JAIRUS

Di 03.08.1954, abends, World Church
Los Angeles, California, USA
Übersetzung anzeigen von:

Jairus

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

Herkunft der Übersetzung : Voice Of God Recordings

Transcript/text notes
Source transcript: VOGR

...the steps of the devil, he’s about five times his power. That’s right. How about, if that man can be so submitted to the devil, that he’ll give... the devil can give him five times his strength, what would a man do submitted to God? How many times power could he have? That’s the way the cripples in the chair, under God’s anointing, can rise right up and walk. That’s the reason; they are completely surrendered to the Holy Ghost and they walk not by their power, but by the Holy Ghost power.

Jesus sent His disciples away, and He went up on the mount to watch them as they crossed the sea. I think of that many times, and think how the disciples were... was supposed to go down and make ready a boat. But instead of making the boat ready, they just got in the boat and went on. They thought, “Oh, well, it’ll be all right. We can go ahead.” They trusted in the boat.

...die Schritte des Teufels, er ist ungefähr fünfmal so stark wie er. Das stimmt. Was ist dann damit: wenn dieser Mann dem Teufel so übergeben sein kann, dass er gibt... der Teufel ihm das fünffache seiner Stärke geben kann, was würde ein Mann tun, der Gott übergeben ist? Welches Vielfache an Kraft könnte er haben? Auf die Weise ist es, wie die Verkrüppelten im Stuhl, unter der Salbung Gottes, sofort aufstehen können und laufen. Das ist der Grund; sie sind dem Heiligen Geist vollständig übergeben, und sie laufen nicht durch ihre Kraft, sondern durch des Heiligen Geistes Kraft.

Jesus sandte Seine Jünger fort, und Er stieg hinauf auf den Berg, um ihnen zuzuschauen, während sie das Meer überquerten. Ich denke oft daran, und denke, wie die Jünger doch... eigentlich hinabgehen und ein Boot fertig machen sollten. Doch anstelle das Boot fertig zu machen, sind sie einfach ins Boot gestiegen und weitergefahren. Sie dachten: „Och, nun, es wird schon in Ordnung sein. Wir können weitermachen.“ Sie setzten ihr Vertrauen ins Boot.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: MarRöd

And I wonder if we haven’t went off, many times, without Jesus in the boat. We say, “Well, we belong to the church, isn’t that all right?” That isn’t sufficient. No, it isn’t. We’ve got to have Jesus with us. No matter what our program is, we’ve got to have Him. He’s the main center of attraction. He’s the main center of thought, the main center of life. No life can come any other way, but through Jesus Christ. No help can come any other way, but through Jesus Christ.

But I want you to watch. As I see that little boat going out into the sea. And Jesus come by, seeing they’d went off without Him, He was mindful of them, though. He climbed up on top of the mountain, and watched them as they toiled away. Oh, my. If it’d be you or I, and one of our friends would do us that way, we’d be through with that friend, but not Jesus. No matter what you’ve done, He is willing to forget it, if you’ll just confess it.

And I think of many times we’ve went off. And I think of the great One, Who not only climbed the mountain, but He went up Golgotha, the ramparts of Glory, and He sets in His Majesty tonight, watching us in these little frail barks of ours, as we toss about by the winds of time, as we’re tossed about on the sea.

Und ich frage mich, ob wir nicht oft davongefahren sind, ohne Jesus im Boot zu haben. Wir sagen: „Nun, wir gehören der Gemeinde an, ist das nicht völlig in Ordnung?“ Das reicht nicht. Nein, tut es nicht. Wir müssen Jesus bei uns haben. Ganz gleich, was unser Programm ist, wir müssen Ihn haben. Er ist der Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Er ist der Mittelpunkt der Gedanken, der Mittelpunkt des Lebens. Kein Leben kann auf irgendeine andere Weise kommen als durch Jesus Christus. Keine Hilfe kann auf irgendeine andere Weise kommen als durch Jesus Christus.

Aber ich möchte, dass ihr achtgebt. Während ich sehe wie jenes kleine Boot hinaus aufs Meer fährt. Und Jesus kam vorbei und sah, dass sie ohne Ihn davongefahren waren, Er gedachte ihrer jedoch. Er kletterte oben auf den Berg hinauf und schaute ihnen zu, wie sie sich mühevoll fortmachten. O my. Wenn ihr oder ich es sein würden, und einer unserer Freunde uns so behandeln würde, wären wir mit diesem Freund durch, aber nicht Jesus. Ganz gleich, was du getan hast, Er ist bereit es zu vergessen, wenn du es nur bekennst.

Und ich denke an viele Male, wo wir davongefahren sind. Und ich denke an die große Person, die nicht nur den Berg erklommen hat, sondern Er ging Golgatha hinauf, den Festungswall der Herrlichkeit, und Er sitzt heute abend in Seiner Majestät und schaut uns zu in diesen unseren kleinen, zerbrechlichen Barken, während wir uns durch die Winde der Zeit hin und her werfen, während wir auf dem Meer hin und her geworfen werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt
Alternativen Übersetzungstext anzeigen von: MarRöd

But just across the sea was a little man that I always kind of admired, and kind of felt little towards him. I want, when I get over to Glory, I want to ask him why didn’t he come right out and confess his faith in the first place. His name is Jairus. He was a priest, or, a—a pastor, we’ll call it, of a great church over there. And Jairus, as many people today, he believed in the Lord Jesus but his—his denomination was against His working of His power. How many Jairuses have we got in Los Angeles tonight? The same thing. He believed Jesus. I call him a borderline believer.

We have a lot of borderline believers everywhere tonight. They want to believe, but they just simply can’t do it because of social prestige and so forth. They just can’t let loose and surrender and say, “I believe that Jesus Christ still gives the baptism of the Holy Ghost; the power that shook the world in the days of the disciples is still the same today.”

I believe it is. I know it is. I know that Jesus Christ is the same yesterday, today, and forever. And when His church will loosen up and let God have the right of way in their heart, you’ll see the same manifestations and demonstrations of the power; and we’ll see a rocking revival, not only rock Los Angeles, but it’ll rock the world before the Coming of the Lord Jesus Christ. That’s right.

Doch gleich jenseits des Meeres war ein kleiner Mann, den ich immer so ein wenig bewundert habe, und so ein klein wenig für ihn empfunden habe. Ich möchte, wenn ich hinüber in die Herrlichkeit komme, ich möchte ihn fragen, warum er nicht direkt vorgekommen ist und seinen Glauben gleich bekannt hat. Sein Name ist Jairus. Er war ein Priester, bzw. ein... ein Pastor, nennen wir es, einer großen Gemeinde dort. Und Jairus, wie viele Leute heute, er glaubte an den Herrn Jesus, doch seine... seine Konfession war dagegen, dass Er Seine Kraft wirkte. Wie viele Jairusse haben wir heute abend in Los Angeles? Die gleiche Sache. Er glaubte Jesus. Ich nenne ihn einen GrenzlinienGläubigen.

Wir haben eine Menge Grenzlinien-Gläubige überall heute abend. Sie wollen glauben, aber sie können es einfach nicht tun, aufgrund von sozialem Ansehen und dergleichen. Sie können einfach nicht loslassen und sich ausliefern und sagen: „Ich glaube, dass Jesus Christus immer noch die Taufe des Heiligen Geistes gibt; die Kraft, die die Welt in den Tagen der Jünger erschüttert hat, ist heute immer noch dieselbe.“

Ich glaube, sie ist es. Ich weiß, sie ist es. Ich weiß, dass Jesus Christus derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit. Und wenn Seine Gemeinde sich freimacht und Gott die Vorfahrt in ihrem Herzen einräumt, werdet ihr dieselben Manifestationen und Erweise der Kraft sehen; und wir werden eine bebende Erweckung sehen, was nicht nur Los Angeles erbeben lässt, sondern es wird die Welt erbeben lassen vor dem Kommen des Herrn Jesus Christus. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

I see little Jairus as he—he is over there. I can hear the priests all get together and they’d say, “Now, looky here, we’ll have nothing to do with these revivals that’s going around. We just can’t have nothing to do with that. Now, remember, that’s our... And any persons have anything to do, we’ll kick them right out.” Well, now Jairus had a nice little church, perhaps, so he just couldn’t associate himself with such a group. But in his heart, he really believed the Lord Jesus.

So, one day, his little girl got sick. You know, God has got a way of making you believe, sometime, if you don’t want to. Yes, sir, He can... He—He does... He works in mysterious ways, His wonders to perform. So this little girl, she got sick. So, perhaps the first thing he did, as it would be, any other time, he called the doctor. And the doctor said, “Well, perhaps I can pull through her... pull her through,” (Pardon me.) “pull her through in a day or two.” So, he begin to give her all her remedies, but she got worse and worse all the time. After while, the great midnight hour come. The doctor calls Jairus outside the door, and says, “Jairus, Reverend, sir, I’m sorry to inform you, but your child has but just a few moments to live. She’s dying.” Oh, I can imagine the feeling of that poor, little fellow. What do you think jumped in his mind, the first place? Jesus, then. That’s right.

Ich sehe den kleinen Jairus, wie er... er dort ist. Ich kann die Priester alle zusammenkommen hören, und sie sagen: „Nun, schaut her, wir werden mit diesen Erweckungen, die hier laufen, nichts zu tun haben. Wir können damit einfach nichts zu tun haben. Nun, denkt daran, das ist unser... Und alle Leute, die was zu tun haben, die schmeißen wir umgehend hinaus.“ Nun, jetzt, Jairus hatte eine schöne, kleine Gemeinde vielleicht, und so konnte er sich mit solch einer Gruppe einfach nicht zusammentun. Doch in seinem Herzen hat er dem Herrn Jesus wirklich geglaubt.

Und so wurde eines Tages sein kleines Mädchen krank. Wisst ihr, Gott hat manchmal einen Weg, wie Er dich dazu bringt zu glauben, wenn du es nicht tun willst. Jawohl, Er kann... Er... Er tut... Er wirkt auf geheimnisvolle Weisen, Seine Wunder zu vollbringen. Dieses kleine Mädchen also, sie wurde krank. Und so war vielleicht das erste, was er tat, wie es das zu jeder anderen Zeit wäre, er rief den Arzt. Und der Arzt sagte: „Nun, vielleicht kann ich durch sie bringen... sie durchbringen“, (Entschuldigung.) „sie in ein, zwei Tagen durchbringen.“ Und so begann er ihr all ihre Arzenei zu geben, doch es wurde die ganze Zeit schlimmer und schlimmer mit ihr. Nach einer Weile kam die große Mitternachtsstunde. Der Arzt ruft Jairus hinaus vor die Tür und sagt: „Jairus, Reverend, mein Herr, es tut mir leid Ihnen dies mitteilen zu müssen, aber Ihr Kind hat nur noch wenige Augenblicke zu leben. Sie stirbt.“ Oh, ich kann mir das Gefühl jenes armen, kleinen Kerls vorstellen. Was meint ihr, sprang ihm als erstes in den Sinn? Jesus, dann. Das stimmt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

You know, you just don’t want Him bad enough. There’ll be a time when you really want Him. I hope you find Him before you die, but if not, when you’re on your deathbed, you’ll sure know that this old-fashion religion is the thing that carried you through them hours of darkness. You might think it’s fanaticism now, and the people a little crazy at their head, but wait till the death angel knocks on the door. [Brother Branham knocked on the pulpit.] I tell you, all that bashfulness, and backwardness, and coldness will be shook away from you then, or, you’ll want it to go, anyhow. Amen.

Notice, I can see this little fellow, as his heart begins to pound, says, “Doctor, you think you can do nothing for my child?”

“No. Every remedy has failed and the girl is, now, her heart’s just beating just slowly, and she’s dying away now.”

Oh, I can see him go in, call his wife out, and say, “Dear, you know I—I—I want to tell you something. You know those healing campaigns has been going around here? We know our church is against it, but, you know, I—I—I kind of feel if we could get a hold of that Jesus of Nazareth, maybe He could help her.”

Wisst ihr, ihr wollt Ihn einfach nicht entschlossen genug. Es wird eine Zeit kommen, wo ihr Ihn wirklich wollt. Ich hoffe, ihr findet Ihn, ehe ihr sterbt, doch falls nicht, wenn ihr auf eurem Totenbett seid, werdet ihr ganz sicher wissen, dass diese altertümliche Religion dasjenige ist, was euch durch diese Stunden der Finsternis hindurchgetragen hat. Ihr denkt vielleicht jetzt, es ist Fanatismus, und die Leute sind ein bisschen verrückt in ihrem Kopf, aber wartet nur, bis der Todesengel an der Türe klopft. [Bruder Branham klopft auf das Pult.] Ich sage euch, die ganze Schüchternheit und Zurückhaltung und Kälte wird dann von euch hinweggerüttelt werden, oder ihr wollt ohnehin, dass sie geht. Amen.

Bemerkt, ich kann diesen kleinen Kerl sehen, während sein Herz anfängt zu schlagen, sagt: „Doktor, Sie meinen, Sie können nichts für mein Kind tun?“

„Nein. Jede Arznei hat versagt und das Mädchen ist jetzt, ihr Herz schlägt nur einfach nur langsam, und sie stirbt jetzt dahin.“

Oh, ich kann ihn hineingehen sehen, seine Frau hinausrufen und sagen: „Liebling, weißt du, ich... ich... ich möchte dir etwas sagen. Kennst du diese Heilungs-Feldzüge, die hier in der Gegend gelaufen sind? Wir wissen, unsere Gemeinde ist dagegen, aber weißt du, ich... ich... ich fühle irgendwie, wenn wir diesen Jesus von Nazareth zu fassen bekommen könnten, vielleicht könnte Er ihr helfen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

Why, I can hear her say, “Now—now, look dear, now, you don’t want to ruin your social standing among the people now. If the doctor said she’s going, that settles it.”

But that didn’t settle it in Jairus’ heart. He’d seen Jesus Christ in action, and any man that’s ever seen Jesus Christ in action can never be the same again. That’s right. He has to know that there’s something moving, there’s something different. And that didn’t settle it with Jairus, no, sir. Still, I can see him get in and get his little clergy hat and put it on, his little coat on, and slip out. Somebody said, must have told him, that Jesus was coming. You know, that—that’s a good message to preach yet, tonight. Don’t you think so? I hear them say, “Ah, He’s coming just across the way there.”

And I can see Jairus say, “Now, I’ll slip out.”

And I can hear some of his church saying, “Where are you going, young fellow?”

“Well, we’re going over to... I... well... I—I just thought maybe I’d take a walk.”

“I know what, I heard the conversation. You’re going after that divine healer that’s coming in down there. Now, remember, we are the deacon. And if you have that, the next general council,” or—or whatever it is “we—we’re going to kick you out.” I didn’t mean that, cause there’s a general... I didn’t mean that like that; but anyhow. “All right, we’re going to church you the next time.” Whatever it might be, “conference,” or whatever it is. “We’re going to put you out if you fool with that guy, see, we have nothing to do with you.” But I can see him quiver around a little while and shake his hand, wonder. But, look, he had a need. It was, the only hope he had, was in Jesus Christ. Amen. Only thing that he could do was get to Jesus real quick, or his daughter was going to die.

Na, ich kann sie sagen hören: „Nun... nun, schau Liebling, nun, du willst doch deine gesellschaftliche Stellung unter den Leuten jetzt nicht ruinieren. Wenn der Arzt sagte, sie geht, das erledigt es.“

Aber im Herzen von Jairus hat es das nicht erledigt. Er hatte Jesus Christus in Aktion gesehen, und jeder Mensch, der Jesus Christus jemals in Aktion gesehen hat, kann niemals wieder derselbe sein. Das stimmt. Er muss wissen, dass sich da etwas bewegt, da etwas besonders ist. Und das hat es bei Jairus nicht erledigt, auf keinen Fall. Ich kann ihn immer noch hineingehen sehen und seinen kleinen Pfarrershut holen und ihn aufsetzen, seinen kleinen Mantel anlegen und hinausschlüpfen. Jemand sagte, muss ihm gesagt haben, dass Jesus dabei sei zu kommen. Wisst ihr, das... das ist noch heute abend zum Predigen eine gute Botschaft. Meint ihr nicht? Ich höre sie sagen: „Oh, Er kommt gleich am Ende der Straße dort.“

Und ich kann Jairus sagen sehen: „Nun, ich schlüpfe hinaus.“

Und ich kann hören wie einige aus seiner Gemeinde sagen: „Wohin des Weges, junger Bursche?“

„Nun, wir gehen rüber zu... ich... nun... ich... ich dachte nur, vielleicht mache ich einen Spaziergang.“

„Ich weiß, was, ich habe die Unterhaltung gehört. Du gehst den göttlichen Heiler aufsuchen, der dort unten eintrifft. Nun, denk daran, wir sind der Diakon. Und wenn du das machst, wird der nächste allgemeine Rat“, oder... oder was immer es ist, „wir... wir werden dich rausschmeißen.“ Das habe ich nicht gemeint, denn es gibt einen allgemeinen... Das habe ich so nicht gemeint; aber wie dem auch sei. „In Ordnung, wir werden uns dich das nächste Mal gemeindemäßig vornehmen.“ Was immer es sein mag, konferenzmäßig, oder was es auch ist. „Wir werden dich vor die Tür setzen, wenn du dich mit dem Kerl abgibst, seht, wir haben nichts mit dir zu tun.“ Doch ich kann ihn eine kleine Weile umherzittern sehen und seine Hand schütteln, sich fragen. Doch, schaut, er hatte eine Not. Es war, die einzige Hoffnung, die er hatte, war in Jesus Christus. Amen. Das einzige, was er tun konnte, war, ganz schnell zu Jesus zu gelangen, ansonsten würde seine Tochter sterben.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

So, I can see him slip down the road, and his congregation saying, “There he goes. Looky there, disgrace, look where our church is going to now. Now they’re going to get mixed up in that fanaticism.” But this fellow, that pastor, brother, he wanted to get to God. He—he wanted to get a hold of Somebody that knowed what He was talking about. Yeah, all the theology and everything else he’d learned, he cast it aside. It wasn’t nothing then, his child was dying.

Oh, how God has a wonderful way to bring us to our senses, sometime, once in a while, let us know Who’s Boss around, over the welfare of the Christian church. That’s right.

And I can see him slip down, Jesus gets up, comes out the little bush just along the shore, and I can see His little boat push in.

And first thing you know, there was a little woman setting up there, maybe, perhaps doing her knitting or something; and she had mortgaged the farm, doctors had took all she had, and nothing could stop her—her blood issue. And she said, “Oh, there He is. Now, that’s that Fellow that’s preaching Divine healing. Now, I don’t care what they say about Him, I believe Him, and if I can only touch His garment, I’ll get well.” Now, there you are. Now, that was her contact, if she could only touch His garment, she would get well.

Und so, ich kann ihn die Straße hinunterschlüpfen sehen, und seine Versammlung sagt: „Da geht er nun. Schaut mal dort, eine Schande, schaut, wo unsere Gemeinde jetzt hingelangt. Jetzt werden sie in diesen Fanatismus verwickelt werden.“ Doch dieser Bursche, jener Pastor, Bruder, er wollte zu Gott gelangen. Er... er wollte Jemanden zu fassen bekommen, der wusste, wovon er redete. Ja, all die Theologie und alles andere, was er gelernt hatte, er warf es beiseite. Es war da nichts, sein Kind lag im Sterben.

Oh, wie Gott doch einen wunderbaren Weg hat, uns manchmal zur Besinnung zu bringen, hin und wieder mal, uns wissen lässt, Wer hier der Chef ist, über die Wohlfahrt der christlichen Gemeinde. Das stimmt. Und ich kann ihn hinunterschlüpfen sehen, Jesus steigt hinauf, kommt aus dem kleinen Gebüsch gleich am Ufer entlang, und ich kann Sein kleines Boot einlaufen sehen.

Und ehe man sich versieht, war dort eine kleine Frau, die da oben saß, und vielleicht, möglicherweise mit ihrer Strickerei oder so beschäftigt war; und sie hatte Hypotheken auf den Bauernhof aufgenommen, Ärzte hatten alles genommen, was sie hatte, und nichts konnte ihren... ihren Blutfluss aufhalten. Und sie sagte: „Oh, da ist Er. Nun, das ist der Bursche, der göttliche Heilung predigt. Nun, mir ist egal, was sie über Ihn sagen, ich glaube Ihm, und wenn ich nur Sein Gewand berühren kann, werde ich gesund werden.“ Nun, da habt ihr es. Nun, das war ihr Kontakt: wenn sie nur Sein Gewand berühren könnte, würde sie gesund werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

Now, she knew she couldn’t have a—an audience with the Lord Jesus, so, I can just imagine her, seeing her coming down off down the hill to meet Him, you know. And there, He’s moving up the street, and the people praising God for His... the glorious works, had been done in other cities, and expecting to see something done there.

The priests standing back off, and the cold, formal, church members saying, “Now, I wish you’d look. Look what worships him: them guys off the river down there; that poor bunch of backwash; just something that we don’t use in our own synagogue: that’s what worship him.” Well, that’s... Good thing He had somebody to worship Him anyhow.

So, then, I can see this little woman coming, slipping along, pale face and—and her little lips is so thin, and her body was frail, and she was slipping along. She’d laid her knitting down, and she comes down. First thing you know, she’s trying to push through, and she runs into her pastor. Said, “Where are you going?”

She said, “Reverend, sir, I am... Something has told me in my heart, as I set up there, that if I could touch His garment.”

Nun, sie wusste, sie konnte keine... keine Audienz beim Herrn Jesus bekommen, und so kann ich mir einfach vorstellen wie sie, zu sehen, wie sie den Hügel hinunter Ihm entgegen herabkommt, wisst ihr. Und dort zieht Er die Straße hinauf und die Leute preisen Gott für Seine... die herrlichen Taten, die in anderen Städten geschehen waren, und erwarten, dort etwas geschehen zu sehen.

Die Priester standen hinten von fern, und die kalten, formellen Gemeindemitglieder sagten: „Nun, ich wünschte, ihr sähet hin. Schaut, was ihn anbetet: diese Kerle vom Fluss dort unten; dieser arme Haufen von Rückständigen; bloß etwas, das wir in unserer eigenen Synagoge nicht gebrauchen: das ist, was ihn anbetet.“ Nun, das ist... Gut, dass Er jemanden hatte, der Ihn trotzdem anbetete.

Dann also kann ich sehen wie diese kleine Frau kommt, daherschleicht, fahles Gesicht, und... und ihre kleinen Lippen sind so dünn, und ihr Leib war gebrechlich, und sie schlich daher. Sie hatte ihre Strickerei niedergelegt, und sie kommt hinab. Ehe man sich versieht, versucht sie sich hindurch zu drängen, und sie stößt auf ihren Pastor. Sagte: „Wohin gehst du denn?“

Sie sagte: „Reverend, mein Herr, ich bin... Etwas hat mir in meinem Herzen gesagt, während ich dort oben saß, dass wenn ich Sein Gewand berühren könnte...“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

“Why, the very audacity. You believe such a thing as that, after all the teaching you have had?”

“But, Something in my heart tells me,” she said, “If I can only touch Him, I’ll be made well. What have you done for me? What’s the doctors done for me? That’s my only hope, so I’m trying to touch Him.”

God, give that kind of faith to every person setting here tonight. Let me touch Him, no matter what the other people said, let me touch Him. Get to Him, that’s the main thing.

I can see her. She moves. The pastor said, “If you do, I’ll take your name off the church book,” uh-huh, “if you do it.”

Didn’t make any difference to her, her heart was set. She wanted to get to Jesus, that’s the main thing.

The deacon board said, “All right. We’ll watch you, if you come in Sunday morning, we’ll shove you out, again.”

Didn’t make any difference to her, she crowded through there, perhaps crawled between their legs, and everything else, till she got to a place, she touched His garment. Stood back off, out in the crowd like that, said, “Well, that’s just what I wanted to do.”

„Na, solch eine Unverfrorenheit! Du glaubst so etwas, nach all der Belehrung, die du bekommen hast?“

„Aber Etwas in meinem Herzen sagt mir“, sagte sie, „Wenn ich Ihn nur berühren kann, werde ich gesund werden. Was habt ihr für mich getan? Was haben die Ärzte für mich getan? Das ist meine einzige Hoffnung, und so versuche ich Ihn zu berühren.“

Gott, gib solch einen Glauben einer jeden Person, die heute abend hier sitzt. Lass mich Ihn berühren, ganz gleich, was die anderen Leute sagen würden, lass mich Ihn berühren. Zu Ihm zu gelangen, das ist die Hauptsache. Ich kann sie sehen. Sie bewegt sich. Der Pastor sagte: „Wenn du’s tust, nehme ich deinen Namen aus dem Gemeindebuch heraus“, hm-hm, „wenn du es tust.“

Das hat für sie keinen Unterschied gemacht, ihr Herz war fest. Sie wollte zu Jesus gelangen, das war die Hauptsache.

Der Beirat der Diakone sagte: „In Ordnung. Wir geben auf dich acht; wenn du am Sonntagmorgen hereinkommst, schieben wir dich wieder raus.“

Das hat für sie keinen Unterschied gemacht, sie drängte dort hindurch vorwärts, krabbelte vielleicht zwischen ihren Beinen, und alles andere, bis sie an eine Stelle gelangte, dass sie Sein Gewand berührte. Stellte sich hinten fern, so hinaus in die Menge, sagte: „Nun, das war genau, was ich tun wollte.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

I can hear the Pharisees and the... her pastor and them saying, “Now, there’s no difference in you.”

“You might not think there’s any difference, but I know there’s a difference,” she’d say.

First thing you know, that faith moving in her, the Lord Jesus turned around and said (He felt something went out of Him somewhere, some strength.), He said, “Daughter, thy faith has saved thee.” Amen. The blood issue stanched, stopped right then. Her faith had stopped Jesus, her faith had got what she had need of.

I see a little fellow coming, looking long, his face red, his eyes red, also, from staying up with his little girl. He come slipping in, and that, he sees all the other visiting clergymen from the same church that he belonged to. “Now, what am I going to do? There’s Jesus, but look what’s going to laugh at me. They’ll all see me going to church tonight, and they’ll see what kind of a group I’m associating with, but my daughter’s dying, I got to get to Him.”

Here she... here he goes down, he said, “Master, Lord, come lay Your hand on my little girl, and she’ll be made well, for it’s my only child, and she’s at the point of death right now. If You’ll just come lay Your hand upon her, she’ll get well.”

Ich kann hören, wie die Pharisäer und die... ihr Pastor und die sagen: „Nun, bei dir hat sich nichts verändert.“

„Ihr meint vielleicht nicht, dass sich was verändert hat, aber ich weiß, dass sich was verändert hat“, würde sie sagen.

Ehe man sich versieht, wo jener Glauben sich in ihr bewegte, drehte sich der Herr Jesus um und sagte (Er fühlte, irgendwas war irgendwo von Ihm ausgegangen, Kraft.), Er sagte: „Tochter, dein Glaube hat dich gerettet.“ Amen. Der Blutfluss wurde gestillt, hörte genau dort auf. Ihr Glaube hatte Jesus anhalten lassen, ihr Glaube hatte das bekommen, wessen sie bedurfte.

Ich sehe wie ein kleiner Bursche kommt, der lang dreinblickt, sein Gesicht ist rot, seine Augen sind auch rot, vom Aufbleiben mit seinem kleinen Mädchen. Er kam herbeigeschlichen, und dass, er sieht all die anderen Kirchenmänner, die auf Besuch sind, aus derselben Gemeinde, der er angehörte. „Nun, was werde ich machen? Da ist Jesus, aber schau, was mich auslachen wird. Sie werden mich alle heute abend zur Gemeinde gehen sehen, und sie werden sehen, mit welch einer Art von Gruppe ich zusammen bin, aber meine Tochter stirbt, ich muss zu Ihm gelangen.“

Hier ist sie... hier geht er dann hin, er sagte: „Meister, Herr, komm und lege Deine Hand auf mein kleines Mädchen, so wird sie gesund werden, denn sie ist mein einziges Kind, und sie steht jetzt soeben am Rande des Todes. Wenn Du nur kommst und Deine Hand auf sie legst, wird sie gesund werden.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

Now, that was his faith, laying hands upon her, that’s what he believed.

Peter, when he was in the boat the night before, or so forth, and the waters was twisting back and forth and—and Jesus was standing, walking on water, and they were... he was scared of Him. He thought He was—He was spooky, or something. He thought it was a—a ghost. And the only Thing that could help them, they was scared of It.

That’s the way it is today with the people. That’s what’s the matter with America tonight. The only thing that can save America from a total annihilation is to return to God with the baptism of the Holy Ghost. That’s exactly right. That’s right. And they’re scared of it. That’s right. God help us to have a revival that’ll shake the shells off. That’s what we need tonight.

Then, when Peter, he said, “Lord, if it’s You, just bid me come to You and I’ll come walking also. Thy Word is enough for me.” The priests, when their feet touched the water with the Ark, that’s where their faith was, when their feet touched the water.

Nun, das war sein Glaube, ihr die Hände aufzulegen, das war, was er glaubte.

Petrus, als er in der Nacht zuvor im Boot gewesen war, oder desgleichen, und die Wasser tanzten vor und zurück und... und Jesus stand und wandelte auf Wasser, und sie hatten... er hatte Angst vor Ihm. Er dachte, Er wäre... Er wäre gespenstisch oder so. Er dachte, es wäre ein... ein Geist. Und das Einzige, was ihnen helfen konnte, Davor hatten sie Angst.

So ist das heute mit den Leuten. Das ist, was heute abend mit Amerika los ist. Das einzige, was Amerika vor einer völligen Auslöschung retten kann, ist, zu Gott zurückzukehren mit der Taufe des Heiligen Geistes. Das stimmt ganz genau. Das stimmt. Und sie haben Angst davor. Das stimmt. Gott helfe uns, eine Erweckung zu haben, die die Schalen herunterschüttelt. Das ist, was wir heute abend brauchen.

Dann, als Petrus, er sagte: „Herr, wenn Du es bist, heiße mich einfach zu Dir zu kommen, und ich komme ebenfalls und wandle. Dein Wort genügt mir.“ Die Priester, als deren Füße das Wasser berührten mit der Bundeslade, das war, wo deren Glaube war: wenn ihre Füße das Wasser berührten.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

And the Roman Centurion that had a friend that was sick, his servant, he said, “I’m not even worthy that You come under my roof: just speak the Word, for I’m a man under authority: and I say to this man, ‘Do this,’ and he doeth it; and to this man, ‘Do that,’ and he doeth it.”

See, that Roman recognized that Jesus, His Word, had all the power that was needed for the healing of that person. He knew that in Him was invested the power of Jehovah God. And he knew that whatever Jesus said, that He mastered diseases, He mastered the sea, He mastered the universe.

That’s what He is tonight, the same yesterday, today, and forever. If we could only recognize that His Word has supremacy over every demon, every power, every, all, every thing, every sin, every sickness, every disease, every cripple. Jesus Christ the same yesterday, today, and forever. Believe what He said.

He said, “I’m a man under authority, and I know that anybody’s under me has to obey me; my word is law and order; he has to do it.” And he knew that Jesus Christ had sickness under His feet. He had every disease under His feet.

Und der römische Hauptmann, der einen Freund hatte, der krank war, sein Knecht, er sagte: „Ich bin nicht einmal wert, dass Du unter mein Dach kommst; sprich nur das Wort, denn ich bin ein Mann, der unter Befehlsgewalt steht; und ich sage zu diesem: ,Tue dies‘, und er tut es; und zu diesem: ,Tue das‘, und er tut es.“

Seht, dieser Römer erkannte, dass Jesus, Sein Wort, alle Macht besaß, die nötig war für die Heilung jener Person. Er wusste, dass in Ihm verliehen die Kraft Jehova-Gottes war. Und er wusste, dass alles, was Jesus sagte, dass Er Herr war über Krankheiten, Er Herr war über das Meer, Er Herr war über das All.

Das ist, was Er heute Abend ist, derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Wenn wir nur erkennen könnten, dass Sein Wort die Oberhoheit über jeden Dämon hat, jede Macht, jeden, alle, jede Sache, jede Sünde, jede Krankheit, jedes Gebrechen, jede Verkrüpplung. Jesus Christus derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Glaubt, was Er sagte.

Er sagte: „Ich bin ein Mann, der unter Befehlsgewalt steht, und ich weiß, dass jeder, der unter mir steht, mir gehorchen muss; mein Wort ist Recht und Ordnung; er muss es tun.“ Und er wusste, dass Jesus Christus Krankheit unter Seinen Füßen hatte. Er hatte jedes Gebrechen unter Seinen Füßen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

And how much more, after He died for that purpose and purchased it for you and I, ought we to believe His Word. Amen. There you are.

What Jesus says is right: You can triumph over every devil, every sickness, every disease, if you’ll just claim your God-given authority, that Jesus Christ said, “Whatsoever you ask in My Name, that I’ll do.” Amen. That’s what we need tonight, is a group of people to rise. These people, who call themselves Pentecostal, can unite their hearts together in one big effort, and say, “Jesus Christ the same yesterday, today, and forever. His power is supreme, and what He said in His Word, He’ll back it up.” Amen. Then you’ll see a church rise in the power of the Glory of God, and move on. Amen.

Now, Jairus said, “Come lay Your hands on my daughter, and she’ll get well.”

Jesus said, “I’ll go.”

Here they start going on. I can see poor little Jairus’ heart skipping beats once in a while, going along, saying, “Oh, I—I don’t care what the church says. I’ve got Him coming my way now. He’s going over to my house. And I know if He’ll ever get in my house, I don’t care what the rest of them says.”

Und wie viel mehr noch, nachdem Er zu dem Zweck gestorben ist und es für dich und mich erworben hat, sollten wir Seinem Wort glauben. Amen. Da habt ihr es.

Was Jesus sagt, stimmt: Du kannst über jeden Teufel triumphieren, jede Krankheit, jedes Gebrechen, wenn du nur deine von Gott gegebene Vollmacht beanspruchst, dass Jesus Christus sagte: „Alles, was ihr in meinem Namen bittet, das werde ich tun.“ Amen. Das ist, was wir heute Abend brauchen: dass eine Gruppe von Leuten sich erhebt. Diese Leute, die sich Pfingstler nennen, ihre Herzen zu einer großen Anstrengung zusammen vereinigen können und sagen: „Jesus Christus derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Seine Kraft ist unumschränkt, und was Er in Seinem Wort gesagt hat, das wird Er bewahrheiten.“ Amen. Dann werdet ihr eine Gemeinde sich erheben sehen in der Kraft der Herrlichkeit Gottes, und vorwärtsziehen. Amen.

Nun, Jairus sagte: „Komm, lege Deine Hände auf meine Tochter, so wird sie gesund.“

Jesus sagte: „Ich gehe.“

Hier machen sie sich auf weiterzugehen. Ich kann sehen wie das arme, kleine Herz des Jairus hin und wieder einen Schlag aussetzt, er mitgeht und sagt: „Oh, mir... mir ist egal, was die Gemeinde sagt. Ich habe erreicht, dass Er meines Weges kommt. Er geht zu meinem Haus. Und ich weiß, wenn Er je in mein Haus tritt, ist mir egal, was die übrigen alle sagen.“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

That’s the way I feel about it, too. When I was a Baptist preacher, they told me if I went up, “fool with them holy-rollers,” that I’d be one of them. Jesus come to my house one day. Hallelujah! I didn’t care what they said after that. Yes, sir. After He come to my house, that settled it, as far I was concerned. I was glad for Him to get there. Didn’t make any difference what the rest of the world said.

What they say tonight, that doesn’t matter to me, just as long as I know He’s in my house. Amen. Everything’s all right, got peace and quietness in there now. Where there was wars and troubles, it’s all soothed down now. Jesus came in.

I can see Jairus moving along. Then the shock come. That’s the way the devil does it. First thing you know, here come a man running, said, “Don’t trouble the Master; she’s already dead.” Oh, that death blow.

I can see little Jairus jump and grab his heart. I can see, that, Jesus, moving along there, quietly, calmly, turned His glorious eyes and looked at him, said, “Did not I say, ‘Don’t fear: only believe’?” Amen. My, that little heart was fainting, begin to beat up. Why? He knowed that Word’s come from Emmanuel. “Did not I say to you, ‘Don’t fear: you shall see the Glory of God’?”

Das ist, wie ich in der Sache auch empfand. Als ich ein Baptisten-Prediger war, sagten sie mir, wenn ich hinginge, „mich mit diesen heiligen Rollern abgebe“, dass ich einer von denen wäre. Jesus kam eines Tages zu meinem Haus. Halleluja! Mir war egal, was sie danach sagten. Jawohl. Nachdem Er zu meinem Haus gekommen war, hat das es erledigt, was mich anbetraf. Ich war froh, dass Er dorthin kam. Hat keinen Unterschied gemacht, was der Rest der Welt sagte.

Was sie heute Abend sagen, das macht mir nichts aus, solange ich nur weiß, dass Er in meinem Haus ist. Amen. Alles ist in Ordnung, habe jetzt Frieden und Ruhe da drinnen. Wo einst Kriege und Nöte waren, ist jetzt alles beruhigt. Jesus kam herein.

Ich kann sehen wie Jairus weiterging. Dann kam der Schock. Das ist, wie der Teufel es macht. Ehe man sich versieht, kam hier ein Mann gelaufen, sagte: „Bemühe den Meister nicht; sie ist bereits tot.“ Oh, dieser Todesstoß.

Ich kann den kleinen Jairus springen und sich ans Herz fassen sehen. Ich kann sehen, dass Jesus, wie Er dort weiterging, leise, ruhig, Seine herrlichen Augen umwandte und ihn anschaute, sagte: „Habe ich nicht gesagt: ,Fürchte dich nicht; glaube nur.‘?“ Amen. My, das kleine Herz, das schwach wurde, begann kräftig zu schlagen. Warum? Er wusste, das Wort war von Immanuel gekommen. „Habe ich nicht zu dir gesagt: ,Fürchte dich nicht; du wirst die Herrlichkeit Gottes sehen.‘?“

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

Kept moving on, Jairus said, “Yes, yes, Lord, that’s right.”

I can hear, they come close to the house, they’re all crying and screaming and going on out there, making a lot of noise. And I can see the—the church members standing around, saying, “Uh-huh, you’ve disgraced yourself; went down there and showed what you was.” That’s a good thing to show what you are. I like that. Yes, sir. “Uh-huh,” said, “now look, here your daughter, she’s laying in there, dead.” Jairus just closed his ears up, and just kept walking on.

Jesus said, “Don’t fear.” He didn’t. He just moved right on, unto death.

Now he’s got to believe for the impossibles, but he believed anyhow. No matter how impossible it is, if Jesus said it, it’s true. Amen. Take Him at His Word, that settles it. Here they go, walking on down, one by one as they walked in. The people begin to make fun of Him. He said, “Give place,” or other words, “Keep quiet. The woman’s not dead, the girl, she isn’t dead, she sleepeth.” He knowed more about it than anybody else. That’s right. And they laughed at Him, and because they made fun of Him, they got put out.

Zog weiter fort, Jairus sagte: „Ja, ja, Herr, das stimmt.“

Ich kann hören, sie kamen nahe ans Haus heran, sie alle haben geweint und geschrien und machten dort draußen in einem fort weiter, machten eine Menge Lärm. Und ich kann sehen wie die... die Gemeindemitglieder ringsum standen und sagten: „Aha, du hast Schande auf dich gebracht; bist dort hingegangen und hast gezeigt, was du bist.“ Das ist was Gutes, zu zeigen, was du bist. Ich mag das. Jawohl. „Aha“, sagten sie, „jetzt schau, hier deine Tochter, sie liegt dort drinnen, tot.“ Jairus hat einfach seine Ohren verschlossen und ist einfach weitergelaufen.

Jesus sagte: „Fürchte dich nicht.“ Er tat’s nicht. Er zog einfach unverwandt weiter, zum Tod.

Jetzt muss er für das Unmögliche glauben, aber er glaubte trotzdem. Ganz gleich, wie unmöglich es ist, wenn Jesus es gesagt hat, ist es wahr. Amen. Nimm Ihn bei Seinem Wort, das erledigt es. Hier gehen sie nun, gingen weiter hinunter, einer nach dem anderen, während sie hineingingen. Die Leute begannen sich über Ihn lustig zu machen. Er sagte: „Entfernt euch“, oder in anderen Worten: „Haltet Ruhe. Die Frau ist nicht tot, das Mädchen, sie ist nicht tot, sie schläft.“ Er wusste besser darüber Bescheid als alle anderen. Das stimmt. Und sie lachten Ihn aus, und weil sie sich über Ihn lustig machten, wurden sie vor die Tür gesetzt.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

So, don’t make fun of Him; you’ll get put out, as sure as the world. That’s right. Worship Him, believe Him, give Him praise and glory, no matter what the world says, do what He said do. That’s right. Believe Him, put your trust in Him. That’s right. Don’t get put out. Get the Holy Ghost: you’re baptized into the Body, sealed to the day of your redemption. No matter what the world says, Jesus Christ, if He’s got His arms around you, don’t notice what anything else is taking place. Amen.

I can see Him walking on in. They said, “Oh, we know she’s dead. Listen to that holy-roller now, up there, acting like that, and saying that that girl is not dead. We know she is dead. Don’t you see? There’s something mentally wrong with the man.” No, no, the mental part was of the other group.

That’s what they say today: “There’s something mentally wrong with the Church.”

It ain’t nothing wrong with the Church. Uh-huh. They said, one time, that Paul and Silas turned the world upside down. No, no, they turned it back right. It was upside down to begin with.

That’s what it is today. Not turn the world upside down, it’s turn it back right, and point it towards Heaven where Jesus Christ sets at the right hand of His Majesty. That’s right. Not turn the world upside down, but turn it right so it’ll look up. That’s what we need tonight in California, that’s what we need tonight all over the world: is a revival that’ll shake people from this earthbound condition, to look up yonder to a Heavenly Father Who set the stars in their orbits yonder, Who made the creation, and has given us the authority, that, whatever we ask in His Name, that will be given.

Macht euch also nicht über Ihn lustig; ihr werdet vor die Tür gesetzt, so sicher wie nur irgendwas. Das stimmt. Betet Ihn an, glaubt Ihm, gebt Ihm Lob und Ehre, ganz gleich, was die Welt sagt, tut das, wovon Er sagte, tut es. Das stimmt. Glaubt Ihm, setzt euer Vertrauen auf Ihn. Das stimmt. Werdet nicht vor die Tür gesetzt. Bekommt den Heiligen Geist: ihr seid in den Leib hineingetauft, versiegelt auf den Tag eurer Erlösung. Ganz gleich, was die Welt sagt, Jesus Christus, wenn Er Seine Arme um euch herum hat, nehmt keine Notiz davon, was sonst vonstatten geht. Amen.

Ich kann sehen wie Er weiter hineingeht. Sie sagten: „Oh, wir wissen, dass sie tot ist. Hört euch jetzt diesen heiligen Roller an, da vorne, der sich in der Weise verhält, und sagt, dass das Mädchen nicht tot ist. Wir wissen, dass sie tot ist. Seht ihr’s nicht? Bei dem Mann stimmt was mit dem Verstand nicht.“ Nein, nein, der Verstandes-Bereich gehörte der anderen Gruppe.

Das ist, was sie heute sagen: „Bei der Gemeinde stimmt was mit dem Verstand nicht.“

Bei der Gemeinde ist nichts verkehrt. Hm-hm. Sie sagten einmal, dass Paulus und Silas die Welt auf den Kopf stellen würden. Nein, nein, sie stellten sie wieder richtig. Sie war von vornherein auf dem Kopf.

Das ist, was es heute ist. Nicht, die Welt auf den Kopf zu stellen, es gilt, sie wieder richtig zu stellen, und sie gen Himmel zeigen zu lassen, wo Jesus Christus sitzt zur rechten Hand Seiner Majestät. Das stimmt. Nicht, die Welt auf den Kopf zu stellen, sondern sie richtig zu stellen, damit sie hinaufschaut. Das ist, was wir heute Abend in Kalifornien brauchen, das ist, was wir heute Abend überall auf der Welt brauchen: eine Erweckung, die die Leute aus diesem erdgebundenen Zustand rüttelt, dass sie aufschauen nach droben zu einem Himmlischen Vater, der die Sterne droben in ihre Umlaufbahnen setzte, der die Schöpfung schuf, und uns die Vollmacht gegeben hat, dass alles, was wir in Seinem Namen bitten, das wird gewährt werden.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

Where’s our faith? My, I, sometimes, I feel ashamed of us, to try to present our little, weak faith to Him.

Now, I want you to notice. When they got put out because of their unbelief and laughing, Jesus stood alone with the heartbroken, the father and mother, Peter, James and John. There He was on the outside. I can hear them saying, “Just wait till that Jairus comes out, we’ll church him. We’ll throw this family out,” the priest was, “we’ll have nothing else to do with them, entertaining such a group as that. Why, they have done nothing but brought disgrace and turned the world upside down.” Listen at that, all that ringing out there.

But in that Lord Jesus Christ, He was possessed with a power that went beyond these earthbound limitations. Yes, sir. He walked over to that cold, still form of a dead girl (Oh, Hallelujah!), took her by the hand, looked all around. Where is everybody? They’re outside, making fun, criticizing and everything. He was possessed with a power that He could speak into another world. He spoke in tongues, and said, “Talitha,” that is, “Soul, return back here to this girl.” Hallelujah!

Wo ist unser Glaube? My, ich, manchmal schäme ich mich unser, dass wir versuchen, unseren kleinen, schwachen Glauben Ihm darzubieten.

Nun, ich möchte, dass ihr bemerkt. Als sie aufgrund ihres Unglaubens und Lachens vor die Tür gesetzt wurden, stand Jesus alleine bei jenen, deren Herz gebrochen war, dem Vater und der Mutter, Petrus, Jakobus und Johannes. Da war Er. Draußen kann ich hören wie sie sagen: „Wartet nur, bis dieser Jairus herauskommt, den nehmen wir uns gemeindemäßig vor. Wir schmeißen diese Familie raus“, die Priester, „mit denen haben wir nichts weiter mehr zu tun; so eine Gruppe gastlich aufzunehmen. Na, sie haben nichts weiter getan, als Schande gebracht und die Welt auf den Kopf gestellt.“ Hört euch das an, all das erklang dort draußen.

Doch in dem Herrn Jesus Christus, Er verfügte über eine Kraft, die über diese erdgebundenen Beschränkungen hinausging. Jawohl. Er ging zu jener kalten, reglosen Gestalt eines toten Mädchens hinüber (O Halleluja!), nahm sie bei der Hand, blickte sich ringsherum um. Wo sind sie alle? Sie sind draußen, machen sich lustig, kritisieren und alles Mögliche. Er verfügte über eine Kraft, dass Er in eine andere Welt hineinsprechen konnte. Er sprach in Zungen und sagte: „Talitha“, das heißt, „Seele, kehre hierher zurück zu diesem Mädchen.“ Halleluja!

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

He give that same power to His Church. Amen. When you’re forsaken and downcast, God give us a language to speak out into another world. When Jesus was forsaken on the cross and all man forsaken Him, He died speaking in another language: “My God, why has Thou forsaken Me?” And the church tonight is possessed with that kind of powers. Hallelujah!

That dead girl that had been laying there, dead and embalmed, laying out on a couch with flowers raised, and they were all around her. That mortal soul out yonder, it knew its Master, and that soul returned back into this body; and a girl that had been laying there dead, and embalmed, and laying out on a couch, rose to her feet again. Hallelujah!

I can imagine Jairus’ testimony around the country, then. Couldn’t you?

The same thing tonight. Those who once come in contact with Jesus Christ, and know the power of His resurrection, know the power of His healing: You don’t care what the world says, what anybody else says; if you’ve ever contacted Jesus Christ, you know He’s the same yesterday, today, and forever; and the world, and what the people says, doesn’t amount to that. [Brother Branham snapped his fingers.] Amen!

Jene selbe Kraft gab Er Seiner Gemeinde. Amen. Wenn ihr verlassen und mutlos seid, hat Gott uns eine Sprache gegeben, um in eine andere Welt hinaussprechen zu können. Als Jesus am Kreuz verlassen war und alle Ihn verließen, starb Er, indem Er in einer anderen Sprache sprach: „Mein Gott, warum hast Du mich verlassen?“ Und die Gemeinde heute Abend verfügt über jene Art Kraft. Halleluja!

Dieses tote Mädchen, das dort tot und einbalsamiert gelegen hatte, das aufgebahrt war auf einem Sofa mit aufgestellten Blumen, und sie rings um sie herum waren. Jene sterbliche Seele dort hinten, sie kannte ihren Meister, und jene Seele kehrte zurück in diesen Leib; und ein Mädchen, das dort tot und einbalsamiert gelegen hatte, und aufgebahrt auf einem Sofa war, erhob sich wieder auf ihre Füße. Halleluja! Da kann ich mir dann Jairus’ Zeugnis ringsum in der Gegend vorstellen. Ihr nicht auch?

Dasselbe heute Abend. Jene, die einmal mit Jesus Christus in Kontakt gekommen sind, und die Kraft Seiner Auferstehung kennen, die Kraft Seiner Heilung kennen: Euch kümmert es nicht, was die Welt sagt, was alle anderen sagen; wenn ihr Jesus Christus jemals kontaktiert habt, wisst ihr, dass Er derselbe ist gestern, heute und in Ewigkeit; und die Welt, und was die Leute sagen, heißt auch nicht so viel. [Bruder Branham schnippt mit den Fingern.] Amen!

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

The Holy Spirit is in this building now. As I’m standing here, trying to hold the anointing for that healing service coming on, the whole building seems to be coming milky to me. I’m not a fanatic. I don’t even believe in fanaticism, but I do know what I see. I know what I’m talking about. That is right. The anointing of the Holy Spirit is moving into this building right now. There is power of the Holy Spirit here to make every person well, right now at this platform. I believe that there’s not... If you’ll only do... Surely God has proven to you, in the last couple nights, in these services and things, that I’m speaking to you the truth.

I say to you, if I ever told the truth in my life, I tell it now, before God, that Jesus Christ healed every one of you, nineteen hundred years ago. The only thing you have to do, is to accept it just now upon the basis of His atoning Blood, yonder. “He was wounded for our transgressions, bruised for our iniquity: the chastisement of our peace was upon Him; and with His stripes we are healed,” now, every person in here. And the only thing that preaching the Gospel or anything else does, only manifests the power of the living God to prove that He is here.

Der Heilige Geist ist jetzt in diesem Gebäude. Während ich hier stehe und versuche, die Salbung für den Heilungs-Gottesdienst festzuhalten, der bevorsteht, erscheint das ganze Gebäude für mich milchig zu werden. Ich bin kein Fanatiker. Ich glaube noch nicht mal an Fanatismus, aber ich weiß wohl, was ich sehe. Ich weiß, wovon ich rede. Das stimmt. Die Salbung des Heiligen Geistes bewegt sich in diesem Moment jetzt in dieses Gebäude hinein. Es ist Kraft des Heiligen Geistes hier, um jede Person in diesem Moment jetzt gesund zu machen, an dieser Plattform. Ich glaube, es gibt nicht... Wenn ihr nur tut... Gott hat euch doch sicherlich in den letzten paar Abenden bewiesen, in diesen Gottesdiensten und den Dingen, dass ich euch die Wahrheit sage.

Ich sage euch, wenn ich je in meinem Leben die Wahrheit gesagt habe, sage ich sie jetzt, vor Gott, dass Jesus Christus jeden einzelnen von euch vor neunzehnhundert Jahren geheilt hat. Das einzige, was ihr tun müsst, ist, es genau jetzt auf der Grundlage Seines sühnenden Blutes, dort droben, anzunehmen. „Er wurde um unserer Übertretungen willen verwundet, zerschlagen um unserer Missetat willen; die Strafe lag auf Ihm zu unserem Frieden; und durch Seine Striemen sind wir geheilt“, jetzt, jede Person hier drinnen. Und das einzige, was das Predigen des Evangeliums oder alles andere tut, es manifestiert nur die Kraft des lebendigen Gottes, um zu beweisen, dass Er hier ist.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

While I have been standing here for speaking, thinking of God, blessing Him, I know that He is in this building now. The same God that was in the house with Jairus, with a dead daughter that raised her up; the same One was with Peter out on the sea that night when He said... come walking on the water; the same One that the woman touched the hem of His garment, stands in your midst tonight. That’s right. The Holy Spirit, Jesus said, “Wherever two or three are gathered, I’ll be in their midst.” He’s here.

Every person in here, I tell you by the authority of God’s Word, in the Name of His Son, the Lord Jesus Christ, Who I’ll stand before in the Day of Judgment, that His power’s sufficient right now.

I just see something moving, I don’t know what’s taking place out on the audience. I just don’t know what to say. I am stumped for words. I know that He is here now. That is right. I see the Holy Spirit moving in this audience. I don’t... He—He ain’t going to let me call any pray line.

I see It right now. It’s hanging over a colored woman setting here, suffering with a—a tumor, setting right there with a little white hat on. She’s got a tumor. That tumor is in the stomach, isn’t it, lady? Stand up on your feet. It’s gone from you now. You’re healed. You can go home. Amen.

Während ich hier zum Sprechen gestanden habe, an Gott gedacht habe, Ihn gepriesen, weiß ich, dass Er jetzt in diesem Gebäude ist. Derselbe Gott, der im Haus war bei Jairus, mit einer toten Tochter, der sie auferweckte; Derselbe, der bei Petrus draußen auf dem Meer war in jener Nacht, als Er sagte... auf dem Wasser gewandelt kam; Derselbe, von dem die Frau den Saum Seines Gewandes berührte, steht heute Abend in eurer Mitte. Das stimmt. Der Heilige Geist, Jesus sagte: „Wo zwei oder drei versammelt sind, werde ich in ihrer Mitte sein.“ Er ist hier.

Jede Person hier drinnen, ich sage euch durch die Autorität des Wortes Gottes, im Namen Seines Sohnes, dem Herrn Jesus Christus, vor Dem ich stehen werde am Tage des Gerichts, dass Seine Kraft in diesem Moment jetzt ausreicht.

Ich sehe einfach wie sich Etwas bewegt, ich weiß nicht, was gerade geschieht, draußen auf der Zuhörerschaft. Ich weiß einfach nicht, was ich sagen soll. Mir fehlen die Worte. Ich weiß, dass Er jetzt hier ist. Das stimmt. Ich sehe wie der Heilige Geist sich in dieser Zuhörerschaft bewegt. Ich tue nicht... Er... Er wird mir nicht gestatten, eine Gebetsreihe aufzurufen.

Ich sehe Es genau jetzt. Es hängt über einer farbigen Frau, die hier sitzt und an einem... einem Tumor leidet, die gleich dort sitzt und einen kleinen, weißen Hut anhat. Sie hat einen Tumor. Der Tumor ist im Magen, nicht wahr, meine Dame? Stellen Sie sich auf Ihre Füße. Es ist jetzt von Ihnen gewichen. Sie sind geheilt. Sie können nach Hause gehen. Amen.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

Oh, blessed be the Name of the Lord Jesus Christ, Who in His infinite power and mercy...

Yes, I see Him, uh-huh, standing over a lady, right here, setting looking at me right on the end of the row there. She’s suffering with kidney stones. All right, lady, stand up. Jesus Christ healed you. Go home, now. Your faith has made you whole.

There’s a lady setting right behind her, about two rows back and two in, setting in there with a cancer. Lady, do you want to be healed? Jesus Christ make you whole. Stand on your feet. Hallelujah! Oh!

What do you think about it, lady? I felt you a few moments ago. You’re suffering with a tumor, aren’t you? Stand on your feet a minute. You believe me to be His servant? You believe that I have preached the truth? You believe that Jesus Christ is here, the same yesterday and forever? You got a tumor, and that tumor is in the head, isn’t it? Lay your hand on top of your head and say, “Lord God, I now rebuke the enemy.” Lay your hand up on top of your own head.

O gepriesen sei der Name des Herrn Jesus Christus, der in Seiner unendlichen Kraft und Barmherzigkeit...

Ja, ich sehe Ihn, hm-hm, wie Er gleich hier über einer Dame steht, die sitzt und mich direkt am Ende der Reihe dort anschaut. Sie leidet an Nierensteinen. In Ordnung, meine Dame, stehen Sie auf. Jesus Christus hat Sie geheilt. Gehen Sie jetzt nach Hause. Ihr Glaube hat Sie gesund gemacht.

Es sitzt eine Dame gleich hinter ihr, etwa zwei Reihen dahinter und zwei nach innen, sitzt dort drinnen mit einem Krebs. Meine Dame, möchten Sie geheilt werden? Jesus Christus mache Sie gesund. Stellen Sie sich auf Ihre Füße. Halleluja! Oh!

Was denken Sie darüber, meine Dame? Ich habe Sie vor ein paar Momenten gespürt. Sie leiden an einem Tumor, nicht wahr? Stellen Sie sich eine Minute auf Ihre Füße. Glauben Sie, dass ich Sein Diener bin? Glauben Sie, dass ich die Wahrheit gepredigt habe? Glauben Sie, dass Jesus Christus hier ist, derselbe gestern, heute und in Ewigkeit? Sie haben einen Tumor, und dieser Tumor ist im Kopf, nicht wahr? Legen Sie Ihre Hand oben auf Ihren Kopf und sagen: „Herr mein Gott, ich gebiete jetzt dem Feind.“ Legen Sie Ihre Hand oben auf Ihren eigenen Kopf.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

Oh, Father, I pray that in the Name of Jesus Christ, Who I represent now, that You’ll condemn that devil and take it from the woman in the Name of Jesus Christ, the Son of God.

God bless you, my sister. Have faith in God, don’t doubt.

Just a moment. Here comes Something moving across the building. You think I’m crazy; I am not. This is the anointing of the Holy Spirit, the same Lord Jesus Who stood, and looked at the audience, and seen what they were doing, He perceived their thoughts, seen what they were doing and so forth. It’s the same Lord Jesus that’s here right now. I’ve never seen it like on this manner, but it is.

Yeah, I see It moving again. It’s a woman, she’s—she’s suffering with weakness. She’s setting right back here. She’s looking at me just now. She’s come... She’s a missionary. Stand up on your feet, right back there lady, a missionary. You’ve come over water somewhere. I see waters, and, you’re come from Africa, didn’t you? That’s right ...?... You’re healed, go home, God has made you well. Hallelujah!

O Vater, ich bete, dass im Namen Jesu Christi, Den ich jetzt repräsentiere, dass Du diesen Teufel verdammen möchtest und ihn von der Frau wegnimmst, im Namen Jesu Christi, dem Sohn Gottes.

Gott segne dich, meine Schwester. Hab Glauben an Gott, zweifle nicht.

Einen Augenblick. Hier kommt Etwas und bewegt sich durchs Gebäude. Ihr denkt, ich bin verrückt; ich bin es nicht. Dies ist die Salbung des Heiligen Geistes, derselbe Herr Jesus, der stand und auf die Zuhörerschaft schaute und sah, was sie taten, Er erkannte ihre Gedanken, sah, was sie taten und dergleichen. Es ist derselbe Herr Jesus, der jetzt gerade hier ist. Ich habe es noch nie gesehen wie in dieser Weise, aber das ist es.

Ja, ich sehe wie Es sich erneut bewegt. Es ist eine Frau, sie... sie leidet an Schwäche. Sie sitzt gleich hier hinten. Sie schaut mich jetzt soeben an. Sie ist gekommen... Sie ist eine Missionarin. Stellen Sie sich auf Ihre Füße, gleich dort hinten, meine Dame, eine Missionarin. Sie sind irgendwo übers Wasser gekommen. Ich sehe Wasser, und, Sie sind aus Afrika gekommen, nicht wahr? Das stimmt ...?... Sie sind geheilt, gehen Sie nach Hause, Gott hat Sie gesund gemacht. Halleluja!

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt

God has healed every one of you. Stand on your feet, everybody.

Almighty God, in the Name of Thy Son, the Lord Jesus Christ, send Thy blessings and power, and make this whole audience ...?... through Jesus Christ’s Name.

Stand to your feet. Every cripple, everybody, every person’s healed. Raise your hands and give God praise. Raise up out of your wheelchairs, everything. Give Almighty God the place in your heart and trust Him as you go your way.

Gott hat jeden einzelnen von euch geheilt. Stellt euch auf eure Füße, alle.

Allmächtiger Gott, im Namen Deines Sohnes, dem Herrn Jesus Christus, sende Deine Segnungen und Kraft, und mache diese ganze Zuhörerschaft ...?... durch Jesu Christi Namen.

Stellt euch auf die Füße. Jeder Krüppel, alle, jede Person ist geheilt. Hebt eure Hände und gebt Gott Ehre. Erhebt euch aus euren Rollstühlen, alles. Gebt dem allmächtigen Gott den Platz in eurem Herzen und vertraut Ihm, während ihr eures Weges zieht.

Verantwortlich für diese Übersetzung: unbekannt