacrifices, is speaking of Christ; that how God took Jesus to the Calvary and tore Him apart, and received the body up into Heaven and sent the Spirit down upon us, that the same Spirit was on Him has to be on you to dovetail with the Body, to be the Bride at the end time. See? See? That’s right. See? Won’t be a denomination, now. It’ll be the Word, what He was. See?

But like that Word has to come to Word, like cell in a human being. You know, when your—your body’s being built, it isn’t one cell of a human, next of a dog, and next of a pig. Oh, no, no. It’s all human cell. That’s the way the Body of Christ is, all the Word of God. Not just part of It, some tradition added to It; no, It’s all the Body of Christ.

Now, we find here that he used both a turtledove and a young pigeon, because they are the selfsame family. Now, you always...

Nun, was Gott ihm hier an diesen Opfern zeigt, ist, dass es von Christus spricht. Wie Gott Jesus nach Golgatha brachte und ihn dort zerteilte. Er empfing seinen Leib im Himmel und sandte den Geist auf uns herab. Sodass derselbe Geist, der auf Ihm war, auch auf euch sein muss, um mit dem Leib übereinzustimmen und die Braut am Ende der Zeit sein zu können. Seht ihr? So ist es. Es wird jetzt keine Denomination sein. Es wird das Wort sein, was Er war. Seht ihr?

Aber ein Wort muss zum anderen Wort kommen, wie eine Zelle im menschlichen Körper. Ihr wisst ja, wenn euer Leib entsteht, ist nicht eine Zelle von einem Menschen und die Nächste von einem Hund und die Nächste von einem Schwein. O nein! Nein. Es sind alles menschliche Zellen. In dieser Weise ist es auch mit dem Leib Christi. Alles ist Gottes Wort. Nicht nur ein Teil davon, dem noch eine Tradition hinzugefügt ist. Nein, es ist alles der Leib Christi.

Wir haben festgestellt, dass er sowohl eine Turteltaube als auch eine junge Taube gebrauchte, denn sie stammen aus der gleichen Familie. Nun, immer…

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

So notice (I just refer to a couple of these Scriptures) Leviticus 12, and the 6th verse. We find here that the order of a woman being purified; if the woman had a baby, she had to wait. If it was a boy, she had to wait for thirty-three days before she could enter the congregation with the doves, for purification. If she had a girl, she had to wait ninety-six days before she could enter the congregation.

Now we find here, the 6th verse:

And when the days of her purification are fulfilled, for a son, or for a daughter, she shall bring a lamb of the first year for a burnt-offering, and a young pigeon, or a turtledove, for a sin-offering, unto the door of the tabernacle of the congregation, unto the priest:

See, she can’t come in yet because her days isn’t finished yet, but she can give this to the—the priest at the door, for her offering. See, either a turtledove or a young pigeon. They’re both the same family.

Ich beziehe mich nur auf einige Schriftstellen. Beachtet auch 3. Moses 12, Vers 6. Hier finden wir die Verordnungen, die einer Frau zur Reinigung gegeben wurden, wenn sie ein Kind geboren hatte. Sie musste warten. Wenn es ein Junge war, musste sie 33 Tage warten, bevor sie mit ihrer Taube für die Reinigung in die Versammlung kommen durfte. Wenn sie ein Mädchen hatte, musste sie 96 Tage warten, bevor sie die Versammlung betreten durfte.

Wir lesen den 6. Vers:

Und wenn die Tage ihrer Reinigung für einen Sohn oder eine Tochter erfüllt sind, soll sie ein einjähriges Lamm zum Brandopfer bringen und eine junge Taube oder eine Turteltaube zum Sündopfer, zum Priester an den Eingang des Zeltes der Begegnung.

Seht sie konnte jetzt nicht hineingehen, weil die Tage noch nicht um waren, aber sie konnte ihr Opfer dem Priester am Eingang geben. Es war entweder eine Turteltaube oder eine junge Taube. Beide gehören zur selben Familie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now it—now it was used for atonements, and in the atonement for sin, one dove. Or of leprosy, which is a type of sin, you brought two doves: one’s head was taken off, turned upside down and bled on the other one; and then the other dove was set free. And when the dove flew, he bathed the ground with his blood of his mate, and the blood cried out to God, "Holy! Holy! Holy is the Lord God!"

Can’t you see the dying Mate, Jesus Christ? Was killed and sprinkled upon us, that we should go free, crying out "Holy! Holy! Holy! unto the Lord." What beautiful types. Wished I had some voice.

Now type the great Holy Spirit as we just read in Revelation 3:16; used of God for signs, this dove was.

Das Opfer wurde zur Vergebung gebraucht, zur Vergebung für die Sünde, eine Taube. Auch zur Reinigung vom Aussatz, was ein Typ auf die Sünde ist. Man brauchte zwei Tauben. Von einer wurde der Kopf abgetrennt, dann drehte man sie um und das Blut tropfte auf die andere. Diese wurde dann freigelassen. Wenn die Taube dann flog, besprengte sie die Erde mit dem Blut ihres Kameraden und das Blut rief zu Gott: „Heilig, heilig, heilig ist Gott der Herr!“

Könnt ihr nicht den sterbenden Freund Jesus Christus sehen? Er wurde getötet und wir wurden besprengt, damit wir frei ausgehen und rufen können: „Heilig! Heilig! Heilig dem Herrn!“ Was für herrliche Typen! Ich wünschte, ich könnte dem Ausdruck verleihen.

Seht, die Taube ist ein Typ auf den großen Heiligen Geist, was von Gott als Zeichen benutzt wurde, wie wir es vorhin in Matthäus 3.16 gelesen haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Noah was given a sign, as the brother just sang about it. God was displeased, and there was nothing going to stay His wrath, for He said, "The day you eat thereof, that day you die." And Noah had found grace with God and had built an ark according to the constructions... the instructions, rather, that He had given him. And he had been floated up.

I can imagine his... what happened in them days when they said, "This old man up on the hill, an old fanatic, building an ark, saying ‘it’s going to rain,’ and it never has rained." But it...

Noah said, "It’s going to rain, anyhow."

And then I know the day that he went in, I think what... can’t think of what day it was, I believe the seventeenth day of May. Noah entered into the ark, and God shut the door.

And the clouds begin to come, the rains begin to fall, the sewers begin to fill up, the fountains of the deep broke up, the springs all belched up their water. Finally people got into the houses, climbed up. The old ark set right there just the same.

After while when enough begin to get around her, she begin to rise up higher and higher. The people knocked at the doors and screamed, but it did no—no good, Noah could not open the door. God closed it, God’s the only One can open it.

So is it at our Ark, Jesus Christ; God opened the door for us on Calvary, He’ll close it just as sure as He opened it.

Noah wurde ein Zeichen gegeben, wie unser Bruder gerade darüber gesungen hat. Gott war verärgert und nichts konnte Seinen Zorn zurückhalten, denn Er hatte gesagt: „An dem Tage, an dem du davon essen wirst, wirst du sterben.“ Noah aber hatte Gnade vor Gott gefunden und baute gemäß den Anweisungen, die Er ihm gab, eine Arche. Er wurde vom Wasser getragen.

Ich kann mir vorstellen, was in jenen Tagen geschah, als sie sagten: „Dieser alte Mann, dieser alte Fanatiker dort auf dem Berg baut eine Arche und sagt, dass es regnen wird. Es hat aber noch nie geregnet.“

Noah sagte: „Es wird trotzdem regnen!“

Ich stelle mir den Tag vor, an dem er hineinging. Ich weiß nicht mehr, welcher Tag es genau war, ich glaube es war der 17. Mai.

Als Noah in die Arche gegangen war, schloss Gott die Tür zu.

Dann zogen Wolken auf, es begann zu regnen, die Kanäle füllten sich, die Quellen der großen Tiefe brachen auf und alle Quellen ließen ihr Wasser hervorsprudeln. Die Menschen stiegen in ihren Häusern nach oben und die alte Arche stand immer noch genauso da.

Nach einer Weile, als sich viele um sie herum versammelt hatten, begann sie höher und höher zu steigen. Die Menschen schlugen an die Tür und schrien, doch es half ihnen nichts. Noah konnte die Tür nicht öffnen. Gott hatte sie geschlossen und Gott war der Einzige, der sie öffnen konnte.

So ist es auch mit unserer Arche Jesus Christus. Auf Golgatha hat Gott uns die Tür geöffnet und so sicher, wie Er sie geöffnet hat, so wird Er sie auch wieder schließen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And it floated, and on and on, maybe a mile’s deep over the top of the earth when this earth was tumbling out from the way... from the—the... its regular orbit. And around and around it went, and chunks, and trees, and above the mountains and so forth, pitching for forty days and nights.

And when the winds begin to cease...

God’s wrath is horrible. His love is pure and Divine; and His wrath is just as Divine—just as Divine as His love is, because, He must pass judgment because He is a judge. He’s a law-giver, and law without penalty is not law. So there must be a penalty to law. And you transgress God’s laws, that’s when you pay the penalty.

Sie stieg immer höher, bis sie vielleicht eine Meile über der Erde war, während die Erde fast aus ihrer Bahn geriet. Vierzig Tage und Nächte trieb sie so herum, vorbei an Treibgut, ausgerissenen Bäumen und über die Berge hinweg.

Und als der Wind sich legte…

Der Zorn Gottes ist schrecklich! Seine Liebe ist rein und göttlich. Sein Zorn ist genauso göttlich, so göttlich wie Seine Liebe, denn Er muss das Gericht vollziehen, Er ist ein Richter. Er ist der Gesetzgeber und ein Gesetz ohne Strafe ist kein Gesetz. Deshalb muss es zum Gesetz auch eine Strafe geben. Und wenn ihr die Gesetze Gottes übertretet, dann müsst ihr die Strafe erleiden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now we notice that after Noah floating up there, no doubt seasick from all that roaring and popping, and the wrath of God mashing and crushing, and screams and so forth. Then it begin to quieten down, nothing happened. Days passed, nothing happened. Perhaps the food supply for the animals and so forth running low, nothing happened. So he thought, "Wonder... I can’t see out."

The ark was so constructed (when you were once in it), there was only one window in it, and it was right in the top. You couldn’t look sideways, you couldn’t look no way but straight up. And that’s the way the Ark, Jesus Christ, is. You can’t look at the next fellow, you can’t look at nothing but Christ when you’re in the Ark because there’s only one door, and He is that Door we talked about this morning. You have to keep looking up, "For he that will put his hand to the plow and even turn to look back, is not worthy of the plowing."

Wir können uns vorstellen, dass Noah, der dort trieb, ohne Zweifel von all dem Tosen und Schwanken seekrank wurde. Der Zorn Gottes vernichtete und zermalmte alles. Es waren Schreie zu hören und so weiter. Dann begann es still zu werden, nichts geschah. Tage vergingen, nichts geschah. Vielleicht gingen die Vorräte für die Tiere zur Neige, aber nichts geschah. Er dachte: „Ich frage mich… aber ich kann nicht hinausschauen.“

Die Arche war so konstruiert, dass sie nur ein Fenster hatte und zwar ganz oben. Wenn man einmal drinnen war, konnte man nicht zu den Seiten hinausschauen, man konnte nirgendwo hinsehen, außer nach oben. In dieser Weise ist es auch mit unserer Arche, Jesus Christus. Ihr könnt nicht auf den Nächsten schauen, ihr könnt auf nichts anderes schauen als nur auf Christus, wenn ihr in der Arche seid. Denn es gibt nur eine Tür und Er ist diese Tür.

Heute Morgen haben wir darüber gesprochen. Ihr müsst beständig aufschauen, denn „Derjenige, der die Hand an den Pflug legt und dann zurückschaut, ist des Pflügens nicht würdig.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, as in this ark... And he could see light, and perhaps sunlight, but he wondered where he was. The ark was still floating, he could hear the waves against the sides, but he knew that there’d been many days, surely the water was receding by that time. So he went and got an untrusted bird, treacherous, and he tried him, and he sent him out. He was a crow, and that crow never did return, because he found pleasure out there, outside the ark of God. He flew from one old dead body to another, eating the carcasses and the a-carrion that was floating on the water; and he was perfectly satisfied.

Nun, in der Arche konnte er Licht sehen, vielleicht sogar das Sonnenlicht, wusste aber nicht, wo er war. Die Arche trieb immer noch auf dem Wasser und er konnte hören, wie die Wellen an die Seiten schlugen. Doch er wusste, dass schon viele Tage vergangen waren und dass das Wasser angefangen hatte zurückzuweichen. Also nahm er einen Vogel, einen Verräterischen, einen, dem man nicht trauen konnte, aber er versuchte es mit ihm und ließ ihn hinaus. Es war eine Krähe. Die Krähe kehrte aber nicht mehr zurück, denn sie fand dort draußen, außerhalb der Arche Gottes, ihr Vergnügen. Sie flog von einem toten Körper zum anderen und fraß Verwestes. Das Aas schwamm auf dem Wasser. Und sie war völlig zufrieden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

So after several days he tried again, for he knowed... He didn’t want to step out in the wrath of God. So he turned a dove loose. And this dove was of a different nature than the... It was not a vulture, neither is it a scavenger, it can only eat the clean pure things. And it was so satisfied because it couldn’t find nothing else to put the soles of his feet on, it returned back to the ark. Noah said, "Well, the flood’s still on."

Then he waited several other days, and he sent out again; like his prayer, "O God, has Your wrath been appeased? Is—is—is Your wrath over, Lord? Is it all done?" And he said, "Now, if I send her out this time, she may stay out there if the floods are down, she may stay." But he sent her out by prayer, and then when she went out there directed by God, she picked off a olive leaf off of a tree, and flew back and pecked on the window again.

God used a dove for a sign. She come back saying that "the flood is over," and then God opened the door, and they went out. That’s Genesis 8:8.

Nach einigen Tagen versuchte er es noch einmal. Denn er wusste, dass er nicht in den Zorn Gottes hinaussteigen wollte. Deshalb ließ er eine Taube frei. Die Taube hatte eine ganz andere Natur. Sie war weder ein Geier noch ein Aasfresser. Sie kann nur reine Dinge fressen. Weil sie keinen Ort fand, worauf sie ihren Fuß setzen konnte, war sie so glücklich, zur Arche zurückkehren zu können. Noah sagte: „Die Flut ist immer noch vorhanden.“

Dann wartete er noch einige Tage und ließ sie dann wieder hinaus. Sein Gebet war: „O Gott, hat sich Dein Zorn jetzt gelegt? Ist Dein Zorn vorüber, Herr? Ist alles vorbei?“ Er sagte sich: „Wenn ich sie dieses Mal herauslasse, wird sie dort bleiben. Wenn das Wasser zurückgegangen ist, mag sie dort bleiben.“ Aber jetzt schickte er sie unter einem Gebet hinaus und geleitet durch Gott flog sie hinaus. Sie pickte ein Olivenblatt von einem Baum, flog wieder zurück und pickte ans Fenster.

Gott nutzte eine Taube als Zeichen. Sie kam zurück und sagte damit, dass die Flut vorüber ist. Dann öffnete Gott die Tür und sie gingen hinaus. Das steht in 1. Moses 8.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Also used in Matthew 3:16, again when God’s wrath was on the earth. And there was no way, the darkest of night, midnight, the churches had got things in such a twist till there was no way to get out of it. And there was false teachers, all kinds of things coming up, all kinds of professions coming up, but God used a dove again. It pleased Him, His Son Jesus had pleased Him so well, that He identified Him.

Now, they couldn’t believe that this baby that was born down there in that stable in a manger of hay... before His father and mother, supposingly to be, was married. They couldn’t imagine God using anything like that. So He had to be identified to the world; and that day down on the river, when He walked down to prove Hisself God’s Masterpiece (that I talked about this morning)... When He was obedient to walk into the water...

In Matthäus 3.16, als der Zorn Gottes auf der Erde war, gebrauchte Er wieder eine Taube. Es gab keinen Ausweg. Es herrschte tiefste Nacht, Mitternacht, die Gemeinden hatten alles so verdreht, bis es keinen Ausweg mehr gab. Es gab falsche Lehrer, alle Arten von Dingen kamen auf, alle Arten von Bekenntnissen waren entstanden und Gott gebrauchte wieder eine Taube. Es gefiel Ihm so sehr. Sein Sohn Jesus Christus hatte Ihm so Wohlgefallen, dass Er ihn identifizierte.

Nun, sie konnten nicht glauben, dass es dieses Baby sein sollte, welches dort in dem Stall geboren und in eine Krippe gelegt worden war. Bevor seine Eltern überhaupt verheiratet waren. Sie konnten sich nicht vorstellen, dass Gott so etwas gebrauchen kann. Deshalb musste Er der Welt vorgestellt werden und an dem Tag, als Er dort zum Fluss hinunterging, bewies Er selbst, dass Er das Meisterstück Gottes war. Auch davon habe ich heute Morgen gesprochen. Er war gehorsam und stieg in das Wasser hinein.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Now, if you notice there, there’s a great lesson. John was the greatest man on earth, at the time. Jesus said, "There never was a man borned of a woman as great as he," to that time. And he was a prophet. You believe that? Now, remember, if the Word of God will come to anything in the land, it’ll be a prophet. That’s always God’s way. Do you believe that Jesus was the Word manifested in flesh? So there’s only one way He can come to be introduced; not by the priests.

He didn’t go up and say, "Caiaphas, will you introduce Me?" If He did, He made the same mistake that David did in our lesson the other day; see, if He went up to the church, and said, "Will you introduce Me?"

Wenn ihr acht gebt: Hier ist eine große Lektion. Johannes war in jener Zeit der größte Mann auf Erden. Jesus sagte: „Da gab es niemals einen Mann, geboren von einer Frau, der so groß war wie Johannes.“ Bis zu der Zeit. Und er war ein Prophet. Glaubt ihr das? Denkt daran, wenn das Wort Gottes zu irgendjemandem im Land kommt, dann wird es ein Prophet sein. Das ist immer Gottes Weg. Glaubt ihr, dass Jesus das Wort manifestiert im Fleisch war? Dann gibt es nur eine Weise, wie Er vorgestellt werden kann. Jedoch nicht durch die Priester.

Er ging nicht zu Kaiphas und fragte: „Kaiphas, wirst du Mich vorstellen?“ Hätte Er das getan, so hätte Er denselben Fehler begangen wie David. Wir haben es ja in unserer Lektion durchgenommen. Seht ihr? Wenn Er zur Gemeinde gegangen wäre und gefragt hätte: „Stellt ihr Mich vor?“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Just notice when He was borned, even. When He was borned, He was borned in the shadow of the church. And they was probably rang the bells and everything, but it was shepherds that recognized Him, and Magi. See?

And here He is now, on... ready for His ministry. And if He is the Word...

According to God’s great plan, the Word can only... "The Lord God does nothing until He first reveals It to His servants the prophets." That’s always His pattern, has to be; when the Seals were opened, when anything else. Any major event taking place in the earth, God reveals it to His prophets.

And John was the prophet, for he was prophesying "He’d come."

Then down off the side of a hill one day... when a discussion was going on, a bunch of priests standing around. And they said, "Do you mean to tell me that you call yourself a ‘prophet,’ and stand over there in that mud?" (not in a church, because they wouldn’t have him) "Stand over that mud, and tell me that the hour’s coming when the great Jehovah Who ordained these sacrifices, when great Jehovah Who built this temple, Who came into it as a Pillar of Fire, ‘the day will come when that daily sacrifice will be taken away’?"

He said, "There will come a Man, and He’s among you now (somewhere out there), and He will take away the sin." The priest was discussing it with him.

Beachtet, was bei Seiner Geburt geschah. Er wurde im Schatten der Kirche geboren und wahrscheinlich haben sie die Glocken geläutet, doch es waren die Hirten und die drei Weisen, die ihn erkannten. Seht ihr?

Jetzt war Er bereit für Seinen Dienst. Er war das Wort.

Gemäß dem großen Plan Gottes kann das Wort nur an den Propheten ergehen. „Gott der Herr tut nichts, ohne es zuvor seinen Dienern, den Propheten, geoffenbart zu haben.“ (Amos 3, Vers 7). Das war immer sein Muster. Es muss so sein. Bei der Öffnung der Siegel und bei allem anderen. Immer, wenn ein Hauptereignis auf Erden stattfindet, offenbart Gott es seinen Propheten.

Johannes war ein Prophet, denn er weissagte, dass Er kommen würde.

Eines Tages war am Fuß eines Berges eine Diskussion im Gange, an der einige Priester beteiligt waren. Sie sagten: „Willst du uns etwa erzählen, dass du dich selbst einen Prophet nennst und dann stehst du dort in diesem Schlamm?“ Nicht in einer Gemeinde, denn sie wollten ihn nicht. „Du stehst da im Schlamm und sagst, dass die Stunde kommt – wo doch der große Jehova, diese Opfer angeordnet hat, der große Jehova, welcher diesen Tempel erbaut hat und als die Feuersäule dort hineingegangen ist. Er wird den Tag kommen lassen, an dem das tägliche Opfer abgeschafft wird?“

Er sagte: „Es wird ein Mann kommen, Er ist schon mitten unter euch und Er wird die Sünde hinweg nehmen.“ Die Priester ärgerten sich über ihn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

John looked up! Now, what is he? The prophet! And here is the Word, there comes the Word coming right straight to the prophet, right to the water. John said, "Behold, the Lamb of God that takes away the sin of the world. There He is, that’s Him." Jesus never spoke a word, walked right out into the water. And I can see there, standing in that water (think of a drama), two of the greatest that ever struck the earth: God the Word, and His prophet.

Notice, the Word come to the prophet in this dispensation of grace, in the water (uh-huh). I thought you’d catch it (uh-huh). In the water! The first revelation of the Word was in the water. Now you see where the Bride started, the Evening-light Message? In the water! The Word, true Word not mixed up with creeds, but come to the prophet in the water, by the water.

Johannes blickte auf. Was war er? Ein Prophet. Dort war das Wort und das Wort kam geradewegs zu dem Propheten in das Wasser hinein. Da sagte Johannes: „Seht, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinweg nimmt! Da ist Er! Er ist es!“ Jesus sprach kein Wort und stieg in das Wasser hinein. Ich kann sehen, wie die beiden größten Männer, die je auf Erden waren, dort standen. Gott, das Wort, und Sein Prophet!

Beachtet, in diesem Abschnitt der Gnadenzeit kam das Wort zu dem Propheten in das Wasser. Ich hoffe, dass ihr das erfassen könnt. Im Wasser! Die erste Offenbarung des Wortes war im Wasser. Nun seht ihr, wo die Braut und die Abendlichtbotschaft ihren Anfang hatten, im Wasser. Das Wort, das wahre Wort, vermischte sich nicht mit Glaubenssatzungen, sondern kam zu dem Propheten ins Wasser, es war durch das Wasser.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Notice! Could you imagine the eyes of the Word and the eyes of the prophet meeting in the water? Oh, that’s too much for me. There stood the prophet, there stood the Word, looking in each others’ eyes. And the prophet said, "I have need to be baptized of Thee, why comest Thou unto me?"

And the Word said... It has to be true.

Now let me give a drama here:

"John, you’re a prophet, you know the Word." See? "You recognize Me, you know Who I am."

"I have need to be baptized of Thee," John said.

Jesus said, "Suffer that to be so. That’s exactly right, you do have need to be baptized of Me. But remember, John, being a prophet, it is behooving to us, or becoming to us (as the Word and the prophet), that we fulfill every Word. Uh-huh. For, John," (here’s the revelation now) "John, you know Who I am, I am the Sacrifice. And according to the Word of God, the sacrifice had to be washed before it was presented for sacrifice." Is that right? The Word... "The lamb was washed and then presented for sacrifice, and I am that Lamb. And I must be washed before I can be presented to the world for a sacrifice. Suffer it to be so, John, for thus it is becoming to us as the Word and the prophet together."

Gebt Acht! Könnt ihr euch vorstellen, wie die Augen des Wortes und die Augen des Propheten sich im Wasser trafen? Oh, das ist zu viel für mich. Dort stand der Prophet und dort stand das Wort, sie blickten sich in die Augen. Der Prophet sagte: „Ich müsste von Dir getauft werden, warum kommst Du zu mir?“

Und das Wort sagte: „Es muss so sein!“

Lasst es mich euch bildlich darstellen.

„Johannes, du bist ein Prophet, du kennst das Wort.“ Seht ihr?

„Du hast Mich erkannt und du weißt, wer Ich bin.“

Johannes sprach: „Ich müsste von Dir getauft werden.“

Jesus erwiderte: „Lass es für dieses Mal so geschehen. Es stimmt, du müsstest eigentlich von Mir getauft werden. Doch bedenke, Johannes: Du bist ein Prophet und es gebührt uns (als dem Wort und dem Propheten) jedes Wort zu erfüllen.“ Hier ist jetzt die Offenbarung: „Johannes, du weißt, wer Ich bin. Ich bin das Opfer. Gemäß dem Wort Gottes muss das Opfer gewaschen werden, bevor es als Opfer dargebracht wird.“ Stimmt das? „Das Lamm wurde gewaschen und dann als Opfer dargebracht. Und Ich bin das Lamm. Ich muss gewaschen werden, bevor Ich als Opfer für die Welt dargebracht werden kann. Lass es für dieses Mal so sein, Johannes, denn so gebührt es uns, dem Wort und dem Propheten zusammen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Well, there can’t be a mistake. Now, every one of these things...

Now, see, if it wasn’t that very setup, John would’ve been like any of the rest of us; so they say, "Yeah, I—I know who You are, Lord."

"Well," He said, "wait a minute, I’m the Word. Uh-huh. ‘Man shall not live by bread alone, but by every Word.’ Eve left off one uh-huh, but you got to take every Word. And I am that Sacrifice, and I must be washed before I’m presented. But what you said, John, is true."

John being a prophet, knowing the Word had to be fulfilled, he suffered that and baptized Him. And when He was raised up out of the water, there come the Message from Heaven on the wings of a Dove, "This is My beloved Son." He sent the redemption Message of grace on the wings of a Dove, come flying down out of the heavens. "Peace on earth, good will toward men." The Sacrifice was ready right then; been raised, fed, His ministry was ready, a Word that would redeem the whole world, "It’s over!"

Darin kann kein Fehler sein. All diese Dinge waren richtig.

Seht, wenn es nicht dieser Umstand gewesen wäre, dann wäre Johannes genauso gewesen wie wir alle. Aber er sagte: „Ich weiß, wer Du bist, Herr.“

„Nun“, antwortete Er, „einen Moment! Ich bin das Wort. ‚Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort Gottes.‘ Eva verließ ein Wort, doch du musst jedes Wort halten. Ich bin das Opfer und Ich muss vor der Darbringung gewaschen werden. Aber was du gesagt hast, Johannes, ist wahr!“

Johannes war ein Prophet. Und er wusste, dass sich das Wort erfüllen musste, so ließ er es geschehen und taufte Ihn. Als Er aus dem Wasser emporgehoben wurde, kam vom Himmel die Botschaft auf den Flügeln einer Taube: „Dies ist Mein geliebter Sohn!“ Er sandte die Erlösungsbotschaft der Gnade auf den Flügeln einer Taube, die aus dem Himmel heruntergeflogen kam. „Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen.“ Dann war das Opfer bereit. Er war aufgewachsen, ernährt worden und Sein Dienst war jetzt bereit. Ein Wort, dass die ganze Welt erlösen würde: „Es ist vollbracht.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

The dove is used in the Bible as a symbol of peace, and also it’s used by nations as a symbol of peace. We have nations... Our nation is represented by an eagle. And there’s other birds of other nations, Rome has an eagle, Germany has an eagle; many of them, great birds of the sky. But in all of them, the dove symbolizes peace in all nations. It’s a universal thing.

Just like Brother Green said one night, Brother Pearry Green said, "The symbol of surrender is ‘raise your hands.’ Any nation, raise up your hands, it’s surrender." He said, "When you sing, raise up your hands, you surrender it all."

And the dove is the symbol of peace in every nation. Why is it done? Because of its gentleness, and because of its innocence. That’s the reason it symbols peace.

Die Taube wird in der Bibel als Symbol des Friedens verwendet und für die Nationen ist sie auch das Symbol des Friedens. Unsere Nation wird durch einen Adler repräsentiert. Andere Nationen haben andere Vögel. Rom hat einen Adler, Deutschland hat einen Adler; viele von ihnen haben diese großen Vögel des Himmels. Doch für alle Nationen symbolisiert die Taube den Frieden. Es ist ein universelles Zeichen.

Es ist so, wie Bruder Pearry Green an einem Abend sagte: „Wenn wir unsere Hände erheben, ist das ein Symbol, dass wir uns ergeben.“ In jeder Nation hebt man die Hände hoch, wenn man sich ergibt. Er sagte: „Wenn ihr singt, erhebt eure Hände und übergebt alles.“

Die Taube ist in jeder Nation das Symbol des Friedens. Weshalb ist sie es? Wegen ihrer Sanftmut und ihrer Unschuld. Aus diesem Grund ist sie das Symbol für den Frieden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Another thing about the dove, it is a home-loving bird. It loves to stay home.

And another thing it is, it’s always loyal to its mate. The dove, male or female, never leave one another. That female finds her mate in mating season. See, that’s complimentary to God’s great creation. That’s the reason He made Eve a by-product. See? If she’d been made like other females, when the time come for her mating time, she’d found her mate; but she could any time. See? And that’s the way, that’s what it is. I just... We don’t want to go into that, because I’ve got it on Marriage And Divorce, and so forth. And how it... But yet she’s honorable and brought that virtue, and you know how I preached on it the other night. All right, notice, she’s got a great responsibility.

But the dove is always loyal to his mate. Always! Never leaves her.

Es ist noch etwas Besonderes an der Taube: Sie ist ein Vogel, der sein Zuhause liebt. Sie liebt es zu Hause zu bleiben.

Eine andere Eigenschaft ist, dass sie einander immer treu sind. Die männliche und weibliche Taube verlassen sich nicht. Das Weibchen findet ihr Männchen in der Paarungszeit. Seht, das ist ein Kompliment an die große Schöpfung Gottes. Deshalb schuf Er Eva als Nebenprodukt. Seht ihr? Wäre sie wie alle anderen weiblichen Wesen geschaffen worden, dann hätte sie ebenfalls zur Paarungszeit ihren Partner gefunden. Doch bei ihr ist es immer möglich. Seht ihr? So ist es. Darauf wollen wir nicht näher eingehen, denn ich habe es bereits in „Heirat und Scheidung“ durchgenommen. Dennoch ist sie ehrenhaft und hat eine Tugend. Ihr wisst ja, wie ich an einem Abend darüber gepredigt habe. Beachtet, sie trägt eine große Verantwortung.

Aber die Taube ist ihrem Partner immer treu. Immer! Sie verlassen sich nie.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And may I stop here just for a minute, to say this: a true Bride, female dove, is loyal to her Mate, too. It won’t inject any dogmas, any denominational doctrines, anything of the world. It’ll stay loyal to its Mate, the Word; always loyal.

And by this home-loving conduct, by the conduct of its home-loving, it has been successfully used for a carrier pigeon. Because it loves home, you turn it loose anywhere, it’ll always go back home. It’ll go back home.

We’d like to stress on that a little while, and you Christians would understand what I mean. It always finds its way back home, so therefore it’s been used for carrier pigeon. It’s used in time of war, used to be; they still use them, carrier pigeons to carry a message. So you see then, that makes the dove, both by God and man, a messenger; a dove is a messenger. It was a messenger to Noah, to tell Noah that "there’s peace again." It was used by God to vindicate that this was His Son, "the Sacrifice to bring peace upon the earth and goodwill to men." It was used as a messenger.

Und vielleicht stoppe ich hier um etwas zu sagen. Eine wahre Braut, eine weibliche Taube, ist ihrem Partner genauso treu. Sie wird sich kein Dogma, keine Denominationslehren und nichts Weltliches einspritzen. Sie wird treu zu ihrem Kameraden stehen, dem Wort! Immer treu!

Aufgrund der Liebe zu ihrem Heim wird sie erfolgreich als Brieftaube eingesetzt. Weil sie ihr Zuhause so liebt, kann man sie irgendwo freilassen und sie kehrt immer wieder nach Hause zurück. Sie wird nach Hause fliegen.

Wir wollen das ein wenig hervorheben und dann werdet ihr Christen verstehen, was ich meine. Sie findet immer ihren Weg zurück nach Hause, deshalb wird sie als Brieftaube eingesetzt. In Kriegszeiten wurde sie als Überbringer einer Nachricht verwendet und auch heute geschieht das noch. So seht ihr, dass die Taube sowohl von Gott als auch von den Menschen als Botschafter gebraucht wird. Eine Taube ist ein Botschafter. Für Noah war sie ein Botschafter, sie sagte ihm, dass wieder Frieden ist. Später wurde sie von Gott gebraucht, um zu bestätigen, dass dies Sein Sohn war, das Opfer, das Frieden auf die Erde und den Menschen einen Wohlgefallen bringen sollte. Sie wurde als Botschafter eingesetzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Right here I have a little story in my mind, I read one time out of a book. Now, I don’t want to say this is sure, it may be in The Decline of the First World War. I’m not positive of that now; if you miss seeing it, then I’m wrong. I either read it in a book... it’s been many years ago. But it was certainly a—a... really a—a dramatic thing that happened.

The American soldiers was pinned down by German machine-gun fire, and they were in kind of a pit. You soldiers, I guess, understand how they were on a reconnaissance somewhere. And they was pinned down, and they had just a little bit of ammunition left. And the Germans was moving in great units, moving in everywhere. And they knowed that unless they’d get some reinforcement, some help, that they would soon all die; (they had to) the Germans coming right down off the mountain, looking right down their neck, going right into them like that.

Hier kommt mir eine kleine Geschichte in den Sinn, die ich einmal in einem Buch las. Ich bin mir nicht sicher, in welchem Buch sie steht, vielleicht in „The Decline of the First World War“. Ich weiß es nicht genau, wenn ihr sie darin nicht findet, habe ich mich geirrt. Ich habe es vor vielen Jahren in irgendeinem Buch gelesen. Es war wirklich dramatisch, was da geschah.

Amerikanische Soldaten waren von deutschem Maschinengewehrfeuer eingeschlossen. Sie befanden sich in einem Kessel. Ihr Soldaten wisst vermutlich, dass es ein Spähtrupp war. Sie waren eingeschlossen und hatten nur noch wenig Munition. Die Deutschen drangen mit starken Einheiten überallhin vorwärts. Sie wussten, dass sie bald alle sterben würden, wenn sie keine Verstärkung und keine Hilfe bekommen würden, denn die Deutschen kamen den Berg herunter und waren schon in Sichtweite. Sie kamen direkt auf sie zu.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And one of them happened to remember that he had a little mascot, a little pigeon. So he knew that this pigeon, if it could get out of there, would carry the message to the main headquarters to where they’d been stationed. And so they set down and wrote on a note, "We are pinned down in a certain position at a certain area. We’re out of ammunition, in a few hours we’ll have to surrender or either we’ll be massacred." And they pinned this, or tied it on the—the foot of this little dove and turned him loose.

Now, he’s a home-loving bird, so he... what does he do? He takes back home for his... meet, find his mate. She was worried about him, he’d have to come back home.

Da fiel einem von ihnen ein, dass er ja ein Maskottchen bei sich hatte, eine Taube. Er wusste, dass diese Taube, wenn sie von dort herauskommt, eine Botschaft ins Hauptquartier des Regiments bringen würde. Also setzten sie sich hin und schrieben eine Notiz: „Wir sind in der und der Stellung, dort und dort eingekesselt. Wir haben keine Munition mehr. In ein paar Stunden müssen wir uns ergeben oder werden getötet.“ Sie befestigten den Zettel am Fuß der kleinen Taube und ließen sie fliegen.

Sie ist ein Vogel, der sein Heim liebt. Was tat sie also? Sie flog nach Hause zurück, um zu ihrem Partner zu kommen. Sie machte sich Sorgen um ihn, deshalb wollte sie unbedingt nach Hause.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And as he went up, the Germans seen what had happened. So the thing they done, they started shooting at the dove. And one of them hit him with a .30 caliber machine gun, or bullet, it broke his leg. Another one tore a big hunk out of his back. His chest was bruised all the way across. One of his wings was crippled, the end shot off of it, and he flew sideways. But he kept climbing, and finally he made it. Crippled, wounded, broken, bruised, but he fell in the camp with the message. That was a great dove.

But, oh, brother, Isaiah 53 tells us of One, came down from Home and all that was good.

And he was wounded for our transgressions, he was bruised for our iniquity: the chastisement of our peace was upon him; and with his stripes we were healed.

Als sie aufstieg, erkannten die Deutschen, was vor sich ging. Sie fingen an auf die Taube zu schießen. Einer traf sie mit einer Maschinengewehrkugel, Kaliber '30, was ihr das Bein brach. Eine andere Kugel riss ein Stück aus dem Rücken. Auch an der Brust wurde sie verwundet. Der eine Flügel war verkrüppelt, da die Spitze abgeschossen wurde, deshalb flog sie zur Seite geneigt. Doch sie gewann an Höhe und schaffte es schließlich. Verkrüppelt, verwundet, voller Schrammen und blutend fiel sie mit der Botschaft im Lager nieder. Das war eine großartige Taube.

Aber, oh mein Bruder, Jesaja 53 [Vers 5] berichtet uns von Einem, der von Seinem Heim und allem, was gut war, herunter gekommen ist:

„Doch Er war durchbohrt um unserer Vergehen willen, zerschlagen um unserer Sünden willen. Die Strafe lag auf Ihm zu unserm Frieden, und durch Seine Striemen ist uns Heilung geworden.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Sickness, superstition, and devils had us pinned down, there was no way out, the church had gone wrong, they had went off on denominational things (and the Pharisees, Sadducees, and washing of pots and pans), and the Word of God become of no effect. But this little Dove came down, and there’s only one thing could take place: there had to be a redeemer.

But being wounded, broken, beaten, torn, but He knowed His way back Home. So from Calvary’s cross where they bruised Him, mashed Him, tore Him, like a bunch of wolves upon Him, He made His flight from Calvary and He landed in Heaven’s doors, saying, "It’s finished! It’s finished! They are free! Sickness can be healed now! Sinners can be saved! The captive can be set free!"

Though He was bruised and wounded, that great battle there when even everything against Him... Even the poet cried out:

Mid rendering rocks and darkening skies,

My Saviour bowed His head and died;

But the opening veil revealed the way

To Heaven’s joy and endless day.

Krankheit, Aberglaube und Teufel hatten uns eingeschlossen. Es gab keinen Weg hinaus. Die Gemeinde war in die verkehrte Richtung gegangen; sie waren zu denominationellen Dingen übergegangen, wie die Pharisäer und Sadduzäer, denen es um die Reinigung von Töpfen und Pfannen ging, und das Wort Gottes hatte keine Wirkung mehr.

Aber diese Taube kam herab und es gab nur eines, was dann geschehen konnte: Es musste einen Erlöser geben.

Er wurde verwundet, zerschlagen, gemartert, und doch kannte Er Seinen Weg zurück nach Hause. Vom Kreuz auf Golgatha, wo man Ihn verwundete, marterte, zerschlug und sich wie eine Herde Wölfe auf Ihn stürzte, machte Er einen Flug und landete an den Toren des Himmels und rief aus: „Es ist vollbracht! Es ist vollbracht! Sie sind frei! Die Krankheit kann jetzt geheilt werden! Sünder können gerettet werden! Die Gefangenen können frei gemacht werden!“

Obwohl Er in diesem großen Kampf so verwundet und zerschlagen wurde, indem sich Ihm alles entgegen stellte… Sogar der Dichter rief aus:

Die Felsen zersprangen und der Himmel wurde dunkel

Mein Heiland neigte Sein Haupt und starb

Doch der offene Vorhang, offenbarte den Weg

Zur himmlischen Freude und dem endlosen Tag

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I’ve been a neurotic all my life. As a little boy there was something struck me, that scare me, about every seven years it would happen to me. Brother Jack remembers when I first started, come off the field for a year; something just happened.

I remember the day that Juanita Hemphill... I think her name’s Juanita Kelly now, she married Brother Kelly after the death of her husband. Anna Jeanne, I’ve got their pictures and things, they were such... And her... And them two girls and Sister Moore had a—a little trio. They sang that song that I never forget: Looking Beyond The Sunset. Brother Jack, you remember, I guess, coming up from Florida. What fine little girls.

Mein ganzes Leben lang war ich nervös. Schon als kleiner Junge traf mich etwas, das mir Angst machte. Ungefähr alle sieben Jahre kommt es wieder zu mir. Bruder Jack weiß es noch, als ich damals anfing und mich dann ein Jahr lang zurückziehen musste, weil etwas geschehen war.

Ich erinnere mich noch an den Tag als Juanita Hemphill sang. Ich glaube, sie heißt jetzt Juanita Kelly. Nach dem Tod ihres Mannes hat sie Bruder Kelly geheiratet. Auch Anna Jeanne war dabei. Ich habe ihre Photos. Zusammen mit Schwester Moore bildeten sie ein Trio. Sie sangen ein Lied, das ich nie vergessen werde: „Looking Beyond the Sunset“ [Über den Sonnenuntergang hinaus schauen]. Bruder Jack, du erinnerst dich vermutlich daran. Ich kam gerade aus Florida. Was für feine Mädchen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And I remember that morning a little Pentecostal group from up here in northern part of the country, in Michigan somewhere, those girls stood out there when Brother Hooper... I seen him here the other night, I... he may not be here now, Brother Ed Hooper. Are you here, Brother Ed? I don’t think he... He set here the other night. None... Many of you know him. He and I, and Brother Hooley, we was leaving. And those girls standing there on the corner singing that, gave us, each one, a yellow rose that they took out of their hair. (That’s where that maniac had been healed down there, great things had took place.)

Coming up the road just as happy as I could be, all of a sudden it struck me; a year later ’fore I entered the field again, just killed me.

Ich weiß noch, dass diese Mädchen, eine kleine Gruppe von Pfingstlern aus dem Norden, aus der Gegend von Michigan, an jenem Morgen dort standen als Bruder Hooper… An einem Abend habe ich ihn hier gesehen. Wahrscheinlich ist Bruder Ed Hooper jetzt nicht hier. Bist du hier, Bruder Ed? Ich denke nicht. An einem der Abende war er hier. Viele von euch kennen ihn. Als er, ich und Bruder Hooley abreisten, standen diese Mädchen dort an der Ecke und sangen dieses Lied und gaben einem jeden von uns eine gelbe Rose, die sie aus ihren Haaren nahmen. Es war dort, wo der Geistesgestörte geheilt wurde und große Dinge geschehen sind.

Ich kam die Straße entlang und war so froh, wie man nur sein kann, als es ganz plötzlich über mich kam. Erst ein ganzes Jahr später konnte ich wieder auf das Missionsfeld gehen. Es hätte mich fast getötet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Since a little boy, I always said I didn’t know what a vision was. A little boy, I always said, "If I—if I’d only fall in one of those trance, and see that, I’d get well." That time... I always wanted to go to Mayos’ to find out what was wrong. The doctors there...

My stomach gets sour; and oh, my! Brother Jack’s helped me around the house. I walk right around the house; and just a hot greasy water like, flying out of my mouth. And walk to the pulpit, and pray for people that was twice that bad, and be healed. I’ve had them lay my hands on a man with a cancer on his face, and the cancer left his face, standing there; and I was so sick I couldn’t stand up.

Als ein kleiner Junge habe ich immer gesagt, dass ich nicht wusste, was eine Vision war. Als Junge sagte ich immer: „Wenn ich doch nur in eine solche Trance fallen und dies sehen könnte, dann würde es mit mir gut werden.“ Ich wollte immer in die Mayo-Klinik gehen, um herauszufinden, was nicht in Ordnung ist.

Mein Magen wird sauer, oh, my. Bruder Jack hat mir zu Hause sehr geholfen. Ich ging um mein Haus herum und plötzlich kam eine heiße, schmierige Flüssigkeit aus meinem Mund. Und ich ging zum Pult und betete für Kranke, die doppelt so schlimm dran waren und sie wurden geheilt. Ich legte meine Hände auf einen Mann, der Krebs in seinem Gesicht hatte und der Krebs verschwand von seinem Gesicht, während er dort stand. Ich selber aber war so krank, dass ich nicht aufstehen konnte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And you don’t know what I’ve suffered; just mental oppression. Every seven years it’s come, all my life. That’s where I’m at now, seven eights.

So I was—I was so distressed; I cried, I begged, I pleaded.

And I remember when I finally thought I had enough money to go to Mayos’ for an examination; they said, "They’ll find what your trouble is." Wife and I, and Becky back there... Sarah was a little, bitty fellow. I just entered my healing ministry. And we took off to Mayos’.

I went through the clinic. And the night before I’d find... had my finals the next morning, I just woke up and was setting there on the bed looking around. And I looked out in front of me, and there was a little boy, looked just like me, about seven years old; and looked at it, and it was me. And he was standing by an old snag tree. And on that tree...

Ihr wisst nicht, wie ich gelitten habe, was für eine seelische Belastung das war. Es kommt alle sieben Jahre wieder, mein ganzes Leben lang. Das ist, wo ich jetzt bin, sieben mal acht.

Ich war so verzweifelt, ich weinte, bettelte und bat.

Und ich erinnere mich, als ich schließlich dachte, ich hätte endlich genügend Geld zusammen, um in die Mayo-Klinik zu gehen und mich untersuchen zu lassen… Man sagte mir: „Dort wird man herausfinden, was du hast.“ Meine Frau und ich machten uns mit Becky und Sara, die noch klein war, auf den Weg zur Mayo-Klinik. Ich hatte gerade mit meinem Heilungsdienst begonnen, aber wir nahmen uns frei, um ins Krankenhaus zu gehen.

Man nahm viele Untersuchungen an mir vor. In der Nacht, bevor ich am nächsten Morgen die Abschlussuntersuchungen haben sollte, erwachte ich, setzte mich im Bett auf und schaute umher. Da sah ich vor mir einen kleinen Jungen, der so aussah wie ich mit ungefähr sieben Jahren. Ich sah ihn an, und das war ich! Er stand neben einem alten Baumstumpf. Und auf dem Baum…

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Any of you squirrel hunters know you can rub a stick up and down on a tree like that, and it’ll scare a squirrel and run him out if he’s in the hollow.

And I was seeing there where that squirrel had been, and I thought, "What kind of squirrel is that?" and I rubbed it. And when I did, I looked over and it was me then about thirty-eight years old, the little boy was gone. So I rubbed that limb, and out of the hollow log, pole, come a little squirrel about that long, dark, almost black, and looked like little currents flying from him; little bitty beady eyes, the wickedest looking thing that I ever seen, looked like a weasel more than a squirrel.

Jeder von euch Eichhörnchenjägern weiß, dass ihr mit einem Stock an solch einem verdorrten Stumpf reiben könnt und dass dann das Eichhörnchen Angst bekommt und herauskommt, wenn es im Innern des Stumpfes ist.

Ich sah, dass darin ein Eichhörnchen war und dachte: „Welch eine Art von Eichhörnchen ist das?“ Ich rieb daran. Als ich das tat, schaute ich hin und sah mich dort im Alter von 38 Jahren. Der kleine Junge war verschwunden. Ich rieb an dem Baumstamm und aus dem hohlen Stamm kam ein kleines Eichhörnchen heraus, ungefähr so lang. Es war dunkel, fast schwarz. Es schien, als würden Ströme von ihm ausgehen und es hatte kleine, runde, glänzende Augen. Das böseste Aussehen, das ich je gesehen hatte. Es sah mehr wie ein Wiesel aus, als ein Eichhörnchen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And he looked right at me. And I opened my mouth to say, "Well..." And when I did, he... Before you could’ve batted your eye, he flew right into my mouth, went down into my stomach, and just tearing me to pieces. And as I come out of the vision, with my hands up, looking, I went screaming, "O God, have mercy! It’s killing me!"

I heard a Voice way down in the room, say, "Remember, it’s only six inches long."

How many’s heard that story? I’ve told you that many times, the people around the tabernacle.

Well, on and on it went, suffering just the same.

Mayo Brothers, the next day, examined me. Said, "Your father was an Irishman, he drank. Your mother being a half Indian, that makes you almost a half-breed. So you’ll be... you’re—you’re—you’re just such a nervous wreck until you’ll never be out of it." Said, "Otherwise, you’re healthy. But that, that’s something in the soul that man cannot control." Said, "You will..." Said, "When a man dies, can’t hold a autopsy, ’cause his soul’s gone." He said, "Well, you’ll never get over it."

Es schaute mich direkt an. Ich öffnete meinen Mund, um etwas zu sagen. „Nun…“ Als ich das tat, sprang es, noch ehe ich blinzeln konnte, in meinen Mund und ging in den Magen hinunter. Es riss mich fast in Stücke. Als ich aus der Vision herauskam, hatte ich meine Hände erhoben und schrie: „Oh Gott, habe Erbarmen! Es bringt mich um!“

Da hörte ich aus dem Raum eine Stimme sagen: „Denke daran: Es ist nur sechs Zoll lang.“

Wie viele haben diese Geschichte gehört? Ich habe es viele Male den Leuten meines Tabernakels erzählt.

Nun, es ging weiter und weiter, und ich litt immer wieder so.

Am nächsten Tag untersuchten mich die Mayo-Brüder. Sie sagten: „Dein Vater war Irländer, er hat getrunken. Deine Mutter war Halbindianerin. Du bist also beinahe auch ein Halbblut. Du bist ein nervöses Wrack und du wirst es nie loswerden. Sonst bist du gesund. Dies ist etwas in der Seele, was der Mensch nicht kontrollieren kann.“ Sie meinten: „Wenn so ein Mensch stirbt, braucht man keine Autopsie machen, weil seine Seele ihn verlassen hat.“ Es hieß: „Du wirst nie darüber hinwegkommen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And that guy said, my old doctor, said, "My father had it, he died at about eighty-five, ninety years old," somewhere along there, he said. And said, "A month or two before he died, I examined him; had it all of his life, he’d get them" said, "spells."

"Some people," said, "they get it, they’re high tempered"; said, "that’s the kind that’ll kill you." He said, "The other kind, like women in menopause, they cry. You got the kind that’s kind of a weary feeling." Said, "The old-timers used to call it ‘had the blues,’ it wouldn’t leave them." Said, "When that hits you, your stomach sours; you’re just upset."

I said, "But, sir, I don’t do nothing." I said, "I’m happy."

Said, "That’s right. That’s just out of the human grab bag." Said, "You’ll always have it." Oh, what a discouraging thing!

But the words, to think it, "Remember, it’s only six inches long," that’s hung with me, as my dear wife back there can tell you. Year after year, I’ve thought of that.

Mein alter Arzt sagte mir: „Mein Vater hatte es auch, er starb mit fünfundachtzig oder neunzig Jahren“, ungefähr in diesem Alter. Er erzählte: „Ein oder zwei Monate vor seinem Tod untersuchte ich ihn noch. Sein ganzes Leben lang bekam er es von Zeit zu Zeit immer wieder.“

Er sagte: „Manche Menschen, die sich sehr schnell aufregen, haben es. Diese Art ist für einen tödlich. Die andere Art ist wie bei manchen Frauen in den Wechseljahren: sie weinen. Man bekommt eine Art von unangenehmen Gefühlen. Früher nannten sie es ‚melancholisch sein‘. Es würde sie nicht verlassen.“ Er sagte: „Wenn es dich trifft, produziert dein Magen zu viel Säure. Man ist einfach aus der Fassung.“

Ich erwiderte: „Aber mein Herr, ich mache doch gar nichts. Ich bin glücklich.“

Er antwortete: „Das ist richtig. Der Mensch kann es überhaupt nicht beeinflussen. Du wirst es immer haben.“ Oh, was für eine entmutigende Aussicht!

Doch die Worte: „Denke daran, es ist nur sechs Zoll lang!“ hingen an mir. Das kann euch auch meine liebe Frau, die dort sitzt, bestätigen. Jahr für Jahr habe ich daran gedacht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And then, going overseas this last time, I was... before. Well, I was back home, and I was on a squirrel-hunting trip. I jumped out of the car with Brother Banks Wood, who’s listening in tonight, and I started to run up the hill, and looked like my heart would jump out of me.

And I asked Dr. Sam Adair, I said, "What does that?"

He said, "Next time you have it, get a cardiogram."

Said, "All right."

So it happened again in the—the next year, and went and took the cardiogram. He said, "Nothing wrong with your heart," said, "you’re just nervous." Started coming on then.

Bevor ich das letzte Mal nach Übersee reiste, war ich wieder einmal zu Hause und ging auf Eichhörnchenjagd. Bruder Banks Wood, der heute Abend zuhört, und ich sprang aus dem Auto und fingen an den Berg hinauf zu laufen und es sah so aus, als wollte mein Herz aus mir herausspringen.

Ich fragte Dr. Sam Adair: „Wodurch kommt das?“

Er sagte: „Wenn du es das nächste Mal hast, dann lass ein EKG machen.“

Ich antwortete: „In Ordnung.“

Im Jahr darauf hatte ich es wieder und ließ ein EKG machen. Er sagte mir dann: „Mit deinem Herzen ist alles in Ordnung. Es ist nur deine Nervosität.“ Damals begann es schlimmer zu werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Well, another doctor said to me, a good friend of mine, said, "That’s your heart, boy," said "you better be careful." That’s the year I called Brother Moore and he got somebody to preach in my stead, when I went on that ram hunt with Brother Fred. I’d go up over mountains just like I did when I was sixteen years old, mile after mile, running; never bothered me a bit. See?

I come back and told Sam. He said, "Well, there’s something wrong, you better be careful."

Then I saw a vision of an old doctor standing with those... old-fashioned doctor with stethoscopes over his arm. He said... He was standing in front of me one day, he said, "Don’t let them tell you ‘that’s your heart,’ that’s your stomach."

So, I—I thought, "Well, I’ll just take that word, ’cause it was a vision. Come on."

Ein anderer Arzt, mit dem ich befreundet bin, sagte: „Das ist dein Herz, Junge. Sei lieber vorsichtig.“ Das war in dem Jahr, als ich Bruder Moore anrief, damit er jemand anders bittet, an meiner Stelle zu predigen, als ich mit Bruder Fred zusammen auf Bockjagd ging. Ich konnte meilenweit in den Bergen herumlaufen, wie ich es mit sechzehn Jahren getan habe. Ich hatte überhaupt keine Beschwerden. Seht ihr?

Als ich zurückkam, erzählte ich es Sam. Er sagte: „Trotzdem stimmt etwas nicht. Sei lieber vorsichtig.“

Dann sah ich in einer Vision einen altertümlichen Arzt mit einem Stethoskop in seiner Hand. Er stand an einem Tag vor mir und sagte: „Lass dir nicht einreden, dass es dein Herz ist, denn es ist dein Magen.“

Ich dachte: „Nun, dieses Wort werde ich nehmen, denn es war eine Vision. Ja.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I started to Africa; get some shots. I had to take a bunch of shots before going to Africa, that’s the law. So, when I was getting these shots, he said, "Why, I can’t find one thing wrong with you." Said, "Your hemoglobin, your blood’s ninety-six, it’s ninety-six." Said, "If you was sixteen years old, it wouldn’t be any—it wouldn’t be any better." And said, "Hard enough to beat you a hundred years. Lungs, everything," said, "you’re all right; no sugar, nothing."

I said, "Thank you." So I got a physical test, and—and to take my—my health certificate to the board.

So, he said, "You know anything about it?"

I said, "Nothing but persistent souring in the stomach all the time."

He said, "Well, I’ll tell you." He said...

I said, "Oh, I’ve been examined. I’ve been to Mayo Brothers, and everywhere."

Ehe ich nach Afrika ging, musste ich mich impfen lassen. Ich musste einige Impfungen haben, denn es ist gesetzlich vorgeschrieben. Als ich diese Impfungen bekam, sagte er: „Ich kann nichts finden, was bei dir nicht in Ordnung wäre. Dein Blutbild ist, als wärst du sechzehn. Es könnte nicht besser sein. Dein Herz ist kräftig genug, um dich hundert Jahre alt werden zu lassen. Die Lunge und alles andere sind in Ordnung. Du hast weder Zucker noch sonst etwas.“

Ich sagte: „Herzlichen Dank.“ So hatte ich den körperlichen Test bestanden und brachte meine Bescheinigung zur Behörde.

Man fragte mich: „Wissen Sie, ob ihnen etwas fehlt?“

Ich erwiderte: „Nichts außer einer ständigen Übersäuerung meines Magens.“

Er meinte: „Ich werde Ihnen erklären, was es ist.“

Ich sagte: „Oh, man hat mich untersucht. Ich war bei den Mayo-Brüdern und überall.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

He said, "But wait a minute." He said, "Sometimes a ulcer is so little till that barium meal won’t show it; and sometimes it’s too big to show it, because an x-ray is only a shadow. And a little bitty ulcer, you can’t see it, it won’t enough stick. Whole lot of little bitty ulcers could do that." He said, "I know an old doctor up here that’s found an instrument, they got it now; they can put you to sleep with a little sodium pentothal, put a tube in your throat, and they just actually look down in your stomach and see what’s wrong." Said, "He..." Said, "He’s your type of people, he’s a Christian." Said, "Why don’t you go see him."

Er sprach: „Aber warten Sie doch mal: Manchmal ist ein Geschwür so klein, dass es der Bariumbrei nicht sichtbar macht, und manchmal ist es so groß, dass man es auch nicht erkennen kann, weil der X Strahl nur ein Schatten wirft. Ein ganz kleines Magengeschwür würde man nicht sehen, denn es sticht nicht genügend ab. Aber es könnten viele solcher kleinen Geschwüre sein.“ Er sagte: „Ich kenne einen alten Arzt, der kürzlich ein Instrument entwickelt hat und die Ärzte im Krankenhaus haben es jetzt bekommen. Sie können dich mit etwas Natriumpentothal in den Schlaf legen und man führt dann einen Schlauch durch die Speiseröhre in den Magen ein. Man kann dann tatsächlich in den Magen schauen und sehen, was damit nicht in Ordnung ist.“ Er sagte noch: „Er ist von der gleichen Art wie sie, er ist Christ. Weshalb gehen Sie nicht zu ihm hin?“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I took his name: Dr. Van Ravensworth. So, when I come back, I went up to see the old doctor. Oh, he’s a fine old man from Dutch East Indies, out of a big line of missionaries. And he had heard of me and read my book, and oh, he just shook my hand, he said, "Brother Branham, I’d be glad to do that for you." He said, "Tell you what to do; next week you run over at the hospital over here," and said, "and call me up before you go." And said, "I have to give you a little shot of pentothal." And said, "Then when I do," said, "it puts you to sleep for five minutes."

My little girl had just took it to have a tooth pulled, and Brother Norman’s little girl. "A five minute sleep," I thought, "that won’t bother me." So, I thought I’d be satisfied then, to look at it.

Ich schrieb mir seinen Namen auf: Dr. Van Ravensworth. Als ich zurückkam, begab ich mich zu dem alten Arzt. Er ist ein feiner alter Mann und stammt von einer indonesischen Insel, einer holländischen Kolonie und seine Vorfahren waren eine Reihe großer Missionare. Er hatte schon von mir gehört und mein Buch gelesen. Er drückte mir die Hand und sagte: „Bruder Branham, ich freue mich, das für dich tun zu können. Ich sage dir, was du tun sollst: In der nächsten Woche gehst du ins Krankenhaus, rufst mich aber vorher an. Ich muss dir eine leichte Betäubung geben, danach wirst du fünf Minuten schlafen.“

Meine kleine Tochter hatte gerade eine bekommen, weil ihr ein Zahn gezogen werden musste und auch die Tochter von Br. Norman. „Ein Fünf-Minuten-Schlaf“ dachte ich, „wird mir nicht schaden.“ Ich dachte, es würde mich beruhigen, wenn sie mal nachsehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And then the next morning, I raised up in the bed and looked around, I looked over in the twin bed; my wife over there, she hadn’t woke up yet. And I was looking out the window towards the great Catalina Mountains there where I live, and I looked up there where the Angel of the Lord put that Sword in my hand, where the seven Angels that you see in the picture appeared, great things taken place.

And I looked, and as I looked, there I was standing by that tree again, right where that squirrel was. I looked up there, I thought, "That’s that squirrel’s den." And I thought, "Wonder if he’s still up there?" in the vision. I raked the side of the tree, out he come. And before I could even bat my eye... He was the oddest looking squirrel I ever seen; now, you’ll have to know my ministry to know these symbols and things. He jumped at me but he missed me; he missed my mouth, hit on my chest and fell off.

And as soon as he did, I heard Something said, "Go to the Catalina Mountains."

Am nächsten Morgen erhob ich mich im Bett, sah mich um und schaute zur anderen Seite des Doppelbettes: Meine Frau war noch nicht aufgewacht. Ich schaute aus dem Fenster auf die großen „Catalina“ Berge, von dort, wo ich lebe. Ich schaute dorthinauf, wo mir der Engel des Herrn das Schwert in die Hand gelegt hatte, wo auch die sieben Engel erschienen sind, die ihr hier auf dem Bild seht. Große Dinge haben stattgefunden.

Und ich schaute. Und als ich so schaute, stand ich wieder an dem alten Bau, wo das Eichhörnchen gewesen war. Ich sah genauer hin und dachte: „Das ist doch die Eichhörnchenhöhle.“ Ich dachte in der Vision: „Ob es wohl immer noch da ist?“ Als ich an dem Baumstamm rieb, kam es hervor und schneller, als ich mit meinen Augen blinzeln konnte... Es war das seltsamste Eichhörnchen, das ich je gesehen habe. Nun, ihr müsst meinen Dienst kennen, um diese Symbole und Dinge zu verstehen. Es sprang mich an, verfehlte meinen Mund und traf meine Brust und fiel herunter.

Als das geschehen war, hörte ich jemanden sagen: „Gehe in die ‚Catalina‘ Berge.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

So I turned around, I said, "Meda, are you awake, Honey?" And I woke her up.

She said, "What’s the matter?" About five o’clock in the morning.

I said, "I was looking out here, and I saw that squirrel again, Honey."

"What squirrel?"

I said, "The one I seen up there at Mayos’." I said, "You know what? He missed my mouth this time, he never hit me, he went out on my chest." I said, "Praise be to God! I’ve looked, oh, since a little boy, I have longed to see that happen. If I could ever see that happen, not even... Before I knowed what a vision was, if I could ever see that happen, then I said, ‘I’d be all right. Whatever that told me, that’s what I’d be.’ And for forty years I’ve looked for that, and there it happened."

Before, when I was at Mayos’, the same time I was up there when they give me that message, and I saw the vision...

Ich drehte mich um und fragte: „Meda! Bist du wach, Liebling?“ Ich weckte sie auf.

Sie fragte: „Was ist los?“ Es war ungefähr fünf Uhr morgens.

Ich sagte: „Ich habe hier hinausgeschaut und wieder das Eichhörnchen gesehen, Liebling.“

„Welches Eichhörnchen?“

„Das gleiche, dass ich in der Mayo-Klinik sah. Doch, weißt du was? Diesmal hat es meinen Mund verfehlt. Es hat mich nicht getroffen und prallte an meiner Brust ab.“ Ich sagte: „Preis sei Gott! Seit ich ein Junge war, habe ich mich danach gesehnt, zu sehen, wie dies geschieht. Wenn ich je gesehen hätte, dass das geschieht, nicht einmal… Bevor ich überhaupt wusste, was eine Vision war – wenn ich nur gesehen hätte, wie das geschieht, dann hätte ich gesagt: ‚Es wird alles gut werden. Was immer mir auch gesagt wird, genau das werde ich sein.‘ Vierzig Jahre lang habe ich darauf gewartet und jetzt ist es geschehen.“

Ich sah die Vision kurz bevor ich in die Mayo-Klinik ging, wo man mir dann den Befund mitteilte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

My ol’ mother’s gone on to Glory now, very odd woman. She had about three or four dreams in her life, and they were always true. She’d tell me, and the... She’d start to tell me, I’d tell... I’d say, "Stop right... Mama, I’ll tell you what the rest of it is." See?

Cause always when you give me a dream to interpret, you don’t always tell me just exactly what it is. Then when I see it over again, I see exactly what you dreamed about, then He tells me what it is. See? You don’t have to tell me what the dream is, He shows me the dream Himself. See? And then I see, I say, "Well, you didn’t tell me this and tell me that." See? And so the God that can interpret a dream, can show a dream; He can show one, He can interpret it. And so then...

Meine Mutter ist jetzt schon in der Herrlichkeit. Sie war eine sonderbare Frau. Sie hatte in ihrem Leben etwa drei oder vier Träume, die immer gestimmt haben. Sie erzählte sie mir dann, doch sobald sie zu erzählen begonnen hatte, sagte ich: „Halte an… Mama. Ich werde dir den Rest des Traumes erzählen.“ Seht ihr?

Denn immer, wenn mir jemand einen Traum erzählt, den ich deuten soll, dann sagt er mir nie ganz genau, wie er war. Doch ich sehe ihn dann noch einmal und ich sehe genau, was er geträumt hat. Dann sagt Gott mir, was es bedeutet. Seht ihr? Ihr braucht mir den Traum nicht zu erzählen, Er selbst zeigt ihn mir. Wenn ich ihn dann sehe, sage ich: „Du hast mir dies nicht gesagt und das nicht erzählt.“ Seht ihr? Der Gott, der den Traum deuten kann, kann ihn auch zeigen. Er kann einen Traum zeigen und Er kann ihn deuten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Well, wasn’t there something like that in the Bible, said, "If you can..."? I—I... Just happened to come to me. Daniel, wasn’t it? No, Joseph—Joseph. Well, it’s somewhere in the Bible. I just remembered that, said, "If you can show me... If you can tell me what a..." Oh, it’s King Nebuchadnezzar, that’s right. Said, "If you can... If you can’t..."

The magicians said, "Tell me the dream."

He said, "It’s gone from me." That’s right, that, I remember that; just thought of it then.

Now notice. And Mama, she said, "Billy," when I come back, she said, "come here, son, and set down." She said, "I had a strange dream. I dreamed that I seen you a-laying sick, just about to die, with your stomach as usual." How many diets has she cooked me! And she said, "You were building a house upon a hill." And said, "I seen six white doves come down from heaven, cooing, in a letter ‘S’ and they set upon your chest. And you was looking, and the one in front was trying to tell you something." Said, "They was real glossy, white, doves. And they took their little heads and put against your cheek, and going, ‘coo, coo, coo.’" And said, "I couldn’t understand it." Said, "They just kept going, ‘coo, coo, coo.’"

I said, "Oh, I see it, praise the Lord!" And said, "They formed their letter ‘S’ again and went back up into the skies, going ‘coo, coo, coo, coo,’ going back home."

Well, the little animal that I saw was six inches long. The string of doves that Mom saw was six, six is incomplete. I knew that someday I’d see that seventh one. That was man, suffering; so on and on it went.

Gibt es einen solchen Fall nicht auch in der Bibel? Ich musste gerade daran denken. War es bei Daniel oder bei Josef? In jedem Fall steht es irgendwo in der Bibel. Es ist mir gerade eingefallen, dass dort steht: „Wenn ihr mir den Traum und seine Deutung kundtun könnt...“Oh, es ist der König Nebukadnezar. Das stimmt.

Die Zauberer baten ihn: „Erzähle uns den Traum.“

Er erwiderte: „Ich weiß ihn nicht mehr.“ Das stimmt, ich musste gerade daran denken.

Als ich einmal nach Hause kam, sagte Mama zu mir: „Billy, komm her und setz dich. Ich hatte einen eigenartigen Traum. Ich habe geträumt, dass du krank warst und fast im Sterben lagst. Wie immer war es dein Magenleiden.“ Wie oft sie mir Schonkost gekocht hat! Sie erzählte: „Du bautest auf einem Berg ein Haus. Ich sah, wie sechs weiße Tauben in Form eines ‚S‘ vom Himmel herabkamen. Sie gurrten und setzten sich auf deine Brust. Du schautest sie an und die Vorderste versuchte dir etwas zu sagen. Es waren wirklich glänzend weiße Tauben. Sie lehnten ihre Köpfchen an deine Brust und gurrten. Ich konnte es nicht verstehen. Sie gurrten einfach.“

Ich sagte: „Oh, ich sehe es! Preis sei dem Herrn! Sie formten wieder den Buchstaben ‚S‘, stiegen gurrend zum Himmel auf und kehrten Heim.“

Das kleine Tier, das ich gesehen habe, war sechs Zoll lang. Die Anzahl der Tauben, die Mutter sah, war sechs. Die Zahl sechs ist unvollständig. Ich wusste, dass ich eines Tages die Siebte sehen würde.

Die Zahl 6 betrifft das Menschliche, das Leiden. Es kam immer und immer wieder.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

That morning, I got up after seeing this vision; I obeyed the Lord. I took my little boy, Joseph, to school. He’s listening to me now, in Tucson. I took him to school, and told Meda I didn’t know when I’d be back.

And I took off up into Catalina, up into the—the foothills, and—and went up into the place where the Angel of the Lord put the Sword in my hand. Real early; and started climbing up the mountain.

Well, instead of going up in the peaks this a-way (which there’s a lot snakes, scorpions, you know how Arizona is), I turned to my right; Something said, "Turn to your right." I went way into the peaks; I went around, and I was going around those great huge rocks, many times bigger than this tabernacle, laying up in them tops there where seldom ever a person could get.

Nachdem ich diese Vision an dem Morgen gesehen hatte, stand ich auf. Ich gehorchte dem Herrn. Ich brachte meinen Sohn Joseph zur Schule, der jetzt in Tucson zuhört. Ich brachte ihn also zur Schule und sagte Meda, dass ich nicht wüsste, wann ich zurückkommen würde.

Ich fuhr bis zum Fuß des „Catalina“ Gebirges und stieg von dort bis zu der Stelle hinauf, wo der Engel des Herrn das Schwert in meine Hand gelegt hatte. Es war noch sehr früh und ich stieg den Berg hinauf.

Anstatt den üblichen Weg zum Gipfel einzuschlagen, wo es viele Schlangen und Skorpione gibt (ihr wisst ja, wie es in Arizona ist), bog ich nach rechts ab. Etwas sagte zu mir: „Gehe nach rechts.“ Ich ging den Weg zu den Gipfeln hinauf und um riesigen Felsen herum, die viel größer waren als dieses Gebäude. Sie lagen dort oben herum, wohin nur selten eine Person kommt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And along about eleven o’clock, I was going into a little cove, back where some... a little place turned in like this over a little deer trail. And I had my shirt off, my hat in my hand, because I was just lathering with sweat. And so I turned in there, and as I turned into that little cove, I felt the presence of the Lord. I jerked off my hat and looked around. I thought, "He’s here somewhere. I know He’s here." I thought, "What is it?" I made a few more steps. I said, "Lord, You’re here somewhere."

And I looked laying on the path, and there laid that little squirrel; had jumped at something and missed it, and it hit a bunch of cholla (that’s jumping cactus). It rammed through his head, chest, stomach, and he was dead. That odd-looking little squirrel, he had missed my mouth and hit that cholla. And the Voice of the Lord said, "Your enemy is dead." I stood there, and I trembled. I took my foot and ma-...

Ungefähr um 11 Uhr ging ich in eine kleine Einbuchtung, die in einen Wildpfad übergeht. Ich hatte mir das Hemd ausgezogen und trug den Hut in der Hand, denn ich war ganz nass geschwitzt. Und als ich in diese kleine Einbuchtung hineinging, spürte ich die Gegenwart des Herrn. Ich riss mir den Hut herunter und schaute umher. Ich dachte: „Er ist hier irgendwo. Ich weiß, dass Er hier ist.“ Ich dachte: „Was ist es?“ Ich machte noch einige Schritte und sagte: „Herr, Du bist hier irgendwo.“

Ich blickte auf den Pfad und dort lag das kleine Eichhörnchen. Es wollte wohl auf etwas springen, hatte es aber verfehlt und war in einen Kaktus gesprungen. Sein Kopf, seine Brust und sein Magen waren durchstoßen, es war tot. Dieses sonderbar aussehende Eichhörnchen hatte meinen Mund verfehlt und war in den Kaktus gesprungen. Und die Stimme des Herrn sprach: „Dein Feind ist tot.“ Ich stand dort und zitterte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Usually crows would’ve eat it up. I killed a snake, couple days later than that, it laid on the road about a half hour. There’s always eagles and crows flying through there, and they’ll pick it up right now. I killed a coral snake, that’s the most dangerous snake we got; laying right beside of me, a few days after that. I started to come back to pick it up to show it, the crows had done got it, the ravens passing over.

And that had been laying there ever since I had seen the vision, two days before; I believe it was on Saturday, and I went up there on Monday. So there he was, laying on there dead. I mashed through it with my foot.

Normalerweise hätten es die Krähen schon aufgefressen. Einige Tage später tötete ich eine Schlange. Sie lag nur etwa eine halbe Stunde lang auf dem Weg. Dort oben fliegen immer Adler und Krähen herum. Sie holen es sofort weg. Ich tötete diese „Coral“ Schlange und ließ sie dort liegen. Das ist die Gefährlichste, die wir haben. Auf dem Rückweg wollte ich sie mitnehmen, um sie zu zeigen, aber die Krähen oder Raben hatten sie schon weggeholt.

Das Eichhörnchen lag dort aber schon seitdem ich die Vision gesehen hatte, zwei Tage lang. Ich denke, es war am Samstag und am Montag ging ich dort hinauf. Da lag es also und war tot. Ich zertrat es mit meinem Fuß.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

I went back around, set down again; set there and cried a while, and prayed; looking down over Tucson, miles below me.

Turned back around and come back, it still laid there. When I entered that cove the Spirit of God come on me again.

I went on around, went down the mountain. Went in and told my wife, I said, "Honey, I don’t know how, but I’m going to get over this."

Dr. Ravensworth, when he give me the examination, he said, "It’s totally impossible for you to be well." He give me a shot of pentothal that was to last me for five minutes, and I slept ten hours. So that stuff, even an aspirin just knocks me out. So they... He give me a shot, put that tube down my throat. When I come to, and he told me the next morning, he said, "Reverend, I hate to tell you this, but" said "your stomach walls are even so hard, they’re dried up." I never seen it; he used the name of gastritis, and I went and looked in the dictionary and it said, "something that’s withered away." And said, "You can’t get over it." He said, "You’ll always have it." And I would’ve been a discouraged boy if it hadn’t been for the vision of the Lord.

Ich ging zurück und setzte mich, weinte dort eine Zeitlang und betete. Ich schaute auf Tucson herab, das einige Meilen entfernt unter mir lag.

Dann ging ich wieder an die Stelle und es lag immer noch dort. Als ich in die Einbuchtung zurückkehrte, kam der Geist Gottes wieder auf mich.

Ich ging umher und stieg dann den Berg hinunter. Als ich nach Hause kam, sagte ich zu meiner Frau: „Liebling, ich weiß nicht wie, aber ich werde diese Sache loswerden.“

Als Dr. Ravensworth mich untersuchte, sagte er: „Es ist völlig unmöglich, dass du gesund wirst.“ Er gab mir die Natriumpentothal Spritze, die fünf Minuten lang wirken sollte und ich schlief zehn Stunden. Dieses Zeug. Sogar eine Aspirin Tablette wirft mich einfach um. Er gab mir die Spritze und führte einen Schlauch ein. Nachdem ich am nächsten Morgen zu mir gekommen war, sagte er: „Reverend, ich hasse es, dir dies zu sagen, aber deine Magenwände sind völlig verhärtet, sie sind ausgetrocknet.“ Ich kannte die Bezeichnung vorher nicht, doch er verwendete den Namen „Gastritis“ [Entzündung der Magenschleimhaut]. Ich habe dann im Lexikon nachgeschlagen und darin stand: Etwas, das ausgetrocknet ist. Er sagte: „Das kannst du nicht loswerden. Du wirst es immer behalten.“ Ich müsste ein wirklich entmutigter Junge sein, wenn es nicht die Vision des Herrn gegeben hätte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

And the next day Something said, "Go back to the mountain."

And that day instead of going one way, I was led to go another way. And I was standing there; and looking, setting in the front of me, and there set that seventh little, white dove, looking right at me. I rubbed my eyes, I said, "Surely, it’s a vision; surely, it is." I looked, and I said, "Little dove, where do you come from?" Just as pretty and white, could’ve been a pigeon; whatever it was, away in that wilderness.

God Almighty, Who raised up Jesus Christ from the dead, Whose servant I am, and His Word laying here, open before me, know that I tell the truth and lie not.

There set the dove, setting there looking at me. I walked around, I thought, "Surely, it’s a vision." I turned my head, I looked back, and there he set there; them little, white wings, just as snowy as he could be; his little, yellow feet; and little, yellow beak; setting there looking at me. He was watching right straight westward. I walked around him like that, I wouldn’t touch him for nothing. I walked on up the trail; looked back, and there he still set watching me.

Brother, as a son of Abraham, I consider not what the doctor told me, I’m going to be well, anyhow!

Am nächsten Tag sprach etwas: „Gehe zurück ins Gebirge.“

Anstatt den üblichen Weg hinaufzugehen, wurde ich an dem Tag geleitet einen anderen Weg zu nehmen. Ich stand da und sah plötzlich die siebte weiße Taube vor mir sitzen. Sie schaute mich an. Ich rieb meine Augen und sagte: „Gewiss ist das eine Vision. Mit Sicherheit.“ Ich sah wieder hin und sagte: „Kleine Taube, woher kommst du?“ Sie war so hübsch und weiß, dass sie eine Haustaube hätte sein können. Was auch immer sie war, sie war dort draußen in dieser Wildnis.

Der allmächtige Gott, der Jesus Christus von den Toten auferweckt hat, dessen Diener ich bin und dessen Wort geöffnet vor mir liegt, weiß, dass ich die Wahrheit sage und nicht lüge.

Dort saß die Taube und schaute mich an. Ich ging umher und dachte: „Bestimmt ist das eine Vision.“ Ich drehte meinen Kopf und schaute zurück. Sie saß immer noch dort. Sie hatte schneeweiße Flügel, so weiß, wie sie nur sein konnten, gelbe Füße und einen gelben Schnabel. Sie saß da und schaute mich an. Sie blickte direkt westwärts. Ich ging um sie herum, doch um keinen Preis hätte ich sie berührt. Dann ging ich auf dem Weg weiter hinauf und schaute zurück. Sie saß immer noch dort und beobachtete mich.

Bruder, als Sohn Abrahams schaue ich nicht auf das, was der Arzt mir sagte. Ich werde trotzdem gesund werden!

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

The third day I went back, I was climbing up high. And many of you know the vision about the Indian chief riding that little wall to the west. Something attracted me off to a big rock, about noontime, said, "Lay your hands against that and pray." God in Heaven knows this is true.

I laid my hands against the rock and looked up towards Heaven and started praying. I heard a Voice coming out of the top of the rocks there, said, "What are you leaning against, over your heart?" And I raised back like this, my bare shoulders; naked from my waist up, hot. I looked back. And there was wrote in the quartz, in the stone, "White Eagle"; just exactly what the vision said that the next Message would come forth by.

I was so excited, I run home; got a camera and come back the next day, and took the picture of it. It was still there, wrote in the rock: "White Eagle." (Dove leading eagle.)

Am dritten Tag ging ich zurück. Ich war hoch hinaufgestiegen. Viele von euch wissen von der Vision über den Indianerhäuptling, der westwärts ritt. Durch irgendetwas wurde meine Aufmerksamkeit auf einen großen Felsen gelenkt. Es war um die Mittagszeit. Es hieß: „Lege deine Hände daran und bete.“ Gott im Himmel weiß, dass dies wahr ist.

Ich legte meine Hände an den Felsen, schaute zum Himmel auf und begann zu beten. Da hörte ich eine Stimme, die von der Spitze der Felsen kam: „Woran lehnst du dich, über deinem Herzen?“ Ich erhob mich dann. Meine Schultern und mein ganzer Oberkörper waren nackt. Es war heiß. Ich sah hin und in dem Felsen stand in weiß geschrieben: „Adler“. Genau das war in der Vision gesagt worden, dass dadurch die nächste Botschaft hervorkommen würde.

Ich war so aufgeregt, dass ich nach Hause rannte. Ich nahm eine Kamera und fuhr am nächsten Tag zurück, um ein Foto davon zu machen. Es stand immer noch dort im Felsen in weiß geschrieben: „Adler“. Die Taube führt den Adler.

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra

Somehow, I—I know. I’ll tell you before it happens. The doctor’s a good doc-... good doctor, no doubt; I—I think he’s a fine man. But I—I know I’m going to be over it. It’s done! It’s finished, and I’m going to be well!

And I was thinking as Ernie sang that song a few moments ago, "On The Wings Of A Dove". How is the melody to that? Start it for me, Ernie.

...wings... snow-white dove, (sing it with me)

God sent down His pure, sweet love,

Was a sign from above,

On the wings of a dove.

I understand Ernie made two verses of that. I’m going to make you three verses.

Noah had drifted

On the floods many days,

He searched for land,

In various ways;

Troubles he had some,

But not from above,

For God gave him His sign

On the wings of a dove.

On the wings of a snow-white dove,

God sent down His pure, sweet love,

Was a sign from above,

On the wings of a dove.

Jesus, our Saviour

Came to earth one day;

He was borned in a stable,

In a manger of hay;

Though here rejected,

But not from above,

For God gave us His sign

On the wings of a dove.

On the wings of a snow-white dove,

God sent down His pure, sweet love,

Oh, a sign from above,

On the wings of a dove.

Though I have suffered

In many a way,

I cried for healing

Both night and day;

But faith wasn’t forgotten

By the Father above,

He gave me His sign

On the wings of a dove.

On the wings of a snow-white dove,

God sent down His pure, sweet love,

Oh, a sign from above,

On the wings of a dove.

On the wings of a snow-white dove,

God sent down His pure, sweet love,

A sign from above,

On the wings of a dove.

Irgendwie weiß ich es. Ich sage es euch, bevor es geschieht. Zweifellos ist der Doktor ein guter Arzt. Ich halte ihn für einen feinen Menschen. Doch ich weiß, dass ich es loswerde. Es ist erledigt! Es ist geschehen! Ich werde gesund sein.

Ich dachte daran, als Ernie vor einigen Minuten das Lied „Auf den Flügeln einer Taube“ sang. Wie ging die Melodie noch? Ernie, würdest du es bitte anstimmen?

Auf den Flügeln einer schneeweißen Taube

(singt es mit mir)

Sendet Gott Seine reine, herrliche Liebe

Es war ein Zeichen von oben

Auf den Flügeln einer Taube.

Soweit ich weiß, hat Ernie zwei Verse gesungen. Ich werde euch daraus drei Verse machen:

Noah er trieb

Auf den Fluten viele Tage

Er suchte nach Land

Auf verschiedene Weise

Er hatte einige Schwierigkeiten

Aber nicht von oben

Denn Gott gab ihm Sein Zeichen

Auf den Flügeln einer Taube.

[Chorus:] ...

Jesus unser Erlöser

Kam eines Tages auf die Erde

Er wurde in einem Stall geboren

In einer Krippe von Heu

Doch hier abgelehnt

Aber nicht von oben

Denn Gott gab ihm Sein Zeichen

Auf den Flügeln der Taube.

[Chorus:] ...

So hab ich gelitten

Wirklich in Vielem

Ich schrie um Heilung

Bei Nacht und Tag

Aber der Glaube wurde nicht vergessen

Vom Vater dort oben

Er gab mir Sein Zeichen

Auf den Flügeln der Taube.

[Chorus:] ...

Verantwortlich für diese Übersetzung: BenWar
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: EwaFra