CAB 3 THE EPHESIAN CHURCH AGE

Church Age Book
Übersetzung anzeigen von:

GZB 3 - Das Gemeinde-Zeitalter zu Ephesus

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra

Audio-notes
Audio-Book-Link (© by Voice Of God Recordings):
https://branham.org/en/messagestream/ENG=CAB%2003%20-%20EPHESIAN
(Mark link and open in new tab)

INTRODUCTION TO THE CHURCH AGES

In order for you to fully understand the message of the Church Ages I would like to explain the various principles that allowed me to arrive at the names of the messengers, the length of the ages, and other factors involved therein.

DAS GEMEINDE-ZEITALTER VON EPHESUS

Die Einführung in das Gemeinde-Zeitalter

Damit ihr die Botschaft an die Gemeinde völlig erkennt, ist es nötig, dass ich erkläre, weshalb und in welcher Weise ich dazu kam, um die Namen der einzelnen Botschafter festzustellen, die Länge der Zeitalter und all die Faktoren, die damit im Zusammenhang stehen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Since this study was to be the most serious one I had ever undertaken up to this time, I sought God for many days for the inspiration of the Holy Spirit. Then only did I read the Scriptures on the Church Ages and delve into the many church histories written by the most unbiased historians that I could find. God did not fail to answer my prayer, for while I read the Word and the histories, I was enabled by the Holy Spirit to see unfolded a pattern that runs through the centuries and right into this present, last day.

Dieses Studium war das Wichtigste, das ich je in all der Zeit unternommen habe, deshalb suchte ich den Herrn viele Tage, um die Inspiration des Heiligen Geistes. Dann las ich die Schrift über die sieben Gemeinde-Zeitalter und vertiefte mich in einige Kirchengeschichtsbücher, die wohl als die besten Historiker bekannt sein dürften, die ich je fand, und Gott versäumte es nicht, mein Gebet zu beantworten. Denn nachdem ich das Wort und die Kirchengeschichte gelesen hatte, wurde ich durch den Heiligen Geist in die Lage versetzt, das Muster zu sehen, das sich vor meinen Augen entfaltete, und durch die Zeitalter bis in die gegenwärtige Zeit hindurch läuft.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

The key given me of the Lord whereby I was able to determine the messenger for each age is a most Scriptural one. In fact it might be called the Keystone of the Bible. It is the revelation that God never changes, and that His ways are as unchangeable as He is. In Heb. 13:8 it says "Jesus Christ the same yesterday, and today, and for ever". Ecclesiastes 3:14,15, "I know that, whatsoever God doeth, it shall be for ever: nothing can be put to it, nor any thing taken from it: and God doeth it, that men should fear before Him. That which hath been is now; and that which is to be hath already been; and God requireth that which is past." Here it is: an unchanging God with unchanging ways. What He did at the FIRST He will have to keep on doing until it is done for the LAST time. There will never be a change. Apply that to the Church Ages. The kind of man that God chose for the first age, and how God manifested in that man's ministry, would be the example for all other ages. What God did in the first church age is what He wants to do in all other ages.

Der Schlüssel, der mir vom Herrn gegeben wurde, wodurch ich in der Lage sein würde, den Botschafter für jedes Gemeinde-Zeitalter zu benennen, ist nur schriftgemäß. Er könnte sogar der Schlüssel für die Entschlüsselung der Bibel genannt werden. Es ist die Offenbarung, dass Gott sich nicht ändert und dass Seine Wege genauso unveränderlich sind wie Er.

In Hebräer 13, 8 lesen wir:

„Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit."

Und in Prediger 3, 14—15 lesen wir:

„Ich habe erkannt, dass alles, was Gott tut, ewige Geltung hat; man kann da nichts hinzufügen und nichts davon wegnehmen; und das hat Gott so eingerichtet, damit man sich vor ihm fürchte. Was da ist, das ist schon längst gewesen, und was geschehen wird, ist längst da gewesen; denn Gott sucht das Entschwundene wieder hervor“

Hier ist es: Ein unwandelbarer Gott, mit unwandelbaren Wegen. Was Er am Anfang getan hat, wird Er durch die ganze Zeit hindurch tun, bis es zum letzten Mal geschehen ist. Niemals wird darin ein Wechsel stattfinden. Wendet dies auf die Gemeinde-Zeitalter an. Solch ein Mann, den Gott für das erste Gemeinde-Zeitalter erwählte, und wie sich Gott durch den Dienst dieses Mannes verherrlichte und geoffenbart hat, würde das Beispiel für alle Zeitalter sein. Was Gott in dem ersten Gemeinde-Zeitalter tat, will Er durch all die anderen Zeitalter hindurch tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Now we know exactly from the Word which was recorded by the Holy Spirit how the first, or original church, was founded and how God manifested Himself in her. The Word can't change or be changed because the Word is God. John 1:1, "In the beginning was the Word, and the Word was with God, and the Word was God." To change one word of it, as did Eve, brings sin and death, even as it says in Revelation 22:18-19, "... If any man shall add unto these things, God shall add unto him the plagues that are written in this book: And if any man shall take away from the words of the book of this prophecy, God shall take away his part out of the Book of Life, and out of the holy city, and from the things which are written in this book." Thus, what the church was at Pentecost is the standard. That is the pattern. There is no other pattern. No matter what the scholars say, God has NOT changed that pattern. What God did at Pentecost He has to keep on doing until the church ages close.

Wir wissen genau aus dem Worte, welches durch den Heiligen Geist wiedergegeben wurde, wie die erste, oder ursprüngliche Gemeinde gegründet und in welch einer Weise sich Gott in ihr geoffenbart hat. Das Wort kann sich nicht ändern und kann auch nicht geändert werden, „denn das Wort ist Gott".

Johannes 1,1

„Im Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort."

Wer ein Wort ändert, wie Eva es getan hat, bringt Sünde und Tod, so wie wir es in Offenbarung 22, 18—19 lesen:

[„Ich, Johannes, bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Buches hört:] wenn jemand zu ihnen etwas hinzufügt, so wird Gott auf ihn die Plagen legen, von denen in diesem Buche geschrieben steht; und wenn jemand von den Worten dieses Buches der Weissagung etwas wegnimmt, so wird Gott ihm seinen Anteil am Baume des Lebens und an der heiligen Stadt wegnehmen, von denen in diesem Buche geschrieben steht."

Deshalb ist das, was die Gemeinde zu Pfingsten war, der Maßstab. Das ist das Muster, es gibt kein anderes. Ganz gleich, was die Gelehrten sagen, Gott hat Sein Muster NICHT geändert. Was Gott zu Pfingsten tat, wird Er weiterhin tun bis zum Abschluss des letzten Gemeinde-Zeitalters.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Though scholars may tell you the apostolic age is over, don't you believe it. Such a statement is wrong on two counts. First of all, it is wrong to suppose there aren't any more apostles, just because the original twelve are dead. An apostle means a 'sent one'; and there are many sent ones today, but they are called missionaries. As long as men are being called and sent forth with the Word of Life there is an apostolic age going on. Secondly, they refer to an age of 'manifested Holy Ghost power' as being over since the Bible has been completed. That is untrue. There is not even one Scripture that suggests that, but many conclusively state otherwise. Here is our proof that both of these charges are false. Acts 2:38,39. "Then Peter said unto them, Repent, and be baptized every one of you in the Name of Jesus Christ for the remission of sins, and ye shall receive the gift of the Holy Ghost. For the promise is unto you, and to your children, and to all that are afar off, even as many as the Lord our God shall call." The promise of power with which the apostles were endued at Pentecost is to "you (Jews), and to your children (Jews), and to all that are afar off (Gentiles), and to as many as the Lord our God shall call (both Jew and Gentile)". Until He stops calling, the Pentecostal message and power will NOT CEASE.

Mögen die Gelehrten euch sagen, dass das apostolische Zeitalter vorüber ist, glaubt es nicht, denn so eine Erklärung ist in zweierlei Dingen falsch. Als erstes ist es falsch, anzunehmen, dass keine Apostel mehr da sind, nur weil die ursprünglichen zwölf gestorben sind. Ein Apostel bedeutet ein Gesandter, und es gibt heute viele, die Gott gesandt hat. Sie nennen sich heute nur Missionare. Solange Menschen mit dem Wort des Lebens gerufen und gesandt werden, solange hält das apostolische Zeitalter an. Zweitens beziehen sie sich auf ein Zeitalter, in dem die Kraft des Heiligen Geistes geoffenbart wurde. Sie sagen, es sei zu Ende gegangen mit der Zeit, wo die Bibel abgeschlossen wurde. Das ist nicht wahr. Es gibt für diese Erklärung nicht eine einzige Schriftstelle, die das nur andeuten würde. Und doch sprechen viele das Gegenteil aus. Hier ist unser Beweis, dass diese beiden Behauptungen falsch sind.

Apostelgeschichte 2, 38—39

„Da antwortete ihnen Petrus: Tut Buße und lasst euch ein jeder auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden taufen. dann werdet ihr die Gabe des heiligen Geistes empfangen. Denn euch gilt die Verheißung und euren Kindern und allen, die noch ferne stehen, so viele ihrer der Herr, unser Gott berufen wird’."

Die Verheißung der Kraft, mit der die Apostel [zusammen mit den 120] zu Pfingsten angetan wurden, ist FÜR EUCH (JUDEN) und eure Kinder (Juden) und für alle, die noch weit entfernt sind (Heiden) so viele der Herr, unser Gott berufen wird (Juden und Heiden). Bis der Herr aufhört zu rufen, wird diese Pfingstbotschaft und die Kraft NICHT AUSBLEIBEN.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

What the church had at Pentecost is her inalienable right. Originally, she had the pure Word of God. She had the power of the Spirit manifested in divers signs and wonders and gifts of the Holy Ghost. Hebrews 2:1-4, "Therefore we ought to give the more earnest heed to the things which we have heard, lest at any time we should let them slip. For if the Word spoken by angels was steadfast, and every transgression and disobedience (to the Word) received a just recompence of reward; How shall we escape, if we neglect so great salvation; which at the first began to be spoken by the Lord, and was confirmed unto us by them that heard Him; God also bearing them witness, both with signs and wonders, and with divers miracles, and gifts of the Holy Ghost, according to His own will?" That original church was not organized by men. It was led by the Holy Ghost. It wasn't very big. It was hated and despised. It was oppressed. It was persecuted unto death. But it was true to God. It stayed with the original Word pattern.

Was die Gemeinde zu Pfingsten hatte, ist das ihr von Gott gegebene Recht. Ursprünglich hatte sie das reine Wort Gottes. Sie hatte in ihrer Mitte die Offenbarung der Kraft des Geistes, durch verschiedene Zeichen und Wunder und Gaben des Heiligen Geistes.

Hebräer 2,1-4:

„Darum müssen wir uns umso fester an das halten, was wir gehört haben, um seiner ja nicht verlustig zu gehen. Denn wenn schon das durch Vermittlung der Engel verkündigte Wort unverbrüchlich war, und jede Übertretung und jeder Ungehorsam die gebührende Vergeltung empfing, wie sollten wir da entrinnen, wenn wir ein so hohes Heil unbeachtet lassen, dieses hat ja seinen Anfang von der Verkündigung durch den Herrn genommen und ist uns dann von den Ohrenzeugen zuverlässig bestätigt worden. Wobei auch Gott noch Zeugnis dafür abgelegt hat, durch Zeichen und Wunder, durch mannigfache Krafttaten und Austeilungen des heiligen Geistes nach seinem Ermessen."

Die ursprüngliche Gemeinde war nicht von Menschen organisiert. Sie war vom Heiligen Geist geleitet. Sie war nicht sehr groß. Sie war gehasst und abgelehnt. Sie wurde bis zum Tode verfolgt. Sie war Gott treu. Sie stand auf dem ursprünglichen Wort-Muster.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Now don't get led astray here. When I said that God and His ways never change, I did not say that the church and its messengers could not change. The church isn't God. So she can change. But what I said was that because of the unchanging God with unchanging ways we can go back to the beginning and see the first and perfect act of God and then judge by that standard. That is how it is done. The True Church will always try to be like the original at Pentecost. The True Church of today will try to approximate that early first one. And the messengers to the churches, having the same Spirit of God in them, will try to approximate the apostle Paul. They won't be exactly like him; but the true messengers will be the ones that come the closest to Paul, who was free of all men, sold out to God, and gave forth the Word of God only, and manifested the Holy Ghost in power. None else would do. You have to work from the original. As like begets like, the True Church will always be the one that tries to follow in the steps of her founders at Pentecost and her messengers will follow the apostle Paul, the first messenger to the first church age. It is that simple, and that wonderful.

Bitte, beachtet genau, was ich sage. Als ich sagte, dass sich Gott und Seine Wege niemals ändern, sagte ich nicht, dass die Gemeinde oder ihre Boten sich nicht ändern würden. Die Gemeinde ist nicht Gott, sie kann sich ändern; aber was ich sagte, ist dies, weil wir einen unwandelbaren Gott mit unwandelbaren Wegen haben, können wir zu dem Anfang zurückgehen und das erste, vollkommene Tun und Handeln Gottes sehen, und dann gemäß diesem Maßstab urteilen. Auf diese Weise ist es geschehen. DIE WAHRE GEMEINDE WIRD IMMER VERSUCHEN, SO ZU SEIN, WIE DIE URSPRÜNGLICHE ZU PFINGSTEN. Die wahre Gemeinde von heute wird sich mit der ersten Gemeinde vergleichen. Die Boten an die Gemeinden, die denselben Geist Gottes in sich haben, werden versuchen, zu tun, was der Apostel Paulus tat. Sie werden vielleicht nicht genauso sein wie er, aber die wahren Boten werden diejenigen sein, die dem Paulus am nächsten kommen. Er war frei von allen Menschen, Gott ganz geweiht, er gab das Wort Gottes allein und offenbarte den HeiligenGeist in Kraft, wie niemand anders. Ihr müsst mit dem Original anfangen, denn Gleiches sehnt sich nach Gleichem. Die wahre Gemeinde Wird immer die sein, die versucht, in den Fußstapfen der Gründer von Pfingsten zu gehen und ihre Boten werden dem Apostel Paulus folgen, der der Bote für die Gemeinde zu Ephesus war. Es ist so einfach, und doch so wunderbar.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

With this key, so simple, yet so wonderful, I was able, by the help of the Holy Spirit, to read the Book of Revelation and the histories and find therein each age, each messenger, the duration of each age, and the part each played in the purpose of God from Pentecost to the consummation of those ages.

Mit diesem Schlüssel ist es so einfach und doch so herrlich, und ich war damit imstande, mit Hilfe des Heiligen Geistes das Buch der Offenbarung zu lesen, die Kirchengeschichte nachzusehen, worin ich jedes Gemeinde-Zeitalter und den Boten fand, sowie die Länge des Zeitalters und welchen Zweck jedes von ihnen in dem Heilsplan Gottes hatte, angefangen zu Pfingsten bis zum Abschluss dieses Zeitalters.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Since you now understand how we judge what the True Church was like (what she was at Pentecost and what she was in the apostolic age as set forth in the Word in the Book of Acts) we can apply the same rule to show us how the church failed. The basic error, or errors, that crept into the first church and were revealed in the Book of Acts and Revelation and also in the Epistles will become more and more visibly manifested in each subsequent age, until we come to a complete blackout of truth in the last, or Laodicean Age.

Nun wisst und versteht ihr, auf welche Weise wir die erste Gemeinde zu Pfingsten beurteilen. Was sie in jenem apostolischen Zeitalter hatte gemäß der Apostelgeschichte, und in welcher Weise sie das Wort brachte, den Maßstab können wir anlegen, um uns vor Augen zu führen, in welcher Weise die Gemeinde versagte. Die grundsätzlichen Irrtümer, die sich schon seit Beginn des ersten Gemeinde-Zeitalters eingeschlichen hatten, wurden in der Apostelgeschichte, den Briefen und der Offenbarung sichtbar. Sie werden jedoch in jedem folgenden Zeitalter mehr zum Vorschein kommen. Bis wir zum totalen Abfall, in dem letzten, dem Gemeinde-Zeitalter von Laodizea kommen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Now out of this first key that we have received of the Lord, there comes another and slightly less wonderful truth. I said that the True Church would always try to be like it was in the Book of Acts. That is exactly right. But we have discovered that the Word also teaches an invasion of error until there is a complete blackout of truth in the last day when the Lord is about to appear. The question now arises in our minds; does God forsake His own and let them fall into a state of complete deception? On no account, for the Scripture says very clearly in Matthew 24:24, that the 'Elect' CANNOT be deceived. "For there shall arise false Christs, and false prophets, and shall shew great signs and wonders; insomuch that, IF IT WERE POSSIBLE, they shall deceive the very elect." What then? The answer is clear before us. There is a True Church and a false church. There is a True Vine and a false vine. But of course that false church, false vine body, will always try to usurp the position of the True Church and contend that she, and not the Elect, are the real and authentic. The false will try to kill the True. That is how it was in the Book of Acts, that is how it is set forth in the seven ages, and that is how it is declared in the various Epistles. That is how it has been. That is how it is now. That is how it will be. It can't change.

Nun, mit diesem Schlüssel, der uns vom Herrn gegeben wurde, möchten wir eine weitere wunderbare Wahrheit betrachten. Ich habe bereits gesagt, dass die wahre Gemeinde immer versuchen würde, so zu sein, wie sie uns in dem Buch der Apostelgeschichte dargestellt wird. Das ist genau richtig. Doch haben wir auch schon festgestellt, dass das Wort auch das Einschleichen von Irrtümern lehrt, bis eine völlige Verdunkelung der Wahrheit in den letzten Tagen kommt, bevor die Ankunft des Herrn geschehen wird. Jetzt ist die Frage in unseren Gedanken, verlässt Gott die Seinen, lässt er sie in einen Zustand des Betruges fallen [Verführung]? In keiner Weise! Denn die Schrift bezeugt sehr klar in Matthäus 24, 24: „Dass die Auserwählten NICHT verführt werden KÖNNEN!"

„Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen dien und Wunder verrichten, um WOMÖGLICH auch die Auserwählten irrezuführen."

Was nun? Die Antwort liegt klar vor uns. ES GIBT EINE WAHRE UND EINE FALSCHE KIRCHE. Es ist ein wahrer und ein falscher Weinstock. Natürlich beansprucht die falsche Kirche, der falsche Weinstock, für sich, die wahre Gemeinde zu sein und behauptet, „sie sei es" und nicht die Auserwählten. Die Falschen werden immer versuchen, die Wahren zu töten. So war es schon zur Zeit der Apostel, und so ist es auch in diesen sieben Gemeinde-Zeitaltern geblieben. Wir finden dies auch in den verschiedenen Briefen. So war es immer. So ist es heute noch. So wird es immer sein. Es kann sich nicht ändern.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Now let us be very careful that we are not confused at this point. Thus we will seek the Word to validate this claim. Let us go back to the Book of the beginning, Genesis. In the Garden of Eden there were TWO trees. One was good; one was evil. One produced LIFE, the other produced Death. There were two children who originally offered sacrifices to God. Let me repeat that, they BOTH offered sacrifices to God. Genesis 4:3-5, "And in process of time it came to pass, that Cain brought of the fruit of the ground an offering unto the Lord. And Abel, he also brought of the firstlings of his flock and of the fat thereof. And the Lord had respect unto Abel and to his offering: But unto Cain and to his offering He had not respect..." But one (Cain) was evil, being of his father (that Wicked One), while Abel was righteous before the Lord. Again, there were two children from the flesh of the same parents. They were the twins of Isaac and Rebekah. One was the elect of God and the other was reprobate. Both worshipped God. In every single case there was worship of God involved. In every case the evil hated the righteous and persecuted the righteous. In some cases the evil destroyed the righteous. But notice. They were planted together. They lived together. They both made claims upon God and worshipped God.

Lasst uns hier sehr sorgfältig sein, damit wir in keiner Weise verwirrt werden. Wir wollen das Wort sprechen lassen, um diesen Ausspruch zu klären. Lasst uns zu dem Buch des Anfangs zurückgehen. In dem Garten Eden waren ZWEI Bäume. Einer war gut, der andere böse. Einer brachte LEBEN, der andere brachte TOD! Es waren zwei Söhne, die Gott Opfer darbrachten. Lasst mich dieses wiederholen, dass BEIDE Gott Opfer darbrachten,

Mose 4, 3—5:

„Nun begab es sich nach Verlauf geraumer Zeit, dass Kain dem Herrn eine Opfergabe von den Früchten des Ackers darbrachte, und auch Abel opferte von den Erstgeburten seiner Herde, und zwar von ihren Fettstücken. Da schaute der Herr auf Abel und seine Gabe, aber Kain und seine Gabe sah er nicht. Darüber geriet Kain in heftige Erregung, so dass sein Angesicht sich finster senkte."

Einer (Kain) von ihnen war vom Bösen. Er stammte von seinem Vater, dem Bösen, während Abel vor dem Herrn gerecht war. Wiederum sehen wir zwei Kinder von dem Fleisch derselben Eltern, und zwar die Zwillinge von Isaak und Rebekka. Einer war von Gott auserwählt, der andere abgelehnt. Beide dienten Gott. In jedem einzelnen Fall war Anbetung eingeschlossen. Auf jeden Fall hasste der Böse den Gerechten und verfolgte den Gerechten. In manchen Fällen zerstörte der Böse den Gerechten. Beachtet jedoch, dass sie zusammen gepflanzt waren. Sie lebten zusammen. Sie stellten beide Anspruch auf Gott und beteten Ihn an.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

These illustrations depict perfectly the parable of the Lord Jesus Christ when He said that the kingdom of heaven was like unto a man who sowed good seed, only to have an enemy come and plant tares amongst those good seeds. God did not plant the tares. Satan planted those tares right amongst the good seed of God. Those two kinds of plants (people), from two different seeds, grew up together. They partook of the nourishment in the same earth, they shared in the same sun, rain, and all other benefits, and both were harvested in their turn. Do you see it? Don't ever forget these truths as we study the church ages and later the seals. And above all, don't forget that it is in this last age, when the tares are getting bound for their burning, that they will shove out the wheat that is to be garnered by the Lord.

Diese Illustrationen beschreiben das Gleichnis des Herrn Jesus vollkommen, als er sagte, das Himmelreich ist gleich einem Manne, der guten Samen säte. Dann kam der Feind und säte Unkraut zwischen den guten Samen. Gott hat das Unkraut nicht gepflanzt, Satan pflanzte das Unkraut mitten unter den guten Samen Gottes. Diese beiden Arten von Pflanzen (Menschen), aus zwei verschiedenen Samen, wachsen zusammen, sie haben Anteil an der gleichen Feuchtigkeit der Erde. Sie haben Teil an der gleichen Sonne, am Regen und so weiter. Beide werden geerntet zu ihrer Zeit. Seht ihr das? Vergesst diese Wahrheiten nicht, während wir die Studien über die Gemeinde-Zeitalter und später auch über die Siegel haben werden. Vergesst über allem aber nicht, dass in diesem letzten Zeitalter das Unkraut zusammengetan, GEBÜNDELT und zum Verbrennen bereitgestellt wird, und dass wiederum auch der Weizen GESAMMELT wird und in die Scheuer des Herrn getan wird.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

I want to carry this thought all the way through, so let us go a step further. Have you ever studied the history of revivals? Now a revival signifies a move of God in power. And every time God moves, Satan is there to move also. It never fails. In the days of the great Welsh revival (and most people don't know this), the insane asylums filled up quickly, and there was a great display of devil power to take away the attention from God. It is written that in Wesley's day the people would do most peculiar things that were definitely of Satan to try to mock the goodness and power of God. In Luther's day it is said that the miracle of his ministry did not lie in the fact that he successfully protested the Roman Catholic Church, but the miracle lay in the fact he could, and did, stay sound and sane amidst the fanatics who were often filled with, and guided by, wrong spirits. And if you have been aware of this last day ministry, you will have noted the same invasion of false and wicked spirits. It has to be that way. Now I hope and trust you are spiritual minded enough to get that, and capitalize on it.

Ich möchte diesen Gedanken zu Ende führen und noch einen Schritt weitergehen. Habt ihr je die Geschichte der Erweckung studiert? Eine Erweckung spricht von der Bewegung Gottes in Kraft; und jedes Mal, wenn Gott etwas tut, schläft auch der Satan nicht. Er ist dann auf dem Plan. In den Tagen der großen Erweckung in Wales füllten sich die Irrenanstalten sehr schnell. Es war ein zur Schau tragen der bösen Kraft, um die Aufmerksamkeit von dem, was Gott tat, hinwegzulenken. Aus der Zeit Wesleys lesen wir, dass die Menschen die sonderbarsten Dinge taten, die von Satan ausgingen, um die Güte und die Kraft Gottes zu verspotten. Von der Zeit Luthers wird gesagt, dass das Wunder seines Dienstes nicht darin lag, dass er erfolgreich gegen die katholische Kirche protestierte, sondern das Wunder lag darin, dass er stehen blieb, inmitten der Fanatiker, die oft von bösen Motiven erfüllt und geleitet und von verkehrten Geistern gebraucht wurden. Und wenn ihr erst mit dem Dienst dieser letzten Zeit bekannt seid, dann werdet ihr ebenfalls eine Invasion von falschen und bösen Geistern bemerken. Es muss so sein. Ich hoffe nur und vertraue darauf, dass ihr geistlich genug seid, dies zu verstehen und es zu verarbeiten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Just to seal this point on the True and false vines mingling and demonstrating the two spirits that are at work, let us look into 1 John 4:1-4, and Jude 3,4,12. "Beloved, believe not every spirit, but try the spirits whether they are of God: because many false prophets are gone out into the world. Hereby know ye the Spirit of God: Every spirit that confesseth that Jesus Christ is come in the flesh is of God: And every spirit that confesseth not that Jesus Christ is come in the flesh is not of God: and this is that spirit of antichrist, whereof ye have heard that it should come; and EVEN NOW ALREADY is it in the world. Ye are of God, little children, and have overcome them: (antichrist spirit) because greater is He, (God's Spirit) that is in you than he that is in the world." Jude 3,4,12. "Beloved, when I gave all diligence to write unto you of the common salvation, it was needful for me to write unto you, and exhort you that ye should earnestly contend for the faith which was once delivered unto the SAINTS. For there are CERTAIN MEN (not Saints) crept in unawares (these have not come into the fold by means of the DOOR and are therefore robbers), who were before of old ordained to this condemnation, UNGODLY men, turning the grace of our God into lasciviousness, and denying the only Lord God, and our Lord Jesus Christ. These are spots in your feasts of charity, when they feast WITH you, feeding themselves without fear..." It cannot be denied in the face of these Scriptures that the True Church and the false church are intertwined, having been planted together but of different seeds.

Nur um die Tatsache zu bestätigen, dass der wahre und der falsche Weinstock miteinander und beieinander bestehen und die beiden Geister offenbaren, die am Werke sind, lasst uns hineinschauen in 1. Johannes 4,1—4:

„Geliebte, schenkt nicht jedem Geiste Glauben, sondern prüfet die Geister, ob sie aus Gott sind; denn viele falsche Propheten sind in die Welt ausgezogen. Daran könnt ihr den Geist Gottes erkennen: Jeder Geist, der da bekennt, dass Jesus der ins Fleisch gekommene Christus ist, der ist aus Gott; und jeder Geist, der Jesus nicht so bekennt, ist nicht aus Gott; das ist vielmehr der Geist des Widerchrists, von dessen Kommen ihr gehört habt und der JETZT SCHON in der Welt ist. Ihr seid aus Gott, Kindlein, und habt sie überwunden (antichristlichen Geist), weil der (Gottes Geist), welcher in euch ist, stärker ist, als der in der Welt."

Juda 3,4+12:

„Geliebte! Da es mein Herzenswunsch ist, euch über unsere gemeinsame Rettung zu schreiben, fühle ich mich gedrungen, in meiner Zuschrift die Mahnung an euch zu richten, für den Glauben zu kämpfen, der den HEILIGEN ein für allemal übergeben worden ist. Es haben sich nämlich GEWISSE LEUTE (keine Heiligen) nebenbei eingeschlichen (nicht durch die Tür, und deshalb sind sie Räuber), die schon längst für folgendes Verdammungsurteil aufgeschrieben sind: GOTTLOSE Leute, welche die Gnade unseres Gottes zur Ausschweifung verkehren und unsern alleinigen Gebieter und Herrn Jesus Christus verleugnen. Dies sind die Leute, die bei euren Liebesmahlen als Schmutzflecken ohne Scheu MITSCHMAUSEN und es sich dabei wohl sein lassen; regenlose Wolken sind sie, die von Winden vorübergetrieben werden, spätherbstlich kahle, fruchtlose, zweimal abgestorbene, entwurzelte Bäume."

Im Angesicht dieser beiden Schriftstellen kann nicht geleugnet werden, dass die wahre und die falsche Gemeinde untereinander vermischt sind. Sie sind wohl zusammengepflanzt worden, aber sie sind aus verschiedenen Samen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Now then, I think there is something else you ought to know. The seven churches which are addressed by John are in Asia Minor and are all Gentile churches. He does not speak to the church at Jerusalem which was mostly Jewish with perhaps just a few Gentiles in it. The reason is that God had turned from the Jews to the Gentiles. Thus the whole of the church ages is God dealing with the Gentiles, and calling out a Gentile Bride to Himself. That makes the 'Church Ages' and 'The Fulness of the Gentiles' the one and the same thing. Acts 13:44-48, "And the next sabbath day came almost the whole city together to hear the Word of God. But when the Jews saw the multitudes, they were filled with envy, and spake against those things which were spoken by Paul, contradicting and blaspheming. Then Paul and Barnabas waxed bold, and said, It was necessary that the Word of God should first have been spoken to you: but seeing ye put it from you, and judge yourselves unworthy of everlasting life, lo, we turn to the Gentiles. For so hath the Lord commanded us, saying, I have set thee to be a light of the Gentiles, that thou shouldest be for salvation unto the ends of the earth. And when the Gentiles heard this, they were glad, and glorified the Word of the Lord: and as many as were ordained to eternal life believed." Romans 11:1-8, "I say then, Hath God cast away His people? God forbid. For I also am an Israelite, of the seed of Abraham, of the tribe of Benjamin. God hath not cast away His people which He foreknew. Wot ye not what the Scripture saith of Elias? how he maketh intercession to God against Israel, saying, Lord, they have killed Thy prophets, and digged down Thine altars; and I am left alone, and they seek my life. But what saith the answer of God unto him? I have reserved to Myself seven thousand men, who have not bowed the knee to the image of Baal. Even so then at this present time also there is a remnant According to the election of grace. And if by grace, then is it no more of works; otherwise grace is no more grace. But if it be of works, then is it no more grace: otherwise work is no more work. What then? Israel hath not obtained that which he seeketh for; but the election hath obtained it, and the rest were blinded (according as it is written, God hath given them the spirit of slumber, eyes that they should not see, and ears that they should not hear;) unto this day."

Ich denke, hier ist noch etwas anderes, das ihr wissen müsst. Die sieben Gemeinden, die von Johannes angesprochen werden, sind in Kleinasien und alle aus der Heidenwelt. Er spricht nicht zu der Gemeinde in Jerusalem, die zum größten Teil, wenn nicht sogar ganz, als Juden bestand. Der Grund hierfür ist, dass Er sich von den Juden zu den Heiden gewandt hatte. So ist das ganze Handeln Gottes in diesen Zeitaltern mit der Gemeinde aus den Heiden. Er ruft aus ihnen eine Braut für sich selbst heraus. Dies stellt die Gemeinde-Zeitalter als die Fülle der Heiden dar. Es ist ein und dasselbe.

Apostelgeschichte 13,44-48:

„Am folgenden Sabbat aber fand sich beinahe die ganze Stadt ein, um das Wort Gottes zu hören, als jedoch die Juden die Volksmenge sahen, wurden sie mit Eifersucht erfüllt und widersprachen den Darlegungen des Paulus unter Schmähungen. Da erklärten ihnen Paulus und Barnabas mit Freimut: Euch musste das Wort Gottes zuerst verkündigt werden; weil ihr es aber zurückstoßt und euch selbst des ewigen Lebens nicht für würdig erachtet, so wenden wir uns nunmehr zu den Heiden, denn so hat uns der Herr geboten: ich habe dich zum Licht der Heiden gemacht, damit du zum Heil werdest bis ans Ende der Erde. Als die Heiden das hörten, freuten sie sich und priesen das Wort des Herrn, und alle, soweit sie zum ewigen Leben verordnet waren, wurden gläubig.

Römer 11,1-8:

„So frage ich nun: Hat Gott sein Volk etwa verstoßen? Keineswegs! Ich bin doch auch ein Israelit, aus Abrahams Nachkommenschaft aus dem Stamme Benjamin, nein, Gott hat sein Volk, das er zuvor ersehen hat, nicht verstoßen. Oder wisst ihr nicht, was die Schrift bei Elia sagt, als dieser vor Gott gegen Israel mit der Klage auftrat: ‚Herr, deine Propheten haben sie getötet, deine Altäre niedergerissen; ich bin allein übrig geblieben, und nun trachten sie mir nach dem Leben!' Aber wie lautet da die göttliche Antwort an ihn? Ich habe mir noch 7000 Männer übrig behalten, die ihre Knie nicht vor Baal gebeugt haben."' Ebenso ist es nun auch in unserer Zeit. Ein Rest ist nach der göttlichen Gnadenauswahl vorhanden. Ist er aber durch Gnade, so ist er es nicht auf Grund von Werken, sonst würde ja die Gnade keine Gnade mehr sein. Wie steht es also? Was Israel erstrebt, das hat es nicht erreicht; der auserwählte Teil aber hat es erreicht; die übrigen dagegen sind verstockt worden, wie geschrieben steht: „Gott hat ihnen den Geist der Betäubung gegeben, Augen des Nichtsehens und Ohren des Nichtshörens, bis auf den heutigen Tag."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Romans 11:25-29, "For I would not, brethren, that ye should be ignorant of this mystery, lest ye should be wise in your own conceits, that blindness in part is happened to Israel, until the Fulness of the Gentiles be come in. And so all Israel shall be saved: as it is written, There shall come out of Sion the Deliverer, and shall turn away ungodliness from Jacob; For this is My covenant unto them, when I shall take away their sins. As concerning the Gospel, they are enemies for your sakes: but as touching the election, they are beloved for the fathers' sakes. For the gifts and calling of God are without repentance."

Römer 11,25-29:

„Ich will euch nämlich, meine Brüder, über dieses Geheimnis nicht in Unkenntnis lassen, damit ihr nicht in vermeintlicher Klugheit auf eigene Gedanken verfallt: Verstockung ist über einen Teil der Israeliten gekommen bis zu der Zeit, da die Vollzahl der Heiden eingegangen sein wird, und auf diese Weise wird Israel in seiner Gesamtheit gerettet werden, wie geschrieben steht. Aus Zion wird der Retter kommen, er wird Jakob von allem gottlosen Wesen freimachen und darin wird sich ihnen der von mir herbeigeführte Bund zeigen, wenn ich ihre Sünden wegnehme, so sind sie im Hinblick auf die Hiobsbotschaft zwar Feinde, um euretwillen, aber im Hinblick auf die Erwählung sind sie Geliebte, um der Väter willen, denn unwiderruflich sind die Gnadengaben und die Berufung Gottes."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

These seven churches located in Asia Minor contained certain characteristics within them, at that ancient date, which became the mature fruit of later ages. What were just seed plants back there came out later in a mature harvest, even as Jesus said, "For if they do these things in a green tree, what shall be done in the dry?" Luke 23:31.

Diese sieben Gemeinden in Kleinasien hatten damals bestimmte Charaktereigenschaften in sich, die auch in den folgenden Gemeinde-Zeitaltern wieder gefunden wurden. Der Same, der damals gerade gepflanzt wurde, kam später als eine Ernte hervor, so wie es Jesus in Lukas 25,51 sagte:

„Denn wenn man dies am grünen Holz tut, was wird da erst am dürren geschehen?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

THE MESSAGE TO THE EPHESIAN CHURCH AGE

Revelation 2:1-7,

Unto the angel of the church of Ephesus write; These things saith He That holdeth the seven stars in His right hand, Who walketh in the midst of the seven golden candlesticks;

I know thy works, and thy labour, and thy patience, and how thou canst not bear them which are evil: and thou hast tried them which say they are apostles, and are not, and hast found them liars:

And hast borne, and hast patience, and for My Name's sake hast laboured, and hast not fainted.

Nevertheless I have somewhat against thee, because thou hast left thy first love.

Remember therefore from whence thou art fallen, and repent, and do the first works; or else I will come unto thee quickly, and will remove thy candlestick out of his place, except thou repent.

But this thou hast, that thou hatest the deeds of the Nicolaitanes, which I also hate.

He that hath an ear, let him hear what the Spirit saith unto the churches; To him that overcometh will I give to eat of the Tree of Life, Which is in the midst of the paradise of God.

DIE BOTSCHAFT AN DAS GEMEINDERZEITALTER ZU EPHESUS

Offenbarung 2, 1—7:

„Dem Engel der Gemeinde zu Ephesus schreibe: Das sagt, der da hält die sieben Sterne in seiner Rechten, der da wandelt mitten unter den sieben goldenen Leuchtern;

Ich weiß deine Werke und deine Arbeit und deine Geduld, und dass du die Bösen nicht ertragen kannst, und hast geprüft die, welche sagen, sie seien Apostel und sind's nicht, und hast sie als Lügner erfunden

und hast um meines Namens willen Lasten getragen, und bist nicht müde geworden.

Aber ich habe wider dich, dass du die erste Liebe verlassest.

Gedenke, wovon du gefallen bist, und tue Buße und tue die ersten Werke. Wo aber nicht, werde ich über dich kommen und deinen Leuchter wegstoßen von seiner Stätte, wenn du nicht Buße tust.

Aber das hast du, dass du die Werke der Nikolaiten hassest, welche ich auch hasse.

Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt! Wer überwindet, dem will ich geben von dem Baum des Lebens, der im Paradies Gottes ist.'"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

THE MESSENGER

The messenger (angel) to the church of Ephesus was the apostle Paul. That he was the messenger to the first age of the Gentile era cannot be denied. Though to Peter was granted the authority to open the doors to the Gentiles, it was given to Paul to be their apostle and prophet. He was the Prophet-Messenger to the Gentiles. His prophetic office, by which he received the full revelation of the Word for the Gentiles, authenticated him as their apostolic messenger. To this agreed the other apostles at Jerusalem. Galatians 1:12-19, "For I neither received it of man, neither was I taught it, but by the revelation of Jesus Christ. For ye have heard of my conversation in time past in the Jews' religion, how that beyond measure I persecuted the church of God, and wasted it: And profited in the Jews' religion above many my equals in mine own nation, being more exceedingly zealous of the traditions of my fathers. But when it pleased God, Who separated me from my mother's womb, and called me by His grace, To reveal His Son in me, that I might preach Him among the heathen; immediately I conferred not with flesh and blood: Neither went I up to Jerusalem to them which were apostles before me; but I went into Arabia, and returned again unto Damascus. Then after three years I went up to Jerusalem to see Peter, and abode with him fifteen days. But other of the apostles saw I none, save James the Lord's brother." Galatians 2:2, "And I went up by revelation, and communicated unto them that Gospel which I preach among the Gentiles, but privately to them which were of reputation, lest by any means I should run, or had run, in vain." Galatians 2:6-9, "But of these who seemed to be somewhat, (whatsoever they were, it maketh no matter to me: God accepteth no man's person:) for they who seemed to be somewhat in conference added nothing to me: But contrariwise, when they saw that the Gospel of the uncircumcision was committed unto me, as the Gospel of the circumcision was unto Peter: (For He That wrought effectually in Peter to the apostle-ship of the circumcision, the Same was mighty in me toward the Gentiles:) And when James, Cephas, and John, who seemed to be pillars, perceived the grace that was given unto me, they gave to me and Barnabas the right hands of fellowship; that we should go unto the heathen, and they unto the circumcision." Romans 11:13, "For I speak to you Gentiles, inasmuch as I am the apostle of the Gentiles, I magnify mine office."

DER BOTE

Der Bote (Engel) an die GEMEINDE ZU EPHESUS WAR DER APOSTEL PAULUS. Er war der erste Bote für das Gemeinde-Zeitalter aus den Heiden. Niemand könnte dieses leugnen. Obwohl Petrus die Vollmacht empfangen hatte, die Tür zu den Heiden zu öffnen, wurde es Paulus zuteil, ihr Apostel und Prophet zu sein. Er war der Prophet und Bote an die Heiden. Sein Propheten-Amt, wodurch er die volle Offenbarung des Wortes für die Heiden empfing, beglaubigte ihn als ihren apostolischen Boten. Auch die anderen Apostel in Jerusalem stimmten diesem zu.

Galater 1, 12—19:

„Denn ich habe es von keinem Menschen empfangen noch gelernt, sondern durch eine Offenbarung Jesu Christi. Denn ihr habt ja wohl gehört von meinem Wandel vormals im Judentum, wie ich über die Maßen die Gemeinde Gottes verfolgte und sie zu zerstören suchte, und nahm zu im Judentum weit über viele meiner Gefährten in meinem Volk und eiferte über die Maßen für die väterlichen Satzungen. Da es aber Gott wohl gefiel, der mich von meiner Mutter Leibe an hat ausgesondert und berufen durch seine Gnade, dass er seinen Sohn offenbarte in mir, damit ich ihn durchs Evangelium verkündigen sollte unter den Heiden, fuhr ich zu und besprach mich nicht mit Fleisch und Blut, ging auch nicht hinauf nach Jerusalem zu denen, die vor mir Apostel waren, sondern zog hin nach Arabien und kam wiederum nach Damaskus. Danach über drei Jahre kam ich nach Jerusalem, Kephas (Petrus) kennen zu lernen und blieb fünfzehn Tage bei ihm. Von den anderen Aposteln aber sah ich keinen außer Jakobus, des Herrn Bruder“

Galater 2, 2:

„Ich zog aber hin auf Grund einer Offenbarung und besprach mich mit ihnen über das Evangelium, das ich predigte unter den Heiden, besonders aber mit denen, die das Ansehen hatten, auf dass ich nicht etwa vergeblich liefe oder gelaufen wäre."

Galater 2,6-9:

„Von denen aber, die das Ansehen hatten, wer immer sie einst gewesen sind, daran liegt mir nichts, denn Gott achtet das Ansehen der Menschen nicht, mir haben die, welche das Ansehen hatten, nichts weiter auferlegt. Im Gegenteil, da sie sahen, dass mir anvertraut war, das Evangelium an die Heiden gleich wie dem Petrus das Evangelium an die Juden — denn der in Petrus kräftig gewesen ist, zum Apostelamt unter den Juden, der ist auch in mir kräftig gewesen unter den Heiden — und da sie erkannten die Gnade, die mir gegeben war. Jakobus und Kephas und Johannes, die für Säulen angesehen werden, gaben sie mir und Barnabas die rechte Hand und wurden mit uns eins, dass wir unter den Heiden, sie aber unter den Juden predigten."

Römer 11, 13:

„Euch Heiden aber sage ich: Weil ich der Heiden Apostel bin, will ich mein Amt preisen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Paul founded the church at Ephesus about the middle of the first century. This enables us to set the date of the beginning of the Ephesian Church Age; about 53 A.D.

Paulus gründete die Gemeinde zu Ephesus ungefähr zur Mitte des ersten Jahrhunderts. Dies versetzt uns in die Lage, den Beginn des Gemeinde-Zeitalters von Ephesus auf ungefähr 53 n. Chr. festzusetzen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

His manner of ministering set the pattern that all future messengers were to aspire to, and actually sets the pattern for every true minister of God, though he would not attain to such heights in the prophetic realm as did Paul. Paul's ministry had a threefold quality and was as follows:

Die Art seines Dienstes ist das Muster für alle zukünftigen Boten, sowie für jeden wahren Diener Gottes, auch wenn er nicht solche Höhen in prophetischer Weise, wie Paulus, erreicht. Denn der Dienst des Paulus hatte eine dreifache Qualität, die wie folgt war:

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

First of all, Paul was absolutely true to the Word. He never deviated from it no matter what the cost. Galatians 1:8-9, "But though we, or an angel from heaven, preach any other gospel unto you than that which we have preached unto you, let him be accursed. As we said before, so say I now again, If any man preach any other gospel unto you than that ye have received, let him be accursed." Galatians 2:11,14, "But when Peter was come to Antioch, I withstood him to the face, because he was to be blamed." "But when I saw that they walked not uprightly according to the truth of the Gospel, I said unto Peter before them all, If thou, being a Jew, livest after the manner of Gentiles, and not as do the Jews, why compellest thou the Gentiles to live as do the Jews?"

Erstens: Paulus war absolut wahr und treu dem Wort. Er wich nie davon ab, ganz gleich, was es auch kostete.

Galater 1,8-9:

„Aber wenn auch wir oder ein Engel vom Himmel euch würde das Evangelium anders predigen, als wir es euch gepredigt haben, der sei verflucht. Wie wir eben gesagt haben, so sage ich abermals: Wenn jemand euch Evangelium predigt anders, als ihr es empfangen habt, der sei verflucht."

Galater 2, 11, 14:

„Als aber Kephas nach Antiochien kam, widerstand ich ihm ins Angesicht, denn es war Grund zur Klage wider ihn. Als ich aber sah, dass sie nicht richtig wandelten nach der Wahrheit des Evangeliums, sprach ich zu Kephas vor allen öffentlich: Wenn du, der du ein Jude bist, heidnisch lebst und nicht jüdisch, warum zwingst du denn die Heiden, jüdisch zu leben?"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

1 Corinthians 14:36-37, "What? came the Word of God out from you? or came it unto you only? If any man think himself to be a prophet, or spiritual, let him acknowledge that the things that I write unto you are the commandments of the Lord."

1.Korinther 14,36-37:

„Oder ist von euch das Wort Gottes ausgegangen? Oder ist's allein zu euch gekommen? So sich jemand lässt dünken, er sei ein Prophet oder vom Geist erfüllt, der erkenne, dass es des Herrn Gebot ist, was ich euch schreibe!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Notice that Paul was unorganized, but Spirit-led, as when God moved upon Moses to lead Israel out of Egypt. Jerusalem's council never sent Paul out, nor did it have any power or jurisdiction over him. God, and God alone, did the sending and the leading. Paul was not of men, but of God. Galatians 1:1, "Paul, an apostle, (not of men, neither by man, but by Jesus Christ, and God the Father, Who raised Him from the dead:)" Galatians 2:3-5, "But neither Titus, who was with me, being a Greek, was compelled to be circumcised: And that because of false brethren unawares brought in, who came in privily to spy out our liberty which we have in Christ Jesus, that they might bring us into bondage: To whom we gave place by subjection, no, not for an hour; that the truth of the Gospel might continue with you."

Seht, Paulus war nicht organisiert. Er wurde vom Geist geleitet. Genauso war es mit Mose, als Gott ihn bewegte, das Volk Israel aus Ägypten zu leiten. Paulus wurde nicht von einem Rat aus Jerusalem ausgesandt, noch hatte irgendjemand Vollmacht über ihn, ihn zu dirigieren. Gott und Gott allein sandte und leitete ihn. Paulus war nicht von Menschen, sondern von Gott berufen.

Galater 1,1:

„Ich, Paulus, ein Apostel nicht von Menschen her, auch nicht durch Vermittlung eines Menschen, sondern durch Jesus Christus und Gott dem Vater, der ihn von den Toten auferweckt hat."

Galater 2,3-5:

„Doch nicht einmal mein Begleiter Titus, der doch aus den Griechen war, wurde zur Beschneidung genötigt. Was aber die eingedrungenen falschen Brüder anlangt, die sich eingeschlichen hatten, um unsere Freiheit, die wir in Christus haben, zu belauern und uns ganz in die Knechtschaft zu bringen, vor ihnen sind wir auch nicht für eine Stunde in Unterwürfigkeit zurückgewichen, damit die Heilsbotschaft in ihrer Wahrheit bei euch bestehen bliebe.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Secondly, his ministry was in the power of the Spirit, thereby demonstrating the spoken and written Word. 1 Corinthians 2:1-5, "And I, brethren, when I came to you, came not with excellency of speech or of wisdom, declaring unto you the testimony of God. For I determined not to know anything among you, save Jesus Christ, and Him crucified. And I was with you in weakness, and in fear, and in much trembling. And my speech and my preaching was not with enticing words of man's wisdom, but in demonstration of the Spirit and of power: That your faith should not stand in the wisdom of men, but in the power of God." Acts 14:8-10, "And there sat a certain man at Lystra, impotent in his feet, being a cripple from his mother's womb, who never had walked: The same heard Paul speak: who steadfastly beholding him, and perceiving that he had faith to be healed, Said with a loud voice, Stand upright on thy feet. And he leaped and walked." Acts 20:9-12, "And there sat in a window a certain young man named Eutychus, being fallen into a deep sleep: and as Paul was long preaching, he sunk down with sleep, and fell down from the third loft, and was taken up dead. And Paul went down, and fell on him, and embracing him said, Trouble not yourselves; for his life is in him. When he therefore was come up again, and had broken bread, and eaten, and talked a long while, even till break of day, so he departed. And they brought the young man alive, and were not a little comforted." Acts 28:7-9, "In the same quarters were possessions of the chief man of the island, whose name was Publius; who received us, and lodged us three days courteously. And it came to pass, that the father of Publius lay sick of a fever and of a bloody flux: to whom Paul entered in, and prayed, and laid his hands on him, and healed him. So when this was done, others also, which had diseases in the island, came, and were healed." 2 Corinthians 12:12, "Truly the signs of an apostle were wrought among you in all patience, in signs, and wonders, and mighty deeds."

Zweitens: Sein Dienst geschah in der Kraft des Geistes, wodurch das gesprochene Wort demonstriert wurde.

1.Korinther 2,1-5:

„So bin denn auch ich, als ich zu euch kam, liebe Brüder, nicht in der Absieht gekommen, euch mit überwältigender Redekunst oder Weisheit das Zeugnis Gottes zu verkündigen: nein, ich hatte mir vorgenommen, kein anderes Wissen bei euch zu zeigen als das von Jesus Christus, und zwar dem Gekreuzigten. Dabei trat ich mit Schwachheit und mit Furcht und großer Ängstlichkeit bei euch auf und meine Rede und meine Predigt erfolgten nicht mit eindrucksvollen Weisheitsworten, sondern mit dem Ausweis von Geist und Kraft; denn eurer Glaube sollte nicht auf Menschenweisheit, sondern auf Gottes Kraft beruhen."

Apostelgeschichte 14,8-10:

„Nun wohnte da in Lystra ein Mann, der keine Kraft in seinen Beinen hatte, er war von Geburt an lahm und hatte noch niemals gehen können. Dieser hörte der Predigt des Paulus zu; und als dieser ihn fest ansah und erkannte, dass er den Glauben hatte, der zu seiner Heilung nötig war, rief er ihm mit lauter Stimme zu: Stelle dich aufrecht auf deine Füße!' Da sprang er auf und ging umher."

Apostelgeschichte 20,9-12:

„Da wurde ein Jüngling namens Eutychus, der im Fenster saß, von tiefem Schlaf überwältigt, weil Paulus solange fort redete; er stürzte dann im Schlaf vom dritten Stockwerk hinab und wurde tot aufgehoben. Paulus aber ging hinunter, warf sich über ihn, schlang die Arme um ihn und sagte: Beunruhigt euch nicht! Seine Seele ist in ihm.' Als er dann wieder hinausgegangen war und das Brot gebrochen hatte, nahm er einen Imbiss und unterredete sich noch lange weiter mit ihnen, bis der Tag anbrach; dann erst machte er sich auf den Weg. Den Knaben aber hatte man lebend weggetragen, wodurch alle aber sich nicht wenig getröstet fühlten."

Apostelgeschichte 28, 7-9): „Nun besaß in der Nähe jenes Ortes der vornehmste Mann der Insel, namens Publius, Landgüter; dieser nahm uns bei sich auf und beherbergte uns drei Tage lang freundlich. Der Vater des Publius aber lag gerade an Fieberanfällen und an der Ruhr darnieder. Paulus ging nun zu ihm ins Zimmer, legte ihm unter Gebet die Hände auf und machte ihn dadurch gesund. Infolgedessen kamen auch die anderen Inselbewohner, die an Krankheiten litten, zu ihm und ließen sich heilen. [Dafür erwies man uns denn auch viele Ehren und versah uns bei unserer Abfahrt mit allem, was wir nötig hatten."]

2. Korinther 12,12: „Wenigstens sind die Zeichen des Apostels unter euch in aller Ausdauer erbracht worden durch Zeichen, Wunder und Machttaten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Thirdly, he had the evident fruit of his God-given ministry. 2 Corinthians 12:11, "I am become a fool in glorying; ye have compelled me: for I ought to have been commended of you: for in nothing am I behind the very chiefest apostles, though I be nothing." 1 Corinthians 9:2, "If I be not an apostle unto others, yet doubtless I am to you: for the seal of mine apostle-ship are ye in the Lord." 2 Corinthians 11:2, "For I am jealous over you with godly jealousy: for I have espoused you to one husband, that I may present you as a chaste virgin to Christ." Paul had been the means of bringing in multitudes of the Gentile sheep; he fed them, and cared for them, until they brought forth righteous fruit and were prepared to meet the Lord as a part of the Gentile bride.

Drittens: Er hatte den Beweis der Furcht durch den ihm von Gott gegebenen Dienst.

2.Korinther 12:11:

„Ich bin ein Tor geworden; ihr habt mich dazu gezwungen; denn ich hätte von euch empfohlen werden müssen; ich bin ja doch in keiner Beziehung hinter den unvergleichlichen Aposteln zurückgeblieben, wenn ich auch nichts bin."

1.Korinther 9, 2:

„Mag ich für andere kein Apostel sein, so bin ich es doch sicherlich für euch; denn das Siegel für mein Apostelamt seid ihr im Herrn."

2.Korinther 11, 2:

„Denn ich eifere um euch mit göttlichem Eifer, ich habe euch ja einem einzigen Manne verlobt, um euch Christus als eine reine Jungfrau zuzuführen."

Durch Paulus sind eine Menge Heiden in die Gemeinden als Schafe hereingebracht worden. Er speiste sie und sorgte für sie, bis sie gerechte Frucht hervorbrachten und zubereitet wurden, um dem Herrn als ein Teil der Braut aus den Heiden zu begegnen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

At the time of the giving of the Revelation, according to tradition, Paul had already died a martyr, but John was carrying on in his stead exactly as Paul had done in the days of his ministry. The death of Paul, before the Revelation was given, does not at all annul the fact that he was the messenger to the Ephesian Church Age, for the messenger to every age, regardless of when he appears or goes, is the one who influences that age for God by means of a Word-manifested ministry. Paul was that man.

Zu der Zeit, als die Offenbarung gegeben wurde, war Paulus gemäß der Überlieferung schon als Märtyrer gestorben, doch Johannes trat an seine Stelle, er arbeitete in genau derselben Weise, wie Paulus in den Tagen seines Dienstes, weiter. So sehen wir, dass Paulus schon heimgegangen war, ehe die Offenbarung gegeben wurde. Doch das ändert nichts an der Tatsache, dass er der Bote für das Zeitalter zu Ephesus war. Denn der Bote für jedes Gemeinde-Zeitalter ist der, ganz gleich, wann er kommt oder wann er geht, der den größten Einfluss von Gott, durch einen von Gott geoffenbarten Dienst, durch das Wort ausübt. Paulus war der Mann.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

THE CITY OF EPHESUS

The city of Ephesus was one of the three greatest cities of Asia. It was often called the third city of Christian faith, with Jerusalem first, and Antioch second. It was a very rich city. The government was Roman but the language was Greek. Historians believe that John, Mary, Peter, Andrew and Philip were all buried in this beautiful city. Paul, who founded the true faith in this city, pastored here only about three years; but when he was absent from the flock he was continually, prayerfully, mindful of them. Timothy was its first bishop. I Timothy 1:1-3, "Paul, an apostle of Jesus Christ by the commandment of God our Saviour, and Lord Jesus Christ, Which is our hope; Unto Timothy, my own son in the faith: Grace, mercy, and peace, from God our Father and Jesus Christ our Lord. As I besought thee to abide still at Ephesus, when I went into Macedonia, that thou mightest charge some that they teach no other doctrine."

DIE STADT EPHESUS

Ephesus war eine der drei größten Städte in Asien. Es wird oft die dritte Stadt des christlichen Glaubens genannt. Die erste war JERÜSALEM, die zweite ANTIOCHIEN und dann EPHESUS. Es war eine sehr reiche Stadt. Die Regierung war römisch und die Sprache griechisch. Geschichtsschreiber glauben, dass Johannes, Maria, Petrus, Andreas und Philippus hier begraben wurden. Paulus, durch den der wahre Glaube in diese Stadt gebracht wurde, diente der Gemeinde ungefähr drei Jahre als Hirte. Auch wenn er abwesend war, sorgte er weiter für die Gemeinde im Gebet. TIMOTHEUS war der erste Bischof dieser Gemeinde.

1.Timotheus 1,1-3:

„Ich, Paulus, ein Apostel Christi Jesu nach dem Auftrag Gottes, unseres Retters, und Christi Jesu, der unsere Hoffnung ist, sende meinen Gruß dem Timotheus, meinem echten Sohn im Glauben: Gnade, Barmherzigkeit und Friede von Gott dem Vater und unserem Herrn Christus Jesus! Ich habe dich bei meiner Abreise nach Mazedonien aufgefordert, noch länger in Ephesus zu bleiben, damit du gewissen Leuten gebieten möchtest, keine fremden Lehren vorzutragen."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

The very name, Ephesus, has a strange compound meaning, "Aimed at", and "Relaxed". The high aspirations of this age that had begun with the fullness of the Spirit, "the depth of God", whereby they were aiming at the high calling of God, began to give way to a less watchful attitude. A less ardent following of Jesus Christ began to manifest itself as an omen that in the future ages the physical vehicle called the church would sink to the awfulness of the "depth of Satan". It had become relaxed and was drifting. Already the age was backsliding. It had left its first love. The tiny seed planted in that Ephesian Age would one day grow in the spirit of error until all foul birds of the air would roost in its branches. So inoffensive to human reasoning would that little plant appear to that New Eve (the New Church) that again she would be deceived by Satan. The Ephesian Age had presented to her the opportunity for God's best, and for awhile she prevailed, and then relaxed, and in that unguarded moment Satan planted the seed of complete ruination.

Schon der Name „EPHESUS" hat eine sonderbare, zweifache Bedeutung. „Nachstreben und Nachlassen." Das hohe Trachten dieses Zeitalters, das mit der Fülle des Geistes begonnen hat, die „Tiefen Gottes", wodurch sie anstrebten, in der hohen Berufung Gottes zu wandeln, begann einer unachtsamen Einstellung den Weg freizugeben. Ein weniger eifriges Folgen Jesu Christi trat zutage und wurde das Vorzeichen für zukünftige Zeitalter, in denen das so genannte Äußere, genannt „Kirche", in der furchtbaren Tiefe des Satans versinken würde. Sie hatten im Streben nachgelassen und zogen sich zurück. Schon damals begann das Zurückfallen. Sie hatten ihre ERSTE LIEBE verloren. Der winzige Same, der zu Ephesus gepflanzt wurde, würde im Geist des Irrtums wachsen, bis alle schlechten Vögel unter dem Himmel in ihren Zweigen nisten könnten. Diese kleine Pflanze erschien der neuen Eva (der neuen Kirche) in ihrer Einstellung nicht anstößig, so dass sie wiederum vom Satan verführt wurde. Das Zeitalter zu Ephesus hatte die beste Gelegenheit von Gott geboten bekommen, und für eine lange Zeit war sie siegreich, und dann ließ sie nach. In einem unachtsamen Augenblick pflanzte der Satan seinen Samen, der zum völligen Ruin führen würde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

The very religion of Ephesus types out perfectly this first church age and sets the tenor of the ages to come. In the first place, the magnificent temple of Diana, that was so many years in building, housed in its sacred courts the most lusterless and unobtrusive, image of Diana that one could imagine. She was absolutely unlike any other of her images seated in the other temples dedicated to her. She was simply an almost shapeless female figure that finally sunk into the block of wood from which she was carved. And her two arms were formed of two simple bars of iron. How perfectly this depicts the spirit of antichrist loosed in the first age. There he was loosed in the midst of the people, and yet took no shape as to alarm the people. Yet the two arms of iron bars showed that it was his intent to crush the work of God as he made his inroads. And no one seemed to notice him or what he was doing. But one day they would notice, when with those arms of iron his 'deeds' became 'doctrine', and his doctrine became the law of an empire.

Schon die Religion, die zu Ephesus herrschte, brachten den Typ für das erste Gemeinde-Zeitalter und setzt den Tenor für die kommenden Zeitalter. Zuerst finden wir dort den prächtigen TEMPEL DER DIANA, an dem so viele Jahre gebaut wurde, in dessen heiligen Vorhöfen die abstoßende und aufdringliche Statue der Diana hauste, wie es sich niemand vorstellen konnte. Sie glich absolut nicht den Statuen, die in anderen Tempeln saßen, die ihr geweiht waren. Sie war eine fast formlose weibliche Figur, die in einem Holzblock auslief, woraus sie geschnitzt war. Ihre Arme bestanden aus zwei einfachen Eisenstäben. Wie genau bringt dies den Geist des Antichristen hervor, der schon zu jener Zeit losgelassen wurde. Mitten unter dem Volk machte er seinen Anfang, obwohl er noch keine Gestalt annahm, damit das Volk nicht in Alarm versetzt werden sollte. Jedoch die beiden Arme aus Eisen sollten schon veranschaulichen, dass er vorhatte, das Werk Gottes zu zermalmen. Und er begann damit. Es sah aus, als hätte es niemand bemerkt, weder ihn selbst, noch was er zu tun vorhatte. Doch eines Tages würden sie es erkennen, wenn durch diese Arme aus Eisen seine Werke zur Lehre werden, und seine Lehre das Gesetz für das Reich würde.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

The order of temple service is also very revealing. There were, first of all, priests who were eunuchs. This sterile priesthood presaged the sterility of a people who would drift from the Word, for a people who claim to know God apart from the Word are as barren of life as is a sterile eunuch. Secondly, the temple had within its confines the virgin priestesses who performed the religious acts of the temple. This showed forth the day that ceremony and form, ritual and works, would take the place of the Holy Spirit and no longer would charismatic manifestation fill the temple of God. Over them all was the high priest, a man of political power and public influence, portraying what was already in progress, though not too manifested, that is, the church would soon be given over to the leadership of man with man's plans and man's ambitions and "thus saith the Holy Ghost" would no longer be a living reality. And underneath them all were the temple slaves who had no choice but obedience to the religious hierarchy. What can this mean but the day would come when the vested clergy, by political maneuvering, state help, and the substitution of Word and Spirit for creeds, dogmas, and human leadership, would enslave the laity while the leaders luxuriated in ill gotten wealth and enjoyed their filthy pleasures, and the poor people who were to be served according to God, now became the servants.

Auch die Art, wie der Götzendienst in dem Tempel gehalten wurde, offenbart Einiges. Dort waren Priester, die sich hatten entmannen lassen. Dies war schon ein Hinweis auf die Menschen, die sich vom Worte Gottes abwenden würden, denn die Menschen, die den Anspruch stellen, Gott zu kennen und Sein Wort nicht annehmen, sind genauso unfruchtbar wie diese entmannten Priester.

Zum anderen hatte dieser Tempel auch eine weibliche, jungfräuliche Person als Priesterin, die religiöse Handlungen im Tempel vornahm. Dies zeigt schon zu jener Zeit, dass Zeremonie und Form, Rituale und Werke, den Platz des Heiligen Geistes einnehmen würden, und dass für die Offenbarungen des Geistes kein Raum mehr im Tempel Gottes sein würde.

Über ihnen allen stand der Hohepriester, ein Mann von politischer Kraft und weltlichem Einfluss. Er trug das zur Schau, wenn auch noch nicht so sichtbar, was bereits im Kommen war, nämlich, dass die Kirche bald einer menschlichen Leitung, mit menschlichen Plänen und Fähigkeiten, übergeben würde, und dass das „so spricht der Heilige Geist", keine lebendige Realität mehr sein würde.

Unter ihnen waren dann die Tempelsklaven, die keine andere Wahl hatten, als der religiösen Hierarchie Gehorsam zu leisten. Was konnte dieses anders bedeuten, als dass der Tag kommen würde, wo die so genannte Geistlichkeit, durch politische Geschicklichkeit und staatliche Hilfe, das Wort und den Geist durch Satzungen und Dogmen ersetzen würde, wodurch die breite Masse in Sklaverei gehalten wird, während ihre Leiter luxuriös in Reichs turn leben und sich an ihren schmutzigen Vergnügungen erfreuen, und die armen Menschen, denen gemäß dem Worte Gottes gedient werden sollte, wurden nun selbst zu Dienern.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

JESUS, HIS MESSENGER AND CHURCHES

Revelation 2:1,

... These things saith He that holdeth the seven stars in His right hand, who walketh in the midst of the seven golden candlesticks.

This is He of whom it is said, 'This same Jesus is BOTH Lord and Christ.' There He is, the One and Only Lord God Almighty, and beside Him there is no other. There He is, the Saviour ("... salvation is of the Lord", Jonah 2:9) walking in the midst of the churches throughout the seven ages. What He was in the first age He is in all ages. To every believer, He is Jesus Christ the same, yesterday, and today, and forever. What He did once He is still doing, and will keep on doing.

JESUS, SEIN BOTE UND SEINE GEMEINDE

Offenbarung 2,1:

„Dem Engel der Gemeinde in Ephesus schreibe: So spricht der, welcher die sieben Sterne fest in seiner rechten Hand hält und der inmitten der sieben goldenen Leuchter wandelt." Dies ist der, von dem gesagt ist: „Dieser selbe Jesus ist beides: HERR UND CHRISTUS!" Da ist ER, „der EINE, Allmächtige Herr und Gott", neben Ihm ist kein anderer. Dort ist ER, „der Erlöser" („. . . Die Rettung kommt vom Herrn." Jona 2, 10), wandelnd in der Mitte der Gemeinde durch die sieben Zeitalter hindurch. Was Er in dem ersten Gemeinde-Zeitalter war, ist Er zu allen Zeiten für jeden Gläubigen. Er ist Jesus Christus, derselbe, heute und in Ewigkeit. Was Er je getan hat, tut Er immer noch und wird Er auch weiterhin tun.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Now you will notice that Jesus is walking alone in the midst of His churches. There is no one else with Him. Neither indeed can there be, for He alone wrought her salvation, and having purchased her with His own blood He owns her. He is her Lord and Master. She gives Him all the glory and that glory He will not share with another. There is no pope with Him. There is no archbishop with Him. Mary, the mother of His earthly body, is not with Him. He does not speak and turn to a Father, for He is the Father. He does not turn to give orders to a Holy Spirit, for He is God, eternal Spirit, and it is His Life that is flowing and pulsating in the church giving her life, and without Him there would be no life. Salvation is of the Lord.

Sicher werdet ihr sehen, dass nur Jesus allein in der Mitte der Gemeinden wandelt. Niemand anders ist mit Ihm. Es könnte auch niemand anders mit Ihm sein, denn Er allein hat ihr das Heil erworben und hat sie mit Seinem eigenen Blut erkauft. Sie gehört Ihm. Er ist ihr Herr und Meister. Sie gibt Ihm alle Ehre und diese Ehre wird Er mit niemand anderem teilen. Da ist kein Papst mit Ihm, kein Erzbischof und auch nicht Maria, die Mutter Seines irdischen Leibes. Er spricht und wendet sich nicht an einen Vater, denn Er ist der Vater. Er wendet sich nicht zu einem Heiligen Geist, gibt Ihm auch keine Aufträge, denn Er ist GOTT, der ewige Geist. Es ist Sein Leben, das in die Gemeinde fließt und darin pulsiert, denn ohne Ihn wäre kein Leben. Das Heil kommt vom Herrn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

There was no one with Him when He trod the fierceness of the wrath of the fiery furnace. It was not another, but HIM Who hung upon the cross and gave His blood. He is the Author and Finisher of our faith. He is the Alpha and Omega of our salvation. We are espoused to Him and not another. We don't belong to the church. We belong to Him. His Word is law. Creeds, dogmas, by-laws and constitutions have no effect on us. Yes, it is Jesus ALONE Who walks in the midst of the churches. It is God in her, willing and doing of His good pleasure. Never forget that. You have only one relationship to God and God has only one relationship to you - that is JESUS, and JESUS ALONE.

Da war niemand mit Ihm, als Er im feurigen Ofen der grimmigen Zorneskelter Gottes trat. Es war niemand anders als Er, der am Kreuze hing und Sein Blut vergoss. Er ist der Anfänger und Vollender des Glaubens. Er ist das Alpha und das Omega unserer Erlösung. Wir sind Ihm und niemand anderem anvertraut. Wir gehören nicht zur Kirche. Wir gehören Ihm. Sein Wort ist unser Gesetz. Satzungen, Dogmen, Nebengesetze und andere Dinge haben uns nichts zu sagen und bedeuten uns nichts. Ja, Jesus ALLEIN, der in der Mitte Seiner Gemeinden wandelt. Es ist Gott in ihr, der da willig ist und alles tut, was Ihm wohl gefällt. Vergesst das nie! Ihr habt nur eine Beziehung zu Gott und Gott hat nur eine Beziehung zu euch, das ist JESUS und JESUS ALLEIN!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

There He is with the seven stars in His right hand. The right hand or arm signifies the power and authority of God. Psalms 44:3, "For they got not the land in possession by their own sword, neither did their own arm save them: but Thy right hand, and Thine arm, and the light of Thy countenance, because Thou hadst a favour unto them." In that right hand of power are seven stars, who, according to Revelation 1:20, are the seven church messengers. This signifies that the very power and authority of God are behind His messengers to every age. They go forth in the fire and power of the Holy Ghost with the Word. They are stars because they reflect light. The light they reflect is His light. They have no light of their own. They kindle not their own fires that men may walk in the light of their sparks. Isaiah 50:11. It is night, for that is when the stars come out. It is the night of the blackness of sin, for all (even the whole world), have sinned and are constantly falling short of the glory of God. Romans 3:23.

Da ist Er, mit den sieben Sternen in Seiner rechten Hand. Die rechte Hand oder der rechte Arm legt Zeugnis ab von der Kraft und Autorität Gottes. Psalm 44, 4: „Denn nicht mit ihrem Schwerte haben sie das Land gewonnen, und nicht ihr Arm hat ihnen den Sieg verschafft, nein, deine Rechte und dein Arm und deines Angesichts Licht, denn du hattest Gefallen an ihnen." In der rechten Hand der Kraft sind die sieben Sterne, die gemäß Offenbarung 1, 20 die sieben Boten der sieben Gemeinden sind. Dies bezeugt, dass die direkte Kraft und Autorität Gottes hinter den Boten in jedem Zeitalter steht. Sie gehen in der Kraft und dem Feuer des Heiligen Geistes, mit dem Worte. Sie sind Sterne, denn sie strahlen das Licht wider. Das Licht, das sie widerstrahlen, ist Sein Licht. Sie haben kein eigenes Licht, Sie zünden nicht ihr eigenes Feuer an, damit Menschen in ihrem Licht wandeln sollten. … „Es ist Nacht, denn die Sterne scheinen nur des Nachts. Es ist die Nacht der Sünde, denn alle haben gesündigt und kommen zu kurz der Herrlichkeit Gottes." …

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

These seven messengers are making God known to the people. He that receiveth them, receiveth Him That sent them. John 13:20. They speak and act upon His authority. He stands behind them with all the power of Godhead. Matthew 28:18-20, "And Jesus came and spake unto them, saying, ALL POWER is given unto Me in heaven and in earth. Go ye therefore, and teach all nations, baptizing them in the Name of the Father, and of the Son, and of the Holy Ghost: Teaching them to observe all things whatsoever I have commanded you: and, lo, I AM WITH YOU ALWAY, even unto the end of the world (consummation of the ages)." So there they are, full of the Holy Ghost and faith, on fire with the fire of God, holding forth the Word of truth, and there He stands to back them up. And think of it, not one believer of any age need cry in his heart, "Oh, that I might have been back there in the first age when the apostles were first sent out." There is NO need to look back. LOOK UP! Behold Him Who is even now walking in the midst of the churches through all ages. Behold Him Who is the same yesterday and today, and forever; and Who never changes either in essence or in His ways. Where two or three are gathered together in His Name, there He is in their midst! And not only in their midst as a complacent onlooker, or as a recording angel; but there He stands expressing exactly what He is - the Life and Sustainer and Giver of all good gifts to the church. Hallelujah!

Diese sieben Boten machen Gott unter den Menschen bekannt. Der sie aufnimmt, nimmt den auf, der sie gesandt hat. Johannes 13,20.Sie sprechen und handeln in seiner Autorität. Er steht mit aller Kraft der Gottheit hinter ihnen."

Matthäus 28,18-20:

„Da trat Jesus herzu und redete sie mit den Worten an: Mir ist ALLE GEWALT im Himmel und auf Erden verliehen. Darum gehet hin und machet alle Völker zu Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: ICH BIN BEI EUCH ALLE TAGE bis ans Ende der Weltzeit."

Sie stehen da, voll des Heiligen Geistes und Glaubens, mit dem Feuer Gottes und für Gott. Sie bringen das Wort der Wahrheit, und Er steht hinter ihnen, um sie zu bestätigen. Und denket darüber nach. Kein Gläubiger hat es nötig, in seinem Herzen zu weinen und auszurufen: „Oh, dass ich doch zu der ersten Zeit gelebt hätte, als die Apostel ausgesandt wurden", denn es ist kein Grund vorhanden, zurückzuschauen. SCHAUE AUF! Erblicke den, der auch jetzt mitten unter den sieben goldenen Leuchtern, durch alle Zeitalter hindurch, wandelt. Blicke auf den, der gestern, heute und in Ewigkeit derselbe ist. Der sich nie ändert, sei es im Wesen, oder in Seinen Wegen. Wo zwei oder drei versammelt sind in Seinem Namen, da ist er mitten unter ihnen. Er ist nicht nur da, um sich alles gelassen anzusehen, oder als Bericht erstattender Engel, nein. Er steht da und drückt genau das aus, was Er ist. Das Leben, der Erhalter und Geber aller guten Gaben in der Gemeinde. Halleluja!

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Who walketh in the midst of the seven golden candlesticks. How meaningful are those words when viewed in the light of the Scripture, which describes Him as "Christ Who is our Life". For Christ, indeed, is the life of the church. She has no other life. Without Him she is simply a religious society, a club, a meaningless gathering of the people. As a corpse bejeweled and dressed is still a corpse, so the church, no matter what her programs and her gracious efforts might achieve, without Christ she is a corpse also. But with Him in her midst, with Him motivating her, she becomes to the wonderment of all "His body, the fulness of Him that filleth all in all." And this very hour He is walking in the midst of the last age's golden candlestick. What He was as He walked in the first age He is even now in this last age. Jesus Christ the SAME, YESTERDAY, and TODAY, and FOREVER.

„Der da wandelt mitten unter den sieben goldenen Leuchtern." Wie bedeutungsvoll sind doch diese Worte, wenn sie im Licht der Schrift betrachtet werden, worin Jesus als das Leben beschrieben wird. Denn in der Tat ist Christus das Leben der Gemeinde. Sie hat kein anderes Leben. Ohne Ihn ist sie einfach eine religiöse Gesellschaft, ein Club, eine bedeutungslose Zusammenkunft von Menschen. Wie ein Leichnam zurechtgemacht und gekleidet wird, so ist es auch mit einer Gemeinde. Ganz gleich, welche Programme sie haben mag und was sie durch ihr Handeln erreichen möchte, ohne Christus ist sie ebenfalls ein Leichnam. Aber Er in ihrer Mitte, mit Ihm, der ihre Motive bestimmt, wird sie etwas, das von allen bewundert wird. „Sein Leib, die Fülle dessen, der alles in allem erfüllt". In dieser Stunde wandelt Er inmitten des letzten goldenen Leuchters. Was Er tat, als Er im ersten Gemeinde-Zeitalter wandelte, das tut Er auch jetzt in diesem letzten Gemeinde-Zeitalter. JESUS Christus ist einfach DERSELBE, GESTERN, HEUTE und IN EWIGKEIT.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Seven golden candlesticks. In Exodus 25:31, it says, "And thou shalt make a candlestick of PURE gold; of BEATEN work shall the candlestick be made; his shaft, and his branches, his bowls, his knops, and his flowers, shall be of the same." The true church of Jesus Christ, the bride, is likened to PURE gold. Her righteousness is HIS righteousness. Her attributes are HIS own glorious attributes. Her identity is found in Him. What He is, she is to reflect. What He has, she is to manifest. There is no fault in her. She is all glorious within and without. From beginning to ending she is the work of her Lord, and all His works are perfect. In fact in her is summed up and manifested the eternal wisdom and purpose of God. How can one fathom it? How can one understand it? Though we cannot do that, we can accept it by faith, for God hath spoken it.

„Sieben goldene Leuchter." In 2. Mose 25, 51 steht:

„Weiter sollst du einen Leuchter aus feinem Gold anfertigen, in getriebener Arbeit soll der Leuchter, sein Fuß und sein Schaft, angefertigt werden; seine Blumenkelche — Knäufe mit Blüten — sollen aus einem Stück mit ihm gearbeitet sein."

Die wahre Gemeinde Jesu Christi, die Braut, wird dem REINEN Gold verglichen. Ihre Gerechtigkeit ist SEINE Gerechtigkeit. Ihre Eigenschaften sind Seine herrlichen Eigenschaften. Sie wird in Ihm erkannt, bzw. Er wird in ihr erkannt. Was Er ist, gibt sie wieder. Was Er besitzt, offenbart sie. In ihr ist kein Übel. Sie ist nach innen und außen herrlich. Von Anfang bis Ende ist sie das Werk ihres Herrn. All Seine Werke sind vollkommen. In der Tat ist in ihr die ewige Weisheit und der ewige Zweck Gottes zusammengefasst und geoffenbart. Wie kann man das ergründen? Wie kann man es verstehen? Auch wenn wir es nicht können, nehmen wir es durch Glauben an, denn Gott hat es so gesagt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

But not only is the candlestick of gold, it is of BEATEN gold. Hand-crafted of beaten gold, according to her blue prints which were Spirit-given. Outside of her Lord and Master, Jesus Christ, was ever a people so beaten and purged as the bride of Jesus Christ? Surely she is filling up the sufferings that Christ has left behind. Her goods are despoiled. Her life is in jeopardy. She is accounted as sheep for the slaughter. She is killed all the day long. She suffers much, but in it all retaliates not, neither does she cause others to suffer. Worthy of the Gospel is this lovely bride of Christ. And as gold is malleable, whereas brass will break with the beating, this gold of God will bear her suffering for the Lord, not bowed, not broken, not destroyed, but formed as a thing of beauty and a joy forever by the trials and testings of this life.

Aber der Leuchter ist nicht nur aus Gold, sondern aus „GEDIEGENEM Gold". Dies meint — Handarbeit — von gediegenem Gold, gemäß dem Plan, der ihr durch den Geist gegeben wurde. Außer ihrem Herrn und Meister Jesus Christus war niemals ein Volk, das so geschlagen und gemartert wurde, wie die Braut Jesu Christi. In Wahrheit erstattet sie an ihrem Leibe die Leiden Christi, wie Paulus es sagte. Ihre Güter gab sie dahin, ihr Leben wurde für nichts geachtet, sie waren wie Schafe für den Schlächter gerechnet. Sie wurden den ganzen Tag über getötet. Sie hat sehr viel gelitten, aber niemals wieder vergolten. Auch hat sie niemand anders Leiden zugefügt. Würdig des Evangeliums hat diese geliebte Braut Christi das getragen. Und wie das Gold nachgiebig ist, während das Erz zerbrechen würde, wenn man es schlägt, so ist dieses Gold Gottes ein Träger der Leiden des Herrn, nicht entmutigt, nicht zerbrochen und nicht zerstört, jedoch geformt, als ein Gegenstand der Schönheit und eine Freude für immer, durch all die Trübsal und Prüfungen ihres Lebens hindurch.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

CHRIST PRAISES HIS OWN

Revelation 2:2-3,

I know thy works, and thy labour, and thy patience, and how thou canst not bear them which are evil: and thou hast tried them which say they are apostles, and are not, and hast found them liars;

and hast borne, and hast patience, and for my name's sake hast laboured, and hast not fainted.

CHRISTUS LOBT DIE SEINEN

Offenbarung 2, 2—3:

„Ich kenne deine Werke und deine Arbeit und dein standhaftes Ausharren, und dass du Böse nicht zu tragen vermagst; du hast auch die geprüft, welche sich für Apostel ausgegeben, ohne es zu sein, und hast sie als Lügner erkannt, auch standhaftes Ausharren besitzest du, und hast um meines Namens willen schwere Lasten getragen und bist nicht müde geworden."

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

How beautifully the Saviour praises and commends His children. He takes full account of their fine spiritual attitudes and behavior. He knows that there is weakness amongst them, but as yet He does not cry out against it. Isn't that just like the Lord? He knows how to encourage us in the right matters and discourage us in the wrong matters. We could all learn a good lesson right here in running the church and our families. And better still, we could all learn a good lesson in that God deals with each one of us in exactly this way. Don't ever be discouraged, Saint of God, for God is not ungracious to forget your labors of love. Whatever we do, even giving a cup of cold water to some one, has a reward and blessing from the Lord.

In welch herrlicher Weise lobt der Erlöser Seine Kinder. Er nimmt ihre geistliche Einstellung und ihr feines Benehmen wahr. Er weiß, dass auch Schwäche unter ihnen ist, jedoch noch spricht Er nicht dagegen. Ist es nicht einfach so, wie es nur der Herr tun kann. Er weiß, wie Er uns in den rechten Dingen ermutigen und in den unrechten entmutigen soll. Hieraus können wir alle eine Lektion für unsere Gemeinde und unsere Familie lernen. Auch für uns selbst müssen wir dies lernen, dass Gott mit einem jeden einzelnen von uns in gleicher Weise verfährt. Heilige Gottes, seid niemals entmutigt, denn Gott ist nicht unbarmherzig. Nie wird Er eure Arbeit vergessen. Was immer wir tun, und wenn es nur ein Glas kaltes Wasser ist, das wir jemanden geben, es hat seinen Lohn und Segen vom Herrn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

I know thy works, thy labour, and thy patience. As He walks in the midst of His church, He is aware of the suffering of His people, and He cares. As it was in the days of the captivity in Egypt when He heard their cries, He Who never changes still hears the cries of the oppressed as He walks amongst them. The very word, labour, signifies a weariness through oppression. God's people do not only work for Him in a labour of love, but they suffer for Him with joy. They are patient in bearing the yoke. This first age suffered great persecution. It had to work hard to preach the Gospel and shed forth truth. Their high calling in life was to serve God, and when their hopes in life were blighted they were patient and committed all to Him Who had promised a lasting recompence in heaven for what they had given up for Him on earth.

„Ich kenne deine Werke und deine Arbeit und deine Geduld." Während Er ja in der Mitte Seiner Gemeinde wandelt, ist Er sich der Leiden Seines Volkes völlig bewusst. Er sorgt für sie, wie es in den Tagen der Gefangenschaft in Ägypten war. Er hört ihren Ruf. Er, der sich niemals ändert, hört auch jetzt den Ruf derer, die bedrückt sind, denn Er wandelt ja in ihrer Mitte. Das Wort „Mühsal und Arbeit" zeigt schon an, dass sie durch Bedrückung hindurch gingen. Aber das Volk Gottes wirkt nicht nur für Ihn in einer Arbeit der Liebe, sie leiden auch für Ihn mit Freuden. Sie sind geduldig und tragen das Joch. Dieses erste Zeitalter erlitt große Verfolgung. Es war schwierig, das Evangelium zu verkündigen und die Wahrheit hervorzubringen. Die hohe Berufung ihres Lebens war, Gott zu dienen. Auch wenn die Hoffnungen ihres Lebens zerstört waren, blieben sie geduldig und stellten Ihm alles anheim, der verheißen hatte, einen ewigen Lohn im Himmel zu geben für das, was sie hier auf Erden um Seinetwillen aufgegeben hatten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

I think we ought to stop here and deal with the thought that God's people have always been and always will be persecuted. You know that Genesis is the book of beginnings, and what you find started there will carry right on through the Revelation and never change. There we see that Cain persecuted and killed Abel because the latter pleased God. Then we see a perfect picture in Abraham's son of the flesh, Ishmael, who teased and fought the son of promise, Isaac. And there was Esau, who hated Jacob and would have killed him, had not God intervened. In the New Testament we find Judas betraying Jesus, while the religious orders of the first century attempted to destroy the early believers. The children of this world, controlled by the devil, hate the children of God who are controlled by the Spirit.

Ich denke, wir sollten hier ein wenig stehen bleiben und uns mit dem Gedanken befassen, dass das Volk Gottes immer verfolgt wurde. So wird es auch immer sein. Ihr wisst, dass im 1.Mose die Anfänge gegeben werden, und was wir dort im Anfang finden, das zieht sich durch die ganze Schrift hindurch bis zur Offenbarung und ändert sich nicht. Dort sehen wir, dass Kain Abel verfolgte, denn Abel war Gott wohlgefällig. Ein weiteres Bild sehen wir in den Söhnen Abrahams. Der Sohn nach dem Fleische, Ismael, war gegen Isaak, den Sohn der Verheißung. Und gleichfalls war auch Esau gegen Jakob, er hasste ihn und hätte ihn getötet, wenn Gott nicht eingegriffen hätte. Im Neuen Testament finden wir, dass Judas Jesus verriet, während die religiöse Ordnung des 1. Jahrhunderts versuchte, die Gläubigen zu zerstören. Die Kinder dieser Welt werden vom Teufel geleitet. Sie hassen die Kinder Gottes, die vom Geiste geleitet werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

No matter how just and upright a Christian is before the public, and how gracious he is to his fellow man, doing naught but good, let him confess Christ as his Saviour and acknowledge the operation of the gifts of the Holy Spirit in tongues, prophecy, healing and miracles, and he will be condemned. The spirit of this world hates the Spirit of God, and because it can't overcome the Spirit of the Lord it tries to destroy the vessel in whom the Spirit of Truth dwells.

Es ist ganz gleich, wie aufrichtig und gerecht ein Christ vor der Öffentlichkeit lebt, und wie gut er zu seinen Kollegen sein mag. Er mag nichts als Gutes tun, wenn er aber Christus als Seinen Erlöser bekennt, und auch die Gaben des Heiligen Geistes anerkennt, wie Zungenreden, Weissagungen, Heilungen und Wunder, dann wird er verurteilt. Der Geist dieser Welt hasst den Geist Gottes, und weil er den Geist des Herrn nicht überwältigen kann, versucht er die Gefäße, in denen der Geist der Wahrheit ist, zu zerstören.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

Persecution and trials are a natural, normal part of the Christian life. There is only one thing you can do about them. Commit them all to God, judge not, and leave their outworking and final judgment to Him.

VERFOLGUNGEN UND TRÜBSALE SIND NATÜRLICH UND GEHÖREN ZU DEM NORMALEN LEBEN EINES CHRISTEN. Es ist nur eins, was ihr damit tun könnt, und das ist, alles Gott im Gebet anheim zu stellen. Richtet nicht und überlasst alles, auch das endgültige Gericht, dem Herrn.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

"Thou canst not bear them which are evil, and thou hast tried them which say they are apostles, and are not, and hast found them liars." These Ephesians believed that God's people ought to be holy. According to this verse they took steps to keep the body unleavened from sin. Most evidently the apostasy had already started. Sin had entered into the church. But they were obedient to the words of Paul when he said to put away the wicked from amongst them. They were a separated people. They had come out of the world, and now they weren't going to let the world enter amongst them. They would not put up with sin in the church. Holiness wasn't a phrase with them or a figure of speech; it was a way of life.

„Du kannst die nicht ertragen, die böse sind und du hast sie geprüft, die da sagen, sie seien Apostel und sie sind's nicht, du hast Lügner in ihnen gefunden."

Die Leute zu Ephesus glaubten, dass das Volk Gottes heilig sein sollte. Gemäß diesem Vers unternahmen sie Schritte, um den ganzen Leib unversäuert von der Sünde zu halten. Ganz offensichtlich hatte der Abfall schon begonnen. Sünde war in die Gemeinde gekommen. Jedoch waren sie dem Worte des Paulus gehorsam, der besagt hatte, der Böse solle aus ihrer Mitte heraus getan werden. Sie waren ein abgesondertes Volk. Sie waren ja aus der Welt herausgekommen, und nun ließen sie es nicht zu, dass die Welt wieder in ihre Mitte hinein kam. Sie duldeten keine Sünde in der Gemeinde. Heiligkeit war für sie nicht nur eine Phrase oder eine Redewendung, es war für sie das Leben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh

"Thou hast tried them that say they are apostles, and are not, and hast found them liars." My, that is a blunt statement. "Thou hast tried them who call themselves apostles." Isn't that presumptuous? What right has a people to try those who call themselves apostles? And how do they try them? Oh, I love this. Here it is in Galatians 1:8, "But though we, or an angel from heaven, preach any other gospel unto you than that which we have (already) preached unto you, let him be accursed." It was the apostles who brought the original Word to the people. That original Word could not change, not even a dot or dash of it. Paul knew it was God Who had spoken to him so he said, "Even if I come and try to give a second revelation, try to make one little change in what I gave originally, let me be accursed." You see, Paul knew that first revelation was correct. God can't give a first revelation, then a second revelation. If He did, He would be changing His mind. He can give a revelation and then add to it, as He did in the Garden of Eden when He promised the Seed to the woman, and then later designated that Seed had to come through Abraham, and then later said it would come by the same blood lines in David. But it was the same revelation. It only gave the people more information to help them receive and understand it. But God's Word can't change. The Seed came exactly as revealed. Hallelujah. And see what those false apostles were doing. They came with their own word. Those Ephesians knew that Word as Paul had taught it. They were full of the Holy Ghost by the laying on of Paul's hands. They looked those false apostles in the eye and said, "You are not saying what Paul said. You are, therefore, false." Oh, that sets my heart on fire. Get back to the Word! It is not you that really tries the apostle, and prophet and teacher, IT IS THE WORD THAT TRIES THEM. One of these days there is going to come a prophet to the Laodicean Church Age and you will know if he is the real one sent from God or not. Yes you will, for if he is of God HE WILL BE IN THAT WORD EXACTLY AS GOD GAVE IT TO PAUL. HE WON'T DEVIATE FROM THAT WORD FOR A MOMENT, NOT BY ONE IOTA. In that last age, when there will be many false prophets appearing, watch and see how they keep telling you that if you don't believe them and what they say, you will be lost; but when that LAST DAY PROPHET comes on the scene, if he is truly that prophet, he will be crying out, "Get back to the Word or you are lost." He won't build on a private revelation or interpretation, but on the Word. Amen, and Amen!

„Du hast die geprüft, die da sagen, sie seien Apostel und sind es nicht, und hast Lügner in ihnen gefunden."

Nun, das ist eine kurz angebundene Erklärung. „Du hast sie geprüft, die sich Apostel nennen." Ist das nicht vermessen? Welch ein Recht hatten denn diese Menschen, diejenigen zu prüfen, die sich Apostel nannten und auf welche Weise konnten sie sie denn prüfen? Oh, ich liebe dies sehr!

Hier ist es, in Galater 1,8:

„Aber auch, wenn wir selbst oder ein Engel aus dem Himmel euch eine andere Heilsbotschaft verkündigten als die, welche wir euch verkündigen, ,Fluch über ihn!' "

Die Apostel waren es, die dem Volke das ursprüngliche Wort brachten. Dies Original-Wort konnte nicht geändert werden, nicht mal ein Strich oder ein Punkt davon. Paulus wusste, es war Gott, der zu ihm gesprochen hatte, und darum konnte er sagen: auch wenn ich selbst versuchen würde, eine zweite Offenbarung, eine kleine Änderung von dem Original vorzunehmen, dann bin auch ich verflucht. Paulus wusste, die Offenbarung, die er von Gott empfangen hatte, war korrekt. Gott kann nicht zuerst eine und dann eine zweite Offenbarung geben. Wenn Er das täte, würde Er ja Seinen Sinn ändern. Er kann aber eine Offenbarung nach der anderen geben, denn damit begann Er schon im Garten Eden, als Er dem Weibe den Samen versprach und später bestimmte, durch Abraham solle der Same kommen und später wiederum sagte. Er würde durch dieselbe Blutlinie Davids kommen. Es war jedoch dieselbe Offenbarung. Den Leuten wurde lediglich mehr von dieser Offenbarung mitgeteilt, damit sie annehmen und verstehen würden.

Das Wort Gottes jedoch kann nicht geändert werden. Der Same kam deshalb genau in der Weise, wie es geoffenbart wurde. Halleluja! Seht doch, was diese falschen Apostel taten. Sie kamen mit ihrem eigenen Wort. Doch die Leute zu Ephesus kannten das Wort so, wie Paulus es ihnen gelehrt hatte. Sie waren voll des Heiligen Geistes. Hatte doch Paulus ihnen die Hände aufgelegt und für sie gebetet. Sie schauten diesen falschen Aposteln in die Augen und sagten: „Ihr sagt nicht, was Paulus gesagt hat, und deshalb seid ihr verkehrt und falsch. Oh, dies lässt mein Herz brennen. Kommt zu dem Wort zurück! In Wirklichkeit seid ihr es ja nicht, die einen Apostel oder Lehrer prüfen, ES IST DAS WORT, DAS SIE PRÜFT.

Eines Tages wird ein Prophet für das Zeitalter von Laodizea kommen und ihr werdet ihn daran erkennen, ob er wirklich von Gott gesandt ist oder nicht. Ja, ihr werdet es, denn wenn er von Gott ist, WIRD ER MIT DEM WORT GENAU ÜBEREINSTIMMEN, DAS GOTT PAULUS GEGEBEN HAT. VON DIESEM WORT WIRD ER SICH AUCH NICHT FÜR EINEN AUGENBLICK UNTERSCHEIDEN UND ABWENDEN. NICHT UM EIN JOTA! In diesem letzten Zeitalter, wo so viele falsche Propheten auftreten. Beachtet und seht, wie sie euch immer wieder sagen, wenn ihr ihnen nicht glaubt, dann werdet ihr verloren sein. Doch wenn der PROPHET DER LETZTEN ZEIT auftreten wird, wenn er wirklich der Prophet ist, dann wird er ausrufen: „Kommt zu dem Worte zurück, oder ihr geht verloren. Er wird nicht auf einer privaten Offenbarung oder Auslegung aufbauen, sondern allein auf dem Wort. Amen und Amen!"

Verantwortlich für diese Übersetzung: EwaFra
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: HeiRoh GünSai ThoHeh