CAB 2 THE PATMOS VISION

Church Age Book
Übersetzung anzeigen von:

GZB 2 - Die Vision auf Patmos

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Audio-notes
Audio-Book-Link (© by Voice Of God Recordings):
https://branham.org/en/messagestream/ENG=CAB%2002%20-%20PATMOS
(Mark link and open in new tab)

REVELATION 1:9-20 - JOHN ON PATMOS

Revelation 1:9,

I, John, who also am your brother and companion in tribulation, and in the kingdom and patience of Jesus Christ, was in the isle that is called Patmos, for the Word of God, and for the testimony of Jesus Christ.

Offenbarung 1,9-20

„Ich, Johannes, euer Bruder und Genösse, der ich mit euch teilhabe an der Drangsal und an der Königsherrschaft und am standharten Ausharren in Jesus - ich war auf die Insel namens Patmos gekommen, um des Wortes Gottes und des Zeugnisses Jesu willen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

This series of visions of the Revelation of the Person of Jesus Christ was given to John while he was banished to the Isle of Patmos. This small island is thirty miles off the coast of Asia Minor in the Aegean Sea. Being rocky and infested with snakes, lizards and scorpions, it had little commercial value, so it was used by the Roman Empire for a penal colony where were housed the more desperate criminals, political prisoners, etc.

Die Serie der Visionen und die Offenbarung der Person Jesu Christi wurde dem Johannes zuteil, als er auf die Insel Patmos verbannt war. Diese kleine Insel im Ägäischen Meer ist zirka 30 Meilen von der Küste Kleinasiens entfernt. Sie ist sehr steinig, voller Schlangen und Skorpione. Sie hat deshalb für den Handel keinen Wert, wurde aber vom römischen Staat als Strafkolonie benutzt, wo schlimme kriminelle und politische Gefangene in Gewahrsam gehalten wurden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

You will notice that John has addressed himself to the Christians as a brother in tribulation. It was at this time that the early church was going through great persecutions. Their religion was not only "everywhere spoken against" but the people themselves were imprisoned and killed. John, like multitudes of others, was now suffering imprisonment for the Word of God and the testimony of Jesus Christ. When arrested, they tried in vain to kill him by boiling him in oil for twenty-four hours. The enraged and powerless officials then sentenced him to Patmos as a witch. But God was with him, and he was spared to leave the island and return to Ephesus where he again continued as pastor until the time of his death.

Johannes stellt sich uns als ein Bruder, der durch Trübsale geht, vor. Gleichermaßen ging auch die Gemeinde durch große Trübsal und Verfolgung. Den Gläubigen wurde nicht nur überall widersprochen, sondern viele von ihnen wurden ins Gefängnis geworfen und getötet. Johannes war unter den vielen, die um des Wortes Gottes und um des Zeugnisses Jesu Christi willen litten. Nachdem Johannes festgenommen wurde, kochte man ihn in einem Ölbehälter 24 Stunden, jedoch zum Entsetzen der wütenden Obrigkeit ohne Erfolg. Er wurde daraufhin als Zauberer beschuldigt und auf die Insel Patmos verbannt. Doch Gott war mit ihm. Er erhielt ihn, so dass er später von der Insel nach Ephesus zurückkehrte und dort als Hirte der Gemeinde bis zu seinem Tode blieb.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

The visions that John received covered a period of two years, A.D. 95-96. They are the most remarkable of all visions in the Word. The entire book is set forth in symbols, and therefore is the target of much criticism and dispute. However, it does have the seal of God upon it. That makes it authentic and of tremendous value to all who read or listen to its sacred pages.

Johannes empfing diese Visionen in der Zeitspanne von zwei Jahren, und zwar von Anfang 95 bis Ende 96 n.Chr. Es sind die bedeutendsten Visionen in dem Worte Gottes. Das ganze Buch besteht aus Symbolen und Bildern und ist die Zielscheibe aller Kritik und allen Streites. Es trägt jedoch das Siegel Gottes und ist dadurch authentisch und von gewaltigem Wert für alle, die den Inhalt dieser heiligen Seiten lesen oder hören.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

IN THE SPIRIT ON THE LORD'S DAY

Revelation 1:10,

I was in the Spirit on the Lord's Day, and heard behind me a great voice, as of a trumpet.

IM GEIST AM TAGE DES HERRN

Offenbarung 1,10: „Ich war im Geiste am Tage des Herrn und hörte hinter nur eine gewaltige Stimme, wie eine Posaune."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

I was in the Spirit. Isn't that just beautiful? My, I love that. You could just call those words, "The whole of the Christian life." If we are going to live as Christians, we have to be in HIS Spirit. John was not talking about being in his own spirit. That would not have brought these visions. It had to be the Spirit of God. It has to be the Spirit of God with us, too, or all our efforts are in vain. Paul said, "I will pray in the Spirit, I will sing in the Spirit, I will live in the Spirit." If there is anything good that will come to me it has to be revealed by the Spirit, confirmed by the Word, and made manifest by the results it bears. As surely as John needed to be in the Spirit to receive these tremendous revelations fresh from Jesus, we need to be in the Spirit to understand the revelations that God has given to us to live by in His Word, for it is the same Spirit.

„Ich war im Geiste." Ist das nicht herrlich? Oh, wie gerne habe ich das. In diesen Worten könnte man das ganze Leben eines Christen zusammenfassen. Wenn wir als Christen leben wollen, müssen wir in Seinem Geiste sein. Johannes spricht hier nicht von seinem eigenen Geist, denn daraus hätten diese Visionen nicht hervorgehen können. Es musste und konnte nur der Geist Gottes sein. Auch mit uns muss der Geist Gottes sein, sonst sind alle unsere Anstrengungen vergeblich. Paulus sagte, dass er nicht nur im Geiste singen und beten wolle, sondern ihm ging es um das Leben im Geiste. Sollen uns die tiefen Geheimnisse Gottes offenbar werden, kann es nur durch Offenbarung des Geistes geschehen, bestätigt durch das Wort und geoffenbart durch die Frucht, die daraus hervorgeht. So gewiss Johannes im Geiste sein musste, um diese gewaltige Offenbarung zu empfangen, so gewiss müssen auch wir im Geiste sein, wenn wir die Offenbarungen Gottes, die Er uns durch Sein Wort erhalten hat, verstehen wollen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Look at it this way. All too many read the Bible where it says in Acts 2:38, "Repent, and be baptized every one of you in the Name of Jesus Christ for the remission of sins, and ye shall receive the gift of the Holy Ghost," and just pass right on. They don't see it. If they saw it, by getting in the Spirit, they would know that if they want to receive the Holy Spirit, they need to repent and be baptized in the Name of the Lord Jesus and then God would be duty bound to fulfill His Word by filling them with the Holy Ghost. They never get in His Spirit or it would happen to them exactly as the Word says. Pray to God for a revelation by His Spirit. That is the first step. Get in the Spirit.

Doch wie viele lesen zum Beispiel Apostelgeschichte 2,38: „Tut Buße und lasse sich ein jeglicher taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des heiligen Geistes." Sie gehen darüber hinweg, ohne den Sinn zu erkennen, weil sie nicht im Geiste sind. Wären sie im Geiste, würden sie Buße tun und sich auf den Namen des Herrn Jesus taufen lassen, und Gott wäre verpflichtet. Sein Wort einzulösen und sie mit dem Heiligen Geist zu erfüllen. Weil sie nicht in Seinem Geiste sind, erfüllt sich auch nicht das Wort an ihnen, sonst müsste nämlich genau das geschehen, was das Wort sagt. Betet zu Gott um eine Offenbarung Seines Geistes, das ist der erste Schritt. Seid im Geiste!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Let me just use another illustration. Suppose you need healing. What does the Word say? Well, we have all read it countless times, but did not get in the Spirit when reading it. Did we ask God for His Spirit to teach us the real truth of it? If we did, we would call the elders, confess our sins, be anointed and prayed for, and that would be that. It might not come immediately, but in His Spirit, it is all over. There is no other court of appeal. God will fulfill His Word. Oh, we need to get in the Spirit, and then things will be done. DON'T GO THROUGH THE ACTS FIRST. GET IN THE SPIRIT AND THEN GO THROUGH THE ACTS AND WATCH WHAT GOD WILL DO.

Hier ein Beispiel: Angenommen, du benötigst Heilung. Was sagt das Wort dazu? Nun, wir haben es unzählige Male gelesen, doch waren wir beim Lesen nicht im Geiste? Haben wir Gott angefleht, uns durch Seinen Geist die Wahrheit darüber zu lehren? Wenn das geschehen wäre, dann würden wir die Ältesten rufen, unsere Sünden bekennen, uns mit Öl salben und für uns beten lassen. Das wäre es! Es muss geschehen. Vielleicht nicht spontan, aber in Seinem Geiste ist alles in Ordnung. Gott wird Sein Wort erfüllen. Wir müssen nur im Geiste sein, dann werden Dinge geschehen! GEHT DOCH NICHT ZUERST DURCH DIE WERKE, SONDERN SEID IM GEISTE, DANN WERDET IHR SEHEN, WELCHE TATEN GOTT VOLLBRINGEN WIRD!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Have you ever noticed how the world gets into the spirit of things that are in the world? They go to their ball games, their sporting events, and their dances. They enter into the spirit of it. They don't sit there like wall flowers, old dried up sticks. They enter right into the feel of things and become a part of things. But, oh, how they hate the Christians for getting into the Spirit of God's Word. They call us fanatics and holy-rollers. There is nothing they won't do to show their hatred and disapproval. But ignore that. You can expect it, knowing where it is coming from. Just go on and get in the Spirit of worship.

Habt ihr beobachtet, auf welche Weise die Welt in den Geist der weltlichen Dinge kommt? Ob sie zum Fußball, anderen Sportveranstaltungen oder zum Tanzen gehen, sie befinden sich in dem jeweiligen Geist, an dem sie Anteil haben. Sie sitzen dort nicht wie Wandblumen oder wie alte, ausgetrocknete Stöcke. Sie kommen in den Geist und werden selbst ein Teil der Dinge. Doch wie böse sind sie über die Christen, die in dem Geist des Wortes Gottes leben. Sie nennen sie Fanatiker und Schwärmer. Wo immer sie eine Gelegenheit haben, ihren Hass zu zeigen, da tun sie es. Achtet nicht darauf, es muss so sein, ihr wisst ja, woher es kommt. Geht nur Vorwärts und steht im Geist des Gebetes!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Our spirit is clean. It is fresh. It is real. It is sober and serious but nonetheless, full of the joy of the Lord. The Christian ought to be just as exuberant and full of his pleasure in the Lord as the world is when it savors and delights in its pleasures. Both Christians and the world are human; both have emotions. The difference is the Christians' hearts and emotions are purely on the Lord of Glory and His love, while the world satisfies the flesh.

Unser Geist ist rein. Er ist frisch. Er ist echt. Er ist nüchtern und ernst, doch nichtsdestoweniger voll der Freude des Herrn. Der Christ findet im Herrn sein ganzes Vergnügen, seine Sehnsucht ist vollkommen ausgefüllt, gleichwie die Welt sich in ihren Dingen erfreut und darin Erfüllung findet. Beides sind Menschen — Christen und Nichtchristen. Beide haben Gefühlsregungen. Der Unterschied besteht nur darin, dass der Christen Herzen und Gefühle auf den Herrn der Herrlichkeit und auf Seine Liebe ausgerichtet sind, während die Welt nur das Begehren des Fleisches stillt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Now it says that John was in the Spirit on the Lord's Day.

Wir haben gelesen, dass Johannes im Geiste am Tage des Herrn war.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Oh, my, here is a verse that really causes some dissension. Not that it needs to, or ought to, but some just don't see what the Word really says.

Dies ist wirklich ein Vers, der viele Meinungsverschiedenheiten hervorgerufen hat, obwohl das gar nicht nötig wäre und auch nicht sein sollte, doch manche sehen einfach nicht, was im Worte tatsächlich geschrieben steht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

First of all we find some fine folks that call the Lord's Day, the Sabbath Day, which to them is Saturday. Then there are the others who call the Lord's Day, Sunday, the first day of the week. But how could it be either of these days, or even the two put together, for John was in the Spirit receiving those visions for a period of two years. Actually what had happened was that John was caught up in the Spirit and transported into the Lord's Day, which is yet to come. The Bible speaks of the Day of the Lord which is to be in the future, and John is now seeing the things of that future day. But in the meantime, just to settle our minds, let us find out exactly what the Sabbath is today.

Wir finden, dass die einen der Überzeugung sind, dass der Tag des Herrn der Sabbat sei, während die anderen meinen, es sei der Sonntag. Doch wie könnte es einer von den beiden sein, oder gar beide zusammen, hat doch Johannes diese Visionen innerhalb von zwei Jahren empfangen. In der Tat jedoch war Johannes durch den Geist an den Tag des Herrn versetzt, der noch vor uns liegt. Die Bibel spricht viel von dem Tag des Herrn, der da kommt, und Johannes sah all das in Visionen, was an dem Tage geschehen sollte.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

The Sabbath, as we know it from the New Testament, is NOT the keeping of a certain day. We have no command whatsoever to keep Saturday for a Sabbath, nor do we have any commandment to keep the first day of the week, which is Sunday. Here is the truth of the Sabbath, which means "rest." Hebrews 4:8, "For if Jesus had given them rest (or rest day), then would He not afterward have spoken of another day. There remaineth therefore a rest (Sabbath keeping) to the people of God. For he that is entered into his rest, he also hath ceased from his own works, as God did from His." Did you hear that key phrase in the last part of the verse? "God ceased from His own works." God gave Israel the seventh day for their Sabbath, in commemoration of His own work wherein He created the world and all that was therein, and then stopped creating. He ceased from His labors. He rested. Now it was fine to give a Sabbath rest to a people who were all in one place at one time, so they could all keep a certain day. Today half the world is in light while the other half is in darkness, so it wouldn't work at all. But that is just an argument from the natural.

Doch weil wir hier gerade den Sabbat erwähnt haben, so lasst uns doch sehen, was das Neue Testament darüber sagt. Wir haben kein direktes Gebot, den Samstag oder den Sonntag zu feiern. Das Wort „Sabbat" bedeutet „Ruhe ausüben", so finden wir es in Hebräer 4,8-10: „Denn wenn Josua sie wirklich in die Ruhe eingeführt hätte, so würde Gott nicht von einem anderen, späteren Tage reden. Somit bleibt dem Volke Gottes eine Sabbatruhe noch vorbehalten, denn wer in seine Ruhe eingegangen ist, der ist damit auch seinerseits zur Ruhe von seinen Werken gelangt, gerade wie Gott von den seinen." Habt ihr den letzten Teil des Verses gut gehört? Gott ruht aus von Seinen Werken. Er gab Israel den siebenten Tag als ihren Sabbat, als Erinnerung an Sein eigenes Werk, an die Erschaffung der Welt, mit allem, was darinnen ist. Die Schöpfung war vollbracht - vollendet. Er hörte mit Seiner Arbeit auf. Er ruhte. Es war gut, einem Volk einen Tag als Ruhetag zu geben, denn sie waren alle zur gleichen Zeit, am gleichen Ort. Doch heute ist auf der einen Hälfte der Erde Tag, auf der anderen Nacht, doch ist dies nur ein natürliches Argument.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Let's see what the Bible teaches us about this Sabbath rest. "For he that is entered into his rest." This entering in is not only entering in, but remaining in, the rest. It is an 'eternal rest' of which the seventh day is but a type. 'Seven' is completion. 'Eight' is the 'first' day again. Jesus' resurrection was in the first day of the week, giving us eternal life and eternal Sabbath rest. Thus we see why God could not give us any one certain day of the week as a Sabbath (rest). We've 'entered into' and do 'remain in' our rest, which Israel could not do, having only a shadow of the true substance which we enjoy. Why go back to a shadow when we have reality now?

Lasst uns weiter sehen, was die Bibel über diese Sabbatruhe lehrt. „Denn wer in diese Ruhe eingegangen ist." — Dieses Hineingehen muss ein Darinbleiben zur Folge haben. Es ist eine ewige Ruhe, von der der Sabbat nur ein Sinnbild ist. Sieben ist Vollendung, der achte Tag wäre somit wieder der erste, deshalb ist Jesus am ersten Tag der Woche auferstanden. In Ihm haben wir das ewige Leben, die ewige Sabbatruhe. Hieraus ersehen wir, warum Gott nicht einen bestimmten Tag in der Woche gegeben hat, denn wir sind für immer in Seine Ruhe eingegangen und bleiben darin. Das konnte Israel nicht, sie hatten ja nur das Schattenbild der Wirklichkeit, der wir uns erfreuen. Warum sollten wir zu dem Schattenbild zurückkehren, wenn wir die Wirklichkeit bereits besitzen?

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

How we receive this rest, or continuing Sabbath, is at the invitation of Jesus. He said in Matthew 11:28-29, "Come unto me, all ye that labour and are heavy laden, and I will give you rest. Take my yoke upon you, and learn of me... and ye shall find rest (or keeping of the Sabbath, not a day, but eternal life, Sabbath) unto your souls." No matter how long you have been laboring under your load of sin, whether it is ten years, thirty years or fifty years, or longer, come with your tired weary life and you will find His rest (the true Sabbath). Jesus will give you rest.

Wie wir diese Ruhe oder immerwährenden Sabbat erhalten, ist in der Einladung Jesu enthalten. Er sagte in Matthäus 11,28-29: „Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch Ruhe schaffen. Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir! Denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig, so werdet ihr Ruhe finden (oder den Sabbat halten, nicht einen Tag, sondern die ewige Sabbatruhe) für eure Seelen." Gleich wie lange ihr unter der Last der Sünde gestanden habt, kommt mit euren ganzen Lasten und ihr werdet Seine Ruhe finden (den wahren Sabbat). Jesus gibt euch diese Ruhe.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Now exactly what is that rest that Jesus will give? Isaiah 28:8-12, "For all tables are full of vomit and filthiness, so that there is no place clean. Whom shall He teach knowledge? And whom shall He make to understand doctrine? Them that are weaned from the milk, and drawn from the breasts. For precept must be upon precept, precept upon precept; line upon line, line upon line; here a little, and there a little: For with stammering lips and another tongue will He speak to this people. To whom He said, This is the rest (Sabbath) wherewith ye may cause the weary to rest (or keeping of His Sabbath); and this is the refreshing: yet they would not hear." Here it is prophesied right here in Isaiah. And it came to pass about 700 years later at Pentecost when they were all filled with the Holy Ghost exactly as it was said they would be. This is the true Sabbath that was promised. Thus when they were filled with the Holy Ghost they ceased from their worldly works, their worldly doings, their evil ways. The Holy Ghost took charge of their lives. They entered into rest. There is your rest. That is your Sabbath. It is not a day, nor a year, but the eternity of being filled and blessed in the Holy Spirit. It is you ceasing, and God doing. It is God in you willing and doing of His good pleasure.

Nun, welches ist die tatsächliche Ruhe, die Jesus geben wird? Schon der Prophet sprach in Kapitel 28,8-12: „Denn alle Tische sind voll von Gespei, Unflat bis auf den letzten Platz! Wem will der denn Erkenntnis beibringen und wem Offenbarungen deuten? Etwa Kindern, die eben von der Milch entwöhnt, eben von der Mutterbrust abgesetzt sind? Da heißt’s immer: ,Tu du dies, tu du das! Mach mal dies, mach mal das! Hier ein bisschen, da ein bisschen! Jawohl, durch Menschen mit stammelnden Lippen und mit fremder Zunge wird er zu diesem Volke reden, er, der zu ihnen gesagt hat: ‚Dies ist die Ruhestätte, schaffet Ruhe (Sabbat) den Müden, und dies ist der Rastort! (Oder das Halten Seines Sabbats), doch sie haben nicht hören wollen.’" Hier in Jesaja ist es geweissagt. Ungefähr 700 Jahre später, nachdem der Prophet diese Weissagung ausgesprochen hat, ging sie dort an jenem ersten Pfingsten, als die Wartenden mit dem Heiligen Geist erfüllt wurden, in Erfüllung. Das ist die verheißene Ruhe - die Ruhe und Geborgenheit in Gott. Nachdem sie mit Heiligem Geist erfüllt waren, hörten sie mit eigenen Werken auf. Sie hatten ihre weltlichen und bösen Wege verlassen. Der Heilige Geist nahm Besitz von ihnen und ihrem Leben, sie gingen ein zu der Ruhe. Das ist der wahre Sabbat, die wahre Ruhe in Gott, es ist nicht ein Tag oder ein Jahr, es ist vielmehr schon ein Hineinversetztsein in die Ewigkeit durch den Heiligen Geist. Jetzt seid nicht mehr ihr es, sondern Gott, der das in euch wirkt, was vor Ihm wohlgefällig ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Let me make one more note about the Saturdarians who claim that we meet on the wrong day of the week when we meet on Sunday, the first day. Here is what Justin said in the second century. "On Sunday a meeting is held of all who live in cities and villages, and a section is read of the memoirs of the apostles and the writings as long as time permits. When the reading is finished, the president in a discourse gives the admonition and exhortation to imitate those noble things. After this we all arise to offer common prayer. At the close of the prayer, as we have described, bread and wine are placed before us, and thanksgiving made and the congregation answers, "Amen". Then the elements are distributed to each one and are partaken of and carried by the deacons to the house of the absent. The wealthy and willing then give contributions according to their free will and this collection is deposited with the president who therewith supplies orphans, widows, prisoners, strangers in want." Thus we see that those who claim the early church carried on the Judaic tradition of assembling on the last day of the week are grossly ignorant of what history actually sets forth, and are therefore not worthy of confidence.

Lasst mich eine Bemerkung über die Sabbatisten machen, die behaupten, dass wir uns am verkehrten Tage der Woche versammeln, wenn wir es am Sonntag, dem ersten Tage der Woche tun. Hier ist, was Justin im zweiten Jahrhundert sagte: „Am Sonntag wird eine Versammlung gehalten von allen, die in Städten und Dörfern wohnen und ein Abschnitt von den Schriften der Apostel wird gelesen, so lang, wie die Zeit es erlaubt. Wenn das Lesen beendet ist, gibt der Vorsitzende in einer Predigt die Ermahnung und Ermunterung, diese edlen Dinge nachzuahmen. Nach all diesem stehen wir auf, um gemeinsam ein Gebet zu sprechen. Im Anschluss des Gebets wird Brot und Wein vor uns gesetzt, Danksagung dargebracht, und die Gemeinde antwortet mit einem Amen. Dann wird Brot und Wein jedem gereicht, und ein jeder nimmt daran teil. Die Diakone bringen davon auch denen, die nicht anwesend sind. Die Wohlhabenden und die Willigen geben dann ihren Beitrag gemäß ihrem eigenen Willen, und diese Kollekte wird dem Vorsitzenden gegeben, der damit Waisen, Witwen, Gefangene und Fremde, die in Not sind, unterstützt." Daraus ersehen wir, dass die, welche behaupten, dass die frühe Gemeinde sich an die judäische Tradition hielt, indem sie sich am letzten Tage der Woche versammelten, unwissend darüber sind, was die Geschichte eigentlich darüber bringt, und sind deshalb nicht vertrauenswürdig.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Oh, that people might come unto Him and find that rest. There is a cry in all hearts for that rest but the majority don't know the answer. So they try to still the cry by a religious process of keeping certain days or accepting denominational creeds and dogmas. But failing in that, many try drinking, carousing, and every physical excess, thinking that by worldly pleasures there can be some satisfaction. But in such there is no rest. They smoke and take pills to quiet their nerves. But there is no rest in earthly potions. They need Jesus. They need the heavenly remedy, the rest of the Spirit.

Oh, dass die Menschen doch zum Herrn kämen und in diese göttliche Ruhe eingingen. Das Verlangen ist da, doch die meisten wissen nicht, wie es gestillt werden kann. Sie versuchen es durch religiöse Satzungen und Dogmen, oder durch das Halten eines Tages. Doch sie finden keine Erfüllung. Die anderen versuchen es in Vergnügungen, durch Trinken und dergleichen, doch auch darin finden sie keine Ruhe. Sie rauchen, sie nehmen Tabletten und tun alles mögliche, doch was jeder Mensch wirklich braucht - ist Jesus! Sie bedürfen der himmlischen Behandlung und Arznei - der Ruhe im Geiste.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Then the most of them go to church on Sunday. That is good but even there they have no idea of how to approach God and how to worship Him. Jesus said that true worship was in spirit and in truth, John 4:24. But what kind of worship can you get in a church that knows so little of God it puts up a Santa Claus at Christmas and bunnies at Easter? Where did they get that? They got it from the pagans and made it a part of the church doctrine. But when one turns to the Lord and is filled with the Holy Ghost he ceases from all such things. He has a rest in his soul. He really begins to live, and love God and worship Him.

Es gibt viele, die am Sonntag zur Kirche gehen. Nichts dagegen. Doch wissen die Menschen nicht mehr, auf welche Weise sie sich Gott nahen und wie sie Ihn anbeten sollen. Jesus sagte, die wahren Anbeter werden Gott im Geist und in der Wahrheit anbeten, Johannes 4,24. Doch was kann man in einer Kirche erwarten, die so wenig über Gott weiß, dass sie zu Weihnachten vom Nikolaus und Weihnachtsmann und zu Ostern vom Osterhasen spricht? Woher stammen diese Dinge? Es sind alles heidnische Sitten mit christlichem Anstrich. Doch, wer sich zum Herrn wendet und mit Heiligem Geist erfüllt wird, der hört mit all diesen Dingen auf. Er hat Frieden und Ruhe in seiner Seele. Er lebt fortan nur noch für Gott, liebt Ihn von Herzen und betet Ihn an.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Now let's get back to our Scripture. We know what the Lord's Day is not. If it is not Saturday or Sunday, what is it? Well, let's put it this way. Today is certainly not the Lord's Day.

This is man's day. It is man's doing, man's work, man's church, man's idea of worship, man's everything, for it is man's world (cosmos). BUT THE DAY OF THE LORD IS COMING. Yes, it is. It is just that at this time of the Revelation of Jesus Christ, John was taken up by the Spirit and transported by the Spirit to that Great Day that is coming. The Lord's Day is when the days of man are over. The kingdoms of this world will then become the kingdoms of our God. The day of the Lord is when the judgments fall, and after that comes the millennium. Right now the world does what it wants to do with the Christian. They call him all manner of evil names, making fun of him. But there is coming that great and notable day when they will wail and howl, for the Lamb is coming in wrath to judge the world. That is when the righteous will have their day with the Lord, for the wicked shall burn and the righteous will walk over their ashes into the millennium. Malachi 4:3, "And ye shall tread down the wicked for they shall be ashes under the soles of your feet in the day that I shall do this, saith the Lord of hosts."

Nun lasst uns zu unserem Vers zurückkommen. Wir wissen jetzt, was „der Tag des Herrn" nicht ist. Es ist weder der Samstag, noch der Sonntag. Was ist er denn? Lasst es uns so erklären: Heute ist gewiss nicht der Tag des Herrn.

Es ist der Tag des Menschen. Es sind der Menschen Werke, Kirchen und ihre Vorstellungen der Anbetung; alles ist in den Händen der Menschen, denn es ist die Welt (Kosmos) des Menschen. ABER DER TAG DES HERRN KOMMT. Ja, er ist nahe und kommt gewiss! Als Johannes die Offenbarung Jesu Christi empfing, wurde er im Geiste an den großen Tag des Herrn versetzt. WENN DER GNADENTAG DER MENSCHHEIT ZU ENDE IST, BEGINNT DER TAG DES HERRN. Die gesamte Herrschaft über alle Reiche gehört dann Gott, dem HErrn. Der TAG DES HERRN ist ein schrecklicher Tag. Die Gerichte Gottes treffen diese Erde und danach kommt das tausendjährige Reich. Heute werden die Christen noch verspottet und verlacht, doch die Zeit wird kommen, „wo alle Spötter heulen und wehklagen, denn das Lamm wird sie dann im Zorn richten. Dann werden die Gerechten ihren Tag mit dem Herrn haben, denn die Gottlosen werden brennen und die Gerechten werden auf ihrer Asche gehen, ...hinein in das tausendjährige Reich". Maleachi 3,21: „Und werdet die Gottlosen zertreten; denn sie sollen zu Staub werden unter euren Fußsohlen an dem Tage, wo ich es vollführe!" - so hat der Herr der Heerscharen gesprochen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

THE VOICE LIKE A TRUMPET

Revelation 1:10,

...and heard behind me a great voice, as of a trumpet.

John was in the Spirit, and when he was, he saw the great and wonderful day of the Lord Jesus and all His holy power. The future was about to unfold for God was about to teach him. John did not say it was a trumpet. It was like a trumpet. Now when a trumpet is blown it has an urgency about it. It is like the herald, the king's messenger, coming to the people. He blows on a trumpet. It is an urgent call. The people gather to listen. (Israel was always assembled by the sounding of a trumpet.) Something important is at hand. "Listen to it." So this voice had the same urgency of appeal as did the trumpet. Clear and strong it was, startling and awakening. Oh, that we might hear the voice of God as a trumpet this day, for it is the 'Gospel Trumpet' sounding forth the 'Word of Prophecy' to make us aware of, and prepared for, what is coming upon the earth.

DIE STIMME GLEICH EINER POSAUNE

Offenbarung 1,10: „Da geriet ich durch den Geist in Verzückung am Tage des Herrn und hörte hinter mir eine Stimme, gewaltig wie Posaunenschall." Johannes war im Geiste. Er sah den großen Tag des Herrn. Er sah die Macht Gottes! Die Zukunft wurde enthüllt, und Johannes empfing die Belehrung von Gott. Die Stimme war nicht eine Posaune, sondern wie eine Posaune. Wenn die Posaune ertönte, war immer etwas Besonderes. Wenn eine Bekanntmachung des Königs erfolgte, wurde vorher in die Posaune geblasen. Es ist ein dringender Ruf. Das Volk versammelt sich, um zu hören (Israel wurde immer durch den Schall der Posaune versammelt), denn etwas Wichtiges steht bevor. Höret darauf! Auch diese Stimme hatte das Merkmal einer Posaune; sehr Dringendes wurde verkündigt. Klar und mächtig ertönt die Stimme, alles ist in Erwartung. Oh, dass auch wir in unserer Zeit die Stimme Gottes wie eine Posaune hören möchten, denn durch die Posaunen-Stimme des Evangeliums erschallt das „Prophetische Wort", um uns aufmerksam zu machen und uns auf das vorzubereiten, was bald auf Erden geschehen wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

THE COMMAND TO WRITE

Revelation 1:11,

Saying, I am Alpha and Omega, the First and the Last: and, What thou seest, write in a book, and send it unto the seven churches which are in Asia: unto Ephesus, and unto Smyrna, and unto Pergamos, and unto Thyatira, and unto Sardis, and unto Philadelphia, and unto Laodicea.

Here it is. The First and Last, the Alpha and Omega: that's ALL of it. The one true God. The Voice and Word of God. Reality and truth is at hand. What a thing it is to be in the Spirit. My, to be in the presence of God and hear from Him... "What thou seest, write in a book, and send it to the seven churches." The voice that sounded forth His Word in the Garden of Eden and upon Mount Sinai, which voice was also heard in the excellent glory of the Mount of Transfiguration, was once again sounding forth, and this time to the seven churches with a complete and final revelation of Jesus Christ.

DAS GEBOT ZU SCHREIBEN

Offenbarung 1,11: „Die sprach: Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, was du zu sehen bekommst, das schreibe in ein Buch und sende es an die sieben Gemeinden: nach Ephesus und nach Smyrna und nach Pergamon und nach Thyatira und nach Sardes und nach Philadelphia und nach Laodizea." Hier sehen wir es! Der Erste und der Letzte, das Alpha und das Omega, das GANZE. Der eine wahre Gott, die Stimme und das Wort Gottes. Wirklichkeit und Wahrheit sind nahe. Oh, wie herrlich ist es doch, im Geiste in der Gegenwart Gottes zu sein, und Ihn zu hören. „Was du siehst, schreibe in ein Buch und sende es den sieben Gemeinden." Die Stimme, die erscholl, . . . Sein Wort im Garten Eden und auf dem Berge Sinai, die Stimme, die auch in vollkommener Herrlichkeit auf dem Berge der Verklärung gehört wurde, erschallt wiederum, doch diesmal gilt sie den sieben Gemeinden, und verkündigt ihnen die vollendete Offenbarung Jesu Christi.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Write the visions, John. Make a record of them for the ages which are to follow, for they are the true prophecies which MUST come to pass. Write them and send them out, making them known.

„Johannes, schreibe diese Visionen für die folgenden Gemeinde-Zeitalter, denn das sind die wahren Weissagungen, die erfüllt werden. Schreibe sie auf, sende sie hinaus und mache sie bekannt!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

John recognized that voice. Oh, you will recognize that voice when He calls if you are one of His own.

Johannes erkannte die Stimme, und auch du wirst, wenn du Ihm angehörst, die Stimme erkennen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

THE GOLDEN LAMPSTANDS

Revelation 1:12,

And I turned to see the voice that spake with me. And being turned, I saw seven golden candlesticks.

John does not say that he turned to see the one whose voice he heard, but he turned to see the voice. Oh, I like that. He turned to see the voice. The voice and the person are one and the same. Jesus is the WORD. John 1:1-3, "In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God. The Same was in the beginning with God. All things were made by Him; and without Him was not any thing made that was made." If you can ever get to really see the Word you will be seeing Jesus.

DER GOLDENE LEUCHTER

Offenbarung 1,12: „Da wandte ich mich um und wollte nach der Stimme sehen, die mit mir redete, und als ich mich umwandte, erblickte ich sieben goldene Leuchter." Johannes sagte nicht, dass er sich umwandte, um den zu sehen, dessen Stimme er hörte, er wandte sich um, die Stimme zu sehen. Oh, ich liebe das, denn die Stimme und die Person sind eins. Jesus ist das Wort. (Johannes 1,1-3: „Im Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort. Dieses war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dieses geworden, und ohne dieses ist nichts geworden, was geworden ist." Wenn ihr das Wort jemals richtig seht, dann seht ihr Jesus.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

When John turned he saw seven golden candlesticks. Actually they were lampstands. And according to verse 20, they are the seven churches: "the seven candlesticks that thou sawest are the seven churches." To represent the churches they could hardly be candles. A candle burns but awhile and then is burned out. It dies. There would be no more to it. But lampstands possess a lasting quality not found in candles.

Als Johannes sich umwandte, sah er sieben goldene Leuchter. Gemäß Vers 20 sind es die sieben Gemeinden. „Die sieben Leuchter, die du gesehen hast, sind die sieben Gemeinden." Der Leuchter ist der Lichtträger.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

If you want to get a beautiful picture of the lamp, read about it in Zechariah 4:1-6, "And the angel that talked with me came again, and waked me, as a man that is wakened out of his sleep. And said unto me, What seest thou? And I said, I have looked, and behold a candlestick all of gold, with a bowl upon the top of it, and his seven lamps thereon, and seven pipes to the seven lamps, which are upon the top thereof. And two olive trees by it, one upon the right side of the bowl, and the other upon the left side thereof. So I answered and spake to the angel that talked with me, saying, What are these, my Lord? Then the angel that talked with me answered and said unto me, Knowest thou not what these be? And I said, No, my Lord. Then he answered and spake unto me, saying, This is the Word of the Lord unto Zerubbabel, saying, Not by might, nor by power, but by My 'Spirit', saith the Lord of Hosts." Here is another lamp of pure gold. It is burning brightly because it has plenty of oil which it is getting from the two olive trees, which stand on either side. The two trees represent the Old and New Testament, and of course the oil typifies the Holy Ghost, Who alone can give the light of God to the people. The angel who spoke to Zechariah was as much as saying "this what you see means that the church cannot accomplish anything by its own might or power, but by the Holy Ghost."

Wenn ihr hierüber ein genaues Bild haben wollt, dann lest Sacharja 4,1-6: „Da kam der Engel, der mit mir redete, zurück und weckte mich auf wie einen, der aus seinem Schlaf aufgeweckt wird, und er fragte mich: ,Was siehst du?’ Ich antwortete: ‚Ich sehe, da steht ein Leuchter ganz von Gold, und ein Ölbehälter befindet sich oben darauf, und sieben Lampen sind an ihm und sieben Gießröhren für die Lampen, die sich an ihm befinden; und neben ihm stehen zwei Ölbäume, einer zu seiner Rechten und einer links von ihm.’ Da hob ich an und richtete an den Engel, der mit mir redete, die Frage: ,Mein Herr, was soll dies alles bedeuten?’ Da gab mir der Engel, der mit mir redete, folgende Antwort: ,Du weißt also nicht, was dies dort bedeutet?’ Als ich nun antwortete: ,Nein, mein Herr', gab er mir folgende Auskunft: ,So lautet das Wort des Herrn an Serubbabel: ‚Nicht durch Heeresmacht und nicht durch Gewalt, sondern durch meinen Geist!'" Hier wird ein Leuchter aus reinem Gold gezeigt. Er leuchtet hell, denn er hat genügend Öl. Das Öl repräsentiert natürlich den Heiligen Geist, welcher alleine das Licht Gottes den Menschen geben kann. Der Engel, welcher alleine das Licht Gottes den Menschen geben kann. Der Engel, der zu Sacharja sprach, sagte soviel wie: „Was du gesehen hast, bedeutet, dass die Gemeinde nichts durch eigene Kraft und Macht ausrichten kann, sondern nur durch den Heiligen Geist."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Now examine this lampstand. You will notice that it has a large bowl, or reservoir, that is central to seven arms that come out of it. This bowl is filled with olive oil which flows through seven wicks which are placed in the seven arms. It is the same oil that burns and makes a light at the end of the seven pipes. This light never went out. The priests just kept pouring oil into the bowl.

Betrachte den Leuchter und du wirst sehen, dass der über dem Leuchter angebrachte Ölbehälter mit Olivenöl gefüllt ist, das durch die sieben Röhren heruntergeleitet wird. In den Röhren befindet sich ein Docht, der am untersten Ende angezündet wird. Dieses Licht durfte nicht ausgehen, die Priester gössen immer wieder Öl in den Behälter.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

The lamp was lit in a special way. First, the priest took fire from the sacred altar which was originally lighted by the fire of God. He lit, first of all, the lamp that was sitting on top of the bowl. He then lit the second lamp from the flame of the first lamp. The third lamp received its fire from the second lamp, as did the fourth receive its from the third, and so on, until all the seven lamps were burning. This holy fire from the altar, being passed from lamp to lamp, is a wonderful type of the Holy Spirit in the seven Church Ages. The original outpouring of Pentecost (which outpouring came direct from Jesus on the Mercy Seat) is enduing His Church through all the seven ages, and showing forth perfectly that Jesus Christ is the same yesterday, and today, and forever, the never changing God in His essence and His ways.

Der Leuchter wurde in besonderer Weise angezündet. Zuerst nahm der Priester Feuer von dem geheiligten Altar, das ursprünglich durch das Feuer Gottes angezündet war und zündete damit die erste Lampe an, dann nahm er Feuer von der ersten Lampe und zündete die zweite Lampe an, so ging es weiter, bis zur siebenten Lampe. Die folgende Lampe wurde immer mit dem Feuer der vorhergehenden angezündet. So geschah es, dass das heilige Feuer, vom Altar von Lampe zu Lampe weiter gegeben, ein wunderbarer Typ auf den Heiligen Geist in den sieben Gemeinde-Zeitaltern ist, denn das Feuer und der Geist Gottes, der zu Pfingsten direkt von dem Gnadenthron Jesu ausgegossen wurde, gibt dasselbe Licht und die gleiche Kraft durch die sieben Gemeinde-Zeitalter und erbringt damit den Beweis, dass Jesus Christus gestern, heute und in Ewigkeit derselbe ist, der sich nie wandelnde Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

In John 15, Jesus said, "I am the Vine, ye are the branches." He is the main Vine, that which comes out of the original root from the original seed that has the life in it. Now the vine does not bear fruit; it is the branches that do that. Now watch this: You can take a citrus tree such as an orange tree, and graft into it a grapefruit limb, a lemon limb, a tangelo limb, and other kinds of that variety, and all those limbs will grow. But those grafted limbs will not bear oranges. No sir. The lemon limb will bear lemons, and the grapefruit limb will bear grapefruit and so on. Yet those limbs will be thriving off the life in the tree. But if that tree ever puts forth another branch of itself it will be an orange branch and bear oranges. Why? Because the life in the limb and the life in the trunk are identical whereas it wasn't so with the grafted limbs. Those grafted branches had their sources in other kinds of life from other trees, from other roots, from other seeds. Oh, they will bear fruit all right, but they won't bear oranges. They cannot because they are not the original.

In Johannes 15 sagt Jesus: „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben." Er ist der ursprüngliche Weinstock, das Original, welches den Keim des Lebens in sich trägt. Nun, der Weinstock trägt nicht die Frucht, sondern die Reben. Bitte beachtet dieses: „Ihr könnt in einen Orangenbaum den Zweig einer Pampelmuse, eines Zitronen- oder Mandarinenbaumes einpfropfen, und all die Zweige werden wachsen, aber diese eingepfropften Zweige werden keine Orangen tragen. 0 nein. Der Zitronenzweig wird Zitronen tragen, der Pampelmusenzweig wird Pampelmusen tragen usw. Aber wenn der Baum selbst einen neuen Zweig bekommt, wird es ein Orangenzweig sein und Orangen tragen. Warum? Weil das Leben des Stammes und das des Zweiges identisch ist, was aber nicht auf die eingepfropften Zweige zutrifft. Die eingesetzten Zweige haben in sich das Leben aus ihren eigenen Wurzeln. Sicher, sie werden Frucht tragen, jedoch nicht die Originalfrucht, denn sie sind nicht aus dem Original.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

That's the way the church is. The vine has been split and limbs have been grafted in. They have grafted in Baptist limbs, Methodist limbs, Presbyterian limbs, and Pentecostal limbs. And those limbs are bearing Baptist, Methodist, Pentecostal, and Presbyterian fruit. (Denominational seeds from which they produce their fruit.) But if the vine ever brings forth another branch of itself, that branch will be exactly like the vine itself. It will be the same kind of a branch that was brought forth at Pentecost. It will speak in tongues, prophesy, and have the power and signs of the resurrected Jesus Christ in it. Why? Because it's thriving on the natural resources of the vine itself. You see, it wasn't grafted into the vine; it was BORN in the vine. When those other branches were grafted in, all they could do was bear their own fruit for they were not born of that vine. They don't know about that original life and original fruit. They cannot know for they were not born of it. But if they had been born of it, that same life that was in the original stem (Jesus) would have come through them and manifested through them. John 14:12, "Verily, verily, I say unto you, He that believeth on me, the works that I do shall he do also; and greater works than these shall he do; because I go unto my Father."

So ist es auch mit der Gemeinde. Der Weinstock ist gespalten worden. Zweige wurden eingesetzt. Man hat Baptisten, Methodisten, Presbyterianer und Pfingstzweige eingesetzt. Alle diese Zweige tragen ihre eigene Frucht. Aber wenn der Weinstock selbst einen Zweig hervorbringt, dann ist er genauso wie der Weinstock selbst. Es wird ein Zweig von gleicher Art sein wie der zu Pfingsten, ausgestattet mit den Früchten und Gaben des Geistes. Er wird Zungenreden und Weissagungen hervorbringen, sowie die Kraft und die Zeichen des auferstandenen Christus in seiner Mitte haben. Warum? Weil er seine Nahrung aus der Kraftquelle des Weinstocks nimmt. Seht, dieser eigene Zweig war ja nicht eingesetzt. Er wurde heraus« geboren aus dem Weinstock, wogegen alle eingesetzten Zweige nur ihre eigene Frucht tragen. Sie wissen nichts von dem ursprünglichen Leben und der Frucht, sie können es nicht wissen, weil sie nicht aus dem Original heraus geboren wurden. Denn wären sie daraus hervorgegangen, würde das Leben, das in dem Originalstamm, nämlich in Jesu ist, auch durch sie offenbar werden. Hat doch Jesus uns, das heißt den Seinen, die Verheißung gegeben, zu tun, was Er getan hat. In Johannes 14,12 steht: „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, wer an mich glaubt, wird die Werke tun, die ich getan habe und noch größere, denn ich gehe zum Vater."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Denominations which are man directed cannot be born of God; for it is the Spirit, NOT MAN, that gives life.

Denominationen, die von Menschen geleitet werden, können nicht aus Gott geboren sein, denn nur der Geist gibt Leben, und NICHT EIN MENSCH.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

How thrilling it is to think of those seven lamps drawing life and light from the resources of that main bowl because they had their wicks dipped therein. Each church age messenger is depicted here. His life is on fire with the Holy Ghost. His wick (life) has been immersed in Christ. Through that wick he is drawing the very life of Christ, and by it gives out light to the church. What kind of a light is he giving? The very same light that was in the first lamp that was lit. And right on down the ages to the present time of the last day messenger the same life and the same light is manifested by a life that is hid with Christ in God.

Oh, wie überwältigend ist es doch, den siebenfachen Leuchter, der Licht und Leben aus dem Ölbehälter nimmt, zu betrachten. Hier sehen wir auch die Aufgabe der sieben Botschafter, deren Leben in der Kraft des Geistes brennt, deren Docht in dem Öl eingetaucht ist. Sie sind durch die Salbung des Geistes in Christus eingetaucht. Durch diese innere Verbindung schöpfen sie aus der Fülle des Lebens Christi und reichen das empfangene Licht an die Gemeinde weiter. Welcher Art ist das Licht, das Er gibt? Dasselbe Licht, das in der ersten Lampe war, wird durch den Botschafter der letzten Zeit, in unseren Tagen geoffenbart. Dasselbe Licht, dasselbe Leben - durch alle Zeitalter hindurch. Gott offenbart sich immer durch ein Leben, das mit Christus in Gott verborgen ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Not only can we speak thus of the messengers, but every true believer is dramatically depicted here. They are all drawing from the same source. They have all been dipped into the same bowl. They are dead to themselves and their lives are hid with Christ in God. They are sealed in by the Holy Ghost. Ephesians 4:30, "And grieve not the Holy Spirit of God, whereby ye are sealed unto the day of redemption." No man can pluck them out of His hand. Their lives cannot be tampered with. The visible life is burning and shining, giving light and manifestations of the Holy Ghost. The inner, invisible life is hidden in God and fed by the Lord's Word. Satan cannot touch them. Not even death can touch them, for death has lost its sting; the grave has lost its victory. Thanks be unto God, they have this victory in and through the Lord Jesus Christ. Amen and amen.

Dies trifft jedoch nicht allein auf die Botschafter zu, sondern auch auf jeden wahren Gläubigen. Sie alle schöpfen aus derselben Quelle, alle sind hineingetaucht in den Ölbehälter. Sie sind ihrem eigenen Leben abgestorben. Ihr Leben ist mit Christus in Gott verborgen. Sie sind versiegelt mit dem Heiligen Geist, gemäß Epheser 4,50: „Betrübet nicht den heiligen Geist Gottes, mit dem ihr versiegelt seid auf den Tag der Erlösung." Niemand kann sie aus Seiner Hand reißen, niemand vermag sie umzustimmen. Das sichtbare Leben leuchtet und strahlt, es gibt Licht durch die Offenbarung des Heiligen Geistes. Das innere, unsichtbare Leben ist verborgen in Gott und wird durch das Wort des Herrn gespeist. Satan hat keine Gewalt über sie, auch nicht der Tod und die Hölle. Dank sei Gott, der uns den Sieg in und durch den Herrn Jesus Christus gegeben hat. Amen und Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

NO LONGER THE PRIEST

Revelation 1:13,

And in the midst of the seven candlesticks One like unto the Son of Man, clothed with a garment down to the foot, and girt about the paps with a golden girdle.

NICHT MEHR LÄNGER PRIESTER

Offenbarung 1,13: „Und in der Mitte der Leuchter Einen, der wie ein Menschensohn aussah, er war mit einem Gewand angetan, und um die Brust mit einem goldenen Gürtel gegürtet."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

There He stands, One like unto the Son of Man. As the jewel is beautified by the mounting of the ring, so He is glorified in the midst of the churches. It is the Lord's Day; for John sees Him standing, not as a priest, but as the coming Judge. The golden girdle is no longer girt around the waist where the priest must wear it as he ministers to God in the Holiest Place, but it is now around His shoulders, for He is not now the priest but the JUDGE. Now has John 5:22 come to pass, "For the Father judgeth no man, but hath committed all judgment unto the Son."

His service has been rendered. The priesthood is over. The days of the prophecy are finished. He stands girded as the JUDGE.

Hier steht ER, wie der Menschensohn. Wie ein Stein auf einem Ring umso mehr wirkt, so ist Er inmitten Seiner Gemeinde Verherrlicht. Es ist der Tag des Herrn, denn Johannes sieht Ihn nicht mehr als Priester, sondern als kommenden Richter. Der goldene Gürtel ist nicht mehr länger um die Hüfte gegürtet, wie der Priester es tragen musste, wenn er den Dienst Gottes im Heiligtum verrichtete, sondern er ist jetzt um Seine Schulter, denn Er ist jetzt nicht mehr Priester, sondern der RICHTER. Nun erfüllt sich Johannes 5,22: „Denn der Vater richtet niemand, sondern hat das Gericht dem Sohn übergeben. SEIN PRIESTERDIENST IST ZU ENDE. DIE GNADENZEIT VORBEI. DIE TAGE DER WEISSAGUNG ERFÜLLT. ER STEHT DA, GEGÜRTET ALS DER RICHTER.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

THE SEVENFOLD GLORY OF HIS PERSON

Revelation 1:14-16,

His head and His hairs were white like wool, as white as snow; and His eyes were as a flame of fire.

And His feet like unto fine brass, as if they burned in a furnace; and His voice as the sound of many waters.

And He had in His right hand seven stars: and out of His mouth went a sharp two-edged sword: and His countenance was as the sun shineth in his strength.

DIE SIEBENFACHE HERRLICHKEIT SEINER PERSON

Offenbarung 1,14-16: „Sein Haupthaar aber und seine Barthaare waren so weiß wie schneeweiße Wolle (wie der Schnee), und seine Augen wie eine Feuerflamme, seine Füße glichen dem Golderz, als wären sie im Schmelzofen glühend gemacht, und seine Stimme wie das Rauschen vieler Wasser. In seiner rechten Hand hatte er sieben Sterne; aus seinem Munde ging ein scharfes, zweischneidiges Schwert hervor, und sein Angesicht leuchtete, wie wenn die Sonne in ihrer Kraft scheint."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

How deeply moving and inspiring was the appearing of Jesus to John, who was in exile for the cause of the Word, and behold, the Living WORD now stands before him. What an illuminating vision, for every descriptive attribute has a significance. What a revelation of His glorious Being.

Oh, wie wunderbar und inspirierend war die Erscheinung Jesu für Johannes, der um des Wortes willen verbannt war. Nun sah er das lebendige Wort vor sich stehen. Welch ein erhellender Anblick! Jede beschriebene Eigenschaft hat eine Bedeutung. Welch eine Offenbarung Seiner Herrlichkeit.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

1. His Hair as White as Snow.

John first notices and mentions the whiteness of His hair. It was white, and as bright as snow. This was not because of His age. Oh, no. The brilliantly white hair does not signify age but experience, maturity, and wisdom. The Eternal One does not age. What is time to God? Time means little to God, but wisdom means much. It is as when Solomon called to God for wisdom to judge the people of Israel. Now He is coming, the Judge of all the earth. He will be crowned with wisdom. That is what the white and glistening hair signifies. See this in Daniel 7:9-14, "I beheld till the thrones were cast down, and the Ancient of Days did sit, Whose garment was white as snow, and the hair of His head like the pure wool: His throne was like the fiery flame, and His wheels as burning fire. A fiery stream issued and came forth from before Him: thousand thousands ministered unto Him, and ten thousand times ten thousand stood before Him: the Judgment was set, and the books were opened. I beheld then because of the voice of the great words which the horn spake: I beheld even till the beast was slain, and his body destroyed, and given to the burning flame. As concerning the rest of the beasts, they had their dominion taken away: yet their lives were prolonged for a season and time. I saw in the night visions, and, behold, One like the Son of Man came with the clouds of heaven, and came to the Ancient of Days, and they brought Him near before Him. And there was given Him dominion, and glory, and a kingdom, that all people, nations, and languages, should serve Him: His dominion is an everlasting dominion, which shall not pass away, and His kingdom that which shall not be destroyed." There it is. Daniel saw Him with that white hair. He was the Judge opening the books and judging out of them. Daniel saw Him coming in clouds. That is exactly what John saw. They both saw Him exactly the same. They saw the Judge with His judgment girdle over His shoulders, standing pure and holy, full of wisdom, fully qualified to judge the world in righteousness. Hallelujah.

1. Sein Haar weiß wie Schnee

Zuerst beachtet und erwähnt Johannes das weiße Haar. Es war glänzend weiß, so weiß wie frischer Schnee. Das hat nichts mit dem Alter zu tun, o nein. Das glänzende weiße Haar zeugt von Würde, Erfahrung und Weisheit. Der Ewige wird nicht älter. Was bedeutet für Gott schon die Zeit? Zeit bedeutet Ihm wenig, aber Weisheit bedeutet viel. Es ist, wie Salomo um Weisheit bat, um das Volk Israel zu richten. Nun kommt Er, der Richter der ganzen Erde. Er ist mit Weisheit gekrönt, das bedeutet das weiße Haar. So sah Ihn auch Daniel in Kapitel 7,9-14: „Ich schaute zu, bis Stühle hingestellt wurden und ein ehrwürdiger Greis Platz nahm. Sein Gewand war weiß wie Schnee und sein Haupthaar wie reine Wolle; sein Thron bestand aus Feuerflammen und hatte Räder von loderndem Feuer. Ein Feuerstrom ergoss sich und ging von ihm aus, tausendmal Tausende dienten ihm, und Zehntausende mal Zehntausende standen dienstbereit vor ihm. Der Gerichtshof setzte sich und Bücher wurden aufgetan. Ich schaute unverwandt hin wegen des Lärms der vermessenen Reden, die das Hörn führte, ich schaute zu, bis das Tier getötet und sein Leib vernichtet und zum Verbrennen dem Feuer übergeben wurde. Auch den übrigen Tieren wurde dann ihre Macht genommen und ihnen ihre Lebensdauer auf Jahr und Tag bestimmt. Während ich noch in das Anschauen der Nachtgesichte versunken war, sah ich, wie mit den Wolken des Himmels Einer kam, der wie eines Menschensohn aussah; dieser gelangte zu dem ehrwürdigen Greise und wurde vor ihn geführt. Ihm wurde dann Macht, Ehre und Herrschaft verliehen, so dass alle Völker, Volksstämme und Zungen ihm Untertan waren. Seine Macht sollte von ewiger Dauer und unvergänglich sein und sein Königreich ein solches, das niemals vernichtet werden kann." Auch Daniel sah Ihn als den Richter, der die Bücher auftat und Gericht hielt. Daniel sah Ihn genauso, wie Johannes Ihn sah. Sie sahen den Richter, gegürtet um die Brust, dastehend in Reinheit und Klarheit und Heiligkeit, voller Weisheit, um die ganze Welt in Gerechtigkeit zu richten. Halleluja!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Even the world understands this symbology, for in ancient times the judge would appear and convene court, dressed in a white wig and a long robe that signified his complete authority (head to foot robe) to mete out justice.

Sogar die Welt versteht dieses Symbol, denn in alten Zeiten erschien der Richter während des Prozesses, in einer weißen Perücke gekleidet und in einem langen Gewand, welches seine völlige Autorität zeigte, um Recht zu sprechen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

2. His Eyes as Fire.

Think of it. Those eyes that were once dimmed with tears of sorrow and pity. Those eyes that wept with compassion at the grave of Lazarus. Those eyes that saw not the evil of the murderers who hanged Him on a cross but in sorrow cried, "Father forgive them." Now those eyes are a flame of fire, the eyes of the Judge Who will recompence those who rejected Him.

2. Seine Augen wie Feuer

Oh, denkt nur, die Augen, die einmal traurig, voller Tränen, Schmerz und Leid waren. Die Augen, die voller Mitleid am Grabe des Lazarus weinten. Die Augen, die das Böse derer, die Ihn an das Kreuz schlugen, nicht sahen, sondern in Betrübnis ausriefen: „Vater, vergib ihnen!" Jetzt sind diese Augen wie Feuerflammen. Es sind die Augen des Richters, der denen vergelten wird, die Ihn abgelehnt haben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Of all the human emotions He manifested the most when He appeared as the Son of Man was this one, He wept often. Yet behind that weeping and that sorrow there was still God.

Das Kennzeichen, das Ihn während der Zeit als Menschensohn am meisten auszeichnete, war das Weinen. Er weinte oft. Doch hinter den Tränen und dem Leid war immer noch Gott.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Those same eyes saw visions. They looked deep within the hearts of men and read their very thoughts and knew all their various ways. Blazing out of mortal eyes was God, Who cried to those who knew Him not for what He was, "...If ye believe not that I am He, ye shall die in your sins." John 8:24. "If I do not the works of My Father, believe Me not. But if I do (the works of My Father), though ye believe not Me, believe the works..." John 10:37-38. Like Jeremiah of old, He was the weeping prophet, for men received not the Word of God and thrust aside the revelation.

Diese Augen sahen Visionen. Sie schauten tief in die Herzen der Menschen und erkannten die geheimsten Gedanken. Ja, aus menschlichen Augen sah Gott heraus, der denen zurief, die Ihn nicht als den erkannten, der Er war: „Wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, werdet ihr in eurer Sünde sterben" Johannes 8,24: „Wenn ich nicht die Werke meines Vaters tue, so glaubt mir nicht; wenn ich sie aber tue, so glaubt, wenn auch nicht mir selbst, so doch meinen Werken" Johannes 10,57-38. Wie Jesus, so hat auch der Prophet Jeremia geweint, weil die Menschen das Wort Gottes nicht annahmen und die Offenbarung für nichts achteten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Those fiery flaming eyes of the Judge are even now recording the lives of all flesh. Running to and fro throughout the earth, there is nothing He does not know. He knows the desires of the heart and what each one intends to do. There is nothing hidden that shall not be revealed, for all things are naked before Him with Whom we have to do. Think of it, He knows even now what you are thinking.

Diese wie Feuer flammenden Augen des Richters übersehen auch jetzt das Leben allen Fleisches. Während sie die ganze Erde durchlaufen, bleibt ihnen nichts verborgen. Er weiß um das Vorhaben und Verlangen des Herzens, nichts wird verhüllt bleiben, denn alles ist vor Ihm offenbar. Denke daran. Er weiß auch jetzt, was du denkst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Yes, there He stands as Judge with flaming eyes to mete out judgment. The day of mercy is over. Oh, that men might repent and seek His face in righteousness while there is yet time. That they might make His bosom their pillow ere the world dissolves in fire.

Ja, Er steht da mit flammenden Augen, um Gericht zu halten. Der Tag der Gnade ist vorbei. Oh, dass die Menschen doch Buße täten und Sein Angesicht suchen würden, solange es noch Zeit ist. Oh, dass sie zu Ihm kämen, ehe sich diese Welt in Flammen auflöst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

3. The Feet of Brass.

And His feet like unto fine brass, as if they burned in a furnace. Brass is noted for its remarkable hardness. There is nothing that is known that you can put with it to temper it. But this brass that describes His feet is more remarkable yet in that it has stood the test of the fiery furnace, a test that no other one has gone through. And that is exactly right. For brass signifies Divine Judgment: a judgment that God decreed and brought to pass. John 3:14-19, "And as Moses lifted up the serpent in the wilderness, even so must the Son of Man be lifted up: That whosoever believeth in Him should not perish, but have eternal life. For God so loved the world, that He gave His only begotten Son, that whosoever believeth in Him should not perish, but have everlasting life. For God sent not His Son into the world to condemn the world; but that the world through Him might be saved. He that believeth on Him is not condemned: but he that believeth not is condemned already, because he hath not believed in the Name of the only begotten Son of God. And this is the condemnation, that light is come into the world, and men loved darkness rather than light, because their deeds were evil." Numbers 21:8-9, "And the Lord said unto Moses, Make thee a fiery serpent, and set it upon a pole: and it shall come to pass, that everyone that is bitten, when he looketh upon it, shall live. And Moses made a serpent of brass, and put it upon a pole, and it came to pass, that if a serpent had bitten any man, when he beheld the serpent of brass, he lived." Israel had sinned. Sin had to be judged. So God commanded Moses to place a brazen serpent on a pole, and he who looked was saved from the penalty of his sin.

3. Die Füße aus Erz

„Und die Füße waren wie feines Erz, wie Golderz im Schmelzofen geläutert." ERZ IST FÜR SEINE HÄRTE BEKANNT, nichts kann es bezwingen. Doch diese Füße aus Erz haben noch eine größere Bedeutung, denn sie gingen durch den feurigen Ofen, durch eine Prüfung, durch die kein Mensch je gegangen ist. Ja, das stimmt! Erz hat die Bedeutung des göttlichen Gerichts, Gott hat das Urteil gesprochen und ausgeführt. In Johannes 3,14-19 lesen wir: „Und wie Mose die Schlange in der Wüste erhöht hat, so muss auch der Menschensohn erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, in ihm ewiges Leben haben. Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn hingegeben hat, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern ewiges Leben haben. Denn Gott hat seinen Sohn nicht dazu in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet, wer nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat. Darin besteht aber das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, die Menschen aber die Finsternis mehr geliebt haben als das Licht, denn ihre Werke waren böse." 4.Mose 21,8-9: „Da sagte der Herr zu ihm: ‚Fertige dir ein Schlangenbild an und befestige es an einer Stange, wer dann gebissen ist und es anschaut, soll am Leben bleiben. Da fertigte Mose eine eherne Schlange an und befestigte sie oben an einer Stange. Wenn nun eine Schlange jemanden gebissen hatte und er auf die eherne Schlange hinschaute, so blieb er am Leben." Israel hatte gesündigt. Die Sünde musste gerichtet werden. Gott gebot Mose, eine Schlange aus Erz an einen Pfahl anzubringen. Wer nun aufschaute, wurde von der Strafe für die Sünde gerettet.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

The brazen serpent on the pole symbolized sin from the Garden of Eden, where the serpent beguiled Eve, causing her to sin. Brass speaks of judgment, as is seen in the brazen altar where the penalty for sin was met in the sacrifice upon the altar. When God judged Israel for her sins in the days of Elijah, He withheld the rain and the fiery heavens became as brass. Now in this illustration we see that the serpent upon the pole represents sin already judged, for it is made of brass, showing Divine judgment had already fallen upon sin. Then whoever looked at the serpent on the pole, accepting the significance of it, was made whole, for this was the work or salvation of the Lord.

Die Schlange aus Erz stellte die ursprüngliche Sünde, nämlich die Verführung Evas durch die Schlange im Garten Eden dar. ERZ SPRICHT VON GERICHT. Darum ist auch der Altar aus Erz, auf den die Sündopfer gelegt wurden. Als Gott in den Tagen Elias Israel wegen seiner Sünde zürnte, ließ er keinen Regen fallen, und der Himmel wurde wie Erz. In der Darstellung der Schlange aus Erz sehen wir, dass die Sünde schon gerichtet ist. DAS ERZ BEDEUTET GÖTTLICHES GERICHT ÜBER DIE SÜNDE. Wer deshalb zu der Schlange aufschaute und ihre Bedeutung erkannte, wurde gesund, denn das ist das Werk oder Heil des Herrn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

The serpent on the pole is a type of what Jesus came into the earth to accomplish. He was made flesh in order to take upon Himself the judgments of God for sin. The foundation of the altar of sacrifice was solid brass, typifying the Lamb slain from before the foundation of the world. Judgment had already passed upon Him when as yet there were no sinners. Salvation being entirely of the Lord, He trod the wine press of the fierceness of the wrath of God alone. His vestures were dyed crimson with His own blood. The fiery furnace of the just judgment and wrath of God was His portion. He suffered, the just for the unjust. "Thou art worthy, O Lamb of God, for Thou hast redeemed us by Thine own blood." "He was wounded for our transgressions, He was bruised for our iniquity, the chastisement of our peace was upon Him, and by His stripes we are healed." The Lord hath laid upon Him the iniquity of us all. He suffered as no man had ever suffered. Even before the cross He had shed great drops of sweat like blood from His body as in the intense agony of the ordeal ahead the very blood separated in His veins. Luke 22:44, "And being in an agony He prayed more earnestly and His sweat was as it were great drops of blood falling down to the ground."

Die Schlange auf dem Stab ist ein Typ, zu welchem Zweck Jesus auf diese Erde gekommen ist. Er wurde Fleisch, damit Er das göttliche Urteil für die Sünde auf sich nehmen konnte. Auch der Unterbau des Opferaltars war aus Erz, was veranschaulicht, dass die Sünde schon gerichtet war durch das vor Grundlegung der Welt geschlachtete Lamm. Das Gericht war schon auf Ihn gelegt, ehe Sünder überhaupt da waren. Das Heil ist allein vom Herrn. Er trat die Zorneskelter des Grimmes Gottes allein. Sein Gewand war mit Seinem eigenen Blut rot gefärbt. Der feurige Ofen des gerechten Gerichtes und des Grimmes Gottes wurde Ihm zuteil. Er litt als der Gerechte für die Ungerechten. „Du bist würdig, o Lamm Gottes, denn du hast uns mit deinem eigenen Blut erlöst." „Er ward verwundet um unserer Übertretung willen, die Strafe lag auf Ihm, auf dass wir Frieden hätten und durch Seine Wunden sind wir geheilt." Der Herr hat unser aller Schuld auf Ihn gelegt. Er litt wie kein anderer. Sogar vor der Kreuzigung rang Er so, dass Sein Schweiß wie Blutstropfen von Seinem Leibe fiel. Er litt unsagbaren Schmerz, um uns alle zu erlösen. Lukas 22,44: „Und als Er in angstvollen Seelenkampf geraten war, betete Er noch inbrünstiger; und Sein Schweiß wurde wie Blutstropfen, die zur Erde niederfielen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

But some day those feet of brass will stand upon the earth. And the Judge of all the earth He shall be, and with equity and perfection will He judge mankind. And there will be no evading that judgment. No turning of that justice. There will be no tempering of it. He that is unjust will be unjust still; he that is filthy will be filthy still. The Unchanging One will not change then, for He never has and never will. Those feet of brass will crush the enemy. They will destroy the antichrist, the beast and the image and all that is vile in His sight. He will destroy the church systems that have taken His Name only to corrupt its brilliance and crush them along with the antichrist. All the wicked, the atheists, the agnostics, the modernists, the liberals, will all be there. Death, hell, and the grave will be there. Yes they will. For when He comes, the books will be opened. That is when even the lukewarm church and the five foolish virgins will appear. He will separate the sheep from the goats. When He comes He will take over the kingdom, for it is His, and with Him will be the thousands times ten thousands, His Bride, who come to minister to Him. Glory! Oh, it is now or never. Repent before it is too late. Wake up from amongst the dead and seek God to be filled with His Spirit or you will miss eternal life. Do it now while there is time.

Doch eines Tages werden die Füße aus Erz auf dieser Erde stehen. Er, der Richter der ganzen Welt, wird die Menschen in Gerechtigkeit und Vollkommenheit richten. Und da wird es keinen Weg aus diesem Gericht geben, kein Abwenden dieser Gerechtigkeit. Da wird es keine Abweichungen geben. Er, der ungerecht ist, wird weiterhin ungerecht bleiben. Er, der unrein ist, wird weiterhin unrein sein. Der Unveränderliche wird sich auch da nicht ändern. Er hat es noch nie getan. DIE FÜSSE AUS ERZ WERDEN DEN FEIND ZERTRETEN. Sie werden den Antichristen zerstören, das Tier und sein Bild und alles, was böse ist vor Ihm. Er wird die Kirchensysteme zerstören, die Seinen Namen nur angenommen haben, um Seinen Glanz in Verruf zu bringen. Sie werden zusammen mit dem Antichristen verderben. Alle Bösen, Atheisten, Modernisten und Liberale müssen vor Ihm zum Gericht erscheinen. Tod und Hölle tun sich auf. Alles muss vor dem Sohne erscheinen. Dann werden die Bücher aufgetan. Auch die lauwarme Gemeinde, die fünf törichten Jungfrauen, erscheinen. Er wird die Schafe von den Böcken scheiden. Dann ist Er der Alleinherrscher. Sein ist das Reich und mit Ihm sind Tausende mal Zehntausende. Seine Braut, die Ihm dient. Glorie! Oh, es ist jetzt oder nie. Tut Buße, ehe es zu spät ist. Wache auf, der du schläfst und komm heraus von den Toten und bitte Gott, dich mit Seinem Geist zu erfüllen, sonst wirst du keinen Anteil am ewigen Leben haben. Komm jetzt, noch ist es Zeit!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

4. His Voice Was as the Sound of Many Waters.

Now what do the waters represent? Hear it in Revelation 17:15, "... the waters which thou sawest... are peoples, and multitudes, and nations, and tongues." His voice was as the sound of multitudes speaking. What is it? It is the judgment. For these are the voices of the multitudes of witnesses, who by the Holy Spirit all through the ages have testified to Christ and preached His Gospel. It will be the voice of every man rising in judgment against the sinner who would not take warning. The voices of the seven messengers will be heard loud and clear. Those faithful preachers who preached the saving power of Jesus, who preached water baptism in Jesus' Name, who preached the in-filling and power of the Holy Ghost, who stood with the Word more than they stood with their own lives; all of them were the voice of Jesus Christ by the Holy Ghost down through the ages. John 17:20, "Neither pray I for these alone, but for them also which shall believe on me through their word."

4. Seine Stimme war wie das Rauschen vieler Wasser

Nun, was bedeuten diese Wasser? Gemäß Offenbarung 17,15 hat Wasser die BEDEUTUNG VON MENSCHENMENGEN, VÖLKERN UND SPRACHEN. Seine Stimme ist die Stimme einer Menge! Was bedeutet das? Es ist das Gericht! Die ganze Schar der Zeugen des Herrn erheben ihre Stimme. Alle diejenigen, die durch den Heiligen Geist Zeugnis abgelegt haben für Jesus Christus, und die Sein Evangelium gepredigt haben. Alle diese Stimmen erheben sich im Gericht gegen die Sünder, die sich nicht haben warnen lassen. Die Stimmen der sieben Engel werden laut und deutlich erschallen. Diese treuen Prediger, die die rettende Kraft Jesu, die Wassertaufe im Namen Jesu Christi und die Erfüllung mit der Kraft des Heiligen Geistes predigten, die ganz auf der Seite des Wortes standen und ihr Leben dafür einsetzten. Alle diese waren durch den Heiligen Geist die Stimme Jesu durch die Zeitalter hindurch. In Johannes 17,20 steht: „Nicht für diese allein bete ich, sondern für alle, die durch ihr Wort an mich glauben."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Have you ever thought how terrifying it is to a man drifting helplessly toward a cataract? Think now of that roar as he approaches his sure and certain doom. And just exactly like that is coming the day of judgment when the roar of the multitude of voices condemns you for not having paid heed ere it was too late. Take heed this very hour. For at this moment your thoughts are being recorded in heaven. There your thoughts speak louder than your words. Like the Pharisee who claimed so much with his mouth, but not listening to the Lord, his heart became corrupt and evil until it was too late, even now this could be your last call to hear the Word and receive it unto eternal life. It will be too late when you approach the roar of the many voices of judgment and doom.

Habt ihr schon darüber nachgedacht, WIE FURCHTBAR ES IST, WENN JEMAND HILFLOS AUF EINEN WASSERFALL ZU TREIBT? Denke jetzt an seinen Schrei, wenn er sich dem unweigerlichen Ende naht. Ganz gewiss kommt der Tag des Gerichts in gleicher Weise, wenn die Stimmen der Volksmenge sich zur Verurteilung erheben, „weil ihr nicht gehört habt". Aber dann ist es zu spät! Höre in dieser Stunde, denn auch in diesem Augenblick sind deine Gedanken im Himmel lauter zu hören, als deine Worte hier. Wie das Herz der Pharisäer, die soviel mit ihrem Mund beanspruchten, aber nicht auf den Herrn hörten, verdorben und böse wurde, bis es zu spät war, so könnte es nun der letzte Ruf an dich sein, um das Wort aufzunehmen und das ewige Leben zu empfangen. Es wird zu spät sein, wenn du den vielen Stimmen des Gerichts und der Verurteilung gegenüberstehen wirst.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

But have you ever noticed how sweet and relaxing the sound of water can be? I like to fish, and I like to find a spot where the water is whispering in ripples. I can just lie back and hear it speaking peace and joy and contentment to my heart. How glad I am to be anchored in the haven of rest where the voice of the Lord speaks peace, as the Word of the waters of separation hath declared. How thankful we should be to hear His voice of love and care and guidance and protection. And some day we will hear that same sweet voice speak, not in judgment, but in welcome to us whose sins have been remitted by His blood, whose lives have been Spirit-filled, and whose walk was in the Word. What could be more precious than to hear the multitudes of welcoming voices and be surrounded by those multitudes who have believed unto eternal life? Oh, there is nothing like it. I pray that you will hear His voice and harden not your heart, but receive Him as your King.

Habt ihr aber auch schon bedacht, wie lieblich und erfrischend das Geräusch des Wassers sein kann? Ich fische gerne und suche mir immer die Stellen aus, wo das Wasser säuselt. Ich freue mich daran, denn ich höre darin den Zuruf von Friede, Freude und Trost für mein Herz. Wie froh bin ich, mein Anker ist fest in dem Hafen der Ruh', wo die Stimme des Herrn Frieden spricht. Wie dankbar sollten wir sein Seine Stimme der Liebe und der Fürsorge, der Führung und Bewahrung zu hören. Und eines Tages werden wir diese liebliche Stimme hören, nicht im Gericht, sondern uns zum Willkommen, deren Sünden durch Sein Blut erlassen sind, deren Leben geisterfüllt war und deren Wandel im Worte war. Was könnte wohl kostbarer sein als das Hören der vielen Stimmen derer, die uns willkommen heißen und von denen umringt zu sein, die zum ewigen Leben geglaubt haben? Oh, nichts kann mit der Seligkeit verglichen werden. Ich bete, dass ihr Seine Stimme hört und eure Herzen auftut und Ihn als euren König aufnehmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Oh, if you would only see it. It was the waters that destroyed the world, but it was the same waters that saved Noah and also saved the whole earth for Noah. Listen to His voice, the voice of His servants, as it calls to repentance and life.

Wenn ihr nur sehen könntet. Es war das gleiche Wasser, das Noah rettete, aber auch die Welt zerstörte. Und doch wurde die Erde für Noah erhalten. Höret Seine Stimme! Die Stimme Seiner Knechte, die zur Buße und zum Leben ruft!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh